Islamaufklärung von Al Hayat TV

Barino Barsoum: Analyse zur islamischen Gewalt

In den Sammlungen vertrauenswürdiger Hadithe sagte Mohammed: “Mir wurde befohlen, die Menschen zu bekämpfen, bis sie bezeugen, dass es keine Gottheit gibt außer Allah und ich der Gesandte Allahs bin und das Gebet verrichten und die Pflichtsteuer bezahlen. Wenn sie dies tun, ist ihr Blut und ihr Vermögen vor mir sicher, außer es wird ihnen durch das islamische Recht wieder genommen und ihre Abrechnung obliegt Allah.” (Sahih Bukhari Nr. 25, Sahih Muslim Nr. 22, 33)

Mohammed wurde also befohlen, die Menschen zu bekämpfen, bis sie Muslime werden. Das ist die Grundaussage des Ausspruchs. Bei dem Kampf handelt es sich um eine verpflichtende Handlung, die sich Mohammed und seine Anhänger nicht entziehen dürfen, wenn sie nicht sündigen wollen. Wenn man nun diesen Hadith als Grundlage nimmt, um islamisches Recht abzuleiten, was auch heute noch das Leben und Denken der Muslime leiten soll, muss man sich der Rechtsmethodik dem sogenannten Usul al-Fiqh bedienen.

Um den Hadith “richtig” zu verstehen und ihn nicht aus dem Kontext zu reißen, wollen wir ihn nun nach der anerkannten Methode der islamischen Rechtstheorie analysieren. Das problematische Bild des Islams ergibt sich nicht nur, wenn man Hadithe und Koranverse aus dem Kontext reißt. Im Gegenteil, wenn man sie in ihren Kontext einordnet und sogar noch weiter geht und islamisch-juridische Hermeneutik anwendet, wird es noch problematischer. Denn man merkt, dass es nicht um ein oder zwei oder meinetwegen 100 oder 500 nicht akzeptable Koranverse und Hadithe geht, sondern dass es sich um ein “System der Gewalt” handelt.

Würde es nur um einzelne Koranverse und Hadithe gehen, dann wäre die Sache halb so schlimm. Man könnte mit entsprechenden Auslegungsmethoden diese in ihren historischen Kontext verbannen. Aber wendet man die anerkannten Methoden zur Herauslösung von islamrechtlichen Normen an, kommt man zwangsläufig auf Rechtsvorstellungen, die wir nicht akzeptieren können.

(Weitere Islamaufklärungsvideos auf islam-analyse.com)