Die Leiche der 17-Jährigen wird von den Bestattern abgeholt.
Print Friendly, PDF & Email

Seit zwei Tagen war sie vermisst, nun wurde eine 17-Jährige aus dem rheinland-pfälzischen Unkel tot aufgefunden: Ihre Leiche wurde von Einsatzkräften in einer Flüchtlingsunterkunft am Rande eines Gewerbegebiets der Stadt Sankt Augustin bei Bonn entdeckt. Ein 19-jähriger Kenianer wurde festgenommen. Es besteht Mordverdacht.

Die Eltern der Teenagerin hatten ihre Tochter am Freitagmittag als vermisst gemeldet. Einem WDR-Bericht zufolge hatte sie eine Freundin besuchen wollen, kam dort aber nie an.

Per Handy habe sich das Mädchen in den zwei Tagen nach seinem Verschwinden mehrmals bei Bekannten gemeldet, hieß es unter Berufung auf die Polizei.

Mindestens 150 Polizisten und Feuerwehrleute nahmen die Suche nach ihr auf. Die Einsatzkräfte suchten mit zehn Tauchern in einem See, mit einem Hubschrauber der Bundespolizei und ließen eine Drohne mit Wärmebildkamera aufsteigen.

Das Technische Hilfswerk leuchtete den See im Stadtteil Meindorf und dessen Ufer aus. Auch eine Hundestaffel war beteiligt.

Einsatzkräfte fanden die Tote um circa 20 Uhr im benachbarten Stadtteil Menden. Sie waren Hinweisen von Spaziergängern nachgegangen, die am Nachmittag die Kleider und Handtasche des Mädchens neben dem Sieglarer See gesehen hatten.

Das Flüchtlingsheim liegt am Rande eines bei Nacht kaum beleuchteten Gewerbegebiets neben einer Bahntrasse. Nach dem Einsatz der Spurensicherung wurde die Leiche des Mädchens am frühen Morgen aus der Unterkunft in einen Bestattungswagen gebracht.

Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr, die mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz war, betreuten Notfallseelsorger Angehörige des Opfers. Auch der Bürgermeister der Stadt, Klaus Schumacher, machte sich vor Ort ein Bild der Lage. (ank/dpa)


P.S.: Die WELT bringt die Meldung über den Mord unter der geschmacklosen Rubrik „Schlaglichter“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

455 KOMMENTARE

  1. Wenn es wieder die Religion des Friedens wie zu vermuten ist, muss sich wohl langsam unser wandernder Hosenanzug etwas einfallen lassen. Irgendwann wird das Volk richtig böse.

  2. Wieder ein Einzelfall. Was hast Du Merkel mit Deinen Schleimlingen aus Deutschland gemacht jetzt kann Sie schon im Blut baden und trinken soviel Tote hat sie auf den Gewissen.

  3. Wie wäre es, bei jedem Mord von #MerkelmohammerInnen an ungläubigen Deutschen vor dem Tatort eine Mahnwache mit gelben Westen abzuhalten?

  4. Die Deutschinnen wollen es doch so … keine Ehre im Laib.

    Geht mal einen Abend in Potsdam in die Bahnhofspassagen. Trauben von Ölaugen um deutsche Mädchen, die kichernd Handynummern austauschen, sich küssen und drücken lassen … Frankfurt/Oder das selbe im Kaufland

    Ich denke mal, die ist da freiwillig mitgegangen

  5. Eben kam die Meldung, dass es sich bei den Tatverdächtigen um einen 19 jährigen Kenianer handeln soll, und das sich das Opfer und eben dieser Kenianer kannten

  6. Der wievielte Einzelfall ist das jetzt? Junge Mädchen und Frauen leben gefährlich in einem bunten Deutschland, in dem das Zusammenleben täglich neu ausgehandelt werden muss. Ich bin froh, dass ich drei Söhne haben.

    Auf einen Aufschrei der Feministinnen und #metoo – Hysteriker*Innen werden wir wohl auch diese Mal vergeblich warten, die werden erst munter, wenn ein Biodeutscher im Spiel ist.

    Man möchte nur noch k…..

  7. „Die nationalitaet konnte noch nicht festgestellt werden“ Das wird noch Wochen dauern !
    Koennen die noch nicht einmal sagen was fuer eine Nationalitaet ihre Eltern haben ?
    Oder war sie ein findelkind ? Schweden laest Gruessen Hier werden die Buerger
    belogen und betrogen !! Wacht auf Leute ! Ich denke an eric clapton
    „There is one step from the jungle to the zoo ,you better watch out before they got you too“

  8. hmm schad aber sie hat bestimmt irgendwo refugee´s welcome gerufen

    warum hat roth eine eigentumswohnung in der türkei ?

    warum sieht man bei moslimen nie einen hund wenn dann die absolute ausnahme?

    weil mohammed gesagt hat alle hunde müssen getötet werden weil sie feinde seiner geliebten katzen sind
    https://www.youtube.com/watch?v=eSOWhIv5lq0

    also hundehalter seit lieber wachsam

  9. Bei dem Verdächtigen soll es sich nach BILD-Informationen um einen jungen Mann (19) aus Kenia handeln. Die beiden sollen sich über soziale Medien kennen gelernt haben.

  10. Unfassbar … tagtäglich wird man mit solchen Meldungen strapaziert. Das Leid der Familie muss unerträglich sein, ihnen gehört meine aufrichtige Anteilnahme.
    Das Volk wird leider noch lange still halten, die Medien tun dazu ihr übriges. Wie unsere Regierung, alles Verbrecher die hinter Schloß und Riegel gehören. Wer zahlt überhaupt die ganze Chouse, wie Hubschraubereinsätze, Polzeisuchaktionen und … und … und? Achja, der DEUTSCHE MICHEL, wer sonst.
    Ich habe sooooo die Schnauze voll 🙁

  11. die Ursache?

    Die Deutschen männer sind keine MÄNNER mehr!

    Durch das zu viele Fett, was sie mit sich herum tragen, haben sie kaum noch Testosteron, dann machen sie keinen Ausdauersport …

    Damit kriegt die Masse der deutschen männer keinen mehr hoch, können es also den Frauen nicht mehr richtig besorgen

    Und? Wohin weichen die aus? Wir wissen doch alle, dass Frauen hormongesteuert sind

  12. Ich erlaube mir,
    den Beitrag noch einmal h i e r einzustellen.

    Andererseits:
    „Der Nächste bitte“ ist irgendwie auch passend.

    *

    Seit zwei Tagen war sie vermisst, nun wurde eine 17-Jährige aus Nordrhein-Westfalen tot aufgefunden: Ihre Leiche wurde von Einsatzkräften in einer Flüchtlingsunterkunft entdeckt. Ein Tatverdächtiger wird festgenommen. Es besteht Mordverdacht.

    Ein von seinen Eltern vermisstes Mädchen ist tot in einem Flüchtlingsheim in Nordrhein-Westfalen gefunden worden.

    Die Leiche der 17-Jährigen wurde am Sonntagabend in der Flüchtlingsunterkunft am Rande eines Gewerbegebiets der Stadt Sankt Augustin bei Bonn entdeckt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Weitere Details nannte sie nicht.
    Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

    Eine Mordkommission (…)
    (…) Einem WDR-Bericht zufolge (…)
    „WDR“…
    Sorry: Ich möchte kotzen…

    (…) Mindestens 150 Polizisten und Feuerwehrleute nahmen die Suche nach ihr auf. Die Einsatzkräfte suchten mit zehn Tauchern in einem See, mit einem Hubschrauber der Bundespolizei und ließen eine Drohne mit Wärmebildkamera aufsteigen.

    Das Technische Hilfswerk leuchtete den See im Stadtteil Meindorf und dessen Ufer aus. Auch eine Hundestaffel war beteiligt.

    Einsatzkräfte fanden die Tote um circa 20:00 Uhr im benachbarten Stadtteil Menden. Sie waren Hinweisen von Spaziergängern (…)

    Danke, Mutti!
    Danke, Schleimanhang.

    „Vielleicht wäre sie noch am Leben, wenn sie aus dem Mißtrauen heraus gelebt hätte,
    aber wäre das das bessere Leben gewesen?“

    https://www.cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2018-08/Heinrich_Bedford_Strohm-Sophia_L-Trauerrede.jpg?itok=l2MWP1pc

  13. Eurabier
    3. Dezember 2018 at 07:56
    Wie wäre es, bei jedem Mord von #MerkelmohammerInnen an ungläubigen Deutschen vor dem Tatort eine Mahnwache mit gelben Westen abzuhalten?
    ………..
    Hier in Buntland lieber mit Schusswesten,
    wegen der Antifakommandos!

  14. Entsetzlich!

    Ich finde das ganz, ganz schlimm.

    Aber mich tröstet, dass Frau Dr Merkel am Mittwoch um 14 Uhr mit ihrem Außenminister das Flüchtlingsheim besuchen wird und den Bewohnern ihr tief empfundenes Beileid aussprechen wird, dass das Heim so negativ in die Presse geraten ist. Sie werde Sorge dafür tragen, dass diese diffamierende Berichterstattung in Zukunft unterbleibt.

    Für die, die Merkel bei ihrem Beileidsbesuch sehen wollen, ist rechtzeitige Anreise am Mittwoch bis spätestens 10 Uhr angesagt, da der Bereich weiträumig abgeriegelt wird.

    Ein Blick auf Frau Dr Merkel selber wird trotzdem schwierig sein, weil sie von ihren 36 Leibwächtern eng gedeckt wird, aber auf einer videoleinwand können sie live miterleben, wie sie ausgesuchte Heimbewohnern kondoliert.

    Bei aller berechtigten Empörung bittet Frau Doktor Merkel ausdrücklich alle, den Heimbewohnern weiterhin volle Solidarität zuzusichern und keine Argumente rechten Hetzern zu geben.

  15. Wieviele Punkte kriegt der jetzt?
    Vier Morde sowie einige „nebensächliche“ Taten dürfte er nach einem vorgestellten Punktesystem noch freihaben. Welcher Idiot hat das nochmal verzapft?

  16. Die Leine des Grauens wird immer länger.

    Als westdeutscher mache ich mir natürlich Sorgen über die Länge dieser Leine,
    sollte behördlicherseits nicht eine Statik verlangt werden
    (Schnurstärke, Gewicht, Stockabstand, Material, auch Trägerführerschein)?
    Oder da in Kandel nur Banner bis zu einer Länge von drei Metern erlaubt sind,
    könnte man diese Leine als Banner bewerten und sie entsprechend stückeln?

    Als ostdeutscher schmeiße ich die Gabel in den Teller, siehe meine Jacke an,
    fahre zum Ort des Verbrechens und mach ne spontan TrauerDemo.

  17. „Grauer Wolf
    Die Deutschinnen wollen es doch so … keine Ehre im Laib.
    Geht mal einen Abend in Potsdam in die Bahnhofspassagen. Trauben von Ölaugen um deutsche Mädchen, die kichernd Handynummern austauschen, sich küssen und drücken lassen … Frankfurt/Oder das selbe im Kaufland
    Ich denke mal, die ist da freiwillig mitgegangen.“

    Leider so wahr! Ich könnte mal wieder kotzen.
    Deutsche Mädel – was ist mit Euch los?

  18. Wenn ich freiwillig Arsen oder eine andere tödliche Substanz zu mir nehme, kann ich kein Mitleid erhoffen. Wann wird der, die Deutsche(er) mal aus seinem Schlaf aufwachen und wenigsten versuchen sein Gehirn zu dem nutzen, für das es eigentlich geschaffen wurde. Schade um jedes Leben, aber viel Mitleid ist nicht zu erwarten.

  19. EU-KOMMISSAR

    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“
    ______________________________________

    Das ist der Soros-geschmierte* Grieche.
    (*) wenn ich mich nicht irre.

  20. @ Fuerst 3. Dezember 2018 at 08:14

    Deutsche Mädel – was ist mit Euch los?
    __________________________________
    Nur Mädel?

    Deutsche was ist mit euch los??? Bei FB oder auch hier werden sich schon wieder die Finger wund getastet.

    Frag mich, bei wie vielen davon die Kippe im Mundwinkel hängt und die Molle neben der Tastatur steht …. vielleicht die freye Dame noch nicht mal die Haare gekämmt

    Samstag in Berlin gerade mal 1.000 Nasen, – wie die Polizei sagt – oder 5.000, wie Lars Hühnich sagte …

    Das ist von 82.000.000 sehr weit entfernt

  21. wie viele Verbrechen müssen die muslimischen Migranten begehen , bis die bisher nicht straffälligen Muslime öffentlich gegen ihre bösen Glaubensbrüder demonstrieren?
    Dadurch , dass sie das bisher kaum tun , scheinen sie dem Verhalten der Mörder , Vergewaltiger , Räuber , Diebe , Kopftreter usw. zuzustimmen. — Vielleicht juckt es sie nicht , weil die Opfer meist Deutsche sind. —

  22. UND TÄGLICH GRÜSST DER MERKEL-GAST!

    TÄTER, IN DIESEM FALL: NEGER/MÖRDER
    ANSTIFTER: MERKEL, MEDIEN & LEHRER

  23. Wir dürfen gespannt sein, wie viel … Malus…Punkte, eben diese Punkte aus dem …. „Punktesystem für kriminelle Flüchtlinge “ dieser Tatverdächtige Kenianer erhält, und wie er diese Punkte dann hier in Deutschland dann, etwa beim gemeinsamen Einkaufen gehen mit gebrechlich alten Leuten od. beim Lebensmittel sammeln für arme Tafelgänger, wieder abbauen kann

  24. M 3. Dezember 2018 at 08:22

    Laut österreichischer Kronenzeitung war der Mörder ein 19 jähriger Neger aus Kenia.Warum hat er die Leiche in der Unterkunft versteckt?Das belastet ihn ja.War es Nekrophilie wie im Fall Ladenburger?

    Das heise Negrophilie…

    SCNR

  25. Waldorf und Statler 3. Dezember 2018 at 08:20
    Danke, du hast mir das Googlen erspart.
    (hatte ich auch nicht vor, „irgendwie“ hatte ich dies noch „im Hinterkopf“,
    zu sehr vage, um es zu posten.

    Ab 60 Punkten gibt´s ´n Kaugummitautomat.

  26. @ Waldorf und Statler 3. Dezember 2018 at 08:20

    … und wie er diese Punkte dann hier in Deutschland dann, etwa beim gemeinsamen Einkaufen gehen mit gebrechlich alten Leuten od. beim Lebensmittel sammeln für arme Tafelgänger, wieder abbauen kann
    ___________________
    Punkteabbau gibt es nur für:
    – Teilnahme an Aktionen gegen rechts … 2 Pkt
    – ein Banner dabei getragen … 5 Pkt
    – ein Banner getragen und dabei „Na.is raus!“ geschrienen … 10 Pkt
    – eine Flasche auf einen Bullen geworfen … auch 10 Pkt
    – getroffen … 30 Pkt
    – ein AfD-Büro angegriffen … 10 Pkt
    – mit Farbe … 20 Pkt
    – Scheibe zertrümmert … 30 PKT
    – einen AfD-ler krankenhausreif geprügelt … 50 Pkt
    – einen AfD-ler er…..n … alle Punkte werden gestrichen, er bekommt die deutsche Staatsbürgerschaft und die Ehrenmitgliedschaft bei den GRÜNEN auf Lebenszeit

  27. Wer sich in Gefahr begibt wird daran sterben. Wer sich mit gewissen Leuten einlässt wird daran sterben

  28. Eigentlich müsste in den Nachrichten permanent davor gewarnt werden das Frauen sich nicht in solche Gefahren begehen sollten.
    Das Töten geht weiter :-(((

  29. Vielleicht hätte man sie retten können. Gleich nach der Vermißtenmeldung die entsprechenden „Wohnheime“ durchsuchen.
    Aber da höre ich schon die Rotgrünversifften aufschreien…

  30. Eurabier 3. Dezember 2018 at 08:13

    Wir liegen alle falsch:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article184840564/Migration-Wir-muessen-unser-Asylsystem-krisenfest-machen.html

    EU-KOMMISSAR

    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“

    In der ewigen Rangliste politischer Unverschämtheiten jedwelcher Art dürfte dies eine TOP-10-Position schaffen

    „Ich verstehe die Ablehnung des UN-Migrationspaktes nicht, weil das Dokument nicht rechtlich bindend ist und niemandem etwas aufgedrängt wird“, sagte der zuständige EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos der Zeitung „Die Welt“ eine Woche vor der geplanten Unterzeichnung des Abkommens in Marrakesch am 10. Dezember.

    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“

    Die ablehnenden Länder haben den Pakt also nicht ausreichend studiert. Für so eine beleidigende und provokante Unverschämtheit muss dieser EU-Innenkomissar zurücktreten. Man darf gespannt sein.

  31. Eurabier 3. Dezember 2018 at 08:13

    Wir liegen alle falsch:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article184840564/Migration-Wir-muessen-unser-Asylsystem-krisenfest-machen.html
    EU-KOMMISSAR
    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“

    Dieser Jaulgrieche Dimitris Avramopoulos steht immer in der ersten Reihe, wenn Griechenland – das Land, das sich in den Euro getrickst hat – wieder rumjault, daß es sooooooooooooo viele Fluchtulanten hat und Deutschland ihm dringend welche abnehmen muß. Fluchtulanten Deutschland allein seit 2015: Mindestens 3 Millionen. Fluchtulanten Griechenland: etwa 58.000.

  32. Wann wird eigentlich ein Mahnmal oder Denkmal für die Ermordeten der „Flüchtlingsströme nach Deutschland“ errichtet? Sollte man mal vorschlagen. Ansonsten wird doch für jeden Scheixxxx ein Denkmal errichtet oder eine Strasse umbenannt. Wie viele Denkmäler gibt es denn bereits für die „NSU-Opfer“? Über 100 oder über 200?

  33. Das Matriarchat der GroKo & Gutmenschen hat wieder einmal getötet.

    Gerade heißt es auf N24/Welt, dass der Kenianer Deutscher mit migrantischen Hintergrund sei.

    Hier morden auch die Pädagogen mit, die die Jugendlichen völlig falsch informieren und von den guten Fremden berichten, die natürlich besser als wir deutschen Nazis sind.

  34. Cendrillon 3. Dezember 2018 at 08:34,

    zeigt doch auch, welche Idioten uns heute regieren und auch deshalb ist die EU grandios gescheitert.

  35. Das wundert nicht.
    Das kommt davon, wenn man Wilde aus dem Urwald ins Land läßt.
    Fast täglich wird jetzt in Deutschland gemessert oder sonstwie gemordet.
    Täter: in der Regel Merkels Gäste. Dafür gehört diese Dame an den Pranger!

  36. Tja, Du kannst die eigenen Kinder nicht zu jedem Zeitpunkt überwachen.
    Aber man kann etwas tun um, sagen wir mal bis zu einem gewissen Punkt, das Leben und die Gesundheit der eigenen Kinder zu schützen.
    Mein Tochter ist mit einem assimilierten Türken verheiratet. Als die beiden sich in den Neunzigern kennenlernten, habe ich ihn mir nach zwei Wochen zur Seite geholt und ihm ernsthaft gedroht seine Eier an meine Anhängekupplung zu hängen, sollte er jemals auf die Idee kommen sie zu schlagen, zu denunzieren, unter ein Kopftuch zu zwängen oder anderweitig zu malträtieren. Untermauert habe ich dies damit, dass mir mein eigenes Leben in der darauf folgenden Auseinandersetzung mit seinem Clan vollkommen am Arsch vorbei gehen würde. Mein damaliges Auftreten mit dem dazugehörigen Gesichtsausdruck hat bei ihm Zeichen hinterlassen.

    Mein Mädchen hat bis heute keine Kenntnis davon und der Junge ist einer meiner besten Kumpels. Er sagte vor einiger Zeit zu mir, dass bei moslemischen Menschen nur diese Sprache ankommt und er mir dafür dankbar ist.

    Sie führen eine, soweit ich das beurteilen darf und kann, glückliche Ehe.

    Mein Versprechen gilt noch!!

  37. @ Grauer_Wolf … at 08:28…Punkteabbau gibt es nur für…

    und die Mitwirkung, alleine der vom Täter theoretisch geäußert ausgesprochene Wille zum Punkteabbau macht schon 100 Punkte aus, dann kommt noch das Jugendstrafrecht und ein Dolmetscher/Übersetzer Fehler während des Verhörs strafmildernd dazu, dann gibt es noch irgendwelche Verfahrensfehler bei der Gerichtsverhandlung und der gute ist am Ende, weil bewiesenermaßen UNSCHULDIG wieder frei

  38. EU-KOMMISSAR
    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“
    ___________________________________

    Chinesen sind höfliche Leute.
    Die lächeln auch für Deppen.

  39. Ist der korrupte Poroshenko eigentlich wirklich so schlimm? Ich meine, im Vergleich was sich hier so abspielt.

  40. Wenn ich den Text: „Totes Mädchen aus Flüchtlingsunterkunft geborgen“ lese, fällt es mir zunehmend schwer Mitgefühl und Anteilnahme zu zeigen. Man ahnt schon, dass es wieder jemand erwischt hat, der an seinem Schicksal Schuld haben könnte.
    Aber es ist so. Die leichtgläubigen Refugee Welcome Beführworter wird es zuerst treffen. Sie rennen wie blind in ihren Tod. Und man kann nichts dagegen tun.
    Jetzt fehlt noch die Parole des Bürgermeisters. „Die Tat darf nicht instrumentalisiert werden“, oder so.

  41. Falls ein Kind vermisst wird sofort in seinen „sozialen Medien Accounts“ nachsehen mit wem es Kontakt hatte.
    Die links indoktrinierten und kulturrelativistisch verdummten Kinder halten die Warnung vor Gefahren für rechte Hetze!

  42. Das kommt bei der Toleranzbesoffenheit heraus. Diejenigen die das Mädchen mit ihrem Bullshit indoktriniert haben sind für ihren Tod verantwortlich.

  43. Schuld der Eltern. Die sagen den Gören nicht, daß man sich mit Subhominiden Spezies nicht abgibt und daß die Wilden meist nicht edel sind…
    Das wird noch oft passieren.

  44. na diese woche fängt ja mal wieder tödlich an. tippe diese woche auf 5 morde und 17 vergewaltigungen.
    willkommen in der MORDREPUBLIK DEUTSCHLAND.

  45. OT
    Neben einem Interview mit Alexander Gauland ist heute in der NZZ dieser Artikel zu empfehlen:

    .
    „Berlin ist halt doch ein bisschen wie Afrika

    Die deutsche Hauptstadt kann einem schon einmal vorkommen wie ein Entwicklungsland. Für Neuzugezogene wirkt das wie ein Kulturschock. Für einen Journalisten ist die Stadt aber ein Paradies: Missstände, wohin das Auge reicht. Über das Ankommen im Berliner Sumpf und ein Leben in der Stadt der Toleranz.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/berlin-ist-halt-doch-ein-bisschen-wie-afrika-ld.1439780

  46. Macht hoch die Tür, die Tor´ macht weit,
    wir nähern uns der Weihnachtszeit!
    Ein Runder Tisch! Die Kerze brennt,
    die Poller steh´n! Es ist Advent!

  47. Freya- 3. Dezember 2018 at 07:52
    Zitat: Wenn es wieder die Religion des Friedens wie zu vermuten ist, muss sich wohl langsam unser wandernder Hosenanzug etwas einfallen lassen. Irgendwann wird das Volk richtig böse.

    Trotzdem finden etwa 80% der Wähler ihre Politik alternativlos und wählen weiterhin die Altparteien.

  48. Initiative will Schweigespirale durchbrechen: Syrischer Zahnarzt, als Dolmetscher tätig, schildert, dass 8 Übersetzern des BAMF gekündigt worden sei, weil sie vor Gefährdern gewarnt hätten: „Wir haben hier die Situation, daß jeder Gefährder Asyl bekommt.“

    Beschneidung, Kopftuch, Extremismus oder Indoktrination. Probleme die in Deutschland durch Zuwanderung entstehen, oder schon entstanden sind, werden in der Öffentlichkeit kaum angesprochen. Kritiker, die darauf aufmerksam machen, droht die gesellschaftliche Ausgrenzung.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/die-politisch-korrekte-schweigespirale-durchbrechen/

  49. Welcher schlümme Bürgerkrieg herrscht eigentlich in Kenia? Werden dort Fassbomben in Kindergärten geschmissen?

  50. Kenya. Japan. Malediven. Florida.

    Erstmal Schutzbedürftigkeit prüfen. Dafür kann man seine Mitmenschen auch in Armut und Unsicherheit zwingen, um zu zeigen, dass man lieber ist.

  51. Ehemals liberal 3. Dezember 2018 at 08:40

    Tja, Du kannst die eigenen Kinder nicht zu jedem Zeitpunkt überwachen.
    Aber man kann etwas tun um, sagen wir mal bis zu einem gewissen Punkt, das Leben und die Gesundheit der eigenen Kinder zu schützen.
    Mein Tochter ist mit einem assimilierten Türken verheiratet. Als die beiden sich in den Neunzigern kennenlernten, habe ich ihn mir nach zwei Wochen zur Seite geholt und ihm ernsthaft gedroht, seine Eier an meine Anhängekupplung zu hängen, sollte er jemals auf die Idee kommen, sie zu schlagen, zu denunzieren, unter ein Kopftuch zu zwängen oder anderweitig zu malträtieren. Untermauert habe ich dies damit, dass mir mein eigenes Leben in der darauffolgenden Auseinandersetzung mit seinem Clan vollkommen am Arsch vorbeigehen würde. Mein damaliges Auftreten mit dem dazugehörigen Gesichtsausdruck hat bei ihm Zeichen hinterlassen.

    Mein Mädchen hat bis heute keine Kenntnis davon und der Junge ist einer meiner besten Kumpels. Er sagte vor einiger Zeit zu mir, dass bei moslemischen Menschen nur diese Sprache ankommt und er mir dafür dankbar ist.

    Sie führen eine, soweit ich das beurteilen darf und kann, glückliche Ehe.

    Mein Versprechen gilt noch!!

    **********************************

    Sehr gut.

    Vielleicht sollte man derartige Ansprachen auch in Flutlingsheimen halten, und dann am besten mit dem Zusatz, dass im Falle EINES Täters alle Insassen des Heimes rangenommen werden.

  52. Eine der letzten Männerdomänen bei der Berliner Polizei fällt. Erstmals soll eine Frau in den Kreis der sechs Direktionsleiter aufgenommen werden. Ihr Name wurde vor allem durch die Aufarbeitung des Terroranschlags am Breitscheidplatz bekannt.

    Die Frau, die Attentäter Amri nicht gefährlich fand, wird befördert!

    Jutta Porzucek soll die Direktion 1 übernehmen. In Polizeikreisen sorgt das für Unverständnis!

    https://www.bz-berlin.de/berlin/die-frau-die-attentaeter-amri-nicht-gefaehrlich-fand-wird-befoerdert

  53. Wer trägt die Schuld bzw. Mitschuld?

    Kika (Kinderkanal), ARD & ZDF, Schulen, Organisationen, Parteien und alle die die Zuwanderer auf einen Sockel heben, auf den sie nicht gehören.
    Sagt endlich die Wahrheit, es kommen auch Mörder, Vergewaltiger und Schwerverbrecher.

  54. Sind bereits die üblichen Warnungen und Einschüchterungen von unseren Altparteipolitikern gekommen, die jetzt eindringlich vor dem Schüren von Ängsten warnen? Was anderes können diese Gipsköpfe nämlich nicht. Das sind doch die wahren Ewiggestrigen, die Parolen von anno dazumal abspulen, nur weil ihnen dienRealität nicht in den Kram paßt. Diese Aufnahme von Unzivilisierten muß sofort beendet werden!

  55. „Das Flüchtlingsheim liegt am Rande eines bei Nacht kaum beleuchteten Gewerbegebiets neben einer Bahntrasse.“

    ————————–

    Der Bürgermeister der Stadt, Klaus Schumacher, hat bereits angekündigt, das Gewerbegebiet mit Suchscheinwerfern ausleuchten zu lassen, sowie Video-Kameras zu installieren. „Die Sicherheit unserer Bürger ist oberstes Gebot“. Außerdem soll das Polizeiaufgebot verstärkt werden.

    Die FETTE™ Claudia Roth erklärt, dass dies nur ein Einzelfall™ sein könne. Sie selbst sei schon mehrmals dort spazieren gegangen, und nichts sei passiert. Sie warnt vor „Hysterie“, die nur der AfD nicht schaden könne.

    A. Nahles (SPD) findet es jetzt besonders wichtig, sich erst einmal mit der Reichstags-Gaulkreisleitung zu beraten. „Wir sollten uns doch nicht den Parteitagsspass verderben lassen.“

  56. Wir freuen uns natürlich weiterhin auf die multikulturelle Gesellschaft!
    Schurz beiseite, dem Milchbart Mounk gehört wg. seines kaltschnäuzigen Diktums, dass es auf dem Weg in diemultikulturelle Gesellschaft auch zu Verwerfungen kommen könne, einfach rechts-links Eins in die Fresse gekloppt! Er DACH-te dabei ja wohl an Mädchenmorde durch Fluchtos.

  57. R.I.P. Mein Beileid den ahnungslosen Eltern. Nachfolgend mein Tipp – speziell zum Thema sogenannte „Flüchtlinge“ aus Kenia: hinreisen und in ihrer natürlichen Umgebung füttern.
    H.R

  58. vlad
    3. Dezember 2018 at 08:46

    Schuld der Eltern. Die sagen den Gören nicht, daß man sich mit Subhominiden Spezies nicht abgibt und daß die Wilden meist nicht edel sind…
    Das wird noch oft passieren.

    Eltern, die warnen, werden von der Schule oder dem Kindergarten identifiziert und sozial sanktioniert. Lesen Sie dazu bitte die Broschüre „Ene mene muh, raus bist du“ von der Antonio-Kahane-Stasi und fragen Sie Ihre Ministerin für Gedöns.

  59. Laut Bild hat der Kenianer schon einen deutschen Pass. (Warum auch immer…)
    In der Statistik wird das also wieder uns zugerechnet. Falls es sich bei dem Opfer um eine Nicht-Deutsche handelt, wird uns das demnächst sogar noch als weitere Ausländer feindliche Tat präsentiert.

  60. P.S.: Die WELT bringt die Meldung über den Mord
    unter der geschmacklosen Rubrik „Schlaglichter“.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Die „Welt“ sollte besser eine Rubrik
    „SchlagetotGoldstücke“ mit der Überschrift

    GÄSTE DER mERKEL-BANDE
    einrichten.

    Die MSM können das dann übernehmen.
    Das bringt tägliche Auflagensteigerung
    und heftige Zuschauerzahlen bei den Digitalen.

    Die Blöd könnte unseren Freund Peter sogar
    eines Besseren belehren.
    Wenn sie dann gemeinsam noch beschließen,
    den Genitiv wieder zu verwenden, wäre das
    sicher auch gut für UNSER Deutschland !!

  61. kenne kenia und seine bewohner ziehmlich gut,meine frau ist kenianerin,das zusammenleben von muslimen,christen,hindus,ist relativ stressfrei und ohne probleme.ein vergewaltiger,mörder gar,haben dort keine 24 stunden zu leben,lynchjustiz vom feinsten,nachdem alles verbrannt ist kommt erst die polizei und tut als ob.es ist äusserst selten dort,solche art vonverbrechen.ich kann mir das nur so erklären,das es unter den glücksrittern,beachboys,arbeitsscheuen bettlern es immer eine klientel gibt ,die genau weiss über die 100 prozent-alimentierung im merkelstaat.noch ein nachtrag sei mir erlaubt:das grösste dreckspack in kenya sind die al-shabah-somalis die vor jahren asyl in kenya gefunden haben,und dann angefangen haben zu morden und zu bomben als sie wieder in ihr heimatland zurück sollten.sie geniessen in kenya als weisser absolute sicherheit,so frei und ungezwungen-nicht nur touristenorte-kann ich mich in germany nicht getrauen ,als frau sowiso.also liebe freunde,scheren sie nicht alle kenianer über einen kamm.wer weiss wo der her kam.

  62. @ Grauer_Wolf 3. Dezember 2018 at 08:19

    @ Fuerst 3. Dezember 2018 at 08:14

    „Deutsche Mädel – was ist mit Euch los?“

    *********************************

    Was glauben Sie, weshalb gewisse TV-Liebesschnulzen,
    gesendet werden? Weil sich die deutschen Fräulein
    um orientalische Versager reißen oder weil sie erst
    dazu ermuntert/aufgefordert werden müssen???

    🙁 KIKA-Skandal Mohamed „Diaa“ 27, äh 17 Jahre alt u.
    die 16-j. Malvina. Der bunte Dreck zw. den beiden
    läuft aber schon ein oder zwei Jahre, da kann man
    sich ausrechnen, daß Malvina noch keine 14 war,
    als die staatl. erwünschte Kuppelei begann.
    https://www.welt.de/kultur/medien/article172303172/Beziehung-zu-deutschem-Maedchen-Wirbel-um-Fluechtlings-Doku-im-Kinderkanal-Kika.html

    Auch Werbemacher u. Auftraggeber sind
    gender- & umvolkungsverstrahlt.
    🙁 Vodafone ist derzeit besonders widerlich:
    Eine Grundschülerin muß bunte Phrasen zu
    Weihnachten absondern: „Weihnachten ist keine
    Hautfarbe, Weihnachten ist nicht Haß…“

    Zwei perverse „Südländer“ küssen sich dazu,
    ein Neger hat sich einer Blondine bemächtigt…

    >In dem TV-Spot erzählt ein junges(kleines) Mädchen davon, was ihr(IHM!) an Weihnachten wichtig ist(SEI! Indirekte Rede!). Zu Beginn ist ein junger Mann am Bahnhof zu sehen, der auf sein Handy schaut und bemerkt, dass er gerade seinen Zug verpasst hat. Kurz darauf ist ein Haus zu sehen, welches in Regenbogenfarben erleuchtet. Zwei (dunkle!) Männer küssen sich daraufhin. Im weiteren Verlauf sind Szenen zu sehen, die ein weltoffenes Leben symbolisieren. Am Ende sagt das junge(kleine!) Mädchen „Weihnachten ist, was uns zusammen bringt“ und feiert anschließend mit ihrer(SEINER! Mädchen ist grammatikal. sächl.!) großen Familie das Fest (des Konsums! Oder Christi Geburt?).<
    HIER MIT DEM EKLIGEN VODAFONE-WERBE-VIDEO, ca. 45 Sek. Länge
    https://musikradar.de/vodafone-gigakombi-song-aus-der-weihnachtswerbung-2018/

  63. NZZ Schweiz: Berlin aka Bundeskloake! ist halt doch ein bisschen wie Afrika

    Die deutsche Hauptstadt kann einem schon einmal vorkommen wie ein Entwicklungsland. Für Neuzugezogene wirkt das wie ein Kulturschock. Für einen Journalisten ist die Stadt aber ein Paradies: Missstände, wohin das Auge reicht. Über das Ankommen im Berliner Sumpf und ein Leben in der Stadt der Toleranz.

    Deutschland, gerechterweise muss ich von Berlin sprechen, hatte mich in den ersten Tagen schockiert. Es schien mir fast so, als würde ich, der eben erst Zugereiste, deutsche Tugenden (Ordnung, Pünktlichkeit, Tüchtigkeit) besser verkörpern als meine Nachbarn. Wenn ich mit Freunden in der Schweiz telefonierte, polemisierte ich gegen meine neue Umgebung: Es sei wie in einem Entwicklungsland, rief ich aus, wie in Afrika (das ich eigentlich gar nicht kenne), und dass nichts funktioniere und so weiter.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/berlin-ist-halt-doch-ein-bisschen-wie-afrika-ld.1439780

  64. Die Tat darf nicht instrumentalisiert werden.
    Als im Jahre 2000 ein türkischer Junge von einem Hund eines türkischen Zuhälter getötet wurde, wurde es istrumentalisiert und es wird instrumentalisiert bis heute. Seit dem sind ALLE Hunde bestimmter HundeRASSEN gefährliche Kampfhunde. Das hat natürlich mit einer Rassentheorie nichts zu tun. Wir sind von Verbrechern umzingelt. Von Auslandischen und von einheimischen.

  65. Wer Hoffnung in die Gelbwesten legt, ist ein Träumer.

    Westeuropäer können zwar gegen den Benzinpreis demonstrieren oder gehen Bahnhöfe, Startbahnen und Kohletagebaue…. Gefuckte junge Frauen sind ihm aber EGAL.

  66. Was mit den Mädels los ist??!!
    Sie haben total hinverbrannte Eltern. Ich seh‘ das jeden Tag auf der Arbeit im Büro oder wenn ich mal mit Kolleginnen in die Kantine gehe. Ich habe es aufgegeben mit ihnen zu reden. Sie werfen alles durcheinander. Mirgranten, Asyl, Flüchtlinge….Es sind alles Flüchtlinge für sie. Sie reden nur von Flüchtlingen und wenn irgendwas angesprochen, z.B. wäre dieser Fall ein gutes Beispiel, kommt immer, dass Deutsche das auch machen und und und….Es ist sinnlos. Ich sitze dann dabei, hab‘ Herzrasen und muss mich zusammenreißen. Ich versteh‘ einfach die Welt nicht mehr.
    Der größte Stress und die größte Herausforderung auf der Arbeit ist das Stillhalten. Ich kann es mir nicht leisten meine Arbeit zu verlieren. Ich habe schon zu oft, zu viel gesagt. Alle um mich herum sind in meinen Augen IRRE!! ..und so langsam aber sicher geht mir das alles richtig an die Nieren.

  67. „Auch der Bürgermeister der Stadt, Klaus Schumacher, machte sich vor Ort ein Bild der Lage.“
    …aber nur deshalb, weil er der Presse sagen wird, dass das ein Einzelfall ist, nicht verallgemeinert werden soll und der Rest ganz anders und friedlich ist.

  68. In http://www.MeinChat.de gibt es auch noch zwei junge Weiber, die Fluchtoheime zum B… aufsuchen: Girlforrefugees und Annikaforrefugees ihre Nicks.
    Dieser weitere Mädchenmord wahrscheinlich durch einen Fluchto bestätigt die Wichtigkeit meines Wurfblatts „Warnung vor Männern aus fremdem Kulturkreis!“ Ihr findet es zum Herunterladen und Nachdrucken auf meinem Netzort http://www.ChristianHolz.org unter Wurfblattmotive.

  69. @ Marie-Belen 3. Dezember 2018 at 08:49

    OT

    Neben einem Interview mit Alexander Gauland ist heute in der NZZ dieser Artikel zu empfehlen:

    „Berlin ist halt doch ein bisschen wie Afrika

    Die deutsche Hauptstadt kann einem schon einmal vorkommen wie ein Entwicklungsland. Für Neuzugezogene wirkt das wie ein Kulturschock. Für einen Journalisten ist die Stadt aber ein Paradies: Missstände, wohin das Auge reicht. Über das Ankommen im Berliner Sumpf und ein Leben in der Stadt der Toleranz.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/berlin-ist-halt-doch-ein-bisschen-wie-afrika-ld.1439780

    ********************************************

    Frau Dr. Simone B., kulturmarxistische Edelmenschin aus der Schweiz und in Berlin lebend, nahm im Kommentarteil dazu folgendermaßen Stellung:

    „Es gibt einem zu denken, dass die NZZ als renommierte Tageszeitung in der Schweiz und als sogenanntes Leitmedien im deutschsprachigen Raum nichts Intelligenteres über Berlin zu berichten weiß und zur rassistischen Polemik greift. Der Vergleich mit Afrika legt dergleichen dem Leser sogar unverblümt nahe. Offensichtlich ist es mit der gesamten Schweiz nicht gut bestellt, wenn eine derart ungeistige Selbstbefindlichkeit bezahlt wird, als Journalismus ausgegeben werden kann und als publikationswürdig erachtet wird. Als Schweizerin in Berlin lebend empöre ich mich über diesen frappanten Mangel an Intellekt, einer Zeitung und eines Landsmannes, der das typische Vorurteil zur Blüte treibt, dass die Schweizer verwöhnt und gelangweilt sind und daher um einiges mehr noch kulturlos und beschränkt sein könnten. Jedenfalls blieb dem Autor die reichhaltige Kultur der Hauptstadt von Deutschland völlig verborgen, was nicht nur ein Ausdruck journalistischer Unfähigkeit ist, sondern auch von extremer Ignoranz ist. Bitte keine solchen Artikel mehr!

    Ein Titel bzw. Schlagzeile setzt bereits eine Aussage und schafft einen Kontext. Der Autor war nie in Afrika, bemüht dennoch den Vergleich und gibt zu verstehen, Berlin sei ein bisschen wie Afrika. In Berlin fühlt er sich unwohl und beklagt Missstände. Etwas schrecklich oder chaotisch finden steht also per se für Afrika. Das ist rassistisch, weil mit negativen Bildern und abwertenden Vorstellungen polemisiert wird und die eigenen reduzierten Verurteilungen als höchst relevant verallgemeinert werden, so auf Afrika, so auf Berlin. Der Artikel sagt mehr aus über den Autor als über Berlin. Braucht man solche Schlagzeilen und solche inhaltslosen Berichterstattungen, wo subjektive Befindlichkeiten zum Mass aller Dinge erhoben werden? Nein.“

    Sehr schön 😉

  70. Einmal mehr werden wir nach diesem Einzelfall vom Bürgermeister zu hören bekommen, dass es nun noch wichtiger ist, noch enger im Kampf gegen die Rechten zusammenzustehen.
    Ich wäre als Vater eines ermordeten Kindes nur noch von einem Wunsch beseelt…
    Mein Mitgefühl gilt der Familie des Mädchens. Und meine Hoffnung ist, dass die Angehörigen ihre Stimme erheben.

  71. Langsam habe ich kein Verständnis mehr, wer sich mit einem Neger oder Mohamedaner einlässt ist entweder Grenzenlos Blöde oder nur Not geil. Langsam sollte der Dümmste merken wie diese primitiven Wilden ticken !
    Was sagen die Eltern dazu : ist alles ein Einzelfall, hat nichts mit nichts zu tun !

  72. Och
    Seinerzeit wurde der Nachwuchs noch gewarnt nicht mit Fremden mitzugehen oder in fremde Autos einzusteigen.

    Die heutigen linken psychisch kranken Spinner die in Deutscha Land heute ihr Unwesen treiben töten ihre eigenen Kinder.

  73. Cendrillon
    3. Dezember 2018 at 08:29

    Wer sich in Gefahr begibt wird daran sterben. Wer sich mit gewissen Leuten einlässt wird daran sterben

    Diesen Vorwurf wird man später dem gesamten Deutschen Volk machen, denn es herrscht Demokratie. Also hat sich das Volk FREIWILLIG fucken lassen.

    tja

  74. Die Wessis sind am meisten mitschuldig, denn dort gibt es die meisten Nicht-AfD-Wähler. Jeder, der eine der gleichgeschaltete Merkelpartei gewählt hat (das sind alle außer die AfD), hat mitgemordet!

  75. Nochmal zu dem beknackten Griechen Avradingenspopel:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article184840564/Migration-Wir-muessen-unser-Asylsystem-krisenfest-machen.html

    Griechenland war bis zu seiner Staatsneugründung 1830/31 eine Kolonie des osmanischen Reiches. Stand also unter islamischem Kuratel. Daß das griechische Finanzsystem seit Tag 1 der griechischen Unabhängigkeit, also seit knapp 200 Jahren so dermaßen im Eimer ist, liegt vor allem daran, daß der komplette Finanzsektor von Steuern bis zum Staatshaushalt 1:1 aus Islamien/Osmanien übernommen/beibehalten wurde und noch immer, auch 2018, nach osmanischem Entwurf tickt und dysfunktioniert.

  76. Eine 17-jährige besucht ihren „Freund“ freiwillig in einer Asylunterkunft.
    Trotz all der Morde und Vergewaltigungen ist die Naivität immer noch präsenter wie der Selbstschutz bzw. die Skepzis. Es ist einfach nur noch unfassbar.
    Wie ohnmächtig und machtlos Eltern dagegen sind, sie werden belogen und betrogen und müssen am Ende ihr Kind zu Grabe tragen.
    Was gibt es Schlimmeres für Eltern zu erleben?

    Den Eltern mein aufrichtiges Beileid, sie hatten keine Chance gegen die geballte Indoktrination unserer Regierenden und den zahllosen ausführenden Organen.
    Wenn das Aushandeln entartet, dann haben es wieder alle nicht so gemeint, gewollt, vorhergesehen usw.
    Es ist einfach nur noch unfassbar und grausam… aber das ist nun die Realltät in Deutschland und mit der haben wir zu leben.
    Danke an alle die dafür verantwortlich sind… wir schaffen das auch weiter so… bestimmt.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  77. Ich vermute, das Opfer ist freiwillig auf eignenen Füßen in die Unterkunft gelangt.
    Na dann ‚selber Schuld‘.

  78. UglySide 9:06

    Kann ich gut verstehen, mir fällt es ebenfalls sehr schwer still zu sein.
    Jedoch habe ich das Glück das viele an der Arbeit es ebenso sehen.
    Wenn ich jedoch ich der Stadt bin und die vielen hohlen Leute sehen … ja da kann man schon verzweifeln.
    Leg dir ein dickeres Fell zu und selbst wenn sie alle deiner Meinung wären, es ändert in dem Moment nichts.
    Auf keinen Fall sich selbst Mürbe machen.

    Gruß 😀

  79. Solche Ereignisse nennt man Karma; das Prinzip von Ursache und Wirkung. Einzelschicksale, Gruppenschicksale, Völkerschicksale… alles ist diesem Prinzip unterworfen. Reine Physik.

  80. Fanatiker stört sich an Pressemeldung.

    Nichts darf das eigene Weltbild erschüttern.

    Thomas Rüttgers @ThomasRuettgers
    Antwort an @WDR
    Inwiefern ist der Fundort der Verstorbenen von Belang?
    Mit der Nennung munitioniert ihr rechtsrassistische Hasshetzer*innen, welche nur auf vereinzelte Nachrichten dieser Art warten, um Jagd auf die Schwächsten der Gesellschaft zu machen. Bitte löscht diesen Tweet. #unteilbar

    https://twitter.com/ThomasRuettgers/status/1069437492666015744

  81. Wie richtig beschrieben wurde, ist der Artikel bei der Welt unter „Vermischtes“ zu finden
    Ist nicht verwunderlich, denn es gibt wichtigere Meldungen die über dem Artikel stehen:
    – wie man weiße Hemden trägt
    – wann Magnesium hilft und wann nicht
    – 10 Wörter, die die meisten falsch schreiben-und du ?

    Der Gipfel der Geschmacklosigkeit ist, daß einem beim Aufrufen des Artikels
    ein Werbespot zugemutet wird.

  82. So was kann doch Mutti nicht erschüttern. Leute, so etwa läuft unter Beziehungstat in den Medien. Täter war psychisch, vermutlich hat ihn seine (Ex-)Freundin provoziert. Weiter geht`s!

  83. Meine Tochter sollte in ein von der Schule initiierten „Trommeln und tanzen mit afrikanischen Menschen“ gehen…dumm, an dem Termin ist sie krank.
    Meine besten Freunde. .357 Magnum. 9 mm Luger und .223 Remington warten übrigens auf nächtlichen nicht eingeladenen Besuch…die Einschläge kommen näher , rüstet Euch, Frankreich kommt näher.
    Geht keinem Neger auf dem Bürgersteig aus dem Weg, das Gelerch soll Platz machen.

  84. Der Kenianer ist selbst ein Opfer. Täter sind AfD, Pegida, „Nazis“, NSU, Tschäpe, Horst Mahler….

  85. Das Mädel wird ja kaum zu Fuß und nackt zur Unterkunft gelaufen sein.
    Und freiwilliger, splitterfasernackter Sex im Freien?
    Dürfte bei den derzeitigen Temperaturen eher unwahrscheinlich sein.
    Die Handtasche einfach liegen lassen und ohne los laufen?
    Auch eher unwahrscheinlich.
    Oder es war umgekehrt.
    Sie hat den Kenianer in der Unterkunft besucht und er hat nach der Tat
    ihre Sachen entsorgt.
    Egal, wie der Ablauf der Tat war…….Traurig, traurig, traurig. 🙁

  86. Jetzt kommt es knüppeldick für die bunte, wir sind mehr, grün-linke, gutmenschliche, Fisch-Sahne-Filet, muttiliebende und noracism Auffnahme-Gesellschaft im liebevollen Aufnahme-Land, in dem wir gut und gerne leben.

    Liebe Freunde, ihr wolltet es so, also wenig bis kein Mitleid! 😉

  87. „Mordkommission ermittelt, und auch ein Tatverdächtiger wurde schon festgenommen. Zur Nationalität der jungen Frau liegen noch keine Informationen vor. Bei dem Verdächtigen soll es sich nach BILD-Informationen aus Polizeikreisen um einen gebürtigen Kenianer (19) mit deutschem Pass handeln.“

    ————-

    Im Zusammenhang mit den umfangreichen Suchmaßnahmen bedeutet dies:

    Sie ist eine Tochter aus gehobenem deutschen Hause.

    Was sagt Krüminülpsychologe Christian Pfeiffer (mit 3 f): Ja, junge Frauen müssen sich halt von ihren Eltern lösen, und da kann es ja durchaus mal sein, dass sie an ihren Mörder geraten. Es wäre jetzt falsch, wenn man allen jungen Frauen Angst einjagen würde. Sie hätte ja schließlich auch bei einem Autounfall ums Leben kommen können. Man sollte das nicht zu Hass und Hetze gegen Leute wie Michael Jackson instrumentalisieren.

  88. Früher hat man Kindern Märchen erzählt. In den Märchen stand der Wolf als Symbol für Fremde, man hat seine Kinder damit vor dem Umgang mit Fremden gewarnt.

  89. @D Mark 3. Dezember 2018 at 09:24
    Früher hat man Kindern Märchen erzählt. In den Märchen stand der Wolf als Symbol für Fremde, …
    ++++

    … für Fremde und Sexualität … (Beides zusammen mag auch hier wahrscheinlich wieder einmal einem jungen Mädchen zum Verhängnis geworden zu sein.)

  90. Nun ist halt passiert, mir doch egal. Ich unterschreib aber trotzdem den Migrations-Pakt, ob das Pack will oder nicht. Schuld am Mord der „kleinen“ ist die AfD. Ich mach erst mal die Raute für euch.

    Euer Angie 🙂

  91. +++ Update: Täter ist Deutscher +++

    „In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung.“
    https://www.bild.de/regional/koeln/news-inland/sankt-augustin-vermisste-17-jaehrige-tot-in-fluechtlingsheim-gefunden-58789850.bild.html

    Damit geht dieser Mord in der Kriminalitätsstatistik in die Rubrik Tätergruppen Deutsche.

  92. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84882368/getoetete-17-jaehrige-in-nrw-ermittler-geben-details-bekannt-.html

    T-Onlüg Ströer Kanzlerinnen Machterhaltungs AG ist aber doch der Meinung es sei ein Deutscher. Und es ist ein „Wohnheim“. Und man solle bloß nicht zu früh instrumentalisieren…

    Mit der ÜBERWÄLTIGENDEN Zustimmung zum Migrationskartellpakt steht auch ganz unverbindlich fest, das es auf dem Planeten ohnehin nur noch Deutsche gibt, die nur noch in ihre Heimat kommen brauchen. So hat sich das ewige Hickhack, ob Deutsche genauso kriminell sind wie „Männer“ oder „ein Mann“ gleich mit erledigt, da es alles nur noch Deutsche sind. Auch die Un- und Grundgesetzbestimmungen zu Diskriminierung wegen der Herkunft können nun gestrichen werden, sind einfach alles Deutsche, Basta, nun ist es halt so. Also kann ja auch niemand mehr wegen seiner Herkunft benachteiligt sein. Nur WinWin Situationen liebe STRÖER AG – Gesellschaft zur Verhinderung von Kritik und Förderung der unverbindlichen „wirverpflichtenuns“- Positivberichterstattung über die Politik der Staats- und Parteiführung des ZK der sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands.

  93. Immer gibt es sehr viele die am liebsten bei solchen und ähnlichen Informationen besonders „Kluge“ meinungen haben und am liebsten kotzen könnten. Doch es gibt noch mehr Mittäter, nämlich die Presse, welche darüber schweigen tun oder auch müssen und solche die zu faul sind mit das Kleben von entsprecheden Flugblättern zu faul sind, das Schwiegekartel zu durch brecvhen. Die listen der verschwundenen Mädchen ist sehr lang, aber man erfährt davon gar nichts, wenn es durch Zufall geschieht weil jemand nicht geschwiegen hat. Vielleicht wurden viele verschwundenen Mädchen zu Döner verarbeitet, dann findet man diese niemals mehr.

  94. Sieh an!

    .

    „Rechte Partei zieht ins Regionalparlament von Andalusien

    Erstmals seit dem Ende der Franco-Diktatur erobert eine Rechtsaussen-Partei Sitze im Regionalparlament von Andalusien.

    Die spanische Rechtsaussen-Partei Vox ist bei der Regionalwahl in Andalusien erstmals ins Parlament eingezogen. Die fremdenfeindliche Partei holte bei dem Urnengang am Sonntag nach Auszählung fast aller Stimmen zwölf der 109 Sitze.
    Damit zieht erstmals seit der Wiedereinführung der Demokratie in Spanien nach dem Tod von Diktator Franco 1975 eine ultrarechte Partei in ein Regionalparlament ein. Die seit Jahrzehnten in Andalusien regierenden Sozialisten von Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez erlitten ein Wahldebakel.
    Vox holte deutlich mehr Stimmen als erwartet worden war: Umfragen hatten der 2013 gegründeten Partei, die gegen illegale Einwanderung und eine Unabhängigkeit Kataloniens kämpft, höchstens fünf Sitze vorhergesagt.“

    https://bazonline.ch/ausland/europa/rechte-partei-zieht-ins-regionalparlament-von-andalusien/story/18197093

  95. havel 3. Dezember 2018 at 09:06

    Die Tat darf nicht instrumentalisiert werden. Als im Jahre 2000 ein türkischer Junge von einem Hund eines türkischen Zuhälter getötet wurde, wurde es istrumentalisiert und es wird instrumentalisiert bis heute. Seit dem sind ALLE Hunde bestimmter HundeRASSEN gefährliche Kampfhunde.

    Danke für die Erinnerung. Ja, dieser innertürkischen Auseinandersetzung mit einem scharfgemachten Köter verdanken wir die „Listenhunde“. Genau wie wir Mohammed Atta und seiner lustigen Mörderbande die endlosen Kontrollen an Flughäfen verdanlen. Oft ausgeführt von Attas Glaubensgenossen.

    UglySide 3. Dezember 2018 at 09:06

    Es ist sinnlos. Ich sitze dann dabei, hab‘ Herzrasen und muss mich zusammenreißen. (…) Der größte Stress und die größte Herausforderung auf der Arbeit ist das Stillhalten. Ich kann es mir nicht leisten meine Arbeit zu verlieren. Ich habe schon zu oft, zu viel gesagt. Alle um mich herum sind in meinen Augen IRRE!! …und so langsam aber sicher geht mir das alles richtig an die Nieren.

    Mehr als Zuspruch und Mitgefühl kann ich leider nicht bieten. Nur eins: Langfristig wird dein Körper die Notbremse ziehen.

  96. Der Mörder ist ein Neger aus Kenia. Wie schnell bitte, hat die BRD- Behörde dem 19- Jährigen einen Personalausweis geschenkt, und den damit zum DEUTSCHEN anerkannt??? Der arme „minderjährige Schutzsuchende“ kann sich auf ca. 8 Jahre „Jugendbetreuung“ einstellen, eine hübsche 17 jährige Deutsche mehr auf Merkills Konto.

  97. Taghell 3. Dezember 2018 at 08:43

    Wenn ich den Text: „Totes Mädchen aus Flüchtlingsunterkunft geborgen“ lese, fällt es mir zunehmend schwer Mitgefühl und Anteilnahme zu zeigen. Man ahnt schon, dass es wieder jemand erwischt hat, der an seinem Schicksal Schuld haben könnte.
    ____________________________

    Kann man so sehen – muss man aber nicht. Wenn es eine 40-jährige Geschiedene gewesen wäre, wäre ich voll bei Dir.

    Aber eine 17-jährige, die vielleicht das deutsche Bildungssystem von Kita über Schule ohne Rassismus bis hin zum Gymnasium durchlaufen hat – da haben manchmal nicht einmal die Eltern eine Chance. Laut den ersten Berichten hat sie den Eltern gesagt, sie wolle eine Freundin besuchen, hat aber heimlich ihren Freund im Flüchtlingsheim besucht.

    Ohne weitere Informationen gebe ich weder der 17-jährigen noch den Eltern eine Schuld. Mal sehen, ob und wie sich die Eltern äussern werden.

    Wenn schon, dann sehe ich die Schuld bei der Bildungspolitik, der Politik allgemein und unserer Regierung. Jetzt warte ich aber erstmal ab, was an Infos noch so kommt.

  98. Betonung der Polizei: „Es handelt sich nicht um einen Flüchtling, sondern um einen Deutschen mit kenianischen Wurzeln.“ Weiter: „Es ist kein Asylantenheim, sondern steht auch Deutschen in Not offen. So ein Mann war offensichtlich auch der Tatverdächtige.“

  99. „Aber der Ojukwu war doch so süß…“ Das dumme Mädchen, jetzt ist sie tot. Sie wird nicht die letzte gewesen sein, es gibt noch mehr davon. Danke, Merkel.

  100. Eurabier 3. Dezember 2018 at 09:33

    – Hunde und Kenianer –

    Man will schließlich nicht keniophob sein!

    Genial! :)))))

  101. wovor flieht ein kenianischer Neger ??? vor Giraffen und Löwen? Kenia ist Urlaubsland …

    es reicht, Merkel hat mit gemordet , CDUSPDGRÜNELINKKEFDP und alle Asyl-und Flüchtlingshelfer haben mitgemordet ..

    Leute, klärt eure Kinder auf, das sie sich mit diesem Abschaum nicht einlassen !!! Schütze eure Frauen und Kinder !!!!!!

    17 Jahre .. im alter eurer Kinder Nichten Cousinen ..

    am Morgen diese Meldung zu lesen ist furchtbar … an die Wand mit dem Neger !!!!

  102. ❗ NRO , Verbrecher der Gegenwart ❗
    Achgut.Pogo
    Am 02.12.2018 veröffentlicht

    Auch auf den Aleuten erreichen einen E-Mails mit Absurditäten aus der Heimat. Neulich war es eine von VENRO, dem Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen. Der Verein vertritt immerhin 130 Organisationen aus Deutschland, die sich gegen Armut und Ungerechtigkeit einsetzen. Doch leben nicht viele eher davon, dass sie Armt und Ungerechtigkeit verwalten?
    Dieser Verband hat jedenfalls neulich eine Erklärung in die Welt geschickt, in der er davor warnt, die Debatte um den UN-Migrationspakt zu instrumentalisieren. Aber gehört es nicht gerade für Vereine, die auf Zuwendungen angewiesen sind, jede Debatte, die sich anbietet, dazu zu nutzen, für die eigenen Anliegen zu werben? Gehört Instrumentalisierung nicht zum Handwerk eines jeden Spendensammlers? Heißt ein solches Statement nicht eher, dass man eben keine kritische Debatte zum Pakt wünscht? Besonders absurd wirkt ein solches Statement, wenn es von Vereinigungen kommt, die sich zwar Nichtregierungsorganisationen nennen, aber von staatlichen Geldern leben.
    Broders Spiegel: Die deutsche Debatte über die Debatte❗ 😎
    https://youtu.be/a7GYrdhDFpA

  103. @ Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 09:05

    (…)

    ? Vodafone ist derzeit besonders widerlich:

    Eine Grundschülerin muß bunte Phrasen zu Weihnachten absondern: „Weihnachten ist keine Hautfarbe, Weihnachten ist nicht Haß…“

    Zwei perverse „Südländer“ küssen sich dazu, ein Neger hat sich einer Blondine bemächtigt…

    HIER MIT DEM EKLIGEN VODAFONE-WERBE-VIDEO, ca. 45 Sek. Länge:

    https://musikradar.de/vodafone-gigakombi-song-aus-der-weihnachtswerbung-2018/

    **************************************

    In einer Spezialversion dieses Vodafone-Videos für den moslemischen Markt würden die zwei Männer gemeinsam romantisch an einem festlich erleuchteten Baukran baumeln, und der stolze Afrikaner würde seine tüchtig abgesabberte blonde Eroberung nur noch in der Burka präsentieren.

    Abgerundet würde das Machwerk dann mit so etwas hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=GLTkKVFoX4s — die Kernaussage ist auch ohne Türkischkenntnisse spätestens ab 2:13 zu erahnen 😉

  104. Erschütternd! Wieder ein Opfer der hochgejubelten Willkommenskultur. Ein willkürlich gebrachtes Opfer einer Regierung, der das eigene Volk am Arsch vorbeigeht. Ein Opfer einer Politik, welche die Menschen seit Jahren von klein auf in eine Richtung drängt, die jegliches Vernunftdenken ausschaltet.

    @Refrather
    „Was sagen die Eltern dazu“
    Ich kann mir vorstellen, daß eine gewisse Ahnung vorhanden war. Diese Eltern haben ihr Mädchen mit einem Großaufgebot suchen lassen. Ich will gar nicht darüber nachdenken, was diese durchgemacht haben und was das Mädchen für Qualen erleiden mußte. Mein Beileid den Angehörigen.

  105. Na, also, das passt doch: 87% der Deutschen WOLLEN DAS GENAU SO.

    DAS GEFÄLLT DENEN!

    Denn gerade wir Deutsche, mit unserer Geschichte, so ein reiches Land, wer, wenn nicht wir!

    Mehr Geld für den KAMPF GEGEN RECHTS!!!

  106. RICHTIG!

    AlterNotgeilerBock 3. Dezember 2018 at 09:16

    Eine 17-jährige besucht ihren „Freund“ freiwillig in einer Asylunterkunft.
    Trotz all der Morde und Vergewaltigungen ist die Naivität immer noch präsenter wie der Selbstschutz bzw. die Skepzis. Es ist einfach nur noch unfassbar.
    Wie ohnmächtig und machtlos Eltern dagegen sind, sie werden belogen und betrogen und müssen am Ende ihr Kind zu Grabe tragen.
    Was gibt es Schlimmeres für Eltern zu erleben?

    Werbt deshalb für die PI-News! Die Leute müssen endlich etwas AN-deres zum Lesen bekommen! Stellt euch aus der Motivegalerie auf meinem Site Wurfblätter zur Werbung für die PI-News zam: http://www.ChristianHolz.org -> Wurfblattmotive. 5.000 A-6-Blätter kosten bei http://www.wir-machen-Druck.de 34€. Ich lasse sie auf Bussitzen und Waschbecken öfftlicher Klos liegen und werfe sie in Briefskästen, egal dass draufsteht: „Keine Werbung!“ und egal, dass mein Name auf dem Wurfblatt steht; dass die Wahrheit über die Fluchtos ans Licht kommt, ist wichtiger. Ich habe schon zwei Anzeigen bekommen. Angesichts rund 200.000 inzwischen bereits verteilter Wurfblätter kann ich mit den bd. Strafanzeigen aber leben.

  107. Bild update!!
    Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung.
    Sage jetzt zu meinem Hund „du bist ab heute eine Katze“ deshalb macht er trotzdem noch Wau Wau und nicht Miau!

  108. @D Mark 3. Dezember 2018 at 09:22
    Der Kenianer ist selbst ein Opfer. Täter sind AfD, Pegida, „Nazis“, NSU, Tschäpe, Horst Mahler….

    RAF Terrorist Horst Mahler in einer Reihe mit AfD und Pegida zu nenen, ist mal wieder bezeichnend für D Mark.

  109. Mordfall Sankt Augustin: Kurznachrichten brachten die Polizei auf die Spur

    Update vom 3. Dezember, 9.28 Uhr

    : Die getötete 17-Jährige habe vor ihrem Tod einen zwei Jahre älteren jungen Mann in einer städtischen Unterkunft besucht, in der neben Flüchtlingen auch Obdachlose untergebracht werden, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Die Polizei schließt eine Beziehungstat nicht aus.

    Auf die Spur des festgenommenen Tatverdächtigen seien die Ermittler über soziale Netzwerke und über verschickte Kurznachrichten gekommen.

    Der Mann stamme gebürtig aus dem Ausland, habe aber die deutsche Staatsangehörigkeit, sagte der Sprecher.

    https://www.merkur.de/welt/sankt-augustin-nrw-vermisste-17-jaehrige-tot-in-fluechtlingsunterkunft-gefunden-zr-10790350.html?cmp=defrss

  110. @ Til Verschweiger 3. Dezember 2018 at 09:28

    +++ Update: Täter ist Deutscher +++

    Damit geht dieser Mord in der Kriminalitätsstatistik in die Rubrik Tätergruppen Deutsche.

    ________________________________________________________
    Hoffentlich finden sie in seinen Papieren keinen AfD-Aufnahmeantrag …

  111. Mich würde es nicht wundern, wenn die Eltern sich noch in der Flüchtlingshilfe engagieren.
    Man kann zwar solche Jugendlichen nicht abhalten sich mit solchen Ausländern einzulassen, aber zumindest kann man z.B. die Übernachtungen dort verwehren oder eben Zeiten zur Kontaktaufnahme vereinbaren.
    Vielleicht kommt ja demnächst noch raus, dass es ne Gruppenvergewaltigung gab oder Meinungsverschiedenheite im Bezug auf die Rolle der Frau in den Augen eines Afrkaners.

  112. Seit heute Morgen auf N24 heißt es nur „kommunale Unterkunft“ statt Flüchtlingsheim. Wert darauf wird wohl vor allen Dingen darauf gelegt, dass der mit deutschem Pass und kenianischen Wurzeln hier Lebende „nicht als Flüchtling in Deutschland lebt“. Aber fairerweise muss man sagen, dass hier auf WDR 5 Morgenecho – Interview | 03.12.2018 | 04:44 Min (Junge Frau tot in Flüchtlingsheim in Sankt Augustin gefunden) von Flüchtlingsheim die Rede ist. Dort kann man per Audio einen ausführlichen Bericht hören. Aber interessant ist der Teil ab 03:55 Min: „…und darf über alldem nicht vergessen, dass es sich aller Wahrscheinlichkeit nach zunächst einmal um eine Beziehungstat gehandelt hat, wo die Nationalitäten möglicherweise gar keine so große Rolle spielen.“

  113. Was regt ihr Euch darüber auf? Ich wohne selbst in der Nähe. Der Asylant hat die 17-jährige wohl kaum von der weit entfernten Haltestelle der Linie 66 zu Fuß in seine Unterkunft geschleppt. Sie hatten Internet Kontakt und waren wohl verabredet. Selbst wenn man so bescheuerte Gutmenschen-Eltern hat die einen nicht vor Flüchtlingen warnen, zwingt niemand einen von Unkel nach Sankt Augustin anzureisen um dort einen Kenianer zu treffen. Mit 17 Jahren kann man selbst denken.

  114. Fuerst 3. Dezember 2018 at 08:14
    „Grauer Wolf
    Die Deutschinnen wollen es doch so … keine Ehre im Laib.
    Geht mal einen Abend in Potsdam in die Bahnhofspassagen. Trauben von Ölaugen um deutsche Mädchen, die kichernd Handynummern austauschen, sich küssen und drücken lassen … Frankfurt/Oder das selbe im Kaufland
    Ich denke mal, die ist da freiwillig mitgegangen.“
    Leider so wahr! Ich könnte mal wieder kotzen.
    Deutsche Mädel – was ist mit Euch los?
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    hallo Fuerst , Potsdamer ?? dann hallo vom „Am Stern“

    für Potsdam kann ich deine Aussagen nur bestätigen .. es ist widerlich . .im Sommer war es ganz schlimm auf der Freundschaftsinsel .. und selbst junge Frauen, denen man doch mehr Verstand als den Girlies zutrauen sollte, geben sich mit dem Neger, syrischen und afghanischen Dreck ab …

  115. was sagt denn der Fussballtrainer Streich zu den Bub ? hat sich Gronemeyer aus London schon gemeldet ?? kommt Campino nach Unkel ???

  116. Dr. Mamusel 3. Dezember 2018 at 08:06
    Die Toten Hosen können sich vor Konzert Anfragen nicht mehr retten.

    ————————

    Und Udo Lindenberg singt: „Komm wir ziehn in den Frieeeeeeeden, wir sind mehr als ihr glaubt.“

    Es sollte mal ein Konzert veranstaltet werden, wo Lindi und Co. vor Moslems singen dürfen. Bundeskukident Schweingeier stiftet bestimmt die Eintrittskarten und verschickt sie in alle Flüchtlingsunterkünfte.

  117. „Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang
    Sollen in der Welt behalten
    Ihren alten schönen Klang,
    Uns zu edler Tat begeistern
    Unser ganzes Leben lang –
    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang!“

    Welch ein Hohn.
    Die Weiber mit ihren Negern und Alis ausweisen.

  118. Ich kann mich noch an eine Arbeitsschutzbelehrung Anfang der 80er erinnern, die wir Schüler vom Lehrer vor Beginn des Faches „PA – Produktive Arbeit“ in dem Betrieb bekamen, in dem dieser Unterricht stattfand. Am Ende erzählte der Lehrer, daß zu diesem Zeitpunkt, diverse (weiß ich jetzt nicht mehr, woher) junge Männer als Lehrlinge dort ausgebildet würden. Wir wurden alle eindringlich gewarnt, Kontakt zu denen aufzunehmen. Grund: Die sind leicht reizbar und zücken nicht nur gern mal ihre Messer. Besonders gewarnt wurden die blonden Mädchen.

  119. @ UglySide 3. Dezember 2018 at 09:06

    Legen Sie sich einfach paar Killerphrasen zu!

    +++++++++++++++++++++++

    Damit können sie jedem Dummquatscher
    übers Maul fahren, damit er sich unbewußt
    schlecht fühlt u. die Diskussion beendet ist:

    Plappern Sie immer alles nach, was die
    Staatsmedien vorgeben?

    Sie werfen Asylsucher, Flüchtlinge,
    Glücksritter u. Schmarotzer in einen Topf!
    Gibt es bei Ihnen immer nur Einheitsbrei?

    Die Welt mit rosa Brille betrachten, schützt
    auch nicht vor Vergewaltigung u. Bürgerkrieg.

    Sie werden schon noch sehen, was der
    Multikulti-Mist uns einbringt, dann reden
    Sie anders daher, falls Sie dann nicht schon
    längst totgemessert sind.

    [Deutschland hat immernoch 60 Mio.
    biodeutsche Einwohner (plus rd. 20 Mio. Fremde).]

    Daß unter Millionen Deutschen auch Kriminelle sind,
    streitet keiner ab. Brauchen wir deshalb auch noch
    Millionen ungebildete Männer aus frauenfeindlichen
    Ellenbogen- u. Bakschisch-Kulturen?

    Seit wann darf man bzw. kann man überhaupt
    Menschen aus fremden Kulturen umerziehen?

    Ja-ja, am deutschen Wesen sollen wiedermal
    fremde Kulturen genesen!

    Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, für jeden
    dahergelaufenen Gauner, auf Steuermichels
    Rechnung, gell!

    Wieviele angebl. verfolgte Glaubensbrüder
    u. Volksgenossen nimmt das stinkreiche
    Saudi-Arabien auf?

    Klar doch, das bevölkerungsreiche Deutschland
    braucht dringend noch mehr Einwohner, damit hier
    bald alles Grün mit Unterkünften zubetoniert ist!

    +++++++++++++++++++++

    Lassen Sie ruhig öfter ironische Sprüche ab.

  120. Freya- 3. Dezember 2018 at 09:18

    Fanatiker stört sich an Pressemeldung.
    https://twitter.com/ThomasRuettgers/status/1069437492666015744

    Dieser Thomas Rüttgers, der jeden seiner Tweets mit 4 Kopfwindeln und 2 Regenbogenfahnen verziert, erfüllt jedes Klischee bis zum letzten i-Tüpfelchen:

    Liberal | Progressive | 37 | Atheist | #LGTBQIA* | trü/trör pronouns | @Die_Gruenen | vegan | #unteilbar | *feminist | Studentx der Theaterpädagogik (B.A.)

    Berlin, Germany
    Beigetreten Juni 2018
    Geboren 16. April 1981

    https://twitter.com/ThomasRuettgers

    Sowat kannste nich erfinden. Dat iss de Realität.

  121. Es besteht Mordvetdacht…
    Ja was den sonst !!!
    Achso sorry, das arme Mädchen hatte einen Herzinfarkt

  122. Deutscher Pass und somit Deutscher Täter! Für wie blöde halten uns unsere Regierungsdeppen!
    Ein Kenianer ist ein Kenianer und nicht Deutscher!!

  123. schottischen-mensch
    3. Dezember 2018 at 08:02
    hmm schad aber sie hat bestimmt irgendwo refugee´s welcome gerufen

    warum hat roth eine eigentumswohnung in der türkei ?

    warum sieht man bei moslimen nie einen hund wenn dann die absolute ausnahme?

    weil mohammed gesagt hat alle hunde müssen getötet werden weil sie feinde seiner geliebten katzen sind
    https://www.youtube.com/watch?v=eSOWhIv5lq0

    also hundehalter seit lieber wachsam.
    ++++

    Meine Hunde sind auch wachsam:

    https://goo.gl/images/EjDACh

  124. Wie kriegt man eine nackte Mädchenleiche vom See in die Flüchtlingsunterkunft? Ist da kein Sicherheitsdienst? Keine Pforte?
    Ich denke mal eher, die haben das Mädchen in der Unterkunft umgebracht und dann zur Ablenkung die Kleidungsstücke am See abgelegt.

  125. Eben kam im Radio „hessischer Rotfunk“, das der 19 jährige Kenianer einen deutschen Pass hat.

    Also stimmt es doch: „Deutsche machen das auch.“

  126. Gott sei Dank war der Bürgermeister schon da und hat sich ein Bild gemacht.
    Was wird er uns erzählen…
    Keine Vorverurteilung, Einzelfall, Sankt Augustin ist bunt, Konzert gegen Rechts

  127. weanabua1683 3. Dezember 2018 at 09:01

    Die Blöd könnte unseren Freund Peter sogar
    eines Besseren belehren.
    Wenn sie dann gemeinsam noch beschließen,
    den Genitiv wieder zu verwenden, wäre das
    sicher auch gut für UNSER Deutschland !!
    ++++++++++++++++++++++++

    Der Genitiv gehorcht der Frage:

    wessen ?

    Antwort also:
    Unser Deutschland
    Unsere Frauen
    Unsere Töchter
    Unsere Söhne
    Unsere Omas und Opas

    Sogar Seine Eier bleiben hier, wenn – (mod)

  128. Overbooster 3. Dezember 2018 at 09:22
    Meine Tochter sollte in ein von der Schule initiierten „Trommeln und tanzen mit afrikanischen Menschen“ gehen…dumm, an dem Termin ist sie krank.
    Meine besten Freunde. .357 Magnum. 9 mm Luger und .223 Remington warten übrigens auf nächtlichen nicht eingeladenen Besuch…die Einschläge kommen näher , rüstet Euch, Frankreich kommt näher.
    Geht keinem Neger auf dem Bürgersteig aus dem Weg, das Gelerch soll Platz machen.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    vor einiger Zeit habe ich noch die Straße gewechselt, wenn mir Neger oder Araber begegnet sind .. das sehen diese Stinker als Schwäche .. mittlerweile mache ich kein Platz
    diese Gesindel kotzt mich nur noch an !!!!

    die Lügenpresse hat schon bestimmt von ganz oben den Auftrag bekommen, den Neger zu einem Deutschen zu machen und alles zu verharmlosen …

  129. Was ich bis heute nicht verstehe..
    All die Toten und/oder Verletzten haben Angehörige.
    Das ist doch ein Riesenmultiplikator derer die das nicht mehr möchten. Und trotzdem passiert nichts .
    Werden die alle gekauft ?

  130. Da habt Ihr es, auch „Deutsche Staatsbürger“ lassen sich von ihren Trieben übermannen.
    Ist halt so.
    Am Ende werden es immer „Deutsche Staatsbürger“ sein.
    Problemlösungen auf Merkelianisch.

  131. Autokennzeichen SU – Siegburg. In Dauerschleife auf den „Nachrichtensendern“ zu sehen.

    Das letzte Mal, daß SU-Siegburg in den Schlagzeilen war, war es wegen des Ghana-Negers Eric X., der in der Siegaue, bewaffnet mit einer geklauten Astsäge, eine Camperin vergewaltigte.

    Jetzt also ein Kenia-Neger. Wer Afrika importiert….

    Ich habe da mal nahebei in Bonn-Duisdorf gewohnt. In den 70ern. In der Bonner Republik. War – Betonung auf „war“ – wunderschön. Das – Siegauen und Kreis Siegburg – war neben Eifel, Rhein rauf und runter und Siebengebirge – unser Ausflugs-, Wander-, Schwimm- und Erholungsrevier. Sichere, unbeschwerte Zeiten….

  132. Gott sei Dank, es ist doch nicht so schlimm. Gerade in den Nachrichten: es war ein Deutscher. Mit kenianischen Wurzeln. Das war wirklich knapp.

  133. Und ich dachte immer die Kenianer wären die etwas „edleren“ Kohlestücke.
    Vielleicht war es ein Muselmann der mit falschen Papieren eingereist ist.

  134. Wieder die Betonung zu dem 19-jährigen Neger: „Es handelt sich nicht um einen Flüchtling, sondern um einen Deutschen mit kenianischen Wurzeln.“

    Du kriegst den Neger aus dem Busch, aber den Busch nicht aus dem Neger. Übrigens ist das gerade krampfhaft betonte „kein Flüchtling, sondern Deutscher mit kenianischen Wurzeln“ noch verheerender als „Flüchtling“, denn es zeigt: Bestie bleibt Bestie, egal, wann und warum man ihr den deutschen Paß angetackert hat.

  135. @ Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 09:51
    @ Babieca 3. Dezember 2018 at 09:30
    @ lorbas 3. Dezember 2018 at 09:17
    DANKE!!!
    Habe es auch schon mit Zynismus und Ironie versucht, aber es ist hoffnungslos. Es fing im September 2015 an und es hat sich nicht geändert. Eher ist es noch schlimmer geworden. Dass mal jemand was sagt, ist die Ausnahme. Hier spricht niemand das Thema an. Egal was passiert.
    Wenn es auf die Hochsicherheitszone Weihnachtsmarkt kommt und man fragt wieso das jetzt so ein muss, ob es wegen Trump, den Populisten oder AfDlern ist, werden sie richtig frech. Die Leuten wollen solche Dinge nicht hören. Sie wollen solche Nachrichten nicht lesen und nichts davon wissen. Ich habe angeboten ihnen Links zu schicken, aber das wird direkt abgelehnt. Will man nicht lesen. Jedesmal wenn ich an Kollegen etwas verschickt habe, kommt NULL Reaktion. Sie sind alle zurfrieden, wie es läuft und darum werde ich auch nichts mehr sagen. Wie sagte meine Mutter früher? Dem Ochs ins Horn kneifen 🙂

  136. Beziehungstat!
    Alles gut.
    Kommt immer mal wieder vor.
    Und der Täter ist deutscher Staatsangehöriger.
    Der verbrecherische Pakt kann also unterzeichnet werden.
    Keine Störungen zu erwarten.

  137. @
    int 3. Dezember 2018 at 08:08
    … Einsatzkräfte fanden die Tote um circa 20:00 Uhr im benachbarten Stadtteil Menden. Sie waren Hinweisen von Spaziergängern (…)

    „Vielleicht wäre sie noch am Leben, wenn sie aus dem Mißtrauen heraus gelebt hätte,
    aber wäre das das bessere Leben gewesen?“

    https://www.cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2018-08/Heinrich_Bedford_Strohm-Sophia_L-Trauerrede.jpg?itok=l2MWP1pc

    __________

    Dieser Satz von H Bedford-Strohm ist Finster, Lebensverachtend, Verdummend –
    was will der Mann?
    Noch mehr Menschenopfer?
    Und er selbst, wie mißtrauisch ist er selbst?
    Fährt er mit Chauffeur oder mit U-Bahn und Tram?

    Man fragt sich welchem Herrn der Bischof dient?
    https://www.youtube.com/watch?v=ca9LnzJnpjQ
    https://www.youtube.com/watch?v=c4FfmSn8IiU

  138. Viele junge Mädchen sind naiv,da diese nicht auf die Gefahren hingewiesen werden,wenn diese sich mit Merkels Gästen einlassen..Man tut ja seitens der Politik,den Medien und den gutmenschlichen Eliten so,als ob die kulturlosen männlichen Gäste von Merkel alles liebe Jungens seien,auf die wir doch so lange gewartet haben ..
    Man verteufelt lieber die AFD und andere alternative Organisationen,die stets vor der importierten Gewalt,die Merkels Gäste mitbringen,warnen..
    So muss man sich nicht wundern,wenn naive Mädels diese Gefahren nicht kennen und ins offene Messer laufen..
    Jetzt warte ich noch auf die Worte von dem dortigen Bürgermeister,diesen Mord ja nicht politisch zu instrumentalisieren..
    RIP–diesem armen Mädchen…Es wird nicht das letzte Opfer gewesen sein,welches durch Merkels Gäste ihr Leben verliert

  139. In Österreich gibt es gerade Aufregung um ein MUFL-Heim an der tschechischen Grenze, in dem viele straffällig gewordene Goldstücke untergebracht sind. Weil es in der Umgebung gehäuft zu Vergewaltigungen, Raubüberfällen und sonstigen Bereicherungen gekommen ist, hat man die Vorder-/Straßenseite des Grundstücks mit Bauzaun mit Stacheldraht eingezäunt (die Rückseite grenzt an ein großes Feld und ist offen), und ohne Kontrolle und Begleitung durch die Security darf keiner rein und raus.

    Auf Betreiben der SPÖ, die von menschenunwürdigen Zuständen und einem Internierungslager spricht, sollen die sich nach Frieden und Gewaltlosigkeit sehnenden Zukunftshoffnungen ins Landesinnere verlegt und das „Internierungslager“ aufgelöst werden.

    Das einzige, was hier menschenunwürdig und unverantwortlich ist, ist es diese Testosteronbestien und Nachwuchskrieger Allahs auf die Bevölkerung loszulassen. Die nächsten „Einzelfälle“ sind vorprogrammiert.

    Nachzulesen bei der „Krone“.

  140. Antidote 3. Dezember 2018 at 08:37

    „Hier morden auch die Pädagogen mit, die die Jugendlichen völlig falsch informieren und von den guten Fremden berichten, die natürlich besser als wir deutschen Nazis sind.“

    Darum steht auf meinem Wurfblatt „Warnung vor Männern aus fremdem Kulturkreis!“:
    „Das fahrlässige „Alle Menschen sind gleich; sie haben nur andere Sitten und Gebräuche,“ an den Schulen muss deshalb sofort aufhören!“ http://www.ChristanHolz.org -> Wurfblattmotive

  141. KORREKTUR ZU
    Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 09:51

    Damit können Sie(!) jedem Dummquatscher
    übers Maul fahren

  142. Wahrscheinlich wurde das arme Mädchen in der Unterkunft auch noch von etlichen anderen „Flüchtlingen“ vergewaltigt.

  143. @Refrather naja das liegt wohl am versagen der deutchen männer im bett !! ???

    NEIN !

    Das liegt daran, das wir Europeer höflich Erzogen sind !
    Nein heißt bei uns nein !

    Bei der Moslem und er Bimbo gibt es keinen nein !
    Erst wird die weibliche Beute Eingewickelt,
    Bei Widderstand wird gedroht !
    Nach vollständige Verweigerung, kommt der Tot !

    Im eignen Takka Tukka Land, wäre es auch ihre eignen Tot !
    Hier gibt es zunächst Rundumversorgung dank Links Grün/Rot !

  144. OT

    Sozen Giffey macht da weiter wo Sozen Schwesig in der Merkel Regierung aufgehört hat

    Schwesig, „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“ fütterte mit erheblichen Steuermitteln den Linksradikalismus.
    In seiner Abschiedsrede vor den Chefs aller europäischen Inlandsgeheimdienste in Warschau am 18. Oktober sprach der Verfassungsschutzchef Massen von „linksradikalen Kräfte in der SPD“.

    Ich hoffe, eine künftige Nachmerkel-Regierung wird Gelegenheit finden, diesen schwerwiegenden Vorwurf aufzuhellen.

    Giffey macht mit der Fütterung von linksradikalen Organisationen übergangslos weiter.

    Für die Stasi-Kahane Organisation sehen die Zahlungen so aus:

    2014 – 235.000
    2015 – 318.000
    2016 – 330.000
    2017 – 367.000

    Quelle: Deutscher Bundestag, 19. Wahlperiode, Drucksache 19/1012

  145. Die Weißwaschmaschine – ups, darf man das noch sagen? – rotiert gerade mit 10.000 upm, ohne daß der Trommel-/Unwuchtsensor seinen Geist aufgibt:

    „Deutscher, Beziehungstat, kein Flüchtling“

    Uff! Alles gut. Gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen. Ein ganz normaler Mord unter Deutschen, wie sie sich seit 1949 schon immer routiniert und massenhaft gegenseitig ermordet haben.

  146. Babieca 3. Dezember 2018 at 09:52

    Freya- 3. Dezember 2018 at 09:18

    Fanatiker stört sich an Pressemeldung.
    https://twitter.com/ThomasRuettgers/status/1069437492666015744

    Dieser Thomas Rüttgers, der jeden seiner Tweets mit 4 Kopfwindeln und 2 Regenbogenfahnen verziert, erfüllt jedes Klischee bis zum letzten i-Tüpfelchen:

    Dieser Thomas-Rüttgers-Account ist ein Satire-Account. Die Tweets sind teilweise vollkommen gaga. Siehe auch hier das „Zentrum gegen Intoleranz“ https://twitter.com/ZGIDeutschland

  147. Cendrillon 3. Dezember 2018 at 10:19

    Babieca 3. Dezember 2018 at 09:52

    Es existiert keine Thomas-Rüttgers-Stiftung. Frei erfunden. Dieser Rüttgers-Account ist eine ziemlich clevere Verarsche der linksgrünbunten Blase.

  148. Bedford-Strohm:
    „Sophia hat ganz aus dem Vertrauen gelebt. Sie hat andere Menschen nicht als potentielle Gefahr, sondern zuallererst als Menschen gesehen, die als gute Geschöpfe Gottes fähig sind zur Mitmenschlichkeit und die selbst Mitmenschlichkeit verdienen“
    „Vielleicht wäre sie noch am Leben, wenn sie aus dem Misstrauen heraus gelebt hätte. Aber wäre das das bessere Leben gewesen?“
    https://philosophia-perennis.com/2018/08/03/beinharter-zynismus-wie-ein-bischof-die-ermordete-sophia-missbraucht/

  149. Overbooster
    3. Dezember 2018 at 09:22
    Meine Tochter sollte in ein von der Schule initiierten „Trommeln und tanzen mit afrikanischen Menschen“ gehen…dumm, an dem Termin ist sie krank.
    Meine besten Freunde. .357 Magnum. 9 mm Luger und .223 Remington warten übrigens auf nächtlichen nicht eingeladenen Besuch…die Einschläge kommen näher , rüstet Euch, Frankreich kommt näher.
    Geht keinem Neger auf dem Bürgersteig aus dem Weg, das Gelerch soll Platz machen.

    —————————————
    Das ist aber nicht sehr realistisch. Wir leben in einem Land mit einem der strengesten Waffengesetze. Wie soll man sich denn da rüsten? Eine WBK wird einem nichts nützen, da die Waffen registriert sind und in Einem Ausnahmezustand in Deutschland, bekommen diese Leute als erstes Besuch vom SEK und die Waffen werden einfach eingezogen. Das von der EU verschärfte Waffengesetz nach 2015 unter dem Vorwand des Terroranschlags im Bataclan, war nur eine Massnahme damit die dummen Europäer sich möglichst bei der kommenden Überflutung aus Afrika nicht wehren können.
    Zu dem Fall oben frage ich mich warum der Kenianer im Flüchtlingsheim sass wenn er einen deutschen Pass hat aber wahrscheinlich hat er mehrere Idendtitäten und war nebenbei als Flüchtling gemeldet um die Leistungen abzugreifen. Würde mich jedenfalls nicht wundern.

  150. Babieca 3. Dezember 2018 at 09:52

    Nicht erfinden? Doch, kann man. Ist mMn Satire. Allerdings so gut gemacht, so erschreckend nah an der Realität, dass ich um,einHaar selbst den Wurm samt Haken geschluckt hätte.

    Renommierter, angehender Theaterpädagoge, der bis zu 6 Tage die Woche arbeitet? Köstlich!

  151. Ich habe auf Startpage.de nach diesem Blog gesucht und mir wurde kein Eintrag angezeigt. Mit jedem Mord eines Invasors verlieren ALLE Deutschen ein Stück Freiheit, die Freiheit auf Wahrheit und Selbstbestimmung. Wir bewegen uns mit grossen Schritten in Richtung Tyrannei, jedes deutschfeindliche Attentat wird zu unserer Entmündigung genutzt. Wehrhafte Demokraten: WACHT AUF! Schmiert die Guillotine mit Tyrannenfett.

  152. Mord und Totschlag den ganzen Tag!
    Leute, das Ziel ist, möglichst viele deutsche, europäische Mitmenschen zu eliminieren.

    Der Auslöser mag banal klingen, beispielsweise eine Frau im Auto neben einem anzuquatschen.

    Mischt Euch da nicht länger ein, das ist es nicht wert.

    Wieder liegt einer im Koma, Mordkommission ermittelt, nach einer fröhlichen Weihnachtsfeier.

    Das sind die Leute hier, die arbeiten für die Steuern, den Wohlstand und es für nichts und wieder nichts mit ihrem Leben bezahlen.

    Merkt es Euch, ihr habt genau 1 Leben.

    Und wenn es vorbei ist, war’s das.

  153. @ Ballermann 3. Dezember 2018 at 09:34

    AUCH GAMBIA IST URLAUBSLAND: Werbung
    dafür in EinkaufAktuell, gratis Wochenblatt
    Deutsche Post AG, letzte Woche :

    SonnenklarTV
    „Gambia – Afrika für Einsteiger
    Flug zahlen – Hotel geschenkt,
    Sie sparen bis zu 20%…
    6 Nächte im 5-Sterne-Hotel
    ‚Labranda‘, Coral Beach mit
    All Inclusive 799€…
    Hotelanlage mit WLAN…“

    „IHR BESONDERER VORTEIL:
    Werden Sie Gambia-Botschafter!
    Wir schenken Ihnen den Hotelaufenthalt,
    Wert ca. 600€ pro DZ.
    Reisezeitraum Apr. – Okt. 2019…“

  154. Bei diesem neuerlichen Mord fiel mir gleich der Report, den Oliver Flesch vor ein paar Tagen gestreamt hat. Die Tote Isabelle vom Bodensee, die in einer Wasserpfütze ihr Leben beendet haben soll.
    https://www.youtube.com/watch?v=oVSs6AnQxA8 (4 Teile)

    In diesem Fall befand sich das „Negerheim“ auch in Sichtweite des Tatorts.

  155. @ Paul 56

    Meine Tochter sollte in ein von der Schule initiierten „Trommeln und tanzen mit afrikanischen Menschen“ gehen…dumm, an dem Termin ist sie krank.
    Meine besten Freunde. .357 Magnum. 9 mm Luger und .223 Remington warten übrigens auf nächtlichen nicht eingeladenen Besuch…die Einschläge kommen näher , rüstet Euch, Frankreich kommt näher.
    Geht keinem Neger auf dem Bürgersteig aus dem Weg, das Gelerch soll Platz machen.

    —————————————
    Das ist aber nicht sehr realistisch. Wir leben in einem Land mit einem der strengesten Waffengesetze. Wie soll man sich denn da rüsten? Eine WBK wird einem nichts nützen, da die Waffen registriert sind und in Einem Ausnahmezustand in Deutschland, bekommen diese Leute als erstes Besuch vom SEK und die Waffen werden einfach eingezogen. Das von der EU verschärfte Waffengesetz nach 2015 unter dem Vorwand des Terroranschlags im Bataclan, war nur eine Massnahme damit die dummen Europäer sich möglichst bei der kommenden Überflutung aus Afrika nicht wehren können.
    Zu dem Fall oben frage ich mich warum der Kenianer im Flüchtlingsheim sass wenn er einen deutschen Pass hat aber wahrscheinlich hat er mehrere Idendtitäten und war nebenbei als Flüchtling gemeldet um die Leistungen abzugreifen. Würde mich jedenfalls nicht wundern.

    Der Notwehr Paragraph gilt Zuhause in meinen vier Wänden. Bzw auf meinem Grundstück.
    Wenn mir jemand mit einer Waffe gegenübersteht gibt’s den Warn und dann den gezielten Schuss.
    Auf der Strasse nützt Krav Maga…was übrigens die ganze Familie etreibt.

  156. Cendrillon 3. Dezember 2018 at 10:23
    TWT 3. Dezember 2018 at 10:26

    Danke für die Klarstellung zu Thomas Rüttgers. Bin da tatsächlich drauf reingefallen… :((

    ———————-

    Aktualisierung: Der Kenia-Neger hat eine Serbin ermordet.

  157. Fuerst 3. Dezember 2018 at 08:14

    „Grauer Wolf
    Die Deutschinnen wollen es doch so … keine Ehre im Laib.‘

    Leider so wahr! Ich könnte mal wieder kotzen.
    Deutsche Mädel – was ist mit Euch los?“

    ENDLICH TOTAAAAL GEILE TYPEN!

  158. meine Meinung nach mit den Invasorenunterkunft sollten diese Eure Bullizisten anfangen zu suche!
    Armes Deutschland und arme Eltern!
    Und wenn es keine wellkommisten sind, dann meine Mitleid!
    Ihr wisst was wurde ich anrichten,wenn da bei Euch in Shithole ausharren musste….. nix mit Naecstenliebe!

  159. Hier noch mal die Bestätigung das er nicht abgeschoben werden kann !

    Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen und einen kenianischen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung !

  160. Babieca 3. Dezember 2018 at 10:41
    Cendrillon 3. Dezember 2018 at 10:23
    TWT 3. Dezember 2018 at 10:26

    Danke für die Klarstellung zu Thomas Rüttgers. Bin da tatsächlich drauf reingefallen… :((

    ———————-

    Aktualisierung: Der Kenia-Neger hat eine Serbin ermordet.
    arme Serben! was suchen die da in Shithole! abhauen so schnell wie moeglich!

  161. P.S.: Die WELT bringt die Meldung über den Mord unter der geschmacklosen Rubrik „Schlaglichter“.

    ———–
    Wieso geschmacklos, ich finde :“Schlaglichter“ ist ein passende Bezeichnung oder wäre „Messerlichter“ genauer ?
    Einsatz von 150 Polizisten war natürlich ein Schlag ins Wasser, Täter kein Reichsdeutscher, kein AfD Mitglied, kein 95 jähriger KZ-Wächter, sondern nur ein Gast der Hamburgerin, nun gut, bei diesen Wetter brauchen die Omas gegen das Recht wenigstens nicht auf die Straße gehen !

  162. Den Täter als Deutschkenianer einsperren? Wenn das Gericht sich für den deutschen Anteil entscheidet, dann sofort weg in den Untersuchungsknast. Entschiedet aber das Gericht für den kenianischen Part, dann kommt er bestimmt auf freien Fuß, denn kultursensible Gründe werden schwerer wiegen.

  163. Sollte es tatsächlich so gewesen sein, wie in anderen Medien berichtet wird, daß dieses Mädchen den illegalen Einwanderer und Mörder in der Illegalenunterkunft besucht hat, habe ich kein Mitleid mit ihr. Mit 17 Jahren sollte man schon klug genug sein, zu wissen in welche Gefahr man sich begibt, wenn man sich auf solche Moslem-Fickilanten einflößt und dann auch noch in die Höhle des Löwen geht.
    Auch wenn es herzlos erscheint, manche lernen nur aus schmerzhafter Erfahrung. In diesem Fall sollte es eine weitere Warnung an alle anderen Mädchen sein.

  164. @ na also 3. Dezember 2018 at 09:32

    So etwas bringt mich viel mehr auf die Palme, als eine 17-jährige, die in einer Flüchtlingsunterkunft tot aufgefunden wurde und vermutlich selber an ihrem Schicksal mitgewirkt hatte.

    Die kleine 8-jährige konnte sich dagegen nicht wehren. Ihr Vater, der seine Tochter schützen will, hat nun aus diesem Grund eine Klage am Hals.
    https://politikstube.com/kassel-8-jaehrigem-maedchen-wurde-von-arabischen-mitschuelern-die-bauchdecke-aufgeschlitzt/

  165. Overbooster 3. Dezember 2018 at 10:39
    Der Notwehr Paragraph gilt Zuhause in meinen vier Wänden. Bzw auf meinem Grundstück.
    Wenn mir jemand mit einer Waffe gegenübersteht gibt’s den Warn und dann den gezielten Schuss.
    Auf der Strasse nützt Krav Maga…was übrigens die ganze Familie etreibt.
    —- na bei mir werden auch zwei Schusse geben- erst der gezielten, dann ein Kontrollschuss, der als Warnschuss auch zu betrachten ist. fuer die andere Fuers zukunft!

  166. Frostbringer 3. Dezember 2018 at 10:53
    Der nächste Deutsche der abgestochen wurde. Täter irgendwo aus Afrika: https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/nachbarschaftsstreit-in-koeln-duennwald-mann-erstochen-58789024.bild.html

    Gibt es da einen Aufschrei? Ne, ist ja mittlerweile normal. Aber wehe irgendwann sollte mal einer Muslima das Kopftuch runter gezogen werden. Dann gibt es einen Brennpunkt nach dem anderen in unseren Medien. Man kommt sich vor wie im Irrenhaus.
    — Ihr seid im Irrenhaus!

  167. fichte8 3. Dezember 2018 at 10:46

    Hier noch mal die Bestätigung das er nicht abgeschoben werden kann !
    Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen und einen kenianischen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung !

    Kein Problem. Deutschen Paß entziehen, abschieben. Das ist ja das Schöne bei Doppelpässen: „Staatenlos“ wird der durch Entzug des deutschen Passes nicht. Nur bei „Staatenlosen“ greift sofort das „für immer in Germoney bleiben“.

    Siehe -> „staatenlose Palästinenser“.

  168. Overbooster 3. Dezember 2018 at 10:39
    Das ist aber nicht sehr realistisch. Wir leben in einem Land mit einem der strengesten Waffengesetze.

    ———
    Ja, es ist die blanke Heuchelei von der Hamburgerin & CO, die strengsten Waffengesetze für die eigenen Bürger, aber Exportweltmeister wenn es um Waffenexporte in die übrige Welt geht!

  169. @ Schall-und-Rauch 3. Dezember 2018 at 10:12

    Evangelen-Bischof Bedford geb. Strohm ist
    ein xeno- u. islamophiler Gutmensch im
    Zyniker-Gewand. Bei ihm weiß man nie so
    genau, ob er naiv oder böse sei.

    Der kath. Freßsack u. die ev. Schnapsdrossel:
    https://www.welt.de/img/vermischtes/mobile159084375/0632502107-ci102l-w1024/Reinhard-Kardinal-Marx-und-Heinrich-Bedford-Strohm.jpg

    SPD-Genosse Heinrich Bedford: „Ich liebe Brillen, Bücher,
    Mokkatorte, Fair-Kaffee, Wein aus Südafrika, den Muezzinruf,
    meine Frau Deborah Bedford u. drei Söhne haben wir auch.“

    Politische Flüchtlinge und Menschenwürde

    Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm verbrachte den Heiligabend 2011 mit Flüchtlingen, wobei er die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in München besuchte.[10] Dabei bemerkte der Bischof:

    „Ich bin den Flüchtlingen sehr dankbar für ihre Gastfreundschaft. (DIE ZECHE ZAHLT DER DEUTSCH-MICHEL.) Die Begegnung mit ihnen hat für mich einen starken menschlichen Eindruck hinterlassen. Das Etikett ‚Asylanten‘ verdeckt, welch interessante und eindrucksvolle Persönlichkeiten hier leben. Ich wünsche mir in unserem Land viel mehr Aufmerksamkeit für diese Menschen.“[11] Bei einem Besuch des Erstaufnahmelagers im fränkischen Zirndorf[12] kritisierte er die Unterbringung. Die Einrichtung sei überbelegt; es fehle an Asylsozialberatung.[13][14][15]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Bedford-Strohm

  170. zille1952 3. Dezember 2018 at 10:51
    Sollte es tatsächlich so gewesen sein, wie in anderen Medien berichtet wird, daß dieses Mädchen den illegalen Einwanderer und Mörder in der Illegalenunterkunft besucht hat, habe ich kein Mitleid mit ihr. Mit 17 Jahren sollte man schon klug genug sein, zu wissen in welche Gefahr man sich begibt, wenn man sich auf solche Moslem-Fickilanten einflößt und dann auch noch in die Höhle des Löwen geht.
    Auch wenn es herzlos erscheint, manche lernen nur aus schmerzhafter Erfahrung. In diesem Fall sollte es eine weitere Warnung an alle anderen Mädchen sein.
    wird es kein Warnung werden! da Eure Luegenmedien werden es verschweigen und verharmlosen- da der Neger trautatisiert war, hat schwere Kindheit gehabt und ueberhaupt- Deutsche Maedels sollen gegen Rassismus un tolerant sein…..

  171. 17 jährige Vermisste tot in Flüchtlingsunterkunft gefunden
    Verdächtiger Täter 19!

    Das einzige, was diese Flüchtlinge integriert ist ein PUTZLAPPEN!

    Die Flüchtlingsunterkünfte sollten von den Flüchtlingen BLITZ SAUBER GEPUTZT werden so wie bei der BUNDESWEHR. Wer nicht mit putzt, keinen Lappen anfassen will, GLEICH ABSCHIEBEN!!

    Deutschland ist ein Land der Sauberkeit, Ordnung und Disziplin. Wer hier schon ohne Pass herkommt, der sollte über die Grundtugenden verfügen, wenn er in Deutschland überhaupt etwas will! Küche, Toiletten putzen. Jeder muss das tun von den Herren!! Und wer es nicht kann, der muss es lernen! – Pascha Allüren, Handy- Modefaxen, Drogen, Sex- und Gewaltphantasien haben hier keinen Platz!

    So lässt sich gleich die Spreu vom Weizen trennen BEVOR es zu VERBRECHEN kommt!

  172. Auch im kleinen beschaulichen Delbrück (OWL) ist es jetzt passiert.
    https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/delbrueck/22313161_Bluttat-in-der-Spielstrasse-erschuettert-Delbrueck.html

    Auch wenn die Anwohnerin von einer ruhigen und friedlichen Gegend faselt, wohnen dort fast nur noch Russen und Türken. Einheimische meiden seit Jahren die Gegend.
    Vielleicht sollte man erwähnen das ca 100m weiter die örtliche Asylbewerber Unterkunft ist und 500m weiter die nächste. Alle kommen auf dem Weg in die Stadt am Tatort vorbei.

    Wir werden sehen, was dabei herraus kommt. Es bleibt spannend.

  173. Auch „Gutmenschen“ (sind keine guten Menschen, sondern völlig verblendete Trottel) können sich nicht aus der Evolution davon stehlen. Wenn man nunmal zu einem Volk gehört, welches sich nicht mehr selber verteidigt und das seine Ressourcen für Plünderungen freigegeben hat, dann kommen die Plünderer und Okkupanten und nehmen sich, was ihnen gefällt.
    Jugendliche sind durch die Lehrerschaft und Eltern indoktriniert. Und bezahlen die falschen Prophezeiungen mit dem Leben. Aber auch die Lehrer und Eltern und Journalisten und Soziologen und Politologen kommen nicht davon! Auch euch wird die Evolution „fressen“! Ich freue mich drauf.
    Hätte niemals gedacht, dass das Gutmenschentum den letzten politischen Willen Hitlers in die Tat umsetzt….

  174. wernergerman 3. Dezember 2018 at 11:02

    zille1952 3. Dezember 2018 at 10:51
    Sollte es tatsächlich so gewesen sein, wie in anderen Medien berichtet wird, daß dieses Mädchen den illegalen Einwanderer und Mörder in der Illegalenunterkunft besucht hat, habe ich kein Mitleid mit ihr. Mit 17 Jahren sollte man schon klug genug sein….
    —————————

    Mit 17 ist man eigentlich blöd! Da glaubt man alles was jemand erzählt!
    Das kommt dem gleich: Wer einen kurzen Rock trägt, ist selbst dran schuld vergewaltigt zu werden.

    In Deutschland lebt man noch mit der Einstellung: Opfer soll die Schuld bei sich suchen.
    Die amerikanische Psychologie ist schon etwas weiter: Täter sucht sich Opfer aus, das er am leichtesten zu bewältigen glaubt!

  175. Die Berufsgruppe, die am meisten von Merkels „Flüchtlings“politik profitiert, ist die des Bestattungsunternehmers.
    Also des nicht-ISlamischen Bestatters, versteht sich.
    Für Eltern muss es das Schlimmste sein, ihr Kind so früh zu verlieren- und dann auch noch auf diese Weise. Niemand ist mehr sicher. Die Menschen stehen leider nicht auf. Ich verstehe nicht, wie man den Blödsinn vom „Einzelfall“ immer noch glauben kann!

  176. Frostbringer 3. Dezember 2018 at 10:53

    Der nächste Deutsche der abgestochen wurde. Täter irgendwo aus Afrika: https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/nachbarschaftsstreit-in-koeln-duennwald-mann-erstochen-58789024.bild.html

    Auch wieder schön: „Nachbarschaftsstreit“. Genauso, wie islamisches Gemetzel inzwischen als „Beziehungsstreit“ verharmlost wird.

    Der absolute, bestialische Wille zum sofortigen Töten wird bei den hier eingefallenen Mordvölkern aus Afrikanien/Islamien/Barbarien von MSM/Polizeimeldungen/Politik hinter dem deutschen Rubrum „Streit“ versteckt.

  177. Schaun ma mal, was Frau Reschke im nächsten Panorama berichten wird. Wir wissen es bereits – NICHTS!
    Gleiches dürfte für Tagesschau und Heute-Journal gelten. Die Politiker werden bei Bedarf losschreien, dass dies ein EINZELFALL ist, der keinesfalls instrumentalisiert werden kann. Polizei ermittelt Richtung Beziehungstat, was dann in der Tat ein EINZELFALL wäre. Weil ja Neger bekanntermaßen keine Ehrenmorde begehen. So was tun nur Deutsche, will man uns eintrichtern. Bei allem Unglück, die Mitschuld der 17-jährigen dürfte erheblich sein. Was rennt die nachts mit dem Typen rum? Die Indoktrination scheint hier voll gelungen. Jetzt ist sie tot. Es wird wieder verharmlost werden. Und Pfeiffer wird wieder erklären, dass Deutschland noch nie so sicher wie heute war. Frau Kipping wird emotionslos und mitleidlos darauf beharren, dass jeder Bewohner des Planeten in Deutschland willkommen ist. Keine wird abgeschoben. Nicht mal die Kriminellen.

  178. Babieca 3. Dezember 2018 at 11:10

    Frostbringer 3. Dezember 2018 at 10:53

    Der nächste Deutsche der abgestochen wurde. Täter irgendwo aus Afrika: https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/nachbarschaftsstreit-in-koeln-duennwald-mann-erstochen-58789024.bild.html
    ===========================================
    Da hat sich scheinbar ein Deutscher bei den Afrikanern über den Lärm beschwert. Unfassbar! Das ist Rassismus. Wenn es dem Nazi nicht passt, dann kann er doch ausziehen. Wird ne Wohnung für Schutzsuchende frei. Sehr fahrlässiges Verhalten. Jetzt ist er tot.

  179. Taghell 3. Dezember 2018 at 10:54

    @ na also 3. Dezember 2018 at 09:32

    So etwas bringt mich viel mehr auf die Palme, als eine 17-jährige, die in einer Flüchtlingsunterkunft tot aufgefunden wurde und vermutlich selber an ihrem Schicksal mitgewirkt hatte.

    Die kleine 8-jährige konnte sich dagegen nicht wehren. Ihr Vater, der seine Tochter schützen will, hat nun aus diesem Grund eine Klage am Hals.
    https://politikstube.com/kassel-8-jaehrigem-maedchen-wurde-von-arabischen-mitschuelern-die-bauchdecke-aufgeschlitzt/

    _____________________________

    Sie haben vollkommen Recht. Das ist unglaublich. Das ist unser „Rechtsstaat“!

    Das „Vorkommnis“ selbst ist ja schon irgendwie „normal“ geworden in Deutschland, aber das Verhalten der Justiz macht mich sprachlos. Sowas MUSS ganz einfach kommuniziert werden. Vielen Dank für den Link, kannte ich noch nicht.

  180. @ Stefan Cel Mare 3. Dezember 2018 at 10:42
    @ Fuerst 3. Dezember 2018 at 08:14

    Bis auf paar notorische Schlampen, wollen die
    deutschen Mädchen u. Frauen keine fremdländischen
    Abenteurer, Schmarotzer u.ä.

    Sonst bräuchte es nicht die vielen
    Propaganda-Filme, Dokus u. Soaps mit
    Mischpaarungen. BEISPIELE HIER:
    Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 09:05

  181. Ehrlich gesagt fehlt mir hier das Verständnis für dieses Mädchen. Es ist doch wohl anzunehmen, dass sie freiwillig mit dem mutmaßlichen Täter mitgegangen ist. Es sollte doch nun längst hinlänglich auch für solche jungen Weiber bekannt sein, welches Risiko sie eingehen. Deshalb gibts bei solchen Fällen auch absolut kein Mitleid mehr von mir. Wieviele deutsche Jungs und Männer wünschen sich eine Freundin, aber nein, es müssen ja unbedingt Neger und Orientale sein! Na dann, bitte sehr, aber ohne mich!

  182. Wir nehmen das traurige Ereignis zum Anlass, auf folgende Erziehungsmaßnahme aus dem Jahre 2016 hinzuweisen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Willkommen_bei_den_Hartmanns

    Produktionsland: Deutschland
    Regie: Simon (klingeling) Verhoeven

    Auszeichnungen:
    Goldene Leinwand für über drei Millionen Zuschauer in Deutschland
    Bayerischer Filmpreis 2016: Produzentenpreis und Publikumspreis
    AZ „Stern des Jahres“ 2016: Beste Filmkomödie
    Jupiter 2017: Bester Film national
    Deutscher Filmpreis 2017: Besucherstärkster Film
    Friedenspreis des Deutschen Films 2017: Hauptpreis national
    Günter-Rohrbach-Filmpreis 2017: Preis des Oberbürgermeisters für Simon Verhoeven (Drehbuch)
    Europäischer Filmpreis 2017: Beste Filmkomödie (Nominierung)
    Deutscher Comedypreis 2017: Beste Kinokomödie
    GQ „Men of The Year“ Award 2017: Special Achievement
    Bambi 2017: Film national

  183. Fuer Deutschlands Zukunft 3. Dezember 2018 at 11:18

    Ehrlich gesagt fehlt mir hier das Verständnis für dieses Mädchen. Es ist doch wohl anzunehmen, dass sie freiwillig mit dem mutmaßlichen Täter mitgegangen ist.

    Ehrlich gesagt fehlt mir hier das Verständnis für Deutschland. Es ist doch wohl anzunehmen, dass dort die Demokratie herrscht und somit das Volk selber entscheidet, mit wem es zusammenleben möchte.

    tja

  184. Ich war Donnerstag auf einem Weihnachtsmarkt. Die Zugänge mit Polizeiwagen (Bulli) versperrt. Streifen patroullierten über den Markt, der sehr gut besucht war.
    Auf dem Markt eine Dönerbude (was zum Teufel hat die da zu suchen?)
    Mittendrin eine Gruppe deutscher hübscher Mädels, ca. 16-18 Jahre alt, die mit Negern und Moslems schäkerten und sich toll dabei fühlten. Mir wurde übel bei dem Anblick.

    Meine leider völlig an Politik uninteressierten Freundinnen versuche ich immer wieder zu warnen und zu schützen, in denen ich ihnen von den „Einzelfällen“ erzähle, da sie so gut nie was davon mitbekommen.
    Sehr mühselig, zu mal ich oft auf Ablehnung treffe.

  185. Deutschland ist ein Land der Sauberkeit, Ordnung und Disziplin. Wer hier schon ohne Pass herkommt, der sollte über die Grundtugenden verfügen, wenn er in Deutschland überhaupt etwas will! Küche, Toiletten putzen. Jeder muss das tun von den Herren!! Und wer es nicht kann, der muss es lernen! – Pascha Allüren, Handy- Modefaxen, Drogen, Sex- und Gewaltphantasien haben hier keinen Platz!
    ==================================================
    Gelesen und gelacht. Hat doch mal ein Reporter einen Schutzsuchenden gefragt, wenn er so über Langeweile klagt, warum reinigt er dann nicht seine Unterkunft“. Der Flüchtling hat gänzlich überrascht geantwortet „WIR sollen was sauber machen? Dafür sind doch Frauen da!“
    Wenn diesen Gestalten im Ramadan nachts das Essen ans Bett getragen wird………… Was sollen die lernen. Bei mir hätten die keine Langweile.

  186. Mittendrin eine Gruppe deutscher hübscher Mädels, ca. 16-18 Jahre alt, die mit Negern und Moslems schäkerten und sich toll dabei fühlten. Mir wurde übel bei dem Anblick.
    =================================================
    Und wenn die Neger geil werden und den Mädels an die Wäsche wollen?
    Die fragen nicht lange. Nehmen sich was ihnen „zusteht“.

  187. Gibt es schon eine Erklärung, warum der Kenianer mit deutschen Pass, im Obdachlosenheim wohnend, auf seine Bleibeberechtigung wartend, überhaupt diesen Pass besitzt?

  188. Ich kann mich erinnern (60er,70er Jahre), dass die Mädchen in unserem Dorf, von ihren Eltern „Ausgangssperre“ bekamen, wenn ein Zigeunercamp in der Nähe aufgeschlagen wurde. Das hatte schon seinen Sinn.
    Heute undenkbar (Rrrrassismus). Obwohl eine dahingehende Aufklärung, bez. Shitholemigranten, heutzutage wichtiger wäre denn je.

  189. Wie kommt der Kenia Neger zu einem deutschen Pass und wieso sitzt der als „Deutscher“ in einem Flüchtlingsheim?

  190. Das Opfer wollte bestimmt ihren Beitrag zur Integration leisten. Die Rechnung ist aufgegangen. Tödlicher Selbsthass eben.

  191. Zitat BILD: “ … er lebt als Wohnungssuchender …“

    Ist das jetzt eine neuen Berufsbezeichnung, oder was ? Waaaaahnsinn.

  192. Das ist alles sehr tragisch und unser Mitleid gilt den Hinterbliebenen,

    aber: Was hat verdammt nochmal ein 16-Jähriges Mädchen in einen Kan…heim zu suchen ??

    Ist ist außerdem auffällig, das gerade im Westen diese Taten zu finden sind. Das liegt mit Sicherheit daran, das das arme Mädchen auch wieder aus einer Multikulti-geprägten Schule kommt und aus einen „Toleranten“ und „Weltoffenen“ Elternhaus, was sein Kind antiautoritäre erzogen hat.

    Irrenhaus BRD-GmbH… -vorallem der Westen… meine Fresse.. dann geht noch nach Afrika wenn ihr das
    alles so toll findet.

    Grüße an alle Patrioten

  193. „Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen gebürtigen Kenianer (19), der laut Polizei einen deutschen und einen kenianischen Pass haben soll. Er lebt in der Unterkunft in einem Zimmer als Wohnungssuchender, wartete auf eine Wohnung, die ihm zugewiesen werden soll.“
    https://www.bild.de/regional/koeln/news-inland/sankt-augustin-vermisste-17-jaehrige-tot-in-fluechtlingsheim-gefunden-58789850.bild.html

    „Deutscher“ war er also auch schon. Das Regime hat es wirklich eilig.

  194. Messer, Gabel, Schere, Licht…

    Früher gaben verantwortungsvolle Eltern ihren Kindern Warnungen mit auf den Weg, heute gibt man ihnen Rasierklingen zum Spielen.
    Und dann wundert man sich, wenn das Kind zerschnitten rumliegt?

  195. zille1952 3. Dezember 2018 at 10:51

    Mit 17 Jahren sollte man schon klug genug sein, zu wissen in welche Gefahr man sich begibt, wenn man sich auf solche Moslem-Fickilanten einflößt und dann auch noch in die Höhle des Löwen geht.

    Soso. Wo genau lernen denn 17jährige Mädchen, dass vom Neger und vom Moslem Gefahr ausgeht?

    In der Schule ohne Rassismus vielleicht?
    Oder aus dem KiKa?
    Oder vom Besuch mit der bunten Schulklasse in der örtlichen Moschee mit den schönen Fenstern?
    Oder gar von der Antonio-Kahani-Stasistiftung?
    Oder vom coolen Sozialkundelehrer, der Bongo Bonge Trommeln kann?
    Vielleicht auch aus der Lindenstraße.
    Oder dem Kirchenkreis Asyl, der immer so Plakate zeigt mit schwarzen Kulleraugenbabys drauf?

    Na. Irgendwo wird das Geheimwissen schon herkommen.

  196. Ein ganz normales Wochenende in Deutschland.

    Göttingen: 28 jähriger von 4 K…. erstochen
    Berlin: Mann auf offener Straße erschossen / Streit unter Großfamilien ? (vilt. Müller vs. Schulze ?)
    Delbrück: 33 jähriger Russe mit zig Messerstichen abgemetzelt
    Köln: 55 jähriger von afrikanischem Nachbarn abgeschlachtet
    Skt Augustin: 17 jährige von Neger im Asylantenheim ermordet

    Und das gemeine Volk der Deppen flaniert über Weihnachtmärkte oder beschäftigt sich mit Uli Höneß !!!

  197. Haremhab 3. Dezember 2018 at 11:22

    75.000 Gelbwesten protestieren in ganz Frankreich

    Ja. Sie „demonstrieren“ gegen Benzinpreise. Hierzulande demonstriert man gegen Bahnhöfe, Strartbahnen, Waldrodungen oder Volkszählungen.

    Alles Pillepalle und durchgeknallt.

    Nur wer gegen den Islam aufsteht kann stolz auf sich sein.

  198. Selbst wenn das Mädchen naiv gewesen ist: Wenn unsere Politiker diesen Neger bzw. dessen Familie nicht hätten einreisen lassen, so wäre dieser Fall gar nicht möglich gewesen. Eine 17-jährige Ungarin oder Slowakin wird wohl genauso naiv sein wie eine 17-jährige Deutsche. Nur ist es wegen einer anderen Politik in Ungarn und der Slowakei gar nicht möglich, Opfer eines Negers zu werden.
    17-jährige (ob Mädchen oder Junge) werden immer naiv durchs leben gehen. Da kann man kaum etwas ändern. Aber an der verfehlten Einwanderungspolitik kann man sehr wohl etwas ändern!

  199. @ ferdinand 3. Dezember 2018 at 11:45

    In Delbrück ist das Opfer kein Russe, sondern
    ein 33-j. Rußlanddeutscher. Letzte Medienberichte
    3 Tage alt. Nun wird einfach dieser Enzelfall
    „vergessen“.

  200. nicht die mama 3. Dezember 2018 at 11:41

    Messer, Gabel, Schere, Licht…

    Früher gaben verantwortungsvolle Eltern ihren Kindern Warnungen mit auf den Weg, heute gibt man ihnen Rasierklingen zum Spielen.

    Nicht ganz. Heute gibt man den Messern, den Gabeln, den Scheren und den Lichtern unsere Kinder zum Spielen … und zum Fucken.

  201. Made in Germany West 3. Dezember 2018 at 11:51

    Das Opfer soll Serbin gewesen sein.

    Da der Täter einen deutschen Pass haben soll war die Tat somit ein fremdenfeindlicher Naziangriff. Bitte gehen Sie fleißigst weiter arbeiten. Wir brauchen Ihre Steuergelder für den Kampf gegen Rrrrechts.

  202. Stadtbürgermeister Hausen betonte: „Wir sind sicher, dass die Sicherheitsbehörden alles tun, um die Tat aufzuklären, und dass der Täter seiner gerechten Strafe zugeführt wird.“

    Nein! wird er nicht!
    ES GIBT KEINE GERECHTIGKEIT!

  203. KORREKTUR & ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 11:50

    Bluttat in Delbrücker Spielstraße
    33-Jähriger nach Messerstichen verblutet

    veröffentlicht am 01.12.2018 um 10:38 Uhr

    „Spee“ heißt die ermittelnde Mordkommission. Der Name leitet sich von der Friedrich-von-Spee-Straße* ab, in der der 33-Jährige, vermutlich ein Deutsch-Russe(ist was anderes als Rußlanddeutscher!), gefunden wurde. Dort liegt in unmittelbarer Nähe zum Fundort die Kindertagesstätte Kunterbunt.

    Eine Mitarbeiterin der Kita ist entsetzt: „Ich dachte, wir sind hier in Delbrück“, sagt sie, als die letzten weißen Bullis der Spurensicherung den Fundort verlassen haben. „Aber so etwas Schreckliches kann ja leider überall passieren.“

    ➡ Die Kindergartenkinder seien morgens durch einen Hintereingang geleitet worden. „Die Leiche lag ja noch immer dort in der Spielstraße.“…

    Ein direkter Anwohner der Straße sagte, er sei am späten Donnerstagabend von der Spätschicht nach Hause gekommen, habe aber nichts bemerkt.

    „Ich wohne hier seit 24 Jahren. Damals haben wir das alles als Neubaugebiet aufgebaut. Bis auf ein paar Einbrüche ist hier nichts Schlimmes passiert.“ Es sei immer eine ruhige Gegend gewesen, eine nette Nachbarschaft. Eine Frau, die ihr Fahrrad an einer Hauswand unweit des Fundorts abstellte, war fassungslos. „Ich kannte den Mann, eigentlich sogar gut.“

    „Er war ein guter Kerl“

    Der gebürtige Russe, der seit Kindertagen in Deutschland gelebt habe, sei der beste Freund und Arbeitskollege ihres Ex-Mannes gewesen.

    „Es ist ein Schock. Wir fragen uns jetzt, was genau passiert ist. Er war ein guter Kerl.“ Zu möglichen Tatverdächtigen und ob es Zeugen gibt, erteilte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen keine Auskunft…
    https://www.mt.de/lokales/regionales/22313676_Bluttat-in-Delbruecker-Spielstrasse-33-Jaehriger-nach-Messerstichen-verblutet.html

    habe über zwei seriöse Ecken erfahren, daß sich
    dort in der Spee-Str. ein Asylantenheim befindet!!!

    ****************************************

    *Mit Friedr. von Spee ist, im kath. Delbrücker bzw.
    Paderborner Land, vermutl. der hier gemeint:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Spee

  204. Auch dieser Vorfall wird von Merkels gleichgeschalteten Systemmedien entweder totgeschwiegen oder es wird sofort behauptet, der Täter sei ein gebürtiger Kenianer mit deutschem Pass. Kann man glauben, muss man ab er nicht! In unserer Merkelkratur wird ja gelogen, dass sich die Balken biegen oder hat Mutti inzwischen die Beweise für ihre „Hetzjagden“ in Chemnitz geliefert?

  205. @ Jakobus 3. Dezember 2018 at 10:00
    EU-KOMMISSAR
    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“
    ———————
    Na wenn die Welt so einfach ist, lieber EU-Kommissar, dann haben wir sicher alle den Koran nicht ausreichend gelesen?

  206. @ Maria-Bernhardine
    Natürlich hast Du Recht. Man kann das so Unterscheiden.
    Ich denke auch dass der Fall untergehen wird. Leider. Ich bin sehr gespannt, was dabei heraus kommt. Wenn überhaupt was an die Öffentlichkeit kommt.
    Ich hätte mir gewünscht, dass es hier ähnliche Reaktionen wir in anderen Städten geben würde. Aber das sind leider nur Wunschvorstellungen.

  207. @ Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 11:50
    ferdinand 3. Dezember 2018 at 11:45

    In Delbrück ist das Opfer kein Russe, sondern
    ein 33-j. Rußlanddeutscher. Letzte Medienberichte
    3 Tage alt. Nun wird einfach dieser Enzelfall
    „vergessen“.

    Was die in den Medien alles als Russlanddeutschen betiteln, ist breit gefächert, meist sind sie 100% russisch und nicht deutsch. Wenn sie russische Vornamen haben, sind es keine Russlanddeutschen. Jedenfalls, ist es erschreckend wie viele Leichen auf Deutschlands Strassen einfach so inflationär herumliegen.

  208. Erleben und genießen Sie Unkel, die Kulturstadt am Rhein. Es lohnt sich!
    Herzlich willkommen!
    „Die Vögel sind hier zutraulicher als anderswo.“
    Stefan Andres

    https://www.unkel-kulturstadt.de/unkel/Stadt%20&%20Mensch/Stadt%20Unkel/Stadtb%C3%BCrgermeister/
    Stadtbürgermeister Herrn Gerhard Hausen

    Stadt Unkel
    Altes Rathaus
    Linzer Straße 2
    53572 Unkel
    stadtbuergermeister@unkel.de

    Ja, ja, immer diese zutraulichen Vögelchen, möge die Seele des armen zutraulichen Vögelchens in Frieden ruhen.

  209. @ ferdinand 3. Dezember 2018 at 12:08
    @ Freya- 3. Dezember 2018 at 12:09

    Entschuldigung bitte. Hab mich auch schon verbessert:
    Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 12:03

  210. Die wievielte von Merkels Invasoren ermordete junge Frau war das jetzt? Bestimmt wird zum Jahresende das Dutzend voll. „Wir schaffen das!“

  211. War es eine „Beziehungstat“?
    Lernen die Mädels denn gar nichts aus den Fällen Mia, Maria usw?

  212. Ein typisches Opfer linksgrünfaschistischer Hirnwäsche in deutschen “Lehranstalten“. “Lehranstalten“ muß man wirklich in Gänsefüsschen packen, denn dort wird nichts mehr gelehrt, nur noch merkeltreu im Sinne des Globalismus und Kulturmarxismus indoktriniert. Das Resultat sehen wir an diesem Fall. In der “Lehranstalt“ wurde ihr beigebracht, dass wir uns im Kampf für eine bunte Welt immer alle lieb haben müssen, und dass es megacool ist, auch mal mit ein Schwarzen zu schnackseln. Als “Erlebende“ des größten Gesellschafts-Experiments der Geschichte, hat sie ihre treu Pflicht getan. Nun ist sie halt weg.

    Was soll man dazu noch sagen? Am besten nichts mehr. Ich will keine Gefühle verletzen. Mitgefühl? Ich fühle nichts mehr! Außerdem müßte man die genauen familiären Umstände kennen, ob Eltern und etwaige Geschwister ihre Tochter zum Teddybär-Werfen animiert haben.

  213. @ Freya
    Der Deutsch-Russe hatte zumindest einen deutschen Vornamen.
    @ Maria-Bernhardine
    Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe wohnen dort fast nur noch Russen (was für welche auch immer) und Aramäer/Türken. Einheimische meiden seit Jahren die Gegend.
    Vielleicht sollte man erwähnen das ca 100m weiter die örtliche Asylbewerber Unterkunft ist (aber nicht in der Straße sondern in einem angrenzenden Gewerbegebiet) und 500m weiter die nächste. Alle kommen auf dem Weg in die Stadt am Tatort vorbei.

  214. Warum nur traut sich in Deutschland niemand, gegen den Zuzug von Moslems und anderen Eroberern zu demonstrieren?

    „Während normale Menschen arbeiten, treiben Tausende Arbeitnehmer oder Staatsdiener Ausländer durch Chemnitz, attackieren Presse und Polizeibeamte und grüßen Hitler“, schreiben die Aktivisten auf der Webseite soko-chemnitz.de. Nach eigenen Angaben haben sie eine Unmenge von Bildern von „Verdächtigen“ ausgewertet und wollen damit „den Rechtsextremismus 2018 systematisch erfassen, identifizieren und unschädlich machen“.

    Das Künstlerkollektiv fordert in provokanter Weise dazu auf, Arbeitskollegen, Nachbarn oder Bekannte zu „denunzieren“ und „Sofortbargeld“ dafür zu kassieren. In Chemnitz richtete das Zentrum ein sogenanntes Recherchebüro Ost ein. „Helfen Sie uns, die entsprechenden Problemdeutschen aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst zu entfernen“, heißt es auf der Internetseite der Aktivisten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184895782/Provokante-Aktion-Politaktivisten-loben-bei-Soko-Chemnitz-Sofortbargeld-aus.html

    https://soko-chemnitz.de/

    JEDER Linke ist ein Sadist. Dies bitte immer beachten, wenn man einen vorsich hat.

  215. @ Maria-Bernhardine 3. Dezember 2018 at 11:50

    Presse schreibt Deutsch-Russe, das ist wie Deutsch-Türke, also ist er Russe. Hat halt noch nen deutschen Pass. Naja, deren Mafia ist hier auch aktiv.

    Dieser BVB Bomber Sergej mit seiner sowjetischen Landmine ist auch kein Russlanddeutscher, sondern ein richtiger Russe, sowohl optisch (sieht aus wie Putin in jung) und dem Namen nach.

  216. @ ferdinand 3. Dezember 2018 at 12:18
    Freya
    Der Deutsch-Russe hatte zumindest einen deutschen Vornamen.


    Wie heißt er , Link?

  217. Wenn ich in den Medien schon höre-„ein 19 jähriger Deutsch-Kenianer“, dann weiß ich, daß die BRD hoffnungslos im Arsche steckt. Deutschlandfunk berichtet bis jetzt überhaupt nicht.

  218. Das habt Ihr Drecksmedien, Ihr Dreckslehrer, sowie das Umfeld und Bürgermeister, mit Sicherheit aber auch die Eltern mit zu verantworten….ganz oben auf der Veranwtortungspyramide sitzt wie die Glucke des Todes, Adolf Merkel!

  219. @ Freya
    Es gibt keinen Link. Ist eine persönliche Info.

    @ Mantis
    Im Herzen der Stadt. Da wurden die Schüler von ihrem linksversifften Lehrerpack benutzt.

  220. Alles so schön bunt hier in D… die Medien waren heute Morgen so voll mit Tötungsverbrechen, es ist zum Heulen. (Für so eine Aussage soll man wohl bald ins Gefängnis kommen oder zahlen, habe ich am Wochenende am Rande gelesen, aber so nicht direkt in den MSM, also mal abwarten).

    BILD hat sich was Neues ausgedacht, es ist zum Schreien:
    „Update: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen und einen kenianischen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung.“

    Ja, richtig, hat alles nix mit nix zu tun, böse Hassrede und getötet hat natürlich ein DEUTSCHER!

  221. Der Fall in Köln ist ja auch furchtbar!!!
    Wer solche „Nachbarn“ hat, kann sich gleich die Kugel geben.
    Dort war bestimmt 24/7 Remmidemmi.
    Das arme Opfer!

    In der 1. Etage eines Mietshauses in der Berliner Straße lebt seit ein paar Jahren eine Familie aus Afrika, vor etwa einem Jahr zog Alexander P. (55, Name geändert) in die Wohnung darunter.

    „Immer wieder gab es zwischen ihm und dem Nachbarn aus der ersten Etage wegen der Lärmbelästigung Streit“, erzählt ein geschockter Anwohner. „Auf der ersten Etage war es abends sehr laut. Kinder liefen permanent in der Wohnung herum. Man hörte Musik.“

    Als sich P. am Samstagabend um kurz nach 20 Uhr erneut beschwerte, eskalierte es. Im ganzen Haus hörten Nachbarn die Schreie.

    „Dann hörte ich, wie etwas die Treppe herunter fiel, dachte aber niemals im Leben, dass es ein Mensch ist“, erzählt ein Nachbar. „Doch als ich kurze Zeit später die Tür aufmachte und nach unten gehen wollte, sah ich, dass Alexander im Treppenhaus lag. Da war er bereits tot, Polizei stand vor der Tür.“ Der Täter: offenbar der Nachbar?(49) von oben. Er wurde am Sonntagabend dem Haftrichter vorgeführt.

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/nachbarschaftsstreit-in-koeln-duennwald-mann-erstochen-58789024.bild.html

  222. Mantis 3. Dezember 2018 at 12:11

    Alter Lokalspott, oberplatt (also nicht plattdeutsch, sondern im Sinne von platt = flach) gereimt, aber so ist der Volksmund nun mal:

    „In Unkel ist es dunkel.“

  223. Mantis 3. Dezember 2018 at 12:22
    [..]
    Delbrück wird immer bunter!

    Mir ist es schon lange zu bunt geworden!
    ______________________________

    Schlimm wie Kinder schon für übelste Propaganda missbraucht werden!

  224. @ eigenvalue 3. Dezember 2018 at 11:42
    Sehr guter Kommentar!
    Nicht nur werden Kinder und Jugendliche nicht auf die Gefahren hingewiesen, sondern man bringt ihnen auch noch bei, auf diese Menschen zuzugehen. Ihnen wird beigebracht, dass das etwas Gutes sei. Sieht man es anders ist man sofort Rassist und/oder ausländerfeindlich.
    Mich macht das alles nur noch wütend.

  225. @ Heidelbergerin 3. Dezember 2018 at 12:27

    Bild wurde bestimmt vom Presserat wieder gerüffelt. Ohne Bild hätten wir nie erfahren, dass es ein Kenianer (mit dt. Pass) ist.

  226. Babieca 3. Dezember 2018 at 09:52

    Freya- 3. Dezember 2018 at 09:18

    Fanatiker stört sich an Pressemeldung.
    https://twitter.com/ThomasRuettgers/status/1069437492666015744

    Dieser Thomas Rüttgers, der jeden seiner Tweets mit 4 Kopfwindeln und 2 Regenbogenfahnen verziert, erfüllt jedes Klischee bis zum letzten i-Tüpfelchen:
    ===========================================
    Nur lächerlich und zensurfordernd. Man kann genau so sagen:
    Wozu die Herkunft nennen? Wozu das Alter nennen? Wozu das Geschlecht nennen?
    Es reicht doch „Gestern wurde in Deutschland ein toter Mensch gefunden“. Damit sollte der Pöbel zufrieden sein. Sonst fängt er noch an zu denken – über die Sauereien der Mutter der Gläubigen und der Islamisierung.

  227. Wer hier deutsches Opfer wird, ist echt am A….
    Erstens gibt es NULL Gedenken und Würdigung und die Täter kommen für Lau davon.

  228. @ Overbooster

    Der Notwehr Paragraph gilt Zuhause in meinen vier Wänden. Bzw auf meinem Grundstück.
    Wenn mir jemand mit einer Waffe gegenübersteht gibt’s den Warn und dann den gezielten Schuss.
    Auf der Strasse nützt Krav Maga…was übrigens die ganze Familie etreibt.
    —————-

    Das ist ihr gutes Recht, allerdings gibt es soviele Gesetze, die von den linksgrünen Politiker und der Justiz ignoriert werden. Sollte es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen, bin ich mir ziemlich sicher, das Bürger mit WBK als erstes Besuch erhalten, denn aus unerfindlichen Gründen stehen Polizei und Justiz weiterhin fest zu den Untergangsparteien, die würden den Befehl auch noch ausführen, wenn er von unserer Stiefmutti direkt aus Paraguay kommen würde. Warum Sie das tun, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht wurde ihnen freier Abzug nach Südamerika, samt ihrer Familen versprochen, dazu eine Hazienda und eine Million Euro in Gold. Anders kann ich mir den Kadavergehorsam nicht mehr erklären. Krav Maga wird dem normal trainierten Bürger wenig helfen, gegen mehrere bewaffnete Gegner. In Tests hat sich gezeigt, das von 10 Schwarzgurtträgern im Karate, nur 2 in der Lage waren den Messerangriff eines einzelnen Gegners abzuwehren. Es ist zwar besser als gar nichts aber drauf verlassen würde ich mich nicht. Da würde ich mir zusätzlich lieber stichschutzsichere Kleidung kaufen. Wahrscheinlich wird man dafür vor Gericht auch noch angeschissen, weil man sich nicht ordnungsgemäss hat abstechen lassen.

  229. Wie wir jetzt aus den Nachrichten erfahren haben war das ein Deutscher!
    Also hat ein Deutscher ein 17jähriges Mädchen in eine Flüchtlingsunterkunft geschleppt und dann dort umgebracht ,oder so.
    Man sind die Deutschen böse.
    Assad wirft Giftgas auf die eigene Bevölkerung…
    Trump wird von den Amerikanern gehasst…
    Putin ist ein Diktator….
    Wir müssen die guten Beziehungen zur Türkei erhalten…
    Genauso sehen auch die Nachrichten zum 2WK aus,von vorne bis hinten alles verdreht und verlogen!
    Rothschild verkaufen angeblich alles..tsss

  230. Nun ja, es werden sich wieder Hunderttausende empören,
    bei einer guten Tasse Kaffee,auf dem Sofa sitzend und TV glotzend…
    Und bei der nächsten Meldung über eine ähnliche Tat heisst es dann,
    „Meine Güte,das hatten wir doch erst gestern oder vorgestern!“
    Das war es dann,weil selber,der Tochter oder Enkelin kann dies ja nicht
    passieren,die kommen ja aus geordneten Verhältnissen…
    Also gegen wen oder was noch protestieren,die da Oben machen eh was sie wollen….

  231. @ leevancleef 3. Dezember 2018 at 12:37

    Leider gibt es viele Thomas Rüttgers.
    Die sind von grundauf BÖSE.

    Eilmeldungen @eilmeldungen Vor 6 Minuten

    Täglich werden in Deutschland Frauen durch Ihre Partner geschlagen oder getötet.

    Als die sonst die Klappe halten aber bei #SanktAugustin groß Rumhetzen sollten sich klar sein dass sie das aus rassistischen Motiven tun. Keines der Opfer interessiert euch. Widerlich #AfD

    https://twitter.com/eilmeldungen/status/1069555454559191040

  232. Dieses Land nur noch krank, pervers und abartig.
    Linke Medien fahren jetzt ihre Relativierungsmaschinerie auf Hochtouren, damit der Gutmensch weiterhin in seiner bunten Blase leben kann…

  233. Selbst wenn in Kenia Bürgerkrieg mit oder ohne Fassbomben wäre, hätte nur ein Kriegsflüchtling aus einem an die BRD angrenzenden Staat das Recht, hier um Schutz zu bitten.
    Ein Kenianer nicht.

  234. UglySide 3. Dezember 2018 at 12:34

    Nicht nur werden Kinder und Jugendliche nicht auf die Gefahren hingewiesen, sondern man bringt ihnen auch noch bei, auf diese Menschen zuzugehen.

    Was so absolut irre ist. In einer Gesellschaft, deren linksgrünes Bionade-Biedermeier und deren Linksgrüne Partei-Apparatschiks davon besessen sind „Gefahren“ zu bannen, sei es durch Fahrradhelme, Schutzwesten, Rauchverbote, Fleischverbote, Atemverbote; die von „Gefahren“ derart besessen sind, daß sie am liebsten im Ganzkörperschutzwesten-Kondom aseptisch in keimfreien Plastikhüllen jenseits von bösen #atomen und bösen #genen lebten, bringen genau diese hysterischen „Sicherheits“fanatiker ihren Kindern bei, lachend und glückstaumelnd der Gefahr/dem Tod in den Rachen zu laufen.

    Hat was von einem Idioten, der im Zoo sein Kind unter anfeuerndem „da ist Wauwau!“ dazu ermuntert, ins Tiger-/Eisbären-/Löwengehege zu springen.

  235. rufus 3. Dezember 2018 at 11:31
    Wie kommt der Kenia Neger zu einem deutschen Pass und wieso sitzt der als „Deutscher“ in einem Flüchtlingsheim?

    ———-
    Die Geschichte Kenias als Kolonie beginnt 1885 mit einem deutschen Protektorat über die Besitzung Witu an der Küste des Sultanats von Sansibar.

    ———
    Beantwortet das deine Frage, es ist wie bei den Russland-Deutschen, deutscher Schäferhund ans Haus gepisst !

  236. Deutsche Pässe an Jeden in der ganzen Welt zu verteilen, gehört zu Deutschland und dann stimmts auch wieder mit der Kriminalstatistik….

  237. Another one bites the dust
    And another one gone, and another one gone
    Another one bites the dust, yeah

  238. @ Babieca 3. Dezember 2018 at 12:49
    Dieses, mein Land ist krank!! Es ist nur noch abartig. Wir werden das so schnell nicht wieder hinbekommen. Zumindest nicht friedlich. Aber selbst wenn alle Mirgranten//Illegalen oder was auch immer weg wären. Unsere Gesellschaft ist krank. Die ganze Denke ist für mch nicht mehr nachvollziehbar. Ich bin wütend. Ich bin zorning und traurig. Auch irgendwie verzweifelt.

  239. Gerade im Radio gehöhrt SWR 1 : Mord in Stankt Augustin Täter ist Deutscher hat auch einen Kenia Pass und lebt im Obdachlosen Heim !!!!!!!!

    So wird in den ÖR Lügenmedien aus einem Neger ein Deutscher und aus einem Asylantenheim ein Obdachlosenheim.

    Liebe Mitleser des ÖR das Pennerheim in Stankt Augustin ist im Juni 2018 abgebrannt, kann man googlen

  240. Wie oft wird sich auch hier darüber beklagt, dass Richter dem Opfer eine Mitschuld geben und nun tun hier so viele genau dasselbe. Ich finde es traurig, dass das Opfer nicht mehr als Opfer gesehen wird. Die, die hier kein Mitleid mehr haben können, sind selbst bereits Opfer dieser Zustände geworden, die sie doch so sehr beklagen.
    Und den Eltern auch noch eine gewisse Mitschuld zu geben ist beschämend. Es sind Eltern die ihr Kind verloren haben, und die es vielleicht sogar tatsächlich gewarnt haben sonst hätte das Mädchen sie ja nicht über ihr Ziel belügen müssen.

  241. Heisenberg73 3. Dezember 2018 at 12:14
    War es eine „Beziehungstat“?
    Lernen die Mädels denn gar nichts aus den Fällen Mia, Maria usw?
    ________________________________________________________

    Ich sage Ihnen: Es werden noch sehr sehr viele Mädchen und Frauen am AMIGA-Syndrom sterben! (Es wird durch links-grüne Indoktrination vom Kita-Alter an eingeimpft und dann ist man ein Leben lang immun für gesunden Menschenverstand…)

    „AMIGA“ = (A)ber (M)einer (I)st (G)anz (A)nders

  242. wollicgn 3. Dezember 2018 at 13:06

    Gerade im Radio gehöhrt SWR 1 : Mord in Stankt Augustin Täter ist Deutscher hat auch einen Kenia Pass und lebt im Obdachlosen Heim !!!!!!!!

    So wird in den ÖR Lügenmedien aus einem Neger ein Deutscher und aus einem Asylantenheim ein Obdachlosenheim.
    ————————————–

    Eine SAUEREI ist das!!!

  243. Hallo Dummspeiro
    Traeum weiter…..
    Guck dir Papa Ladenburger an,
    oder Mias Vater.
    DAS IST DIE REALITÄT!!!!

  244. Für gläubige Moslems ist Musik „haram“ (verboten). Das gilt nur nicht für Türken- und Araber-Clans mit ihrer „GülleGülle“-Musik laut aufgedreht im nagelneuen 5er-BMW oder S-Klasse vom AMG. Inshallah!

  245. @ wollicgn

    Das ist an Dreistigkeit und Verlogenheit nicht zu überbieten. Aber es zeigt wie groß die Angst vor zumindest kleinen Teilen des Volkes ist.

  246. Heisenberg73, 3. Dezember 2018 at 12:14
    War es eine „Beziehungstat“?
    Lernen die Mädels denn gar nichts aus den Fällen Mia, Maria usw?

    Bei 1001 Geschichte (war’s glaub‘ ich) wurde folgender Begriff geprägt: AMIGA-Syndrom (Aber meiner ist ganz anders).

    Trifft aber hauptsächlich für diejenigen zu, die mit einem Urlaubsbekanntschaftsschätzken eine Beziehung hatt/b/en (bzw. sich eine solche einbilde/te/n, während der „Freund/Geliebte“ nur an finanzieller und sexueller Ausbeutung interessiert war/ist und noch weitere „Geschäfte = Bezness“ laufen hat) und Schaden durch dieses erlitten/erleiden (wobei die die Goldeselinnen eher nicht umbringen, waren/sind sie doch ggf. per Heirat auch noch ihr Sprungbrett nach D nebst weiterer finanzieller Abzocke), nicht für Frauen und Mädchen, die Zufallsopfer von Brutalos wurden.

    Doch bei diesen sog. Beziehungstaten könnte es so gewesen sein, daß Warnungen in den Wind geschlagen wurden: „Aber meiner …“.

  247. Wiedermal ein Einzelfall, im Lande der Merkel-Schleimigen von NRW. Und der mutmaßlicher Täter
    ein Kenianer mit deutschem Pass. Mein Mitgefühl geht an die Eltern des verstorbenen Mädchen.

  248. Und wie so oft in den letzten Jahren stellen sich immer wieder die gleichen Fragen:
    1. Wer hat diesen Mörder nach Deutschland heringelassen?
    2. Wer hat ihm einen deutschen Pass geschenkt?
    3. Warum lernen es deutsche Mädchen einfach nicht, sich von derartig notgeilen Existenzen fernzuhalten?

  249. da Kleidungsstücke und Tasche des Mädchens verstreut gefunden wurden lässt das nur auf gewaltsame Entführung schließen. Wieder ein Mord an einem Mädchen auf dem Konto der „Volksparteien“ und Ausländerindustrie. Mit dem Migrationspakt wird das eine Standartmeldung,
    gehen sie weiter ,es ist nichts passiert.
    Mein Beileid für die Eltern und Verwandten.

  250. Heisenberg73 3. Dezember 2018 at 12:32
    Deutsch-Kenianer gibts nicht, das ist ein Neger mit BRD Plastikkarte.

    Nee, auch nicht. Ein Deutsch-Kenianer ist ein Deutscher, der nach Kenia ausgewandert ist und dort die kenianische Staatsbürgerschaft bekommen hat (s. Deutsch-Amerikaner), kein Kenianer, der die Dt. Staatsbürgerschaft hat.

    ’ne Haustür ist ’ne Tür, kein Haus.

  251. schrottmacher 3. Dezember 2018 at 09:42 :

    Selbsredend haben die Neger sie mit Koks, Hasch, Heroin und Alk abgefüllt, und dann ständig ge-Gangbangt.
    Das wird von Negern immer so gehandhabt.

  252. An die „bedauerlichen“ Einzelfälle hat sich der Michel gefälligst zu gewöhnen! Wir paffen daf! 🙁
    Erst muß das Volk richtig böse werden, ehe die verdammten Gutmenschen und Grünwähler begreifen, was sie angerichtet haben!* 🙁
    *die gelben Warnwesten lassen grüßen! 🙂

  253. @ Babieca 3. Dezember 2018 at 09:31

    Inzwischen ist der Neger zu einem „Deutschen mit kenianischen Wurzeln“ mutiert. n24.
    ——————————————————-
    Geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wie doof ist das ‚Deutsche Volk‘ um sich sowas bieten zu lassen.

    Leute.
    Im Keller des Reichstages soll ein altes aber funktionsfähiges Fallbeil stehen.
    Also logistisch ist das perfekt, jetzt braucht es nur noch williges Bedienpersonal vor Ort.

  254. Kann man doch heutzutage auf jedem Stadtplatz beobachten, dumm- und notgeile Assiweibchen (13-20 Jahre alt) balzen mit Negern und Ölaugen rum.
    Auf jeder Parkbank, in jeder Buswartehalle hängt man zusammen ab.
    Verblödet in einer Schule gegen Rassismus und den Eltern ist es auch egal, mir wem die abhängen….
    Mein Mitleid hält sich in engen Grenzen!

  255. Ach was, paperlapapp, alles halb so wild.
    „Auch an den Karnevalstagen können pure Freude und tiefes Leid eng beieinander liegen“, sagte Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (CDU), nachdem am Wochenende ein 32-jähriger Polizeibeamter, der privat in der Domstadt unterwegs war, zwischen die Waggons einer Straßenbahn geriet und tödlich verletzt wurde.“

    Gestorben wurde immer schon – in Deutschland ist das Tradition!
    Ob Karneval, ob Weihnachtszeit – der nächste Tote ist nicht weit!
    Und auch die „Omas gegen Rechts“ – seh’n im Sterben gar nichts schlecht’s!
    Darauf wir einen kräftig heben – ihr Hunde, wollt ihr ewig leben?
    Und stirbt mal unser Weihnachtsmann – in der Babyhöhle wächst der Nächste ran!
    Dem Papst dem kommt das recht gelegen – wer wird denn Vorurteile hegen?
    Der ganze Dreck, der ganze Scheiß – den nennt man Bunt, der ist nicht Weiß!
    Drum Multikulti auf den Thron – gestorben wurde immer schon!
    Tätääää, Tätääää, Tätääää!

    Laschet – Kondolenz im Kostüm: https://www.stern.de/politik/deutschland/kondolenz-im-kostuem–aufregung-um-laschet-und-reker-ist-unberechtigt-7863752.html
    Omas gegen Rechts: https://www.youtube.com/watch?v=7gi1AIaDt9o
    Babyhöhle: https://www.queer.de/detail.php?article_id=24491

  256. ZDF-INFO berichtete vorhin (mit spürbarer Genugtuung), daß der mutmaßliche TÄTER EIN DEUTSCHER sei.
    BILD entschuldigt sich bereits, daß als mutmaßlicher Täter zunächst EIN KENIANER gemeldet worden sei:
    https://www.bild.de/regional/koeln/news-inland/sankt-augustin-vermisste-17-jaehrige-tot-in-fluechtlingsheim-gefunden-58789850.bild.html
    Mädchen lag tot in seinem Zimmer – der mutmaßliche Täter führte die Polizei dort hin.
    Offenbar sollen wir medial darauf vorbereitet werden, daß das Mädchen wohl plötzlich im Zimmer des natürlich schuldfreien Kenianers verstorben ist. Wahrscheinlich vor Schreck, als der sich auszog.

  257. 1. Erziehungspflicht und Erziehung-Grundgesetz, auch für GRÜNE: Finger weg von Arabern und Negern. Man weiss nie, wie man raus kommt. Motto: die Hölle ist näher wie man denkt. Das neue 1. Gebot der BIBEL.

  258. Auch dieser Fall darf natürlich nicht politisch instrumentalisiert werden. Ganz sicher wird diese Aussage von Verblödeten wieder kommen.

  259. Grauer_Wolf 3. Dezember 2018 at 08:00
    …Geht mal einen Abend in Potsdam in die Bahnhofspassagen. Trauben von Ölaugen um deutsche Mädchen, die kichernd Handynummern austauschen, sich küssen und drücken lassen … Frankfurt/Oder das selbe im Kaufland…

    Zu Potsdam kann ich nichts sagen, aber in Düsseldorf und Köln sehe ich das nicht. Dort ist das Problem eher das aggressive Anbaggern, eben weil sie alleine sind oder nur Männer in der Gruppe.
    Zuletzt bestand z.B. bei mir das Anbaggern in einem Gegenübersetzen in der Bahn, Beine spreizten und mit dem Finger dazwischen deuten, haha!
    Ich habe so schnell ich konnte meine Sachen gerafft und war weg!

  260. Anstatt die Bürger vor den Gefahren durch Neger und Araber zu warnen, werden die Bürger geradezu in diese gefährlichen Arme getrieben. Das ist die Hauptaufgabe der Medien in 2018. Bei einer 75-jährigen Bekannten klingelte am Freitag ein Neger mit den Worten „er wolle hinein“!!. Diese Frau ist bis heute traumatisiert! Die Gefahr kommt nicht aus dem Osten, sondern aus dem südlichen Afrika! Schwarz ist die Farbe.

  261. Welches Mädchen geht eigentlich mit einem Kenianer oder deutsch sprechenden Kenianer der Halbkenianer (ehemals Halbneger) in solch eine Unterkunft (wie auf den Fotos). Eine Gruppenvergewaltigung ist doch dort mit einem hohen Wahrscheinlichkeitsgrad möglich.

    Einige dumme oder naive Menschen gerade im jungen Alter gibt es ja immer wieder einmal. Aber viele dieser Fälle haben doch ihre Ursache in der totalen Verharmlosung und Desinformation über diese kulturfremden Invasoren. Auch hier tut sich das Merkel-Regime mit allen Helfershelfern unrühmlich hervor und macht sich zum Mittäter und damit meine ich auch jeden Mandatsträger und jedes Parteimitglied der CDU, die dieses Regime stützen und nicht austreten. Denn: anders als aus der NSDAP kann man aus der CDU noch austreten.

  262. Das erste Opfer ist gebracht, nun kann die Adventszeit beginnen, im Land, in dem wir gut und gerne leben.
    Viele Töchter stehen schon bereit, freudig den nächsten Blutzoll zu entrichten, wie sie es in der Schule gelernt haben.
    Morgen findet sicher, in ihrer Schulklasse, direkt nach der Schweigeminute, eine Diskussion statt, in der alle Schüler Gesicht zeigen, gegen Rassismus.
    Und gemeinsam erarbeiten, warum die Gesellschaft die Schuld trägt, dass der Neger so handelte. Nein handeln musste!
    Denn obwohl er Deutscher war, wie jeder auf der Welt, wurde er diskriminiert und benachteiligt.
    Sogleich werden die anderen Mädchen angehalten werden, Mohammeds Kaserne zu besuchen, um dort Bereicherung zu erfahren.
    Die meisten sind schließlich nicht so! Und wenn alles gut läuft, gibt es schon nächste Woche ein neues Opfer.

  263. DumSpiroSpero 3. Dezember 2018 at 13:09
    Und den Eltern auch noch eine gewisse Mitschuld zu geben ist beschämend. Es sind Eltern die ihr Kind verloren haben, und die es vielleicht sogar tatsächlich gewarnt haben sonst hätte das Mädchen sie ja nicht über ihr Ziel belügen müssen.
    ——————————————————————————————–
    In der Pubertät haben Eltern seeeehr oft überhaupt nichts mehr zu melden. Sind die Eltern „links“ eingestellt, denken die Kinder oft „rechts“. Umgekehrt gilt das gleiche. Ich würde die Schuld eher generell den Schulen und natürlich den Parteien sowie nicht zuletzt der Propagandapresse geben.

  264. sorry ,
    wer sich mit so einem Klientel einläßt …. hat selber schuld .
    Ggf. auch die Eltern , Schulen , Medien etc. etc. , denn die alle haben einen Bildungsauftrag ; und zu dem gehört halt leider auch , daß man sich eben mit diesem Klientel NICHT einläßt .
    Meine Tochter weiß es .

  265. So wird das aber nix mit der Schräubleschen Genpoolauffrischung.
    Wenn die ganzen Gebär-Mütter abgemurkst werden, bevor sie Halbneger und Halbkuffnucken werfen können. Mit Kulleraugen.

  266. Weiß man schon, wann es die Demo gegen Rechts gibt?

    Bei dem Opfer soll es sich um eine Serbin handeln.
    Den Kindern und Jugendlichen wird doch schon in der Schule eingebläut, dass alle Flüchtlinge lieb und brav sind und man der pöhsen AfD nicht glauben darf.

  267. Max Rockatansky 3. Dezember 2018 at 09:45

    Man kannte sich aus sozialen Netzeerken. Fräulein Ladenburger hat sich in der Flüchtlingshilfe betätigt. Die junge Dame aus der Oberpfalz stieg spärlich bekleidet zum marokkanischen Trucker in die Kabine. Mia hat sich vom Afghanen befummeln lassen. Sorry: KEIN MITLEID!! Wer sich in Gefahr begibt, wird in selbiger umkommen. Würde nicht so reagieren, wenn das alles Zufallsopfer gewesen wären, aber so: Abhaken unter Pech gehabt.

    ———————————————————————————————————————————–

    Bin mit Ihrem Beitrag d´accord!

    Sie haben noch aber viele weitere, debil-naive Mädchen und Frauen vergessen, diese sind es nicht wert erwähnt zu werden.

  268. V8 3. Dezember 2018 at 14:42
    KEIN MITLEID!! Wer sich in Gefahr begibt, wird in selbiger umkommen.

    Max Rockatansky 3. Dezember 2018 at 09:45
    debil-naive Mädchen und Frauen

    Survival of the fittest.
    Evolution eben.
    So hatte sich Schräuble die Genpoolauffrischung (siehe VE at 14:34) aber nicht vorgestellt.

  269. yps 3. Dezember 2018 at 14:04

    In die Klappsmühle mit den GILF’s. Danach sofortiger Beginn einer Elekrtoschock-Therapie und anschliessend ein heisses Kneip-Bad. 😀

  270. Dies wird den so ausgerichteten jungen Mädchen wie hier geschehen, und Frauen allgemein, häufiger widerfahren.
    Wird am Ende der überlangen Pubertät dann Sören-Malte von Kira Savannah geehelicht, da der soziales studiert hat, beim Staat beschäftigt ist, wird der auf ein Bleiberecht hoffende Mutumbu ebenso handeln.
    Hat sich seine Qualifikation aus seiner Heimat, inklusive deutschem Stipendium, doch nicht als durchsetzungsfähig auf dem hiesigen Arbeits- und Wissenschaftsmarkt gezeigt, schrubbt er zum Broterweb Steine, in der Freizeit ebensolches wegen der X-ten Sozialstundenauflage, gebiete es ihm seine „Mannesehre“- einerlei ob Kral oder Wüstenzelt die Brut ehedem beherbergt hat.

  271. Grüß Gott,
    wann wird die große Parteivorsitzende und geliebte Führerin
    fragen „wollt Ihr die totale Buntheit?“

  272. @Grauer Wolf
    „Deutsche was ist mit euch los??? Bei FB oder auch hier werden sich schon wieder die Finger wund getastet.“ –
    Heute 18:30 Theaterplatz Dresden. Ich weiß, eine Mücke macht noch keinen Sommer, aber ich bin das 155.mal dabei! Grauer Wolf, bist Du nun zufrieden?
    LG aus Dresden 🙂

  273. Bea Sautner 3. Dezember 2018 at 14:01
    Zuletzt bestand z.B. bei mir das Anbaggern in einem Gegenübersetzen in der Bahn, Beine spreizten und mit dem Finger dazwischen deuten, haha!

    Für einen solchen Fall immer Walnüsse und einen stählernen Nussknacker dabei haben und dann demonstrativ und genüsslich die Nüsse zerknacken!

  274. Merkel-Land ist abgebrannt. Widerstand jetzt. Legt die Arbeit nieder. Jeder, der noch arbeiten geht, unterstützt Merkel und ihre Negerfreunde.

  275. Fler – Das alles ist Deutschland (feat. Schwerverbrecher Bushido u. Negerin inkl. schwerer Benz)

    https://www.youtube.com/watch?v=SapMxGokXMc

    Man beachte im Text den Refrain;
    „Das gibt es nirgendwo anders, nur hier, nur hier …
    das sind alles wir, wir leben und sterben hier“.

    Welch Ironie.

  276. In friedlichen Zeiten entgleitet die Kontrolle über die Frauen. Alles männliche sieht plötzlich lächerlich und kindisch aus. Daher wird es immer wieder zum Krieg kommen. Erst im Krieg ist der Mann in seinem Element. Plötzlich macht alles einen Sinn. Also werden Frauen immer dafür sorgen, dass bald ein Krieg ausbricht. Dies geschieht unbeabsichtigt. Aber es geschieht. Möchte ein Männlein in Frieden leben, bekommt es bald eine „Challange“. FRAU Merkel hat uns mit den Moslem- und Negerhorden „gechallanged“. Weil sie einfach das getan hat, was jede Frau getan hätte. Sie hat sich vom eroberungswilligen Manne verarschen lassen – mittels der Push & Pull Methode. Terror und Fürsorge. Zuckerbrot und Peitsche. Good cop, bad cop. Good muslim, bad muslim.

  277. Laubfrosch2 3. Dezember 2018 at 15:12

    @Grauer Wolf
    „Deutsche was ist mit euch los??? Bei FB oder auch hier werden sich schon wieder die Finger wund getastet.“ –
    Heute 18:30 Theaterplatz Dresden. Ich weiß, eine Mücke macht noch keinen Sommer, aber ich bin das 155.mal dabei! Grauer Wolf, bist Du nun zufrieden?
    LG aus Dresden ?
    #################
    155 mal demonstriert?
    Bei der früheren Montagsdemo gab es ca acht Ausgaben, danach wer die Mauer offen?

    Ist so eine Demonstration sinnvoll? Wohl kaum. Ohne revolutionäre Sitation keine Revolution.

    Wenn 5000 Menschen acht Stunden im Netz überall klare Kante zeigen, dann ist -genke ich mittlerweile- mehr verhext!

    Und außerdem ist meine These: Denkt an die GELBEN WESTEN. Gewalt ist eine Sprache, die wird kultursensibel überall gesprochen und überall verstanden. Sogar die Politik versteht (und spricht) die Sprache der Gewalt. Hält sich doch die deutsche linksgrüne Politik eine fett gemästete weiße Schlägertruppe namens Antifa.

    Ich finde, wir sollten von unseren (Tod)Feinden endlich lernen. Und das Spazierengehen langsam einstellen. Denn was vor uns liegt, ist ABSOLUT KEIN Spaziergang.

    Gewalt, tätliche, tödliche Gewalt gegen uns Deutsche, gegen uns Patrioten, geschieht mittlerweile täglich, alltäglich in Deutschland.

    Wir sollten endlich über Konsequenzen nachdenken. Und die, die klare Konsequenzen ziehn, eigentlich unterstützen?

  278. eigenvalue 3. Dezember 2018 at 09:06
    Westeuropäer können zwar gegen den Benzinpreis demonstrieren oder gehen Bahnhöfe, Startbahnen und Kohletagebaue…. Gefuckte junge Frauen sind ihm aber EGAL.

    ————————

    Sie sind vor allem den Reichstags-FeministIxen, EmanzIxen und GaulkreisleiterIxen egal.

  279. In Kenia gehen solche „Männer“ zu den Ziegen, in Deutschland gehen die Ziegen zu solchen „Männern“ !

  280. John Farson 3. Dezember 2018 at 14:19

    Das erste Opfer ist gebracht, nun kann die Adventszeit beginnen, im Land, in dem wir gut und gerne leben.
    ####################
    Wir brauchen einen bebilderten Adventskalender.
    Es sollte mit dem Teufel zugehen, wenn wir nicht für jedes Türchen ein Opfer finden würden!

    An die TASTATUREN!!!

  281. Es handelt sich bei der Unterkunft sowohl um ein „Flüchtlings“-heim, als auch um eine Obdachlosenunterkunft lt.NTV. Da wohnen auch Leute vorübergehend, bis sie eine neue Wohnung haben. Bei dem Täter handelt es sich, wie alle wissen, um einen Deutschen mit nigerianischen Wurzeln ( so die offizielle Bezeichnung) bei dem Opfer um eine Serbin. Da kann man jetzt natürlich nicht von Ausländerkriminalität sprechen, das ist doch klar! Ein Deutscher bringt eine Ausländerin um, so wird das gedreht und das beste ist: Wenn alle zu Deutschen werden, geht die Ausländerkriminalität bald gegen Null! Dafür sind wir Eingeborenen hochgradig kriminell.

  282. Verdächtigter gesteht:

    (…)Der Verdächtige habe bei seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das aus Rheinland-Pfalz stammende Opfer am Freitagabend kennengelernt habe. Sie seien dann zusammen in einer Kneipe gewesen.

    Später habe die 17-Jährige ihn in die städtische Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin begleitet, in der er wohnte. Dort sei es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Die 17-Jährige starb. Genauere Angaben zu den Tatumständen wollte Faßbender nicht machen, es sei aber keine Waffe benutzt worden.(…)

    https://www.derwesten.de/panorama/sankt-augustin-leiche-maedchen-fluechtlingsheim-id215926439.html
    (15:56)

  283. Gegen den Mann mit deutscher und kenianischer Staatsangehörigkeit sei Haftbefehl wegen Mordes beantragt worden.

    BILD : „Der Verdächtige habe bei seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das aus Rheinland-Pfalz stammende Opfer am Freitagabend kennengelernt habe. Sie seien dann zusammen in einer Kneipe gewesen. Später habe die 17-Jährige ihn in die städtische Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin begleitet, in der er wohnte.
    Dort sei es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Die 17-Jährige starb.

    Fazit : Die 17-jährige wollte nicht lernen, dachte, die anderen Fälle sind nur „Einzelfälle“ und reiht sich nun als Opfer in die täglich 50 bis 60 kriminellen „Einzelfälle“ durch Ausländer ein —- und es werden noch viele, viele junge Damen mit den entsprechenden „Erlebnissen“ folgen.
    Link : https://www.refcrime.info/de/Crime/Chronology/2015/12/31
    Im übrigen finden es Urlauberinnen auf Malle inzwischen schick, sich im Urlaub einen AFRO als Begleitung zuzulegen.

  284. Deutschland ist wieder ein Stück sicherer geworden:
    Ein frei streunender Täter und ein potenzielles Mordopfer weniger…

    Aber nur bis morgen, dann werden wieder 10 neue Mörder ins Land geholt, aber die Zahl der potenziellen Opfer ist nicht um 10 gestiegen.

  285. Heute früh hieß es in den öffentl. Rechtlichen, „tote 17 jährige in einer städtischen Unterkunft gefunden“. Was denkt man da wohl, städtisch = Obdachlosenheim ?! So kan man Tatsachen gekonnt verschleiern.
    Was mich wundert, hier wurde noch kaum mal nach der Wiedereinführung der Todesstrafe geschrien. Das ist da sonst, bei anderen Delikten doch gerne ein Schlagwort, hier hält man sich aber dezent zurück werte Leser.
    Das viele junge Mädchen nicht wissen was sie tun, und wie Lämmer in die Mäuler der Wölfe im Schafpelz laufen, ist heut zu Tage Gang und gebe. Kann ich täglich in einer ostdt. Großstadt sehen und erleben.
    Trotz alledem, das sie auch eigenes Verschulden in die Sache eingebracht hat, mein Mitgefühl an die Eltern des toten Mädchens.

  286. Wir sollten uns endlich alle gelbe Westen kaufen, jetzt. Gründe gibt es mehr als genug. Die Franzosen haben den Anfang gemacht.
    Schwingen wir unsere Ärsche endlich alle auf die Strasse, ZUSAMMEN, wenn.nicht jetzt, wann dann ?

  287. Gerade im GEZ-Radio:
    Der Täter habe das Mädchen erst am Freitag kennengelernt und mit in die Fluchilantenunterkunft genommen. Dort sei es zu dem tödlichen Streit gekommen.

    Reichstags-Gaulkreis-Psychologe Pfeiffer (mit 3 f): „So etwas kommt nur alle paar Tage vor, kein es gibt keinen Grund, nun alle Fluchilanten zu überprüfen, bevor man sie nach Deutschland lässt. 55%, also die Mehrzahl der ungeprüften illegalen Einwanderer aus Mordafrika und Koranistan, sind friedlich.“

  288. joke 3. Dezember 2018 at 08:56
    Wir wollten Flüch4lingen helfen und es kamen Barbaren…

    ———————–

    …aber sagt bloß nicht, HINTERHER ist esIx immer schlauer…

  289. Patriot2016 3. Dezember 2018 at 09:53
    Deutscher Pass und somit Deutscher Täter! Für wie blöde halten uns unsere Regierungsdeppen!
    ———————-

    Für genau so Blöd, wie ihre Wähler.

  290. @Nikus
    Wie, „zusammen“ – bei den Wahlen hatte der Merkelblock 85% der Stimmen.

    Wo soll da ein „zusammen“ herkommen.

    Ansonsten bin ich völlig Deiner Meinung.

    Alle Autofahrer haben sowieso diese Westen immer dabei. Wie wäre es denn, wenn hier endlich mal alle diese Westen auch aufs Armaturenbrett leben würden – so hat das meines Wissens in Frankreich angefangen. Mit einem Test, wie viele wir überhaupt sind.

    Dafür sollte PI-News auch mal Werbung machen, wenn von der AfD da nichts kommt. Oder Pegida – dann wäre dass im Kreis laufen auch mal zu was gut.

    Die Linke setzt im Notfall übrigens IMMER und ÜBERALL Gewalt ein, schon seit der Anti-AKW-Bewegung war den linksgrünen Antidemokraten GEWALT IMMER EIN LEGALES Mittel des politischen Kampfes.

    Wenn ich sehe, wie erfolgreich die linksgrünen waren, dann ist es eben höchste Zeit, von seinen (Tod)Feinden zu lernen, denke ich. Oder etwa nicht!

    Macht kaputt, was euch kaputt macht?

    Oder doch lieber Spazierengehen?

    Ich kann das nicht entscheiden, das muss jede(r) selbst wissen.

  291. Was???
    Dort sei es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Die 17-Jährige starb.“

    Bumm, einfach so. Streit! Sie starb!
    Meine Fresse!

  292. aba 3. Dezember 2018 at 09:13
    Die heutigen linken psychisch kranken Spinner die in Deutscha Land heute ihr Unwesen treiben töten ihre eigenen Kinder.

    ———————–

    DIE heutigen linken psychisch kranken SpinnerIxen, DIE in Deutschistan heute IHRE Unwesen treiben, haben keine Kinder.

  293. der ist nur deutsch/kenianer damit die straftat deutschen zugeschrieben wird. kein wunder das die angeblich weniger kriminell sind.

  294. Ave Maria! Jungfrau mild, Erhöre einer Jungfrau Flehen, Aus diesem Felsen starr und wild Soll mein Gebet zu dir hinwehen.
    Wir schlafen sicher bis zum Morgen, Ob Menschen noch so grausam sind.
    O Jungfrau, sieh der Jungfrau Sorgen, O Mutter, hör ein bittend Kind! Ave Maria! Ave Maria!
    Unbefleckt! Wenn wir auf diesen Fels hinsinken Zum Schlaf, und uns dein Schutz bedeckt Wird weich der harte Fels uns dünken.
    Du lächelst, Rosendüfte wehen In dieser dumpfen Felsenkluft, O Mutter, höre Kindes Flehen, O Jungfrau, eine Jungfrau ruft! Ave Maria! Ave Maria!
    Reine Magd! Der Erde und der Luft Dämonen, Von deines Auges Huld verjagt, Sie können hier nicht bei uns wohnen, Wir woll’n uns still dem Schicksal beugen, Da uns dein heil’ger Trost anweht; Der Jungfrau wolle hold dich neigen, Dem Kind, das für den Vater fleht.
    Ave Maria!

  295. eigenvalue 3. Dezember 2018 at 11:42
    Soso. Wo genau lernen denn 17jährige Mädchen, dass vom Neger und vom Moslem Gefahr ausgeht?
    In der Schule ohne Rassismus vielleicht?
    Oder aus dem KiKa?
    Oder vom Besuch mit der bunten Schulklasse in der örtlichen Moschee mit den schönen Fenstern?
    Oder gar von der Antonio-Kahani-Stasistiftung?
    Oder vom coolen Sozialkundelehrer, der Bongo Bonge Trommeln kann?
    Vielleicht auch aus der Lindenstraße.
    Oder dem Kirchenkreis Asyl, der immer so Plakate zeigt mit schwarzen Kulleraugenbabys drauf?
    Na. Irgendwo wird das Geheimwissen schon herkommen.
    —————————————————————————————–
    Im Normalfall von den Eltern, die z.B. zusammen mit ihrer 12-jährigen Tochter den Film „Nicht ohne meine Tochter“ anschauen und in den folgenden Jahren Ekel und Abscheu vor diesen Orks aufbauen.

  296. Würden die Spaziergänger dezentral das ganze Bundesland blockieren (was mit 5000 Leuten ein Klacks wäre), dann könnten „die da oben“ uns nicht länger totschweigen.

    Klein-CDU-Wähler_Innen-Doofköppe WISSEN JA GAR NICHT, dass Pegida demonstriert.

    Aber eine Demo, von der „keiner“ weiß, die ist einfach mal fast nichts wert!

  297. Mein Mitgefühl mit den für das ganze leben traumatisierten Hinterbliebenen.

    Wieder war es ein Mensch mit Migrationshintergrund, wieder ein Mord und das ganze Land schweigt.
    Man sagt „Deutscher“ – im Nebensatz nennt man dann wie aus versehen, dass es ein Kenianer war, der die deutsche Staatsbürgerschaft zum Mord mißbraucht hat.

    Ich höre überall Schweigen! In allen Tageszeitungen! Ich möchte es auf die Strasse schreien: Raus mit all diesen unerwünschten Menschen!

    Ich bin überzeugt, die Schule ganze Generationen an Deutschen traumatisiert, irgendwie „schuld“ zu sein. Ich kann mich in Geschichte an nichts erinnern, außer dass jedes Jahr drankam: „Wir Deutschen sind die übelsten“. Denke, das wirkt sich jetzt aus in dem die halbe Bevölkerung um jeden (in Worten „JEDEN“) Preis „gut“ sein will.

    Ich war langer treuer Leser der ZEIT und der WELT und habe dort viel gepostet. Nun werden meine moderaten Artikel dort rigoros gelöscht. Bitte lest die Leserkommentare in der Zeit:
    Es ist ein Kondolenzbuch – kein einziges in irgendeiner Form kritisches Wort. Das erinnert mich an die Einheitsmeinung der Nazizeit: Schweigen!

    Nein – wenn wir Charakter haben schweigen wir nicht. Jeden Tag klauen, morgen, betrügen diese Menschen, ich will sie nicht mehr im Lande sehen.

    Da ich selbst sehr nahestehende Menschen verloren habe kann ich nur ahnen, was die Familie durchmacht.
    Leider können wir ihnen nicht sagen, dass sie zumindest die letzten waren 🙁

  298. https://www.bild.de/regional/koeln/news-inland/sankt-augustin-vermisste-17-jaehrige-tot-in-fluechtlingsheim-gefunden-58789850.bild.html
    Sankt Augustin (NRW) – Tragisches Ende eines Vermisstenfalls in Nordrhein-Westfalen.
    03.12.2018 – 17:36 Uhr

    Eine 17-Jährige ist am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr tot in einer kommunalen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose der Stadt Sankt Augustin, circa neun Kilometer nordöstlich von Bonn, gefunden worden. Ein Verdächtiger (19) hat am Montag gestanden, für ihren Tod verantwortlich zu sein.
    Bestatter transportieren die Leiche der 17-Jährigen ab
    Bestatter transportieren die Leiche der 17-Jährigen abFoto: Federico Gambarini / dpa

    „Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen sie ausgeübt zu haben“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender der Deutschen Presse-Agentur. „Wir gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus.“ Gegen den Mann mit deutscher und kenianischer Staatsangehörigkeit wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

    Der Verdächtige habe bei seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das aus Rheinland-Pfalz stammende Opfer am Freitagabend in Bonn kennengelernt habe. Sie seien dann zusammen in einer Kneipe gewesen. Später habe die 17-Jährige ihn in die städtische Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin begleitet, in der er wohnte.

    Dort sei es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Die 17-Jährige starb. Genauere Angaben zu den Tatumständen wollte Faßbender nicht machen, es sei aber keine Waffe benutzt worden.

    —————————

    Na, der arme Täter hat halt nicht gewusst, dass wenn eine 17-Jährige Zivilisierte mit einem Wilden auf sein Zimmer geht, dass das nicht automatisch Ficki-Ficki bedeutet.

    Da hat es der Reichstags-Regierungs-Gaulkreis halt versäumt, seinen All-Inklusive-Gästen korrekte Anweisungen zu geben.

    Na ja, kann ja mal vorkommen.

  299. +++ RanzigesForellenfischfilet 3. Dezember 2018 at 15:07
    yps 3. Dezember 2018 at 14:04
    In die Klappsmühle mit den GILF’s. Danach sofortiger Beginn einer Elekrtoschock-Therapie und anschliessend ein heisses Kneip-Bad.
    +++
    Muuuhhhaahaa. PI ist das reinste Bildungsforum. Gilf’s hatte ich echt noch nie gehört, scheint aber zu passen. :O)
    Gilf: „GILF kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt „Grandma I like [to] f*ck.“ Der Begriff wird vor allem von Leuten benutzt, die nicht (nur) auf ihre weiblichen Altersgenossinnen stehen, sondern auch mit deutlich älteren Frauen ein Geplänkel anfangen würden. Was jene davon halten würden, steht natürlich in den Sternen 😉 „

  300. Es ist einfach so: Im Zuge der Europäisierung sind auch in Deutschland viele Kreisverkehre entstanden (eigentlich völlig Blödsinnig für viel Verkehr…), oft, fast immer in Kombination mit Zebrastreifen.

    Wenn nun endlich deutsche Gelbwesten ihre Autos nehmen würden, dezentral zu vielen dieser Kreisverkehre und zu anderen Zebrastreifen fahren würden – und würden DORT „spazierengehen“ (also, immer überquert einer den Zebrastreifen. Das kann man immer und immer wieder machen… durch das dezentrale der Veranstaltung wäre die Polizei machtlos… und die Demonstranten in der Grauzone des Gesetzes und eben keine Straftäter…. wenn man das immer und immer wieder an solchen Kreisverkehren macht, dann hat man -je nach Wochentag- ruck zuck richtige großen Rückstau. Und DAS WIRD BEMERKT…), wenn also die ganzen Pegida-Spaziergang einfach mal den Ort ihres Spazierganges verlegen würden – dann wäre ganz Dresden lahmgelegt. Genau so machen es die Franzmänner und -frauen.

  301. AggroMom 3. Dezember 2018 at 09:58

    Was ich bis heute nicht verstehe..
    All die Toten und/oder Verletzten haben Angehörige.
    Das ist doch ein Riesenmultiplikator derer die das nicht mehr möchten. Und trotzdem passiert nichts .
    Werden die alle gekauft ?
    ………………………………………………………………….
    Anzahl der Teilnehmer an der Demo gegen den Migrationspakt in Berlin rund 1.000.
    Anzahl der Demonstranten am Wochenende in Brüssel gegen den Klimawandel rund 65.000
    Anzahl der Demonstranten an der Demo in Berlin Unteilbar Multi-Kulti-Hölle ohne Ende : 240.000
    Beantwortet dies Ihre Frage?
    Die Leute sind geisteskrank. Man kann es nicht anders nennen.

  302. Therationalmale.com

    Es ist immer das Gleiche. Dem Dominaten wird Dank des femininen Imperativs alles durchgehen gelassen (bzw. versucht zu vertuschen), während man die deutschen Kartoffeln unterdrückt.

    Mal wieder ein Strich in der Kriminalitätsstatistik bei „Deutsch“.

    Und am Ende des Jahres heulen die Fem8nistinnen auf, wie viele Deutsche Männer ihre Frauen drangsalieren 7nd töten. Es ist so verlogen.

  303. „es sei aber keine Waffe benutzt worden.“

    GOTT SEI DANK, kein Messerfachkraft-Mord, äh, Totschlag!!!

    Reichstags-Gaulkreis-Krüminellüge Christian Pfeiffer (mit 3 f): „Die Zahl der Messermorde ist in den letzten zwei Tagen stark rückläufig. Deutschland wird immer sicherer.“

  304. Komme gerade vom Hauptbahnhof der „bunten Stadt“ München. Stehe noch unter Schock. Der Münchner HBF ist mittlerweile eine Mischung aus Kalkutta, Beirut, Nairobi und Nowosibirsk: Überall nur Musels, Osteuropäer und vor allem Neger zu sehen. Neger Neger Neger überall. Ich war zuletzt im Sommer vor ein paar Monaten am Münchner HBF. Damals war es schon schlimm. Aber was ich heute gesehen habe, hat mir die Sprache verschlagen. Deutsche „Einheimische“ zu sehen? Max. 20%, wenn überhaupt. München ist verloren, das größte Shithole nach Berlin. Und der dumme Michel guckt währenddessen RTL und wählt die Grünen. Ich fasse das Alles nicht mehr…

  305. Ich möchte, dass diese messerbewaffneten bildungsfernen Bereicherer aus den „Kulturen“ der Töchter,-und Schwesterntöter, der Klitorisbeschneider und Kindsbräute aus den shitholes der Welt, die hier ihre großzügigen GastgeberInnen morden und vergewaltigen, dass diese Tiere von ganzen Polizeistaffeln, an der Spitze blondbezopfte PolizistINNEN, aus ihren Federbetten geschleift werden und mit erhobenen Armen, in Massen Richtung Flughafen getrieben werden! Und zwar im Laufschritt. Am Flughafen sollen im 15 Minuten Takt eine 747 nach der anderen befüllt werden, abheben und dieses Pack da, wo die Sonne am meisten brennt wieder rausgeprügelt werden!

    Wann sehen wir endlich den Untersuchungsausschuss Merkel? Es gibt nicht genug Wasser und Seife um das Blut von ihren Händen zu kriegen! DIE kriegt kein Flugzeug!

  306. Eine 17-jährige lernt einen dunkelhäutigen Kenianer in einer Shisha-Bar kennen und geht mit ihm in seine Flüchtilanten-Unterkunft.
    1. Erziehung der Eltern = Totalversagen
    2. Aus welchem Milieu die kommt und was die im Kopf hat, ist auch klar.
    Meinerseits kein Mitleid, kein grosser Verlust.

  307. yps 3. Dezember 2018 at 17:59

    Frag mal Moniseur Macron z.B. zu dem Thema. 😀
    Freut mich aber, dass ich wieder jemandem helfen konnte.

  308. RanzigesForellenfischfilet 3. Dezember 2018 at 17:35

    P.S.: Maria —statt Scharia !

  309. Was um Himmels Willen will eine 17-jährige mit einem mittellosen Obdachlosen oder einem mittellosen Flüchtling?
    Will sie mit aller Gewalt ein Leben in Hartz-IV?
    Wie Intellektuell „Flach“ muss man gestrickt sein, um auf so eine Idee zu kommen.
    Mit Habenichtse, Nichtskönner, Nichtswisser, Schwätzer, Junkies, Säufer, Kriminelle, Kulturfremde und dergleichen gibt man sich nicht ab!
    Wenn ich einen Partner suche, so sollte es doch Ziel sein gesellschaftlich aufzusteigen, nicht Gesellschaftlich abzusteigen, in der Gosse zu landen.
    Aber das durchschnittliche intellektuelle Nineau liegt in Deutschland auf dem Niveau von 12-jährigen!
    Es ist Hopfen und Malz verloren, die Gesellschaft total verrottet.

  310. Falls jemand die Serie „House of Cards“ kennt.
    Madama Macron hat ihren Mann ähnlich aufgebaut. Mit allem drum und dran.

    *Aluhutmodus aus*

  311. RechtsGut 3. Dezember 2018 at 16:19

    John Farson 3. Dezember 2018 at 14:19

    Das erste Opfer ist gebracht, nun kann die Adventszeit beginnen, im Land, in dem wir gut und gerne leben.
    ####################
    Wir brauchen einen bebilderten Adventskalender.
    Es sollte mit dem Teufel zugehen, wenn wir nicht für jedes Türchen ein Opfer finden würden!

    An die TASTATUREN!!!
    ———————————————————————-
    Da habe ich schon den passenden Adventskalender gefunden:

    https://s15.directupload.net/images/181203/4le3eckx.jpg

  312. Wieder hat ein widerlicher Kuffnucke (Merkel V. I. P. -Gast); mit kenianischem und DEUTSCHEM Paß ein Leben ausgelöscht!
    Gibt es schon einen runden Tisch gegen Rrrräääächtz? Lichterketten für mehr Toleranz und Vielfalt!
    Wenn es nicht so maßlos traurig wäre, könnte man in einer Tour im Strahl kotzen!

  313. Ich bin mir ziemlich sicher, daß Merkel und ihre Kollaborateure (es sind sehr viele, allüberall!) von den meisten Taten dieser ausländischen Mordbuben nichts wissen, es sei denn, es entsteht dadurch so ein Aufruhr wie in Chemnitz. Auf jeden Fall gehen sie dem Wissen über solche Taten so weit wie möglich ohnehin aus dem Weg. Es wird munter weiter und weiter reingeholt, was man nur kriegen kann, s.z.B. auch Henriette Reker, die bei Merkel förmlich um „Flüchtlinge“ bettelt.

  314. @ Colonia2: „Ich bin mir ziemlich sicher, daß Merkel und ihre Kollaborateure (es sind sehr viele, allüberall!) von den meisten Taten dieser ausländischen Mordbuben nichts wissen, es sei denn, es entsteht dadurch so ein Aufruhr wie in Chemnitz.“
    WIE BITTE?!
    Diesem vollkommen verkommenen und verlogenen Gesindel ist das Volk sch..ßegal –
    Hauptsache Deutschland und Europa wird mit multi-kriminellem Abschaum aus aller Welt geflutet. Sie folgen einer Agenda, und diese Agenda steht in krassem Gegensatz zu dem Amtseid, den die GröKaZ geleistet hat – das ist mal FAKT!

  315. Colonia2 3. Dezember 2018 at 19:17
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß Merkel und ihre Kollaborateure (es sind sehr viele, allüberall!) von den meisten Taten dieser ausländischen Mordbuben nichts wissen…….
    —————————————————-
    Blödsinn!
    Sie wird jeden Tag vor den Frühstück gebrieft was vorgefallen ist, sie bekommt jeden Tag eine Presserundschau was geschrieben und Kommentiert wird usw.
    Sie bekommt jeden Tag Lagevorträge, Briefings am Kabinettstisch vom Innenminister, Mitteilungen vom Geheimdienst, Polizeiführung, Justizminister usw.
    Diese Frau weis alles was vorgeht, dass ist ihr Job!

  316. Und schon wieder eine NAMENLOSE „Getötete“(hat mit Mord mutmaßlich nix zu tun) !

    Gesichtslos, namenlos…. so wird sie auch verschwinden. Period !
    Wäre es eine Mohammedaner*In gewesen, so wäre der Name der „Gläubigen“ bis nach makkah gestrunzt worden, wie bei der von einem Russen in Dresden gemesserten Marwa, der bis heute noch tönt und klingelt. Und was gereichte es der Kopftuchbesitzer*In den nicht aller EHRE. Ein Denkmal, wahrscheinlich eine nach ihr benannten Straße, Platz Gedächtnisstätte etc. Vielleicht hätten die Berliner ihr „Projekt Flughafen“ nach der Araberin benennen sollen, dann wäre er nach einem halben Jahr sicher fertig gestellt und mit allem mohammedanischen Pomp eröffnet worden….

    Ok, jedenfalls bei der UMSLEBENGEKOMMENNEN soll es sich um eine „geborene“ Serbin handeln. Wahrscheinlich hat der Papier“deutsche“ Nagah das Mädchen in der „Notunterkunft“ zum Gebrauch feilgeboten, wobei sie dann irgendwann „gestorben“ ist.
    Man kann nur hoffen, daß das dreckige Negah*Tier von den Serben der Gerechtigkeit zugeführt wird. Wie man hört sollen Serben in einem solchen Falle nicht so „Kultursensibel“ sein.

    Rapefütschies verpisst euch !!!!!!!!!!!!!

    MERKEL*ORKS ABSCHIEBEN, SUBITO !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  317. „Komme gerade vom Hauptbahnhof der „bunten Stadt“ München. Stehe noch unter Schock. Der Münchner HBF ist mittlerweile eine Mischung aus Kalkutta, Beirut, Nairobi und Nowosibirsk: Überall nur Musels, Osteuropäer und vor allem Neger zu sehen. Neger Neger Neger überall. Ich war zuletzt im Sommer vor ein paar Monaten am Münchner HBF. „

    Der deutsche Arbeiter kann sich keine Wihnung mehr in München leisten. Nur durch die Umverteilungsindustrie noch ! Leistbar.

  318. Tja, wäre die Serbin in Serbien und der Kenianer in Kenia geblieben wäre es nicht geschehen.
    Beide haben von unserer Kultur, unserer Art zu Leben nichts verstanden und hier nichts zu suchen.

  319. werta43 3. Dezember 2018 at 19:35
    Der deutsche Arbeiter kann sich keine Wihnung mehr in München leisten. Nur durch die Umverteilungsindustrie noch ! Leistbar.
    ———————————————————-
    Das wird noch schlimmer werden.
    In Paris (Innenstadt) zahlst Du 2000€ kalt für 50 qm.
    In London noch mehr.
    Nachts wohnt da vielleicht noch der Besitzer im Haus, der Rest sind Praxen, Anwaltskanzleien, Büros, Läden usw.
    Ferner wird die Inflation in kürze kommen, vielleicht sogar eine Galloppierende!

  320. pro afd fan 3. Dezember 2018 at 14:41
    Bei dem Opfer soll es sich um eine Serbin handeln.

    ————————

    Ach so rum scheint das zu laufen. Ich habe mich schon über die geradezu aufdringliche GEZ-Berichterstattung gewundert. Normalerweise wird so ein Fall immer verschwiegen.

    — Beziehungslügentat fällt aus
    — Zufallsopfer ebenfalls

    Deshalb GEZ-Trommelfeuer:
    1. „Mörder Deutscher, Nationalität Opfer noch nicht bekannt.“
    2. „Wie jetzt bekannt wurde, war das Opfer eine Ausländerin.“

    Dazu passt das BILD-Update: „In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass es sich bei dem Tatverdächtigen laut Polizei um einen Kenianer handelt. Korrekt ist, dass der Mann kenianischer Abstammung ist, aber einen deutschen und einen kenianischen Pass hat, wir bitten um Entschuldigung.“
    BILD, 19.06 Uhr: Zur Nationalität der jungen Frau liegen noch keine Informationen vor.

    Was bleibt hängen? — „Deutscher ermordet Ausländerin.“

    Den GEZ-Journalunken fällt immer wieder was Neues ein, um uns zu verarschen.

  321. Ich mache jeden Tag 3 Kreuze das ich keine Kinder habe.Was mich ein bissschen ratlos zurück lässt, da ich mich frage wo die Väter der Ermordeten, zu Krüppeln geschlagenen und Vergewaltigten Kinder eigentlich bleiben???

  322. erich-m 3. Dezember 2018 at 19:40

    Ist der Täter diesmal gar nicht „polizeibekannt“?

    DOCH! Alles andere wäre auch überraschend. Bild-Bezahlartikel, die Tote heißt Elma C.:

    Die Bluttat von Sankt Augustin – der kriminelle Tiefpunkt im Leben eines jungen Mannes, der mit gerade mal 19 Jahren schon mehrfach polizeibekannt war. Brian S. wurde nach BILD-Informationen 1999 in Mombasa (Kenia) geboren, kam als Kleinkind nach Deutschland, wuchs hier auf, bekam zusätzlich zur kenianischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Lesen Sie mit BILDplus, weshalb die Polizei schon gegen ihn ermittelte – und wie alt er damals war.

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/sankt-augustin-die-polizei-akte-des-maedchen-killers-58806134,view=conversionToLogin.bild.html

    Abschaum!

  323. Viele der Frauen, die von Rapefugees vergewaltigt oder getötet wurden, hatten zuvor Kontakt mit den Tätern. Leider begreifen die meisten Gutmenschen nicht, dass diese Gäste der Kanzlerin aus archaischen, gewaltaffinen Kulturen kommen und Frauen im Islam nicht mehr wert sind als das Vieh.

    Haltet Euch von diesen notgeilen Typen fern! Den edlen Wilden gibt es nur im Kino!!!
    Wenn girlies auf negride bad boys stehen, fehlt mir das Mitleid…

  324. Cendrillon 3. Dezember 2018 at 08:34
    Eurabier 3. Dezember 2018 at 08:13

    Wir liegen alle falsch:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article184840564/Migration-Wir-muessen-unser-Asylsystem-krisenfest-machen.html
    EU-KOMMISSAR
    „Wer den Migrationspakt ablehnt, hat ihn nicht ausreichend studiert“

    _______
    Dafür haben die GRÜNEN diesen Teufelspakt umso gründlicher studiert, versuchen unverzüglich ihn für ihre zerstörerischen Absichten voll auszunutzen und daher in einem Antrag an den Deutschen Bundestag vom 07.11.18 (Drucksache 19/5547) schon den nächsten Schritt vorbereitet:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/055/1905547//pdf

    Da steht auf S. 2 u.a.

    Die Unterzeichnung des GCM und des GCR ist jedoch nur der erste wichtige Schritt. Die Signaturstaaten müssen umgehend mit der Umsetzung dieser wichtigen Pakte beginnen. Nur dann können die Rechte von Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchteten, die in den beiden Pakten niedergelegt sind, ihre Wirkung entfalten.

    Jetzt wird Tacheles geredet:
    Den Grünen geht es nie um diejenigen, die das alles auszuhalten und zu finanzieren haben, sondern immer nur um ihr eigenes Klientel, die „Geflüchteten“ aus aller Herren Länder,
    u.a.um
    – die Vermehrung legaler Migrationswege,
    – Einbindung nichtstaatlicher Akteure (sprich NGOs)
    – auch fordern sie „wirksame Maßnahmen für eine tolerante, aufgeschlossene Gesellschaft zu ergreifen und damit jeder Diskriminierung von Migrantinnen und Migranten entschieden entgegenzuwirken“,
    d.h. also ein Maulkorb für die Bevölkerung des Ziellandes mit Unterbindung jeglicher Kritik.

    Mit diesem Antrag wird genau das Gegenteil von dem gefordert, was die Regierungskoalition am 29.11.2018 im Bundestag behauptet hat (Merkel, Maas), dass nämlich der UN-Migrationspakt keine rechtsverbindliche Wirkung haben soll.
    Unterzeichnet wurde dieser Antrag von Bündnis 90/die Grünen
    am 6. November 2018 von Katrin Göring- Eckhart und Anton Hofreiter

  325. Sowas kommt von sowas, anständige deutsche Frauen fischen nicht in den sozialen Medien nach unserer Kultur völlig entfremden Neger, um sie kennenzulernen, und dann auch noch als Frau alleine mit ins bunte Asylantenheim zu gehen…

  326. Vorstrafen:

    2014: Verbreitung pornografischer Schriften
    2015: Sexueller Übergriff
    2018: Totschlag an einer 17-Jährigen

    Quelle: WDR

  327. Leute denkt doch mal nach, eh Ihr schreibt. Welches Mädchen verstreut seine Anziehsachen und Tasche in der Gegend, wenn es freiwillig mit jemandem mitgeht. Diese verstreuten Sachen führten ja angeblich erst zum Täter. Das stinkt doch alles zum Himmel. Hackt nicht auf Ihr rum, sie hat die Mörder nicht geholt. Entweder war sie betäubt, oder wurde mit Gewalt entführt. Ganz einfache Logik. Schlimm ist, dass dieses Schwein herausgeredet wird aus der Tat und diese den Deutschen aufgedrückt wird.

  328. Watschel 3. Dezember 2018 at 19:08
    RechtsGut 3. Dezember 2018 at 16:19
    John Farson 3. Dezember 2018 at 14:19

    Das erste Opfer ist gebracht, nun kann die Adventszeit beginnen, im Land, in dem wir gut und gerne leben.
    ####################
    Wir brauchen einen bebilderten Adventskalender.
    Es sollte mit dem Teufel zugehen, wenn wir nicht für jedes Türchen ein Opfer finden würden!

    An die TASTATUREN!!!
    ———————————————————————-
    Welch passendes Weihnachtsgeschenk für die Blutraute, sie könnte sich dann auch in ihrer Weihnachtsansprache gleich dafür öffentlich bedanken. Nicht ohne wieder zu betonen, dass sie nicht wüsste, was sie falsch gemacht hätte.

  329. Mit Mambuse wird gevögelt und Kevin oder der Staat darf später für Sie zahlen – wenn nichts datwischen kommt. Im Gegensatz zum Drogeriemord, ist sie in diesem Fall 100% selbst schuld an ihrem Schicksal.

  330. Antwort auf
    Dummsama 3. Dezember 2018 at 22:16

    sehe ich genau so, irgendwas stimmt mit der Berichterstattung nicht, siehe meinen Kommentar um 13 Uhr.
    Hier soll ein Neger weiß gewaschen werden und dem Opfer eine nicht unerhebliche Mitschuld unterstellt werden.

    In den Tagesthemen kein Wort über den Mord.

  331. Und man glaubt es ja wohl kaum!

    Der, äh, „19-Jährige“, äh, „deutsche“ Mörder (sic!) ist wiedermal ein polizeilich bekannter Mehrfach-Strafttäter (u.a. Sexuelle Übergriffe)

    Ja, wer hätte das aber auch gedacht?
    Welch riesengroße Überraschung!

    Und die Moral von der Geschicht:
    Glaubt einem Neger niemals nicht.

  332. War es wieder einmal nur von REGIONALEM Interesse….? Dass die Kniffke-Show nicht berichtet ???
    Wie ich jetzt (durch euch hier!) erfahre hat also ein (… auf dem Papier!)
    „Deutscher“ – in Wirklichkeit Kenianer eine Serbin nicht nur umgebracht, sondern auch noch tot rumgeschleift!
    (Erinner an den Irren von den Piraten – wie hieß der nochmal Gerwald Brunner oder so?) – und dann womöglicherweise noch Nekrophilie!
    Wie bei Maria Ladenburger!
    Was sind das für moralisch zutiefst verkommene Barbaren, die heir aufgenommen, gepampert, verpflegt, mit Taschengeld versehen und für die ALLES gezahlt wird von Deutschland und die dann hier morden und vergewaltigen ?!?
    (Und dann läuft es vermutlich noch – so hingedreht von den Statistikfälschern – unter der Kategorie „Gewalt / Mord von Deutschem an Ausländerin ?!?)

  333. zu VE at 23:04

    Unkel ist schockiert
    Als äußeres Zeichen von Anteilnahme und Solidarität, haben beide Bürgermeister die Flaggen an den Unkeler Rathäusern unmittelbar nach Bekanntwerden des Todes der Jugendlichen aus Unkel auf Halbmast setzen lassen. Im Alten Rathaus der Stadt Unkel wird ein Kondolenzbuch ausgelegt. Gerhard Hausen und Karsten Fehr erwarten, dass die Umstände des Todes der jugendlichen Mitbürgerin aus Unkel restlos und so schnell wie möglich aufgeklärt werden.

    http://www.nr-kurier.de/artikel/73588-17-jaehrige-vermisste-aus-unkel-ist-tot

  334. So wie der Dr*cksk*erl sich verhalten hat, hat er vermutlich auch Nachrichten von dem Mobiltelefon der Ermordeten versendet, als jene bereits tot war, um den Angehörigen „Sicherheit“ vorzugaukeln… und um Zeit zu gewinnen….
    Ich mag gar nicht daran denken oder es mir vorstellen, was sie mit dem Leichnam angestellt haben… ( Er muss Mittäter gehabt haben!)

    ( Die Details von Freiburg vom Leichenschänder Hussein Khavari waren derart grausam und abartig, dass ich sie hier nicht wiederholen möchte…)

  335. Empfehlung an alle Frauen zur Lebensrettung: Keinen Sichtkontakt zu diesen Kreaturen aufnehmen, Straßenseite frühzeitig wechseln, keine Gespräche anfangen, Veranstaltungen mit Beteiligung von Orks sofort verlassen, immer Pfefferspray oder ähnliches mitführen. Diese Verhaltensweise hat auch den Vorteil, dass die vom Staat beabsichtigte Durchmischung der Bevölkerung nicht stattfinden kann. Wir stehen noch immer erst am Anfang dieser katastrophalen Entwicklung. Es wird leider weitergehen. Wir dürfen nicht abstumpfen und es als gegeben hinnehmen, was hier passiert.

  336. https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/sankt-augustin-tote-gefunden-100.html

    Ein 19-jähriger Deutsch-Kenianer hat am Montag (03.12.2018) gestanden, ein 17-jähriges Mädchen in einer städtischen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin bei Bonn getötet zu haben. „Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen sie ausgeübt zu haben. Wir gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender. Gegen den jungen Mann wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Er sitzt in U-Haft.

    Nach WDR-Informationen hat die Polizei schon früher gegen den 19-Jährigen ermittelt: 2015 wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs, 2014 wegen Verbreitung pornografischer Schriften.

    Der mutmaßliche Täter und die 17-Jährige hatten sich am Freitag (30.11.2018) in einer Bar in Bonn kennen gelernt. Laut Staatsanwaltschaft begleitete ihn das Mädchen später in die Unterkunft in Sankt Augustin, in der er wohnte. Dort habe es einen Streit gegeben, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Bei der Tat sei keine Waffe benutzt worden.

    Über soziale Netzwerke und Kurznachrichten hatte die junge Frau offenbar Fotos und Texte zu ihrem Treffen mit dem 19-Jährigen verbreitet. Nach WDR-Informationen ist ihm die Polizei so auf die Spur gekommen.

    Ihre Eltern hatten die 17-Jährige aus Unkel in Rheinland-Pfalz am Freitag als vermisst gemeldet. Am Sonntag fanden Spaziergänger ihre Kleidung und Handtasche am Ufer eines Sees bei Sankt Augustin. Nach einer Suchaktion entdeckten die Ermittler ihre Leiche am Sonntagabend im Zimmer des Verdächtigen.

  337. https://www.rtl.de/cms/17-jaehrige-in-sankt-augustin-getoetet-war-es-eine-beziehungstat-4260192.html
    Wie RTL-Reporter Ulrich Klose erfuhr, wollte die Polizei den Mann lediglich befragen, ob er das Mädchen gesehen hatte. Während der Überprüfung durch die Polizei erklärte der 19-Jährige dann plötzlich, dass die Vermisste tot in seinem Zimmer läge. „Der alarmierte Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen“, erklärte die Polizei. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Laut RTL-Informationen stammt die Tote aus Serbien.

    ————————–

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/sankt-augustin-die-polizei-akte-des-maedchen-killers-58806134,view=conversionToLogin.bild.html
    03.12.2018 – 18:29 Uhr

    Elma C. in Sankt Augustin getötet

    Die Bluttat von Sankt Augustin – der kriminelle Tiefpunkt im Leben eines jungen Mannes, der mit gerade mal 19 Jahren schon mehrfach polizeibekannt war.

    Brian S. wurde nach BILD-Informationen 1999 in Mombasa (Kenia) geboren, kam als Kleinkind nach Deutschland, wuchs hier auf, bekam zusätzlich zur kenianischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

    ————————–

    „Elma C.“ könnte serbisch sein.

  338. Schätze mal als Folge werden drei , vier oder fünf Millionen Flüchtlinge darunter auch Muslime auf den Kontakt zu europäischen Frauen verzichten müssen ?
    Wie stellen sich frau murkel denn einen muslimischen Mann vor, der täglich zuschauen kann wie es sein könnte ?
    Und vor allem wie stellen sich die Wähler von grün rot usw diesen Mann vor ?
    Gut wenn die Cousine dann ins Land darf … ?

  339. Ich vermute einmal, dass der Täter die Sachen von Elma zum See gebracht hat und sie dann hinterherschaffen wollte. Dazu hätte er wohl Hilfe benötigt — oder er hätte die Leiche in Einzelteilen transportieren müssen. Leider hatte die Polizei aber die Sachen bereits gefunden und den See abgesucht.

  340. „Unkel ist schockiert
    Als äußeres Zeichen von Anteilnahme und Solidarität, haben beide Bürgermeister die Flaggen an den Unkeler Rathäusern unmittelbar nach Bekanntwerden des Todes der Jugendlichen aus Unkel auf Halbmast setzen lassen. Im Alten Rathaus der Stadt Unkel wird ein Kondolenzbuch ausgelegt. Gerhard Hausen und Karsten Fehr erwarten, dass die Umstände des Todes der jugendlichen Mitbürgerin aus Unkel restlos und so schnell wie möglich aufgeklärt werden.“

    Ja, ja alle schockiert. Ihr blöden Wichser habt 2015 alle jubelnd am Bahnhof gestanden, als man euren Kinder die Zukunft zerstört hat.

    Da die alte Generation immer noch denkt, es gebe bei den jungen Deutschen den gleichen sozialen Zusammenhalt wie bei Ihnen damals (Stichwort Generationenvertrag), nachdem man sie durch die kulturmarxistischen Mühlen der letzten 20 Jahre durchgezogen hst, der irrt. Wenn die ganzen Migrantenfreunde bei ihrer Rente in die Röhre schauen, weil sich die gutverdienenden Millienials ins Ausland abgesetzt haben oder nur noch halbtags arbeiten. Das wird noch lustig.

  341. https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/vermisste-17jaehrige-tot-in-fluechtlingsunterkunft-gefunden_6958666_4702792.html

    Was genau passiert ist, wurde am Tag nach dem Fund des toten Mädchens nur langsam klarer. Die Eltern hatten ihre Tochter am Freitag als vermisst gemeldet. Einem WDR-Bericht zufolge wollte sie angeblich eine Freundin besuchen, kam dort aber nie an. Am Sonntag dann fanden Spaziergänger an einem See bei Sankt Augustin in der Nähe von Bonn Kleidung und die Handtasche der Vermissten. Daraufhin suchten mehr als 150 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk das Gewässer und die Umgebung ab. Auch Taucher, Hubschrauber und Hunde waren beteiligt.

    Zu diesem Zeitpunkt war die 17-Jährige aus Unkel jedoch bereits tot. Nach Erkenntnissen der Ermittler starb sie bereits in der Nacht zum Samstag. Der mutmaßliche Täter und sein Opfer kannten sich wohl erst seit kurzem. Der 19-Jährige habe in seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das Mädchen am Freitagabend kennengelernt habe, sagte Faßbender. Sie seien zusammen in eine Kneipe gegangen, dann sei die junge Frau mit ihm in die Unterkunft gekommen. Dort sei es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Weitere Details wollte Faßbender nicht nennen, eine Waffe sei nicht im Spiel gewesen. Am Ende jedenfalls war die 17-Jährige tot.

    Am Freitagabend hatte sie von ihrem Handy aus noch Nachrichten an Bekannte verschickt und in sozialen Netzwerken gepostet. So kamen die Ermittler dem 19-Jährigen schließlich auf die Spur. Als die Beamten ihn in der Unterkunft aufsuchten, habe er gleich zugegeben, dass die 17-Jährige tot in seinem Zimmer liege.

  342. Hier ein Foto von Elma C.
    Warum diese Idioten seit einiger Zeit die Fotos von Toten verpixeln ist mir völlig schleierhaft.

    —————————
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/tote-aus-dem-fluechtlingsheim-elma-17-traf-ihren-killer-in-einer-bar-58808748,view=conversionToLogin.bild.html
    03.12.2018 – 23:05 Uhr
    Elma (17) traf ihren Killer in einer Bar

    Der letzte Abend ihres Lebens begann für Elma C. (17) mit einem scheinbar harmlosen Flirt in einer Bar in Sankt Augustin. Am nächsten Tag wurde ihre Leiche im Flüchtlingsheim gefunden.

  343. Guckst Du:
    Funke Mediengruppe berichtet:
    „Die Beamten entdeckten die Leiche der 17-Jährigen in einer städtischen Unterkunft nahe des Gewerbegebiets. Zuvor hatte die Polizei angeben, die Leiche sei in einer Flüchtlingsunterkunft gefunden worden.“

    Es soll/darf also keine „Flüchtlingsunterkunft“ gewesen sein. War nur eine „städtische Unterkunft“.

  344. erich-m 3. Dezember 2018 at 18:56
    Was um Himmels Willen will eine 17-jährige mit einem mittellosen Obdachlosen oder einem mittellosen Flüchtling?
    Will sie mit aller Gewalt ein Leben in Hartz-IV?
    Wie Intellektuell „Flach“ muss man gestrickt sein, um auf so eine Idee zu kommen.
    Mit Habenichtse, Nichtskönner, Nichtswisser, Schwätzer, Junkies, Säufer, Kriminelle, Kulturfremde und dergleichen gibt man sich nicht ab!
    Wenn ich einen Partner suche, so sollte es doch Ziel sein gesellschaftlich aufzusteigen, nicht Gesellschaftlich abzusteigen, in der Gosse zu landen.
    Aber das durchschnittliche intellektuelle Nineau liegt in Deutschland auf dem Niveau von 12-jährigen!
    Es ist Hopfen und Malz verloren, die Gesellschaft total verrottet.
    ————
    Du verstehst die Frauen nicht: Der Typ hat so verdammt gut ausgesehen und nett war er auch.

    Nur vergessen die Frauen immer, was sich auf nett reimt.

    Sie wird keinen Sex gewollt haben und da hat er ihr eben den Hals umgedreht.

    Als letzte Frage bleibt: Wo sie schon mal da war und nicht mehr weglaufen konnte, hat er …

    Die Kleidung am See könnte der Versuch einer falschen Fährte gewesen sein.

  345. Die Tageslügenschau hat von dem Vorfall immer noch nicht gehört. Kann die nich mal einer informieren.

    Wenn in einem Flüchtlingsheim ein Dachziegel vom Haus fällt, weiß sie immer genauestens Bescheid.

  346. Wenn man sich abends in einer Kneipe kennenlernt und ein bisschen flirtet,
    hat man also gleich eine Beziehung und der schreckliche Mord ist eine
    „Beziehungstat“?
    Ganz knusper sind die doch alle nicht mehr!
    Frau Merkel scheint so asexuell, dass sie sich kaum vorstellen kann, was mit uns
    Frauen passiert, wenn Millionen, sexuell nicht ausgelastete Männer, mit wenig Grips,
    aber großer Libido im Land leben.
    Da kann einem angst und bange werden!

  347. Früher, im „Wilden Westen“, hätte schon der aufgebrachte Mob mit dem Strick gewartet!
    Und jetzt? Es geschieht nichts! Kein Aufschrei! Nichts!

  348. zu Hoffnungsschimmer 4. Dezember 2018 at 09:10
    („Wenn man sich abends in einer Kneipe kennenlernt und ein bisschen flirtet, hat man also gleich eine Beziehung und der schreckliche Mord ist eine „Beziehungstat“? )
    ——–
    Sehr gut, danke – ja, so soll es wohl hingedreht werden von unseren Spin Doktoren in der Kloakenpresse:
    1. Kein Kenianer sondern „Deutscher“
    2. Kein Asylantenheim sondern „städtische Unterkunft“
    3. Kein Mord sondern nur Totschlag!
    4. Kein Mord auf eine ihm Unbekannte, sondern Beziehungstat nach 2 Stunden sog. „Kennenlernens“ …
    – was dichten sie an dem Schandmord als nächstes um…?!?
    Hat sie ihn ggf. durch hot pants und Mini-Rock über das zulässige Maas erregt, so dass er nicht anders konnte ?!?

  349. Wir stellen uns kurz vor, WIR weißen Typen wohnen in einem Obdachlosenheim und gehen abends in die Bar wo auch schon bildhübsche junge Mädchen auf uns warten und auch bereitwillig mit in unser Obdachlosenheim gehen.

    hahahaha

  350. Kapitaen 4. Dezember 2018 at 09:15

    Früher, im „Wilden Westen“, hätte schon der aufgebrachte Mob mit dem Strick gewartet!

    Ja. Und dabei sind dann die bösen Schwarzweiß-Bilder entstanden von armen armen unterdrückten „Afroamerikanern“, die wir dann in den Geschichtsbüchern studieren müssen, damit unser Gewissen auch immer schön schlecht bleibt.

    So langsam lernen wir nun, WAS diese schwarzen wohl vor den Wildwest-Lynchaktionen so alles gemacht haben könnten. Leider lernen wir sehr langsam und auch immer nur durch eigene Erfahrung.

    tja

  351. Er schlägt sie tot, weil sie kein Sex mit ihm wollte?

    Oder aber sie wollte schon, aber anscheinend hat ihr dann irgendwas an ihm doch nicht gepasst und er fühlte sich in seiner „Männlichkeit verletzt“ -> Bumm Zack Tot.

    Da es ein Mädchen mit Migrationshintergrund war,dass von einem deutschen Passinhaber getötet worden ist: is klar in welche Statistik das aufgenommen wird.

  352. pro afd fan 4. Dezember 2018 at 08:36
    Die Tageslügenschau hat von dem Vorfall immer noch nichts gehört. Kann die nicht mal einer informieren.

    —————————-

    Hier ein Link zu einem Kontaktformular, mit dem man unter “ Ihre Nachricht an*: “ praktisch alle Institutionen der ARD anschreiben kann:

    https://www.swr.de/kontakt/-/id=3604/cf=42/949w5u/index.html

    Das Formular hat den Vorteil, dass man lediglich einen Namen angeben muss (der natürlich auch der Name eines „affganischen Freundes“ sein kann). Der Text kann bis zu 5000 Zeichen lang sein — was ziemlich lang ist.

    Link zu einem Kontaktformular des SWR:

    https://www.swr.de/swr1/bw/programm/kontakt-sie-haben-fragen-oder-anregungen/-/id=446250/cf=42/did=2090000/nid=446250/1lefxoi/index.html

    Bei den „persönlichen Daten“ kann man affganische Angaben machen. Angabe einer eMail-Adresse ist nicht erforderlich. Der Text kann bis zu 2500 Zeichen lang sein.

  353. es gibt ein Problem. Der Töter ist Deutscher N. ab 3. Lebensjahr. Deutsche Obdachlose bekommen aber in den Einrichtungen nur einen Schlafplatz, kein Zimmer. Und das im Schlafsaal oder Mehrbettzimmer. Meist müssen sie über den Tag raus. Dann hätte er nicht im Zimmer nachts töten können. Warum hatte der Töter ein Einzelzimmer, die gibts nur für Asylsucher ,nicht für Obdachlose? Hat er etwa mehrere Idenditäten und kassiert?
    Da gibt es aber mächtig Erklärungsbedarf.

  354. === Mitteilung des Bundestages am 19.09.2018:
    In Deutschland sind aktuell 643.000 Personen,
    darunter rund 470 „Rechtsextreme“ (0,07%), zur
    Fahndung ausgeschrieben. Rund 450.000
    (70% !!) davon sind Ausländer, darunter 126.000
    ausreisepflichtige Ausländer. Selbst wenn man
    davon ausgeht, dass die ausreisepflichtigen
    Ausländer ’nur‘ ausreisepflichtig sind, dann bleiben
    324.000 ausländische Straftäter (+ 470 Luftgewehr-
    Sachsen), die in Deutschland frei herumlaufen und
    ihr Unwesen treiben.

  355. Dummsama 4. Dezember 2018 at 19:05
    es gibt ein Problem. Der Töter ist Deutscher N. ab 3. Lebensjahr. Deutsche Obdachlose bekommen aber in den Einrichtungen nur einen Schlafplatz, kein Zimmer. Und das im Schlafsaal oder Mehrbettzimmer. Meist müssen sie über den Tag raus. Dann hätte er nicht im Zimmer nachts töten können. Warum hatte der Töter ein Einzelzimmer, die gibts nur für Asylsucher ,nicht für Obdachlose? Hat er etwa mehrere Idenditäten und kassiert? Da gibt es aber mächtig Erklärungsbedarf.
    ——————–

    Nein. Du verwechselst Obdachloser mit „Penner“.

    „Penner“ leben freiwillig auf der Straße und ziehen nur temporär in Unterkünfte ein, dann ziehen sie meist weiter. Für diese gibt es die speziellen Unterkünfte, die Du beschrieben hast.

    Obdachlose sind Leute, die aus irgendwelchen Gründen ihre Wohnung verloren haben. Zum Beispiel, weil sie im Knast waren, oder weil (Hauptursache!) das Hartz4-Amt die Zahlung verweigert oder so lange hinausgezögert hat, bis der Betroffene seine Miete nicht mehr bezahlen konnte. Die aktuelle Rechtssprechung ist so, dass man die Miete spätestens am letzten Tag des laufenden Monats bezahlen muss. D.h. die Novembermiete (z.B.) muss bis spätestens 30. November bezahlt sein. Zahlt man sie erst am 1. Dezember, dann kann der Vermieter fristlos kündigen. Wenn also ein derartig Gekündigter nicht bis zur Zwangsräumung eine neue Wohnung findet, dann bekommt er ein Zimmer in einem Städtischen Obdachlosenwohnheim. Es gibt Einbett-Zimmer, aber auch Zwei- und Vierbettzimmer — je nachdem was die Gemeinde zur Verfügung hat. Es ist praktisch so ähnlich wie in einem Studentenwohnheim.

    Seit der Merkel’schen Fluchilanten-Invasion werden aus Platzgründen auch Fluchilanten (= Illegale Einwanderer) in Städtischen Obdachlosenwohnheimen einquartiert.
    (Die sind dort sowohl beim Personal als auch bei den Bewohnern gaaanz besonders „beliebt“, weil sie — egal was das gottverdammte! Reichstags-Regierungs-Altweiber-Drecksfo..enpack! euch auch erzählt — NICHT DEN ALLERGERINGSTEN ANSTAND AM RANZEN HABEN, denn die meisten von denen sind GOTTVERDAMMTE!!! VER$CHI$$ENE!!! ISLAM-KACKER!!! Abgesehen davon, dass sie ALLES absichtlich extrem verdrecken, vermüllen und versauen (der erste deutsche Satz, den diese gehirnamputierten Vollidioten können, ist „Ich nix Weib, ich nix putzen“); nagelneue Sachen (Tische, Stühle, Schränke, selbst kostenlos zur Verfügung gestellte Waschmaschinen und Trockner, usw. usw.) REGELMÄSSIG absichtlich zerstören; nagelneue Vorhänge herunterreißen, Spiegel in den Waschräumen klauen oder kaputtschlagen, die Schläuche der Brausen an den Duschen abreißen, usw. usw.; die Wasserhähne absichtlich nicht zudrehen, die Küchenöfen absichtlich eingeschaltet lassen, auch wenn die Platten glühen; nur einmal benutzte dreckige Bettwäsche (die sie eigentlich selber waschen müssten) mitsamt Decken, Kissen, und gelegenlich auch mitsamt Matratzen und Betten aus den Fenstern werfen; und dann bei allem rotzfrech sofortigen Ersatz fordern; machen sie die ganze Nacht Radau wie auf einem Volksfest, mit ununterbrochenem Türenzudonnern (nicht zuschlagen, sondern zuDONNERN). Und natürlich kreuzt bei den Fluchilanten bzw. Kriminellanten (nur von deutschen VollidiotIxen, oder absichtlich falsch als „Flüchtlinge“ oder „Schutzsuchende“ oder „Migranten“ bezeichnet) alle paar Tage die Kripo auf, oder sie werden von der Polizei abgeholt.

    Der „deutsche“ Killer-Affri von St. Augustin hatte offensichtlich den Status „obdachlos“. Das Heim, in dem er wohnte, scheint ursprünglich ein Fluchilantenwohnheim gewesen zu sein und wird jetzt (auch?) als Obdachlosenheim genutzt.

Comments are closed.