Der angeblich vom Menschen erzeugte Klimawandel ist aktueller Aufhänger für die grünlinken Volkserzieher eine weitere Weltuntergangshysterie zu lancieren, um aus der eigenen Ideologie heraus ein weltweites Diktat zu installieren. Und wie schon des Öfteren folgt diesem als Schreckgespenst verkleideten Windbeutel ein ebenso verbissener Aktionismus seitens des Systems.

Nicht alle lassen sich aber das Hirn vernebeln, weder vom Feinstaub noch von den Propagandatrommeln der linken Diktatoren von DUH über Greenpeace bis zum WWF, deren grüner Schleim sich über alle Bereiche unseres Lebens legen soll und uns wohl eher begraben wird, als alles was sie bisher prophezeiten. Aktuell stemmen sich mehr als 100 Wissenschaftler gegen den Grenzwertunsinn für Stickoxide (PI-NEWS berichtete).

Was hat uns in den letzten Jahrzehnten laut der linksgrünen Weltverböserer schon alles dahingerafft? Saurer Regen, Waldsterben, Ozonloch, SARS, Rinderwahn, Schweinepest, Kunstoffe, Feinstaub, Klimawandel. Wir sind alle längst tot, haben es nur noch nicht gemerkt.

Aktuell zeigt die Tatsache, dass es im Winter schneit, besonders in den Alpentälern Lawinengefahr droht – wie seit Menschengedenken eben – dass die Erde sich erwärmt. Darum muss der Diesel weg, ihm soll der Benziner folgen, das Fleisch soll weg, die Kühe sollen nicht mehr furzen dürfen und schon bald werden wir das wohl auch einstellen müssen.

Der Irrsinn hat Programm und macht Programm – auch heute Abend um 22.15 Uhr beschäftigt sich Talk im Hangar 7 vom österreichischen Sender Servus TV (Livestream hier) damit.

Die Gäste sind:

Michael Limburg, Klima-Realist
Thomas Waitz, EU-Abgeordneter, Die Grünen
Peter Schröcksnadel, ÖSV-Präsident und Unternehmer
Laura Grossmann, Klima-Aktivistin
Elisabeth Görgl, ehem. österreichischer Skistar
Michael Staudinger, Meteorologe, Direktor der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)

Moderation: Michael Fleischhacker.

(lsg)

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. Was gibt die Bundesregierung im Jahr an Gutachten ect.
    für diesen angeblich ,Mensch gemachten, Klimawandel aus?
    Wie viel kostet er dem Deutschen Volk.
    Diese zwei Fragen würden jede Intention für dieses Aufplustern aufzeigen
    und beweisen,daß diese These des Klimawandels eine Lizenz zum Geld drucken ist,
    genauso wie die Migrations-und Integrationspolitik!
    Und die in weiten Teilen völlig nutzlosen Arge Lehrgänge.
    Es ist wie schon oft gesagt eine regelrechte Industrie,und der Steuerzahler muss alles blechen!
    Nicht zum Wohle des Volkes, nein zum Wohle jeglicher Gewinnler…

  2. Wann wachen die Insassen der Freiluft-Anstalt BRD endlich auf: Es gibt keinen Klimawandel !
    Das Thema um den vermeintlichen „Klimawandel“ ist eine Erfindung der Öko-Faschisten. Es ist ein Instrument zum Machterhalt gegenüber den Maßen, genauso wie der 9/11-Terrorkrampf.

    Die Lemminge werden täglich medial abgefüllt mit diesem Geistesmüll.

    Und die Blödies die das brav glauben, weil ja alle darüber reden, werden abgezockt wo es nur geht, denn der Klimawandel ist eine Ermächtigung der Regierung die Steuern und Abgaben nach Belieben zu erhöhen.

    Germany sucks !

  3. Klimawandel ist nur zum Abzocken erfunden worden. Man soll bezahlen, um ein besseres Klima zu haben. Erinnert etwas an den Tetzelkasten der Katholiken.

  4. Es gibt den Klimawandel. Aber er ist natürlichen Ursprungs. Klimaveränderungen können dabei schleichend über Jahrhundert oder sogar abrupt innerhalb von ein paar Jahren stattfinden. Die Klimaideologen haben sich an dem natürlich Wandel angeheftet, und versuchen über Modellrechnungen den CO2-Gehalt in der Atmosphäre dafür verantwortlich zu machen. Nicht zu vergessen, es sind Modelle, also eigentlich Thesen, die nicht abschliessend bewiesen sind.

  5. Klimawandel hin, Schnee her. In Bayern haben tausende Helfer wochenlang Schnee von den Dächern geschaufelt, damit die Häuser nicht zusammen brechen. Die Thüringer und Sachsen haben sich schlapp gelacht. Die hatten zwar genau soviel Schnee. Aber ihre Dächer sind so geneigt, dass dieser bei einem bestimmten Gewicht von selbst abrutscht.

    Reaktion aus Bayern: Wir bauen unsere Häuser weiter wie bisher. Die Ossis sind halt zu faul zum Arbeiten!

  6. @ Blondine 24. Januar 2019 at 18:14

    „Klimawandel hin, Schnee her. In Bayern haben tausende Helfer wochenlang Schnee von den Dächern geschaufelt, damit die Häuser nicht zusammen brechen.“

    I) Wir alle zusammen brechen den Vertrag.
    II) Alle zusammen brechen auf der Toilette, haben eine verdorbene Speise zu sich genommen.
    III) „damit die Häuser nicht zusammenbrechen“

  7. Magnus 24. Januar 2019 at 18:06
    Es gibt den Klimawandel. Aber er ist natürlichen Ursprungs. Klimaveränderungen können dabei schleichend über Jahrhundert oder sogar abrupt innerhalb von ein paar Jahren stattfinden.

    —–
    Mein Gott, selbst in dieser Diskussionsrunde trifft man nicht so oft auf einen Realisten, Danke ! Man könnte denken für viele Menschen ist die Erde noch eine Scheibe, nur nicht zu nah an den Gartenzaun treten, man könnte abrutschen, über den Gartenzaun schauen geht schon gar nicht!

  8. Blondine 24. Januar 2019 at 18:14
    Klimawandel hin, Schnee her. In Bayern haben tausende Helfer wochenlang Schnee von den Dächern geschaufelt, damit die Häuser nicht zusammen brechen. Die Thüringer und Sachsen haben sich schlapp gelacht. Die hatten zwar genau soviel Schnee. Aber ihre Dächer sind so geneigt, dass dieser bei einem bestimmten Gewicht von selbst abrutscht.

    Reaktion aus Bayern: Wir bauen unsere Häuser weiter wie bisher. Die Ossis sind halt zu faul zum Arbeiten!

    ——
    Die Bayern bauen auch in Lawinengebieten, weil sie „clever“ sind, eine Lawine und der Schnee ist vom Dach .ätsch

  9. Einen Klimawandel, auch menschengemacht, gibt es schon. Hat aber nichts mit CO2 zu tun. Zeigt auch wie vermient solche ideologischen Themen sind. Man kann sie nicht rational argumentieren, besonders nicht mit deren Vertretern. Frau Merkels Verdienst ist es solchen Ideologen Tür und Tor geöffnet zu haben. OK vieles kommt von dieser UN. Da sitzen massenhaft linke Lobbyisten. Merkel schlägt dann nur mit den Hacken und schafft die deutsche Autoindustrie hab. UN zählt für die mehr als jeder einzelne Deutsche. Denn verachtet übrigens die BRD systematisch.

  10. Laura Grossmann, Klima-Aktivistin

    Nichts zu finden über die „Aktivistin“. Kein Schul- oder Studienabschluss. Keine wissenschaftliche Arbeit. Die Frau ist ganz einfach „Aktivistin“.

  11. Ich finde Klimaschutz Abgaben völlig richtig. Tut mir leid, aber die Idee Geld zwangsweise abzuliefern, damit es kälter wird, hat etwas für sich.

    Als Geschäftsidee eine geniale Idee!
    Ich kassiere Geld für eine Lieferung, die ich zu Lebzeiten nie liefern brauche.

    Allerdings habe ich seit langer Zeit einen viel wirkungsvolleren Vorschlag.
    Ich verstehe nicht, wieso der von der Politik nicht schon seit langem aufgegriffen wird. Dabei ist die Wirkung genauso sicher und erprobt wie die Klimaschutz Abgabe:

    Jährlich einen Klimaschützer opfern!
    In Länder mit aktiven Vulkanen ist es höchst wirkungsvoll, ihn in einem Vulkankrater zu versenken, wir hingegen sollten zu der alten germanischen Tradition zurückkehren und ihn im Moor versinken.

    Ich garantiere, dass die Erreichung der Temperatur Ziele genauso sicher, wenn nicht sogar sicherer erreicht wird, als mit der CO2 Abgabe. Und vor allem deutlich preiswerter!

  12. Klimawandel mag ja sein. Es ist nunmal die Natur. Und diese steht über dem Menschen. Deshalb ist ein von menschengemachter Klimawandel totaler Schwachsinn!!

  13. Apropos Lügenpresse.

    Man vergleiche die Katastrophenmeldung des FOCUS mit der Meldung des Robert-Koch-Instituts vom selben Tag (ungeachtet der Sinnhaftigkeit einer Influenza-Schutzimpfung):

    ————————————-

    FOCUS
    24.01.19

    Immer mehr Krankheitsfälle, Grippewelle überrollt Deutschland

    Durch Deutschland rollt die Grippewelle. In der dritten Januarwoche wurden rund 2200 bestätigte Krankheitsfälle an das Robert-Koch-Institut gemeldet, teilte die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit. Das war mit Abstand der höchste Wert dieser Saison

    https://www.focus.de/gesundheit/immer-mehr-krankheitsfaelle-grippewelle-macht-sich-in-deutschland-breit_id_10227819.html

    ————————————-

    Robert Koch-Institut, Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI)

    Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 03. KW 2019 insgesamt gesunken. Die Werte des Praxisindex lagen in der 03. KW 2019 im Bereich geringfügig erhöhter ARE-Aktivität.

    In der 03. Meldewoche (MW) 2019 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 2.216 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt (Datenstand: 22.01.2019).

    https://influenza.rki.de/

  14. Seit der krypto-faschistische Kanzler Kurz (KKK) die Subventionen für Frauenvereine und Gewaltpräventionsmechanismen gekürzt oder gestrichen hat, schwappt eine Welle von muslimischen Frauenmorden über Österreich. Diese Welle wird jetzt vom KKK dazu instrumentalisiert, gegen jene Asyltouristen einzuschreiten, die bisher vor Abschiebung geschützt waren. Dabei ist auch KKK sich wohl der Tatsache bewusst dass Muslimische Macho Männer (MMM), die ihre Kriegstraumata aufgrund ihres Patriarchentums zwangshaft frönen, die Gewalt, die sie verbreitet und daher erlitten haben mangels Fassbomben bei uns verstärkt korangemäss an ihre Frauen weitergeben müssen. http://taz.de/Kommentar-Frauenmorde-Oesterreich/!5565345/
    Pullitzer-Preis verdächtige Analyse von Ralf Leonard in der „taz“. Gott sei Dank sind durch eine gewissenhafte Nazi-Vergangenheitsbewältigung ähnliche faschistische Subventionskürzungen hierzulande ausgeschlossen und können unsere MMM ihr religiöses Brauchtum unbehelligt ausleben.

  15. DieStaatsmacht 24. Januar 2019 at 17:59

    Sehr treffender Kommentar. Wer dies noch nicht begriffen hat, wird es wohl nicht mehr erfassen.

  16. Männer stürmen Klassenraum und malträtieren Schüler mit Schlagstöcken und Pistole

    Goch, NRW. Mitten im Unterricht stürmen am Mittwoch „drei junge Männer“ in ein Klassenzimmer und prügeln mit Teleskopschlagstöcken auf einen Schüler ein – selbst als er bereits am Boden liegt, lassen sie nicht ab. Einer der Täter zieht eine Softairpistole und schießt dem Schüler mehrfach in den Rücken.

    https://www.waz.de/staedte/kleve-und-umland/angreifer-verpruegeln-schueler-in-goch-mit-schlagstoecken-id216280713.html

  17. „Ein unbekannter Mann hat am Freitagmorgen in einem Linienbus im Wiesbadener Stadtteil Nordost auf eine 17-Jährige eingeschlagen und den Fahrer des Busses mit einem Messer bedroht. Das meldet die Polizei am Montag.
    (…)
    Die Zeugin wollte den Busfahrer über den Vorfall informieren. Auf dem Weg zum Fahrerplatz verfolgte der Täter sie. Als sie dort ankamen, zückte der Unbekannte plötzlich ein Messer, bedrohte den Busfahrer und verlangte von ihm, sofort die Tür zu öffnen. Der Busfahrer kam der Aufforderung nach, sodass der Täter aus dem Bus stieg und davonrannte.

    Der Unbekannte soll circa 25 bis 30 Jahre alt, schlank und circa 1,75 Meter groß gewesen sein. Außerdem habe er schwarze, kurze Haare und einen Dreitagebart getragen. Zeugen beschrieben ihn als „südländischen Typ“. Bekleidet war er mit einer Jeans und einer schwarzen Winterjacke. Hinweise zur Identität des Mannes nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.“

    https://merkurist.de/wiesbaden/gustav-maler-strasse-unbekannter-schlaegt-17-jaehrige-nieder-und-bedroht-busfahrer-mit-messer_dMF

  18. Österreich: In den letzten 15 Jahren gab es einen Hitzerekord nach dem anderen (seit es Aufzeichnungen gibt). Von den Bergen haben wir Messwerte, die 150 Jahre oder weiter zurückreichen und den Temperaturanstieg bestätigen. Alles bloß Zufall?
    Sicher, die Ökofaschisten schlachten das Thema für sich aus, aber wer zu den Beton-Leugnern gehört und jeden Hinweis auf einen Temperaturanstieg ignoriert, ist nicht besser als das Linksgesocks, das die Gefahr durch den Islam ständig herunterspielt.

  19. …und noch etwas. Dass die Abgase zum Treibhauseffekt führen, dass wussten schon die Autobauer in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Deshalb haben sie gezielt Lobbyarbeit betrieben, um diese Tatsache bestmöglich herunterspielen oder leugnen zu können.

  20. OT

    Freiburg am Breisgau plant 6.500 neue Wohnungen.
    https://vera-lengsfeld.de/2019/01/24/einwanderungswerbung-und-wohnungspolitik-in-freiburg-schizophrenie-oder-nur-normaler-wahnsinn/

    Wenn das Sozialwohnungen sein sollten für Merkels illegale Einwanderer, hier eine einfache Kostenrechnung:

    Wohnraum
    Bedarfspersonen 15.000
    Quadratmeter pro Person (Ø m2) SGB-II 50
    Quadratmeterpreis (Euro)] 2.422 €
    Netto-Kosten pro Person (Ø) 121.100 €
    Gesamtkosten (Euro) 1.816.500.000 €

    Finanzierung
    Eigenkapital (20%) 363.300.000 €
    Kreditsumme 1.453.200.000 €
    Zinssatz (%) nominal 1,00
    Rendite (%) 4,00
    Laufzeit/Abschreibung (Jahren) 40

    Zinsen und Gebühren gesamt 2.387.868.600 €
    Gesamtkosten 4.204.368.600 €
    Gesamtkosten pro Person 280.291 €
    Monatlich 8.759.101 €

    8.759.101 € Kaltmiete im Monat, 105.109.212 € im Jahr.

    Kostet ja nix.

  21. Freiburg am Breisgau

    Ich habe die Infrastruktur nicht mitberechnet. Tiefgaragen. Straßen, Beleuchtung, Straßenbahn, Haltestellen, usw. also höchstwahrscheinlich plus +100% bis 200%?

  22. Kritischer Betrachter 24. Januar 2019 at 19:03

    Was, Sie benutzten noch den Begriff „Treibhauseffekt“ ? Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass der Beriff von den Klimahysterikern gar nicht mehr benutzt wird, da kontraproduktiv ?
    Um die ganze CO2 Hysterie hat man mittlerweile ganz vergessen, was nochmal das Schlimme an steigenden Temperaturen ist. Was war das nochmal ? Ach ja, Meerespiegelanstieg.
    Viele haben den Physikunterricht in der Schule schon vergessen, sollte die Artis wirklich mal eisfrei sein, dann wird sich der meeresspiegel dadurch genau um 0 cm erhöhen, da Eis genauso viel Wasser verdrängt, wie es Volumen hat (Eiswürfelexperiment) http://www.chemieunterricht.de/dc2/grundsch/versuche/gs-v-152.htm
    Die angebliche Horrorschlagzeile: “ Arktis bald eisfrei“ hat null wert für diesen Planeten.
    Wenn etwas den Meeresspiegel ansteigen lassen könnte, geht es ausschliesslich um Eis, welches auf Land geschmolzen ist, was die entstehende Wassermenge schon mal erheblich einschränkt. Nun liest man z.b. Berichte, wie: Nasa weist auf Grönland eine starke Eisschmelze nach, dadurch wird der Meeresspiegel um 7.m ansteigen. Wow, die Nasa, die sind so seriös die müssen Recht und ich Angst haben.
    Was passiert denn auf einem Planeten, auf dem es insgesamt wärmer wird ? Das Eis in den Polarregionen und Gletschern, fängt an zu schmelzen, es steigt aber auch die Verdunstung auf 70 % der Erde ! Sowohl im Atlantik, Karibik, Pazifik, Mittelmeer, Indischer Ozean, als auch Baikal und Möhnesee, steigt die Verdunstung. Ein Effekt, wie in einem Treibhaus, deswegen wird er kaum noch verwendet, denn die Verdunstung bewirkt mehr Wasser in der Atmosphäre und mehr Niederschläge besonders auch in Trockengebieten und Wüsten. Das hat zur Folge, das die Wüsten ergrünen werden, wie in einem Treibhaus und Unmengen Wasser speichern, in Seen, Flüssn, Bächen, Grundwasser und Vegetation. Permafrostböden tauen auf, Wüsten ergrünen, beides führt zu fruchtbarer Ackerfläche, welche die steigende Anzahl Mensch auf der Erde immer besser ernähren kann. Darum ist der Klimawandel ein Segen für die Menscheit, solange die Bevölkerungsexplosion nicht angegangen wird. Wie gesagt, Wüsten werden das Wasser aufnehmen, welches wohlgemerkt über Land schmilzt und dadurch fällt ein Meersspiegelanstieg aus und dadurch ist auch die ganze CO2 Hysterie nur eine Luftnummer.

  23. „Klimaaktivistin“ die absolute Superkompetenz, mit der kein Wissenschaftler mithalten kann. Solchen Klimaaktivisten ist natürlich egal wie das Klima von 100.000, vor 10.000, oder vor 1000 Jahren war, den nur jetzt kann man mit der unbewiesenen Klimhysterie so leicht Kasse machen, Panik verbreiten und überaus dumm daherreden. Man rettet schließlich das Klima, doch vor was eigentlich? Die Sonne scheint für diese Vollpfosten überhaupt nicht existent zu sein. Man macht aus einer normalen und immer wieder kommenden „Klimaänderung“, die es bereits Millionen von Jahr gibt, eine vom böööööösen Menschen gemachte Weltuntergasgeschichte. Dass CO2 schon höher konztriert war juckt „Aktivisten“ so wenig wie Tatsache, dass es auch niedriger war und trotzdem wärmer war. Die Sekte der Klimaretter kann kein Mensch mit Logik und Verstand für voll nehmen. Sie sind nur die Ignoraten vorliegender Ergebnisse, die viel lieber in ihrer grenzenlosen Blödheit, etwas retten möchten, was keine Rettung benötigt und so erstaunt es auchz nicht, dass viele dieser massiv Beschränken auch von Rettungen von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer faseln, obwohl bekannt ist, dass mindest 2/3 dieser „Geretteten“ weder einen Asyl- noch ein Fluchtgrund haben, noch der Realität ins Auge sehen, dass dieser NGO-Abholservice nur Einschleusung in die EU ist und niemals eine Seenotrettung (zum nächsten Hafen) ist.
    SO GLAUBT MAN LIEBER UND IGNORIERT DIE REALITÄT, weil alle Fakten immer nur deln GLAUBEN stören würden.

  24. chalko: Bayern in den Alpen in Lawinengebieten gebaut: oh mei und die Ossis haben in Überschwemmungsgebieten gebaut en Masse !!! Da waren ja die Steinzeitmenschen schlauer, die haben auf den Höhen gebaut und gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Oben war es auch gegen Feinde sicherer 🙂

  25. Was verdienste?
    Ach, ganz prima!
    Mein Fachgebiet, das ist das Klima.
    Haus, Auto, Garten, alles fesch.
    Mein großes Vorbild: Harald Lesch.

  26. Kritischer Betrachter: am Alpenrand in der Gegend von Salzburg wuchsen mal Palmen so warm war es. Dann kamen die Gletscher in dieses Gebiet 20 und 30 Meter hoch

    Dann bitte mal um Antwort: auf Grönland sind 7 Flugzeuge not gelandet 1944, diese konten nicht mehr starten und liegen jetzt genau 130 Meter unter dem Eis, die 1. deutsche Eisstation liegt 30 Meter unter dem Eis. 130 Meter Eis in 75 Jahren ist rund 3 Meter Eis je Jahr im Schnitt plus und nicht minus wie ist das möglich bei DER Klimaerwärmung ?? 1900 bis 1970 wurde Strom und Heizung ausschließlich mit Kohle, Öl und Holz erzeugt. Warum da keine Klimaerwärmung. Seitdem nimmt CO2 und Stickstoff dramatisch ab. Es müßte doch damals viel wärmer gewesen sein als heute. Wie kann man Temperaturmessungen überhaupt noch vergleichen, wenn im großen Russland 50% aller Meßstationen abgeschaltet wurden ?

  27. Was hat uns in den letzten Jahrzehnten laut der linksgrünen Weltverböserer schon alles dahingerafft? Saurer Regen, Waldsterben, Ozonloch, SARS, Rinderwahn, Schweinepest, Kunstoffe, Feinstaub, Klimawandel.

    Eine erfundene Hysterie, die stillschweigend begraben wurde, ist die des Elektrosmogs. Erinnert sich noch wer, daß Handy und Handymasten genau wie Überlandleitungen angeblich ganz schröcklich schädlich waren (Graue Zellen gekocht! Hirntumore! Strahlen! Allüberall!)? Ein Barmen, daß es der Sau grauste, lauter ideologische „Studien“, das es schlimmschlimmschlimm sei.

    Plötzlich war Ruhe. Warum? Weil jeder ein Wischfon haben wollte, alles über Funklöcher schimpfte, plötzlich Autos elektrisch werden sollen, alles plötzlich nach Strom, Strom, Strom und Funkmasten, Funkantennen und „Netz!“ schrie.

    Tja… vergebens wartet man seither auf die vor Hirntumoren überquellenden Neurochirurgien.

  28. @ Babieca 24. Januar 2019 at 20:17

    „Tja… vergebens wartet man seither auf die vor Hirntumoren überquellenden Neurochirurgien.“

    Es bedarf zumindest eine Resthirnes, um den Beschluß überhaupt fassen zu können, einen Arzt aufzusuchen.
    Ob die Heerscharen der allgegenwärtigen Schlauphonkrüppel, die keine fünf Minuten mehr ohne diese modernen schnurlosen Wählsprechapparate in ihrem Leben zurechtkommen, möchte ich zumindest infrage stellen.

  29. Der SPD-gemachte Klimawandel darf nicht hinterfragt werden.

    Wer das tut, kommt bei der „Church of Global Warming“ (Umweltministerium) auf eine öffentliche Liste.

  30. Also ich weiß nicht was die alle haben, ich bin voll für den Klimawandel. Wärmere Temperaturen, mehr Niederschläge, besseres Pflanzenwachstum durch mehr CO2, weniger von dem garstigen Eis und Schnee, blühende Zitronenbäume in meinem Garten. Warte sehnlich auf die versprochene Klimaerwärmung, nur leider muß ich mir auf der Arbeit immer noch den Arsch abfrieren. Wäre sogar bereit mehr Steuern zu zahlen, wenn sie mir die Klimaerwärmung garantieren könnten, aber auch da schauts mau aus.

  31. @ Franz Schiller 24. Januar 2019 at 21:33

    Der SPD-gemachte Klimawandel darf nicht hinterfragt werden.

    Wer das tut, kommt bei der „Church of Global Warming“ (Umweltministerium) auf eine öffentliche Liste.

    —————————————–

    Tja, wenn Menschen sich mal in einer Ideologie festgebissen haben, ist mit Logik nix mehr zu machen. Da hilft nur noch deren Wahnsinn zu übertrumpfen und sie mit ihren eigenen Mitteln zu schlagen. Daher:
    Pro Klimawandel!
    Mehr CO2 für unsere Pflanzenfreunde!
    Wer Spritt verfährt, ernährt die Welt, weil das allen Pflanzen gfällt!
    Nur mit viel mehr Kohlendioxid uns keine neue Eiszeit blüht!
    Die Wüste und die Taiga blüht, wens mit den Graden aufwärts geht!
    Der Wal im Nordmeer prustet laut, das dumme Eis ist abgetaut. Nun kann er frei herum sich schicken und muß nicht unterm Eis ersticken!

    ach ja und nicht vergessen:
    Esst mehr Fleisch!

  32. Achtung. Die Sendung beginnt nicht, wie im Artikel angeführt, um 22:15 Uhr. Sendebeginn ist um 23:45 Uhr.

  33. Der Begriff „Aktivist“ entstammt der sozialistischen Ideologie und sollte richtigerweise in das umgewandelt werden, was ein „Aktivist“ ist, nämlich ein Terrorist.

  34. Seit dem Ende der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren sind in Europa 99,9% des Eispanzers geschmolzen.
    Das war mal ein Klimawandel.

  35. Die Sonne dieses unglaubliche Kernfusions-Kaftwerk dürfte die mit Abstand grösste Ursache des Klimawandels sein. Nur minimalste Veränderungen in der Sonnenaktivität haben schon Auswirkungen auf Wetter und Klima auf der Erde. Und diese Veränderungen gibt es natürlich und irgendwann wird ja die Sonne ganz ausgehen, auch wenn die Nachhaltigkeitspropheten so austun, als ob die Sonne bis in alle Ewigkeit gleichmäßig weiter scheint. Die Sonnenaktivität dürfte auch die kleine Eiszeit von Anfang des 15. Jahrhunderts bis ca. 1850 verursacht haben. 1815 verschärfte dann der Ausbruch des Tambora auf Indonesien die Klima-Katastrophe durch die Eiszeit noch und führte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Jahr ohne Sommer, was zu Hungersnöten führte und zu Auswanderungswellen nach Amerika und Rußland. Wir sehen also eine Eiszeit ist viel schlimmer als eine Warmzeit, auch wenn diese grünen Apostel uns immer das Gegenteil erzählen wollen.
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.das-jahr-ohne-sommer-1816-massenexodus-aus-dem-armenhaus.0771767e-12c5-43a4-bae1-749473685cfb.html

Comments are closed.