Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Maximilian Pütz ist ein ausgebildeter Erzieher, Autor und Coach. Seine Bücher beschäftigen sich mit dem Rollenverhältnis zwischen den Geschlechtern und er bezeichnet sich als „Männerrechtler“, da sie seiner Meinung nach in den vergangenen Jahrzehnten durch die feministische Bewegung stark benachteiligt worden seien. In seinen Büchern gibt er dem „starken“ Geschlecht, das buchstäblich weichgekocht wurde, Tipps, u.a. wie „Mann“ eine Frau erobern kann. Pütz ist hierbei ein erklärter Gegner des radikalen Feminismus, der am liebsten die Unterschiede zwischen den Geschlechtern negieren möchte.

Als der AfD-Abgeordnete Detlev Spangenberg Mitte Dezember im Bundestag eine flammende Rede gegen „Frauenquoten in Führungspositionen zur Organisation des Gesundheitswesens“ hielt und allen Frauen empfahl, sich anzustrengen und durch Leistung zu qualifizieren, statt über Quoten in Jobs hineingehievt zu werden, traf er mit seinen sachlichen Ausführungen genau den Nerv von Maximilian Pütz. Er produzierte sogleich einen Videokommentar dazu, den bisher bereits knapp 140.000 User auf Youtube gesehen haben (Video oben). Das Gekreische und Geheule der linken – Entschuldigung – Weiber im Plenum ist hierbei mehr als augenfällig.

Pütz bezeichnet sich selber als „Ur-Linken“, der früher die Linke gewählt hat, aber gleichzeitig libertär denkt und sich sowenig Staat wie möglich wünscht. Der Sohn einer griechischen Migrantin wählte dann die vergangenen zehn Jahre gar nicht mehr, bis er im Laufe der vergangenen drei Jahre immer mehr aufwachte und sich dann bei der letzten Bundestagswahl für die AfD entschied. Er ist zwar nach eigener Aussage noch nicht so tief in alle Themen eingetaucht, beispielsweise beim Islam, und sieht deswegen diese Partei immer noch in einigen Bereichen etwas skeptisch. Aber er sagt, je mehr er sich mit ihr beschäftige, desto mehr gefalle sie ihm.

Maximilian Pütz ist ein gutes Beispiel, wie die Realität auch im linken Lager immer mehr Menschen die Augen öffnet. Politische Antworten auf die gravierenden Probleme unserer Zeit gibt eben derzeit nur die AfD.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

79 KOMMENTARE

  1. Wenn ich mich so umschaue und mir genau die Personen betrachte, welche gerade unser Gemeinwesen zerstören, sehe ich überwiegend nur Frauen. Ist das ein Zufall? Ich meine nein. Abgesehen von der Quote – auch für Tote – werden jährlich hunderttausende Embryonen im Mutterleib getötet, weil sie bei der „Selbstverwirklichung“ der „Damen“ stören. Wer will die letzten Eisbären und Pinguine retten, aber übersieht die Flaschen sammelnden Alten? Wer hat Mitleid mit den Kulleraugen aus Nahost oder dem tiefsten Afrika und sieht nicht Wohlstands verwahrlosten Jugendlichen und Kinder von Hartz-4-Beziehern? Wer mobbt in den Betrieben? Wer tratscht? Die verweichlichten Männer sind nicht ausgeschlossen, aber die Antwort dürfte sein: Frauen! [Ich entschuldige mich bei meiner toten Großmutter und Mutter. Sie sind nicht gemeint, den sie waren nicht so!]

  2. Frauen sind in manchen Bereichen besser, in manchen schlechter. Frauen und Männer sind sind nun mal andersartig.
    Es ist erbärmlich, wenn Frauen eine Quote gerade für höherwertige Positionen verlangen. Jedes Unternehmen will die Personen einstellen, von denen es sich ein Vorankommen verspricht. Wären das überwiegend Frauen, würden die Unternehmen, die mehr Frauen einstellen, am Markt siegen. Ist aber nicht so. Warum wohl…

  3. eule54 1. Januar 2019 at 14:50

    Wenns ein Deutscher war, dann war es ein „fremdenfeindlicher Anschlag“.
    Wars ein Merkel-Kuffnukk oder sonstiger Ausländer, war der Mann „verwirrt“ und „ein Anschlag kann ausgeschlossen“ werden.

  4. OT
    TICK TICK TICK
    dpa und Lügenpresse verlässlich wie eine Uhr

    inFranken.de
    Bottrop/NRW: Amokfahrt an Silvester – 50-Jähriger fährt in Fußgängergruppe, Motiv wohl Fremdenhass
    In Nordrhein-Westfalen hat sich in der Silvesternacht eine Amokfahrt ereignet, deren Motiv womöglich Fremdenhass war. Vier Menschen wurden zum Teil …

    Passauer Neue Presse
    Mann fährt mit Wagen in Fußgängergruppe – Wohl gezielter Anschlag
    vor einer Stunde

    Merkur.de
    Bottrop/Essen: Auto rast in Menschengruppe – Fremdenfeindliches Motiv vermutet
    vor einer Stunde

    Tagesspiegel
    Bottrop: Mann fährt absichtlich Fußgänger an – Polizei vermutet Fremdenhass als Motiv
    vor einer Stunde

    noz.de – Neue Osnabrücker Zeitung
    Bottrop: Mann fährt in Fußgängergruppe – möglicherweise fremdenfeindlicher Anschlag
    vor einer Stunde

    General-Anzeiger
    Fremdenfeindlicher Anschlag? – Mann fährt in Bottrop gezielt in Fußgängergruppe
    vor einer Stunde

    noz.de – Neue Osnabrücker Zeitung
    Bottrop: Mann fährt in Fußgängergruppe – möglicherweise fremdenfeindlicher Anschlag
    vor einer Stunde

    Merkur.de
    Bottrop/Essen: Auto rast in Menschengruppe – Fremdenfeindliches Motiv vermutet | Politik
    vor einer Stunde

  5. OT

    Nachrichten Deutschlandfunk – „Bottrop“-Meldung ist TOP-Schlagzeile: „Fremdenfeindlich“. Äußerst ausführlich „fremdenfeindlich“ wird besonders und mehrfach herausgestellt

    TOP-Schlagzeile und Ausführlichkeit sind „anderen Anschlägen ähnlicher Art“ selten der Fall

  6. Es ist natürlich falsch zu glauben, dass Frauen i.a. dieselben Anstrengungen unternehmen können wie Männer, um in Positionen zu gelangen. Es mag Einzelfälle geben. Aber allgemein kann das nicht gehen. Denn Frauen sind von Natur aus völlig anders angelegt und sind noch durch Millionen Jahre Evolution gegangen. Wie soll man das denn durch Gesellschaftspolitik und Bewußtseinsänderung oder Ähnliches ummodeln. Da erweist sich der Pütz ebenfalls als weißer Ritter, wenn er meint dass das geht.
    Und auch der Rat den Spangenberg politkorrekt geben muß, dass die Frauen dasselbe tun müßten wie Männer, um in Positionen zu kommen (also ich rede jetzt von seriösen Positionen, Politik usw. rechne ich derzeit entweder gar nicht oder nur bedingt dazu) atmet den weißen Ritter. Unter regulären, fairen Bedingungen werden Frauen (bis auf Ausnahmen) es nicht schaffen.

    Es kann und darf ja auch gar nicht gehen. Oder sollen die Männer die Kinder bekommen. Wer dieses realistische Frauenbild attackiert der zerstört die Gesellschaft, wie es ja im Westen generell und speziell in unserer Gesellschaft offensichtlich der Fall ist und wohl auch nicht mehr rückgängig zu machen ist. Ich jedenfalls werde kein politkorrektes White Knight Zugeständnis machen.

  7. Cendrillon 1. Januar 2019 at 15:01

    Seltsam, der inländerfeindlichen Hetzjagden von Amberg mit über 12 Verletzten waren weder ARD, ZDF, Spiegel oder DLF auch nur eine Zeile wert.
    Aber hier: endlich wieder etwas zum hetzen gegen die Deutschen!

  8. Hier regt „man sich“ (also eigentlich nur ich mich) über eine redneck-phrasendreschende Landespolitikerin auf – dort präsentiert PI-News bereits die Rede eines AfD-Bundestag-Politikers, der „einem“ (also mir) das Herz öffnet! Man sollte sich nicht von dessen Frisur täuschen lassen, die aussieht wie die von Hitler nach vier Monaten unfreiwilligem Karibikinsel-Aufenthalt. – Nein, der Mann ist brilliant und gleichzeitig volksnah.

    Maximillian „Balsam“ Pütz ist ohnehin der Heiland der getretenen Männerwelt – und mir schon früher aufgefallen. Er besitzt diese gewisse Offenheit und Leichtigkeit (statt Verbissenheit), genau wie Bitchuter/Youtuber Hagen Grell, der mit ihm schon einmal ein Interview geführt hat. Kommt daher sicher auch im verweichlichten, linksgrünpädophilen, tiefsten, Westen gut an.

    Kein Wunder, dass die beiden sich von Anfang an augenscheinlich gut verstanden haben.

    Schön, dass Stürzenberger hier beleuchtet, dass es Linke und Linke gibt/zu geben scheint. Auch meine Erfahrungen mit sogenannten „Linken“ sind zumindest nicht durchgehend negativ.

  9. @Cendrillon 14.59 Uhr

    Na das war doch klar!
    Der Polizeiapparat hat nun rechtzeitig zun Neujahr einen grossen Naziknochen ins Feld geworfen damit sich unsere Staatsmedien drauf stürzen und das Ding schön aufbauschen!
    Fremdenfeindlich, damit jeder sieht der Kampf gegen Rechts muss verstärkt werden…
    Will man von anderen Sylvestervorfällen ablenken???
    Die Bild.de hat sich zuerst drauf gestürzt….

  10. Cendrillon 1. Januar 2019 at 15:01
    ObviouslyIncorrect 1. Januar 2019 at 14:34

    Selbst dann, wenn es ein fremdenfeindlicher Anschlag war, dann steht es jetzt mehrere 10.000:1 für die Merkelgäste gegen Deutsche. Die Merkelmigranten führen haushoch, den Rückstand holen die Deutschen nicht mehr auf.

  11. Anschläge sind generell zu verachten!
    Aber dass es durch die Presse jetzt gegen „rechts“ instrumentalisiert wird – da sind sich alle gleich einig.

  12. Die DEUTSCHEN, Frauen wie Männer, haben eine HERVORRAGENDE EIGENSCHAFT!

    Sie verstehen es wie kaum ein anderes Volk sich immer wieder
    AUS DER MISERE HERAUSZUARBEITEN!
    Das ist ihr Geheimnis!

    Sie möchten sich immer verbessern!
    Durch FLEISS, durch EHRGEIZ und alle ihre Tugenden benötigen sie NIEMANDEN der SIE FINANZIERT!
    Vielmehr haben sie IMMER ANDERE MIT FINANZIERT!

    SIE HABEN SICH IMMER WEITER GEBILDET UND IHRE BILDUNG SELBST FINANZIERT!
    SICH AUS DER MISERE ERHEBEN! heißt die DEVISE der DEUTSCHEN!
    UND SO WIRD ES AUCH BLEIBEN! FÜR ALLE ZEITEN!!
    (Ein deutscher Pass macht noch lange keinen Deutschen!)

    Während die anderen Völker Raketen auf Menschen schießen, um sich gegenseitig zu töten, verschießen die Deutschen ihren WOHLSTAND an SILVESTER lieber in den HIMMEL, zu aller Leute FREUDE! Und einmal im Jahr auch mal MÜLL MACHEN DÜRFEN! Das sollte man auch den DEUTSCHEN zugestehen. Schließlich ist der Müll 6 Stunden später schon wieder beseitigt!

    DAS IST DEUTSCHLAND!
    DAS SIND DIE DEUTSCHEN!

  13. Bei den Fraktionen der SED-Mauermörderinnen, der linksgrünen KinderschänderInnen und der spd-Parteibuchschmarotzer*innen aus dem ÖD nur das Gegacker alter, abgehängter, adipöser, menopausierender weißer FrauInnen!

  14. Wenn die Presse doch nur über jede Art von Extremismus so geballt reagieren würde, wie jetzt auf Bottrop.

  15. Dazu das alte Buch:

    Mein Volk – seine Bedrücker sind Buben, und Weiber herrschen über dasselbe.

    Jesaja 3,12

  16. Bismarck hat gesagt:
    Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle.
    Nachdem die Gutmenschen Deutschland gegen die Wand gefahren haben und die Goldstücke, da es kein Geld mehr gibt, dieses Land wieder verlassen haben, werden wir es wieder aufbauen.
    Das war so nach dem 30 jährigen Krieg, der Besatzung und Zerstörung durch die Truppen Napoleons, dem 1. Weltkrieg und dem 2. Weltkrieg.

  17. Wie ich bereits woanders schrieb, ist frendenfeindlich relativ…kann jeder gewesen sein.
    Zudem liest man ja auch gezielt, ergo wird wer einen triftigen Grund gehabt haben…Milieu, Clan, Rache, Fehde, Glaubenskonflikt schließe ich mal aus…Fremdenfeindlichkeit irgendwie auch…
    Und solange man sich so bedeckt hält, schwurbelt, zurechtbiegt als einfach nur die Fakten zu benennen…nunja…

    Meine Meinung!

  18. Mal zu dem Video: Es ist ja wie immer im Bundestag, wenn die Altparteien keine Argumente gegen die AfD haben dann schreien sie herum, gackern oder schimpfen, um den Redner zu verunsichern oder zu unterbrechen.
    Das nennen sie dann „die AfD mit Argumenten stellen“.

  19. „Fremdenfeinlich“ heißt doch aber: Der Deutsche ist in eine Gruppe Moslems oder Neger gefahren!

  20. AlterMann 1. Januar 2019 at 15:29

    Bismarck hat gesagt:
    Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle.
    Nachdem die Gutmenschen Deutschland gegen die Wand gefahren haben und die Goldstücke, da es kein Geld mehr gibt, dieses Land wieder verlassen haben, werden wir es wieder aufbauen.
    Das war so nach dem 30 jährigen Krieg, der Besatzung und Zerstörung durch die Truppen Napoleons, dem 1. Weltkrieg und dem 2. Weltkrieg.
    ___________________________________________________________________

    Und nachdem es wieder aufgebaut wurde¿
    Und vorallem wie, dort wird es dann auch wieder viele Benachteligte geben, welche in ihrer Not ausgenutzt werden. War doch nach WK II nicht anders. Man werfe mal einen Blick auf die privaten Immobilienhaie…mittlerweile dürften es die Erben sein…
    schaut auf die Banken, Versicherungen…
    Nichts desto trotz, weden sich auch dann wieder peu a peu die Parasiten einnisten…und auch wie gehabt ihre Handlanger finden…irgendwann gehts dann wieder los mit der Dekadenz, Probleme machen und suchen ( scheint ein Teil der Menschen wie die Luft zum atmen zu brauchen ). Alles wie gehabt…

    Ganz aktuell, das Dinner For One Zitat finde ich immer wieder gut:

    “ Same Procedure Like Every Year, James“.

    Nun denn, noch steht ja alles…obwohl, kann sehr schnell nicht mehr so sein.
    Und erst dann wirds wieder von vorne losgehen…letztendlich wechseln dann die Besitzansprüche…auf irgendeine Weise…

  21. Bei FREMDENHASS:
    NRW-Innenminister Reul will gegen 16.15 Uhr den Tatort (wobei 4 Afghanen/Syrer verletzt wurden) in Bottrop aufsuchen. Er wird dort auch ein Statement abgeben.

    Bei DEUTSCHENHASS:
    Amberg 4 Asylanten (Syrer/Afghanen) eröffneten Menschenjagd auf Einheimische, verletzten 12!
    Wo ist da das Statement des BAYERISCHE-Innenministers Herrmann? Besucht er Amberg auch?

  22. BePe 1. Januar 2019 at 15:12

    Cendrillon 1. Januar 2019 at 15:01
    ObviouslyIncorrect 1. Januar 2019 at 14:34

    Selbst dann, wenn es ein fremdenfeindlicher Anschlag war, dann steht es jetzt mehrere 10.000:1 für die Merkelgäste gegen Deutsche. Die Merkelmigranten führen haushoch, den Rückstand holen die Deutschen nicht mehr auf.
    ————————————————————————————–
    Abwarten und Tee trinken.
    War es wirklich ein Biodeutscher oder
    1. an- und eingedeutschter Moslem
    2. Biodeutscher Konvertit

  23. Haremhab 1. Januar 2019 at 15:44

    Laufend 502 oder 504. Wer hat noch Fehler?
    ————–
    Ja auch.
    Mit Geduld geht es.

  24. Blondine 1. Januar 2019 at 15:43

    „Fremdenfeinlich“ heißt doch aber: Der Deutsche ist in eine Gruppe Moslems oder Neger gefahren!
    __________________________________________________________________
    Der „Deutsche“ ist mittlerweile auch relativ…
    Die Presse hadert wohl wie sie das denn nun präsentieren soll…
    Wir werden sehen…oder auch nicht, das schweigen im Blätterwalde kommt dann…

    Meine Meinung!

  25. „Die Polizei geht aktuell „von einem gezielten Anschlag aus, der möglicherweise in der fremdenfeindlichen Einstellung des Fahrers begründet ist.““
    (…)
    Gegenüber „Bild“ sprach ein Polizist von einer „Menschenjagd“. Der 50-Jährige sei auf mehrere Menschen zugerast.“

    …und ich dachte immer, die hätten´n Maulkorb. 😐

  26. Cendrillon 1. Januar 2019 at 14:59
    OT
    TICK TICK TICK
    dpa und Lügenpresse verlässlich wie eine Uhr

    Vor 2 Stunden war es die Headline auf der Bild, sogar mit Newstickerband. Und jetzt ist es da komplett weg und auf anderen Protalen auch.
    Das heisst also, es ist genau wie erwartet ein „Deutscher“ mit dem bekannten religiösen Hintergrund.
    Schade, dass ich keinen Screenshot von Bild.de gemacht habe, das war ja schon kurz vor der Mobilmachung 🙂
    Bin sehr gespannt, wie das aufgeklärt wird.

  27. Geil!

    Kannte Detlev Spangenberg noch nicht, aber Klartext vom Allerfeinsten!

    Und die Hühner von den Grünen oder der SPD, die respektlos rumgackern, sind eine Schande für den deutschen Bundestag.

    Die AFD zeigt ja, dass Frauen, die Format haben und etwas leisten wie Beatrix von Storch, Alice Weidel, Katrin Ebner-Steiner und andere es auch ohne Quote zu etwas bringen.

    Super Video, dabei hat mir das Abendessen gleich viel besser geschmeckt (bin in Indien und 4,5h voraus)

  28. Wenn ich als Nachdenkender zurückdenke an meine frühe Erwachsenenzeit, klingen mir noch Parolen, wohl von den 68ern in den Ohren. Schon damals begann man damit, die weibliche Gesellschaft dahingehend zu trimmen, indem man denen Parolen in die Hirne blies, wo man sagte: Erst Karriere und dann eventuell Familie!
    Schaut man sich die heutige Gesellschaft und unseren Bundestag an, hat es doch geflutscht in der Weibermasse. Dazu kommt noch meine Erfahrung durch die erlebten Jahre mit den Weibern, daß mich diesbezüglich NICHTS mehr wundert. Könnte da noch weit aushohlen, aber dies erspare ich mir. Ich weiss nur ganz genau, daß es für mich beim Ableben meiner Frau, keine mehr soweit schafft, um in den Räumen, wo ich dann eventuell weiterleben könnte, schafft. Zumindest nicht über Nacht und mehrere Tage.
    Und die, im Bundestag, haben von den Bereichen, wofür diese Trullas ausgesucht wurden, nur mit Hilfe von x Beratern Bestandsmöglichkeit. Ansonsten nur ein großes Maul, Macht der Wassersuppe für diesen Posten.

  29. @boanerges

    Der Bibelvers passt ja wie die Faust aufs Auge zu den Zuständen in unserem Land.

    In einer etwas moderneren Übersetzung lautet der:

    12 Ach, mein armes Volk! Merkst du nicht, was für Herrscher du hast? Sie machen mit dir, was sie wollen, und beuten dich aus, wo sie nur können[a]. Du hast keine Anführer, sondern Verführer, die dich bloß vom richtigen Weg abbringen.

    Footnotes:
    3,12 So nach der griechischen Übersetzung. Der hebräische Text lautet: und Frauen beherrschen es.

    Dazu sage ich nur: MERKEL MUSS WEG (Und AKK, Nahles, Baerbock gliech mit dazu)

  30. Haremhab
    1. Januar 2019 at 16:00
    Das Dritte Geschlecht: 1. Neuerung 2019
    ++++

    Da wird Anton Hofreiter wohl einen neuen Eintrag im Personalausweis beantragen! 🙂

  31. Es ist schon interessant , wohin der “ Penisneid “ der Frauen hinführt … die Psychoanalytiker scheinen doch Recht zu behalten !

  32. Nur dumme Frauen schreien nach Emazipation.
    Eine intelligente Frau ist emanzipiert.
    Dies ist die Aussage meiner Frau und die sollte es wissen.

  33. Mehr_Licht 1. Januar 2019 at 15:54

    Cendrillon 1. Januar 2019 at 14:59
    OT
    TICK TICK TICK
    dpa und Lügenpresse verlässlich wie eine Uhr

    Vor 2 Stunden war es die Headline auf der Bild, sogar mit Newstickerband. Und jetzt ist es da komplett weg und auf anderen Protalen auch.
    Das heisst also, es ist genau wie erwartet ein „Deutscher“ mit dem bekannten religiösen Hintergrund.
    ————————

    DAS IST EINE FRECHHEIT WAS ALLES ALS DEUTSCH VERKAUFT WIRD!
    Da wird es einem nur noch schlecht. Da kommt einem direkt der Champus hoch!

  34. @ Penner 1. Januar 2019 at 16:10

    …interessant , wohin der “Gebärneid“ der Männer führt.
    Die Psychoanalytiker scheinen doch Recht zu behalten.
    Im übrigen bin ich gegen Frauen-, Tunten- & Moslemquoten.

  35. Die AFD ist für Deutschland unverzichtbar, ja sogar überlebensnotwendig geworden!
    Deshalb nur noch AFD!!!!!!!!!!!!!

  36. Schaut euch mal die Fussgängerzonen in deutschen Großstädten an. Selbst wenn du wolltest, könnest du in keine Gruppe fahren ohne Migranten zu erwischen. Die machen da locker 80% der Passanten aus.

  37. Zu @ Maria/Bernadine 01.01.2019 16:24h
    Da scheint Ihnen entgangen zu sein, dass Freud das Alter zwischen 3-5 Jahre nannte , in dem sich dieser Komplex entwickelt ! Denke mal, dass Jungen in diesem Alter nicht an Gebärneid denken können !
    Jedoch scheint der Penisneid genau das, zu implizieren , was Frauen heute antreibt . Einfach mal Wiki googeln .

  38. Pütz ist in der Pick-Up Szene sehr angesehen und hat dementsprechend viele Fans, die mit Politik nichts am Hut haben. Das ist daher schon als Wahlwerbung für die AfD zu sehen. Habe ich nichts gegen.

  39. Syrer gehören nach Syrien, Afghanen nach Afghanistan. Die haben hier nicht an Haltestellen oder sonstwo herumzulungern.

  40. In diesen Threads gehört unbedingt der Hinweis auf die Dokumentation des norwegischen Soziologen

    Harald Eia:
    Das Gleichstellungs – Paradox

    https://m.youtube.com/watch?v=3OfoZR8aZt4

    Es wurde wissenschaftlich aufgearbeitet warum Frauen ebenfalls „Frauenberufe“ und Männer „Männerberufe“ wählen. Der Film lief 2010

    Wirklich sehr lehrreich weil auch Wissenschaftler interviewt werden die eine deutlich begründete konträhre Meinung vertreten.

    Zwei Erkenntnisse nehme ich persönlich aus der norwegischen und nicht politisch voreingenommen Dokumentation mit.

    1. Im wesentlichen sind es evolutionshistorische und medizinische Gründe, z.B Testosteronspiegel 2. In westlichen, freien Gesellschaften können sich Frauen und Männer ihren Beruf FREI ausuchen und wählen dort natürlich Berufe die zu ihrem Geschlecht passen.

    P.S. Nach Ausstrahlung der Dokumentation 2010 und Diskussion darüber hat Norwegen die Förderung von „gender studies“ an Universitäten 2011eingestellt Gender studies unwissenschaftlich…..

  41. Als ebenfalls Linker (einer der echten) stelle ich ganz progressiv fest:

    1. Ich würde mich schämen, aufgrund irgendwelcher Quoten, Aussehens, Geschlechts, Herkunft, … und nicht wegen meines Könnens eingestellt worden zu sein. Es galt lange Zeit als progressiv, wenn Leute nicht nach ihrem Aussehen, Geschlecht oder Herkunft behandelt wurden, jetzt ist das bei selbsternannten Linken wieder Mode – ja, ganz progressiv ist das.
    2. Das Negieren der Unterschiede durch die Pseudofeministinnen erinnert stark an Neid. Sie wollen Männer sein und versprechen sich vom Mannsein ganz bestimmte tolle Dinge, aber sie wissen wissen, sie können es nicht. Ich vermute eher transsexual-ähnliche Hintergründe. Hier wäre vielleicht angebracht, ein eigenes Geschlecht zu erfinden? Gender Mainstreaming ist wohl doch nicht so falsch. Ich rufe den Femimann aus. Herr Gott, was sind die dämlich!
    3. Verhaltensweisen werden auch durch die Biochemie beeinflusst, die in jedem Lebewesen anders tickt. Diese Femimänner negieren daher sogar die Natur, obgleich sie andernorts doch so überzeugt sind von ihren „Umweltschutzmaßnahmen“.

    Schlussfolgerung: Femimänner sind naturaeophob und superbiaophob, quasi der Antimensch.
    Schlussfrage: Femimann (Antimensch – humani anti) ist jetzt ein Geschlecht, eine eigene Rasse, Art oder gar Gattung? Ich finde, hier sollten Steuergelder zur Erforschung dieser seltsamen Wesen bereitgestellt werden, das wäre progressiv.

    Ich hoffe, nicht zu zynisch gewesen zu sein.

  42. @ AlterMann 1. Januar 2019 at 15:29
    „Bismarck hat gesagt:
    Wenn die Deutschen zusammenhalten…Nachdem die Gutmenschen…Goldstücke…“

    diese zitate von bismarck hab ich noch nirgendwo gelesen.

  43. @Freya-

    Auch in Karlsruhe wurde gezielt von Migranten auf die Polizei geschossen. Es waren 1000 Migranten bei 2000 Besuchern am Schloßplatz.

  44. Ferdinand von Schill 1. Januar 2019 at 14:47

    „Typisch Mann“ – der Spruch ist wohl typisch Frau XD.

    Sie haben das schon richtig analysiert. Die Biochemie beeinflusst die Verhaltensweisen und Frauen neigen, aufgrund der Biochemie der Frau, nunmal zum Tratschen. Was uns Menschen aber gemein ist, ist der Wunsch danach, immer besser sein zu wollen als der andere, also Wettbewerb (nur das hat uns ja den Fortschritt gebracht), allerdings leben Mann und Frau das unterschiedlich aus. Progressiv wäre es, dies zu allererst mal zu erkennen und einzugestehen (was ein abruptes Ende der Gender-Mainstreaming-Mythologie zur Folge hätte) und Verhaltensweisen zu finden, welche die negativen Folgen dieser Tatsache minimieren – aber das wäre dann wohl zu links, zu progressiv für diese selbsternannten „Linken“.

  45. Cendrillon 1. Januar 2019 at 15:01

    Der Islam ist wohl nicht fremdenfeindlich? Wie definieren die eigentlich das Wort? Oder besser: Haben die überhaupt eine Definition dafür?

  46. Grünninnen bittet man nicht, man unterdrückt sie einfach. Die „Patrioten“ sind das Problem und ihre Inkonsequenz!

  47. BePe 1. Januar 2019 at 15:12

    Sogar Ihre Zahl halte ich noch für schöngeredet, weil der prozentuale Anteil an Moslems zum Rest der in Deutschland lebenden Menschen gar nicht mit eingerechnet ist.

  48. Wenn ich mir ansehe, wie viele Abgeordnete, darunter die meisten Frauen, dort der Rede zuhörten und sie störten, dann wüßte ich gern, wofür wir 700 Bundestagsabgeordnete brauchen. Hat schon mal jemand
    die Sitzungen unter John Bercow im House of Commons gesehen? Faszinierend. Egal was man von deren Politik hält, aber diese Sitzungen sind sehens- und hörenswert.

    Und diese Frauen merken gar nicht, wie sie ihre Geschlechtsgenossinnen beleidigen! In dem Laden, in dem ich arbeite, beobachte ich, daß es Frauen sind, die anderen Frauen schaden. Frauen gehen vor „mit den Waffen einer Frau“, knöpfen sich die Bluse auf, wenn sie zum Chef gerufen werden. Frauen denunzieren andere Frauen, machen sich beim Chef beliebt durch Avancen. Tut mir leid, aber das sind meine Erfahrungen!

    Und in den Schulen herrscht ein Frauenüberschuß bei den Lehrkräften. Meine Erfahrung ist, daß eine ausgewogene Mischung von männlichen und weiblichen Lehrkräften den Schulkindern am besten tun.

    Aber unsere Gesellschaft wird doch kaputt zu kriegen sein! Frauen sind vorn, ob es um die Bewunderung des Führers oder die Durchsetzung der Scharia geht, Frauen sind immer vorn, unerbittlich.

  49. Iche 1. Januar 2019 at 18:01
    Cendrillon 1. Januar 2019 at 15:01
    Der Islam ist wohl nicht fremdenfeindlich? Wie definieren die eigentlich das Wort? Oder besser: Haben die überhaupt eine Definition dafür?
    ———
    Ja, sicher: Ungläubige, Kuffar, die es nicht wert sind zu leben. „Schlagt sie, wo ihr sie trefft!“

  50. Das Problem mit der AfD ist leider, dass sie zwar in der Tat auf dem Papier ihrer Programme und Verlautbarungen als einzige Partei einen klaren Blick auf die Realität zeigt und auch mit realistischen Lösungsvorschlägen daherkommt. Aber sie wird ebenso realistisch betrachtet niemals in die Verlegenheit kommen, diese auch umzusetzen. Erstens fehlt der Koalitionspartner dafür und zweitens ist das auch Personal nach dem Austritt der Gründer inzwischen zum größten Teil unterirdisch – sowohl auf dem Gebiet der fachlichen Kompetenz als auch der politischen Einstellung. Oder glaubt jemand hier mit einigermaßen klarem Verstand, dass sich mit Reichsbürgern, Identitären, rechtsextremen Burschenschaftern (bin selber korporiert mit zwei Partien) und Verschwörungstheoretikern ernsthaft “Staat machen” läßt.

    Wenn es noch Hoffnung gibt, dann nur durch Veränderung der bestehenden Parteien von innen heraus, damit diese wieder zu ihren Markenkernen zurückkehren. Daher habe ich jetzt meinen Beitritt zur CDU erklärt. Mal sehen, ob die mich mit meinen konservativ republikanischen Positionen überhaupt noch annehmen :). Ich werde hier berichten.

    Und Ihnen allen wünsche ich ein gesegnetes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2019.

    Viele Grüße aus Michigan.

  51. liebe* kommentierende frauen, weiber, maedchen, ieschen etc. in diesem forum
    (personen mit durch geburt naturgegebenen, ueberwiegend weiblichen genitalien)

    jeder mann (dh person mit naturgegebenen, ueberwiegend maennlichen genitalien)
    weiss genetisch bedingt, dass ihre geschlechtsform sie zu etwas besonderem macht.
    er mag sie schon deshalb, verehrt sie, will sex und als paar die art erhalten.

    aber er weiss, dass er anders ist, schon weil er anders isst: laut, fett, viel fleisch.
    wenn ihm dieses anders sein NICHT negativ vorgehalten und schlecht gemacht wird,
    kann dieser raue, starke, stinkende jaeger, erfinder, erbauer, arbeiter, soldat
    ein wunderbar friedlicher, natuerlich das weib ergaenzender kamerad und vater sein.

    denn als solcher versteht er die voellig kontraere, irrational zickig keifende weibse.
    wenn beide egal warum, unabhaengig voneinander, emotional gut drauf sind, klappts.
    wenn nicht, macht die weibse was sie am besten kann und getan werden muss,
    und er geht jagen, bauen, kaempfen oder trifft sich mit anderen maennern zum skat.

    diese maenner wollen und brauchen euch frauen, lasst ihnen einen mindestfreiraum –
    dann geben sie alles.

  52. Muna38 1. Januar 2019 at 15:16

    Weil diese Pappenheimer immer noch Rechts und Nationalsozialismus gleichsetzen, ohne zu wissen, dass das kompletter Blödsinn ist (sie lügen nicht, sondern sind nur einer Dummheit aufgesessen). Interessant ist immer, dass die Leute eher zuhören, wenn ihnen ein Typ Rechts erklärt, der selbst nicht Rechts ist. Da ich tendenziell eher Links bin, erhalte ich Gehör.

    Im Kopf so mancher Trottel ist es, als würde man sich von einem Straßenkehrer erklären lassen, wie man eine Hirnhautentzündung therapiert, und den Arzt als vollkommen verblödet ansehen – ergo: Wer Rechts ist, kann nicht erklären, was Rechts ist – aber Rechts isser (obwohl er nicht weiß, was Rechts ist) – vollkommen grotesk.

  53. jeanette 1. Januar 2019 at 15:20

    Typisch deutsch, also XD.

    Aus Ihrer Erklärung entspringt eine sehr wichtige Schlussfolgerung: Es gibt Menschen überall auf der Welt, die diese Eigenheit wertschätzen und als Inspiration ansehen, ja sogar hierher kommen und sich diese Eigenschaft selbst aneignen. Es gilt also, das Deutschsein in dieser Form zu erhalten, denn es ist ein hoher Wert unseres Volkes und eine Inspiration für viele andere Menschen auf der Welt. Wir müssen unser Volk schützen.

  54. Hier noch gleich die wichtigsten Adressen hinsichtlich Feminismus-Kritik:

    http://manndat.de
    http://genderama.blogspot.com
    http://allesevolution.wordpress.com

    Wikimannia kennt man hier wohl schon.

    Diese kreischenden Feministinnen im Bundestag sind die schiere Freude. Unser Land ist geisteskrank. Denn die große Mehrheit ist völlig verpeilt, gerade unter den Politikern und Journalisten, und hat immer noch nicht begriffen, daß Gleichberechtigung und Gleichstellung zwei verschiedene Dinge sind. Daß Gleichberechtigung nicht zwingend Gleichverteilung bedeutet. Und daß prozentuale Disparitäten nicht zwingend Ungerechtigkeit darstellen.

    Lebe ich in einem Land von Geisteskranken? Akademiker müßten die obigen Wahrheiten sehr leicht selbst erschließen können. Na ja.

    Seit wann interessieren sich perverse Gleichstellungs-Stalinistinnen für prozentuale Disparitäten, sobald sie zulasten von Männern bestehen?

    Hat sich je eine dieser Polit-Lesben für die Benachteiligung der Männer durch die Wehrpflicht interessiert?

    Ich hasse dieses geisteskranke Land nur noch. Was laufen hier für Zombies herum?

    Wie kaputt müssen die Politiker sein, die ihren feministischen Kurs immer weiterfahren, obwohl längst viele Fakten und Gegenargumente öffentlich einsehbar sind und vorgetragen werden – im Gegensatz zur DDR, wo keinerlei Kritik möglich war.

    Das, was wir heute erleben, ist keine DDR 2.0, sondern eine Hardcore-DDR – wenn man mal die demokratischen Möglichkeiten in Relation zum Output und zum Verhalten der Politiker stellt.

    Und dann steinmeiern mich diese Leute zum Jahreswechsel voll, daß wir alle was für die „Demokratie“ tun sollen. Lächerlich.

  55. Tolle Rede auf jeden Fall hat Herr Spangenberg die kichernden Hühner im Bundestag gut erreicht.

  56. Ich komme aus der Bauindustrie und kenne mich daher ein wenig aus. Arbeitstag eines Maurers: 7.00 Arbeitsbeginn. Im Winter Dunkelheit, Feuchtigkeit, Frost und viel Dreck. Dann kommen die Leute mit Schutzkleidung – gegen Kälte und für Sicherheit. Das sind Sicherheitsschuhe und Bauhelm. Ohne Handschuhe geht es eh nicht. 8 – 10 Stunden täglich im Freien. Nun gibt es Leute (das sind die EXPERTEN in den klimatisierten Büros mit Sekretärin und Fencheltee), die meinen bei schönem Wetter ist doch alles gut und man kann locker bis 68 oder 70 arbeiten. Bei 35 – 40° den ganzen Tag arbeiten ist aber gar nicht so urlaubskonform. Jeder dieser Dummschwätzer und natürlich der Hühnerhaufen sollte das mal für eine Woche machen! Nur eine Woche! Ich hab mal für 2 Tage beim Versetzen von Betonteilen gearbeitet. Was ein Knochenjob. War völlig fertig. Aber wo ist die Frauenquote?
    Da denke ich immer an die Co-Fußballtrainer, die mit Bierflasche auf dem Sofa sitzen und laut schreien „Flaschen – Standfußball – Gurkenkicker“.

  57. @scheylock
    Ich war mal für ein paar Jahre kfm. Leiter einer Tochterfirma unseres Konzerns. Meine dortigen Erfahrungen mit weiblichen Mitarbeitern waren desaströs. Andauernd Ärger, Sticheleien, Keifereien, Beschwerden (ich räume keine Spülmaschine ein – bin schließlich Sekretärin). Bei den Männern war das drastisch einfacher. Will nichts pauschalisieren, aber so ist das eben.

  58. 1. Wer glaubt diesem ZDF noch etwas?

    2. Man sollte sich klarmachen, dass das die Sendung von Bettina Schausten, Leiterin des ZDF Hauptstadtstudios, war und damit auf deren Verwantwortung geht.
    _______________
    1. Das ZDF ist ein übler Lügen- und Hetzsender, der am laufenden Band fälscht. Allerdings kann man ihnen leider nicht immer auf die Schliche kommen.

    Im ZDF-Heute am 15.5.08 um 19.00 Uhr zeigte das ZDF folgendes:
    „Hamburg vor zwei Wochen. Neonazis greifen Gegendemonstranten und Polizisten an, bewerfen Reisebusse mit Steinen. Die rechtsextreme Szene wird immer gewalttätiger.“

    Lüge! Denn:
    Diese Aufnahmen stammten aus dem NDR aus Hamburg, gesendet am 2.5.2008:
    „Dann zeigten die Linksradikalen ihr Gewaltpotential. Einige zerstörten Busse, mit denen die Neonazis aus ganz Deutschland angereist waren.“
    Weiter hieß es: „Andere zündeten geparkte Autos an.“

    Dummdreiste Antwort des Intendanten:
    „…bedauerlicher Weise ein Fehler unterlaufen: Zur Bebilderung seines Berichts über den aktuellen Verfassungsschutzbericht hat der Autor die falschen Szenen aus dem ihm vorliegenden Bildmaterial aus Hamburg ausgewählt. Begünstigt – wenn dadurch auch nicht zu entschuldigen – wurde diese Fehlentscheidung durch den Umstand, dass bei den Ausschreitungen am 1. Mai rechte und linke Gewalttäter äußerlich kaum von einander zu unterscheiden waren.“

    Noch so ein verlogener, deutschvolksverhetzender Fehler:
    Am 8.11.16 im ZDF in Frontal21:
    „Die Verrohung der Republik – Hetzen, drohen, zuschlagen“
    Natürlich geht es um rechte Gewalt + Hetzjagden.

    Bewußt bebildert mit erbärmlichen deutschfeindlichen Aufnahmen in denen Mordversuche von Immigranten als Taten von »Rechtsradikalen« gezeigt werden.
    Die »Richtigstellung« konnte als Kleingedrucktes in der Rubrik »Korrekturen« des ZDF- Senders nachgelesen werden. Eine Entschuldigung? Fehlanzeige.

    Tatsächlich zeigte das gebührenfinanzierte Lügen-Magazin Videoaufnahmen von Mordversuchen in der Berliner und Münchener U-Bahn, begangen von Ausländer und Männer mit „Migrationshintergrund“.
    In München traten zwei Jugendliche [Grieche, Türke] einen 76jährigen Mann zusammen. – 27.12.2007

    In Berlin wurde ein 30jährige Handwerker in Lichtenberg von vier „Jugendlichen“ ins Koma geprügelt und beraubt.
    Die Mörderbande bestand aus einem Kenianer, notorischer 17jähriger, Komplizen aus Albanien, Kosovo und Irak.

    Lüge: Das ZDF wußte nicht, wer in den Videoaufnahmen samt Kommentaren zu sehen waren – lt. Intendant Frey !?!?!?!?

    2. Am 19.9.2004 war LT-Wahl in Sachsen und die NPD kam herein.
    Abends ab 19.00 riß Bettina Schausten in der Wahlsendung dem NPD-Mann Apfel vor einigen Millionen Fernsehzuschauern das Mikro aus der Hand mit: „Seien Sie bitte still“.
    Die demokrötischen Spitzenkandidaten der Altparteien hatten mitten in der Sendung die Plauderrunde verlassen!

    Siehe, das ist Demokrötie mit den bezahlten Volkverrätern in Reinkultur.

Comments are closed.