Eingang des Stuttgarter Rathauses.

In Stuttgart wurde in den Monaten November und Dezember die totale Vielfalt ausgerufen. In 220 öffentlichen Einrichtungen, den Medien, Theater, Kinos, Geschäften und bei 100 Veranstaltungen wurde auf die Bürger ideologisch eingeprügelt.

Getragen wurde die Offensive von politisch links bis linksradikal stehenden Organisationen, wie die vom Verfassungsschutz beobachteten VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten), Parteien wie den Grünen, diversen kirchlichen Organisationen und Gemeinden. Reden hielten etwa der Grüne OB Fritz Kuhn und die in die Schlagzeilen gekommene Landtagspräsidentin Muhterem Aras, ebenfalls Grüne.

Vielfalt in Form des Asylrechts, anderer hier eingewanderter Kulturen und Religionen und das Tragen des Kopftuchs wurde durch die Initiatoren zu einem Menschenrecht erhoben.

In manipulativer Art und Weise wurde in einer in der ganzen Stadt ausgelegten „Vielfalt“-Zeitung behauptet, dass nur durch Vielfalt „das gesellschaftliche Zusammenleben Bestand haben“ könne. Vielfalt wurde immer in Bezug mit Menschenrechten genannt.

Die Vereinten Nationen und die Menschenrechtskonvention wurden außerdem herangezogen, um die Bemühungen hin zur  totalen Vielfalt zu rechtfertigen.

Das ideologische Ziel war somit klar umrissen. Der Begriff  „Vielfalt“ wurde in einen Gleichklang mit dem Wort „Menschenrecht“ gebracht. Und wer kann was gegen Menschenrechte haben?

Das Bezirksrathaus Stuttgart-Obertürkheim hier als Beispiel für die Beflaggung der Stadtteilrathäuser:

So konditioniert wird der Stuttgarter in Zukunft den Begriff „Vielfalt“ unterbewusst auf die gleiche Ebene zu „Menschenrechten“ setzen und werten. In der Konsequenz werden so manipulierte Bürger, die Kritiker des Vielfaltswahns, als Gegner von Menschenrechten ausmachen. Eine sachliche Diskussion darüber, ob die so definierte und in unser Land einströmende „Vielfalt“ unser kulturelles, religiöses und gesamtgesellschaftliches Erbe bedrohen kann, wird dann nicht mehr möglich sein.

Eine vertiefende Spaltung der Gesellschaft ist die Folge. Eine Einteilung von Menschen, die Vielfalt pauschal gut heißen und Bürgern, die „Nazi“ genannt werden dürfen, weil sie gegen die Neudefinition des Sammelbegriffs „Menschenrechte/Vielfalt“ sind.
Im Folgenden eine Dokumentation der Propaganda außerhalb und innerhalb öffentlicher Gebäude und in Stuttgarter Geschäften.

Ein Kundenstopper im öffentlichen Raum: „Stuttgart für Menschenrechte“, Plakate in der Buchhandlung Osiander, in der Innenstadt.

Über dem schwer bewachten Weihnachtsmarkt prangt das Propaganda-Banner und wirbt für „Vielfalt“:

Polizisten mit Maschinengewehren und Polizeiautos an allen Zugängen als Barrieren gegen „LKW-Angriffe“:

Folgen der neuen Vielfalt zeigt nicht nur das veränderte Sicherheitskonzept, sondern auch ein Gang über den Marktplatz: Halal-Rindswurst für die Neubürger.

Ein Jugendhaus von vorne und hinten mit Bannern ausstaffiert:

„Vielfalt für Menschenrechte“-Banner und Plakate vor einem Theater in der Rotebühlstraße:

Aber auch in anderen Aktionen findet sich der Wahn zur zerstörerischen Vielfalt und dem Zwang alles „bunt“ zu machen wieder. In der „87 Barbecue & Bar“ in Stuttgart-Bad Cannstatt liegt beispielsweise dieser Pro-Flüchtling Flyer in Massen aus:

Am Lindenmuseum steht ein großes „Welcome“-Banner flankiert von Portraits von Afrikanern und Indern. Die Museumsleitung sicherte vor kurzem in unterwürfiger Weise einer erbosten und nach Reparationszahlungen verlangenden Afrikanerin, die durch das Museum streifte zu, dass jedes Exponat, das angeblich nicht rechtmäßig erworben wäre, selbstverständlich wieder nach Afrika zurückgebracht werde (PI-NEWS berichtete).

„Wir mögen´s bunt“ verkündet ein weiteres Banner neben dem „Studierendenwerk“ in der Rosenbergstraße und so wird das Gebäude dann auch entsprechend verunstaltet:

Die Tinte war noch nicht trocken, so konnte man kurz nach Unterzeichnung des Migrationspaktes in Marrakesch auch schon UN-Aktivisten auf der Stuttgarter Haupteinkaufsmeile Königsstraße entdecken, wo sie für die Flüchtlingshilfe Gelder einsammelten, damit bis zum Familiennachzug auch jeder der Einreisewilligen gut versorgt ist.

So wird Stuttgart jeden Tag ein wenig bunter und vielfältiger und damit auch die Probleme in der Südwestmetropole. Dass hier momentan in Folge der tolerierten „Vielfalt“ immer mehr Moscheen aus dem Boden sprießen, darüber berichtete PI-NEWS vor kurzem hier. Wie mit Andersdenkenden tatsächlich umgegangen wird, und dass es da mit der Vielfalt bezüglich des Tolerierens unterschiedlicher Meinungen dann doch nicht so weit her ist, erlebten die Gegner des Migrationspaktes Anfang Dezember durch tieffliegende Bänke auf Autos und körperliche Attacken. Zudem wurde vor wenigen Tagen dem AfD-Bundestagsabgeordneten Dr. Dirk Spaniel das Vortragen einer Weihnachtsgeschichte auf einem Stuttgarter Weihnachtsmarkt per Hausverbot untersagt.

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Und dann trifft ein Anschlag Stuttgart und ihren Flughafen zuerst.
    Und dann haben sie ihre ganz besondere Vielfalt….
    Eine große Vielfalt an getöteten Menschen.

    Ich bekomme Magenschmerzen von so viel Blödheit.

  2. Man müsste die alle zwangseinweisen, in den Transporter packen und auf dem kürzesten Weg nach Syrien schicken, ohne Möglichkeiten der Rückkehr.
    Am besten gestern noch, aber unbedingt noch vor Weihnachten, damit wir dieses Fest in Ruhe feiern können.
    Ein frohes Fest und einen guten Rutsch

  3. Mehr!
    Das Milliardengrab „Stuttgart 21“ genügt nicht.
    Mein Urgroßvater sagte:
    „Zehn Bauern machen einen Esel wild!“

  4. Na ja, die beiden Studentinnen durften in Marokko ja auch die Vielfalt kennen lernen. Muss etwas Schönes sein.

  5. Die linken Rassisten benutzen und missbrauchen wieder Flüchtlinge etc. für ihre „bunten“ Ziele. Zum Glück haben viele hier lebende Ausländer dieses Spiel schon durchschaut….

  6. Die 8 %, die in Stuttgart bei der letzten BTW die AfD gewählt haben, tun mir echt leid.
    Der „Rest“ will es so.
    Nicht zum Aushalten.

  7. Wer es von Syrien nach Stuutgart schafft, schafft noch viel mehr. Natürlich, das stimmt hundertprozentig. Das können viele Frauen, Kinder, alte Leute, Geschäftsinhaber, Polizei, doch reichlich bestätigen. Besonders über derer vielgefaltigen Kulturbereicherungen täglich kann man doch echt stolz sein. Viel Glück Stuttgart, das Grünzeug wird eure farbefreudigkeit sehr fördern und beschützen…………Armes buntes Deutschland !!

  8. Mindy 21. Dezember 2018 at 09:02
    Die 8 %, die in Stuttgart bei der letzten BTW die AfD gewählt haben, tun mir echt leid.
    Der „Rest“ will es so.
    Nicht zum Aushalten.
    ___________________________________________________________________________
    Um die AFD sollte es gar nicht gehen – ich frage mich, wie es im 21. Jahrhundert zu einem derart selbstzerstörerischen kollektiven Wahn kommen konnte?
    Ich bin einfach nur noch fassungslos. Sollte es so weitergehen, bleibt eigentlich nur noch das Auswandern um sich und seine Angehörigen in Sicherheit zu bringen.
    Finis Germania – Rolf Peter Sieferle hatte es auf den Punkt gebracht!

  9. Bunte Vielfalt auch in Regensburg:

    Auf zahlreiche Fassaden im Stadtgebiet sprühte ein 26-jähriger Flüchtling aus dem Irak im September letzten Jahres mit schwarzer Lackfarbe recht zweifelhafte „Kunstwerke“ und Symbole auf: Neben dem in Anarcho-Kreisen beliebten „A“ in einem Kreis verunzierte er Wände, Bushäuschen, Verteiler- und Fahrplankästen mit Penissen

    Auch vor den Wänden des Sozialgerichts, der „Stadtbau“ und des katholischen Pfarramtes St. Anton machte der Sprayer nicht halt. Obwohl er gleich bei seinen ersten Aktionen ertappt und vorläufig festgenommen wurde, setzte er noch an fünf weiteren Tagen seine Graffiti-Serie fort.

    Vor Gericht überraschte der geständige Angeklagte mit der Einlassung, „jemand in seinem Kopf“ habe ihm gesagt, er solle die Zeichen sprühen.

    Er habe erklärt: „Mein Kopf hat mir das gesagt“, aber aggressiv die Angabe seiner Personalien verweigert

    Ein Psychiater stellte beim Angeklagten „keine Auffälligkeiten fest, die auf eine Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis hindeuten könnten.“

    „Stellen Sie sich vor, was passiert wäre, wenn Sie das im Irak an eine Moschee gesprüht hätten!“

    https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachr/sexmotiv-ans-pfarramt-gesprayt-21179-art1731569.html

  10. Habe erst die Tage mit einer „alten Stuttgarterin“ gesprochen, die in einer eigentlich noch besseren Wohnlage lebt. Sie erkennt ihren Stadtteil nicht mehr wieder, nur noch Fremde auf der Straße. Immer wenn eine Wohnung frei wird in ihrer Nachbarschaft, ziehen Einwanderer ein. Die Straßen verdrecken, riechen anders, die Menschen klingen anders, kleiden sich anders. Die Gesichter haben nichts mehr mit Schwaben zu tun. Von oben verordneter Ethnosuizid – oder sollte man von Genozid sprechen?! Wenn sich in Tibet Chinesen niederlassen, machen die Gutmenschen bei uns das größte Geschrei, dabei sind die im Vergleich noch angenehme Zeitgenossen ohne laute Herrenmenschen-Allüren und fleißig.

  11. Der ganze Wohlstand des heutzutage maoistisch-grünen Shitholes Beben-Wütenberg wurde geschaffen durch alte, weiße Männer wie Robert Bosch, Carl Benz, Ferdinand Porsche, Gottlieb Daimler oder Carl Zeiss.

    Das Land prosperierte durch tüchtige und kluge alte weiße Männer in den vielen Maschinenbaufirmen im Ländle, die alle auf ihrem Spezialgebiet Weltmarktführer sind.

    Baden-Württemberg wurde ohne Vielfalt zum Musterländle.

    In MINT-Fächern abgehängte junge weiße FrauInnen und GendermännerIxxe hingegen, die zu blöd oder zu faul für Mathe, Physik oder Maschinenbau waren, haben die grüne Pest über den Wohlstand ihrer Eltern und Großeltern gebracht und die islamische Vielfalt wird aus Karlsruhe Kalkutta, aus Stuttgart Surabaya und aus Tübingen die Türkei machen.

    Wohlstandsverwahrloste und abgehängte linksgrün-pädophile Nichtsnutze zerstören auch den besten ökonomischen Nährboden!

  12. Das passiert wenn man unkontrolliert Moslems ins Land lässt und sie nicht gleich vom ersten Tag interniert.
    .
    Warum ist diese Regierung so dämlich?
    .
    Weil ein deutsches Menschenleben im eigenen Land nichts zählt.. Sterben durch Terror- Moslems gehört schon zum Alltag.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Terror-Anschlag geplant?
    .
    Warnung für alle deutsche Flughäfen!

    .
    Aus Sicherheitsgründen gilt für alle deutschen Flughäfen eine Terror-Warnung
    .
    Anschlag geplant? Schwerbewaffnete Beamte der deutschen Bundespolizei verstärken die Sicherheitsvorkehrungen an allen deutschen Flughäfen.
    .
    Berlin – Schwerbewaffnete Beamte der deutschen Bundespolizei verstärken nun die Sicherheitsvorkehrungen an allen deutschen Flughäfen. Grund: verdächtige Personen wurden gefilmt, wie sie in Stuttgart den Flughafen ausspähten. Darunter soll mindestens ein Gefährder sein.
    .
    https://www.tag24.de/nachrichten/deutschland-berlin-stuttgart-anschlag-geplant-terror-warnung-fuer-alle-deutsche-flughaefen-908755
    .
    .
    Das kranke und abartige in diesem Land..
    .
    Die Behörden kennen diese Moslems und lassen sie einfach so frei rumlaufen, anstatt sie zur Gefahrenabwehr gleich zu internieren.
    .
    Die VISEGRAD-Staaten brauchen sich mit so einem Terror-Müll nicht rumärgern.
    .
    Alles richtig gemacht!

  13. „In manipulativer Art und Weise wurde in einer in der ganzen Stadt ausgelegten „Vielfalt“-Zeitung behauptet, dass nur durch Vielfalt „das gesellschaftliche Zusammenleben Bestand haben“ könne.“

    Das klingt wie das „Pfeifen im Walde“,
    das klingt wie eine Beschwörung angesichts des einstürzenden Scheißhauses,
    dies alles mutet an wie der verzweifelte Versuch „Wir malen uns unsere Wirklichkeit“.

  14. Aufgrund dieser unterwürfigen Handlungen hat niemand Respekt vor Deutsche. Dieses Hippie Verhalten ist geisteskrank.

  15. eigenvalue 21. Dezember 2018 at 08:49

    Maren Ueland, eines der in Marokko geschächteten Mädchen

    Statt „Kein schöner Land in dieser Zeit“ singen die Grundschulkinder in Freiburg, Konstanz und Biberach durch linksgrün-pädophile LehrerIxxe heutzutage:

    Hab‘ ne Tante aus Marokko und die kommt, hipp, hopp
    Hab‘ ne Tante aus Marokko und die kommt, hipp, hopp
    Hab‘ ne Tante aus Marokko, hab‘ ne Tante aus Marokko
    Hab‘ ne Tante aus Marokko und die kommt, hipp, hopp
    Und sie kommt auf zwei Kamelen, wenn sie kommt, hoppeldihopp
    Und sie kommt auf zwei Kamelen, wenn sie kommt, hoppeldihopp
    Und sie kommt auf zwei Kamelen, und sie kommt auf zwei Kamelen
    Und sie kommt auf zwei Kamelen, wenn sie kommt, hipp, hopp, hoppeldihopp
    Und sie schießt mit zwei Pistolen, wenn sie kommt, piff paff
    Und sie schießt mit zwei Pistolen, wenn sie kommt, piff paff
    Und sie schießt mit zwei Pistolen, und sie schießt mit zwei Pistolen
    Und sie schießt mit zwei Pistolen, wenn sie kommt
    Hipp hopp, hoppeldihopp, piff paff
    Singen ja…

  16. O mein Gott, ihr Stuttgarter, ja wer so grün ist und so tolle Praelafixe kriegt, wie ihr in eurer Stiftskirche, der kann jauchzen. Werdet ihr auch von Weltoffenheit jubilieren, wenn der Praelafix euch in Bedford Manier die neue Weihnachtsbotschaft verkündet, dass ihr doch bitte kein Misstrauen hegen sollt, auch wenn das gelegentlich mal den Kopf kostet. Euer Leben hat sich trotzdem gelohnt.
    Na dann, wohlan!

  17. Bunte Vielfalt vor allem am Flughafen Stuttgart
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Flughafen-Stuttgart-Verdaechtige-Personen-Polizei-verstaerkt-Einsatzkraefte-am-Flughafen,bundepolizei-flughafen-stuttgart-100.html

    […] Die Verdächtigen seien der französischen Polizei bereits nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt aufgefallen, als sie am Pariser Flughafen „Charles de Gaulle“ Fotos vom Terminal gemacht haben sollen. Laut SWR-Recherchen sind sie die Männer, die auch am Stuttgarter Flughafen gesichtet wurden. Sie konnten anhand von Videoaufzeichnungen identifiziert werden.

    Französische Polizeikreise bestätigten auf dpa-Anfrage Informationen der Zeitung „Journal du Dimanche“ (JDD), wonach die Männer in einem Mercedes-Sprinter mit deutschem Kennzeichen unterwegs waren. Der 48 Jahre alte Autobesitzer stand laut „JDD“ in der deutschen Behördenliste mit „Gefährdern“. Auch das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, dies habe eine Kennzeichenabfrage ergeben.

  18. eigenvalue 21. Dezember 2018 at 08:49

    Wer hat denn diese Islamwerbvideo produziert, Claas Relotius oder Klaas Kleber?

    🙂

    Die dumme norwegische Vielfaltnuss jedenfalls ist nun tot!

  19. Mord, Vergewaltigung, Schächten = Totale Vielfalt
    .
    Wenn auf Stuttgart’s Straße und Plätzen Frauen und Kinder durch Merkels Gäste vergewaltigt und geköpft werden .. wird OB Fritz Kuhn sicher auch die Totale Vielfalt ausgerufen.
    .
    Der Westen befindet sich im Endstadium der völligen Degeneration.
    .
    .
    Völlig klar das der Osten und die Visegrad-Staaten diesen Wahnsinn nicht haben wollen.

  20. Dummheit muß eliminiert werden.
    Möge ein Anschlag zur Weihnachtszeit nicht nur den Flughafen treffen, sondern gleich ganz Stuttgart auslöschen.
    Vielleicht geht dann dem Rest in Germanistan ein Licht auf.

  21. Tumulte bei AfD Veranstaltung in Köln –Polizisten Verletzt–

    Linksextremisten (auch SPD-Jusos?) stürmen die friedliche Veranstltung und begehen schwere Straftaten.

    Die dreckickige Lügenpresse berichtet so:

    -Tumulte bei AfD Veranstaltung – in der Überschrift kein Wort davon, dass Linke die Veranstaltung stürmten.

    Für den flüchtigen Leser soll es so wirken als hätten die AFD Anhänger die Polizisten zusammengeschlagen.

    – Deshalb Lügenpresse zerschlagen!

    https://web.de/magazine/politik/koeln-polizist-tumulten-waehrend-politik-veranstaltung-verletzt-33477552

  22. der Staat ist gefordert, bitte mehrfach nachmachen, denn nun kann man sich auf dieses Urteil berufen
    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte bestätigt nach 16 Jahren Streit endgültiges Urteil

    OT,-….Meldung vom 20.12.2018

    In Deutschland geborener Straftäter darf abgeschoben werden

    in in Deutschland geborener türkischer Staatsbürger wurde mehrfach wegen Drogendelikten verurteilt. Seit 2002 wehrte er sich juristisch gegen seine Abschiebung in die Türkei – und scheiterte nun vor der höchsten Instanz. Die Bundesrepublik darf einen in Deutschland geborenen verurteilten Straftäter in die Türkei abschieben. Dieses Urteil fällte der Europäische Gerichtshofs für Menschenrechte am Donnerstag. Angesichts der Schwere seiner Drogendelikte und seiner mangelnden Integration in Deutschland sei eine Abschiebung des in Speyer lebenden türkischen Staatsbürgers rechtens, argumentierten die Straßburger Richter (Beschwerdenummer 18706/16). Der Mann hatte sich gegen seine Abschiebung vor dem Gericht gewehrt. Er hat eine Tochter mit einer Deutschen und sieht durch seine drohende Ausweisung sein Recht auf Privat- und Familienleben verletzt. Dieser Argumentation folgten die Richter nicht: Der Eingriff in sein Familienleben sei nötig im Interesse der öffentlichen Sicherheit. Der Mann wurde 1980 in Neustadt an der Weinstraße geboren und bekam 1996 eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. In den Jahren darauf wurde er mehrfach wegen Drogendelikten verurteilt, unter anderem zu einer mehrjährigen Haftstrafe. Seit 2002 ordneten deutsche Gerichte mehrmals die Abschiebung des Mannes an, doch er wehrte sich erfolgreich dagegen. Erst 2015, als das Bundesverfassungsgericht seine Beschwerde abgelehnt hatte, versuchten die Behörden, den Mann abzuschieben – scheiterten jedoch an fehlenden Papieren. Der Mann sei mangelhaft in Deutschland integriert, obwohl er von Geburt an hier lebe, argumentierte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Die Richter unterstrichen zudem, dass Staaten bei der Entscheidung, welche Ausländer auf ihrem Staatsgebiet leben dürfen, eine große Eigenständigkeit genießen. Insgesamt gebe es bedeutsame und ausreichende Gründe für seine Abschiebung. https://www.welt.de/politik/deutschland/article185842956/Europaeischer-Gerichtshof-In-Deutschland-geborener-Straftaeter-darf-abgeschoben-werden.html#Comments

  23. SPD .. deutschenfeindliche Verbotspartei!
    .
    Alle Dieselfahrer die ihr Auto für die Arbeit brauchen sollten sich langfristig krank schreiben lassen und zu hause bleiben.. Dann alle Fahrer mit Benzin-Autos.. schön zu hause bleiben.
    .
    Mal sehen wenn die Steuereinnahmen aus bleiben!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Fahrverbote auch für Benzin-Fahrzeuge
    .
    SPD-Politiker fordert „Ende des Benziners“

    .
    Die Diesel-Fahrverbote sorgen seit Monaten für Proteste in ganz Deutschland. Mehrere Verwaltungsgerichte haben geurteilt, dass in besonders feinstaubbelasteten Regionen keine Diesel mehr gefahren werden dürfen.
    .
    SPD-Politiker Karl Lauterbach sieht die Fahrverbote damit aber noch nicht am Ende. Er fordert: „Langfristig muss auch das Ende des Benziners kommen“.
    .
    https://www.derwesten.de/politik/bezin-fahrverbote-karl-lauterbach-spd-id216062369.html

  24. Scholl-Latour hat recht, wer die bunten Archaos, Musels und Wilden aufnimmt, verliert seine Identität und wird selbst zum shithole. Ich hoffe, dass die wenigen Normalos die Fremden den Gutmenschen überlassen und sich von Kirchen und Spenden distanzieren. Ja, die weltoffengeilen Guddinixe sollen mit ihnen tanzen, sie unterhalten, bekostigen und beherbergen auf eigene Kosten, einschl. aller Pfafferixe.

  25. Ich dachte man verziert zu Weihnachten die Stadt mit weihnachtlichen Dingen usw ?
    (Scheint wohl nicht mehr „inn“ zu sei)

    Adolf Hitler ca. 1940: Wollt ihr den totaler Krieg? jajajajaja

    Stadt Stuttgart 2018: Wollt ihr die Totale Vielfalt? ja-nee, wollen wir nicht

  26. Thema “ Spiegel “ Reporter, nun wird es ein internationaler Skandal schon gehört

    OT,-….Meldung vom 21.12.2018 – 07:40

    Auch in Österreich Relotius-Texte veröffentlicht

    Der Skandal rund um den Betrüger Claas Relotius, der Teile seiner preisgekrönten Reportagen erfunden hat, weitet sich auch auf Österreich aus. Wie nun bekannt wurde, schrieb der 33-Jährige ehemalige „Spiegel“-Reporter auch für die österreichischen Magazine „profil“ und „Datum“. Medienberichten zufolge veröffentlichte Relotius im „profil“ fünf Interviews und in „Datum“ drei Artikel. Eine seiner vielen Auszeichnungen erhielt der 33-Jährige für ein „profil“-Interview mit dem Anwalt Jacques Verges, der schon Diktatoren, Rebellen, sowie NS- und Kriegsverbrecher vor Gericht vertrat. Magazine wollen Texte prüfen. Berichten zufolge geht man beim „profil“ NICHT davon aus, dass Relotius auch in den Interviews etwas erfunden habe – man werde der Sache allerdings nachgehen und die Beiträge des Deutschen auf ihre Richtigkeit überprüfen, hieß es. Die Artikel, die zwischen 2013 und 2015 in „Datum“ erschienen sind, waren Zweitveröffentlichungen und zuvor schon in Deutschland und in der Schweiz publiziert worden. https://www.krone.at/1830681

  27. 😥 ❗Islam – Dreck in Aktion❗ 😥

    Ebola – Virale Lügen
    Am 20.12.2018 veröffentlicht

    Ganz sicher nur ein Einzelfall, ein schizophrener Täter, hat garantiert nichts mit dem Islam zu tun! Doch eines stört die Gutmenschen-Diktion: die marokkanischen Behörden sprechen laut und deutlich von „islamistisch motivierter Gewalt“.
    Grausiger Doppelmord in Marokko❗ 😎
    https://youtu.be/Kccdi-rueDM

  28. Flüchtling Flyer in Massen aus: ( B i l d )

    „Survival of the fittest“ Hendryk Broder

    (Ueberleben der Staerksten)

    „Endlich in Deutschland — ENDLICH IN SICHERHEIT“ zdf Clown, 2015

  29. Polizisten mit Maschinengewehren und Polizeiautos an allen Zugängen als Barrieren gegen „LKW-Angriffe“:
    ==================================
    Wäre es nicht so schlimm, man könnte schallend lachen.

    Familie Hamos – suchen Wohnung. Zwei Kinder, drittes Kind unterwegs. Familienoberhaupt hat einen Halbtagsjob. Aber es gibt ja den dummen deutschen Steuerzahler.
    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/ohne-chancen-fluechtlingsfamilie-findet-keine-wohnung-clip

  30. Schrecklich wie sie die Flüchtlinge hofieren. Sie empfangen die Rapefugees mit offenen Armen und bekommen ein offenes Messer zurück.

    Und da soll der Deutsche nicht den Eindruck bekommen, dass er einen Dreck Wert ist, weil er um alles kämpfen muss und die schön bedient werden? Widerlich.

  31. Vielfalt, Buntheit, Toleranz, wenn ich diese Wörter höre dreht sich bei mir mittlerweile der Magen um! Dieser aufgezwunge Dreck und diese Parolen hingen ähnlich in der Ostzone und im ganzen Ostblock „Der Sozialismus siegt, Solidarität mit Afrika, Freundschaft mit der Sowjetunion“ usw! Zum Glück hat da die permanente Gehirnwäsche nicht funktioniert!

  32. Ich hätte noch weitere Konditionierungs-Vorschläge:

    Vielfalt = öffentliche Sicherheit
    Konsequenz: Wer gegen Vielfalt ist, ist ein Terrorist.

    Vielfalt = Genitalverstümmelung
    Konsequenz</b: Wer Genitalverstümmelung kritisiert, ist Rechts

    Vielfalt = Kinderbräute
    Konsequenz</b: Wer Kinderbräute verbieten lassen möchte, ist gegen Integration und damit xenophob.

    Vielfalt = Terrorismus
    Wer Vielfalt will, muss auch den Terrorismus akzeptieren anstatt nur seine Rosinen rauszupicken.

  33. Das lustige an der ganzen dummen „Vielfalt und Bunt-Geschichte“…?
    DIE wollen doch gar keine Vielfalt. Warum gibt es in Großstädten Little Italy, Chinatowns, koreanische Viertel, Hauptbahnhofmoslemviertel..?
    In keinem Land der Welt funktioniert Multikulti.
    Aber Deutschland will das hinbekommen. Das ist die schlimmste Ideologie (Idiotie) von allen.

  34. 1. leevancleef 21. Dezember 2018 at 09:44
    Familie Hamos – suchen Wohnung. Zwei Kinder, drittes Kind unterwegs. Familienoberhaupt hat einen Halbtagsjob. Aber es gibt ja den dummen deutschen Steuerzahler.
    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/ohne-chancen-fluechtlingsfamilie-findet-keine-wohnung-clip
    ———————————————————
    Es hat sich nun bis zu den gutmenschlichsten Vermietern herumgesprochen: Wenn so eine Familie irgendwann auszieht, dann kann der Vermieter getrost die Abrissbirne für sein Heim bestellen.

  35. Vielfalt, wenn ich das schon wieder höre,

    demnach kann jeder also auch seine Hauskatze in den Vogelbauer mit seinem dort im Käfig lebenden Vogel zusammen tun, und das Haus – Kaninchen der Kinder soll ab sofort mit bei den Fischen im Aquarium leben dürfen, oder wie oder was

  36. Ein Genozid an Weißen, von Weißen selbst initiiert. Mit „Wir schaffen das“, wurde nur das Mantra dazu ausgerufen. Mit Vielfalt und Bunt gibt es eine neue Dreifaltigkeit. Die Wirtschaft der Zukunft kann nicht auf ein degeneriertes, überaltert und verfettetes Volk setzen, das in wenigen Jahrzehnten ausgestorben sein wird aufgrund mangelnder Nachkommen, die müssen sich also ein neues Volk kreieren, um weiterhin einen Absatzmarkt zu haben, um das System weiterhin am Laufen zu halten…

    Survival of the fittest***. So läuft die Evolution halt.

    (*** was übrigens nicht den Stärksten meint… sondern den Anpassungsfähigsten… to fit=passen!, also bitte nicht verwechseln!)

  37. Hier näheres über „Vielfalt“ und den damit verbundenen Umgang durch die Politik:

    http://www.ysec.de/Lupe am 18.12.2018:

    Realitäten vs. Illusionen / Ideologien / Dilettantismus
    – Die erst unglücklichen, dann glücklichen und dann wieder unglücklichen Moslems.
    – Das neue „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ spaltet sogar die CDU.
    – Mit 5G schnelles WLAN flächendeckend für alle – die keine Ahnung haben.

  38. Das Beruhigende ist nur, daß diesen grün-schwarzen Großstadtbewohnern wahrscheinlich als allerersten von ihren neuen Lieblingen die Köpfe abgeschnitten werden.

  39. Der ‚point of no return‘ wurde 2015 für Deutschland und die EU überschritten. Umkehr unmöglich! Macht Euch das klar! Wir steuern Volldampf in den Bürgerkrieg. Persönlich gehe ich davon aus, dass die Musels bestens vernetzt und bewaffnet sind. Die warten nur noch auf das ‚Go‘. Vorboten: Die gegenwärtige Situation an den europäischen Flughäfen. Ich gehe von einen Drohnenangriff aus. Selbstmordattentäter, LKW, -das war gestern.
    Staatliche Sicherheitskräfte einschl. Militär, bei flächigen Angriff –überfordert– , also bitte keinen Schutz durch Polizei erwarten, die haben dann hauptsächlich damit zu tun, die ‚Eliten‘ zu schützen.

  40. So schön die Vielfalt… ? vor allem die Kulturelle!
    Der neue Verfassungsschutz Schutzmann rüstet auf gegen Rechts. Alles ist so schön geordnet!
    Was sagen nur die vielen Hinterbliebenen an Weihnachten zu ihren Lieben?

  41. @alter weisser Mann: 100% richtig! Kein Benzin, keine Strom, keine Supermärkte! Kein Entrinnen! Horror!

  42. Um die Totale Vielfalt zu gewährleisten ,
    wird der Wähler sicher bald sehr entlastet.

    Die Afd wird als Fehlfarbe entfärbt
    und die 3 großen Altparteien schließen sich zur
    „Einheitspatei Deutschlands“ zusammen.

    Und schon braucht der Arbeitende Bio-Deutsche
    nicht mehr so viel zu Denken und Entscheiden.

  43. @MONSIGNORE1 21. Dezember 2018 at 09:29
    wow.
    ihr deutschen könnt ja echt stolz auf euch sein.
    solange es euch noch gibt!
    ++++++++++++++++

    Welchen Migrationshintergrund haben Sie denn? Sie schreiben nämlich so, als wären Sie kein Deutscher, obwohl Sie die Sprache dafür recht gut zu beherrschen scheinen :-))

  44. Überall die gleichen Parolenbanner;
    flächerndeckend typisches Erscheinungsbild
    jedweder faschistoiden Gesinnungsherrschaft.

  45. Es wird islamisiert, sich unterworfen, gedemütigt, der Mund verboten, gelogen, verzerrt, gespalten, gemessert, vergewaltigt, geschächtet, gemordet, Köpfe bei lebendigem Leibe abgetrennt…. das alles beeindruckt die tumben Parolenrufer und „wackeren“ „gegen-räääächts-Krakeeler“ nicht, für sie gibt es bei jedem Widerstand verängstigter Bürger nur eins: „Jetzt erst recht!“ denn wir ja „Antifaschisten“.

    Das ist der Inhalt der linken Ideologie, die sich „sozial gerecht, demokratisch, vielfältig, tolerant, antirassistisch, gleichmacherisch“ nennt. Hatten wir denn das alles mit dem gescheiterten Sozialismus in den ehemaligen Ostblockländern von DDR bis UdSSR nicht alles bereits? Können die Menschen, insbesondere die Westdeutschen nicht erkennen, wen und was sie da wählen? Haben sie eine große Sehnsucht nach den sozialistischen Verhältnissen mit Zensur, Ausgrenzung, Dauerpropaganda, Stasi-Terror, Planwirtschaft, Gleichmacherei, Totalitarismus? Ja, die Mauer ist weg, aber die benötigen die Kommunisten jetzt nicht mehr, dafür ist jeder dem Staat Rechenschaft schuldig, wird durchleuchtet und ausspioniert wie ein Kristall! Wer nicht auf Linie der Linksfaschisten ist, wird gesellschaftlich und materiell fertiggemacht oder sogar inhaftiert (wie z.B. GEZ-Verweigerer!).

    Das Wort „Konterrevolutionär“ wurde schleichend durch das Wort „Nazi“ oder wahlweise „Rassist“ ausgetauscht und bewirkt bei den linken Ideologen einen pawlowschen Reflex, wonach politisch Andersdenkende jedes Menschenrecht verwirkt hat. Damit begründen sich die Untaten der Bolschewisten, der Tscheka, der Securitate, der Stasi…. die KZ`s Stalins, die Mauertoten, die Millionen Opfer der roten Khmer und Pol Pot`s, Mao´s und selbst ein Walther Ulbricht hat seine Gegner hinrichten lassen.

    Alles vergessen?

    Was wollen die „Bunten“ als nächstes tun, wenn sie merken, dass ihre Parolen nur bei ihren eigenen indoktrinierten Funktionären und Mitläufern bejubelt werden? Die Menschen antreten lassen und ihnen ein Etikett verpassen wie den Judenstern in der NS-Zeit? Der Schritt ist jedenfalls nicht mehr weit, denn wie war der dumpfbackige Refrain einer kunterbunten schwarzen Sängerin bei dem Konzert von „Faule Sahne Fischabfälle“, Steinmeiers Top-Antifa-Band: „…und wer nicht mithüpft, ist ein Nazi…!“?

    George Orwell`s 1984 ist Realität geworden!

  46. 1. Drohnenpilot 21. Dezember 2018 at 09:15
    Das passiert wenn man unkontrolliert Moslems ins Land lässt und sie nicht gleich vom ersten Tag interniert.
    .
    Warum ist diese Regierung so dämlich?
    .
    Weil ein deutsches Menschenleben im eigenen Land nichts zählt.. Sterben durch Terror- Moslems gehört schon zum Alltag.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Terror-Anschlag geplant?
    .
    Warnung für alle deutsche Flughäfen!
    .
    Aus Sicherheitsgründen gilt für alle deutschen Flughäfen eine Terror-Warnung
    .
    Anschlag geplant? Schwerbewaffnete Beamte der deutschen Bundespolizei verstärken die Sicherheitsvorkehrungen an allen deutschen Flughäfen.
    .
    Berlin – Schwerbewaffnete Beamte der deutschen Bundespolizei verstärken nun die Sicherheitsvorkehrungen an allen deutschen Flughäfen. Grund: verdächtige Personen wurden gefilmt, wie sie in Stuttgart den Flughafen ausspähten. Darunter soll mindestens ein Gefährder sein.
    .
    https://www.tag24.de/nachrichten/deutschland-berlin-stuttgart-anschlag-geplant-terror-warnung-fuer-alle-deutsche-flughaefen-908755
    —————————————————–
    Hallo Drohnenpilot!
    London Gatwick war gestern auch geschlossen. Angeblich wegen Drohnen in Airport Nähe!
    Kein Witz!

  47. @ Mercador 21. Dezember 2018 at 09:33

    „Adolf Hitler ca. 1940: Wollt ihr den totaler Krieg?“

    Wollen Sie mit Falschnachrichten solchen Wahrheitsmedien wie dem SPIEGEL nacheifern? Weder hat die Sportpalastrede (1943) der Ewige Österreicher, Leibhaftige und Untoteste aller Zeiten, ohne den bei Islamkritikern anscheinend gar nichts geht, noch war es 1940.

  48. Die sollen sich mal die totale „Vielfalt“ in dem Video aus Marokko ansehen. Dort können diese Maden erkennen, wie es ihnen bei dieser Vielfalt ergehen wird.
    Dummheit pur in diesem Land nimmt immer mehr die Überhand!

  49. Als Vielfaltspinsel bin ich – wie der Name schon sagt – ein großer Anhänger der Vielfalt. Ich liebe die Vielfalt unserer deutschen Stämme, vom Friesen zum Bayern, vom Schwaben zum Sachsen. Ich liebe als Nationalist die Vielfalt der Völker auf dieser Erde, die am besten erhalten werden kann, wenn die Völker sich in ihrer Heimat in den jeweiligen Nationalstaaten selber bestimmen können.

  50. Ich denke, ich geh wohl fürs Erste wieder ins Bett!

    „Totale Vielfalt“ wohl eher „Totale Einfalt“

    Unglaublich….ach ja, (*extra betont) die Festnahmen 3er Terror Typen gestern in Stuttgart, *hat rein gar nix mit dem Ausspähen des Flughafen zu tun..(isch schwör, ey)

  51. Stuttgart war 15 Jahre lang meine Zweite Heimat. Die Schwaben geben nunmehr ihr Ländle auf.
    Auch wird wohl Stuttgart die erste deutsche Großstadt unter türkischer Verwaltung werden und es wird dann wohl in Recip-Tajep-Erdowahn-Stadt umbenannt.
    Es hat sich sozusagen ausgeschwäbelt.

  52. Gottseidank ist das gesellschaftliche Zusammenleben nur durch Buntheit beständig möglich.Wenn ich an die unbunten Zeiten zurückdenke,in denen wir uns hier täglich die Schädel eingeschlagen haben…

  53. Meine Fresse: WERDET DOCH ENDLICH WACH!
    Alle Deutschen sollten sich beim Alibi-Gottesdienst an Heiligabend ein weißes Bettlaken überwerfen…..
    Das wäre doch mal eine Maßnahme, von mir aus auch noch eine Gelbe Weste drüber und den Personalausweis lochen und mit einem Band um den Hals hängen.
    Werdet doch endlich kreativ!!

  54. MONSIGNORE1
    21. Dezember 2018 at 09:29
    wow.
    ihr deutschen könnt ja echt stolz auf euch sein.
    solange es euch noch gibt!
    ——–_———–

    Nicht nur wir Deutschen. Westeuropa ist allgemein im Eimer. Belgien , Niederlande, GB, Frankreich Schweden etc. und zudem wählen in solchen Zeiten die dämlichen Spanier auch noch eine linke Sozialistenregierung. Wie behämmert muss man sein? Vor 3 Jahren musste ich als Zwischenflughafen in London Heathrow landen. Grauenhaft einfach grauenhaft. Bei den Sicherheitsbehörden/Zoll war nicht ein Weisser mehr. Nur noch Schwate, Inder, Pakistnis und Araber. Die Tante vom Zoll, keine Ahnung wo die weg kam ,meinte dann noch zu mir, als Sie mitbekam das London für mich nur Zwischenstation war ,ich müsste doch dringend mal für länger nach London kommen und Urlaub machen in dieser fantastischen Stadt. Leider konnte ich ihr meine richtige Meinung nicht an den Kopf ballern, sonst wäre der Aufenthalt wirklich länger geworden.

  55. Mercador 21. Dezember 2018 at 09:33

    „Adolf Hitler ca. 1940: Wollt ihr den totaler Krieg?“

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….
    Das war weder 1940 noch war es Hitler, macht aber nichts. Hauptsache man hat sich ungefragt in sinnentleerter Art und Weise in eine Diskussion eingebracht.

  56. @Jens Eits: Hoffentlich hat das Mädel sich anständig bedankt, sie durfte ja schliesslich ihren Kopf behalten….

  57. Das dreckige Stuttgart ist hoffnungslos verloren. Es wird da immer dreckiger von Jahr zu Jahr. Die hälfte der Einwohner sind gar keine deutsche mehr. Da treffen Kulturen aufeinander die angeblich so gut miteinander klar kommen. Bin mal gespannt wie es ausschaut, falls es da auch mal knallt.

  58. Buntheit und Vielfalt sind heutzutage Begriffe, deren Bedeutung vollkommen entkernt wurden, meinen sie doch im Kontext der Deutschland Zerstörer die totalitäre Verherrlichung des laufenden Moslemtsunamis. Dabei sind die Zustände in der islamischen Shithole-Welt eben nicht bunt und vielfältig, sondern flächendeckend rückständig, unterdrückerisch, totalitär, faschistoid.

  59. Tholipor
    21. Dezember 2018 at 11:31
    ————-

    Da wirds knallen hundertprozentig und nicht nur da. Entweder gibt es Bürgerkrieg oder es werden soviele sein, das Sie uns flächendeckend offen ausrotten. Die Frage ist nur wann. Irgendwann in den 20er da bin ich mir sicher, wird das Verhältniss gekippt sein.
    Ich frag mich, wieviele Mohammedaner wohl im Land sind? Zwischen 8-10 Millionen? Nehmen wir mal an das durch Zuwanderung und Geburtenrate jedes Jahr eine Million dazu kommt, während es jedes Jahr eine Million weniger Deutsche geben wird, durch Abwanderung und niedrige Geburtenrate. Dazu noch das wir im Schnitt ein wesentlich höheres Durchschnittsalter haben also nicht mehr so wehrhaft sind. Davon abegsehen das es ja eh nur noch ca 60 Millionen „Urdeutsche“ gibt ist zudem unsere Jugend völlig linksgrün indroktiert und durchgegendert. Die AFD kommt zu spät fürchte ich. So eine Partei hätte es vor 10 Jahren geben sollen. Ich schätze, so um das Jahr 2025 ist endgültig Feierabend hier. Dann sind es zwischen 15-20 Millionen Kameltreiber denen wir gegenüberstehen.

  60. Jaja, die „Universellen Menschenrechte“, oft erwähnt, doch nie verstanden.

    Wer anderen Leute Rechte gewährt, übernimmt automatisch Pflichten.
    Im Normalfall.

    Unsere Linken aber wollen von Pflichten nichts wissen, sie verlangen erstens, dass die Pflicht, den „Fremden“ Rechte zu gewähren und die Finanzmittel dazu zu erarbeiten, die Pflicht von Deutschen ist. Sich selber nehmen sie aber aus dieser Pflicht.

    Und zweitens nehmen diese Linken nie! die Regierungen und Gesellschaften in den flüchtlingshervorbringenden Ländern in die Pflicht, sondern ausschliesslich den weissen und zivilisierten Menschen.

    Ich!
    muss!
    garnichts!

  61. Ein Kundenstopper im öffentlichen Raum: „Stuttgart für Menschenrechte“, Plakate in der Buchhandlung Osiander, in der Innenstadt.

    ——
    Ist aber interessant, wenn es um Gewinn geht, da wird auch der Weihnachtsmann und seine Weihnachtgaben dazu gestellt!

  62. Zitat:
    int 21. Dezember 2018 at 09:16
    „In manipulativer Art und Weise wurde in einer in der ganzen Stadt ausgelegten „Vielfalt“-Zeitung behauptet, dass nur durch Vielfalt „das gesellschaftliche Zusammenleben Bestand haben“ könne.“
    Das klingt wie das „Pfeifen im Walde“, das klingt wie eine Beschwörung angesichts des einstürzenden Scheißhauses, dies alles mutet an wie der verzweifelte Versuch „Wir malen uns unsere Wirklichkeit“.

    – – – – – – –
    Wahrscheinlich ist das genau so. Die Menschen von der Gegenseite, die sogenannten Gutmenschen, wissen alle, daß sie eines Tages von den Folgen ihres Tuns getroffen werden. Und keiner von denen hat privat eine oder zwei Negerfamilien aufgenommen und bezahlt deren Kosten. Aber die Gegenseite kann nur weiter so machen, immer noch eins drauflegen, sie sind schon zu weit verstrickt in das Lügengebäude..

    Innerlich wissen die alle, daß die Multikultigeschichte kein gutes Ende haben kann, sondern mit dem Auslöschen der weißen Rasse verbunden sein muß. Das ist ja vom Sinn her Multikulti, daß es keine weißen Länder mehr geben wird, sondern nur Multikultistaaten.

    Betrachten wird einmal einen Vielvölkerstaat, nehmen wir als Beispiel das Land Kongo. Hier gibt es 214 unterschiedliche Sprachen und Dialekte. Die Kongolesen leben hauptsächlich räumlich getrennt, jedes Volk in seinem Stammesgebiet. Dadurch kommen die sich nicht in die Quere. Dadurch hat aber auch jedes Volk seinen Rückzugsraum, in dem es lebt und sich fortpflanzt, also als Volk bestehen bleiben kann.

    Würden wir als deutsches Volk eine größere Zahl von Menschen aus einigen der Kongostämme und auch aus einigen anderen der rund 150 Armutsländer unserer Erde dauerhaft bei uns aufnehmen, dann hätten wir ein Völkermischmasch hier bei uns im Land. Wir könnten diese Menschen durchfüttern, diese Fähigkeit haben wir.
    Aber wir hätten dann keinen Raum mehr für uns allein, so wie es diese genannten Völker haben. Wir können uns dann nicht mehr in diesem Raum unter Unseresgleichen fortpflanzen in der Art, daß dann die Bevölkerung der nächsten Generation so aussieht wie wir selbst.

    Unbegrenztes Multikulti bedeutet die Auslöschung der weißen Rasse und das weiß jeder, der nur fünf Minuten darüber nachdenkt und das weiß jeder, der einmal in Frankfurt die Zeil hoch und runter läuft oder einmal in Frankfurt ein halbe Stunde lang U-Bahn fährt.
    – – – – – – –
    Ein Vielvölkerstaat ist die organisatorische Zusammenfassung vieler Völker mir ihren angestammten Wohnsitzen zu einem größeren Staat. Die Völker können in ihrem jeweiligen angestammten Raum bestehen bleiben.
    Ein Multikultistaat ist ein Völkermischmasch auf engstem Raum, teilweise in einer Straße, teilweise in einem Haus. Das angestammte Hauptvolk wird vernichtet werden, eben durch das Multikulti.
    Im Wortsinn, in der Definition des Multikulti ist die Vernichtung des angestammten Hauptvolkes bereits enthalten. Der Plan für ein unbegrenztes Multikulti ist ein nahezu unvorstellbar bösartig.
    Aber wir sind mittendrin, wir können und müssen es jeden einzeln Tag ansehen.

  63. Heisenberg73 21. Dezember 2018 at 12:19
    Stuttgart wird an seiner „Vielfalt“ (=Islam) verrecken.

    —–
    Ist doch nicht so tragisch, sie haben mit Stuttgart 21 sich doch für Milliarden einen unterirdischen Friedhof gebaut, ist zwar noch nicht fertig, aber die Umvolkungsopfer kann man ja erstmals in einer Ecke stapeln !

  64. Unsere bunten Farbenblinden, die so gerne die Realität ignorieren und sich ihren Träumen hingeben, die reale Aplträume sind!

  65. @ Karlfried 21. Dezember 2018 at 12:45

    „Im Wortsinn, in der Definition des Multikulti ist die Vernichtung des angestammten Hauptvolkes bereits enthalten. Der Plan für ein unbegrenztes Multikulti ist ein nahezu unvorstellbar bösartig.“

    Ein einzigartiges monströses Verbrechen! Den Beitrag kann ich nur unterstreichen, Buchstabe für Buchstaben unterschreiben.
    Was stattfindet, ist ein lebensverachtendes Entortungsprogramm. Vielfalt an sich ist ja gar nicht schlecht, wenn die entsprechenden Räume vorhanden sind. Die Müllers und die Hubers – mit unterschiedlichem Lebensstil, kommen miteinander zurecht, da eine dicke Wand zwischen den beiden Wohnungen gezogen ist.
    Musiker, die sehr verschiedene Stilrichtungen bevorzugen, können sich gut vertragen, da sie nicht gezwungen sind, im gleichen Ensemble zu spielen.
    Diese Entortung findet man in den verschiedensten Bereichen. Noch in den frühen 1960er Jahren konnte man z.B. ein Unterhaltungsprogramm in einer einschlägigen St.-Pauli-Bar deutlich von einer Aufführung am Stadttheater unterscheiden. Gut zwanzig Jahre alt und aktueller denn je ist dieser Aufsatz:

    Multa non multum: Kulturkritische Anmerkungen zur „multikulturellen Gesellschaft“
    von Prof. Robert Hepp

    http://www.geocities.ws/dikigoros2/multanon.htm

  66. Die „Flüchtlinge“ lachen sich kaputt über uns. Da frage ich mich ob ein Somalier nicht doch einen höheren IQ hat als ein Westeuropäer.

  67. Ich kann mir nicht helfen, aber ich sehe schon den ersten Abgeschlachteten vor so einem Plakat liegen.
    Aber nicht das ich das will!…

  68. @Drohnenpilot 21. Dezember 2018 at 09:15
    Warum ist diese Regierung so dämlich?
    Islam ist keine Religion, sondern ei Rechtssystem!

    Wie sagte doch der langjährige Premierminister von Singapur, Lee Khan Yen, treffend:
    „man könne Menschen aller Hautfarben, Rassen, Sprachen und Religionen in einen Staat integrieren – mit Ausnahme von Moslems”

  69. „Wer es von Syrien
    nach Stuttgart schafft,
    schafft es auch
    von Stuttgart nach Syrien.“

    gilt aber für alle Länder der Welt.
    wer redet noch von den Schwarzafrikanern und der gplanten
    milchkaffeefarbenen Hautfarbe
    für die neuen Deutschen?

  70. @Paul56
    wir können das nicht gewinnen. Zahlenmäßig sind wir total unterlegen. Die linksfaschistische Antifa arbeitet Seite an Seite mit den Islamisten zusammen. Die Gewerkschaften, Parteien usw. sind alle auf der Seite der Moslems. Stuttgart und Umgebung ist voll von linksfaschisten, Moslems, sogenannte Gutmenschen, Migranten und gutgläubigen reichen Schwaben.
    Mir tun nur die Leid, die sich dagegen wehren, aber eine Eigentumswohnung, Häuser und Grundstücke besitzen. Denn die verlieren letztendlich alles. Ich persönlich denke schon ans Auswandern nach. Ich habe wenig zu verlieren.

  71. „Vielfalt“ ist das Propaganda-Wort schlechthin. Es steht nicht mehr für die ursprüngliche Bedeutung, die ja durchaus positiv belegt war (z. B. Vielfalt der deutschen Regionalkulturen, Dialekte etc.), sondern die Gutmenschen-Interpretation des Wortes wird immer mehr darauf verengt, dass Vielfalt bedeutet, möglichst viele Einwanderer hier in Deutschland und Europa anzusiedeln. Glauben schenken den Segnungen einer solchen Pseudo-Vielfalt natürlich nur noch die Totaleinfältigen. Die anderen wissen längst, dass diese Vielfalt in ausufernder Kriminalität und einer Vielfalt an Problemen mündet, die wir zuvor hier nicht kannten. Die „totale Vielfalt“, ist denn auch ein Horror sonders Gleichen, das ist der Zustand, wenn dieses Land von Moslems und Negern überschwemmt und dem Chaos und der Zerstörung überantwortet werden wird. Der entscheidende Schritt dahin ist bereits getan: Der Migrationspakt von Marrakesch wird die Tore zur Hölle endgültig öffnen. Freut Euch, ihr Gutmenschen und Linken, auf die „totale Vielfalt, totaler und radikaler, als ihr sie euch heute überhaupt erst vorstellen könnt“.

  72. Diese GutBuntmenschen. Gehirngewaschen dumm, gewalttätig, rassistisch antidemokratisch und noch stolz darauf. Merkels Stasiland 2018.

  73. jeanette 21. Dezember 2018 at 09:37
    Im ZOO gibt es auch Vielfalt, aber da ist jede Kreatur in dem Käfig, in den sie hingehört!

    Liebe jeanette, wunderbar ausgedrückt!

  74. Flyer: „wer es von Syrien nach Stuttgart schafft, schafft noch viel mehr“

    Oh, oh….
    hoffentlich benötigt er für das „noch viel mehr schaffen“ keinen Schlachtermesser oder seinen beschnittenen Pimmel!

  75. Tholipor
    21. Dezember 2018 at 13:57

    Das stimme ich voll und ganz mit Ihnen überein. Ich war die letzten 6 Jahre im englischsprachigen Ausland, musste aber erst mal wegen familieninternen Angelegenheiten zurück. Danach, nichts wie weg hier. Ich frag mich wieviel Zeit uns noch bleibt. Dazu ist ja der Gipfel der Frecheit das wir komplett entwaffnet werden, die Moslems aber ihre Moscheen quasi zu Kasernen ausbauen können und sich bewaffnen können wie es Ihnen passt, ohne das es irgendwelche Konsequenzen für Sie hat. Dabei scheinen Sie nicht nur auf osteuropäische Modelle zugreifen zu können, sondern manchmal taucht in den Medien auch auf das einer mit einem M16 vor einer Diskothek um sich schiesst . So geschehen letztes Jahr in Konstanz. Dies lässt eigentlich nur den Schluss zu das dies vom Staat gefördert wird und auch so gewollt ist. Das heisst unsere Ausrottung wird staatlich gefördert aber der Grossteil der Deutschen will es nicht war haben und wehrt sich wie ein Ertrinkender gegen seine Rettung. Ohne Hilfe von aussen ist das Ding gelaufen. Retten Sie ihr Leben und das ihrer Familie, auf was anderes würde ich meine Energie nicht mehr konzentrieren.

  76. >>Die Vereinten Nationen und die Menschenrechtskonvention wurden außerdem herangezogen, um die Bemühungen hin zur totalen Vielfalt zu rechtfertigen.<<

    Unsere Menschenrechte sollte man nur den Personen zugestehen, die uns dieselben Menschenrechte auch zugestehen. Menschen aus Ländern die nur die Kairoer Erklärung der Menschenrechte unterzeichnet haben, sollten daher hier in Europa keine Toleranz erwarten können. Denn diese (muslimischen) Länder gewähren die Menschenrechte nur, solange die Scharia nicht dagegen spricht.
    Das aber mußte ich erst aus alternativen Medien erfahren. Eigentlich müßte es Pflicht sein, das zu wissen, daß es Unterschiede bei den Menschenrechten gibt.

  77. Jo, wenn hier die Vielfalt von nicht integrierbaren Glücksrittern und Goldstücken herrscht,
    sollten wir uns dorthin begeben, wo gerade die Deutsche Vielfalt in Form von Integration-
    und Fleiss,sowie Arbeitsbereitschaft gewürdigt wird, und da fallen mir doch glatt einige
    Länder ein, die so etwas bieten könnten, allen voran, vielleicht Australien?

  78. Ich rufe die totale Buntheit und totale Vielfalt für Afrika aus, da können wir uns dann ebenso alle aufhalten und unsere Kultur ausleben, so im Gebiet eines Eingeborenenstamms Blasmusik bei Bockwurst und literweise Bier. Wenn die sich beschweren, dann sind das Nazis.

    Ist doch okay, oder?

  79. „Vielfalt“ heisst in Deutschland dass man in 20 Jahren neben Sunniten, Shiiten und Salafisten auch noch Aleviten antrifft.

  80. @Paul56:
    Meine Eltern stammen aus Schlesien und sind Heimatvertriebene. Auch sie wollten flüchten, aber es war schon zu spät. Sie haben die Zeichen nicht erkannt. Ein Zeichen zum abhauen war, als sie sahen das die Besitzer von den Großläden wie z.B. Woolworth abgehauen sind und der Laden geschlossen wurde. Auch andere Läden machten dicht. Viele Reiche sind in Richtung Westen geflohen. Der normale Deutsche wußte nicht warum. Er hat ja nur die deutsche Propaganda zu hören bekommen, wie heute auch. Heimlich noch BBC gelauscht über den Volksempfänger. Als sie die Kanonen von weiten hörten, war es bereits zu spät und die Stadt wurde überrannt. Wir müssen schauen wann die Reichen sich aus den Staub machen. Die Chefs der Läden und Firmenbesitzer. Dann ist es Zeit für uns auch zu gehen. Aber ich versuche schon vorher rauszumachen.

  81. Gegen diesen totalen Krieg gegen die Zivilisation hilft nur die totale Umkehr zur konservativen Ordnung.

    Solange man den Grünen Zugeständnisse macht, werden sie es immer weiter versuchen. Diese Partei ist aus allen öffentlichen Ämtern zu entfernen.

  82. Tholipor
    21. Dezember 2018 at 18:50

    Eine gar nicht so unähnliche Geschichte hab ich auch zu erzählen. Meine Grosseltern sind aus Westpreussen . Mein Grossonkel war Soldat und war an der Ostfront eingesetzt. Ende 1944 bekam er Heimaturlaub und hat meiner Oma und ihren Schwestern und meinen Urgrosseltern gesagt, Sie sollen sich was zu essen einpacken und warme Sachen, wenn Sie fliehen müssen. Die Propaganda war jedoch so stark, das Sie ihrem Bruder bzw ihrem Sohn nicht vertraut haben. Sie dachten noch an den Endsieg. Unglaublich eigentlich, wenn man die geschichtliche Entwicklung bedenkt und das man heute weiss das Ende 1944 eigentlich jeder hätte wissen müssen, das es vorbei ist. Sie haben ihn ausgelacht und nicht geglaubt. Ein paar Wochen später mussten Sie über das Haff flüchten. Sie haben es auch gerade noch so geschafft. Leider ist mein Grossonkel mit 24 gefallen, nachdem er den Scheisskrieg seit dem Anfang überlebt hatte.

  83. Katastrophal was hier abgeht, ich bin auch noch Stuttgarter, werde diesen Moloch hoffentlich nächstes Jahr verlassen. Hier ist nichts mehr zu retten, und bei so viel Dummheit – was soll sich da nochmals ändern.
    Bin längst der Meinung daß man diesen ganzen Idioten nicht mehr mit Worten und Argumenten beikommen kann. Es läuft auf einen Krieg hinaus, oder wie hat es mal geheißen „bürgerkriegsähnliche Zustände“ als das Wort Krieg in Afghanistan unbedingt vermieden werden sollte.
    Wenn ich allerdings mal wieder nach einiger Zeit in manche Straßen und Gegenden komme, bekomme ich das Gefühl daß ich hier längst einen Krieg „verpasst“ haben muß so viel und großkotzig wie hier überall gebaut wird. Allerdings nicht für oder von „normalen“ Menschen sondern millionenschwere Großprojekte, so als ob Stuttgart vor kurzem zerbombt und nun wieder neu aufgebaut werden muß.
    Und die Mieten, da frage ich mich tatsächlich wie das manche noch bezahlen können und noch etwas zum Leben übrigbleibt.
    Unfasslich was man hier erleben muß, nun nun mit über 50 wird mir Angst und Bange was da noch alles kommen mag. Nichts rächts auf jeden Fall !!!

  84. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 21. Dezember 2018 at 10:21

    Es wird islamisiert, sich unterworfen, gedemütigt, der Mund verboten, gelogen, verzerrt, gespalten, gemessert, vergewaltigt, geschächtet, gemordet, Köpfe bei lebendigem Leibe abgetrennt…. das alles beeindruckt die tumben Parolenrufer und „wackeren“ „gegen-räääächts-Krakeeler“ nicht, für sie gibt es bei jedem Widerstand verängstigter Bürger nur eins: „Jetzt erst recht!“, denn wir sind ja „Antifaschisten“.

    Das ist der Inhalt der linken Ideologie, die sich „sozial gerecht, demokratisch, vielfältig, tolerant, antirassistisch, gleichmacherisch“ nennt. Hatten wir denn das alles mit dem gescheiterten Sozialismus in den ehemaligen Ostblockländern von DDR bis UdSSR nicht alles bereits? Können die Menschen, insbesondere die Westdeutschen, nicht erkennen, wen und was sie da wählen? Haben sie eine große Sehnsucht nach den sozialistischen Verhältnissen mit Zensur, Ausgrenzung, Dauerpropaganda, Stasi-Terror, Planwirtschaft, Gleichmacherei, Totalitarismus? Ja, die Mauer ist weg, aber die benötigen die Kommunisten jetzt nicht mehr, dafür ist jeder dem Staat Rechenschaft schuldig, wird durchleuchtet und ausspioniert wie ein Kristall! Wer nicht auf Linie der Linksfaschisten ist, wird gesellschaftlich und materiell fertiggemacht oder sogar inhaftiert (wie z.B. GEZ-Verweigerer!).

    Das Wort „Konterrevolutionär“ wurde schleichend durch das Wort „Nazi“ oder wahlweise „Rassist“ ausgetauscht und bewirkt bei den linken Ideologen einen pawlowschen Reflex, wonach politisch Andersdenkende jedes Menschenrecht verwirkt haben. Damit begründen sich die Untaten der Bolschewisten, der Tscheka, der Securitate, der Stasi…. die KZs Stalins, die Mauertoten, die Millionen Opfer der roten Khmer und Pol Pots, Maos, und selbst ein Walther Ulbricht hat seine Gegner hinrichten lassen.

    Alles vergessen?

    Was wollen die „Bunten“ als nächstes tun, wenn sie merken, dass ihre Parolen nur bei ihren eigenen indoktrinierten Funktionären und Mitläufern bejubelt werden? Die Menschen antreten lassen und ihnen ein Etikett verpassen wie den Judenstern in der NS-Zeit? Der Schritt ist jedenfalls nicht mehr weit, denn wie war der dumpfbackige Refrain einer kunterbunten schwarzen Sängerin bei dem Konzert von „Faule Sahne Fischabfälle“, Steinmeiers Top-Antifa-Band: „…und wer nicht mithüpft, ist ein Nazi…!“?

    George Orwells 1984 ist Realität geworden!

    ************************************

    Ein ausgezeichneter Kommentar. Sie bringen es genau auf den Punkt.

  85. Eine von der Obrigkeit zugelassene oder sogar verordnete sogenannte multikulturelle Gesellschaft läuft auf eine multigesellschaftliche Gesellschaft hinaus.

    In einer derartigen zusammengepferchten Zwangsgemeinschaft werden sich jedoch die Stärksten, Brutalsten und nicht die Kultiviertesten, Sanftesten durchsetzen.

    Vielfalt und Buntheit in vollkommener, ewiger Harmonie “aller Menschen dieser einen Welt” ist nur eine Illusion weltfremder linker Traumtänzer. Die zwei naiven jungen Frauen in Marokko mussten dies gerade auf entsetzliche Weise erfahren.

  86. @ jeanette 21. Dezember 2018 at 09:37

    Im ZOO gibt es auch Vielfalt, aber da ist jede Kreatur in dem Käfig, in den sie hineingehört!

    ***********************************

    Das geht solange gut, bis die Hohepriester der Vielfalt in idealistischem Rausch alle Käfige öffnen und Tiger und Gazellen, Löwen und Zebras, Leoparden und Ziegen, Giftschlangen und Mäuse gemeinsam das große multikulturelle Fest der Tierrechte feiern, bevor die Raubtiere dann zuletzt gemeinsam auf die linken Idealisten losgehen 😉

  87. Also die islamisierten Stadtteile in Köln oder Frankfurt a.M sehen für mich jetzt nicht nach „Vielfalt“ aus
    Eher nach Einfalt.

Comments are closed.