Von MARKUS WIENER | Dass Köln ein heißes Pflaster für patriotische Oppositionelle ist, mussten auch schon vor der AfD viele anständige Rechtsdemokraten erfahren. Besonders öffentliche Veranstaltungen werden seit Jahrzehnten von aggressiv-gewalttätigen Linksextremisten heimgesucht. Oft auch mit der kaum verhüllten Zustimmung von Medien und etablierter Kommunalpolitik.

Unter diesen Umständen kann man schon von Glück sprechen, wenn wenigstens die eingesetzten Polizeibeamten noch einen ordentlichen Job machen dürfen. So wie am Donnerstag bei einem Bürgerdialog der Kölner AfD-Bundestagsabgeordneten im VHS-Saal des städtischen Rautenstrauch-Joest-Museums am Neumarkt.

Die AfD hatte öffentlich dazu eingeladen und neben Mitgliedern und interessierten Bürgern schafften es auch einige Dutzend aggressive Linksextremisten in den Saal. Es folgten die üblichen SA-Methoden: Gebrüll, Geschrei, Geschubse. Transparente wurden entrollt und die Bühne des Veranstalters gestürmt.

Da so etwas auch auf einer öffentlichen Versammlung nicht zulässig ist, sondern im Gegenteil gemäß Versammlungsgesetz strafbar, schritt die anwesende Polizei nach einiger Zeit robust ein und räumte die Bühne. Im Laufe des Einsatzes wurde ein Polizist laut Polizeiangaben von der Bühne gezerrt und “erheblich verletzt”.

Eine Darstellung, die von den örtlichen Medien prompt in Zweifel gezogen wurde. Linke können doch per se nicht gewalttätig sein … Noch dazu, wo sie im Prinzip die Hetze der Kölner Rathausparteien im Vorfeld der Veranstaltung nur mit handfesten Mitteln in die Tat umsetzten. Schließlich hatten sich sämtliche Altparteien nur zwei Tage zuvor für eine neue Satzung zur Verhinderung solcher Veranstaltungen in städtischen Räumen stark gemacht. Unter umgekehrten Vorzeichen spräche man hier wohl von “geistigen Brandsftiftern”.

Von 40 Linkskriminellen wurden am Donnerstagabend dennoch die Personalien aufgenommen. Im Raum stehen Verstöße gegen das Versammlungsgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Außerdem wurden die Randalierer nach erfolgter polizeilicher Identitätsfeststellung durch Platzverweise vom Ort des Geschehens verbannt.

Die Veranstaltung konnte nach dieser unfreiwilligen Unterbrechung fortgesetzt werden, wie der Kölner AfD-Sprecher Christer Cremer in einer Stellungnahme betonte. Zudem werde es auch in Zukunft wieder AfD-Veranstaltungen in dem städtischen Museum am Neumarkt geben. Die Kölner Landtagsabgeordneten der Partei hätten bereits die Planungen dazu aufgenommen.


Markus Wiener.
Markus Wiener.
PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner und tagespolitischen Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe und gelernte Journalist ist parteiloses Mitglied des Kölner Stadtrates und der Bezirksvertretung Chorweiler. Seit über 20 Jahren widmet er sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über seine Facebook-Seite erreichbar und bloggt zur Kölner Kommunalpolitik auch unter rutwiess.blog.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. Vor allem die vielen jungen Frauen. Auf, dass diese Flintenweiber kräftig kulturbereichert werden!

  2. der Reporter vom Lügenmagzin Spiegel hatte auch 2014 2 Berichte für folio.nzz.ch gemacht,seinerzeit noch als freier Journalist..
    Dort verlängerte man seinen Vertrag nicht,da es einer Leserin auffiel,dass Relotius furchtbar gelogen hatte..

    Er schrieb einen Artikel: beim Coffier in Finnland mit der Überschrift:
    Blondinen färben ihr Haar dunkel..Durch Leserkommentare kam die NZZ auf diesem Betrug und trennte sich 2014 von Relotius..
    Also war es doch seit über 4 Jahren bekannt,dass Relotius betrügt und nun tut man so,als ob man es erst vor ein paar Wochen zumindest beim Spiegel erfahren hat..
    Hier der Link dazu…bitte Bondinen …anklicken und dann auch die Leserkommentare lesen und das Statement von folio.nzz. im Februar 2014
    http://www.folio.nzz.ch/autor/claas-relotius

  3. AfD Kompakt TV
    Am 21.12.2018 veröffentlicht

    „Meuthen – Der EFDD-Europa-Talk aus Straßburg“ – Folge 3: Richard Sulik & Prof. Dr. Max Otte diskutieren mit Gastgeber Prof. Dr. Jörg Meuthen die Frage: ?Wann platzt der Euro??
    Folge 3: ?Wann platzt der €?? mit Max Otte & Richard Sulik❗ 😎
    https://youtu.be/mj9r5Xjeid4

  4. Wir sind gerettet❗ 😎
    Tim Kellner
    Am 21.12.2018 veröffentlicht

    Gott sei Dank!!!
    Bald sind wir endlich wieder sicher!
    Lach-, Sach- und Weingeschichten aus der bunten Republik Germoney!

    Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

    Tim K.
    DEUTSCHLAND endlich bald gerettet!!! Kampf gegen Rechts, Lügenpresse und Helene im Höhenrausch!❗ 😎
    https://youtu.be/jlpaH_xXKX4

  5. Der neue Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang will das Personal im Kampf gegen Rechts aufstocken.
    Zitat: „Schon allein die Debatte über eine drohende Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz habe die Partei motiviert, sich von „extremistischen Teilgruppierungen“ zu trennen, sagte Haldenwang. Auch darin lägen „gewisse Erfolge unserer Arbeit“.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article185918386/Hans-Georg-Maassen-Ex-Verfassungsschutzchef-sieht-sich-als-Spielball-der-Politik.html

  6. Solche Zustände können sich nur in einem politischen Klima entwickeln, in dem sich extremistische Straftäter, weil sie sich auf der vermeintlich „richtigen“ Seite wähnen, sicher fühlen können und sich dabei noch von den sich „demokratisch“ nennenden Blockparteien unterstützt wissen. Nur hat alles das mit Demokratie nichts zu tun, sondern mit ihrem Gegenteil. Es ist an der Zeit, daß in diesem Lande endlich ein anderer Wind weht. Diese rotlackierten Faschisten müssen in ihre Schranken gewiesen werden.

  7. Wie ein ehemaliger Bundeswehr-Soldat (war im Kosovo) mir heute richtigerweise erklärte: Dieses sogenannte „Links“ ist einfach nur Mainstream. Man will dabei sein, dazugehören und sich ganz dolle toll fühlen. Man kann damit behaupten, zu den „Intellektuellen“ irgendwie dazuzugehören, denn diese „Intellektuellen“ bezeichnen sich ja selbst of als links (man beachte die Anführungszeichen). Dass man dabei nicht sein eigener Herr ist, spielt keine Rolle. Es ist ein Reigen im versifften Hinterhof der Freiheit, in dem man sich vorgaukelt, ganz besonders toll zu sein und jeder versucht, den anderen darin zu überbieten. Was dieses „Links“ eigentlich nun sein soll, kann zwar von den sogenannten „Linken“ keiner erklären, aber die Hauptsache ist, sie bezeichnen sich selbst als links, denn dann kann man sich zugehörig fühlen. Folgte dieser Staat einer anderen Ideologie, hängten sich diese eben daran an.

    Mir fällt dabei das skurrile Musikstück von David Lynch nebst dem dazugehörigen Video ein, dass diese Perversität einwandfrei einfängt. Hier passt sogar der Titel: „Crazy Cown Time“.

    https://www.youtube.com/watch?v=caWXt9lCVrc

  8. Wer Polizisten angreift, sollte sich Kugeln in Kopfhöhe einfangen und zwar keine Gummikugeln, sondern richtige.

  9. @Zinnober 21. Dezember 2018 at 17:59
    Natürlich werden sie die AfD beobachten, ganz egal, was die AfD macht.
    Unser stärkster Verbündeter ist – leider – die Realität:
    Ob jetzt die „hässlichen Bilder“ von Marokko, Straßburg, Nürnberg, Stuttgarter „Flughafenbeobachtungen“, etc.
    Die Realität treibt einige/viele Leute dazu, die AfD zu wählen.

  10. Solche Zustände können sich nur in einem politischen Klima entwickeln, in dem sich extremistische Straftäter, weil sie sich auf der vermeintlich „richtigen“ Seite wähnen, sicher fühlen können und sich dabei noch von den sich „demokratisch“ nennenden Blockparteien unterstützt wissen. Nur hat alles das mit Demokratie nichts zu tun, sondern mit ihrem Gegenteil. Es ist an der Zeit, daß in diesem Lande endlich ein anderer Wind weht. Diese rotlackierten Faschisten müssen in ihre Schranken gewiesen werden.

    ————————————————————————————————————-

    Das haben wir seit Jahren und seit Jahren fordern das Leute. Nichts ist passiert es tritt sogar das Gegenteil ein, die Linken werden noch extremer. Es tut mir leid aber ich habe keinen blassen schimmer wer oder was zu einer Veränderung führen soll. Mit gefälschten Wahlen wird das jedenfalls nichts.

  11. Zinnober 21. Dezember 2018 at 17:59

    Der hat den Posten bekommen, um die Opposition zu zerschlagen. Willkommen in der BRD-Diktatur.

  12. Kleine Rangeleien. Nicht der Rede wert! In München soll einer mit Springerstiefeln auf dem Marienplatz gesehen worden sein. Ein Sonderzug mit Presseleute aus ganz Deutschland ist bereits unterwegs!

  13. Man man man .. die Verteidigungsminister sind schon clevere Leute..
    .
    Da wird der Russe aber komisch schauen wenn da Geisterschiffe kommen.
    .
    Hilfe wir werden von Idioten regiert!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bundeswehr: Fregatten ohne Besatzung
    .
    Die Bundeswehr hat Milliarden für vier Fregatten der Klasse F 125 ausgegeben. Laut einem internen Bericht des Rechnungshofs wurde aber die Ausbildung der Crews vergessen.
    .
    Wer neue Schiffe baut, muss auch neue Besatzungen dafür ausbilden, die diese Schiffe fahren können. Das klingt selbstverständlich – denn was nützt ein Schiff ohne Mannschaft? Die Marine hat es trotzdem nicht getan. „Die Bundeswehr versäumte es, bei der Beschaffung von vier Fregatten der Klasse 125 zeitgerecht ein detailliertes Ausbildungskonzept zu erarbeiten“, heißt es in einem internen Bericht des Bundesrechnungshofs, der ZEIT ONLINE vorliegt.
    .
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/bundeswehr-marine-fregatte-f125-besatzung-fehlt
    .
    .
    Und wenn sie dann die Besatzungen ausgebildet haben, sind die Schiffe wieder veraltet.. Clever!
    .
    Da freut sich aber die Rüstungsindustrie..

  14. Man hätte die Antifa längst verbieten müssen. Warum geschah dies noch nicht, weil die Antifa die Schlägertruppe der BRD-Alt-Parteienpolitiker ist.

  15. @ghazawat 21. Dezember 2018 at 18:14
    Ich kenne mich da ja nicht aus. Aber wenn ich so Antifa-Typen sehe, dann sehen die für mich wie Nazis aus. Könnte also auch ein linker Antifa sein.

  16. Widerliche rote SA. Die Identitäre Bewegung, die immer friedlich protestiert, wird von der Dreckspresse als rechtsextrem bezeichnet.
    Und zugunsten dieser Rotfaschisten wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Nein, was ist das widerlich!

  17. @Transporteur:
    „Die Polizei in Berlin ist auch nicht mehr das, was sie einmal war. Ich habe da so eine Vorahnung ?“

    Na klar, stellt die Polizei nicht verstärkt Musels, Türken und Araber ein, um die Haupttätersprache in Berlin gleich am Tatort zu verstehen? Und die Frau war sicher eine Ungläubige – da hat sie nochmal Glück gehabt, denn im Islam sind die Ungläubigen auf der Stufe von Tieren. Mit Tieren darf der Beischlaf vollzogen werden, aber nach der Ejakulation des Rechtgläubigen muss das Tier getötet werden. Da ist die Ungläubige ja noch mal mit einem blauen Auge davongekommen.

  18. PI und die AfD sollten aus der Geschichte lernen: Die SA war doch gerade die geordnete Antwort auf die Gewalt der Linken der damaligen Zeit. SA-Methoden waren eben gerade nicht Gebrüll, Geschrei, Geschubse, sondern geordnete Abwehr dagegen. AfD und Stürzi sonnen sich heutzutage in einem einigermaßen wirksamen Polizeischutz. Damals gab es das nicht. Und wenn die Gewalt der Linken weiter zunimmt, und erfahrungsgemäß wird sie das, werden auch AfD und Stürzi nicht darum herumkommen, selbst eine Art SA, zu schaffen, wie auch immer sie heißen wird.

  19. Drohnenpilot 21. Dezember 2018 at 18:15

    „Hilfe wir werden von Idioten regiert!“

    Ich muß heftig widersprechen. Frau von der Laien weiß genau, was sie tut. Leider ist die Suche nach vier lesbischen Marinekapitäninen, die einen transsexuellen Lebenspartner haben, nicht so einfach. Besonders, da auch noch eine Maximalgröße von 160 cm gefordert wird, um Kleinwüchsige nicht zu benachteiligen. Ein paar schwule Waffenoffiziere wurden schon gefunden. Trotz der Schwierigkeit, daß es im Irak geborenene türkische Muttersprachler mit marokkanischen Eltern sein müssen, die trotz Leghastenie die Walddorfschule geschafft habe, Zumindest die ersten vier Klassen.

  20. Man kann nur noch hoffen, dass eine jahrelange schwere Wirtschaftskrise die Deutschen zur Vernunft bringt.

    Merkels E-Autopläne beginnen ja schon zu wirken. Bei VW verschwinden 7.000 Arbeitsplätze in nur 2 niedersächsischen Werken, und tausende bei Zulieferern werden folgen, und das ist erst der Anfang. 6,5% bekam die AfD in Niedersachsen, geliefert wie bestellt. Niedersachsen mit einer dahinsiechenden Autoindustrie ist im Arsch! Und wo sollen jetzt die ganzen eingewanderten Fachkräfte arbeiten HaHaHa.

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/volkswagen-e-auto-umbau-koennte-in-hannover-emden-7000-jobs-kosten-a-1244961.html

  21. BenniS 21. Dezember 2018 at 18:19
    Widerliche rote SA. Die Identitäre Bewegung, die immer friedlich protestiert, wird von der Dreckspresse als rechtsextrem bezeichnet.“
    **************************
    Ist doch klar. Die normale Mitte ist für immer radikalere Linksextreme eben “ rechtsextrem „

  22. @ Zinnober 21. Dezember 2018 at 17:59

    Warum disdanzieren sich nicht linke Parteien von Extremisten? Die hängen ständig zusammen. Ich bestehe auf die Trennung von SPD, Linke, CDU, Grüne und den Extremisten oder sogar Terroristen vo der Antifa.

  23. Ich schrieb es schon gestern:
    Henriette Reker verlängerte jetzt den Vertrag mit dem Autonomen Zentrum (ein Skandal per se!) und jetzt haben sich die Linksextremen umgehend bei Reker bedankt, indem sie gegen eine Veranstaltung der AfD in Köln gestern randaliert haben. Die linke Mischpoke arbeitet in Köln nach wie vor Hand in Hand.

    Frau Reker hat sinngemäß erklärt, daß ihr nicht bekannt sein, daß das Autonome Zentrum etwas Linksextremes sei (oder so ähnlich). Aber so naiv kann keine Kölner Oberbürgermeisterin sein, oder sie ist nicht geeignet für das Amt. Selbstverständlich äußert sich der Verfassungsschutzbericht über diese linksextremen Nester. Das Bundesverfassungsschutzamt schreibt unmißverständlich: „In autonomen Publikationen und Stellungnahmen wird für Gegenveranstaltungen zu rechtsextremistischen Kundgebungen geworben.“ Und so ist es auch gestern wieder geschehen.

  24. In den Medien steht in der Überschrift immer AFD und Polizist verletzt. Dabei sind Linke schuld an Gewalt und der Verletzung dieses Polizisten. Es sollte richtig stehen, damit man die Verursacher erkennen kann.

  25. Für das ZDF sind diese Leute „Gegendemonstranten“.

    Für mich sind das Chaoten, Gewalttäter und Linksextreme.

  26. Afd Köln: willkommen im Club der geächteten … Vielleicht wäre jetzt langsam die Zeit gekommen, dass der eine oder andere nicht mehr ganz so leicht die Vorurteile über bereits früher geächtete nachbetet.

  27. Habe gerade das Video gesehen. Warum lassen wir uns solche Auftritte von Neandertalern gefallen? Warum vermöbeln wir die nicht nach Strich und Faden sondern verhalten uns wie Primaner beim Direktor?

  28. Iche 21. Dezember 2018 at 18:07

    „Folgte dieser Staat einer anderen Ideologie, hängten sich diese eben daran an.“

    Hatten wir das nicht schon mal? Auch die Nationalsozialisten – eben auch Sozialisten – haben den Leuten dieses Gefühl der Zugehörigkeit vermittelt. Problem ist, das ist bereits zu weit weg, als dass unsere bildungsferne Gesellschaft, das noch weiß. Was sie wissen ist, dass die Nazis grausame Rassisten waren und 6 Millionen Juden umgebracht haben. Dass die Linken heute die gleichen Methoden wie ihre Vorgänger 1933 anwenden, stört sie in ihrer geschichts-vergessenen „Intellektualität“ nicht. Hauptsache, sie gehören dazu…

  29. Der Stärkere wird gewinnen!
    So ist das nun einmal!
    Um zur Macht zu gelangen, muß man auch in der Lage sein, den politischen Gegner auf der Straße besiegen zu können, wenn es darauf ankommt!
    Die Sicherheitskräfte stehen meistens auf der Seite der etablierten Machthaber!
    Die Weimarer Republik hat gezeigt, wo der Marsch hingeht!

  30. hhr 21. Dezember 2018 at 18:32

    Die AfD braucht so einen Saalschutz, dass es sich diese Antifanten dreimal überlegen, ob sie hereinkommen oder nicht. Oder ob es ihnen ihr Auftritt wert ist, ein paar Zähne zu verlieren.

    Raus aus der Opferrolle.

  31. Es wird Zeit, daß der linke Sumpf in Köln, durch den immer noch der Atem der Baader-Meinhof-Bande weht, endlich trockengelegt wird. Aber mit den jetzigen Politikern und dieser Oberbürgermeisterin wird das nicht gelingen. Aus den nächsten Kommunalwahlen wird in Köln die Opposition gestärkt hervorgehen.

    Und solche Vorfälle wie gestern stärken die AfD.

  32. lisa 21. Dezember 2018 at 17:48

    „Er schrieb einen Artikel: beim Coffier in Finnland mit der Überschrift:
    Blondinen färben ihr Haar dunkel“

    Lol! Zu meiner Zeit faerbten sich die Finninnen das Haar eher gruen…
    Ansonsten sind Finninnen keine Schwedinnen – andere Ethnie. Da kommen alle Varianten zwischen blond und brunett vor.

    Also schon auf den ersten Blick: Fake News.

  33. Dummerweise dürfen die sich inzwischen alles erlauben drecksäcke.
    Wären es „nazis“ auf ner linkenveranstaltung gewesen wär das wohl anders gelaufen.

  34. Lol das sind ja alles Frauen. Die Antifa tut sich scheinbar kein normaler Mann mehr an. Ist natürlich auch eine Taktik: Kleine Mädchen vorschicken, die will keiner hart anfassen.

  35. Die AfD kann sich ja quasi nur in öffentlichen Räumen einmieten und bekommt dort aber nie das Hausrecht. Bedeutet, dass jeder zum Vortrag eingelassen werden muss und erst wenn das linksgrüne „Geschwerl“ mit seinen Störaktionen beginnt, kann man versuchen diese rauszuwerfen.
    Oft sind diese Leute (haben viel Zeit) bis zu einer Stunde vor Beginn der Veranstaltung im Saal und belegen manchmal 70% der Plätze. Leute welche das erste mal zur AfD kommen, werden dadurch natürlich extrem verschreckt.

    Die Frage der Sinnhaftigkeit solcher AfD Veranstaltungen/Demos sollte man sich mitterweile stellen, denn im Endeffekt ist der Nutzen gering aber der Kolateralschaden groß. Man bringt die eigenen Anhänger in Gefahr und gibt dem Gegner eine Plattform für deren Mobilisierung. Bin mir nicht sicher was zur Zeit die richtige Variante isr, zumal wir von der eigenen Jugend so gut wie überhaupt keine Unterstützung erhalten. Ist noch ein steiniger Weg für uns.

  36. Trauermarsch in Göttingen,

    für den am 01.12.2018, durch Messerstiche in den Bauch ermordeten 28Jährigen

    Daniel Georgievski.

    Zitat Lokalblatt:
    „Unterdessen plant die Familie des Getöteten gemeinsam mit ihrem Seelsorger eine offene Gedenkmesse in der St.-Michael-Kirche in Göttingen. Sie beginnt am Sonnabend, 22. Dezember, um 15 Uhr. Im Anschluss – um 16 Uhr – ist eine Trauerprozession vom Wochenmarkt zum Tatort in der Unteren Karspüle vorgesehenen“

    http://m.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Nach-Tod-eines-Goettingers-Trauerprozession-zum-Tatort-Polizei-ermittelt-weiter

    Bei dem mutmaßlichen Messermörder handelt es sich um einen in Deutschland geborenen bereits vorbestraften 19jährigen Mann mit Migrationshintergrund.

    Findet die Trauerprozession wie geplant statt, Antifa grüßt möglicherweise, wird sie durch die gesamte Göttinger Fußgängerzone führen.

  37. Was soll ich sagen: Als ich 1979 die Milan Raketen Syteme in mein PzGrenBtl transportierte, hat man mich und meine Besatzungen vor diesen Leuten gewarnt, wir bekamen scharfe Munition und hatten einen Schießbefehl in der Tasche…. ach, waren das schöne Zeiten!

  38. Deutschland im Jahr 2018 wie zu Adolfs Zeiten. Die gleichen Faschisten haben damals in braunen Uniformen marodiert und Juden und Intellektuelle ermordet. Heute sehen sie anders aus und schreien andere Parolen. Man muß inzwischen vorsichtig sein und sich unter dem Radar bewegen.

  39. Solche „Aktivisten“ deklassieren sich durch ihr Verhalten selbst.
    Was meinen die durch ihr Verhalten zu erreichen?
    Ich musste mich vor Jahren mal solcher Leute erwehren. 😀
    Kurzer Prozess und Ruhe war.

  40. BePe 21. Dezember 2018 at 18:25: Das sind doch keine Autobauer-Fachkräfte, sondern 1.500.000 Messerfachkräfte, geliefert wie bestellt, Rechnung zahlt das Volk!!!

  41. @ aperson 21. Dezember 2018 at 18:48

    „anders als linksfaschistisch kann man das definitiv nicht mehr nennen.“

    Wenn man sich mit der Geschichte des vergangenen Jahrhunderts befaßt hat, kann man das schon. Diese asozialen, kriminellen Straßenschläger stehen in der Tradition des kommunistischen Rotfrontkämpferbundes.

  42. Naja, OB Armlänge-Reker hat doch erst kürzlich den Assifanten das Schmarotzer“recht“ verlängert, da müssen sich die Buben und Mädels ja geradezu revanchieren.
    https://www.rundschau-online.de/region/koeln/nutzungsgenehmigung-bis-ende-2019-stadt-verlaengert-vertrag-mit-autonomem-zentrum-31748022

    Ich hätte da noch eine persönliche Bitte an den Rotmützenmann, er möge doch bitte der Frau OB Armlänge-Reker einen Mann mit dem Namen „Bindfaden“ schenken.

  43. Nach eigenen Aussagen von jemandem, der damals dabei war, gab es seinerzeit für das Besetzen der berühmten „Startbahn West“ 20 Mark. Auch aus neuerer Zeit ist bekannt, daß es für linke Demonstranten Fahrgeld und sonstiges Geld gab.
    War auch gestern in Köln Geld im Spiel für die Randalierer?

  44. @ Hans Fuchs 21. Dezember 2018 at 18:21

    „PI und die AfD sollten aus der Geschichte lernen: Die SA war doch gerade die geordnete Antwort auf die Gewalt der Linken der damaligen Zeit. SA-Methoden waren eben gerade nicht Gebrüll, Geschrei, Geschubse, sondern geordnete Abwehr dagegen. AfD und Stürzi sonnen sich heutzutage in einem einigermaßen wirksamen Polizeischutz. Damals gab es das nicht. Und wenn die Gewalt der Linken weiter zunimmt, und erfahrungsgemäß wird sie das, werden auch AfD und Stürzi nicht darum herumkommen, selbst eine Art SA, zu schaffen, wie auch immer sie heißen wird.“

    Das ist zwar alles richtig, aber das Format Islamkritik ist nun einmal fest damit verknüpft, Kommunisten umzuetikettieren, um von deren monströsen Verbrechen abzulenken, den Herrn Godwin und sein Gesetz zu bestätigen und den Schuldkult zu bedienen.
    Glaube nicht, daß da durch Aufklärung über die Geschichte der Weimarer Republik noch etwas zu retten ist.
    Das Spiel Brauner Peter, also das Hortspiel „Gaanich Naazi – sääälber Naaazi“ erfreut sich einfach zu großer Beliebtheit.

  45. Haftbefehl Berliner Polizist soll Frau vergewaltigt und verprügelt haben

    Polizist soll Sexualpraktiken verlangt haben, die die Frau nicht wollte

    Der 45-Jährige soll die Frau dann vergewaltigt und ihr mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. Ob der Polizist bereits mehrmals mit solchen Delikten auffällig geworden ist, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

    ZUR INFO: DER VORNAME DES „BERLINER“ POLIZISTEN IST +++ BILAL +++

    So viel dazu.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/haftbefehl-berliner-polizist-soll-frau-vergewaltigt-und-verpruegelt-haben-31780092

  46. Hans Fuchs 21. Dezember 2018 at 18:21
    Und wenn die Gewalt der Linken weiter zunimmt, und erfahrungsgemäß wird sie das, werden auch AfD und Stürzi nicht darum herumkommen, selbst eine Art SA, zu schaffen, wie auch immer sie heißen wird.
    ————————–

    Daran glaubt man kaum! Die SA von damals bestand noch großenteils aus gedienten Ex-Sodaten die gerade erst vor 10 Jahren aus dem Graben stiegen und altpreußischen Schliff hatten. Können Sie sich das von der heutigen BW vorstellen?

    Übrigens sollte man die SA nicht im Zusammenhang mit der AfD bringen. Das braucht die nicht!

  47. Ganz schön dumm, solche reinzulassen und dann noch so lange gewähren zu lassen !
    Woanders wären die sofort geflogen !
    Was stimmt nicht mit der AfD ???

  48. Vielleicht sollte man besser schreiben:

    Von Lehrern aufgehetzte Schulkinder stürmen AfD-Bühne.

    Hätten die normalen Unterricht, wären das sehr wahrscheinlich keine Linksextremisten geworden.

  49. UlliP 21. Dezember 2018 at 18:35

    Das gab es in der Menschheitsgeschichte schon immer, das ist kein typisch deutsches Problem. Aus deutscher Sicht ist gerade der Nationalsozialismus das Paradebeispiel schlechthin und man hatte sich geschworen, dass man dergleichen nie wieder zuließe. Und ja, es stimmt, dass GERADE wir Deutschen eine besondere Verantwortung haben (nicht gleichzusetzen mit Schuld). Der Grund dafür ist einfach: Jedes Volk hat seine Geschichte, lernt daraus (oder auch nicht), sucht nach mehr Vollkommenheit, insofern es ein eigenes Selbstbewusstsein und Selbstverständnis hat (Patriotismus). Aus der Geschichte lernen ist jedoch nicht angesagt, stattdessen machen die Mainstreamer sämtliche Fehler erneut, nur unter anderen Voraussetzungen.

  50. @ hhr 21. Dezember 2018 at 18:32

    Weil genau das durch diesen Mob provoziert werden soll. Dann gibt es häßliche Bilder von prügelnden AfD-Anhängern, die es bisher einfach nicht gibt. Prügelnde und pöbelnde Antifas gibt es ja seit laaaaanger Zeit, aber die interessieren die halbstaatliche Propaganda nicht.

  51. @ Iche 21. Dezember 2018 at 20:03

    Eine besondere Verantwortung haben wir nicht. Warum auch? Eine Diktatur ist schnell möglich in allen Ländern. denk an das Experiment, verfilmt als „Die Welle“. So schnell kann eine totalitäre Diktatur entstehen.

  52. Mein Lieblingsfilmzitat für Köln:

    Atombombe drauf und von oben zugucken, wie Schei.e zu Staub wird.

    (Na, aus welchem Film isses?)

  53. @ Frankoberta

    Was ist eigentlich los mit der Berliner Polizei?
    Hier ’ne Vergewaltigung.
    In Hamburch exzessive Saufpartys mit Knarren.
    Prügeleien im Unterricht…

    Tschuldigung, rethorische Frage.

  54. Frau Reker ist gerade mit fleißigen üben der Armlänge Abstand zum Anstand mehr Ausdruck zu verleihen oder ist diese mal wieder unpässlich im spirituellen Fußnägelkauen Kurs für Fortgeschrittene vertieft?

  55. Nunja was hat man von Nazis zu erwarten. Die SA schlägt halt zu wie es schon mal war. Es wiederholt sich. Ganz klarer Faschismus. Gedeckelt von der faschistischen Merkerclicique.

  56. Die Deutschen haben sich mit dem strafrei“ Gesetz ..alle Waffen abgeben selbst verblödet und wehrlos gemacht.
    Die abgegebene Knarre würde bald überlebensnotwendig. Die Faschisten in Berlin wussten es ganz genau deshalb das Gesetz.
    Geflickt eingeschädelt!

  57. alles-so-schoen-bunt-hier 21. Dezember 2018 at 20:09
    @ hhr 21. Dezember 2018 at 18:32

    Weil genau das durch diesen Mob provoziert werden soll. Dann gibt es häßliche Bilder von prügelnden AfD-Anhängern, die es bisher einfach nicht gibt.“
    ***********************
    Sehr schlau! Was nützt uns das? Uns wird Ausländer Hetzjagden vorgeworfen…. OHNE daß sie erfolgt sind. Schlimmer geht es doch nicht!

    Wir schleichen auf Zehenspitzen durch die Opposition auch mit unseren Rednern und werden massivst bedrängt. Habe gestern Reden von Helmut Schmid gegen FJS gesehen : das war Aggression pur! Also legt eine Schaufel drauf, etwa wie Reill. Aber mit Hochschul Profs gelingt das nicht so.

  58. Tja was fällt mir dazu ein? Eine Polizei die offensichtlich (durch Anordnung von „oben“) NICHT durchgreift.
    Veranstaltung abgebrochen??? Früher hätte man diese Leute eine klare Kante gezeigt und ein paar Grüne Minnas anrollen lassen. Dann würde die Veranstaltung einfach fortgesetzt werden können.
    Und heute??? Heute ist aufgrund dieser Alerta Deppen ein wichtiger Grundsatz des DEUTSCHEN RECHTSTAATES anscheinend nicht mehr vorhanden. Den obersten Grundsatz der Ordnungskräfte genannt Polizei, den Bürger zu SCHÜTZEN! Aber wie gesagt die Polizei bzw. die Ausführenden Beamten können/dürfen nur das, was die „Obrigkeit“ vorgibt. Der eigentliche erlernte Beruf und das damit verbundene Einschreiten gegen Leute, die einer kriminellen Vereinigung angehören, oder diese unterstützen SOFORT dingfest zu machen ist hier gänzlich auf der Strecke geblieben.
    Ich hoffe das eines Tages solche Bilder der Vergangenheit angehören, und sich die Politik dem sachlichen Konsens eines SICHEREN Staates zuwendet und nicht auf einen mit Schwachsinn gesegneten…
    Auch hier der abermalige Beweis eines verlorenen Rechtstaates. Und eine Polizei auf verlorenem Posten.

  59. Ach so NAZIS RAUS! Das sind diese schon lange… allerdings sind diese nicht unbedingt raus, sie liegen nur ca. 180 cm tiefer oder wurden im 2ten WK pulverisiert…

  60. Glauben diese linken, gehirngewaschenen Faschos (kaum aus den deutschen linksversifften Schulknästen entlassen) eigentlich wirklich, dass dieses kriminelle Gebaren Menschen dazu bewegt die AfD bei den immer noch geheimen Wahlen NICHT zu wählen?
    Die systematischen Bösartigkeiten, Verleumdungen, Verfolgungen, physischen Angriffe auf AfD PolitikerInnen beschwören doch nur die Solidarität zu den Schwächeren herauf! Beste Werbung! Die AfDlerInnen sind seit Jahren so klug und vorrausschauend, dass sie trotz massivster Provokationen niemals aus der Rolle gefallen sind. Chapeau! Ich könnte das nicht.
    Man sieht sich aber immer zweimal im Leben und dann sind die Karten meistens anders gemischt. Ich weiß nicht, ob dann wirklich die perfiden Redakteure der Mainstreammedien aus ihren Redaktionen gezerrt werden, Merkel in den Knast geht, straffällige Scheinasylanten massenhaft abgeschoben werden und das Gesetz sogar bei diesen jugntlichen Schreihälsen Anwendung findet…Aber ich bin gespannt!
    Auf jeden Fall: Namen merken.

  61. In meiner Tageszeitung wurde sogar schon darüber berichtet.
    Aber, kein Wort dazu, wer die Gegen-Demonstranten waren.
    Die Medien lügen nicht, gemäß der Obrigkeits- und Selbstdarstellung, aber
    sie sagen nicht die Wahrheit und manipulieren den Bürger.

  62. Ich kann weder linke Zecken noch rechte Dumpfbacken ab.

    Aber der Unterschied zwischen diesen Gruppen ist interessant. Dem Rechten möbelst Du die Visage voll und irgendwann gibt er sich geschlagen.
    Das linke Drecksgesindel wirft mit Kot.- und Urinbeuteln. Hast Du Dir dann eine Zecke geschnappt und sie kann sich nicht mehr wehren, dann winselt sie dir die Hucke voll. Armselig.

  63. Die unglaublich verblödete deutsche Jugend macht mir Angst. Solche Blödheit hat nicht einmal in der Tschechoslowakei der fünfzigen Jahre geherrscht.

  64. Das ist Amagedon!!!!
    Kinder!!!!!! Ich fass‘ es nicht!!!!!
    Shabbat Shalom!
    Schöne Weihnachten- erst recht!!!

  65. BePe 21. Dezember 2018 at 18:16

    Man hätte die Antifa längst verbieten müssen. Warum geschah dies noch nicht, weil die Antifa die Schlägertruppe der BRD-Alt-Parteienpolitiker ist. “

    Ja genau. Die SPD hat eine eigene Schlägertruppe und wird trotzdem nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Dafür müssen die friedlichen AfD-ler beobachtet werden, weil sie Wörter wie Überfremdung und Umvolkung benutzt haben.

Comments are closed.