Das Steintor-Gebiet in Hannover-Mitte wird zunehmend zur Kriegszone. Kanzlerin Merkel und Heiko Maas sind inzwischen in Marrakesch gelandet, um heute den "legalen" Nachschubweg für die Migrationsindustrie sicher zu stellen.

Von JOHANNES DANIELS | Vorweihnachtszeit in Hannover-Mitte: Mit lebensgefährlichen Messerstich-Verletzungen ist ein 20 Jahre alter Mann am Sonntag in die Intensivstation eingeliefert worden, nachdem er auf eine Gruppe herumstreunender „Südländer“ traf. Das Merkelopfer hatte gegen 2:45 Uhr mit einer Begleiterin noch fröhlich die Mega-Disko „200 Ponies“ an der Goseriede verlassen. Auf dem Weg von der der Georgstraße zum Steintorplatz trafen die beiden auf Höhe des McDonalds auf eine Personengruppe von sechs bis acht Personen. Laut Polizei kam es „unvermittelt zu einer Schlägerei“. Dabei erlitt der 20-Jährige zwei Stichverletzungen in den Oberkörper / Herzgegend. Daraufhin flüchtete die Gruppe in die U-Bahn-Haltestelle Steintor.

„Alle dunkle Bärte“

Die Männer aus der Tätergruppe sind laut Zeugenaussagen etwa 20 bis 25 Jahre alt und jeweils etwa 1,80 Meter groß. Sie sollen eine südländische Erscheinung haben und alle dunkle Bärte tragen. Ein Mann trug eine helle Strickjacke und hatte eine Undercut-Frisur. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Opfer und die Täter sich nicht gekannt haben. Sie haben ein Ermittlungeverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet – allerdings nicht wegen versuchten Mordes nach § 211 StGB.

In den „kommenden Tagen wird die Kripo mit der Auswertung der Videoaufzeichnungen von der Üstra-Haltestelle“ beginnen. Ein noch genaueres Täterprofil dürfte daher noch vor Silvester 2018 zu erwarten sein. Die Polizei sucht auch Zeugen der Tat. Sie sollen sich unter Telefon (0511) 109-5555 melden. Erst vor vier Wochen hatte es eine Messerattacke am Steintor gegeben.

Eberhard Wedler von „BILD“ berichtet „herausragend investigativ“ und „erstaunlich“ kompakt über den fast letalen Angriff unter der politisch korrekten Headline:

„Wieder Stecherei am Steintor!“

Steintor: 20-Jähriger durch Stiche schwer verletzt. Ein 20-Jähriger ist Sonntagnacht auf dem Steintorplatz in Hannover durch zwei Stiche schwer verletzt worden. Eine Gruppe von sechs bis acht Personen hatte das Opfer zuvor attackiert.

Pfeiffer (mit drei „f“) pfeift auf die Statistik

Nach Ansicht des niedersächsischen Kriminalitätsforscher und Ex-Justizministers Christian Pfeiffer, SPD, gab es Messerstechereien – insbesondere in der Vorweihnachtszeit – schon immer in Deutschland: „Gewalt sei nicht kulturell zu bestimmen, sondern vor allem eine soziale Frage“. Als Risikofaktoren nennt Pfeiffer Arbeitslosigkeit und mangelnde soziale Integration. „Wenn diese Faktoren bei Deutschen zutreffen, steigt auch bei ihnen das Kriminalitätsrisiko.“ Hinzu kommt Pfeiffer zufolge ein weiteres Phänomen: „Die Anzeigebereitschaft ist viel größer, je fremder der Täter ist“, mutmaßt der SPD-Messer-Experte stichhaltig.

Das prekäre Viertel in Hannover-Mitte rund um das Steintor ist auch das Gebiet der albanischen Drogen-Mafia. BILD berichtete im Oktober aus dem niedersächsisch-balkanischen Kriegsgebiet:

„Hier geht’s um Kokain und Crack. Ein Kerl rennt weg, als er die Beamten sieht. Die Polizisten schnappen ihn. In der Tasche hat er 500 Euro in kleinen Scheinen, die Kokain-Kügelchen wahrscheinlich runtergeschluckt. Sein Pass ist nagelneu, samt Touristen-Visum. Die Ermittler wissen: Im Balkan-Gebiet kann man ohne Grund seinen Namen ändern. Mit immer neuen Pässen und Visa kommen die Kriminellen zu uns, dealen weiter. Die Beamten: „Das Schlucken der Kokain-Kugeln lernen schon die Kinder, üben mit Kirschkernen.“

Dirk Hallmann, Leiter der Polizeistation Raschplatz: „Kriminalität schläft nicht und kennt keinen Feiertag.“ Sechs Stunden ist die Polizei in dieser Nacht unterwegs, stellt Marihuana, Crack, Ecstasy, ein verbotenes Einhand-Messer sicher. 16 Männer kassieren Anzeigen, 35 Platzverweise.

„Nachts traue ich mich nicht mehr in die City“

Die mutige BILD-Kriegs-Reporterin Jana Godau begleitete den Einsatz unter dem Titel: Dealer will Drogen an Zivil-Fahnder verkaufen:

„Es war beängstigend, eine Parallel-Welt. Wir stehen vor dem Wettbüro, sind plötzlich umringt von Männern, die lautstark diskutieren. Immer näher kommen. Bedrohlich! Die wissen genau um ihre Rechte, viele offenbar aber nicht um ihre Pflichten. Ich traue mich nachts nicht mehr in die Innenstadt, schon gar nicht in diese Ecke. Es droht zwar keiner direkt, aber es ist und bleibt ein mulmiges Gefühl. Und das mitten im Herzen unserer schönen Stadt!“

Für ein friedliches Europa

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Sonntag zur Teilnahme an der UN-Migrationskonferenz in Marrakesch eingetroffen. Die deutsche Willkommensverbrecher-Clique rund um Merkel und Maas werden dort das weitere Asylindustrie-Verfahren ratifizieren, das zumindest viele verantwortungsvolle Rechtsstaaten in Europa in ihrem Kriminalitäts- und Invasionsschutz für ihre Bevölkerung und ein friedliches Europa weiter vereint.

Günter Burkhardt, Geschäftsführer von Pro Asyl, betonte, der Pakt bekräftige die in Europa gültigen Rechte für Schutzbedürftige und müsse zur weiteren Veränderung der Migrations- und Flüchtlingspolitik der EU führen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Das kommt nur daher, dass die Gesetze bezüglich des Tragens von Stichwaffen noch nicht in alle arabischen Dialekte übersetzt worden sind.

    Wir sind in der Bringschuld, unseren liebenswürdigen Gästen der Frau Dr Merkel, kultursensibel auf die Verhaltensregeln in unserer Gesellschaft hinzuweisen. Selbstverständlich mit dem gebotenen Respekt.

  2. Die Gegend war früher sicher, seit aber der Staat und die Polizei gegen FH vorgegangen ist, haben dort die … wieder freie Hand

  3. Currywurscht
    10. Dezember 2018 at 07:07

    Die heiratswilligen Kandidaten im Alter von 18 bis 37 Jahren stammen demnach aus Afghanistan, Pakistan, Syrien, dem Irak, Somalia, Nigeria, den USA und Österreich.

    So ein Format ist ausschließlich verkaufbar an RTL Zuschauer.

    Ich lach mich kaputt

  4. Was gibt es da noch zu kommentieren ?
    Ein jeder Kommentar ist so überflüssig, wie ein Kropf !
    Wir müssen es mit der Antifa und Ihren Auftraggebern, den
    Politikern, Kirchen, Wirtschaftsbossen, Gewerkschaften und
    vielen Personen des öffentlichen Lebens, genau so halten, wie
    es die unzähligen Verbrecher, Vergewaltiger und Mörder, mit
    unseren unschuldigen Kindern machen.
    Bekämpfen bis auf’s Blut ! Eine andere Sprache verstehen
    diese menschlichen Schweine nicht mehr. Sie gehören zusammen
    mit den Mördern in einem Topf geschmissen !

  5. @DDR1, das hier finde ich viel interessanter:

    Als potentielle Ehegattinnen haben sich laut dem TV-Sender insgesamt 36 Frauen im Alter von 28 bis 62 Jahren gefunden, die ihr Liebesglück auch auf diesem Weg finden wollen. „Wir haben tausende Anfragen erhalten und die besten Kandidatinnen ausgesucht“

    Tausende Anfragen? Gibt es echt so viel bekloppte Weiber in D?

  6. „Dabei erlitt der 20-Jährige zwei Stichverletzungen in den Oberkörper / Herzgegend“
    Ich hab zwar nicht Jura studiert, aber mein Menschenverstand ist im Gegensatz zu dem einiger Gesinnungsjuristen intakt: Messerstich in die Herzgegend gibt kein Ermittlungsverfahren wegen Mordversuchs?
    Wenn Ein Deutscher einen Merkelgast derart verletzt hätte, würden Polizei und Staatsanwaltschaft und später das Gericht es sicher anders sehen.

  7. Bislang war es so in Deutschland, dass bei Messerangriffen von Amts wegen ermittelt werden muss und es gar nicht auf eine Anzeige des Opfers ankam (müssen auch Ärzte/Sanitäter etc. melden). Irgendwie scheint der Herr Kriminalitätsforscher hier entweder schon weiter zu sein als offiziell zugegeben wird oder er verschweigt etwas absichtlich – denn keine Ahnung wollen wir ihm mal lieber nicht unterstellen.

  8. Danke an Pi für die Informationen.
    P.S. 80% der Frauen haben AKK gewählt (aus Spiegel). Frauen wählen fast ausschließlich Frauen. 3 Frauen regieren jetzt das Land mit SPD Nahles. Frauen sind also offen gestimmt für ihren sexuellen Untergang. In London regiert auch eine Frau. Ich glaube nicht, dass eine der 4 Frauen kriegsähnliche Zustände wie 2015 oder den Dieselskandal, Brexit oder ähnliches GRAVIERENDES managen können. Ich liebe Frauen, aber nur eine FRAU zu wählen, weil ich auch eine Frau bin ist naiv und dumm. Man sieht was passieren wird. Mey wird am Brexit scheitern. Merkel ist auch an den großen Dingen gescheitert. Wenn die Hütte brennt, muss man kräftig hinlangen! BASTA (Schröder, KOHL, Adenauer, Erhardt, Kurz, Trump…) !
    Man stellt AKK die Frage (FDP): „trauen sie sich Kanzler“? Was macht eine AKK gegen neue 1 Mio schwarze aggressive frauenfeindliche Männerhorden??? „Das Saarland wie ist wie ein Bürgermeisteramt in einer Stadt“, sagt die Züricher Zeitung. Kein Vergleich zu 80 Mio. Geht AKK noch abends im Saarland spazieren, mit ihrem Mann? Ich liebe Frauen, aber als kein SPD-Wähler wäre mir 2015 ein Basta-Schröder am liebsten gewesen! Schröder war leider schon weg! Leider, Leider, Leider! Eine Frau war leider dran! Und jetzt geht es so weiter!! Ein TRUMP hätte den Dieselskandal schon lange geregelt!!! Eine AKK packt keine 50 kg Scheiben im Fitnessstudio! Basta! Leider gibt es auch 50 kg Scheiben im Leben.

  9. Das steht doch in der „Schule ohne Rassismus“ sicher auf dem Lehrplan. —
    Also , da ist eine „Personengruppe“ , was tun?
    — Unauffällig die Strassenseite wechseln ? — Nein , das ist politisch inkorrekt und feige .
    — Richtig ist: Weitergehen , das ist politisch korrekt , denn wir mögen Fremde und sind tolerant. –

    Allerdings könnte das Weitergehen zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und /oder Verlust von Eigentum führen. – Aber man ist kein Rassist ist und das ist das Wichtigste. — Und wenn man doch abgestochen wird , werden viele Gutmenschen dagegen demonstrieren , dass Migranten in Sippenhaft genommen werden . —

  10. D Mark 10. Dezember 2018 at 07:14
    Die Gegend war früher sicher, seit aber der Staat und die Polizei gegen FH vorgegangen ist, haben dort die … wieder freie Hand
    ————————————————
    Richtig!!!
    Demnach haben die pöhsen Hell’s im Steintorviertel also verloren. Läuft in der Wedemark noch was? Logisch, nachdem Herr Hahnebuth ruhig gestellt und sein Kampfköter erschossen wurde.
    Ich habe dort im Steintorviertel auch früher in Ruhe mein Bierchen getrunken und als ich meine Frau noch nicht kannte 1x gef…….

  11. Heute ist Deutschlands D-Day. Die Blutraute wird in Marrakesch (dem größten Start-nach Europa-Land) unterschreiben feat. beim schlimmsten, besserwissenden, lächerlichsten Außenminister, den Deutschland je hatte. Bitte, Meiko Hass: Noch einmal Herrn Lawrow maaßregeln…

  12. Vor ein paar Wochen wurde bei uns in Flensburg während einer Tanzveranstaltungeine junge Frau von 6 Männern – ebenfalls mit langen Bärten – mitten auf der Tanzfläche zusammengeschlagen und getreten. Einfach mal so. In unserem Regionalblatt war dieser Vorfall nur eine Randnotiz wert. Die Täter sind immer noch flüchtig.

  13. Da kann man nur auf Pfeiffer pfeifen.

    Werden die lernbehinderten und beratungsresistenten
    Naszi-linken immer mehr in der Zahl ?

  14. Die vermutlich allahgläubigen Täter haben nur Allahs Befehl unvollständig ausgeführt, der da lautet:
    „Tötet die Ungläubigen (Kuffar), wo immer ihr sie trefft!“
    Sarkasmus aus!

  15. „Alvin 10. Dezember 2018 at 07:33
    ….Ein TRUMP hätte den Dieselskandal schon lange….“
    Volle Zustimmung! – Natürlich ginge AKK nachts allein in Saarbrücken nicht spazieren , sie ist ja nicht lebensmüde. — Und Herr Trump führt keine Energiewende mit Windmühlen ein und die übertriebenen Diesel-Normen hätte er schnell beendet. —

  16. arminius arndt 10. Dezember 2018 at 07:33
    berliner express ist Satire!

    Ich hoffe es. Bei RTL bin ich mir aber nicht sicher.

  17. AKK soll also die AfD aufhalten. Die AKK Kanone ist also die ideale Waffe gegen die AfD. Na dann schauen wir mal! Viel Spass Frau Knarrenbauer. Ich hoffe ihre Kalaschnikow wird gut. Der Osten wird die Wessi Bürgermeisterin (Züricher Zeitung) aus dem Saarland lieben. Wetten dass!
    ___________________________________________________
    aus Presse

    Der Berliner Rechtspopulismus-Forscher Hajo Funke glaubt, dass die CDU mit Kramp-Karrenbauer eine erste richtige Antwort auf die AfD gefunden hat. „Von ihrem konservativen, aber nicht nationalistischen Background her, kann sie integrieren und einer inzwischen zerstrittenen AfD Paroli bieten, ohne rechtspopulistische Signale zu blinken“, sagte Funke dem Handelsblatt. „Genau das ist ihre große Erfolgschance und die ihrer Partei.“

  18. Im DHL Paketzentrum für Flensburg und Umgebung habe ich solche Typen mit Bärten gesehen, die sich in ihrer Sprache unterhielten.
    Mann war ich happy.

  19. Eben im Radio, Kleine-Heiko wirbt für Unterstützung für den Migrationspakt. So würde z.B. die Anwerbung von Pflegekräften erleichtert. (Als wenn man dazu einen internationalen Pakt benötigt?).
    Von 193 Staaten würden 170 Staaten den Pakt des Teufels unterzeichnen.

  20. BenniS 10. Dezember 2018 at 07:25
    „Dabei erlitt der 20-Jährige zwei Stichverletzungen in den Oberkörper / Herzgegend“
    Ich hab zwar nicht Jura studiert, aber mein Menschenverstand ist im Gegensatz zu dem einiger Gesinnungsjuristen intakt: Messerstich in die Herzgegend gibt kein Ermittlungsverfahren wegen Mordversuchs?
    Wenn Ein Deutscher einen Merkelgast derart verletzt hätte, würden Polizei und Staatsanwaltschaft und später das Gericht es sicher anders sehen.
    ———–
    Ein Stich in den Oberkörper sollte einen Haftstrafe nach sich ziehen und die Übernahme der Behandlungskosten.

  21. Thomas E., wohnen Sie in Flensburg? Haben Sie das mitbekommen was da alles in der Galerie los war? 2 Bombenandrohungen und Messerstechereien?

  22. Wenn ich das schon höre: Die Polizei sucht Zeugen……, die Polizei erbittet Hinweise aus der Bevölkerung …..usw.! Als ob die Polizei ernsthaft Interesse an einer Festnahme dieser messerstechenden Bereicherer hätte! Denen passiert doch sowieso nichts Wesentliches! Hier soll der deutsche Michel beruhigt werden nach dem Motto: Naja, die tun ja was! Zum Kotzen das Ganze! Und heute (o. morgen?) wird Merkel unterschreiben! Das setzt allem noch die Krone auf!

  23. Die hier haben noch keine Bärte, üben aber schon mal fleißig.
    https://mobil.krone.at/1823459

    Und mit dem verlogenen Teufelspakt soll die Kontrolle der Flutung mit Verbrechern erreicht werden? Die Verbrecher werden unsere Länder kontrollieren. Mit allen Rechten.

  24. @ lorbas 10. Dezember 2018 at 08:11

    Ja, solche Pflegekräfte …

    Awad vergeht sich eben gerne an 79 und 87-jährigen deutschen Frauen – müssen wir wohl akzeptieren.

    Davenstedt – Schwerer Vorwurf gegen den Pfleger aus Davenstedt: Während seiner Schicht soll er sich an zwei demenzkranken Seniorinnen sexuell stimuliert haben – die beiden mutmaßlichen Opfer sind 79 und 87 Jahre alt!

    Zur 87-Jährigen soll sich Pfleger Awad B. (40) laut Anklage entblößt ins Bett gelegt haben.

    https://m.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/altenpfleger-angeklagt-demenzkranke-sexuell-belaestigt-58867514,view=amp.bildMobile.html?__twitter_impression=true

  25. Alvin 7:33

    Ich blicke auf ein längeres Berufsleben zurück, in den letzten 10+Jahren konnte ich div. weibl. Leitungen (z.T. im Doppelpack) „bewundern“.
    Auf irrste Dinge wurde peinlich genau geachtet, wichtige und offensichtliche Probleme ignoriert.
    Es erfahren Leute Unterstützung, die dem Betrieb schaden und über die Leitung schlecht reden.
    Als einer der Günstlinge schweren Betrug begangen hat und das mehrfach, wurde erst dem Anzeigendenken nicht geglaubt.
    Dann jedoch wollte man den ehemaligen Günstling mit Konsequenzen angehen, die rechtlich nicht haltbar waren.
    Also total irre, von einem Extrem zum nächsten.
    Da ich einen gewissen Erfahrungsschatz besitze habe ich x-mal vor diesem und jenem gewarnt. Ohne Erfolg.
    Wenn dann jedesmal meine Befürchtung oder Warnung wahr wurde, hatte ich angeblich nichts gesagt.
    Auf ein Gerücht hin wird ein Kollege abgemahnt. Im Vorfeld warnte ich schon die Damen. Ohne Erfolg.
    Als dann der Bumerang vom Arbeitsgericht kommt, versteht man die Welt nicht mehr.
    Durch Fehlentscheidungen entstehen dem Betrieb enorme Kosten.
    Unwichtige Schwätzer werden gelobt und ins Licht der Öffentlichkeit gestellt.
    Mitarbeiter die das Geld verdienen und auf die immer Verlass ist werden schief angeschaut.

    ….

  26. Das einzige, was einen guten Muslim mit einem Messer stoppen kann, ist ein schlechter Muslim mit einem Messer.

  27. Da sieht man wie bekloppt die Deutschen Männer sind, weil Mode, lässt sich fast jeder einen Bart wachsen!!! Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizidsekte beobachten.

  28. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 10.12.2018 – 04:18

    Weil Muslime im bad sind – Papa darf mit Tochter (2) nicht mehr zum Schwimmen

    Bremen: Vater darf mit Tochter (2) NICHT MEHR zum Schwimmen. Papa Tim F. (40) und Tochter Amelia-Sophie (2) hatten sich so aufs Kinder-Schwimmen gefreut. Doch daraus wurde nichts. Der engagierte Vater wurde aus der Schwimmgruppe ausgeschlossen. Denn drei muslimische Frauen im Kurs wollten keinen Mann dabei haben ganze Meldung im bezahl Artikel https://www.bild.de/bild-plus/regional/bremen/bremen-aktuell/bremen-vater-darf-mit-tochter-2-nicht-mehr-zum-schwimme-58925572,view=conversionToLogin.bild.html

  29. Messerstecher gesucht! 19-Jähriger nach Disco-Besuch schwer verletzt

    Die beiden jungen Männer hatten eine Diskothek in der Gießener Schanzenstraße besucht und verließen diese gegen 3.20 Uhr am Samstagmorgen, wie ein Sprecher der Polizei berichtete. In unmittelbarer Nähe des Etablissements wurden die beiden von zwei unbekannten Personen angesprochen. Auch Beleidigungen sollen sie ausgesprochen haben.

    Unmittelbar darauf wurden die beiden ohnehin sehr aggressiv auftretenden Täter handgreiflich. Zunächst soll nur einer der beiden wild auf das 19 Jahre alter Opfer eingeschlagen haben, das aufgrund dessen zu Boden ging. Von da an droschen sogar beide Angreifer auf ihn ein, während einer von ihnen offenbar ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand einsetzte.

    Die Kripo leitete umgehend die Ermittlungen ein und sucht nun nach zwei wahrscheinlich nordafrikanischen, beziehungsweise arabischen Männern, von denen eine „sehr auffällige lockige Haare, ähnlich einer Afrolook-Frisur“ tragen solle. Die zweite Person sei zwischen 1,75 und 1,80 Metern groß und schlank. Seine Haare seien kurz und dunkel gewesen sein.

    https://www.tag24.de/nachrichten/giessen-schanzenstrasse-diskothek-messer-angriff-fahndung-polizei-samstag-schwer-verletzt-flucht-470956

  30. Psychiater erklärt die Attacken auf Frauen
    «Gewalt gegen Frauen stieg wegen der Migration»

    Der forensische Psychiater Ralph Aschwanden* bezeichnet die brutalen Attacken gegenüber Frauen in Genf und Zürich als Fälle von «kulturbedingter Selbstjustiz».

    In Genf und an der Street Parade in Zürich ( https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/grapsch-attacken-an-der-street-parade-die-maenner-hoerten-nicht-auf-obwohl-ich-mich-wehrte-id8719339.html )wurden Frauen brutal verprügelt.
    ➡ Beide Male wohl von Männer-Gruppen mit Migrationshintergrund. Wie erklären Sie sich das?

    Ralph Aschwanden: ➡ Solche gegen Frauen gewaltbereite Gruppen stammen fast immer aus afrikanischen oder asiatischen Gebieten, wo eine strenge patriarchale Kultur ausgelebt wird. Dort werden Frauen generell als weniger wertvoll, als wertlos oder bestrafungsbedürftig betrachtet, wenn sie sich westlich verhalten. Gewalt gegen Frauen ist oft kulturbedingte Selbstjustiz. Vor allem wenn sie sich anzüglich kleiden, bedeutet das für diese Männer: ‹Diese Frau möchte Sex – ohne Widerrede›.

    https://www.blick.ch/news/schweiz/psychiater-erklaert-die-attacken-auf-frauen-gewalt-gegen-frauen-stieg-wegen-der-migration-id8728579.html?utm_source=twitter&utm_medium=social_page&utm_campaign=bli

  31. Die US-Botschaft in Berlin hat eine Sicherheitswarnung ausgegeben: Deutschland sei während der Weihnachtszeit ein besonders heißes Pflaster. „Aufgrund der anhaltenden Bedrohungen durch internationale terroristische Organisationen und Einzelpersonen“ sollen Westliche Menschen wachsam sein, so die Behörde. Mutmaßliche Terroristen seien durch „extremistische Ideologien inspiriert“.

    Auch Maßnahmen, die man ergreifen sollte, werden angeführt: Man solle erhöhte Wachsamkeit bei Feiertagsfesten und -veranstaltungen, in Gotteshäusern und bei Menschenversammlungen walten lassen. Auch auf seine Umgebung und auf lokale Berichterstattung solle man achten, empfiehlt die Botschaft.

    https://de.usembassy.gov/security-alert-u-s-mission-germany/

  32. Ein weiterer Punkt für die Anklage gegen Merkel und ihre Helfershelfer wegen Hochverrat, Beihilfe zu Mord, Vergewaltigung, Raub und Körperverletzung. Ich hätte auch eine Idee, wo man diese Leute nach einer entsprechenden Säuberung unterbringen könnte: Lager in Somalia oder Jemen.

  33. Der Typ der Sprengsätze mit der Stärke von etwas größeren Sylvesterböllern vor einer Moschee gezündet hat, wobei nichts ernsthaft beschädigt wurde, wird wegen versuchten Mordes verurteilt. Messerstiche in den Oberkörper sind dagegen nur schwere Körperverletzung, wenn die Täter, wie so oft, „Südländer“ sind. Man kann davon ausgehen, dass das Opfer wohl kein Südländer ist, da ansonsten wohl wegen einer schwereren Straftat ermittelt würde.

  34. Sie handeln getreu der Sure 2, Vers 191: “ Und tötet sie ( die Ungläubigen ) , wo immer ihr auf sie stoßt…….“
    Das machen diese „Rechtgläubigen“ seit 1400 Jahren, seit es diese Mörderreligion gibt.
    Und so ein mörderisches Affenpack läßt die Merkel immer noch ins Land.
    Dafür gehört sie an den Pranger!

  35. Oberlehrer:

    Das einzige, was einen Muslim mit einem Messer stoppen kann ist eine solide illegale 9-Millimeter!!!!

  36. Diskotheken-Besucher sind einfach zu dooof um zu erkennen was im Land Phase ist, also wie bestellt so geliefert !

  37. hergehört ! Nero singt ! denn . Rom steht in lodernden Flammen . die Flüchtlingsbude brennt

    OT,-….Meldung vom 10.12.2018 – 06:45

    Bewohner legt Feuer: Zwei Verletzte bei Brand in Asylbewerberheim

    Hainichen – In der Nacht zu Montag hat es in einem Asylbewerberheim in Hainichen gebrannt. Mehr als 60 Bewohner mussten evakuiert werden. Das Feuer war gegen 2.30 Uhr im dritten Stock des Gebäudes am Ottendorfer Hang ausgebrochen. Nach ersten Informationen soll es in der Wohnung eines Bewohners gebrannt haben.Laut Polizei gab es zwei Verletzte (33,34), die mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus kamen. Dabei soll es sich um den Bewohner der Wohnung und einen Mitarbeiter im Heim handeln.Das Heim musste während des Feuerwehreinsatzes evakuiert werden. Aktuell sind zwei Etagen nicht bewohnbar. Da aber genügend Platz in dem Heim ist, konnten die betroffenen Bewohner in andere Zimmer untergebracht werden.Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.Update, 8 Uhr:Nach Polizeiangaben stand die Wohnung beim Eintreffen der Rettungskräfte in Vollbrand. „Nachdem Feuerwehrleute den Brand in der Wohnung gelo?scht hatten, stießen sie auf dem Balkon auf den Bewohner. Er wurde aufgrund einer erlittenen Rauchgasvergiftung von den Rettungskra?ften umgehend versorgt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht“, so ein Polizeisprecher. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 33-Jährige offenbar selbst das Feuer in der Wohnung gelegt hat. Der Verdächtige wurde noch im Krankenhaus festgenommen. https://www.tag24.de/nachrichten/hainichen-brand-feuerwehr-asylbewerberheim-evakuiert-verletzte-brandstiftung-896885

  38. Dezente Apartheid funktioniert im öffentlichen Bereich hervoragend.Aber bitte 5 Armlängen abstand halten! Wir brauchen in der EU keine einzige Rumbanuss!EU=Versiffter Saustall.

  39. OT
    Zitat:
    „Es ist ein Pakt der Auswanderungsländer gegen die Einwanderungsländer.“
    Habe ich Richtig Verstanden?
    Ist den heute bzw. Morgen Weinachten?
    Es Knallen die Sekt Korken bei Pro Asyl, Diakonie und Caritas sowie alle die mit der Versorgung und Unterbringung, der Verwaltung der herein Strömenden „Heuschrecken“
    Ihren Lebensunterhalt Verdienen, kurz der Asyl Industrie?

  40. Wir brauchen einen Generalstreik oder riesige Proteste. So ähnlich wie in Frankreich, nur ohne Gewalt.

  41. Lügenpresse immer schon in der Überschrift. Zu einer Stecherei gehören mind. 2, die gewollt aufeinander einstechen. Zu einer Schlägerei gehören auch mind. 2, die sich prügeln wollen. In diesem Falll lauetet die korrekte Überschrift: Südländermob überfällt Pärchen mit Messern und Fäusten.

    Ansonsten liebe Lügenpresse bitte korrekt weiterlügen. Bei einem Banküberfall sollte künftig dann die Headline lauten: Streit um Geld. Schiesserei in Bank.

  42. Alvin 10. Dezember 2018 at 07:33
    Danke an Pi für die Informationen.
    P.S. 80% der Frauen haben AKK gewählt (aus Spiegel). Frauen wählen fast ausschließlich Frauen. 3 Frauen regieren jetzt das Land mit SPD Nahles. Frauen sind also offen gestimmt für ihren sexuellen Untergang. In London regiert auch eine Frau. Ich glaube nicht, dass eine der 4 Frauen kriegsähnliche Zustände wie 2015 oder den Dieselskandal, Brexit oder ähnliches GRAVIERENDES managen können. Ich liebe Frauen, aber nur eine FRAU zu wählen, weil ich auch eine Frau bin ist naiv und dumm. Man sieht was passieren wird. Mey wird am Brexit scheitern. Merkel ist auch an den großen Dingen gescheitert. Wenn die Hütte brennt, muss man kräftig hinlangen! BASTA (Schröder, KOHL, Adenauer, Erhardt, Kurz, Trump…) !
    Man stellt AKK die Frage (FDP): „trauen sie sich Kanzler“? Was macht eine AKK gegen neue 1 Mio schwarze aggressive frauenfeindliche Männerhorden??? „Das Saarland wie ist wie ein Bürgermeisteramt in einer Stadt“, sagt die Züricher Zeitung. Kein Vergleich zu 80 Mio. Geht AKK noch abends im Saarland spazieren, mit ihrem Mann? Ich liebe Frauen, aber als kein SPD-Wähler wäre mir 2015 ein Basta-Schröder am liebsten gewesen! Schröder war leider schon weg! Leider, Leider, Leider! Eine Frau war leider dran! Und jetzt geht es so weiter!! Ein TRUMP hätte den Dieselskandal schon lange geregelt!!! Eine AKK packt keine 50 kg Scheiben im Fitnessstudio! Basta! Leider gibt es auch 50 kg Scheiben im Leben.

    Xxxxxxxxxx

    Es gibt auch geistige 50 Kg Scheiben. Sie stemmen aber bloß 10 Kg. Um mal
    im Fitnesscenter zu bleiben:
    Die Politik läuft eh, wie ein gut geöltes Laufband, völlig egal, wer drauf läuft.
    Nur, dem einen glaubt man eher,was man glauben möchte, den wählt man dann, dass er drauf laufen darf. Somit ist er im Rampenlicht, bekommt die Anerkennung. Deshalb ist er aber nicht derjenige, der das Laufband mit seiner Kraft zum Laufen bringt.
    Er versucht bloß, mitzukommen und gut dabei auszusehen.
    Und das kann Mann/Frau.

    Guter Vergleich, ich hatte wohl ein Kreativfrühstück heute.

  43. Ach bitte nicht schon wieder diesen schwulen Pfeiffer , der als Justizminister in Niedersachsen zurück treten musste … und ratet mal warum !
    Dieser Typ machte danach einen auf Wissenschaftler und was hatte er damals heraus gefunden … dass das “ OPFER “ ( durch Opferverhalten ) selbst schuld sei ! Darum passt das den Medien so gut in den Kram … solch ein SPD – Dämelack ist m.Überzeugung nach nicht ganz richtig in der Birne … solche Typen sind heute die Gene der SPD ; Karst , Edaty u. u. .. passt gut dazu !

  44. Wieder so ein Serieneinzelfall™. Wir haben es in Merkels bunter Republik mit dem einmaligen Phänomen einer Einzelfallserie™ zu tun.
    Das wäre doch mal was für’s Guinness Buch der Rekorde.

  45. Im rot-grünen Bremen, wo vor 2 Wochen mehrere Tausend Irre ihr dummes Gesicht in der gleichnamigen Kampagne des DGB zeigten, war es am Wochenende auch wieder so richtig heimelig bunt: Erst in Township Gröpelingen, Bremens schönste Buntheit, wo ein Spaziergänger aus heiterem Himmel von Wegelagerern ausgeraubt und angeschnitten wird, dann, einen Tag später, im Bahnhofsviertel dieser lieblichen bunten Blödheit, prügelt eine fünfköpfige Truppe mit „dunkelhäutigem“ Aussehen einen 19jährigen per Kopftritte ins Krankenhaus. Aber, oh weh und ach, das schlimmste Geschehen an diesem Wochenende für die rot-grüne Schickeria im Homeland Bremen: Am Freitag, nach dem Bundesligaspiel Bremen-Düsseldorf, soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen (vermutlich) linken Ultras und anderen Anhängern gekommen sein, und da soll einer, einfach unfassbar, „Heil Hitler“ gerufen haben. Der Staatsschutz muss übernehmen, die Sicherheitslage ist gefährdet… am besten gleich Uschis Mädeltruppe schicken….

  46. @ Shinzo 10. Dezember 2018 at 10:31

    @ Alvin 10. Dezember 2018 at 07:33

    „…wie ein Bürgermeisteramt in einer Stadt“, sagt die Züricher Zeitung.

    NEE, DAS SAGTE Wirtschaftsjournalist Gabor Steingart,
    Ex-Herausgeber des „Handelsblatts“

    9. Dezember, 22.35 Uhr: Authentizität hat sich AKK auf die Fahnen geschrieben – und siehe da: Der +++Publizist Steingart+++ bringt sie in Rage, als er nicht mehr nur – wie noch zuletzt bei Maischberger – erklärt, weshalb das Ministerpräsidentenamt im Saarland einem Bürgermeisteramt gleicht, sondern das Bruttoinlandspodukt des Saarlandes auch noch als „armselig“ bezeichnet
    https://www.merkur.de/politik/kramp-karrenbauer-bei-anne-will-in-rage-schulz-verlaesst-ueberraschend-ard-talk-zr-10831168.html

    „Ach“, stöhnt Steingart. Das „Bürgermeisteramt im Saarland“, das sei doch nicht viel wert, sagt er mit Blick auf die zwei Landtagswahlen, die Kramp-Karrenbauer in dem Bundesland gewonnen hat. Steingart, zuletzt Herausgeber beim „Handelsblatt“, das er nach einem heftigen Streit mit Verleger Dieter von Holtzbrinck verlassen musste, kann sich für die amtierende Generalsekretärin der Christdemokraten einen ganz anderen Posten vorstellen: Leiterin einer Gesamtschule. Friedrich Merz dagegen, der ist für ihn ein „man of the moment“.
    https://www.welt.de/vermischtes/article185080322/TV-Kritik-Maischberger-Werden-uns-noch-nach-Merkel-sehnen.html

  47. Das einzige, was einen Muslim mit einem Messer stoppen kann ist eine solide illegale 9-Millimeter!!!!

    Mal angenommen ein Bewohner eines Paralleluniversums, der dort auf einer Art Erde in einem Land lebt, wo würde der so eine 9-Millimeter illegal kaufen können?

  48. @currywurscht
    —DAS ist Satire—
    jedoch find ich es nicht witzig.
    es geht immer noch schlimmer und dümmer

    „Wir haben bereits in mehreren Flüchtlingsunterkünften Castings veranstaltet und nun zwölf sympathische junge Männer aus insgesamt acht Ländern gefunden, die auf diesem Wege ihre Liebe fürs Leben finden wollten“

  49. @Maria-Bernhardine
    Die hohle KKK hat in Wahrheit „Authenzität“ gesagt. Die dumme Nuss von der Saar kann nicht sprechen.

  50. servus ,

    zu :
    deris 10. Dezember 2018 at 07:47 „Tötet die Ungläubigen (Kuffar), wo immer ihr sie trefft!“
    Sarkasmus aus !

    Wieso Sarkasmus ?????
    So stehts im Koran & ist – weil ja der Islam zu D gehört – legitimiert . Und so ist dies eine straffreie Religionsausübung . KEIN Sarkasmus , Realität .

  51. Mein dringender Vorschlag fürs 100%ige Überleben in Merkel-DE:

    Wenn du solchen Leuten begegnest, UND keine Pistole bei dir hast, um Himmels Willen, gehe ihnen aus dem Wege!
    Du musst dir immer sagen, jeder Merkel-Kuffnucke ist ein potenzieller Killer! Schon Tausende Male bewiesen.

  52. Tekunda 10. Dezember 2018 at 13:05
    Das einzige, was einen Muslim mit einem Messer stoppen kann ist eine solide illegale 9-Millimeter!!!!
    Mal angenommen ein Bewohner eines Paralleluniversums, der dort auf einer Art Erde in einem Land lebt, wo würde der so eine 9-Millimeter illegal kaufen können?
    ———————————-

    Was bedeutet „illegal“ wenn du überleben willst?
    Wenn du tot bist, fragt keiner danach!

  53. Illegale bekämpft man mit Illegalem. So will es das Gesetz in der Merkelei.

  54. Von so einer Unterkuft träumen deutsche Obdachlose.

    Ich bin berustötig und kann mir nur Altbau leisten

    Übrigens, die Nigeranerin die ihr 2 jähriges Kind ermordet hat ist geistig verwirrt. Was denn auch sonst.

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/in-dieser-fluechtlingsunterkunft-in-koeln-wurde-das-tote-maedchen-2-gefunden-200998267-58942410/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/mordkommission-ermittelt-totes-fluechtlings-maedchen-2-entdeckt-58940876.bild.html
    Doch am gestrigen Sonntag habe sie verwirrt gewirkt, habe laut afrikanische Lieder gesungen und dabei Puppen des Mädchens vom Balkon geworfen.

  55. arminius arndt 10. Dezember 2018 at 07:32
    Bislang war es so in Deutschland, dass bei Messerangriffen von Amts wegen ermittelt werden muss und es gar nicht auf eine Anzeige des Opfers ankam (müssen auch Ärzte/Sanitäter etc. melden). Irgendwie scheint der Herr Kriminalitätsforscher hier entweder schon weiter zu sein als offiziell zugegeben wird oder er verschweigt etwas absichtlich – denn keine Ahnung wollen wir ihm mal lieber nicht unterstellen.

    —————————–

    Christian Pfeiffer (wie Feuerzangenbowle-Pfeiffer und Hochstapler Heinz Rühmann mit 3 f) ist ein inkontinenzverschi$$ener alter LÜGNER. Den Bockmist mit dem „Anzeigeverhalten“ hat er schon vor 15 Jahren verzapft.

    Er ist KEINE unabhängige Instanz, sondern wird von GEZ-TV dafür bezahlt, dass er immer wieder als „Experte“ und Statistiklügner dieselbe Lügen$chei$$e verzapft.

  56. Und, fällt Euch nicht auf, dass in Deutschland seit Chemnitz immer öfter immer größer werdende Messerstecher- und Vergewaltigungsgruppen aus dem Nichteuropäischen „Südland“ unterwegs sind?

    Die Altweiberregierung wird noch nächstes Jahr ihr FETTES ALTES blaues „Wunder“ erleben. Garantiert.

    Wie sagte doch die letzte französische Königin ein paar Tage bevor sie auf die Guillotine steigen musste: „Wenn das Volk kein Brot hat, dann soll es doch Kuchen essen.“

    Der Kuchen ist bereits gegessen.

  57. Pfeiffer war auch der Schwachkopf, der diese Sebnitz Lüge losgetreten und damit Deutschland in der ganzen Welt unmöglich gemacht hat. Dieser Idiot.

  58. @ Charly1 10. Dezember 2018 at 08:38
    „Da sieht man wie bekloppt die Deutschen Männer sind, weil Mode, lässt sich fast jeder einen Bart wachsen!!!“

    Ist mir auch schon aufgefallen! Die machen sich gegenüber der Salafisten zum Deppen, in dem sie denen nacheifern! Genauso machten sich viele zum Affen, als es modern war, Hosen nach Türkenvorbild zu tragen! Der Arsch reichte bis zur Kniekehle, Platz genug, um sich bis zum Rand vollzuscheissen!

  59. URSACHE DES ANSTIEGS VON
    AUSLÄNDERFEINDLICHEN
    MORDEN IN DEUTSCHLAND

    Laut Angaben der Reichstagsregierung (SWR1, 18.6.2018) wurden seit der deutschen Wiedervereinigung 83 Menschen von „Rechten“ getötet. Das sind durchschnittlich 3 Morde pro Jahr (inklusive Morde, die nur vermutlich, aber nicht erwiesenermaßen von „Rechten“ begangen wurden).

    Anzahl der Mordopfer in Deutschland von 2000 bis 2017:
    (Quelle: Statistisches Bundesamt)

    2000: 497 // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,60%)
    2001: 464 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,65%)
    2002: 449 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,67%)
    2003: 422 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,71%)
    2004: 399 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,75%)
    2005: 413 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,73%)
    2006: 375 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,80%)
    2007: 339 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,88%)
    2008: 370 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,81%)
    2009: 365 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,82%)
    2010: 324 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,93%)
    2011: 357 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,84%)
    2012: 281 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,1%)
    2013: 282 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,1%)
    2014: 298 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,0%)
    2015: 296 – // Morde von „Rechten“: 3 (= 1,0%)
    2016: 373 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,80%)
    2017: 405 + // Morde von „Rechten“: 3 (= 0,74%)

    Man sieht an den Prozentzahlen, dass sich die
    „Gefahr von Rechts“ von 2000 bis 2013 nahezu
    VERDOPPELT hat. Das ist also eine BESORGNIS-
    ERREGENDE Zunahme um 83% !!!

    (Berechnet nach den Methoden des berüchtigten
    Kriminellügen Christian Pfeiffer (mit 3 f) ).

    Rechtsradikale erkennt man laut Qualitätspresse(©dpa) daran, dass sie schwarz-rot-goldene Flaggen mit sich herumtragen. Der Verfassungsschützenverein und der Reichstagsnachrichtendienst RND haben beobachtet, dass diese hochgefährlichen Subjekte seit dem 17. Juni 2018 explosionsartig in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten sind. Der 17. Juni ist traditionell der Feiertag der Rechtsradikalen in der DDR, denen es 1953 beinahe gelungen wäre, Angela Merkels Partei SED zu stürzen. Bevorzugt tummeln sich die genannten Subjekte in der Fussball-Szene, die schon immer ein Hort der braunen Horden war. Reichstagsführerin Angela Merkel hat bereits angekündigt, ihre seit dem Jahr 2015 aus Asyltouristen — auch Kriminellanten genannt — rekrutierte Messerfachkraft-Armee zum Einsatz zu bringen. Laut Reichstagsvizepräsidentin Claudia Roth von der Muslimisch Diktatorischen Union MDU befinde sich ganz Europa „in höchster Gefahr“. (©HG5)

  60. 15% aller Tötungsdelikte gehen auf das Konto der sog. Zuwanderer. Herr Pfeiffer mit 3 f klärt uns auf: Die extreme Häufung liegt daran, dass es sich bei den Z.s überwiegend um junge Männer handelt.

    Rechnen wir also nach:
    Jüngere Männer, also zwischen 17 und 40 Jahren machen höchstens 70% der Z.´s aus (Zahl habe ich mal irgendwo anders gelesen). Offizieller Anteil aller Z.s an der Gesamtbevölkerung 2%. Davon 70% sind gerundet 1,5%. Das bedeutet eine 10-fache Überhöhung zum Bevölkerungsanteil.
    Betrachten wir jetzt die Mehrheitsbevölkerung: Anteil jüngerer Männer, wie oben definiert, ca. 20% (Demografiebaum). Restliche Tötungsdelikte 85 %. Das bedeutet eine 4,25fache Überhöhung zum Bevölkerungsanteil.
    Daraus folgt, auch demografisch bereinigt begehen die Z.s mehr als doppelt so viele Morde, wie der Rest der Bevölkerung.
    Höchste Zeit, den Grundstandard der Genfer Flüchtlingskonvention anzuwenden, der eine Unterbringung in Internierungslagern ausdrücklich erlaubt.

  61. Der ALTE Kriminellüge Christian Pfeiffer (mit 3 f) sagte schon vor vielen Jahren, dass Ausländer nicht krimineller seien als Deutsche. Dass die Kriminal-Statistiken (obwohl geschönt) etwas anderes besagen, begründete Pfeiffer fachdämlich (oder heißt das heutzutage fachfrauisch oder fachfeministisch?) mit den Worten (sic!): „Wenn man alles rausrechnet, bleibt nicht mehr viel übrig.“

    Aber selbst mit dieser Aussage irrt sich Herr 3-f-Pfeiffer. Wenn man alles rausrechnet, bleibt NICHTS mehr übrig.

  62. Im Jahr 2017 betrug der Anteil von Ausländern an der
    Gesamtzahl der ermittelten Straftäter bei
    — Rauschgiftdelikten 74%
    — Taschendiebstahl 74%
    — Überfallartiger Vergewaltigung (Einzeltäter) 45%
    — Schwerem Diebstahl 42%
    — Vergewaltigung und sexueller Nötigung/Übergriffe 38%
    — Gewaltkriminalität 38%
    — Mord 37%
    Der Anteil von Ausländern an der Gesamtbevölkerung
    in Deutschland betrug jedoch nur 12,8%. Damit
    ist Idioten-, Kriminellügen-Pfeiffer-, GEZ- und
    Qualitätslügen-Journalunken-sicher erwiesen, dass
    Ausländer WESENTLICH krimineller sind als Deutsche.

    Laut Polizeilicher Kriminalstatistik gab es im
    Jahr 2017 insgesamt 2.678 ermittelte Straftäter in
    den Kategorien Mord (823) und Totschlag (1.855).
    Davon waren
    — 1.534 Deutsche (inklusive Migranten) (57%),
    — 779 Ausländer (29%),
    — 365 Asylbewerber (14%).
    Im Schnitt wurde also jeden einzelnen Tag ein
    Asylbewerber als Täter eines Mord- oder
    Totschlag-Deliktes ermittelt.
    Die Herkunftsländer der meisten ausländischen
    Täter waren: Türkei (= Moslems) 184; Syrien
    (= Moslems) 107; Afghanistan (= Moslems) 92;
    Rumänien 61 und Polen 57.

    Im Jahr 2016 betrug der Anteil von „Zuwanderern“
    (= Illegale Einwanderer) an der Gesamtzahl der
    ermittelten Straftäter bei
    — Taschendiebstahl 35,1%
    — gefährlicher und schwerer Körperverletzung 14,9%
    — Vergewaltigung und sexueller Nötigung 14,9%
    — Tötungsdelikten 14%
    — Wohnungseinbruch 11,3%
    Der Anteil von „Zuwanderern“ an der Gesamtzahl der
    ermittelten Straftäter betrug 8,6%. Der Anteil von
    „Zuwanderern“ an der Gesamtbevölkerung betrug
    jedoch nur 1,9%. Das bedeutet, dass „Zuwanderer“
    4,5 Mal krimineller waren, als die Gesamtbevölkerung
    in Deutschland. Hinzu kommt, dass 31% aller als
    Straftäter ermittelten „Zuwanderer“ mehrere Straftaten
    begangen haben, und 5% mindestens sechs Straftaten.

    Straftaten unter Beteiligung von mindestens
    einem „Zuwanderer“ (= Illegaler Einwanderer)
    (Quelle: Bundeskriminalamt)
    — Rauschgiftdelikte:
    2016: 20.498 (= 56,2 Taten pro Tag)
    2017: 26.761 (= 73,3 Taten pro Tag) (+ 25%)
    — Sexuelle Straftaten:
    2016: 3.404 (= 9,3 Taten pro Tag)
    2017: 5.258 (= 14,4 Taten pro Tag) (+ 34%)
    — Straftaten gegen das Leben:
    2016: 385 (= 1 Tat pro Tag)
    2017: 447 (= 1,2 Taten pro Tag) (+ 14%)

  63. Hinweis für Statistik-Lügner und Statistik-Relativierer
    aus den Reihen der GEZ- und Qualitäts-Journalunken:
    1. Diese Straftaten hätte es ohne die seit 2015
    andauernde Merkel’sche Kriminellanten-Invasion NICHT
    gegeben!
    2. Männliche Asylanten zwischen 18 und 25 sind 23 Mal
    krimineller als Deutsche Männer zwischen 18 und 25!!!

    Deutschland wird immer sicherer. Todsicher!

Comments are closed.