Leute wie diese haben bestellt und für „Flüchtlinge“ gebürgt. Die Rechnung bezahlen sollen wir aber nun alle. Hubertus Heil (SPD, kleines Foto) hält das für eine „gute Lösung“.

Großer Katzenjammer bei den Flüchtlings-Bürgen. Sie sollen zahlen, wofür sie sich verpflichtet haben (PI-NEWS berichtete mehrfach). Sie hatten Bürgschaften für syrische „Flüchtlinge“ übernommen und durch diese Bürgschaften wurde es möglich, dass die „Flüchtlinge“ mit Visum und Linienflug nach Deutschland „flüchten“ konnten. Die Tagesschau vom 24.1. erläutert das Dilemma:

Gezeigt wird ein Apotheker (ab 11:18) mit seinem syrischen Mündel, das trotz offensichtlicher Anstellung in seiner Apotheke wohl über die Verhältnisse lebte und seine Bürgschaft in Anspruch nahm. Das fand der Apotheker ungerecht.

Es sei ihm nicht erklärt worden, wie lange er die Kosten für Essen, Trinken und Krankenkasse übernehmen müsse. „Eine Beratung im eigentlichen Sinne ist da nicht durchgeführt worden“, klagt Apotheker Jonny Neumann.

Der Kommentator der ARD, Marcus Overmann, hat eine weitere  Entschuldigung für ihn und diejenigen, die für Kanzlerin und Buntland unterschrieben hatten. Das Kleingedruckte, so erläutert er (ab 0:13), sei gar so klein, dass selbst er, der gut lesen könne, eine Lesebrille dafür bräuchte. In der Hand hält er den Bürgschaftsvertrag des gerade vorgestellten Apothekers, in dem mögliche Verpflichtungen sehr wohl genannt werden.

Dass die Bürgen (für Flüchtlinge) tatsächlich zahlen sollen, findet auch Bernd Riexinger ungerecht. Sie wollten doch nur anderen Menschen helfen und dafür darf man sie dann nicht zur Kasse bitten, ermahnt der Linke, der die privaten Verluste sozialisieren will, exklusiv in der Tagesschau.

Dem kann Merkels Bundesarbeitsminister nur beipflichten. Ab jetzt soll der Staat für die privaten Bürgen (für Flüchtlinge) geradestehen, freut der sich.

„Es geht insgesamt um einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag, den wir gemeinsam zu schultern haben“, erklärt es Hubertus Heil von der SPD dem deutschen Steuerzahler in der Haupt-Nachrichtensendung.

„Menschen, die vor 2016 Bürgschaften für Asylbewerber übernommen haben, müssen sich laut Arbeitsminister Heil keine Sorgen mehr machen“, so das Regierungsorgan Tagesschau im einleitenden Satz zur Meldung.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

166 KOMMENTARE

  1. Hubertus Heil ist, wie er selbst immer wieder betont, in Armut aufgewachsen.

    Wer, ebenfalls wie er, beide Elternteile im Schuldienst beschäftigt hat, kann ermessen, wie kärglich ausgestattet seine Jugend gewesen sein muß.

    Diesen Zustand möchte er den Welcome-Bürgen ersparen.

    Darf er das überhaupt?

  2. Das ist ein Skandal!
    Dummheit schützt vor Strafe nicht. Wenn sich die Bürgen vorher nicht genau über ihre Pflichten informieren, sind sie selbst schuld. Auf keinen Fall dürfen die Steuerzahler hier einspringen.
    Wer bestellt, der bezahlt. War schon immer so.

  3. Das ist ungerecht.
    Ich musste für meine junge, hübsche, vollbusige und nymphomanisch veranlagte Kubanerin ALLES selbst bezahlen. Und heiraten musste ich auch noch fürs Visum.
    Weshalb bekommt die spätklimaktierende, berufsfaule Gutmenschin aus dem Bahnhofsklatschermillieu ihren strammen Neger mit der langen Schokobanane kostenlos (auf Staatsknete) frei Haus geliefert?

  4. Marie-Belen 25. Januar 2019 at 09:09

    Hubertus suchte sein Heil in einem SPD-Versorgungsposten.

  5. .

    Betrifft: Peanuts
    .

    1.) Bei 60 bis 100 Milliarden Euro pro Jahr (und zwar jedes Jahr aufs neue)

    2.) für die Invasoren

    3.) kommt es auf die paar Millionen nun wirklich nicht an.

    4.) Ärgerlich ist nur der moralische Prestige-Gewinn der Bürgen und

    5.) ausbaden müssen wir alle: Importierter Mord und Vergewaltigung auf unseren Straßen.

    .

  6. Ein typischer SOZEN-Kommunist, der Hubertus.

    Dem Bürger wird in die Taschen gegriffen und der wehrt sich nicht.

    Und so einen Apotheker würde ich meiden, denn die haben studiert und benötigen zusätzlich die Geschäftsfähigkeit. Wenn er nicht den BGB Begriff „Bürgschaft“ kennt, dann sollte er auch nicht weiter als Apotheker arbeiten dürfen.

    Dieser Staat und seine Wähler sind einfach armselig!!!!

  7. Dreiste Klientelpolitik betreiben, wenn keine Wahl ansteht und dann im Wahlkampf so tun, als sorge man sich um den „kleinen Mann“. Alles Kleptokraten, durch und durch.

  8. .

    6.) Für jeden Haushalt in D bedeuten die 60-100 Mrd. Euro ca.

    7.) 2000,- (zweitausend) Euro zusätzliche Kosten. Jedes Jahr aufs neue.

    8.) Ganz abgesehen vom ruinierten Bildungssystem, Wohnungsmarkt,

    9.) öffentliche Sicherheit etc. .

    .

  9. Der Apotheker Jonny Neumann sollte seinen Namen in Jonny Depp ändern!

    Die Natur einer Bürgschaft ist das Bürgen. Wer Bürge ist, muss damit rechnen, in Anspruch genommen zu werden. Wer für „Flüchtlinge“ bürgt, also Kriminelle, die unter Missbrauch unseres Asylrechtes sich ein Bleiberecht erschleichen wollen, hat wissen müssen, dass er blechen wird!

  10. Ich verstehe das nicht. Mit ihrem Einkommen als Ingenieur müssten diese syrischen Flüchtlinge doch schon längst auf den eigenen Beinen stehen und in die zukünftige Rente ihrer Bürgen zahlen.

  11. Ich musste für meine damalige Thailady, der ich heute noch hinterherheule, (keine N…., sondern auf der Arbeit kennengelernt, Fotokopierer verstellt: „Kann ich helfen?“, Mann, war die Kleine schüchtern…) eine Verpflichtungserklärung auf dem Landratsamt unterschreiben. Unter den strengen Blicken einer ca. 50 Jahre alten Bürokratin. „Warum heiraten Sie keine deutsche Frau“? ) Gehaltsnachweis, Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Bankauskunft…das volle Programm.
    Wenn Sie im Supermarkt die Regale umgerissen hätte oder abgehauen wäre, hätte man mich zur Kasse gebeten inkl. Rückflug in Begleitung nach Bangkok. Dank Lord Buddah ist mir das erspart geblieben aber wir kannten uns schon lange vorher. „Bürgen kann man würgen“. Heute sind wir beide neu liiert aber immer doch Freunde.
    Ich habe kein Verständnis für das Entgegenkommen von Heil.

  12. Wundert das jetzt Jemanden?
    Für mich war das von Anfang an klar..
    Kleiner zweistelliger Millionbetrag. Das sind doch Peanuts für den deutschen Steuerzahler. Wir schaffen das

  13. Es stinkt zum Himmel.
    Wenn ich für jemanden bürge und der geht baden, werde ich gnadenlos zur Kasse gebeten
    und kein Gesetz hilft mir.
    Jetzt werden soeben mal geschätzt über 20 Millionen Steuergelder an die Friede-
    Freude-Eierkuchen- Befürworter mit ihrem überbordenden Helfersyndrom rausge-
    worfen. Ich protestieren gegen die Vergeudung auch meiner Steuergroschen, Herr Heil!
    Deutschland ist nicht das Armenhaus für die ganze Welt.
    Die Grünen in Cuxhaven fordern jetzt, daß die Stadt Cuxhaven die Boatpeoble aus dem
    Mittelmeer aufnimmt.
    Die sollten sich lieber mal um die geschätzt 13 Millionen Arme in Deutschland kümmern.
    Da hätten sie genug zu tun!!!!!

  14. Typisch für SOZIALISTEN und andere, ideologisch auf gleicher Welle tickende Schnorrer :
    WIR bestellen das Ge-GUTMENSCHE – ANDERE zahlen dafür !

    Rechtmäßig ? — Vollkommen egal !
    Wie so Vieles in Deutschland, was den uns reGIERenden in den Kram paßt !
    Eine willfährige Justiz wirds schon decken……….

    *

    Das größte Problem des SOZIALISMUS ist, wenn ihm das Geld anderer Leute ausgeht

    MARGARET THATCHER

  15. „Dass die Bürgen (für Flüchtlinge) tatsächlich zahlen sollen, findet auch Bernd Riexinger ungerecht. Sie wollten doch nur anderen Menschen helfen und dafür darf man sie dann nicht zur Kasse bitten, ermahnt der Linke, der die privaten Verluste sozialisieren will, exklusiv in der Tagesschau.“

    Was für eine Verlogenheit. Dann ist das ja auch keine Hilfe. Dann ist das Wichtigmacherei, für die dernSteuerzahler aufkommen muß. Pervers.

  16. War doch klar! Oder hat hier wirklich jemand geglaubt, daß diese Osmanen-Sponsoren plötzlich einen Besuch vom Gerichtsvollzieher bekommen und an der Tafel landen? Das passiert nur den Leuten, die die Kosten für ihre zu Krüppel geschlagen, gestochen, gefahren, vergewaltigten Angehörigen nicht mehr stemmen können und keinerlei Opferentschädigung erhalten. Klatschen und Tanzen für mehr Buntheit in unserem Land darf nicht teuer werden!

  17. ….. sind eben alles solche Bio-dt. Krebsgeschwüre ‚a la “ pisstorius “
    die Leidensfähligkeit des Michels kennt keine Grenzen und der andere Teil ist
    Mindestens so verblödet wie die schwedische Bevölkerung ………..

  18. Hammer!

    So einem Apotheker kann man wohl zutrauen, dass der weiß, was er tut, ansonsten würde ich den und seine Apotheke links liegen lassen. Wie gesagt, ist festgelegt, was in einer Bürgschaft stehen muss. Da kann kein Apotheker später kommen mit “ ich dachte“ und „ich wusste gar nicht“.

    Kommt er (und die anderen) nun aber. BZW WIRD DAS DIE DARGEBOTENE MEDIALE AUSREDE SEIN, die man ihnen anbietet.Peinlich genug.
    Das geht uns doch allen mal so, nicht wahr? Dafür zahlt der Steuerzahler dann solidarisch gern, oder wie?
    Ich NICHT!

    Der „Flüchtling“ arbeitet nun für den Apotheker.
    Da könnt man nun sagen, dann soll er dem Apotheker, seinem Bürgen, halt das Geld abarbeiten.
    Aber nee, ich würde sagen,
    wenn es nur wegen dieser Bürgschaften möglich war, dass diese Leute hierherkommen durften (diesmal legal mit Visum), und die Bürgschaft platzt, dann müssen die nun wieder zurück. Alles, das darauf wegen der Bürgschaft folgte, ist ungültig. Aufenthaltstitel etc.
    Visa haben die Angewohnheit, auszulaufen und für seinen Aufenthalt muss man überall immer selbst zahlen.

    Wieso denn nun ich?!
    Geht s noch?

    Ausserdem, alle Deutschen, die mal aus Hilfsbereitschaft für wen gebürgt haben, schreibt den Heil an. Sagt den Gläubigern, der macht das schon.

    Immer diese Gesinnungspolitik hier.
    Jeder ist vor dem Gesetz gleich!

    Heil in den Knast, ehrlich!
    Das geht so nicht. Die werden immer dreister, ist auch kein Wunder, nachdem Merkel 2015 so unrechtmäßig handelte, da hatte die SPD wohl n bisschen was gut, dachte sie.
    So steuert man nämlich in eine Bananenrepublik.

    Ich will hier endlich einen Rechtstaat,verdammt!

  19. .

    Betrifft: Wer sind die Mädels auf Artikelbild ?

    .

    10.) Und wo wurde das Bild aufgenommen ?

    11.) (Kriege keine Treffer bei google Bildersuche).

    .

  20. Man kann diesem kranken Staat doch nur weh tun, wenn man dessen Fehlleistungen analysiert und den Spieß umzudrehen vermag. Also sollten sich alle Leute, die bürgen, zusammen tun und eine gemeinsame Klage einreichen. Heißt doch so schön hier „Alle Menschen sind gleich“, oder?

  21. Im Grunde genommen müßten die Zufluchtsuchenden, alles Fachkräfte, inzwischen so weit sein, daß sie ihren Bürgen die Kosten zumindest ratenweise zurückerstatten könnten.

    Da Hubertus Heil aber ganz genau weiß, daß seine „Goldstücke“, die noch nicht einmal fähig sind, ihre eigenen Toiletten zu säubern (Putzdienste), geschweige denn einen Beruf auszuüben, scheint ihm eine lebenslange Alimentierung durch einzelne Bürgen unangemessen; könnten diese dann möglicherweise darauf bestehen, daß ihre Schützlinge wieder in einer „Back to the Roots-Aktion“ in ihre Heimat verbracht würden.

  22. Die Bürgen hatten ihr gutes Gefühl und die gesellschaftliche Anerkennung, dass sie die wahren Gutmenschen sind und nach ihrer Rumplärrerei kriegen sie die Kohle zurück.

    Das tut auch sehr gut und sogleich ist das gute Gefühl wieder da, anstatt sich zu schämen. Ansonsten: Bürgschaft war gestern, große Klappe ist heute.

  23. Absolut falsches Signal! Eine Bürgschaft ist eben etwas anderes als „Flüchtlingshilfe“
    Wer sich in der Flüchtlingshilfe engagiert hat und irgendwann feststellt, wie blöd er ist und wie undankbar einige bis vieler seiner Klientel, der kann aussteigen und ist danach sorgenfrei.
    Wer aber bürgt, der muss im Ernstfall zahlen. Und der Ernstfall ist nun mal eingetreten.
    Ich frage mich, wie ein Apotheker „erfolgreich“ eine Firma, nämlich eine Apotheke führen kann ohne sich der Bedeutung einer Bürgerschaft im Klaren zu sein und das Risiko realistisch abzuschätzen. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass eine Apotheke ein ziemlich risikoloses Geschäft ist (da läuft auch irgendwas falsch im Gesundheitssystem)

    Naja, ein Trost bleibt ja: vielleicht sind ihm sein Flüchtlinge irgendwann dankbar und pflegen ihn, wenn er alt und gebrechlich ist.

  24. Junge Männer aus Syrien hier willommen zu heißen, ist doch ein Politikum: Damit wird jedem dieser so genannten Flüchtlinge hier die Wehrpflicht in seiner Heimat erspart und damit das Regime Assad, wie (von Uncle Sam) bestellt, geschwächt!

  25. Grundgesetzt für die Bundesrepublik Deutschland:

    Artikel 20. Absatz 3:
    Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    Artikel 20. Absatz 4:
    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Anmerkung zu Absatz 4: „Andere Abhilfe“ ist Hate Speech, Aufmarsch, Hetzjagd und daher nicht möglich.

  26. „Hubertus Heil (SPD) rettet die Flüchtlingsbürgen“

    Es müsste eher heißen:
    Die Söldnerbürgen oder die Wirtschaftsmigrantenbürgen. Die dafür sorgten, dass Visa und Flugtickets verteilt wurden.

  27. Es macht doch riesigen Spaß, sich als Heils-Bringer zu gerieren, zumal der H.H. den niedrigen Millionenbetrag doch nicht selbst erwirtschaften muß.
    In diesem Jahr brauche ich eine neue Brille, Herr Heil! Eigentlich sollte ich dann vorher aus Deutschland ausreisen, meinen Paß entsorgen und als Asylant wiederkommen. Dann bekomme ich meine Brille auch von solchen Schlaumeiern wie Sie es sind bezahlt.
    Ja, ihr Sozen, Grünen und Linken seid doch wahrlich großartig, wenn es ums Geldausgeben geht, das Euch vom steuerzahlenden deutschen Volk anvertraut wurde. Aber lt. Grünen-Fascho Robert Habeck existiert ja das Volk gar nicht ….

  28. Kein Arbeitnehmer oder Rentner kann diese Partei noch wählen.

    Erst dem kleinen Mann die Löhne drücken und die Rente kürzen, eiskalt zusehen wie alte Menschen im Müll nach Flaschen suchen müssen – aber reichen Wichtigtuern Steuergeld zustecken wenn die sich mal vertan haben.

    Diese Partei muß raus aus allen Parlamenten.

  29. Letztlich wird hier ein Präzedenzfall geschaffen, auf den sich jeder (zukünftige) Bürge berufen können sollte, nach dem Motto: „Ich zahle nicht, das übernimmt „der Staat““ (respektive die Steuerzahler übernehmen).

  30. Karlmeidrobbe 25. Januar 2019 at 09:27
    Das größte Problem des SOZIALISMUS ist, wenn ihm das Geld anderer Leute ausgeht
    MARGARET THATCHER

    Sehe ich auch so. Beispiel: Wohnung für illegale Migranten kosten den Steuerzahler 170K pro Steuerzahler.

    Ich beziehe mich auf diesen Beitrag bei Vera Lengsfeld:
    https://vera-lengsfeld.de/2019/01/24/einwanderungswerbung-und-wohnungspolitik-in-freiburg-schizophrenie-oder-nur-normaler-wahnsinn/

    Sollte diese Sozialwohnungen für Merkels illegale Einwanderer sein, hier eine einfache Kostenrechnung:

    Wohnraum
    Bedarfspersonen 15.000
    Quadratmeter pro Person (Ø m2) SGB-II 50
    Quadratmeterpreis (Euro)] 2.422 €
    Netto-Kosten pro Person (Ø) 121.100 €
    Gesamtkosten (Euro) 1.816.500.000 €

    Erschließung
    Für die Erschließung von Straßen, Zufahrtsstraßen, Straßenbeleuchtung, Straßenbahn, Kanalisation, Strom und Telekommunikationen, Bürgersteige. Feuerwehrausrüstung, Polizei, Kita und Grundschule, Tiefgaragen usw. erlaube ich mir diese Summe glatt zu verdoppelt.

    Gesamtkosten 1.816.500.000 € x 2 = 3.633.000.000 €

    Finanzierung
    Eigenkapital (10%) 363.300.000 €
    Kreditsumme 3.632.636.700 €
    Zinssatz (%) nominal 1,00
    Rendite (%) 4,00
    Laufzeit/Abschreibung (Jahren) 40

    Zinsen und Gebühren gesamt 5.179,863.259 €
    Gesamtkosten 8.812.499.961,60 €

    Monatlich 18.359.374,92 € Kaltmiete ohne Nebenkosten. Fast 20 Millionen Euro.

    Gesamtkosten pro Nettosteuerzahler 168.350,98 € fast, 170K Euro.

    Bevölkerung Freiburgs (2016) 227.590, davon *Nettosteuerzahler (ca.23%) 52.346 €, oder 109 € pro Monat.

    *Nettosteuerzahler sind Menschen, dem Staat mehr Steuer zahlen als sie Leistungen in Anspruch nehmen (Arbeitnehmer, Vermögender usw.). (Schüler, Studenten, Beamter, Aufstocker, Rentner, Pensionierte, Illegale, Flüchtlinge, Geduldete, usw. beziehen Ihr Einkommen, Gehalt und Pensionen aus dem Steuersubstrat und werden daher nicht als Nettosteuerzahler gezählt):

  31. Dumm Dümmer am Dümmsten Heil.
    Für dfie Rentner u Obdachlosen kein Geld für die versiften Tedibärwerfer haben Sie Geld.
    Frag mal ein ZDF oder ARD schauer ob die das mitbekommen haben.Wie mit unserem Gels umgegangen wird.Ich kündige meine Bürgschaft ,das ist das gleiche, ich habe ein Auto gekauft ,und nun darf ich nichtmehr in die Stadt fahren,ich halte mich nicht daran.Danke Heil Heil Heil

  32. Der Kafir 25. Januar 2019 at 09:11

    Das ist ungerecht.
    Ich musste für meine junge, hübsche, vollbusige und nymphomanisch veranlagte Kubanerin ALLES selbst bezahlen.

    Sie haben sich des schweren Haltungsverbrechens in Kombination mit Hasssprech und Zersetzung des Anti-Trump-Sozialismus mit karibischem Flair schuldig gemacht.

    Dreifachminus. Finden Sie sich umgehend in der nächsten Wache der Kahane-Klimaschutz-Weltrettungsgeheimpolizei ein. Wir müssen sie, um die Welt zu retten, leider vaporisieren.

  33. OT: Möglicherweise erhalten die Halsabschneider eine gerechte Gegenleistung, quid pro quo:
    https://unzensuriert.at/content/0028779-Marokko-Werden-Moerder-nach-Gerichtsverfahren-hingerichtet

    Nicht auszudenken, was in degenerierten Gesellschaften wie der unseren für ein Aufwand betrieben würde, um solche Täter zu therapieren…

    Wie schon Darwin erkannte: survival of the fittest. Das wird ja fälschlicherweise immer mit dem „Überleben des Stärksten“ übersetzt, was aber nicht ganz richtig ist, denn „to fit“ heißt ja „passen“… also meint es eher das Überleben des Anpassungsfähigsten… sonst würden ja immer noch Dinosaurier hier rumlaufen müssen.

    Bin gespannt, ob die Marokkaner die Eier haben, und den Halsabschneidern zeigen, wo’s lang geht.

    Noch zu den mimimi Bürgen und der kuschenden Politik: AmS leben wir in einer Zeit, in der wir als Gesellschaft mehrheitlich die Orientierung verlieren und wie verirrte Schafe umherziehen… Solche Schafe sind stets dem Untergang geweiht, denn jetzt beginnt die Zeit der Wölfe…

  34. Die Veruntreuung unserer Steuergelder und die Vorteilsgewährung im Amt nimmt immer groteskere Züge an.

    Früher hätten Politiker sich geschämt.

  35. Wikilauch 25. Januar 2019 at 09:34
    Hubertus Heil, „Arbeit“sminister hat selber nie gearbeitet.

    ********************
    Er soll es doch auch mal gut haben, ist er doch nach eigenen Angaben „in Armut“ aufgewachsen. 🙁

  36. Das ist nicht nur „ungerecht“, wie einige hier schreiben, sondern erfüllt eindeutig den Straftatbestand der Untreue (§ 266 StGB). In diesem Fall handelt es sich um Haushaltsuntreue -einer besonderen Spielart. Für die Geschenke an die sozialistischen Gutmenschen dürfte wohl im Haushalt kein Titel zur Verfügung stehen. Ich kenne zumindest keinen Titel, der den Steuerzahler für einen unwilligen Bürgen einstehen lassen soll.

    Die Erosion des Rechts schreitet immer weiter voran. Genau das ist es, was ein Regime von einem demokratischen Rechtsstaat unterscheidet. Der Rechtsstaat ist verlässlich, da er sich an geschriebenes Recht hält. Ein Regime (Gewaltherrschaft) handelt kraft der Macht beliebig und bewusst (!) gegen das geschriebene Gesetz.

    Ich hoffe, dass es Anzeigen gegen die Rechtsbrecher hagelt, damit sich die politische Staatsanwaltschaft bei der Einstellung wieder einmal mehr schuldig macht. Wird alles angeschrieben. Irgendwann muss jeder für das zahlen, was er getan hat. Das gilt auch für Linke. Zumindest die Geschichte lehrt uns das.

  37. Im Relotiusbeitrag wurde uns Steuersklaven also ein sympathisch redender Syrer in der Apotheke präsentiert.

    Nun, Moslem in Verbindung mit Apotheke verbinde ich in erster Linie mit etwas ganz speziellem. Hat was mit dem Betäubungsmittelmissbrauchsparagraphen zu tun. Der ist aber sicherlich auch noch aus der Nazizeit und gehört damit ersatzlos gestrichen. Jedenfalls, wenn „Drugs“ an Kuffars verhökert werden. Maasmännchen, übernehmen sie!

  38. „““Der Unglaeubige Fritz 25. Januar 2019 at 09:32
    Man kann diesem kranken Staat doch nur weh tun, wenn man dessen Fehlleistungen analysiert und den Spieß umzudrehen vermag. Also sollten sich alle Leute, die bürgen, zusammen tun und eine gemeinsame Klage einreichen. Heißt doch so schön hier „Alle Menschen sind gleich“, oder?“““

    Sehr richtig, dieser Staat bettelt geradezu darum verarscht und ausgenommen zu werden.
    Das Geld liegt auf der Strasse und wartet gepflückt zu werden.
    Also… bereichere sich wer kann mit soviel Kohle wie nur möglich, alles ist erlaubt und geht jedem nur noch am Arsch vorbei.
    Neue Brillen wurde nachgefragt… das geht fast immer problemlos über eine Haftpflichtversicherung sobald Kleinkinder involviert sind und entsprechende Veträge abgeschlossen wurden. Die setzen sich ständig auf sündhaft teure Brillen und am Ende zahlt auch das jeder durch seine Beiträge.
    Neues Auto gefällig… fragt mal im Ruhrpott bei Ali und Mohammed nach einem Autobumms nach… und schon gibt es den neuen Wagen. Selbst wenn das vor Gericht geht, der Nachweis des bösen Vorsatzes ist nur schwer zu erbringen.
    So arbeiten die alle oder woher kommen die ständig neuesten BMWs und MBs von den jungen Typen?
    Man könnte glauben wer heute noch ehrlich ist, der ist selber schuld und jetzt werden Privatpersonen von Bürgschaften befreit, die haben sie in voller geistigen Stärke abgeschlossen und gerade ein Apotheker sollte wissen, worauf er sich einlässt, wenn er sowas unterschreibt.
    Die Geiselhaft der Allgemeinheit ist nur noch zum Kotzen.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  39. Und schon wieder ein Rechtsbruch durch die Merkelclique:

    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

    § 765 Vertragstypische Pflichten bei der Bürgschaft
    (1) Durch den Bürgschaftsvertrag verpflichtet sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger eines Dritten, für die Erfüllung der Verbindlichkeit des Dritten einzustehen.
    (2) Die Bürgschaft kann auch für eine künftige oder eine bedingte Verbindlichkeit übernommen werden.

  40. .

    14.) Frei nach Hollande (fr. Staatspräsident 2012-2017): “Das kostet nichts,

    15.) das zahlt der Staat.“

    .

  41. Nennt man auch Steuermittelverschwendung, Steuermittelmißbrauch, Machtmißbrauch, Steuerhinterziehung etc….
    Und es ist Grundrechtsverletzend (Gleichheitsgrundsatz) gegenüber allen anderen Bürgen im land, die im zweifel die Folgen ihrer Unterschrift verantworten müssen. So wird das Rechtsempfinden und der rechtsstaat weiter entkernt und ersetzt durch Willkürideologie. Ich bürge für Herrn Assange, Snowden oder Frau Bibi – dürfen die jetzt nach Deutschland voll bezahlt vom Steuerzahler, weil ich nicht wußte was ich tat?

  42. Irgendwo im Radio: „Wir müssen Menschen unterstützen die helfen wollten“.

    Achwas?
    Also ich, der ich nicht helfen wollte, muß jetzt als Steuerzahler die Bürgschaften von Menschen zahlen die helfen wollten?
    Wäre es nicht logisch, wenn die Menschen helfen, die – angeblich – helfen wollten und die, die nicht helfen wollten auch nicht helfen müssen?!

    Aber nicht in Buntistan, denn hier gilt die klassische Gutmenschparole: ‚Tu Gutes und laß die andern zahl’n!‘

  43. Thomas Muentzer 25. Januar 2019 at 09:22

    Der Apotheker Jonny Neumann sollte seinen Namen in Jonny Depp ändern!

    Die Deppen sind jetzt wir.

    Der Apotheker ist fein raus und lacht uns Dunkelpacknazis aus, weil wir so doof sind, und gewissenhaft sein Sozialprestige finanzieren.

  44. .

    16.) ad 13.) H. Heil = von uns allen finanzierten “saturierte“ SPD Systemschranze.

    17.) So sollte es heißen.

    .

    .

  45. Hat sich der Bund der Steuerzahler (pardon. Steuerzahlenden) schon diesbezüglich zu Wort gemeldet ?

  46. OT, Frage in die Runde:

    Hat jemand gestern Abend die Illner gesehen mit ihrem „Talk“ über Clankriminalität in D?

    Dieser Runde wohnte ein Clananwalt bei und der beglückte mit seinen Ansichten insbesondere den anwesenden schnieken Grünen … die Kamera fing das Schäkern zwischen den beiden mehrfach kurz ein, wirkte – auf mich – frappierend demaskierend. Frage mich, ob das nur mir aufgefallen ist :-)))

  47. Akzelerator 25. Januar 2019 at 09:56

    Irgendwo im Radio: „Wir müssen Menschen unterstützen die helfen wollten“.

    Höre ich irgendwo Wir müssen, erzeugt mein Relotiusdetektor eine rote Linie. Mein Selbsterhaltungssystem schaltet dann automatisch auf Feindkontakt. Der Algorithums zur Bekämpfung grünlinker Sadisten ist aktiviert und mein gesamter Organismus wartet nur darauf, entfesselt zu werden.

  48. Die Moralinbesoffenen bestellen und alle anderen sollen zahlen, wie immer im Gutmenschentum.
    Hier hätte man seine ‚Haltung‘ auch mal durch Taten und nicht nur mit Phrasen verteidigen können.
    Ich bin enttäuscht, daß hier der Steuerzahler die Rechnung für die Hypermoral von Ballastexistenzen zahlen muss….typisch Sozis!

  49. Ich hoffe, die BRD geht noch rechtzeitig in Flammen auf, damit aus ihrer Asche ein neues Deutschland entstehen kann. Wenn ich mir aber vor Augen führe, wie leicht Volksverächter wie Heil mit ihrem Hochverrat durchkommen, befürchte ich, dass es schon zu spät sein wird, an dem Tag, an dem die BRD zusammenbricht.

  50. Wenn der Apotheker grüne Lehrer hatte, war das Ergebnis vorhersehbar. Siehe die neue Grüne Spitze mit Habeck/Baerbock(richtig geschrieben?). Demnach gibt es kein Volk und Strom wird in den vielen Leitungen gespeichert. Die kriegen es auch noch hin, daß 4 x 4 = 14 ist; weil eine 4 muß doch wohl dabeisein, oder? Armer Michel! Wähle weiter deinen Untergang oder jage dieses Pack zum Teufel. Es sind Schmarotzer und Dummköpfe übelster Sorte!

  51. Ebola – Virale Lügen
    Am 24.01.2019 veröffentlicht

    In Hannovers Behörden muss ab sofort bindend gegendert werden. Links-grüne Ideologie auf Kosten des Steuerzahlers.
    Hannover schafft Geschlechter ab❗ 😎
    https://youtu.be/T88hFvfviR8

  52. Mich treben dieses „Wir“ zum Wahnsinn.
    Zuerst „Wir“ schaffen das. Jetzt „Es geht insgesamt um einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag, den WIR gemeinsam zu schultern haben“, erklärt es Hubertus Heil von der SPD dem deutschen Steuerzahler…

    Wer ist wir? Wurde von den „Wir“-Menschen einer gefragt der das übernimmt? Bezahlt Heil auch für einen Bürgen?

    Wieso landen die verantwortlichen Bürgen nicht vor Gericht und müssen zahlen, wie alle Anderen, die bürgen für egal wen, das auch müssen?
    Das wäre mal wieder ein Thema für die AfD! Bitte nutzen!

  53. Zuerst großspurig den Gutmenschen geben und dann auf unterbelichtet machen. Wenn man eine Bürgschaft (Vertrag) unterschreibt, muss man auch das Kleingedruckte lesen.

    Ich will das nich mitschultern Herr Heil.

  54. Zu Kirpal:

    War offensichtlich, was da gespielt wird. Ein nWiderling besonders der Behrendt. Ekelhafte Arroganz gepaart mit illustrer Dummheit.

    Einzig die Gegenüber waren weitgehend o.k. Mehr Deutlichkeit kann sich aber ein Polizist nicht leisten. Die sogenannten Großaktionen des Herrn Reul sind nichts weiter als heiße Luft und zeigt die Angst vor diesen Verbrechern, die es ja bis vor kurzem noch gar nicht gegeben hat, oder habe ich was falsches gelesen??? NoGo Areas sind doch erst 2018 entstanden, oder? Ich kenne die seit mindestens 30 Jahren. Komisch.

  55. Wenn Hubertus Heil meint für jemanden die Bürgschaftskosten abzunehmen ist das seine Privatsache. Wie kann sich dieser Mann erdreisten von Anderen mal eben Millionen-€ zu stehlen, denn nichts anderes ist das, als Diebstahl am Steuerzahler. Politlumpen!

  56. Das war mir von Anfang an klar,das es so ausgehen wird,wobei ja der ganze Bürgschaftszirkus sowieso eien Riesenverarsche war,weil keiner der hier ist oder auf dem Weg nach hier ist grundsätzlich nicht abgeschoben oder zurückgewiesen wird,ob anerkannt oder nicht anerkannt,ob kriminell oder nicht kriminell spielt da keine Rolle-alles muß sich dem großen Plan des Bevölkerungsaustausches unterordnen

  57. Bundesregierung übernimmt private Bürgschaften für Flüchtlinge von Bürgen. Ein klarer Bruch der Rechtsstaatlichkeit. Ich hoffe die Übernahme der Kosten löst eine Klagewelle aus!

    Viele der Bürgen sind übrigens Migranten!

  58. Razzia in drei Chemnitzer Flüchtlingsheimen

    Der Betreiber mehrerer Asylunterkünfte in Chemnitz ist wegen des Verdachts der Schwarzarbeit ins Visier der Ermittlungsbehörden gekommen. Zoll und Bundespolizei rückten am Morgen zu einer großangelegten Razzia in den Gebäuden an der Annaberger-, Straßburger- und Chemnitztalstraße an. Die Beamten durchsuchten außerdem drei weitere Objekte im Chemnitzer Umland.

    https://www.radiochemnitz.de/beitrag/razzia-im-asylbewerberheim-altchemnitz-571363/

  59. niemals Aufgeben 25. Januar 2019 at 10:10

    Ebola – Virale Lügen
    Am 24.01.2019 veröffentlicht

    In Hannovers Behörden muss ab sofort bindend gegendert werden. Links-grüne Ideologie auf Kosten des Steuerzahlers.
    ?Hannover schafft Geschlechter ab? ?
    https://youtu.be/T88hFvfviR8
    —————————————————
    Wer ist das 3. Geschlecht? E.T? Alf? Mein Onkel vom Mars? Ein Teddybär? Eine Marionette?

    So einen Gulp kann man auch nur in Deutschland erfinden. Das schlimme ist, da verdienen noch einige Geld mit um das Volk zu verdummen und unsere Tradition der Sprache abschaffen.
    Diese verantwortlichen Lumpen würd ich mal zur „gegenderten Realität“ in einen Steinbruch zum Steine klopfen schicken. Zumindest machen die dann was nützliches.

  60. Leute, die vor nichts flüchten, nennt man Flüchtlinge.
    Leute, die für nichts bürgen, nennt man Bürgen.
    Umweltzerstörer nennen sich Grüne.
    Wohnungsbauverhinderung nennt sich soziale Politik.
    Irrenhaus.

  61. Goldener Reiter 25. Januar 2019 at 10:20

    „Ich lese weder den Beitrag noch die Kommentare. Wenn ich die notgeilen, grenzdebilen Fressen auf dem Foto sehe, weiß ich Bescheid…“

    geht mir auch so.

  62. Bürgschaften für Illegale übernehmen, ohne je bürgen zu müssen, da der Steuerzahler eh alles bezahlt.
    Illegale „Flüchtlinge“ lügen = keine Strafe, Bürgen für illegale „Flüchtlinge“ = keine Zahlungen.
    Das sind kriminelle Machenschaften.

  63. Fast erfroren – Blinder Passagier klettert im Indupark aus Lkw-Anhänger
    Er wäre auf seiner Odyssee fast erfroren.

    Im Unnaer Indupark Ost wurde am heutigen Vormittag (24.01.2019) ein ungewöhnlicher Rettungseinsatz erforderlich. Wie der WDR unter Berufung auf die Unnaer Polizei berichtet, war unentdeckt ein Mann im Anhänger eines englischen Lastwagens mitgefahren.

    Im Indupark kletterte der blinde Passagier den Berichten zufolge ins Freie. Sein Zustand war lebensbedrohlich – seine Körpertemperatur habe nur noch 32 Grad betragen, als die Rettungskräfte ihn ins Krankenhaus fuhren.

    Ob der Mann ein Flüchtling ist, steht noch nicht fest. Er konnte noch nicht befragt werden, da er umgehend auf die Intensivstation kam. Eine Vermutung der Polizei ist derzeit, dass der Mann in Belgien in den Lkw stieg, um unentdeckt nach England zu gelangen. Doch der Lkw aus England fuhr nicht Richtung Heimat, sondern nach Unna…
    https://www.rundblick-unna.de/2019/01/24/fast-erfroren-blinder-passagier-klettert-im-indupark-aus-lkw-anhaenger/

    Ob der Mann ein Flüchtling ist, steht noch nicht fest.

  64. Bei privaten Bürgen z.B „Deutscher bürgt für Deutschen“ greift sofort das Gesetz. Bürgschaften für dahergeschwommene und gelaufene Illegale greift der Staat zur Hilfe ein.

    Erklär mir keiner mehr, wir leben in einem Rechts-Staat, wo Recht mit Füßen getreten wird oder wie so oft mit zweierlei Maß geurteilt wird. Das ist einen klare Benachteiligung udn Diskriminierung gegenüber den Einheimischen und Rechtsbruch durch die Politik. AfD übernehmen Sie!

  65. Das ist Klientel-Politik der brutalst möglichen Art!
    SPD Minister stellt potentielle SPD Wähler von ihren Privatschulden frei!
    Wenn das nicht wegen Veruntreuung von Steuergeldern strafbar ist, dann ist der ‚Staat‘ wirklich am Ende; denn dieses Beispiel wird Schule machen, garantiert!

  66. Merkels Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler war ja ähnlich rechtlich gelagert wie jetzt Heil`s finanzieller Bürgenschutz für Migranten. Von denen steht bis heute keiner vor Gericht wegen Steuerveruntreuung und Amtsmissbrauch.

    Eine neue Zeit wird kommen …

  67. Mein lieber Hubertus, mit deinem Geld kannst du machen was du willst, aber lass die Finger von Steuergeldern. Du bist ein echter Sozi, immer in den Taschen der Bürger nach Geld suchen und Idioten retten die das nicht vedient haben!Du bist eine verantwortungslose Nulpe!

  68. „Bund und Länder teilen sich die Kosten“ . . . übersetzt: Steuerzahler und Steuerzahler teilen sich die Kosten. . . für illegale Asylbewerber (da illegaler Grenzübertritt).

  69. „Hans-Jürgen M. hat seine eigene Sicht auf die Welt.
    Seit Muslime in Deutschland leben, schrieb er im Juni 2018 per Brief an die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli, seien Mord, Totschlag und Vergewaltigung hierzulande an der Tagesordnung. Und normal sei es für Muslime auch, Andersgläubigen den Kopf abzuschneiden.
    Wegen dieser diskriminierenden Aussprüche, die noch mit ein paar persönlichen Beleidigungen der Staatssekretärin für bürgerliches Engagement und Internationales garniert waren, sollte sich der 67-jährige Rentner am Dienstag vor dem Amtsgericht wegen Volksverhetzung verantworten.
    (…)
    Amtsrichter Simon Schnelle verhängte gegen M. in Einklang mit der Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl über 120 Tagessätze à 30 Euro.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Amtsgericht-Hannover-Rentner-soll-wegen-Volksverhetzung-3600-Euro-zahlen

    Mit der Wahrheit ist das so eine Sache, vor allem in einer Diktatur, die eine Ideologie zum Fetisch erklärt.

  70. @GOLEO 25. Januar 2019 at 10:30
    niemals Aufgeben 25. Januar 2019 at 10:10

    Ebola – Virale Lügen
    Am 24.01.2019 veröffentlicht

    In Hannovers Behörden muss ab sofort bindend gegendert werden. Links-grüne Ideologie auf Kosten des Steuerzahlers.
    ?Hannover schafft Geschlechter ab? ?
    https://youtu.be/T88hFvfviR8
    —————————————————
    Wer ist das 3. Geschlecht? E.T? Alf? Mein Onkel vom Mars? Ein Teddybär? Eine Marionette?

    So einen Gulp kann man auch nur in Deutschland erfinden. Das schlimme ist, da verdienen noch einige Geld mit um das Volk zu verdummen und unsere Tradition der Sprache abschaffen.
    Diese verantwortlichen Lumpen würd ich mal zur „gegenderten Realität“ in einen Steinbruch zum Steine klopfen schicken. Zumindest machen die dann was nützlich

    Der Schwachsinn dieser Versager, Schmarotzer ist grenzenlos❗ 😥
    Es fehlen einem die Worte 😥
    Aber so was wird (noch) gewählt 😡

  71. „Ein betrunkener 25-jähriger Syrer soll mehrere Mädchen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren am Mittwoch gegen 7.45 Uhr belästigt haben. Das berichtet die Polizei Landshut. Die Mädchen waren auf dem Weg zur Schule.

    Der Betrunkene fragte, „ob sie mit in sein Zimmer kommen wollen“. Dabei habe der Syrer einer 13-Jährigen über den Rücken in Richtung Gesäß gestreichelt. Laut Polizei mischte sich daraufhin eine 14-Jährige ein, um den Mädchen zu helfen. Der Mann reagierte allerdings „äußerst aggressiv“, beleidigte die 14-Jährige und ging bedrohlich auf sie zu. Die Schülerin gab dem Betrunkenen eine Ohrfeige. Der Täter schlug ihr daraufhin ebenfalls ins Gesicht.

    Danach verfolgte er die Mädchen bis zum Schulgebäude. Dort sprach er eine Elfjährige in gleicher Weise an. Die hinzugerufene Polizei stellte bei der Überprüfung des Mannes fest, dass gegen den in Landshut wohnenden und zwischenzeitlich untergetauchten Syrer Haftbefehl ergangen ist. Er soll bereits aufgrund eines Verkehrsdelikts bekannt sein. Die Beamten nahmen den Mann fest und lieferten ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Gegen ihn wird nun wegen sexueller Belästigung, Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

    Die Polizei Landshut nahm auch Kontakt mit der Schulleitung auf. „In enger Zusammenarbeit zwischen Schule und Polizei werden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler der oberen Jahrgangsstufen zur Thematik sensibilisiert“, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Dabei soll insbesondere das richtige Verhalten in akuten Fällen vermittelt werden – auch in rechtlicher Hinsicht. Die Polizei wird nach diesem Vorfall zu Schulbeginn und Schulende im Bereich der Schule an einigen Bushaltestellen vermehrt präsent sein.“

    https://www.pnp.de/mobile/?cid=3207169

  72. Diese Entscheidung des Herrn H.H finde ich überfällig und sollte sich nicht nur auf die Jahre bis 2016 beschränken.
    Denn:
    Viele kleine Nadelstiche erzeugen eine grenzenlose Wut des Steuerzahlers, bringen das Regime zu Fall und machen dann einen wirklichen Neuanfang möglich.
    Verabschieden wir uns von dem Gedanken eines soften Regierungswechsels und einer Schadensbegrenzung, dafür ist es viel zu spät.
    Es muss, es wir krachen.

  73. Das ist eine Schweinerei wenn man mit unserem Steuergeld den Flüchtlingsbürgen hilft sie haben gebürgt und müssen dafür gerade stehen. Ich jedenfalls hätte ihnen nur zur Fahrt in Ihr Heimatland geholfen. Es wäre einmal interessant zu wissen wie viel der gebürgten Flüchtlinge kriminell wurde, aber wir Steuerzahler werden nur belogen und betrogen, werden abgezockt ohne Ende, selbst bei Rentnern die ihre Beiträge zur Rente schon einmal besteuert wurden ist man sich nicht zu schade.

  74. „Welcher Staat ist am 3. Oktober 1990 eigentlich wirklich untergegangen?

    Ist die SED wirklich mit ihrem Staat untergegangen? Mittlerweile hege ich berechtigte Zweifel daran. Das liegt nicht nur daran, dass sich in meinem politischen Umfeld viele ehemalige Widerstandskämpfer und Oppositionelle finden, die vor 1989 bereits gegen die SED waren und einige Tendenzen im bundesrepublikanischen Staate wiedererkennen. Es ist nicht nur meine eigene Familie, die sowohl den deutschen als auch den vietnamesischen Sozialismus kennengelernt hat und ihn immer schon ablehnte, jetzt aber beim Anschalten des Fernsehers das unwohlige Gefühl im Bauch verspürt, dass sie wieder schamlos belogen wird und sich die Geschichte zumindest in ähnlicher Weise wiederholt. Im letzten Jahr saß ich im Spätsommer zusammen mit einem ehemaligen Leistungssportler der DDR und Leser dieses Blogs zusammen beim Kaffee in Berlin. Der ältere Herr hatte sich aus familiären und persönlichen Gründen zwischen 1980 und 1989 für einen zunächst inneren Widerstand entschieden, der in den späteren Jahren sogar mit mehreren Aufenthalten im Vehörzimmer der Stasi endete. Es war ihm sehr wichtig, dass ich verstehe, was die Mischung aus verheimlichen, beschönigen, verschleiern und gesellschaftlichem Anpassungsdruck mit einem Volk anrichtet.“
    https://younggerman.com/2019/01/19/welcher-staat-ist-am-3-oktober-1990-eigentlich-wirklich-untergegangen/

  75. @Revierfoerster 25. Januar 2019 at 10:15

    … dem Gegenüber war in den Augen abzulesen, was er dachte und nicht offen aussprechen durfte. Ich war indes schon verwundert, was er überhaupt zu sagen befugt war… bevor der Anwalt ins Spiel kam… und ja, der Grüne, das ist ein Gipfel Berliner Impertinenz, aber wahrscheinlich nur ein kleines Licht.

  76. Also Vertragsbruch ist absolut legitim, weil kein Vertrag mehr bindend ist. Das merke ich mir. Mal sehen, was unsere linksextremen Parteizentralen dazu sagen. Dann muss ja der seltsame Migrationspakt wirklich nicht bindend sein etc..

    Und gerade WENN das Kleingedruckte so klein ist, dass es tatsächlich niemand lesen kann, dann unterschreibt man nicht, das weiß doch nun mittlerweile jedes Schulkind. Das ist eine faule Ausrede. Zahlen sollen die! Ich habe diesen Wisch nicht unterschrieben und soll jetzt für die Kosten aufkommen – jaklaa.

  77. Das wäre BETRUG am Steuerzahler, also Betrug an uns Arbeitende.
    Veruntreuung von Steuergeldern.
    Die „Bürgen“ sollen, müssen zahlen.
    Nichtzahlungspflicht und Verzicht auf Vollstreckung wäre eine weitere Aushöhlung des Rechtsstaats

  78. Unverschämtheit! Und wenn ich als nicht-arbeitende Hausfrau und Mutter für das Unternehmen meines Mannes bürge bzw. bürgen muss, der etwas zur Wirtschaft beiträgt und Arbeitsplätze schafft, werde ich im Notfall (also wenn ich als Bürge in Anspruch genommen werde), finanziell ruiniert. Interessiert auch keinen… dann aber bitte gleiches Recht für alle, sonst kann man ja wohl nicht von einem funktionierenden (Rechts)System sprechen, ODER?

  79. Heisst das jetzt, dass Sieg Heil aus der Liste der verfassungsfeindlichen Äusserungen gestrichen wird?

    Immerhin hat jede Diktatur mal damit angefangen, dass die Gesetze gebeugt und später offen gebrochen wurden, wenn es der Diktatur genützt hat und warum soll man das als Anhänger nicht entsprechend würdigen dürfen?

  80. Heisst das jetzt, dass der Steuerzahler für die Griechenland-Bürgschaften auch nicht aufkommen muss?

  81. Diese wie im o.a. Bild angezeigten „Trullas“ müssen diese ihrer bestellten „Pimperer “ selber bezahlen.
    Wenn ich ins Puff gehe, zahlt mir auch nicht dessen Obolus die Allgemeinheit.

  82. Marie-Belen 25. Januar 2019 at 09:33

    Die haben wohl geglaubt, die Goldstücke seien so goldig, die würden sich aufgrund der wahnsinnig hohen Intelligenzquotienten und Spitzenausbildung, die sie in ihren islamischen Ländern erhalten haben, bald hier dumm und dusselig verdienen und den Bürgen die Hälfte der teils schon in die Millionen gehenden Erträge überlassen.

  83. Iche 25. Januar 2019 at 11:41

    Zynischer Nachtrag (weil das alles an Zynismus kaum noch zu überbieten ist, aber ich es dennoch versuchen will): Bomber Harris, please really do it again! Grund: In Shithole-Countries herrscht scheinbar die beste Infrastruktur für Bildung.

    Das ist nicht zu fassen, Leute!

  84. @ Freya- 25. Januar 2019 at 10:05
    Wenn Linke Hakenkreuze auf AfD-Büros schmieren, zählt das in der Statistik als „rechte Straftat“.
    Ganz schön pervers.
    https://freie-presse.net/sachsen-anhalt-attacke-afd/?fbclid=IwAR3k3At9cg3HOU9h6xOMW1PmShFFGOxee445nIS1R5FKl6Ol5ixSHsLcKuY
    ———————-

    Und wenn ein Moslem (in der Presse DEUTSCHER, weil er einen solchen Pass hat), einem Mädel, dass er zweimal kurz in Mc Donalds angesprochen hat, später mit einem metallischen Gegenstand „auf den Hals einwirkt“, dann war es ein „Beziehungsdrama“ …

  85. @ friedel_1830 25. Januar 2019 at 09:30
    Betrifft: Wer sind die Mädels auf Artikelbild ?
    10.) Und wo wurde das Bild aufgenommen ?
    11.) (Kriege keine Treffer bei google Bildersuche).
    —————————————————————–

    Diese Bilder mit jungen naiven oder etwas älteren ausgetrockneten Frauen gibt es zu Hunderten im Netz. Wenn in einigen Jahren die Gesichtserkennung ausgereifter ist, wirst du’s wissen. Vermutlich werden bis dahin allerdings nicht wenige der orientalengeilen Mädels aufgrund von „Beziehungstaten“ nicht mehr unter uns… na du weisst schon.

  86. „Die Flüchtlingsbürgen wollten doch nur anderen Menschen helfen und dafür darf man sie dann nicht zur Kasse bitten.“
    Jeder Bürge will anderen Menschen helfen. Aber ab jetzt braucht kein Bürge mehr zu fürchten, dass er tatsächlich haften muss. Im Ernstfall kann er sich auf den Präzedenzfall „Flüchtlingsbürgen“ berufen!

  87. Aber wenn man 17,90 € GEZ nicht zahlt, droht man Dir Knast an…..
    Der Wahnsinn tobt im Merkelland……….

  88. Ich lese hier alles…….aber diesen Glory-Shit nicht……sonst kotze ich mir auf die frisch angezogene Hose!!

  89. Aber Angela hat doch mitgedacht. Bei Dieselfahrverbot müssen in der Innenstadt die Lasten mit Kamelen transportiert werden. Dafür hat sie schon mal 1 Million Kameltreiber ins Land geholt……

  90. Das Schlimmste: Die Flüchtlinge müssen nun alle wieder zurück. Sie durften doch nur wegen der Bürgschaft einreisen. Aber die ist ja nun hinfällig!

  91. Weshalb denn jetzt die große allgemeine Verwunderung??

    Das war doch wohl jedem klar, dass wir das alle zu bezahlen haben.
    Die Flüchtlingslüge soll bloß keine Kratzer bekommen

  92. Haben die „Bürgen“ seinerzeit irgendeine Gegenleistung erhalten? So bescheuert kann man doch nicht sein, dass man hurraaa brüllt und eine Bürgschaft unterschreibt für wildfremde Menschen ohne Gegenleistung. Da muss doch noch etwas sein.
    Oder waren das Teddybärwerfer, denen man noch am Bahnsteig Zettel unterschob, die sie im Zuge ihrer Ekstase unterschrieben?

  93. Lachhaft mit den Bürgen…da könnt ich ja auch einen Kredit meiner Bank nicht bedienen und dann heulen das ich Geld zurückzahlen muss. Bürgen jener Gäste sollte man direkt mit Abschieben.

  94. Die Bürger ( Steuerzahler ), die nicht damit einverstanden sind, das ihre Steuergelder für die entstandenen Kosten der Flüchtlingsbürgen von Herrn Heil ausgegeben werden, haben das Recht sich dagegen zu wehren. Eine Sammelklage dazu wäre eine mögliche Variante, geprüft werden könnte auch ob hier eine Veruntreuung von Steuergeldern vorliegen würde. Nicht alle Bürger dieses Landes haben einen Fehler gemacht, sondern nur einige wenige, es bleibt Herrn Heil natürlich gerne überlassen, die enstandenen Schulden aus seiner eigenen Kasse zu bezahlen.

  95. Es schaut so aus, als ob die Regierung mit uns machen kann,
    was sie will. Warum wählen wir noch Abgeordnete ? Die
    Mistkäfer sind so überflüssig wie ein Kropf.
    Die ganze Dummheit der Regierung, der Altparteien und der
    „Gutmenschen“ werden, wenn es um die Bezahlung geht auf
    die“Rechten“ und die „Nazis“ verschoben. So einfach macht die
    Schweine-Hexe Politik. Am meisten aber stinkt mir das doofe
    Pack, das wir zu Millionen als Nachbarn haben !
    Wer da sagt, dass wir noch in einen Rechtsstaat leben, dem
    gehört das Gehirn ausgeblasen !

  96. Anstatt von CDU, SPD, Grööne usw. regiert zu werden, wäre es sinnvoller sich von WWK, HUK, AOK u.Ä. regieren zu lassen. Die rücken freiwillig keinen roten Heller raus.

  97. @ _Mjoellnir_ 25. Januar 2019 at 12:42

    Haben die „Bürgen“ seinerzeit irgendeine Gegenleistung erhalten? So bescheuert kann man doch nicht sein, dass man hurraaa brüllt und eine Bürgschaft unterschreibt für wildfremde Menschen ohne Gegenleistung. Da muss doch noch etwas sein.
    Oder waren das Teddybärwerfer, denen man noch am Bahnsteig Zettel unterschob, die sie im Zuge ihrer Ekstase unterschrieben?
    ——————————————————————————————————
    Diese Wir-sind-die-Guten-Ekstase war möglicherweise tatsächlich so stark, dass ihnen die Belohnung im Kopf reichte. Selbstverständlich verbunden mit dem unerschütterlichen Glauben, dass ggf. erhebliche Folgekosten natürlich von anderen getragen werden. Ich meine, das ist ein durchaus übliches Denkschema bei den links-ideologisch Verstrahlten. Und dieses Denken wird ja, wie man sieht, von korrupten Polikern gefördert.

  98. Heil ist ein Widerling. Auf Kosten der Steuerzahler sollen die bescheuerten Gutmenschen von ihren selbst verursachten Verpflichtungen entbunden werden.

    Das sind typisch linke Idiotien!!!

  99. Wenn ich diese Fratzen schon sehe! „Hauptsache uns geht es gut und wir können uns mit Hilfsbereitschaft brüsten. Die Probleme, die wir verursachen interessieren uns nicht. Haben ein sicheres Einkommen für eine Arbeit ohne Wertschöpfung uns Stress. Jetzt noch schnell ein Foto und dann geht es in die Toskana“ scheinen sie zu sagen.

    Das unser Steuergeld im Milliardenbereich veruntreut wird, dass ist ja offensichtlich straflos machbar. Dient es doch einer guten Sache auch wenn der Steuerzahler davon nur Schaden hat. Dass jetzt aber die Bürgen erlöst werden und der Staat Verpflichtungen aus privat eingegangenen Bürgschaften wieder einkassiert und somit seine eigene Absicherung aufgibt – die er ja verlangt hatte – schlägt dem Fass den Boden aus.

    Wenn man alles wieder auf LOS stellt, dann entfällt auch die Bedingung für die Einreise und dann müssten die Invasoren zurück. UND soll jetzt auch Steuergeld geopfert werden, wenn es sich herausstellt, dass es sich gar nicht um Flüchtlinge handelt, weil die nachträgliche Anerkennung mangels Voraussetzungen gar nicht erfolgt?

    Kann ich jetzt auch Freunde, Verwandte, Urlaubsbekanntschaften aus Fernost oder der Südsee nach Deutschland holen mit dem Hinweis, die mussten flüchten und die fällige Bürgschaft dann nicht erfüllen?

  100. – Der Apotheker verwechselt dann wohl auch gern Medikamente, wenn er nicht lesen kann. Dem gehört die Zulassung entzogen.

    – Die dummen Weiber im Bild sollten zwecks Triebabfuhr bei Volksfesten in der „Grabsch-Area“ eingesetzt werden.

    – Heil gehört in den Knast, Veruntreuung von Steuergeldern.

  101. Die deutsche Regierung und ihre Behörden brechen täglich geltendes Recht, und ihre Medien verkaufen das noch als Wohltat. Sie zerstören damit das offizielle Abkommen zwischen den Bürgern und den von ihnen gewählten bzw. am Kiosk bezahlten Institutionen. Sie werden sich eines Tages nicht wundern, wenn sie dafür die Konsequenzen tragen. Nicht alle dieses inzwischen partiell kriminellen Systems werden sich entziehen können, einigen wird der Prozeß gemacht.

  102. Verrat am Steuerzahler!!! Wenn ich für jemanden bürge, hafte ich mit meinem Vermögen. Warum werden nicht a l l e Fälle von Bürgschaft dem Steuerzahler untergeschoben?

  103. Es ist im Kapitalismus allgemein üblich, daß Gewinne privatisiert, Verluste aber sozialisiert werden sollen. Das gelingt auch, je größer ein Unternehmen ist, das Verluste einfährt. Deshalb darf man fragen, warum die den Kapitalismus ablehnenden Linken dafür sind, daß nun die Steuerzahler die Verluste übernehmen. Deutlicher können die Linken nicht zeigen, daß sie Heuchler sind.

  104. Ach so ist das im „Rechtsstaat“? Bürgschaften sind wertlos, gut zu wissen! Wenn man also für einen Kredit gebürgt hat, keine Sorge, man behauptet einfach, nicht genug informiert worden zu sein, und schon guckt der Gläubiger durch die Finger!
    Nach anderen Gesetzen wird nun auch noch §765ff BGB ausgehebelt.

    Wird ja immer besser! Könnte es sein, daß es sich um einen Dreckstaat handelt anstelle eines Rechtsstaates?

  105. Jeden Tag bringen solche Nachrichten den Nachweis, dass wir in einem Idiotenstaat leben.
    Gesunder Menschenverstand und Beachtung geltender Gesetze sind gibt es nicht mehr.
    Ein solches Land hat zu Recht keine Zukunft mehr.

  106. @vlad: Der Gläubiger des Bürgen kann natürlich schon die Bürgschaft erlassen. Hier eben der Staat. Fragwürdig gegenüber dem Steuerzahler ist es natürlich trotzdem.

  107. Ein wahrer Heilsbringer im Sinne der Meinungsmacher – Schaden vom nicht-deutschen-Volk abwenden und dessen Wohlstand mehren – ganz im Sinne Joschka Fischers.

  108. vlad 25. Januar 2019 at 13:45

    Ach so ist das im „Rechtsstaat“? Bürgschaften sind wertlos, gut zu wissen! Wenn man also für einen Kredit gebürgt hat, keine Sorge, man behauptet einfach, nicht genug informiert worden zu sein, und schon guckt der Gläubiger durch die Finger!

    Einfach behaupten, den Kredit aufgenommen zu haben, um einem armen, traumatisierten Schutzsuchenden Flüchtigen beim Einnisten in Almanistan geholfen zu haben.

    „Frau Bankdirektorin. Ich schätze sie als sehr weltoffen und tolerant ein. Wollen Sie mich etwa bestrafen, weil ich einem armen armen Menschen in seiner bittersten Not geholfen habe???? Das erinnert mich ja an unsere düstersten Zeiten, die sich doch nicht wiederholen sollen, oder? Schauen Sie mal hier die Kulleraugen der armen Flüchtlingskindergeschöpfe.“

  109. Graf Kox 25. Januar 2019 at 12:37

    Weshalb denn jetzt die große allgemeine Verwunderung??

    Wundern tut sich hier schon lange keiner mehr. Es geht eher um das Strafmaß für die Verantwortlichen. Dass 87% der Abgeordneten im Bundestag Verbrecher sind, ist längst bewiesen. Man müsster diese 87% jetzt nur noch habhaft werden irgendwie. Aber wie ???

  110. Iche 25. Januar 2019 at 11:41

    Bomber Harris, please really do it again!

    Bomber Harris hat NICHT die Kommunisten bekämpft.

  111. Bodo der Boese 25. Januar 2019 at 11:00

    Schönes Foto, das sind die Girls die nach der Vergewaltigung ‚thank you‘ sagen.

    Das sind die Frauen, die nach der Vergewaltigung sagen: „Männer vergewaltigen. Nicht Flüchtlinge.“

  112. eigenvalue 25. Januar 2019 at 14:15

    Bodo der Boese 25. Januar 2019 at 11:00

    Weiß eigentlich einer, was das für eine Stadt auf dem Foto ist? Nur mal so am Rande.

  113. “ Gostenhofer 25. Januar 2019 at 13:57
    @vlad: Der Gläubiger des Bürgen kann natürlich schon die Bürgschaft erlassen. Hier eben der Staat. Fragwürdig gegenüber dem Steuerzahler ist es natürlich trotzdem.“
    ————————-
    Es ist vor allem „fragwürdig“ in der Buchhaltung. Bekanntlich sind ja auch die so genannten Jobcenter sowie der Bund selbst jeweils nichts als Firmen mit UPIK-Kennzeichnung sowie Umsatzsteuernumer.

    Man hat es hier also wenigstens mit Wirtschaftskriminalität, sprich Bilanzfälschung zu tun.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bilanzf%C3%A4lschung

  114. Bob Woodwards 25. Januar 2019 at 12:56

    Gute Idee! Es bedarf einer Sammelklage gegen diesen Missstand.

  115. Das grünlinke Gutmenschengesindel hat Narrenfreiheit. Für die gelten unsere Gesetze nicht mehr. Dagegen müssen wir uns wehren.

  116. Hubertus Heil der „Heilsbringer“
    Vor dieser Sorte Mensch wurde bereits in der Bibel gewarnt! (Matthäus 23,4):
    „Sie bürden den Menschen große Lasten auf, doch sie selbst rühren keinen Finger, um diese Lasten zu tragen. Mit allem, was sie tun, stellen sie sich zur Schau.“

  117. Der gute Mann sollte doch als Apotheker eine gewisse Bildung haben und die Bedeutung des Wortes „Bürgschaft“ kennen. Immerhin kann er ja auch Mehl von Kokain unterscheiden – wobei ich mir bei ihm nun doch nicht mehr so sicher bin.

  118. Sollten die Bürgen nun nicht mehr haften, dann wäre es ein Betrugsfall und die gebührten Flüchtenden müssten Deutschland sofort verlassen ; da der Tatbestand sich geändert hat !!

  119. Apotheker sind studierte Leute und kassieren dafür Geld ohne Ende. Jetzt ist die Krankenversicherung und das Essen dem Herren zuviel? Aber gerade dazu hat er sich verpflichtet. Aber gerade keine Lesebrille zuhand. Wer mit so einer Argumentation durchkommt … klar, lebt in einem Land in denen Afghanen noch nicht einmal mehr nach dem Messern Sozialstunden bekommen, sondern munter weiter Menschen belästigen.

    Zu dem Bild: so sehen Sextouristen*innen in Afrika aus. Deutschland ist fertig. Für jeden gemesserten Typen ist es ein Gnadenstoss. Für jede vergewaltigte, weltoffene junge oder weniger junge Dame ein Abenteuer, nach dem sie nachher ein zartes „Thank you!“ haucht. Packt die Koffer und nehmt alles Geld mit. Das einzige, was man machen kann. Woanders ist es besser.

  120. Unfassbar was in dieser unserer Bananenrepublik abgeht. Übernimmt die Regierung auch meine etwaigen Schulden beim Finanzamt? Bei meiner Autobank? Etc. etc.?

    Good-Bye Rechtsstaat dank der Merkel-Junta.

  121. Gleiches Recht für alle!
    Kein Bürge muß mehr haften!
    Jeder kann beliebig viel Geld bei der Bank borgen, Bürge unterschreibt, Schuldner macht sich einen Bunten, Staat bezahlt.
    Friede, Freude, Eierkuchen.

  122. Als Bankkaufmann kann ich felsenfest behaupten, dass noch nie ein Bürge im Leistungsfach nicht zur Rechenschaft gezogen wurde. Aber wenn es um die sogenannten Flüchtlinge geht, ist wohl alles möglich in diesem Unrechtstaat. Bald wird uns hier alles um die Ohren fliegen und ich freue mich mittlerweile darauf.

  123. Achso, es geht ja nur um einen niedrigen 2-stelligen Millionenbetrag, ist für den Herrn Hail offenbar Peanuts.
    Wie wäre es denn, wenn die DDVG der SPD diesen niedrigen Betrag aus ihrer Portokasse bezahlt, anstatt das den Steuerzahler „schultern“ zu lassen.
    Wer die Willkommenskultur will, soll sie gefälligst auch bezahlen.
    Sollte ein Thema werden für die AfD im Bundestag.

  124. Apo-theker gelten gemeinhin nicht unbedingt als besonders arm. Ich weiss es noch, wie sich damals einer dieser Chemiefarmer bei Nobby Blüm beschwert hat, dass er nur 15% Gewinn an jeder verkauften Schachtel Tabletten macht. Jeder Gemüsehändler dagegen 30%. Drauf Nobby: „Dann werden Sie halt Gemüsehändler.“
    Wenn der Gemüsehändler nicht Rangis-Express heisst und täglich etliche Kilo Trüffel verkauft, ist halt die Basis ne ganz andere. 30% von 60Pfg sind zwar verhältnismässig zum Warenwert viel, aber in Summe doch viel weniger, wie bloss 5% von 500Mark. Auch wenn natürlich das Lager des Gemüsehändlers deutlich weniger Kapital bindet.

    halli galli 25. Januar 2019 at 09:27; Es würde mich sehr wundern, wenn die verkündeten Zahlen nicht wie gewohnt ein mehrfaches dessen sind, was zugegeben wird.

    schrottmacher 25. Januar 2019 at 09:36;Dankbar,

  125. schrottmacher 25. Januar 2019 at 09:36;Dankbar, rofl. Im Nachbardorf, keine Ahnung wie gross ich schätze mal niedrig 4stellig wurde die Apotheke ausgeräumt. Die haben auch so ein Asylbetrügerheim.

  126. Wikilauch 25. Januar 2019 at 09:43; Falsch, wenigstens partiell. Rentner haben für ihre Rente lange Jahre eingezahlt. Ausserdem wird ihnen auch noch illegal in die Tasche gegriffen. Mit welchem Recht werden Betriebsrenten, die zum Teil auch noch selbst bezahlt sind und andere Einkünfte als Berechnungsgrundlage für die Krakenkasse genommen? Ausserdem müsste ein Rentner gut 20 Jahre Rente beziehen um nur das rauszukriegen, was er einbezahlt hat.

    Manfred_K 25. Januar 2019 at 10:14; Also mir ist, als hätte ich mal gehört, dass eine Apo-theke nicht jeder
    Gemüsehändler aufmachen darf, sondern, dass dafür ein erfolgreich abgeschlossenes, sehr schwieriges Studium vonnöten ist. Der Gebrauch einer Lupe sollte auch einem Apo-theker bekannt sein.

    eigenvalue 25. Januar 2019 at 14:05; Vielleicht nach einer wichtigen Sitzung, in ders z.B. um mehr Geld für Diät

  127. Ich hoffe, die AfD (oder sonstwer Gewichtiges) stellt Strafanzeigen wegen Veruntreuung von Steuergeldern!

  128. Die Rechte und Pflichten einer Privatbürgschaft wird im BgB gereglet, Titel 20, ab §§ 765 -778

    Wenn jemand eine Privatbürgschaft eingenagen ist, so hat er auch einen Bürgschaftsvertrag, in schriftlicher Form, übernommen.

    Durch den Bürgschaftsvertrag verpflichter sich der Bürge gegenüber dem Gläubiger eines Dritten, d,h, hier in diesem Fall gegenüber einer Behörde, für die Erfüllung der Verbindlichkeit des Dritten einzustehen.

    Ein Anspruch auf Befreiung des Bürgen auf Befreiung des Privatbürgen kann es nach §775 1-4, BGB unter bestimmten Bedinungen geben.Eine Ministerentscheidung darüber reicht m.W. nicht aus. Was wäre das für ein Rechtsstaat noch ???. Das Bundesarbeitsministerium ist doch nicht der alleinige Gläubige?!!.
    Das entscheidet alleine der tatsächliche Gläubige, mit dem der Privatbürge seinen Bürgschaftsvertrag abgeschlossen hat.

    Bürgschaften dürfen auf keinen sozialisiert werden, d.h. der Allgemeinheit überwälzt werden.

  129. Wer, abgesehen von echten Flüchtlingen, den Invasionshorden hilft sollte wegen Ladesverrat verhaftet werden.

Comments are closed.