Print Friendly, PDF & Email

Viel wurde bereits über den UN-Migrationspakt geschrieben, der am 10. Dezember in Marrakesch in persönlicher Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet werden soll. Besonders den freien und alternativen Medien ist es zu verdanken, dass es in Deutschland überhaupt zu einer öffentlichen Debatte über diesen verhängnisvollen Vertrag gekommen ist. Denn die politisch-mediale Globalisierungskaste in Berlin hielt es ursprünglich für besser, das deutsche Volk lieber nicht mit den erschreckenden Fakten zu behelligen. Gemäß dem bekannten Motto: “Ein Teil dieser Antworten würde nur die Bevölkerung verunsichern.”

In der Tat: Mithilfe dieses angeblich rechtlich nicht bindenden, aber politisch verpflichtenden Paktes würden die letzten Hemmnisse für eine dauerhafte Masseneinwanderung aus der dritten in die erste Welt entfallen. Das ist auch der Grund dafür, warum sich vernünftig regierte Zielländer wie die USA, Australien, Israel, Österreich, Italien, Ungarn, Polen und viele mehr inzwischen von diesem Teufelspakt distanzieren und ihn am 10. Dezember nicht unterzeichnen werden.

Nur am deutschen Wesen soll wieder einmal die Welt genesen, wenn es nach Merkel und Co. geht. Die Zeche dafür müssen dann unsere Kinder und Kindeskinder auf Generationen hin zahlen. Solange es überhaupt noch eine Zukunft für Deutsche auf diesem einst so schönen Landstrich im Herzen Europas geben wird. Eine Sorge, die eine SED-sozialisierte kinderlose Globalistin natürlich nicht kennt.

Wichtig muss deshalb auch schon jetzt die Botschaft sein, dass nach einer Unterzeichnung des Paktes unverzüglich der Kampf um einen Wiederausstieg bei anderen politischen Mehrheitsverhältnissen fortzuführen ist. Nicht erst seit Trump wissen wir, dass internationale Vereinbarungen bei entsprechendem politischem Willen jederzeit neu verhandelt oder ganz gekündigt werden können.

Die Aufklärung der Bevölkerung über den UN-Migrationspakt muss also unbedingt über den 10. Dezember hinaus fortgeführt werden. Das neueste Video der AfD-Landtagsfraktion von NRW ist dafür ein probates, massentaugliches Mittel, weil es auf langatmige Vorträge verzichtet und stattdessen die wichtigsten Fakten leicht verständlich in einem professionell animierten Kurzfilm zusammenführt. Jeder, dem unser “altes Deutschland” am Herzen liegt, sollte dieses Video daher nicht nur selbst anschauen, sondern es auf allen möglichen Kanälen weiter verbreiten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

67 KOMMENTARE

  1. Auszug aus einem Text in der Jungen Freiheit vom 30. Nov. 2018, Seite 18:
    „Der Hebel von Marrakesch“: Das Auswärtige Amt hat bereits in einer Mitteilung vom 16. Juli 2018 deutlich erklärt, wie mit der Vereinbarung umgegangen werden soll. Ihr wird nicht nur eine „hohe politische Signalwirkung“ zugeschrieben. Es geht um mehr: „Migration ist wesentlicher Bestandteil menschlichen Zusammenlebens.“ Man sehe sich in dieser Frage in der „Verantwortung“. Für die Bundesregierung muß kein völkerrechtlicher Vertrag vorliegen, um aktiv zu werden. Eine Absichtserklärung reicht, wie das Auswärtige Amt erklärt: „Deutschland wird sich gemeinsam mit seinen Partnern für eine erfolgreiche, umfassende und effektive Umsetzung der im Globalen Migrationspakt festgehaltenen Ziele und Maßnahmen einsetzen.“

    Die Motive der Bundesregierung liegen in dieser Frage auf der Hand. Mit dem UN-Migrationspakt dürfte versucht werden, die unkontrollierte Masseneinwanderung seit 2015 nachträglich zu legitimieren. Gibt es zumindest Ansätze eines Rechts auf Migration, dann könnte Bundeskanzlerin Angela Merkel geradezu als Vorreiterin dieser Entwicklung angesehen werden. Je mehr Staaten das Dokument unterzeichnen, desto besser wäre es für die Bundesrepublik – zumindest aus der Sicht der verantwortlichen Entscheidungsträger.
    Mein Kommentar: Die politischen Vorbereitungen zur Umsetzung des Mp laufen auf vollen Touren, gegen die Interessen der Deutschen!

  2. Das VIDEO wäre eine wunderschöne SENDUNG für den KIKA KANAL!
    Die AFD braucht dringend ihren eigenen Fernsehsender!

  3. Hab gerade dem Buffo in HAMBURG ZU GEHÖRT UND MICH MIT GRAUSEN
    abgewendet.
    Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über uns
    und sei uns gnädig.
    Oder so !

    Weder v die noch jetzige, noch die designierte Volksbeschälerin
    hat das Sagen!
    Das Sagen hat nur der Souverän! Und wer nicht auf den Souverän
    hören will, der wird müssen fühlen.

  4. Frau Merkel will mit dem Migrationspakt (aus ihrer Sicht) positiv in die Weltgeschichte eingehen.
    Nachdem es mit der Rettung der Eisbären nicht geklappt hat, muss nun Deutschland als erstes Land die vollständige Durchmischung aller Menschen auf diesem Planeten starten.
    Sie schafft das! Leider.

  5. derBunte 7. Dezember 2018 at 12:28

    Weiß einer, wieviel Wulff für seinen kürzlichen Kondolenzbesuch bei der Familie Yozgat in Kassel bekommen hat?

    Der Besuch bei der Mutter der von einem Dominikaner mit einem Birkenast erschlagenen 16jährigen Anna-Lena in Barsinghausen wäre nur ein Katzensprung von Burgwedel entfernt gewesen.

    Übrigens, Wulffs Tochter aus erster Ehe heißt auch Anna-Lena!

  6. „Der Migrationspakt macht unser aller Leben noch bunter (Mord, Vergewaltigung, Verbrechen), noch tol(l)eranter (Islam, Islam, Islam), noch vielfältiger (Islam, Halali, schächten, haram, Ramadan) und noch weltoffener (in Klassen 95% Migrantenanteil, Innenstädte in denen man sich im Ausland wähnt, Babylonisches Sprachgewirr, Müll, Dreck, Sittenverfall).“

  7. derBunte 7. Dezember 2018 at 12:28

    Hammerhart. Gestern war das noch eine rechte Verschwörungstheorie, heute bestätigte Verschwörungspraxis. Vermutet haben wir es ja schon immer, dass die Promis fürs hetzen gegen die AfD und Pro-Multikulti-Islam-Propaganda bezahlt werden.

    Gesinnungsdiktatur:

    50.000-Euro-Angebot für Anti-AfD-Statement, doch Rapper Kollegah lehnt ab

    Ihr braucht nur die 1 Minute anzuschauen.:
    https://www.youtube.com/watch?v=6dHTL1NUsMU&feature=youtu.be&t=13

  8. Passend dazu hat Prof. Eugen Abler, CDU, in seiner Rede am heutigen Parteitag der CDU, die Unterzeichnung des UN-Pakts für Migration als Volksverrat bezeichnet.

    Gefährliche Wortwahl. Verfassungsschutz ick hör dir trappsen…

  9. Marie-Belen 7. Dezember 2018 at 12:53

    „Christian Wulff wurde am 29. August 2014 in Hamburg zum Präsidenten des Euro-Mediterran-Arabischen Ländervereins (EMA) gewählt. Ziel dieses Vereins ist eine engere Wirtschaftskooperation mit den Ländern der Mittelmeer- und Nahostregion. In dieser Organisation tritt Wulff für den Dialog der Kulturen ein. Auch mit Zuwanderung und der Integration von Zuwanderern befasst man sich in der EMA.[64]!“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Wulff#Sonstiges

  10. Bundesregierung förderte mit Steuergeldern UN-Migrationspakt

    BERLIN. Die Bundesregierung hat bestätigt, daß sie die Ausarbeitung des UN-Migrationspaktes finanziell und personell unterstützt hat. So sei beispielsweise 2017 ein „freiwilliger Beitrag in Höhe von 250.000 Euro an die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für Internationale Migration geleistet“ worden, teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Udo Hemmelgarn mit, die der JUNGEN FREIHEIT vorliegt.

    Hintergrund der Anfrage ist ein Bericht der Bundesregierung über die Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, in dem sich Berlin rühmt, eine aktive Rolle beim Zustandekommen des UN-Migrationspakts sowie des UN-Flüchtlingspakts eingenommen zu haben. Deutschland habe die Ausgestaltung der beiden Pakte „politisch, inhaltlich, personell und finanziell“ vorangetrieben, heißt es in dem Papier.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bundesregierung-foerderte-mit-steuergeldern-un-migrationspakt/

  11. https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84653866/newsblog-zum-cdu-parteitag-8-45-minuten-applaus-die-cdu-feiert-angela-merkel.html

    Mal wieder Stendingowehschäns für den Staatsratsvorsitzenden von epochaler Größe und Dauer! 110% haben mitgeklatscht und damit den 5-Jahresplansoll übererfüllt. Dat regnet Held der sozialistischen Arbeit Lametta!! Merkel jauchzt und kreischt wie damals in der FDJ Lagerfeuerromantik Runde, wo jeder jeden auf Gesinnung und Haltung bespitzelte. Alle sind für den Raute und jubeln, so herrlich. Das ist wie auf den Parteitagen der sozialistischen freien deutschen Jugend, da leben die alten Gefühle noch mal richtig auf. Wenn Margot Merkel sich den verordneten Jubelrotz abholt.

  12. BePe 7. Dezember 2018 at 13:21

    Aha; das sind dann die kleinen Gefälligkeiten, die erwartet werden.

  13. Habe gerade in den Nachrichten über die Lage in den Flüchtlingsländern gehört: Hunger, Not, Elend, Krieg. Und: Die Schwachen trifft es am härtesten: Kinder, Frauen, Alte, Kranke!

    Aber wie schaffen die das nur, hier als gesunde, junge Männer anzukommen? Und sich sofort zu benehmen, wie die Axt im Walde?

  14. Tucker Carlson interviewed seinen Gast Richard Grenell, U.S. Botschafter in Deutschland

    Hört Euch an, was er über Deutschland und seine Politik der illegalen Masseneinwanderung sagt.

    „Sogar Linke wie John Kerry und Hillary Clinton (Democrats) in den USA klagen an, dass Europa durch seine illegale Einwanderungspolitik niedergewalzt wurde, nur die deutsche Regierung in Berlin würde das nicht einsehen. Die Deutsche Regierung hat keinen Plan.

    Deutsche die Bedenken äußern werden von „Elite“ in Berlin unterdrückt, mundtot gemacht und in die ganz rechte Ecke gestellt.

    Ab 2015 kamen innerhalb von 12 Monaten 4 Millionen Illegale nach Deutschland,“ so Grenell.

    Ähnliche Probleme gibt es in ganz Europa. Normale deutsche und europäische Bürger wollen Politiker wie Sebastian Kurz in Österreich der Regeln und Grenzen setzt. Sein Erfolg gibt ihm Recht.

    Tucker Carlson beendet das Interview mit einem Paukenschlag: „Wenn sie Radikale wollen, dann sollten sie weiter ihre Bevölkerung anlügen.“

    https://www.youtube.com/watch?v=tMmFa-g3qA0

  15. „[…] Die Zeche dafür müssen dann unsere Kinder und Kindeskinder auf Generationen hin zahlen. […]“
    – – – – –

    Die Zeche zahlen wir doch heute schon, u. a.

    – zig 10 Mrd. € jedes Jahr für die „Zuwanderer, Reisenden, Traumatisierten …“
    – Raubzüge der “ Z, R, T … “
    – Körperverletzungen, Vergewaltigungen, Morde
    – Zerstörung des Inventares der „Flüchtlings“heime, Brandstiftung
    – Austragung ihrer ethnischen Konflikte auf Deutschem Boden
    (sie bringen ihre Kriege zu uns)
    – Verbotsdurchsetzung für unsere traditionellen Lebensmittel in Kindergärten, Schulen, Betrieben …, so daß es dort vielfach keine Produkte aus/mit Schweinefleisch mehr gibt: kein Schnitzel/Steak, keine Schinken-/Wurstbrötchen, Gummibärchen nur noch vegan
    – Waschtag in Schwimmbad/-halle
    – ganz furchtbar: Veränderung unserer Sprache
    (z. B. Benutzung der Wörter der Besatzer – auch hier – anstatt Moslem/Mohammedaner ist in der Alltagssprache fast überall von Muslim/e/n oder Muslima/s die Rede, oder es werden so’ne Mischformen – Muslem/Moslim – gebildet).

  16. Migration als Quelle des Wohlstandes?
    Wenn man fleißige Chinesen, Vietnamesen etc reinlässt.
    Was für eine miese Propaganda, wenn man Merkels Goldstücke betrachtet.
    Quelle des Wohlstands? Vor allem für Sargbauer, Bestattungsunternehmer, Betonbauer etc…

  17. Die Aufklärung der Bevölkerung über den UN-Migrationspakt muss also unbedingt über den 10. Dezember hinaus fortgeführt werden.

    Die AfD sollte in mehreren Hauswurfsendungen deutschlandweit die Bevölkerung immer wieder über die Konsequenzen dieser Schadenspolitik aufklären.

  18. Marie-Belen 7. Dezember 2018 at 13:23

    Die BRD-Bürger werden die einzigen Vollidioten auf der Welt sein die begeistert diesen Drecks-UN-Teufelspakt umsetzen werden. Der Rest der Welt lacht sich kaputt, macht nix, sondern entsorgt unerwünschte Bevölkerungsanteile in der BRD.

  19. Gott sein gedankt schafft die EUdSSR es bei der Asyltourismuspolitik fast gar nicht, obsolete Grundsätze, überholte politische Ziele und hirngespenstischen Vereinbarungen umzusetzen. Beim Treffen der EUdSSR-Innenminister wurde erneut deutlich, dass die EUdSSR dem UN-Migrationspakt nicht volksdemokratisch (ada einstimmig) zustimmen wird, weil er rechtlich ein Knebelgesetz ist und das Selbstbestimmungsrecht der Völker annulliert.
    Die Asylindustrie und die Amtskirchen sagen, lass die EUdSSR-Innenminister halt reden. Schließlich hat Merkeldeutschland im Alleingang hunderttausende Asyltouristen angebaggert, obwohl die öffentliche Sicherheit dabei zu Grunde gegangen ist, wie gerade „Rechtspopulisten“ immer anprangern. Doch dabei werden jene nicht vergessen, die wie in griechischen Lagern in sichere teils wenig komfortabele Verhältnissen leben: Sie können jederzeit in befriedete Teilen Syriens und Afghanistan zurückkehren. Solche und andere Fehlentwicklungen sollten die EUdSSR-Innenminister beseitigen und damit ihre zivilisierten Ziele endlich überall mittels Rückführung umsetzen, statt nur zu reden. Dabei sollte auf die Lobbyisten der Asylindustrie nicht gehört werden, auch wenn das ihre Geschäftsgrundlage zerstört.

    (Berichtigte Fassung eines hervorragender Kommentars in der FR: http://www.fr.de/politik/un-migrationspakt-humanitaere-ziele-umsetzen-a-1633937

  20. LeutnantX 7. Dezember 2018 at 13:28

    Eklat auf dem CDU-Bundesparteitag: Eugen Abler greift Merkel wegen UN-Migrationspakt an (07.12.2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=1HtHXpB-8qA
    ———–
    Ein Blick in die Runde der Anwesenden genügt mir schon. Ratschen, ignorieren, dumm rumlabern, scherzen während einer redet. Man möchte das Gesindel mit der Peitsche hinaustreiben, bis über die Landesgrenzen hinaus. So ein Haufen fett gemästeter Bastarde.

  21. Während in Frankreich Bürgerkrieg herrscht, während sich die Aufrührer bereit machen, morgen ganz Paris zusamen zu schlagen, wogegen 89 000 Polizisten aufgeboten werden, während in der Provinz morgen nichts mehr geht, kein Bus fährt, viele Läden die Rolläden runterlassen, fliegt seine Hoheit Sonnenkönig Emmanuel Macron am Montag nach Marrakech, um dort zu unterzeichnen, daß ab sofort jeder in jedes Land einwandern darf, das ihm gefällt, zur Zeit ist das (noch) Deutschland, und daß Einwanderung eines jeden in jedes Land ab sofort ein Menschenrecht ist.

    Ich bin gespannt, was ihn bei seiner Rückkehr erwartet.

  22. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes – Grundrechte für alle
    Artikel 1 Änderung des Grundgesetzes

    Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 100-1 veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch … (BGBl. I S. …) geändert worden ist, wirdwie folgt geändert:

    1. In Artikel 8 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    2. In Artikel 9 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    3. In Artikel 11 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    4. In Artikel 12 Absatz 1 Satz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.

    Artikel 2
    Inkrafttreten
    Dieses Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.
    Berlin, den 19. November 2018
    Dr. Sahra Wagenknecht, Dr. Dietmar Bartsch und Fraktion

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/058/1905860.pdf

    Anmerkung: Die Rechte kriegen alle, die Pflichten nur Deutsche.
    Besonders aus der Änderung des Art. 9 und 11 GG auf „Alle Menschen“ ergibt sich eine Öffnung im Effekt zur völligen Anarchie ausländischer Gruppierungen, denen dann alle Freizügigkeit eingeräumt werden muss. Im Grundsatz auch Hamas oder Boko Haram usw., typisch Linksgrün.

    Ich bin mir sicher, würden die Medien besser darüber berichten, was die Linke alles so treibt, würde diese Radikalenpartei überall mit der 5% Hürde kämpfen

  23. Marie-Belen 7. Dezember 2018 at 13:23
    Freya- 7. Dezember 2018 at 13:21

    Österreich lehnt nach Migrationspakt nun doch den Flüchtlingspakt ab:
    https://www.krone.at/1822012

    Sehr gute Nachrichten. Wenn Deutschland endlich frei ist, d.h., wenn diese transatlantisch-(Soros)globalistisch verseuchten BRD-Eliten politisch entsorgt wurden, kann Deutschland diese Pakte mit der Begründung kündigen, dass die Pakte nicht funktionieren da zu viele wichtige Staaten nicht mitmachen und andere Staaten die Pakte nie umgesetzt haben.

  24. zu meinem Kommentar von 13.27 Uhr
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Was auch nicht zu unterschätzen ist:

    – das Hereinschleppen von Krankheiten, wie Gelbsucht, HIV, Tuberkulose, Kopfpilz, Masern usw., Krätze (Milben) u. a. Parasiten und/oder durch Parasiten verursachte Krankheiten.

    Gerade auch deshalb gefährlich, weil Deutschland (und Europa) dichtbesiedelt bzw. überbevölkert ist, was die Ausbreitung fördert.

    Es ist mir nämlich nicht bekannt, daß auch nur eine einzige Person von den Massen, die seit 2015 (gesetzwidrig!) ins Land gelassen wurden, in Quarantäne war oder einen Impfausweis zur Kontrolle vorlegen mußte/vorgelegt hat. Für jedes Tier, das man ins Ausland mitnehmen will, muß man frische Impfungen gegen Tollwut, Staupe … belegen, sonst darf man es nicht über die Grenze bringen. Lebensmittel oder Pflanzen (besonders solche in Erde oder mit Erde an den Wurzeln) kommen nicht durch den Flughafenzoll, um zu verhindern, daß damit Keime ins Einreiseland eingeschleppt werden, die z. B. die heimische Vegatation schädigen. Kritische, importierbare Sachen, wie Knochen, Felle, Häute, werden, wenn keine Bescheinigungen vorliegen, desinfiziert oder wenn der Fluggast das nicht will, weil es ihm zu teuer ist, entsorgt.

  25. Was ich bisher gar nicht wusste:

    Merkel unterschreibt UN-Migrationspakt nicht!

    Dieser Völkermordpakt wird nur per Akklamtion (Beifall klatschen) angenommen. Pfiffig ist sie ja die Merkel, sie hinterlässt wie bei der Grenzöffnung keine Beweise. Vor Gericht kann sie immer behaupten sie hätte ja nie etwas unterschrieben, die Millionen illegalen „Flüchtlinge“ wären einfach so über Nacht dagewesen und sie wisse gar nicht wo die plötzlich herkamen.

    Zitat: „Anders als zuletzt etwa von der kroatischen Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovi? kolportiert, die sich nach dem Ausstieg Österreichs ebenfalls von dem UN-Dokument distanziert, muss niemand es unterzeichnen. Der Pakt wird bei einer UN-Konferenz am 10. und 11. Dezember in Marokko per Akklamation angenommen, sozusagen in einem feierlichen Rahmen in Anwesenheit der Staatenvertreter.“

    http://www.derstandard.at/2000090772840/Was-im-UN-Migrationspakt-wirklich-steht

    Unter Akklamation (von lat. acclamatio ‚Zuruf‘; aus ad ‚zu‘ und clamare ‚rufen‘) versteht man im Allgemeinen einen zustimmenden Beifall in einer Versammlung. Insbesondere wird darunter eine Zustimmung zu einer Vorauswahl per Zuruf, Beifall oder einfachem Handzeichen verstanden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Akklamation

  26. @ scheylock 7. Dezember 2018 at 13:41

    Franzosen halten zusammen. Wenn die streiken, bewegt sich nichts mehr im Land.

  27. Mir kommt es inzwischen so vor, als ob wir in einen
    sozialistischen Staat leben und der Bürger ist damit einverstanden.
    Die AFD, seien wir einmal ehrlich, kommt keinen Schritt weiter !
    Solange es eine Einheitspartei aus den Schwarzen Teufeln, den
    Roten Lumpen, den Grünen Satanisten und den Schweine-Kommunisten
    gibt, hat die AFD, keine Chance.
    Hätte noch vor 10 Jahren jemand in diesem Land geglaubt, dass so etwas
    in einer Parteien-Demokratie möglich sein kann ?
    Die AFD, müsste tatsächlich, um die Macht zu übernehmen, die absolute Mehrheit haben und das ist ausgeschlossen !
    Die einzige kleine Chance, ist, dass es in einer dieser Schweine-Parteien
    zu einer Spaltung kommt, wovon der eine Teil mit der AFD koaliert.
    Aber das kann noch Jahrzehnte in Anspruch nehmen, denn unseren
    alten Drecksparteien geht es doch so wie es ist, hervorragend.
    Ich pfeife auf ein Grundgesetz, dass für eine solche Schweinebande keine
    Gegenmaßnahmen vorgesehen hat. Alleine durch die Wahlen kann die
    überwiegende Meinung des Volkes nicht mehr durchgesetzt werden.
    Wahlen werden durch die regierenden – und den anderen Altparteien
    beaufsichtigt. Die einzige Opposition wird dann proportional als Wahlbeobachter
    zu einer kleinen Nebenerscheinung. Dadurch können sämtliche Wahlen mühelos manipuliert werden und ich bin der
    Überzeugung, dass das schon lange geschehen ist !

  28. Haremhab 7. Dezember 2018 at 14:01

    Jetzt müssen die nur noch wegen Schleusen illegaler Einwanderer und Schadensersatz verklagt werden.

  29. BePe 7. Dezember 2018 at 14:00

    “ Der Pakt wird bei einer UN-Konferenz am 10. und 11. Dezember in Marokko per Akklamation angenommen, sozusagen in einem feierlichen Rahmen in Anwesenheit der Staatenvertreter.“

    Akklamation nach Sportpalastart von „Wollt ihr den Totalen Krieg“, wollt ihr die Totale Migration? Da wird Meiko Haas sich nicht auf seinen Sitz stellen, aufbäumen und „Jein“ schreien. Da ist seine Abwesenheit erforderlich. Unsere einzige Hoffnung ist also die zuverlässige Unzuverlässigkeit der „Konrad Adenauer“ und ihre Crew, die Kurs nimmt auf das Bermuda Dreieck um Schaden von uns abzuwenden.

  30. Freya- 7. Dezember 2018 at 13:42
    Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes – Grundrechte für alle
    Artikel 1 Änderung des Grundgesetzes

    Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 100-1 veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch … (BGBl. I S. …) geändert worden ist, wirdwie folgt geändert:

    1. In Artikel 8 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    2. In Artikel 9 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    3. In Artikel 11 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    4. In Artikel 12 Absatz 1 Satz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.

    Artikel 2
    Inkrafttreten
    Dieses Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.
    Berlin, den 19. November 2018
    Dr. Sahra Wagenknecht, Dr. Dietmar Bartsch und Fraktion
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/058/1905860.pdf
    ——–
    Als ich angefangen habe zu lesen, dachte ich, es wäre Satire, wirklich, ich wußte nicht, daß die solche Änderungsanträge überhaupt nur in Erwägung ziehen.

  31. zu lorbas 13:31 ! wenn man sich über frankreich derzeit informationen wünscht empfehle ich den nordkoreanischen staatsfunk-soll noch besser sein als ARD und ZDF.ist ja auch nicht so wichtig,ist ja regional und nur unser wohl wichtigster nachbar.

  32. BePe 7. Dezember 2018 at 14:20
    Haremhab 7. Dezember 2018 at 14:01
    „Jetzt müssen die nur noch wegen Schleusen illegaler Einwanderer und Schadensersatz verklagt werden.“

    Die Listen der hochverräterischen Spender müssen vom Verfassungsschutz gesichert werden. Wie beim Dieselskandal sollten die geprellten Steuerzahler mittels Sammelklage gegen Caritas, Jugend Rettet, Heini Bedford-Strohm usw. auf Schadensersatz und Schmerzensgeld klagen können: http://www.asyltourismusklage.com.
    Eine andere Möglichkeit wäre ein Gesetz wie das Schwulen-Entschädigungsgesetz (StrRehaHomG) zur Entschädigung von abgenötigter quasi-religiöser Wohltätigkeit seit Einführung des Asylrechts 1949 und der Entwicklungshilfe als Verstoss gegen Artikel 4, Absatz 1 GG. Hier ist Eile geboten weil viele Überlebenden dieses Unrecht stehen schon mit einem Beim im Grabe.

  33. scheylock 7. Dezember 2018 at 14:32

    „Als ich angefangen habe zu lesen, dachte ich, es wäre Satire, wirklich, ich wußte nicht, daß die solche Änderungsanträge überhaupt nur in Erwägung ziehen.“

    Diese linke Wahnsinn schwappt wie eine Grippewelle über das Land. Halt Demokratische Deutsche Republik.

  34. Freya- 7. Dezember 2018 at 13:42

    Artikel 8 (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    Artikel 9 (1) Alle Deutschen haben das Recht, Vereine und Gesellschaften zu bilden.
    Artikel 11 (1) Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.
    Artikel 12 (1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
    https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

    Abgesehen davon, daß Deutsche sich einmal mehr anmaßen, die ganze Welt an ihrem Wesen genesen zu lassen:

    Artikel 8 (1) führt zur Genehmigung der Besetzung des öffentlichen Raumes durch betende Muslime; denn ein Verbot verstieße nach dem inzwischen herrschenden Rechtsverständnis gegen die Religionsfreiheit.
    Artikel 9 (3) ist ausreichend, es bedarf keiner Änderung von 9 (1).
    Artikel 11 (1) ist die Vorwegnahme des Migrationspaktes; denn es würde nicht nur bei uns legal wohnende Ausländer, sondern alle legalen und illegalen Einwanderer einbeziehen.
    Artikel 12 (1) würde umgehend zu Forderungen führen, die bei unseren gut ausgebildeten Asyl- und Migranten-Juristen ungeahnte Verdienstmöglichkeiten eröffneten.

  35. rasch65 7. Dezember 2018 at 14:09

    „Hätte noch vor 10 Jahren jemand in diesem Land geglaubt, dass so etwas
    in einer Parteien-Demokratie möglich sein kann ?“

    Geglaubt, nicht wirklich. Aber eine gewisse böse Ahnung habe ich schon verspürt.

  36. BePe 7. Dezember 2018 at 14:00
    Was ich bisher gar nicht wusste:
    Merkel unterschreibt UN-Migrationspakt nicht!
    ———
    Ja, stimmt, das ist wie mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, vom 10. Dezember 1948 (!), die ebenfalls nicht unterschrieben wurde, obgleich Stéphane Hessel (pbuh) sogar mal behauptete, er hätte sie unterschrieben.

    Was aber daraus wird, wenn so etwas per Akklamation angenommen und diejenigen, die angenommen haben, in der Liste vermerkt werden, das sieht man an eben der Erklärung.

    Resolution der Generalversammlung
    217 A (III). Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
    http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

    Oder könnte jemand behaupten, die würde heute nicht als geltendes Recht betrachtet?

  37. scheylock 7. Dezember 2018 at 14:32
    Freya- 7. Dezember 2018 at 13:42
    „[…]“

    Nach dem, was uns nach dem grundgesetzgemäßen Beitritt der DDR zur BRD in Rechtskunde von einem westdeutschen Dozenten beigebracht wurde, DÜRFEN DIE ERSTEN 20 ARTIKEL (Grundrechte der/für die Deutschen) ÜBERHAUPT NICHT GEÄNDERT WERDEN!

    Das steht auch im GG drin, weiß nur nicht mehr, wo.

  38. scheylock 7. Dezember 2018 at 14:59
    Freya- 7. Dezember 2018 at 13:42

    Die Einführung der Homoehe war noch als Vergewaltigung der deutschen Sprache und Artikel 6, Absatz 1 GG ein übersichllicher Staatsstreich. Die homoerotische Metastasen in allen Alt-Parteien haben daran gearbeitet.

    Bei der Islamisierung und Afrikanisierung Deutschlands ist es komplizierter. Die Verzahnung von vagen Begriffen im GG und in einer Vielzahl von Gesetzen, Verträgen, Konventionen und neuerding dem UN-Migrationspakt vernebelt für Otto Normalwähler die sich anbahnende Umvolkungs-Katastrophe. Gutmenschliche Richter die sich die Beurteilung der menschenrechtlichen Lage in Länder von Holland bis Myanmar anmaßen machen das Verhängnis komplett.

  39. Heute per mail bekommen:

    Wer schweigt, stimmt zu!

    Frontalangriff auf Merkel – Migrationspakt rechtlich stoppen!

    Ich wurde als Kind deutscher Eltern in Deutschland geboren und ich werde nicht tatenlos mit ansehen, wie meine Heimat immer mehr abgeschafft werden soll!

    Und selbst wenn es aussichtslos ist, so habe ich dennoch gestern vorab per Telefax über meinen Rechtsanwalt Hendrik Schnelle aus Detmold beim Verwaltungsgericht Berlin einen

    Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung gegen die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch Bundeskanzlerin Angela Merkel,

    wegen Unterlassung gestellt, um ihr die Abgabe einer Zustimmungs- oder Beitrittserklärung zu dem UN-Migrationspakt am 10./11.12 in Marrakesch (Marokko) zu untersagen.

    Ich begründe dieses in dem 8-seitigen Schreiben u.a. wie folgt:

    Der UN-Migrationspakt verstößt ganz offensichtlich gegen den Grundsatz der Charta der Vereinten Nationen und ist deshalb völkerrechtswidrig.

    Durch den Migrationspakt wird meines Erachtens nach eine Massenmigration aus Afrika und Asien nach Europa und insbesondere Deutschland in Gang gesetzt werden, welche die internationale Sicherheit gefährden wird.

    Ich habe einen verfassungsrechtlichen Anspruch darauf, dass die Bundesrepublik Deutschland die Verfassungsgrundsätze, insbesondere das Rechtsstaatsprinzip (Artikel 20 Abs. 3 GG) einhält und die Grundrechte der Deutschen schützt.

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ (Artikel 20 Abs. 4 GG)

    Dieses Recht nehme ich jetzt rechtsstaatlich in Anspruch!

    Weiterhin habe ich auch einen grundrechtlichen Anspruch auf die Erhaltung meiner, sprich der deutschen Kultur im christlich-abendländischen Kulturkreis sowie auf die Erhaltung der Kulturen in den anderen Mitgliedsstaaten der europäischen Union.

    Dieses ist verbrieft in Artikel 22 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union.

    Der UN-Migrationspakt ist meiner Meinung nach, obwohl es immer heisst, dass er „rechtlich nicht bindend ist“, sehr wohl politisch verpflichtend, zumal in dem deutschen Text 92 mal das Wort „verpflichten“ vorkommt.

    Dieser Pakt ist ein Instrument willkürlicher Beliebigkeit und eine Gefahr für die Sicherheit vieler Länder.

    Deshalb sage ich es an dieser Stelle noch einmal ganz klar und deutlich:

    Ich bin Deutscher und Europäer und ich werde mich gegen dieses geplante Unrecht gegen meine Heimat auflehnen.

    Egal ob es aussichtslos ist, da eine Angela Merkel diesen Pakt unabhängig der Sorgen der Bevölkerung und der drohenden Nachteile für Deutschland durchboxen wird, so stelle ich mich dennoch dagegen.

    Ich bin einer von denen, die sich gegen dieses Unrecht mit allen ihm verfügbaren rechtlichen Mitteln entgegenstellen.

    Das Recht darf niemals dem Unrecht weichen!

    Ich werde niemals von meiner Haltung und der Treue zu meinem Land abweichen.

    Für die Eigenen!

    Timm Kellner

    Mein Video dazu findet ihr unter: https://www.youtube.com/watch?v=5TL4dNXUDKs (Mein Kanal bei youtube: Tim Kellner)

  40. Klammerbeuteltier 7. Dezember 2018 at 15:17
    scheylock 7. Dezember 2018 at 14:32
    Freya- 7. Dezember 2018 at 13:42
    „[…]“

    „DÜRFEN DIE ERSTEN 20 ARTIKEL (Grundrechte der/für die Deutschen) ÜBERHAUPT NICHT GEÄNDERT WERDEN!“

    Ich denke dass gemeint wurde dass die Grundrechte von Abschnitt I GG in ihrer Substanz nicht angetastet werden dürfen. So wurde das Asylrecht des Artikels 16 aus 1949 später in Artikel 16a präzisiert. Merz versuchte noch dies erneut anzubahnen, wurde aber sofort zurückgepfiffen. Sogar Artikel 16a in seiner jetzigen Form bedeutet in lletzter Konsequenz die Einführung der Sklaverei und Fronarbeit für die einheimischen Bevölkerung zur Versorgung von Asyltouristen.
    Artikel 20 Absatz 4 besagt:
    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen, das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Gegen Asyltourismus können Sie sich also nicht wehren. Dr. Sahra Wagenknecht und Dr. Dietmar Bartsch haben es fahrlässigst unterlassen in Artikel 20 Abs 4 „alle Deutschen“ durch „alle MenschInnen“ zu ersetzen. So hätten die Morden, Vergewaltigungen von Chemnitz und anderswo zumindest eine grundgesetzliche Rechtsgrundlage bekommen. Wahrscheinlich wird dieses bald nachgeholt.

  41. Reine-Nervensache 7. Dezember 2018 at 15:35

    Sie glauben doch nicht im Ernst, nachdem Merkel 2015 ohne Widerspruch sämtlcher Verfassungsorgane selbstherrinnenherrlich die Grenzen zur Islamisierung mittels ungehemmter Dschihad, entgegen Absprachen mit Horst Seehofer und Siegmar Gabriel lediglich einige tausende Asyltouristenherein zulassen, für Millionen geöffnet hat, irgendein Richter sich trauen wird eine derartige Verfügung zu erlassen?

  42. Solange die Bürger dieses Landes nicht bereit sind, für ihre Rechte, ihre Freiheit und ihre Werte zu kämpfen, werden diese Stück für Stück abgegeben. Das geschieht nicht mal mit Zwang, nein es ist das Schweigen der Lämmer. Wer will schon Nazi oder schlimmer AfD sein und sagen, nein das will ich nicht! Der arme traumatisierte Flüchtilant braucht meine Hinwendung und nicht der blöde Nachbar neben mir der jeden Morgen zur Arbeit fährt um seine Familie zu ernähren. Ich bin Atheist aber ich finde keinen einzigen Anhaltspunkt bei den Philosphen oder der Religion, die die Selbstverleugnung der eigenen Person, seines Umfeldes und der Gesellschaft verlangt. Wer dieses fordert ist ein Feind jeder Zivilisation.

  43. Peter Hecker, einer der Dozenten, hat festgestellt, dass es im Alten Testament Verbindungen zwischen dem christlichen und dem muslimischen Glauben gebe. Er nennt das Opferfest als Beispiel. Die Geschichte von Abraham und Isaak finde sich auch im Koran, da seien es Ibrahim und Ismael. Hecker: „Da begegnen sich die Kulturen.“
    https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/untertaunus/taunusstein/fluchtlinge-schmucken-den-weihnachtsbaum_19659858

    Da hat der Lehrer Hecker aber etwas völlig falsch verstanden.
    Haben Christen auch ein Opferfest?
    Nein, Christen feiern kein Opferfest, obwohl es Muslime an eine Geschichte erinnert, die nicht nur der Koran, sondern sehr ähnlich auch die Bibel erzählt. Danach verlangte Gott, dass Abraham seinen Sohn opfern sollte. Erst als er sah, dass Abraham ihm vertraute, hielt er ihn im letzten Moment von dieser Tat ab. Zum Dank schlachtete Abraham stattdessen ein Tier.

    Christen feiern kein Fest, dass an diese Erzählung erinnert. Um ein Opfer geht es im Christentum jedoch am Karfreitag. Dann denken viele daran, dass Gott seinen eigenen Sohn Jesus Christus geopfert und wieder auferweckt hat, damit die Menschheit von ihrer Schuld befreit ist.

  44. @ Mandis,
    entschuldige, aber du lebst in einer Welt, fast wie die
    Moslems.
    Das einzige was Dich von Ihnen trennt, ist die Gewalt
    und der Fanatismus !
    Was ich damit sagen will ? Religion(grundsätzlich) ist das Übel der Menschheit,
    schon immer gewesen !

  45. Wenn jeder Deutsche wüsste was uns der Marokko-Pakt bringt, hätten wir noch morgen Früh eine Revolution!

Comments are closed.