Der CDU-Mann und Merkel-Vertraute Christoph Heusgen, der am Dienstag in Marrakesch den UN- Migrationspakt für Deutschland unterschreiben wird, steht im Verdacht der Vetternwirtschaft
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Auch wenn nach dem Willen der Mehrheit von 666 (!) abstimmenden Bundestagsabgeordneten – welch passende dämonische Symbolik – am kommenden Dienstag der verhängnisvolle UN-Migrationspakt von Deutschlands Beauftragtem Christoph Heusgen unterzeichnet wird, hört der Widerstand dagegen hierzulande natürlich nicht auf. Dieser CDU-Mann ist übrigens mit Angela Merkel eng vertraut, da er von 2005 bis 2017 ihr außen- und sicherheitspolitischer Berater war. Nach der Bundestagswahl 2017 wurde er zum ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen ernannt.

Bei Heusgen lohnt sich ein genauer Blick hinter die Kulissen. Kaum hatte er im Herbst vergangenen Jahres seine neue Beschäftigung in New York, setzte er sich intensiv dafür ein, auch seine Ehefrau mit einem wohldotierten Job unter dem Dach seines neuen Arbeitgebers zu versorgen. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Doppelt in New York abkassieren und das traute Eheleben ungestört fortführen können. Ins Visier des Migrationspakt-Unterzeichners mit Dollarzeichen in den Augen rückte eine hochdotierte Stelle für seine Holde im Büro des Generalsekretärs. Dafür stellte er sich die Gehaltsstufe P5 vor, mindestens 107.459 Dollar brutto und 56.000 Dollar netto New-York-Zuschlag. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Das stinkt gewaltig nach Vetternwirtschaft. Dieser Heusgen scheint mehr auf das Wohl seiner eigenen Familie zu achten als auf das des eigenen Volkes. Hauptsache, der Rubel-Dollar rollt in die eigene Schatulle. Nach uns die Sintflut. Im New Yorker Elfenbeinturm kümmert es die Heusgens offensichtlich wenig, wenn Frauen auf Deutschlands Straßen vergewaltigt, ermordet, Menschen abgestochen und von LKW’s niedergewalzt werden. Die Bürger hierzulande müssen die Zeche für die unverantwortliche Massenflutung unseres Landes mit Mohammedanern zahlen, während sich Heusgen & Co sicher mit gepanzerten Limousinen in ihrer abgehobenen Filterblase herumfahren lassen.

Es sorgte für keinen großen Aufschrei, als der Spiegel im November das Gebettel Heusgens um den hochdotierten Job für seine Frau veröffentlichte. Jetzt, nachdem Heusgen die Personifizierung für die verhängnisvolle Unterschrift unter diesen Skandal-Pakt ist, könnte sich dies ändern. Heusgen schleimte sich bei der ihm persönlich gut bekannten Maria Luiza Ribeiro Viotti ein, die bis 2016 Botschafterin Brasiliens in Berlin war und seit November die Kabinettschefin von António Guterres ist, dem neuen Uno-Generalsekretär in New York. In dessen Büro wollte er seine Frau unterbringen:

„Ich danke für die Bemühungen, dabei zu helfen, dass meine Frau Ina eine Stelle in deinem Büro/im Büro des Generalsekretärs bekommt. Wenn man bedenkt, welchen Beitrag Deutschland zur UN leistet, könnte es attraktiv für dich sein, jemanden in deinem Stab zu haben (auf der Gehaltsstufe P5, die, wie ich höre, für Ina passen würde), der beides hat: einen direkten Draht zum Kanzleramt und zum Büro des Außenministers (und zu Deutschlands künftigem Botschafter bei der UN, der die Ambition hat, 2019/2020 im Sicherheitsrat zu sitzen).“

Auch der Focus kommentierte dies als „anmaßend“. Die Selbstbereicherungsmaschinerie von Figuren, die sich um die Raute des Grauens scharen, ist empörend und verachtenswert. Diese Clique, die sich vom Volk entfernt hat und nur am eigenen Abkassieren interessiert ist, muss gestoppt werden. Und dem Volk müssen die Augen geöffnet werden, wie es auf dem Altar von realitätsfernen Multikulti-Utopisten und islamophilen Araber-Lobbyisten verraten und verkauft wird. Daher führen die Widerstandskämpfer von Pegida nach den großen Veranstaltungen vom letzten Wochenende in Berlin und Dresden nun einen weiteren Doppelpack am Samstag in München und Sonntag in Nürnberg durch.

Im Westen sind wir zwar von den Dimensionen von jeweils 3500 teilnehmenden Patrioten derzeit noch Lichtjahre entfernt. Trotzdem ist es wichtig, den Protest weiter auf die Straße zu bringen und zu zeigen, dass es auch in den wohlstandsverwöhnten, degenerierten und medial gehirngewaschenen alten Bundesländern Widerstand gibt. Nach dem Asterix-Motto „Ganz Gallien ist von den Römern besetzt? Nein, ein kleines Dorf leistet Widerstand“ führen wir unseren Kampf konsequent fort. Nicht zuletzt auch, weil unsere politischen Gegner im Duett mit toleranzverseuchten Gutmenschen jedes Mal im Dreieck hüpfen, wenn Pegida in Bayern auf die Straße geht.

Beim letzten Spaziergang in München drehte beispielsweise der gesamte Stadtteil Neuhausen durch. Einen Tag zuvor wurden in vielen Geschäften entlang der Route des Spaziergangs bunte Plakate mit der Botschaft „Neuhausen pfeift auf Rassismus und rechte Hetze“ in die Schaufenster gehängt Unseren Spaziergang säumten hunderte Linksgestörte, die sich teilweise als Clowns verkleideten, was ihren geistigen Zustand gut wiedergibt.

Bei unserem bemerkenswerten Spaziergang wurden wir gut 70 Aufrechten von den pfeifenden und plärrenden Verstrahlten nach etwa der Hälfte der Strecke blockiert. Da die Polizei angehalten ist, möglichst de-eskalierend vorzugehen, räumte sie die Rechtsbrecher nicht von der Straße, sondern forderte nur mehrmals per Lautsprecher auf, den Weg für die ordnungsgemäß angemeldete Demonstration freizugeben. Nachdem die Linken gar nicht daran dachten, bot uns die Einsatzleitung eine Ausweichroute an. Diese widerrechtliche Straßensperre ist im unten folgenden Video ab Minute 7:50 zu sehen. Unser Kameramann war ganz nahe dran an den wackeren „Kämpfern gegen Rechts“, die vorne ein Schild mit der Aufschrift „Fuck off Pegida“ hochhielten:

Da wir rechtstreuen Patrioten friedlich, gewaltfrei und kooperationsbereit mit der Polizei sind, nahmen wir die Ausweichroute an. Nach dem Spaziergang rief ich unseren wackeren Mitstreitern zu, dass sich der patriotische Widerstand niemals niederschreien und kaputtblockieren lässt:

Gernot Tegetmeyer, der Pegida-Turm in der „Schlacht“ von Nürnberg und Fürth, betonte, dass uns die Zukunft gehört:

Umgeben von diesen pfeifenden und plärrenden Verstrahlten wuchs unser Trotz und unsere Gewissheit, das Richtige zu tun, ins Unermessliche. Quantität ist nicht gleich Qualität, und in der Geschichte war die Masse schon oft im Unrecht, siehe National-Sozialismus und International-Sozialismus. Wir sind im Geist der Weißen Rose unterwegs, die wir auch 2012 mit der besten Freundin von Sophie Scholl wiedergründeten, und gehen unseren Weg so lange, bis wir am Ziel sind.

Zu Beginn unserer Kundgebung am Rotkreuzplatz rief ich unseren Aufrechten zu, dass wir uns niemals beugen werden. Dazu erzählte ich, was wir in den vergangene Jahren schon für wirre Gegenproteste in diesem linksverseuchten Stadtteil Neuhausen erlebten: Als Hühner und als Eisbären verkleidete herumhüpfende Spinner und jetzt diese Clowns. Man muss schließlich auch entweder irre im Kopf oder völlig faktenresistent sein, wenn man gegen unsere faktengestützte Islam-Aufklärung protestiert:

Gernot beschrieb den katastrophalen Zustand, dass unsere Grenzen weiter sperrangelweit offen sind, so dass potentielle Verbrecher ungebremst in unser Land hereinfluten können:

Der Rotkreuzplatz wird mir auch immer in Erinnerung bleiben, da sich dort bei einer Kundgebung im Jahr 2013 ein türkischer Moslem von hinten an mich heranschlich, als ich aus dem Koran vorlas, mir ins Gesicht schlug, so dass meine Brille in drei Teile zerbarst und ich eine Risswunde unter dem Auge davontrug. In dem folgenden Video ist der Kessel der uns umgebenden gut 400 Plärrer gut zu sehen. Am Ende ist es für uns Patrioten auch immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis, gemeinsam unsere schöne Nationalhymne zu singen, die viele dieser linken Deutschlandhasser so verachten:

Am Samstag wird der Widerstand in München

und am Sonntag in Nürnberg fortgeführt:

Morgen berichten wir über den Überraschungsbesuch von Lutz Bachmann und Wolfgang Taufkirch bei der Pegida in Fürth am vergangenen Freitag.

(Kamera: Bernhard Gepunkt)


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Zur Verstärkung der Außenwirkung:

    LEGT VERDAMMT NOCHMAL DIE GELBEN WESTEN AUFS ARMATURENBRETT UND INS HECKFENSTER!!!

    WENN IHR EINEN ANDEREN WAGEN MIT GELBEN WESTEN SEHT: HUPEN und WINKEN!

    WANN LEGEN WIR LOS?!?! WANN MACHEN WIR ES DEN GELBEN WESTEN NACH!?!?!

  2. „Die heißesten Orte in der Hölle sind reserviert für jene, die in Zeiten moralischer Krisen nicht Partei ergreifen.“

    Dante Alighieri, italienischer Dichter

  3. Unglaublich,
    wie die sich den Staat
    zur Beute gemacht haben!
    und die Menschen demonstrieren
    gegen die Nazi-AfD
    (aktuell gegen Frau Weidell in Ravensburg!)

  4. Die POLIZEI war offensichtlich gar nicht bereit, den Weg zu räumen!
    Ungehindert standen die DEMONSTRATIONS-STÖRER dort.

    NICHT EINMAL DIE PERSONALIEN DER STÖRER WURDEN VON DER POLIZEI AUFGENOMMEN UND ÜBERPRÜFT!

  5. polizistendutzer37 6. Dezember 2018 at 11:29

    OT:
    Am Wochenende geht is in Grossbritanien mit den Gelbwesten los, inzwischen macht sich die Bewegung weltweit breit. Hier sind die ersten Gelbwestenproteste aus dem Irak:

    https://www.youtube.com/watch?v=ioTxFK0cELk
    ###############
    Ich finde, wir Deutschen sind ein reiches Land! Wir sollten den Briten ein bisschen Geld spenden und den Franzosen und den Irakern – damit diese Nazis in den gelben Westen nicht noch mehr werden!!!

    Heil Merkel! Heil Bunt! Heil Ischias! Heil EUdSSR!

  6. Demonstrationen, Petitionen und Wahlen bringen in dieser Zeit nichts mehr.
    Gelbe Westen raus und die POlitiker nach unten druecken. Alles andere bringt nichts.

  7. am letzten Samstag waren in Berlin aus dem Berliner Ballungsraum rund 7 Millionen Menschen aufgerufen, gegen diesen Packt zu demonstrieren.

    Nur 1.500 (Polizei) … 5.000 (Lars Hünich) Menschen erschienen. Das ist nich mal ein Promille …

    Dem Rest geht das am Ars.. vorbei!

    Mir inzwischen auch! Dieses Volk will – dieses dumme, verfettete, degenerierte Volk muss untergehen

  8. Der Pakt kann nicht verhindert werden.

    Frau Dr Merkel und ihre Hofschranzen werden buchstäblich über Leichen gehen, um eine bessere Ausgangslage für die zu erwartenden Prozessen zu gewinnen.

    Schließlich soll dieser Pakt alle bisher kriminellen Handlungen in dieser Frage nachträglich legitimieren. Frau Dr Merkel mag zwar sonst nicht die Hellste sein, aber in dem Fall weiß sie, worum es geht.

  9. @ RechtsGut 6. Dezember 2018 at 11:19

    Zur Verstärkung der Außenwirkung:

    LEGT VERDAMMT NOCHMAL DIE GELBEN WESTEN AUFS ARMATURENBRETT UND INS HECKFENSTER!!!

    vorhin im Supermarkt so eine typisch GRÜNE in Fahrradkostüm, Helm und gelber Weste :))

    Ich hin und ihr ins Gesicht gelächelt und gesagt: „tolle Sache, dass sie das unterstützen…“ – kurze Pause, sie fragendes Lächeln – „na die Patrioten in Frankreich.“

    Ihr Lächeln gefror schnell und sie liess mich mit einem verächtlichen Blick stehen …

    Hab ich was Falsches gesagt?

  10. Dazu auch hier was zu lesen:

    Unterschriften besiegeln manchmal leider auch Unheilvolles. Im Gegensatz zu Österreich wird Dr. Christoph Heusgen, der UN-Vertreter der Merkel-Regierung am 11. Dezember 2018 voraussichtlich den UN-Migrationspakt unterschreiben. Eine Unterschrift mit kaum absehbaren Konsequenzen. Gerade deswegen wird der Souverän, das deutsche Volk offensichtlich vorsätzlich über die Tragweite dieses Pakts im Unklaren gelassen.

    Herr Heusgen wird in Ihrem Namen unterschreiben, daß Deutschland «alle Formen von Diskriminierung» „eliminieren“ wird, und die Förderung des öffentlichen Diskurses «zur Gestaltung der Wahrnehmung der Migration» mit staatlichen Mitteln fördert.

    Das bedeutet, Widerspruch gegen die Massenmigration wird kriminalisiert, und die Medien sind staatlich angehalten, die durch ein paar Einzelfälle zu unrecht eher negative allgemeine Meinung zu „Flüchtlingen“ zu re-framen, heißt, mittels Propaganda ein neues frisches Migrantenbild zu schaffen, in dem diese von der Bevölkerung endlich als Zugewinn und eben bereichernd wahrgenommen werden.

    Ein Experiment, bei dem es zu „Verwerfungen“ kommen kann, wie es Yascha Mounk formulierte. Ein Experiment, das den sozialen Frieden auf dem Altar einer wie auch immer gearteten Ideologie auf´s Spiel setzt. Bürgerkrieg nicht ausgeschlossen. Eine Volksbefragung zu dieser elementaren Weichenstellung mit nachhaltigen Folgen stand nie zur Diskussion. Angesichts dieser Dimension ein Putsch von oben. Die Entscheidungen werden über die Köpfe der Betroffenen hinweg getroffen. Eine Politik der vollendeten Tatsachen ohne Befragung, Einbeziehung, Streitkultur und Diskussionen.

    https://bayernistfrei.com/2018/10/02/migrationspakt-rhonhof/

  11. jeanette 6. Dezember 2018 at 11:35
    Die POLIZEI war offensichtlich gar nicht bereit, den Weg zu räumen!
    Ungehindert standen die DEMONSTRATIONS-STÖRER dort.

    NICHT EINMAL DIE PERSONALIEN DER STÖRER WURDEN VON DER POLIZEI AUFGENOMMEN UND ÜBERPRÜFT!
    ———
    Anders in Frankreich. Es gibt dort Polizisten mit Gelben Westen, und ich weiß aus sicherer Quelle, daß bei der Polizei erwogen wird, am kommenden Samstag zu streiken. Da soll es seitens der Schlägertrupps noch schlimmer zugehen als letzten Samstag.

  12. Tucker Carlson interviewed seinen Gast Richard Grenell, U.S. Botschafter in Deutschland

    Hört Euch an, was er über Deutschland und seine Politik der illegalen Masseneinwanderung sagt.

    Sogar Linke wie John Kerry und Hillary Clinton (Democrats) in den USA überdenken ihre Einwanderungspolitik, nur die deutsche Regierung in Berlin nicht. Deutsche Regierung hat keinen Plan.
    Deutsche die Bedenken äußern werden von „Elite“ in Berlin unterdrückt und in die ganz rechte Ecke gestellt.

    Ähnliche Probleme gibt es in ganz Europa. Normale deutsche und europäische Bürger wollen Politiker wie Sebastian Kurz in Österreich der Regeln und Grenzen setzt. Sein Erfolg gibt ihm Recht.

    Tucker Carlson beendet das Interview mit einem Paukenschlag: „Wenn sie Radikale wollen, dann sollten sie weiter ihre Bevölkerung anlügen.“

    https://www.youtube.com/watch?v=tMmFa-g3qA0

  13. Die Nazis waren un Wirklichkeit NASZIS,
    NATIONAL- SOZIALISTEN.

    DIE BESCHIMPFUNG DER DEUTSCHEN „RECHTEN“ ALS
    NAZI IST ALSO FALSCH!
    Die patriotische deutsche „Rechte“ wurde von den
    NASZIS 1944 fast ausgerottet durch „Holoköpf“

    DIE HEUTIGE RECHTSCHAFFENE RECHTE.

    1. Die Leute, die auf die Strasse gehen um gegen den
    Untergang Deutschlands zu protestieren, so echot auch er,
    tragen Hass und Ausgrenzung in ihren Herzen. Ich habe
    auf den Kundgebungen nur linke Chaoten mit Hass
    im Herzen erlebt!
    Die Bürger, die auf Pegida gehen,
    tragen Liebe und Zuwendung zu ihren eigenen Leuten
    in ihren Herzen!
    Sie leiden nicht an einem Gefühlsstau, wie die linken
    Deutschlandvernichter.

    2. Die angeblichen, so auch von Herrn Maaz so
    klassfizierten
    Rechtspopulisten sind einfach nur
    Recht-schaffene Leute!
    Der Herr Maaz, so alt, wie er ist, hat nicht
    begriffen, dass die
    als rechtsextrem hochgelobten Nazis, in
    Wirklichkeit eine linksextreme sozialistische
    Bewegung waren und sind, NASZIS,
    National-Sozialisten, noch links von der USPD damals.

    Schade, Herr Maaz hätte die Situation einer Lifesendung
    nutzen können und viel für Deutschland erreichen.

    et cerera: Linke NASZIS delendam !

    Die Franzosen machen es uns gerade wieder einmal vor !!!

  14. ❗ Die Deutschen sind jämmerlich ❗
    Tim Kellner
    Am 06.12.2018 veröffentlicht

    Es ist so dermaßen unvorstellbar was mitten unter uns passiert!
    Wie ist so etwas möglich?
    Wie lange wollen wir noch tatenlos zuschauen?

    Aber seht selbst!

    Tim K
    UNVORSTELLBAR! Was geschah wirklich in Stuttgart?❗ 😎
    https://youtu.be/L1aHLFRS1SM

  15. Merkel schickt Ihre arschkriechende Kreatur vor .Sie macht sich vor Angst in die Hose .Man muss sich nur ihre Gestalt ansehen !!

  16. Heiko Maas ist auch zufrieden mit dem Antisemitismus seines Auswärtigen Amtes vertreten durch Christoph Heusgen. Das zeigt deren Abstimmungsverhalten gegen Israel in der UN.

    Die deutsche Regierung und ihr Auswärtiges Amt sind ein Teil des Antisemitismus-Problems der UN.

  17. Zumindest die Industrie zeigt sich vom „UN Pakt“ begeistert. Um unsere neuen afrikanischen Mitbewohnern und deren neuer Zielgruppe auch weiterhin den Genuss von „Buschfleisch“ zu ermöglichen, werden neuerdings Sachen verkauft die man niemals im Supermarkt erwartet hätte.
    https://www.bento.de/nachhaltigkeit/netto-verkauft-importierte-zebrasteaks-und-verraet-kunden-nichts-ueber-die-haltung-und-gefaehrdung-der-tiere-a-321b7945-ae8a-44c8-8ea2-9eafe18425f6#ref=ressortbox
    Mal sehen wann beim Apotheker einem gemahlenes Nashorn als Aphrodisiaka unter die Nase reibt?!

  18. „Auch wenn nach dem Willen der Mehrheit von 666 (!) abstimmenden Bundestagsabgeordneten – welch passende dämonische Symbolik – “

    In der Tat. Bemerkenswert.

  19. Heusgen war bevor er UN-Botschafter wurde Merkels “Flüchtlingskoordinator“ seit 2015. Ist also klar, was das für ein Typ ist….gelle..

  20. Großen Respekt für Stürzenberger und seine Mitstreiter. Auch wenn es nur wenige sind, aber sie halten der „Wir-sind-mehr“-Gesellschaft das Spiegelbild vor. Leider wird mancher das erst viel später begreifen.

    Wo die AfD wirkt, kann man gerade nicht nur bei der CDU beobachten, sondern auch bei der SPD. Dort zanken sich die Kandidaten um die wenigen aussichtsreichen Listenplätze für die Europawahl. Was waren das noch für Zeiten, wo es die AfD noch nicht gab, mag sich so mancher Genosse denken:

    6. Dezember 2018, 05:17 Uhr
    Europawahl
    Die Kandidatenliste schürt neuen Unmut in der SPD

    Bei einer Delegiertenkonferenz in Berlin beschließt die SPD am Sonntag ihre Kandidatenliste für die Europawahl im Mai.
    Aber in der Partei rumort es, denn die Liste des SPD-Bundesvorstands stellt so manches Votum aus den Ländern auf den Kopf.
    Zudem gibt es nur noch wenig aussichtsreiche Plätze, weil die SPD in Umfragen derzeit bei nur noch 15 Prozent liegt.
    (….)

    https://www.sueddeutsche.de/politik/europawahl-spd-nahles-1.4240768

  21. „Sudanese mit 5 Identitäten zockt 36.000 Euro ab – Bewährung!
    Seelze, Niedersachsen. Wieder ein Fall von Sozialbetrug mit Mehrfach-Identitäten vor dem Amtsgericht. Ein Flüchtling aus dem Sudan meldet sich unter fünf Namen bei den Aufnahmebehörden an, kassierte mindestens 36.000 Euro Stütze ab! „Es tut mir leid. Ich möchte gern bleiben.“ Urteil: Bewährung!“

    https://m.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/sozialbetrug-mit-mehrfach-identitaeten-sudanese-zockt-36-000-euro-ab-58845078.bildMobile.html

    „Ein unglaublicher Fall: Zwei zwölfjährige Mädchen werden in der Klett-Passage von einem Unbekannten bedrängt und sexuell missbraucht. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
    (…)
    Die Klett-Passage gilt nicht erst seit den Osterferien als Brennpunkt. Seit Jahren sind dort Drogenhändler vorwiegend nordafrikanischer Herkunft, aber auch soziale Randgruppen unterwegs. Nach Ansicht der Mietervereinigung Klett-Passage merke man zwar keine starken Veränderungen, doch habe sich einiges mittlerweile verbessert. So sind etwa die Punkergruppen verschwunden, und die Polizei sei bei Diebstählen schnell vor Ort.

    Zur Stelle war die Polizei am Dienstag um 17.15 Uhr. Am anderen Ende der Klett-Passage, am Aufgang zum Reisezentrum, stand ein 21-Jähriger, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Denn die DNA-Spur gehörte zu ihm – der junge Mann nordafrikanischer Herkunft war wegen Drogendelikten polizeibekannt. Seither wurde er gesucht. Gemeldet ist er im Raum Köln. Am Mittwoch landete er vor dem Haftrichter. „Ob er für weitere Taten infrage kommt“, sagt Polizeisprecher Stephan Widmann, „wird noch ermittelt.“ “
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tatort-klett-passage-in-stuttgart-sex-uebergriff-auf-maedchen-aufgeklaert.4b96e6db-0e7e-4c9a-8e47-e91c8153b07e.html

  22. Christoph Heusgen @GermanyUN, UNO-Botschafter von Teheran. Wie lange wollen @RegSprecher und @AuswaertigesAmt das noch dulden?

    Der deutsche Botschafter Christoph Heusgen @GermanyUN ist von Hass auf Israel geprägt. Die Israelis betrachten schon lange Heusgen als eine Gefahr für die Sicherheit von Israel.
    Beachten Sie bitte meinen @NRO Text zu Heusgen.

    https://twitter.com/realObjectivist/status/1068855858719793157

  23. Es wird eher Zeit, dass wir nach Berlin fahren uns mit geleben Westen am Brandenburger Tor versammeln und dieses dann besprühen und die Figuren beschädigen, so dass ein möglichst hoher Sachschaden entsteht. Das würde in jedem Fall in den Nachrichten kommen.
    Das Motto sollte heissen: Wir gefährden nur Sachen, aber die UNO, die Kanzlerin und ihre Konsorten gefährden Menschenleben.

  24. Euronews (guckt euch die Eigentumsverhältnisse an, allein 53 Prozent liegen in ägyptischer Hand, die EU subventioniert dazu mit 15 Millionen/Jahr, die Bedingung ist „pro EU“-Berichterstattung)…

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Euronews#Eigentumsverh%C3%A4ltnisse
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Euronews#Kooperation_mit_der_EU

    … trommelt seit Tagen wie wahnsinnig für den Pakt und für Millionen von „Migranten“ (ausdrücklich auch für Wirtschaftsflüchtlinge) aus Islamien, die nach Meinung von EN alle in die EU gehören. Besonders widerlich nutzt EN dazu sein Format „Insiders“. Pro Tag ein Tränendrüsenbericht über die die bosnischen Grenze belagernden Heere aus Pakistan, Afghanistan, Afrika und Arabien (Ärzte ohne Hirn springt da auch rum), dazu der unsägliche Gerald Knaus rauf und runter. Knaus, Knaus, Knaus, Knaus. Und zu Knaus noch ein Interview mit Knaus mit hohem Eimer-Bedarf:

    https://de.euronews.com/2018/11/30/gerald-knaus-europa-musste-die-derzeitige-migration-bewaltigen-konnen

    Das tägliche Gebarme. Die Artikel sind deshalb lesenswert, weil sie die O-Töne und Forderungen und Jammerarien all der Pakistaner, Afghanen, Sonstilanten mit anführt. Da steigt der Blutdruck:

    https://de.euronews.com/2018/11/30/westbalkanroute-verscharfte-migrationspolitk-halt-fluchtlinge-nicht-ab

    *https://de.euronews.com/2018/11/30/die-not-wird-immer-gro-er-migranten-hangen-auf-der-westbalkanroute-fest

    *https://de.euronews.com/2018/11/30/85-prozent-der-migranten-an-der-bosnischen-grenze-mit-kroatien-sind-wirtschaftsfluchtlinge

  25. scheylock 6. Dezember 2018 at 11:54

    jeanette 6. Dezember 2018 at 11:35
    Die POLIZEI war offensichtlich gar nicht bereit, den Weg zu räumen!
    Ungehindert standen die DEMONSTRATIONS-STÖRER dort.
    ———————————

    Man muss sich einmal vorstellen Merkel mit ihrem Gefolge wollte irgendwo durch und ein paar Demonstranten stellten sich quer in den Weg!
    Wäre da wirklich nichts zu machen?
    Müsste Merkel einen Umweg laufen, durch die Hintertür geleitet werden?

  26. Unermüdlich und bewundernswert: Unser Stürzi!!!

    Das goebbelsche Schreibtischmörder-System-Blatt „Die Zeit“
    erklärt uns in einem verlogenen Artikel die Bereicherung für unsere Gesundheut durch die Invasion.
    Widerlich:

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-12/migrationspakt-zuwanderung-gesundheit-risiko-un-kommission?

    „MIGRATIONSPAKT: WARUM GEFLÜCHTETE KAUM EINE GESUNDHEITSGEFAHR FÜR ZIELLÄNDER SIND
    Schleppen Geflüchtete viele Infektionskrankheiten ein? Nein. Migration nützt der öffentlichen Gesundheit mehr, als zu schaden, sagt eine unabhängige Forschungskommission. „

    hahahahahah

    Interessant ist es, wie die Schreibtischmassenmörderin und Hochverräterin Merkel, Exkanzler Kohl in einem „Faz“ Artikel 1999 abservierte.
    Die Verlogenheit dieser Bestie der Boshaftigkeit ist allumfassend.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-in-der-faz-kohl-hat-der-partei-schaden-zugefuegt-a-57495.html

    „Unmittelbar vor einer Präsidiumssitzung der CDU hat die Generalsekretärin der Partei, Angela Merkel, sich in ungewöhnlicher Form zum Verhalten des Ehrenvorsitzenden Helmut Kohl geäußert. In einem an prominenter Stelle platzierten Artikel in der Mittwoch-Ausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) schrieb sie unter anderem:
    „Die von Kohl eingeräumten Vorgänge haben der Partei Schaden zugefügt.“
    „Es geht um die Glaubwürdigkeit Kohls, es geht um die Glaubwürdigkeit der CDU, es geht um die Glaubwürdigkeit politischer Parteien insgesamt. (…) Nur auf einem wahren Fundament kann die Zukunft aufgebaut werden. Diese Erkenntnis muss Helmut Kohl, muss die CDU für sich annehmen. (…)
    Vielleicht ist es nach einem so langen politischen Leben, wie Helmut Kohl es geführt hat, wirklich zu viel verlangt, von heute auf morgen alle Ämter niederzulegen, sich völlig aus der Politik zurück zuziehen und den Nachfolgern, den Jüngeren, das Feld schnell ganz zu überlassen.“

    Kohl war ein Mensch.
    Das Biest ist das Jahrhundertverbrechen.

  27. harzerroller 6. Dezember 2018 at 12:12

    Der gemordete aus Leichenstadt Göttingen
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Campus/Goettingen/Mord-Karspuele-Goettingen-Vier-Maenner-festgenommen
    hatte auch einen Namen
    https://trauer-anzeigen.de/traueranzeige/daniel-gorgievski
    ———————-

    Seit CHEMNITZ ist man mit der Namensnennung von Ermordeten vorsichtig geworden!
    Sonst entsteht womöglich wieder eine „Treibjagd“ auf Migranten!
    In diesem Falle VIER TÄTER 19 Jährige!! Dann weiß man schon auf welche grausame Art der arme Ermordete sein Leben lassen musste!

  28. Herr Heusgen mit seinen klar-antisemitischen Tendenzen (siehe sein Abstimmungsverhalten gegen Israel) als 100%iger Hofschranz von Meiko Hass wird „für Deutschland“ (was legitimiert ihn?) unterzeichnen.
    Vielleicht stimmt ja selbst Belgien dagegen, denen reicht ein Moolenbek und die befürchten wohl bald halb Belgisch-Kongo an der Backe zu haben weil die Neger sich für das Hände abhacken unter König Leopold II. rächen könnten…
    Selbst die Dom.Rep. unterzeichnet nicht aus Furcht vor Masseneinwanderung des Insel-Nachbarn, nämlich lt. Trump des schlimmsten Shitholes der Welt = Haiti.
    Aber Frankreich wird zustimmen, selbst wenn jetzt dort die Hütte brennt aber die „Flüchtlinge“ aus Spanien schnellstmöglich nach Kehl/Karlsruhe durchwinken und Hollands PM Rutte macht sowieso alles was ihm seine Merkel sagt.

  29. Heusgen mit dem „Philanthropen“ Soros:

    https://archive.fo/XHtNo

    Zur „666“: Man kennt es aus Märchen: Pakte werden mit dem Teufel geschlossen. Zu Recht wird der Pakt FÜR Migration auch hier als ein solcher bezeichnet, denn es ist ein Teufelspakt.
    Im Hintergrund die Schatten(mächte).
    Das Okkulte ist mittlerweile nicht mehr wirklich so okkult- also verborgen-, sondern tritt stellenweise zutage und ist somit sichtbar.
    Das wird an vielem deutlich, was auch hier schon Thema war: „Widerliche Lebensschützer“, twittert eine SPD-Funktionärin Högl, der ihre Schlechtigkeit gerechterweise schon in die Fratze gemeißelt wurde und die bester Laune ist, wenn an Unschuldigen Massaker verübt werden.
    Macron- immer wieder- vor dem umgedrehten Pentagramm, Lagarde, die kabbalistische Botschaften überbringt, und Verhöhnung, immer wieder und täglich kübelweise Verhöhnungen durch Presse und Politik.
    Man sollte Beistand bei guten Mächten suchen und beten. Ernsthaft. Hier ist wirklich abgrundtief Böses im Spiel.

  30. Soll das unsere Zukunft werden?

    -Horden von ausländischen, drogenabhängigen Messerstechern und Kopftretern.
    -Deutsche Opfer ohne Namen (Einen Friedhof dafür gibt es schon aus dem II Weltkrieg).
    -Hilf- und machtlose Polizei.

    Dann wundert man sich über den Zulauf bei der AFD!

  31. Nach der Bundestagswahl 2017 wurde er zum ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen ernannt. – Das ist so nicht korrekt. Vertreter von Germany. Die BRD ist bei der UN nicht eingetragen.

  32. @Weanabu
    Hören sie endlich mit diesem Schwachsinn auf.
    Karl Marx stammt aus einer jüdischen Familie aus der einige Rabbiner hervorgegangen sind.
    Seine Schriften wurden von den Nazis bei den Bücherverbrennungen verbrannt usw
    Googlen sie meine Addy in Zusammenhang mit PI – News und sie werden weitere Infos finden

  33. „Mann belästigt und bedroht Zwölfjährige

    Ein Mann belästigte ein zwölfjähriges Mädchen in Potsdam und versuchte, sie zu küssen. Die Polizei nahm den Mann in Gewahrsam und ermittelt nun wegen Nötigung.
    (…)
    Der Mann soll dann sogar versucht haben, die 12-Jährige festzuhalten und zu küssen. Sie konnte sich losreißen und weglaufen. Später schickte der Unbekannte ihr Nachrichten über einen Messengerdienst.
    Die eingeschaltete Polizei konnte daraufhin den Mann, einen 23-jährigen Syrer, ermitteln und in Gewahrsam nehmen. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Nötigung auf, nun ermittelt die Kriminalpolizei.“

    https://www.pnn.de/potsdam/polizeibericht-fuer-potsdam-mann-belaestigt-und-bedroht-zwoelfjaehrige/23719582.html

    „Security-Dienst engagiert: Asylbewerber sorgt immer wieder für Angst und Schrecken im Rathaus
    Sicherheitsdienst muss Rathaus in Steinhagen vor Asylbewerber schützen

    Gütersloh – Seit einigen Wochen versetzt ein 26-jähriger Asylbewerber die Mitarbeiter des Rathauses von Steinhagen in Angst und Schrecken. Nun hat die Gemeindeverwaltung einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen und auch einen privaten Sicherheitsdienst engagiert, um die Mitarbeiter zu schützen.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/guetersloh-steinhagen-asylbewerber-angst-und-schrecken-terror-security-dienst-rathaus-verwaltung-890862

    Afghanen beschallen Weihnachtsmarkt mit lautstarker orientalischer Musik
    Gera, Thüringen. Eine Kundgebung von rund 50 Afghanen am Weihnachtsmarkt in Gera erhitzt die Gemüter. Sie beschallten den Weihnachtsmarkt mit lauter orientalischer Musik. Nachdem ein Video davon im Internet die Runde macht, sieht sich die Stadt mittlerweile zu einer Stellungnahme veranlasst.

    https://www.thueringen24.de/thueringen/article215937997/gera-weihnachtsmarkt-islam-musik-auslaender-kundgebung.html

    „Essen: Türkische Firma übernimmt Traditionsbäcker Lindner – das ändert sich jetzt am Angebot
    (…)
    „Nur Pastanesi“ will das Sortiment der Lindner-Bäckereien grundsätzlich beibehalten. Es soll aber um etwa 20 Prozent mit türkischen Spezialitäten aufgestockt werden.“
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/traditionsbaeckerei-linder-essen-uebernahme-angebot-id215929703.html

  34. WikiLeaks: Heusgen, der oberste Berater von Merkel forderte die USA auf, gegen Israel vorzugehen

    Ein hochrangiger Berater der deutschen Kanzlerin Angela Merkel forderte die USA dazu auf, ihre Opposition gegen den anti-israelischen „Goldstone-Bericht“ der Vereinten Nationen abzubauen, um Israel zum Einfrieren des Siedlungsbaus zu zwingen gemäß WikiLeaks.

    Zu ihrer Anerkennung (etwas) haben Murphy und Gordon gegenüber den deutschen Forderungen nicht völlig kapituliert. Aber ihre Bereitschaft, sich wie Präsident Obama und Außenministerin Clinton, unbeirrbar auf den Bau von Wohnkomplexen als Hindernis für den Frieden zu fixieren, zeigt die gefährliche Verschmelzung der amerikanischen und der EU-Außenpolitik. Der Versuch des Iran, Atomwaffen zu erhalten, wird in einen untergeordneten Status verbannt – auf Kosten der globalen Sicherheit.

    Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu betrachtet den Goldstone-Bericht, der Israel für seine Operationen im Dezember 2008 / Januar 2009 kriminalisiert hat, weil sie die Raketenangriffe der Hamas stoppten, als eine der schwerwiegendsten Sicherheitsbedrohungen gegen Israel nach dem iranischen Regime.

    Die Entsendung von Merkels Vertrautem zum dem Nahen Osten, Christoph Heusgen, sollte gewaltige Fragezeichen über Merkels oft wiederholte Erklärungen an den US-Kongress und die israelische Knesset werfen, dass die Sicherheit des jüdischen Staates für Deutschland „nicht verhandelbar“ sei.

    Die Botschaft sagte im November 2009 : „Nationaler Sicherheitsberater Christoph Heusgen sagte, dass Deutschland dies“ anders wahrnimmt „und meinte, Netanyahu müsse“ mehr tun „, um die Palästinenser an den Verhandlungstisch zu bringen. Wenn Palästinenser in Ost-Jerusalem von den israelischen Behörden benachrichtigt werden, dass ihre Häuser zerstört werden, wäre es „Selbstmord“ für Präsident Abbas, unter den gegenwärtigen Umständen umzuziehen.

    Heusgen sagte, er könne nicht verstehen, warum Netanyahu das nicht verstehe. Er schlug vor, Netanyahu unter Druck zu setzen, indem er die vorteilhafte Behandlung des Goldstone-Berichts durch den Sicherheitsrat (UNSC) mit Israel verknüpfte und zu einem völligen Stillstand der Siedlungstätigkeit verpflichtete. “

    Heusgen übermittelte seine Bemerkungen in einem Treffen am 10. November 2010 mit dem US-amerikanischen Außenminister für europäische und eurasische Angelegenheiten Philip Gordon und dem damaligen US-amerikanischen Botschafter in Deutschland, Philip Murphy.

    Dem Kabelkanal zufolge „sagte Gordon, dass eine direkte Verbindung zwischen den beiden fast kontraproduktiv wäre, stimmte jedoch zu, dass es sich lohnt, die Israelis darauf hinzuweisen, dass ihre Siedlungspolitik es ihren Freunden erschwert, die Linie der UN aufrechtzuerhalten . Heusgen sagte, dies sei sicherlich ein Problem, wenn Netanyahu und „die Hälfte seines Kabinetts“ am 30. November in Berlin zu bilateralen Regierungskonsultationen nach Berlin kommen würden. “

    Kanzlerin Merkels unehrliches Versprechen, die Sicherheitsinteressen Israels als Teil der sogenannten deutsch-israelischen „besonderen Beziehung“ zu priorisieren, ist ein Verrat. Wenn sie den Schaden etwas eindämmen wollte, der den schrecklichen nicht besonderen deutsch-israelischen Beziehung zugefügt wurde, könnte sie Heusgen, der die Israelis wegen seiner Feindseligkeit gegenüber dem jüdischen Staat im Laufe der Jahre verärgert hat, entlassen. Heusgen ist das Äquivalent zum Amerikaner Charles Freeman.

    https://www.nationalreview.com/corner/wikileaks-top-merkel-adviser-told-us-crack-down-israel-benjamin-weinthal/

  35. @RechtsGut
    —————
    Ich hab nur eine orange Warnweste, aber die liegt auf der Heckablage. Ich hab aber noch keinen anderen mit Gelber Weste gesehen…

  36. Ein Kessel Buntes 6. Dezember 2018 at 12:19

    Interessant ist es, wie die Schreibtischmassenmörderin und Hochverräterin Merkel, Exkanzler Kohl in einem „Faz“ Artikel 1999 abservierte. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-in-der-faz-kohl-hat-der-partei-schaden-zugefuegt-a-57495.html

    Das ist wirklich Klasse. Man braucht in den 1999-Text von dem Biest nur ihren Namen statt den Kohls einzusetzen, dann hat man 1:1 ihre Selbstbeschreibung:

    <<In einem an prominenter Stelle platzierten Artikel in der Mittwoch-Ausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) schrieb sie unter anderem:
    „Die von Merkel eingeräumten Vorgänge haben der Partei Schaden zugefügt.“ „Es geht um die Glaubwürdigkeit Merkels, es geht um die Glaubwürdigkeit der CDU, es geht um die Glaubwürdigkeit politischer Parteien insgesamt. (…) Nur auf einem wahren Fundament kann die Zukunft aufgebaut werden. Diese Erkenntnis muss Angela Merkel, muss die CDU für sich annehmen. (…)
    Vielleicht ist es nach einem so langen politischen Leben, wie Angela Merkel es geführt hat, wirklich zu viel verlangt, von heute auf morgen alle Ämter niederzulegen, sich völlig aus der Politik zurück zuziehen und den Nachfolgern, den Jüngeren, das Feld schnell ganz zu überlassen.“<<

  37. Achim Wendler, Leiter des BR-Hauptstadtstudios sieht sich genötigt zu meinen:
    „Friedrich Merz fordert eine Debatte über das Grundrecht auf Asyl. Und will gar nicht debattieren. Statt rhetorische Lichtgestalt zu sein, irrlichtert er im Moment ziemlich“
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/kommentar-irrlicht-statt-lichtgestalt,RA91Cwi

    Redaktioneller Hinweis
    Kommentare geben grundsätzlich weder die Meinung des jeweiligen Autors noch die der BR-Redaktion wieder, sondern ausschliesslich die unseres geliebten Intendanten.

  38. Wenn der Pakt erst mal unterschrieben ist, kann jedem, der dagegen vorgeht, des Hassverbrechens angeklagt werden.

  39. ……. unser Problem sind in erster Linie die bio-deutschen und deren Mitläufer aus der
    Schmarotzer-Umvolkungskaste.
    Der Schlafmichel ??? zahnlos wie ein 100-jähriger !!!

  40. Schon mal aufgefallen das im Mainstream nichts vom UN-Migrationspakt mehr zu hören ist? Bei n-tv geht es schon tagelang nur um MerzSpahnKrampenbäuerin.

  41. weanabua1683 6. Dezember 2018 at 12:00
    Die Franzosen machen es uns gerade wieder einmal vor !!!
    —————-
    Wenn Du aber liest, was sie zu den armen, bedauernswerten Migranten äußern, von ihnen bezeichnet als Flüchtlinge, wird sich Deine Begeisterung für die französischen Gelben Westen schnell verringern. Kurz gesagt: Refugees welcome!

  42. scheylock 6. Dezember 2018 at 12:58

    Wenn Du aber liest, was sie zu den armen, bedauernswerten Migranten äußern, von ihnen bezeichnet als Flüchtlinge, wird sich Deine Begeisterung für die französischen Gelben Westen schnell verringern. Kurz gesagt: Refugees welcome!

    Dazu paßt auch, daß sämtliche Kommunisten mit an Bord sind (Freibier für alle, alles andere kostenlos! – ihre Ziele sind nicht „unsere“ Ziele). Und sie sind es (alle Moslems reinlassen, Islam ist wunderbar), die kommenden Montag einen Mißtrauensantrag gegen die Regierung stellen wollen:

    Die Sozialisten, die Linkspartei „La France insoumise“ und die Kommunisten wollen am Montag einen Misstrauensantrag gegen die Regierung stellen. Das gab Olivier Faure, der Fraktionsvorsitzende der Sozialisten in der französischen Nationalversammlung, bekannt.

    https://de.euronews.com/2018/12/06/frankreich-montag-misstrauensantrag-gegen-regierung

  43. Marnix 6. Dezember 2018 at 12:54

    Alles was Beine hat, hetzt gegen Merz. Er hat schon die AfD überholt.

    Merz sollte CDU-Chef werden. Diese Chance haben sie noch. Sonst könnte es auch ein Spaltung geben…

  44. Das die Gegner mehr sind ist nicht verwunderlich.
    Die Mehrheit ist nun mal dumm und zeigt es auch ungeniert durch Brüllen, Pfeiffer, lächerlichen Verkleidungen, Zugehörigkeit zu Sekten wie den Islam usw.
    Jedoch wird langfristig die Intelligenz gegen die Dummheit siegen, genau so wie die Wahrheit gegen die Lüge siegt.

  45. Die gelben Chaoten in Fronkreissccchh können einen glatt an 1848 erinnern. Da ist das ganze auch auf die deutschen Ministaaten übergeschwappt. Sogar ein paar Tage Revolution hat es in Deutschland gegeben.

    Sollen sie in ihrem Shit-Staat nur machen. Meinen Segen haben sie….

  46. Mehrere Sprecher der „Gelbwesten“ („gilets jaunes“), die mit ihrer Steuerrevolte den Präsidenten am liebsten aus dem Amt jagen würden, wünschen sich de Villiers als politischen Führer. „Ich sähe General de Villiers gerne an der Spitze der Regierung, er hat ganz Frankreich gedient, von links bis rechts“
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/protestbewegung-pierre-de-villiers-der-general-den-die-gelbwesten-gern-als-praesidenten-saehen/23719304.html?fbclid=IwAR3E414kJfe9n3ifFTSmbvibcnsDbFKq-eLD2acOIKInd2N9SRMy96ya-1Q&ticket=ST-15474091-cZMrmcdRUt1BZJEXybxU-ap3
    Daniel Cohn-Bendit, deutsch-französischer Grüner und Veteran der Rebellion vom Mai 1968, sagt: „Der Unterschied zwischen damals und heute ist: Wir haben gegen einen General (de Gaulle) an der Macht gekämpft, die ,gilets jaunes‘ wollen einen General an der Macht.“ Es gebe eine „autoritäre Versuchung“ bei den Gelbwesten.
    De Villiers stammt aus einer sehr konservativen Familie, einem Adelsgeschlecht aus dem 16. Jahrhundert. Sein Bruder Philippe, Eigentümer eines erfolgreichen Erlebnisparks, zählt im Gegensatz zu Pierre zur extremen Rechten. Die beiden verbindet eins: ihre Ablehnung einer starken EU. „Es gibt keine europäische Souveränität, sondern nur eine nationale“, wischt der General das Ziel einer gemeinsam ausgeübten Souveränität vom Tisch.

    Klingt nicht so sehr nach Refugees welcome!

  47. Lieber Michael Stürzenberger, „wir“ (von PI, ausgenommen die U-boote) sind zwar Einwohner des „village gaulois“, haben aber leider keinen „Asterix“ , keinen „Obelix“ keinen „Abraracoursix“ und keinen „Panoramix“. Wir alle ähneln mehr „Assecurantourix“. Keiner der 80 Millionen (minus 13 %) will uns zuhören. Sie könnten Asterix sein. Dazu bräuchten Sie aber „la potion magique“. Bloß … wo kriegen wir die Ingredientien her? Und wer kocht sie?
    MfG C.

  48. Da geht einem doch das Herz auf (nicht!):

    Bilal ist gerade dabei Fladenbrot zu backen. Der 15jährige Teenager hat zusammen mit seinem Familienclan ein offenes Feuer in einem Betonring entfacht, darüber wird eine flache Metallplatte gelegt. „Ich komme aus Pakistan, ich gehe nach Spanien. Aber zuerst nach Kroatien. Ich backe Brot, weil das (hier ausgegebene) Essen schlecht ist. Das Problem ist die Grenze, die ist dicht. Dreimal haben wir schon versucht, nach Kroatien zu kommen.“

    Dank an die Grenzpolizei!

    Die Migranten haben das verfallene Studentenwohnheim von Bihac besetzt (…) die Etagen nach Nationalitäten aufgeteilt, hier die Iraner, dort die Migranten aus Pakistan und Bangladesch.

    Nationalisten! Rassisten! Spezizisten!

    Nochmal Dank an die Grenzpolizei, die uns die Völkerwanderung aus Bangladesch, Pakistan und dem Iran (noch) vom Leib hält. Als die Moslemhorden das letzte Mal kackdreist aus Bangladesch ihre Invasion starteten, ergossen sie sich nach Burma, erfanden dort die Lüge vom „Volk der Rohingya“, und wollen seit ihrer Masseninvasion in Burma einen islamischen Staat erzwingen.

    https://de.euronews.com/2018/11/30/die-not-wird-immer-gro-er-migranten-hangen-auf-der-westbalkanroute-fest

  49. Die Patrioten der BRD und die AfD sind viel zu brav, wollen dem Feind gefallen. Immer nett, immer friedlich. Was bekomnen sie dafür? Hohn und Hass, selbst 15jährige Antifa-Hemdchen fühlen sich stark, weil sie wissen dass Patrioten und AfD niemals zurückschlagen. Mag jeder selbst entscheiden, ob diese Strategie erfolgreich ist.

  50. Mittlerweile kann man sich den Pakt ja schon fast wünschen. Die Deppen in diesem Land werden erst aufwachen wenn es knallt. Eventuell ist es sogar unvermeidlich das hier die komplette Anarchie ausbrechen muss mit tausenden Toten bevor die letzten arroganten Wohlstandsverblödeten aufwachen. Kämpfst du dagegen an wirst du im Grunde von Tag zu Tag depressiver, lasst es geschehen ihr richtet eh nichts mehr aus.

  51. Freya- 6. Dezember 2018 at 12:36
    WikiLeaks: Heusgen, der oberste Berater von Merkel forderte die USA auf, gegen Israel vorzugehen
    ———
    Der Iran ist eben dabei, seine Strategie gegen Israel zu ändern. Syrien fällt leider aus, da Wladimir Putin Israel positiv gegenübersteht, und auch Bashar al-Assad hat andere Sorgen, als Israel zu schaden.

    Die Hezbollah baut Tunnel im Libanon, an der Nordgrenze zu Israel, bei Metula, um große Mengen Waffen nach Israel zu verbringen. Der Libanon wird das neue Aufmarschgebiet des Iran gegen Israel. Dabei arbeiten die Iraner mit der Türkei und Katar zusammen, gegen Saudi-Arabien und die USA.

    Nun weiß man auch, was man von der Empörung der deutschen Regierung über die Liquidierung des „Journalisten“ Jamal Khashoggi zu halten hat. Mit irgendwelchen moralischen Bedenken hat das nichts zu tun, man sieht es ja auch daran, wie Angela Merkel mit ihrer eigenen Bevölkerung umgeht, um nicht zu sagen mit ihrem Volk.

    Und was den Goldstone-Bericht angeht: Richard Goldstone selbst ist von seinem eigenen Bericht zurückgetreten. Aber die deutsche Regierung steht stramm gegen Israel, weil sie aus der Vergangenheit gelernt hat, nämlich, daß ihr geliebter Führer „nicht ganz gründlich“ gewesen ist, wie der Konvertit Abubakr Rieger sagen würde.

  52. Freya- 6. Dezember 2018 at 13:28
    Am 10. Dezember wollen die GelbWesten ganz Frankreich blockieren …

    Der General a.D. Christian Piquemal, ruft per Video auch zur Unterstützung der „Gelbwesten“ auf – übrigens ehemals General der Fremdenlegion. Es wird sehr einsam um Macron & er darf sich, auf sehr „interessante Zeiten“ am Wochenende freuen …

  53. schrottmacher 6. Dezember 2018 at 12:11

    Es wird eher Zeit, dass wir nach Berlin fahren uns mit geleben Westen am Brandenburger Tor versammeln und dieses dann besprühen und die Figuren beschädigen, so dass ein möglichst hoher Sachschaden entsteht. Das würde in jedem Fall in den Nachrichten kommen.
    Das Motto sollte heissen: Wir gefährden nur Sachen, aber die UNO, die Kanzlerin und ihre Konsorten gefährden Menschenleben.
    #############
    Aber das ist ja total phöse! Das wäre ja nicht GEWALTFREI! Und Gewaltfreiheit ist das allerallerallerwichtigste für die Gartenzwergdeutschen! Lieber in Würde untergehen, als Vorrrrrreiterrrrrr ohne Nachreiter, als die GEWALTFREIHEIT aufzugeben!

    Wir Deutschen sind eben so.

    Wir wollen nichts zerstören, und wenn die ganze Welt ruiniert wird – wir machen keine krummen oder gar GEWALTTÄTIGEN Dinge!!! Niemals nicht! Lieber gehen wir unter! Und das mit viel Hurrrrrrra!!!

    Ich kenne keine Deutschen mehr, ich kenne nur noch GEWALTLOSE!

  54. Nachtrag:

    Wieder ein Musterbeispiel wie schnell aus einem 30-Jährigen ein Zeitreisender 19-Jähriger wird.
    Spaßvögel !

  55. Rechtsgut: hatte ja geschrieben bin gespannt. Heute von 11 bis 13 Uhr in der großen Stadt (28000 EW) gewesen. Keine einzige „gelbe“ gesehen. Diese Stadt wählte 2017 mit 31% und 32,9% AfD ??. Ich war bestimmt zu früh in der Stadt denn “ im dunklen lässt es sich besser munkeln (verstecken). Nee die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder scheint hier vielen am Arsch vorbei zu gehen. Entschuldige bitte die Redensart.

  56. Ist ja kein Wunder, dass wir unruhig werden, wenn wir täglich mitbekommen wie auf deutschen Strassen unsere Artgenossen (andere deutsche Schafe) von fremden Raubtieren (Migranten) abgeschlachtet werden.

  57. @ RanzigesForellenfischfilet 6. Dezember 2018 at 13:40
    Neue, rührseelige Flüchtlingsgeschichte von Bauer Rupert & Westafrikaner Saidu (19).
    Bauer zeigt, wie Integration gelingen kan.
    „Wenn er könnte, würde er ihn sogar adoptieren“

    Es ist wieder die Zeit der rührseligen Mischung aus 1001 Nacht und Weihnachtsmärchen.

  58. Freya- 6. Dezember 2018 at 14:16

    Von drauss’ der Wüste komm ich her;
    Ich muss euch sagen, es windete sehr!
    Allüberall auf den Dünenspitzen
    Sah ich goldene Messer blitzen;
    Und droben aus dem Himmelstor
    Sah mit grossen Augen der Allah hervor,
    Und wie ich so strolcht’ durch den finstern Wüstensand,
    Da rief’s mich mit düsterer Stimme an:

    „Mohammed“, rief es, „alter Gesell,
    Hebe die Beine und spute dich schnell!
    Die Ungläubigen fangen zu brennen an,
    Das Himmelstor ist aufgetan,
    Alt’ und Junge sollen nun
    Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
    Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
    Denn es soll wieder Jihad werden!

    Ich sprach: „O lieber Allah,

    Ich soll nur noch in diese Stadt,
    Wo’s eitel gute Mohammedaner hat.“ –

    „Hast denn das Säcklein auch bei dir?“

    Ich sprach: „Das Säcklein das ist hier:
    Denn Hammel, Ziege und Mandelkern
    Fressen fromme Ali’s gern.“ –

    „Hast denn das Messer auch bei dir?“

    Ich sprach: „Das Messer, das ist hier:
    Doch für die Kinder nur, die schlechten,
    Da trifft es auf den Teil den rechten (Kuffar).“

    Allah sprach:„So ist es recht;
    So geh mit mir, mein treuer Knecht!“

    (Original von Theodor Storm, 1817-1888, deutscher Schriftsteller)

    Umgedichtet von RFFF (also mir). Kein Copyright, darf also gerne weiter verbreitet werden.
    Frohen Nikolaustag wünsche ich noch allen hier und sonstigen Patrioten/Innen.
    😀

  59. Die spanische Politik, Migranten betreffend, sieht so aus, daß der Grenzübergang nach Frankreich verlegt wurde von Portbou, in Katalonien, nach Irun, im Baskenland. Da haben es die Migranten leichter, sie müssen nicht so viele Berge bewältigen. Das Spanische Rote Kreuz betätigt sich als Schlepper, gibt jedem nach Spanien illegal einwandernden Migranten 70 Euro, ein Mobiltelefon und einen Bahn- oder Busfahrschein an die französische Grenze, ins spanische Irun. Von dort wandern die Migranten nach Hendaye, in den Grenzort in Frankreich und begeben sich auf den Weg nach Deutschland, jedenfalls die meisten. Die Tausende von Migranten aus dem francophonen Afrika sind durchweg aus wirtschaftlichen Gründen auf dem Weg zu uns, es sind 40% aus Guinea, 25% aus Mali, 10% aus der Elfenbeinküste, 8% Algerier, 6% aus Marokko, 3% aus Kamerun und dem Senegal, und nur 2% sind aus Syrien und Palästina.

    Das wird nun mit dem Migrationspakt wenn auch nicht sofort legalisiert, so doch gewiß geduldet, will man nicht Minuspunkte bei der UNO und dem Herrn Dr. Christoph Heusgen einsammeln.

    Von Hendaye nach Bayonne scheint nichts den Strom der Illegalen aufhalten zu können.
    D’Hendaye à Bayonne, rien ne semble pouvoir endiguer le flux des clandestins
    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2018/12/05/01016-20181205ARTFIG00304-d-hendaye-a-bayonne-rien-ne-semble-pouvoir-endiguer-le-flux-des-clandestins.php

  60. Migrationspakt in der Textanalyse

    Habe mal den Text des Migrationspaktes mit http://www.blablameter.de/ getestet.

    Resultat:

    Bullshit-Index :0.8
    Es stinkt gewaltig nach heißer Luft! Auch wenn Sie PR-Profi, Politiker, Unternehmensberater oder Universitätsprofessor sind – beim Eindruck schinden sollten Sie Ihre Aussage nicht vergessen.

  61. RanzigesForellenfischfilet 6. Dezember 2018 at 14:30

    :))))))))))))

    Das paßt auch hervorragend in den aktuellsten Knecht-Ruprecht-Strang.

  62. Daytrader 6. Dezember 2018 at 13:05
    Marnix 6. Dezember 2018 at 12:54

    „Merz sollte CDU-Chef werden. Diese Chance haben sie noch. Sonst könnte es auch ein Spaltung geben“

    Es soll drei Fraktionen in der CDU geben. Wenn ich Blümchen bei Maischberger sehe, meine ich müsste es mindestens als vierte die Fraktion der demenierenden Blümchen geben. Mein Gott ist der Mann gealtert und faselt von Barmherzigkeit.

  63. Patrioten lassen sich nicht unterkriegen und schon gar nicht von den Grünlinksgestörten.
    Schon immer ist eine gewisse Prozentzahl einer Bevölkerung verrückt.

  64. Nochwas zu „Flüchtling“ Saidu, höre und lerne, mein Guter.
    Wer verbrannte Pommes auf seinem Haupt trägt, den kann ich schon garnicht für vol/ernst nehmen.

  65. Linker Straßenpöbel hat auf deutschen Straßen schon für Adolf Hitler demonstriert und für Erich Honecker. Und in den Schaufenstern deutscher Geschäfte hingen Plakate mit entsprechenden blöden Sprüchen und Parolen. Das ist heute natürlich auch nicht anders. Vox populi vox Rindvieh.

  66. Ich weiß nicht, woher Ihr diese Energie und Ausdauer habt. Die Wahrheit ist auf jeden Fall auf Eurer Seite und damit der liebe Gott. Trotzdem ist das unfassbar bewundernswert. Und ich bin beschämt darüber, wie wenig ich selbst in der Lage bin, verglichen mit dem was Ihr an Mut, Kraft, Beherrschtheit, Disziplin, Kampf- und Opferbereitschaft, Liebe zu unserem Vaterland, Glaube an das Gute, Hoffnung für die Zukunft unserer Kinder, Tapferkeit, Geduld sowie die feste Verbundenheit mit der Gerechtigkeit, aufbringt.
    Ihr seid Helden, wie sie unser Volk nicht mehr hervorzubringen vermag.
    St. Michael, ich danke Euch in aller notwendigen Demut.

  67. Schmibrn: die Tapferkeit ist eigentlich Angst, Demut ist falsch an dieser Stelle und Mut ist auch nur Verzweiflung. Die Kraft und die Aufopferung sollte im Vordergrund stehen. Und ganz wichtig wie 1989 der Zusammenhalt zählt , ich hoffe und bin gewiss,es werden noch viele zur Einsicht und Vernunft kommen.

Comments are closed.