Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Bordeline Journalismus? Fiction mixt Faction! Deutsche Meister: Die Spiegelbarone! … Broderline-Journalismus? Fakten, Ironie, Satire und Sarkasmus. Weltmeister: Henryk M. Broder! Nathan, der Weise  war bei der AfD …

Er hielt eine Rede. 14 Minuten. Es roch weder nach Knoblauch noch nach Schwefel, wie er sich hähmisch feixend sorgte. Nur nach Witz und Weisheit. Es war die Rede des Jahres. Die g a n z e Rede … unbedingt … h i e r: „Guten Abend, meine Damen und Herren, vielen Dank für die Einladung.“

Die WELT vorab:

„Die AfD-Fraktion im Bundestag hatte Broder am 29. Januar zu einem Vortrag eingeladen. „Trotz der Bedenken meines Anwalts und meiner Frau“, so Broder, habe er die Einladung angenommen.

Henryk M. Broder vorab:

„Vor meiner Rede ist ein Foto entstanden, auf dem zu sehen ist, wie Alice Weidel, Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, mich umarmt. Dieses Bild ist von der AfD in den sozialen Medien verbreitet worden. Es wäre richtig gewesen, sich der Umarmung zu entziehen. Als Journalist sollte man auf Distanz zu Politikern und Politikerinnen achten. Es gibt freilich keinen Grund, aus dieser Umarmung weitergehende Schlüsse zu ziehen. Ich bitte um Entschuldigung und gelobe, bei der nächsten Gelegenheit vorsichtiger zu sein.“

Stichworte im Stakkato:

Klimawandel –  so neu wie die ewige Abfolge von Winter, Frühjahr, Sommer und Herbst. Wirklich neu ist nur, dass das Klima zum Fetisch der Aufgeklärten geworden ist, die weder an Jesus noch an Moses oder Mohammed glauben … Chesterton: Seit die Menschen nicht mehr an Gott glauben, glauben sie allen möglichen Unsinn …

AfD und Broder

Sie wollten sehen, ob jemand, der so gut wie ich schreiben kann, ebenso gut reden kann – in der Höhle oder auch Hölle der braun getupften Löwen, in der Schlangengrube der Reaktion, im Darkroom der Geschichte. Und ob ich wirklich so sympathisch bin, wie ich im Fernsehen immer rüberkomme.

AfD und Knoblauch-Juden

Einige von Ihnen mögen vielleicht noch nie einen leibhaftigen Juden in natura gesehen haben und warten nun darauf, dass sich der Raum mit dem Geruch von Knoblauch und Schwefel füllt.

Broders To-do-Liste

… die ich gerne vor meinem 75. Geburtstag abarbeiten möchte, stehen noch: Besuch in einem Swinger-Club …  Reise zum Mittelpunkt der Erde … Fahrt in der Transsibirischen Eisenbahn mit Florian Silbereisen als meinem persönlichen Butler …

AfD stand nicht drauf

Ein Besuch bei Ihnen stand nicht auf meiner Liste, ich habe die Einladung trotzdem gerne angenommen, wann bekommt ein Jude schon die Gelegenheit, in einem Raum voller Nazis, Neo-Nazis, Krypto-Nazis und Para-Nazis aufzutreten?

Walter, der Brückenbauer

Broder will, wie von Präsident Steinmeier gewünscht, Versöhner sein: Ich beurteile die Menschen nicht nach Herkunft, Hautfarbe oder Religion, sondern danach, ob sie andere Meinungen gelten lassen… Tolerant bis an die Grenze der Selbstverleugnung, aber keine Toleranz den Intoleranten, die mir das ewige Leben im Paradies versprechen, oder einen Logenplatz in der Hölle …

Political Correctness

Keiner weiß, was der Begriff bedeutet. Eine leere Kiste, in die jeder reinlegen kann, was er für böse, beleidigend, gefährlich hält, was den „sozialen Frieden“ bedrohen könnte, wobei dies – der soziale Friede – wiederum etwas ist, das nicht dem Frieden dient, sondern die Meinungsfreiheit bedroht.

 „Negerküsse“

Können wir nicht mehr kaufen, der Sarotti-Mohr heißt jetzt „Magier der Sinne“. Schlimmer, viel schlimmer finde ich, dass man in holländischen Supermärkten keine „Jodenkoeken“ (Judenkuchen) mehr findet, eine Spezialität aus Mürbeteig, die Ende des 19. Jahrhunderts von einem jüdischen Bäcker erfunden wurde. Die „Jodenkoeken“ heißen jetzt „Dutch Cookies“, werden bis nach China exportiert… Mag politically correct sein, ich nenne es trotzdem kulturelle Enteignung. Ich will meine Jodenkoeken wiederhaben!

Kardinal Marx

Unsäglich intolerabel  ist Kardinal Marx, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Er sagte neulich, man sollte den Begriff „christliches Abendland“ nicht verwenden, denn er sei „ausgrenzend“. Noch ärgerlicher: Niemand widersprach, wofür diese Äußerung steht: für eine präventive Unterwerfung. Nun könnte es mir als Juden egal sein, wie ein Kardinal Europa definiert und welche semantischen Übungen er unternimmt, um nicht in den Verdacht zu geraten, er würde „ausgrenzen“. Demut? Das Gegenteil: Hochmut und Heuchelei. „Seht her, wie tolerant wir sind! Wir beanspruchen nicht einmal unsere Geschichte für uns!“

Broders Ausgrenzung

Ich bin noch nie zu einer Eucharistie-Feier eingeladen worden. Werde ich ausgegrenzt?  Dschungelcamp? Nicht mal eine Antwortet. Ein klarer Fall von Ausgrenzung. Und was ist mit den vielen Prälaten, Vikaren, Kaplanen und Diakonen in der katholischen Kirche, die es nicht zum Kardinal geschafft haben? Ausgrenzung??

Von Hamstern und Menschen

Auch in der Natur findet ständig Ausgrenzung statt. Ein Hamster hat keine Wahl, auch wenn er lieber  Gazelle wäre, Mitleid mit allen Giraffen, die von einem Leben als Delphine träumen … Politische Korrektheit setzt da ein, wo die Realität endet, bei den inzwischen über 70 Gender-Optionen, bei der ziemlich witzigen Behauptung, Mann und Frau seien keine biologischen Tatschen, sondern „soziale Konstrukte“, heute das und morgen das.

Gut und richtig …

Homosexualität entkriminalisiert … Vergewaltigung in der Ehe kein Privileg des Ehemannes sondern Straftat …. Kinderehen verboten  ohne Rücksicht auf kulturellen Hintergrund … „Nazi-Schlampe“ darf nicht mit dem Freifahrtschein Satire belohnt werden … Man legt die Füße nicht auf den Tisch, man rülpst nicht beim Essen, und man nennt die zwölf schlimmsten Jahre der deutschen Geschichte nicht einen „Vogelschiss“… Es muss ein No-Go für jeden Deutschen sein, der kein Jude, kein Zigeuner, nicht schwul ist und keine Angehörigen hat, die von den Nazis verfolgt wurden.

Keine Predigt, aber …

Der Umgang mit Ihrer Partei ist alles andere als fair. Als Ihr Bremer Kollege Magnitz niedergeschlagen wurde, haben zwar alle die Tat verurteilt, in manchen der Distanzierungen wurde aber auch darauf hingewiesen, dass diejenigen, die Wind säen, damit rechnen müssen, Sturm zu ernten. Wie Frauen, die eine gewisse Mitschuld haben, wenn sie sexuell belästigt werden, weil sie zu kurze Röcke tragen.

Der häßliche SPD-Karst

Das Recht auf freie Meinungsäußerung kennt keine „richtigen“ und keine „falschen“ Meinungen.

Es gilt auch für Geschmacklosigkeiten, wie den Griff in das Plumpsklo des SPD-Abgeordneten Johannes Kahrs. Er riet Ihnen, in den Spiegel zu schauen, damit Sie sehen, wie hässlich Sie sind. „Hass macht hässlich!“, rief er Ihnen zu mit der Unschuld eines Menschen, der selbst keinen Spiegel daheim hat. Ich war sprachlos und wartete, vergeblich, auf einen Ordnungsruf des Parlamentspräsidenten.

GRÜNER Holocaust

Gestern, einen Tag nach dem Holocaust-Gedenktag, wurde im Deutschlandfunk der grüne Europa-Abgeordnete Michael Cramer interviewt – über den Klimawandel und die Schadstoffe in der Luft. Dabei sagte Cramer: „Dass man unterschiedliche Positionen hat, das gehört dazu. Es gibt Leute, die leugnen den Holocaust. Es gibt Leute, die leugnen, dass Feinstaub und Feinstaubpartikel und CO2 und Stickoxide gesundheitsschädlich sind, das gehört dazu.“ Ich versuche, mir vorzustellen, was in diesem Lande los wäre, wenn jemand von Ihnen so etwas gesagt hätte. Ich wäre unter den Ersten, die über Sie hergefallen wären.

GRÜNER Volksgerichtshof

Die einen leugnen den Holocaust, die anderen das Klima. Nun warte ich darauf, dass Klimaleugnung ebenso unter Strafe gestellt wird wie die Leugnung des Holocaust, und freue mich schon auf die erste Verhandlung eines Grünen Volksgerichts unter dem Vorsitz von Michael Cramer.

Helene, Florian – jeder instrumentalisiert jeden

Als ich einem alten Freund sagte, dass ich heute bei Ihnen auftreten würde, machte er ein Gesicht, als hätte ich ihm gebeichtet, dass ich vom Handel mit Drogen lebe. „Du wirst doch nur instrumentalisiert“, sagte er, „weißt du es nicht?“ Natürlich weiß ich es. Und wissen Sie was? Es ist mir wurscht. Heutzutage instrumentalisiert jeder jeden. Die „Bild“ Helene Fischer, Helene Fischer Florian Silbereisen, Florian Silbereisen seine depperten Fans, die ihm nachreisen. Sie instrumentalisieren mich, und ich instrumentalisiere Sie. Wenn es keinen Shitstorm gibt, ist es gut, wenn es einen gibt, ist es noch besser.

Kurz und schmerzlos: Vielen Dank für die Einladung. Ich wünsche Ihnen die Kraft und den Mut, sich selbst infrage zu stellen.

Schalom allerseits!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

175 KOMMENTARE

  1. Lügen-Medien halten sich an jeden scheinbaren Grashalm❗ 😀
    Ebola – Virale Lügen
    Am 30.01.2019 veröffentlicht

    Liebe machen für den Weltfrieden, wie bei John Lennon und Yoko Ono – das war gestern! Heute heißt es: Schule schwänzen für das Weltklima.
    Schule schwänzen für das Weltklima❗ 😥
    https://youtu.be/bJ4uMMlu0UQ

  2. Guter Mann, gute Rede… Und danke Herr Bartels, dass Sie das Thema so ausführlich aufgegriffen haben.

    Leider fehlt nur noch der Kommentar von unserer von Gott geschenkten Kanzlerin dazu. Ich fiebere nach jeder ihrer hilfreichen Wort Spenden und wette mit mir selber, ob Sie den Satz auch vernünftig zu Ende bringt und meistens wette ich obendrein mit mir selber, ob sie auch verstanden hat, was sie da sagt.

  3. Wer hat Angst vor AfD ?? Melker und alle Deutschhasser mit Migrationshintergrund.
    Wer hat Angst vor der Justiz und der Polizei ? Nur die Deutschen !

  4. Was macht den die Böse Alice Weidel den da????? Sie umarmt den Juden Henryk M. Broder? Boah die ist ja voll die Antisemitin Typisch AFD! Ach wäre diese Böse-Nazi Dame doch nur so tolerant wie die Grünen, die wärmend des Gaza-Krieges 2014 gerufen haben. (Hamas hamas Juden ins Gas) Wer ist hir Antisemit Häh???? Nun wer die verlogensten Heuchler sind ist ja offensichtlich!!!!! Soso gibt es Leute die die Schoar leugnen was???? Also solche Leute kenne ich nicht, nur welche die sie am liebsten wiederholen wollen. Zum Beispiel die Mohamedaner und die Grünen.

  5. Symphatischer Mann.

    Ach übrigens laut Inforadio wurden zwei irakische Goldstücke verhaftet. Weil Deutschland so scheisse ist haben die einen Anschlag geplant. Super. ALLE Flüchtlinge raus aus Deutschland. So sieht deren Dank aus. Die wenigen Christen unter denen dürfen bleiben. Der Rest rigoros RAUS. Europa und Deutschland brauchen keine Flüchtlinge. Dankeschön an die Polizei und Ermittlungsbehörden. Ohne Euch wäre hier Mord und Totschlag in diesem Land.

  6. Tim Kellner
    Am 30.01.2019 veröffentlicht

    Es ist einfach nur noch beschämend und widerwärtig.
    Und vor allem eines: absolut gesteuert!

    Tim K.
    2 Deutsche tot und wie die Journaille es verharmlost!❗ 😎
    https://youtu.be/tV2KTYS6HPk

  7. OT – Demo gegen Gewalt. Wo? Düsseldorf am 02.02 ,Johannes Rau Platz um 13.00h ! Wer kommt mit und unterstützt uns ? Patrioten NRW und Biker für Deutschland sind vor Ort da.
    Zeigt Präsens und erscheint.

  8. Broder mag ich sehr,diesen sieht man leider kaum noch in den öffentlich-rechtlichen Zwangsanstalten.Erinnere mich noch sehr gut dran,wie er bei hart aber fair (LOL),diesen E.Brok oder so,von der EU-Loserbehörde und so eine grüne EU-Göre,rhetoritsch demaskiert hat.
    Broder mach bitte den Bundespräsidenten.

  9. Hier zeigt uns ein Jude, dass man in Deutschland sogar mit der bösen AfD reden kann, also mit der schlimmsten nur denkbaren Gegenseite – Bravo. Eine Sache, die in einer Demokratie eigentlich selbstverständlich sein sollte.

    Etwas peinlich fand ich allerdings die anbiedernden Verhaltensweisen einiger „Spitzenpolitiker“ in deren Reihen. Ja nun, die haben sich wahrscheinlich darüber gefreut, dass ein Gast mal das intellektuelle Niveau gesteigert hat, anstelle sich immer nur von der Antifa anpöbeln oder Schlimmeres zu lassen.

  10. Die Linkspresse schäumt bereits. In den Redaktionsstuben orakelt man schon, ob Broder von der AfD auf Drogen gesetzt wurde, um mit ihm die neue Juden-Folterkammer im Keller in der AfD Zentrale auszuprobieren.

    Alles weitere lesen Sie morgen im Spiegel, Süddeutsche und TAZ.

  11. Broder sagt häufig die Wahrheit, aber er schwätzt auch nur viel, und das wars.
    Hoffnarren haben noch nie was bewirkt !

  12. „Bordeline Journalismus? Fiction mixt Faction! Deutsche Meister: Die Spiegelbarone! … Broderline-Journalismus? Fakten, Ironie, Satire und Sarkasmus. Weltmeister: Henryk M. Broder! Nathan, der Weise war bei der AfD …

    Er hielt eine Rede. 14 Minuten. Es roch weder nach Knoblauch noch nach Schwefel, wie er sich hähmisch feixend sorgte.“

    Das Wort heißt „Borderline“. Zusammengesetzte Nomen müssen zusammengeschrieben werden: „Borderlinejournalismus“ oder „Borderline-Journalismus“.
    Das Geschlechtswort „das“ hinter dem Doppelpunkt muß kleingeschrieben werden: „die Spiegelbarone“.
    Hinter Nathan ist kein Komma erforderlich. Wenn, dann müssen zwei Kommata gesetzt werden: „Nathan, der Weise, war bei der AfD.“

    Die Anschaffung eines Wörterbuches ist durchaus lohnenswert.
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Haeme

  13. Kamann, Augstein und co werden das schon richtig „einordnen“, also tagelang gegen die AfD hetzen und Broder jeder Glaubwürdigkeit zu entziehen suchen.

  14. Surgeon 30. Januar 2019 at 19:51
    „Broder sagt häufig die Wahrheit, aber er schwätzt auch nur viel, und das wars.
    Hoffnarren haben noch nie was bewirkt!“

    wer ist hier der Hofnarr?

  15. Was hat Broder denn nun eigentlich so Bemerkenswertes abgesondert? Also, ich meine, was geht dabei über Banalitäten hinaus, außer daß er nicht verstanden hat, daß ein „Vogelschiss in der Geschichte“ eine andere Bedeutung hat als ein „Vogelschiss“ im selben Zusammenhang?

  16. Ja genau Herr Broder “ … und man nennt die zwölf schlimmsten Jahre der deutschen Geschichte nicht einen Vogelschiss …Es muss ein No Go für jeden Deutschen sein “ ! Das sehe ich als eingefleischter AfD – Anhänger ebenso ! Gut, dass Sie es an richtiger Stelle noch einmal ganz deutlich angesprochen haben !!! Freue mich, dass Sie den Mut aufbrachten , bei der AfD Ihr Statement abgegeben haben !!

  17. @ Surgeon 30. Januar 2019 at 19:51

    „Broder sagt häufig die Wahrheit, aber er schwätzt auch nur viel, und das wars.
    Hoffnarren haben noch nie was bewirkt !“

    Die Worte von Herrn Broder nehme ich durchaus ernst.

    19.3.2011 Frühjahrstagung der evangelischen Akademie in Tutzing, Thema „Gehört der Islam zu Deutschland?“
    Teilnehmer: Broder, Imam Bajrambejamin Idriz, Ratsvorsitzender der evangelischen Kirche, Präses Nikolaus Schneider

    „Und dann noch ein Wort, ob der Islam zu Deutschland gehört oder nicht. Natürlich gehört er zu Deutschland. (im Video 12:52) …. Ja, natürlich gehört der Islam zu Deutschland. (im Video 13:28)“
    Henryk M. Broder

  18. Die Aussage vom österreichischen Innenminister Herbert Kickl, das Recht habe der Politik zu folgen und nicht umgekehrt, wurde heute mit einem Misstrauensantrag von SPÖ, Neos und Liste Jetzt quitiert. Dieser wurde vom Nationalrat abgelehnt, mit 109 Abgeordneten dagegen und 67 dafür abgelehnt.

    Vizekanzler Strache nahm Kickl in Schutz und sagte in Bezug auf das Thema Sicherheit wörtlich: „Ich bin dem Innnenminister dankbar, dass er die Diskussion ins Rollen gebracht hat.“ Strache warf der Opposition „Silberstein-Methoden“ vor, indem sie die Aussage des Innenministers bewusst falsch interpretiert habe. „Er hat zu keinem Zeitpunkt die Menschenrechtskonvention in Frage gestellt.“ Weiterentwicklungen in Bezug auf das Gesetz seien notwendig, „sonst hätten wir heute die Todesstrafe“. Wie gerade wieder die Erpressung Italiens im Falle „Sea Watch 3, AMSTERDAM NL“ zeigt, können sämtliche Mitglieder der Weltbevölkerung, die behaupten in ihrer Heimat unter menschenunwürdigen Umständen darben zu müssen,, versuchen sich mittels einer einstweiligen Verfügung des EMRK-Gerichtshof des Europarats zu Straßburg Zutritt zum Territorium und Sozialsystem eines Staates einzuklagen. Somit sind in Prinzip etwas weniger als 7 Milliarden Personen berechtigt über dem Gerichtshof sich Zugang zu Europa zu verschaffen. Gerade die Ereignisse im Mittelmeer zeigen dass dies nicht illusorisch ist sondern eine für Europa lebensbedrohliche Realität. Die EMRK gehört angepasst um diese Realität Rechnung zu tragen. Wenn dies verweigert wird muss ein Staat die EMRK kündigen um das eigene Überleben zu sichern. Das Vereinigte Königreich hat mit Brexit gerade einen Riesenschritt in dieser Richtung getan.

  19. Und solche Intelligenzen wie Herr Broder,so wie hochdekorierte Kriegshelden, tapfere Soldaten, des ersten Weltkrieges, Ärzte, Wissenschaftler, Denker, Dichter, Erfinder, Kaufleute, Handwerker und weitere wurden von einem kleinem Österreichischen Gefreiten (GröFaZ) , deportiert, ermordet und aus dem Land getrieben. Und nun werden wieder die Besten der Gesellschaft durch eine DDR- Mastgans (GröKanZ) aus dem Land getrieben und durch, na ja , kann sich jeder selbst denken aufgefüllt.

  20. Lügenpresse hat die Morde vom Nürnberger Bahnhof von Anfang an falsch dargestellt und die Herkunft der Täter verschwiegen

    Die beiden die vom Zug überrollt wurden und dabei ums Leben kamen waren Deutsche.

    Ein Türke sowie ein Grieche haben die Deutschen absichtlich auf die Gleise gestoßen.


    Es scheint eine stillschweigende Vereinbarung zwischen den Altparteien und den Mainstream sowie GEZ Medien zu geben, derartige Vorfälle geschickt herunterzuspielen, möglichst ohne dass große Teile der Bevölkerung es bemerken sollen.

    https://www.youtube.com/watch?v=tV2KTYS6HPk

  21. Surgeon 30. Januar 2019 at 19:51

    Hoffnarren haben noch nie was bewirkt !

    Broder habe ich noch nie beim Schwätzen erwischt. Merkels Hofnarren sind Herr Prof. Dr. jur. Heribert Prantl und Epigonen: sie schwätzen die Entsittlichung Deutschlands herbei.

  22. OT

    Warum WDR, SWR und Co. zwei Dutzend Symphonieorchester, Bands und Chöre unterhalten – und warum dies alles der Beitragszahler finanziert.

    https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/rundfunkbeitrag-streit-um-orchester-finanzierung/23928522.html

    So viel Empörung auf so wenigen Zeilen ist dann doch eher selten: „Mutwillen, Ahnungslosigkeit, Fehlkalkulation, Duckmäuserei“ sah die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Werk, dazu „Liebedienerei, Karrierismus, Opportunismus“. Über das „versammelte Sodom“ schimpfte die Autorin der „FAZ“ und wünschte sich keinen geringeren als den Donnergott Thor herbei. Der möge doch bitte mal den Hammer schwingen über der Stuttgarter Liederhalle.

    Was das Frankfurter Blatt so in Rage versetzte, war die Ankündigung eines klassischen Konzerts. Doch spielen sollte im September 2016 in der baden-württembergischen Landeshauptstadt nicht irgendein Orchester. Was für eine Art von Klangkörper da allerdings zum Einsatz kommen würde, darüber gingen die Meinungen sehr weit auseinander. Für den Intendanten des Südwestrundfunks (SWR), Peter Boudgoust, stand der Auftritt eines „Superorchesters“ bevor. Doch für seine Kritiker wie die „FAZ“-Autorin stand fest: Was da in der Liederhalle zu erwarten wäre, das sei ein Homunculus, eine Zwangskreatur, ein musikalisches Retortenkind.

    Warum aber leisten sich die ARD-Anstalten überhaupt Orchester, Chöre und Bands? Die ARD selbst begründet dies vor allem damit, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk auch Kulturveranstalter sein solle. Dazu trügen Orchester, Chöre und Bigbands bei. Einige der Orchester sehen zudem eine quasi historische Aufgabe und fühlen sich der Tradition jener modernen Komponisten verpflichtet, die während der Nazi-Diktatur verfemt, ins Exil gezwungen oder ermordet worden waren. Dazu, so die ARD, verschafften die Klangkörper wegen ihrer Finanzierung über den Rundfunkbeitrag auch solchen Werken öffentliche Wahrnehmung, die nicht gespielt würden, ginge es ausschließlich um ihre kommerzielle Verwertbarkeit. Auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen führt die ARD ins Feld, die Orchester führten junge Leute an klassische Musik heran.

    Argumente, die auch in den Augen der Kritiker ehrenhaft sind. Fraglich bleibt jedoch, warum dies über den Obolus für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk geschehen muss und nicht etwa aus den Kulturetats der Bundesländer oder des Bundes finanziert wird. Der Düsseldorfer Ökonomie-Professor Justus Haucap sieht das so: „Das ist nicht die Aufgabe des Gebührenzahlers“.

  23. .

    Betrifft: Lizenz zum Querdenken = Broder

    .

    1.) Herr Broder, Sie sind ein Großer !

    2.) PS: guter Artikel, Bartels !

    .

  24. Nach der Niederlage der deutschen Schleuserorganisation Sea Watch in Straßburg und der Aufnahme ihrer Asyltouristen auch von Deutschland hat die Recht&Ordnung Politik Salvinis sich voll bestätigt. Diese Politik wird von 56 Prozent der Italiener gebilligt, und die Lega liegt in Umfragen derzeit bei 32 Prozent, während die Fünf Sterne auf 25 Prozent abrutschten. http://taz.de/Loesung-fuer-die-Sea-Watch-3/!5566916/
    Hoffentlich kommen wir durch die EUdSSR-Wahlen in Mai Italien in der Beziehung näher um dann die Neger&Musel Invatsion stoppen zu können.

  25. Man stelle sich vor, in den USA würde ein ehemaliger russischer KGB-Offizier Präsident der Nation, der Posten des Justizministers würde von einem kommunistischen Nordkoreaner besetzt und das Verteidigungsministerium von einem kommunistischen Chinesen.
    Das Land wäre verloren, oder?

    Ja nun, es gibt in Deutschland Parallelen:

    1) „Angela Merkel“ – Blutraute, Hochverräterin, Kanzlerin

    In Wahrheit eine Polin (Kazmierczak), deren Großvater in WK I bereits gegen uns Deutsche eingesetzt wurde und zwar in der Haller-Armee (Blaue Armee), in Diensten der Franzosen. Merkel setzt diesen Kampf heute nur um so konsequenter fort.
    https://www.n-tv.de/panorama/Merkels-Opa-kaempfte-gegen-Deutsche-Die-Wurzeln-der-Aniola-Kazmierczak-article10353776.html

    Es gibt keine Angela Merkel, es gibt nur eine Aniela Kazmierczak – ein polnisches U-Boot, welche bereits 1995 die Stickoxid-Grenzwerte in der EU als Umweltministerin im Kabinett Kohl verhandelte, wohl wissend, die deutsche Autoindustrie langfristig damit zu zerstören.
    Nur bringt sie heute damit niemand mehr in Verbindung!
    „Als in Brüssel ab Januar 1998 über europaweite Stickstoff-Grenzwerte verhandelt wurde, leitete für die Bundesregierung eine 43 Jahre alte, noch wenig prominente Umweltministerin die Gespräche:
    Aniela Kazmierczak!
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/diesel-debakel-hat-merkel-uns-die-grenzwerte-eingebrockt-59816242.bild.html

    Damit ist auch klar, warum diese Hochverräterin die irrsinnigen EU-Grenzwerte so begrüßt:
    „Merkel begrüßt von EU verschärfte Grenzwerte für CO2-Abgase“
    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/emissionen-merkel-begruesst-von-eu-verschaerfte-grenzwerte-fuer-co2-abgase/23779260.html?ticket=ST-1047121-osLCwRT1lRV6bahbhwgD-ap2

    2) Katarina Barley – Justizministerin, verantwortlich für Schandurteile deutscher Richter

    Tochter eines britischen Redakteurs der Deutschen Welle und einer deutschen Ärztin.
    Eine Halb-Britin, welcher es schwer fallen dürfte, sich für eine Seite zu entscheiden.

    3) Ursula von der Leyen – Verteidigungsministerin, verantwortlich für den kompletten Niedergang der Truppe

    Eine waschechte Belgierin – Geburtsort Ixelles/Elsene, Bezirk Brüssel. Geboren 1958 wuchs diese belgische Pflanze bis 1971 in Brüssel auf – da war sie bereits 13 Jahre alt. So jemand denkt belgisch, nicht im deutschen Interesse, was man exakt auch an der Truppe sieht.

    Nun, was soll man von einem Deutschland halten, was von einer feindlichen Polin, einer Britin und einer Belgierin regiert werden?
    Es ist ein dem Untergang geweihtes Land.

  26. @Josef2000:
    „Broder schwärmt in jüdischen Zeitungen vom Ende des weißen Europas.“

    Hast Du davon auch deutschsprachige Quellen-Links.
    Wäre interessant.

  27. @OStR Peter Roesch 30. Januar 2019 at 19:57
    Broder gehört zum Establishment. Die AfD nicht. Er hat die AfD aufgewertet in den Augen des Mainstream, dem die meisten Bürger folgen.

  28. @Magnus 30. Januar 2019 at 20:34
    Bei ein paar (Goldstücke und z.B. Labour in GB) hat sie ja Recht.

  29. @20:28 … ach, moment … jetzt fällter er mir wieder ein

    … der Partei-Freund von ex-IBM Europa Chef henkel, der mich damals auf twitter zensiert hat vs. Art 5 GG (kein Gegenargument)—etwas anderes können Feiglinge nicht!

  30. @ NieWieder 30. Januar 2019 at 20:36

    Mag sein, aber Differenzieren kann sie nicht. Wo soll die AfD antisemitisch sein? Hat jemand aus der Partei zum Judenhass aufgerufen oder steht was davon im Parteiprogramm? Die AfD steht dahingegen gegen Antisemitismus und ist pro-Israel. Ansonsten wäre ich nicht in der Partei.

  31. Eine sehr gute Sache mit Win-Win-Effekt. Das ist eine ehrliche Geschichte. Hoffentlich trägt dieses Treffen medial sehr weit. 🙂 Danke für diesen Thread !!!

    Im krassen Gegensatz zu diesem unsäglichen Berlinade-Kolloski, der die Afd am liebsten wie einen Ochsen durch die Manege führen will und nur samt der Lügenpresse auf ein falsches Wort eines eingeladenen AfDlers dort wartet um für den nächsten Skandal zu sorgen.

  32. Gegen den mutigen Broder wirds wohl in kürze einen Shitstorm geben: ARGARAGAGGAGA, NAZIHHH, oh Mann…..

  33. Vielfaltspinsel 30. Januar 2019 at 19:58

    Der Beitrag von Broder während der Frühjahrstagung der evangelischen Akademie in Tutzing im Jahr 2011 (Broder: „Islam gehört zu Deutschland“) möge bitte im Kontext betrachtet werden. Ich habe die ungeschnittene Aufzeichnung der Diskussion und nicht nur Fragmente. Broder redet Klartext. Er sagte tatsächlich, dass der Islam in Deutschland gegenwärtig sei. Stimmt ja auch. Dann zieht er nach und es kommt der Hammer bzw. das, was in den Veröffentlichungen herauskompiliert wurde. Er macht das rhetorisch brillant mit einer Frage und einem kurzen, anschließenden Satz: Er formuliert und betont eher fragend: „Der Islam gehört zu Deutschland? Ja. Grippe gehört aber auch zu Deutschland und Krankheiten und Armut etc. […]“

  34. Drohungen sind verboten lt. StGB, töten aber (noch) nicht!

    Aber Musslime töten,
    Killer allah 40/2 -> ‚tötet sie‘ https://legacy.quran.com/4/89, 9/5, 8/17, 5/33 (‚Feinde von Allah‘ 41/28)

    ‚… Nun berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Mittwochsausgabe von weiteren Zusendungen mit rassistischen 98/6-7 Beschimpfungen 4/56-57 und persönlichen Drohungen 4/89 an Seda Basay-Yildiz. ….‘

    https://www.gmx.net/magazine/politik/drohbriefe-anwaeltin-sedabasay-yildiz-kuerzel-hlka-hinweis-33539978

  35. Ich erinnere mich, dass der speckige Stiernacken Markwort bei einem Interview mit Herrn Stürzenberger über diesen komischen Broder geredet hat. Nun, im Vergleich zu Broder ist Markwort ein glatter intellektueller Ausfall, es mag noch für eine Gnadengabe in der FDP reichen, mehr war nie möglich. Klarheit, Vernunft und Bissigkeit, unsere Haltungsjournalisten sind weit vom Können eines Broder entfernt, sie alle sind breitgesessene, satte, dämliche Hängebacken wie Markwort.

  36. Polarkreistiger 30. Januar 2019 at 19:47

    Broder mag ich sehr,diesen sieht man leider kaum noch in den öffentlich-rechtlichen Zwangsanstalten.Erinnere mich noch sehr gut dran,wie er bei hart aber fair (LOL),diesen E.Brok oder so,von der EU-Loserbehörde und so eine grüne EU-Göre,rhetoritsch demaskiert hat.
    Broder mach bitte den Bundespräsidenten.
    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Gute Idee. Die AfD sollte Broder als ihren Kandidaten bei der nächsten Bundespräsidentenwahl ins Rennen schicken. Die anderen Parteien würden durchzünden. Die AfD würde damit die gegen sie gerichteten unsäglichen Antsemitismusvorwürfe ins Leere laufen lassen und Broder wäre Chef in Deutschland. Utopisch? Warten wir mal ab.

  37. @ ghazawat 30. Januar 2019 at 19:29

    Merkelowa: Ich habe weder Broders Rede bei der AfD
    gehört, noch gelesen, doch sie ist (gewiß) nicht hilfreich.

  38. Man fragt sich wirklich ob der Antisemitismusbeauftrage der Bundesregierung blind, dumm, ignorant, oder bewusst lügt oder einfach alles zusammen ist und macht.
    Er beschuldigt die AfD des Antisemitismus, übersieht aber das die AfD viele Juden organisiert in der AfD als Mitglieder hat, übersieht die Veranstaltung mit Broder und der klaren AfD-Haltung gegen Antisemitismus.
    Muss erst Albrecht Glaser kommen und das alles wieder zurechtrücken, bezahlen für die dumme Dreistigkeit der Regierung. Es ist nur noch zum fremdschämen wie man versucht die Partei kaputt zumachen. Wehrt euch an der Wahlurne!

    https://www.afd.de/albrecht-glaser-afd-weist-unterstellungen-des-antisemitismusbeauftragten-entschieden-zurueck/

  39. Broder ist einfach intellektuell und charakterlich den meisten seiner „Kollegen“ überlegen. Das wurmt die Systemlinge natürlich. Ich frage mich nun, wie lange er noch bei WELT schreiben darf.

  40. Wer mit den hilfreichen Provokationen von Broder vertraut ist, weiß damit umzugehen. Er hat keine Scheu zu schockieren. Manchmal ist das notwendig. Denken müssen die Leute dann allein. Konventionen sind Broder scheixegal. Wer bereit ist, auch mal um die Ecke zu denken, wird ihn gut verstehen. Ist wie beim Schach.

  41. @ DFens 30. Januar 2019 at 20:43

    „Der Beitrag von Broder während der Frühjahrstagung der evangelischen Akademie in Tutzing im Jahr 2011 (Broder: „Islam gehört zu Deutschland“) möge bitte im Kontext betrachtet werden. Ich habe die ungeschnittene Aufzeichnung der Diskussion und nicht nur Fragmente.“

    Wollen Sie mir etwa die linke Tour unterstellen, einen kurzen Satz aus dem Zusammenhang zu reißen?

    Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing

    https://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    „Und dann noch ein Wort, ob der Islam zu Deutschland gehört oder nicht. Natürlich gehört er zu Deutschland.“ (im Video 12:52)

    Kein Schnitt nach diesem Satz.

    „Broder redet Klartext. Er sagte tatsächlich, dass der Islam in Deutschland gegenwärtig sei. Stimmt ja auch. Dann zieht er nach und es kommt der Hammer bzw. das, was in den Veröffentlichungen herauskompiliert wurde. Er macht das rhetorisch brillant mit einer Frage und einem kurzen, anschließenden Satz: Er formuliert und betont eher fragend: „Der Islam gehört zu Deutschland? Ja. Grippe gehört aber auch zu Deutschland und Krankheiten und Armut etc. […]“

    Wie dieses Video beweist, hat er das nicht gesagt.

  42. @ GOLEO 30. Januar 2019 at 21:00

    Das System will die AfD einfach nur wegbeissen, da ist jedes Mittel recht, auch wenns an Schwachsinn und Lügnerei nur so trieft.

  43. @Magnus 30. Januar 2019 at 20:40
    Natürlich haben Sie recht. Ich sagte nur, dass sie mit dem Rest schon recht hat.

  44. @UAW244

    Gute Idee. Die AfD sollte Broder als ihren Kandidaten bei der nächsten Bundespräsidentenwahl ins Rennen schicken. Die anderen Parteien würden durchzünden. Die AfD würde damit die gegen sie gerichteten unsäglichen Antsemitismusvorwürfe ins Leere laufen lassen und Broder wäre Chef in Deutschland. Utopisch? Warten wir mal ab.
    —————————————————
    TOP, VOLLTREFFER! Geniale Idee.

  45. @UAW244 30. Januar 2019 at 20:54
    Die Idee ist gut. Aber Broder wird da nicht mitmachen. Glaube ich nicht.

  46. Man hätte es aber wenigstens versucht. Den Antisemitismusvorwurf könnten die Altparteien-Kader ad akta legen. Das zieht nicht mehr, wie vieles dann nicht mehr ziehen würde um die Partei kaputt zu reden.

  47. @ OStR Peter Roesch 30. Januar 2019 at 19:57

    Was hat Broder denn nun eigentlich so Bemerkenswertes abgesondert? Also, ich meine, was geht dabei über Banalitäten hinaus, außer daß er nicht verstanden hat, daß ein „Vogelschiss in der Geschichte“ eine andere Bedeutung hat als ein „Vogelschiss“ im selben Zusammenhang?

    Dem ist aus meiner Sicht kaum etwas hinzufügen.
    Die AfD muß sich selbst überlegen, wo sie hingehen will, und nicht, wo andere meinen oder wollen, daß sie hingehen soll. Auch ein Herr Broder, der mir zwar durchaus sympathisch ist, hier aber eher als politischer Lobbyist auftritt, wird daran nichts ändern. Vieles ist richtig von dem, was er sagt, auf dem Gebiet der Politik, vor allem auch der Außenpolitik, ist er aus meiner Sicht eher kein Kompaß, der unabhängig ist und dem man in allem folgen sollte.

  48. @ Haremhab 30. Januar 2019 at 21:16

    Die kommen sowieso alle nach Buntland, da kann die aufteilen, was sie wollen.

  49. Verfassungsschutz rechtfertigt die Beobachtung der AfD unter anderem damit, dass die AfD behauptet, der Islam sei keine Religion, sondern eine kriegerische Ideologie

    Arbeiten bei diesem Verfassungsschutz eigentlich nur Schwachköpfe?

    Die Morde und Vergewaltigungen sogenannter Ungläubiger werden immer wieder aus den Passagen des Koran abgeleitet. Der Verfassungsschutz wird sich noch wundern, wenn die Moslems die Forderung erheben werden unsere Verfassung durch Koran und Sharia zu ersetzen.

    Diese VS Leute haben scheinbar noch nie in ihrem Leben eine Kundgebung von Michael Stürzenberger gesehen, bei denen die Moslems stets zeigen wes Geistes Kind sie sind und ihre Mord und Tötungsphantasien herausschreien.

    Nun soll die AFD belangt werden, weil die Wahrheit über den Islam gesagt wird.

    Das was der VS hier betreibt ist pure Willkür.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/afd-widerspricht-verfassungsschutz-bei-aussage-zu-islam_aid-36008557

  50. Es gibt leider in der deutschen Gesellschaft nicht mehr viele geeignete Kandidaten für den Bundespräsidenten. Die meisten die in Frage kommen sind politisch voreingenommen oder links-grün verblödet oder sonst nicht darstellbar für den Normalbürger. Da wäre Broder durchaus eine Alternative.

    Nur schon traurig genug das Politiker für dieses Amt gewählt werden dürfen. Man stelle sich Merkel als zukünftiger CDU-Vorschlag als Bundespräsidentin mal vor. LOL 🙂

  51. @ OStR Peter Roesch 30. Januar 2019 at 19:57

    „Was hat Broder denn nun eigentlich so Bemerkenswertes abgesondert? Also, ich meine, was geht dabei über Banalitäten hinaus, außer daß er nicht verstanden hat, daß ein „Vogelschiss in der Geschichte“ eine andere Bedeutung hat als ein „Vogelschiss“ im selben Zusammenhang?“

    Mal ausgehend von den gesetzlichen Gegebenheiten unter diesem BUNTEN Regime (§ 130) und der Geschichtserzählung, die die Grundlage der BUNTEN Republik ist, die ich hier nicht weiter kommentieren will, hat Gauland eine unsägliche und ungeheure Aussage getätigt.
    Da gibt es nur zwei Möglichkeiten:
    1) Gauland ist ausgesprochen dumm oder war betrunken zu diesem Zeitpunkt.
    2) Kalkulierte Sabotage aller rechten Positionen.

    Kann es nicht beweisen, halte Gauland für überaus intelligent und tippe auf 2).

  52. Broder instrumentalisiert die AFD, die AFD instrumentalisiert Broder…
    Genau so ist es!
    Prima, dass Broder es offen und ehrlich sagt. Ich hoffe, die AfD sieht das auch so 🙂
    Denn nichts anderes ist das.
    Ja, mit dem instrumentalisieren, alle machen es…jeder versucht seinen Nutzen draus zu ziehen…
    nur die einen dürfen das oder merken garnicht dass sie das tun und die anderen…irgednwie machen sie es uch, merken es nicht…allerdings wirds denen angekreidet…Zwickmühle igrendwie…

    Zitat Jesus:
    “ Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!
    Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden und nach dem Maß, mit dem ihr messt, werdet ihr gemessen werden.
    Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! – und siehe, in deinem Auge steckt ein Balken!
    Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du zusehen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen! “

    Meine Meinung!
    Und im Zitat noch Jesus Meinung zusätzlich, bzw. er hat ja das ©!

  53. das lustige ist das bestimmt wieder wer kommt und sagt man hätte aus der geschichte nicht gelernt

  54. Der Besuch von Herrn Broder bei der pöösen AfD war „nicht hilfreich“.
    Ihre A.M.

  55. @ friedel_1830 30. Januar 2019 at 21:28.

    „4.) Der soll singen,

    5.) und AfD beweist, das Hautfarbe keine Rolle spielt.“

    Die moderne weltoffene Großstadtpartei AfD hat doch schon lange bewiesen, daß Demokratie und Toleranz für sie an erster Stelle stehen. Dieser Partei schließen sich gerne Leute vom anderen Ufer an, gemäßigte Mohammedaner und andere Zuwanderer, auch Neger, setzen sich in der AfD für den Patriotismus ein.
    Gauland sagte erst kürzlich aus, daß die AfD die Globalisierung nicht aufzuhalten sei, erteilte dem Nationalismus eine klare Absage, hält auch nichts von übertriebener Liebe zum eigenen Vaterland.

  56. @ Peter Bartels: Zitat Henryk M. Broder
    „und man nennt die zwölf schlimmsten Jahre der deutschen Geschichte nicht einen ,’Vogelschiss‘ “ …
    ————————————————————-

    An alle die nicht verstehen was ein Koontext (= Gesantzusammenhang) ist:
    Gauland hat nicht die Geschehnisse des Dritten Reiches als einen Vogelschiss bezeichnet, sondern im Kontext der Jahrtausende darauf hingewiesen, dass man Deutschland nicht auf diese 12 Jahre reduzieren darf … also ZEITLICH gesehen diese 12 Jahre in einem Diagramm nur den Raum eines Vogelschisses einnehmen. Warum machen wir hier dasselbe wie die Medien?

  57. @ DER ALTE Rautenschreck 30. Januar 2019 at 21:59
    ——-
    Sorry Tippfehler; es soll heißen KONTEXT

  58. Sicherlich hat der Boder vieles Richtige gesagt. Nur darum geht es ja gar nicht mehr. Die Diktatur in der wie leben interessiert sich nicht mehr für richtig und falsch. Die Frage ist, ob Broder etwas Relevantes gesagt hat. Hat er vielleicht auch Einiges. Aber was ist letztlich relevant außer der Feststellung, dass wie in einer Diktatur leben, in der die einzige Oppositionspartei und jeder der eine andere als die Regierungsmeinung hat, politisch verfolgt wird. Keine Ahnung ob Broder das klar ist, oder was ihn davon abhalten könnte das festzustellen (er hat wohl gesagt, dass das Verhalten gegenüber der AfD nicht fair sei, aber das greift ja zu kurz). Vermutlich würde das ja auch nichts meh bringen.

  59. Magnus 30. Januar 2019 at 21:01

    Broder ist einfach intellektuell und charakterlich den meisten seiner „Kollegen“ überlegen. Das wurmt die Systemlinge natürlich. Ich frage mich nun, wie lange er noch bei WELT schreiben darf.

    Nach diesem Vortrag bei der AfD-Fraktion ist seine Frist abgelaufen.
    Aber vielleicht geben sie ihm noch vier Wochen.

  60. Ich überlege grade den Umgang damit….
    Vielleicht sollten die AfDler das Thema dieser 12 Jahre betreffend, sobald ihnen jemand damit kommt, vollkommen ignorieren…sich nicht drauf einlassen, nicht drauf eingehen…weil man denen mit diesem Thema bloß dieses blöde Stöckchen hinhalten will…auch diese Nazi Blökerei, eiskalt, emphatielos abprallen lassen. Den Spieß umdrehen und schweigen, die kalte Schulter zeigen. Reden ist silber, schweigen ist gold…

    Ich persl. ignoriere sehr viel, half und hilft mir im Leben sehr viel weiter…nicht drauf eingehen, diese Leute kläffen lassen, irgendwann ( meist schnell ) gibts dann Ruhe…sobald man allerdings in kleinster Weise drauf eingeht gibt man wieder Futter, folglich kommts nicht oder auch NIE zur Ruhe…im Gegenteil…für beide Parteien…

    Meine Meinung!

  61. Braun gesprenkelte Löwen.

    AfD also nur ein bisschen Nazi und alles jubelt.
    Der Jude hat uns lieb.
    Guckt doch, der Jude hat uns lieb. Jedenfalls ein bisschen.
    Man kann doch mit uns reden.

    Um was geht es hier eigentlich,bitte?

    Ich hab es ja möglicherweise nicht recht verstanden, dann kläre mich jemand auf.

  62. DER ALTE Rautenschreck 30. Januar 2019 at 21:59
    @ Peter Bartels: Zitat Henryk M. Broder
    „und man nennt die zwölf schlimmsten Jahre der deutschen Geschichte nicht einen ,’Vogelschiss‘ “ …
    ————————————————————-

    An alle die nicht verstehen was ein Koontext (= Gesantzusammenhang) ist:
    Gauland hat nicht die Geschehnisse des Dritten Reiches als einen Vogelschiss bezeichnet, sondern im Kontext der Jahrtausende darauf hingewiesen, dass man Deutschland nicht auf diese 12 Jahre reduzieren darf … also ZEITLICH gesehen diese 12 Jahre in einem Diagramm nur den Raum eines Vogelschisses einnehmen. Warum machen wir hier dasselbe wie die Medien?
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das stimmt.
    Die Rede, ganz nett (hab s nur gelesen). Aber die beiden wirklich relevanten Dinge sind Bestätigungen der Systemmedienmeinung.

    AfD gleich braun. Wenn auch nur gesprenkelt.
    Gaulands Vogelschiss …siehe Ihr Kommentar.

    Ergo AfD = Nazi.

    Ich kann das Jubeln nicht nachvollziehen.

  63. Ach so, das Thema war natürlich auch unsinnig gestellt Da ist natürlich auch die AfD schuld. Political Correctness soll die Demokratie gefährden. Also erstens kann die PC nichts mehr die Demokratie gefährden, da sie nicht mehr existiert. Zweitens hat die PC nie die Demokratie gefährdet. Sondern die Demokratie wurde abgeschafft indem nur noch eine bestimmte Meinung zugelassen wurde.Die Etablierung dieser Diktatur hat man lediglich fälschlich mit der Bezeichnung Political Correctness abzuschwächen versucht. Wobei dieser Begriff wohl auch den Gruppendruck bezeichnen sollte dem die Individuen unterworfen waren. Aber die PC hat die Demokratie nicht abgeschafft, das haben die verantwortlichen Regierenden geleistet.
    Aber wenn man der Ansicht ist, dass die Demokratie nicht mal abgeschafft ist, sondern nur gefährdet sei (und das lediglich durch ein sich selbst regulierendes System konformer Ansichten), dann kann man auch zur Erkenntnis kommen, dass abweichende Meinungen politisch verfolgt werden. Aber die Verfolgung der politischen Opposition wird ja nicht durch die PC organisiert, sondern ganz konkret wie in jeder Diktatur von den Regierenden.

  64. INGRES 30. Januar 2019 at 22:12

    Ach so, es lebt natürlich nur derjenige in der Diktatur der diese Diktatur wahrnimmt. Ich teile auch durchaus die Detailkritik die Broder an der AfD geäußert hat. Aber das ist doch irrelevant angesichts der politischen Verfolgung der AfD. Broder war doch bei der politisch verfolgten Opposition zu Gast und nicht bei einer Systempartei.

  65. @ Diedeldie 30. Januar 2019 at 22:33

    „An alle die nicht verstehen was ein Koontext (= Gesantzusammenhang) ist:
    Gauland hat nicht die Geschehnisse des Dritten Reiches als einen Vogelschiss bezeichnet, sondern im Kontext der Jahrtausende darauf hingewiesen, dass man Deutschland nicht auf diese 12 Jahre reduzieren darf … also ZEITLICH gesehen diese 12 Jahre in einem Diagramm nur den Raum eines Vogelschisses einnehmen. Warum machen wir hier dasselbe wie die Medien?“

    Hat Gauland nicht ausgesagt. Er hat eine Relation zwischen den ca. tausend Jahren hergestellt und diesen zwölf Jahren. Das wäre absolut schwachsinnig, wenn es mathematisch gemeint wäre. Gibt eine ganze Menge Kriminelle, die die meiste Zeit ihres Lebens ganz ordentliche Leute waren, aber innerhalb weniger Jahre schreckliche Verbrechen begangen haben.
    Allerdings schließlich ich bei Gauland Schwachsinn aus. Ich tippe ganz klar auf mutwillige Sabotage.

  66. @ Jakobus 30. Januar 2019 at 22:01

    „Broder for Bundespräsident!“

    Dann sind Sie wohl auch wie der ehemalige Ehrenpreisträger der Atlantibrücke und EUropafanatiker Helmut Schmidt dafür, daß wir zugunsten des Englischen auf unsere deutsche Muttersprache verzichten sollten?

  67. Grüß Gott.

    Ich habe mir die Rede in Vollem angehört. Mit manchen Aussagen stimme ich zu, manche Aussagen finde ich wiedersprüchlich.
    Etwas Anderes ist mir aufgefallen.
    Herr Broder saß dort wie ein unerreichbarer Gott zwischen einer verängstlichen kleinen Gemeinde. Er sagte ich warte auch auf „Buuu Rufe“ – ich glaube, dass er konnte sagen was er will und es könnte auch in den Ohren der Zuhörer bitter klingeln, aber Keiner würde sich trauen ihm auszubumen, weil Keiner auf sich die Aufmerksamkeit eines Wiedersprechers so einer Person ertragen konnte.
    Wir leben in einer rassitischen Matrix. Die gleichen Aussagen eines z.B. Herr Höcke wurden andere Reaktionen ausrufen.
    Es ist interessant es zu beobachten, wie klein und wie groß nur eine „Rassen“(Nationalität) zugehörigkeit den Menschen gemacht werden kann.

  68. Die AfD hat die Lehren aus unserer Geschichte gezogen und beschützt die heute lebenden Juden vor den radikalen Moslems. Die Altparteien weinen dagegen nur Krokodilstränen an Auschwitz-Gendenktagen, die keinen Juden wieder lebendig machen…

  69. ach was, die Umarmung Weidels war doch nur ein Vogelschiss… der soll sich mal nicht so politisch oberkorrekt geben…
    ich gehe ja gern mit ihm, seinem Humor vor und seinem dazu nötigen Tiefsinn, aber erst durch seine holprige Entschuldigung wegen Weidel (WeLT) wurde mir klar, dass er sich eben doch wieder zu selbstgefällig in seiner Rolle als der Unabhängige generiert.
    „Ich möchte Sie nicht belehren“… schön , aber letztendlich tut er ganz genau das.
    Er entwickelt da seine ganz persönliche politische Korrektheit und versteckt geschickt den „bescheidenen“ Oberlehrer..
    Damit ist natürlich nicht das „ich bin eh der Beste “ gemeint, das ist eine Ironie, die als Gag immer ankommt, wenn man so angehimmelt wird. Der tatsächliche Oberlehrer ist tief innen drin. Übrigens für einen Intellektuellen seines Formats auch kein Problem bei dem allgemein begrenzten Horizont in Deutschland, der über ein „wir wollen ein friedliches Miteinander schaffen“ nicht sehr weit hinaus geht..

    https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article187962993/Henryk-M-Broders-Rede-vor-der-AfD-Bundestagsfraktion.html

  70. Vielfaltspinsel 30. Januar 2019 at 21:03

    Ich kenne das Filmchen. Die Tagung dauerte jedoch länger, als die Dauer des Videos. Hinzu kommt die Frage, was Broder mit Islam meint und wie er die Differenzierung zum real existierenden Islam herstellt. Da bleibt nichts übrig. Ich hatte vor Jahren (Sommer 2012) die Gelegenheit, mich mit Broder während und nach einer Podiumsdiskussion kurz zu unterhalten. Seine Haltung entspricht dem, was ich in meinem Post erwähnte.

  71. Wenn man in Rechnung stellt, daß Broder keine Antworten geben muß, daß er garnichts „positives“ beibringen muß – da gilt nach wie vor: BRODER IST EINER DER GRÖSSTEN. Würde man aber suchen nach jemand, der auf der Höhe der Zeit DEFINITIV RICHTIGE KONSTRUKTIVE ANTWORTEN UND „ZUKUNFT“ bringen kann – es müßte ein gläubiger Christ sein, der all diese Politik unter das Jesus-Wort stellt: DEIN REICH KOMME !

  72. wie Obronski schreibt, und das ist richtig, Broder darf alles sagen, Höcke muss jedes Wort auf die Waage legen. Hatte mal ein meme gemacht mit Gauland und Söder, beide sagten dasselbe (Sprechblase): „Wer sich nicht anpasst, für den ist kein Platz in Deutschland“ mit entsprechenden Reaktionen, aber nur bei Gauland, bei Söder leere Sprechblase… Habe letztlich Goebbels und Knobloch untereinander gestellt. Goebbels: „ich bestimme wer ein Arier ist“ und Knobloch: „ich bestimme, wer ein Nazi ist“
    fällt jemand vielleicht ein Ausspruch ein, den man beiden, Broder und Höcke zuordnen kann? das wäre der Knaller!

  73. Vielfaltspinsel 30. Januar 2019 at 23:00

    Sabotage ist eine absichtliche Störung. Was bitteschön soll eine mutwillige Sabotage sein? Weiter: Was oder wen soll Gauland denn mutwillig gestört haben?

  74. Aaaaah, jetzt verstehe ich die Sache mit der Rechtsextremismusforschung: Nazis, Neonazis, Kryptonazis, … – das ist wie Gender.

  75. Erzlinker, 30.01. 19:38

    Europa und Deutschland brauchen keine Flüchtlinge.

    Da ist unsere Nomenklatura aus Regierung, Altparteien und Mainstreammedien offensichtlich aber ganz anderer Meinung. Da die aber alle auch wissen, dass all die vielzitierten Ärzte, Kernphysiker, Mathematiker aus Kuffnuckistan nichts weiter als kulturfremde, nichtintegrierbare Dauerimporte in unsere Sozialsysteme sind (lt. Studie einer deutschen Uni verfügen syrische Universitätsabsolventen über das [O-Ton] „figurativ-mathematische Verständnis von deutschen Realschülern“), kann man nur von Staatszersetzung von allerhöchster Stelle sprechen.

  76. Bei der Überschrift dachte ich schon, er wäre in die AfD eingetreten. Das wär‘ natürlich toll.
    Aber so ist auch schonmal ein Anfang. Gut so!

  77. Diedeldie 30. Januar 2019 at 22:33

    Dieser Brodersche Sarkasmus ist eine sehr angemessene Reaktion auf den verbalen und weiterführenden Irrsinn gegen die AfD. Mitunter ist eine Breitseite bei genauerer Betrachtung gar keine. Er hat sich lustig über die mediale Hysterie in Bezug auf die AfD gemacht. Das ist viel wirksamer, als eine flammende, theatralische Rede. Die würde sofort untergehen. Broder hat in seiner Rede ein paar Fettnäpfe in die Welt gestellt. Das schafft für die polit-medialen Akteure des Establishments ungezählte Möglichkeiten, kräftig hineinzustapfen. Einige dieser Vertreter haben die Gelegenheit unverzüglich genutzt und sich erwartungsgemäß zum Seppel gemacht. (Beiträge siehe Deutschlandfunk, Sascha Lobo / Spiegel, FAZ, WELT)

  78. Dieser Brodersche Sarkasmus ist eine sehr angemessene Reaktion auf den verbalen und weiterführenden Irrsinn gegen die AfD.

    richtig, darin ist er gut. Wenn auch eher aus Gefallsucht als aus reiner Solidarität, aber das macht nix, es zieht tief in die Poren ein

  79. Großherzige, durch und durch tolerante Ausführungen in der Fragerunde bei der Beantwortung einer Frage von Tim Krause.

    Broder sagt, das dürfe niemand zitieren, also zitiere ich es auch nicht, doch verweise ich auf die Stelle im Video: Ab Minute 49:37 bzw. 49:44

  80. Gestern Pirincci bei Max Otte gesehen, heute Broder bei der AfD. So kann es weitergehen 🙂

  81. So, jetzt habe ich die Rede vollständig gesehen.

    Broder hatte mal gesagt, zur jüdischen Kultur gehört es und macht diese stark, sich jeden Tag selbst infrage zu stellen und ich fand diese Aussage damals sensationell (das war sogar, glaube ich, bei der Doku mit Samad). Jetzt sagt er zur AfD dasselbe. Einen besseren Schluss hätte er nicht bringen können.

    Typen, die wegen Auschwitz oder wegen des Nationalsozialismus in die Politik gegangen sind, sind also nicht wegen der Politik in die Politik gegangen und können daher nicht Politik als Ziel haben, sondern immer nur irgendwas mit Hitler. Auch hier: Hitler füllt die Geldbeutel. Man stelle sich vor, das hätte es nicht gegeben, dann wären die uns erspart geblieben, denn die wären nicht in die Politik gegangen, weil die damit nichts am Hut haben wollen/können, denn die können nur Hitler.
    Ich werde mal bei Herrn Cramer vorbeischauen und ihn diesbezüglich fragen.

    Der Frauen-kurze-Röcke-Vergleich ist bombastisch! Ich bin immer wieder über Broders Wendungen überrascht. Monatelang sucht man nach eloquenten Gegenschlägen (argumentieren habe ich bei den meisten Leuten aufgegeben, das bringt oft nichts). Wenn man sie nicht findet, dann hat sie Broder.

    ——-
    Ach, Herr Renner (falls Sie das lesen), danke für das Wort, das mir immer fehlte: Kulturbruch.

  82. rene44 31. Januar 2019 at 00:44

    Also nä, Sie reden einen Unsinn, also echt ey ;-), hamse denn das Video ni geguggt? Der macht das wegen seiner TOCHTER, hatter doch gesagt. Ich hoffe nur, dass der von ihr nicht eine mitm Nudelholz auf den Kopp bekommt, aber ich schätze die Broders als intelligent ein.

  83. Erzlinker, 30.01. 19:38

    ich würde das gerne etwas weiter ausführen:

    Niemand braucht Flüchtlinge, weil das immer bedeutet, dass es entweder irgendwo Krieg, Verfolgung und Unterdrückung wider der Menschenrechte oder furchtbare Naturkatastrophen gibt – und das braucht ja erst recht niemand. Gegen die Aufnahme von Flüchtlingen bin ich überhaupt nicht, ich möchte das sogar fördern. Aktuell haben wir ja kaum Flüchtlinge hier und da nahezu alles, was hier geschieht, sich gegen die Genfer Flüchtlingskonvention (die auch ganz klar von einer Obergrenze spricht) und somit erst recht gegen echte Flüchtlinge richtet, gibt es für mich so gut wie keinen Anlaufpunkt und kaum eine Möglichkeit, richtige und echte Flüchtlingshilfe zu leisten. Einzig die Stiftung von Schwester Hatune steht als echte Flüchtlingsorganisation da.

  84. friedel_1830 30. Januar 2019 at 21:25
    .

    3.) AfD soll als nächstes Roberto Blanco einladen !

    ———————————–
    Und er singt dann: „Ein bisschen Spass muss sein …“

  85. Iche 31. Januar 2019 at 01:08

    Der macht das wegen seiner TOCHTER, hatter doch gesagt.

    wasn Unsinn? Gefallsucht gegenüber seiner Tochter sag ich doch, un i heb des geguggt

  86. Am Beginn des Videos wartete ich gespannt auf den Donnerhall, den
    Herr Broder gleich erschallen lasse, mit der Bemerkung:

    Ich bin gerade in die AfD eingetreten!

    Immerhin gab er den Rat, nicht immer wie geprügelte Hunde aufzutreten.
    Ein guter Rat

    Ich liebe den jüdischen Geist und frage mich seit 60 Jahren warum diese
    geistigen Fähigkeiten gerade bei den Juden so häufig auftreten.
    Inzwischen denke ich, es sind die Mütter!

    In einem Punkt scheint mir Herr Broder zu irren:
    Ich bin davon überzeugt und war das sofort bei Herrn Gaulands Rede,
    dass der „Vogelschiss“ ein zeitlicher Vergleich war:
    Zwölf Jahre Entgleisung gegen 1200 Jahre, wenn man so will,
    Bestand und Offenheit für viele Interessierte rund um uns „Deutsche“.

    Es gibt Völker auf der Erde, die viele Vogelschisse inszeniert haben.

  87. Sehr geehrter Herr Renner, wenn sie auch das lesen sollten: Bitte lachen, brabbeln und kommentieren sie, bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit, in die entgegengesetzte Richtung des Mikros des Vortragenden.

  88. SPIEGEL MORGEN:
    ALICE WEIDEL NIMMT BRODER IN DEN SCHWITZKASTEN,
    über den Zustand von Broder gibt’s eine Nachrichtensperre.

    sarkasmus ende.

  89. @ Magnus 30. Januar 2019 at 20:34

    Die Charlotte kanns nicht lassen: AfD, Rechtspopulisten, ARGARARAG, alles Antisemiten, überall in Europa, ARGAGAGAGA:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article187999081/Charlotte-Knobloch-Judenhass-zeigt-in-allen-Laendern-Europas-wieder-sein-haessliches-Gesicht.html

    Diese schrumpelige Alte mit der schlecht sitzenden Perücke hat einen solchen Sockenschuss!
    Und was ist das blöde Stück: begeisterte CSUlerin – für mich inzwischen die unwählbarste Partei in Deutschland, direkt nach der CDU.

  90. @ Hans R. Brecher; 1:51 h

    .

    6.) “Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der vielen Deutschen gefallen hat.“

    .

  91. 1. Dank an Herrn Broder! Alle Achtung vor Herrn Broder für diesen Schritt. Mag er sein, wer er will, oder gesagt haben, was er mal gesagt hat; mag man stehen zu ihm, wie man will; — dass Herr Broder zu diesem Zeitpunkt sich zu diesem Schritt entschloss, dafür meine Ehrerbietung vor seinem Charakter. Herr Broder, das nenne ich Aufrichtigkeit, Rückgrat und Charaktergröße. Gott schütze Sie, Gott segne Sie, Gott sei mit Ihnen! Auch wenn Sie Atheist sind, nehme ich mir diese Wünsche für Sie heraus, weil sie für mich etwas Wertvolles sind, welches ich Ihnen zugedenken möchte. Verzeihen Sie bitte!

    2. Danke, Herr Bartels, für den informativen Artikel.

    3. Danke @ Vielfaltspinsel 30. Januar 2019 at 19:53! Ihre Rechtschreibhilfen lese ich sehr gerne. Ich war immer recht gut im Rechtschreiben. Dann kamen die Reformen, die mich etwas durcheinander brachten. Nicht die Doppel-Ess-Regelung. Das ist ok. Aber Groß- und Kleinschreibung, Zusammen- und Getrenntschreibung mache ich nur noch nach Gusto, orientiert daran, dass es der andere versteht. Trotzdem finde ich Ihre Erläuterungen gut eingestreut.

  92. .

    7.) Zitat vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann bei: “Hart aber fair“, 31.8.15 .

    .

  93. Immer wieder erinnert mich Broders erheiternder Tiefsinn an so manch jüdische Witze. Und zwar jene, welche die Juden selbst erzählen. Augenzwinkernd, aber zuweilen entwaffnend bissig.

    http://www.jiddisch.org/witz/humor.htm

    Und dass Broder bei der Ah Eff Teh spricht, erzeugt bei bestimmter Klientel (mir) wohltuende Schnappatmung. Auch wenn ich nicht alles mag was er spricht, ich halte gern inne, um ihm zu lauschen.

  94. Der “ link “ zu der SchweineZeitung „Die Welt“ war unnötig. Wann haben diese Faschisten schon mal zu PI verlinkt?

  95. BRODER sollte sich in acht nehmen und sich an RALPH JORDANO erinnern, die Institutionalisierte Linke
    kennt keine Gnade auch und vor allem nicht gegen Juden.

  96. Und heute tut’s dem Broder leid, mit Frau Weidel auf einem Foto zu sein.
    Ich hatte Broder souveräner eingeschätzt.

  97. Surgeon 30. Januar 2019 at 19:51
    Broder sagt häufig die Wahrheit, aber er schwätzt auch nur viel, und das wars.
    Hoffnarren haben noch nie was bewirkt !

    …und was ausser hinter der Gardine stehen haben Sie je
    bewirkt.
    Herr Broder ist jemand, dessen Intellekt ich mir für
    Ihresgleichen wünsche, dann klappt es auch ohne
    Gardine.
    Ich bewundere Herrn Broders Sachlichkeit und seine
    offene Art mit jedem zu reden, der es verdient.
    Er stänkert gern bei den richtigen, bei den Loosern in der
    Politik. Dafür hat er meine Hochachtung.

  98. @ Davi55 31. Januar 2019 at 09:23
    @ Josef2000 31. Januar 2019 at 09:53

    Sind Sie so dumm oder tun Sie nur so?

    Sie frönen dem Judenhaß, weshalb Sie
    nicht verstehen, daß Broder nur bestimmtes
    Distanzierungsgeschwätz ironisch nachgeäfft hat:

    Henryk M. Broder / 28.01.2019 / 15:45
    Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts:
    Michael Cramer(Grüne):

    „Ich bedauere meine Aussage zutiefst, bitte dafür in aller Form um Entschuldigung und bin selbst enttäuscht von mir.“
    https://www.achgut.com/artikel/denkerinnen_und_denker_des_21._jahrhunderts_michael_cramer

    Angesprochen auf den Holocaust-Vergleich ruderte Cramer(Grüne) gegenüber der „Bild“ zurück. Selbstverständlich könne man das Leugnen des Holocausts nicht in einen Zusammenhang stellen mit dem Leugnen des Klimawandels. „Es war dumm und falsch von mir“, so der Grünen-Politiker.
    (focus.de)

    Nun hat sich Beck(Grüner) öffentlich zu den Drogen-Ermittlungen gegen ihn geäußert: Im Jakob-Kaiser-Haus in Berlin trat er vor die Presse. Außerdem bat er auf seiner Facebook-Seite um Entschuldigung. Sein Verhalten sei falsch und dumm gewesen. Auch wenn das Verfahren gegen ihn eingestellt wurde, sein Verhalten bleibe trotzdem falsch.
    (n-tv.de)

  99. Gerade gelesen: American Airlines hat einem Passagier den Mitflug in einer Linienmaschine verweigert weil sich die anderen Passagiere über dessen extrem starken Körpergeruch beklagten.

    Der betroffene Passagier ist Jude und wirft AA nun Antisemitismus vor.

    Solange es Juden gibt die derart billig die Verfolgter-Jude-Karte spielen wird der tatsächliche Antisemitismus nicht aufhören.

  100. DFens 31. Januar 2019 at 00:38
    Diedeldie 30. Januar 2019 at 22:33

    Dieser Brodersche Sarkasmus ist eine sehr angemessene Reaktion auf den verbalen und weiterführenden Irrsinn gegen die AfD. Mitunter ist eine Breitseite bei genauerer Betrachtung gar keine. Er hat sich lustig über die mediale Hysterie in Bezug auf die AfD gemacht. Das ist viel wirksamer, als eine flammende, theatralische Rede. Die würde sofort untergehen. Broder hat in seiner Rede ein paar Fettnäpfe in die Welt gestellt. Das schafft für die polit-medialen Akteure des Establishments ungezählte Möglichkeiten, kräftig hineinzustapfen. Einige dieser Vertreter haben die Gelegenheit unverzüglich genutzt und sich erwartungsgemäß zum Seppel gemacht. (Beiträge siehe Deutschlandfunk, Sascha Lobo / Spiegel, FAZ, WELT)
    ———————

    Okay. Dann merke ich das evtl, wenn ich mir die Rede anhöre, anstatt nur den Artikel zu lesen.

  101. Davi55 31. Januar 2019 at 09:23

    Und heute tut’s dem Broder leid, mit Frau Weidel auf einem Foto zu sein.
    Ich hatte Broder souveräner eingeschätzt.
    _____________________________________________

    „heute“ war schon gestern.
    Das sollte man nicht allzusehr überbewerten:
    Ein Journalist knutscht nicht mit einer Parteivorsitzenden rum!

  102. Vielfaltspinsel 30. Januar 2019 at 23:00
    @ Diedeldie 30. Januar 2019 at 22:33

    „An alle die nicht verstehen was ein Koontext (= Gesantzusammenhang) ist:
    Gauland hat nicht die Geschehnisse des Dritten Reiches als einen Vogelschiss bezeichnet, sondern im Kontext der Jahrtausende darauf hingewiesen, dass man Deutschland nicht auf diese 12 Jahre reduzieren darf … also ZEITLICH gesehen diese 12 Jahre in einem Diagramm nur den Raum eines Vogelschisses einnehmen. Warum machen wir hier dasselbe wie die Medien?“

    Hat Gauland nicht ausgesagt. Er hat eine Relation zwischen den ca. tausend Jahren hergestellt und diesen zwölf Jahren. Das wäre absolut schwachsinnig, wenn es mathematisch gemeint wäre. Gibt eine ganze Menge Kriminelle, die die meiste Zeit ihres Lebens ganz ordentliche Leute waren, aber innerhalb weniger Jahre schreckliche Verbrechen begangen haben.
    Allerdings schließlich ich bei Gauland Schwachsinn aus. Ich tippe ganz klar auf mutwillige Sabotage.

    ——————–

    Ausschließen würde ich auch gar nichts. Manches sehen kann man erst, wenn man mit der Nase drauf gestoßen wird, Manches sieht man selbst dann nicht.
    Ich finde, zu sehen, ist Bürgeraufgabe.
    Auch bei der AfD , immer gucken.

  103. @ Cyberdawn 31. Januar 2019 at 10:24

    Na, ja! Das sind alte Jammertricks, die viele Menschen anwenden.
    Es sind Manipulationsversuche, die in allen Kulturen mal mehr, mal
    weniger verbreitet sind:

    Homos, Neger, Moslems, Juden, Zigeuner, Türken, Antifa, Feministen,
    Kurden aller Islamkonfessionen usw. greifen in die Verfolgtenkiste,
    um für sich, ihre Gruppe oder Religion Vorteile herauszuschinden.

  104. @ int 31. Januar 2019 at 10:53

    Bitte lesen Sie mal hier:

    Maria-Bernhardine 31. Januar 2019 at 10:14

  105. Maria-Bernhardine 31. Januar 2019 at 11:03

    @ int 31. Januar 2019 at 10:53

    Bitte lesen Sie mal hier:

    Maria-Bernhardine 31. Januar 2019 at 10:14
    ___________________________________________

    Habe ich schon, hatte ich bereits. 😉

  106. „Broderline“ – nettes Wortspiel! 🙂

    Obwohl wir es bei Spieglein Broder wohl eher mit einem „gesunden Narzissten“ zu tun haben. (Wir alle haben so unsere Persönlichkeitsmerkmale, die mehr oder weniger stark ausgeprägt sind, ohne deswegen als pathologisch eingestuft werden zu müssen.)

    Schon witzig: Ausgerechnet ein Jude muss (gemeinsam mit einer tapferen Ossi-Frau) das deutsche Volk retten, weil die West-Christen dazu wieder mal zu blöde sind und lieber auf ihre schmierigen Kirchenfürsten hören.

  107. Maria-Bernhardine 31. Januar 2019 at 11:03

    Um es weniger missverständlich auszdrücken:

    „…knutscht man nicht,,,“
    …öffentlich…

    Distanz!
    Eine Reker-Armlänge Abstand!!!
    Neutralität!!!
    …do mussma doch e bissl!…

    …aaaber:

    Der Zwiespalt zwischen „(Antisemitismus-, Nazi-)Keule als renditestarkes Mittel zum Zweck“,
    als Machtinstrument und anderen Dingen kommt „hier und da“ …und dort immer wieder e bissl
    zum Vorschein.

    „Sequenz und Konsequenz“,
    elendige Evolution!

  108. Sagen wir es einmal so:
    Henryk M.Broder hat in der AFD-Fraktion gesprochen.
    Henryk M.Broder zeigte seinerzeit als einer der Wenigen die Mohammed-Karikaturen in beinahe jeder Talk-Show, als so gut wie alle den Schwanz einzogen und dies größtenteils auch weiterhin tun.

    Das sind…
    …Fakten.

  109. Broder war früher Pornograph. Daher ist er natürlich Vorbild für viele.
    Genau wie der Patriot Tim Kellner, einen Hells Angels aus Zuhälter-Kreisen.

  110. „Josef2000 31. Januar 2019 at 11:34

    Broder war früher Pornograph.“
    ____________________________________

    Porno-Broder,…
    …aaaach du ieber…
    …Je Marie…

  111. Mich kotzen diese linken „Patrioten“ an, die erst am Untergang von Deutschland mitgewirkt haben, und jetzt in der AfD daran verdienen, und alle anderen als Nazis bezeichnen. AfD=Abschaum für Deutschland. Ich wähle lieber AdP.

  112. Mich kotzen diese linken „Patrioten“ an, die erst am Untergang von Deutschland mitgewirkt haben, und jetzt in der AfD daran verdienen, und alle anderen als Nazis bezeichnen. AfD=Abschaum für Deutschland. Ich wähle lieber AdP.

  113. … Chesterton: Seit die Menschen nicht mehr an Gott glauben, glauben sie allen möglichen Unsinn …

    ——
    Ich würde eher sagen, seit die Menschen an Gott glauben, glauben sie an allen möglischen Unsinn !

  114. OKT. 2009(!)

    Zentralrat der Juden
    Henryk M. Broder: Meine Kippa liegt im Ring

    Warum ich für das Amt des Präsidenten des Zentralrates der Juden kandidiere.
    Henryk M. Broder erläutert seine Gründe in diesem Beitrag für den Tagesspiegel.

    (:::)

    Die offizielle Vertretung der Juden in Deutschland befindet sich in einem erbärmlichen Zustand. Die Präsidentin – intern „Tante Charly“ genannt – scheint von dem Job überfordert. Wer die Pressemitteilungen liest, die von ihrem Büro herausgegeben werden, erfährt, dass ein Besuch bei der Frau des Bundespräsidenten zu den wichtigsten Erfahrungen ihres Lebens gehört. Ihre Stellvertreter belauern sich gegenseitig und warten darauf, wer als Erster aus der Deckung geht.

    Was der Zentralrat tut oder unterlässt, das entscheidet dessen Generalsekretär, der die schwindende Bedeutung der Organisation durch taktische Allianzen und sinnfreien Aktionismus auszugleichen versucht. Zuletzt hat er den ehemaligen Berliner Finanzsenator, Thilo Sarrazin, wegen dessen kritischen Äußerungen über integrationsunwillige Migranten in eine Reihe mit Hitler und Goebbels gestellt und sich bald darauf für diese Entgleisung auf eine Weise entschuldigt, die vor allem eines demonstrierte: dass er keine Ahnung hat, wovon er redet.

    Der Zentralrat vertritt eine kleine Minderheit, etwa 100 000 Juden, von denen die meisten nach 1989 aus der ehemaligen Sowjetunion in die Bundesrepublik gekommen sind, sein Wort hat aber Gewicht. Besser gesagt: Es hatte Gewicht. Inzwischen werden dessen Stellungnahmen kaum noch wahrgenommen, weil er sich inflationär zu allem und jedem äußert. Den Rücktritt eines Ministerpräsidenten zu fordern, weil dieser sich in der Wortwahl vergriffen und von einer „Pogromstimmung gegen Manager“ gesprochen hat, ist nicht nur unangemessen sondern auch dumm. Man soll keine Forderungen erheben, zu deren Durchsetzung man nicht in der Lage ist. Es sei denn, man will sich vorsätzlich blamieren.

    Der Zentralrat versteht sich als eine Art Frühwarnsystem gegen politischen Extremismus und andere aufziehende Gefahren. Das war die Rolle, die den kapitolinischen Gänsen im alten Rom zukam. Dennoch haben sie den Untergang Roms nicht verhindern können.
    Es kann nicht die Aufgabe des Zentralrates sein, sich als das gute Gewissen Deutschlands aufzuführen. Es bringt auch nichts, „Wehret den Anfängen!“ zu schreien, wenn eine Handvoll Neonazis durch Möllenhagen in Mecklenburg-Vorpommern marschiert, und das Verbot der NPD zu fordern, was die Partei, die im Begriff ist, sich selbst zu zerlegen, nur in ihrer Scheinbedeutung bestätigt. Ebenso ist es nicht die Aufgabe des Zentralrates, den übrigen 79,9 Millionen Deutschen vorzuschreiben, wie sie mit ihrer Geschichte umgehen sollten. Liebesbeweise, die erzwungen werden, sind keine.

    Der Zentralrat tritt als Reue-Entgegennahme-Instanz auf und stellt Unbedenklichkeitserklärungen aus, wobei es weder nach oben noch nach unten eine Schamgrenze gibt.

    (:::)

    Als Präsident des Zentralrates werde ich für ein Ende des kleinkarierten Größenwahns sorgen, der sich immer mehr zumutet, als er zu leisten in der Lage ist. Ich werde mich dafür einsetzen, dass Holocaustleugnung als Straftatbestand aufgehoben wird.

    (:::)

    https://www.tagesspiegel.de/meinung/zentralrat-der-juden-henryk-m-broder-meine-kippa-liegt-im-ring/1282018.html

  115. dnnleser 30. Januar 2019 at 19:48
    Hier zeigt uns ein Jude, dass man in Deutschland sogar mit der bösen AfD reden kann, also mit der schlimmsten nur denkbaren Gegenseite – Bravo. Eine Sache, die in einer Demokratie eigentlich selbstverständlich sein sollte.

    ——-
    Wieso ist die AfD böse ?

  116. Der Schluß gefiel mir am besten, wo er seine Angst vor politischem Antisemitismus anhand der Iranpolitik unseres Aussenminis beschreibt. “ Eine Schippe drauflegen“!
    Zahlt die AfD Broder eigentlich Beraterhonorare?

  117. Ich hätte den Vortrag auf Video sehr genossen, wenn nicht der Truthahn rechts von Broder, Martin Renner, durch sein unablässiges Gobbel-Stakkato sein Verständnis für Broders Pointen zu demonstrieren versucht hätte.

    Am vielen Lachen erkennt man die Narren. Auf den hätte ich gerne verzichtet.

  118. # Cyberdawn

    Also für dich gibts Juden nicht als Individuen, es gibt nur die JUDEN und die vergast man gemeinsam, weil einige riechen, andere reden, wieder andere verdienen und manche es wagen sich zu beklagen.
    wie wäre es du kümmerst dich um deinen persönlichen -ISMUS und überlässt den
    juden den sie verfolgenden zu klassifizieren und zu bekämpfen.
    Ich habe gastronomie, da schmeißt man öfter einen raus, die finden dann immer einen ismus den ich haben soll wenn ihnen solches widerfährt, aber wenn ein jude das macht denkts in dir, sehr bezeichnend,
    und ich finds zum kotzen.

  119. @Hanssaxson 31. Januar 2019 at 03:03
    SRY. Habe erst nachträglich gesehen, dass Sie die Kerbe vorbereitet haben.

  120. Maria-Bernhardine
    31. Januar 2019 at 10:14
    @ Davi55 31. Januar 2019 at 09:23
    @ Josef2000 31. Januar 2019 at 09:53

    Sind Sie so dumm oder tun Sie nur so?

    Sie frönen dem Judenhaß, weshalb …

    Ist es bei Ihnen fehlender Intellekt oder haben Sie einfach keinen Anstand?
    Sie argumentieren hier wie die primitive Antifa, fehlt nur noch das Wort „Nazi“. Ihre diktatorische Meinung interessiert mich nicht und werde sie auch in Zukunft nicht mehr beachten.

  121. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 30. Januar 2019 at 20:14

    Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich nicht um einen ethnischen Griechen handelt, ist sehr groß. In Nordgriechenland leben ca. 200.000 ethnische Türken, die als griechische Moslems deklariert sind. Das war schon mal der Fall gewesen, als in 2012 der Jonny K. von Moslems in Berlin totgetreten wurde. Darunter waren auch „griechische“ Alis und Ahmeds. Ich will nicht damit sagen, dass die Griechen so was nicht tun. Und wenn er tatsächlich ethnischer Grieche ist, würde ich gerne als Futter im Berliner Zoo sehen.

    Dazu kommen einige Hunderttausende Griechen aus der ehemaligen Sowjetunion, die in der Wirklichkeit keine griechische Herkunft haben, sondern Moslems aus dem Kaukasus sind und sich nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion griechische Identität erschlichen haben, um einfach überall in Europa leben zu können. Das hat man festgestellt, als man bei der Bewirtung dieser Griechen aus dem Kaukasus, die auf dem Bau oder Landwirtschaft gearbeitet haben, diese kein Schweinefleisch essen wollten. Viele dieser „Griechen“ leben auch in Deutschland heute. Auf dem Pass steht Alexander oder Georg , in der Wirklichkeit heißen sie jedoch Alik oder Gayrbek und essen kein Schweinefleisch.

    Ich bin zutiefst traurig und sehr wütend, wenn Deutsche durch diesen D…..k zu Schaden kommen und habe ein sehr großes Verlangen danach, Selbstjustiz zu üben. Den eigenen Landsmann (wenn er einer ist)würde am härtesten bestrafen.

  122. Herr Broder, den ich über alle Maßen schätze, ist für mich kein „Journalist„. Weder ein wahrlicher, der unbestechlich Fakten recherchiert und sie unkommentiert wiedergibt, noch einer der mainstream-medialen ‚Dschurnalisten‘ (gerne auch ‚Dschurnalunken‘!), die in jedem ihrer fiebrigen Artikel ihre ideologischen Obsessionen offenbaren und sich als Hohe Priester des ‚öffentlichen Anstands‚ gerieren.
    Herr Broder ist für mich weit mehr:
    Ein grandioser Polemiker (Polemik ist im französischen Kulturkreis eine eigene Literaturgattung, die in Deutschland allerdings längst als ‚populistisch‘ diskreditiert ist), der es allermeistens schafft, mit wenigen, aber scharf gesetzten Worten den alltäglichen bundesrepublikanischen Wahnsinn (sic!) zu entlarven.
    Und jetzt hat Frau Dr. Weidel Herrn Broder umarmt (von wegen „geknutscht„, wie mancherorts zu lesen!)? Ich wünschte, mir wäre solches widerfahren!
    Herr Broder distanziert sich nun? Grundsätzlich meine ich, er sollte das nicht tun, denn Frau Dr. Weidel hat schließlich ihn umarmt und nicht er sie.
    Weniger grundsätzlich halte ich für maßgebend, als was Herr Broder sich selbst begreift.
    Als Journalist? Dann ist seine Distanzierung vielleicht etwas unhöflich, aber in Ordnung.
    Als spitzfedriger und wortmächtiger „Polemiker“ und Redner vor Ort? Dann fehlt seiner Distanzierung ein wenig die persönliche Souveränität.
    Kurz und auf meinen Punkt gebracht: Das Handeln Herrn Broders liegt ausschließlich bei ihm selber. Und so lange er in seinem Handeln bei sich ist, ist alles in bester Ordnung und niemand hier sollte ihm vorschnell in die Quere fahren und ihn „verurteilen„.
    Es gibt nicht mehr viele hierzulande, die Herrn Broder gleichkommen.

    Don Andres

  123. Als Softwareentwickler kann man sich selbst helfen. Maria-Bernhardine wird bei mir auf der PI Website nicht mehr angezeigt. Schade daß das nötig ist. Davi ist schon seit Beginn von PI dabei und auch bei Kewils alten Blog. Da war lange von Maria-Bernhardine nichts zu lesen. Aber ohne sie kann ich PI besser nutzen. So konnte ich Mal wieder was privates programmieren.

  124. .

    @ Davi55; 14:26 h

    Mir ist auch schon aufgefallen, daß einige Kommentatoren hier andere unangemessen schulmeistern.

    Das ist schade, denn es verletzt den Teamspirit hier bei PI.

    Deswegen mein Vorschlag:
    Hart, scharf und entschlossen gegen die Deutschlandfeinde draußen. Sachlich, respektvoll und konstruktiv hier innen im Forum untereinander.

    Friedel

  125. broers tanzt auf dem drahtseil ist faszinierend, aber auch dem narren vergeben linke nichts, hoffentlich geht es gut.

  126. Josef2000
    Broder war früher Pornograph.
    —————
    Echt jetzt? Gibt’s Filme? Oder Bücher a la Henry Miller?

  127. @ Davi55 31. Januar 2019 at 13:47

    ICH habe ein ausführliche Begründung abgeliefert,
    sie aber pinkeln Broder u. die ihn verteidigen nur
    plump ans Bein. Also schließen Sie nicht von sich auf andere.
    Sie haben primitive Hetze abgesondert.
    Vielleicht sollten Sie auf dem Mannheimer-Blog schreiben,
    dort gibt es jeden Tag Judenhaß-Artikel u. entsprechende
    rechts-faschistische Kommentare.

    @ friedel_1830 31. Januar 2019 at 15:02

    „Teamspirit“ = Esoterik-Englisch!
    https://i.pinimg.com/originals/3e/1e/d1/3e1ed147d4f7e4b6534fcfbc65d5ce01.png

  128. .

    @ Maria-Bernhardine; 15:43 h

    .

    1a.) engl. “team“ = dt. “Haufen“ (eine, der vielen möglichen Übersetzungen)

    2a.) spirit = Geist

    3a.) Teamspirit = Haufengeist

    4a.) So besser, geschätzte Maria-Bernhardine ?

    5a.) Bemühen wir uns alle hier im Forum, den “Haufengeist“ hochzuhalten.

  129. @ friedel_1830

    …es liegt auch daran, weil ich feststellte, daß
    unter Boders Artikel, auf PI, jedesmal
    judenhassende Trolls u. Rechtsextreme auftauchen
    u. gegen ihn u. Juden sticheln. Tut mir leid,
    wenn ich Ihren Geschmack/Stil nicht getroffen
    habe u. der Gaul mit mir durchgegangen ist.

  130. .

    @ Maria-Bernhardine

    Ich akzeptiere Ihre Erläuterung. Und danke, daß Sie geantwortet haben.

    .

  131. Bei LOCUS-Online findet sich heute ein absolut unterirdischer Kommentar. Ich habe eigentlich in der BLÖD-Zeitung auf die Schlagzeile gewartet: ALICE WEIDEL VERSUCHT BRODER ZU ERWÜRGEN. Aber LOCUS hat das Ganze wieder einmal getoppt! Aber vielleicht kann die senile Frau Knobloch noch eins draufsetzen. Im unsachlichen Beleidigen ist sie ja einsame Spitze. Da ist sogar den Juden in der AfD der Kragen geplatzt. Und Herr Broder kann als Jude auch sagen, dass er Herrn Gaulands Vogelschiss-Zitat in der Reihe der Dinge aufzählt, die man nicht tut. Dass er es nicht schärfer formuliert, zeigt, dass er denken kann und Herrn Gauland keine antisemitischen Absichten unterstellt. Das Zitat war wirklich missverständlich formuliert. Und wenn man weiß, wie die Etablierten nach Angriffspunkten bei der AfD gieren, hätte man sich vorher eine bessere Formulierung ausdenken sollen, die auch nicht so einfach aus dem Zusammenhang gerissen werden kann. Den Holocaust oder die Nazizeit zu beschönigen oder klein zu reden war sicherlich nicht Herrn Gaulands Absicht.

  132. Er Brodelt wieder

    Aber auch das:
    „…ich erwarte mehr. Sie müssten Ihre Begeisterung für Russland und Putin dämpfen, Ihre USA-Allergie kurieren“ (Schade)

    Zusammen in einem Satz mit:

    „Zweideutigkeiten in Bezug auf die deutsche Geschichte unterlassen und sowohl Ihren Mitgliedern wie Wählern klaren Wein darüber einschenken, dass Sie kein Depot für kontaminierte deutsche Devotionalien sind.“

    Das ist doch nicht typisch für die ganze AfD, sondern für einige Irre in der AfD. Und das wird auch so vermittelt. Es sind die Alt-Medien, welche Leute wie Höcke und Poggenburg mit der AfD gleichsetzen

  133. Broder hat mit seinem hellen Anzug im Winter die richtige Gardrobe für seinen spektakulären Auftritt ausgesucht! Er throhnt in der Mitte der Runde wie ein Gott!
    Die AfD kann nur noch siegen bei den nächsten Wahlen !!!
    Broder wird dafür in seinem Milieu fertig gemacht werden. Vielleicht hätte er auf seinen Anwalt und seine Frau hören sollen. Wie Broder bei der Welt arbeiten kann, bleibt mir ein Rätsel! Droht ihm sonst Hartz 4? Steht er eigentlich auch schon unter Polizeischutz? Die Antifa (laut taz Schreiblingin Silke Mertens „vegane Taliban“) wird sich nicht mehr lange damit begnügen unbekannte Provinzpolitiker nieder zu prügeln. Ich glaube, es wird noch schlimmer werden denn, so die tiefrote Mertens:
    „Und möchte jemand ernsthaft behaupten, dass nicht auch jenseits des schwarzen Blocks mindestens klammheimliche Freude empfunden wird, wenn dieser durchaus nicht gewaltfreie Widerstand unsympatische Rechte trifft?“

Comments are closed.