NRW-Innenminister Herbert Reul zeigte sich gegenüber der Presse erschüttert von der Amokfahrt.

Von PLUTO | Die ebenso verabscheuungswürdige wie idiotische Amokfahrt auf Ausländer durch einen 50-jährigen Deutschen in der Silvesternacht im Ruhrgebiet zeigt wieder einmal exemplarisch, mit welch unterschiedlichen Maßstäben Politik und Behörden bei Anschlägen von Deutschen auf Ausländer reagieren. Deutsche Täter kommen umgehend gnadenlos an den Pranger, möglichst noch mit den Merkmalen „ausländerfeindlich“ und „rechts“ stigmatisiert. Täterschaften durch Migranten werden möglichst lange hinsichtlich Herkunft, Alter, islamische Religion, Motiv, Tathergang verschleiert und medial verschleppt.

Zu den Fakten:  In der Silvesternacht hat ein 50jähriger Deutscher aus Essen an vier Tatorten in Bottrop und Essen versucht, Menschen mit seinem Wagen absichtlich zu rammen. Fünf Personen wurden verletzt, darunter eine 46-jährige Frau schwer. Es handelt sich u.a. um syrische und afghanische Personen.

Kurz nach Mitternacht war der Mann an zwei Tatorten in Bottrop auf eine Einzelperson und später auf eine Gruppe zugefahren, wobei vier Personen, darunter auch syrische und afghanische Staatsangehörige, zum Teil erheblich verletzt wurden. Anschließend versuchte der Fahrer, in Essen gezielt in eine Menschengruppe an einer Bushaltestelle zu fahren. Später konnte sein Auto gestoppt und der 50-Jährige verhaftet werden.

Die offenbar gezielte Amokfahrt stößt jeden Normalbürger menschlich ab und gehört zweifellos auf das Schärfste verurteilt.  Abstoßend ist aber auch die offensichtlich lange aufgestaute Routine,  mit der der Ruhrgebiets-Fall nun frech ausgerechnet von denen instrumentalisiert wird, die sonst jede Kritik an Vergewaltigungen, Messerstechereien, Morden und Terroranschlägen durch  „Flüchtlinge“ als „rechte Instrumentalisierung“ verurteilen.

Noch dauern die Ermittlungen  an, aber der „Fremdenhass“ und „rechte Gewalt“ als Tatmotiv eines deutschen Täters ist bereits medial in Stein gehauen. Laufende Breaking News der Sender und Online-Zeitungen tuen ein übriges. Die Tagesschau brachte das Geschehen als Topmeldung. Bei Messermorden durch „Flüchtlinge“ an deutschen Mädchen ziert sie sich sonst in der aktuellen Berichterstattung.

So vergingen nach der Tat nur wenige Stunden, bis Politiker und Behörden Einzelheiten zur Person des Tatverdächtigen medial verbreiteten, wo es sonst „aus ermittlungstaktischen Gründen“ mehrere Tage dauert, bis der Schleier von Tat und Tatverdächtigen gelüftet wird und Einzelheiten stückchenweise preisgegeben werden, bis sich die Empörung gelegt hat. Routinierte Leser können längst zwischen den Zeilen lesen, dass es sich wahrscheinlich um einen Täter mit Migrationshintergrund handeln muss, wenn kryptisch von einem „Mann“ geschrieben wird. Oftmals werden ethnische Hinweise bewusst unterschlagen.

Das gilt offensichtlich nicht für Bürger, die schon länger hier leben. Der Amokfahrer aus Essen wurde bald als Deutscher präsentiert, der einen silberfarbenen Mercedes fährt. Man staunt, wie schnell die Polizeibehörden offenbar arbeiten können, wenn sie denn wollen oder von oben beauftragt werden: der deutsche Tatverdächtige sei nicht polizeilich in Erscheinung getreten, er sei „lediglich“ als psychisch erkrankt bekannt.   Damit die Tat noch den richtigen Spin bekam, hieß es, dass der Mann bei seiner Festnahme „fremdenfeindliche Bemerkungen“ gemacht habe. Was immer das heißen mag.

Wegbereiter dafür waren bis dahin Aussagen und Handlungen von Polizisten und Politikern zur Tat. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sprach am Dienstag auf einer Pressekonferenz von einer „klaren Absicht, Ausländer zu töten“. Der Fall müsse „sehr ernst genommen werden“, es werde „mit Hochdruck ermittelt.“ Es glich einer „Menschenjagd“, wurde in BILD ein Polizist zitiert mit starker Anspielung auf die angeblichen Chemnitzer „Hetzjagden“ durch Rechtsradikale. Wo sonst politisch überkorrekt schonende Vokabeln wie „mutmaßlich“ und „tatverdächtig“ zur verbalen Grundausstattung eines werteorientierten Haltungsjournalisten der Qualitätspresse gehören, blieb hierfür diesmal kein Platz.

Den Vogel schoss der Bottroper Oberbürgermeister Bernd Tischler (SPD) ab, der sich „entsetzt“ zeigte und die Amokfahrt schamlos instrumentalisierte.  Er sagte medial wirkungsvoll kurzerhand das für Neujahr geplante Eröffnungskonzert zur Feier des 100. Stadtgeburtstages ab. Die bereits aufgebaute Bühne auf dem Berliner Platz stand unmittelbar neben der Absperrung, hinter der die Polizei am Tatort noch ermittelte.

Da fehlte nur noch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Er äußerte sich am Dienstagabend zu dem Vorfall. „An diesem Neujahrstag gilt der Vorsatz für 2019 klarer denn je: Wir stehen zusammen gegen rechte Gewalt“, schrieb er auf Twitter. „Den Kampf gegen den Hass auf andere Menschen werden wir mit allen Mitteln des Rechtsstaats engagiert fortsetzen.“

Alles klar, Herr Laschet, es geht natürlich gegen „rechts“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

321 KOMMENTARE

  1. Einstellungstest für NRW-Polizeischüler 2019

    Welche Stadt passt nicht zu den anderen:

    Amberg, Bottrop, Chemnitz, Kandel, Kirchweyhe, Freiburg, Erbenheim

  2. Da hat also mal jemand den Rasen betreten. Ja, das muss natürlich entschieden verurteilt werden.

  3. Vier Tatorte am Stück sprechen zumindest dagegen, dass der Fahrer Gaspedal und Bremse verwechselt hat. Den Opfern wünsche ich baldige Genesung. Die „Verarbeitung“ durch Presse und Politik spricht Bände. Warten wir ab, was die Ermittlungen der Behörden und ein Gerichtsverfahren, so es denn kommt, bringen. Voraussichtlich wird im Gerichtssaal dann keine Großfamilie sitzen und Zeugen einschüchtern.

  4. Dieses verlogene Politikergesindel ist unerträglich!
    Wie schnell hier vorverurteilt wird obwohl noch nix 100prozentig geklärt ist ist abartig!
    Hauptsache der Kampf gegen Rechts kann weitergehen….

  5. News vom Essener Mann:
    Mann litt unter schizophrener Erkrankung

    Nach SPIEGEL-Informationen sagte der 50-jährige in seiner Vernehmung bei der Polizei, die vielen Ausländer seien ein Problem für Deutschland, das er lösen wolle. Der Mann ist in der Vergangenheit mindestens einmal in eine geschlossene Einrichtung eingewiesen worden. Er litt nach ersten Erkenntnissen der Ermittler an einer schizophrenen Erkrankung. Unklar ist, ob er derzeit noch in psychologischer Behandlung ist.

    Den Ermittlern erschien der Mann während der Tat „gut orientiert“. Bislang gibt es den Angaben zufolge keine Hinweise darauf, dass der 50-Jährige in ein größeres Netzwerk eingebunden gewesen sein könnte. Der Mann ist den Angaben zufolge bisher weder der Polizei noch dem Verfassungsschutz als Extremist bekannt gewesen und war den Sicherheitsbehörden vor der Tat auch nicht aufgefallen.

    Der Mann lebte den Angaben zufolge allein, ist seit Jahren arbeitslos und auf Hartz IV angewiesen. In der Vernehmung zeigte sich, dass seine Ablehnung von Ausländern offenbar viel mit eigener Unzufriedenheit zu tun hatte, etwa nach der Devise: Warum haben die genau so viel wie ich? Die nehmen uns hier nur aus. Solche Sätze sollen in der Vernehmung gefallen sein.

  6. Der fremdenfeindliche Anschlag, wo ein Deutscher mit Tötungsabsicht in eine Menschenmenge rast, sieht auf dem Video aber eher zunächst nach Schrittgeschwindigkeit aus.

    Die Leute machen aber nicht Platz, wollen ihn stoppen, provozieren, vermutlich klopfen sie auf das Auto.
    Dann gibt er kurz Gas und versucht zu entkommen.
    Sieht eher nach einer Kurzschlussreaktion oder einer Angst-/Panikattacke aus.
    War eher eine Flucht- als eine Angriffssituation für ihn.
    Das er sich dann bei Festnahme negativ über die Idioten äußert, war sein Fehler.

    https://www.dortmund24.de/ruhrgebiet/bottrop-anschlag-mann-faehrt-in-fussgaenger/

  7. «Den Kampf gegen den Hass auf andere Menschen»
    Dann mach mal, du Vogel. Da musst du dafür sorgen, dass diese sogenannten Menschen sich nicht hassenswert machen. Viel Erfolg dabei! Wer die Orks immer noch nicht abgrundtief hasst, hat echte Wahrnehmungsprobleme.

  8. Es wütet hierzulande spätestens seit 2015 ein Agitprop-Krieg der gleichgeschalteten Medien von ARD bis ntv gegen das Staatsvolk. Widerstand gegen Neger- und Muslimterror gilt als Rassismus, öffentlich gezeigtes Mitgefühl mit den Opfern als Volksverhetzung. Erdulden des Koran-Terrors gegen Weiss-Europäer wird als Weltoffenheit verklärt. Verbrechen von psychisch Gestörten werden bei Deutschen als Nazismus diagnostiziert, bei Muslims als Ausübung der Religionsfreiheit verharmlost. Solange diese Führungsklüngel aus AM und AKK nach Belieben Schalten und Walten kann, werden wir weiter den Bach runter gehen.

  9. Video von @Freya im Feuerwehrstrang eingestellt:
    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1080166913588822017

    Ja, nee, is klar.
    Wer einen Anschlag mit Tötungsabsicht macht, der macht die Warnblinkanlage an und bremst.

    Gibt es hier Experten, die so ein Video so auswerten können, dass man erkennen kann, wer in dem Auto sitzt?

    Vielleicht wirklich nur ein Bekloppter, der jetzt relotiusmäßig instrumentalisiert wird?

    Foto und Name vom „Täter“?

  10. Irgendwann wird einigen Deutschen der Kragen platzen und dann geht es los mit der Umkehr-Gewalt!
    Auf die Polizei ist kein Verlass, das sind Hirn gewaschene Systemlinge!
    Wir haben nur noch hochverräterische Polizisten und Soldaten, die bei dem Völkermord an der deutschen Bevölkerung mitmachen. Wir haben nur noch puren Abschaum in der Bundeswehr und bei der Polizei. Das sind sogar die größten Verräter an der deutschen Bevölkerung, wenn sie bio deutsche sind.
    Was für ein Abschaum muss man sein, um das zu machen?

  11. Claas Relotius ist die Spitze des Eisberges und das Bauernopfer in einer Person.

    Den hängen sie jetzt öffentlich, damit der Rest der „anti“rassistischen Propaganda- und Hetzpresse weitermachen kann.

  12. VivaEspaña 1. Januar 2019 at 21:21

    Video von @Freya im Feuerwehrstrang eingestellt:
    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1080166913588822017

    Ja, nee, is klar.
    Wer einen Anschlag mit Tötungsabsicht macht, der macht die Warnblinkanlage an und bremst.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Folge von vier solchen Vorfällen in kurzer Zeit an verschiedenen Orten spricht eindeutig für Absicht. Oder kennen Sie jemanden, der so schlecht Auto fährt, dass er nacheinander in vier verschiedenen Menschenansammlungen steuert?

  13. Wieso ausländerfeindlich???

    Wie soll man denn heutzutage bitte im Ruhrpott in eine Menschengruppe fahren, ohne einen Afrikaner zu treffen? Das waren Kollateralschäden, sonst nichts…

  14. @ VivaEspaña 1. Januar 2019 at 21:05
    „Name und Foto vom „Täter“?“
    ————
    Muszafer-Ben-Hamdullilah Krötzenmacher-Canogulu-El-Urinal
    Gebürtiger „Deutscher“, Sohn eines Libanesen-Syrers (der El-Urinal) und einer Deutsch-Türkin (die Krötzenmacher), welche zuvor mit einem Türken (dem Canogulu) verheiratet war.
    Er hat Trippel-Staatsbürgerschaft, deutsch, türkisch und libanesisch, was er halt grad so braucht, um Vorteile zu erhaschen, benutzt er als Pass.
    Hier geboren, spricht noch immer nach 50 Jahren „gebrochen“ Deutsch…

  15. Horst_Voll 1. Januar 2019 at 21:24

    War nur ne Frage.

    Die Folge von vier solchen Vorfällen in kurzer Zeit an verschiedenen Orten spricht eindeutig für Absicht. Oder kennen Sie jemanden, der so schlecht Auto fährt, dass er nacheinander in vier verschiedenen Menschenansammlungen steuert?

    Wenn es ein crisis-actor war/wäre? (MIHOP, cui bono?)
    Aber das wäre ja VT.

  16. Unter den vier Verletzten waren auch Afghanen und Syrier. Als schwerverletzt wurde eine 46 jährige Frau eingestuft, welche aber mittlerweile außer Lenensgefahr ist. Keine 46-jährige Afghanin wird sich nächtens auf der Straße rumtreiben.

    Fazit: Das einzig schwerverletzte Opfer ist ein deutsche Frau.

  17. „…Personen wurden verletzt, darunter eine 46-jährige Frau schwer. Es handelt sich u.a. um syrische und afghanische Personen….“
    ————————————————————

    Aha, „syrische und afghanische Personen“……

    Na dann weiss man ja auch (für später) wohin man diese „Personen“ auszuweisen hat. ( ’n schalla)

  18. Rechtsstaatlichkeit zeichnet sich für mich dadurch aus, daß gleiche Taten auch gleich beurteilt werden!

    Im dt. Strafrecht gibt es das „Einfallstor“ des „subjektiven Tatbestandes“, in dem der Vorsatz des Täters geprüft wird und z.B. vermutet wird, ob der Täter wirklich z.B. den Tod „gewollt“ oder für möglich gehalten haben könnte. Darüber kann man meines Wissens viel „ausgleichen“ und z.B. einen geringeren Paragraphen anwenden, z.B. statt Mord nur Totschlag oder fahrlässige Tötung, oder nur Körperverletzung mit Todesfolge. Oder Entschuldigungsgründe finden, weswegen der subjektive Tatbestand nicht erfüllt ist, obwohl es der „objektive Tatbestand“ ist… oder vielleicht einfach festlegen, daß der Täter unter keinen Umständen den Tod gewollt hat.

    Wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe!

  19. Für den nach Italien abgeschobenen Kamerunneger Alassa Mfouapon hatte sich in Stuttgart eine Initiative gegründet: „Holt Alassa Mfouapon sofort zurück nach Deutschland!“ heißt es auf Change.org. Mehr als 13.000 Rotfront Kämpfer unterschrieben den Aufruf, darunter das MdB Ulla Jelpke (KPD) und der Kolchose Angehörige Max Herre. Der Neger wird in dem Aufruf als religiös verfolgter, schwer traumatisierter „ Flüchtling“ (sic!) dargestellt. Er selbst würde in Libyen in einem Lager angeblich misshandelt, seine Frau angeblich missbraucht worden sein, das mutmasslich gemeinsame Kind wäre vorgeblich „auf der Flucht ertrunken“ worden. Bei Merkel angekommen, habe sich der Neger dann zu einem Führer und Persönlichkeit entwickelt, war „Vertrauensperson, Sprecher, Freund und Organisator“ schnorrender Mit-Neger. Ausgelassen feierten am Abend des 21. Dezember 2018 bei der internationalistischen Weihnachtsfeier des Schnorrerkreises Alassa, seine Helfershelfer dessen „Heimkehr“.
    https://www.rf-news.de/2018/kw51/alassa-mfouapon-ist-zurueck

    Die Operette-Kanzlerin in ihrer Neujahrsansprache. „Ich weiss viele von Ihnen haben sehr mit der Bundesregierung gehadert.“ Mein Gott wie kann man mit etwas hadern was es seit 2015 de jure und faktisch nicht mehr gibt?

  20. Bottrop riecht wieder nach einer Kampagne, die die Medien schon in Chemnitz oder mit Ali Sonboly gefahren sind. Relotiuspresse.

  21. Mantis 1. Januar 2019 at 21:15

    Nach SPIEGEL-Informationen sagte der 50-jährige in seiner Vernehmung bei der Polizei, die vielen Ausländer seien ein Problem für Deutschland, das er lösen wolle. Der Mann ist in der Vergangenheit mindestens einmal in eine geschlossene Einrichtung eingewiesen worden. Er litt nach ersten Erkenntnissen der Ermittler an einer schizophrenen Erkrankung. Unklar ist, ob er derzeit noch in psychologischer Behandlung ist.

    Mir doch wurscht, ob der eine schizophrene Birne ist. Ich sage dasselbe wie er!!!

    Bei mir in Berlin Wedding habe ich insoweit schließlich genug Kasuistik.

    Wenn ich jetzt auch in die Klapse komme, sind alle Kameraden gehalten, mir Fresspakete reinzuschicken!

    Gruss aus Gomorrha

    Gomorrha

  22. Wenn der Fahrer psychisch krank ist – egal ob Angsterkrankung oder Schizophrenie -, er aber keinem „Netzwerk“ angehört, polizeilich nicht bekannt ist und nicht als Extremist bekannt ist,
    warum wird dann dazu aufgerufen, nun den Kampf gegen rechts zu verstärken?
    Instrumentalisierung!

  23. Offenkundig freuen sich die Medien und selbsternannten „Guten“, wenn sie dem eigenen Volk zeigen können, wie schlecht, wie kriminell es ist.
    Fragwürdig ist freilich, wie eifrig sich die GEZ Sender dabei in vorderster Front hervortun und ganz offenkundig nur das unter den Tisch fallen lassen, was ihnen nicht ins Weltbild passt. Andersherum nennen sie das „Instrumentalisieren“. Insofern sollte man sich Luschets Worte merken.
    Hetzjagd in Amberg, Herr Gniffke?
    Nie davon gehört!

    Die verbreitete Verachtung deutscher Schwächlinge durch kampferprobte Kerle aus dem Orient und dem Urwald Afrikas auf der einen Seite und der angestaute Frust auf der anderen Seite wird irgendwann außer Kontrolle geraten. Ich lehne Gewalt ab und hoffe, dass meine gesamte Familie in Sicherheit ist, wenn der überkochende Kessel explodiert.

    Ein Volk, das vor aller Welt seine eigenen Kriminellen in den Vordergrund stellt, hat meines Erachtens keine Zukunft!

  24. Smile 1. Januar 2019 at 21:25

    HAHAHA. Danke.
    Und weil er außer (schlecht) Autofahren nix kann, hat ihn der VS eigekauft, damit hier mal zu Neujahr statt Domplattenfuck-Zusammenrottung ein anständiges Gegengewicht zu Amberg ausgelegt werden kann.

    Ich warte ja immer noch auf die Uwe-DNA aus Bottrop.

    :mrgreen:

    Name und Foto vom Täter

  25. UAW244
    1. Januar 2019 at 21:27
    Unter den vier Verletzten waren auch Afghanen und Syrier.
    ++++

    Bei erfolgreicher Abschiebung wäre denen nichts passiert! 🙂

  26. Auch wieder so ein DEUTSCHER …

    Wenn es um kurdische PKK Terror Anhänger geht wird wieder ein Terz gemacht!
    Meldung in der Tagesschau… was ist mit Billy Six?

    Deutscher in der Türkei Festnahme nach Facebook-Posting?

    Der Münchner Adnan Sütcü darf die Türkei nicht verlassen.

    Der Vorwurf, Sütcü habe mit Posts auf Facebook eine Terrororganisation unterstützt.

    https://www.tagesschau.de/ausland/haft-tuerkei-103.html

  27. Freya- 1. Januar 2019 at 21:29

    Berlin-Gesundbrunnen
    Autofahrer rast in Fußgängergruppe – 29-Jährige Touristin stirbt
    ——————————————————————————–
    Das Unfallfahrzeug hatte wohl lettische Kennzeichen laut einem der ersten Berichte…

  28. NRW-Innenminister Herbert Reul zeigte sich gegenüber der Presse erschüttert von der Amokfahrt.
    Welch ein Jubel der linken Medien geht durch dieses verkorkste Land. Offensichtlich sind doch
    mehr psychisch Kranke- und fremdenfeindliche Menschen in NRW zu Hause. Bei den Wahlen in 2017
    prägte sich doch noch ein anderes Bild in NRW, als Rääächts- und deren Gesinnung!

  29. Ich verstehe den Artikel nicht so ganz: Sind denn seine Voraussetzungen – Tat, Täter, Tatumstände, Hintergründe – so felsenfest belegt?

  30. Eurabier
    1. Januar 2019 at 21:09
    Einstellungstest für NRW-Polizeischüler 2019

    Welche Stadt passt nicht zu den anderen:

    Amberg, Bottrop, Chemnitz, Kandel, Kirchweyhe, Freiburg, Erbenheim

    ………..

    Erbenheim ist keine Stadt, sondern ein Stadtteil von Wi.

  31. OT:

    Bis jetzt hat es überall immer nur geheißen, dass wir Deutsche durch die Einwanderung der letzten Jahre eine in der Geschichte beispiellose kulturelle Bereicherung erfahren durften. Das hört sich zwar wunderbar an, aber eigentlich ist es doch auch ziemlich egoistisch und kleinkariert von unserer Seite. Hat sich jemand schon mal darüber Gedanken gemacht, was wir denn unseren lieben Gästen auf kultureller Ebene bieten müssten?

    Ich fände es eigentlich nur fair, wenn jeder, der zu uns kommt, um uns mit seiner vielfältigen Kultur zu bereichern, im Gegenzug auch die gleiche kulturelle Bereicherung erfahren dürfte, die er mitbringt.

  32. Hier gehts nicht darum, irgendwelche Psychopaten zu verteidigen, sondern das Messen mit zweierlei Maß durch Medien und Politik anzuprangern.

    Warum wird Amberg vertuscht und Essen skandalisiert? Weil der eine Vorfall in die Agenda der linksgrünen BRD passt und der andere nicht.

  33. Mantis 1. Januar 2019 at 21:15

    News vom Essener Mann:
    Mann litt unter schizophrener Erkrankung….
    ….Der Mann lebte den Angaben zufolge allein, ist seit Jahren arbeitslos und auf Hartz IV angewiesen.
    ————————————

    Angeblich soll Hartz IV das Existenzminimum sichern. Wußte gar nicht, dass das Existenzminimum einen Mercedes beinhaltet.

  34. Jupiiih – ein deutscher Terrorist!
    Bestimmt auch noch ein AfD-Wähler!
    Welch ein toller Start ins neue Jahr! 🙂

  35. Diese infamen POLITIKER opfern die DEUTSCHEN auf einem silbernen Tablett!

    Bei FREMDENHASS:
    NRW-Innenminister Reul wollte den Tatort (wobei 4 Afghanen/Syrer verletzt wurden) in Bottrop aufsuchen. Er wird dort auch ein Statement abgeben. ALLE TV ANSTALTEN auf HOCHTOUREN!

    Bei DEUTSCHENHASS:
    Amberg 4 Asylanten (Syrer/Afghanen) eröffneten Menschenjagd auf Einheimische, verletzten 12!
    Wo ist da das Statement des BAYERISCHEN-Innenministers Herrmann? Besucht er Amberg auch? WO SCHÄUMEN DIE TV SENDER HIER?

  36. Mir wäre lieber, der Fahrer (Täter) hätte sich mit seiner – berechtigten – Wut zurückgehalten, sich beherrscht. Freilich genau im Wissen, dass in Deutschland-Maso-Land mit bestehender Linksdiktatur mit zweierlei Maß gemessen werde.

    Indessen: Ich kann es durchaus verstehen, wenn einer die Schnauze gestrichen voll hat, sei es angesichts Steuerlast, sei es angesichts regierungsseits verfeuerter Rentengelder, sei es, dass er in spürbare Konkurrenz zu den Importtaliban auf dem deutschen Wohnungsmarkt geraten sein könnte. Oder sei es, dass er auf der Straße in Deutschland einfach kein Deutsch mehr hört, sondern nur noch Arabisch und Türkisch.

  37. Freya- 1. Januar 2019 at 21:48

    @ Pazifist in Rage 1. Januar 2019 at 21:36

    In diesem Video sieht man eindeutig BOT als Kennzeichen.
    ————————————————————————–
    Ich meinte den von Ihnen angesprochenenen „Unfall“ in Berlin, da waren lettische Kennzeichen und Alkohol im Spiel…

  38. Bei der Tagesschau wurde diese Jubelmeldung der Aufmacher. Es geht doch um den Kampf gegen Rechts, wo der Verfassungsschutz schon mal 100 Leute aufstocken will. Folglich muss es auch rechts motivierte Straftaten geben, damit man diesen Aufwand rechtfertigen kann.
    Ich frage mich, woher der Attentäter nachts die Leute so genau sehen konnte. Es gibt auch deutsche Männer mit dunklen Haaren und dunklem Bart.
    Außerdem ist mir auch nicht klar, wie sich ein Hart4-Bezieher so ein Auto leisten kann.
    Und dann fährt er auch noch langsam an die Leute heran, so dass jeder ausweichen kann, der will.
    Wenn er Mordabsichten gehabt hätte, wäre er viel schneller gefahren. Vielleicht wollte er nur ein wenig Frust ablassen über unsere Regierung, welche die Einheimischen im Stich lässt und die Ausländer betütelt.

  39. Wenn diese heuchlerischen Politiker glauben, die Opfer werden auch zukünftig nur unter den Deutschen zu finden sein, um die sich niemand schert, und die großzügig im Rahmen der Umvolkung geopfert werden dürfen, dann haben sie mit Zitronen gehandelt!

    Kein Volk, nicht einmal die Deutschen, lassen sich auf ewig verdreschen und totschlagen oder erstechen!
    ES WIRD HIER NOCH MORD UND TOTSCHLAG GEBEN!
    GENAUSO WIE ES HELMUT SCHMIDT SCHON DAMALS VORAUSSAGTE!

    Es wird Bürgerwehren und Fallen geben, die das Lumpenpack zu Fall bringt. Diese werden sich wiederum wehren bevor sie die Flucht ergreifen! Friedlich wird das nicht!

  40. Wer weiß, von wem der Täter bezahlt wurde. Medienwirksame Verhandlung, kurzer Schonknast und dann mit einer Million heimlich ins Ausland. Das Regime braucht doch Aufheizer um das eh schon verdummte Volk im Kampf gegen seine politischen Feinde noch weiter aufzuhetzen. Faschismus pur.

  41. Auch im Merkelistisch Befreiten Deutschland möchte die neugegründete KPD nunmehr die stalinistische Diktatur des Muslimproletariats einführen:
    KPD-Co-Sprecher Günter Blocks:
    „Hoffentlich wird dieser Vorfall nicht wieder wie so oft als Tat eines ‚rechten Einzeltäters‘ abgetan. Auch geistige Verwirrung ist keine Entschuldigung – im Gegenteil: Der konkrete Täter mag aufgrund seiner Verwirrung nicht straffähig sein – das heißt aber nicht, dass es keine Schuldigen gibt: Wenn verwirrte oder kranke Menschen aufgrund rassistischer Vorstellungen einen Anschlag begehen, dann zeigt das vielmehr, wie weit rechtes und menschenfeindliches Gedankengut bis in die Mitte dieser Gesellschaft reicht. Schuld an einem solchen Anschlag sind alle, die gegen Fremde hetzen und Menschenfeindlichkeit salonfähig machen: von BILD bis AfD und Pegida. Die rechten Hetzer mögen nicht im juristischen Sinne verantwortlich sein, aber sie sind es politisch, weil sie alles tun, um Hass zu verbreiten.“
    https://www.lokalkompass.de/bottrop/c-politik/schuld-an-einem-solchen-anschlag-sind-alle-die-gegen-fremde-hetzen-und-menschenfeindlichkeit-salonfaehig-machen_a1048491

    Angewandt auf Amberg:
    „Hoffentlich wird dieser Vorfall nicht wieder wie so oft als Tat von vier ‚hoch-traumatisierten Einzeltäter‘ abgetan. Auch Traumatisierung ist keine Entschuldigung – im Gegenteil: Der konkrete Täter mag aufgrund seiner Traumatisierung nicht straffähig sein – das heißt aber nicht, dass es keine Schuldigen gibt: Wenn verwirrte oder traumatisierte Menschen aufgrund religiös-rassistischer Vorstellungen einen Anschlag begehen, dann zeigt das vielmehr, wie weit Reinhard-Marxistisches und gutmenschliches Gedankengut bis in die Mitte dieser Gesellschaft reicht. Schuld an einem solchen Anschlag sind alle, die gegen Weiss-Europäer hetzen und Menschenfeindlichkeit salonfähig machen: von SZ bis KPD, Rote Hilfe und Kahane Stiftung. Die antifa Hetzer mögen nicht im juristischen Sinne verantwortlich sein, aber sie sind es politisch, weil sie alles tun, um religiös-rassistischen Gewalt gegen das Staatsvolk als Sühne für das Dritte Reich zu rechtfertigen.“

  42. Wenn man gegen die verfassungswidrige Zuwanderung ist, dann kann man einen Böller gegen eine Moschee werfen. Gibt 10 Jahre. Oder man macht etwas anderes. Gibt auch nicht viel mehr Jahre.

  43. Ich verwette meinen Arsch darauf, dass das ebenfalls ein hergereister Deutschpassler war. Man erinnere sich an den vermeintlich ‚Deutschen Rechten‘ Ali Sonboly, der in München am Einkaufszentrum ebenfalls munter Jagd auf ‚Menschen mit Migrationshintergrund‘ machte. Genau dasselbe Krokodilstränen-Schema des Mainstream. Haargenau dieselbe mediale Schablone.

  44. Der Mann in Bottrop war niemals in Mordabsicht oder in Amokfahrt-Mission unterwegs.
    Der ist um 00:03 in diese kritische Situation mit heftigster Böllerei und Menschen, die ihn blockierten, geraten.
    Dann bekam er seine Panikattacke, gab kurz Gas, bremste, wendete und flüchtete.
    Der Rest erfolgte unter Schock.
    Aber seine Hartz-IV-Angehörigkeit und seine kritische Einstellung werden ihm zum Verhängnis.
    Für die Medien zu blöd aber auch, dass er nicht AfD-Mitglied oder Reichsbürger ist.

  45. Ich verstehe noch immer nicht, wie er gezielt Ausländer angefahren sein soll. Es ist Winter und kalt, die Menschen sind mit Mützen, Schalen, Kaputzen usw. bekleidet. Außerdem ist es dunkel, Beleuchtung nur durch Scheinwerfer und Straßenlaternen. Wie kann man da von weitem während der Fahrt Menschen zufällige Menschen am Straßenrand als „Syrer“ und „Afghanen“ erkennen. Bei dem Video in den Medien sah man es doch deutlich, das Fahrzeug steuerte die Menschen an, da war es noch weiter entfernt, es war für den Fahrer schlicht unmöglich, hier zwischen „Ausländern“ und Nicht-Ausländern zu unterscheiden. Die ganze Sache stinkt gewaltig …

  46. @Mantis

    Ich bin mir auch sicher, dass sich solche Unterlagen im Nu fälschen lassen. Unserer Regierung und Verwaltung glaube ich nicht mehr.

  47. Wenn ich mir Reul so ansehe, kommt mir in den Sinn, dass ich mir unbedingt ein paar Aktien von Zwiebelsaftpressereien kaufen muss….

  48. @Freya-

    Wissen Sie noch, wie lange man vom Mörder der Mia in Kandel von „mutmaßlicher Täter“ sowie Totschlag gesprochen hat, obwohl die Tat vor Zeugen war und ein eiskalter Mord war?

  49. Freya- 1. Januar 2019 at 21:53

    Staatsanwalt geht von Tötungsabsicht aus

    RECKLINGHAUSEN: Der BOSNIER alias „der Hertener “ der mit seinem Auto letzte Woche in die Bushaltestelle fuhr, eine 88-Jährige getötet und 14 Menschen schwer verletzt hat, schweigt zu den Vorwürfen. Auto Jihad !

    An dem Tag muss Reul der Zwiebelsaft ausgegangen sein, deshalb konnte er wohl nicht kommen.

  50. Von dem angeblich „DEUTSCHEN“ AUTOTERRORISTEN aus MÜNSTER wurde uns kein Bild gezeigt!
    Und das Ganze verschand blitzschnell aus den Medien.
    Von dem bekloppten Kindermörder aus HERNE wurden Klarnamen und Bild sofort gezeigt.
    Mal sehen wie es in diesem Fall weitergeht?

  51. Da DEUTSCHLAND nun unsicherer ist als die „Fluchtländer“ müssen sofort die Evakuierungen der „Schatzsuchenden“ und die Sicherung der Grenzen beginnen.
    Damit unseren Sozialgästen nix passiert!

  52. Zitat WELT Online:
    „Vier Tatorte, fünf Verletzte – „Klare Absicht, Ausländer zu töten“

    Aha, hm, hm, vier mal versucht, aber keine Toten…

    Zitat WELT Online:
    „Es spricht laut WELT-Informationen derzeit viel dafür, dass es sich um eine spontane Tat handelte, die unter anderem mit Frust aufgrund der eigenen persönlichen Situation zu tun haben könnte.“

    So so, also doch eher keine Nazi-Amokfahrt…

    Zitat WELT Online:
    „Zu sehen ist das Auto, das in die Menschenmenge fährt. Es rollt vergleichsweise langsam, dadurch können sich noch relativ viele Menschen in Sicherheit bringen.“

    Komisch für einen vermeintlichen Nazi, der angeblich die klare Absicht hatte, Ausländer zu töten…
    Hat er vorher evtl. auch noch gehupt und rechts geblinkt…?

    Hier der komplette Artikel von WELT Online:

    Anschläge in Bottrop und Essen
    Vier Tatorte, fünf Verletzte – „Klare Absicht, Ausländer zu töten“
    Stand: 19:04 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten

    Ein Autofahrer hat in Bottrop in der Silvesternacht seinen Wagen in eine Fußgängergruppe gesteuert.

    – Fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Ermittler haben Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Täters.
    – NRW-Innenminister Herbert Reul macht Angaben zum Motiv. Er sagt, es gab eine „klare Absicht, Ausländer zu töten“.

    Der Autofahrer, der im Ruhrgebiet absichtlich mehrere Fußgänger angefahren hat, hatte die „klare Absicht, Ausländer zu töten“. Das sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) am Dienstag in Bottrop. Der Fall müsse „sehr ernst genommen werden“, es werde mit Hochdruck ermittelt.

    Mindestens fünf Menschen waren bei der Fahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen verletzt worden. Eine 46 Jahre alte Frau habe zeitweilig in Lebensgefahr geschwebt, sagte Reul. Auch ein Kind sei verletzt worden. Die Polizei spricht mittlerweile von insgesamt vier Tatorten in Bottrop und Essen. Unter den Verletzten sind auch Syrer und Afghanen.

    Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen Deutschen. Er sei bewusst in vier Menschengruppen gefahren, die größtenteils aus Ausländern bestanden hätten, sagte Innenminister Reul. Das sei durch die Vernehmungen klar geworden. Schon vorher sei klar geworden, dass der Mann psychische Erkrankungen gehabt habe. Es spricht laut WELT-Informationen derzeit viel dafür, dass es sich um eine spontane Tat handelte, die unter anderem mit Frust aufgrund der eigenen persönlichen Situation zu tun haben könnte.
    Bürgermeister zeigt sich entsetzt

    Es mache „sehr betroffen, dass so etwas passiert ist“, fügte der Innenminister hinzu. Reul hob hervor, in Nordrhein-Westfalen gebe es „keinerlei Toleranz“ für Gewalttäter, „egal, von welcher Ecke sie kommen“.

    Auch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) äußerte sich am Dienstagabend zu dem Vorfall. Seine Gedanken seien bei den Verletzten des Anschlags. „An diesem Neujahrstag gilt der Vorsatz für 2019 klarer denn je: Wir stehen zusammen gegen rechte Gewalt“, schrieb er auf Twitter. „Den Kampf gegen den Hass auf andere Menschen werden wir mit allen Mitteln des Rechtsstaats engagiert fortsetzen.“

    Der Bottroper Oberbürgermeister Bernd Tischler (SPD) zeigte sich „entsetzt und tief getroffen“ von dem Vorfall. Er hoffe, dass die Verletzten bald genesen würden, erklärte er.

    Die Polizeipräsidentin von Recklinghausen, Friederike Zurhausen, sagte, der Mann sei bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Es sei unklar, ob er noch in psychologischer Behandlung sei.
    Was man über den Tatverlauf weiß

    Das Jahr 2019 war erst wenige Minuten alt. Die Menschen auf dem zentralen Berliner Platz in Bottrop hätten ausgelassen gefeiert, berichtete ein Augenzeuge am Tag danach. Dann zeigt der Mann ein Video: Zu sehen ist das Auto, das in die Menschenmenge fährt. Es rollt vergleichsweise langsam, dadurch können sich noch relativ viele Menschen in Sicherheit bringen.

    Die Polizei hält sich mit Aussagen zum genauen Tatablauf zunächst zurück. Ein erster Zeuge wird nach Darstellung der Behörden um 0.03 Uhr auf den silbernen Wagen des 50-Jährigen aufmerksam. Auf einer Zufahrtsstraße zur Bottroper Innenstadt habe das Fahrzeug plötzlich auf den Fußgänger zugehalten, berichten die Ermittler. Doch der Passant konnte sich retten.

    Der 50-Jährige fuhr weiter in Richtung Stadtzentrum, und wenig später kam es zu dem folgenschweren Zwischenfall auf dem Berliner Platz. Wie genau die Tat dort abgelaufen ist, wollen die Ermittler mithilfe von Zeugenaussagen noch rekonstruieren. Doch klar ist: Der Autofahrer fuhr in eine Gruppe von Menschen, die dort ausgelassen den Jahreswechsel feierten. Unter den Verletzten sind auch Syrer und Afghanen, wie die Ermittler mitteilen.

    Insgesamt vier Mal fuhr er bewusst auf Menschen los

    Anschließend sei der 50-Jährige nach Süden in Richtung seiner Heimatstadt Essen geflüchtet. Dort habe er noch einmal versucht, gezielt in eine Menschengruppe zu fahren, die an einer Bushaltestelle stand. Passiert ist dabei wie durch ein Wunder nichts. „Vielleicht sind Leute weggerannt, vielleicht hat das aus anderen Gründen nicht funktioniert. All das zu klären, ist jetzt unsere Aufgabe“, sagte eine Polizeisprecherin.

    Nach neuesten Erkenntnissen probierte der Mann danach noch ein viertes Mal, in eine Personengruppe zu fahren. Dabei sei eine Person leicht verletzt worden, hieß es.

    Kurze Zeit später nahm die Polizei den Mann fest. Schon dabei habe er sich fremdenfeindlich geäußert, erklärten die Behörden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186380940/Anschlaege-in-Bottrop-und-Essen-Vier-Tatorte-fuenf-Verletzte-Klare-Absicht-Auslaender-zu-toeten.html

  53. Herbert Reul von der CDU: „Polizisten schützen wir dadurch, dass wir sie mit Schutzwesten ausstatten. Und Bürgerinnen und Bürger werden einfach sensibler sein müssen. Man muss nicht unbedingt Menschen nah an sich heranlassen.“

    Diejenigen, die sich vom Auto haben erwischen lassen, waren also nicht sensibel genug.
    Sie hätten diesen Autofahrer ja nicht unbedint so nah an sich heranlassen müssen.

    Laut Reul also selbst dran schuld. Oder gilt dies nur, wenn Muhammad oder Ali am Steuer sitzen.
    Wobei selbst das noch gar nicht klar ist.

  54. Es handelt sich um einen MUTMAAASLICHEN Einzelfall durch einen MUTMAASLICH psychisch Gestörten oder MUTMAASLICH schwer traumatisierten Einzeltäter.
    Oder um einen MUTMAASLICHEN erweiterten Suizid.
    Wir müssen besonnen bleiben und verhindern das Faule Fischsahne, SAntifa oder andere Linksterroristen die Sache instrumentalisieren!

  55. Nun,liebe Qualitätspresse,was,wenn der Täter politisch ohne irgendwelche Präferenzen ist?

  56. “Die Fahrt wurde auch hier mal wieder von einem Ausländer begangen“ JA , RICHTIG GELESEN – warum ? Wie lernten doch “Jeder ist ein Ausländer , irgendwo“ , das ist das Erste . Das Zweite ist , daß so was von so was kommt , wenn man fahrlässig mit der Zwietracht der Rassen , jegliche gesellschaftlichen Schmerzsignale außer Acht lassend und Moralentnehmung unterlassend hantiert . So was kommt dann zustande und wohl demnächst vielleicht sogar exponentiell , weil die verzweifelten Menschen mit dem zwar schlechten , aber dennoch Berater Angst , die Sache so klären . Sie reden nicht mehr , sie handeln per Rundumschlag per Fuckyouall . Komisch , aber wahr . Das ist nämlich mitunter sehr sehr menschlich (unmenschlich zu sein ). Wenn die Zoodirektion es echt nicht drauf hat , zu peilen , daß man Eisbären und Leoparden und und und eben besser nicht in einem Gatter läßt , dann , ja dann sind irgendwann eben weniger Tiere zu bestaunen , will heißen Schaden , Unkosten , weniger Zoobesucher , Eintrittsgelder und Mitarbeiter wegen Entlassungen zu protokollieren bei der Jahres-Inventur logischer Weise . Nennt sich vielleicht auch einfach Schildbürgerzoo oder Dummheit oder Homo Sterbausus oder irgendwas .

  57. Ich lese immer: Der Fahrer ist ein deutscher Staatsangehöriger.
    Das finde ich seltsam.
    Sonst, wenn ein Ur-Deutscher der Täter ist, wird das auch so gesagt: Der Täter ist ein Deutscher.
    Übringes, kenne ich einen Türken mit deutschem Pass, der mir im Sommer erzählt hat, dass seine Tochter nicht in dem Ortsteil eingeschult wird, in dem die Familie wohnt, sondern im Nachbarort, weil: Auf die Schule
    gehen viel zu viele Ausländer.
    🙂
    Es regen sich also auch Passdeutsche über zu viele Ausländer auf.
    Könnte auf den Fahrer auch zutreffen.

  58. Kafir avec plaisir 1. Januar 2019 at 22:25

    Völlig egal. Es zählt nur die ethnische Zugehörigkeit. Politische Präferenzen werden dann entsprechend angedichtet.

  59. Die neuerliche Welle muslimischer Gewalt hierzulande ist für die Kahane Stiftung sehr geschäftsschädigend, ja geradezu existenzgefährdend. Es sollte deshalb vom Anfang an in alle Richtungen ermittelt werden. Daher diese Handreichung für den Staatsschutz:
    War die mutmassliche Amokfahrt von Bottrop womöglich eine Provokation eines V-Manns der Kahane Stiftung in zivilgesellschaftlichen Zirkeln zur Ablenkung von den deutschfeindlichen Ausschreitungen junger Koranpraktikanten in Amberg??

  60. @Mantis: „Mann litt unter schizophrener Erkrankung
    Nach SPIEGEL-Informationen sagte der 50-jährige in seiner Vernehmung bei der Polizei, die vielen Ausländer seien ein Problem für Deutschland, das er lösen wolle. Der Mann ist in der Vergangenheit mindestens einmal in eine geschlossene Einrichtung eingewiesen worden. Er litt nach ersten Erkenntnissen der Ermittler an einer schizophrenen Erkrankung. Unklar ist, ob er derzeit noch in psychologischer Behandlung ist.
    Den Ermittlern erschien der Mann während der Tat „gut orientiert“.“

    Das alles geht in eine sehr „interessante“ Richtung:
    Jemand, der sagt, dass die vielen Ausländer ein Problem für Deutschland seien, leidet unter einer schizophrenen Erkrankung. Eine solche Person kann sogar gut orientiert wirken – dennoch ist sie, wie wir an diesem Fall erkennen können, eine klare Gefahr für die Gesellschaft.

    Welche Schlussfolgerung ziehen wir verkürzt daraus?
    Alle Personen, welche sagen, dass die vielen Ausländer ein Problem für Deutschland seien, leiden unter einer schizophrenen Erkrankung und sind eine Gefahr für die Gesellschaft. Sind also präventiv in Haft zu nehmen.

    Wenn der Faschismus in der Geschichte wiederkommt, wird er nicht sagen: „Ich bin der neue Faschismus!“, nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus!“

  61. Habe ich schon vor drei Jahren gesagt:

    HADES dreht des Schicksal Rad.

    Ein physikalische Prinzip…. „Verwerfungen“ gibt es immer BEIDERSEITS…früher…..oder später.

  62. Wie ARISTOTELES seinerzeit schon erkannte führt Masseneinwanderung feindlicher Sekten, Kulten und Religionen in ein komplexes Staatswesen immer zu
    Unruhen, Bürgerkriegen, Abschlägen Übergriffen Vergewaltigung, Raub, Plünderun, Mord & Totschlag!
    Im VIELVÖLKERSTAAT YUGOSLAWIEN konnte nur die harte Hand des Partisanenführers TITO das Schlimmste verhindern.
    Nach dem Tod des Diktators fielen die untereinander verhassten Ethnien sofort mit äusserster Grausamkeit übereinander her.

  63. Hat der widerwärtige Heuchler Herbert Heul (CDU) bei einem der vielen islamisch motivierten Morde in NRW auch nur eine einzige politische Träne vergossen? Wohl eine rhetorische Frage.
    Zudem soll der Fahrer in diesem Fall unter einer „psychischen Erkrankung“ leiden, wie bekannt wurde.
    In vielen Fällen von vollendeten Morden durch Migranten hat das abschließende Erklärung völlig ausgereicht, die Sache flach zu halten. In diesem Fall ganz klar nicht. Bin gespannt auf weitere Details.

  64. Ob die engagierten Antifaschisten in der CDU sowas nicht klammheimlich freut?…man kann dann noch mehr Kohle in den Kampf gegen Rechts stecken, bei dem diverse Linksextremisten mit Steuergeldern finanziert werden. Antifa-Armin und Heul-Reul….was ist aus der CDU nur geworden.

  65. Es steht die Behauptung einer „fremdenfeindlichen Tat“ im Raum.
    In den verschiedensten Kommentarbereichen im www. wird dazu vollkommen berechtigt die Frage gestellt, wie man Nachts beim fahren in der Stadt Migranten von Nichtmigranten unterscheiden will?

    #Relotiuspresse #Relotiuspolitik

    Gab es einen ebensolchen Aufschrei und Heuchelei bei den Hetzjagden auf Deutsche in Amberg

  66. Wer denkt, Gefühle per ordre verbieten zu können, sollte sich auf seinen psychischen Gesundheitszustand untersuchen lassen.
    Hat Reul auch bei den unzähligen deutschen Ermordeten durch Flüchtlinge geheult vor Kameras?

  67. Ich möchte ein neues Adjektiv einführen.
    Bei politisch vorgegebener Berichterstattung, wie man in D immer öfter vorfindet, spricht man von tendenziöser Berichterstattung. Ich würde ab jetzt eher von relotiöser Berichterstattung sprechen.

  68. Ist überhaupt sicher, dass es ein echter Deutscher ist? Es könnte sich auch um einen Konflikt unter verschiedenen Goldstücken-Volksgruppen handeln?

  69. Berichtigung zu 22:31

    Zudem soll der Fahrer in diesem Fall unter einer „psychischen Erkrankung“ leiden, wie bekannt wurde.
    In vielen Fällen von vollendeten Morden durch Migranten hat das als abschließende Erklärung völlig ausgereicht, die Sache flach zu halten.

  70. Dieses Jahr haben aber sehr viele Deutsche lieber zu Hause oder bei Freunden gefeiert.
    Selbst Gutmenschen wollten ihre Töchter nicht auf Massenveranstaltungen gehen lassen.
    Es haben schon viele gecheckt, aber einige wollen es sich noch nicht eingestehen.
    Und ihre Meinung ändern, erst recht nicht.

    Erst ändern sich die Verhältnisse, dann das Verhalten, dann die Meinung, dann das Wahlverhalten.

  71. Hoffnungsschimmer 1. Januar 2019 at 22:26
    Es regen sich also auch Passdeutsche über zu viele Ausländer auf.
    Könnte auf den Fahrer auch zutreffen.

    Eine Griechin, die Nachbarin einer Freundin war, ist wieder nach Griechenland zurück, weil hier zu viele Ausländer sind und das Viertel immer mehr verkommt.
    Das dürfte nicht so selten sein.

  72. tamayo 1. Januar 2019 at 22:08

    „wir Deutsche und die Niederländer, wir sollten noch ein mal zusammen halten!“
    In der Tat, der tiefe Einschnitt von ´40-´45 sollte eine vernünftige Zusammenarbeit nicht im Wege stehen. Im Gegenteil wir haben zu viel gemeinsam um uns den Luxus von Zwietracht leisten zu können. United we stand. divided we fall!

    „Sie dürfen gerne mit Ihrer Familie mal in einer meiner Wohnungen kostenlos Urlaub machen.“
    Vielen Dank für diese nette Einladung, aber ich bin sehr ortsgebunden mit der Familie.

    „Und, und ich bin „unverwundbar“. Bin eben „Ausländer“.“
    Die Vokabel „Ausländer“ ist hierzulande nicht länger ein Freibrief dafür einfach sein Grundrecht auf freie Meinungäusserung in Anspruch zu nehmen. Nur Ausländer mit der politisch-korrekten Hautfarbe und Religion wird – nach Begutachtung durch Dunja Halali – erlaubt ihre Meinungen zu verlautbaren. Alle Andere sind sehr „verwundbar“ (vulnarable) und Freiwild für die gleichgeschalteten Medien. Beispiele: Donald Trump, Viktor Orban usw.

  73. @ tamayo 1. Januar 2019 at 22:08

    Falls Jeanette nicht kommen mag, Lettland würde mich interessieren.
    ??

  74. Fairmann 1. Januar 2019 at 21:16
    Der fremdenfeindliche Anschlag, wo ein Deutscher mit Tötungsabsicht in eine Menschenmenge rast, sieht auf dem Video aber eher zunächst nach Schrittgeschwindigkeit aus.

    Die Leute machen aber nicht Platz, wollen ihn stoppen, provozieren, vermutlich klopfen sie auf das Auto.
    Dann gibt er kurz Gas und versucht zu entkommen.
    Sieht eher nach einer Kurzschlussreaktion oder einer Angst-/Panikattacke aus.
    War eher eine Flucht- als eine Angriffssituation für ihn.
    Das er sich dann bei Festnahme negativ über die Idioten äußert, war sein Fehler.

    https://www.dortmund24.de/ruhrgebiet/bottrop-anschlag-mann-faehrt-in-fussgaenger/

    ——
    Muss dir mit deiner Schlussfolgerung erst mal recht geben, er fährt mit Warnblinkanlage und wird trotzdem bedrängt. Auch ich habe mich schon immer gefragt, was würdest du in solch einer Situation machen, Feuerwehr und Polizei werden mit Molotowcocktail und Böllern angegriffen und behindert, ich fahre in großen Städten immer amerikanisch, das bedeutet meine Türen sind verriegelt. Auch das Vorhandensein dieses Videos ist bezeichnend, gerade dieses linke Gesockse oder auch die Asylanten filmen sich gern bei ihren Übergriffen. Man wird hier wieder einen zweiten NSU Prozess auf bauen. Die Darstellung von Presse, Politik und das Merkel Gejammere geht mir am Arsch vorbei .

  75. lorbas 1. Januar 2019 at 22:33
    Es steht die Behauptung einer „fremdenfeindlichen Tat“ im Raum.
    In den verschiedensten Kommentarbereichen im www. wird dazu vollkommen berechtigt die Frage gestellt, wie man Nachts beim fahren in der Stadt Migranten von Nichtmigranten unterscheiden will?

    ——

    Migranten erkennt man an dem Messer in der Hand.

  76. KeinFreiwild
    1. Januar 2019 at 22:31
    Also, ich würde den „Opfern raten, in Zukunft immer eine Armlänge Abstand zu Mercedes-fahrern zu halten.
    ++++

    Es war zu allem Unglück bestimmt auch noch ein Diesel!

  77. BILD: „Er wollte Ausländer töten“, sagt NRW-Innenminister Reul.

    Sehr gewagte Aussage für einen Politiker am ersten Tag nach der Tat.
    Und dazu noch unqualifizierte Einzelaussage, die politisch motiviert ist.
    Werten wir erst einmal die Videos und die weiteren Hintergründe aus.
    Die Videos belegen für mich gerade keinen Vorsatz!
    Lassen wir die Richter, Gutachter und andere Experten entscheiden -statt politischer Vorverurteilung.

  78. Jedenfalls:
    Der Druck im „besten Deutschland, das wir je hatten“ steigt.
    Und es war kein „blöder Ossi“.

  79. Fairmann 1. Januar 2019 at 22:08

    Der ist um 00:03 in diese kritische Situation mit heftigster Böllerei und Menschen, die ihn blockierten, geraten. Dann bekam er seine Panikattacke, gab kurz Gas, bremste, wendete und flüchtete.

    Sie haben völlig recht, mein Herr! Endlich wird hier wieder mal sachlich und unaufgeregt vorgetragen. Anderen Beiträgen hingegen hier im Thread ist wenig Glaubwürdigkeit zuzuerkennen:

    Freya- 1. Januar 2019 at 21:29

    Ist mir doch wurscht, ob irgend so ein Scheiß-Lette bei mir im Wedding irgendwelche Brasilianer umkarrt.

    Haremhab 1. Januar 2019 at 22:29

    Ist mir doch wurscht, ob in der JVA Morbidirgendein Tschetschene ausbricht. Der kann froh sein, dass er sich mit mir nicht einen Haftraum teilen musste!

  80. Weis gar nicht, was das schon Thema:

    große Razzia (mit Hundertschaften) gegen Anreisende zu einer Hochzeit im Clan-Milieu:

    https://www.welt.de/vermischtes/article186350230/Zwei-Festnahmen-Polizei-kontrolliert-bei-Clan-Hochzeit-600-Personen.html

    Zitat daraus:

    Die Polizei habe mit den Verantwortlichen der Feier schon Tage vor der Hochzeit Gespräche geführt und über die Kontrollen informiert, schreibt der „Express“ weiter.

    Zitat Ende.

    Die Ausbeute der Razzia war dann offenbar auch etwas mager.

    Im Kommentarbereich fragt sich so mancher, warum er als Deutscher aber nicht vorab informiert wird,
    dass auf ihn eine Kontrolle wegen eventueller Gesetzes-Verstößen,
    an einem genau genannten Tag zukommt.

    Irrenhaus Deutschland.
    Höchste Polizeikreise fungieren als Clan-Schützer.

  81. Vera R. Schung 1. Januar 2019 at 21:24
    Wieso ausländerfeindlich???

    „Wie soll man denn heutzutage bitte im Ruhrpott in eine Menschengruppe fahren, ohne einen Afrikaner zu treffen? Das waren Kollateralschäden, sonst nichts…“

    Das bei Nacht, Nebel und Rauchschwaden von Feuerwerkskörpern. Bei solchen Sichtverhältnissen ist jeder Farbige oder Neger ein Zufallstreffer, jeder Weiss-Europäer wäre ein Beweis für rassistische Absichten.

  82. Meldung von regionaler Bedeutung. 1.000 Goldstücke schießen Böller auf Kartoffel, 3 Jähriges Kind verletzt, die Kartoffel gehen nach Hause.

    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Die-Bilanz-der-Silvesternacht-Gefaehrliche-Boeller-brennende-Muelleimer-und-Schlaegereien;art6066,2324918

    Schlossplatz: Böller schießen in Menschenmenge

    Wie auch zum vergangenen Jahreswechsel versammelten sich im Stadtgebiet Karlsruhe mehrere tausend Personen auf den öffentlichen Plätzen. Auf dem Schlossplatz konnten laut Polizeiangaben rund 2.000 Personen gezählt werden, etwa 1.000 davon mit Migrationshintergrund, die insbesondere durch den unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern auffielen und diese auch gezielt in die Menschenmenge schossen.

    Dabei erlitt ein 3-jähriges Mädchen eine Augenverletzung und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Vermutlich aufgrund der Gefährdung durch die Feuerwerkskörper habe ein Großteil der Besucher den Platz vor dem Schloss verlassen.

  83. Auf das Büro des 5. Strafsenats des BGH haben Linke über Silvester einen Terroranschlag verübt.
    Adresse: Leipzig, Karl-Heine-Straße 12

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Friedliches-Silvester-in-Connewitz-Barrikaden-in-West

    Vormieter in dem Gebäude (ehemals Fabrikanten-Villa Sack) war übrigens auch die SS u. Gestapo: http://firsturl.de/3IHQ95X
    http://www.lvz.de/Nachrichten/Kultur/Kultur-Regional/Erinnerungsluecken-Warum-Leipzig-nicht-noch-ein-Freiheits-und-Einheitsdenkmal-braucht

    Man hat da bezügllich der „Bräune “ des Areals offenbar keine Berührungsängste.

    Wenn das Zschäpe wüsste ….

  84. Leute wie Reul und Medien machen jedenfalls genau das, was sie der Afd vorwerfen, sie instrumentalisieren eine Tat, deren Motive und Hintergründe noch völlig unklar sind.
    Wo sonst vor Vorverurteilungen und Pauschalisierungen gewarnt wird, wenn der Täter ein Merkelmigrant ist, wird hier aus der Hüfte ein fremdenfeindlicher Hintergrund konstruiert.

  85. Das ganze kommt mir irgendwie merkwürdig vor.

    Wie kann jemand in einem fahrenden Auto ausreichend schnell feststellen, daß irgendwo eine Menschengruppe steht, die (nur) aus Ausländern besteht, um dann sofort da hineinzufahren, weil er gezielt Ausländern an- oder umfahren will?

    An einer Bushaltestelle stehen sehr oft Menschengruppen, besonders an Tagen, an denen ohnehin viel Leute unterwegs sind, wie zum Beispiel gestern an Silvester. Und eine solche Menschengruppe besteht nur selten noch nur aus Deutschen, meist von Deutschen UND Ausländern, und letztere sind nicht selten in der Überzahl, weil halt in vielen Stadtteilen jetzt ohnehin schon mehrheitlich Ausländer leben. Und wenn dann jemand in eine solche Menschengruppe hineinfährt, dann sind halt auch Ausländer betroffen, ohne daß zwingend die Absicht bestanden haben muß, gezielt Ausländer umzufahren.

    Deshalb würde ich gerne wissen, ob auch Deutsche betroffen waren und wieviele. Und für mich ist keineswegs klar, daß der Täter es gezielt auf Ausländer abgesehen hatte, solange es nicht detaillierte Informationen gibt.

  86. D Mark 1. Januar 2019 at 23:03

    Die Islamische Besatzungsmacht könnte wenigstens eine nächtliche Sperrzeit für Eingeborenen verhängen damit die ihren 3-jährigen Nachwuchs nicht sinnlos gefährden.

  87. Wenn ich das schon höre in den ntv-news wieder und wieder , “ Unter den Verletzten sind auch Syrer und Afghanen “ – das ist doch wohl ziemlich rassistisch , muß man das wirklich so krass formulieren , was macht denn das für einen Unterschied , ist das denn nicht egal , wie sonst so , das sind doch auch nur einfach bloß Menschen . Oder auf einmal doch nicht etwa ?

  88. Gibt es einen Beweis dafür, dass der Täter gezielt Ausländer umgefahren hat. Und wenn es so wäre, wäre es dann nicht ein Einzelfall eines psychisch Verwirrten?

  89. NieWieder 1. Januar 2019 at 22:55

    Nein, es war kein blöder Ossi. Er war ein anständiger Deutscher so wie ich (Berlin-Wedding).

    Ich empfehle Andreas N., vor der dann erkennenden Schwurgerichtskammer vorzutragen, dass er besoffen war. Kriegt er Bewährung.

  90. Bottrop wird das neue Chemnitz werden und lenkt von den Gewalttaten wie Amberg oder den Morden der Goldstücke ab.

  91. Fairmann 1. Januar 2019 at 22:39

    „Selbst Gutmenschen wollten ihre Töchter nicht auf Massenveranstaltungen gehen lassen.“

    Das scheint mir unglaubwürdig: Das Vertrauen der Gutmenschen in der überlegenen Güte der Neger ist unerschütterlich. Ausserdem hätten die Töchter die Möglichkeit mit dem Erwirken einer Einstweiligen Verfügung gegen die Untersagung der Fraternisierung mit Negern vorzugehen. Kein Gutmensch möchte dieses Risiko seinen Guten Ruf zu verlieren eingehen.

  92. So viel Schaden wie Anis Amri auf dem Berliner Weihnachtsmarkt hat er aber nicht angerichtet.
    Das war sicher nur ein Einzelfall.
    Das ist das Ergebnis von Multikulti. Deren Politiker tragen große Mitschuld.

  93. Der Vergleich Amberg-Bottrop wird einst noch Thema von Dissertationen sein.
    In Journalismus, Politologie und Jura.
    Vor allem aber in Geschichte.

  94. Von PLUTO | Die ebenso verabscheuungswürdige wie idiotische Amokfahrt auf Ausländer durch einen 50-jährigen Deutschen in der Silvesternacht im Ruhrgebiet ……

    ——
    Eine Amokfahrt mit eingeschalteter Warnblinkanlage, wäre doch das gleiche als wenn ein Selbstmordattentäter, die Sprengung mit den Signalhorn ankündigt.
    Man kann mit geschickt gestellten Fragen oftmals die gewünschten Antworten provozieren, soviel zu der gewünschten Ausländerfeindlichkeit.
    Interessant wäre ob der NRW-Innenminister Herbert Reul bei deutschen Opfern auch eine Träne ausquetscht, oder ob es da heißt: zur falschen Zeit, am falschen Ort, also Pech gehabt !

  95. Hätte die AfD Eier in der Hose, dann würde sie so reagieren:

    Einzelfall – Täter ist psychisch verwirrt – es hat nichts damit zu tun, dass er Deutscher ist – die größte Gefahr ist jetzt, dass diese Tat von Linksfaschisten, Politik und Medien instrumentalisiert wird – wir brauchen deshalb mehr Geld gegen links -…

    Aber die AfD ist durch die U-Boote in den eigenen Reihen mittlerweile zu zahnlosen Tiger geworden.

  96. natur 1. Januar 2019 at 23:09

    „Syrer und Afghanen “ ….. das sind doch auch nur einfach bloß Menschen . “

    Sie haben es leider noch immer nicht kapiert. Spätenstens 2015 wurden Syrer und Afghanen von der Bundeskanzlerin zu Übermenschen erhoben und die Weiss-Europäer unwiderruflich entmenschlicht.

  97. Auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet äußerte sich via Twitter. Dort schrieb er: „Meine Gedanken sind bei den Verletzten des Anschlags in Bottrop. An diesem Neujahrstag gilt der Vorsatz für 2019 klarer denn je:Wir stehen zusammen gegen rechte Gewalt. Den Kampf gegen den Hass auf andere Menschen werden wir mit allen Mitteln des Rechtsstaats engagiert fortsetzen.“ (mit dpa)

  98. Es würde einen nicht wundern, wenn der Essener nach dieser „Tat“ den „Freitod“ in der Zelle wählen würde.

    Vielleicht findet man dann ja auch noch auf seinem Computer Hinweise, dass er Kontakt zum NSU, Breivik und anderen Rechtsterroristen hatte.

  99. Es würde einen nicht wundern, wenn der Essener nach dieser „Tat“ den „Freitod“ in der Zelle wählen würde.

    Vielleicht findet man dann ja auch noch auf seinem Computer Hinweise, dass er Kontakt zum NSU, Breiv. und anderen Rechtsterroristen hatte.

  100. Marnix 1. Januar 2019 at 23:22
    natur 1. Januar 2019 at 23:09

    Welche Nation auf dieser Welt, lässt sich von einer watschelnderen Doofente lenken?

    Ein Beispiel? Bitte!
    (Wo ist der deutsche GER-mane?)

  101. @D Mark 1. Januar 2019 at 23:19
    Nein. Das passt schon. Die AfD hält sich zurück. Sie muss strategisch vorgehen.
    Die werden sowieso mit allem was sie haben auf die AfD schießen.
    Übrigens den Rücktritt von Frau Sayn-Wittgenstein finde ich falsch. Sie hat nichts gemacht, was die AfD-Regeln nicht erlauben.

  102. @Fairmann 1. Januar 2019 at 23:27
    Wurde in dem Buch „Ruhrkent“ sowieso schon beschrieben, dass viele Ort in NRW und nicht nur dort in Zukunft umbenannt werden.

  103. @ schinkenbraten 1. Januar 2019 at 23:06

    Sehr treffende Analyse!

    Meiner Meinung nach wird dieser Zwischenfall, bei dem eben AUCH Ausländer betroffen sind, bewußt zum ausländerfeindlichen Delikt hochgespielt, um damit von der Menschenjagd in Amberg abzulenken.

    Das ist die übliche Taktik von Altparteien und GEZ Lügenpresse, um die Hoheit über die Berichterstattung zurückzugewinnen. Wenn es wieder einmal Gewalt durch Merkel-Gäste und Schulz-Goldstücke gegeben hat und man deren Existenz nicht mehr leugnen kann, inszeniert man schnell ein anderes Ereignis, dass die systemnegative Berichterstattung überlagern und verdrängen soll. Und da es nun fast täglich Gewaltexzesse von sogenannten Schutzsuchen gibt, wird es für die GEZ-Journaille immer schwieriger, die Berichterstattung nach ihrem Gusto zu prägen und man muss immer abenteuerlichere Verrenkungen betreiben, um die Nachrichtenlage systempositiv zu bestimmen.

  104. Ausländer, eine seltsame Spezies, als Opfer genannt und als Täter verschleiert.
    Mich wiedert diese Art von Berichterstattung schon so an, dass ich Qualitätsmedien weitestgehen nicht mehr beachte…Schrittgeschwindigkeit in Amokfahrt umzudeuten…

  105. Vielleicht hat er bei seiner Festnahme angegeben, dass Ausländer mit Böllern auf sein Auto geworfen haben und das wurde dann als fremdenfeindlich interpretiert. Gerüchteweise soll es vorkommen, dass Goldstücke Böller auf Deutsche und auf fahrende Autos werfen.

  106. Heiliger St. Relotius:

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-12/ostdeutschland-entwicklung-2019-pegida-chemnitz-afd-landtagswahlen

    Die Dresdner Pegidisten und Pegidistinnen probten damals den Aufstand. Sie setzten ein Beispiel, und nachdem einige Monate später, im Sommer 2015, Hunderttausende Flüchtlinge ins Land kamen, kippte die Stimmung im Osten tatsächlich. Teile der Gesellschaft waren nicht mehr bereit für diese neuerliche Zeitenwende unter dem Stichwort Willkommenskultur. Sie kündigten jenen demokratischen Konsens auf, der Ost und West trotz aller Unterschiede nach der Wiedervereinigung jahrelang verband. Somit trat ein, was einer wie Wolfgang Thierse schon vor fast 20 Jahren prophezeite. Es mag zynisch klingen: Manchmal brauchen die Dinge einfach Zeit.
    m zurückliegenden Jahr 2018 haben sich diese mehr oder weniger schleichenden Entwicklungen in ihrer Macht und Präsenz deutlicher und stärker gezeigt als je zuvor. Die Stadt Chemnitz ist dafür zum übergroßen Synonym geworden, obwohl sich dort nur zeigte, was wir zuvor schon in Cottbus und anderswo gesehen hatten: Die Rechtspopulisten haben mit den Rechtsextremen funktionierende Netzwerke geschaffen; und sie sind in der Lage, wenn sie es für nötig halten, in Windeseile beängstigend viele Menschen auf die Straße zu bringen und Städte in den Ausnahmezustand zu versetzen.

  107. Die vor Freude hinsabbernde Türkin Pinar Atalay (DDR1) und der NRW-CDU-Innenminister mit den Gesichtswarzen (wie kann man HD abschalten?) wissen angeblich alles. Wenn es ein „Klaus-Dieter“ war, warum veröffentlicht man denn kein Foto von dem Täter? Oder nur ein Schäferhund-Deutscher? Warum wird immer „Deutscher“ betont? Wenn es ein „richtiger“ Deutscher war gehört er natürlich verurteilt ohne Gnade denn er schadet unserer Sache. Wenn es ein „Merkel-Deutscher“ war hat er das große Los gezogen und bekommt ‚Bleiberecht‘.

  108. Eurabier 1. Januar 2019 at 23:33
    Heiliger St. Relotius:
    —————————————————————–
    2019 wird sich das noch verschärfen.

    Gelbwesten
    Brexit
    etc.
    Ausserdem wird MAD MAMA weiterhin schwierige astrologische Auslösungen bekommen.
    (z.B. nächste URANUS Opposition im April „Rebellion, Widerstand“)

  109. Das ist die erste Propagandalüge des neuen Jahres.Wer glaubt denn, daß es ei Deutscher war? Vielleicht heißt er ja Murat?! Und wie soll man im Dunkeln (!) gezielt Ausländer anfahren? Neger mag man ja noch als solche erkennen, aber sog. Kuffnucken?

  110. Auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet äußerte sich via Twitter. Dort schrieb er:

    „Meine Gedanken sind bei den Verletzten des Anschlags in __________________. An diesem Tag gilt der Vorsatz für _______ klarer denn je:Wir stehen zusammen gegen rechte Gewalt. Den Kampf gegen den Hass auf andere Menschen werden wir mit allen Mitteln des Rechtsstaats engagiert fortsetzen.“

  111. @5to12 1. Januar 2019 at 23:38
    Sie werden Frust aus dem Ausland bekommen. Der goldene Macron wird nicht mehr so nach Gold duften.
    Brasilien ist auch nicht so toll für sie.
    Italien, Ungarn, Polen, Russland, Österreich.
    Gibt es irgendein Land, welche sie nicht hassen? Iran vielleicht?
    Deshalb werden sie aus Frust die Daumenschrauben im Inland, wo sie noch die Herren sind, noch stärker anziehen:
    Überwachung der AfD.
    Bessere Kontrolle des Internets.
    Strafen für „staatsfeindliche Hetze“.
    Ect.

  112. Gutmenschen sind eben vielleicht doch nur egoistische , und daher ignorante Flutmenschen , und das kommt konsequent dabei raus als resultierende Komponente und Kraft .

  113. S o ist es (hoffentlich) e bissl besser lesbar:

    „Meine Gedanken sind bei den Verletzten des Anschlags in ______________.
    An diesem Tag gilt der Vorsatz für das Jahr ______ klarer denn je:
    Wir stehen zusammen gegen rechte Gewalt. Den Kampf gegen den Hass auf andere Menschen werden wir mit allen Mitteln des Rechtsstaats engagiert fortsetzen.“

  114. Warum wirbelt dies so viel Staub auf? Halte dies für ein regionales Ereignis. Ist ja sonst auch keine Zeile wert.
    Und man kann das ja nicht verallgemeinern, sind nicht alle Deutschen so. Usw. und sofort.

  115. Ein 48-jähriger Mann feierte mit Freunden und seiner Familie in seiner Garage Silvester. Gegen 00.20 Uhr standen er und seine Gäste vor der Garage auf dem Gehweg, als ein BMW mit offenbar erhöhter Geschwindigkeit die Straße entlang fuhr. Der 48-Jährige hielt das Auto vor seinem Haus an und wollte den Fahrer darauf aufmerksam machen, dass auch Kinder am Straßenrand stehen würden und er langsamer fahren solle. Der Fahrer des BMWs wollte wütend aus seinem Fahrzeug aussteigen, was der 48-Jährige jedoch verhinderte und die Fahrertür zudrückte. Hierauf fuhr der BMW erneut mit hoher Geschwindigkeit davon.

    Gegen 03 Uhr kamen der bislang unbekannte BMW-Fahrer und ca. sieben bis acht weitere Personen überfallartig in die Partygarage gerannt, warfen dort die Bierbänke, Flaschen und Geschirr umher und schlugen mit den Fäusten auf die anwesenden Gäste ein.

    Hierbei verletzten sie den 48-Jährigen, einen 21-Jährigen und einen 17-Jährigen.

    Der 21-Jährige musste, nachdem auf ihn auch auf dem Boden liegend eingetreten wurde, mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der 48-Jährige und 17-Jährige wurden leicht verletzt.

    Danach verließen die Angreifer die Garage und liefen davon.

    Etwa zehn Minuten später kamen die Angreifer jedoch zurück, verwüsteten wieder alles und schlugen erneut auf die Gäste ein.

    Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten zunächst keine Tatverdächtigen gefasst werden. Eine Personengruppe wurde im Anschluss in Untergimpern kontrolliert, ob diese an der Tat beteiligt waren, bedarf der weiteren Ermittlungen des Polizeipostens Waibstadt.

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Mannheim
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
    Christoph Kunkel
    Telefon: 0621 174-1104
    E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
    http://www.polizei-bw.de/
    _____________________________________________

    Nazis? Buddhisten, die ihre Brüder holten?

  116. „In Bottrop traf er vier Menschen. Eine 46 Jahre alte Frau habe zeitweilig in Lebensgefahr geschwebt, sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) am Dienstag. Auch ein Kind sei verletzt worden. Später lenkte der Mann sein Auto in der Nachbarstadt Essen ein weiteres Mal in eine Personengruppe und verletzte dort eine fünfte Person leicht. Unter den Opfern sind auch Syrer und Afghanen. Bei zwei weiteren Versuchen in den beiden Städten scheiterte er.“

    Zu den Opfern: Wären die 46 Jahre alte Frau und das Kind Ausländern, hätte man es wohl dazugeschrieben. Demzufolge dürfte es auch deutsche Opfer geben.

  117. Heidelbergerin 1. Januar 2019 at 21:27

    Schauen Sie sich mal § 46 II 2 Alt. 1 StGB an, auch so ein Kuckucksei von Heiko-Verfassungsfeind-Maaß! Auferstanden aus Ruinen, feiert das DDR-StGB unter IM Erika wieder fröhliche Urständ…

  118. Marnix 1. Januar 2019 at 22:45

    tamayo 1. Januar 2019 at 22:08

    „wir Deutsche und die Niederländer, wir sollten noch ein mal zusammen halten!“
    ——–
    Aber bitte ohne Merkel und Euren Fanboy Rutte!

  119. Vielleicht hatte der man ja doch nur eine andere Weltanschauung oder gar Religion mit einem kleinen Hasspredigermann im Ohr , der ihm souffleurierte und konstruiert anwies , dies doch so bitte zu tun . Ja , was nun , und etwas Alkohol eventuell bitteschön noch . Also , eine Gesellschaft und Demokratie muß das doch aushalten und ertragen können , dürfte man doch erwarten oder ?

  120. NieWieder 1. Januar 2019 at 23:47
    Sie werden Frust aus dem Ausland bekommen…..
    __________________________________________________
    Das ist sehr wahrscheinlich. OPPOSITION kommt von aussen (astrologisch)

  121. Deutscher oder Nichtdeutscher ist hier nicht die Frage!
    Er hat auf jeden Fall nicht (typisch) deutsch gehandelt. Das Verhalten ist „ausländisch“, importiert.

  122. 5to12 1. Januar 2019 at 23:28
    Marnix 1. Januar 2019 at 23:22
    natur 1. Januar 2019 at 23:09

    „Welche Nation auf dieser Welt, lässt sich von einer watschelnderen Doofente lenken?“
    Ein Beispiel? Bitte!

    Eine Nation ist eine geschlossen siedelnde Gemeinschaft von Menschen mit gleicher Abstammung, Geschichte, Sprache, Kultur, die ein politisches Staatswesen bilden.
    Ein Beispiel einer solchen Gemeinschaft gelenkt von einer Watschelente ist mir nicht bekannt. Die ehemalige deutsche Nation hat sich mit der BT-Wahl von 2017 nicht nur endgültig von seiner Abstammung, Geschichte, Sprache und Kultur gelöst, sondern diese vier Grundlagen werden seitdem vollkommen willkürlich zerstört.

  123. Charly1 1. Januar 2019 at 21:22
    Irgendwann wird einigen Deutschen der Kragen platzen und dann geht es los mit der Umkehr-Gewalt!“
    ************************
    Das glaube ich nicht!
    Zu viel steht für uns auf dem Spiel. Wir haben Hab und Gut zu verlieren. Das haben die, die sogar ihre Papiere verloren haben und in fremden Möbeln von unserem immer fließenden Geld leben eben nicht. Und Gewalt unserer Polizei gegen Bio Deutsche ist unverdächtig.
    Auch erfahren wir sicher die ganze Härte des Gesetzes, da wir keine 2. Chance brauchen, im Gegenteil, erzogen werden müssen, siehe Neujahrsansprache.

  124. Klar, die perfekte Ablenkung von der Amberger Menschenjagd. Wenn einer Allauh … schreit während er Menschen angreift und zuvor mal beim Psychiater war, dann ist das dann ganz klar nur der bedauerliche „Einzelfall“ eines psychisch Kranken und hat mit seiner Religion schon mal gleich gar nichts zu tun (gibt es ja genug Beispiele dafür).
    Wenn ein psychisch kranker Ausländerfeind durchdreht, dann spielt die psychische Erkrankung offenbar auf einmal keine große Rolle mehr, wenn man damit von den Taten, gesunder, junger Männer (wie in Amberg) ablenken kann …

  125. Äusserst widersprüchlich das Ganze. Einerseits soll „der Mann“ schizophren sein und eine Persönlichkeitsstörung haben. Anderseits soll er, laut Polizei, klar bei Verstand sein.
    Wer Schizophrene mal kennengelernt hat, weiss, dass diese Leute nicht klar handeln können. Es wird auch erwähnt, dass nicht bekannt sein soll, ob der Mann in Behandlung ist. In einem psychotischen Schub, der nicht behandelt wird, machen Schizophrene die extremsten, verrücktesten Sachen.
    Also, was nun? Ist „der Mann“ geisteskrank oder bei klarem Verstand?
    Meiner Meinung nach, wird hier wieder extrem gelogen und die Tatsachen werden verdreht, damit die Sachen den richtigen Spin bekommen. Am Ende wird wieder mal die AfD schuld sein.

  126. Als Strafanwalt des Essener Mercedesfahrers würde ich meinem Mandanten zu folgender Aussage raten:

    „Ich wollte die blonde Frau überfahren, weil ich sie als Rechtsterroristen enschätzte. Leider spang diese blonde Nazi-Frau schnell zu Seite, so dass ich einige Schutzsuchende anfuhr. Das ist durch nichts zu entschuldigen. Ich hoffe, dass wir alle weiter konsequent für ein buntes und weltoffenes Deutschland eintreten, indem wir uns den blonden Nazies entschlossen entgegenstellen. ich hoffe, dass meine nächste Fahrt erfolgreicher verläuft und ich deutsche Rechtsextremisten treffe. Im übrigen möchte ich betonen, dass die Schuldigen bei der AfD zu suchen sind, die dafür gesorgt hat, dass blonde Frauen sich nach wie vor im öffentlichen raum bewegen und nicht ihren muslimischen Besitzern in deren Häusern dienen. Ohne den Hass der AfD hätte ich nie auf die blonde Frau zufahren müssen, folglich wären auch keine Fachkräfte versehentlich getroffen worden. Ich bekenne als Deutscher meine immerwährende allumfassende Schuld!“

  127. Kreuzritter HH 2. Januar 2019 at 00:11
    na, das gäbe nicht nur einen Freispruch, sondern auch einen Empfang beim BP mit Ordenverleihung..

  128. D Mark 1. Januar 2019 at 23:27

    Es würde einen nicht wundern, wenn der Essener nach dieser „Tat“ den „Freitod“ in der Zelle wählen würde.

    Bei Würdigung der Gesamtumstände gehe ich davon auch aus. Gleichwohl verknüpfe ich mit meinem Beitrag die Erwartung, dass Andreas N. (50) die zu erwartenden Rechtfolgen mannhaft durchstehen wird!!!

    Andreas N. (50): Einer aus Deutschland!

    https://www.youtube.com/watch?v=6Pwb29TR-qc

  129. Und wie schnell das Ganze aufgeklärt worden ist. Die Polizei wusste sofort, dass „der Mann“ krank im Kopf ist (und arbeitslos ist und von Hartz4 lebt). Polizeilich ist er aber noch nicht in Erscheinung getreten. Müssen Psychiater ihre Patienten polizeilich melden? Ich kenn mich hier nicht so aus, aber seltsam ist die Sache schon.

  130. Wir kennen den genauen Ablauf sowie die Ursache nicht.
    Eines ist jedoch bemerkenswert:
    Die Videoaufnahme aus nächster Nähe,
    genauer,
    der Umstand, dass es eine solche Aufnahme gibt.
    Wäre es nicht wünschenswert, interessant, erstrebenswert,
    jene Person zu ermitteln, die diese Aufnahmen gemacht hat,
    sie zu befragen, zu vernehmen?

  131. Wieso fährt ein Shizo einen teuren Kombi? Der sieht mir verdächtig nach Diesel 4 aus. Darf der überhaupt dort fahren?
    Ich sehe hier auch ein Ablenkungsmanöver von der Amberger Deutschenjagt.

  132. Möglicherweise stimmte etwas mit der Lenkung nicht . Man kann den Fahrer doch erst einmal auf freien Fuß setzen wieder , weil beispielsweise sein Hund vor dem Polizeirevier bellt und das so will . Und dann kann man ihn immer noch in aller Ruhe ganz relaxt als eventuellen Gefährder , bzw.Intensivtäter mit hohem personellen Aufwand beobachten , den Mann , und zwar ganz gezielt und kontrolliert .

  133. OT

    ZDF-SCHLEICHWERBUNG FÜR
    DEUTSCHLAND-HASSENDE ANTIFA-BAND

    Ich bekam vom ZDF bisher keine Antwort,
    obwohl ich höfl. u. mit vollem Absender schrieb.

    NACHRICHTEN
    01/01/2019 16:06 CET | Aktualisiert vor 6 Stunden
    Eklat bei „ZDF Winterinterview“ mit Schäuble: Sender entschuldigt sich
    Ein Sweater stahl Schäuble die Show.
    https://www.huffingtonpost.de/entry/eklat-bei-zdf-winterinterview-mit-schauble-sender-muss-sich-entschuldigen_de_5c2b6c9ce4b08aaf7a936986

  134. gonger 1. Januar 2019 at 23:56

    „Aber bitte ohne Merkel und Euren Fanboy Rutte!“

    Meneer Rutte ist – wie weiland Reichskommissar Herr Dr. Arthur Seys-Inquart – lediglich ein Berliner Filialleiter zu ´s-Gravenhage. Berlins Haager Filiale hausierte in ´40-´45 mit den völkischen Werten des Führers und heute mit den Willkommenswerten Merkels. Beide Wertsysteme sind – mit entgegengesetzten Vorzeichen – Extremen die ein normal denkernder Mensch nur ablehnen kann.

  135. Und der Geheimdienst hat auch nichts von ihm gewusst. Wie schnell das alles geht! Diese klaren Erkenntnisse. In Amberg sieht das nach Tagen noch ganz anders aus.
    Wer den Braten hier nicht riecht, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  136. Legt die Tatsache,
    dass dieses Video existiert, „just in time“,
    just zum richtigen Moment am richtigen Ort den Verdacht nahe,
    dass da etwas vorangegangen war, vorangegangen sein könnte?

  137. Unser Land wird durch millionenfachen Einfall archaischer Ungebildeten zerstrt und die LinsGrünen geilen sich jetzt an diesem Einen auf. Die schaffen sich ihre eigene „Realität“.

  138. Oh, der NRW Innenminister ist schwer erschüttert und am weinen. Demnach was sich so in seinem Territorium so täglich abspielt müsste er eigentlich permanent erschüttert und am weinen sein oder trifft es nur zu wenn seinen Goldstücken etwas angetan wird.

  139. Korrägschn

    Legt die Tatsache,
    dass dieses Video existiert, „just in time“,
    just zum richtigen Moment am richtigen Ort nicht den Verdacht nahe,
    dass da etwas vorangegangen war, vorangegangen sein könnte?

  140. Marnix 2. Januar 2019 at 00:20

    gonger 1. Januar 2019 at 23:56

    „Aber bitte ohne Merkel und Euren Fanboy Rutte!“

    Meneer Rutte ist – wie weiland Reichskommissar Herr Dr. Arthur Seys-Inquart –
    ————
    Darauf einen Genever (aber nur den Weißen) und daß Ihr Euer Land bewahrt so wie es ist mit Wohnmobilen, Kif****, den Grachten, dem Amstel/Heineken (kann sich hier in D. nicht so richtig durchsetzen, ist zu teuer), den Fahrrädern und der Rotterdamer Straßenbahn 😉
    Goede Nacht!

  141. „Oh, der NRW Innenminister ist schwer erschüttert und am weinen.“

    Kokolores.
    Der hatte einen Fremdkörper im Auge, ein entzündetes Auge,
    vielleicht war es ein geplatztes Äderchen oder Ähnliches.

    An Derartigem muss man sich nicht hochziehen. 😐 😉

  142. “ int 2. Januar 2019 at 00:17
    Wäre es nicht wünschenswert, interessant, erstrebenswert,
    jene Person zu ermitteln, die diese Aufnahmen gemacht hat,
    sie zu befragen, zu vernehmen?“
    —————————————-

    Diesmal fuhr „Hase“ wohl weiter und blieb nicht hier 😉

    Was´n Glück für die Reloties …………..

  143. Furchtbar, wie bestimmte Gruppen versuchen, diesen Einzelfall eines psychisch Kranken für ihre Zwecke zu missbrauchen – Es gibt tausende Menschen mit einem rechten Weltbild, die so etwas grausames nicht tun würden … 😉

  144. Haremhab 2. Januar 2019 at 00:25
    Dieselfahrverbote: In Stuttgart tritt das erste großflächige Fahrverbot in Kraft

    Stuggi im Talkessel ist in einer geographisch beschissenen Situation und der VVS ist nicht das hellste Licht auf der Torte im ÖPNV.

  145. joke 2. Januar 2019 at 00:26
    „Die schaffen sich ihre eigene „Realität“.“

    Öffentlich-rechtliche Legenden sind Realität.

  146. Kreuzritter HH 2. Januar 2019 at 00:11

    Fachanwälte für Strafrecht wissen aber auch, dass ausländerfeindlich konnotierte Schlussvoträge (§ 258 StPO) grundsätzlich zu unterbleiben haben.

    Soll Andreas N. (50) doch konkret vortragen, dass diese verfluchten Nazischweine ihn bei Silvester mit Feuerwerk beschmissen haben und er ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen wollte.

    Dass er 2 ‰ im Tee hatte, erklärt und relativiert alles.

    Freispruch!

  147. @schinkenbraten 1. Januar 2019 at 23:06
    Wir lesen:

    Nach der Tat in Bottrop flüchtete der Fahrer in Richtung Essen, wo das Fahrzeug von Polizisten angehalten werden konnte. Die Beamten nahmen den Fahrer vorläufig fest. Bereits bei seiner Festnahme äußerte sich der Fahrer mit fremdenfeindlichen Bemerkungen.

    Es soll also die Polizei gehört haben, wie der Täter bei seiner Festnahme ausländerfeindliche Sprüche gekloppt hat. Dieser Umstand führt gerade zu ungewohnt heißen Tränen und einem breiten Geschrei der etablierten Politik- und Medienlandschaft, dass es ein rechtsterroristischer Anschlag war.

    1. Wir wissen nicht, was der Typ bei seiner Verhaftung „ausländerfeindliches“gesagt haben soll.
    2. Wir wissen nicht, ob er nicht einfach nur einen an der Klatsche hat („psychische Erkrankung“).
    3. Wir wissen nicht, ob er nicht selbst „Migrationshintergrund“ hat.
    4. Wir wissen nicht, ob er nicht einfach Menschen überfahren wollte (es ist doch recht schwer, mit einem Auto nur „Ausländer“ zu treffen).
    5. Wir wissen nicht, ob der Typ unter Drogen stand.

    Trotzdem ist man sich jetzt schon sicher, dass es „Rechtsterror“ war und kündigt vertärkte Maßnahmen „gegen Rächtz“ (gegen den verhassten politischen Gegner) an.
    Solche feige Gewalt ist das Letzte, egal, wer sie verübt.
    Doch wir wissen auch, dass eine „Gewalttat aus Ausländerhass“ den Herrschenden momentan bestens in den Kram passen würde.

  148. Frau Holle 1. Januar 2019 at 23:48

    So, so, ein rasender BMW-Fahrer also uns seine Kumpels überfallen eine Garagenparty und die Polizei will uns nicht sagen, um welche Klientel es sich bei den Tätern handelt:

    Gruppe stürmt Garagenparty, verwüstet die Feierräumlichkeit und schlägt auf Gäste ein
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4155212
    ———————————

    So ist das mit denen!
    Wenn einer allein ist von denen, dann haut er ab und kommt mit einem ganzen Rudel von seinem Pack wieder!
    Und dann findet man sie nicht. Man hätte deren Auto zerhacken sollen!
    Hat das Auto keine Nummernschilder? Was haben die Frauen auf der Party gemacht?
    Zugesehen ohne sich wenigstens die Autonummer zu merken!
    Wenn man so feiert müssen alle Frauen schon ihr Pfefferspray in der Tasche haben und die Männer ihre Baseballschläger in der Garage.
    Überall wo gefeiert wird kommen die Habenichtse und Penner an und wollen Krawall machen!
    Darauf muss man vorbereitet sein!

    Was aus unserem Deutschland geworden ist mit diesen Massen an kriminellen Ausländern, die hier machen was sie wollen, das ist eine Schande!

  149. Silberner Goldbroiler 2. Januar 2019 at 00:32

    Mich würde schon interessieren, wer diese Aufnahmen gemacht hat.
    Vielleicht gehörte er zu der Gruppe?

  150. das übliche bei ausländern sind sofort anwälte da, kirchenvertreter, bedroher kündigung, lehrer sonstige niedermacher und verharmloser

    natürlich auch härte strafen verfolgung und auch längere haftzeiten

    dazu die diskussion ob der täter nicht ein opfer ist und menschen einfach nur gleich sind und das dieses verhalten psychologisch erklärt werden muss

    dann taucht eine psychologin auf und unterhält sich mit diesem warum er das tut und das sei alles nicht so schlimm

    em ende läuft er frei rum

    bei deutschen direkt knast, fall der nationalen sicherheit, internat aufmarsch der linken und kommt im fernsehen

    und der anwalt sagt „ich muß meinen mandant vertreten“ -> das meine agb die schreibt mir das vor

  151. So einfach wahllos Goldstücke anfahren könnte doch gefährlich sein weil die sich dabei durch ihre Messer in den Taschen schwere Verletzungen zufügen könnten.

  152. Widerwärtig,wie dieser Fall von der Journaille gierig aufgegriffen und instrumentalisiert wird.
    Falls der Mann wirklich psychisch krank ist,sollte sich die Presse mit derartigen Berichten absolut zurückhalten.Außerdem handelt es sich ja um ein Ereignis von nur regionaler Bedeutung,oder?

  153. Gewalt an Silvester: Dutzende Übergriffe auf Polizei und Rettungskräfte

    01.01.2019

    In der Silvesternacht waren Polizei, Feuerwehr und Sanitäter im Großeinsatz. Einige von ihnen wurden dabei allerdings behindert oder sogar attackiert. Besonders schlimm war die Lage in Berlin.

    Berlin

    In der Neujahrsnacht ist es wieder zu Übergriffen auf Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr gekommen. In Berlin zählte die Feuerwehr zwar weniger Einsätze als in der Silvesternacht des Vorjahrs – unverändert sei aber die Aggressivität gegenüber Helfern gewesen: Laut Feuerwehr gab es in der Hauptstadt 49 Übergriffe, 33 davon mit Pyrotechnik. Ein Feuerwehrmann erlitt dabei ein Knalltrauma und kam in eine Spezialklinik.

    Polizisten in Dortmund wurden mit einer Silvesterrakete beschossen und mit Flaschen beworfen. Zu den Angriffen kam es nahe der Innenstadt aus einer Personengruppe heraus, wie die Polizei am frühen Morgen über Twitter mitteilte. Verletzt wurde hier niemand. Der Mann, der die Rakete geschossen hatte, wurde in Gewahrsam genommen.

    Attacke in Frankfurt (Oder)

    Bei Löscharbeiten wurde in Frankfurt (Oder) ein Feuerwehrmann attackiert: Als ihm ein Mann gegen den Kopf schlug, erlitt er eine Platzwunde, wie die Polizei mitteilte. Eine Gruppe von Jugendlichen hatte ein Feuerwerk gezündet, dabei war eine Wiese in Brand geraten. Bei dem Einsatz soll der Tatverdächtige die Löschkräfte an ihrer Arbeit gehindert haben. Auch der Feststellung seiner Personalien habe er sich widersetzt.
    Ein aggressiver Patient griff im bayerischen Mainburg die Besatzung eines Rettungswagens, einen Notarzt und weitere Menschen an. Wie das Rote Kreuz mitteilte, war ein Rettungsruf wegen einer scheinbar bewusstlosen Person in einer Hofeinfahrt eingegangen. Als der Mann auf eine Trage gelagert werden sollte, habe er plötzlich um sich geschlagen. Insgesamt wurden vier Menschen verletzt. Auch mit einer Eisenstange habe der Mann versucht, in eines der zwei Rettungsfahrzeuge einzudringen und dabei eine Heckscheibe eingeschlagen. Die Rettungskräfte flüchteten, der Angreifer wurde anschließend von der Polizei überwältigt.

    Schlichter wird selbst verprügelt

    Eine Polizistin wurde nach einem Verkehrsunfall in Rheinland-Pfalz von einer 18 Jahre alten Fahranfängerin in den Finger gebissen. Die stark alkoholisierte Frau war kurz vor Mitternacht in Bendorf mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und mit mehreren geparkten Fahrzeugen zusammengestoßen. Die Frau versuchte zunächst von der Unfallstelle zu flüchten, konnte jedoch in der Nähe angetroffen und in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Ebenfalls in Rheinland-Pfalz schlugen in der Silvesternacht mehrere Männer einen Mann zusammen, der einen Streit in ihrer Gruppe schlichten wollte. Der Anwohner in Freinsheim sah von seinem Balkon aus die Auseinandersetzung und lief nach Polizeiangaben zusammen mit seiner Frau auf die Straße. Dort wurde er von drei oder vier Männern zunächst verbal angegangen und dann mit einem Baseball-Schläger attackiert. Auch als er schon am Boden lag, schlugen die jungen Männer weiter auf ihn ein. Anschließend konnten sie flüchten.

    Rettungskräfte in Hamburg während Einsatz behindert

    In Hamburg wurden Rettungskräfte behindert, als sie einem 20-Jährigen helfen wollten. Die Einsatzkräfte blieben zunächst im Fahrzeug sitzen, weil sie am Barmbeker Markt mit Gegenständen beworfen und beleidigt wurden. Nachdem die Polizei die Lage beruhigen konnte, wurde eine verletzte Person mit Messerstich im Rücken von einem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hatte angesichts einer Zunahme von Angriffen vorab Respekt gegenüber den Einsatzkräften gefordert. „Polizei und Rettungskräfte sind auch Silvester für Euch da. Lasst Sie Ihre Arbeit machen und greift Sie nicht an. Sie sind für Euch da“, ermahnte GdP-Bundeschef Oliver Malchow über Twitter.

    Von RND/dpa

  154. Nichts sehnt die Political Correctness sehnsüchtiger herbei, als einen deutschen ‚Breivik‘.
    Der mörderische Amokfahrer aus Bottrop hat es noch nicht richtig gebracht. Trotzdem versuchen sie natürlich, tränenreich ihre Show durchzuziehen, um den Wahn anzuheizen und den deutschen Michl schuldgefühlmässig weiter unter Druck zu setzen. Es muss immer mehr werden, sonst droht dieses Lügengebäude zusammenzubrechen.

    Und wer glaubt, dass die Verbrecher der Political Correctness schon mit dem Rücken zur Wand stehen, unterschätzt dieses Pack gewaltig. Die Mobilisierung des deutschen Volkes für den totalen Krieg gegen Rächts hat noch gar nicht begonnen. Mehr davon ganz sicher hier in ihrem Gutmenschen-Kino voller Toleranz und Weltoffenheit!

  155. Wenn die Bullerei schon so anfängt, dass Bilder und Videos nicht im Netz verbreitet werden sollen, dann stinkt die Sache ganz gewaltig.
    https://twitter.com/Polizei_nrw_ms/status/1080162273388347392
    Vor was haben die Schiss? Das die Wahrheit ans Tageslicht kommt?
    Jetzt darf schon mal spekuliert werden.
    War das Tatmotiv tatsächlich „Ausländerhass“, oder hat der (hupende) Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, was den Lügenmedien und Lumpenpolitikern die perfekte Steilvorlage bietet, um von Amberg abzulenken?

  156. Hennely 2. Januar 2019 at 00:42

    Goldstücke sind immer gefährdet.
    Selbstverletzungen bei Attacken gegen Ungläubige, ist zu wahrscheinlich.

    Fazit: Goldstücke müssen in Sicherheit, in sichere Länder gebracht werden!
    Der GER-mane hat da sicher konstruktive Vorschläge…..Hoffe ich

  157. Luschet – äh, Laschet ist sich wohl nicht im Klaren darüber, wie extrem konservativ (Rechtsextrem) der Islam ist? Flaschet – äh, Laschet hat mir immer noch nicht erklärt, was er denn nun genau für rechts hält, er antwortet auf keine Email, noch nicht einmal auf die Emails von echten Linken.

    Wenn er Rechts bekämpft, ist das dämlich. Wenn er Rechtsextremismus bekämpft und den Islam dabei außen vor lässt, kämpft er nicht gegen Rechtsextremismus. Das wäre so, als wenn die AfD den Kampf gegen Linksextremismus aufnehmen will und die DDR und Nordkorea als Demokratien bezeichnen würde oder, um aktuell zu bleiben, unsere linksextreme Politik ständig die DDR in die Mangel nimmt, zu Venezuela und der Verhaftung von Six kein Wort verliert. Die Euphemismusflaschet kann weg, der ist vollkommen unfähig.

  158. Taghell 2. Januar 2019 at 00:54

    ja, tatsächlich, wenn das video von dem Auto unter Beschuss das Auto des angeblichen Amokfahrers ist, dann sieht die Sache ganz anders aus. Bin gespannt, wie sich die Sache entwickelt.

  159. seegurke 2. Januar 2019 at 00:49

    Die sind zu dämlich zu begreifen, dass Rechts und Ausländerfeindlichkeit keine Synonyme sind. Es hängt alles mit der deutschen Sprache zusammen, die in allen wichtigen Bereichen komplett verkrüppelt wurde – von linksextremistischen Kräften über den Haufen gefahren (ich nenne diese Pfosten linksextrem, weil sie andere Meinungen als die ihrige nie zulassen – das ist nicht progressiv, sondern das ist Extremismus).

    Wenn ein „Linker“ kam und mir erklären wollte, was dieses Rechts eigentlich sein soll, erhielt ich bisher immer nur Grütze. Man verfängt sich in irgendwelche abstrusen Erklärungsversuche, die vollkommen instabil sind. Ein Puster und ich fege diesen Schwachsinn weg. Jeder halbwegs progressive Mensch, dem ich erklärte, was denn diese Begriffe „rechts“ und „links“ wirklich sind, hatte ein entsprechendes Aha-Erlebnis (und sieht ein, dass Hitler per Definition überhaupt nicht konservativ war). Einer sagte mir anschließend, dass er unter diesen Gesichtspunkten versteht, warum Rechts und Links sogar einander bedingen und beide notwendig sind. Linksextremen könnse das aber ni erklären. Denen müssense die Nazikeule zurück in deren tumbe Guschen prügeln mit dem Hinweis darauf, was denn diese Bestien damals wirklich veranstaltet haben. Meist schlucken diese Typen, weil sie keine Ahnung davon haben, und überlegen beim nächsten Mal doppelt, bevor sie den Nazibegriff wieder missbrauchen und den Massenmord an den Juden banalisieren, um Leute zu diffamieren wie mit Deine-Mutter-Witzen.

  160. scheylock 2. Januar 2019 at 01:05

    yugoslawe 2. Januar 2019 at 01:00
    Auch im Jahr 2019 werden Märchen produziert.
    ___________________________________________

    Das ist vorbei.
    2019 kommen die Märchen zur Realität. ADE Gutmensch!

  161. @ Iche 2. Januar 2019 at 01:11

    Apropos Verhunzung der deutschen Sprache:

    TÜRKI- & ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS

    Nachem Gabriel- u. Merkelliebling, Türkin Aydan Özoguz,
    jenseits der deutschen Sprache keine deutsche Kultur
    feststellen wollte, setzt Widmann-Mauz- u. Merkelliebling,
    Türkin Ferda Ataman, die deutsche Sprache auch noch herab:

    „Die deutsche Sprache ist eine einzige Zusammenstellung
    von subkulturellen Versatzstücken. Unser[sic] Wortschatz
    besteht zu einem großen Teil aus historischer Straßensprache.“
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/deutsche-sprache-multikulti-im-endstadium-a-1245502.html

    Türke Akif Pirincci setzt sich, mehr oder weniger erhellend
    u. richtig, damit auseinander:
    https://der-kleine-akif.de/2019/01/01/isch-fick-dein-sprak/

    😉 NICHT ALLE TÜRKEN*INNEN SIND GLEICH.

  162. Michael Stegemann 1. Januar 2019 at 21:44

    „Erbenheim ist keine Stadt, sondern ein Stadtteil von Wi.“

    Erbenheim ist ueberall!

  163. Allmählich wird man dieser Meldungen müde und überdrüssig … oh, es schneit gerade … Schneheflöckchen, Weißröckchen, wahann kommst du geschneit …

  164. @ Maria-Bernhardine 2. Januar 2019 at 01:16

    Ataman, mit einem Politikstudium, geriert sich als Germanistin.

    Ferda Ataman wurde 1979 in Stuttgart geboren und wuchs in Nürnberg auf. Ihre Eltern stammen aus der Türkei.[1] Sie hat in Erlangen und Berlin Politikwissenschaft studiert und ihren Abschluss am Otto-Suhr-Institut in Berlin gemacht.[2]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ferda_Ataman

  165. „Die Behörden stufen den Fall als Terror ein.“

    Wer wirklich Terror ausüben will, sucht sich einen Ort mit großer Menschenmenge vorher aus und rast dann geziehlt mit Anlauf da rein. Der Typ fährt in den Videos ja höchstens mit 20 km/h auf einzeln herumstehende Leute wahllos zu, setzt noch zurück, bremst…
    Da wird eine blonde Frau angefahren, die wenig „fremdländisch“ aussieht.

    Die Behörden machen sich gerade lächerlich, das jetzt schon als Terroranschlag einzustufen.
    „Die Behörden“ bestehen eben auch aus Leuten, die etablierten Politikern nahe stehen oder selbst den Altparteien angehören.

  166. Taghell 2. Januar 2019 at 00:54

    Es heißt nicht „Bullerei.“ Es muss heißen, deutsche Beamte, die im Kontext der zunehmenden Ausländerfeindlichkeit nur ihre Pflicht erfüllen!

    Naturgemäß entsprechen wir dem Wunsch der Beamten, keine Bilder und Videos von den Ereignissen in #Bottrop und #Essen im Netz verbreiten. Statt dessen laden wir gerne beim BKA up:

    https://twitter.com/Polizei_nrw_ms/status/1080162273388347392

    Laded den Dödeln vom BKA in Massen Pornofilme hoch! Das müssen die dann alles im Rahmen der Aufklärungspflicht (§ 244 Abs. 2 StPO) auswerten.

    Andreas N. (50): Einer aus Deutschland!

    https://www.youtube.com/watch?v=6Pwb29TR-qc

  167. >>NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sprach am Dienstag auf einer Pressekonferenz von einer „klaren Absicht, Ausländer zu töten“.<<

    Erstaunlich. Wenn ein Moslem so etwas macht, dann ist das Motiv immer unklar und natürlich nie steht die klare Absicht hinter der Tat, Ungläubige zu töten. Hier aber ist es ganz klar. Komisch, oder? Ein Wunder, daß man hier auch eine psychische Störung vermutet. Die tritt aber natürlich in den Hintergrund, wichtiger für die Tat war natürlich der Ausländerhass. Weil er ein Deutscher ist, muß er natürlich ein Fremdenfeind sein. Ein Moslem dagegen wird nie ein Ungläubigenfeind sein, obwohl es so im Koran steht.

    Selbst wenn der Täter hier Fremdenfeind ist, so sollten Medien und Verantwortliche mal überlegen, durch was er das geworden ist. Das ist Alles nicht mehr normal, was hier passiert.

    Davon mal abgesehen verurteile ich diese Tat auf das Schärfste! Ich brauche hier keine hohe Strafe fordern, bei einem Deutschen, der ja automatisch rassistisch ist, verhängen Richter die schon von selbst. Es besteht hier keine Gefahr, daß Richter oder Staatsanwalt mildernde Umstände geltend machen und er nur eine Bewährungsstrafe bekommt.

    Deutschland ein Rechtsstaat? Daß ich nicht lache!

  168. >>NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sprach am Dienstag auf einer Pressekonferenz von einer „klaren Absicht, Ausländer zu töten“.<<

    Erstaunlich. Wenn ein Moslem so etwas macht, dann ist das Motiv immer unklar und natürlich nie steht die klare Absicht hinter der Tat, Ungläubige zu töten. Hier aber ist es ganz klar. Komisch, oder? Ein Wunder, daß man hier auch eine psychische Störung vermutet. Die tritt aber natürlich in den Hintergrund, wichtiger für die Tat war natürlich der Ausländerhass. Weil er ein Deutscher ist, muß er natürlich ein Fremdenfeind sein. Ein Moslem dagegen wird nie ein Ungläubigenfeind sein, obwohl es so im Koran steht.

    Selbst wenn der Täter hier Fremdenfeind ist, so sollten Medien und Verantwortliche mal überlegen, durch was er das geworden ist. Das ist Alles nicht mehr normal, was hier passiert.

    Davon mal abgesehen verurteile ich diese Tat auf das Schärfste! Ich brauche hier keine hohe Strafe fordern, bei einem Deutschen, der ja automatisch rassistisch ist, verhängen Richter die schon von selbst. Es besteht hier keine Gefahr, daß Richter oder Staatsanwalt mildernde Umstände geltend machen und er nur eine Bewährungsstrafe bekommt.

    Deutschland ein Rechtsstaat? Daß ich nicht lache!

    Blödes Kommentarsoftware: angeblich habe ich diesen Kommentar schon mal geschrieben. Stimmt aber nicht. Fake-News!

  169. Tolle Software. Nun ist der Kommentar in der Tat doppelt drin. Weil sie nämlich so getan hat, als ob sie ihn nicht übernommen hat. Bitte den doppelten Kommentar einfach löschen. Danke!

  170. Oh, du fröhöliche, gnadenbringende …

    Neckarbischofsheim
    Gruppe überfällt Garagenparty und verprügelt Gäste
    Von red/dpa/lsw 01. Januar 2019 – 13:15 Uhr

    Ein 48-Jähriger feiert mit Freunden und Familie eine private Garagenparty im Rhein-Neckar-Kreis. Plötzlich stürmen mehrere Männer die Feier, werfen Bierbänke um und schlagen auf die Gäste ein.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neckarbischofsheim-gruppe-ueberfaellt-garagenparty-nach-streit.3914cfe4-f572-4076-887d-8d2e683bb7a2.html

    Die wichtigen Informationen zum Tathergang stehen alle zwischen den Zeilen …

  171. welt.de hat im Artikel zu Bottrop ca. 500 Kommentare gelöscht.
    Heute nachmittag waren es noch 626, jetzt 131.

    Das kotzt eine doch alles nur noch an.

    @Hans R. Brecher 2. Januar 2019 at 01:24

    Allmählich wird man dieser Meldungen müde und überdrüssig … oh, es schneit gerade … Schneheflöckchen, Weißröckchen, wahann kommst du geschneit …</i<

    Ja, wirklich. Es hat überhauot keinen Zweck mit diesen Fakenews der Relotiuspresse auseinander zu setzen. Alles Lug & Trug.
    Man kann nur nur noch glauben, was man selber gesehen hat.

  172. Ginevra De Stefano
    vor 4 Stunden

    Verehrte Welt
    den allergrössten Teil von über 500 Kommentaren zu löschen um nur ein paar wenige stehen zu lassen, die vom Inhalt her nicht eben unproblematisch sind ist erschreckt. Bitte habens Sie dann den Mut und schliessen sie das Forum. Sonst könnte man ihnen den Vorwurf machen zu diesem Thema nur ein paar ausgesuchte Statements zuzulassen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186380940/Anschlaege-in-Bottrop-und-Essen-Vier-Tatorte-fuenf-Verletzte-Klare-Absicht-Auslaender-zu-toeten.html

  173. Bei Welt zu schreiben, bringt nichts. Dieses Medium ist klar auf Kurs. Die ab und an eingestreuten, kritischen Texte haben eher die Funktion eines Feigenblatts.

  174. Was glauben denn diese Linken Politfuzzis , dass die vielfachen einheimischen Bürger immer still halten werden, bis sie selbst Opfer sein werden ? Schuld an diesem Desaster ist einzig und allein die Migrationpolitik aller Altparteien ! Das Ganze kann sukzessive zwischen Einheimische und Migranten unkontrolliert Eskalieren und in einem Kleinkrieg von Ort zu Ort u. / od. Stadt zu Stadt oder gar Bürgerkrieg enden !
    Ich finde dennoch , dass die Flüchtlinge das falsche Ziel darstellen ! Ich wüsste da bessere und wichtigere Ziele um sich zu wehren ! Die RAF hat es vorgemacht und wie man heute sieht , auf ganzer Linie Erfolg gehabt … sogar bis tief in die Reihen der CDU/CSU und FDP !!

  175. Magnus 2. Januar 2019 at 02:32

    Das stimmt überhaupt nicht. Ich habe schon länger das digital abo dort für ein paar Euro im Monat und lese so gut es geht viele Kommentare. Nach meinem Eindruck herrscht dort eine große Kommentierfreiheit.

  176. Viper 2. Januar 2019 at 02:38

    VivaEspaña 2. Januar 2019 at 02:25

    Komisch, hat nur einmal funktioniert. Jetzt geht’s nicht mehr.

  177. @ Viper 2. Januar 2019 at 02:38
    Vielleicht nicht aktualisiert aus dem cache geholt?
    Hattest Du das früher schon mal angeklickt?
    Ich habe aber kA von IT

    @Viper 2. Januar 2019 at 02:42
    Wir werden nach Strich & Faden verarscht.

    @ johann 2. Januar 2019 at 02:35
    Die Kommentare bei welt.de waren in letzter Zeit manchmal mehr PI als hier.
    Da mußten die was tun.

  178. Viper 2. Januar 2019 at 02:42

    Seltsame Phänomene.
    @ Polizistendutzer hat in anderem Strang bereits heute Nachmittag gesagt, dass dort die Kommentare verschwinden. Zu dem Zeitpunkt konnte ich noch alle sehen. Jetzt sind ca 500 weg:
    letzter Vergleich 626 vs. 131

  179. VivaEspaña 2. Januar 2019 at 02:55

    Viper 2. Januar 2019 at 02:42

    Bei mir waren es um ca. 2:30Uhr 536 vs. 147
    Alles sehr seltsam.

  180. @ johann

    Wenn das Top des Beitrags „unproblematisch“ ist, gehen die Posts auch mehrheitlich durch. Bei „staatstragenden“ Ereignissen sieht das leider anders aus.

  181. Bevor das auch noch weg ist, kopiere ich es mal hier:

    Ginevra De Stefano
    vor 4 Stunden

    Verehrte Welt
    den allergrössten Teil von über 500 Kommentaren zu löschen um nur ein paar wenige stehen zu lassen, die vom Inhalt her nicht eben unproblematisch sind ist erschreckt. Bitte habens Sie dann den Mut und schliessen sie das Forum. Sonst könnte man ihnen den Vorwurf machen zu diesem Thema nur ein paar ausgesuchte Statements zuzulassen.

    Antworten:

    Rosemarie S.
    vor 4 Stunden
    Kommentare wie: „Ergebnis von Hetze einer 15-Prozent-Partei“ werden hingegen geduldet. Siehe unten.

    Ginevra De Stefano
    vor 4 Stunden
    Das ist es, was mich fassungslos macht Rosemarie – ebenso ein Kommentar des…Forist: ego i – weiter unten werden belassen und hunderte die meisten differenzierte Kommentare wurden gelöscht. Ich hoffe und erwarte von WELT-Online eine Erklärung dafür. Denn die meisten Foristen hier versuchen sachlich zu allen Themen zu kommentieren auch zu diesem Thema.

    Andreas W.
    vor 4 Stunden
    …und das vollkommen zu Recht!

    Olav K.
    vor 2 Stunden
    Sie werden keine Erklärung erhalten.

    KH
    Klaus H.
    vor 60 Minuten
    @Rosemarie S.
    Ich stimme Ihnen zu. Aber das ist auch nicht weiter erstaunlich, findet doch schon länger ein regelrechte Hexenjagd auf diese Partei statt. Und im BT dürfen sie nicht eimal an Podium treten, und schon geht es dort auch los. Traurig soetwas!

    GI
    Ginevra De Stefano
    vor 21 Minuten
    @ Olav – da ich auf WELTonline noch nie eine solch massive Kommentar-Löschaktion erlebt habe hoffe ich im Interesse aller hier Betroffenen – und das sind grosszügig zusammengezählt um die 500 Kommentare – welche Gründe dieser Aktion zugrunde lag. – Ist es ein technischer Fehler ? – ein Algo der ausgeflippt ist – oder liegt es am Thema dieses Artikels das zugegeben zu Kontroverse Meinungen führen konnte, die aber im Rahmen eines gut und fair moderierten Forums nicht zu solch massiver Löschung führen kann. ? – Es sind Fragen die die Abonennten berechtigt, aufgeklärt zu werden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186380940/Anschlaege-in-Bottrop-und-Essen-Vier-Tatorte-fuenf-Verletzte-Klare-Absicht-Auslaender-zu-toeten.html

  182. Bolzano
    vor 12 Minuten
    Ich versuche es nochmal : Der SPIEGEL meldet, dass es sich bei der psychischen Erkrankung um eine Schizophrenie handelt. Sollte das der Fall sein, wäre die Ursache nicht Ausländerfeindlichkeit sondern die Erkrankung. Es kann ja sein, dass er das Bedrohungsszenario auf Ausländer projeziert, aber dann, weil er schizophren ist. Und diese Menschen sind in psychiatrischer Behandlung, nicht in psychologischer. Alles in einen Topf, einmal gut gerührt und dann kommt schon das richtige raus. Ich schreibe es u gern, aber Relotius lässt grüßen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186380940/Anschlaege-in-Bottrop-und-Essen-Vier-Tatorte-fuenf-Verletzte-Klare-Absicht-Auslaender-zu-toeten.html

  183. Islamische Anschlag wieder mal unterschlagen:

    UK MEDIA COVERS UP ISLAMIC MOTIVE BEHIND MANCHESTER TERROR ATTACK
    ‘Nothing to do with Islam’

    Infowars.com

  184. So wie das Auto fährt, sieht es nicht wie eine Amokfahrt aus, eher wie ein inszenierter „Anschlag“. Der könnte etwa so stattgwfunden haben: Frau mit Handy „Du kannst jetzt kommen, ich stehe neben der Gruppe links. Du erkennst mich an meiner roten (gelben, grünen, blauen) Mütze. ich winke auch noch sicherheitshalber. Ich springe dann zur Seite, lasse mich fallen und schreie wie abgesprochen. Bis gleich!“

  185. In einem Interview zwischen dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt und Giovanni di Lorenzo sagte Schmidt: „Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.“ Auf die Frage di Lorenzos: „Ist das ihr Ernst? Wen meinen Sie?“ antwortete Schmidt: „Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.“

    Interview mit Helmut Schmidt: Ich bin in Schuld verstrickt, in: Die Zeit, Nr. 36/2007

  186. Innenminister Herbert Reul ist ein widerlicher Heuchler. Sein Bundesland beherbergt die meisten strafälligengen „Gäste“ der „Blutraute“, Clans etc. und nun will er uns im Neuen Jahr gleich wieder für dumm verkaufen. Weg mit dem Typ!

  187. Angesichts solcher Täter und der vielen potentiellen blutrünstigen rechten Straftäter ist Deutschland kein sicheres Land mehr für Asylbewerber!

    Ganz egal ob sie nun anerkannt werden können oder ob es auch nur Asylbetrüger sind – wir dürfen den vielen Negern, Arabern und Zigeunern leider kein Asyl mehr gewähren! 🙁

    Das finde ich sehr schade und beschämend für Deutschland!

  188. Es geht alles seinen logischen Weg! Bürgerkriegsähnliche Zustände werden folgen. Die Frage ist, ob sich diese Zustände ausweiten. Die Basis dafür ist geschaffen seit 2915, 2016, 2017, 2018. Bei einem Bürgerkrieg kämpfen alle Seiten gegen alle. Und jeder „wehrt“ sich auf seine Art. Das Urproblem kann nicht behoben werden: es sind falsche Kulturen am falschen Ort!
    __________________________________________
    aus t-online-news

    Jugendliche prügelten am Samstag in Amberg wahllos auf Passanten ein. Die Verdächtigen sind Asylbewerber. Horst Seehofer will Gewalttäter abschieben – und kündigt Reformen an.

    Nach mutmaßlich von Asylbewerbern verübten Angriffen auf Passanten im bayerischen Amberg hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) eine Verschärfung der Gesetze angekündigt.

  189. Nein sie war nicht „idiotisch“,sie war längst vorhersehbar!!!
    Wer hats denn Weltweit vor gemacht? Stichwort „Merkelpoller“..?!
    Vielleicht nur ein Vorbote der Gelbwesten, etwa könnte der Mann in nem Ghetto wohnen,oder vom Fahrverbot wie in Stuttgart betroffen sein, in einem Unrechtsstaat wo die Industrie betrügen darf und Anwohner mit Diesel bald 80 Teuro Strafe riskieren! Wer würde da nicht durchdrehen? SCHULDIG SIND ALLE POLITIKER DER ALTPARTEIN!!!

  190. Ist doch klar was besseres könnte doch unser Lügenpresse und unseren Volksverrätern von den Systemparteien garnicht passieren. Jetzt spricht niemand mehr von Amberg oder Straßburg! Sondern jeder linke Vaterlandsverräter kann mit dem Finger auf diesen Schwachkopf zeigen und sagen, da schaut die Deutschen sind viel schlimmer! Mich würde nicht wundern wenn der Idot dafür angeheuert würde, vielleicht von einer ganz anderen Seite als wir denken!

  191. Freya- 1. Januar 2019 at 21:48
    @ Pazifist in Rage 1. Januar 2019 at 21:36

    In diesem Video sieht man eindeutig BOT als Kennzeichen.

    ——————————————————————-

    In dem Video von Freya- sieht man 2 unterschiedliche PKW. Einmal eine Limousine und einmal ein Kombi.
    In folgen Twitterlink eingestellt von (Pazifist in Rage 1. Januar 2019 at 21:17 Videoausschnitt der Attacke in Bottrop:) einen Kombi mit gut erkannbarem kompletten Essener Kennzeichen.

    https://twitter.com/Hartes_Geld

  192. Ich vermisse die üblichen Floskeln: „Das war nur ein Einzelfall“, „Der Vorfall ist nur von regionaler Bedeutung“, „Ein bedauerlicher Unfall“, „Eine Rangelei zwischen Fahrzeug und Spaziergängern“, „Ein terroristischer Hintergrund kann ausgeschlossen werden“ etc…. Bei einem Straftäter mit offensichtlichem Migrationshintergrund hätte das jedenfalls so oder so ähnlich ganz dick in den Schlagzeilen der deutschen Massenmedien gestanden. Zumindest hat man auch dieses Mal die „psychisch verwirrter Täter“ Karte gezogen, um die Bevölkerung nicht zu sehr zu beunruhigen, immerhin das ist wie von den zahllosen anderen Fällen gewohnt. Ansonsten ist ja leider noch gar nichts über den Täter bekannt, also warten wir mal ab, ob wie damals bei dem Amokläufer in München, als aus dem iranischen Moslem Ali Davoud S. ein „David“ S. mit „rechtsradikalem“ Motiv gemacht wurde, später etwas ganz anderes rauskommt. Vermutlich wird es die Öffenrlichkeit aber nie erfahren und genau deshalb zieht man ja auch so gerne die „psychisch verwirrt“ Karte, denn solche Täter kann man ohne lange Gerichtsverhandlungen in die Psychiatrie stecken und Gras wächst über die Sache.

  193. Bemerkenswert, dass der Fahrer zufällig eine Stelle findet, wo er ohne Hindernisse einfach verschwinden kann.

  194. johann 2. Januar 2019 at 02:35
    Magnus 2. Januar 2019 at 02:32
    Das stimmt überhaupt nicht. Ich habe schon länger das digital abo dort für ein paar Euro im Monat und lese so gut es geht viele Kommentare. Nach meinem Eindruck herrscht dort eine große Kommentierfreiheit.
    ——————————————————————————————————————————-
    Von mir bekommen Systemmedien grundsätzlich keinen Pfennig mehr, obwohl mich sicherlich so manch‘ Artikel interessiert. Nicht mal das Schwarze unter den Fingenägeln würde ich denen noch geben.
    Auch zahle ich keinen „Rundfunkbeitrag“.
    Ich gebe gern dem ein oder anderen Youtube-Kanal einen Obolus (Tagesschlau, VV, Volkslehrer, Hagen Grell u.a.).

  195. Völlig irre. Und genau das ist es, was einem den Kragen platzen lässt. Hier wird direkt nach fünf Minuten ein Tatmotiv präsentiert und eine Woche vorher in Recklinghausen mit einem Todesopfer war es ein Suizidversuch. Das sich der ausländische Selbstmörder auch einfach von der nächsten Autobahnbrücke hätte stürzen können kommt den Granden nicht in den Sinn,

    Es ist einfach nur widerlich. Widerlich. Widerlich. Man kommt sich als Deutscher ohne Migrationshintergrund nur noch als Bürger zweiter Klasse vor. Danke ihr von mir nie wieder gewählten Politiker von SPD, CDU und dem anderen Rotz.

  196. Der Fahrer hat den Wagen im Griff. Das sieht für mich nicht wie eine Trunkenheitsfahrt aus. Und bei der Fahrerflucht kein Mensch im Weg, auch keine anderen Fahrzeuge. Der Fahrer musste den Fluchtweg kennen. Sein vorsichtiges Zurücksetzen zeigt, er kannte den Weg.
    Alles sehr seltsam.

  197. Elijah 1. Januar 2019 at 22:05

    Wenn man gegen die verfassungswidrige Zuwanderung ist, dann kann man einen Böller gegen eine Moschee werfen. Gibt 10 Jahre. Oder man macht etwas anderes. Gibt auch nicht viel mehr Jahre.

    Wieviel Jahre würde ein Böller gegen ein Kirche geben?
    Macht es dann einen Unterschied ob der Täter Deutscher oder Neger/Araber/Moslem ist?

  198. warum der steuerzahler wissen muss, was mit seinem geld passiert

    „Der Senat gibt in seiner Antwort zu, dass sowohl ein T-Shirt mit dem Aufdruck „AfD Alternative für Dummheit“ durch die Schule angefertigt wurde und dieses auch aus Projektmitteln des mit Steuergeldern finanzierten Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ bezahlt wurde. Der Senat verweist auch darauf, dass die betreuende Lehrerin nach dem Hamburger Schulgesetz verpflichtet gewesen ist, die Schüler mit Verweis auf den T-Shirt-Aufdruck zu einer Versachlichung der Debatte anzuhalten – offenbar mit geringem Erfolg. Die komplette Antwort mit weiteren interessanten Details können Sie hier einsehen:

    https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/64927/.pdf

  199. @ VivaEspaña 2. Januar 2019 at 03:22
    „Bevor das auch noch weg ist, kopiere ich es mal hier:
    Verehrte Welt den allergrössten Teil von über 500 Kommentaren zu löschen “

    auch bei der ZEIT – sprachrohr der salonlinken hanseaten – ist man in einer loeschorgie
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-01/bottrop-fussgaenger-moeglicher-anschlag-silvesternacht#comments

  200. _Mjoellnir_ 2. Januar 2019 at 06:54

    Der Fahrer hat den Wagen im Griff. (…)

    * * * * *

    Hab ein kurzes Vid gesehen, wo ein Frau an einem Feuerwerkskörpger „Vesuv“ steht – und plötzlich beseite nach hinten wegtritt. Angefahren kommt ein Daimler Kombi mit einem Typ auf der Kühlerhaube. Das Fahrzeug bremst ab, stoppt – wobei der Stuntman wohl vom Kühler rutscht – setzt zurück und fährt dann vorwärts gezielt um eine Ecke und verschwindet.

    War dies der fremdenfeindliche Anschlag?

    Wir sollten uns nicht länger verarschen lassen! Aufstand jetzt!

  201. Reichlich seltsame Sache. Der hatte sogar den Warnblinker an…. und wo sind die Ausländergruppen?

  202. Alvin 2. Januar 2019 at 05:53
    (…)
    Jugendliche prügelten am Samstag in Amberg wahllos auf Passanten ein. Die Verdächtigen sind Asylbewerber. Horst Seehofer will Gewalttäter abschieben – und kündigt Reformen an.

    * * * * *

    Ist es möglich,
    dass ich diesen Satz von dieser Regierung » H O R S C H D « schon mal gehört habe???
    Oder war das alles nur geträumt?

  203. _Mjoellnir_ 2. Januar 2019 at 06:54
    Der Fahrer hat den Wagen im Griff. Das sieht für mich nicht wie eine Trunkenheitsfahrt aus. Und bei der Fahrerflucht kein Mensch im Weg, auch keine anderen Fahrzeuge. Der Fahrer musste den Fluchtweg kennen. Sein vorsichtiges Zurücksetzen zeigt, er kannte den Weg.
    Alles sehr seltsam.

    malibu 2. Januar 2019 at 07:19
    Reichlich seltsame Sache. Der hatte sogar den Warnblinker an…. und wo sind die Ausländergruppen?
    ——————-
    Ach selbst ohne mir das anzuschauen bin ich von nem Hoax ausgegangen. So etwas geschieht in den VSA jeden Monat. Paar dreckige Freimaurer vom BND wahrscheinlich die wir auch durchfüttern mit unseren Steuern. Dann noch der Reul als typisch schlechter Schauspieler, da passt wieder alles.

  204. Bei deutschen Tätern beginnt unter den den Politikern anscheinend immer ein Wettlauf dahingehend, wer als Erster seine „Betroffenheit“ äußern und/oder sich als erster medienwirksam in Tatortnähe ablichten lassen kann.

    Bei ausländischen Täter ist es umgekehrt und das vor aller Augen – wie peinlich.

  205. Also der Artikel auf Welt mit den hunderten gelöschten Kommentaren hat mehr als nur ein Geschmäckle. Warum dann überhaupt erst welche veröffentlichen wenn eh später gelöscht wird.

  206. Aktion und Reaktion!
    https://m.youtube.com/watch?v=qJKgGeOS-6Y
    Der angeblich psycho bla bla bla kranke Mann ist ein Held sonst nichts basta!!
    Den Invasoren muss klar gemacht werden ,dass das Volk nun selbst übernimmt und Schluss mit dem Selbstbedienungsladen Deutschland ist und keine sabbernde Gutmenschen oder Lügenmedien mit Antifa Kammera Männern mehr anschaffen ,dazu alle Politiker nur den Deutschen zu dienen haben!

  207. Michael D. oder Murat T. oder Mohammad A.? Deutsche sind sie ja alle, wenn es nur passt.

  208. Wann hat er denn seinen deutschen Paß erhalten?
    Psychisch gestört! Das weist eher auf einen anderen Täterkreis hin. Ständige Verwandtenheirat!

  209. „Politik und Medien instrumentalisieren Amokfahrt“
    …und so bekommt man Amberg aus den Köpfen!

    Eben hat der WDR in seinen Nachrichten von einem Tötungsdelikt gegen diesen Khalid Kaschuki berichtet. Früher hießen solche Taten noch Mord!

  210. Jugendliche prügelten am Samstag in Amberg wahllos auf Passanten ein. Die Verdächtigen sind Asylbewerber. Horst Seehofer will Gewalttäter abschieben – und kündigt Reformen an.

    Nach mutmaßlich von Asylbewerbern verübten Angriffen auf Passanten im bayerischen Amberg hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) eine Verschärfung der Gesetze angekündigt.

    ——-
    Wer nimmt denn diese hohle Nuss noch ernst ?

  211. Weiß man inzwischen, ob die Schwerverletzte eine Deutsche oder eine
    Ausländerin ist?
    Wenn sie eine Deutsche ist, ist der Vorwurf, der Fahrer hatte es gezielt auf
    Ausländer abgesehen, falsch.

  212. @ Jean-Paul-Marat 2. Januar 2019 at 06:25

    Mich würde nicht wundern wenn der Idot dafür angeheuert würde, vielleicht von einer ganz anderen Seite als wir denken!
    —————-
    Der Fahrer war sicher Hartz4 Opfer und wurde von seinem „Fallmanager“ zu dieser Arbeit verpflichtet! Wenn arbeitslose Frauen Jobs im Puff annehmen müssen, so kann ich mir auch so einen Fall vorstellen!

  213. Geduldete 2. Januar 2019 at 01:40

    Davon mal abgesehen verurteile ich diese Tat auf das Schärfste!
    ———-
    Du verurteilst eine Tat, nur weil sie von der Lügenpresse in die Welt gesetzt wurde ohne das jemand den Wahrheitsgehalt kennt ?

  214. Mir egal. Auf AKTION der eingefallenen Primitivkulturen folgt irgendwann trotz Erniedrigung der verräterischen Führungsriege halt eine REAKTION von Ottonormal.

  215. Es gibt da ein Problem mit den Fahrzeugen.

    Zuerst die beiden Videos der Amokfahrten:
    https://www.youtube.com/watch?v=gKLtTY07JJ8
    https://www.youtube.com/watch?v=wECcT4MxkC4

    Jetzt das Video aus Essen, wo die Polizei das Fahrzeug des Täters gestoppt hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=qFd6UBL16gw

    Das ist seltsam:
    Das Heck des Fahrzeugs ist anders.
    In den ersten beiden Videos ist es ein „Mercedes E-Klasse T-Modell“ und im dritten Video ist es ein Mercedes E-Klasse Limousine“.
    Also zuerst in Bottrop ist es ein Kombi und hinterher in Essen bei der Festnahme kein Kombi.
    Das sind eindeutig zwei verschiedene Fahrzeuge.
    Sieht man ganz deutlich in jedem Video bei Zeitindex 6 Sekunden.

    Wie lautet dafür die Erklärung?
    Ein Rechtsanwalt würde sich doch bei solchen Beweisen kaputtlachen, wenn die Polizei nichtmal einen Kombi von einer Limousine unterscheiden kann.
    Hat die Polizei also überhaupt den richtigen Täter oder einfach irgend einen silberfarbenen Mercedes angehalten?

  216. Mein Kommentar ist schon 5 Stunden im Netz und immer noch nicht freigeschaltet. Deshalb nochmal:
    So wie das Auto fährt, sieht es nicht wie eine Amokfahrt aus, eher wie ein inszenierter „Anschlag“. Der könnte etwa so stattgwfunden haben: Frau mit Handy „Du kannst jetzt kommen, ich stehe neben der Gruppe links. Du erkennst mich an meiner roten (gelben, grünen, blauen) Mütze. ich winke auch noch sicherheitshalber. Ich springe dann zur Seite, lasse mich fallen und schreie wie abgesprochen. Bis gleich!“

  217. Viper 1. Januar 2019 at 21:48
    Angeblich soll Hartz IV das Existenzminimum sichern. Wußte gar nicht, dass das Existenzminimum einen Mercedes beinhaltet.

    ——-
    Was fahren denn die Türken?

  218. „„Der Senat gibt in seiner Antwort zu, dass sowohl ein T-Shirt mit dem Aufdruck „AfD Alternative für Dummheit“ durch die Schule angefertigt wurde und dieses auch aus Projektmitteln des mit Steuergeldern finanzierten Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ bezahlt wurde. “
    *****************
    Die Schule hat klar ihre Neutraltätspflicht verletzt. Ich hoffe es gibt dafür ein Nachspiel!
    Es wird tatsächlich immer bunter bei uns, so daß sich eine Baseball Ausrüstung lohnt.

  219. brontosaurus 1. Januar 2019 at 22:16

    Von dem angeblich „DEUTSCHEN“ AUTOTERRORISTEN aus MÜNSTER wurde uns kein Bild gezeigt! “

    Ja klar, bei diesem Attentäter handelte es sich um einen Mann aus der linken Szene. Da wird dann gleich der Mantel des Schweigens darüber gebreitet. Schließlich sind die Linken die Guten.

  220. @ VivaEspaña 1. Januar 2019 at 22:44

    Foto und Name sind da
    Startseite BLöD Andreas N.
    zugehöriger Artikel ist bezahl
    https://www.bild.de/
    —————–
    Die schrecken aber auch vorm Lügen nicht zurück. Jedes Mittel ist den Medien recht. Bilder gibts genug auf der Welt.

    Andreas N. hat schon seine eigene Wikipediaseite
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_in_Bottrop_und_Essen_2019
    heißt:
    Anschläge in Bottrop und Essen 2019
    Die Behörden stufen das Verbrechen als terroristischen Anschlag ein.

    Achso? Da geht alles ruck zuck …

  221. So schlimm das ist, aber es überrascht nicht wirklich.
    Je mehr Einwohner von Entwicklungsländern mit ihren teilweise noch aus dem Mittelalter
    stammenden Verhaltensstrukturen in unser Land gelassen werden, desto mehr steigt im
    Land bei immer mehr Einheimischen die Aversion gegen die Fremden.
    Da wundert es nicht, wenn einer plötzlich durchdreht und zur Gewalt greift.
    Die Soziologen können darüber sicher ganze Bücher füllen.

  222. D Mark 1. Januar 2019 at 23:19

    Hätte die AfD Eier in der Hose, dann würde sie so reagieren:

    Einzelfall – Täter ist psychisch verwirrt – es hat nichts damit zu tun, dass er Deutscher ist – die größte Gefahr ist jetzt, dass diese Tat von Linksfaschisten, Politik und Medien instrumentalisiert wird – wir brauchen deshalb mehr Geld gegen links -…

    Aber die AfD ist durch die U-Boote in den eigenen Reihen mittlerweile zu zahnlosen Tiger geworden. “

    Sehr richtig!

  223. Und was lernen wir aus dieser Sache?
    1. Wenn man Menschen gezielt mit dem Auto töten will, muss man langsam fahren und falls möglich noch die Warnblinkanlage einschalten.
    2. Schizophrenie wird künftig mit Terrorismus gleichgesetzt, aber nur wenn es sich um einen rechts konservativen Täter handelt.

    Insgesamt sollen 9 Personen verletzt worden sein. Darunter seinen Syrer und Afghanen. Und welche Nationalität hatten die anderen Verletzten? Sind die alle noch nicht ansprechbar oder wäre es für die Politik am Ende peinlich, wenn sich mehr Deutsche unter den Opfern befinden würden.

  224. „Die ebenso verabscheuungswürdige wie idiotische Amokfahrt auf Ausländer durch einen 50-jährigen Deutschen in der Silvesternacht im Ruhrgebiet zeigt wieder einmal exemplarisch, mit welch unterschiedlichen Maßstäben Politik und Behörden bei Anschlägen von Deutschen auf Ausländer reagieren.“ (PLUTO)

    Und sie zeigt, wie abgrundtief dämlich der Täter ist, dem auch prompt unterstellt wurde, dass er „vermutlich psychisch gestört“ sei, was freilich an der vermeintlichen „Qualität“ des „fremdenfeindlichen Anschlags“ in der politisch-korrekten Aufbereitung durch „Politik“ und „Qualitätsmedien“ nichts ändert.

    Bei den Messerattacken, Vergewaltigungen und Terroranschlägen durch die muslimische „Kültürbereicherung“ dagegen werden in der Regel „psychische Störungen“ angeführt, um von der muslimischen „Motivation“ der Täter, die ganz in dschihadistischer Tradition unser Land als Beute und unsere Menschen – vor allem Frauen -, als Opfer betrachten, abzulenken.

    Es stimmt natürlich, dass ein Gutteil der Muslime weltweit soziale und moralische Defizite – und psychische Störungen – aufweist, wofür schon mal jahrhundertelange inzestuöse Fortpflanzung und Verbindungen sorgen – und eine „Schamkultur“, im Gegensatz zu unserer „Schuldkultur“ mit Bibel und Kant, eine „Schamkultur“, die darin besteht, „sich nicht erwischen zu lassen“ und der Großfamilie und dem Clan „keine Schande“ zu machen, so dass auch schon mal Ehefrauen, Schwestern, Töchter und Cousinen aus Gründen der Ehre abgemetzelt werden!

    Nach den Erklärungsstrategien nicht nur der kackfrech auftretenden Muselverbände wird der Terrorismus von Muslimen (sofern es den denn „überhaupt“ gibt) mit „traumatischen Diskriminierungserlebnissen“ junger Muselmänner „erklärt“, wobei sie allerdings die „Erklärungen“ für den massiven Terror in ISlamischen Herkunftsländern schuldig bleiben.
    Warum angesichts von „Diskriminierung“ und „Rassismus“ auch so viele Musels nach Westeuropa strömen, wird ebenfalls nicht erklärt.

    Dass es nun angesichts von ISamisierung und verfehlter „Migration“ in der Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft der „Schon-länger-hier-Lebenden“ im Umkehrschluss auch „traumatische Migrationserfahrungen“ geben könnte, die sich gewaltsam Luft machen, nachdem eine „Politik offener Grenzen“, die massenhaft junge Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger durchwinkt, und die nach innen für immer mehr Grenzen (und blutige Konflikte) sorgt, dürfte kaum wirklich von den „Verantwortlichen“ verdrängt und übersehen werden, zumal sogar imaginierte „fremdenfeindliche Ausschreitungen“ medial hochgepuscht werden.

    Wir werden also erleben, wie auch dieser „Fall“ – wie bestellt! – bis zum Exzess hochstilisiert werden wird, mit Außerkraftsetzung einer rechtsstaatlichen „Unschuldsvermutung“ („psychisch gestört“) und „entlastender Momente“ (gibt´s nur noch bei „Migranten“!) usw. usf.!
    Und wie ein linker Extremismus, vom Linkskabarett und dem gesamten rot-grünen Narrensaum bis in den Bundestag hinein, die nächsten muslimischen Terroranschläge vorab rechtfertigen wird – schließlich haben die „Kültürbereicherer“ jetzt ein paar (Hundert) „Opfer gut“!

  225. Falls es zutrifft, dass der Unfallfahrer an Schizophrenie litt, einer endogenen Psychose… dann ist es völliger Humbug, hier von einem Terrorakt zu faseln… Die Aggression und Feindseligkeit eines Schizophrenen entspricht seinen Halluzinationen und Wahngedanken… die sich in Übergriffen äußern können, gerade wenn die Schizophrenie auch einen paranoiden Hintergrund hat.

    Dass diese Tat also einem Terrorakt gleichgesetzt wird, erscheint mir unseriös und tendenziös und entspricht mE dem Wunschdenken der Schreiberlinge und ihrer Auftraggeber, an deren Spitze das Monster Merkel thront, die damit ihrem Auftrag nach Stimmungsmache (gegen rechts, gegen AfD) nachkommen.

    Soweit mal dahinorakelt.

  226. Es ist mir ohnehin sowas von scheißegal, aus welchen Motiven der Täter gehandelt hat. Die Terror-Medien können verbreiten was sie auch immer wollen. Mit NICHTS werden mich Linksversiffte dazu bringen können, die linke Pest zu wählen. Völlig unmöglich, egal wie auch immer sie gesunde Denkweisen manipulieren wollen

  227. @hhr 2. Januar 2019 at 00:06

    „Deutschland hat besseres verdient“

    Die hilflosen Versuche der politisch Verantwortlichen sind weder ausreichend noch ernst zu nehmen und zeigt auf, dass das Problem der islamischen Gefahr immer noch nicht erkannt wurde. „Deutschland ist unter der Kanzlerschaft Angela Merkels von der Republik des Sommermärchens 2006, zu einer tief gespaltenen und unsicheren Republik geworden. Das ist die Folge der Politik der offenen Grenzen und des Multikulturalismus, des Islam-Appeasements sowie der Intergrationslüge“, so der parlamentarische Geschäftsführer der AfD, Dr. Michael Espendriller (MdB). „Frau Merkel wird in die Geschichtsbücher als eine Kanzlerin eingehen, die großen Schaden über das deutsche Volk gebracht hat.

  228. Jammert doch bitte nicht so rum, wenn die Altparteien die Taten von Deutschen instrumentalisieren!
    Die instrumentalisieren die Taten von Deutschen, wir instrumentalisieren die Taten von Ausländern. So läuft das Spiel nunmal.

  229. Eistee 2. Januar 2019 at 12:06
    Ja eben, jeder instrumentalisiert eine Tat. Das Problem ist nur, dass die Grünlinken dies nach ihrer Meinung nach tun dürfen, aber die Rechten nicht. Verstanden?

  230. Karamba 2. Januar 2019 at 09:17
    Es gibt da ein Problem mit den Fahrzeugen.

    Zuerst die beiden Videos der Amokfahrten:
    https://www.youtube.com/watch?v=gKLtTY07JJ8
    https://www.youtube.com/watch?v=wECcT4MxkC4

    Jetzt das Video aus Essen, wo die Polizei das Fahrzeug des Täters gestoppt hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=qFd6UBL16gw

    Das ist seltsam:
    Das Heck des Fahrzeugs ist anders.
    In den ersten beiden Videos ist es ein „Mercedes E-Klasse T-Modell“ und im dritten Video ist es ein Mercedes E-Klasse Limousine“.
    Also zuerst in Bottrop ist es ein Kombi und hinterher in Essen bei der Festnahme kein Kombi.
    Das sind eindeutig zwei verschiedene Fahrzeuge.
    Sieht man ganz deutlich in jedem Video bei Zeitindex 6 Sekunden.

    Wie lautet dafür die Erklärung?
    Ein Rechtsanwalt würde sich doch bei solchen Beweisen kaputtlachen, wenn die Polizei nichtmal einen Kombi von einer Limousine unterscheiden kann.
    Hat die Polizei also überhaupt den richtigen Täter oder einfach irgend einen silberfarbenen Mercedes angehalten?
    —————–
    Nach dem einen Video könnte der Mercedesfahrer eine Person beim Zurücksetzen überfahren haben.

    Aber das mit den unterschiedlichen Fahrzeugen ist echt der Kracher.

    Im Grunde ist es nur ein weiterer Beweis für den Qualitätsjournalismus, wie wir ihn mittlerweile haben.
    Blind und doof. Einfach nur nachplappern, was einem andere vorgesagt haben.

  231. Habe hier auch was was dazu passt: Gerade im Eil-Ticker von Focus-Online: Bottrop und Amberg +++ Kein Platz für Extremismus und Intoleranz: Bundesregierung reagiert „mit Bestürzung“. Ja spinne ich? Wer hat den für diese Verhältnisse gesorgt??!!! Uns unsere Medien -Nutten kommen nicht auf den Gedanken die Frage danach zu stellen!!! Das ist sowas von unglaublich! Sowas Verlogenes ..

  232. zweifel 12:44 ! stimmt ,es sind 2 verschiedene fahrzeuge !!! die ganze sache ist getürkt und stinkt – punkt

  233. @ TotalVerzweifelt 1. Januar 2019 at 21:09

    Gewalt ist immer auch ein Hilferuf. Hehe.

    In diesem Fall könnte das tatsächlich stimmen 😉

  234. @ zweifel 2. Januar 2019 at 12:44

    Also die Videoschnipsel, die ich gesehen habe zeigen jedesmal ein anderes Fahrzeug….

    Diese höchst amateurhaft gedrehten, auch noch im Hochformat gedrehten Videoschnipsel, daran hatte mit Recht schon Maaßen seine Zweifel in Chemnitz („Hase, du bleibst hier!“) Daraufhin wurde er von der Regimeführung geschasst.

  235. Erstaunlich daran ist eigentlich nur, dass jemand sofort ein Handyvideo oder auch zwei oder drei gemacht hat/haben, aber von der Kölner Silvesternacht 2015/16 nicht ein einziges existiert. Und noch erstaunlicher ist es, dass niemand, weder Linke noch Konservative, danach fragen.

    Auf „liveleak“ wird alles, was damit zu tun hat, gesperrt.

    Komischerweise waren, genau zu diesem Zeitpunkt, zwei Freunde von mir in Kambodscha, bei denen liefen damals die Bilder der Silvesternacht ca. 2 Stunden rauf und runter im Fernsehen. Die waren schockiert über die Vorgänge in Köln. Leider sind all diese Filme auf seltsame Art und Weise verschwunden.
    Also… es existieren Filme darüber

    Und niemanden interessiert es

    Deutschland, das dümmste Land der Welt

  236. Eistee
    2. Januar 2019 at 12:06
    Jammert doch bitte nicht so rum, wenn die Altparteien die Taten von Deutschen instrumentalisieren!
    Die instrumentalisieren die Taten von Deutschen, wir instrumentalisieren die Taten von Ausländern. So läuft das Spiel nunmal.

    xxxxxxx

    Das stimmt so nicht.

    Taten von Deutschen werden instrumentalisiert, um die eigene Macht zu sichern. Um den „Kampf gegen rechts“ zu befeuern. Um das Volk zu betrügen. Die Opfer der Ausländergewalt sind denen gleichgültig. Die Berichterstattung erfolgt ohne Wut auf einen Täter, sondern kühl durchdacht.

    Wenn hier bei PI über die Verbrechen der Ausländer aufgeklärt wird, dann geschieht das mit echter Betroffenheit. Man will die Bevölkerung aufklären und sie nicht belügen. Man ist wirklich betroffen und will nicht etwas kühl instrumentalisieren im „Kampf gegen links“

  237. @OStR Peter Roesch 2. Januar 2019 at 12:32

    „Der Artikel von Pluto ist durchwegs voreilig.“

    Sieht ganz so aus.
    Man sollte solche Sachen immer etwas „sacken“ lassen, nicht vorläufig losschreien, wie es bei der Lumpenpresse üblich ist.
    Gilt auch für Kommentare, insbesondere wenn „OT“.

    Gibt es mittlerweile eine halbwegs seriöse Darstellung der Vorgänge?

  238. _Mjoellnir_ 2. Januar 2019 at 14:28

    „Wenn hier bei PI über die Verbrechen der Ausländer aufgeklärt wird, dann geschieht das mit echter Betroffenheit. Man will die Bevölkerung aufklären und sie nicht belügen. Man ist wirklich betroffen und will nicht etwas kühl instrumentalisieren im „Kampf gegen links““

    Ihr Wort in Gottes…

  239. Wer kennt diese Autowerkstatt in Bottrop , habe es satt mit einen Kombi herum zufahren, wie in den beiden Videos zusehen ist, arbeitet die Werkstatt schnell und gut. Auch bei den einen Video fährt ein Kombi rein und ein Stufenheck kommt zurück, seltsam, seltsam, wo sitzt denn der Schnittmeister, er sollte die Märchen nicht so durcheinander bringen !

  240. Hier sind so viele Ungereimtheiten, 2 verschiedene Autos mit verschiedenen Kennzeichen, extrem langsam fahrend, ja sogar vorsichtig. Wenn da mal nicht ein besoffener Musel drin saß. 😉 Jedenfalls nimmt die linksfaschistische Hetz, Lügen und Diffamierungspresse jeden auch noch so kleinen und nicht 100%ig zuzuordnenden Hinweis für ihren makaberen Kampf gegen Demokratie, Recht und Ordnung und letztendlich gegen die Leistungsträger dieser Gesellschaft.

  241. @hhr 09:26

    Alternative für Dummheit . . .
    der uns regierenden Blockparteien!
    basst scho!!!

  242. Solange ich keinen Namen kenne und kein Bild vom ‚mutmaßlichen‘ Täter habe, glaube ich nicht an einen DEUTSCHEN!

  243. Herr Bundesverräter Steinmeier:
    Ich hoffe sehr, dass Sie umgehend Ihre Lieblingsband Saure Sahne Gammelfisch nach Bottrop beordern, um dort spätestens morgen ein einzigartiges, eintrittfreies Konzert gegen Rechts zu veranstalten. Tragen Sie ebenfalls dafür Sorge, dass sämtliche kirchlichen Vertretungen, die Gewerkschaften, Friedensinitiativen, geförderte Initiativen „Kampf gegen Rechts“, Linke, rote und grüne Parteienvertreter, Schwule, Lesben, Transen, Schreikinder aller NRW-Schulen einschl. ihrer Lehrer und die SAntifa mit ‚Schwarzem Block‘ mittel mit mindestens 2000 Bussen unentgeltlich nach Bottrop transportiert werden. Das Handgeld für jeden Teilnehmer beträgt in diesem Falle 250,- € Steuergeld, welches durch die ‚Rote Hilfe‘ ausgezahlt wird. Das ist das Mindeste, was Sie tun können.
    Außerdem wäre eine öffentliche Belobigung in allen Gazetten, ganzseitig auf Seite eins, des NRW-IM Reul angebracht, der es als erster Altparteienpolitiker fertiggebracht hat, fast unmittelbar nach der Tat ein unwiderlegbares Motiv des Täters zu veröffentlichen: „Er wollte Ausländer töten!“. Reul wartet nicht auf die Ermittlungsergebnisse der Polizeibehörden, nein, er nennt klipp und klar, mit messerscharfem Verstand und glasklarer Logik den einzigen Beweggrund.
    Dafür Danke!

  244. eigenvalue 1. Januar 2019 at 21:13
    Da hat also mal jemand den Rasen betreten. Ja, das muss natürlich entschieden verurteilt werden.
    ———————

    Das kann nur ein Rasist gewesen sein!

  245. Namenloser „Mann“, „psychisch gestört“ und Eilmeldung „DEUTSCHER“ — Das stinkt mal wieder schwer danach, dass der MUTMAßLICHE Täter nicht Thomas Müller, sondern Mohamed Közföz hieß.

  246. Immerhin wurde im GEZ-Radio jetzt auch die vorher verschwiegene HETZJAGD von den kriminellen Asylschmarotzern in Amberg erwähnt.

    In Berlin gab es doch auch eine Amokfahrt auf Passanten vor ein paar Tagen. Ich habe nur den Link bei PI gesehen — warum wird diese nicht auch erwähnt?

  247. Heidelbergerin 1. Januar 2019 at 21:27

    Rechtsstaatlichkeit zeichnet sich für mich dadurch aus, daß gleiche Taten auch gleich beurteilt werden!

    Im dt. Strafrecht gibt es das „Einfallstor“ des „subjektiven Tatbestandes“, in dem der Vorsatz des Täters geprüft wird und z.B. vermutet wird, ob der Täter wirklich z.B. den Tod „gewollt“ oder für möglich gehalten haben könnte. Darüber kann man meines Wissens viel „ausgleichen“ und z.B. einen geringeren Paragraphen anwenden, z.B. statt Mord nur Totschlag oder fahrlässige Tötung, oder nur Körperverletzung mit Todesfolge. Oder Entschuldigungsgründe finden, weswegen der subjektive Tatbestand nicht erfüllt ist, obwohl es der „objektive Tatbestand“ ist… oder vielleicht einfach festlegen, daß der Täter unter keinen Umständen den Tod gewollt hat.

    Wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe!

    —————————

    Dann erzähl mir mal, warum die NSU-Tusse (mutmaßlich Deutsche) lebenslänglich bekommen hat, einer, der vor einer Moschee einen Polenböller gezündet hat (mutmaßlich Deutscher), zehn Jahre, und der Messerstecher von Kandel (definitiv illegaler Nichteuropäischer Ausländer islamischer Herkunft) wegen MORD (erwiesen und gerichtlich festgestellt) 8,5 Jahre???

  248. @ Patriot2016 2. Januar 2019 at 08:45
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/die-show-der-silvester-deppen-feuerwehr-attackiert-waffen-abgefeuert-59309030.bild.html
    Schaut Euch das Erste Bild an, ob Ihr darauf nur ein einzigen europäisch / deutsch aussehenend findet?
    +
    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bereitschaftspolizisten-halten-in-duesseldorf-einen-mann-fest-er-soll-trotz-eines-verbots-feuerwerk-g-201015057-59309022/11,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg


    Was für eine schlimme Brut mit ihren verschlagenen Blicken, sie sehen alle gleich aus. Solche laufen nun zu Millionen bei uns herum.

Comments are closed.