Der Gewaltaufruf von Antifa-Pate Ralf Stegner aus dem Jahr 2016 trägt Früchte.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Alles wiederholt sich. Gestern war es die „klammheimliche Freude“ über die RAF-Morde, heute ist es das klammheimliche Schweigen über die Mordanschläge auf die AfD. Und wieder reiben sich jene klammheimlich die Hände, die schon immer gewarnt haben: Nicht die Mörder, die Opfer sind schuld …

Kann sich einer vorstellen was los wäre, in diesem unseren Lande, wenn das Opfer „Oberst Tunte“ (Kahrs) von der SPD gewesen wäre? Oder eine „exgrüne Zerziege“ (Jelpke) der LINKEN? Oder gar „Mini-Merkel“ von der CDU, obwohl sie in ihrer Luxus-Karre gepanzert ist, wie einst der Banker Herrhausen?? Ausgangssperre! Mobilmachung!! Autobahnen, Bundesstraßen dicht. Rasterfahndung von Kiel bis München. Bremen wäre rundum von der Grenzpolizei abgeriegelt, die dank der weisen Merkel ja endlich Zeit gehabt hätte für sowas …

Nach dem Mordanschlag auf den AfD-Chef Frank Magnitz?? Alle berichten mit verkniffenen Lippen und klammen Fingern. BILD first, aber dezent; man muss ja auf junge Leute wie Amthor, alte Schachteln wie „Mutti“ Rücksicht nehmen. Und das Regierungs-Frühstücksei Seibert nippte bestimmt gerade am Coffee-to-go… Also wird die riesige, klaffende Kopfwunde des Opfers schön verpixelt. Blut darf nur schimmern, wimmerte wahrscheinlich der Chefredakteur. Und ließ auch gleich die Online-Schlagzeile sportiv vernebeln: „Kantholz-Attacke auf AfD-Politiker

„Attacke“ ist irgendwie immer sportlich. Also eigentlich harmlos. Und „Kantholz“? Je nun, Sozi Börner hat dem Bullentreter Joschka doch auch mal mit der Dachlatte gedroht. Und daraus werden nun mal Kanthölzer gemacht. Und dann hat er ihn trotzdem ein paar Wochen später zum Minister gemacht. Und … außerdem (!!) steht vor „Holz“ ja sogar „Kant“. Und das war immerhin Deutschlands größter Verschwurbler, der mit dem kategorischen Imperativ, gelle?! Ja, ja, nur, damit meinte er nicht das Moral-Manifest der Merkel-Meute von heute: „Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich Dir den Schädel ein!“

Also, alles ist gut, irgendwie … Und so heulen stattdessen alle jubelnd auf, als der mögliche „Hacker der Republik“ festgenommen wurde. Ein 20-jähriger Rotzlöffel aus Heilbronn. Also doch nicht die 5. Kolonne von Putin?? Schöne Scheiße. Aber der Tag ist ja noch lang. Wer weiß, was die Antifa-Zecken noch alles im Netz von den privaten Accounts finden, klauen werden …

Ja, es kotzt jeden mit halbwegs gesundem Menschenverstand an, aber man muss es wiederholen: Alle haben in Bremen mitgeprügelt auf die AfD. Antifa-Pate Stegner (SPD) first, Justiz-Glubschauge Barley (SPD) second, Maas-Männlein (SPD) thirdly. Sie haben jeden Farbbeutel an irgendeine AfD-Hauswand mitgeworfen, jeden Stein in ein AfD-Kinderzimmer, jeden Molotowcocktail in irgendein AfD-Auto. Und sie haben auch jetzt in Bremen mitgeprügelt und getreten, bis das rechte AfD-Schwein endlich in der Klinik lag.

Und natürlich waschen jetzt alle ihre Hände in der Pilatus-Schüssel. Die von der CDU, CSU, FDP, LINKEN, die  GRÜNEN sowieso. Sogar Kahrs quält sich einen ab: „Geht gar nicht“ … Und Merkels Frühstückei Seibert auch. Je nun, das Kerlchen braucht ja nur in die Schublade zu greifen, wie sonst nach jedem Mordanschlag der Moslems… Wir kennen das: Keine Gewalt gegen Sachen… Gewalt ist keine Lösung… Und Merkels Meute wird auf Phoenix, wenn überhaupt, das Haupt wiegen, Stirn und Bauch in Falten legen: „Wie man in den Wald ruft…“.

Der „Wald“? Der verträgt längst sogar grüne Kettensägen im hessischen Märchenwald für die Windmühlen-Mafia, solange sich die Baumhäuser im Kölner Hambacher Forst im Wind gegen die Braunkohlen-Kumpel wiegen dürfen. Die wirkliche „Wahrheit“ verträgt keiner mehr.  Nicht in Chemnitz – „Hasi“ und Maaßen wissen es. In Bremen schon gar nicht. Im seit ewig von der SPD arm regierten Bundesland ist bis auf den Roland eh alles rot, grün, links. Nur an den Kreuzungen mit vier Straßen hängen acht Starenkästen und blitzen die Sozialhilfeempfänger im Auto. Nicht nur die Diesel. L’état c’est nous – der Staat sind wir!! Immer und ewig grün, links, rot, also tot. Aber die Toten leben gut davon …

Und Merkels Meute? Pixel gegen die blutige Wahrheit. Phoenix pixelte gegen 13 Uhr sogar total. ARD „Brennpunkt“? Vielleicht, wenn, dann garantiert gegen „Putins Hacker“. Denn die Rotznase kanns doch noch nicht gewesen sein. Da m u s s noch mehr dahinter stecken … Und der Bengel ist schon wieder frei. Satz mit x, also  nix? … Außerdem ist das Goldene Steak von Ribéry noch nicht gegessen … Und der himmlische Bluff mit der  Schneelawine … Die Erderwärmung bleibt, auch wenn Petrus keinen Diesel fährt … Und die GRÜNEN wollen den Thüringern endlich die Demokratie bringen … DAS sind die wahren „Brennpunkte“ Deutschlands.

Was ist dagegen schon ein Mordanschlag der Antifa auf den AfD-Chef in Bremen? Eine Petitesse! Ist sie nicht: Die Saat der Gewalt der Stegners geht auf. Mehr nicht. Aber das ist garantiert wieder nur eine Verschwörung der AfD …

PS: Die Ehefrau des von drei „Schwarzvermummten“ ins Krankenhaus geprügelten AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz ist Türkin, sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Kubaner …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

176 KOMMENTARE

  1. FOCUS Kommentar Franz M.

    „Ich bin bestürzt
    Seit dem Attentat gegen Schäuble im Jahre 1990 ist dieses politisch motivierte Verbrechen das Schlimmste, welches je gegen einen Politiker im Lande verübt wurde. Die mediale Präsenz dieser Straftat fällt dagegen sehr „moderat“ aus. War halt „nur“ ein AfD-ler. In seinem entlarvenden Twitter-Post tritt der grüne Özedmir sogar nach. Indem er twittert: „Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen“ insinuiert er, dass AfD-Politiker „Hass säen“. Ich habe viele Reden von AfD-lern im BT gehört. „Hass“ konnte ich da nicht heraushören. Wenn überhaupt, hörte ich sowas wie „Hass“ eher aus dem linksgrünen Lager durch ihre hochemotionalen Zwischenrufe oder diffamierenden Reden gegen die AfD. Dem schwerverletzten, siebenfachen Vater Frank Magnitz wünsche ich eine gute Genesung.“

  2. Zur Person Frank Magnitz (AfD):

    Wer ist Frank Magnitz eigentlich ❓

    Der 66-jährige AfD-Politiker Frank Magnitz ist laut Angaben auf der Seite des Deutschen Bundestages konfessionslos, verheiratet und Vater von sechs Kindern.

    Auf Rassismus-Vorwürfe äußerte sich Frank Magnitz im September 2018 auf der Seite abgeordentenwatch.de: „Da meine Ehefrau türkischer und mein wissenschaftlicher Mitarbeiter deutsch kubanischer Abstammung mit optisch gut erkennbarem familiärem Migrationshintergrund ist, erübrigt sich wohl jeder weitere Kommentar zu Rassismusvorwürfen. In meinem persönlichen Umfeld schließen sich Weltoffenheit, Heimatliebe und Patriotismus nicht aus.“

  3. UND FRAU TINA R. spricht im FOCUS Kommentar das aus, was alle Leute, die man täglich hört und spricht, sagen und denken:

    „Ich würde mich selber gerne politisch
    in der AfD betätigen, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich einfach nur wahnsinnige Angst davor habe, dass meine kleinen Kinder dafür dann gemobbt und benachteiligt werden, dass sie für meine politische Einstellung in irgendeiner Form leiden müssen. Oder dass unser Haus, Auto, etc. attackiert werden. Dass der Rest meiner Verwandtschaft oder mein Mann in ihren Jobs/Gewerben darunter leiden müssten, dass ich mich engagiere. Und ja, natürlich hätte ich auch wahnsinnig Angst, dass mir oder einem meiner Lieben körperliche Gewalt angetan würde. GENAU SO WEIT ist es in Deutschland wieder gekommen. Und das ist nicht die Schuld der AfD, die alles versucht, um die Einhaltung unseres Grundgesetzes und Demokratie zu bewahren und dafür mit eine Lügen-, Rufmord- und Hetzkampagne überzogen wird.“

  4. Auch hier hat Stegner seine Finger im Spiel gehabt, Stegner wohnt nicht allzuweit von Neumünster entfernt und rief damals zu „Aktionen“ auf:

    Attacken auf Gaststätte
    Gastwirt muss nach AfD-Wahlparty schließen

    30.05.2017

    Türen beschmiert, Reifen zerstochen, Pferdemist abgeladen: Nach massiven Drohungen hat ein Gastwirt aus Schleswig-Holstein sein Lokal geschlossen. Er hatte der AfD Räume für Wahlkampfpartys vermietet.

    Drei Wochen nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat Sven Lohse genug: Nach wiederholten Drohungen hat er sein Gasthaus „Tivoli“ in Aukrug bei Neumünster geschlossen. Sein Vergehen in den Augen seiner Gegner: Er hatte der AfD Räume für Veranstaltungen vermietet.

    Wie die „Kieler Nachrichten“ am Dienstag berichteten, hat es in den vergangenen Monaten zahlreiche Attacken auf die Gaststätte gegeben. Eingangstüren wurden mit Parolen beschmiert, Pferdemist mit zerkleinerten AfD-Wahlplakaten vor der Tür abgeladen, Autoreifen zerstochen. Letzteres auch beim Hausmeister.

    Lohse erstattete Anzeige. Die Polizei vermutet politische Motive. Im Internet brüsten sich Linksextremisten mit den Taten. ➡ Festnahmen gab es bislang jedoch keine.

    *https://www.welt.de/regionales/hamburg/article165100046/Gastwirt-muss-nach-AfD-Wahlparty-schliessen.html

    —————————-

    SPD Sendling in braunen Stiefeln unterwegs.

    Freitag, 04.08.2017,

    Anfang Oktober 2015 hat der Wirt des „Casa Mia“, Giovanni Costa, eine Reservierung für Montag abends halb zehn, für 10 bis 20 Leute erhalten. Die selben Gäste kamen anschließend immer wieder, tranken Bier und aßen Pizza – immer montags.

    Bis Ernst Dill (SPD), Beauftragter gegen Rechtsextremismus vom Sendlinger Bezirksausschuss, im Januar 2016 forderte, die Gäste nicht mehr zu bedienen. Grund dafür sei, dass es sich bei ihnen um Pegida-Mitglieder handelte, die nach ihrer Kundgebung in das Restaurant einkehrten. Costa erteilte den Gästen jedoch kein Hausverbot, da es keine politischen Treffen waren, wie er FOCUS Online erklärt. Darum beendeten auch Polizei und Zivilbeamte, die gelegentlich gerufen wurden, die Treffen nicht.
    Hassparolen und beschmierte Hauswände

    Giovanni Costa wirft Dill nun vor, das „Casa Mia“ absichtlich geschädigt zu haben. Laut Costa forderte er Gäste vor dem Lokal dazu auf, es zu boykottieren und drohte dem Wirt mit dem Gesundheitsamt. Später wurde das Lokal auch mit Sprüchen beschmiert: „Nazis verpisst euch“ und „Nationalsozialismus raus aus den Köpfen“ wurden an die Wand gesprüht.

    Kaum war der Schaden beseitigt, wurden die Fenster mit Aufklebern beschmutzt. Auch darauf waren wütende Tiraden zu lesen. Das „Casa Mia“ war daraufhin immer schlechter besucht. Da die Gäste ausblieben und immer mehr Stammtische absagten, geriet Costa in Pachtrückstand.
    Schließung des „Casa Mia“ steht kurz bevor

    Am Freitag schließt das italienische Restaurant, der Pachtvertrag Costas wurde nämlich nicht verlängert. Nach 14 Jahren kündigte die Brauerei Anheuser-Busch InBev, die das Lokal mit Bier belieferte, den Kontrakt. Die Entscheidung sei rein wirtschaftlich motiviert und habe keinen politischen Hintergrund, erklärte der Brauerei-Sprecher Oliver Bartelt gegenüber der „Bild“.

    Costa hält dagegen: Die Pachtrückstände seien der Verdienst der Schmutzkampagne, die man gegen ihn gefahren habe. Deshalb sei es natürlich auch eine politische Entscheidung, wie er FOCUS Online sagt.
    Stammgäste kämpfen um Erhalt des Restaurants

    Viele Stammgäste setzen sich nun für den Erhalt des „Casa Mia“ ein, sammeln Unterschriften und appellierten an den Bezirksausschuss und die Brauerei. Ob sie das Restaurant noch retten können, wissen sie nicht.

    https://www.focus.de/regional/muenchen/casa-mia-in-muenchen-vor-dem-aus-pegida-anhaenger-liebten-seine-spaghetti-das-wurde-einem-gastwirt-zum-verhaengnis_id_7427708.html

    SPD vertrieb Casa Mia aus buntem Sendling

    BILD ist den Vorwürfen des Casa-Mia-Wirtes Giovanni Costa im einzelnen nachgegangen und hat die SPD-Blockwarte Ernst Dill und Markus Lutz damit konfrontiert. Sie haben insoweit gute journalistische Arbeit geleistet. Es zeigt sich, dass die SPD eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Drangsalierung des Wirtes ergriff, und dass der von der SPD-Stadtgesellschaft und ihrer „Fachstelle für Demokratie“ in den Dienst genommene Brauereikonzern AB InBev die erste Gelegenheit zur Kündigung nützte, die sich daraus ergab.

    https://bayernistfrei.com/2017/08/02/spd-kampagne/

  5. „Ein 20jähriger Rotzlöffel aus Heilbronn“
    Der Hacker kam nicht vom Neckar
    Vielmehr aus Mittelhessen und war von von Parteienfrust besessen

  6. Der Anfang des Artikels: gut und flüssig lesbar, danach Rückfall in den umständlichen Bartels-Stil.
    Herrschaft, Herr Bartels, schreiben Sie doch nicht immer so räuberpistolenmässig wie es in der BILD der 70er und 80er üblich war. Diese Zeiten sind vorbei.

  7. Erst einmal wünsche ich Gute Besserung für dieses Opfer,
    einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Rhetorik!
    Nie zuvor,selbst bei den Linken, wurde keine solche Hexenjagd auf eine demokratische Partei und
    deren Funktionäre, in Gang gesetzt.
    Dazu kommt noch,daß diese linken Zecken, mittlerweile, die Prügeltruppe,oder besser die
    Braunhemden der Altaparteienmafia sind,sie werden hofiert und sogar von Steinmeier
    moralisch erhöht und brauchen sehr wenig Angst vor Strafverfolgung haben,nein, sie werden
    ja auch noch über Stiftungen finanziert, wie die Rote Zora in Hamburg.
    Es ist einfach ein verkommener Staat,mit verkommenen Politikern, ihre Phantastereien sind
    das Maß aller Dinge und müssen unter allen Umständen durchgesetzt werden,koste es was
    es wolle, ob Kollateralschäden an der Bevölkerung, Frauen oder Mädchenmorde,bis hin
    zu Vertretern der Politik, die als einzigste noch als ehrlich und realitäts bezogen,wahr genommen
    werden kann!
    Die Demokratie nimmt jeden Tag mehr an Schaden,eigentlich existiert sie gar nicht mehr,weil
    auch Gesetze nicht mehr beachtet werden,durch die, die sie mal geschaffen haben.
    Soweit hat uns also die Merkelsystempolitik und die Spaltung dieses Landes getrieben,
    es bleibt nur noch Trauer und Unverständnis,in mir über.
    Dies ist nicht mehr mein Land oder das unserer Vorfahren, es negiert und karikiert sich selbst.

  8. Danke, Herr Bartels! Da ich jahrzehntelang im Ausland gelebt und auch schon ein dreiviertel Jahrhundert auf dem Buckel habe, sind mir doch so einige schöne alte deutsche Ausdrücke abhanden gekommen. Aber nun
    habe ich einen wieder: ROTZLÖFFEL ! Und damit meine ich nicht den „Regierungshacker“ (Hut ab !),
    sondern den Kerl (ich mag nicht Mann oder Mensch sagen) mit der Ekelvisage : STEGNER!
    Früher habe ich mal SPD gewählt, aber das war zu Zeiten von Willy Brandt. Der muss ja wie ein Brummkreisel in der Erde bzw. auf Wolke 7 rotieren, wenn er sich ansehen und anhören muss, was für widerwärtige Gestalten (innerlich wie äußerlich) heute seine Partei in Grund und Boden wirtschaften !
    Hoffentlich schafft sich dieser Abschaum bald selbst vollständig ab !
    P.S. Nicht dass die CDU-Kommunisten besser wären.

  9. ein fürchterlicher Mordanschlag,der deshalb nicht vollendet werden konnte,weil ein Bauarbeiter dem bereits bewusstlosen Herrn Magnitz zu Hilfe kam.
    Erst mal wünsche ich Hr. Magnitz Gute Besserung..
    Und dann diese ganzen Twitter-Nachrichten von den Gutmenschen..:
    So twittert die AAS–sprich IM-Victoria Verein,alias Anette Kahane heute:
    „Gewalttaten sind grundsätzlich abzulehnen“ Es ist aber schändlich,dass es bereits viele gibt,die diese Attacke auf Herrn Mahnitz politisch instrumentalisieren,obwohl niemand weiß,wer die Täter sind “

    Fazit:da erinnere ich an das Hasi-Video von Antifa Zeckenbiss,sprich angebliche Hetzjagd in Chemnitz.

    Als erstes hat doch Merkel dieses Video als Hetzjagd auf Ausländer instrumentalisieren lassen..Medien folgten ihr,wie Kirchen,AAS,Eliten,Gewerkschaften,Altparteien usw.. die allesamt eine Hetzjagd verurteilten,die es nie gegeben hatte..
    So viel zur Instrumentalisierung,obwohl man wie bei dem Video eigentlich nichts weiß..

    In Bremen waren die Täter schwarz vermummt,also SAntifa-Standard-Kleidung…..Als Herr Magnitz von einer Veranstaltung des Weser-Kuriers kam,hatte man ihn abgefangen..
    Dass er Magnitz an dieser Veranstaltung beiim Weser-Kurier teilnehmen würde,war vorher bekannt.
    Daher wurde diese Tat auch von der SAntifa geplant..

    Und diese Heuchelei der Gutmenschen nach diesem Attentat geht einem fürchterlich auf den Keks!

  10. .
    Betrifft: Gewaltaffine historische SPD-Vorbilder
    .
    1.) “Dachlatten“-Börner (SPD, Hessen)
    .

  11. Ich fange an, die ersten Zeilen zu lesen und dann weiß ich es schon … ein Sprung ans Ende der Seite und es erscheint das Bild dieses abgehalfterten ex-Bild-Reporters.

    Dieser Mordversuch ist eine ernste Sache, solch drittklassige Satire ist ebenso unangebracht wie der (inzwischen relativierte) Twitter-Kommentar von Tschemm Kötzdemir!!

  12. …da passt der Kommentar besser hin…
    Sollten die feigen Täter jemals ermittelt werden, was ich eh nicht glaube, werden sie nach kurzer Vernehmung mit Sicherheit wieder freigelassen, es bestehen ja schließlich „keine Haftgründe“, siehe Bombenanschlag in Döbeln. In was für einem verkommenen Land leben wir, Saudi Arabien ist ein Rechtsstaat gegen unsere Bananenrepublik. Man sollte mal den Pöbelralle fragen, wo sich seine 3 Söhne zur Tatzeit aufgehalten haben. Der Türkencem gehört umgehend nach Anatolien entsorgt und zwar ohne Rückfahrkarte, CFR, Habeck und Konsorten gleich mit

  13. Hat die linke Terrorzelle denn schon einen Namen. RAF Revival? RAF Next Generation? oder RAF und die Söhne, RAF2000, …… „Feine Sahne Fischfilet“ macht daraus einen tollen Song. Neue CD „Vierkantholz“. Dem Herrn Magnitz eine schnelle Genesung. Ich schäme mich zutiefst für dieses Deutschland.

  14. Zum Thema: DUH – FOCUS-Staatmedium übt im Sinne MERKELs – Meinungs-Zensur aus:

    1.) Zum Leser-Kommentar:

    Ihr Beitrag:
    „1,5 % der Weltbevölkerung übernimmt sich…

    Wie lautete der fatale Slogan: „am Deutschen Wesen soll die Welt genesen…“ Nicht mehr das Herz für nationale Interesen gilt es zu bedienen – nein, DUH will die Welt retten… also 98,5 % der Welt soll nach der „deutschen Pfeife tanzen“. Gab es sollche Machtverblendungen nicht damals unter der Nazi-Herrschaft ? Und nix daraus gelernt. . was gilt da für den UNO-Migrationspakt – Merkels Agenda ?“

    oder:
    2.) Zum Leserkommentar:

    „Wann machen wir Schluss mit der DUH-Diktatur ? ( = Deutsche Umwelt-Hilfe)

    Wer oder was legitimiert diesen Abmahn-Verein ? Und die „Hohen Richter“ machen sich mit diesen Diktatoren auch noch gemein ! Wohin soll das führen … Wenn Deutschland als Industrieland abgeschafft ist … wovon wollen sich diese Weltretter dann ernähren ?

    Und das Dumme daran: die Sytemparteien agieren hilflos … was ja bei der mangelhaften Kompetenz der (Regierungs)Mitglieder nicht verwundert. Und die SPD-Genossen sponsern duch Ihre Umweltministerin das Ganze auch noch – von den GRÜNEN ja nicht anders zu erwarten.

    Nun haben wir in 2019 etliche wegweisende Wahlen: hoffentlich wacht der Deutsche SCHLAFMICHEL endlich auf – Frankreich läßt grüßen !“

    FOCUS: „… wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben….“

    Fazit: Meinungsfreiheit ? Pustekuchen in der DDR 2.0 ! … Und gegen die AfD wird ständig gestänkert.

  15. Eben läuft die PK bezüglich des absaugens verschiedener Daten fast aller Bundestagsabgeordneten. Das der 20 jährige Schüler auf ein abgreifen von AfD Daten komplett verzichtete, lässt mich zu der Vermutung kommen, dass er oder zumindest sein Elternhaus Sympathisanten der AfD sind.

    Ein kleiner Hoffnungsschimmer. Es stehen vielleicht mehr auf unserer Seite wie wir glauben.

  16. Auch hier noch mal… So twitterte Rolexgenossin Sawsan Chebli (SPD):
    http://bilderhochladen.org/img/zFTMUPctIY.jpg (Vorsicht!)

    Die direkte Gegenüberstellung von Opfer und Reaktion verdeutlicht die Gesinnungsgenossenschaft von Tätern und diesen Politikern.
    Ich denke, es ist im Sinne des Patienten, dass seine Verletzung bekannt wird. Die Abbildung würdigt ihn nicht herab.

    Hoffentlich gute Besserung!

  17. Ich werde dieses Jahr Nägel mit Köpfen machen und erstmals in meinem Leben in eine Partei eintreten.
    Als neues Mitglied in der AFD Stuttgart. Was hier abgeht ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben, jeder sollte nicht nur sich im Netz bewegen und äußern, sondern offen seine Meinung sagen und endlich Verantwortung für dieses linksgrünversiffte Land übernehmen.
    ALLES was nach dem Krieg aufgebaut wurde haben die letzten Regierungsverantwortlichen in den Dreck gefahren. Ob Gesundheitssystem, Elektronikindustrie wie Kameras, Smartphones, Fernseher, Bildschirme; Stahlindustrie, Kohle, Speditionen, etc. und nun wird auch noch eine der letzten Stützen abgewickelt – die Autoindustrie.
    Ich frage mich was noch übrig bleiben soll, aber der Ausverkauf der Firmen nach China hat auch längst begonnen, die Umvolkung längst im Gange, Genderwahn und all so ein Dreck etc… und nun wird noch versucht die AFD die für keinen EINZIGEN Mißstand dieser Zustände verantwortlich ist – mit Gewalt kaputtzumachen weil man mental nichts mehr entgegenzusetzen hat und die AFD die einzige Partei ist die diese ganzen Mißstände anspricht.
    Irgendwann ist einfach SCHLUSS mit lustig !!! Jeder sollte anfangen seinen Arsch hochzukriegen bevor alles zu spät ist !!!

  18. Koelle_Allah 8. Januar 2019 at 14:21

    Bartels Artikel ist leider nicht so gelungen. Das Verpixeln wird überall gemacht, schon aus rechtlichen Gründen (die ausdrückliche Erlaubnis durch Angehörige zur Veröffentlichung hat da erst mal nichts zu sagen).
    Aber wenn ich sehe, was alles auf den harmlosen Messerschnitzer beim Bürgermeister von Altena (durch einen nicht-rechten deutschen Arbeitslosen) folgte, die ganzen Sondersendungen und Auftritte bei Maischberger u. Co., die vorwurfsvollen Anmoderationen etc. in Richtung AfD ff., dann ist selbst Bartels Artikel völlig angebracht.

  19. Daß Haß häßlich macht, wie der SPD-Hetzer Kahrs im Bundestag verlauten ließ, zeigt nicht nur sein, sondern auch das Konterfei des berufsmäßigen Genossen Volksverhetzers oben. Anderes bringen sie leider nicht zuwege. Derlei Fotos gäben allerdings gute Fahndungsbilder ab. Denn solche Herrschaften, deren „nur“ verbale Menschenjagd längst die entsprechenden Früchte hervorbringt, fabriziert von diesen ihren Handlagern, die durch sie protegiert, gepäppelt und mit veruntreuten Steuergeldern finanziert werden und unter deren Fahne sie fleißig mitmarschieren, gehören längst nicht mehr auf die Regierungs-, sondern auf die Anklagebank.

    Mehr ist zu diesen verachtungswürdigen Subjekten leibhaftiger Menschenverachtung, die sich im Biedermannsgewand selbst gefallen, aus meiner Sicht nicht zu sagen. Es wäre um jedes Wort schade.

  20. Im weltweiten Ranking der sichersten Reiseländer ist Deutschland um 31 Plätze auf Platz 51 abgerutscht und liegt jetzt hinter Ruanda.

    Danke Frau Merkel

  21. .
    Betrifft: Täterermittlung; Frage an alle Technik-Experten hier
    .
    3.) Kann man Funkzellen der Handymasten auswerten in Tatortnähe und so Tätern

    4.) auf die Schliche kommen ? Die müssen ja nicht mal dort telefoniert haben.

    .

  22. Zum Vergleich:

    „Bürgermeister, Altena, Merkel“
    https://www.google.com/search?q=b%C3%BCrgermeister+altena+merkel

    https://www.youtube.com/results?search_query=merkel+b%C3%BCrgemeister+altena

    Was war das Ende vom Lied einer möglicherweise sogar linksversifften Justiz
    und weisungsgebundenen wie zum Teil auch willfährigen Staatsanwälten?

    Eine Bewährungsstrafe(!), weil der „Täter“ dem Opfer das/ein Messer an den Hals gehalten,
    nicht zugestochen hatte.

    …wie geschrieben:
    „Bewährungsstrafe“, ……und das bei einer Justiz, die so ist, wie sie ist.

    Das sagt beinahe „alles“.

  23. AfD Politiker sollten sich den großen Waffenschein besorgen, der zum dauerhaften Tragen der Schusswaffe berechtigt. Die Roth hat ständig eine Pistole dabei. Wer weiß, wen die schon alles umgebracht hat.
    Sollte also verwaltungstechnisch machbar sein.
    Wenn dann mal so ein Haufen Zecken mit Messern und Hölzern bewaffnet daher kommt, die einfach niedermähen. Magazin leer machen nicht vergessen…man ist ja in Panik um sein Leben. Und immerhin lieber 3 Arbeitslose oder Genderstudenten weniger als einen unschuldigen Familienvater oder sonstwen.
    Wenn das so weiter geht werden die Antifanten irgendwannmal irgendwelche Bürger, mit Scheitelfrisur überfallen unter dem Banner „Nazi des Tages abschlachten“.

  24. Die AfD muß politisch bekämpft werden und nicht mit Sprengkörpern (sondern mit Kanthölzern).

    (Martin Dulig, SPD, stellvertretender Ministerpräsident Sachsen)

  25. Anbei: Besonders auffällig ist, daß nach den wortreichen Alibi-Erklärungen der üblichen Verdächtigen aus dem linksgrünen Lager sich die Parteien CDU/CSU und FDP in der Sache sehr, sehr bedeckt halten.

  26. War doch klar, daß der * politisch unzufriedene Hacker in irgend einer Weise aus dem AfD-Umfeld geredet wird. Ich habe von diesem Staat nichts anderes erwartet als solch ein Aussage um etwas verdeckt diese Partei weiter zu schwächen. Billiger gehts nimmer!

    Im Staatsverständniss: *politisch unzufriedener Hacker = nicht „Mutti-hörig“ = Rechts = Nazi = AfD

  27. Wenn Ralle mal ein Kantholz küssen müßte, sähe er sicherlich besser als vorher aus! 🙂

  28. DER EXPERTE SPRICHT:
    SCHROEDER WIRFT DER AFD VOR die GEWALT an MAGNITZ zu INSTRUMENTALISIEREN!!!!

    „Ich sehe keine Verharmlosung durch die anderen Parteien oder die Medien“, sagt der Politikwissenschaftler Wolfgang Schroeder zu FOCUS Online. „Über die vollkommen berechtigte Kritik am Einsatz von Gewalt gegen AfD Politiker instrumentalisiert die Partei dies gleichsam für ihre eigene populistische Strategie gegen das angebliche Establishment.“

    LIEBER WÄRE ES SOLCHEN GEWISSENLOSEN SUBJEKTEN WIE SCHRÖDER, DIE AFD WÜRDE STILLSCHWEIGEN ÜBER DEN MORDVERSUCH WAHREN!!

    Demnächst sich nur noch totschlagen lassen, vergewaltigen lassen und KLAPPE HALTEN!
    Das könnte diesem Rot-Grünen Gesindel so passen!!

    Was wäre gewesen GÖRING-ECKHARD würde mit klaffendem Schädel auf der Bahre liegen
    oder Claudia Roth, oder Herr MAAS, alle von einem Neonazi erschlagen.
    Da möchte man den Experten einmal hören, ob er anlässlich der Berichterstattung dann auch von Instrumentalisierung spräche!

  29. GOLEO 8. Januar 2019 at 14:41

    Der Hacker- das sieht eher nach Altparteien-Hintergrund aus. Unverantwortlich, auch das Elternhaus. Mit 20 Jahren noch keine Eigenverantwortung, wohnt noch bei den Eltern. Verkommenes, gesellschaftsfeindliches Verhalten.
    Die Berufsangabe des Vaters wird interessant- kaum vorstellbar, dass der was Produktives macht. Ziemlich sicher Umverteilungsprofiteur.

  30. jeanette
    8. Januar 2019 at 14:43
    DER EXPERTE SPRICHT:
    SCHROEDER WIRFT DER AFD VOR die GEWALT an MAGNITZ zu INSTRUMENTALISIEREN!!!!
    ++++

    Das ist mein Reden seit Wilhelm ll!

    Nicht die paar Toten und Verletzte durch Kuffnucken und Antifanten sind das Problem, sondern die Instrumentalisierung durch die AfD!
    Pfui!

  31. Yeeeeeehh…
    .
    36 Affen-ghanen weniger und unsere Frauen und Kinder sind wieder sicher.. Feiertag…… verasche!

    .
    In der Flugzeit nach Afghanistan sind schon wieder tausende neue illegale Asylanten nach Deutschland eingefallen.
    .
    Hunderttausende Asylanten müssten abgeschoben werden und es passiert nichts!
    .
    Was uns dieser Wahnsinn kostet. Unfassbar!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    36 Männer abgeschoben  
    .
    Abschiebeflug aus Deutschland trifft in Kabul ein

    .
    Trotz politischer Unruhen gilt Afghanistan als sicheres Herkunftsland. Nun ist erneut ein Flugzeug aus Deutschland in Kabul gelandet – mit 36 abgeschobenen Asylbewebern an Bord.
    .
    In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen teilten mit, dass die Maschine kurz vor 7 Uhr Ortszeit gelandet sei. Demnach seien 36 abgeschobene Afghanen an Bord gewesen.
    .
    Es war die 20. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Bei den bisherigen 19 Abschiebungen hatten Bund und Länder 439 Männer nach Afghanistan zurückgebracht. Nach einer Sammelabschiebung Anfang Juli hatte einer der 69 Männer kurz nach seiner Ankunft in Kabul Suizid begangen.
    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_85048680/afghanistan-abschiebeflug-aus-deutschland-in-kabul-eingetroffen.html
    .
    Der Terror gegen unsere deutschen Frauen und Kinder geht weiter!
    .
    Danke Merkel..
    .
    .
    Was ein Wahnsinn in diesem Land..
    .
    Wir müssen uns nicht nur gegen hochgefährliche Merkel-Asylanten schützen sondern auch gegen linksextremistische Faschisten/Todesschwadron.

  32. Das Blender , Abstauber und Hurenbock Schröder auch noch sein maul aufreißt ist wohl die Höhe.

  33. Der Täter
    ( „8. Januar 2019 at 14:36“ )
    war ein dunkeldeutscher kleiner Depp auf der Kippe zwischen Flaschensammeln,
    Leben und Sterben, der sah, weiviel man für die Schulz´schen „Goldstücke“ tut.
    Vielleicht wollte der Bürgermeister ja auch nur, wie so oft, durch den Zuzug der „Goldstücke“ in eine höhere Besoldungsgruppe aufsteigen.

  34. @UAW244 8. Januar 2019 at 14:26
    Dass von dem Hackerangriff keine AfDler betroffen isnd, hat vermutlich einfache technische Gründe, da die EDV bei der neuen Partei noch nicht entsprechend vernetzt ist.
    Dass keine rechtskonservativen „Promis“ gehackt wurden, liegt vermutlich daran, dass es keine mehr gibt. 😀

  35. Selbstverständlich distanzieren sich jetzt alle Politiker von der Gewalttat, sogar diejenigen die die Antifa züchten möchten die Täter gerne bestraft sehen… aaaber:
    1. Die Täter werden vermutlich nicht gefunden.
    2. Wenn doch, dann waren es mehrere und dann wird nicht wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung verhandelt, sondern die Tat jedes einzelnen zählt, und die nachzuweisen wird schwer.
    3. Danach kommt Jugendschutz und mildernder Umstand
    4. Alkohol, Drogenkonsum, Psychopillen nicht eingeschmissen wird festgestellt.

    Am Ende kommt dann eine Bewährungsstrafe raus und das war’s.

    Die Diskussion zum Thema unterschiedliche Strafen für gewalt von links oder rechts möchte man nicht haben, daher wird der Täter wohl nie gefunden werden.
    Und wenn ein politische Gewalttat nicht aufgeklärt wird, dann handelt es sich um rechte Gewalt.
    Also hat der Herr Magnitz bestimmt einen rechten Gewalttäter beauftragt ihm einen Scheitel zu ziehen, damit er hinterher groß in der Presse steht.

  36. Offener Aufruf zu militanter Gewalt gegen AfD-Mitglieder und -Sympathisanten!

    https://loslegen.blackblogs.org/aufruf/

    Es muss praktischer und auch persönlicher werden. Machen wir es der AfD, ihren Mitgliedern, Wähler_innen und auch Sympathisant_innen in den Monaten bis zur Landtagswahl 2019 in Sachsen so unangenehm und teuer wie möglich. Nur so werden wir es schaffen, dass sie sich aus dem öffentlichen Raum wieder zurückziehen müssen. Dabei geht es nicht nur, aber auch um offene Militanz, Outings oder vielfältige kreative Aktionen. Diese Formen von Widerstand können dabei helfen die Rassist_innen der AfD aus der Deckung zu holen und anzugreifen. Das Ziel unseres militanten, antifaschistischen Kampfes ist es, die Faschist_innen in unserer Nachbarschaft zu bekämpfen und zurückzudrängen.

    Außerdem sind alle Anschläge des letzten halben Jahres auf dieser Seite gelistet und man bekennt sich offen dazu!

    Wo bleibt der Aufschrei???
    Warum greift hier das Netz-DG nicht?

  37. Fan faulen Stinkfilets, Grüßaugust Steinmeier:

    „Jede Form der Gewalt gegen Mandatsträger ist ein Angriff auf unseren Rechtsstaat. Dem müssen wir uns geeint und entschlossen entgegenstellen“, schrieb Steinmeier nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag an Magnitz. „Unsere Demokratie braucht Kontroverse, den Schlagabtausch mit Argumenten, auch wenn dieser einmal scharf sein mag. Politische Gewalt aber – gleich von welcher Seite – dürfen wir niemals zulassen.“

    Er habe mit Bestürzung „von dem brutalen Angriff auf Sie gehört, von dem Sie schwere Verletzungen davongetragen haben“, schrieb Steinmeier weiter. „Ich verurteile diesen Angriff in aller Deutlichkeit. Gewalt kann niemals ein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein.“ Er hoffe, dass die Täter rasch ermittelt und zur Verantwortung gezogen würden, heißt es in dem Brief des Bundespräsidenten.

    „Ich wünsche Ihnen eine gute und schnelle Genesung und bin mir sicher, dass viele Menschen in unserem Land diesen Wunsch teilen.“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/afd-bremens-landesvorsitzender-frank-magnitz-angegriffen-und-verletzt-59414798.bild.html

  38. Als ob da in Bremen irgendein Täter ermittelt wird. Demnächst sehen wir das Geschmeiß bei der Verleihung der Ehrenbürgerwürde. Was ein Shithole diese Stadt.

  39. Hallo ihr da , alles was ihr hier an Meinung veröffentlicht ist gut und richtig. Aber nun mal Butter bei die Fische….Geht zu Eurem Kreisverband und tretet in die AfD ein. Die einzige Möglichkeit diesen Wahnsinn zu beenden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  40. „Es ist keine Frage und bleibt daher Fakt, Populisten sind Linke, die jeden Andersdenkenden attackieren, weil sie gestrig, intolerant, Linksaußen und gefährlich sind und zwar so gefährlich das sie vor Mord nicht zurückschrecken und von daher auf eine Stufe mit den Nazis zu stellen sind.
    Dieser Angriff war nicht der erste auf Andersdenkende und Gebäude.
    Die ÖR zeigen ja täglich Dokus über Hitler, da muß man unweigerlich Vergleiche zu den Linken Sozialisten von heute ziehen. Es ist eine Schablone von Mördern. Und so etwas nennt sich „Demokratie.“
    Ich hoffe das das Ausland endlich Konsequenzen zu diesem Verbrecherstaat und deren regierenden Verbrechern zieht.

  41. Die Geister, die die Roten und Grünen riefen
    werden auch ihnen das Leben vermiesen.
    Der Antifa ist Deutschland noch nicht links genug,
    drum zeigte sie sogar im Bellut-ZDF ihre Wut.
    Antifa verhöhnte Schäuble, Zuschauer, die Welt,
    Genosse Kameramann bekam dafür Steuergeld.
    Hat man sich nun von dem Radikalen getrennt
    oder schenkt man ihm weiter Michelgeld?
    Ich hatte höflichst an das ZDF geschrieben,
    warte bis heute auf Antwort der linken Nieten.

    zuschauerservice…zdf.de
    Mo, 31. Dez 2018 10:37

    SCHLEICHWERBUNG

    Sehr geehrter Herr Genosse Intendant Bellut,

    im gestrigen „ZDF-Winterinterview“, mit Bundestagspräsident
    Wolfgang Schäuble, bewarb Ihre Anstalt mittels Kameramann –
    dieser trägt einen Talibanfusselbart – Linksextremismus
    „Brüllen, zertrümmern und weg“.

    Von dieser Schleichwerbung einmal abgesehen, würden Sie, der
    Ausgewogenheit wegen, auch Nazi-Slogans optisch verbreiten
    oder gar einen rechtsradikalen Kameramann*In beschäftigen?

    Mit freundlichem Gruß

    (Meine vollständige Adresse)

  42. Erinnert sich noch jemand an den Sturm, der 2015 nach dem Anschlag auf die Kölner OB-Kandidatin Henriette Reker wochenlang durch die Medien ging? Damals wurde der Wahlkampf eingestellt und die halbe Welt hat sich solidarisiert. Damals war es ein Einzeltäter, der noch am Tatort gefaßt wurde. Jetzt sind es mehrere Täter, die noch auf freiem Fuß sind und wahrscheinlich weitere Anschläge planen. Übrigens: Drei Personen, die gemeinsam Gewalttaten mit politischem Hintergrund verüben – das ist eine terroristische Vereinigung. Bislang hat die Presse dieses Wort tunlichst vermieden.

  43. Die Linken wollen die Wut schüren, sie wollen den Hass schüren und sie wollen das jetzt endlich auch die Rechten Gewalt ausüben. Agent provocateurs. Das hat in der Vergangenheit immer funktioniert. Aber jetzt (hoffentlich) nicht mehr. Das Konservative Bürgertum ist dafür zu intelligent und lässt sich nicht verheizen und auch nicht für solche Ziele benutzen. Die Sozialistischen Faschisten zeigen ihr wahres Gesicht.
    Dem gewählten Politiker Magnitz wünsche ich alles Gute und das keine bleibenden Schäden durch diesen feigen Terroranschlag entstanden sind.

    Die Nazis sind jetzt wieder da, die nennen sich jetzt Antifa.

    Es scheint als ob die von der grossen Mehrheit gewählten Vertreter im BT sind so hilflos sind wie 1933.
    Aber der Schein trügt, die wollen das so.
    Die AFD täte gut daran nicht auf Koalitionen mit irgendwelchen CDU Konstrukten zu schielen sondern als einzige Opposition ihren Weg gehen, welcher sie innerhalb weniger Jahre in alle Parlamente dieses Landes gebracht hat. Keine Ausschlussverfahren mehr.
    Nicht nur Hammelsprünge machen lassen, sondern denen die politischen Hammelbeine langziehen bis den Linken Nazischweinen Hören und Sehen vergeht.
    Grüne welche Gatterjagd betreiben, Grüne unterstützen Glyphosat, Grüne unterstützen Verfassungsfeinde.. Grüner Klinikskandal usw. usw… Wer wählt sowas ???

  44. unerträglich, diese völlig abgebrüht kaltschnäuzigen AfD Gegner Parteien, diese Lobbyisten, Gewerkschaften, breiten “ Bündnisse „, und Interessenverbände, allen voran Ver.di mit Ihrer „Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtspopulisten in Betrieb und Verwaltung“ ( PI,- berichtete ) wie sie nun alle mitleidige Anteilnahme heucheln, wundert mich, dass noch keiner von diesen Linksrotgrünen der AfD nachsagt, die AfD würde den Fall Magnitz für sich instrumentalisieren

  45. Beim Landesparteitag letztes Wochenende in Rangsdorf / BRB wurde etlichen Opportunisten eine Abfuhr erteilt. Wir dürfen uns auf eine neue nationale Bewegung freuen. Die Listenkandidaten deutlich jünger, qualifizierter (allein 3 Promovierte), kompetenter und Eltern

    Kein Wunder, dass die Linken und Grünen durchdrehen. Ja, die Roten auch, aber man sollte Bedeutungsloses nicht mehr so oft erwähnen

  46. https://www.stern.de/politik/deutschland/afd-politiker-ueberfallen–eine-brutale-tat–dem-ist-nichts-hinzuzufuegen–eigentlich–8521140.html?utm_source=webpush
    Da lese ich gerade mal den Stern was lese ich da da wir doch glatt der Cem Özdemir mir seiner heuchlerischer Twitter Nachricht genannt und tatsächlich noch „Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen“, kommentierte Grünen-Politiker Cem Özdemir den Angriff auf den AfD-Parlamentarier. Treffender kann man es kaum sagen.“
    gelobt, dass aber in diesem Post etwas ganz wichtiges fehlt nämlich am Schluß #Nazisraus“ wird natürlich nicht erwähnt,

  47. So kaputtgeschlagen zu werden gönne ich noch nichtmal dem fiesen Stegner. Der tut mir ja jetzt schon leid, weil er so aussieht und nicht weiß was er da sagt. Somit ist er für mich unzurechnungsfähig. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.

  48. Wenn man sich wieder von dem Schock etwas normalisiert hat, dann wird einem klar:

    DAS WAR EIN ATTENTAT AUF EINEN POLITIKER!
    Ein brutales, hinterhältiges und gut vorbereitetes ATTENTAT!

    Zu diesem Ergebnis muss man zweifelsohne kommen!
    Es war geplant, den Mann zu töten, denn wer so zu Dritt vermummt mit einem Gegenstand so brutal, wohl auch noch mehrmals auf den Kopf einer Person zuschlägt, der will töten!!
    Da gibt es keine Ausreden!

    Wer da noch von „verletzt“ sein spricht , so wie der SPIEGEL, dem muss man unterstellen, dass er etwas zu verbergen hat!! – Der Verfassungsschutz sollte sich etwas näher mit dem SPIEGEL befassen! Die Kontakte der SPIEGELLEUTE ebenso unter die Lupe nehmen!

    Und der ANTIFA Sympathisant RALF STEGNER sollte nach diesem Verbrechen von seinem Amt zurücktreten! Allein schon aus dem Grund, damit ihn seine Bewunderer nicht noch öfter „falsch verstehen“.

  49. Andreas 8. Januar 2019 at 14:13
    Mit Verlaub, wie zurückgeblieben muß man eigentlich sein, einen solchen Mist zu posten?
    Liegt es am Alter und der fehlenden Lebenserfahrung?
    Wer Herrn Bartels Artikel als räuberpistolenmäßig beschreibt, macht seine geistige Armut deutlich. Das soll keine Beleidigung sein, für mich ist es eine Tatsache.
    Herr Bartels Artikel sind Spitze, wie man sieht, werden diese aber von Leuten Ihres „Formats“ nicht verstanden.
    Wahrscheinlich würden Ihnen Artikel im Stil der Links-Grün-Roten Brille gefallen, denn die erfordern noch nicht mal ein Nachdenken.

  50. Ihr dürft Billy Six nicht vergessen. Er sitzt im sozialistischen Pardies aller Linken im Knast. Die aktuelle Inflation in Venezuela beträgt 1,3 millionen %.

  51. Gibt es hier im Forum nicht einen talentierten Grafiker, der statt diesem drögen „Nazis raus“-Abfalleimer mal was in die Richtung „Grüne/Linke raus“ und ab in den Mülleimer/Gelbe Tonne entwerfen könnte?

  52. Für alle Leute, die nicht wissen was ein ATTENTAT ist:

    Wikipedia klärt auf:

    EIN ATTENTAT:

    „Ein Attentat ist eine Gewalttat, die auf die Tötung oder Verletzung einer Person oder einer Gruppe abzielt. In den meisten Fällen ist das Attentat politisch, ideologisch oder religiös motiviert, in manchen Fällen stehen auch wirtschaftliche Interessen oder eine psychische Störung hinter einer Tat. Oft ist das Attentat verbunden mit öffentlichkeitswirksamen Begleitumständen (öffentlicher Tatort, herausragende Persönlichkeit, Geständnis), die dem Anliegen des Attentäters Nachdruck und öffentliche Bekanntheit verleihen sollen. Bis auf wenige Ausnahmen, die wie der Tyrannenmord ethisch und juristisch gerechtfertigt sein können, gelten Attentate mit Todesfolge in der Regel als Mord.

    Insbesondere politisch motivierte Attentate auf prominente Opfer können weitreichende Folgen haben. Die Ermordung Julius Cäsars hatte einen Bürgerkrieg zur Folge, das Attentat von Sarajevo löste den Ersten Weltkrieg aus. Das tödliche Attentat auf den israelischen Premierminister Jitzchak Rabin brachte 1995 den Nahost-Friedensprozess zum Erliegen. Attentate können darüber hinaus traumatisierend auf Gesellschaften wirken, etwa die Morde an Abraham Lincoln, John F. Kennedy, Robert F. Kennedy und Martin Luther King in den USA sowie an Gandhi in Indien und Olof Palme in Schweden. Auch Attentate, die ihr Ziel nicht erreichen, wie das Attentat vom 20. Juli 1944 auf Adolf Hitler samt versuchtem Staatsstreich, können bedeutende Folgen haben.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Attentat

  53. Einzelheiten zum Hacker wurden veröffentlicht, mit Pressekonferenz.

    Details zum Hintergrund der Tatverdächtigen der Döbelner Sprengstoff-Zelle werden aber geheimgehalten.
    Obwohl die Gruppierung auch aus 3 Leuten bestand. Wie die Terrorgruppe in Bremen, die erstaunlicherweise immer noch frei herumläuft.
    Das wirkt nicht gut.

  54. Jetzt aber dringend die Überwachung der AfD.
    Bis zum letzten Atemzug, Honeckers Rache ist unerbittlich.

  55. 1. bolgida 8. Januar 2019 at 14:59
    Offener Aufruf zu militanter Gewalt gegen AfD-Mitglieder und -Sympathisanten!
    https://loslegen.blackblogs.org/aufruf/
    ES MUSS PRAKTISCHER UND AUCH PERSÖNLICHER WERDEN. MACHEN WIR ES DER AFD, IHREN MITGLIEDERN, WÄHLER_INNEN UND AUCH SYMPATHISANT_INNEN IN DEN MONATEN BIS ZUR LANDTAGSWAHL 2019 IN SACHSEN SO UNANGENEHM UND TEUER WIE MÖGLICH. NUR SO WERDEN WIR ES SCHAFFEN, DASS SIE SICH AUS DEM ÖFFENTLICHEN RAUM WIEDER ZURÜCKZIEHEN MÜSSEN.
    ———————————————————————

    Diese IDIOTEN können sich hinter die Ohren schreiben:

    NIEMALS WERDEN SICH WEDER AFD noch deren SYMPATHISANTEN AUS DEM ÖFFENTLICHEN RAUM ZURÜCKZIEHEN! NIEMALS!

    SIE WERDEN MEHR UND MEHR UND MEHR UND MEHR……………………………….

    denn mit Leuten wie Antifa und rot-grünen Schmuddelleuten wollen ordentliche Bürger NICHTS ZU TUN HABEN!!!

    So wie der RAF zuletzt mit einer Rasterfahndung der GARAUS gemacht wurde, so werden die LINKEN TERRORISTEN, DIE KINDER DER RAF-SYMPATHISANTEN , auch einen Tritt bekommen und dort landen wo sie hingehören: Im Kerker, so wie Ulrike Meinhof und die ganzen anderen Affen!..

    Und dies wird von der AFD veranlasst werden!

  56. Sehe ich das vielleich zu einfach? 200 000 € Belonung für Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen! Ich würde mich gerne an der Finanziellen Realisierung eines solchen Angebotes/Aufrufes beteiligen… ! So kann der Politische Hintergrund in den Altpateien „dingfest“ gemacht werden und hilft aufzudecken wer in diesem Staat die eigentlichen „NAZIS“ sind!

    Wichtig: Personenschutz für alle AFD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag!!!

  57. Das rot-grüne Zeitgeistblatt HuffPost

    POLITIK
    08/01/2019 13:20 CET | Aktualisiert vor 1 Stunde
    AfD: Aufregung um Linken-Post nach Anschlag auf Frank Magnitz
    “Da fehlen einem die Worte.“

    In dem Tweet, das mit dem Hashtag “NazisRaus” versehen ist, heißt es:

    “Guten Morgen. Aus aktuellem Anlass posten wir einen unserer Plakat-Klassiker”.
    https://www.huffingtonpost.de/entry/aufregung-um-linken-post-nach-anfschlag-auf-afd-mann_de_5c3474d8e4b01e2d51f6c26a

  58. PS: Die Ehefrau des von drei „Schwarzvermummten“ ins Krankenhaus geprügelten AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz ist Türkin, sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Kubaner …
    —————————————

    Das ist es was Stegner & Co nicht bedacht haben.
    AUCH DIE TÜRKEN WÄHLEN AFD!
    Denn die anständigen Türken, sie wollen mit kriminellem Abschaum genauso wenig zu tun haben, wie der deutsche Durchschnittsbürger!

  59. Wahrscheinlich sind die drei verhinderten Totschläger inzwischen schon in irgendeiner Kirche untergekrochen und genießen dort Kirchenasyl – wundern würde mich das auch nicht mehr!
    „Schließlich war es doch die AFD die das Klima vergiftet hat“ – so werden die Medien und die Politk nun argumentieren – „mit dem Anschlag auf Herrn Magnitz ist Hass und Hetzte, die die AFD verbreiten, nun auf sie selbst zurückgefallen“ – solche Aussagen werden der Tenor von Politk und Medien in den nächsten Tagen sein!

  60. jeanette 8. Januar 2019 at 16:02
    Korrekt habe selber auch einige Bekannte die ausländische Wurzeln haben, keiner wirklich keiner von denen findet das gut was wir hier ín Deutschland mit offene Grenzen für alles machen! Jeder von Ihnen hat auch schon etwas Angst dass man Sie in die gleiche Schublade wie die 2015Neubürger steckt

  61. Maria-Bernhardine 8. Januar 2019 at 16:00

    Das rot-grüne Zeitgeistblatt HuffPost

    POLITIK
    08/01/2019 13:20 CET | Aktualisiert vor 1 Stunde
    AfD: Aufregung um Linken-Post nach Anschlag auf Frank Magnitz
    “Da fehlen einem die Worte.“

    In dem Tweet, das mit dem Hashtag “NazisRaus” versehen ist, heißt es:

    “Guten Morgen. Aus aktuellem Anlass posten wir einen unserer Plakat-Klassiker”.
    https://www.huffingtonpost.de/entry/aufregung-um-linken-post-nach-anfschlag-auf-afd-mann_de_5c3474d8e4b01e2d51f6c26a
    ——————————————

    Die sind einfach verpeilt! So wie sie ihre tägliche Arbeit halt machen.
    Erst posten und Kaffee trinken, frühstücken und dann gucken was der Tag so bringt!
    Und schon ist das peinliche Malheur passiert!

    Wenn der Post von den Grünen, von KGE /CFM oder Schulz käme, dann könnte man schon eher an Absicht denken!

  62. Obwohl ich immer der Meinung war Gewalt ist keine Lösung, muss ich eingestehen das nur ein toter Grüner ein guter Grüner ist. Grün ist gleichzusetzen mit Links.

  63. Church ill 8. Januar 2019 at 15:48
    …Bis zum letzten Atemzug, Honeckers Rache ist unerbittlich.
    In Gestalt Mehrkill.

  64. Von wem wird die Antifa eigentlich gesteuert?
    Die müssen sich doch organisieren, absprechen etc. und dazu braucht es doch Strukturen, Leute die „Ansagen“ machen.

    Weshalb ist das so schlecht beleuchtet, so diffus, so ohne öffentliche Diskussion über Hintermänner, Organisatoren, Strukturen?

    Da tut sich etwas linkes auf, das amS in Richtung RAF geht, allerdings scheint das unseren Rechtsstaat nicht zu interessieren, da wird verharmlost, unter den Teppich gekehrt und mir scheint gar applaudiert.

    Im Grunde genommen bringt dieses zitierte Zitat die heutigen Umstände auf den Punkt:
    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.»
    (François Bondy über eine Begegnung mit Ignazio Silone)

  65. Der FOCUS hat den ursprünglichen Artikel über das ATTENTAT Magnitz mit über 200 Kommentaren schon aussortiert und ersetzt durch einen Neuen: „Verharmlosung nach Prügelattacke?“

    Nach einer Stunde Artikelfreischaltung ganze 3 Kommentare!
    FOCUS unterdrückt offensichtlich die lästigen Kommentare!
    Freie Meinung nicht für jeden, kommt auf die Meinung drauf an!

    Die erste WUTWELLE vom FOCUS schnell wegretuschiert!
    Der FOCUS des BÜRGERS FREUND & ZENSOR!

  66. Wird langsam Zeit das diese linken Terroristen zerschlagen werden. Wieso wird die Antifa nicht verboten und verfolgt, wo immer diese feigen Lumpen auftauchen? Wann wird man in diesem Land mal wach? Diejenigen, die sich in der Politik mit diesen Terroristen gleich machen sind nicht besser und gehören genauso ins Kaffee Viereck.

  67. Dass dieser Angriff vorsätzlich war, dürfte eindeutig sein, denn die Täter wußten, wen sie angriffen. Auch der Tatbestand der Hinterlist dürfte erfüllt sein und dass es eine Gruppe war, ist auch unstrittig. Dass die Vollendung der Tat (Mord) nicht gelang, lag nur am beherzten Eingreifen eines Bauarbeiters. Der Straftatbestand ist also eindeutig. Ich bezweifle jedoch, dass mit dem nötigen Druck ermittelt wird.

  68. hoppsala 8. Januar 2019 at 14:21
    Stegner muss inhaftiert werden. Er ist ein grosser Schuldiger in diesem Fall.

    Ironie On:
    Da das Mordwaffe (Kantholz), des versuchten Mordes durch die Untersuchungs-Kommission beschlagnahmt wurde, sollte Pöbel Ralle, Förderer der Antifa, für den “Kampf gegen Rechts“ wieder ausreichend mit Kanthölzern versorgt werden….es gibt noch viel zu tun!
    Wir sollten eine Sammelaktion starten.
    Ironie Off

  69. Mitschuldige an der Gewalt gegen die AfD finden sich unten aufgelistet wieder:

    AfD Proteste Fake-News: statt 50.000 nur 5.000

    22.04.2017

    Wieder klassischer Fall von Fake-News? Angeblich 50.000 Demonstranten waren zum AfD-Parteitag erwartet worden – meldeten lautstark die Medien. Am Ende waren es doch deutlich weniger.

    Die Gegendemos gegen den AfD-Parteitag wurden medial im Vorfeld extrem aufgebauscht. 50.000 Teilnehmer waren angeblich erwartet worden – meldeten fast alle Medien. Doch am Ende waren es bedeutend weniger.

    ➡ Nur mit Müh und Not kommmen die Veranstalter jetzt noch auf 10.000 Teilnehmer.
    ➡ Und auch diese Zahl scheint schöngerechnet. Andere Beobachter sprechen von lediglich 5.000 Demonstranten.

    Erlebnisbericht von vor Ort:

    „Interessant aber auch der Polizeibericht zur Demolage VOR dem Maritim: statt der von den Linksmedien seit Tagen hysterisch angekündigten 50.000 Gegendemonstranten waren es heute nach Polizeibericht nur 6500 (!).
    ➡ Und es ist eine recht sichere Wette, dass unter diesen Leuten über 70% bezahlt wurden. Zumindest, wenn man „bezahlt“ etwas weiter fasst in „incentiviert“. Ein Blick auf die untenstehende Liste der aufrufenden Organisationen zeigt, dass es praktisch keine unter diesen gibt, die ohne national-etatistische oder supranationale Gelder auch nur existieren würde! Es gäbe keine freie Marktnachfrage, die derart mächtige Lobbyorganisationen und diese unproduktiven oder gar contraproduktiven Pöstchen tragen würde! Einfach mal diese Liste ansehen. Und dann soweit möglich deren supranazistischen Sponsoren.“

    Unterstützer/innen Aufruf KSSQ für den 22. April.

    Ein genauer Blick lohnt sich:

    1. „Aufstehen gegen Rassismus“
    2. Aidshilfe Köln e.V.
    3. Aktion Neue Nachbarn – Flüchtlingshilfe im Stadtdekanat Köln
    4. AMNESTY INTERNATIONAL Bezirk Köln
    5. Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Mittelrhein e.V.
    6. Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Köln SPD (AfA Köln)
    7. Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Köln (ASF Köln)
    8. Arsch Huh e.V.
    9. AWO Kreisverband Köln e.V.
    10. Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.
    11. Bündnis „Schäl Sick gegen Rassismus“
    12. Bündnis 90/Die GRÜNEN Köln
    13. Bürgerzentrum Alte Feuerwache e.V.
    14. Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V.
    15. Caritasverband Köln
    16. CDU Köln
    17. Centrum Schwule Geschichte e.V.
    18. CollgneAlliance – Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Köln e.V.
    19. Delbrücker gegen Rechts
    20. Der andere Buchladen GmbH
    21. Der Paritätische NRW Kreisgruppe Köln
    22. Deutscher Beamtenbund, Kreisverband Köln
    23. Deutscher Gewerkschaftsbund, Stadtverband Köln
    24. Deutsch-Israelische Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft Köln
    25. DFG-VK Köln
    26. DGB Jugend Köln
    27. DIDF Bundesvorstand
    28. Die Linke, Kreisverband Köln
    29. Ev. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
    30. Evangelischer Kirchenverband Köln und Region
    31. FDP Köln
    32. Förderkreis Hochbunker k101 e.V.
    33. Friedensbildungswerk Köln
    34. Gewerkschaft NGG
    35. Hochschule für Musik und Tanz
    36. IG BCE Bezirk Köln-Bonn
    37. IG Keupstraße
    38. IG Metall Köln-Leverkusen
    39. Initiative Willkommen in der Moselstraße
    40. Integrationsrat der Stadt Köln
    41. Jusos Köln
    42. KAB – Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Stadtverband Köln
    43. Katholikenausschuss Köln
    44. Katholische Jugendagentur Köln gGmbH
    45. Klubkomm-Verband Kölner Clubs und Veranstalter e.V.
    46. KLuST e.V.
    47. Köln SPD
    48. Kölner Appell gegen Rassismus e.V.
    49. Kölner CSD-Demonstration
    50. Kölner Flüchtlingsrat
    51. Kölner Initiative freies Theater
    52. Kölner Jugendring
    53. Kölner Künstler Theater
    54. Kölner Runder Tisch für Integration
    55. Kölner Theaterkonferenz
    56. Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
    57. Landesintegrationsrat
    58. Loss mer singe e.V.
    59. LSVD NRW e.V. Lesben- und Schwulenverband NRW
    60. Melanchthon Akademie Köln
    61. Piratenpartei Köln
    62. Pro Familia
    63. Radioclub Böcklerplatz
    64. Rat der Religionen
    65. Rom e.V.
    66. Rubicon. e.V.
    67. Ruderverein Rodenkirchen
    68. Schauspiel Köln
    69. SKM – Sozialdienst Katholischer Männer e.V. Köln
    70. Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln
    71. SPDqueer Köln
    72. SWAF – Start with a friend
    73. ver.di Arbeitskreis Antifaschismus – Antidiskriminierung
    74. Ver.di Bezirk Köln
    75. ver.di Vertrauensleute der Uniklinik Köln
    76. Verein EL-DE-Haus e.V. – Förderverein des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln
    77. Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Corinto/El Realejo
    78. Verein zur Förderung des politischen Kabaretts e.V.
    79. VVN-BdA Köln
    80. ZAKO – Zentraler Arbeitskreis Offensiv gegen Rassismus und Rechtsextremismus (Ver.di Bundesverwaltung)
    81. ZAMUS – Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V.
    82. Zentrum für islamische Frauenforschung und Frauenförderung

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/110278-afd5000

    https://www.youtube.com/watch?v=g1vP5-VoWWU

  70. Der Grad der Niedertracht, mit der nicht nur Leute wie Stegner, sondern auch andere Volksverhetzer aus einschlägigen Kreisen gegen die AfD agieren, scheint immer neue Höhen zu erklimmen. Nicht genug, daß sie ihre Handlanger von „Antifa & Genossen“ sowie weite Teile gerade auch der Jugend derartig verhetzt haben, daß bei ihnen die Übergänge vom Niederschreien Andersdenkender bis zur offenen Gewalt fließend geworden sind, nehmen sie sich nun auch noch die Unverschämtheit heraus, der AfD „Instrumentalisierung“ vorzuwerfen und ihr eine selbstgewollte „Opferrolle“ andichten zu wollen. Und das kurz nachdem einige Vermummte aus Kreisen ihrer eigenen extremistischen Ableger einen Politiker der Partei nur darum nicht haben endgültig erschlagen können, als sei er ein räudiger Hund, weil ein beherzter Bauarbeiter dazwischengegangen ist!

    Diese von blankem Haß getriebene Hetze kommt mittlerweile nicht mehr nur von Vertretern aus der „offiziellen“ Politik. Auch der erste aus Bremen stammende Kirchenvertreter, der es sich trotz seiner offensichtlichen Lügen auch noch wagt, „Pastor“ zu nennen, hat sich in dieser Weise bereits affektiert, wie die christliche Nachrichtenagentur IDEA berichtet hat.

    https://www.idea.de/politik/detail/bremische-kirche-wirft-afd-nach-anschlag-panikmache-vor-107747.html

    Daß „Grüne“, Linke und SPD, aber auch Teile der anderen beiden Altparteien anderenfalls alles gegen die AfD instrumentalisieren, was sich aus ihrer Meinung nach nur instrumentalisieren läßt, es sei wahr oder auch nicht, und das nicht bloß wochen- sondern gerne auch monate- oder gar jahrelang, scheint da von eher untergeordnetem Interesse zu sein. Ganz offensichtlich wird das Ganze mit Vorsatz betrieben, in der Hoffnung, irgend ein AfD-Anhänger oder Mitglied würden schon noch gewaltsam zurückschlagen. Das ist es, was sie letztlich wollen, und das ist es, was keineswegs bedient werden darf.

    Schon steht ein nach Austausch der rechtstreuen Führungsspitze mit einem parteiischen Befehlsempfänger sowie einem Vertreter aus der türkischen Parallelgesellschaft korrumpierter, nur noch so genannter „Verfassungsschutz“ am Start, um der AfD den Garaus zumachen. Daß derartige Zustände eines vorgeblich nur „aufgebauschten Problems“ namens Linksextremismus seit Jahren grassieren und nun immer mehr ihre häßliche Fratze zeigen, interessiert diese Leute freilich nicht. Wenn die AfD selbst daraus gestärkt hervorgeht und Wahlen gewinnt, so daß diesen Zuständen endlich Paroli geboten werden kann, weil die Altparteien trotz ihrer heuchlerischen Beteuerungen der Stunde daran natürlich kein Interesse haben, ist das Entgegnung genug.

  71. Das sind die Hetzer und geistigen Brandstifter, die solche Überfälle hervorrufen.
    Der SPD scheint der Verstand abhanden gekommen zu sein und nun katapultiert sie sich im Kamikadzeflug aus der politischen Landschaft. Wenn man solche „Könner“ hochkommen läßt, geschieht ihr das zu Recht!

  72. Liebe Freunde, Herr Magnitz ist nur das erste blutende Opfer des Antifa-Staatsterrors. 2019 wird ein heisses und blutiges Jahr werden. Kein Wunder, dass jetzt die Knechte die Hunde von der Leine lassen. Bei den Europawahlen und denen im Osten, gibt es viel politisches Kapital zu verlieren. Und Gewalt ist nun mal das letzte und „schlagendste“ Instrument im Kampf um die politische Deutungshoheit. Ich kann daher nur allen AFD-Politikern in herausragenden Positionen dazu raten, sich Bodyguards zuzulegen. Alleine in grünversifften Gegenden rumzulaufen, sollte auch überdacht werden.

  73. Kirpal8. Januar 2019 at 16:25

    Von wem wird die Antifa eigentlich gesteuert?

    Sehen Sie sich die Dokus von Christian Jung an.
    Der Links Staat Teil 1-3
    Da wird alles bis ins Detail erläutert.

  74. ………..inzwischen berichten nicht nur deutsche Medien über den Fall – weltweit ist die Presse auf die Gewalttat aufmerksam geworden. So schreiben beispielsweise die amerikanische Nachrichtenseite Fox News, der britische Mirror oder auch der französische Le Figaro über die Attacke.

    Genau das ist das Problem von Systemparteien und den größten Teil der Systempresse! Deshalb so viele Krokodilstränen – man wird sich auch im Ausland die Frage stellen, ob sich die Geschichte in Deutschland wiederholt. Nun heißt es Schadensbegrenzung mit heuchlerischen „Distanzierung zu der feigen Tat“.

    Erinnern wir uns aber – bereits vor 3 Jahren wurde der damals 70 Jährige AFD Politiker Junge zur später Abendstunde von „Autonomen“ die man getrost dem Lager von SPD – Grünen und Linken zurechnen kann, (Herr Stegner lässt ganz freundlich grüßen), zusammengeschlagen. Aber damals mußte man keine Krokodilstränen vergießen, da es ein solch schockierendes Bild wie das von Herrn Magnitz nicht gab.
    Nicht die Tat an sich schockiert Politik und Medien, sondern die Tatsache der Bildaufnahme des halb zu Tode geprügelten Opfers.

    In der ganzen Welt wird man durch diese Visualisierung des Mordanschlags sich nun ein authentisches und realistisches Bild machen können, wie man mit staatlicher Duldung und Anstachelung in Deutschland wieder mit der tatsächlichen – und für die herrschende Nomenklatura – gefährlichen Opposition umgeht!

  75. Hat Campino schon ein Konzert für die Opfer politischer Hasskriminalität in Bremen angekündigt?

    Kommen Saure Sahne Fischabfälle auch?

  76. Joachim Sauer 8. Januar 2019 at 14:01

    Aha, der ist also für organisierte Gewalt durch politische Parteien, aha. Das ist ja ein ganz Progressiver, ja das ist der.

    Das ist eine perverse Sau!

  77. @Henry Danger:
    Meine Unterstützung hast Du jederzeit. Rücken an Rücken, Seite an Seite…

  78. Wer sind eigentlich die Bauarbeiter, die das Opfer gerettet haben? Man sollte sie belohnen und mit Orden behängen. Sich gegen mehrere, vermummte Terroristen zu stellen, braucht schon viel Mut und verdient höchsten Respekt!

  79. In dem loslegen.blackblogs.org/2019/01/ Blog werden feinsäuberlich mit Datum alle Beschädigungen von AfD Eigentum aufgelistet.
    Gesammeltes Insider Wissen zur Erbauung der Gewaltfans?

  80. Der Speichel hat bestimmt noch einige Relotiuse auf Lager. Die könnten dann doch schreiben, wir arm und verwirrt die Täter doch waren, und dass sie von herumliegenden Latten, die wahrscheinlich braun lackiert waren, angesprochen worden sind, die Demokratie in Deutschland zu retten. Oder, ganz einfach, das Opfer hat sich selbst vermöbelt und die armen Antifanten haben ihm nur die Latten abgenommen, damit nichts schlimmeres passiert. Die Bauarbeiter sind ihnen dabei dazwischen gekommen und haben zusätzlich noch den bösen AFD-Mann getreten…Als glückliches Ende wurden die Latten zum Bau von Rettungsschiffen zur Rettung der armen Migranten aus Nordafrika verwendet. Alles ist möglich in unserem freien, liberalen und vor allem bunten Land!!

  81. eule54 8. Januar 2019 at 14:53
    Trotz allem – das muß man dem Hacker lassen!

    Er hatte wenigstens ein vernünftiges Motiv!

    —–
    Und da fragt ihr noch warum der Ausbau von „schnellen“ Internet so lange dauert, das böse Internet ist einfach nicht erwünscht, die Blödzeitung und die staatlichen Lügenmedien nutzen und gehorchen ist die Losung, selber Denken ist ein Verbrechen !

  82. Diesen linken dummen- und widerlichen Clowns: Stegner und Özedimir muss umgehend Einhalt geboten werden. Es gibt viele dummen Menschen im Lande, aber die beiden sind der absoluter
    Höhepunkt. In diesen Altparteien ist die Intelligenz sehr dünn gesät, ansonsten würden sich
    solche Figuren wie o.a bereits erwähnt, erst gar nicht in der Politik existieren.

  83. Shalom!
    Herrn Magnitz, Vater von 6 Kindern, so zuzurichten- unfassbar!!!! Wir wünschen ihm baldige Genesung und das die Mörderbande gefasst wird, in D- egal von WEM!
    Dazu habt Ihr in D eine Fülle von Möglichkeiten, die ausgeschöpft werden sollten ….
    Wenn schon „ein Schüler“ mit seiner Eulenspiegelei und aus lauter „Unkenntnis der Strafrelevanz“ den Staatsapparat zum „Handeln“ zwingt, da sollte es doch möglich sein, im Umfeld der „Antifa“ und der anderen staatsfeindlichen Gruppierungen im Raum des Stadtstaates (ha ha ha …!!!) „ein wenig tiefer zu graben“…
    Aber dazu muss „man“ erst mal WOLLEN!- was die staatlichen Sicherheitsstrukturen in D angeht.
    Was wäre, wenn:
    Die Namen der drei vermummten Täter im Netz auftauchen würden? D Polizei, Staatsschutz?
    Als Beamter Ersterer würde ich mich über ALLES hinwegsetzen, was mir gegen den Strich geht.
    Einzelzelle im Keller, Fenster zu, 4 Tage in Dunkelhaft- danach ans Licht und fragen, was er zu sagen gedenkt. Wenn nicht, dann weitere 4 Tage- gleiches Spiel.
    Wie bitte? Ich als Israeli und solche widerwärtigen Gedanken? Aber bitte!!!
    Folter? Mitnichten!!! Die Bremer Stadtverwaltung hat nur bei ihrem Schuldenberg vergessen, die Stromrechnung zu bezahlen!!!! (für das Haftgebäude).
    Für alle U- Boote, die hier mitlesen:
    Denkt lieber mal darüber nach, WIE Ihr Euch in Eurer „Bundesrepublik“ zum wahren Schutz der Demokratie und Eurer Mitmenschen einbringen könnt! Wacht endlich aus Eurer Lethargie auf und beendet Euren Übereifer zum Nachteil der Mehrheit in meiner alten Heimat!!!
    Shalom!
    P.S. Immer wieder lese ich in den „alternativen Medien“ „Beiträge“ von Pseudo- Journalisten /und -innen über meine 2. Heimat, Israel. Was ich persönlich richtigstellen möchte, in obigen Zusammenhang ist, das es Schnurtz ist, ob hier Juden das Sagen haben oder nicht. Fakt ist, das der Popanz des „Antisemitismus“ in D von bösen Menschen, heute erst recht von muslimischen, männlichen „Schutzsuchenden“ richtig befeuert wird. Grüne, Antifa, Schwarzer Block und alle möglichen „Jugendorganisationen“ incl. Gewerkschaften bis hin zur Kahane und „Antifa Zeckenbiss“ verrichten die Staatsdoktrin in Deutschland- heute. Israel wird von allen o.a. „Parteien und Organisationen“ in D offiziell und im Verborgenen des Terrors bezichtigt. Es werden Lügen über den Umgang mit den „armen Palästinensern“ verbreitet, Großdemonstrationen von radikalen Moslems und angeblichen „Palästinensern“ werden geduldet und hofiert.
    Übrigens: Rot und Grün gemischt ergibt? BRAUN! (Metapher auf die „regierenden Parteien“ in D und ihre „Nazi- Flüche“. „Man“ entlarvt sich gern selbst- siehe Harbeck!)
    Laila Tov!

  84. Magnus 8. Januar 2019 at 18:12

    Der Speichel hat bestimmt noch einige Relotiuse auf Lager. Die könnten dann doch schreiben, wir arm und verwirrt die Täter doch waren, und dass sie von herumliegenden Latten, die wahrscheinlich braun lackiert waren, angesprochen worden sind, die Demokratie in Deutschland zu retten. Oder, ganz einfach, das Opfer hat sich selbst vermöbelt und die armen Antifanten haben ihm nur die Latten abgenommen, damit nichts schlimmeres passiert. Die Bauarbeiter sind ihnen dabei dazwischen gekommen und haben zusätzlich noch den bösen AFD-Mann getreten…Als glückliches Ende wurden die Latten zum Bau von Rettungsschiffen zur Rettung der armen Migranten aus Nordafrika verwendet. Alles ist möglich in unserem freien, liberalen und vor allem bunten Land!!

    —————–

    Der hier riecht voll danach. Er meinte er wurde selber schon ein paar mal niedergeschlagen und so was sei auch wg. Alkohol normal in Deutschland und diese Migranten da in Amberg hätten nur getan, was wir sonst auch immer tun du bla, bal, bla.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alkohol-und-gewalt-integration-mit-der-faust-kolumne-a-1246724.html

    Bin dann mal schnell vor die Tür,mich niederschlagen lassen. Muss mal wieder das Gefühl dafür auffrischen, dann versteh´ o.a. Scheißdreck hoffentlich endlich.

  85. Mich würde es nicht überraschen, wenn es auf diesen Anschlag demnächst eine Antwort gibt. Diese Eskalation wünsche ich mir nicht.

  86. Wer Wind säht, wird Sturm ernten Herr Stegner!

    Nicht immer werden Sie sich mit einer Leibstandarte umgeben können und im Gegensatz zu dem AfD Abgeordneten Herrn Magnitz haben Sie sich einiges an Hetze zu Schulden kommen lassen.

    Wenn politische Gewalttäter schon ohne Grund so menschenverachtend vorgehen, möchte ich mir gar nicht ausmalen, wie sie mit einem triftigen Grund verfahren.

  87. Was uns bleibt ist die offene Konfrontation

    Wir müssen uns der Konfrontation mit der AfD annehmen. Die Zeit der Diskussionen, der Aufklärung und auch des Redens muss vorbei sein. Sie ist, wie wir täglich erleben müssen, gescheitert. In dieser Konfrontation wird es darum gehen ob unsere eingesetzten Kräfte und antifaschistischen Kämpfe der letzten Jahre umsonst waren oder nicht. In dieser Konfrontation wird deutlich werden, ob unsere antirassistischen Initiativen, Demonstrationen und Gruppen nur zum Selbstzweck der eigenen Szene durchgeführt und gegründet wurden oder ob diese auch bereit sind ihre „Wohlfühlszenekieze“ zu verlassen.

    Auf allen Ebenen, mit allen Mitteln!
    https://loslegen.blackblogs.org/aufruf/

  88. @ Kirpal 8. Januar 2019 at 16:25

    „Im Grunde genommen bringt dieses zitierte Zitat die heutigen Umstände auf den Punkt:
    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.»

    Wenn der mörderische Kommunismus (Rotfrontkämpferbund) wiederkehrt, wird der umerzogene Vollhorst nicht sagen: „Das ist der mörderische Kommunismus.“ Nein, er wird sagen: „Das ist der Faschismus.“

  89. https://www.derwesten.de/staedte/bochum/sex-tripper-geschlechtskrankheit-id216156765.html
    Warum steigt die Ansteckungsrate von Tripper?
    Doch warum steigt die Ansteckungsrate von Tripper plötzlich? „Alle sexuell übertragbaren Krankheiten – nicht nur die Gonorrhö – feiern ein nicht geahntes Comeback“, erklärt Professor Norbert Brockmeyer von der Dermatologischen Klinik der Ruhr-Universität Bochum der Deutschen Welle. Warum das so ist, ist derzeit noch unklar.
    Brockmeyer: „Dieser Anstieg ist sehr verwunderlich, weil wir eine eher steigende Tendenz beim Gebrauch von Kondomen sehen.“ Übertragen werde die Krankheit vermutlich am ehesten von sexuell hochaktiven Menschen, so der Experte.

  90. WTC 8. Januar 2019 at 18:34
    Mich würde es nicht überraschen, wenn es auf diesen Anschlag demnächst eine Antwort gibt. Diese Eskalation wünsche ich mir nicht.
    ____________________________
    Ich fände eine passende Antwort gut.

  91. Haltet Euch fest !

    Zitat:
    Nach ersten Vernehmungen und der Sicherung und Auswertung von Videomaterial ermitteln die Behörden nunmehr wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung. Gesicherte Aufnahmen zeigen zwei Personen, die sich dem 66-Jährigen von hinten näherten, eine dritte lief versetzt dahinter. Einer der Unbekannten schlug den Bremer von hinten nieder, woraufhin der Mann stürzte. Der Abgeordnete erlitt eine stark blutende Kopfverletzung. Anschließend flüchtete das Trio vom Ort des Geschehens. Auf dem bisher gesicherten Videomaterial kann der Einsatz eines Schlaggegenstandes nicht festgestellt werden.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4160886

  92. @ Ratanero 8. Januar 2019 at 18:47

    Nach ersten Vernehmungen und der Sicherung und Auswertung von … bisher gesicherten Videomaterial kann der Einsatz eines Schlaggegenstandes nicht festgestellt werden.

    Daß das Ganze von einem versuchten Mord möglichst rasch zu einer einfachen KV heruntergelogen werden würde, war gerade im roten Bremen abzusehen. Dem stehen diverse Zeugenaussagen sowie die Aussagen des Opfers jedoch selbst diametral entgegen.

    Nach Attentat auf AfD-Politiker: RT-Exklusivinterview mit Frank Magnitz (Audio)

    https://www.youtube.com/watch?v=UtusouYKx0E

  93. Na! Aber! Das Foto des Verletzten, von oben aufgenommen, zeigt eine riesige offene Wunde im Stirnbereich bis zur Schädelmitte. Wie kann dann die obige „Veröffentlichung“ stichhaltig sein?
    Demnach wurde der arme Mann von hinten angegriffen!!!!
    Also Vorsicht!!!!
    Wieder so ein dt. fake!
    (Habe im meinem Berufsleben schon alle möglichen Verletzungsarten erlebt …!)
    Shalom!

  94. Ich habe die Lage falsch eingeschätzt. Ich dachte, das könnte die linken Gutmenschen doch etwas erschrecken. Ich habe mich geirrt. Die linke Hetze (und ihre Folgen) geht unvermindert weiter.

  95. @ Zuri Ariel 8. Januar 2019 at 18:59

    Na! Aber! Das Foto des Verletzten, von oben aufgenommen, zeigt eine riesige offene Wunde im Stirnbereich bis zur Schädelmitte. Wie kann dann die obige „Veröffentlichung“ stichhaltig sein?

    Der Zustand der Verletzungen setzt den Einsatz eines relativ schweren Kantholzes o. ä. zwingend voraus. Eine derartige große Wunde, die sozusagen noch dessen „Abdruck“ präsentiert, ist anders nicht zu erklären. Fazit: Lüge.

  96. Hab‘ noch Einen:
    „Gefährliche Körperverletzung“? Kein „Mordversuch“? Warum Ersteres?
    Nachtigall, ick hör dir trampeln…!!!!
    Steht Ihr Internetkundigen hier auf und es kämen die Identitäten der Täter ans Licht, dann wäre es doch nur gut, wenn der Mordversuch (wie ausländische Medien schreiben) „nur“ eine „gefährliche Körperverletzung“ wäre.
    Macht sich besser, weil wenn so ein VS- MA dabei gewesen wäre, dieser natürlich von seinem Dienstherren geschützt werden muss. Von Gesetzes wegen. Klar doch. Oder doch nicht?

  97. @Tom62 8. Januar 2019 at 19:04
    Hoffe, Du meinst mit „Lüge“ die Darstellung der Polizei….
    Das wäre offenkundig.

  98. @ Zuri Ariel 8. Januar 2019 at 19:07

    Hoffe, Du meinst mit „Lüge“ die Darstellung der Polizei….

    Selbstverständlich. Das liegt im Grunde vor aller Augen.

  99. @Moritz123 8. Januar 2019 at 17:50
    Ja klar. Bilder oder Videos (wie das von Marokko) sagen mehr als tausend Worte. Davor haben sie Angst. Und vor dem Bild im Ausland. Die öffentliche Meinung hier haben sie ja unter Kontrolle.
    Aber sie haben wesentlich weniger Angst als ich gedacht habe. Die Qualitätsjournalisten sind mittlerweile abgebrühter und brutaler geworden.

  100. @ Zuri Ariel 8. Januar 2019 at 18:59

    Na! Aber! Das Foto des Verletzten, von oben aufgenommen, zeigt eine riesige offene Wunde im Stirnbereich bis zur Schädelmitte. Wie kann dann die obige „Veröffentlichung“ stichhaltig sein?
    Demnach wurde der arme Mann von hinten angegriffen!!!!
    Also Vorsicht!!!!
    Wieder so ein dt. fake!
    ——————–

    Naja, ein fake ist es sicher nicht, denn den Mann gibt es ja und im Krankenhaus liegt er ja auch. Die Beklopptheit liegt in der Berichterstattung, die bar jeden Denkes drauslosposaunen. Klar war das nicht von hinten. Opfer, die solche Gewalt auf den Kopf bekommen, können sich wissenschaftlich erwiesen nicht erinneren wir es war. Und Polizei und Presse sind eben nicht so helle. Da ist kaum ein Columbo unter ihnen …

  101. …schon gewusst ??
    Frank Magnitz war in seiner Studienzeit Mitglied der DKP.
    Wer vor seinem dreißigsten Lebensjahr niemals Sozialist war, hat kein Herz. Wer nach seinem dreißigsten Lebensjahr noch Sozialist ist, hat keinen Verstand.. theodor Fontane..
    Ich war in meiner Jugend auch eher links..doktriniert durch ?? Nicht das Elternhaus, nicht das soziale Umfeld? Wohl aber gewisse Lehrer.. aber jetzt nicht mehr. Mit diesen Verbrechern möchte ich nichts mehr zu tun haben.., so wirds dem Magnitz wohl auch gehen..
    Die Salonbolschewiki sind ohnehin nach ihrem Revolutzeranfall in der wohlbehüteten Jugend oft die grössten Kapitalisten. S. a. Augstein, Ditfurth(z) und Genosse Schröder.. 😛

  102. Joschka Fischer, ehemaliger Linksextremist und Außenminister der Bundesrepublik Deutschland im Kabinett Schröder: Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.

    Übrigens hat der jüdische Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit wörtlich gesagt, dass Multikultur „grausam, hart, beträchtlich unsozial“, sowie „unsolidarisch“ sei und die einheimische Bevölkerung zu „Modernisierungsverlierern unter Einbuße ihrer Werte“ mache.
    Wie sagte Joschka Fischer 2003:
    “Die Identität der Deutschen beruht auf Auschwitz.”
    Fischer war in Frankfurt Mitglied der so genannten „Putzgruppe“, eines militanten Zirkels der Sponti-Szene, der auch bei Demonstrationen auftrat. In diesem Rahmen griff er Polizeibeamte mit Steinen an und nahm damit den Tod von Menschen in Kauf. Er hatte den Kampfnamen „Onkel Ralle“ und war als besonders heftiger Schläger bekannt
    Ein Foto vom 7. April 1973 zeigt den mit einem schwarzen Motorradhelm vermummten Fischer und Hans-Joachim Klein, später Mitglied der Revolutionären Zellen (RZ), wie sie gemeinsam auf einen Polizisten einschlagen.
    Als Außenminister gestand Fischer seine damalige Gewalttätigkeit ein, wollte sich aber nicht von ihr distanzieren.”
    “Er kommentierte noch 1978 die Ermordung von Hanns-Martin Schleyer, Siegfried Buback und Jürgen Ponto durch die RAF mit dem Satz:
    „Bei den drei hohen Herren mag mir keine rechte Trauer aufkommen, das sage ich ganz offen für mich.“

  103. Leute … begreift es endlich , es ist wieder der alte Kampf Kommunisten gegen den Rest der Bevölkerung die nicht kommunistisch sein will aus der roten Kiste gesprungen ! Nur mit dem Unterschied, dass die Kommunisten sich in den Altparteien und den höchsten Staatsämtern schon eingenistet haben !
    Ohne einen Bürgerkrieg werden wir diesen Spuk nicht mehr los ! Der spanische Bürgerkrieg hat gezeigt, wie tief die Eliten darin verstrickt waren ! Heute brauchen wir Trump um diese unglaubliche Machtübernahme wieder rückgängig zu machen !
    Gauland sollte diesen Anschlag dem Botschafter und Trump in einem Gespräch darlegen und eventuelle Gemeinsamkeiten mit Trump / Grenell ausarbeiten !

  104. Was hier ja total untergeht, ist die Tatsache, dass dieser Anschlag ja schon der zweite auf einen Abgeordneten der AfD ist. Im September 2016 wurde der Fraktionsvorsitzende Uwe Jungen -auf dem Weg zum Parlament!- so zusammengeschlagen, dass er einen Jochbeinbruch davontrug und operiert werden musste. Die Täter wurden offenbar nie gefasst. Dem Ganzen wurde kaum ein Artikel gewidmet und Uwe Jungen hat diese Sache auch nicht öffentlich forciert.

    Wenn sich die AfD natürlich so devot verhält, geht das immer weiter. Da lobe ich mir „Trixi“ Storch, die die Halunken im Bundestag öffentlich und namentlich anspricht: https://www.golfbrekers.be/met-alle-middelen-moet-de-afd-bestreden-worden/

    Übrigens: In Buntlandistan ist das entsprechende Video fast überall gelöscht. Kleines, schutziges Regime!

  105. Junge Alternative und Identitäre Bewegung haben noch niemandem den Schädel eingeschlagen!

  106. Danke, Herr Peter Bartels!
    Ihre Artikel – ein richtiges Wort am richtigen Ort.
    Das ist Journalismus; den Zuständen im Lande den Kopf zu waschen. Statt Kamillenseife nehmen Sie ordentlich Scheuermilch – herrlich!

  107. Als nächstes werden Tweets von Linken kommen, dass sich Magnitz die Wunde selbst beigebracht habe, um die AfD in der Opferrolle zu halten.

  108. Vielfaltspinsel 8. Januar 2019 at 18:42

    Nun ja, aber der wiederkehrende mörderische Kommunismus sagt: Ich bin der Antifaschismus. Soweit die Antifa, also der sichtbare mörderische Kommunismus (obwohl ob das Kommunisten sind ist wiederum fraglich).
    Aber mit unseren Regierenden ist es nicht so einfach. Das werden vermutlich politisch betrachtet weder Kommunisten noch Nazis sein. Aber sie bedienen sich totalitärer Methoden. Wie die Nazis oder auch wie herrschende Kommunisten. Und ich hatte ja schon mal geschrieben, dass mir in der Volksschule bereits beigebracht wurde, dass Nazi-Methoden (also das was damals ganz allgemein bei den Nazis passiert ist) böse seien. Und das müssen unsere Regierenden eigentlich auch in der Schule gelernt haben. Insofern hatte ich nicht damit gerechnet jemals wieder in einem System aufzuwachen, dass politisch Nazi-Methoden anwendet, wenn auch auf moderne Art (wobei das jetzt mit diesem Anschlag nicht zu tun hat, der geht auf da Konto des Linksxtremismus).
    Also es hat schon was, dass unsere Regierenden sämtlich aktive Antifaschisten sind, es aber doch deutliche Parallelen zu den damaligen Nazis gibt.

  109. Die wenigen Statements der Altlastenpolitiker sind durchweg unglaubwürdig und nur Heuchelei. Es ist die Flucht nach vorn, die Angst davor, mit den Folgen des eigenen propagandistischen Handelns konfrontiert zu werden. Gestern zündeten diese Leute die Kerzen in der Lichterkette an, heute zünden sie die Lunten der F4-Bomben vor den AfD-Büros. Leute, das ist die Wahrheit und wer davor die Augen verschließt, belügt sich selbst. Steinmeier kann seine Klappe halten und mit seiner Lieblingsband „StinkenderFischabfall“ ein Konzert gegen Gewalt zelebrieren. Ob er das macht?

    Erschütternd ist auch, dass die Behörden wegen des „Verdachts der gefährlichen Körperverletzung“ ermitteln. Wie breit hätten die Linken den AfD-Mann erst schlagen müssen, damit der Verdacht ausgeräumt ist? Hat der AfD-Mann oder dieser Staatsanwalt hier das Kantholz vor die Birne bekommen? Man muss das ja mal unter diesen Aspekt hinterfragen.

  110. Danke Herr Bartels, Sie sind auf dem Höhepunkt Ihrer beruflichen Leben, im alt-griechischen Sinne, und diesen gesegneten Zustand wünsche ich für Sie, daß es noch sehr lange anhält! Gott segne Sie! Ich genieße Ihre Beiträge.

  111. @Zuri Ariel 8. Januar 2019 at 18:28

    Zuri, du bist echt cool.
    Shalom aus Oberbayern!

  112. INGRES 8. Januar 2019 at 20:00

    Also es handelt sich natürlich nicht um Linksextremisten, sondern um den offen gewalttätigen Teil der Linken der auf mannigfache Art und Weise vom politischen System gestützt wird. Insofern sind das auch keine Kommunisten.

  113. Vera Lengsfeld bringt das sehr gut auf den Punkt:

    Anders als in den bleiernen 70er Jahren in der Bundesrepublik handelt es sich aber nicht um isolierte, radikalisierte Randgruppen, sondern um die radikalsten Teile eines staatlich initiierten und mit Steuergeld subventionierten Kampfes gegen Rechts, in den sich mittlerweile auch die Union eingereiht hat, obwohl es sich um einen Kampf gegen Andersdenkende handelt, der die rechtsstaatlichen Prinzipien, die für den Erhalt der Demokratie unverzichtbar sind verletzt.

    Das von mir fett Unterlegte ist das, was man mich in der Volksschule geehrt hat, und bringt mich immer dazu die Parallele zum politischen System der Nazis zu ziehen.

  114. INGRES 8. Januar 2019 at 20:28

    Ach so und wenn ich privat wegen des Fettgedruckten die Parallele zu den Nazis gezogen habe, hat man mich immer gefragt, ob ich das ernst meine. Ja, hab ich gesagt, sonst würde ich es ja nicht sagen. Aber ich sage so was privat nicht mehr.

  115. David08 8. Januar 2019 at 19:38

    „schon der zweite Anschlag“. Guter Witz. Jedes Jahre tausende Attacken und Angriffe gegen die Opposition in Deutschland.

    Darunter auch körperliche Attacken auf Volksvertreter, z.B. Gottschalk, Kamann, Räpple, von Storch u.s.w.

  116. @ INGRES 8. Januar 2019 at 20:00

    „Aber mit unseren Regierenden ist es nicht so einfach. Das werden vermutlich politisch betrachtet weder Kommunisten noch Nazis sein. Aber sie bedienen sich totalitärer Methoden. Wie die Nazis oder auch wie herrschende Kommunisten.“

    Das bringt doch schon einmal gar nichts, antideutsche Kommunisten, die mörderische Rotfrontbundkämpfermethoden an den Tag legen, als mörderische antideutsche Kommunisten zu bezeichnen.
    Ist es doch ein zentrales Anliegen des Formates Islamkritik, den Schuldkult zu bedienen und zu verstärken.
    Das waren Faschisten (= Nazis). Fall gelöst.

  117. „Wo geht´s denn hier zum AfD-Büro?“ – „Immer der Blutspur nach!“

    Unfassbar. Mit dem Bild vom blutigen Schädel würde ich jetzt die Wahlplakate zu den Landtagswahlen gestalten. Authentischer kann eine Botschaft nicht sein, dass Deutschland eine Alternative braucht und hat. Auch sollte der AfD-Mann mit dieser Wunde schnell im Bundestag wieder vor aller Welt Reden halten.

  118. Von Bartels sehr gut auf den Punkt gebracht. Die Stegners und ihre SAntifanten müssen gestoppt werden. Ohne Visier und mit Klarnamen. An SPD-Nahles schreiben, an den Scholz, der seinen schrecklichen Parteigenossen Stegner in Schutz nimmt, an den BuPrä, der mit „Feine Sahne Fischfilet“ eine zur Gewalt aufrufende Combo hofiert und damit den Boden für Gewalttaten „gegen rechts“ bereitet. Weimarer Verhältnisse verhindern, die Demokratie stärken.

  119. Gewalt ist auch das Ergebnis der Hetze und dem indirekten Aufruf zur Gewalt in den Zwangsgeldmedien. Auf 3SAT sagte die Moderatorin in eine Jugendung: “ Man sollte was tun gegen rechts mit demokratischen Mitteln oder erlebnisorientiert“. Manchmal machen die sich die Hände auch nicht schmutzig und überlassen es eine Linksband, die zu Wort kommt.

  120. @ David08 8. Januar 2019 at 19:38
    Was hier ja total untergeht, ist die Tatsache, dass dieser Anschlag ja schon der zweite auf einen Abgeordneten der AfD ist. Im September 2016 wurde der Fraktionsvorsitzende Uwe Jungen -auf dem Weg zum Parlament!- so zusammengeschlagen, dass er einen Jochbeinbruch davontrug und operiert werden musste. Die Täter wurden offenbar nie gefasst. Dem Ganzen wurde kaum ein Artikel gewidmet und Uwe Jungen hat diese Sache auch nicht öffentlich forciert.

    Wenn sich die AfD natürlich so devot verhält, geht das immer weiter. …
    ………..
    Stimmt. Alles richtig. Aber er heißt Uwe Junge.

  121. @ Differenzierer 8. Januar 2019 at 21:16

    „Von Bartels sehr gut auf den Punkt gebracht. Die Stegners und ihre SAntifanten müssen gestoppt werden.“

    Und wer konkret soll schwachsinnige Geschichtsverfälscher unterstützen, die noch nicht einmal zwischen mörderischen antideutschen Kommunisten des Rotfrontkämpferbundes 2.0 und der Sturmabteilung der Nationalsozialisten unterscheiden können?

  122. Vielfaltspinsel 8. Januar 2019 at 20:38

    Ich habe mich ab und zu dagegen ausgesprochen den Islam als faschistische Ideologie zu bezeichnen (und lehne das auch generell ab). Denn beim Islam kommt ja (auch wenn er keine Religion ist) der religiöse Aspekt (einer völlig anderen „Kultur“) mit rein. Und die Nazis haben jedenfalls ihre Frauen nicht gesteinigt. Aber ansonsten stimmt die Islam“kritik“ ja und da habe ich dem keine Bedeutung beigemessen und es auch nicht mit der Bedienung des Schuldkultes in Verbindung gebracht.

  123. @ INGRES 8. Januar 2019 at 21:47

    „Ich habe mich ab und zu dagegen ausgesprochen den Islam als faschistische Ideologie zu bezeichnen (und lehne das auch generell ab).“

    Uralter Käse. Seit den 1980er Jahren weiß man doch schon, daß ein Faschist jemand ist, der schon vor zwölf Uhr aufsteht, sich duscht, die Haare kämmt, sich etwas Ordentliches anzieht und dann einer geregelten Arbeit nachgeht.

    Treffen sich zwei Gammler auf der Straße. Der eine Gammler kommt gerade vom Friseur, ordentlicher deutscher Kurzhaarschnitt, Zauselbart ist auch ab.
    Sagt der eine Gammler zu dem anderen Gammler: „F-A-S-C-H-I-S-T !!!“

  124. Die geistigen Brandstifter dieser Geschehnisse sind genau die Politiker und sog. Promis, die von dem Schuljungen gehackt wurden. Der Unterschied besteht darin, dass der Hackerangriff unblutig war und auf die Dummheit der Angegriffenen zurück zu führen ist. Der in Bremen war hinterhältig und feige, genau wie die Politik von SPD und Grünen.

  125. UAW244 8. Januar 2019 at 14:26; Vielleicht sind die AFD-Leute auch einmfach so schlau, dass sie nicht sämtliche intimen Details auf den sogenannten sozialen Medien für alle zur freien Verwendung ausplaudern.

    friedel_1830 8. Januar 2019 at 14:35; Kann man, hilft aber nix, weil man dazu wissen muss, um welche spezielle Nummer es sich handelt. Da es in Bremen, Haramburg, Kill und was es da sonst noch an linken Ecken gibt aber vor linken und Antifas nur so wimmelt und wahrscheinlich jeder davon ein Handy mit sich rumschleppt, hat man die grosse Auswahl.
    Ausserdem funzt das nur zum Tatzeitpunkt, solche Daten werden natürlich nicht gepeichert. Das würde ja auf ein Bewegungsprofil jedes Bürgers rauslaufen und das würden unsere Datenschützer natürlich niemals zulassen. Beim Internet ist das einfacher, da bräuchte man grade die NSA um Hilfe bitten.

    friedel_1830 8. Januar 2019 at 14:35; Aus naheligendem Anlass „Lebt denn der alte Mannichl noch?“
    Das war meiner Erinnerung nach der erste Fall, wo so ein Fall von unseren unsozialen Medien instrumentalisiert wurde, um gegen alles, was den Anschein hatte, nicht links zu sein, zu hetzen.

  126. In jedem anderen Staat wären Figuren wie Stegner längst weggesperrt worden. Das sind keine Demokraten, sondern Brandstifter.

  127. An anderer Stelle
    http://www.pi-news.net/2019/01/helm-ab-zum-gebet-bin-ich-ein-nazi-weil/

    hatte PETER BARTELS hier bei PI kommentiert und gefragt: Helm ab zum Gebet: Bin ich ein Nazi, weil…? und dann nachfolgend die kumulierte Aggressivität der kulturrevolutionären Veränderung im Land aufgelistet, die „eigentlich“ den Gutmütigsten zum Widerstand aufRAFfen müsste!

    Den Begriff „Nazi“ aus dem Jargon unserer ebenso geschichts- wie gesichtslosen Gegner, die immer wieder vermummt „couragiert Gesicht zeigen“, halte ich für verfehlt, aber ich verstehe, was BARTELS sagen wollte. Mit dem anderen Kampfbegriff vom „Rechtspopulismus“ wäre das Ganze nicht so deutlich geworden!

    Im Grunde sind wir „Normalos“ mittlerweile die Outcasts oder Underdogs, die wegen unserer Verstöße gegen die politische Korrektness ausgegrenzt werden, während in den Wohlfühl-Talkshows Freitagnacht Kunstprodukte der Dekadenz wie Conchita Wurst oder Olivia Jones verordnete „Normalität“ verbreiten, und „Kulturschaffende“ (wie man in der DDR sagte) ihre zum Teil abgrundtief infantilen und naiven PC-Statements zum Besten geben, und sich alle zu ihrem exhibitionistisch zelebrierten Gutmenschentum beglückwünschen und ganz doll lieb haben.

    Auch die Polittalkshows der Willners und Ills und wie sie alle heißen, werden eher im Stil eines politisch korrekten Wohlfühl- und Pseudo-Diskurses geführt, weswegen zwar über die AfD gesprochen wird, aber äußerst selten mit der AfD. Und wenn ihre Vertreter geladen werden, dann wie vor ein Tribunal, wobei die AfD auch „noch“ mit Politikern repräsentiert, die wie Alexander Gauland alles, nur keine „Hetzer“ sind, und nicht einmal halbwegs so aggressiv und polemisch auftreten, wie ihre vor allem weiblichen Gesprächspartnerinnen!

    Damit, dass die AfD das Negativ-Establishment schon durch ihre bloße Existenz provoziert, werden wir leben müssen, auch damit, dass wir als Mitglieder, Anhänger und bekennende, ja sogar nur potenzielle Wähler der AfD als „böhse“ stigmatisiert sind und womöglich auch zu bestimmten Festen und Feiern nicht mehr eingeladen werden.

    Die mittlerweile durch und durch perverse „Normalität“, für die die Blockparteien mit ihrer „Ehe für alle“, ihrer Islamisierung von Staat und Gesellschaft, ihrer EUdSSR-Integration, ihrer Massenenteignung durch Euro- und Nullzins“politik“, ihrer Öko- und Energie-Planwirtschaft, ihrer arbeitsplatzvernichtenden Auto- und Verkehrs“planung“ und so weiter und so weiter stehen, muss jedermann und jede Frau zum Widerstand anstacheln, umso mehr, wenn er/sie nicht zu den „abgehängten Globalisierungsverlierern“ oder den „von Globalisierungsängsten Verunsicherten“ gehört, sondern zu den – steuerzahlenden, gesetzestreuen Leistungserbringern!

    Es ist ja so, dass „soziale Gerechtigkeit“ inzwischen nicht mehr durch die Parteien des Linkskartells, von DKP und Linkspartei über GRÜNE bis SPD, vertreten wird, sondern eher durch die FDP mit ihrer Leistungsgerechtigkeit – NICHT für schmarotzende, auch noch massenhaft eingeschleppte „Leistungsempfänger“, sondern für Leistungsträger und -erbringer.

    Nur sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Unionsparteien und die FDP als bürgerliche Parteien ausgefallen, weil sie sich definitiv immer weiter nach links bewegt haben und die kulturrevolutionäre Abschaffung Deutschlands mittrugen, ja führend organisierten (die FDP zeitweise). Die AfD existiert also nicht zum Selbstzweck oder weil ihre Anhänger zu viel Langeweile hätten (wie zum Beispiel die Baumaffen im „Hambacher Forst“!)
    [Der FDP mochte man noch dankbar sein, für das Platzenlassen der Jamaica-K(l)oaltion, aber schon kündigte sie beim jetzigen Dreikönigstreffen eine „Überprüfung ihrer Positionen“ (sinngemäß) an!]

    Wenn wir uns die Entwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte vergegenwärtigen, dann sehen wir, dass der Wahnsinn der Islamisierung bis zu Thilo Sarrazins Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ ein konsequent politisch korrekt ver-schleiertes Tabuthema war. Von wegen, „über den ISlam kann/konnte diskutiert“ werden!“ Oder über Migration, Integration, Leitkultur und dergl.

    Sarrazin hat in Deutschland gewissermaßen über Raddatz, Ulfkotte und andere hinausgehend, den Geist aus der Flasche gelassen, wofür er – als SPD-Mitglied! – auch schon zum „Nazi“ erklärt wurde! Warum er weiter auf seiner SPD-Mitgliedschaft besteht, mag sich den meisten nicht erschließen, mich eingeschlossen, aber von nun an konnten sie „argumentativ“ nur noch reagieren, weshalb sie von Hass zerfressen sind!

    Noch ganz ohne jede parteipolitische Einflussnahme, wie sie nach Pegida und anderen Bürgerprotesten durch die AfD „zustande gekommen“ ist, wurden Verstöße gegen die verordnete PC, also ISlam- und Migrations-, Euro- und EU-, Gender- und Öko-Kritik vom Hass des Negativ-Establishments getroffen, so dass z. B. ISlamkritiker – auch arabisch-, kurdisch- und türkischstämmige! – wie selbstverständlich unter Polizeischutz stehen „müssen“. Eine weitere pervertierte „Normalität“ und „Selbstverständlichkeit“ im Land!

    Insofern ist das heutige Statement von Olaf Scholz (SPD) nach dem Mordanschlag auf den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz, wonach das Klima im Land nicht so sei, wie von der AfD behauptet, noch um einiges zynischer, als die Erklärungen der GRÜNEN (Baerbock, Özdemir), wonach „Hass“ (gemeint ist die AfD!) „nun mal Hass erzeuge“: Nach dieser Logik müssten linke „Politiker“ unentwegt gefotzt werden!

    Der Mordanschlag auf den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz zeigt einmal mehr, wie verlogen das System Mehr-Kill samt seiner Regimeopposition ist!

    Die alltäglichen Grenzverschiebungen zwischen „Journalismus“ und Propaganda in den „Qualitätsmedien“, die kulturrevolutionären und finanzkapitalistischen „Zukunftsvisionen“, die als „Realität“ umgesetzt werden, und ein rein taktisches Verhältnis zur „Wahrheit“ und sogar zur Gewalt (durch Antifas, NGOs, Musel“mitbürger“ usw.), werden immer mehr Menschen im Land klar, auch wenn die GRÜNEN auf dreißig Prozent und mehr hoch geschrieben werden!

    Bettina Röhl, Tochter der APO-Aktivistin und RAF-Terroristin Ulrike Meinhof, schreibt in ihrem Buch über den Zustand unseres Landes: „Alle Bereiche der Politik sind heute in diesem Sinne von 68 bestimmt, sei es die Bildungspolitik, die Familien- und Genderpolitik, sei es die Europapolitik, die Energie- und Wirtschaftspolitik bis hin zur nicht vorhandenen Einwanderungspolitik. Die Kultur und Subkultur sowie die NGOs ticken heute im 68er-Takt. Auch die schizophrene Politik gegenüber linksradikaler Gewalt, siehe den G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017 oder die Gewaltexzesse gegen die EZB in Frankfurt im März 2015, sind im Kontext des 68er-Spins zu sehen. Man könnte es auch so sagen: Meinhof war die Urmutter, Merkel ist heute die Königin der Antifa.
    Mit Macht hat sich Angela Merkel spätestens seit 2011 mit ihrer Energiewende als Kopf der Schlange 68 etabliert. Merkel, erst seit der Wende mit gesamtdeutscher Politik befasst, hat womöglich gemerkt, welchen Wettbewerbsvorteil es bringt, auf der 68er-Frequenz zu agieren.“
    Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

    Was wir gerade erleben, ist im Grunde (auch im übrigen Westeuropa!) ein Rollback der inzwischen zum System erstarrten 68er-Kulturrevolution!
    Was wir aber von dieser lernen können (ich war bei ihren Ausläufern dabei), ist der Umstand, dass man/frau sich dabei auch unbeliebt machen kann und zwangsläufig machen muss. Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um! Und: „Seid Realisten, fordert das Unmögliche!“

    Wir fordern unser Land zurück!
    Da hilft ihnen weder Schlagen noch Lügen!

  128. Moritz123 8. Januar 2019 at 16:08

    Wahrscheinlich sind die drei verhinderten Totschläger inzwischen schon in irgendeiner Kirche untergekrochen und genießen dort Kirchenasyl – wundern würde mich das auch nicht mehr!
    ___________
    Ich bin mir ganz sicher, dass dieser linke Schlägertrupp das nicht nötig haben wird. Die haben sich jetzt für ein paar Tage gemütlich bei Mutti zu Hause verkrochen und wissen genau, dass sie nichts zu befürchten haben. Sie haben es im Sinne vieler ja gut gemeint, ja sogar Gutes vollbracht. Schließlich haben sie auch nur etwas getan, wofür sie (Kampf gegen Rechts“) bezahlt werden.

    Nachdem ich den Bremer Staatsanwalt heute im TV gehört habe („man kann ein politisches Motiv nicht ausschließen“), bin ich überzeugt: In wenigen Tagen schon wird aus dem linksgrünversifften Bremen bekanntgegeben, dass die Ermittlungen leider ergebnislos geblieben sind.
    Staatsanwälte sind weisungsgebunden, und in diesem Fall vermutlich an Anweisungen von ganz weit oben …

  129. Haremhab 8.Januar 2019 at 20:07

    Die Saat permanenter Hetze bricht auf!

    https://vera-lengsfeld.de/2019/01/08/die-saat-permanenter-hetze-bricht-auf/
    _________
    Auszug:

    Anders als in den bleiernen 70er Jahren in der Bundesrepublik handelt es sich aber nicht um isolierte, radikalisierte Randgruppen, sondern um die radikalsten Teile eines staatlich initiierten und mit Steuergeld subventionierten Kampfes gegen Rechts, in den sich mittlerweile auch die Union eingereiht hat, obwohl es sich um einen Kampf gegen Andersdenkende handelt, der die rechtsstaatlichen Prinzipien, die für den Erhalt der Demokratie unverzichtbar sind verletzt.

    Aus dem über 100 Millionen Euro schweren Topf, mit dem ein „breites gesellschaftliches Bündnis“ diesen Kampf bezahlt bekommt, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die extremistischen Antifa-Gruppen finanziert, die bereits auf Twitter den Anschlag auf Magnitz feiern. So twitterte Antifa-Kampfausbildung zu einem Bericht über das blutige Attentat: „#hupsi #danke antifa“.

    Auf indymedia, dem Leitorgan der Antifa, sind seit Jahren Anleitungen für solche Überfälle zu lesen, einschließlich von Anleitungen, wie man mittels aufgesetztem Schuss mit einer Gaspistole Andersdenkende vom Leben in den Tod befördert. Es regt sich kein politischer Einspruch dagegen.

  130. Stellen wir uns einfach einmal vor, was in Deutschland los wäre, wenn statt einem AfD-Abgeordneten, ein hoher Politiker der Sozen, von Bündnis68/DieBekifften, der Kommunisten, Merkels SchleimUnion oder der Yuppi-FDP fast zu Tode geprügelt worden wäre…. 😉

  131. @ francomacorisano 9. Januar 2019 at 03:00
    Stellen wir uns einfach einmal vor, was in Deutschland los wäre, wenn statt einem AfD-Abgeordneten, ein hoher Politiker der Sozen, von Bündnis68/DieBekifften, der Kommunisten, Merkels SchleimUnion oder der Yuppi-FDP fast zu Tode geprügelt worden wäre…
    ======================
    Na klar! Oder ein „muslimischer Mitbürger“, selbst als amtsbekannter Gefährder!

    Bei den Blockpolitikern reichen schon eine Watsch´n oder ein paar erboste Anrufe – nachdem sie sich zum Beispiel in exhibitionistischem Gutmenschentum für „Flüchtlinge“ statt für leistungserbringende Bürger eingesetzt haben -, um von Illner zu Will und von Maischberger bis Plasberg durchgereicht zu werden, nachdem sie sich kess ein Pflaster aufgeklebt haben.

    Die Statements der offiziösen „Politik“ überbieten sich gerade an relativierendem Zynismus, indem zum Beispiel die GRÜEN erklären, „Hass erzeuge nun mal Hass“, und Olaf Scholz von der SPD, dass „die Gesellschaft nicht so sei, wie die AfD behauptet“, wobei er scheinbar – wie das in der Szene dazugehört -, Meister der Verdrängung ist: Wie bewertet er denn „seine“ G20-Randale in Hamburg, als er Erster „Bürger“meister war!?

    Fakt ist, dass unser Land aufgrund linksradikaler Terror- und Destruktionsstrategien selbstermächtigter NG0s, „Bürgerinitiativen“, Antifas usw. keine Olympiade oder G20-Gippfel mehr ausrichten oder Großprojekte realisieren kann, ohne dass es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommt. Nachdem teilweise der Strom abgedreht wurde, wird jetzt das Autofahren abgeschafft. Nicht nur mit Diesel, sondern schon seit langem durch eine restriktive „Verkehrspolitik“!
    Auch der Schutz unserer Grenzen, wie in jedem normalen Staatswesen, wird in breiter Front sabotiert – mit den alltäglichen blutigen „Kollateralschäden“ von „Multikulti“!

    Dass die AfD „wegen ihrer Hetze“ zum Abschuss freigegeben wurde, ist doch keine Erfindung von Gauland. Auch die ISlamkritik eines wegen mir „rechten“, aber immerhin: Sozialdemokraten wie Thilo Sarrazin oder eines ehemaligen Muslimbruders wie Hamed Abdel-Samad ruft (noch vor ISlamischen Kopfjägern und Halsabschneidern) die Sturmabteilungen von Autonomen und Antifa auf den Plan, die wegen ihres „couragierten Kampfs gegen Rechts“ mit öffentlichen Geldern geschmiert werden!

    Aus diesem Grund und nicht wegen des rechtsextremen Antisemitismus, beispielsweise der „National-Zeitung“, müssen seit „1968“ im Land auch jüdische und israelische Einrichtungen polizeilich und durch Sicherheitsdienste geschützt werden.
    Seit nämlich ab Ende der 1960er-Jahre der linksradikale Antisemitismus als „Antizionismus“ nicht nur in seiner terroristischen Variante mit dem Staatsterror nahöstlicher Regime, Geheimdienste und „Befreiungsbewegungen“ paktierte.
    Nachdem diese durch den ISlamismus „beerbt“ worden sind, hat sich auch diese Gefahrenlage verschärft, wie der deutsch-jüdische Historiker Michael Wolffsohn regelmäßig richtigstellt.

    Alles das sind nach Olaf Scholz und Genossen mit ihrer Realitätsauffassung á la „Lindenstraße“ nur „Trugbilder“, also „Phantasmagorien“ bzw. – Fata Morganas!

  132. Es ist ja kein Geheimnis, dass Stegners Sohn bei der Antifa mitmischt. Wieso ist der dann noch in der SPD und warum wird er nicht vom Verfassungsschutz beobachtet?

  133. Unsere LINKE ROT-GRÜN verfilzte Politikermischpoke und Medienwelt mit der ZWANGSFINANZIERTEN Rundfunk- Fernsehstruktur ist zum größten Teil halt zum kotzen. Medialer Einheitsbrei, vorgegeben zur Veröffentlichung von den Strukturen. Wissenswertes aus Deutschland und Europa wird eher auf CNN, BBC oder Al-Jazeerah berichtet als in unseren Medien. Gleiches gilt für Nachrichten aus der Welt. Wir werden gezielt dumm gehalten. Halt das US Prinzip, gesteuert vom Establishment.

  134. Tauscht man rechtsaußen mit linksaußen, Herr Stegner, könnte man denken, Sie reden über sich.

  135. @jeanette
    Was wäre gewesen GÖRING-ECKHARD würde mit klaffendem Schädel auf der Bahre liegen
    oder Claudia Roth, oder Herr MAAS, alle von einem Neonazi erschlagen.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Indem Sie das so schreiben, stellen Sie die Nähe von Neonazis zur AfD her.
    Nur weil Sie irgendeinen Vergleich heranziehen wollen, verbreiten Sie Lügen?
    Neonazis sind Sozen. SPDler sind Sozen.

    Füttern Sie nicht die Behauptung, Neonazis gehörten zur Seite der AfD.

    Das ist eine Lüge.
    Und zwar die Lüge, die für so ein Attentat die Basis darstellt.
    Verbreiten Sie diese Lüge weiter, kann sich ja jeder selbst denken, weshalb Sie das tun.

  136. Soeben kam die Meldung, dass Frank Magnitz aus dem Krankenhaus entlassen ist. Die Verletzung soll von einem Sturz sein!

  137. Wieso bekommen wir die Aussage des Bauarbeiters nicht zu hören? Der hat das gesehen was passiert ist.
    Hier wird wieder vertuscht und verdreht. Gefährliche Körperverletzung ist natürlich nicht so schlimm wie ein Mordanschlag.

  138. Nunu 9. Januar 2019 at 15:40
    Soeben kam die Meldung, dass Frank Magnitz aus dem Krankenhaus entlassen ist. Die Verletzung soll von einem Sturz sein!

    Xxxxxxxxxxxxxx

    …..der wohl davon kam, dass er zu doof war, das Gleichgewicht zu halten, nachdem man ihn gehauen hatte.
    Man weiß ja, dass AfDler unfähig sind….
    Oder was?
    Ironie off

  139. Zur Zeit wird versucht die Verletzung des Geschädigten auf einen Sturz zurückzuführen.
    Noch nie habe ich derart großflächige Verletzungen bei einem Sturz bzw. Umfallen gesehen.
    Eher schon bei Autounfällen oder eben durch Fremdeinwirkung.
    Er soll die Hände in den Taschen gehabt haben.
    Gut. Doch geht man von sich selbst aus, ist es eher unwahrscheinlich dann mit der oberen Kopfseite
    zu „landen“.
    Auch die starke Schwellung am Auge ist so nicht erklärbar.
    Im Übrigen ist es befremdlich, daß Gewalttaten gegen Reker oder diesen Bürgermeister von Altena
    ganz anders behandelt wurden. Da war klar: Täter rechts Punkt aus.
    Hier ist alles mutmaßlich, evtl. politisch motiviert.
    Damals gab es auch noch Sondersendungen.
    Würde mich nicht wundern, wenn das am Ende sogar noch als Inszenierung der AFD in die
    Kriminalgeschichte eingeht.

  140. Super Artikel !
    Der beste Satz: „Kreuzungen mit 8 Starenkästen, um
    Sozialhilfeempfänger abzuzocken ! “
    Da kann man nur sagen, die Bremer befinden sich auf
    einen hohen Level, was die Dummheit der deutschen Bürger
    angeht. Aber denen wird das nicht jucken, denn im Endeffekt,
    zahlt sowie so das bayrische, schwarze Arschloch die Zeche !
    Insofern sind in meinen Augen, die CSU-Wähler mit den
    kulturellen Neandertalern aus Afrika und den nahen Osten gleich
    zu stellen. Sie unterstützen diesen heutigen Saustall nur, weil
    Sie von Ihren geistigen Misthaufen, noch gut leben können !

Comments are closed.