Engagierten IS-Ehefrauen droht die Rückführung: Nach Deutschland, denn dort bleiben sie bislang straffrei. Im Fall Jennifer W. aus Vechta erfolgt nun eine Anklage - wegen eines grausamen Kindermordes.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Die Forderung der Merkel-Regierung, Straftäter verstärkt in ihre Heimatländer zurückschicken, funktioniert bereits ordentlich – zumindest in eine Richtung: Deutschland. „Für die nächsten Monate ist das Wichtigste Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung“, wurde Blutraute Merkel bereits vor zwei Jahren am Rande einer CDU-Klausurtagung zitiert.

Im Juli wurde die 27-jährige Dschihadistin Jennifer W. aus Vechta in Niedersachsen bei einer Polizeikontrolle im bayerischen Günzburg festgenommen. Jennifer W. jedoch war bereits Ende Januar 2016 in Ankara von türkischen Sicherheitskräften inhaftiert worden, als sie an der deutschen Botschaft neue Ausweispapiere beantragt hatte. Die Türkei führte den ungebetenen „Merkel-Gast“ danach nach Deutschland zurück. Nach Informationen von „Deutschlandfunk Kultur“ war Jennifer W. nach ihrer „geglückten Rückführung“ in der teils steuerfinanzierten salafistischen Gefangenenhilfe (z.B. “Free our Sisters“) sozial engagiert.

Der Generalbundesanwalt Peter Frank hat jetzt Anklage gegen genau diese deutsche IS-Unterstützerin wegen eines unvorstellbar grausamen Verbrechens im Irak erhoben. Die Ermittler werfen Jennifer W. vor, zusammen mit ihrem Mann ein fünf Jahre altes Mädchen im Irak als Sklavin gehalten und getötet zu haben. Dschihad-Jenny sei „hinreichend verdächtig“, als IS-Mitglied aus niedrigen Beweggründen einen Menschen grausam getötet und hierdurch auch ein in  Deutschland strafbares Kriegsverbrechen begangen zu haben.

In der sengenden Sonne qualvoll verdurstet

Der Anklage nach, die seit Freitag vom Oberlandesgericht München „verhandelt“ wird, hielt sich die Islam-Bekennerin aus Niedersachsen ab September 2014 im Irak zum Kampf gegen die „Ungläubigen“ auf, um den islamischen Gottesstaat mit deutschem Know-How zu unterstützen. 2015 sollen sie und ihr Mann ein kleines jesidische Mädchen „gekauft“ (Marktpreise um die 20$) und als Sklavin gehalten haben. Als das Kind krank wurde und deswegen ins Bett machte, ketteten Jennifer und ihr Gatte das Mädchen im Freien an und ließen es unter sengender Sonne verdursten. „Die Angeschuldigte ließ ihren Mann gewähren und unternahm nichts zur Rettung des Mädchens“, heißt es in der Anklage.

Jennifer von der Scharia-Truppe

Die Angeklagte soll von Juni bis September 2015 als so genannte „Sittenpolizistin“ des IS mit Kalaschnikow, Pistole und Sprengstoffweste in den Parks von Falludscha und Mossul für einen Monatslohn zwischen 70 und 100 US-Dollar patrouilliert haben. Jennifers Einsatzbereich galt vor allem der Überwachung der streng islamischen Verhaltens- und Bekleidungsvorschriften für andere Frauen. Unter der Terrorherrschaft des Islam mussten bis zur Befreiung durch irakische und amerikanische Truppen im Juli 2017 Frauen dort doppellagige Schleier tragen, die die Augen verdecken. Wer gegen die Vorschriften verstieß, musste mit „drastischen Strafen“ der Sprenggläubigen rechnen – bis hin zum Tod. Um die Frauen einschüchtern zu können, trug IS-Schergin Jennifer W. bei ihren Patrouillengängen auch eine Sprengstoffweste zur sofortigen Sanktion der Ordnungswidrigkeiten.

Ihr nach Schariarecht Angetrauter hält sich derzeit (noch) nicht in Deutschland auf – im Zuge der im Zuge des UN-Migrationspaktes nun forcierten Familienzusammenführung ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis auch ihr „Gebieter“ ins deutsche Sozialsystem reintegriert wird…

„Seither hat es sich die Angeschuldigte zum Ziel gesetzt, in das Herrschaftsgebiet des IS zurückzukehren“, so die Bundesanwaltschaft. „Das hat sie zum Glück nicht geschafft“, ergänzt das linksorientierte News-Portal „DerWesten.de“.

Islamische Täter*Innen im Fokus der Sicherheitsbehörden

Salafistische Täterinnen sind schon länger im Fokus der Sicherheitsbehörden in einigen Bundesländern. Die Familiengründung und die Erziehung der Kinder nach der salafistischen Ideologie ist nach Einschätzung von Experten wie der Publizistin Sineb El Masrar vor allem unter den Frauen in der radikalen Szene das erklärte Bildungsziel. Erst vor kurzem hatte die Bundesanwaltschaft in einem ähnlichen Fall einen Rückschlag hinnehmen müssen. Damals lehnte es der zuständige Bundesgerichtshof (BGH) ab, einen Haftbefehl gegen eine Frau aus Hessen zu erlassen, die in Syrien mit einem IS-Kämpfer zusammengelebt hatte. Zur Begründung hieß es, der bloße Aufenthalt einer Frau „im IS“ und ihre Teilnahme am Alltagsleben reichten dafür nicht aus.

Im Fall „Jennifer aus Vechta“ hatte die Generalbundesanwaltschaft nun mehr Erfolg: „Es ist die erste Frau, bei der es uns gelungen ist, eine solche Erkenntnis-Grundlage zu ermitteln, dass es den Anforderungen der Rechtsprechung des BGH genügt“, sagte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft: Immerhin handelt es sich um eine Beihilfe zu einem brutalen Kindermord.

50 Jungfrauen …

Gefährder nennt die Staatsanwaltschaft „besonders gefährliche Moslems, denen sie Schlimmstes“ (BILD) zutraut. Laut BILD werden die „rund 50 deutsche Islamistinnen, die aus den umkämpften Regionen in Syrien und Irak nach Deutschland zurückgekehrt sind, zu einem wachsenden Problem“. Insgesamt sind demnach in den vergangenen Jahren 960 Menschen in Richtung Kriegsgebiet ausgereist, um sich Extremistenmilizen anzuschließen. „Etwa ein Drittel der ausgereisten Personen befindet sich derzeit wieder in Deutschland. Davon sind mehr als 15 Prozent weiblich“, teilte auch das Auswärtige Amt bereits im vergangenen Jahr mit. Auch Jugendliche werden von der Polizei als Gefährder eingestuft. Ihnen trauen die „deutschen Sicherheitsbehörden“ durchaus einen Terrorakt zu: Es gebe Kinder und Jugendliche, die in „Schulen“ im IS-Gebiet eine Gehirnwäsche durchlaufen haben und in starkem Maße radikalisiert seien. BILD erklärt: „Bei ihrer Rückkehr stellten sie ein Problem dar, weil sie mitunter gefährlich seien“.

Bei einer islamischen Terrorattacke versuchte eine ebenfalls niedersächsische IS-gläubige „15-jährige blitzradikalisierte“ Safia S. einen Bundespolizisten am Hauptbahnhof Hannover zu ermorden (PI-NEWS berichtete), auf den Ludwigshafener Weihnachtsmarkt wollte ein Zwölfjähriger (!) einen bereits „in Tatausführung fortgeschrittenen“ Terroranschlag verüben.

Die deutschen Sicherheitsbehörden sind weitgehend machtlos – die Justiz tut sich schwer, Strafverfahren gegen IS-Anhängerinnen zu eröffnen, da diese taqiyyahaft beteuern, sie hätten sich lediglich um „Haushalt, Wäsche und die Kinder“ von Glaubenskriegern gekümmert, aber nichts mit Kampfhandlungen oder terroristischen Akten zu tun gehabt – ein veritabler „Glaubenskrieg“ der rot-grünen Staatsanwaltschaften, die meist an das Gute in den hehren weiblichen Heeren des Propheten glauben.

„Wir sind der Meinung, dass sich auch bei diesen Frauen die Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Organisation bejahen lässt“, erklärte zumindest Generalbundesanwalt Peter Frank. Demnach soll es laut Bundesanwaltschaft bereits eine terroristische Straftat sein, wenn jemand zum „Staatsvolk des IS“ gehört habe. Ob „Es-gibt-kein-Volk“-Robert Habeck, Pädo90/Die Grünen, das auch so sieht?

Die ZEIT hält es für “höchste ZEIT“, jetzt über eine geordnete Rückführung der Dschihad-Damen – nun ohne religiöses Zivilengagement in Syrien und dem Irak – nachzudenken. Auch der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Stephan Thomae kritisierte das „Zögern des Auswärtigen Amtes“ und forderte die Bundesregierung zum Handeln auf: Die deutschen Kinder in Syrien müssten aus dem Kriegsgebiet in Sicherheit gebracht werden. Die Bundesregierung prüfe daher, deutsche „IS-Anhänger mit Hilfe des Roten Kreuzes und syrischer Kurden“ nach Deutschland zurück zu holen – auf eine Anfrage der Linken: „Die Bundesregierung prüft alle Optionen hinsichtlich einer möglichen Rückkehr deutscher Staatsangehöriger nach Deutschland sorgfältig“, so die AA-Antwort. Laut dem Bericht sind derzeit mindestens 35 mutmaßliche deutsche IS-Anhänger in Gefangenschaft der Kurden in Syrien, darunter mindestens 10 Männer, 10 Frauen und 15 Kinder. Da der deutsche Wohlfahrtsstaat doch sicher mehr zu bieten.

Bundeskanzlerin Merkel: „Für die nächsten Monate ist das Wichtigste Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung.“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

194 KOMMENTARE

  1. Bundeskanzlerin Merkel: „Für die nächsten Monate ist das Wichtigste Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung.“

    Schließlich können wir auf kein Talent verzichten.

  2. Solche asozialen Kindermörder-Schlampen gehören in den IRAK und dort an den Galgen!
    Unsere Regierung holt sie alle zurück, füttert sie hier durch und gibt ihnen immer wieder neue Chancen unschuldigen Menschen Schaden zuzufügen und Leben zu ruinieren!

    Wie hieß unsere Volkskrankheit nochmal? AUTOIMMUN ZWANGS DEMOLITION!

  3. „Dschihad-Jenni ließ fünfjährige „Jesiden-Sklavin“ qualvoll verdursten“

    Das wäre Stoff für Sigmund-Freud-Artige.

  4. „Das wäre Stoff für Sigmund-Freud-Artige.“
    Ich halte mich heute etwas zurück, muss meinen Senf nicht zu allem und jedem…

  5. Dschihad-Jenni gehört vor ein Jesiden Gericht, denn nur dort wird ihr wahre Gerechtigkeit widerfahren. Halleluja

  6. Der DLf brachte es vorhin fertig, in einer etwa 50 Sekunden kurzen Meldung dazu, zwei- (oder sogar drei-) mal die „Deutsche“ zu nennen.

    Das sprach mal wieder für sich.
    DrecksLügenFunk.
    Bei einer Original-Irakerin oder so würde das weggelassen.

  7. Ist das schön, dass uns die Gutmenschen solche Leute massenhaft nach Deutschland holen. Islam gehört zu Deutschland, IS gehört zu Deutschland, Kinder verdursten lassen gehört auch zu Deutschland.

  8. Im Übrigen bin ich ja dafür den Islamischen Staat als Solchen anzuerkennen, dem ein paar Hektar Land zu überlassen, auch das Kalifat anzuerkennen – und schon gibt es für JEDEN Mohammedaner ein sicheres Herkunftsland, wohin man den schnell und unbürokratisch abschieben könnte. Ab in die Umma zum Kalifen, das wollen die doch.

  9. „War doch nur ein Mädchen.“
    „Kostete doch nur 20$.“

    sark off.

    Genau so schlimm wie das Nicht-Handeln /Handeln von Jihad-Jenny ist das Verhalten der links-grün-rot versifften Flüchtlingshelfer hier im Lande.

  10. Wir müssen doch keine Angst haben vor einer Islamisierung.
    So geht Evolution – survive of the fittest.
    Anpassung an veränderte Umweltbedingungen.
    Gerade wir Deutschen können das doch optimal.
    Also, ich werde dann National-Islamist.
    Stolz aufs Vaterland.
    Patriarchat.
    Mehrfach-Ehe für alle (Männer).
    Kein Gender-Wahn, kein Frauenwahlrecht.
    Keine Kanzlerin, keine schwulen Minister.
    Harte Strafen für Diebstahl und Vergewaltigung – Hand/Schwanz ab.
    Lieber fünfmal beten als acht Stunden arbeiten.
    Die olle Kaaba kommt nach Berlin, gebetet wird dann nach Norden.
    Okay, die Musik ist gewöhnungsbedürftig, und statt Bier gibt’s nen Joint.
    Statt Schweineschnitzel eben Rindersteak.
    Lieber halal als vegan.
    Wir Deutsche Nationalislamisten werden damit so richtig fett rauskommen.
    Und dann kommt noch unser Erfindergeist und unsere preussische Disziplin dazu, da können sich die anderen islamischen Staaten aber mal ne Scheibe von abschneiden.
    Den zeigen wir es aber, wie deren Islam so richtig gut funktioniert.
    Inshallah! Ischias!

  11. Naja, nach ihrer Resozialisierung könnte sie ja noch Merkels Privatpflegerin werden.
    Jeder, ausser den Opfern, hat bei unserer Ra++enjustiz eine zweite, dritte, vierte Chance verdient, oder warum ist das miese Stück Islamdreck sonst zurückgeholt worden?

  12. Bei dieser Schilderung denke ich manchmal daran, dass die Gerichtsbarkeit „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ mehr Gerechtigkeit enthält, als alles, was wir mit unserer laschen Justiz zu bieten haben. Und nur, wenn die grausamen Täter am eigenen Leib erfahren, welches Elend sie verursachen, werden sie vielleicht in ihren Taten gebremst. Hätte früher nie gedacht, dass ich mal zu einer solchen Auffassung gelange, aber bei den perversen Missständen und Verbrechen ist das meine Schlussfolgerung.

  13. Ikarus69 28. Dezember 2018 at 21:43
    In diesem Fall wäre ich für die Anwendung der Scharia.

    Was soll das bringen? Nach Scharia droht ihr gar keine Strafe. Die Tat ist im IS passiert, dort galt die Scharia. Und es hat keinen dieser rechtgläubigen Ziegenficker interessiert.

  14. Tritt-Ihn 28. Dezember 2018 at 21:38

    Ah, der Täter ist mal wieder kein unbeschriebenes Blatt und „ein Mann“.
    Sehr aufschlussreich.

    Parksünder, Schwarzfahrer und GEZ-Verweigerer werden übrigens nicht in eine DNA-Datenbank eingepflegt.

  15. Es gibt garantiert einen nicht unerheblichen Prozentsatz von Menschen mit sadistischen Tendenzen. Diese, wenn sie straffällig geworden sind, wie die hier beschriebene Jennifer, sollten aufgrund ihrer Neigung und des Bösen, was sie getan haben, vom Rest der Menschheit separiert werden. – Warum aber die BRD mit ihren überfüllten Gefängnissen all die sadistischen IS-Verbrecher unbedingt wieder ins Land holen möchte, wo eine komplett überlastete Justiz ihren Aufgaben nicht mehr nachkommt, entzieht sich meinem Verständnis komplett (von all den supermilden Urteilen linker Richter zugunsten von Übeltätern möchte hier gar nicht erst anfangen).

    Wir leben in einem Gagaland. Leider zulasten aller normalen Menschen.

  16. Öööhhmmm…Leute, nach der Scharia bekäme das Stück Islamdreck noch weniger wie vor einem (anti)deutschen Gericht, das Opfer war eine Sklavin und Jesidin, eine Ungläubige.

  17. Familiennachzug der Dschihad-Familie von IS-Jenny nach Vechta? Wie viele sind es? Kann Merkel auch noch den entferntsten angeheirateten Terroristen nach Vechta bringen? Merkel und Islam haben nur Globalisierung im Sinn.

  18. „Beihilfe zum Kindermord“? Der Staatsanwalt übt wohl noch.
    „Völkerstrafgesetzbuch, § 6 Völkermord
    Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören, ein Mitglied der Gruppe tötet,…wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.“

  19. Merkwürdiger weise reichte es bei Beate Zschäpe eben schon daß sie mit den Tätern zusammen gelebt hat , hat der IS hier einen Sonderstatus ?
    Allerdings wenn man sich erinnert wer in der letzten Legislaturperiode das Justizministerium geleitet hat dann muss man sich darüber wohl nicht wundern .

  20. Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:18

    Hilfe, ich bin nicht mehr sichtbar!

    Schalter an? Sicherung drin? Glühbirne intakt? Gehen andere elektrische Verbraucher?

  21. Starost 28. Dezember 2018 at 22:33
    Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:18

    Hilfe, ich bin nicht mehr sichtbar!
    Schalter an? Sicherung drin? Glühbirne intakt? Gehen andere elektrische Verbraucher?

    ————————————-
    Oh, ich Dummerchen! Muß das Licht anmachen und die Sonnenbrille abnehmen … 🙂

  22. Verdursten ist ein qualvoller und schmerzhafter Tod, der sich über mehrere Tage hinzieht. Ein 5 jähriges Kind, angekettet an ein Baum wie ein Tier. Unsereiner würde das nicht einmal einem Tier antun wollen. Aber was will man von Gestalten in Menschenform erwarten, die ein jesidisches Kind für 20 Dollar auf einem Sklavenmarkt kaufen. Der Islam stuft Jesiden und Polytheisten noch niedriger als Christen und Juden ein. Nur noch Atheisten werden „unwerter“ angesehen. Wäre ich kein Atheist, dann würde ich mich fragen warum dieser Allah-Schlampe beim Anblick des angeketteten Mädchens nicht in den Sinn gekommen ist, dass sie den Teufel anbetet.

    Immer wenn ich solche Nachrichten lese, dann sehe ich vor meinem geistigen Auge, wie ich einem Lynchmob angehöre und dabei helfe diesen Kreaturen ihre verdiente Strafe zuzuführen. In der Realität wäre ich natürlich nicht in der Lage so etwas zu tun. Aber ich will mich nicht mit der Frage rumplagen, ob ich wegen meiner Gutherzigkeit anderen gewaltbereiten Kulturen dem Untergang geweiht bin. Raus mit ihnen! Grenze zu! Wir brauchen hier keine Lynchjustiz und keine Kreaturen, die kleine Kinder an ein Baum ketten und verdursten lassen.

  23. Man führt Mörder und Kriegsverbrecher zurück,
    aber der Protest gegen die perverse Tat in Kandel,
    ist Rechter Terror!
    Alles klar, man kann nur noch auf die Selbstreinigungskräfte
    des Deutschen Volkes hoffen, ansonsten war es das dann,mit den Deutschen.
    Was Hitler mit seiner Theorie der verbrannte Erde nicht schaffte,
    gelingt diesen Politverbrechern,in nur einer Generation,ohne einen
    Schuß abgeben zu müssen.
    Hm ok, fällt ja eigentlich unter ,Biologische Kriegsführung, ist aber „gefickt eingeschädelt“…

  24. Jetzt ist wieder alles da … aber kurzzeitig waren alle Buchstaben von der Seite verschwunden. Nur die Bilder waren geblieben … merkwürdig …

  25. Ikarus69 28. Dezember 2018 at 21:43
    In diesem Fall wäre ich für die Anwendung der Scharia.
    ___________________________________________
    Plädieren Sie tatsächlich für Freispruch?!

    Gemäss Scharia darf man einen Kafir köpfen –
    (47:4) Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken; und wenn
    ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest.

    Wenn man einen Kafir köpfen darf, darf man ihn auch verdursten lassen.

  26. „Die deutschen Sicherheitsbehörden sind weitgehend machtlos – die Justiz tut sich schwer, Strafverfahren gegen IS-Anhängerinnen zu eröffnen, da diese taqiyyahaft beteuern, sie hätten sich lediglich um „Haushalt, Wäsche und die Kinder“ von Glaubenskriegern gekümmert, aber nichts mit Kampfhandlungen oder terroristischen Akten zu tun gehabt –“

    Da darf aber gefragt werden, wie man einen Buchhalter eines KZ verurteilen kann der das Geld gezählt hat, der ebenfalls nichts mit Kampfhandlungen, Mord und Totschlag im KZ zu tun hatte. Er war lediglich im Büro beschäftigt (die Frage hat nichts mit nazi zu tun, die Frage ist warum sich die Gerichte darum drücken diese Verbrecher die die IS unterstützt haben, zu verurteilen und einzusperren. Das war doch einwandfrei Unterstützung von Terroristen. Ohne die Frauen, die gekocht und gewaschen haben wären diese Terror Deppen doch im eigenen Dreck erstickt und verhungert

  27. Pedo Muhammad 28. Dezember 2018 at 22:54

    Na, dann mischen wir uns selber was, es bedarf da nur einer
    entsprechenden Nasensprayflasche,bisken Chillipulver,Wasser oder Alkohol, und fertig.
    Im Falle der Notwehr wäre ein Gebrauch abgesichert und ein Verstoß gegen
    irgendein Gesetz, liegt im Vorfeld auch nicht vor…

  28. Islam und Moslems sind hier heilig. Von der deutschen Justiz erwarte ich nichts. Das Verfahren wird sicher eingestellt. Mehr wird nicht kommen.

  29. Ich möchte gar nicht erst wissen, was für Leute da alles aus diesen Ländern zu uns reingeholt werden.

    Vielleicht, wird es der eine oder andere Gute noch am eigenen Leib erfahren.

  30. @Fairmann 28. Dezember 2018 at 21:47
    Wir müssen doch keine Angst haben vor einer Islamisierung.
    So geht Evolution – survive of the fittest.
    Anpassung an veränderte Umweltbedingungen.
    Gerade wir Deutschen können das doch optimal.
    Also, ich werde dann National-Islamist.
    Stolz aufs Vaterland.
    Patriarchat.
    Mehrfach-Ehe für alle (Männer).
    Kein Gender-Wahn, kein Frauenwahlrecht.
    Keine Kanzlerin, keine schwulen Minister.
    Harte Strafen für Diebstahl und Vergewaltigung – Hand/Schwanz ab.
    Lieber fünfmal beten als acht Stunden arbeiten.
    Die olle Kaaba kommt nach Berlin, gebetet wird dann nach Norden.
    Okay, die Musik ist gewöhnungsbedürftig, und statt Bier gibt’s nen Joint.
    Statt Schweineschnitzel eben Rindersteak.
    Lieber halal als vegan.
    Wir Deutsche Nationalislamisten werden damit so richtig fett rauskommen.
    Und dann kommt noch unser Erfindergeist und unsere preussische Disziplin dazu, da können sich die anderen islamischen Staaten aber mal ne Scheibe von abschneiden.
    Den zeigen wir es aber, wie deren Islam so richtig gut funktioniert.
    Inshallah! Ischias!
    Tja meine Damen, das war es dann. Einfach mal Teheran 1979 googeln oder Koran Sure 4 lesen.
    Dieses Land war mal wunderschön. Fehlt nur noch ein zweiter Martin Luther und der Islam wird eingedeutscht.
    Hoffentlich erleben die heutigen Politiker das noch mit.
    (Sarkasmus aus, ist die einzige Möglichkeit, das auszuhalten.)

  31. Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:44

    Sag mal, womit internettest Du denn?

    Übers Handynetz?

    Oder klassischer Router an der Lan-Buchse an der Wand und dann per W-Lan vom Schlepptop zum Router?

  32. So ein widerliches Pack kommt wieder nach Deutschland. In den Knast bis an das Lebensende. Dafür habe ich kein Verständnis. Einige sogenannte Güterachter kommen dann aber zum Ergebnis :
    Schlechte Kindheit, mal gegen einen gelben Bus gelaufen und noch mehr Schwachsinn. Für mich nicht nachvollziehbar. Weg mit diesem Pack.

  33. (…)ein Neujahrsgedicht aus dem Elztal vom Jahre 1900:

    „Ein neues Jahr das gebe euch Gott,
    ihr sollt’ auch halten die zehnt Gebot!
    Die zehn Gebot’, die vier letzten Ding,
    die wir im neuen Jahr schuldig sin’.
    Im neuen Jahr sind wir’s schuldig,
    im alten danken wir’s ab.
    Wir wünschen euch allen ein neues guts’ Jahr!
    Ein neues Jahr und e fröhliche Zeit, wenn’s Mastochsen regnet un Sugkälber schneit.
    Wenn ihr was geben wollt, dann gebt es uns bald,
    wir müssen noch heut’ durch den finstern Wald…“

    http://www.badische-zeitung.de/simonswald/waschen-verboten-tiere-sprechen–162888777.html

    Wie lange müssen wir noch durch den finstern Wald?
    Mehrkill-Land: Ein einziger finsterer Wald. Voll mit bösen Geistern, die ES gerufen hat.

  34. 1. Augen ausstechen (beide)
    2. Linkes Bein mit Schwert abhacken
    3. Rechtes Bein mit der Motorsäge
    4. Trommelfelle mit glühenden Nadeln durchstechen
    5. Linken Arm mit der Axt abhacken
    6. Rechten Arm in Becken mit Piranhas tunken
    7. Torso in den Schnee stellen und gut anfrieren lassen
    8. Mit Benzin übergießen
    9. Die Hexe anzünden und gut durchbraten
    10. Den Kadaver von Vögeln und Würmern, Wind und Wetter sich langsam zersetzen lassen

    Das sind keine Menschen, nicht einmal Tiere. Das sind lebensunwerte Bestien! Weg damit!

  35. Haremhab 28. Dezember 2018 at 23:21

    Jede Rauhnacht/Unternacht ist einem Monat des nächsten Jahres zugeordnet.
    Was Du heute nacht träumst, passiert Dir im April.

  36. Haremhab 28. Dezember 2018 at 23:35

    WO ist das Merkel?
    In der Datsche?
    Kartoffeln stampfen?

    Da könnte man doch mal xxxxx (Autozensur)

  37. VivaEspaña 28. Dezember 2018 at 23:17
    Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:47

    Vielleicht hat mir jemand kurzzeitig den Stecker gezogen und gleich wieder reingesteckt … an … aus … an … aus … hähähä … den Brecherhans treiben wir heute in den Wahnsinn .. an … aus … an … aus … huhahaha!

    Rauhnächte!
    Böse Geister unterwegs. Obacht!

    http://www.badische-zeitung.de/simonswald/waschen-verboten-tiere-sprechen–162888777.html

    ———————————–
    Ach sooo! Ich hätte den Bildschirm nicht putzen und nicht mit unserem Hund sprechen sollen …

  38. VivaEspaña 28. Dezember 2018 at 23:27

    Das ES ist erledigt.
    Die Frage ist nur, was kommt nun.
    AKK hat nicht die künstlich, stilisierte Aura von MAD MAMA, die sie emporspülte.

    Ich denke, dass die CDU/CSU schwere Schwulitäten erleben.
    Wenn der GER-mane aufwacht, kann noch ein Wunder geschehen.

  39. Wie will man das denn beweisen?

    Wenn ihr Göttergatte nicht gerade dumm genug war, das Kind und sich dabei zu filmen, wird es keine Beweise geben – und damit auch keine Verurteilung.

    Es ist schon fast ein Wunder, dass überhaupt Anklage erhoben wurde.

    Im Ernstfall wird sie darlegen, dass sie aufgrund ihrer Stellung in der Ehe keinen Einfluss auf das Handeln ihres Mannes hatte.

  40. nicht die mama 28. Dezember 2018 at 23:13
    Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:44

    Sag mal, womit internettest Du denn?

    Übers Handynetz?

    Oder klassischer Router an der Lan-Buchse an der Wand und dann per W-Lan vom Schlepptop zum Router?

    ————————————–
    Deutsches Flaschenpostinternet in Merkels Neuland …

  41. Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 23:48

    Ach so.
    :mrgreen:

    Weil wenns nämlich ein klassischer Router mit W-Lan zum Schlepptop wäre, könnte man mal einen Frequenzwechsel von 2,4 auf 5 GHz oder andersherum probieren.
    😉

  42. nicht die mama 29. Dezember 2018 at 00:03
    @Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 23:48

    Schlepptop

    Vielleicht isses ein Schlapptop.
    Nicht immer ist Mehrkill schuld.
    😯

  43. In der sengenden Sonne qualvoll verdurstet
    ————————
    So haben die Türken und die Kurden die Armenier 1915 elende verrecken lassen.

  44. VivaEspaña 28. Dezember 2018 at 23:37

    Haremhab 28. Dezember 2018 at 23:35

    WO ist das Merkel?
    In der Datsche?
    Kartoffeln stampfen?

    Da könnte man doch mal xxxxx (Autozensur)
    ____________________________

    Schon in der Ukraine nachgeschaut? Vielleicht plärrt ES dort mit Ihren Fascho – Freunden, wieder Nazi – Liederchen…und läßt sich dabei ausgiebig herzen!

  45. Pedo Muhammad 28. Dezember 2018 at 22:54
    OT

    Tim K.

    Polizei will Pfefferspray-Kauf erschweren

    https://youtu.be/flYcyfTp3AM

    ———–
    In vielen Ländern ist das Mitführen von Pfefferspray verboten, aber 3 Wettertaft macht die Haare schön, bei Regen sofort sprühen, den Wetterbericht kann man sich später ansehen

  46. Gib Mehrkill und ähnlich verqasten Irren einen Eimer Wasser,
    den sie für ein Erfolgs-Gehalt von 200 Milliarden Euro,
    vor dem Umkippen bewahren sollen.

    Platsch…

  47. VivaEspaña 29. Dezember 2018 at 00:15

    Bin Berliner 29. Dezember 2018 at 00:06
    [..]

    _________________________________

    Doch thematisiert…..aber reicht das?

    Der Fall riecht allerdings schon „etwas“ politisch….

    Bei „Deutsche sterben von seiner schönsten Seite“ – Deniz Yücel, wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt..

    Immerhin macht sich dieser jetzt für dessen Freilassung stark:

    Deniz Yücel solidarisiert sich öffentlich
    In den vergangenen Tagen mehrten sich in den deutschen Medien Berichte über Billys Inhaftierung. Auch der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel, der über ein Jahr in der Türkei inhaftiert war, forderte auf Twitter seine Freilassung. Ein positives Signal?

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2018/ich-finde-das-alles-katastrophal/

  48. VivaEspaña 29. Dezember 2018 at 00:08
    nicht die mama 29. Dezember 2018 at 00:03
    @Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 23:48

    Schlepptop

    Vielleicht isses ein Schlapptop.
    Nicht immer ist Mehrkill schuld.

    ————————————————–
    Es ist ein IBM Think Pad, der aufklappbare Bildschirm groß wie ein Fensterladen …

  49. nicht die mama 29. Dezember 2018 at 00:03
    Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 23:48

    Ach so.
    :mrgreen:

    Weil wenns nämlich ein klassischer Router mit W-Lan zum Schlepptop wäre, könnte man mal einen Frequenzwechsel von 2,4 auf 5 GHz oder andersherum probieren.

    ———————————–
    Davon verstehe ich leider nichts. Aber seit ich im Internet meiner Nachbarin (selbes Stockwerk) eingeloggt bin, funktioniert es gut. Vorher war ich im Internet meines Schwagers, zwei Stockwerke tiefer, eingeloggt und mußte für’s Internet immer im Treppenhaus sitzen. Vorhin waren kurzzeitig nur alle Buchstaben von PI verschwunden, mithin also sämtliche Leserkommentare, außer den Bildern war die PI-Seite für mich weiß und fast leer.

  50. Über 100 Islamisten seien bisher zurückgekehrt, „viele frustriert, aber andere mit Kampferfahrung. Sie haben gelernt, zu hassen und zu töten“, warnte der Minister.
    ———
    Ja, Mass Männschen und viele unerkannt ?

  51. Dress Code für alle Frauen zu Silvester. Zieht euch unter die Klamotten einen Badeanzug, darauf kommen die Typen nicht. Darüber eine Strumpfhose oder skinny jeans und Turnschuhe. Vergesst Schminke, Rock und high heels.

    Kein Gespräch anfangen (Weg erklären, Uhrzeit, Zigarette)

    Mädels nehmt euch in Gruppen ein Taxi und informiert euch, gut angekommen oder noch unterwegs.

    Alkohol nächste Woche nicht an Silvester.

    Meidet allen Stress Streit oder gefährliche Situationen.

    Sprecht den Täter mit Sie an. Keine Diskussion. Warum grapscht du mich an? Bla bla.

    Weg und fertig. Dann habt ihr halt keine Zeit.

    Pfefferspray im Internet besorgen. Über irgendwas, nicht in einem Tier Abwehr Geschäft und noch Name angeben. Hallo?

    Ihr müsst jetzt weiter. Zu 2019, der Typ hat viele Chancen für euch bereit.

  52. VivaEspaña 28. Dezember 2018 at 23:27
    (…)ein Neujahrsgedicht aus dem Elztal vom Jahre 1900:

    „Ein neues Jahr das gebe euch Gott,
    ihr sollt’ auch halten die zehnt Gebot!
    Die zehn Gebot’, die vier letzten Ding,
    die wir im neuen Jahr schuldig sin’.
    Im neuen Jahr sind wir’s schuldig,
    im alten danken wir’s ab.
    Wir wünschen euch allen ein neues guts’ Jahr!
    Ein neues Jahr und e fröhliche Zeit, wenn’s Mastochsen regnet un Sugkälber schneit.
    Wenn ihr was geben wollt, dann gebt es uns bald,
    wir müssen noch heut’ durch den finstern Wald…“

    http://www.badische-zeitung.de/simonswald/waschen-verboten-tiere-sprechen–162888777.html

    Wie lange müssen wir noch durch den finstern Wald?
    Mehrkill-Land: Ein einziger finsterer Wald. Voll mit bösen Geistern, die ES gerufen hat.

    ————————————–

    Deutschland durch ein‘ Dornwald ging,
    Alahu akbar!
    Deutschland durch ein‘ Dornwald ging,
    der hat in sechzehn Jahrn kein‘ Frucht getragen.
    Jesses Gott, das Merkel!

    Was trug das Merkel in seinem Herzen?
    Alahu akbar!
    Den brennend‘ Haß in seinem Herzen,
    auf Heimat und Familie,
    denen bereit‘ es viele Schmerzen,
    Jesses Gott, das Merkel!

    Wer hat zerstört die Welt allein?
    Alahu akbar!
    Das hat gethan das Merkelein,
    Das hat zerstört die Welt allein! –
    Ein Fluch dem Merkel!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_durch_ein_Dornwald_ging

  53. @ salvatore 28. Dezember 2018 at 21:51

    Bei dieser Schilderung denke ich manchmal daran, dass die Gerichtsbarkeit „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ mehr Gerechtigkeit enthält, als alles, was wir mit unserer laschen Justiz zu bieten haben. Und nur, wenn die grausamen Täter am eigenen Leib erfahren, welches Elend sie verursachen, werden sie vielleicht in ihren Taten gebremst. Hätte früher nie gedacht, dass ich mal zu einer solchen Auffassung gelange, aber bei den perversen Missständen und Verbrechen ist das meine Schlussfolgerung.

    Geht mir ähnlich. Ich hielte es für angemessen, dass solche enthemmten Drecksmenschen wie dieses IS-Flittchen genau das durchleiden müssen, was sie ihren Opfern – in diesem Fall dem unschuldigen kleinen Mädchen – angetan haben.

  54. tagesluegel-kommentar zu michel houellebeques essay ueber trump

    „Wo er politisch steht, ist schon lange keine Frage des ironischen Versteckspiels mehr. Als Michel Houellebecq vor zwei Jahren seine Dankesrede zum Frank-Schirrmacher-Preis hielt, konnte man ihn in dieser Zeitung mit einem Rest guten Willens noch als den Zündler vom Dienst bezeichnen. Spätestens seit er vor zwei Monaten in Brüssel den ersten Oswald-Spengler-Preis entgegennahm und sich mit der Schlagzeile „Houellebecq – La grande prophétie“ auf dem Titel der ins Nationalistische abgedrifteten Wochenzeitschrift „Valeurs actuelles“ zeigte, brennen die rechten Feuer seines Denkens lichterloh. Auch sein für Anfang Januar weltweit gleichzeitig erscheinender Roman „Sérotonine“ soll eine ziemlich unverstellte Einübung in antiliberale Positionen sein.“

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/schriftsteller-feiert-us-praesident-der-nuetzliche-idiot/23767102.html

  55. Jennifer W. ? ….. Ist sie vielleicht komplett tätowiert, wie die linksradikale Antifantin Jennifer Weist ( von Jennifer Rostock ?!?)
    Ob die wohl ein Lied über dieses schlimme Schicksal, diesen grausamsten Mord, dieses Verhungen-Lassen schreiben würde ?!?
    Ob dieses herzzerreißende Bild, alleine die Vorstellung sie menschlich wohl berühren würde ?!? ( Sofern sie überhaupt zu Mitleid oder Empathie fähig ist, was ich bezweifle alleine aufgrund der Verschandelung des Körpers)
    Ob sie und ihre Drecksband sich überhaupt für Opfer der Moslem-Schergen einsetzen würde, oder eben jene eher reinwaschen würde, selbst wenn sie deren Freunde abstechen?!?
    NEIN, denn die linksfaschistische Tante hat nur ihre Antifanten-Agenda, ihren HASS auf die AfD und alles konservative auf dem Schirm!

  56. Diese Sharia Mörderbrut wird also neuerdings auch im bunten Niedersachsen sozialisiert und dann in alle Welt zum Morden exportiert.

    Islam-Bestien –Made in Germany–

  57. „…IS-gläubige „15-jährige blitzradikalisierte“ Safia S….ein Zwölfjähriger (!)
    einen bereits „in Tatausführung fortgeschrittenen“ Terroranschlag verüben.“

    „Egal woher, welcher meinungen, religion etc pp… , snip wg gesuelze
    „alle gehoeren zu deutschland“ (sinngemaess franken stein-meier)

  58. @jeanette: „Unsere Regierung holt sie alle zurück…“

    Welche Regierung?

    Deutschland hat keine Regierung.
    Deutschland hat einen, durch eine gefakte Wahl-Simulation und durch die Besatzungsmächte USA und UK, genehmigte und eingesetzte, deutschfeindliche Parlaments-Simulation, welcher durch die vereinigte Systempresse der Anstrich gegeben wird, irgendwie den Anschein einer Regierung zu haben.

    Ganz großartig ist auch die immer wiederholte Lüge, welche die Blutraute Merkel zur mächstigsten Frau der Welt stilisieren will. Lachhaft. Bereits wenn Liz Mohn und Friede Springer morgen entscheiden, dass Merkel gehen muss, ist sie übermorgen Geschichte. Und Mohn und Springer sind ebenfalls nur von den Amerikanern eingesetzte Spielfiguren. Wenn die CIA es will, dann findet man Merkel morgen tot in einer Genfer Hotelbadewanne, so einfach ist das.

    Deutschland hat keine Regierung.
    Dieser Meinung ist im Übrigen auch das SPD-Zipfelgesicht Gabriel, welcher zum Besten gab:
    „Ich sage euch, wir haben gar keine Bundesregierung, wir haben –
    Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland!“
    Mehr muss man doch zur Regierungs-Simulation nicht sagen, oder?
    Der Rollstuhl-Genetiker sagt: „Deutschland war seit 1945 zu keinem Zeitpunkt voll souverän.“ und der Pack-Siggi spricht von einer Geschäftsführerin einer NGO in D, anstelle einer richtigen Regierung.
    Wieviel Hinweise sollen denn die Polit-Darsteller noch liefern?

    Und damit dies nicht falsch verstanden wird: Ich bin kein Reichsbürger.
    Ich finde die Idee wohl interessant und der Recherche wert, da man hierbei auch auf andere interessante Sachverhalte stößt. Aber ich habe auch meine Zweifel, um dieser ganzen Bewegung vorbehaltlos gegenüber zu sein.

    Dennoch:
    Deutschland besitzt weder eine souveräne Regierung noch ist es selber souverän, noch hat es einen Friedensvertrag bzgl. WKII.
    Laut UN-Mandat kann jedes UN-Mitglied, welches in WKII auf Seiten der Siegermächte stand Deutschland nach Geltendmachung irgendwelcher vitaler Interessen direkt angreifen und besetzen und wäre damit sogar UN-gemäß im Recht.

  59. Und da die Ehrenmord-Jesiden inzwischen alle in Deutschland sind, können sie das Mädel nach der Rückkehr hier dann gleich ganz anonym und an unserer Justiz vorbei umlegen!

    Wie praktisch! 😉

  60. @Jagd auf 3.Oktober:
    „Dress Code für alle Frauen zu Silvester.“

    Vielen Dank für die Tipps – ich denke aber, dass die Mädels, die hier mitlesen, ohnehin ausgerüstet sein werden – mental und schutz-technisch und diejenigen Mädels, die uns sozusagen scheiße finden, aufgrund Massenmedien, Schule, Politik, etc., werden trotz aller guten Tipps auch in 2019 permanent Gefahr laufen, so zu enden, wie ihre gutmenschelnden Vorgängerinnen. Ich wünsche es keiner, von denen – die Erfahrung lehrt uns aber etwas anderes.

    Wir sollten uns jedoch vor Augen halten, wie weit dieses Land bereits heruntergekommen ist:

    „Wir“ empfehlen nun unseren Frauen und Mädchen zu Festen wie Silvester bereits Dress-Codes,
    damit sie nicht vergewaltigt oder/und ermordet werden.

    Das ist eigentlich das Gleiche, was der Koran von der Frau verlangt.
    Kleide dich züchtig, dann wird der Moslem dich in Ruhe lassen.
    Anderenfalls bist du eine ungläubige Schlampe und wirst durchgefickt und evtl. danach ermordet.

    Andersherum wird ein Schuh draus:
    Wir Einheimischen sollten ab sofort eine besonderen Dresscode für Moslems fordern,
    damit man das Gesindel bereits von weitem erkennt.

    Wir sollten uns dabei an 1726 und unseren großen Vorfahren, den preußischen König Friedrich Wilhelm I. erinnern, welcher die Robe als Kleidungsstück für Anwälte verpfllichtend einführte. Er tat dies am 15.12.1726 per Kabinettsorder für Gerichte und Juristen-Fakultäten mit folgender Begründung:

    „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, daß die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von weitem erkennt.“

    Ich fordere eine ähnliche Kleider-Verordnung für alle muslimischen, männlichen Personen und darüber hinaus ein Ausgangsverbot für diese Personengruppe ab Einbruch der Dunkelheit.
    (Bereits im Hellen vergewaltigen und töten sie ja mehr als genug.)

  61. @AlterMann: „Wir müssen doch keine Angst haben vor einer Islamisierung.“
    Du schreibst viel Wahres – ich mußte sehr oft schmunzeln.
    Aber:
    Um allerdings den Islam einzudeutschen, müssten die Deutschen wieder nationalsozialistisch werden und dazu habe ich ehrlich gesagt gar keine Lust zu.

    Heinrich Himmler:
    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Adolf Hitler:
    „Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.“

    Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:
    “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

    Winston Churchill:
    „Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.”

    Friedrich II., König von Preußen:
    “Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”

    Karl Marx:
    „Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”

    Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln):
    „Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

    Um es klar zu sagen:

    Der Islam tarnt sich als Religion und ist in Wahrheit eine verlogene, faschistische, menschenfeindliche und für Europa tödliche Ideologie, mit dem Ziel der Weltherrschaft. Daher ist der Islam mit Stumpf und Stiel aus Europa auszurotten und zu bekämpfen, wo er in welcher Form auch immer auftritt.

    Islam bekämpfen, JETZT!

  62. Zum Thema Islam noch ein Gedanke:

    Es ist jedermann klar, dass Europa und Islam nicht zusammenpassen und es zu einem kulturellen Crash kommen muss, wenn weiterhin millionenfach Muslime nach Europa invasieren. Die CIA weiß dies, alle anderen Geheimdienste wissen dies auch und dennoch werden daraus keine Konsequenzen gezogen.

    Geht man davon aus, dass Europa ein christlich geprägter Kontinent ist, welcher nun mit Moslems aus Asien und Afrika unbestreitbar gezielt geflutet wird, stellt sich doch die Frage, wem dies nützt – cui bono – und wer dies steuert. Denn eines ist ganz sicher: es läuft nicht irgendwas schief oder aus dem Ruder – es passiert schon lange genau das, was geplant war und ist. Nur eben nicht von uns und auch nicht von irgendjemand öffentlich kundgetan.

    Ein sehr schlaue Frau hat vielleicht die Antwort:

    https://www.youtube.com/watch?v=lQcI4L5BZxA
    https://www.youtube.com/watch?v=fI5Qhd3R8ik
    https://www.youtube.com/watch?v=jk8GZMfxpE8
    https://www.youtube.com/watch?v=Eph7bZJJtbQ

    ein sehr guter polnischer Gegenbeitrag:
    https://www.youtube.com/watch?v=86G_ps-ise0

    Aber hier geht es schon weiter:
    https://www.youtube.com/watch?v=2BwDImS90F4
    https://www.youtube.com/watch?v=-7ldT3YL2Kw
    https://www.youtube.com/watch?v=RN0Z1sURWYQ
    https://www.youtube.com/watch?v=khOWTa0oO9g

    Nicht zu vergessen: Yascha Mounk
    https://www.youtube.com/watch?v=wcMCkV49zIM

    Und eine ganz andere – angenehme – Stimme
    https://www.youtube.com/watch?v=H816YFtMGTE

    Irgendjemand / irgendetwas versucht Europa durch die Konfrontation zwischen Christentum und Islam zzgl. Vermischung der verschiedenen Kulturen zu zerstören.

    Es sieht aus, wie ein Plan: lass die notleidenden oder kriminellen Moslems und Neger Afrikas gezielt auf die Europäer los und löse damit einen Bürgerkrieg in ganz Europa aus.

    Ähnlich wie der dreissigjährige Krieg zwischen 1618 bis 1648.
    Hätte man 1617 irgendeinen Europäer danach gefragt, ob er sich ab nächstes Jahr einen solchen Krieg vorstellen könnte, hätten die meisten Menschen genauso gelacht, wie sie es heute tun.

    Wer hat ein Interesse daran, Europa in ein Trümmerfeld zu verwandeln?

  63. Muslime gehören nur handverlesen und extra kontrolliert (ala Kanada) nur incl. benötigter Fach-Ausbildung in ein Land. Wer nicht deutsch kann bleibt draußen! Das sind einige wenige hundert oder tausend pro Jahr. Das Mittelalter-Gesindel mit den verrotteten Burkas und ungelernte Steinzeit-Neger gehören definitiv nicht in ein Land. Muslime gehören nicht kulturell hierher, weil sie alles außerhalb des Koran bis auf das Blut hassen und vernichten wollen. Letztendlich soll auch jeder Leser von Pi vernichtet werden. Diese Einstellung ist staatsgefährdend.
    Ach ja:Viel tödlichen Spaß beim Urlaub in Ägypten und allen muslim. Ländern! Bei Rückkehr fehlt einigen Urlaubern die teure Brille, der ganze Kopf oder nur das Leben. Das ist erholsamer Urlaub a la card.

  64. nairobi2020 28. Dezember 2018 at 22:57

    die Frage ist warum sich die Gerichte darum drücken diese Verbrecher die die IS unterstützt haben, zu verurteilen und einzusperren. Das war doch einwandfrei Unterstützung von Terroristen. Ohne die Frauen, die gekocht und gewaschen haben wären diese Terror Deppen doch im eigenen Dreck erstickt und verhungert

    Unsere feministische Justiz ist der Meinung, daß Frauen manchmal doch dumm sind und nicht wußten, wen sie da unterstützen. Immer, wie es gerade paßt

  65. Ich habe schon sehr früh gemerkt, dass Frauen – besonders wenn man ihnen eine Uniform (und evtl.
    noch eine Waffe ) gibt – sehr viel ekelhafter und gefährlicher als Männer sind, und ich habe mich vor
    ihnen gehütet !
    1953 – nach dem sogenannten Juni-Aufstand, der uns für einige Jahre den 17.Juni als Feiertag beschert hatte, bevor er vom 13. August abgelöst wurde, hatten wir (zumindest in Berlin) schon eine gewisse Trennung zwischen Ost und West. Straßenbahnen fuhren nicht mehr durch, man musste aussteigen und über die Grenze laufen, dann „drüben“ wieder einsteigen. Telefonieren nach Ostberlin war eingeschränkt bis
    unmöglich, in der U-Bahn ertönten die warnenden Ansagen „Achtung, letzter Bahnhof im West- bzw. Ostsektor“ und noch so einige Schikanen.
    Wenn man aus dem Osten kam, stiegen auf der letzten Oststation immer VolkspolizistInnen ein und
    verteilten sich auf die Waggons, um die Fahrgäste nach „Schmuggelware“ zu untersuchen (bedingt durch
    den Wechselkurs von 1 : 4 ; man hat halt die Butter gern billig gekauft oder sich für 5 Mark eine
    Dauerwelle legen lassen). Da ich ein Kind war, haben die Männer mich immer in Ruhe gelassen,
    während die Flintenweiber sich einen speziellen Spass daraus machten, mich zu schikanieren. Daraus
    habe ich gelernt, wenn ich vor „meiner“ Abteiltür eine Vopoistin sah, sofort auszusteigen und auf den
    nächsten Zug zu warten.
    Inzwischen hatte ich zahllose Gelegenheiten auf Reisen und hier in Dunkeldeutschland festzustellen,
    dass dieses Phänomen der machtbesoffenen Weiber (meistens recht unattraktiv) immer noch existiert
    (ich verkneife mir prominente Beispiele !), und ich habe mich in Fällen, in denen ich Hilfe brauchte,
    immer lieber an einen Mann gewandt.
    Mann sollte also nicht davon ausgehen, dass diese IS-Matratzen sich nur um Küche und Kinder
    gekümmert haben !

  66. DNA-TREFFER AM TATORT
    Doppelmörder von Thüringen gefasst!
    56-Jähriger gesteht, das Rentner-Paar an Heiligabend getötet zu haben

    Am Samstag soll der Mann, der aus dem Umfeld der Opfer stammt, dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Der 82-jährige Flohmarkt-Chef Fahmy El G. und seine Frau Margot (80) waren an Heiligabend durch massive Gewalteinwirkung zu Tode gekommen.

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/nordhausen-doppelmoerder-von-thueringen-nach-dna-treffer-gefasst-59263830.bild.html

  67. Interessant, wie engagiert die spolitmafia die Rückkehr der IS-Frauen betreibt. Die Opfer der ISlam-Anschläge erhalten nichtmal ekn Hundertstel dieser Aufmerksamkeit. Man muss Prioritäten setzen.
    Und wie die ausfallen, das sieht man gerade.
    Ich bin der Meinung: jeder, der nach ISlamien ausreisen will: bitte! Aber es gibt KEINE Rückkehr!
    Soll die IS-Nu…e nach irakischem Recht bestraft werden. Von mir aus hängen. Was sind paar Minuten baumeln im Vergleich zu einem qualvollen Tod durch Verdursten, was sie ihrem Opfer angetan hat?

  68. 16-Jährige soll in Ulm von mehreren Jugendlichen vergewaltigt worden sein

    Das Opfer soll die vier Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren aus Ulm und Neu-Ulm gekannt haben.

    Vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren aus Ulm und Neu-Ulm seien als Tatverdächtige inzwischen ermittelt worden. Die Hinweise auf die Tatverdächtigen seien vom mutmaßlichen Opfer gekommen. Die 16-Jährige habe laut dem Leitendem Oberstaatsanwalt die Männer er- und gekannt.

    Christof Lehr, Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Ulm: „Wir prüfen, ob das Hand und Fuß hat.“

    Die Ermittler hätten aber durchaus auch im Hinterkopf, dass auch Zweifel aufkommen könnten. Erst kürzlich hatte eine angebliche Vergewaltigung in Münsingen (Landkreis Reutlingen) für Aufregung gesorgt. Am Ende stellte sich allerdings heraus, dass die 17-Jährige die Tat frei erfunden hatte.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ulm_artikel,-16-j%C3%A4hrige-soll-in-ulm-von-mehreren-jugendlichen-vergewaltigt-worden-sein-_arid,10985808.html

  69. Trump erläßt Gesetz zum Schutz verfolgter Christen – Vatikan reagiert eisig

    (Washington) Die verfolgten Christen des Nahen Ostens, wo die Zahl der Märtyrer in den vergangenen Jahren sprunghaft angestiegen ist, sind von der westlichen Welt vergessen. Das gilt besonders für die EU und die westeuropäischen Staaten. Sie haben aber zumindest einen Verteidiger gefunden: US-Präsident Donald Trump.

    Der Mainstream im Westen ist antichristlich eingestellt und sucht – da Religion zum Wesen des Menschen gehört – die Zuflucht in der Etablierung diverser zivilgesellschaftlicher Ersatzreligionen, ein Phänomen, das im öffentlichen Raum bis auf die Französische Revolution zurückgeht (derzeit reicht die Palette, je nach Blickwinkel, offenbar vom Holocaust über die Gender-Ideologie bis zum Klimawandel). Mit der Abtreibung werden auf dem Altar der Ersatzreligionen auch massenhaft Menschenopfer dargebracht, wie es für viele heidnische Kulturen typisch war.

    Donald Trump unterzeichnete am 11. Dezember den Iraq and Syria Genocide Relief and Accountability Act (HR390). Das Gesetz erkennt die Verfolgung der Christen und der Jesiden in den beiden Staaten als Völkermord an. Ein großer Fortschritt. Die US-Regierung unter Barack Obama verweigerte eine solche Anerkennung, und die EU und der UNHCR erkannten nur die Vernichtung der Christen und Jesiden im Irak als Völkermord an, nicht aber in Syrien.

    Der Sturz der Regierung Assad war wichtiger als der Schutz der Christen. Wen wundert das in Ländern, in denen maßgebliche politische Kräfte aller Welt helfen wollen, nur nicht Christen. Diese von Christen und christlichen Hilfswerken als skandalös gewertete Ausklammerung der verfolgten Christen wurde nun von Trump durch das neue Gesetz beseitigt.

    https://katholisches.info/2018/12/18/trump-erlaesst-gesetz-zum-schutz-verfolgter-christen-vatikan-reagiert-eisig/

  70. Man hat doch bestimmt nur das ausprobiert was man in Zeichentrick immer sehen kann.
    Die ist 27 dann hat sie bestimmt die Superhelden WG auf MTV oder VIVA gesehen.
    Diese schwachmaten machten auch immer Witze über ihren Hund Thirty der auch angekettet war und den Wassernapf nicht erreichen konnte, da einfach ein Kettenglied fehlte.
    Live dabei ist halt immer besser als Zeichentrick.

    Macht genau das selbe mit ihr :lässt sie verdursten oder nehmt ihr ihre Organe raus und dann verdieseln.

  71. Vergessen wir nicht den Mann, er war der Täter, der enthemmte, sadistische Schinder – ein Mohammedaner eben. Die Frau hat ihn machen lassen, was natürlich genauso enthemmt, sadistisch, schindend war.

  72. „Kaum waren die zerrissenen Körper der Opfer aus der Wartehalle des Moskauer Flughafens Domodjedowo abtransportiert, tauchte in den russischen Medien das Schreckensbild der sogenannten Schwarzen Witwe wieder auf.“
    In Russland weiß man, was unter diesem Begriff zu verstehen ist: Eine islamistische Selbstmordattentäterin aus dem Nordkaukasus. Oft haben diese Frauen im Kampf gegen russische Truppen ihren Ehemann, Vater oder Bruder verloren und wollen Rache. Mehrfach wurden Terroranschläge in Russland von solchen Attentäterinnen verübt, in Flugzeugen, im Theater, in der Metro.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2011-01/moskau-flughafen-schwarze-witwe

  73. Besonders jetzt nach dem Zerfall des Kalifats werden immer mehr der unterlegenen IS „Aktivisten“ Schutz bei uns suchen und eine Art Vergütung vom Sozialstaat einfordern.
    Es ist ein wunderbares Gefühl nicht zu wissen, wovor neue Nachbar aus dem Orient eigentlich Schutz sucht. Ich stelle mir gerade vor wie es wäre, wenn der neue Nachbar ein ehemaliger (inzwischen aber mit positiver Prognose ausgestatteter) IS Kopfabschneider ist und man das auch noch wüsste!

  74. Diese Fotze. Ebenso anketten, dann qualvollst und so lange wie irgend möglich foltern. Sterben ist verboten. Warum, damit man die schön langsam weiter foltern kann. Wer so etwas tut verdient KEINERLEI Mitleid.

  75. Es ist eine Schande: Roma müssen in Hannover in völlig verdreckten Unterkünften leben!

    .

    Ein Kommentator sieht eine Lösung; aus besagter Villa sind kürzlich junge Schutzsuchende ausgezogen.

    „#0 Bjaschka
    07:21 Uhr 29.12.2018
    unverständlich ….
    die Stadt hat doch noch die Villa in Kleefeld … ; und dann noch 2 Putzkräfte und ein catering-Unternehmen & das Problem ist gelöst – oder ?“

    „Städtische Obdachlosenunterkunft

    Hannover: Roma müssen in menschenunwürdiger Notunterkunft leben
    Ungeziefer, bauliche Mängel, Dreck: In einer heruntergekommenen Containeranlage der Stadt in Lahe hausen Roma-Familien in menschenunwürdigen Verhältnissen. Nur 150 Meter weiter wird eine neue Unterkunft anderthalb Jahre lang nicht fertig. Der Grund: Gravierende Baumängel.

    Blick in einen Flur der Obdachlosenunterkunft Alte Peiner Heerstraße. Quelle: Moritz Frankenberg
    Hannover
    Ein in Grau gehaltener, schmaler Gang, fensterlos. Die Wände, der Boden, alles zerkratzt. Die Türen zu den Zimmern: teilweise völlig kaputt. Anschlüsse liegen frei, Kabel hängen aus den Wänden. Deckenlampen fehlen. Wer die städtische Obdachlosenunterkunft in der Alten Peiner Heerstraße in Lahe betritt, dem schlägt nichts als Trostlosigkeit und Verwahrlosung entgegen. Wer glaubt, er habe beim Anblick des Erdgeschosses schon das Schlimmste gesehen, irrt. Im ersten Stock der heruntergekommenen Containeranlage liegen alte Teppiche mitten in dem verdreckten Gang, von dem die schmalen Zimmer der Bewohner abgehen. ………

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-In-einer-staedtischen-Notunterkunft-hausen-Roma-Familien-unter-menschenunwuerdigen-Bedingungen

  76. „Die deutschen Sicherheitsbehörden sind weitgehend machtlos – die Justiz tut sich schwer, Strafverfahren gegen IS-Anhängerinnen zu eröffnen, da diese taqiyyahaft beteuern, sie hätten sich lediglich um „Haushalt, Wäsche und die Kinder“ von Glaubenskriegern gekümmert, aber nichts mit Kampfhandlungen oder terroristischen Akten zu tun gehabt – ein veritabler „Glaubenskrieg“ der rot-grünen Staatsanwaltschaften, die meist an das Gute in den hehren weiblichen Heeren des Propheten glauben.“

    Wo ist das Problem? Juristisch ist das doch wasserdicht.

    Wie haben doch ganz tolle Präzedenzfälle – das KZ-Personal, das noch heute wegen Beihilfe zum Mord in bis zu hundertausenden Fällen verurteilt wird.
    Da geht es doch nicht mehr um individuell nachweisbare Schuld, sondern nur noch um körperliche Anwesenheit und Unterstützungsleistungen für ein unmenschliches System.

    Von der Justiz wünsche ich mir also mindestens die gleiche Härte und gleiche Strafmaße wie gegen KZ-Wächter und deren Küchenpersonal.

  77. ZDF in Polen zu 5.000 Euro Schmerzensgeld und einer öffentlichen Entschuldigung verurteilt.

    Grund ist der Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ von vor fünf Jahren. Geklagt hatte ein 94-jähriger Veteran einer polnischen Untergrundorganisation, der während des Zweiten Weltkrieges zum Widerstand gegen die deutschen Besatzer gehörte. In einer Filmszene macht ein solcher Kämpfer eine antisemitische Bemerkung. Von polnischer Seite wurde darin ein pauschaler Vorwurf gesehen, die Organisation sei antisemitisch gewesen.

    Das Gericht urteilte, in der Film-Serie würden historische Fakten einseitig und falsch wiedergegeben.

    Das ZDF will gegen das Urteil Berufung einlegen.

    https://de.euronews.com/2018/12/28/polnisches-gericht-verurteilt-zdf

  78. Sascha Adamek: Der Scharia-Kapitalismus als Geldquelle zur Verbreitung des Salafismus.

    Mit den Investitionn und erzielten Gewinnen wird die weltweite Verbreitung des Salafismus, der Staatsreligion in Katar, gefördert.

    Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir selbst. Der radikale Islamismus sieht sich als Todfeind des Westens und seiner Lebensweise. Unglaublich ist es daher, wie bedenkenlos deutsche Unternehmen, Verbände und Politiker mit Vertretern dieser Weltanschauung gemeinsame Sache machen.

    https://www.youtube.com/watch?v=nTcDwfHGAzs

  79. Sklaven sind bei Moslems normal.
    Hier geht mir ein ungeklärter Mordfall der sich vor Jahren in Frankfurt ereignete nicht aus dem Kopf.

    Das Mädchen aus dem Main
    Am 31. Juli 2001 gegen 14.50 Uhr wurde von Passanten die ca. 157 cm große und nur 38,5 kg schwere Leiche eines ungefähr 15- bis 16-jährigen Mädchens gefunden. Die Leiche wies eine Vielzahl an Verletzungen am ganzen Körper auf, die auf jahrelange schwerwiegende Misshandlungen schließen lassen, welche nicht ärztlich versorgt wurden. Unter anderem wurde bei der Obduktion eine Fehlstellung der Arme in Folge verheilter Brüche, zahlreiche längere Narben im Bereich von Beinen, Rumpf und Stirn, Brandnarben, die von Verbrennungen mit Zigaretten herrühren können, sowie links ein durch Verletzungen entstandenes Blumenkohlohr festgestellt.

    Die Ermittlungen ergaben, dass das Mädchen vermutlich zwischen der Griesheimer Staustufe und der Wörthspitze ins Wasser geworfen wurde. Unter anderem aufgrund eines zur Verschnürung gehörenden schalähnlichen Gegenstandes wird davon ausgegangen, dass das Mädchen ursprünglich aus dem pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet stammt, aber schon jahrelang im Rhein-Main-Gebiet gelebt haben muss, vielleicht als Dienstbotin. Ermittlungen vor Ort liefen jedoch ins Leere. Da eine Einreise nicht nachgewiesen werden konnte, wird nicht ausgeschlossen, dass das Mädchen über Diplomatenkreise eingereist ist, in denen Ermittlungen aufgrund der diplomatischen Immunität schwierig sind.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_M%C3%A4dchen_aus_dem_Main

  80. RunBabyRun 29. Dezember 2018 at 06:47
    Ich habe schon sehr früh gemerkt, dass Frauen – besonders wenn man ihnen eine Uniform (und evtl.
    noch eine Waffe ) gibt – sehr viel ekelhafter und gefährlicher als Männer sind, und ich habe mich vor
    ihnen gehütet !
    1953 – nach dem sogenannten Juni-Aufstand, der uns für einige Jahre den 17.Juni als Feiertag beschert hatte, bevor er vom 13. August abgelöst wurde, hatten wir (zumindest in Berlin) schon eine gewisse Trennung zwischen Ost und West. Straßenbahnen fuhren nicht mehr durch, man musste aussteigen und über die Grenze laufen, dann „drüben“ wieder einsteigen. Telefonieren nach Ostberlin war eingeschränkt bis
    unmöglich, in der U-Bahn ertönten die warnenden Ansagen „Achtung, letzter Bahnhof im West- bzw. Ostsektor“ und noch so einige Schikanen.
    Wenn man aus dem Osten kam, stiegen auf der letzten Oststation immer VolkspolizistInnen ein und
    verteilten sich auf die Waggons, um die Fahrgäste nach „Schmuggelware“ zu untersuchen (bedingt durch
    den Wechselkurs von 1 : 4 ; man hat halt die Butter gern billig gekauft oder sich für 5 Mark eine
    Dauerwelle legen lassen). Da ich ein Kind war, haben die Männer mich immer in Ruhe gelassen,
    während die Flintenweiber sich einen speziellen Spass daraus machten, mich zu schikanieren. Daraus
    habe ich gelernt, wenn ich vor „meiner“ Abteiltür eine Vopoistin sah, sofort auszusteigen und auf den
    nächsten Zug zu warten.
    Inzwischen hatte ich zahllose Gelegenheiten auf Reisen und hier in Dunkeldeutschland festzustellen,
    dass dieses Phänomen der machtbesoffenen Weiber (meistens recht unattraktiv) immer noch existiert
    (ich verkneife mir prominente Beispiele !), und ich habe mich in Fällen, in denen ich Hilfe brauchte,
    immer lieber an einen Mann gewandt.
    Mann sollte also nicht davon ausgehen, dass diese IS-Matratzen sich nur um Küche und Kinder
    gekümmert haben !
    ——————–
    In den KZ´s war das weibliche Personal von den Häftlingen besonders gefürchtet, weil diese sich im Gegensatz zu dem männlichen Personal sehr häufig unberechenbar und sadistisch verhielten.

    http://www.spiegel.de/einestages/kz-ravensbrueck-wie-aufseherinnen-gefangene-quaelten-a-1073122.html
    https://www.welt.de/kultur/article1499448/KZ-Aufseherinnen-und-ihre-Lust-an-der-Gewalt.html

    Wie man es dreht und wendet: Frauen sind nicht unbedingt die besseren Menschen.

  81. Auch typisch .. London: Ex von Boyzone-Gründer Mark Walton verbrannte Au-pair-Mädchen

    Dieser Prozess beherrscht seit Monaten die Schlagzeilen in Großbritannien: Ein Ehepaar, das aus Frankreich stammt und in London lebt, steht vor Gericht, weil es sein Au-pair-Mädchen ermordet haben soll. Anschließend versuchten die Beschuldigten, die Leiche mit einem Lagerfeuer in ihrem Garten zu verbrennen. Am Donnerstag wurden Sabrina Kouider und Ouissem Medouni schuldig gesprochen.

    Obgleich Kouider nach islamischem Recht mit Medouni verheiratet war, führte die heute 35-Jährige zwei Jahre lang eine Beziehung mit Walton.

    Der Anklage zufolge lebte die 21 Jahre alte Sophie Lionnet seit Januar 2016 bei dem Paar in Southfield, einer wohlhabenden Wohngegend in der Nähe von Wimbledon. Das Mädchen musste bei den Kindern schlafen, bekam kaum etwas zu essen und wurde ständig beschimpft und misshandelt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article176648865/Au-pair-getoetet-Ex-Freundin-von-Boyzone-Gruender-wegen-Mordes-verurteilt.html

  82. …so eine dumme Kuh aber der Geist dieser Person entspricht genau auch dem, der grün linken Truppe. Ich – ich – ich habe recht – ich bin im Besitz der reinen Wahrheit! ich rette die Welt – ich rette das Klima! Ihr seid alle nichts! Deutschland verrecke…
    Hoffentlich verschimmelt diese Jenni im Knast!

  83. jeanette 28. Dezember 2018 at 21:23

    Solche asozialen Kindermörder-Schlampen gehören in den IRAK und dort an den Galgen!
    Unsere Regierung holt sie alle zurück, füttert sie hier durch und gibt ihnen immer wieder neue Chancen unschuldigen Menschen Schaden zuzufügen und Leben zu ruinieren!

    …es wird Zeit das Deutschland sich ein Sanatorium a la Guantanamo zulegt.
    Natürlich mit Humandeponie. Herr Putin würde uns sicher ein kleines geeignetes
    Grundstück in Sibirien vermieten. Da können wir dann auch nach dem Umsturz
    mit Luftgewehr und Pseudo-Staffenberg’s das gesamte linke Pack aus Politik und
    Hartz IV-Antifa Club’s entsorgen. … oh schade, jetzt bin ich aufgewacht
    aus meinen schönen Traum.

  84. Marie-Belen 29. Dezember 2018 at 08:33
    Es ist eine Schande: Roma müssen in Hannover in völlig verdreckten Unterkünften leben!
    ************

    Aha, einige Hannoveraner haben inzwischen den Durchblick:

    „#1 Tante Emma
    08:29 Uhr 29.12.2018
    Mitleid?
    Was soll dieser Artikel? Mitleid erregen? Die 23 Kinder sind hier, weil für sie Kindergeld kassiert wird…und diese zusammen mit den anderen Bewohnern zur Bettelmafia in Hannover gehören! Diese Menschen werden nach Deutschland geschickt, um für veschiedene Clans Geld in Massen zu sammeln. Von anderen Straftatbegehen gar nicht zu reden!!! Dieser Tatbestand ist durch zahlreiche Recherchen und Berichte belegt…warum dann solch ein Artikel? Diese Menschen sind größtenteils für ihre Wohnumstände selbst verantwortlich…eine Villa sähe in wenigen Monaten auch so aus!“

  85. @ ThomasEausF 29. Dezember 2018 at 08:49
    „…der machtbesoffenen Weiber (meistens recht unattraktiv) immer noch existiert…“
    ——-
    Deine Beschreibung kann ich nur bestätigen.
    Als gutes Beispiel kann man die „attraktiven“ Visagen der grünlinken weiblichen Truppe im Bundestag heranziehen.

  86. Deutschland 2011: Sklaverei bei saudi-arabischen Diplomaten

    Ein saudi-arabischer Diplomat soll eine indonesische Hausangestellte als Sklavin gehalten haben. Das Landesarbeitsgericht hat eine Klage der Frau nun abgewiesen. Das Schicksal der Indonesierin ist kein Einzelfall in der Diplomatenszene.

    Der saudi-arabische Diplomat, der eine indonesische Hausangestellte geschlagen, beschimpft und nicht bezahlt haben soll, darf auch weiterhin nicht in Deutschland wegen schwerer Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen angeklagt werden.

    Das entschied das Landesarbeitsgericht, ließ jedoch eine Revision zu.

    Jede Beeinträchtigung der Immunität gefährde die diplomatischen Beziehungen Deutschlands, an deren Sicherung ein überragendes Gemeinwohlinteresse besteht, heißt es im Urteil.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/klage-abgewiesen-sklaverei-bei-saudi-arabischen-diplomaten/5818562.html

  87. St. Georgen/Bozen – Ermittlungen gegen Unbekannt
    Schrecklicher Verdacht: Maria Magdalena Oberhollenzer (54) erwürgt

    Derzeit wird davon ausgegangen, dass Maria Magdalena Oberhollenzer den Täter selbst in die Wohnung hinein gelassen hat. Einbruchsspuren an Tür oder Fenstern wurden laut Staatsanwaltschaft keine gefunden.

    https://www.suedtirolnews.it/chronik/schrecklicher-verdacht-maria-magdalena-oberhollenzer-54-erwuergt?utm_source=onesignal&utm_medium=push&utm_campaign=web

  88. Der Islam ist DAS BÖSE.

    Der Christ als Märtyrer lässt sich Leid zufügen ohne selbst anderen Leid zuzufügen. Als Märtyrer im Islam gilt dagegen, wer im Kampf gegen die Ungläubigen oder das Böse den Tod findet. Daher ist der Mord an Ungläubigen ein Teil dieses Märtyrertums.

    Na ja viel Spaß für unsere Zukunft. Die deutsche Regierung lässt weiterhin ungebremst DAS BÖSE täglich herein und fördert es noch. Die kriegen das nie wieder in den Griff.

  89. @ Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:18
    Hilfe, ich bin nicht mehr sichtbar!

    Ja, das hatte ich auch schon, man verschwindet im Nirvana. Ganz merkwürdig.

  90. SCHÜSSE AM ZWEITEN WEIHNACHTSTAG MIT EINEM TOTEN: POLIZEI KLÄRT TAT AUF
    MANN SCHOSS AUF KONTRAHENTEN IN WIEHL UND BRACHTE SICH UM

    Wiehl / NRW – Nach den Schüssen in einem Mehrfamilienhaus in Wiehl am zweiten Weihnachtsfeiertag mit einem Toten und einem Schwerverletzten hat die Polizei den Fall aufgeklärt.

    Während eines Streits im Treppenhaus habe ein 71-Jähriger auf seinen fünf Jahre jüngeren Kontrahenten geschossen und diesen schwer verletzt.

    Unklar ist, wie der Mann zu der Waffe kam. Einen Waffenschein dafür hatte er nicht. Mhhhhhh

    https://www.tag24.de/nachrichten/wiehl-nrw-mann-schiesst-auf-kontrahenten-915389

  91. Freya- 29. Dezember 2018 at 09:16
    Deutschland 2011: Sklaverei bei saudi-arabischen Diplomaten

    Ein saudi-arabischer Diplomat soll eine indonesische Hausangestellte als Sklavin gehalten haben. Das Landesarbeitsgericht hat eine Klage der Frau nun abgewiesen. Das Schicksal der Indonesierin ist kein Einzelfall in der Diplomatenszene.

    Der saudi-arabische Diplomat, der eine indonesische Hausangestellte geschlagen, beschimpft und nicht bezahlt haben soll, darf auch weiterhin nicht in Deutschland wegen schwerer Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen angeklagt werden.

    Das entschied das Landesarbeitsgericht, ließ jedoch eine Revision zu.

    Jede Beeinträchtigung der Immunität gefährde die diplomatischen Beziehungen Deutschlands, an deren Sicherung ein überragendes Gemeinwohlinteresse besteht, heißt es im Urteil.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/klage-abgewiesen-sklaverei-bei-saudi-arabischen-diplomaten/5818562.html
    ————–
    Was für ein Scheißland ist Deutschland nur geworden.

    Und ganz vorne dabei ist wie immer die Justiz.

    „Jede Beeinträchtigung der Immunität gefährde die diplomatischen Beziehungen Deutschlands, an deren Sicherung ein überragendes Gemeinwohlinteresse besteht, heißt es im Urteil.“

    Wie man sieht, ist die Würde des Menschen in der Bundesrepublik Deutschland folgenlos mit Füßen zu treten.

    Den Persilschein zum Brechen des Grundgesetzes stellt die Justiz auf.
    Solche Richter gehören entlassen.

    Worauf sind diese Spinner denn vereidigt worden?
    Auf eine Rolle Klopapier?

    Da fehlen mir die Worte, die ich hier schreiben darf.

    Das Thema zusammen mit dem pakistanischen Dienstmädchen sollte einen Artikel wert sein.

    Hallo Herr Richter: Sklaverei ist verboten.

    Botschaften, die das deutsche Recht nicht einhalten wollen, müssen geschlossen und das gesamte Personalö abgeschoben werden, inklusive Wiedereinreisesperre.

    Rechtsfreie Räume dürfen nicht geduldet werden.
    Die Immunität für Bortschaftspersonal sollte neu gefasst werden, um so einen Wahnsinn für die Zukunft auszuschließen.

    Von unserer Regierung wünsche ich mir international ein festes Auftrumpen, wo es nötig ist.

    Spinnereien wie ein Sitz im Sicherheitsrat hingegen sollten erst einmal fallen gelassen werden, wo unsere Armee im Moment nur noch ein Gespött ist.

  92. Eine Zwickauerin wurde nach 6 Jahren Prozessdauer zu lebenslänglicher Haft verurteilt obwohl sie an keinem der ihre vorgeworfenen Morde beteiligt war. Die soll nun die Messlatte sein.

  93. @ BIO Deutscher 29. Dezember 2018 at 09:04

    Ach, wieder Frauenhasser unterwegs!

    Rd. 15% der Rückgekehrten sind weibl.
    Es ist anzunehmen, daß sie mit ihren
    Bankert als erstes ins deutsche Sozial-
    Gesundheitswesen zurückkrochen.

    Was ist also mit den rd. 85% paß- u. biodeutschen
    Männern? Sind diese bei Euch Frauenhassern
    vernachlässigbar, zumal sie neben Folter, Kopfabhacken
    auch Kampfhandlungen begingen?

    +++++++++++++++++++++++++++

    Insgesamt sind demnach in den vergangenen Jahren 960 Menschen in Richtung Kriegsgebiet ausgereist, um sich Extremistenmilizen anzuschließen. „Etwa ein Drittel der ausgereisten Personen befindet sich derzeit wieder in Deutschland. Davon sind mehr als 15 Prozent weiblich“, teilte auch das Auswärtige Amt bereits im vergangenen Jahr mit.

    +++++++++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++++++++

    @ Haremhab 28. Dezember 2018 at 21:28

    Dann träumen sie mal schön! Denn

    die Scharia wirkt aber nur dann hart, wenn
    einem Muslim, Muslima, der Umma, dem Koran
    oder Islam geschadet wurde. Sie mißhandelte u.
    tötete aber „nur“ eine kleine „ungezogene“ Kafira.

  94. eule54 29. Dezember 2018 at 09:18

    Die kinderlose StudienabbrecherIx Claudia Fatima Roth, fleischgewordenes Symbol veganer westdeutscher Wohlstandsverwahrlosung, ist eine der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Deutschen!

  95. OT
    Mitarbeiter in Angst: Claudia Roth entsetzt über Verhalten der AfD im Bundestag
    Die AfD hat die Umgangsformen im Bundestag nach Wahrnehmung der Bundestagsvizepräsidenten Claudia Roth (Grüne) und Wolfgang Kubicki (FDP) radikal verändert. »
    *https://www.focus.de/politik/deutschland/kurz-vor-einer-keilerei-bundestagsvizepraesidenten-monieren-dass-die-afd-umgangsformen-radikal-veraendert_id_10123755.html

    Je dümmer die Person, desto selbstbewusster ihr Auftreten. Weil durch diese grenzenlose Dummheit wird das Gehirn darauf geschult, nur nicht aufzufallen, weil man ja selber von der eignen Blödheit weiß – und die Alte weiß, das sie dumm wie Backstein ist – aber unverschämt dreist.

  96. DumSpiroSpero 29. Dezember 2018 at 10:13

    Berlin: Betrunkener rast in Fußgängergruppe.
    —————————
    Immer etwas schneller als ich! 🙂
    Und immer etwas neutraler! 🙂

  97. Liebe Sachsen, lasst uns bitte nicht hängen. Ich will nur noch raus aus dem Islamhole Berlin. Zeigt es denen…..

  98. „Eurabier
    29. Dezember 2018 at 10:04
    eule54 29. Dezember 2018 at 09:18

    Die kinderlose StudienabbrecherIx Claudia Fatima Roth, fleischgewordenes Symbol veganer westdeutscher Wohlstandsverwahrlosung, ist eine der Hauptverantwortlichen für den Völkermord an den Deutschen!“
    ________________
    ________________

    Dass es diese PersonIn ohne jeglichen Berufsabschluss zumzur VizepräsidentIn eines Parlamentes gebracht hat, wirft auch ein Schlaglicht auf das betreffende Parlament. Mal ganz zu schweigen von der Partei, die solche PersonInnen in Amt und Würden hievt und diese auf uns loslässt.

  99. HILFE!
    Es schneit, es schneit, weiße Schneeflocken fallen vom Himmel, das ist der KLIMAWANDEL!
    Wir werden alle STERBEN!

    (grüne Wetter-Hysterie)

  100. Die angloamerikanische Mission ist bald erfüllt. Deutschland ist am Ende. Es verabschiedet sich ein Volk aus der Geschichte, das nicht mehr als solches bestehen wil, sich nicht mehr in der Sphäre des Politischen halten kann, weil es nicht mehr frei über Freund und Feind entscheidet, was für Carl Schmitt die Bedingung für die Souveränität eines Volkes ist.
    Die beiden Weltkriege, seine anschließende Umerziehung, die Zerstörung aller Bindungen (Religion, Recht, Kultur, Familie) sowie die Einwanderung moslemischer Menschen haben ihm das Genick gebrochen; es ergibt sich der Dinge, die da hereinbrechen und wird versuchen, irgendwie zu überleben. Geistig ist es längst abgestorben; der Konsum hält es zwar noch am Laufen, aber auch die materiellen und finanziellen Ressourcen sind aufgezehrt.
    „Gott läßt seiner nicht spotten; was der Mensch sät, wird er ernten.“ Es ist Erntezeit in Deutschland und der letzte Mensch blinzelt lächelnd in die untergehende Sonne…

  101. DumSpiroSpero 29. Dezember 2018 at 10:13

    Berlin: Betrunkener rast in Fußgängergruppe.

    ———————————–
    Klingt nach islamtrunken …

  102. 1. Marie-Belen 29. Dezember 2018 at 10:34
    EILMELDUNG
    „Ministerium teilt mit
    40 „Terroristen“ nach Anschlag auf Touristenbus in Ägypten getötet“
    https://www.focus.de/politik/ausland/ministerium-teilt-mit-40-terroristen-nach-anschlag-auf-touristenbus-in-aegypten-getoetet_id_10123952.html
    ——————————————————————
    Jetzt greifen sie durch. Die haben genug von diesen primitiven Kriminellen, die ihnen den Tourismus, und alles was sie aufbauen, zerstören!

  103. Marie-Belen 29. Dezember 2018 at 10:34

    Die grünen KinderfickerInnen lesen aber nicht gerne, dass der ägyptische Staat hart durchgreift. 40 ermordete Terrormohammedaner sind 40 Schutzsuchende weniger in Deutschland!

    Der Nahe Osten war durch Mubarak, Saddam Hussein, Ghadaffi und Reza Pahlevi deutlich stabiler und Christen und Juden waren sicher!

    Es war die kinderlose StudienabbrecherIx Claudia Fatima Roth, fleischgewordenes Symbol veganer westdeutscher Wohlstandsverwahrlosung, die den „Arabischen Frühling“ bejubelte:

    https://www.gruene.de/presse/wuerdigung-des-arabischen-fruehlings.html

    Die geehrten Revolutionäre und der arabische Frühling haben gezeigt, dass der friedliche Einsatz für Demokratie und Menschenrechte viel Mut braucht, aber langfristig nicht vergebens ist. Er kann, wie im Fall von Tunesien und Ägypten, wirkungsvoll brutale Diktaturen beenden. Für diesen Mut gebührt den Ausgezeichneten Hochachtung und Respekt.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger aus Libyen, Tunesien, Ägypten und Syrien haben mit ihrem Engagement einen entscheidenden Beitrag zum arabischen Frühling geleistet. Damit ist in der arabischen Welt der Aufbruch in eine demokratischere, freiere und gerechtere Zeit möglich. Die Auszeichnung mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit ist ein wichtiges Symbol für den weltweiten Kampf für Freiheit und Menschenrechte als unverhandelbare Bestandteile menschlicher Würde.

    Die Europäische Union ist gefordert, die Freiheitsbewegung des arabischen Frühlings auch mit einer konkreten Politik der umfassenden Unterstützung zu begleiten. Gerade in Tunesien nach den ersten freien Wahlen, in Libyen nach dem Ende des Gaddafi-Regimes und in Ägypten in der Übergangszeit braucht es nun konkrete und zielgerichtete Hilfestellung, um das Erreichte nicht zu gefährden.

  104. @ Maria-Bernhardine
    Ich lese und schatze seit einiger Zeit Ihre Beiträge, aber ich kann nicht unterschreiben, was Sie über
    die „Frauenhasser“ ablassen !- Natürlich werden Taten von Männern anders beurteilt als solche
    von Frauen, weil man an Frauen andere Beurteilungen anlegt als an solche von Männern ! Z.B. Sanftheit,
    Fürsorge ,Schutz usw.
    Aber man sollte gleiches Recht für alle gelten lassen und egal ob männliches oder weibliches Vieh –
    ENTSORGT SIE 1

  105. jeanette 29. Dezember 2018 at 10:40
    Eurabier 29. Dezember 2018 at 10:41

    Was das Durchgreifen angeht zeigt Ägypten „wo der Hammer hängt“. Einbrüche im Tourismusgeschäft sind für das Land schwer zu verkraften.

    Bei uns in Deutschland ist man sicher auch schon auf mögliche“Vorfälle“ gerüstet. Man hat gewiß schon mancherorten Stühle gehortet, um direkt mit diversen Stuhlkreisen offensiv vorpreschen zu können. Margot Käßmann steht auch schon bereit, um notfalls mit den Taliban zu beten

  106. Freya- 29. Dezember 2018 at 09:07
    Silvester in Leipzig: Sicherheits-Vorkehrungen, Sonderfahrplan und hohe Strafen. Am Connewitzer Kreuz hatten sich beim vergangenen Jahreswechsel trotz eines solchen Verbotes etwa 1000 Menschen eingefunden und die Beamten mit Böllern und Steinen beworfen

    https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-polizeipraesenz-und-stillgelegte-automaten-zu-silvester-915701
    —————-
    Man bereitet sich auf den Ausnahmezustand vor.

    Warum um Himmels Willen wird gegen diese Feiernden nicht das Gesetz angewendet und das gesamte Gesindel für ein paar Monate wegen Landfriedensbruches verknackt?

    Da wäre bei so Manchem das Mütchen ein für alle mal gekühlt, wenn man für ein paar Monate nicht arbeiten kann und die Wohnung trotzdem noch gezahlt werden muß.

    Den harten Kern erreicht man damit natürlich nicht, aber im Wiederholungsfall würden die sicher länger eingebuchtet werden.

    „Landfriedensbruch
    (1) Wer sich an

    1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen oder
    2. Bedrohungen von Menschen mit einer Gewalttätigkeit,
    die aus einer Menschenmenge in einer die öffentliche Sicherheit gefährdenden Weise mit vereinten Kräften begangen werden, als Täter oder Teilnehmer beteiligt oder wer auf die Menschenmenge einwirkt, um ihre Bereitschaft zu solchen Handlungen zu fördern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“
    https://dejure.org/gesetze/StGB/125.html

  107. Ich denke das Land in dem diese Straftat begangen wurde ist für die Bestrafung zuständig.

    Das deutsche Rechtssystem wird immer wirrer und die Bio-Deutschen
    verlieren immer mehr das Vertrauen in den deutschen Staatsapparat.

    Die deutschen Staatsgötter spielen Weltpolizist und Weltmoralist.
    Doch hier im Land werden immer mehr Bürgerverachtende Urteile
    gegen Bio-Deutsche gefällt.

  108. Was muss dem armen Kind in seiner Gefangenschaft alles an Leid zugefügt worden sein. Eine 5-Jährige Sklavin(!)

    die diese Sadisten am Ende dann qualvoll verdursten ließen , angebunden unter sengender Sonne.
    Ob das die meisten Moslems gutheißen?

    Man wird sehen, was man von ihnen darüber hört .

  109. Ein unfassbares Verbrechen. Ich vermute, sie wird alles auf den Mann schieben und wegen Beihilfe aufgrund mildernder Umstände so um die 5 bis 10 Jahre kriegen. In drei bis sechs Jahren wird Jenny W. dann wieder auf die Menschheit losgelassen. Das kleine Mädchen wäre dann eine Jugendliche gewesen mit Träumen vom Leben.

    Ich würde Jenny W. den Verwandten des Mädchens zur beliebigen Verwendung zustellen.


  110. “Für die nächsten Monate ist das Wichtigste Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung.“

    Für die Zukunft unseres Landes ist das Wichtigste Amtsenthebung, Amtsenthebung und nochmals Amtsenthebung!
    Wie kaputt muß ein Staat eigentlich sein, dass er von Rückführung solchen menschlichen Abschaums spricht? Ist die Polit-Verbrecherbande etwa heiß auf Islamisten und Dschihadisten? Sind die beeindruckt von den bunten und vielfältigen Verbrechen ihrer “Fachkräfte“? Es sieht aber verdammt danach aus…

    Und um das nochmal klarzustellen: IS-Matratze Jennifer W. ist keine Deutsche mehr! Punkt. Sie hat sich dem Satan verschrieben und genau dorthin, in sein satanisches Dreckloch, gehört sie abgeschoben. Papiere einziehen, den irakischen Behörden übergeben. Das Urteil soll die Familie des getöteten Mädchens sprechen. Wenn sie am Galgen baumelt, dann baumelt sie eben am Galgen. Wenn sie den Rest ihres erbärmlichen Lebens im irakischen Loch bei verschimmeltem Brot und fauligem Wasser verbringen soll, dann soll sie eben fauliges Wasser saufen und verschimmeltes Brot runterwürgen. Sie kann dabei ja Koran-Verse rezitieren und sich für ihr erfülltes Leben bedanken. Wenn ihr die ersten Zähne ausfallen und die ersten Murmeln durchs Oberstübchen kullern, ist sie gebrochen.

    Ich persönlich halte diese Strafe für die bessere, denn sie muß leiden…so wie ihr Opfer.

  111. gott das sind doch keine menschen, das ist die ausgeburt des teufels was hier mittlerweile in milliardengrösse über unseren planeten wandelt.
    es gab die pest es gab die cholera, der mensch hat es überlebt. den islam wird er nicht überleben wenn nicht langsam was unternommen wird

  112. @dnnleser 29. Dezember 2018 at 03:09

    „Ich fordere eine ähnliche Kleider-Verordnung für alle muslimischen, männlichen Personen und darüber hinaus ein Ausgangsverbot für diese Personengruppe ab Einbruch der Dunkelheit.“

    Das sind gute Ansätze, aber ausbaufähig.

    Alle Mohammedaner (nicht „muslimisch“, grrr…) sollten ungeachtet ihrer Geschlechtlichkeit ein eindeutiges Kennzeichen tragen, ich schlage ein Stirnband in Ponyhoflila vor, mit Leuchteffekt, daran befestigt Glöckchen, so wie bei einem Katzenhalsband.
    Denkbar wäre auch ein Bauchring, ähnlich einem Reifrock, welcher die Armlänge Abstand sicherstellt.

    Und komme mir da niemand mit 3. Reich und gelbem Stern. Klar erinnern derlei Maßnahmen daran, aber nur deshalb so prominent, weil das dauert erwähnt wird, die anderen Sachen, etwa Fritzens Advocatenerlaß, aber kaum bekannt sind.
    Verbrecher trugen ehedem ja auch die Sträflingskleidung, um bei Entweichen leicht erkannt werden zu können. Und Mohammedaner sind – das ergibt sich ganz zwanglos aus ihrem Koran – potentielle Verbrecher, da sind Maßnahmen schlicht Gefahrenabwehr.

    Zur Ausgangssperre:
    An Sonn- und Feiertagen sowie mit Beginn der bürgerlichen Dämmerung sollten zumindest die ohne abschließend geklärten Aufenthaltsstatus sowie alle anerkannten Asylanten mit auch nur der kleinsten Auffälligkeit im Polizeiregister (es langt z.B. Rauchen im Nichtraucherbereich oder ein ausgespucktes Kaugummi, auch Teilnahme an illegaler Grillerei) grundsätzlich immer Ausgangssperre haben.

  113. Wir kennen die Bekloppte. Wir wohnen auch im Kreis Vechta/Lohne. Sie hat sich immer schon für Islam Verherlichung eingesetzt. Hatten uns auch schon mit der in der Wolle vor einigen Jahren. Sie war aber immer ganz vorne dabei bei „Toleranz“ Geschichten und Kundgebungen usw…Ganz Kranke Person…

  114. acrimonia 11:23

    Das ist kein Leid wie das meiner kleinen 5-jährigen verdurstenden Glaubens… Schwester. Mumpitz. Oh Christus komme herab und erlöse uns von dem Übel. Brutal, erbarmungslos, gnadenlos…..

  115. dnnleser 29. Dezember 2018 at 02:49

    @jeanette: „Unsere Regierung holt sie alle zurück…“

    Deutschland hat keine Regierung.
    Deutschland hat einen, durch eine gefakte Wahl-Simulation und durch die Besatzungsmächte USA und UK, genehmigte und eingesetzte, deutschfeindliche Parlaments-Simulation, welcher durch die vereinigte Systempresse der Anstrich gegeben wird, irgendwie den Anschein einer Regierung zu haben.

    Ganz großartig ist auch die immer wiederholte Lüge, welche die Blutraute Merkel zur mächstigsten Frau der Welt stilisieren will. Lachhaft. Bereits wenn Liz Mohn und Friede Springer morgen entscheiden, dass Merkel gehen muss, ist sie übermorgen Geschichte. Und Mohn und Springer sind ebenfalls nur von den Amerikanern eingesetzte Spielfiguren. Wenn die CIA es will, dann findet man Merkel morgen tot in einer Genfer Hotelbadewanne, so einfach ist das.
    ————–
    Das Eine in 25999 (kann man sich gut merken) und das Andere in Genf.

  116. Bei derartigen Grausamkeiten ist eine (Re-)Sozialisierbarkeit dauerhaft ausgeschlossen. Und es stellt sich die Frage, ob unser westliches Strafrecht mit seinem eigentlich gut gemeinten Erziehungs- und Bewährungsgedanken unter den neuen Rahmenbedingungen eines bereits auf kleiner Flamme kochenden globalen Bürgerkriegs getrieben durch eine vom absoluten Vernichtungswillen gegenüber Andersgläubigen beseelte “Zivilisation” weiterhin Bestand haben kann.

    M.E. muss ein den neuen Rahmenbedingungen zwingend die Todesstrafe für besonders grausame, niederträchtige und klar bewiesene Mord- und Vergewaltigungstaten beeinhalten. Ohne Härte werden wir diesen Kampf jedenfalls nicht überleben – es sei denn als Sklaven. Und ich ziehe definitiv den Tod einer solchen Existenz vor.

  117. @ RunBabyRun 29. Dezember 2018 at 10:44

    Was Sie so herauslesen…,
    Sie fantasieren!

    Ich habe vor allem die „deutschen“ 15% IS-Hexen
    den 85% IS-Kriegern gegenübergestellt.

    Es ging mir um die Quantität,
    nicht um die „Qualität“.

  118. Freya- 29. Dezember 2018 at 09:34
    @ Hans R. Brecher 28. Dezember 2018 at 22:18
    Hilfe, ich bin nicht mehr sichtbar!

    Ja, das hatte ich auch schon, man verschwindet im Nirvana. Ganz merkwürdig.

    ———————————-
    Das individuelle Nirvana hatte ich auch schon. Diesmal war es aber ein kollektives Verschwinden sämtlicher Kommentare. Alles weiß. Alles leer. Tabula rasa.

  119. Claudia Roth über Verhalten der AfD im Bundestag entsetzt!

    ist das individium fett geworden!

    auch ne kandidatin für die wand!

  120. Haremhab 29. Dezember 2018 at 00:04
    Schon wieder Karneval? Polizeigewerkschaft will Pfefferspray-Kauf erschweren!
    ——————————————————————————————
    W e i l immer mehr Bereicherer uns damit bereichern!

  121. OT

    FDP-Kubicki:
    „Ein Drittel der AfD-Fraktion ist
    nicht nur verbal aggressiv“

    WAS SOLL DAS DENN HEISSEN?
    Laufen etwa AfD-Leute mit Knüppeln,
    Messern u. Steinen herum, entglasen
    Geschäfte, plündern u. fackeln Autos ab?

    Türken-Roth:
    „Wir erleben eine Entgrenzung von Sprache,
    einen Angriff auf demokratische Institutionen
    und den Versuch der Umdeutung der Geschichte“
    https://www.merkur.de/bilder/2017/10/25/8808622/1470670333-claudia-roth-EjVpXTZa7NG.jpg

    DIES SIND VERBALE ÄUSSERUNGEN,
    FALLS ÜBERHAUPT SO GEMACHT!

    Türken-Roth:
    Schon in den Landtagen habe sich gezeigt,
    dass die AfD „im Kern eine antidemokratische,
    autoritätsfixierte Partei ist, mit heftigen
    Verstrickungen ins rechtsextreme Spektrum“

    WO SIND DIE BEWEISE? DELIRIERT ROTH?
    WILL DIE OLLE DEMAGOGIN VERLEUMDEN?

    Türken-Roth:
    Im Bundestag fühlten sich nun auch
    manche Mitarbeiter unsicher. „Sie haben Angst“

    Quelle: Staatstrompeten ZEIT ONLINE, AFP, dpa, jci
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/claudia-roth-afd-bundestag-verhalten-bilanz-bundestagsvizepraesidenten

  122. Martin Schmitt 29. Dezember 2018 at 01:57
    Die Bestien kommen nach Deutschland und wir sind wehrlos. ……

    ……… gemacht worden – zielgerichtet!

  123. Zeugen gesucht, vor den bunten Weihnachten wurde eine Seniorin vor ein fahrendes Auto mutwillig gestossen und verstarb an den Folgen.

    Es ist etwas anderes, nur diese Meldung zu hören. Heute habe ich das Foto gesehen. Das vergisst man nie. Auf dem Bild lächelte die Frau. Das muss man sich mal vorstellen. Die hat nur an einer Ampel gewartet.

    Kennt ihr schon das Unternehmen den Zukunft? Alevitische Bestattungen.

    Die neu hierher gezogenen leben in einer Parallelwelt, das können wir uns gar nicht vorstellen. Dagegen ist der syrische Käse Produzent noch gar nichts.

  124. Kann man dieses Miststück noch als Mensch bezeichnen? Ich nicht. Und deshalb würde sie in meiner Welt mit genau diesem Tod bestraft werden. Ich stehe auf Gleichheit!

  125. @ Jagd auf 3.Oktober 29. Dezember 2018 at 15:23

    Ihr Kommentar ist zieml. wirr, wobei jedenfalls
    Links zu Ihren Meldungen fehlen.

    1. Rentnerin vor Auto gestoßen

    2. Alevitische Beerdigungen

    3. Parallelwelt der Merkelgäste

    4. Syr. Käseproduzent

    Ich bitte höflichst um nähere Eklärungen.

  126. Ich stelle mir vor wie die mit dem da „gelebt“ hat. Wie das kleine Kind gelitten hat so lange, auch vor dem Anketten. Können sich das so viele Leute nicht vorstellen oder ist es ihnen egal? Läßt sie sowas kalt? Darf man sich das vorstellen oder ist es krank? Ein 5 jähriges Kind angekettet!!! Sowas sieht man nicht in krassen Computerspielen, sowas ist Realität!!!

    Ich wünsche mir eine Merkel, viele andere Politiker und 80% der Wähler wären einmal vom Denken her wie ich, einem einfachen Arbeiter ohne Krawatte und Ahnung von Politik. Aber einem der solche Filme im Kopf hat und es ihm viel zu nah geht: Einige würden sterben, weil sie das was sie angerichtet haben umhauen würde oder sie sich vor lauter Angstzuständen die Kugel geben würden. Einige Schisser würden in der Klapse landen, weil sie es nicht aushalten würden. Und der Rest (zum Teil auch Schisser, also vorsicht!) würde sofort zur AfD und sie wäre dann ganz schnell die einzige Partei. Also ich glaube das wäre traumhaft.

  127. babe 29. Dezember 2018 at 12:54

    Marie-Belen 29. Dezember 2018 at 10:34
    EILMELDUNG

    „Ministerium teilt mit

    40 „Terroristen“ nach Anschlag auf Touristenbus in Ägypten getötet“

    https://www.focus.de/politik/ausland/ministerium-teilt-mit-40-terroristen-nach-anschlag-auf-touristenbus-in-aegypten-getoetet_id_10123952.html

    NUR IDIOTEN MACHEN NOCH URLAUB IN MUSELLÄNDERN!
    ————————————————————————————-
    Zumindest machen die dort kurzen Prozess und nicht wie bei uns wo strunzdumme Grüninnen noch fragen ob man nicht auch hätte ins Bein schießen können. Man denke zurück an Frau Kühnaxt, kotz.

  128. Es wird noch viel schlimmer .
    Dauert noch ,
    Aber kommt !
    Sehr schwer ,sich auf solche Verwerfungen vorzubereiten.

  129. Diese schrecklichen Verbrecher haben ihre Verbrechen und den Völkermord im Irak und Syrien begangen und deswegen sollten sie auch dort juristisch verurteilt werden mit allen Konsequenzen!

Comments are closed.