"Macht endlich Schluss mit dem Kult um die Schönschreiberei", fordert Handelsblatt-Korrespondent Hans-Peter Siebenhaar.

Von PETER BARTELS | Wer kennt den „Magister Siebenhaar“?? Bitte nicht verwechseln mit dem Prinz aus dem Märchen „Siebenschön“. Hier geht’s nur um einen Schreiber vom „Handelsblatt“. Der wettert gegen den „Schönschreiber“ vom „Spiegel“. Er fordert: Die Schönschreiberei muß aufhören! Dann klappt’s auch wieder gegen die Orbans …

„Magister Schreiberling“ Hans-Peter Siebenhaar (56) schreibt auch gleich richtig los: „Das Schönschreiben ist als Schulfach längst gestorben. Im digitalen Zeitalter mit Handys und Tablets ist das einstige Unterrichtsfach schlichtweg überflüssig geworden.“

Gut, es ist etwa 50 Jahre her, dass der Herr Magister in der Klippschule das Alphabet kritzeln lernte. Und ’68 genoss er vielleicht sogar schon in Forchheim einen Lehrer vom GRÜNEN Pflasterstrand, dem es wurscht war, ob er das Gekrakel der ABC-Schützen entziffern konnte, weil die Roten Danys sich eh lieber den Hosenlatz streicheln ließen… Die mit dem gnadenlosen Fluch der früheren Geburt dagegen, mussten noch „schön“ schreiben lernen. Weil der aus dem Krieg heimgekehrte Lehrer der Zwergschule nun mal partout wissen wollte, ob sie das Alphabet kapiert hatten. Was spätestens in der Quinta beim Aufsatz hilfreich war, weil der Herr Studienrat dem Schüler die Note nicht wegen „unleserlich“ auf eine „3“ kappen konnte, sondern nur wegen mangelhafter „Linientreue“. Was der Feierabend-Sozi im Gemeinderat damals natürlich nie zugegeben hätte… Es gab zwar in deutschen Landen hier und da im Zeugnis noch das Fach „Schrift“. Aber das meinte stets die „schöne“, lesbare Schrift. Nie (!!) die „schön“ geschriebenen Aufsätze, die hier und da zur Story in einer Zeitung mutierten …

Insofern muss der Herr Magister Siebenhaar wohl in irgendeine Waldorfschule gegangen sein oder so. Darum hat er vielleicht auch nach dem Abi gleich Theater-Wissenschaft, Politik und Soziologie studiert. Wie er dann zu den Nürnberger Nachrichten, zum Bayerischen Rundfunk kam, verschweigt Wikipedias linkelnde Höflichkeit. Jedenfalls volontierte der Herr Siebenhaar nach dem „Magister“ beim „Fränkischen Tag“ in Bamberg. Danach war er Redakteur beim schon damals linksverdrehten Evangelischen Pressedienst (epd). Nach der Promotion (Medien, Politik) die nächste Polit-Nordung: Stipendiat bei der EU in Luxemburg. Irgendwann endlich „Medienexperte“ beim „Handelsblatt“, schließlich Korrespondent in Wien. Hierdaselbst alsbald im „Vorstand des Verbandes der Auslandspresse“, noch alsbalder Präsident. Und da man als Korrespondent mehr Zeit als Geschichten hat, die jemand lesen will, schreibt man Reisebücher -Korfu, Rhodos, Peloponnes. Oder „Österreich – die zerrissene Republik, wie ungehemmter Populismus die politisch-sachliche Atmosphäre vergiftet hat“.

Womit der einfache PI-NEWS-Leser da ist, wo das Herz des Herrn Magisters schlägt: Am Deutschen Wesen muss auch Österreich genesen. Braunau und „Anschluss“ war gestern, heute ist Merkel, Maas und Göhring GRÜN. Und so lügelt der Herr Magister Siebenhaar typisch drauflos: „Im Journalismus lebt das Schönschreiben hingegen weiter. Geschichten, die zu schön sind, um wahr zu sein, werden mit Preisen überhäuft“. Überschrift im ihn nachdruckenden Onlinebranchendienst MEEDIA: „Gefährliche Gefallsucht der Medien: Macht endlich Schluss mit dem Kult um die Schönschreiberei!“

VOLLE PULLE: „Claas Relotius, der gefallene Star-Reporter des Spiegel, hat das Schönschreiben in Deutschland beherrscht wie kaum ein Zweiter. Er hat Preise gesammelt wie andere Briefmarken. Ohne den Spürsinn und die Dickköpfigkeit seines Kollegen Juan Moreno wäre die Schönschreiberei sicher noch weiter gegangen – zum Schaden des Journalismus in Deutschland und darüber hinaus.“

AFTERBURNER: „In der Dimension erinnert der Fall an den Skandal der Hitler-Tagebücher im stern, welche damals für die sagenhafte Summe von mehr als neun Millionen Mark erworben wurden. Sie leiteten das Ende des Scheckbuch-Journalismus ein. Exklusive Nachrichten für einen Haufen Geld zu kaufen, war damit Geschichte“.

Und der Herr Magister barmt: „Wird der Fall Relotius auch das Ende der Schönschreiberei einleiten? Bevor das Nachrichtenmagazin („Spiegel“), bei dem Gruner + Jahr Gesellschafter ist, den 33-jährigen Schönschreiber exklusiv unter Vertrag genommen hatte, veröffentlichte Relotius manipulierte Geschichten und Interviews auch in der Süddeutschen Zeitung …“ Und seufzt: „Mit seinen offenbar ersehnten Wahrheiten kam Relotius beim Spiegel durch. Das kann nur gelingen, wenn eine ungestillte Gefallsucht nach schönen Geschichten den gesunden Menschenverstand in der Chefetage ersetzt“.

Immerhin? Die „Gefallsüchtigen“ Ullrich Fichtner, der den „Spiegelbaron“ entdeckte, ins Haus holte und des „Barons“ direkter Chef und Redigierer, Matthias Geyer, lassen erstmal ihre gutdotierten Pöstchen ruhen, lässt der neue „Spiegelchef“ Steffen Klusmann verlauten …

Natürlich weiß der Herr Magister, dass er hier bloß zeigt, wie es der Herr Spiegelbaron hätte machen müssen, nämlich so, wie er himself es hier vormacht: Subkutan indoktrinieren: „Umstrittener Trump“ (in Wahrheit nur bei der Clinton-Kamarilla und der deutschen Journaille) … „ausländerfeindliches Chemnitz“ (in Wahrheit nur bei Merkel, ihrem ZDF-Frühstücksei Seibert und ihrer Medien-Meute) … Auf keinen Fall sich beim Lügen bis Lügeln erwischen lassen. Aber das schreibt der Herr Magister natürlich nicht. Dafür hat er anderes im Nähkörbchen:

„Der journalistische Fälscher Relotius beherrschte das Spiel des Helikopter-Journalismus: einfach irgendwo journalistisch abspringen und in einigen Tagen eine “schöne Geschichte” komponieren … „Qualitätsjournalismus“ hingegen baut auf „exzellente Netzwerke“ im Ausland auf, um „tiefgehende umfassende Erkenntnisse“ zu erlangen, die ein global reisender Reporter mit seinem Hoppla-Hopp-Journalismus nicht liefern kann …“

Hier begründet der Herr Magister seinem Chefredakteur gleich zweifach gravitätisch, warum er so wenig „liefert“: Denn … „Qualitätsjournalismus“ braucht „umfassende Erkenntnisse“ … Jau, eben darum schreiben Tages-, Wochenzeitungen und Magazine ja auch immer erst nach der dritten Instanz, noch lieber nach der „Menschenrechts-Kommission“ in Straßburg, also nach zwei bis drei Jahren, dass wiedermal ein arabisch-afrikanischer Merkel-Gast vergewaltigt, gemessert hat …

Außerdem: Keine Stadt ist bei Sonne und Schnee so schön wie Wien … Nirgendwo ist der „Heurige“ so süffig wie in Grinzing, das „Scherzel“ so zart wie im „Plachutta“, die Sachertorte süßer als im „Sacher“. In der Donaumetropole konnte beim „Einspänner“ sogar schon Georg Kreisler Texte grübeln, bevor er beim Goldenen Johann Strauss Tauben vergiften ging im Park …

Schließlich erteilt sich der Herr Magister die immerwährende General-Absolution für alle künftig zwangsläufig ausbleibenden Storys: „Die manipulierten („Spiegel“-) Geschichten und Interviews schaden deutschen Reportern und Korrespondenten weltweit … Bislang war gerade die Ehrlichkeit und Korrektheit eine unbestrittene Stärke des deutschsprachigen Journalismus. Davon haben die Reporter und Korrespondenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz profitiert. Dieses über Jahrzehnte erworbene Ansehen von Qualitätsmedien ist durch Claas Relotius nachhaltig beschädigt worden“ …

Dann urbi et orbi die Heiligsprechung aller „Goldenen Fake-Federn“ als Crescendo Inferno: „Der Betrugsfall schadet deutschsprachigen Journalisten im Ausland und der Pressefreiheit weltweit. Deutsche Korrespondenten könnten angesichts der beschädigten Glaubwürdigkeit (durch den „Spiegelbaron“ Relotius) noch schneller Ziel von Angriffen auf die Pressefreiheit werden … “Fake Stories” und “Fake Interviews” des Spiegel sind quasi Beleg für krude Verschwörungstheorien. Damit wird ein weiterer Grund für weniger Medienfreiheit geliefert …

Wenn’s nicht so peinlich durchsichtig wäre, könnte man sich über das Wiener Kaffeehaus-Kerlchen ein Schmunzeln abquälen. Leider lügt er sich seine Widdewitt-Welt schamlos weiter zusammen:

„Das EU-Land Ungarn ist ein Musterbeispiel, wie die einheimischen Medien gnadenlos auf eine regierungstreue Linie gebracht werden. Und die ausländischen Journalisten? Falls notwendig, werden (sie) von einer regierungsnahen Zeitung an den Pranger gestellt. Der allmächtige Viktor Orbán erhöht damit den Druck auf unabhängige Kritiker. Aus gutem Grund: der Wunsch nach Medienfreiheit gehört zu den Hauptforderungen der Ungarn, die zu Tausenden in der Weihnachtszeit auf die Straßen in Budapest gingen.“

Jawoll, Genosse Schreiberling! Darum haben Millionen Ungarn bei der letzten Wahl den allmächtigen Orban und seine Fidesz-Partei mit 49,26 % gewählt (plus 4,41%) und noch mächtiger gemacht, die ROTEN SOZEN mit 11,91 (minus 13,6%) noch schwächer. Die Magyaren haben die Roten und Grünen da hingeschickt, wo sie auch in Deutschland längst hingehören – in die Puszta. Oder den Märchenwald des „Spiegelbarons“.

Der Herr Magister sollte bei Bertolt Brecht nachschlagen: Er und die Seinen brauchen ein neues Volk. Dann klappt’s auch wieder mit Amerika, Russland, Australien, England, Italien, Polen oder Tschechien. Und Orban in Ungarn …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Und nutzt alles NICHTS. Die Wahrheit kommt immer ans Licht. Hier die Wahrheit. Unser wunderschönes Deutschland braucht keinen einzigen Muslim, Neger, Flüchtling, F.ckling, Pseudolinken, Roth, Grünen, Anton und wie die Bastarde sonst noch heißen. Einigkeit und Recht und Freiheit….. Deutschland braucht Patrioten, EUCH.

  2. Den gestreiften Hornbrillen-Griffelspitzer gut aufs Korn genommen. Wie immer ein Genuss, Herr Bartels. Solche Tippsen braucht kein Land!

  3. Angela Merkel definiert den Begriff Volk:

    „Das Volk sind jeweils die Menschen die dauerhaft in irgendeinem Land dauerhaft leben und nicht irgendeine Gruppe die sich als Volk definiert.“

    Das Volk oder Staatsvolk als beliebige Ansamlung von Menschen die halt irgendwie zusammen leben?
    Als nächstes wird die auch noch den Begriff Staat in ähnlicher beliebigkeit definieren, da passt es dann auch, dass 2015 die Staatsgrenzen Deutschlands faktisch ebgeschafft wurden.

    Wie konnte diese Schrapnelle Bundeskanzlerin werden?
    Wie kann man sowas wählen?

  4. Apropos England.

    Vorbereitungen auf Brexit: Britische Regierung bucht Fähren um die Versorgung des Landes im Falle eines ungeregelten EU-Austritts zu sichern

    Großbritanniens EU-Austritt ist für den 29. März vorgesehen. Einen ungeregelten Brexit wollen sowohl London als auch Brüssel vermeiden, weil ein harter Schnitt der jahrzehntelang gewachsenen Verbindungen unabsehbare Folgen hätte. Dem fertig ausgehandelten Austrittsabkommen fehlt es bisher aber an Unterstützung im britischen Parlament.

    https://derstandard.at/2000095002559/Vorbereitungen-auf-Brexit-Britische-Regierung-bucht-Faehren

  5. Terrorismus und Kriminalität
    – Polizisten beklagen „Staatsversagen“

    Terror, Gewalt und Kriminalität: Die Deutsche Polizeigewerkschaft blickt wenig optimistisch auf 2019 – und erhebt schwere Vorwürfe.

    Stichworte seien unter anderem ein „Kontrollverlust in der Zuwanderungsfrage, Staatsversagen in der Vollstreckung von Abschiebungen, kein Rezept gegen kriminelle Familienclans“.

    Es bedürfe erheblicher zusätzlicher Anstrengungen, um die Spaltung und Zersetzung der Gesellschaft wieder in den Griff zu bekommen, bilanzierte er und forderte: „2019 muss das Jahr der Inneren Sicherheit werden.“

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/terrorismus-und-kriminalitaet-polizisten-beklagen-staatsversagen-100.html

  6. Endlich ganz OFFIZIELL bestätigt in 2018:
    Das meiste GESCHRIEBENE und TV-GESENDETE der links-grünen Medien (ca. 95 % vom Schützenfest) ist GESPIEGELT. Das Original ist in den Mülleimer SPIEGEL-Heften zu ersehen. In Deutschland werden news GESPIEGELT verbreitet. Wahrheitsgehalt also weit unter 100%.
    Für einen fake-SPIEGEL bekommt man 2 Tassen Kaffee PLUS und ggf. ein gutes Gespräch dazu. Was ist mehr wert??!!
    Das WC-Papier wird immer teurer: von 1.95 EURO erhöht auf 2.15 Euro
    und jetzt sogar hoch auf SPIEGEL-NIVEAU. Das bringt Freude beim WC-Gang!

  7. @ plakatierer1 30. Dezember 2018 at 09:21

    Linkspartei feiert die Zerstörer der parlamentarischen Demokratie!

    Es ist eh ein Skandal, dass die direkte Nachfolgepartei der SED sich hier unbehelligt breit gemacht hat und sogar in mehreren Landesregierungen sitzt und die CDU sich an ihrer Spitze von der SED hat unterwandern lassen. Und dann die Wähler nur vermeintlich CDU wählen.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/linkspartei-feiert-die-zerstoerer-der-parlamentarischen-demokratie

  8. Eurabier 30. Dezember 2018 at 08:54

    Gerald Götting ist als Daniel Günther auferstanden aus Ruinen:

    https://rp-online.de/politik/deutschland/daniel-guenther-offen-fuer-cdu-linke-koalition-im-osten_aid-24308357

    In Ostdeutschland ist die Parteienlandschaft anders als im Westen. Ich habe für Ingo Senftleben Verständnis. Die Linkspartei ist im Westen anders strukturiert. In Schleswig-Holstein ist sie für mich kein Gesprächspartner. Ich bin aber kein Ideologe. Der Austausch der Argumente gehört in der Demokratie dazu. Und fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gibt es auch durch eine Reihe regionaler Kooperationen ein gutes Stück Normalisierung zwischen CDU und Linken. Das gibt Ingo Senftleben richtig wieder.

  9. Die großen Lacher werden zukünftig sein, wenn in den TV-Nachrichten auf SPIEGEL-news verwiesen wird! ( „Funke-Medien-Gruppe und CO.“) Das wird besser wie LORIOT-Witze! Die neuen Loriot – Witze sind Kommentare mit Zitaten aus dem SPIEGEL.

  10. Zitat Siebenhaar:
    „Bislang war gerade die Ehrlichkeit und Korrektheit eine unbestrittene Stärke des deutschsprachigen Journalismus. Davon haben die Reporter und Korrespondenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz profitiert. Dieses über Jahrzehnte erworbene Ansehen von Qualitätsmedien ist durch Claas Relotius nachhaltig beschädigt worden“ …“

    Hat der eigentlich in den letzten 3 Jahren mal einen Blick in eine Zeitung oder auf die Nachrichten des GEZ Fernsehens geworfen?

  11. Schade, dass obige Müll-Visage nicht Merkels-Pressesprecher werden wird. Das wäre „Integration pur“. Oder Innenminister in einer GRÜNEN-Regierung!

  12. Merkels Terror-Asylanten!
    .
    Das passiert wenn man seine Grenze nicht richtig schützt, können Merkels-Terror-Asylanten einfach so über Grenzen hinweg spazieren und Terror verbreiten.
    .
    Sie (Syrer) sind ja angeblich vor Krieg und Fassbomben geflohen und bringen jetzt den Terror in unsere Städte. Danke Merkel!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Syrer festgenommen
    .
    Anschlag in Niederlanden geplant

    .
    In Mainz hat die Polizei einen 26 Jahre alten Syrer festgenommen, der unter Verdacht steht, an Planungen für einen Anschlag in den Niederlanden beteiligt gewesen zu sein.
    .
    Das teilte das rheinland-pfälzische Landeskriminalamt mit. Der Festnahme liege ein Auslieferungsersuchen der niederländischen Justiz zugrunde. Der Syrer verfüge über keinen Wohnsitz in Deutschland und sei hierzulande nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten. Er soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden. In den Niederlanden selbst wurden vier Terrorverdächtige festgenommen.
    .
    https://www.deutschlandfunk.de/syrer-festgenommen-anschlag-in-niederlanden-geplant.1939.de.html?drn:news_id=961129
    .
    AfD bitte übernehmen sie.. Die anderen können und wollen es nicht.

  13. Sorry. Fehler im Getriebe!!
    Ich meinte obige Visage des „abgeschobenen Neger-Redelsführers!!

    Sorry. Hatte mich verSPIEGELT.

  14. Also ich weiß nicht Herr Bartels, ich kann mich manchmal nicht des Eindrucks erwehren, Artikel von Ihnen haben oft so einen sich selbst-degoutierenden Unterton, aus dem man oft nur entnimmt, als speise er sich u. a. aber doch vorwiegend aus dem Gefühl der eigenen Großartigkeit. Nichts gegen das eigene tolle Ego, aber die Politik ist schon so voll davon, so daß es wünschenswert erscheint, daß jeder halbwegs aufrecht journalistisch Tätige sich als wacher Gegenpol solchen Tendenzen, der über uns und dieses Land’Verfügenden’entgegenstellt.

  15. @Freya- 09:30

    ‚Terror’ismus 8/12 und Kriminalität 4/89
    – Polizisten beklagen „Staatsversagen“

    ‚Terror‘ 3/151, Gewalt 4/74-76 und Kriminalität 9/5, 29: Die Deutsche Polizeigewerkschaft blickt wenig optimistisch auf 2019 – und erhebt schwere Vorwürfe. ….

  16. Freya- 30. Dezember 2018 at 09:39
    .
    Schweden-Flüchtlinge treten Rückweg an
    .
    In Norwegen genau so..

    .
    Norwegen zahlt den illegalen Asylanten so gut wie keine oder nur noch sehr wenig Sozialhilfe und siehe da.. Die Asylanten verpissen sich still und heimlich aus Norwegen und kommen nach Deutschland um abzusahnen.
    .
    So geht das.. aber dafür ist die dt. Regierung zu dämlich. .
    .
    Deutschland das Welt-Sozialamt… und der Deutsche wird nicht gefragt!

  17. bet-ei-geuze 30. Dezember 2018 at 09:41
    Das Establishment dokumentiert täglich seine haltlose Selbstüberschätzung.
    Da macht Peter Bartels (vom Antiestablishment) unerschütterliches Selbstbewußtsein Mut 🙂

  18. Al Bundy 30. Dezember 2018 at 08:32

    Der Polizeieinsatz im Mai hat übrigens 360.000 € gekostet.

    Und auch aus Horst Seehofers bunten und vielfältigen Heimatstadt gibt es einen durch kulturelle Eigenheiten bedingten Vorfall zu melden:

    26-jähriger „Ingolstädter“ dreht durch

    Er muss sich nun wegen Bedrohung, Beleidigung, Sachbeschädigung, versuchter Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

    Laut Polizei wurde gemeldet, dass ein Mann auf eine Frau und auf Nachbarn losgehe.

    Erst nach Zureden habe der türkisch-stämmige Mann die Wohnungstür geöffnet, sodass die Beamten ihn unter Anwendung von unmittelbarem Zwang unter Kontrolle bringen konnten. Hierbei habe der 26-Jährige erheblichen Widerstand geleistet.

    https://pfaffenhofen-today.de/48199-in-291218

  19. OFF Topic und übernommen
    Kritischer DIALOGversuch bei Abgeordnetenwatch:
    Thema: Sicherheit

    Guten Tag Team v.d. Leyen

    Im Nachrichtenportal t-online.de konnte im Anschluss an das Friedensfest Weihnachten vernommen werden,
    (https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_85000540/bundeswehr-plant-anwerbung-von-eu-buergern.html)
    dass sie beabsichtigen die Bundeswehr mit Fremdpersonal aufzustocken. Dazu stellen sich mir folgende Fragen:

    Könnte mit einem Führungswechsel hin zu Fachpersonal die Bundeswehr bei den länger hier lebenden Jugendlichen attraktiver werden?
    Könnte eine von ihrer Koalitionspartei geforderte Frauenquote nicht zum Soll beitragen?
    Sind sie der Meinung Loyalität lässt sich mit Rivalität fördern?
    Wird es dann zukünftig neben Schwangerentauglichen Panzern auch Panzer mit Extrasitz für Dolmetscher geben?
    Oder ist beabsichtigt wieder Divisionen aufzustellen die in ihren Heimatländern gezielter eingesetzt werden können?
    Oder könnte eine berechtige Hochachtung gegenüber den sich aufopfernden Waffengattungen nicht eher dazu verleiten dass sich ausgebildete Soldaten länger an die Bundeswehr binden?
    Denn, wo ich mich geschätzt fühle, da verweile ich.

    Wie betrachten sie den Sachverhalt zu meinen Fragen?
    Mit freundlichen Grüßen

    Die Antwort darauf von XXXXXXXXXX : Guten Tag XXXXX XXXX,

    vielen Dank für Ihre Nachricht an Ursula von der Leyen (CDU) über http://www.abgeordnetenwatch.de.
    Wir müssen Ihnen allerdings mitteilen, dass wir Ihre Nachricht in der uns vorliegenden Version nicht freischalten können, da sie gegen den Moderations-Codex verstößt. Sie fällt in die Kategorie:

    – unangemessene Formulierung (rassistische Wortwahl/Sexismus/…)

    Es handelt sich dabei um Ihre Andeutungen im zweiten Abschnitt.

    Wir bei http://www.abgeordnetenwatch.de legen großen Wert darauf, dass Menschen nicht durch Formulierungen hinsichtlich Herkunft, Religion, Geschlecht, etc. abgewertet werden. Wir bitten Sie deshalb um eine andere Ausdrucksweise.

    Bitte beachten Sie, dass Sie die Frage ERNEUT auf http://www.abgeordnetenwatch.de im Eingabefeld auf der Profilseite von Ursula von der Leyen (CDU) stellen müssen, da wir sie nur auf diesem Wege bearbeiten können.

    Wir werden Ursula von der Leyen (CDU) Ihre Nachricht aber zur Kenntnisnahme weiterleiten (aus Datenschutzgründen ohne Ihre e-Mail-Adresse).

    Wir hoffen auf Ihr Verständnis und darauf, dass Sie http://www.abgeordnetenwatch.de weiterhin nutzen.

    Wenn Sie Fragen zur Moderationsentscheidung haben, dann bitten wir um eine kurze Rückmeldung an moderation@www.abgeordnetenwatch.de. Bitte verändern Sie dabei NICHT den Betreff und Ursprungstext der eMail, damit eine zeitnahe Bearbeitung Ihrer Anfrage stattfinden kann.

    Den Moderations-Codex finden Sie unter: https://www.abgeordnetenwatch.de/ueber-uns/mehr/moderations-codex

    Mit freundlichen Grüßen
    XXXXXXXXXXXXXXXX
    (www.abgeordnetenwatch.de)

  20. Bezeichnend! Berlin und Brandenburg
    Dutzende Reichsbürger oder „Selbstverwalter“ müssen Waffenerlaubnis abgeben

    In drei Fällen habe es sich um einen sogenannten Kleinen Waffenschein gehandelt, der das Tragen von Schreckschusspistolen oder Reizgas erlaubt. In zwei weiteren Fällen wurden Waffenbesitzkarten entzogen. Diese werden meist von Sportschützen oder Jägern gehalten und erlauben auch das Schießen mit scharfer Munition. Im Gegensatz zu einem Waffenschein ist das Führen der Waffe meist auf bestimmte Orte beschränkt. In beiden Fällen sei der Einzug noch nicht bestandskräftig, da die Besitzer gegen den Entzug geklagt hätten, hieß es.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/12/reichsbuerger-waffenschein-entwaffnung-berlin-brandenburg.html

  21. Flughafen Hannover: Pole rast mit silbernem BMW Airbus 320 hinterher Flugverkehr wurde für Stunden eingestellt – Der Täter stand unter Drogen

    Nach EIGENEN ANGABEN handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 21 Jahre alten Mann, der aus Polen stammt. Laut Bundespolizei hatte der Mann keine Ausweispapiere dabei. Die Ermittlungen zu seiner Identität dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4154232

  22. Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
    Johann Nepomuk Nestroy

  23. Claas Relotius ist nur ein Bauernopfer. Ein ganz armes Schwein. Jetzt kann der Lügel behaupten, den Lügner endlich dingfest gemacht zu haben. Und jetzt legen die mit den Lügen richtig los, und der Schlafmichel glaubt’s. Wen interessiert so ein Siebenhaar?

  24. Es ist unerträglich, dass dieses illegale kriminelle Asylanten-Gesindel lügen und betrügen darf und immer noch in Deutschland ist und uns Millionen kostet.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Minderjährige Flüchtlinge in Mannheim?
    .
    Kriminelle Flüchtlinge in Grenzen gewiesen

    .
    Die Behörden haben die Probleme mit angeblich minderjährigen Flüchtlingen in Griff bekommen. Prüfungen zeigen: fast alle sind erwachsen.
    .
    Mannheim – Vor einem Jahr hat eine Gruppe sogenannter unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge die Straßen in Mannheim unsicher gemacht. Die jungen Männer aus Nordafrika hatten sich – neben einigen schwereren Delikten – besonders auf Diebstähle aus Fahrradkörben spezialisiert.Mehr als 600 solcher Fälle registrierte die Polizei bis Ende des vergangenen Jahres. Die Flüchtlinge, die gefasst wurden, nannten durchweg ein jugendliches Alter zwischen elf und 17?Jahren – und entzogen sich anschließend hartnäckig und mit Erfolg dem Zugriff der Behörden sowie der Unterbringung in einem Jugend- oder Flüchtlingsheim
    .
    „Die meisten haben sich jünger gemacht“
    .
    In jedem Fall haben die Ergebnisse die Befürchtungen der größten Skeptiker bestätigt. In 36 von 37 Nachfragen hat das Verfahren zur Identitätsfeststellung ergeben, dass die angeblich minderjährigen Straftäter entgegen ihren eigenen Angaben längst erwachsen sind. Der Älteste der Betroffenen­, ein Marokkaner, der sich als Algerier ausgegeben hatte, ist 1990 geboren worden, nicht 2002, wie er selbst behauptet hatte. Der jüngste ist 18 Jahre. „Die meisten haben sich um mehrere Jahre jünger gemacht“, erklärt Norbert Schätzle.
    .
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.minderjaehrige-fluechtlinge-kriminelle-fluechtlinge-in-grenzen-gewiesen.d251c2ae-4598-438c-ab46-9a2c2532e5b5._amp.html
    .
    Was ekelt mich dieses Gesindel an..

  25. @plakatierer1 09:21

    das ist unser Systemproblem:
    wir kriegen Leute vor die Nase gesetzt,
    um sie zu wählen, aber keine Informationen
    über deren Denken.
    da müssten öffentliche Befragungsrunden her.
    die leben schließlich von unserem Geld.

    ist da schon mal einer gekommen
    und hat sich bedankt beim Bürger,
    der ihm ein gutes Leben beschert.
    da müsste er sich wenigstens
    um das Wohl des Landes und seiner
    angestammten Bevölkerung kümmern.

  26. Und die bolschewistischen Systemjournalisten lernen eben aus den eigenen Fakenews Skandalen nichts, weil es in ihren Augen nur das Pech der Entdeckung eines Einzelnen ist. Sie hoffen wie auch dieser Handelsblattrelotius, weiter das Volk darüber belügen und täuschen zu können das Relotius genauso wie die tickenden Islamzeitbomben eben keine zufälligen Einzelfälle sondern erwünschtes Massenphänomen eines aggressiv Andersdenkende bekämpfenden Kommunismus sind, der wie schon so oft in der Geschichte keine Alternativen zu seiner verbrecherischen Herrschaft duldet. All diese Stalinroboter in den Schreibstuben sind nicht Journalisten sondern Sudeledes – heute Sudelrelotiuy umbenannt.

  27. Wieder ein hervorragender Artikel, danke Herr Bartels.

    Entweder kann dieser Perversling Siebenhaar selbst nicht ordentlich/leserlich schreiben oder hat Angehörige, deren Handschrift kein Schwein lesen kann, nicht einmal er selbst. Schreiben ist seiner Meinung nach im Handy-Zeitalter und der zunehmenden Negerbevölkerung auch nicht mehr nötig. Wie krank sind solche „Menschen“ und warum schließt man solche Loser nicht endlich auf Dauer weg? Loser, die eine ganze Nation mit ihrem „Terror“ überziehen um sich wichtig zu machen, weil sie wissen, daß sie sich der Unterstützung der vielen anderen Loser sicher sind, dieselben, die weder eine Schule besucht haben noch über eine Schulbildung verfügen, daher spreche ich diesen Losern auch jegliche Intelligenz ab.

    Schleimen, Kriechen und Bücher über Idiotie schreiben wie z.B. „die zerrissene Republik, wie ungehemmter Populismus die politisch-sachliche Atmosphäre vergiftet hat“.

    Nennt dieser Primat es eine politisch-sachliche Atmosphäre, wenn jeden Tag rund um die Uhr über Präsidenten anderer Länder gehetzt, Lügen verbreitet und sogar öffentlich in Radio und TV über Mordpläne dieser Präsidenten diskutiert wird? Verbrecher seiner Couleur gehören allesamt in den Knast und zwar in einen wie das Château d’If vor Marseille. Das ist meiner Meinung nach die einzige Antwort auf Lumpen seines Schlages und der dieser Stasi Regierung mit all seinen Unterstützern und Förderern, die unser Land seit Jahren an die Wand fahren. Wer braucht dafür noch „Schönschreiber?!“

  28. „Wie konnte diese Schrapnelle Bundeskanzlerin werden?
    Wie kann man sowas wählen?“

    Ein klassisches Beispiel wie Merkel selbst unaufgefordert aus Illegalität Legalität macht. MaW: Das Volk wird jeden Tag neu ausgehandelt…

    Wie kann man auch annehmen daß jemand, der den Eid dem Volk zu dienen ablegt, danach solche Klöpse raushaut. Aber 85%der Bevölkerung merkt das gar nicht, bzw findet das OK.
    Vielleicht auch nur deswegen, um nicht als Natsie bezeichnet zu werden.
    Grausam!

  29. Freya- 09:53

    Liebe Freya- erstmal einen schönen Sonntag gewünscht. Wie blöd muss ich sein einem Airbus mit ner Krücke hinterherzujagen? Herrlich hab gut gelacht. Dankeschön für deine Informationen. Einfach herrlich. Du bist ein Segen. Für dieses Forum und für mich. Ich weiß echt nicht wie du so schnell all die Informationen ranbekommst. Alles Liebe für Dich und deine Lieben.

  30. @ Drohnenpilot 30. Dezember 2018 at 09:55

    Kaum verhaftet laufen sie schon wieder draußen herum. Konsequenzen müssen sie nicht fürchten und Verfahren wurden wegen nicht gesicherter Strafmündigkeit regelmäßig eingestellt.
    Schutzbedürftige… (fragt sich nur wer?)

  31. Freya- 30. Dezember 2018 at 09:52

    Unbekannter nötigt 21-Jährige am Bahnhof Ludwigsburg, verlangt 10 Euro und versucht sie zu küssen als sie ihm das Geld gibt

    Beschreibung des Tatverdächtigen
    – ca. 1,80
    – grüne Haare
    – stark geschminkt
    – bunte Leggings
    – knielanger Mantel
    – schwarze Springerstiefel
    ——————————————————————

    Klasse Täterbeschreibung. Olivia Jones on Tour?

  32. Roth läuft in Demos mit bei der Transparente „Deutschland du mieses Stück …“ getragen werden. Sie echauffiert sich aber, wenn das Sakrileg der Kritik an der bunten Multikultikulti Gesellschaft begangen wird.
    Schäuble rükt das Gekeife der deplazierten Bundestagspräsidentin zurecht

    Umgangsformen radikal verändert?
    Roth entsetzt über AfD-Verhalten im Bundestag – Schäuble sieht das ganz anders

    Die AfD hat die Umgangsformen im Bundestag nach Wahrnehmung der Bundestagsvizepräsidenten Claudia Roth und Wolfgang Kubicki radikal verändert. Im ZDF-Winterinterview hat sich auch Wolfgang Schäuble zum Entsetzen seiner Kollegen geäußert. Er fordert die Verhältnisse im Parlament nicht zu dramatisieren.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-entsetzen-ueber-umgangsformen-afd-radikalisiert-bundestag-schaeuble-hat-andere-meinung-als-roth-und-kubicki_id_10125392.html

  33. Eigentlich ist die Sache ganz einfach:
    Ein System ohne ein „Wir“ muss zerfallen.
    Eine Ansammlung von Krebszellen, innerhalb derer jede einzelne Energie für sich aus der Gesamtkloake zieht ist kein Organismus.

  34. plakatierer1 30. Dezember 2018 at 09:21

    Angela Merkel definiert den Begriff Volk:

    „Das Volk sind jeweils die Menschen die dauerhaft in irgendeinem Land dauerhaft leben und nicht irgendeine Gruppe die sich als Volk definiert.“

    Eine ungeheure Frechheit, was sich diese Stasi-Hexe erlaubt.
    Einzig wenn es um`s Zahlen geht, dann wird vom deutschen Volk gesprochen.

  35. OT

    Andrea Nahles
    „Die SPD steht für ein Recht auf Arbeit – und nicht für bezahltes Nichtstun
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/plus186282632/Andrea-Nahles-Die-SPD-steht-fuer-ein-Recht-auf-Arbeit-und-nicht-fuer-bezahltes-Nichtstun.html

    Finde die Fehler

  36. Ich will euch mein Erfolgsrezept verraten: Meine ganze Kraft ist nichts als Ausdauer.
    Louis Pasteur

  37. Ich weiß von Bekannten in Canada, das DEUTSCHLAND der große LACHER ist!! Wir sind weltweit bekannt als das größte Hotel für Vergewaltiger, Terroristen und Verbrecher auf Gratis-Vollpension.
    Schon die 9/11 Muslime von New York wußten das damals. es ist noch schlimmer geworden!
    Die langen sich alle an die Köpfe!

    wegen…………
    ——————————————————————————

    Drohnenpilot 30. Dezember 2018 at 09:45
    Freya- 30. Dezember 2018 at 09:39
    .
    Schweden-Flüchtlinge treten Rückweg an
    .
    In Norwegen genau so..
    .
    Norwegen zahlt den illegalen Asylanten so gut wie keine oder nur noch sehr wenig Sozialhilfe und siehe da.. Die Asylanten verpissen sich still und heimlich aus Norwegen und kommen nach Deutschland um abzusahnen.
    .
    So geht das.. aber dafür ist die dt. Regierung zu dämlich. .
    .
    Deutschland das Welt-Sozialamt… und der Deutsche wird nicht gefragt!

  38. Liebe PI-Leser, wer den EU (Europas Untergang) nicht erwarten kann, für den steht im GooglePlay-Store seit dem 23.12.2018 das folgende Spiel zum Download bereit:

    Europa Reich 2027

    Das Jahr ist 2027 und die Welt versinkt im Chaos. Der neu gewählte Präsident der Vereinigten Staaten beschließt, sich auf das Interne zu konzentrieren, nachdem er in seiner Kampagne versprochen hatte, dass amerikanische Soldaten nicht mehr in fremde Kriege geschickt werden. Die Vereinigten Staaten fangen an, ihre Streitkräfte aus der ganzen Welt zurückzuziehen.

    Die Weltmärkte kollabieren nach einem großen Krieg im Nahen Osten und im Südchinesischen Meer. Es herrscht die Sorge um die Vorherrschaft und ungleiche Verteilung der Ressourcen. Europa ist allein gelassen, um mit riesigen Flüchtlingsströmen und der Gefahr einer großen Invasion aus dem Osten fertig zu werden.

    Der Ärger geht weiter für Europa, als der Nationalismus in Österreich, der Türkei und Russland hässliche Züge annimmt. Die NATO ist nicht mehr relevant. Der Konflikt breitet sich weltweit aus und einige Generäle in Europa beginnen die Macht zu ergreifen.

    Als Anführer der Rebellen wurdest du ausgewählt, das Oberhaupt deines Landes zu sein! Basierend auf realen Daten ist das Spiel entworfen, um tausende mögliche Szenarien abzuwägen. Verwende Diplomatie oder erkläre einen Krieg. Es hängt alles von dir ab!

    Im Spiel wählst du das Land aus, das du führen möchtest und beginnst zu spielen.
    Das Spiel enthält: Waffenlieferanten aus der ganzen Welt, ein Spionagezentrum, ein Kriegsraum, Diplomaten, eine Wirtschaft, Technologie, Weltnachrichtenverteilung (Wirtschaft, Beziehungen, Spionage und Krieg) und sehr fortschrittliche künstliche Intelligenz.

    Waffen im Spiel: Söldner, gepanzerte Personaltransporter (APCs), Panzer, Artillerie, Flugabwehrraketen, Hubschrauber, Kampfflugzeuge, Schiffe, U-Boote, Kampfroboter, unbemannte Luftfahrzeuge (UAVs), Flugzeugträger.

    Quelle: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.igindis.europeempire2027

    Fazit: Es ist ja nicht ganz unrealistisch. Ja, die Amerikaner ziehen sich zurück. Ja, die Ösis sind furchtbar nationalistisch (, aber nicht dumm!). Ja, nach Merkels Negerpakt v. MarraCash kommen rechtlich nicht bindend noch mehr Wohlstandssuchende. Und offenbar planen Juncker und seine EU-Apparataschniks eine Militärrregierung, denn anders lassen sich die gegen diese Tyrranei protestierenden Völker Europas nicht mehr unterdrücken. Offenbar soll dieses fast tagaktuelle Spiel uns alle schon so ein kleines bisserl auf die Vorzüge der EU vorbereiten. Ja, Europa wächst zusammen …. noch nie ging es uns so gut wie jetzt … hatte Merkel gesagt. Offenbar wusste sie zu diesem Zeitpunkt schon, was noch kommen wird.

  39. Der geneigte Leser stellt hier ein redundantes Posting einzelner User fest.
    Weniger ist mehr, um den Überblick für das Wichtige nicht zu verlieren.

    Danke sehr dafür und einen schönen Sonntag

    Der Volksschueler

  40. DAS KRIMINELLE QUOTENWEIB KOPPERS

    Koppers ist parteilos, steht der Kifi-Partei „Die Grünen“
    nahe, experimentiert derzeit lesbisch mit ihrer
    Bisexualität* u. war schon als Berliner Polizeichefin**
    kriminell, wofür sie, mittels Trickserei, zu Berlins
    Generalstaatsanwältin befördert wurde:

    >Generalstaatsanwältin will Straffreiheit für Schwarzfahrer

    Berlins Generalstaatsanwältin Margarete Koppers befürwortet die Idee, Schwarzfahren nicht länger juristisch zu bestrafen, meldet die Welt. Der Straftatbestand müsse „völlig abgeschafft“ werden, habe sie der „Berliner Morgenpost“ gesagt. Dem Blatt zufolge gehe Koppers damit noch einen Schritt weiter als Spitzenvertreter der rot-rot-grünen Senats-Koalition…<
    https://www.achgut.com/artikel/die_achse_morgenlage_2018_12_30

    ++++++++++++++++++++++

    *Koppers war verheiratet und lebt jetzt, nachdem sie mehrere „Beziehungsmodelle ausprobiert hatte“, mit ihrer Lebenspartnerin in Berlin.[3][4][5] (WIKI)

    **Die lange Liste der Vorwürfe gegen die Berliner Polizei-Vizepräsidentin
    https://www.focus.de/politik/deutschland/zustaende-in-berliner-polizei-akademie-die-lange-liste-der-vorwuerfe-gegen-die-berliner-polizei-vizepraesidentin_id_7800960.html

  41. Nach dem Mord an zwei skandinavischen Touristinnen ist ein in Marokko lebender Schweizer festgenommen worden.
    Er soll einige der in dem Fall Festgenommenen in moderner Kommunikationstechnik und im Schießen unterrichtet haben, wie die marokkanischen Behörden mitteilten. Der Extremist habe zudem Bürger verschiedener afrikanischer Länder für Terrorpläne angeworben.

    Die beiden Frauen waren Mitte Dezember im Atlas-Gebirge enthauptet aufgefunden worden. 18 Verdächtige wurden festgenommen. Einige von ihnen haben nach Angaben der Staatsanwaltschaft der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat die Treue geschworen.

    Nach Mord an Touristinnen Schweizer in Marokko festgenommen
    https://www.deutschlandfunk.de/nach-mord-an-touristinnen-schweizer-in-marokko-festgenommen.1939.de.html?drn:news_id=961070
    ———————-
    Schweizer … was … Marokkaner, Türke, Syrer oder ein Schweizer Islamkonvertit?

  42. Die Gehirnwäsche gilt allenthalben als fürchterlich und schrecklich. Es gibt aber Gehirne, denen eine Wäsche ganz gut täte.
    Johannes Gross

  43. Gäbe es Hinweise od. Indizien das die Tätergruppe verwurzelt Deutsche Leute wären, hätte man das um mit Fremdländern zu relativieren, geschrieben, ABER GENAU DAS HAT MAN EBEN NICHT

    OT,-….Meldung vom 29.12.2018 – 13:16

    25-köpfige Gruppe verprügelt Jugendlichen in der Leipziger City

    Brutaler Angriff in der Leipziger Innenstadt: Nachdem ein 18-Jähriger einen Streit in einem Einkaufszentrum schlichten wollte, wurde er von einer Gruppe von rund 25 Unbekannten zusammengeschlagen. Leipzig, Er ging bei einer Schlägerei dazwischen und wurde dafür selbst verprügelt: Ein 18-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag versucht, in einem Einkaufszentrum in der Leipziger Innenstadt zwei rangelnde Jugendliche zu trennen. Daraufhin wurde er auf der Straße von bis zu 25 Unbekannten im Alter von 14 bis 20 Jahren verfolgt, geschlagen und getreten, wie die Polizei mitteilte.Gegen 15 Uhr habe der junge Mann einen Streit zwischen zwei Kontrahenten schlichten wollen. „Der 18-Jährige versuchte, beide zu trennen, indem er seine Hände zwischen sie schob“, berichtete Polizeisprecherin Birgit Höhn. Aus einer daneben stehenden etwa siebenköpfige Gruppe mischte sich ein junger Mann ein, schubste den 18-Jährigen und provozierte ihn verbal. Beim Verlassen des Einkaufszentrums wurden der 18-Jährige und seine Begleiter laut Polizei offenbar von vier Unbekannten verfolgt. „Der, welcher ihn bereits zuvor geschubst hatte, schlug nun mit der Faust zu – mitten ins Gesicht“, so die Polizeisprecherin. Später, als der Angegriffene und seine Freunde zurück auf dem Weg zum Einkaufszentrum waren, trafen sie in der Nikolaistraße auf die Gruppe von rund 25 Personen. Sie hätten den 18-Jährigen zunächst beleidigt und provoziert, ehe sie ihn schubsten und auf ihn einschlugen und -traten, so die Polizei. Seinen Freunden rief der 18-Jährige zu, sich nicht einzumischen. Die Täter ließen erst von ihm ab, als in der Nähe des Einkaufszentrums Security-Mitarbeiter erschienen. Der Teenager wurde verletzt und klagte über starke Schmerzen. Die Angriffe ereigneten sich in der Zeit bis 18 Uhr.Details zu den Angreifern teilte die Polizei nicht mit. Die Beamten ermittelt nun wegen Beleidigung, Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung. http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/25-koepfige-Gruppe-verpruegelt-Jugendlichen-in-der-Leipziger-City

  44. Nun ja,Herr Siebenhaar (Nomen erst Omen??),Sie schreiben zwar nicht schön,segeln aber stramm auf dem Kurs Ihrer geliebten Kanzlerin.Neidisch auf Relotius?Die ganzen schönen Journalistenpreise dieses Schönschreibers hätten eigentlich Ihnen gebührt.Ich fühle mit Ihnen.

  45. …ich fasse für Herrn Bartels + die geneigten PI – Leser zusammen:

    die „System – Feinde“ beklagen die „System Schreiber“!

    …also genau diejenigen Steigbügelhaltzer die wir schon bei den Nazis + jedem anderen „System“ auf der Welt hatten und haben. Und die Moral von der Geschichte: wie in jedem SYSTEM werden deren Protagonisten durchhalten bis zum Untergang… unterstützt von den politisch weisungsgebundenen Handlanger (Polizei, Richter, Staatsanwälte, Beamte…) und genau darauf sollten wir uns einstellen… es gibt KEINE Möglichkeit der Veränderung mehr…

    Meine Vision: ein wirtschaftlicher Abschwung bringt das monetäre System zum Zusammenbruch. Danach erkennen die letzten verbliebenen Deutschen das unser Sozialsystem nicht unendlich ist… aber zu spät… die Ausländer haben bereits die Macht auf der Straße erlangt…

  46. Ich mach das. Echt. 3 Milliarden. Und ich werde es lieben. Ja wirklich. Seid doch mal lieb zu mir. Ihr seid so böse…… Meine Tränen benetzen den Boden…

  47. @ Barry 30. Dezember 2018 at 10:25

    Zumindest Neger, Zigeuner u. Debile,
    insbesondere die nicht-islamischen, wird
    man dadurch los. Viele Moslems unter o.g.
    besonders die mit etwas Bildung bleiben
    den Ländern leider erhalten, denn jeder
    Moslem unterliegt der Koran´schen Plicht,
    ergo Al-Lahs Offenbarung u. Befehl,
    Da’wa zu machen: zu Missionieren mit
    „schönen Worten“ (am frömmsten sei,
    „Schwert in den Nacken schlagen“).

  48. >Das Schönschreiben ist als Schulfach längst gestorben

    Gott sei Dank. Ich weiß nicht mehr, wieviele Stunden ich nachsitzen mußte, um schönschreiiben zu üben. Hat allerings nichts genutzt. Handschrifliches sieht bei mir auch heute noch so aus, als sei ein Huhn über das Papier gelaufen.

  49. Es ist längst wieder so weit, dass die
    BANALITÄT DES BÖSEN
    ihre Urständ feiert.
    Stinken tut der Fisch ja bekanntlich vom Kopf her.
    Auflösungs- und Ablösungserscheinungen zeigen sich
    aber auch gern an den Rändern des schwarzen
    Dunstkreises.

    Die Physiker nennen das den Ereignishorizont,
    hinter dem Geheimnisvolles passiert und
    außerhalb dessen -Kreisläufer ihre unwichtige und
    unwürdige Existenz zu rechtfertigen versuchen..

    Möge unser schönes Deutschland und unser
    würdiges, patriotisches Volk den Kollaps überleben
    und neu erblühen.

  50. „Das EU-Land Ungarn ist ein Musterbeispiel, wie die einheimischen Medien gnadenlos auf eine regierungstreue Linie gebracht werden….“
    In Merkelschland ist das nicht notwendig, hier klappt das in vorauseilendem Gehorsam mit linksgrünem Drall!
    „… Bislang war gerade die Ehrlichkeit und Korrektheit eine unbestrittene Stärke des deutschsprachigen Journalismus….“
    Wer hätte das gedacht? Aber vor allem wer glaubt so einen Stuss?
    … “Fake Stories” und “Fake Interviews” des Spiegel sind quasi Beleg für krude Verschwörungstheorien….“
    In den linksgrün versifften Medien von Spiege, über TAZ etc.l bis Prantl-Pravda werden nicht passende Tatsachen allzu häufig zu „kruden Verschwörungdtheorien“ !

  51. Propaganda-/Relotius-bzw. Lügenfunk interviewt Staatskirchen-Angestellte, also Apparatschik-Pfaffin, die sich selbst als „links-grün versifft“ bezeichnet und die DDR eigentlich behalten wollte (Stasi-IM?). Das holprige Geschwaller der nun an der Hallenser Uni tätigen „Hochschulseelsorgerin“ offenbart deren geistige Verfasstheit:

    „Thiel: Also, die Mitscherlichs, die über diese Unfähigkeit zu trauern geschrieben haben, die haben ja auch gesagt zum Thema Antisemitismus im Deutschen, dass es sexueller Neid ist.
    Ich glaube, dass die Sexualität eine riesige Rolle spielt. Nach 1989 sind aus dem Osten vor allem die jungen Frauen abgewandert. Und es ist jeder junge Mann ein Konkurrent auf dem sexuellen Markt. Ganz archaisch. (…)Und ich glaube wirklich, die jungen Kerle, potent, attraktiv, fit, noch nicht so fett, die regen die Männer auf. (…) Es sind überhaupt die Jungen abgewandert und dann noch die Frauen vor allen Dingen. Das hat alles was gemacht. Das sind Verluste und, ja, eben wie bei einer Völkerwanderung vielleicht. Und übriggeblieben sind vor allen Dingen männliche Verlierer. Ich glaube wirklich, dass man das so deutlich zur Kenntnis nehmen muss.

    https://www.deutschlandfunk.de/ostdeutschland-wir-aus-dem-osten-sind-fast-rassistisch.886.de.html?dram:article_id=436766

    Strafanzeige wegen Beleidigung? Die Alte hat auch nichts gegen (Gruppen-)Vergewaltigungen oder schlicht „taharrush gamea“ einzuwenden, auch nichts gegen („Ehren“)-Morde, No-go-Zonen, ISlamisierung; wo man sonst „differenzieren“ soll und alles „Einzelfälle“ sind, sind sächsische Männer hier allesamt „fett“ und „Verlierer“…

  52. Mich hat der Relotius nicht interessiert. Denn wie man seitdem sieht hat der Relotius lediglich den Anlaß geliefert die (wie Bartels es kompakt ausdrückt) eigene „subkutane Indoktrination“ noch weiter aus dem Focus zu nehmen als bisher. Jetzt können sie erst recht ihren Qualitätsjournalismus von echtem Fake abgrenzen. Und aufgedeckt wurde das weil wir Demokratie haben. Ja und darauf fällt der Normalbürger (einschließlich der Intelligenteren darunter) durchaus rein. Der normale Leser wird gar nicht merken, daß nicht gesagt wird, was denn inhaltlich das Gegenteil der „Schönschreiberei“ wäre. Die richtigen ungefärbten Inhalte liefert der Qualitätsjournalismus qua seiner Excellenz die ihm umfassende Erkenntnisse liefert.

    Relotius ist also (wie von vornherein klar war) nur ein Aufhänger um den wahren Qualitätsjournalismus davon abzugrenzen, damit der nicht etwa durch Relotius beim Bürger einen schlechten Ruf bekommt. Nur wegen Relotius können jetzt wieder neue Verschwörungstheorien über den ehrlichen Journalismus aufgebaut werden die die Pressfreiheit weiter einschränken werden.
    Die Medien haben also einen Relotius also nicht als Täter ermöglicht, sondern sind zum Opfer von Relotius geworden. So will ich das mal zusammen fassen.

  53. RELOTIUS´SCHE PROPAGANDA & VOLKSERZIEHUNG

    Hans-Peter Siebenhaar trauert, weil die politkorrekten
    Märchen des Claas-Hendrik Relotius nicht wahr waren oder
    gar wurden. Daß Relotius damit den staatl. verordneten
    Zeitgeist transportierte, kritisiert faktisch kein Medinfuzzi
    der rot-grün-verstrahlten Journaille.

  54. Ja, Herr Bartels
    Je geringer die Bildung, um so leichter die Verblödung durch die Medien.
    So wird zielgerichtet abgeschafft, was über Generationen aufgebaut wurde.

  55. Warum bis zur Silvesternacht warten ?, SÜD-Länder suchen gezielt Frauen als Opfer

    OT,-….Meldung vom 29.12.18 – 13:16

    28-jährige Frau von vier Männern in Verden bedrängt

    Verden – Eine 28 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen in Verden von mehreren Männern bedrängt worden. Die Polizei sucht nun nach einer Frau, die der 28-Jährigen zur Hilfe kam, sowie nach Zeugen für den Vorfall.Wie die Polizei berichtet, war die 28-Jährige gegen 7 Uhr zu Fuß auf der Salzstraße unterwegs, als vier südländisch wirkende Männer an sie herantraten. Auf Höhe der Straße Müllerskamp ist sie dann von den Männern bedrängt worden.Während sich die Frau gegen die vier Personen zur Wehr setzte, fuhr eine andere Frau in einem hellblauen Polo vorbei und kam dem Opfer zur Hilfe. Die 28-Jährige stieg ins Auto ein und wurde nach Hause gebracht. Später bemerkte sie, dass ihre Geldbörse fehlte.Polizei sucht weitere Zeugen. Die Polizei sucht nun die Frau im hellblauen Polo sowie weitere Zeugen für den Vorfall. Hinweise nimmt die Dienststelle Verden unter der Telefonnummer 04231/8060 entgegen. https://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/polizei-verden-28-jaehrige-frau-vier-maennern-salzstrasse-bedraengt-zeugen-gesucht-krz-10935311.html

  56. Nachdem Silvester 2015, von der Polizeiführung gemeldet,
    alles ruhig verlaufen war und früher oder später dann
    durchweg Nicht-Deutsche ausschliesslich Deutsche Brieftaschen
    fanden und Markwort-Weiber beim Lesen von Qualitätsmedien
    zerflossen, wie seit Sissie-Selig nicht mehr, gab es dann auch noch
    vollumpfänglich die faktengecheckten Meldungen, dass die
    Kriminalität in Hierland zurück ginge. Musels sind schliesslich auch keine da.
    Und wenn doch war´s ein Einzelfall. Hurra !
    Zum Ende des Jahres (*Silvester*) wollen die Edelfedern dann auch noch ganz
    gerne wissen und drucken, was die kleinen Leute da draussen, die eventuell noch Zeitungen kaufen,
    besonders gerne haben und nicht im neuen Jahr und auch sonst nie, nie wieder missen möchten …

  57. @Ragnar Lodbrok 30. Dezember 2018 at 09:54

    „Claas Relotius ist nur ein Bauernopfer. Ein ganz armes Schwein.“

    Ist er nicht. Er ist ein Täter.
    Seine Lügengeschichten dürften nicht wenig zum Klima in unseren Land beigetragen haben.
    Ergebnis: Kaum noch zählbare Opfer der Willkommensbeklatschten. Deren Blut klebt auch an der „Edelfeder“ des Claas Relotius“.

    Mittäter sind selbstredend auch dessen Vorgesetzte, die Dokumentation des Lügen-Spiegel und nicht zuletzt die preiseverleihenden Jurys.

    „Jetzt kann der Lügel behaupten, den Lügner endlich dingfest gemacht zu haben.“

    Es wird was haften bleiben.

    „Und jetzt legen die mit den Lügen richtig los, und der Schlafmichel glaubt’s.“

    Die logen schon lange vor einem Relotius und werden das sicher weiterhin tun. Die gläubige Gemeinde wird zum Glück allmählich kleiner.
    Der nächste „Fall Relotius“ kommt bestimmt.

    „Wen interessiert so ein Siebenhaar?“

    Mich beispielsweise – darum lese ich immer (ok, meist) gern die Artikel von Peter Bartels.

  58. „Schönschreiben“ war auch in der DDR-Schulbildung ein Schulfach, in dem schon die Erstkläßler lernen sollten, nicht nur richtig, sondern auch „schön“, mit einem möglichst angenehmen Schriftbild also, zu schreiben. Ich kann mich sogar entsinnen, daß der Kugelschreiber zumindest in der Unterstufe als „verpönt“ galt, weil sein Gebrauch das Schriftbild ruinieren würde. Der Füllfederhalter war angesagt. Angesichts der heute weitverbreiteten schulisch verordneten Legasthenie, die im Zuge einer fragwürdigen, völlig unnützen und sogar schädlichen „Reform“ eingeführt worden ist, wären die alten Tugenden, mit denen wir uns noch haben herumplagen müssen, bei alle dem, was wir heute vielleicht als Übertreibung ansehen könnten, in der Tat ein Segen.

    Die „Rechtschreibreform“ von 1996 ist in weiten Teilen (es gibt nur wenige Ausnahmen, die wirklich sinnvoll gewesen wären) nicht nur etymologisch falsch, sondern auch unlogisch, weswegen es bereits zwangsläufig Rücknahmen von allzu verkorksten Schreibweisen geben mußte. Auf die Anwendung dieser „Reform“ ist meines Erachtens auch die gerade in linksgrünlich angehauchter „Schulbildung“ eingeführte Unsitte zurückzuführen gewesen, den Kindern beibringen zu wollen, „einfach nur nach Gehör“ zu schreiben. Die Falsch-Schreibung, die sie sich auf diesem Wege angewöhnt haben, werden sie kaum mehr los. Auch aus diesem Grunde würde es mir nicht im Traum einfallen, anders als nach den altbewährten Rechtschreibregeln schreiben zu wollen, wobei gegen eine sanfte, vorsichtige Anpassung hier und da aus meiner Sicht gewiß nicht einzuwenden gewesen wäre.

    Natürlich ist mit „Schönschreiben“ hier auch die in den Kartellmedien fast flächendeckend anzutreffende Neigung beschrieben, Märchen zu erfinden, Dinge anders zu beschreiben und aussehen zu lassen, als sie es sind. Dieses „Schönschreiben“, wie man es gegenwärtig vor allem Merkels Politik sowie vor allem ihrem „neuem Volke“ angedeihen läßt, kommt geradezu ruckartig immer dann zum Erliegen, wenn es um die Kritiker derselben Eskapaden geht, um Platz für eben die Lügenhetze zu machen, die aus dem Hang zur oben genannten Märchenschreiberei erst hervorgegangen ist.

    Mediales „Schönschreiben“ und „schulische Legasthenie“ sind einander viel näher, als man weithin glauben möchte. Im Grunde, behaupte ich, stammen beide aus derselben Quelle.

  59. Die Schönschreiberei muß aufhören! Dann klappt’s auch wieder gegen die Orbans …
    ++++

    Wenn das Siebenhaars Ziel ist, hat er den letzten Schuß nicht mehr gehört.
    Er will offenbar trotzdem, eben auf seine Art, weiter manipulieren.

    Soll er doch eine Arbeit veröffentlichen, in der es um die Notwendigkeit von Massenabschiebungen und die Abwehr des Islams in Deutschland und Europa geht!
    Und von der Abwehr des Asyltourismus durch Grenzkontrollen!

    Alles andere ist Makulatur.

  60. Was kann der Journalist dafür wenn der Michel immer dümmer und primitiver wird? Es muss sich der Dekadenz anpassen und niedrige Instinkte bedienen um Geld zu verdienen.

  61. 18_1968 30. Dezember 2018 at 11:10
    __________________________________________________________
    @Ragnar Lodbrok 30. Dezember 2018 at 09:54

    „Claas Relotius ist nur ein Bauernopfer. Ein ganz armes Schwein.“

    __________________________________________________________
    Ist er nicht. Er ist ein Täter.
    Seine Lügengeschichten dürften nicht wenig zum Klima in unseren Land beigetragen haben.
    Ergebnis: Kaum noch zählbare Opfer der Willkommensbeklatschten. Deren Blut klebt auch an der „Edelfeder“ des Claas Relotius“.[…]

    Prinzipiell machte er lediglich nur das, was ohnehin jeder der selbsternannten Leitjournalisten tut, nur hat er derart maßlos übertrieben, dass es begann, aufzufallen.
    Jetzt wird für die Öffentlichkeit das „große Reinemachen“ inszeniert und sobald die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird, macht man weiter wie eh und je, als ob nie etwas geschehen war.

  62. Lügen haben zwar nicht immer kurze Beine, aber weglaufen können sie nicht, zumindest nicht bis in alle Ewigkeit.

  63. Tom62 30. Dezember 2018 at 11:11
    „Schönschreiben“ war auch in der DDR-Schulbildung ein Schulfach, in dem schon die Erstkläßler lernen sollten, nicht nur richtig, sondern auch „schön“, mit einem möglichst angenehmen Schriftbild also, zu schreiben. Ich kann mich sogar entsinnen, daß der Kugelschreiber zumindest in der Unterstufe als „verpönt“ galt, weil sein Gebrauch das Schriftbild ruinieren würde. […]

    Kugelschreiber waren bei mir (ich bin Jahrgang 1968) in der Unterstufe generell verboten; es durfte ausschließlich nur mit Füllfederhaltern geschrieben werden.
    Es wurde sogar kontrolliert, wie beim Schreiben die Füllfederhalter in der Hand gehalten wurden.

  64. HavemannmitMerkelBesuch 30. Dezember 2018 at 10:01
    Und die bolschewistischen Systemjournalisten lernen eben aus den eigenen Fakenews Skandalen nichts, weil es in ihren Augen nur das Pech der Entdeckung eines Einzelnen ist. Sie hoffen wie auch dieser Handelsblattrelotius, weiter das Volk darüber belügen und täuschen zu können das Relotius genauso wie die tickenden Islamzeitbomben eben keine zufälligen Einzelfälle sondern erwünschtes Massenphänomen eines aggressiv Andersdenkende bekämpfenden Kommunismus sind, …….
    —————————–

    Genau! Der Habitus der LÜGENPRESSE ist seit 50 Jahren schon zu sehr verwurzelt als dass er sich von solchen Aufdeckungen aus der Bahn werfen lassen wird. Es wird weiter GELOGEN werden bis es kracht, schon deswegen weil es gut bezahlt wird, durch GEZ, durch Seilschaften, durch die Politik die diese Verstärkung zur Selbsterhaltung braucht.

  65. @Marija 30. Dezember 2018 at 10:36
    Nach Mord an Touristinnen Schweizer in Marokko festgenommen
    ——
    Schweizer … was … Marokkaner, Türke, Syrer oder ein Schweizer Islamkonvertit?

    ++++++

    Das war auch mein erster Gedanke: aha, Schweizer Pass…, und, was steckt für ein Landsmann drin!?

    Neulich mal in St. Gallen gewesen: der gesichtete Neger- und Araberanteil kann locker mit München mithalten… Shithole Schweiz…

  66. In der aktuellen Umfrage beim Focus zum Thema“ Hat die EU eine Zukunft ?“ ( Junker Artikel ) sagen
    78 % der 80 000 Abstimmenden “ Nein, das Projekt ist gescheitert “

    Weisse Bescheid !

  67. Amberg:
    „Asylsuchende“ schlagen ohne ersichtlichen Grund auf Passanten ein!

    Neun Verletzte bei Prügeltour von Jugendlichen in Amberg.

    Bei den Tätern handelt es sich den Angaben zufolge um asylsuchende Jugendliche im Alter zwischen 17 und 19 Jahren. Die vier hatten am Samstagabend zunächst am Amberger Bahnhof ohne ersichtlichen Grund auf Passanten eingeschlagen, später zogen sie in die Innenstadt weiter und griffen dort erneut vorbeikommende Passanten an.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/neun-verletzte-bei-pruegeltour-von-jugendlichen-in-amberg,RDheLTD

  68. bet-ei-geuze 30. Dezember 2018 at 09:41
    Also ich weiß nicht Herr Bartels, ich kann mich manchmal nicht des Eindrucks erwehren, Artikel von Ihnen haben oft so einen sich selbst-degoutierenden Unterton, aus dem man oft nur entnimmt, als speise er sich u. a. aber doch vorwiegend aus dem Gefühl der eigenen Großartigkeit.
    ——————————

    Aber mal ehrlich: Wir als Leser goutieren auch, weil Bartels kreative Ironie uns immer wieder mitreißt! Faktische Berichterstattung ist immer wünschenswert, aber ein unnachahmlicher Stil macht auch immer Spaß, besonders wenn die Fakten immer so düster sind wie gerade jetzt.

  69. 4 VERLETZTE, BRANDSTIFTUNG
    Drei Feuer in der Nacht: Retter im Dauereinsatz in Friedrichshafen am Bodensee

    – Mehrmaliger Versuch mit einem Kübel die Scheibe eines Waffenladens einzuwerfen

    – Parkhaus und Ladengeschäft brennen

    – In der Tiefgarage sind sechs Fahrzeuge auf drei Ebenen komplett ausgebrannt

    – Altenheim evakuiert

    – Mehrere hundert Einsatzkräfte von Polizei, DRK. Johanniter und Feuerwehr im Dauer-Einsatz

    Zeugen gesucht
    Details im Bericht

    https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-drei-feuer-in-der-nacht-retter-im-dauereinsatz-verdacht-auf-brandstiftung-_arid,10986119.html

  70. 30.12.2018, 10:27 Uhr
    Neun Verletzte bei Prügeltour von Jugendlichen in Amberg

    Randalierende Jugendliche haben in der Amberger Innenstadt willkürlich Passanten attackiert und dabei neun Menschen verletzt. Die vier jungen Leute wurden schließlich von der Polizei festgenommen.

    Bei den Tätern handelt es sich den Angaben zufolge um asylsuchende „Jugendliche“ im Alter zwischen „17“ und „19“ Jahren. Die vier hatten am Samstagabend zunächst am Amberger Bahnhof ohne ersichtlichen Grund auf Passanten eingeschlagen, später zogen sie in die Innenstadt weiter und griffen dort erneut vorbeikommende Passanten an.
    Neun Verletzte – Haftbefehl gegen mutmaßliche Täter

    Insgesamt wurden neun Menschen verletzt, einige mussten zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, wie die Polizei weiter mitteilt. Gegen die vier jungen Leute wurde unterdessen Haftbefehl beantragt.

    Quelle: br.de/nachrichten/bayern/neun-verletzte-bei-pruegeltour-von-jugendlichen-in-amberg,RDheLTD
    (Gänsefüßchen von mir)

    Es ist bemerkenswert, dass der Bayerische Rotfunk, wenn auch noch nicht in der Überschrift, die Prügilanten so deutlich beschreibt.

  71. Die Schönschreiberei muß aufhören! Dann klappt’s auch wieder gegen die Orbans …
    ++++

    Wenn das Siebenhaars Ziel ist, hat er den letzten Schuß nicht mehr gehört.
    Er will offenbar trotzdem, eben auf seine Art, weiter manipulieren.

    Weshalb soll gegen die Orbans etwas klappen?

    Soll er doch eine Arbeit veröffentlichen, in der es um die Notwendigkeit von Massenabschiebungen und die Abwehr des Islams in Deutschland und Europa geht!
    Und von der Abwehr des Asyltourismus durch Grenzkontrollen!

    Alles andere ist Makulatur.

  72. Heute schon gelacht ?

    Rote Umfrage ?

    Umfrage: Kramp-Karrenbauer zum Jahreswechsel beliebteste Spitzenpolitikerin !

  73. OT
    Private deutsche Seenotrettung im Mittelmeer auf Krawall-Kurs

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich kann den Artikel nicht aufrufen,
    da ist immer Gateway 505

  74. Die Schönschreiberei muß aufhören! Dann klappt’s auch wieder gegen die Orbans …
    ++++

    Das war abzusehen: Der Skandal um Claas Relotius gibt den anderen Manipulateuren ganz neuen Auftrieb. Sie waschen ihre Hände in Unschuld, haben sich niemals auch nur des leisesten claasischen Relotiutismus‘ bedient und zeigen mit ihren Schmierfingerchen auf andere.

  75. Siebenhaar liefert in seinem Handelsblatt-Artikel gleich selbst ein Beispiel für manipulativen „Journalismus“, indem er mit seiner Wortwahl
    „Die gefälschten Erinnerungen des nationalistischen Reichskanzlers in 62 Bänden…“
    Hitler nicht der nationalsozialistischen NSDAP, sonern den heutigen nationalen Patrioten zuordnet.

  76. OT
    Private deutsche Seenotrettung im Mittelmeer auf Krawall-Kurs
    Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich kann den Artikel nicht aufrufen,
    da ist immer Gateway 505
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Geht mir genauso – 13:50!

  77. scheylock 30. Dezember 2018 at 13:15

    OT
    Private deutsche Seenotrettung im Mittelmeer auf Krawall-Kurs

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich kann den Artikel nicht aufrufen,
    da ist immer Gateway 505
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    bei mir acu das Problem Gateway 505

  78. @ Marija 30. Dezember 2018 at 10:36
    Nach dem Mord an zwei skandinavischen Touristinnen ist ein in Marokko lebender Schweizer festgenommen worden.
    […]
    Nach Mord an Touristinnen Schweizer in Marokko festgenommen
    https://www.deutschlandfunk.de/nach-mord-an-touristinnen-schweizer-in-marokko-festgenommen.1939.de.html?drn:news_id=961070
    ———————-
    Schweizer … was … Marokkaner, Türke, Syrer oder ein Schweizer Islamkonvertit?
    —————-

    Noch witziger… der „Schweizer“ hat auch die spanische Staatsbürgerschaft. Die Überschrift hätte also genauso gut „Spanier in Marokko festgenommen“ lauten können. Trotz Recherche bin ich noch nicht auf den Namen gestossen. Vielleicht ein eingebürgerter Islamist in der Westschweiz? Wir werden sehen…

  79. nach dem unsere Jugend ein paar Jahre von LinksgrünInnen traktiert wurden, können sie weder richtig noch schön schreiben und denken. Wenn sie aber, durch wen auch immer, auf PI gestoßen werden, kann sich das noch ändern. Früher war das im Osten irgendwie ähnlich. Da wurde in der Schule und im „öffentlichen Bereich“ anders geredet, als zu Hause. Die Kinder beherrschten das automatisch, so ungefähr wie manche Zweisprachigkeit.

  80. Dieser Magister Neunmalklug hat schon ein sehr merkwürdiges Schönheitsideal. Scheint vom irren Künstler für politische Schönheit entliehen zu sein. Klar, dass bei der „Qualitätspresse“ der Vorgang jetzt gleich dazu benutzt werden soll, das Image der Lügenpresse loszuwerden, so nach dem Motto wie die Israeliten im Alten Testament eine Ziege als Sündenbock in die Wüste gejagt haben, soll jetzt Relotius den Ziegenbock machen und den Qualitätsjournalismus reinwaschen von seinen Sünden und Lügen. Das funktioniert natürlich nicht, wie ja der Systemschreiberling in seinen hetzerischen Äusserungen zur relativ demokratischen und volksnahen Presse in Ungarn gleich bewiesen hat.
    Wir lernen also Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung und die System- und Lügenpresse mit dem Knüppel der Wahrheit bearbeiten, wie es der Alte Hase Peter Bartels vorzüglich macht, ist wichtiger denn je!

  81. „Das EU-Land Ungarn ist ein Musterbeispiel, wie die einheimischen Medien gnadenlos auf eine regierungstreue Linie gebracht werden.“

    Ich lache mich mal wieder fast tot, in Deutschland ist ja alles so toll und super gut…
    Wir sind ein Quell für die Meiungsfreiheit,nur wenn man als Deutscher die Wahrheit erfahren
    will,muss man auf ausländische Zeitungen zurückgreifen, weil,
    genau diese deutschen Lügengazetten alle auf eine regierungstreue Linie gebracht wurden…
    Der Migrant sowie der Muslim haben Hilfreich,Edel, und Gut zu sein, alles andere ist Rechtspopulistischer
    Terror, wie in Kandel,dort wo man die Wahrheit benennt und sie sein lässt, was sie ist, sind dann
    Nazis am Werke,vor allem die aus der AfD und Pegida!

  82. @>>> Blimpi 30. Dezember 2018 at 14:43
    Der Migrant sowie der Muslim haben Hilfreich,Edel, und Gut zu sein…

    Ähnliches im TV: Wann hat man zum letzten Mal einen deutschen Krimi gesehen, in dem ein Ausländer (oder gar ein Neger) am Ende der Täter war?

  83. Die asylbetrügenden Kuffnucken sind an sich ziemlich große Arschlöcher und verbraten ca. 20 % der gesamten Steuereinnahmen in Deutschland.
    Deshalb raus mit denen!
    SOFORT!

  84. Selbsthilfegruppe 30. Dezember 2018 at 10:53
    Propaganda-/Relotius-bzw. Lügenfunk interviewt Staatskirchen-Angestellte, also Apparatschik-Pfaffin, die sich selbst als „links-grün versifft“ bezeichnet und die DDR eigentlich behalten wollte (Stasi-IM?). Das holprige Geschwaller der nun an der Hallenser Uni tätigen „Hochschulseelsorgerin“ offenbart deren geistige Verfasstheit:
    „Thiel: Also, die Mitscherlichs, die über diese Unfähigkeit zu trauern geschrieben haben, die haben ja auch gesagt zum Thema Antisemitismus im Deutschen, dass es sexueller Neid ist.
    Ich glaube, dass die Sexualität eine riesige Rolle spielt. Nach 1989 sind aus dem Osten vor allem die jungen Frauen abgewandert. Und es ist jeder junge Mann ein Konkurrent auf dem sexuellen Markt. Ganz archaisch. (…)Und ich glaube wirklich, die jungen Kerle, potent, attraktiv, fit, noch nicht so fett, die regen die Männer auf. (…)
    —————–
    Dann gilt eben auch der Umkehrschluß, daß viele Frauen den Zuzug von sexuell attraktiven Männern gewollt haben, um die Verhältnisse auf dem sexuellen Marktplatz zu ihren Gunsten zu verändern. Sie bestätigt damit schon früh gewonnene Erkenntnisse. „Ganz archaisch“?. Eine Million junge Ukrainerinnen würde Frau Thiel ganz anders betrachten. Die Rechnung für Thiel&Co. kommt erst noch, was wir bisher hatten, war noch gar nichts. Ist sie zu dumm zu verstehen, was ein extremer Männerüberschuß in den sexuell aktiven Alterskorten bedeutet?

  85. ich.will…, 30.12. 09:38

    Zitat Siebenhaar:
    „Bislang war gerade die Ehrlichkeit und Korrektheit eine unbestrittene Stärke des deutschsprachigen Journalismus“.

    Diese Aussage kann man getrost da einordnen, wo der informierte ZDF-Zuschauer auch die Eigenwerbung von Frontal21 („Volle Informationskompetenz im Zweiten“) verortet: Fake!

  86. „Das EU-Land Ungarn ist ein Musterbeispiel, wie die einheimischen Medien gnadenlos auf eine regierungstreue Linie gebracht werden.“

    —————————————————————–
    Hier braucht man nur 1 Wort auszutauschen,
    und schon fühlt man sich wie zu hause.
    Falls die Ungarn noch einen schönen Geschichtenerzähler brauchen.
    Wir könnten helfen.
    Neben Karl May, Münchhausen haben wir jetzt auch noch
    ein Rhinozeros, ach nee ein Relotius.

Comments are closed.