AfD-Anhänger bei einer Demo in Berlin.

Von KEWIL | Wir AfD-Wähler sind ziemlich wütend. Man fragt sich: Habt ihr sie noch alle? Geht es euch zu gut? Kaum ist man in sämtlichen Bundesländern im Parlament und es gibt reihenweise Schwachstellen bei der Konkurrenz, weiß die AfD nichts Besseres, als wochenlang mit Streit, Prozessen, Austritten, Rauswürfen und Spaltereien aufzufallen. Vorläufig letzter Fall: Poggenburg.

Das ganze unnötige Theater fing eindeutig mit der lächerlichen Verfassungsschutz-Debatte an. Seither tobt unübersehbar ein Richtungsstreit. Man will kein gäriger Haufen mehr sein, sondern die Partei säubern. Ein Teil will möglichst nicht auffallen und ganz schnell als konservativer FDP-Klon oder sowas mit der CDU koalieren. Dazu sollen manche ganz aus der Partei verschwinden, Kontakte mit Pegida und den Identitären sind verboten und so weiter.

Sicher getrauen sich manche Wessis nicht in die AfD, wo ihnen einige Ossis zu radikal erscheinen. Andererseits feiert die AfD im Osten die größten Erfolge. Es sind eindeutig Ossis, die als erste unsere DDR 2.0-Politik und die linksgrün versiffte Lügenpresse durchschaut haben. Die Ossis haben ein Plus.

Und es sind mit Sicherheit auch jede Menge Agenten des Verfassungsschutzes in der AfD, die spionieren und Nazi spielen, um damit solche Gegensätze anzuheizen. Trotzdem! Die Beobachtung kommt sehr wahrscheinlich sowieso. Warum also über jedes hingehaltene Stöckchen unserer Gegner springen? Es zählen nur Wählerstimmen.

Poggenburg soll sich politisch-inkorrekt schon einiges geleistet haben, andererseits war er AfD-Spitzenkandidat in Sachsen-Anhalt (AfD 24,3 Prozent) und erhielt selber 31 Prozent der Erststimmen in seinem Wahlkreis. Wie viele AfD-Politiker können da mithalten? Warum klatschen manche Parteifreunde da noch Beifall, wenn ein solcher Mann geht und eine neue Partei gründet? Und es ist nicht nur Sachsen-Anhalt und Sayn-Wittgenstein in Schleswig-Holstein, auch in Stuttgart und anderswo streitet die AfD wie die Bürstenbinder.

Poggenburg wird der AfD Stimmen kosten, andererseits sollte er sich das kümmerliche politische Dasein von Frauke Petry und ihrem Splittergrüppchen ansehen. Soll das ein Ziel sein? Haben wir Wähler solche Alternativen verdient?

2019 ist ein wichtiges Wahljahr. Wir AfD-Sympathisanten möchten eine starke Opposition gegen die regierenden Altparteien und das verlogene linke Pack, das auch vor Mordanschlägen gegen Konservative und Rechte nicht zurückschreckt. Wir brauchen die AfD in Deutschland. Und wenn es euch langweilig ist, dann tut mal wieder etwas Vernünftiges, auf das sich alle Flügel einigen können.

In Stuttgart hat gerade ein Privatmann per Facebook zu einer ersten PRO-DIESEL-DEMO aufgerufen. 50 Teilnehmer wurden erwartet, 250 sind gleich zur Premiere trotz nasskaltem Schmuddelwetter gekommen. Die AfD ist die einzige Partei, die gegen diese irren Diesel-Fahrverbote ist – kein Autofahrer weiß das. Warum nicht? Packen wir’s an!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

190 KOMMENTARE

  1. Im Moment zerfleischt sich die AfD. Das kommt daher, weil die eingeschleusten V-Leute mithelfen.

  2. In Stuttgart hat gerade ein Privatmann per Facebook zu einer ersten PRO-DIESEL-DEMO aufgerufen.
    —-
    Genau so geht das und nicht anders, da braucht man doch kein Parteibuch für. 🙂

  3. Ich habe vor der Wahl in Bayern Kontakt mit der AfD aufgenommen. Die Antwort war lapidar, im Wortlaut dergestalt, dass ohnehin niemand mit der AfD koalieren will. Also strengt man sich nicht weiter an, sondern lässt es laufen. Ich sehe mir die Reden der AfD-Abgeordneten an, es fällt auf, dass nicht nur die Sitzplätze der Altparteien leer sind, sondern auch ein großer Teil der AfD durch Abwesenheit glänzt. Die Kohle kommt rüber, das war es dann. Was die AfD aufführt, ist einfach würdelos und armselig und niemand in dem Haufen ist in der Lage, auf die Bremse zu treten. Wenn sie so weitermacht, werde ich mein Kreuzchen nicht bei der AfD machen.

  4. „Wir AfD-Wähler sind ziemlich wütend“ Wir? Bitte mich rausnehmen, ich bin nicht wütend.

    Was Störenfriede angeht: Einige davon haben gerade die Partei verlassen, wie Poggenburg. Die meinten doch sie müssten sich mit Nebensächlichkeiten wie Kornblumen beschäftigen.

  5. Sehr guter Artikel.
    Wie z.B. Frau von Storch sich öffentlich über den Abgang von Poggenburg freute, fand ich schon übel.
    Und ich habe auch das Gefühl, dass die CDU 2.0 Typen versuchen, die AfD genau auf diese Linie zu trimmen.
    Damit wird am aber keinen Erfolg haben.
    Man sehe sich nur Salvini an. Die Umfragewerte sind in die Höhe geschossen, weil er eben nicht politisch korrekt ist.
    Andererseits finde ich z.B. die „Einführung des Dexit“ in das Wahlkampfprogramm der AfD auch für absolut blöd. Das kommt bei den Leuten nicht an.
    Die AfD sollte viel lieber die dauerhaften Niedrigzinsen propagieren. Das kapiert jeder mit Ersparnissen. Und dass die eine direkte Folge des Euros sind.
    Es wird Zeit, dass die AfD sich professionalisiert.

  6. Beim Fall Poggenburg geht es nicht um einen Richtungsstreit, sondern Poggenburg hat sich als unqualifiziert zur Parteiführung gezeigt. Er hat zu viele individuelle Fehler gemacht. Selbst Höcke hat sich immer mehr von ihm distanziert und das wohl nicht, weil Höcke einen CDU-Klon will. Poggenburg ist natürlich jetzt beleidigt. Plus er hat wie Petry den Job als Politiker aus finanziellen Gründen nötig.
    Poggenburg hat kaum etwas dazu beigetragen, dass die AfD in Sachsen-Anhalt 24% erhielt. Das hätten auch die meisten anderen bekommen. Petry war in Sachsen auch sehr erfolgreich und trotzdem hat es der Partei kaum geschadet, als sie ausgetreten ist.
    In einem Monat wird Poggenburg schon vergessen sein und wie „Die Blauen“ oder „Alfa“ wird auch seine „Nationalkonservativen“ rund 0,01% holen bei den nächsten Landtagswahlen.

  7. Die BRD ist einer der Länder wo man zu öffentlichen Kundgabe seiner politischen Meinung erst den Staat um Genehmigung bitten muss. Einfach nur peinlich für eine Kultur, wenn so etwas notwendig ist.

  8. Es ist ein Krieg gegen uns im Gange, und es scheint, wir haben hoffnungslos kapituliert…

  9. Und immer diese angeblichen Leistungen von Poggenburg! Ein Poggenburg hat die 24% nicht alleine in Sachsen Anhalt eingefahren. Das war eine Teamleistung. Und man hätte diese Zahlen auch OHNE einen Poggenburg erreicht.

    Die aktuellen Umfragewerte belegen es ja: Auch Brandenburg, Thüringen, Sachsen hat über 20%!

    Und ein Herr Poggenburg hätte bspw. in München auch keine 20%, sondern eher 6 oder 7%.

  10. Wo soll denn bitte die AfD eine Richtungsänderung gemacht haben? Poggenburg hat gesagt „rechtsradikal gehört zur AfD“. Der hat wohl ’nen Hirnschaden. Poggenburg ist emotional nicht ganz erwachsen, wenn man solchen Stuss raushaut, sich selbst nicht zusammenreißen kann und dann auch noch erwartet, dafür in der Partei in den Himmel gehoben zu werden.

    Poggenburg ist nicht gegangen weil er zum angeblichen „rechten Flügel“ der Partei gehört und dieser unterdrückt wird. Was für ein Unsinn. Kann man sich nichtmal zusammenreißen und mit Disziplin und teamspirit arbeiten?!?

    Herrje

  11. @Zinnsoldaten 12. Januar 2019 at 18:26
    Ja. Aber indem man die AfD wählt, kann man den Altparteien massiv schaden. Und das merken die auch am Geldbeutel. Und da tut es weh.
    Eine Demo tut denen erstmal nicht weh.

  12. Dr. Dirk Spaniel MdB von der AfD ist seit langem sehr aktiv bei dem Thema Verkehr, Diesel und Fahrverbote. Wer das noch nicht mitbekommen hat, der ist zu diesem Thema schlichtweg nicht informiert und sollte keine solchen Artikel dazu schreiben. Eine einfache Google Recherche hätte in Sekunden darüber augeklärt:

    https://www.google.de/search?ei=ryQ6XK6ICvDjkgWF1Iu4DQ&q=Dr.+Dirk+Spaniel+Diesel+Fahrverbote&oq=Dr.+Dirk+Spaniel+Diesel+Fahrverbote&gs_l=psy-ab.3…46792.47954..49003…0.0..3.946.2752.3-1j0j1j2……0….1..gws-wiz.StYZTYXK614

  13. @NieWieder: „dass die AfD sich professionalisiert“

    Und genau dazu hat Poggenburg absolut NICHTS beigetragen. Darum kann man sich freuen, dass er raus ist. Hat nur für unnötigen Ablenkung und Ärger gesorgt.

    Was den Dexit angeht: Das ist die letzte Konsequenz, wenn sich nichts tut. Soll Deutschland immer drin bleiben, egal was sich tut?

    Abgesehen zeigt sich hier wieder der Widerspruch der Kritiker: Einerseits Aufschrei, wenn Meinungsfreiheit angeblich unterdrückt wird. Andererseits Debatte über möglichen DEXIT unterbinden?

    Es ist eine eingebrachte Meinung, die aber in der drastischen Konsequenz – DEXIT SOFORT – keine Mehrheit hat. Und eh nicht umsetzbar ist, weil es keine Volksentscheide und aktuell keine Mehrheiten in der Bevölkerung dafür gibt.

  14. War schon immer meine Befürchtung das sie sich so weit anpassen das man nicht mehr unterscheiden kann.
    Klar ist die Gefahr der Beobachtung durch den Verfassungsschutz, aber was soll ein Verfassungsschutz der auf kompletter Linie mit dem Merkelismus ist auch anders tun? Es sind nur noch Lakaien des Systems so wie Großteile der Richterschaft.
    Gerade dieses gilt es doch zu bekämpfen. Das das System DDR 2.0 nicht einig ist war doch klar.
    Also Kämpft Leute.

  15. Richtig Kewil.
    Die AfD sollte ihre Wähler auf die Straße schicken. Und nicht die Privatmänner/innen von sich auf die Idee kommen, weil es die AfD nicht tut. Mehr Engagement würde der AfD gut stehen. Viel mehr Engagement.

  16. @HasteMalNeMark 12. Januar 2019 at 18:32
    Naja. Doris von Sayn-Wittgenstein wird meiner Meinung nach schon rausgemobbt. Ihre Rede war super. Und soweit ich weiß hat sie auch nicht gegen irgendwelche AfD Regeln verstoßen.

  17. Sicher getrauen sich manche Wessis nicht in die AfD, wo ihnen einige Ossis zu radikal erscheinen. Andererseits feiert die AfD im Osten die größten Erfolge.
    [Mal sehen, wenn ihnen immer mehr Arbeitsplätze gestrichen werden… ]

    Trotzdem! Die Beobachtung kommt sehr wahrscheinlich sowieso.
    [DAs ist längst beschlossene Sache.
    Da können sie auf dem Bauche kriechen, es hilf ihnen nichts.]

    Poggenburg soll sich politisch-inkorrekt schon einiges geleistet haben, andererseits war er AfD-Spitzenkandidat in Sachsen-Anhalt (AfD 24,3 Prozent) und erhielt selber 31 Prozent der Erststimmen in seinem Wahlkreis. Wie viele AfD-Politiker können da mithalten?
    [Keiner – aber sie spekulieren aufs Mitregieren, Bsp. Pazderski]

    Und es ist nicht nur Sachsen-Anhalt und Sayn-Wittgenstein in Schleswig-Holstein, auch in Stuttgart und anderswo streitet die AfD wie die Bürstenbinder.
    [Man denke an Höcke, den man längst weghaben wollte. Warum?
    Weil er Klartext redet.]

  18. Da ist gestern schon so einiges drüber geschrieben worden. was der Autor schreibt, dem ist nichts hinzuzufügen.
    AfD – Top oder Flop, man wirds sehen! Auf jeden Fall höchste Zeit vor den Wahlen das Ruder rumzureißen.

  19. volle Zustimmung,die DVU sollte doch Menetekel sein,das der Feind nie zufrieden ist,wenn man sich „gemässigt“ geben will und die halbe Partei dafür raus schmeisst

  20. Na ja, ich weiss nicht so recht. Auf einer Seite kann ich verstehen, dass die AfD die Beobachtung durch den VS verhindern will, auf anderer Seite kann sie das doch nicht dadurch verhindern, dass sie auf sich selbst verzichtet. Eine angepasste AfD braucht kein Mensch… Ich bin irgendwie enttäuscht.

  21. kraichgau 12. Januar 2019 at 18:40

    ……das der Feind nie zufrieden ist,wenn man sich „gemässigt“ geben will und die halbe Partei dafür raus schmeisst
    —————-
    Das war auch das Schicksal des/der
    BHE *
    Reps
    DSU *
    Schill-Partei *

    * Regierten mit der C*DU – und wurden hernach totgehetzt.

  22. Die aufrechten Patrioten in Ostdeutschland haben es in der Hand. Entweder helfen die durch anständige Wahlergebnisse den Proletariern in Westdeutschland oder das war es dann. Der Westen ist total linksgrün versifft. Deswegen mal zur Abwechslung blau. Vergesst die kleinen Leute nicht. Die sind der Schlüssel zur Macht.

  23. Die AFD hat erkannt das man mit demokratischen Mitteln in dieser Parteien- und Gesinnungsdiktatur keinen Blumentopf gewinnt, man muss sich da bis zu einem gewissen Grad anpassen. Nicht schlecht, die werden erwachsen. Der Kampf um die Futtertröge ist halt kein Kinderspiel, genau die sind es aber die am Ende den Ausschlag geben. Glauben Sie ernsthaft das die Altparteien die Futtertröge einfach kampflos anderen überlässt? Bestimmt nicht.

  24. Also ich bin kein AfD-Wähler. Aber ich finde, die Partei hat unser System aufgemischt, und ganz gutes gemacht, wenn man mal an den Migrationspakt denkt, der erst durch die AfD im Bundestag diskutiert wurde. Aber mit dieser blödsinnigen Sebstzerfleischung schaden sie sich absolut, Lucke, Petry usw.
    Geradlinig und ohne Vorbehalte die Interessen speziell des kleinen Mannes vertreten, das bringt weiter, und Probleme, die von der Politische Korrektness totgeschwiegen werden, voll aussprechen und zu Diskussion stellen.

  25. Karl Maier 12. Januar 2019 at 18:37
    „Es sind nur noch Lakaien des Systems so wie Großteile der Richterschaft.“
    ——-

    95 % der Fälle, die Richter oder Staatsanwälte zu zu behandeln haben, haben nicht im Entferntesten etwas mit politischen Berührungspunkten zu tun.

  26. Bin nicht wütend. Auch bei den Grünen gab es in der Anfangszeit zahlreiche Austritte. Jutta von Ditfurth trat aus und gründete eine eigene erfolglose Partei. Der Lucke, und die Petry, sind ja ebenfalls völlig erfolglos. Dem Poggenburg sollte das eigentlich eine Lehre sein…

    Andere Parteien trennten sich in der Vergangenheit ebenfalls von Wirrköpfen.
    Macht AfD glaubwürdiger. Adoptivstapler(innen) sind auch nicht grade seriös.

    Wir wissen doch gar nicht, wer alles Karrierist, VS’ler, TiefStaatler, Maulwurf oder Provokateur ist.

    Die AfD ist gut und wichtig, aber sie sind in der Opposition und werden uns sowieso nicht retten können. Dafür ist der Karren schon viel zu tief im Dreck. Uns hilft meiner Meinung nach nur noch ein Wunder oder mal wieder Hilfe aus dem Ausland.

    Die AfD hat ein sehr gutes Parteiprogramm, daran sollten sich alle AfD’ler halten.

  27. kasalida 12. Januar 2019 at 18:41

    Auf einer Seite kann ich verstehen, dass die AfD die Beobachtung durch den VS verhindern will,
    —————–
    Das verhindert sie NIE.
    Es wäre ehrenvoll, wenn sie sich von den erbärmlichen Anwürfen wie Rassisten, Antisemiten, Ausländerfeinde und NAZIS nicht beeindrucken lassen würden.

    Und sie stiegen auch dann in der Wählergunst enorm.

    Sie werden solange mit der VS-Drohung gejagt, bis sie keinen Platz mehr in einem Parlament finden und die Kartellparteien wieder unter sich sin.

  28. Die AfD muss sich endlich von ihren U-Booten und enteierten Schlappschwänzen befreien. Von der AfD in Bayern bin ich restlos enttäuscht. Was war das für ein armseliger Wahlkampf.

  29. Die Linke hat eine geschlossene Agenda, was die Rechte nicht hat. Brauchen wir einen Trump, Wilders, Minihitler oder sonst was? Da ist sich das AfD-Klientel nicht einig. Ich denke einige würden selbst mit der Hexe Merkel koalieren. Da ist kein Konzept hinter. Die Führung hat nur das Problem in diese #@€% Polittalksendungen zu kommen und da einen braven Eindruck zu hinterlassen, anstatt die Themen zu bestimmen und die Presse toben zu lassen. Das ist zu schwach. Hinzu kommt professionelle innere Zersetzung durch Merkels Repressionsorgane. Also systembedingte Demokratiedefizite.

    Deutschland läuft Gefahr keine rechte Alternative zu haben, die es in anderen Ländern schon längst gibt. Deutscher Sonderweg. Ist traurig. Selbst in Kuba oder Nordkorea sehe ich mehr politische Intelligenz.

  30. Richtig, wir AfD-Wähler werden langsam sauer.

    Die AfD-Oberen haben der Partei ein erstklassiges
    Grundsatzprogramm verpaßt.
    Nun erwarte ich auch, daß die Parteiführung im
    Sinne dieses Parteiprogramms Politik macht
    und den selbstgefälligen Altparteien das Fürchten lehrt!

  31. Streit muss sein. Keine Blockpartei werden. Und in der AfD sind alles keine Partei-Soldaten, alle wollen gestalten, alle haben eigene Vorstellungen.
    Wer nicht mehr mitmachen will- kein Problem, das ist keine Sekte.
    Und in der zweiten Reihe stehen hunderte gute Leute.

  32. Die AfD ist (wie alle anderen Parteien, auch Dünnschiss90/ Die Irren)
    eine Wirtschaftswachstumspartei.

    Es ist ziemlich sicher, dass die Zeit der billigen Energie
    demnächst zu Ende ist. Die weltweite Kohleförderung ist rückläufig,
    der Energiegehalt nimmt ab.

    Wir brauchen dringend eine Partei, die den Irrsinn „Wirtschaftswachstum“
    beendet.

    Schluss mit Autobahnbau, neuen Flugplätzen, unterirdischen Bahnhöfen und
    „Klimaschutzmaßnahmen“.

    Deutschland muss seine Einwohnerzahl auf zunächst 60 Millionen
    begrenzen, daher sofortige Grenzschließung.

    Wir werden auch mit weniger Menschen reichlich viel Arbeit haben.

  33. Man schaue sich nur mal die Lichtgestalten der bei der Wende in der DDR erfolgten Partei-Neugründungen an.
    Ibrahim Böhme, Wolfgang Schnur, Gregor Gysi, Manfred Stolpe, Angela Merkel, Lothar de Maiziere – sie waren plötzlich da, wurden von den Medien hochgepusht und erfüllten ihren Zweck.

  34. NieWieder 12. Januar 2019 at 18:39

    Sayn-Wittgenstein hat für einen Verein geworben, der auf der Unvereinbarkeitsliste der AfD steht.

    Ich habe von anfang an nicht verstanden, wieso diese Frau nach oben gepusht wurde, obwohl sie offensichtlich keine echte Sayn-Wittgenstein ist. Das zeugt nicht von Ehrlichkeit, unser Motto lautet aber: Mut zur Wahrheit.

  35. Wie viele Jahre soll das noch so weitergehen?

    .

    „Bad Kreuznach#

    Nach Attacke auf Schwangere stirbt Ungeborenes – Mann in U-Haft

    Bei einer Attacke auf eine schwangere Frau in einem Krankenhaus in Bad Kreuznach ist das Ungeborene so schwer verletzt worden, dass es kurze Zeit später gestorben ist. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag in Mainz mitteilten, war die 25 Jahre alte Frau durch die Stiche am Freitagabend lebensbedrohlich verletzt worden und musste notoperiert werden. Ihr Zustand sei inzwischen stabil.
    Der mutmaßliche Täter, ein 25 Jahre alter Asylbewerber aus Afghanistan, habe sich nach kurzer Flucht der Bundespolizei am Bahnhof von Bad Kreuznach gestellt. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.
    Die Frau habe mit dem mutmaßlichen Täter zunächst eine Auseinandersetzung gehabt, dann habe der Mann mehrmals auf sein Opfer eingestochen. Weitere Angaben zur Tat machten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst nicht. Zu den Hintergründen sei derzeit nichts bekannt. Dem 25-Jährigen wird unter anderem versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/bad-kreuznach-nach-attacke-auf-schwangere-stirbt-ungeborenes-mann-in-u-haft_id_10176402.html

  36. Poggenburg hat in der Landtagsfraktion und im Landesverband andere rausgeworfen oder sie weggeekelt. Wer ihm nicht gepaßt hat, flog so raus.

  37. Die AfD soll authentisch sein und sich ihrer Alleinstellungsmerkmale besinnen. In Konfrontation mit diesem Merkel-Regime zu sein, ist keine Schande … vielmehr ein Zeichen von Charakter und Mut. Es ist doch soetwas von scheißegal, ob man von der Stasi (heute: VF) beobachtet wird oder nicht. Im Gegenteil, ich würde mir Sorgen machen, wenn es nicht so wäre. Eines nahen Tages wird einer von der AfD die Behörde leiten, die diesen Stasi-Haufen auflösen und deren schweres Erbe verwalten wird.

    Zu Herrn Poggenburg: Während die linken Blasen sich stetig aufblähen und irgendwann platzen, entsteht wirkliches Wachstum nur durch Zellteilung. Soetwas ist durch Herrn Poggenburg gerade wieder passiert. Damit gibt es eine weitere konservative Partei in Deutschland, die wachsen und zur Parteienvielfalt beitragen wird. Während, wir haben das in Bayern gesehen, das linksgrüne Lager nicht über 30% hinauskommt, wächst nun das konservative Lager wieder und wird auch Wählerstimmen bei den Linksgrünen absaugen. Das kann nicht schlecht sein. Ich wünsche allen konservativen Parteien alles Gute. Lieber „rechte“ Parteienvielfalt, als linke „Parteieneinfalt“. Wer Links wählt, wählt Mao, Hitler, Stalin, Honecker u. Polpot. Vergesst das nie, denn als Folge deren Politik türmten sich die Leichenberge haushoch in den Himmel.

  38. Ihab Kaharem -Nazi- 12. Januar 2019 at 18:57

    Es ist ziemlich sicher, dass die Zeit der billigen Energie
    demnächst zu Ende ist.

    Billig? Über diese Aussage bin ich gerade baff wo Deutschland doch die höchsten Energiepreise der Welt hat. Die Länder mit Kernkraftwerken haben keine Probleme mit billiger Energie.

  39. Marie-Belen 19:01

    Solange wie die Mehrheit auf Therapeuten steht bei solch schweren Verbrechen. Bei meiner Therapie 22-50 oral und schnell verabreicht hört das ganz schnell auf. Wetten dass….

  40. Was ist los mit der AfD? Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben Deutschland zu retten. Aber so kann das nichts werden. Wir müssen zusammenhalten und viel konsequenter werden. Habt Ihr Angst vorm Verfassungsschutz? Lasst die doch beobachtzen was sie wollen oder sollen. Sie haben nichts gegen uns in der Hand. Vorwärts AfD-

  41. AfD reißt euch zusammen und arbeitet für die Ziele die eure Wähler erwarten!
    Verliert euch nicht in Streitereien und legt ein allgemein brauchbares Programm vor, wie meine Vorredner schon schrieben.

  42. @nichtmehrindeutschland
    18:52

    … Die Führung hat nur das Problem in diese #@€% Polittalksendungen zu kommen und da einen braven Eindruck zu hinterlassen, anstatt die Themen zu bestimmen (z
    B. isslam ist kein Frieden https://quran.com/4/89) und die Presse toben zu lassen . ….

    ****

    Bingo!

  43. Und schon wieder pro contra….Pogge hat dies, Storch hat das.

    Ich bin zB nicht wütend. Wenn man die AfD anders haben will, hilft nur
    EINTRETEN!

  44. In einer Kleptokratie geht es nur um Futtertröge und Schweine, wer das nicht kapiert sollte sich von der Politik fernhalten. 🙂 😉

  45. VS: „Der xy…“
    Parteiführung auf xz-Ebene: „Raus!“ „Jetzt ist alles paletti!“

    VS: „Der bc…“
    Parteiführung auf xz-Ebene: „Raus!“ „Jetzt ist alles paletti!“

    Nazi-Keulen-Schwinger aby: „Der uff…“
    Parteiführung auf uv-Ebene: „Raus!“ „Jetzt ist alles paletti!“

    Der Verfassungsschutz schützt Muttis Verfassung und die des Bück-Schleimanhangs.
    Der Verfassungsschutz schütz due Verfassung des Bodensatzes.
    Der Verfassungsschutz schützt die Verfassung des Konsens der Demokraten.
    Wer etwas anderes schützt, wird rausgemaaßent.

  46. Danke Kewil.

    Das ist hier immer wieder auch mal mein Reden gewesen.

    Sachthemen sind der Schlüssel zum Bürger und damit zum Wahlerfolg.

    Der Bürger fragt sich immer wieder: Was hab ich davon, wenn ich euch wähle?

    Wenn die AfD außer – ich vereinfache mal: „Ausländer und Islam raus“ nichts zu bieten hat, dann ist die Stagnation vorprogrammiert.

    Ein Parteiprogamm ist schön und gut, wenn es aber nicht mit Plakaten und Slogans unter´s Volk gebracht wird, sodaß der Bürger erkennt: „Das ist auch mein Anliegen“, dann können wir auch jedem Wähler ein AfD Parteiprogramm an die Stirn nageln und nichts wird passieren.

    PKW-Maut abschaffen, neue Diesel-Grenzwerte schaffen, KFZ-Steuer abschaffen, Rundfunkgebühr abschaffen …

  47. ThomasEausF 19:12

    Genau. Und dann an die kleinen Leute denken, also die Mehrheit. Die Rente gerecht gestalten usw usf. Dann wird das was.

  48. Die AfD müßte sich viel lauter für
    MASSENABSCHIEBUNGEN
    einsetzen!

    Und für die Ausgabenreduzierung von linksgrünen Schweineprojekten wie „Klimaschutz“ sowie die die Beseitigung der Unterstützung von EU-Pleiteländern wie Griechenland, Italien, Spanien, Portugal und Frankreich!

    Danach müssen Steuern und Abgaben um mindestens 30% gesenkt werden, verbunden mit einer deutlichen Abschwächung der Steuerprogression für die Leistungsträger der Gesellschaft!

    Und sofort weg mit Merkel und den zahlreichen linksgrünen Arschlöchern!

    Darüber höre ich zu wenig von der AfD!

  49. nichtmehrindeutschland 12. Januar 2019 at 18:52
    Die Linke hat eine geschlossene Agenda, was die Rechte nicht hat. Brauchen wir einen Trump, Wilders, Minihitler oder sonst was? Da ist sich das AfD-Klientel nicht einig. Ich denke einige würden selbst mit der Hexe Merkel koalieren. Da ist kein Konzept hinter. Die Führung hat nur das Problem in diese #@€% Polittalksendungen zu kommen und da einen braven Eindruck zu hinterlassen, anstatt die Themen zu bestimmen und die Presse toben zu lassen. Das ist zu schwach. Hinzu kommt professionelle innere Zersetzung durch Merkels Repressionsorgane. Also systembedingte Demokratiedefizite.

    Deutschland läuft Gefahr keine rechte Alternative zu haben, die es in anderen Ländern schon längst gibt. Deutscher Sonderweg. Ist traurig. Selbst in Kuba oder Nordkorea sehe ich mehr politische Intelligenz.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Polittalksendungen.
    Die Fragen werden vorher genannt, die Antworten auch.
    Weicht davon jemand ab, kann man das immer noch schneiden und derjenige wird eben nicht mehr eingeladen.
    Das ist ja nicht live.

    Andere Möglichkeit wäre, dass die, die im Vordergrund stehen, eben auch nur Systemdreck sind.

    Ich denke da an Pazderski bei phoenix zb.
    Wird der so in etwa gefragt, ob er denn aber keine Probleme damit hat, wie Höcke so redet, wo doch so mancher mit Poggenburgs Gerede auch nicht einverstanden war.

    Wie ich reagieren würde weiß ich.
    Einfach drauf hinweisen, dass alle Altparteien mit dem Nazibegriff arbeiten, das Volk täglich kleinmachen, unterdrücken, fertig machen, beleidigen, diffamieren, verraten und verkaufen und damit auch keiner Probleme hat.
    Nicht mal der Phoenixfuzzi. Im Gegenteil, die Medien machen alle mit dabei.

    Aber Pazderski….nö, nichts dergleichen.
    Brav gerechtfertigt hat er sich.
    Und das war live.

  50. „VS“…
    …welch ein Kokolores.
    Glaubt jemand im Ernst, der Verfassungsschutz wäre nur aktiv/würde nur aktiv werden,
    wenn dies offiziell propagiert wird, mit Stempel und so?

  51. Wenn ich höre, daß Orban sagt, in Zukunft werde es ein christliches und ein islamisches Europa geben, läuft es mir kalt den Rücken herunter.

  52. Ich bin mir die ganzen Jahre schon nicht sicher ob uns die AFD nur als Frustpartei präsentiert wird und bewusst klein gehalten wird. Ich meine die könnten doch viel mehr auf die Beine stellen (siehe Frankreich).

  53. Kewil hat zu 100 % recht! Haltet zusammen, gemeinsam schafft Ihr das, liebe AfD, wir Wähler brauchen Euch. Ihr seid die einzige Alternative. Absplitterungen von Euch werden kläglich scheitern. Aber jede Absplitterung nimmt Menschen mit, die dann der Alternative fehlen.

    Wenn wir uns einig sind, gibt es wenig, was wir nicht können. Wenn wir uneins sind, gibt es wenig, was wir können.
    John F. Kennedy

  54. Mir wurscht ob ein Puppenburg geht. Die AfD hat das beste und modernste Programm. Sie hat die besten Leute, wenn ich in den Bundestag schaue. Und es stehen noch einige Schlange. Es gibt keine Alternative zur Alternative für DEUTSCHLAND. Es

  55. Mit völkischer Politik und Kornblume gewinnt die AfD niemals 30%.
    Da muss sie aber hin, um dann mit einer geläuterten und gereinigten CDU eine konservativ-patriotische Politik zu machen.
    Die CDU wird genauso eingehen wie die SPD.
    Es gilt zu verhindern, dass deren Wähler zu den Grünen wandern, mangels wählbarer Alternative.

  56. Man muss ehrlich sein, es waren ja keine „markigen Sprüche“ mehr, sondern NS-Sprache die Poggenburg auf Twitter zum Jahreswechsel veröffentlichte.

    Warum hat er sich so parteischädigend geäußert, obwohl er doch wusste, dass die VS Beobachtung droht?
    Dann tritt er aus und hat in der Konserve sofort eine neue Kornblumen Partei mit Logo und allem drum & dran parat. Das hat alles einen üblen Geschmack und hört sich an wie eine abgekartete NSU Räuberpistole. So viele Zufälle sind kein Zufall mehr. Die Linken klatschen vor Freude in die Hände, sind sie doch jetzt bestätigt.

  57. In einem Punkt widerspreche ich Kewil: Seitdem der neue -Merkel-hörige-VS-Präsident im Amt ist, weht da ein anderer Wind. Ansonsten gebe ich Kewil 100%ig Recht.
    Nun gut, sollen die sich gerne auf Pogge’s-Restrampe stürzen. Umso besser.
    Leider könnte Pogge der AfD genau diese 2-3% Stimmen kosten um in Sachsen stärkste Partei zu werden bzw. als zweitstärkste Partei den MP, der ja noch keine Wahl gewonnen hat, vor sich herzutreiben.
    Weg mit den Streitereien, jedes MitGlied ist aufgefordert Parteidisziplin zu bewahren.
    Die Partei muß disziplinierrrrt werden aber „Vater“ Gauland kann das nicht immer machen.
    Die Bürgerschaftswahl in Bremen ist eh‘ verloren, also Schwamm-drüber-Blues aber die EU- und LT-Wahlen in den 3 Ost-Bundesländern müssen ein Fanal werden! Dazu gehört auch das soziale Spektrum zu erweitern. Nur „Ausländer raus“ (etwas vereinfacht formuliert) genügt nicht!
    Im Westen sollte die AfD moderater auftreten, im Osten darf es gerne etwas härter zugehen. Das hat nichts mit Spalterei zu tun sondern ist der Tatsache geschuldet daß die Probleme unterschiedlich sind.

  58. alte Frau
    12. Januar 2019 at 18:59
    Mindy 12. Januar 2019 at 18:38
    … Die AfD sollte ihre Wähler auf die Straße schicken…. Mehr Engagement würde der AfD gut stehen. Viel mehr Engagement.
    ——————————-
    Sie haben wohl was verpasst?…
    ——————
    Ok, da wurde eine AfD-Diesel-Demo abgehalten. Aller Anfang ist schwer :))
    Reicht nicht.

  59. Marie-Belen 12. Januar 2019 at 19:22
    Wenn ich höre, daß Orban sagt, in Zukunft werde es ein christliches und ein islamisches Europa geben, läuft es mir kalt den Rücken herunter.

    Bulgarien, Rumänien, Ungarn und große Teile der Ägäis und des Balkans standen über Jahrhunderte unter mohammedanischer Fremdherrschaft – vor allem in den drei erstgenannten Ländern ist man von den Mohammedanern ein für alle mal geheilt.

  60. Ich kann mir richtig vorstellen wie das für einen Migranten sein muss, wenn er realisiert, das er aus einer Kleptokratie, in eine neue, viel schlimmere Kleptokratie „geflüchtet“ ist. Das muss richtig weh tun. So sind Sklaven halt, da reicht der Anschein der Freiheit um die am arbeiten und dumm zu halten. 🙂 🙂

  61. Fairmann 12. Januar 2019 at 19:25

    Der Zug „völkisch“ ist eh abgefahren in Deutschland. Die Deutschen wollten das 1998 so, also sie Schröder gewählt haben – in Kenntnis, dass Rot-Grün das Staatsbürgerschaftsrecht umkrempeln würde. Kann man im Prinzip wohl nicht mehr umkehren, selbst mit 51 % nicht.

  62. Fairmann 12. Januar 2019 at 19:25
    Die CDU wird genauso eingehen wie die SPD.
    Es gilt zu verhindern, dass deren Wähler zu den Grünen wandern, mangels wählbarer Alternative.
    ———–
    So wie in Hamburg wo besonders die CDU aber auch die SPD mit ihrem farblosen Bürgermeister grade dabei sind unterzugehen und damit meine ich nicht die Elbe.
    Die ohnehin bärenstarken Grünen werden immer stärker, siehe Forsa 1.Zeile, noch relativ aktuell:
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/hamburg.htm
    Da wird einem Angst und Bange und das sind nicht nur „Studenten“ .
    Die TV-dauerpräsenten Grünen machen alles richtig mit dem schwiegermuttertauglichen Habeck , der nicht als verbissener Dogmatiker rüberkommt wie z.B. Trittin und der Baerbock, die nicht so verbiestert rüberkommt wie z.B. Künaxt. Den Rest besorgt die DDR2–Schminktussi…

  63. Also, wenn die Regierung der Rechtsbrüche extra schon ein Sockenpuppen-Duo an die Spitze des Regierungs—ääähhh…Verfassungsschutzes setzt, nachdem Maassen wegen einer Lüge der Kanzler_In entsorgt worden ist, dann ist eine Beobachtung durch diesen Regierungsschutz kein Manko, sondern ein faktischer Ritterschlag, zumal wirklich offen verfassungs-, staats- und volksfeindliche Parteien von dieser Regierungsinstallation unbehelligt weiter zersetzend agieren können.

    Diese nordkoreanisch oder chinesisch anmutende ganz spezielle Art der Beobachtung und der dazu nötigen Vorbereitung zeigt, dass die Regierung der Rechtsbrüche Angst hat.
    Und das nicht zuletzt, weil eine Repatriotisierung Deutschlands in EUropa beileibe kein Einzelfall ist, sondern langsam aber sicher der neue Konsens wird.

  64. Fairmann 12. Januar 2019 at 19:25

    Jup sehe ich auch so. Um 30% zu erreichen, sollte die AfD sauber ausgearbeitete Lösungen zur kommende Eurokrise 2.0 zu bieten haben. Falls sich der Euro auflöst, sollte man gleichzeitig eine Währungsreform derart durchführen, dass die „neuen“ Bundesländer nicht mehr in der holländischen Krankheit gehalten werden. Der Osten hat noch richtig viel Potenzial, dies wird aber durch die katastrophal gemanagte Wiederveinigung von Kohl verhindert.

  65. Manche Anhänger sind sicherlich so gespalten ,wie unser ganzes Land..
    Und die AFD hat sicherlich Bedenken,vom Verfassungsschutz beobachtet zu werden und dies zu Recht.
    Beamte,also Polizisten und sonstige Staatsdiener könnten sich sicherlich nicht mehr zur AFD bekennen,wenn diese demokratische Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird..
    Die AFD will sich für alle Bürger öffnen und daher ist es richtig,dass diese Partei einige entsorgt,die besser in der NPD aufgehoben wird..
    Wenn ich so Typen wie Poggenburg sehe,der zur richtigen Zeit auf dem AFD-Zug aufgesprungen ist,aber als Fraktions-und Landesvorsitzender nichts zustande brachte und an sich selbst gescheitert ist,bin ich froh,dass er nicht mehr in der AFD ist..
    Nur mit Patriotismus und gegen alles zu sein,was der VOLKSGEMEINSCHAFT schaden könnte,kann man keine Politik gestalten.
    Den Weg,den die AFD geht,halte ich für absolut richtig.Anstatt die AFD stets in Frage zu stellen,wenn ein völkischer Typ das Handtuch wirft,halte ich für fatal!

  66. In loser Folge gebe ich linken Schwachmaten in der Öffentlichkeit ein Gesicht. Heute ist Nico Max Lindenberg an der Reihe. Der linke Schwachmat war inmitten der randalierenden Linken auf dem Gelände vor dem AfD-Parteitag der sächsischen AfD in Riesa.

    http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/AfD-Parteitag-Tausende-Demonstranten-in-Riesa

    Keine Ahnung von nichts, aber dumm in der lokalen Lügenpresse rumlabern. Schaut man dann einmal nach, was für ein pubertäres Milchreisbübchen das ist, dann wird man schnell fündig und ist schockiert:

    https://www.erzwiss.uni-leipzig.de/fakultaet/personen?view=properson&id=594

    Solchen linksgrünen Vollidioten müssen wir in den Schulen unsere Kinder ausliefern. Im schlimmsten Fall wird solch ein linker Schwachmat dafür in Sachsen von der CDU neuerdings auch noch verbeamtet.

    Bonusmaterial: https://www.erzwiss.uni-leipzig.de/fakultaet/personen?view=properson&id=594

    Der linke Psycho hat in seinem Leben noch nie gearbeitet. So wie es aussieht, hat er das jemals auch nicht vor. Es wird Zeit, dass die AfD einem solchen Treiben ein Ende bereitet.

  67. Die Kornblume als Symbol

    Um 1800 erfuhr die Kornblume in Deutschland einen grundlegenden Bedeutungswandel. Von einem gefürchteten Ackerunkraut wandelte sie sich zum Symbol einer neuen Natürlichkeit und mit der Mythenbildung um die 1810 jung verstorbene Königin Luise zur „preußischen Blume“. Den entscheidenden Anstoß für den Kornblumenkult des 19. Jahrhunderts hatte Luises Sohn – der spätere Kaiser Wilhelm I. – gegeben, der in Erinnerung an seine Kindheit die „preußisch blaue“ Kornblume zu seiner Lieblingsblume[18] erklärt hatte. Wilhelms Vorliebe soll auch auf seine Tochter Luise zurückgehen, die mit Sträußen und Kränzen das Arbeitszimmer ihres Vaters schmückte.[19] Preußisch Blau bezog sich hier auf den Farbton der Uniformröcke.

    Als politisches Symbol fand die Kornblume in Deutschland (im Gegensatz zu Österreich) nur geringe Verwendung. Um 1910 kamen Kornblumentage auf, an denen junge Mädchen (Papier)-Kornblumen zugunsten bedürftiger Veteranen verkauften.

    Die 1909 gegründete, zum völkisch-antisemitischen Deutschnationalen Handlungsgehilfen-Verband gehörende Jugendorganisation Fahrende Gesellen nutzte – mit Bezug auf die österreichische Schönerer-Bewegung – die Kornblume als Bundeszeichen.[20][21] Der 1948 wiedergegründete Bund Die Fahrenden Gesellen. Bund für deutsches Leben und Wandern führt als Symbol der Kontinuität die Kornblume in seinem Abzeichen.[21]

    Seit der Mitte der 1920er Jahre nutzte der Verein für das Deutschtum im Ausland (VDA) die Kornblume in seiner Symbolik. 1933 wurde sie offizielles Symbol des jetzt großdeutsch orientierten VDA, der sie in seiner Zeitschrift als „Überliefertes Sinnbild der Schutzarbeit“ und „Symbol des Volkstumkampfes“ bezeichnete. In stark stilisierter Form nutzt der inzwischen in Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland umbenannte VDA die Kornblume bis heute als Logo.[22]

    Die Kornblume gilt auch als Symbol der Ungarndeutschen bzw. Donauschwaben. Die Kornblume war deshalb auch das Zeichen der 22. SS-Freiwilligen-Kavallerie-Division „Maria Theresia“, die überwiegend aus Ungarndeutschen bestand.

    Im November 2018 erschien der Berliner Abgeordnete der AfD Andreas Wild bei der Gedenkstunde im Abgeordnetenhaus zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht und im Anschluss am Holocaust-Mahnmal mit einer blauen Kornblume am Revers seines Jacketts, wodurch sich viele der Anwesenden provoziert fühlten.[23] Wild äußerte dazu gegenüber Bild, dass das Tragen der Blume „keine Absicht“ gewesen sei.[24] Am 29. November 2018 trug er trotzdem wieder eine Kornblume bei einer Sitzung des Berliner Abgeordnetenhaus, die er erst nach dem zweiten Ordnungsruf entfernte.[25] Der AfD-Politiker André Poggenburg verzierte seinen Twitter-Account mit Kornblumen[26] und versah das Logo der von ihm im Januar 2019 angekündigten Parteigründung des Aufbruch deutscher Patrioten mit dem Symbol.[27][28]

    Apropos:

    Kornblumenblau

    Ist der Himmel am herrlichen Rheine,
    Kornblumenblau
    Sind die Augen der Frauen beim Weine.
    Darum trinkt Rheinwein, Männer seid schlau,
    Dann seid am Ende auch ihr kornblumenblau.

    Muss das Lied nun verboten werden?

  68. Und es sind mit Sicherheit auch jede Menge Agenten des Verfassungsschutzes in der AfD, die spionieren und Nazi spielen, um damit solche Gegensätze anzuheizen.

    Genau. Poggenburg zum Beispiel.

  69. Leider zeigt sich hier mal wieder mal die typisch deutsche Eigenschaft der Rechthaberei die sich so oft so zerstörerisch bei guten Zielen auswirkt. Deswegen kommen echte Revolutionen in DE historisch so selten in Gange. Da beneidet man FR – schaut wie die das gerade schaffen, nehmt euch ein Beispiel!

  70. … Die AfD sollte ihre Wähler auf die Straße schicken…. Mehr Engagement würde der AfD gut stehen. Viel mehr Engagement.

    ———————————————————————————–

    Keine Partei schickt irgendwelche Wähler irgendwo hin. Sowas gibt es nicht. Das müssen die Bürger schon selbst machen und mal den Arsch hoch kriegen jetzt.
    Nur Altparteiengesindel schickt Leute auf Gegendemos sonst niemand im Land und das ist auch gut so, noch.
    Werdet endlich selbst aktiv in kleinen Gruppen und hört endlich auf die AfD als irgendein Messiahs zu sehen. Ohne Druck von der Strasse macht die garnichts, wer jetzt noch auf Wahlen hofft hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  71. int
    12. Januar 2019 at 19:36
    Die Kornblume als Symbol
    ++++

    Die Kornblume ist auch einfach nur schön! 🙂

  72. Die AfDler reißen sich ja wie Hölle um Jobs im EU Parlament.
    Die dort völlig zu Unrecht gezahlten überdimensionierten Bezüge sollte man mal angehen. Wie wäre es wenn man 2/3 für Rentner spendet, die nicht wissen wie sie mit ihrem Geld die Miete bezahlen sollen?

    Das kommt natürlich nicht in Frage…..

  73. Bin Berliner 12. Januar 2019 at 19:28

    ———————— Dieses mordlüsterne Gesindel wurde ja von unserer Politik regelrecht dazu aufgefordert. Wer kriminell wird darf nicht abgeschoben werden, dazu ist denen jedes Mittel recht.

  74. Die AfD kann den Wählern alles versprechen, koste es, was es wolle.
    Sie kann immer sagen, wir haben 50 Mrd. mehr zur Verfügung, wenn die illegale Migration gestoppt wird.
    – Diesel-Garantie bis mind. 2050
    -niemals Fahrverbote
    -keine Pkw-Maut
    – würdige Rente für die Aufbau-Generation (65 Jahre in D = 1300 Euro Rente)
    -mehr Sicherheit
    -härtere Jugendstrafen
    -Abschiebung krimineller Ausländer sofort
    – Auffanglager und Sachleistungen bis zur Anerkennung eines vernünftigen Asylgrundes

    -Steuerbefreiung bei Lohn-/Einkommenssteuer um 30 Prozent pro Kind
    -billigere Energie durch Weiternutzung der Kernkraft
    -usw.
    -usw.

  75. Zinnsoldaten
    12. Januar 2019 at 19:30
    Ich kann mir richtig vorstellen wie das für einen Migranten sein muss, wenn er realisiert, das er aus einer Kleptokratie, in eine neue, viel schlimmere Kleptokratie „geflüchtet“ ist. Das muss richtig weh tun. So sind Sklaven halt, da reicht der Anschein der Freiheit um die am arbeiten und dumm zu halten.:-) 🙂
    ++++

    Die Kuffnucken wissen gar nicht was das ist!
    Hauptsache sie bekommen Hartz-4 und dürfen Deutschland zum Kalifat machen!

  76. Bettler in Bottrop bedrängen Kirchgänger massiv:
    „Wenn ihr nichts gebt, machen wir euch einen Kopf kürzer!“

    Bottrop. Im Rahmen des Festivals Orgel Plus fand vergangenen Sonntag der Eröffnungsgottesdienst in der Cyriakuskirche in Bottrop statt. Doch er soll nicht ganz so friedlich wie geplant verlaufen sein, berichtet die WAZ.

    So sollen vier Bettler im Eingangsbereich der Kirche die Besucher des Gottesdienstes belästigt haben. Dabei soll es sich um drei Männer und eine Frau gehandelt haben, die um die stehenden Kirchenbesucher umhergingen und nach Kleingeld fragten.

    Pfarrer soll das Betteln in der Kirche erlaubt haben

    Auf den Hinweis einer der Anwesenden, man dürfe die Kirchgänger nicht bei der Feier stören, antwortete einer der umhergehenden Bettler, der Pfarrer habe es ihm erlaubt.

    So soll es auch zu Drohungen seitens der Bettler gekommen sein, als zum Ende des Gottesdienstes die Türkollekte eingesammelt wurde. „Wenn ihr nichts gebt, machen wir euch Christen einen Kopf kürzer“, soll einer der Bettler zu den Kirchenbesuchern gesagt haben.
    Pfarrei will mehr Ordnungsmaßnahmen

    Die Pfarrei ziehe jetzt eine Kooperation mit Stadt und Polizei in Erwägung, um für mehr Ordnung zu sorgen.

    https://www.derwesten.de/region/bottrop-cyriakuskirche-bettler-id216193219.html

  77. Auch wenn ich wahrlich kein kritikloser Fan von Kewil bin, gerade wegen seiner Ausfälle gegen Homosexuelle. Aber zu diesem Kommentar kann ich einfach nur „BRAVO“ sagen!
    Ein rechter Kommentar im besten Sinne des Wortes. Und in der Analyse ganz und gar zutreffend.
    „Dazu sollen manche ganz aus der Partei verschwinden, Kontakte mit Pegida und den Identitären sind verboten und so weiter.“
    genau das halte ich auch für fatal. Die AfD kann nur als rechte Partei stark bleiben. Nicht, wenn sie die Wendefreudigkeit eines Christian Lindner imitiert. Deswegen bedaure ich, dass Poggenburg nicht mehr da ist. Ohne mit Begriffen wie „Schuld“ arbeiten zu wollen, dazu kenne ich die Details zu schlecht.

  78. @ int 12. Januar 2019 at 19:36

    Andreas Wild und die Kornblume

    Das war doch auch so eine linke Aktion von dem!

    Bereits im Juli 2017 war Wild aus der Fraktion ausgeschlossen worden, nachdem er sich während einer Türkei-Reise mit türkischen Nationalisten und Rechtsextremisten getroffen hatte. Wild sprach dort nach eigenen Angaben mit Anhängern der umstrittenen Partei des türkischen Präsidenten Erdogan, der AKP, sowie einem Vertreter der als rechtsextrem geltenden MHP. Zudem hatte einer seiner Mitarbeiter Kontakt zu türkischen Rechtsextremisten.

    Seither sitzt er als fraktionsloser Abgeordneter im Berliner Landesparlament.

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/afd-berlin-andreas-wild-rauswurf-partei.html

  79. @gonger 12. Januar 2019 at 19:34
    Die TV-dauerpräsenten Grünen machen alles richtig
    Die Grünen machen überhaupt nicht alles richtig. Nur bekommt das der Dumm-Michel nicht mit, weil die Medien ihm das nicht mitteilen.
    Es wäre wirklich ein großes Massen-Medium nötig, dass in unserem Sinne berichtet. Das könnte dauerhaft die öffentliche Meinung verändern.

  80. Hier sind einige ziemlich ganz rechte Zeitgenossen anwesend. Die Wähler sind nicht sauer, weil sich die Partei so verhält, wie sie sich verhält.Die Wähler sind sauer, wenn einige Funktiomnäre meinen, sie müssten durch besonders extreme Wortbeiträge auffallen. Da gehörte Poggenburg dazu. Fort ohne Schaden. Höcke weiß auch, daß er sich mäßigen muss, offensichtlich tut er das. Wie lange, weiß man natürlich bei ihm nie. Was nützt es, wenn die Partei jeden Schwachsinn durchgehen lässt und die Mitglieder und Wähler wegbleiben. Eine AfD, die auf ihren Ruf achtet, vor allem bei den Regierungsmedien, ist mir lieber als gar keine AfD.

  81. Der Amoklauf des Parteivorstandes in Sachen Parteiausschlussverfahren muss gestoppt und die U-Boote und VS-Hansel (Pazderski, Junge, Hansel,..) müssen rausgeworfen werden. Es muss Schluß sein mit der Distnziererei, genau daran sind die Republikaner und auch alle anderen patriotischen Parteien und Bewegungen zugrunde gegangen. Das schreibe ich hier schon seit Jahren!

  82. @ BenniS 12. Januar 2019 at 19:47

    Homos werden eine Gruppe der Verfolgten bei der Islamisierung sein.

  83. eule54 12. Januar 2019 at 19:39

    int
    12. Januar 2019 at 19:36
    Die Kornblume als Symbol
    ++++

    Die Kornblume ist auch einfach nur schön!
    _________________________________________

    Ja.

    Mir ging es eben darum, zu „eruieren“,
    was hinter dem Symbol steckt.
    („Das muss ja so etwas wie Dod und Deubel sein!“)
    Ich verkenne keineswegs die Wirkung von Symbolen.
    Aber ich war/aber ich sah mich „nicht hinreichend“ informiert.

  84. Das Grundproblem in unserer Gesellschaft ist die ungleiche Vermögensverteilung in Verbindung mit völlig verschobenen Zahlungsströmen. Ökonomisch betrachtet kann gar kein stetiges Wirtschaftswachstum generiert werden welches unter Berücksichtigung der völlig aus dem Ruder geratenen Zahlungsströme der Bevölkerunsmehrheit zugute kommen. Warum? Weil zunehmend nur noch die Krümmel verteilt werden.
    Da erhält eine Aktionärin zusammen mit ihrem Bruder mal eben ne ganze Milliarde Euro für nichts und wieder nichts und hat bereits zig Milliarden auf der hohen Kante während auf der anderen Seite Millionen von Geringverdienern und Armutsrentnern eine menschenwürdiges Dasein verwehrt wird bzw deren Lebensleistung mit Hartz-IV bzw Grusi in die Tonne getreten wird. Die AfD ist gut beraten wenn sie ein sozialpolitisches Zukunftsmodell entwickeln und veröffentlichen würde welches all diejenigen anspricht die von sozialen Abstiegsängsten geplagt sind.
    Außerdem sollte die AfD auch mal den ganzen ideologischen Schwachsinn anprangern der von den Altparteien durchgezogen wird wie. z.B importierte Sozialfälle, Genderwahn, Klimawandelblödsinn, Armutsforschung, Migrantenforschung, Frauenquote, Kampf gegen Rechts, Dieselfahrverbote etc. pp.
    Den Leuten muss bewusst werden dass wir künftig Realpolitik betreiben sollten und uns nicht nit irgendwelchen ideologischen Schwachsinn beschäftigen sollten.

  85. @int 12. Januar 2019 at 19:52
    eule54 12. Januar 2019 at 19:39

    Die blaue Kornblume diente zwischen 1933 und 1938 in Österreich als Erkennungszeichen der damals dort verbotenen Nationalsozialisten. Nun da Poggenburg damit hausieren geht, ist es eindeutig eine Provokation.

  86. Kewil: „Es sind eindeutig Ossis, die als erste unsere DDR 2.0-Politik und die linksgrün versiffte Lügenpresse durchschaut haben.“

    Gewinnt man eigentlich Mitstreiter, indem
    man fortwährend „Wessis“ beleidigt?

    Klar doch, da Eussner, Stürzenberger, Hübner,
    http://eussner.blogspot.com/
    „Mannheimer“, „Honigmann“, Ulfkotte,
    P. Bartels (ca. 74 J.), Broder usw. Ossis sind?!

    Während von drüben NUR „Erleuchtete“ kommen:
    Merkel, Kahane, Gauck, Göring-E, Barrientos, Wanka,
    Schwesig, „Ska“ Keller, Pau, Kipping, Gysi, Wagenknecht,
    Thierse, Illner, Stegemann usw. Keiner stürzte
    Deutschland jemals derart in den Abgrund, wie diese
    Ossis.

    Dies können die paar rechten osttdt. Wähler nie
    und nimmer wettmachen. In den neuen
    Bundesländern wohnen ca. 16 Mio. Personen,
    wovon ca. die Hälfte 2017 wahlberechtigt war.
    Genaue Zahlen kann man gugeln.

  87. Die „Guten“ oder auch die „Ganzen“ in der AFD also die Charakterstarken müssen endlich zusammenstehen und gegen die Charakterlumpen vorgehen. Leider sind die „Ganzen“ im Bundesvorstand und auch im Bundestag total unterrepräsentiert, das habe ich auch gleich nach den Wahlen bereits geschrieben.

    Also Höcke, Kalbitz, Tillschneider, Baum, Sayn-Wittgenstein, Wild, Ebner-Steiner, Ullbrich, Mandic, Räpple, Seitz, etc. müssen jetzt persönliche Befindlichkeiten hinten anstellen und endlich gemeinsam(!) den Amoklauf der Spalter, Leictmatrosen und VS-Hansel stoppen!

  88. Brauchen wir Parteien? Wozu? AfD zeigt es, – erst einmal etabliert, beginnt die ‚Selbstreinigung‘ und der Effekt? CDwas auch immer 2.0. Ich lach‘ mich tot.
    Auf die Strasse, die Franzosen machen es vor!!!

  89. Immer vor den Wahlen, Superwahljahren passieren solche Negativschlagzeilen.
    Und trotzdem hat die AfD meist noch was herausgeholt.
    Man hat nun die einmalige Chance – auch Aufgrund der Altparteienschwäche (Nichtstun, Arumentlosigkeit, Idiotie) – mal richtig was zu reißen.
    Das geht aber nur, wenn die AfD geschlossen und einig auftritt, mit Strategie und den Fokus nur auf die versifften/unfähigen Altparteien gerichtet … am besten mit unwiderlegbaren Sprüchen, Tatsachen und Wahrheiten (wie schon oft bewiesen).

  90. Freya- 12. Januar 2019 at 19:57

    @int 12. Januar 2019 at 19:52
    eule54 12. Januar 2019 at 19:39

    Die blaue Kornblume diente zwischen 1933 und 1938 in Österreich als Erkennungszeichen der damals dort verbotenen Nationalsozialisten. Nun da Poggenburg damit hausieren geht, ist es eindeutig eine Provokation.
    _________________________________

    Ich habe es gelesen.

  91. @ Maria-Bernhardine 12. Januar 2019 at 19:58
    Kewil: „Es sind eindeutig Ossis, die als erste unsere DDR 2.0-Politik und die linksgrün versiffte Lügenpresse durchschaut haben.“

    Gewinnt man eigentlich Mitstreiter, indem
    man fortwährend „Wessis“ beleidigt?

    Nein.

  92. „Die AfD ist die einzige Partei, die gegen diese irren Diesel-Fahrverbote ist – kein Autofahrer weiß das. Warum nicht? Packen wir’s an!“

    Dier AfD kann sich fast schon beliebig aus dem von den Altpartien angezettelten Schwachsinn bedienen, sollte richtig stellen und Positionen dagegen beziehen. Es müssen und sollten nicht immer die Migranten sein auch wenn wir die natürlich nicht aus den Augen lassen. Dieser ganze Klimawahn muss genau so auf den Tisch und vieles mehr. Gerade hat sich Merkel in Griechenland gesuhlt und ihr Wohlwollen dort gegenüber diesem kreuzfaulen Party-Hartz IV-Volk bekundet, das als nächstes auf 100 Mrd. aus Deutschland als Reparationen für den WK 2 wartet.

  93. @ Zinnsoldaten 12. Januar 2019 at 19:30

    Wieso denn?
    Migranten/Invasoren/Merkelgästen wird doch
    nichts genommen, sondern alles gegeben. Denen
    ist eine Kleptokratie, die indigenen Deutschen nimmt
    u. ihnen gibt, nur recht.

  94. „Kommt zur Besinnung, AfD! Wir Wähler erwarten das!“

    Ich erwarte vor allem mehr Wähler!

    Bin bestimmt auch nicht mit jeder Aussage zufrieden, aber wenn man gerade aus guten Gründen auf 180 ist, kann dabei schonmal über das Ziel hinausgeschossen werden. Was andere Parteien dabei vom Stapel lassen (und da sind ganz ganz krasse Aussagen dabei) landet im Nichts, interessiert keinen, aber Aussagen der AfD werden von Medien noch bewusst schlechter gemacht und das Volk frisst es, die glauben einfach alles. Mich halten die Streitereien innerhalb der AfD nicht davon ab sie zu wählen, weil sie für mich die einzige Hoffnung ist und ohne sie alles noch schlimmer wird als ohnehin schon ist.

    Wir brauchen eine Vollbremsung und volle Kraft zurück, ansonsten volle Fahrt auf´s Riff.
    https://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

  95. Poggenburg hat leider viele Fehler gemacht, schade! Er hatte viel Potential.

    Mit Opelt und Tillschneider wurden heute gute Kandidiaten für die Europawahl gewählt. Auch die Kandidaten für die LW in Brandenburg sind klasse!

  96. Ein Poggenburg weis genau was er darf und was nicht. Meine Vermutung: Es war im Vorfeld seit Wochen schon alles geplant, dass Drehbuch geschrieben. Diese Ansprache nur noch das der Vorstand reagiert und Andreas P. nicht als Spalter persönlich da steht. Ich würde mich nicht wundern wenn Pegida mit einsteigt. Ich glaube wenn die das richtig machen, am Ende sogar ein Erfolg für beide Parteien wird. Es ist ja nur vorerst ein Pilotprojekt regional. Im Osten gibt es noch so viel Potential. Die Linke hat noch richtig Fett auf den Rippen. wem will man die Wähler überlassen, der Wagenknecht? Wenn die neue Partei auf die Arbeiter zugeht, geht’s schnell bergauf. Zwei Slogans: Rente mit 65 und Mindestlohn ein Euro höher wie die Linke es fordert, das reicht schon um Flügel zu bekommen.

  97. D Mark 12. Januar 2019 at 19:59

    Die „Guten“ oder auch die „Ganzen“ in der AFD also die Charakterstarken müssen endlich zusammenstehen und gegen die Charakterlumpen vorgehen….
    ….Also Höcke, Kalbitz, Tillschneider, Baum, Sayn-Wittgenstein,
    ———————————
    Björn Höcke hat’s begriffen und hält die Füße still bleibt aber ‚die Seele der Partei‘.
    Die falsche Gräfin braucht kein Mensch. Im ohnehin nicht sehr adelsaffinen Norddeutschland kommt so etwas nur lächerlich rüber.

  98. „Homos werden eine Gruppe der Verfolgten bei der Islamisierung sein.“
    @haremhab :
    EBEN!Deswegen müssten die an sich alle AfD wählen. Sage ich seit Jahren.

  99. Erst einmal ruhig Blut.

    Jetzt können die, die immer vom „rechten Narrensaum“ sprechen, ihr „Wessie“ Wählerpotential heben gehen. Da müssten doch jetzt locker 20% plus sein. Vielleicht klappt es.

    Poggenburg & Co. können mit PEGIDA & Co. in Mitteldeutschland auf die Pirsch gehen und CDU, Linke und die Reste der SPD marginalisieren.

    Zusammen kann das für das Altparteien-Kombinat extrem gefährlich werden und ehrlich gesagt, das ist auch gut so. Kein Deutscher und kein indigener Europäer braucht die mehr.

  100. gonger 12. Januar 2019 at 20:12
    ………….
    Björn Höcke hat’s begriffen und hält die Füße still bleibt aber ‚die Seele der Partei‘.
    Die falsche Gräfin braucht kein Mensch. Im ohnehin nicht sehr adelsaffinen Norddeutschland kommt so etwas nur lächerlich rüber.
    ———————-

    Höcke hält sich zurück, das stimmt. Höcke könnte aber auch bald zwischen 2 Stühlen sitzen. Auch ein Lucke war ganz am Anfang beliebt. Auch eine Petry war am Anfang beliebt. Sollte Pegida mit einsteigen(AdP), muss Höcke Farbe bekennen. Geht er den Weg mit Pazderski, Uwe Junge usw. wird auch ein Höcke dann keine Rolle mehr spielen. Wenn er keinen Halt von seinen Ost/West Fans mehr hat, dürfte er auch in Berlin schnell auf wackligen Beinen stehen. Höcke ist mit Pegida groß geworden. Unterschätzt dies alles nicht, obwohl es nur so Gedankenspiele von mir sind.

  101. Rente mit 60 für hart arbeitende Niedriglöhner ermöglichen. Ohne Abzüge!
    40 Jahre putzen, dienern und malochen in Drecksarbeit für diesen Staat muss reichen.

  102. GEZ halbieren – ein öffentlich-rechtlicher Sender reicht.
    Und der muss neu geschaffen werden.

  103. Managergehälter und Spitzenpensionen höher besteuern.
    Mehr als 1 Million pro Jahr muss doch keiner verdienen, oder?

  104. Als nächstes wird dann wahrscheinlich das „störende Problem“ Höcke angegangen.
    Anschließend kann sich die OHL der AfD vollends dem Krampf gg. rrrrrächts widmen, um dem gehirngewaschenen Pöbel(Wähler) zu gefallen. Ganz beliebt wären da Demos gg. Natsiehs, Säuberungen an der Parteibasis etc…..
    Beliebt sind Schaukämpfe der Humanist*Innen, ganz wie in der Endzeit der PARTEI „Die Freiheit“…..

    „Die Freiheit“ lässt grüßen !

  105. Bildung frei stellen.
    Schulbücher umsonst, Laptop ab Klasse 7 umsonst.
    Keine KiTa-Gebühren.
    Keine Mehrwertsteuer auf Windeln, Babynahrung und Kinderkleidung.
    Warum muss der Staat beim Essen und Scheißen der Babys mitverdienen?

  106. 5000 Euro Steuerermäßigung bei Geburt eines Kindes für die berufstätige Mutter oder den Vater.

  107. Keine Duldung und keinerlei Finanzierung abgelehnter Asylbewerber.
    Nur Rückflugticket als Sachleistung.

  108. An Freya:

    Ob heutzutage Energie „billig“ oder „teuer“ ist, das werden
    erst die kommenden Generationen wissen.

    Tonnenweise wird Papierwerbung in Hauseingänge geschleudert.
    Bescheuerte Aufkleber wo „JUCKT“ draufsteht an jedem
    Laternenmast und Schaltkasten in Hannover. Hotelbettwäschetransporte
    nach Tschechien, irgendwer spart angeblich ein paar Euro.

    Die AfD sollte sich unter anderem dem Betrug an deutschen
    Stromkunden widmen. Die Industrie bekommt
    die Kwh für 9 Cent und noch weniger. Der Normal-
    verbraucher zahlt das dreifache für die gleiche Leistung.
    Die Tatsache, dass er als Kleinverbraucher den EVUs höhere
    Kosten verursacht, wird ja bereits mit
    dem Grundpreis abgegolten.

    Es gibt sehr viel Arbeit für die AfD.

  109. HasteMalNeMark 12. Januar 2019 at 18:59

    Woher Frau Sayn-Wittgenstein ihren AdelsTitel hat, interessiert doch nur die BUNTE. Aktiv was sie. Und das ist für mich massgebend. Jetzt wurde sie stillgelegt wie ein Regiment in einer Kaserne. Herr Junge ist ja ein Oberst a.D. Die sind Aufmüpfige nicht gewohnt. Deshalb sind sie gegen PEGIDA, IB usw.

  110. Am Montag sind wir schlauer. Steigt Pegida nicht mit ein, wird Poggenburg keine Chance haben. Ich glaube aber Pegida steigt mit ein. Egbert Ermer bekanntes AfD Gesicht bei Pegida Demos mischt ja auch mit. Das wird spannend. Montag wird der wichtigste Tag seit bestehen der AfD.

  111. Ein hervorragendes Statement vom Kewil… aber auch seltenblöde Kommentare z. Bsp. von RDX bezüglich Poggenburg und der AfD in Sachsen – Anhalt ; keine Ahnung haben diese Besserwisser !
    Manoman … die Mitgliederzahl in S-Ah. war sehr gering ( manche Ortsverbände 2 Mitglieder ) ! Der Landesvorsitzende musste geschasst werden … weil fast alle Wahlkampfgelder von ihm “ verbraucht “ wurden ! Für den Wahlkampf musste man in die eigene Tasche greifen ! Dann kam das Nachfolgechaos der Landesvorsitzenden ; mit allem Drum und Dran ! Erst Poggenburg beruhigte die Situation und war in seinen Wahlaussagen zum Glück !! sehr polarisierend und wir merkten den Aufwind in der Wählerschaft ! Dafür haben sich einige Parteisoldaten mit Ingomaterial die Hacken abgelaufen ! Poggenburg war und in dieser Zeit eine große Hilfe und ihm gebührt ebenfalls das grandiose Wahlergebnis … obwohl Lucke uns in den Rücken fiel ! Erst als die Arbeit im Landtag sukzessive begann , begannen erneut die vormaligen Querelen und wurde langsam heraus gemoppt ! Die Anstifter sitzen im Bundesvorstand ! Die also, die von diesen grandiosen Wahlsieg profitierten … sind auch heute noch die Leute, die Ihn in die Pfanne hauen ! Am Wahlabend haben sich diese Heuchler mit den Federn geschmückt 24, 3 % ! Was bis jetzt ohne Beispiel ist ! Nein … auch wenn viele seinen Stil nicht mögen , aber Poggenburg trat da auf, wo die Wähler auch die potenziellen Wähler sind und vor Ort habe ich die Begeisterung der Leute selbst erlebt. Doch die Dsmen und Herren im Bundesvorstand regten sich über seine Wortwahl auf !
    Jetzt haben wir eine AfD in S-A. die nette liebe Leute an der Spitze haben , aber niemand im Land merkt mehr dass es eine starke AfD im Landtag gibt !
    Frage mich, was hat ein Gauland , Storch, Junge , Padzerski für dieses Wahlergebnis beigetragen ? Die Causa Boateng ist einfach vergessen worden … aber Poggenburg musste gehen !!
    Ich hoffe, dass der Bundesvorstand sich mit Poggenburg trifft und ein Gentelman – Agrement aushandelt; diesen Abgang hat er nicht verdient !!!

  112. Mathias 12. Januar 2019 at 20:29

    Höcke war schon vor Pegida da. Die Wahl in Thüringen war im September 2014.

    Der von den Medien so heißgeliebt „böse“ Höcke ist erst in 2015 entstanden, als Höcke die ersten großen Demos (neben Pegida) gegen die Massenflutung mit Asylanten organisierte nach Merkels „Grenzöffnung“. Mit diesem ersten Widerstand hat Höcke die AfD erst groß gemacht.

  113. Es wird immer abartiger!

    Merkels Deutschland ist perverser als ein Scheiss Hostel-Film!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Von der Hochverräterin Angela Merkel in unser Land gelassener Afghane sticht einer schwangeren
    Frau mit dem Messer in den Bauch und tötet das Baby

    Noch ist nicht bekannt ob der Afghane auch SPD-Juso Mitglied ist!

    Die Tat soll sich in einem Bad Kreuznacher Krankenhaus ereignet haben, er soll wohl gezielt in den Mutteleib gestochen haben um das Baby zu töten.

    Hintergründe werden von der SPD gesteuerten Polizeiführung in Rheinland Pfalz verschwiegen.

    Es wird immer schlimmer …. das mit Mia in Kandel war schon der Horror aber dass hier schlägt dem Fass den Boden aus.

    Unsere Soldaten stehen in Afghanistan und diesee dreckigen Hochverräter lassen die Gegner unserer Bundeswehr Soldaten in unser Land damit sie schwangeren Frauen das Kind im Bauch totstechen.

    Wahrscheinlich war auch dieser Afgghane schon polizeibekannt und sollte eigentlich abgeschoben werden, aber Dank des Protestes von verhaltensgestörten SPD-LinksGRÜN-Versifften Gutmenschen-Irren ist er noch in Deutschland —-wie Immer!

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/verd%c3%a4chtiger-in-u-haft-ungeborenes-baby-stirbt-nach-attacke-auf-schwangere/ar-BBS9z6j?li=BBqg6Q9&ocid=wispr

  114. Das ist halt das bzw. ein Problem der AfD, man hat die ganzen erfolglosen Hinterbänkler der Altparteien aufgesogen.

  115. gonger 12. Januar 2019 at 19:26
    Die Bürgerschaftswahl in Bremen ist eh‘ verloren, also Schwamm-drüber-Blues aber die EU- und LT-Wahlen in den 3 Ost-Bundesländern müssen ein Fanal werden! Dazu gehört auch das soziale Spektrum zu erweitern. Nur „Ausländer raus“ (etwas vereinfacht formuliert) genügt nicht!
    Im Westen sollte die AfD moderater auftreten, im Osten darf es gerne etwas härter zugehen. Das hat nichts mit Spalterei zu tun sondern ist der Tatsache geschuldet daß die Probleme unterschiedlich sind.
    —————————————————————————————————–
    Aus welchem Grund sollen wir die ,,eh verlorene Wahl“ in Bremen mit einem legeren ,,Schwamm drüber“ tolerieren? Wieso sollte die AfD gerade dort, wo die größten Probleme sind, nämlich in den Dreckslochstädten von München,Mannheim,Augsburg,Frankfurt,Stuttgart, 80% der NRW-Städte, bis Hamburg und Bremen moderater auftreten? Systemlinge, wie Seiffen,Pazderski,Hansel,Junge, Nobis und Gögel sind doch die Ursache für das Stagnieren der AfD in Westdeutschland. Diese Leute sind genau der Typ Politiker, vor welchen Björn Höcke in seiner Dresdner Rede so eindringlich warnte. Leider sollte er mit seiner Warnung mehr als recht behalten. Ich kann dieses dämliche Geschwafel vom moderaten Auftreten nicht mehr hören. Wie wollt ihr denn den gefallenen Westen wieder aufrichten, wie?

  116. Üm die 50% der Deutschen Rentner müssen mit einer Armutsrente klar kommen. Das ist die absolute Katastrophe.

    Auf geht’s AfD !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  117. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 12. Januar 2019 at 20:51

    Von der Hochverräterin Angela Merkel in unser Land gelassener Afghane sticht einer schwangeren
    Frau mit dem Messer in den Bauch und tötet das Baby
    ———–
    Und nun?

    Gehen die Bad Kreuznacher auf die Straße wie die Deutschen in Köthen oder Chemnitz?

  118. Rittmeister 12. Januar 2019 at 20:59

    —————————————————————————————————–
    Aus welchem Grund sollen wir die ,,eh verlorene Wahl“ in Bremen mit einem legeren ,,Schwamm drüber“ tolerieren?
    ————
    Weil die BiW mit Jan Timke in Bremen regional besser aufgestellt sind und die Zersplitterung der Konservativen in 2 Parteien ist total kontraproduktiv. Selbst wenn Timke vorübergehend nach Brüssel verschwindet so kann er nach nur 1 Jahr wieder da sein ( = „Sonneborn-Prinzip“). Wer soll’s in Bremen denn sonst richten als Opposition gegen den widerlichen Miri-Wegseher und Judenfeind Mäurer außer Timke?

  119. johann 12. Januar 2019 at 20:46
    Mathias 12. Januar 2019 at 20:29
    Höcke war schon vor Pegida da. Die Wahl in Thüringen war im September 2014.
    Der von den Medien so heißgeliebt „böse“ Höcke ist erst in 2015 entstanden, als Höcke die ersten großen Demos (neben Pegida) gegen die Massenflutung mit Asylanten organisierte nach Merkels „Grenzöffnung“. Mit diesem ersten Widerstand hat Höcke die AfD erst groß gemacht.
    ——————
    Das stimmt nicht ganz. Zuerst Pegida und dann kam Erfurt. Ohne Pegida kein so großer Erfolg in Erfurt. In Dresden waren es 10000 – 15000 damals in Erfurt um die 6000 immerhin. Ich glaube in Thüringen holte die AfD so um die 9%. Da war noch alles in den Kinderschuhen.

  120. Maria-Bernhardine 12. Januar 2019 at 19:58

    Kewil: „Es sind eindeutig Ossis, die als erste unsere DDR 2.0-Politik und die linksgrün versiffte Lügenpresse durchschaut haben.“

    Gewinnt man eigentlich Mitstreiter, indem
    man fortwährend „Wessis“ beleidigt?
    ————————————————————————————————–
    Die bloße Benennung von Fakten stellt noch lange keine Beleidigung dar. Im Westen werden die Wahlen gewonnen, tönt ihr doch immer so überheblich. Ihr habt die Wahlgewinner und Deutschlandabschaffer immer mehrheitlich in Amt und Würden gebracht, egal woher die stammen. Ihr habt widerstandslos über Jahrzehnte zugeschaut, wie man Euch die Heimat raubt. Jetzt ruft der Brandstifter nach der Feuerwehr, lächerlich.

  121. 7berjer 12. Januar 2019 at 21:01
    Eben bei Bertelsmann Knecht*In- NTV:
    AfD bei 12 % !
    ———————–
    Wetten das die Spalter von der Alternativen Mitte wieder einen Schuldigen finden. Jetzt wird es Poggenburg sein.

  122. Mathias 12. Januar 2019 at 21:38

    Die erste Erfurter Demo war am 8. 10. 2015, die erste Pegida am 14.10., also ungefähr zeitgleich.
    Höcke war aber schon in den Monaten vorher zumindest in seinem Landesverband „groß“, sonst hätte er nicht im September 10,6 Prozent bekommen.

  123. Wer es noch nicht geschnallt hat – wir sind im Arsch, Leute!

  124. johann 12. Januar 2019 at 21:51

    Mathias 12. Januar 2019 at 21:38

    Die erste Erfurter Demo war am 8. 10. 2015, die erste Pegida am 14.10., also ungefähr zeitgleich.
    Höcke war aber schon in den Monaten vorher zumindest in seinem Landesverband „groß“, sonst hätte er nicht im September 10,6 Prozent bekommen.
    ———————————————————————————————
    PEGIDA war ungefähr zeitgleich, aber ein Jahr früher 2014. Wir feierten 2018 den vierten Geburtstag.
    Nichts für ungut.

  125. Ein rechts konservativer Bürger konnte bisher nur die AfD wählen, denn CDU und CSU sind inzwischen grün geworden. Wenn also Herr Poggenburg eine neue Partei gründet, gehen hier Wähler der AfD verloren. Die Stimmen werden also zwischen AfD und AdP aufgeteilt.
    Selbstverständlich ist für uns AfD-Wähler der Osten am wichtigsten.

    Ich sehe die beste Idee darin, dass sich AfD-Politiker wie Junge, Pazderski, Meuthen usw. mal mit dem früheren thüringischen Verfassungsschützer, Helmut Roewer, zu einem Gespräch treffen. Dieser kann die AfD dann darüber aufklären, welche Dinge gefährlichlich sind und welche nicht. Ansonsten gibt es nur Spekulationen und Angstmacherei.

  126. Mathias 12. Januar 2019 at 20:11
    Ja, Pegida steigt mit ein. Das habe ich schon gelesen. Andernfalls hätte Herr Poggenburg auch nicht die AfD verlassen. Hat denn niemand einen Versuch gemacht, ihn zurück zu gewinnen?

  127. Mathias 12. Januar 2019 at 21:47

    Wetten das die Spalter von der Alternativen Mitte wieder einen Schuldigen finden. Jetzt wird es Poggenburg sein.
    ———————–—-

    ….und die nächste Sau, die von den Schulzen durch das berühmte Dorf gejagt wird, heisst dann Höcke.

    -, Ist vielleicht noch was Platz in der „Mitte“ übrig gefälligst ???………..

    Traurig das…… ich könnte heulen.

  128. So lange die Sache mit dem Verfassungsschutz nicht geklärt ist, wird keine Ruhe einkehren.
    Deshalb werde ich es immer wieder schreiben, dass sich die AfD-Spitze mit dem ehemaligen Verfassungsschützer, Roewer, in Verbindung setzen muss. Herr Roewer ist eine seriöse Person, im Gegensatz zum linksradikalen Kramer. Er hatte erst vor kurzem einen Vortrag vor ca. 100 Zuschauern gehalten und der AfD gute Tipps gegeben. Leider waren nur ca. 5 AfD-ler anwesend, was er für schade fand.

  129. Stimme dem Artikel zu 100% zu.

    Zur Wahrheit gehört, daß Guido Reil im Interview mit dem merkelkriecherischen Zwangsgebühr-Phoenix-Journalumpen Alexander Kähler heute gesagt hat, er seie froh, daß Poggenburg raus sei und weiter wörtlich „Also Leute wie Andre Poggenburg können wir in der AfD nicht gebrauchen und ich bin froh für jeden, der seine Geisteshaltung teilt und ihm folgt. Es ist eine große Chance ZUR SÄUBERUNG DER AFD, denn tatsächlich ist es wahr: Wir haben den einen oder anderen Verrückten.“
    Genau hingehört: Wer sagt, „Leute WIE xxx“ meint auch yyy. Und yyy könnte in den Augen Reils sein: Björn Höcke? (Reil hat sich 2016 bereits höckefeindlich geäußert) Morgen Andreas Kalbitz? Übermorgen Jens Maier?

    Könnte es sein, daß es Reil nach seinem sicheren Listenplatz 2 für die EU-Wahl nur um den warmen Sessel ging und er jetzt am Ziel ist?

  130. Wir können froh sein, daß wir in bezug auf die westlichen Bundesländer die wichtige Bundeswahl hinter uns habe und nur das schmuddlige Bremen zum Problemfall werden könnte.
    es ist wirklich Solidarität angezeigt, gerade auch wegen dem gleichgeschalteten GEZecken-Programm und ihrem Schundpersonal, daß die Grünen mit der Brechstange sturmreif in Regierungsverantwortung schiessen will.
    Pausbäckchen Habeck soll als Vorzeigeschnulli herhalten und sein Aktenwurm Baerbock als Verstärkung dienen.
    Der Verfassungsschutz sollte seine Seriösität verlieren – was er auch nicht mehr ist – und nur noch als Helfershelfer der Altparteien einzuschätzen ist.
    Poggenburg: Er sollte wissen, was für diese Partei gut ist und ob mit vielen provokanten Sprüchen der AFD wirklich gedient ist.
    Diese Leute sollten öfters mal nach Österreich schauen und von der FPÖ lernen.
    Strache würde mit Sicherheit keine Sprüche wie „mit patriotischen Gruß“ von sich geben

  131. piepspaps 12. Januar 2019 at 22:49
    ——————–
    Na ja, Strache wird auch nicht mehr an die letzten Ergebnisse anknüpfen können.

  132. @ Systemabsturz
    Ja, das ist so. Zudem ist er nicht die hellste Kerze auf der Torte, aber als Zugpferd für die AfD ist er wichtig.

  133. Mathias 12. Januar 2019 at 23:17
    „Na ja, Strache wird auch nicht mehr an die letzten Ergebnisse anknüpfen können.“

    Das ist bei Regierungsbeteiligung so – aber trotzdem ist die Mehrheit der österreichischen Bevölkerung mit der schwarz-blauen Regierung zufrieden.

    Sie nimmt zum Beispiel keine Migranten von kriminellen Meeresschleppern auf

  134. piepspaps 12. Januar 2019 at 23:24 Das stimmt, das die Sozis in Österreich nicht mehr so schnell Fuß fassen werden. Auch die Grünen nicht. Ewald Stadler könnte im kommen sein.

  135. Die Fischer musste soeben auf ARD auch ihr obligatorisches Lied gegen Fremdenfeindlichkeit bringen.

  136. Ich stimme dem Artikel voll zu, auch was Poggenburg betrifft. Wie kann man jemanden für 2 Jahre sperren, weil er den Begriff „Volksgemeinschaft“ benützt hat? Was ist denn daran nazimäßig? Das ist ein völlig normaler deutscher Sprachgebrauch. Ich kann mich auch nicht mit einer AfD identifizieren, die vor lauter Angst vor dem Verfassungsschutz gewickelt und gepampert werden muss, das ist ja jämmerlich. Und dann möglichst noch ein Wörterbuch mit politisch korrekten Begriffen erstellen und Kahane und dem Maasmännchen zur Prüfung vorlegen oder wie? Man wird den Eindruck nicht los, dass die AfD-Spitze auch nur noch ihre Fresströge sichern will und alles andere sitzt sie nun halt aus. Stimmt – wie ein FDP-Ableger. So wie sie sich jetzt darstellt, werde ich sie nicht mehr wählen. Und wem nützt es, wenn dann die AfD 4,9 % Wähler hat und Poggenburgs neue Partei ebenfalls? Dann sind die fetten Fresströge trotzdem weg. Ach so – ich vergaß den Pensionsanspruch……… Es ist widerlich, wenn man die AfD jetzt auch so sehen muss. Und so absolut feige, wie sie jetzt den Schwanz einkneifen.
    Wie dumm kan man sein, dass man gute Leute wegen Nichtigkeiten rausschmeißt, um die sich selbst bei den Altparteien kein Schwein kümmern würde?
    Und wie dumm sind manche AfD-Wähler oder Anhänger, die hier genauso spalten?

  137. kiki667 12. Januar 2019 at 23:55
    ————————————————————————————————–
    Das alles ist ja in Wirklichkeit noch viel schlimmer. Im Falle von Frau Sayn von Wittgenstein wollte der BuVo den Landesvorstand in SH nötigen, eine Erklärung zu unterschreiben, welche diese Frau mit nachweislich falschen Unterstellungen denunzieren sollte. Das riecht schon streng nach Stasi.

  138. Macht nur so weiter. Knickt ein, zerstreitet Euch, beweist uns, dass Ihr keine Alternative seid, sondern nur ein weiterer Haufen jämmerlicher Opportunisten auf der Suche nach gut dotierten Posten im System …

  139. Glaubt die AfD ernsthaft, jetzt haben sie noch viel mehr lieb weil Peggenburg weg ist?
    Genau das ist der Zweck der Übung der Spalter in Form von Verfassungsschutz, angesetzte Spalter von Innen und Außen. Was meint die AfD jetzt „gut“ gemacht zu haben? Die AfD muss eine Sammelbewegung der Patrioten sein. Wenn sie diese Abspaltungen und Distanzierungen fördert braucht es wieder jemanden der die Strömungen für den Tag X vereint. Aber wir patriotischen Bürger schaffen das nicht. Wir können nur zusammen gewinnen. Geht das in Euren Schäden nicht hinein?!

  140. Ich habe mit Zähneknirschen AfD gewählt als Lucke noch da war. Ich habe mit den Zähnen geknirscht als Petry und Weidel Höcke abzuservieren versuchten und ich habe die AfD nicht wegen sondern trotz Pretzell gewählt weil alles andere nicht ging und nicht geht.
    Vor der AfD habe ich bei den NRW-Landtagswahlen proNRW gewählt, war ja leider unter 5%.
    Weil das Risiko bei der Poggenburg-Partei zu groß ist, unter 5% zu versanden würde ich noch einmal, ein letztes Mal wenn es so bleibt, AfD wählen bei der EU-Wahl. Und das heutige Interview von Guido Reil bei Phoenix war unter aller Sau und das ausnahmsweise nicht aufseiten von Phoenix. Reil will die AfD „säubern“, der Sozi läßt den Stalinisten raushängen (höckefeindlich hat er sich 2016 bereits geäußert!)
    Diese verdammten Neoliberalen und Ewigmittigen und Mittelmäßigen, hört auf, die letzten Nationalkonservativen zu vergraulen und liebe AfD-Basis, werft endlich diese BRD-Kommissköppe Junge und Pazderski in die Mülltonne, in die diese Spalter gehören und die von Strolch gleich hinterher!

  141. Konflikt mit Sayn-Wittgenstein : Niederlage für AfD-Vorstand

    Der AfD-Bundesvorstand hat Doris von Sayn-Wittgenstein die Mitgliedsrechte entzogen. Dies hob das schleswig-holsteinische AfD-Schiedsgericht jetzt auf – auch weil der Vorwurf der Holocaust-Leugnung die AfD-Richter nicht überzeugte.

    Das schleswig-holsteinische AfD-Schiedsgericht hat den vom Bundesvorstand gegen Doris von Sayn-Wittgenstein verhängten Entzug ihrer Mitgliedsrechte aufgehoben. In dem Beschluss, der der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) vorliegt, äußern die Richter zudem Zweifel an der Begründung des Bundesvorstandes für einen Parteiausschluss der früheren Landesvorsitzenden…

    FAZ
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/niederlage-fuer-afd-vorstand-im-fall-sayn-wittgenstein-15982433.html

  142. Fraktionsvize Sänze und Podeswa treten zurück
    Klausur stürzt AfD-Fraktion in tiefe Krise

    9. Januar 2019 – 17:45 Uhr

    Nur acht von 20 AfD-Abgeordneten stehen hinter ihrer Fraktionsführung. Droht der Landtags-AfD eine neuerliche Spaltung?

    Stuttgart – Die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg steht nach ihrer dreitägigen Klausurtagung in Bad Mergentheim vor einem Scherbenhaufen. Zwar scheiterte am Montag ein Putschversuch gegen den Fraktionsvorsitzenden Bernd Gögel, weil der von der Neckarsulmer Abgeordneten Carola Wolle eingebrachte Misstrauensantrag, der sich gegen den gesamten fünfköpfigen Fraktionsvorstand gerichtet hatte, die erforderliche Zweidrittelmehrheit verfehlte. Die tiefen Gräben in der AfD-Fraktion sind aber nicht zu übersehen angesichts der Tatsache, dass zwölf Parlamentarier gegen die Fraktionsspitze votierten und nur acht ihr das Vertrauen aussprachen. Am Mittwoch erklärten zudem die Vizefraktionschefs Emil Sänze und Rainer Podeswa ihren Rücktritt.
    StN

  143. Es ist ungeheuerlich, was in einigen Kreisverbänden abgeht. Da bemühen sich die Dümmsten um die Posten und intrigieren und verleumden echte Aktivisten….

    Da wurden im Landesverband BRB bei der Listenwahl am letzten Wochenende einige dieser Opportunisten abgestraft, schon spielen sie die die beleidigte Leberwurst und schießen wie wild um sich, der Sache schadend. So gibt es in unserem Kreisverband keinen echten Mitgliederzuwachs, weil zu Aktive ausgebremst werden

  144. „Stuttgarter Aufruf“:
    AfD-MdL kritiseren Verhalten von Fraktionsminderheit

    Die Initiatoren des Stuttgarter Aufrufs haben postuliert, dass sie nur Grundgesetz und Strafgesetzbuch als Grenze anerkennen. Sie ignorieren damit demokratisch zustande gekommene Regeln wie Satzungen und Institutionen und ignorieren damit die Mitgliederbasis. Diese Einstellung war auf der Fraktionsklausur deutlich zu erkennen. Der Versuch in den letzten Monaten, die Satzung zu modernisieren, ist von einer kleinen Minderheit um Emil Sänze boykottiert worden. Die bisher verteidigten Satzungsregelungen stellten aber jetzt ein Hindernis beim Unterfangen dar, Änderungen im Fraktionsvorsitz zu erreichen. Man ist um persönliche Macht zu erlangen bereit, die Buchstaben und den Geist gegebener Normen billig auszuhebeln. Allerdings haben Herr Sänze und seine Mitstreiter den Mitgliedern und Wahlkämpfern auf der Straße einen Bärendienst erwiesen, indem sie einen unproduktiven Streit vom Zaun gebrochen haben, der die Partei unnötig schwächt. Die Mitglieder und besonders der Wähler wollen Einigkeit und bekommen Spaltpilze geliefert.Im Superwahljahr 2019 mit einer Europa- und Kommunalwahl sowie vier Landtagswahlen schadet ein solches Verhalten ganz enorm, erklären die
    Mitglieder der AfD-Fraktion im Landtag Harald Pfeiffer, Klaus Dürr, Lars-Patrick Berg und Daniel Rottmann.

  145. Hallo Redaktion !! kann es sein das wir hier im Forum zur Zeit viele U-Boote haben. Bin zwar nicht so oft auf dieser Seite ,aber es fällt schon auf.
    Sie verfolgen wohl dem Zweck ,schon hier für Unruhe zu sorgen.
    Tipp: Ruhe bewahren,nicht in Panik verfallen,es ist nichts schlimmes passiert.

  146. Reil ist ein Soze durch und durch, mit jeder Faser seines Körpers und Denkens, noch dazu aus dem Pott. Das nun ausgerechnet dieser Mann mit den Poggenburgs, Höckes, etc. überhaupt nicht klar kommt, war doch von Anfang an klar. Ich glaube auch nicht, daß Reil in der AFD glücklich wird, weil die AFD sich entweder zu einer konservativen CDU/FDP-Mischung der 50er/60er-Jahre oder einer liberalen CDU/FDP-Mischung der Jahrtausendwende entwickelt. Sobald es eine neue Sozen-Partei gibt, also ähnlich der infantilen früheren SPD ohne den SED-Totalitarismus, wird er dorthin wechseln.

    Die AFD ist noch lange nicht raus aus den Häutungen und Austritten, weil sie sich explosionsartig von einer professoralen Wirtschaftspartei zu einer Sammlungsbewegung aller möglichen Interessen gewandelt hatte. So heterogen ist einfach zu viel und deshalb werden uns die Richtungskämpfe in der AFD noch lange erhalten bleiben. Sich deshalb tagtäglich die Köppe einzuschlagen ist allerdings ein wenig erfolgreiches Konzept.

    Grundsätzlich gilt, daß die AFD einen Anker für immer Menschen, die mit dem Irrsinn der Altparteien real konfrontiert werden, bildet, und allein aufgrund ihrer Existenz ein heftiger Stachel im Fleisch der Etablierten, die immer mehr lügen und unterdrücken müssen, ist. Ob mit oder ohne Poggenburg und vielen anderen: allein deswegen gibt es weiterhin meine Stimme.

  147. Die ehemaligen SPDler wie Reil und Gottschalk sind sehr kritisch zu betrachten. Gottschalk ist innerhalb des Bundesvorstandes einer der größten Hetzer gegen die Patrioten. Gerüchteweise soll seine Armbinde lediglich dazu dagewesen sein, um in den Bundesvorstand gewählt zu werden.

    https://www.deutschlandfunk.de/gottschalk-afd-zu-strategiepapier-der-csu-das-c-in-csu.694.de.html?dram:article_id=417869

    Charakterlich steht er einem Pretzell in nichts nach, er soll sogar noch „durchtriebener“ sein. Natürlich alles nur Gerüchte:-)

    Zur Charakterlumpenfraktion gehören u.a.: Pazderski, Junge, Hansel, Gottschalk, vStrolch, Weidel

  148. D Mark 13. Januar 2019 at 09:39
    ————-
    Wenn die Patrioten unverschämt gewesen wären, gäbe es keine Weidel mehr bei der AfD nach dem Geschehen letztes Jahr.

  149. Ob der Poggenburg raus ist oder nicht, ist mir ziemlich wurscht. Ich wähle die AfD nicht aufgrund von einzelnen Politikern, sondern aufgrund ihres Wahlprogramms. Ich fürchte nur, dass einige „weiter rechts“ stehende Wähler im folgen werden. Und da das mediale Lob dafür sich in Grenzen hält und weil es immer noch andere seiner Ausrichtung in der Partei gibt, werden wir dadurch keine neuen konservativen Wähler dazugewinnen. Diese Leute SCHADEN der AfD mit ihren Querelen und Austritten und damit dem gemeinsamen Ziel der Veränderung. Man fragt sich, ob sie es jemals ehrlich gemeint haben.
    Vor allem, wenn jeder Hans-Franz meint, nach seinem Austritt eine neue Partei gründen zu müssen.

  150. kewil 13. Januar 2019 at 06:31
    Fraktionsvize Sänze und Podeswa treten zurück
    Klausur stürzt AfD-Fraktion in tiefe Krise
    9. Januar 2019 – 17:45 Uhr
    Nur acht von 20 AfD-Abgeordneten stehen hinter ihrer Fraktionsführung. Droht der Landtags-AfD eine neuerliche Spaltung?
    —————–
    Dieser Gögel ist auch so einer der der AfD null Stimmen bringt. Die AfD kann nicht warten bis immer irgendwo was schlimmes im Land passiert um ein zwei Prozentpunkte zu erhaschen. Die sollen an die Probleme ran Arbeiter Rentner usw. Die MwSt. wollen sie auf 12% absenken. Die einzige ehrliche Steuer die es gibt. Wer in Saus und Braus lebt sich Luxus Häuser für 5 Millionen baut oder Jachten irgendwo parkt, der soll auch zahlen. Es gibt andere Steuer die man senken kann.

  151. Rittmeister 13. Januar 2019 at 00:06

    1. Im Falle von Frau Sayn von Wittgenstein wollte der BuVo den Landesvorstand in SH nötigen, eine Erklärung zu unterschreiben, welche diese Frau mit nachweislich falschen Unterstellungen denunzieren sollte.

    2. Das riecht schon streng nach Stasi.
    ———-
    1. Diese böse Frau soll in einem Verein gewesen sein, der endlich einen Ort geschaffen hat, an dem der Millionen deutscher Opfer gedacht wird. Millionen Deutsche, die erst nach dem Krieg grausamst hingemetzelt wurden!
    Aber das sollen ja HC-Leugner sein….
    Kein Volk der Erde trampelt und tanzt auf seinen toten Vorfahren herum und bezeichnet sie auch noch als Bestien.
    Kein Wunder, dass uns die Ausländer aufs tiefste verachten.

    2. Bei soviel Lumperei in der BRD muß nicht mit der Stasi vergleichen.

  152. Gelinde gesagt ist es sehr putenklug von der AfD Führung (U Boote mal ausgeschlossen), die innerparteilichen Querelen vor wichtigen Wahlen so nach außen zu tragen, statt zu versuchen, einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden.
    Aber ich glaube, dass sich vor allem Grüne und Rote zu früh freuen. Noch dienen sie den „Vielfältigen“ aus dem Orient als willkommene Reitesel. Bald aber werden sich Ditib et al nicht damit zufrieden geben, auf dem Rücken anderer zu reiten, auch wenn sie die Richtung der Reitesel offensichtlich mitbestimmen oder gar bestimmen. Sie werden ihre eigenen Parteien gründen. Spätestens dann werden Grüne und SPD in sich zusammenfallen wie ausgebrannte Reisighaufen.

  153. HasteMalNeMark 12. Januar 2019 at 18:32

    …….Poggenburg hat gesagt „rechtsradikal gehört zur AfD“.

    ———————————————————————-

    Hat er das gesagt? Hm, ist ja auch nicht falsch. Was „rechtsradikal“ ist, bestimmen die linksgedrehten Volldemkraten, Berührungsängste mit dem Begriff „radikal“ sind daher unnötig. Radix = die Wurzel.

  154. Baum, Wild, Sayn-Wiitgenstein, … haben schon angekündigt Pogge nicht zu folgen. Kämpfen statt spalten, gut so!

    Es geht jetzt darum die Charakterlumpen und VS-Hansel (Pazderski, gottschalk, Junge, Hansel, vStrolch,..) zu entmachten, dazu müssen aber die Aufrechten zusammenstehen.

  155. D Mark 13. Januar 2019 at 13:03

    Baum, Wild, Sayn-Wiitgenstein, … haben schon angekündigt Pogge nicht zu folgen. Kämpfen statt spalten, gut so!

    Es geht jetzt darum die Charakterlumpen und VS-Hansel (Pazderski, gottschalk, Junge, Hansel, vStrolch,..) zu entmachten, dazu müssen aber die Aufrechten zusammenstehen. “

    Jetzt muss erst Mal abgewartet werden, wie sich die Sache entwickelt. Herr Höcke ist ja noch bei der AfD und so lange der noch dort ist, sollen die anderen auch da bleiben. Vorschnelle Entscheidungen gehen meist nicht gut aus.

  156. Erzlinker 12. Januar 2019 at 19:16
    ThomasEausF 19:12

    Genau. Und dann an die kleinen Leute denken, also die Mehrheit. Die Rente gerecht gestalten usw usf. Dann wird das was.
    ————-
    Danke für den Hinweis auf die Rente.

    Wenn wir dazu wieder nichts Substanzielles zu sagen haben, dann kostet das wieder Prozente.

  157. pro afd fan 13. Januar 2019 at 14:43
    D Mark 13. Januar 2019 at 13:03
    Baum, Wild, Sayn-Wiitgenstein, … haben schon angekündigt Pogge nicht zu folgen. Kämpfen statt spalten, gut so!
    ——————
    Auch Pegida hat angekündigt das sie bei keiner Landtagswahl als Partei antreten werden. Pegida bleibt Bürgerbewegung.

  158. Freya- 12. Januar 2019 at 19:57
    @int 12. Januar 2019 at 19:52
    eule54 12. Januar 2019 at 19:39

    „Die blaue Kornblume diente zwischen 1933 und 1938 in Österreich als Erkennungszeichen der damals dort verbotenen Nationalsozialisten. Nun da Poggenburg damit hausieren geht, ist es eindeutig eine Provokation.“

    Folglich handelt es sich bei Claudia Engels einwandfrei um eine „Nazi-Schlampe“. Das sagt uns die Logik.

    https://www.youtube.com/watch?v=hD0eJ2p5q4w

    Ja nee, iss klar…

  159. @olle
    Ich stimme ihnen absolut zu.ich habe schon lange das gefuehl das gauland und weidel u-boote sind die beiden muessen unbedingt weg.ausserdem nervt es mich das die afd sich sichtlich auf ihren paar prozenten ausruht und irgendwie mit dieser mittelmaessigkeit auch noch zufrieden ist.so wird das nie was und fuer dieses luschige verhalten habe ich diese partei auch nicht gewaehlt.

Comments are closed.