Der Fundort der beiden getöteten skandinavischen Studentinnen im Atlasgebirge.
Print Friendly, PDF & Email

Von SELBERDENKER | PI-NEWS bringt kritisch kommentierte Nachrichten – nicht nur – aber in erster Linie. Das führt natürlich dazu, dass einige Meldungen bald von anderen abgelöst werden, automatisch immer weiter nach unten wandern, bis sie kaum jemand mehr liest. Bestimme Beiträge „wandern“ aber nicht „nach unten“ – jedenfalls nicht in der Art, wie sie sensibel gebliebene Leser geistig und seelisch beschäftigen. Daher ist es auch wichtig und richtig, dass Oliver Flesch und Michael Stürzenberger die aktuelle Frauen-Köpfung in Marokko erneut aufgegriffen haben.

In diesem Text geht es sicher nicht darum, Dinge zu „instrumentalisieren“ oder politisches Kapital aus diesem unsäglichen Horror zu ziehen. Es geht um eine subjektive, sehr persönliche Auseinandersetzung mit einem Thema, das sicher nicht nur dem Autor tief in den Knochen sitzt.

Zunehmende Gewöhnung bringt zunehmende Ignoranz!

In extremen Zeiten ist es keine Auszeichnung, wenn einen das anhaltende Grauen kalt lässt – ganz im Gegenteil. Wir müssen uns unbedingt unsere Sensibilität bewahren. Auch Oliver Flesch betont in seinem kurzen Statement, dass er ein sensibler Mensch ist und sich das Köpfungsvideo der jungen Frau nicht lange ansehen konnte.

Ich hatte beruflich schon mit einigen entstellten, zerstörten menschlichen Körpern zu tun. Sowas ist erschreckend, man kann es aber verarbeiten. Die Bestialität und Abartigkeit, mit der das junge Leben dieser Unschuldigen ausgelöscht wurde,  hat bei mir jedoch eine tiefere Wunde hinterlassen, mit der ich noch nicht fertig bin – ohne dass ich mir das Video überhaupt angetan habe.

Wer eine einzige Enthauptung dieser Art gesehen hat, ist vollends bedient. Es ist jedes Mal eine tiefe Verletzung der Seele. Wer anderen, unschuldigen Menschen sowas antun kann – und das mit Freude und sogar Gelächter – hat seine Seele bereits verloren oder verkauft. Was verletzt und schockiert, ist nicht das Blut, nicht die Anatomie, es ist die nackte, kalte Bosheit. Die Bosheit des Menschen zu begreifen, ist hart.

Meiner persönlichen Meinung nach kann man Menschen, die solche Dinge tun, nur neutralisieren – wie auch immer – nur schnell. Das ist nicht „gegen die Menschlichkeit“ in ihrem positiv besetzten Sinn, sondern dient ihrem fundamentalen Schutz. Dabei spielt es auch keine Rolle, aus welchen ideologischen Motiven heraus diese Menschen derart böse geworden sind – egal ob eifernder Moslem, eifernder Kommunist, eifernder Nationalsozialist oder was auch immer. Es ist das Böse!

Wer das Böse ignoriert, dient nicht dem Guten!

Solche Menschen quälen aus Freude am Bösen. Der Schriftsteller Eugen Sorg schrieb zum Thema ein Buch mit dem Titel „Die Lust am Bösen“. Selbst wer nicht an Gott glaubt, muss nach der Lektüre die Existenz des Bösen anerkennen. Ja, auch Mörder aus Freude sind Menschen und, entgegen der üblichen Propaganda, zumeist geistig gesunde, oft sogar oberflächlich nette Leute. Sie sind böse. Wir sehen hier, dass Menschsein keinesfalls vor abgründiger Bosheit schützt – ganz im Gegenteil.

Jedes Raubtier, jede Mikrobe tötet aus edleren Motiven als diese Menschen. Nochmal: Ja, es sind Menschen, die sowas tun. Da gewinnt das Wort „Menschenfreundlichkeit“ plötzlich eine ganz schräge Bedeutung. Natürlich sind auch solche Morde „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Doch was ist denn überhaupt „Menschlichkeit“? Der Mensch kann mit freiem Willen Gutes tun oder Böses – allein diese Entscheidungsfähigkeit ist wirklich menschlich. Das allein ist wirklich relevant. Nur Menschen quälen aus reiner, perverser Freude am verstandesmäßig wahrgenommenen Leid des Anderen.

Der Kult um die einseitig nur gute „Menschlichkeit“ ist, angesichts menschlicher Bestialität, im Grunde nur ein flaches, unsinniges Konstrukt, das Menschenleben gefährdet, sobald es zur Staatsdoktrin erhoben wird. Aus welchen Motiven heraus lügen denn „gute Menschen“ wie Claas Relotius  – es sind doch zuerst uralte Grundmotive des Bösen: Gier und Eitelkeit! Claas verdiente wie ein Prinzchen und wurde von allen möglichen unkritischen, ebenfalls gut bezahlten „Qualitäts“-Idioten überall ausgezeichnet und in den Himmel des Journalismus gepudert. Doch Relotius ist auch nur ein Produkt, ein Symptom – und er ist ganz bestimmt nicht allein. Wer das Böse ignoriert, dient zumindest nicht dem Guten.

Gier, Eitelkeit, Machtsucht und Freude am Leid – sind leider menschlich

Man kann das Böse sehen und bekämpfen, ohne ihm zu verfallen. Man kann sehr wohl Gutes tun, ohne dem Bösen unnötig die Tore zu öffnen. Wer jedoch tatsächlich noch glaubt, dass der Mensch nur gut ist, sollte sich ruhig mal das Horror-Video ansehen (dem Rest rate ich ab)! Wer danach nicht therapiert ist, ist für mich ignorant oder schlicht geistig nicht mehr ganz gesund. Solche Leute werden jedoch enorm gefährlich, oder selbst böse, wenn sie genug Macht besitzen und bereit sind, ihrer eigenen Doktrin sogar Menschenleben zu opfern.

Die Erkenntnis der Bosheit im Menschen muss endlich wieder Einfluss auf vernünftiges politisches Handeln haben. Vielleicht ist das der große Unterschied zwischen den Realisten und den herrschenden Gutmenschen, vielleicht sogar der Hauptkonflikt des Westens dieser Zeit.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

168 KOMMENTARE

  1. “ …ohne dass ich mir das Video überhaupt angetan habe.“

    Mir geht es genauso… ich denke daran aber ich kann mir dieses Video auf KEINEN Fall ansehen…

  2. „Gutmenschen“ sind schlicht böse – fertig. Das Motiv für deren „Gutsein“ ist auch dringend zu vernachlässigen, ansosnsten wird es alsbald noch viel böser !!“

  3. Die Erkenntnis der Bosheit im Menschen muss endlich wieder Einfluss auf vernünftiges politisches Handeln haben. Vielleicht ist das der große Unterschied zwischen den Realisten und den herrschenden Gutmenschen, vielleicht sogar der Hauptkonflikt des Westens dieser Zeit.

    Es ist zu spät. Auch wenn man den Linksgrünnaiven jetzt ihren Kleinkinderglauben nimmt (einige täuschen diesen Glauben auch nur aus Profitgier vor) – es wird zu spät sein um das große Unheil zu verhindern.

    Auf Europa und ganz besonders auf Deutschland kommen Greuel zu, gegen die der Dreißigjährige Krieg mit all‘ seinem Schrecken verblaßt.

    Die armen Kinder werden furchtbar für Dummheit und Gier ihrer Eltern und Großeltern büßen müssen.

  4. Sobald sich ererbter hoher sozialer und materieller Wohlstand, für den junge Menschen idR selbst nie etwas tun mussten mit linker Indoktrination und/oder Langeweile paart, nimmt das Unheil seinen Lauf.
    Vergleichbar ist das für mich im persönlichen, sozusagen molekularen Bereich bei ehemaligen Profisportlern oder Musikern, die einmal ein „Onehit-Wonder“ waren die irgendwann auf dem Sozialamt oder gar auf der Straße landen, weil sie unfähig sind, mit ihrem Wohlstand und dem Leben im Allgemeinen umzugehen.

  5. Zwei Gutmenschen weniger, wenn es etwas schlimmeres gibt als Fanatiker und Extremisten dann der Gutmensch. Hitler, Stalin und dessen Schergen waren auch bis zum Schluss der Ansicht etwas Gutes zu tun.

  6. .
    Betrifft: Das Böse

    .
    1.) Reagan (1983): “Sowjetunion ist das Reich des Bösen“ (Kalter Krieg; Kommunismus)

    2.) Westliche Welt, 2018: “Islamgürtel (Marokko bis Philippinen) ist Reich des Bösen.“

  7. Erstaunlicherweise wird der mohammedanismus selber ganz gut mit dem Bösen fertig.

    Hand und Fuß ab verhindern genauso zuverlässig böse Mehrfachtäter wie Kopf ab.
    Und auch die Peitsche hat eine außerordentliche Langzeitwirkung, wie jeder Fachmann bestätigen kann.

    Nur in unserer völlig verkommenen Welt glauben wir, dass wir das Böse durch Toleranz Erziehungsmaßnahmen in den Griff bekommen.

  8. Silberner Goldbroiler 22. Dezember 2018 at 16:33
    „Gutmenschen“ sind schlicht böse – fertig. Das Motiv für deren „Gutsein“ ist auch dringend zu vernachlässigen, ansosnsten wird es alsbald noch viel böser !!“

    Ein gemeinsames Merkmal aller Gutmenschen ist ein speziell ausgeprägter Größenwahn, der sich darin äußert, dass die sich gegenüber allen anderen moralisch und intellektuell hochüberlegen halten.
    Deren fanatisch-religiöser Verkündigungseifer findet in den Medien willfährige Helfer und fällt bei denen auf fruchtbaren Boden, die sich in der Hängematte des ererbten sozialen und materiellen Wohlstandes bequem gemacht haben.

  9. Gutmenschen haben eine Parallele mit dem Mohammedanertum:

    Dadurch, dass der Mohammedaner Nichtmohammedaner zum „Ungläubigen“ erklärt, macht er ihn vogelfrei zum vernichtenswerten Menschen.

    Und der Gutmensch nennt Andersdenkende schlicht „Nazis“, dadurch werden sie entmenschlicht.

    Die antisemitische Antifa und das Mohammedanertum gleichen sich daher im totalitären Vernichtungswillen.
    Dumm nur für die Gutmenschen, dass sie vom Mohammedanertum als „Ungläubige“ angesehen werden und vernichtet werden, wie die beiden skandinavischen Mädchen, die besser auf uns gehört hätten als auf ihre perversen linksgrünen LehrmeisterInnen!

  10. Silberner Goldbroiler 22. Dezember 2018 at 16:33

    „Gutmenschen“ sind schlicht böse – fertig. Das Motiv für deren „Gutsein“ ist auch dringend zu vernachlässigen, ansosnsten wird es alsbald noch viel böser !!“
    +++++++++++++
    Den zweiten Satz verstehe ich nicht ganz.
    Das Motiv ist Heuchlertum. Pharisäertum, Selbstgerechtigkeit. Im „zeitgemäßen“ Denglisch eben: Political correctness. Ich finde die Motiv-Benennung durchaus wichtig.

  11. Das_Sanfte_Lamm 22. Dezember 2018 at 16:35

    Sobald sich ererbter hoher sozialer und materieller Wohlstand, für den junge Menschen idR selbst nie etwas tun mussten mit linker Indoktrination und/oder Langeweile paart, nimmt das Unheil seinen Lauf.

    Kanzler Otto von Bismarck konnte bereits vor 150 Jahren die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze treffend charakterisieren:

    Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.

  12. Die UNTERWERFUNG geht weiter!
    .
    Kommt als Zeichen der islamischen Unterwerfung der HALBMOND auf das Stadtschloss?

    .
    Zutrauen würde ich es den islamhörigen Vollidioten..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Umstrittene Kuppel
    .
    Doch kein Kreuz auf dem Berliner Stadtschloss?

    .
    Die umstrittene Errichtung eines Kreuzes auf dem wiederaufgebauten Berliner Stadtschloss ist möglicherweise doch nicht sicher.
    .
    Der Kunsthistoriker Horst Bredekamp, bis Juni einer der Gründungsintendanten des im Schloss geplanten Humboldt-Forums, sagte der „Herder Korrespondenz“ (Januar): „Es gilt zwar der unumstößliche Beschluss, dass das Schloss originalgetreu wieder aufgebaut wird, und das bedeutet: mit Kreuz. Aber die Nervosität bei den politischen Entscheidungsträgern ist wegen der Kolonialismusdebatte übergroß.“ Ihre Sorge sei, dass das Kuppelkreuz als „Triumphzeichen“ gewertet werden könnte.
    .
    Das Humboldt-Forum, das Berlins völkerkundliche Sammlungen vereinen soll, stehe in diesem Streit unter einem Erwartungsdruck, dem es nach Ansicht Bredekamps im Grunde niemals gerecht werden kann. „Wenn in dieser Gemengelage nun auch noch das Kreuz auf die Kuppel gesetzt wird, könnte sich eine neue Empörungswelle aufbauen“, so das Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
    .
    https://www.bz-berlin.de/berlin/doch-kein-kreuz-auf-dem-berliner-stadtschloss

  13. diese Tat war einfach an Grausamkeit nicht mehr zu überbieten..Was müssen die Mädels für Qualen erlitten haben?
    Wie leiden deren Angehörige mit der Gewissheit,wie ihre Töchter abgeschlachtet wurden?

    Wären die Mädels auch alleine nach Marokko gefahren,wenn diese wirklich aufgeklärt gewesen wären?

    Wie viele Mädels wären in Deutschland noch am leben,wenn diese aufklären würden,sich nicht islamischen Typen einzulassen??
    Aber diese Aufklärung ist ja nicht gewollt…Eltern würde man in die rechte Ecke schieben,Lehrer ,die ihre Schülerinnen warnen würde aus dem Dienst entfernt..
    Und die Medien haben mit der Politeliten aus den Altparteien in westeuropäischen Ländern überwiegend eine Mitschuld an diesen Massakern,da diese den Islam verniedlichen und Menschen,die davor warnen,an den Pranger stellen..
    Wenn man auf Facebook schreibt,dass man als Eltern seine Kinder davor warnen sollte,sich mit Neubürgern aus islamischen Ländern einzulassen,wird man gelöscht und für 30 Tage gesperrt..

    Noch Fragen,der für diese Morde außer den Tätern noch mitverantwortlich ist?

  14. Mit dem schrecklichen Video wollen die Täter „Schrecken in die Herzen der Ungläubigen“ jagen.
    Stürzi und Paedo kennen sicher die Sure.
    Ich gebe zu, es ist ihnen kurz gelungen, aber es fördert auch meinen Kampfgeist und unseren Widerstandswillen.

    Noch mehr Abscheu als bei dem Video empfinde ich beim Anblick der Täter-Hackfressen.

  15. Dieser Mord hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Wären die beiden Mädchen nach Schweden oder England oder Paris in den Urlaub gefahren, hätte es genauso enden können.
    Die neudeutschen Höhlenmenschen brauchen noch ca. 2 – 3 Jahre, um sich flächendeckend so zu organisieren wie in den vorgenannten Shitholes.
    Der Moslem ist nicht böse, nur hat seine kulturelle Entwicklung vor 1500 Jahren den Rückwärtsgang eingelegt. Herausgekommen sind strunzblöde, zickenpelzende, analphabetische, abartige Cousinenbegatter, die niemals an moderne Waffen hätten kommen dürfen, geschweige denn auf eine dekadente Gutmenschengesellschaft ohne jeglichen Selbsterhaltungstrieb hätten losgelassen werden dürfen.
    DANKE MERKEL
    DANKE EU
    DANKE ROTHSCHILD

  16. Bedford würde unter Strom sagen: „Gut, die beiden Mädchen wurden geschächtet aber hätten sie ohne islamischen Ritualmord ein besseres Leben geführt?“

    Sophia Lösche-Darwin ist überall!

  17. „Jedes Raubtier, jede Mikrobe tötet aus edleren Motiven als diese Menschen.“

    Was ist mit der Katze, die sich beim Töten der Maus reichlich Zeit läßt?

  18. Das Attentat war lange geplant.
    Die Täter sind den Mädchen aus Marakesch gefolgt.
    Sie haben vorher ein Bekennervideo aufgenommen.
    Und sie haben das Video veröffentlicht und zusammen mit Bildern an die Mutter und Freunde geschickt.

    Quelle: The Sun – UK

  19. sich das Köpfungsvideo der jungen Frau nicht lange ansehen ..
    .
    Ich hätte das grausame Köpfungsvideo schauen können.. ich habe es nicht gemacht..
    .
    Ich kann es nicht mehr ertragen .. mich kotzt diese perverse und kranke Moslem-Gewalt an..
    .
    Mich ekelt es schon wenn ich diese bärtigen Kreaturen sehe und mein Puls steigt auf 200..
    .
    Und wenn ich bedenke, das Merkel Millionen dieser BESTIEN ins Land geholt hat.
    .
    Grausam.. was da noch auf uns zu kommt!

  20. Neutralisieren…wäre das Gebot der Stunde..und der Vernunft!

    Und hier…..“Besonnen bleiben“

  21. @ Eurabier 22. Dezember 2018 at 16:46

    „Kanzler Otto von Bismarck konnte bereits vor 150 Jahren die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze treffend charakterisieren“

    Hat Bismarck die damalige Linke als pädophil denunziert? Die Zecken und Gutmenschen, die mir bekannt sind, interessieren sich in geschlechtlicher Hinsicht für Erwachsene.

    Was schätzen Sie, wie viel Prozent der Linksgrünen sind Pädophile? Wie viel Prozent sogar Pädokriminelle?
    Wie sieht es mit Pädosexualität und Pädokriminalität im rechten Lager aus?

  22. Die meisten Leute sind nicht in der Lage, das Böse zu erkennen.
    Sie glauben aber gerne der offiziellen Indoktrination, was böse ist und was nicht,
    (zB dass es in Chemnitz Hetzjagden gab).
    Und enden dann als Klatschpappen in der talkshow.
    Betreutes Denken.

    Wer das Böse, den Teufel, einmal erkannt/getroffen hat, erkennt ES/ihn (sofort) immer wieder.

    👿

    Faust lesen, auch Teil II

  23. Der Islam ist geradezu eine Betriebsanleitung für das Böse. Unter dem Islam kann das Böse wie unter dem Nationalsozialimus oder Kommunismus geradezu „fröhliche Urständ“ feiern. Man kann dort abgrundtief böse sein und wird noch dafür belohnt.

  24. “ Das_Sanfte_Lamm 22. Dezember 2018 at 16:41
    Deren fanatisch-religiöser Verkündigungseifer findet in den Medien willfährige Helfer und fällt bei denen auf fruchtbaren Boden, die sich in der Hängematte des ererbten sozialen und materiellen Wohlstandes bequem gemacht haben.“

    Nicht nur. Die in „der Hängematte des ererbten sozialen und materiellen Wohlstandes“ sich Befindlichen sind zweifellos die Haupttäter. Schmutzig machen die sich allerdings die Pfoten längst nicht. Wir haben ja eben das Phänomen, daß es mittlerweile eine ganze Armee von gutmenschlichen Helferlein an vorderster Front gibt (ohne die nichts läuft), die man aufgrund derer sozialer Biographien aber eher an der Widerstandsfront erwarten müßte, alleine aus dem eigentlich natürlichen Überlebensinstinkt.

    Es ist also bereits eine kollektive Schizophrenie ungeheuren Ausmaßes eingetreten, die auf „normalem“ Wege längst nicht mehr heilbar ist. Momentan ist das Böse sozusagen obenauf und es bleibt nur die Hoffnung aus Grimms Märchen, daß es sich alsbald selbst auffrißt – irgendwie.

  25. +++ Merkel-Piraten bringen Schiff unter ihre Kontrolle +++

    Illegale Migranten haben – mit Eisenstangen bewaffnet – ein Schiff vor der britischen Küste unter ihre Kontrolle gebracht. Die vier Männer sollen sich britischen Medien zufolge als blinde Passagiere auf dem Frachtschiff Grande Tema versteckt haben. Ihre Forderung: Sie wollen nah zur Küste gebracht werden, um an Land schwimmen zu können. Die Sicherheitskräfte waren am Freitagabend damit beschäftigt, „den Vorfall so schnell wie möglich zu lösen“, so ein Sprecher laut BBC.

    https://www.krone.at/1831370

  26. .
    Betrifft: Schockierende Videos, Moslems

    .
    1a.) Vor 4 Jahren gab es schon mal ähnlich schockierendes Video, als

    2a.) Moslem-Barbaren einen gefangen genommenen jordanischen Piloten

    3a.) in einem Eisenkäfig verbrannten

    4a.) vor laufender Kamera.

  27. Das Böse ist kein gehörnter diverser Baphomet mit Pferdehufen.

    Das Böse ist ein geistiges Prinzip, das (ua.) der Islam in die ganze Welt verteilt.
    Wie bei Polanskis „Tanz der Vampire“ (siehe Filmende).

    Es ist toxisch und es ist ansteckend.
    Die geschächteten Mädels waren auch infiziert.

  28. Es spielt jetzt keine Rolle mehr, ob gut oder böse, denn im Guten werden wir dieses Problem nicht mehr lösen können. Es ist genauso idiotisch humane Kriege führen zu wolle. Krieg ist nie Human, immer nur grausam und nur der Sieger bestimmt danach war Recht, Unrecht und Kriegsverbrechen war. Der Fehler dabei ist nur, mit Humanität gewinnt man keinen Krieg und Gnade walten lassen kann nur der Sieger. Dadurch ist es jedem Moslem natürlich unmöglich human zu sein, denn Ungläubigen gegenüber gibt es keine Gnade. Wer jetzt noch nicht weis, was Notwendig ist, sein wird, wird Enden wie die Rucksacktouristinnen …

  29. Gut und Böse – beides ist relativ.

    Beispiel:

    In unserem Kulturkreis gilt es als böse, einen Menschen zu töten, der beispielsweise etwas gegen die persönliche Ehre gesagt hat. Vertrimmen ist drin, mit Mass, aber nicht töten. wer seinen Kontrahenten dennoch deswegen tötet, ist „bei der Gesellschaft untendurch“, er verliert Ansehen und damit Ehre.
    Töten ist nur in Notwehrsituationen erlaubt und gesellschaftlich geduldet, es wird aber nicht trotzdem nicht gefeiert.

    Im mohammedanischen Kültürkreis ist es andersherum.
    Gegen einen Kontrahenten, der das Ährchen beleidigt hat, nicht maximal bis zu dessen Tod vorzugehen, wird als schwach und ehrenrührig betrachtet. Der, welcher im Namen des kleinen und verletzlichen Ährchens tötet, der Erwirbt sich in der Gesellschaft Respekt und Anerkennung und vermehrt seine Ährä.
    Ja, sogar mit dem gemeinsamen Vorgehen mehrerer gegen einen ist dort ein ähränvolles Verhalten benannt.
    Die finden das gut.

  30. Was diese perverse und abscheuliche Tat noch viel schlimmer macht,
    ist, daß man wieder mal behaupten wird, das hätte alles nichts mit dem Islam zu tun!
    Wo ist der Aufschrei der Politiker?
    Das der Islamverbände?
    Und vor allem die der vielleicht gemässigten, normalen Frauen und Männer?
    Nichts wird geschehen, wie immer, nein,man wird denen noch weiter in ihren
    Anus kriechen,noch mehr Integration schwurbeln und noch mehr Kniefälle vor
    dieser verflixten Sekte machen.
    Hier noch ein Paradebeispiel, von Inhaltlosen und völlig unwirksamen Beispielen,
    wie man es hätte machen sollen,können…
    Solche Subjekte gehören sofort abgeschoben,das ist der beste Schutz und dafür brauche
    ich keine hochbezahlte Integrations Schwurbeltante…

    https://www.focus.de/politik/deutschland/asylbewerber-steht-vor-gericht-maedchen-erstochen-migrationsexpertin-erklaert-was-deutschland-aus-fall-mireille-lernen-kann_id_10103702.html

  31. … gut analysiert!
    Trotzdem! So einfach lässt sich das Gute zum Bösen nicht abgrenzen!
    Noch schlimmer!
    Man könnte sogar die Vorzeichen zwischen den zwei Extremen austauschen, ohne dass die eine, noch die andere Sichtweise, ein Anspruch auf die „Wahrheit“ hat!
    Je nach dem, wie man eben sozialisiert, also geformt wurde! Diese, in unseren Augen, niederträchtigen, entmenschlichten moslemischen Kreaturen, haben aus ihrer Sicht alles richtig gemacht! Sie sahen in den zwei Frauen keine menschlichen Wesen, sondern Feinde Allahs, der befohlen hat, diese zu vernichten!
    Sicher, wir orientieren uns an den Werten unserer Zivilisation. Das machen aber islamische Mörder auch! Allah hat für sie definiert, was ein schützenswertes LEBEN ist!
    Das Dilemma kann nur ein freier Geist auflösen, den unsere Zivilisation hauptsächlich in der Aufklärung und Humanismus erfahren hat! Leider zerfällt in der westlichen Gesellschaft dieser Freigeist durch Irrlehren und Indoktrinationen zunehmend.
    Sollten wir den humanistischen freien Geist verloren haben, worin würden wir uns dann noch vom Islam unterscheiden? Falls dieser dann überhaupt noch etwas von unserer Zivilisation übergelassen hat!
    Zurück zu dem islamischen Mörderpack der zwei Frauen:
    Gott vergebe mir, aber ich würde, wenn dadurch die zwei Frauen wieder leben könnten, eiskalt wie ein Eisblock diese Ausgeburten der Hölle mit einem Knüppel zerschmettern, bis sich in ihnen nichts mehr rührt!
    Bin ich jetzt BÖSE??

  32. Sicherlich ist Ignoranz ein echtes Problem … ein weitaus »größeres Problem« in unserer Gesellschaft sind nun mM. eben nicht so sehr Ignoranten, sondern der zunehmende Realitätsverlust so Vieler -verständlich unter dem Albdruck der Geschehnisse-, Solcher also, die nun nicht mehr in der Lage sind, Situationen der tatsächlichen Sachlage gemäß zu realisieren, aber natürlich VOR ALLEM die Masse Jener, die es nie waren.
    Und Sie raten im Beitrag Ihren Lesern davon ab, sich besagtes Video anzusehen … die Leute sollen also letztlich unwissend und unmündig bleiben. Erkenntnis ist aber -das wissen wir seit Nietzsche- immer schmerzhaft: es mag für so Manchen hier ja zu grausam sein … wie vielleicht auch die Erkenntnis, dass der Osterhase pure Chimäre – und selbst der Weihnachtsmann eine »Nichtexistenz« ist, sorry übrigens – nur: das ist eben die Realität.

    Wer aber lieber Märchen lesen mag …

  33. Moralist 22. Dezember 2018 at 16:29

    “ …ohne dass ich mir das Video überhaupt angetan habe.“
    Mir geht es genauso… ich denke daran aber ich kann mir dieses Video auf KEINEN Fall ansehen…
    ——————————————————————————-
    Geht mir auch so. Das Video könnte ich mir nicht ansehen.
    Ein Video, wie diese drei Verbrecher aufgehängt werden, könnte ich mir allerdings bestimmt ansehen.

  34. Eurabier 22. Dezember 2018 at 16:59

    Es gibt zwei Wege, mit einem wild aufgewachsenen Alpha-Wolf unter einem Dach zu leben.

    1. Man schneidet ihm die Nüsse ab, bricht ihm die Zähne heraus und nimmt ihm die Krallen. Und dann fragt man sich unter Tränen, wozu das alles gut war.

    2. Man legt sich sein Fell vor den Kamin. Und man fragt sich auch hier, wozu das eigentlich gut sein soll.

  35. Ich gebe zu: Ich habe das Video 2x gesehen …es hat mich 2x nicht wirklich geschockt, obwohl dort eine grausame Barbarei zu sehen ist. Das erste Enthauptungsvideo sah ich vor etwa 2-3 Jahren. Da wurde ein Mann enthauptet, festgehalten in HD, ausgeführt scheinbar von einem Amateur, denn sein Todeskampf dauerte mehrere Minuten und er blinzelte bis zum Schluß. Beim ersten Mal schockte es mich tatsächlich, seitdem immer weniger, mittlerweile kaum noch.

    Ich will nicht das diese Steinzeitprimaten es schaffen mich so abzustumpfen mit ihrer brutalen Religion. Raus mit denen aus Europa, am besten raus aus diesem Planeten. Diese Bestien sind eine Beleidigung der Natur. Sie gehören für alle Zeiten entfernt.

  36. Vielfaltspinsel 22. Dezember 2018 at 16:56

    „Was ist mit der Katze, die sich beim Töten der Maus reichlich Zeit läßt?“

    Verdammt guter Punkt.

    Eine Goliathspinne toetet die Maus in Sekundenbruchteilen. Danach zerrt sie die tote Maus in ihre Hoehle und verspeist sie in aller Ruhe.

    Frauen haben Mitleid mit der armen Maus und finden die Spinne eklig.

    Eine Katze „spielt“ ggf. eine halbe Stunde mit der Maus, bevor sie ihr dann doch mit einem Prankenhieb den Garaus macht. Danach legt sie die tote Maus vor das Bett ihrer „Herrin“, um jener zu zeigen, welch tolle Jaegerin sie doch ist. Und macht sie sich in aller Ruhe ueber die Schale Whiskas her.

    Frauen finden in diesem Fall die Maus eklig und die Katze „suess“.

    Noch Fragen?

  37. Wenn es den deutschen Partioten auf dem Nicht-AfD-Lager wirklich im Herzen weh tun würde, was hier alles geschieht, und wenn jedes (zurzuit mögliche) Mittel zur Entschärfung akzeptiert würde, dann würden sie mal für eine Zeit AfD wählen und ihre „Unter 5 % Parteien“ mal verlassen würden (beim Wählen). All der (wenn auch gutgemeinte) Kampf an verschiedenen Fronten IST JETZT NICHT gefragt!!! Versteht ihr das nicht?? Das IST ja der Sinn der Distanzeritis, nämlich dass wir nichts auf die Reihe kriegen können.
    DAS WESENTLICHE VOM UNWESENTLICHEN TRENNEN, ist das Gebot der Stunde. Das andere kriegen wir doch später hin; aber das Blut fließt JETZT, hier und heute. Gebt euch einen Ruck. Das sind ca. 4 bis 5 %, die wichtig sind.

    Wenn ihr das nicht draufhabt, dann zeigt, wie es (zurzeit) besser gehen soll. Für unsere deutschen Kinder und Jugendlichen und für uns alle.

  38. friedel_1830 22. Dezember 2018 at 16:39

    Betrifft: Das Böse
    1.) Reagan (1983): “Sowjetunion ist das Reich des Bösen“ (Kalter Krieg; Kommunismus)
    2.) Westliche Welt, 2018: “Islamgürtel (Marokko bis Philippinen) ist Reich des Bösen.“
    ————————————————————————————–
    oh friedel: auf den Philippinen sind 90% der Einwohner Christen, davon 80% Katholiken.

  39. sich das Köpfungsvideo der jungen Frau nicht lange ansehen ..
    .
    Diese Moslems die so was machen sind keine Menschen.. Sie haben nicht mal die DNA von Menschen. Es sind perverse BESTIEN aus der Hölle, in Menschengestalt.
    .
    Was ich mit ihnen machen möchte, kann ich hier nicht schreiben aber einfach töten wäre zu viel der Gnade..
    .
    Sie töten wäre noch eine Belohnung für diese Moslem-Bestien

  40. Die abgrundtiefe Bosheit gegenüber Ungläubigen tropft aus jeder Pore des Koran. Ungläubigen und Apostaten werden Höllenqualen versprochen, während islamische Mörder in Sure 8:17 von Schuld freigesprochen werden, sofern die Tötung von Vieh gemäß Sure 8:55 überhaupt der Rede wert ist:

    „Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe.“

    Die Bosheit ist daher nicht Zufall, sondern Programm.

    Wer bürgerlich denkende Rechte verfolgt und den Koran hofiert, trägt Verantwortung.
    Blut der Opfer der Islamisten klebt an der Raute.

  41. @ nicht die mama 22. Dezember 2018 at 17:20
    Es gibt zwei Wege, mit einem wild aufgewachsenen Alpha-Wolf unter einem Dach zu leben.
    1. Man schneidet ihm die Nüsse ab, bricht ihm die Zähne heraus und nimmt ihm die Krallen. Und dann fragt man sich unter Tränen, wozu das alles gut war.
    2. Man legt sich sein Fell vor den Kamin. Und man fragt sich auch hier, wozu das eigentlich gut sein soll.
    ————

    Verstehe ich nicht: Wieso fragt man sich dann „unter Tränen“, wozu das alles gut war? Was „das“??

  42. Church ill 22. Dezember 2018 at 17:31

    „Die abgrundtiefe Bosheit gegenüber Ungläubigen tropft aus jeder Pore des Koran.“

    Das ist ohne Zweifel richtig – aber bedenken Sie bitte auch die Bosheit jener, welche diese Monstrositäten klatschend ins Land holten.
    Unter den Gutmenschen dürften sich kaum Mohammedaner finden, aber die sind kein Stück besser.

  43. Die Gewöhnung an das Böse begann schon viel früher, als wir die Prostitution erlaubten, was Zwangsprostitution faktisch ebenfalls legalisierte, und als wir Millionen Kinder durch Abtreibung töteten. Wer Zwangsprostitution toleriert der toleriert auch Zwangsehen. Wer Kindermord durch Abtreibung toleriert, der toleriert auch den Dschihad.

  44. Ich habe viele babarische Videos gesehen. Alles dabei gewesen, vom Dach geworfen , geköpft, gesteinigt, verbrannt oder totgeprügelt. Ich werde auch in Zukunft jedes babarische Video anschauen.

    Damit ich eine wichtige Sache niemals vergesse: Erwarte keine Gnade und gewähr auch keine Gnade.
    Bei einer Konfrontation immer vollen Einsatz. Geh auf den Hals, die Augen und die Weichteile. Kämpfe als wenn es um dein Leben geht und darum geht es tatsächlich.

  45. lisa 22. Dezember 2018 at 16:49
    …Noch Fragen, der (wer) für diese Morde außer den Tätern noch mitverantwortlich ist?
    Eine Antwort.
    Das Mehrkill für Agitation und Propaganda und die Pinoccios.

  46. Die abgrundtiefe Bösartigkeit und Brutalität des Islam kann man nicht mit westlichen Samthandschuhen bekämpfen. So degeneriert und pazifistisch wie der Westen größtenteils zur Zeit ist, sind wir für den Islam eine leichte Beute. Westliche Männer trauen sich ja nicht einmal mehr sich körperlich zu wehren oder ihre Frauen und Kinder zu beschützen. Teilweise können sie es auch gar nicht mehr, weil sie zu untrainiert sind oder auch mental gar nicht in der Lage zu kämpfen.

    Die gehen wirklich wie die sprichwörtlichen Lämmer zur Schlachtbank.

  47. Wie sagte Jesus in Johannes 8:
    Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm.

  48. .
    Betrifft: Marokko boykottieren

    .
    1b.) Marokko will jetzt “gegen Terroristen vorgehen“.

    2b.) So hört man.

    3b.) Marokkos Ansatz ist sinnlos, solange es den

    4b.) Islam nicht insgesamt ächtet und verbietet (Moslemquote: 99%).

    5b.) Da das nicht passiert: Marokko NICHT bereisen.

    6b.) Marokkanische Produkte meiden: Agrar, Öl-Sardinen

  49. Eurabier 22. Dezember 2018 at 16:55

    Bedford würde unter Strom sagen: „Gut, die beiden Mädchen wurden geschächtet aber hätten sie ohne islamischen Ritualmord ein besseres Leben geführt?“

    Sophia Lösche-Darwin ist überall!
    —————————————————————————-
    Hätte dieser völlig realitätsfremde Heuchler so ne Scheiße auch gelabert wenn ihm einer dieser islamischen Bestien das Messer zum Kopf abschneiden an den Hals gesetzt hätte?

  50. Die Mutter aller Ignoranz ist der deutsche PresseKodex 12.1 und einige andere Teile davon. Dort wird Verschweigen und Ignoranz gefordert und gefördert und salonfähig gemacht.

  51. Katrin Göring-Eckardt (pädo.Grüne)
    .
    „Willkommenskultur ist der beste Schutz vor Terroristen“
    .
    Alle TOT…!

    .
    Mia
    Suzanna
    Maria L.
    Iulia
    Isabella
    Johanna
    Soraya
    Lucile
    Cyril
    Maria M.
    Leon
    Hadishat
    Angelica
    Sandra
    Maria P.
    Maurice
    Sandra P. u. Baby
    Miriam
    Niklas
    Gerd
    Lukasz
    Mireille
    Susanne
    Hassnaa
    Fabienne
    Pamela
    Elenore
    Keira
    Dominik
    Carolin
    Dorit
    Anna
    Gregoriy
    Anne und Kind
    Noah
    Dalia
    Melissa
    Sebastian
    .
    und die vielen anderen..
    .
    UND DAS TÖTEN und SCHLACHTEN GEHT WEITER!
    .
    DANKE MERKEL!

  52. Dieses dumme Gelaber, dass alle Menschen gleich und gut wären, ist reine Volksverräterpropaganda, welche sie für ihre NWO-Ziele brauchen.

  53. „Die Ignoranz des Bösen als Hauptkonflikt der westlichen Welt“

    Einfach nur Klasse. Genau so und nicht anders hat Mitte der 90er Jahre Alice Cooper die Begriffe „Political Correctness“ und im Gegenzug „Political Incorrectness“ definiert*:

    „Wenn du nicht an die reale Existenz des Bösen in der Welt glaubst und seine Anzeichen relativierst, dann giltst du heutzutage als „politisch korrekt“. Alles andere ist naemlich „politically incorrect“. Ich fuer meinen Teil bin ueberzeugt von der realen Existenz des Bösen in der Welt. Folglich gelte ich als „politically incorrect“.

    *In einem einstuendigen Interview im australischen Fernsehen.

  54. die Strafe für die Bestien stell ich mir so ähnlich vor wie im US Thriller „Gesetz der Rache“.
    Der Mann und Vater der beiden Opfer ( Frau und Tochter) fängt einen der Täter, welcher durch Absprachen mit der Justiz ( damit der andere Täter hingerichtet werden kann)
    nach nur kurzer Strafe wieder freikommt, und foltert ihn ganz langsam zu Tode, unter entsetzlichen Qualen.
    Kein schnelles “ ins Paradies zur 72 jährigen JUngfrau“ erschiessen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_der_Rache

  55. Drohnenpilot 22. Dezember 2018 at 17:30

    „Diese Moslems die so was machen sind keine Menschen.. Sie haben nicht mal die DNA von Menschen.“

    Doch, das sind Menschen und die haben ganz ähnliche DNA wie Sie und ich.

    Man sollte sich mal von Begriffen wie „Menschlichkeit“ etc. befreien, auch „Unmensch“ ist ein sinnloser Begriff.

    Unnötige Grausamkeit kenne ich nur von Menschen ist mir aus dem Tierreich völlig unbekannt. Allenfalls bei Katzen ist das erahnbar.
    Katzen sind passenderweise das Lieblingstier vieler Gutmenschen.

  56. Moralist 22. Dezember 2018 at 16:29

    “ …ohne dass ich mir das Video überhaupt angetan habe.“

    Mir geht es genauso… ich denke daran aber ich kann mir dieses Video auf KEINEN Fall ansehen…

    ——-

    Ich wünschte ich könnte es rückgängig machen, denn mir geht es auch so schon nicht gut und dieses Video hat mir wirklich den Rest gegeben. Mehr geht nicht. Nach dem vorletzten von mir gesehenen Video dieser Art (und es wurden auch beide Füße! und beide Hände! vor der Enthauptung mit Messer mit einer Axt abgehackt) ist jetzt entgültig schluss. Nie wieder sehe ich mir sowas an, denn ich weiß bescheid. Jetzt sind andere dran! Die sollen alles das sehen was ich gesehen habe ich Endlosschleife und sie würden weinen. Ich überlege gerade was dann hier los wäre.

  57. lisa 22. Dezember 2018 at 16:49
    Wären die Mädels auch alleine nach Marokko gefahren,wenn diese wirklich aufgeklärt gewesen wären?

    =====

    Ein ehemaliger Kumpel von mir (inzwischen Kontakt abgebrochen) lernte mal eine Frau kennen und kam mit ihr zusammen. Keine Augenweide, aber ein wirklich grundehrliches, absolut liebes Mädel. Eine von der Sorte „Zu lieb für diese Welt“

    Mein Ex-Kumpel betrog sie nach Strich und Faden, machte sogar Videos von seinen Eskapaden, die er dann stolz in unserer Männerclique herumzeigte und verteilte.

    Eines Tages betrog er auch mich, es ging um viel Geld. Ich kündigte ihm die Freundschaft und schickte dem Mädel (über Umwege und Inkognito) eines der Sex-Videos von diesem Arxxxloch.

    Was soll ich sagen? Sie hat ihm verziehen und sie blieben ein Paar.

    Manche Menschen sind selbst unter Schmerzen extrem duldsam und lernresistent…

  58. @ teutone2 22. Dezember 2018 at 16:53

    Natürlich haben diese Morde was mit dem
    Islam zu tun, denn diese Haß- u. Kriegsreligion
    fördert das Böse u. segnet es ab,
    nicht nur uns „Kafirun“ gegenüber,
    sondern auch gegen ihre eigenen Anhänger,
    wenn sie von den Koran´schen Schikanen
    abweichen.

    ISLAM IST SATANISMUS! WEG MIT DEM ISLAM!

  59. Heisenberg73 22. Dezember 2018 at 17:39

    Die abgrundtiefe Bösartigkeit und Brutalität des Islam kann man nicht mit westlichen Samthandschuhen bekämpfen.
    ———————————–
    Altes deutsches (wahres) Sprichwort:
    „Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil“
    Im Grünofantenland sind solcherlei Nazi-Sprichwörter inzwischen verpönt.

  60. @Hagen Genau so ist es!
    Mehr als den ersten Schrei konnte ich mir nicht antun, dann das widerliche Allahu akbar Gebrüll der Schlächter! Neutralisieren muss man diese Irren, um jeden Preis!

  61. 18_1968 22. Dezember 2018 at 17:48

    Katzen sind passenderweise das Lieblingstier vieler Gutmenschen.
    —————————-
    Das will ich überhört haben.

  62. Die Tat möchte ich nicht weiter kommentieren; dazu ist alles gesagt, nur nicht von jedem. Wer indoktriniert Menschen soweit, so etwas tun zu können? Ich habe mal ein Video gesehen, in dem ein Chinese einer Katze bei lebendigem Leib das Fell abzog. Der Mann hatte keine Gefühlsregung dabei. Die sterbende Katze lag blutig am Boden und versuchte sich aufzurichten, den Mann hat es nicht gekümmert. Er hatte sein Katzenfell, welches er gern verkaufen wollte.
    Warum schreibe ich das? Um zu vergleichen? Im gewissen Sinne ja. Hier in Europa ist es für uns unvorstellbar so etwas zu tun, das eine wie das andere. In anderen Erdteilen nicht, offensichtlich nicht. Die Frage, die mich aber eigentlich umtreibt, ist die folgende:
    Ich trage seit Jahren ein Handy mit mir herum. Ich bin aber nicht in der Lage, mal eben so ein Video „ins Netz zu stellen“. Meine Arbeitskollegen auch nicht, ich habe gefragt. Warum? Nun, hat bisher einfach nicht interessiert, darum haben wir uns damit eben auch nicht befasst. Es hat uns auch keiner gezeigt.
    Ist es nicht komisch, dass diese entmenschlichten Kreaturen ihre Taten per Handy aufnehmen und diese Aufnahmen den Weg in unsere sozialen Medien finden? Bin ich der einzige, den das wundert?
    Die Frage, die ich mir stelle, ist: Wer initiiert so etwas? Wer hat ein Interesse daran? Sollen wir vielleicht wieder auf Kreuzzüge „vorbereitet“ werden? Möchte man gerne mal wieder einen Bürgerkrieg in Europa haben? Denn ganz offensichtlich sickern solche Kreaturen, ich weigere mich, sie Menschen zu nennen, auch nach Europa ein; wovor bestimmte Bevölkerungsgruppen allerdings gekonnt die Augen verschließen.
    Habe ich jetzt Angst vor meinem pakistanischen Nachbarn, dessen Frau und dessen Töchter unverschleiert herumlaufen, die sich hier integrierten und die eine gute Bildung aufweisen? Nein! Aber DIE haben inzwischen Angst vor denen, die nach ihnen gekommen sind und noch kommen! Sie überlegen, weiter in die USA zu reisen… Aber die lassen sie nicht herein.
    WER WILL WIRKLICH, dass Europa untergeht? Ein anderes Motiv für das, was hier abgeht, finde ich nicht. Und, liebe nationalkonversative Mitleser, seht mal über den Tellerrand! Was hier in Deutschland abgeht, passiert in mehr oder minder abgeschwächter Form in der gesamten westlichen WELT! Was übrigens deckungsgleich mit dem Einflußbereich der lieben katholischen Kirche ist!? Ups??? Zufall?

  63. OT
    die gute Nachricht des Tages:
    Hamburg
    SPD Politiker muss in Haft
    Bülent Ciftlik, die große Nachwuchshoffnung der Hamburger SPD, muß nun doch noch in Haft
    nach jahrelangem Justiz-Krampf erging nun das endgültige Urteil
    2 Jahre Bau
    er wurde auch als der „Obama von Altona“ bekannt

    Hamburg
    Stadt im Fokus
    Ex-SPD-Sprecher muss in Haft
    Stand: 07:13 Uhr

    Der ehemalige Sprecher der Hamburger SPD, Bülent Ciftlik, muss in Haft. Der Bundesgerichtshof habe eine Revision des Urteils des Hamburger Landgerichts weitgehend verworfen, in dem Ciftlik im Juni vergangenen Jahres unter anderem wegen Vermittlung einer Scheinehe und Anstiftung zur Falschaussage zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden war, teilte ein Hamburger Gerichtssprecher am Freitag mit. Auch das Strafmaß sei in Karlsruhe …
    https://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article185988428/Stadt-im-Fokus-Ex-SPD-Sprecher-muss-in-Haft.html

  64. Diese Filme im Kopf vergisst man nicht, an sowas denke ich jeden Tag. Jeden Verantwortlichen wünsche ich das, dann wäre hier alles gut.

  65. Ist euch eigentlich klar, dass das Geschehene bei denen üblich ist? Auch in Deutschland leben bereits hunderte, die sich mit solchen Taten in ihren Heimatländern brüsten! Sie werden liebevoll NAFRI´s genannt, leben von Hatz IV und wetzen schon die Messer!

  66. 18_1968 22. Dezember 2018 at 17:37
    Unter den Gutmenschen dürften sich kaum Mohammedaner finden, aber die sind kein Stück besser.
    _________________________________________________________
    Mohammedaner, sind tatsächlich keine Gutmenschen. Wer z.B. feststellt, „eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar“, kalkuliert knallhart und hat eine Kaltschnäuzigkeit, die unter Gutmenschen nicht zu finden ist. Die Grabplatte über Deutschland ist von derselben Qualität.

  67. @ 18_1968 22. Dezember 2018 at 17:48

    „Unnötige Grausamkeit kenne ich nur von Menschen ist mir aus dem Tierreich völlig unbekannt. Allenfalls bei Katzen ist das erahnbar.
    Katzen sind passenderweise das Lieblingstier vieler Gutmenschen.“

    Jetzt wird es aber albern. Bin ein Bösmensch, rechter Nationalist und ein ausgesprochener Katzenliebhaber.

  68. Blondine 22. Dezember 2018 at 18:00

    „Ist euch eigentlich klar, dass das Geschehene bei denen üblich ist?“

    MIR ist das sehr wohl klar…

  69. zarizyn 22. Dezember 2018 at 17:48

    die Strafe für die Bestien stell ich mir so ähnlich vor wie im US Thriller „Gesetz der Rache“.
    Der Mann und Vater der beiden Opfer ( Frau und Tochter) fängt einen der Täter, welcher durch Absprachen mit der Justiz ( damit der andere Täter hingerichtet werden kann)
    nach nur kurzer Strafe wieder freikommt, und foltert ihn ganz langsam zu Tode, unter entsetzlichen Qualen.
    Kein schnelles “ ins Paradies zur 72 jährigen JUngfrau“ erschiessen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_der_Rache
    —————————————————————————
    Man müsste diese Bestien nicht nur hinrichten sondern ihnen ihr Endziel zunichte machen. Ein Grab in christlich geweihter Erde und randvoll mit Schweinegülle gefüllt. Das würde wirken, wetten?

  70. Dieses Video habe ich mir nicht mehr angetan, ich habe ein anderes Köpfungsvideo vor Monaten auf youtube gesehen. Aber nicht bis zum Ende. Das Opfer war ein Mann, die Täter IS-Schergen. Das war das Grauenhafteste, was ich bisher gesehen habe, die Schreie habe ich lange noch gehört und wenn ich, wie durch den Bericht über die jungen Skandinavierinnen und den brutalen Tod besonders der Einen, wieder daran denke, höre ich das Schreien immer noch. Es ist unglaublich, was für brutale, primitive Kreaturen dies sind. So etwas darf weder totgeschwiegen, noch verniedlicht werden, wie das des Blödmichels Art ist.

  71. Ich habe das Video durch Zufall gesehen, das war und ist mehr als abartig. Mein erster Reflex war das ich mir die Kreuzfahrer Methodik zurück wünschte, ans Kreuz nageln und verrotten lassen!
    Mit ein wenig Abstand muss ich nun eingestehen, es ist widerwärtig und man kann nur hoffen das solche Taten weite Kreise ziehen und sehr viele Gutmenschen soetwas sehen. Dann wird sich das Thema “ Der Islam gehört zu Deutschland“ sehr schnell erledigen!

  72. VivaEspaña 22. Dezember 2018 at 17:02

    Wer das Böse, den Teufel, einmal erkannt/getroffen hat, erkennt ES/ihn (sofort) immer wieder.

    Faust lesen, auch Teil II

    ——————————————-
    Hab‘ ich schon!
    Willkommen im Abendclub! 🙂

  73. Vielfaltspinsel 22. Dezember 2018 at 16:56

    „Jedes Raubtier, jede Mikrobe tötet aus edleren Motiven als diese Menschen.“

    ***

    „Was ist mit der Katze, die sich beim Töten der Maus reichlich Zeit läßt?“

    Der Jagdtrieb einer domestizierten Katze will ausgelebt werden. Jener Urtrieb steckt in jedem Jäger.

    Ein Überschuss an Energie, bei versorgten Lebewesen jener Art, lässt dies eben zu.

    Ich schaue meinen Katzen immer sehr gerne dabei zu…

  74. 18_1968 22. Dezember 2018 at 17:48

    Ja, weil eine Katze das einzige Haustier ist, das seinem gutmenschlichen Dosenöffner die tägliche Ration Verachtung zu gewähren in der Lage ist.
    :mrgreen:

    Zitat:

    Ich weiss nicht, was ich gemacht habe, aber sie schaut mich heute nichtmal mit dem Hintern an

  75. Fairmann 22. Dezember 2018 at 16:56

    Ich begreife den Hintergrund nicht. Aber da ist einer.

    Marrakesch. Migrationspakt-Woche. Tat geplant. Tat genauso so durchgeführt, dass es eine Nachricht an UNS ist.

    Das war eben kein religiöses Ritual für sich selbst und kein „Virtue Signalling“ gegenüber der Anhängern des Islams (die das ganz überwiegend auch widerlich finden). Auch nicht an ISIS im Sinne von „legt jetzt mal los“. Hier hat einer die Bilder für UNS produziert.
    Und an die Dorftrottel-Gesichter der angeblichen Täter glaube ich auch nicht, möglicherweise sind das die Ausführenden. Aber da steckt was hinter, das hat einen Skript.

  76. Der Moslem, der sowas tut, denkt ja noch nicht einmal, daß es etwas Böses ist. Ganz im Gegenteil, er handelt im Auftrag seines „Gottes“, wenn er die Ungläubigen bestraft. Das Böse gibt es und die Lust daran ist ein Teil der menschlichen Natur, aber beim Islam greift diese Erklärung nicht. Der Islam vertauscht Gut und Böse auf eine so grundsätzliche Art und Weise, daß das Urteilsvermögen davon getäuscht wird.

  77. irmela mensah-schramm sollte gezwungen werden sich das video aus marokko anzuschauen …………ich befürchte aber,es würde sie nicht bessern -PUNKT.

  78. Natürlich gibt es das menschlich absolute Böse. Hier haben viele versagt, nicht zuletzt die Medien, die Schulen, die direkte Umgebung dieser jungen Frauen, die es versäumt haben, ein gesundes Misstrauen anzuerziehen.

    Nebenbei bemerkt ist es schon pervers, dass dieser Berg wo das Massaker geschah, nur ca. 10 km Luftlinie von Marrakesch entfernt liegt wo gerade eben dieser unsägliche Migrationswahnsinn unterzeichnet wurde. Das ist nicht absolute Pampa, absolutes Hinterland, das ist mitten in Marroko.

  79. Blondine 22. Dezember 2018 at 18:00

    Ist euch eigentlich klar, dass das Geschehene bei denen üblich ist? Auch in Deutschland leben bereits hunderte, die sich mit solchen Taten in ihren Heimatländern brüsten! Sie werden liebevoll NAFRI´s genannt, leben von Hatz IV und wetzen schon die Messer!

    Ja verdammt. Und deswegen will ich nur noch weinen.

  80. Zu diesem Thema empfehle ich als Lektüre, die in vielerlei Hinsicht auch der persönlichen Weiterentwicklung dienen kann, „12 Rules for Life“ von Jordan Peterson. Der Professor hat nach Zusammenbruch der UDSSR Propagandamaterial des Kommunismus aufgekauft und in seiner Wohnung aufgehängt, um sich für immer daran zu erinnern, was passiert, wenn man dem Bösen nachgibt. Er fokussiert nicht den Holocaust, er nennt alles Böse jedweder Couleur beim Namen und stellt Regeln auf, wie man sein Leben in ständiger Selbstverbesserung gestalten kann. Es ist ein großartiges Buch. Leider soll die deutsche Übersetzung nicht wirklich gut sein. Aber das ist das einzige Betrübliche. Es gehört zu den besten Büchern, die ich je gelesen habe (und das sind wirklich viele).

  81. Vielfaltspinsel 22. Dezember 2018 at 16:56

    „Jedes Raubtier, jede Mikrobe tötet aus edleren Motiven als diese Menschen.“

    Was ist mit der Katze, die sich beim Töten der Maus reichlich Zeit läßt?
    —————————————————————————————-
    Das wollte ich auch schon ansprechen, meiner Meinung nach gibt es durchaus auch einzelne böse Tiere. Was ist mit dem Fuchs im Hühnerstall der alle, aber auch alle umbringt. So viele kann der gar nicht verputzen, das ist pure Mordlust.

  82. Ich wollte mir das Video ansehen, habe es nach einigen Sekunden wegdrücken müssen.
    Es überkam mich eiskaltes Grausen, weil die Vorstellung der weiteren Vorgehensweise dieser Bestien läuft ja im Kopf dennoch ab.
    Ich hatte letztens einen Traum, vor den Morden an den beiden Mädchen. Dort bin ich in einer nahen Kleinstadt mit meiner jüngerenTochter durch die Fußgängerzone gegangen. Plötzlich zückten die (in dem Traum waren es junge Moslems), die auf der Straße waren, ihre Messer und sie kamen dann aus allen Ecken und haben jeden niedergemetzelt, der westliches Aussehen hatte. Ich versuchte, mich zu verstecken in einer Arztpraxis, dort waren aber Schleiereulen mit Messer. Und Handgranaten hatten die auch, sie sprengten damit die verbarrikardierten Räume. Ich wußte, wir hatten keine Chance.
    Mancher sagt jetzt, ein klarer Fall für die Couch. Mag sein. Für mich spiegelt diese Angst im Traum die Machtlosigkeit, der wir ausgeliefert sind.
    Mittlerweile vergleiche ich unsere Welt mit einem Dschungel. Man muß höllisch aufpassen, weil in jeder Ecke eine Gefahr lauern kann.
    Ein Maß an Mißtrauen gegenüber den nicht westlich geprägten ist für mich reiner Selbstschutz.

  83. Mindy 22. Dezember 2018 at 18:55

    Ich wollte mir das Video ansehen, habe es nach einigen Sekunden wegdrücken müssen.
    Es überkam mich eiskaltes Grausen, weil die Vorstellung der weiteren Vorgehensweise dieser Bestien läuft ja im Kopf dennoch ab.
    Ich hatte letztens einen Traum, vor den Morden an den beiden Mädchen. Dort bin ich in einer nahen Kleinstadt mit meiner jüngerenTochter durch die Fußgängerzone gegangen. Plötzlich zückten die (in dem Traum waren es junge Moslems), die auf der Straße waren, ihre Messer und sie kamen dann aus allen Ecken und haben jeden niedergemetzelt, der westliches Aussehen hatte. Ich versuchte, mich zu verstecken in einer Arztpraxis, dort waren aber Schleiereulen mit Messer. Und Handgranaten hatten die auch, sie sprengten damit die verbarrikardierten Räume. Ich wußte, wir hatten keine Chance.
    Mancher sagt jetzt, ein klarer Fall für die Couch. Mag sein. Für mich spiegelt diese Angst im Traum die Machtlosigkeit, der wir ausgeliefert sind.
    Mittlerweile vergleiche ich unsere Welt mit einem Dschungel. Man muß höllisch aufpassen, weil in jeder Ecke eine Gefahr lauern kann.
    Ein Maß an Mißtrauen gegenüber den nicht westlich geprägten ist für mich reiner Selbstschutz.
    ———————————————————————–
    Kommen Sie verdammt noch mal aus Ihrer Opferrolle raus.
    Was wir diesen Bestien entgegensetzen müssen ist absoluter Tötungswille gepaart mit High Tech. Wenn wir diesen Satansjüngern ihren Quader mit ner Wasserstoffbombe zerbröseln würden dann würden sie merken dass ihr Gott = Satan ihnen nicht helfen kann weil er ein feiger und hinterhältiger Bastard ist der nur lügen und täuschen kann.
    Diese Bestien verstehen nur eine Sprache und genau mit dieser Sprache müsste man maximal reagieren. Wenn ich was zu sagen hätte gäbe es diesen Zoo in Guantanomo nicht. Ende der Durchsage.

  84. Mindy 22. Dezember 2018 at 18:55

    Ein gesundes Mißtrauen hätte schon so manchem das Leben retten können. Bleiben Sie wachsam.

  85. @ noreli 22. Dezember 2018 at 18:50

    „Das wollte ich auch schon ansprechen, meiner Meinung nach gibt es durchaus auch einzelne böse Tiere. Was ist mit dem Fuchs im Hühnerstall der alle, aber auch alle umbringt. So viele kann der gar nicht verputzen, das ist pure Mordlust.“

    Stömmt! Hier ist die Frage nach der Definition des Bösen zu stellen. Womöglich ist das Tier so programmiert, daß es keinerlei Entscheidungsfreiheit besitzt.
    Es ist nun eine Glaubensfrage, ob es bei uns Menschen den freien Willen gibt. Ich denke ja. Wobei es Unterschiede zwischen den Rassen gibt. Beim Neger und beim Araber tritt ein Erbmerkmal viel häufiger auf als bei uns, das mit einer erheblichen Beeinträchtigung des Triebkontrollsystems verbunden ist.

  86. unsere Gutmenschen würden sogar noch Menschenfresser, wie Idi Amin aus Uganda oder Kaiser Bokassa aus der „ZentralafrikanischenRepublik“ nach allen Regeln der Kunst fördern und betütteln.

  87. Im Angesicht des puren Bösen hilft wirklich nur eines: noch böser sein. Noch brutaler.

    Alles andere ist leider nur Geschwätz und führt dazu, dass man Ende das Opfer ist.

  88. @ HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 22. Dezember 2018 at 18:27

    „Marrakesch. Migrationspakt-Woche. Tat geplant. Tat genauso so durchgeführt, dass es eine Nachricht an UNS ist.“

    Betreuter Terror? Falls ja, mit welchem Ziel?

  89. @ Stefan Cel Mare 22. Dezember 2018 at 17:25

    „Frauen haben Mitleid mit der armen Maus und finden die Spinne eklig. …
    Frauen finden in diesem Fall die Maus eklig und die Katze „suess“.“

    Also, Muschis mag ich ja auch, trotzdem. Das ist wirklich eine hübsche Steilvorlage für Frauenfeinde. Die kommen hier bestimmt gleich wieder hereingeschneit mit solchen Sprüchen ala „Frauen sollte ein Gentleman niemals widersprechen, denn die armen Wesen widersprechen sich eh schon ständig selber.“
    Als Frauenverehrer halte ich mich da lieber heraus.

  90. Hagen von Tronje 22. Dezember 2018 at 17:38
    Ich habe viele babarische Videos gesehen. Alles dabei gewesen, vom Dach geworfen , geköpft, gesteinigt, verbrannt oder totgeprügelt. Ich werde auch in Zukunft jedes babarische Video anschauen.

    Damit ich eine wichtige Sache niemals vergesse: Erwarte keine Gnade und gewähr auch keine Gnade.
    Bei einer Konfrontation immer vollen Einsatz. Geh auf den Hals, die Augen und die Weichteile. Kämpfe als wenn es um dein Leben geht und darum geht es tatsächlich.

    das ist auch mein grund! vor allem nicht einschlafen, immer wach bleiben und sollte der moment kommen, dann vorbereitet handeln!

  91. Moralist 22. Dezember 2018 at 16:29

    “ …ohne dass ich mir das Video überhaupt angetan habe.“

    Mir geht es genauso… ich denke daran aber ich kann mir dieses Video auf KEINEN Fall ansehen…

    Dann werden Sie im Ernstfall enden wie diese beiden bedauernswerten Gutmenschfräuleins. Man muss seinen Feind kennen und sich selbst kennen. Dann wird man siegen. Ich schaue mir diese Videos zum Abhärten an, ich weiss wie ich handeln werde, wenn mir einer von denen in zweifelhafter Absicht gegenübersteht.

  92. Ich habe mir das Video nicht angeschaut. Es ist nicht schwer sich vorzustellen, was dabei anatomisch passiert.

    Ob es „das Böse“ ist? Ich glaube das nicht. Ich vergleiche das eher mit den sadistischen Quälerein in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten, oder dem Umgang mit politischen Gegnern bei den Kommunisten in Osteuropa, Kambotscha, Vietnam, Russland, Kuba, Südamerika. Oder bei den schrecklichen Angriffen auf die Weißen in Südafrika.

    Dschingis Khan, Stalin, Robespierre, Himmler und Pol Pot geben sich hier die Klinke in die Hand. Und Mohamed ist einfach einer von denen.

    Es ist nicht das Böse oder das Barbarische.
    Es wird vielmehr von den Tätern selbst als hoch zivilisiert betrachtet!
    Es ist nicht spontan, sondern kalkuliert und sorgfältig geplant.
    Und das ist viel Schlimmer, als wenn es das „Barbarische“ wäre.

    Unsere Medien und Strategen werden nicht müde zu verkünden, daß die Islamisten das alles extra so machen, um im Westen Aufruhr gegen die islamischen Menschen zu provozieren. Deswegen werden Meldungen zensiert, Nachrichten manipuliert und sogar Bürger ins Gefängnis gesteckt.

    Die Tatsache eines planerischen Vorgehens seitens der Islamisten macht die Sache aber doch nicht besser. Im Gegenteil. Es bedeutet, dass man im Islam bereit ist, jemanden bei lebendigen Leibe den Kopf abzuschneiden. Für den „guten Zweck“. Weil es gerade notwendig ist. Was soll das für einen Religion sein, bitte schön?

    Die Islamisierung unseres Landes ist einfach eine Strafe
    Einen Unterdrückungsgeste
    Um zu zeigen, wo der Hammer hängt

  93. babe 22. Dezember 2018 at 20:03

    Hagen von Tronje 22. Dezember 2018 at 17:38
    Ich habe viele babarische Videos gesehen. Alles dabei gewesen, vom Dach geworfen , geköpft, gesteinigt, verbrannt oder totgeprügelt. Ich werde auch in Zukunft jedes babarische Video anschauen.

    Damit ich eine wichtige Sache niemals vergesse: Erwarte keine Gnade und gewähr auch keine Gnade….

    Cool. Noch mindestens zwei vom gleichen Schlag. 😉

  94. Was mir Angst macht:
    1. Dieses genussvolle Abschlachten von Menschen soll in den IS Gebieten Syriens und Iraks eine Alltaeglichkeit gewesen sein. Wie viele von den Schlaechtern leben jetzt unter uns? Tagtaeglich sieht man auf unseren Strassen junge Maenner, die aeusserlich den Ungeheuern aehneln, die die beiden jungen Frauen schlachteten. Woher weiss ich, dass der „Schutzsuchende“, der mir irgendwo in der Stadt ueber den Weg laeuft, harmlos ist? Oder gehoert er vielleicht doch zu denen, die Kehlen wie warme Semmeln aufschnitten? Wie wir wissen, sollte man diese Maenner nicht allzu gruendlich mustern. Am Ende liegt man am Boden, so wie es Markus aus Wittenberg ergangen ist. Und der Moerder kommt frei, weil er einen ja nur aus Notwehr totschlug.
    2. Psychopathen gibt es auch bei und unter uns, nur dass es hier bislang fuer sie nicht immer einfach war, ihre monstroesen Triebe auszuleben. Ich denke nur an dieses Schwein, das (in Dessau glaube ich) eine chinesische Studentin in einer regelrechten Gewaltorgie ermordete. Nun erleben diese bislang oftmals unauffaelligen Psychopathen beinahe taeglich einen Einzelfall, einer grausamer als der andere. Wie lange wird es dauern, bis sich auch unsere eigenen Monstroesitaeten aus ihrer Deckung wagen- geradezu angestachelt von derartigen Videos, wie sie inzwischen im Netz kursieren?
    3. Die Natur hat die Tierwelt aus gutem Grund mit Instinkten ausgestattet. Vorsicht gegenueber Fremden, Unbekanntem ist ein Instinkt, ohne den manches Lebewesen nicht einmal die Stunde seiner Geburt ueberleben wuerde. In unserer Gesellschaft wird den Kindern schon im Kindergarten ein solches Verhalten abtrainiert und man nennt es Weltoffenheit. Ich bin in der Welt herumgekommen, unternehme auch jetzt noch Trekkingtouren durch exotische Gegenden. Ich hatte sogar Touren in Mittelasien und Pakistan unternommen (was heutzutage undenkbar fuer mich waere). Wissen die boesen Gutmenschen eigentlich, dass es in der 3. Welt gar nicht so selten ist, den Wert der Tochter in der Stueckzahl von Ziegen oder Schafen zu bemessen? Waere es nicht an der Zeit, unsere Toechter auch darueber aufzuklaeren? Ihre abhanden gekommenes gesundes Misstrauen wiederzubeleben?

  95. Watschel 22. Dezember 2018 at 18:10

    “ ihr Endziel zunichte machen“

    Fast gut. Frag dich mal, warum Bin Laden genau DAS ENDE gefunden hat, das er gefunden hat. Da waren wirkliche Experten an der Planung beteiligt.

    Ein Schwarm Piranhas wuerde allerdings auch ausreichen.

  96. Gucke gerade die „Lügenschau“: drastische Erhöhung der Gewalt gegen Bahnmitarbeiter in 2018 gegenüber 2017. Sagen diese Verbrecher, es liege an der Unzufriedenheit von Kunden mit den Dienstleistungen. Kein Wort von aggressiven Schwarz!fahrern. So falsch und unwahr wie heuer wurden wir vom Staat und den (System-)medien wohl noch nie informiert.

  97. Googelt man „Enthauptung“, findet man in den deutschen Systemmedien 0,0 über die bestialische Enthauptung der Dänin in Marokko durch Islamisten vor paar Tagen.

    Die alternativen Medien sind so wichtig wie nie zuvor.

  98. noreli 22. Dezember 2018 at 18:50

    „Das wollte ich auch schon ansprechen, meiner Meinung nach gibt es durchaus auch einzelne böse Tiere. Was ist mit dem Fuchs im Hühnerstall der alle, aber auch alle umbringt. So viele kann der gar nicht verputzen, das ist pure Mordlust.“

    Hühner sind offenbar ein besonderer Fall. Sie scheinen manche Tiere in den Wahnsinn zu treiben. Ich kenne zwei Tiere persoenlich – und denen kann man nichts Schlimmes unterstellen – die in einem Hühnerstall regelrecht durchgedreht sind. Ansonsten waren beide herzensgut (nein, es waren keine Fuechse).

  99. Ich finde es bezeichnend, dass dieses Video nur noch auf einer Plattform zu sehen ist, auf der man ansonsten Pornographie angeboten bekommt. Genau das ist es nämlich, ein islamischer Pornofilm, gedreht für den Zweck, dass andere sich an der Brutalität and „Kuffar“ ergötzen und aufgeilen können.

    Mir tun diese Mädels wirklich Leid. Andererseits muss ich sagen, es hat diesmal nicht „die falschen“ erwischt, ähnlich wie dieses Päärchen dass auf Radltour durch Tadschikistan ermordet wurde, dachten auch diese Mädels, dass die Fremde und alle anderen Kulturen und Länder wunderschön sind. Nicht auszuschließen, dass die beiden Teddybärwerfende Open-Borders Willkommensgutmenschen waren, die die Kulturbereicherung begrüßten. Dennoch, was ihnen wiederfahren ist, wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht an den Hals – es sei denn, man ist gläubiger Moslem.

  100. Die Wahrheit ist daß jeder Menschen Sünder ist.
    Das stellt der Apostel Paulus in seinem Brief an die Römer ausdrücklich, 11 mal hintereinander mit unterschiedlichen Formulierungen fest.
    Desshalb ist jeder Mensch auch zu jeder bösen Tat fähig.

    Gerade Weihnachten, eigentlich das Geburtstagsfest Jesu Christi zeigt uns aber schon den historischen Beginn, der Rettung jedes einzelnen Menschen von seiner Sündhaftigkeit.
    Wer das erkennt versteht auch was in Deutschland falsch läuft: Wir wollen diese zentrale Wahrheit nicht mehr hören.
    Wir wollen den Himmel ohne Gott und bekommen desshalb das was ohne Gott übrig bleibt: Die Hölle.
    Nochmal: Ich kann Gottes Maßstäben nicht genügen, genausowenig wie du.
    Da hilft nur sich an Jesus Christus wenden und ihn um Vergebung, und Korrektur bitten.
    Er hat versprochen daß er es für dich tun wird.
    Fang heute noch an.
    Gottes Segen zu Weihnacht: Gustav Pfaff

  101. Zu dem haarsträubenden Blödsinn hier, Moslems mit Katzen zu vergleichen:

    Katzen spielen mit ihrer Beute und nutzen dabei den ihnen angeborenen Spieltrieb aus, um ihre Reaktionen und Reflexe zu trainieren. Damit trainieren sie ihre Jadgfähigkeiten, um auch in Zukunft weiter bei der Jagd erfolgreich zu sein. Sie töten nicht aus Sadismus. Das tut nur der „Mensch“

  102. Eilmeldung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Spiegel Maulhure und Lackaffe Claas Relotius wird verdächtigt Spendengelder für syrische Kriegskinder auf sein Privatkonto umgeleitet zu haben.

    Eine wahre „Weihnachtsgeschichte“

    Links-GRÜNE -SPIEGEL – Maulhure – Claas Relotious der am laufenden Band Unwahrheiten und Lügen in seinen Spiegel-Texten verbreitete steht nun unter Verdacht Spendengelder für syrische Kriegskinder auf sein Privatkonto umgeleitet zu haben.

    https://www.focus.de/kultur/medien/skandal-um-spiegel-reporter-claas-relotius-soll-spendengelder-veruntreut-haben_id_10106431.html

  103. Church ill 22. Dezember 2018 at 18:02
    18_1968 22. Dezember 2018 at 17:37
    Unter den Gutmenschen dürften sich kaum Mohammedaner finden, aber die sind kein Stück besser.
    _________________________________________________________
    Mohammedaner, sind tatsächlich keine Gutmenschen. Wer z.B. feststellt, „eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar“, kalkuliert knallhart und hat eine Kaltschnäuzigkeit, die unter Gutmenschen nicht zu finden ist. Die Grabplatte über Deutschland ist von derselben Qualität.
    ————-
    Das ist doch nur Ausdruck der türkischen Kultur – Provozieren, Lügen, Heucheln.

  104. Flammpanzer 22. Dezember 2018 at 19:22

    Im Angesicht des puren Bösen hilft wirklich nur eines: noch böser sein. Noch brutaler.

    Alles andere ist leider nur Geschwätz und führt dazu, dass man Ende das Opfer ist.
    ####################
    1. Im gesellschaftlichen Diskurs muss es heißen: Von den GRÜNEN lernen heißt siegen lernen. Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen, immer und immer wieder feste druff!

    2. Im Gewalt-„Diskurs“ mit Mohammedanern gibt es nur eines: Von ihnen lernen heißt siegen lernen. Von Vlad Tepesch lernen heißt siegen lernen. Vlad Tepesch lernte die brutale Gewalt der Mohammedaner als Geisel kennen. Und besiegt sie mit ihrer eigenen Brutalität, rettete so Rumänien und Ungarn (und Westeuropa) vor den Türken-Mohammedanern. Er ließ TAUSENDE von diesen Menschen pfählen an der Straße, die diese zurück nach Hause gehen mussten.
    Wenn wir nicht bereit sind für diese Brutalität, dann – nicht gut. Aber wir müssen nicht dem Tod unserer Frauen zuschauen, um genügend Wut aufzubauen, uns auch massivst zu wehren.

    PS es reichen die Worte: https://imgflip.com/i/2pll2x

  105. 3. SEPTEMBER 2011
    Eugen Sorg: Die Lust am Bösen. Warum Gewalt nicht heilbar ist
    http://eussner.blogspot.com/2011/09/eugen-sorg-die-lust-am-bosen-warum.html

    Wer genug hat von Muslimen, die immer Opfer sind, von Kriminellen, die ihre Taten begehen, weil sie in ihrer Kindheit mißhandelt und vom Onkel väterlicherseits vergewaltigt wurden, wer das Seelenerforschen und die Ferndiagnosen der Laienpsychologen unter den Politikern und Journalisten nicht mehr hören noch lesen kann, der ist bei Eugen Sorg richtig. Er setzt das Böse wieder in seine Rechte ein. Dieses ist durch einen Trick aus der Welt entfernt worden, durch einen Scherz von Philosophen wie beispielsweise Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778); er behauptet, ohne einen Beweis dafür zu erbringen und bei Verdrängung aller Beweise des Gegenteils, die Natur verkörperte das Gute, der Mensch wäre von Natur aus gut und glücklich, es wären die Gesellschaft und der wissenschaftlich-technische Fortschritt, die ihn korrumpierten und unglücklich machten. …..

  106. @Gaertner
    Wenn die Institution Kirche sich gegen die eigenen Mitglieder stellt und selbst Sodom und Gomorrha lebt, muß man sich nicht wundern, warum ihr soviel den Rücken kehren. Das bedeutet zwar nicht, daß nicht mehr an Gott geglaubt wird, der Zusammenhalt fehlt aber. Auch ist der Religionsunterricht in den Schulen nicht mehr so sehr auf die Bibel und das Christentum konzentriert, sondern es wird ausreichend über die neue Religion des „Friedens“ informiert, nebenbei ein bißchen Judentum. Dieses Prozedere nenne ich das „Abfallen von Gott“. Und das weiß der Moslem und hat deshalb leichtes Spiel.

  107. @Gaertner, 20:34 Uhr

    Das ist es, was alle nicht verstehen. Auch der werte Herr „Selberdenker“ nicht. Er meint das Böse in Moslems ausgemacht zu haben und begreift nicht, dass das Böse im Menschen selbst ist. Im westlichen Menschen wurde es durch das Christentum gezähmt und eingehegt, ist aber dennoch da.

    Westliche Menschen schauen sich in Filmen Enthauptungs- und andere grausame Szenen an. Und gruseln sich nicht, weil sie wissen, es ist ein Film. Wenn es aber plötzlich echt wird, graust ihnen vor dem, wodurch sie sich zuvor noch unterhalten ließen.

    Ist es nicht aus einwandfreier Ausweis des Bösen, wenn man sich durch Grausamkeiten unterhalten lässt?

    Die Leute schauen The Walking Dead und anderes Zeug und begreifen nicht, dass all die Brutalität, all die satanische Power, all die grausame Bestialität niemals vor dem Gott des Himmel bestehen kann.

    Oder wie ich gestern schon schrieb – Oli Flesch: er bloggt über promiskuitiven Sex in allen Facetten. Und findet das verdammt cool. Aber es ist ein Beweis unserer eigenen westlichen Verdorbenheit. Und nicht etwa unserer evolutionär-progessiven Überlegenheit. Der Islam ist unsere Züchtigung. Und sie ist hart und schrecklich. Und erst wenn das Volk wieder umkehrt zum Gott seiner Väter und bekennt, WIR HABEN VOR DIR GESÜNDIGT, dann wird es besser werden. Vorher nicht.

  108. Das führt natürlich dazu, dass einige Meldungen bald von anderen abgelöst werden, automatisch immer weiter nach unten wandern, bis sie kaum jemand mehr liest.
    Deshalb würde ich PI schon länger vorschlagen, über eine Änderung der Anordnung der Meldungen nachzudenken.
    D.h. dass auf der Startseite von PI nicht alle Nachrichten senkrecht untereinander sind, sondern wie bei einer Zeitung teilweise auch nebeneinander. Wie eben eine Zeitung so angeordnet ist.

  109. Wir müssen uns unbedingt unsere Sensibilität bewahren.

    So ist es. Das ist unbedingt richtig. Der „boiling frog“-Mechanismus ist ein Feind.

    Soviel Andeutunmg muss auch hier auf PI möglich sein: Die Moslems sind
    nützliche Idioten in einer Inszenierung durch eine Psychopathensekte !

    Ich hasse Moslems wie die Pest. Aber sie sind „nur“ Werkzeug. Die, die dahinter
    stecken, hasse ich beinahe noch mehr.

    Es gilt nicht nur, unsere Sensibilität zu bewahren. Sondern wir müssen unseren
    Zorn anfachen und dürfen ihn nicht abklingen lassen. Wir werden ihn noch brauchen !

  110. Vielfaltspinsel 22. Dezember 2018 at 19:27

    Betreuter Terror. Ganz genau. „Mit welchem Ziel?“- ich habe überhaupt keine Idee, nichts. Nicht die geringste Verschwörungstheorie.

    Aber WIR sind die Empfänger dieser Botschaft.

    Und noch ein Anhaltspunkt: Die Verdächtigen sehen ja aus Bauerngesichter aus der Gegend. Wer hier praktisch definitiv leiden wird- ist der Tourismus vor Ort, also die Einheimischen. Dass diese Typen mit solchen Gesichtern globale-mediale Mechanismen verstehen und dazu mehr Loyalität zum IS als zu ihrem Stamm haben- abwegig.

  111. Rausal 22. Dezember 2018 at 21:24

    @Gaertner, 20:34 Uhr

    Die Leute schauen The Walking Dead und anderes Zeug und begreifen nicht, dass all die Brutalität, all die satanische Power, all die grausame Bestialität niemals vor dem Gott des Himmel bestehen kann.
    ——————————
    So ein Schmarrn. Diese Muselbestien haben von „The Walking Dead“ „Rambo“ u.Ä. noch nie was gehört, geschweige denn gesehen. Die sind so geboren. Ich z.B. habe mir damals mit 14 „Die Nacht der reitenden Leichen“ angesehen und bin (bis heute) nicht eine Sekunde in den Wahn verfallen, jemanden zu enthaupten oder sonstwie um’s Leben zu bringen.

  112. Berlin – Potsdamer Straße, Nähe Schöneberger Ufer – Explosion mit „bebendem Boden“.

    ist was bekannt? vor einer viertel Stunde Explosion?

  113. Die Regierung besteht aus verrückten Realitätsverweigerer, wie sollen die das Böse erkennen, geschweige denn anerkennen?
    Und dann noch im Bezug auf den Islam-Dreck.
    Nee, daß wird nix.
    Persönlich sehe ich Aufständische Mohammedaner in sehr naher Zukunft. Der Libanon lässt Grüßen.

  114. @Vielfaltspinsel 22. Dezember 2018 at 16:56

    „Jedes Raubtier, jede Mikrobe tötet aus edleren Motiven als diese Menschen.“

    Was ist mit der Katze, die sich beim Töten der Maus reichlich Zeit läßt?

    Genau deshalb hab ich ergänzt, dass nur Menschen aus reiner, perverser Freude am verstandesmäßig wahrgenommenen Leid des Anderen heraus quälen.
    Eine Katze reflektiert ihr Handeln nicht. Ihr fehlt Empathie. Sie spielt mit der Maus, weil sie ihre Jagdinstinkte weckt. Die Jagdinstinkte wiederum dienen ihrem Überlleben. Es macht ihr vielleicht Spaß – das Leid der Maus bereitet ihr aber keine Freude. Das Eine ist Natur, das Andere ist Perversion. Das ist schon ein Unterschied.

  115. Die Bezeichnung blutrünstige Bestien hat seine Berechtigung. Es entwickelt sich im Laufe der Zeit eine Sucht nach Grausamkeiten gegen Lebewesen. Siehe boko haram. Bei den total verdummten, radikalen Muslimen ist es auch die Vorstellung, je brutaler sie gegen die Feinde Allahs vorgehen, umso näher kommen sie Allah. Es gibt sogar Fälle, wo sich islamische Krieger bei Kindern vor der Gräueltat entschuldigt haben.
    Die Wortprägung von Herrn Stürzenberger, dass der Islam das Krebsgeschwür der Erde ist, kann die weltweite Situation nicht besser beschreiben. In meinen Augen sollte der Islam bis hin zu seinen Geburtsstätten zurückgedrängt und eingegrenzt werden. Bei Widersetzung muss die Vernichtung erfolgen, sonst werden wir vernichtet.

    Nun noch kurz meine philosophische Sichtweise über gut und böse.
    Die Welt wird vom Teufel beherrscht. Der Teufel ist das Böse. Böses kann nur existieren, wenn es Gutes vernichtet. Ohne Gutes gibt es auch nicht das Böse, denn es hat nichts mehr zum Vernichten und kann nicht mehr böse sein. Gutes ist also die Nahrung des Bösen. Gutes kann erst recht ohne Böses existieren, frei und ohne Ängste. Wie lange das gut gehen würde, ohne, dass sich wieder Böses entwickelt, weiß ich nicht. Als Fazit, Gutes dient Böses als Nahrung und man lässt immer wieder Gutes nachwachsen, so dass es vom Bösen abgeerntet werden kann. Bitte jetzt nicht lachen!

  116. ColonelBurton 22. Dezember 2018 at 20:51

    „Zu dem haarsträubenden Blödsinn hier, Moslems mit Katzen zu vergleichen:

    Katzen spielen mit ihrer Beute und nutzen dabei den ihnen angeborenen Spieltrieb aus, um ihre Reaktionen und Reflexe zu trainieren. Damit trainieren sie ihre Jadgfähigkeiten, um ‚auch in Zukunft weiter bei der Jagd erfolgreich zu sein‘.“

    Die Katzen, um die es hier geht, haben sich ihr Leben lang noch nicht von Maeusen ernaehrt. Sondern von Whiskas. Whiskas rennt nicht weg. Man muss nicht die Jagd auf die Dose ‚trainieren‘.

    Was ich gelten lasse: Katzen wollen von ihrer Herrin als ‚tolle Jaegerin‘ gelobt warden. Denn DAS steigert die Chancen auf Whiskas. In Paraguay leben die Nachfahren der Terrorvoegel. Die verhalten sich genauso (sie werden auf der Hazienda zur Jagd auf Giftschlangen eingesetzt). Sie legen eben nicht die toten Maeuse, sondern die toten Giftschlangen vor das Bett der Herrin.

    Mit Natur hat das alles aber nichts zu tun.
    Sie töten nicht aus Sadismus.

  117. Noch kurze Ergänzung: In dieser Gesellschaft werden die negativen Tugenden der Menschen leider belohnt und gefördert, die positiven hingegen bestraft. Das ist Faschismus, die Macht zur radikalen und egoistischen Erhaltung der Macht. Menschliches Denken, Handeln und Fühlen sind untersagt und werden bestraft. Vielleicht bald sogar mit dem Tod, hatten wir alles schon mehrmals in Deutschland.

  118. @Rechtslinksliberaler 22. Dezember 2018 at 17:56
    Die Frage, wem das alles nutzt, ist die Königsfrage. Die Politik ist so irre, die verantwortlichen Herrschenden sind so ignorant und die Spaltung der Gesellschaft wird von ihnen so rücksichtslos und dialogfrei forciert, dass man sich durchaus die Frage stellen kann, ob Destabilisierung in kauf genommen wird oder sogar gewollt ist. Der christlichen/katholischen Lehre entspricht das meiner Erfahrung nach nicht. Das Problem sind aber auch in der Kirche momentan die herrschenden Eliten. Da stimme ich Ihnen zu.

  119. @Heisenberg73 22. Dezember 2018 at 19:14

    Mindy 22. Dezember 2018 at 18:55
    Ein gesundes Mißtrauen hätte schon so manchem das Leben retten können. Bleiben Sie wachsam.

    Das sehe ich auch so. Gesundes Mißtrauen, Vorsicht und eine gewisse Wehrbereitschaft im Haus und auch im Alltag. Das wurde den Deutschen aberzogen. Das müssen die Deutschen wieder lernen. Mit dem Bösen muß man wieder rechnen. Hätte ich eine Tochter, wäre Pfefferspray und Unterweisung darin für sie Pflicht. Vorurteile gelten als schlecht, können aber in diesen Zeiten Leben retten. Das muß nicht bedeuten, dass man bestimmten Fremden unfair oder unfreundlich begegnet – doch das entgegen gebrachte Mißtrauen haben ihnen ihre eigenen Landsleute eingebrockt. Da müssen sie sich bei ihnen beschweren.

  120. @Rausal 22. Dezember 2018 at 21:24
    Dass das Böse in allen Menschen sein kann, begreift der werte Herr „Selberdenker“ schon. Ich schreibe es oben ja auch. Es schockert aber, wenn man es sieht. Der Schock darf aber nicht lähmen. Er muß heilsam sein, vorbereiten, wachsam machen.

  121. Mir ist der Ausdruck „Das Böse“ ziemlich unbekannt.
    Es gibt für mich einfach A…, Verrückte und andere Zombies, denen man am besten aus dem Weg gehen sollte. Und im Notfall sich gegen die verteidigen.
    Und in verschiedenen Kulturen läuft es eben komplett anders ab.
    Wenn man z.B. in einer Menschenfresserkultur geboren und aufgewachsen ist, weiß man automatisch, wie man sich in so einer verhalten sollte. Für mich dagegen gilt: Ich gehe so einer aus dem Weg.
    DER Grundfehler der deutschen Gutmenschen, also der meisten Deutschen ist, dass sie denken „Alle Menschen sind gleich“.
    Ich möchte nicht behaupten, dass eine Kultur besser ist als die andere. Das ist eine Geschmacksfrage. Aber sie sind ABSOLUT VERSCHIEDEN.
    Und diese Verschiedenheit leugnet der Gutmensch, weil es ihm von den Linken verboten wurde, so was böses überhaupt zu denken.

  122. @andro 22. Dezember 2018 at 23:35

    Noch kurze Ergänzung: In dieser Gesellschaft werden die negativen Tugenden der Menschen leider belohnt und gefördert, die positiven hingegen bestraft.

    Es wird zwar überall das Gegenteil geheuchelt – unterm Strich, im Ergebnis trifft Ihre Aussage aber leider zu.

  123. .
    @ Franz, 17:29 h;

    Ich dachte da an den jahrzehntelangen Moslem-Terror gegen Christen auf Mindanao.

    Und an Abu Sayyaf auch auf Jolo, bekannt geworden durch Entführungsfall Wallert (2000).

  124. andro
    22. Dezember 2018 at 23:30
    Nun noch kurz meine philosophische Sichtweise über gut und böse.
    Die Welt wird vom Teufel beherrscht. Der Teufel ist das Böse. Böses kann nur existieren, wenn es Gutes vernichtet.
    ——–
    Du beschreibst ein hermetisches Gesetz.
    Ohne unten gibt es kein oben, gäbe es nicht heiß, wüßte man nicht, was kalt ist usw.
    Böses (Teufel) vernichtet Gutes, Gutes (Jesus) erhält Gutes, vernichtet nicht und strebt die Wandlung des Bösen zum Guten an. Es kommt auf das an, was mehr wiegt.
    Das Gute könnte überwiegen und der Teufel verliert seine Macht.
    Siehe @Rausals Kommentar, er beschreibt gut, wie das Böse verherrlicht wird. Und solange wir uns nicht von dieser Manipulation abwenden, wird nichts besser.

  125. @Selberdenker 22. Dezember 2018 at 23:38
    Manchmal sind es einfach ideologisch Verrückte.
    Wem hat Maos „Großer Sprung nach vorne“ mit zig Millionen Toten genutzt?
    Die glaubten den Sch…, den sie predigten wirklich.
    Meist sind das Typen, die sehr gut wissen, wie man sich innerhalb einer Gruppe oder Organisation an der Spitze hält.
    Aber wie man ein Land vernünftig regiert, davon haben sie dann keine Ahnung.

  126. „Wer anderen, unschuldigen Menschen sowas antun kann – und das mit Freude und sogar Gelächter – hat seine Seele bereits verloren oder verkauft. Was verletzt und schockiert, ist nicht das Blut, nicht die Anatomie, es ist die nackte, kalte Bosheit. Die Bosheit des Menschen zu begreifen, ist hart.“

    So sehe ich das auch. Aber woher kommt die unmenschliche, nicht mal mehr tierische Bestialität und Bosheit? Ich glaube nicht an das „Mördergen“ oder den als Teufel geborenen Menschen. Schon gar nicht an als Teufel geborene Ethnien. Ich glaube an eine Sozialisation in der Gewaltkultur. Wenn z. B. schon die eigene Geburt das Ergebnis der Vergewaltigung einer Kindsbraut war, wenn die eigene Mutter eine Sklavin ist, der Vater der Herrscher über Leben und Tod, der aus „Ehre“, Langeweile und berechtigter Minderwertigkeitserkenntnis seine Familie quälen und tyrannisieren darf, ja soll, um sich als durchsetzungsstark („männlich“) zu präsentieren, wenn das politische Oberhaupt nach Laune töten darf, der Stärkere die Gesetze macht, das Faustrecht gilt, wer schon als Kind zu grausamen Mannbarkeitsriten – z. B. das töten von Lämmern – gezwungen wird und abartige Beschneidungsriten ertragen muss…. was erwartet man von so einen Menschen, wenn er erwachsen ist? Einen Ghandi? Einen Buddha?
    Wieso ist Hitler ein Monster geworden? Sein Vater hat ihn bestialisch misshandelt! Es gibt keine menschlichen Monster ohne diese Art von Kindheitsgeschichten. Leider rächen sich Misshandelte meist nicht an ihren Misshandlern (können es nicht mehr), sondern an der „Gesellschaft“ – der/die/das nächste, das vorbeikommt, um nendlich nicht mehr Ohnmacht, sondern unendliche Macht – über Leben und Tod – zu spüren.

    Gewaltverzicht, Gewaltübertragung an höhere Instanzen ist schwer und oft ungerecht. Aber es führte zur Zivilisation. So gesehen ist das späte Christentum dem Islam überlegen.

  127. @NieWieder
    23. Dezember 2018 at 00:08
    Ich möchte nicht behaupten, dass eine Kultur besser ist als die andere.
    ——-
    Doch, ich behaupte, es gibt gute und schlechte Kulturen. Das, was der Nahe Osten macht, ist in meinen Augen schlechte Kultur.
    Sie ist meines Erachtens noch tausend Jahre zurück und wenn die so weitermachen, auch in tausend Jahren nicht weiter. Dort herrscht immer noch das Gesetz, bist du nicht würdig, dann stirb. Ich kann die Aussagen der Gutmenschen nicht nachvollziehen, daß alle Menschen gleich sind. Weil sie es nicht sind. Du wirst in eine gute oder in eine schlechte Kultur hineingeboren und danach lebst du mehr oder weniger. Zu behaupten, man kann Menschen aus schlechteren Kulturen umerziehen, so wie es die Linken und die Grünen gerne propagieren, geht nicht. Zu tief verwurzelt ist die Herkunft.

  128. @NieWieder 23. Dezember 2018 at 00:31

    Die glaubten den Sch…, den sie predigten wirklich.
    Meist sind das Typen, die sehr gut wissen, wie man sich innerhalb einer Gruppe oder Organisation an der Spitze hält.

    Auch daran ist viel Wahrheit. Bei Vielen steht aber das lukrative Schwimmen an der Oberfläche derart im Vordergrund, dass es ihnen egal ist, welche Scheiße sie vertreten müssen, um nach oben zu gelangen.

  129. Die Grundlage dieser Ignoranz sind die Schweigegebote des deutschen PresseKodex. Diese Verbote die Wahrheit zu sagen sind allgemein stillschweigend akzeptiert. Es gibt 4 Zensurparagraphen im PresseKodex die solche Ignoranz de Bösen erzeugen. Es handelt sich nicht nur um Restriktion for Rede- und Pressefreiheit sondern um Wahrheitsfreiheit.
    Leider auf Englisch, aber ihr könnt ja die zitierten Zensurparagraphen im PresseKodex selbst nachschlagen

    http://sincerity.net/sensational-violence/

    1 “The Press will refrain from inappropriately sensational portrayal of violence, brutality and suffering” [German PresseKodex #11];

    2 “preservation of human dignity” [German PresseKodex #1];

    3 “the Press must exercise especial restraint reporting crimes committed by young persons” [German PresseKodex #13.3];

    The seemingly innocuous media code rules #1 to 3 appear neutral, on the surface. These regulations mandate to withhold true information and thus the press code restricts true speech.

    True speech is not permissible, restricted by a variety of media code regulations. Even we were unaware of this multitude of true speech restrictions, until we read the sanctions and reprimands of the German and Austrian Media Council.

    And of course, there is PresseKodex #12.1, blatantly mandating restrictions to true speech based on color of skin (“minority” membership, in violation of non-discrimination mandate section #12)

    4) it is not permissible to refer to the suspect‘s religious, ethnic or other minority membership 1 [GUIDELINE 12.1. by the German Press Council German Press Code]

  130. @Almute 23. Dezember 2018 at 00:34
    Diesem Argument begegnet Eugen Sorg auch in seinem Buch. Es gibt Menschen, deren Bosheit keinen Grund oder Auslöser hat. Sie hatten eine gute Kindheit, wurden geliebt, nicht benachteiligt, wurden nicht indoktriniert – und taten trotzdem mit Freude das Böse. Man kann viele Dinge tatsächlich nur mit der Lust am Bösen erklären.

  131. Die Achse des Guten hat sich dieses Themas seltsamerweis nicht angenommen, die arbeiten sich immer noch an der Spiegelaffaire ab. Das ist wichtiger für Herrn Broder weil er immer noch auf eine persönliche Abrechnung beharrt. Da spielen geschächtete Frauen keine Rolle, Ordnung muss sein.

  132. Wie schnell das Böse weiteres Böses erzeugt wird aber auch klar.

    Der zivilisierte (semi-verschwuchtelte) Europäer würde vielleicht gerne das Schöne geniessen, eine Oper, eine Ausstellung.

    Allein die Existenz eines solchen Videos, ohne es sehen zu können oder wollen, lässt den Schöngeist auf einmal an längst vergessene Hinrichtungsmethoden denken.

    Dracula der Pfähler hatte vielleicht doch Recht, und die Karthager, die Delinquenten komplett gehäutet haben und dann qualvoll In der Sonne sterben liessen, wären in diesem speziellen Fall wirklich die dringend benötigten Fachkräfte in der Strafvollstreckung.

  133. @pebbles 23. Dezember 2018 at 02:28
    Naja. Die Qualitätsmedien sind das Herz des Bösen bei uns. Die sind der Dreh- und Angelpunkt für fast alles. Würde die Macht der Medien gebrochen werden, wäre das ein sehr großer Schritt.

  134. NieWieder@ Den Verdacht habe ich auch, selbst die Achse des sozusagen Guten sortiert schon längst „lästige “ Kommentare aus! Fast alle Links beziehen sich auf Welt online! Und da schreibt wie durch Zufall, wen wundert es, na wer wohl? Schon die Art und Weise derer Aquise verrät schon viel über den dahinterstehenden Charakter aus.

  135. Danke für diesen Text! Schon seit vielen Jahren versuche ich vergeblich, meinem Umfeld genau DIESE DINGE zu erklären. Dass der Mensch eben nicht „gut“ ist. Schon gar nicht per Geburt. Das Gute wird mühsam anerzogen und oft genug scheitert diese Erziehung.

    Ich habe mir das Video nicht angesehen, ich muss nicht wissen, wie das Böse wüted um mir bewusst zu machen, dass es existiert. Aber ich denke, man sollte es verpflichtend vorführen – in Behörden, an Hochschulen, insbesondere bei juristischen Studiengängen. Jeder Anwalt, jeder Richter, der sich erdreistet, Hohn und Sposs über Opfer und ihre Angehörigen zu ergießen, indem er Bestien mit Kuschelurteilen beschenkt, sollte es zwangsweise ansehen müssen. Mehrere Stunden am Stück. Und jeder Flüchtlingshelfer und Gutmensch, der die Klappe aufreißt und von „Vorurteilen“ sabbert.
    „Das könnten ihre neuen Nachbarn sein“ – so sollte die Botschaft an die Dummdeutschen lauten.

  136. Reiner07 22. Dezember 2018 at 19:34

    Man kann diese Mörderbrut nur dezimieren, wenn man frei nach
    Machiavelli ankündigt, deren Familien und deren Heimatdorf
    einen Drohnenbesuch abstattet.

  137. Egal ob man die Geschichte oder die Gegenwart betrachtet. Immer gab/gibt es Krieg, Mord und Totschlag.
    Wie kann das sein, wo doch nach Meinung unserer Toleranzbesoffenen alle Menschen gleich gut sind.

    Na, wahrscheinlich handelt es sich bei all diesen Verbrechern um Außerirdische.

  138. Jihad auf der Touristenwanderroute! Eher idiotisch als böse. Gut, Böse ist eh Kindersprache. Man kann daran die Infantilität einer Gesellschaft erkennen. Gutmenschen benutzen gerne Kindersprache, Muslime auch. Wenn ich solchen Leuten begegne, wünsche ich einfach einen schönen Tag und geh dann weg. Der Grundfehler des heutigen Zeitgeistes ist, zu meinen sich mit jedem verstehen zu müssen.

  139. @zarizyn 22. Dezember 2018 at 17:48
    Tut mir leid, ihr Selbstmordattentäter. Dort, wo ihr hingeht, wird es keine sexuellen Vergünstigungen (Jungfrauen) für euch geben….

  140. @ friedel_1830 22. Dezember 2018 at 17:41
    .
    Betrifft: Marokko boykottieren […]
    6b.) Marokkanische Produkte meiden: Agrar, Öl-Sardinen

    ———————————————————————–

    Ich schaue mir „marokkanische“ Produkte vor dem Kauf immer sehr genau an. Sehr viele Produkte, gerade in der kalten Jahreszeit, stammen aus den besetzten Gebieten (ehemals „Spanisch Sahara“, wo seit Jahrzehnten ein Unabhängigkeitskampf stattfindet). Wenn Produkte aus Marokko die Herkunft nicht sehr eindeutig belegen, kaufe ich sie schon aus reiner Solidarität nicht.

  141. Ein Artikel, welcher den Kern des Problems genauer nicht treffen kann.
    Hoffentlich lesen diesen sehr viele Verdummte in diesem Land. Vielleicht macht er doch das eine oder andere Schaf wach und regt zum NACHDENKEN an.

    Trotzdem allen Lesern hier ein ruhiges Weihnachtsfest.

  142. Habt ihr das Bild oben gesehen?
    Wer tut sich das freiwillig an und verbringt da auch noch gegen Gebühr seine kostbare freie Zeit ? Wer kann mir das plausibel erklären?

    Was ich mir aber wünsche ist, daß diese Bestien niemals eine „2. Chance“ erhalten, in keinem Land der Welt. Das wäre doch eine Aufgabe für unsere Politik. Und zwar diesmal “ verbindlich „!

  143. @hhr 23. Dezember 2018 at 12:42
    Nach Scharia-Gesetz sin sie nicht Schuldig; Sure 47,Vers 4 haben sie nicht getötet sondern Allah.

  144. @friedel_1830 22. Dezember 2018 at 17:07
    …vor 4 Jahren hat der ISIS einige Videos ins Netz gesetzt mit Kröpfungen von gefangenen Syrischen Soldaten, Hollywood.Qualität. Das haben die Mensche längst vergessen, das unangenehmste vergisst der Mensch zuerst!!!

Comments are closed.