In einem Positionspapier, das mehr als 100 Lungenfachärzte unterzeichneten, wird das propagierte Gesundheitsrisiko durch Feinstaub und Stickoxide infrage gestellt. Die Wissenschaftler fordern eine Überprüfung der aktuellen Grenzwerte.

Von KEWIL | Mehr als 100 Wissenschaftler zweifeln die These an, dass Feinstaub und Stickoxide des Verkehrs in deutschen Städten gesundheitsgefährdend seien. Die entsprechenden EU-Vorgaben zur Luftreinhaltung erklären sie für Unsinn. Wichtige Faktoren würden ignoriert. Das berichten BILD und Welt, das Original des Ärztetextes ist aber noch nicht online.

Trotzdem wird die dreckige grüne Propaganda aller Parteien (außer AfD) gegen den Diesel weitergehen. Momentan wollen sich noch manche unehrlichen Politiker damit herausreden, die EU habe doch die Grenzwerte festgelegt und man könne nichts machen. Nein, ihr Lügner, ihr habt gerne mitgemacht und manche Grenzwerte der EU erst hinten herum gesteckt und dann zugestimmt. Man nennt das Spiel über die Bande, lief schon bei den Glühbirnen so.

Ihr wollt Diesel 4, 5, 6 verbieten, also alle, notfalls auch den Diesel 99. Und danach kommen die Benziner dran. Die Umweltministerin hat ja bereits in der EU niedrige Grenzwerte festgesetzt und abgenickt, die in ein paar Jahren gelten sollen.

Alle bisherigen Autos, LKW und Motorräder sollen weg, und das Benzin im Boden bleiben, denn es ist zu „schade“, dass man es in Motoren (und Heizungen) verbrennt. Auch Flugzeuge soll es nicht mehr geben, außer für Politiker auf Reisen zu Klimagipfeln, und schon gar keine Kreuzfahrten mehr.

Selbst Frachtschiffe, die allesamt mit dreckigem Öl fahren, sind out. Grüne Ingenieure arbeiten daran, tausende Frachter auf den Weltmeeren mit neu erfundenen Segelschiffen zu ersetzen. Entsprechende Filme wurden bereits in der grünen Glotze gezeigt. Überhaupt ist die durch die Bank grünversiffte Presse jederzeit dankbar für solche irren Geistesblitze.

Nur könnte es vielleicht diesmal anders kommen. Es gibt ein paar hoffnungsvolle Zeichen. Vielleicht raffen die Autofahrer und die Beschäftigten der Autoindustrie endlich, was hier gespielt wird, und sie wehren sich. Vielleicht.

Vermutlich wissen die meisten gar nicht mehr, warum die aktuellen Gelbwesten-Proteste in Frankreich im Herbst anfingen. Es war eine geplante Ökosteuer auf Benzin, die das Macrönchen einführen wollte. Die Gelbwesten brauchten gerade mal zwei Wochen, dann war Macron gestutzt und die Ökosteuer gestrichen.

Jetzt wollen sie gleich den ganzen Präsidenten weghaben. Auch als neidischer Deutscher darf man vielleicht wenigstens träumen?

Update: Der Text der Lungenärzte ist online und kann mit allen Links hier eingesehen werden!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Ein altbekanntes Problem jedes seriösen Wissenschaftlers.

    Und der bekannte Vorteil jedes dummen fachfremden Schwätzers.

    Der seriöse Wissenschaftler kann nichts ausschließen.

    „Können sie ausschließen dass mich morgen der Blitzschlag trifft!“

    Der seriöse Wissenschaftler kann darauf nur antworten, es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unwahrscheinlich, aber wenn sie aus dem Haus gehen, kann durchaus passieren, es gibt jährlich „Blitztote“.

    Der Schwätzer macht daraus die Schlagzeile:

    „Experte warnt: Bleiben sie morgen zu Hause, sonst trifft sie der Blitz!“

    Und es gibt eine beliebige Anzahl von dummen Menschen, die der Empfehlung Folge werden. Es steht ja schließlich in der Presse!

  2. „Die Ausweitung der Fahrverbote auf neue Dieselfahrzeuge ist ein neuerlicher Frontalangriff der EU auf den Automobilstandort Deutschland. Die aggressive ökopaternalistische Doktrin schränkt die Diesel-Mobilität immer weiter ein. Hunderttausende Arbeitsplätze werden zudem fahrlässig aufs Spiel gesetzt, wenn nicht bald eine umfassende Kurskorrektur erfolgt, sogar vernichtet.
    Ich fordere die dieselfeindliche Bundesregierung auf, das Eigentum der Bürger endlich zu schützen. In einem ersten Schritt müssen die Messstellen und Grenzwerte von Auto-Abgasen überprüft und realitätsgerecht angepasst werden. In einem zweiten Schritt muss das EU-Recht geändert werden. Das hat die Bundesregierung bisher zum Schaden der Bürger sträflich versäumt.“

    https://www.afd.de/joerg-meuthen-frontalangriff-auf-automobilstandort-deutschland/

  3. Alle Gesetze, die sich mit CO2, Sickoxiden und Feinstaub beschäftigen, gehören auf den Prüfstand und ggfs abgeschafft.
    Maisfelder/Monokultur, Solarzellen und Windspargel zerstören die Umwelt und gefährden die Energiesicherheit und sollten daher umgehend durch moderne Kernkraftwerke ersetzt werden.
    Der E-Autowahnsinn muss gestoppt werden.

    Ein Grenzwert sollte allerdings eingeführt werden. 4,9 Prozent für die Grünen.

  4. Diese mit FEINSTAUB anstatt Gehirn gefüllten Idiotenköpfe sollten doch mal eine General-Säuberung ihres Oberstübchens durchführen, was aber wahrscheinlich keinen Erfolg zum klardenken führen wird, da schon von Blödheit zerfressen.

  5. „100 Lungenfachärzte halten Feinstaub und NOX für Quatsch“

    xxxxxxx

    Die Überschrift ist nicht richtig. Die Ärzte bezweifeln nicht, dass es Feinstaub oder Stickoxide gibt.

  6. Es bleibt nur zu hoffen, dass der Volkszorn endlich soweit ansteigt und es zu EU- weiten Massenprotesten gegen den EU-verordneten Blödsinn kommt. Bei der offensichtlich beabsichtigten Abschaffung des Individualverkehrs, besteht die Aussicht, dass auch der letzte Blödmichel endlich aufwacht.

  7. ich nehme an das diese sache das thema um den elektromotor weiter vorranbringen wird denn er hat zunächst keinen so direkten ausstoß natürlich gibt es reifen schmieröl oder sowas in der art

    aber die nächsten ziele sind ja die benziner und dann das elektroauto daran wird ja immer gearbeitet der strom ist aber alles andere als ökologisch da wird auch die behauptungen aus halbwahrheiten und lügen vom ökologischen sonnenstrom schnell vernichtet die rechnung hat mehr als nur bestand, unterhalt, haltbarkeit materialkosten, herrstellung, speicherung oder drum herrum

    die solarzellen die man hier in der nähe für 5 millionen jahre beworben hat haben nichtmal 10 jahre gehalten dann war die leistung weg und sie waren zusätzlich kaputt

    das hört sich wie bei der glasfaser legende aus vergangenen zeiten an da kam häufig wer und sagte sie bekommen eine glasfaser ins haus wer aber geschaut hat kam nichtmal eine ins haus geschweigedenn in die wohnung das war kupfer
    nur interne leitungen waren glasfaser aber das licht das schnellste ist ist ebenfalls ein mythos ansonsten gäbe es keinen holleiter oder quanten

  8. Im Gegensatz zu der gern von selbsternannten Progressiven zurück gewünschten DDR (DDR und Umweltschutz, aaaaajaaaah) haben wir noch nicht mal ansatzweise ein Problem damit und, mit Verlaub, ich weiß, wovon ich rede.

  9. Schutzsuchender (Syrer) ersticht Lebensgefährtin (22, Syrerin) in
    „dezentraler Asylunterkunft“.

    _________________________________
    Altenstadt (Bayern)

    Die Mutter hinterlässt zwei Kinder, um die sich der deutsche
    Staat jetzt kümmern muß:
    https://www.onetz.de/oberpfalz/altenstadt-waldnaab/hintergruende-bluttat-altenstadt-spurensuche-lindenweg-id2613463.html
    _____________________
    Tödlicher Januar:

    #Beucha, Syrer ersticht 17 jährigen Einheimischen.
    __
    #Bad Kreuznach, Afghane sticht in Krankenhaus auf schwangere Lebensgefährtin
    (Polin) ein und verletzt das Kind tödlich. Die Frau überlebt nach NotOP.
    __
    #Jena, Afghane tötet deutsche Rentnerin (87).
    __
    #Altenstadt, Syrer ersticht Syrerin.

  10. _Mjoellnir_ 24. Januar 2019 at 10:29

    Alle Gesetze, die sich mit CO2, Sickoxiden und Feinstaub beschäftigen,
    gehören auf den Prüfstand und ggfs abgeschafft.
    Maisfelder/Monokultur, Solarzellen und Windspargel zerstören die Umwelt (…)

    * * * * *

    Nicht zu vergessen, dass einst die Palmöl-Beimischung beim Kraftstoff
    (Bio-Diesel und E10) uns als ÖKO verkauft wurde – und noch wird!
    Dabei scheint dies eine der größten Umwelt-Sünden zu sein . . .
    https://www.abenteuer-regenwald.de/bedrohungen/biosprit

  11. Um es mal einfach zusammenzufassen: Die EU und die linken Verbände behaupten, dass weil Personen, welche an einer sehr befahrenen Strasse wohnen, tiefer ist und sie mehr Krankheiten haben, die Stickoxide schuld seien. Dabei könnte es dafür zahlreiche Ursachen haben. Es könnte auch sein, dass nur sozial schlecht gestellte Personen dort wohnen, die zahlreiche Probleme haben und sich keine andere Wohnung leisten können. Zudem kann auch die Stadt mit ihrer Anonymität und der sozialen Vereinsamen sowie dem Überbevölkerung und der hohen Kriminalität die Ursache sein.
    Was zudem störend ist, dass man bei anderen Tätigkeiten laut Gesetz viel mehr dieser Schadstoffe aufnehmen darf. Und wer ist schon den ganzen Tag an einer voll befahrenen Strasse.

  12. In der FeindBLÖD stand auch schon was ähnliches drin. Das ist nur wieder ein Beschäftigungsprogramm für den gebeutelten Michl, während er im Leihbetrieb anschaffen geht.

    Lösung:
    – Feindmedien meiden, Einschaltquoten vernichten durch Umschalten, wenn es gegen die eigenen Wünsche und den eigenen Willen geht (Beispiel: Das was die zeigen gefällt mir nicht, umschalten, solange bis nur Dinge laufen, die einem selbst gefallen)
    – Masochismus ablegen

  13. Wenn man die Belastung, der ein Zigarettenraucher ausgesetzt ist, mit der angeblichen Belastung durch Feinstaub vergleicht, müsste eigentlich jeder Raucher binnen weniger Wochen tot umfallen.

    Zitat: Köhler (Lungenfacharzt)

  14. schottischen-mensch
    24. Januar 2019 at 10:44

    Im Hinblick auf den Fusionsreaktor, der bis 2060 serienreif ans Netz gehen soll (aufgrund der noch eher serienreifen Quantencomputer rechne ich mit einem viel früheren Zeitpunkt), ist das alles ein vollkommen sinnloser Bohei. Die Gelder, die hier verschwendet werden, wären in der Forschung zigfach besser aufgehoben.

  15. Alle MSM haben bei der Feinstaub/CO2/NOX-Hysterie mitgemacht. Alle MSM waren sich mit Regierung, UN, EU, Kirchen, Grünen und sonstigen Ideologiespinnern einig, daß wegen des „Klimaschutzes“ dieser gezielt verbreitete Schwachsinn – der im realen Leben genau keine Basis hat – ganz supidupi ist.

    „Klimarettung“ – und als da mit dem Klima nicht mehr zog, wurden dann schnell 100.000 ende „Feinstaubtote“ erfunden – sind nichts anderes als ideologische Hebel, mit denen Deutschlands Schlüsselindustrien zerstört und die individuelle Wahlfreiheit der Bürger (günstige, verläßliche Energie, Essen nach SEINER Wahl, Auto) zerstört wird.

    Der Hebel, um eine zentrale, sozialistische Planwirtschaft durchzusetzen, in der Bürgern ihre Armut bis ins kleinste vorgeschrieben ist. Nur in Wandlitz darf man feiern.

  16. Manfred_K
    24. Januar 2019 at 10:48

    Ich wäre da als Kind schon x-fach gestorben. Meine Eltern rauchten in der Wohnung, und das massiv.

  17. Ganz sicher wird sich nun der Altparteienschutz (früher bekannt als „Verfassungsschutz“) dieser hochgefährlichen völkisch-nationalistischen, Haß und hetze verbreitenden Populisten (gut so?) im Gewande akademisch gebildeter Doktoren und Professoren annehmen müssen. Wir wissen doch alle, daß der Chef der „Deutschen Umwelthilfe“ nun einmal eine unanfechtbare Koryphäe ist, was ärztlichen Rat und medizinische Expertise auf dem Spezialgebiet der Lungenheilkunde betrifft, und der hat nun einmal entschieden, daß alles das ganz schlimm und eigentlich noch viel schlimmer ist und Hunderttausende Tote fordert. Jährlich? Ach, was rede ich denn da, stündlich!

    Die Partei, die Partei, die hat immer recht, vor allem dann, wenn sich damit gutes Geld machen läßt.

  18. Wendehälse! Und wenn die Demokratisierung unseres Landes in großer Mehrheit eingefordert wird, drehen die sich wieder.

  19. „100 Lungenfachärzte halten Feinstaub und NOX für Quatsch“
    ____________________________________________________

    Man muss sich schon etwas einfallen lassen,
    wenn Grüne,
    (die CDU unter „Mutti“ wurde besonders grün: „Mir nach! Ihr steht hinter mir!“)
    auf Realität treffen.

    Die Sache auf den St.Nimmerleinstag zu verschiebenin, zu relativieren, herumzueiern, zu beschwiochtigen, sich „Im Lauen“ zu ergehen war und ist hier nicht mehr möglich,
    nicht zuletzt, viel mehr insbesonders wegen eines Abmahnvereins, Abzockers,
    der „gemeinnützig“ „die Umwelt vertritt“.

  20. Sie sitzen in einem Gespinst aus Macht, Geld und Gesetzen und werden ihren Platz nicht gewaltlos räumen, nicht wegen hundert Ärzten und nicht wegen fünfhundert.
    Solange sie die Behörden haben, die“ leider nix machen können“, werden sie nicht weichen.
    Wenn es erst eine einheitliche Polizei und Militär gibt, werden ausländische Beamte weniger Skrupel haben „gegen ihresgleichen“ vorzugehen, „wenn die öffentliche Ordnung gefährdet ist“ siehe Lissabon vertrag.

  21. Pneumologen, das neue Feindbild der GRÜNEN Idioten!
    Nicht die AFD sondern die Grünen sollten ins Visier des VS geraten, denn sie haben sich zum Ziel gesetzt Unser deutsches „Vaterland“ zu zerstören.

  22. EU-Richter spricht Recht im Namen der EU:
    „Sie gemacht Hassrede“
    150.000 € Strafe
    Wie, kann nix bezahlen? Muss du Haus verkaufen.

    So alles gut, böser Querulant nix mehr Internet hetzen, kein Geld mehr für Internet. Wird Lehre sein für alle Querulanten, können nix genug zahlen für Anwalt.

  23. Als die per IPCC von der UN erfundene Scharlatanerie mit der „menschgemachten Ererwärmung“, „Klimakatastrophe“, „CO2“ losging (ein Hebel, um unter einem Deckmäntelchen Gazillionen Dollar aus der 1. in die 3. Welt umzuverteilen sowie eine bestdotierte Klimaindustrie zu erschaffen, um die Lügen zu erfinden, die dann Grundlage für politische Handlungen werden), haben sich auch seriöse Wissenschaftler dagegen gewandt. Erinnert sich noch wer an den „Heidelberger Appell von 1992 (3000 Wissenschaftler darunter 74 Nobelpreisträger), hier im Original:

    https://americanpolicy.org/2002/03/29/the-heidelberg-appeal/

    Deutsche Zusammenfassung:

    https://www.eike-klima-energie.eu/2009/11/15/anthropogene-klimaerwaermung-77-nobelpreistraeger-sind-skeptisch/

    und die „Leipziger Erklärung“ von 1995?

    Die Autoren und die tausenden Zeichner dieser beiden Erklärungen – alles seriöse Wissenschaftler, die sich mit dem Thema auskannten – wurden in beispiellosen, internationalen Kampagnen plattgemacht, denunziert und von der Ideologielawine verschüttet.

  24. Der Diesel-Skandal ist nur eine Baustelle der grünen Deindustrialisierungs-Politik, um dieses Land wirtschaftlich an den Rand eines Bauern-Staates zu bringen. Warum fallen 20% der Bevölkerung darauf rein?

  25. „100 Lungenfachärzte halten Feinstaub und NOX für Quatsch“
    „Man muss sich schon etwas einfallen lassen,“

    Um nicht missverstanden zu werden:
    Dies richtet sich nicht gegen oben genannte Lungenfachärzte.

    Dass man sich etwas einfallen lassen muss/musste, war abzusehen, „alternativlos“,
    um mit Mad Mamas Duktus zu sprechen.
    Man stelle sich vor, KGE-, Künast-, Rothartige bekämen wegen des Fahrverbots nicht rechtzeitig ihr Müsli! (Steaks futtern die ja nicht)

    Spaß beiseite.
    Diesel-Fahrverbote ließen das Sch…haus an vielen Stellen kollabieren.
    Der gesamte Unsinn ist ein Pflänzchen grüner Verbotsgeilheit,
    Apokalypseweisagung, Heilverheißung bei korrektem Wahlverhalten,
    ein Pflänzchen ruchloser Abzocker, Profiteure, Spekulanten.

  26. Istdasdennzuglauben
    24. Januar 2019 at 11:04
    Hat die Göhring das Klimawandelleugnen schon unter Strafe gestellt?

    xxxxxxxxx

    Was wäre, wenn sich das Klima auch ändert/wandelt, wenn es in Deutschland keine Verbrennungsmotoren mehr gäbe?

    Die Grünen, bzw alle Linken leugnen ja eigentlich den Klimawandel, nicht andere. Denn sie meinen ja, ohne Industrie würde man den Klimawandel erfolgreich bekämpft haben.

  27. Erst wenn auch der Beamte oder der Abteilungsleiter, Meister und Inschenjör empfindlich am Geldsack getroffen werden wird man wach. Dann hat die Spinnen ihr Netz vollendet und es ist zu spät für friedliche Kursänderungen. Dann folgt Gewalt und Widergewalt und natürlich sind die Staatlichen Gewaltanwendungen immer auf der Seite des Gesetzes, weil die Gesetze nun mal so sind.
    Wie bei Robin Hood.
    Außer das es kein Happy End gibt.

  28. So wie „Pro Asyl“ ein Sargnagel in der Migrationsfrage ist, so ist die „Umwelthilfe“ der Sargnagel für die deutsche Industrie und den einhergehenden Arbeitsplätzen. Weg mit diesen ideologischen, nichtsnutzigen Organisationen und Lobbyisten!

  29. OT
    😎 ❗TOLL❗ 😎
    Habe durch Zufall Menü-Punkt: Veranstaltungen gesehen.
    Sehr gut, vielleicht etwas Werbung für die Neuerung machen ❓
    Hoffen wir, dass PI der Nachrichten-Punkt wird ❗

  30. auf Arbeit ist das 20fache an Feinstaub erlaubt aber dem bin ich ja nur 8 Stunden ausgesetzt, wäre es nicht günstiger die Arbeit zu verbieten und nicht meinen Diesel?

  31. GOLEO 24. Januar 2019 at 11:07

    Der Diesel-Skandal ist nur eine Baustelle der grünen Deindustrialisierungs-Politik, um dieses Land wirtschaftlich an den Rand eines Bauern-Staates zu bringen. Warum fallen 20% der Bevölkerung darauf rein?

    Ja. Unter dem Deckmäntelchen der UN-Scharlatanerie vom „menschgemachten Klimawandel“. Hier gleich die nächste frohe Kunde:

    https://rp-online.de/politik/deutschland/kohleausstieg-kostet-steuerzahler-viele-milliarden-euro_aid-34704645

    Atom weg
    Kohle weg
    Gene weg
    Autos weg
    Fleisch weg

    Hurra!

    https://www.stern.de/politik/ausland/nordkorea-gras-gegen-den-hunger-3517116.html

  32. Babieca 24. Januar 2019 at 11:18
    tom weg
    Kohle weg
    Gene weg
    Autos weg
    Fleisch weg
    Hurra!
    ——————-
    Das ist der Morgenthau, der sich über das Land legt mit MehrKill als Frau Holle.

  33. Staub gibt es seit ewigen Zeiten in allen möglichen Partikelgrößen und die Entstehungsursachen sind unzählig. Zuviel Staub ist unangenehm und kann in extremen Fällen krank machen und in der richtigen Konzentration auch zu Explosionen führen. Diesen Staub gibt es seit Menschengedenken.

    Das „spalte und herrsche“ lässt auch bei Staub anwenden, indem der Staub in bösen Feinstaub und guten Grobstaub geteilt wird. Die Grenze wird willkürlich, aber möglichst unerreichbar niedrig festgelegt.
    Jetzt muss den Schäfchen nur noch klar gemacht werden, wie schrecklich böse und gefährlich dieser „Feinstaub“ doch ist und die Masse wird automatisch nach mehr Regulierung und Kontrolle rufen. Zur „Bekämpfung“ des „Feinstaubs“ lassen sich dann wunderbar Pöstchen für leistungsloses Einkommen schaffen.
    Motto: Suche ein Problem, notfalls erfinde eines. Bausche es möglichst weit auf und erkläre es möglichst zum weltumspannenden Problem. Gegenüber den Massen trete als Erlöser auf, der die Welt retten kann, sofern sie dir ihr Geld und ihre Freiheit opfern. Du wirst immer genug Angsthasen finden die das Spiel mitmachen und in ihrer Panik jeden Blödsinn mitmachen. Angst ist ein gutes Geschäft und funktioniert seit Jahrtausenden. „Wenn die Münze im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt.“

  34. Dichter 24. Januar 2019 at 11:18

    Merkel ist ein Auslaufmodell. Gibt es schon eine Abwrackprämie?

  35. Ein Bericht einer Texanerin über die Zustände mit den friedlichen Schutzsuchenden an der mexikanischen Grenze. Leider auf englisch. Wäre doch auch mal ein Thema auf PI.

    AUS:
    We Build The Wall IncSeite

    *From Melissa Peters in Catarina, Texas, who lives on the border. 1/17/2019*

    „In the last 3 days, we have had 2 major bailouts on our ranch. They both involved coyote haulers using stolen vehicles out of San Antonio. The first one tried to ram down our main padlocked gate, but then busted through a pasture fence when agents were hot on their tail. The second vehicle ended up crashing through our neighbors fence after they attempted to bust through ours. This is happening EVERY single day down in South Texas and the ranchers are left to pay for the damage. I wish the rest of the United States could come down and see that this has turned into a full fledged cartel business. If you don’t know the details of how all of this works, let me map it out for you……
    1. The cartel has complete control of the Rio Grande River (our Texas border) and they charge EVERY single illegal immigrant a minimum of $5,000 to cross the river.

    2. Once they cross, they travel through OUR ranch land / cities to make it to their destination. A lot of the women are raped as they prepare to cross.

    3. There are usually people on the US side (illegals and citizens) that get paid to pick up drug loads and or illegals. There’s a lot of money at stake. If illegals don’t pay full amount upon arrival , they are held in stash houses that are all over Texas!

    What part of this makes sense to anyone????

    These illegals do not come with warning labels when we drive up on them being loaded into vehicles on our property. Our neighboring ranch foreman was shot at for driving up on an illegal exchange. The other day we had up to 100 illegals from 6 different countries running through our property, we have driven up on dead bodies, our gate guards have been threatened, local schools have had to go into lockdown, windows have been broken, large groups hiding in brush, illegals sleeping in barns, and we can’t leave the house without a gun by our side. There are only a few of us to tell our stories. The coyote haulers are getting clever and are spray painting their trucks to look like oil field workers, so we have no idea who is on our property. Please listen to what’s happening on our South Texas Border. How do we fix this? I bet I could ask a group of 3rd graders and they would have an answer for me tomorrow. Please pray for our Border Patrol agents, because they are in the middle of this BIG political mess! It shouldn’t be political, it’s our country that’s being invaded!!!!
    We have rules EVERYWHERE else that we go, why is this even acceptable?“ #frustrated #buildthewall“

  36. Auch die andere „medizinische Koryphäe“, der auf dem Gebiet der Lungenheilkunde unübertroffene Edel-Hummer-Esser aus der SPD, Genosse Karl Lauterbach, widersprach den 113 Lungenspezialisten und behauptete:

    „Wir haben keine Studien, die derzeit die Gefährdung in Frage stellen würden“, sagte Lauterbach MDR Aktuell.

    Im Gegenteil bewiesen neuere Studien, „daß die Grenzwerte eher zu hoch als zu niedrig sind“. Man müsse hier vor allem an den Schutz von älteren Menschen und Kindern denken. Es sei ausgeschlossen, daß 100 deutsche Lungenärzte den europäischen Grenzwert beeinflussen könnten – „insbesondere, wenn es sich um eine Position handelt, die international von Wissenschaftlern nicht geteilt wird“.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/feinstaubgrenzwerte-lauterbach-widerspricht-wissenschaftlern/

    Schlau, der Mann. Man behauptet, man sei im Besitz von etwas, was „neuer“ sei als das, was die 113 Fach-Mediziner gestern erst beschrieben haben, nenne es „Studien“, bezeichne das Ganze noch dazu als „international“ und fertig ist das unüberbietbare Bollwerk al la Lauterbach-SPD.

    Nebelkerzen werfen können diese Herrschaften, so hochprofessionell, da bleibt einem gleich die Spucke weg. Nur, was nicht nur ein Parteigenosse Lauterbach, sondern mit auch der Chef der „Deutschen Umwelthilfe“ in all der Eile „vergessen“ hat zu erwähnen, ist die Antwort auf die Frage, wo sie denn nun sind, all die brandneuen, internationalen Studien. Seitenlange Fehlanzeige. Das, Genossen, nennt man Fake News, Nachrichtenfälschungen oder, um es kurz zu machen, Lüge.

  37. Ein direkter Zusammenhang besteht zwischen kuffnuckischen Shisha-Bars, Kohlenmonoxid und Toten. Ebenso besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Kuffnucken, die im Haus grillen, Kohlenmonoxid und Toten.

    Seltsamerweise sind diese geduldeten Toten, wo ein klarer Ursache-Wirkungs-Zusammenhang nachweisbar ist, kein sonderlich prioritäres Thema… außer jetzt halbherzig vorgeschriebenen Kohlenmonixd-Warnern für Shisha-Bars… Da bricht keine EU-GRÜNE-DUH-Zeterei aus. Da bricht gar nichts aus:

    https://www.google.com/search?ei=j5RJXPyfE4igaa2nmNAJ&q=kohlenmonoxid+shisha+bar+tot&oq

  38. Es gibt eine positive Seite am Ziel (nicht der Art der Umsetzung) dieser Energiewende, nämlich die Unabhängigkeit von Öl aus islamo-faschistischen Staaten. Es ist halt Methode der Linken, die Leute mit allerlei Unwahrheiten zu verarschen, um ein Ziel zu erreichen. Das ist nicht in Ordnung, aber effizient. Wie dem auch sei, ohne Augenmerk auf Speicherkapazität wird das hier nix.

  39. Tom62 24. Januar 2019 at 11:30

    Karl Lauterbach

    Liebe Bürger, hereinspaziert, hereinspaziert! Zum täglichen, kostenlosen Kaspertheater.

  40. Das Grünvolk auf der Strasse werden Fakten nicht interessieren, dazu war die Bildung der richtigen Meinung zu erfolgreich, die Obergrünen wird es auch nicht interessieren, oder warum sonst hätten die diese Meinung bilden lassen.
    Ich hör sie schon blöken:

    Diese Fachärzte sind doch von der Automobillobby und den Herstellern – die, die E-Mobilität vorantreiben – gekauft.

    Oder von den Zionisten

    Von der AfD

    Von den Nazis auf der Rückseite des Mondes.

  41. @Tom62 24. Januar 2019 at 11:30
    … Edel-Hummer-Esser aus der SPD, Genosse Karl Lauterbach, widersprach …

    Klartext: Spielstand Ideologie – Wissenschaft 1:0

  42. Wenn sich die BRD-Politiker bei ihren Entscheidungen stets an Tatsachen und wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert hätten, gäbe es in diesem Land kaum Probleme, unermeßlichen Reichtum sowie Ruhe und Frieden.

  43. Diese abweichenden Fachärzte macht man nun zu Schwachärzten.
    Was die sich aber auch erlauben, die wollen die Politik ihrer Glaubwürdigkeit berauben. Uns sowas geht im Merkel-Diktatur- Staat eben garnicht.

  44. Wie üblich schäumt Kewil berserkerartig weit über das Ziel hinaus.

    Die Idee mit den „neu erfundenen Segelschiffen“ ist alles andere als ein grün-irrer Geistesblitz, das ist gute, deutsche Ingenieurskunst. Das geht da nicht darum auf fossile Galeonen umzurüsten, die Idee ist, mit einem computergesteuerten Segel (kann man sich ähnlich vorstellen wie einen riesigen Lenkdrachen) den Wind zu nutzen und tonnenweise Kraftstoff einzusparen.
    Was natürlich eine feine Sache wäre, allein schon um den Scheichs weniger Öl abkaufen zu müssen.
    Daß die Technik längst nicht ausgereift und einsatzfähig ist, steht auf einem anderen Blatt.

    Mit dem Thema „Feinstaub und NOx“ hat das gar nichts zu tun, weil diese Emissionen – wenn überhaupt – nur auf Flüssen und in Häfen eine Rolle spielen, wo diese Segel aus räumlichen Gründen gar nicht zum Einsatz kommen könnten.

    Aber „Grünen“ und Kewil ist eines gemeinsam: Geradezu gesetzmäßig ist die Verquickung verschiedener Sachen, die allenfalls ganz am Rande miteinander zu tun haben.

    Eins noch: Große Frachter haben alle diese lustig anzuschauenden Bugnasen (kenne den Fachbegriff dafür nicht). Die dienen auch der Kraftstoffersparnis. Wären die erst heute erfunden worden, würde Kewil wohl gegen die wüten, klingt ja irgendwie nach „grüner Spinnerei“…

    Im Übrigen halte auch ich Fahrverbote für Dieselfahrzeuge für Schwachsinn. Ziel ist wohl tatsächlich das Abwürgen deutscher Autoindustrie.
    Was Feinstaub betrifft: Ob schädlich oder nicht sei mal dahingestellt. In keiner Weise schaden dürfte aber mehr Grün in den Städten – nicht in den Rathäusern, versteht sich, sondern in Form von begrünten Dächer und Fassaden, Straßenbäumen usw., das filtert jede Menge Staub aus der Luft.
    Da betrachte man aber mal öffentliche Bauprojekte unter linksgrüner Federführung: In aller Regel reine Gesteinswüsten, „modern“ und traditionsfrei, und wenn ein paar Alibipflanzen, dann bevorzugt fremdländische Arten. „Grüne“ hätten eh am liebsten jede Freifläche mit Wohnungen für Invasoren bebaut. Entweder peilen die nicht den Zusammenhang von Bevölkerungszahl und Flächenbedarf (bei Netzspeicher-Baerbock könnte das glatt hinkommen) oder die wollen absichtlich die Zerstörung deutscher Heimat.

  45. wir werden von wahnsinnigen verbrechern regiert,welche auch noch eine diebische freude empfinden das volk zu drangsalieren .wenn sie die millionstel gramm auch nur ein wenig korregieren haben sie die ganzen verrückten grünen pausenlos auf der strasse.laut grundgesetz hat das volk das recht zum wiederstand,wenn die regierung gegen das volk arbeitet. aber : 87% haben es so gewollt !?

  46. Endlich! die Niederlandsche asylunterkunfte klagen uber absurd viele gewaltatige kriminelle (drogen) , und psychisch kranke goldstucke.
    Die lage ist nicht mehr unter kontrolle zu kriegen , laut unterkubft direktion.

    Besser spat als nie, diese langst uberfallige einsicht.

  47. lorbas: nur zur Ergänzung, es wird auch der Blütenstaub der oft in ganzen Wolken fliegt sowie afrikanischer Wüsten-Staub mitgemessen der hier niedergeht und einen großen Teil des Staubs ausmacht. Früher hat man den Staub mit großen Naßkehrwagen bekämpft auf den Straßen, aber die wurden alle abgeschafft. jetzt kommen alle 6 oder 8 Wochen so kleine Kehrwagen die trocken kehren und nebenher laufen 6 Mann mit Laubbläsern die den Staub aufwirbeln der sich dann auf die Autos legt wenn die vorbei sind

  48. Ich kann diese heuchlerische grüne Bande nicht mehr ertragen.
    Wenn es denen um unsere Gesundheit und unser Wohl gehen würde, dann wären die Tabakindustrie und die Alkopops schon lange verboten.
    Aber nein… ganz im Gegenteil, das grüne Gesindel will Cannabis völlig legalisieren und damit den Einstieg in die Drogenkarriere erleichtern.
    Hier soll und wird eine komplette Industrie vernichtet.
    Unser Land wird eh mit steigender Geschwindigkeit vor die Wand gefahren, also bediene sich wer noch kann und das schamlos und ohne ein schlechtes Gewissen.
    Geht eh zu Ende mit Deutschland… die Kapelle spielt aber bis zum Schluss.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  49. Besonders die Grünen Weiber und ihre hündisch ergebenen Mitschwuchteln, ergötzen sich an der Hilflosigkeit der Pendler. Den Arbeitern es so schwer wie möglich zu machen, das macht sie so geil, da setzen die sich mit tausend Teelichtern in die Badewanne und rubbeln sich den Schritt wund.
    Die Feinstaubbelastung mal 1000, aber wen es geil macht…..

    Ich werde diesem Pack niemals vergeben, Auslandseinsätze, Bankenderegulierung und vor allem die Agenda 2010 mit den Sozis……

  50. „100 Lungenfachärzte halten Feinstaub und NOX für Quatsch“

    „100 Klimatologen halten den Klimawandel für Mensch gemacht“

    So, und jetzt bitte kein Experten Cherry Picking, nur um die eigene Meinung zu rechtfertigen. Man darf Experten auch dann glauben, wenn man ihnen eigentlich nicht glauben möchte.

  51. Alles wird hier verboten!
    Autofahren!
    Rechts einatmen! Rechts ausatmen! Rechts denken! Rechts wählen!
    Die Heimat lieben und von Heimat und Volk sprechen!
    Eigenliebe und Nationalismus! Patriotismus und Deutschlandfahne!
    Auswandern!

    Und wenn KEWIL auch noch verboten wird
    https://www.youtube.com/watch?v=JCvU1LunQcU
    dann flüchten wir nach Argentinien!

  52. Gruene Panikmache kann man dazu nur sagen. Erinnert mich an die EHEC-Krise, die ja mit Fukushima zeitlich zusammentraf. Während die Gruenen von einer Reaktorkatastrophe mit tausenden Toten logen, bekanntlich kam es durch den Störfall in dem Kraftwerk zu keinen Toten, nicht in Japan und schon gar nicht in Deutschland, raffte der EHEC-Virus in Deutschland hunderte Menschen hinweg. Jetzt sind es der Feinstaub und Stickoxide, die für Gruene Panikmache gut sind, während die durch die illegale Masseneinwanderung eingeschleppte Tuberkulose überhaupt nicht sich zur Panikmache eignet. Wie der Schulleiter im folgenden Artikel gruenkonform sagt, mit der umfassenden Information gehe es ihm vor allem darum, Panik zu vermeiden, anstatt wie es seiner Verantwortung gerecht würde zu sagen, ihm gehe es darum, Erkrankungen seiner Schüler, Kollegen und Angestellten möglichst zu verhindern.
    Die Schule und das Landratsamt haben die Tuberkulose-Erkrankung eines Schulkinds inzwischen bestätigt. Dem betroffenen Patienten geht es den Umständen entsprechend gut. Schule und Gesundheitsamt bieten nun eine Info-Veranstaltung, eine Telefon-Hotline und Untersuchungen für Personen an, die sich angesteckt haben könnten.
    Thomas Adam, Rektor der Geschwister-Scholl-Schule, bestätigt, dass ein Schüler oder eine Schülerin an seiner Schule an offener Tuberkulose erkrankt ist. Das Gesundheitsamt habe der Schule den Fall bereits am vergangenen Mittwoch gemeldet, die Presse ist vom Gesundheitsamt allerdings erst am Freitagabend informiert worden.
    Ebenfalls am Freitag habe die Schulleitung die Information an alle Schüler und Eltern der Schule und das Kollegium inklusive eines Begleitbriefs des Gesundheitsamts weitergegeben. „Mit der umfassenden Information geht es mir vor allem darum, Panik zu vermeiden“, sagt Thomas Adam.
    Infektionsquelle ist inzwischen bekannt
    Dem betroffenen Schulkind gehe es den Umständen entsprechend gut, meldet das Landratsamt, es werde voraussichtlich bald aus dem Krankenhaus entlassen und dann zu Hause isoliert ärztlich behandelt, so dass keine weitere Ansteckungsgefahr bestehe. Zudem sei dem Gesundheitsamt inzwischen auch die vermutliche Infektionsquelle bekannt.
    Die Person, die nicht im Landkreis Konstanz lebt, sei ebenfalls behandelt worden und nicht mehr infektiös.
    Schüler und Lehrer können sich an der Schule untersuchen lassen
    Der Schule und dem Gesundheitsamt geht es nun darum, herauszufinden, wer sich eventuell noch angesteckt haben könnte. Geplant ist ein Informationsabend des Gesundheitsamts an diesem Mittwoch, 16. Januar, an der Schule.
    Außerdem wird es kommende Woche die Gelegenheit geben, sich an der Schule direkt untersuchen zu lassen. Das Gesundheitsamt stellt das ärztliche Personal. Wie das Gesundheitsamt auf Nachfrage des SÜDKURIER schreibt, beinhaltet diese Untersuchung eine Blutentnahme oder eine Hauttestung, mit der man abklären kann, ob sich die betroffene Person angesteckt haben könnte.
    Das Vorgehen des Gesundheitsamts orientiere sich dabei an den Vorgaben des Deutschen Zentralkomitees zur Bekämpfung der Tuberkulose. Die Leitlinien sehen eine zweimalige Untersuchung vor: sofort und etwa acht Wochen nach dem letzten Kontakt mit der betroffenen Person. Auf Wunsch können sich Schüler und Eltern jedoch auch bei ihrem Hausarzt testen lassen.
    Darüber hinaus seien keine hygienischen Maßnahmen an der Schule nötig, wie Schulleiter Thomas Adam bekräftigt.
    Bis jetzt gibt es kaum Anfragen besorgter Konstanzer Eltern
    Seitens der Eltern scheint die Information durch Schule und Gesundheitsamt positiv angenommen zu werden. Schulleiter Thomas Adam hat lediglich zwei Anrufe von Eltern erhalten.
    Auch er habe noch keine Nachfragen von Eltern bezüglich des Falls erhalten, schreibt Elternbeiratsvorsitzender Thomas Choinowski in einer E-Mail auf Anfrage: „Dies zeigt vermutlich, dass es keine allzu große Aufregung gibt“. Die Informationen des Gesundheitsamts hätten auch keinen Anlass zur Sorge geboten.
    Das Gesundheitsamt hat eine Telefon-Hotline eingerichtet
    Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit engere Kontaktpersonen, um diese auf eine Ansteckung hin zu untersuchen. In Frage kommen Klassenkameraden und Mitschüler in AGs, Lernwerkstatt, Hausaufgabenbetreuung. Für Fragen Betroffener hat das Gesundheitsamt eine Telefon-Hotline eingerichtet: (07531) 800-2616 und -2659. Die Hotline ist besetzt von Montag bis Donnerstag, 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, am Freitag von 9 bis 12 Uhr.

    https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Tuberkulose-Fall-an-der-Geschwister-Scholl-Schule-So-geht-es-jetzt-fuer-Schueler-Eltern-und-Lehrer-weiter;art372448,10018229

  53. aenderung 24. Januar 2019 at 10:29

    „Die Ausweitung der Fahrverbote auf neue Dieselfahrzeuge ist ein neuerlicher Frontalangriff der EU auf den Automobilstandort Deutschland.
    ++++++++++++++++++
    Falsch, denn dieses ganze Geseier ist doch ausschlieslich eine Abart der stalinistischen Vernichtung Deutschlands, dieser jetzigen kommunistisch geprägten „NAZIS“ welche die Politik der NSDAP kopiert haben um mit gefährlich klingen Argumenten genau dazu bei zu tragen was damals schon Stalin wollte und das mit der von ihm incenierten damaligen Blockade, seinen ersten Anfang genommen hatte und aus dieser durch den Amerikanern verhinderten Machtanspruch, Westeuropa zum Teil der Sowjetunion zu machen, seine Nachfolger jetzt versuchen zu vollenden, denn diese „Institut EU ist wohl eine Abteilung der Kommunisten und hat nur scheibar etwas mit der behaupteten „Demokratie“ zu tun als es überhaupt als demokratisch bezeichnet werden kann. Denn deren Einnahmen der „Mitgliedstaaten, ist nur eine besser bezeichnete Plünderstätte.

  54. 18_1968 24. Januar 2019 at 12:08
    Wie üblich schäumt Kewil berserkerartig weit über das Ziel hinaus.
    —————————————————————

    Nicht so grob mit meinem KEWIL umgehen bitte!
    Danke!

    Ich gebe Ihnen allerdings Recht was die Grünbepflanzung betrifft.
    Die Innenstädte sind die reinsten Steinwüsten. Da filtert kein Baum die Luft und in den wenigen Parks haben sich die Asylanten mit Decken und Gerümpel breit gemacht. Dort traut sich kein anständiger Mensch mehr hinein, und wenn doch, dann kann er sich dort nicht wohlfühlen.

    Die GRÜNEN haben mit Schulbildung und Raumlehre ohnehin nichts am Hut. Können über 450 EUR H4 nicht hinausrechnen. Sie wollen nicht begreifen, dass auf 350.000 km2 nicht unbegrenzt jährlich neue Millionen und Abermillionen „Neusiedler“ untergebracht werden können, ohne das Ackerland und die Spazierwege zu verdrängen.

    Anstatt überall neue Bäume anzubauen holen sie lieber neue Leute ins Land, die nicht nur die Luft verbrauchen, sondern wegen ihrer exklusiven Essgewohnheiten (immer nur Rindfleisch) auch noch immer mehr umweltschädliche Rinder mit beherbergt werden müssen.

  55. @jeanette 24. Januar 2019 at 13:36

    Bei uns in zu der Zeit rotgrün regierter Kommune wurde ein innerstädtisches Gebüsch ersatzlos gegen Pflaster ausgetauscht. Begründung: Drogensüchtige würden dort drücken und Geschäfte machen (durchaus im Doppelsinn gemeint).
    Man hätte nun auch dort einen Schutzmann hinstellen können – aber das hätte womöglich die Ausländer und Links-Zecken „provoziert“. Also ließ man lieber ein Kettensägenkommando anrücken – und weg war die Grünfläche, Nacht- und Nebelaktion.
    Insbesondere Vogelkundler protestierten daraufhin, wenngleich zu spät.
    Besagtes Gebüsch war nämlich ein von bestimmten Zugvögeln (keine Ahnung welcher Art, ist nicht mein Fachgebiet) sehr stark genutzter Platz für Zwischenlandung und Sammlung.
    Tja, so geht rotgrüne Politik…

    Und was Ihren Kewil betrifft: Der teilt auch gern aus, der muß das abkönnen 😉

    @nairobi2020 24. Januar 2019 at 12:35

    Das mit den Laubbläsern treibt mir auch immer Runzeln auf die Stirn. Ohne Ende Lärm und Abgase / Staubgewirbel und völlig bekloppt, ein händisch bedienter Kehrbesen ist fast gleichermaßen effektiv, staubt nicht so und ist angenehm leise.

  56. Zu den NOx- und CO2-Grenzwerten gibt es 2 Hauptprobleme.

    Erstens sind die meisten Politiker völlig Unterqualifiziert und haben folglich keine Ahnung.
    Siehe Claudia Roth usw..

    Zweitens lassen sich sogenannte Wissenschaftler von der Politik verbiegen und machen Gefälligkeitsgutachten. Sind also gar keine Wissenschaftler, weil bestechlich.

    Weg mit dem Dreck!

  57. 1. 18_1968 24. Januar 2019 at 14:10
    @jeanette 24. Januar 2019 at 13:36
    Bei uns in zu der Zeit rotgrün regierter Kommune wurde ein innerstädtisches Gebüsch ersatzlos gegen Pflaster ausgetauscht. Begründung: Drogensüchtige würden dort drücken und Geschäfte machen (durchaus im Doppelsinn gemeint).
    Man hätte nun auch dort einen Schutzmann hinstellen können – aber das hätte womöglich die Ausländer und Links-Zecken „provoziert“. Also ließ man lieber ein Kettensägenkommando anrücken – und weg war die Grünfläche, Nacht- und Nebelaktion.
    Insbesondere Vogelkundler protestierten daraufhin, wenngleich zu spät.
    Besagtes Gebüsch war nämlich ein von bestimmten Zugvögeln (keine Ahnung welcher Art, ist nicht mein Fachgebiet) sehr stark genutzter Platz für Zwischenlandung und Sammlung.
    Tja, so geht rotgrüne Politik…
    Und was Ihren Kewil betrifft: Der teilt auch gern aus, der muß das abkönnen
    —————————————–
    Das war bei uns genauso. Alles wurde zu Straßenpflaster verarbeitet, wunderbare Rosengärten abgeholzt. Alles für die Drogenaffen!
    Da hätte man auch jeden Tag einen Gärtner hinschicken können, der den Boden mit einer Harke dort aufwirbelt, den Zombies ihre kleinen Schätze durcheinanderwirbelt und bewässert. Dann würden die sich auch verziehen. Aber „Naturheilmittel“ sind ohnehin verpönt. Keiner verdient daran.

    Und KEWIL. Natürlich hält der das aus! Aber ich will nicht, dass der das aushalten muss! So ist es wenn man eine Beschützerin hat! 🙂

  58. Ich frage mich nur eines: Wenn der benannte Feinstaub so wahnsinnig gefährlich ist, warum sind dann nicht längst, schon vor Jahrzehnten, sämtliche KFZ-Reparaturbetriebe in Europa geschlossen worden?? Dort muss man zwangsläufig jede Stunde hier da einen Motor sogar a.u.f.h.e.u.l.e.n lassen. Die Leute dort müssten doch alle tot am Boden liegen!

  59. Ned Flanders
    24. Januar 2019 at 12:56
    „100 Lungenfachärzte halten Feinstaub und NOX für Quatsch“

    „100 Klimatologen halten den Klimawandel für Mensch gemacht“

    So, und jetzt bitte kein Experten Cherry Picking, nur um die eigene Meinung zu rechtfertigen. Man darf Experten auch dann glauben, wenn man ihnen eigentlich nicht glauben möchte.

    xxxxxxxx

    Die Fachärzte verdienen viel Geld, egal wie sie zu Feinstaub und Stickoxiden stehen.

    „Klimatologen“ bekommen dann viel Geld, wenn sie die gewünschte Meinung verbreiten.

  60. VivaEspaña
    24. Januar 2019 at 14:50
    Popocatépetl: Verbieten! Feinstaub! NOx! CO2!
    ++++

    Kenne ich!
    Dieser Vulkan ist unbelehrbar!
    Der hat immer wieder einmal unsere Neufahrzeuge im VW-Werk Puebla verdreckt!

  61. Marija
    24. Januar 2019 at 15:01
    Ich frage mich nur eines: Wenn der benannte Feinstaub so wahnsinnig gefährlich ist, warum sind dann nicht längst, schon vor Jahrzehnten, sämtliche KFZ-Reparaturbetriebe in Europa geschlossen worden??
    ++++

    Kommt vielleicht noch!
    Das linksgrüne Schweinsgesindel arbeitet jedenfalls hart daran!

  62. Den größten Bullshit verzapfen doch unsere Konzernbosse selbst. VW-Chef Diess verkündete im Lokus-Interview eine 50 Prozent Elektroauto-Quote bei VW bis 2030. Und das, obwohl aus rein marktwirtschaftlicher Sicht überhaupt nicht entschieden ist, welcher Antrieb sich in Zukunft durchsetzen wird. Dennoch wird ein totes Pferd geritten, was letztlich eine gesamte Industriebranche zerstören wird. Willkommen im Kommunismus!

    Und er setzte sogar noch einen drauf: Kleinwagen wie bei VW etwa der Up oder Polo seien tot. Die erforderlichen zusätzlichen Spritspartechniken im Zuge der von der EU (und der deutschen Politik!!) beschlossenen CO²-Reduktionsziele, würden dieses Fahrzeugsegment unwirtschaftlich machen.

    WTF??
    Und das, obwohl die meisten zum Pendeln auf Kleinwagen setzen, eben weil sie ökonomisch sind. Der derzeit günstigste VW-Kleinwagen würde im Einstiegspreis um ein Drittel teurer werden, also bei etwa 15000 Euro beginnen. Laut VW-Chef Diess zu teuer für die Bürger! Also fliegt er aus dem Modellprogramm! Die Lösung: der neue VW-Basis-Stromer, der mit günstigen 30.000 Euro Einstiegspreis zu haben sein wird. Anfallende Folge-Batteriekosten nicht eingerechnet. Ein echtes Schnäppchen, dass die Leute in Scharen vom teueren Verbrenner-Up für 15000 zum sehr günstigen VW E-Neo für 30000 Euro treiben wird….

    Äh….??

    Politik und Konzernbosse sitzen am selben Tisch. Die müssen uns für total bescheuert halten, uns so einen Bullshit zu verkaufen. Sie beschliessen sogar gemeinsam die kollektive Abwicklung einer Traditionsbranche.

    Ehrlich, ich hab keinen Bock mehr, so eine dämliche Kiste aus deutscher Produktion zu kaufen. Alles elende Verräter!

    https://www.focus.de/auto/elektroauto/50-prozent-elektroautos-bis-2030-vw-chef-packt-aus-vw-up-und-polo-haben-keine-zukunft_id_10210935.html

  63. @_Mjoellnir_ 24. Januar 2019 at 15:01

    „Die Fachärzte verdienen viel Geld, egal wie sie zu Feinstaub und Stickoxiden stehen.

    „Klimatologen“ bekommen dann viel Geld, wenn sie die gewünschte Meinung verbreiten.“

    Das ist der kleine, aber feine Unterschied zwischen gebrauchten Fachleuten und ideologisch motivierten Pseudowissenschaftsschwätzern.

  64. Was mich immer enttäuscht, das sind die primitiven Tricks, die wir Denen abnehmen, wenn sie uns damit über den Tisch ziehen. Ein bisschen mehr Einfallsreichtum, sprich Intelligenz, sollte schon sein. Das war schon mal besser! Glyphosat, Feinstaub usw. sind giftig? Na, da erhöhen wir doch einfach die Grenzwerte, womit wir gleichzeitig auch die Lebenserwartung überflüssiger Esser – nicht gemeint sind natürlich die Schatzsuchenden; denn das sind wertvolle Gottesgeschenke – verkürzen können. Es wird auch nicht gehetzt, außer natürlich gegen demokratisch gewählte Politiker und Parteien, die nicht dem eigenen Existenzerhalt dienen, wie Trump, Putin, Orban, AfD usw. Es wird auch nicht ausgegrenzt, außer wenn Demokratiegewinnler zwecks Erhalt des Mandats sich brüsten, niemals einem Abgeordneten einer patriotischen deutschen Partei die Hand zu geben. Die beklagen sich über Hass, aber wäre der nicht Verschwendung, wo es doch eigentlich Verachtung ist?

  65. @VivaEspaña 24. Januar 2019 at 14:50

    „Popocatépetl: Verbieten! Feinstaub! NOx! CO2!“

    Da hilft ganz klar nur eine klimaneutrale, grüne Lösung:

    Als erstes holzt man die Wälder auf den Höhenzügen im Umland ab, um Platz für Windkraftanlagen zu schaffen.

    Mit der dank Windkraft erzeugen sanften Energie betreibt man eine Meerwasserentsalzungsanlage (am besten Osmose) und pumpt das schadstoffreie Nass in den Krater.

    Der Vulkan würde so abgekühlt uns stößt keine Schadstoffe mehr aus.

    Am Ende könnte man den Schlot mit Komposterde verfüllen und dort Soja für Tofu anbauen!

    So geht nachhaltige, grüne Weltrettung, und wer das lächerlich findet ist ein Nazi, der nicht mehr mitspielen darf.

  66. wie die volk und landzerstörer in berlin jetzt schaum vor ihrer fresse haben weil ihnen jemand in den rücken fällt. und dazu noch qualifiziertze ärzte und nicht selbsternannte auf linie schleichende “ experten“.
    und regime, wollt ihr jetzt 100 profs und ärzten die konzession entziehen? verbrecherbande, in die hölle mit euch !

  67. Da gibt es in den Grenzwert 100 in den USA, 67 in Kalifornien und in der EU 40. Der EU Wert wurde von der WHO 1 : 1 übernommen. Was von dort kommt, muss ja korrekt sein. Gibt es eigentlich noch blödere Ideologen und Schreibtischtäter? JA!! Bei den LINKS – GRÜNEN ganz viele. Die Bevölkerung wird jetzt erst kalt enteignet und weiter geritten bis zum geht nicht mehr. EU – BEVORMUNDUNG a’la Card! Wir finanzieren Tintentempel mit einer total überflüssigen Besetzung an Hochkarätern, die aber unterm Strich STUDIERTE HOCHINTELLIGENTE Pfeifen und JA-SAGER sind. Das zieht sich durch von der Kommune über das Land nach Berlin und im Anschluss nach Brüssel.

    Baseler Zeitung 15.08.2017
    „In Deutschland ist es still geworden. Ein Land ohne Opposition, ohne Debattenkultur, ohne Kritiker. Beängstigend. Beklemmend. Was wäre Deutschland ohne den Untertan, der sich fügt, wenn man es von ihm verlangt?
    AfD-Fraktion Brandenburg: „Die EU hat sich zu einer Diktatur der Bürokraten entwickelt.“
    Denn die EU hat sich von einer einst durchaus vernünftigen Wirtschaftsgemeinschaft zu einer Diktatur der Bürokraten entwickelt, die die nationalen Parlamente und die Völker Europas immer weiter entrechtet. Wer aus der Reihe tanzt, wird mit Sanktionen überzogen. Das dürfen wir nicht länger dulden.
    Die europäischen Völker sind der Souverän und nicht Kommissionen und deren Präsidenten, die sich nie einem demokratischen Votum gestellt haben.“

  68. 100 Fachärzte können irren, die breite demokratische Mehrheit aber nie: Warten wir auf den weisen Ratschluss der Merkelregierung. 😀

  69. acrimonia 24. Januar 2019 at 15:33

    Naja, beim Verkauf der Kleinwagen bleibt halt nicht so viel hängen wie beim Verkauf und der, in letzter Zeit vermehrt von den Herstellern selbst übernommenen, Reparatur und Wartung von Luxusschüsseln.
    Da tut es dann den Aktionären schon gut, wenn man eine Ausrede geliefert bekommt, warum man in Zukunft keine billigen Kleinfahrzeuge mehr anbieten „kann“ und stattdessen auch in die Kleinfahrzeuge teuere „Umwelttechnik“ implementieren und entsprechend auspreisen „muss“.

    Und die Regierung freut sich, dass sie den Individualverkehr samt anhängender Ausgaben noch weiter ausbremsen kann.
    Ausserdem sind bei prozentual erhobenen Steuern die Einnahmen grösser, wenn ein Auto ab 30.000 zu bekommen ist, statt wie bisher ab 15.000.

    Das Volk kann sich keine Autos leisten? Dann soll es halt Business-Class fliegen!

    Angela-Antoinette

  70. Heute in der „BZ“ (BILDableger): „Der Naturschutzbund BUND weist die Kritik der Lungenärzte … entschieden als ‚politische Effekthascherei‘ zurück. Ebenso die Grünen…“
    Diese Behauptung ist wirklich die Spitze. BUND und Grüne sind also die Spezialisten, nicht Ärzte und Wissenschaftler. Lungenkrankheiten werden also künftig von den Grünen geheilt, die in der Mehrheit nicht mal einen vernünftigen Berufsabschluß haben. Realitätsverweigerung kann also seitens der sogenannten Altparteien insbesondere den Grünen bis zur Verblödung betrieben werden.

  71. Mich würde mal interessieren, was Straßenbauarbeiter(innen?) dazu sagen, die z.B. über Monate (Jahre?) auf einer Autobahnbaustelle arbeiten. Gibt es denn überhaupt noch welche oder sind schon alle tot?

  72. Die Grünspechte haben gerade das Argumentum e Silentio aus dem Hut geholt: Weil 100 Ärzte nicht alle Ärzte sind und die vielen anderen sich nicht zum Thema geäußert haben, seien die 100 eben nur eine nicht zu beachtende Minderheit. Die rot grünen PuP (Politiker und Politikerinnen) wären da wissenschaftlich kompetenter.

  73. Rot Grün völlig faktenbefreit. Und die CDU zu feige zum Widerspruch.

    Und von solchen ideologischen Traumtänzern werden wir reagiert.
    Es wird einem Angst um dieses Land.

  74. Seit Frau Weidel vor über einem Jahr in einer der „großen“ Talk-Shows klipp und klar gesagt hat, daß der 40er Grenzwert sinnlos ist, weil an Arbeitsplätzen 950 erlaubt ist ( und niemand krank wird deshalb ) HÄTTEN ES ALLE WISSEN MÜSSEN – ABER SIE HABEN ES MERKEL-SPEICHELLECKEND VERDRÄNGT. Geschichte kann so „ironisch“ sein. Die derzeitige „Öffnung“ der Diskussion haben wir anscheinend einem EINZIGEN GUTEN MANN ZU VERDANKEN: Prof. Köhler. ER hat im Hintergrund geackert. Er hat 100 Kollegen überzeugt. Wo sind die guten „Prof-Köhlers“ in Sachen Islam, Islamisierung, CO2, AfD und all den anderen IRRSINNIGEN LÜGENGESCHICHTEN DES MAINSTREAMS ?

Comments are closed.