Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Seit September des vergangenen Jahres zahlt das Bayerische Innenministerium aus Ihren Steuergeldern, werte Leser, 420.000 Euro monatlich an die Münchner Flughafengesellschaft (FMG). Für eine riesige Halle, in der zwei Jumbo Jets Platz haben. Dort ist aber erstens nur die Hälfte des gigantischen Raumes mit Containerhäuschen belegt, in denen auch nur einzelne Abschiebehäftlinge hocken, da Deutschland ja auf kein „Goldstück“ verzichten kann. Der idiotische Schulz-Slogan „wertvoller als Gold“ bekommt in diesem Zusammenhang eine ganz besondere Bedeutung.

Darin können aufgrund von Sicherheitsauflagen nur bis zu 30 (!) Ausreisepflichtige untergebracht werden, aber seit September sind dort bisher immer nur zwischen zwei und zehn (!) Personen anwesend gewesen. Aktuell sind es sechs (!), wie eine Anfrage beim zuständigen Bayerischen Landesamt für Asyl und Rückführungen in Ingolstadt ergab. Dabei handelt es sich sowohl um ausländische Straftäter als auch um ausreisepflichtige Flüchtlinge, deren Asylanträge rechtskräftig abgelehnt wurden und die sich einer freiwilligen Ausreise widersetzt hatten. Oft vereinigen sich auch beide Abschiebegründe in einer Person.

Angesichts der Tatsache, dass wir es mit etwa einer halben Million Illegalen zu tun haben, müsste die Halle eigentlich bis zum letzten Quadratmeter belegt sein. Dass es aber nur so wenige sind, liegt daran, dass das Bundesamt für Migration für die Abschiebe-Entscheidung zuständig ist und damit offensichtlich sehr sparsam umgeht. Wir können ja schließlich auf keinen „Bereicherer“ verzichten. Diese paar kriminellen Migranten könnte man für das Geld auch in Münchner Luxushotels für 1000 Euro pro Nacht unterbringen, was auch Jürgen Ascherl, der stellvertretende Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, gegenüber dem Bayerischen Rundfunk meinte.

Aber das sind noch nicht die einzigen Kosten, die dieser Luxusknast verursacht. Zehn Polizeibeamte müssen im Schichtdienst auf das Gelände aufpassen, dazu kommen noch Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes.

Dann kommen die Kosten für die Abschiebeflüge hinzu. Die Invasoren werden vielfach in Learjets ausgeflogen, die inklusive begleitende Beamte für etwa zehn Passagiere Platz haben. Jeder Flug, bei dem dann etwa zwei bis drei „Goldstücke“ in ihr Heimatland befördert werden, kostet etwa 45.000 Euro. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Der NDR hat am 9. Januar in seiner Sendung „extra 3“ eine süffisant-ironische Reportage über diesen „Teuren Abschiebeknast“ produziert und dies zutreffend als „realen Irrsinn“ bezeichnet (Video oben). In diesem Fall kann man dem öffentlich-rechtlichen Rotfunk nicht widersprechen.

Kontakt zum Bayerischen Innenminister für Rückfragen zu dieser Steuergeldverschwendung:

» joachim.herrmann@csu-bayern.de


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. ganz normale eisenbahn und an der türkischen grenze abkippen. fertig. ab da kommen die schon zu recht.

  2. Politiker müssten endlich was arbeiten gehen; die denken nach wie vor, dass das Steuergeld vom Staat kommt und nicht vom Bürger.

    Ein Gedankenspiel, wie man die Örtlichkeiten doch nutzbringend anwenden könnte: Den gesamten Staatsfunk abschieben, dann ersparte man dem Bürger über 8 Milliarden Zwangsgebühren. Schließlich ist die Abschiebehalle nun mal schon da… um einen Rautenspruch abzuwandeln.

  3. .

    Betrifft: Vollkosten-Rechnung; bundesweit; grüne Asyl-Industrie

    .

    1.) Ich fordere eine solche Rechnung der bundesweiten Gesamtkosten für Asyl etc. .

    2.) Alle Kosten Bund/Land/Gemeinden vollständig und nachvollziehbar gelistet.

    3.) Auch die versteckten bzw. indirekten Kosten.

    .

  4. Entschuldigung für das frühe Off-Topic, aber gerade geistert ein Nachricht durchs Netz, die lässt mich am Verstand der Holocaust Gedächtnisstätten Leitungen stark zweifeln. Wie ihr ja sicherlich alle mitbekommen habt, wird durch die Verantwortlichen für solche Gedächtnisstätten eine massive Ausgrenzung und Hasspolitik gegen Björn Höcke, ja gegen die AFD insgesamt gefahren.

    Aber Bratwurstmuseum im KZ? Läuft!
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_85179034/bratwurstmuseum-auf-aussenlager-des-kz-buchenwald-geplant.html
    Unfassbar. Jede Spur von Anstand verloren.

    Oder ist es eine Fake News?
    Dann spielt aber verdammt viel Lügenpresse mit:
    https://news.google.com/stories/CAAqOQgKIjNDQklTSURvSmMzUnZjbmt0TXpZd1NoTUtFUWpDMzRUQmtvQU1FUXh0VFYzaTY4b2ZLQUFQAQ?hl=de&gl=DE&ceid=DE%3Ade

  5. Ein Airbus A380/841 mit Rolls-Royce Trent 970 Triebwerken und eine A380/861 mit GP7276 Triebwerken ist mit einer Kapazität von bis zu 853 Passagieren das größte in Serienfertigung produzierte zivile Verkehrsflugzeug in der Geschichte der Luftfahrt. Es hat mit Triebwerken der Engine Alliance eine Reichweite von 15.200 km und eine Reisegeschwindigkeit von über 900 km/h. Die Version mit 853 Plätzen wurde jedoch noch nie bestellt. Wie wäre es?

  6. OT
    OT

    TV Info wddr heute 22:50

    Frauke Petry – Aufstieg, Fall und Jetzt
    Sie war der Star der rechtspopulistischen Bewegung in Deutschland, Chefin der AfD, das Gesicht der Partei. Eine junge Frau aus dem Osten, als Unternehmerin gescheitert und binnen kürzester Zeit aufgestiegen in die erste Reihe der Politik. Sie war eine Strategin, der man Rücksichtslosigkeit und Machtbesessenheit nachsagte, und die im entscheidenden Moment alles hinschmiss: Frauke Petry.

    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/menschen-hautnah/video-frauke-petry–aufstieg-fall-und-jetzt-102.html

  7. 420000 sind doch killefitz
    Stuttgart21 ist viel kostbarer!
    Empfehle „Die Anstalt“ ZDF vom 28.1.bleibt bis 1/2020 sichtbar. Stuttgart21 wird gebaut sagt die Wachtel.Sehenswert.

  8. Haremhab 31. Januar 2019 at 20:23

    Andere Länder bekommen die Abschiebung hin. Warum soll es hier nicht gehen?

    * * * * *

    Es liegt am WOLLEN! (explizit am KÖNNEN)
    Da wir hier nicht in einem Rechtsstaat leben – eigentlich logisch!

    Drehhofer: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt,
    und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“
    (bei Pelzig, Mai 2010)

  9. Das Video wurde von NDR (für diese Seite) bereits gesperrt. Hey, NDR-Leute schauen hier doch regelmäßig rein. Irgendwann ziehen sie auch richtige Rückschlüsse.

  10. Der Innenminister Italiens Salvini hoffe, Richter würden sich der „Unregelmäßigkeiten“ bei der „Sea-Watch 3, AMSTERDAM NL“ annehmen. Frühere italienische Regierungen hätten der Ankunft von Asyltouristen in Italien nur „wortlos zugeschaut“, er habe durchgesetzt, dass andere EUdSSR-Staaten die Individuen aufnehmen. „Wir arbeiten daran, das Problem endgültig zu lösen,“ und die italienischen Hoheitsgewässer für die „unwillkommenen“ Schiffe der Schleuserorganisaton „endgültig zu versiegeln“. http://taz.de/47-Fluechtlinge-koennen-in-Sizilien-an-Land/!5569845/
    Im Falle der Sea Watch 3 ist es offenkundig dass durch die Weigerung ihre Asyltouristen in der nächsten sicheren Hafen Tunesiens anzulanden, Ermittlungen dringend geboten sind und die Verantwortlichen vorläufig festgenommen werden müssten. Es gilt zu ermitteln ob die mutwillige Absicht der Asyltouristen eine Seenot zu simulieren überhaupt als Seenot im Sinne des Seerechts gelten kann. Eine Rechtsgrundlage für die Entführung der Ertrinkungssimulanten an die Gestaden Europas durch die Schleuser fehlt mithin vollständig. Die Tatsache dass die Asyltouristen verhältnismässig horrende Beträge für ihre illegale Einwanderung berappen können ist der überzeugende Beweis dafür das sie persönlich nie in einer Notlage verkehrt haben. Ihre ganze Vorgehensweise ist eine Aneinanderreihung von Betrugstatbeständen. Es ist eine epochale Aufgabe für die Justiz und die Gesetzgeber der einzelnen Staaten konzertiert tätig zu werden um diese Missständen ein für allemal auszurotten. Italien hat da den Anfang gemacht und gebührt dafür unsere Anerkennung und Wertschätzung.

  11. Ach, und da gab es nichts preiswerteres?

    Für mich ist bei 420000 Euro der Straftatbestand der Untreue gegeben.

    Von den rund 5 Millionen Euro im Jahr könnte man ein einfaches Gefängnis hochziehen – jedes Jahr.

  12. Verschiebebahnhof für Kapital!! An die Amigo – Affaire sei erinnert. Bayrische Netzwerke funktionieren gut.

  13. Pedo Muhammad 31. Januar 2019 at 20:53
    Doppel Bingo! ?

    (Bild) „Der Is(s)lam kann bleiben wo der Pfeffer wächst“
    -> Feigling allah 40/2, ‚tötet sie‘ (tapfere ex-Musslime) https://legacy.quran.com/4/89, 9/5, 8/12-17

    VerfassungSSchutz: Cottbus ist „Hotspot“ der rechtsextremen(tm) Szene

    https://www.gmx.net/magazine/politik/verfassungsschutz-cottbus-hotspot-rechtsextremen-szene-33541690
    ———–
    In Wirklichkeit wird es doch eher so sein, daß die Bürger in Cottbus von dem Pack die Schnauze voll haben.

  14. Das ist alles bis ins kleinste Detail geplant. Schließlich muss der dumme Michel doch glauben, dass sich eine Abschiebung aufgrund der (künstlich hochgetriebenen) Kosten nicht lohnen würde.

  15. Tim Kellner
    Am 31.01.2019 veröffentlicht

    Angela Merkel ist international größtenteils isoliert und dank der gleichgeschalteten Medien und einem regelrecht gehirngewaschenen Wahlvolk kann die Komödie dennoch noch weiter aufgeführt werden.
    Die isolierte Diktatorin und ihr gehirngewaschenes Volk!❗ 😎
    https://youtu.be/1g3Erv8nZ4g

  16. Da haben also alle europäischen Länder riesige Probleme mit Scheinasylanten, Terroristen und Terrorsympathisanten und Wirtschaftsflüchtlingen aus der Dritten Welt, und dann ist der Beitrag des EU-Parlaments um diese Probleme in den Griff zu bekommen, noch mehr Rechte für Asylanten, noch mehr Asylanten, und noch weniger Abschiebungen! Wer noch immer nicht daran glaubt, dass es sich bei der Massenimmigration aus der 3.Welt um eine Agenda handelt um die europäischen Völker “auszudünnen”, dem ist nicht zu helfen! Wir müssen aber denen, die Deutschland meinen ändern und umerziehen zu können, die rote Karte zeigen. Nicht integrierbare und nicht integrationswillige „Kulturbereicherer“ abschieben und lebenslange Einreisesperre. Den links-grünen Spinnern, die Deutschlands Idendität vernichten wollen, ganz klar machen, dass solches in unserem Rechtsstaat keinen Platz hat. Notfalls muß man die Gesetzeslage ändern, dass Deutsche, die sich gegen das eigene Volk wenden, ihre Bürgerrechte entzogen werden. Das wird natürlich mit einer wachsweichen CDU und SPD nicht machbar sein. Wir brauchen einen gesunden Patriotismus, der mit Rechtsradikalismus nichts zu tun hat. Es ist überfällig, dass wir als Deutsche und als sich deutsch fühlende Mitbürger den Kopf aus dem Sand ziehen und uns nicht 70 Jahre nach dem Krieg noch von einer „ewigen“ Schuld knechten lassen.

  17. Artikel von Michael Stürzenberger mitte der Woche:Sie wurden mit Absicht ins Gleisbett geschubst.
    Ist jemand noch aufgefallen,dass die im Artikel gepostete Bildseite in der Online Ausgabe der Bildzeitung komplett entfernt wurde ?

  18. Ein Kessel Buntes 31. Januar 2019 at 20:57

    In der Nacht zu Donnerstag haben drei Männer einen Brandanschlag auf den Privatwagen eines AfD-Politikers verübt. Eine Zivilstreife der Polizei konnte einen der verdächtigen Männer fassen. Bei dem 39-Jährigen handelt es um einen staatlich geprüften Rechtsextremismus-Experten und Pullitzerpreis Autor. Er war Mitarbeiter der Stasi Nachfolgeorganisation Amadeu Antonio Stiftung und der Beratung-auf-Rädern-rollen-für-die-Antifa gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR). Zugleich hat er Beiträge für die Bundeszentrale für psychotische Einbildung verfasst.“
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/politische-gewalt-in-berlin-neukoelln-eskaliert-nazi-experte-soll-brandanschlag-auf-afd-politiker-veruebt-haben/23935094.html

    Na alles klar, das Individuum hat sich als Rechtsextremismus-Experten selbständig gemacht und zeigt periodisch Symptomen einer Blitzradikalisierung. Seine Sozialprognose ist immerhin tadellos.

  19. NinoSiegburg 31. Januar 2019 at 21:07
    „Willkommen im Drecksloch Deutschland made by Dr. Merkel“

    Eher: Willkommen im Drecksloch Deutschland gebohrt und vermüllt by Dr. Merkel.

  20. Pedo Muhammad 31. Januar 2019 at 21:08
    @niemals Aufgeben , 21:04
    „… Die isolierte Diktatorin und ihr gehirngewaschenes Volk!“

    „… halt Du sie dumm (offene Grenzen, Refugees welcome Verräter), ich halt sie arm (z. B. EUSSR 0-Zins-Politik)“

    Ja, wir leben in einem Alptraum❗ 😡

  21. Das Problem ist mitnichten die vergitterte Halle und was sie gekostet hat.
    Das Problem ist, dass sie nicht bis oben hin mit Ausreisepflichtigen gefüllt ist

  22. Ein Land, das seinen kaputtgearbeiteten Alten nicht einmal eine würdige, bedingungslose Mindestrente bieten kann hat eben jede Menge Geld für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens.

  23. Ist doch egal, was das kostet. Jeder Euro Steuergeld, den der Staat für solchen Kram verwendet, kann er nicht gegen uns einsetzen und auch nicht den sog. Flüchtlingen in den Arsch blasen. Mehr von solchen Hallen!

    Und im übrigen finde ich das es in der Halle erbärmlich aussieht und auch das finde ich gut. Sollen diese Invasoren zumindest optisch einen Tritt in den Arsch bekommen, bevor sie Deutschland verlassen.

    Die Kampagne von extra3 sollte man nicht loben. Es ist doch durchschaubar, dass die so etwas lächerlich machen, weil sie Abschiebeknäste insgesamt ablehnen.

  24. Haremhab
    31. Januar 2019 at 20:23
    Andere Länder bekommen die Abschiebung hin. Warum soll es hier nicht gehen?

    …..
    Weil hier in unserem Land die Drecks Grünen, Linken und die SPD neben CDU /CSU regieren.
    Und der Söder haut die Knete nur so raus für diese Drecksasylanten.

    Aber Leute, es wird knallen, es dauert nicht mehr lange, dann werde die Altparteienpolitiker für Vogelfrei erklärt und aus dem Land gescheucht.
    Im Gepäck ihre Drecksasylanten.

  25. OT

    AUCH DANK DEUTSCHER ENTWICKLUNGSHILFE,
    VERMEHREN SICH DIE ARABISCHEN

    FAKE-PALÄSTINENSER EH WIE KARNICKEL,

    DOCH DAS REICHT IHNEN NOCH NICHT
    ZUM GEBURTENDSCHIHAD GEGEN ISARAEL:

    18.01.2019
    Palästinensische Babys
    Spermaschmuggel aus israelischen Gefängnissen
    (von DPA-STAATSFUNK)
    Rund 5500 Palästinenser sind in Israel inhaftiert. Hunderte davon sitzen mehr als 20 Jahre lange Haftstrafen ab. Einige ihrer Ehefrauen setzen auf ungewöhnliche Methoden, um schwanger zu werden.

    (:::)

    Chaisaran erklärt die Motivation der Klinik, den Eingriff, der sonst mehrere Tausend Euro kostet, umsonst zu machen: „Für uns war das ein soziales Anliegen, den Frauen von Gefangenen dabei zu helfen, Kinder zu haben, bevor es zu spät für sie ist.“ Spermien könnten außerhalb des Körpers zwischen 24 und 36 Stunden überleben. Die Erfolgsrate bei den Befruchtungsversuchen liege zwischen 50 und 60 Prozent, sagt er.

    Madschd wurde am 1. August 2013 geboren. Sein Name bedeutet auf Deutsch „Ruhm“. Seine Geburt war für Lydia auch „ein Akt des Widerstands“ gegen die israelische Besatzungsmacht, wie sie sagt. „Ich wollte den Israelis beweisen, dass wir ein Baby haben können, obwohl er (Abdul Karim) im Gefängnis sitzt.“

    (:::)

    Angesichts der technischen Schwierigkeiten sei es sehr zweifelhaft, ob tatsächlich palästinensische Babys als Ergebnis von Samenschmuggel geboren worden seien. „Ohne DNA-Test lässt sich die Identität des Vaters nicht festlegen“, sagt die Sprecherin. Eine solche Untersuchung lehnen die Mütter jedoch ab.

    Nach Angaben der Organisation Addameer sitzen gegenwärtig rund 5500 Palästinenser in israelischer Haft, Hunderte davon mit sehr langen Haftstrafen von mehr als 20 Jahren.

    Meir Indor, Vorsitzender des Verbands israelischer Terroropfer (Almagor), sieht den Samenschmuggel als „schwerwiegendes Phänomen, das zeigt, dass die Gefängnisbehörde in Israel zu tolerant ist“. Er ist überzeugt, dass palästinensische Häftlinge in Israel „mit Samthandschuhen angefasst“ werden.

    (:::)

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article216238829/Spermaschmuggel-aus-israelischen-Gefaengnissen.html

  26. D i e haben es doch noch, die Steuer-Kohle.
    Noch!
    Behördlicher Irrsinn,der unter Strafe gestellt werden müsste, allerdings
    wird es aus diesem Grunde auch nie einen entsprechenden Straftatbestand geben..
    Jedes Privatunternehmen,würde seine verantwortlichen Mitarbeiter auf der Stelle entlassen!

  27. Haremhab 31. Januar 2019 at 22:25
    AfD-Fraktion fordert Abschaffung der sogenannten „gendergerechten Sprache“ Andreas Kalbitz begründet
    https://www.youtube.com/watch?v=-MWrcvdcnJs
    ——————————————————————————————————————-

    Das ist nur zu begrüßen! Denn mit der Gleichstellungsquote ist es jetzt nicht mehr getan!!!50/50 lässt da neben „m“ und „w“ keinen Spielraum mehr für “ DOOF; DÄMLICH;DIVERS !!!!!!!!

    33,33333 Prozent sollten also enDLICH FÜR DIE uNNORMALEN REICHEN ,

  28. Dann füllt die Abschiebehalle endlich und das viele Geld hätte sich gelohnt!
    Abschiebung macht glücklich!!!

  29. In MEINE Abschiebehalle würde ich 2 Millionen von denen unterbringen. Es gäbe auch keine Betten, weil sie im stehen schlafen würden. Und am nächsten Morgengrauen würde es heißen: Ab nach hause in ihre ach so stolzen Länder. = Problem gelöst

  30. @Mantis 1. Februar 2019 at 00:34
    Die „Kirchen“ in Deutschland werden sowieso nur noch mit Staatsgeldern zwangsbeatmet. Ansonsten wären sie schon lange tot.

  31. Venezuelas Staatschef Maduro lässt gerade Jagd auf ausländische Journalisten machen

    Heiko Maas hat meines Wissens bisher keine Anstrenungen unternommen um Billy Six aus dem sozialistischen Folternknast frei zu bekommen.

    Will Heiko Maas Herrn Six in Venezuala seinem Schicksal überlassen?
    Wenn ein GEZ-Journalist in Brasilien inhaftiert wäre, dann würde Klein-Heiko sicher jeden Tag das Maul aufreißen.

  32. Wie war das noch, die Besten vertreten das Volk. Also könnt ihr Stolz auf euren Söder sein. Micha!
    TOLL!

  33. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. Februar 2019 at 06:49 : „Heiko Maas hat meines Wissens bisher keine Anstrenungen unternommen um Billy Six aus dem sozialistischen Folternknast frei zu bekommen.“

    Was erwartest du von diesem Grüßaugust.

  34. OT

    😉 DIE GENIALEN NEGER

    …u. was macht Google? Den politkorrekten Umerzieher!
    UNS DEUTSCHE MIT AMERIKANISCHEM NEGERKULT
    BELÄSTIGEN! Dudelt schon wieder für eine schräge Negerin.
    Wo hat Google denn diese verbohrte Breitmaulkröte ausgegraben?
    Sojourner Truth ALIAS ISABELLA BOMEFREE
    (* 1798 in Hurley, New York; † 26. November 1883 in Battle Creek, Michigan) war eine US-amerikanische Abolitionistin, Frauenrechtlerin und Wanderpredigerin; UND FURIE!
    …sie selbst konnte nicht schreiben. 1863 zog Sojourner Truth nach Washington,
    D.C., wo sie schwarze Soldaten aus dem Sezessionskrieg betreute(???).“ UND
    DAS ALS FEMINISTIN? HA-HA! „Sie stritt für das Wahlrecht für Frauen und für Schwarze, sprach sich aus gegen Tabak, Alkohol und modische Kleidung, unterstützte Eigenständigkeit gegen eine zu große Abhängigkeit von staatlichen Institutionen und trat für die Bildung einer neuen Kolonie[SIC] für befreite Sklaven ein. Gedenktag 10. März im Kalender der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika (ELCA).[3]“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Doodle

    BEACHTLICHE WELTVERÄNDERNDE, DIE MENSCHHEIT
    VORANBRINGENDE KARRIERE: VOM WECHSELVOLLEN
    SKLAVENLEBEN ZUM REGENBOGENBUNTEN EVANGEL.
    SEKTENDASEIN. 😛

    Was macht Google alle naselang?
    Für irgendwelche gaga Negerweiber, die lesen
    u. schreiben konnten u. gegen Weiße hetzten
    osteurop. Frauen die Steine sammelten, für Clowns
    u. Fuzzis aus der Untehaltungsindustrie klappern.
    Man merkt die Absicht u. ist verstimmt.

  35. Man muss sich das mal geben. Und wenn ein Verein, sei es ein Modellbau-Verein, ein Musik-Verein, ein einheimischer Kulturverein ein Dach über dem Kopf sucht, ist in München nichts, rein garn nichts erschwingliches zu finden. Halt stimmt nicht! Außer man hat rot-grüne Nähe, macht Flüchtlingshilfe oder bunte links versiffte Kultur. Dafür ist immer Platz!!!

Comments are closed.