ALI COLA-Gründer Aydin Umutlu hat große Träume.
Print Friendly, PDF & Email

Von JIM KNOPFLOCH | Kennt jemand ALI COLA? Die Marke wurde 2012 in Hamburg von dem Geschäftsmann Aydin Umutlu gegründet, wie er erklärt, aus Protest und als Reaktion auf Thilo Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“. Über den Trend, Markenartikel und Dienstleistungsangebote dem linken Zeitgeist zu unterwerfen, wurde bei PI-NEWS schon mehrfach berichtet.

Auch mit ALI COLA soll und kann man – so der Gründer – nun Haltung zeigen können und zwar für weniger Vorurteile und mehr Toleranz in unserer Gesellschaft. Es gibt das Zuckerwasser in insgesamt sechs unterschiedlichen Farbtönen, entsprechend der unterschiedlichen Hautfarben der Menschen.

Die Idee dahinter erklärt Umutlu wie folgt: „Die Getränke haben alle verschiedene Farben, sehen äußerlich anders aus, aber schmecken alle gleich. So wie wir Menschen, wir sehen anders aus, aber sind innerlich alle gleich“.

Mit dem Konzept und der Entstehungsgeschichte wird also – ohne jegliche Selbstreflexion – wieder einmal der autochthone Deutsche als Rassist an den Pranger gestellt und berechtigte Kritik an der derzeitigen Migrationspolitik und am Islam undifferenziert auf die Formel reduziert, es würden hier Menschen lediglich aufgrund ihrer Hautfarbe diskriminiert werden.

Der Geschäftsmann will allerdings nun noch weitergehen. Seine Vision ist es (vermutlich über Fundraising), einen „physischen Raum zu schaffen, in dem alle Menschen, unabhängig, von Hautfarbe, Herkunft, Religion oder politischer Einstellung immer willkommen sind. Denn: Toleranz schmeckt. Und zwar nicht nur in der Cola-Flasche, sondern schon bald im Rahmen eines völlig neuen Restaurant-Konzepts!“ Und so plant Umutlu nun in Hamburg das ALI’s, das erste Restaurant der Toleranz! Das Restaurant soll eine Vorbild-Funktion einnehmen. In Zukunft sollen weitere Läden in großen Städten Deutschlands und später auch in anderen Ländern entstehen.

Auf der Homepage sind einige Visualisierungen mit „Friede, Freude, Eierkuchen-Multikulti-Feeling“ zu finden. Maskuline Frauen, Behinderte, Muslime, Afrikaner u.a. sollen hier offenbar zukünftig alle zusammen genüsslich schlemmen können. Konzeptionell wird ansonsten bislang wenig verraten. Nur, dass man einen schonenden Umgang natürlicher Ressourcen plant, Wasser soll es gratis geben, der Kaffee soll „fairtrade“ sein etc. Und die Parkplätze für E-Autos dürfen auch nicht fehlen.

Stutzig macht dann allerdings doch ein Hinweis: Alkohol soll es im ALI‘s nicht geben, denn das sei – Achtung! – eine Droge! Das lässt aufhorchen. Eine ziemlich radikale Aussage. Sollte der vermeintlich tolerante Umutlu womöglich die Vorgaben des Korans dann doch über alles, auch über das „deutsche Grundgesetz der Kulinarik“ stellen, nach dem Alkoholkonsum „haram“ ist?

Man darf gespannt sein, ob das Restaurant jemals eröffnet wird und wenn ja, was auf der Speisekarte stehen wird. Vielleicht zur Eröffnung neben arabischen Köstlichkeiten auch „koschere Leckereien“, etwas aus der buddhistischen Tempelküche oder eine deftige Schlachterplatte? Das würde schnell deutlich machen, von welchen Gästen Toleranz ausgeht und von welchen nicht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

167 KOMMENTARE

  1. Wenn der weiße Behinderte tatsächlich neben dem Schwarzen sitzen darf, ist klar, wer die Zeche zu bezahlen hat

  2. Schreibknecht 11. Dezember 2018 at 19:56

    Coca-Cola war übrigens Sponsor des Chemitz Antifakonzertes. Also Finger weg davon!
    ————————————
    Braune Brause auf einem Antifantenkonzert. Sachen gibt’s!

  3. In Israel braut man übrigens ein saustarkes Bier. Oberlecker!
    Nach entsprechender Übersetzung der Wortbedeutung „sau-stark“ haben sich koscher lebende Juden darüber köstlich amüsiert.
    In Mohammed-Gebieten sollte man mit dergleichen Wortwitzen vorsichtig sein.
    Am Sinn für Humor zeigt sich der Grad der Zivilisation.

  4. Muss das nicht Ali-Coca heissen?

    Kommt noch Ali-Khat auf die Karte?

    Und wird es einen Lieferdienst geben?

    Fragen über Fragen…

  5. ghazawat 11. Dezember 2018 at 19:59

    Wenn der weiße Behinderte tatsächlich neben dem Schwarzen sitzen darf, ist klar, wer die Zeche zu bezahlen hat

    Und woher die Kohle für das Essen am folgenden Abend stammt.

  6. Wie wäre es mir Apfelwein, auch Äppelwoi oder Viez genannt.

    Löscht herrlich den Durst!

    Wegen meiner auch Cidre!

  7. OT

    Frauenleichen – Immer wieder Frauenleichen!

    .
    „Polizei findet Frauenleiche in Salzgitter
    Ein anonymer Hinweis führte Polizisten in Salzgitter am Dienstag zu einer Wohnung, in der sie eine Frauenleiche fanden. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die Frau getötet wurde.
    Polizisten haben am Dienstagmittag in einer Wohnung in Salzgitter eine Frauenleiche gefunden. Ein anonymer Hinweisgeber habe die Beamten informiert, sagte ein Sprecher.
    War es eine Familientragödie?
    Wie die Frau gestorben ist, war zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen könnte sich zuvor eine Familientragödie ereignet haben. Es ist nicht auszuschließen, dass die Frau getötet wurde, hieß es.“
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Moegliche-Familientragoedie-Polizei-findet-Frauenleiche-in-Salzgitter

  8. Das ist doch prima!
    Dann sind die alle bei ALI!
    Und man kann endlich in den normalen Restaurants ungestört sein!

  9. folgerichtig wäre,
    wenn das Gesöff
    nur gemischt
    aus allen Varianten
    genossen werden dürfte.
    die Mischfarbe
    wäre übrigens nazibraun.

  10. Ist der (Auto-) Handel noch so klein, er bringt doch mehr als Arbeit ein.

    „Luxusautos beschlagnahmt, aber auch Waffen?“
    Hadeler zufolge werfen Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft den Männern mit syrischem Migrationshintergrund vor, gleich mehrere Steuern über mehrere Jahre nicht ordnungsgemäß abgeführt zu haben. Die Verdächtigen dürften zusammengearbeitet haben, die Schadenssumme im sechsstelligen Bereich liegen. “
    http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg/B77-bei-Sorgbrueck-Polizeieinsatz-sorgt-fuer-Aufsehen
    „Der Oberstaatsanwalt bestätigte auch, dass die Gelder aus dem Autogewerbe stammen. Die Ermittler beschlagnahmten zunächst etliche Dokumente, aber auch Bargeld im sechsstelligen Bereich und Luxusautos.“

  11. Da konnten wohl Hans und Helmut die Weihnachtsfeiern nicht abwarten.

    Waldkirch: Unfug in Kirche angerichtet

    Die Polizei ermittelt derzeit in einem Fall der Sachbeschädigung zum Nachteil der Katholischen Kirchengemeinde in Waldkirch. Die bisherigen Ermittlungen führten leider noch nicht zur Identifizierung der Verantwortlichen, weshalb sich die Polizei an die Öffentlichkeit wendet. Am Mittwoch, den 28.11.2018, hielten sich gegen 18:15 Uhr offensichtlich drei Jugendliche in der St. Margareten Kirche auf, die sich alles andere als redlich verhielten. Unter anderem warfen sie Kerzen und andere Einrichtungsgegenstände durch die Gegend. Im Anschluss haben die drei nun gesuchten Jugendlichen nach momentanem Ermittlungsstand mitgenommenes Prospektmaterial, einen Weihnachtskranz, Kerzen und ein Magnifikat auf dem angrenzenden Schulhof der Schwarzenbergschule verbrannt. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung der drei Verantwortlichen führen können. Telefon: 07681/4074-0.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4140667

  12. „Der Geschäftsmann will allerdings nun noch weitergehen. Seine Vision ist es (vermutlich über Fundraising), einen „physischen Raum zu schaffen, in dem alle Menschen, unabhängig, von Hautfarbe, Herkunft, Religion oder politischer Einstellung immer willkommen sind.“

    Wie wäre es mit islamischen Ländern?
    Oder gar Mekka?
    Mekka! Das ist es!
    „Unabhöngig von Relgion“,
    saaachter,
    der Imutlu.

    weiter im text

  13. Gerade auf dem Locus:
    Auch Zentralrat im Visier der Extremisten
    Verfassungsschützer: Muslimbrüder wollen islamischen Gottesstaat in Deutschland

    Teilen

    Startseite

    Teilen

    E-Mail

    Kommentare

    Mehr

  14. 1. Marie-Belen 11. Dezember 2018 at 20:08
    OT
    Frauenleichen – Immer wieder Frauenleichen!
    .
    „Polizei findet Frauenleiche in Salzgitter
    Ein anonymer Hinweis führte Polizisten in Salzgitter am Dienstag zu einer Wohnung, in der sie eine Frauenleiche fanden. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die Frau getötet wurde.
    ———————————
    Die Frauen machen es den Kerlen immer leichter! Sie müssen nicht mehr im Dunkeln lauern, sie werden direkt mit nach Hause genommen, bekommen auch noch VIP -Service bevor sie ihre Opfer ermorden.

  15. @Haremhab 11. Dezember 2018 at 20:11
    „Kommt nun die wichtige Frage zum Thema. Kann man Ali-Cola mit Rum oder Whiskey mischen?“
    —————————————————-
    Beides. Aber nur, wenn man die Schweinshaxe zeitgleich bestellt. Dann herrscht eine Bombenstimmung im Lokal – versprochen!

  16. mensch Leute, dass müsst ihr gelesen haben.
    Da muss sogar ich Werbung für die Lügenpresse machen.
    😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂
    https://www.focus.de/politik/deutschland/auch-zentralrat-im-visier-der-extremisten-verfassungsschuetzer-muslimbrueder-wollen-deutschland-in-islamischen-gottesstaat-verwandeln_id_10049144.html
    😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂
    Die wachen langsam auf beim Focus, der Artikel könnte glatt von Herrn Stürzenberger stammen. Die wollen da wohl Konkurrenz machen. Vor einem Jahr wären sie noch in den Knast gewandert wegen Volksverhetzung.. <3

  17. Asiaten essen viel Schwein. Hindus keine Kühe. Das dürfte interessant werden. Aber Insekten dürfen auch neben der Speisekarte stehen.

  18. Ziemlich rassistisch die Rassentrennungs-Cola! Um eine Merkel konformes Produkt zu kreieren muss er zunächst mal alle drei Sorten zusammen vermanschen und verpanschen, damit sein Getränk dem Einheitsbrei von Multi-Kulti gerecht wird.

  19. „Und so plant Umutlu nun in Hamburg das ALI’s, das erste Restaurant der Toleranz! Das Restaurant soll eine Vorbild-Funktion einnehmen. In Zukunft sollen weitere Läden in großen Städten Deutschlands und später auch in anderen Ländern entstehen.“

    Man sollte es, wenn es soweit ist, gleich mal mit Kippa versuchen.
    Es ist druchaus möglich, dass die Feuerwehr den Laden löscht,
    wenn die äußere Sicherheit hergestellt ist.

  20. Hatte eine Diskussion mit einem Angehörigen über die Flüchtlinge.
    Kann mir jemand einen link für aussagekräftige Statistiken geben, die belegen,
    das die Gäste von Frau Merkel die größten Verbrecher sind in unserem Land.
    Danke im Voraus.

  21. @ HPB 11. Dezember 2018 at 20:14
    „Gerade auf dem Locus:“

    ich muss doch sehr bitten, hier lesen antifanten, also kleine kinder mit
    passend dazu:

    „„Lieber braun aufs Brot als braun im Kopf“ – dieser Satz steht auf einem Plakat, dass offensichtlich nahe des Berliner Breitscheidplatzes zu sehen war. Darauf abgebildet ist ein Glas Nutella sowie die Worte „Gegen Rassismus, Intoleranz und die rechte Hetze der AfD“.

  22. Merkel war beinahe die erste Nutznießerin des Migrationspaktes. Sie stellte sofort einen Antrag. Überraschenderweise hat Nordkorea abgelehnt.

  23. „Man darf gespannt sein, ob das Restaurant jemals eröffnet wird“

    Vielleicht haut der Umutlu vorher mit den erbettelten Investor-Geldern ab wie Kai Diekmann.

  24. St.Georgen/Österreich : Asylbewerber lassen aus Rache fast einen Zug entgleisen: Schwarzfahrer aus Algerien, Marokko und Gambia rächen sich nach ihrem Rausschmiss mit Holzstangen und Steinen auf den Gleisen – der Lokführer kann rechtzeitig eine Notbremsung einleiten

    https://www.krone.at/1823957

  25. Sein nächstes Projekt ist eine eigene Fluglinie: die Ali-Multi-Air. Unschlagbar günstige Preise. Kurze Bording-Zeiten. Denn es gibt nur den Hinflug und alle Waffenkontrollen entfallen.

  26. FESTNAHME IN DEUTSCHLAND
    Mädchen in Finnland monatelang vergewaltigt

    Deutschland gut für Kriminelle !

    Die Polizei in Oulu warnt auf ihrer Webseite junge Mädchen und ihre Eltern vor sexuellen Annäherungen von Ausländern über die sozialen Medien.

    Überall in West- und Nordeuropa vergewaltigen sie in organisierten Gruppen junge Mädchen.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/festnahme-in-deutschland-maedchen-in-finnland-monatelang-vergewaltigt-58968762.bild.html

  27. .
    Betrifft: „halal“ oder „haram“ ?

    .
    1.) im Artikel heißt es, Alkohol sei laut Koran „halal“

    2.) halal = erlaubt

    3.) Gemeint ist wahrscheinlich „haram“ = verboten

  28. Und so plant Umutlu nun in Hamburg das ALI’s, das erste Restaurant der Toleranz! Das Restaurant soll eine Vorbild-Funktion einnehmen. In Zukunft sollen weitere Läden in großen Städten Deutschlands und später auch in anderen Ländern entstehen.

    ICH NEHME SCHWEINSHAXE !

    TOLERANZ ?

    VON WEGE !

    NUR EIN WEITERE TÜRKENRATTENSCHWANZ !

  29. Ich bin innerlich beileibe nicht gleich wie alle anderen.
    Unglaublicher Schmarrn was der Tuerke das wieder sabbert.

  30. HPB 11. Dezember 2018 at 20:28

    Hatte eine Diskussion mit einem Angehörigen über die Flüchtlinge.
    Kann mir jemand einen link für aussagekräftige Statistiken geben, die belegen,
    das die Gäste von Frau Merkel die größten Verbrecher sind in unserem Land.
    Danke im Voraus.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/fluechtlinge-krimineller-als-durchschnittsdeutsche/

    Aus den Kommentaren:

    Es ist zum Schreien lustig. Die FAZ und die dämliche BKA-Sprecherin BESTÄTIGEN in ihrer „Kritik“ regelrecht die Aussagen des AFD-Mannes. Nur weiter so, ihr Schwachköpfe !

    *http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-die-afd-die-polizeiliche-kriminalstatistik-verbiegt-15636317.html

    https://philosophia-perennis.com/2018/08/07/laut-bka-statistik-853-000-straftaten-durch-fluechtlinge/

    Sogar der Staatsfunk bringt Zahlen (Phoenix) über die Kosten der Okkupanten

    *https://www.youtube.com/watch?v=RD4Hus6dnZg

  31. Zum Straßburg *OT* oben: Die Schüsse wurden auf einem Weihnachtsmarkt (!) abgegeben! Ich bleibe dran. Melde mich wieder.

  32. — Bestellen Sie sofort die „Ali-Cola-Sonderedition“ —
    Nur heute gratis mit dem Ali-Toleranzmesser und dem Ali-Wegwerfpass!

  33. Im pathetisch gemachten und mit wehleidiger Tränendrüsenmusik untermalten Werbevideo spricht Umutlu von „..weniger Vorurteile und mehr Toleranz in unserer Gesellschaft“

    Herr Umutlu, von welcher Gesellschaft sprechen Sie?
    Die deutsche können Sie wohl nicht meinen, nimmt Deutschland doch Migranten, Flüchtlinge, Illegale, Passfälscher und -wegwerfer, 30-jährige Jugendliche, Kriminelle und sonstige zwielichtige Gestalten mit frei erfundenen Fake-Identitäten aus aller Herren Länder auf und versorgt sie vollumfänglich wie kaum ein anderer Staat auf diesem Planeten. Sie können also ganz ganz sicher nicht die deutsche Gesellschaft damit meinen …oder etwa doch?

    Herr Umutlu, was ist eigentlich mit Ihren stinkreichen Glaubensbrüdern aus Saudi-Arabien, Kuwait, Qatar oder den Emiraten? Wie viel „Toleranz“ und „Menschlichkeit“ kommt aus diesen Teilen der Welt? Sind die dort auch so verständnisvoll gegenüber Homosexuellen? Oder gegenüber anderen Glaubensrichtungen? Wie viele Muslime aus Krisenregionen haben diese in ihren Petrodollars ersaufenden Länder aufgenommen? Gerade gläubige Muslime sprechen sich untereinander oft mit dem Wort „Bruder“ an um ihre Zusammengehörigkeit zu unterstreichen. Doch jetzt wo viele Muslime Unterschlupf suchen tauchen die Ölscheichs plötzlich unter. Wo ist da die viel gepriesene Bruderschaft? Müssten die nicht gerade jetzt zusammenhalten?

    Wie sind Sie eigentlich in Deutschland gelandet, Herr Umutlu? Sind Sie selbst eingereist oder kamen Ihre Eltern in den 60er, 70er, 80er Jahren hierher? Wie ist das möglich in einem Land ohne „Toleranz“?

    Wie kann es sein, dass in diesem intoleranten Land eine Moschee nach der anderen errichtet werden darf jedoch in Saudi-Arabien der Bau einer christlichen Kirche untersagt ist?

    Herr Umutlu, geben Sie Deutschland keinen ungebetenen Nachhilfeunterricht in Sachen „Toleranz“ und „Weltoffenheit“. Ihre muslimischen Freunde brauchen diesen viel, viel dringender. Die haben noch 1400 Jahre Fortschritt nachzuholen.

  34. Also nach 5 Stunden ZDF-Fernsehgarten mit Andrea Kiewel sehen für mich sicherlich auch alle Menschen dann äußerlich gleich aus, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass die Menschen äußerlich wie innerlich eben doch verschieden sind. Ali ist wahrscheinlich bis zum Abschluß 6 Jahre auf eine rotgrüne Schule gegangen und kann einfach nicht verstehen, was hier eine ordinäre deutsche Tageszeitung schreibt: https://www.waz.de/staedte/essen/blutspender-aus-anderen-nationen-werden-dringend-gesucht-id214310093.html

    Also Ali, warum können deine Kumpels zwar Deutsche abstechen, aber mit deren Blut persönlich nichts anfangen? Lass deinen Zuckersaft aus dem Hirn und in 14 Tagen schreibst du mir hier dann deine Antwort. Du kannst dich gerne vorher mit deinen 4 Frauen und 20 Kindern gemeinsam besprechen. Oder du gehst zu deinem blökenden Muezzin. Ganz wie du es willst.

  35. Schießerei in Straßburg – Tote und Verletzte

    Im ostfranzösischen Straßburg sind am Dienstag offenbar Schüsse gefallen. Laut den ersten Medienberichten gibt es mindestens einen Toten sowie mehrere Verletzte.

    In einigen sozialen Netzwerken sind bereits Videos und Fotos vom Ort des Zwischenfalls veröffentlicht worden.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20181211323250667-strassburg-schiesserei-tote-verletzte/
    *
    seegurke 11. Dezember 2018 at 20:58

    @ int (20:27)
    :-)))
    Alles die gleiche Soße….
    __________________________________

    Ich wollte noch etwas anderes schreiben. 🙂

  36. Gab es früher auch schon:

    Ein Toter und drei Verletzte bei Schiesserei (also mehrere Leute haben sich gegenseitig beschossen) auf Weihnachtsmarkt in Straßburg.

    Die Nachrichtenagentur Reuters meldet, dass es einen Toten und drei Verletzte gibt und beruft sich auf die örtliche Feuerwehr. Die dpa und AFP berichten ebenfalls von einer Schießerei, letztere zitiert den Bürgermeister der Stadt.

    Bei einem Zwischenfall hat es in Straßburg Schüsse gegeben.

    https://www.welt.de/vermischtes/article185379052/Frankreich-Schuesse-in-der-Innenstadt-von-Strassburg.html

    https://www.focus.de/panorama/welt/innenstadt-angeblich-komplett-abgeriegelt-berichte-ueber-schuesse-und-verletzte-in-strassburg_id_10054691.html

  37. @ Elijah 11. Dezember 2018 at 20:12
    „Da konnten wohl Hans und Helmut die Weihnachtsfeiern nicht abwarten.“

    auch die polizei segeberg analysiert fachmaennisch „uebermut und langeweile“

    „Er sagte, er sei nur auf’s Dach geklettert und abgeblich abgerutscht.
    Dabei seien dann die Kameras kaputtgegangen.“ Da er dann dreimal
    just an den Stellen ausgerutscht wäre, an denen eine Kamera hing,…
    Das Demolieren eines Spielgeräts geht hingegen auf eine Achtklässlerin …
    Auch habe ein junges Mädchen eine Deo-Flasche mit Hilfe eines Feuerzeugs
    zum Flammenwerfer umfunktioniert.“

    auch deutschland hatte mal erziehungssysteme, die „uebermut und langeweile“
    durch anleitung und fuehrung in hoch anspruchsvolle, weiterfuehrende, kreative
    ergebnisse zum bis heute anhaltenden wohle der kinder kanalisierte.
    man baute boote, segelflugzeuge, fahrzeuge, haeuser, zuechtete tiere.
    und man trat im wettbewerb um die bessere idee gegen andere an.

    leider sind wettbewerb und leistungwillen im sozialismus nicht gewuenscht,
    so bleibt eben nur „wer zerstoert das meiste und richtet den hoechsten schaden an“

  38. Schüsse im Zentrum von Straßburg: 1 Toter, 2 Verletzte

    Die Schüsse fielen laut Augenzeugen in der Nähe vom Weihnachtsmarkt der Stadt im Elsaß.

    Die Bewohner von Straßburg wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben und nicht nach draußen zu gehen.

    Der italienische Abgeordneter Dario Camburrano von der „5-Sterne-Bewegung“ sprach von einem Terrorangriff.

    Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

    In den sozialen Medien wurden Videos und Fotos gepostet.

    https://de.euronews.com/2018/12/11/schusse-im-zentrum-von-stra-burg-mehrere-menschen-verletzt

  39. Was ist der Unterschied zwischen einer Mumu und „Ali Cola“? Die Mumu schmeckt nur am Anfang nach P*sse ..

  40. Letztens irgendein Reisebüro in Deutschland.

    Kunde: „Ich hätte gern eine Städte-Reise. Dorthin, wo noch Deutsch gesprochen wird.“
    Angestellte: „Hm, schwierig, aber halt! Ich hab da was. Sydney, 80.000 Deutsche, deutscher Radiosender und deutsches Restaurant.“

  41. Dem akustischen Eindruck nach hören sich die Schüsse nicht nach einer Faustfeuerwaffe an.
    (Videos unter oben angegebenen Link)

  42. Cendrillon 11. Dezember 2018 at 20:40

    Die Cola-Sorten von Aydin Umutlu sehen aus wie Pisse

    Wenn Kamelpisse für Mohammed getaugt hat, dann genügt sie auch für seine Nachfahren.

  43. *Zum OT*

    Ich versuche, weitgehend wörtlich zu zitieren. Das französische Innenministerium bezeichnet die Situation vor einigen Sekunden als „ernstes Ereignis der öffentlichen Sicherheit“. „Die Einwohner sind aufgefordert, zu Hause zu bleiben“, fügte die Behörde hinzu.

  44. Genau 20:00 Uhr ging es in Straßburg los. Mindestens ein Toter und sechs Verwundete bisher. Das Zentrum der elsässischen Hauptstadt wurde abgeriegelt. Ein Schütze hätte nach Angaben der DNA in der Rue des Grandes-Arcades das Feuer eröffnet. Nach der Flucht in Richtung Grand’Rue waren erneut Schüsse zu hören. Läuft wohl noch in Straßburg.

  45. Sehe ich das richtig auf dem T-Shirt? Ein Türke, der gegen Faschismus kämpfen will? Was macht der denn noch hier – da wäre doch Zuhause sein Platz! Man sollte da durchaus nachhelfen und den Kämpfer abschieben.

  46. **OT*

    Mein Kumpel in Paris hat eine regionale Agentur in Straßburg kontaktiert. Soeben erfahre ich von ihm: Der Schütze in Straßburg ist immer noch nicht neutralisiert. Es ist noch nicht vorbei!

  47. Ali Cola wurde 2012 in Hamburg gegründet. Interessant: Etwa zu gleichen Zeit wurde die Dattelcola „Haji“ auf den Markt gebracht – ebenfalls in Hamburg.

  48. Die Idee dahinter erklärt Umutlu wie folgt: „Die Getränke haben alle verschiedene Farben, sehen äußerlich anders aus, aber schmecken alle gleich. So wie wir Menschen, wir sehen anders aus, aber sind innerlich alle gleich“.

    Genau. Und weil alle Menschen innerlich gleich sind, hast du Eumel ein T-Shirt mit „Fight Fascism“ an! Das ewige Dilemma der „Alle-Gleich-Ideologen“: Ohne die auch ihnen innewohnende Erkenntnis, daß eben NICHT alle gleich sind, könnten sie ihr ideologisches Halleluja gar nicht erst versprühen.

    „Der Geschäftsmann will allerdings nun noch weitergehen. Seine Vision ist es, einen „physischen Raum zu schaffen, in dem alle Menschen, unabhängig, von Hautfarbe, Herkunft, Religion oder politischer Einstellung immer willkommen sind.“

    Den Raum gab es mal. Er nannte sich Deutschland und war ziemlich entspannt. Es war meine Bonner Republik, mein Deutschland der 70er/80er Jahre. In dem ein Arschloch ein Arschloch und ein feiner Kerl ein feiner Kerl war, ganz unabhängig von politischer Einstellung, Abstammung, Religion, Herkunft, Hautfarbe (und Nazis immer geächtet waren). Dann kamen ganz unentspannte Leute, die in Selbstjustiz befanden, daß so eine generalentspannte Toleranz ganz schrecklich ist, sowie sie einen schwarzen Schuft einen schwarzen Schuft und eine Frau eine Frau nannten. Seitdem haben wir eine neue Variante der Creutzfeld-Jakob-Krankheit, die sich in vernageltem Tugendterror äußert.

  49. @Realist 11. Dezember 2018 at 21:20
    „Schön wie wäre es mit einen Raum in denen sich 10 Türken und 10 Kanibalen aufhalten…“
    ——————————————–
    Da werden die Kannibalen aber nicht satt, bei halben Portionen…

  50. @ Realist 11. Dezember 2018 at 21:20
    „Schön wie wäre es mit einen Raum in denen sich 10 Türken und 10 Kanibalen aufhalten…“

    wie ich juengst hoerte, soll indien planen,
    sein zentrales, offenes rueckfuehrungszentrum auf den andamanen einrichten zu wollen.

  51. Straßburg

    Nach meinen Infos bisher ein Toter und neun Verwundete. Ein Journalist vor Ort berichtet, in einer Bar mit etwa dreißig Personen eingesperrt zu sein. Dort sind mindestens zwei Verwundete, darunter einer sehr schwer.

  52. OT

    – Straßburg –

    Mit Terror gegen den Straßburger Weihnachtsmarkt feierte der Islam ein Jahr vor 9/11, nämlich im Dezember 2000, in Europa sein „Coming out“:

    http://www.spiegel.de/panorama/urteil-gegen-strassburg-islamisten-mit-schnellkochtopf-bombe-gegen-die-feinde-gottes-a-239486.html

    Seither, seit 18 Jahren, ruhen und rasten Mohammedaner nicht, den Straßburger Weihnachtsmarkt in ein Schlachthaus zu verwandeln. Nur, mit aktuell 2018, gerade jetzt, die letzten zwei Jahre:

    2016, Straßburger Weihnachtsmarkt:

    https://www.n-tv.de/politik/IS-plante-Anschlag-am-1-Dezember-article19184876.html

    2017:

    45 Soldaten, hunderte Polizisten und insgesamt eine Million Euro für das Sicherheitskonzept: Der Straßburger Weihnachtsmarkt wirkt auf den ersten Blick wie ein Gefängnis.(…)

    *https://orange.handelsblatt.com/artikel/36979

  53. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 11.12.2018 – 21:11

    Schießerei in Straßburg, Ein Toter, sechs Verletzte – Innenstadt angeblich komplett abgeriegelt

    Bei einem Zwischenfall hat es am Dienstag im ostfranzösischen Straßburg Schüsse gegeben. Dabei gab es laut Behörden-Informationen mindestens ein Todesopfer, sechs weitere Personen wurden verletzt. Die Hintergründe des Vorfalls sind bislang unklar.Laut der Nachrichtenagentur Reuters soll die Schießerei nahe des Weihnachtsmarktes stattgefunden haben. In einer Nachricht im Kurzbotschaftendienst Twitter appellierte ein Mitarbeiter des Bürgermeisters an die Bewohner, zu Hause zu bleiben. „Danke an alle, die zu Hause bleiben und auf die Klärung der Situation warten“, schrieb Alain Fontanel. Wie der Nachrichtensender Franceinfo ergänzend berichtete, riegelte die Polizei Teile der Innenstadt ab. Das Pariser Innenministerium sprach ohne weitere Details von einem „schwerwiegenden Ereignis der öffentlichen Sicherheit“. Bewohner sollten zu Hause bleiben.Laut Nachrichtenagentur AFP befinde sich der Täter weiter auf der Flucht. Die Polizei habe die Verfolgung aufgenommen. Über die Hintergründe der Tat gibt es bisher keine offiziellen Informationen.Nach den Schüssen auf dem Weihnachtsmarkt riegelte die Polizei auch das Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg ab, wie ein AFP-Reporter berichtete. Dort finden in dieser Woche Plenarsitzungen des Parlaments statt, hunderte Abgeordnete und ihre Mitarbeiter halten sich deshalb in der Stadt auf. Wegen der polizeilichen Absperrung konnten Parlamentarier, Mitarbeiter und Journalisten das Gebäude am Abend zunächst nicht verlassen. https://www.focus.de/panorama/welt/innenstadt-angeblich-komplett-abgeriegelt-berichte-ueber-schuesse-und-verletzte-in-strassburg_id_10054691.html

  54. Straßburg

    Vor einer Minute: Ein Reporter vor Ort spricht von einer noch „unscharfen“ Situation. Geht also weiter. Schütze noch nicht ausgeschaltet.

  55. – Straßburger Weihnachtsmarkt –

    Wenn Moslems einmal entschlossen sind, etwas zu vernichten, hören sie NIE auf. Auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt wollen sie „uns“ seit dem Jahr 2000 abschlachten. Im Jahr 2018 gelingt es ihnen.

    Tote.

    France 24 ist live auf Sendung. Schütze identifiziert. Aber Polizei rückt seine Identität nicht raus.

    https://www.france24.com/en/live

  56. Nach meinen Informationen ist der Schütze von der Polizei weder neutralisiert noch lokalisiert. Die Spur des Angriffs wird verfolgt.

  57. Weihnachtsmarkt französisch:

    Soeben: Das Innenministerium wird in Kürze vertreten durch Christophe Castaner (Innenminister) vor Ort sein und via PK informieren.

  58. DFens 11. Dezember 2018 at 21:37

    Nach meinen Informationen ist der Schütze von der Polizei weder neutralisiert noch lokalisiert. Die Spur des Angriffs wird verfolgt.

    Ja. Die Lage ist „dynamisch“, wie es immer so schön heißt. Nach meinen Infos ist der/ein Schütze identifiziert und bekannt, aber rennt immer noch frei rum und ist nicht gefaßt.

  59. Das in Straßburg ansässige Europäische Parlament wurde nach Berichten über die Schießerei geschlossen und abgeriegelt. Das Parlament befindet sich derzeit in einer Plenarsitzung. Hunderte Abgeordnete und Beamte haben den monatlichen Besuch in Straßburg von Brüssel aus unternommen. Jetzt Meldungen über 10 Verwundete.

  60. Babieca 11. Dezember 2018 at 21:44
    Merkel zu Straßburg: „Migration ist eine Quelle von Wohlstand“

    /zyn

    Für Bestatter mag das zutreffen….

  61. …Straßburg…
    unbestätigten Meldungen zufolge hat der Attentäter des Strassburger Weihnachtsmarktes Asyl in Deutschelande beantragt.
    Göring Roth haben das Abschiebeverfahren des Attentäters bereits negativ bescheinigt.
    Der Integrationsbeauftragte der Grünen hat sein persönliches Ehrenwort für die Integrität des Flüchtlings bestätigt.
    Ab Montag ist er im Integrationskurs A1 in Berlin zur Resozialisation. Einer muss ja die Renten erwirtschaften.
    Ich finde das sehr positiv. Nur so kann Integration gelingen.
    😀

  62. Babieca:

    Mein Status: Bestätigung! Der Schütze wurde identifiziert . Er wird von den Behörden „aktiv gesucht“. Ein Toter, 10 Verletzte bisher bestätigt.

  63. Es war ja irgendwie schon fast unheimlich ruhig an der Moslemfront, von den täglichen kulturellen Neuverhandlungen mal abgesehen.

  64. Aber hier reißen die Türken ihre dicke Fresse auf !

    Schwere Vorwürfe gegen Erdogan: Entführung und geheime Folter politischer Gegner

    Solch ein Verhalten kennt man eigentlich nur aus schlechten Agentenfilmen: Laut einer internationalen Medienrecherche unter Leitung von „Correctiv“ lässt der türkische Geheimdienst politische Gegner im Ausland und in der Türkei kidnappen, verschleppen und in geheimen Foltergefängnissen gefügig machen.

    Wenn es um seine erbittertsten Gegner geht, spielt Recep Tayyip Erdogan mit offenen Karten.
    „Wir werden den Kampf gegen die Gülenisten so lange fortsetzen, bis wir sie komplett ausgemerzt haben. (…) Die Gülenisten, die geflohen sind und sich jetzt in Sicherheit wähnen, bringen wir einzeln zurück ins Land und übergeben sie der Justiz unseres Landes“, erklärte der türkische Präsident am 7. Juli bei einer AKP-Sitzung im türkischen Parlamentsgebäude.

    Weltweites Entführungsprogramm für politische Gegner
    Und offenbar reicht der Arm der türkischen Regierung auch über die eigenen Staatsgrenzen hinaus.
    Laut einer internationalen Medienrecherche unter Leitung des Rechercheverbunds „Correctiv“ betreibt die Türkei offenbar ein Entführungsprogramm, um weltweit politische Gegner aufzuspüren und in türkische Gefängnisse zu verschleppen. Aus Deutschland ist das ZDF-Magazin „Frontal21“ an den Recherchen beteiligt.
    In der am Dienstag auf blacksitesturkey.com* veröffentlichten Recherche werden der Kosovo, Gabun, der Sudan, die Republik Moldau, Aserbaidschan, die Ukraine und Malaysia als Länder genannt, aus denen der türkische Geheimdienst MIT mutmaßliche Gülen-Anhänger entführt haben soll.

    Die Betroffenen seien dann in geheime Folterzentren in der Türkei gebracht worden. Ziel der Verschleppung und der Misshandlung sei, falsche Zeugenaussagen für Prozesse gegen Gülen-Anhänger zu erpressen, so der Vorwurf des Recherche-Teams.
    Wochenlange Folter: Schläge und Androhung sexueller Gewalt
    Bei „Frontal21“ berichteten zwei Opfer übereinstimmend – und unabhängig voneinander -, sie seien auf offener Straße in der Türkei in dunkle Transporter gezerrt und mit einem Sack über dem Kopf in ein Geheimgefängnis gebracht worden.
    Beide Männer sagen, sie seien erst nach wochenlanger Folter freigelassen worden, nachdem sie sich zum Schein für Aussagen als „anonyme Zeugen“ bereit erklärt hätten. Sie konnten sich jedoch ins Ausland absetzen.

    Einer der Männer berichtet von Schlägen, Drohungen mit sexueller Gewalt. „Sie haben mich unterhalb der Gürtellinie ausgezogen und auf den Boden in eine Stressposition gelegt.“ Dann hätten sie gedroht: „Was wir mit dir machen, werden wir auch mit deiner Frau tun, mit deiner Mutter, mit deinem Vater.“
    Der zweite Zeuge will Elektroschläge und stundenlanges Stehen in einem engen Schrank erlebt haben. „Aus dem Lautsprecher kamen Anweisungen. Wenn man nicht mehr kann, fällt man auf den Boden und dann gab es Faustschläge und Tritte.“
    Menschenrechtsorganisationen sehen sich bestätigt
    Die Ausführungen der beiden Opfer „Ali und „Tolga“ – „Frontal21“ und „Correctiv“ kennen ihre wahren Identitäten – sind in den Augen mehrerer Menschenrechtsorganisationen glaubwürdig.
    „Wir müssen davon ausgehen, dass das systematisch ist“, sagt Wenzel Michalski, Direktor von Human Rights Watch Deutschland.
    Auch dem türkischen Menschenrechtsverein IHD liegen Berichte von Angehörigen vor, wonach Opfer auf offener Straße verschleppt worden seien, „mit einem schwarzen Kleintransporter mit dunklen Scheiben“, wie Öztürk Türkdogan, Vorsitzender des IHD, gegenüber „Frontal21“ erklärte.
    Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen.

    Erdogans Regierung geht seit dem gescheiterten Militärputsch im Juli 2016 mit großer Härte gegen die Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen vor, die sie für den Umsturzversuch verantwortlich macht.
    Seitdem wurden Zehntausende mutmaßliche Gülen-Anhänger festgenommen oder aus dem Staatsdienst entlassen. Tausende suchten Zuflucht im Ausland, insbesondere in Deutschland, wo die umstrittene Bewegung über ein dichtes Netzwerk verfügt.
    Erdogans ehemaliger Verbündeter befindet sich seit 1999 im Exil in den USA. Bisherige Forderungen nach seiner Auslieferung hatten keinen Erfolg.
    Bundesregierung hat Hinweise auf geheime türkische Folterstätten
    Die türkische Regierung hat bislang nicht auf Nachfragen zu den aktuellen Vorwürfen reagiert. Und was sagt die Bundesregierung dazu?

    Auf eine parlamentarische Anfrage der Linken im Bundestag antwortete sie im November 2018: „In den allermeisten Fällen dürfte es sich bei den zwangsweisen Rückführungen nach Kenntnis der Bundesregierung jedoch um offizielle Maßnahmen der jeweiligen Gastländer handeln, die von türkischer Seite zwar initiiert, von dieser aber nicht eigenständig auf fremdem Staatsgebiet durchgeführt wurden.“
    Die islamisch-konservative Partei für Entwicklung und Gerechtigkeit (AKP) von Präsident Erdogan war lange mit der Gülen-Bewegung des islamischen Predigers verbündet, bevor sich Gülen und Erdogan 2013 im Kampf um Posten und Macht überwarfen.
    Heute wirft Erdogan der religiösen Bruderschaft vor, die staatlichen Institutionen unterwandert und versucht zu haben, ihn bei dem Militärputsch zu stürzen.

    Seit dem gescheiterten Putschversuch und der anschließenden Säuberungs-Aktion hätte die Gülen-Bewegung durchaus Gründe, sich international als Opfer darzustellen und Berichte über Folter zu lancieren, um Erdogans Regierung zu diskreditieren.
    Die an der Recherche beteiligten Medien hegen allerdings keine Zweifel an den Darstellungen von „Ali“ und Tolga“, ihre Glaubwürdigkeit wurde mehrfach auf die Probe gestellt.
    Aus einem internen Papier des Auswärtigen Amtes zur Situation in der Türkei vom Februar 2017 geht zudem hervor, dass der Bundesregierung schon länger Hinweise auf geheime türkische Folterstätten vorliegen.

  65. „…wie wir Menschen, …sind aber sind innerlich alle gleich“–was für eine Scheiße in der Denke! Absoluter Bullshit!!

  66. – Straßburg –

    DFens 11. Dezember 2018 at 21:48

    Jetzt zwei Tote bestätigt, mindestens 11 Verletzte. Erfahrungsgemäß steigern sich solche Zahlen noch.

  67. Alkohol ist übrigens “haram” und nicht “halal”. Und bei all der Toleranz sollte die frische Blutwurst nicht fehlen :).

  68. Dieser Gesellschaft kann man nicht mehr helfen, man muss nicht einmal traurig sein, wenn sie untergeht.
    Sie will ja selber nicht einmal überleben, sie will sich auflösen und sie will erobert werden. Es nützt nichts, wenn ein paar Ritter die Burg verteidigen, während der König unter Beifall der Menge die Zugbrücke runter und die feindliche Armee einrücken lässt.

  69. In Straßburger Stadteil Neudorf läuft ein Polizeieinsatz, also alles nah an der deutschen „Nicht-Grenze“.
    Der identifizierte Schütze soll bereits wegen Radikalisierung „fiché S“ polizeibekannt sein.

    Er griff die Leute mit einem Maschinengewehr und einem Messer an.

    Nach ersten Erkenntnissen ein terroristisches Motiv.
    Wer ist denn nun der Feind der westlichen Freiheit?

  70. Falls sein innovatives „Hautfarben-Getränk“ ausreichend mit Kohlensäure versetzt ist, sollte man die Flasche – gemeint ist hier nicht der Aydin – vor dem Einsatz immer gut schütteln. Als cleverer Geschäftsmann mit selbst gegebenen Heiligenschein und Sinn für die Zeichen der Zeit muß man schließlich ja noch seine Kohle zählen können, ohne dabei ständig unangenehme Gase abzugeben.
    Man wünscht ihm jedenfalls ein gutes Geschäft mit dem guten Gefühl!

    P.S. Die Klaviermusik in dem Video hat mich echt gerührt! Gibt´s die jetzt auf CD? Man hätte dazu noch Bilder von Ertrunkenen einspielen können, die Merkels Politik angelockt hat – alle Hautfarben! Dann hätte sich Aydins Plörre bestimmt noch besser verkauft.

  71. Straßburg:

    21:54 Uhr:
    Der Schütze ist bekannt im Zusammenhang mit sogenannten „Common Law“ Fakten. Innenminister Christophe Castaner übermittelte diese Informationen an einem sehr kurzen Pressetermin. („Common Law“: Nachtigall ick hör dir trappsen)

    22:02 Uhr:
    Die Antiterrorabteilung der Staatsanwaltschaft in Paris zieht den Fall an sich und nimmt die Ermittlungen auf.

    22:03 Uhr:
    Im Bezirk Neudorf werden Schüsse abgefeuert, wo der Verdächtige abgeschnitten ist. Seit dem gibt es einen Schusswechsel.

    22:06 Uhr:
    Der Angreifer ist verletzt. Laut AFP wurde der bewaffnete Mann noch vor der Flucht von Sentinel-Soldaten bereits getroffen und verwundet.

    22:17 Uhr:
    Die Ermittlungen werden der antiterroristischen Unterdirektion der Justizpolizei, der interregionalen Direktion der Justizpolizei Straßburg und der Generaldirektion Innere Sicherheit (DGSI) übertragen. Zur Information: Das sind die schwersten, behördlichen Geschütze, die da jetzt aufgeboten werden.

  72. Ben Shalom 11. Dezember 2018 at 19:55
    Wie wäre es mit Mohammed-Wodka?
    ———————————

    Na, wenn schon, denn schon:
    Warum nicht Mohammed-Pi**e?

  73. @ Nominalbetrag 11. Dezember 2018 at 20:18

    😉 ES GIBT KEINE ISLAMISIERUNG ODER
    UMVOLKUNG DEUTSCHLANDS!

    ACHTUNG! ISLAMISCHE GEFAHR:

    Muslimbruderschafter, Taqiyya-Meister,
    Islam-Missionar, Anwanzer an Politiker,
    Medien, Judenvertreter u. Kirchenfuzzis
    syr. Muladi u. Top-Volksverhetzer
    Aiman Mazyek immer im
    Nazi-such-Wahn.

    Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    13 Std.Vor 13 Stunden
    Aiman A. Mazyek hat Ali Can retweetet
    Top! Gratulation
    Aiman A. Mazyek hat hinzugefügt,…
    Im selected as one of the top 28 class by @POLITICOEurope which is a guide to the people most likely to shape our world in 2019. Im ranked #6 as a disruptor* ➡ changing the definition of being german!
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de
    GOOGLE-ÜBERS.:
    Ich wurde von @POLITICOEurope als eine der Top-28-Klassen ausgewählt. Dies ist ein Leitfaden für die Menschen, die am wahrscheinlichsten unsere Welt im Jahr 2019 prägen. Im Rang # 6 steht der Disruptor*, der die ➡ Definition von Deutsch ändert!

    Ali Can
    @alicanglobal
    #MeTwo-Initiator, Sozialaktivist mit „Hotline für Besorgte Bürger“ und VielRespektZentrum Essen, Jugenddemokratie-Preisträger 2016, Publizist – infoatali-can.de
    Ali Can
    ? @alicanglobal
    6. Dez.
    Sie sind weiß, männlich und fühlen sich diskriminiert. Nein, ihr seid privilegiert! #MeTwo zeigt, wer wirklich diskriminiert wird. People of Colour und Minderheiten. Arbeitsplätze, Wohnungsmarkt, Schule, Akzeptanz – alles schwieriger für uns. Ist sogar bewiesen und KEIN Gefühl!

    Ali Can hat retweetet
    Philippe Narval
    ? @PhilippeNarval
    6. Dez.
    Gratuliere @alicanglobal zu @POLITICOEurope Class of 2019 & freu mich schon auf die Diskussion beim unserem Dialog im Wiener Konzerthaus am 19.12

    Ali Can
    ? @alicanglobal
    6. Dez.
    Ali Can hat Matteo Guidi retweetet
    Friends and Cooperation Partners, together we are strong. We will ➡ change together the meaning of being german, so that our constitution becomes reality. Artikel 3 of Grundgesetz. #MeTwo
    GOOGLE-ÜBERS.:
    Ali Can hat Matteo Guidi retweetet
    Freunde und Kooperationspartner, zusammen sind wir stark. Wir werden gemeinsam die ➡ Bedeutung von Deutsch verändern, damit unsere Verfassung Wirklichkeit wird. Artikel 3 des Grundgesetzes. #MeTwo

    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    *Disruptor
    https://de.wikipedia.org/wiki/Disruptor
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    14 Std.Vor 14 Stunden
    Björn Höcke wirbt nun für Vita Cola – und auch das Unternehmen will mit der AfD nichts zu tun haben. tja, dachten wohl, dass es so einfach ist wie in der Politik. Aber das gegeneinander Ausspielen klappt in der Wirtschaft wohl nicht so wie mit Parteien

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Steffen Seibert
    ?Verifizierter Account @RegSprecher
    10. Dez.
    Kanzlerin Merkel bei der @UN-Konferenz zum #Migrationspakt in Marrakesch: Es lohnt sich, für diesen Pakt zu kämpfen. Denn nur durch den Multilateralismus werden wir unseren Planeten besser machen können. (BPA)

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Fabian Löhe
    ? @fabianloehe
    10. Dez.
    .@dieLinke solidarisiert sich mit den #Gelbwesten in Frankreich, schreibt @MatthiasMeisner. Zur Unterwanderung durch #Rechtsextreme findet sich kaum was. In Deutschland mischen auch Rechtsradikale wie #AfD, #Pegida und #DerIIIWeg mit +https://www.tagesspiegel.de/23740710.html #GiletsJaunes

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    WEFBooks
    ? @WEFBookClub
    10. Dez.
    Today is #HumanRightsDay – a great book to read is @melissarfleming’s „A Hope More Powerful Than the Sea“. The book captures refugee Doaa Al-Zamel’s story – seeking asylum is a fundamental human right for people fleeing violence, persecution, war or disaster at home @Refugees
    GOOGLE-ÜBERS. ETWAS IRRE:
    Heute ist #HumanRightsDay – ein großartiges Buch zum Lesen ist @ melissarflemings „Eine Hoffnung, die stärker ist als das Meer“. Das Buch beschreibt die Geschichte des Flüchtlings Doaa Al-Zamel – Asyl zu suchen ist ein grundlegendes Menschenrecht für Menschen, die vor Gewalt, Verfolgung, Krieg oder Katastrophen zu Hause vor Flüchtlingen fliehen 😛

  74. Et Voilà. Nun kommen wir der Sache schon etwas näher:

    22:24 Uhr:
    Der „Parisien“ assoziiert schon mal. Ein Angriff wurde bereits im Jahr 2000 auf den Markt verübt. Die so genannte Frankfurter Gruppe griff den Weihnachtsmarkt in Straßburg an. Mehrere der Mitglieder waren mit falschen Dokumenten nach Deutschland eingereist, nachdem sie mehrere Jahre in Afghanistan in Trainingslagern verbracht hatten, die von O. B. Laden finanziert wurden. Vier von ihnen wurden zu 10 bis 12 Jahren Gefängnis verurteilt.

  75. Die Mörder sind unter uns.
    Warum schotten sich die Moslems ab?
    („Meine Straße!“, „Mekka“,…)
    Damit ihnen nicht das geschieht, was sie mit uns praktizieren.

  76. Maria-Bernhardine 11. Dezember 2018 at 22:34
    mir ist das schon seit langer Zeit klar. Nur eben 87% nicht.
    Egal.
    Adventszeit ist Stimmungszeit. 😀
    Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Oder besser, zwei (Lebens)Lichtlein brennen jetzt nicht mehr. 🙁

  77. Haremhab 11. Dezember 2018 at 20:06
    Zuständig sind die Köche Moha-Mett und Ach-Mett.

    Wieso Köche? Moha-Mett und Ach-Mett ist doch Hundefutter, das Lieblingsfutter meiner Bullterrier

  78. Also ich finde das nicht schlimm. Sarrazin hat er vielleicht gar nicht gelesen. Und natürlich gibt es auch Rassismus in Deutschland. Also kann er das machen, was er macht. Ist doch gut, wenn er sich seinen Lebensunterhalt selbst verdient. Und Alkohol eine Droge? Kann man auch so sehen:
    „Rund 1,77 Millionen Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren sind alkoholabhängig. Schätzungen für Deutschland belaufen sich auf etwa 74.000 Todesfälle, die durch riskanten Alkoholkonsum oder durch den kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak verursacht werden.“ Also da gibts auch andere Drogen, die weniger schwere Folgen verursachen. – Für mich gibt es ganz andere Problemfälle in Deutschland! Der Fall hier ist für mich nicht zu kritisieren.

  79. Das gefärbtec Multikultiwasser kostet pro Liter 3,99 € Da verdienst sich der Ali alias Umutlu eine goldene Nase verdienen.

    Die echte Cola gibt es 1,5 L für 0,80 € Also 0,54 pro L.

  80. Ali cöla?

    Der Schwachkopf soll sich besser als agricola
    betätigen, in Anatolien, solange es noch Zeit ist!

  81. Dürfen denn dann in Herrn Umutlus Restaurant auch weiße Deutsche arbeiten? Ich kenne es von Hamburg so, dass man in vielen Bäckereien und Restaurants kaum mehr deutsches Personal sieht. Den Vogel schießt zum Beispiel im Hbf die (Auf)bäckerei „v. A.“ ab, wo zeitweise geschätzte 9 von 10 Angestellten Migrationshintergrund zu haben scheinen. Die dahinterliegende Kaffeebar (gleicher Betreiber?) handhabt das offenbar nicht anders. Auch die Leute, die sich dort treffen und irgendwo in der Bahnhofsgastronomie zu tun haben, sind nach meinen Eindrücken überwiegend arabisch oder schwarzafrikanisch.
    Ich frage mich inzwischen, ob in Deutschland nicht sogar Fördergelder oder Ähnliches kassiert werden, wenn man Migranten beschäftigt.

  82. Wie tolerant der Laden sein wird, kann man sehr einfach feststellen: Zöpfe flechten, AfD-Shirt anziehen und Schweinebraten und ein Bier bestellen. Ich denke, da hört die Toleranz sehr schnell auf und das Toleranzgefasel ist entlarvt. Ob man seine Bestellung wohl gänzlich durchgeben kann?

  83. Deutsche Patrioten sollten sich angesichts der sich taeglich verschlechternden Lage verpflichtet fuehlen

    kuenftig muslemische Shitholes aller Art ZU MEIDEN seien es Doenerbuden, Gruenwarenstaende, sonstige Stellen wo sie unser Geld abnehmen.
    Auch Kontakte, Gespraeche usw. weitgehend mit ihnen meiden, man gibt den kleinen Finger und sie nehmen den ganzen Arm. Wir die D zahlen direkt und indirekt die Milliardenkosten, die von Merkel uns augebuerdet wurden um durch Umvolkung den letzten Rest von Stolz, Nationalgefuehl, Bereitschaft seine Eigeninteressen und Kultur, Gesellschaft zu bewahren.

    Es gibt niemand der uns hilft, das kann nur dieses Volk allein, allerdings haette man es vor ca. 10 Jahren billiger haben koennen, wenn man weder auf Links in allen Schattierungen-Gruen-Merkel oder sonst welche Volksverfuehrer gehoert haette und dem gesunden Menschenverstand gefolgt waere.

  84. Schon alleine deren im Koran vorgeschriebenen Toilettenrituale, z.B. linke Hand, rechte Hand etc. halten mich grundsätzich von deren Restaurants, Lebensmittelgeschäften und Produkten so fern wie möglich.

  85. „…Vielleicht zur Eröffnung neben arabischen Köstlichkeiten auch „koschere Leckereien“, etwas aus der buddhistischen Tempelküche oder eine deftige Schlachterplatte?…“

    Nö. Ich brauche weder „halal“ noch „koscher“. In diesem fall ist es mir völlig egal, ob die Tierquälerei islamisch oder jüdisch ist. Das Interesse von lebenden und fühlenden Wesen hat immer über religiösem Wahn zu stehen.

  86. Toleranz = Tolerierung der islamischen Vorherrschaft.
    Also wird der Russe tolerieren, daß es dort nur alkoholfreien Wodka geben wird, der Deutsche gibt sich mit Clausthaler zufrieden, alle verzichten gern auf Schweinefleisch, der Jude nimmt freudig seine Kippa ab, die Damen verhüllen ihr Haupthaar und selbstverständlich tafeln Männlein und Weiblein in getrennten Räumen. Und AfDler bleiben draußen, keine Gastfreundschaft für Nazis!
    Wir sind ja tolerant…

    Bezeichnend übrigens, daß der Mohammedaner mal wieder ein Rezept aus dem bösen Westen abgekupfert hat. Stand das nicht im Koran? 😉

    Und übrigens: Meines Wissens hatte die Grundidee für eine Colabrause ein Apotheker – ein nach Amerika ausgewanderter deutscher Jude 🙂

  87. .
    Betrifft: Weltanschauliche Cola
    .
    1c.) ALI COLA

    2c.) Afri Cola

    3c.) fritz-kola

    4c.) Mecca-Cola

    5c.) Vita Cola (DDR)

    6c.) Wer weiß mehr ?

  88. .
    Betrifft: Geschäftsidee
    .
    7c.) McMekka oder McMecca: Wann sehen wir die erste

    8c.) arabisch/türkische Schne?lrestaurant-Kette,

    9c.) die so heißt, in Europa ?

  89. Wie üblich… es wird sich aufgeregt. L E U T E …. so etwas würde nie funktionieren, wenn es dafür nicht auch einen Markt gäbe. Die dummdoofen Deutschen sind die besten Abnehmer für sowas

  90. Graf Kox 12. Dezember 2018 at 08:27

    „Wie üblich… es wird sich aufgeregt. L E U T E …. so etwas würde nie funktionieren, wenn es dafür nicht auch einen Markt gäbe. Die dummdoofen Deutschen sind die besten Abnehmer für sowas“

    „Wie üblich“ werden wieder „die dummdoofen Deutschen“ beleidigt.
    Im Übrigen sollten Sie mal bedenken, wie viele Mohammedaner bereits im Land sind. Der Türke hätte Kundschaft genug, selbst wenn nicht ein einziger Deutscher solche Lokale besuchen würde.
    Zudem gibt es derlei längst massig, nennt sich Dönerladen oder Kültürverein.
    Das zu Ihrem „dummdoofen“ Kommentar.

  91. Hingehen, Flasche Wein (koscher, vom Golan) auspacken, die aufkommende „Toleranz“ genießen. Es ist doch Toleranz, wenn man als Andersdenkender aufs Maul bekommt? Sozusagen „robuste Toleranz“? „Auch Toleranz hat Grenzen“? „Aufs Maul ist Liebe, habe ich von meinem Vater Ali gelernt“?

  92. 18_1968
    —————————————————————————————————
    Na gut, dann sind Sie also der Meinung, dass die Mohammedaner hauptverantwortlich für die Zustände in diesem Land sind. Das mag Ihre „dummdoofe“ und naive Meinung sein. Ich sehe das komplett anders. Wenn es hier genug aufrechte Deutsche / Europäer gäbe und gegeben hätte, würden wir weder in einer Asylflut untergehen, noch hätten wir seit 100 Jahren real existierenden Sozialismus zu beklagen und alles, was mit diesen Formen konform geht

  93. >>… aber sind innerlich alle gleich<<< ??? Wenn man die Fakten ignoriert, ja dann sind alle gleich! Nur die böse Realität zeigt, dass wir nicht alle GLEICH sind, denn wir sind nicht alle gleich bescheuert, steigen nicht alle im Mittelmmeer in Nussschalen, wir reisen nicht ohne Ausweise, wir lassen uns nicht illegal eingreist in einem fremden Land alimentieren, wir gehen nicht alle mit einem Messer auf die Straße und haben auch nicht alle die seltsame Auffassung von Ehre! So könnte man wahrscheinlich endlosweiter machen, denn offensichtlich ist es Inneren des jeweiligen Menschen auch nicht so, dass alle das Selbe Denken, Meinen und gut finden.

  94. Graf Kox 12. Dezember 2018 at 10:12

    Ihr Kommentar beweist, daß Sie meine Einlassung nicht, bzw. verstanden haben. Mir ging es um Ihre Beleidigung ALLER Deutschen („die“). Deutsche haben (wie allgemein Europäer westlich des damaligen „Eisernen Vorgangs“ zwar weithin „dummdoofe“ Wahlentscheidung, aber längst nicht alle und insgesamt „dummdoof“ ist an auch nicht allein wegen einer Fehlentscheidung bei einer Wahl.
    Begreifen Sie den Unterschied?
    Ich mag nur nicht diese dauernden Beleidigungen von uns Deutschen durch Deutsche, das ist Oikophobie in Reinkultur und eher was für die „Deutschland-du-mieses-Stück-Scheixxe-Fraktion.

    Im real existierenden Sozialismus der DDR gab es übrigens kein Mohammedanerproblem, das ist ein anderes Thema.

    Völlig falsch ist auch Ihre Unterstellung ich sei der Meinung, die Mohammedaner seien hauptverantwortlich für die Zustände in diesem Land. Die nutzen bloß aus, was denen angeboten wurde.

    Ich wies auch nur darauf hin, daß der Ali wohl auch dann seinen Laden vollbekäme, würde der von Deutschen komplett gemieden, sind ja genug Kuffnucken hier, gerade in Hamburg dürften auch viele Touristen dort mal reinschauen.

  95. 18_1968
    _____________________________________________________
    Wissen Sie, wir können uns hier um des Kaisers Bart streiten, das führt ohnehin zu nichts. Deutsches Teritorium ist eines, über die Jahrhunderte hinweg, am häufigsten wechselndes Grenzgebiet, auf der Landkarte. Man kann sagen, praktisch jedesmal zu Ungunsten der deutschen Bevölkerung. Woran mag das wohl liegen? Vielleicht daran, dass sich Deutsche untereinander nie wirklich grün waren und sind und dies geschah immer zum Vorteil fremder Staaten.

    Natürlich kann man nicht ALLE Deutschen über einen Kamm scheren. Man kann auch nicht jedem Zureisenden schlechte Absichten unterstellen. Dass dieses Leute die Situation für sich selber ausnutzen, ist doch sehr verständlich. Warum sollten sie das auch nicht tun.

    Richtigerweise sind nicht ALLE Deutschen „dummdoof“. Die weitaus größere Mehrheit dieses Volkes jedoch folgt den Machthabern genauso in den Untergang wie vor 85 Jahren.

    Man kann darüber jetzt rumdebattieren wie man will, oder sich ein Polster schaffen, um eine andere Heimat zu finden. Das bleibt jedem selbst überlassen. Die Intelligenz verläßt jedenfalls das Land und hat es schon immer getan, dafür dürfen sich insbesondere Sozialisten kräftig auf ihre Schultern klopfen

  96. Zitat:
    „Ben Shalom 11. Dezember 2018 at 20:05
    In Israel braut man übrigens ein saustarkes Bier. Oberlecker!
    Nach entsprechender Übersetzung der Wortbedeutung „sau-stark“ haben sich koscher lebende Juden darüber köstlich amüsiert.
    In Mohammed-Gebieten sollte man mit dergleichen Wortwitzen vorsichtig sein.
    Am Sinn für Humor zeigt sich der Grad der Zivilisation.“

    Grüß Gott,
    ich begann 1992 in München meine Berufsausbildung.
    Ein jüdischer Berufsschulkamerad war der beste Hitler Imitator „der Welt“ man konnte der den Adolf verarschen.
    Einen Mohammedaner der Allah und oder Mohammett verarschen würde?
    Gibt es wahrscheinlich nicht oder?

Comments are closed.