Ein Bild geht um die Welt: Der sechsjährige Zakaria Al-Jabar (kleines Bild) wurde geköpft. Rund 75 Prozent der Saudis sind Sunniten, der Wahhabismus ist die alles beherrschende Staatsreligion und hat zum Ziel alle, die nicht genau dieses „Glaubens“ sind auszulöschen.

In Saudi Arabien, das Land, in dem laut unserer Kanzlerin Deutsche Bildungsurlaub machen sollten und vor dessen Mörderelite sie buckelt, wurde nun ein sechsjähriges Kind geköpft, weil es offenbar dem „falschen“ Islam angehörte. Bei den Saudis ist der Wahhabismus Staatsreligion, er ist dem Salafismus ähnlich, beide sind sunnitisch. Basis und lebensbestimmende Doktrin ist der Koran und seine Mordideologie, die erst alle Nichtmoslems tot sehen will und infolge auch alle Moslems, die nicht sunnitisch sind. Das wurde offenbar nun einem kleinen Jungen zum Verhängnis.

Wie die Dailymail berichtet, war der sechsjährige Zakaria Al-Jabar mit seiner Mutter in einem Taxi in Medina unterwegs, als der Fahrer plötzlich durchdrehte.

Er soll gefragt haben, ob der Junge Schiite (auch Moslems, aber eben keine Sunniten) sei. Als ihm das bestätigt wurde habe er angehalten, den Sechsjährigen aus dem Auto und zu einem Lokal gezerrt. Infolge zerbrach er eine Flasche und habe das Kind vor den Augen der schreienden Mutter mit den Glasscherben mehrfach auf den kleinen Körper eingestochen und das Kind enthauptet.

Der Killer ist ein Sunnit, wie im Übrigen die meisten der bei uns siedelnden „neo-plusdeutschen“ islamischen Mitbürger. Auch wenn er festgenommen wurde, so hat er nach vorherrschendem Glauben, wenn der kleine Junge Schiit war, doch „alles richtig“ gemacht.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Die Frau war ohne Mann unterwegs, das geht nicht in SA. Der Mörder hätte auch noch die Mutter des Kindes umbringen müssen.

  2. Eines der Beispiele, die immer dann hervorgezogen werden, dass „Islam“ nicht gleich Islam sein.

    Ein klassisches Missverständnis. gerade im Islam gilt, dads Islam Islam ist, man sich aber nur seine eigenen Sippe zugehörig fühlt

  3. .

    1.) Gut, 30 jähriger Krieg (1618-48), Katholiken gg. Protestanten, 6 Mio. Tote war auch nicht ohne

    .

  4. friedel_1830 11. Februar 2019 at 08:48

    1.) Gut, 30 jähriger Krieg (1618-48), Katholiken gg. Protestanten, 6 Mio. Tote war auch nicht ohne
    ———
    Echt verrückt. Da ermorden sich gegenseitig Abermillionen seit Jahrhunderten – weil sie darum streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.

  5. Die SUNNITEN das sind ja die ISIS-IDIOTEN!
    Unfassbare Grausamkeit!

    Jetzt weiß man auch warum es in solchen barbarischen Ländern FRAUENTAXIS geben muss!
    Man weiß nun warum sich die Frauen verschleiern müssen, um nicht von den geistig zurückgebliebenen Triebaffen angefallen zu werden! Die Frauen setzen in der Tat den Schleier freiwillig auf!

    Und hätte die Frau mit dem Chauffeur gar nicht gesprochen, würde ihr Kind noch leben! Alte Regel: Man redet nicht mit Dienstboten, wird nicht mit ihnen vertraulich! Die „Modernisierung“ hat ihren niedlichen kleinen Sohn nun das Leben gekostet!

    Und solche Figuren laufen hier unter den 2 MILLIONEN EINGESCHLEUSTEN haufenweise herum, die alle hier bleiben dürfen GERADE WEIL SIE MÖRDER SIND und man sie wegen der drohenden Strafe im Heimatland lieber hier behalten will! – Am Ende vielleicht sogar noch Taxifahrer werden!

    Deutschland ein Herz für Mörder jeder Art!

  6. Da sieht man nur Männer auf der Straße!
    Die Frauen werden zuhause eingesperrt, bleiben zu ihrem eigenen Schutz im Haus!
    Und wenn sie ausgehen, dann nur mit Begleitschutz!

    In dieser KULTUR gilt allein das Recht des Stärkeren, der Muskelkraft!

  7. Zunächst einmal Verbesserung zur sprachlichen Richtigkeit:
    Es muss lauten „In Saudi-Asaboen, dem Land, …!“ Künftig bitte beachten!
    Ansonsten muss ich – leider – noch etwas „Wasser ist n den Wein kippen“, dnnSaudi_Arabi n ost ein berbde bestn Verbündeten der USA, selbst unte Donald Trump! Übrigens liegen wir hier mit unserer – sehr berechtigen Kritik – grundsätzlich eher auf der alle nie unserer linken Gutmenschen!
    Allerdings mitneinem großen, sehr wichtigen, Unterschied!
    Wir kritisieren die islamische Lehre, die solche Abscheulichkeite gebietet!
    Wir behaupt n nicht, wie unser bekanntes „breites Bündnis der Deppen“, dort werde der Islam „missbraucht“!
    Wir sagen: „Das ist gelebter ISlam – nicht „Islamismus“!
    Allahu Kackbar! -:))

  8. Zum Thema 30jähriger Krieg: Mittlerweise haben wir Christen immerhin Wege einer weitgehend friedlichen Koexistenz gefunden.
    Innerhalb des Islams hält der Stereit aber noch an und es werden auch aktuell weiter Kriege geführt, z.B. im Jemen.

    Eine friedliche Koexistenz zwischen Moslems und Menschen anderen oder keinen Glaubens ist aber nach wie vor nicht mal in ferner Sicht.

  9. Diesen Allah-Kick kann JEDEN Moslem plötzlich ergreifen!
    Der Koran schreibt das explizit vor.
    Sure 2, Vers 216: “ zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es widerwärtig ist….“

  10. auch wenn die 20 Jahre hier sind, sich mit Hartz4 und allem gepampere der Gutmenschen wohl fühlen, drehen diese Vollidioten bei jeder kleinsten Möglichkeit durch ….

    es gibt nur 2 Möglichkeiten – die oder wir – es gibt kein“ und “

    …und ich bin mir sicher dass diese Flutung mit Kriminellen und all das Leid das Merkel über uns gebracht hat nur dem einen Zweck dient, uns von noch viel Schlimmeren abzulenken. Wenn die Hälfte der Bevölkerung mit Integration beschäftigt ist und die andere Hälfte diese zu verhindern bleibt keine Zeit um mit den Verursachern abzurechnen

    Merkel weiß um den desolaten Zustand Deutschlands und gegen Kopfweh wegen eines Gehirntumors hilft auch wenn man sich mit dem Hammer auf die Hand schlägt, blitzartig sind die Kopfschmerzen weg ….

  11. In Berlin bringen sich schon 11jährige Mädchen um, weil sie den falschen Glauben haben!

    Und die rothzgrünen VebrecherInnen in Berlin wollen diesen Religionsselbstmord auch noch linksgrün vertuschen!

  12. Interessant wird sein, ob es einen Prozess geben wird. Und wenn, ob der Taxifahrer mit einem Schwert geköpft wird, öffentlich, auf einem Platz mit Gully, wo nach der Hinrichtung Kinder Fussball spielen.

  13. noch einmal zur Erinnerung :

    Saudi Arabien hat die Aufnahme der Flüchtlinge aus Ihren Nachbarländern verweigert mit der Begründung dass Sie keine Probleme importieren wollen

    diese Männer, geflüchtet aus Angst um Ihr Leben und Ihre Familien im Kriege lassend sind jetzt bei uns mit falscher Identität, viele sind Mörder und sonstige Verbrecher und dieses Dreckspack soll hier integriert werden?

    es gibt nur eine Möglichkeit und das ist Bürgerkrieg

  14. Ist das denn was anderes, als wenn bei uns kleine Mädchen zufällig auf der Straße von moslemischen Primitivsubjekten vergewaltigt und dann getötet werden. Ich seh da keine Differenzen.

  15. Die Überschrift suggeriert, dass das eine offizielle Hinrichtung durch den Staat Saudi Arabien war – erst im Artikel wird klar, dass es sich hier um die Tat eines einzelnen gehandelt hat. Angesichts des Fanatismus von einigen dieser „Glaubensangehörigen“ hätte diese Tat auch unabhängig von Saudi Arabien oder dessen Staat stattfinden können.

    Ich finde daher, dass diese Überschrift unsauber und reißerisch ist.

    Interessant ist aber, wie Saudi Arabien jetzt darauf reagiert und ob der Täter un seinerseits seinen Kopf verlieren wird, wie es wiederum in S.A. üblich wäre.

  16. Mazyek-Modus an
    „Der Täter hat den Islam falsch verstanden. Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Dem kann man nur durch den wahren Islam begegnen, der Friedensreligion. Darum müssen wir kämpfen.“
    (Kohle für Mazyek gibt´s nur, solange gewisse Strukturen des Islam noch bestehen)

  17. Eines Tages kommen die Kreuzritter nicht mehr mitPpferd und Schwert sondern mit der Atombombe. Dann hats sich aus mit Bückbeten und Menschen schlachten im Namen eines Asozialen aus dem Mittelalter.

  18. Es ist eben DER Unterschied überhaupt.

    Islam (stellt sowohl Religion,als auch Gesetz dar): ausdrückliches Verlangen, Andersgläubige (Andersdenkende) zu verfolgen.
    Christentum/Grundgesetz: ausdrückliches Verbot, Andersgläubige (Andersdenkende) zu verfolgen.

    Und nun schauen wir mal, wer wo durch wen verfolgt wird.

  19. Für die FeindBLÖD kein Grund darüber zu berichten. Naja, im guten, alten Saudi- Arabien wird schliesslich ständig jemand geköpft… da kann so eine Nachricht schon mal „durchsickern“. Ausserdem muss man für ein moralisches Gleichgewicht sorgen.

  20. Warum zieht unsere geisteskranke Islam-Angie nicht nach Saudi-Arabien, wenn sie sich dort so wohl fühlt. Da reicht ein Kopftuch aber nicht, da rennt man in schwarzen Müllsäcken über die Straße und auch nur in Begleitung des Besitzers.

  21. @ friedel_1830 11. Februar 2019 at 08:48

    Ist das just Artikelthema oder wollen Sie die
    Verbrechen des Islams u. seiner Anhänger
    relativieren?

    Kolonialismus u. Sklaverei müßten Sie
    auch noch erwähnen, um zu versuchen
    Christen für genauso schlecht, wie Moslems
    oder schlimmer, als diese darzustellen.

    +++++++++++++++++++++++

    @ Mic Gold 11. Februar 2019 at 08:51

    …für die Götzen Marx, Mao, Lenin, Stalin,
    Ho Chi Minh, Che, Castro, Hitler usw., gell!

    Denn wenn Sie schon obige islamische Tat
    relativieren wollen u. dafür unsere Todsünden
    anbringen, dann gefälligst alle, Sie linker oder
    islamischer Troll mit zig Aliasnamen!

    Seit Monaten tauchen Sie unter jedem Artikel auf,
    der die Verbrechen von Moslems zum Thema hat
    und halten uns unsere Fehler vor; ich habe Sie
    durchschaut!

    Diese Sozis dürfen Sie nicht vergessen, wenn Sie
    schon das Abendland anprangern wollen:

    Götze Chávez u. Maduro
    Dienstag, 29. Januar 2019
    Person der Woche Maduro lässt foltern, morden und vergewaltigen
    Von Wolfram Weimer
    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Maduro-laesst-foltern-morden-und-vergewaltigen-article20832146.html

  22. Als ob die Schiiten in der totalitären Islamischen Republik Iran besser sind (Schwule am Baukran etc.). Zur Erinnerung… Iraner Ali Sonboly (der angebliche deutsche rechtsradikale David S.) lockte Sunniten in München in eine Falle und erschoss diese.

    Sunniten vs Schiiten und umgekehrt Krieg wird es immer geben.

  23. >> friedel_1830 11. Februar 2019 at 08:48
    1.) Gut, 30 jähriger Krieg (1618-48), Katholiken gg. Protestanten, 6 Mio. Tote war auch nicht ohne<<

    6 Millionen!

    Da ist sie wieder, die ominöse Zahl………

  24. ot:
    habe ich etwas verpasst?
    seit langem keine Nachrichten mehr verfolgt und sehe jetzt im ntv eine höchst positive Nachricht über Trump. Ihm wird das Wirtschaftswunder nicht angesprochen und bestätigt dass die Weltwirtschaft davon profitieren wird.

  25. Nochmals zum Thema Dreiäigjähriger Krieg:
    Religionskriege im Christentum waren immer bedingt durch Mahtkämpfe der jeweiligen Herrscher! Sie hatten keine Berechtigung im Christetum und stellten somit einen Missbrauch des Christentums dar – ganz im Gegensatz zum ISlam, in dem sogar Gläubige anderer islamischer Glaubensrichtung als „unfläubig“ gelten und daher verfolgt werden müssen!
    Dass es „gemäßigte“ islamische Länder gibt, lassen Ego meist an deren – üblicherweise – diktatorischen, meist eher weltlich ausgerichteten Herrschern – teilweise auchnin Militärdiktaturen wie Ägypten und zetweilig der Türkei!
    Deren Ablösung führte und führt fast Befall zu einer Radikalisierung des Islam wie im Iran und Ägypten zur Zeit des „Islamischen Frühlings“!
    Mehr ISlam bedeutet immer:
    – Frauenunterdrückung,
    – Demolratiefeindlichkeit,
    – Verfolgung von Juden, Christen und Atheisten!
    Insofern hatten Marx oder Karl natürlich) und Atatürk recht!
    Aus einer Reöigion mit einem Mörder als Religionsstifter kann keine friedliche Gesellschaft hervorgehen!

  26. Ich glaube dieser Räuberpistole nicht. Hört sich an wie iranische Propaganda… Linke und Araber benutzen dafür immer Kinder. Iran und und Saudi Arabien sind Erzfeinde, da ist ihnen jedes Mittel recht.

  27. Jeanette
    Und solche Figuren laufen hier unter den 2 MILLIONEN EINGESCHLEUSTEN haufenweise herum, die alle hier bleiben dürfen GERADE WEIL SIE MÖRDER SIND und man sie wegen der drohenden Strafe im Heimatland lieber hier behalten will! “
    **********************
    Prima herausgearbeitet!
    Bitte Kopien an die Grünen Fraktion und bei jeder Demo als Flyer!

  28. Maria-Bernhardine 11. Februar 2019 at 09:47

    @ Mic Gold 11. Februar 2019 at 08:51

    …für die Götzen Marx, Mao, Lenin, Stalin,
    Ho Chi Minh, Che, Castro, Hitler usw., gell!

    Denn wenn Sie schon obige islamische Tat
    relativieren wollen u. dafür unsere Todsünden
    anbringen, dann gefälligst alle, Sie linker oder
    islamischer Troll mit zig Aliasnamen!

    Seit Monaten tauchen Sie unter jedem Artikel auf,
    der die Verbrechen von Moslems zum Thema hat
    und halten uns unsere Fehler vor; ich habe Sie
    durchschaut!
    ———-
    Legen Sie bitte mal Ihre Paranoia ab. Ich bin ich und das seit fast 3 Jahren – ohne weiteren Alias. Und wollen Sie ernsthaft bestreiten, daß „Kirchen“ oder „Religionen“ etwa nicht für Millionen Tote verantwortlich sind? Direkt oder indirekt, da können Sie noch so viel herumrelativieren. Darum und nur darum geht es mir HIER. Das hat gar nichts mit Pol Pot, Stalin, Hitler oder sonstwem zu tun – das ist eine ganz andere Baustelle.

  29. 1. friedel_1830 11. Februar 2019 at 08:48
    .
    1.) Gut, 30 jähriger Krieg (1618-48), Katholiken gg. Protestanten, 6 Mio. Tote war auch nicht ohne
    —————————————————–

    Setzen Sie einmal ihre Brille auf und schauen Sie in den Kalender!

    Wir leben nicht im Mittelalter und haben auch nicht das Jahr 1618 sondern

    HEUTE leben wir in 2019!!

  30. @ hhr 11. Februar 2019 at 10:01

    Solche islamischen Straftäter sind von Antideutschen gewollt, denn die erledigen die Drecksarbeit für Grüne udn Rote. Hauptaufgabe ist die Zerstörung von Deutschland.

  31. Dei saudische Führung kann die Verfolgung des Täters wollen oder nicht.
    Ich tippe auf Letzteres, da das saudische „Establishment“ sunnitisch ist, da Sunniten die Brutaleren sind, hinter denen die Schiiten jedoch kaum zurückstehen.
    Da ist jedoch die internationale Beobachtung.
    Die Lösung: (nach außen)
    „Ein irregeleiteter Einezletäter“
    Eine tatsächliche Verfolgung des Täters nach einer Weltsicht, die nicht vor 1400 Jahren stehengeblieben ist, würde zu Aufständen führen.
    Die Lösung: (nach innen)
    „Bruder, du hast richtig gehandelt!“
    Die „endgültige“ Lösung:
    Sanatoriumsaufenthalt mit allen Privilegien, getarnt als Gefängnisaufenthalt, die einem Glaubensbruder zusteht, der richtig gehandelt hat.

  32. @ jeanette 11. Februar 2019 at 10:04

    Heute unterstützen Katholiken und Protestanten den Islam. Was ist für schlimmer halte. Damit wird der Islam immer stärker. Altparteien, Gewerkschaften, Kirchen und andere sind gegen uns.

  33. Wenn man die internationale Presse sich anschaut, mal ist der Junge 4, dann 6, dann wiederum 7.
    Fake News for sure.
    Wahabbische Zionisten seien schuld, schreiben Iraner und Libanesen.
    Selbst wenn die Story wahr wäre, dann wäre der mordende Taxifahrer ein Extremist und Einzeltäter.

  34. Das hätte sich auch genausogut in Deutschland abspielen können. PI sollte viel stärker den täglischen Rassismus gegen Deutsche an unseren Schulen sowie im Alltag thematisieren. Flesch ist da auf einen guten Weg, Stürzl stürzt sich nur auf die Anschläge, die sind aber dagegen unbedeutend.

    https://www.youtube.com/watch?v=m857D0-ey6k

  35. Das Kind hatte den falschen Glauben. (wenn es diesbezüglich überhaupt einen hatte)
    Selber schuld.
    Bis Armageddon dauert´s noch e bissl.

  36. Das kann ja durchaus noch lustig werden für unsere links-grün-doofen Genderhedonisten.

    Eine starke orthodoxe Sunna findet im bunten Land sicher ein weites Betätigungsfeld und ein breites Spektrum an Erziehungsaufgaben.

  37. Liebes PI.
    Das Aufmacherfoto des Artikels suggeriert einen Marktplatz auf dem das Geschehene vollzogen worden sei. Dann steht auch kein Name des Verfassers.
    Höchst unseriös, schade. Bitte passt euch nicht an die MSM an.

  38. arminius arndt 11. Februar 2019 at 09:31
    „Die Überschrift suggeriert, dass das eine offizielle Hinrichtung durch den Staat Saudi Arabien war – erst im Artikel wird klar, dass es sich hier um die Tat eines einzelnen gehandelt hat. Angesichts des Fanatismus von einigen dieser „Glaubensangehörigen“ hätte diese Tat auch unabhängig von Saudi Arabien oder dessen Staat stattfinden können.

    Ich finde daher, dass diese Überschrift unsauber und reißerisch ist.“

    Absolut meine Meinung !
    Was soll das, PI ?!
    Es reicht schon das oft klorollenlange Geschwurbel ehemaliger „Qualitätsmedien“- Redakteure zu absolut uninteressanten Leuten, die sonst keiner wahrnehmen würde, sowie ebensolchen Themen, wohl erwünscht zum Füllen der Frühjahrs-, Sommer-, Herbst-, und Winterlöcher.

    Ansonsten: Sind aus islamischen Höllenlöchern nicht solche Nachrichten zu erwarten ?

    Solange der Islam in den Köpfen herumspukt, werden noch viele niedliche Kinder sterben, erst recht erwachsene Frauen und Männer. Solange die Bewohner dieser Islam- Löcher ihre sog. „geistlichen Autoritäten“, sowie die zahllosen gehirnamputierten Idioten, die diesen Mist aufsaugen, nicht in die Wüste schicken, solange durch islamische Kinderheirat und Inzucht immer wieder solche Vollgeschädigten und Neu- Idioten zur Welt kommen, wird das immer wieder passieren, so wie es schon seit 1400 Jahren passiert.

    Dem Kleinen bleibt erspart, vielleicht selbst so zu werden, wenigstens können wir bei ihm noch sagen: „Ruhe in Frieden !“

    …sagt der kinderreiche Vater Gabriel Roeff

  39. Welchen kleinkindlichen Haß muß der Mörder in sich gezüchtet haben?!
    Wie kommt man dazu?
    Erziehung, Erziehung, Erziehung zu Haß.
    Damit im Kopf kommen unsere Gäste hier zu uns und integrieren sich….mit ihren Haß.

  40. @ Haremhab 11. Februar 2019 at 09:57

    Merkel lobte 2015 die Gewerkschaften für deren
    Aufhetzung der Gastarbeiter gegen Kapitalismus
    u. Staat u. fragte erst SPD-Müntefering, ob sie den
    Posten Integrationsbeauftragte im Kanzleramt
    einrichten dürfe. (Das sind seit daher Frauen
    bzw. Quotenweiber.)

    „“Von 2002 bis 2005 war das Amt dem Familienministerium zugeordnet, davor seit der Schaffung des Amtes 1978 als „Beauftragter zur Förderung der Integration der ausländischen Arbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen“ bzw. als „Beauftragter der Bundesregierung für Ausländerfragen“ dem Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung.““ (WIKI)

    Und dann kam der Hammer: Merkel war
    richtig schadenfroh, daß die CDU nach
    Maria Böhmer keine stellen durfte,
    sondern Gabriel sich mit Aydan Özoguz
    durchsetzte.
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680
    [Merkel bringt hier auch ein Anekdötchen über
    ein Mädchen (welches Kartoffel gerufen werde,
    aber gar keine Kartoffeln möge) dessen Eltern
    hier schon lebten; „deutsch“ wurde erst Monate
    nach der Rede eingefügt! Außerdem ist bei Merkel
    Mädchen grammatikal. weibl., statt sächlich.
    Primitives Genderdeutsch!]

  41. Was kann man heute noch glauben?
    Pfälzer Lebensweisheit:
    (wenn der oder die eine oder andere wieder einmal nicht mehr weiß „was vorne und hinne is“:
    „De Aaasch is hinne!“

  42. Wieviel unserer „Gäste“ haben diesen Haß Chip im Kopf, bereit ihn jederzeit zu aktivieren?
    10%, 20%, 40%, 80%?
    Also minimal 200000 – 400000! Jede Zahl wäre eine Katastrophe für uns!

  43. .

    1a.) Die Muselmanen können sich gerne weiter gegenseitig dezimieren.

    2a.) Sunniten gegen Schiiten und als Schlachtfeld Saudi-Arabien.

    3a.) Je eher diese kranke Ideologie um Allah und Mohammed von diesem Planeten verschwindet,

    4a.) um so besser.

  44. CDU-Integrationsbeauftragte : „Ich erwarte Respekt gegenüber der Art, wie wir leben“

    Von Helene Bubrowski und Markus Wehner
    -Aktualisiert am 10.02.2019-20:15

    Frau Staatsministerin, kein Thema hat die Unionsparteien in den letzten drei Jahren so gespalten wie der Umgang mit den Flüchtlingen. Nun wollen CDU und CSU den Konflikt in einem Werkstattgespräch aufarbeiten. Was soll das bringen?

    (:::)

    ch habe den Eindruck, dass diese Debatten mittlerweile überwunden sind. Es war richtig, dass wir einen Fokus darauf gelegt haben, Migration stärker zu steuern und zu ordnen. Da haben wir seit 2015 eine Menge geschafft, das zeigen die Zahlen. Denken Sie etwa an die EU-Türkei-Vereinbarung oder die Asylpakete. Jetzt brauchen wir eine Integrationsoffensive.

    Wenn schon so viel geschafft wurde: Was konkret wollen Sie denn noch tun?

    Wir müssen uns fragen, ob unsere Integrationsangebote früh genug ansetzen und zielgerichtet genug sind. Wir brauchen etwa Sprach- und Wertevermittlung von Anfang an, unabhängig von der Bleibeperspektive. Und wir dürfen die nicht vergessen, die schon länger hier leben.

    Der Nationale Aktionsplan Integration ist deshalb die Gesamtstrategie der Bundesregierung, die das, was bundesweit geschieht, auf den Prüfstand stellt und nachsteuert, wo es weiße Flecken gibt – gemeinsam mit den Ländern, Kommunen und der Zivilgesellschaft.

    (:::)

    Sie sind Integrationsbeauftragte, aber den Begriff der Leitkultur mögen Sie nicht. Warum?

    Über Begriffe zu streiten, unter denen jeder etwas anderes versteht, hilft nicht, wenn es darum geht, Entscheidungen in konkreten Konfliktsituationen zu treffen.

    (:::)

    Kürzlich erzählte eine Anwältin, dass ein muslimischer Mandant ihr nicht die Hand gegeben hat. Sie erregte sich aber nicht darüber, sondern sagte, dass sie ja schließlich auch akzeptiere, dass manche Menschen am Freitag kein Fleisch, sondern Fisch essen. Ist das überzogene Toleranz?

    Bei uns ist es üblich sich die Hand zu geben. Es ist ein Zeichen des gegenseitigen Respekts – auch wenn es nicht rechtlich einklagbar ist. Ich würde den Mann in dieser Situation fragen, warum er mir nicht die Hand gibt. Ich erwarte Respekt gegenüber der Art, wie wir hier leben.

    Und klar ist auch: Wenn jemand aus den Händen einer Frau keine Leistungen empfangen will, dann bekommt er keine. ANM.: WIRKLICH?
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/integrationsbeauftragte-annette-widmann-mauz-im-gespraech-16034290.html

  45. friedel_1830 11. Februar 2019 at 10:32

    1a.) Die Muselmanen können sich gerne weiter gegenseitig dezimieren.
    2a.) Sunniten gegen Schiiten und als Schlachtfeld Saudi-Arabien.
    **************
    Leider eine Milchmädchen Wunsch. Denn schon viel zu viel von denen sind exportiert worden und haben sich als Streubomben in Europa festgekrallt.

  46. „Über Begriffe zu streiten, unter denen jeder etwas anderes versteht, hilft nicht, wenn es darum geht, Entscheidungen in konkreten Konfliktsituationen zu treffen.“
    ****************
    Raffinierte Antwort einer Integrationsschlange!
    Wäre es da eben nicht die Aufgabe dieser gut bezahlten Schlange, den Begriff eindeutig zu prägen? Wir sind ja sonst nicht so “ jeder versteht darunter etwas anderes“, gell?!

  47. „Was kann man heute noch glauben?“
    (Außer, dass Merkel die beliebteste Politikerin, Soros ein Philanthrop ist…ect. …,
    so etwas versteht sich schließlich von selbst)

  48. hhr 11. Februar 2019 at 10:30

    Wieviel unserer „Gäste“ haben diesen Haß Chip im Kopf, bereit ihn jederzeit zu aktivieren?
    10%, 20%, 40%, 80%?
    Also minimal 200000 – 400000! Jede Zahl wäre eine Katastrophe für uns!

    Gut, die Bonzen sind gut geschützt. Die können sicher feiern und schlemmen und vom „Land in dem wir gut und gerne leben“ schwafeln.

    Aber der Rückhalt im Volk wird stark schwinden, wenn im Fernsehen übertragen wird, wie die schwofen und es sich gut gehen lassen und gleichzeitig über steigende Gewaltkriminalität gegen normale Eingeborene berichtet werden muß.

    Der bayerische Faschings-Sheriff wird noch oft vorgehalten bekommen, daß er als Innenminister eigentlich für die Sicherheit im Land zuständig ist. Wenn man dann Bild von ihm im Faschingskostüm Meldungen über Angriffe wie in Amberg oder Regensburg gegenüberstellt, steigert das seine Popularität und die seiner Partei nicht.

    Früher war der Faschingskram ein billiges Propaganda- und Publicitymittel für die Politfunktionäre. Aber langsam kapieren die – oder ihre Berater sagen es ihnen – auf welch dünnes Eis sie sich begeben, wenn es wieder knallt und die allgemeine Lage härter wird. Da hat das Wahlvolk dann kein Verständnis mehr für den Kram und es ist schnell Schluß mit lustig.

    Man muß zunehmend länger im Netz suchen um Faschingsbilder der „politischen Schickeria“ zu finden.

    https://www.merkur.de/bilder/2017/11/30/9411572/1960335956-joachim-herrmann-als-sheriff-verkleidet-und-markus-soeder-2009-im-fasching-2isTUeqQ3PNG.jpg

  49. Kirpal 11. Februar 2019 at 08:38
    „Wieso nimmt der ’ne Glasscherbe? Verkaufen wir denen nicht genug gescheite Waffen?“
    ————————————————————————————————————
    Vermute mal, dem tollwütigen Fanatiker konnte es nicht schnell genug gehen.
    Da nimmt man schon mal das nächstbeste „Instrument“.
    Zudem dauert durch ungleichmäßig schneidende Werkzeuge die Qual des Todeskampfes für den Delinquneten länger, was manchem „Rechtgläubigen“ der perversen Pseudoreligion Islam zusätzlichen Genuß seiner Rachegelüste beschert.

  50. Und in genau so ein Land reist der „Papst“, das kann man nur in Anführungszeichen setzen. Und das nicht, um diesen verderbten Wüstensöhnen den Glauben an Jesus Christus näherzubringen, wie es sein Auftrag wäre, sondern, um von interkulturellem Dialog und Toleranz zu faseln.

  51. Und solche werden auf diesem Planeten noch als Menschen betitelt!?
    Misthunde ist noch geschmeichelt!

  52. @ hhr 11. Februar 2019 at 10:37

    Saudi Barbarien schickt, korangetreu,
    seine Da’wa-Heere
    und bezahlt sie mit unserem Erdölgeld!

    Koran
    9,41 Rückt aus, leicht bewaffnet oder mit schwerer
    Rüstung! Setzt im Kampf/Dschihad auf dem Wege
    Allahs alles ein, Leben u. Vermögen/Gut u. Blut!
    Für euch ist es das Beste, wenn ihr nur wüßtet.

    ++++++++++++++++++++++++

    @ Freya- 11. Februar 2019 at 10:07

    1. Ich glaube die Story ist im Kern wahr.
    Wie sie sich nun im Detail abspielte ist
    evtl. typ. orientalische Übertreibung.

    2. In u. zw. den verschiedenen islamischen
    Konfessionen gibt es derart viel Streit, da
    kann der Zufall, äh Al-Lah schon mal etwas
    Passendes zum Instrumentalisieren liefern.

  53. Bei dem Artikel mit dem Stichwort “ Saudi Arabien “ tritt bei
    Pedo Muhammad
    wieder Schnappatmung ein und er rastet komplett aus ! 9 mal Koranschulung in einem Strang, der Mann solte sich behandeln lassen.

  54. Geldentzug: Kein Öl mehr kaufen oder verbrauchen. Auch wenn wir russisches Öl verbrauchen sinken dann die Preise.
    Das ist die wirksamste Waffe gegen die Typen.
    Mein Ölverbrauch ist kaum noch messbar.

  55. Diese schreckliche Tat an einem Kind kann man mit Worten nicht beschreiben. Und solche Schwerverbrecher wollen die deutschen Gutmenschen auch in unserem Land haben.

  56. Muna38 11. Februar 2019 at 09:18
    Bringt doch Frau Merkel dort hin! Zur Bildungsreise

    …zu den öffentlichen Steinigungen und Kopf Abhackertagen würde
    mir besser gefallen, denn mit Bildung ist sie ja geradezu überhäuft.
    ich pflanz ihr schon mal eine Laterne, wenns mit den sieben Sachsen und
    einem Foto vom Luftgewehr nicht klappt.

  57. Die Meldung wird noch schlimmer, wenn man sich bewusst macht, dass das teuflische und hochkriminelle Regime in Berlin die sunnitischen brutalen Mörderbanden nutzt (mit Steuergeldern und verdeckten Waffenlieferungen sowie Propaganda), um in Syrien einen Regierungsumsturz herbeizuführen.

  58. – Islam ist Frieden!
    – Von der islamischen Religion können wir noch sehr viel positives lernen!
    – Der Islam gehört (schon immer!) zu Deutschland!
    – Deutschland ist bunt, vielfältig und weltoffen (insbesondere wenn es um die Forderungen von Moslems geht)!
    – Eine Islamisierung Deutschlands findet nicht statt und ist nur die gezielte Angstmacherei von Verschwörungstheoretikern und Rechtspopulisten!
    – Die Deutschen degenerieren in Inzucht!
    – Kritik am Islam ist Rassismus!
    – Wir benötigen dringend die (unkontrollierte, massenhafte) Einwanderung um dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken und unsere sozialen Kassen aufzufüllen!
    – Es gibt kein Volk!
    – Jeder, der sich auf deutschem Boden befindet ist Deutscher und hat einen Anspruch auf Sozialleistungen!
    – Das Zusammenleben ist täglich neu auszuhandeln!
    – Wir schaffen das!
    – Den Rechtspopulisten muss man mit Fakten entgegentreten, damit können wir sie entzaubern….

    87% der Dumm-Michel gefällt das!

    Mit diesen billigen Parolen und dieser Lügenpropaganda lassen CDU/SPD/SED-DIE LINKE/Die Grünen und die FDP-Blockparteien sogar die stalinistischen Genossen der SED weit hinter sich!

    Übrigens gibt es einen neuen Kampfbegriff der Linksfaschisten, den „Aber-Nazi“, das läuft dann so ab, indem man den Gegenüber folgendermaßen vorführen will: „Ich bin kein Nazi, ABER….“ womit die Stigmatisierung von Bevölkerungsteilen mit anderslautender, nicht dem Weltbild linker Propagandisten konformer Meinung munter fortgesetzt wird.

    Witzig ist allerdings, dass man den Spieß ganz einfach umdrehen kann und dem Hirngewaschenen mit Fakten konfrontiert und dabei den Spiegel vorhält. Dann ist er selber der „Aber-Nazi“ oder auch der „Aber-Rassist“. Habe ich schon erfolgreich angewendet! 🙂 🙂 🙂

  59. Soll ja ne Psychose gewesen sein. Ist halt wie hierzulande. Immer nur Psychose und nix mit nix zu tun. Allahu etc.

  60. Muna38 11. Februar 2019 at 09:18
    Bringt doch Frau Merkel dort hin! Zur Bildungsreise

    ——
    Aber, aber das wäre doch das gleiche als ob du einen blinden Taubstummen einen größeren Fernseher kaufst !

  61. Maria-Bernhardine 11. Februar 2019 at 10:34
    CDU-Integrationsbeauftragte : „Ich erwarte Respekt gegenüber der Art, wie wir leben“

    Von Helene Bubrowski und Markus Wehner
    -Aktualisiert am 10.02.2019-20:15

    Frau Staatsministerin, kein Thema hat die Unionsparteien in den letzten drei Jahren so gespalten wie der Umgang mit den Flüchtlingen. Nun wollen CDU und CSU den Konflikt in einem Werkstattgespräch aufarbeiten. Was soll das bringen?

    —–
    Ein „Werkstattgespräch, in einer Werkstatt ohne Mauern und ohne Dach, als Ossi würde ich sagen, in einen Offenstall ?

  62. Also nochmal zum Mitschreiben: Einem erwachsenen Mann gefällt nicht, was ein kleiner und noch dummer sechsjähriger Junge „denkt“ oder „glaubt“ und weil diesem Mann ein Buch befiehlt, diesen kleinen Jungen aufgrund seines Denkens und Glaubens zu killen, wähnt sich dieser erwachsene Mann im Recht, diesen kleinen Jungen vor den Augen der Mutter mit einer kaputten Flasche zu stechen und anschließend zu köpfen. Keiner der umstehenden Erwachsenen ist gewillt, etwas dagegen zu tun, um das Kind vor dem Tod zu retten.

    Einer erwachsenen Frau und einem erwachsenen Mann gefällt nicht, wie ein fünfjähriges Mädchen „denkt“ und „glaubt“ und in einem Buch steht, sie sollen das Mädchen töten, daher nehmen sie sich das Recht heraus, dieses kleine Mädchen in der Wüste im Freien anzubinden und in der Sonne verrecken zu lassen, ohne ihr einen Schlug Wasser zu geben (Täterin: Djihad Jenny).

    Und die erwachsenen Anhänger dieses Buches sind felsenfest davon überzeugt, dass sie mit solchen Morden an kleinen und unbedarften Kindern einer gerechten Sache dienen. Und dieses Buch, so behaupten erwachsene Menschen HIER, die sich „Linke“ nennen, sei ein friedliches Buch einer friedlichen Religion und diese gehöre auch hier zu Deutschland. Man kann nicht sagen, welche dieser Erwachsenen perverser sind.

    Nein, der Islam darf nicht zu Deutschland gehören! Er darf nicht! Es gibt Dinge, die waren, sind und bleiben für alle Zeiten unverhandelbar und dazu zählt: Der Islam darf nicht zu Deutschland gehören! Und wenn wieder so ein Gutitrottel zu euch sagt, ihr seid Rassisten, dann schlagt diesem Bessermenschen den verdammten Koran um die Ohren!

  63. …und so ein Land besucht auch noch der Glaubensverräter und Papstdarsteller Franziskus. Er ist halt der wahre Antichrist.

  64. @ pro afd fan 11. Februar 2019 at 11:55

    TÄTER SEI PSYCHISCH KRANK und schon
    muß die Kritik anstandshalber verstummen.

    Nun, in Saudi Arabien ist man listig. Da
    der Bub zwar einer ungläubigen Abspaltung
    angehöre, aber eben noch ein Kind ist u.
    männl. obendrein, wurde der Täter zum
    psychisch Kranken erklärt:

    Saudische Behörden sprachen im Zusammenhang mit der Ermordung des Buben von einer „psychischen Störung“ des Täters.
    https://unzensuriert.de/comment/248907

  65. „Saudische Behörden sprachen im Zusammenhang mit der Ermordung des Buben von einer „psychischen Störung“ des Täters.“
    __________________________________
    Vergleiche:
    11. Februar 2019 at 10:05

    O.k.,
    es war der Bürzel.
    Und der Bauch.

    Der Bürzel kommt eins rauf.
    Der Bauch auch.

  66. Wenn ein Taxifahrer einen kleinen Jungen abschlachtet, weil er Jude ist, würde man entsetzt von Rassismus, Haß, Ausländerfeindlichkeit usw. sprechen.
    Und im Islam?
    Dafür gibt es einen Fachbegriff: Dar as-Salam „Haus des Friedens“.
    Dieser Zustand ist in einem Land erreicht, wenn es keinen „Ungläubigen“ mehr gibt (allenfalls minderwertige Dhimmis) und die Sharia gilt.
    Also wenn ein Muslim von Salam (Friede) spricht, z.B. als Begrüßung verwendet, wissen wir, was gemeint ist …

  67. „Saudische Behörden sprachen im Zusammenhang mit der Ermordung des Buben von einer „psychischen Störung“ des Täters.“

    __________________________________________________

    Dafür braucht man heutzutage keinen Bürzel und keinen Bauch*.
    Und kein Schild „Prophet“.
    (*)den mit den „Bauchgefühlen“.

  68. Maria-Bernhardine 11. Februar 2019 at 12:50 TÄTER SEI PSYCHISCH KRANK …
    Das ist die offizielle Version.
    Und was wurde in den Moscheen gehetzt gepredigt…?
    Oder woher hat dieser Halsabschneider Gläubige solche Ideen?

  69. @Gabriel Roeff:
    Ich denke auch, dass die Überschrift irreführend und daher etwas zu reißerisch daherkommt! Die Tat ist nicht unmittelbar SA zuzuordnen – die sie begünstigende islamische Gesinnung als begünstigender „Umstand“ jedoch schon!
    Wenn SA die „Friedlichkeit“ des Islam zeigen möchte, dann sind gewaltige Reformen im Staat und eine deutliche Absage an sehr viele Aussagen des Koran erforderlich!

  70. Liegt ein Schiit tot im Keller,
    war ein Sunnit diesmal schneller

    So traurig der Mord an einem Kind für zivilisierte Menschen auch sein mag, in der islamischen Welt sind Glaubenskriege und Tötungen aufgrund einer anderen Religion, einer anderen Clanzugehörigkeit oder einer anderen Weltsicht spätestens seit Erfindung des Islam an der Tagesordnung.

    „Wir“ kriegen „die“ nicht zivilisiert, unsere Politiker kriegen die nicht zivilisiert, niemand kriegt die zivilisiert.

    Darum gilt: Eine Mittelmeerbreite Abstrand!

  71. Nicht zu glauben. Der Islam kennt doch nur Frieden, Liebe, Gleichberechtigung und Toleranz. So wird uns das tagtäglich eingehämmert. Gnade dem, der widerspricht.

  72. Eurabier 11. Februar 2019 at 09:06

    In Berlin bringen sich schon 11jährige Mädchen um, weil sie den falschen Glauben haben!

    Und die rothzgrünen VebrecherInnen in Berlin wollen diesen Religionsselbstmord auch noch linksgrün vertuschen!
    __________________________________________________________
    Das „Thema“ ist ja, wie ich befürchtete, sehr schnell untergegangen, wie die ganzen anderen Untaten auch.
    Schweigen im Blätterwalde…
    Gibts dazu eine Quelle mit näherem?
    Ich „weiss“ da nur, dass ein Mitschüler gesagt haben SOLL, dass das so passiert ist ( wurde hier mal kurz erwähnt ).

    Überhaupt finde ich auch, dass auch die Alternativmedien zuviel schweigen anstatt sich hartnäckig daran zu machen, recherchieren, die Wahrheit verkünden…da ist massig „verschütt jejange“, hier bei Pi ist meist nach 2 Tagen Schluss ( Kommentare gibts meist am Folgetag schon nicht mehr ), da die Themen ja auch geschlossen werden, sehr selten kommt da was nach, schade 🙁

    Meine Meinung!

  73. GOLEO 11. Februar 2019 at 09:32

    Eines Tages kommen die Kreuzritter nicht mehr mitPpferd und Schwert sondern mit der Atombombe. Dann hats sich aus mit Bückbeten und Menschen schlachten im Namen eines Asozialen aus dem Mittelalter.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Streng, aber gerecht.

Comments are closed.