Die muslimische US-Abgeordnete Rashida Tlaib (r.) hat an ihrem ersten Tag im Kongress mit einer unflätigen Drohung gegen US-Präsident Donald Trump für Wirbel gesorgt.

Von KEWIL | Man stelle sich vor, eine Abgeordnete des Bundestags würde Bundespräsident Steinmeier in aller Öffentlichkeit einen „Scheißkerl“ nennen. Ihre Tage in der Politik wären gezählt, eine Gerichtsverhandlung würde folgen. In den USA ist das aber offensichtlich kein Problem – mehr.

Die neu gewählte Rashida Tlaib (42) hat an ihrem ersten Tag als Kongressabgeordnete bei einer Veranstaltung vor jubelnden Unterstützern in aller Öffentlichkeit versprochen, man werde ein Amtsenthebungsverfahren (impeachment) gegen den „Scheißkerl“  (motherfucker) Donald Trump einleiten. „Motherfucker“ kann man auch „Hurensohn“, „Arschloch“ und ähnlich übersetzen.

Tlaib, die ihren Amtseid in palästinensischer Tracht auf den Koran geschworen hat, ist selbstredend Mitglied der Demokraten und eine der beiden ersten muslimischen Frauen, die in den Kongress gewählt wurden (unsere Relotius-Medien empfinden dieses Weib natürlich als multikulturelle Leuchte). So fiel dann die Kritik der Parteifreunde sehr verhalten aus.

Nancy Pelosi, die neue Anführerin der einstigen Kennedy-Partei im Repräsentantenhaus und mit 78 eine alte weiße Frau, ließ nur wissen, sie sei nicht im Zensur-Geschäft. Andere bezeichneten Trump wieder mal als Hitler. Man kann sowieso davon ausgehen, dass die Linken und Linksextremen – es gibt sogar eine US-Antifa – von Hollywood, Kalifornien, bis zum Kapitol in Washington D.C. Trump bereits mit jedem unflätigen Schimpfwort belegt haben.

Viel schlimmer ist aber, dass anscheinend die Hälfte der amerikanischen Politiker und Wähler nichts dabei findet, ähnlich wie Merkel Millionen von illegalen Einwanderer einfach unkontrolliert ins Land zu winken. Vor einer sicheren Grenze schrecken sie zurück.  Klar, in den USA winkt kein Hartz IV wie bei uns, trotzdem ist diese Geringschätzung der Grenzen, wie bei uns, früher oder später der sichere Weg in den Untergang.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

165 KOMMENTARE

  1. Überall gibt es dieser Angst Reaktionen !
    Nicht nur in die USA !

    Kramp-Karrenbauer warnt vor Gefahren durch politische Bewegungen !

  2. Macht irgendwo auf der Welt ein Musel das Maul auf kommt Scheiße raus. Also nichts neues.

  3. Die sieht auf den ersten Blick aus wie Nahles.

    Tja, so ist das halt offensichtlich in apokalyptischen Zeiten: Ethik und Moral schwinden und aus den ganzen Sümpfen kriecht ekelerregendes Geschmeiss hervor und ergießt sich über alles, was noch latent an höhere Daseinsformen erinnert. Wobei man auch sagen muss: Trump wird das wegstecken, schließlich kann auch er austeilen :-))

  4. Naja, gemessen an den Beleidigungen, die Trumpel so raushaut, ist das ja harmlos. Kein Grund zur Aufregung.

  5. „Motherfucker“ kann man auch „Hurensohn“, „Arschloch“ und ähnlich übersetzen.
    —————————–
    Die korrekte Übersetzung vom Englischen ins Muselmanische lautet: „Hey Alder, isch fick deine Mudda.“

  6. Ich habe die Artikel darüber -auch international, soweit mein Sprachvermögen ausreichte – verfolgt.
    Was ich festgestellt habe ist, dass deutsche Medien die trefendere Übersetzung „Hurensohn“ in Zusammenhang mit dem Jubelkommentar „erste muslimische Abgeordnete“ vermieden haben. Warum wohl?

    Ganz einfach: Weil unsere Polizei und die Opfer immer wieder als „Hurensohn“ von den muslimischen Goldstücken, die niemand wirklich braucht um glücklich zu leben, bezeichnet werden. Relotius sollte lediglich vom restlichen journalistischen Abschaum ablenken, damit alles beim Alten bleiben kann.

    Es gibt Videos von diesem antisemitischen Monster (wollte Israel in Palestina umbenennen) mit Tanzeinlagen vor dem Kongress, die die ganze Kluft zwischen Hoch- und Niedrigkultur zutage treten lassen.

    Linke hatten schon immer eine Affinität zum Gestank des Untergangs. Da, wo zivilisierte Menschen sich die Nase mit einem Taschentuch zuhalten würden, atmen diese tief durch. Die Alte ist einfach nur ekelhaft. Ich sehe sie als das letzte Aufgebot -die Schabracke Pelosi ebenso- der verkommenen Linken.

  7. Was kümmert’s die Eiche, wenn sich eine Sau an ihr reibt?

  8. „Tlaib, die ihren Amtseid in palästinensischer Tracht auf den Koran geschworen hat […].“

    Okay, genug gehört. Muslimischer („demokratischer“) Abschaum, wie er in Deutschland auch bei der SPD, PDS und bei den Grünen vorkommt.

  9. Man stelle sich vor, eine Abgeordnete des Bundestags würde Bundespräsident Steinmeier in aller Öffentlichkeit einen „Scheißkerl“ nennen. Ihre Tage in der Politik wären gezählt, eine Gerichtsverhandlung würde folgen.

    Ein Polizistenprügler namens „Joschka“ Fischer brillierte im damals (1984) noch Bonner Parlament mit dem schönen Satz „Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch“ und hat im Anschluß darauf eine recht lange Politkarriere hinlegen dürfen. Es gibt mit und nach ihm noch viele andere gerade aus seiner Partei, die sich mit den oben genannten „Motherfuckern“ nicht das Geringste nehmen, dafür aber noch immer da sitzen, wo sie sitzen, um darüber zu jammern, daß der Ton in der politischen Auseinandersetzung so „rauh“ geworden sei.

  10. OT
    Rassistisch sozialisierte Sternsinger: Rassisten in Ausbildung.
    „Blackfacing galt der Unterhaltung eines weißen Publikums, das sich an den eigens konstruierten rassistischen Stereotypen über schwarze Menschen ergötzte“, ist die spontane Reaktion von Josephine Apraku, Negerin vom Dienst am „Berliner Institut für diskriminierungsfreie Bildung. Diesem als ‚Humor‘ verkleideten Rassismus kam folglich die Aufgabe zu, die Ausbeutung und Unterdrückung schwarzer Menschen zu legitimieren.“ Auch mit Blick auf die Kostümierung als schwarzer Caspar, der bei den Sternsingern neben Melchior und Balthasar typischerweise den Neger verkörpert, steht für die zuständige Negerin fest: „Eine solche Praxis zu verteidigen und aufrechtzuerhalten, bedeutet an rassistischen Strukturen festzuhalten. Gute Absichten vermögen den Bezug zur rassistischen Vergangenheit und Gegenwart dieser Praxis nicht aufzuheben.“
    http://www.fr.de/panorama/sternsinger-der-problem-koenig-a-1648540
    Gutmenschen an die Willkommensfront! Rassismus von Negern gegen Weissen ist schon längst kein Randproblem mehr. Die Nachfrage nach Fachkräften zur Bewusstwerdung der deutschen Entwicklungsarbeit bei der Gesittung der Neger Afrikas ist nach wie vor riesig gross. Hunderttausende Neger wie Josephine Apraku eilen aus Afrika zu uns um diese Leistungen hierzulande in Anspruch nehmen zu können.

  11. Was die Umvolkung im Allgemeinen anbelangt, sind uns die USA (noch) um Jahrzehnte voraus. Das weiße Amerika, das auch viele Rechte immer noch idealisieren, existiert nicht mehr. Mehr noch, stehen die verbliebenen Weißen (die schon in Kürze zur Minderheit werden) dort unter dem Trommelfeuer offen anti-weißer Propaganda und sehen sich mit dem unverschämten Auftreten verhätschelter Minderheitengruppen konfrontiert, wie wir uns das hier (noch) nicht vorstellen können. Da passt es nur zu gut, dass nun im Sinne der totalen Vielfältigkeit der Import von Moslems massenhaft anläuft. Und natürlich braucht auch diese neueste Minderheit im amerikanischen Schmelztiegel der Diversität ihre politischen Repräsentanten. So wie es sich abzeichnet, wird daran auch ein Trump nichts ändern. Muslim-ban hin oder her.
    Fragt sich nur, ob uns das als Zwischenstufe des bunten Genozids auch bevorsteht oder ob diese Phase unserer Vernichtung einfach übersprungen wird.

  12. Viele Leute können einfach nicht selbstständig denken. Deshalb fallen sie auf Sekten und Rattenfänger herein.

  13. „Man stelle sich vor, eine Abgeordnete des Bundestags würde Bundespräsident Steinmeier in aller Öffentlichkeit einen „Scheißkerl“ nennen. Ihre Tage in der Politik wären gezählt, eine Gerichtsverhandlung würde folgen.“

    Wenn Ska Keller Steinmeier so bezeichnen würde, weil er sich nicht ausreichend für die Anlandung von fangfrischen Asyltouristen stark macht, würde dies ohne Folgen bleiben. Auch bei mohammedanischen MdB würde dies als Volksaufklärung durchgehen.

  14. libra 5. Januar 2019 at 18:05
    Hättest Du die Politik Deiner Bolschewikenkönigin über die Jahre verfolgt, wüsstest Du, dass man hier keine gesetzliche Grundlage mehr braucht. Oder warst Du jahrelang im Winterschlaf?

  15. Nordamerika wurde von weißen Europäern besiedelt und zur Industrienation und Weltmacht erhoben. Nicht von Palis und anderem Volk

  16. OT

    Dr. Curio wird als bester Redner der AFD angesehen. Es gibt einen der noch sehr viel besser ist! Prof. Dr. jur. Ralph Weber!

  17. Einzelfall 5. Januar 2019 at 18:14

    Völlig normaler Muselsprech, höre ich regelmäßig im Zug und auch bei Bayern scheinbar nix neues (…)

    In Mexico auch:
    ¡Chinga tu madre, cabrón!

  18. die Neger sind für die hohe Zahl von Morden in den USA zuständig und die Muslime sind es auf der ganzen Welt. –
    Und die Waffen bekommen sie bisher von den Weissen. – Wehe , wenn sie lernen sollten , wie man Waffen herstellt. — Dann Gutennacht Weisse und Christen. —

  19. diese furchtbare moslemische TLAIB,sorgt sicherlich mit dafür,dass Trump auch 2020 die Wahlen wieder gewinnen wird..
    Gerade mal ein paar Tage im Amt,zeigt diese Islamistin ihre wahre Fratze..Die meisten Amerikaner werden sich in Zukunft hüten,nochmals Islamisten_innen ihre Stimme zu geben..

  20. Maria-Bernhardine 5. Januar 2019 at 18:15

    Immer gerne :-)))

    Das war die erste Nachricht, über die ich mich heute aufgeregt habe.

    @PI Danke für den Artikel

    ja, so sans…

  21. ich sach ma 5. Januar 2019 at 18:18

    Stimmt, der ist sehr gut. Immer sachlich, aber hart in der Sache. Braucht kein Blatt zum Ablesen.

  22. Präsident Trump für eine weitgehende Einreisesperre gegen Muslime
    .
    Trump wusste schon warum!

  23. Eurabier 5. Januar 2019 at 18:21

    Warum ist Sawsan Chebli-Rolex noch keine MdB?

    Noch in Deckung (taqiyya).
    Will BKIn werden.
    Nach AKK.

  24. „Macht irgendwo auf der Welt ein Musel das Maul auf kommt Scheiße raus. Also nichts neues.“

    Bei den einen geht die Scheiße in den Mund, bei den anderen kommt sie halt wieder heraus.

  25. Das sind eben die Umgangsformen in den Shitholes aus denen diese Leute hervorgekrochen sind . Aber keine Sorge , Trump ist nicht Steinmeier und Trump vergisst nichts . Er wird ihr bei Gelegenheit schon einen hinfahren daß ihr das Kopftuch platzt .

  26. Sie ist nur eine von vielen metastasen des islam weltweit.
    Selbst in China gibt es eine agressive Islam Bewegung durch die Uiguren.
    Man kann nur hoffen die Welt bekommt noch die Augen geöffnet so lange der Kopf
    noch drauf ist.
    Indien und China werden das Problem als erste lösen.

  27. fragt man sich doch, wer solche Gestalten wählt. Wer diese Furie überhaupt aufgestellt hat. In Amerika ? Unglaublich! Wohin geht das? Sieht es in USA in 3 – 4 Generationen so aus, wie heute in Südafrika?

  28. Wann fliegt der Dreck raus
    Epoch Times Deutsch
    Am 05.01.2019 veröffentlicht

    „Schieße auf sie (auf die Polizisten), schießt!“, „Versammelt euch (steht in Reihen) und schießt auf sie“ – Imad Karim hat zu einem Video von Silvester in Berlin-Neukölln die Passagen, in denen Arabisch gesprochen wird, übersetzt.
    Schreckliche Silvesterszenen aus Berlin – „Dieses Land ist schützenswert, aber nicht mehr schützbar“❗ 😎
    https://youtu.be/Zl3oE6Fn1RA

  29. Wen interessiert schon eine keifende Muselschlampe ? Zuhause kuscht die doch vor ihrem Besitzer.

  30. spatz 5. Januar 2019 at 18:33

    Sie ist nur eine von vielen metastasen des islam weltweit.
    Selbst in China gibt es eine agressive Islam Bewegung durch die Uiguren.
    ——————————-
    Nur mit dem Unterschied, dass die wissen, wie man mit dererlei Kroppzeug umgeht. Trotzdem bin ich kein Freund dieser Kommunisten.

  31. Es grenzt schon an hochgradiger Dämlichkeit von Merkels Asylanten..
    .
    Die meisten illegalen Merkel Asylanten können nicht schwimmen und trotzdem gehen sie ins Hallenbad und auch noch ins tiefe Wasser.. Was stimmt mit diesen Moslems nicht?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Tragödie in Gelsenkirchener Hallenbad:
    .
    Fünfjähriges Mädchen ertrunken

    .
    Gelsenkirchen. Zu einer Tragödie ist es am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr im Gelsenkirchener „Zentralbad“ gekommen.
    .
    Eine Schwimmmeisterin konnte auf dem Boden eines Lernschwimmbeckens den Körper eines Kindes erkennen. Sie barg das Kind unmittelbar aus einer Tiefe von 1,28 Meter und versuchte es zu reanimieren. Zu den Umständen wollte die Polizei auf Nachfrage vorerst keine Angaben machen.
    .
    Gelsenkirchen: Mädchen ertrinkt in Hallenbad
    .
    Alle Bemühungen waren umsonst: Das fünfjährige Mädchen verstarb später in einem Gelsenkirchener Krankenhaus. Nach ersten Angaben sei sie syrischer Herkunft mit Wohnsitz in Dortmund und bei Verwandten in Gelsenkirchen zu Besuch gewesen.
    .
    https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-zentralbad-maedchen-ertrunken-id216143005.html
    . .
    Wären diese illegalen Asylanten frühzeitig ausgewiesen worden, könnte das Kind noch leben.
    .
    Ich vermute mal.. Da wieder den Deutschen die Schuld am Tod des Mädchen gegeben wird, dürfen die Syrer in Deutschland bleiben.

  32. Man stelle sich vor, eine Abgeordnete des Bundestags würde Bundespräsident Steinmeier in aller Öffentlichkeit einen „Scheißkerl“ nennen. Ihre Tage in der Politik wären gezählt, eine Gerichtsverhandlung würde folgen.

    Allerdings nur, wenn es sich um eine AfD-Abgeordnete handeln würde.

  33. Von KEWIL | Man stelle sich vor, eine Abgeordnete des Bundestags würde Bundespräsident Steinmeier in aller Öffentlichkeit einen „Scheißkerl“ nennen. Ihre Tage in der Politik wären gezählt, eine Gerichtsverhandlung würde folgen. In den USA ist das aber offensichtlich kein Problem – mehr.

    Jetzt nicht übertreiben KEWIL, Joschka Fischer hat 1984 im Bundestag Richard Stücklen im Bundestag zugerufen: „Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.“

    Fischers Tage waren nicht gezählt, er hat danach ordentlich Karriere gemacht.

  34. Berggeist 5. Januar 2019 at 18:34

    In den USA und Canada hat sich das kommunistische Drecksvolk inzwischen genauso durch die Institutionen hochgebissen, wie hier in Europa. Auf vielen Universitäten, sind offen marxistische Professoren die Regel.

  35. Billy Six sitzt nun schon 50 Tage unschuldig in Venezuela in Militärhaft.
    Weder der konsularische Dienst noch die Bundesregierung setzen sich für seine Freilassung ein.

    #FreeBilly
    #JailMerkel

  36. Laber TuSSi,

    man(?) werde ein Amtsenthebungsverfahren (impeachment) gegen den „Scheißkerl“ (motherfucker) Donald Trump einleiten.

    Wer ist „man“?

    Hohe Hürden/Stimmen gegen Trump! für ein Impeachment Verfahren!

    Legendary Rock Guitarist: Support/untersütze Trump or Leave America
    ‚… Sie mögen Trump lieben oder hassen, wenn Sie ein Amerikanischer Patirot sind, stehen Sie HINTER Trump!‘

    https://www.youtube.com/watch?v=NdYn35WJTVU

  37. Islamkovertit und FC-Bayernspieler Franck Ribery frisst ein vergoldetes Steak und beschimpft Fans, die das anstößig finden auf das heftigste. Wer nichts weiß, liest Wikipedia über ihn und einmal mehr wieder klar was für Menschen der Islam anzieht. Das reichte mir erst einmal wieder. Ribery gehört auch auf unseren Beobachtungsmonitor. Eklige Islamfresse und Naturtalent in Gangrape mit seinen Glaubensbrüdern.

    BTW glaube ich das das „Motherfucker“ Uncle Donald eher hilft als schadet. Die Islam-Gossen-Diva treibt die moderaten Demokraten Richtung Republikaner. Und seien wir ehrlich: ist es nicht auch die Cellulite, die Frauen in dem Alter so verbiestert macht?

  38. Drohnenpilot 5. Januar 2019 at 18:46

    Es grenzt schon an hochgradiger Dämlichkeit von Merkels Asylanten..
    .
    Die meisten illegalen Merkel Asylanten können nicht schwimmen und trotzdem gehen sie ins Hallenbad und auch noch ins tiefe Wasser.. Was stimmt mit diesen Moslems nicht?
    ————————–

    Da fehlt sowohl ausreichender IQ als auch Erziehung. Beides bei Muselkindern meist nicht vorhanden.
    Die hoffen wohl, dass Allah sie aus dem Wasser zieht. Aber der war gerade anderswo beschäftigt, vielleicht beim Rasenmähen.

  39. Einzelfall 5. Januar 2019 at 18:40

    Ich würde dort sofort anheuern. Die Schweizer zahlen ja gut, habe ich gehört. 🙂

  40. @fichte8
    „Kramp-Karrenbauer warnt vor Gefahren durch politische Bewegungen !
    Shalom!
    Diese „AKK“ widerspricht sich selbst! Ein gutes Zeichen für Deutschland!
    „Politische Bewegung“? Arme Frau! Was ist dann ihre Partei???? Keine Politische Bewegung (mehr)?
    „C“ steht wahrlich bei der dt. CDU für Chaos, Chaos im Kopf!
    Hieran sieht man’s wieder mal deutlich.
    Und die „Palästinenserin“ im US- Kongress? Hat die USA „Palästina“ als Staat denn schon anerkannt, oder bin ich nur zu blöd so einen wichtigen Schritt der Politik verpennt zu haben? Oder ist die UNO seit Neuestem schon die USA… Fragen über Fragen.

  41. Den Koran, den dieses Miststück verwendete, gehörte übrigens Präsident Jefferson, eine Anschaffung, um die Ausrottung der mohammedanischen Piraten vor Tripoli gezielter vorbereiten zu können. Auch ein Blick auf die andere schwarze Witwe der Demokraten lohnt sich, die jetzt das seit Jahrhunderten bestehende Kopfwindel-Verbot im Kongress mit allerlei Diskriminierungs-Geschrei aufheben ließ, um möglichst ungestört im Parlament der Kuffar ihre Überlegenheitskomplexe ausleben zu können..

  42. Passt ganz gut.
    Bester Jahresrückblick 2018 Bundestag.
    AfD – Eine Abrechnung mit Linken, Grünen, Jusos und SPD.
    Martin Reichardt ..
    Man höre sich dabei immer den im Hintergrund latent alles beschallenden linken dummen undankbaren unwissenden Weibermob an.
    😀 😛 :mrgreen: 😀 😛 :mrgreen: 😀 😛 :mrgreen: 😀 😛 :mrgreen: 😀 😛 :mrgreen: 😀 😛 :mrgreen: 😀 😛 :mrgreen:
    Das erinnert mich an den Film Fitzcarraldo mit dem Kinski. Bei den Dreharbeiten wollten Indios den umbringen, da lautes Schreien in deren Kultur als unerträglich und schwach gilt.
    Aus einem Interview mit Werner Herzog.
    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/regisseur-werner-herzog-ich-haette-bloss-nicken-muessen-und-kinski-waere-tot/14926382-2.html
    „Die Ureinwohner, mit denen Sie drehten, boten damals an, Ihren Hauptdarsteller Klaus Kinski zu töten, wenn er nicht aufhörte, am Set herumzuschreien.
    Dieses Angebot war sehr ernst gemeint. Ich hätte bloß nicken müssen, dann wäre Kinski allenfalls in einem Sarg nach Deutschland zurückgekehrt. Das Interessante daran war, dass die Leute im Dschungel, unglaublich stille Menschen, eher dazu bereit waren, einen Mord zu begehen, als ständiges Geschrei zu ertragen. Ein Impuls, den sicher auch viele Menschen in der sogenannten zivilisierten Welt in sich tragen, wenn Sie irgendwo im Zug sitzen und jemand zu laut telefoniert. Da wird der Impuls allerdings nicht in die Tat umgesetzt.
    Interessant auch wer das Interview führte…..
    Schnell lesen, wird vermutlich bald gelöscht…hahahaha…

  43. Jetzt gibts im ZDF live Berichterstattung als Österreich, weil es im Winter schneit!

    Klima! Klima! Klima!

  44. Woow .. das ist eine Steilvorlage für die nächste Wahl ! Hoffe , dass Trump diese Person und die sogenannten Demokraten entsprechend demaskieren kann ! Die “ Demokraten “ geben offenbar das Forum für eine Islamisierung des amerikanischen Senat ! Bin mal gespannt , was die Anerikaner davon halten !!

  45. — Der sichere Weg in den Untergang. —

    Der sichere Weg in den Untergang ist IMMER dort garantiert, wo Linke und Moslems bereits in der Mehrheit sind, so wie in London der pakistanische Moslem Bürgermeister. Da Moslems vor Morden nicht zurückschrecken, schließlich ist das deren Kultur, werden sie auch keine Scheu haben, einen US Präsidenten abzuknallen, so lange der kein Demokrat ist. Die Moslems übernehmen in der ganzen Welt die Macht und verbeiten auch dort ihre Kultur, Mord und Elend.
    Die, die diesen Abschaum ins Amt wählen, gehören zur gleichen Sorte und das sind die, die sich von solchen Kriminellen anderen Glaubens, Sozialhilfe ersprechen. Doch sie werden ihr blaues Wunder erleben.

    Ich hoffe das ich mit meinem Kommentar nicht schon wieder gelöscht werde.

  46. Man sollte das schon richtig übersetzen: „Motherfucker is „Motherfucker“ und übersetzt “ Mutterficker“ hier in D sagen die Moslems „Fick deine Mutter“ oder „Ich fick deine Mutter“ so hat es einer zu mir gesagt, nachem ich ihm gesagt habe das sein ein Fußweg und der Radweg sei auf der anderen Seite der Wiese. Ich habe ihm geantwortet, er soll mit mir zum Friedhof und meine Mutter ausgraben, da hat er sich glatt verschuckt !! 🙂

  47. Tja, das ist dann islamisches Multi-Kulti, egal, ob nun die jeweilige Kültür aus Iran, Irak, Afghanistan, der Türkei, Syrien oder Ballastina zu Worte kommt, kommt ein „Hurensohn“ dabei heraus.

    Bei uns läuft das übrigens andersherum, da beschimpfen nicht Abgeordnete den Präsi, bei uns beschimpfen Abgeordnete und der Bunte Präser Frank-Walter zusammen das Volk, was noch mehr über deren Ehr- und Anstandsbegriffe aussagt wie das ständige „Huäensohn“-Gekrähe der Minderkültürellen.

    ————————————-

    Marnix 5. Januar 2019 at 18:08

    OT
    Rassistisch sozialisierte Sternsinger: Rassisten in Ausbildung.
    „Blackfacing galt der Unterhaltung eines weißen Publikums, das sich an den eigens konstruierten rassistischen Stereotypen über schwarze Menschen ergötzte“, ist die spontane Reaktion von Josephine Apraku, Negerin vom Dienst am „Berliner Institut für diskriminierungsfreie Bildung. Diesem als ‚Humor‘ verkleideten Rassismus kam folglich die Aufgabe zu, die Ausbeutung und Unterdrückung schwarzer Menschen zu legitimieren.“ Auch mit Blick auf die Kostümierung als schwarzer Caspar, der bei den Sternsingern neben Melchior und Balthasar typischerweise den Neger verkörpert, steht für die zuständige Negerin fest: „Eine solche Praxis zu verteidigen und aufrechtzuerhalten, bedeutet an rassistischen Strukturen festzuhalten. Gute Absichten vermögen den Bezug zur rassistischen Vergangenheit und Gegenwart dieser Praxis nicht aufzuheben.“

    Dann soll die Negertrulla mal schnell ihren deutschen Pass abgeben, mit dem sie sich als Deutsche verkleidet, um in den Genuss des Guten Rufes in Puncto Zuverlässigkeit, Fleiss, Anstand und Sorgfalt zu kommen, den wir Deutschen uns hart erarbeitet haben.

  48. Was es mit dem Koran des Thomas Jefferson auf sich hat, kann man hier nachlesen:

    16. JULI 2017. Keith Ellison oder: Warum Thomas Jefferson einen Koran kauft.
    Ein aktualisierter Artikel, vom 7. Januar 2007. Oldie but Goodie!
    https://eussner.blogspot.com/2017/07/keith-ellison-oder-warum-thomas.html

    Keith Ellison beschwört nämlich mit seinem Schwurhändchen auf dem Jefferson-Koran, daß er dazu beitragen wird, unbotmäßige Nichtgläubige zu töten, wo er sie trifft, daß er sie zur Konversion aufruft, und wenn sie dem nicht folgen, sie im Namen Allahs umbringen werde, daß er den Islam und dessen Scharia als oberstes Gesetz anerkennt, einschließlich der körperlichen Züchtigung der Frauen, und nicht diese komische US-Verfassung, wo einzelnen die Möglichkeit des Strebens nach Glück zugesichert wird. Mehr bedeutet sein Schwur nicht. Wer nun sagt, das alles wolle doch aber der brave Muslim Keith Ellison nicht, dessen Familie laut Nachrichtenagenturen seit 1741 in den USA lebt, der erkläre mir bitte, warum er dann auf solches schwört.
    ———-
    Und so auch Rashida Tlaib. Die Demokraten sind verseucht mit Muslimbrüdern und Muslimschwestern sowie deren linksradikalen Freunden. Sowohl Barack Obama als auch Hillary Clinton beschäftigen, beschäftigten? Muslimschwestern als engste Beraterinnen: Dalia Mogahed und Huma Abedin.

    Die beiden Namen bitte hier eingeben https://www.discoverthenetworks.org/.

    Es war bis zu Donald Trump so, daß die jeweils bei den Präsidentschaftswahlen unterlegene Partei dem siegreichen Kandidaten Raum gab zu regieren. Das beendeten die Demokraten. George Soros wettete gar gegen Donald Trump, er würde die ersten 100 Tage nicht überstehen. Wolf Blitzer phantasierte im CNN News Room über das Ende gleich des Vizepräsidenten Mike Pence mit, dann hätte nämlich Barack Obama im Amt bleiben können. Ein Josef Joffe quidam assistierte von Hamburg aus und dachte an die Ermordung des Präsidenten, an den „Plan M“.

  49. Ich gehe mal davon aus, dass der Koran derselbe ist, der alle Ungläubigen töten oder köpfen will und der von den Mohammedanern von 9/11 benutzt worden ist.

  50. nicht die mama 5. Januar 2019 at 19:23
    ..jetzt erhält der Neger bei den Sternsingern die von den Linksfaschisten überall so gewünschte Quote und dann ist es auch nicht recht. …

  51. @ Berggeist 5. Januar 2019 at 18:34

    iN DEN USA GIBT ES JEDE MENGE „PALÄSTINENSER“,
    andere Araber, auch Türken, Iraner, Afghanen u.
    eine riesige Community Black Panther, Befreiungsneger,
    Malcolm-X-Neger, Black Muslims usw.

    327.774.344 Mio. Einwohner,
    laut Wiki davon „bloß“ 2,5% Moslems,
    das wären m. E. rd. 8,2 Mio. Moslems.
    Bitte nachrechnen. Aber, weil viele davon
    Neger sind, haben sie eine enorme Macht,
    mittels Skalaverei-Gejammere. 13% aller
    US-Einwohner seien Neger, m.E.
    rd. 42,5 Mio. Bitte nachrechnen.

    „Im Islam gibt es keinen Rassismus und keinen Sexismus“, sagt(LÜGT!) Sakina*. „Im Islam habe ich Würde – als Schwarze und als Frau.“ Sie zupft an dem bunten Stoff, den sie sich wie einen Turban um ihr Haar gewickelt hat. Deshalb sei sie als 16-jährige zum Islam konvertiert.

    Vor fünf Jahren hieß Sakina noch Vivien, ging auf eine High School in Brooklyn und hatte ausschließlich afroamerikanische Freunde aus christlichen Elternhäusern. Die Großmutter ging jeden Sonntag zur Kirche.

    Neuanfang bei der „Nation of Islam“
    +https://de.qantara.de/inhalt/muslime-in-den-usa-die-amerikanischen-werte-des-islam

  52. libra – Latein –
    Ich kann nur sagen, mit Deinen Kommentaren bist Du mit Deinem – Latein – zu Ende und daher hier völlig verkehrt. Bei der Antifa bist Du besser aufgehoben.

  53. Wenn die Argumente ausgehen, wird man unsachlich und fängt an zu pöbeln. Eine Politikerin sollte das wissen und sich im eigenen Interesse mit Schimpfwörtern zurückhalten. Das kommt in den USA bestimmt auch nicht bei jedem gut an. Trump hat inzwischen wohl auch ein dickes Fell in der Richtung bekommen. Nicht zu vergessen: Der deutsche Bundespräsident nannte ihn schon kurz nach der Wahl einen „Hassprediger“. Unglaublich, da war Trump praktisch noch gar nicht im Amt, aber Herr Steinmeier hatte sein Urteil über ihn schon gefällt.

  54. VivaEspaña 5. Januar 2019 at 18:25
    Eurabier 5. Januar 2019 at 18:21

    „Warum ist Sawsan Chebli-Rolex noch keine MdB?

    Noch in Deckung (taqiyya).
    Will BKIn werden.
    Nach AKK.“

    Keine Chance! Sie ist weder so verlogen wie das Ferkel, noch so kriminell wie AKK.
    Und noch schlimmer: Sie ist nicht in der CDU.

  55. AlterMann 5. Januar 2019 at 18:16
    Die Dame hat mit Sicherheit keine Ahnung, warum die US Navy entstanden ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=i9b0AyUG1Vk
    ————–
    Thomas Jefferson aber vertraut in die Kraft der US-Marine und verweigert die Zahlung des Wegegeldes zum Schutz seiner Handelsflotte. Da erklärt Yusuf Pascha 1801 den USA inoffiziell den Krieg, in dem er den Fahnenmast vor dem US-Konsulat knicken läßt. Die Karamanli führen gegen die USA einen Seekrieg, von 1801 bis 1805, später noch einmal gemeinsam mit Tunis und Algers, 1815. Zur Zeit der Kriege mit den USA herrscht Yusuf Pascha Karamanli.

    Im Zusammenhang mit diesen Kriegen ist die Geschichte der US-Fregatte Philadelphia interessant, die von den Muslimen gekapert, und später im Hafen von Tripolis in einem Husarenstreich von einem Kommando der US Marines in Brand gesteckt und versenkt wird.

    From the Halls of Montezuma
    To the Shores of Tripoli;
    We will fight our country’s battles
    In the air, on land and sea;
    First to fight for right and freedom
    And to keep our honor clean;
    We are proud to claim the title
    of United States Marine.

    Read more: US Marine Corps – Halls Of Montezuma Lyrics | MetroLyrics
    http://www.metrolyrics.com/halls-of-montezuma-lyrics-us-marine-corps.html

  56. Einzelfall 5. Januar 2019 at 18:14
    Völlig normaler Muselsprech, höre ich regelmäßig im Zug und auch bei Bayern scheinbar nix neues

    https://m.bild.de/sport/2019/sport/fc-bayern-franck-ribry-rastet-aus-f-t-eure-muetter-und-grossmuetter-59373610.bildMobile.html

    # Nicht ganz richtig. Neu ist, dass wir selbst in unseren Familien tätig werden sollen, laut Gangsta-Assi Ribery. Sonst wollen die Musels selbst erst unsere Mütter, dann die Schwestern und dann die Großmütter f….. . Danach, aber das vergessen sie oft, könnte ja noch ein Blick in den heimischen Stall lohnenswerts sein.

  57. Ist doch gut, dass die jetzt ihr wahres Gesicht zeigen! Das machen die Linken bei uns ja auch immer offener, insbesondere seit Gabriel die Bevölkerung „Pack“ nannte!

  58. Maria-Bernhardine 5. Januar 2019 at 19:27

    „Im Islam gibt es keinen Rassismus und keinen Sexismus“, sagt(LÜGT!) Sakina*. „Im Islam habe ich Würde – als Schwarze und als Frau.“ Sie zupft an dem bunten Stoff, den sie sich wie einen Turban um ihr Haar gewickelt hat. Deshalb sei sie als 16-jährige zum Islam konvertiert.
    ———–
    Die Sklavenhändler waren muslimische Araber, die aus Afrika die Sklaven in die islamischen Staaten brachten, viele von ihnen an den Hof Top Kapi Serail, zu den osmanischen Sultanen, nach Istanbul. Seit der Zeit sind die Schwarzen Afrikas nicht so gut zu sprechen auf die Türken.

    Die männlichen Sklaven wurden schon auf ihrer Reise auf bestialische Weise kastriert, man google das mal, und denke dann an die „Würde als schwarze Frau“.

  59. Pedo Muhammad 5. Januar 2019 at 18:59

    „Legendary Rock Guitarist: Support/untersütze Trump or Leave America
    ‚… Sie mögen Trump lieben oder hassen, wenn Sie ein Amerikanischer Patirot sind, stehen Sie HINTER Trump!‘“

    I want to Rock’n Roll all nite and party every day:

    https://www.youtube.com/watch?v=LfD81RE5ST4

  60. Wo Sozen und Linke den Scheixx vom alten weißen Mann verbreiten, da haben die Moslem- Drexxsweiber leichtes Spiel! USA und Europa: Wir gehen mit schnellen Schritt Richtung Mittelalter!

    Dier Sozen gehören verboten, rechts und links vom Atlantik! Sie zerstören unsere Kultur!

  61. Mit Muslimen ist es immer das Gleiche. Sie machen aus ihrem Land ein Shithole-Land bestehend aus Gewalt, Dreck und Scheiße. Dann müssen sie davor flüchten und setzen sich in einem anderen Land fest. Kaum dort angekommen, fangen sie das Jammern und Fordern an und werden bald darauf gewalttätig.

    Kaum ist die palästinensische Moslem-Hure Kongressabgeordnete – wieso dürfen Muslime eigentlich Kongressabgeordnete werden? – beginnt sie den rechtmäßig gewählten Präsidenten zu beschimpfen.

    Diese Verhaltensweisen kann man an der Mehrzahl der Muslime in Europa beobachten: Jammern, Fordern, gewalttätig werden.

    Die ach so armen – muslimischen – Rohingya sind offenbar so schlimm verfolgt, dass sie in Myanmar (Birma) die einheimischen Hindus massakrieren: https://www.heise.de/tp/features/Amnesty-Bericht-bestaetigt-Rohingya-Massaker-an-Hindus-in-Birma-4056103.html

    Jammern, Fordern, gewalttätig werden – Muslime werden sich nie ändern.
    Der Islam gehört nicht zu Europa.

  62. Ö-Perg: Flüchtling aus Mali (17) droht seiner Betreuerin mit dem Umbringen und tritt gegen ihre Bürotüre, weil er seine Tagegeld nicht bekommt – nachdem er wieder auf freien Fuß ist, schlägt er sie krankenhausreif, da sie kein neues Quartier für ihn sucht

    https://www.krone.at/1837041

  63. Freya- 5. Januar 2019 at 20:02

    Ö-Perg: Flüchtling aus Mali (17) droht seiner Betreuerin mit dem Umbringen und tritt gegen ihre Bürotüre, weil er seine Tagegeld nicht bekommt – nachdem er wieder auf freien Fuß ist, schlägt er sie krankenhausreif, da sie kein neues Quartier für ihn sucht
    —————————-
    Baßt scho (Paßt schon)

  64. Motherfucker wird in deutschen Medien verniedlichend mit Scheißkerl übersetzt.

    Wenn Trump sie im Gegenzug als Whore oder Hooker bezeichnen würde, wäre der Aufschrei in deutschen Medien groß.

  65. Witzig fand ich diesen „World Hijab Day“, von diesem Gott „Allah…oder wie auch immer…“Gesochse ins Leben gerufen wurde.
    Ging voll nach hinten los.
    https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/world-hijab-day–twitter-aktion–freeinhijab-geht-nach-hinten-los-8515886.html
    Das Kopftuch und die Burka werden den Weibern aufgezwungen und wenn sie den nicht tragen setzt es Hiebe! „Schön wenn das bei euch angeblich freiwillig ist, wenn wir das nicht tragen werden wir geschlagen oder schlimmeres…!“
    Der Moslem, der fordert nur und fordert und fordert und nimmt und nimmt und nimmt…….

  66. VivaEspaña 5. Januar 2019 at 18:08
    Eindeutig eine Frage der Ehre:
    Dann meldete sich Donald Trump (72): „Ich denke, sie hat sich selbst und ihre Familie entehrt“,

    Ein äußerst cleverer Schachzug! Damit hat Trump den Ball zur Familie gespielt, und die wird die „Entehrung“ auf ihre Weise regeln…

  67. Überall wo der Islam seine Metastasen streut, keimt Hetze, Chaos, Verachtung, Konflikte und Krieg.
    Diese satanisch Ideologie ist die schlimmste Bedrohung für die zivilisierte Menschheit. Gott möge diesen Dämonen Allah und dessen Hass endlich von den Menschen nehmen.

  68. Palästinenser sind überall auf dieser Welt grossmäulig, gewalttätig und vulgär. Im Gazastreifen, im Westjordanland, mit Vitamin B von F-W Steinmeier, als Demokraten getarnt in den Staten. Nur sie können die US-Constitution und das deutsche GG fehlerfrei anwenden. Frau Pelosi hat sich dieses islamische Fischweib redlich verdient. Die NL-Sozialdemokraten der PvdA sind fast an ihrer türkischen Flügel zu Grunde gegangen. Hoffentlich wird die O´bama Partei genauso zwischen Islam und Trump zerrieben.

  69. Die Republikaner befinden sich in den USA in einer ebenso schwierigen Lage wie der Konservatismus in Westeuropa: die demographische Entwicklung und damit die Zeit läuft gegen sie und der Gegner (die selbsternannten „Progressiven“) hat die weitgehende Deutungshoheit über Sprache, Moral und Ethik. Es steht zu befürchten, dass das Phänomen Trump nur ein letztes Aufflackern ist und danach auch die Republikaner gezwungen sein werden, um Mohammedaner, Illegale und Kriminelle zu werben, um bei Wahlen noch den Hauch einer Chance zu haben. Armes Europa, armes Amerika!

  70. Eines sollte den Mohammedanern in den USA klar sein: kaum ein anderes Volk ist derart bis an die Zähne bewaffnet.

  71. Das ist eben eine Form von Redefreiheit, die sich übrigens stark von der bei uns geltenden »Meinungsfreiheit« unterscheidet … bspw. in Österreich wird die grobe Beleidigung des Staatsoberhauptes schon von Amts wegen geahndet. Aber zurück zu unserer »Meinungsfreiheit« – selbst die ist natürlich nur »relativ«. Und wie ich gerade in der Online-Krone las, soll Ende nächster Woche ein Mann nach Verbüßung einer fast 8-jährigen Haftstrafe entlassen werden … jener vertrat übrigens einfach eine »nicht erlaubte« Meinung: also nicht, das ich Diese teilen würde aber man kann doch festhalten, das was im einen Land offensichtlich als schweres Kapitalverbrechen gilt, in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht mal ein »Kavaliers-Delikt« gewesen wäre …

    Es muss um 1988 gewesen sein, ich muss dazumal jedenfalls so um die 16 Jahre alt gewesen sein – also wenn mich die Erinnerung nicht täuscht, da lief im ORF ein einmal wöchentlich ausgestrahltes Jugendformat namens »X-Large«: und in einer dieser Sendungen wurde eine Gruppe eigentlich ziemlich martialisch aussehender junger Männer in Armee-Kleidung gezeigt, die im freien Feld Exerzierübungen durchführte – wie gesagt: nur eigentlich martialisch aussehend – die anstatt von Gewehren geschulterten Äste verliehen der Scenerie eine geradezu absurde Komik.
    Jedenfalls lies sich der Kompaniekommandant -also der Rädelsführer des beschriebenen Haufens- ziemlich spektakulär über den seiner Meinung nach ziemlich verkommenen Zustand der Republik aus: er ging regelrecht »haas« [also: »heiss« – er war auf 180] und schilderte unverblümt, was er mit den dafür Verantwortlichen zu tun gedächte. Ich jedenfalls -als junger Mensch- war ziemlich erstaunt: was man nicht alles sagen darf – das ist also Meinungsfreiheit – das unterscheidet uns von den Bedauernswerten hinter dem eisernen Vorhang. Anfang der 1990er Jahre wurde der Mann dafür allerdings -meiner Erinnerung nach- zu 11 Jahren Haft verurteilt … und jetzt hat Selbiger nochmal für Meinungsdelikte acht Jahre abgesessen … soviel also zur vielgerühmten »Meinungsfreiheit«: mir jedenfalls ist die amerikanische Freiheit der Rede um einiges sympathischer, auch wenn das dann eben bedeutet, dass selbst eine hergelaufene Mohammedanerin den Präsidenten straffrei verunglimpfen kann.

  72. Man stelle sich vor, ein Jude oder Christ würden ins Pali-Parlement einziehen und die Hamas-Führer als Hurensöhne bezeichnen. Dort würde es allerdings passen.

  73. Die Demokraten scheinen auch in den USA nicht mehr
    zu wissen, dass Sie schon lange keine Demokraten mehr
    sind. Sie sind linke Faschisten geworden und alleine Ihr
    Name ist ein Verbrechen gegen Ihr eigenes Volk.
    Hillary hat uns den dekadenten, Volk verachtenden Weg
    der Eliten aufgezeigt. Wenn diese sogenannten Demokraten
    jetzt auch noch Kreaturen brauchen, die einer Religion angehören,
    deren Ziel es ist, Mord und Totschlag zu verbreiten, gehören Sie
    auf den Scheiterhaufen der Geschichte.
    Donald mach Sie fertig, dass Sie nur noch jaulen !

  74. Das gehört alles zum Plan der Eliten (Komitee der 300), Trump ist nur als Rattenfänger für die Neue Weltordnung! Die Fed hat vorsätzlich die derzeitige “Blase aller Blasen” erschaffen, damit sie sie zu einem bestimmten Zeitpunkt gezielt implodieren lassen kann. Oder in anderen Worten: der Einbruch, der im letzten Quartal 2018 stattfand und der sich bis ins 1. Quartal 2019 fortsetzen wird, ist die gezielte Demontage der (US-)Wirtschaft. Jerome Powell erfüllt genau jene Rolle, für die er vorgesehen ist. Ben Bernankes und Janet Yellens, die Vorgänger Powells, Aufgabe bestand darin die Blase aufzupumpen. Jerome Powells Aufgabe ist es diese Blase zum Platzen zu bringen.

  75. Inter 5. Januar 2019 at 20:39
    Die Republikaner befinden sich in den USA in einer ebenso schwierigen Lage wie der Konservatismus in Westeuropa: die demographische Entwicklung und damit die Zeit läuft gegen sie
    ———————————————————————————————————————-
    Das sehe ich auch so. Die Geburtenuhr tickt immer schneller und wenn die Grenzen offen sind, geht´s rasend. Die Altparteien setzen längst auf andere Wähler. Der alte Sozi oder der alternde Konservative sind Auslaufmodelle. Der Islam wird aber seine eigene Partei gründen. Warum sollten auch Stimmen an Mitläufer- Konvertierten 2er Klasse verschenkt werden.

  76. Schreibknecht 5. Januar 2019 at 18:54

    Berggeist 5. Januar 2019 at 18:34

    In den USA und Canada hat sich das kommunistische Drecksvolk inzwischen genauso durch die Institutionen hochgebissen, wie hier in Europa. Auf vielen Universitäten, sind offen marxistische Professoren die Regel.
    ———————————————————————–
    Stimmt ! Und genau deswegen sollte Trump den ganzen linken Sumpf finanziell trockenlegen. Keine Fördergelder mehr für linke Institute., Vereine etc. pp.

  77. KEWIL & TRUMP im Team würden mit der Vogelscheuche schon fertig werden!

    Just grab her by the pussy!

    Irgendwie erinnert diese Figur an die PIPI-LANGSTRUMPF MATRONE, die allen auf die Fresse geben will! Mit solchen Kampflesben im Einsatz ist nicht zu spaßen! Jacky Kennedy oder Grace Kelly würden von der wie ein Kanarienvogel von einer Eidechse in der Luft zerrissen. Was sich heutzutage alles im WEISSEN HAUS herumtreibt ist zum Fürchten.

    For my KEWIL cool down take a dive:
    https://www.dailymotion.com/video/x4sxmvt

  78. Es müsste “muslimische“ heißen.
    Aber KEWIL hat ja bei euch uneingeschränkten Primitiv-Bonus.
    Er ist eine Schande für jeden aufrechten Patrioten.
    Seine “Beiträge“ entbehren meistens jeglicher intellektueller Grundlage.

  79. letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23

    Es müsste “muslimische“ heißen.
    Aber KEWIL hat ja bei euch uneingeschränkten Primitiv-Bonus.
    Er ist eine Schande für jeden aufrechten Patrioten.
    Seine “Beiträge“ entbehren meistens jeglicher intellektueller Grundlage.
    ————————————————

    VORSICHT!!!

  80. Seit wann ist die Nahles in den USA und seit wann ist sie Mohammedanerin?

    letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23

    Ich freue mich bereits wie Bolle auf Ihren nächsten intellektuell wertvollen „Beitrag“.
    Da muß sich Kewil nicht mehr so anstrengen – auch ein Beitrag der vielleicht etwas schlichter ausfällt, macht nämlich Mühe.

  81. Der Islam macht dumm und primitiv, und reduziert Menschen zu Tieren. Man sieht es tagtäglich!

  82. Fun Fact:

    Die Democrats haben im amerikanischen Bürgerkrieg die Sklavenhalter unterstützt.

    Die Republicans wurden damals EXTRA zur Bekämpfung der Sklaverei gegründet.

  83. Patrioten!

    Haben die Patrioten in den USA etwa 9/11 wieder vergessen?
    Muss man denn wirklich noch mal extra in Erinnerung rufen, wohin Islamistenterror führt?
    Das kann doch kein Normalbürger gut heißen.

  84. Das ist die neue Hochkultur. Bei Moslems sind diese Beschimpfungen an der Tagesordnung:
    „Mutherfucker.“..oder…“isch fick deine Mudda“..und der „Bayern-Moslem Froonk Ribery“ setzt allem die Krone auf:Zitat „f***t eure Mütter, eure Großmütter und auch euren Stammbaum…“

    In einem kulturlosen Land (laut SPD-Muslimin und Ex-Islamisierungsbeauftragte Özoguz) versteht man diese Kulturbonzen natürlich nicht.
    Deshalb müssen sich Frauen dort auch verschleiern, damit sie nicht bei jeder Gelegenheit, auch von Familienmitgliedern, besprungen werden. Das ist Hochkultur im Vollformat!

  85. Falsch: „Mitglied der Demokraten und eine der beiden ersten muslimischen Frauen“

    Richtig: Mitglied der Demokraten und eine der beiden ersten mohammedanischen Frauen

    Wer „muslim“ sagt, hat schon verloren. Das ist PC-Sprech, leider reißt das überall ein.

  86. ridgleylisp 5. Januar 2019 at 21:44

    Der Islam macht dumm und primitiv, und reduziert Menschen zu Tieren. Man sieht es tagtäglich!
    ——————————

    Seien Sie nicht zu taktvoll.
    Wir wissen doch alle das größte Problem vor dem wir stehen ist nach wie vor:
    AUS TIER MACH MENSCH!
    Das ist nicht so einfach! Eine richtige Herausforderung für die Wissenschaft!

  87. letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23
    Es müsste “muslimische“ heißen.
    Aber KEWIL hat ja bei euch uneingeschränkten Primitiv-Bonus.
    Er ist eine Schande für jeden aufrechten Patrioten.
    Seine “Beiträge“ entbehren meistens jeglicher intellektueller Grundlage.
    —————————–
    Junger Mann! Wir sind ja nicht so gemein wie in der Funk Uhr, oder wie sie alle heißen, und verraten Ihnen die Auflösung schon heute!

    Viele Wege führen nach Rom!
    Zu Ihrer Belehrung, es heißt:

    MOSLEMISCH oder MUSLIMISCH (beides ist richtig!)
    Sehen Sie, einmal bei PI und schon wieder etwas gelernt!

  88. yugoslawe
    USA ist verloren, genau so wie Deutschland.
    schmibrn
    Eines sollte den Mohammedanern in den USA klar sein: kaum ein
    anderes Volk ist derart bis an die Zähne bewaffnet.

    Und in Deutschland wird der Mohammedaner auch noch sein Fett
    ab bekommen ! Lasse noch mal ein paar Moslemanschlägen passieren,
    und die Musels werden erfahren wie der Wind sich dreht !

  89. Ex-Grünen-Politikerin Miene Waziri: „Ich wünschte, Deutschland wäre im Zweiten Weltkrieg vollständig zerbombt worden. Dieses Land verdient keine Existenzberechtigung!“

    Minderwertigkeitskomplex und Neid von seiner besten Seite.
    Das trifft für die meisten dieser Parasiten zu!!!

  90. In den USA gibts kein Hartz4. Dafür aber einen gutgehenden Drogenmarkt, der überwiegend von Lateinamerikanern geleitet wird. Wer es also bis in die Staaten geschafft hat, wird mit dem drug trafficking sehr gut über die Runden kommen. Übrigens, „bei uns“ ist der Drogenmarkt zumeist in den Händen von Afrikanern. Die haben zudem den Vorteil, dass sie neben dem „Bisness“ noch Hartz4 kassieren.

  91. Ja, übrigens: Man sollte „Motherfucker“ auch nicht überbewerten. In den entsprechenden Kreisen dort, sprechen sich Kumpels gern so an. Vielleicht meint diese Muselkuh es nur freundlich mit dem Präsidenten. 😉

  92. @jeanette 5. Januar 2019 at 22:12

    „es heißt:

    MOSLEMISCH oder MUSLIMISCH (beides ist richtig!)“

    Bin zwar nicht angesprochen, aber „moslemisch“ mag angehen, „muslimisch“ ist aber Unterwurfssprache.

    Mohammedaner regten sich mal auf, eilfertig war die PC-Fraktion artig und seither reden die alle von „muslim“, wie Salafistenbart befahl.

    Nix da!

    Ich werde beim altbewährtem „Mohammedaner“ bleiben – denn die Moslems (das ginge auch, ist kürzer) folgen in jeder Hinsicht diesem Mohammed, ihrem Propheten. Daß denen das nicht gefallen mag, weil ja nicht Mohammed im Zentrum derer Ideologie stehe, sondern Allah, sei mir egal.

  93. Is it Muslim or Moslem?

    When Baby Boomers were children it was Moslem. The American Heritage Dictionary (1992) noted,“Moslem is the form predominantly preferred in journalism and popular usage. Muslim is preferred by scholars and by English-speaking adherents of Islam.“ No more. Now, almost everybody uses Muslim.

    According to the Center for Nonproliferation Studies,“Moslem and Muslim are basically two different spellings for the same word.“ But the seemingly arbitrary choice of spellings is a sensitive subject for many followers of Islam. Whereas for most English speakers, the two words are synonymous in meaning, the Arabic roots of the two words are very different. A Muslim in Arabic means“one who gives himself to God,“ and is by definition, someone who adheres to Islam. By contrast, a Moslem in Arabic means“one who is evil and unjust“ when the word is pronounced, as it is in English, Mozlem with a z.

    For others, this spelling differentiation is merely a linguistic matter, with the two spellings a result of variation in transliteration methods. Both Moslem and Muslim are used as nouns. But some writers use Moslem when the word is employed as an adjective. (HIER IM TEXT DER FALL)

    Journalists switched to Muslim from Moslem in recent years under pressure from Islamic groups. But the use of the word Moslem has not entirely ceased. Established institutions which used the older form of the name have been reluctant to change. The American Moslem Foundation is still the American Moslem Foundation (much as the NAACP is still the NAACP–the National Association for the Advancement of Colored People). The journal The Moslem World–published by the Hartford Seminary in Connecticut–is still The Moslem World.

    Sources
    Center for Nonproliferation Studies
    Religious Studies Program, University of Wyoming
    http://historynewsnetwork.org/article/524

  94. Die deutsche Presse ist natürlich begeistert über den muslimischen „motherfucker“- Wind, der jetzt im Kongress herrscht. Warum eigentlich glorifizieren sie immer diese unmöglichen islamischen Übernahmeaktionen? Ist ja so schön in der Türkei und im Iran.

  95. @ letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23

    „ISLAMISCHE“… Eine Religion „Moslem“ oder
    „Muslim“ gibt es nicht oder sollen wir die
    Muselmanen/Mohammedaner anbeten?

  96. Es kommt hier einer zum Meckern, pöbelt meinen KEWIL an, behauptet noch einen Unsinn, und diesen steif und fest, und wenn es sich dann herausstellt, dass er sich geirrt hat, doch nicht auf dem laufenden ist, dann ist er weg! (Die Sprache ist von: letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23) „letztes aufgebot“ behauptet, „KEWIL sei Schande für jeden aufrechten Patrioten. Seine “Beiträge“ entbehrten meistens jeglicher intellektueller Grundlage! –

    Nicht einmal entschuldigen kann „letztes aufgebot“ sich für den Aufstand, den er hier unberechtigter Weise verursacht hat, die ausgesprochenen Beleidigungen, die er vom Stapel lies. Und zuzugeben, dass er sich geirrt hat, auf intellektuellen Irrwegen umherschwirrte, das kommt ihm schon gar nicht in den Sinn!

    Was sind das bloß für Leute!

  97. David08 5. Januar 2019 at 18:01
    […]
    Ganz einfach: Weil unsere Polizei und die Opfer immer wieder als „Hurensohn“ von den muslimischen Goldstücken, die niemand wirklich braucht um glücklich zu leben, […]

    …niemand wirklich braucht…

    EBEN!

  98. Ja, den Weißen in den USA läuft genauso die Zeit davon die Mehrheit in ihrem Land zu stellen wie zb. den Franzosen oder Engländern und Schweden. Immerhin sind die Amerikaner ein sehr kämpferisches Völkchen, was man daran sehen, dass sie schon jetzt begonnen haben sich zu wehren (siehe Trump-Wahl), während die blöden Franzosen oder Schweden vielleicht nie einen rechten Präsidenten wählen werden. Ganz zu schweigen von noch dümmeren Engländern.
    Ich fürchte, die Amerikaner werden das Rennen dennoch verlieren.

    Auf lange Zeit wird den letzen Weißen weltweit nur ein eigener Zionismus helfen. Sie werden sich zusammenfinden und ein neues Heimatland suchen müssen. Dieses werden sie sich erst erkämpfen müssen. Es wird aber ein fürchterlicher Kampf werden, der von der Gegenseite mit Hass und Vernichtungswut geführt werden wird. Denn nichts ist ärgerlicher als eine Ethnie, welche die Mittelmäßigen dieser Erde durch ihre schiere Existenz an ihre eigene Mittelmäßigkeit erinnert.

  99. Es ist natürlich vollkommen hirnrissig, Donald Trump „motherfucker“ zu nennen, ABER in den USA gibt es noch die Freiheit des Wortes, die Meinungsfreiheit. Bei uns hat man sie inzwischen abgeschafft. DARAN sollte man denken, ganz egal vom wem diese Beschimpfungen kommen!

    Im Zweifel für die Freiheit!!!

  100. @jeanette

    “VORSICHT!!!“

    Jetzt bekomme ich tatsächlich Angst.

    “Es kommt hier einer zum Meckern, pöbelt meinen KEWIL an,…“

    Ich bin wirklich untröstlich, dass ich “deinen“ KEWIL kritisiert habe.
    Ihr seid wahrlich die BLÖD-Zeitung der freien Medien, das hat deine empörte und sinnfreie Reaktion einmal mehr belegt.

  101. Unglaublich das solch eine möglicherweise durch Inzucht produzierte „Dame“ mit solchen Worten wie „Motherfucker“ den Amerikanischen Präsidenten beschreibt, wo sie doch selbst aus einer Gesellschaft kommt in welcher tierischer sex mit Kindern, Mütter, Brüder, Schwestern, Onkeln, Tanten, Opa, Oma, sogar Leichen einschliesslich sex mit allen möglichen Tieren total normal ist. Man sollte solche Kreaturen nicht Tiere nennen, denn Tiere machen so etwas nicht.

  102. @letztes aufgebot 6. Januar 2019 at 04:51
    jeanette

    Die SPD Zeitungen sind definitiv blöder als die Julian Reichelt BILD, Du linke Sau.

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Per schierer Medienmacht haben die Sozialdemokraten insbesondere die konservativen politischen Kräfte nach links gezogen. Genau so, wie wir es derzeit haben.

    Daher ist die große Koalition auch der exakte Ausdruck dieser Medien- und Parteiendiktatur. Merkel ist nicht nur die Kanzlerin der CDU, sondern besonders auch Kanzlerin der SPD. Gewonnen haben die Sozialisten. Verloren hat wie immer das Volk – und die Idee eines demokratischen Staats.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  103. Es macht einen sprachlos, dass es in den USA möglich ist, dass ein paar Jahre nach 9/11 eine großmäulige Muslima im Kongress mit Kopfwindel auf den Koran schwört und den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika lauthals als „Motherfucker“ tituliert.
    OK – wäre hier in Buntschland auch nicht anders, aber da erwartet man ja auch nichts anderes, das sind wir ja schon seit Jahren gewöhnt….

  104. @Schreibknecht
    Falsch,
    Das sind pseudolinke Adepten der Frankfurter Schule die ihre monetären Interessen durchsetzen.
    Deswegen auch dieses zwanghafte Grenzen offenhalten im Sinne von „neue Konsumenten braucht das Land“
    Drauf geschissen was für fatale Folgen das hat… Hauptsache die Profitrate stimmt.
    So sieht es nämlich aus.
    Jedem orthodoxen Linken müsste bei so einer Situation das Messer in der Tasche aufgehen, tut es aber nicht.

  105. Ich fürchte die Schlammschlacht gegen den Islam ist eröffnet in den USA. Könnte heiß werden… auf der ganzen Welt. Kuklux Clan hat neue Aufgaben.

  106. Was die Crookeds immer unterschlagen… Trump ist nicht nur Trump. Trump ist mehr als die Hälfte des amerikanischen „Motherfucker“- Volkes !

  107. Der Islam wird in den USA nicht groß. Die Bürger sind laut Verfassung bewaffnet.
    Bei der Übermacht der Bürger gegen ein diktatorischen Staat hat selbst die Nationalgarde keine Chance.
    Deshalb hat man das Waffenrecht auch in die Verfassung geschrieben.
    Anders ist es in der EU und Deutschland.

    Wenn die Bürger in der Weimarer Republik bewaffnet gewesen wären,
    hätte es vielleicht einen Bürgerkrieg gegeben, aber keine Hitler-Diktatur.

  108. Rashida Tlaib (42) eine palästinensische Abgeordnete der Demokraten …

    Jetzt wird klar, warum Barack „Hussein“ Obama den Iranern die Atombomben-Entwicklung erleichtern wollte.
    Denen ist Israel zu weiß und zu Mono-Kulturell.
    Das sind die Methoden der neuen Global-Faschisten.

  109. letztes aufgebot 6. Januar 2019 at 04:51

    @jeanette

    “VORSICHT!!!“

    Jetzt bekomme ich tatsächlich Angst.

    “Es kommt hier einer zum Meckern, pöbelt meinen KEWIL an,…“

    Ich bin wirklich untröstlich, dass ich “deinen“ KEWIL kritisiert habe.
    Ihr seid wahrlich die BLÖD-Zeitung der freien Medien, das hat deine empörte und sinnfreie Reaktion einmal mehr belegt.
    ———————————-

    Ihnen sitzt ein Buchstabe quer im Hals, von dem Sie meinen er sei falsch.
    Sie merken nicht einmal, dass Ihre Behauptung falsch ist.
    Gehen Sie zurück zur Grammar-School und nerven Sie nicht herum!
    Und ich bin nicht mit Ihnen per-DU. Merken Sie sich das für die Zukunft!
    Ihr primitives Gezappel ist hier für nichts brauchbar!

  110. letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23
    Hinsichtlich welcher Nation sehen Sie sich als Patriot? Ganz sicher nicht als Deutscher. Ich vermute Sie gehören zum Zweig Fantasialand, in dem es Einhörner und Palis gibt. Es gibt weder Palis als Staatsbürger, noch gibt es ein Land namens Palästina. Es gab einen Landstrich im Römischen Reich, der so hieß. Das war es auch schon.

    Später dann gab es einen Terroristen namens Arafat, der sich zunächst seinen Unterhalt mit Drogen-/Waffenhandel und Schutzgelderpressung (heute noch eine Einnahmequelle -neben den EU-Terrorfördergeldern) sicherte.

    KEWIL ist mir viel zu zahm geworden!

    Es gibt keine Palis, es gibt keinen Staat Palästina. Es gibt nur kriminelle Araber, die ihren islamistische Unkultur und Terror verbreiten wollen.

    Beweisen Sie mir bitte etwas anderes!

  111. 1. David08 6. Januar 2019 at 13:25
    letztes aufgebot 5. Januar 2019 at 21:23
    Hinsichtlich welcher Nation sehen Sie sich als Patriot? Ganz sicher nicht als Deutscher. Ich vermute Sie gehören zum Zweig Fantasialand, in dem es Einhörner und Palis gibt. Es gibt weder Palis als Staatsbürger, noch gibt es ein Land namens Palästina. Es gab einen Landstrich im Römischen Reich, der so hieß. Das war es auch schon.
    Später dann gab es einen Terroristen namens Arafat, der sich zunächst seinen Unterhalt mit Drogen-/Waffenhandel und Schutzgelderpressung (heute noch eine Einnahmequelle -neben den EU-Terrorfördergeldern) sicherte.
    KEWIL ist mir viel zu zahm geworden!
    ———————————————————————

    Ja, habe KEWIL gezähmt! 🙂
    Das muss anders werden! Aber jetzt ist es wahrscheinlich zu spät! 🙁

    Dann strengen wir uns halt an!

    Für letztes Aufgebot:
    MOSLEMISCHE-MOSLEMISCHE-MOSLEMISCHE-MOSLEMISCHE-MOSLEMISCHE-MOSLEMISCHE EINHÖRNER und andere PALIS……………………………………

  112. Ich bitte darum, diese reißerische Überschrift zu korrigieren:
    Wie man auf dem Foto ( https://weltimblick.net/2019/01/04/rachida-tlaib-tragt-ein-palastinensisches-kleid-im-us-kongress/ ) sieht, wird sie in UNVOLLSTÄNDIGER „palestinensischer Tracht“ auf das Hetzbuch einer satanischen Mondsekte vereidigt. Unvollständig ist die „Tracht“, weil sie weder Stein noch Sprengsatz/Rakete in der Hand hat.
    Sieht man doch…
    (Und „motherfucker“ übersetze ich ins Deutsche mit „Mutterficker“, eine sehr beliebte Sexualpraktik bei den Anhängern der satanischen Mondsekte.)

Comments are closed.