Hätte eine lange Atempause verdient: der durch Filz und Intrigen unter Druck stehende Hannover-OB Schostok führt jetzt eine gendergerechte Amtssprache ein.

Von REALSATIRE | Wer keine Sorgen hat, der macht sich welche. Davon hat Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) reichlich. Er steckt seit Monaten knietief im Morast einer Filzaffäre und kämpft ums Überleben. Doch der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt. Rechtzeitig vor seinem möglichen Abgang will er sich offenbar ein Denkmal setzen und sorgt noch schnell für die Gender-korrekte Verwaltungssprache im hannoverschen Rathaus.

Der auslösende Anlass ist ein gewichtiger. Bei der Stadt heißt es, die neue Sprachregelung entspreche „neuer Gesetzgebung, nach der seit dem 1. Januar das dritte Geschlecht im Personenstandsregister geführt wird“, berichtet die Hannoversche Allgemeine.

Atempause beim Gender-Star

Auf hannoversche Verhältnisse angelegt, heißt das in Zahlen: 2018 waren von 8612 Geburten 4409 Jungen, 4200 Mädchen und drei (!) Menschen unbestimmten Geschlechts. Wie es aussieht, punktet Schostok mit seiner bahnbrechenden Neuerung damit wohl insbesondere bei der Randgruppe der Intersexuellen.

Hierzu hat er sich die Zustimmung seiner Dezernenten (in der geschlechtsumfassenden Formulierung muss es richtigerweise heißen: …Zustimmung der Derzernent*innen / d.Red.) eingeholt. Denn immer, wenn „geschlechtsumfassende Formulierungen“ nicht möglich sind, soll der Gender-Star helfen. Das ist ein kleines Sternchen, das dafür sorgt, dass die Ansprache aller Geschlechter, auch der „Diversen“, gewährleistet ist. Selbst an das Vorlesen haben der Oberbürgermeister und Co. gedacht. Beim Vorlesen wird der Gender-Star durch eine kurze Atempause gekennzeichnet. Er ersetzt das bisher verwendete Binnen-I. Sternchen statt Phallus-Symbol eben.

Die neue Empfehlung wurde unter Beteiligung des Gesamtpersonalrates, der Personalentwicklung, des Referates für Frauen und Gleichstellung, der Beauftragten für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt sowie des Bereiches Kommunikation erarbeitet und ist in einem Flyer verewigt.

Die neue Empfehlung ist für sämtlichen Schriftverkehr der Verwaltung verbindlich. Sie wird schrittweise in E-Mails, Präsentationen, Broschüren, Presseartikeln, Drucksachen, Hausmitteilungen, Flyern, Briefen, Formularen und Rechtstexten umgesetzt.

Wähler werden zu Wählenden

Ein paar Beispiele: statt Rednerpult muss es Redepult lauten, statt Teilnehmerliste künftig Teilnahmeliste. Das war einfach. Verzwickter wird es hier: Der Bauleiter bzw. die Bauleiterin wird ersetzt durch die Formulierung „Wer die Bauleitung innehat…“. Wähler heißen ab sofort Wählende, ein Wählerverzeichnis wird zum Wählendenverzeichnis. Um alle Geschlechter einzubeziehen, werden Männlein, Weiblein und Diverse durch den Plural ersetzt. Lehrer wird zu „die Lehrenden“, der Beauftragte zu „die Beauftragten“, der Abgeordnete zu „die Abgeordneten“, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu „die Mitarbeitenden“.

Freilich ist eine geschlechtsumfassende Ansprache nicht immer möglich. Zum Beispiel bei der Ingenieur/die Ingenieurin. Hier schlägt der Gender-Star zu, und zwar auch zwischen den Artikeln. Das sieht dann so aus: der*die Ingenieur*in. Alles klar?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

111 KOMMENTARE

  1. Der Shitstorm dazu läuft auf vollen Touren. Ganz Deutschland lacht über diese Idioten in Hannover:

    Statt eigner Kommentierung vgl. im dortigen Forum:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article187461840/Geschlechtergerechte-Sprache-Hannover-schafft-den-Lehrer-ab.html

    Ich habe bisher kein einziges zustimmendes Posting gefunden und man fragt sich, was die da in Hannover antreibt? Ein schwere Kindheit, Geltungssucht, Freude an der Bevormundung, alles zusammen?

  2. Auch wenn Widerstand kommt oder ein shitstorm folgt – es geht Schritt für Schritt in den Abgrund.

    Der Bürgermeister ist von der SPD, da erübrigen sich alle Nachfragen. Die Leute von dieser siechenden und sterbenden Partei kassieren noch ein paar Jahre öffentliche Stütze und dann sind die glücklichen Funktionäre über das Alter entsorgt. Der Rest wechselt zu den Grünen oder Linken.

  3. Wann fährt bei diesem Mann Wesen der Irrenwagen vor und holt ihn ab? Er braucht doch Hilfe. Verwirrt – der weiß garantiert selbst nicht mehr, ob er Männlein oder Weiblein ist.

  4. Und doch gibt es eine Sonnenseite bei solchem Blödsinn der Neokommunisten. Mit jedem Anschreiben und jeder Mail an Behörden und ähnliche sollte man diese Sprache selbst verwenden und dabei sacht und geschickt verhohnepipeln. Das geht, das haben DDR-Bürger zu Tausenden mit ihrem Regime getrieben. Und es wirkt.

    Nichts hasst ein bolschewistisches Regime mehr, als dass es lächerlich gemacht wird. Die nehmen sich sehr wichtig mit diesem Schwachsinn; also Bürger gebt es ihnen zurück. Jeden Tag und immer absurder. Schafft Verwaltungsakte und Vorgänge unter Gebrauch der grünroten Dummensprache bis keiner mehr den Text versteht. Und dann Widerspruch und Zack! Man kann sich ja aus Versehen bei der bolschewistischen Gendersprache vertun, jedoch der Vorgang selbst muss von der Verwaltung immer bearbeitet werden.

    Es wäre nicht das erste Schwachsinnkonstrukt welches an seinem eigenen Wahn erstickt.
    Ziviler Ungehorsam auf allen Ebenen!

  5. alles eben nur Schwachsinn! Denen fällt nichts blöderes mehr ein. Könnte auch als Zeichen dafür gelten, daß die nun selbst an ihr Ende glauben. Ich würde gern mal eine Rede eines solcherart verblödeten Menschen vor dem Stadtrat hören.

  6. Was schrieb doch einst Walter Kempowski in „Sirius: Eine Art Tagebuch“?

    „Maskulina sind auf ack… Lachsack, Schellack, Hodensack.
    Feminini generis ist die boese Syphiliys.
    Doch die Ausnahm‘, merk genau:
    der Milchmann und die Eierfrau.“

    Das sein den Hannoveraner Spinnern aufs Brot geschmiert.

  7. An den Pranger mit ihnen.
    Heute, 21:00 Uhr, ZDF, Frontal 21, Prüffall AfD -Völkische Töne, rassistische Hetze.
    Es darf gesudelt werden.

  8. Der Mann kann mich mal am weiblichen Hintern lecken…. Mit fast 60 schreibt mir keiner mehr vor wie ich was zu schreiben habe, auch mache ich diesen *Mist mit Sicherheit nie mit… bin noch von alter Schule, bin stolz darauf… Meine Güte Herr Bürgermeister, sind Sie nicht ganz klar da im Oberstübchen….

  9. Wie wäre es mit Terminen?
    Also ein Termin am Dienstag, wird zum Terminenden am Dienstagenden
    oder der Mittwochende
    Der Antrag auf… wird zum Antragenden auf
    und man legt den Widerspruchenden dagegen ein…

    So geht gendern, Genossende Bürgermeisternde von der SPDenden 🙂

  10. und der Bürgersteig wird zu Bürger*innen und X-Steig oder wie? —
    Wüssten mehr Menschen von den unsinnigen grünen Aktivitäten , wäre deren Höhenflug längst vorbei. —

  11. @ joke 22. Januar 2019 at 20:42
    Aber aber!! Dort kann doch kein Irrenwagen vorfahren, sondern ein Wagen für Irrende. Und wer fährt dann den Wagen und womit? Mit einem Führerschein oder einem Schein für Wagen-Führende?
    Schickt diesem Masturbierenden eine Einweisung in die EAE nach Bramsche, Osnabrück oder Friedland oder einen Aufnahmeantrag für die SED.

  12. Im Dschungelcamp wurde auch ein schönes neues Wort kreiert:

    OpferIn

    Wer sich zu fein ist, sowas zu guggen, kurze Inhaltsangabe:
    Evelyn aus Düsseldorf wurde von einem toupettragenden Italiener namens Domenico verarscht.

    Nun ist sie OpferIn.
    Beide sprechen türkdeutsch. 😯
    Die Düsseldorferin und der Italiener. Isch schwör.

    😯

  13. Ich frage mich was dieser rote SPD-Nichtsnutz Schostock sonst noch für Probleme hat.
    Ich werde dieses seelenlose Sozialistensprech niemals akzeptieren.

    Keine Cebit mehr, Autoindustrie geht den Bach runter, Innenstadt voller gefährlicher NAFRIS, den Hannover AHuptbahnhof kannst du kaum noch betreten, nur Junkies, Drogenneger, arabische Gepäckdiebe usw und so fort …

    Haben SPD Mitglieder eigentlich jemals in ihrem Leben mit ihrer Hände Arbeit ihr Geld verdient?
    Wer so einen kranken Schund unter die Menschheit bringt, darf in Deutschland kein Amt inne haben.

    Ich kenne keine Frau, der es unangenehm wäre, wenn man sie mit Frau…. anspricht.

    Diese SPD Niete will Aufmerksamkeit und weil er sonst nichts zu bieten hat, belästigt er den Verwaltungsapparat der Stadt Hannover mit diesem Schund!

    Man muss sich mal vor Augen führen wie sehr sich diese Gender Dumpfbacken und Trottel die im Leben noch nichts für unser Land geleistet haben, doch widersprechen.

    Die machen eine Stellenausschreibung, da steht drinn:

    – 1. richtet sich an alle Geschlechter

    – 2. Bewerbungen von Frauen werden besonders gewünscht, da unterrepräsentiert

    Also heißt das dann, dass es schon mehr Trans-Personen in der Verwaltung gibt als Frauen, weil die Frauen unterrepräsentiert sind? Oder war der Sachbearbeiter der die Stellenausschreibung erstellte einfach zu faul, die Tausenden von x-Geschlechtern zu erwähnen – mit der Bitte sich doch zu bewerben, weil man ja noch so viele davon benötigen würde.

    Vor ein paar Jahren als es noch viele Berg- und Stahlarbeiter gab, hätten die die SPD zum Teufel gejagt, wenn sie mit solchen Schwuletten Themen im Rathaus den Tag verbracht hätten, während der Berg- und Stahlkumpel den Wohlstand für dieses rote Kroppzeug erarbeiten soll.

  14. Im 4. Satz von REALSATIRE ist ein Interpunktionsfehler. Es muß heißen: Der brave Mann denkt an sich . Selbst zuletzt!.
    Außerdem: afd-sympathisant: Bürgermeister von der SPD…… Der Sozi ist nicht von Natur aus dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken (Alfred Tetzlaff)
    MfG C.

  15. Ähmmm … wurde da jetzt eigentlich die Mehrzahl abgeschafft oder wie sagt man die Vollidioten jetzt ?
    Tut mir Leid aber jeder ausnahmslos JEDER der diesen Schwachsinn auch nur für 2 Cent Ernst nimmt gehört für immer in die Klappse weggesperrt und kann da Gendersternchen malen!

  16. Diese Dschändergeisteskranken sollten auf die Geschlossene verbracht und dort angeschnallt werden. Und bitte, bitte nicht auf eine Station mit an sich normalen Deutschen, die aufgrund irgendwelcher Schicksalsgeschichten von einer Depression heimgesucht worden sind.

  17. was ist mit diesem Land
    und seinen Politikern
    samt 87% der Wähler passiert?
    – Wasser
    – Hormone
    – Chemtrails
    – Anderes, Neues

  18. „Hannover-OB Schostok“

    Der Hannovernde-Oberbürgermeisternde-Schostokende

    Ein neuer Begriff ward geboren. Statt ich spreche Gender soll es ab heute Schostoken heißen. Bitte schostoken Sie in Zukunft Ihre Kommentare 🙂

    Ich dachte die Honeckers wären die Krone des deutschen Bolschewismus gewesen in ihrem Sprachwahn. Aber he, die heutigen sind um Längen oder Längenden irrer.

  19. Rednerpult, Fahrersitz und – oh Gott endlich – der Führerschein! alles auf dem hannoverischen Index!

    Das mit den Negern war gestern, jetzt geht es ans Eingemachte, Georg Orwell und sein „Neusprech“ aus 1984 lassen grüßen. Das ist doppeltplusungut ihr Gedankenverbrecher.

  20. Seht euch nur mal die Korruptions- und Untreueverfahren an, die dieser Schostock von der SPD laufen hat, der ist ja genau so schlimm wie dieser Reinhold Jost von der SPD im Saarland

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177422378/Staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-Hannovers-Oberbuergermeister-Schostok.html

    Aber bei jeder Gelegenheit reißen diese roten polit-Taugenichtse gegen die AFD das Maul auf.

    Genau wie dieser Malchow von der Gewerkschaft der Polizei, der ist auch SPD Mitglied, der will dass sich die Polizisten die für die AFD kandidieren von Höcke distanzieren. Was glaubt dieser Malchow eigentlich wer er ist? Der soll sich mal darum kümmern, dass die illoyalen muslimischen Polizisten mit Clan Beziehungen aus den Reihen der Polizei verschwinden. Malchow könnte ja auch mal fordern, dass sich die muslimischen Polizisten explizit von den Gewaltpassagen im Koran und von der grundgesetzwidrigen Sharia distanzieren- Herr GdP Malchow, da hat man von Ihnen noch nicht gehört.

    Deshalb: Vorschlag!

    Alle Polizisten die sich solch einer Bevormundung durch einen parteigesteuerten SPD Gewerkschaftsfunktionär nicht aussetzen wollen, sollten sich zusammen schließen und zum Beispiel die
    APG gründen -Alternative Polizeigewerkschaft-

    Es kann nicht sein, dass Distanzierung von einer völlig Legitimen Politik gefordert wird, aber Polizist sein und Koran und Sharia soll unter einen Hut zu bringen sein.

    Diese SPD Leute ruinieren unser LAnd und ermöglichen es dem Islam alles zu übernehmen.

    Viele Moslems lachen über Gestalten wie Schostock von der SPD, denn die sagen:

    in ein paar Jahren haben wir hier sowieso die Mehrheit und dann haben Gender-Transen und Schwuchteln nur Konsequenzen der Sharia zu erdulden.

  21. SPD früher – die Partei der Malocher und einfachen Menschen

    SPD heute – die Partei der 0,05% Gender und Taugenichtse

    Früher 40%, heute 15%. Finde den Fehler.

  22. Ich könnte nur noch Kotzen.
    Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob man denen ins Gehirn geschissen hat, nein nein, jetzt beweist es sich von selbst, man HAT denen ins Gehirn geschissen.

    Als ob es nicht genügend andere Probleme in Hannover und Umgebung gibt, darum sollten die sich endlich einmal kümmern.
    Leider kann ich auf Grund der Menge an Problemen keine mehr aufzählen, da einem mittlerweile der Überblick fehlt.
    Also, mein Vorschlag:
    Scheisse aus dem Hirn prügeln und durch Vernunft austauschen.
    Klingt krass Radikal, könnte aber helfen.
    Sorry Leute

  23. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    22. Januar 2019 at 21:10
    Seht euch nur mal die Korruptions- und Untreueverfahren an, die dieser Schostock von der SPD laufen hat, der ist ja genau so schlimm wie dieser Reinhold Jost von der SPD im Saarland

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177422378/Staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-Hannovers-Oberbuergermeister-Schostok.html

    Aber bei jeder Gelegenheit reißen diese roten polit-Taugenichtse gegen die AFD das Maul auf.
    ——————————————————

    JEDE Wette, wenn der Bürgermeister bei der AfD statt der SPD wäre, dann säße schon lange ein neues Oberhaupt im schönen hannoveranischen Rathaus!! Es kommt halt nicht auf das Verbrechen an, welches man begeht, sondern auf das Parteibuch. War in der DDR auch schon so gewesen.

  24. Die Beamten und Angestellten im Hannover Rathaus müssen sehr viel freie Kapazitäten haben.

    Der Forderer (Asylforderer) wird dann gleich mit abgeschafft – Es sind jetzt die Fordernden!

    Wie ist das mit dem Empfänger oder der Empfängerin von Post?

    Sind das jetzt die Empfangenden?

    Ich glaube diese linken Sozilisten und Kommunistenbagage will nicht nur unsere historischen Wurzeln veröden, vergiften und zerstören – jetzt wollen sie auch das Kulturgut Deutsche Sprache von dieser Erde verbannen.

    Die SPD muss endlich weg, bevor die mit ihrem geisteskranken Rotz all das zunichte machen, was uns als Deutsche ausmacht. Von Merkel-CDU bis SPD ist alles Sozialistenjauche die in ihrem schändlichen Tun von den ganz kranken Gestalten aus GRÜNEN und LINKEN unterstützt werden.

    Die AFD ist tatsächlich die einzige Opposition gegen diesen Deutschlandhasser-Wahnsinn.

    Das sind Nestbeschmutzer die ihre eigene Sprache hassen, die wollen all das kaputt machen was unsere Deutsche Seele aus macht.

    Im Grunde genommen ist das Mord an Deutschland!

    Dieser Wahnsinn muss endlich ein Ende haben.

  25. Zum Befruchtungsneger aus der Bild:

    „Eine Familie, die ihm Monate zuvor mal bei ei­nem Behördengang geholfen hatte, stalkte er immer wieder und verfolgte sie bis in den Garten. Um 14.30 Uhr drück­te er sich laut Anklage durch die Hecke und ging auf die im Planschbecken sitzende Tochter zu. Die Mutter konnte das Kind gerade noch packen und sich im Kinderzimmer verschanzen.“

    Wie gesagt, keinem „Flüchtling“ helfen, das rächt sich immer.

    “ Sein Asylantrag hätte wohl ohnehin nur gerin­ge Erfolgsaussichten. Auf die Frage, warum er aus Gambia floh, sagte Fabakary D. am Dienstag nur: „Ich habe kei­nen Grund gehabt, ich wollte einfach fort.““

    Das ist der Grund, warum 99% der Neger und Araber aus ihren Shitholes abhauen. Es sind keine Flüchtlinge, sondern perverse und kriminelle Glücksritter, die eine neue Wirkungsstätte suchen!

  26. Also dann seid´s doch einfach auch nicht mehr der und die Steuerzahler/in sondern nur noch:
    „Das normale Wesen, welches Steuerzahlungen zu vermeiden weiß“

    Dann kann sich alsbald das Stück unnütze Scheiße, welches sich Gleichstellungsbeauftragte schimpft, das Butterbrot zum Überleben aus den Mülleimern des Flüchtiheimes klauben ……..

  27. Das einzig Gute ist, dass die Linken und Grünen immer noch nicht kapieren, dass sie die Büchse der Pandora bezüglich ihres Genderwahnsinns holen und geholt haben. Die Mehrheitsverhältnisse werden dazu führen, das sich die „öffentliche Meinung“ ändert …. das wird nicht lustig

  28. „Gespräch mit Matthias von Gersdorff
    Gender – was steckt dahinter?

    FreieWelt: Sie sind der Autor des gerade auf den Markt gekommenen Buches „Gender – was steckt dahinter“. Was ist der Anlass?

    Von Gersdorff: Aufgrund der Proteste gegen die Bildungspläne in Baden-Württemberg, Niedersachen, Schleswig-Holstein und anderen Bundesländern ist glücklicherweise einer größeren Anzahl von Menschen inzwischen bekannt, dass die „Gender-Ideologie“ überhaupt existiert. Doch immer noch wenige wissen, worum es da überhaupt geht. Das wird von den Befürwortern von „Gender“ ausgenutzt, um eine verharmlosende Version zu verbreiten.
    Oft sagen sie, es ginge bloß um „Gleichstellung“ bzw. Gleichberechtigung der Frauen bzw. darum, Gewalt gegen Homosexuelle, Transsexuelle usw. vorzubeugen. Doch das ist Augenwischerei: In Wahrheit wird versucht, durch die Einführung einer radikalen Ideologie eine Gesellschaftsrevolution durchzuführen.“

    https://www.freiewelt.net/interview/gender-was-steckt-dahinter-10063074

    Die Strategie der Anprangerung hierarchischer Gesellschaftsordnungen und die PR-Strategie der Toleranz für Alle (“keine Toleranz gegenüber Intoleranz”) dient der Bildung, der Festigung und dem Ausbau informaler Strukturen, während verdeckte aber um so verbissenere Machtkämpfe unter den “Gleichen” auf unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen erfolgreich davon ablenken und die aus der Frankfurter Schule entstammenden Intellektuellen (wie Jürgen Habermas) von (einem fortgesetzten) Strukturwandel der Öffentlichkeit träumen.“

    http://www.faktum-magazin.de/2016/06/gender-marxismus/

    „Freud, Gender und die Massenpsychologie der Gleichheit

    Hans Sachs ist Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Psychotherapeut. Er wird wissen, wovon gesprochen wird, wenn über Sexualität und Gender gesprochen wird.
    Worum geht es bei Gender?

    Es geht darum, sagt er, „unsere Idee von Familie nachhaltig zu verändern“. „Das Gender-Mainstreaming als Umerziehungsprogramm von Ehe und Familie zielt auf die innere, oft unbewussten Werte des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft in einer Form, die als tiefster kulturrevolutionärer Eingriff der Menschheitsgeschichte beschrieben werden kann.“ (S. 12)
    Was geschieht hier?

    Hans Sachs stellt fest: „Man muss den Menschen bestimmte Ziele vorgeben, nach denen sie streben sollen. Eine nicht geführte Masse ist unfähig, ihre eigenen Bedürfnisse durchzusetzen und zu leben. Sie braucht Leitbilder und Führungspersönlichkeiten, die diese Bedürfnisse formulieren.“ (S. 9)
    Wie geschieht das?

    Durch „Propaganda“: „Das geschieht, indem ohne Angabe von Beweisen und ohne zu begründen, behauptet wird, eine bestimmte Lebensart etwa hätte eine vorhersehbare Wirkung.“ (S. 9)
    Gender-Mainstreaming, behauptet er, sei eine solche Propaganda.“
    *https://agensev.de/freud-gender-und-die-massenpsychologie-der-gleichheit/

    „Neusprech (englisch Newspeak) heißt die sprachpolitisch umgestaltete Sprache in George Orwells dystopischem Roman 1984. Durch Sprachplanung sollen sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten beschränkt und damit die Freiheit des Denkens aufgehoben werden. Der fiktive totalitäre Staat Ozeanien entwickelt diese Sprachform, um die Ideologie von „Ingsoc“ (English Socialism) im Unterbewusstsein der Menschen zu verankern.“
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Neusprech

  29. Immer wieder, das liegt in der Natur der Sache, lassen sich die uns Regierenden
    von Zeit zu Zeit ein kleines Manöver einfallen, um das Volk entweder bei Laune
    zu halten, oder eben zu empören ( das NichtVolk in der Republik fühlt sich von
    solchen Spaltungsversuchen nicht tangiert).
    Anfangs als Spass verstanden, entwickelt das Volk dann selbsttätig die Begriffe
    der „Genderideologie“, welche sich die Regierenden nicht ausdenken könnten.

    Es liegt also am Volk, sich diese Begriffe ausdenken zu müssen, oder eben wie
    bisher am deutschen Sprachgebrauch festzuhalten, komme was da wolle.

    Was kommt eigentlich nach Evolution ❓

  30. Intersexuell? Es ist ein Gendefekt, nichts weiter. Und wer betroffen ist, weiß das auch. Hier entscheidet, wie sich die Betreffenden (ach, jetzt fange ich selbst damit an) fühlen und meines Erachtens nach sollte man hier eingreifen, wenn es die Betroffenen wünschen (heißt beispielsweise: Schniepel ab, wenn sich die betroffene Person als Frau fühlt und das Ding nicht haben will).

    War das jetzt kompliziert oder stellt ein Problem dar?
    In Afrika verhungern täglich tausende Kinder, weil der Islam die Gesellschaften unterdrückt oder den Trotteln da Voodoo durch den Kopf „geistert“.

  31. Ich halte es für gut möglich, dass sofern das wirklich durchkommt und so richtig die Runde macht, bei Nichtbeachtung dieser „Regelungen“ mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen ist. Geldstrafe von x € – x-Jahre Freiheitsentzug. Bei Betrieben ist es ja schon so, dass die bei nicht entsprechenden Stellenangeboten ( m-w-d-x) wegen Diskriminierung verdonnert werden können…Denunzianten dürfte es zudem zuhaufe geben…
    Welch Dekadenz…ui.ui.ui…
    Heil….
    Hallelujah!

    Meine Meinung!

  32. Warum ist der Plural eigentlich immer noch bei allem und jedem weiblich?
    Selbst wenn kein einziges Objekt in der Gruppe weiblich oder zumindest nicht männlich ist?
    Warum heißt es nicht: „der Männer sind anders als sie anderen Frauen“?
    oder
    „Der Kadinäle bilden den Kardinalskollegium“? Immerhin halten sie sich an den Zölibat.

  33. „Gender geht davon aus, dass die Geschlechter Mann und Frau gesellschaftliche bzw. kulturelle „Konstrukte“ sind.
    Diese vermeintlichen Konstruktionen sollen demontiert werden. Die Genderisten – ich nenne die mal so – verwenden dafür das Wort „Dekonstruktion“. Das ist harter Tobak, aber eigentlich geht diese „Dekonstruktion“ noch viel tiefer, denn „Gender“ stellt in Frage, dass es überhaupt so was wie „Identität“ gibt.
    Weil sie die Existenz einer individuellen Identität ablehnen, verneinen sie auch die Geschlechtsidentitäten Mann und Frau.
    Die Genderisten postulieren das nicht bloß in theoretischen Büchern, sondern gehen mit großem Tatendrang daran, ihre Ideologie der Gesellschaft überzustülpen, auch über den Weg der Schulen – siehe Bildungspläne. Aus diesem Grund ist es nicht übertrieben, von einer „Revolution“ zu sprechen.“
    https://www.freiewelt.net/interview/gender-was-steckt-dahinter-10063074

    Die NWO-Agenda strebt die Auslöschung der Identität und die kollektive Versklavung an (die überall auf den neuen „Personalausweisen“ verteilten Hologramm-Hexagone sind dafür ein sehr bewusst gewähltes Symbol, die stehen sinnbildlich für Bienenwaben und für die Losung: Der Einzelne ist nichts. Das ist ein satanistisches Konzept und ein Kennzeichen jeder den freien Willen auslöschenden Diktatur.

    Darum auch das tägliche Regime-Geschwaller von Nationen als „überholten Konzepten“, vom angeblich nicht existenten Volk, der Heimat als etwas, was neu definiert werden muss: Es geht um die Wurzeln und damit um die Identität, die zerstört werden soll.
    Das muss alles zusammen gesehen werden.

  34. Argh…
    wie ich diesen Staat nebst Handlangern, Bütteln und Bücklingen verachte. ZUTIEFST!
    Es ist mir bewusst, dass ein Staat die Gesamtheit inkl. Volk ist…TROTZDEM!
    ( muss sich ja nicht jederMANN angesprochen fühlen 😉 )

    Meine Meinung!

  35. Psychopath*innen. Sorry… Leute ich probe noch „Neusprecher*innen“.
    War das so jetzt richtig?

    Es geht den staat einen scheiss an was ich denke oder fühle.
    Es hat den staat nicht zu kümmern wen ich mögen wollen sollen könnte.

    Es geht den staat nix an ob ich in damenunterwäsche vor meiner frau herumhupfe
    die in reiterhosen ne peitsche schwingt.

    Es sollte diesen „hofstaat“ aber kümmern das wir ihnen ihre eskapaden finanzieren!
    Wir bezahlen sie und das tamtam das sie veranstalten – und das recht grosszügig!

    Ich frage mich warum wir 9/2017 gewählt haben – wenn die summe eine GROKO ist!
    Kommt denn dann nicht automatisch die partei ins boot welche wir NICHT länger an der macht sehen wollten?

    Die weiter radau mitzugestalten legitimiert wird obwohl die mehrheit das nicht wollte?

    Warum haben wir in berlin einen VOLKSENTSCHEID hinsichtlich TEGEL getroffen –
    in welchem sich die mehrheit FÜR den betriebserhalt des flughafen aussprach –
    wenn – nachdem wir uns als bürger dieses „bumslandes“ dafür aussprachen –
    seine heiligkeit sir müller befugt wurde zu negieren?

    „schön das ihr was gesagt habt aber wir schliessen trotzdem!“

    deutschland ist eine weiche dikatur. schleichend und rücksichtslos.
    in der man menschen weichspült und herumschwurbelt.

    euch ist schon klar das es so aussieht:

    jede stunde eurer arbeit ist eine stunde eures lebens –
    jede stunde leben die ihr verjuxt habt bekommt ihr „Geld“ –
    davon könnt ihr euch was kaufen.

    wenn ihr genug RTL geschaut habt und alt seit – liegt eure lebenszeit
    in schwitzigen griffeln von arschgeigen die euch euer leben unterm
    arsch weggezogen haben.

  36. @Dichter 22. Januar 2019 at 20:41

    „*** **** **** *** ***** *************?

    (Ein völlig durchgegenderter Kommentar)“

    Das nenne ich mal ein* Vorbild*!

    Spaß beiseite: Diese „gendergerechte Sprache“ ist bei aller Lächerlichkeit so brandgefährlich wie Masseninvasion und Islam. Es geht um den Einheitsmenschen, dumm, ideenlos, fügsam, optimiert für die Neue Weltordnung.

    Der ganze Emanzenscheiß diente immer nur diesem Ziel, völlige Gleichmacherei, Entwürdigung des Menschen in seiner natürlichen Rolle.

    So Sachen wie just aus Brandenburg zu vernehmen lassen da aufhorchen: Sozen und SED, „Grüne“ sowieso, wollen Parteilisten gesetzlich zwingend vorschreiben, wo Männlein und Weiblein einander zwingend abwechseln.

    Stellt sich da nicht die Frage, wo das „dritte Geschlecht“ bleibt? Was ist mit Leuten, die mitten im Wahlkampf ihre „andere Seite“ erkennen?

    Aber das sind nur Petitessen, wesentlicher ist, daß damit das Wahlrecht in Frage gestellt wird, speziell das passive. (Bezeichnenderweise soll ja für die „Frauenpartei“ Ausnahme möglich sein…)

    Zum Glück soll die AfD bereits verfassungsrechtliche Prüfung angekündigt haben.

    Ich würde da glatt einen Schritt weiterdenken und „Grüne“, SPD, und Linke als „Verdachtsfall“ melden, das sind kriminelle Vorgänge übelster Art.

  37. Mir wird DAS zu bunt!
    Es gibt genug andere Probleme.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/maedchen-angegriffen-verletzt-minden-100.html
    Am vergangenen Samstagabend hatte ein betrunkener und aggressiver Mann das Mädchen im Mindener Busbahnhof belästigt. Als sie in einen Bus flüchten wollte, öffnete der Fahrer noch während des Anhalte-Vorgangs die Tür. Beim Sprung in den Bus wurde das Mädchen vom Angreifer an den Haaren zurück gerissen. Dabei geriet sie unter das Fahrzeug, die Vorderräder überrollten ihre Beine.

    Wie die Polizei auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT mitteilte, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 22 Jahre alten Afghanen. Er war zur Tatzeit alkoholisiert und konnte nach kurzer Flucht festgenommen werden. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Körperverletzung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

    Beim WDR ist nur von einem betrunkenen Mann die Rede.

  38. Ich denke, für genderbesessene Politiker und Politikerinnen bietet sich eine Abkürzung an: PuP

  39. Es geht um die Hoheit über die sprache. Sprache ist ein Teild er Kultur. Deshalb ist Gender so gefährlich. Laßt euch nicht so einen Mist aufdrängen!

  40. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. Januar 2019 at 21:18

    „Das sind Nestbeschmutzer die ihre eigene Sprache hassen, die wollen all das kaputt machen was unsere Deutsche Seele aus macht.

    Im Grunde genommen ist das Mord an Deutschland!“

    Sehe ich auch so, aber bedenken Sie bitte, daß derlei Irrsinn in den USA noch weit schrillere Blüten trieb.
    Der Trump ließ seine „Machosprüche“ meines Erachtens nicht deshalb ab, weil er so ein grober Klotz ist, sondern weil er mit Brachialsprache den saudummen Mäulern eine Stopfung verpassen wollte – was ihm ja laut Wahlergebnis auch gelungen ist.

  41. Bei Stellenangeboten ist ja das Geschlecht anzugeben :

    Und neuerdings soll es drei davon geben .

    m (ännlich ) , w (eiblich ) , d (ivers ) .

    Ich interpretiere das “ d “ anders :

    deppert !

  42. Sprache ändert sich immer – das ist schon klar.
    Viele haben aber heute schon Probleme mit Lesen + Schreiben + Sprechen.
    Wird für die armen nicht einfacher, mit dem Gender-Gaga klar zu kommen.
    Oder dann doch besser, alles in einfacher Sprache.
    Gibt es ja auch, so weit ich weiß – was für ein Scheiß.

  43. Ich sehe das Problem bei den Ingenieur*innen nicht so ganz. Warum nicht einfach „Ingenieurende“? Bei anderen Berufsgattungen klappte das doch auch reibungslos. Heute sagt auch niemand mehr Bäcker, sondern Backende. Schlachtende. Strassenbauende. Bedienende. Verarztende. Polizierende. Soldadente. Der * ist unnötig.

    Wofür es sich jedoch wirklich zu kämpfen lohnt, ist eine Diversenquote in der Politik und im Management grosser Firmen. 33% Diverse unter den Abgeordneten sollte Pflicht sein!

  44. Beim geschlechtsneutralen Reden sind Atempausen notwendig

    ———————————————-
    Klar, weil das Gehirn offensichtlich mit Sauerstoff unterversorgt ist!

  45. „Das sieht dann so aus: der*die Ingenieur*in. Alles klar?“

    Ja aber wie bildet man hier den Plural ? Ingeneur*in*nen ? Was ist mit Genitiv ? Der*des Ingenieur*in*es ?

  46. Keine Männer und Frauen mehr, keine Nationen, nur noch Menschen. Die hier leben wollen und sollen. Alle hier bei uns in Deutschland. Und sie zahlen keinen Pfennig dafür. Schon ganz schön strange.

  47. 2018 waren von 8612 Geburten 4409 Jungen, 4200 Mädchen und drei (!) Menschen unbestimmten Geschlechts….aber nur 1 SPD-Wählenden*Innen.

    Und das wäre schon zu viel!

  48. Das sieht dann so aus: der*die Ingenieur*in. Alles klar?
    Warum nennt man sie nicht einfach Ingenieurwesen?

  49. Metaspawn 22. Januar 2019 at 20:35

    Der Shitstorm dazu läuft auf vollen Touren. Ganz Deutschland lacht über diese Idioten in Hannover:

    Statt eigner Kommentierung vgl. im dortigen Forum:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article187461840/Geschlechtergerechte-Sprache-Hannover-schafft-den-Lehrer-ab.html

    Ich habe bisher kein einziges zustimmendes Posting gefunden und man fragt sich, was die da in Hannover antreibt? Ein schwere Kindheit, Geltungssucht, Freude an der Bevormundung, alles zusammen?

    Aktuell 2.305 Kommentare, man findet kein einziges zustimmendes Posting. 😀

    Projekt EssPäDäh 5% läuft.

  50. Bei uns hier, in Genderhausen, wird bestimmt auch schon fleißig an einer neuen Sprache getüftelt…

    Bin schon ganz hibbelig…so wie die Herrschaften hier auch, allerding hielten die es nicht mehr länger aus:

    OT (Das Ganze läuft überall unter dem -Pseudo Synonym- „Blitzeinbruch“)

    Auto fährt in Juweliergeschäft am Kudamm

    Unbekannte haben am Dienstagabend ein Juweliergeschäft am Berliner Kurfürstendamm überfallen. Die Tat ereignete sich in einer Hotel-Passage am Los-Angeles Platz.

    Nach Angaben eines Polizeisprechers fuhren die Täter gegen 17 Uhr mit einem Auto mehrmals gegen das Schaufenster des Geschäfts und zerstörten somit die Scheibe. Anschließend drangen sie ins Innere ein, bedrohten zwei Angestellte und flüchteten.

    Sie erbeuteten laut Polizei Schmuck und Uhren in bisher unbekanntem Wert. Es soll es sich um zwei Täter handeln.

    Das Geschäft liegt in der Nähe eines Hotels. In der Gegend rund um Berlins bekannteste Einkaufsmeile gibt es immer wieder Überfälle, vor allem auf Juweliere, Luxusuhrenläden und das Luxuskaufhaus „Kaufhaus des Westens“ (KaDeWe).

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/01/blitzeinbruch-juwelier-berlin-rankestrasse-charlottenburg.html

    Allerdings tappen Wir in Clanhausen, alle noch im dunkeln, ich werde die Ermittlungen vorsichtshalber mal in Richtung Reichsbürger lenken….

  51. Bin Berliner 22. Januar 2019 at 22:50

    Warum bloß Täter¿

    Ist doch diskriminierend…ich fordere gendergerechte Berichterstattung…
    Müsste dann Täter*inner heissen…
    Und das das Auto reingefahren ist, müsste es dann nicht Auto*innen heissen¿
    Achja, de Juwelier wäre ja auch noch da…
    Der / die / das Polizeisprecher*in und die Polizei überhaupt auch noch…

    Lieber Herr Gott, sorge endlich für einen riesengroßen Knall!

    Meine Meinung!

  52. Autodidakt 22. Januar 2019 at 22:57

    Bin Berliner 22. Januar 2019 at 22:50

    Warum bloß Täter¿

    Ist doch diskriminierend…ich fordere gendergerechte Berichterstattung…
    Müsste dann Täter*inner heissen…
    Und das das Auto reingefahren ist, müsste es dann nicht Auto*innen heissen¿
    Achja, de Juwelier wäre ja auch noch da…
    Der / die / das Polizeisprecher*in und die Polizei überhaupt auch noch…

    Lieber Herr Gott, sorge endlich für einen riesengroßen Knall!

    Meine Meinung!
    __________________________

    :))

  53. „Wähler werden zu Wählenden“.. Kann man nicht vereinfacht sagen: zu Wählendendinnendennen? Die Endung -dennen klingt irgendwie türkisch. Damit würde man ein Zeichen für mehr türkische Teilhabe setzen. Niemand darf ausgegrenzt werden. Stichwort Inklusion. Ganz großes Thema!

  54. @ toxxic – „kochende“ „mauernde“ „verputzende“ „automechanisierende“ „maldende & lackierende“ „fensterputzende“ sag mal ist das dann nicht allerdings sprachlich degradierend?

    es würde sowohl männlich als auch weiblich – zu sklaven degradieren „die malenden“ – „die wahl verweigernden.“

    sprachlich wär’s der ausschluss allen männlichen?
    können wir das machen? wenn ich mnir deutschland ansehe und den rest der welt – ich würde gerne mit den chinesen einen deal machen der meine ganze fam umfasst und wir zum mars fliegen.

  55. @ Jens-Peter Perlich „Allah bewahre! Grenz doch die nicht aus die sich nicht manipulilativ inkludieren lassen!“

  56. Autodidakt 22. Januar 2019 at 22:57

    Bin Berliner 22. Januar 2019 at 22:50

    Warum bloß Täter¿

    Ist doch diskriminierend…ich fordere gendergerechte Berichterstattung…
    Müsste dann Täter*inner heissen…
    Und das das Auto reingefahren ist, müsste es dann nicht Auto*innen heissen¿
    Achja, de Juwelier wäre ja auch noch da…
    Der / die / das Polizeisprecher*in und die Polizei überhaupt auch noch…

    Lieber Herr Gott, sorge endlich für einen riesengroßen Knall!

    Meine Meinung!
    —————————————————————–
    Na dann sind wir doch konsequent!
    Aus der Schwangeren machen wir dann geschlechtsneutral „das Gebärende’in und aus dem Papst machen wir das Päpst’in oder wie jetzt?

  57. Mantis 22. Januar 2019 at 22:14

    Mir wird DAS zu bunt!
    Es gibt genug andere Probleme.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/maedchen-angegriffen-verletzt-minden-100.html
    Am vergangenen Samstagabend hatte ein betrunkener und aggressiver Mann das Mädchen im Mindener Busbahnhof belästigt. Als sie in einen Bus flüchten wollte, öffnete der Fahrer noch während des Anhalte-Vorgangs die Tür. Beim Sprung in den Bus wurde das Mädchen vom Angreifer an den Haaren zurück gerissen. Dabei geriet sie unter das Fahrzeug, die Vorderräder überrollten ihre Beine.

    Wie die Polizei auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT mitteilte, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 22 Jahre alten Afghanen. Er war zur Tatzeit alkoholisiert und konnte nach kurzer Flucht festgenommen werden. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Körperverletzung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

    Beim WDR ist nur von einem betrunkenen Mann die Rede.
    ______________________________________________________
    Ich nehme das mal als „Fullquote“, diese Anchricht muss unter die Leute.

    Der WDR schreibt zudem von einer 17- jährigen FRAU.
    Habe mal bei Twitter geschaut ob es dort auch eine Meldung vom WDR gibt…nööö, jibbet nicht, haben wohl Angst vor den entsprechenden korrigierenden Kommentaren…
    Der Täter ist „mutmaßlich“, schreibt die Freiheit allerdings auch.

    Zudem muss auch ein 2ter Täter verwickelt gewesen sein, welcher den Busfahrer bei der Verfolgung der beiden „ohrfeigte“ und deswegen auch angezeigt wurde. Steht hier irgendwo pei den Pi-Kommentaren.

    Das arme Mädchen, das junge Leben dürfte großteils hinüber sein 🙁
    Mein vollstes Mitgefühl, auch dem courragierten, vorrausschauenden und helfenden Busfahrer, welcher zumindest unter Schock stehen dürfte…
    Leider muss man hoffen, dass der Busfahrer nicht mitangeklagt wird…
    Ich hoffe auch, dass nicht auch bei diesem grausamen Ereignis / Tat der Mantel des Schweigens nach kurzer Zeit drübergestülpt wird…ist ja auch Gang und Gebe.
    Einfach nur furchtbar!

    Meine Meinung!

  58. Jens-Peter Perlich 22. Januar 2019 at 23:05

    „Wählendendinnendennen“ – Wenn die Dummheit fliegen könnte, wären die Frauschaften und Herrschaften schon längst auf dem Mars.

  59. Martin Schmitt 22. Januar 2019 at 23:24

    Dämlichkeiten und Herrlichkeiten wenn ich bitten darf :mrgreen:

    Dämlich / herrlich, dieses Wortspiel mag ich und zitiere / erwähne es oft…Wortursprung…

  60. @ Autodidakt Zwar kenn ich dich nicht – aber verstehen kann ich dich. Weisst du ich hatte einen freund mit gleichem geburtstag. ihm fuhr ein lkw mit rollsplit über die beine. wie wärs denn wenn wenn wir alle hier jeder nur einen euro spenden für die op des mädels? weil so an sich würde man ihr die beine abnehemen – aber WIR HIER ALLE KÖNNTEN das ggf unterbinden – also ich spende 20! Seid IHR dabei?

    wenn dann machen wir das zusammen!! um dem gesocks das sich von uns nährt zu zeigen das wir zusammenhalten!

    Seid ihr dabei!?

  61. Nun ja … wusste schon immer, die SPD ist einfach ver-rückt geworden ! Die Garantie dafür, sind die Gewählten Schostok, sein Vorgänger , Landesvorsitzenden u. u. Es wird Zeit, dass diese Partei verschwindet, je früher desto Besser !

  62. Wie hat Bohlen heute gesagt „Es gibt da so eine Amöbe die frisst sich ins Gehirn!“. Da braucht Stefan Schostok aber keine Angst zu haben, denn bei ihm verweilt sie aus Angst zu verhungern nicht! ;-D

  63. aperson 22. Januar 2019 at 23:19

    @ Bin Berliner fährst du U oder parkst du in 2ter reihe in der sonnenallee?
    ___________________________

    Weder noch!

  64. Hätte eine lange Atempause verdient: der durch Filz und Intrigen unter Druck stehende Hannover-OB Schostok führt jetzt eine gendergerechte Amtssprache ein.

    Kann man solche Leute nicht mal in die Klapsmühle einweisen aber zumindest aus öffentlichen Ämtern entfernen? Für was kassiert der Heini Steuergelder, für was?

  65. Sind Mörder dann Mordende? Täter dann Tuende? Und Politiker Politisierende?

    Ich kann über diesen Schwachsinn bald nicht mehr lachen!

  66. Hoffentlich werden diese Irren irgendwann, möglichst bald, aus ihren Amtsstuben gejagt!

  67. Das ist nicht nur Sprachwichserei, sondern hat System.
    Macht macht durch die Genderisierung das ganze erst mal richtig kompliziert, daß man es in den Amtssuben zwar noch schreiben, aber nicht mehr aussprechen kann. Da haben dann auch schon die länger hier lebenden ein Problem, und natürlich erst recht die kürzlich erst zugezogenen. Zur Vereinfachung , vorallem zur Integration der letzt genannten schreitet man zur Vereinfachung. Der, die , das – einer , eine,einses lässt man weg da viel zukompliziert. Vieleicht bleibt ja noch wie im englischen und im bayrischen das a – a Butter, a Gabel, a Tisch.
    Mit dem Wählenden ist es ja so ein Problem, weil das ja eigentlich nur einer der wirklich gerade Wählen tut.
    Der Wahlberechtigte ist wieder männlich, also : „heute geht wählen wer wahlberechtigt ist“.
    Das verlangt natürlich schön ne gewaltige sprachliche Leistung , sowohl im Sinn einer Verrenkung, als auch der „Intagation“. Also machen wir aus dem Wähler einfach „a Wähla“, nach Streichung der europfeindlichen
    ä Striche den Wahla , das H ist Ausdruck einer chauvinistischen deutschen Bildungselite und muß weg.
    Aus dem Wähler wird “ a wala“.
    Jetzt hab wir a toll Neusprech . nix mehr Deutsch. Und so klaut man dem deutschen Volk sein Identifikationsmerkmal der alten deutschen Sprache . All Bewona lern neu Merkel-Sprech.
    Ziel erreicht.

  68. .
    Nur Männer
    ohne Haltung
    geben sich für
    so einen Scheiß
    her und grüßen
    brav immerfort
    Geßlerinnen
    -Hüte. Und
    nur weil
    sie feig
    sind.
    .

  69. Die Politik des Genderdings trägt bizarre Früchte:

    http://www.spiegel.de/plus/geschlechtsumwandlungen-macht-doch-endlich-sonst-bringe-ich-mich-um-a-00000000-0002-0001-0000-000161911783

    Muss man sich mal vorstellen, was da inzwischen abgeht! Da werden pubertierende Jugendliche, die in dieser Lebensphase sprichwörtlich von Tuten und Blasen noch keine Ahnung haben, allein aufgrund dieses Angebots in den Wahnsinn einer Geschlechtsumwandlung getrieben, nur weil das möglich ist und man dem wohlwollend politisch korrekt entgegen kommt. Das ist doch völlig irre. Der Artikel oben räumt selber ein, dass es einen signifikanten Anstieg gibt. Warum jetzt, warum nicht schon vorher, warum nicht zu meiner Schulzeit? Mann, wir waren total glückliche Jungs und Mädels und mir ist keiner oder keine bekannt geworden aus dem ganzen Jahrgang, der, die, das, wo was das Geschlecht wechseln wollte oder nicht seinen Spaß mit anderen und sich selbst hatte in der Zeit. Heute, eine Gesellschaft fast schon im Endstadium. Überfressen aus dem Ruder laufend, von Schwachsinnigen geführt, die mit Hilfe dieser moralisch überfrachteten Totschlagargumente zur Weltgeltung ihre abstrusen Ideen zu Gesetzen machen lassen und von einem Widersinn in den nächsten jagen. Das passiert ja nicht nur bei dieser Genderkacke, es passiert in allen Bereichen, bei der Energiewirtschaft, der Zuwanderung, der Mobilität und dysfunktionalisiert Gesellschaft mehr du mehr.

  70. VivaEspaña 23. Januar 2019 at 03:08

    Transgender-Verbot in US-Army

    ———

    Ja, weil Trump da ist. Wenn der weg ist, kann ein paar Monate später wieder jede Fluse darauf bestehen, in High Heels Exerzieren zu dürfen.

  71. Wie wird eigentlich mit Mitarbeitern der Stadt Hannover verfahren, die diesen offensichtlichen Wahnsinn und diese widernatürliche Bevormundung in Form des Stalinismus nicht mitmachen. Sondern in der normalen Sprache der Demokratie weiterschreiben. Werden die abgemahnt und dementsprechend entlassen?

    Es schmerzt mich, es zugeben zu müssen aber: Ja, diese neue DDR ist die schlimmere DDR. Und für diesen Wahnsinn können die Ossis wirklich auch nichts. Das haben die westdeutschen Landsleute tatsächlich selbst verzapft. Warum ist der Westen dermaßen rot? Alles Kommunisten oder was?

    Und warum wehren sich meine westdeutschen Landsleute nicht bzw. viel zu wenig gegen diesen gesamten roten Wahnsinn? Wir brauchen euren Widerstand, liebe Westler, wir schaffen das nicht allein gegen diesen Wahnsinn. Ihr müsst mit uns auf die Straßen gehen, dringend! Ja, deshalb: Danke Stuttgart! Und die anderen aufbegehrenden Bürgergruppen…

  72. @ Autodidakt 22. Januar 2019 at 22:57

    „Ist doch diskriminierend…ich fordere gendergerechte Berichterstattung…
    Müsste dann Täter*inner heissen…
    Und das das Auto reingefahren ist, müsste es dann nicht Auto*innen heissen¿
    Achja, de Juwelier wäre ja auch noch da…
    Der / die / das Polizeisprecher*in und die Polizei überhaupt auch noch…“

    Wenn ein asozialer Hundebesitzer dafür gesorgt hat, daß der eigene Vorgarten vollgekotet worden ist, nimmt man dann die ScheiXXe in die Hände und geht damit spazieren?
    Tut mir leid, an dem, was die Dschändergeisteskranken ausscheiden, kann ich absolut nichts Witziges entdecken.

  73. Die amtsinhabenden Bremenden und Bremeninnen sind schon länger stolz darauf, die Hochburg politisch-korrekten Schwachsinns zu sein.
    An solch hirnverrenkenden Geistesübungen „gendergerechten“ Sprachgebrauchs würde sogar den gewitzten Einwohnenden von Schilda der Spaß vergehen.
    Der/die/das östrogenisierte Bürgermeisternde Schostok scheint soweit lobotomisiert, daß er/sie/es sich auch nicht daran stören würde, wenn man ihn/sie /es als gleichschaltenden bürger/innenmeisternden Amtstragenden bezeichnen würde.

    In Bremen scheint der grüne Traum vom gleichgeschalteten Menschen aufgegangen zu sein.
    Zumindest machen die eindimensionalen Politiktreibenden dort den Eindruck, alle gleich blöd zu sein.

  74. Ich lebe seit 25 Jahren außerhalb Deutschlands und inzwischen ist der Punkt gekommen, wo sich die Sprache in meinem Geburtsland soweit von meiner eigenen wegentwickelt hat, dass es sich faktisch um verschiedene Sprachen handelt. Falls ich daher je mit deutschen Behörden zu tun haben werde, werde ich auf einen Übersetzer bestehen müssen.

  75. Derschonwieder 23. Januar 2019 at 11:03

    Gibt es auch Menschinnen und Menschen ?

    ——————

    Alle Maschinen sind schwul. Warum, weiß keiner. Ist aber so! Daraus folgt, dass es bald keine Menschen mehr gibt. Gibt es aber keine Menschen mehr ist der Planet bald gerettet, was das Endziel jeder rot/grünen Politik ist. Alles klar soweit?

  76. @Derschonwieder 23. Januar 2019 at 11:03

    „Gibt es auch Menschinnen und Menschen ?“

    Es wird dann wohl „das Mensch“ als korrekter Sprachgebrauch eingeführt werden.
    Für Politbonzen ist „Mensch“ ohnehin nur eine Sache, mit welcher „Elite“ nichts zu tun hat.

    Man beachte mal typisches Politikersprech: Die faseln mit Vorliebe was wie „Unsere Politik für die Menschen (usw.)“, „Die Menschen wollen (usw.)“, „Wir müssen den Menschen (usw.)“, andauernd.

    Als gehörten sie selbst zu „den Menschen“ nicht dazu. So redet ein Bauer über sein Vieh.

    Man mag da glatt an diese Reptiloidentheorie denken – rein nach Sprachgebrauch könnte was dran sein.

  77. Wenn ich diesen Dünnschiss*in richtig verstehe, gibt es zwischen den Wahlen keine Wähler mehr, da „Wählende“ ja in der deutschen Sprache diejenigen sind, die dies gerade tun, also im Moment ihr Kreuzchen machen.
    Ebenso sind „Studierende“ abends in der Kneipe dies nicht mehr, denn sie sitzen ja nicht im Hörsal oder lesen Fachliteratur, es sei denn, sie studieren ‚Wirtschaft‘ – Gastwirtschaft.
    Die Dummen zwingen damit die Klugen, diese Dummheit mitzumachen und das geht an der Uni bis an die Spitze, oder besser, ab der Spitze!

  78. Ein bestelltes Problem kann abgeholt werden:

    http://www.spiegel.de/plus/geschlechtsumwandlung-wie-eltern-damit-umgehen-wenn-aus-antonia-anton-wird-a-00000000-0002-0001-0000-000161911784

    Was Eltern jetzt tun müssen? Diese gesellschaftlich überzüchteten Etwase enterben, rauschmeißen und darauf hinweisen, dass das Leben aus ganz anderen Probleme besteht, als das Geschlecht zu wechseln. Ich frage mich immer, was die Neandertaler mit so jemandem gemacht hätten? In die nächste Schlucht geschubst, als Köder ausgelegt oder selber aufgefressen?

  79. Als Kind habe ich gerne Donald Duck Heftchen gelesen und gelacht, heute lese ich einfach nur mal die Nachrichten durch und muss mir den Bauch halten.

  80. Hab die Stadt verwechselt; es muß natürlich heißen:
    „Die amtsinhabenden Hannoverenden und Hannoverininnen…“
    Ansonsten ist der Unterschied nicht sehr groß.

  81. Und Abends*in klatsch der Typ*in in die Hand*in ehe er auf seine Frau*in steigt*in? Bekloppt*in?

  82. Die Niedersachsen lassen alles mit sich machen…..

    .

    „„HERR“ UND „FRAU“ WERDEN ABGESCHAFFT

    Hannover setzt sich an die Spitze des Gender-Irrsinns

    Hannover hat sonst keine Probleme und deshalb werden Wähler zu Wählenden, Wählerverzeichnisse zu Wählendenverzeichnissen, Rednerpulte zu Redepulten, Rednerlisten zu Redelisten. Und es wird hochdeutsch gestottert.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/hannover-setzt-sich-an-die-spitze-des-gender-irrsinns/

  83. Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach: In der deutschen Sprache gibt es zwar eine Neutralform, die wird aber zur Unterscheidung von Personen und Sachen verwendet (wer oder was?). Wenn beide Geschlechter gemeint sind, braucht man deshalb eine andere übergeordnete Form, und das ist das generische Maskulinum. Das heißt, während es eine speziell weibliche Form gibt, kann das grammatikalische Maskulinum von der Bedeutung sowohl männlich als auch neutral sein. Und worum es sich jeweils handelt, geht aus dem Satzzusammenhang hervor. Ist doch eigentlich ganz einfach und übrigens nicht nur im Deutschen so.

    Bis zum Ende der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts wäre kein Mensch auf die Idee gekommen, dass mit „die Bürger”, „die Leser” einer Zeitschrift zum Beispiel usw. nicht auch die Frauen gemeint wären. In dieser Zeit begann eine kleine Gruppe von Spinnern und Weltverbesserern unter allseitigem Gelächter, verarscht von tausend Glossen, beide Geschlechter hintereinander zu nennen mit der Begründung „Geschlechtergerechtigkeit“. Welch‘ ein Schwachsinn, was soll das mit Gerechtigkeit zu tun haben? Gerechtigkeit in den Schallwellen, ja? Können wohl das biologische und das grammatikalische Geschlecht nicht auseinanderhalten. Aber anstatt sich weiter bestenfalls über diese Spinner zu amüsieren, wurden sie nach und nach immer mehr ernst genommen und dieser Nonsens von den Politikern anderer Parteien nachgeäfft.

    Das solche Spinner ernst genommen werden und diese völlig sinnlosen Hirnfürze auch noch für alle verbindlich werden sollen, spricht Bände über den deutschen Sprachraum.

  84. Bürgermeister ist doppelt sexistisch. Es muss natürlich heißen: Bürgendenmeisternde oder kurz Bürgerinnen- und Bürgermeisterin und Bürgerinnen- und Bürgermeister.

  85. Das sind dann die Ergebnisse jahrelanger heimlich durchgezogener Politik speziell von dem LINKEN ROT-GRÜNEN Gesocks und Dreckspack. Unterstützt wurde und wird dieser Krieg aber durch Weicheier und Tunichgute in den sonstigen Parteien. Da sind sich irgendwelche Professoren oder -rinnen einig zusammen mit Wissenschaftlern und Psychopathen aus verschiedenen Ländern. Es gibt keine Unterschiede mehr bei den Menschen. Was seit Ihr doch für ein widerlicher Bodensatz der Menschheit.

    Baseler Zeitung 15.08.2017
    „In Deutschland ist es still geworden. Ein Land ohne Opposition, ohne Debattenkultur, ohne Kritiker. Beängstigend. Beklemmend. Was wäre Deutschland ohne den Untertan, der sich fügt, wenn man es von ihm verlangt?
    Richard von Weizäcker: „Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht!“
    Anmerkung Sputnick: Die Verräter -innen sitzen in Berlin und Brüssel.

  86. Das sind also die Hauptprobleme die wir hier haben. Bah, wird es mir schlecht.
    Dringender Einsatz von Proktologen in dem Saftladen erforderlich zur Behandlung der ÄR….! Anschließende Prüfung der Geisteszustände durch entsprechende Fachkräfte mit direkter Einweisungsmöglichkeit in stationäre Überwachung und Behandlung. Dies zum Schutze der Menschheit, bevor diese Pfeifen weitere Schäden anrichten.

  87. Solche Hirnis gehören in die Klapse! Geistige Dünnschisse und Hirnfürze ohne Ende! Man glaubt es kaum: Wenn man denkt, schlimmer geht nimmer, kommt wieder so ein Schwachkopf um die Ecke!. Glückliches Hannover, das anscheinend keine anderen Sorgen hat! Mann Mann Mann, was ist bloß aus unserem Land geworden. 🙁 🙁 🙁

  88. Vielfaltspinsel 23. Januar 2019 at 07:46

    @ Autodidakt 22. Januar 2019 at 22:57

    „Ist doch diskriminierend…ich fordere gendergerechte Berichterstattung…
    Müsste dann Täter*inner heissen…
    Und das das Auto reingefahren ist, müsste es dann nicht Auto*innen heissen¿
    Achja, de Juwelier wäre ja auch noch da…
    Der / die / das Polizeisprecher*in und die Polizei überhaupt auch noch…“

    Wenn ein asozialer Hundebesitzer dafür gesorgt hat, daß der eigene Vorgarten vollgekotet worden ist, nimmt man dann die ScheiXXe in die Hände und geht damit spazieren?
    Tut mir leid, an dem, was die Dschändergeisteskranken ausscheiden, kann ich absolut nichts Witziges entdecken.
    ____________________________________________________________

    Mir ging / geht es darum, dass man denen den Dünndriss jederzeit um die Ohren hauen muss!
    Ähnlich wie sie mit den eigenen Waffen schlagen…immer drauf, volle Möhre und aufs neue!

    Meine Meinung!

Comments are closed.