Am Samstag, 19. Januar ging das Frauenbündnis Kandel erneut für die Demokratie und für die Zukunft Deutschlands auf die Straße.

Von CRYSO | Der 19. Januar 1919 gilt gemeinhin als der Tag der Einführung des deutschen Frauenrechts. Grund genug für SPD-Bürgermeister Dennis Nitsche aus Wörth am Rhein, dem direkten Nachbarort des südpfälzischen und hinlänglich bekannten Kandel, ein so genanntes Demokratiefest zu veranstalten, bei dem unter anderem das „Frauenbild der neuen Rechten“ propagiert wurde. Dass denen Begriffe wie Frauenquote, Burka-Gleichschaltung oder Steinigung ein absolutes Gräuel sind, dazu hätte man keinen einstündigen Vortrag der linksroten Kampfemanze Josephine Tischner gebraucht.

Um einen Gegenpol zu bilden veranstaltete Marco Kurz vom patriotischen Frauenbündnis Kandel am Samstagnachmittag zeitgleich eine Kundgebung in Wörth am Rhein, die am örtlichen Bahnhof ihren Anfang nahm und in einem ausgedehnten Spaziergang durch die knapp 18.000 Einwohner zählende Gemeinde mündete.

Schon zu Beginn erklärte Kurz: „Wer keine Zukunft bei der SPD hat, der geht eben zur Antifa“ – um gegen Ende Nazischergen und Parteitrittfahrer – von Julius Brecht bis Hans Georg Schachtschabel – zu benennen, die ihre Karriere nach der NSDAP bei den Sozialdemokratien ganz unverhohlen fortsetzten. Die  heutigen Roten nannte Kurz „geschichtsvergessen und verantwortungslos“. Von Kurt Beck bis Frank Walter Steinmeier, vom DGB über Bertelsmann bis zur Antifa zögen alle am gleichen Strang, um Demokratie zu predigen, aber keine zu leben.

Erste Rednerin am Samstagnachmittag war Anni, die die deutsche Jugend zu einem verantwortungsvollerem Umgang mit der eigenen Zukunft ermahnte: „Unsere Kinder und Enkel werden das ausbaden müssen, was deren Eltern ihnen eingebrockt haben!“ Das Gut der Wertschätzung würde nicht mehr anerkannt und verbrecherische Staatsoberhäupter erst dann als Verbrecher deklariert, wenn diese schon längst der Vergangenheit angehören, so die 71-Jährige.

Nächster Redner war Klaus, der von deutschen Flüchtlingshelfern und Aktivisten auf der griechischen Insel Lesbos berichtete.

Mit dem Schnellboot würden die Flüchtlinge teils mitten in der Nacht von der Türkei nach Griechenland transportiert. „Jede Woche kommen zwischen 130 bis 150 Personen nach Deutschland“, so der Redner, der die Zahl der Illegalen in unserem Land auf über eine Millionen Menschen einschätzt. Erst in der vergangenen Woche hätten vier LKW mit illegal eingeschleusten Flüchtlingen Haltstation in der pfälzischen Stadt Landau gemacht.

Julia, die musikalische Stimme von Kandel, stellte ihr neues Lied „Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!“ vor.

Im Bürgerpark auf dem quietschbunt-toleranten Demokratiefest der SPD vertrat Martin Joa bei der parteiübergreifenden Gesprächsrunde unerschrocken die Positionen der AfD.

Rund 150 Besucher waren zur Kundgebung des Kandler Frauenbündnisses gekommen, um wie immer eine tolle Stimmung, freundliche Teilnehmer und hervorragende Redner erleben zu dürfen. Trotz des Riesenaufgebotes an Gewerkschaften, Gutmenschenvereinigungen, Kirchen und „anti-rassistischen“ Pseudo-Bündnissen darf man sich trotz und alledem fragen, was die Linken in unserem Land überhaupt erreicht haben, seit Merkel 2005 das Ruder übernahm? Mit Windrädern und E-Mobilen todesmutig dem Klimawandel trotzen? Der verblödeten Allgemeinheit muslimische Mörder und Totschläger als Fachkräfte und Neubürger zu verkaufen? Was die Roten wirklich geschafft haben ist die Spaltung unserer Gesellschaft, die Zerschlagung jeglicher Homogenität, die Beschneidung der Meinungsfreiheit.

Im Bürgerpark wurde der Tod der Demokratie gefeiert, beim Frauenbündnis ihre Auferstehung.

In persönlicher Angelegenheit:

Heinz Magatsch, Teilnehmer beim Frauenmarsch in Berlin am Samstag, 17. Februar 2018, bittet um Prozessbeobachter. Im Zuge der Veranstaltung hatte er Polizeibeamten diverse Werkzeuge ausgeliehen (unter anderem ein Teppichmesser), und soll nun juristisch für das Mitführen solcher Utensilien belangt werden, ohne davon Gebrauch gemacht zu haben. Der Prozess findet am Montag, 28. Januar 2019, um 13:30 Uhr im Amtsgericht Tiergarten/Berlin, statt. Verhandlungsort ist der Raum 571.

Veranstaltungshinweis:

Die nächste Demo des Frauenbündnis Kandel findet am Samstag, 2. Februar 2019, um 14 Uhr in Kandel auf dem Marktplatz statt.

Weitere Impressionen des Tages:

Livestream von der Demo:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

62 KOMMENTARE

  1. Die Spurenelement SPD ist am Ende. Über 20% bundesweit kommen die nie mehr. Die haben ihre Stimmen an die Pedo-Grünen und PDS verloren. Wörth ist das beste Beispiel. Unter Herbert Wehner, Helmut Schmidt und selbst unter Gerhard Schröder hätte es solche „Toleranz“- Veranstaltungen nicht gegeben. Da stand man noch vor Zechen, Kraftwerken und anderen Großbetrieben, einig in Solidarität mit dem Proletariat. Heute „demonstriert“ man für „Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit“ und läuft im rosa Tütü auf dem Christopher Street Day mit eigenen Wagen mit.

  2. @matrixx 20. Januar 2019 at 15:12

    „und selbst unter Gerhard Schröder hätte es solche „Toleranz“- Veranstaltungen nicht gegeben“

    Doch, genau unter dem und seinen „grünen“ Komplizen fing das an, „Aufstand der Anständigen“.

  3. matrixx 20. Januar 2019 at 15:12

    Die Spurenelement SPD ist am Ende. Über 20% bundesweit kommen die nie mehr. Die haben ihre Stimmen an die Pedo-Grünen und PDS verloren. Wörth ist das beste Beispiel. Unter Herbert Wehner, Helmut Schmidt und selbst unter Gerhard Schröder hätte es solche „Toleranz“- Veranstaltungen nicht gegeben. Da stand man noch vor Zechen, Kraftwerken und anderen Großbetrieben, einig in Solidarität mit dem Proletariat. Heute „demonstriert“ man für „Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit“ und läuft im rosa Tütü auf dem Christopher Street Day mit eigenen Wagen mit.
    …………
    Nö, Schröder ist auch „aufgestanden gegen Rechts“ als zwei Islamer eine Synagoge in NRW angegriffen hatten. Mit dem hat der ganze linke Mist angefangen.

  4. Marco Kurz bennent die Richtigen,

    … Die heutigen Roten nannte Kurz „geschichtsvergessen und verantwortungslos“. Von Kurt Beck bis Frank Walter Steinmeier, vom DGB über Bertelsmann bis zur Antifa zögen alle am gleichen Strang, um Demokratie zu predigen, aber keine zu leben.

    Dazu gehören Kahane mit ihren Facebook-Löschern und immer wieder Bertelsmann, die auch fett im Geschäft mit den NAZIS waren. Das sind unsere Gegner und es wundert mich langsam nicht mehr, wie viele Juden/jüdische Querverbindungen dort im Kampf gegen Patrioten vereint sind.

    Es wundert auch nicht, wenn man die Geschichte um Merkel in etwa kennt und wer sich in ihrem Umfeld befindet. Warum arbeitet ein Zuckerberg mit Sozialisten und einer STASI nahen Dame zusammen. Wurde er gezwungen oder geschieht es aus freien Stücken?

    Es ist an der Zeit, dass der Konzern Bertelsmann und seine Stiftung bzgl. der dort versammelten politischen Macht, genauso Facebook, vom Markt genommen werden.

  5. Erbarmungslos saust der Knüppel weiter auf Deutschland – das Land, was im Vergleich zu allen anderen Ländern der Welt als einziges seit 2015 bis heute, 2019, schlagartig etwa 3 bis 5 Millionen Moslems aus Primitivistan mit allen Annehmlichkeiten in sein Sozialsystem gedrückt hat. Zusätzlich zu den eh schon hier reindiffundierenden Moslems samt Sippen, den Negern, den Zigeunern, den Wracks der Welt.

    Und was für einen Hintergrund hat dieser neue Schwachfug? Davos. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) verweist auf eine Umfrage unter 10.069 repräsentativ befragten Menschen aus 29 Ländern (Wuhahaha! Voll für die Tonne, wenn es nicht so zum Heulen wäre):

    https://www.welt.de/wirtschaft/article187363068/Umfrage-Jeder-zweite-Deutsche-verweigert-Hilfe-fuer-die-Schwachen-dieser-Welt.html

    Geht ja gar nicht, daß der Mülleimer und das Sozialamt der Welt plötzlich Anzeichen von müpfigem Volk zeigen…

  6. „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen . . .“ (Matthäus 7,16).
    Von Nord nach Süd und von Kandel bis Chemnitz – es gibt immer mehr von diesen Faulbäumen mit schlechten Früchten. Manchmal nennen sie sich Bürgermeister.
    Viele davon haben ein SPD-Parteibuch – Zufall?

  7. Die SPD und die grünen Bolschewisten sind die größten Feinde der Demokratie. Aber sie verfügen noch über die größeren finanziellen Mittel dank elitärer und zerstörerischer Netzwerke und NGOs. Über Merkel braucht man wohl kein Wort mehr zu verlieren. Sie verkauft ihre Seele dem Teufel. Alle, die Widerstand leisten, sind genau wie im 3. Reich oder in der SED Diktatur Opfer dieser irren und perversen Ideologie. Danke an alle, die den Mut zum Widerstand haben, seien es nun Bündnisse wie das Frauenbündnis, die Identitären oder Parteien wie die AfD. Gerade weil diese mit friedlichen Mitteln kämpfen, sind sie den mafiösen Politikern so verhasst.

  8. Biolectra400 20. Januar 2019 at 15:22

    [..]
    *****************************************
    Passt gut auf Eure Kinder auf. Die Schänder sind unter uns.

    __________________________________

    Unglaublich, ist das widerlich! Aber mal ganz ehrlich, was ist denn das Bitte für ein „Lappen – Pappi“?

  9. @ nichtmehrindeutschland 20. Januar 2019 at 15:49

    “ … Marco Kurz vom patriotischen Frauenbündnis Kandel am Samstagnachmittag zeitgleich …“

    Argh DAS tut weh! Oder ist Marco etwa eine Marcella?

    Nööö, tut es nicht. Jeder, der sich ein bisschen mit den patriotischen Bewegungen in Deutschland befasst hat, weiß doch, dass Marco Kurz beim Frauenbündnis Kandel eine tragende Rolle spielt. Und keine Angst, es sind auch genügend Frauen dabei.

  10. Marija 20. Januar 2019 at 15:24
    Nö, Schröder ist auch „aufgestanden gegen Rechts“ als zwei Islamer eine Synagoge in NRW angegriffen hatten. Mit dem hat der ganze linke Mist angefangen.
    —————————————————————-

    Verglichen mit Schwesig, Stegner, Nahles, Kahrs und Maas war Schröder fast schon erzkonservativ. Soll nicht heißen, dass er sich dem Islam nicht an den Hals geschmissen hätte. Aber er hatte noch einen Blick für die Kernwählerschaft der SPD gehabt. Das fehlt der heutigen SPD Generation komplett. Erzähle mal einem 60 jährigen Malocher im Pott was von Gender, Dieselfahrverbot oder Klima. Der lacht dich aus.

  11. Dies gibt das Selbstverständnis von Moslems [= Islamisten] wieder und erklärt deren Schmarotzer-Mentalität (HG5, Version 18.1.2019):

    Koran, 4:170 — O ihr Menschen, der Gesandte [= Mohammed] ist nunmehr mit der Wahrheit von eurem Herrn zu euch gekommen, darum glaubt (an ihn), das ist besser für euch. Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:131 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Wir haben bereits denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde [= den Juden], und euch [= den Christen] anbefohlen: Fürchtet Allah! Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Allah ist Unbedürftig und Lobenswürdig.
    Koran, 4:132 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachverwalter.

    Koran, 4:142 — Gewiß, die Heuchler [= Nicht-Moslems] möchten Allah betrügen, doch ist Er es, der sie betrügt. (…)
    [Hinweis: Der arabische Mond- und Kriegsgott Allah wird im Koran ausdrücklich als Betrüger bezeichnet und somit ist für Moslems Betrug an Nicht-Moslems anstrebenswert und legitim.]

    Koran, 4:104 — Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) [= Nicht-Moslems] zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:100 — Wer auf Allahs Weg auswandert, wird auf der Erde viele Zufluchtsstätten und Wohlstand finden. Und wer sein Haus auswandernd zu Allah und Seinem Gesandten verläßt, und den hierauf der Tod erfaßt, so fällt es Allah zu, ihm seinen Lohn (zu geben). Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 33:27 — Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und ein Land, das ihr (vorher) nie betreten habt. Und Allah hat zu allem für immer die Macht.
    [D.h. Allah hat den Moslems Alles übereignet, was den „Ungläubigen“ (= Nicht-Moslems) gehört. — Ja wie mag das Land der Koranischen Verheißung wohl heißen? (Lummerland ist falsch.)]

    Koran, 9:34 — O die ihr glaubt: (…) Denjenigen, die Gold und Silber horten und es nicht nach Allahs Anweisung ausgeben, denen verkündet schmerzhafte Strafe.

    Koran, 48:20 — Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet.

    Koran, 9:20 — Diejenigen, die glauben und hinausgezogen sind und sich auf Allahs Weg mit ihrem Besitz und ihrem Leben abgemüht haben, haben einen größeren Vorzug bei Allah. Das sind die Gewinner.

    Koran, 9:39 — Wenn ihr nicht hinauszieht, wird Er euch mit schmerzhafter Strafe strafen und euch durch ein anderes Volk ersetzen, und ihr (könnt) Ihm keinerlei Schaden zufügen. Allah hat zu allem die Macht.

    Koran, 9:42 — Wenn es um nahe Glücksgüter und eine gemächliche Reise ginge, würden sie euch wahrlich folgen. Aber die Entfernung ist ihnen zu weit. Und dennoch werden sie bei Allah schwören: „Wenn wir (es) könnten, würden wir mit euch hinausziehen.“ Damit vernichten sie sich selbst, und Allah weiß, daß sie wahre Lügner sind.

    Koran, 4:91 — Ihr werdet andere finden, die vor euch Sicherheit und vor ihrem (eigenen) Volk Sicherheit wollen. Jedesmal, wenn sie [= Nicht-Moslems] wieder der Versuchung ausgesetzt sind, werden sie in ihr zu Fall gebracht. Wenn sie sich nicht von euch fernhalten und euch nicht Frieden anbieten und nicht ihre Hände zurückhalten, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft. Über jene haben Wir euch deutliche Gewalt verliehen.
    [Stichwort „Schutzsuchende“ aus Islamistan.]

    Koran, 4:126 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist; Allah umfasst Alles.

    Koran, 4:66 — Wenn Wir ihnen [= Nicht-Moslems] vorschreiben würden: „Tötet euch selbst oder zieht aus euren Wohnstätten aus“, so täten sie es nicht, außer wenige von ihnen. Wenn sie aber tun würden, wozu sie ermahnt werden, wäre es wahrlich besser für sie und eine größere Stärkung (im Glauben).
    Koran, 4:67 — Dann würden Wir ihnen wahrlich von Uns aus großartigen Lohn geben
    Koran, 4:68 — und würden sie wahrlich (auf) einen geraden Weg leiten [= sie zum Islam „bekehren“].

    Koran, 8:74 — Und diejenigen, die glauben und hinausgezogen sind und sich auf Allahs Weg abgemüht haben, und diejenigen, die ihnen Zuflucht gewährt und geholfen haben, das sind die wahren Gläubigen. Für sie gibt es Vergebung und großzügige Versorgung.
    [Stichwort „Willkommenskultur“.]

    Koran, 8:65 — O Prophet, sporne die Gläubigen zum Kampf an! Wenn es unter euch zwanzig Standhafte gibt, werden sie zweihundert besiegen. Und wenn es unter euch hundert gibt, werden sie Tausend von denen, die ungläubig [= Nicht-Moslems] sind, besiegen, weil das Leute sind, die nichts verstehen.
    [Stichwort „DummeDeutsche™“.]

    Koran, 8:69 — Genießt das, was ihr erbeutet habt, es ist etwas Rechtmäßiges und Gutes, und fürchtet Allah! Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 8:70 — O Prophet, sag zu denjenigen von den Gefangenen, die sich in euren Händen befinden: „Wenn Allah in euren Herzen etwas Gutes weiß, wird Er euch etwas Besseres geben als das, was euch weggenommen worden ist, und wird euch vergeben. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.“
    [Stichwort: „Moslems sind dankbar und großzügig.“]

    Koran, 3:109 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und zu Allah wird alles Greifbare zurückgebracht.

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg – du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht [= du hast völlige Handlungsfreiheit] und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig [= Nicht-Moslems] sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 3:129 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Er vergibt, wem Er will, und Er straft, wen Er will. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 4:157 — (…) Sie sagten: „Wir haben den Messias, Jesus, Sohn von Maria, den Gesandten Allahs getötet.“ Aber sie haben ihn weder getötet noch gekreuzigt. (…)
    Koran, 4:158 — Nein! Vielmehr hat Allah ihn zu Sich erhoben. Allah ist für immer Erhaben, Allmächtig und Allweise.
    Koran, 4:159 — Es gibt keinen unter den Leuten der Schrift [= Juden, Christen], der nicht noch vor seinem Tod ganz gewiß an ihn [Allah] glauben wird. Und am Tag der Auferstehung wird er [Jesus] Zeuge gegen sie sein.

    Jesus Christus: »Und eine Zeit wird kommen, dass, wer immer euch tötet, denken wird, dass er für Gott einen Dienst tut. Und sie werden diese Dinge tun, weil sie weder den Vater noch mich gekannt haben.« (Bibel, Johannes 16,2/3)

    (https://legacy.quran.com)

    Das soll heißen: Allah hat alle „Ungläubigen“ (= Nicht-Moslems) ENTEIGNET und hiermit werden Islamisten (= Moslems) nun dazu aufgerufen, sich mit Gewalt das Land, die Wohnungen und das Gut der „Ungläubigen“ anzueignen, wenn sie es nicht freiwillig hergeben. Doch falls die „Ungläubigen“ ihren Besitz freiwillig hergeben sollten, dann werden sie als Belohnung den Islam bekommen.
    Dass der Wohlstand und der Besitz der „Ungläubigen“ nicht vom Himmel gefallen ist, sondern von den „Ungläubigen“ erarbeitet wurde, juckt die Islamisten (= Moslems) natürlich nicht. Und dass Moslems keinen Wohlstand haben, weil sie stinkefaule Schmarotzer sind, die seit Mohamed – also seit 1.500 Jahren – nichts als Mord, Totschlag und Zerstörung zustandegebracht haben, auch nicht. Dabei sitzen viele Islamstaaten auf den größten Ölvorkommen der Welt.

    Alle, die den Islam befürworten, gehören schlichtweg gnadenlos ausgepeitscht. So wie laut Koran – öffentlich und mit blankem Ar$ch. Aber nur wenn ich mich anstrenge, dass mir nicht noch etwas Übleres einfällt.

    Mustafa Kemal Pascha, genannt Atatürk – Gründer des Staates Türkei: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Religion eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet!“

  12. Was mich aber mal interessieren würde: Ich habe immer mit großem Interesse die Aktionen und Kundgebungen von „Beweg was“ (Mainz) verfolgt. Seit vielen Wochen höre ich aber gar nichts mehr von ihnen. Auch die beiden „Macher“, die sonst fast überall dabei waren und auch schon in Kandel gesprochen haben, sehe ich nirgends mehr. Weiß da jemand etwas?

  13. BERICHT AUS HOLLAND.

    Die Lügenpostille „taz“ zum Terror-Schneewittchen Ans Boersma:

    „Nach der öffentlichen Denunziation durch die holländische Justiz ist Ans Boersmas journalistische Karriere zerstört und die türkische Regierung kann mit Genugtuung darauf verweisen, dass sie ja schon immer gesagt hat, sie gehe natürlich nie gegen Journalistensondern immer nur gegen Terroristen vor.“
    Dies impliziert dass die Niederlande bei der Terrorbekämpfung nicht mehr mit der Türkei zusammenarbeiten könnte. Von „Denunziation“ kann doch wirklich nicht die Rede sein wo die NL-Generalstaatsanwaltschaft gegen mevrouw Johanna Cornelia („Ans“) Boersma wegen Urkundenfälschung zur illegalen Einreise eines al-NUsrah Terroristen in die NL ermittelt. Mevrouw Boersma hüpft jetzt vor Empörung wie der Affe auf einem Schleifstein, aber sie hat doch freiwillig auf den Schleifstein Platz genommen und den Apparat angeschmissen. Mein Gott, nicht nur dämlich und Gutmensch sondern auch noch ein Jammerlappen: die internationale Solidarität der gutmenschlichen Schriftleiter ist beeindruckend. Vielleicht sollte die „taz“ Ans Asyl in ihren Redaktionsstuben gewähren. http://taz.de/Nach-Abschiebung-aus-der-Tuerkei/!5563732/
    Mevrouw Boersma leidet unter ihrer fundamentalistisch-calvinistischen Jugendzeit. Während dem Studium an der ehemals calvinistischen aber heute gutmenschlich radikalisierten „Freie Universität“ von Amsterdam verlor sie wohl den Halt in der Bibel. Auch muss sie den NL-Mann im Vergleich zu der giftigen Männlichkeit orientalischer Kopfabschneider als ein pimmelloser Putzlumpen mit Pferdeschwänzchen unterhalb der Glatze und gehüllt in einem CSD-Kleidchen empfunden haben. Leider war der Prinz nicht nur super geil sondern auch Terrorist. Deshalb wollte sie koste was es wolle – der Zweck heiligt ja die Mittel – in die Türkei um sich dort von arabischen Prinzen ohne Zahl wach küssen zu lassen. Sie sollte sich vielleicht nach einer Stelle bei der Fraktion der „Christen Union“ bei der Zweiten Kammer umschauen. Da wird ihr Talent bestimmt gebührend gewürdigt.
    https://www.hpdetijd.nl/2019-01-18/saskia-noort-en-ans-boersma/

  14. 18_1968 20. Januar 2019 at 15:21

    – Schröder –

    Doch, genau unter dem und seinen „grünen“ Komplizen fing das an, „Aufstand der Anständigen“.

    Ja. Von Schröder ausgerufen, nachdem im Jahr 2000 zwei Nazis Moslems in Düsseldorf per Brandanschlag die Synagoge angegriffen hatten. In dem Moment, als rauskam, daß es Moslems, zwei Araber, waren (ein Marokkaner und ein „staatenloser, aus Jordanien stammender Palästinenser“) fiel der komplette „Aufstand der Anständigen“ in sich zusammen wie ein Soufflee bei Eiseshauch.

    Als ob das nicht schon übel genug war, bekamen die beiden Mohammedaner auch noch Verständnis: Weil Israel „so böse“ sei, und sie darüber „aufgebracht“ wären, sei ihr Anschlag „verständlich“.

    Wer wissen will, was in Deutschland schiefläuft, hat es hier in der berühmten Nußschale.

  15. @Babieca 20. Januar 2019 at 16:00
    *****

    Ich habe diesen Schmonz aus der Welt… (die Hirnwäscher aus Davos) auch gerade gelesen.

    Danke, dass Sie das was davon zu halten ist, so exakt auf den Punkt formuliert haben!

    Da wird das Land (D, wie üblich) gebasht, welches eh schon den Idioten in der Welt abgibt, was das Gutheißen von Sozialschmarotzertum anbelangt.

    Es ist nur noch unglaublich… Anstatt von den Ländern, die hier an oberster Stelle aufgeführt stehen, auch nur einen Hauch von Anstand abzuverlangen, was Menschlichkeit betrifft (z.B. Indien, in dem jeder zweite Regierungsbeamte eine Vergewaltigungsklage am Hacken hat… was aber scheinbar wie selbstverständlich im Sande verläuft…), wird D um die Ohren geworfen, dass sie sich nicht auch noch restlos aufgeben wollen, so ganz sang- und klanglos….

    Man braucht schon wirklich eine Rossnatur, um diese zum Himmel stinkenden Kampagnen gegen D nicht mit einem Magengeschwür zu kompensieren.

  16. Babieca 20. Januar 2019 at 16:00
    Erbarmungslos saust der Knüppel weiter auf Deutschland – das Land, was im Vergleich zu allen anderen Ländern der Welt als einziges seit 2015 bis heute, 2019, schlagartig etwa 3 bis 5 Millionen Moslems aus Primitivistan mit allen Annehmlichkeiten in sein Sozialsystem gedrückt hat. Zusätzlich zu den eh schon hier reindiffundierenden Moslems samt Sippen, den Negern, den Zigeunern, den Wracks der Welt.

    Und was für einen Hintergrund hat dieser neue Schwachfug? Davos. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) verweist auf eine Umfrage unter 10.069 repräsentativ befragten Menschen aus 29 Ländern (Wuhahaha! Voll für die Tonne, wenn es nicht so zum Heulen wäre):

    https://www.welt.de/wirtschaft/article187363068/Umfrage-Jeder-zweite-Deutsche-verweigert-Hilfe-fuer-die-Schwachen-dieser-Welt.html

    Geht ja gar nicht, daß der Mülleimer und das Sozialamt der Welt plötzlich Anzeichen von müpfigem Volk zeigen…

    Das ähnelt stark dem jahrzehntelang postuliertem Indoktrinations-Vokabular der
    SPD-Medien, „die Gesellschaft“ sei schuld an Vergehen Einzelner.

  17. Kirpal 20. Januar 2019 at 16:25

    „Man braucht schon wirklich eine Rossnatur, um diese zum Himmel stinkenden Kampagnen gegen D nicht mit einem Magengeschwür zu kompensieren.“

    Diese Kampagnen gegen D werden regelmässig und hauptsächlich von D aus geführt. Nicht die Kampagnen für sich sind Ekel erregend, sondern diese jämmerliche Tatsache kann man nur bewältigen indem man sich das eigene Hirn abklemmt.

  18. „Mit dem Schnellboot würden die Flüchtlinge teils mitten in der Nacht von der Türkei nach Griechenland transportiert.“
    ———————–

    Nicht Flüchtlinge, Schutzsuchende, Asylanten, Migranten usw.
    sondern
    ILLEGALE EINWANDERER

  19. Noch was zu den „Sozialdemokraten“.

    „Auch die Rostocker SPD befürwortet das Vorhaben: „Rostock wird das Grundstück nicht verschenken oder ein Gotteshaus bauen. Nichts geht zulasten Bedürftiger“, heißt es in einer Stellungnahme des Kreisverbandes. Der SPD-Ortsverband KTV schreibt: „Interessant wäre, wie sich die, am Thomas-Müntzer-Platz und am Holbeinplatz sehr präsente Backsteinarchitektur mit islamischen Bauformen verbinden ließe. Ein schöner Bau könnte den Eingang zu unserem Stadtteil natürlich gut ergänzen.“ ostsee-zeitung.de

    SPD begrüsst Moscheebau in Rostock. Ein Großteil der Rostocker möchte das nicht, aber das ist der Partei egal. Alleine die Aussage „Ein schöner Bau könnte den Eingang zu unserem Stadtteil natürlich gut ergänzen.“ zeigt, wie weit die SPD mittlerweile von der Basis entfernt ist…

  20. Mit / durch Schröder wurde die moderne Sklaverei ins unermessliche getrieben…
    Lohndumping, Hartz4 auch für Langzeiteinzahler…

    Neulich in der Kölner Schmierengazette auf dem Titelblatt:
    „Nie war die Anzahl von Depressionen und Burn-Outs so hoch…“
    Gestern ganz fett auf dem Titel:
    „Ausbeutung durch Mini Jobs in der Kölner City“

    Nunja…warum ist das denn so¿
    Jajaja, die Sache mit Symptom und Ursache…bösen Symptome aber auch…müssen bekämpft werden…Ursache ( in dem Fall z.B. die hohen Lohnnebenkosten bei Vollzeitarbeit, welche für sehr viele Kleinunternehmer und auch Großunternehmer nicht mehr tragbar sind ), drissejal…
    Teufelskreislauf…

    Meine Meinung!

  21. Jugendliche verwüsten Bahnhof – Polizei rückt mit Großaufgebot an
    „…Die Jugendlichen haben der Polizei zufolge zumeist einen Migrationshintergrund.
    https://www.welt.de/vermischtes/article187375986/Gelsenkirchen-Jugendliche-verwuesten-Bahnhof-Polizei-rueckt-mit-Grossaufgebot-an.html

    =====
    Die Gäste der bunten Weltoffenheits-Ideologen entwickeln sich zunehmend zum Problem. Immer gewalttätiger, aggressiver, unberechenbarer. Wir schaffen das? Nein, sie schaffen uns. Und wir dürfen uns noch nicht einmal darüber beklagen, sonst kommt ganz schnell der Populismus-Zeigefinger.

  22. BERICHT AUS HOLLAND.

    Die bekloppte Linke sucht Europa heim und überzieht es mit politisch-korrekter Nötigung. Jetzt mit ihrer Kampf gegen fossile Energie. Institutionen wie das Amsterdamer „Rijksmuseum“ und „van Goghmuseum“ wurden von den Mineralölgesellschaften Aramco bezw. Shell finanziell unterstützt. Als letzte Institution wird jetzt das „Koninklijke Concertgebouworkest“ von der bekloppten Linke angegriffen weil es von Royal Dutch Shell Geld bekommt. https://www.parool.nl/amsterdam/activisten-protesteren-bij-concertgebouw-over-shell-relatie~a4621868/

  23. Die mediale Gehirnwäsch läuft auf Hochtouerebn. Ca. 50 % der Deutschen wollen den ärmsten der Welt die Hilfe verweigernt. Die ärmsten der Welt sind die Sylbetrüger die sich für tausende € nach Deutschland schleusen lassen.

    In Inien sind nur 5 % dagegen die Ärmsten aufzunehmen und China 20 % Nur wievile Flüchtlinge aus Afghanistan oder Syrien flüchten nach China oder Indirn. Und wieviel Sozalhilfe gibt es dort. Insgesamt hat die TU Dresden durchnittlich 350 Bürger in Staaten wie USA, Indien, China u.s.w. befragt.China hat Zb. 1,3 Milliarden Einwohner, Indien auch 1 ,3 Milliarden 325 Millionen.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article187363068/Umfrage-Jeder-zweite-Deutsche-verweigert-Hilfe-fuer-die-Schwachen-dieser-Welt.html
    Jeder zweite Deutsche verweigert Verantwortung für die Schwachen dieser Welt

  24. Gostenhofer 20. Januar 2019 at 17:07

    „Martin Sellner hat mein Leben zerstört!“ | Outdoor Illner packt aus

    https://www.youtube.com/watch?v=TpedGdVMzPI

    DANKE, DANKE, DANKE !!!!!
    Selten so gelacht, endlich mal wieder etwas feinsinniger und hinterfotziger Humor.
    ( aber wahrscheinlich muss das Einigen wieder mal ganz langsam erklärt werden)

    DAS ist mein HUMOR

  25. wehrhase 20. Januar 2019 at 17:41

    Ja, überhaupt der ganze Kanal. Kannte den bisher noch nicht 😀

  26. Die, die da in den Kommentaren rumflennen, sollen halt eine Bürgschaft übernehmen. Die Linksgrünen finden für jeden einen Grund, um nicht abzuschieben. Die Rote Hilfe hat sich sogar mit dem wieder eingereisten Verbrecher von Ellwangen solidarisch erklärt. Außerdem ist es nicht unser Problem wenn das einzige was die 4.Welt’ler können, Schnackseln ist, und sie sich vermehren wie die Kakerl….

    Das Erste: Dramatische Szenen in deutschen Krankenhäusern: Schwangere kranke Frauen werden von der Polizei abgeführt und abgeschoben – direkt aus dem Krankenzimmer. Monitor um 21:45 Uhr im Ersten

    https://twitter.com/DasErste/status/1085962461679886336

  27. +++ Wuehlmaus 20. Januar 2019 at 16:11

    @ nichtmehrindeutschland 20. Januar 2019 at 15:49
    “ … Marco Kurz vom patriotischen Frauenbündnis Kandel am Samstagnachmittag zeitgleich …“
    Argh DAS tut weh! Oder ist Marco etwa eine Marcella?

    Nööö, tut es nicht. Jeder, der sich ein bisschen mit den patriotischen Bewegungen in Deutschland befasst hat, weiß doch, dass Marco Kurz beim Frauenbündnis Kandel eine tragende Rolle spielt. Und keine Angst, es sind auch genügend Frauen dabei.
    +++

    Genau! Verstehe auch das Argument nicht. Ein Mann im Frauenbündis? Ein Mädchen im Knabenchor? Ein Mohammedaner als Karnevalsprinz? Und weiter?
    Wen stört’s in einem Land, in dem eine Frau den Bundeskanzler spielt – und das auch noch miserabel…
    Und Marco leistet doch gute Arbeit, müßte erst mal jemand nachmachen – gerne auch mit „beiderlei Geschlecht“! :O)

  28. matrixx 20. Januar 2019 at 16:12; H4 geht auf Gas-Gerd zurück. Damit wurden zigtausende Arbeiter quasi enteignet. Und auch er hat das Geld gezielt an asoziale Ausländer verteilt. Zugegeben, nicht alles was der angestellt hat war schlecht, aber ich müsste sehr lange überlegen, um mehr als einen positiven Punkt seiner Amtszeit zu finden.

  29. Interessant und durchaus erwähnenswert, daß man bei dem durch die örtliche SPD veranstalteten „Demokratiefest“ in Wörth

    https://www.youtube.com/watch?v=34AALe1GKn8

    immerhin wenigstens versucht hat, ein kleines bißchen Demokratie zu wagen – und an den eigenen militanten Handlangern weithin gescheitert ist. Damit aber ist unfreiwillig eingetreten, was die Herrschaften wohl hatten vermeiden wollen: Sie habe sich im Grunde selbst vorgeführt, die „Alerta-Schreikinder“ sind der Beweis. Immerhin aber hat der Redner von der AfD, trotz der Geräuschkulisse seitens derer, die von Demokratie nichts wissen wollen, seine Rede, die eben diese Demokratie zum Inhalt hatte, bis zum Ende ausführen können.

    Trotzdem: So etwas kann ein Anfang eines Dialoges sein, den nicht die AfD, sondern die Regierenden und Altparteien mit ihrer ausufernden, sich stetig radikalisierenden Hetze bislang gezielt und mit Vorsatz unmöglich gemacht haben. Immerhin. Und Respekt für den Redner sowie die, die das ermöglicht haben.

  30. https://www.youtube.com/watch?v=7J2dWYAYyhA

    Gehört diese unsägliche Moderateuse nicht auch zu den Guten, die sich so für die Rundum-Versorgung der armen, schutzlosen, „minderjährigen“ „Flüchtlinge“ stark macht?
    Da hat sie bei ihrem Vortrag aber nicht gut aufgepasst, was sie so ablässt – achtet mal ganz genau darauf, was sie bei 0:54 sagt!

  31. „Fahndung mit Name und Bild?“

    Wann kapiert Ihr das endlich…Ist doch ein Deutscher, da muß man das Fahndungsfoto nicht verpixeln!
    Sonst findet man den doch nicht!

  32. Übrigens:
    Polizist wird schwer verletzt
    Jugendliche randalieren in Gelsenkirchen
    Süddeutsche:
    https://www.sueddeutsche.de/news/panorama/kriminalitaet—gelsenkirchen-polizist-bei-festnahme-schwer-verletzt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190120-99-642316
    T-Online:
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85117734/jugendliche-randalieren-in-gelsenkirchen-polizist-wird-schwer-verletzt.html
    Halte ich für ein schönes Beispiel von Pressemanipulation. Lügenpresse? Nein, hat ja niemand gelogen. Wird nur ein Teil der Wahrheit weggelassen.

  33. johann 20. Januar 2019 at 20:35
    Münster: Nordafrikanische Räuber überfallen 20-jährigen und rauben ihn aus.
    ———————
    Was heißt hier ausrauben?

    Koran, 3:109 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und zu Allah wird alles Greifbare zurückgebracht.

    Koran, 9:34 — O die ihr glaubt: (…) Denjenigen, die Gold und Silber horten und es nicht nach Allahs Anweisung ausgeben, denen verkündet schmerzhafte Strafe.

    Koran, 48:20 — Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet.

    Koran, 8:69 — Genießt das, was ihr erbeutet habt, es ist etwas Rechtmäßiges und Gutes, und fürchtet Allah! Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

  34. ISLAM IST FRIEDEN
    (HG5, Version 19.1.2019)

    Koran, 5:51 — O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört zu ihnen [= wird ein „Ungläubiger“].

    Koran, 5:57 — O die ihr glaubt, nehmt nicht diejenigen, die sich über eure Religion [= Islam] lustig machen und sie nicht Ernst nehmen (…), und die Ungläubigen [= Nicht-Moslems] zu Schutzherren. (…)

    Koran, 98:6 — Gewiß, diejenigen unter den Leuten der Schrift [= Juden, Christen] und den Götzendienern [= Nicht-Moslems], die ungläubig sind, (…) sind die schlechtesten aller Kreaturen.

    Koran, 98:5 — Und nichts anderes wurde ihnen befohlen, als nur Allah zu dienen und Ihm gegenüber aufrichtig zu sein, als Anhänger des rechten Glaubens [= Islam]. (…)

    Koran, 8:55 — Die schlimmsten Kreaturen sind für Allah die Ungläubigen [= Nicht-Moslems].

    Koran, 33:8 — (…) Er hat für die Ungläubigen schmerzhafte Strafe bereitet.

    Koran, 9:123 — O die ihr glaubt, kämpft gegen diejenigen, die in eurer Nähe sind von den Ungläubigen! Sie sollen in euch Härte vorfinden. Und wisset, daß Allah mit denen ist, die ihn fürchten!

    Koran, 3:196 — Lasse dich ja nicht durch den Lebenswandel derer in den Landstrichen täuschen, die ungläubig sind.

    Koran, 9:29 — Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den Jüngsten Tag glauben und nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter [= Mohammed] verboten haben, und nicht der Religion der Wahrheit [= Islam] angehören (…), bis sie das Kopfgeld freiwillig entrichten und gefügig sind!

    Koran, 8:39 — Kämpft gegen die Ungläubigen, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist.

    Koran, 2:216 — Der Kampf ist euch vorgeschrieben, obwohl ihr es hasst. Aber vielleicht gefällt euch etwas nicht, obwohl es gut für euch ist, und vielleicht ist euch etwas lieb, obwohl es schlecht für euch ist. Allah ist allwissend, aber ihr wißt nichts.

    Koran, 3:151 — Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken einjagen, weil sie Allah Götter zur Seite gestellt haben, wozu Er keine Ermächtigung gegeben hat. Ihr Zufluchtsort wird das Feuer sein (…).

    Koran, 33:64 — Gewiß, Allah hat die Ungläubigen verflucht und für sie eine Feuerglut bereitet.

    Koran, 8:14 — Die Strafe für die Ungläubigen ist das Feuer.

    Koran, 4:56 — Diejenigen, die Unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen. Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten. Allah ist Allmächtig und Allweise.

    Koran, 22:19 — Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird.

    Koran, 3:10 — Gewiß, denjenigen, die ungläubig sind, werden weder ihr Besitz noch ihre Kinder vor Allah etwas nützen. Sie sind es, die Brennstoff des Feuers sein werden.

    Koran, 33:66 — Am Tag, an dem ihre Gesichter im Feuer hin und her gedreht werden, sagen sie: „O hätten wir doch Allah gehorcht und hätten wir dem Gesandten gehorcht!“

    Koran, 3:12 — Sag zu denjenigen, die ungläubig sind: Ihr werdet besiegt und zur Hölle zusammengetrieben werden (…).

    Koran, 3:112 — Auferlegt ist ihnen Erniedrigung, wo immer sie angetroffen werden (…) Sie haben sich Zorn von Allah zugezogen, und Elend ist ihnen auferlegt. Dies, weil sie stets Allahs Zeichen verleugneten (…).

    Koran, 8:39 — Und kämpft gegen sie, bis es keinen Unglauben mehr gibt und (bis) die Religion gänzlich Allahs ist. Wenn sie jedoch aufhören, sich zu widersetzen, dann sieht Allah wohl, was sie tun.

    Koran, 9:4 — (Wenn ihr) mit den Götzendienern [= Nicht-Moslems] (…) einen Vertrag abgeschlossen habt (…), so erfüllt ihnen gegenüber ihren Vertrag bis er abgelaufen ist.
    Koran, 9:5 — Wenn aber die Schutzmonate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener wo immer ihr sie findet. Ergreift sie, belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf! (…)

    Koran, 2:191 — Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie (…) Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

    Koran, 33:61 — (Sie sind) verflucht. Wo immer sie angetroffen werden, werden sie ergriffen und allesamt massakriert.

    Koran, 8:12 — (…) In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken einjagen. So schlagt ihnen die Köpfe und jeden Finger ab!

    Koran, 5:33 — Der Lohn derer, die Allah und Seinen Gesandten bekämpfen und auf der Erde Unheil verbreiten, ist der, dass sie getötet oder gekreuzigt werden, oder dass ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden (…). Das ist die Strafe für sie im Diesseits.

    Koran, 4:104 — Und laßt nicht nach, das Volk (der Ungläubigen) zu suchen. (…)

    Koran, 47:4 — Und wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt. (…)

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg – du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht [= du hast völlige Handlungsfreiheit] und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 9:14 — Kämpft gegen sie! Allah wird sie durch eure Hände strafen, sie in Schande stürzen, euch zum Sieg über sie verhelfen. (…)

    Koran, 8:17 — Nicht ihr tötet sie, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht ihr schlagt zu, sondern Allah hat zugeschlagen.
    [D.h. ein Moslem ist für seine Taten nicht verantwortlich, denn er hat im Sinne und auf Geheiß seines Mond- und Kriegsgottes Allah gehandelt.]

    Koran, 43:76 — Nicht Wir haben ihnen Unrecht getan, sondern sie sind es, die Unrecht getan haben.
    [Zur Erinnerung: „Seit fünf Uhrr wirrd jetzt zurückgeschossen!“]

    Koran, 4:93 — Und wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, ewig darin zu bleiben. Und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet ihm gewaltige Strafe.

    (https://legacy.quran.com)

    Recep Tayyip Erdogan (Präsident der Türkei): „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ (Rede als Bürgermeister von Istanbul, 1998)

    Mahatma Ghandhi: „Du kannst 50 Jahre friedlich mit einem Moslem zusammen leben. Wenn der Imam sagt, schneide deinem Nachbarn den Kopf ab, dann schneidet er dir den Kopf ab.“

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 9, Absatz 2:
    „Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit den Strafgesetzen zuwiderlaufen oder die sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.“

    ISLAM IST FRIEDHOF!

Comments are closed.