Print Friendly, PDF & Email

Von DR. MARCUS FRANZ | Anfang Dezember 2018 hielten die deutschen Jungsozialisten (Jusos) ihren Parteitag ab. Die „Jusos“ sind keine kleine linke Splittergruppe, sondern sie bilden die ca. 70.000 Mitglieder zählende Jugendorganisation der Regierungspartei SPD. Normalerweise sind Parteitage nur eine Routine-Notiz wert, aber dieser Parteitag war etwas ganz Besonderes, weil er zum Schaustück wurde und uns zeigte, wohin uns der linke (Un-)Geist der 68er mittlerweile gebracht hat: Nämlich zu einem Punkt, an dem wir uns mit einer wahrhaft mörderischen Idee der jungen Linken beschäftigen müssen und uns fragen, warum und wie sich derartig pathologische, verirrte und verwirrte Gedankengänge beim sozialistischen Nachwuchs entwickeln haben können.

Abtreibung bis zum neunten Monat

Auf besagtem Parteitag wurde nämlich ein Antrag angenommen, der die völlige Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs bis zum neunten Monat fordert. Es soll laut diesem Antrag in Zukunft jeder Frau freistehen, ihr Kind im Mutterleib töten zu lassen, wann immer sie will – und sei es auch einen Tag vor der geplanten Niederkunft. Und natürlich sollen die materiellen Kosten dafür von der Allgemeinheit getragen werden.

Nun sind die Jusos freilich weder in Deutschland noch in Österreich eine gesetzgebende Körperschaft und wünschen kann man sich vieles – auch schreckliche und letal wirkende Gesetzesänderungen. Dass aber die offizielle Formulierung einer solchen Idee, ihre Niederschrift und deren anschließende Absegnung durch die Vorsitzenden überhaupt möglich ist, muss jeden normal denkenden Menschen zutiefst beunruhigen.

Weitreichende Bedeutung

Die Tragweite ist enorm: Letztlich fordert ja ein Teil der regierenden und daher staatstragenden SPD diese Ungeheuerlichkeit. Diese Leute wollen nichts Geringeres als die Durchsetzung der legalisierten, willkürlichen und vorsätzlichen Tötung von gesunden lebensfähigen Menschen im Namen eines vom Staat verliehenen Rechts. Noch schwerer wiegt dieser mörderische Antrag, wenn man weiß, dass gerade die SPD immer so stolz im Kleid der Menschlichkeit und der Menschenrechte daherkommt.

Wie wahnwitzig und absurd die Abtreibungs-Idee im Lichte dieser angeblich so humanistischen linken Haltung ist, kann man daran ermessen, dass die Sozialisten bereits ein Handwurzel-Röntgen zur Altersfeststellung bei minderjährigen Migranten als eine Menschenrechtsverletzung werten (wie der Anwalt Maximilian Krah auf Twitter so schön bemerkte). Das Töten von ausgereiften Babys hingegen soll zu einem Recht der Frau erklärt werden. Wir können es uns jetzt aussuchen: Ist dieser Wahnwitz der ultimative Zynismus der linken Ideologie? Oder ist bei manchen Leuten aus einer Weltanschauung nun wirklich eine lebensgefährliche Geisteskrankheit geworden?

Eine deutsche Monstrosität

Wir müssen diese Monstrosität nochmals ganz klar beschreiben: Es geht bei der Idee der Jusos um völlig gesunde, absolut lebensfähige Kinder im Mutterleib, die zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft legal und ohne Einschränkung abgetrieben bzw. getötet werden dürfen, wenn die werdende Mutter das will. Die Jusos stehen auf dem Standpunkt, dass alles, was im Bauch einer Frau geschieht, ausschließlich zu ihrer alleinigen Entscheidungsgewalt gehört.

Die letalen Folgen von 1968

Und damit sind wir bei 1968: „Mein Bauch gehört mir!“ war der Schlachtruf der 68er-Feministinnen und ihrer Nachfolgerinnen. Die mit 1968 einsetzenden, meist emotionalen und wütenden Aktionen der totalitären Abtreibungsbefürworter, die von zahlreichen linken Politikern unterstützt wurden und heiße Parlamentsdebatten nach sich zogen, führten schließlich in Deutschland wie in Österreich zu einer ähnlichen Gesetzeslage: Die Abtreibung blieb zwar im Strafgesetzbuch, aber unter gewissen Umständen ist sie bis zum dritten Schwangerschaftsmonat straffrei. Damit wurde letztlich genau jene Tür einen Spalt breit geöffnet, die jetzt von den Jusos mit dem tödlichen Rammbock namens „Freigabe der Abtreibung“ gänzlich zertrümmert werden soll.


(Dieser Artikel ist im Original bei thedailyfranz.at erschienen)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. Diese SozInnen sind das Allerletzte! Alle wegen Anleitung zum Mord lebenslänglich in den Knast!

  2. Das Ganze passt wie die Faust aufs Auge zu den Zielen der Abschaffer der Deutschen.
    Es wäre das Beste gewesen wenn deren Eltern sie noch abgetrieben hätte.

  3. Dr. MENGELE – KZ-Arzt von Auschwitz – wäre begeistert gewesen ob dieser „Jungsozialisten“ ! Jede Wette !

  4. Erstaunlich, wie es die SPD zustande brachte, für mehr als ein Jahrhundert die Illusion zu erzeugen, sie sei eine Arbeiterpartei, die sich für die Belange der kleinen Leute einsetzt.
    Jetzt fallen bei dieser Partei nach und nach die Masken und darunter kommt eine diabolische Fratze zum Vorschein, wie sie gräßlicher kaum sein kann.

  5. Dummheit wird durch Politik gefördert. Je dümmer, desto besser für die Parteien.
    Konnte man schon erleben, wie es unter Mielke und Honecker abging. Keine Sätze frei sprechen können, aber mit dem Parteiabzeichen versehen, als die Macher dastehen. Und genau so geht es mit diesen Fratzen immer weiter, da man ja nicht durch lesen erkennen will, was da schon für Scheisse durch Parteien gebaut wurde.
    Lesen strengt ja auch das Hirn an, was ja nicht mehr ertragen wird, vor Überbildung bei diesem „Nachwuchs“.
    Es ist schon was dran, wenn man ab einem gewissen Alter sagt: Zum Glück habe ich schon viele Jahre erlebt und überstanden, wenn die nicht begreifen wollen, dann rein in den Dreck!

  6. Grüß Gott aus München. Warum gilt der Spruch „Kein Mensch ist illegal“ nicht auch für die heranwachsenden Menschen im Mutterleib?

  7. Und wahrscheinlich darf dann auch gendergerecht abgetrieben werden? Ein Mädchen? Ab in den Müll – ist eh nix wert.

  8. Elende Mörderbande,was sind das für Ausgeburten der Hölle??
    Ich schreibe lieber nicht was ich solchen Leuten wünsche.Kann man die nicht verklagen?
    Meines Erachtens ist sowas strafbar.

  9. Und immer muss man fragen, was kommt als nächstes.
    Was ist, wenn das Baby nicht gefällt……….?
    Könnten die Jusos doch auch noch in Angriff nehmen, die perverse Sch… Bande

  10. Ikarus69 9. Dezember 2018 at 18:23

    Und wahrscheinlich darf dann auch gendergerecht abgetrieben werden? Ein Mädchen? Ab in den Müll – ist eh nix wert.

    nein…nein, da ja bei uns im Land die Weibsen das Sagen haben, kömmen eher die Jungen in den Müll. Im Gegensatz zu den Islamis. 🙂

  11. „Die Berliner SPD gelte ’nicht umsonst als unterirdischster Landesverband der deutschen Sozialdemokratie. Da sind viele Kranke unterwegs‘, sagte Buschkowsky.“ [welt.de]

    Hiermit ist festzustellen, dass die Epidemie in der Berlin-SPD sich zur Pandemie in der gesamten SPD ausgeweitet hat.

    Kranke Sozen im Lande, wohin man sieht. Der ideale Koalitionspartner für die Merkel-CDU. Angesteckt sind die ja schon. Bald ist Vereinigungsparteitag mit Selbstabtreibung.

    Pfui, SPD! Weg mit der wie mit der Merkel-CDU! Da hilft kein Penicillin, da hilft nur Totalamputation.

  12. Zurück zur Natur, aber mit viel Technik.
    Die Abtreibung ist ein unnatürlicher Vorgang, der nur unter bestimmten Umständen vollzogen werden darf, z.B. nach Vergewaltigung. Wenn diese sogenannten Linken einen solchen Einschnitt in Leben und Natur fordern, hat mir keiner von denen mir mehr mit Rechten für Tiere oder Umweltschutzgesülze zu kommen.

    „Was willst du? Ich darf nicht böllern wegen der Tiere und der Umwelt? DU Babymörder kommst MIR mit so einem Spruch? Geh weg, Mörder!“

  13. Die gleichen Leute die für ein liberales „Abtreibungsrecht“ (..was für ein Unwort) eintreten sind und waren immer diejenigen, welche sich am lautesten für die Rechte von Kindern eingesetzt haben.
    Wer hat deren Gehirne bloß so falsch programmiert??? Findet die Ursache!

  14. OT
    TV-Tipp
    und jetzt wird es so richtig pervers, abartig, widerlich und abstossend

    heute · So, 9. Dez · 23:05-23:35 · Das Erste (ARD)
    ttt – titel thesen temperamente

    Vom Online-Pranger zum Honeypot
    Geniale Aktion des Zentrums für Politische Schönheit „Soko Chemnitz“: „ttt“ spricht mit dem Aktionskünstler Philipp Ruch.

    Moderation
    Max Dieter Moor

  15. Die SPD (Scharia Partei Deutschlands) scheint total abtreten zu wollen, was da herausgehauen wird, ist Selbstmord pur was noch von der durch Aufgabe von Moral/Sitten/Tugenden/Disziplin/Patriotismus ruinierten und geschwaechten Generation Chaos uebrig geblieben ist.
    Die Horden der Muslime aus Asien und Afrika stehen bereit den Rest zu erledigen.
    Solange Merkel mit ihrer KKK D in Grund und Boden regiert, mit einer Massnahme nach der anderen
    GEGEN DEUTSCH INTERESSEN
    kann dies schneller gehen, als sich die naiv mit antiD Idiologie verstrahlten Restdeutschen vorstellen koennen.

    Eine Partei, die Ehe fuer alle durchwinkt und jede Gelegenheit verpasst hat, Merkel auszubooten, wird das gleiche Schicksal erfahren, wie SPD, ab in die Gosse unter 5%

  16. Habe gerade das Welt Interview mit der Dame von den JUSOs gelesen, weil ich das gegenprüfen wollte. Die meinen das wohl ernst.

    EKELERREGEND !!

  17. mal sehen wann es eine Steuer auf Abrieb der Gummisohlen von Schuhen beim laufen auf öffentlichen Straßen gibt … Thema SPD, schon gehört

    halb – OT,-….Meldung vom 09.12.2018 – 16:38

    SPD will umstrittene Deutsche Umwelthilfe weiter fördern

    Die klagefreudige Deutsche Umwelthilfe entzweit im Streit um Diesel-Fahrverbote die Koalition in Berlin. Während die CDU ihr die Mittel streichen will, hält das SPD-geführte Umweltministerium weiter zu der umstrittenen Organisation. Die CDU will der Deutschen Umwelthilfe die Geldquelle austrocknen, doch dabei trifft sie auf Widerstand des Koalitionspartners. „Die CDU kann das fordern, aber nichts in die Wege leiten“, sagte der Sprecher der Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. „Das entscheiden ausschließlich die Finanzbehörden“. Das Ministerium wolle die Förderung der DUH nicht streichen: „Wir werden wie immer die Fördermittel projektbezogen anschauen und wie in der Vergangenheit bewilligen.“Die CDU hatte auf dem Bundesparteitag in Hamburg beschlossen, die Förderung der Deutschen Umwelthilfe einzustellen und zu prüfen, ob dem Verein die „Gemeinnützigkeit“ und damit wichtige Steuervorteile aberkannt werden könnte. …u.s.w. ganze Meldung … https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/spd-will-umstrittene-deutsche-umwelthilfe-weiter-foerdern-15933032.html

  18. ZITAT : Auf besagtem Parteitag wurde nämlich ein Antrag angenommen, der die völlige Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs bis zum neunten Monat fordert. Es soll laut diesem Antrag in Zukunft jeder Frau freistehen, ihr Kind im Mutterleib töten zu lassen, wann immer sie will – und sei es auch einen Tag vor der geplanten Niederkunft. Und natürlich sollen die materiellen Kosten dafür von der Allgemeinheit getragen werden.

    Die Kosten jucken mich da ehrlich gesagt überhaupt nicht … wie krank ist unsere welt?
    Ein Chinese der es schafft Menschen resistent gegen HIV zu machen wird nach „Ethischen Gesichtspunkten“ verflucht – aber ne SPD die Abtreibung bis in den 9. Monat legal machen will wird dann gefeiert??

  19. @ Cendrillon 9. Dezember 2018 at 18:32 :

    Solchem charakterlichen Denunzianten-Abschaum auch noch ein Forum zu bieten, paßt zum GEZ-Propagandafunk wie die Faust aufs Auge !

    Abschalten, diese „Goebbels-Schnauze“ !

  20. Babymörderpartei SPD!

    Jusos hören ja auch KIZ (trete deiner Frau in den Bauch und fresse die Fehlgeburt)

  21. Für Alt68er fordere ich eine Möglichkeit der nachträglichen Abtreibung bis zum Lebensende. Notfalls mittels genickschuss, wahlweise auch giftspritze oder elektrischem Stuhl.

  22. Ben Shalom 9. Dezember 2018 at 18:30
    „Die Berliner SPD gelte ’nicht umsonst als unterirdischster Landesverband der deutschen Sozialdemokratie. Da sind viele Kranke unterwegs‘, sagte Buschkowsky.“ [welt.de]

    Hiermit ist festzustellen, dass die Epidemie in der Berlin-SPD sich zur Pandemie in der gesamten SPD ausgeweitet hat. […]

    Das Grundproblem der SPD ist, dass es keine Errungenschaften mehr gibt, über die sie wie früher die Deutungshoheit okkupieren kann und als ihre eigenen Ideen verkaufen könnte.
    Das mag zwar mal mit dem 8-Stunden-Tag, Arbeitnehmerrechten und -privilegien und der Idee der sogenannten „sozialen Gerechtigkeit“ funktioniert haben, aber es ist schlicht und ergreifend nichts mehr an Ideen da, die die SPD klauen kann, wie sie es früher tat.

  23. Mit einem Wort: Drecksäue, diese Jusos. Ab etwa 6. Monat ist das Kind auch außerhalb des Mutterleibes lebensfähig.

  24. Die Sozen wissen ganz genau, dass diese Tötungsfreigabe ausschliesslich deutsche Frauen betreffen wird, denn wollte Aishe ihren klein Muhammad im Bauch abtreiben wollen, kommt ihr Ehechef Ahmed und schneidet ihr den Kopf ab und wenn es während der Geburt ist.

    Die Sozen wissen genau, dass die Tötungsfreigabe keine Neger und keine Muslime betreffen wird. Und das Töten von deutschen Babys ist für die Sozen was Lustiges, frei nach Ilja Ehrenburg: „Für uns gibt es nichts Lustigeres als deutsche Leichen.“

  25. „Hätten eure Eltern, euch die Jusos abgetrieben, so wärt ihr uns erspart geblieben.“

    … die Sozialisten bereits ein Handwurzel-Röntgen zur Altersfeststellung bei minderjährigen Migranten als eine Menschenrechtsverletzung werten. Das Töten von ausgereiften Babys hingegen soll zu einem Recht der Frau erklärt werden.

    Dahinter steckt eine perfide Strategie der Jusos, denn die wollen vielleicht die minderjährigen traumatisierten unbegleiteten „Schutzsuchenden“ abtreiben.

    „Weniger Jusos wagen.“

  26. Das absolut Böse und Menschenverachtende kommt immer in der Gestalt der Humanität und Mitmenschlichkeit angeschlichen. Ist leider auch so eine Lektion aus der Geschichte, damit haben sich schon viele Tyrannen selbst elgitimiert.

  27. Für die Jung-Komsomolzen empfehle ich, das max. Abtreibungsalter auf 30 Jahre zu erhöhen.

  28. @ Drohnenpilot 9. Dezember 2018 at 18:17

    Alfred Tetzlaff: „Nur die Versager und Degenerierten wählen SPD!“

    Tetzlaff ist Kult – „Du kommunistisches Arschloch!“ RIP Heinz Schubert, deine beste Rolle.

  29. Es glaubt ja den alten Worten der Bibel keiner mehr, ich bringe trotzdem eines:
    Sprüche14 Vers 34:
    Gerechtigkeit erhöht ein Volk, aber die Sünde(Frevel) ist der Leute Verderben.

    Jammern(die Wirtschaft, wer auch immer das ist) wegen Fachkräftemangel und dann hunderttausend Kinder umbringen, von gleicher Kultur und selbst aufgezogen.

    DAS ist ein Frevel, der uns in den Untergang und in das Dahingegebensein vor Gottes Angesicht führt.
    Dieses Jahr im Westerwald: Zentnerweise Obst verrottet auf den Wiesen, alles egal.
    Tonnenweise Trauben bleiben hängen, weil die Genossenschaft nicht mehr wie ein bestimmtes Kontingent annimmt, wegen der Preise.
    Alles wird eigentlich wegen der Preise, also wegen Geld entschieden.
    Der Frevel wird an höherer Stelle registriert, Gott lässt sich nicht spotten.
    Was gesät wird, geht irgendwann auf.

    Seht euch diese entmenschlichte Trulla in dem Video einmal an, wie sie die Vorrednerin fertig macht, weil diese noch Gewissensregungen zeigt und ihre Grenzen benennt.

    Wenn meine Kinder einmal eine solche Rede in der Öffentlichkeit loslassen, ist Schluss!

    Ich werde niemals mehr eine der bisherigen Parteien wählen, nimmermehr!

  30. OT.
    Josefine Paul, überlebender grüner Fötus im NRW-Landtag, meint Knecht Ruprecht passe nicht mehr in das heutige gewaltfreie Entwicklungsbild von Lebewesen. Welcher Hinterwäldler droht denn heutzutage noch mit Krampus, wo stattdessen zeitgemäss Adolphe Hitler & Eva Braun verheiratete Hitler zur Verfügung stehen und alle naselang, zu pass und zu unpass von Herrn Dr. Antonia Hofreiter zum Aufbau einer populistischen Drohkulisse eingesetzt werden? Die weltberühmte, aus der Mitte geborene Prof. Dr. Gerlind Große von der Fachhochschule Potsdam – wo sie zur frühpränatale Entwicklung forscht – meint dass solange Josefine Paul durch Knecht Ruprecht keine Gewalt angedroht werde oder sie gegen ihren Willen gezwungen werde, beispielsweise ein pornographisches Gedicht vor ihm vorzutragen, sei die Rolle nicht bedenklich. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-12/nikolaus-knecht-ruprecht-verzichten-josefine-gaul?page=8#comments

  31. Ein Mensch ist für diese Ideologie kein Mensch, er ist wertlos. Er ist nur ein Teil eines kollektiven Experimentes, was in bestimmte Kategorien geordnet ist, wo bestimmte Minderheitenmerkmale Wertigkeit erzeugen. Diese gesamte Weltanschauung- ist die Definition von Menschenverachtung.

  32. Normale Frau 9. Dezember 2018 at 18:29

    Hier der Link der Juso-Veranstaltung; gefunden bei Danisch. Man beachte die dritte Rednerin. Es ist einfach grauenhaft.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Danke für den Link. Wenigstens den ersten beiden Rednerinnen schien die Tragweite des Antrags halbwegs klar zu sein. Die dritte Rednerin kommt aber wohl geradewegs aus der Hölle. Ich schätze, die könnte auch ein KZ leiten. Warum wird so etwas nicht öffentlich bekannt? In der Tagesschau oder in den Magazinen von ARD und ZDF müssste es Beiträge dazu geben. Das ist faktisch ein Aufruf zum Mord an Säuglingen.

  33. WAREN ES NICHT AUCH DIE SPD-JUGENDLICHEN,
    DIE MERKEL ALS KANZLERIN BESTÄTIGEN DURFTEN?
    https://www.achgut.com/artikel/die_genossen_haben_das_letzte_wort

    ABTREIBUNGSWAHN;

    ABER JUCHTENKÄFER & KRÖTEN RETTEN

    DIE SEXUELLE REVOLUTION & DIE
    ABSCHAFFUNG DES SCHULDPRINZIPS
    BEI SCHEIDUNG HAT VIELE FRAUEN
    ENTWURZELT & VERDORBEN!

    PERVERSES TV-STERNCHEN,
    BEKENNENDE EXHIBITIONISTIN
    Antje Mönning, VIEL ZU MILD BESTRAFT

    EX-TV-NONNE EINE SITTENSTROLCHIN:
    Sie zeige sich einfach gerne nackt, betonte sie auf der Anklagebank. Die Schauspielerin sagte, sie stehe für ein „freies und selbstbestimmtes Leben“ ein und fordere den unbefangenen Umgang mit Nacktheit… Auch in ihren Filmen gehe es „viel um die Befreiung von gesellschaftlichen Zwängen“.
    LINKES KLEINREDEN DER SAUEREI
    https://www.tagesspiegel.de/politik/sittlichkeit-und-sitten-frau-moenning-zeigt-alles/23736538.html
    SITTENVERFALL, AMORAL & DEKADENZ
    Mönnings Anwalt Alexander Stevens kündigte nach der Verhandlung an, gegen das Urteil vorgehen zu wollen. Sein Ziel sei, bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen, da seiner Ansicht nach die aus den 70er Jahren stammende Gesetzgebung bei der Erregung öffentlichen Ärgernisses veraltet sei. Mönning erklärte, sie wolle auch in Zukunft mit „lustigen Aktionen“ auf das Thema aufmerksam machen, und fügte an: „Nacktheit ist keine Straftat.“
    +https://www.merkur.de/bayern/tv-nonne-um-himmels-willen-strippt-auf-parkplatz-polizist-schildert-unverschaemte-aktion-10315221.html

    ERST UNSERE CHRISTLICHEN WERTE & MORAL ZERSTÖREN,

    DANN MIT KOMMUNISMUS & ODER ISLAMISCHER

    KLEINKARIERTHEIT AUFFÜLLEN!

  34. Einer der Kommentatoren hier bezeichnete eine dieser Bestien doch tatsächlich als „Dame“. Nein, das sind Bestien und sollten auch als solche bezeichnet werden!
    Aber wir sollte diese Unwesen mit Namen versehen, keine soll vergessen werden! Also, wir brauchen die Namen, Wohnort, Arbeitgeber (falls so etwas überhaupt arbeitet)…
    Und immer wieder in jeder Diskussion mit SPD nahen Mitbürgern zur Sprache bringen. Eventuell war es ja so etwas wie ein Testballon. Wenn entrüstete Reaktionen ausbleiben, kann man ja etwas weiter gehen. Irgendwo habe ich gelesen, dass vor einiger Zeit irgendein Spinner sich für die Abtreibung bis zum 3. Lebensjahr ausgesprochen hat.
    Das sind Menschenversuche wie bei den Nationalsozialisten, wobei hier endlich mal die Seelenverwandtschaft offen zu Tage tritt.
    Jedes SPD Mitglied sollte mit dieser Abscheulichkeit konfrontiert werden.
    Ich empfinde nur noch Verachtung für solche Existenzen.

  35. media-watch 9. Dezember 2018 at 18:21
    Grüß Gott aus München. Warum gilt der Spruch „Kein Mensch ist illegal“ nicht auch für die heranwachsenden Menschen im Mutterleib?

    Für im Mutterleib heranwachsende Neecha- und Muselacken-Babies gilt das weiterhin. Das sind nämlich „Goldstücke“.

  36. Meine Güte! Abtreibung im 9. Monat, das würde ganz klar als Mord bezeichnen.

    Welche Forderungen kommen als Nächstes?
    Die Forderung, auch eine nachgeburtliche „Abtreibung“ für einen gewissen Zeitraum und „unter bestimmten Voraussetzungen“ zu legalisieren?
    Oder reifen bereits noch krankere Ideen in kranken Hirnen heran?
    Wie etwa die Pflichtabtreibung beim Verdacht, die werdenden Eltern könnten dem rechten Spektrum angehören?

    Herrgott, wer wählt solche Leute???

  37. Zwangseinweisung in eine betreute Sicherheitsverwahrung kommen nicht in Frage da die Fachkräfte schwer beschäftigt nach Worten ringen Kotnaschen der Welthungerhilfe als Lösungsvorschlag zu präsentieren?

  38. @ Horst_Voll 9. Dezember 2018 at 18:55

    Das ist faktisch ein Aufruf zum Mord an Säuglingen.

    Nichts anderes. Daran sieht man doch, dass die linksfeministischen Weiber nur Scheiße im Kopf haben. Sowas dürfte gar keine Kinder bekommen.

  39. @ Hyperion

    diese Frau bei 11:30 minute — hat schwere Probleme mit sich selbst (schwere Kindheit?)

    Ich habe den Eindruck, dass sie ihren Selbsthass (ich bin nichts Wert) auf das Baby in ihrem Bauch beziehen würde und Freude bei der Abtreibung empfinden würde.

    Diese JUSO-Schranze ist so abartig und widerwärtig – sie erinnert mich an die fürchterliche Hexe von
    Buchenwald (Ilse Koch) und die Frau aus Stephen Kings -Misery.

    Ist das vielleicht die Tochter der peinlichen SPD Putzfrau aus dem Bundestag?

    Bestimmte Jusos gehören abgetrieben, damit Deutschland ein kinderfreundliches Land bleibt!

  40. Gedanken eines „gelernten DDR-Bürgers“ am Abend:

    „Ich hätte nie gedacht, dass man in seinem Leben die Kommunisten zweimal so abgrundtief verachten kann.“

  41. SPD-Abtreibung im 9. Monat:
    …heisst das, dass man Frühgeburten, die nach 6, 7 oder 8 Monaten Schwangerschaft
    zu Welt kommen, legal und jederzeit beliebig Organe entnehmen könnte ?
    Oder ist nur der weibliche Bauch die Todeszone für Babies ? Dass also
    Frühgeburten nicht ermordet werden dürften, jedoch die Gleichaltrigen im
    Mutterleibe schon.

  42. Und wieder einmal sehen wir, wie nahe zumindest große Kreise mit Einfluß innerhalb der so genannten „SPD“ dem Schreckgespenst sind, das zu sein sie bislang der von ihnen eigens dazu kreierten „rechten Ecke“ unterstellt haben. Mit dieser entmenschenden wie entmenschten „Logik“ könnten die JUSOS allerdings auch ein KZ führen, Selektion und Rampe eingeschlossen. Fazit: Die SPD ist nicht nur weder sozial noch demokratisch. Sie trägt in nicht gerade unerheblichem Ausmaße auch Teile der, wenn auch auf rosarot und „sozial“ umgefärbten, NS-Ideologie mit sich.

  43. Die islamische Syrerin,
    Taqiyya-Meisterin Kaddor meint,
    Abtreibungen seien nicht schlimm,
    schließlich gebe es auch Fehlgeburten.

    Der Bauch gehöre der Frau, im Islam
    sei man moderner. Dabei läuft dort
    ohne Einverständnis eines Mannes
    gar nichts.
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83324686/kolumne-beim-thema-abtreibung-ist-der-islam-moderner.html
    Im Islam werden Ungeborene erst nach
    12 bis 16 Schwangerschaftswochen von
    Al-Lah beseelt. Als ob der Embryo davor
    nicht menschlich wäre, sondern sich daraus
    auch eine Pflanze oder ein Tier entwickeln
    könnte.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Embryo

  44. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19:04
    „..die fürchterliche Hexe von Buchenwald (Ilse Koch)“

    Tja, Mann sitzt auch nach 70 Jahren
    immer noch der gleichen Propaganda auf.
    Frau Koch wurde von den Alliierten
    übelst verleumdet und später rehabilitiert.

  45. Ben Shalom 9. Dezember 2018 at 19:04
    Gedanken eines „gelernten DDR-Bürgers“ am Abend:

    „Ich hätte nie gedacht, dass man in seinem Leben die Kommunisten zweimal so abgrundtief verachten kann.“

    Nach den Gesetzten der DDR konnte jede Frau ab 18 selbst entscheiden, ob sie ein Kind austragen will oder nicht. War eine Frau unter 18, war die Einwilligung der Erziehungsberechtigten nötig, um eine Abtreibung vornehmen zu dürfen – verweigerten die Erziehungsberechtigten die Einwilligung, wurde das Kind ausgetragen.
    Und das übrigens ohne Zwangs-Schwangerenberatung.
    Wenn ich mich recht erinnere, erlies man in der DDR 1984 oder 1986 ein Förderungsgesetz für Alleinerziehende und junge Ehepaare, das einen starken Geburtenanstieg zur Folge hatte und die Zahl der Abtreibungen gegen Null tendieren liess.

  46. @Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2018 at 19:14
    ——————————————–
    Ich verachte Sozialisten/Kommunisten nicht wegen einzelner Gesetze, sondern wegen der Geisteshaltung, die hinter denen steht…

  47. @ Normale Frau 9. Dezember 2018 at 18:29

    Rednerin Nr. 3, ein Juso-Schlachtschiff,
    eine verrohte vermännlichte Kampflesbe,
    Kinderschlächterin o.ä.

  48. Ich höre schon das Lied: Wer hat uns verraten, SOZIALDEMOKRATEN!! Und das LANDAUF – LANDAB!! Die ROTE Brut stimmt allem zu, was diese über Wasser hält. Einfach nur zum KOTZEN!
    Die Jusos und die Antifa gemischt mit den GRÜNEN Lebewesen einfach ausbürgern! Ich mache gerne eine Begleitperson bis zur EU – Außengrenze. Und dann; Pässe abgeben!! Jede Einzelne zur Persona non Grate erklären! Wes Geistes Kinder diese Mischpoke ist, zeigt ja die Schilderung! Pfui Teufel!!

  49. Dabei wird es nicht bleiben: FAZ heute

    Eine Passantin hat in Berlin-Mitte Courage gezeigt und womöglich Schlimmstes verhindert: Die 31-Jährige schritt auf dem Alexanderplatz ein, als zwei Männer versuchten, die Decke eines schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Die beiden Verdächtigen wurden zunächst gefasst – sie seien nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aber wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

    Da zünden „zwei Männer“, wir wissen mittlerweile, dass es eigentlich „Muselmänner“ meint, einen schlafenden Menschen an und die STA interessiert es einen Dreck. Wenn das ungestraft bleibt, und das tut es zunehmend, haben wir es mit einer QuasiLegalisierung der Tötung über der 9. Monat hinaus schon zu tun.
    Wäre der Obdachlose verbrannt, wäre es ermittlungstechnisch sicher Selbstentzündung gewesen, Kippe fiel nach Herzinfarkt auf die Decke.
    „Legale Abtreibung von Obdachlosen“ wäre doch auch mal ein Thema für die SPD, sie stören offensichtlich die neue HerrenUndDamenRasse.
    Frau Chebli, wär doch mal ein Thema für Sie: Thermische Entsorgung unnützer nichtmuselmanischer, weißer, europäischer Männer. Da würden sich aber die Höschen der GrünInnen gewaltig einnässen.

  50. Ein Volk das so etwas tut hat es nicht verdient in der Geschichte weiter zu überleben.
    Der Teil des deutschen Volkes der seine eigene Schwangerschaftszeit überlebt hat wird bald von den ‚Gläubigen‘ getötet werden.
    Der Wahnsinn in diesem Land kennt keine Grenzen, so sind die Deutschen dem Untergang geweiht.
    Wahnsinn und Todessehnsucht herrschen im Volk.

  51. Ben Shalom 9. Dezember 2018 at 19:19
    @Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2018 at 19:14
    ——————————————–
    Ich verachte Sozialisten/Kommunisten nicht wegen einzelner Gesetze, sondern wegen der Geisteshaltung, die hinter denen steht…

    Ich ebenso.

  52. @Gauckler 9. Dezember 2018 at 19:22
    „Warum nicht ?, so lange es sich um linke Föten handelt.“
    ———————————————
    So ein bekloppter Satz wie der Ihrige reicht, glaube ich, für einen Mitgliedsantrag bei den Jusos…

  53. Haremhab 9. Dezember 2018 at 19:22
    Ein Volk steht oder fällt mit seinen Frauen.
    ——————————
    Solange sie nicht an der Macht sind. Haben sie die Macht, dann fällt jedes Volk.

  54. Man sollte diesen Jung-Sozen das Recht auf Leben exakt genau so aberkennen, wie sie dies dem ungeborenen Leben aberkennen. Sie wünschen ja selber absolute Gleichbehandlung, also auf gehts.

  55. ich.will.weg.von.hier 9. Dezember 2018 at 19:00

    Was ist im Monat 10. Oder im Monat 24?
    Wenn die Frau durch den Säugling in ihrer Selbstverwirklichung beeinträchtigt wird?

  56. Der neue Gedankenfurz der verbr chemischen Jugendotganisation der Schatiademokraten verwundert mich nicht! Ich warte nur noch auf den Partitag, an d m die Todesstrafe für Islamkritiker – sogenannte Islam Feinde – und Patrioten gefordert wird! Ach „Gulags“, gewissermaßen kommunistisch KZs sind d nkbar! Bei diesem und dem Grünen Nachwuchspack ist nichts unmöglich!
    Gewöhnt euch daran! -:))

  57. Noch schwerer wiegt dieser mörderische Antrag, wenn man weiß, dass gerade die SPD immer so stolz im Kleid der Menschlichkeit und der Menschenrechte daherkommt.

    Weil für Linke der Zweck die Mittel heiligt, ganz prinzipiell. Das war schon immer so. Sie haben in beiden Fällen keine moralischen Grundsätze, sondern ein jeweiliges Ziel, das es zu erreichen gilt. Hier die Freiheit zu gewinnen, möglichst viele deutsche Kinder wegmachen zu lassen, und dort die Maximierung der Einwanderung aus Islam- und Drittweltstaaten. Daß sich auf moralischer Ebene sogar beide widersprechen, das ficht Linke nicht an.

  58. Wenn das stimmt, Schwangerschaftsabbruch bis zum 9 . Monat , dann ist eigentlich auch die Aussage richtig , bis zur Geburt !!!!
    Die SPD wird mir langsam unheimlich … die scheint den Holocaust wieder einführen zu wollen ! Bei den Wahlen , sollte dieser Antrag dieser Holocaustbefürworter immmer wieder in der Öffentlichkeit angesprochen werden !
    Die SPD muss solche Leute sofort und ohne wenn und aber raus schmeißen !!

  59. Für SPD-Unternehmerinnen tun sich dann
    ungeahnt stramm-links ausgerichtete Geschäftsideen auf.
    z.B. SPD-Embleme und/oder Lampenschirme aus Häuten
    spät abgetriebener Babies.
    SPD-Mann: „Du Schatz das Licht kommt heute so warm,
    ist das gemütlich.“ SPD-Frau :“ Ja, das machen die neuen Lampenschirme,
    die sind irgendwie so nah am Menschen und das merkt man auch „.
    SPD-Mann : „Prima eingekauft, Schatz“.

    Den generierten Mehrwert dieser neuen Handelssparte
    könnte SPD nutzen um z.B. klaffende Gerechtigkeitslücken
    bei Frauengehältern oder so zu schliessen. Oder gegen den Hunger in der Welt,
    etwa „Brot für die Welt“. Auch der Organhandel dürfte dann hier einen
    echten Aufschwung erfahren.
    Wie man sieht, die moderne SPD macht Deutschland zukunftssicherer.

  60. Der Volkslehrer direkt aus dem Multi-Kulti-Wahnsinn

    Zerstörung und Unkultur durch Überfremdung und hemmungslose Vermischung.

    Die Schönheit und Eigenart des Deutschen soll für immer Vernichtet werden, Babylon greift immer weiter um sich.

    Es wird Zeit zu handeln.

    https://www.youtube.com/watch?v=IX2zyEnucU0

  61. Denjenigen, ob Jusos oder anderen, ob politisch links oder rechts, empfehle ich dieses Buch:

    Gerald Hüther / Inge Krens: Das Geheimnis der ersten neun Monate.
    Unsere frühestens Prägungen, Beltz Taschenbuch 923, Weinheim und Basel 2008,
    4. neu ausgestattete Auflage 2011
    http://www.patmos.de/das-geheimnis-der-ersten-neun-monate-p-7758.html?cPath=38_44_47

    Wer das gelesen hat, weiß, daß ein Kind 16 Wochen nach der Befruchtung eine eigenständige Person ist, die ihr eigenes Leben im Mutterleib mitgestaltet, die beispielsweise im siebten Monat hören kann, was „draußen“ gesagt wird.

    Jusos entwickeln sich zu Mördern. Das hätte ich niemals erwartet, als ich linker Juso war. Es hätte auch ein noch so linker Juso solches niemals gefordert, geschweige denn, die Jusos als Institution solchem zugestimmt. Alle, denen ihr Leben lieb ist, sollten wünschen, daß diese Partei samt ihrem Nachwuchs in die Bedeutungslosigkeit versinkt. Bis es soweit ist, möge sich jeder vor denen schützen, so gut es geht.

  62. Abtreibung bis zum 9 Monat ist natürlich Schwachsinn.
    Da ist der Mensch schon fertig.
    Das sollte bis spätestens 4 Monat beschlossen sein, solange ist der Mensch nur ein Zellenhaufen.
    Danach sollte der Mensch sich schon entwickeln können und nach der Geburt problemlos zur Adoption frei gegeben werden.
    Dies ist aber nach wie vor eine Sache zwischen der Schwangeren und ihrem Arzt und nicht von halbgaren Affen, die gar keine Kinder kriegen können und ganz schlimm; mit eingeschleppten Sektenhintergrund!
    Außerdem ist das Gesülz dieser Sozengruppe sowieso nur Dünnpfiff. Die können viel fordern, aber das wird noch lange nicht Gesetz.
    Außerdem haben wir viel viel größere Probleme als uns um so ein Promille Problem zu kümmern.
    Wenn man vernünftigere Lohnbedingungen schaffen würde, zb. einer Verbandspflicht für alle und eine gesetzliche Verpflichtung sich an Tarifbedingungen zu halten, inklusive besseren, demokratischeren Bedingungen dieser Organisationen, würden auch wieder mehr Paare Kinder bekommen. Auch eine erhebliche Mehrbelastung für Kinderlose und das Vorenthalten der Sozialsysteme, besonders bei der Rente, sollte Kinderlosen zu denken geben! Und alle müssen ohne Beitragsbemessungsgrenzen in die Sozialkassen einzahlen, jeder hat das Recht sich zusätzlich zu versichern, aber sonst: alle gleich.
    Die egoistische Lebensweise, ohne Sozialgedanken, sollte in diesem Land so brutal besteuert werden, das die Menschen begreifen das sie sich in einer Gemeinschaft befinden und nicht auf der „Ich Ich Ich Insel“!
    Das ist auch einer der Gründe das die Menschen sich nicht mehr für einander interessieren und die Gesellschaft schon längst auseinander Gebrochen ist. Der Deutsche muss zur Sozialiität gezwungen werden, wie zu allem und das mit dem Hintergrund brutaler Strafen. Wenn bei den Deutschen alles freiwillig wäre, dann wären keine 10% mehr in den Sozialsystemen und wir hätten hier schlimmere Umstände als in den USA.

  63. Der sozialistische Geist des Todes.
    Unter Obama gab es die sogenannten „Zaren“ und einer der Ideen war die Abtreibung bis zu 2 Jahren!!!!
    Weil ein Baby eben noch wie ein Baby nichts beitragen kann, sollte es man bis zum alter von 2 Jahren abtreiben lassen können.
    Der Sozialismus ist eine satanische Ideologie, steht dem Islam in nichts nach.

  64. Fritz-1 9. Dezember 2018 at 19:20

    Wahnsinn und Todessehnsucht herrschen im Volk.
    ———–
    Wahnsinn, ja. Aber die Todessehnsucht gilt nicht für deren eigene, „edlen“ Ärsche. Sonst würden es nicht immer mehr dieser Gestörten, sondern weniger.

  65. Eine deutsche Monstrosität

    Bitte nicht den Schuldkult bedienen !

    Das ist keine „deutsche“ Monstrosität, sondern eine Gutmenschen- eine
    linke- eine linksversiffte Monstrosität !

    Es ist unfassbar, wieviel Hirngewaschene noch herumlaufen. Daher sollte man
    seine Worte sorgfältiger wählen, meine ich.

    Man kann diese Leute auch „neonazis“ oder Hardcore-Kommunisten (letztlich dasselbe)
    nennen. Aber dies übersteigt deren intellektuelles Erfassungsvermögen. Das kapieren
    sie nicht.

  66. Berichtigung, bin Nicht-Mediziner und bitte um Verzeihung:

    scheylock 9. Dezember 2018 at 19:58
    Denjenigen, ob Jusos oder anderen, ob politisch links oder rechts, empfehle ich dieses Buch:

    Gerald Hüther / Inge Krens: Das Geheimnis der ersten neun Monate.
    Unsere frühestens Prägungen, Beltz Taschenbuch 923, Weinheim und Basel 2008,
    4. neu ausgestattete Auflage 2011
    http://www.patmos.de/das-geheimnis-der-ersten-neun-monate-p-7758.html?cPath=38_44_47

    Wer das gelesen hat, weiß, daß ein Kind 16 Wochen nach der Befruchtung eine eigenständige Person ist, die ihr eigenes Leben im Mutterleib mitgestaltet …
    ——
    Nicht nach 16 Wochen, sondern viel früher, mit dem Bau der Plazenta, die nicht vom Gewebe der Mutter stammt, sondern ein Teil des Kindes ist, seine „eigene Kreation“, sagen die Autoren, sie ernährt den Embryo. Von Anfang an gestaltet der Embryo sein Leben mit.

  67. Die Auslese schlägt unbarmherzig zu : Wer seine Kinder umbringt, hat keine. Seine defekten Gene verschwinden.

  68. JUSOS = MÖRDER

    🙁 Jusos stiften zu Kindsmord an!

    Sind Aufwiegelung u. Aufruf zu Mord nicht strafbar?

    WIRD MAISCHE, ILLNER ODER WILL
    EINE JUSO-KINDSMÖRDERIN EINLADEN?

    Maische 52 J., verh., 1 Sohn 11 J.

    Will 53J., lesbisch, keine Kinder. …Erstunterzeichnerinnen von „Pro Quote“. Die im Februar 2012 von mehr als 300 Journalistinnen in Deutschland begonnene Kampagne verfolgt eine Erhöhung des Frauenanteils in der Führungshierarchie der deutschen Medienbranche in den kommenden fünf Jahren auf mind. 30%. (WIKI)

    Ossi Illner 53 J., verh., kein Kind. Sie unterstützt den Verein „Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e. V.“, der sich bundesweit gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und rechtsextreme Gewalt einsetzt.

  69. @Haremhab 9. Dezember 2018 at 19:22

    Ein Volk steht oder fällt mit seinen Frauen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn der Satz so stimmt, dann sind wir schon gefallen.
    Frauen sind der dümmste Teil eines Volkes und begreifen das nicht.
    Ein Volk kann nur überleben wenn die Frauen wieder ihre natürlich vorgegeben Rolle übernimmt.

  70. wie sagte doch einst Ronald Reagan (Gott habe ihn selig):

    „I noticed that everybody who is in favour of abortion has already been born“

  71. Es wäre für die Menschen und die Menschlichkeit etwas sehr positives gewesen, wenn man diese perversen Sozen abgetrieben hätte. Diese Abtreibungen wären äusserst nützlich für die Gesellschaft gewesen.

  72. @ Fritz-1 9. Dezember 2018 at 20:31

    Ein Volk kann nur überleben wenn die Frauen wieder ihre natürlich vorgegeben Rolle übernimmt.

    Sehr richtig, jetzt kommt nur eine entscheidende Frage statistischer Natur: Wie viele im gebärfähigen Alter sind derzeit hier nicht linksgrün und neo-feministisch verstrahlt? Wenn das der größte Teil ist, dann ist D vollkommen abgesoffen, denn diese Scheißideologie ist so gut wie unheilbar, sie steckt in deren Köpfen wie Beton. Kleine Neger und Musels werden aber bestimmt nicht abgetrieben.

  73. Ganz ehrlich ! Unsere Gesellschaft hat den absoluten Tiefpunkt an Verkommenheit und dem Fehlen jeglicher Moral erreicht. Die Bewohner von Sodom und Gomorrha haben sicherlich auch nicht anders argumentiert als dies Jungsozialisten. Da wird eine völlig verkommene Sexualmoral an den Tag gelegt und wenn dann dabei ein Kind entsteht wird in heuchlerischer Weise die Entscheidungsfreiheit der Frau als Vorwand benutzt das unschuldige Kind zu töten.
    Diese Jungsozialisten sind nichts anderes als Satanisten die jede Moral und jede Humanität über Bord geworfen haben um ihre Spaßgesellschaft auf Kosten in diesem Fall des ungeborenen Lebens ausleben zu können. Sie gehen über Leichen Hauptsache sie haben ihren Spaß.
    Ob man nun an Gott glaubt oder nicht ist nicht entscheidend. Entscheidend ist der rote Faden der
    sich aus der Bibel ergibt für ein friedliches, harmonisches und humanitäres Zusammenleben eingehalten wird oder nicht.
    Was wir heute erleben ist genau das was prophezeit worden ist.
    Fremdenliebe statt Nächstenliebe.
    Lebenslügen statt Wahrheit.
    Gottes Ge- und Verbote werden bis zur Perversion ins Gegenteil verkehrt.
    Die eigene Selbstverwirklichung über den grundlegensten Rechten anderer Menschen stellen und
    sich dabei noch moralisch erhaben fühlen ist selbstdekadente Wohlstandverwahrlosung im
    Endstadium.
    Das sind einfach nur selbstgerechte zutiefst verkommene Arschöcher die jeden moralischen
    Kompass verloren haben.
    Aber genau so ist unsere Gesellschaft heutzutage.
    Gott wird die Spreu vom Weizen trennen ob die Atheisten dies nun verleugnen oder nicht.

  74. Abscheulicher, widerlicher und verkommener gehts wirklich nicht mehr. Ab mit der SPD ins Nirwana. SOFORT. Wer die jetzt noch wählt, leistet Beihilfe zum Mord, auch wenn sie keine Chance haben, das gesetzlich festzulegen. Aber bei dieser verkommenen, korrupten Regierung weiß man nie, was noch alles kommt. Schon allein der Gedanke, die Idee ist geplanter Mord. Pfui Teufel! Die müßten eigentlich hinter Schloss und Riegel, anstatt sich auch noch politisch betätigen zu dürfen – noch dazu auf unsere Kosten!
    Ein Leser hat hier geschrieben „und das womöglich noch gendergerecht – Mädchen sind weniger wert, ab in den Mülleimer“ – und damit hat er ins Schwarze getroffen, dafür wäre dann Tür und Tor geöffnet. Massenmord nennt man so etwas, an unschuldigen Babies, ich kann mich gar nicht mehr beruhigen.

  75. Die Jusos haben in der Letzten Veranstaltung, auf den Juso-Bundeskongress,
    ein neues Betätigung Feld gefunden. Die, die SPD aus der Krise nach vorne bringen wird.
    Also die Juso möchten die SPD aus der 15% Falle retten, mit guten Ideen, und zwar mit der Neuauflage für Jung Nazis. Hierbei handelt es sich um eine Neue Spielwiese. Es heißt Euthanasie. Ich glaube die Vertreter der Jung Nazis, der SPD werden sich mit ihre neuen Idee an den Rand der Bedeutungslosigkeit bei der nächsten Landtagswahlen befördern. Es ist jedoch schade das das auf den Juso-Bundesparteitag nicht darüber gesprochen wurde, wie man die nachträgliche Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs bei der Juso Organisation durchführen könne. Und zwar nicht bei den Ungeborenen Leben bis zum neunten Monat, sondern bei den schon Länger geborenen, wo es ersichtlich ist, das deren Haltbarkeit aufgrund ihres Geisteszustandes längst schon abgelaufen ist.

  76. Wenn ich also einen Juso in meiner Wohnung umlege, dann bleibe ich straffrei, denn meine Wohnung gehört mir.
    Wann werden eigentlich die Jusos vom Verfassungsschutz beobachtet? Immerhin widerspricht dieser Antrag eindeutig Artikel 1 Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
    Überdies würde durch die ersatzlose Streichung des Paragraphen auch jeder Täter mit einer simplen Körperverletzung davon kommen, der einer Frau gegen ihren Willen das Baby aus dem Leib prügelt.
    Pervers-perverser-Jusos.

  77. Sozialisten im Allgemeinen und Feministinnen im Speziellen hassen Kinder. Deshalb wollen sie ihnen beispielsweise auch so schnell als möglich den Vater weg nehmen. Als sozialistische Feministin wird man heute Politikerin, Familienrichterin oder Jugendamtsbeamtin. Nichts kann den Männer- und Kinderhass mehr befriedigen, als die Mütter gegen die Väter auf zu hetzen und damit einem oder vielleicht doch gleich beiden die Kinder weg zu nehmen.

  78. @Suedbadener 9. Dezember 2018 at 21:03

    Es könnte sein das der Schlüssel zur Lösung darin zu finden ist das die Sozialwissenschaften, die der Quell für all diesen Gender, Feminismus, Rassismus usw. Unsinn ist, für immer geschlossen werden.

  79. Iche 9. Dezember 2018 at 18:31

    Die Abtreibung ist ein unnatürlicher Vorgang, der nur unter bestimmten Umständen vollzogen werden darf, z.B. nach Vergewaltigung.

    Willst Du die Sippenhaft wieder einführen?

    „Sorry, Du wurdest illegal gezeugt“?

  80. Nun sind die Jusos freilich weder in Deutschland noch in Österreich eine gesetzgebende Körperschaft und wünschen kann man sich vieles – auch schreckliche und letal wirkende Gesetzesänderungen.

    Das waren die Grünen anfangs auch nicht.

    Forderungen, die man damals für unmöglich hielt (z.B. „Homo-Ehe“), wurden inzwischen umgesetzt.

    Linke werden ihre mörderischen Forderungen durchsetzen, wenn man sie nicht rechtzeitig konsequent bekämpft.

  81. Irgendwann werden sie zur Abtreibung
    von ausgewachsenen
    AfD-Mitgliedern und -Wählern aufrufen.

  82. alexej 9. Dezember 2018 at 20:35
    wie sagte doch einst Ronald Reagan (Gott habe ihn selig):
    „I noticed that everybody who is in favour of abortion has already been born“
    —————————————————————————————————-
    Den Worten Ronald Reagens gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

    Was ich nicht verstehe ist, dass sich da exakt die selben Idioten/innen, die sich für die Aufnahme sämtlicher „Problemfälle“ der ganzen Welt einsetzen, die hier dank offener Grenzen täglich aufschlagen und sich aufführen, wie die sprichwörtliche „Axt im Walde“, ungeborene Babys zur Tötung freigeben. Wenn es keine bewundernswerten, absoluten, nichtrassistischen „Gutmenschen“, wären hätte man fast den Verdacht der Doppelmoral…

    Ist klar, dass auch Abtreibungen lebender, ungeborener Menschen, nur bedauerliche Einzelfälle sein werden.

    Logische rotgrünverseuchte „Denk“weise eben!

  83. Naja, demnächst wollen sie dann Erwachsene abtreiben, wäre ja nicht das erst Mal, dass Linke im Namen ihrer Ideologie töten.

  84. Ich schäme mich über 25 Jahre Mitglied bei dieser verlotterten Arbeiter -und Deutschfeindlichen Partei Mitglied gewesen zu sein. Eine Partei z die zusammen mit dem Gewerkschaftsbund und den Kirchen, die Antifa gegen Demokraten hetzt wie in Kandel im Frühjahr.

  85. „caesar4441 9. Dezember 2018 at 20:29 Die Auslese schlägt unbarmherzig zu : Wer seine Kinder umbringt, hat keine. Seine defekten Gene verschwinden.

    Wenn man über den ersten Schock dieser Sozen-Abartigkeit hinweg ist – Ja super auf den Punkt gebracht caesar4441 !! Besser kann man das nicht zusammenfassen! Sollen sich doch die Selbstverwirklicher und Selbsthasser selbst ausrotten!

    Ich hingegen habe 6 gesunde deutsche Kinder und eins soll noch dazukommen. Alle werden zu ordentlichen Menschen erzogen und die gequirlte Scheixxe aus der Schule sprechen wir jeden Tag durch und geben den Kindern die Möglichkeit „die andere Sicht“ (um es mit Roger Köppel zu sagen) kennenlernen zu können. Die sind sehr daran interessiert. Ich denke das funktioniert, denn auch die Älteren konnte die Schule definitiv nicht links umpolen.

  86. ABTREIBUNG bis zum 9. MONAT!
    SPD Idee!
    EINE MÖRDERJUGEND!

    Was für eine schamlose, versaute Jugend! Sie wollen keine Verantwortung für nichts mehr übernehmen! Verwöhnte Rotzbälger, mit Markenklamotten schon im Kindergarten überschüttet, keine Ehrfurcht mehr vor Gott oder den eigenen Eltern, vor den Lehrern und Älteren schon gar nicht, so wie vom Leben an sich! Diese Generation, die als Kinder schon in den Bahnen auf den Plätzen gesessen hat, für die die Alten aufstehen mussten, sie haben jetzt bald das Sagen. Sex, Gruppensex, Pornographie, Drogen, Parties, Ballermann und Kampftrinken, Handy chatten, chillen und Spaß ist angesagt, arbeiten dürfen die Alten oder die Doofen! Eine echte DRECKSGESELLSCHAFT, die sich hier anbahnt!

    Am liebsten wäre denen gleich die geborenen Kinder anstelle umständlich in der Kinderklappe zu entsorgen, direkt im Eimer in der Besenkammer vom Krankenhaus lassen zu können, so wie ein Fastfood Pappdeckel, den man nicht gebrauchen kann!

    Vom MITTELALTER kann man halten was man will, aber in Zeiten des“ Grenouille von Süßkinds PARFUMS“, wurde die Mutter, die das halbtote Bündel am Fischmarkt entsorgte, als Mörderin durch ganz Paris gejagt und schließlich aufgehängt!

    IM MITTELALTER WUSSTE MAN NOCH WAS MORD BEDEUTET!

  87. Starost 9. Dezember 2018 at 21:13

    Wenn ich also einen Juso in meiner Wohnung umlege, dann bleibe ich straffrei, denn meine Wohnung gehört mir.
    Wann werden eigentlich die Jusos vom Verfassungsschutz beobachtet? Immerhin widerspricht dieser Antrag eindeutig Artikel 1 Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
    Überdies würde durch die ersatzlose Streichung des Paragraphen auch jeder Täter mit einer simplen Körperverletzung davon kommen, der einer Frau gegen ihren Willen das Baby aus dem Leib prügelt.
    Pervers-perverser-Jusos.
    ———————————————

    Und eh wir uns versehen sind wir wieder bei UNWERTEM LEBEN vernichten angelangt!
    Dies ausgerechnet vertreten durch die SPD, die sich so groß als Partei gegen NAZIS ausspricht!

    Heutzutage kommen die NAZIS in allen Verkleidungen!
    Und die AFD bekommt, wie immer, die Rechnung für den gesamten Kostümball präsentiert!

  88. … da offenbart es sich, wessen Geist die SOZIALISTEN sind! Muss noch mehr verkommene, sadistische Unmenschlichkeit an den Tag gelegt werden?
    Aber die Tötung von Menschen bis kurz vor seiner Geburt, reiht sich nahtlos in den Rassenwahn der SOZIALISTEN ein, alle weissen Europäer zu vernichten! Denn Muslime sind davon ja nicht betroffen! Dort gilt ja möglichst viele Soldaten für Allah und Mohammed zu produzieren! Zum Kampf gegen Ungläubige!

  89. Die irren SPD-Komsomolzen rufen zum Völkermord an uns Deutschen auf!
    Völkermord lt. UN Charta, Artikel II:
    “Vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen / Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind / gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe”.

  90. Ja nun – während die grünen Kommunisten die Kinder nur ficken wollen, möchten die roten Kommunisten die Kinder gleich ermorden. Linksgrün ist einfach so. Muss man erstmal realisieren.

  91. nicht die mama 9. Dezember 2018 at 22:01

    Naja, demnächst wollen sie dann Erwachsene abtreiben, wäre ja nicht das erst Mal, dass Linke im Namen ihrer Ideologie töten,
    ————————————————-

    Die ALTEN werden womöglich getötet werden.
    Es gab schon Zeiten, als die Nomadenvölker ihre Alten totschlugen, weil sie auf den beschwerlichen Wanderungen nur im Weg waren.

  92. Absolut ekelhaftes Pack. Ab zur Hölle mit denen. Aber es ist ein Indikator wo unsere Gesellschaft insgesamt steht. Gnade uns Gott.
    Gegen dieses dämonische Übel hilft menschliche Kraft alleine nicht.

  93. ich würde diese Mischpoke in Großraumflugzeugen bei den Taliban, Boko Haram und Hamas abliefern. Dort können sie ja dann alle ungehindert lieb haben

  94. Fritz-1 9. Dezember 2018 at 21:27

    „@Suedbadener 9. Dezember 2018 at 21:03

    Es könnte sein das der Schlüssel zur Lösung darin zu finden ist das die Sozialwissenschaften, die der Quell für all diesen Gender, Feminismus, Rassismus usw. Unsinn ist, für immer geschlossen werden.“
    Da bleiben bei der Afd auch keine wissenschaftler mehr in Bundestag die haben alle Jura oder Wirtschaftswisenschaften studiert, und bei Höcke bliebe nur der Sport!

  95. Watschel 9. Dezember 2018 at 21:06

    Diese Jungsozialisten sind nichts anderes als Satanisten die jede Moral und
    jede Humanität über Bord geworfen haben um ihre Spaßgesellschaft auf Kosten in
    diesem Fall des ungeborenen Lebens ausleben zu können. Sie gehen über Leichen
    Hauptsache sie haben ihren Spaß.

    Ja.

    Die NWO und ihr Werkzeug „Kulturmarxismus“ sind satanistisch unterwegs.

    Die Sache mit der Abtreibung muss genauer betrachtet werden: Eine „Zellansammlung“,
    die ja zunächst entsteht, kann man leicht als „noch nicht lebend“ verstehen. Bestenfalls
    als so lebendig, wie ein Spermium oder eine Eizelle.

    Aber ein Baby, lebensfähig, kurz vor der Geburt abzutreiben, IST MORD !

    Es ist nicht möglich, das anders zu sehen. Außer, man kippt die Zivilisation über Bord ..
    und genau das beobachten wir derzeit.

    Wo führt das hin ?

    Hier haben wir es mit kulturmarxistischer Wertevernichtung zu tun, die dann zur
    Lebensvernichtung führt: Heute das lebensfähige Baby, morgen schon die, „die man der
    Gesellschaft nicht zumuten kann“. Und sei es, das deren Unzumutbarkeit erst in Jahren
    feststeht. Und Übermorgen wird die „Unzumutbarkeit“ beliebig definierbar.

    Die Methode des „boiling-frog“ und eine dafür empfängliche Gesellschaft plus
    Psychopathen als Ausführende sind eine teuflische Kombination.

    Wir hier wissen um die Heuchelei der Linken. Das ihr Gewedel mit dem moralischen
    Zeigefinger eine Beleidigung an Verstand, Empathie und Würde ist.

    Es wird Zeit, das die Schlafschafe das endlich kapieren, wem sie immer noch die
    Stimme geben !

    P.S. Es lohnt sich, zu recherchieren, wer Marx war und wer ihn den „Marxismus“
    schreiben liess.

  96. Abtreibung bis zum neunten Monat

    Auf besagtem Parteitag wurde nämlich ein Antrag angenommen, der die völlige Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs bis zum neunten Monat fordert.
    Na das lese ich aus dem Beschluss aber ganz und garnicht heraus!
    Da würde ab der 22 Woche Art 2 §2 fassen!

  97. Ich freue mich über jedes deutsche Baby, dass trotz aller Abtreibungsbemühungen ihrer geistesgestörten Eltern gesund und munter zur Welt kommt!!!

    Ärzte tun gut daran, derartige Mordabsichten zu vereiteln und lediglich

  98. Wo bleibt die Distanzierung durch die „Mutter“ SPD?
    Wer mit einem Rest an Verstand und Herz kann so einen zynischen,
    menschenverachtenden Haufen wählen oder sogar Mitglied sein??
    Und wer koaliert mit diesen Zynikern ohne mit der Wimper zu zucken?
    Alle im selben, menschlich völlig abgewrackten Boot!

  99. @Salve: Distanzierung? Das sind harte Linke. Schweigen ist volle Zustimmung („klammheimliche Freude“). Juristisch sauber.
    Oder: Die Oberen in der SPD haben die Brisanz des Themas intellektuell nicht verstanden. Auch das halte ich leider für möglich.

  100. Kevin Kühnert auf dem Gynäkologenkongress: „Meine Damen und Herren, liebe Transgender! Sie haben in den letzten Monaten viel für die Frauenrechte getan. Sie haben Hunderte, ja Tausende Abtreibungen vorgenommen. Sie haben Tausende Babyleichen gesehen, und sind trotzdem anständig geblieben. Das mach sie zu echten Feministinnen und Feministen.“

  101. Das ist nur die Minimalforderung. Linke Professoren gehen noch weiter, sie wollen die Kindestötung bis zum ersten Lebensjahr legalisieren, da das Kind keine Einsicht für das ihm angetane Unrecht der Wegnahme des Lebens habe.
    Das wurde schon 2012 von zwei australischen Wissenschaftlern gefordert: Alberto Giubilini und Francesca Minerva. Ihr Aufsatz mit dem Titel „Abtreibung nach der Geburt – Warum sollte ein Baby leben?“ wurde im englischen Fachmagazin „Journal of Medical Ethics“ veröffentlicht. Die Autoren legen sich in ihrem Aufsatz nicht auf einen Zeitpunkt fest, bis zu dem Kindstötungen zu erlauben wären. Aber ihr Fazit ist eindeutig: Wenn es zum Zeitpunkt der Geburt aus „sozialen, gesundheitlichen, psychologischen oder finanziellen Gründen“ für jemanden eine „unerträgliche Last“ geworden sei, „sich um seine Nachkommen zu kümmern, dann sollten Menschen die Chance bekommen, nicht gezwungen zu werden, etwas zu tun, das sie nicht leisten können.“ Mit ihren Thesen lösten diese „Wissenschaftler“ 2012 weltweit große Empörung in den Hauptmedien aus.
    Die Entwicklung zeigt jedoch, dass eine öffentliche Empörung häufig keine Änderung bewirkt. Vielmehr scheint es nach folgendem Prinzip zu funktionieren: Zuerst wird der Gedanke der nachgeburtlichen
    Abtreibung von Säuglingen in die Welt gesetzt, darauf folgt eine leichte öffentliche Empörung – trotz dieser Empörung wird weitergemacht. Sind wir nun noch ein Jahrzehnt oder vielleicht nur wenige Jahre davon entfernt, dass die vorsätzliche Tötung gesunder Säuglinge im Sinne einer „späten Abtreibung“ von Abtreibungsbefürwortern durchgesetzt wird? Und wie lange wird es dauern, bis andere „unbequeme Menschen“ ebenso legal beseitigt werden dürfen?
    Das ist doch der Traum jedes Sozis! denn so ein Sozi kann gar nicht früh genug mit dem Morden anfangen.

    Nun denn: Gebt dem Sozi seine eigene Medizin. Sozialisten und ähnliche Geschöpfe sind für uns doch auch „aus sozialen, gesundheitlichen, psychologischen oder finanziellen Gründen“ eine „unerträgliche Last“ geworden! Also weg mit diesem genetischen Müll, der sich vom Menschen unter Umgehung der Subhominiden ungebremst zum Vieh entwickelt hat!
    Mit dem Vorstoß zeigen sie, daß das was den Menschen ausmacht – unter anderem Empathie, aufopfernde Fürsorge für den Nachwuchs und eine Tötungshemmung gegen andere Menschen – bei ihnen völlig abhanden gekommen ist.
    Um Joschka Fischer abgewandelt zu zitieren: „Sozis müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen, dies zeigt unsere Geschichte ganz sicher.“

  102. Na da wird die ein oder andere Feminazidomina mit Abtreigungsfetisch wohl ihrem Betacuck bis zum letzten Monat vorgaukeln er könne Vater ihres Kindes werden….
    Die größte Gefahr für einen Mann heutzutage ist eine feministische Frau, die es gut verheimlicht. Den ganzen Rest kann man mit ensprechender Vorbereitung abwehren.

  103. demnächst laufen mir bestimmt mal wieder ein paar jung-SPD`ler über den weg.bin mir noch nicht ganz sicher ob ich ihnen nur ein pfui teufel entgegenbringe,oder doch eher den wunsch äußere,daß man sie auf dem alexanderplatz öffentlich auspeitschen möge.

  104. Wem es wirklich ernst ist, dass weniger Abtreibungen vorgenommen werden, sollte folgende Forderungen vertreten:

    1. Verdoppelung des Kindergeldes
    2. Verdoppelung der Hartz 4-Sätze, insbesondere die für Kinder
    3. Nichtgegenrechnung von Kindergeld beim Hartz 4

    Dieser einfache Katalog würde mit Sicherheit die Anzahl der Abtreibungen wesentlich stärker reduzieren als es christlich-moralische Bedenken und Strafandrohungen jemals vermögen.

    Bezeichnend, dass Verfasser und Kommentatoren nicht darauf kommen konnten.

  105. Alfred Heerhausen 10. Dezember 2018 at 17:53

    Damit förderst Du auch den Geburtenjihad.

    Die richtige Lösung lautet:

    Verbot von Frauenarbeit.

    führt zu: Verdoppelung der Löhne.

    Frauen werden wieder Kinder haben wollen, wenn sie sonst allein zuhause sitzen. Und für diejenigen, die ihr Baby ermorden, muß das Strafrecht wieder her.

Comments are closed.