Was im Kopf des „Gesundheits-Experten“ Karl Lauterbach (SPD) so vorgeht, hält sogar seine Ex-Frau, die sich als Fachärztin da ein bisschen auskennt, für „bedenklich“.

Von PETER BARTELS | Solange die SPD solche Vulkanologen hat, braucht sich die AfD um die Wahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg keine Sorgen zu machen. Dann ist sogar die EU-Wahl im Mai  “Arschbacke” …

“Der SPD-Gesundheits-Experte Karl Lauterbach (55) drückte den Tsunami-Opfern in Indonesien sein Mitgefühl aus” schreibt BILD. Und mault: Er “hätte es dabei belassen sollen. Stattdessen machte er den Klimawandel für die Monster-Welle verantwortlich. Fakt ist: Ein Vulkanausbruch hatte den tödlichen Tsunami verursacht.”

Wörtlich twitterte das Kerlchen, das inzwischen wie eine Gender-Schrulle aussieht: “Tiefes Mitgefühl für indonesische Bürger und besonders die betroffenen Familien. Deutschland sollte noch mehr tun, um beim Aufbau von Frühwarnsystemen zu helfen. Wir verursachen mit anderen Industrieländern den Klimawandel und sind in besonderer Pflicht.”

Die Google-Götter vergessen nicht. Schon vor Jahren hatte die geschiedene Frau des “SPD-Gesundheitsexperten” in BUNTE gewarnt: „Hoffentlich wird er nicht Minister. Ich würde es für besser erachten, wenn Herr Lauterbach das Amt nicht bekäme. Er würde der großen Verantwortung nicht gerecht werden“, sagte Angela Spelsberg (53). Die Fachärztin, leitet das Tumorzentrum in Aachen. Sie stritt nach der Trennung jahrelang mit ihrem Ex um den Unterhalt für die vier gemeinsamen Kinder. Die Fachfrau für Gehirne: „Er stellt in der Öffentlichkeit immer sein soziales Gewissen in den Vordergrund. Privat habe ich ihn allerdings von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“.

Offensichtlich wabert nur ein unendlicher Tsunami in der weiten Leere seiner Gehirnschale, gnä’ Frau!! Ja, es muss furchtbar sein für seine Kinder, die wahrscheinlich längst in der Schule gelernt haben, wie die 1500 Vulkane funktionieren, die es seit 10.000 Jahren trotz GRÜNER und ROTER Fake-Wissenschaftler immer noch wagen, einfach auszubrechen. Weil die Erdkruste so dünn wie eine Apfelsinenschale ist … Der Erdkern wegen Diesel ums Verrecken nicht erkalten will … Weil eben dann nicht nur das Magnetfeld, sondern der ganze Planet stehenbleiben, zum kalten Mond werden würde … Gut, dann könnte vielleicht sogar die Grüne Antonia im Mare Atlántica endlich ohne krebsrot zu werden Diesel fahren; bei seinem Eigengewicht dürfte Schweben wohl obsolet sein. Jedenfalls, wenn die Türken-Tonne Claudia Roth auch noch Beifahrerin ist …

Aber so lange die SPD solche Torfköppe wie Lauterbach im Reichstag ans Mikro lässt, kann Curio, der „Cicero“ der AfD, seine Stimmbänder schonen. In der Liga der außergewöhnlichen Gender-Schrullen der SPD kreischen natürlich noch andere, die längst das früher ehrenwerte Willy Brandt-Haus gekapert haben: Die hässliche Schreitunte Johannes Kahrs, der Antifa-Pate Ralf Stegner, Schleimi Thomas Oppermann uuund die kleine, dicke Widdewitt-Keifzange Andrea Nahles: “Wir ma-ha-chen uns die We-helt, wie sie uns ge-fä-hellt. Lauter Sargnägel für die SPD. Bei 14 Prozent bundesweit sind sie ja schon …

Und zum Glück macht Gott sich die Erde immer noch so, wie sie ihm seit ein paar Milliarden Jahren gefällt. Und Petrus das Wetter. Mal 500 Jahre kalt – dann kommt die Pest. Mal 500 Jahre warm – dann kommen neuerdings die Moslems. Seit der „hochfeiligen“ Äntschela mit den offenen, dicken Ärmchen, kommen vornehmlich die Araber und Afrikaner mit der offenen Hose.

Wie leer die Gehirnschale des schlaffen Lauterbachs ist, zeigt auch, dass er zwar Medizin studiert hat, sogar approbiert ist, aber nie Arzt war. Für die SPD wurde er lieber heimlicher “Kandidat” als  Gesundheitsminister, zwischendurch verlaberte er seine Zeit über die “nachhaltige Finanzierung sozialer Sicherungssysteme in der Rürup-Kommission”. Gesundheits- oder Sonstwie-Minister wurde er zum Glück und wohl auch dank seiner “Ex”, der Tumor-Chefin, bis jetzt nicht …

Was der ohnehin sterbenden SPD auch nicht weiter geschadet hätte. Dafür sorgen inzwischen längst andere Totengräber, wie Christian Buck. Der Nahost-Direktor beim Auswärtigen Amt, machte über Weihnachten aus “Josef und Maria” (ja, die mit dem Jesulein!) ein „heimatvertriebenes Paar auf der Flucht“. Da meckerte selbst BILD: “Laut Weihnachtsevangelium waren sie (nur) zu einer Volkszählung unterwegs. Und wetterte dann ein bisschen: “Zu allem Überfluss verwies Buck auf das umstrittene Palästinenser-Hilfswerk UNRWA, deren Mitarbeiter immer wieder wegen Terror-Verherrlichung und Judenhass in der Kritik stehen”.

Gut, dass wenigstens BILD sich noch an den  SPD-Parteivorstand erinnert. Und der wusste ganz genau wie’s ein perfektes Weihnachten wird: „Zu Gans passt besonders gut: Klöße, Rotkohl, Wein – und ein fundiertes Gespräch darüber, wie unsere am 1.1.2019 in Kraft tretenden Gesetze das Leben der Menschen verbessern“. Darum gehört dem Arsch an Arsch mit der SPD sterbenden Blatt hier und heute auch der vorletzte Satz: “Weihnachten kann man mit Freunden und Familie verbringen – oder sich auf Twitter blamieren…”.

Der letzte Satz – so viel Platz muss sein – gehört “Pfarrer Braun“ Chesterton: Herr, schenke der AfD weiterhin den gesunden Menschenverstand, um Deutschland, Dein Christliches Abendland Europa vor dem endgültigen EU-ropa zu bewahren. Sie wollen vor allem dich abschaffen, lieber Gott.  Und die Pharisäer heulen längst beifällig schmatzend dazu. Mit dem Kreuz in der Hosentasche …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

148 KOMMENTARE

  1. Es stimmt nicht, dass wir Menschen den Klimawandel verursachen, denn das Klima wandelt sich schon seit 4,5 Mrd Jahren Jahren und die Polkappen waren auch weit vor der Industrialisierung schon mehrmals völlig eisfrei.

    Herr Lauterbach ist also genau so ein esoterischer Spinner, wie diese Vögel die gestern Abend in der SWR Doku zum Klimawandel im Südwesten Deutschlands gezeigt wurden.

    Dort wurde auch Nordkorea mäßig das Märchen vom Mensch-gemachten Klimawandel in die Köpfe des Weihnachtspublikums gehämmert, ohne auch nur einen einzigen Beweis dafür zu liefern, welchen Anteil der Mensch tatsächlich am Klimageschen haben soll.

  2. Karl Lauterbach… das erinnert mich an einen Komiker aus den Anfang 70ern. Hatte auch immer eine Fliege und redete wirres Zeugs. Leider 1993 verstorben.

  3. Auch rein optisch scheint er eher einer zu sein, der zu lange die falschen Pillen geschluckt hat, wenn ich das mal so unsachlich formulieren darf.

  4. “Der SPD-Gesundheits-Experte Karl Lauterbach (55) …“

    …sollte sich – schon aus eigeninteresse – auch mal um seine geistesgesundheit kuemmern.
    davon ab: will der sozial-sozialdemokrat nicht mal das oberprimaner-image ablegen,
    und sich einen anderen friseur suchen als den lokalen innungs-lehrsalon ?

    und gegen seine einschlaf-sprachweise auch gleich einen sprechtrainer.

  5. „Privat habe ich ihn allerdings von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“

    Ich habe Herr Lauterbach nicht privat kennengelernt, aber ich bin mir meiner Ferndiagnose sicher, dass er mit jedem Amt intellektuell überfordert ist, das über das Zeitungsaustragen hinausgeht. Damit befindet er sich allerdings in allerbester Gesellschaft mit berufslosen Schulabbrechern und Alkoholikern, die sich jetzt wieder für die SPD „ins Zeug legen“ wollen.

  6. Wenn das der einzige Schwachsinnstweet von Karl Lauterbach wäre…. Fliegenpils Lauterbach ist die männliche Twitter-Variante von Saswan Chebli. Auf soviel dummes Zeug muss man ja erstmal kommen. Wahrscheinlich twittert der gar nicht selbst sondern lässt einen Praktikanten das machen.

  7. Dummheit ist eine unheilbare Krankheit die eigentlich nicht ansteckend ist Sie wird allerdings sichtbar wächst langsam von Ihnen nach außen und wird dann sichtbar siehe oben !!!

  8. „Wir werden von Idioten regiert.“ Alice Weidel (AfD)

    Karl Lauterbach (SPD) ist der Beweis das diese Aussage stimmt.

    Leider gibt es noch gaaaaanz viele weitere Beweise.

  9. Wörtlich twitterte das Kerlchen, das inzwischen wie eine Gender-Schrulle aussieht: “Tiefes Mitgefühl für indonesische Bürger und besonders die betroffenen Familien. Deutschland sollte noch mehr tun, um beim Aufbau von Frühwarnsystemen zu helfen. Wir verursachen mit anderen Industrieländern den Klimawandel und sind in besonderer Pflicht.

    ——-
    Aber hat er denn nicht Recht, den Klimawechsel sieht man deutlich am Ätna Ausbruch, durch die ständige Reduzierung von Staub und Stickoxyden fehlt beim Ätna der Gegendruck und die Lava kann über den Rand schwappen und Merkel kann ihre Begrenzung auf 2 Grad nicht einhalten, der Meeresspiegel steigt, nur die Japaner halten da dagegen, sie werden ein paar Wale aus dem Wasser nehmen und den Wasserspiegel so ausgleichen !

  10. „Der magnetische Nordpol der Erde wandert – und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit. Dies berichten Geowissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Waren es Anfang des 20. Jahrhunderts noch rund 16 Kilometer pro Jahr, so bewegt sich der Pol heute mit 55 Kilometern pro Jahr in Richtung Nord-Nord-West.

    Die Messungen deuten darauf hin, dass unserem Planeten eine Umkehr seines Magnetfelds bevorsteht – das heißt, es dreht seine Richtung um 180 Grad. Der magnetische Südpol wird dabei zum Nordpol und umgekehrt.“

    aus: https://weather.com/de-DE/wissen/klima/news/polumkehr-im-gange-wie-der-nordpol-allmahlich-zum-sudpol-wird

    Ich finde es interessant, dass das diese Polumkehr so gut wie nirgends erwähnt wird. Passiert einfach. Übrigens bedeutet das ja auch, dass sämtliche „unterirdischen“ Lavaströme ihre Richtung ändern müssen… Eisen…

    Und, auch drüber könnte man sich wenigstens mal Gedanken machen: was passiert denn mit den 3-5 Gramm Eisen im menschlichen Gewebe und Blut?

    Vielleicht steht ja auch der Klimawandel in kausalem Zusammenhang mit dem Polsprung? Es ist schließlich durchaus möglich Flöhe und Läuse gleichzeitig zu haben :-))

    Liebe SPD, liebe Grüne: wann haltet ihr endlich die Polumkehr auf!!!???

  11. nicht zu vergessen die durchgeknallte Umweltministerin die gerade die deutsche Autoindustrie zerstört und in Richtung China/USA vertreibt. Aber die durchgeknallten Linken sind ja der Meinung, dass wir in der BRD auf die komplette Autoindustrie verzichten könnten. Wir werden echt von Irren regiert.

    Studie: Warum Deutschland auf die Autoindustrie verzichten kann.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/warum-deutschland-auch-ohne-vw-daimler-und-bmw-klarkommt-a-1243185.html

    Bei der SPD, den Grünen und Linken glaubt man diesen schwachsinnigen Studien sogar. Niedersachsen wäre dann im Eimer, und in Bayern und BW würden die Autoregionen den Bach runtergehen. Niedersachsen wäre dann das Armenhaus in Deutschland, und käme jahrzehntelang nicht mehr auf die Beine.

  12. Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:

    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“

    – „(Ost)deutsche Männer habe Sexualneid auf Flüchtlingsmänner, weil die attraktiver für Frauen sind“ (sinngemäß):


    „Und ich glaube wirklich, die jungen Kerle, potent, attraktiv, fit, noch nicht so fett, die regen die Männer auf.“

    Christiane Thiel, Hochschulseelsorgerin aus Halle, erklärt ostdeutsche Verwundungen, Ängste und Stärken. „Wir Ostdeutschen trauen keinem Staat mehr“, sagt sie. Noch sei das West-Ost-Verhältnis vom Machtgefälle bestimmt, auch in den Kirchen. Aber gerade der Machtverlust sei eine große Chance. Christiane Thiel im Gespräch mit Christiane Florin

    (….)

    „Jeder junge Mann ist ein Konkurrent auf dem sexuellen Markt“

    Florin: Ich zitiere aus der Statistik des sächsischen Ausländerbeauftragten – so heißt dieses Amt: „Ende 2016 lebten im Freistaat Sachsen 171.631 Ausländer. Das waren 4,2 Prozent der 4,08 Millionen Einwohner in Sachsen. Der Ausländeranteil in Sachsen ist damit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt von 11,2 Prozent sehr gering.“ Die größte Gruppe dieser Ausländer sind Syrer, gefolgt von Polen und Russen. Wie kommt es, dass der Islam, der muslimische Mann, als Feindbild taugt? Angesichts dieser Zahlen.

    Thiel: Also, die Mitscherlichs, die über diese Unfähigkeit zu trauern geschrieben haben, die haben ja auch gesagt zum Thema Antisemitismus im Deutschen, dass es sexueller Neid ist. Ich glaube, dass die Sexualität eine riesige Rolle spielt. Nach 1989 sind aus dem Osten vor allem die jungen Frauen abgewandert. Und es ist jeder junge Mann ein Konkurrent auf dem sexuellen Markt. Ganz archaisch.

    Florin: Das ist nicht die Erklärung, die man von einer evangelischen Pfarrerin erwartet.

    Thiel: Das kann sein, aber das ist meine Erklärung. Ich glaube, dass es eine riesige Rolle spielt. Deshalb habe ich das vorhin auch markiert, das Thema weibliche Sexualität. Das ist ein ganz großer Schwachpunkt der christlichen Theologie, dass sie die Frauen so dämonisiert. Deshalb reißt der Glauben auch ab. Ich sage jetzt immer zu meinen Studentinnen: Der Glauben reißt an den Lippen der Frauen ab. Die lassen sich einfach nicht mehr bevormunden. Sie emanzipieren sich und sie emanzipieren sich auch von der Kirche. Und das unterstütze ich. Ja? Also, Emanzipation von Frauen, das hat meine Unterstützung. Ich finde das ganz wichtig. Und ich glaube, da spielt Sexualität immer eine Rolle, auch in dem antiemanzipatorischen Impuls zum Beispiel unter vielen Männern spielt Sexualität eine Rolle. Die Frauen sind nicht mehr verfügbar. Sie sagen, ein Nein ist ein Nein. Ja, wo kommen wir denn da hin? Aber, ja, so muss es sein. Und ich glaube wirklich, die jungen Kerle, potent, attraktiv, fit, noch nicht so fett, die regen die Männer auf.

    (…..)

    https://www.deutschlandfunk.de/ostdeutschland-wir-aus-dem-osten-sind-fast-rassistisch.886.de.html?dram:article_id=436766

    https://www.deutschlandfunk.de/tag-fuer-tag.885.de.html

  13. Immer wieder diese krankhaften Aussprüche von den ach so guten Menschen!! Deutschland muss, DE soll, DE kann! Ja bitte, was kann DE? Das erwirtschaftete Geld der Steuerzahler an die ganze Welt verschenken!!! Haben wir in unserem Land mal eine Kathastrophe (Überschwemmungen usw.) ist natürlich kein Geld für die Bürger da. Wir wollen die Welt retten, da spielt ihr Bürger dieses Landes keine Rolle mehr.

  14. Naja, wenn „wir“ schuld an Kriegen sind, weil „wir“ Waffen verkaufen, dann sind die Araber schuldig am Klimawandel, weil die uns Öl verkaufen.

  15. So sieht man also aus, wenn man absolut salzlos ißt!
    Der Lauterbach geht sogar nur in solchen Restaurants essen, wo
    ihm die Nudeln in SALZLOSEM Wasser extra gekocht werden ……
    Noch Fragen?

  16. johann 27. Dezember 2018 at 15:49

    Also, wenn ich die Kommentare von @Ingres zu dem Thema so lese, da könnte man zu dem Ergebnis kommen, dass da was dran sein könnte.

  17. @ johann 27. Dezember 2018 at 15:49
    Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:
    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“
    – „(Ost)deutsche Männer habe Sexualneid auf Flüchtlingsmänner, weil die attraktiver für Frauen sind“
    ————————-
    Ja super, dann sollen sich doch die Ladies von den jungen Potenten beglücken lassen, spätestens wenn eine schwanger wird springen die ab oder killen sie.

  18. Zuerst das Waldsterben, dann das Fake um das Ozonloch und seit Jahren nun der „menschengemachte“ Klimawandel. Was hier immer gleich erscheint, ist die Dominanz sog. Experten und ideologisierter Parteien. Im Endeffekt geht es aber um Geld und Machtgeilheit. Das neueste ist ja, dass sogar bei einer gar nicht unwahrscheinlichen Abkühlung des Klimas der Klimawandel auch wieder schuld sein soll. Also, eine win-win Situation für die Klimaschmarotzer.

  19. „Er stellt in der Öffentlichkeit immer sein soziales Gewissen in den Vordergrund. Privat habe ich ihn allerdings von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“.
    ——————————————————————————————————————-
    Kenn ich zu genüge. Mein Alter ist ein Grüner, macht auf Gutmensch, Umweltschützer, etc. In der Realität behandelt er mich total mies ( bin schon am Packen für meine Flucht vor dem Kerl ), fährt jeden Meter mit seinem Mercedes und isst nur Steak von Rindern aus Argentinien. Diese Linksgrünen sind unerträglich, verlogen und verklemmt. Ich ertrage es nicht mehr…

  20. Sie wollen vor allem dich abschaffen, lieber Gott. Und die Pharisäer heulen längst beifällig schmatzend dazu. Mit dem Kreuz in der Hosentasche …

    Eine „Aussage“ wie sie dieser Knilch von sich gab ist tief gesinnungsethisch motiviert und damit religiös. Postfaktischer geht es nicht mehr, zumal feststeht, dass kein Frühwarnsystem hätte irgendwas verhindern können.
    „Klimawandel“ ist der Götze der regenbogenbunten Willkommensreligion der GrünInnen. Ihm werden alle Opfer dargebracht, ein nachchristliches Verhalten, dem selbst der deutsche Protestantismus und seine Satellitensekte, die deutschen Katholen fröhnen.
    Lauterbach spricht daher in der gesinnungsethischen Vernunft dieses religiösen Dogmatismus. Opfer bringen, bis die Welt am deutschen Wesen „genesen“ ist.

  21. johann 27. Dezember 2018 at 15:49

    Christiane Thiel, Hochschulseelsorgerin aus Halle
    „Wir aus dem Osten sind fast rassistisch benachteiligt“

    https://www.deutschlandfunk.de/ostdeutschland-wir-aus-dem-osten-sind-fast-rassistisch.886.de.html?dram:article_id=436766

    HochschulseelsorgerIN?

    Sieht eher aus wie ein Genderdingens mit Daniel-Küblböck-Einschlag:

    https://www.google.de/search?q=Christiane+Thiel,+Hochschulseelsorgerin+aus+Halle&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj15MbDo8DfAhVQa1AKHdrFAyYQ_AUIDigB&biw=1138&bih=496&dpr=1.2#imgrc=Y8JjgCHna5NLNM:

  22. Es ist ein Alarmsignal daß solche Schwachmaten wie Lauterbach in der Regierung sitzen.
    Kann nix, weiß nix, begreift nix. Aber Deutschland ist natürlich (neben anderen Industrieländern) „Schuld“ am Vulkanausbruch in Südostasien lt. dem Twitter-Abdruck in „BILD“. „Wir verursachen mit anderen Industrieländern den Klimawandel“.
    Aha. Und nicht die vielen 62-PS-Stinke-Toyota-Pickups, die haufenweise dort rumfahren. Oder die vielen illegalen Müllkippen, die im Inland, also dort wo keine Touristen hinkommen, vor sich hinkokeln. Oder die Hotelpipelines ins offene Meer hinaus. Bitte auch Trump, Putin und die AfD nicht vergessen bei den unqualifizierten Schuldzuweisungen.
    Ich topp‘ das nochmal:
    Auch der Ätna auf Sizilien rumort mal wieder. Daran ist Salvini Schuld. Das habe ich im Internet gelesen…
    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sizilien-vulkan-aetna-laesst-die-erde-beben-verletzte-und-sachschaeden/23798414.html

    Seine Ex wollte wohl zum Ausdruck bringen daß er ein verkappter Psycho ist. Da muß es in der Ehe aber gewaltig gekracht haben 😉 Aber immerhin hat er im WK Leverkusen – KölnIV mit fast 40% ein Direktmandat gewonnen… Na ja, Köln eben…

  23. Es langt doch schon, dass dieser Unlauterbach auf Kosten der CDU mehrere Semester in Amerika studiert hat, bloss um nach Rückkehr nach Deutschand zur SPD zu gehen und damit seinem Finanzier in den Rücken zu fallen.

    Traudl 27. Dezember 2018 at 15:53; Ach deswegen gibt der solchen Blödsinn von sich. Als Arzt sollte er eigentlich gelernt haben, dass Natrium sehr wichtig für die Hirnfunktion ist.
    Ich selber zieh auch salzarme Kost vor, aber salzfrei, sorry, das funzt nicht.

  24. @ johann 27. Dezember 2018 at 15:49
    „Ich sage jetzt immer zu meinen Studentinnen:
    Der Glauben reißt an den Lippen der Frauen ab“

    absolut richtig: wenn mann seine chance nicht durch viel sabbeln vergeigt,
    gehen im weibe ratio und glauben schnell floeten und das gefuehl uebernimmt.

    zurueck zur pastorin „Der Glauben reißt an den Lippen der Frauen ab“
    falsch: in afrika reissen die idolisierten schwarzen im vormodern-isalmischen glauben
    gleich die ganzen schamlippen inkl klitoris aus den frauen.
    DAS ist die realitaet ihres folkloredenkens.

  25. Dem „Experten“ würde ich das Essen verbieten, damit er nicht mehr mitmachen kann, beim der Erzeugung des Klimawandels. Und wehe ihm, wenn er in ein Auto oder anderes Verkehrsmittel einsteigt.
    Knüppel frei und drauf!

  26. Einige Eckdaten zum Klima-Spuk:

    Das Wasser aller Ozeane ist im Durchschnitt nur 4 Grad Celsius
    warm (besser gesagt: kalt), wir haben es also mit einer Eiszeit zu tun.

    Die Erdtemperatur der letzten 150 Jahre stieg von 286 Kelvin
    auf nicht einmal 288 Kelvin, also weit weniger als 1%.

    Der Anteil von CO2 liegt bei 410 ppm (parts per million),
    es gab Zeiten mit 6.000 ppm, da gab es noch keine Menschen.

    Liebe Forscher, wo kam das CO2 her, wo ging es hin?

    Wer nun meint, wir könnten weiterhin Energie verschwenden,
    der irrt sich.

    Die Weltbevölkerung muss wieder auf höchstens
    2 Milliarden Menschen zurückgehen. Das wären
    20 Millionen Menschen in Deutschland, Hannover hätte dann
    125.000 Einwohner.

    Schaffen wir das nicht freiwillig, wird die Natur geeignete
    Maßnahmen ergreifen.

  27. Muna38: ich weiß nicht, früher war den jungen Damen und Frauen etwas anderes wichtig: Liebe auf den ersten oder zweiten Blick, Arbeit und Beruf, Ausbildung, Bildung, Wohnung, Einrichtung, Urlaub, Auto, Kleidung, Freizeitgestaltung. Mal schnell in die Kiste oder auf dem Feld kam erst als Letztes

  28. JungeJungeJunge, der deutsche Anteil an Treibhausgasen weltweit liegt bei?
    80%?
    70%?
    50%?
    25%?
    10%?
    5%?
    Nein
    2,5%
    Dies WOHLGEMERKT nach Ländern!
    Wo wären wir, rechnete man dies auf Einwohner um?
    So dämlich ist unsere Regierung. Von weltweit 2,5% möchte man 25% einsparen – dann wären wir bei 1,875% – VOLLKLATSCHE!
    Dafür vernichten wir beim Baggern nach Lithium ganze Landstriche – aber das ist ja in Ganzweitwegistan!

  29. VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:01

    Diese Frau Thiel (auf dem Foto sieht sie nicht so fraulich aus…) betreibt ganz offen eine Sexualisierung der F´linge. Sowas hätte in dieser Form nicht mal ein AfD-Redner gewagt. Immerhin hat diese Pfarrerin damit öffentlich erklärt, dass die „jungen, potenten und schlanken“ Flüchtlingsmänner für sie viel attraktiver sind als die deutschen Männer, die meist älter und „verfettet“ seien.
    Damit hat sie eindrucksvoll gezeigt, warum gerade so viele Frauen die „Willkommenskultur“ betreiben.

  30. Gibt es eigentlich noch irgendeinen normalen in der SPD außer vielleicht Thilo Sarazin? Auf jeden Fall gibt es verdächtig viele Psychopathen in dieser Partei. Und das fängt ja gleich bei den Jusos an mit ihren dämonisch-satanischen Postulaten.

  31. Cendrillon 27. Dezember 2018 at 16:08
    VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:01

    johann 27. Dezember 2018 at 15:49

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
    https://tinyurl.com/y8b7ghlh

    Sag ich at 16:05 doch:

    Ein Küblböckoid.
    Nicht, dass es demnächst vom Schiff springt.

    https://www.google.de/search?tbm=isch&source=hp&biw=1920&bih=969&ei=geokXIq3H6LPrgS07LKwBg&q=christiane+thiel+pfarrerin&oq=Christi&gs_l=img.3.0.35i39l2j0l8.381.1163..2570…0.0..0.79.482.7……0….1..gws-wiz-img…..0.knDdWbitokc#imgrc=hPLDvoExD-rIlM:

  32. um das Jahr 1000 nach Chr. muss es aber schon massenhaft Dieselautos und LKW gegeben haben, auch die Wikinger Schiffe sind damals ziemlich sicher mit Diesel gefahren. Auch muss es auf der Erde tausende Kohlekraftwerke damals gegeben haben. Das wird uns nur von den Histerikern verschwiegen. Denn Grönland war damals eisfrei, deshalb hieß es damals „Grünland“ weil alles grün war. Heute 74 Jahre nach Kriegsende des WK II liegen die Notlandebahnen der Flugzeuge auf Grönland aus dem WK II 130 Meter unter dem Eis, ja mein Gott wie geht das bei deeeer Klimaerwärmung ?

  33. Vulkanausbrüche Menschgemacht

    Weltweites Antivulkanregelwerk jetzt!

    1. Kein Vulkanausbruch bei Nacht
    2. Weniger Rauchentwicklung
    3. Die Länder die sich nicht ans Regelwerk halten, bleiben auf ihrer Asche sitzen
    4. Vom Mensch in böser Absicht verursachte Vulkanausbrüche müssen schwerer bestraft werden als bisher. Kleinste akustische Veränderung der Umgebung wie Z.B. schlechtes musizieren so wie das Hören von Nono Opern ohne Kopfhörer, welches bisher straffrei war,
    wird nun unter Strafe gestellt.
    5. Es ist verboten öffentlich zu behaupten der Mensch habe nichts ursächlich mit Ausbrüchen von Vulkanen zu tun. Protest und Zuwiderhandlungen gelten als rechtsextreme Schweinerei und werden mit Zuchthaus nicht unter 2 Jahren bestraft. Sollte der Nazi in einem Vulkan sein Leben lassen so muss sein Sohn gegebenenfalls auch oder sein Schäferhund in den Knast.
    6. Sprachliche Verniedlichungen wie „Der Tanz auf dem Vulkan“ werden aus dem Sprach, Büttenreden und Schriftgebrauch entfernt.
    7. Auch Erdbeben sind menschengemacht

    Längerfristig und nachhaltig sollten Vulkane weltweit nicht mehr ausbrechen. Dazu brauchen wir mehr Windräder, Wasserkraftwerke, weniger Autos, weniger Mondraketen, mehr Auslauf für Hühner, Gehaltsbeschränkungen für männliche Manager, geschlechtsneutrale Toiletten und ein weltweit gültiges Pornografie Verbot für heterosexuelle Männer.
    Deutschland hat hier Vorreiterfunktion. Da der letzte aktive Vulkan in der Eifel vor 10000 Jahren ausbrach und in der Kölner Bucht erhebliche Schäden angerichtet hat, sollten alle Menschen, Kaiser, Könige und verstorbene Neandertaler eine Entschädigung erhalten. Eine Entschuldigung vom deutschen Präsidenten, vor allen Dingen gegenüber kleinwüchsigen Amazonas-Indianern (Pygmaenen) und transsexuellen Marsmenschen ist Gebot der Stunde!
    Leider muss die Menschheit davon ausgehen, dass es vom Papst keinerlei Schuld Zugeständnisse geben wird. Mittlerweile gilt es als bewiesen, dass es wohl schon seit 1800 Jahren eine Vatikan-Vulkan Verstrickung gibt. (Vativu Skandal)

    Gestern war Waldsterben, Ozon und Klimawandel. Heute ist „Vulkan nein danke“ und das ist gut so.

  34. Muna38 27. Dezember 2018 at 15:57
    @ johann 27. Dezember 2018 at 15:49
    Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:
    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“
    – „(Ost)deutsche Männer habe Sexualneid auf Flüchtlingsmänner, weil die attraktiver für Frauen sind“

    ACH, die WOLLEN gefickt werden!
    Na denne denne…..

  35. Die Zeiten in Deutschland werden in Zukunft mit Sicherheit wesentlich schwieriger werden, wenn die Autoindustrie, als Brot- und Butter-Industrie ins Trudeln kommt. Dann werden wir uns solche Gestalten wie Lauterbach nicht mehr leisten können, deren Hauptbeschäftigung es ist, den in Deutschland erarbeiteten Wohlstand in die ganze Welt zu verteilen.

  36. johann 27. Dezember 2018 at 16:09

    ES hat vermutlich keinen abgekriegt.
    Und die Flinge rammeln ja alles, was bei 3 nicht auf dem Baum ist.

    Doitscher Kartoffelmann hätte vermutlich Schwierigkeit zu verorten, um was für ein Divers es sich bei diesem Küblböckid eigentlich handelt.

  37. Kirpal 27. Dezember 2018 at 15:46

    „Der magnetische Nordpol der Erde wandert – und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit. Dies berichten Geowissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Waren es Anfang des 20. Jahrhunderts noch rund 16 Kilometer pro Jahr, so bewegt sich der Pol heute mit 55 Kilometern pro Jahr in Richtung Nord-Nord-West.

    das bedroht die welt mehr als wir heute wissen und je erforschen werden,
    aber es bedroht, irgendwie, davor warnen selbst psychomagnetismus-experten.
    die haben grad einen weltmagnetrat bei der uno gegruendet,
    und planen einen arbeitsgipfel im le meridien „pacific dream“ auf kiribati

    auf dem soll fuer alle nationen beschlosssen werden, durch massnahmen
    die magnetpolwanderung auf maximal 20km/a zu begrenzen.
    mojo latief schlaegt dazu eine mauer vor, die 500km in die erde geht,
    und aus magnetit gebaut werden soll. die kosten sollen alle tragen,

    wenn die den schwachsinn ablehnen, muss deutschland voran gehen ™

  38. joewien 27. Dezember 2018 at 15:34
    Dummheit ist eine unheilbare Krankheit die eigentlich nicht ansteckend ist Sie wird allerdings sichtbar wächst langsam von Ihnen nach außen und wird dann sichtbar siehe oben !!!

    …Nein für seine Form von Dummheit gibt es doch auch was
    von Ratiopharm – Einwegrevolver ohne Zuuahlung direkt in seiner
    Apotheke.
    Er ist nur ein faktenresistenter Anwanzer bei der
    Tiefflieger- SPD , damit sind die auf dem Weg zur 2% Partei.

  39. Hat schon mal jemand die jährliche Belastung durch den CO2-Ausstoß von Millionen und Abermillionen Merkel-Gäste ausgerechnet?

    Dann würden sie den Aboriginees das Ausatmen verbieten.

  40. LEUKOZYT 27. Dezember 2018 at 16:26

    @ Erdbeerhase 27. Dezember 2018 at 16:16
    „Vulkanausbrüche Menschgemacht“

    sendereif !

    Da ist Trump dran schuld. Fracking!

    link folgt

  41. Türken-Tonne Claudia Roth
    ——————————-

    Laaach! Ach ja, det Leben is schön wenn man solchen vergnüglichen Text lesen kann! Lauterbach sieht aber auch irgendwie Krank aus. Der Gesichtsausdruck rührt wohl daher, dass ihn gleich der Blitz aufm Scheißhaus trifft.

  42. Zitat: „Die Fachfrau für Gehirne: „Er stellt in der Öffentlichkeit immer sein soziales Gewissen in den Vordergrund. Privat habe ich ihn allerdings von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“.

    ——————————————————————-

    Ich stelle fest, ein klarer Fall! Diagnose: Bei dem SPD-Herren hilft nicht mal mehr der Hirnchirurg. Einzige Chance: Physik und Maschinenbau. Benötigt wird ein nuklear betriebener Staubsauber mit 400.000 Watt Nennleistung. Der saugt jedem SPD-ler das Zwangs-Gute aus dem Geist. Wie geschrieben. Es ist eine Chance. Garantien gibt es nicht.

  43. Herr Bartels auf Akif-Spuren (haben Sie Geld für die Prozesse?) und dann noch ein
    Küblböckoid im Dooflandfunk.
    PI at its best. Der Tag ist gerettet.

  44. Kirpal 27. Dezember 2018 at 15:46

    Liebe SPD, liebe Grüne: wann haltet ihr endlich die Polumkehr auf!!!???

    Das können die nicht, die sind bereits schon so verpolt …

  45. johann 27. Dezember 2018 at 15:49
    Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:

    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“

    Ja sicher. Was sonst.

  46. Man muss sich mal klarmachen, was für Vögel dieses Land „regieren“, oder besser gesagt in den Abgrund führen.
    Deutschland gleich einer Irrenanstalt, in der die Insassen das Kommando übernommen haben und die Wärter eingesperrt wurden.

  47. Kirpal 27. Dezember 2018 at 15:46

    „Der magnetische Nordpol der Erde wandert – und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit. Dies berichten Geowissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa. […]“

    Das heißt nichts anderes, als dass der Nordpol flieht, wahrscheinlich vor der Erderwärmung. Nach seiner Flucht wird er wahrscheinlich in Deutschland landen, denn da gibt es für ihn die besten Bedingungen.

  48. VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:13

    Cendrillon 27. Dezember 2018 at 16:08
    VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:01

    johann 27. Dezember 2018 at 15:49

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
    https://tinyurl.com/y8b7ghlh

    Sag ich at 16:05 doch:

    Ein Küblböckoid.
    Nicht, dass es demnächst vom Schiff springt.
    ——————-
    Ich habe bereits vor über 10 Jahren vor der ‚Küblböckisierung‘ im deutschen Fernsehen gewarnt aber es hat nichts genützt denn nun sind seine Klons auch in Politik und Kirche angekommen.
    Zu den Thesen der Hochschulpfarrerin : Also so mancher „Ronny“ könnte wirklich mal etwas abnehmen. Dann klappt‘ auch wieder mit der „Mandy“ und der Neecher hat keine Chance mehr…

  49. Der sieht aus, als ob er die Männer mit den weißen Kittel kommen sieht, um ihm abzuholen und dahin zu bringen wo er „versehendlich“ spazieren gehen durfte.

  50. Ich glaube es war 1994, da haben die USA und Rußland beschlossen, gemeinsam den Nordpol abzuschmelzen, um diese Passage länger eisfrei zu haben und kostengünstiger mit ihren Handelsschiffen queren zu können.
    Mittel zum Zweck: die Ionosphärenheizer „Haarp“ und „Woodpecker“.
    Seit dieser Zeit beginnt die Klimawandel-Hysterie, aber keiner in den offiziellen Medien hat sich mal die Mühe gemacht, den wahren Grund zu nennen. Statt dessen wird die Legende der Militärs verbreitet, daß der Mensch mit seinem FCKW, CO2, Stickoxiden, … dafür verantwortlich sei und aus diesem Grunde bekommt auch das Militär „zur Rettung des Klimas“ mittels allerlei alchemistischem Hokus-Pokus astronomische Summen in den Rachen geworfen und wir dafür ein schlechtes Gewissen gemacht, bis hin zu dem Unsinn, daß mit Schmelzen des Nord-Polareises die beliebten Urlaubsinseln im Südpazifik verschwinden.
    Wenn in meinem vollen Saftglas die Eiswürfel geschmolzen sind, ist es bisher noch nie übergelaufen, weil das Eis genausoviel Wasser verdrängt, wie es selbst wiegt.
    Und am Südpol ist offenbar die Klimaerwärmung noch nicht angekommen, komisch.

  51. johann 27. Dezember 2018 at 15:49
    Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:

    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“

    Wenn man sieht, wer sich so von den Messerspezialisten beglücken lässt… Klar, da bin ich richtig neidisch.
    Die nimmt doch kein normaler Deutscher ins Bett.
    Am liebsten sind mir dann noch die Weiber, die Shirts tragen mit dem Aufdruck „Kein Sex mit Nazis“. Die sehen aus wie unter’n Zug geraten und denken ein Nazi will echt Sex mit denen…

    Wir hatten schon zu DDR Zeiten Weiber, die den Schwarzen hinterher gerannt sind, um es sich mal so richtig geben zu lassen. Die hatten damals schon einen Spitznamen. Und nö, neidisch war keiner von uns.

  52. Sozen-Lauterbach hat große Ähnlichkeit mit Kardinal Woelki: Hört man die im Radio, ist zwischen lauter Unsinn ab und an mal ein zustimmungsfähiger Satz dabei, wenn auch selten. Die Stimmlagen sind auch ähnlich, ganz normal klingen die beiden, wenn auch seierig.
    Verblüffend ähnlich aber beider völlig irrer Blick, der Wahnsinn sticht ihnen aus dem Gesicht. Als seien das Zwillinge oder beide gleich häufig zu heiß gebadet worden.

    Zum Thema: Lauterbach hat natürlich völlig recht mit seiner Aussage, der Vulkanausbruch habe mit dem Klima zu tun. Erdmutter Gaia bekam Magenkrämpfe wegen des wirren Klimagefasels. Daher rühren nun die Blähungen – nicht nur in Indonesien, auch in Italien ist gerade ne Menge los. Alles Folge „menschengemachten Klimawandels“, Herr Lauterbach?

    @Magnus 27. Dezember 2018 at 15:59

    „Zuerst das Waldsterben, dann das Fake um das Ozonloch und seit Jahren nun der „menschengemachte“ Klimawandel.“

    Nicht schon wieder… Das Waldsterben war fast sicher, das Ozonloch immerhin wahrscheinlich menschengemachten Ausdünstungen zuzuordnen. Beiderlei konnte durch geeignete Maßnahmen relativ zeitnah eingedämmt werden und ist völlig anderer Sachverhalt als der angeblich „menschengemachte“ Klimawandel.

    @Mondgoettin 27. Dezember 2018 at 15:59

    „Kenn ich zu genüge. Mein Alter ist ein Grüner, macht auf Gutmensch, Umweltschützer, etc. In der Realität behandelt er mich total mies“

    Vielleicht sind die Gutmenschen genau deshalb so, wie sie sind. Weil irgendwo im Innersten ein kleiner Rest Gewissen vorhanden ist, der sich ab und an meldet. Den gilt es zum Schweigen zu bringen, mit einem Kübel Gutmenschenwahn.

    …und OT: Evangelische „Hoch“schul-Pfäffin Christiane Thiel wäre einen Artikel wert, insbesondere heute ihr Gerede mit – na, mit wem wohl? – der genau wie die linksversifften DLF-Florin. Die hat ganz überwiegend derlei Prachtexemplare in der von ihr chefredaktionell verantworteten morgendlichen Sendung zu religiösen Themen (wochentags nach den 9.30-Meldungen).

  53. Was sind die Unterschiede zwischen der SPD und Eierlikör?

    1. Eierlikör hat mehr Prozente

    2. Eierlikör hat Eier

  54. Lauterbach ist nicht ganz verkehrt. In dem KH Skandal in Wegberg, NRW. hat er vor dem PD Pier aus Magdeburg gewarnt. Dieser sei gefährlich. Ein irrer arroganter korrupter OA.
    Es hat sich nachher bewiesen.

  55. Also, die denken es geht um das Buhlen um Ficki Ficki, und nicht um den Schutz unserer Mitbürgerinnen?

    Soweit sind wir…..

  56. johann 27. Dezember 2018 at 16:09

    „die deutschen Männer, die meist älter und „verfettet“ seien.“

    Zum Glueck kann das deutschen Frauen ja niemals nicht passieren…

  57. Wer so einen Schwachsinn von sich gibt, der muß einfach Politiker bei der SPD werden ! Für normale intelligente Arbeit ist der viel zu dumm !

  58. VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:05

    HochschulseelsorgerIN?

    Sieht eher aus wie ein Genderdingens mit Daniel-Küblböck-Einschlag:

    Und die glaubt echt, wir sind neidisch, wenn sie mit einem Messerspezialisten ins Bett springt. Wir aus’m Osten?!? Pah… Wo doch jeder weiß „…in Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen…“.
    Solche wie die, hat schon in der Schule niemand angeschaut.

  59. Den Friseur vom Karl Lauterbach würd ich verklagen. Damit gewinnt er jeden Prozess.
    Ich würd mich schämen so ungepflegt in der Öffentlichkeit aufzutauchen. Sieht aus wie ein Penner, der Sozen-Tod.

    Dumm, dümmer, SPD!
    2019 5% Wahlziel, da geht noch was nach unten 🙂

  60. Der Depp hat doch vor kurzem erst aus dem Grünen Horn geblasen und hat ebenfalls das Ende der Verbrennungsmotoren gefordert. Und jetzt das. Der Doofkopp hat anscheinend auch nicht im Erdkundeunterricht aufgepasst, sonst hätte ergewusst das sich dort die tektonischen Platten aneinader reiben. Und sowas will mir sagen was ich zu tun und zu lassen habe. Lächerlich
    Schön das die SPD jetzt ihre eigenen Totenglocke läutet. Muss dann kein anderer mehr tun

  61. Was die SPD noch über 10 % hält ist ihre Bekanntheit als Partei und die Unbekanntheit ihrer „Spitzen“politiker.

    Früher kannte ich das Spitzenpersonal der SPD noch und wusste auch, welchem Flügel der Einzelne angehörte und für welche Aussagen zu sichtigen Politikfeldern er stand (und wenn ich sage stehen, dann bedeutete dies eine Berechenbarkeit in den politischen Überzeugungen).

    Heute kenne ich außer Sarrazin keinen Spitzenpolitiker der SPD mehr. Die Aussagen der in Spitzenpositionen befindlichen aber gänzlich überforderten Genossen sind wirklich nur wildes Geschrei. Wählen würde ich solch einen Haufen natürlich freiwillig nicht. Anders sieht es vielleicht bei den verbliebenen 14% aus. Die glauben immer noch man kann SPD wählen, weil sie die Aussagen dieser Genossen nicht kennen.

  62. „Ich halte es für bedenklich, was in seinem Kopf vorgeht“.
    Das bemerkt man doch sofort, wenn man das Bild oben betrachtet.
    Das kalte Grauen, kann einen dabei packen…

  63. Wenn ich diese Betroffenheitsbekundungen und Hilfeangebote deutscher Politiker immer höre. Wenn irgendwo in der Welt etwas passiert, dann frage ich mich jedesmal wie reagieren die wenn bei uns etwas passieren würde?
    Gäbe es Hilfe- und Unterstützungsangebote aus Indonesien, Pakistan oder Afghanistan?
    Sach- und Geldspenden aus dem Kongo, Äthiopien oder Eritrea?

  64. Haremhab 27. Dezember 2018 at 17:00

    Die Frage ist, kann man das so gestalten, dass das Geschäftsmodel Kind nicht noch stärker gefördert wird. Das würde dann nämlich den Untergang Europas nur noch mehr beschleunigen.

  65. @ johann 27. Dezember 2018 at 16:09

    Was Sie da für einen Quark herauslesen!
    Hat da jmd. Minderwertigkeitskomplexe?
    Die olle Prädikantin hat eine Brille auf
    ihrer Schnapsnase; sie bräuchte evtl.
    eine neue. Nur einen dämlichen Satz zur
    angebl. schönen Optik den Fremdmännchen
    hat sie abgelassen.

    Spätestens wenn die männl. „Konkurrenten“
    aus Afrika u. Asien drei Jahre hier sind,
    sind sie aalfett gefressen. Die Fremdmännchen
    sind oft hutzlig klein, unter 1,65 m. Und können
    keine Familie ernähren, noch Bildung vermitteln
    oder gute Gespräche führen. Natürlich gibt es
    deutsche Schlampen aus dem Proletariat, die
    mit einem Bein schon im Lumpenproletariat
    stecken. Die sind zu dumm u. zu geil, als daß
    es sie störte mit einem Fremdlingsmann ganz
    in der Gosse zu landen.

    Die dummen Gänse mit Resthirn, die sich – von der
    Propaganda verführt – mit einem Fremdlingsmännchen
    einließen u. später ernüchtert die Reißleine zogen,
    wurden/werden gemessert oder der Widerstand
    gebrochen, sodaß sie ihren Sklavenhalter schützen:
    Stockholmsyndrom.

    Viele, gerade syr. Araber, kommen schon als
    Fettwanste bei uns an. Firas al-Shater (24)
    „floh“ aus Syrien.
    https://www.berliner-zeitung.de/image/23528580/2×1/940/470/ff1bb1e68fd966a7b283b258f4f3ab80/Be/firas009-jpg.jpg

    Die DDR-Prädikantin ist eine Feministin,
    wenn nicht gar Lesbe. Sie schwärmt vom
    „guten sozialistischen Menschenbild“ in der
    DDR u. davon, daß sie sehr gerne mit
    „rot-grün versifft“ betitelt sei.

    Nov. 2018
    Diese fette syrische Familie ist wieder
    zurück nach Arab-Fettistan gereist:

    Mitte August ist die Familie zurück nach Ghouta gezogen, in die Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus. …die Familie hat gehört, in ihrer Heimat Ghouta sei es wieder sicher. Anfang des Jahres herrschte dort noch der syrische Bürgerkrieg. Seit April ist Ghouta wieder unter Kontrolle der Assad-Regierung.

    Das hat Mutter Souzan besonders gestört, als sie noch in Deutschland waren. „Die Kinder würden unsere Traditionen und unsere Kultur verlieren“, sagt sie. „Die Mädchen ändern sich. Wie sie denken, wie sie sich anziehen, was sie essen, wie sie lernen. Ihre Muttersprache würde verloren gehen, egal was ich versuche. In der Schule lernen sie auf Deutsch, nicht auf Arabisch.“
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/natafji100_v-contentgross.jpg

  66. Kirpal 27. Dezember 2018 at 15:46

    „Ich finde es interessant, dass das diese Polumkehr so gut wie nirgends erwähnt wird. Passiert einfach.“

    Clive Cussler hat sich vor Jahren schon mit dem Thema beschaeftigt – in „Polar Shift“.

    Der neue Nordpol ist dann im Suedatlantik. Keine gute Nachricht fuer die Neger, die sich gerade Suedafrika unter den Nagel reissen. Das wird das neue Groenland.

    Und Groenland? Wird wieder gruen! Siedlungsgebiet fuer uns – waehrend die Afrikaner gerade erfrieren.

    Karma is a bitch…

  67. Tolkewitzer 27. Dezember 2018 at 16:45

    Ui, da ist aber ein massiver Denkfehler drin.

    „Wenn in meinem vollen Saftglas die Eiswürfel geschmolzen sind, ist es bisher noch nie übergelaufen, weil das Eis genausoviel Wasser verdrängt, wie es selbst wiegt.“

    Legen Sie die Eiswürfel auf den Rand Ihres Glases und beobachten was passiert, wenn der schmelzende Würfel in Ihren Saftes rinnt…

    Es geht nicht um das schwimmende Packeis (Nordpol, Eisberge), es geht um das auf Festland lagernde Eis, etwa in der Arktis, auf Grönland, im Hochgebirge oder in Kanada. Wenn das alles schmelzen sollte, wird der Wasserspiegel sehr wohl ansteigen, und das deutlich.

    „Und am Südpol ist offenbar die Klimaerwärmung noch nicht angekommen, komisch.“

    Je nach Sichtweise ist die das sehr wohl. Angeblich soll es in der Antarktis schon gewaltige Risse im Eis geben, seit Jahren schon (lange vor der Klimahysterie) gibt es Überlegungen was wohl passieren würde, wenn ein paar tausend Quadratkilometer Eis ins Rutschen kommen und ins Meer schwappen. Allein schon die Welle würde wohl jeden Tsunami in den Schatten stellen.

    Was allerdings – bitte nicht falsch verstehen – mich nicht zu einem Jünger der Religion „menschengemachter Klimawandel“ macht (eher ganz im Gegenteil).

    Nur sollte man es „dem Gegner“ nicht allzu leicht machen und völlig unpassende Vergleiche bringen, wie der mit ihrem Eiswürfel. Jeder Klimaideologe wird sich mit Vergnügen darauf stürzen, ist ja wie ein Elfmeter ohne Torwart.
    Trump passierte das schon, der soll ja den Klimawandel schlichtweg bestritten haben – obwohl es den ja wohl tatsächlich gibt. Der US-Präsident ließ nur das Wort „menschengemacht“ weg, tja, Twitterei eben. Und nur darum geht es ja, um das „menschengemacht“.

    Falls übrigens der Lauterbach mitliest: Lassen Sie sich mal erklären und vorrechnen (von einem wirklichem Experten, nicht von Annalena Baerbock), was und wieviel das Erdinnere da in Indonesien im Verein mit Ätna und womöglich bald Stromboli gerade an Gasen in die Atmosphäre rülpst und in welchem Verhältnis das zu bundesdeutschen Emissionen steht. 🙂

  68. Die Fähigkeit, Schwachsinn zu labern, reicht in der heutigen Zeit,
    um die sehr strengen Kriterien,eines Spitzenpolitkers,zu erfüllen,
    darin übertrifft sich im Moment,alle Angehörige des Altparteienkartels,
    ich wette,nächstes Jahr gibts auch noch einen Preis, für die
    Inhaltlich dümmste Äußerung ,eines Ministers, LT oder BT-Abgeordneten!
    Es werden zu der Verleihung natürlich Vertreter von Kirchen,Verbänden und dem Showbiz geladen,
    es gilt mal wieder Steuergelder zu verschwenden und zu verfressen…

  69. Aus CICERO :

    „Johannes Reichhart | Do, 27. Dezember 2018 – 15:06
    Meinungsmache vs. Meinungsfreiheit

    “ In fast allen deutschen Leitmedien von den ÖR-Anstalten bis zu den Printmedien herrscht seit Jahren Gesinnungs- und Bekenntniszwang und Meinungsmache vor Meinungsfreiheit und offener Diskussion. Ich rede nicht von radikalen Randgruppen links oder rechts. Ich rede vom Mainstream. Der ist in Deutschland zu fast 100% in der Hand von selbsternannten Tugendwächtern der öffentlichen, unhinterfragten, nicht hinterfragbaren und von ihnen verordneten PC-correctness und der daraus abgeleiteten Denk-, Sprech- und Schreibgebote.

    Wer nicht bedingungslos diesem intellectual dress code folgt, ist entweder ein rechter Haß- und Wutbürger, mindestens ein böser Populist, ein Fremden- oder Europafeind, oder gar ein Menschenrechtsverächter oder im Handumdrehen ein Nazi.

    Die Blindheit und Dummheit mit der dieser Doktrin in fast allen Leitmedien hinterhergelaufen wird, macht fassungslos. Cicero bleibt hoffentlich die Ausnahme in der dt. Medienwüste.“

    https://www.cicero.de/kultur/fall-claas-relotius-spiegel-journalismus-haltung-georg-restle

    DI LORENZO PRANTL POSCHARDT VAN ACKEREN

  70. Franz Redecker 27. Dezember 2018 at 16:34
    „Herr Bartels auf Akif-Spuren (haben Sie Geld für die Prozesse?“

    ________
    Hat er.

  71. 18_1968 27. Dezember 2018 at 17:13

    Tolkewitzer 27. Dezember 2018 at 16:45

    Ui, da ist aber ein massiver Denkfehler drin.

    ————————————
    Dann scheinen ja zu Wikingers Zeiten, alle Südseeinseln, Bangla-Desh, a.s.o. abgesoffen zu sein. Glaub‘ ich nicht.

  72. johann 27. Dezember 2018 at 15:49

    Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:

    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“

    – „(Ost)deutsche Männer habe Sexualneid auf Flüchtlingsmänner, weil die attraktiver für Frauen sind“ (sinngemäß)
    ————–
    Ich frage mich schon lange, was passiert wäre, wenn 2015 eine Million supertoller schöner Frauen hier reinmarschiert und so empfangn worden wäre … dann wären die Öko/Genderschrullen und die Feministinnen auf die Barrikaden gegangen. Und dann hätten wir „Rrächte Demos“ von der Linksfaschistenseite gehabt und was nicht noch so alles.

  73. 18_1968 27. Dezember 2018 at 17:13

    Ui, da ist aber ein massiver Denkfehler drin.

    Legen Sie die Eiswürfel auf den Rand Ihres Glases und beobachten was passiert, wenn der schmelzende Würfel in Ihren Saftes rinnt…

    Mein Kneiper hat die Eiswürfel noch nie auf den Rand des Glases gelegt… 🙂
    Mit dem Festlandeis droht so schnell keine Gefahr.
    Mit Abschmelzen des Arktis-Eises wird der Golfstrom nicht mehr in den Norden vordringen und es eher zu einer Eiszeit kommen.
    Und selbst wenn das Festlandeis aufgrund der Wärme schmilzt, sollte man nicht vergessen, daß wärmere Luft wesentlich mehr Wasserdampf aufnehmen kann. Und auch da geht es um zig Millionen von Tonnen.
    Das ist es auch, was Viper 27. Dezember 2018 at 17:26 richtig anmerkt.
    Am Südpol sind die Probleme eher temporär. Wie schon von mir angedeutet, sind die Hauptprobleme am Nordpol menschgemacht. Aber nicht, wie uns erzählt wird, sondern aufgrund militärischer „Spielchen“. Unbedingt lesenswert: Rosalie Bertell „Kriegswaffe Planet Erde“. Gibt es auch als eBook. Aber vorsicht, es könnte einige Weltbilder zum Einstürzen bringen!

  74. Eben im Deutschlandfunk, in der Wirtschaftssendung (in Kurzmitteilung, heute Mittag kam das in Langversion):
    2018 sei das stürmischste Jahr seit x-Jahren gewesen. Das belegten Zahlen der Versicherungen, denen zufolge die sturmbedingten Schäden um sonundsoviel Euro höher lägen als in den Vorjahren.
    Tja – so kann man die Realität zurechtbiegen. Daß einfach mehr versichert sein könnte und zudem noch kostspieligere Sachen, findet keinerlei Erwähnung. Hängen bleibt beim Hörer (bzw. soll hängen bleiben): Mehr Sturm, ganz klar Klima dran schuld.

    Gleich darauf: Umtausch im Onlineversand steigt massiv an (immer ans Klima denken, Paketfahrer!).
    Statt wie vorher 8 von Hundert würden nun 10 von Hundert Artikeln zurückgeschickt.
    Auch hier ist wohl die Intention: Dem bösen Verbraucher wird schlechtes Gewissen eingeredet.
    Daß vor einigen Jahren ganz überwiegend Bücher und ähnliche Produkte bestellt wurden (wo eher seltener Umtauschbedarf besteht), heute auch viel und mit steigender Tendenz Klamotten (die ganz gern mal nicht passen) und Lebensmittel (schlechtverpackt, darum ungenießbar), der Markt sich mithin erheblich geändert hat, findet keine Erwähnung.

    Ganz ähnlich ist das auch beim „menschengemachten“ Klimawandel.
    Daß vor 50 oder gar 100 Jahren weniger gemessen wurde, schon gar nicht vom Weltraum aus oder am Axx der Welt, wird „computermoduliert hochgerechnet“. Da lassen sich dann natürlich immer Ergebnisse ermitteln, wie sie gerade passen.

    Solche Typen wie Lauterbach sollten die dicke Roth heiraten oder gleich die Merkel – ein Traumpaar.
    Da wurden ja auch tausende wegen einer Tsunamiwelle Ertrunkener dem AKW zugeschrieben, die Bundeswarze kannte da keinerlei Hemmungen.
    Wobei doch gerade Fukushima ein Beleg dafür war, daß selbst ein GAU in einem sehr ungünstig gelegenem Kraftwerk (das dort zu bauen war ein Fehler) unter Katastrophenbedingungen kontrollierbar bleiben kann – es trat bekanntlich keine atomare Wolke ala Tschernobyl aus, die einzigen (bedauernswerten) Toten wegen des Unglücks waren die Arbeiter, die das Pech hatten in einen Strahl überheißen Wassers zu geraten. Das hätte denen auch in jeder anderen Fabrik widerfahren können, wo Wasser unter Druck weit über 100°C hat, das wirkt dann wie flüssiges Blei, wenn einen der Strahl trifft – ganz ohne böse Atomspaltung.

    Aber derlei erklär man mal Lauterbach und Co. – aussichtslos.
    Solche Leute erarbeiten nun bestimmt Richtlinien, was so ein Vulkan an CO2 und Feinstaub ausspeien darf. Am besten schickt man dann an Salvini (dem Fremdenfeind!) eine deftige Rechnung für die Zertifikate, der ist ja für den Ätna verantwortlich.

  75. Weihnachten im Gefängnis
    Etwas Glanz hinter Gittern
    In Bremen sammeln Gefängnisseelsorger jedes Jahr Geschenke, die sie dann an die Insassen verteilen. Für die Gefangen hat die kleine Geste eine große Bedeutung. Sie zeigt, dass die Gesellschaft sie nicht fallen lässt. „Obwohl wir“, wie einer sagt „der Gesellschaft so geschadet haben“. Von Felicitas Boeselager

    ——-
    Sammelt die Kirche auch für deren Opfer, ich meine jetzt nicht mit dem Klingelbeutel für sich selber !

  76. Das Einzige, was am Klimawandel menschengemacht ist, sind die Aufzeichnungen.
    Und die sind in letzter Zeit polit-ideologisch eingefärbt.

  77. johann 27. Dezember 2018 at 15:49
    Hochschulpfarrerin aus Halle stellt im Deutschlandfunk gewagte Thesen auf:

    – „Antisemitismus der Deutschen ist entstanden aus sexuellem Neid“
    ………
    – „(Ost)deutsche Männer habe Sexualneid auf Flüchtlingsmänner, weil die attraktiver für Frauen sind“ (sinngemäß):
    Haremhab 27. Dezember 2018 at 15:47
    Kandel erinnert an getötetes Mädchen
    ——-
    0h, ein gutes Schulbeispiel : Hier wird der Zusammenhang von Ursache und Wirkung sehr deutlich,
    dumme Kirche – dummes Mädchen

    Auch nach einem Jahr quetsche ich mir auch anstandshalber keine Träne heraus !

  78. Der Nahost-Direktor beim Auswärtigen Amt, machte über Weihnachten aus “Josef und Maria” (ja, die mit dem Jesulein!) ein „heimatvertriebenes Paar auf der Flucht“. Da meckerte selbst BILD: “Laut Weihnachtsevangelium waren sie (nur) zu einer Volkszählung unterwegs.

    Gratulation! Da haben die vielen Zuschriften, die seinerzeit den BILD-Kolumnisten Wagner („Post von Wagner“) erreicht haben, der seinerzeit denselben Unsinn verzapft hatte, wohl doch insofern etwas gefruchtet, daß davon etwas hängen geblieben ist.

  79. @Viper 27. Dezember 2018 at 17:26

    „Dann scheinen ja zu Wikingers Zeiten, alle Südseeinseln, Bangla-Desh, a.s.o. abgesoffen zu sein. Glaub‘ ich nicht“

    Glauben hilft da nicht viel weiter. Die flachen Inseln und weite Landstriche der Tieflande könnten seinerzeit aber sehr wohl unter Wasser gestanden haben.
    Als die „Wikinger“ Grönland erreichten und das dann Grünland nannten, werden die das zudem im Vergleich zu ihrer oft eisigen Heimat gemacht haben und wohl auch nur den südlichen Küstenstreifen gemeint haben, der wohl eisfrei gewesen war, dem Golfstrom sei Dank. Die gesamte Insel werden die kaum erkundet haben.
    Was übrigens den oft erwähnten Weinanbau betrifft: Wein ist frosthart. Was da für ein Gesöff aus den Trauben gewonnen werden konnte, sei dahingestellt 🙂

    @Tolkewitzer 27. Dezember 2018 at 17:51

    „Mein Kneiper hat die Eiswürfel noch nie auf den Rand des Glases gelegt.“

    Hehe, aber ich denke Sie hatten erfasst, was ich meinte.
    Statt eines Glases ist für das Experiment auch ein Suppenteller eindrucksvoller. Auf den flachen Rand werden möglichst kalte (je kälter, desto besser kleben die) Eiswürfel gelegt. In die Mitte des wassergefüllten Tellers setzt man irgendwas, was gerade so aus dem Wasser schaut. Am besten stellt man noch ein (dunkelhäutiges!) Legomännchen drauf. Irgendwann rutschen die Würfel rein und Platsch! überspült eine „Welle“ das kleine „Inselchen“, Negerlein ertrinkt, Wasser schwappt.
    Mit derlei anschaulichen Vorführungen wird übrigens kleinen Kindern an Kitas und Schulen Angst vor „Klima“ eingeflößt – von genau den Leuten, welche gegen Knecht Ruprecht wettern, welche „böse Kinder“ davon traumatisiert werden könnten…

    Ich wünschte, es gebe einen Ruprecht wirklich, der das ganze linksgrüne Pack in Sack steckt und tüchtig durchbläut.

  80. nicht die mama 27. Dezember 2018 at 18:14

    Das Einzige, was am Klimawandel menschengemacht ist, sind die Aufzeichnungen.
    ———————————-
    🙂 🙂 Stimmt!!
    Übrigens: Diese Aufzeichnungen gibt es erst seit ca. 150 Jahren (von 4,6 Mrd. Jahren) Lachnummer.

  81. „Vulkan Lauterbach“, der letzte Sargnagel der SPD …
    ——-
    Auch solche Sargnägel gibt es bei der SPD noch zu Hauf und bei den Jusos werden gerade neue geschmiedet

  82. Man stelle sich vor, es würde sich so was ähnliches wie das Magdalenhochwasser wiederholen,
    das im Juli 1342 Deutschland heimsuchte.
    Der „Diesel“ war noch nicht erfunden! Wer also war schuld an der Wetterkatastrophe?
    Vielleicht weiß ein Herr Özdemir oder ein Experte seiner Partei eine plausible Antwort!?!?

    Ein Chronist (Curt Weikinn) schilderte:

    „In diesem Sommer war eine so große Überschwemmung der Gewässer durch den ganzen Erdkreis unserer Zone, die nicht durch Regengüsse entstand, sondern es schien, als ob das Wasser von überall her hervorsprudelte, sogar aus den Gipfeln der Berge […], und über die Mauern der Stadt Köln fuhr man mit Kähnen […], Donau, Rhein und Main trugen Türme, sehr feste Stadtmauern, Brücken, Häuser und die Bollwerke der Städte davon, und die Schleusen des Himmels waren offen, und es fiel Regen auf die Erde wie im 600. Jahre von Noahs Leben […], ereignete es sich in Würzburg, daß dort der Main mit Gewalt die Brücke zertrümmerte und viele Menschen zwang, ihre Behausungen zu verlassen.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Magdalenenhochwasser

  83. chalko 27. Dezember 2018 at 18:16

    Und ich glaube, da spielt Sexualität immer eine Rolle, auch in dem antiemanzipatorischen Impuls zum Beispiel unter vielen Männern spielt Sexualität eine Rolle. Die Frauen sind nicht mehr verfügbar. Sie sagen, ein Nein ist ein Nein. Ja, wo kommen wir denn da hin? Aber, ja, so muss es sein. Und ich glaube wirklich, die jungen Kerle, potent, attraktiv, fit, noch nicht so fett, die regen die Männer auf.

    https://www.deutschlandfunk.de/tag-fuer-tag.885.de.html

    Ich glaube, dass bei dieser Pfarrerin Thiel selbst eine Art „Sexualneid“ im Unterbewußtsein herrscht. Am liebsten wäre sie vermutlich Silvester 2015 auf der Kölner Domplatte gewesen (oder an ähnlichen Taharusch-Orten) von den „jungen, fitten, noch nicht so fetten“ F´lingsmänner begrapscht und zur „Erlebenden“ gemacht worden. Da war sie zu ihrem Leidwesen nicht und schimpft jetzt auf „ostdeutsche“ Männer, die keine Lust haben, ihre Stadt mit Moslemmännern überflutet zu bekommen.

  84. 18_1968 27. Dezember 2018 at 17:13

    (…) Falls übrigens der Lauterbach mitliest: Lassen Sie sich mal erklären und vorrechnen (von einem wirklichem Experten, nicht von Annalena Baerbock), was und wieviel das Erdinnere da in Indonesien im Verein mit Ätna und womöglich bald Stromboli gerade an Gasen in die Atmosphäre rülpst und in welchem Verhältnis das zu bundesdeutschen Emissionen steht.

    * * * * *

    Meine Antwort an „die Experten“ seit Jahren!
    Ein paar Tage einen ordentlichen Vulkanausbruch – und sie können sich ihre „Klima-Modelle“ in den Allerwertesten stecken! Kapieren „die“ aber nicht!

  85. 18_1968 27. Dezember 2018 at 18:21

    Ich weiß schon, was sie meinen. Aber meine Eiswürfel sollten nur das Nordpolareis darstellen. Und da das schwimmt, wird sein Abschmelzen nicht zu einer Erhöhung des Meeresspiegels beitragen.
    Dein Beispiel betrifft das Festlandeis.
    Doch ich sagte schon, daß nur wenige Grad wärmere Luft viel mehr Wasserdampf aufnimmt, also auch da der Anstieg des Meeresspiegels nur gering ausfällt. Jedenfalls viel, viel geringer, als uns die Klima-Angstmacher einreden wollen.

  86. 18_1968 27. Dezember 2018 at 18:21

    @Viper 27. Dezember 2018 at 17:26

    Viper 27. Dezember 2018 at 18:22

    nicht die mama 27. Dezember 2018 at 18:14

    Es gibt noch die Analyse der Eisbohrkerne, in denen man das vorherrschende Klima bis zu 900.000 Jahre zurückverfolgen kann. Natürlich wird nur das herausgelesen, was diesen „Klimaforschern“ in den Kram paßt.

  87. LAUTERBACH !!
    Das ist so etwas, das die Indianer „clear water creek“
    nannten.

    Doch warum trübt er dann sein Wässerchen mit
    Dummheit?

    ER WEISS ES NICHT BESSER !

    Warum hält er dann seine Dummheit nicht geheim ?

    Dumme staunen immer über die Welt !
    Darum reissen sie gern das Maul weit auf !!

    Isafer grüsst alle, die Bescheid wissen.

  88. 18_1968 27. Dezember 2018 at 18:00

    (…) Gleich darauf:
    Umtausch im Onlineversand steigt massiv an (immer ans Klima denken, Paketfahrer!).
    Statt wie vorher 8 von Hundert würden nun 10 von Hundert Artikeln zurückgeschickt.
    Auch hier ist wohl die Intention: Dem bösen Verbraucher wird schlechtes Gewissen eingeredet.
    Daß vor einigen Jahren ganz überwiegend Bücher und ähnliche Produkte bestellt wurden (wo eher seltener Umtauschbedarf besteht), heute auch viel und mit steigender Tendenz Klamotten (die ganz gern mal nicht passen) (…)

    * * * * *

    Von einer „Insiderin“ erfuhr ich, dass es „Menschen“ (m.E. vermutlich überwiegend weiblichen Geschlechts) gibt, die die bestellte Ware mal für einen besonderen Anlass anziehen – und danach wieder zurück schicken, weil das Teil nicht passt . . . !

    Was können wir von einer Gesellschaft „mit diesen Werten“ nicht noch alles erwarten?

  89. Der kommt mir vor wie ein Klon von Woelki , der gleiche leere Gesichtsausdruck aber immer nur Scheiße labern und die anderen belehren. Nie gearbeitet und immer nur ein Schattendasein geführt.
    Neue AFD Männer und Frauen braucht das Land !

  90. 18_1968 27. Dezember 2018 at 17:13
    ….

    Falls übrigens der Lauterbach mitliest: Lassen Sie sich mal erklären und vorrechnen (von einem wirklichem Experten, nicht von Annalena Baerbock), was und wieviel das Erdinnere da in Indonesien im Verein mit Ätna und womöglich bald Stromboli gerade an Gasen in die Atmosphäre rülpst und in welchem Verhältnis das zu bundesdeutschen Emissionen steht. ?
    CO2-Emissionen vulkanischen Ursprungs 65-319 Millionen Tonnen pro Jahr
    Deutschland 2016 wurden Gesamt-Emissionen in Höhe von 909 Mio. t ermittelt.

  91. ot

    Wichtigste Meldung des Tages – alle 32 Minuten:
    Die Lufthansa hat vor 10 Jahren die Luftwaffe sabotiert !

    Niemand hats gemerkt, auch nicht die Piloten.
    Erst bei der Überladung durch den BKn. streikte das
    Flugzeug gegen MuschiUschi.
    Und Angieee zieht ne Flunsch

  92. Maria-Bernhardine 27. Dezember 2018 at 17:08

    Ganz so simpel ist die Sache nicht. Zwar würde ich niemals davon ausgehen, dass normale Frauen sich vorzugsweise den Invasoren zuwenden, eine Frau will ja u.a. gut versorgt sein (allerdings werden die Frauen sich dem Sieger zuwenden, egal worin dessen Sieg besteht, da haben sie keine Wahl).
    Aber ein AfD-ler hätte die Aussagen so in der Tat nicht treffen können. Aber unter den Prämissen des Feminismus (also dem geisteskranken Gedöns rund um die Frau) hat man die Narrenfreiheit, den Massenimport fremder Männer unter dem Aspekt der „Befreiung der Frau“ zu begrüßen.

    Was ein AfD-ler ja als Kritik formulieren würde, denn die Möglichkeiten der „Partnerwahl“ würden ja für deutsche Männer eingeschränkt (wenn der Fremde sich durchsetzt) wodurch sich ja die ethnische Struktur der Gesellschaft (negativ) verändert, kann unter dem Vorzeichen der „Befreiung der Frau“ begrüßt werden.

    Dabei kann man also ungeniert die Umvolkung zugeben (wenn auch nicht direkt beim Namen nennen) und zusätzlich fällt noch gratis der Rasssismus-Anwurf an den deutschen Mann ab.
    All das ist möglich, da die Geisteskrankheit Feminismus zwar nicht in der Breite, aber bei fast allen Frauen in öffentlichen Positionen ausgenutzt wird, wobei all diese Frauen erst durch diese Geisteskrankheit in ihre Positionen gehievt wurden.

    Wie sich Frauen in öffentlichen Positionen verhalten (jedenfalls was die etablierten Parteien angeht) kann man während dieser Rede eines AFD-Abgeordneten verfolgen.
    ( https://www.youtube.com/watch?v=c3_4o4D7u2M ).

    Hier ist das Verhalten dieser Frauen protokollarisch festgehalten: http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/19/19071.pdf .

    (Im Protokoll nach Spangenberg suchen. Ab dem 8 Treffer ist die Rede von Spangenberg einschließlich der unverschämtem, unflätigen Bemerkungen und des Gegackers der Bundestagsfrauen (natürlich auch der gesamten übrigen Abgeordneten außer AfD) festgehalten.

  93. @Tolkewitzer 27. Dezember 2018 at 18:49

    „Doch ich sagte schon, daß nur wenige Grad wärmere Luft viel mehr Wasserdampf aufnimmt, also auch da der Anstieg des Meeresspiegels nur gering ausfällt. Jedenfalls viel, viel geringer, als uns die Klima-Angstmacher einreden wollen.“

    Zumal bei höheren Temperaturen auch weit mehr verdunstendes Wasser Wolken bilden und damit die Einstrahlung mindern wird. Dadurch dann mehr Regen kommt und in Verein mit mehr CO2 mehr Pflanzenwachstum. Auch im Ozean: Etwas wärmer bedeutet mehr Algen, ergo mehr Photosynthese.

    Nördliche Landmassen mögen eisfrei werden, weniger Albedo, mehr Wärmeaufnahme – aber dann wird dort auch mehr wachsen. Methan würde dann frei, sagen „Klimaexperten“ – tja, schönen Gruß an Krakatau und Ätna.

    Hinzu kommt noch das Phänomen der Sonnenflecken.

    Kein Mensch kann seriös vorhersagen, was in Sachen Klima auf uns zukommt – und sollte das antarktische Eis ins Meer rutschen, dann mag da auch ein unterirdischer Magmakern kernig geworden sein, das mit der Neuverpolung ist ja auch nicht zu vergessen.

    Aber wie gesagt: Versuchen Sie das mal Linksgrünen sachte zu erläutern, sogar als Fragestellung formuliert: Klimaleugner!, Diskussion beendet…

    Dennoch sollte man – gerade als konservativer Heimatfreund – auch für Umweltschutz laut werden, nur eben etwas sachlicher und sachgerechter als Linksgrün.
    „Baum ab“ ist doof – klar, aber ab und an muss das sein und Aufforstung ist da das Zauberwort.
    Und Fleischkonsum in Massen, nicht Maßen – auch ein Problem, klar.
    Aber das möge das Gutmenschentum doch bitte den Negerleins erklären, die ja toben, wenn sie – neben Schokopudding – nicht täglich ihr Hühnchen bekommen. Zudem sollten Teddybärenschmeißer mal drüber nachdenken, wo ein Neger wohl „größeren Klimafußabdruck“ hinterläßt – in der Heimat im Kral oder im dichtbesiedeltem Industrieland.
    Und was ist übrigens mit der Bevölkerungsexplosion? Befördert noch durch Überweisungen aus Germoney.

    Mich widert dieses verlogene pseudoökologische Linksgrüngutmenschentum nur noch an.

    @Viper 27. Dezember 2018 at 18:50

    „Es gibt noch die Analyse der Eisbohrkerne, in denen man das vorherrschende Klima bis zu 900.000 Jahre zurückverfolgen kann. Natürlich wird nur das herausgelesen, was diesen „Klimaforschern“ in den Kram paßt.“

    Eben. Man kann eh nur spekulieren – in 900.000 Jahren kann allerhand passiert sein, was die Ergebnisse verfälscht, und sei es ein Eissaurierpinguin gewesen, der da seinen Fladen hinterlassen hatte, oder auch nur ein Albatrosschiß, schon zeigt der jeweilige Horizont völlig verquere Zusammensetzung an. Das ist alles Kaffeesatzleserei.

  94. “Der SPD-Gesundheits-Experte Karl Lauterbach (55) drückte den Tsunami-Opfern in Indonesien sein Mitgefühl aus……”
    ————————————————————————————–

    Im Hinblick auf die Schleimerei in Richtung der mohammedanischen Indonesier, fehlt bei dem esPeDe_Fatzke nur noch, wie dunnemals bei den Nahtsiehs der „deutsche Gruß“, der „islamische Gruß“: Bürzel hoch, und Stirn auf den Teppich schlagen !

    Bähhhh, was ein Schleimbeutel !!!!!

  95. Herr Lauterbach, ich hätte für Sie noch ein hoch wissenschaftliches Argument: Außer Klimawandel wird die Monsterwelle auch durch Dieselautos verursacht!!!
    Die meisten Politiker sind intellektuell im Mittelalter angekommen. Was noch fehlt ist die Hexenverbrennung.

  96. @Viper 27. Dezember 2018 at 18:50

    „Es gibt noch die Analyse der Eisbohrkerne, in denen man das vorherrschende Klima bis zu 900.000 Jahre zurückverfolgen kann. Natürlich wird nur das herausgelesen, was diesen „Klimaforschern“ in den Kram paßt.“

    Vor allem zeigt es, daß trotz aller Warmzeiten das Eis in 900.000 Jahren nie weg war. Und so wird es auch bleiben.
    Vielleicht werden unsere Nachfahren in den Eiskernen in der heutigen Zeit eine dumme Warze und eine Lauterbach-Fliege enddecken und sich fragen, wer da wohl seinen klimatischen Abdruck im angeblich verschwundenen Eis hinterlassen hat?

  97. Viper 27. Dezember 2018 at 17:26

    „Dann scheinen ja zu Wikingers Zeiten, alle Südseeinseln, Bangla-Desh, a.s.o. abgesoffen zu sein. Glaub‘ ich nicht.“

    Ist aber keine Glaubensfrage. Zumindest die Indus-Valley-Zivilisation hat es vor 12.000 Jahren erwischt, ebenso die Landbruecke zwischen Indien und Lemuria. Was man heute mittels Satellitenaufnahmen und Computersimulationen nachweisen kann.

    Mit den Wikingern hat das allerdings nichts zu tun.

    Brauchst du einen youtube-Link oder glaubst du mir so?

  98. 18_1968 27. Dezember 2018 at 20:16

    „Hinzu kommt noch das Phänomen der Sonnenflecken.“

    Das „kommt nicht noch hinzu“, sondern ist im Zweifel entscheidend verantwortlich. Seinerseits verursacht durch die „galaktische Superwelle“, was das Ganze zu einer „globalgalaktischen Angelegenheit“ macht, wie sich Babieca ausdruecken wuerde.

  99. Jetzt ist es aber wirklich allerhöchste Zeit, dass sich die grünen Oberspinner mal die Vulkane und die Sonne vornehmen.

  100. Viper 27. Dezember 2018 at 18:50

    Bauernregel:
    Kräht der Klimaforscher auf dem Mist,
    ändert sich`s Klima oder bleibt, wie es ist.

  101. 18_1968 27. Dezember 2018 at 18:21

    Statt eines Glases ist für das Experiment auch ein Suppenteller eindrucksvoller. Auf den flachen Rand werden möglichst kalte (je kälter, desto besser kleben die) Eiswürfel gelegt. In die Mitte des wassergefüllten Tellers setzt man irgendwas, was gerade so aus dem Wasser schaut. Am besten stellt man noch ein (dunkelhäutiges!) Legomännchen drauf. Irgendwann rutschen die Würfel rein und Platsch! überspült eine „Welle“ das kleine „Inselchen“, Negerlein ertrinkt, Wasser schwappt.
    Mit derlei anschaulichen Vorführungen wird übrigens kleinen Kindern an Kitas und Schulen Angst vor „Klima“ eingeflößt – von genau den Leuten, welche gegen Knecht Ruprecht wettern, welche „böse Kinder“ davon traumatisiert werden könnten…

    Solche Spielchen hatten wir in der Schule zum Glück noch nicht.
    Aber wenn wir sie gehabt hätten, hätten unsere/meine Lehrer anschliessend die Frage gestellt, was man dagegen tun könnte und mindestens mehrere Kinder wäre auf die Idee gekommen, einen zweiten Legostein unter das Männchen zu stellen.

  102. Tolkewitzer 27. Dezember 2018 at 20:41

    @Viper 27. Dezember 2018 at 18:50

    „Es gibt noch die Analyse der Eisbohrkerne, in denen man das vorherrschende Klima bis zu 900.000 Jahre zurückverfolgen kann. Natürlich wird nur das herausgelesen, was diesen „Klimaforschern“ in den Kram paßt.“
    ———————————

    Vor allem zeigt es, daß trotz aller Warmzeiten das Eis in 900.000 Jahren nie weg war. Und so wird es auch bleiben.
    —————————————
    Diese 900.000 Jahre decken aber nicht mal die derzeitige Eiszeit (nicht zu verwechseln mit Kaltzeit) ab, die vor 2,5 Mio. Jahren begann. Wie ich schon mehrmals schrieb, war die Erde zu 80% komplett eisfrei.
    ===================

    Stefan Cel Mare 27. Dezember 2018 at 20:51

    Viper 27. Dezember 2018 at 17:26

    „Dann scheinen ja zu Wikingers Zeiten, alle Südseeinseln, Bangla-Desh, a.s.o. abgesoffen zu sein. Glaub‘ ich nicht.“
    ———————————
    Ist aber keine Glaubensfrage. Zumindest die Indus-Valley-Zivilisation hat es vor 12.000 Jahren erwischt, ebenso die Landbruecke zwischen Indien und Lemuria. Was man heute mittels Satellitenaufnahmen und Computersimulationen nachweisen kann.
    ——————————————
    Diese 12.000-Jahresgrenze markiert den Übergang von der Kaltzeit (Würm-Kaltzeit) in die derzeitige Warmzeit, die sich beide im känozoischen Eiszeitalter befinden (das immer noch andauert) . Die Warmphase der Wikinger war weit später (ca. 1000 bis ca. 1300 n.Chr.)

  103. Der Moorbrand in Meppen hat so viel CO2 rausgeblasen, da bräuchte man locker ein paar Millionen Jahre zu, um das mit dem Diesel hinzubekommen.

  104. Klabauterbach, selten so eine Schießbudenfigur gesehen wie dich! Machst du jetzt Pöbelralle oder Chebli auf Twitter Konkurrenz?
    Selbst Weihnachtshaßgrüße an Noch-nicht-Gleichgleichgeschaltete kann er sich fast nicht verkneifen:
    https://mobile.twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1077329543285927936

    Das Gute dabei: Er bekommt für JEDEN Tweet kräftig eingeschenkt (98%) und dieser Karnevalsclown mit Fliege haut täglich 5* seinen Dünnpfiff raus und folglich 5*/Tag erntet er das passende Echo.

    Prädikat: Sehr unterhaltsam.

  105. @ Sand_ins_Getriebe 27. Dezember 2018 at 22:50
    „Klabauterbach…und folglich 5*/Tag erntet er das passende Echo.“

    chichi, wer A behauptet, muss mit Korrektur B rechnen.
    das sind dann die polit-typen, die sich bei anke will & sarah reisfelder
    ueber die volksmeinung in den sozialmedien ausheulen
    und nach heino maass und viktoria kahanes zensuramt schreien.
    bettnaesser.

  106. @ Kirpal 27. Dezember 2018 at 22:29
    „Der Moorbrand in Meppen hat so viel CO2 rausgeblasen, …“

    wann werden schafe und kuehe verrohrt und abgedichtet,
    und deren methan (23x „schaedlicher als co2“) ins erdgasnetz eingespeist ?

  107. „Die Deutschen“ haben ein Frühwarnsystem entwickelt und „verkauft“, das mal wieder nicht das tut, was es tun müsste, wenn sich ein Tsunami zusammenbraut – Qualität a la Diesel-Feinstaubfilter.
    Darüber kann sich auch der Normalbürger aufregen.

  108. Wenn bei der Islamisierung von Gesellschaften insbesondere die mohammedanischen das Problem sind, dann müsste der ganze Ansatz eine Islamisierung zu verhindern in Europa inhaltlich verändert werden?

    Ich kenne mohammedanische Töchter in Hessen die aussteigen wollten, ihr Vater war verstorben, sie wurden von mohammedanischen Frauen beobachtet ob sie auch mohammedanisch sind als sie ihren ersten europäischen Freund hatten und sie mussten obwohl ihr mohammedanischer Vater nicht mehr lebte wegen dieser mohammedanischen Frauen einen Mohammedaner aus dem Heimatland heiraten.

    Die mohammedanischen Frauen in mindestens meinem Umfeld kommen mir auch viel missionierender und auch hardcore-mohammedanischer rüber als ihre Männer, was vielleicht auch daran liegt das die selbst eingeschleppt wurden von denen und hier nie sein wollten?

    Was stimmt den deutschen Schulen nicht, dass über all das nicht geredet wird und es keine richtigen Hilfen noch und nöcher gibt für die Aussteiger?

    Wieso bestimmen eingewanderte Hardcore-Mohammedanerinnen was hier in Schwimmbädern zu beachten, in Schulen an Essen zu servieren usw. ist, deren Männer würden sich eventuell freuen, wenn denen Einhalt geboten wird?

  109. Däie nachfolgenden Sendungen verschieben sich um 20 Minuten- weil Herr Lauterbach so langsam spricht. Ist es nicht widerlich, Tsunamiopfer zu instrumentalisieren für die krude Klima-These?
    Diese Gestalt mit der Fliege kann man doch allenfalls in einem Zirkus auftreten lassen, aber doch nicht in einer „Volkspartei“ das große Wort führen lassen!

  110. gonger 27. Dezember 2018 at 16:41

    VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:13
    Cendrillon 27. Dezember 2018 at 16:08
    VivaEspaña 27. Dezember 2018 at 16:01
    johann 27. Dezember 2018 at 15:49

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
    https://tinyurl.com/y8b7ghlh
    (…)

    ______
    Ich habe bereits vor über 10 Jahren vor der ‚Küblböckisierung‘ im deutschen Fernsehen gewarnt aber es hat nichts genützt denn nun sind seine Klons auch in Politik und Kirche angekommen.

    Sehr vorausschauend.
    Ein weiterer Beweis dafür, dass keine VT irre genug sein kann, als dass sie sich nicht bewahrheitet.

  111. Irgendwann wird dieser Bürgerschreck nur noch laut bramarbasierend und wild gestikulierned in abgetragenen Frauenkleidern barfuß und ungewaschen durchs Land taumeln.

  112. Wenn Blödheit schmerzen würde, wär um den Reichstag in Berlin ein ohrenbetäubendes Wehgeschrei zu hören.

  113. Viper 27. Dezember 2018 at 22:03

    „Die Warmphase der Wikinger war weit später (ca. 1000 bis ca. 1300 n.Chr.)“

    Und somit aus mehrerlei Hinsicht weniger spektakulaer.

  114. Die Person ist doch ein Grund des aktuellen Zustandes unseres Gesundheitswesens. Der soll mal schnell in Rente gehen und Enten füttern. Solch HOCHINTELLIGENTE Pfeifen haben wir genug in allen Ämtern. Klugscheisser und Dummschwätzer. Effizienz???

  115. Nur intellektuell ziemlich Herausgeforderte und Systemprofiteure wählen doch heute noch die Lohndrücker-, Rentenkürzer- und Steuererhöhungspartei spd.

    Wer für seine Kinder und Enkel eine halbwegs gute Zukunft will wählt AfD.

  116. @LEUKOZYT 27. Dezember 2018 at 23:09
    @ Kirpal 27. Dezember 2018 at 22:29
    „Der Moorbrand in Meppen hat so viel CO2 rausgeblasen, …“

    wann werden schafe und kuehe verrohrt und abgedichtet,
    und deren methan (23x „schaedlicher als co2“) ins erdgasnetz eingespeist ?
    ++++++++++

    Apropos Methan: was macht eigentlich der tauende Permafrost, konnte der schon wieder tiefgefroren werden?

Comments are closed.