BILD-Aufmacher zum islamsichen Terroranschlag in Straßburg.

Von PETER BARTELS | Es gab eine Zeit, da ließ ein Herr Wallraff sogar die schiefen Zähne richten, pumpte vom Freund einen Klunker, kaufte einen neuen Fummel, rasierte sich, kämmte das Resthaar – alles nur, um sich bei BILD einschleichen zu können, Stories zu türken, “nachzuweisen”: So lügt BILD!

Heute sitzt Millionär Walli an der Biegung des Flusses und zählt immer noch seine Feinde. Die Lügen, die BILD heute wirklich verbreitet, sieht er nicht … Denn diese Lügen passen Wallraff nicht ins “Netz”. Schließlich hat er inzwischen gegen Kaischi Diekmann, den “Totengräber” von BILD, Tischtennis gespielt (und gewonnen). Die alte Leier: Nichts korrumpiert mehr als Nähe … Außerdem: Keiner lügt heute so schön und linientreu wie BILD. Und so gemein …

BILD-Online-Schlagzeile: “Straßburg-Schütze Cherif Chekatt (29) war polizeibekannt”. Dachzeile:
“2 Tote nach Terror Nahe des Weihnachtsmarktes” … Unterzeile: “Täter auf der Flucht” … Dann, nach einer Weile das Tatütata – Upgrading: “Attentäter weiter auf der Flucht …”

Ja, werte Herren Chefredakteure Peter Boenisch, Günter Prinz, so geht Boulevard heute. Ihr hattet gestern 4,5 Millionen, sogar über fünf Millionen BILD täglich verkauft … Euer Ur-Enkel Julian Reichelt schafft heute dank 15-jähriger Kernerarbeit von Enkel Kaischi nicht mal eine Million. Aaaber, es geschieht alles für “Muttis” Neues Deutschland. Und da ist das erste Gebot: Verschweigen. Das zweite Gebot: Verschwurbeln. Das dritte Gebot: Oooch, wie konnte das nun wieder alles passieren. Aber alles immer mit Tatütata …

Hier und Heute “in der Nähe des Weihnachtsmarktes in Straßburg”. Sogar mit zehn (!!) Tatütata–Fotos: Martialisch verkleidete Polizisten (Hollywood erblasst!), modernste MP’s im Anschlag (kein Neid, Terminator!), abgesperrte Straßen (Barnaby, guckst Du) … Höhepunkt des Bilder-Alarms zwei Großaufnahmen: Eine leere Patronenhülse plus Pinzette – “Beweismaterial” (Donner!!). Dann, das allergrößte Tatütata: Das Foto des Mörders, noch ergreifender – sein Name: Cherif Chekatt, 29, Moslem von Blick bis Bart direkt aus Allahs Album. Sogar “Allahu Akbar” soll er gerufen haben!! Jesses, Maria und Josef …

Dank freier Medien wie PI-NEWS wissen die Millionen Ex-Leser von BILD heute natürlich, wo sie die Wahrheit finden, kennen sie sich mit den vom Presserat staatlich verordneten Nebelkerzen aus: “Drei Tote” = Drei Ermordete … “Straßburg-Schütze” = Straßburg-Mörder … “ … “Attentäter auf der Flucht” = Massenmörder auf der Flucht … “Nahe dem Weihnachtsmarkt” = auf dem Weihnachtsmarkt … Denn Weihnachten ist in ganz Straßburg “Weihnachtsmarkt”. Das wissen sogar die IS-Mörder. Die vier extra entsandten BILD-Reporter Frank Schneider, Lisa Goedert, Sebastian Prengel und Sven Sajak natürlich nicht. Dafür barmen sie kadergerecht: “Trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen ist der Straßburger Weihnachtsmarkt (also doch?!) Ziel eines Terroranschlags geworden …”

Gott, wird Mutti Merkel stolz sein. Ihr Lieblingssöhnchen, das angegilbte ZDF-Frühstücksei Steffen Seibert wird die Glorreichen Vier garantiert für die Tapferkeitsmedaille “Wider die tierische Demokrätzie” vorschlagen. Zurecht, Walli, denn so linientreu “ehrlich” war BILD zu Deiner Zeit nie: Heute korrigiert sie sich sogar im Laufe einer einzigen ganzen Nacht und eines halben Tages wie ein Brummkreisel: “Verwirrung gab es um die Zahl der Todesopfer. Nachdem die Präfektur kurzzeitig von zwei Toten sprach, korrigierte die Behörde die Zahl der Toten wieder auf drei. 13 wurden verletzt.“

Komisch? Die französischen Medien berichteten schon die ganze Nacht von drei Toten, PI-NEWS auch. Immerhin, der BILD-Reporter schnappatmete am nächsten Tag um 12.56 Uhr schon wieder “Tatütata”: Hubschrauber, 600 Einsatzkräfte. Und CDU-Innenminister Thomas Strobl, der, wie immer alarmistisch schwäbelte und schwurbelte: “Über unser gemeinsames Zentrum in Kehl (andere Seite von Straßburg) sind wir in engstem Austausch …Noch in der Nacht sind Überwachungsmaßnahmen angelaufen.” Was sollte der CDU-Wahlverlierer von Baden Württemberg auch sonst sagen? Ein Wunder, dass er sich extra von Muttchens Riesenkiste in Berlin lösen konnte …

Dass die vier BILD-“Reporter” sowas noch am helllichten Tag atemlos rausposaunen, passt zur linientreuen Beschwichtigungs-BILD. Dass der Mörder sich nach seinen drei Morden seelenruhig ins Taxi setzte, paßt zu Macrönchens pathetischem Tatütata: Höchste Terrorwarnstufe!” Dass der “Straßburg-Schütze” … “nach Deutschland fliehen könnte”, dann wieder besser zu BILD.

Herr, lass die Sachsen kommen. Oder erleuchte wenigstens Wallraff. Bei Saulus hast Du’s doch auch in drei Tagen geschafft …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. Bei “ Focus “ heißt es 20 Stunden nach dem Terroranschlag :
    “ Mutmaßlicher Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt “

    Haben die noch alle Latten am Zaun ?

  2. Nur um das nochmal zusammenzufassen: Das marokkanische Mord-Mistvieh aus Straßburg war 27 mal vorbestraft, wütete bereits in Deutschland, Schweiz, Frankreich. Wegen seiner Kriminalität in Deutschland wurde er in Frankreich („geborener Straßburger“) zu 2,7 Jahren Knast verurteilt.

    Wir faffen daff!

    Ja, und wieder fühlte sich ein mörderischer Kuffnuck in Deutschland pudelwohl!

  3. Herr Bartels, lassen Sie die arme BILD doch einfach sterben. Ich hab sie nicht gelesen als siemnoch lebte und will daher auch garnicht über ihre letzten Zuckungen lesen. Schreiben Sie weiter Beiträge, aber lassen Sie den BildmBezug weg. Es hat immer den Geruch des garstigen, verlassenen Weibes, das nachdem es sitzen gelassen wurde sein Leben der Rache verschrieben hat. Dazu sollteh Sie eigentlich zu intelligent sein!!!!

  4. Na hoffen wir mal,❗ 😎
    dass uns „Allah hu kakbar“ rufendes Goldstück noch lange auf der Flucht bleibt 😆
    Ja, so wird öfters gezeigt was der Islam bewirk.
    Aber hat alles nicht mit Islam zu tun 😆
    Ja, ein sehr seltener Einzelfall 😆
    Unfassbar: Der Fall Asia Bibi, reiner Islam
    https://youtu.be/pdyZlAij1QA

  5. France 24:

    „Er praktizierte seit 2015 den radikalen Islam“.

    Holla die Waldfee! Ach! Nicht doch! Das ist doch ein „gebürtiger Franzose“. Islam ist Frieden!

  6. Angela Merkels Vermächtnis sind Anschläge, Morde, Kriege und Konflikte in Westeuropa.
    .
    Merkel: “Es war mir eine Ehre“

  7. Waren die 3 Ermordeten nicht etwa im Laufe des letzten Jahres mal beim Arzt? Wenn ja, waren sie vermutlich schwer krank und sind nicht unmittelbar durch den Adventsmoslem verstorben, sondern hätten wohl eh demnächst aufgrund irgendeiner Erkrankung (chronische Kurzsichtigkeit, Schnupfen oder einer Hüftgelenksarthrose…oder ähnliches) das zeitliche gesegnet? warten wir´s mal ab .

  8. Erläuterung zu
    „Straßburger“ und „mutmaßlicher“
    fehlt.
    und die Nachrichtensprecher
    schämen sich nicht.
    Systembüttel.

  9. Babieca 16:06

    Man könnte hier einen Lackmustest machen, wer bekommt die höhere Strafe:

    A.) Der GEZ Nichtzahler mit Kartoffelhintergrund?

    B.) Das marokkanische Mord-Mistvieh mit 27 Vorstrafen?

    C.) Erna B. (92) die mit ihrer blinden, tauben und zahnlosen Pudeldame „Waldi“* (15) ohne Leine im Park von Ordnungskräften der Stadt aufgegriffen wurde und jetzt Buße tun muß.

    * Name der Pudeldame ist der Redaktion bekannt. Aus Gründen der DSVGO und der Diskretion wurde der Name geändert.

  10. Es gibt bei Mohammedanern keine Trennlinien, wie man uns beharrlich weismachen will.
    Die Übergänge zwischen Islam, sogenanntem „radikalen“ Islam (den es nicht gibt), Kriminalität und kriegerischer Gewalt sind fließend.
    Letztendlich mündet es immer wieder dort über die Zwischenstufe Kriminalität (mit brutalster Rohheit) in kriegerischer Gewalt, wo man Mohammedanern erlaubt, sich dauerhaft anzusiedeln und ihnen Religionsfreiheit und gesetzliche Privilegien zugesteht.


  11. +++++++++++++++++++++
    .
    Ein Land ohne Grenzen
    .
    ist der Acker jeden Unkrauts.
    .
    ++++++++++++++++++++

    .
    .
    TEILEN erwünscht!
    .
    .
    Erkennt den Schwachsinn?
    .
    Die deutschen und franz. „Sicherheitsbehörden“ kennen die Terroristen/Moslems
    .
    Lassen sie immer wieder laufen.
    .
    Terroristen/Moslems begehen in allen Ländern schwere Straftaten
    .
    ..werden wieder laufen gelassen.
    .
    Begehen dann einen schweren Terroranschlag mit vielen Toten und Verletzten
    .
    DANN ERST... Massen von Polizei und Kommandos sichern Weihnachtmärkte, Straßen und Grenzabschnitte bis zum nächsten und übernächste und über übernächsten moslemischen Massenmord!
    .
    Erkennt ihr den schwachsinnigen Wahnsinn?

  12. Tja … Deutschland ist zum “ Mekka“ der Mörderbanden geworden ! Hier laufen noch heute RAF – Leute ungeschoren herum, die mit Maschienenpistolen Geldtranporter ausrauben , die Terroristen , die die beiden Türme in New York mit Flugzeugen in die Luft sprengten kamen ebenfalls aus Deutschland und konnten hier seelenruhig die Tat planen und vorbereiten ! Die Masseneinwanderung von Salafisten nach Deutschland ist da nur folgerichtig ! Die vielen Morde und Vergewaltigungen hier in Deutschland zeigen , dass wir zu einem Schurkenstaat verkommen … was man dann auch noch beschönigend als “ Bunt “ bezeichnet !
    Die Amerikaner hätten eigentlich nicht Afghanistan bombardieren müssen, sondern Deutschland , denn von hier kam der Tot nach Amerika ! Heute flüchten die Mörder nach Deutschland … wie ist diese Land verkommen ! In 15 Jahren haben wir hier Verhältnisse wie im Irak, Syrien, Afghanistan oder Lybien oder Afrika !
    Warum und Wofür ????

  13. dem Typen sollte man einen Bauchschuß verpassen und dann zur Ablenkung fleißig weitersuchen. Er kann dann bis zu seinem unaufhaltsamen Ableben den Eingang ins Paradies suchen.

  14. Hat eigentlich unser Außenzwerg dem französischen Kollegen schon kondoliert? Ja, der, der immer noch noch zurzeit ohne einen einzigen Presse relevanten Termin in Berlin herum sitzt.

    Dabei hat sogar die Frau, die den 40 Jahre älteren Müntefering heiratete, Termine…

    Scheint ja ein echter Familien Clan im Außenministerium zu sein

    „Presserelevante Termine in der Zeit vom 10. bis 16. Dezember 2018
    05.12.2018 – Artikel
    Außenminister Maas

    keine presserelevanten Termine

    Staatsministerin Müntefering

    11.12.: Frühstück für die Lady Ambassadors Group, Internationaler Club, Auswärtiges Amt
    12.12.: Opening Remarks zur Resolution 1325 des UN-Sicherheitsrats (Nationaler Aktionsplan), Auswärtiges Amt“

  15. wenn ich mir vorstelle,daß der angeschossene in einem taxi davonkommt ,dann kann es wohl sein das die vermeindlichen sicherheitskräfte ihre aufgabe recht halbherzig taten.eventuell war es ein schwarzer,in frankreich nicht selten.und der taxifahrer ein muselmane ? die ganze sache stinkt schon wieder zum himmel!

  16. Bartels:“Herr, lass die Sachsen kommen!“. Ja, die Sachsen mit ihrer Luftgewehr Armee. Da werden die Terroristen Angst bekommen.

  17. wenn ich mir vorstelle,daß der angeschossene in einem taxi davonkommt komme ich zu dem schluß=die ganze sache stinkt schon wieder !!!

  18. Verdammt noch mal, liebe Landsleute, wieviel Schmerz braucht Ihr denn noch, bis Ihr endlich aufwacht?

    .

    „MITTEN INS HERZ

    Terror auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt

    Er ist einer der ältesten und größten Weihnachtsmärkte. Nebenan tagt das europäische Parlament. Gegen Abend ist die weihnachtliche Stimmung auf dem Höhepunkt. Das ist der Zeitpunkt, an dem der Täter zuschlägt. Der islamistische Terror ist präsent – stärker denn je. Und ganz Europa ist gemeint.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/terror-auf-dem-strassburger-weihnachtsmarkt/

  19. izzybizzy 12. Dezember 2018 at 16:11
    Drohnenpilot 12. Dezember 2018 at 16:13
    Marie-Belen 12. Dezember 2018 at 16:25

    Lehre aus dem Terroranschlag: Nur noch 5 Jahre um das schlimmste zu verhindern!

    Danach fliegt uns Merkels Migrationspakt um die Ohren und artet in ethische Kämpfe aus!

    Multiikulti und die Massenmigration werden in Gewalt umschlagen und in Frankreich wird es beginnen, das sagt der ehemalige französische Innenminister Gérard Collomb , und dann schnell auf den Shithole BRD übergreifen.

    Zitat: “ … .. .. …

    aber bereits im Februar aufgezeichneten Interview räumt der ehemalige französische Innenminister Gérard Collomb ein, dass die Massenimmigration zu einer fatalen Sicherheitslage in Frankreich geführt habe: »Die Verhältnisse sind sehr angespannt, die Leute wollen nicht miteinander leben.« Die Einwanderung sei in enormem Umfang für die andauernden Unruhen verantwortlich. Auf die Frage, wie viel Zeit wir noch hätten, das Ruder herumzureißen, antwortete Collomb: »Ich will keine Ängste schüren, aber ich denke, es bleibt uns nur noch sehr wenig Zeit … Das ist schwer abzuschätzen, aber ich würde sagen, die Situation könnte innerhalb der nächsten 5 Jahre irreversibel werden. Ja, wir haben 5 oder 6 Jahre, um das Schlimmste zu verhindern.«
    … … .. ….“

    Ganzer Artikel hier:
    Gesellschaft in Europa: Multikulti oder Multikonflikt?
    https://kopp-report.de/gesellschaft-in-europa-multikulti-oder-multikonflikt/

  20. ghazawat 12. Dezember 2018 at 16:30

    Dabei hat sogar die Frau, die den 40 Jahre älteren Müntefering heiratete, Termine…

    Genau deswegen hat sie Zeit für Termine.

  21. Dieser wehrlose und ahnungslose Staat soll uns schützen.?!?!.
    .
    Am Arsch.. !!

    .
    Gut das dieser Moslem-Abschaum weg ist aber die Dämlichkeit der dt. Behörden muss doch Methode haben.
    Wir haben ca. 40 Sicherheitsbehörden und Ämter und keiner hat eine Ahnung? Amri lässt grüßen..
    .
    Keine Sorge.. wenn das Geld alle ist kommt er wieder..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Von Essen in die Türkei
    .
    Top-Gefährder entzieht sich der Führungsaufsicht

    .
    Halil D. galt als einer der gefährlichsten Islamisten in Nordrhein-Westfalen. Nach einer Verurteilung lebte er zuletzt unter Führungsaufsicht und musste sich einmal pro Woche bei der Polizei melden. Doch nun ist er weg.
    .
    Der als Topgefährder eingestufte Islamist Halil D. hat sich offenbar in die Türkei abgesetzt. Wie der „Spiegel“ berichtet, stand der aus Hessen stammende D. im Frühjahr 2015 in Verdacht, einen Anschlag auf ein Radrennen in Frankfurt geplant zu haben. Ein Gericht sprach ihn davon frei, verurteilte ihn jedoch wegen Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz und Urkundenfälschung.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article185324980/Top-Gefaehrder-Halil-D-setzt-sich-eigenmaechtig-in-die-Tuerkei-ab.html?wtrid=onsite.onsitesearch

    .
    Kommentare lesen.. besser geht nicht!
    .
    .
    Wer solche Behörden hat, braucht keine Feinde!

  22. Mir ist nur bei Bild aufgefallen, das alles beim Alten ist.
    Das Gehetze gegen Arbeitnehmerrechte ist schon wieder auf Höchstleistung. Trotz langatmiger Ankündigung eines Streiks bei der Bahn, bei dem sich ein Versager nach dem Anderen in den Vorstandsetagen die lukrative Klinke in die Hand geben, werden die letzten Asozialen, die sich mit ihrem Konterfei für die „Bild“ prostituieren, als „Opfer“ des Streiks präsentiert und wie immer geht Deutschland unter.
    Die „Bild“ ist wie immer: Meinungen fabrizieren, hoch kochen und dann gegen die hetzen, die auf die Meldungen dieses Schweineblatts reingefallen sind.

    Und in den Medien ist von diesem Massenmord sowieso kaum was zu finden. Schließlich ist das Moslemkultur und die Kritik daran ist Nazi und hat nichts mit nichts zu tun.
    Warum sollte das Pisspropagandablatt von seiner 70 jährigen Linie abweichen?

  23. Eurabier 12. Dezember 2018 at 16:39
    „Der islamische Tod ist ein Meister aus Deutschland. “
    Paul Celan

    *****************************

    „……und ich begehre, nicht schuld daran zu sein!“ (M. Claudius)

  24. Hüstel, DER MERKUR meldet gerade, daß der Typ nach Deutschland flüchten will.
    Klar, würde ich an seiner Stelle auch tun. Und mit Hurra!
    Leider wurde die Guillotine in F 1976 abgeschafft, aber die französischen Knäste sollen trotzdem nicht sehr erbaulich sein, vor allem in den Duschräumen (autsch).
    Ja, außer Knasturlaub in D gibts ja auch noch andere Erbaulichkeiten. Der wird hier auf der Grundlage des Migrationspaktes auf ein Alter von 19 Jahren bestehen, was ja neuerdings auch ohne Kontrollen, Paas, Ausweis usw. von korrupten Flüchtlingsbetreuern und Türkenanwälten durchgepeitscht werden wird. Und
    nicht zu vergessen: Danach gibts Besserungsurlaub mit grünen Sozialkanaillen auf den Malediven (würg).

  25. Angeblich soll der Terrorist die Taxirechnung für die Fahrt zum Arbeitsplatz und zurück vom Jobcenter erstattet kriegen!

  26. BePe 12. Dezember 2018 at 16:36
    izzybizzy 12. Dezember 2018 at 16:11
    Drohnenpilot 12. Dezember 2018 at 16:13
    Marie-Belen 12. Dezember 2018 at 16:25

    Tippfehler: gemeint sind natürlich ethnische Kämpfe

  27. Babieca 12. Dezember 2018 at 16:11

    France 24:
    „Er praktizierte seit 2015 den radikalen Islam“.

    —————-

    Gibts noch nen anderen?

  28. BILD kriecht heute auch der unsäglichen Kanzlerin wieder in den Allerwertesten, im Bericht über die Fragestunde im Bundestag.

    ? Die erste Frage stellte der AfD-Abgeordnete Markus Frohnmaier: Das Brexit-Abkommen sei darauf angelegt, das britische Volk für eine demokratische Entscheidung zu bestrafen, so seine These. „Sieht so ein europäisches Friedensprojekt aus?“

    Merkels kühler Konter: „Ihre Mischung aus Fakten und Werten teile ich nicht.“

  29. Drohnenpilot 12. Dezember 2018 at 16:38

    Am Ende des 2. WK befanden sich 50 Staaten im Krieg gegen das deutsche Volk. Heute führt nur noch 1 Staat der von antideutschen Eliten beherrscht wird einen unerbittlichen Krieg gegen das deutsche Volk.

  30. Sobieski_król_polski 12. Dezember 2018 at 16:56

    Merkels kühler Konter: „Ihre Mischung aus Fakten und Werten teile ich nicht.“

    Das spricht eindeutig für die AfD. 😉

  31. Blondine 12. Dezember 2018 at 16:48

    vielleicht hat der Taxifahrer die Uhr nicht laufen lassen, wer weiß?

  32. @ BePe 12. Dezember 2018 at 17:07

    AFD-Mitglieder dürfen einfach rausgeworfen werden. Dabei haben diese nichts strafbares getan. Heimatliebe ist sogar etwas gutes.

  33. Noch toller treibt man es auf Phönix, ein Mann Franzose mit nur Hauptschulabschluss, keine
    Arbeit bekommen usw. Wieder Ein Beispiel , wenn Jemand von der Gesellschaft abgehängt ist oder keine Teilhabe hatte.
    Bei deutschen TV-Reporten haben immer die Anderen Schuld, nur der Betroffene selbst nicht.Also
    ich kenne Tausende von EU-Bürgern die trotz nur Hauptschuleabschluss fleissig einer Arbeit nachgehen und Integriert
    sind!Es gibt für mich nur einen Grund, es ist der böse Islamchip im Kopf, und keine anderen Ausreden!!

  34. Die VISEGRAD Staaten haben wieder mal Recht behalten..
    .
    Wo kein Moslem und Islam da kein Terror und Tote.
    .
    Die VISEGRAD Staaten haben ALLES richtig gemacht.

    .
    .
    Der Westen ist ganz GEIL auf Moslem-Terror..
    .
    kann gar nicht genug davon bekommen.

  35. Haremhab 12. Dezember 2018 at 17:10

    Running Gag der BRD Politik: Seehofer will …, Seehofer fordert …, Seehofer stellt Ultimatum …. 🙂

  36. Marie-Belen 12. Dezember 2018 at 16:36

    Verdammt noch mal, liebe Landsleute, wieviel Schmerz braucht Ihr denn noch, bis Ihr endlich aufwacht?
    _____________________-
    In der schönen Stadt Speyer am Rhein ist heute goßes Weihnachtsspektakel „Altpörtel in Flammen“. Die Massen strömen, als wäre nichts gewesen, schon seit 16 Uhr stehen schwer bewaffnete Polizisten an den Eingängen zum Weihnachtsmarkt.
    Der Deutsche rafft es nicht mehr.
    Never ever.
    Man kann nur hoffen, dass es heute nicht zu Nachahmungstaten kommt. Genug Potential ist lässig vorhanden.

  37. Drohnenpilot 12. Dezember 2018 at 16:22

    Ein Land ohne Grenzen
    (…)
    Erkennt ihr den schwachsinnigen Wahnsinn?

    * * * * *

    Das ist kein schwachsinniger Wahnsinn,
    sondern hat Methode. Dahinter steckt ein Plan!
    Anders nicht mehr zu erklären.

  38. aenderung 12. Dezember 2018 at 17:06

    jetzt heißt es, besonnen bleiben.

    ——————————-
    Genau! Und darauf achten, dass dieser Vorfall nicht von rechts instrumentalisiert wird. Blödes Dreckspack.

  39. Niemals hätte ich gedacht, daß ich den Herren Ulbricht und Honecker nochmal zu tiefstem Dank verpflichtet bin. Ich bin ihnen dankbar dafür, daß sie mir (uns) dieses elende Mördergesinxel erfolgreich vom Halse hielten.

  40. Was hab ich wieder für ein Gesülze gehört.

    „radikalisierter Mann“, „hat sich im Gefängnis erst radikalisiert“
    „man muss sehr, sehr vorsichtig mit der Beurteilung sein – der
    Täter könnte auch ein gewöhnlicher Krimineller sein“ und, und …

    Wie war das eigentlich mit Chemnitz? – war man da auch sehr, sehr
    vorsichtig? oder hat man da gleich die Sau raus gelassen.

    Die reinste Schundpresse.

  41. Gibt es eigentlich irgendeinen Ort auf der Welt wo dieses islamische Merkelgeschenk nicht kriminell war? Und wieso läuft so jemand frei unter uns herum und kann durch halb Europa reisen.

    Cherif – hat wohl so etwas ähnliches wie einen Hauptschulabschluss war aber dauerarbeitslos und ist nach eigenen Angaben die letzten Jahre viel gereist.

    Also die Arbeitslosen die ich in Deutschland kenne haben kein Geld um große Reisen zu Unternehmen, aber Merkels Dahergelaufene scheinen irgendwie immer auf einer Ölquelle zu sitzen.

    DALLAS ist ein Armenasyl gegen Merkels Leute die über den Balkan kamen!

    https://www.n-tv.de/politik/17-18-Cherif-C-war-auch-in-Luxemburg-kriminell–article20768501.html

  42. Thomas de Maizière: „Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter“
    .
    Warum hat sich der Rabenvater de Maizière nicht um seinen Sohn gekümmert?

  43. Lucius 12. Dezember 2018 at 17:22

    „Der Deutsche rafft es nicht mehr.
    Never ever.

    Es muss noch viel schlimmer kommen, bevor es besser wird.

  44. izzybizzy 12. Dezember 2018 at 16:11

    Es kommen Zustände wie im Libanon der 70er Jahre, danke Merkel!

    Stimmt. Im Libanon waren die Menschen allerdings nicht so wehrlos, weltfremd und naiv wie in Buntland. Die heutigen verzärtelten und verdummten Kinder wird es daher tausendmal härter treffen.

    Die Eltern und Großeltern dieser armen Geschöpfe haben schwerste Schuld auf sich geladen und die Kinder werden sie in einigen Jahren dafür verfluchen.

  45. LAUT DAILY MAIL ALGERISCHE WURZELN

    Chekatt, a French national from an +++Algerian background, was originally due to be arrested in connection with an attempted murder in in Eckbolsheim, in north eastern France, in August.

    Before the shooting took place, police had gone to his home earlier to arrest him over this suspected crime, but found him missing. Instead, a number of weapons – including a grenade, a rifle, and four knives – were found in his home.

    The driver of the hijacked taxi, who escaped unharmed, told police Chekatt was injured during his escape…
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-6487547/Cherif-Chekatt-Strasbourg-Christmas-market-gunman-killed-three-injured-13-pictured.html
    GOOGLE-ÜBERS.:

    Chekatt, ein französischer Staatsbürger mit +++ algerischem Hintergrund, sollte ursprünglich im Zusammenhang mit einem Mordversuch im August im nordöstlichen Frankreich im Eckbolsheim festgenommen werden.

    Bevor die Schießerei stattfand, war die Polizei zuvor zu seinem Haus gegangen, um ihn wegen dieses mutmaßlichen Verbrechens zu verhaften, fand ihn jedoch vermisst. Stattdessen wurden mehrere Waffen – darunter eine Granate, ein Gewehr und vier Messer – in seinem Haus gefunden.

    Der Fahrer des entführten Taxis, der unverletzt entkommen war, sagte der Polizei, Chekatt sei bei seiner Flucht verletzt worden…

  46. Bestimmt findet man sehr rasch den Perso………von Anis Amri, mit der DNA von den beiden Uwe Mund und -hirnlos, nebst Autogrammkarte von Beate Tschäpe!

  47. BePe 12. Dezember 2018 at 17:31

    Lucius 12. Dezember 2018 at 17:22

    „Der Deutsche rafft es nicht mehr.
    Never ever.

    Es muss noch viel schlimmer kommen, bevor es besser wird.

    —————————————————————————–
    Keine Sorge – es wird noch viel viel schlimmer kommen.

  48. Wie ist es einem Gefährder möglich, Granaten, mehrere Handfeuerwaffen und Stichwaffen bei sich zu Hause zu horten. Dies ganz unbemerkt von den zuständigen Behörden. Wieso fragt das kein MSM Vertreter?

  49. Straßburg :
    Erneuter Hilferuf eines Anhägers der Religion des Friedens.

    Weniger ist manchmal mehr.

  50. Die Ausdrucksweise von Herrn Bartels ist OHNE SCHMUNZELN nicht wahrzunehmen. – – –
    WENN´S NUR NICHT SO ZUM HEULEN WÄRE, IN WAS FÜR SCHLAMASSEL EUROPA/ DEUTSCHLAND GERIET DURCH DIESES PACK IN BERLIN……..

  51. Gibt es in Straßburg eigentlich schon eine Demo mit dem Motto: „Gegen rechte Hetze und Rassismus, Straßburg ist bunt, tolerant und weltoffen?“

  52. Gibt es in Straßburg eigentlich schon eine Demo mit dem Motto: „Gegen rechte Hetze und Rassismus, Straßburg ist bunt, tolerant und weltoffen!“?

  53. Terror in Frankreich?
    Das ist so weit weg, also dudelt hier weiterhin die Stille Nacht und ihr Kinderlein kommet,
    Die Krakauer kostet immer noch 4.50€ und das Volk lässt sich doch das Feiern nicht verbieten ,und
    säuft weiterhin den gepanschten und überteuerten Glühwein,innerhalb von Zäunen und Merkel Legos, anstatt sich mal deftig zu empören..
    So nimmt alles seinen Gang, bis zum nächsten Anschlag, und es wieder heissen wird:
    Einzelfall,nicht Instrumentalisieren und wir Gedenken der Toten und fühlen mit den Hinterbliebenen!
    Es ähnelt alles dem Hamsterrad oder der Gebetsmühle, alles dreht sich im Kreis mit der immer währenden,
    gleichen Routine…
    Denne mal ein schönes Weihnachtsfest und passt mir zu Sylvester auf,vor allem die Damen,
    es lauern genügend geile Gestalten, auf Straßen und Plätzen….

  54. „Er praktizierte seit 2015 den radikalen Islam“
    wenn Mahamed den „guten“ Islam verkündet hat, wer hat dann den „radikalen“ Islam erfunden?
    Oder ist es ein und der selbe gewesen?
    Und seid wann gibt es den radikalen Islam?
    Vielleicht gleich lange wie den guten Islam?

  55. was ich immer wieder sage-
    nach einem Anschlag Terrorwarnungen heraus zu geben und mittels Flatterband alles absperren und schwer bewaffnete postieren, dass ist eine Antwort???
    Meinen die, der Mörder kommt nochmal zurück um seinen Ausweis zu holen, oder nochmals nachzulegen?

    Die staatliche Gewalt sollte sich an den Grenzen abspielen, oder besser noch in den Landes- und Bundesparlament/en, um die Verantwortlichen in Ketten abzuführen.
    Aber nein, die Staatsgewalt in Form von Polizisten schützt und stützt diese verkommene Neokommunistische und zugleich Kapitalistische Mischpoke.

    Wenn sich doch die Terroristen nicht an Zivilisten sondern am Reichstag abreagieren wollten.

  56. Tja guckste, da sind die LKW-Betonblöcke doch nur Gut & Gerne-Zierde. Paar Millimeter schnelles Blei – und schwupps: Gibt´s den „Ausnahmezustand“. Achso Ausnahme, den haben die doch in F seit Jahren. Hebt der Ausnahmezustand in der Ausnahme eigentlich die frühere Ausnahme wieder auf oder wird´s da noch ausnahmiger ? Fragen über Fragen …………

  57. Wenn Sie nach den Ereignissen in Straßburg oder zur Vorbereitung auf den Besuch Ihres örtlichen Lichtermarkts unverhofft psycho-soziale Betreuung bräuchten: Auf Grund der aktuellen Ereignisse in Straßburg schwätzt „dunja halali“ im Zynischten Deutschen Fernsehen heute über die aktuelle Sicherheitslage unter anderem auf deutschen Lichtermärkten: Des einen Tod ist des Halalis Brot. Im zweiten Teil der Sendung geht es auch dieses Mal wieder nicht um das Tabuthema islamischer Gewalt gegen Deutschen. https://www.zdf.de/politik/dunja-hayali/dunja-hayali-121218-100.html

  58. „ESSER !! – ESSER wie MESSER ! „
    Ach ja, der Wallraff … lang ist’s her.
    Zweifellos gibt es mühseligere Arten sein Geld zu verdienen.
    Dachte er sich bestimmt auch. Und kam nie in eine Situation
    wie z.B. Akif oder Stürzi, dass das System ihnen DDR-mässig
    an die Substanz geht. Monitäre Vernichtung durch
    konzertierte Seilschaftsaktionen auf höchster Ebene.
    Christian Ude an Frankfurter Bankzentrale & Co : „Stürzenbergers Konten sperren !“
    Und sie sperrten. Es gab damals gegen Wallraff keine Aktionen wie etwa heute die
    „Verhindert Stürzenberger“ oder „Vernichtet Pirincci. Lasst sie
    verhungern. Macht ihre Wasserlöcher dicht und sperrt alle
    ihre Konten im Bereich der Deutschen Demokratischen Republik.“
    Wallraff lebte noch recht komvortabel im Agit-Prop-Berich.
    Ein Wunder, dass er nicht noch mit Charles Wilp Reklame für Pop-Op
    Afri Cola machte.
    Jetzt wirkt er wie ein ständig oszillierender Paulus/Saulus.
    Er weiss, dass was schief läuft, aber er will nicht zu denen gehören,
    die es auch sehen. Weil er dann aus seiner ihn lebenslang umgebenden,
    vertrauten Kaste schneller fliegen würde als er „Industriereportagen“
    sagen könnte.
    Schweres Schicksal, der Wallraff …

  59. Kassandra_56 12. Dezember 2018 at 16:24

    dem Typen sollte man einen Bauchschuß verpassen und dann zur Ablenkung fleißig weitersuchen. Er kann dann bis zu seinem unaufhaltsamen Ableben den Eingang ins Paradies suchen.
    ——-

    Vielleicht haben die den Täter wirklich schon gefunden bzw. erschossen und suchen nur noch zum Schein, um „wegen der Gefahrenlage“ weitere Gelbwesten-Demos zu unterbinden.
    #########

    schnullibulli 12. Dezember 2018 at 16:34

    wenn ich mir vorstelle,daß der angeschossene in einem taxi davonkommt komme ich zu dem schluß=die ganze sache stinkt schon wieder !!!
    ——–

    Bei n-tv haben die vorhin gesagt, der Täter wurde von Soldaten an der Hand verletzt und konnte dann mit einem Taxi fliehen.

    Ich habe auch weiterhin das Gefühl, wir werden wieder einmal vera.scht.

  60. Weil es heutzutage in Hierland keine Industrie mehr gibt ,
    müsste ein Wallraff oder Wallraff-Nachfolger Integrationsindustrie-Reportagen
    odefr Transfergeld-Reportagen schreiben.

  61. Srassburger Schütze war polieibekannt. Schütze???
    In unserer Kleinstadt haben wir auch Schützen. Sogar ein Schützenverein. Muss ich mich jetzt fürchten??

  62. Dichter 12. Dezember 2018 at 17:43

    Gibt es in Straßburg eigentlich schon eine Demo mit dem Motto: „Gegen rechte Hetze und Rassismus, Straßburg ist bunt, tolerant und weltoffen?“

    Erst wenn die islamische Bedrohungslage vorüber ist, vorher trauen sich die Weltoffenen nicht ins Bunte.

    Unbestätigten Gerüchten zufolge soll sich ausser Saure Sahne Fischgestank feat. F-W. Steinmeier MC, den Toten Hosen und dem britischen Prügelsänger Grönemeyer auch noch Bono von EU2 angekündigt haben.

  63. Cherif hat übrigens auf dem Fahndungsfoto einen Gebetsfleck, einen Zebiba, auf der Stirn. Das kommt erst nach jahrelangem regelmäßigen Beten als strengläubiger Moslem.

    Deshalb bringt der Rest der deutschen Lügenmedien nun ein Jugendfoto von ihm in Umlauf.

  64. Und warum soll der nicht im Taxi abgehauen sein?

    Erstens fahren genug von seinen Glaubensbrüdern als potentielle Sympathisanten in Taxen durch Europas Städte und zweitens fährt den auch ein Europäer weg, wenn er ihn mit einer Waffe bedroht.

    Taxis mit Schleudersitz, abschottbarer Fahrerkabine und Elektroschockern unter den Fahrgastsitzen sind (noch) nicht erlaubt, dazu ist EUropa immer noch nicht verbuntet genug.

  65. Islamisches Amok-Fest Weihnachten. Es wird noch böse enden hier, proportional zum Islamanteil der Bevölkerung. (Siehe auch die Knastbelegschaft)

  66. Bei WO gibt es zur Zeit einen Artikel über Terrorjägerr, allerdings hinter einer Bezahlschranke.
    Wie sieht eine erfolgreiche Terrorjagd wohl aus? Ich stelle mir das so vor.:
    Jemand leuchtet mit einer Taschenlampe auf eine Wand, und der Lichtfleck auf der Wand stellt den Terror dar. Die Terrorjäger versuchen nun, diesen Lichtfleck zu fangen. Aber auf die Idee, die Ursache des Lichtflecks anzugehen, kommen sie nicht, denn die Taschenlampe, die diesen Lichtfleck erzeugt, ist doch ganz harmlos. Aber diese Taschenlampe hat einen Namen, und der heißt Islam, und der Bediener hat auch einen Namen und nennt sich Mohammed, dessen Hand wiederum von einem göttlichen (?) Wesen Namens Allah gesteuert wird.
    Aber solange nur der Lichtfleck gejagd wird, ist die ganze Terrorbekämpfung für die Katz.
    Da fällt mir gerade ein: Katzen jagen auch gerne Lichtflecken.

  67. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 12. Dezember 2018 at 18:12
    Schmutziges und verleumderisches Schand- und Hetzmaul der CDU nennt die NSDAP „die geistigen Vorläufer“ von Stefan Räpple -AfD-

    Die Altparteien müssen sich immer größere Lügen einfallen lassen
    um von ihren eigenen Versagen abzulenken.
    Diese Morde in Frankreich sind nicht auf das Versagen der „Rechten“
    zurückzuführen .
    Es ist ein eindeutiges Versagen der alten „Eliten“.
    Die, und die ganz allein, haben uns diesen ganzen Mist eingebrockt.

  68. Und jetzt ein Konzert in Straßburg mit Grönemeyer, saure Sahne Fischfilet, Toten Hosen etc. . Das wird ein schönes Weihnachten, so wie früher. Wie unglaublich toll müssen die Muslime verdrahtet sein, dass sie so unter tauchen können. In der 2. und 3. Generation klappt das Killen noch besser wie in der 1. Generation! Mit dem UN-Migrationspakt klappt es dann noch besser.

  69. Wer sind die Toten?

    Ein Vater (40) aus Straßburg. Er war im Restaurant Stub, rue du Saumon mit seiner Frau und seinem Sohn. Er bezahlte, während seine Frau und der Sohn zur Toilette gingen. Der Angreifer kam an und erschoss den Vater.

    Ein aus Thailand stammender Tourist (45). Ihm wurde in den Kopf geschossen. Er konnte von den Rettungsdiensten nicht wiederbelebt werden. Er war mit seiner Frau im Urlaub. Laut thailändischen Medien kam das Paar am Montag mit zwei Freunden in Frankreich an und sollte ab Donnerstag in Paris sein.

    Wer sind die 16 Verwundeten? Informationen bisher:

    Ein afghanischer Staatsbürger, hirntot (ca. 40).

    Zwei Musiker (25 und ca. 20-25). Sie traten in der Bar und im Restaurant Les Savons d’Hélène auf. Sie schweben noch in Lebensgefahr.

    Ein Arbeiter (Maler). Verheirateter Vater von zwei Kindern.

    Ein Mann aus den Vogesen stammend. Er wurde im Les Soils d’Hélènes Kaffee schwer verwundet (Schüsse in den Nacken). Er ringt mit dem Tod.

    Ein italienischer Journalist. Dies wurde vom italienischen Justizministerium der AFP bestätigt. Laut mehreren italienischen Medienberichten ist er ein 28-jähriger Journalist aus dem nordöstlichen Trient. Er war in Straßburg, um über die Plenarversammlung im Europäischen Parlament zu berichten.

    Ein in Straßburg ansässiger Journalist. Das Netzwerk Europhonica bestätigte, dass der in Straßburg lebende Journalist schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Zu diesem Zeitpunkt gibt es nur wenige Informationen über seinen Gesundheitszustand.

    Ein 18-jähriges Mädchen aus den Vogesen. Die Mutter, die in Straßburg eine Käserei betreibt, berichtete über ihre Tochter Jeanne, die in Moyenmoutier (80 km von Straßburg entfernt) lebt. Ihr wurde am Dienstagabend in den Arm geschossen. Sie wurde operiert und ist nun wach.

  70. Nicht nur die Bild ist so um das Thema herumgeeiert. Nein so wurde das Thema auch den ganzen Tag im Rundfunk abgehandelt. Widerlich, was soll man von solchen Journalisten Knallschoten halten.

  71. Ich behaupte: Es gab am Dienstagabend eine schwere Panne bei der Sicherung des Weihnachtsmarktes in Straßburg, wo drei Personen getötet und mehrere verletzt wurden! Konkordanten Quellen zufolge stand dem Präfekten der Region Grand Est nur die halbe Planbesetzung des CRS (Compagnies Républicaines de Sécurité = kasernierter Verband der Police nationale Frankreichs, deren Einsatzgebiete mit denen der Bereitschaftspolizei in Deutschland vergleichbar sind) zur Verfügung, um die Aufrechterhaltung der Ordnung in der Stadt und auf dem Weihnachtsmarkt sicherzustellen. Nach meinen Informationen befanden sich Teile der CRS-Einheit regelwidrig in anderen als vorrangig eingestuften Missionen: Überwachung von Gymnasiasten, die drohten, zu demonstrieren. Andere Mitglieder des CRS befanden sich vor dem Europäischen Parlament, da dort eine Sitzung stattfand.

    Ein Thema, welches bereits am Dienstagabend von Innenminister Castaner angesprochen wurde. Laut meiner Quelle gab es auf dem Weihnachtsmarkt viel weniger Polizeikräfte sowie Sentinels Militärpatrouillen, als eingeplant waren. Castaner warnte: „Es wird schwierig für uns sein, alle diese Missionen gleichzeitig auszuführen.“ Er bezog sich wohl auf die Bewegung der „gelben Westen“ und protestierender Schüler.

    Wie es ausschaut, missbraucht der Polit-Proporz à la Macron tatsächlich Straßburg, um die Protestbewegungen kalt zu stellen und abartige Zusammenhänge herbei zu propagieren. Widerlich!

  72. Dichter 12. Dezember 2018 at 19:22

    Tja, das sind die einfachen Lösungen.

    Dummerweise sind unsere Politnicks aber garnicht daran interessiert, dieses Problem, das sie ja zudem eigenhändig verbrochen haben, nachhaltig zu lösen, darum sülzen sie davon, dass die einfachen Lösungen bei „komplexen“, weil politikergewollten, Problemen nicht funktionieren sollen.

    Bullenmist, natürlich sprengt, tritt, messert oder schiesst hier in Deutschland und Europa kein einziger Mohammel andere Leute ins Jenseits, wenn keine Mohammels hier sind.

    Als Füsikerin weiss sie sogar ganz sicher, dass ein Körper räumlich präsent sein muss, um in diesem Raum eine Wirkung zu erzielen.

  73. Update:

    Angriff in Straßburg: 1800 Soldaten wurden nun zur Verstärkung abkommandiert. Meldungen aktuell:

    18:00 Uhr
    Das Konzert des Musikers „Medine“ wurde abgesagt. Der Künstler sollte am Freitag in La Laiterie in Straßburg auftreten.

    18:20 Uhr
    Fußball. Mehrere Spiele der Ligue 1 wurden abgesagt. Caen-Toulouse, Nantes – Montpellier, Nizza – Saint-Etienne, Marseille-Bordeaux. Dijon-PSG findet statt, jedoch ist es den auswärtigen Fans verboten anzureisen, um „eine Störung der öffentlichen Ordnung zu verhindern“, so die Präfektur Côte-d’Or.

    19:10 Uhr
    Christian Estrosi, Bürgermeister LR von Nizza fordert, ihm die Liste der S-Akten (Gefährder) seiner Kommune zur Verfügung zu stellen. Der Innenminister Christophe Castaner hatte am 13. November ein Rundschreiben unterzeichnet, in dem die Bürgermeister über die Risiken der Zitat: „islamistischen Radikalisierung“ in ihren Gemeinden informiert werden sollen. Dies wurde im Mai von Emmanuel Macron während des Bürgermeisterkongresses versprochen aber nie eingehalten und durchgeführt!!!

    19:15 Uhr
    Großfandung wird erweitert. Der Staatsanwalt von Paris, Rémy Heitz, stimmt laut BFM TV erst jetzt einer Fotofandung zu.

    19:20 Uhr
    Edouard Philippe gibt bekannt, dass 500 Soldaten sofort eingesetzt werden, um die Sentinel-Operation zu verstärken. In den kommenden Tagen werden 1300 zusätzliche Kräfte eintreffen, um „die Sicherheit der Franzosen zu garantieren“.

    19:25 Uhr (jetzt kommt es)
    Fünf Pariser Bürgermeister wollen anstehende Proteste verbieten. Jean-François Legaret, Jeanne d’Hauteserre, Delphine Bürkli, Danièle Giazzi und Geoffroy Boulard forderten den Innenminister Christophe Castaner auf, ein Verbot von Demonstrationen in ganz Paris bis mindestens 31. Dezember zu verhängen. „Die gelben Westen würden derzeit viel Kräfte binden“. Nach Umfragen betonte eine große Mehrheit der Gelben Westen, das Recht auf Demonstration weiter wahrnehmen zu wollen. „Lass jetzt nicht los. Unsere Zukunft steht auf dem Spiel „, sagte Eric Drouet von den Gelbwesten. Der Sprecher Mathieu Blavier (Bouches-du-Rhône) „Die Menschen sind erschüttert über diese Tragödie, aber auch wütender“. Der Staat hat auch in Straßburg versagt und bei Demonstrationen gab es ohnehin nie eine 100%-ige Sicherheit. Der Staat darf die Situation jetzt nicht ausnutzen.

    19:30 Uhr
    Unfassbar! ERST JETZT wird der erste, offizielle Großfandungsaufruf mit Foto behördlich ausgelöst:

    https://twitter.com/PoliceNationale/status/1072919322610335750/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1072919322610335750&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.leparisien.fr%2Ffaits-divers%2Fdirect-attaque-du-marche-de-noel-a-strasbourg-3-morts-le-tireur-recherche-12-12-2018-7966407.php

  74. …hat Irgendjemand was von der Massen-Schlägerei und
    Massen-Messerstecherei am Münchner Hauptbahnhof gehört ?
    Eingang Schillerstrasse …

  75. wolaufensie 12. Dezember 2018 at 20:35

    Das ist wohl nur ein Ereignis von rein regionaler Bedeutung, wenn überhaupt.

  76. „Südländischer Akzent“- Weiß einer, was das ist?

    Polizei Steinfurt
    POL-ST: Greven, Raubüberfall
    11.12.2018 – 13:29

    Greven (ots) – Ein Unbekannter hat am Montagabend (10.12.) ein Bekleidungsgeschäft am Emsweg überfallen. Der mit einem schwarzen Schal und einer ins Gesicht gezogenen Kapuze vermummte Mann betrat um kurz vor 19.00 Uhr den Laden. Er ging direkt zum Kassenbereich, bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Dann griff der Täter in die Kasse und entnahm das Bargeld. Anschließend flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Während der Tat waren drei weitere Angestellte und mehrere Kundinnen im Laden. Der Täter war etwa 25 Jahre alt, 185 bis 190 cm groß, hatte eine normale Statur und einen dunklen Teint. Bekleidet war er mit einer schwarzen, leicht glitzernden Daunenjacke mit Kapuze. Er trug schwarze Wollhandschuhe. Er hatte eine auffallend tiefe Stimme und sprach mit südländischem Akzent. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4140721

  77. johann 12. Dezember 2018 at 20:51

    Das ist ja mal eine komische Journaille, die unbedingt der Beobachtung durch „anti“rassistische Gruppen bedarf.
    Normal gilt es als Zeichen für Rassismus, wenn jemand sagt, dass „die“ alle gleich aussehen und dasselbe Kauderwelsch sprechen.
    :mrgreen:

  78. nicht die mama 12. Dezember 2018 at 21:05

    Macron ist eher ein Glückspilz. In den nächsten Tagen werden wir ihn mit ernsthafter Mine in streng geschnittenen Anzügen und feinkantig designeten Krawatten sehen. Franz Josef Strauß erkannte seiner Zeit die Chance der Krise! Krisis Management:

    https://www.youtube.com/watch?v=sEKwbytBSzE

  79. @ Dichter 12. Dezember 2018 at 17:45
    Gibt es in Straßburg eigentlich schon eine Demo mit dem Motto: „Gegen rechte Hetze und Rassismus, Straßburg ist bunt, tolerant und weltoffen!“?
    ————————————————————————–

    Das ist ja eine eher deutsche Folklore, also eher nicht. Aber kann gut sein, dass sich Steineier & seine Sahnefilets schon für ein Konzert angemeldet haben!

  80. Die Ermordeten wie die Verwundeten von Straßburg sind Opfer französischer und deutscher Politiker und ihrer Hofschranzen in Sicherheitsbehörden und Justiz. Sie tragen die volle Schuld, sie haben gemordet und verletzt. Egal, welche und wieviel Scheiße die Lügenmedien über uns ausklebern.
    Widerliches Pack.

  81. DFens 12. Dezember 2018 at 21:22

    Versuchen wird`s Macrönchen bestimmt, allerdings kann ich mir vorstellen, dass ihm seine Untertanen das scheinheilige Getue nicht abkaufen und er sich damit noch mehr vom Volkszorn einhandelt.

  82. „Die französischen Medien berichteten schon die ganze Nacht von drei Toten, PI-NEWS auch.“

    Der DLF meldete auch zuerst drei Tote, stellte mittlerweile aber richtig:
    Es seien bloß 2 Tote.
    Der dritte lebe noch, sei allerdings „hirntot“…
    Widerlich, dagegen ist mir BLÖD fast lieber.

  83. @ DFens 12. Dezember 2018 at 19:50 ff

    Mein Kompliment für Ihre Zusammenstellung. Endlich mal mehr Hintergründe.

    Ich wünsche so sehr, dass die Polizei und sonstige Sicherheitskräfte eigenmächtig den Politikerschutz komplett aufgeben und sich stattdessen nur um den Schutz der normalen Bevölkerung kümmern. Angeblich -so laut DLF irgendwann im Laufe des Tages gemeldet- sei der Weihnachtsmarkt doch sogar nur nach Einzelkontrolle betretbar gewesen. Aber wenn die Überwachungsqualität so niedrig ist, dass ein Mitglied der „Besonders-Gefährder“ mit Mohammed-Hintergrund diverse Kriegswaffen in seiner Wohnung ansammeln kann, und wie DFens berichtet, Sicherheitskräfte nur in deutlich kleinerer Formation verfügbar sind, müsste man vor dem Betreten eines Weihnachtsmarktes wohl besser Durchgangsschleusen wie an Flughäfen haben. Am besten ausziehen incl. Unterwäsche und barfuß, Röntgen wg Versteckmöglichkeit von Waffen in Körperöffnungen und anschließend gestellte andere Kleidung und weggeschlossene eigene Kleidung, Rückgabe erst nach Verlassen des Weihnachtsmarktes.

    Verhindert schnürsenkelzündernde Schuhbomber, Leute, die ihre Unterhose anzünden und zum Explodieren bringen wollen, Rucksäcke voll Nagelbomben, mitgebrachte Dampfdrucktöpfe mit explosivem Inhalt, Äxte, Messer, auch aus Keramik oder auch klein als Teppichmesser, angeschliffene Schraubendreher, Säure, Gift; alles schon durchgeführte muselmanische Versuche die hassenswerten westlichen, ungläubigen Gastgeber in eine islamische Hölle zu befördern und mit 72 Weintrauben belohnt zu werden. Auch wenn die Kufar gar nicht an den Islamhöllenblödsinn glauben, da also nichts zu suchen hätten. Und alles nur, weil Politiker und Gutmenschen sämtliche Mohammed-Anhänger -also potentielle Terroristen- weiterhin im Land behalten wollen.

    Opfer wollen die Gutmenschen und Politiker aber nicht sein, dass sollen mal bitte andere auf sich nehmen.

  84. Zitat:
    „Penner 12. Dezember 2018 at 16:23
    Tja … Deutschland ist zum “ Mekka“ der Mörderbanden geworden ! Hier laufen noch heute RAF – Leute ungeschoren herum, die mit Maschienenpistolen Geldtranporter ausrauben , die Terroristen , die die beiden Türme in New York mit Flugzeugen in die Luft sprengten kamen ebenfalls aus Deutschland und konnten hier seelenruhig die Tat planen und vorbereiten ! Die Masseneinwanderung von Salafisten nach Deutschland ist da nur folgerichtig ! Die vielen Morde und Vergewaltigungen hier in Deutschland zeigen , dass wir zu einem Schurkenstaat verkommen … was man dann auch noch beschönigend als “ Bunt “ bezeichnet !
    Die Amerikaner hätten eigentlich nicht Afghanistan bombardieren müssen, sondern Deutschland , denn von hier kam der Tot nach Amerika ! Heute flüchten die Mörder nach Deutschland … wie ist diese Land verkommen ! In 15 Jahren haben wir hier Verhältnisse wie im Irak, Syrien, Afghanistan oder Lybien oder Afrika !
    Warum und Wofür ????“

    Grüß Gott,
    warum und wofür?
    Antwort auf „warum“ ist „Ordo ab Chao“.
    Antwort auf „wofür“ ist damit Satan seine sieben Jahre bekommt.

    Sie sind eingeladen zum größten aller Feste!
    Hier Ihre Einladung
    https://www.pic-upload.de/view-36247852/D5BACDA4-F896-4575-A000-51F8C3B7ADAA.jpg.html

    Johannes 14:6

    6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. 7 Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

    Römer 10:9:

    9 Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und glaubst in deinem Herzen, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. 10 Denn wer mit dem Herzen glaubt, wird gerecht; und wer mit dem Munde bekennt, wird selig. 11 Denn die Schrift spricht (Jesaja 28,16): »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.« 12 Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen. 13 Denn »wer den Namen des Herrn anruft, wird selig werden«

  85. Ob über Merkel in 70 Jahren von den ZDF Sendern auch noch jeden Abend so begeistert berichtet wird. wie über Hitler heute?

  86. Nicht so klenlich mit dem „Focus“! Das mutmaßliche Nachtivhtenmagazin Focus brachte eben nur eine mutmaßliche Meldung über den mutmaßlichen Weihnachtsmarkt in der mutmaßlich Straßburg genannten mutmaßlichen Stadt! Dort hat ein mutmaßlicher Mensch mit einer mutmaßlichen Schusswaffe mutmaßlich detmaßlichen Hebel gezogen wobei mutmaßlich mehrere mutmaßliche Geschosse die mutmaßliche Waffe verließen und mutmaßlich mehrere Menschen mutmaßlich durch Geschäeinwirkung mutmaßlich unterschiedlich stark geschädigt wurden!
    Der mutmaßliche Räter gehörte mutmaßlich einer mutmaßlich RELIGION genannten Menschengruppe an, die wiederum die mutmaliche Unterabteilng mit dem mutmaßlichen Namen IS bildet!
    Mutmaßlich kann eine solche Handlungsweise mit mutmaßlicher Verurteilung als Mörder bestraft werden!
    Eine Abschiebung aus Buntschland z. B. Wäre damit mutmaßlich wegen mutmaßlicher Folter in dessen mutmaßlichen Heimatland ganz sicher nicht erlaubt, um dem mutmaßlich Traumatisierten nicht zu schaden! Dafür sorgt Ihre grüne Pest!

  87. Übrigens:
    Bei nicht stattfindenden „Hetzjagdeb“ wird auf die Beteichnung „mutmaßlich“ verzichtet! -:))

  88. Islamische Täter

    haben überall in Europa Unterstützer und diese Leute können in Stadtvierteln abtauchen die praktisch komplett islamisch sind. Die politisch gesteuerte deutsche Polizei und die politisch gesteuerte deutsche Justiz verwalten praktisch nur noch das politisch von der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke durchgeführte und beschlossene Umvolkungs- und Islamisierungs-Programm. Da berichten die deutschen Medien von arabischen Clans, die ständig größer werden und die sich überall in deutschen Städten festgesetzt haben und die praktisch das Sagen in vielen deutschen Städten haben. Für diese Leute müssen die deutschen Gesetze abgeschafft werden und eine gezielte Tötung zugelassen werden, was aber politisch niemand will. Man kann sich vorstellen wie das weitergeht, denn viele Clans haben über tausend Angehörige. Wenn wir in Europa nicht bald hart und kompromisslos gegen die Parallelgesellschaften und Clans vorgehen, dann werden wir irgendwann unser Land und unser Leben verlieren.

  89. Pervers, bei den Staatsmedien zu lesen und zu hören, dass 3 Menschen bei dem Anschlag „um`s Leben gekommen“, „gestorben“ oder allenfalls getötet worden sind. M.E. sind die schlicht ermordet worden. Unter den Ermordeten soll auch ein EU-Ausländer sein, den seine ihn begleitende Frau vor Ort sehr beweint hat. Sollte das Auswärtige Amt jetzt nicht vorsorglich vor Reisen in die BRD warnen, um sich nicht mitschuldig zu machen? Schließlich droht auch hier die Feststellung der Besonderen Schwere der Schuld.

Comments are closed.