Das Objekt der Begierde: Angela Merkel
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | „Alt werden ist nichts für Feiglinge!“ Blacky Fuchsberger schrieb vom Zeitalter der Zipperlein. Er mußte dann doch noch bis 87 auf die Erlösung warten. Andere alte Männer, wie der Schriftsteller Martin Walser (91) und der „Postbote“ Franz Josef Wagner (76), dagegen schlurfen noch mal auf Amors Pfaden.

Dumm nur: Sie tappern derselben Frau hinterher …

Die literarische Aphrodite der alten Säcke heißt Äntschela Merkel. Sie ist zwar auch schon welke 64, was man ihr im Gegensatz zu Millionen junger 70-Jährigen leider auch ansieht. Außerdem ist Mutti-Muslima verheiratet!! Aber: Keine Kinder, Kohle satt!! Neulich himmelte sie Walser, der Kuckucksvater von Jakob Augstein, im „Spiegel“ an: „Ich liebe Sie“ … Heute vergöttert sie Franz Josef Wagner in BILD: „Liebe Kanzlerin Merkel“ …

O-Ton Wagner: „Eine wie Sie werden wir vermissen … Sie stehen geduldig vor der Supermarktkasse … Sie machen keinen Larry … Sie warten, bis Sie dran sind. Sie steigen in ein Linienflugzeug, als Ihr Regierungsflieger ausfällt …“. Weiter in PI-NEWS-Kurzform: Putin? Erdogan? Xi? Unvorstellbar!

O-Ton Wagner: „Aber unsere Kanzlerin checkt in ein Linienflugzeug ein. Sie macht das, weil sie sich auch bei Lidl anstellt. Unsere Kanzlerin hat den natürlichen Charme einer Frau, die Kartoffelsuppe mit Würstchen kocht. Unsere Kanzlerin besitzt keine Golfplätze. Sie hat einen Schrebergarten in der Uckermark…“

„Kartoffelsuppe?“ Nichts geht leichter aus der Lidl-Dose … „Golfplätze?“ Trump, dieser alte Golf-Krösus … „Schrebergarten“? Woher soll der Wessi Wagner wissen, dass der gewöhnliche Ossi nur die „Datsche“ kennt? Außerdem: Der Herr Schreber war ja ein kleinbürgerlicher Klassenfeind aus der Biedermeier (Nazi)-Zeit …

O-Ton Wagner: „Weil die Crew ihrer Rückflugmaschine eine Ruhepause brauchte, hatte Angela Merkel Zeit für einen Bummel durch Buenos Aires. Die Leute da waren ganz platt. Eine Führerin der Welt mitten unter uns, dann geht sie auch noch essen in ein nettes Lokal, das „Don Julio“. Alle jubelten ihr zu. Angela, Angela.“

„Ruhepause?“ Fürsorglichkeit? Ach was, bloß die Cockpit-Gewerkschaft: Wer lange fliegt, muß zwischendurch liegen! … Essen? Welt hin, Wagner her – auch eine „Führerin“ hat Kohldampf, braucht ihre Pinkelpause. „Angela, Angela“? Ja, was soll ein Argentino sagen, wenn Merkel sich auf Spanisch wie Murkel anhört?

Aber jetzt werden nicht nur die alten Äugis feucht beim alten, greisen Mann, auch die Pampers: „Wir werden Angela Merkel vermissen … Sie war nicht angeberisch, sie war nicht laut, sie schrie nicht herum, sie verlor nie die Nerven. Wenn ich jemals ein Buch schriebe über eine Superfrau, dann wäre meine Heldin Angela Merkel.“

Sie „vermissen“? Wer noch, außer Gossengoethe Wagner? Fat Man Walking Altmaier vielleicht, rülps! … Sie „verlor nie die Nerven?“ Nein, sie verlor nur Deutschland. Und deutsche Milliarden. Mal in Brüssel, mal in Griechenland, mal im Japanischen Meer, mal in Arabien und Afrika. Die deutschen Millarden auf dem west-östlichen Divan bei Erdowahn zählt schon fast keiner mehr…

Darf man alten Männern mit feuchten Pampers böse sein, wenn sie noch vom Pimpern träumen, auch wenn’s nur noch platonisch ist? Nein … wenn der Greis Goethe heißt und noch mit 74 eine 19jährigen Ulrike heiraten will. Ja … wenn einer wie Gossengoethe Wagner von einer „Superfrau“ Merkel faselt, sie sogar zu seiner „Heldin“ sabbelt. So bejammert er das Buch, das er zum Glück für Deutschland nie schreiben wird, obwohl er am Schluß unterschwellig um einen Verleger bettelt. Nicht mal Sophokles hatte einen. Obwohl der vor 2420 Jahren mit 82 „Ödipus auf Kolonos“ schrieb, das erste Drama der Menschheit. Und danach noch fünf Jahre zu leben wagte. Das Merkel-Drama wird länger dauern. Leider auch ohne Wagner …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Ui, was für ein verwirrendes Foto. Ich dachte, dass wäre Gert Fröbe in einem Szenenbild von einem James Bond Film. Nach Aufsetzen meiner Brille habe ich die Merkel erkannt. So falsch war der Blick auf das Böse nicht aber man würde Gert Fröbe doch beleidigen, wenn man ihn mit diesem Anblick des Grauens vergleicht. Merkel hat nicht nur kein Benehmen – wie Kohl treffend feststellte – sondern sie hat ihren Modegeschmack auch nicht im Griff und einen selten über die Jahre verkommenen und vernachlässigten Körper. Ein wahrlich grauenhafter Anblick.

  2. Alte weisse Männer ❓

    Feminismus und Rassismus: Neues Ungemach für Oktoberfestlügnerinnen

    2009 schrieb die Autorin Maria Rossbauer in der linksalternativen taz einen Beitrag über sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen auf dem Münchner Oktoberfest. Der damals unbeachtet gebliebene Beitrag behauptete, es gäbe dort eine Dunkelziffer von 200 Vergewaltigungen:

    Rund 10 Vergewaltigungen pro Oktoberfest gehen in die Statistik ein.

    Nach der Silvesternacht von Köln wurde dieser mit einem Dunkelzifferfaktor 20 rechnende Beitrag von Feministinnen der sog. 3. Welle ausgegraben, die seit Jahren behaupten, es gäbe in Deutschland eine “rape culture“, für die vor allem “alte, weisse Männer“, “heteronormative Dominanz“ und “Privilegien“ verantwortlich seien.
    ➡ Abgesprochene Massenübergriffe durch junge, nichtweisse Migranten passten da nicht ins Weltbild, und deshalb musste das Oktoberfest als Vergleichsmaterial herhalten. Die These der Ähnlichkeit wurde von migrationsfreundlichen Medien begierig übernommen, indem man diesen Aktivistinnen reichlich Raum überliess: Margarete Stokowski zog den Vergleich bei Spiegel Online, Anne Wizorek nutzte die taz-Zahl beim Morgenmagazin des ZDF, in einem Beitrag bei der Vice und in Interviews mit der Frankfurter Rundschau und dem Kölner Stadtanzeiger, und Anna-Mareike Krause verwendete sie bei der ARD.

    ➡ Ich sprach damals mit der Münchner Polizei, die die Zahl der taz – und in der Folge der Abschreibenden – empört als blanke Erfindung zurückwies: So viel bekäme man in zehn Jahren nicht zusammen.
    ➡ Die angebliche Dunkelziffer hat sich die Autorin der taz selbst zusammengereimt.
    ➡ Als das bekannt wurde, knickte die ARD ein – bei anderen Medien findet sich immer noch der Vergleich zwischen Köln und der Wiesn. Anne Wizorek startete danach die Kampagne #ausnahmslos, die – mit führender postfaktischer Unterstützung durch Manuela Schwesig vom Team Gina-Lisa und Löschungsspezialist Heiko Maas – das Problem von der Domplatte in Köln zu einem allgemein männlichen Problem ummünzte, und die Gelegenheit nutzte, um beispielsweise Werbeverbote zu fordern.

    „Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen“

    Michael Klonovsky

  3. Dieses „BILD“ von dem Gemurksel hat mir für heute endgültig den Rest gegeben.

  4. Wenn ich jemals ein Buch schriebe über eine Superfrau, dann wäre meine Heldin Angela Merkel

    Manche Leute müssen so richtig stinken, so tief stecken sie im Anus anderer.
    Eklig.

  5. @ RanzigesForellenfischfilet 3. Dezember 2018 at 16:47

    AM hat Ischias. Darum sieht sie so aus. Jeden Tag saufen hinterläßt seine Spuen.

  6. Nachrichtenlage 3.12.2018

    7 Uhr : Kenianer

    10 Uhr : Kenianer mit deutschem Pass

    12 Uhr : Deutscher mit Migrationshintergrund

    15 Uhr : Deutscher

    Sankt Augustin

  7. „Sie war nicht angeberisch, sie war nicht laut, sie schrie nicht herum, sie verlor nie die Nerven. Wenn ich jemals ein Buch schriebe über eine Superfrau, dann wäre meine Heldin Angela Merkel.““

    Nicht laut? Aber da hat doch Annegret ganz was anderes gesagt. Aber egal!

    Meine Heldin ist allerdings Frau Dr Merkel auch schon seit langem.

    Ich bewundere ihren rabenschwarzen Humor, was haben wir gelacht, als sie tatsächlich ihren Hofnarr zum Außenminister machte.

    Ich bewundere ihre Geistesgegenwart, immer dann blitzschnell abzutauchen, wenn es kritisch werden könnte.

    Ich bewundere ihren Mut, sich so offensichtlich zu fake-news wie in Chemnitz zu bekennen und ich bin fasziniert von ihrer einzigartigen Fähigkeit, aus der schier unübersehbaren Anzahl von Unfähigen die wenigen echten Volltrottel heraus zu fischen, um sie mit hohen Staatsämtern zu belohnen.

    Und ich bewundere selbstverständlich die Trinkfestigkeit, die selbst einem Kenner des Alkohols aus Norwegen Respekt abnötigt: she is a formidabile drinker…

    Ja, sie wird mir dereinst sicherlich fehlen, aber ich hoffe innigst, dass es ein wöchentliches Bulletin das Gefängnis Arztes zu ihrem Gesundheitszustand gibt.

  8. @ Istdasdennzuglauben 3. Dezember 2018 at 16:59
    Nach dem totalen Krieg, hat man die Deutschen total kaputt gemacht.

    Während des Krieges nicht?

  9. Herr Bartels hat mich bei der Lektüre des Artikels spontan inspiriert. Pampern statt Pimpern – es zucken die Wimpern? Plötzlich sah ich die Verschwörung – die Verschwörung der Brauen. Angesichts der altledernen Herren Wagner und Walser bringt die Kreatur aus dem Kanzleramt diese nochmal zum schnurren. Und es stehen die Brauen! Was für eine Vorstellung! Eine Liaison zu dritt…igitt!

    https://nahportrait.files.wordpress.com/2011/06/juniparisbar039.jpg

    https://www.augsburger-allgemeine.de/img/kultur/crop50853146/5369565854-cv16_9-w940/wals1.jpg

  10. Istdasdennzuglauben 3. Dezember 2018 at 16:59

    Nach dem totalen Krieg, hat man die Deutschen total kaputt gemacht.

    Davor auch schon. Deswegen ja dann die 12 Jahre des Zorns.

  11. Wir werden Angela Merkel vermissen. Die war nicht angeberisch, sie war nicht laut, sie schrie nicht herum, sie verlor nie die Nerven.

    Leider sülzte unser faltige Schwafelkopf von der Zukunft❗ 😥
    Islam – Merkel ist leider noch sehr umtriebig 😥

  12. ja, Merkel war nie laut und schrie nie rum
    Das hatte sie auch gar nicht nötig. Bei Veranstaltungen wurde ihr nur ausgesuchtes Publikum vorgesetzt und in Talk-Shows durfte sie alleine auftreten, nach dem alle Fragen mit ihr abgesprochen waren.

    Außerdem war das nur eine Scheinehe mit Sauer. Der hat ja schon das Weite gesucht, nachdem sie nun keinen politischen Einflüsterer mehr braucht.

  13. Naja, es soll Männer geben, die sich abgewrackte – `tschuldigung – Thekenprinzessinnen schön saufen.
    Es soll auch Frauen geben, die ebenso abgewrackte Froschkönige mit aller Gewalt abschlabbern, auf das er sich in einen bewampten Bierprinzen verwandelt.

    Und es gibt Leute, die abgewrackte Politiker_Innen und Hosenanzüge schön schreiben.

    Und alle haben es gemeinsam, dass ihre Mitmenschen sie auslachen.

  14. heimliche Säuglingsbeschneidung in Asylbude endete im blutigen Chaos

    OT,-….Meldung vom 03.12.2018 – 16:24

    Beschneidung geht schief! Säugling wird schwer verletzt

    Föritztal – Ein Säugling ist nach Komplikationen bei einer Beschneidung in Südthüringen verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Die MUSLIMISCHEN Eltern des sieben Monate alten Jungen ließen den Eingriff nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Sonntag von einem bisher Unbekannten vornehmen.Als es zu Schwierigkeiten kam, sei ein Notarzt alarmiert worden. Ob die Eltern des Kindes den Notruf wählten, sei bisher unklar, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Das Kind wurde in ein Krankenhaus in das nahe gelegene Bayern gebracht.Wie schwer es verletzt war, konnte die Polizeisprecherin am Montag zunächst nicht sagen. Lebensgefahr bestehe aber nicht.Die Kriminalpolizei ermittle wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen unbekannt und gegen die Eltern des Säuglings. Der Eingriff wurde in einer Asylbewerberunterkunft in Föritztal (Landkreis Sonneberg) durchgeführt.Die Polizei geht davon aus, dass die Beschneidung aus religiösen Gründen veranlasst wurde. Die Eltern sollen nun mit Hilfe eines Dolmetschers verhört werden. https://www.tag24.de/nachrichten/foeritztal-thueringen-beschneidung-saeugling-verletzt-muslime-brauch-889790

  15. Kurzclips
    Schwarzer Engel für Messer-Opfer: Mahnmal aus über 100.000 größtenteils konfiszierten Klingen
    3.12.2018 • 15:52 Uhr

    In Liverpool ist eine Statue enthüllt worden, die den Menschen gewidmet ist, die Opfer von Messer-Gewalt wurden. Der acht Meter hohe Messer-Engel trägt über 100.000 Klingen, die von der britischen Polizei konfisziert wurden.

    Die beeindruckende Statue ist letzte Woche vor der anglikanischen Kathedrale von Liverpool aufgestellt und eingeweiht worden und soll dort über die Weihnachtszeit mahnend stehen.

    Der Künstler Alfie Bradley brauchte über ein Jahr, um die über 100.000 Messer zu einem Engel zu verarbeiten. Diese kommen von Polizeirevieren im ganzen Land oder wurden von der Bevölkerung im Rahmen der Kampagne „Rettet ein Leben, Kapitulation“ gespendet. Jede einzelne Klinge machte er stumpf, bevor sie an den Engel kam.

    Der schwarze Angel wird bis zum 31. Januar 2019 vor der anglikanischen Kathedrale von Liverpool stehen. In Liverpool ist eine Statue enthüllt worden, die den Menschen gewidmet ist, die Opfer von Messer-Gewalt wurden. Der acht Meter hohe Messer-Engel trägt über 100.000 Klingen, die von der britischen Polizei konfisziert wurden.

    Die beeindruckende Statue ist letzte Woche vor der anglikanischen Kathedrale von Liverpool aufgestellt und eingeweiht worden und soll dort über die Weihnachtszeit mahnend stehen.

    Der Künstler Alfie Bradley brauchte über ein Jahr, um die über 100.000 Messer zu einem Engel zu verarbeiten. Diese kommen von Polizeirevieren im ganzen Land oder wurden von der Bevölkerung im Rahmen der Kampagne „Rettet ein Leben, Kapitulation“ gespendet. Jede einzelne Klinge machte er stumpf, bevor sie an den Engel kam.

    Der schwarze Angel wird bis zum 31. Januar 2019 vor der anglikanischen Kathedrale von Liverpool stehen.

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/80350-schwarzer-engel-fuer-messer-opfer/

  16. OT….
    ISLAMKONFERENZ
    Deutsch-Türkische Akademiker im Originalton: Giftschrank auf!
    Roger Letsch / 03.12.2018

    Es ist – wenn auch unfreiwillig – eine äußerst erhellende Bilanz der Deutschen Islamkonferenz, die der Deutsch-Türkische Akademiker e.V (DTA) in einem Brief an den Innenminister zieht. Wir lernen nicht nur, wie erfolglos diese Veranstaltung in den letzten zwölf Jahren war, sondern auch, dass Bildung nicht vor der untersten Schublade schützt. Im Netz ist der Brief nicht mehr abrufbar, bei uns schon./ mehr

    https://www.achgut.com/artikel/deutsch_tuerkische_akademiker_im_originalton_giftschrank_auf

  17. Geschäftsmodell des „Postboten“:

    „Systemkonform“ labern.
    „Verständnis“.
    „Mitleid“.
    „Anteilnahme“.
    „Zuspruch“.
    Über und vor allem:
    „Systemkonform schleimen“.

    Sonst gibt´s keine Kröten!

    Hoch das Bein!

  18. Wir werden Angela Merkel vermissen. Die war nicht angeberisch, sie war nicht laut, sie schrie nicht herum, sie verlor nie die Nerven.

    Nun, niemand kackt da, wo er essen möchte.

    Hier bei uns läuft die Olle politisch Amok, anstatt sediert oder phlegmatisch durch die Gegend zu tapern.

    Behaltet das Ding mal ein paar Jahre, dann dürft ihr nochmal.
    :mrgreen:

  19. Wir hatten nur Politik die sich um das Kapital gekümmert hat. Merkel hat den Dienst übernommen um die Herrschaften in der CDU unter Kontrolle zu halten. Sie profitierte von den Reformen G.Schröders, dem asozialsten Machwerk der Deutschen Geschichte und den Geburtenrückgängen. Eine eigene Politik hat es von der nie gegeben.
    Und ich prophezeie: Mit Merz wird es tausend mal asozialer und verkommener, als das was wir schon am Hals haben!
    Ganz sicher!
    Und darauf freut sich der Deutsche!

  20. Sieht man auf dem Bild eine abgewrackte, im dauerdelirium und ungepflegte Alt68-erin aus einem Obdachlosenasyl? Ist die auf dem Weg ins Sozialamt? Ist der Schnaps alle?

  21. Ich were nicht weiter über Wagner herziehen.
    Er hatte es schwer,
    musste er sich doch vermutlich stets mit einem Blick zu Seute zu Friede hin vergewissern,
    dass bzw. ob er den richtigen Ton getroffen hat.

    Kopfkino aus

  22. Dieser verkappte, bösartige, senile Drecksack Walser wird noch 100 Jahre alt.
    Genauso wie der systemkonforme, verlogene „Postbote“ Wagner.
    Während mein Vater, ein ehrlicher, fleissiger rechtschaffender Mann mit 79 Jahren elendig u. langsam an Knochenkrebs verstarb.

    Gott, wo bist DU, wenn man dich braucht?

  23. johann 3. Dezember 2018 at 17:10

    Bei uns völlig undenkbar, der Schwarze Engel wäre in Buntschland entartete Kunst, da er die Bevölkerung beunruhigen, den sozialen Frieden gefährden und die Behauptugen der Politik Lügen strafen würde.

  24. Was ist nur aus unserem Land geworden?

    .
    „„Entnazifizierung“

    Online-Pranger: Künstlergruppe lässt nach Rechtsextremen fahnden
    Das „Zentrum für Politische Schönheit“ provoziert mit einer Aktion gegen Rechtsextreme. Die Künstlergruppe lädt Fotos von Demonstranten in Chemnitz hoch und fordert zur Mitarbeit auf. Das gefällt nicht jedem.

    Berlin/Chemnitz
    Mit einer neuen Aktion will die Künstlergruppe „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS) gegen rechte Gewalt protestieren und erntet dafür auch Kritik. Die Aktivistengruppe schaltete am Montag eine Internetseite frei, auf der Fotos von mutmaßlichen Teilnehmern der rechten Demonstrationen sowie der Ausschreitungen in Chemnitz zu sehen sind. Dazu seien drei Millionen Bilder von 7.000 Verdächtigen ausgewertet worden. „Das Ziel: den Rechtsextremismus 2018 systematisch erfassen, identifizieren und unschädlich machen“, erklärte die Künstlergruppe auf der Website. Verwendet worden seien nur Fotos von öffentlich zugänglichen Quellen – etwa von Facebook-Profilen von rechten Anhängern, die sich bekannt haben, in Chemnitz dabei gewesen zu sein, hieß es.
    Nun wird die breite Öffentlichkeit dazu aufgerufen, die mutmaßlichen Teilnehmer auf den Fotos zu identifizieren. „Denunzieren Sie noch heute Ihren Arbeitskollegen, Nachbarn oder Bekannten und kassieren Sie Sofort-Bargeld. Helfen Sie uns, die entsprechenden Problemdeutschen aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst zu entfernen“, erklärte das ZPS.

    „Zeit für eine Entnazifizierung“
    „Nach den verfassungsfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz erfolgte eine Debatte über die Asylgesetzgebung in diesem Land, statt einschneidender Maßnahmen gegen Rechtsextremismus“, begründete ZPS-Gründer Philipp Ruch die neue Aktion. Weiter betonte er, es sei „Zeit für eine Entnazifizierung“. In einigen Regionen in Sachsen sei heute nicht mehr klar, ob die demokratisch gesinnten Kräfte in der Mehrheit sind.
    Die Ächtung von rechten Straftätern könne nicht allein der Politik und den Strafverfolgungsbehörden überlassen werden, dies sei ein gesamtgesellschaftlicher Prozess. Der Wirtschaft komme dabei „eine Schlüsselrolle bei der Entnazifizierung zu“, sagte Ruch. Arbeitgeber und Unternehmen, die oft über ein weites Netzwerk internationaler Kontakte verfügen, sollten wissen, wenn sich unter ihren Mitarbeitern Rechtsextreme befinden.
    Landesregierung Sachsen geht gegen die Aktion vor
    Zugleich müssten die demokratischen Kräfte gestärkt werden. Auf ihrer Website bieten die Künstler auch die Möglichkeit, das Foto von mutmaßlichen Rechtsextremen wieder zu entfernen, sofern diese sich schriftlich zur demokratischen Grundordnung bekennen.
    Die neue Protest-Aktion stieß am Montag auf erste Kritik. Sachsens Landesregierung ging mit einer Abmahnung juristisch gegen die Künstlergruppe vor. Diese dürfe das Logo der sächsischen Standortkampagne „So geht sächsisch“ auf der ZPS-Internetseite „soko-chemnitz.de“ nicht verwenden, berichtete die Chemnitzer „Freie Presse“.
    Vorige Aktion gegen Björn Höcke
    Am 26. August war beim Chemnitzer Stadtfest ein 35 Jahre alter Deutsch-Kubaner im Streit erstochen worden. Tatverdächtig sind drei Asylbewerber. Rechte Gruppen instrumentalisierten die Tat für ausländerfeindliche Demonstrationen. Dabei kam es zu Ausschreitungen und Attacken gegen ausländisch aussehende Personen. Auch ein jüdisches Restaurant wurde von rechten Gewalttätern attackiert.
    Vor rund einem Jahr hatte das „Zentrum für politische Schönheit“ mit dem Nachbau des Holocaust-Mahnmals in Thüringen bundesweit Schlagzeilen gemacht. Damit wollten die Aktivisten gegen eine Rede von Thüringens AfD-Chef Björn Höcke vom Januar 2017 in Dresden protestieren. Darin hatte der Politiker mit Bezug auf das Berliner Mahnmal von einem „Denkmal der Schande“ gesprochen.“
    Von RND/epd

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Online-Pranger-Kuenstlergruppe-laesst-nach-Rechtsextremen-fahnden

  25. wenn ich solche kreaturen wie merkel, friede springer, diekmann, seehofer, altmaier etc sehe, weißich warum Deutschland da steht, wo res steht. unversatändlich nur, ass das volk es zugelassen hat.

  26. Freya- 3. Dezember 2018 at 16:57
    „Es ist an der Zeit, unseren inneren Wikinger herauszubringen“- Schweden beginnen, gegen Massenimmigration vor dem Parlament zu protestieren
    https://voiceofeurope.com/2018/12/it-is-time-to-bring-out-our-inner-vikings-swedes-start-protesting-against-mass-migration-in-front-of-parliament/

    Wenn die Wikinger aufwachen, wird es ungemütlich.
    Es gibt ein kroatisches Sprichwort: Wecke niemals schlafenden Bären oder Deutsche:
    https://plus.google.com/111337376587938031795/posts/PWp7yAdBg81

    Bismarck: Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle.

    Ich bin froh, dass ich alt bin.

  27. Im Alter von vierzig Jahren (1967) antwortete Martin Walser auf die Frage, warum er schreibe: Ich will herausfinden „wozu meine Sprache taugt“. Damit ist der heute 91-jährige Begleiter der Bundesrepublik noch immer beschäftigt. Martin Walser und seine lebenslange Pubertät. Und nun? Dieser Permanent-Pubertierende scheint eine neue Flamme zu haben.

    Kennt jemand Martin Walsers Novelle „Ein fliehendes Pferd“? Da geht es um konkurrierende Lebensformen. Der grüblerische Helmut trifft nach Jahren den quirligen Klassenkameraden Klaus wieder. Walsers Novelle und der Film dazu ist nichts Anderes als ein Balztanz von Sextierchen. Walser? Schriftsteller? Schaftsteller? Bock!

  28. Freya- 3. Dezember 2018 at 17:27

    @ Marie-Belen 3. Dezember 2018 at 17:25

    Update: die Polizei #Chemnitz hat den Laden der #SokoChemnitz am Rosenhof öffnen lassen und die Fotos entfernt, die GGG hat den Mietvertrag umgehend gekündigt
    [..]

    _________________________________

    Na wenigstens bewegt sich mal was….scheint sich allerdings zu einem heißen Eisen zu entwickeln!

  29. Bei Merkel ist alles unecht. Ihre Vergangenheit, ihre Ehe, ihr freundliches Getue, die Behauptung für Deutschland zu arbeiten. Alles Lüge.

  30. Oh Gott, dieses Foto!!! Sieht aus als sei sie nach einer durchgezechten nacht auf dem Weg zur Trinkhalle.
    So muss man mit Mitte 60 nicht aussehen. Ungepflegtes Vieh.
    Ekelhaft!

  31. Freya- 3. Dezember 2018 at 17:27
    @ Marie-Belen 3. Dezember 2018 at 17:25

    Das machen die Behörden in Sachsen sicher auf Anweisung von oben – also der zuständigen Politik in Sachsen. Kein Grund zu frohlocken, denn der Grund für das Vorgehen besteht kaum darin, die linken Vögel verdientermaßen zu rupfen. Hier geht es wohl eher darum, dass die sächsische (Noch-)Nomenklatura bezüglich der Wahlen im nächsten Jahr die Hosen voll hat und retten will, was kaum noch zu retten ist.

  32. Foto von dem Elend Merkel sieht aus, wie wenn das Vieh besoffen in einem Vergnügungsschwimmbad herumtorkelt. Mit Ischias im Gepäck.

  33. @ DFens 3. Dezember 2018 at 17:27

    „Kennt jemand Martin Walsers Novelle „Ein fliehendes Pferd“?“

    Ja.

    „Da geht es um konkurrierende Lebensformen. Der grüblerische Helmut trifft nach Jahren den quirligen Klassenkameraden Klaus wieder. Walsers Novelle und der Film dazu ist nichts Anderes als ein Balztanz von Sextierchen. Walser? Schriftsteller? Schaftsteller? Bock!“

    Diese Novelle beschreibt eine markante Zeitenwende. In den 1950er und frühen 1960er Jahren begann schon früh nach der Kindheit das Erwachsenenalter. Bereits Ende der 1970er Jahre ist dann der Jugendkult (wird von Klaus und dessen Freundin verkörpert) dominant. Die Verfilmung finde ich bei Weitem nicht so beeindruckend.

    Absolut katastrophal finde ich hingegen Walsers Abrechnung mit Reich-Ranicki („Der Kritiker“).

    Walser interessiert mich sonst nicht weiter, es gibt aber einen anderen alten weißen Mann, dessen Schreibweise einfach nur abscheulich finde.

  34. Falsche Flüchtlingszahlen: Uganda betrügt UN-Hilfswerk um mehrere Millionen Dollar

    Uganda registriert 300.000 Flüchtlinge zu viel, Deutschland registriert 300.000 Flüchtlinge zu wenig! Dann passt doch wieder alles. Afrikanische Staaten sind nun mal korrupt. Geld, was dorthin fließt, fließt fast nur an die Reichen!

    https://www.focus.de/politik/ausland/pruefbericht-legt-missstaende-offen-falsche-fluechtlingszahlen-uganda-betruegt-un-hilfswerk-um-mehrere-millionen-dollar_id_10011377.html

  35. „Sie steigen in ein Linienflugzeug, als Ihr Regierungsflieger ausfällt …“
    ———–
    Weiß denn inzwischen jemand, wie es kommen kann, daß eine derartige Maschine wie die der Kanzlerin, „Germany 1“ überhaupt ausfallen kann bei den Funksicherungssystemen, die da herinnen sind? Weiß jemand, wieso die immer startklare Ersatzmaschine nicht nach Köln fliegen konnte und dann weiter nach Buenos Aires? Sie hätte bis Köln so lange gebraucht wie Angela Merkel von den Niederlanden bis nach Köln. Weiß jemand, warum sie Linie fliegen mußte, erst nach Madrid, dann nach Argentinien?
    Sage bitte niemand, so wäre eben der Bundeswehr-Schrott. Das wäre nämlich nicht fair gegenüber der deutschen Luftwaffe.

  36. INFO !!!

    Änderung des Veranstaltungsortes!

    Wegen extremer Bedrohung des Veranstalters wurde die Veranstaltung nach Luckenwalde verschoben …
    Sie sollte zuvor in Dallgow-Döberitz, in der dortigen „Tanzschule“, Wilmsstraße 43, 14624 Dallgow-Döberitz stattfinden.

    Jetzt also in Luckenwalde:
    https://www.facebook.com/events/314264769187612/

  37. ÖFFENTLICHKEITSFAHNDUNG
    Fahndung nach sexueller Belästigung in Erkrath

    In der Nacht zu Freitag (16. November 2018) hat ein Mann eine 49-Jahre alte Frau in der Nähe des Bahnhofs Erkrath sexuell belästigt, angegriffen und verletzt.

    Auf Beschluss des Amtsgerichtes Wuppertal fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild (Montagefoto) nach dem flüchtigen Mann.

    Er ist 1,70 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er war laut des Opfers von „normaler“ Statur, hatte eine helle Haut und ein „südländisches Erscheinungsbild“. Der Mann sprach Deutsch mit leichtem Akzent. Zur Tat trug er eine dunkle Hose sowie eine dunkle Kapuzenjacke.

    https://www.lokalkompass.de/hilden/c-blaulicht/fahndung-nach-sexueller-belaestigung-in-erkrath_a1035876

  38. @ Dichter 3. Dezember 2018 at 17:39
    Der war gut 🙂
    Aber ernsthaft. Mit Mitte 60, so abstoßend, muss nun wirklich nicht sein. In meinem Bekanntenkreis gibt es Frauen die 10 Jahre älter sind und weiß Gott nicht so aussehen. Sie sieht komplett versoffen und runtergekommen aus. Widerlich!

  39. Ppenhuhn Su
    Am 03.12.2018 veröffentlicht

    Wer es besser, aktueller weiß: Bitte einen Kommentar schreiben. Danke!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Migrationspakt: Wer hat abgelehnt?❗ 😎
    https://youtu.be/wV8V-MFdRkA

  40. Hier Frau Ferkel, die Tagesausbeute ihrer Fachkraft-Goldstücke. Jeder einzelne wird gebracht und ist wertvoller als Gold, nicht wahr?

    Reiz- und Giftgasfachkraft im Einsatz, beim IS gelernt.
    https://www.tag24.de/nachrichten/koeln-kalk-unbekannte-verspruehen-reizgas-in-koelner-strassenbahn-15-verletzte-889479

    Meisterhafte Messerfachkraft im Azubi-Alter zeigt was sie kann.
    https://www.tag24.de/nachrichten/sankt-augustin-mordverdacht-maedchen-17-in-fluechtlingsheim-tot-aufgefunden-889051

    Hier fehlte wohl der Schokoladenpudding …
    https://www.tag24.de/nachrichten/hochfeld-duisburg-feuer-zerstoert-essensausgabe-der-duisburger-tafel-889375

    Noch eine Messerfachkraft praktiziert am lebendem Objekt.
    https://www.tag24.de/nachrichten/mann-sticht-nach-streit-mit-messer-zu-889766

    Geldwasch-Fachkraft aktiv.
    https://www.tag24.de/nachrichten/mega-summe-in-koffern-am-duesseldorfer-flughafen-entdeckt-889227

    Eifersucht oder doch Ehrenmord?
    https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-charlottenburg-toedliche-schuesse-mord-eifersucht-mann-erschossen-889712

    Raubüberfall- und ZapZarap-Fachkraft beschrieben als „38-jähriger Mann“. Rest kann man sich denken.
    https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-sechs-wochen-nach-raubueberfall-auf-geldtransporter-schnappt-polizei-tatverdaechtigen-889828

    Koran-Fachkraft beim halal praktizieren.
    https://www.tag24.de/nachrichten/witzenhausen-weihnachtsmarkt-hackebeil-allahu-akbar-bedrohung-mann-aggressiv-festnahme-u-haft-889704

    Enthauptungs-Fachkraft vollendete sein Meisterstück.
    https://www.tag24.de/nachrichten/pereswet-russland-frau-im-streit-gekoepft-mann-unter-mordverdacht-messerangriff-polizei-889379

    Burger reichten den Raubfachkräften anscheined nicht.
    https://www.tag24.de/nachrichten/koeln-raub-mit-schusswaffe-zwei-maskierte-maenner-ueberfallen-burger-king-888737

    gibt noch mehr aber nur regional interessant und wenn ich weiter berichte könnten die Bürger noch verunsichert werden! 🙂

    Na, Frau Ferkel? Zufrieden?

  41. nicht die mama 3. Dezember 2018 at 17:07

    Schön saufen geht hier nicht. Keine Substanz in diesem Universum könnte das leisten. Wagner und Walser finden M. jetzt schon schön und führen bestimmt was im Schilde. Vielleicht wollen die sich mit ihren Elaboraten eine Einladung zum Kaffeekränzchen ergaunern. In diesem Falle ginge es nicht um Liebe³ sondern um Liebe hoch vier. Das neue „Literarische Quartett“. Friede sei mit ihnen und allen übrigen Merkerl- BeSpringern.

  42. Freya- 3. Dezember 2018 at 17:25

    Rund 4000 Bedürftige versorgt allein die Duisburger Tafel jede Woche. Dort ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen und hat eine Verteilstelle komplett zerstört. Die Polizei kann Brandstiftung bislang nicht ausschließen. – Video

    https://twitter.com/ZDFnrw/status/1069559603187175425
    ——————————————————————————————
    Da fehlte der Schokopudding. Als die Kopftuch-Trulla schwerbepackt von der Tafel nach Hause kam ohne Schokopudding hat sich der Besitzer des Kopftuchinhaltes so sehr aufgeregt, daß er loszog und …

  43. UglySide
    3. Dezember 2018 at 17:51
    @ Dichter 3. Dezember 2018 at 17:39
    Sie sieht komplett versoffen und runtergekommen aus.
    ++++

    Sie sieht nicht nur so aus!

  44. Kuffnuckenkriminalität ist gut für die AfD!
    Kuffnuckenkriminalität wird allerdings erst aufhören, wenn die AfD > 50 % erreicht hat!
    Danach wird es allerdings schon kurzfristig keine Kuffnucken mehr in Deutschland geben! 🙂

  45. Vetschau: Rentnerin sexuell belästigt

    Mann (mutmaßlich mit Migrationshintergrund) nähert sich einer 79-Jährigen am Rollator von hinten und fasst sie unsittlich an. Als die Seniorin sich wehrt und ihn anschreit, flüchtet er.

    Der Mann hat nach der Wahrnehmung der Frau einen Migrationshintergrund, ist zirka 20 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter groß und trug zum Tatzeitpunkt eine grüne Jeans und einen Hut mit Pelzkrempe.

    https://polizei.brandenburg.de/fahndung/rentnerin-sexuell-belaestigt/1272784

  46. @ Haremhab 3. Dezember 2018
    Vermutlich eher nicht! Bis es in D soweit kommt, muss es noch viel schlimmer werden. Allerdings macht der Deutsche es dann gründlich. Zu gründlich. Noch geht es aber den meisten Menschen noch zu gut. Noch sind diese täglichen Messerstechereien, Morde, Vergewaltigungen und Angriffe auf Rettungsleute viel zu weit weg.
    Noch quatschen in meinem Umfeld (Arbeit) alle von helfen, traumatisierten Flüchtlingen und irgendeiner Verantwortung die Deutschland der ganzen Welt gegenüber hat. NOCH!!!

  47. @ GOLEO 3. Dezember 2018 at 18:02
    Freya- 3. Dezember 2018 at 17:25

    Rund 4000 Bedürftige versorgt allein die Duisburger Tafel jede Woche. Dort ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen und hat eine Verteilstelle komplett zerstört. Die Polizei kann Brandstiftung bislang nicht ausschließen. – Video

    https://twitter.com/ZDFnrw/status/1069559603187175425
    ——————————————————————————————
    Da fehlte der Schokopudding.

    Das hab ich auch schon vermutet.

  48. scheylock 3. Dezember 2018 at 17:47

    Meiner Kenntnis nach ging es deshalb nicht, weil keine Crew fliegen durfte. Die Ersatzcrew hatte die Einsatzzeit bereits überschritten. Was nun mal völlig inakzeptabel ist, ist der Ausfall einer Ersatzcrew für die ja vorhandene (!) Ersatzmaschine. Zum einen peinlich zum anderen lustig. Es kann doch nicht sein, dass man solche Dinge nicht einplant. Wir reden hier schließlich nicht von einem Urlaubsbomber nach Punta Cana. Na ja…Verhältnisse im gegenwärtigen Deutschland. Der ganze Vorfall an sich ist schon lächerlich, aber bei den Entscheidungen der letzten Jahre, die von dieser Regierung getroffen wurden, passt es sehr gut. Merkel sollte sich bei den Emiraten einschleimen, vielleicht schenken die uns dann eine Boing 747-8? Intercontinental. Erdogan hat vor zwei Monaten ein geschenkt bekommen. Kein Witz!

    Noch was: Der Regierungsflieger „Konrad Adenauer“ (Airbus A340 – 300 VIP) hatte schon mal ein großes Problem. Rattenbefall! Es war ein Flug mit Herrn Scholz. Und es geschah in Indonesien. Wichtig zu wissen ist, dass so ein Rattenbefall der Supergau für die Mechaniker ist.

  49. Heisenberg73 3. Dezember 2018 at 17:33

    Bei Merkel ist alles unecht. Ihre Vergangenheit, ihre Ehe, ihr freundliches Getue, die Behauptung für Deutschland zu arbeiten. Alles Lüge. “

    Ja, die ganze Frau ist ein einziger Fake.

  50. Dieser Frau wünsche ich nichts gutes für ihr kommendes Rentendasein.
    Sie hat die Bevölkerung Deutschland gespalten. Keiner spricht über die Ausgaben der Asylanten 2015-2017. Viele gehen arbeiten für wenig Geld und anderen sollen ein Grundeinkommen bekommen ohne Arbeit. Die Politik ist schmutzig geworden!

  51. Die Vermietungsgesellschaft GGGchemnitz (Tochtergesellschaft der Stadt Chemnitz) hat den von „Zentrums für politische Schönheit“ angemieteten Laden in Chemnitz mit sofortiger Wirkung gekündigt. Der Laden wurde bereits geräumt

    Zudem nahm nahm die Polizei Ermittlungen wegen Verdachts der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten auf.

    https://www.freiepresse.de/chemnitz/chemnitzer-polizei-beendet-aktion-des-zentrums-fuer-politische-schoenheit-artikel10379167

  52. Das viele Geld, das die Merkel täglich für Kosmetik, Frisieren, Spachteln, Lackieren, Kleiden, Polstern, Abnähen und Restaurieren ausgibt! Wie muss die erst in Wirklichkeit ausschauen.
    Eine Geisterbahn ist wahrscheinlich ein Schönheitssalon dagegen!

  53. Oh mein Gott! Musste diese Abbildung des Schlauches voller Unrat wirklich sein. Der Anblick dieser multikriminellen Blutraute erzeugt in mir körperliche Schmerzen.

    Ein Volk sollte immer dann misstrauisch werden, wenn seine Führer von kulturfremden Völkern Applaus bekommen. Dann können diese Führer nicht im Interesse des eigenen Volkes handeln. Und wenn ich ein Volk aus dem Ausland aussauge und auspresse, wie eine Zitrone, dann rede ich seinen Führern ein, die mächtigsten der Welt zu sein, damit sie sich bei diesem Genozid gut fühlen bis zum Schluss.

  54. Zu 18:27 Uhr. Oh wie peinlich. Link ist eine Aufzeichnung aus dem November. Richtiger Link wird noch geliefert.

  55. @Haremhab „AM hat Ischias.“
    Und sie hat keinen Hals! Den hat die Hexe bewusst verkümmern lassen, denn wenn doch mal der Moslem mit dem Messer kommt und ihr den Kopf abschneiden will, sucht der sich einen Wolf, wo er ansetzen müsste…
    Ein durchtriebenes Luder!

  56. Hier drei Links, die aber noch nicht drauf sind. (Vorne Sternchen weglassen wegen drei Links). Ich hoffe noch auf „Bernd Arnold“ via YouTube. Der macht einen prima Job.

    *https://www.facebook.com/pegidaevofficial/photos/p.2005516466168548/2005516466168548/?type=1&theater

    *https://www.facebook.com/pegidalutz/photos/a.1830617647214326/2237694066506680/?type=1&theater

    *https://www.facebook.com/PegidaSigi/photos/p.349961069125449/349961069125449/?type=1&theater

  57. @Freya „Nach dem totalen Krieg, hat man die Deutschen total kaputt gemacht. — Während des Krieges nicht?“

    Es sind nach dem WK II an dessen Folgen (Vertriebung, Vergewaltigung, Morde, Internierung, absichtlich Verhungernlassen, Rheinwiesenlager, etc.) wesentlich mehr umgekommen, als während des Krieges.
    Wehe den Besiegten.

  58. „Sind Gelbwesten-Proteste auch in Deutschland möglich?“

    Ich war heute wieder mit meiner pinken Warnweste unterwegs, als ich mich der Pfarrer fragte ob ich etwa auch was mit den Warnwestendemos in Frankreich zu tun hätte….
    „Nö, hab ich nicht“ 😉

    Mein Tipp, einfach eine Warnweste anziehen, hat doch jeder lt. Vorschrift im Auto zu haben . Zeichen setzen!

  59. @Waldorf und Statler: „heimliche Säuglingsbeschneidung in Asylbude endete im blutigen Chaos“
    Ich verstehe die ganze Aufregung gar nicht.
    Einfach ausbluten lassen, so gehen sie doch auch mit Tieren um.

  60. Dieses biedere, unscheinbare Auftreten hat ihr über die Jahre hinweg die vielen Wählerstimmen gebracht, zumindest hat es dabei geholfen. Sie wirkte auf andere Frauen ihres Alters wie jemand, mit der man sich identifizieren kann. Zuviel Pfunde, keine Designer-Kleidung, dazu wurde schon oft berichtet, dass sie im Supermarkt einkauft, wie jede normale Hausfrau. Sowas zieht bei denjenigen, die sich nicht viel Mühe geben, herauszufinden, was hinter der biederen Fassade steckt. Für mich eine Art Wolf im Schafspelz.

  61. HAFTBEFEHL AUFGEHOBEN Vergewaltigungsvorwurf gegen Afghanen entkräftet

    Königs Wusterhausen – Der Verdacht, dass zwei Männer ein 15-jähriges Mädchen in Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) vergewaltigt haben, hat sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft Cottbus nicht bestätigt.

    In einer entsprechenden Pressemitteilung hieß es: „Aufgrund den intensiven und mit hohem Nachdruck (…) geführten Ermittlungen der Polizei konnte nicht nur der zweite Tatverdächtige ermittelt, sondern sind auch weitere Zeugen vernommen sowie die Sachbeweise ausgewertet werden. Der zweite Tatverdächtige hat die Tat in Abrede gestellt und sich dahin eingelassen, nicht am Tatort gewesen zu sein.“

    Wie es weiter hieß, wurden dem vermeintlichen Opfer Fotos vorgelegt – die 15-Jährige konnte den Verdächtigen jedoch nicht als Täter identifizieren, obwohl sie ihn persönlich kennen will.

    Außerdem haben mehrere gehörte Zeugen die Darstellung des Mädchens nicht bestätigen können. Auch die Ergebnisse der Spurenauswertung haben den Tatvorwurf nicht erhärten können, sondern die Verdächtigen entlastet, hieß es.

    Deswegen habe man nicht nur davon abgesehen, Haftbefehl gegen den zweiten Verdächtigen zu erlassen, sondern auch „die Aufhebung des Haftbefehls gegen den Hauptverdächtigen beantragt, dem das Amtsgericht folgen wird“.

    Man schließe nicht aus, dass die junge Frau den Vorwurf erfunden habe, sagte ein Sprecher am Montag.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/koenigs-wusterhausen-vorwurf-der-vergewaltigung-nicht-bestaetigt-58800222.bild.html

  62. Das Problem ist nicht, dass sich ein Volltrottel von BILD von hinten in eine alte Schachtel eindenkt, sondern dass dies zum Standard deutscher Medien geworden ist.

  63. Helmut Kohl bemängelte schon 2011, dass der deutschen Außenpolitik der Kompass fehlt, und er fragte sich, wo Deutschland eigentlich steht und wo es hin will. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht alles verspielen. Wir müssen dringend zu alter Verlässlichkeit zurückkehren,“ mahnte die Birne damals. Nach Merkels Geisterfahrt ohne Internationalen Führerschein gilt bei den ehemaligen Verbündeten die Devise: Rette sich wer kann. Ein gewisser Herr Günther möchte das wir auf diesem Erbe stolz sind.
    Auf eine Frage, ob es angesichts der neuen Weltordnung und auch der Lage Russlands noch Sinn und Spaß macht, Bundeskanzlerin werden zu wollen, antwortete Frau Kramp-Karrenbauer, die dieses Amt blindwütig anstrebt: „Absolut und sogar noch viel mehr, weil durch die Frage der Auflösung von alten Bündnissen wir ja in einem Transformationsprozess sind hin zu aus meiner Sicht flexiblen Allianzen und da wird es – Deutschland viertgrößte Volkswirtschaft der Welt – wird es in Zukunft noch viel entscheidender auf uns ankommen.“
    Da fragt man sich welche Bündnisse?: Die Europäische Raumfahrtbehörde?, die EUdSSR oder die Nato aufgelöst und stattdessen ein flexibles Bündnis mit der Ukraine?. Meister der „flexiblen Allianzen“ war weiland der grösste Feldherr aller Zeiten. Auch Wilhelm II war darin sehr routiniert. Am Ende fand er sich mit einem multikulturellen Leichnam als einzigen Verbündeten einsam in einer Welt von Feinden. https://www.focus.de/politik/experten/jaeger/gastbeitrag-von-thomas-jaeger-flexible-allianzen-akk-satz-bei-will-wird-in-europas-hauptstaedten-alarm-ausloesen_id_10011624.html Wenn
    Annegret dann Merkels Nachfolger werden soll können wir dennoch beruhigt sein. Die deutsche Aussenpolitik liegt ja in den versierten Händen von Genosse Meiko Haas. Mit der Annegret am Ruder könnte besagter Herr Günther noch recht behalten: Die Deutschen werden Frau Dr. Angela Merkel noch sauer vermissen.

  64. Deutschland erreicht seine Klimaschutzziele nicht.
    Klar, weil wir über 10 Millionen Kuffnucken importiert haben!
    Die Natürlich CO2 usw. produzieren!

  65. @DFens: „Der Regierungsflieger „Konrad Adenauer“ (Airbus A340 – 300 VIP) hatte schon mal ein großes Problem. Rattenbefall! Es war ein Flug mit Herrn Scholz.“

    Das ist ja auch ganz klar. Sobald auch nur ein Altparteien-Politdarsteller einen Flieger betritt, ist von Rattenbefall auszugehen. Da braucht es keinen einzigen Nager dazu.

  66. Marnix 3. Dezember 2018 at 18:48

    Helmut Kohl bemängelte schon 2011, dass der deutschen Außenpolitik der Kompass fehlt, und er fragte sich, wo Deutschland eigentlich steht und wo es hin will.
    ——————————-
    Das hätte sich der dicke Depp mal zwischen ’82 und ’98 fragen sollen.

  67. Die alten Säcke reissen nix mehr. Sollen sie Merkill anhimmeln. Nur vermissen werden sie sie ganz allein.

  68. Die Bürger in Andalusien haben die Nase voll

    von den eingesickerten Invasoren, und wählen VOX, eine katholische national-konservative islam- und migrationskritische Partei, ohne detailliertes Parteiprogramm zu den Wahlen angetreten, in das andalusische Parlament mit beachtlichen 11 %. VOX feiert den Sieg als den Beginn einer neuen „Reconquista“, der Rückeroberung Spaniens.

    Zwar versuchen die FAZkes abzuwiegeln, Migration im Wahlkampf von Vox (spielte) jedoch nicht die wichtigste Rolle, doch andererseits mußten die FAZkes genau das Gegenteil einräumen:

    Auffällig war, dass Vox in der Provinz Almería an der Küste bis zu 30 Prozent erhielt. Dort ist der Ausländeranteil besonders hoch und die Menschen sind besorgt wegen der Migranten, die zu Tausenden an den andalusischen Küsten landen. Vox ruft dazu auf, diese „Invasion“ zu stoppen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/stimmungstest-fuer-regierungschef-sanchez-spaniens-ultrarechte-partei-vox-zieht-ins-regionalparlament-von-andalusien-ein_id_10008544.html

  69. Freya: „SokoChemnitz ist eine illegale Aktion, die gegen nationales und internationales Recht verstößt.Die Macher um Dr. Ruch stellen sich damit auf die gleiche Stufe wie die AfD und agieren politisch dumm. Die rechtlichen Konsequenzen, die auf die Betreiber zukommen, dürften heavy sein.“

    Die Aussage „gleiche Stufe wie die AfD“ halte ich für Blödsinn.

    Die AfD möchte Lehrer, die der Neutralität im Unterricht verpfllichtet sind, zur Rechenschaft ziehen, wenn sie nicht neutral auftreten, also gegen ihren Lehrauftrag verstossen.

    Die rotlackierten Faschisten dagegen um den geistig verwirrten, in Dresden geborenen Sohn eines Schweizers und einer DDR-Bürgerin möchten Personen, welche vom Recht der freien Meinungsäußerung jedes Bürgers Gebrauch machen, wirtschaftlich oder noch besser physisch vernichten, ihnen ihre Existenzgrundlage entziehen und sie gesellschaftlich ächten. Exakt so, wie es in dunkelsten Zeiten schon mal war. Sie bedienen sich übelster, faschistischer Methoden, angeblich, um den Faschismus zu bekämpfen.

    Aber sind Faschisten. Und passieren wird ihnen auch nichts, da sie genau das machen, was die Altparteien gerne machen würden.

  70. @ RanzigesForellenfischfilet 3. Dezember 2018 at 16:47

    >Dieses „BILD“ von dem Gemurksel hat mir für heute endgültig den Rest gegeben.<

    Aus diser Serie, von 2013, gibt es noch "schönere" Bilder:
    Bei der Auswahl des obigen Fotos war Bartel sogar noch
    Kavalier…

    Der Prinzgemahl immer ein bis zwei Schritte
    hinter der Queen
    http://images.china.cn/attachement/jpg/site1003/20130813/001372acd6f313742f4c22.jpg
    Sauer hat eine riesige Blinddarmnarbe
    https://www.mittelbayerische.de/imgserver/_thumbnails/images/34/1932400/1932433/779×467.jpg

  71. Schon bezeichnend daß es senile , inkontinente Greise sind die der Merkel noch etwas abgewinnen können . Bezeichnend für den Zustand des Landes das die Dame zurücklassen wird . Langweilig , marode , rückwärtsgewandt, isoliert und ohne Perspektive.

  72. Ich habe mir gerade noch mal die Schmerzen angetan, dieses Bild oben anzuschauen.

    Dabei kam mir das Bild in den Sinn, wie sich in einem ausgesprochen unglücklichen Moment die Enden des Bademantelgürtels mit einem Ruck aufgrund der permanenten Übergewichtsspannung lösen und die gesamte faulige Biomasse mit einem Plopp zum Vorschein kommt, inklusive sich wimmelndem Gewürms und zischender Insekten, so wie es bei Teufelshexen üblich ist.

    Jeder Horrorfilm langweilt mich gegen diese Vorstellung.

  73. int
    3. Dezember 2018 at 18:12
    „Sind Gelbwesten-Proteste auch in Deutschland möglich?“

    Das muss man beantragen durch Beantragung des Vordrucks 107a für den Vordruck 117b
    in dem Haus, welches Verrückte macht.
    ++++

    Die Amtsstube, wo es die Antragsformulare gibt, hat aber nur 2 Stunden in der Woche auf! 🙁

  74. Viper 3. Dezember 2018 at 19:00

    „Das hätte sich der dicke Depp mal zwischen ’82 und ’98 fragen sollen.“

    Kohl, der Ehrenwort-Kanzler, sagte von sich, er sei fromm, aber ein alter Sünder. Er hatte einen Kompass konnte es aber nicht benutzen. Zuerst war Gorbatschow mit seinem Perestroika für ihn Herr Dr. Goebbels. Sein Umtausch 1:1 liess Bundesbankpräsidenten Pohl türmen. Merkel dagegen ignoriert ihr Navi und fährt bei dichter Nebel penibel auf Sicht: Geisterfahrt mit Schlangenlinien über die ganze Autobahn. Dennoch was auch immer sie auf der Autobahn tue, es geschieht aus reiflicher Überlegung – mit sich – angesichts des Todes – immerzu im Reinen zu sein sei das Kriterium ihrer Politik, sagte sie während ihres Podiumsgesprächs mit der Brigitte. https://www.zeit.de/kultur/2017-09/angela-merkel-bundeskanzlerin-vertrauen-buerger-politikstil/seite-3

  75. FÜHRER*INNEN-VEREHRUNG

    Auch die Jungen sind der Merkelowa verfallen

    DIE GELIEBTE GROSSE FÜHRERIN,
    OBERSTE GENOSSIN MERKELOWA

    Daniel Günther (45)
    „Die Deutschen werden Angela Merkel noch vermissen“

    Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel ist in vollem Gange. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident lobt unterdessen das Erbe der Kanzlerin, auf das die CDU stolz sein könne.
    02.12.2018, spiegel.de aus tagesspiegel.de
    Angela Merkel will beim CDU-Bundesparteitag am 7. Dezember nicht mehr für den CDU-Vorsitz kandidieren, aber Kanzlerin bleiben. So viel steht fest.

    Nach Überzeugung von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) werden die Bundesbürger Merkel nach ihrem Ausscheiden aus der Politik noch vermissen. „Das gilt für die Deutschen insgesamt und erst recht für die CDU“, sagte Günther dem Berliner „Tagesspiegel“ vom Sonntag…

    Merkel habe die Union als führende politische Kraft in Deutschland verankert. Das sei „ein Erbe, auf das wir und auch sie stolz sein können“, so Günther:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/daniel-guenther-die-deutschen-werden-merkel-noch-vermissen/23707052.html

    Akif Pirinçci: Oh Merkel, Merkel, balla balla:
    “Ich mag die Augenringe der Kanzlerin”
    Irre: Autorin Jana Hensel (42) lobpreist die GröKaZ.
    [Größte Kanzlerin aller Zeiten]: „Ich mag ihre
    Augenringe, die manchmal größer, manchmal
    kleiner sind, für mich sind es Augenringe des
    Vertrauens.“
    +https://nixgut.wordpress.com/2018/11/09/akif-pirinci-oh-merkel-balla-balla-ich-mag-die-augenringe-der-kanzlerin/

    ABER AUCH DER CHRISLAM-PAPST FRANZ (84)
    Merkel hingegen hat im Jesuiten Jorge Bergoglio einen Verbündeten und eine moralische Stütze für ihre Politik ausgemacht. Auch der Papst schätzt die Bundeskanzlerin. In kleiner Runde spricht er von ihr vertraut als „l’Angela“, was auf Italienisch auch „die Engelin“ bedeutet.
    https://www.zeit.de/2017/26/angela-merkel-papst-franziskus-vatikan/komplettansicht

  76. Die Murksel lieben? Na so was?!
    Wofür denn?
    Dafür, dass sie, wie alle kommunistischen „Führer“
    (Lehnin, Stalin, Missolini, Hitler, Mao, Pol Pot
    und viele andere mehr; die Reihe verlängert sich
    durch die Zeitalter im Schlafwandel der
    Genossen und im Traumtanz der
    Demokratie-Wähler) –
    eine Killer-Politik betreibt, die zur Vernichtung
    ganzer Völker und Staaten (Heimat) schon
    führte,
    ohne selbst Blut fließen lassen zu müssen.

    Sie alle hatten ihre willigen Killer (z.B. das
    Bataillon der 1000 Hamburger Mord-Polizisten
    im Osteinsatz).
    Wer heute diesen Part gerne spielt, ist
    hinreichend bekannt bei pi-Lesern.

    Es gibt da einen gravierenden Unterschied
    in den Liebesströmen:

    Gebildete, weil initiierte Männer lieben es,
    wenn sie die liebevolle Zuwendung einer
    geliebten Frau erfahren.
    Zu viele Frauen dagegen lieben es, wenn
    sich jemand
    eindrücklich für ihre Geschlechtsorgane
    interessiert, egal wer das gerade ist!

    Wir lesen jeden Tag Berichte darüber bei pi
    und hören es in den msm während der
    Lücken durchhallen.

    Eine Frau, die fett geworden, ihr
    Testosteron für Neger und Islamen einsetzt,
    nicht mehr für ihren einen Mann zur Zeit,
    wird leicht wadenbissig und bereit zur
    Opferung
    der eigenen Ethnie- wie gegenwärtig
    offensichtlich.

    Kohabitieren findet dann statt mit
    gewaltbereiten Gleichgesinnten im
    linken Killinglager.

    Und den Völkern, die überleben wollen,
    bleibt dann nur noch
    die gelbe Regenjacke anzulegen und
    Isafer zu begrüßen.

  77. Meine Fresse, sehen die Nutten im Saunaclub heutzutage scheiße aus!
    Hätten sie doch besser Physik im Westen studiert anstatt die Version mit Marx.

  78. @Maria-Berhardine 19:32
    alles über Franzl von einem Insider:
    >Der Diktator-Papst<,
    von diesem Papst "geschätzt" zu werden,
    sagt viel über beider Charakter aus .

  79. @ Freya- 3. Dezember 2018 at 16:54

    10 Uhr : Kenianer mit deutschem Pass

    Weshalb hat ein Kenianer einen deutschen Paß? Ich denke, er ist Kenianer…

    Don Andres

  80. Don Andres
    3. Dezember 2018 at 20:25
    @ Freya- 3. Dezember 2018 at 16:54

    10 Uhr : Kenianer mit deutschem Pass
    Weshalb hat ein Kenianer einen deutschen Paß? Ich denke, er ist Kenianer…

    Don Andres
    ++++

    Dank des linksgrünen Schweinsgesindels hat er eine doppelte Staatsbürgerschaft!

  81. Surgeon
    3. Dezember 2018 at 19:36
    Sieht nicht nur nach Kohls Hämorrhoide aus, sondern ist es auch !
    ++++

    Nach meiner Meinung sieht Annekröt Knarrenklauer eher wie eine Klabusterbeere aus! 😉

    Wollen wir für die AfD hoffen, dass diese Klabusterbeere Merkels Nachfolgerin wird! 🙂

  82. scheylock 3. Dezember 2018 at 17:47

    Weiß denn inzwischen jemand, wie es kommen kann, daß eine derartige Maschine wie die der Kanzlerin, „Germany 1“ überhaupt ausfallen kann bei den Funksicherungssystemen, die da herinnen sind?

    So ganz glaube ich die Geschichte von der ausgefallenen Funkanlage eh nicht, nach internationalen Flugsicherheits- und Konstruktonsstandards sind wichtige Bauteile doppelt bzw., wie die angeblich ausgefallene Funkanlage, dreifach vorhanden und müssen ausserdem im Zuge der vorgeschriebenen Wartungen lange vor Abnutzung ohne Wenn und Aber ersetzt werden.

    http://www.airliners.de/so-fliegen-antworten-cockpit-18/37718

    Vielleicht hatte die Olle nach der Halluzination von Hetzjagden in Chemnitz eine Hallu bezüglich extrem weittragender Luftgewehre.

  83. @ dnnleser 3. Dezember 2018 at 18:38
    Freya „Nach dem totalen Krieg, hat man die Deutschen total kaputt gemacht. — Während des Krieges nicht?“

    Es sind nach dem WK II an dessen Folgen (Vertriebung, Vergewaltigung, Morde, Internierung, absichtlich Verhungernlassen, Rheinwiesenlager, etc.) wesentlich mehr umgekommen, als während des Krieges.
    Wehe den Besiegten.

    Tote des Zweiten Weltkrieges

    Deutschland
    Soldaten: 5.185.000
    Zivilisten: 1.170.000
    ======
    6.355.000

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges

    Oh ok, also nach dem Krieg sollen wiederum an die 6,5 Mio. Deutsche verreckt sein? Versteh ich das richtig?

  84. @eule54: „Nach meiner Meinung sieht Annekröt Knarrenklauer eher wie eine Klabusterbeere aus!“
    Klabusterbeere trifft es schon ganz gut, aber ich finde, Annekröt hat, etwa so wie auch die evangelische Alkoholikerin Käßmann – etwas Zwergenhaftes, was sie permanent kompensieren muss. Kleiner Wuchs, ein zu kurzer Hals, abstehende Ohren, hässlicher Mund und hässliche Augen, sowie eine – schon für einen Mann – viel zu große Nase. Würde ich eine Besetzung für – ein hässlich geratenes – Rumpelstilzchen suchen, würde ich AnnSekret nehmen. Und auch der Namensbeginn soll uns vorwarnen: An…, wer fing nochmal gleich an?

  85. Merkel und Schong Kloot Schünkäär, die beiden wären doch das Dreamteam schlechthin. Jedenfalls rein optisch und von der Vorliebe für alkoholische Substanzen her, das Alter passt wie Arsch auf Eimer. Mann, dieses Bild erzeugt bestimmt bei mir heute Nacht wieder Albträume von der übelsten Sorte …

  86. @ dnnleser 3. Dezember 2018 at 18:38

    Und die marokkanischen Vergewaltigungen?

    Rottweil. Auf die Bote-Serie, wo unsere Groß- und Urgroßmütter erzählen, was sie im letzten Krieg erlebt haben, hab ich schon mal reagiert, guck da; die Geschichten gehen weiter. Bisher haben schon mehrere Frauen berichtet, dass sie von alliierten Kriegsverbrechern auf dem Feld beschossen und mit Bomben beworfen wurden. Aktuell kommt Margarethe Fischinger aus Rottweil zu Wort, guck da! Die Bote-Geschichten verschweigen aber das größte Frauen-Problem am Kriegsende: Vergewaltigung!

    Heutige Simpel meinen, das Kriegsende sei eine Erlösung gewesen. Das Kriegsende war aber Stress unendlich, denn keiner wußte, was die Franzosen machen werden. Natürlich haben die herumgeballert, sich in die schönsten Häuser einquartiert, die Besitzer konnten in den Keller. Keiner war sicher, ob er überlebt. Für die Frauen lauerte aber die Massenvergewaltigung an jeder Ecke, nicht bloß in Berlin durch die Russen. Stichwort Marokkaner!

    Franzosen und Engländer schickten nämlich auch Kolonialtruppen in den Krieg, bei den Franzosen waren das hauptsächlich Marokkaner! Und die sahen es als Belohnung für ihren Einsatz an, deutsche Frauen und Mädchen zu vergewaltigen. Und die Franzosen ließen das zu. Stichwort Freudenstadt!

    Freudenstadt war eine Lazarettstadt und wurde nicht von deutschen Truppen verteidigt und war zur offenen Stadt erklärt worden. Trotzdem mußten die Amis schwer reinbomben, um ihr Mütchen zu kühlen und ihre Bomben zu testen. Und dann kamen die Franzosen. Die knallten am 16. und 17. April 1945 grundlos mit Spreng- und Brandgranaten rein; dann drangen Soldaten des 3. Marokkanischen Spahi-Regiments unter Major (später General) Christian de Castries kampflos in Freudenstadt ein. Sie und nachfolgende französische Einheiten plünderten bis zu fünf Tage. Sie legten zahlreiche Brände (darunter auch am Rathaus), verboten das Löschen und hinderten deutsche Löschwillige mit Waffengewalt daran. Das steht sogar in Wikipedia, wo man möglichst alles verschweigen will. Von Vergewaltigungen ist nicht die Rede. Dabei fielen die Marokkaner über jede Frau und jedes Mädchen zwischen 8 und 80 her und vergewaltigten tagelang alle Frauen, die sie fanden.

    Das war natürlich auch in Rottweil bekannt geworden. So und jetzt versetzt euch in die Lage von Frauen und Mädchen hier! Was haben die gedacht, als die Franzosen auf Rottweil vorrückten? Sollten die sich freuen? Auch in Rottweil und Umgebung gab es später Marokkaner-Kinder! Aber wir hatten es viel, viel besser als Freudenstadt.

    Das nur zur teilweise arg verkürzten Bote-Serie und zu der verblödeten Meinungsmache heute!

    https://rottweil.wordpress.com/2013/10/25/und-die-marokkanischen-vergewaltigungen/

  87. Freya: „Oh ok, also nach dem Krieg sollen wiederum an die 6,5 Mio. Deutsche verreckt sein? Versteh ich das richtig?“

    Also die wikipedia für Zahlen von WKII heranzuziehen, ist schon etwas abenteuerlich, aber es waren eher 10 Millionen Deutsche, die die Niederlage mit ihrem Leben NACH der bedingungslosen Kapitulation bezahlten.

  88. @ DFens 3. Dezember 2018 at 18:15

    Noch was: Der Regierungsflieger „Konrad Adenauer“ (Airbus A340 – 300 VIP) hatte schon mal ein großes Problem. Rattenbefall! Es war ein Flug mit Herrn Scholz. Und es geschah in Indonesien. Wichtig zu wissen ist, dass so ein Rattenbefall der Supergau für die Mechaniker ist.

    Weshalb wurde Herr Scholz nicht einfach nach draußen gebeten?

    Don Andres

  89. @ dnnleser 3. Dezember 2018 at 18:38

    Ende des Zweiten Weltkriegs in Stuttgart
    Drei furchtbare Tage im April

    Es war eine schlimme Zeit für die Stuttgarter Bevölkerung, als vor 70 Jahren die französischen Truppen in die Stadt einmarschierten und der Zweite Weltkrieg endete. Denn es häuften sich Vergewaltigungen, willkürliche Verhaftungen und Plünderungen. Wir blicken zurück.

    Viele Stuttgarter haben sich vor ihnen gefürchtet: Es sind zu einem guten Teil nordafrikanische Hilfstruppen der Franzosen, die an diesem 21.?April 1945, einem warmen Frühlingstag mit viel Sonne, nach Stuttgart vordringen. Die teils dunkelhäutigen Männer haben Turbane auf, sie tragen lange Mäntel, und sie sehen nach dem strapaziösen Vormarsch durch den Schwarzwald einigermaßen verwahrlost aus. „Und sie stanken gewaltig“, erinnert sich Kurt Stohrer aus Kaltental, der damals neun Jahre alt war: „Aber sie hatten auch nichts mehr zum essen – sie waren genauso arm wie wir.“

    Furcht legt sich auf die Stadt in jenen Stunden und in den folgenden Wochen. Die Menschen verbarrikadieren sich am Tag des Einmarschs in den Bunkern und Stollen, denn niemand weiß, ob es nicht doch noch eine letzte Schlacht um die größte Stadt im deutschen Südwesten geben wird. Freudenstadt haben die gleichen französischen Truppen fünf Tage zuvor fast dem Erdboden gleichgemacht, weil sich dort geringer Widerstand geregt hatte.

    Dass diese Gefahr für Stuttgart im beinahe letzten Moment abgewendet wird, ist den Bürgern im Bunker nicht bekannt. Der Wehrmachtskommandant Paul Marbach erteilt seinen Truppen, die nur noch aus Kranken und einem Volkssturm mit Alten und Kindern bestehen, erst den Rückzugsbefehl, als die Franzosen schon in Degerloch stehen. Tote gibt es bei kleineren Scharmützeln dennoch auf beiden Seiten.

    Die Rachegelüste sind groß. Von den Westmächten war Frankreich das einzige Land, das von den Deutschen tatsächlich besetzt gewesen war und in dem die Wehrmacht und die SS furchtbar gewütet hatten. „Was wir unter den Deutschen gelitten haben, ist unvorstellbar“, sagt ein französischer Soldat in einer Arte-Dokumentation: „Ich kam deshalb mit Hassgefühlen nach Deutschland.“ Es gab für die Truppen keinen Anlass, milde gestimmt zu sein.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ende-des-zweiten-weltkriegs-in-stuttgart-drei-furchtbare-tage-im-april.4db91355-7a93-4448-9b33-25c436205124.html

  90. @ Don Andres 3. Dezember 2018 at 20:25
    Freya- 3. Dezember 2018 at 16:54

    10 Uhr : Kenianer mit deutschem Pass

    Weshalb hat ein Kenianer einen deutschen Paß? Ich denke, er ist Kenianer…

    Don Andres


    Das waren die Abwandlungen zu dem Mordfall über den Tag hinweg
    Morgens wohnte der Kenianer noch in einer Flüchtlingsunterkunft.

    Mittags wohnte dann „der Deutsche“ in einer Obdachlosenunterkunft.

  91. @Freya: „Dabei fielen die Marokkaner über jede Frau und jedes Mädchen zwischen 8 und 80 her und vergewaltigten tagelang alle Frauen, die sie fanden.“

    Ja nun, das ist ja seit 2015 wieder sehr ähnlich geworden in Deutschland mit den marokkanischen Goldstücken.
    Allerdings kann man das Verhalten dieser Neger nicht ganz vergleichen, mit dem was die Russen – angestachelt von Ilja Ehrenburg – in Ostpreußen beginnend bis Berlin anrichteten. Nemmerdorf, Gumbinnen, etc. Abgeschnittene Brüste und Geschlechtsteile, an Scheunentore gekreuzigte Frauen, Kinder und Greise, auf der Stelle drehen der Panzer mitten in Flüchtlings-Trecks, Beschießen von Zivilisten auf der Ostsee und DRK-LKWs, etc.

  92. @ Freya- 3. Dezember 2018 at 21:05

    Und die marokkanischen Vergewaltigungen?

    Die Marrokaner waren ganz üble Gestalten, die fickten alles, was ihnen vor die Flinte kam, ob alt oder jung. Meine Mutter wuchs in Haslach im Kinzigtal (Ortenaukreis) auf, nach dem Krieg französisch besetzt. Die setzten als Hilfstruppen diese Übelgestalten ein. Sie ging damals vor Angst lange nicht mehr aus dem Haus.

  93. Die Deutschen werden immer älter und sie altern schlecht, aus Unwissenheit. Denn Altern ist nur teilweise genetisch, der Rest ist einfach leichtsinnige Vernachlässigung. Und dann wundern wir uns über das „Altern“.

    Als junger Mensch holte mich ein Hautkrebs im Gesicht ein. Glücklicherweise ließ es sich reparieren. „So, und jetzt raus aus der Sonne, Sie Depp“, sagte mir der Hautarzt grob-humorvoll zum Abschied, „übrigens, die Sonne macht alt, sehr alt“! Das war’s seitdem mit der Sonne bei mir.

    Seit 100 Jahren grassiert der Sonnenkult in unserer Gesellschaft, als „gesund“ propagiert. Dabei ist die Sonne für uns Europäer extrem schädlich. Wir stammen seit 1000 Generationen von Waldmenschen ab, und diese Gene haben sich in den 100 Jahren nicht angepasst.

  94. Merkel hat in ihrer Laufbahn nie etwas anders zuwege gebracht, außer deutsche Steuergelder zu verschenken. Ich erinnere mich noch, an ihre erste außenpolitische Aktion, kurz nach ihrer Wahl. Da sollte sie irgendeine Krise in Europa lösen. Was hat sie gemacht? 1 Milliarde Euro hergeschenkt und alle Lumpenjournalisten waren happy und haben sie als große Außenpolitikerin hochleben lassen.
    Heute kann ich nur sagen, Mann, war das damals billig, verglichen mit den Kosten von Energiewende und Flüchtlingstsunami.

  95. Ist es nicht traurig, wie die Staatskünstler und Staatsjournalisten sich zum Affen einer FDJlerin machen. Und das auch noch freiwillig. Früher hieß es mal, „er war jung und brauchte das Geld“. Heute sind die alt und machen es sogar ohne Geld. Es gibt nichts lächerliches auf Erden…

  96. Anti-MUSEL-Krieger 3. Dezember 2018 at 16:57

    Wieder so ein linker Trottel als agent provocateur.

  97. Schriftsteller oder Postbote … das Alter Frist nun mal das Gehirn … meine Oma – Gott habe Sie selig – hatte mit 88 Jahren auch solche Anwandlungen , Sie behauptete, Sie sei mit “ Brunner und Brunner “ verheiratet und habe zwei Kinder von dieser Beziehung ! Mit meinen Zweifeln konfrontiert, wurde Sie sehr böse und beschimpfte mich gar, nachdem ich Ihr meine Zweifel an dieser Geschichte erklärte !
    Ich denke mal, dass dieser progressive Prozess auch bei den hier Erwähnten inzwischen eingetreten ist…. solche Menschen kann man nur noch betrauen … das Alter macht auch nicht vor Schriftsteller und Postbote halt !

  98. Irgendwann kommt raus, dass Merkel auch nur ein „Kunstwerk“ dieser Faschos vom Zentrum für politische Schönheit ist.

  99. Also – das Miststück ist doch perfekt gestylt: tolle Robe – passt super zu den abgefressenen Fingernägeln
    und auch zur Zonen- Friese.
    Wann endlich befreit uns das Schicksal von diesem Übel?

  100. nicht die mama 3. Dezember 2018 at 17:23
    johann 3. Dezember 2018 at 17:10

    Bei uns völlig undenkbar, der Schwarze Engel wäre in Buntschland entartete Kunst, da er die Bevölkerung beunruhigen, den sozialen Frieden gefährden und die Behauptugen der Politik Lügen strafen würde.

    ———
    Sicher ein Auftrag der Messerhersteller, ich glaube nicht, das die, denen man das Messer weggenommen hat, heute ohne Messer herumlaufen ! Die Messerstecher sind das Problem nicht die Messer !

  101. Freya- 3. Dezember 2018 at 21:13
    @ Don Andres 3. Dezember 2018 at 20:25
    Freya- 3. Dezember 2018 at 16:54

    10 Uhr : Kenianer mit deutschem Pass

    Weshalb hat ein Kenianer einen deutschen Paß? Ich denke, er ist Kenianer…

    Don Andres


    Das waren die Abwandlungen zu dem Mordfall über den Tag hinweg
    Morgens wohnte der Kenianer noch in einer Flüchtlingsunterkunft.

    Mittags wohnte dann „der Deutsche“ in einer Obdachlosenunterkunft.

    ——-
    Ist doch eine klare Ansage für die jungen deutschen Ziegen, sucht euch einen Flüchtling als Freund, niemals einen deutschen Obdachlosen !

  102. Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 19:10

    Werte Frau, habe eben erst die Bilder des Grauens gesichtet.
    Danke, ist was für die Sammlung. 😉

Comments are closed.