Prof. Günther Schuh: „Nichts ist ökologischer als der Euro 6-Diesel!“

Von PETER BARTELS | Ein fettiger Zottel schrie sich im Juni 2017 vorn am Mikro die Rübe rot: Der Diesel muss weg! Weiter hinten, sein GRÜNER Ministerpräsident aus dem schwäbischen Diesel-Dorf, fauchte: Der nun wieder und seine E-Auto-Meise – der hat doch keine Ahnung!

Woher sollte Anton Hofreiter (48) auch Ahnung vom Diesel haben? Er hat doch nur was von „Inka-Lilien“ gelernt. Während Winfried Kretschmann (70), die Silberbürste, als MiniPrä von Baden-Württemberg offenbar endlich weiß, dass Tausende im Diesel-Dorf Sindelfingen auch Dieselautos bauen, davon ihr Häusle bezahlen, die Steuern bluten für die prächtigen Diäten und Dienst-Karossen der Demokratoren. Und der alte Mann weiß natürlich auch, wieviel Millionen Dieselfahrer täglich durch Städte und Straßen schleichen: Hin zu Arbeit und Aldi, zurück zu Häusle und Hollunder.

Hat trotzdem alles nix genützt: Ein Richter nach dem anderen verhängte ein Diesel-Verbot; der lange Marsch durch die Instanzen muss doch wenigstens kurz vor der prallen Pension ein „Sieg Heil“ für die Retter der neuen Welt bringen. Frisst die Revolution jetzt doch noch ihre GRÜNEN Kinder?

  • „Ausgerechnet Deutschlands ‚E-Auto-Papst’ spricht aus, was selbst Auto-Bosse aus Angst vor der Öko-Lobby verschweigen: Wir werden noch lange Verbrennungsmotoren brauchen!“ …
  • „Die heutige Batterietechnik ist für Langstrecken untauglich, frisst für das gigantische Eigengewicht viel zu viel Energie!“ …
  • „Für ein flächendeckendes Netz von Schnellladestationen ist unser Stromnetz nicht gemacht!“ …
  • „Solange Strom aus Kohle und Gas kommt, wäre reiner E-Verkehr ein Umwelt-Wahnsinn!“

Vier Ausrufezeichen für ein Halleluja! Alle von Ralf Schuler, dem vorletzten Mohikaner mit Gesundem Menschenverstand bei BILD. Die Überschrift zu seinem Kommentar: „Diese(l) Wahrheit tut gut!“ Allein: Auch der letzte Satz seines Kommentars rettet den (verlorenen) Freund (Leser) nicht mehr: „Lassen wir uns nach der verkorksten Energiewende keine verstümperte Verkehrswende aufschwatzen!“ …

Je nun: Die sogar vom eigenen „Postboten“ geheiligte Angela der Ahnungslosen, könnte natürlich von einer Minute auf die andere sagen: Ich hab mich nun mal geirrt, wie vorher mit dem Windei, der Migranten-Mafia … Die Mater Dolorosa Deutschlands könnte tatsächlich zwischen zwei „Bäuerchen“ entscheiden: Solange die doppelt so hohe Schadstoffbelastung im Wohnzimmer offenbar weder „Waldi“ im Körbchen, noch Baby in der Wiege schaden, sind die knietiefen Messstellen in den Stadtzentren gefakte Starenkästen, die nur Lobby-Vereinen und Inkasso-Unternehmen nützen, nicht der Umwelt, also: Freie Fahrt dem Diesel! Die Demokratorin könnte das alles auch ohne links. Da Gott leider nie irrt, irrt GröKaz, seine einzig wahre Stellvertreterin auf Erden, auch nie: Unfehlbar! Sakrosankt!! Für GRÜN bis ROT, egal wie tot.

Aber selbst wenn sie wollte … sie könnte den Diesel nicht mehr retten, die Verkehrswende läuft ja längst: Von Mercedes bis BMW, Opel bis Ford, Mazda bis Mitsubishi – keine Werbung ohne E-Auto. Am Kotflügel räkelt sich lasziv, am Steuer strahlt längst lässig der neue bunte Mensch: Schwarzbraun ist die neue Haselnuss, einfach ein Genuss! Und in den News, Talkshows, Magazinen dräuen immer neue Demagogen um Dukaten. Der Esel scheißt sie ja …

Natürlich weiß auch ein Professor namens Günther Schuh um die normative Kraft des Faktischen. Trotzdem tut der deutsche „E-Auto-Papst“ jetzt so, als könnte man noch alles zurückdieseln: Der Lulatsch (2,03 m) von der TH-Aachen will zwar den Stadtverkehr komplett unter Strom stellen, gründete sogar extra Firmen wie „Streetscooter“ (E-Post-Autos) und „e.GO“ (E-Kleinbus/ E-Luft-Taxi). Aber entweder hat er seine E-Schäfchen schon im Trockenen oder er hat einfach mal nachgerechnet. Jedenfalls sagt er jetzt in BILD: „Wer heute sagt, dass ab 2020 oder 2030 kein Verbrennungsmotor mehr zugelassen wird, fördert nur den Pferdezuchtbetrieb – reiten statt fahren!“… Und: „Nichts ist ökologischer als der Euro 6-Diesel!“

Na ja, Wilhelm Zwo soll mal gesagt haben: „Ich halte das Auto für eine vorübergehende Erscheinung, ich glaube an das Pferd.“ Und auch wenn der Lulatsch-Professor im April seinen Elektro-Viersitzer „Life“ auf die Straße bringt (15.900 Euro, angeblich 3000 Bestellungen):

Die Deutschen glauben trotz allem an Gott u n d Diesel!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

266 KOMMENTARE

  1. E-AUTO-PAPST: „WIR WERDEN NOCH LANGE VERBRENNUNGSMOTOREN BRAUCHEN!“
    Jeder der denken kann, weiß das !
    Es soll sogar Frauen geben, die das wissen

  2. Die mit Abstand größte Ver_rsche war der sogenannte Klimagipfel in Kattowitz.

    China verbraucht im Jahr 3,3 Milliarden Steinkohle. Indien 852 Millionen. Deutschland 56 Millionen. Und Deutschland soll die Welt retten. Die Drittweltstaaten inkl. China und Indien dürfen bis 2030 soviel Kohlendioxid in die Atmosphäre blasen wie sie wollen.

    Der deutsche Michel wird von einer linksgrün-mafiösen NGO-Politik-Camorra für dumm verkauft und nach Strich und Faden verkohlt und veräppelt.

  3. Für Diesel-Deppen am Rande: Stickoxid Grenzwert für Diesel: 40 mcg/m3, Arbeitsplatz: 950 mcg/m3, Schweiz: 6.000 mcg/m3, Zigarette: 100.000 mcg/m3, Adventskranz: 200.000 mcg/m3.
    Professor Dieter Köhler ist Lungenspezialist und der ehemalige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Lungenheilkunde. Er sagt, daß Studien zu Stickstoffdioxid (NO2 oder Stickoxid) falsch interpretiert worden seien.
    Welche Effekte stellen sich ein, wenn nur ein paar Straßen für Diesel-Fahrzeuge gesperrt werden?
    Im Prinzip ist es völlig egal, was man mit diesen NO2-Werten in diesem Grenzbereich macht. Es ist nun mal ein Verwaltungsgerichtsurteil da, weswegen die einzelnen Regionen reagieren müssen. Und die sagen, wenn dieser Grenzwert überschritten ist, müssen wir Fahrverbote verhängen. Das hat natürlich zur Folge, daß die Autos längere Umwege fahren und mehr CO² produzieren.
    Das eigentliche Problem ist aber ein ganz anderes: Stickoxide in diesen Grenzwerten sind überhaupt nicht gefährlich. Wir reden von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter, das ist der Grenzwert. Ein Raucher beispielsweise erreicht über 200.000 Mikrogramm pro Kubikmeter, wenn er eine Zigarette raucht – und er fällt ja nicht tot um.
    Das Problem ist, daß die Studien, die zu diesen Grenzwerten geführt haben, miserabel interpretiert worden sind. Diese Daten kann man daraus nicht ableiten und das kann man durch die Raucher widerlegen. Würde man das hochrechnen, mit diesen so genannten 6.000 Toten beim NO2, da müßten die Raucher alle nach wenigen Monaten tot umfallen, was ja nicht passiert.
    Auf den Straßenverkehr übertragen bräuchten wir also überhaupt keine Fahrverbote für alte Dieselfahrzeuge, die zu viel Stickoxid ausstoßen?
    So ist es. Diese Grenzwerte in diesem Bereich sind völlig ungefährlich. Das macht gar nichts. Bedenken Sie: Der Arbeitsplatzgrenzwert in Deutschland liegt bei 950 Mikrogramm, in der Schweiz sogar bei 6.000 Mikrogramm. Und wie gesagt, die Raucher liegen über 100.000. Also, das ist alles Unsinn.
    Das heißt aber dann doch im Umkehrschluß nicht, daß der Verkehr von Dieselfahrzeugen, also der Ausstoß von Stickstoffdioxid total ungefährlich ist, oder?
    In diesen Konzentrationen ist es total ungefährlich. Es fängt bei Dosen von 800.000 bis 900.000 Mikrogramm an, ab denen unbehandelte Asthmatiker vielleicht etwas reagieren. Aber Todesfälle gibt es dadurch in keinem Falle.
    Wenn Sie zu Hause einen Adventskranz anzünden, liegen Sie schon über 200.000 Mikrogramm Stickoxide. Das Stickoxid verursacht im Bronchialschleim eine leichte Ansäuerung – und die hat man bei tausend anderen Sachen auch. Wenn Sie Kochsalzlösung inhalieren, haben sie eine solche Ansäuerung durch gelöste Kohlensäure und Ähnliches. Es gibt auch keine experimentelle Datenlage, die darauf hinweist, daß das überhaupt gefährlich sein kann. In diesen Konzentrationen definitiv nicht.
    https://www.swr.de/swraktuell/Stickoxid-Grenzwerte-und-Diesel-Fahrverbote-Lungenspezialist-Schon-Raucher-muessten-tot-umfallen,lungenspezialist-stickoxid-diesel-100.html

  4. „„Die heutige Batterietechnik ist für Langstrecken untauglich, frisst für das gigantische Eigengewicht viel zu viel Energie!“ …“

    Hmmm… Früher wusste man das eigentlich schon im Physikunterricht.
    Spätestens im ersten Semester beim Physikstudium.

    Wahrscheinlich hat Frau Doktor Merkel erst kurz vor der Promotion mit dem Physikstudium angefangen. Ihre vielen Äußerungen lassen vermuten, dass sie die Anfangsgründe der Physik nie verstanden hat. Von Grundlast angefangen bis zu Energieerhaltungssätzen.

    Aber dafür war ihre Promotion in der physikalischen Chemie erste Sahne, wert von einem echten Fachmann geschrieben zu sein

  5. ALLE deutschen Arbeiter, Angestellten, Handwerker, Rheinschiffer und Selbstständige die einen Diesel fahren sollten sich langfristig krank schreiben lassen.
    .
    Mal sehen wie lange der Staat das mitmacht?

    .
    .
    Das vollbekloppte in Deutschland..
    .
    die fast neuen Diesel die jetzt zurückgegeben werden sind in Italien, Spanien, Bulgarien, Rumänen, Albanien, Balkan.. usw. heiß begehrt..
    .
    Da kratzt das kein..
    .
    Dummland Germoney.

  6. Man kann 1000 Mal versuchen sachlich zu argumentieren. Es ist sinnlos. Die linksgrüne Gesinnungsmafia, die Deutschland in ihren Krallen hält, ist Argumenten nicht zugänglich. Ähnlich unsinnig wie der Versuch einem überzeugten Scientologen, Zeugen Jehova, Veganer, Homöopathen, UFO-Gläubigen oder was auch immer seine diesbezüglichen unsinnigen Überzeugungen auszureden.

  7. Das E-Auto wird immer nur ein Stadtwagen, ein Zweitwagen, ein Nischenprodukt sein.
    Die Experten sagen, dass der Marktanteil höchstens einmal 10-15% in Deutschland betragen wird.
    Wer will sich in so eine „Seifenkiste“ setzen und mit 80km/h durch die Gegend schleichen?

    Und ja, die Deppen, Faulen, Feigen, Kriminellen, Infantilen und Neidischen stellen im Volk mittlerweile die übergroße Mehrheit. Für ein Land auf Niveau von „Bauer sucht Frau“, Die Geissens“, „Big Brother“, „Dschungelcamp“ usw. gibt es keine Rettung mehr. Game over, finis germania!

  8. Die Europäer setzen wieder mal aufs falsche Pferd und sind die Loser!
    .
    Die Deutschen haben mal wieder die Wasserstoff-Grundlagenforschung gemacht, sind aber zu blöd das in die Massenproduktion umzusetzen..
    .
    Die Japaner machen es..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Toyota, Nissan und Honda sind dabei
    .
    Japans Topmanager schmieden einzigartige Wasserstoff-Allianz

    .
    Toyota, Honda, Nissan sowie acht weitere Öl- und Gasfirmen wollen mit einem Konsortium den Wasserstoff zum Treibstoff der Zukunft machen.
    .
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/toyota-nissan-und-honda-sind-dabei-japans-topmanager-schmieden-einzigartige-wasserstoff-allianz/21035036.html

  9. Wie man sieht, zählt Fachwissen in heutigen Debatten nichts mehr, sondern es gewinnt derjenige, der die Deutungshoheit innehat und am lautesten argumentiert und es schafft, auf infantile Art und Weise die Gefühlsebene anzusprechen.

  10. Dieselhysterie, Klimahysterie, Flüchtlingshysterie … wird endlich Zeit für den Euro- und Wirtschaftscrash, damit das deutsche Blödvolk mal aufwacht.

  11. Ein fettiger Zottel (antonia hofreiter, grüner Siff) schrie sich im Juni 2017 vorn am Mikro die Rübe rot: Der Diesel muss weg!

    Die dringend benötigten LKWs fahren noch lange mit Diesel

  12. Dank der Grünen gibt’s bald wieder Pferdekutschen und Eselskarren..
    .
    .
    Kaiser Wilhelm II:
    .
    „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.“

  13. Na ja, Wilhelm Zwo soll mal gesagt haben: „Ich halte das Auto für eine vorübergehende Erscheinung, ich glaube an das Pferd.“

    ————————–

    Soll er gesagt haben. Ist aber nicht historisch belegt.

  14. Drohnenpilot 17. Dezember 2018 at 19:55
    Dank der Grünen gibt’s bald wieder Pferdekutschen und Eselskarren..
    .
    .
    Kaiser Wilhelm II:
    .
    „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.“

    Na ja, dass ist wieder eines der zahllosen historisch nicht belegten Zitate, die durchs Netz geistern und bei Bedarf immer wieder in Foren hineingestellt werden und mit Vorsicht zu geniessen sind;
    der Klassiker in dieser Hinsicht ist immer noch das angebliche Zitat von Napoleon über die Deutschen, das inzwischen als eines der Urmütter der Fake News gilt .
    Wilhelm II war als Technikbegeistert, sogar -besessen bekannt und während seiner Regentschaft förderte der Staat auf seine persönliche Initiative technische Forschung mit Summen, die selbst heute als astronomisch gelten würden.
    So galt übrigens in den Großstädten der USA und Deutschlands das Elektroauto als Pionier des damals aufkommenden Individualverkehrs, da die ersten Autos mit Verbrennungsmotor ein eklatantes Handikap hatten:
    Den Motor überhaupt zum Laufen zu kriegen, was nur unter größter Mühe mit einer Kurbel möglich war. Erst der elektrische Anlasser konnte dieses Problem lösen, was den Siegeszug des Verbrennungsmotors einläutete.

  15. GRÜN/ C*DU/C*SU/SPD/FDP zu sein, hat nichts mit Verstand zu tun, sondern nur mit Opportunismus (Egoismus) oder der zweiten Version: Dummheit.

    Den Leuten kann man vorrechnen, was man will, selbst, wenn sie es verstehen würden, würden sie es aus ideologischen (religiösen) Gründen abstreiten.

    Diese Spacken werden irgendwann noch einmal da landen, wo ihre geistigen Väter -die Revolutionären Garden des größten Massenmörders der Erde, Mao, gelandet sind: in der Realität des produktiven Seins.
    Ich kann mir vorstellen, dass dies die Hölle für diese Versager darstellen muss.

  16. Merkel’s Energiewende, für mich lächerlicher als ihre Asylpolitik, zeigt doch eindeutig Merkel’s Niveau einer strebsamen Grundschülerin auf.

    Lach mich kaputt, wenn die doofen Deutschen im elektrischen Behindertenmobil durch die Gassen schleichen, während Ali&Co das völlig am Arsch vorbei geht und sie weiter deutsche Rentner mit ihrem M5 jagen. Deutschland ist lustig!

  17. nichtmehrindeutschland 17. Dezember 2018 at 20:13

    Aber … aber … aber … wir müssen doch das Kliiiima retten! Das Kliiiima!

    😉

  18. @ Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2018 at 20:08

    „Na ja, dass ist wieder eines der zahllosen historisch nicht belegten Zitate, die durchs Netz geistern und bei Bedarf immer wieder in Foren hineingestellt werden und mit Vorsicht zu geniessen sind;
    der Klassiker in dieser Hinsicht ist immer noch das angebliche Zitat von Napoleon über die Deutschen, das inzwischen als eines der Urmütter der Fake News gilt .“

    Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die angeblichen – also in Wirklichkeit nicht existenten – neunzehn Punkte des Karl Marx.

    Ihre Kommentare weiß ich sehr zu schätzen, da ich immer wieder merke, daß die Wahrheitsliebe eine Ihrer Triebfedern ist. Ich befürchte, daß es mehr als fünfzig Prozent der Foristen im Weltnetz – egal welcher weltanschaulichen Coleur – so ziemlich am Gesäß vorbeigeht, ob sie es mit einem echten Zitat oder Desinformation zu tun haben.

    Ich persönlich mag mit Leuten nichts zu tun haben, deren Verhältnis zur Wahrheit ein schlampiges ist.

  19. Könnte man nicht Grüne für die Abgasmessungen einsetzen?

    Bleibt der Kopf rot, ist alles noch im grünen Bereicht.
    Platzt der Kopf aber, war`s zuviel Abgas und die Messung muss wiederholt werden, um Fehler auszuschliessen.

  20. Gemach, gemach!

    Wir werden alle das Ende der Verbrennungsmotoren nicht erleben!
    Wer will denn so einen Scheiß wie E-Autos?
    Viel zu teuer und viel zu umständlich!
    Zusätzlich auch noch ziemlich gefährlich!
    Warten wir mal ein paar anständige Massenunfälle mit E-Autos ab!
    Vermutlich werden die Akku-Autos sich auch deshalb nicht durchsetzen.
    Langfristig sage ich (nach 45 Jahren bei VW beschäftigt) Verbrennungsmotoren, mit Wasserstoff betrieben, voraus.

  21. Drohnenpilot 17. Dezember 2018 at 19:51

    Die Europäer setzen wieder mal aufs falsche Pferd und sind die Loser!

    Toyota, Honda, Nissan sowie acht weitere Öl- und Gasfirmen wollen mit einem Konsortium den Wasserstoff zum Treibstoff der Zukunft machen.
    BMW abut schon um Einiges langer, als die Japaner-Wasserstoff Autos.
    Wasserstoff ist super, so lange man sich an die Sicherheitsvorschriften hält.
    Leider kann man das beim Durchschnittsmichel nicht unbedingt erwarten.
    Ich habe schon Leute an der Gastankstelle mit Kippe im maul gesehen !
    Sollte dabei was hochgehen ist das bei Gas schon nicht Ohne.
    Bei Wasserstoff aber steht da im Umkreis von ein paar hundert Metern GAR NICHTS mehr !

  22. „Solange die doppelt so hohe Schadstoffbelastung im Wohnzimmer offenbar weder den „Waldi“ im Körbchen, noch das Baby in der Wiege schaden …“

    Zur Hülfe, zur Hülfe!

    WEM (Dativ) schadet die hohe Schadstoffbelastung? DEM Waldi, DEM Baby.

    In Sachen Stil: Muß dieses Deutsch in einfacher Sprache denn sein, die Verwendung des Bindestriches auch schon bei ziemlich kurzen zusammengesetzten Nomen wie z.B. „Diesel-Dorf“, „Diesel-Verbot“, „Lobby-Vereinen“?
    Mir fallen da die Straßenschilder ein, „Kantstraße“, „Schillerstraße“, „Gneisenaustraße“, diese sind durchaus lesbar.

  23. Istdasdennzuglauben 17. Dezember 2018 at 20:27
    Warum nur lassen sich die Deutschen ständig, und von jedem ficken?!

    Das war ja nicht immer so.
    Es gab Zeiten, da hat man von den Deutschen nur mit allergrößter Ehrfurcht gesprochen.
    Heute löste jedes Gespräch über Deutsche eher Lachkrämpfe aus.

  24. Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2018 at 20:38

    Istdasdennzuglauben 17. Dezember 2018 at 20:27
    Warum nur lassen sich die Deutschen ständig, und von jedem ficken?!
    ——————————

    Das war ja nicht immer so.
    Es gab Zeiten, da hat man von den Deutschen nur mit allergrößter Ehrfurcht gesprochen.
    Heute löste jedes Gespräch über Deutsche eher Lachkrämpfe aus.
    ————————————-
    Über Spanien lacht die Sonne, über D die ganze Welt.

  25. Istdasdennzuglauben 17. Dezember 2018 at 20:27

    Weil Deutschland ein Land voller Cucks und Nutten ist

  26. Ich will auch meinen Beitrag für die Umwelt leisten. Ich werde in den nächsten Tagen ein Patent für Biogas-Fernseher einreichen. Geplant ist, dass diese Fernsehgeräte keinen Strom mehr brauchen, sondern von der gesendeten Scheiße angetrieben werden. Ein Problem muss ich allerdings noch lösen. Bei der anfallenden Energiemenge besteht die Gefahr, dass die Geräte explodieren.

  27. https://www.welt.de/politik/deutschland/article185682308/UN-Fluechtlingspakt-angenommen-Was-sich-Deutschland-erhofft.html

    Eine Passage des Artikels:

    ***Regierungssprecher Steffen Seibert zufolge ist der Pakt vor allem deshalb nötig, „weil bis jetzt 80 Prozent der weltweiten Flüchtlinge in zehn Staaten aufgenommen werden“. Deutschland ist der einzige dieser zehn Hauptaufnahmestaaten, der nicht an eine Konfliktregion angrenzt. Dem internationalen Flüchtlingshilfswerk UNHCR zufolge, das den Pakt maßgeblich erarbeitete, ist die Türkei weiter das mit Abstand wichtigste Aufnahmeland (3,5 Millionen Flüchtlinge, darunter 3,4 Millionen Syrer).

    Danach folgen mit Pakistan, Uganda und Libanon ebenfalls Staaten, die direkt an Bürgerkriegsstaaten angrenzen. Auf Rang sechs liegt Deutschland mit 970.000 Flüchtlingen. Danach folgen mit Bangladesch, Sudan, Äthiopien und Jordanien weitere Krisenstaatenanrainer.***

    … mit anderen Worten: Deutschland ist das beliebteste Reiseland für Leute, die sonst kein nicht angrenzendes Land auf der Welt haben will. Keines ist so pervers gegenüber seiner autochthonen Bevölkerung, KEIN EINZIGES!!!!

    Diese ganzen Pakte, sind also nichts anderes als die verzweifelte Hoffnung, dass die Geister, die man rief endlich wieder abreisen würden… und sich ein paar andere Idioten derbarmen und den Menschenüberfluss aufnehmen… Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  28. Die Deutschen glauben allerdings, sie wären im Ausland beliebt, weil sie sich stets unterwürfig oder als Weltbürger geben.

  29. nicht die mama 17. Dezember 2018 at 20:21

    Großartig! Noch ein Patent. Die Lösung wäre zudem äußerst nachhaltig.

  30. Auswanderer2019
    17. Dezember 2018 at 20:48
    Istdasdennzuglauben 17. Dezember 2018 at 20:27

    Weil Deutschland ein Land voller Cucks und Nutten ist
    ++++

    Linksgrüne Schwule und Päderasten aus der Politik nicht vergessen!

    Schwule Politiker (ca. 5 %) und Kinderficker (ca. 2 %) sind jeweils etwa 5 x häufiger vertreten, als im Bevölkerungsdurchschnitt!

  31. keinen POST – Weihnachtsgruß für die AfD schon gehört

    OT,-….Meldung vom 17.12.2018

    Die Post beschenkt alle Bundestagsabgeordneten – fast alle

    Weihnachten: Zeit der Besinnlichkeit; Zeit auch, an andere zu denken; Zeit, ein bißchen Gutes zu tun, vielleicht mal mit einer kleinen freundlichen Geste jene zu beschenken, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Politiker zum Beispiel. Dachte sich offenbar auch die Deutsche Post, die längst keine spießig-miefige Briefbeförderungs-Behörde mehr ist, sondern ein Dax-notierter, international erfolgreicher Logistikkonzern, was man schon daran erkennt, daß sie jetzt als „Group“ firmiert. Die Post also, an der Vater (oder Mutter!) Staat noch mit annähernd 21 Prozent größter Einzelanteilseigner ist, bescherte die Damen und Herren Abgeordneten des Deutschen Bundestages (Einkommen jeweils etwas mehr als 9.500 Euro pro Monat – kein zusätzliches Weihnachtsgeld) auch in diesem Jahr wieder mit einem gelben Adventskalender, hinter dessen 24 Türchen sich je eine leckere Lindt-Weihnachtskugel befindet.Alle Abgeordneten? Nein! Wie das Christkind, so ist auch die Post um Differenzierung bemüht. Und weil Knecht Ruprecht nur die artigen Kinder beschenkt und für die garstigen oder die, die kein Gedicht aufsagen konnten, die Rute aus dem Sack zieht, gehen 94 Mitglieder des Hohen Hauses in der Hauptstadt leer aus: die Abgeordneten der AfD, sprich der größten Oppositionsfraktion und die beiden fraktionslosen Ex-AfDler.Die Vorteile der Privatisierung. Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT bei der Pressestelle der Post, wie das denn begründet wird, und ob nicht möglicherweise – angesichts von noch gut einem Fünftel Anteilen an ihrem Unternehmen in den Händen der Steuerzahler – die Post zu etwas mehr Neutralität verpflichtet sei? Also: entweder Lindt für alle oder für keinen?Die Antwort aus Bonn erfolgt prompt, fällt aber doch recht pauschal aus: „Die Deutsche Post DHL Group verschickt seit vielen Jahren traditionell als Gruß zur Vorweihnachtszeit einen Adventskalender an ausgewählte Kunden sowie Stakeholder aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Als Privatunternehmen sind wir dabei frei in der Auswahl unserer Adressaten“, teilt ein Unternehmenssprecher mit.Ja, ja, die Vorteile der Privatisierung … Vielleicht werden sie sich auch die Mitglieder der Linksfraktion, die freilich vom vorweihnachtlichen Geschenksegen profitieren dürfen, auf der Zunge zergehen lassen wie eine zartschmelzende Lindor-Cremefüllung.Nicht schwarz ärgern oder grün vor Neid werdenDenn eigentlich fordern die Dunkelroten laut ihrem Wahlprogramm ja, den gelben Dienstleister wieder in die öffentliche Hand und in „gesellschaftliche Eigentumsformen zu überführen“. (Wobei es dann zum Fest der Liebe künftig wohl nichts mehr aus einer Schweizer Confiserie, sondern nur eine Jahresendfigur vom VEB Schokokombinat geben könnte).Doch auch die, die heuer leer ausgingen, können von den Vorzügen der freien Marktwirtschaft in vollem Umfang profitieren. Indem sie sich nicht schwarz ärgern oder grün vor Neid werden, sondern vom eigenen Geld – zum Beispiel – einen lila Weihnachtsmann kaufen und damit jemandem eine Freude machen. Verschicken kann man den ja zur Not auch per Hermes. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/die-post-beschenkt-alle-bundestagsabgeordneten-fast-alle/

  32. Kirpal 17. Dezember 2018 at 20:50

    ….Auf Rang sechs liegt Deutschland mit 970.000 Flüchtlingen…….
    ———————————
    Vor diese 970.000 gehört mindestens eine 1, wirklichkeitsnaher wäre allerdings eine 3

  33. @ Istdasdennzuglauben 17. Dezember 2018 at 20:27

    „Warum nur lassen sich die Deutschen ständig, und von jedem ficken?!“

    Welchem Volke gehören Sie eigentlich an? Ich bin ein Deutscher, mag diese verwahrloste Schwerverbrecherräppersprache ganz und gar nicht und kenne keinen einzigen Deutschen, der sich mit jedem geschlechtlich vereinigt.

  34. Um die aktuelle Kilometerleistung mit E-Antrieb zu realisieren würde man min. 7 neue Kraftwerke benötigen.
    Kein einziges ist geplant.
    Nach der „Energiewende“ der nächste Themenbereich der von Ahnungslosen an die Wand gefahren wird.

    Frau Weidel sagte einmal: „Dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Wie Recht sie doch hat.
    Nichts funktioniert, nichts klappt.
    Flughafen Berlin, Stuttgart 21, eine kaputte Infrastruktur, privatisierte Kliniken, ein marodes Bildungssystem, eine Buntewehr die dazu da ist, „Beratergelder“ beiseite zu schaffen, Hochtechnologie wie der Transrapid die nicht genutzt wird, Hochqualifizierte die das Land verlassen und dafür Einwanderung aus der Steinzeit inkl. Sitzen und Gebräuchen, ein kleiner mieser Abmahnverein (DUH) der das halbe Land drangsaliert …….

  35. @ Viper 17. Dezember 2018 at 20:58

    Die Wahrheit ist, es sind über 5 Millionen Flüchtlinge die nach Deutschland kamen! Und täglich kommen noch mehr.

  36. lorbas 17. Dezember 2018 at 21:03

    Frau Weidel sagte einmal: „Dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Wie Recht sie doch hat.
    Nichts funktioniert, nichts klappt.
    Flughafen Berlin, Stuttgart 21, eine kaputte Infrastruktur, privatisierte Kliniken, ein marodes Bildungssystem, eine Buntewehr die dazu da ist, „Beratergelder“ beiseite zu schaffen, Hochtechnologie wie der Transrapid die nicht genutzt wird, Hochqualifizierte die das Land verlassen und dafür Einwanderung aus der Steinzeit inkl. Sitzen und Gebräuchen, ein kleiner mieser Abmahnverein (DUH) der das halbe Land drangsaliert …….

    ———————————-
    Und Frau Merkel sagte einmal schon mehrmals: „D ist ein reiches Land“
    Auch sie hat recht.
    Reich an Idioten.

  37. Freya-
    17. Dezember 2018 at 21:07
    @ Viper 17. Dezember 2018 at 20:58

    Die Wahrheit ist, es sind über 5 Millionen Flüchtlinge die nach Deutschland kamen! Und täglich kommen noch mehr.
    ++++

    Ca. 5 Millionen Kuffnucken werden in Deutschland durchgefüttert!
    Mit durchschnittlich 30.000 €/Jahr und Kopf!
    Das sind 150 Milliarden €/Jahr!
    Mit ansteigender Tendenz!

  38. Ok-ich fahre selber einen SUV (Jeep) trotzdem muss nach alternativen Antrieben geforscht werden.Der Verbrennungsmotor ist über 100 Jahre alt und praktisch der selbe wie im letzten Jahrhundert.(modifiziert und verbessert ,aber immer noch gleiche Wirkungsweise )Wären wir in der Medizintechnik und Co. genauso nachlässig würde es heute noch nicht einmal Aspirin geben.
    Da ich in den 90er Jahren selbst ein paar Versuchsautos gesehen habe bei einer Werksführung, weiss ich das Ingenieure das können.Nur was bremst sie wirklich aus?
    Ein positiver Nebeneffekt ist natürlich auch das die Araber weniger an uns verdienen.E Autos normal zu laden gebe ich keine Chance, Deutschland schafft ja noch nicht mal eine vernünftiges 3G Netz.

  39. Vor ein paar Tagen war ich in einer grün-schwarzen Hochburg (Wahl 2016: Grüne ü20%, ansonsten Tiefschwarz, SPD/FDP unter 5%, FW noch recht stattlich… die AfD um die 8%) im Süden der Region… Touristenstädtchen… äußerst idyllisch… an jedem Eck ein 3. Welt Laden… viel Getöpfertes, Geschnitztes und Seifen… (natürlich handmade)… Bio so weit das Auge reicht… Sogar noch frei laufende autochthone Bevölkerung in der gewalkten Landtracht (es war Sonntag und in der Kirche war wohl ein Konzert)… kein Kopftuch gesichtet… kein museliges Bärtevolk… noch nicht mal eine Dönerbuden gesichtet…

    Aber, und nur deshalb schreibe ich den Quark: die Luft in der (fast) autofreien*** Altstadt war der Horror: aus jedem Schornstein Qualm… im inneren scheinen die Kachel- und Schwedenöfen zu lodern, vor jedem Fachwerkhaus gigantische Holzstapel… eine Luft zum Schneiden… wie nach einem Großbrand … (so riecht meine Katze, wenn sie Abends nachhause kommt…)

    Ich erinnere mich noch, dass es vor Jaaahren mal bei mir an der Türe klingelte und ein Herr der Stadt vor mir stand und mich zu meinem offenen Kamin befragte… und mir schließlich mitteilte, dass ich den – es gäbe neue Bestimmungen – nur mehr an soundsoviel Tagen im Jahr befeuern dürfe…

    Ich scheine an einem dieser Ausnahmetage in dieser Kleinstadt gewesen zu sein.

    ***die Autos, die dort rumfuhren, waren nicht selten die dicksten Dieselschleudern, die man sich vorstellen kann…

    Ich frage mich, wie es sich anfühlt, so zwiegespalten zu sein: was die Grünen so alles fordern, ist das Gegenteil dessen, wie ihre Klientel lebt.

  40. @ Frank Castle 17. Dezember 2018 at 21:11

    E Autos normal zu laden gebe ich keine Chance

    Ohne AKW’s.

  41. @Viper 17. Dezember 2018 at 20:58
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 20:50

    ….Auf Rang sechs liegt Deutschland mit 970.000 Flüchtlingen…….
    ———————————
    Vor diese 970.000 gehört mindestens eine 1, wirklichkeitsnaher wäre allerdings eine 3
    ++++

    Beim Lanz saß neulich eine Spiegeltrulla, die sprach von 5 Millionen Flüchtlingen in D seit 2015…

    Diese Zahl benutzt der Spiegel schon länger… @Freya hat glaube ich mal einen Spiegelausriss gepostet, auf dem diese Zahl schwarz auf weiß stand…

    Deutschland dürfte also in Wirklichkeit an 1. Stelle weltweit stehen, was die Aufnahme von Versorgungssuchenden steht.

    Eine Ungeheuerlichkeit, im wahrsten Sinne des Wortes.

  42. @Freya- 17. Dezember 2018 at 21:16
    @ Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:13

    Nenn doch den Namen der Stadt!
    ++++++++++++++++++++

    Patenkirchen!

  43. Freya- 17. Dezember 2018 at 21:11

    @ Viper 17. Dezember 2018 at 20:58

    5 Millionen sog. Flüchtlinge seit 2015 in Deutschland. Woher hat der Spiegel diese Zahlen?
    Angeblich waren es in 2015 doch nur 1 Mio. Wem können wir noch glauben?
    ————————————–
    Das ist die 1.000.000-Euro-Frage. Da nehme ich doch den PublikumsBevölkerungs-Joker

  44. Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:20

    @Freya- 17. Dezember 2018 at 21:16
    @ Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:13

    Nenn doch den Namen der Stadt!
    ++++++++++++++++++++

    Patenkirchen!
    ——————————
    Sie meinen bestimmt Garmisch-Partenkirchen

  45. Frank Castle
    17. Dezember 2018 at 21:11
    Der Verbrennungsmotor ist über 100 Jahre alt und praktisch der selbe wie im letzten Jahrhundert.(modifiziert und verbessert ,aber immer noch gleiche Wirkungsweise )Wären wir in der Medizintechnik und Co. genauso nachlässig würde es heute noch nicht einmal Aspirin geben.
    ++++

    Ist doch Quatsch!
    Der Verbrennungsmotor ist ganz erheblich weiterentwickelt worden!
    Aus einem ltr. Hubraum werden heutzutage über 100 PS Leistung gewonnen, bei geringerem Kraftstoffverbrauch und gleichzeitig viel geringeren Emmissionen als früher.
    Mein erster Käfer mit 40 PS in den 70er Jahren verbrauchte ca. 12 ltr./100 km!
    Heute fahre ich einen Diesel mit 245 PS mit ca. 8,5 ltr. Durchschnittsverbrauch!
    Meine Käfer hatten damals immer nach ca. 80.000 km Laufleistung schlappgemacht, mein Dieselauto heute (VW Phaeton) wird vermutlich über 500.000 km Laufleistung haben!

  46. Wer sich mehr E-Mobilität wünscht, der nimmt in Kauf, dass für den Abbau der dafür benötigten Rohstoffe Kinderarbeit unter primitivsten und lebensgefährlichen Bedingungen angewendet wird. Auch verlagert man die Monopolstellung der ölfördernden Staaten dann auf andere Staaten, in denen die benötigten Rohstoffe abgebaut werden. Und auch diese Rohstoffe sind nur in begrenzter Menge verfügbar.
    Also nur reine Augenwischerei und Traumtänzerei, bei der es wiederum nur um Geld geht.

  47. @Viper 17. Dezember 2018 at 21:26
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:20

    +++++

    Nee, ich meine schon Patenkirchen. Garmisch ist quasi die Nachbarstadt… dh. das sind – eigentlich – zwei voneinander getrennte Städte, Patenkirchen wurde wohl irgendwann mal – unter Protest – eingemeindet.

    Die Altstädte sind vollkommen getrennte „Einheiten“… die eine eben Garmisch… und die andere Patenkirchen… und letztere ist deutlich „uriger“ als erstgenannte.

  48. Frank Castle 21:11

    Der Wagen mit dem Bertha Benz die erste Autofahrt machte, der hätte 0,95 Liter Hubraum und 0,75 PS.
    In den 1980igern gab es von BMW Formel 1 Motoren die hatten im Rennbetrieb 1.000 PS und im Training 1.400 PS aus 1,5 Liter Hubraum.

    Continental hat ein Serienreifes Abgasreinigungssystem das 2019 auf den Markt kommt.
    Der aktuelle Grenzwert ist 168 …, dieses System reinigt das Abgas bis auf 20 …

    Schon unsere aktuellen Diesel (auch die sog. „Schummeldiesel“) sind sehr sauber.
    Wer der Umwelt helfen möchte und beim Diesel in Deutschland anfängt, der kann auch das Pferd von hinten satteln.

  49. Freya-
    17. Dezember 2018 at 21:14
    @ Frank Castle 17. Dezember 2018 at 21:11

    E Autos normal zu laden gebe ich keine Chance

    Ohne AKW’s.
    ———————————

    AKW ist Grünsprech.

    heisst KKW Kernkraftwerk.

    Mit Atomen läuft auch eine Braunkohlenschleuder. Mit Kohlenstoffatomen, die sich mir Sauerstoffatomen verbinden…. weiss nur die grünlinke Pestbrut nicht.

  50. Vielfaltspinsel 17. Dezember 2018 at 20:29

    Wie sei es denn nun mit dem Diesel, verehrter Herr oder hoch begehrte Dame? Diese Angelegenheit möge nun bedacht, besprochen und zu Wort gebracht werden. Der Autor des Artikels hatte dies vermutlich im Sinn.

    Nun denn, ich lege vor. Elektrischen Strom anzuwenden, um Individuen einen Ortswechsel zu ermöglichen, ist Bestandteil der Art des Lebens in unseren Gefilden. Diese Idee ist jedoch hochgradig hinterhältig. Nur noch auserwählte Zeitgenossen werden diese Möglichkeit nutzen können. Nicht der Motor, die Karosserie oder das Fahrwerk stehen einer Nutzung durch das gemeine Volk im Wege. Es ist die Ionen-Lithium bzw. Lithium-Polymer Problematik. Problem: Die Scheiß Akkumulatoren benötigen Lithium und Kobalt in einer Menge, die sich selbst Gott nicht ausdenken könnte.

  51. @ Michael Stegemann 17. Dezember 2018 at 21:32

    AKW ist Grünsprech.

    Entschuldigung, ich komme halt aus BaWü, hier sagt man AKW.

    KKW hört sich altbacken an wie aus den 1970ern, habe ich noch nie gehört.

    Ist mir auch egal wie es genannt wird, ich war GEGEN den Ausstieg.

  52. Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:30

    @Viper 17. Dezember 2018 at 21:26
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:20

    Ich weiß, ich komme aus der Ecke (ca. 70km entfernt). Trotzdem heißt es Partenkirchen mit r

  53. @Viper 17. Dezember 2018 at 21:26
    +++

    Sorry, @Viper, schnalle jetzt erst, dass das r fehlt…

    Kommt bestimmt daher, dass ich den Paten hier assoziiert habe :-))

  54. Es gibt noch andere Deppen im Land, lt. evang. Pfarrerin ( aktuell TV „hart aber fair“)! Zitat: „Jeder AfD Wähler hat nichts in der Kirche zu suchen“!. Ich rate also jedem AfD-Wähler schnellst möglich die Kirchen zu verlassen!
    Ebenso rate ich die Rossmann-Drogerien zu meiden! Der Chef erzählt in obiger Sendung, wie fruchtbar die Zusammenarbeit mit Kopftüchern in der Firma sei und dass die AfD nur 6% in Niedersachsen habe! Ich weiß, weshalb ich nicht mehr zu einer Rossmann-Drogerie fahre!

  55. Was macht man eigentlich mit ungenießbaren Ferkeln, insbesondere bei solchen die an unheilbaren Krankheiten leiden… ???

  56. Von Mercedes bis BMW, Opel bis Ford, Mazda bis Mitsubishi – keine Werbung ohne E-Auto.

    Dann wünsche ich diesen Unternehmen ein schönes Erwachen. Wenn den E-Müll – wie schon die staatlich beworbene E10-Plörre – keiner kauft, könnt ihr dicht machen. Punkt.

    Wer nur sparsam, von A nach B will, der hat ja genügend Alternativen. Muß ja keine piepsende und surrende Leuchtreklame aus dem Hause Daimler, VW etc. sein, bei der für eine ausgefallene Leuchtdiode der halbe Wagen zerlegt werden muß. Manchen genügt auch ein rustikaler Lada, Dacia,… oder – wer stilvoller unterwegs sein will – ein Youngtimer aus qualitativ besseren Zeiten.

    Das müßten die Konzernbosse eigentlich begriffen haben, es sei denn, sie stecken so tief im Hintern der ergrünten Kanzlerin, dass sie vor lauter Gestank benebelt, sich ihrer Verantwortung für tausende Arbeitsplätze und das Schicksal unzähliger Familien überhaupt nicht mehr bewußt sind. Auch von brauchbareren Alternativen wie Wasserstoff, bio- oder synthetischen Kraftstoffen haben die bestimmt noch nie etwas gehört, obwohl es das alles schon gibt. Was könnte man damit erreichen, wenn man hier mal richtig Kohle reinpumpen würde, anstatt mit dem Ausstieg aus Atom und Kohle ein totes Pferd zu reiten.

  57. @ Michael Stegemann 17. Dezember 2018 at 21:32

    Für dass, das BaWü und Bayern fast ganz Deutschland durch den Länderfinanzausgleich aushält, inklusive den Kommunisten in Berlin, führen sich hier viele sehr frech und anmaßend als Oberlehrer auf!

    Bringt erst einmal Zustande was wir BaWü’ler und die Bayern erreicht haben. Ohne euch, wären wir viel besser dran.

    Länderfinanzausgleich sofort stoppen!

  58. Beendet den verdammten Sozialismus, sonst bringt alles nix.

    Jürgen Fritz: Um zu verstehen, was in unserem Land und in einem Großteil der westlichen Welt abläuft, muss man sich folgendes bewusst machen: Über 60, wahrscheinlich eher über 80 Prozent der Deutschen – in Schweden und Frankreich dürfte es noch schlimmer sein – sind Sozialisten.

    Der Sozialist sieht den Sinn des Staates primär darin, andere Menschen auszurauben und diesen Raub gleichsam zu legalisieren, indem er gesetzlich verankert wird.

    Der Sozialist wählt mithin immer nur Parteien, die die Staatsgewalten dazu einsetzen, anderen mit Gewalt noch mehr wegzunehmen als bisher und davon nicht nur Polizei und Militär, Infrastruktur, Schulen, Hochschulen, Verwaltung etc. zu bezahlen, sondern vor allem all die anderen, die weniger haben, entweder ganz oder zum Teil zu alimentieren

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/sozialismus-raub-legalisierung/

  59. „Diesel“
    Ein Heer von Taxifahrern weiß seit über einem Jahrhundert, „warüm“.
    -Effizient, dremomentstark, langlebig, extrem zuverlässig,
    (Selbstzünder, nix „Super“-Regelung), hoher Wirkungsgrad,
    übrigens, Lachgas ist auch ein Stickoxid (kostet die Kliniken ein SchweinegeldI
    das Ganze st eine aufgebauschte Hype.

    E-Auto:
    Solange man 500 Kilowattstunden nicht nach Volumen und Masse vergleichbar mit einem vollen
    Pkw-Tank „unterbringt“, ist alles für´n Ayschemittwoch.

  60. Ich hab mir den Mossi4 gekauft. Echt. Sage und schreibe 4 Mossis ziehen mich und mein Werkzeug durch Berlin. Mossipower die jeden Grünen blass werden lässt. Mutti schafft Mossis rein ich setz mich in mein Mossimobil rein. Kauft Mossi4

  61. Man nehme einen Globus, und man schaut sich die geografischen Schnittmengen an, bezgl. der Debatte um Schadstoffe in der Luft.
    Deutschland _- ein Fliegenschiss in der Menge, der Schnittmenge.
    Und… wie sieht’s aus… ?? Nur mal so am Rande – als Gedankenanstoss… rein bezgl. der geografischen Größe von China, Russland und vor allem USA … Und … ?????? Klar, Deutschland in Fliegenschiss-Größe muss Vorreiter sein… aaaaber naaaaatüüüürlich, neee is klaaaaar.

    Es gibt aber immer noch sooooviele Bäume in Deutschland, und die werden noch gebraucht… !!!

  62. Mein 3 Ltr. Diesel verbraucht, von mir getestet, bei moderater Fahrweise, von ca. als 130 -140 km/h
    auf BAB, nicht mehr als 5,6 Liter Diesel. Mit 75 Litertank habe ich eine Reichweite von bis zu 1200 Km.
    Ich müßte ja bescheuert sein, wenn ich mir ein E-Mobil mit einer Reichweite von ca. 300 – 400 Km
    kaufen würde. Und was ist im Winter, wenn ein Großteil der Batteriekapazität für Heizung und
    freie Durchsicht bei Schneefall draufgeht????
    Wenn mir die Grünen so etwas schmackhaft machen wollen, dann kann ich nur sagen, die haben
    nicht mehr alle Latten am Zaun. Dann können sie ja gleich wieder Pferd und Kutsche einführen.

  63. Nachtrag :

    Komisch daß DABEI nicht global gedacht wird (so von wegen Größenverhältnis usw.) wenns um Luftverschmutzung geht.

  64. Ach ja Dieselpower. Die sieg und ruhmreiche Rote Armee wusste schon ganz genau warum sie den guten T-34 mit Dieselpower gegen die faschistische Nazibestie eingesetzt hat. Christie-Laufwerk besonders lecker mit der hervorragenden adaptierten 85-mm Flak. Eben so wie es die faschistischen Aggressoren mit dem Sdkfz 181 vorgemacht haben. Auch bekannt als Tiger.

  65. „Solange man 500 Kilowattstunden …“

    …meinetwegen 3-fache Masse,
    meinetwegen auch dreifaches Volumen (willkürlich gesetzt)

  66. Danke Herr Bartels ich gebe ihn recht. Deutschland wird von Wahnsinnigen regiert und durch die Faks der Lügenmedien gesteuert.

  67. @ DFens 17. Dezember 2018 at 21:34

    „Wie sei es denn nun mit dem Diesel, verehrter Herr oder hoch begehrte Dame? Diese Angelegenheit möge nun bedacht, besprochen und zu Wort gebracht werden. Der Autor des Artikels hatte dies vermutlich im Sinn.“

    Dem sei nicht grundsätzlich widersprochen. Bin ein Reaktionär und die moderne Form der Unterscheidung zwischen Form und Inhalt behagt mir nicht. Ich traue niemandem, dessen Verhältnis zu Rechtschreibung, Grammatik, Diskursethik und Stil ein gebrochenes ist, so er sich anmaßt, ein Journalist zu sein. Für irgendwelche Foristen gilt das natürlich nicht im gleichen Maße.

  68. Scheiss auf Dünnschiss90/ Die Krüppel. Weg mit dem Dreck. Für Jesus, Lenin, Stalin, Deutschland, Europa, Israel, das Proletariat.

  69. Bei dem ganzen Geschwafel um das Auto der Zukunft kann ich nur eines dazu schreiben: Ich möchte keine 350 Bar (und sei diese noch so sicher) im Kofferraum transportieren. Bei LPG ist mir das Gefühl quasi auf einen Gastank zu sitzen schon genug. Ich muss dazu sagen, das ich als u.a. als Kältetechniker schon genug Gase an Bord habe. Ob dieses nun R 134a oder R 410 a oder YF oder sonst etwas ist. Für mich sind diese Experimente mit deutschem Geld nicht zielführend.
    Ich wäre da eher für eine Überlegung. JEDES noch (für mich hat die Zukunft keine Räder) mit Räderbehafteten Automobiles, wäre doch ohne Probleme in ein elektrisches Auto umzubauen. Warum also ein neues kaufen, wobei man nicht einmal weiß ob dieses wirklich die Zukunft ist? Alles was ein derzeitiges Kraftfahrzeug hat, ist beim Elektrofahrzeug NICHT anders. AUSSER eben der Antriebsstrang. Warum bieten denn die Fahrzeughersteller nicht einfach einen Umbaukit an??? Wäre doch einfach. Motor und Getriebe nebst Tank raus. E Motor und Frequenzumrichter rein und die Batterie in den Kofferraum FERTIG! Das alte Aggregat aufheben, für den Fall das ein Rückbau dann doch die bessere Alternative ist. Das wäre doch mal was. Vorbei dann das ganze Geplänkel. Und dann wird man sehen, ob das WIRKLICH so Umweltschonend ist. Sicherlich ist die elektrische Fortbewegung eine Option, nur die Ressourcen für die GESAMT Ladeströme die haben wir halt NICHT! Und das sollte selbst ein Grünes Männchen begreifen…

  70. Vielfaltspinsel 17. Dezember 2018 at 20:20
    __________________
    @ Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2018 at 20:08

    „Na ja, dass ist wieder eines der zahllosen historisch nicht belegten Zitate, die durchs Netz geistern und bei Bedarf immer wieder in Foren hineingestellt werden und mit Vorsicht zu geniessen sind;
    der Klassiker in dieser Hinsicht ist immer noch das angebliche Zitat von Napoleon über die Deutschen, das inzwischen als eines der Urmütter der Fake News gilt .“
    __________________
    Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die angeblichen – also in Wirklichkeit nicht existenten – neunzehn Punkte des Karl Marx.
    […]

    Marx hatte zwar einige deftige Sachen auf Lager, die auch historisch belegbar sind, wie zum Beispiel den Begriff „Völkerabfall“ (nachzulesen in der „Neuen Rheinischen Zeitung), es ist allerdings der Fluch des Internets, dass viele dazu neigen, schnell mal eben bei Google was zusammenzusuchen, um dann auf einer der obskuren Worldpress-Seiten zu landen und diesen zum Teil absurden Schmarren für bare Münze nehmen.

  71. Und wann fordern die Grünen endlich die ersten E-Traktoren ? Die heutigen
    Bauernschlepper vergasen die Umwelt dermaßen , dass die Dieselabgase in die nächste Stadt ziehen und dort die Meßwerte nach oben verfälschen.

    Aber da ist die CSU /CDU davor , die Bauern wählen nämlich zu 90% CSU und CDU.

  72. @ wasg44dvu 17. Dezember 2018 at 22:07

    „Danke Herr Bartels ich gebe ihn recht. Deutschland wird von Wahnsinnigen regiert und durch die Faks der Lügenmedien gesteuert.“

    Na denn. Geisteskranke kann man nicht haftbar machen, Sie tragen zu deren Entschuldung bei.

    Die herrschende Christlich-Demokratische Union ist eine kriminelle Vereinigung. Ich gehe jede Wette ein, daß der Intelligenzquotient der führenden Mitglieder dieser Ehrenwerten Gesellschaft über dem Durchschnittswert liegt.

  73. @Kapitaen 17. Dezember 2018 at 22:01
    +++++

    Ich bin mal den Tesla, Modell S, probegefahren… und habe den Verkäufer zu Reichweite etc. befragt. Lausig: max. Reichweite 400km… dh. auf der Strecke München-Gardasee muss ich irgendwo in Italien eine Steckdose suchen… und mindestens 20 min. „tanken“, um den quasi auf Reserve weiterfahren zu können, da es ca. 8 Stunden dauert, bis die Batterie ganz voll ist… Dh. da ist es notwendig privat eine Starkstromtanke vor’s Haus zu bauen (für dann wieder nur max. 400km). Und, apropos Batterie: die wiegt 700kg… und, wenn ich mich daran erinnere, wie mir mal eine Autobatterie runtergefallen ist, ausgelaufen, und den gesamten Teppich, Boden regelrecht zerfressen hat… dann stelle ich mir vor, dass eine derart gigantische Batterie eine unglaubliche Giftkammer ist.

    Von einem Mitarbeiter der Energiewirtschaft weiß ich nur, dass es derzeit noch gar nicht vorstellbar ist, auf Strombetankung umzustellen, also massenhaft, da keiner bislang weiß, woher der Strom dafür herkommen soll… bzw. selbst wenn er insgesamt da wäre, so müsste erst noch eine Umverteilungstechnik etabliert werden.

    Dennoch brauchen wir die Umstellung auf diese Technik, einfach schon mal als Konjunkturprogramm für unsere Automobilindustrie :-))

  74. Cendrillon 17. Dezember 2018 at 19:39
    Die mit Abstand größte Ver_rsche war der sogenannte Klimagipfel in Kattowitz.

    China verbraucht im Jahr 3,3 Milliarden Steinkohle. Indien 852 Millionen. Deutschland 56 Millionen. Und Deutschland soll die Welt retten. Die Drittweltstaaten inkl. China und Indien dürfen bis 2030 soviel Kohlendioxid in die Atmosphäre blasen wie sie wollen.

    Der deutsche Michel wird von einer linksgrün-mafiösen NGO-Politik-Camorra für dumm verkauft und nach Strich und Faden verkohlt und veräppelt.
    ——-
    In der 20 Uhr Tagesschau wurde berichtet, daß eine Ministerin für Innovation (heißt wirklich so!) Swenja Schulze erklärt hätte, die Deutschen müßten jetzt den Takt vorgeben, wie das Klimaabkommen umgesetzt wird. „An dem deutschen Wesen …“

    Es gibt seit dem 20. Jahrhundert keine weltweit verhängnisvolle Idiotie, die nicht von einem Deutschen erfunden wird.

  75. Mein Ford Mondeo 2,2 TDCI 2007 (altes Modell) ist auf der Autobahn ein Genuß.

    Sechster Gang und auch bei 180 geht noch die Post ab – klasse.

    Leider ist er ein kleiner Säufer – aber nobody is perfect.

    Ich werde fahren, solange ich mir Diesel leisten kann und fahren noch erlaubt ist.

  76. Focus heute :
    Nach zähen Verhandlungsrunden haben EU-Unterhändler einen Kompromiss bei Klimavorgaben für Neuwagen gefunden. Er ist weit härter als von der Autoindustrie gewünscht – und auch von Deutschland.

    Autos müssen bis 2030 erheblich klimafreundlicher werden: Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 sinken. Auf diesen Kompromiss einigten sich die Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments nach Angaben der österreichischen Ratspräsidentschaft am Montagabend in Brüssel.
    _________________
    Bravo , bald sind wir autofrei und können endlich wieder unsere eigenen
    Füße mehr nutzen . Die deutsche Ärzteschaft wird das sicher sehr begrüßen , besonders die Orthopäden unter ihnen .

    Und die Schuhindustrie wird endlich wieder in der BRD aufblühen mit ihren hochqualifizierten Arbeitsplätzen .

  77. OT
    Ich hoffe, dass der Parteiausschluss von Frau von Sayn-Wittgenstein scheitert. Soweit ich weiß hat sie keine AfD- und auch keine sonstigen Regeln gebrochen.

  78. Cendrillon 17. Dezember 2018 at 19:39

    Die mit Abstand größte Ver_rsche war der sogenannte Klimagipfel in Kattowitz.

    Ja! Und worum es bei dieser UN-Veranstaltung wieder und ausschließlich ging, waren die Milliarden, die die 1. der 3. Welt schenken soll. „Menschgemachter Klimawandel“ (IPCC) ist genau so eine UN-Umverteilungsmasche/1.-Welt-Melkmaschine zugunsten der versifften 3. und 4. Welt wie der Teufelspakt. Der Klima-Irrsinn ist einzig und allein erfunden, um Geld in die 3. Welt zu pumpen.

    Beliebige Treffer bei Gugl zu Kattowitz, Kurztexte in der Trefferübersicht:

    – Zusammen mit Entwicklungsländern und Inselstaaten will die UN … hier Druck machen. … Von 2020 an sollen dafür jährlich 100 Milliarden Dollar fließen…
    ——–
    – Beim Klimagipfel in Kattowitz haben sich Vertreter aus mehr als 190 Staaten
    ———-
    Entwicklungsländern wird eine Übergangszeit eingeräumt … für Industrieländer festgehalten, ab 2020 jährlich 100 Milliarden Dollar für den Klimafonds zugunsten der Entwicklungsländer zu bezahlen

    dass Entwicklungsländer ab 2020 jährlich 100 Milliarden US-Dollar erhalten…
    https://www.google.com/search?ei=K0cWXKzTA8PJwALTiIaoCw&q=klimaziele+entwicklungsl%C3%A4nder+100+Milliarden+kattowitz&oq=klimaziele+entwicklungsl%C3%A4nder+100+Milliarden+kattowitz&gs_l=psy-ab.3…57290.59599..59921…0.0..0.166.783.8j1……0….1..gws-wiz.Xx-LqfhWv34

    Deutschland steht wie üblich in der ersten Reihe beim Geldrausschmeißen und schreit „HIER!“ Übrigens heißt das Steuergeld-an-Afrika-verschenken jetzt „Klimaanpassung“:

    Der Klimawandel betrifft vor allem die Entwicklungsländer. Deutschland sagte in Kattowitz einen zusätzlichen Beitrag von 70 Millionen Euro zu.

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/klimawandel-die-klimaanpassung-in-entwicklungslaendern-soll-von-deutschland-staerker-finanziert-werden/23745958.html

    *http://www.bmz.de/de/presse/aktuelleMeldungen/2018/dezember/181203_pm_057_Deutschland-verdoppelt-Zusage-fuer-internationalen-Klimafonds/index.html

  79. Mensch wenn ich noch an früher denke… VW Bulli – Porsche 914 Maschine rein. 108 PS am Gummi… oder VW (Hitlerkarton) 1303 mit der GLEICHEN Maschine bestückt. Vorne ausgewichtet. Dad Ding ging ab… Oder den guten alten Strandbuggy nur vom feinsten… Die alten Boxer waren überall zu verwenden. Und heute??? OBD (Bosch Mafia) passt nicht, die Schelle passt nicht zum Auspuff und das Getriebe brauch eine extra Steuerung… Mann! der gute V8 mit C6 Getriebe rein in den Granada… So haben wir damals Autos gebaut! Aber anscheinend ist genau dieser Erfindergeist nicht mehr gefragt. Was nicht passte, wurde passend und mit TÜV Segen passend gemacht. Da gab es kein: Das Teil haben wir nicht, das müssen wir bestellen…

  80. Helmut Schmidt hat in seinem Leben mindestens 1.000.000.000.000 mcg/m3 Stickoxide inhaliert.

    Und ist damit 97 Jahre alt geworden.

    Deshalb sollten die Dieselverbote aufgehoben werden.

  81. NieWieder
    17. Dezember 2018 at 22:23
    OT
    Ich hoffe, dass der Parteiausschluss von Frau von Sayn-Wittgenstein scheitert. Soweit ich weiß hat sie keine AfD- und auch keine sonstigen Regeln gebrochen.

    ————————————-
    Über jedes verdammte Stöckchen wird gesprungen, wie ich das hasse. Selbstzerfleischung bis zum Gehtnichtmehr.
    Suizid einer überlebenswichtigen Partei.
    Oh Graus

  82. Hallo Nachtclub! Bin wieder da. Endlich habe ich wieder Internetzugang, wenn auch mit Einschränkungen. Ich habe noch nirgends so ein besch … eiden schlechtes Internet wie in Merkels Pannenstaat gesehen. Unglaublich! Selbst in BR funktioniert es besser!

  83. Neulich bei der Illner konfrontierte der Lindner die Bärbock mit einer Technologie (von der ich bislang noch nie etwas gehört hatte… irgendwas mit CO2 neutrale Energiegewinnung von Methan ??? aus Windrädern??? die als Treibstoff herhalten könnten).

    Gärbock war perplex und Altmeier (der mit der Hasenscharte) fiel ins Wort: man habe vor nun 10 Jahren mit der Automobilindustrie abgesprochen, dass man sich auf Elektromotoren einigt und diese Absprachen könne man schließlich nicht umwerfen, auch wenn es jetzt neuere, bessere Techniken gäbe…

    Also ich habe folgendes gehört: die Automobilindustrie gibt der Poltik vor, was die ihren Bürgern abzuverlangen hat und zwar völlig unabhängig davon, ob’s auch wirklich die beste, klügste Innovation ist.

    Der Gute gibt also

  84. Kassandra
    17. Dezember 2018 at 22:27
    Helmut Schmidt hat in seinem Leben mindestens 1.000.000.000.000 mcg/m3 Stickoxide inhaliert.

    Und ist damit 97 Jahre alt geworden.

    Deshalb sollten die Dieselverbote aufgehoben werden.

    Mathematischer Lösungsweg bitte.

  85. … unumwunden zu, dass die Politik eine reine Lobbyistenrolle hat und quasi nur dafür zuständig ist, denen den Rücken freizuhalten, vor renitentem Volk.

  86. lorbas 17. Dezember 2018 at 22:20

    Die SPD hat zwei Mitglieder mit denen sie Wahlen gewinnen könnten, der eine ist Thilo Sarrazin der andere Heinz Buschkowsky.
    Thilo Sarrazin will man jetzt endgültig ausschließen: https://www.mmnews.de/politik/105952-spd-will-sarrazin-1
    Anscheinend möchte die SPD von der politischen Bildfläche verschwinden.

    Meinen Segen haben sie.
    ____________________________________________

    Die spd will die Musels ansprechen, die das sinkende Schiff in Scharen verlassen haben..
    (Das steckt wohl hinter dem erneuten Versuch des Parteiauschlussverfahrens)

    Jets alle Musels spd wählen!
    Nix Grüne, nix CDU, nix Linke, nix….!

  87. Die Formel dazu: R x 365 x 87 (hat wahrscheinlich mit 10 angefangen zu Rauchen) / R6, LUX, Overstolz, Stuyvesant – Menthol durch Faktor 10 ergibt 97 Jahre Lebenszeit. Ich habe ihn nebenbei NIE husten hören.
    Wahrscheinlich hatte er keine Zeit dazu…

  88. @Cendrillon: „Man kann 1000 Mal versuchen sachlich zu argumentieren. Es ist sinnlos.“

    Exakt, so ist es. Ich habe eine ehemalige Nachbarin, welche sich abfällig über meinen Diesel äußert. Selber hat sie allerdings eine Pellet-Heizung. Ich bin ausgesprochen gespannt auf ihre Reaktion, wenn ihr der Resch das Teil wegen Feinstaub-Emissionen stilllegt.

    Ich glaube, an dem Tag hole ich ein kleines Sektchen aus dem Kühlschrank. Ob sie danach die richtigen Schlußfolgerungen ziehen wird, wage ich zu bezweifeln…

  89. Es wird ja nicht bei den Diesel bleiben,danach sind die Benziner fällig!
    Aber getreu diesem Indianer Spruch kann man sagen:
    „Wenn das letzte Auto verschrottet wurde und niemand mehr zur Arbeit kommen kann,
    wird auch der letzte Grüne Depp merken, dass saubere Luft nicht satt macht“!
    Aber schaut euch diese degenerierten Grünphantasten alle an,
    mehr als Refuggee Welcome können die doch nicht mehr schreien und müssen
    alimentiert werden,weil sie zu dämlich für alles und jedes sind!

  90. @No ma-am: „In Bochum wurde ein 74-Jähriger / Mann erschossen.“

    Jo, 74-jährige Deutsche erschießen, das kriegen sie noch hin. Oder 96-jährige deutsche Greise aburteilen, das können sie auch noch. Aber vergewaltigende und mordende Neger und Moslems internieren, dass können sie nicht.

  91. Cendrillon 17. Dezember 2018 at 19:39
    Die mit Abstand größte Ver_rsche war der sogenannte Klimagipfel in Kattowitz.

    China verbraucht im Jahr 3,3 Milliarden Steinkohle. Indien 852 Millionen. Deutschland 56 Millionen. Und Deutschland soll die Welt retten. Die Drittweltstaaten inkl. China und Indien dürfen bis 2030 soviel Kohlendioxid in die Atmosphäre blasen wie sie wollen.

    Der deutsche Michel wird von einer linksgrün-mafiösen NGO-Politik-Camorra für dumm verkauft und nach Strich und Faden verkohlt und veräppelt.
    ————–
    Ich habe irgendwo gelesen, daß es 13.000 Teilnehmer waren.

    Natürlich sind die alle mit dem Fahrrad angereist.

    Dazu gab es ein Vorbereitungstreffen mit schlappen 4.000 Teilnehmern:
    https://www.weser-kurier.de/schlagzeilen_artikel,-bonner-unklimakonferenz-endet-vorbereitung-auf-kattowitz-_arid,1728562.html

    Wenn es nicht so schlimm wäre, dann könnte man nur noch lachen.

  92. Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo Nachtclub! Bin wieder da. Endlich habe ich wieder Internetzugang, wenn auch mit Einschränkungen. Ich habe noch nirgends so ein besch … eiden schlechtes Internet wie in Merkels Pannenstaat gesehen. Unglaublich! Selbst in BR funktioniert es besser!
    _____________________________________

    Da ist er ja :))

    Dann kann ich die Fahndungsplakate ja wieder abnehmen

    Hinter vorgehaltener Hand wurde schon mächtig getuschelt
    https://i.imgur.com/pQtnf4m.png

    😀

  93. Kirpal 17. Dezember 2018 at 22:29
    […]
    Neulich bei der Illner konfrontierte der Lindner die Bärbock mit einer Technologie (von der ich bislang noch nie etwas gehört hatte… irgendwas mit CO2 neutrale Energiegewinnung von Methan ???
    […]

    Ich glaube, hier dürfte Lindner einem verspäteten Aprilscherz aufgesessen sein Lindner ist Politiker, dessen Job ist es, von Dingen zu labern, von denen er keine Ahnung hat. Von daher ist sein „Methan“ so ähnlich gehaltvoll wie die Gigabyte Strom vom Meilen-Cem.
    Es gab staatlich geförderte Methangasanlagen, die aus Kuhmist das sogenannte „Biogas“ produzierten, aber Biogas erwies sich als Heizgas gegenüber dem klassischen Flüssig- und Erdgas als derart ineffizient, dass es kaum noch verkauft wird.

  94. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch:
    „PEGIDA GegnerINNEN treffen in Dresden auf Michael Stürzenberger
    https://www.youtube.com/watch?v=4XqLJBRKkpM

    Danke für das Video. Nach kurzem Anschauen erkennt man ganz klar,
    dass der linksgrün-versiffte Mainstream die Person Irmela Mensah-Schramm – eine komplett geisteskranke und bedauernswerte Person – missbraucht und zu Straftaten anstiftet und die alte, wahrscheinlich schon fortgeschritten demente Frau um Anerkennung heischend sich vor den Karren spannen lässt.

    Wenn man der Oma zuhört, wird schnell klar, dass sie nicht mehr Herr ihrer Sinne ist.

  95. Na ja, Wilhelm Zwo soll mal gesagt haben: „Ich halte das Auto für eine vorübergehende Erscheinung, ich glaube an das Pferd.“
    —————————–
    Nach dem wir Energie aus Kohle, Kernkraft, Erdgas und alles das, was Linke nicht verstehen (Diesel, Physik, Mathe. usw. ) abgeschafft haben, bleibt nur noch Pferd, Kuh und Schwein (huch!) übrig.
    Wohin kann man auswandern?!

  96. Bin Berliner 17. Dezember 2018 at 22:51
    Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo Nachtclub! Bin wieder da. Endlich habe ich wieder Internetzugang, wenn auch mit Einschränkungen. Ich habe noch nirgends so ein besch … eiden schlechtes Internet wie in Merkels Pannenstaat gesehen. Unglaublich! Selbst in BR funktioniert es besser!
    _____________________________________

    Da ist er ja :))

    Dann kann ich die Fahndungsplakate ja wieder abnehmen

    —————————————-
    :))))))))))))))))))))
    Ja! Ich habe wohl einiges verpaßt! Jedenfalls habe ich jetzt wieder eine deutsche Tastatur mit ß! ßßßßßß!

    ßßßßßß ßß ßßß ßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßß

    Und es kalt hier! Furchtbar kalt!

  97. Michael Stegemann 17. Dezember 2018 at 22:30

    Kassandra
    17. Dezember 2018 at 22:27
    Helmut Schmidt hat in seinem Leben mindestens 1.000.000.000.000 mcg/m3 Stickoxide inhaliert.

    Und ist damit 97 Jahre alt geworden.

    Deshalb sollten die Dieselverbote aufgehoben werden.

    Mathematischer Lösungsweg bitte.

    Nicht alles kann nur mathematisch gelöst werden, sondern es Bedarf der Logik!

    Kohlebergwerk und Raucher. Laut Statistik haben Raucher als Kumpel eine höhere Lebenserwartung um die 50er bis 90er Jahre gehabt, als ihre nichtrauchende Kumpels!

    Warum?

    A: Rauchen immunisiert
    B: Genetik
    C: Statistik von Dr. Malboro
    D: Ohne Bergwerksarbeit hätten Bergwerksarbeiter länger gelebt
    E: Ohne rauchende Bergwerksarbeiter hätten die nichtrauchenden Bergwerksarbeiter länger gelebt
    F: Bergwerksarbeiter sind rein statistisch, gleich wie Raucher, als Gruppe innerhalb anderer Risikofaktoren-Gruppen nicht zu spezifizieren bzw. zu falsifizieren wie umgekehrt!

    Mehrfachantwort möglich!

  98. @Istdasdennzuglauben:
    „Warum nur lassen sich die Deutschen ständig, und von jedem ficken?!“

    Ganz einfach: wegen zwei verlorenen Weltkriegen und der danach einsetzenden, permanenten Siegerjustiz und Umerziehung zum Selbsthaß. Der Deutsche läßt sich aufgrunddessen von jedem Dahergelaufenen ficken und ritzt sich danach auch noch selber.

  99. @Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2018 at 22:52
    ++++

    :-))))

    … und ich dachte schon, dass ich gleich ’nen wissenschaftlichen Bericht gezeigt bekomme :-)))

  100. haben die E-Auto Besitzer denn keine Befürchtung dass sie irgendwann mal nicht aufladen können?
    Die Ladestationen sind unbewacht und oft an uneinsichtigen Straßen.
    Man stelle sich vor, es gäbe Aktivisten die den Elektrosmog verabscheuen und die Ladestationen unbrauchbar machen.

  101. Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 23:01

    Bin Berliner 17. Dezember 2018 at 22:51
    Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo Nachtclub! Bin wieder da. Endlich habe ich wieder Internetzugang, wenn auch mit Einschränkungen. Ich habe noch nirgends so ein besch … eiden schlechtes Internet wie in Merkels Pannenstaat gesehen. Unglaublich! Selbst in BR funktioniert es besser!
    _____________________________________

    Da ist er ja :))

    Dann kann ich die Fahndungsplakate ja wieder abnehmen

    —————————————-
    :))))))))))))))))))))
    Ja! Ich habe wohl einiges verpaßt! Jedenfalls habe ich jetzt wieder eine deutsche Tastatur mit ß! ßßßßßß!

    ßßßßßß ßß ßßß ßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßßß

    Und es kalt hier! Furchtbar kalt!
    _______________________________

    Naja, furchtbar nicht, aber schon etwas kühl!

    Besuchst Du denn noch Berlin? Oder ist die Zeit zu knapp bemessen?

  102. Heute habe ich die erste gendergerechte Toilette in meinem Leben gesehen … wenn ich das in BR erzähle, wird man mich für verrückt halten …

  103. Berlin werde ich diesmal leider nicht schaffen. Dafür reicht mir die Zeit nicht. Ich bin eigentlich nur über Weihnachten und Neujahr in D. Am 10. Januar geht es schon wieder zurück nach BR, in den tropischen Sommer und direkt in den Strandurlaub.

  104. Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2018 at 20:08
    Drohnenpilot 17. Dezember 2018 at 19:55

    Dank der Grünen gibt’s bald wieder Pferdekutschen und Eselskarren..

    Den Motor überhaupt zum Laufen zu kriegen, was nur unter größter Mühe mit einer Kurbel möglich war. Erst der elektrische Anlasser konnte dieses Problem lösen, was den Siegeszug des Verbrennungsmotors einläutete.

    * * * * *

    Ein deutscher Pionier in Sachen Autoelektrik war Robert Bosch.
    Seine Nachfahren haben vor einem halben Jahr die Anlasser-Sparte an die Chinesen verkauft!

  105. @Heisenberg73:
    „Die Deutschen glauben allerdings, sie wären im Ausland beliebt, weil sie sich stets unterwürfig oder als Weltbürger geben.“

    Exakt das ist, glaube ich, das größte Problem der Deutschen – diese weltfremde Tölpelhaftigkeit, diese vollkommene Abwesenheit von diplomatischem Geschick nach Bismarck.

    Friedrich Hebbel brachte es auf den Punkt:
    „Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten.“

  106. @ ghazawt 19:44
    Frau Dr. MERGELS Doktorarbeit.
    Ihre Stasiakten sind ja „verschwunden“ . Laut einem Stasi Mitarbeiter konnte mann für besondere Verdienste einen Doktortitel erhalten.Arbeit geschrieben von einem Ghostwriter
    Es wäre intereressant Frau Dr Mergel öffentlich Fragen zu „ihrer“ Doktorarbeit zu stellen .
    Z.B. 2 Sätze zitieren und sie dann sinngemäß fortfahren lassen.
    Einer Frau , die wie Opama nur mit Manuscript oder Teleprompter (Opama hatte immer mindestens 3 , damit er während „seiner“ Reden in verschiedene Richtungen glotzen konnte ) meist nur Worthülsen ausstößt , traue ich nicht zu eine Doktorarbeit zu einem komplexen Thema selbst verfasst zu haben.

  107. Alles unter 10 Grad ist kalt. Ab 0 Grad ist es FURCHTBAR kalt! Letztes Wochenende war ich auf der Alb. Da lag schon dieses weiße Zeugs rum (Schnee), und ein Wind, ein schneidend kalter Wind ging über die Berge! Mein bester Freund in diesen Tagen ist der warme Ofen. Es ist nur etwas schwierig, das Zimmer auf 30 Grad (brasilianische Normaltemperatur) zu heizen …

  108. @ WahrerSozialDemokrat 17. Dezember 2018 at 22:33

    „Wir befinden uns in der Endsiegphase der@ Linken mit ihrem ewigen heils-sozialistischen Weltreich!

    Und danach wird auch unmittelbar der Islam kollabieren!“

    Werter Fettbuchstabenfaschist, meine Großmutter hat mich gelehrt: Wer schreit, ist immer im Unrecht.

    Wie dem auch sei, glauben Sie allen Ernstes, daß die Kapitalisten, auf deren Seite Sie stehen, BlackRock, Blackstone, „Deutsche Bank“, Soros, RIT Capital Partners und Co. am Ende die Verlierer sein werden?

  109. @eule54/@Frank Castle:
    „mein Dieselauto heute (VW Phaeton) wird vermutlich über 500.000 km Laufleistung haben!“

    Das werden die Grünen zu verhindern wissen 🙂
    Die wollen den saubersten Diesel aller Zeiten, um den uns die ganze Welt beneidet, weil sie es selber nicht hinbekommen, direkt nach Serienreife einstampfen.

    Allerdings gebe ich auch Frank Castle recht, dass man – ideologiefrei – nach Alternativen Ausschau halten muss. Daimler tat dies mit dem Wasserstoffantrieb und hat es nicht sonderlich vorangetrieben – keine Ahnung, warum?

    Dafür rennen jetzt die Japaner – ohnehin führend bei Hybriden – beim Thema Wasserstoff los. Die Deutschen sollten langsam aufwachen.

  110. Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo Nachtclub! Bin wieder da.(…)

    Grüß Gott! 😀

    Das muß ja ein riesiges Funkloch gewesen sein.
    Und so lange anhaltend. 😯
    Darf man erfahren, in welcher Walachei das war?

    Oder lag es doch am Endgerät?

  111. Es sind nur Idioten in der Regierung. Die machen alles, was uns schadet. Dabei gibt es einen Amtseid. Merkel hat sich noch nie daran gehalten.

  112. Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 23:15

    Mein Tonstudio hat 28 Grade im Dachstock (isoliert) im Moment.
    Aber BR ist sicher noch angenehmer.

  113. @lorbas:
    „Wer der Umwelt helfen möchte und beim Diesel in Deutschland anfängt,
    der kann auch das Pferd von hinten satteln.“

    Das ist ein richtig gutes und zutreffendes Bild von Ihnen.
    Die jetzige Verhaltensweise Deutschlands und weltweit ist die:

    Ich habe ein komplett verdrecktes und stinkendes Haus.
    Überall Dreck, Abgase, Gerüche, Fäkalien, außer an ein paar wenigen sauberen Stellen,
    an denen es sogar Licht gibt.

    Anstelle nun aber das grobe, globale Großreinemachen anzufangen,
    konzentrieren wir uns auf die wenigen sauberen Stellen und vor allem auf die mit Abstand sauberste.

    Und dieser Stelle machen wir extreme Auflagen, damit sie noch viel sauberer werden muss,
    währenddessen die gesamte Umgebung weiterhin Dreck, Abgase, Gerüche und Fäkalien absondert.

    So funktioniert die Welt im Moment.

  114. Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo zurück! Und mit einer Möglichkeit, nachts zu schreiben, ohne ins Treppenhaus umziehen zu müssen… Merkelland live.

    ;))

  115. 5to12 17. Dezember 2018 at 23:26

    Das Merkel, MAD MAMA, ist immer noch da.
    Kackfrech und siegesgewiß.

    Wie war das nochmal mit Saturn?

  116. VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 23:23
    Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo Nachtclub! Bin wieder da.(…)

    Grüß Gott! ?

    Das muß ja ein riesiges Funkloch gewesen sein.
    Und so lange anhaltend. ?
    Darf man erfahren, in welcher Walachei das war?

    —————————————-
    Das Funkloch heißt Schwabenmetropole 🙂 Talkessel mit Feinstaub zwischen Wald und Reben, aber ohne Anschluß unter dieser Nummer …

  117. VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 23:28

    Abgetreten ist sie ja wenigstens. Als CDU CEO.
    SATURN hat da NOCH nicht richtig zugegriffen….. ABER er schreitet weiter vor zu MEHRKILLS
    Sonne/ Uranus Stellung.
    Dann klappt es…..Hoffe ich.

  118. ❗ Sehr gute Aktion her Boehringer, man ist umzingelt von Idioten ❗
    MdB Peter Boehringer
    Am 17.12.2018 veröffentlicht

    Die Evangelische Kirche sowie der ‚Opferschutzverein Weisser Ring‘ sehen absurderweise eine imaginäre Gefahr durch die AfD statt durch die zunehmende Islamisierung Deutschlands

    – „Opferschutzverein Weisser Ring“ mit falscher Täter- und Opferwahrnehmung
    – EKD mit chronischer Realitätsverweigerung zur AfD, zum Grundgesetz und zum Islam
    – Recht auf Religionsfreiheit vs. Religionsausübungsfreiheit
    Kirchen und NGOs mit anhaltender Realitätsverweigerung – Boehringer spricht Klartext (37)❗ 😎
    https://youtu.be/6YX04ahQPKU

  119. Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 23:32

    Das liegt eindeutig am Feinstaub, CO2 und NOX.

    Aber wieso ging es dann im kalten Treppenhaus?
    Und das nur einmal?
    Und wieso geht es jetzt?

    Fragen über Fragen, wieder mal…

  120. WahrerSozialDemokrat 17. Dezember 2018 at 23:34

    Nein, mindestens drei.
    DFens hat gestern oder vorgestern die Statistikseite verlinkt.
    Ich gugge und sehe: Nix. Nix neues. 😯

    Aber Danke, dass die Novemberstatistik jetzt da ist.
    Den Rückgang hatte ich vermutet.
    Darf aber nicht sagen, warum.

  121. 5to12 17. Dezember 2018 at 23:33

    VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 23:28
    MAD MAMA gewinnt wenigstens nicht mehr einen Blumentopf.
    MACRON ihr „Schwulibub) hat auch sehr Probleme.

  122. @Freya:
    „Bringt erst einmal Zustande was wir BaWü’ler und die Bayern erreicht haben. Ohne euch, wären wir viel besser dran. Länderfinanzausgleich sofort stoppen!“

    Das ist ein ziemlicher geistiger Dünnschiss, was Sie hier bringen. Solches Gesülze nützt niemandem etwas und trägt nur zur Spaltung Deutschands bei.

    Bayern war noch bis lange nach WKII ein rückständiges Agrarland, welches bitter auf den Länderfinanzausgleich, z.B. aus dem Ruhrgebiet angewiesen war. Und auch Baden-Württemberg – ein neues Bundesland übrigens, falls Sie verstehen, was ich meine – stand nicht immer so glänzend da, wie heute.

    Beim Länderfinanzausgleich geht es um innerdeutsche Solidarität und zumindest ähnliche Lebensverhältnisse. Diese Prämisse begrüsse ich. Dass linksgrün versiffte Stadt-Staaten, wie Berlin oder Bremen die Kohle mit beiden Händen zum Fenster hinaus werfen, ist eine andere Baustelle.

    Ihre Intention ist aber eine andere:
    „Nur wer top dasteht und super erfolgreich ist, soll auch mitentscheiden dürfen.“
    Das ist in einer Firma evtl. legitim, nicht aber in nationalen Fragen.

  123. Babieca 17. Dezember 2018 at 23:27
    Hans R. Brecher 17. Dezember 2018 at 22:28

    Hallo zurück! Und mit einer Möglichkeit, nachts zu schreiben, ohne ins Treppenhaus umziehen zu müssen… Merkelland live.

    ;))

    —————————————
    Und außerdem war’s auch noch dunkel im Treppenhaus. Gestern Abend hat mich meine Nachbarin, die von der Nachtschicht kam, auf der Treppe angetroffen. Sie hat mir angeboten, daß ich ihr WLAN mitbenutzen darf. Jetzt habe ich endlich eine stabile Verbindung (vorher ist sie immer wieder abgerissen), weil ich am WLAN meines Schwagers zwei Stockwerke tiefer hing. Früher hat das funktioniert. Aber jetzt ist das Netz so schwach, daß ich die letzten Wochen völlig abgeschnitten war.

  124. Der Klimagipfel in Kattowitz war eine wunderbare Inszenierung. Dieser Klimaschutz trägt alle Insignien einer Ersatzreligion: Glaubensfragen, Dogmen, Opferbereitschaft, die Ausgrenzung der Häretiker, erlösende Schlusszeremonie, „gemeinsame“ Erklärung. Die Klimakonferenz gleicht einem Konzil (neudeutsch „Kirchentag“) und verkündet in regelmäßigen Abständen: wir wissen nichts, aber wir glauben dran. Und jeder, der an den Glaubenssätzen der Klimaschützerinnen zweifelt, ist ein Ketzer.
    Ich habe Teilnehmer der „Klima-Pilgerpfads nach Kattowitz“ persönlich getroffen: Menschen aus einer anderen Welt, tiefreligiös, opferbereit, leicht erkenntnisgetrübt aber glaubensstark.

  125. dnnleser
    17. Dezember 2018 at 23:19
    Dafür rennen jetzt die Japaner – ohnehin führend bei Hybriden – beim Thema Wasserstoff los. Die Deutschen sollten langsam aufwachen.
    ++++

    Sehe ich auch so.
    Wasserstoff ist auch m. E. der Zukunftskraftstoff für Autos.
    Ich denke, dass Wasserstoff mal mit Hilfe von Algen wirtschaftlich in großen Mengen herstellbar sein wird.
    Oder mittels Kernfusionskraftwerken, wenn diese Technik denn nun mal in absehbarer Zeit klappen sollte.
    Akkus für Autos sind vermutlich ein teurer Irrweg!

  126. OT

    Meine Katze (Hizgi) ist wieder heimgekommen. Eine gute Mäusejägerin.
    Ohne sie geht es nicht gut….auf dem Land.

  127. Das System wird langsam irre an sich Selbst ! Das E-Auto ist eine Lachnummer und wenn Merkel angeblich Physikerin ist – Ihre Unterlagen über ihre Ausbildung sind bis heute nicht zugänglich , da in Russland – wüsste Sie, dass das eine Ssckgasse ist ! Das einzige was Sinn macht ist die Wasserstofftechnik für Autos ! Dadurch würde der Diesel und der Benziner verschwinden ohne, dass die Umwelt belastet würde und hätte den Vorteil, dass die Km-Leistung nicht begrenzt ist … man tankt und es geht sofort weiter !
    Man muss sich diesen Irrsinn mal vorstellen , für 0,006 % Umweltverschmutzung bauen wir das System auch noch in die falsche Richtung um mit mehreren Billionen Euro !! Das ist intellektuell nur noch schwer zu ertragen … das sind Schildbürgerstreiche !!!

  128. @Estenfried:
    „Autos müssen bis 2030 erheblich klimafreundlicher werden: Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 sinken. Auf diesen Kompromiss einigten sich die Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments nach Angaben der österreichischen Ratspräsidentschaft am Montagabend in Brüssel.“

    Jo – das ist großartig. Das noch viel Schönere daran ist, dass wir aufgund der Eisbohrkerne aus der Antarktis eine Rückblende von 800.000 Jahren haben, an denen wir zwei Messgrössen ablesen können: Temperatur und CO2-Konzentration. Und selbst wenn wir dabei außen vor lassen, welche Messgröße zuerst gestiegen ist, also ursächlich war, haben wir ein schönes regelmäßiges Auf- und Ab dieser beiden Messgrößen über einen Zeitraum von 800.000 Jahren.

    Kleine Frage:
    Wie lange gibt es den Menschen schon?

    Zweite Frage:
    Wann war die industrielle Revolution, bei der die CO2-Katastrophe ja angeblich ihren Lauf nahm?

    Halten wir also fest: seit 800.000 Jahren haben wir einen permanenten Klimawandel, unbestritten – siehe Eisbohrkerne. Und seit ca. dem Jahre 1800 – 1850 haben wir Menschen eine industrielle Produktion mit Schornsteinen, etc. Und der Klimawandel hat sich, wie auch die 799.782 vorhergegangenen Jahre auch nicht verändert. Das Klima wandelt sich genauso wie sonst auch immer. Die Amplitude schwankt hin und wieder, aber alles in allem nichts wirklich Neues.

    Nun haben jedoch ein paar merkwürdige Menschen die Idee, dass im Gegensatz zu diesen 799.782 vorhergegangenen Jahren Klimawandel-Geschehen, währenddessen es noch gar keine Menschen gab oder sie keinerlei Abgase (außer ein ganz klein wenig Methan vielleicht) erzeugten, es nun so ist, dass wir Menschen seit etwa 200 Jahren primär und unbestreitbar am Klimawandel schuld sind.

    D.h. die Auswirkung bzw. externe Beobachtung – Klimawandel – ist genau die Gleiche (!) geblieben.
    Der Klimawandel findet in genau dem gleichen Maße wie auch die vergangenen 800.000 Jahre weiterhin statt.
    Nur wird als Ursache nunmehr unbewiesen etwas vollkommen anderes vermutet!

    Das ist wissenschaftlich unhaltbar. Es ist geradezu lächerlich.

  129. Habe ich das schon erzählt?

    Neulich war ich in der Schweiz, ein kleiner Tagesausflug, um mir das Gottfried-Keller-Museum in Glattfelden anzuschauen. Ich war gerade aus dem Zug gestiegen, als es vor dem Bahnhof eine wüste Massenschlägerei gab. Ein dutzend Mihigrus hatte sich auf mehrere Schweizer Jugendliche gestürzt und diese grün und blau geschlagen und getreten. Aus gebrochenen Nasen floß reichlich Blut, ein junger Mann lag blutverschmiert im Gras. Die Angreifer flohen vom Tatort in zwei Nobelkarossen von Mercedes und Audi. Zeugen der Szene riefen über Handy die Kantonspolizei, die kurz darauf mit Blaulicht und Sirene am Bahnhof eintraf. Zum Glück konnte ich mir das Nummernschild eines der Fluchtfahrzeuge merken und der Kantonspolizei weitergeben. Als ich mit dem Bus ins Ortszentrum fahren wollte, ging der Zinnober dort weiter. Mehrere Fahrgäste mit dunklem Teint empörten sich über die Fahrtunterbrechung, traten gegen Sitze und Türen, beschimpften den Schweizer Busfahrer („Hurensohn, isch fick disch“) und die anwesenden Polizeibeamten. Letztere bedauerten die Unannehmlichkeiten, die sie den neuen Herrenmenschen wegen der Vernehmung des Busfahrers bereiteten. In BR (sicher auch in jedem anderen normalen Staat der Welt) wäre diese Episode ganz anders verlaufen … da wären einige junge Männer bewegungsunfähig auf dem Asphalt gelegen und hätten keinen Mucks mehr von sich gegeben …

  130. @Kassandra:
    „Helmut Schmidt hat in seinem Leben mindestens 1.000.000.000.000 mcg/m3 Stickoxide inhaliert.
    Und ist damit 97 Jahre alt geworden.
    Deshalb sollten die Dieselverbote aufgehoben werden.“

    Ich überlege gerade T-Shirts mit diesem Spruch bedrucken zu lassen. Sehr geil.

  131. @Hans R. Brecher
    „Ich habe noch nirgends so ein besch … eiden schlechtes Internet wie in Merkels Pannenstaat gesehen. Unglaublich! Selbst in BR funktioniert es besser!“

    Ich habe gelesen: In Vietnam hat man auf sämtlichen öffentlichen Plätzen WLAN.
    Wer ist nun das Entwicklungsland?

  132. Die Vernichtung nicht nur der Diesel, sondern (hat hier jeder gewußt, nach dem Diesel ist der Benziner dran) der gesamten deutschen Autoindustrie scheint beschlossene Sache:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article185688360/EU-beschliesst-schaerfere-CO2-Grenzwerte-fuer-Neuwagen.html

    Man muß sich mal das Basargeschachere ansehen: Das hat mit Realität nichts zu tun, sondern ausschließlich mit dem EGO und dem Machtstreben der Akteure:

    Autos müssen in der Europäischen Union bis 2030 erheblich klimafreundlicher werden: Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 sinken. Auf diesen Kompromiss einigten sich die Unterhändler der EU-Staaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission am Montagabend in Brüssel. (…) Die Vorgaben sind deutlich schärfer, als die Autoindustrie und die Bundesregierung dies ursprünglich wollten. Die EU-Staaten hatten Anfang Oktober für eine Senkung des CO2-Werts bei neuen Autos und leichten Nutzfahrzeugen um durchschnittlich 35 Prozent plädiert. Deutschland trug das Ziel damals mit, obwohl die Bundesregierung – ebenso wie die EU-Kommission – eigentlich nur 30 Prozent Minderung wollte. Das Europaparlament ging mit einer Forderung nach minus 40 Prozent in die Verhandlungen.

    Das ist ’ne rechthaberische, versoffene Pokerrunde, die kinderbockstur um selbsterfundene Schnapszahlen spielt, als seien Volkswirtschaften Hüpfbohnen, die man durch zertreten am Hüpfen hindert.

  133. Hans R. Brecher 18. Dezember 2018 at 00:12

    Zum Teil sind die Schweizer zu gutwillig (Ich bin Schweizer)
    Ich hoffe, dass die GUTEN und NETTEN erwachen!

  134. Kirpal 18. Dezember 2018 at 00:02

    Rettungsassistentinnen werden zu „Verletztem“ gerufen… der sich als betrunken vor sich hin onanierend herausstellte … und auch noch sexuell anzüglich und übergriffig wurde… Ohne Täterbeschreibung…

    Aber, gerade nebenher ZDF Nachrichten… NSU2.0 … das ist die wahre Gefahr für dieses Land…

    ———————————–
    Und nicht zu vergessen: die gefährliche Reichsbürgerarmee mit ihrem Luftgewehr …

  135. @WahrerSozialDemokrat:
    „Laut Statistik haben Raucher als Kumpel eine höhere Lebenserwartung um die 50er bis 90er Jahre gehabt, als ihre nichtrauchende Kumpels!“

    Laut Lebenserfahrung hat das deutsche Volk eine höhere Lebenserwartung OHNE Sozialdemokraten.

  136. pow14
    17. Dezember 2018 at 23:46
    Der Klimagipfel in Kattowitz war eine wunderbare Inszenierung. Dieser Klimaschutz trägt alle Insignien einer Ersatzreligion: ….
    ++++

    Ja, vor allem Glauben die dämlichen Klimafuzzies an die Korrelation vom CO2-Anteil in der Atmosphäre und linear dazu abhängig an deren durchschnittliche Erwärmung.

    Ein kausaler Zusammenhang konnte aber bislang zusammen mit den vielen anderen Parametern zur Klimaveränderung noch niemals nachgewiesen werden!

    Wer glaubt, dass sich durch die Zunahme von ca. 40 ppm CO2 in der Atmosphäre die Temperatur um 2 Grad Celsius erhöht, sollte sich gleich die Hose mit der Kneifzange anziehen!

    Das ist so ähnlich, als wenn man die Gemüseanbaufläche in Sachsen-Anhalt mit der Ehescheidungsrate in ganz Deutschland vergleichen würde.

    Beides ist in den letzten 30 Jahren etwa gleich stark angestiegen.

    Höchstschlaue Politikerinnen wie Claudia Roth und Co. würden sicherlich jetzt messerscharf folgern, dass mit einer reduzierten Gemüseanbaufläche in Sachsen-Anhalt dann die bundesdeutsche Scheidungsrate senken ließe.

  137. Die Abschaffung des Autos scheint beschlossene Sache zu sein und wird zielführend vorangetrieben. In ein paar Jahren fahren dann nur noch die Politbonzen Auto. Der große Pöbel (früher mal Volk oder Bürger genannt) kann in Zukunft nur noch mit dem ÖVB zur Arbeit fahren. Urlaubsreisen werden aus ökologischen Gründen verboten sein.

  138. erich-m 17. Dezember 2018 at 19:50; Da täuschst du dich, die Dinger haben Beschleunigungen, die nen Porsche oder ähnliches alt aussehen lassen. Und mit derEndgeschwindigkeit können die auch durchaus mithalten. Was aber nichts dran ändert, dass man Strom nicht speichern kann. Allein der Akku frisst 1/3 der Energie, die man reinsteckt.
    Dazu kommt das Problem, dass ein vollständiges Aufladen mehrere Stunden dauert.

    eule54 17. Dezember 2018 at 20:26; Mit Wasserstoff hast du aber 2 Probleme, erstmal ist zur Herstellung eine gewaltige Menge Strom nötig, noch mehr, als bei nem Elektroauto. Und dann musst du deinen Wasserstoff entsprechend zusammenpressen, was grosse und schwere Tanks erfordert.
    Dann kommt noch der dürftige Wirkungsgrad eines Verbrennungsmotors drauf.
    Ach ja, und bei nem Unfall wirds erst richtig lustig, Wasserstoff in Verbindung mit Sauerstoff, der reichlich in der Luft enthalten ist, ist hochgradig explosiv. Ausserdem eine geplatzte Gasflasche wobeis schon egal ist, ob Propan, Azetylen oder Wasserstoff ist regelmässig mit nem Neubau verbunden.
    Sauerstoff ist eher wie ein Torpedo, wenn man das Ventil beschädigt.

    gunta 17. Dezember 2018 at 21:02; Dumm nur, dass die Jahre dort etwas länger dauern, wenn man sich die ganzen 17Jährigen Schwerstverbrecher mit Glatze und grauen Haaren ansieht, dauert ein Jahr bei denen rund 800 Tage.

    Kirpal 17. Dezember 2018 at 21:18; Denen ist doch bloss das Komma verrutscht, das passiert schon mal,(siehe Spinat) besonders wenn die FüsigaX hierzulande zahlenlegastheniker sind. tatsächlich sinds 9,7Mio oder ein paar Mio mehr, bei den Zahlen, macht das auch schon nix mehr aus.

    Realist 17. Dezember 2018 at 22:10; Da gabs doch mal vor einigen Jahren so ne Sache mit Mercedes.
    Die wollten partout das so ungeheuer klimaschädliche CO2 in die Klimaanlage blasen. Nein, nicht mit dieser an Dilletanten und -onkeln überreich bedachten EU. Die mussten stattdessen hochbrennbares Propan/Butan oder ähnliches benutzen.

    Estenfried 17. Dezember 2018 at 22:20; Gilt das dann auch für Elektroautos, die haben nämlich, wenn man den gesamten Weg des Stroms betrachtet eine weit dürftigere Energieausbeute als der Motor das schon erwähnten VW-Käfers. Der CO2 Ausstoss ist dem entsprechend.

  139. @AlterSchwabe:
    „Ein deutscher Pionier in Sachen Autoelektrik war Robert Bosch.
    Seine Nachfahren haben vor einem halben Jahr die Anlasser-Sparte an die Chinesen verkauft!“

    Noch viel „besser“ ist die Entwicklung beim deutschen Roboter-Pionier Kuka.
    Kuka war in Schwierigkeiten und es wurde überlegt, es von Siemens oder VW kaufen zu lalich ssen, damit es in deutscher Hand bleibt. Das wurde verpennt und die Chinesen kamen zum Zuge.
    Der alte Chef wurde kürz von den Chinesen entgegen allen Versprechungen entlassen.

    Was noch viel brisanter ist, ist die Tatsache, dass ausgerechnet Kuka ein primärer Roboter-Lieferant der deutschen Automobil-Industrie ist und alle wichtigen Details über neue Modelle bereits Monate vorher von diesen mitgeteilt bekommen.

    Es gibt da so ein Buch von den 36 chinesischen Strategemen bei amazon: „36 Strategeme: Lebens- und Überlebenslisten aus drei Jahrtausenden“ – das haben die deutschen Eliten offensichtlich noch nicht begriffen…

  140. 5to12 18. Dezember 2018 at 00:16
    Hans R. Brecher 18. Dezember 2018 at 00:12

    Zum Teil sind die Schweizer zu gutwillig (Ich bin Schweizer)
    Ich hoffe, dass die GUTEN und NETTEN erwachen!

    ———————————
    Wenn’s so läuft wie beim Tell, dürfen wir noch Hoffnung haben.

  141. Das_Sanfte_Lamm 17. Dezember 2018 at 22:52

    Es gab staatlich geförderte Methangasanlagen, die aus Kuhmist das sogenannte „Biogas“ produzierten, aber Biogas erwies sich als Heizgas gegenüber dem klassischen Flüssig- und Erdgas als derart ineffizient, dass es kaum noch verkauft wird.
    ——-
    Hahaha! Nach dem Krieg gab es Schlammkohle, die war ähnlich effizient.

  142. Hotjefiddel 18. Dezember 2018 at 00:30

    ——-
    Hahaha! Nach dem Krieg gab es Schlammkohle, die war ähnlich effizient.

    Oder Holzvergaser.
    Dass sich der Verbrennungsmotor als bis heute effizientestes Antriebssystem durchgesetzt hat, hat seine Gründe – was allerdings die Ökofanatiker nie kapieren werden – selbst mit viel Liebe und Geduld wird man das denen nicht erklären können.

  143. Viele, die sich in absehbarer Zeit ein neues Auto kaufen wollten, sind total verunsichert. Wer nicht direkt von Diesel-Fahrverboten betroffen ist, stellt den Autokauf auf längere Zeit zurück. Für einen Diesel, auch wenn er noch top ist, bekommt man sehr wenig Geld, und dann ist die Unsicherheit groß, was man sich kaufen soll. Es bleibt den Leuten nichts anderes übrig, als das alte Auto auch weiter zu fahren, wenn das möglich ist. Das kann doch nur einen gewaltigen Rückgang der Verkaufszahlen der Hersteller bedeuten, das müsste unseren Politikern doch auch bekannt sein. Wir das einfach so hingenommen? Die Autoindustrie ist die Wichtigste in Deutschland,wenn es da nicht rundläuft, sind viele Arbeitsplätze betroffen. Und was geschieht, wenn trotz der Diesel-Fahrverbote die Luft nicht besser wird? Das ist nicht so unwahrscheinlich, in Hamburg ist das passiert.

  144. Alles Phrasen, um uns abzulenken und zu verblöden. Doch wir wollen doch alle für unsere Kinder und Enkelkinder etwas verändern. Das geht aber zur Zeit nur auf der Straße. Zeigt doch endlich mal Flagge ?? wie bei einer Weltmeisterschaft zbsb. 2014 da war was los in Deutschland ??. Der Krieg kam ja erst 2015 WIR SCHAFFEN DAS eben nicht.

  145. uli12us
    18. Dezember 2018 at 00:26

    eule54 17. Dezember 2018 at 20:26; Mit Wasserstoff hast du aber 2 Probleme, erstmal ist zur Herstellung eine gewaltige Menge Strom nötig, noch mehr, als bei nem Elektroauto. Und dann musst du deinen Wasserstoff entsprechend zusammenpressen, was grosse und schwere Tanks erfordert.
    ++++

    Nun ja, mit Algen wird vermutlich mal biochemisch Wasserstoff produziert.
    Und mit Kernfusionskraftwerken könnte man den Strom entsprechend wirtschaftlich zur Wasserstoffgewinnung einsetzen.
    Die Tankgröße bzw. das Gewicht dafür dürfte kein so großes Problem sein.
    Dann schon eher die Sicherheit.

  146. Vielfaltspinsel 17. Dezember 2018 at 23:16
    @ WahrerSozialDemokrat 17. Dezember 2018 at 22:33
    „Wir befinden uns in der Endsiegphase der@ Linken mit ihrem ewigen heils-sozialistischen Weltreich!
    Und danach wird auch unmittelbar der Islam kollabieren!“

    –Werter Fettbuchstabenfaschist, meine Großmutter hat mich gelehrt: Wer schreit, ist immer im Unrecht.—
    ———————————————————————————————————————–

    Das sagt meine Großmutter auch immer, wird aber ganz zutraulich, wenn sie dann doch ihr Hörgerät zum Einsatz gebracht hat ;-))

    Sicherlich wurden Sie, Herr Vielfaltspinsel, kürzlich bei einem anstrengenden Einsatz ziemlich verbraucht?Erholen Sie sich gut ;-)))
    Oder wurden Sie gar in großer Höhe auf einem Dach in Oberhausen zum Pinseln („VIELFALT IST UNSERE HEIMAT“) eigentlich nur mißbraucht ?

  147. Die Physikerinendarstellerinnen haben den Wirkungsgrad vergessen oder unterdrückt. Aber Leute, mit diesem Zauberer entlarven Sie die Grünen als sich krampfhaft Daseinslegitimation durch sinnlosen Aktionismus mit dem gegenteiligen Effekt verschaffen ewige Deppinnen und die mit ihnen per NGOs verkuppelten Elektroautoglobalisten als skrupellose Marktmafiosi. Wo bleiben die selbsternannten „Experten in den GEZwangserkrankten Mafiamedien? Dann erkläre ich es ihnen: Wirkungsgrad bedeutet die Energie, die hineinstecken muss, um eine gewisse Leistung herauszubekommen. Dieselauto ist mobiles Kleinkraftwerk: dort wird der fossile Treibstoff direkt in Bewegungsunfähig umgesetzt. also nicht ganz aber nahezu 100% Wirkungsgrad erzielt wegen Wärmeverlust und Reibung. Elektroauto: Gigantisch viel benötigte Energie muss in Großkraftwerk mit fossilen Brennstoffen, Atomenergie und den marginalen Solar- und Wirdenergie- Vorkommen erzeugt werden. Energieverlust durch Umwandlung in Elektroenergie, Wärmeverlust, Reibung… .Energieverbrauch durch Stromtransport. Energieverlust

  148. Ein E-Auto ist nur solange sauber, wie man Produktion und Recycling (!) von Auto-Akkus ausblendet. Lithium ist ein hochreaktives Metall, das bei Hautkontakt schwerste Verletzungen hervorrufen kann. Das Recycling über metallurgische Verfahren ist energieintensiv und (Säure-/Laugenbäder) eine Schweinerei sondersgleichen, die vermutlich in Kinderarbeit in Dritte-Welt-Ländern durchgeführt werden wird. Ferner wird der Lithiumvorrat des Planeten vermutlich nicht ausreichen, um genügend Lithium-Akkus für die Elektromobilität zu erzeugen. Lithiumkriege sind damit vorprogrammiert.

    Die Elektro-Apostel blenden diese simplen Wahrheiten nach dem Motto „bei uns kommt der Strom aus der Steckdose“ und Recycling „klingt gut, wird also gut sein“ aus. Wir leben in einem gigantischen Freigang-Irrenhaus von grün-utopistischen Spinnern.

  149. fweb 18. Dezember 2018 at 00:46
    […] Ferner wird der Lithiumvorrat des Planeten vermutlich nicht ausreichen, um genügend Lithium-Akkus für die Elektromobilität zu erzeugen. Lithiumkriege sind damit vorprogrammiert.

    Es gibt genug Länder, auch in Europa, die beim Elektroautowahn nicht mitmachen werden, sich entspannt zurücklehnen und warten, bis die deutsche Autoindustrie in ihre Länder kommt, um bei ihnen zu produzieren und ihre Autos mit Verbrennungsmotor zu verkaufen.
    In Deutschland wird im Gegensatz dazu der größte Traum der Grünen wahr, dass es hier aussehen (und zugehen) wird wie in Phnom Penh 1976 unter Pol Pot, dem politischen Idol der Grünen.

  150. Maxi9
    18. Dezember 2018 at 00:39
    Viele, die sich in absehbarer Zeit ein neues Auto kaufen wollten, sind total verunsichert. Wer nicht direkt von Diesel-Fahrverboten betroffen ist, stellt den Autokauf auf längere Zeit zurück. Für einen Diesel, auch wenn er noch top ist, bekommt man sehr wenig Geld, und dann ist die Unsicherheit groß, was man sich kaufen soll.
    ++++

    Wer schlau ist, kauft sich jetzt günstig einen gebrauchten Diesel.
    Habe ich vor etwas über einem Jahr gemacht.
    Für 23.000 € ein Auto, welches 6 1/2 Jahre vorher neu mal 108.000 € gekostet hatte!
    Bin jetzt 35.000 km damit gefahren und hatte noch nicht 1 Cent Reparaturkosten damit gehabt.
    Das mit Abstand beste Fzg., welches ich bis jetzt in meinem Leben gefahren bin!
    Und ich bin schon dutzende Fahrzeuge incl. Geschäftsfahrzeuge in meinem gefahren.

  151. Alleine wegen den GRÜNEN und extra für Claudia Roth, lasse ich meinen Diesel im Winter morgens immer so lange warmlaufen, bis das Eis auf den Scheiben von alleine geschmolzen ist.

    Eiskratzen mache ich nicht mehr, außerdem liebe ich es den Dieselmotor knattern zu hören.

  152. Iraker können zurück in den Irak – irakische Regierung spricht bei Maas` Besuch von exzellenter Sicherheitslage im Irak

    Fluchtgrund für Iraker ist erloschen – Deutschland kann sich die Kosten für die krampfhafte Integration von Irakern sparen und sie in das Gebiet ihres Kulturkreises zurückführen, damit ist allen geholfen.

    Iraker haben keinen Asylgrund mehr – Rückführung jetzt!

  153. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. Dezember 2018 at 00:54

    Alleine wegen den GRÜNEN und extra für Claudia Roth, lasse ich meinen Diesel im Winter morgens immer so lan……
    ———————————————————-
    Das mache ich auch. Ich verbrenne auch meine ZIGRREN Reste nur, um diese FASCHISTEN zu ärgern.

  154. dnnleser 17. Dezember 2018 at 22:59

    @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch:
    „PEGIDA GegnerINNEN treffen in Dresden auf Michael Stürzenberger
    https://www.youtube.com/watch?v=4XqLJBRKkpM“

    Danke für das Video. Nach kurzem Anschauen erkennt man ganz klar,
    dass der linksgrün-versiffte Mainstream die Person Irmela Mensah-Schramm – eine komplett geisteskranke und bedauernswerte Person – missbraucht und zu Straftaten anstiftet und die alte, wahrscheinlich schon fortgeschritten demente Frau um Anerkennung heischend sich vor den Karren spannen lässt.

    Wenn man der Oma zuhört, wird schnell klar, dass sie nicht mehr Herr ihrer Sinne ist.

    Die alte Frau wurde vom Sozialismus kaputt gemacht und jetzt wird sie von den LinksGrünen für die Drecksarbeit benutzt, ohne dass sie es merkt.

    Man kann dieser hilflosen, dementen Frau noch nicht mal böse sein, ich würde auch sagen, sie weiß nicht was sie tut und was sie sagt.

  155. dnnleser 18. Dezember 2018 at 00:26
    @AlterSchwabe:

    „Ein deutscher Pionier in Sachen Autoelektrik war Robert Bosch.
    Seine Nachfahren haben vor einem halben Jahr die Anlasser-Sparte an die Chinesen verkauft!“

    Noch viel „besser“ ist die Entwicklung beim deutschen Roboter-Pionier Kuka.(…)

    * * * * *

    Mal zurücklehnen und sich etwas vom Tagesgeschäft entfernen,
    da wird für mich eindeutig klar, dass diese Land – unser Staat – das Deutsche Volk – durch „irgendeine subtile Macht“ (mit Teufelsgwalt!) vernichtet werden muss!

    Erfindungen – die mit Sicherheit für die Menschen (nicht nur für die Deutschen) von großem Nutzen geworden wären:
    Der Wankel Motor (im Anfangsstadium der Entwicklung abgewürgt – in Japan MAZDA – läuft er)
    Die Magnet-Schwebebahn (läuft super, nur halt nicht hier im Lande)
    Was ist mit dem Wasserstoff-Antrieb? Gab’s (oder gibt’s noch) hier vor Jahren mal bereits in Bussen.
    – Scheint alles nicht „gewünscht“!

    Dafür wurde hier die Möglichkeit geschaffen, Sammelklagen gegen „den letzten deutschen Konzern“ zu führen. Und der Deutsche wird „für ein paar Dollar mehr“ seine letzte Identität („Volk“swagen) durch Klagen in die Knie zwingen, so dass diese „Betrüger“ endlich dahin kommen, wo sie hingehören:
    Ins Erinnerungsloch!

  156. Wirkungsgrad Teil2: Die Aufladung einer Batterie erzeugt Energieverluste wie auch die Entladung. Dann auch wieder die Umwandlung der Elektroenergie in Bewegungsenergie… Echte Physiker könnten exakte Wirkungsgrad -Berechnungen des Elektroautos schon längst durchgeführt haben und Journalisten mit Eiern jene schon längst veröffentlicht haben. Meine Schätzungen belaufen sich, wenns gut läuft, auf einen Wirkungsgrad von maximal 20% beim Elektroauto. Das wären dann 100 Kilometer Pkw- ElektroMobilität für ungefähr 100 Liter Erdöl oder entsprechende Einheiten anderer Energieträger. Liebe Grüninnen und liebe Physikerinnendarstellerinnem also noch einmal: Sie propagieren zugunsten Ihrer Sie vielleicht nicht einmal finanzierenden Elektroautomafia (das tun leider wir) dass die Umwelt durch Mobilität um ein schätzungsweise fünffaches verschmutzt wird. Geschweigedenn die Vergiftung durch gigantische Akkutechnik.

  157. Wann gehts an die Heizölumweltterroristen?

    Die vernichten unsere Umwelt,legt die deutsch Gutmenschregierung nicht umgehend den Schalter um,saufen die Bewohner Polynesiens gnadenlos ab…

  158. fweb 18. Dezember 2018 at 00:46
    „Ferner wird der Lithiumvorrat des Planeten vermutlich nicht ausreichen, um genügend Lithium-Akkus für die Elektromobilität zu erzeugen. Lithiumkriege sind damit vorprogrammiert.“
    die Vorräte von Chile reichen für 2,5 Mrd Autos da ist es gut das man um Öl keine Kriege fürt, und das Recycling von Öl ist auch nicht gerade ohne.

  159. Viper, 17.12. 20:58

    Vor diese 970.000 gehört mindestens eine 1, wirklichkeitsnaher wäre allerdings eine 3

    Naja, da hat man mal schnell von 7- auf 6-stellig herunter ‚korrigiert‘. Diese Fakerei ist aber bei der ganzen Politverarxxxe der etablierten Politik nur ein Vogelschiss auf der Negativseite der Berliner Nomenklatura.

  160. fweb
    18. Dezember 2018 at 00:46
    ++++

    Ja, die linksgrünen Spinner tragen stets Scheuklappen!

    Damit Solar- und Windstrom bei einer „Dunkelflaute“ ersetzt werden können, müssen natürlich konventionelle Kraftwerke ran.
    Die konventionelle Kraftwerke fahren deshalb die meiste Zeit, wenn Solar- oder Windstrom ins Netzt gespeist wird, nicht mit ihrem optimalen Wirkungsgrad.
    Ohne Solar- und Windenergieanlagen könnten konventionelle Kraftwerke mit besserem Wirkungsgrad Strom (und Wärme bei Koppelkraftwerken) erzeugen!
    Der Unterschied der Wirkungsgrade ist enorm und mit einem entsprechend höheren Einsatz fossiler Energieträger (oder Kernbrennstäben) verbunden.
    Der Effekt der Energiegewinnung durch Wind und Sonnenstrahlung wird alleine dadurch weitgehend wieder aufgehoben.
    Auf den Recyclingsaufwand der Windräder und Solarpanels möchte ich hier gar nicht eingehen.
    Auch nicht auf die Verspargelung der Landschaft und auf geschredderte Vögel und Fledermäuse.
    Derartige Zusammenhänge solchen grünen Blödbratzen wie Claudia Roth oder Anton Hofreiter begreiflich zu machen ist natürlich völlig aussichtslos!

  161. Drohnenpilot 17. Dezember 2018 at 19:51

    Die Europäer setzen wieder mal aufs falsche Pferd und sind die Loser!
    .
    Die Deutschen haben mal wieder die Wasserstoff-Grundlagenforschung gemacht, sind aber zu blöd das in die Massenproduktion umzusetzen..
    .——————————————————————————————————————
    Mercedes hat hier die Nase vorn und könnte direkt Autos mit Wasserstoff Antrieb auf den Markt
    bringen !
    Es muss eine höhere Macht geben die das verbietet !! DIE MACHT HEISST GRÜN -LINKS verstrahlte und die LOBBY !!

    Es kann in den nächsten 40 -50 jahren nicht geschafft werden ,Ladestationen an jeden Haushalt anzubringen , was für jeden Hausbesitzer zig tausende wenn nicht hundertausende Euro kosten würde , diese extrem dicken Leitungen zu legen !
    Bis dahin müssten alle Menschen zu den vorhandenen und noch gebauten Ladestationen mit ihren Autos .
    Heisst , man(n) kommt von der Arbeit und stellt sein Auto an irgendeiner Ladestation in seiner Nähe ab , geht von da nach Hause , morgens früher aufstehen und zum Auto latschen .
    DAS TUT SICH KEIN MENSCH AN !!!!
    Sie wollen von Köln nach Müchen ( ca. 600 km) ohhh, dann müssen Sie nach 2 Drittel der Strecke eine Ladestation haben , bei Millionen Autos wird jede Ladestation überfüllt sein ,und nun ?Keine Tankstelle hat so viel Platz für hunderte Autos !
    Bleiben vielleicht Hotels mit Ladestationen , ( dann kostet die Fahrt aber erheblich mehr )
    Bei Stromausfall steht alles Still , ebenso wenn nur ein paar Ladestationen wegen Defekt ausfallen !
    Nicht vergessen wenn eine Batterie kaputt geht , kostet ca 8000 -15000 € !Auto also Schrott !
    Nicht vergessen wieviel Schädliche Stoffe verbraucht werden, bis die Batterie fertig gebaut ist !

    Wenn man nun bedenkt :
    Das die Kreuzfahrtschiffe mehr Schadstoffe ausstossen, wie alle Autos in Europa zusammen , wieso Fahren die immer noch ?
    Wieso brennen auf ALLEN Oelplattformen jeden Tag 24 Stunden die Gasflammen , ohne das es die
    Regierung und vor allem die Grünen Spinner nicht interessiert ?

    Es geht nur um einen Radikalen Wachstumsschub , der die Menschen enteignet und damit zum Neukauf zwingt um das Wachstum anzukurbeln , was DRINGEND gebraucht um Millionen Asylanten zu finanzieren !

  162. Sorry, der Schreibkorrekturautomat hat wichtige Worte verändert: Nochmal: Das hochentwickelte DieselAuto hat eine genial geringe SchadstoffBilanz und einen Wirkungsgrad von nahezu 100%. Das Elektroauto hingegen hat einen miserablen Wirkungsgrad und eine gigantische wenn auch nicht direkt am Fahrzeug wahrnehmbare SchadstoffErzeugung. Schätzungsweise 5-6 mal so hoch. Echte Physiker können dies genau berechnen, aber in keinem unserer angeblichen Qualitätsmedien hat man jemals was darüber nur gehört.

  163. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    18. Dezember 2018 at 01:00
    Iraker haben keinen Asylgrund mehr – Rückführung jetzt!
    ++++

    Doch!
    Jetzt im Winter ist es zu kalt im Irak!
    Und im Sommer ist es zu warm im Irak!

  164. @Demos das Volk Kratos die Herrschaft 18. Dezember 2018 at 01:08

    „Wirkungsgrad Teil2: Die Aufladung einer Batterie erzeugt Energieverluste wie auch die Entladung. Dann auch wieder die Umwandlung der Elektroenergie in Bewegungsenergie… Echte Physiker könnten exakte Wirkungsgrad -Berechnungen des Elektroautos schon längst durchgeführt haben und Journalisten mit Eiern jene schon längst veröffentlicht haben. Meine Schätzungen belaufen sich“
    ____________________________________
    Das Aufladung einer Batterie wie auch die Entladung hat natürlich wie die Umwandlung der Elektroenergie in Bewegungsenergie ihre Verluste sie liegen aber jeweils unter 10%, damit kommt ein Stromer noch locker auf 70% bei Diesel sind es max 50% und da ist der Transport und das Raffiniren auch nicht drinn.

  165. „Wilhelm Zwo soll mal gesagt haben: „Ich halte das Auto für eine vorübergehende Erscheinung, ich glaube an das Pferd.““

    Passt doch, wielang nutzen Menschen das Pferd schon als Reit/Last/Zugtier?
    Und das Automobil? 135 Jahre erst, und ist in nochmal 135 Jahren mit uns wieder weg.

  166. Kapitaen 17. Dezember 2018 at 22:01

    Mein 3 Ltr. Diesel verbraucht, von mir getestet, bei moderater Fahrweise, von ca. als 130 -140 km/h
    ———————————————————————————————————————–
    Das ist ja der Punkt , der Diesel frisst nichts und läuft ca. 500 000 km
    Also kein Aufschwung für die Wirtschaft .
    Ein Benziner ist bei 200 000 meist hinüber ,da ist mehr zu verdienen !
    Auch hier gibt es Unterschiede
    Das “ Normale Volk “ fährt kleine Golf , UP, Fiat ,Honda usw . die ca 70 – 130 PS haben , diese Autos fressen als Benziner ca 8-10 Liter .
    Kaufe ich mir jedoch einen, zB. Mercedes , BMW , Audi mit über 200 PS ,fressen die weniger wie die Kleinwagen , egal ob ich Diesel oder Benziner kaufe .
    Heisst : Die große Masse wird abgezockt und die Reichen mit ihren großen Autos bezahlen weniger .
    Die Frage wäre jetzt wieso verbraucht ein 70-130 PS Auto nicht nur 2,5 Liter ?
    das ist gewollt , der Normale soll mehr und öfter Benzin tanken !

  167. Maxi9 18. Dezember 2018 at 00:39

    Und was geschieht, wenn trotz der Diesel-Fahrverbote die Luft nicht besser wird? Das ist nicht so unwahrscheinlich, in Hamburg ist das passiert.
    ———————————————————————————————-
    Tempo-30-Zonen wirkungslos gegen Diesel-Stickoxid-Abgase

    Die Ausweisung von Tempo-30-Zonen führt an den betroffenen Straßen nicht zur einer Reduzierung von Stickoxid-Emissionen durch Diesel-Fahrzeuge. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesverkehrsministerium nach Informationen der „Welt“. Die Einrichtung von Tempo-30-Zonen zur Luftreinhaltung „wird nicht empfohlen, da dies nicht zwangsläufig zu einer Verminderung der Fahrzeugemissionen und damit zu einer Verbesserung der Luftqualität führt“, antwortet Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger auf eine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Oliver Luksic.
    Es Bilden sich nur überall noch mehr Staus !

  168. Der Flüchtlingspakt ist nun auch durch. Alles ohne das Volk zu fragen. Wichtige Entscheidungen werden ohne die Betroffenen gefällt. So macht es das Merkel-Regime immer.

  169. UND NUN DER HAMMER DES TAGES !!

    NUN GEHT ES BENZINER ANS LEDER !!!
    Nächster Hammer nach den Diesel-Fahrverboten EU will schärfere
    CO2-Grenzwerte für Autos !

    Die EU-Staaten und das Europaparlament haben sich auf eine Neuregelung für Autoabgase geeinigt: Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen soll bis 2030 um 37,5 Prozent sinken. Schon 2025 soll eine Minderung um 15 Prozent als Zwischenetappe erreicht sein. Das teilte die österreichischen EU-Ratspräsidentschaft am Montagabend in Brüssel mit.

    Damit wird es vor allem für Benziner eng. Diese haben zwar niedrigere Stickoxid-Werte als Diesel, dafür stoßen sie deutlich mehr CO2 aus.
    Die Vorgaben sind deutlich schärfer, als die Autoindustrie und die Bundesregierung dies ursprünglich wollten. Die EU-Staaten hatten Anfang Oktober für eine Senkung des CO2-Werts bei neuen Autos und leichten Nutzfahrzeugen um durchschnittlich 35 Prozent plädiert. Deutschland trug das Ziel damals mit, obwohl die Bundesregierung – ebenso wie die EU-Kommission – eigentlich nur 30 Prozent Minderung wollte. Das Europaparlament ging mit einer Forderung nach minus 40 Prozent in die Verhandlungen.

    Die Vorgaben sollen helfen, die Klimaziele der Europäischen Union insgesamt zu erreichen und die Emissionen aus dem Straßenverkehr zu drücken. Die Entscheidung ist für die Autoindustrie von großer Bedeutung.
    Für die Autoindustrie wird es eng

    Zu schaffen sind die neuen Zielwerte nur, wenn Hersteller neben Diesel und Benzinern immer mehr Fahrzeuge ohne Emissionen verkaufen – also zum Beispiel reine Elektroautos.

    Nur so können sie ihren Schnitt insgesamt erreichen. Dafür müssen sie aber ihre Produktion umbauen. Die Bundesregierung befürchtet Jobverluste, falls der Umstieg auf neue Antriebe zu schnell vollzogen wird. Befürworter strenger Werte meinen dagegen, so könnten europäische Autobauer in der Konkurrenz zu China bestehen und neue Jobs schaffen.
    Bisher ist in der EU festgelegt, dass Neuwagen im Flottendurchschnitt 2021 nicht mehr als 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen sollen. Von dieser Basis aus soll die weitere Senkung erfolgen.

    Doch ist die aktuelle Vorgabe für viele Hersteller noch nicht in Reichweite: Der europäische Durchschnitt lag zuletzt bei 118,5 Gramm. Insgesamt stammt rund ein Viertel aller Klimagase der EU aus dem Verkehr, Autos und Lastwagen haben daran den größten Anteil.
    DAS IST EINE LÜGE !!
    Die größten Dreckschleuder sind Schiffe – Kreutzfahrtschiffe und die ewig brennenden Gasflammen auf den Oelplattformen !
    kauft euch gelbe Westen , wir werden sie bald brauchen !
    https://www.bild.de/geld/mein-geld/mein-geld/naechster-auto-hammer-aus-bruessel-eu-will-schaerfere-co2-grenzwerte-59087464.bild.html

  170. Freya-, 17.12. 21:46

    Für dass, das BaWü und Bayern fast ganz Deutschland durch den Länderfinanzausgleich aushält, inklusive den Kommunisten in Berlin, führen sich hier viele sehr frech und anmaßend als Oberlehrer auf!

    Mittlerweile zahlt Bayern den mit Abstand größten Anteil, deutlich mehr als BW und HE zusammen! Empfänger sind wie üblich vor allem die Bundesländer mit langjährigen Sozenregierungen, hier vor allem die Shitholes Berlin und NRW. Die Bayern sollten das in der Diskussion mit den Nehmerländern viel deutlicher zur Sprache bringen.

  171. @ pow14 17. Dezember 2018 at 23:46

    Der Klimagipfel in Kattowitz war eine wunderbare Inszenierung. Dieser Klimaschutz trägt alle Insignien einer Ersatzreligion: Glaubensfragen, Dogmen, Opferbereitschaft, die Ausgrenzung der Häretiker, erlösende Schlusszeremonie, „gemeinsame“ Erklärung. Die Klimakonferenz gleicht einem Konzil (neudeutsch „Kirchentag“) und verkündet in regelmäßigen Abständen: wir wissen nichts, aber wir glauben dran. Und jeder, der an den Glaubenssätzen der Klimaschützerinnen zweifelt, ist ein Ketzer.
    Ich habe Teilnehmer der „Klima-Pilgerpfads nach Kattowitz“ persönlich getroffen: Menschen aus einer anderen Welt, tiefreligiös, opferbereit, leicht erkenntnisgetrübt aber glaubensstark.

    In der Tat, das kommt als Religion herüber und hat nicht das geringste mit einer sachlichen, faktenbasierten Analyse oder gar mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu tun. Es ist Religionsersatz, perfekt verpackt von Spin-Doktoren und Nudging-Experten. Gruselig, wie simpel man Menschen manipulieren kann!

    Da war doch dieser vorlaute, altkluge Fratz, dieses großkotzige kleine Mädchen, natürlich clever von den Klimarettungs-Profiteuren und Alarmisten vor ihren Karren gespannt, das meinte, mit einstudierten flotten Sprüchen das staunende Publikum belehren und bekehren zu müssen. Solche Gören, denen eigentlich der Arsch versohlt gehört, wurden schon immer von totalitären Machthabern und Systemen in ihrer Propaganda an exponierter Stelle platziert. So auch hier. Das ist dasselbe Niveau wie „Erstklässler gegen die AfD“.

    Und dann erhalte ich am Montag drei Mails, aus denen hervorgeht, dass mir bekannte, absolut unpolitische Personen auf Facebook das Video-Statement jener Rotzgöre geteilt haben. Mensch, wie sind tranig-trampelige Deutsche doch so leicht zu verarschen, wenn man ihnen den Weltuntergang vorspielt!

  172. dnnleser 17. Dezember 2018 at 23:19

    Allerdings gebe ich auch Frank Castle recht, dass man – ideologiefrei – nach Alternativen Ausschau halten muss. Daimler tat dies mit dem Wasserstoffantrieb und hat es nicht sonderlich vorangetrieben – keine Ahnung, warum?
    ——————————————————————————————————–

    Und BMW hat schon in den 80ern mit der Brennstoffzelle experimentiert.
    Warum beide damit aufgehört haben?

    Ich wage einfach mal zu behaupten, daß schon damals der Plan akut war, die
    deutsche Autoindustrie zu vernichten.

  173. ich2 18. Dezember 2018 at 01:15
    fweb 18. Dezember 2018 at 00:46
    „Ferner wird der Lithiumvorrat des Planeten vermutlich nicht ausreichen, um genügend Lithium-Akkus für die Elektromobilität zu erzeugen. Lithiumkriege sind damit vorprogrammiert.“
    die Vorräte von Chile reichen für 2,5 Mrd Autos da ist es gut das man um Öl keine Kriege fürt, und das Recycling von Öl ist auch nicht gerade ohne.

    Bei einer Fahrzeugproduktion von rund 97 Mio. Stück weltweit (2017 Wert) und rund 10 kg Lithium pro Batterie (150 g pro kwh) wären die weltweiten Lithiumvorräte in rund 4 Jahren aufgebraucht. Dann geht es ans energieintensive und umweltschädliche Recyceln der Batterien – und vorher führen wir vielleicht noch ein paar Rohstoffkriege.

    https://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-16100/lithium-unersaettliche-autoindustrie_aid_451602.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftszahlen_zum_Automobil#Gesamt

  174. Wenn ein aus gewählten Volksvertretern bestehendes Parlament seine Arbeit ernst nehmen würde, könnte da ein „fettiger Zottel“ und ähnlich unangenehm im Parlament aufgefallene Störenfriede den Tagesablauf dort ernsthaft stören ?

    Raus mit den Störenfrieden! Haut endlich ab !

  175. DIESEL

    Gedankenspiele…

    Wem nützt es?
    Wer hat was davon, wenn die Deutsche Autoindustrie in Schwierigkeiten kommt und Diesel nicht mehr fahren dürfen?

    Die „Deutsche Umwelthilfe e.V.“ führt massenhaft Klagen und setzt Fahrverbote durch, dahinter steckt Toyota.
    https://orange.handelsblatt.com/artikel/33021

    Toyota ist sehr interessiert den europäischen Markt mit seinen Hybrid Fahrzeugen zu fluten.

    Wem nützt es noch?
    Der Regierung, die durch Ihre Merkelpolitik einen unglaublich hohen Kapitalbedarf hat.
    Zusätzlich können sie ihr grünes Image pflegen und kassieren über div. Steuern horrende Summen, wenn viele neue Autos gekauft werden müssen.
    Im Besonderen über den Verkauf zigtausender TopDieselfahrzeuge (die in Deutschland nicht mehr fahren dürfen) ins Ausland (wo die Diesel dann wieder fahren dürfen). Im Ausland ist ja auch ein „anderes Klima“ als in Deutschland.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html
    (Siehe „Abwrackprämie“)

    https://www.google.de/amp/s/amp.focus.de/auto/news/abgas-skandal/regelmaessig-feinstaubalarm-station-mass-bluetenpollen-statt-feinstaub-mess-chaos-in-stuttgart_id_9162240.html

    …und die „Grünen“ können den „moralischen Umweltfinger“ heben und damit Opposition machen.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/scheinbar-saubere-elektromobilitaet-100.html

    Ist es überhaupt gewünscht???

    Nur mal so…

    Ein Toyota Yaris Hybrid hat einen CO2-Ausstoß von
    132g/km und einen Verbrauch von ca. 5L/ 100km komb. unter Last (siehe Studie ADAC 2018 Link unten)
    und sein Gewicht beträgt 1.160kg. Das bedeutet, der Yaris Hyb. bewegt eine Tonne Gewicht mit 4,31L Kraftstoff 100km weit, mit einem CO2 Ausstoß von 11.379g/t/100km.

    Ohne die Umweltsünden + CO2-Ausstoß f.d. Gewinnung der „Seltenen Erden“ f.d. Akkus.
    (Siehe Videolink ZDF)
    Klar soweit?

    Der VW Caddy TDI hat einen Verbrauch von 5L Diesel ( komb.), mit einem CO2-Ausstoß von
    159g/km (ohne „Seltene Erden“, da keine Akkus)
    bei einem Gewicht
    von1,6 Tonnen. (Studie ADAC 2018, Link unten)
    Das macht dann einen CO2-Ausstoß von 9.937,5g/t/100km.

    = 11.379g/t/100km Hyb. zu
    9.937,5g/t/100km DIESEL

    Der Caddy DIESEL hat also
    1.459,5g/t/100km WENIGER CO2-AUSSTOß als das saubere Hybrid Fahrzeug (ohne die Ökobilanz / „Seltene Erden“)

    Bei einer Laufleistung von 200.000km kommen wir auf eine CO2-Differenz von
    2.919.000g/t die der Toyota Yaris Hybrid mehr „rausbläst“

    Wer ist hier sauberer???

    Mal vor die Türe schauen…

    Ein LKW mit 38 Tonnen verbraucht im Schnitt 30L Diesel auf 100km Fahrtstrecke (oder weniger, …über CO2 muss ich wohl nichts mehr sagen…)
    Das bedeutet, dass es möglich ist, eine Tonne Gewicht 100km weit zufahren, mit einem Kraftstoffverbrauch von UNTER EINEM LITER auf 100km.
    Und das bei (im Verhältnis von Strecke / Gewicht / Verbrauch) entsprechend minimalen Ausstoß von was auch immer.

    Wie viel wiegt ihr Auto und wie viel verbraucht es?

    Fahren Sie auch eine Tonne Gewicht 100km weit und verbrauchen dabei weniger als einen Liter Kraftstoff?
    Nein? Warum nicht?

    Das die Technik es möglich macht beweist Ihnen jeder LKW.

    https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/motor/news/article158319522/Dieselverbrauch-von-Lkw.html

    Anfang 2018 hatte Deutschland einen Bestand von
    57 Millionen KFZ.
    https://de.statista.com/themen/1422/fahrzeugbestand/

    Gehen wir einmal davon aus das jedes KFZ durchschnittlich
    10km pro Tag fährt.
    Manche mehr, manche weniger.

    Der Kraftstoffverbrauch ist bei einem kalten Fahrzeug wesentlich höher als bei einem warmen.
    Wenn wir uns der Einfachheit halber auf einen Durchschnitt von 10 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern, einigen ist es für mich einfacher zu rechnen.
    (für die, die es exakt haben möchten)=
    https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftverkehr/VerkehrKilometer/verkehr_in_kilometern_node.html

    Das wären dann ca. 570.000.000Km/Tag (ups) bei 10L/100km =
    57.000.000L täglich.

    Die Regierung erhebt auf einen Liter Benzin 89,7Cent Steuern…

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/29999/umfrage/zusammensetzung-des-benzinpreises-aus-steuern-und-kosten/

    Glauben Sie wirklich Merkel / die „Grünen“ und Co. wollen die Umwelt schonen und das 1Liter Auto?

    Anmerkung;
    „Feinstaub HotSpots“ sind u.a. Hamburg und Kiel – warum wohl?

    https://www.google.de/amp/s/www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article137727500/Das-Umwelt-Dilemma-der-grossen-Schiffe-mit-dem-Schweroel.html%3fservice=amp

    Scheinbar gibt es „guten Diesel“ und „bösen Diesel“…

    Link ADAC Studie 2018 Toyota
    https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5695_Toyota_Yaris_1_5_Hybrid_Comfort/Toyota_Yaris_1_5_Hybrid_Comfort.pdf&ved=2ahUKEwjpoM2S-obeAhXi_CoKHTaAAJkQFjAEegQIBhAB&usg=AOvVaw2cHk3mk7uveisn7K9FDVC4

    Link Studie ADAC 2018 VW
    https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5379_VW_Caddy_2_0_TDI_BlueMotion_Trendline/VW_Caddy_2_0_TDI_BlueMotion_Trendline.pdf&ved=2ahUKEwjXoKiTmojeAhXFsqQKHeI9BZgQFjAJegQIARAB&usg=AOvVaw1Uc_C5pDwWOGmsFVkvua2g

    Danke f.d. Aufmerksamkeit

  176. Urk48 18. Dezember 2018 at 01:33

    „Passt doch, wielang nutzen Menschen das Pferd schon als Reit/Last/Zugtier?“

    Nicht so lange, wie man glaubt. Pferde wurden zuallererst von der Kurgan-Zivilisation gezuechtet. Sargon von Akkad bezeichnete sie treffend als „auslaendische Esel“. Er taetigte aber dennoch eine groessere Bestellung bei den kurganischen Haendlern und ruestete mit diesen Tieren eine Eingreiftruppe aus, um die arabischen Raubnomaden, die sich zunehmend als Bedrohung erwiesen hatten, aus dem Gebiet Akkads zu vertreiben. Das funktionierte auch – solange das Imperium Akkad Bestand hatte.

    Wir reden also ueber die Zeit ab 2.334 BC.

  177. „Na ja, Wilhelm Zwo soll mal gesagt haben: „Ich halte das Auto für eine vorübergehende Erscheinung, ich glaube an das Pferd.“
    Ob Wilhelm Zwo sich entsprechend geäußert hat, weiß ich nicht, ich bin kein Historiker. Aber zu unseren GrünInnen und LinkInnen würde es passen. Aber nein. Tierschutz vergessen. Angeblich tut das Laufen auf Asphalt dem Pferdehuf nicht gut. Pferdekutschen werden verboten.
    Also wollen uns die Klimanazis alle in den Omnibus setzen.
    Das wird als „Verkehrswende“ verkauft. Dabei übersieht die grüne Verbotspartei mal wieder: Scheixxe stinkt auch dann, wenn man sie in eine nette Schachtel packt.
    Offensichtlich will man keine WählerInnen vom Land mehr haben und hat sich ganz auf Neubürger eingeschossen. Den deutschen GrünInnenwählern wird es bestimmt nicht gefallen, wenn Nele auf dem Weg zur Homöopathin oder in den Bio-Supermarkt mit dem Omnibus fahren muss, statt mit dem protzigen SUV und auch nicht am Elternabend in der Waldorfschule teilnehmen kann, weil der letzte Bus um halb acht abends fährt.

  178. „Solange Strom aus Kohle und Gas kommt, “

    es gibt nichts beruhigenderes als ausreichende sichere eigene energie im keller.
    bei mir kam die gestern – sauber verpackt auf epals, frei kellerkante angeliefert:
    2cbm buche in 30cm, ofentrocken, wahrscheinlich westpreussen/pommern („polen“),
    dazu 40 buendel a 25kg brrrraunkohlebrikett „rekord“ aus der Lausitz.

    einen warmen gruss nach mitteldeutschland und Kattowitz !

  179. War bisher noch keinem auffällt, dass Trump den Import von Batterien aus CHina unterbindet – es kann kein solcher Einkauf über Western Union bezhlt werden, weil das nimmer möglich ist, wie mir das so geschah!
    Also ein par verblödete RotGrüne wollen keine Diesel, sondern der USAm Präsident will keine e-Autos haben. Bald werden die deutschen Kartoffel zu ihrer Arbeit rolllen müssen.

  180. Die Asiaten übernehmen die Führerschaft bei den neuen PKW-Techniken. Die Franzosen sind die Nr. 1 in Europa mit Elektroautos. Resümee: Die deutsche Autoindustrie wird auf alle Fälle zurück fallen und Arbeitsplätze verlieren. Technik Nr. 1-Land sind wir nie mehr. Das verhindert die naiv-dumme Regierung in Berlin. Die NEUE CDU AKK hat das Saarland auf den letzten Platz aller Bundesländer geführt, wirtschaftlich. Die wird neue Kanzlerin. Da weiß man, was kommt. Die ganz großen Städte in Europa wissen, dass in ca. 10 Jahren kein Diesel mehr in diese Städte darf. Da wird sich also die Entwicklung schon allein wegen der klaren Ansage deutlich ihren neuen Weg suchen und finden. Wegen der vorgeführten (von Autoindustrie) Regierung in Berlin wird Deutschland die letzte Führerschaft in Sachen Technik vollends verlieren! Das Land wird absteigen. Wer clever ist kauft sich zum Abschied einen Diesel zum Schnäppchenpreis und fährt über das Land.

  181. @ Anti-Gender 18. Dezember 2018 at 00:44

    „Sicherlich wurden Sie, Herr Vielfaltspinsel, kürzlich bei einem anstrengenden Einsatz ziemlich verbraucht?Erholen Sie sich gut ;-)))
    Oder wurden Sie gar in großer Höhe auf einem Dach in Oberhausen zum Pinseln („VIELFALT IST UNSERE HEIMAT“) eigentlich nur mißbraucht ?“

    Was ich zu schätzen weiß, ist die Vielfalt unserer deutschen Stämme: Sachsen, Friesen, Schwaben, Hessen, Bayern usw.
    Heimat ist dort, wo man sich nicht erklären muß. In der BUNTEN Republik der herrschenden Christdemokraten wird uns diese gerade geraubt.
    Bin ein Nationalist. Die Vielfalt auf unserer Erde kann am besten so erhalten werden, wenn die verschiedenen Völker sich in Nationalstaaten selbst bestimmen können.

  182. @ WahrerSozialDemokrat q17. Dezember 2018 at 23:31

    „Langeweile im Anti-Christen-Forum?“

    Haben Sie mich womöglich irgendwann einmal fehlinterpretiert? Habe genau dann etwas gegen Christen (und nur dann!), wenn diese hier in unserem Deutschland freudig die Einwanderung von Negern und Südländern christlichen Glaubens begrüßen.
    Den fundamentalistischen Atheismus (auch eine Religion) halte ich für gefährlich. Seine ganze häßliche Fratze hat er ja schon häufiger gezeigt, bei der Französischen Revolution und vor allem nach der Machtergreifung der Atheisten in Rußland 1917.

  183. E-Auto?
    Selbtsverständlich!
    Als Dienstwagen für die Polit-Kasper!
    Warum haben diese Herrschaften kein E-Auto als Dienstwagem?
    Eine Rhetorische Frage, die die ganze Verlogenheit, Abgehobenheit,
    Realitäts-„Ferne“…—….-„Ferne“…grmpf… aufzeigt.
    (Von Privat-Wagen gar nicht zu reden)

  184. Nun ja,

    in Deutschland können linke Ideologen, grüne, deutschfeindliche Spinner, islamische Parallelgesellschaften, links selektierte, politisch gesteuerte Juristen und nicht zuletzt qualifikationsfreie und lernresistente Politiker, gut und gerne von den Steuern der arbeitenden Bevölkerung leben. Wenn man allerdings die Versorgung erschwert, den Wohnraum verteuert und die Autoindustrie zerschlägt, dann sieht das ganz anders aus, dann werden die Städte brennen.

  185. Ein weiteres Problem der mobilen Fortbewegung ist ja auch die „Kunst“ das Schrauben verlernt zu haben.
    Wer kann denn wirklich heute noch so banale Sachen bewerkstelligen wie das Wechseln der Zündkerzen oder das Durchführen eines Ölwechsel in einer Selbsthilfe. Die Leute haben doch im Prinzip ein Gegenstand vor der Tür, der jeden Tag Geld kostet. Da muss man schon einmal ehrlich zu sich selbst sein. Früher haben wir noch geschraubt wie die doofen. Und heute… wie gesagt OBD (eine Erfindung der Bosch mafiosen) und gut.
    Kaum einer weiß doch wirklich noch ob der Fehler dem entspricht was der Werkstattmeister ihm erzählt.
    Aber Hauptsache alles elektrisch und bequem. Schuld haben wir doch letztendlich selber. Wir waren so doof und haben dieses zugelassen. Und was haben wir heute dafür? Ein Automobil was mehr wiegt und schluss und letztendlich MEHR kostet.

  186. Cendrillon 17. Dezember 2018 at 19:39

    „Der deutsche Michel wird von einer linksgrün-mafiösen NGO-Politik-Camorra für dumm verkauft und nach Strich und Faden verkohlt und veräppelt. “

    Exakt so ist es! Und weil er so dumm ist, lässt er sich auch noch eine CO2-Steuer aufschwatzen. Schließlich will er Moral- u. Umwelt-Weltmeister werden.

  187. Ein anders Problem sind Elektroantriebe für Feuerwehren. Wie die „Zeit.de“ berichtet, sind Elektroantriebe für Feuerwehren ein ungelöstes Problem, weil bisher nicht klar ist, wie brennende Batterien schnell und effektiv gelöscht werden können. 11.000 Liter Wasser werden benötigt, um beispielsweise einen brennenden Tesla zu löschen. Feuerwehrfahrzeuge führen aber nur bis zu 2000 Liter Wasser mit. Die Feuerwehr muß Millionen in neue Brandtechnik investieren. Am Ende wird der Steuerzahler, die von CDU und Grünen erzwungene Elektromobilität, teuer bezahlen.
    .
    Was aber aus 100 Autobesitzern von heute wird? Morgen werden es nur noch 10! sein. Globalisten-Führerin Dr. Merkel kündigte dies ja auch schon an, als sie sich bei einer Pressekonferenz in Südamerika verplapperte und von Sonderlizenzen zur Berechtigung des Bewegens eines KfZ in naher Zukunft schwafelte.
    Wer auf den Diesel verzichtet, torpediert die gesamte Waren-, Zulieferer- und Dienstleistungskette und kackt Millionen Familien und Pendlern noch dreist ins Gesicht. Bis 90 malochen, aber sieh zu wie bzw. auf welcher Route du zur Arbeit kommst oder den Sprit bezahlst. Nach mehreren Städten in der Bundesrepublik droht nun auch im niedersächsischen Oldenburg ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge. Das Besondere an diesem Fall ist, daß die Grenzwerte an einem Tag überschritten wurden, an dem so gut wie kein Auto unterwegs war, weil die Straßen wegen eines Marathonlaufs gesperrt waren. Auch in Hamburg wurde so ein Fall bekannt. Damit zeigt sich erneut der Irrsinn, der hinter der ganzen Diesel-Debatte steht.
    Synthetischer Dieseltreibstoff ist längst entwickelt und muß nur in Großanlagen produziert werden: Der Dresdner „sunfire GmbH“, Pionier für Hochtemperatur-Brennstoffzellen und reversible Hochtemperatur-Elektrolyseure, ist es jetzt erstmals gelungen, künstlichen Diesel-Kraftstoff auf Basis von Wasser, CO² und Ökostrom zu produzieren. Am 23. März 2015 entnahmen die Ingenieure den glasklaren, destillierten Blue Crude der Power-to-Liquids-Demonstrationsanlage in Dresden – das Video zeigt erstmals den glasklaren und umweltfreundlichen, synthetischen Diesel. https://www.youtube.com/watch?v=kCCKNEfN20o
    Für Diesel-Deppen am Rande: Stickoxid Grenzwert für Diesel: 40 mcg/m3, Arbeitsplatz: 950 mcg/m3, Schweiz: 6.000 mcg/m3, Zigarette: 100.000 mcg/m3, Adventskranz: 200.000 mcg/m3.

  188. OBD On Bord Diagnose… Tja da hatte ich erst kürzlich auf einer Messe ein sehr interessantes Gespräch. Ich hatte einen der Aussteller von Bosch gefragt, warum denn bei modernen Autos nicht gleich der Fehler im Cockpit angezeigt wird… Die ANTWORT! Ich würde zu viel DENKEN! Daraufhin habe ich den Verein vor versammelter Kundschaft als mafiosen der Neuzeit bezeichnet. War recht wirkungsvoll das ganze… Die bösen Blicke und die Gedanken hinter diesen Leuten, konnte ich richtig erahnen. Später klärte ich sie noch auf, dass ich ihre Steuergeräte instand setze sofern diese wirklich defekt sind. Denn schon oft stellte sich ein offensichtlicher Fehler in einem Steuergerät nur als eine wackeligen Zuleitung zu einem Sensor heraus.
    Etwas was den heutigen Mechatronikern auch fehlt: Das logische Verstehen von Schaltkreisen in der Mess- und Regeltechnik. Bzw. das Messen mit dem Oszilloskop. Aber es gibt ja Diagnosecomputer… Nur nützen die halt nix wenn der Kunde zum x-ten male mit dem gleichen Fehler in der Werkstat erscheint.

  189. @ Das_sanfte_lamm 22.52Uhr

    So abwegig war das vom Lindner gar nicht, denn es gibt tatsächlich eine Technologie, um aus Strom Methangas herzustellen.

    Siehe hier:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Power-to-Gas

    Dabei könnte man das Gas im Norden aus Windstrom produzieren und über das vorhandene Leitungsnetz nach Süden transportieren und speichern, ohne dabei lästige Stromnetzdiskussionen zu führen.
    Die Effizienz ist sicher noch ausbaufähig, aber überflüssiger Windstrom kostet ja nichts.

  190. Zitat: Die Aufladung einer Batterie erzeugt Energieverluste wie auch die Entladung. Dann auch wieder die Umwandlung der Elektroenergie in… Genau nennen wir es NICHT Energieverlust, sondern gewandelte Energieformen die unerwünscht sind. Denn Energie ist bekanntermaßen immer 100%. Lässt sich nicht verbrauchen, sparen oder gar vernichten. Jede Energie ist in andere Energieformen wandelbar. Und damit eben auch für den Menschen nutzbar. Und dieses mit dem Ziel einem hohen Wirkungsgrad zur Sache ansich zu erhalten. Die Problematik ist eine Maschine mit möglichst wenig abgegebener Begleitenergie, die nicht erwünscht ist zu betreiben. Bei der von starken Strömen durchflossenen elektrischen Leitungen beispielsweise, entstehenden Wärme können diese mit dickeren Leitungen entgegengesetzt werden. Denn frei nach OHM: Jeder Leiter ist auch gleich ein Widerstand. Deshalb wird unter anderem auch im Hausanschluss ein sehr dickes Kabel zu den ersten Absicherungen verschaltet. Welches sich dann weiter zum Nebenverteiler in dünnere Leitungen (Querschnitt) mit kleineren Sicherungen aufteilt. Dadurch ist dann auch eine Energieeffizientere Nutzung möglich. Wobei die richtige Phasenauslastung auch eine große Rolle spielt. Als Faustregel hat man hier damals festgelegt: Maximale Belastung bei 16A bei einem Leiterquerschnitt von 1,5 Quadrat ungefährer Sättigungspunkt 3200W darüber würde ich nicht gehen. Auch wenn es bis über 3,6 Kw belastet werden könnte. Und genau so ist dieses bei Ladungsvorgängen am Elektrofahrzeug. Die Ladungsenergie kann nur mit ausreichender „Transportvorrichtung“ in den kapazitiven Stromspeicher gelangen. Denn der Strom macht die Musik und nicht die eigentliche Spannung. Bei dem Betrieb von 10-20 Autos in einem Straßenabschnitt, mag das gleichzeitige Laden vielleicht noch gehen, aber danach brauch man sich um den Winterdienst im Winter in seiner Straße keine Gedanken mehr machen. Da die Straßen schon alleine von der abgegebenen Wärme der Versorgungsleitung unterhalb der Straßendecke für ausreichende Abtauenergie sorgt bzw. enteist würden.

  191. Heiligabend 2024, Stuttgart …. Oma Irmela, pensionierte Lehrerin, liest inbrünstig den Enkeln die „Lichterfest“geschichte -4. überarbeitete Auflage- vor: Sie handelt von traumatisierten Klimaflüchtlingen. Der Muezzin der nebenan neu hochgezogenen Moschee gibt aus seiner 14kw-Anlage das Kontrastprogramm und ruft zum Djihad auf. Ein Stockwerk darunter sitzt ein Dutzend Gestalten um elektrische Heizplatten und öffnet zur Wärmeregulierung die Fenster. Der Duft von über offenem Feuer gebratenem Hammel wabert durch die Stockwerke. Im Innenhof der „Wohnanlage der Kulturen“ findet ein besinnlicher Gangrape statt, dessen Highlights sofort per Iphone „hochgeladen“ werden.

    Mutter Pepsi Genofeva Häberle-Okwangongo zählt ihre Mohrenköpfe durch und lächelt zufrieden: Nur eine Tochter fehlt, aber die ist ja im Innenhof sicher. Pepsi Genofeva wendet ein letztes Mal den Fairtrade-Tofu-Hirse-Festtagsbraten, während ihr Amiga „nur kurz“ bei der Nachbarin ist, „irgendwas helfen“. Das Stromnetz glimmt, schwankt und irrlichtert sanft vor sich hin. Im „Robert Habeck“-Gedächtnis-Umspannwerk blättern händeringend gesuchte, syrische Fachkräfte im Handbuch „Was ist Was: Elektrischer Strom“ und suchen vergeblich nach dem Kapitel über Warnlampen.

    In dem Moment beschließen drei „Stuttgarter“, ihre E-Autos zu laden…..

  192. Hans R. Brecher 18. Dezember 2018 at 00:12
    In BR (sicher auch in jedem anderen normalen Staat der Welt) wäre diese Episode ganz anders verlaufen … da wären einige junge Männer bewegungsunfähig auf dem Asphalt gelegen und hätten keinen Mucks mehr von sich gegeben …
    ———————-
    Was würde Putin dazu sagen?

    „Allahs Aufgabe ist es, allen Moslems alle ihre Sünden zu vergeben.

    Meine Aufgabe ist es, diese zu ihn zu schicken.“

  193. Blimpi, 17.12. 22:40

    Es wird ja nicht bei den Diesel bleiben, danach sind die Benziner fällig!

    Genau das hat doch der Resch von der DUH angekündigt. Und die Olle aus der Uckermark lässt sich mitsamt ihrer Entourage von diesem privaten Abmahnverein am Nasenring durch die Manege führen.

  194. Vielfaltspinsel, 18.12. 07:36

    Die Vielfalt auf unserer Erde kann am besten so erhalten werden, wenn die verschiedenen Völker sich in Nationalstaaten selbst bestimmen können.

    Ich stimme hier vollumfänglich zu. Einer meiner Nachbarn, Mitte 50, meinte ganz stolz, er sei „Weltbürger“ und für ihn gebe es keine Nationen. Dass das alle anderen Länder um D herum ganz anders sehen, begreift er einfach nicht.

  195. Mic Gold 18. Dezember 2018 at 09:30

    Heiligabend 2024, Stuttgart …. Oma Irmela, pensionierte Lehrerin, liest inbrünstig den Enkeln die „Lichterfest“geschichte -4. überarbeitete Auflage- vor (…) In dem Moment beschließen drei „Stuttgarter“, ihre E-Autos zu laden…..

    Hahaha! Das erinnert an „Neues aus Stenkelfeld“, an die köstliche Episode „Weihnachtsbeleuchtung“:

    Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr
    In der Reihenhaussiedlung Önkelstieg lässt die Rentnerin Erna B. durch ihren Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus. Die Freude ist groß.

    10:14
    Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung des zehnarmigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Önkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 elektrischen Fensterdekorationen.

    19:03
    Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst noch arglos.

    20:17
    Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogenfilmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

    20:56
    Der Discothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachlichen Stimmung beizutragen, und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensamble „Metropolis“, das zu den Leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter hohe Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.

    21:30
    Im Trubel einer Julklubfeier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage verhallt das Alarmsignal aus Generatorhalle 5.

    21:50
    Der 85jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern des Typs „Varta Volkssturm“ den Stern von Betlehem an die tiefhängende Wolkendecke.

    22:12
    Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Önkelstieg. Zuvor war eine Boing 747 der Singapor Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Bröhrmayer gelandet.

    22:37
    Die NASA-Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Experten in Houston sind ratlos.

    22:50
    Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerkes Sottrup-Höcklage. Der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

    23:06
    In der taghell erleuchteten Siedlung Önkelstieg erwacht die Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau 23:12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

    23:12:14
    In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Höcklage wie Donnerhall. Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verstörte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.

    🙂 🙂 🙂

  196. Hans R. Brecher 18. Dezember 2018 at 00:25
    Die Abschaffung des Autos scheint beschlossene Sache zu sein und wird zielführend vorangetrieben.
    ———————————–
    Nicht nur die Autos…..

    Es gab einen der schlimmsten Deutschenhasser namens Morgenthau, der wollte unser damals noch hochtechnisch gebildetes Volk in einem Agrarstaat verenden zu lassen. Die damals noch vorhandene Hochtechnologiem die noch die unendlichen Massenmordbombardierungen überstanden hatte, sollten zum Agrarstaat geschleift werden.

    Dieser Morgenthauplan wird heute von unseren Marionetten in Berlin durchgesetzt, die vollenden die Pläne der Sieger. An ihr eigenes Ende denken sie wohl nicht…..im Muselstaat BRI….
    Konsumgüterproduktion wird von den Sklaven in Asien erledigt, ob Textilien, Haushaltsgeräte, Möbel u.v.a.m. Die Gauner von Aldi und Lidl/Schwartz kaufen billig ein und verkaufen mit horrenden Gewinnen trotz billig….
    Jetzt gehts an die Großindustrie wie Autos und deren Zulieferer.
    Und nun die Kohle, die alles ermöglichte – am Freitag schließt die letzte Zeche – das Rückgrat der dt. Industrie.

    Nach dem Krieg ließ man die Leute schuften, entgegen Morgenthau, weil man wußte, Deutsche schuften bis zum Umfallen.
    Nun ist seit Jahrzehnten schon Schlachtefest!

  197. Die Deutsche Politik ist nicht mehr zu ertragen.
    Zwei meiner Kollegen sind schon weg. Habe auch keine große Lust mehr.
    Dann können sich die Grünen und sonstigen ja zur Verfügung stellen die anderen Huckepack zur Arbeit zu tragen.
    Viel Spaß

  198. Habe ein 3liter Auto .
    Mit. 6 Zylindern
    Dieselverbrenner .
    Elektro ist so unsexy
    Und klingt auch nicht schön .

  199. @ Babieca 18. Dezember 2018 at 11:31

    Mic Gold 18. Dezember 2018 at 09:30

    Heiligabend 2024, Stuttgart …. Oma Irmela, pensionierte Lehrerin, liest inbrünstig den Enkeln die „Lichterfest“geschichte -4. überarbeitete Auflage- vor (…) In dem Moment beschließen drei „Stuttgarter“, ihre E-Autos zu laden…..

    Hahaha! Das erinnert an „Neues aus Stenkelfeld“, an die köstliche Episode „Weihnachtsbeleuchtung“: …

    Köstlich !! 🙂 🙂 🙂

  200. Ein Bestseller in 30 Jahren mit dem Titel: „Wie eine Welt unterging, weil sie der eigenen Kraft nicht mehr vertraute, an die volle Ruchlosigkeit des Gegners nicht glaubte, mit der Treulosigkeit Verträge und mit der Vernichtung Frieden schloss.“

  201. Die Tankstellen will ich sehen, wo die Stromzapfsäulen stundenlang besetzt sind und sich die Elektro-Autos auf der Straße stauen von Hamburg bis zu den Alpen. Grüner Hirnriss.

  202. Bevor hier der Kommentarbereich geschlossen wird. Ein kleines immer wieder mit WAHRHEIT behaftetes Sprichwort: SCHUSTER BLEIB BEI DEINEN LEISTEN.

Comments are closed.