Der ehemalige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP), Dieter Köhler, hat einen Aufruf verfasst, in dem er keine wissenschaftliche Begründung für die aktuellen Feinstaub- und Stickoxid-Grenzwerte sieht.

Von PETER BARTELS | Deutschland, Deutschland an der Wand, wer lügt am schönsten im ganzen Land? Frau Königin, Ihr lügt am schönsten in Chemnitz und hier. Doch hinter den GRÜNEN Bergen, bei den Diesel-Zwergen ist einer, der lügt tausendmal schöner als ihr …

Während deutsche Richter auf Befehl angeblicher und vom Staat gestützter Umweltschützer und Abmahnvereine ein Diesel-Fahrverbot nach dem anderen verhängen, haben 107 (!!) der besten Lungenärzte Deutschlands das Diesel-Märchen geprüft und befunden: Die  Gebrüder Grün haben wiedermal gelogen: „Alles Hysterie! Es gibt weder Erkrankungen noch Tote wegen Feinstaub oder Stickoxiden!!“ …

Ein einmaliger Vorgang“, staunt selbst BILD, jahrelang größte Schalmeie von Ihro Gnaden, Majestät Merkel: „Es sind Klinikchefs, Chef- und Oberärzte, niedergelassene Fachärzte, alle Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP):

  • Wir sehen keine wissenschaftliche Begründung für die aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und NOx (Stickoxide). Und damit für Diesel-Fahrverbote …
  • Wenn die Luftverschmutzung so gefährlich wäre, müsste sie ein typisches Vergiftungsmuster verursachen. Da ist aber nix …
  • Durch NOx sollen 6000 bis 13.000 , durch Feinstaub 60.000 bis 80.000 zusätzliche Sterbefälle im Jahr entstehen. Nix …

Die Ärzte/Wissenschaftler fordern: Die Rechtsvorschrift für die aktuellen Diesel-Grenzwerte soll ausgesetzt werden … Unabhängige Forscher sollen eine Neubewertung der wissenschaftlichen Studien vornehmen … Die wissenschaftlichen Daten, die angeblich zu den hohen Todeszahlen führen, haben nämlich einen systemischen Fehler.

Feinstaub sind Kleinstteilchen in der Luft, die nicht sofort zu Boden sinken, mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Verursacher: Vulkane, Waldbrände. Laut Umweltbundesamt auch Menschen: Landwirtschaft: 23 Prozent, Industrie: 16 Prozent, Energiegewinnung: 14 Prozent, Straßenverkehr: 14 Prozent … Und NOx?

Stickstoffoxide, gasförmige Verbindungen aus den Atomen Stickstoff (N) und Sauerstoff (O). Nebenreaktionen bei Verbrennungsmotoren, Kraftwerken. Angeblich  „können“ sie … “eventuell“ … „irgendwann“ zur Ozonbildung und … „eventuell“ … „irgendwann“ Pflanzen schädigen, die Atmungsorgane „reizen“, zu Lungenerkrankungen führen. Man kennt das ja: Schokolade kann tödlich sein. Ein Zentner am Tag … ein Glas Rotwein ist gut für’s Herz, 100 Gläser eher nicht …

Prof. Dr. med. Dieter Köhler (70), Ex-Präsident der DGP: „Wir sehen täglich in unseren Praxen und Kliniken Todesfälle an Lungenkrebs und andere Lungenerkrankungen. Auch bei sorgfältigster Anamnese, die zur gezielten Diagnose nötig ist: Tote durch Feinstaub und NOx sehen wir nie.“ BILD: „Schon 107 Mediziner haben seinen Aufruf unterschrieben, es werden täglich mehr.“

Professor Köhler:  „Der Rauch einer Zigarette ist um das Mehrfache giftiger als unsere Luft. Raucher (eine Schachtel/Tag) erreichen in weniger als zwei Monaten die Feinstaubdosis, die sonst ein 80-jähriger Nichtraucher in seinem Leben einatmen würde. Und fast die NOx-Menge. Würde die Luftverschmutzung ein solches Risiko darstellen, müssten alle Raucher nach wenigen Monaten sterben, was aber offensichtlich nicht der Fall ist.“

Die Lungenärzte und Wissenschaftler haben die Rechnung ohne den Genossen Grün gemacht: Da ist der PÄDAGOGE (Lehrer) Winfried Hermann (67), GRÜNER Verkehrsminister in Baden Württemberg. Der kennt sich aus, ist GRÜNER  EXPERTE: Fünf Jahre GRÜNER Landtagsabgeordneter in Stuttgart … 13 Jahre GRÜNER Bundestasabgeordneter in Berlin … seit sieben Jahren Verkehrsminister im Schwabenländle: „Wegbereiter nachhaltiger Mobilität“ (Google), deutsch: Diesel-Depp für Fahrbote in Stuttgart! Der Lehrer sagt: „Die Lungenfachärzte und Wissenschaftler haben keine Ahnung. Wenn die noch keinen Feinstaub-Toten gesehen haben, heißt das ja nicht, dass es keinen gibt. Die Statistik beweist alles.“

Die Lungenärzte und Wissenschaftler haben n o c h einen Genossen Grün gegen die Fakten: Den SOZIOLOGEN Werner Eckert (66), Mitglied der „Weinfeder“ (Deutsche Weinjournalisten), Sportlehrer, seit 20 Jahren „Umwelt-Journalist“. Er knallte am Mittwoch den 103 Lungen-Wissenschaftlern in den TAGESTHEMEN in einem Kommentar die GRÜNE Fake-Fiction vor den Latz:

„Der aktuelle Grenzwert für Stickoxyde ist acht Jahre alt, die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation ist wissenschaftlich überprüft … Richter haben durchaus Spielräume … Grenzwerte nach Stimmungslage wären das Ende des Verbraucherschutzes!“…

Vor allem das Ende der Klima- und E-Auto-Mafia. Darum sind Merkels GRÜN-ROTE Statistik-„Experten“ ja auch viel schlauer als Wissenschaftler. Churchill: Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe … Wir Deutschen glauben an Diesel. Einmal Mond und zurück …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

69 KOMMENTARE

  1. Feinstaub und NOX macht mir nix, aber wenn ich Grün sehe und höre bekomm ich Bluthochdruck!
    Fazit: Grüne verbieten, da sie offensichtlich schädlich sind!

  2. Wahrheit spielt in diesem Land doch überhaupt keine Rolle mehr, wozu also überhaupt noch verifizierbare Fakten veröffentlichen?

    Wir haben uns gefälligst untertänigst zu beugen, sonst geht´s bald ab ins Umerziehungslager. DA kriegen wir schon beigebracht, was ein Klima in Deutschland herrscht!

  3. Auch Religionist Lüge, aber noch weniger sichtbar, als diese Umweltlügen!
    Dazu im Jordantale erfunden, um damit den naiven Weißen an den Nasenring der Eseltreiber anzubinden.
    Das Jordantal st jene Arschfurche der Welt, wo sogar das Wasser im tiefsten Punkt der Erde versackt!

  4. Wissenschaftlich erwiesen, –den Quatsch kann ich nicht mehr hören. Die Meinung von Praktikern, auch wenn es sich dabei um Lungenfachärzte handelt, zählt nichts.
    Solche Gestalten wie dieser Eckert, leben in einer Blase und glauben anscheinend, über ganz Deutschland schwebt eine Luftreinhaltungsglocke. Einzig positiv dabei, der Niedergang der EU wird beschleunigt.

  5. Nicht nur die Grüne befeuern das Dieselfahrverbot so auch die SPD und Teile der CDU, sowie die Merkelregierung

  6. Und nach den Wahlen im Osten und in Europa sitzen die ahnungslosen Regierungsparteien wieder zusammen und fragen sich wie konnte das passieren, das die AFD Ministerpräsidenten stellt. Schaut mal in den Spiegel, liebes Altparteien-Klientel! Hättet ihr mal auf das Volk gehört wärs nicht so gelaufen, aber wer nicht hört muss fühlen. War schon immer so 🙂

  7. Welche Verkehrsmittel sind denn Emissionsfrei?

    Ein Zug braucht Energie. Ein deutscher ICE fährt in der Regel nicht voll besetzt. Legt man die leeren Plätze auf die Reisenden um kommt man doch auf 3 Liter / 100 km.

    Und die Strecke steht die allermeiste Zeit Leer. Manchmal wird eine Strecke einmal am Tag gefahren.

    Dafür werden Wälder abgeholzt. Tunnel werden durch Berge gesprengt. Die Energie muss von den weit weg gelegenen Kohlekraftwerken herangeschleppt werden, riesige Stromtrassen und Leitungen, Schaltzentren, Überwachungsanlagen, Transformatoren.

    Die Eisentrassen früher von Thyssen Krupp hergestellt werden wahrscheinlich jetzt in China hergestellt, abgebaut, geschmolzen und von China aus um den halben Globus transportiert werden.

    Es werden Zubringerstraßen, Brücken, Fußgängerübergänge, Bahnhöfe, die 24 Stunden beleuchtet werden. Auch wenn es bis auf ein Paar Drogenhändler kein Mensch mehr da ist.

    Auch die Hauptquartier der Verwaltung, die regionale Verwaltungen. Ich frage mich wie hoch der Energiebedarf der Kantinen wohl liegt oder wie viel Strom für die Klo-Spülung der 320.000 Bahn-Mitarbeiter verbraucht wird

    Bis auf die Mitarbeiter-Klos alles Emissionsfrei versteht sich.

  8. Deutschland steuert auf ein west-europaisches Venezuela hin. Shithole sind wir schon dank dem Bundestrampel und Regierung. Ist die Autoindustrie nach Kohle und Stahl auch noch weg, ist Deutschland so weit. Wir schaffen das!

  9. OT

    Illegale Mittelmeer Migranten werden wieder dorthin gebracht woher sie abgelegt haben

    Nein, leider nicht so wahr wie man sich wünschen würde.

    Die Briten schicken die Nordsee-Schlauchboot-Illegalen zurück nach Frankreich. Eine sehr gute Maßnahme. Muss man nur noch auf das Mittelmeer übertragen.

    Großbritannien bringt Migranten nach Frankreich zurück, nachdem sie einen neuen £ 6 Mio.-Vertrag unterzeichnet haben, um die Kanalübergänge zu stoppen
    https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=https://www.express.co.uk/news/uk/1077592/uk-migrant-crisis-channel-france-calais-deal

    UK returns migrants to France after signing new £6m deal to stop Channel crossings
    https://www.express.co.uk/news/uk/1077592/uk-migrant-crisis-channel-france-calais-deal

  10. Nichts, was je die GRÜNEN in die Hand genommen haben, funktioniert!! Mit Ausnahme ihre privaten Geldbeutel und Pensionen!
    Mit GRÜN wird Deutschland etwas ähnliches wie Venezuela oder Bremen. Einst reich, heute verarmt.

  11. „Während deutsche Richter auf Befehl angeblicher und vom Staat gestützter Umweltschützer und Abmahnvereine ein Diesel-Fahrverbot nach dem anderen verhängen, haben 107 (!!) der besten Lungenärzte Deutschlands das Diesel-Märchen geprüft und befunden: Die Gebrüder Grün haben wiedermal gelogen: „Alles Hysterie! Es gibt weder Erkrankungen noch Tote wegen Feinstaub oder Stickoxiden!!“ …“
    ___________________________________________

    Aber da ist doch Herr Lauterbach mit dem ewigen Dandy-Propeller oben am Kragen,
    der verlautbarte, man habe längst internationale Gutachten, dies sei der unumstößliche Standard.

    „Politkerdeutsch“. Einfach so behauptet. Beweise mal (ad hoc) das Gegenteil.
    Ohne Bezug auf Quellen.
    „Außerdem sei dies alles längst juristisch umgesetzt“.

  12. Leserkommentar von der Achse:

    Andreas Rühl / 25.01.2019
    (…) Wir haben kein Grenzwertproblem, sondern ein dieselproblem. Will sagen, dass es in Wahrheit nicht um gesundheit geht, sondern um die extinction des PKW. Hintergrund ist der uralte hass der Sozialisten auf das Auto, DEM symbol schlechthin fuer den Sieg des Kapitalismus. Während in kapitalistischen Systemen die Autos immer billiger, schneller, sauberer und sparsamer wurde, brachte der Kommunismus den Wartburg hervor, 40 Jahre ohne Innovation, kurz gesagt, Mangelware und dreckschleudern. Es soll Rache genommen werden. Um Gesundheit geht es nicht, das Argument wird nur vorgeschoben, weil die gegenposition moralisch so leicht zu unterminieren ist. Klassischer agiprop.

  13. SPD Heil, Anales Heil ,Merkel Heil Hubertua Heil.
    Die Konloch Muschi ,säät unfrieden in deutschland, AFD wähler sind keine Nazis .z B.
    Amerika =Indianer
    Vietnam= Entlaubung
    Amerika = Atombombe
    Südafrila =Farmer

    Wir sind so ein versiftes land.von wem bekommt die Alte Geld ?

  14. Leserkommentar zu

    „Fridays for Future“-Demos
    Lieber Klimaschutz statt Unterricht
    Stand: 10:15 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten
    Ricard Breyton – Welt N24
    Von Ricarda Breyton

    Moritz B.
    vor 5 Minuten
    Guten Tag.
    Ich bin selbst Schüler & mache gerade mein Abitur.
    Die Schüler auf meiner Schule gehen keinesfalls aus Überzeugung auf die Demonstration, sondern die Lehrer bieten die Demo anstelle des regulären Unterrichts als Option an.
    Der wird dann natürlich lieber nachgegangen, als der Unterricht.

    LG aus NRW

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article187678540/Fridays-for-Future-Lieber-Klimaschutz-statt-Unterricht.html

  15. Operative Hektik ersetzt keine geistige Windstille.

    Madam Merkel, laut Gottes Gnaden die menschliche Weisheit in Person, hat vor Jahren in ihrer unerreichten Selbstherrlichkeit die Feinstaubbelastung auf 40 ml pro cm Luft festgesetzt.
    Mit wem wurde das abgesprochen?? Klar, mit selbsternannten Umweltpäpsten welche die Weisheit wohl mit dem Schaumlöffel gefressen hatten. Heute nun kann sie diese Geister die sie rief nicht wieder so einfach in die Flasche stopfen. Was für ein Drama.
    So weit so gut. Was aber so sehr verwundert ist, dass die Opfer dieser fehlpolitischen Entscheidung das alles so hinnehmen. Ich kann mich da nur wundern. Aber so ist der depperte „Michel“ nun mal, er springt über jedes Stöckchen was ihm hingehalten wird.

  16. Aber die verblödete Masse schreit doch: Hurraaaaaa, Dieselfahrverbote sind Klasse!
    Sicher gehen die mit verbundenen Augen durch ihr, ach so schönes Leben, damit sie die LKWs auf den Straßen nicht erleben.
    In den Sechzigern hat man gekämpft, um Transporte auf die Schienen zu bekommen. Aber Wirtschaft und Politik haben es geschafft, daß uns nun eine „Feinstaublunge“ von dieser Erde rafft.
    Denen gehört kräftig in den Arsch getreten, von jedem der denen ihren Mist erkannt hat.

  17. Der arme Mann sollte nicht zwischen den Autoschlangen herumlaufen,
    wo Stickoxide und Feinstaub Höchstwerte erreichen.
    Da fällt man am Ende tot um.

  18. In H&F war es wunderbar zu beobachten, wie so eine Göre, die Politologie & Soziologie studiert haben will, dem werten Professor nichts Fachliches entgegnen konnte.

    Wie zum III. Reich rennen wieder Deutsche ihren Sozialisten hinterher. Die Deutschen haben nichts gelernt, wollen es wohl auch nicht und sie wollen anscheinend wieder in den Dreck zurück, anstatt den Scharlatanen ihren Sessel unter dem Hintern wegzuziehen.

  19. Der kleine Mann wird belogen, betrogen und abgezockt.
    Schüler und Studenten schwänzen die Schule für den Klimaschutz, wollen aber mit 17 Jahren schon Auto fahren.Verkehrte Welt.

  20. Professor Köhler: „Der Rauch einer Zigarette ist um das Mehrfache giftiger als unsere Luft. Raucher (eine Schachtel/Tag) erreichen in weniger als zwei Monaten die Feinstaubdosis, die sonst ein 80-jähriger Nichtraucher in seinem Leben einatmen würde.
    ________________________________________________

    Helmut Schmidt hat gequalmt wie ein Schlot.
    Jetzt ist er tot.

  21. Der mit unhaltbaren Statistik-Lügen und Angstszenarien geführte Kampf der Grünen gegen die Diesel-PKW (nicht LKW!) ist ja nur die erste Stufe der ideologie-Rakete. Defen Fortsetzung ist absehbar die Einflussnahme auf die Formulierung noch schärferer So genannter „Unwelt- und Klimaschutz-Gesetze“, autorisiert durch alle die Wähler, welche die Grünen in die Landes- und Bundesparlamente gewchickt haben.

    Und nun? Geliefert wie bestellt. EU-Bonzen und DUH, Grüne Wahlkämpfer und dumm geschulte „Retter“ des

  22. Der maltesische Hobbypneumologe und Berufssoze Karmenu Vella, Politkommissar bei der EUdSSR („Umwelt, Maritime Angelegenheiten und Fischerei“), hat SOFORT die Kritik der deutschen Lungenfachärzte an den EU-Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxide abgeblockt (das Politbüro ist unfehlbar):

    Die europäischen Grenzwerte basieren auf soliden wissenschaftlichen Nachweisen, die von der Weltgesundheitsorganisation vorgelegt wurden. Es ist daher dringend notwendig, Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität zu beschleunigen, um die Gesundheit unserer Bürger zu schützen

    *Wälz*

    Ein weiterer nutzloser Apparatschik:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karmenu_Vella

  23. Als ob Ideologen jemals wissenschaftliche Beweise für ihren Glauben gebraucht hätten bzw. sich durch die Wissenschaft von ihrem Glauben abbringen liessen.

    Das musste schon Galileo Galilei erfahren.

  24. int 25. Januar 2019 at 11:32

    Helmut Schmidt hat gequalmt wie ein Schlot.
    Jetzt ist er tot.

    Siehste!

  25. … Weltklimas bringen täglich neue Scheinargumente hervor, um Millionen von PKW-Fahrern ein schlechtes Gewissen einzureden und sich selbst – scheinheilig und verlogen – als unsere Retter aufzuführen! Zusammengelogene Opferzahlen und sachfremde Zusammenhänge werden als scheinbare Beweise angeführt, während die eigenen Nobelkarossen und die Vielfliegerei verschwiegen werden, dienen sie doch dem guten Zweck, def bekanntlich alle Mittel heiligt!

    Mein Endruck: Hier werden die uralten Machtinstrumente der Politik genutzt, um Zwietracht zu erzeugen zwischen denen, die auf das Auto angewiesen sind, (Pendler, Handwerker, Landbewohner usw.) und denen, die sich kein Auto leisten können. Zudem wird wieder mit der Angst-Keule hantiert, um alle, die sich mangels Fachkenntnissen kein eigenes Urteil erlauben können, als Mitkämpfer zu gewinnen. Grün-Wähler sollten endlich aufwachen und erkennen, wie sie getäuscht und für die falsche Sache missbraucht werden.

  26. Wem wird man im Merkelland Glauben schenken?

    Dem studierten Lungenfacharzt mit langjähriger Erfahrung oder dem schwindligen Abmahnverein Namens DUH der mit freundlicher Unterstützung von TOYOTA finanziert wird?

  27. @ lorbas 25. Januar 2019 at 11:56

    Hier werden die Grenzwerte ideologisch durch inkompetente Politiker festgelegt. Im Ausland beschäftigen sich Wissenschaftler damit.

  28. ….komisch,das die Bürger der neuen Bundesländer trotz 40jähriger Vergiftung durch 2Takt Motorenabgase,ungefilterte Industriebetriebe,Kohleofenheizung immer noch leben und keinesfalls vor den Bürgern der alten Bundesländer sterben….und überhaupt….seit wann interessiert es die Politik,wie sich die Menschen hier fühlen und was sie krank macht?….wie z.B. Obdachlose,Kinderarmut,Rentnerarmut,Wohnungslosigkeit,Existenzängste,Kriminalität….u.s.w.
    Was hier wirklich wichtig ist wird von der Politik verdrängt und statt dessen ein Popanz aufgebaut an dem man sich abarbeitet…..was wäre,wenn ein A380 mit 614 Mitgliedern des deutschen Bundestages abstürzt?……ein guter Anfang!

  29. Der Grund für das alles:
    Unser RAUBSTAAT lebt nur durch den KONSUMTERROR.
    Stockt der Konsum und damit die Steuereinnahmen, welche zum grossen Teil für die Alimentierung von in- und ausländischen Sozialschmarotzern benötigt werden, wird ein Gut, hier die Diesel KFZ, künstlich verknappt.
    Z.B.:
    STAATSPÄRSIDENT DE GAULLE plante Anfang der 1960iger den Ankauf von 2 Millionen KFZ zum Einheitspreis um den Neuwagenverkauf anzukurbeln.
    Bei uns die sog. Abwrackprämie für oft einwandfreie Fahrzeuge.
    Die ausländischen Gebrauchtwagenexporteure verdienen sich daran eine GOLDENE NASE!

  30. Es soll also nur der “ Normale Bürger “ auf E Autos umsteigen ?
    Ich freue mich schon auf Tracktoren , Abschleppwagen , Müllwagen und sonstige 30 Tonner ,alle Schiffe und natürlich noch Hubschrauber …mit E Motor .

  31. Ach ich hatte die Bundeswehr vergessen , „“ Panzer „““ und sonstige Fahrzeuge mit E Motor 🙂
    Den Krieg möchte ich sehen ….
    Wenn schon den schon , wenn die Diesel und Benziner wirklich alle so giftig sind , darf es keine Ausnahme geben !!! Oder ?

  32. Aber irgend etwas muss an der Gefährlichkeit des Diesel schon dran sein!
    Ich fahre jeden Tag eine Stunde mit meinem Diesel um das Asylantenheim. Seit dem hat es dort bereits mehrere Todesfälle gegeben!

  33. flaschensammler
    25. Januar 2019 at 12:09
    ….komisch,das die Bürger der neuen Bundesländer trotz 40jähriger Vergiftung durch 2Takt Motorenabgase,ungefilterte Industriebetriebe,Kohleofenheizung immer noch leben und keinesfalls vor den Bürgern der alten Bundesländer sterben

    xxxxxx

    Und vermutlich einen durchschnittlich höheren IQ haben.

  34. GOLEO:
    „Deutschland steuert auf ein west-europaisches Venezuela hin.“

    LOL, was rauchen Sie gerade???
    Befassen Sie doch bitte mal mit den Fakten.
    Deutschlands wirtschaftliche/politische Verfassung ist so weit von der von Venezuela entfernt, wie Ihr Dünnhirn vom Alpha Centauri.

  35. Lungenfachärzte sind allesamt Ahnungslose Deppen ohne jede Sachkenntnis, denen ist nicht zu vertrauen, sind bestimmt allesamt Lobbyisten der Auto- und Tabakindustrie,.

    Ich hab dagegen volles Vertrauen in die fachkundigen Ausführungen abgebrochener Soziologen und Theaterwissenschaftlerinnen – die wissen, was gut für „die Menschen“ ist.

    Außerdem brauchen wir mehr Mittel gegen rechts.

  36. @ Wikilauch 25. Januar 2019 at 11:00

    Welche Verkehrsmittel sind denn Emissionsfrei?

    ———————————————–

    hier brannten die lampen 2 jahre 24/7 auf einem bahnhof in eins durch.
    das witzige, die bahn hat eine eigene umweltabteilung mit xxxxx MA. Die beantworteten die anfrage zur beleuchtung damit, dass ein ersatzteil (kann man im grosshandel jeden tag kaufen) fehlte.

    alles wird gut :-)))

  37. Ja, die Politik der grünen Ökoterroristen basiert nur auf Fake News, selbst ernannten Spezialisten, selbst zurecht gerückte Meinungen u. gefälschten Statistiken. Wenn diese selbsternannten Weltverbesserer ertappt werde, werden diese auch noch rotzig und empören sich, dass Wissenschaftler und Ärzte eine andere Meinung haben. Bürger, wenn ihr euch selbst versenken wollt, wählt die Umweltterroristen. Viel zu viele von denen haben schon Legislative! Bedankt euch bei diesen Lügnern bei der nächsten Wahl! Bürger, du hast es in der Hand!!!

  38. @Blondine 25. Januar 2019 at 12:48

    „Aber irgend etwas muss an der Gefährlichkeit des Diesel schon dran sein!“

    Sicher ist da was dran.

    Erwiesenermaßen werden die allermeisten in tödliche Verkehrsunfälle verwickelte Lastkraftwagen über 23t Gesamtgewicht mit Dieselkraftstoff betrieben.

    Allein diese unwiderlegbaren Zahlen sollten zu einem sofortigen Verbot des dieselbetriebenen Schwerlastverkehrs führen!

  39. Jetzt haben die „Experten“ der selbsternannten Weltenretterindustrie doch alles so schön eingefädelt. Sie erretten uns von allem möglichen, am liebsten vor uns selbst, unserem Wohlstand und unserer Freiheit. Ihre Märchen werden geglaubt, die Massen erhoffen sich von diesen „Experten“ Erlösung, die Spenden- und Steuergelder sprudeln und es gibt ganz, ganz viele kuschelige Pöstchen mit steigender Tendenz.
    Alles wäre so schön, wenn da nicht plötzlich diese Spielverderber auftauchen würden; hier in Gestalt von Lungenfachärzten. Immer dieses Wissenschaftsgedöns. Die Behaupten doch glatt, dass unsere Märchen nur Märchen sind und mit der Realität nichts zu tun haben. Wenn das Schule macht, dann müssen wir Weltenretter unseren Lebensunterhalt ja wieder mit produktiver Arbeit verdienen. Vielleicht sollte klein Greta aus Schweden auch mal bei einem Kongress der Lungenfachärzte eine Rede halten und denen klar machen, dass es so nicht geht.

  40. Bei mir in der Stadt fahren Diesel-Busse mit rußendem Abgas.

    Außderdem haben die Busse eine sogenannte „Vorzugsschaltung“ (System von Siemens).
    Damit schalten die Busse sich die Ampeln auf grün, zu Lasten des übrigen Verkehrs, weil jedes mal die rechnergesteuerte „Grüne Welle“ dabei zerstört wird, mit der Folge von Staus an Ampelkreuzungen.

    Dadurch entstehen natürlich mehr Feinstaub, NOx und CO2, als ohne die „Vorzugsschaltung“.

    Merkels eingeschleuste Kuffnucken fahren natürlich zum „0“-Tarif!

  41. @ nicht die mama 25. Januar 2019 at 11:45
    >> Das musste schon Galileo Galilei erfahren <<

    Schlechtes Beispiel. Arthur Koestler hat nachgewiesen, dass Galileo von der Kirche gebeten wurde, seine Behauptung, die Erde drehe sich um die Sonne, zu beweisen.

    Als er, nachdem er sich längere Zeit zu drücken versuchte, schließlich doch mit seinen "Beweisen" herausrückte, erzählte er nachweislich so viel dummes Zeug (z.B. Ebbe und Flut als Beweis der Erdrotation u.v.a.m.), dass er zum Abschwören gezwungen wurde.
    Arthus Koestler hat sich die Mühe gemacht, die vatikanischen Prozessakten aufzuarbeiten: Die Kirche war einer Übernahme des heliozentrischen Weltbildes gegenüber eigentlich durchaus aufgeschlossen, legte aber Wert auf einen wissenschaftlichen Beweis, den der wegen anderer Äußerungen schon dumm aufgefallene Galileo aber nicht zu liefern vermochte. Also wurde seine Behauptung verworfen.

    Im Prinzip aber haben Sie, was die Ideologen angeht, durchaus Recht.

  42. Ja, wir sind im postfaktischen Zeitalter! Was die Wahrheit ist, entscheiden nicht Wissenschaftler und echte(!) Experten sondern linksgrüne Ideologen. Und unsere Justiz ist so schwach oder auch linksgrün verseucht, dass sie dieses miese Spiel noch mitmacht. Die Automobilindustrie bescheißt ihre Kunden und anstatt diesen Betrügern die Rechnung zu präsentieren, werden die Bürger durch Dieselfahrverbote und den damit verbundenen Preisverfall ihrer Autos enteignet. Bravo! Wie können die Bürger noch so blöd sein von diesen Betrugsfirmen weiter Autos zu kaufen und diese Politiker weiter zu wählen?

  43. Ich rekapituliere: 40 Mikrogramm Stickoxid dürfen in Städten im freien nicht überschritten werden. Bis 2011 galt als Grenzwertig 200 my. Am Arbeitsplatz dürfen’s 800 my sein (arbeiten s o l l e n wir ja). In der Schweiz liegt dieser Grenzwert bei 6000 my. Z.B. in engen Restaurant Küchen

  44. Fortsetzung: Restaurantküchen, wo mit Gas gekocht wird, wird dieser Grenzwert auch erreicht. Von dahin sterbenden Köchen hat man aber noch nichts gehört. Die 800 my vom deutschen Arbeitsplatz können auch mit 4 Adventskerzen erreicht werden. Erste Atemwegsreizungen, bei empfindlichen oder geschwächten Menschen, sind ab 8000 my nachgewiesen. In Bodennähe hat NOx eine Halbwertszeit von 24 Stunden, zerfällt dann in Stickstoff und Sauerstoff, den beiden Gasen, die 99% unserer Atmosphäre bilden. Kürzlich wurden in einer wegen einem Marathonlauf gesperrten Innenstadt 56 my gemessen, also ungefähr genauso viel wie mit Verkehr. 2011 wurden nicht nur die Grenzwerte geändert, sondern auch das Klagerecht, so dass Vereine Fahrverbote erzwingen können, jedenfalls mit Hilfe von Richtern, die die vorstehenden Ausführungen ausblenden, was die aber alle tun.

  45. Auf einer Demo las ich folgendes Plakat:

    „UMWELT die neue RELIGION

    BEVÖLKERUNGSREDUKTION das neue
    TEUFELSWERK

    „ANTI“FA die neuen
    FOLTERSCHERGEN

    DAS MITTELALTER LEBT.

    Und ein anderes:

    MICHEL!

    WIE GROSS MUSS DIE LÜGE WERDEN, BIS DU DICH ENDLICH WEHRST?

  46. Märchen sind etwas sehr schönes. Die Dieselhysteriker und Gehirnwäscher erzählen keine Märchen. Die geben nichts anderes als ideologisch durchdrungene und geistesgestörte Scheißhausparolen von sich. Dafür gibt es dann auch noch ordentlich Kohle, da die Ökoknallos (dieser Begriff stammt von der genialen Babieca 🙂 ) wie im Rotlichtmilieu agieren. Von der Wirtschaft gibt es dann Schutzgeld, um in Ruhe gelassen zu werden. Vom Staat gibt es Geld als Beitrag für den neusozialistischen Globalumbruch.

  47. P.S.:
    Die W“H“O ist ja auch für Genitalverstümmelung. Ist halt auch nur ein Gesangsverein der > 400 Familien < .

  48. Nicht nur die Grünen Deppen, auch die Roten Deppen versuchen (sich) zu retten
    Staatsfunk-Deppen schieben schnell noch einen Desinformationsbeitrag vom Genossen Flasbarth mit mutmaßlich getürktem Aufmacherbild nach:

    Zu sehen ist ein „Arzt“, im weißen Kittel selbstverständlich, Text „Ein Arzt begutachtet die Röntgenaufnahme von einer Lunge“. Substanzielles zum Bild ist nicht zu erfahren, es ist nirgends ersichtlich, was dieses Bild mit der NOx/Feinstaub Diskussion zu tun hat. Vielleicht ist da Flasbarth und der Staatsfunk „Journalist“ auf der Suche nach einem Feinstaubtoten, den die 100 Lungenärzte bisher nicht gesehen haben.

    Ich staune immer, was diese Herrschaften, wie z.B. auch Flasbarth, so alles studiert haben. Flasbarth Volkswirtschaft, Politikwissenschaft und Philosophie, jahrelang NABU Funktionär, erklärt weitschweifig und mit völlig fehlendem medizinischen Sachverstand, warum die 100 Lungenärzte alle falsch liegen.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/01/debatte-luft-schadstoffe-lungenaerzte-grenzwerte.html

    Muss er schließlich auch, denn lt. SPIEGEL kann er die zweite Bewerbung nach der ersten fehlgeschlagenen Bewerbung als Uno-Umweltchef wohl vergessen, wenn sich herausstellen würde, daß er in wichtigen Punkten nur Stuss verbreitet hat. Da wird ihm auch nicht seine Chefin, die Genossin Ministerin SPD Schulze, linksgrünes NRW Milieu, die keiner kennt, helfen können, obwohl sie „scharfe Kritik“ an den Lungenärzten übt. Fachliche Qualifikation von Schulze : Auf dem medizinischen Sektor keine, sie hat „Politologie“ studiert, ihre Qualifikation besteht darin, dass sie mit Nahles gut kann.

  49. Einem Facharzt glaube ich eher, was er zu einem medizinischen Thema sagt, als irgendwelchen Politikern oder den Leuten einer obskuren Umweltorganisation.Wenn man alles betrachtet, so kommt man zu dem Schluss, dass uns das Autofahren vermiest werden soll, durch verschiedene Maßnahmen: Fahrverbote von Dieselfahrzeugen, Steuererhöhungen auf Kraftstoff, Tempolimits, teure E-Autos usw. Dabei ist die Autoindustrie der Motor der deutschen Wirtschaft. Ich kann es nicht verstehen, wie man so leichtfertig das Risiko eines großen wirtschaftlichen Einbruchs hervorrufen kann.

  50. Herman 67, und Eckert 66 haben sicherlich noch zu Zeiten des eisernen Vorhangs ein paar Auslandssemester in Bukarest absolviert. Bei Ceausescu meldete der Wetterbericht auch freundliche 5 Grad Außentemperatur, wärend draußen bereits seit Wochen grimmige Kälte herrschte. Das macht aber nix, in Diktaturen kann man jeden Mist erzählen, egal ob bei den Kommunisten oder Nazis.

  51. Wikilauch 25. Januar 2019 at 11:00; Es dürften sogar noch mehr wie 3L*P/100km sein. So ein ICE fasst je nach Ausführung zwischen 430 und 460 Passagiere. wobei ich nicht weiss, ob da ne gewisse Zahl Stehplätze eingeschlossen sind, falls nicht und wenn man rechnet, dass rund 10% weniger mitfahren als Platz hätten, sagen wir 400. So ein Teil hat 8000kw/400 ergibt 20kw. Das entspräche 2Ltr/Person. Aber der fährt mit Strom,ein handelsübliches Kraftwerk, gleich ob Kohle, Öl, Gas verballert ca 2/3 der Energie nutzlos in die Luft.
    Heisst um 20kW Strom zu erzeugen braucht man 60kW Heizleistung. Dazu kommen dann noch Leitungsverluste von rund 10%. Wären wir auf 66kW vergleichbar rund 6,5Liter. Aber natürlich braucht so ein Zug seine riesige Leistung nicht dauernd, sondern nur dann, wenn er aus dem Stand beschleunigt.
    Wenn er mal auf Tempo ist, muss er nur die diversen Widerstände überwinden. Dann sinkt der Verbrauch natürlich entsprechend.

    Nachdenkender 25. Januar 2019 at 11:19; Zur Zeit wird irgendwo auf der Strecke gebaut, so suchen sich

  52. Was für ein grober Unfug.
    Man hat noch keine Toten ausgelöst durch die Politik der Grünen gesehen?
    Heisst ja nicht, das es sie nicht gibt.
    Ist die selbe Logik wie die dieses Politikverbrechers aus Baden Württemberg Winfried Hermann.
    Also müssen die Grünen auch sofort verboten werden.

Comments are closed.