Geht es nach der Berliner Rechtsanwältin Susann Bräcklein (kleines Foto) soll es Knabenchöre, wie hier den Dresdner Kreuzchor, in dieser Art bald nicht mehr geben.
Print Friendly, PDF & Email

Knabenchöre sind nicht nur, aber gerade in der Weihnachtszeit sehr gefragt und haben Tradition. Aber wie allen Traditionen soll es, geht es nach der Berliner Rechtsanwältin Susann Bräcklein, nun auch dieser an den Kragen gehen. Die offensichtlich linksverstrahlte Gender-Gaga-Kampfhenne sieht darin eine Diskriminierung nach Artikel 3, Abs. 3 des Grundgesetzes, demzufolge niemandem wegen seines Geschlechts ein Nachteil erwachsen dürfe. Das geschehe aber, da Mädchen eben nicht in Knabenchören singen dürften, schlussfolgert die Frau, der offenbar nicht nur der Sinn für Tradition, sondern auch für Zusammenhänge fehlt.

Konkret macht sie ihre aktuelle Kritik u.a. an den berühmten Leipziger „Thomanern“, dem Dresdner Kreuzchor oder den Regensburger Domspatzen auf, die Mädchen, weil sie eben keine Jungs sind, im Knabenchor ablehnen. Beleidigt stellt Frau Anwältin fest, den Mädchen würde so suggeriert, dass sie nicht dasselbe könnten wie die Knaben. Argumente von Musikwissenschaftlern und Chorleitern, dass speziell für Jungs und deren unverwechselbare Stimmlagen ganz andere Repertoire komponiert worden seien, will sie nicht gelten lassen. Das sei, wie beim grassierenden Geschlechterwahnsinn üblich, alles „relativ“.

Mädchen, die Bach-Motetten, Schütz oder Mozart singen wollten, könnten eben nicht verstehen, wieso das den Jungs vorbehalten sein solle. „Mädchen können genauso singen“, jammert Bräcklein. Zumindest „anatomische Unterschiede“, die sich auf den Klang der Stimme auswirkten, räumt sie ein, betont aber, dass selbige rechtlich keine Rolle spielten.

In der Welt der linken Gleichmacher und Traditionsvernichter kann man sich eben alles irgendwie so zurechtbiegen, dass es in die eigene kranke Ideologie passt. Sie will das Recht für Mädchen, in Knabenchören zu singen, erstreiten. Davon, dass es auch reine Mädchenchöre gibt, scheint Bräcklein noch nichts gehört zu haben. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

213 KOMMENTARE

  1. Zur Ausübung der Juristerei ist abstraktes Denkvermögen nötig.
    Das ist Frauen nicht möglich.
    Deshalb ist die Bezeichnung „Rechtsanwältin“ ein Widerspruch in sich.

  2. Niemand hätte irgendwas dagegen, wenn Frau (?) Bräcklein einen Mädchenchor gründet.
    Als Nächstes wird sie wohl fordern, im Fußball gemischte Mann-Frau-Genderschaften antreten zu lassen.
    Einfacher wäre solche hirntoten Ideologen wie Bräcklein einfach zu ignorieren.

  3. Bei diesen Weibern ist ihre kostspielige Ausbildung eine eklatante Verschwendung von Geld und Ressourcen.

  4. Ich sehe darin kein Problem. Traditionsvernichter? Nicht jede „Tradition“ muss erhalten bleiben.
    Und wenn Mädchen mitsingen wollen? Sollen sie doch.
    Gleichmacherei? Im singen?
    In allem gilt die Evolution, Entwicklung und Veränderung kann besonders in diesem Fall etwas Gutes bewirken und wo soll das schlecht sein?

    Aber was hat die Anwältin damit zu tun? Die kann sicher ihre Meinung dazu äußern, letztendlich muss das der Chor entscheiden.

  5. Warum regt sich die Trulla nicht über die Geschlechtertrennung in Moscheen oder über die Diskriminierung von weissen Vätern, die mit ihren Töchtern gemäss Scharia vom Schwimmen ausgeschlossen werden, auf?

    Antwort: Weil die SPD-Trulla nur gegen die Kultur, die Lebensweise und die Moral- und Gesellschaftsvorstellungen des eigenen Volkes stänkert.

    Und sowas sitzt in einer Ethikkommission – natürlich im linksversifften Berlin.

    https://barblog.hypotheses.org/ueber-uns/mitglieder/dr-susann-braecklein

    https://de.linkedin.com/in/dr-susann-br%C3%A4cklein-879b0331

  6. Früher war Rechtsanwalt ein hoch angesehener Beruf. Später hieß es dann Rechtsverdreher. Heute hat dieser links-bunt versiffte Beruf den Status von Drogen-Dealern, Messer-Fachkräften, Sozialpädagogen und Studienabbrechern.

  7. Das geschehe aber, da Mädchen eben nicht in Knabenchören singen dürften, schlussfolgert die Frau, der offenbar nicht nur der Sinn für Tradition, sondern auch für Zusammenhänge fehlt.

    Wenn man seinen Sohn in einen Knabenchor steckt, ist das aber auch keine artgerechte Haltung. Wie soll der sich normal entwickeln? Der ist doch gezeichnet fürs Leben….

  8. Demnach dürfen Männer auch beim Kugelstossen der Frauen antreten?
    Steffi Graf hätte in Wimbledon gegen Bobbele Becker antreten müssen?
    Die Wettbewerbe „Strong Man“ und „Strong Woman“ müssen vereinigt werden?
    Und Männer dürfen endlich Gleichstellungsbeauftrager werden?

    Ääähhh…Nö!

  9. Bitte.Holt.Uns.Einer.Hier.Raus!
    Ich hoffe immer noch, dass wir nur in einer Matrix leben.
    Tilt.- Game over.
    Und dann wieder ganz normal rebooten.
    BITTE!!

  10. “ Eurabier 24. Dezember 2018 at 13:45
    Frohes Fest! + Film“

    Also ob der realen hunderter orientalischer Clans mit zehntausenden von Mitgliedern „Berlin doch Berlin bleibt“ dürfte nunmehr schwer anzuzweifeln sein 😉

  11. Frek Wentist 24. Dezember 2018 at 13:53

    Es wird ja nicht jeder Thomaner ein Prinz Seppel Krummbiegel…

  12. Ich freue mich! Rechtzeitig vor Weihnachten ist WSD wieder da.
    Als ich letztens hier eine Suchmeldung schrieb, postete jemand:“ hier sind schon viele gute Leute auf einmal verschwunden“. Da machte ich mir schon Sorgen. Frohe Weihnachten an WSD und an alle Pi’ler.

  13. Ok , dann fordere ich das sämtliche Sportrekorde nicht mehr in weiblich/männlich getrennt werden dürfen sondern nur noch und ausschliesslich die Spitzenzeit ungeachtet des Geschlechts gültig ist !
    Im übrigen werde ich mich jetzt als Verkäufer in einem Frauenbuchladen und Bademeister für Schleiereulenschwimmzeiten bewerben.

  14. Je Suis Pack 24. Dezember 2018 at 13:40

    Auf WELCHEM Planeten werden solche Geschöpfe nur gezüchtet ????!!!!????!!!!????

    Auf dem Roten Planeten.

    Relocation now!

  15. Ja sicher, alles klar, Frau Anwältin. Selbstverständlich müssen auch Unmusikalische und Stumme („stimmlich Beeinträchtige“) mitsingen dürfen.

  16. Drei strenggläubige Korananhänger und Ringer sorgten in Hanau mit ihrer Weigerung der Kampfrichterin Ramona Scherer die Hand zu reichen, für einen handfesten Skandal. Die drei, die zu den besten Ringern Hessens gehören, wurden nach dem Zücken von gelben und dann gelb-roten Karten von dem Meisterschaftskampf ausgeschlossen.

    „In der Turnhalle oder im Vereinsumfeld verneigen sie sich vor Frauen“,
    Auf den Verein und die strenggläubigen Islam-Anhänger kommt, nach Angaben des HRV-Vorsitzenden Karl Rothmer, eine Anzeige wegen verbandsschädigenden Verhaltens zu. (MS)

    OT BESUCHER….“fleißige, ruhige, nette Jungs“ mit einer Neigung
    zu einer frauenverachtenden, totalitären Ideologie.???

    NUR ZUR ERRINNERUNG….„!!!!In der Turnhalle oder im Vereinsumfeld verneigen sie sich vor Frauen“, !!!!

    DA SIND MAL KEINE DER ÜBLICHEN WIDERLICHEN UNTERSCHICHTEN INVASOREN; SONDERN GUTE SPORTLER; SIE WURDEN HEREINGELASSEN UND DURFTEN AN WETTKÄMPFEN TEILNEHMEN!

    SO EIN BEKLOPPTES VOLK; DER GANZE ABSCHAUM VON VERGEWALTIGERN UND DIESER GANZE DRECK WIRD HOFIERT! DIE KÖNNEN SICH HIER AUSTOBEN! MÄDCHEN UMBRINGEN, MASSAKRIEREN OHNE ENDE!

    DIE GUTE FRAU HÄTTE INTELLIGENTER WEISE EINFACH MAL DARÜBER HINWEGSEHEN SOLLEN!

    NOcH MAL ZUR ERINNERUNG…„In der Turnhalle oder im Vereinsumfeld verneigen sie sich vor Frauen“,

    NUN HAT DEUTSCHLAND WAHRSCHEINLICH 3 FEINDE MEHR UND ICH KANNS VERSTEHEN

    DAS IST DOCH ALLES NUR NOCH EINE KRANKE SCH…..

  17. https://www.focus.de/regional/wetter-aktuell-sturm-und-dauerregen-kurz-vor-weihnachten-gilt-in-deutschland-alarmstufe-rot_id_10106214.html

    Mit solcher Scheiße beschäftigen sich die Deutschen, für manchen besser wie ein Orgasmus-ehrlich!

    Und erst der Werdegang dieser Figur-wow!
    Akademischer Werdegang
    1992-1996 Studium der Rechtswissenschaften Universität Regensburg und Humboldt-Universität zu Berlin

    1996 – 1997 wiss. Mitarbeiterin an Universität Hamburg, Institut für Recht der Wirtschaft

    1997 Studienaufenthalt an der New York University

    2000-2002 Referentin für Rechtspolitik in der SPD-Bundestagsfraktion

    2003-2005 Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema „Investigativer Parlamentarismus. Parlamentarische Untersuchungen in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika“, Studienaufenthalt Georgetown University Washington DC

    2006-2009 wiss. Mitarbeiterin am Bundesverfassungsgericht, BVerfRi Hohmann-Dennhardt

    Sep. 2009-2011 Elternzeit

    Seit 2012 Legal Expert CIM/GIZ, Beratung des georgischen Verfassungsgerichts in Batumi

    Forschungsinteressen
    (vergleichendes) Verfassungsrecht, Parlamentsrecht, Familienrecht, Recht der juristischen Berufe, Juristenausbildung

    Publikationen
    Name und Geschlecht, Kein Grundsatz geschlechtsspezifischer Vornamenswahl, Merkblatt 2/2011, 34
    Investigativer Parlamentarismus. Parlamentarische Untersuchungen in der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika (Diss.) Duncker und Humblodt, Berlin 2006.
    Biographische Notizen, in: Politisches Denken ist, Festschrift für Margot v. Renesse, 2005
    Öffentlichkeit im parlamentarischen Untersuchungsverfahren, ZRP 2003, 348
    Ratlos in Sachen Rechtsrat- Politik überdenkt Rechtsberatungsgesetz, ZRP 2002, 413
    Div. Veröffentlichungen zu rechtspolitischen und wissenschaftspolitischen Themen in Zeitschriften und Tagespresse
    Herausgeberschaft
    Justament – Magazin für Junge Juristen, Gründungsherausgeberin
    Politisches Denken ist, Festschrift für Margot v. Renesse, 2005

    Super,vielleicht wird och noch der WEIHNACHTSMANN gestrichen, wo kämen wir denn da hin,oder das Lied Süßer die Glocken nie klingen abgeschafft, weil es ja sexistisch klingt, so mit den Glocken ,könnten ja auch die Eier des Weihnachtsmannes gemeint sein,Es gibt noch viel zu tun……………….

  18. Die 68er-Lehrer, Professoren und Fakultäten haben entsprechende Brut hervorgebracht. Gut wenn man davon verschont geblieben ist oder seinen Wille behalten hat. Inzwischen werden die oben genannten Quellen solcher Links-Faschisten und Öko-Nazis langsam wieder weniger. Weil die Schüler gemerkt haben, dass es ihnen in der Praxis langfristig extreme Nachteile bringt.

  19. Rundherum wird vonseiten der Kirchen, der Politik und der Medien so viel gelogen, betrogen und manipuliert, daß man nur mit einem einigermaßen kritischen Verstand und etwas freier Zeit zum Lesen entsprechender Internetblogs langsam kapiert, was Sache ist. Einige Leute sind links-und grünverblendet, ja. Aber es gibt auch genügend Leute, die sich schlicht nicht vorstellen können, daß sie so dermaßen von allen Seiten belogen und betrogen werden, und das von Einrichtungen, denen man bislang vorbehaltlos vertraute. Die Realitäten zu erkennen, bedeutet, daß das eigene Weltbild völlig zusammenbricht. Und das löst Angst aus. Viele ahnen das und denken deshalb lieber nicht so genau nach oder biegen sich ein Weltbild zurecht, welches sich innerlich erträglich anfühlt. So wie Rotkäppchen zur Ablenkung vor sich hin sang, aber am Ende trotzdem vom bösen Wolf gefressen wurde.

  20. Ich finde es auch diskriminierend wenn in den Polizeiberichten immer vom Mann oder von Männern bei Straftaten berichtet wird. Es gibt auch Frauen, welche Straftaten begehen. Es sollte zukünftig nur von Lebewesen oder maximal von Menschen in den Berichten geschrieben werden.

  21. Langsam könnte man auf den Gedanken kommen, die „Schlauweibchen“ sind von einem Virus befallen worden.

  22. Einer der Denunzianten, der Dora Gezwitscher bei Twitter gemeldet hat. Ein WDR-Hournalist, der meint, man solle Recherche lieber den „Fachleuten in den Redaktionen“ überlassen.

    Aber das Video von Antifa Zeckenbiss, von dem man lange nicht wusste, woher es stammte, war eine Quelle.
    Die Doppelstandards sind mal wieder nicht zu übersehen. Es geht weiter wie bisher.

    https://twitter.com/udostiehl/status/1076194973840740352

  23. Es ist nicht zu fassen, was sich diese Gender-Idioten noch alles ausdenken werden. – Aber was wirklich diskriminierend ist, beschreibt die Tatsache, daß man als normaldenkender Mensch diese gequirlte K… ständig vor Augen gestellt bekommt! Wehret Euch gegen die geistig Insolventen!

    Für alle normal gebliebenen – Frohe Festtage

  24. Warum regt sich die Alte eigentlich nur über den KNABENCHÖRE auf und nicht auch über reine Mädchenchöre?

    Warum regt sich Frau Gaga nicht auch über den

    reinen Mädchenchor am Dom und St. Quintin Mainz auf!?

    Hier mal 2 Beispiele, wer da keine klanglichen Unterschiede hört sollte einfach die Klappe halten und Steinmeiers Lieblingsband stinkende Fischabfälle hören.

    Mädchen:
    https://www.youtube.com/watch?v=fN4o8ca-4VU

    Knabenchor:
    https://www.youtube.com/watch?v=XNHPGp9CyL0

  25. frohes fest 2018
    Ihr Kinderlein kommt von draußen rein
    in ein wetterfestes, stressfreies Nest
    macht im trauten Heim Euch ein frohes Fest 2018
    trocknet wie ein Lebkuchen aus
    Wo brennt der Baum? Wo war es feucht?
    Wir erinnern Euch: Groß ist und bleibt die Koalition
    Während Mutti merklich welkt spaltet Özil die deutsche Nation
    wer schützt Eure die Daten?
    Der Kontinent hat Fieber bei gut über neununddreißig Grad und es wurde nicht kälter
    Plötzlich ist der Heck weg Winnie Madikizela-Mandela wird auch nicht mehr älter
    Die Ministranten ha’m `nen traurigen Blick weil sie der Herr Pfarrer ins Hinterteil zwickt
    Angelique Kerber siegt auf Wimbledons Gras
    Und bei Volkswagen schickt man kleine Äffchen ins Gas Wetter – ist immer und überall! Wetten –
    daß das erstmal so bleibt?
    Wasser – braucht jeder mal und das ist voll okay
    Das kommt in Flaschen von Nestlé Warm –
    duscht im Adlon Recep Tayyip Erdogan
    Wer Hartz 4 kriegt, sagt Jens Spahn ist noch lange nicht arm
    Im Wahn gibt Jan Ullrich Vollgas Obamas kriegen Post
    in Thailand machen Jungs sich in `ner Höhle nass
    und das Wasser steigt weiter Wenn einer richtig tauchen kann,
    das ist das wohl der Fisch des Jahrs Der Dreistachlige Stichling Wetter – tut nicht immer jedem gut
    Werner – gewinnt in Hartenholm Wahnsinn –
    Neumünster baut dem Puigdemont ein Nest
    Bei Hambach kracht es im Geäst Aretha schweigt,
    au revoir France Gall
    Vielleicht fliegt der Hawking im Tesla durchs All
    Und das Meislein ist nach Diktat verreist
    War euch auch so heiß? Es war echt heiß, Alter! Ey, war das heiß, Alter!
    (Und dann der Schweiss Alter!)
    Die Pegel sinken, die Loide stinken. (Das ist das Zeitalter!)
    Hey, das ist ein Scheitspalter (n geiler Scheiss Alter!) und dies ein Zeitschalter.
    Aber lasst Euch sagen: Derbe – wird diese WM verkackt Zschäpe – bleibt endgültig im Bau
    Aber – Degowski geht nach 30 Jahr’n da raus
    Springt Daniel Küblböck als Frau? Wetter! Wetter ist immer (Wetter! Wetter! Wetter!)
    Chemnitz – zeigt seine Bürgerwehr
    Saudi – Arabien entgleitet ein Verhör Harry und Meghan ha’m Verkehr Ferner –
    macht der Maffay noch, ein Baby Wer wählt – ganz ehrlich,
    immer noch Donald Trump Trump ey – nervt und nervt und nervt und nervt nervt
    Oh, oh Wetter – du bist immer für uns da Chico – macht lecker, lecker,
    Leichenschmaus-schmaus Bayer – kauft ein’n Konzern,
    Käpt’n Blaubär segelt nicht mehr Und geschwitzt hat jeder Körper, jeder Körper Wespen(!!!)
    waren übrigens auch doof.
    Jetzt kommt – die Zeit für ein frohes Fest Wetter – wird besser, wenn ihr’s liebt Macht doch –
    die Tür zu, wenn’s mal wieder richtig zieht Das ist das Ende von dem Lied Ihr Kinderlein kommt von draußen rein in ein wetterfestes, stressfreies Nest
    Macht im trauten Heim Euch ein frohes Fest!
    https://www.youtube.com/watch?v=tOXrFGsXUjc

  26. Knabenchöre sind einfach Knabenchöre so wie Mädchenchöre Mädchenchöre sind.

    Ich frage mich ob diese Rechtsanwältin als Kind von ihren Eltern zu heiß gebadet wurde.

  27. Dreht den gender-gagas den Geldhahn ab, dann ist Ruhe.

    Das grösste Problem ist, dass immer mehr Steuergelder in diese Richtung fliessen. Die Normalen, die Denkenden, die Arbeitenden, die Selbständigen und Unternehmer werden gezwungen, diesen Schwachsinn zu finanzieren.

    Verdammt noch mal, dreht diesen gender-gagas und anderen links-grünen Spinnern den Geldhahn ab!

    Alles Foristen und Lesern wünsche ich ein Frohes Fest!

  28. … und zack, schon hat eine an sich unbedeutende und drittklassige Anwaltstante ihr Ziel erreicht: alle Medien schreiben über sie und sie hat sich einen „Namen“ gemacht.

    So wie unbedeutende Historiker steil aus dem Gebüsch kommen, mit strammen unbeweisbaren Behauptungen, wie Hitler habe nur ein Ei gehabt oder Napoleon Mundgeruch.

  29. Na Hauptsache werden Frauen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

    Gesegnete Weihnachten.

  30. Ist nicht ALLES Unterschiedliche irgendwie diskriminiernd? Für den Armen weil er nicht reich ist, für den Reicher weil er nicht arm ist? Den Kranken weil es Gesunde gibt und für all die bescheuerten Zicken, weil sie kein Mann sind? Also was soll dieses Geschwafel von Diskimierung letztlich sein? Neid auf etwas was man nicht ist, oder nicht hat und neimals sein kein? Warum sind es immer grundsätzlich solche Zicken, welche in Bezug auf Diskriminierung so auffallen und wo sind die eigentlich alle, wenn ein Kind von einer Waldofschule diskriminiert wird, weil seine Elter nicht zu den Refugee-Jublern gehören und nicht zur Grünen gehören wollen?

  31. Das solche schizophrene Typen einen Rechtsanwalt-Beruf
    überhaupt ausführen dürfen, ist eine Schande für ein
    die freie Welt.
    Schickt dieses Fo… nach Marokko zum Zelten ins
    Atlas Gebirge, da kann Sie Ihren Wahnsinn nochmal überdenken,
    …. Gott sei dank nicht lange !

  32. sunsamu
    24. Dezember 2018 at 13:43
    „…
    Als Nächstes wird sie wohl fordern, im Fußball gemischte Mann-Frau-Genderschaften antreten zu lassen…“

    xxxxxxxxx

    Es müssen auf jeden Fall Wickelecken in jeder Kabine eingerichtet werden. Ein Foul an Frauen muss in jedem Fall mit Rot bestraft werden. Und eine Armlänge Abstand gehalten werden.

  33. zeuss47 24. Dezember 2018 at 14:16

    Das hat nichts mit Gleichberechtigung oder Gender zu tun, ich vermute als Motiv eher reinen Hass auf Männer oder Hass auf deutsche Traditionen/Kultur.

  34. Ich finde ja die Frauenquoten müssen auch für Männer zugänglich sein, sowie Frauenumkleideräume, Frauenparkplätze, Frauenschwimmen und Frauenfitness. Gibt sicher noch viel mehr, das wäre aber erstmal ein Anfang.

  35. Gegen echte Geschlechterdiskriminierung geht diese Vollpfosteline nicht vor.

    https://m.youtube.com/watch?v=8EQMDrrtuZg
    —>Naja, okay, da muss man jetzt nicht unbedingt, geht ja bloß gegen Jungs.

    Sure 4/32 – Naja, der Islam ist eine Rasse und Gene kann man nicht kritisieren.

    Ich bekomme gerade einen Dauertilt. Blöde Zische!!!

    Wer immer nur verbietet, gehört verboten. Wäre diese Verbietnixe progressiv, würde sie Mädchenchöre gründen, aber sie will das Singen verbieten – Auf in die Steinzeit! Bald gibt es nicht mal mehr Weihnachten, dann ist die Welt schon fast in Ordnung.

    Frohes Fest und lasst euch nicht von selbsternannten „Linken“ veralbern.

  36. In unserem Karnevalsverein sitzen ausschließlich Männer im Elferrat, weil das seit Bestehen des Vereins, seit nunmehr 65 Jahren, so Tradition ist. Das war schon immer so. Niemand im Verein, auch keine Frauen ( die die Mehrheit der 600 Mitglieder bilden ) würde jemals auf die Idee kommen das anzuzweifeln !

  37. Es gibt ja auch gemischte Chöre, Frauenchöre, Männerchöre, Kinderchöre, Fischer Chöre, Posaunenchöre … die Frau Anwalt ist wie die Göre Eckardt: keine Ahnung vom Thema, aber ganz viel Meinung dazu!

  38. @ WahrerSozialDemokrat 24. Dezember 2018 at 13:46

    Ab 50% Müllfrauen, Bauarbeiterinnen und Kanalarbeiterinnen können wir darüber mal diskutieren…

    Ebent – bei einem dieser Jobs soll diese Susann Bräcklein sich gleich mal bewerben und sich von solchen bekloppten Ideen wie Knabenchöre abschaffen trennen. Von traditionellem Chorgesang scheint sie null Ahnung zu haben, es geht ihr doch dabei nur wieder um linksfeministischen Gender-Schwachsinn. Nicht mal Gesang geht mehr ohne diese Scheiße.

  39. wie hat schon Tom Hanks in Philadelphia richtig bemerkt…

    „Was sind 1000 Rechtsanwälte aneinandergekettet auf dem Meeresgrund ?“ — „Ein guter Anfang“

  40. Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin Susann Bräcklein, warum tragen Frauen im Islam ein Kopftuch und Jungen nicht?
    Warum haben Frauen im Islam nicht die gleichen Rechte wie Männer?

    Schleich dich.

  41. In erster Linie geht es um die Auslöschung der männlichen Identität, eher gesagt, die weisse, männliche Identität. Denn es wird niemals gefordert, dass Männer in eine Frauendomäne, wie z.B. Visagistin, einbrechen sollten.
    Es ist doch so einfach in der linksgrünen Genderwelt: Alles männliche und weisse ist böse, die restlichen 3999 Geschlechter sind dagegen gut und progressiv.
    Mir reicht der Scheiss allmählich. Ich hoffe aber, dass wir eines Tages eine Regierung wie in Ungarn haben, die Soros-NGOs rausgeschmissen und „Genderwissenschaften“ von den Universitäten verbannt hat.

  42. Knabenchöre höre ich sehr gerne. Alle, ob aus Regensburg, Leipzig, Dresden, Stuttgart, Tölz – einfach wunderbar.

    Es ist eine Unverschämtheit, in meinem Geschmack bevormundet zu werden. Ich glaub, das machen die gezielt gegen Christentum, gegen Weihnachten, gegen die Bourgeoisie. Sie suchen einen Sinn darin, die Tradition zu zerstören und Leute zu ärgern. Ob sie von guter Musik eine Ahnung haben, bezweifle ich.

  43. Dann soll sich diese dumme Kuh dich ganz einfach mal hinsetzen und die gesamte Bach’sche Literatur auf Mädchenchöre umkomponieren!…geht ganz leicht…komponieren kann schließlich auch jeder…

  44. @lorbas

    Gutmenschen sind „kultursensitiv“. Das heisst, dass die Musels narrenfreiheit haben und „wir“ uns gefälligst den 4000 Geschlechtern unterordnen zu haben.

  45. Ein links-grün korrekter Chor setzt sich aus allen drei Geschlechtern zusammen und muss natürlich bunt sein. Die Qualität ist dabei von untergeordneter Bedeutung. Wenn man meint der Gipfel sei erreicht, wird es immer noch mal verrückter dieser Tage in unserem Land.

  46. Der boese Wolf 24. Dezember 2018 at 13:44
    Im Sich-lächerlich-machen sind Linke erste Sahne. Ruhig weiter so.
    ++++++
    Diese wohlstandsverblödeten BoBo-Pseudolinken aus den Rotweingürteln der SCHWEINEREPUBLIK haben mit „links“ überhaupt nichts zu tun. Für die wäre Ernst Thälmann ein Vollnazi, falls sie ihn überhaupt kennen würden, dieser Abschaum der Menschheit !!!!!!

  47. OT

    Sehr traurig.

    .

    „Nordhausen

    Totes Rentner-Ehepaar in Thüringen aufgefunden – Zeichen massiver Gewalteinwirkung

    An Heiligabend haben Nachbarn im thüringischen Nordhausen ein totes Rentner-Ehepaar gefunden. Die Polizei schließt ein Tötungsverbrechen nicht aus, wie eine Sprecherin am Montag sagte.
    An den Leichen seien Zeichen massiver Gewalteinwirkung zu erkennen. Bei dem Paar handelt es sich den Angaben nach um einen 82 Jahre alten Mann und seine 80 Jahre alte Frau.
    Wie das Ehepaar starb, ist laut der Polizei noch unklar. Experten der Kriminalpolizei und des Thüringer Landeskriminalamts sicherten Spuren.
    Die Leichen sollen rechtsmedizinisch untersucht werden, sagte die Sprecherin.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/notfaelle-totes-ehepaar-in-nordhausen-entdeckt_id_10110900.html

  48. @ Doppeldenk

    Drei Geschlechter? Da hast Du aber die 3997 anderen vergessen. Alles natürlich wissenschaftlich abgesichert.

  49. Muss man eigentlich jedes noch so blödes Weibergeschnatter veröffentlichen ? Das ist ja an Dummheit fast nicht mehr zu toppen. Wenn die deswegen Nachts nicht schlafen kann, soll sie doch ein Mädchenchor gründen.

  50. OT

    Frage: Woran erkennt man einen Südländer, der Schmerzen im Genitalbereich hat?

    .

    „Essen

    Versuchte Vergewaltigung: Frau verletzt Täter im Genitalbereich
    Er wollte sich an einer Frau vergehen, doch die setzte sich zur Wehr und verletzte ihren Angreifer dort, wo es besonders weh tut: die Essener Polizei fahndet nach einem Triebtäter mit starken Schmerzen im Genitalbereich.

    Essen
    Mit handfestem Einsatz wehrte sich am Mittwochabend eine Frau gegen einen Triebtäter und entkam so einer Vergewaltigung.
    Die Frau war gegen 22.50 Uhr in Essen Richtung Stadtwald unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann angegriffen wurde. „Das Opfer wehrte sich handfest, fügte dem Mann sehr große Schmerzen im Genitalbereich zu“, sagte Polizeisprecher Peter Elke. Es sei zu extremen Quetschungen gekommen, Blutungen können nicht ausgeschlossen werden. „Es ist sehr gut möglich, dass sich der Mann deshalb in einer Ambulanz oder Notaufnahme behandeln lassen muss“, so Elke, der auf entsprechende Hinweise hofft.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Versuchte-Vergewaltigung-Frau-verletzt-Taeter-im-Genitalbereich

  51. Edathy findet Knabenchöre jedenfalls ganz toll!
    Wo ist der dämliche Sozenarsch überhaupt?
    Etwa bei den Wiener Sängerknaben?

  52. JAWOLL – und bei den Masinzer Hofsängern und dem Donkosaken-Chor muss auch was getan werden (IRONIE AUS!)

    Was diese Deppen und Deppinnen so alle Jahre wieder in ihrem Wahn aus dem Nikolaus-Mützchen zaubern, ist doch gar nicht die Aufregung wert – einfach ignorieren, diesen Stuss! Aber es passt in die Weihnacht: da waren doch auch Schafe dabei… also, lasst die Frau RA nur vor sich hinblöken.

    Allen hier ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest!

    Und nu geh ich wieder meine NT-Gans begießen – sie mit Sud, ich begieß mich innerlich mit lecker Rotwein… äääh… ich weiß jetzt gar nicht so genau… könnte auch ein GANTER sein *<];o)

  53. Je Suis Pack 24. Dezember 2018 at 13:40
    Auf WELCHEM Planeten werden solche Geschöpfe nur gezüchtet ????!!!!????!!!!????

    In der geschlossenen Abteilung der Irrenanstalt, die sich „Bundesrepublik Deutschland“ nennt.

  54. Voll krank eben, diese Tussi. Mädchenchöre haben eine ganz andere tonale Charakteristik als Knabenchöre, was vom jeweiligen Komponisten im musikalischen Werk berücksichtigt wurde. Z.B. war gerade Schubert ein beliebter Komponist für vierstimmige Männerchöre und klänge von Frauen gesungen völlig daneben.

  55. Also, ich empfehle mehr Frauen in den Berg- und Straßenbau, Kanalreiniger sind auch mit Damen unterbesetzt und Müllwerker oder Stahlarbeiter – da gehören gaaaaaaanz viiiiiele Rechts—- äh, Frauen hin, da werden sie auch vermisst!

  56. Knabenchöre sind also diskriminierend?
    Bald ist es auch soweit,dass Männer-Fussballmannschaften auch diskriminierend sind,oder?

    Mindestens eine Frau im Tor,zwei in der Abwehr und drei im Sturm..Dann sind diese fürchterlichen Ideologen_innen wohl zufrieden,oder?

  57. Marie-Belen
    24. Dezember 2018 at 14:45
    OT

    Frage: Woran erkennt man einen Südländer, der Schmerzen im Genitalbereich hat?
    ++++

    Vielleicht an den Filzläusen?

  58. Mein Sohn ist schwul, kann nicht singen, aber spielt Fagott. Warum darf der nicht in den Knabenchor?

  59. Haremhab 24. Dezember 2018 at 14:53

    Frank-Walter Steinmeier: „Sprechen Sie mit Menschen, die nicht Ihrer Meinung sind“

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/frank-walter-steinmeier-weihnachtsansprache-wunsch-bevoelkerung-diskussion-kontrovers-meinung


    Sprechen sie mit Menschen die nicht ihrer Meinung sind und melden sie die AfD-Anhänger dann an die Anetta Kahane Antonio Stasi Stiftung – von meinem Parteifreund Heiko Maas.

  60. OT

    Kritische Gedanken zur Steinmeier Rede.

    .

    „RECHTHABER UNTERM TANNENBAUM

    Die Qual zum Fest: Weihnachtsansprache von Frank-Walter Steinmeier

    Der Präsident als erster Gesprächsverweigerer im Lande bittet uns, den Versuch zu unternehmen, an Weihnachten jene Debatten unterm Tannenbau zu führen, den seinesgleichen seit Jahren verweigert? Es klingt nach Rechthaberei unterm Tannenbaum.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/die-qual-zum-fest-weihnachtsansprache-von-frank-walter-steinmeier/

  61. @ Sarastro 24. Dezember 2018 at 14:32
    Dann soll sich diese dumme Kuh dich ganz einfach mal hinsetzen und die gesamte Bach’sche Literatur auf Mädchenchöre umkomponieren!…geht ganz leicht…komponieren kann schließlich auch jeder…
    Phantastische Idee, wahrscheinlich kann aber Frau Rechtsanwältin gerade mal Noten lesen.

  62. Dach drüber, Mauern drum, Stahltore, selbtsverständlich permanent verschlossen (mit Ketten)…und schwupps,ist die Größte Freiluftklappse der Welt, die wohl größte Irrenanstalt im Universum!

  63. Bin Berliner 24. Dezember 2018 at 15:02
    Dach drüber, Mauern drum, Stahltore, selbtsverständlich permanent verschlossen (mit Ketten)…und schwupps,ist die Größte Freiluftklappse der Welt, die wohl größte Irrenanstalt im Universum!

    Eigentlich ginge das auch völlig lautlos und ebenso völlig gewaltfrei über die Bühne, indem man den Geldhahn abdreht oder der Fiskus die Daumenschrauben ansetzt.
    Keine staatlichen Förderungen und Finanzierungen mehr für die Asyl- und Sozialindustrie, dazu die Geldströme aus dem Ausland für NGOs stoppen, indem diese ihre Finanzierungen offenlegen müssen.
    Können die NGOs keine Gemeinnützigkeit nachweisen (wovon auszugehen ist) werden diese, wie normale Unternehmen, voll Steuer- und Abgabenpflichtig gemacht, inklusive der Umwandlung der angeblich ehrenamtlich agierenden NGO-„Aktivisten“ in Arbeitnehmerverhältnisse, die somit Arbeitslohn- und Sozialversicherungspflichtig werden.
    Ich denke, innerhalb von schätzungsweise maximal sechs Monaten wäre der ganze Spuk vorbei – ohne „hässliche Bilder“.

  64. Fisch: Auto(FAHRER) fährt in Fußgängergruppe

    – 9 jähriges Mädchen und 26 jährige Frau schwer verletzt

    Polizei geht davon aus dass der Autofahrer „alkoholisiert“ war

    Weitere Informationen liegen noch nicht vor. PUNKT.

    Mal ehrlich, früher haben die Leute doch auch gesoffen, der Umgang mit Alkohol war noch in den 1990ern viel unbefangener, aber vor 2015 fuhren nicht ständig Autos in Menschengruppen.

    https://saar-mosel-news.de/auto-faehrt-in-fussgaengergruppe-neunjaehrige-schwer-verletzt/

  65. Eigentlich dachte ich, die Idee, Silvesterraketen zu verbieten, kann kaum noch unterboten werden. Nun sind Knabenchoere im Visier der Verbot- Fetischisten.
    Ich frage mich, wie krank muss ein Hirn sein, das angesichts des exponentiellen Zerfalls unserer Welt ueber ein Verbot von Knabenchoeren nachdenkt?
    Was kommt als Naechstes?
    Vorschlaege gab es ja bereits von einigen der Kommentatoren. Ich halte mich lieber zurueck. Moeglich, dass man hier ein mitlesendes, krankes Hirn auf noch groteskere Ideen bringt.

  66. Hat sich die Tante eigentlich auch zu Wort gemeldet, als ein Vater in Bremen wegen seines Geschlechts nicht am Eltern-Kind-Schwimmen teilnehmen durfe, weil sich ein paar Moslems daran gestört fühlten?

  67. An dieser Hochstaplerin zeigt sich exemplarisch, das unser Bildungssystem nicht mehr in der Lage ist geistig behinderte Schüler frühzeitig zu erkennen und in eine Therapie zu überweisen. Kommt wohl von der Inklusion…

  68. Diesen dämonischen Geistern gehts doch garnicht mehr um die Sache selbst. Egal was: Hauptsache Zerrüttung von Werten und Traditionen.
    Das ist ein unendliches und ergiebiges Feld. Jetzt alle Märchen verbieten! Denn alle Hexen sind weiblich. Ist das nicht Diskriminierung? Aber keine alten Filme mit Mördern verbieten, obwohl die (in der Regel) männlich sind.

  69. Also demnächst bitte Kinder_*Innenchöre, wo nicht nur Jungs und Mädels sondern auch Transgender-Kinder*_Innen, für jedes der inzwischen 67 bekannten Geschlechter bitte eines, mitsingen dürfen.

  70. Ludwigsburg: Südländische Jugendliche schlagen und treten auf 14-Jährigen ein

    https://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Tatort-Eishalle-Jugendliche-schlagen-und-treten-auf-14Jaehrigen-ein-_arid,1269599.html

    Die Stuttgarter Lügenpresse-Schreibsler haben munter den Polizei-Bericht abgeschrieben, aber leider hat bei dem winzigen Detail „südländischen Aussehens“ die Tastatur geklemmt:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.polizei-ludwigsburg-jugendliche-schlagen-14-jaehrigen-beim-eislaufen-zusammen.8bccf61b-0046-4f09-afeb-7f7a5cbc646d.html

    hier das Original:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4150988

    Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung in der Ludwigsburger Eishalle
    Am Freitag gegen 20:45 Uhr kam es in der Eishalle in Ludwigsburg zu einer Streitigkeit zwischen mehreren Jugendlichen, bei welcher ein 14-Jähriger leicht verletzt wurde. Nachdem die Schwester des 14-Jährigen von einem bislang unbekannten Jungen südländischen Aussehens mehrfach angerempelt wurde, kam es zunächst zum Wortgefecht. Im Laufe dieser verbalen Auseinandersetzung gesellten sich noch weitere Jugendliche hinzu und bedrohten den Geschädigten. Der Streit legte sich zunächst. Kurze Zeit später, als sich der Geschädigte wieder auf der Eisfläche befand, wurde er von sieben bis neun Jugendlichen angegangen, gewürgt, ins Gesicht geschlagen und zu Boden gestoßen, sodass er mit dem Hinterkopf auf der Eisfläche aufschlug. Anschließend wurde er mit Schlägen und Schlittschuh-Tritten malträtiert. Das Polizeirevier Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter Tel.: 07141/18-5353 zu melden.

  71. Frauen wie diese Rechtsanwältin gehören eingewiesen. Dieses Land hat so viele Probleme, und sie regt sich über Knabenchöre auf.

  72. “ Frau Holle 24. Dezember 2018 at 15:16
    Hat sich die Tante eigentlich auch zu Wort gemeldet, als ein Vater in Bremen wegen seines Geschlechts nicht am Eltern-Kind-Schwimmen teilnehmen durfe, weil sich ein paar Moslems daran gestört fühlten?

    ——————————

    Du solltest bei Berichten etwas genauer hinschauen: Es haben sich keineswegs etwa „die Moslems“ beschwert, es war die einheimische 68er Schranze im vorauseilendem Gehorsam !!!

  73. Mädchen, die Bach-Motetten, Schütz oder Mozart singen wollten, könnten eben nicht verstehen, wieso das den Jungs vorbehalten sein solle.

    Aber das ist Jungs doch gar nicht vorbehalten, du blöde Schlüssel, und das weißt du insgeheim auch ganz genau. Gründet doch einfach eure eigenen Mädchenchöre und singt Bach, Mozart und auch Schütz, so viel ihr wollt, statt euch nur wieder mit blödsinnigen Ausreden an das von Männern Aufgebaute und Organisierte per Quote dranhängen zu wollen.

  74. friedel_1830 24. Dezember 2018 at 13:49
    Betrifft: Fußball-Bundesliga (m/w/d)
    1.) Bitte gemischt-geschlechtliche Teams auch dort
    ————————–
    aber nicht im Frauenfussball, das könnte Musliminen irritieren, wie der Bremer Tim beim Babyschwimmen.

  75. Einstein sagte mal,
    „Das Universum mag endlich sein,bei der Dummheit der Menschen, bin ich mir nicht sicher!“

    In diesem Sinne,allen ein Frohes Fest….

  76. …und ich finde Frauensportveranstaltungen, von denen Männer ausgeschlossen sind, diskriminierend. Beendet endlich die Sport-Apartheid!!! Das ist so was von sexistisch!!!!!!!

  77. „Marc 24. Dezember 2018 at 14:40
    Muss man eigentlich jedes noch so blödes Weibergeschnatter veröffentlichen ? Das ist ja an Dummheit fast nicht mehr zu toppen. Wenn die deswegen Nachts nicht schlafen kann, soll sie doch ein Mädchenchor gründen.

    Und die ist erst einmal bekloppt, wenn man keine Aufmerksamkeit mehr bekommt, dann kommt das dabei heraus:
    Wie schön du bist, aber ab 2.39 eher wohl wie schön doof du bist……………..
    Das sind unsere „Künstler“ die nur noch politisch korrekt agieren, damit am Jahresende die Gage stimmt. Sehr euch doch einmal die Gestalten von Goodbye Deutschland an. Jens Büchner kaum unter der Erde, schon rennt die Frau zu den Medien und reist 2020 ins Dschungel-Camp-die Familie ist groß.Küblböck fällt über Bord und wird nicht mehr gesehen, und solche Geschöpfe hier sollen mir sagen, das das eine Frau sein soll,übelst abzusehen und nur abstoßend.Aber sie verdient mit ihrem „Körper“ eben das Geld.
    https://www.youtube.com/watch?v=1gDbpWC_9pE
    und hier das Traummodel……………….
    https://p5.focus.de/img/fotos/origs9470127/488554737-w630-h352-o-q75-p5/goodbye-deutschland-caro-robens-kino-tv-focus-online.jpg
    https://content3.promiflash.de/article-images/video_1080/andreas-und-caroline-robens.jpg

    Zum Glück hat der liebe Gott nicht diese Frau als Ebenbild für all die anderen Frauen geschaffen, ansonsten würde nur noch Schwulis hier rumlaufen.

  78. Ich habe mich vor Jahrzehnten über Knabenchöre gewundert. Ich kann mich nicht erinnern jemals einen Mädchenchor gesehen zu haben. Gewundert habe ich mich, weil ich damals dachte: mit hoher Stimme singen sei doch eher Mädchensache (Jungs machen eigentlich andere Sachen). Also dachte ich immer das sei eigentlich nichts für Jungs. Aber dann habe ich irgendwann mal gehört, dass Jungs für diesen Gesang (natürlich nur bis zum Stimmbruch die klareren (oder so) Stimmen haben. Mit der Erklärung (genauer kenne, bzw. kannte ich sie nicht) war ich dann zufrieden. Aber der Wahn der angeblichen Benachteiligung der Frau kennt halt keine Grenzen und ist ein (der) wesentlicher Hauptpfeiler für den Untergang der europäischen Zivilisation. Ich denke das müßte eigentlich immer klarer werden, denn dieser Wahn reicht viel tiefer, als seine offen sichtbaren Auswüchse.

  79. Nicht die Forderung ist das Problem. Es ist zunächst nur eine nachdrücklich vorgetragene Meinung, und sie ist als solche durch die Verfassung geschützt, in gleicher Weise wie die Gegenmeinung. Das Problem ist die Nachgiebigkeit, sofort jeden Unfug gewähren zu lassen. Und wenn schon, dann nicht darauf zu bestehen, dass er umfassend eingeführt wird – von der Moschee über die Bergleute bis zu ausnahmslos allen Fußball-„Mensch“schaften. So, wie hier schon vorgeschlagen.

    Erst, wenn der Unfug sich pandemisch ausgebreiten soll, wird er anscheinend begriffen als das, was er ist. Restlose Konsequenz zur Unterstützung der Forderung ist die Lösung.

    Mehr Eulenspiegel wagen!

  80. @ Marie-Belen 24. Dezember 2018 at 14:37
    Totes Rentner-Ehepaar in Thüringen aufgefunden – Zeichen massiver Gewalteinwirkung

    https://www.focus.de/panorama/welt/notfaelle-totes-ehepaar-in-nordhausen-entdeckt_id_10110900.html
    ———————

    Bei mir um die Ecke, 40 Km Luftlinie … einfach schrecklich

    Was soll die Lügensprache „Polizei schließt Mord nicht aus“ (siehe dort)
    „Zeichen massiver Gewalteinwirkung“ zeigt doch dass es Mord war; was soll das Pinocciogeschwurbel „schließt einen Mord nicht aus“. Sind wohl vielleicht beide 20 mal die Treppe hoch- und runtergefallen?

    Schwere zukünftige Strafen für diese Art der Berichterstattung!!!

  81. Natürlich Berlin.

    Wie oft soll ich’s eigentlich noch schreiben?

    Atombombe drauf und zugucken, wie Schei.. zu Staub wird!

  82. Ein Knabenchor mit Mädchen ist kein Knabenchor, sondern ein gemischter Chor (das gilt natürlich auch im Umkehrschluß).

    Wenn ich mich am 1.April 2019 bei einer Damenfußballmannschaft (bzw. Frauschaft) anmelde, darf ich dann auch mit denen duschen? Ich wäre auch gerne bereit sie allesamt so richtig einzuseifen …

    Aber mal im ernst. Diese „Frau“ Bräcklein hat doch wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun. Die ist reif für die geschlossene Abteilung in einer Klapse!

  83. mistral590 24. Dezember 2018 at 14:07
    2006-2009 wiss. Mitarbeiterin am Bundesverfassungsgericht, BVerfRi Hohmann-Dennhardt
    ————————–
    Aha, Hohmann-Dennhardt, dann wissen wir, woher der Wind weht.

  84. Und bei der nächsten Fussbal Frauen WM tritt dann eine Mannschaft aus geschlechtsangepassten „Frauen“ für Deutschland an. Diese umoperierten Männer werden dann schon den Titel holen, weil echte Frauen gegen die keine Chance haben. So wird die Fussball Ehre nach dem WM Debakel der Mannschaft wieder hergestellt. Was die anderen Verbände davon halten werden, ist den Gender verdrehten Politikern und Verbandslobbyisten egal.

  85. Das_Sanfte_Lamm 24. Dezember 2018 at 15:13

    Bin Berliner 24. Dezember 2018 at 15:02
    Dach drüber, Mauern drum, Stahltore, selbtsverständlich permanent verschlossen (mit Ketten)…und schwupps,ist die Größte Freiluftklappse der Welt, die wohl größte Irrenanstalt im Universum!

    Eigentlich ginge das auch völlig lautlos und ebenso völlig gewaltfrei über die Bühne, indem man den Geldhahn abdreht oder der Fiskus die Daumenschrauben ansetzt.
    Keine staatlichen Förderungen und Finanzierungen mehr für die Asyl- und Sozialindustrie, dazu die Geldströme aus dem Ausland für NGOs stoppen, indem diese ihre Finanzierungen offenlegen müssen.
    Können die NGOs keine Gemeinnützigkeit nachweisen (wovon auszugehen ist) werden diese, wie normale Unternehmen, voll Steuer- und Abgabenpflichtig gemacht, inklusive der Umwandlung der angeblich ehrenamtlich agierenden NGO-„Aktivisten“ in Arbeitnehmerverhältnisse, die somit Arbeitslohn- und Sozialversicherungspflichtig werden.
    Ich denke, innerhalb von schätzungsweise maximal sechs Monaten wäre der ganze Spuk vorbei – ohne „hässliche Bilder“.

    _____________________________________

    Volle Zustimmung…so wird ein Schuh draus..sogar mit Schnürsenkeln!

  86. ….. bin unterbrochen worden:
    Wer ist Walter Steinmeier ?
    1. ein schmieriges Opportunisten-Schwein
    2. im Herzen ein Kommunist
    3. ein Volksverhetzer
    4. ein Vaterlands- und Volksverräter
    5. als höchster Mann des Staates, ein Gesetzesbrecher
    6. Unterstützer von Chaoten und Randalierern
    Wir hatten schon viele unfähige BP, aber so einen Misthund
    doch noch nicht.
    So etwas kann nur in einer Diktatur an die Macht kommen !

  87. @ Silberner Goldbroiler 24. Dezember 2018 at 15:27

    “ Frau Holle 24. Dezember 2018 at 15:16
    Hat sich die Tante eigentlich auch zu Wort gemeldet, als ein Vater in Bremen wegen seines Geschlechts nicht am Eltern-Kind-Schwimmen teilnehmen durfe, weil sich ein paar Moslems daran gestört fühlten?

    ——————————

    Du solltest bei Berichten etwas genauer hinschauen: Es haben sich keineswegs etwa „die Moslems“ beschwert, es war die einheimische 68er Schranze im vorauseilendem Gehorsam !!!

    ———————-

    Warum gleich so giftig gegen Frau Holle?

    Selber erstmal prüfen.

    Aus Rücksicht auf Muslime durfte er nicht mit Tochter zum Baden

    https://www.focus.de/familie/badeverbot-in-bremer-schwimmhalle-aus-ruecksicht-auf-muslime-darf-er-nicht-mit-tochter-zum-baden-nun-spricht-der-vater_id_10051367.html

  88. @ Silberner Goldbroiler 24. Dezember 2018 at 15:27

    Ok, mein Fehler, liegt ja auch schon zwei Wochen zurück.

    „es war die einheimische 68er Schranze im vorauseilendem Gehorsam !!!“
    ——-
    Das macht’s allerdings nicht besser sondern noch schlimmer, dass genau solche Trullas auf der einen Seite sich über angebliche „Diskriminierung“ aufregen und gleichzeitig Geschlechtertrennung nach Scharia-Recht einführen (ausdrücklich nicht „einführen wollen“).

  89. Sollten die die Kinderehe wirklich zulassen … dann kann es nur heißen, – Schützen wir unsere Kinder mit allen Mitteln!

    Sollte auch nur einer von Angela Merkels Mohammedanern seine Finger nach einem Kind aus meiner Familie ausstrecken, werde ich dafür sorgen, dass dieses Subjekt + Angela Merkel zu „XXXXXXXXX“ verarbeitet werden und die Richter die die Kinderehe für Rechtens erklären gleich mit!

  90. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. Dezember 2018 at 16:09
    Sollten die die Kinderehe wirklich zulassen … dann kann es nur heißen, – Schützen wir unsere Kinder mit allen Mitteln!
    ——————-
    Das wäre der letzte Beweis, dass sich das Recht gegen die Leute gewendet hat. Das Recht, das einst die Leute schützen sollte, versklavt sie nun im Namen des schlechthinnigen Unrechts, der Sharia.
    (Ich sage nicht mehr „Menschen“, sondern „Leute“)

  91. Aber hallo,
    ich verlange mit sofortige Wirkung eine Quoten Erfüllung von Frauen in der,
    Stadtreinigung, in der Kanalreinigung, in der Zierteilindustrie (Reststoffe von Schweinen),
    in der Stahlherstellung beim Stahlgießen, in der Dachdecker Industrie und sonstigen .
    Oder ist das den Frauen zu widerwärtig… ach ja die Fingernägel könnten abbrechen.
    Dünnbrettflieger sollten in ihre Ecke bleiben dürfen. Also diese Frauen in diese Gesellschaft
    kann man zum größten Teil stecken lassen. Ist die Maße diese Frauen, und zum teil einige Männer in diese Gesellschaft noch zu etwas zu gebrauchen ? Schrott ??.
    Außer die Hand aufhalten, und nichts dahinter. Alter was für ein Armes Land. Hierbei sollten sind nicht alle Frauen angesprochen füllen.

  92. Und wenn der Islam hier erst einmal das Sagen hat, dann hat sich das gesamte Gekeife, Genörgel und Gemecker schwachstromakademischer, chronisch untervögelter linker Weiber ohnehin erledigt.

    Also Leute, einfach entspannen und die Show genießen, bis sich „unsere“ Frauen in wollüstiger Devotion den neuen Herren unterwerfen – und zwar ohne das leiseste Murren, ohne das leiseste Klagen… ^^

  93. Ich sag nur Mädchen in die DFB-Elf. Schimmer kanns eh nicht werden. Ich denke Herr Löw würde aber bei so viel Weiblichkeit in der Umkleide sicher seinen Job wechseln und Saunawart in der Homosauna sein wollen. Oder? Also Emanzen: macht nicht alles kaputt!! Oder wollen wir auch ein paar Behinderte in die Elf lassen?

  94. “ Frau Holle 24. Dezember 2018 at 16:03
    Das macht’s allerdings nicht besser sondern noch schlimmer, dass genau solche Trullas. …………….“

    Ja das macht es tatsächlich schlimmer und „wir“ dürfen uns in aller Polemik nicht vom wahren „Feind“ ablenken lassen. Gäbe es hierzulande wieder eine „normale“ Mehrheit, (was ich voller Defätismus nicht mehr glaube) sind die Okkupanten -woher auch immer- von ganz alleine ruckzuck wieder verschwunden.

  95. Die Schwerkraft ist diskriminierend! Alles fällt nach unten und viele Möntschen haben Übergewicht! Stoppt die Schwerkraft! Freiheit für die Wale! Nieder mit der Hundesteuer!

  96. Und ALLES, was sich über solche gewachsenen Gesellschaftsdinge das Maul zerreist, ist diskriminierend gegen die gewachsene deutsche Gesellschaft.
    Es wird immer erbärmlicher mit diesen Überweibern in diesem Land.

  97. Made in Germany West 24. Dezember 2018 at 16:27

    Die Coca-Cola Weihnachtskampagne 2018 ist diskriminierend!

    Fast nur Black People singen ein Lied und am Anfang und am Ende wird der Weihnachtsmann gezeigt. Der ist natürlich weiß. Wieso ist der nicht auch schwarz?

    —-

    Weihnachtsmann geht ja nun gar nicht. Ich würde Weihnachtsgendermann oder besser noch Lichtfestgendermann sagen. Und warum überhaupt ist Cola immer schwarz?? Also ich hab das Video gemeldet.

  98. Anscheinend läuft die Anwaltskanzlei dieser Gender-Gans nicht. Anwälte, die ich kenne, arbeiten 60-70 Stunden die Woche und haben bestimmt keine Zeit, sich mit so einem Kiki zu beschäftigen.
    Da Weihnachten ist, mache ich einen Vorschlag zur Güte. Ich schenke der Ollen ein Paar Batterien, alternativ einen 10€- Gutschein der Firma „dildoking“, damit sie ihren Penisneid kompenieren kann. Problem gelöst. Frohes Fest.

  99. Weg mit den Alpen, freie Sicht zum Mittelmeer! Ich fühle mich durch die alpine Gebirgsfaltung benachteiligt und diskriminiert!

  100. Vielleicht könnte die Anwältin zudem durchsetzen, dass auch ältere Menschen im Knabenchor mitsingen dürfen ? Auch diese können singen. Es ist alters-diskriminierend, wenn man sie ausschließt und ihnen suggeriert, dass sie etwas nicht so gut können. Die Stimme ist zwar etwas tiefer, aber das ist rechtlich nicht relevant.
    Vielleicht könnte man auch Quoten für Knabenchöre einführen, also 15% Behindertenquote, 40 % Frauenquote, 20 % Ausländerquote und ggf. noch Altersquoten.

  101. Nicht mehr lange und das deutschfeindliche Pack hat ALLES vernichtet, was uns als Deutsche ausmacht!

    Die Geschichte verfälscht, umgevolkt, Kultur geschleift – stattdessen Hottentottengejaule, Vereinzelung durch Daddeln, Selbsthaß als Deutsche, Genderung und nur Abartigkeiten für unsere Vernichtung.

    Schon solche Kreaturen wie Mounk und Specte Lerner vergessen……?

  102. Nun fühle auch ich mich stark benachteiligt! Als über 60 Jahre alter Knabe möchte kein Knabenchor mich haben! Das ist Altersdkiskriminoerungnund lt. Grundgesetz nicht erlaubt! -:))
    Wie ich h.örte, dürfen auch Taupstumme nicht mitsingen! In Zeiten der „Inklision“ geht das gar nicht!
    Hinzu kommen Lehrstühle an Unis – eine Quote für Menschen mit Trisomie 21 ist unabdingbar!
    Und ich stehe auch hinter obigen Vorschlägrn für Mann-Frau-Transvertitschaften im Sport und in der Sportin sowie im Sportixx!
    Es gibt noch viel zu tun. Viel Erfolg Frau Rechtsanwältixx! -:))

  103. Warum darf dieses Rindviehin von Anwältin noch frei rumlaufen. Ihr gehört sofort die Zulassung entzogen.

  104. Es gibt genug Mädchen- u. gemischte Chöre!!!

    Süßer die Glocken nie klingen – Honterus-Chor Drabenderhöhe
    20. Dezember 2015 in der Evangelischen Kirche in Drabenderhöhe
    Erwachsene beiderlei Geschlechts:
    https://www.youtube.com/watch?v=_blIa2c09Nk
    (gut 3 Min. lang)

    😛 Voll diskriminierend für Knaben:
    Die Westf. Nachtigallen, Mädchenchor d. Stadt Ahlen
    „Süßer die Glocken nie klingen“
    https://www.youtube.com/watch?v=DQ5kYbcwhzM
    (gut 3 Min. lang)

  105. Tante Rechtsanwalt hat wohl zu wenig Aufmerksamkeit, Mandate oder ist eine Raumkapsel (also unbemannt)? Jedenfalls ist die Diskriminierung eines Knabenchors wegen der Knaben gleichfalls eine Diskriminierung der Knaben und somit des Knabenchors. Ergo Tante Rechtsanwalt ist eine Diskrimineuse. Dieser Begriff ist ganz und gar nicht justiziabel und deshalb ist die auch noch eine Nulljustizeuse. Oder eben einfach ein Loch an einer bestimmten Stelle mit Wangen; nur heißen die dort anders.

  106. Vocalissimo – Süßer die Glocken nie klingen
    Zum Bachadvent 2016 in der Liebfrauenkirche zu Arnstadt.
    Gemischter Chor, Erwachsene, mit Schunkeln.
    Erst die dunklen Männerstimmen runden den recht
    schönen Gesang ab.
    https://www.youtube.com/watch?v=jfPvqB3uOU0
    (2 Min. 23 Sek. lang)

    Vom Himmel hoch, da komm ich her – Michael Praetorius
    Cantus Thuringia & Capella; gemischter Chor. –
    Mit Pfarrerin:
    https://www.youtube.com/watch?v=i6zI9scL_vQ
    (knapp 2 Min. lang)

    ++++++++++++++++++++

    Maria durch ein Dornwald ging
    Freiburger Spielleyt im Augustinermuseum Freiburg
    +https://www.youtube.com/watch?v=rTndWoNENnI
    (3 Min.)

  107. Verbesserung zu obigem Beitrag: Taubstumme
    Hallo ESD,
    Außer den von dir genannten Berufen gibt es tatsächlich noch viel Nachholbedarf für FrauenM
    Um die Autähling fortzusetzen seien hier noch Klavierträgerinnen, Möbelpackerinnen, Stahlkocherinnen, Sargträgerinnenschchgroßmeisterinnen usw. genannt! Zugegeben – in einigen der genannten Tätigkeiten nd Berufe gibt es einzelne Ftauen! Aber es sind tatsächlich die häufig erwähnten „Einzeltälle“ – wobei dies hier im Gegensatz zu islamisch motivierter Gewalt tatsächlich zutrifft!
    Da nach linker Lesart alle Menschen gleich sind, frage ich mich auch, was dagegen spricht, Männer bei sportlichen Frauenwettbewerben teilnehmen zu lassen! Dass Frauen dabei höchst s löten noch gewinnen würden – ich sage einmal – Pech gehabt! -:))

  108. Darf man so einer geistlosen Schranze eigentlich
    direkt in ihre Hackfresse kotzen oder muß ich da
    eine Armläge Abstand halten – eigentlich müßten da ja auch 9MM reichen.
    Wo wohnt die gleich nochmal – und auf gehts zur Spontandemo.

  109. MÄCHTIG – m.E. zuviel des Guten:

    Adeste Fideles (John Francis Wade) Christmas in Vienna 2013 Ursula Langmayr; Angelika Kirchschlager; Joel Prieto; Luca Pisaroni; Wiener Singakademie; Wiener Sängerknaben; ORF Radio-Symphonieorchester Wien; Dirigent:Erwin Ortner
    https://www.youtube.com/watch?v=NRdyXxcDwKw
    (4 Min. 21 Sek. lang)

    ++++++++++++++++++++++++

    LEISE TÖNE – angenehm:

    „Süßer die Glocken nie klingen“
    Samuel Klemke, klass. Gitarre
    Am 22.12.2015 veröffentlicht
    German Christas song „Süßer die Glocken nie klingen“
    „The bells never sound sweeter“.
    Merry Christmas!
    https://www.youtube.com/watch?v=i4KySFLIuls
    (2 Min. Länge)

  110. @ Der Sarkasst 24. Dezember 2018 at 17:41

    Nun seien Sie doch nicht so garstig zu
    armen Irren*Innen!

    Wir müssen andere Meinungen aushalten, wünscht sich
    Grüßaugust Steinmeier zu Weihnachten u. fürs neue Jahr
    von uns. Weihnachtsansprache morgen ZDF.

    Jetzt um 18 Uhr Weihnachten mit dem Buprä, ZDF.
    Just angefangen.
    Eisenach war am 14.12. weiträumig unter Kontrollekontrolliert.
    Keine besonderen Vorkommnisse, keine Demos u. keine
    Pöbeleien meldete die Polizei.
    https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Bundespraesident-Steinmeier-fuer-ZDF-Weihnachtskonzert-in-Eisenach-Update-1703738310

  111. einfach nur hirntot die Dame……………….
    Es wird der Tag kommen, da man solche Personen durch die Strassen jagen wird. Nur eine Frage der Zeit……………………

  112. lisa 24. Dezember 2018 at 14:53

    Knabenchöre sind also diskriminierend?
    Bald ist es auch soweit,dass Männer-Fussballmannschaften auch diskriminierend sind,oder?

    Mindestens eine Frau im Tor,zwei in der Abwehr und drei im Sturm..Dann sind diese fürchterlichen Ideologen_innen wohl zufrieden,oder?
    ——————————————————————————————
    Ja genau, eine im Tor und möglichst breitbeinig dastehen. Das gibt bestimmt viele Tore 🙂 *Sexismus aus*

  113. Klar doch, alles Diskriminierung, ist auch nicht normal das immer die Frauen die Kinder kriegen müssen, da muss sich dringend was ändern. Dieses Schrapnell gehört in die Wüste …
    Allen Foristen und dem PI Nes Team ein frohes, friedliches Weihnachtsfest.

  114. Mal davon abgesehen davon, dass die mittlerweile alle den goldenen Schuß nicht gehört haben, stellt sich mir die Frage, warum diese Chöre Knabenchöre und nicht Mädchen- oder sogar Diversenchöre heissen?
    Man kann diesen geistigen Dünnschiss einfach nicht mehr ertragen. Können diese Idioten sich nicht einfach irgendwo von ’ner Klippe stürzen und uns von ihrem jämmerlichen Dasein befreien?

  115. Anwälte sind intellektuelles Prekariat. Das ist jetzt nicht so verwunderlich. Schaut euch Schäuble, dieMisere, Gröhe, Altmaier oder Maas an. Damit ist alles gesagt. Wem MINT zu hoch war, der „studierte“ Jura.

  116. Offensichtlich läuft die Kanzlei dieser Dame nicht. Zu schlecht, fachlich unfähig, keine Mandanten? Woran liegt es? Anderenfalls hätte sie wohl eher nicht die Zeit, mit derartigen Dummheiten ihre Zeit totzuschlagen.

  117. Weder Intelligenz noch Bildung schützen vor Idiotie.

    Dazu gehört das Glück, an weise Lehrer zu gelangen
    und dazu die Welt kennen zu lernen.

    Diese Glück, oder ist es Unglück, haben nur wenige.

  118. „Sie will das Recht für Mädchen, in Knabenchören zu singen, erstreiten.“

    Aorops ersteiten:
    Gibt das „Pulver“?
    …oohstännich!…
    Umsonst ist der Tod.

    Ein Anwalt muss immer etwas zu klagen haben.
    Und sei es in Ausnahmefällen nur der Reklame wegen.

    Aber „Girls Park“, …Konsorten geht in Ordnung!

  119. Männer liquidieren.
    zuvor:
    Samenbanken einrichten.
    künstlich befruchten.
    männlichen Nachwuchs abtreiben:
    die Welt wird besser.
    sozusagen zum Paradies.

    eines vielleicht:
    gilt natürlich nicht für Mohammed-An-/Aufhänger.

  120. Betr.: Maria-Bernhardine 24. Dezember 2018 at 18:58

    Ich bitte um Entschuldigung für
    Rechtschreib- u. Flüchtigkeitsfehler,
    da ich ja nebenher immer TV schauen
    mußte, um berichten zu können.

  121. Von Juristinnen hört man selten etwas Intelligentes. Warum verbietet man nicht auch den Beruf der Hebammen? Ich habe noch nie was von Hebammern gehört.

  122. Nach Einschätzung von Berliner Rechtsanwälten haben Nationalsozialisten die rechtliche Möglichkeit die Mitgliedschaft in der Antifa einzuklagen.

    Die politische Zielrichtung ist nur marginal.

  123. Da fehlen mir die Worte! Drogen – Alkohol – LINKS ROT – GRÜN verstrahlt? Die Person hat doch wohl ein Problem.

  124. Abzocke 24. Dezember 2018 at 18:08
    einfach nur hirntot die Dame……………….
    Es wird der Tag kommen, da man solche Personen durch die Strassen jagen wird. Nur eine Frage der Zeit……………………
    ++++++
    Da wäre ich mir bei diesem degenerierten Blödvolk nicht so sicher: 90 Prozent geht es doch gut und haben sich in der Schweinerepublik brav eingerichtet, die sägen garantiert nicht an ihrem eigenen Ast.

  125. Der hat man ins Gehirn geschissen und vergessen abzuziehen, anders kann man diesen Dünnschiss nicht erklären.

  126. .
    Betrifft: Antwort auf wirre Frau RA Bräcklein …
    .

    1a.) … kann nur heißen: “Mehr Sächsismus wagen“ (Sachsen zeigt, wie’s geht. In jeder Hinsicht).

    2a.) Ich weiß wirklich nicht, was in der Kalkschale der Rechtsanwältin los ist.

    .

  127. Frau Rechtsanwältin Susann Bräcklein sollte konsequent sein und gegen die gängige Bezeichnung ihres Berufsstandes klagen.

    „Rechtsanwalt“ klingt doch voll Nahsi, fast schon AfD. „Linksanwalt“ sollte das heißen.

  128. Rudi1 24. Dezember 2018 at 19:23

    „Ich habe noch nie was von Hebammern gehört.“

    Gibt es aber, nennt sich Geburtshelfer. Sind so zahlreich wie weibliche Imame.

    lisa 24. Dezember 2018 at 14:53

    „Bald ist es auch soweit,dass Männer-Fussballmannschaften auch diskriminierend sind,oder?“

    Wir sollten die Inklusion nicht vergessen. In jede Fußballmannschaft gehört mindesten ein körperlich Versehrter. Geistig Versehrte immerhin wurden schon erfolgreich inkludiert, sogar auch in Vorständen und Fanclubs.

  129. sauer11mann 24. Dezember 2018 at 19:12
    Männer liquidieren.
    zuvor:
    Samenbanken einrichten.
    künstlich befruchten.
    männlichen Nachwuchs abtreiben:
    die Welt wird besser.
    sozusagen zum Paradies.

    ——————————–
    Wie bei den Küken …

  130. „Mädchen können genauso singen“

    Nein, das können sie eben nicht!

    Viele mögen auch die Töne treffen, doch haben sie ein Rauschen in der (Sing-)Stimme (wohl so ziemlich alle), weshalb es keine oder nur sehr wenige Mädchen- oder gemischte Kinderchöre gibt.

    Später kann sich dieser Nachteil verwachsen, und auch manche Frauen können dann und deshalb hervorragend singen.

  131. @ tron-X 24. Dezember 2018 at 13:47
    Ich sehe darin kein Problem. Traditionsvernichter? Nicht jede „Tradition“ muss erhalten bleiben.
    Und wenn Mädchen mitsingen wollen? Sollen sie doch.
    Gleichmacherei? Im singen?….

    —–

    Frage: warum muss man einen Knabenchor abschaffen, wenn es Mädchenchöre und gemischte Kinderchöre gibt?
    Hä? Weil etwa es etwa alles Jungs sind?
    Es kann doch jedes Kind entscheiden, in welcher Gruppe es singen will, oder???
    Was für ein feministischer Schwachsinn!!!

    Da kann man nur sagen: dumm, dümmer am dümmsten…!!!

  132. Was ist mit Cheerleadern? Die gehören zur Hälfte mit unrasierten Männern besetzt. Das werde ich einklagen.

  133. Nonnenkloster für Herren geht ja auch nicht, oder Schweine für Muselmanen. Eben halt auch kein Knabenchor für Mädchen. Aber über vernünftige Argumente ist die BRD-Geseschaft schon hinweg.

  134. @ Sputnick 24. Dezember 2018 at 20:11

    „Die Person hat doch wohl ein Problem.“

    +++++++++++++++++++++++

    Evtl. Profilierungssucht & Geldgier.

  135. „-Die offensichtlich linksverstrahlte Gender-Gaga-Kampfhenne, die Berliner Rechtsanwältin Susann Bräcklein, sieht eine Diskriminierung nach Artikel 3, Abs. 3 des Grundgesetzes, demzufolge niemandem wegen seines Geschlechts ein Nachteil erwachsen dürfe. Das geschehe aber, da Mädchen eben nicht in Knabenchören singen dürften, schlussfolgert die Frau, der offenbar nicht nur der Sinn für Tradition, sondern auch für Zusammenhänge fehlt…..“
    ———————————————————————————————————————–
    Und mindestens 50 Prozent der Mädchen und auch der Jungen in den christlichen Chören sollten dann endlich Muhammedaner sein !!! LOL.
    Ja, Religionsfreiheit in Kirchenchören endlich auch für faschistische Ideologien!

    Nur so können Linke auch die letzten Reste der jüdisch-christlichen Kultur in Europa und in der Welt(„Domspatzen“, „Kreuzchor“, „Thomaner“!) bekämpfen und vielleicht sogar in ihrem Sinne beseitigen. Wer kann mir doch gleich mal einen vergleichbaren Mohammedanerchor nennen???

    : „Dshingis-Khan“? Ach nöööh!!!

    Und singen in einem solchen Mo.-Chor vielleicht sogar Männlein und Weiblein gemischt ???
    Solange die nicht einmal gleichberechtigt in ihren Kasernen (Moscheen) zusammen „beten“ dürfen, kann man beim Neusprech „Toleranz“ eigentlich nur abwinken.

    Und genau um die Reduzierung/Abschaffung des konservativen, normalen Bevölkerungsanteiles
    geht es denen offenbar. Und da ist den linken Menschenfreunden jedes Mittel recht :-((

    Ach ja, Mädchentoiletten sind übrigens genauso diskriminierend! Es sollte endlich „Rechtsanwältinnen-Toiletten“ geben. Für männliche, weibliche und diverse Rechtsanwältinnen :-)))

  136. Berliner Rechtsanwältin: Knabenchöre sind diskriminierend

    —–
    Und wie ist dies bei der Katholischen Kirche, da ist doch der Verein knabensüchtiger Männer auch unter sich !

  137. chalko 25. Dezember 2018 at 01:49
    Berliner Rechtsanwältin: Knabenchöre sind diskriminierend
    —–
    Und wie ist dies bei der Katholischen Kirche, da ist doch der Verein knabensüchtiger Männer auch unter sich !
    ——————————————————————————————————————–

    Chalko, und genau das ist ein Riesenproblem! Welche kath. Kirche kann den Mohammedanern schon vorwerfen, sie würden mit Kindern die „Ehe“ eingehen?

    Das, was nicht alle, aber immerhin doch viele „PRIESTER“ mit den ihnen anvertrauten Schützlingen praktizieren, steht dem o.a. Vorwurf sicher in nichts nach ! Sie heiraten ihre Opfer dann eben nur nicht!

    Und das kommt nun endlich nach und nach ans Tageslicht !!!

    Diese „Scheinheiligen“ sollten nur noch ein einziges Mal ihre Bibel aufschlagen, die Stelle mit den Mühlsteinen und dem Brunnen lesen, und dann ein anständiges Testament verfassen!

  138. Steinmeiers Trulla,
    Verwaltungsrichterin Elke Büdenbender
    hat ein herablassende Art an sich, kokettierte
    damit, daß ihr Mann u. sie eigentl. Landeier seien.
    Sie berichtete von einem Kindergarten in
    Ostdeutschland – habe nicht mitbekommen, wo –
    den es ohne die poln. Zuwanderer gar nicht gäbe.
    Und wie gut diese Deutsch lernen würden, wohingegen
    sich die Deutschen mit Polnisch sehr schwer täten. So
    gut integrierten sich Polen. – Büdenbender quatscht
    auch ständig von Demokratie. Innerhalb von 5 Sätzen
    mind. 3 mal „Demokratie“.

    —–
    In Ostdeutschland, die Olle merkt gar nicht, das Ostdeutschland, das heutige Westpolen ist! Und ich kann nicht verstehen, warum Polen unbedingt, aus ihren freien Land, in das isslamverseuchte Deutschland nach Mitteldeutschland umziehen!

  139. Ich wollte der Rechtsanwältin Braecklein nette Weihnachtsgrüsse senden aber der Email Account scheint vom Netz zu sein. Hat jemand Infos?
    ……………………………………………………………………………….

    Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

    Betreff: linksverstrahlte Gender-Gaga-Kampfhenne
    Gesendet am: 24.12.2018 14:56
    Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

    Folgende(r) Empfänger kann/können nicht erreicht werden:

    ‚kanzlei@braecklein.com.‘ am 24.12.2018 14:56
    Serverfehler: „Ungültiger Empfänger“‚
    ……………………………………………………………………………………………..
    dabei habe ich die Email Adresse per paste und copy von ihrer Webseite runtergeladen.
    Fehler ausgeschlossen.
    Was ist los? Abgetaucht? Aber doch nicht wegen einer Petitesse wie einem Artikelchen in PI.
    Tzzzz Tzzzzz

  140. Okay, dann möchte ich ab sofort auch Zutritt zur Damen Sauna, alles andere wäre dann auch diskriminierend, oder?

  141. Als ob die mit finanziellen Ausplünderungen ihrer Klienten nicht schon genug zu tun hat. Jetzt will sie mit Kulturversauerungen auch noch Kohle machen. Was für eine widerliche Patrone. Typisch Rechtsanwalt……Pfui Teufel, was sind das nur für ekelige Schmutzfinken.

  142. Es ist das Grundbedürfnis des homo sapiens, einer Gemeinschaft anzugehören. Jede Gemeinschaft ist exklusiv und diskriminiert (deutsch: unterscheidet): Dieser gehört dazu, jener nicht. Die Schmidts dürfen sich z.B. nicht aus der Speisekammer der Hubers bedienen.
    Diskriminierung ist die Grundlage jedweder Kultur: Das Gemeinschaftsdienliche wird gefördert, das Gemeinschaftsschädliche wird bekämpft.

  143. Nach Regeln einer wahren Ehtikkommission hätten ihre 80 geschlechtrigen
    Eltern abtreiben müssen. Um uns einen derartigen unwerten Abfall zu
    ersparen. Statt reine Männergefängnisse abzuschaffen müssen es
    Knabenchöre sein. Mal prüfen lassen ob die Schranze pädophile Neigungen
    hat. Sofort Spontandemo vor ihrer Haustür, vermutlich Prenzlauer Berg.

  144. Die Tendenz der Gleichmacherei ist bei den Grünlingen, Linken und Spdlern (und inzwischen auch bei der CDU) oberstes Gesetz. Man kann danach die Menschen besser manipulieren. Traditionen sollen abgeschafft werden, damit sich diese Herrschaften/Damenschaften wohler fühlen!
    Bei Ihrem kurzen Studium der Juristerei hat sie vergessen, dass auch andere Lebenswelten gültig sind! Da hat sie bestimmt nicht hinein geschnuppert.

    Frohe Weihnachten an die Pi-Redaktion und an die Leser von Pi-News

  145. Wozu gibt es Geschlechtsumwandlungen? Ist doch auch gaga. Ab unters Messer (dem Gender-Gleichmacher) und das Problem ist gelöst.

    Hier noch ein paar Tipps für „politisch korrekte Weinachten 2018“
    (Quelle: „wallstreet:online“. Hinweis: Das ist keine Satire.

    Themen:
    1. Rot-grün gegen Knabenchöre: Frauenfeindlich, elitär, unsozial

    2. rüne Anleitung für Gespräche unterm Weihnachtsbaum:
    „Argumentationshilfe gegen rechtspopulistische Aussagen am Weihnachtstisch.“

    3. Knecht Ruprecht – „psychische Gewalt“

    4. Weihnachtskarte ohne „Weihnachten“
    CDU-Politikerin Annette Widmann-Mauz: “ ‚“Egal woran Sie glauben … wir wünschen Ihnen eine besinnliche Zeit und einen guten Start ins neue Jahr‘ “

    Hierzu gab es Kritik, auch aus den eigenen Reihen aber Regierungssprecher Steffen Seibert hat der Integrationsbeauftragten Annette Widmann-Mauz den Rücken gestärkt

    Ein frohes Weinachtsfest

  146. „Tradition ist nicht die Anbetung der toten Asche, sondern das weiterreichen der Fackel!“, keine Ahnung wer das gesagt hat, aber nicht alle Traditionen sind erhaltenswert: Dazu gehören mMn Züchtigungsrechte, Zirkus und Hexenverbrennungen. Gut, dass zumindest zwei davon nicht mehr erlaubt sind. Apropos: Hier sei nochmal darauf hingewiesen das es im Feminismus sehr unterschiedliche Strömungen gibt, die sich auch gegensätzlich bekämpfen. Die beiden Hauptströmungen sind:
    1) Genderfeminstinnen – vertreten durch Simone de Beauvoir, Alice Schwarzer u. A. – die Frauen den Lebensstil von Männern aufdrängen wollen, die Mutterschaft mit „Affenliebe“ gleichsetzen und die die Geschlechter abschaffen wollen. Diese Fraktion hat im medialen Meinungskampf seit den 1980ern gewonnen. Mann hat sie gewinnen lassen, weil Gender letztlich eine Ideologie ist, die dem Patriarchat nützt!
    2) Differenzfeministinnen – vertreten durch Luce Irigaray, Christa Mulack u. A. – die die genuin weibliche Eigenschaften von ihrem patriarchalen Zuschreibungen und Ansprüchen befreien und wertgeschätzter sehen wollen – insbesondere die mütterlichen Qualitäten und Leistungen.

    Da viele Frauen immer noch gerne Kinder um sich haben und nicht von ihnen „befreit“ werden wollen, können Sie davon ausgehen, dass die Mehrheit der Frauen eine andere Meinung vertritt als die erzieherischen TV-Feministinnen des Staatsfunks.

  147. ab, in´s Irrenhaus!
    Bliebe die Frage, ob sich im wohlstandsverbödeten Deutschland auch noch ein Gericht findet, welches über solchen Schwachsinn verhandelt.

  148. Rudi1 24. Dezember 2018 at 19:23
    Von Juristinnen hört man selten etwas Intelligentes. …
    ————
    Das hat mit dem Jura-Studium zu tun.

    Wer stupide Auswendiglernen kann, ist klar im Vorteil.

    Daher kommt auch der immer weiter steigende Frauenanteil.

    Frauen sind eben prädestiniert für solche banalen Dinge.

    Wie clever die aber wirklich sind, hat uns der Hochstapler Gerd Postel bewiesen, der fast mit einem halben Dutzend Staatsanwältinnen in die Kiste gesprungen ist.

  149. Die gute Frau will sich mit so einer Schnapsidee in die Schlagzeilen bringen.Hier in Doofland wohl auch erfolgreich siehe die Umwelhilfe,Asylindustrie,Spiegel & Co.

  150. Die Zeit der Knabenstimme ist ja auch begrenzt.
    Kommt der Stimmbruch, ist es schnell vorbei mit dem Knabenchor.
    Wie diskriminierend!
    Nur weil jemand nicht mehr hoch singen kann, darf er nicht weiter in einem Chor mitmachen.
    Verklagen!

  151. Langsam, aber sicher, gehen mir solche Gender-Gaga-Kampfhennen auf den Sack! 🙁 Das nächste wird sein, gemischte Mannschaften in der Bundesliga zu fordern. Blöder gehts wiklich nicht mehr! 🙁

  152. Der Meinung bin ich auch, dass Knabenchöre diskriminierend sind. Angehende Männer, die zur Belustigung des Publikums zwitschern müssen wie Eunouchen oder wie kleine Mädchen.

    Besonders beliebt sind Knabenchöre bei pädophilen Frauen, von denen es sicher genauso viele gibt, wie pädophile Männer. Da können die pädophilen Damen dann ihre unschuldigen Knäblein in Großformat genießen, wie sie ihre kleinen Schnäblein spreizen und unschuldig in Mädchenstimmen quietschen.

    Demütigender geht es wohl nicht mehr.

    Über die Tatsache, dass Kindsmißbrauch auch von Männern gerade in Knabenchören sehr hoch sein soll, wurde in den letzten Jahren in den Medien immer wieder berichtet.

  153. @Religinsfeind: Ich glaube, da überschätzen Sie die Juristerei. Gedacht wird da wenig. Dafür gibt es Naturwissenschaften. Wenn man einen Anwalt fragt, wieviel ist zwei mal zwei, antwortet er, drei oder fünf, das kommt ganz darauf an, welche Seite ich vertrete.

  154. Observerin 25. Dezember 2018 at 13:11
    Der Meinung bin ich auch, dass Knabenchöre diskriminierend sind. Angehende Männer, die zur Belustigung des Publikums zwitschern müssen wie Eunouchen“
    ******************,
    Ab wann ist man eigentlich ein „angehender Mann“?
    Man kann ’s halt auch übertreiben mit der gefühlten Diskriminierung .

  155. Au weia…bei der stand die Schaukel wohl quer zwischen zwei Hauswänden oder die Wickelkomode war zu klein.
    Man denkt immer, schlimmer geht nicht-wird aber täglich eines besseren belehrt.

  156. Das ist doch noch gar nichts. Alles erstes wird jetzt mal entschieden, dass Knabenchöre auch Mädchen aufnehmen müssen! Dann wird entschieden, dass Mädchen dort auch Kopftücher bis runter zur Vollverschleierung tragen dürfen. Sodann wird entschieden, dass die Jungen aus dem Chor ausgeschlossen werden müsse, weil den Kopftuchmädchen usw. nicht zusammen mit Jungen singen dürfen bzw. ihnen das aufgrund ihrer religiösen Ausrichtung nicht zuzumuten ist. Analogien zu bundesdeutschem Schwimmunterricht sind zwingend und erwünscht.

  157. ja ich fnde es diskriminierend, dass Männer beim Ringen, Boxen, Radrennen, Gewichtheben, Laufen, Speerwerfen, Kugelstoßen, Skilaufen, Skispringen nicht zusammen mit den Frauen antreten dürfen, natürlich zusammen auch gewertet werden

    auch finde ich für Frauen diskriminierend, dass die bei der Samenbank keinen Samen abgeben dürfen, was das geht nicht ? Das gibts doch gar nicht, gemäß Diskriminierungsverbot gibts nichts, was die Frauen auch können können Frau Rechtsanwältin

  158. Dann bin ich aber dafür, dass Frauenhäuser auch Männer aufnehmen müssen, Männergesangsvereine auch Frauen, Frauenchöre auch Männer, Moslemfrauenbadegruppen auch Väter, Frauen zum Freitagsgebet bei und zwischen den Männern mit knien, Fußballmannschaften der Männer auch Frauen und der Frauen auch Männer, Mönche auch Nonnen und Nonnen auch Mönche aufnehmen müssen und Männer müssen unbedingt zur Weiberfassenacht zugelassen werden… und mir würden noch ein paar andere Sachen einfallen. In Ordnung so, Frau Rechtsanwältin?

  159. Warum werden bei Opern Sopran- und Alt-Stimmen nur von Frauen besetzt? Warum die Tenöre und Bässe nur von Männern? DISKRIMINIERUNG!!
    Warum sieht man auf Autobahnbaustellen nur Männer mit Schippe herumlaufen? Warum fordert hier kein Schwein die Einführung einer Quote? DISKRIMINIERUNG!!
    Warum liegen in den Entbindungsstationen der Krankenhäuser ausschließlich Frauen? DISKRIMINIERUNG!!
    Warum ist die durchschnittliche Lebenserwartung laut Sterbetafel (2015/2017) einer Neugeborenen 83,18 Jahre eines Neugeborenen dagegen nur 78,36? DISRKIMINIERUNG

  160. Diskriminiernd sind:
    – Frauenbeauftragte
    – Gleichstellungsbeauftragte
    – Gesetze die nur gegen Männer sind
    – Frauenministerin

Comments are closed.