Print Friendly, PDF & Email

Die Recherchen des Bestsellerautors Stefan Schubert in seinem neuen Buch »Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen«, enthüllen, dass die verbreitete Einzeltäter-These eine gezielte Lüge der Bundesregierung ist, um von ihren Verwicklungen in den Terroranschlag durch Anis Amri abzulenken.

So befanden sich bis zu drei weitere IS-Terroristen am Breitscheidplatz und beobachteten vor Ort den Terroranschlag live mit. Einer dieser Berliner IS-Kämpfer wird zudem verdächtigt, einen Ersthelfer hinterrücks und lebensgefährlich niedergeschlagen zu haben, um Amris Flucht vom Tatort zu ermöglichen.

Die bisherigen Verlautbarungen der Bundesregierung zum Fall Anis Amri und dem Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz dienen einzig und allein dem Zweck, die Bevölkerung zu täuschen.

Anstatt einer durch Angela Merkel zugesicherten, schonungslosen Aufklärung, entzieht sich die Bundesregierung jeglicher Offenlegung des Falles. Das Parlament wurde belogen und die Öffentlichkeit und Untersuchungsausschüsse erhielten keine oder nur unvollständige Akten.

Die in den Untersuchungsausschüssen vorgeladenen Terrorermittler wurden reihenweise mundtot gemacht. In Stefan Schuberts neuem Buch brechen diese Ermittler ihr Schweigen. »Meine Vorgesetzten zwingen mich, das Parlament zu belügen«, heißt dieses bewegende Kapitel.

Der Tiefe Staat wird im Fall Amri sichtbar

Diese und weitere erschütternde Ergebnisse haben die monatelangen akribischen Recherchen des investigativen Bestseller-Autors Stefan Schubert eindeutig ergeben. Dabei konnte sich der renommierte Sicherheitsexperte auf tausende geheime Akten und Dokumente von Behörden, Polizei und Geheimdiensten stützen. Zum Vorschein kommt ein Tiefer Staat, den man bisher lediglich mit Ländern wie der Türkei oder Amerika in Verbindung brachte. Doch auch nach seinen intensiven Recherchen im Fall Amri konnte der Autor einen solchen Tiefen Staat nachweisen.

In diesem Buch wird die geheime Agenda des Tiefen Staates im Terror-Komplex um Amri enthüllt, nachgezeichnet und analysiert. Es wird deutlich, wie deutsche Regierungspolitiker, Geheimdienste, Behördenchefs und Medien eine geheime Agenda verfolgen, die sich nicht nur gegen die Interessen der eigenen Bevölkerung richtet, sondern auch vorsätzlich und wissentlich gegen zahlreiche Strafgesetze verstoßen hat.

Im Hintergrund gaben die CIA und das US-Militär die Richtung vor, die den IS-Terroristen Amri als »Lockvogel« nutzten, um Kommandostrukturen des IS und Bombenziele von IS-Terrorcamps in Libyen zu identifizieren. Einen Monat nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt und den Erkenntnissen dieser Geheimdienst-Operation erfolgte demnach ein gewaltiger US-Militärschlag gegen die libyschen IS-Camps von Amris Hintermännern. Sämtliche Hintergründe und Belege dieser amerikanischen Verwicklungen erfahren Sie im Buch.

Kein Einzeltäter, sondern koordinierter Terroranschlag mehrerer IS-Zellen

Entgegen der Mär vom kleinkriminellen Flüchtling Anis Amri und der wohlbekannten Einzeltäter-These, deren Verbreitung durch die Bundesregierung vorangetrieben wird, handelt es sich beim Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz in Wirklichkeit um einen koordinierten Terroranschlag von IS-Zellen in Deutschland, Italien und Libyen. So lautet die Analyse Schuberts, die anhand von geheimen Dokumenten belegt wird. Darüber hinaus benennt der Sicherheitsexperte Personen und Städte eines bundesweiten IS-Netzwerkes, die Anis Amri bei seinem Terroranschlag unterstützt haben:

Die dem Autor vorgelegten geheimen Ermittlungsakten enthüllen, dass …

  • Amri vorsätzlich nicht angeklagt und festgenommen wurde, damit die Geheimdienstoperation der CIA weiterlaufen konnte;
  • der damalige US-Präsident Barack Obama sogar in den Fall involviert war;
  • die Bundesregierung die Vollstreckung eines Haftbefehls gegen Amri verhinderte;
  • Terrorermittler bis heute mit Maulkörben belegt werden;
  • auch große Medienhäuser an der Vertuschungsaktion des Amri-Skandals beteiligt sind;
  • die Vertuschungen von den höchsten Politikkreisen ausgehen.
Enthüllungsuch mit Sprengkraft aus dem Rottenburger KOPP Verlag.

Wussten Sie, dass Ermittler davon ausgehen, dass Anis Amri bei seiner Flucht nach dem Anschlag auf dem Weg zu einer beteiligten IS-Zelle bei Mailand war Haben Sie davon gehört, dass diese IS-Zelle verdächtigt wird, den mit 20 Tonnen Stahl beladenen Tat-Lkw gezielt zum Terroranschlag ausgewählt zu haben? Alle Einzelheiten und Antworten auf diese Fragen erfahren Sie im Buch.

Zudem verhindert die Bundesregierung, entgegen der Faktenlage, einen Gerichtsprozess zum Terroranschlag. So wurde Amris Freund Bilal Ben Ammar, einer der wichtigsten IS-Hintermänner Berlins, trotz der erdrückenden Beweislast und eines gegen ihn laufenden Terrorstrafverfahrens, nicht angeklagt, sondern in einer Nacht-und-Nebel-Aktion nach Tunesien abgeschoben. Das Gerichtsverfahren gegen den Berliner IS-Hintermann wäre zu einer einzigen Anklage gegen die Regierungspolitik Angela Merkels geworden – und das noch über die Verstrickungen der Bundesregierung in die Geheimdienstoperation um Anis Amri und dessen vorsätzlicher Nichtfestnahme hinaus.

Einer der größten Politik- und Geheimdienstskandale der letzten 70 Jahre!

Die eingesehenen Dokumente legen schonungslos offen: Der Terroranschlag geschah wissentlich unter den Augen von fünfzig deutschen Behörden und die US-Geheimdienste waren daran beteiligt. Die zwölf Toten und siebzig Verletzten des Breitscheidplatzes wurden von den Amerikanern offenbar als Kollateralschäden im »War on Terror« in Kauf genommen – und die Bundesregierung hat das stillschweigend hingenommen. Stefan Schubert beleuchtet mit brisanten Fakten, geheimen Dokumenten und exklusiven Zeugenaussagen, was Ihnen bis heute über Anis Amri und dessen Terroranschlag verschwiegen wird.


Dieser Beitrag ist zuerst auf KOPP Report erschienen.

Bestellinformation:

» Stefan Schubert: Anis Amri und die Bundesregierung, 19,99 €, hier bestellen!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Der Amri Text zur Rechtfertigung seiner Tat – wieviele Muslims haben klammheimlich zugestimmt?

    1. Alles Lob gebührt Allah, und er sendet Segen und Frieden auf seinen Propheten Mohammed.
    2. Ich, der ich hier stehe, gelobe, dem Kalifen Abu Bakr Al-Baghdadi zu gehorchen, was auch immer er mir befiehlt, auch wenn ich Abneigung dagegen haben sollte, und es unablässig zu tun, es sei denn, mir wird befohlen, etwas zu tun, von dem ich sicher weiß, dass es im Islam verboten ist.
    3. Ich gelobe auch, für den Islam zu arbeiten, um zu herrschen, zu urteilen und nach seinen Regeln beurteilt zu werden und hart zu arbeiten, bis der Islamische Staat gut etabliert und gegründet ist.
    4. Schließlich verspreche ich, mich aktiv und mit aller Kraft am Dschihad gegen die Feinde Allahs zu beteiligen.
    5. Und jenen Ungläubigen, die die Muslime jeden Tag bombardieren, schwöre ich, dass wir Euch jagen und Euch wie Schweine für das töten, was Ihr mit diesen Muslimen tut.
    6. Habt Ihr gedacht, dass das, was Ihr ihnen antut, ungestraft bleiben wird?
    7. Es gibt Massen von Muslimen auf der ganzen Welt, die bereit sind, die Muslime zu rächen, die Ihr tötet.
    8. Und sie werden gerächt werden, denn wir sind stark und entschlossen, dafür zu sorgen, dass Ihr den Preis für Eure Handlungen gegen sie zahlt.
    9. Und ich rufe meine muslimischen Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt auf, am Dschihad teilzunehmen und mit all Eurer Kraft für die Herrschaft dieser Religion zu kämpfen.
    10. Wenn Ihr Euren Brüdern nicht an den Frontlinien beitreten könnt, dann kämpft für den Islam in Euren Ländern. Und wenn Ihr in Europa lebt, dann kämpft gegen diese Schweine, jeder nach seinen eigenen Fähigkeiten.
    11. Möge Allah uns Erfolg in diesem Kampf geben.
    12. Ich verpflichte mich Allah und gelobe, so viel Blut zu vergießen, wie es für den Islam nötig ist.
    13. Ich bete zu Allah, mir den Weg zu ebnen, jene Ungläubigen zu töten, die den Islam und die Muslime bekämpfen.

  2. Bin eher skeptisch, ob Schubert das alles so beweisen kann. Dazu müsste man mal das Buch erst lesen.

  3. Ganz eindeutig..
    .
    Merkel, die Sicherheitsdienste sprich BKA, LKA, Verfassungsschutz, dt. und amerikanischer Geheimdienst u.a. sind ganz alleine für den Massenmord von Amri verantwortlich.

    .
    An allen klebt das Blut dieser Opfer.
    .
    Dieses Merkel-Regime ekelt mich nur noch an..
    .
    Wer solche Politiker und Behörden hat, brauch keine Feinde..
    .
    .
    Thomas de Maizière
    .
    „Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter“
    .
    .
    Sie hätten dieses Stück Amri-Scheixxe vorzeitig aus dem Spiel nehmen können oder neutralisieren, sprich exekutieren können.. NEIN sie haben ihn wieder laufen lassen und zugeschaut..
    .
    Dieses Merkel-System schützt Massenmörder, Verbrecher und Terroristen

  4. @ Drohnenpilot 19. Dezember 2018 at 16:13

    Die Politik unterstützt Kriminelle und Terroristen.
    Die Justiz verschon Kriminelle und Terroristen.
    Bestraft werden nur Einheimische (Deutsche) wegen Kleinigkeiten wie GEZ.

  5. Und die Opfer vom Breitscheidtplatz müssen um Almosen vom Staat kämpfen. Unglaubliche Schweinerei, wie man mit dem Volk umspringt. Sogar der linksgrüne DLF hat sich brüskiert

  6. Man muss sich nur ein wenig in die Materie einarbeiten, um zu erkennen, dass der anschlag so nicht passiert sein kann. Empfehle das Buch “der gelbe Bus“. Sehr aufschlussreich!

  7. Ob Amri, oder tote Charli Hebdo, Nizza, WTC u. v. a. m. – die Mörder haben ihre Ausweise liegengelassen. Weil das langsam auffällt, dass danach die Regierungen die Überwachung verschärften, und zwar die Überwachung des eigenen Volkes, lügen sie und vor, dass die Islamstaaten den Hinterbliebenen der Mörder eine Rente zahlen.

    Die Lügen sind inzwischen unüberbietbar!

  8. In diesem Land wundert mich inzwischen nichts mehr… Es ist aber immer wieder schön, daß was auffliegt.
    Gerade hats den „SPIEGEL“ erwischt. Dazu folgenden Kommentar (nicht von mir) gefunden:
    „Jetzt muß er zur Strafe für bento schreiben…“

  9. Sie sagt´s ja: Deutschland außer Rand und Band!

    Petra Paulsen hat es in ihrem Buch toll dargestellt: schön zusammengefasst, was wir hier in den letzten 5 Jahren auf PI gelesen haben, korrekt mit Zitaten belegt aber dennoch verständlich und flüssig geschrieben.
    Man sollte es allen denjenigen schenken, die meinen, die AfD könne man nicht wählen…

  10. Hoffentlich passt der Autor gut auf sich auf,nicht das er an irgendeiner mysteriösen „Krankheit“ verstirbt…

  11. @ Der Aufrechte 19. Dezember 2018 at 17:13

    Deutsche sind hier nichts wert. Für F-linge wird alles getan.

  12. Abt. „Der künstliche Aufreger des Tages“ – serviert vom AUGSTEIN-SPEICHEL :

    Petr Bystron auf – angeblichen – Schießübungen bei – angeblich – „weißen Rassisten in Südafrika“ auf ……… unfaßbar ……….. STEUERZAHLERKOSTEN.

    Die Polit-Konkurrenz hyperventiliert und wieder kein Arzt in der Nähe ! Wie schrecklich ! :

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/petr-bystron-afd-fraktionsspitze-will-auskunft-zu-schiesstraining-in-suedafrika-a-1244602.html

    ….und das schreibt der Betroffene Petr Bystron dazu via „Twitter“ :

    https://twitter.com/PetrBystronAfD/status/1075082339926073344

  13. Amri vorsätzlich nicht angeklagt und festgenommen wurde, damit die Geheimdienstoperation der CIA weiterlaufen konnte;
    der damalige US-Präsident Barack Obama sogar in den Fall involviert war

    Sorry, aber das ist für mich ein Quatsch.

  14. NZZ Schweiz: Die italienischen Sicherheitsbehörden gehen laut einem Medienbericht davon aus, dass der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, kein Einzeltäter war, sondern Teil einer Terrorzelle.

    Das berichtete das RedaktionsNetzwerk Deutschland unter Berufung auf einen 173 Seiten langen Untersuchungsbericht des Polizeipräsidiums in Brindisi. Die Analyse wurde der deutschen Justiz im Rahmen eines Rechtshilfeersuchens in deutscher Übersetzung zur Verfügung gestellt.

    In dem Papier, das von der deutschen Regierung als «VS – Nur für den Dienstgebrauch» eingestuft wurde, heisse es in Bezug auf die inzwischen geschlossene Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit, in der Amri und andere Islamisten ein- und ausgingen, wörtlich: «Es ist davon auszugehen, dass hier eine einzige terroristische Zelle religiöser beziehungsweise salafistischer Prägung vorliegt, der zweifelsohne alle eingangs bezeichneten Personen sowie der verstorbene Amri angehör(t)en.»

    Amri hatte im Dezember 2016 einen Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche gesteuert und zwölf Personen getötet. Der Tunesier wurde vier Tage später von der italienischen Polizei bei Mailand erschossen.

    Vor seiner Einreise nach Deutschland hatte er sich in Italien aufgehalten und dort auch im Gefängnis gesessen.

    https://www.nzz.ch/international/berlin-attentaeter-anis-amri-war-laut-italien-teil-von-terrorzelle-ld.1445091

    Mit Flüchtlingsboot nach Italien gekommen

    Amri hatte am 19. Dezember 2016 mit dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt zwölf Menschen getötet. Er wurde kurz darauf vor Heiligabend auf der Flucht bei Mailand erschossen. Der gebürtige Tunesier war einst mit einem Flüchtlingsboot in Italien angekommen und sass dort längere Zeit in einem Gefängnis, wo er sich auch radikalisiert haben soll. Seit langem wird in Italien ermittelt, welche Kontakte er dort hatte.

    https://www.nzz.ch/international/angebliches-terrornetz-mit-kontakt-zu-attentaeter-amri-in-italien-ausgehoben-ld.1370554

  15. @ossi46 19. Dezember 2018 at 16:26
    Ob Amri, oder tote Charli Hebdo, Nizza, WTC u. v. a. m. – die Mörder haben ihre Ausweise liegengelassen. Weil das langsam auffällt, dass danach die Regierungen die Überwachung verschärften, und zwar die Überwachung des eigenen Volkes, lügen sie und vor, dass die Islamstaaten den Hinterbliebenen der Mörder eine Rente zahlen.

    Die Lügen sind inzwischen unüberbietbar!


    Hallo?

    Leider kennst Du dich mit dem Islam und seinen Extremisten überhaupt nicht aus.

    Die lassen mit Absicht ihre Ausweise liegen, es ist bekannt das Al Kaida hohe Summen für die Familien dieser Märtyrer auslobt. Es soll kein Trittbrettfahrer in der Öffentlichkeit diesen Erfolg für sich einheimsen, sondern der richtige Märtyrer. Da wird nichts dem Zufall überlassen.

  16. @ Freya- 19. Dezember 2018 at 17:50

    Viele Terroristen waren vorbestraft. Trotzdem konnten sie in Freiheit ihre Anschläge verüben. Sehr seltsam. Normal sperrt man Gefähder weg. Hier wurden nichts getan.

  17. Die Polizei ist einfach für die Vielzahl dieser potentiellen „Gefährder“ unterbesetzt.

    Bei der Polizei herrscht ein extremer Personalnotstsand. Die kommen nicht mehr nach. In Frankreich ist es noch schlimmer. Die Erklärungen sind leider sehr einfach, für das versagen der deutschen Inneren Sicherheit brauchts keinen CIA.

    Im Gegenteil, die Amis warnen ja wie die Wilden, leider werden deren Warnungen in DE ignoriert.

  18. Die US-Botschaft in Berlin hat eine Sicherheitswarnung ausgegeben: Deutschland sei während der Weihnachtszeit ein besonders heißes Pflaster.

    „Aufgrund der anhaltenden Bedrohungen durch internationale terroristische Organisationen und Einzelpersonen“ sollen Westliche Menschen wachsam sein, so die Behörde. Mutmaßliche Terroristen seien durch „extremistische Ideologien inspiriert“.

    Auch Maßnahmen, die man ergreifen sollte, werden angeführt: Man solle erhöhte Wachsamkeit bei Feiertagsfesten und -veranstaltungen, in Gotteshäusern und bei Menschenversammlungen walten lassen. Auch auf seine Umgebung und auf lokale Berichterstattung solle man achten, empfiehlt die Botschaft.

    https://de.usembassy.gov/security-alert-u-s-mission-germany/

  19. Ich finde es ein Zeugnis der Schande für Frau Merkel, dass von ihr nicht ein einziges Wort des Mitleids an die Hinterbliebenen des polnischen LKW-Fahrers gerichtet wurde.

  20. Dass die US – imd West-Geheimdienste mit Wissen der BRD-Regierung hierzulande schalten und walten , wie sie wollen ist seit Jahren bekannt . Merkels Händy wurde ja auch abgehört . einzige öffentliche Reaktion von Merkel damals
    “ Das geht aber gar nicht unter Freunden“ ( Ihr Busenfreund Obama , der große Lächler war damals noch Präsident) .

    Und für die Absicherung ihrer wühlenden Geheimdienste und Wirtschaftsspione haben die Amis noch ca 70 000 bis an die Zähne mit A- Waffen bewaffnete US-Truppen bei uns , um im Notfall dem deutschen Michel zu zeigen , wo der Hammer immer noch hängt.

    Und wie sagte vor kurzem der Rollstuhlfahrer ? “ Wir waren eigentlich seit Beginn der BRD noch niemals richtig souverän“. Und der große Dicke aus Oggersheim sagte auch sinngemäß “ Am besten ist , die US-Truppen bleiben ewig bei uns im Lande“

  21. Freya- 19. Dezember 2018 at 17:50
    @ossi46 19. Dezember 2018 at 16:26

    Die lassen mit Absicht ihre Ausweise liegen, es ist bekannt das Al Kaida hohe Summen für die Familien dieser Märtyrer auslobt. Es soll kein Trittbrettfahrer in der Öffentlichkeit diesen Erfolg für sich einheimsen, sondern der richtige Märtyrer. Da wird nichts dem Zufall überlassen.
    ——————–
    Bloß gut, dass du dich auskennst, aber nur in der üblichen Volksverdummung!
    Dagegen sind sogar Naturgesetze ausgehebelt – wie beim WTC … wo alles verbrannte, sogar Stahl schmolz – aber Papier blieb übrig….

  22. @ Haremhab 19. Dezember 2018 at 17:55
    Freya- 19. Dezember 2018 at 17:50

    Viele Terroristen waren vorbestraft. Trotzdem konnten sie in Freiheit ihre Anschläge verüben. Sehr seltsam. Normal sperrt man Gefähder weg. Hier wurden nichts getan.

    Gefährder werden eben NICHT weggesperrt, wenn sie nichts Wildes angestellt haben.
    Er war ja in DE vorher nur durch „Drogenhandel“ aufgefallen.

  23. @ Haremhab 19. Dezember 2018 at 17:55
    Freya- 19. Dezember 2018 at 17:50

    Die Gefängnisse hier sind schon ÜBERVOLL mit diesen Personen.

  24. @ Haremhab 19. Dezember 2018 at 17:55

    Die kriminellen Gotteskrieger geben Europa keine Ruhe

    Der mutmassliche islamistische Attentäter hat eine lange kriminelle Vergangenheit. Das ist kein Zufall. Die Jihadisten rekrutieren gezielt neue Anhänger unter Verbrechern. Die beiden Milieus befruchten sich gegenseitig.

    Die Verbindung krimineller Machenschaften mit terroristischen Aktivitäten ist indes keineswegs eine Überraschung. Bereits die Bolschewisten in Russland, später auch die Rote-Armee-Fraktion und der Nationalsozialistische Untergrund in Deutschland finanzierten ihren Kampf mit Banküberfällen.

    Der Jihadismus geht vielleicht noch einen Schritt weiter, indem er bewusst kriminelle Kreise infiltriert, um neue Anhänger und Kämpfer zu rekrutieren.

    Ungefähr jeder zweite europäische Jihadist, der nach Syrien und in den Irak gereist ist, hat eine kriminelle Vergangenheit. Es erstaunt deshalb auch nicht, dass sich Chérif C. im Gefängnis ( in Konstanz, Deutschland?) radikalisiert haben soll.

    https://www.nzz.ch/meinung/die-kriminellen-gotteskrieger-geben-europa-keine-ruhe-ld.1444233

  25. So, und nun warte ich auf das Buch von Stefan Schubert zu den „NSU-Morden“.
    Dank im voraus!
    scheylock

  26. @ Haremhab 19. Dezember 2018 at 17:55

    Amri blieb im Schengen-Raum. Er reiste zunächst illegal in die Schweiz ein und hielt sich dort bis zu seiner Ausreise nach Deutschland im Juli 2015 auf. Er versteckte sich im Untergrund und wurde von den Schweizer Behörden weder registriert noch erfasst. Wegen seiner Radikalisierung in den italienischen Gefängnissen ist anzunehmen, dass er in dieser Zeit Kontakt mit Salafisten der Schweiz aufnahm. Diese hatten Verbindungen mit Salafisten in Deutschland, unter anderem nach Hildesheim.

    In der Schweiz soll Amri sich auch die Pistole beschafft haben, mit der er den polnischen Lkw-Fahrer erschoss und die er in Mailand mit sich führte.[43] Ab Februar 2016 benutzte Amri ein Schweizer Handy und eine Schweizer Prepaid-SIM-Karte, die auf einen anderen Namen registriert waren.[44] Auch Amris Komplize, der Tunesier Bilal A., hatte am 14. Oktober 2014 in der Schweiz um Asyl ersucht. Zehn Tage später zog er seinen Antrag wieder zurück. Danach verlor sich zunächst seine Spur (in der Schweiz). Erst am 17. Juli 2015, als auch er nach Deutschland einreiste, tauchte Bilal A. wieder auf.[45]

    Die Schweizer Bundesanwaltschaft teilte mit, dass sie im Zusammenhang mit dem Anschlag in Berlin ein Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verdacht auf Unterstützung oder Beteiligung an einer kriminellen Organisation und Mitgliedschaft in einer Terrormiliz wie dem Islamischen Staat (IS) und verwandten Organisationen eröffnet habe.

    Festnahme in Friedrichshafen
    Nach einem Hinweis des Landeskriminalamt (LKA) Nordrhein-Westfalen an die Polizeiinspektion Konstanz (!!!)

    und das Bundespolizeirevier Friedrichshafen über eine mögliche Reise Amris von Berlin über München nach Zürich wurde er am Samstag, den 30. Juli 2016 im Busbahnhof Friedrichshafen nahe der Schweizer Grenze aufgegriffen. Amri wies sich mit einem italienischen Ausweis (Carta d’Identità) aus und gab an, zu einer Hochzeit in Zürich zu wollen. (Später wurde bekannt, dass er offenbar zum Besuch von über Facebook kennengelernten Heiratsaspirantinnen in die Schweiz unterwegs war, um durch eine Ehe einer Abschiebung zu entgehen.

    Bei Überprüfung des Ausweises erwies sich dieser als gefälscht. Daraufhin wurde sein Gepäck durchsucht, ein weiterer gefälschter italienischer Pass sowie Drogen gefunden. Beide Dokumente waren ausgestellt auf „Anis Amri“, geboren am 22. Dezember 1995 in Rom.

    Daraufhin wurde Amri die Ausreise gemäß § 46 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz untersagt. Er wurde in Haft genommen und der Fall von der Bundespolizei an das Landespolizeirevier Friedrichshafen übergeben. Mehrere Ermittlungsverfahren wurden gegen ihn eingeleitet. Die konkreten Vorwürfe waren: Urkundenfälschung (§ 267 Absatz 1 StGB), Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen (§ 276 Absatz 1 StGB), unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln (§29 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 BtMG), Verdacht des unerlaubten Aufenthaltes ohne Pass bzw. Passersatz (§95 Absatz 1 Nummer 1 Aufenthaltsgesetz), Verdacht des unerlaubten Aufenthalts ohne Aufenthaltstitel (§95 Absatz 1 Nummer 2 Aufenthaltsgesetz).

    Nach Rücksprache der Landespolizei mit der Ausländerbehörde Friedrichshafen wurde Amri zur „Sicherung der Abschiebung“ nach Tunesien in der JVA Ravensburg in Haft genommen. Ein Amtsrichter befristete seine vorläufige Inhaftierung bis Montag, 1. August 2016, 18.00 Uhr. Bis dahin sollte die für Amri zuständige Ausländerbehörde in Kleve entscheiden, wie mit Amri weiter zu verfahren sei. Am Montag wurde der Fall in der Behörde besprochen. Man wandte sich an das Innenministerium NRW in Düsseldorf. Dort wurde der Fall der Sicherheitskonferenz (Siko) vorgelegt.

    Deren Mitglieder kamen zu dem Schluss, dass Amris Abschiebung nicht innerhalb der nächsten drei Monate über die Bühne gehen könne. Da die tunesischen Behörden die für eine Ausweisung notwendigen PEP (Passersatzpapiere) wohl nicht in diesem Zeitraum liefern würden, könne man Amri nicht in Abschiebehaft nehmen.

    Noch am selben Tag schickte die Ausländerbehörde Kleve eine E-Mail mit der Argumentation der Siko/Innenministerium NRW an die JVA Ravensburg: Amri sei sofort aus der Haft zu entlassen. Der Aufforderung an die JVA Ravensburg, vorher von Amri Handflächenabdrücke zu nehmen, wurde Folge geleistet. Zeitgleich stellte die Staatsanwaltschaft Ravensburg die o. g. Verfahren nach § 154f StPO ein.] Amri gelangte daraufhin wieder in Freiheit.

    Amri hätte vermutlich länger in Haft gehalten werden können, denn der Bundesgerichtshof hatte (bereits) im Jahre 2010 entschieden, dass Verzögerungen durch fehlende Passersatzpapiere zulasten des Ausreisepflichtigen gehen.

    Bei seiner Entlassung gab Amri als Wohnanschrift eine Adresse in Karlsruhe an. Es handelte sich allerdings um die Anschrift des „Menschenrechtszentrums Karlsruhe“. Unter der Adresse werden mehrere Organisationen geführt, die Arbeit mit und für Flüchtlinge leisten. Ein Sprecher des dortigen „Freundeskreis Asyl“ teilte jedoch mit, Amri sei nicht bei ihnen gewesen. Die Adresse würde auch nicht als Meldeadresse zur Verfügung stehen.

    NRW-Innenminister Ralf Jäger erklärte, Amri habe nicht abgeschoben werden können, weil er keine gültigen Ausweispapiere hatte und Tunesien seine Staatsangehörigkeit zunächst bestritt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anis_Amri

  27. @ Haremhab 19. Dezember 2018 at 17:55

    Das Islam-Bekenntnis von Anis Amri Von Michael Stürzenberger

    In diesem Video bekennt sich der Moslem Anis Amri zum Islam, zu Allah, zum Propheten Mohammed und zum Dschihad. Wenige Tage später führte er die Koran-Befehle zum Töten Ungläubiger gehorsam aus und raste mit einem 40-Tonner in den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz. Dabei tötete er im Auftrag Allahs 12 Menschen und verletzte 48. Amri sah sich bei seinem Massenmord absolut im Recht, zumal er auch durch den studierten Islamwissenschaftler und Führer des Islamischen Staates Abu Bakr al-Baghdadi indoktriniert wurde, der sich auf zeitlos gültige Koran-Befehle beruft. So bestand für den Tunesier keinerlei Zweifel, was die Pflicht für einen gläubigen Moslem ist, der die Macht des Islams vergrößern will. Die Übersetzung von Amris Glaubensbekenntnis stammt von der englischen Zeitung dailymail.

    http://www.pi-news.net/2016/12/video-das-islam-bekenntnis-von-anis-amri/

  28. Hier die Hollandische Justiz

    Maroc goldstuck fahrt am letzten Sonntag besoffen ein 17 jahre altes madchen Tod !
    Und begeht fahterflucht.

    Dienstag wieder auf freiem fuss!!!

    Gruss aus deppen Niederlande

    Ubrigens ist vor 2 wochen genau so passiert in Tilburg.( opfer tod 16 jahre)
    Der sass nach 2 tage auch wieder mit ein kasten bier vor der glotze zu hause.

  29. Stefan Aust hat auch dazu recherchiert, und dieser Film lief auf Phönix , am Ende der Sendung kam auch er zum Ergebnis, dass die CIA die Hintermänner von Amri lokalisieren und diese Ziele dann durch einen oder mehrere Angriffe zerstört wurden. Das ist u.a. mit ein Grund warum Amri so lange frei in Deutschland herumlief…

  30. ossi46 19. Dezember 2018 at 16:26
    … lügen sie und vor, dass die Islamstaaten den Hinterbliebenen der Mörder eine Rente zahlen.
    ——–
    Das stimmt aber. Darum hat auch Mohammed Atta seinen Paß sichtbar deponiert. Die Hinterbliebenen bekommen Rente. Kuwait und Katar sind die Zahlmeister.

    24. DEZEMBER 2016. Die Gewaltspur des Anis Amri
    http://eussner.blogspot.com/2016/12/die-gewaltspur-des-anis-amri.html

    „Ich bin hier, gelobe, dem Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi zu gehorchen,
    was auch immer er mir befiehlt, auch wenn es zu meiner Abneigung wäre.“

    Sure 2:216-217 Vorgeschrieben ist euch der Kampf,
    Doch ist er euch ein Abscheu.
    Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist,
    und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist;
    und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

    So ist es auch mit den palästinensischen Attentätern, die in Israel wüten, deren Familien bekommen Renten von saudischen „Wohlfahrtseinrichtungen“. Überwiesen wird das Geld von der Arab Bank, in Amman/Jordanien.

  31. Merkel hat jetzt auch ein Buch geschrieben. Gegendarstellung! Darin beschreibt sie, was sie für das deutsche Volk empfindet und was sie gegen Terroristen, Mörder und Vergewaltiger unternehmen will.
    Außerdem, was sie jedem Deutschen zukünftig an Ersparnissen lassen will.

    Das Buch hat nur eine Seite. Und die ist leer!

  32. @ Haremhab 19. Dezember 2018 at 17:55

    Auch über Cherif Chekatt wurde uns hier kaum was erzählt, die wichtigsten Infos kamen aus der Schweiz!
    Es ist also nicht der CIA (man kann diese plumpe Aussage nicht mehr hören) , sondern der ISLAM der diese jungen Musel-Kriminellen Taugenichtse zu ihren Taten treibt, dazu die Belobigung der al Kaida als Märtyrer und die Vollversorgung ihrer Familien.

    Legt doch mal eure westliche Denke ab, die ticken ganz anders als wir. Das ist in den nächsten Jahren für uns überlebensnotwendig!

    Was wir als schlecht und merkwürdig empfinden, finden die toll!

    Unsere „christlichen“ Werte, sind NICHT deren Werte.

    Moslems aus dem Morgenland feiern den Tod, wir im Abendland feiern das Leben.

    Macht euch den Unterschied dieser Wertigkeiten mal endlich klar.

    Was diese Typen mit ihrer „anderen“ Denke alles anrichten, liest Du doch selber hier und zwar TÄGLICH.
    Stürzenberger erklärt das doch sehr gut, pennt Ihr alle hier?

  33. Die Dschihadisten werden auch in Deutschland direkt aus den Gefängnissen rekrutiert!

    Ich poste das schon seit Tagen! Anscheinend ist es verschwendete Liebesmüh, es dringt selbst zu PI-lesern nicht durch.

    Was den Islam betrifft, haben die Deutschen ein Brett vorm Kopf.
    Was muss denn noch passieren?

    Al-Asraa – Unterstützer Muslimischer Gefangene

    https://www.al-asraa.com/de/

    TERRORISMUS
    Vom Knast in den Dschihad

    Die Verlockung im Gefängnisalltag ist groß, denn die Islamisten bieten eine Art Ersatz-Familie. Sie bezeichnen sich als „Brüder und Schwestern“, sie bieten Schutz vor anderen Häftlingen und sie sind gut organisiert.

    „Al Asraa“ – heißt das Netzwerk, das Anwälte an angeklagte Dschihadisten vermittelt, Spenden sammelt und Briefe an die „Brüder und Schwestern“ in den Gefängnissen schickt. Laut Homepage hat „Al Asraa“ Kontakt zu 42 Gefangenen. Unter ihnen Arid U., der zwei US-Polizisten am Frankfurter Flughafen tötete und Marco G., der einen Bombenanschlag am Bahnhof in Bonn plante.

    Es gehe ihnen vor allem darum, persönlichen Kontakt zu islamischen Gefangenen zu organisieren und „muslimischen Gefangenen und ihren Familien beizustehen“, schreiben die Betreiber auf ihrer Facebook-Seite. „Man darf aber davon ausgehen, das es den islamischen Gefangenenhilfen auch um die Verbreitung ihrer Ideologie in den Gefängnissen geht“, sagt ein Häftlingsvertreter.

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/terrorismus-die-terroristen-im-gefaengnis-sind-vernetzt/14677228-2.html?ticket=ST-131590-45tZ3GXvDXZGrWKe4Nbi-ap1

  34. @ Nichtmigrant 19. Dezember 2018 at 18:18

    Stefan Aust?
    Muss ich lachen oder weinen?

    Klar es ist niemals deutsches Staatsversagen! Niemals.

  35. ossi46: es ist Fakt, dass die Familie des Terroristen bei dessen Ableben eine hohe Abfindung bekommen, deshalb liegen immer die Ausweise bereit, wie will sonst nachgewiesen werden wer den Terroranschlag wirklich gemacht hat. Ist auch bei Anschlägen in Israel so, nicht nur im Westen. Erst mal informieren und dann keinen Blödsinn schreiben

  36. Nach Straßburg – Justiz-Beamte warnen: Auch deutsche Gefängnisse „Brutstätten für Radikalisierung“

    https://www.merkur.de/politik/nach-strassburg-justiz-beamte-warnen-auch-deutsche-gefaengnisse-brutstaetten-fuer-radikalisierung-zr-10846090.html

    Für diese Radikalisierung ist auch die Türkin Seda Basay-Yildiz, die ominöse al Asraa Anwältin verantwortlich.

    Die „Anwältin“ die zur Zeit deutsche Polizisten in den Dreck zieht!
    Zu der haltlos beschuldigten Polizistin muss man noch erwähnen, dass diese farbig ist und mit Sicherheit KEIN NEO-NAZI! Die ANDEREN AUCH NICHT.

    Entzieht der kriminellen Seda Basay-Yildiz und den anderen Al Kaida Unterstützer Anwälten endlich die Zulassung. „Al Asraa“ – heißt das Netzwerk, das Anwälte und angeklagte Dschihadisten vernetzt! Den Sicherheitsbehörden ist das Netzwerk bekannt und sie machen NICHTS. Sind selbst unterwandert!

    ÜBER UNS: So lasst uns unsere Geschwister in DIESEM KAMPF (JIHAD) zwischen Imaan und Kufr nicht vergessen!

    https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz

  37. Der Täter hat seinen echten Ausweis in dem Lkw vergessen. Der Ausweis wurde erst bei der zweiten Durchsuchung gefunden.

  38. ossi46: WTC schon wieder eine Fake News von dir: Stahl ist im WTC nicht geschmolzen, das hat niemand behauptet. Flüssig geworden ist das Aluminium des Flugzeugs das einen viel niedrigeren Schmelzpunkt als Stahl hat. Die Stahlträger und Stahlklammern wurden aber „weich“ durch das stundenlange Feuer, die die Stockwerke getragen haben, deshalb brachen die obersten Stockwerke ein, jedes 3000 Tonnen schwer, das hat zum Zusammenbruch des gesamten Towers geführt

  39. Estenfried: einfach mal die gesamten Zusatzprotokolle zum 2 + 4 Vertrag lesen, darin steht ausdrücklich dass das 4-Mächte Statut nicht aufgehoben und weiter gültig ist. Deshalb können auch die USA auf dem Gebiet der ehemaligen DDR keine Truppen stationieren, auch nicht an der zur DDR ehemals gehörenden Ostsee

    Auch gilt Deutschland weiterhin als Feindstaat

    3 Tarnkappenbomber flogen direkt aus den USA in Richtung Libyen am 18.01.2017 um 2 Terrorcamps des IS in Libyen zu zerstören und die Hintermänner von Anis Amri zu eliminieren. Sie flogen direkt und wurden unterwegs mehrmals betankt um den IS nicht zu warnen vorher -wären sie von Europa gestartet wäre das eventuell möglich gewesen- Es wurden 2 IS Terrorlager bombardiert und rund 80 IS Terroristen und die anführer getötet. Anschließen kamen noch einige Drohnen zum einsatz die das Werk mit Hellfire Raketen vollendet haben. Es soll keine Überlebenden in den beiden IS Lagern gegeben haben

  40. @ Gostenhofer 19. Dezember 2018 at 16:07

    Bin eher skeptisch, ob Schubert das alles so beweisen kann. Dazu müsste man mal das Buch erst lesen.

    Dann lesen Sie es halt. Ich werde es auch tun. Eines kann ich aber jetzt bereits sagen: Schubert ist a) ein sehr sachlicher Zeitgenosse und b) recherchiert äußerst gründlich.

  41. @ Freya- 19. Dezember 2018 at 18:35

    Stefan Aust?
    Muss ich lachen oder weinen?

    Wobei allerdings Stefan Aust einer der wenigen „Qualitätsjournalisten“ ist, die den Arsch in der Hose haben, regierungskritisch zu schreiben und Schweinereien von Merkel und Co. beim Namen zu nennen. Nicht von ungefähr sind seine kritischen Artikel in der WELT fast immer hinter einer Bezahlschranke verborgen.

  42. Gostenhofer 19. Dezember 2018 at 16:07
    Bin eher skeptisch, ob Schubert das alles so beweisen kann. Dazu müsste man mal das Buch erst lesen.
    x x x x x x x
    Dann lesen Sie es doch.
    Ich glaube das alles. Wäre es unstimmig, müßte Schubert mit einer Anklage rechnen. Die wird aber nicht erfolgen, weil die Bundesregierung aus gutem Grund nicht will, daß der Fall noch mehr Aufsehen erregt als ohnehin schon.

  43. Stefan Aust hatte in Sachen NSU erst mal das Ziel der Aufklärung dieses Falles bis er vom tiefen Staat zurück gepfiffen worden ist aufgrund Staatsraison. Anschließend diente er der Verschleierung dessen was wirklich dahinter steckt

  44. Man müsste mal so ein Verfassungsschützerlein, ein Staatsanwältlein oder ein Richterlein fragen, was ein schlimmeres Verbrechen wäre, einen LKW auf einem Weihnachtsmarkt „korangetreu zu parken“, oder eine Scheibe Schweineschinken weihnachtlich vor einer Moschee darzubringen?

  45. @ stupid_flanders 19. Dezember 2018 at 16:25
    („Man muss sich nur ein wenig in die Materie einarbeiten, um zu erkennen, dass der anschlag so nicht passiert sein kann. Empfehle das Buch “der gelbe Bus“. Sehr aufschlussreich!“)
    ========
    Danke dafür! Ich war vor Ort, und da waren die Laternen, unter denen der GRÖSSERE HÖHERE LKW angeglich durchgefahren sein soll, natürlich schon demontiert… damit der Lug und Trug nicht so auffällt…. 🙁
    Sehr sehenswert:
    https://www.youtube.com/watch?v=J_rqugNuB9M

  46. Es erstaunt deshalb auch nicht, dass sich Chérif C. im Gefängnis ( in Konstanz, Deutschland?) radikalisiert haben soll.
    ——
    Diese angebliche plötzliche Radikalisierung ist nur eine Schutzbehauptung der Politiker, denn sie wollen den Bürgern nicht sagen, das die Isslamisten schon mordbereit , in Deutschland einmarschieren !

  47. ossi46 19. Dezember 2018 at 16:26
    Ob Amri, oder tote Charli Hebdo, Nizza, WTC u. v. a. m. – die Mörder haben ihre Ausweise liegengelassen. Weil das langsam auffällt, dass danach die Regierungen die Überwachung verschärften, und zwar die Überwachung des eigenen Volkes, lügen sie und vor, dass die Islamstaaten den Hinterbliebenen der Mörder eine Rente zahlen.

    Die Lügen sind inzwischen unüberbietbar!

    Die Zionisten sind einfallsreich und tief verankert in jedem Staat. Dieses Pack hat eine Mission.

  48. Smile: klar der LKW ist vom Himmel gefallen direkt zwischen die Laternen. Die Leute die dort waren, Vlerletzt wruden, getötet wurden und die Zeugen wurden von einem Zauberer hinters Licht geführt. Die Buden haben sich selbst zerstört, die Budenbesitzer hatten Tomaten auf den Augen und sind alle gekauft, AREA 51 läßt grüßen 🙂 ein Alien von Alpha Centauri

Comments are closed.