Zu Jahresbeginn übernahm der frühere Grünen-Politiker Matthias Berninger (Foto r.) die Leitung des Bereichs Public and Governmental Affairs in Washington (USA). Er berichtet direkt an den Bayer-Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann (l.).

Von PLUTO | Grün steht eigentlich für Natürlichkeit, Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit. Soweit die positiven Assoziationen. Wer bei den Grünen genau hinschaut, entdeckt das Giftige, das Bigotte, Scheinheiligkeit und Verlogenheit. Lesen Sie mal, was seit Jahresbeginn geschah.

  • Die Grünen sind erklärte Feinde des Pflanzenschutzmittels Glyphosat.  „Der Pflanzenkiller Glyphosat ist zum Synonym einer chemiebasierten industriellen Landwirtschaft geworden, die Gesundheits- und Umweltschutz vernachlässigt“, heißt es auf der Internetseite der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Bundestag.

Jetzt wird ausgerechnet ein Grüner Cheflobbyist für Glyphosat: Matthias Berninger war früher Staatssekretär von Renate Künast und viermal in den Bundestag gewählt worden.

Schon einmal wurde der grüne Gaukler vom Paulus zum Saulus. Als Staatssekretär propagierte er eine „neue Ernährungsbewegung in Deutschland“, um insbesondere gegen Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen anzukämpfen. Einige Zeit später wechselte Berninger zum Schokoriegel-Produzenten Mars.

  • Die Grünen gehörten bisher zu den politischen Twitter-Königen schlechthin. Jetzt ist Robert Habeck aus Twitter und Facebook ausgestiegen, nachdem er sich in seltener Dämlichkeit schon mehrfach den Twitter-Mund verbrannt hat (PI-NEWS berichtete). Nicht auszudenken, wenn das Donald Trump passiert wäre. Ihm wäre vermutlich  jegliche Führungsfähigkeit abgesprochen worden.

Als weiteres Ausstiegsargument (außer der eigenen Bescheuertheit) muss für Habeck der gehypte Datendiebstahl von persönlichen Daten auf Twitter und Facebook herhalten. Wenns da nach geht, müssten die Grünen sofort auch das Fahrradfahren einstellen. Auf diesem Sektor wird ständig geklaut.

Habecks  neue Enthaltsamkeit gilt natürlich nicht für alle Grünen. Co-Chefin Annalena Baerbock will weiter in den sozialen Netzen aktiv bleiben. Und keine Sorge: auf Instagram ist Habeck ja noch präsent. Dort präsentiert er massenhaft persönliche Fotos, die ihm angeblich ähnlich im Netz geklaut wurden.

  • Wasser predigen, Wein trinken – das gehört bekanntlich zur grünen Bibel-Philosophie. Über den Flug der bayrischen Spitzenkraft Katharina Schulze durchs Ozonloch nach Kalifornien zum Eis-Schlecken mit Plastikbecher/löffel ist ja hier auf PI-NEWS bereits berichtet worden. Gut gelaunt setzte sie noch eins drauf, und postete am Montag ein Foto aus San Diego. Ein User kommentierte: „Ich weiß wirklich nicht, ob Sie Politikerin oder Comedian sind“. Sicherheitshalber hat die bayrische Oppositionsführerin jetzt die Kommentarfunktion auf Instagramm deaktiviert.

Auch Parteikollege Cem Özdemir ist offensichtlich noch online. Ihn verschlug es in Gegenden, von denen das gemeine Wählervolk nur träumen kann. Er postete in Pizarro-Pose ein Foto aus den Anden  auf 4.830 m Höhe und wünschte ein erfolgreiches Jahr: Danke Cem.

image_pdfimage_print

 

94 KOMMENTARE

  1. Geld stinkt eben nicht und daß die Grünen schon längst die Latzhose gegen den Nadelstreifen tauschten, wissen wir seit Steinewerfer Joschka.

  2. Na Cem, mussten wieder mal ein paar Bonusmeilen abgeflogen werden…
    Schöne Grüsse vom Klimawandel. Achso, fliegen ist für Grüne ja keine Umweltverschmutzung.

    Übrigens,- habe heute Post aus Flensburg erhalten. Geblitzt?
    Nein. Ich soll mir doch bitte ein neues Auto kaufen. Mein Diesel ist umweltunfreundlich.
    2 Seiten Papier ( Seite 2 nur DSGVO Hinweis), plus Kuvert. Wieviele 100.000 Dieseleigentümer bekommen diesen Wisch??
    Das nenn ich mal umweltfreundlich. Ganz zu schweigen von der MAK, bei 100.000 gedruckten Seiten.
    Daumen hoch. Unsere Regierung ist WAHNSINNIG!!!

  3. Grüne bekommen sogar von der Industrie Spenden. Darüber regt sich keiner auf. BMW gibt beispielsweise denen Geld.

  4. Grün steht eigentlich für Natürlichkeit, Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit. Soweit die positiven Assoziationen. Wer bei den Grünen genau hinschaut, entdeckt das Giftige, das Bigotte, Scheinheiligkeit und Verlogenheit. Lesen Sie mal, was seit Jahresbeginn geschah.

    Die Grünen sind erklärte Feinde des Pflanzenschutzmittels Glyphosat. „Der Pflanzenkiller Glyphosat ist zum Synonym einer chemiebasierten industriellen Landwirtschaft geworden, die Gesundheits- und Umweltschutz vernachlässigt“, heißt es auf der Internetseite der Fraktion Bündnis90/Die Grünen im Bundestag.
    ________________________________________

    „Jede Biene, jeder Schmetterling…!“
    Und nun?
    Na und? …wenn´s Kohle bringt…
    Wenn ihr alles glaubt,
    ihr Arschlöcher,
    dann seid ihr selber schuld!

  5. Beschneidung, Schächten, Mehrfachehen und Kinderehen gehören nun zu Deutschland. Alles wurde von der Regierung legalisiert.

  6. Verlogenes Pack, verfluchtes. Wer nimmt denen noch ein Wort als Wahrheit ab?
    Hoffentlich werden die für ihre Scheisse bald geschickt auf die ewige Reise!

  7. „Jetzt wird ausgerechnet ein Grüner Cheflobbyist für Glyphosat: Matthias Berninger war früher Staatssekretär von Renate Künast und viermal in den Bundestag gewählt worden.

    Schon einmal wurde der grüne Gaukler vom Paulus zum Saulus. Als Staatssekretär propagierte er eine „neue Ernährungsbewegung in Deutschland“, um insbesondere gegen Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen anzukämpfen. Einige Zeit später wechselte Berninger zum Schokoriegel-Produzenten Mars.“

    __________________________________

    Mei,
    de Berninger.
    Was wollt ihr denn, ihr Aaaaaarschlöcher?

    Mars macht mobil!
    Bei Arbeit, Sport und Spiel!
    …oohstännich!…

    „Irgendwie“ habe ich das Gefühl, die verarschen uns e bissl.

  8. Das einzig „Grüne“ bei den Politversagern ist nur deren Hanf …… deswegen KEINE „Wirtschaftsschmarotzer“ abschieben, denn DAS schafft eine Hauptversorgungslücke.
    Denn Özis Pflänzchenbalkon kann schließlich den enormen Hanfhunger der Pädophilenpartei KEINESFALLS
    befriedigen, gelle ?!
    Ali und Mehmet sei Dank, das die „Grünen“ ihre Farbe, in Gestalt von „Biopflanzen“, beibehalten.

  9. Ach ja… was für eine Neuigkeit, Politiker sind Heuchler, predigen Wasser und saufen selber Wein, reden vom Klimaschutz und jetten selber völlig unnötig quer über den Globus.
    Krakelen über die Lobbyisten und werden selber zu welchen… was für eine Neuigkeit.

    Genau deswegen geht mir deren Gelaber und deren gute Ratschläge auch am Arsch entlang… ich weiss ja wer es sagt.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  10. fritz72
    8. Januar 2019 at 16:17

    Herrlich, sie demaskieren sich selber!!!

    ****

    … der gruene Siff gewinnt aber an Waehlerstimmen

    – AfD verliert Waehlerstimmen

  11. für was braucht es eigentlich sog. „Hacker“?

    Die entblöden sich doch alle ganz freiwillig öffentlich und für alle sichtbar …

  12. Schon seit Rezzo stehen die Kaviargrünen auf dem Schlauch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rezzo_Schlauch

    Bei den Bundestagswahlen 2005 trat Schlauch nicht wieder an, sondern nahm seine Tätigkeit als Anwalt wieder auf. Seit Dezember 2005 kooperiert Schlauch mit der Münchener Kanzlei Mayer & Kambli.[6] Zudem wurde er Mitglied im Beirat der Energie Baden-Württemberg (EnBW),[7] einem der größten Energieversorgungsunternehmen und Kernkraftwerksbetreiber Deutschlands. Weiterhin war Schlauch von 2006 bis 2008 Aufsichtsratsvorsitzender bei der Leipziger sprd.net AG, der Betreiberin von Spreadshirt. Seit Januar 2008 ist er nur noch einfaches Aufsichtsratsmitglied.[8] Im September 2011 berichtete das Handelsblatt, dass Schlauch zwischen 2008 und 2009 vergeblich versucht habe, Milliardengeschäfte mit dem Stromanbieter Teldafax zu tätigen. Dabei ging es um den Handel mit Schweröl, Flüssiggas und südafrikanischem Zement.[9] Zudem sitzt Schlauch im Aufsichtsrat der MDH AG, einem Anbieter von chinesischen Zahnersatzprodukten.[10]

    Seit März 2012 ist Schlauch Senior Adviser der Investment Support and Promotion Agency of Turkey (ISPAT).[11][12] Ein für Ende 2016 von ihm angekündigtes Ende seiner Tätigkeit für die Behörde wurde im Mai 2017 von der ISPAT dementiert.[13]

    Seit Herbst 2014 ist Schlauch Rektor der Media Akademie – Hochschule Stuttgart, einer neuen Hochschule für Animation-, Game- und Industrial-Design in Stuttgart.[14]

    Seit Sommer 2015 ist Schlauch Honorarkonsul von Albanien.[15]

  13. Nicht vergessen.. GRÜNER FÜR KERNKRAFT!
    .
    Für Geld machen sie alles..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Rezzo Schlauch
    .
    Beraterjob schon als Staatssekretär

    .
    Der frühere Staatssekretär Rezzo Schlauch (Grüne) hat bereits als Regierungsmitglied im Dienst des Kernkraftbetreibers EnBW gestanden.
    .
    Wechsel zum Klassenfeind
    .
    Dass ausgerechnet ein Veteran der grünen Anti-Atomkraft-Bewegung zum Klassenfeind überläuft, nervt vor allem die Wahlkämpfer in Baden-Württemberg. „Diese Tätigkeit eines früheren Fraktionschefs einer Anti-Atompartei gefährdet die Glaubwürdigkeit“, kritisiert der grüne Landtagskandidat Oswald Metzger.
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/rezzo-schlauch_aid_106332.html

  14. arminius arndt
    8. Januar 2019 at 16:23
    für was braucht es eigentlich sog. „Hacker“?

    Die entblöden sich doch alle ganz freiwillig öffentlich und für alle sichtbar …
    ++++

    Mich interessiert besonders, wieviele Schwule und Päderasten durch das Hacking geoutet wurden!

  15. Die Grünen, diese angeblichen Linken waren noch nie anders, und zwar von Anfang an, nicht erst jetzt, da sie sich für eine Koalition mit der CDU/CSU auf Bundesebene warm boxen. Peter Schweizer hat Beispiele der heutigen linken Heuchelei von US-Linken, Demokratenfreunden, in seinem Buch Do as I say – not as I do vorgestellt.
    https://books.google.fr/books/about/Do_As_I_Say_Not_As_I_Do.html?id=rsQ14C2MX7EC&redir_esc=y&hl=de

    Die Grünen wollen bestimmen, was andere zu tun haben, bezahlen sollen ihre Projekte andere, die Steuerzahler nämlich. Grüne haben noch nie etwas Produktives geleistet.

  16. Grüne und Linke sind ineinander übergehender Abschaum. Durch diese Chaoten und Vaterlandsverräater haben wir diese Umstände wie im Irrenhaus in Deutschland. Ganz oben steht dafür die schlimmste Kanzlerin nach Demagogen wie Hitler, Stalin, Pol Pot, Mao und anderen dieser Gestalten. Dieses Stück wird man nicht los. Womit hat Deutschland das alles verdient?

  17. OT
    Am heutigen Dienstag ist Tag 18 der Sea-Watch 3 auf dem Mittelmehr. Seit dem 22. Dezember dümpelt das Menschenschlepperschiff vor der Küste Maltas. „Das ist ein schändlicher Rekord“, tönt Alina Krobok, Agitprop Einpeitscherin der deutschen Schlepperorganisation „Sea-Watch“. So viel Selbstkenntnisse zu etablieren ist einmalig in derer Welt. Die eingeschleppten Neger und Musel gehörten in der Tat postwendend zurück zu deren Ausgangsort. Das aber würde die schändlichen Leistungen der Schlepper schmälern. https://www.sueddeutsche.de/politik/sea-watch-malta-europa-fluechtlinge-1.4279658

  18. JEDER FARBE WERDEN
    POSTIVE & NEGATIVE
    EIGENSCHAFTEN ZUGEORDNET.
    (Es variiert zwar von Kultur zu Kultur,
    aber wir leben hier im Abendland.)

    Grün

    „Lieblingsfarbe von 12% der Deutschen. Genauso viele nannten sie aber auch als unbeliebteste.
    Bei Grün scheiden sich die Geister. Entweder man liebt es oder man haßt es.“
    Grün ist die Hoffnung. Wachsende Natur, aber es gibt auch wildwucherndes Grün, Urwald – die Grüne Hölle, Giftgrün, gelb u. grün vor Neid, jmd. ist noch grün/naß hinter den Ohren, Greenhorn/Grünschnabel…
    Mehr u.a. hier:
    http://www.niko-art.de/Farben/mobile/

    ROT-GRÜN-BLIND
    Von Rot-Grün-Sehschwäche oder -Blindheit sind etwa
    9% aller Männer u: etwa 0,8% der Frauen betroffen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rot-Gr%C3%BCn-Sehschw%C3%A4che

  19. Abgesehen von der Doppelmoral-
    Wie soll denn eine Landwirtschaft ohne Unkrautvernichter auskommen, will man mit der Hacke arbeiten?
    Es wird immer das Kind mit dem Bad ausgekippt.
    Die Glyphosatgegner haben noch nie in der Landwirtschaft gearbeitet, allenfalls im eigenen Bio-Mulchgarten.

  20. Tritt-Ihn 8. Januar 2019 at 16:33

    Bienensterben ?
    Von wegen !
    ______________________
    Anzahl der Bienenvölker und Honigproduktion weltweit
    auf Rekordniveau.

    Die Daten kommen von der Organisation für Landwirtschaft und Nahrungsmittel der Vereinten Nationen. (FAQ)

    Siehe Abbildung 2.
    (Entwicklung von 1961 bis 2017)
    https://www.immelieb.de/bmel-honigbilanz-2017-baden-und-bayern-waren-am-ertragreichsten/
    ___________________________
    Was haben die Grünen uns da eigentlich wieder erzählt !
    ——————————————————————————————
    500g feinster Waldhonig bei Netto, Aldi, Lidl, Penny usw überall 2.99€. Deshalb ist Honig so billig weil es ja so wenig Bienen gibt, diese Schlaumeier.
    Grüne können einem grundsätzlich nichts erzählen, weil man sich nicht auf niederes dummes Niveau herab begibt. Soviel Ehre sollte man noch im Korpus besitzen. Schlimm genug, daß sich die ganze Jugend von deren unlogischem Ideologie-Wahn anstecken lässt.

  21. Links geht in Grün über und umgedreht, sind die selben Wurzeln. Ist so ungefähr wie der Unterschied zwischen dem IS und Al-Kaida. Fragt mal Bashar Al-Assad, er erklärts in vielen Videos auf Youtube. Und recht hat er!

  22. Also bei Cem Özdemir lasse ich das durchgehen, da er mit einer Argentinierin verheiratet ist, und ab und zu besucht man eben die Familie in Argentinien.
    Die Schulze hingegen ist nur peinlich, besonders, da sie sich ja gegen eine neue Startbahn in München engagiert.
    Aber gut, dass die Grünen solche Spitzenkräfte wie Schulze oder Twitter-Habeck hat. Je mehr Leute merken, was für Idioten das sind, desto schneller ist der Höhenflug vorbei.

  23. „Dass ausgerechnet ein Veteran der grünen Anti-Atomkraft-Bewegung zum Klassenfeind überläuft, nervt vor allem die Wahlkämpfer in Baden-Württemberg. „Diese Tätigkeit eines früheren Fraktionschefs einer Anti-Atompartei gefährdet die Glaubwürdigkeit“, kritisiert der grüne Landtagskandidat Oswald Metzger.“
    _________________________________

    Mei,
    de Oswald Metzger.

    Metzger war Mitglied in drei Parteien. Von 1974 bis 1979 gehörte er der SPD an.
    Die Grünen

    1987 wurde Metzger Mitglied der Grünen.

    Im Vorfeld der Landtagswahlen 2006 wurde Metzger 2005 vom Kreisverband der Grünen in Biberach einstimmig als Kandidat aufgestellt. Mit 16,7 % wurden Bündnis 90/Die Grünen bei den Wahlen am 26. März 2006 zweitstärkste Kraft im Wahlkreis Biberach. Metzger konnte also aufgrund des baden-württembergischen Personenwahlrechts in den Landtag einziehen. Eine von ihm angestrebte Koalition mit der CDU betrachtete er als eine „Annäherung an die Herkunft der Grünen“, womit seine Partei die „strukturelle Mehrheitsfähigkeit des deutschen Bürgertums“ hätte wiederherstellen können.[5] In der Landtagsfraktion war Metzger finanzpolitischen Sprecher und neben Winfried Kretschmann Mitglied im Finanzausschuss des Landtags.

    Während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter der Grünen kam es wiederholt zu Auseinandersetzungen mit seiner Partei, da sich Metzger dagegen verwahrte, seine Diäten durch Abgaben an die Partei zu schmälern.[6] Er provozierte seine zahlreichen Gegner immer wieder mit ordoliberalen Positionen, die er bevorzugt über die Medien kommunizierte und die von diesen teilweise als „extrem“ beschrieben wurden.[7]

    Die zunehmenden Differenzen zwischen Metzger und seiner Partei eskalierten im Vorfeld der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in Nürnberg im November 2007. Metzger lehnte das vorgeschlagene Konzept eines bedingungslosen Grundeinkommens ebenso ab wie die vom Bundesvorstand der Grünen vorgebrachte Alternative eines bedarfsorientierten Grundsicherungsmodells. Er kündigte in Abhängigkeit von den Parteitagsbeschlüssen einen möglichen Übertritt zur CDU an.[8]

    In diesem Zusammenhang äußerte er auch, dass viele Sozialhilfeempfänger ihren Lebenssinn darin sähen, „Kohlenhydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen.“[8] Diese Äußerung wurde auch innerparteilich kritisiert. Von der Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der Grünen, Renate Künast, wurde er zu einer „konsequenten Umsetzung seiner Rücktrittsgedanken“ aufgefordert.[9] Metzger erwiderte, er fühle sich stigmatisiert, und er lehnte eine Zurücknahme seiner Äußerung ab. Es solle verhindert werden, dass „meine Kritik an den sozialpolitischen Vorstellungen des Bundesvorstands von den Delegierten in Nürnberg ernst genommen wird und somit zur Niederlage der Parteispitze beitragen könnte“.[10]

    Metzger war Mitglied der grün-schwarzen Pizza-Connection.[11]

    Der Parteiaustritt wurde von ihm schließlich am 27. November 2007 vollzogen.[12] Am 7. Februar 2008 teilte Metzger in einem Brief an den Landtagspräsidenten mit, dass er sein Mandat mit Wirkung zum 8. Februar 2008 niederlege.
    CDU

    Am 25. März 2008 kündigte Metzger an, dass er in die CDU eintreten und sich bei der Bundestagswahl 2009 für diese im Wahlkreis Biberach um eine Kandidatur für das Direktmandat bemühen werde.[13][14] Metzger hatte sein Vorhaben allerdings nicht mit der CDU abgestimmt. Franz Romer, dessen Bundestagsmandat Oswald Metzger übernehmen wollte, teilte einer Zeitung mit, er gehe von einer Ablehnung von Metzgers Aufnahmeantrag durch den örtlichen CDU-Kreisvorstand aus.[15]

    Im April 2008 wurde Metzger durch den CDU-Kreisverband Biberach in die CDU aufgenommen.[16][17] Er trat am 1. Juli 2008 wie angekündigt als einer der Bewerber für das Direktmandat des Wahlkreises an, verlor jedoch in der entscheidenden Abstimmung gegen den Landwirt Josef Rief.[18] Am 19. September 2008 kandidierte er für das Direktmandat des Bodensee-Wahlkreises und verlor im dritten Wahlgang mit 327 von 689 gültigen Stimmen gegen Lothar Riebsamen.[19] Nach seiner Niederlage erklärte er, er sei an der Animosität des Apparates gescheitert, nicht an seiner grünen Vergangenheit. Metzger stellte fest, seine härtesten Gegner seien Ulrich Müller und Andreas Schockenhoff. Metzger betonte, der Apparat wolle keine Konkurrenz, schon gar nicht jemanden, von dem er den Eindruck habe, dieser stehle ihm die Show. Es gehe um nichts anderes als Futterneid.[20]

    Bei der Nominierung des CDU-Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 des Wahlkreises Ravensburg am 7. Juli 2012 schied Metzger im zweiten Wahlgang mit einem Ergebnis von 18,2 % (gegenüber Andreas Schockenhoff mit 39,6 % und Hans-Jörg Leonhardt mit 26,4 %) aus dem Wettbewerb um die Bundestagskandidatur aus.[21]

    Metzger war von Oktober 2011 bis Oktober 2013 stellvertretender Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU[22]. Im Oktober 2013 unterlag er bei der Wahl zum Bundesvorsitzenden der Mittelstandsvereinigung dem CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann. Seit Juni 2010 ist Metzger stellvertretender Landesvorsitzender der MIT in Baden-Württemberg[23], letztmals wiedergewählt am 13. September 2014. Seit Juli 2011 ist Metzger auch als Beisitzer Mitglied im Landesvorstand der CDU Baden-Württemberg.
    Abgeordnetentätigkeit

    Von 1980 bis 2002 gehörte Metzger als Mitglied der Unabhängigen Liste dem Gemeinderat von Bad Schussenried und von 1984 bis 1986 sowie von 1989 bis 2004 dem Kreistag von Biberach an. Dort war Metzger Mitglied der Fraktion des Ökologisch-Grünen Bündnisses, einer gemeinsamen Fraktion von Grünen und ÖDP.[24]

    Von 1994 bis 2002 war er Mitglied des Deutschen Bundestags. Er war Mitglied im Finanzausschuss und dort auch Obmann seiner Fraktion. In dieser Zeit erwarb er sich den Ruf eines Finanzexperten. Dabei setze er sich insbesondere für Haushaltskonsolidierung und für ein stärkeres marktwirtschaftliches Profil der Grünen ein. So stellte er sich gegen einen Teil der Beschaffungen des Militärflugzeuges Airbus A400M, weil diese eben nur zu einem Teil (5,1 von 9,4 Milliarden Euro) vom Haushaltsausschuss des Bundestages bewilligt wurden. Da Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) seinen europäischen Partnern vertraglich höhere Bestellungen zugesichert hatte, forderte er dessen Rücktritt, obwohl Scharping wie er Mitglied derselben Regierungskoalition war.[25] Er bezeichnete sich als „ordoliberalen Grünen“.

    Nachdem Metzger 2002 in einer Kampfabstimmung um Platz 6 der baden-württembergischen Landesliste Cem Özdemir unterlegen war, verzichtete er auf eine weitere Kandidatur für den Bundestag. Auch 2005 scheiterte er damit, bei der vorgezogenen Bundestagswahl einen aussichtsreichen Listenplatz zu erlangen. Als nicht auf der Liste abgesicherter Direktkandidat erreichte er im Wahlkreis 293 (Biberach/Wangen) 14,0 % der Erststimmen.
    Sonstiges Engagement
    Metzger kandidierte zur Wahl des Ravensburger Oberbürgermeisters am 14. März 2010. (…)….

    Jesses nee,
    do wääßmer jo garnimmie, wo der iwweraal rummacht, -karusselliert.

  24. Und hier hat die Kumquat Consult für den Zocker George Soros ermittelt, wer von den Europaparlamentariern einsatzfähig für dessen Gewinnmaximierung ist. Die deutschen Grünen findet man ab Seite 38 des Berichtes, beginnend mit Albrecht Jan Philipp, Buchner Claus, Cramer, Michael, De Masi, Fabio …. na, usw.

    Reliable allies in the European Parliament (2014 – 2019)
    https://legacy.gscdn.nl/archives/images/soroskooptbrussel.pdf

    reliable = verläßlich, zuverlässig, glaubwürdig, vertrauenswürdig, seriös, nämlich für die Zwecke des George Soros und seine Open Society Foundations.
    https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung?q=reliable&l=deen&in=ac_en&lf=de

  25. Plastik-Panne von Katharina Schulze: Wasser predigen, Wein trinken ❗

    München – Eigentlich wollte Katharina Schulze das Jahr „richtig“ beginnen, so schrieb sie es zumindest am Mittwoch unter ihrem Instagram-Beitrag („Starting the year right“). Ihre Abonnenten reagierten allerdings mit einem Shitstorm! Denn die meisten sahen in dem Bild keinen Eisbecher im kalifornischen Sonnenschein, sondern: ➡ Langstreckenflug, Einwegbecher und Plastiklöffel. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen würde „Wasser predigen und Wein trinken“, heißt es in vielen der über 100 Kommentare.

    „Da die Anderen die Hände in den Schoß legen, müssen wir die Welt retten“, verkündete Schulze auf ihrer Webseite. Dass sich Fliegen und Umweltschutz schlecht vertragen, müsste die Sprecherin des Bündnis „München gegen die Dritte Startbahn“ eigentlich wissen… Trotz ihrer selbstbewussten Antwort auf die Frage, ob das ein Plastiklöffel auf dem Bild sei, hat sie sich nicht aus der Affäre gezogen: „Habe gewettet, wie lange es dauert, bis es jemandem auffällt.“

    Die bayerische Oppositionsführerin und Grünen-Chefin Katharina Schulze hat nach dem Zoff um einen Eiscreme-Post ( https://twitter.com/realMartinHagen/status/1080860209298452482/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1080860209298452482&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.merkur.de%2Fpolitik%2Fkatharina-schulze-und-cem-oezdemir-spott-fuer-plastik-panne-und-anden-reise-schulze-reagiert-10978714.html ) die Kommentarfunktion unter dem Instagram-Schnappschuss ➡ deaktiviert. Allerdings: Das Posting selbst ist weiter abrufbar – komplett tilgen will Schulze die Episode also nicht.

    *https://www.merkur.de/politik/katharina-schulze-und-cem-oezdemir-spott-fuer-plastik-panne-und-anden-reise-schulze-reagiert-10978714.html

    ➡ Als die Grünen noch im Münchner Rathaus regierten, wurde eine Statistik erstellt, welche Partei und welche Mitarbeiter am meisten fliegen. Das waren die Grünen. Damals ging der Begriff der „Vielfliegerpartei“ rum. Wobei man sich schon generell fragen muss , warum „Kommunal“-Politiker um die ganze Welt reisen.

  26. „Dass ausgerechnet ein Veteran der grünen Anti-Atomkraft-Bewegung“…
    …Schlauch,
    auf dass niemand auf selbigem steht.

  27. Die Auseinandersetzung mit den linksgrünen KinderschänderInnen wird härter!

    War es wirklich nur Ironie, als eine GEZ-SchmarothzerIx alle, die nicht die linksgrünen Kinderficker*innen wählen, als „Nazis“ beschimpft hat?

    Ich glaube nein, denn in vielen Köpfen der Relotiusse steckt das faschistische linksgrün-pädophile Gedankengut!

    Diese linksgrüne Demagogin gehört sofort vom GEZ-Sender ZDF entlassen!

    https://www.welt.de/vermischtes/article186741296/Solidaritaet-mit-Journalistin-Nazis-raus-Welle-nach-Beschimpfungen-gegen-ZDF-Reporterin.html

    Eine ZDF-Reporterin aus Berlin hat mit einer Kurznachricht auf Twitter erst eine Welle des Hasses – und dann eine der Solidarität ausgelöst. Nicole Diekmann twitterte am Neujahrstag „Nazis raus.“ – und auf die Frage „Wer ist denn für Sie ein Nazi?“ antwortete sie ironisch „Jede/r, der/die nicht die Grünen wählt.“

    Linksgrüne Kinderschänder, Euer 25%-Höhenflug war nur ein „Vogleschiss“ in den Umfragen, Habeck und die grünen Antifaschläger von Bremen werden Euch nun einstellig schrumpfen!

    Versucht es doch einmal mit Tagebau, Ihr Nichtsnutze!

  28. Maria-Bernhardine 8. Januar 2019 at 16:39
    JEDER FARBE WERDEN
    POSTIVE & NEGATIVE
    EIGENSCHAFTEN ZUGEORDNET.
    (Es variiert zwar von Kultur zu Kultur,
    aber wir leben hier im Abendland.)

    Grün
    ———-
    Du hast Islamgrün nicht erwähnt, zu sehen auch auf der Nationalfahne Saudi-Arabiens, mit dem Schwert, Saif al-Islam. Ibn Saud hat seinerzeit eigenhändig Hunderten von Islamfeinden das Haupt vom Rumpf getrennt.

  29. Eurabier 8. Januar 2019 at 16:28

    Rezzo Schlauch lässt es in Stuttgart abends richtig krachen. Erheblicher Kostenfaktor.

  30. Packdeutscher 8. Januar 2019 at 16:40
    .
    Kaum OT:
    .
    Grünes Verkehrsministerium bildet Flüchtlinge zu Lokführern aus
    .
    Mit einer Lok lässt sich auch ein größerer Terroranschlag ausführen als mit einem kleinen 40Tonner wie von Schutzsuchenden Anis Amri!

  31. lorbas 8. Januar 2019 at 16:49

    ? Als die Grünen noch im Münchner Rathaus regierten, wurde eine Statistik erstellt, welche Partei und welche Mitarbeiter am meisten fliegen. Das waren die Grünen. Damals ging der Begriff der „Vielfliegerpartei“ rum. Wobei man sich schon generell fragen muss , warum „Kommunal“-Politiker um die ganze Welt reisen.
    ————
    Das kann ich Dir sagen: Wegen der Städtepartnerschaften! Wer in einem schönen sonnigen EU-Ausland lebt, der findet an jedem noch so kleinen Ort ein Schild: Wir sind verpartnert mit ….und es folgen deutsche Dörfer, von denen Du vorher noch nie gehört hast. Und dann schlägst Du Dein ausländisches Lokalblatt auf und liest (sinngemäß): Eine deutsche Delegation besuchte uns für einige Tage. Im Programm war …. Geziert wird der Bericht mit dem Foto der deutschen Delegation, nie weniger als fünf Personen.

  32. Hotjefiddel 8. Januar 2019 at 17:07

    04.06.2016 – SPD-Landrätin Kirsten Fründt war auf Dienstreise in Japan.

    Ein Treffen mit Japans Ex-Premierminister Naoto Kan, der während der Fukushima-Krise im Amt war, wäre einer der Höhepunkte der Asien-Reise von Landrätin Fründt und Landkreis-Delegation gewesen. Doch dieses Treffen fiel aus.

    Marburg

    Während einer Klimaschutz-Konferenz* des Landkreises am Dienstag in Marburg soll es um Klimaschutz lokal und global gehen. Dabei werden die Klimaschutz-Impulse, die Landrätin Kirsten Fründt (SPD) Ende Mai zehn Tage lang in Japan sammelte, noch keine Rolle spielen. Die Ergebnisse der Reise würden „momentan im Kreishaus aufbereitet und wie angekündigt dem Kreistag vorgestellt.

    Und die kleine Landrätin fliegt um die halbe Welt mit einer Delegation.

    Finde den Fehler.

  33. GRÜNE (MÄNNL. & WEIBL.) HUREN
    MACHEN FÜR GELD ALLES, SOGAR

    BÜCKBETERN DEN HINTERN LECKEN
    u. den Hidschab als Fahne der
    Emanzipation feiern. Pfui, Teufel!

  34. So sind sie „DIE PEDO90/DIE IRREN“ Die Partei der zurückgebliebenen (außen grün innen hohl)

  35. meinemeinung 8. Januar 2019 at 17:26
    So sind sie „DIE PEDO90/DIE IRREN“ Die Partei der zurückgebliebenen (außen grün innen hohl)
    ———-
    Wie war das noch mit dem Hai, der einem Kumpel erzählte, er hätte eine Grünenwählerin verschluckt und danach fünf Tage nicht mehr tauchen können?

  36. Da kennt ihr aber das Links-Grüne Wahlvolk aber schlecht. Es wird sicher einen Grund geben für Chemie und Flugzeugantriebe. Auch wenn der so bekloppt ist das sich einem die Fußnägel rollen. Grün ist Sinnfrei und Realitätsfern.

  37. Habeck von den rothen Khmer „vermacht“ sich beim twittern …

    Grünen-Chef Habeck offenbart bedenkliches Demokratieverständnis

    https://www.focus.de/politik/deutschland/wollte-aus-thueringen-offenes-freies-liberales-demokratisches-land-machen-gruenen-chef-habeck-offenbart-bedenkliches-demokratieverstaendnis_id_10151274.html
    —————-
    Mit Abstimmung:
    Wie zufrieden sind Sie mit der politischen Arbeit des Grünen-Parteichefs Robert Habeck?

    Da kommt der gerade noch zu gut weg !!! Die Mehrheit findet den Sch**ße, …

  38. OT von Marnix
    Am heutigen Dienstag ist Tag 18 der Sea-Watch 3 auf dem Mittelmehr. Seit dem 22. Dezember dümpelt das Menschenschlepperschiff vor der Küste Maltas. „Das ist ein schändlicher Rekord“, tönt Alina Krobok, Agitprop Einpeitscherin der deutschen Schlepperorganisation „Sea-Watch“.
    ***************************************************************

    Auch der Satan in Papstgestalt hat seine europäischen Opferschafe diesbezüglich sehr herb
    gescholten, anstatt selbst mal tätig zu werden und die Türen und Tore des himmelschreiend
    reichen Vatikans zu öffnen.
    Von mir aus können diese Versorgungssuchenden bis in alle Ewigkeit dort rumschippern, oder
    eben wieder nach Hause fahren. Niemand zwingt sie, auf dem Schlepperkahn zu bleiben.

  39. Als die Grünen noch im Münchner Rathaus regierten, wurde eine Statistik erstellt, welche Partei und welche Mitarbeiter am meisten fliegen. Das waren die Grünen. Damals ging der Begriff der „Vielfliegerpartei“ rum. Wobei man sich schon generell fragen muss , warum „Kommunal“-Politiker um die ganze Welt reisen.

    ——–
    Ja, die Grünen halten sich an Hermann Görings Devise : Wenigstens 12 Jahre gut gelebt !

  40. „Eure Grünen“, diese Vollpfosten im Ländle!!!!
    Übrigens: Hierzulande (IL) ist Glyphosat im Ganzen oder als Zusatz bei der Flächenbearbeitung in der (hervorragenden!) Landwirtschaft seit 2012 VERBOTEN!!!!
    Betritt man hier eine Gemüseplantage unter Folie (angebaut Tomaten, Salat, Gurken u.v.m) dann wird man vom Chef, der Chefin oder Philipinos auf die Ökologie und Bio“technik“ aufmerksam gemacht:
    Große Kartons mit Ausfluglöchern, darin jede Menge Hummeln- ein- und ausfliegend. Zuckerwasser reicht. Diese dienen zum natürlichen Bestäuben aller Pflanzenblüten. Unkraut zwischen den Reihen? Ach wo! Überall Holzhackschnitzel und Sand. Fein geharkt.
    Und Deutschland?
    Leistet sich einen „Grünen“ Emporkömmling (muss mal recherchieren, WAS er ist…. vielleicht Schulabbrecher?… oder „Dr.“…) als Vertreter einer kriminellen, menschen- und tiervergiftenden Chemielobby aus den USA. Nicht zu fassen!
    Shalom!

  41. Eine korrupte Fettschicht aus Dummschwätzern und Berufslosen. Ehrloses Gesindel. Die Zeit kommt… und sie wird basisdemokratisch wie im Herbst 1989 in der DDR.

  42. Grüne und Natürlichkeit? Wer das Menschliche abschaffen will, der die Natur negiert, kann nicht für Natürlichkeit sein. Und wer einen Holocaust – hier an den Deutschen – fordert, kann kein guter Mensch sein.

  43. Darum sollten sich die Grünen mal kümmern:
    „Frauke Petry ist zum 6.Mal schwanger.“
    Das ist eindeutig Umweltverschmutzung!

  44. Banausen.

    Habeck ist ein armer Wicht,
    man gönnt im Twitter-Tourette nicht.

    Der Grüne ist nur bei Bayer um zu kontrollieren, ob das Glyphosat auch halal und vegan ist.

    Trinchen Schulze ist in den USA um gegen Trump zu krampfen und an den Fundamenten der Mauer zu nagen. Das Eis ist Tarnung und sie bringt es auf dem Rückflug eigenhändig an den Pol um das Abschmelzen der Polkappen zu bekämpfen.
    So geht wahrer Grünen-Aktionismus.

    Lediglich bei Ötzdemir bin ich mir nicht ganz sicher, ob er noch Bonusmeilen sammelt oder ob er gerade die bisher gesammelten verfliegt, um auf die fragile Menschenrechtslage bei Flügen mit der Ryan Air hinzuweisen.

  45. Packdeutscher 8. Januar 2019 at 16:40
    Kaum OT:

    Grünes Verkehrsministerium bildet Flüchtlinge zu Lokführern aus

    In Baden-Württemberg beginnt ein Modellprojekt, das Flüchtlinge zu Lokführern ausbilden soll. (…) Statt der normalerweise dreijährigen Ausbildungszeit sollen die künftigen Lokführer bereits nach 15 Monaten ihre Arbeit aufnehmen können.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/gruenes-verkehrsministerium-bildet-fluechtlinge-zu-lokfuehrern-aus/
    ———–
    Zumindest können sie mit einem Zug keinen Weihnachtsmarkt über den Haufen fahren.

    Aber wir werden ja sehen, wie es nächstes Jahr mit den Verspätungen und Zugausfällen weitergeht.

  46. Die Grünen sind doch die größten Spinner die es gibt.

    Wie haben die vor Jahren noch gejammert wegen Flächenverbrauch
    und Versieglung der Umwelt zwecks Hausbaus.

    Heute schreien die am lautesten nach neuen Häusern und
    Wohnungen für die „Neubürger“ , mit Facharbeiternimbus.

    Soldaten wurden erst als Mörder bezeichnet und dann
    in den Krieg geschickt (Jugoslawien) von den Grünen.
    Und die Wehrdienstverweigerung wurde doch meines Wissen von
    den Grünen forciert.

    Diese Typen genießen Narrenfreiheit.
    Weil die MSM bei denen beide Augen fest zu drücken.

  47. GOLEO 8. Januar 2019 at 16:40
    Tritt-Ihn 8. Januar 2019 at 16:33

    Bienensterben ?
    Von wegen !
    ______________________
    Anzahl der Bienenvölker und Honigproduktion weltweit
    auf Rekordniveau.

    Die Daten kommen von der Organisation für Landwirtschaft und Nahrungsmittel der Vereinten Nationen. (FAQ)

    Siehe Abbildung 2.
    (Entwicklung von 1961 bis 2017)
    https://www.immelieb.de/bmel-honigbilanz-2017-baden-und-bayern-waren-am-ertragreichsten/
    ___________________________
    Was haben die Grünen uns da eigentlich wieder erzählt !
    ——————————————————————————————
    500g feinster Waldhonig bei Netto, Aldi, Lidl, Penny usw überall 2.99€. Deshalb ist Honig so billig weil es ja so wenig Bienen gibt, diese Schlaumeier.
    Grüne können einem grundsätzlich nichts erzählen, weil man sich nicht auf niederes dummes Niveau herab begibt. Soviel Ehre sollte man noch im Korpus besitzen. Schlimm genug, daß sich die ganze Jugend von deren unlogischem Ideologie-Wahn anstecken lässt.
    —————–
    Den Bienen geht es doch voll dreckig: Die leben in einem KZ-artigen Arbeitslager und schuften bei gutem Wetter von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.
    Sie kriegen keinen Mindestlohn, leben nicht besonders lang und wir klauen ihnen den Honig und speisen sie mit etwas Zuckerwasser ab.
    Das alles ist doch Ausbeutung pur. Warum befreit niemand die Bienen aus ihrem Lager, damit sie sich frei entfalten können?

    Und dann haben die Bienen noch jede Menge Vorurteile gegenüber Wespen und Hornissen. Und diskriminieren tun sie die Wespen und Hornissen auch. Die Bienen mit ihrer gruppenbezogenen Insektenfeindlichkeit haben eine viel zu negative Einstellung.

    Natürlich haben einzelne Bienen schlechte Erfahrungen mit Wespen und Hornissen gemacht, aber das waren alles nur Einzelfälle.

    Was da fehlt, ist der Dialog und ein besseres Kennenlernen. Die Wespen und Hornissen haben doch ein hohes Maß an Integrationsbereitschaft und möchten das gerne unter Beweis stellen. Die Bienen sollten die Wespen und Hornissen immer mal wieder für zwanglose Begegnungen in den Bienenstock einladen. Angst ist da ein schlechter Ratgeber. Die Grenzen verhindern ein ehrliches Kennenlernen und damit auch neue, gute Erfahrungen.

  48. Die Grünen waren die Farbrevolution für Deutschland, Doofmichel hat´s nur nicht gemerkt vor lauter Arbeit und Konsum.

    Verkauft wurde dem Doofmichel das mit der Erklärung, daß sich endlich jemand mit Umweltschutz befassen müsse, weil es ja keine andere politische Kraft tun würde… Und warum haben die anderen Parteien damals das Thema Umweltschutz nicht selber bedient? Weil Platz für die Grünen sein mußte.

  49. Packdeutscher 8. Januar 2019 at 16:40
    Was für ein Wahnsinn, mein Mann war Lokführer, kein Deutscher kann die Vorschriften und damit verbundenen Richtlinien der DB in 15 Monaten erlernen!!! Aber der Wahnsinn nimmt seinen Lauf….es ist halt sooo gewollt!!!

  50. Haremhab 8. Januar 2019 at 16:52

    Staatsanwaltschaft Chemnitz erhebt Anklage im Fall Daniel H.

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/anklage-nach-mord-an-daniel-h-100.html

    ———————————————————-
    Da sind Infos zu den beiden anderen Opfern.

    ———-

    Interessant ist auf welchen Tatbestand Klage erhoben wird: „gemeinschaftlicher Totschlag in Tatmehrheit mit gemeinschaftlichem versuchten Totschlag und gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen“. Es gab einen Toten – Daniel Hillig!

    Während Böller vor der Moschee als „versuchter Mord“ geahndet werden. Wohlgemerkt: Es gab dort weder Verletzte noch Tote.
    https://www.tagesschau.de/inland/dresden-moschee-anschlag-101.html

    Ich habe den Glauben an dieses Land und seine „Justiz“ komplett verloren.

    Auch interessant – wenn auch nicht ganz passend – in meiner Heimatstadt gab es im Juli einen Wohnungsbrand. Anderer Bewohner des Hauses munkelten, dass die Bewohner der abgebrannten Wohnung „geduldete Flüchtlinge“ waren, die auf dem Holzboden gegrillt hatten.
    Alle die dies gemunkelt hatten, sind großzügig entschädigt worden. Die offizielle Mitteilung der Brandursache: Bis heute nicht mitgeteilt.

    Ich habe es so satt!

  51. Was sind diese Grünen Khmer nur für eine verlogene Bande.
    Löhrmann steigt im NRW Wahlkampf aus fetten Dienstwagen in den Hybrid,
    Kretschmann nimmt den Heli für ne Wanderung,
    Berninger dieser Cheflobbiyist in spe´
    Habeck spricht dem ganzen Osten die Demokratie ab!
    Brauchts noch mehr an Beweisen?
    Es liessen sicher bestimmt Seiten damit füllen und dieses verblödete Deutsche
    Gutmenschenvolk,fällt in weiten Teilen auch noch darauf herein.
    Ja, Deutschland ist fertig, es schafft sich ,wie S. es schon sagte, ab!

  52. Drohnenpilot 8. Januar 2019 at 17:00
    Packdeutscher 8. Januar 2019 at 16:40
    .
    Kaum OT:
    .
    Grünes Verkehrsministerium bildet Flüchtlinge zu Lokführern aus
    .
    Mit einer Lok lässt sich auch ein größerer Terroranschlag ausführen als mit einem kleinen 40Tonner wie von Schutzsuchenden Anis Amri!

    ——————————————–
    Zum Beispiel einen vollbesetzten ICE mit 300 kmh in einen Kopfbahnhof donnern lassen!

  53. Links reden, ABER Rechts leben.
    Geld stinkt ja bekanntlich nicht, auch nicht für Linksgrüne… 🙁

  54. Mindy 8. Januar 2019 at 15:58
    So langsam müßte es jedem Grünen dämmern, wie verlogen die grüne Einstellung ist.

    ——–
    Was soll den Grünen dämmern, sie rennen Leuten ohne abgeschlossene Ausbildung hinterher !

  55. Naja, die Chemische und Junkfood Industrieen haben eben festgestellt das man für den richtigen Preis nicht nur Rote und Schwarze sondern auch Grüne kaufen kann.

  56. Der Lockruf des Geldes! Prostitution in allen Parteien ist doch schon seit Generationen in. Die Polithuren gibt es aber auch. Da soll man dann noch Vertrauen haben. Vom LINKEN ROT-GRÜNEN Bodensatz der
    PolitClowns, weiblich wie männlich, kann man nur eins. Die Finger weglassen. Ich drück der AfD alle Daumen die ich habe. Arbeitet weiter mit Fachwissen, Detailkenntnissen und Ruhe. Die RECHTEN Rander- scheinungen bei der AfD sind nur ein Bruchteil des GRÜNEN LINKEN Flügels, der sich zusammensetzt aus Pfeifen – Vollpfosten – Großmäulern – Mitläufern – Arbeitsplatzvernichtern und Klugscheissern. Man nehme nur das Thema Diesel! Ich werde den Tag nicht mehr erleben, das aus der Politik die Aussage kommt: „Leute wir haben einen Fehler gemacht! Die publizierten Grenzwerte sind falsch und so nicht umsetzbar.“ Aber was will man erwarten von Leuten, die keinen Arsch in der Hose haben? Wann gehen die Wähler auf die Barrikaden? Bei den Indianern sagt man: Wenn man merkt das man einen lahmen Gaul reitet, soll man absteigen!

  57. …… verdeutlicht wieder einmal anschaulichst die Beklopptheit / Verblödung der wähler
    Pädo/grüne …..

  58. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 8. Januar 2019 at 21:24

    ThomasEausF 8. Januar 2019 at 20:29

    Bienensterben ? “

    Da wir selber einen großen Garten haben kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es immer weniger Insekten gibt. Man sieht fast keine Bienen, Schmetterlinge und Fliegen mehr. Dies liegt an den Umweltgiften wie Glyphosat.

  59. Gebiete in Deutschland und Österreich drohen im Schnee zu versinken. Was sagen die „intelligenten“ Grünen dazu?

  60. Wer noch immer meint, daß die real existierende Melonenpartei (außen grün, innen rot, mit braunen Kernen versehen) noch immer etwas mit Umweltschutz am Hut habe, der glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.

  61. Wie ist Cem eigentlich klimaneutral bis in die Anden gekommen ? Der Flug hat soviel Kerosin verbraucht, damit könnte eine Familie zwei Jahre lang ihr Einfamilienhaus beheizen.
    Die Grünen sind nichts anderes als ein abgehobenes elitäres Gesindel welches sich an allen Möglichkeiten die das System ihnen bietet gnadenlos bereichert. Sobald sie in entsprechender Position sind, machen sie auch gerne den Lobbyist für Bayer/Monsanto. Sie fliegen auch gerne mal in die Anden, während sie den Bürger andauernd und penetrant in jedem Lebensbereich maßregeln.
    Bayer stellt grüne Lobbyisten ein ? OK. Ab heute kein einziges Produkt mehr mit dem Bayerkreuz. Die einzige Möglichkeit die mir als Konsument bleibt.

  62. Der so großflächige Einsatz dieses Glyphosats ist schon eine Teufelsangelegenheit. Der Einbruch in den Insektenpopulationen ist wohl mittlerweile hinreichend belegt. Die carcinogene Wirkung noch nicht.

    Für mich ist Bayer nach dem Kauf der kriminellen Superbude Monsanto nicht mehr marktfähig. DAS Unternehmen, das ich für eines halte, das die niederträchtigsten Vorgehensweisen an den Tag legt, halbe Völker bescheißt und Bauernlegen auf neue Art betreibt. Ich werde meinen Bayer-Mist verkaufen. Das ist sicher.

Comments are closed.