Die Schweizer Toblerone-Schiokolade gibt es ab jetzt ausschließlich halal.
Print Friendly, PDF & Email

„Toblerone entspricht jetzt auch den Geboten aus dem Koran!“, jubelt „TAG24“. Fett gedruckt und mit einem Ausrufezeichen versehen beginnen sie ihren verheißungsvollen Artikel. Und geradezu enthusiastisch schwärmt der BLICK aus der Schweiz, wie toll die neue Halal-Schokolade von Toblerone jetzt immer und überall ist:

Ob London, Tokio, Riad oder New York – jede Toblerone, die irgendwo auf der Welt unter einem Weihnachtsbaum landet, hat den Herkunftsort Bern. Und dort ist man auf die weltbekannte Zackenschoggi stolz. Auch wenn Toblerone längst dem US-Unternehmen Mondelez gehört, weiss in Bern-Brünnen jedes Kind: Die Schoggi läuft hier bei uns vom Band.

Was bisher unter dem Radar blieb: Neuerdings gilt jede Toblerone [Hervorhebung durch PI] als halal, also auch für Muslime als erlaubt. Seit April entspricht die Süssigkeit dem islamischen Reinheitsgebot. Mondelez hat das Werk in Bern entsprechend zertifizieren lassen, wie eine Sprecherin gegenüber SonntagsBlick bestätigt.

Aus wirtschaftlicher Sicht mag das für die Schweizer Traditionsfirma sinnvoll erscheinen, denn 97 Prozent der Schokolade werden exportiert und das heißt eben auch in islamische Länder.

Die haben alle dieselbe Eigenart, dass sich nämlich der Anteil der Muslime dort ständig erhöht, zahlenmäßig, aber auch im Verhältnis, und dass alle anderen Religionen verlieren. Überall auf der Welt, mal schneller, mal langsamer, mal mit mehr, mal mit weniger Gewalt und Schikane vorangetrieben.

Toblerone profitiert damit beziehungsweise richtet sich ein auf die Anweisung der Scharia, der gemäß ein Abfall vom Islam mit dem Tode zu bestrafen ist. Die Todesstrafe wird nicht überall umgesetzt, allerdings ist die Diskriminierung und Schikanierung anderer Glaubensgemeinschaften in islamischen Ländern eher die Regel als die Ausnahme.

Das bringt eine Vergrößerung des Kundenstammes mit sich, der halal-Lebensmittel konsumieren muss, also von Allah empfohlene und erlaubte. Und „halal“ ist im Falle von Toblerone nicht nur der Verzicht auf Alkohol bei der Herstellung von Aromen, der die Schokolade jetzt als erlaubt zertifiziert.

«Es ist eine Lebensphilosophie», sagt Mounir Khouzami vom Swiss Arab Network, das der Förderung von Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Schweiz und arabischen Ländern dienen will.

Schöner Geschäftspartner und schöne Lebensphilosophie, die das betäubungslose Schächten von Rindern vorsieht und das Steinigen von Apostaten und Ehebrechern.   (Minute 7:51) Ihr wisst es bei Toblerone und bei Mondelez, dass das so ist. Ihr wisst, welche Regeln die Scharia hat, im Umgang mit wehrlosen Tieren, mit Ehebrecherinnen, mit Glaubensaussteigern. Im Islam gelten Menschenrechte nur, sofern sie im Einklang mit diesem Un-Rechtssystem stehen. Und deshalb wird das Thema von euch schön klein gehalten:

Das Thema ist politisch aufgeladen. Auf Firmen, die mit dem Prädikat «halal» werben, wird in sozialen Medien mit Boykottaufrufen reagiert. Mondelez verzichtet deshalb darauf die neuste Errungenschaft anzupreisen: «Die Halal-Zertifizierung ist nicht auf der Packung angebracht.» Man möchte die Halal-Produktion auch lieber nicht öffentlich präsentieren.

Der Versuch, unliebsame Wahrheiten zu verheimlichen, möge ihnen misslingen. Wenn Toblerone eine Ideologie unterstützt, die Aussteiger mit dem Tode bedroht, eine Ideologie, die sich nicht vom Rechtssystem der Scharia emanzipieren und distanzieren mag, dann verliert der Name dieser Firma seinen guten Klang und das Stück Schokolade bleibt dann wohl so manchem im Halse stecken.

Kontakt:

Mondelez/Toblerone Schweiz GmbH
Dirk van de Put (CEO)
Lindbergh-Allee 1
CH-8152 Glattpark
Tel: +41 (0)800 – 412 412
Email: verbraucherservice@mdlz.com

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

181 KOMMENTARE

  1. on wir diese Firma boykotieren oder nicht … es ändert sich nichts daran dass IM Merkel uns zerstören wird, wenn sie erst einmal in der UN sitzt ist alles zu spät – Stoppt diese fette Frau – jetzt und mit allen Mitteln

  2. Wieso sollte Toblerone moralischer agieren als dieser sogenannte Bundespräsident als Nuttenretter?

    Beide wollen nur kassieren. Bei Toblerone kann ich wählen, ob ich es kaufen will. Die unselige Pfeife aus Großwedeln muß ich lebenslang durchfüttern. Zwangsweise!

  3. Bei „Halal“ sind für mich stets Szenen von unglaublicher Brutalität assoziiert; im Todeskampf ausblutende Tiere, daneben jubelnde Mohammedaner mit KINDERN.

  4. ghazawat 17. Dezember 2018 at 09:50
    Wieso sollte Toblerone moralischer agieren als dieser sogenannte Bundespräsident als Nuttenretter?

    Beide wollen nur kassieren. Bei Toblerone kann ich wählen, ob ich es kaufen will. Die unselige Pfeife aus Großwedeln muß ich lebenslang durchfüttern. Zwangsweise!

    ghazawat, Nicht nur ihn, sondern auch seine frei gekaufte Hure.

  5. Mir scheint die Artikelillustration doch darauf hinzuweisen, dass das Kamel den Tobleronepyramiden noch eifriger entgegengallopiert als der Moslem es treibt.

    Die Schokolade war immer ein wenig zu hart und zu sperrig aber ich habe sie Hin und wieder verschenkt. Damit ist jetzt allerdings Schluss. Ich möchte die Beschenkten weder zu Kameltreibern noch zu Kamelen machen.

    Wenn ich an die islamische „Kultur“ denke, bleibt mir ohnehin jeder Bissen im Halse stecken.

  6. Ich kaufe keine Halal-Produkte. Punktum. Toblerone steht nun auch auf meiner Verbotsliste. Würden sich alle Nichtmohammedaner so verhalten, wären Halal-Produkte selten und teuer. Aber die meisten Verbraucher haben offenbar nichts dagegen sich zu unterwerfen.

  7. Das kommunistische Drecksblatt der ZON möchte jetzt die Alten aus ihren Häusern werfen, um Platz für Junge zu schaffen (Flüchtlinge, Moslems und der ganze Dr*):

    Der letzte Umzug
    Die meisten Senioren wohnen im Eigenheim, obwohl das häufig viel zu groß für sie ist. Die Immobilienbranche wittert ein Riesengeschäft, doch stößt sie schnell an Grenzen
    *https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-12/senioren-immobilien-wohnen-alter-eigenheim-geschaeft

  8. Bem Schächten der Nüsse wird jetzt also Allah angerufen?

    Hallo? Jemand zuhause?

    Ob London, Tokio, Riad oder New York – jede Toblerone, die irgendwo auf der Welt unter einem Weihnachtsbaum landet, hat den Herkunftsort Bern. Und dort ist man auf die weltbekannte Zackenschoggi stolz. Auch wenn Toblerone längst dem US-Unternehmen Mondelez gehört, weiss in Bern-Brünnen jedes Kind: Die Schoggi läuft hier bei uns vom Band.

    Ja, auf die vorauseilende Unterwerfung kann man schon mal richtig stolz sein, Wilhelm Tell würde sich im Grabe umdrehen.

    Die Welt ist verrückt.
    Nur weil die Arabs anscheinend gerne Toblerone fressen, aber zu blöde sind, ein eigenes Schokoladenrezept zu entwickeln, müssen alle Nichtmohammedaner plötzlich halal fressen.

  9. Irgendwann bekommen wir nur noch diesen Götzenopferfraß.
    Ich verstehe die Christen nicht, dass sie ruhig halten…

  10. EILT – EILT – EILT – EILT – EILT

    Oberhausen hat nun leuchtenden Propaganda-Schriftzug:

    VIELFALT ist unsere Heimat

    nachts weithin leuchtend, auf einem Hochhaus in Oberhausen.

    Selstverständlich handelt es sich um KUNST!!!

    https://imgflip.com/i/2p5ius – KLICK-MEME
    AUSDRÜCKLICH: Bei dem Foto handelt es sich NICHT um eine photoshop-Montage. Nur noch mal zur Klarstellung!!!

  11. Noch eins: PI sollte am Ball bleiben und eine schwarze Liste entwerfen, wo alle Produkte gelistet sind, die uns mit diesem Halalmist vergiften!

  12. Meine Mail an die og Adresse mailto:verbraucherservice@mdlz.com:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    habe soeben, gerade noch rechtzeitig vor meinen Weihnachtseinkäufen, erfahren, dass Ihre Schoggi als „halal“ zertifiziert ist. Da ich niemals Halalprodukte kaufe, haben Sie mich damit leider als Kunden verloren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Fasolt

  13. Das Hauptproblem ist, dass die Halal Zertifizierungsgeber, Geld fuer jede zertifizierte Schokolade bekommen. Die Zertifizierung wird nur von streng-glaeubigen Muslimen vergeben. Diese zahlen auf Ihre Einnahmen Zakat, die verpflichtende Abgabe an „wohltaetige Einrichtungen“, und genau diese Abgabe der Halal Zertifizierer wird immer wieder mit Terrorismusfinanzierung in Zusammenhang gebracht. Jeder Kauf, fuehrt damit mgwl. zu Mord und Totschlag. Das ist ein sehr bitterer Beigeschmack!!! Ich kauf das nicht mehr, da ich dass mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann!

  14. Toblerone jetzt ausschließlich halal.
    Ja, weil, was das Vieh isst, wollen die Menschen nicht essen.
    Aber was die Menschen essen, kann auch das Vieh schließlich essen.
    So sind doch alle zufrieden.

    Wer nicht an Allah glaubt, ist sogar schlimmer, als das Vieh!
    Nur wer an ihn glaubt, ist überhaupt Mensch.
    Friss das!

  15. Einen Gegenstand?

    Es wird doch keine Toblerone gewesen sein!

    .

    „Er zog plötzlich einen Gegenstand

    Mann in Bochum bei Einsatz von der Polizei erschossen

    Ein Polizist hat in Bochum bei einem Einsatz einen Mann erschossen. Die Beamten seien am Sonntagabend gerufen worden und hätten den Mann kontrollieren wollen, sagte ein Sprecher der Polizei Bochum der Deutschen Presse-Agentur.

    Mann in Bochum erschossen – Kripo Essen übernimmt Ermittlungen
    Aus Neutralitätsgründen übernahm eine Mordkommission aus Essen die Ermittlungen. Warum die Polizisten gerufen worden waren, war zunächst noch unklar. Auch der genaue Hergang und die Identität des Mannes waren noch unbekannt.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/er-zog-ploetzlich-einen-gegenstand-mann-in-bochum-bei-einsatz-von-der-polizei-erschossen_id_10077465.html

  16. Der größte Teil der Mitarbeiter_Innen bei Toblerone, sind Ungläubige die zudem noch Schweinefleisch und Produkte aus Schweine verzehren und benutzen.
    Insofern kann die Köstlichkeit aus Bern niemals Halali sein.

  17. Zitat : Fasolt
    -Aber die meisten Verbraucher haben offenbar nichts dagegen sich zu unterwerfen.-

    Die Wahrheit ist: Die meisten Verbraucher nicht orientalischer Herkunft, wissen gar nicht, was „halal“ ist.

    Diese Verbraucher essen dann die eklige Schokolande und meinen „halal“ wäre ein besonderes Gütesiegel, was ja für Orientale so ist, aber NUR für diese.

  18. Toblerone ist für mich gegessen, aber unser System wird
    von der Gier geleitet. Um so mehr Musels es gibt, um so
    mehr geht die Wirtschaft auf Ihnen ein.
    Wir schaffen uns selbst ab ! Sarrazin hat das schon vor
    Jahren gesagt. Vielleicht gibt es doch noch ein paar Leute,
    die das bis heute immer noch nicht gemerkt haben.

  19. RechtsGut 17. Dezember 2018 at 10:00

    Naja, besser wie auf dem tristen Wohnbunker hätte der „Künstler“ seine einfältige Vielfaltspropaganda nicht plazieren können, die Propaganda konterkariert sich quasi selber.

  20. Frau Toblerone ist eine Idiotin. Wenn mir die Firma gehörte, dann böte ich zwei Varianten jeder Scholokade (absichtliche Verdrehung!) an, und zwar solche ohne und solche mit Halal-Stempel (Bumms!). Weil der Stempel (Bumms!) Geld kostet und die Grün*innen alle grüne Farbe vom Weltmarkt wegkaufen, ist der Halal-Stempel natürlich teuer in der Produktion, deshalb kostet die Halal-Variante dann halt ein paar Dollar mehr. Für ein gutes Gewissen. Und damit es die Nachbarn sehen, daß ich so schön fromm bin. Und die Verkäuferinnen. Und die anderen Kunden.

    Drin ist natürlich das Gleiche.

  21. Länder, die vom Warenexport und dem Konsumverhalten von Menschen leben, kommen um die Milliarden Moslems einfach nicht rum, wenn sie verkaufen und Profit einfahren wollen… Scharia Kapitalismus… Da nutzt es wenig, auf das anyway ungesunde süße Naschwerk zu verzichten…

    Moslems aller Länder und Afrikaner… vermehren sich einfach wie die Kaninchen und so sie konsumieren können, mögen sie sich halt auch den Diabetes anfressen… und die Warenproduzentennutten machen, was von ihnen verlangt wird, Geld stinkt nicht…

    *** „Sie haben geweint und sich daran gewöhnt. An alles kann sich der Mensch, dieses Schwein,
    gewöhnen!“ ***

    Fjodor Dostojewski

  22. Bei aller Empörung, mich würde jetzt mal interessieren, was genau an einer Schokolade halal sein kann, außer dass sie keinen Alkohol enthält. Wird die Kuh zum Melken auch ohne Betäubung getötet?? Was verstehe ich jetzt nicht?

  23. Eigentlich gehörte Toblerone traditionell immer zu uns unter dem Weihnachtsbaum und auch auf den vielen bunten Tellern der Familie… Tja damit ist für dieses Jahr ein klares AUS für dieses Schoki Produkt angesagt.
    Wer hats zu verantworten? Die Schwiitzer.

    Ein gutes und leckeres Produkt als das Halal Gespinne: MMMMhm Marabou Mjölk Choklad. Vielleicht ein bisschen teurer dafür aber mindestens 10x leckerer und verursacht auch keine Kiefersperre…

  24. @lorbas 17. Dezember 2018 at 10:17
    Der größte Teil der Mitarbeiter_Innen bei Toblerone, sind Ungläubige die zudem noch Schweinefleisch und Produkte aus Schweine verzehren und benutzen.
    Insofern kann die Köstlichkeit aus Bern niemals Halali sein.
    +++++

    Und bitte nie vergessen, „liebe“ Musls, nicht nur dass der Mitarbeiter bei Toblerone, sofern er kein Moslem ist, mit großer Wahrscheinlichkeit Schwein verzehrt… und damit alles was er anfasst verseucht… sondern, alles, was auf deutschen, Schweizer, europäischen Böden wächst, wurde mit nahezu 100%iger Wahrscheinlichkeit mit Schweinegülle gedüngt… Die Kacke dringt in die Böden ein, als Filtrat (Nitrat) quasi auch ins Grundwasser… und wird ansonsten von den Pflanzen „gegessen“…

    Wissen Mohammedaner das nur nicht, oder sind die gar nicht so „halal“, wie sie gerne tun, sprich, ist halal nur eine ganz oberflächliche Kruste?

  25. Wir erleben leider die totale Unterwerfung.
    Für uns aber gilt:
    „Wenn alle untreu werden , so bleiben wir doch treu!

  26. Baerbelchen 17. Dezember 2018 at 10:28

    Bei aller Empörung, mich würde jetzt mal interessieren, was genau an einer Schokolade halal sein kann, außer dass sie keinen Alkohol enthält. Wird die Kuh zum Melken auch ohne Betäubung getötet?? Was verstehe ich jetzt nicht?
    ———————————————————————————————————————————-
    Die Kuh muß beim Melken nach Mekka ausgerichtet werden.
    Es gibt ein paar Regeln dafür. Leider unterwerfen sich „unsere“ Konzerne schon im voraus (siehe auch Halibo).

  27. Sie setzen voll auf Moslems. Wir sind nicht mehr interessant, weil wir weniger werden.
    Zeigen wir den Nestles dieser Welt, dass sich getäuscht haben und uns zu schnell abschreiben.
    Noch sind wir viele!

  28. Ich hätte da noch ein schönes Rezept für eine leckerer Knabberei: Ungefähr 500 g Vollmichschokolade einschmelzen. Dann eine Schachtel Cornflakes und eine Mischung von zerstoßenen Erdnüssen und Pistazien unter/einrühren, mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf einem Backpapier verteilen und erkalten lassen. BESSER als Schokocrossis.

    Wer mag, kann auch andere Zutaten mit einbringen. Der Phantasie sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt (noch nicht).

  29. @Baerbelchen 17. Dezember 2018 at 10:28
    Bei aller Empörung, mich würde jetzt mal interessieren, was genau an einer Schokolade halal sein kann, außer dass sie keinen Alkohol enthält. Wird die Kuh zum Melken auch ohne Betäubung getötet??
    +++++

    Vor allen Dingen dürfte die Kuh doch niemals irgendetwas verzehrt haben, was auf mit Schweinegülle gedüngten Böden gewachsen ist… Das ist doch überhaupt vollkommen absurd, denn, wenn für Moslems Schwein absolut gemieden werden muss… frage ich mich, wie das gehen soll auf einem Kontinent, auf dem Millionen Liter Schweinefäkalien auf den Agrarflächen landen als Düngemittel… und selbst die Gewässer dadurch stark mit Nitraten belastet sind…

    Halal ist amS nur in muslimischen Ländern möglich… Moslems verdrängen das entweder oder sie belügen sich selbst, wenn sie auch nur glauben, es sei in Europa möglich, ohne Berührung mit Schweinefäkalien leben zu können…

    Ich nehme Moslems ihre Forderung nach halal deshalb null ab. Das ist nur die obligatorische Schikane, die überall dort zu tage tritt, wo man Moslems ein Mitspracherecht einräumt. Würden die in ihren Ländern niemals tun, im Gegenteil…

  30. media-watch 17. Dezember 2018 at 10:19

    DER SPD geht das Geld aus. Und das ist gut so. Das muss auch mit der ANTIFA so passieren

    Dass denen das Geld ausgeht, glaube ich leider (noch) nicht- die SPD ist doch nur ein weit verzweigter Wirtschaftskonzern (Medien; Verlagshäuser, steuerfinanzierte irgendwas-Institute etc). Da ist die Partei doch nur eine vorgeschaltete PR- und Marketingabteilung zur Bemäntelung der gierigen Eigeninteressen.

  31. der Zyniker würde sagen: „eine Spur Rizin ins Halal, und das Muselbevölkerungsproblem ist gelöst“, (Rizin ist übrigens auch halali).

  32. Nicht nur Toblerone, die ganze Lebensmittelindustrie arbeitet daran Halal anzubieten.
    Invasion wird nicht gestoppt, die müssen sich vorbereiten da Millionen Muslime sich in Kürze Bürger Europas nennen werden. In Wirklichkeit handelt es sich bei der überwiegenden Mehrheit der vielen Menschen, die im vergangenen Jahr zu Hunderttausenden nach Europa geströmt sind und die uns in unverminderter Zahl auch in Zukunft heimsuchen werden, weder um Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention, noch kann man bei den Geschehnissen der letzten Monate von einer unvorhersehbare Krise reden. Vielmehr haben wir es mit einer seit langem angekündigten gigantischen Einwanderungswelle, einem muslimischen Migrationstsunami zu tun, der von noch näher zu benennenden ausländischen Mächten initiiert wurde und in Gang gehalten wird. Zutreffender Weise können wir daher in Bezug auf die derzeitigen Wanderungsbewegungen von der dritten islamischen Invasion Europas sprechen.

  33. Da fragt man sich verwundert, was in der TOBLERONE vorher drin gewesen ist?

    Bei den Berner Mitarbeitern ist nun künftig nicht mehr auszumachen, warum sie braun um die Nase sind, entweder weil sie ihren Kopf zu tief in der Schokolade gesteckt hatten oder vom Arschkriechen!

  34. FAZ: Neues Ausschlussverfahren : „Sarrazins Thesen fügen der SPD schweren Schaden zu“
    Der SPD-Vorstand will abermals versuchen, den umstrittenen Autor Thilo Sarrazin aus der Partei auszuschließen. Die Thesen Sarrazins seien nicht mit den Grundsätzen der SPD vereinbar, teilte Generalsekretär Lars Klingbeil mit.

    Tja – die SPD will die Wahrheit ausschließen. Sie stört die SPD Lügenwelt.

  35. […]“Seit April entspricht die Süssigkeit dem islamischen Reinheitsgebot.“[…]

    Also bei den hygienischen Zuständen in mohammedanischen Ländern überhaupt das Wort „Reinheit“ zu verwenden, ist schon ein Widersprich in sich.

  36. „ot“

    Berlin – Die SPD unternimmt einen neuen Versuch, den früheren Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin aus der Partei auszuschließen. Der Vorstand habe dazu am Montag ein Parteiordnungsverfahren beschlossen, teilte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mit. Grundlage für die Entscheidung war demnach der Bericht einer Untersuchungskommission zu Sarrazins jüngsten Äußerungen und Veröffentlichungen.

    Die Kommission sei zu dem Schluss gekommen, „dass Sarrazin Thesen propagiert, die mit den Grundsätzen der SPD unvereinbar sind, und der Partei schweren Schaden zufügt“, erklärte Klingbeil.

    In der Kommission saßen unter anderem Gesine Schwan und Herta Däubler-Gmelin. Die SPD hatte das Gremium damit beauftragt, Sarrazins jüngstes islamkritisches Buch und sein sonstiges Handeln zu prüfen und eine Empfehlung für den weiteren Umgang mit dem Parteimitglied abzugeben.

    Der frühere Bundesbank-Vorstand Sarrazin wird in der SPD seit längerer Zeit als islamfeindlich kritisiert, ein Parteiausschluss scheiterte jedoch zuletzt 2011. Die Bundes-SPD und weitere Antragsteller hatten damals ihre Anträge auf Ausschluss zurückgezogen, nachdem Sarrazin zugesichert hatte, sich künftig an die Grundsätze der Partei zu halten.

    nach „Wir BILDen Dir Deine Meinung, awwer oohstännich!“
    _________________________________________________________

    Der Schulz-Zug war nicht genug!
    Das finde ich auch.
    Die spd auf dem Weg zur 5%-Hürde.
    Weiter so!
    Ihr schafft das!
    Maddiiin, maxe feddich!

  37. Warum knicken immer alle ein, wenn es um den Islam geht? Deutschland ist das Land der Deutschen. Alle anderen müssen sich unterordnen.

  38. 1. Freya- 17. Dezember 2018 at 10:53
    Kinder in Halle von Ausländern überfallen und verletzt
    https://www.mz-web.de/halle-saale/zehn–und-elfjaehriger-im-krankenhaus-kinder-von-jugendlichen-attackiert-und-verletzt-31752984
    ———————————————-

    Diese kleinen Mörderbanden rotten sich schon als Kinder zusammen!

    Was aus Deutschland geworden ist mit diesen Ausländern! Bis diese Taugenichtse volljährig sind muss man sie auch noch jahrelang gewähren lassen, weil sie angeblich Kinder sind!

    Und wenn man sie endlich schnappen darf, dann haben sie ein Vorstrafenregister, länger als eine Toilettenrolle Papier hat! Das Kopftreten und die Messerfertigkeiten sowie alle Arten des Raubens und Tötens lernen sie schon als Kind! – Und alle gucken zu, keiner kann etwas machen!

    Das gibt es nur in Deutschland!

  39. Die Aromen werden nicht mehr aus Alkohol hergestellt? Nahrungsmittel mit künstlichen Aroma sind sowieso keine guten Nahrungsmittel. Diesen schweizer Dreck dürfen unsere muslimischen Freunde auch gerne alleine fressen.

  40. Sascha Adamek: Scharia-Kapitalismus

    Der radikale Islam bekämpft den Westen und seine Lebensweise. Dennoch betreibt Deutschland Handel mit Staaten, deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht (SA, Katar, Iran, Türkei etc.) . Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir dadurch selbst mit.

    https://www.youtube.com/watch?v=nTcDwfHGAzs

    DER ISLAM IM NAHEN WESTEN

    Scharia-Kapitalismus – der selbstfinanzierte Kampf gegen unsere Freiheit

    Eine kleine, politisch-wirtschaftliche Weltreise beginnt mit dem Nahen Osten als Ausgangs- und Endpunkt, und führt nach Europa und vor allem Deutschland als unrühmliches Beispiel für Naivität, Unkenntnis und Unvernunft in den Nahen Westen.

    Es geht um Profit!

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/scharia-kapitalismus-der-selbstfinanzierte-kampf-gegen-unsere-freiheit/

  41. Realsatire beim LÜGEL: Islam-U-Boot Chebli ist die Autorität in Sachen Antisemitismus

    und der im Koran geforderte und überwiegend auch praktizierte massive Antisemitismus der Mohammedaner wird vom devoten Stichwortgeber S. Königsberg, „Antisemitismusbeauftragter“ der jüdischen Gemeinde Berlin, im sattsam bekannten und einstudierten Ping-Pong-Spiel erfolgreich umschifft.

    Natürlich gab es da von Königsberg, der eigentlich die Interessen der Juden vertreten müßte, auch keinen Hinweis auf den Antisemitismus in Frankreich, wo der militante und mörderischen Antisemitismus der Moslems die Juden aus dem Lande treibt.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/juedische-gemeinde-in-berlin-antisemitismus-ist-lauter-geworden-aggressiver/23763910.html

  42. Freya- 17. Dezember 2018 at 10:58
    Fahrt von Düsseldorf nach Duisburg
    7 Syrer schlagen in der Bahn einen Mann zusammen. Ohne jeden Anlass, völlig grundlos. Einfach, weil sie es können.

    http://archive.fo/cbnjz

    Es gab für den Angriff einen einfachen Frund… Er hatte eine syrische Freundin dabei. Syrische Männer verachten ihre Frauen, wenn sie einen deutschen Mann haben. Andererseits ist es natürlich völlig legitim für sie, eine deutsche Nutte zu vögeln. Heiraten werden sie schließlich sowieso eine Syrerin

  43. Die SPD war der Strukturierung nach aus der NSDAP erwacht. Nun kann man natürlich dagegen anstinken, aber wer die alten Gründer der SPD mal genauer unter die Lupe nimmt wird überraschend feststellen, dass die damalige Besetzung genau die waren, wo die Nachkommen heute am lautesten NAZI rufen. Wobei die noch NICHT einmal wirklich wissen, was Opa oder Vater dort WIRKLICH durchgemacht haben um in dieser Zeit zu ÜBERLEBEN. Ebenso leider auch die CDU. Aber darüber redet natürlich niemand. Wäre ja auch schlecht für das Image. Demnach ist die wohl tatsächlich wirklich und einzige NAZIFREIE Partei Na? Genau die. Und auch wenn eine Merkel anscheinend der AKK den Reisekoffer von Honecker übergeben hat, so soll uns hier wohl die neue SED weiter schmackhaft gemacht werden. Ich für meinen Teil sehe da keine Zukunft mehr in diesem Partei Mischmasch. Raider (SPD,CDU,LINKE,GRÜNund FDP) heißt jetzt TWIX (SED) Es kommt alles aus einer Meinungsmschinerie und wird gleichzeitig als das wahre Denken (Dianetik???) verkauft.
    Eben Werbung. Und wer wirbt will verkaufen oder bescheißen. Diese SED brauch keine Werbung, die bescheißt das Volk auch so. Ebenso werden wir auch weiterhin mit Halalvolk solange beschissen bis die ganze Sch… HOCHKOCHT.

  44. Es gibt mindestens 1,5 Milliarden Moslems (Zahl rasch wachsend) auf der Welt. Die sollen auch Toblerone essen. Es geht um Profit!

  45. OT
    Fundstück
    ©Klaus Haefs
    Alptraum oder Vision, das ist hier die Frage:
    .
    „Es ist kalt in dieser Dezembernacht im Jahr 2035. Früher war es ein besonderer Tag, der an diesem 24.Dezember gefeiert wurde: Die Geburt von Jesus Christus.
    Dieses schöne Fest, an das wir uns vage erinnern, wird hier im ehemaligen Deutschland seit 10 Jahren nicht mehr gefeiert, weil es von der neuen Regierung verboten wurde.
    Verboten wie so vieles, an das ich mich gerne, wenn auch wehmütig, erinnere.
    .
    Was war eigentlich passiert? Warum haben wir die Zeichen nicht erkannt?
    .
    Es war vor etwa 20 Jahren, im Jahr 2015, als die damalige Kanzlerin den aus Süd-Ost-Europa, Arabien und Afrika kommenden Flüchtlingsströmen die Grenzen öffnete, und jeden unkontrolliert ins Land einreisen ließ.
    .
    Wurde dies zuerst noch als humanitäre Hilfe erklärt, machten die Politik und Medien daraus schnell eine bereichernde Migration von Fachkräften, die die Wirtschaft des Landes stärken sollte.
    .
    Kritische Stimmen wurden unterdrückt, mundtot gemacht und einfach als rechtsextrem abgetan.
    .
    Auch als es vermehrt zu sexuellen Übergriffen, Überfällen oder Tötungsdelikten kam, wusste man die kritischen Stimmen, die sich unter anderem hinter einer jungen Partei wiederfanden, zu ignorieren und die Gefahren zu bagatellisieren.
    .
    Durch die immer höheren Kosten, die mit dieser Massenmigration verbunden waren, stiegen die Steuern für diejenigen, die berufstätig waren, zunächst versteckt durch zufällige Anhebungen der Kraftstoff- und Heizölpreise, später ganz offensiv durch diese oder jene neue Abgabe oder Steuererhöhungen.
    .
    Und weiter wurden die mahnenden Stimmen, die vor den Folgen warnten ignoriert und unterdrückt. Es entstanden Zensurgesetze, die unter dem Deckmantel des Datenschutzes der Meinungsfreiheit einen Riegel vorschoben.
    .
    Ja, warnende Stimmen gab es reichlich, aber auch diese konnten nicht verhindern, dass vor 17 Jahren, im Dezember 2018 der ,UN-Contract-for-Migration´ von vielen Ländern, unter anderem Deutschland, unterschrieben wurde.
    .
    Dies war der Anfang vom Ende: Innerhalb weniger Jahre kamen unter dem Schutz dieses „unverbindlichen“ Paktes über 120 Millionen Migranten aus den Afrikanischen und arabischen Ländern nach Europa.
    Und da sich in Europa, außer Deutschland, nur Frankreich und Spanien diesem Pakt unterworfen hatten, kamen sie alle dorthin.
    .
    Nachbarländer wie Polen, Tschechien, Ungarn, Österreich, Schweiz, Italien und viele mehr hatten die Gefahr rechtzeitig erkannt und sind diesem Pakt nicht beigetreten.
    .
    Die deutschen Bürger merkten schnell, was damals passierte, und immer mehr leisteten Widerstand. Die Wahlen des Europaparlamentes im Jahre 2019, nur ein halbes Jahr nach der Unterzeichnung des Paktes, waren ein Tiefschlag für die etablierten Parteien, konservative und nationalkonservative Parteien bekamen die Oberhand.
    .
    Dem musste nun gegengesteuert werden, schließlich ging es um den Machterhalt. Also wurde das Wahlrecht durch die Altparteien kurzerhand auf sämtliche im Land Lebenden ausgedehnt, so dass auch Migranten, welche ja den Altparteien dankbar sein müssten, das Recht erhielten, an der Bundestagswahl 2021 teilzunehmen.
    .
    Allerdings ging dieser Schuss gewaltig nach hinten los, die Migranten, bzw. die schon länger in Deutschland Lebenden mit Migrationshintergrund, gründeten eine eigene Partei, die sie „Islamische Partei Deutschlands“ nannten.
    .
    Diese Partei erzielte, dank der schon länger anwesenden Muslime sowie der über 70 Millionen Migranten in nur drei Jahren, ein klares Ergebnis von fast 60% und war somit die Regierungspartei.
    .
    Innerhalb weniger Monate wurde die gültige Rechtsordnung abgeschafft, und es zog das Scharia-Recht in unser Land ein.
    Verfolgung von Nicht-Muslimen, Unterdrückung und Versklavung von Christen, Juden und anderen Gruppen waren an der Tagesordnung, christliche und sonstige Feiertage wurden abgeschafft, im Gegenzug dazu islamische Feiertage zu gesetzlichen Feiertagen erklärt.
    .
    Über 20 Millionen Deutsche fanden innerhalb weniger Jahre den Tod, wer es schaffte, floh mit den Seinen nach Ungarn, Polen, Tschechien, etc.
    .
    Diese Länder hatten sich, als die Situation in Deutschland, aber auch Frankreich und Spanien, eskalierte, noch weiter abgeschottet, und die Grenzanlagen zu Deutschland weiter befestigt.
    .
    In diesen Ländern fanden viele Deutsche, Christen und Juden, Zuflucht, wenn sie nicht vorher starben.
    .
    Durch den Wegzug der westlich-christlichen Bevölkerung verfiel Deutschland zusehends, und heute, nur 14 Jahre nach der Wahl in 2021, ist es ein ebenso verarmtes und zerrissenes Land, wie es viele muslimische Länder schon vorher gewesen sind.
    Clans und religiöse Gruppen streifen auf der Suche nach Macht und Wohlstand durch das Land, die Wirtschaft liegt vollständig am Boden, von den einst blühenden Landschaften ist nichts mehr übrig geblieben…
    .
    Wie konnte es dazu kommen?
    Die Betriebsblindheit der deutschen Bevölkerung, gepaart mit einer geradezu grotesk anmutenden Obrigkeitshörigkeit, waren es, sowie die völlige Ignoranz und Verteufelung jedweder warnender Stimmen.
    .
    „Ein Land, in dem wir gut und gerne leben.“ hat die damalige Bundeskanzlerin einmal gesagt, keiner weiß, wo sie jetzt lebt, oder ob sie noch lebt.
    Damals, 2021, nach der verheerenden Bundestagswahl, ist sie, ebenso wie fast alle Politiker der Altparteien, abgetaucht und war und blieb verschwunden.
    Dieses Glück hatten die Millionen von Bürgern nicht, sie starben unter dem Scharia-Recht oder flüchteten aus dem Land, das sie einst Heimat nannten….“
    .
    Alptraum oder Vision? Das möge der geschätzte Leser für sich selbst entscheiden….
    .
    ©Klaus Haefs

  46. Kirpal 17. Dezember 2018 at 10:36
    ——————————————————-

    Stichwort Schweinegülle und Nitrate im Erdboden…..
    Daraus werden ja dann die Nitrite im Trinkwasser und das ist bei uns schwer belastet, weshalb man in Deutschland auch nicht an die Grenzwerte dafür rangeht.
    Das hat auch damit zu tun, dass die ganzen Biogasanlagen Unmengen an stickstoffhaltigen Abfällen produzieren, die zusätzlich im Umkreis von ca. 35km auf die Äcker gekippt werden, alles Öko, alles Bio, alles für die Maisfelder, wo wieder Mais für die Biogasanlagen angebaut wird, in Monokulturen.
    Also, will sagen, das ganze Trinkwasser in Buntland ist nicht halal, das ist auch nicht öko, oder gesund, dass müsste man den Goldschätzen mal sagen, dass sogar ihre Leistengegend Schaden nehmen könnte, vll. machen sie sich dann wieder vom Bio-Acker, Richtung Wüste……..

  47. Zoni 17. Dezember 2018 at 09:59

    Irgendwann bekommen wir nur noch diesen Götzenopferfraß.
    Ich verstehe die Christen nicht, dass sie ruhig halten…
    ————————————————-
    Deshalb:
    Matthäus 5, 13
    Ihr seid das Salz der Erde. Wenn aber das Salz fade wird, womit soll es wieder salzig gemacht werden? Es taugt zu nichts mehr, als daß es hinausgeworfen und von den Leuten zertreten wird.

  48. RechtsGut 17. Dezember 2018 at 10:00

    EILT – EILT – EILT – EILT – EILT

    Oberhausen hat nun leuchtenden Propaganda-Schriftzug:

    VIELFALT ist unsere Heimat

    nachts weithin leuchtend, auf einem Hochhaus in Oberhausen.

    Selstverständlich handelt es sich um KUNST!!!

    https://imgflip.com/i/2p5ius – KLICK-MEME
    AUSDRÜCKLICH: Bei dem Foto handelt es sich NICHT um eine photoshop-Montage. Nur noch mal zur Klarstellung!!!
    ——————————————-

    Ist das jetzt die neue Werbung für Hochhaus Ghettos?

  49. RechtsGut 17. Dezember 2018 at 10:00
    Oberhausen hat nun leuchtenden Propaganda-Schriftzug:
    VIELFALT ist unsere Heimat
    nachts weithin leuchtend, auf einem Hochhaus in Oberhausen.

    Ist doch gut, wenn die Stadtverwaltung deutlich und unübersehbar vor ihrer ‚No-Go-Area‘ warnt. 😉

    Und zur Toblerone: schmeckt eh‘ nicht. Viel zu süß, selbst für Schokolade. Außerdem enthält sie höchst ungesunde Zutaten. Sollen die K***nucken ruhig jeden Dreck fressen.

  50. Ich finds gut, wieso nicht auch Islamische Mäuler damit malträtieren,
    ich werde nie verstehen,wie man dieses Produkt,mehr als einmal,essen kann.
    Aber so ist halt die Wirtschaft,
    Der Gewinn muss maximiert werden, alte Ferengi Regel,
    da ist es auch egal ob sie Halal oder sonstwas ist,der Rubel muss rollen!
    Der Aktionär ist zu befriedigen,Moral zählt nicht,oder halt nur untergeordnet…!

  51. Lesenswert!

    Merkels Wahrheitsliebe: Möge Trump lange leben!

    Es fällt auf, dass die deutschen Leitmedien jeden Tag damit beschäftigt sind, Zeichen von Despotismus, Narzissmus und Größenwahn bei Donald Trump zu diagnostizieren, aber nie bei Angela Merkel.

    Dabei hat sie gerade zehnminütige Ovationen auf dem Parteitag entgegengenommen, wobei zahlreiche Delegierte Tränen in den Augen hatten – ein neues Phänomen in der Geschichte der Demokratien, dafür aus Nord-Korea wohlbekannt.

    Auch die Wahrheitsliebe der deutschen Kanzlerin wäre eine Betrachtung wert, wird jedoch taktvoll vermieden, während die Flunkereien und trolligen Tweets von Trump täglich neue Empörung auslösen.

    Wenn ich einmal genauer ins Auge fassen würde, wie wahrheitsliebend die deutsche Kanzlerin in meiner Gegend, im Nahen Osten, vorgeht, käme ich zu dem Ergebnis, dass sie fast immer genau das Gegenteil von dem tut, was sie sagt oder verspricht.

    Israels Sicherheit, verkündete sie einst, sei „deutsche Staatsräson“, doch ihr außenpolitischer Berater Christoph Heußgen ist ein ausgepichter Israel-Feind, der in der UN und anderswo alles tut, um Israel zu schädigen.

    Dafür gilt die zärtliche Sympathie und aktive Unterstützung der Merkel-Regierung dem iranischen Mullah-Regime, das nicht nur grausam die eigene Bevölkerung unterdrückt, sondern immer wieder die Vernichtung Israels zu seiner „Staatsräson“ erklärt.

    Wie israelische Zeitungen, etwa die Jerusalem Post berichten, hat die um Israels Sicherheit Besorgte heimlich bei osteuropäischen Regierungschefs angerufen, um sie von einer Verlegung ihrer Botschaften nach Jerusalem abzuhalten.

    Sie agiert mit Vorliebe, wie man früher in Berlin sagte, „hintenrum“. Ja, man könnte „hintenrum“, ein knappes Synonym für Heimtücke, Falschheit und Unaufrichtigkeit, den Arbeitsstil ihrer Regierung nennen. Offenbar auch der eigenen Bevölkerung gegenüber.

    Auch da gäbe es manches Wort über ihre Wahrheitsliebe zu verlieren. Doch die deutschen Medien sind Gott sei Dank mit Trump beschäftigt. Möge er lange leben! Die deutsche Kanzlerin kann sich zum Neuen Jahr nichts Besseres wünschen.

    https://www.achgut.com/artikel/merkels_wahrheitsliebe_moege_trump_lange_leben

  52. RechtsGut 17. Dezember 2018 at 10:00
    EILT – EILT – EILT – EILT – EILT

    Oberhausen hat nun leuchtenden Propaganda-Schriftzug:

    VIELFALT ist unsere Heimat

    nachts weithin leuchtend, auf einem Hochhaus in Oberhausen.

    Selstverständlich handelt es sich um KUNST!!!

    https://imgflip.com/i/2p5ius – KLICK-MEME
    AUSDRÜCKLICH: Bei dem Foto handelt es sich NICHT um eine photoshop-Montage. Nur noch mal zur Klarstellung!!!

    ———-
    Und als Warnung für die Kritiker ist auch gleich ein Kran daneben aufgebaut !

  53. jeanette 17. Dezember 2018 at 11:12
    Dieses Gebäude ist ein regelrechtes Dreckloch,
    ich weiss nicht,wie oft die Feuerwehr dort im Jahr ausrückt
    um die Brände,der in ihm lebenden Buntgemeinschaft zu löschen.
    Aber so ist es halt, wenn SPD regierte Städte , ihre Umvolkungs-und Islamisierungs
    Bemühungen Wirklichkeit werden lassen wollen.
    Dabei ist Oberhausen so pleite, daß dieses, ach so tolle Machwerk über Kredite finanziert werden
    muß, der letzte „Bare Heller“,wurde schon vor Jahrzehnten ausgegeben!
    Aber für unsere Goldstücke ist ja nichts zu teuer…

  54. Auswanderer2019 17. Dezember 2018 at 11:07

    Freya- 17. Dezember 2018 at 10:58
    Fahrt von Düsseldorf nach Duisburg
    7 Syrer schlagen in der Bahn einen Mann zusammen. Ohne jeden Anlass, völlig grundlos. Einfach, weil sie es können.

    http://archive.fo/cbnjz

    Es gab für den Angriff einen einfachen Frund… Er hatte eine syrische Freundin dabei. Syrische Männer verachten ihre Frauen, wenn sie einen deutschen Mann haben. Andererseits ist es natürlich völlig legitim für sie, eine deutsche Nutte zu vögeln. Heiraten werden sie schließlich sowieso eine Syrerin
    —————————

    Am Bahnhof sind doch überall Kameras. Da müssten doch sofort in allen Zeitungen und Nachrichtensendern Bildern von den Kerlen ausgestrahlt werden. Dann wären sie schon so gut wie geschnappt! – Aber das ist offenbar gar nicht erwünscht!
    Wenn hier nicht jeder Faustschlag hart bestraft wird, dann wird man sich umsehen wohin das führt.

    Da lobe ich mir Wiesbaden. Dort gibt es ab Januar ein Gesetz, das es verbietet Messer etc mit sich schleppen zu dürfen. Wer es trotzdem macht riskiert 5-10.000 EUR Strafe, und kontrolliert werden darf jeder. In Wiesbaden wuseln einem auch keine Fahrradfahrer tagsüber um die Beine. Das ist dort verboten in allen Fußgängerzonen. Auch die goldene Erdogan Statue, oder was es für eine war, wurde nach 24 Stunden wieder abgeräumt. Wiesbaden hat ein Herz wie sein Bürger!

  55. Gebt Acht darauf was in den Warenregalen der Supermärkte liegt, dieser Halal-Tierschänderfraß breitet sich schleichend wie eine tödliche Krankheit in unserem Land aus.

    Boykottieren und Non-Halal kaufen!

  56. Ja, mit ihrer sogenannten Neutralität haben die Schweizer während des 2.Weltkrieges auch schon an Freund und Feind verdient, mit dem Gold der ermordeten Juden sind sie nicht schlecht gefahren !

  57. Leute einfach zurück zu den Wurzeln. So wie unsere Eltern Großeltern und Urgroßeltern. Mit einfachen Lebensmitteln kann ich backen und kochen ganz ohne die großen Lebensmittelhersteller. Es braucht vielleicht etwas Zeit aber eure Kinder und Enkel freuen sich auch mitzumachen und so bleibt die Tradition erhalten und der Konsumwahnsinn wird auch beschränkt. Viel Spaß dabei!

  58. Das erinnert an Lenins „Die Kapitalisten werden uns den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen“ in islamischen Gewand: „Die Kuffar werden uns den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen.“

    Jetzt alle im Chor: „Eine Islamisierung findet nicht statt!“ Aus dem Blick-Artikel:

    Halal» heisst auf Arabisch «gestattet» oder «zulässig». Was halal ist, entspricht dem Recht des Korans.

    Das „Recht des Korans“, dieses widerlichen Mordbuchs, ist mir scheixxegal!

    Und das bedeutet mehr als nur den Verzicht auf Schweinefleisch oder Alkohol, mehr als das umstrittene Schächten von Schlachtvieh. «Es ist eine Lebensphilosophie», sagt Mounir Khouzami (…)

    Ja. Die der Unterwerfung (das ist die Übersetzung von „Islam“) unter Raubmörder-Schwachfug aus dem 7. Jahrhundert.

    Es gehe dabei auch um ethische Fragen, Kinderarbeit beispielsweise sei ebenso «haram» – also: verboten – wie Eier aus Legebatterien.

    Muhahaha! Die bestialischen Mohammedaner als Oberethiker der Welt – selten so gelacht. In welchen Staaten blüht doch gleich die Kinderarbeit, weil sie islamisch vollkommen normal ist?

    Halal-Standards gelten nicht allein für Lebensmittel, sondern auch in der Medizin-, Pharma-, Kosmetik-, Mode- oder Bankenbranche: «Man ist bedacht auf Sauberkeit und Reinheit», so Khou-zami, auf Eigenschaften also, die auch mit der Schweiz assoziiert würden. (…)

    Soso. Der Mohammedaner schminkt mal eben die Schweiz zum islamischen Musterland um.

    Das Halal-Business brummt, denn die Nachfrage wächst so rasend schnell wie die muslimische Weltbevölkerung.

    Karnickeln, karnickeln, karnickeln.

    In Frankreich mit rund sechs Millionen Muslimen hat die Sparte Halal bereits Biolebensmittel überholt. (…)

    Es gibt keine Islamisierung!

    «Zehn von 25 der am schnellsten wachsenden Märkte haben grosse muslimische Populationen», sagt Khouzami. Managern rät er darum, weniger geografisch zu segmentieren und zu planen, sondern mehr nach Religionszugehörigkeit.

    Soso. Ist das nicht nach Lesart von Grünlinde Grün Raaaaaaaaaaaaasssisssssmussss? Ach so. Geht ja um den Islam. Dann ist alles erlaubt.

    Und noch mal, weil es so schön ist: Eine Islamisierung gibt es nicht. Nirgendwo. Merkt euch das!

  59. „„Ein Land, in dem wir gut und gerne leben.“ hat die damalige Bundeskanzlerin einmal gesagt, keiner weiß, wo sie jetzt lebt, oder ob sie noch lebt.
    Damals, 2021, nach der verheerenden Bundestagswahl, ist sie, ebenso wie fast alle Politiker der Altparteien, abgetaucht und war und blieb verschwunden.“
    *
    Nur ein Wahlplakat mit einer „Raute“, so nannte man damals eine gewisse Gestik,
    fault langsam vor sich hin und zeugt von einer vergangenen Zeit.

  60. Halal» heisst auf Arabisch «gestattet» oder «zulässig». Was halal ist, entspricht dem Recht des Korans.

    ——-
    Also ist jeder isslamisch gemesserter ein halal-Produkt

  61. Nach dem Schächten ein Stück Schoggi… die Welt wird mehr und mehr halal.
    Hach ist das so schön bunt hier.
    Jetzt können die sich die Toblerone völlig halal überall reinstecken, garantiert besser wie jeder Dildo.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  62. „Die von Ihnen gewählt Rufnummer ist nicht vergeben.“ Da haben wohl schon zu viele Kritiker angerufen. 😉

    Bzgl. Nestlé fand ich diese Liste aufschlußreich: https://www.nestle.de/marken/a-z
    Bald kann man gar nichts mehr kaufen. Dafür lebt man dann aber gesünder. 😉

  63. Kirpal 17. Dezember 2018 at 10:28

    Länder, die vom Warenexport und dem Konsumverhalten von Menschen leben, kommen um die Milliarden Moslems einfach nicht rum, wenn sie verkaufen und Profit einfahren wollen… Scharia Kapitalismus… Da nutzt es wenig, auf das anyway ungesunde süße Naschwerk zu verzichten…

    Es kann mir aber keiner erzählen, dass gut gebildete *hust* Ökonomen und BWLer nicht begreifen würden, dass sie selber es sind, die mit ihren – logischerweise zusammen mit der Anzahl an schmarotzenden teilhabenden „Bedürftigen“ ansteigenden – Steuern und Abgaben letztendlich das Naschwerk für Sozial- und Entwicklungshilfe-Drittweltländler erarbeiten müssen.

  64. @Jeanette
    Das gilt ja leider nicht für ganz Wiesbaden, sondern nur für einen sehr kleinen Teil, aber eben jenen Teil wo die Gefahr praktisch zu Hause ist. Interessant daran ist ja, dass die Stadtoberen damit ja auch indirekt zugeben, dass sie genau wissen, woher die Gefahr kommt und welche Klientel es ist, die bewaffnet herumläuft.

  65. Fratzenbuch, das ebenso vor den Mohammedanern kriecht wie Mondelez (Moslems als Kunden), hat den Sohn von Israels Premier Benjamin Netanjahu für 24 Stunden gesperrt. Grund: Ein „anti-muslimischer Kommentar.“

    Und was hat Jair Netanjahu nun „anti-muslimisches“ geschrieben? Eine ganz schlichte Erkenntnis, mit der er auf die Ermordung von zwei israelischen Soldaten durch Moslems reagierte:

    „Es gibt nur zwei Optionen für Frieden in Israel: Entweder alle Juden verlassen Israel, oder alle Muslime gehen. Ich ziehe die zweite Option vor.“

    https://www.n-tv.de/politik/Facebook-blockiert-Netanjahus-Sohn-article20775770.html

  66. Wenn Toblerone ISlamisch werden will, soll es. Es ist an uns, ob wir das weiterhin kaufen und fressen.
    Ich kann auf diese steinharten Plombenzieher ohne Verlust von Lebensqualität verzichten.

  67. Babieca 17. Dezember 2018 at 11:23

    Das erinnert an Lenins „Die Kapitalisten werden uns den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen“ in islamischen Gewand: „Die Kuffar werden uns den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen.“

    Ein Imam aus der türkisch-islamisch übernommenen Stadt Izmir – vor der Eroberung als griechische Stadt Smyrna bekannt – soll da mal ganz ehrlich und frei von der Leber weg geplaudert haben:

    Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch übernehmen. Dank unserer religiösen Gesetze werden wir über euch herrschen!

    Es ist ja nicht so, dass die islamischen Eroberungs- und Herrschaftsansprüche nicht oft genug belegt worden sind.
    🙄

  68. UND JETZT DIE GUTE NACHRICHT:

    Wegen anti-muslimischer(ANTI-ISLAMISCH!) Posts Facebook blockiert Seite von Netanyahus Sohn
    ➡ Also die gute Nachtricht ist Netanyahus Sohn!)

    Er sei dafür, dass alle Muslime Israel verlassen. Das schrieb der Sohn des israelischen Ministerpräsidenten bei Facebook – und kritisiert das Netzwerk nun dafür, dass sein Account vorübergehend gesperrt wurde…
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sohn-von-benjamin-netanyahu-facebook-blockiert-seite-von-yair-netanyahu-a-1244027.html

  69. Freya- 17. Dezember 2018 at 10:56
    Ein Tag, eine Stadt: Während die Afrikaner an der Wahrschauer Straße unbehelligt Drogen verticken, verteilt das Ordnungsamt am Weihnachtsmarkt vor der Kirche 15-Euro-Knöllchen an Familienkutschen.

    #BerlinDuKannstSoHäßlichSein

    https://twitter.com/krk979/status/1074338223978094593
    —————
    Dein Beispiel zeigt das Problem in Deutschland:

    Es wird der Weg des geringsten Widerstandes gegessen.

    Die Folgen sind bereits heute für viele Menschen fürchterlich.

  70. Ergänzung: Zusätzlich mit Opportunismus und Gesinnungsethik wird Deutschland systematisch zu einem unzivilisierten Land.

  71. (:::)

    Auch Nestlé halal

    Nestlé, der grösste ­Lebensmittelkonzern der Welt, produziert nun auch islamkonform. Als Präsident Paul Bulcke vor fast zehn Jahren seinen Posten antrat, machte er schnell klar, mit Halal-Food zur Nummer eins werden zu wollen. Weltweit. Der Plan scheint aufzugehen. Aus 80 Werken, die damals halalzertifiziert waren, machte Nestlé «über 100 Fabriken», wie eine Sprecherin gegenüber SonntagsBlick betont. Mittlerweile produziert jede vierte Nestlé-Fabrik unter Aufsicht der Muftis.
    https://www.mmnews.de/vermischtes/105936-toblerone-nestle-halal

  72. Na dann viel Spaß, laß die mal Halal naschen. Da sind Stoffe von Monsanto drin, ohne mich.

  73. Selstverständlich handelt es sich um KUNST!!!

    https://imgflip.com/i/2p5ius – KLICK-MEME
    AUSDRÜCKLICH: Bei dem Foto handelt es sich NICHT um eine photoshop-Montage. Nur noch mal zur Klarstellung!!!
    ###################
    Blimpi 17. Dezember 2018 at 11:19

    jeanette 17. Dezember 2018 at 11:12
    Dieses Gebäude ist ein regelrechtes Dreckloch,
    ich weiss nicht,wie oft die Feuerwehr dort im Jahr ausrückt
    um die Brände,der in ihm lebenden Buntgemeinschaft zu löschen.
    Aber so ist es halt, wenn SPD regierte Städte , ihre Umvolkungs-und Islamisierungs
    Bemühungen Wirklichkeit werden lassen wollen.
    Dabei ist Oberhausen so pleite, daß dieses, ach so tolle Machwerk über Kredite finanziert werden
    muß, der letzte „Bare Heller“,wurde schon vor Jahrzehnten ausgegeben!
    Aber für unsere Goldstücke ist ja nichts zu teuer…

    DANKE FÜR DIE INFORMATIONEN!

    PI-NEWS IST EINFACH NUR KLASSE!!!

  74. FÜR BUNTE TELLER IN KITA & SCHULEN

    😛 „Frag Mutti“

    Pfefferkuchenherzen mit Schokoglasur
    500g Honig, 250g Zucker, 250g Butter,
    ➡ 100g Schweineschmalz, 1000g Mehl,
    2Eigelb, 125g Kakao,
    200g gemahlene Mandeln,
    50g gemahlene Haselnüsse,
    1 Päckchen Neunerleigewürz (von Hayma, gibt es z.B. Edeka – wer das nicht bekommt, nimmt weihnachtliche Gewürze nach Belieben)
    1 1/2 Päckchen Hayma-Treibkraft (hab ich auch bei Edeka gefunden – Backpulver müsste aber genauso funktionieren)
    Schokokouvertüre dunkel

    Zubereitung
    Honig, Zucker, Butter und Schweineschmalz bei milder Hitze auflösen und abkühlen lassen…
    https://www.frag-mutti.de/pfefferkuchenherzen-mit-schokoglasur-a23210/

  75. Den Firmen kann man nicht groß böse sein, die wollen verkaufen und Geld verdienen.
    Wenn es immer mehr Moslems gibt, passt man sich an die Kundenwünsche an.
    Schuld ist die Politik, die Islamisierung duldet oder aktiv betreibt.
    Keine Moslems = kein halal.

  76. Mädchenmord in OÖ
    16.12.2018 06:00
    Saber A. behauptet: „Michelle fiel mir ins Messer“

    wollte wohl die Toblerone schneiden?

    Haribo ebenso , macht auch nicht mehr froh!

  77. Die totale Verblödung scheint nun auch in Bern Brünnen angekommen zu sein! Toblerone ist aber auch nicht besser als andere Schokoladen Made in Switzerland. Einfach teurer!

  78. Jede Firma, die „Halal“ Produkte herstellt oder verkauft, wird von mir vollumfänglich boykottiert, selbst wenn sie wie in diesem Fall aus Angst vor dem sich drehenden Wind in vielen Ländern Europas kein explizites „Halal“ Siegel auf ihre Verpackungen aufdruckt. Sobald ich weiß, dass die Firma auf tierquälerische Art und Weise sprich durch Schächten gewonnene Tierprodukte verwendet und sich dadurch dem Islam anbiedert, landet sie bei mir auf der schwarzen Liste und die Produkte werden nicht mehr gekauft und verzehrt. Ich erlaube mir dann durchaus mal im Restaurant oder auf Besuch bei jemandem ein Nahrungsmittel mit der Begründung, dass dieses tierquälerisch hergestellt und von einem Vertreter einer totalitären Ideologie „gesegnet“ worden ist, abzulehnen und esse so etwas nicht. Es wird nämlich leider allzu oft vergessen, dass zum „Halal“ Zertifikat auch die Tatsache gehört, dass während der Produktion sprich Schlachtung islamische Beschwörungsformeln gemurmelt wurden und abseits von Tierschutz und persönlichen Befindlichkeiten wäre das schlecht für mein Karma als Agnostiker mit christlichem Kirchenaustrittshintergrund, so etwas „spirituell verunreinigtes“ zu mir zu nehmen. Die daraus entstehenden Diskussionen sind manchmal göttlich, der „Halal“ Frass ist es dagegen nicht, schließlich ist Allah in dem was er propagiert und im Koran vorschreibt wohl eher mit dem Gegenspieler Gottes gleichzusetzen. Kurz gesagt, Toblerone kann von mir aus weg aus den Supermarktregalen und im Gegensatz zu manch anderem Kommentator bin ich sehr wohl der Ansicht, dass es etwas bringt, wenn Konsumenten, die mit so einer Verbeugung vor einer ausländischen totalitären Ideologie bei einem traditionellen einheimischen Lebensmittel nicht einverstanden sind, das Produkt boykottieren und dem Unternehmen durch sprunghaft sinkenden Umsätze signalisieren, dass die paar Moslems, die es dann vielleicht kaufen werden, die verprellte und verlorene Stammkundschaft nicht ersetzen werden.

  79. Ich wunderte mich, warum z.B. Sachen die rein
    nichts mit Schweinefleisch oder einer
    spezifischen Schlachtung zu tun haben wie
    Nudeln, Schokolade – Ente, Hähnchen, Huhn,
    Fisch auch mit „Halal“ ausgewiesen wird – obwohl
    verwechselbar mit Schweinefleisch unmöglich ist.

    Ergebnis, es kommt ein Prediger/Imam in die Firma
    bevor eine Produktionsserie beginnt.
    Der hält eine Predigt und ruft Gebete aus.

    Was er über diese Lebensmittelproduktion in diesen
    Produktionsstätten ausruft, weis man nicht.

    Man kann nach unserem christlichen Verständnis
    heraus sagen, daß über die Waren evtl. ein Fluch
    ausgesprochen wurde und dieses Essen
    Allah geweiht wurde und quasi zu Opfergaben
    werden und wenn ich/wir dieses Essen
    zu uns nehmen wir Opfergaben an diesen
    Mondgott verspeisen.

    Desswegen esse ich weder Schokolade noch Geflügel,
    noch Kekse usw. mit Halalzentrifikation.
    Denn ich/man weiß tatsächlich nicht, was diese Dinge
    in meinem/unserem Körper bewirken
    oder spirituell auslösen können.

  80. Gibt eh keine Süßigkeiten, habe nen Elektrobastelkasten .
    Aber man kann ja nicht ausschliefen das Schlafschafe auch bei den Bekannten dabei sind, obwohl man sagen muss das die in letzter Zeit ganz ruhig geworden sind.

  81. So, so gehört einen US-Unternehmen, ungefähr so wie die ersten Waffen von Bin im Laden der CIA gehörten oder wie Opel Alfred P. Sloan, GM-Präsident von 1923 bis 1937 und danach bis 1956 Aufsichtsratsvorsitzender, rechtfertigte das Engagement von General Motors beim späteren Kriegsgegner Deutschland damit, dass „ein weltweit tätiger internationaler Konzern […] seine Unternehmungen auf rein geschäftlicher Ebene betreiben [sollte], ohne Rücksicht auf die politischen Ansichten seines Managements oder der Staaten, in denen er tätig ist. An dieser Haltung hat sich bis heute nichts geändert. Also wer Toblerone kauft, unterstützt nicht den heimischen Markt, sondern die Isslamisierung seines Landes !

  82. @ sommerwind 17. Dezember 2018 at 12:38

    In Schokolade ist nichts drin, was haram wäre.
    Außer in Weinbrandbohnen u. Mon Cheri o.ä.
    Da liegt es aber nicht an der Schokolade, sondern
    an der Füllung. Es gibt natürl. auch Rumschokolade
    ohne extra Füllung, aber die enthält oft nur
    Rum-Aroma. R-A enthält keinen Alkohol, hat aber
    einen „alkoholischen“, an braunen Rum erinnernden
    Geruch und Geschmack. (s. WIKI)

    RITTER SPORT RUM-TRAUBEN-NUSS-SCHOKOLADE

    Wegen ihrem Alkoholgehalt ist unsere dunkelrote
    Tafel auch nichts für Kinder und Jugendliche
    (ANM.: UND NIX FÜR FROMME MUSELMANEN)

    ➡ im Supermarkt fällt sie unter das Jugendschutzgesetz
    und darf erst ab 18 Jahren verkauft werden.

    Der Jamaikarum hat 75 Vol. % Alkoholgehalt,
    in der fertigen Schokolade stecken am Ende 2 Vol. % Alkohol.

    Doch darf man trotz des Alkoholgehalts der karibischen Köstlichkeit eigentlich noch aktiv am Straßenverkehr teilnehmen? Ganz klar: bei normalem Verzehr, ja!

    Aber ab 35 Tafeln RITTER SPORT Rum Trauben Nuss sollte man Auto und Fahrrad dann doch lieber stehen lassen.
    https://www.ritter-sport.de/blog/2016/07/19/wie-kommt-der-rum-eigentlich-in-unsere-schokolade/

  83. @nicht die mama 17. Dezember 2018 at 11:38
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 10:28

    ++++++

    Wessen Brot ich ess‘, dessen Lied ich sing.

    Es gibt wahrscheinlich so gut wie keine Großkonzerne mehr, in denen nicht Ölmilliarden stecken… will sagen: wem gehören die Konzerne eigentlich? Blackrock dürfte so gut wie überall die größten Anteile halten (und wer sind deren (Groß-)Anleger?) und die Saudis mit ihren Ölmilliarden auch… She. Scharia Kapitalismus … Das erklärt amS, weshalb die alle kuschen…

    Es wäre wirklich mal interessant zu erfahren, wie viel hier im Deutschen Lande bereits ans Ausland verhökert wurde, denn, das sind dann ja die, die vorgeben, wohin die Reise hier geht. Und nicht der deutsche Wähler, der hoffentlich nicht glaubt, er sei der Souverän… das steht nur im Märchenbuch :-))

    +++++++++

    Buendler Havelland 17. Dezember 2018 at 11:11
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 10:36
    ——————————————————-

    Stichwort Schweinegülle und Nitrate im Erdboden…..
    +++

    Ja, eben. Aber ich schätze mal, dass aus Gründen der puren Vorteilsnahme an den Beuteländern, in denen sich Mohamedaner so gerne aufhalten, der Imam sagen wird, dass es mit der Gülle und dem Nitrat schon in Ordnung geht… solange die Kuh nach Richtung Mekka gemolken wurde :-))

  84. Könnte mir mal jemand den Gefallen machen und den Artikel hier lesen:
    https://www.welt.de/kultur/article185645472/Halal-Offensive-Die-Islamisierung-der-Toblerone.html

    und mir erklären, was Toblerone nun anerkennen ließ, um als Halal zu gelten: verzichtet das Unternehmen auf das Lab des Milchkalbes… oder lässt es nach Vorschriften des Koran schächten?

    Für mich geht das aus dem geschwurbelten Artikel nicht klar hervor; vielleicht versteht’s ja jemand.

    ???

  85. Kirpal 17. Dezember 2018 at 13:37

    Es kommt ein Prediger/Imam in die Firma
    bevor eine Produktionsserie beginnt.
    Der hält eine Predigt und ruft Gebete aus.

    Was er über diese Lebensmittelproduktion in diesen
    Produktionsstätten ausruft, weis man nicht.

    Man kann nach unserem christlichen Verständnis
    heraus sagen, daß über die Waren evtl. ein Fluch
    ausgesprochen wurde und dieses Essen
    Allah geweiht wurde und quasi zu Opfergaben
    werden und wenn ich/wir dieses Essen
    zu uns nehmen wir Opfergaben an diesen
    Mondgott verspeisen.

    Desswegen esse ich weder Schokolade noch Geflügel,
    noch Kekse usw. mit Halalzentrifikation.
    Denn ich/man weiß tatsächlich nicht, was diese Dinge
    in meinem/unserem Körper bewirken.

    Das sicherste ist, man lässt die Finger von diesen Sachen.

  86. @sommerwind 17. Dezember 2018 at 13:46
    +++++

    Danke für die Antwort!

    DAS ist wirklich abartig und kommt mE einer völligen Unterwerfung unter satanische Rituale gleich!

  87. Wasser hat ein Gedächnis, siehe auch die Erkenntnisse von Prof. Emoto über weltweit durchgeführte Wasseruntersuchungen. Ich möchte keine Produkte essen, deren Informationsgehalt, falls vorhanden, fraglich ist. Die Erkenntnisse über Informationen und Quantenphysik sind recht umfangreich und lesenswert. Aus diesem Grunde verzichte ich auf Produkte mit dieser Zertifizierung.

  88. Kirpal 17. Dezember 2018 at 13:37
    Könnte mir mal jemand den Gefallen machen und den Artikel hier lesen:
    https://www.welt.de/kultur/article185645472/Halal-Offensive-Die-Islamisierung-der-Toblerone.html

    und mir erklären, was Toblerone nun anerkennen ließ, um als Halal zu gelten: verzichtet das Unternehmen auf das Lab des Milchkalbes… oder lässt es nach Vorschriften des Koran schächten?(…)

    Ich habe nicht verstanden, was überhaupt an Toblerone nicht halal sein könnte, also Inhaltsstoffe gesucht:
    Inhaltsstoffe (etwas runterscrollen):
    https://www.toblerone.ch/produkte/almond/crunchy-almonds?c1=12493&c2=12562&p=2193

    Nirgendwo steht auch etwas von verändertem Herstellungsprozess.

    Hier (welt.de link) steht die Antwort:
    Am Wochenende wurde bekannt, der Zackenriegel sei schon seit April halal. Seit April! Man habe nicht eine Zutat ändern müssen, so der herstellende Konzern etwas zerknirscht, sondern sei immer schon halal gewesen, nur noch nicht offiziell zertifiziert.

    Reine PR-Aktion, Kundenverarsche und Moslemakquise.
    Nestle! Die wollen ja auch ans Trinkwasser.

    Toblerone ist eh viel zu hart. Da beißt man sich die Zähne aus.
    Und die Mandelstücke bleiben in den Lücken hängen.
    Die haben bestimmt ein Abkommen mit der Zahnärztekammer.

    BOYKOTT

    Ich empfehle Böhme-Schokolade aus der EX-DäDäÄrr, Tafel 39 cent, zb bei Edeka, manchmal im Pennermarkt. Pfefferminz, Himbeer, Erdbeer. Schön weich und aus Sachsen
    Jawoll..

  89. eMail an Holland Islamisierer Dirk van de Put geschickt❗ 😎
    Toblerone ist für mich gestorben 😥

  90. Auch so ein NWO-Dreck: Nespresso
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nespresso

    Teuer, viel Müll und Aluminium.

    Aluminium kann bei Hitze in Lösung gehen.
    Aluminium wird verdächtigt, an Alzheimerentstehung beteiligt zu sein.
    Ebenso wie an Brustkrebsentstehung und wurde deshalb bereits aus Deos entfernt.

  91. Hier wird oft gefragt, woher die Volksverblödung kommt.
    Ich behaupte, es liegt am Essen:

    Eine Portion Cini Minis zum Frühstück, dazu Nesquik-Kakao oder ein Kaffee von Nespresso. Zum Mittag eine „5 Minuten Terrine“ von Maggi und eine Flasche Wasser von Vittel. Zwischendurch ein Kitkat. Und abends eine Pizza von Wagner, zum Nachtisch ein Kaktus-Eis von Schöller. Guten Appetit! Du hast dich gerade den ganzen Tag mit Produkten des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé ernährt.
    https://orange.handelsblatt.com/artikel/40262

  92. da gibt es einen Unterschied: Schokolade lässt sich problemlos halal zertifizieren, ähnlich wie z.B. Kekse oder ähnlicher Süsskram.
    Das ist nicht so wie die Rinds- oder Eselswurst mit halal schlachten und sonstigen mittelalterlichen Ritualen.

    Ich finde es eher bedenklich wenn plötzlich Produkte, die wir hier schon seit Jahrzehnten/Jahrhunderten ganz normal essen plötzlich auf halal getrimmt werden, indem bestimmte prägende Zutaten weg gelassen oder ersetzt werden. Das nennt man dann Anbiederung.

  93. sauer11mann 17. Dezember 2018 at 15:03

    a b a r t i g
    diese hündische Unterwerfung! “

    Es ist nicht alleine diese hündische Unterwerfung. Ich bin mir mehr als sicher, dass solche Multikulti- Firmen für ihre Treue belohnt werden, sei es durch gute geschäftliche Verbindungen oder irgendwelche Steuererleichterungen. Sieht man ja auch sehr schön an unseren Autobauern. Trotz des Betruges werden sie von der Politik geschont.

  94. Rätsel:

    Die Briten werden immer dicker
    LONDON. Die sogenannte Millenium-Generation (geboren zwischen 1980 und 1995) ist in England auf dem Weg zu einem erschreckenden Rekord: Wie die BBC berichtet, könnten die „Millennials“ zur übergewichtigsten Generation aller Zeiten werden (Quelle ÄrzteZeitung, 28.02.2018).

    Woran liegt das wohl?

  95. Auch bei der Halalschlachtung ist ein Imam
    anwesend und ruft seine Suren aus.
    Dieses Fleisch ist abgesehen davon, daß die
    Tiere mörderisch leiden müssen,
    Götzenfleisch und Opferfleisch – es ein ganz
    total verfluchter Wahnsinn was uns hier geboten wird.

    Bibel hin oder her -Apostelgeschichte- aber was wahr ist, ist wahr:
    Apg 15:29 Esst kein ´Fleisch`, das den Götzen geopfert wurde,
    unterlasst den Genuss von Blut und von nicht ausgeblutetem Fleisch
    und haltet euch fern von jeder Unmoral!
    Wenn ihr euch vor diesen Dingen in Acht nehmt, verhaltet ihr euch richtig. Und nun lebt wohl!«?

  96. Doppeldenk 17. Dezember 2018 at 16:16

    Rätsel:

    Die Briten werden immer dicker
    (…)
    Woran liegt das wohl?

    Am Essen.

    Gehe in einen Supermarkt und vergleiche den Inhalt des Einkaufswagens mit der Statur der Person, die dran hängt.
    So kann man sich prima die Wartezeit an der Kassenschlange vertreiben.

    Dasselbe Spiel geht auch gut in Kantinen.

  97. Ergänzend zu at 16:36

    Mitgehörte Gespräche sind auch gut:

    Junges fettes Paar an Supermarktkasse:
    O-Ton
    Er: Wir brauchen noch Pommes und Mayo.
    Sie: Dafür gehen wir in den Pennermarkt. Ist da billiger-

  98. Zu „Götzenopferfleisch, Blut, Ersticktes und Unzucht zu meiden. Wenn ihr euch davor hütet, handelt ihr richtig.“ (Apg 15,29)

    Man soll lt. der Apostelgeschichte diese vier Dinge meiden, obwohl man letztlich auch nicht unrein werden kann: „Nichts, was von außen in den Menschen hineinkommt, kann ihn unrein machen, sondern was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein.“ (Mk 7,15)

    Muslime haben sich einen Glauben kreiert, der zum Himmel stinkt.

  99. Ein neues Boykott-Produkt. Danke für die Info. Fliegt gleich von der weihnachtlichen Einkaufsliste, weil wir kein halalala-Zeug essen.

  100. @ VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 16:36:
    „Am Essen.“
    – – – – –
    Gut, Kalorien rein ist ein Faktor, greift hier aber vermutlich zu kurz.

  101. @sommerwind 17. Dezember 2018 at 16:30
    +++

    Durch Ihren Bezug zum NT, Apostelgeschichte, gerät mir auch diese gewichtige Gebot des AT noch zur Erinnerung :

    „Du sollst neben mir keine anderen Götter haben“ (Mose 20,3)

    und wenn man Götzenopferfleisch isst, sündigt man, da man Fleisch (oder anderes) isst, das zur Ehre von einem Dämon geschlachtet wurde oder eine „Dämonenweihe“ empfing.

    IdR sind Menschen nicht so „feinstofflich“ veranlagt, als dass sie die Auswirkung von geistigen Ritualen (wie der Weihe) kausal spüren, obwohl diese im Alltag als „Kraft“ vorhanden und dadurch wirksam sind. Menschen können nur schlecht erkennen, worunter sie wirklich leiden, da sie spirituell-geistige Zusammenhänge nicht erkennen können und deshalb leichte Opfer und Beute für die „Wölfe im Schafspelz“ darstellen…

  102. @Doppeldenk 17. Dezember 2018 at 17:26
    @ VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 16:36:
    „Am Essen.“
    – – – – –
    Gut, Kalorien rein ist ein Faktor, greift hier aber vermutlich zu kurz.
    ++++

    Vermute da auch schwer gestörte Stoffwechsel. Wahrscheinlich nicht nur insulinresistent (wenn nicht schon, dann im Anmarsch :-)) , sondern auch resistent gegen Leptin, weshalb die Leute gar keine Wahrnehmung mehr haben für Sättigung.

  103. das Wort
    HALAL bedeutet auf Ungarisch TOD (=halál)
    das Wort HARAM erinnert uns ans Wort haramia = Wegelagerer

    beide haben ein gewisses Geschmaekle… 🙂

  104. @ VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 16:36:
    „Am Essen.“
    @Kirpal 17. Dezember 2018 at 17:38:
    „auch schwer gestörte Stoffwechsel“
    – – – – –
    Tipp: Wieviele sportliche Burka Frauen und Musel Jungs kennt ihr denn?

  105. Maria-Bernhardine 17. Dezember 2018 at 13:19

    @ sommerwind 17. Dezember 2018 at 12:38

    Ach wie schön war meine Jugend… Alkohol ohne Altersbeschränkung…so haben wir maß halten gelernt, Zigaretten, Zigarillos und Pfeifentabak ohne Probleme.
    Und nun zu ritter Sport..ab 18 !! ???
    Bier gibst doch auch ab 16 schon, jetzt, und das hat so ca. 5% Alk, macht pro Flasche so 24 Gramm
    Dagegn Ritter Sport (Rum-Trauben- Nuss) 2% bei 100 gramm=2 Gramm Alk in Summe.
    Weshalb dann erst ab 18 ???
    Was schwachsinnige Gesetze von diesen Rot/Grünen V*lld*ppen !

  106. kommt uns eigentlich der Islam auch mal entgegen oder sind die „guten Taten“ nur einseitig?
    Aber nur mal so nebenbei, ich kaufe schon lange keine Nestle Produkte mehr. Warum auch!

  107. Halal Schokolade hm—ist da jetzt kein Schwein mehr drin,oder wie muß man das verstehen,wenn ja war da früher Schwein oder Schweinblut u- Borsten drin,habe in der Tat so was schon vor langer Zeit mal gehört,Igitt

  108. Herbie 17. Dezember 2018 at 19:11

    Borsten vom Schwein waren nicht drinn, aber das Lecitine, welches aus dem Blut gewonnen wird.
    Die Konsistenz des Lecitine , die Form der Fettkörberchen bewirkt das einmalige Mundgefühl.
    Schweineblut, gibt man in der Michealn Stern Küche (auch in Dubai) zum Binden und für die Geschmacksabrundung in Fleischsoßen jedweder Art, ohne die Soße erneut zum Kochen zu bringen.
    Dies ist in der internationalen Michelan Stern Küche das Tüpfelchen auf dem i !
    Früher war in allen guten Schokoladen KEIN soja Lecetine, sondern nur Schweine lecitine.
    Erst als sich(ich weiß das Jahr nicht mehr) ein paar Türken, und Arabs diesbezüglich bescherten wurde dies geändert.
    Haribo Goldbären werden nach wie vor mit Schwein lecitine hergestellt.
    Und wie ich zu Halloween gesehen habe, verzehren gar sehr viele Muselkinder Diese mit hohem Genuss.

  109. Habe heute in einem Schweizer Lebensmittelmarkt Beschilderung „Mohrenköpfe“ angetroffen.
    Toll das die Schweizer sich das Wort nicht verbieten lassen! Haben super geschmeckt!!!

  110. Sehr geehrte Damen und Herren,

    habe soeben erfahren, dass Ihre Toblerone Schokolade als „halal“ zertifiziert ist. Da ich niemals Halalprodukte kaufe, haben Sie mich damit leider als Kunden verloren.

    Wenn ich an die islamische „Kultur“ denke, bleibt mir ohnehin jeder Bissen im Halse stecken.

    Toblerone steht nun auch auf meiner Verbotsliste.

    Mit freundlichen Grüßen

  111. Ob das Ersetzen des Schweizer Kreuzes durch einen Halbmond auch verkaufsfördernd wirkt?
    Warten wir’s ab.

  112. Man merkt hier wirklich welch teilweise unterblichtete Geisteskinder hir zu Gange sind.
    Diese und die meisten so bekannten Markenschokoladen, beinhalten schon seit etlichen Jahren (so15-20 Jahre)
    kein Schweine Lecitine mehr, sind also schon laaange „Halal“.
    Toblererone gönnt sich zur Steigerung ihrer Verkaufszahlen die Verööfentlichung deiser Tatsache—Buisiness as usaly…
    Auf die Schokoladen weden, wei auch auf andere Lebensmittel 7 % Steuern bezahlt, welche Allen in diesem Land lebenden (zum Teil ) zu Gute kommt.
    Weshalb also soll denn der Musel nicht dazu beitragen, (hier ist er und Seinesgleichen MASSENHAFT…ohnehin, wie die Erfahrung zeigt bringen wir die auch schwierig wieder los)
    seinen Teil in den Steuersäckel zu zahlen ?
    Nur weil das Musel nun denkt deutsche Schoko= nicht halal, isst er nur seine türkischen Gazi sweets?
    das Geld geht dann aber in dei Türkei !
    Musels, egal ob Mann Weib, oder Kind lieben Süßspeisen (im Übermaß) besonders mit Nüssen, noch mehr mit Mandeln.

  113. Herbie 17. Dezember 2018 at 19:11 :
    was bitte ist an Blut „igitt“ ???
    BLUT ist die Essenz des LEBENS…nach dessen Ende…Dünger für die Erde !

  114. schokolade/
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 13:27

    Kirpal hat es gecheckt, Sharia ist „nur“ ein Werkzeug der Saudis.
    Die Jungen von den Öl Millardärn glauben gar NICHTS !
    Weibchen im Minirock, Shampus und Drogen ohen Ende, schnelle Autos und Mottoräder, Tiger, Leoparden, Löwen und Pumas als Haustiere und Spielgefährten.
    Pferd und Camel Rennen.
    Alles höchst amüsant, aber auch höchst gefährlich……
    Genau so wie erfolgreiche Geschäftsleute und Luden in den 70er und 80er Jahren in der westlichen Welt.
    Den Saudis geht es NUR um die MACHT !

  115. Man verzeihe mir bitte meine Tippfehler, welche auch z. T. durch die Logi Funktaste hervorgerufen werden, welche die Buchstaben Reihenfolge nicht immer richtig setzt.
    Besten Dank !

  116. Alfred Heerhausen 17. Dezember 2018 at 21:20 :

    das ist doch hahnebüchender Schwachsinn, mit Verlaub…aber seit 15-20 Jahren futtern Sie nun Schoko, welche
    „halal“ ist (ohne daß es Ihnen bekannt war).
    Nun ist Ihnen dies Tatsache bekannt geworden, und jetzt gibts keine Schoko mehr ???
    Mir ist es wirklich egal mit welchem „Stempel“ das Prodikt versehen wurde.
    Haupsache für mich ist,daß das Protukt keine Zutaten enthält, welche ich nicht möchte, und daß es MIR schmeckt !
    Wichtig ist mir auch daß der Musel auf seine Süßigkeiten hier in Deutschland seine Steuern zahlt, und daß die Gewinncharge HIER bleibt, und nicht Erdogan davon Panzer kauft !

  117. Charly1 17. Dezember 2018 at 19:52 :
    Sollte bitte auch weiterhin Mohrenköpfe, oder Negerküsse genannt werden.
    Diese Benennung hat auch NIE eine(n) Nege(in) gestört, sondern nur unser Links/Grünes P*ck
    von welchem offenbar Jede(r) Einzelne komplett ohne Großhirnrinde zur Welt gekommen,
    oder aber, später durch exzessiven unkontrollierten Substanzmissbracuh hinweg geäzt.

  118. Ja aber nicht extra unterwürfig und um des schnöden Mammons wegen mit dem Halal Zertifikat ausgepriesen. Und genau darum geht es, ein kleiner Schriftzug der aber eine ganze Weltanschauung beinhaltet! Ich würde auch keine Produkte kaufen die explizit mit Hammer, Sichel und Stern verziert sind. Firmen die sich dem Kommunismus oder Islamofaschismus auf die Fahne ( Produkte) schreiben sind für mich als Konsument unakzeptabel!!!

  119. Fremder.im.eigenem.Land 17. Dezember 2018 at 22:26 :

    Ich verstehe Ihren patriotismus durchaus, und auch für mich bleibt ein etwas schaler Nachgeschmack übrig.
    IST_ Zustand= Musels sind hier-schwer los zu kriegen.
    Musels lieben Süßigkeiten und vertrauen auf Gazi, usw. weil (angeblich) „halal“
    Meine Devise :
    Wenn diei schon hier sind, sollen sie auch UNSERE Süßigkeiten kaufen, weil :
    a) Steuergeld
    b) Gewinncharge
    c) aus diesen Gewinnen KEIN geld für Erdogan und IS.
    uuund die essen VIEL Süßigkeiten !
    Außerdem wird Toblerone(soweit ich jetzt mitbekommen habe) die Produkte NICHT explicit als „halal“ ausweisen, also KEINEN Stempel/Aufkleber/Aufdruck auf das Produkt aufbringen.
    Toblerone veröffentlicht deise wei gesagt, schon lange gegebene Tatsache „nur“

    Diese Tatsachen(a-c -u. „Außerdem“) mildern den mir verbleibenden schalen Nachgeschmack auf ein VERNÜNFTIG, erträgliches Maß ab.
    Wenn mir Schokolade schmeckt, gleich welche Marke, werde ich diese weiterhin futtern, lasse mich NICHT durch einen schnöden Produkthinweis maßregeln.

  120. Eine gute Idee von PI, die E-Mail-Adresse von Toblerone gleich mitzuveröffentlichen. Ich habe gerade folgende Mail an Toblerone gesandt:

    „Grüß Gott,

    ich möchte Sie wissen lassen, dass ich ihre Schokolade nie wieder kaufen werde – denn wenn Sie einer Religion Zugeständnisse machen, die Austrittswillige mit dem Tode bestraft und Geschlechtsverkehr mit
    9-jährigen Kindern erlaubt, wenn man diese vorher unter Zwang mit dem Vergewaltiger verheiratet hat, sind S i e und Ihre Schokolade unzumutbar für mich geworden. Ich werde Sie und Ihre Schokolade in Zukunft meiden wie die Pest! Und nicht nur ich werde sie meiden – ich werde es a l l e n Menschen sagen, die ich kenne und Sie können gewiss sein, dass auch diese kein Gramm mehr von Ihnen kaufen werden.
    Sie sollten sich schämen, sich solchen Leuten so gewissenlos anzubiedern!

    Gott zum Gruße

    Name“

  121. Doppeldenk 17. Dezember 2018 at 17:26

    @ VivaEspaña 17. Dezember 2018 at 16:36:
    „Am Essen.“
    – – – – –
    Gut, Kalorien rein ist ein Faktor, greift hier aber vermutlich zu kurz.

    Essen ist mehr als nur Kaolrienzufuhr.
    Du bist, was Du isst

  122. „Wenn Toblerone eine Ideologie unterstützt… dann verliert der Name …seinen guten Klang..“

    aus dem gestrigen rundbrief der botschaft des staates israel, berlinistan/ehem SBZ
    https://www.youtube.com/watch?v=rsdrhtQpsns

    Was nun hat die akzeptanz / unterstuetzung/ der schweizer nobeltobelfirma
    fuer konsumenten mit isalmisch-vormoderne ritualen mit hamas zu tun ?

    MEIN LAND UND DIE EU STUETZEN DIE MOERDERISCHE ISLAMISCHE HAMAS ,
    UND REDEN DA AUCH NICHT DRUEBER. ABER ICH TU ES, wo immer es nur geht.

  123. Aus gegebenem Anlass habe ich gestern die Gelegenheit genutzt und mal wieder gegoogelt, welche Lebensmittelhersteller ihre Produkte mittlerweile alle als „Halal“ haben zertifizieren lassen. Da wird einem wirklich ganz anders, denn man findet ohne Probleme an die 500 Produkte von bekannten Marken, die sich teils offen, teils hinter vorgehaltener Hand zur Verwendung tierquälerisch gewonnener Zutaten bekennen. Darunter so bekannte und früher mal gerne genossene Lebensmittel wie alle Haribo Gummibärchen, sämtliche Milka Schokoladen, Mars und Snickers Schokoriegel, die gesamte Wiesenhof Fleischpalette und auch nahezu das komplette Sortiment an Kellogg’s Corn Flakes und sonstigen Frühstücksflocken. Das perfide dabei ist, dass die Hersteller nicht immer das „Halal“ Siegel auf die Verpackungen aufdrucken, man also nicht die Chance hat jedes tierquälerisch hergestellte und durch „Segnung“ eines islamischen Imams „spirituell verunreinigte“ Produkt zu erkennen. Im Prinzip kann man da abseits von Lebensmitteln mit Alkohol und Schweinefleisch kaum mehr sicher sein und es wird deshalb langsam Zeit für ein neues Gütesiegel, das Produkte als „Halal“ frei und damit für Christen, Atheisten, Agnostiker und andere Religion als genießbar ausweist. In der heutigen Zeit dürfte das allerdings (noch) nicht durchsetzbar sein und man kann eigentlich nur vermehrt im osteuropäischen Ausland einkaufen, wenn man nahe der Grenze wohnt, denn die machen diesen Firlefanz nicht mit und stellen ihre einheimischen Produkte wie eh und je nach europäischen Maßgaben her und nicht nach islamischen.

  124. haflinger 17. Dezember 2018 at 21:17

    schokolade/
    Kirpal 17. Dezember 2018 at 13:27

    Kirpal hat es gecheckt, Sharia ist „nur“ ein Werkzeug der Saudis.
    Die Jungen von den Öl Millardärn glauben gar NICHTS !
    Weibchen im Minirock, Shampus und Drogen ohen Ende, schnelle Autos und Mottoräder, Tiger, Leoparden, Löwen und Pumas als Haustiere und Spielgefährten.
    Pferd und Camel Rennen.
    Alles höchst amüsant, aber auch höchst gefährlich……
    Genau so wie erfolgreiche Geschäftsleute und Luden in den 70er und 80er Jahren in der westlichen Welt.
    Den Saudis geht es NUR um die MACHT ! “

    Exakt so ist es! Wasser predigen und Wein saufen.

  125. @haflinger 17. Dezember 2018 at 22:22
    Ein, zu einer Verbotspartei, mutiertem Sammelbecken von gescheiterten Existenzen.
    Verbiesterte und fernab jeder Realität agierende Weltverbesserer, die niemand braucht!!!

  126. Nun ja, nicht nur „die Schweizer“, die immerhin ihr Ländle versuchen in den Griff zu bekommen – jedenfalls eine Mehrheit und die Schweizer Volkspartei -, betreiben Business as usual!

    Seit Jahrzehnten schon hatte sich ein müdes Westeuropa dem Wohl und Wehe nahöstlicher Regimes ausgesetzt, die mittels der „Organisation für ISlamische Zusammenarbeit“ (0IC) – die der UN beigeordnet ist, und die mit ihren teilweisen Terrorregimes darüber „mitbestimmt“, was „Menschenrechte“ sind -, nachhaltigen Einfluss auf unsere Geschicke genommen haben – und unvermindert nehmen!

    Die 0IC wurden nach dem Sechs-Tage-Krieg von 1967 als revanchistisches Instrumentarium gegründet, als Israel von Jordanien das Westjordanland („Palästina“!), von Syrien die Golanhöhen und von Ägypten den Sinai eroberte. Die 0IC soll und will Israels auslöschen bzw. „Palästina befreien“, und ist der Zusammenschluss sämtlicher „ISlamisch geprägten Länder“!

    Mittels ihrer Ölwaffe, einem seit den 60er-Jahren erfolgenden Muselexport nach Europa und der je nach Bedarf auf- und abgedrehten Waffe des Terrorismus wurden die Länder Westeuropas ganz offen und unverhohlen erpresst und dauerhaft zu Objekten nahöstlicher Machtpolitik.

    Dabei wurden sie abhängiger als die kommunistischen Ostblockstaaten, die zwar mit nahöstlichen Regimen im ideologischen und machtpolitischen „Kampf gegen Imperialismus und Zionismus“ mehr oder weniger „solidarisch“ waren, die aber den nahöstlichen Terror und muslimische Zuwanderung ganz bewusst weit, weit von sich ferngehalten haben.
    Ihr Erdöl und Erdgas bezogen sie außerdem „brüderlich“ von der UdSSR.

    Nachdem die Länder und Völker Osteuropas den Kommunismus abgeschüttelt haben, wehren sie sich heute zurecht gegen eine linksgrüne Kulturrevolution aus dem Westen mit Genderismus, Öko- und Energieplanwirtschaft und Multikulti, das in Wirklichkeit eine immer offener zu Tage tretende ISlamisierung ist!

    Westeuropa dagegen ist nach wie vor abhängig von der 0IC, nur dass es jetzt keine säkularen, „nationalistischen“ und „sozialistischen“ Regime und Bewegungen mehr im Nahen Osten gibt, sondern allenthalben der ISlamische Obskurantismus triumphiert, der uns auch so etwas wie UN- Migrations- und Flüchtlingspakte beschert, damit z. B. eine „deutsche Exportwirtschaft“, die weit weniger Arbeitsplätze schafft als eine mittelständische „Binnenwirtschaft“, Business as usual betreiben und nahöstlichen Ölpotentaten Mercedes-Limousinen und Panzer liefern kann!
    Dafür liefern die uns mit jedem Barrel Erdöl wenigstens eine MUFl-Flasche aus Nahost!

    Und während die Abhängigkeiten gegenüber rückständigen muslimischen „Staaten“ – failed states und Despotien zumeist – zunehmen, nicht zuletzt durch eine muslimische Problemmigration, befehdet ein „deutsches“ Negativ-Establishment Brexit-England, Trumps USA und Putins Russland in größenwahnsinnigen Allmachtsphantasien!

    Verglichen damit, ist die „Geschäftspolitik“ von „Toblerone“ (übrigens inzwischen – amerikanisch?) eine Randglosse!
    Und WIR kaufen halt keine „Toblerone“ mehr! Ganz einfach!
    Manchmal ist (Tobler)“ohne“ mehr!

Comments are closed.