Von STEFAN SCHUBERT | In Berlin und Düsseldorf setzte die Politik zwei parlamentarische Untersuchungsausschüsse ein, um die Hintergründe und „Sicherheits-Pannen“ zum Amri-Komplex zu ermitteln – so lautet jedenfalls die offizielle Version für die Bevölkerung.

Dementsprechend wurden in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere Terrorermittler vor die Untersuchungsausschüsse des Düsseldorfer Landtages und des Deutschen Bundestages geladen, um dort durch Abgeordnete befragt zu werden. Tatsächlich, so bezeugten involvierte Terrorermittler gegenüber dem Autor im gerade erschienenen Enthüllungsbuch „Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen“ seien diese Ausschüsse nur ein „vorgeschobenes Kasperletheater“, denn in Wahrheit hätten die Behördenleitungen sie angewiesen zu lügen.

In der Öffentlichkeit treten die eigentlichen Verantwortlichen für die 12 Toten und 70 Verletzten vom Breitscheidplatz als große Aufklärer auf – vorneweg die Regierungschefin Angela Merkel (CDU), und das, obwohl in ihrem Kanzleramt, angeführt vom damaligen Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), alle Fäden des Amri-CIA-Skandals zusammenlaufen. Denn in den Abteilungen 1 – Innen- und Rechtspolitik – und 6 – Bundesnachrichtendienst, Koordinierung der Nachrichtendienste des Bundes – laufen alle Sicherheitsstränge dieses Landes zusammen, werden von hier aus kontrolliert und nach politischen Vorgaben umgesetzt.

Das Kanzleramt selbst verfügt über 600 Bedienstete und einem Haushaltsvolumen von knapp 3 Milliarden Euro, denn Angela Merkel hat ihren Etat um 500 Millionen Euro aufstocken lassen, 2016 betrug dieser noch 2,41 Milliarden Euro.

Die bisherigen Behauptungen der Bundesregierung, dass der BND und das BfV im Amri-Komplex keine eigene operative Rolle gespielt hätten, werden in diesem Buch mehrfach als Lüge entlarvt. Einer offiziellen Stellungnahme zu dieser aufgeflogenen Geheimdienst-Lüge, geschweige denn einem Eingeständnis, hat sich die Merkel-Administration jedoch bis heute verweigert. Und auch bei den Hauptstadtjournalisten ist wenig Engagement zu erkennen, diese Lügen und ihre Motive dahinter aufzuklären und die Bürger des Landes über die wahren Hintergründe im Fall Amri zu informieren.

Durch die Recherchen zu diesem Buch sowie Gesprächen mit beteiligten Terrorermittlern wird immer deutlicher, dass bei der CIA-Geheimoperation zur Abschöpfung von Anis Amris IS-Hintermännern und IS-Netzwerken von Anfang an auch der BND sowie das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) beteiligt waren, und deutsche Geheimdienste zeitgleich auch entsprechende eigene Maßnahmen durchführten. Wie wir wissen, verfügte Amri in der Berliner Dienststelle des deutschen Inlandsgeheimdienstes BfV sogar über eine eigene Sachbearbeiterin, Agentin F., die in der Anti-Terrorabteilung des Geheimdienstes saß (siehe Kapitel 4, S. 87), und der BfV-Chef Hans-Georg Maaßen wurde überführt, ein im Januar 2016 erstelltes „Behördenzeugnis“ über Anis Amri persönlich unterzeichnet zu haben. Doch diesen öffentlich gewordenen Erkenntnissen zum Trotz bleibt die Bundesregierung dabei, dass deutsche Geheimdienste keine eigenen operativen Aktionen gegen den IS-„Lockvogel“ Anis Amri durchgeführt hätten.

Wegen der laufenden Abschöpfungsaktion wurde Anis Amri weder wegen seiner zahlreichen Straftaten (Drogenhandel, 14-facher Asylbetrug, Körperverletzung), noch wegen seiner konkreten Terrorvorbereitungen oder seiner IS-Mitgliedschaft angeklagt, festgenommen oder abgeschoben, sondern vorsätzlich durch die Politik auf freiem Fuß belassen.

Die deutsche Medienlandschaft stellt jedoch auch in dieser skandalösen Angelegenheit wieder einmal ihre große Regierungskonformität unter Beweis. Denn anstatt flächendeckend über die Lügen zu berichten, derer, wie die Faktenauswertung des Autors zeigt, die Bundesregierung im Amri-Komplex mehrfach überführt worden ist, verbreitete sie millionenhaft Textbausteine aus dem Kanzleramtsstatement nach dem Terroranschlag, fast jede Zeitung des Landes druckte sie ab. In diesem „Pressestatement von Bundeskanzlerin Merkel zum ‚mutmaßlichen‘ Anschlag am Breitscheidplatz“ heißt es:

Noch wissen wir vieles über diese Tat nicht mit der nötigen Gewissheit. Aber wir müssen nach jetzigem Stand von einem terroristischen Anschlag ausgehen. Ich weiß, dass es für uns alle besonders schwer zu ertragen wäre, wenn sich bestätigen würde, dass ein Mensch diese Tat begangen hat, der in Deutschland um Schutz und Asyl gebeten hat. Dies wäre besonders widerwärtig gegenüber den vielen, vielen Deutschen, die tagtäglich in der Flüchtlingshilfe engagiert sind, und gegenüber den vielen Menschen, die unseren Schutz tatsächlich brauchen und die sich um Integration in unser Land bemühen.

Während auf den Intensivstationen Berlins Anschlagsopfer um ihr Leben kämpfen, notoperiert und von Maschinen am Leben gehalten werden, und Angehörige den gewaltsamen Tod von 12 Menschen betrauern, hat die Bundeskanzlerin keine anderen Sorgen, als starrsinnig ihre Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen zu verteidigen. Auch das Wort „islamistisch“ fällt in Bezug auf die Anschlagmotive in diesem Regierungsstatement nirgendwo. Und das Versprechen, welches sie den Angehörigen der Opfer und der geschockten Nation gibt, lässt einen angesichts der inzwischen bekannt gewordenen Hintergründe und der direkten Verstrickungen des Kanzleramtes nichts anderes als fassungslos zurück. Merkel verspricht den 82 Millionen Bürgern dieses Landes: „… diese unselige Tat aufzuklären. Sie wird aufgeklärt werden – in jedem Detail.“

„Der Druck ist noch größer als unter den Roten“

Diese Hintergründe sind mittlerweile auch den beteiligten Terrorermittlern bekannt, und in vielen Dienststellen brodelt es. Polizisten sind entsetzt darüber, wie ihre Arbeit auf Anordnung führender Politiker von vorgesetzten Dienststellen sabotiert wurde und sie überdies auch noch öffentlich als inkompetent und überfordert dargestellt wurden. Doch jetzt geraten die verantwortlichen Politiker unter Zugzwang, denn genau diese Terrorermittler werden nun der Reihe nach vor die Untersuchungsausschüsse geladen, und ihr Wissen birgt die Gefahr, den größten politischen Skandal der vergangenen 70 Jahre zu enthüllen. Und genau das müsste auch passieren, wenn Deutschland eine funktionierende Demokratie wäre und nicht durch Altparteien wie CDU/CSU und SPD in allen Bereichen geknebelt würde.

Enthüllungsuch mit Sprengkraft aus dem Rottenburger KOPP Verlag.

Anfangs hofften die Terrorermittler in NRW, dass mit der Abwahl von Rot-Grün im Jahre 2017 endlich „die ganzen Schweinereien von Jäger ans Tageslicht kämen“, wie ein hochrangiger Polizist erzählte, denn, wie im Buch beschrieben ist der ehemalige NRW-Innenminister Ralf Jäger von der SPD tief in den Amri-Skandal verstrickt. Selbst wenn vor der Amtsübergabe kartonweise Akten geschreddert wurden, wovon die Ermittler ausgehen, wussten und wissen eine Vielzahl von Beamten beim LKA Düsseldorf und dem dortigen Innenministerium über die Verstrickungen der CIA mit den deutschen Geheimdiensten im Amri-Komplex Bescheid. In den beteiligten Dienststellen hoffte man darauf, dass aufgrund der „politischen Konkurrenz“ zwischen CDU und SPD die Machenschaften des SPD-Mannes Jäger nun von der Laschet-Regierung nicht weiter gedeckt werden würden. Doch da hatten sich die Terrorermittler getäuscht, wie sie dem Autor bei einem der zahlreichen Recherchegespräche zum Buch „Anis Amri und die Bundesregierung“ verbittert mitteilten: „Jetzt ist der Druck noch größer als unter den Roten.“

Denn obwohl sich CDU und SPD in NRW einen erbitterten Wahlkampf geliefert haben, sind CDU- wie SPD-Minister in Berlin gemeinsam für die Causa Amri verantwortlich. Und im Zentrum dieser Verantwortlichkeit stehen Kanzleramtsminister Peter Altmaier und Angela Merkel. Wie rigoros der politische Apparat agiert, wenn es darum geht, seine Kanzlerin, Minister und Behördenleiter zu schützen, sollten die Ermittler am eigenen Leib erfahren; die Briefe mit der sogenannten „Aussagegenehmigung“ wurden ihnen vom Innenministerium NRW, nun von der CDU geführt, über die zuständigen Polizeipräsidien zugestellt.

Und der Inhalt dieser „Aussagegenehmigung“ war unmissverständlich formuliert. Unter anderem stand dort, dass die Terrorermittler „keine Auskünfte über Gefährdereinschätzungen geben dürften.“ Außerdem war es ihnen untersagt, über „polizeiliche Maßnahmen und Vorgehen Auskunft zu erteilen, wodurch Rückschlüsse auf zukünftige polizeiliche Maßnahmen möglich wären.“

Wie die Amri-Ermittler diesen Maulkorb-Erlass empfanden, vertrauten sie dem Autor an:

„Halt die Fresse! Sag gar nichts!“

Tatsächlich schwebt über den Ermittlern wie ein Damoklesschwert der Paragraf 353b des Strafgesetzbuches (StGB): Geheimnisverrat. In dem Paragrafen „Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht“ werden Polizisten mit einer Gefängnisstrafe bedroht, wenn sie die Öffentlichkeit über Skandale und Lügen in ihren Behörden informieren. Die Strafandrohung für eine solch wahrheitsgerechte Aussage von Polizisten liegt bei bis zu fünf Jahren Haft. Wenn ein Terrorermittler dem parlamentarischen Ausschuss über den Fall Amri also die Wahrheit berichtet, führt der erteilte Maulkorb in der „Aussagegenehmigung“ zu einer Strafanzeige und Verurteilung bis hin zur Gefängnisstrafe und gleichzeitig der Eröffnung eines Disziplinarverfahrens – mit dem Ziel der Entlassung und der Aberkennung bisher erworbener Pensionsansprüche.

Dass angesichts solcher Konsequenzen niemand der Betroffenen auszupacken wagt, ist verständlich. Umso mehr möchte ich mich an dieser Stelle für den Mut jener Terrorermittler bedanken, die mir ihr Wissen dennoch mitgeteilt haben, um so zu helfen, dass Lügenkonstrukt der Regierungspolitiker zum Einsturz zu bringen. Jeder von ihnen nimmt ein erhebliches persönliches Risiko in Kauf.

Untersuchungsausschüsse reine Farce

Angesichts dieser Umstände geben sich Terrorermittler keinerlei Illusionen mehr hin. „Die Bestrebungen sind eindeutig, die gesamten Hintergünde sollen vertuscht werden“, so ein Ermittler gegenüber dem Autor. Ein weiterer Terrorermittler bezeichnete die parlamentarischen Untersuchungsausschüsse als „ein vorgeschobenes Kasperletheater“, ein „Ablenkungsmanöver der Regierung“, um die Bevölkerung einzulullen und von den Machenschaften der Politik und ihren Behörden abzulenken. Es sei „offensichtlich, dass der gesamte Bereich niemals aufgeklärt werden soll“. Ihre Wut über dieses unwürdige und skandalöse „Schauspiel für die Öffentlichkeit“ ist einer der Gründe, aus denen die Ermittler dem Autor Informationen über die Hintergründe des Amri-Skandals lieferten.


Bestellinformation:

» Stefan Schubert: Anis Amri und die Bundesregierung, 19,99 €, hier bestellen!

 

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. Ich zweifel ja auch, ob ich die richtige Richtung weisen kann.
    Aber Wissen sollte für alle (Verantwortlichen) verfügbar sein.

    Früher gab es sowas wie „Vogelfrei“.

    Da hat die Kirche Jedem, der sich ihr widersetzte, angedroht, dass Jeder von Jedem getötet werden darf, der Deren Gedankengut unterstützt.
    Oder sie beherbergt. Oder ihnen Essen bringt. Oder der ihnen bei sich Schlaf gewährt. Oder ihnen zu Trinken gibt.

    Wenn sich die Menschen daran erinnern- Wehe den heutigen Politikern.

    Vogelfrei.

    Da verstummen die Gesänge „Wir sind mehr“.

    LG

  2. Schade, gerade für die Angehörigen der Opfer muss das doch ein Schlag in das Gesicht sein. Aber die da oben bekümmert ja das Leid Unschuldiger nicht.

  3. Es ist nichts anderes als die Stasi neu aufgelegt, Skrupel kennen die nicht, auch jede Menge Tote jucken die nicht, war schon bei den Mauertoten so. Sie ziehen die Fäden in alle Richtungen, das Geld zahlt der deutsche Trottel. Diese Regierung ist sooo verachtenswert.

  4. Man kann schon auf den Gedanken kommen, daß die Regierung Terroranschläge und Messermorde in Kauf nimmt, um ihre EineWelt-Phantasie durchzusetzen (befohlen von wem auch immer). Daß das nicht funktioniert, sollte eigentlich aus der Geschichte gelernt sein. Leider läßt auch der Geschichtsunterricht bezgl. Kreuzzüge zu wünschen übrig. Das Denken der Menschen wird bewußt klein gehalten und somit jegliches Aufbäumen gegen die absurden Machenschaften der Regierung.
    Amri war ein Gefährder und hatte nicht mehr frei rumzulaufen. Die Toten vom Breitscheidplatz hätte es nie gegeben.

  5. Dynamit-Harry 05:45

    Ja, im Mittelalter und der Steinzeit waren die echt progressiv. Wenn hier der Mondgott übernimmt, dann war es das. Islamische Finsternis wird man diese Zeit nach der erneuten Befreiung Deutschlands nennen. Glaubt hier ernsthaft einer im Forum der Planet könnte auf die Fähigkeiten der Deutschen verzichten? Wer Deutschland zerstört, zerstört die ganze Welt. Deutsche ( gerade auch unsere Landsleute die den SED-Terror erdulden mussten) machen unfehlbar aus einem Stück Scheixxe reines Gold. Muslime und Neger machen unfehlbar aus einem Stück reinem Gold Scheixxe. Guck Dir nur deren Länder an. Glaubt hier ernsthaft einer, dass China, die USA oder Russland irgendein Interesse an einem islamischen Europa haben? Hahaha herzliche Lacher.

  6. Es ist nichts anderes als die Stasi neu aufgelegt, Skrupel kennen die nicht, auch jede Menge Tote jucken die nicht, war schon bei den Mauertoten so. Sie ziehen die Fäden in alle Richtungen, das Geld zahlt der deutsche Trottel. Diese Regierung ist sooo verachtenswert.

    —————————————————————

    Ich finde das Volk noch mehr verachtenswert ebenso die Medien. Erst dann kommt die Politik, die nur wegen dem Versagen des erst genannten agieren kann wie sie agieren.

  7. Nur folgerichtig, dass FDJ-Merkel Maaßens Äußerungen zur „Hetzjagd“ von Chemnitz nicht durchgehen lassen konnte.

  8. Wichtiger als die Aufklärung ist, dass Frau Dr Merkel genügend willfährige Leibwächter hat, damit sie sich in ihrer gepanzerten Wagen Kolonne auch einigermaßen sicher durch die Straßen sicher bewegen kann. Natürlich nach erst nach weiträumiger Abriegelung und Aufklärung.

    Und noch nie hat sie sich in Deutschland so sicher gefühlt wie heute. Und Angst ist natürlich ein schlechter Ratgeber. Und lernen sie erstmal einen Flüchtling kennen

  9. Also ich weiß nicht, ob nicht der gesamte Weihnachtsmarkt-Anschlag eine False-Flag-Aktion war.
    Falls der Anschlag echt war, weshalb werden die Behörden dann nicht von den Hinterbliebenen verklagt?
    Die Anwälte würden sich doch auf solche Aufträge stürzen.

  10. Auch die arbeitslosenzahlen von gestern sind gelogen.
    Es sind doppelt so viele.
    Alles nur billige rechentricks.

  11. Anusuk
    5. Januar 2019 at 07:50

    „Falls der Anschlag echt war, weshalb werden die Behörden dann nicht von den Hinterbliebenen verklagt?
    Die Anwälte würden sich doch auf solche Aufträge stürzen.“

    Wenn sie kein Flüchtling sind, haben sie, salopp gesprochen, schlechte Karten. Sie müssen ihre Anwälte selber bezahlen, sie müssen die Prozesskosten selber bezahlen, natürlich bekommen sie keinen Dolmetscher und weitere Hilfen, sie müssen auch das Taxi zum Gericht selber zahlen. Freifahrten sind nur für Flüchtlinge selbstverständlich… und sie können in aller Regel davon ausgehen, dass das Gericht eine solche Klage auf höhere Weisung hin erst gar nicht zulässt.

    Allerdings hat so ein Prozess auch seine guten Seiten. sie sind zwar hinterher ruiniert, aber sie wissen alles, was man über unseren sogenannten Rechtsstaat überhaupt noch wissen muss. Und diese Aufklärung kommt garantiert!

  12. OT

    Was geht in diesem Land nur vor?

    Wer soll hier geschützt werden?
    Wie hat ein Mann mit dieser kriminellen Energie in einem Pflegeheim verloren?

    „Vergewaltigung im Pflegeheim:

    Mitarbeiter rufen keine Polizei
    Ein Patient in einem Pflegeheim in Kirchrode steht im Verdacht, eine 83-jährige Mitbewohnerin vergewaltigt zu haben. Erst drei Tage später informierte das Heim die Angehörigen, die dann sofort die Kripo einschalteten.

    Mutmaßlicher Täter inzwischen in anderer Einrichtung untergebracht
    Inzwischen hat das Pflegeheim auf den Vorfall reagiert und den Heimvertrag mit dem mutmaßlichen Täter gekündigt. „Von ihm geht weiterhin eine potenzielle Gefährdung aus, die wir nicht handhaben können“, sagt Sundermann. In Absprache mit der Polizei und der Betreuerin des Mannes soll er in einer anderen Einrichtung oder in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden. Auch mit den Mitarbeitern des Anna-Meyberg-Hauses sei intensiv gesprochen worden. „Wir haben noch einmal deutlich gemacht, wie sie sich im Ernstfall zu verhalten haben, damit so etwas nicht wieder vorkommt“, sagt Sundermann. Wann die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen sind, ist noch offen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Vergewaltigung-im-Pflegeheim-Mitarbeiter-rufen-keine-Polizei

  13. @Anusuk
    Was für einen Sinn würde eine False-Flag-Aktion machen? Obwohl, wenn Amri so eine wichtige Person bzgl. IS/Salafisten-Szene war, würde es mich nicht wundern, daß er gar nicht erschossen wurde, sondern mit einer anderen Identität „wichtige“ Informationen liefert. (Knopf Verschwörungstheorie aus).

    Die Angehörigen der Opfer haben wohl Klagen gegen die Regierung in Betracht gezogen, aber ohne Chance.
    “Für eine Staatshaftung braucht man Fakten”.
    Diese werden bewußt verschleiert.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/anschlag-vom-breitscheidplatz-wie-anschlagsopfer-ueber-moegliche-klagen-denken/19251616.html

  14. Etwas Erheiterndes zum Wochenende.
    Man sollte nicht nur immer schlechte Nachrichten hören, man sollte sich auch wieder über Lustiges freuen!

    Hier ein wirklich klassischer legendärer Schenkelklopfer. Kenner der Materie werden jetzt sofort die Google Suchmaschine anwerfen mit den vier Stichworten: „Merkel macht zur Chefsache“

    Die Relotius Presse schwärmt allerdings jetzt schon:

    „Klima Merkel macht Kohleausstieg zur Chefsache“

    http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/angela-merkel-macht-kohleausstieg-zur-chefsache-a-1246454.html

    Alles, ausnahmslos Alles ging in die Hose, was Frau Dr Merkel in den vergangenen Jahren „zur Chefsache erklärte“. Sie ist der Inbegriff einer unfähigen Hausfrau

  15. OT, aber wenn die Antifa abkotzt, muss das Lied gut sein:

    https://www.belltower.news/nazi-rechter-rapper-und-rassist-bloody32-liefert-den-volksaufstands-rap-fuer-die-rechte-blase-79979/

    In der rechten Bubble zeigen sich die sonst so modernisierungskritsischen Hetzer*innen plötzlich ganz begeistert von Rap. Speziell geht es um den Track „Europa fällt“ des rechten Cottbuser Rappers „Bloody32“. Ganz im Sinne der rechtsextremen Blase sehnt sich der Hooligan-Rapper hier einen angeblich nahenden Bürgerkrieg herbei.

    —-

    Und ja ist tatsächlich gut:

    https://www.youtube.com/watch?v=7GSG37XixMA

    Bloody32 – Europa fällt

  16. Mich wundert auch das die opfer und Angehörigen Deutschland nicht mit einer Millionensammelklage überziehen.Allein jetzt schon entlarvt trägt Deutschland mit der aktuellen vorsätzlich unkontrollierten Merkelpolitik die Hauptverantwortu g dafür, das der Täter als längst bekannter Multirechtsbrecher längst hätte in Haft sitzen oder abgeschoben sein müssen. Für alle anderen Opfer gilt das genauso.Die Opfer sollten den Staat, der es nicht schafft die Allgemeinheit vor tausenden multikriminell religiös fanatischen Gefährdern und Tätern zu schützen auf Millionen verklagen. Die grössten Gefährder und Täter sitzen ja in der Regierung, wer schiebt die endlich ab in den Bau?

  17. @ Mindy 5. Januar 2019 at 08:17
    „Was für einen Sinn würde eine False-Flag-Aktion machen?“
    ———————————————————————————————————————————-
    Das habe ich mich natürlich auch gefragt, zumal die Behörden ja damit ihre besten Freunde und Verbündete (Moslems) in Verruf gebracht haben. Also meiner Ansicht nach sollte damit die „Bevölkerung“ an solche Taten „gewöhnt“ werden, ohne daß wirkliche Opfer zu beklagen sind. Das wäre eben ein „sanftes“ Einsteigen in nahöstliche Verhältnisse. Der Michel nimmt das sowieso alles als gottgegeben hin.
    Ich habe in den letzten zwei Jahren so viele Videos und Erklärungen über diesen Anschlag gesehen, daß ich von Fals-Flag ausgehe.
    Auch die Berufung eines Türken als VS-Vize fällt für mich in diese Reihe. Das Land soll sanft in einen islamischen Staat transformiert werden.

  18. Das Schlimme und dämlich naive ist..
    .
    das Geheimdienste wie der BND und Verfassungsschutz glauben, das man Moslems oder Terror-Moslems kontrollieren kann… wie selten dämlich.

    .
    Im Fall Amri ist völlig klar das diese Aktion von der CIA gesteuert worden ist und der BHD und VS hatten nichts zu melden… waren nur Informationszuträger. .. wie immer..
    .
    Und deshalb müssen Menschen sterben ..
    .
    Sie wurden quasi nicht von Amri gekillt. sondern vom deutschen und amerikanischen Geheimdienst und feigen dt. Politikern.

  19. Der Verfassungsschutz hat die Verfassung des Bodensatzes zu schützen,
    oder soll „Mutti“ sowie der Bück- und Schleimanhang der Volksbelüger,
    sollen die Feinde und Schädlinge des Volkes in schlechte Verfassung geraten?

  20. Die deutsche Lügenpolitik betreibt mit ihrer Umvolkung eine Endlösung der Deutschlandfrage.

  21. „Meine Vorgesetzten zwingen mich, das Parlament zu belügen“

    Das ist wohl die halbe Wahrheit.
    Auch Parlamentarier wollen „belogen“ werden,
    wenn sie die Wahrheit kennen,
    für die Öffentlichkeit.

  22. Dieser Peter Altmaier von der CDU ist einer der schlimmsten Lügner überhaupt, eine ganz schlimme Person ist das, redet mal mit den Leuten die ihn von hinter den Kameras kennen, oder redet mit Leuten aus seinem Heimatort Ensdorf. Der hat auch die BAMFe dazu genötigt möglichst viele Fälle schnell durchzudrücken, so dass die Horden der Asylbetrüger leichtes Spiel hatten.

    Peter Müller (ehemaliger MP des Saarlandes) ist eine unscheinbare aber wichtige Figur – er organisiert das Reinwaschen von Angela Merkels Rechtsbrüchen am Bundesverfassungsgericht wo die Richter überwiegend aus CDU und SPD Leuten bestehen, also denjenigen die den Verfassungsbruch, die Islamflutung und die offenen Grenzen zu verantworten haben. Müller steht diesbezüglich in regem Austausch mit Annegret Kramp Karrenbauer.


    Das ist keine Demokratie mehr.
    Wahrscheinlich war es noch nie eine!

  23. Nichts und Niemand kann mir noch einreden das die Stasi-Merkel Regierung auch nur einen Funken besser ist, als die NS Regierung unter Hitler.

  24. Anusuk 5. Januar 2019 at 07:50
    Falls der Anschlag echt war, weshalb werden die Behörden dann nicht von den Hinterbliebenen verklagt?
    Die Anwälte würden sich doch auf solche Aufträge stürzen.

    Guck‘ Dir doch den NSU-Schwachsinn an. Jeder Depp hat gemerkt, daß schon rein logisch nichts zusammenpaßte und die beiden Uwes mit den „Dönermorden“ nichts zu tun haben konnten.
    Die Anwälte von Zschäpe konnten einem leid tun.
    Sie kämpften, wenn überhaupt, gegen eine Mauer von Lügen, Unterstellungen, verschwundenen oder manipulierten Akten, dem „öffentlichen Interesse“ und dem Damoklesschwert „Rechtsanwaltskammer“.
    So heldenhaft ist auch von denen keiner mehr, gegen das System anzukämpfen, zumal alle jeden Monat viele Rechnungen zu bezahlen haben.

  25. Istdasdennzuglauben 5. Januar 2019 at 08:16
    .
    Ich wars nicht… Hitler wars!
    Ich wars nicht… Honecker wars!
    Ich wars nicht…Merkel wars!
    .
    .
    Massenmörder!
    .
    Lenin hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Stalin hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Kim il-Sung hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Mao Zedong hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Nicolae Ceausescu hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Pol Pot hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Adolf Hitler hat selber keine Menschen getötet – Massenmörder!
    .
    Angela Merkel hat selber keine Menschen getötet – sie ist noch nicht fertig!

  26. Die „Widersprüchlichkeiten“ der Herren und Damen Politiker sind auch im jetztigen Datenleak deutlich zu hören und zu sehen. In den Nachrichten kam die Meldung, die Regierung erbitte diesbezüglich Hilfe vom amerikanischen NSA, genau DEM Geheimdienst von dem sich die deutsche Bundesregierung noch vor nicht allzu langer Zeit eschauffiert zeigte und die deutschen Hofnarren (Comedians) das Volk und sich selbst in selbstherrlicher Weise zu empören versuchten.

  27. Viper 5. Januar 2019 at 07:46

    „Das Ganze spiegelverkehrt und schwupps,.. hat man den NSU-Prozess.“

    Tolkewitzer 5. Januar 2019 at 09:49

    „Guck‘ Dir doch den NSU-Schwachsinn an.“

    An den NSU-Prozess samt der ganzen Untersuchungsausschüsse muss ich in dem Zusammenhang auch denken.
    Wobei es da noch ein weiteres Moment gibt: Dankenswerterweise wurden bergeweise Akten „geleakt“ und sind noch heute für jedermann im Netz abrufbar (https://sicherungsblog.wordpress.com/).
    Als eine Art „Einstiegshilfe“ erschienen unter genanntem Link auch zahlreiche Artikel, die sich mit einzelnen Aspekten des Komplexes beschäftigen – und deren Schlussfolgerungen ein jeder nachprüfen kann.

    Aber was geschah? Es gab eine Reihe pseudokritischer Veröffentlichungen zu Unstimmigkeiten – der Kern der Sache wurde aber nie mehr hinterfragt: Nämlich, ob es die „Uwes“ überhaupt gewesen waren.
    Alle reihten sich brav in das „Narrativ“ ein, die ersten Ermittlungen in Richtung organisierte Kriminalität seien irregeleitet gewesen (womöglich gar „rassistisch“ – Totschlagsargument) und Dönermörder müssen ja Nazi-Uwes gewesen sein, versorgt von Zschäpe.

    Auch dem Umstand, daß die meisten der Opfer Kurden waren, keine Türken, wurde in veröffentlichter Meinung keinerlei Beachtung mehr geschenkt. Daß einige der Opfer zuvor massiv bedroht wurden und für Kleinunternehmer erstaunliche Geldbeträge bewegten, interessierte nicht weiter.

    Apropos Geld: Schnell und unbürokratisch wurden den Hinterbliebenen erhebliche Entschädigungen gezahlt. Schweigegeld?

    Für mich ist es nach wie vor sehr wahrscheinlich, daß türkische Dienste mit Billigung bundesdeutscher Behörden da Leute umnieten durften, welche in PKK-Finanzierung (Drogenhandel) verstrickt waren.
    (Es gab übrigens auch vor sowie nach der „Dönermordserie“ Morde an türkisch/kurdischen Kleinunternehmern, das nebenbei bemerkt.)
    Im Gegenzug behielt Ankara Wissen für sich, was für hochgestellte Persönlichkeiten in der BRD unangenehm sein könnte. Was das betrifft lenkt mich meine Phantasie als interessierten Laienermittler in Richtung Kindesmißbrauch (Stichwort: Uwe-DNA an Peggyknochen – ein Warnschuß?).

    Langer Rede kurzer Sinn: Der Obrigkeit trau ich spätestens seit Beschäftigung mit dem NSU-Komplex fast jede Sauerei zu.

    Was Amri betrifft komme ich aber nicht auf den Trichter, welchen Zweck es gehabt haben könnte, den einen derartigen Anschlag verüben zu lassen. Den erst noch herumlaufen zu lassen zwecks Quellenabschöpfung – glaubhaft. Daß derlei aus dem Ruder laufen konnte – auch gut denkbar.
    Wenn das also schlichtes Behördenversagen war, warum wird nicht reiner Tisch gemacht? Fehler können passieren, das Miteinander ist nicht immer reibungslos – geschenkt. Ab in vorzeitigen Ruhestand und gut ist. Allemal besser als die Vertuscherei. Passiert ist aber: Nichts.

  28. @ Tolkewitzer 5. Januar 2019 at 09:49
    Hallo Tolkewitzer, schön von Ihnen wieder mal zu hören. Ich dachte schon, daß Sie hier gar nicht mehr schreiben. Ich höre ab und zu Ihre CD.
    Gehen Sie montags immer nach Dresden?
    Ich kann voraussichtlich erst wieder im Mai dabei sein, wenn nicht noch später.
    Also bis dann, alles Gute für Sie.

  29. @ 18_1968 5. Januar 2019 at 10:34
    Bitte sehen Sie sich alle greifbaren Videos zum Weihnachtsmarkt-„Anschlag“ an.
    Meiner Meinung nach war es False-Flag, weshalb, habe ich weiter oben beschrieben.

  30. Lieben Polizisten, V-Männer, Geheimdienstler, Beamten im Staatschutz, Soldaten, Parteien Angehörigen,
    ich weiß, dass die Mehrheit von Ihnen mit knirschenden Zähnen in Ihren Dienst geht.
    Ich weiß, dass Sie selbst auch Angst um Ihre Zukunft und die Zukunft Ihrer Angehörigen haben.
    Sie sollen aber wissen, dass Ihres Unwohlsein berechtigt ist.
    Sie müssen über den Feind, der uns vernichten will, wissen.
    „Know thy enemy“
    https://youtu.be/Mf5A1y5qYp0

    Das kommunistisches Manifest von Ventotene ist ein offizielles Program der heutigen EU. Dabei sollen alle nationalen Staaten beseitigt werden, um ein neues IV Reich, jetzt auf den Grundlagen der kommunistischen-marxistischen Ideologie. Deshalb wird Ihr Tun zur Beseitigung Deutschlands und des Souveräns, also des deutschen Volkes, ausgenutzt. Wenn man es auch nicht weißt, aber man spürt, dass das deutsche Volk zu den Bürger der zweiter Klasse in eigenen Land geworden ist. Alle bürgerlichen Initiativen, die die Souveränität der deutschen Bevölkerung stärken, werden sofort im Keim erstickt. (Siehe PEGIDA, Bürgerwehren, Petitionen gegen den Migrationspakt, „Lügenpresse“, und, und, und)
    Jeder von uns hat auch Angst um eigene Existenz, nur wenige trauen sich etwas zu sagen, geschweige zu tun.
    Deshalb ist es auch wichtig den Feind kennen zu lernen, ihm zu benennen und seine Strategie durchzuschauen.
    Bitte teilen Sie den o.g. Video Beitrag so vielen Menschen welche Sie kennen.
    Jeder von uns kann ein kleiner „Sandkörnchen“ in die marxistische Mühlen werfen. Werden es tausende, Millionen solchen Körnchen wird die teuflische Maschinerie angehalten und die Zerstörung der jahrtausendalten europäischen Kultur gestoppt. Wird uns das nicht gelingen, dann kommen düsteren Zeiten auf uns und unseren Nachkommen.
    „Im Sozialismus lässt sich gut leben, bis das fremdes Geld verbraucht wird“ – das für unseren lieben jüngeren Genossen und Genossinnen, die noch kein Sozialismus in den letzten Atemzügen erlebt haben.
    – siehe auch heutige Venezuela.

  31. 18_1968 5. Januar 2019 at 10:34
    Was Amri betrifft komme ich aber nicht auf den Trichter, welchen Zweck es gehabt haben könnte, den einen derartigen Anschlag verüben zu lassen. Den erst noch herumlaufen zu lassen zwecks Quellenabschöpfung – glaubhaft. Daß derlei aus dem Ruder laufen konnte – auch gut denkbar.
    Wenn das also schlichtes Behördenversagen war, warum wird nicht reiner Tisch gemacht? Fehler können passieren, das Miteinander ist nicht immer reibungslos – geschenkt. Ab in vorzeitigen Ruhestand und gut ist. Allemal besser als die Vertuscherei. Passiert ist aber: Nichts.

    Ich glaube, es war einfach nur die bodenlose Überheblichkeit der Dienste.
    Die dachten, sie hätten den Kerl im Griff, haben jedoch vergessen, daß es für ihn, wie für alle Mohammedaner, noch einen höheren „Dienst“ gibt.
    Solange es ihnen weltlich nützt, nehmen sie die Vorteile, die ihnen die Geheimdienste bieten.
    In wirklichkeit sind sie jedoch „Doppelagenten“, wobei eben das Wort Gottes höher wiegt und sie deshalb für die Dienste unberechenbar sind.
    Das wollen die Herren Schlapphüte aber nicht wahrhaben, sind sie es doch in ihrer westlichen Verblendung gewöhnt, daß der höchste „Gott“ das Geld und dessen Macht über die Menschen ist.
    Als sie ihren Irrtum bemerkten, war es zu spät und ihnen blieb nur noch übrig, ihre Marionette, die sich der Fäden entledigt hatte, umzulegen, damit wenigstens ihre Verbindung nicht ans Tageslicht komme.

  32. Politiker der Altparteien müssen lügen. Ansosten kommt die Planlosigkeit raus. Diese Parteien haben keine Ziele oder ein Programm.

  33. Anusuk 5. Januar 2019 at 10:37

    @ Tolkewitzer 5. Januar 2019 at 09:49
    Hallo Tolkewitzer, schön von Ihnen wieder mal zu hören. Ich dachte schon, daß Sie hier gar nicht mehr schreiben. Ich höre ab und zu Ihre CD.
    Gehen Sie montags immer nach Dresden?
    Ich kann voraussichtlich erst wieder im Mai dabei sein, wenn nicht noch später.
    Also bis dann, alles Gute für Sie.

    Ja, mein Bester, ich bin immer noch da, nur öfter mal „woanders“ unterwegs.
    Pegida ist nach wie vor mein Montagsvergnügen. Am 14. Januar geht es wieder weiter. Es wäre schön, wenn wir uns sehen, wenn Sie wieder in Dresden sind.
    Was die CD betrifft, so waren wir im letzten Monat wieder sehr fleißig. Unter https://www.youtube.com/channel/UCBwEW7OqfILfxP1k7JRf61g/videos habe ich außer den patriotischen auch mal ein paar „volkstümliche“ Texte gemacht und mein Freund, den Sie in Dresden ebenfalls kennenlernen werden, hat wieder komponiert und gesungen. CDs verteilen wir kaum noch, weil es den Empfängern zwar Freude gemacht hat, aber außer Tatjana Festerling hat noch niemand etwas davon auf einer Veranstaltung gespielt. Und da es gut 1.000 CDs sind, die wir bisher verschenkt haben, ist uns der Aufwand inzwischen zu hoch. Jeder kann aber alles herunterladen und selbst brennen. Nichts dagegen!
    Bleiben Sie gesund!

  34. Ich glaube hier gar nichts…
    Inszeniert, inszeniert, inszeniert.
    Ist schon mal jemanden aufgefallen, das die Täter (9/11 Breitscheidplatz, OEZ usw.) immer Selbstmord begehen oder irgendwie sonst den Tod finden. Und zur Identifizierung tragen Sie Papiere bei sich. Zeugen verschwinden, es gibt komplett widersprüchliche Aussagen..
    Alles Bauernopfer. Je mehr passiert, um so mehr Überwachung des normalen Bürgers kann stattfinden. Neue Anti Terror Gesetze, die so ziemlich alles verändern, nur den Terror nicht.
    Wenn es ein „ echter“ Anschlag war verschwinden die Täter auf Nimmerwiedersehen.
    … immer diese Verschwörungstheorien..

  35. In diesem Land wird gelogen daß sich die Balken biegen. Ich lag mal im Krankenhaus zusammen mit einem altgedienten Polizisten in einem Zweibettzimmer. Nachdem wir uns etwas kennengelernt hatten plauderte er aus dem Nähkästchen was hier in Bremen so passiert.

    Ein Beispiel: Die lieferten dem Innensenator zu bestimmten Vorgängen exakte Fakten, Daten und Statistiken. Der geht mit dem Material in die Pressekonferenz und erzählt das Gegenteil von dem was drinsteht. Und das nicht etwa aus Versehen. Die Polizisten dürfen aber nichts sagen …

  36. Der Autor meint also, Amri hätte wären der in Frage stehenden Delikte „festgenommen“ werden können. Das würde ich mal in Frage stellen, denn dazu müsste man Fluchtgefahr feststellen, was einem Asylbewerber wohl etwas schwierig sein dürfte.

    Eine „Gefährderhaft“ als solches gibt es ja gerade nicht. Und auch sonst ist es wohl immer eine Abwägungsfrage, ob man jemanden festnimmt oder ob man noch versucht, eventuell an weitere Gefährder heranzukommen.

  37. Islamisten, Islam, Terror, immer mehr Moscheen, Halal und Toleranz. Erdogan, Flüchtlinge, Salafisten, Boschido und Merkels Bundesregierung, etc…… Irgendwie hängt das alles zusammen!

  38. Die kommunistischen Hochverräterschweine haben sich selbstverständlich mit Paragraphen abgesichert, damit ihr Lügenkonstrukt nicht an`s Tageslicht kommt.

  39. @ AggroMom 5. Januar 2019 at 11:40

    1.)Leugnen Sie etwa die Koran´sche Dschihadpflicht für
    Muselmanen? Wollen Sie den Islam verharmlosen?

    2.) Ohne Selbstmord/Tod im Dschihad,
    kein islamischer Gotteskrieger, kein islamisches
    Puffparadies mit Unterhaltungsknaben, Alkohol
    u. männl. u. weibl. Huris für Männer

    3.) Ohne hinterlassene Kennkarte keine
    Dschihad-Rente für die hinterbliebene Sippe, kein
    Auftauchen in der Heldengalerie der Umma, kein
    namentl. Vorbild für den Dschihad-Nachwuchs

    4.) Wenn sich ein Moslem als Agent bei „Kuffar“
    verdingt, dann um zu verdienen u. dem Islam zu
    dienen, heimlich mind. als Doppelagent zugunsten
    seines eigenen Seelenheils, seiner Sippe, der „Umma“,
    seines eigentl. Heimatlandes u. der „Sache Allahs“,
    siehe Koran

  40. Genauso wie bei dieser NSU Nummer. Da Weiss auch keiner, was genau gelaufen ist und wer die Täter waren. Obwohl es einen Prozess gab.

  41. Sind wir vielleicht doch ein besetztes Land.??
    https://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet
    Die Allierten haben und hatten das Sagen in Dtl., insbes. USA.
    Das erklärt dann vielleicht auch die Grenzöffnungen kurz nach dem G7 Treffen im Juni 2015 auf
    Schloss Elmau und nach dem persönlichen Gespräch der Raute mit Hussein Obama.
    Wenn neue Atombomben in Dtl. stationiert werden, wird unser Parlament nicht gefragt, die Öffentlichkeit schon gar nicht. Die AFD möchte das ändern.
    Die Briten haben auch noch 16000 Soldaten in Dtl. stationiert. Warum ??
    Wieviele Soldaten hat Nato Deutschland in GB stationiert?? Fragen über Fragen… 🙁

  42. Maria-Bernhardine
    5. Januar 2019 at 12:57
    @ AggroMom 5. Januar 2019 at 11:40

    1.)Leugnen Sie etwa die Koran´sche Dschihadpflicht für
    Muselmanen? Wollen Sie den Islam verharmlosen?

    2.) Ohne Selbstmord/Tod im Dschihad,
    kein islamischer Gotteskrieger, kein islamisches
    Puffparadies mit Unterhaltungsknaben, Alkohol
    u. männl. u. weibl. Huris für Männer

    3.) Ohne hinterlassene Kennkarte keine
    Dschihad-Rente für die hinterbliebene Sippe, kein
    Auftauchen in der Heldengalerie der Umma, kein
    namentl. Vorbild für den Dschihad-Nachwuchs

    4.) Wenn sich ein Moslem als Agent bei „Kuffar“
    verdingt, dann um zu verdienen u. dem Islam zu
    dienen, heimlich mind. als Doppelagent zugunsten
    seines eigenen Seelenheils, seiner Sippe, der „Umma“,
    seines eigentl. Heimatlandes u. der „Sache Allahs“,
    siehe Koran
    ———-
    Mitnichten. Ich glaube das alles.
    Aber für steht trotzdem immer ein großes „cui bono“ dahinter.
    Wer ermordete J.F.K.?
    Wer ermordete Marlin Monroe?
    Warum mussten Barschel, Schleyer, Rohwedder usw. tatsächlich sterben?
    9/11 bis heute nicht geklärt.
    Wo ist Flug MH370?
    War die Amis auf dem Mond?
    NSU Prozess- eine Farce
    —— die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.
    Niemals wird die Wahrheit ans Licht kommen. Weil diejenigen (Bilderberger, Freimaurer, Rothschilds, Soros…..) die sie kennen nichts preisgeben, oder vorher eines „natürlichen“ Todes sterben.
    Das einzige, was Politiker tatsächlich gut können ist lügen.

  43. Wer die Justiz und das Verfassungsgericht hat, der hat den Staat.

    Kein Wunder also, dass in „unserer Demokratie“- Simulation Verfassungs- und Strafrichter nicht vom Volk gewählt werden.

  44. Wir werden von Ganoven regiert.

    Und das schlimmste daran 87% wollen das genau so haben!

  45. Erzlinker, 05.01. 05:57

    Schade, gerade für die Angehörigen der Opfer muss das doch ein Schlag in das Gesicht sein.

    Von diesem Schmierentheater wissen die Angehörigen doch gar nichts. Das KGE-Geschenk wurde gefasst und damit wurde für all die Unwissenden dem Recht Genüge getan. Denn welcher Bürger fragt in solchen Fällen noch nach?

  46. Mindy 5. Januar 2019 at 06:40
    Man kann schon auf den Gedanken kommen, daß die Regierung Terroranschläge und Messermorde in Kauf nimmt, um ihre EineWelt-Phantasie durchzusetzen (befohlen von wem auch immer).

    ————————

    Ich bin überzeugt davon, dass das Stinkereiche Saudi-Arabien sich bei deutschen Politikern und Medien einkauft, um aus Deutschland einen Islamischen Staat zu machen!

    Aber wartet nur, bis die „heiligen Monate“ (Koran, Kapitel 33) abgelaufen sind…

  47. Mindy 5. Januar 2019 at 06:40
    Die Toten vom Breitscheidplatz hätte es nie gegeben.

    ————————

    Die wären doch sowieso irgendwann einmal gestorben, also alles halb so wild. Typisch rot/grüne Links/Rechts-Nazi-Denkensweise.

    Kinderlose Abtreibungs-Altweiber haben nunmal keine Verantwortung für ihre Kinder. Meine Rede (ihr könnt mich von mir aus kreuzigen): Wer abtreibt, ist zu allem fähig.

Comments are closed.