Eine neue Facette im allgegenwärtigen Nazi-Vollrausch hat jetzt ein „Franzose“ beigesteuert, der in Deutschland lebt. Der Franzose, dessen Name eher einen Araber vermuten lässt, fand, dass die Deutsche Bahn nazi sei, weil sie zur Denunziation aufrufe, zwar nicht an Juden, aber fast.

Alexander Abdelilah erzählt in der Serie „Karambolage“ auf ARTE, was ihm in Berlin passierte:

Kürzlich, beim Einsteigen in die Berliner S-Bahn bleibt mein Blick an einer Zahl hängen: 1000 Euro. Sie ist nicht zu übersehen, steht sie doch genau über der Tür, weiße Zahlen auf rotem Grund. „Belohnung“ steht davor. Mir wird klar, dass mir diese hübsche Summe zusteht, sollte ich einen Urheber von Vandalismus in der S-Bahn denunzieren. Mir wird sogar eindringlich geraten, nicht wegzuschauen. Denn Vandalismus kommt die Deutsche Bahn teuer zu stehen.

Über 5 Millionen Euro gibt sie alljährlich für das Beseitigen von Zerstörungen aus, die „böswillige Fahrgäste“ in den Zügen verursachen, versichert mir das Plakat. Mich als Franzosen hat dieser offizielle Aufruf schockiert. Denn uns brachte man in der Schule bei, dass Denunziation moralisch verwerflich sei. Das Thema kommt immer dann auf, wenn die Lehrer die Briefe behandeln, die zur Zeit der deutschen Besatzung bei der französischen Polizei eingingen, mit der Folge, dass tausende von jüdischen Familien in Konzentrationslager geschickt wurden.

Die Denunziation ist so eng mit dem 2. Weltkrieg und antisemitischer Feigheit verbunden, dass sogar das Verpetzen eines Klassenkameraden […] weil er etwa den Radiergummi seines Nachbarn geklaut hat, von vielen Schülern als „Verrat“ betrachtet wird […].

So weit Abdelilah. Die „tapferen Ritter der Denunzierung“ nennt er in diesem Geiste ironisch-abfällig die Zeugen von Straftaten in Deutschland.

In Frankreich sei das viel besser. Zwar betone die „Kampagne gegen unzivilisiertes Verhalten“ ähnlich wie die deutsche Bahn, dass es keine „kleinen Vergehen“ gebe. Und unter der Nummer 3117 könne man auch dort aus dem Zug heraus melden, wenn jemandem schlecht werde oder wenn man überfallen wird. In keinem der beiden Fälle (er bezieht sich tatsächlich auf die genannten) würde aber den „Eisenbahnpetzen“ Geld versprochen, so der „bedeutende Unterschied“ zu Deutschland, stellt Abdelilah fest.

Der scharfsinnige Araber geht also davon aus, dass man sich sonst wohl in Frankreich zum Spaß überfallen lassen würde, um eine Belohnung zu kassieren. Oder dass man sich mit eben dieser Zielsetzung im Zuge übergibt, um ein paar Euro zu verdienen? Oder was? Abdelilah ist kein Freund der Logik und auch kein Freund von Verstand.

Sonst würde er sicher auch Hinweise und Belohnungen zu den alljährlich in Frankreich zu zehntausenden abgefackelten Autos in seinem Lande ablehnen. Oder werden die gar nicht ausgelobt, weil das „nazi“ ist? Und zum Holocaust führt? Was ist mit Detektiven und Polizisten, die berufsmäßig Geld dafür erhalten, dass sie Verbrecher jagen und festnehmen? Sind das potenzielle Nationalsozialisten? Sicher nicht. Denn die gibt es eben nur in Deutschland, und man findet sie an jeder Ecke und in jeder S-Bahn, wie Abdelilah uns anschaulich vermittelt hat.

(Spürnase: Kaiserschmarren)

 

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. BERLIN: STOYAN A. BRICHT SEIN SCHWEIGEN

    Melanies (30) Killer: „Ich habe sie beerdigt“

    Mehr als acht Monate nach dem gewaltsamen Tod von Melanie Rehberger (30) steht Stoyan A. (39) wegen Mordes vor Gericht. Jetzt – am fünften Prozesstag – brach der Bulgare sein Schweigen, sagte vor dem Berliner Landgericht: „Ich wollte nicht, dass sie stirbt.“ Und weiter: „Ich wollte nur ihr Handy.“

    Mit blumigen Worten schilderte Stoyan A. am Montag nun vor Gericht die letzten Minuten in Melanies kurzem Leben: „Im Mauerpark fand ich ein Fläschchen mit einem bösen Getränk, rote Tabletten und Kokain. Von innen heraus hat mich etwas gepackt“, gab er zu Protokoll.

    Der Angeklagte weiter: „Ich sah das Mädchen. Sie spielte mit dem Telefon. Sie trug nur Slip und BH. Sie sagte: ‚Hallo.‘ Ich versuchte, ihr das Handy zu entreißen. Aber es flog weg. Sie packte mich am Kragen, ließ nicht los. Sie hatte überraschend viel Kraft. Ich packte sie am Hals. Sie kratzte, drückte meine Hoden zusammen. Wir rollten den Hang runter. Schlugen an der Wand an.

    Für mich war sie tot. Deshalb beerdigte ich sie mit ihrer Decke und mit Grashalmen. Ich habe mehrere Minuten Grashalme geerntet und auf sie gelegt.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/versuchte-vergewaltigung-und-mord-in-berlin-melanies-killer-sagte-aus-60345100.bild.html

  2. Warum packt Abdelilah nicht seinen Koffer und verpisselt sich zurück in sein gelobtes Frankreich? Wir brauchen diese Canaille nicht.

  3. Wie Einstein so treffend bemerkt:
    Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert.

    Wenn dieser sog. Franzose länger hier lebt, dann weiss er, dass Denunziation, zu allen Zeiten, eine der Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen ist. Es spricht nicht für ihn, sich daran zu beteiligen.

  4. Vielleicht sollte man solchen Typen den Nationalsozialismus mal so richtig vorführen, als PrivatVorstellung sozusagen, damit die mal endlich damit abschließen können, auf unangenehmster Weise

  5. Die Presse sucht 24 Stunden am Tag händeringend ein wenig deutsch sprechende Ausländer, um sie der dumpfen und abhängen einheimischen Bevölkerung als lobendes Vorbild vorzustellen. Je dunkler, desto lieber und am liebsten ganz schwarze, aber die können sich in den wenigsten Fällen überhaupt verständlich ausdrücken. Das nennt man heute Journalismus.

  6. Dieser brave Bürger soll mal in der Silvesternacht mit einem Feuerlöscher rumlaufen und Autos löschen.
    Dann kommt er nicht auf die Idee, so einen Scheiß zu erzählen.

  7. Dagegen sind Merkel und ihre Spießgesellen schon die Evolution der Denunziantin: Verpetzen „Hetzjäger und Zusammenrotter“, wo es gar keine gibt. Polizei hingegen schreibt von „Mann“ als Täter und veröffentlicht nicht einmal Videos oder Photos, ist also fahnderisch denunziationsfrei. Die Faustregel scheint zu sein: Denunziere Unschuldige, verschone Kriminelle. Damit fährt man gut in der „BRD“.

  8. Ausgerechnet das pack was zugewandert ist nach Frankreich muss sich beschweren der soll liber dort hin gehen von wo er Kamm und versuchen sich in denn Land zu beschweren über die S-Bahn oh hätte ich ja beinah vergessen der arme traumatisierte der kennt nur Esl und Camele

  9. Nicht nur die S-Bahn in Berlin ist voll Nazi.

    MdB Dr. Karamby Diaby: „Die Zeit fragte im Sommer, ob private Helfer*innen Geflüchtete in Seenot retten sollen. @hartaberfair fragt nun: „Heimat Deutschland – nur für Deutsche oder offen für alle?“ Ich finde diese Fragen irritierend, weil sie rechte Diskurse salonfähig machen.“
    Artikel 5 GG. Wir sollten uns vom Blockwart der Schariapartei nicht vorschreiben lassen welche Diskurse wir führen dürfen. Das steht einen Senegalesen nicht zu, der sollte sich um die eigene Heimat kümmern.

  10. .

    Betrifft: Namens-Camouflage der Türken / Araber

    .
    1.) Alexander Abdelilah (“Franzose“ im Artikel);

    2.) sie fügen ihren Turk- / Arap-Namen typisch europäische Namen hinzu.

    3.) Neulich im TV irgendein ein Türken-Anwalt “… koglu-sonstwas“

    4.) hieß mit Vornamen “Michael“.

    .

  11. glaube mir A. Abdelilah, viele „echte“ Franzosen schätzen es gar nicht so sehr, wenn du dich in deinem moralinsauren Beitrag als „Franzosen“ bezeichnest.
    Denn für die bist und bleibst du ein Araber, ein „bougnoule“.
    Da hilft dir auch kein erhobener Zeigefinger und kein moralinsaures Nazi-Geschwalle gegenüber uns Deutschen.

  12. OT
    Der ‚immer/all-wissende‘ 76/30 mafia godfather 8/17 allah 40/2 WUSSTE PLOETZLICH NICHT, das Seine Fachkraft (in Folter 5/33 an allen UNglaeubigen, die sich ihm nicht unterwerfen 41/28), muh. nicht lesen konnte,

    ‚…The angel [Gabriel] caught me (forcefully/gewaltsam) and pressed me so hard that I could not bear it any more. He then released me and again asked me to read and I replied, ‚I DO NOT KNOW HOW TO READ.‘ Thereupon he caught me again and pressed me a second time …

    … „Cover me, cover me“ (beschuetze mich) … I fear that something may happen to me.“ (fuerchte, dass ich verrueckt geworden bin) Khadija (1. Ehefrau) replied, „Never! By Allah ….‘

    https://sunnah.com/bukhari/1/3

  13. Alexander Abdelilah @Leondeslilas: Ich bin mit dem Direktor eines Wohnheims für ein Interview verabredet. Mich begleitet eine Fotografin mit deutschem Namen. So verlief das kurze Gespräch am Empfang: #MeTwo

    ?
    – Ja? Sie sind?

    – Alexander Abdelilah. Wir sind mit Herrn X für ein itw verabredet, er erwartet mich.

    – Was für ein komplizierter Name! Und die Kollegin?

    – Frau Müller… aber der Direktor erwartet mich.

    – *lächelt mich an* Ich melde einfach Ihre Kollegin an. #MeTwo

    https://gab.ai/media/image/bq-5c74e7b035b1c.png

    (Geschützte twitter Tweets): Merkwürdiger „Journalist“ der seine Gedanken vor der Öffentlichkeit versteckt.

    Und was für ein arroganter Mann mit Hass gegen Deutsche! Sein Vorname ist garantiert Fake.
    Meint der in arabischen Ländern können die unsere Namen korrekt aussprechen?! Trottel.
    Kein Wunder gewinnen die nie einen Nobelpreis in einem MINT Fach, außer in Sachen „Frieden“ als Terrorfürsten & Co.

    Mediale Hetzer wie Alexander Abdelilah sind feindlich eingesetzte Kräfte der Moslembruderschaft gegen den Westen.

  14. Das ist kein Franzose, sondern ein grenzdebiler Araber, der den Unterschied zwischen Denunziation und Melden von Straftaten nicht versteht.

  15. Sie verstehen einfach nicht, wie eine Zivilisation funktioniert.
    Auch in hundert Jahren werden sie es nicht verstehen.

    Aber was sie sehr schnell verstehen ist, auf welche Knöpfe sie drücken müssen, um einen Anteil zu bekommen, der ihnen nicht zusteht.
    Der hier blökt mal eben schnell „Nahtsi“, obwohl die französische Kampagne in der Wortwahl viel zutreffender drastischer ist.

    „Kampagne gegen unzivilisiertes Verhalten“

    Finde das Nahtsiwort…
    :mrgreen:

  16. Und wieder ein Beispiel wie deutsche Medien Begriffe vermischen… Es ist nicht in Ordnung, dass Leute für den Schaden aufkommen den sie anrichten… oh man was für n Haufen Müll derjenige von sich gibt. Was für ein Mist. Bahn schmierereien mit Juden in der NS Zeit zu vergleichen. Also echt super… also ich bin gespannt wie er das sehen würde wenn er rechte Schmierereien auf seinem Haus haben würde… ob das dann auch Petzen/Verrat wäre.

  17. Abdelilah hat es gut erkannt, wie Millionen anderer:
    Deutsch = Nazi.
    Damit lässt es sich gut schmarotzen.
    Das Werkzeug ist wohlfeil und überall vorhanden..
    Der eingschüchterte kleine „Dumm“-Michel kuscht verschreckt.
    Die regierende Kloake und andere leben, das „System“ lebt davon.
    „Asyl“, „Nazi“, existenzielle Schlüsselworte.
    …v o r dem „big bang.“

  18. Und die motzenden, fordernden, Nahtzi-schreienden Abdelilahs kommen und kommen und kommen:

    Bei der Vergabe von Visa für den Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus wird inzwischen das festgelegte Kontingent von 1000 pro Monat voll ausgeschöpft. Im Dezember seien 1050 Visa erteilt worden, im Januar 1096, schreibt die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums. In diesem Monat seien es bis zum 18. Februar bereits 701 gewesen. „Der Familiennachzug hat Fahrt aufgenommen, die Verfahren haben sich eingespielt“, sagte ein Ministeriumssprecher.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/1664328/zahl-der-visa-fuer-familiennachzug-erreicht-obergrenze

    Kollaps.

    Immer bedenken: Das sind nur die Sippen, die von den Moslems mit stark eingeschränktem Schutz (subsidiär = RAUS!) nachgezogen werden. Über den „Familien“nachzug der Millionen Moslems mit vollem Asyltitel redet die Nomenklatura sicherheitshalber nicht. Die beträgt nämlich ein Vielfaches.

    Auch bedenken: 1 Familiennachzugsvisum = ganz viele Personen. Auf jeden Fall Frau und Kinder, dann noch Eltern. Nicht etwa eine. 1050 Visa sind mindestens! etwa 50.000 Personen. Im Monat. Zusätzlich zu den 10.000-17.000 Neuasylschreiern pro Monat und zusätzlich zu dem Familiennachzug der Vollasylanten im Monat und zusätzlich zum staatlichen Resettlement/Relocation, also die, die direkt mit dem Regierungsflieger aus Islamien abgeholt werden.

    Wir reden hier nach wie vor über etwa 100.000 neue Orks im Monat. Macht pro Jahr weiter 1,2 Millionen. Nix „atmenden Obergrenze von 200.000“.

    Kollaps

  19. Der Typ passt zu Berlin. Am besten gleich dort bleiben.

    Vielleicht ist die Wortwahl in der französischen Übersetzung nicht angemessen, aber im Sinne schon verständlich.
    Es geht nicht um politische Taten oder Zustände. Es geht um Sachbeschädigung und den Versuch der S-Bahn, den Verursacher zur Rechenschaft zu ziehen. Es gibt nämlich noch andere Leute als dieser komische Araber, die nicht auf aufgeschlitzten Polstern hocken wollen oder auf Sitzen, auf die jemand drauf gepinkelt hat, oder in S-Bahnen fahren, durch deren Scheiben man von Dreck, Graffiti und Scratchings nicht mehr durchsehen kann. Dazu kommt noch Dauerbetteln mit großspuriger Ansage und Fahrkartenkontrolle als Rollkommando.

  20. Alexander Abdelilah
    Musulman d’apparence (Moslem dem Aussehen nach)

    Journaliste d’origine allemande par ma mère et algérienne par mon père. Né en France, installé à Berlin.

    Hier beschreibt er sich mit einer deutschen Mutter und einem algerischen Vater.
    Geboren in Frankreich, installiert in Berlin.

    ———————————-
    Mal Franzose, mal Deutscher, mal Araber. Identitäten wie es passt, kennen wir doch von den „Flüchtlingen“, ist eine arabische Masche.

    http://www.nouvelobs.com/journaliste/125676/alexander-abdelilah.html

  21. Mich als Franzosen hat dieser offizielle Aufruf schockiert. Denn uns brachte man in der Schule bei, dass Denunziation moralisch verwerflich sei.

    Also ist es auch Denunziation wenn ich als Geschädigter eines Diebstahls den mir bekanten Täter verschweige?
    Also ist es auch Denunziation wenn ich als Zeuge eines Mordes den mir bekannten Täter nicht verrate?

    Oh Herr, lass Hirn regnen!

  22. Wieviel hat Abdelilah von ARTE für diese Denunziation der Berliner Verkehrsbetriebe bekommen?

  23. Nur wir sind immer Deutsche, wir sollten vielleicht auch mal öfters unsere Identitäten wechseln und so unberechenbar sein wie die Araber.

  24. Wer bezahlt dies alles?
    Der eingschüchterte noch strampelnde oder schon resignierende kleine „Dumm“-Michel.
    Neben vielerlei Erhöhungen (Strom, Entsorgung, Grundsteuer,…..Konsorten) durch die Umverteilung,
    Geldentwertung, Enteignung als Folge „Draghischer“ Gelddrucktrommeln.

  25. Es wird Zeit, daß wir diese bärtigen Obermuselnazis und Judenhasser
    einsammeln und zurück in ihre Wüstengebiete schicken.
    Dann haben wir hier auch gleich weniger anrüchige Malereien.

  26. Dieser Alexander Abdelilah ist ein ganz mieses Stinktier, ein öläugiger Araber, der beschlossen hat, „Journalist“ zu werden. Jault ununterbrochen rum.

    War in HH an der „Akademie für Publizistik“.

    https://de.linkedin.com/in/alexander-abdelilah-880b7333

    Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater Algerier. Er selbst ist „Deutscher“. Lebt in Berlin.

    http://www.nouvelobs.com/journaliste/125676/alexander-abdelilah.html

    Hat ein Schülergestammel als „Praktikumsbericht“ abgelassen, als doc.-datei eingebunden:

    Während meines Praktikums im Abgeordnetenbüro … – Burkhard Balz
    *www.burkhard-balz.eu/sites/default/files/…/Praktikumsbericht-Alexander-Abdelilah.d…
    Praktikumsbericht Alexander Abdelilah. Da sich mein Europastudium dem Ende neigt, bin ich sehr dankbar dafür als Praktikant von Herrn Balz den …

  27. Die Bahn wird schon bald ganz andere Probleme als Sachbeschädigungen an ihrem Eigentum zu verbuchen haben. Da der Familienzuzug schon tüchtig Fahrt aufgenommen hat, können die ihr Unternehmen demnächst in „Orient-Express“ umbenennen. Und wenn sich kein Deutscher mehr traut in so ein Mobilitätswunder der DB einzusteigen, dann haben sie statt überwiegend zahlenden Kunden überwiegend welche denen es egal sein wird ob sie einen gültigen Fahrschein besitzen oder nicht! Und wenn dann die Asche knapp wird, dann wird unser toller(anter) Staat natürlich rettend zu Hilfe eilen und mit dem Geld vom dummen Steuermichel der Bahn aus dem gröbsten raushelfen.

    Jeden Morgen wenn ich aufwache und denke es geht nimmer dümmer hier im Lande, sehe oder höre ich Nachrichten und werd eines besseren belehrt!

  28. Fordernde,unangenehme Leute!Habe gestern ganz kurz bei Plasberg hereingeschaut und mir ist immer noch übel.Dieser „Franzose“ hätte hervorragend in die Runde gepaßt.Was will er überhaupt hier?RAUS!

  29. Arte ist ein öffentlich-rechtlicher Rundfunkveranstalter mit Sitz im französischen Straßburg (Hauptsitz). Der Sender ist als Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung organisiert.

    Der Sender finanziert sich zu 95 % über den in Deutschland und Frankreich erhobenen Rundfunkbeitrag. Allerdings sind die Rundfunkbeiträge in den beiden Ländern stark unterschiedlich hoch. In Frankreich ist es nur eine Jahresgebühr von 138 € (und auch nur von denjenigen Haushalten, die einen Fernseher besitzen – nur Computer- oder Smartphone-Besitzer bezahlen keine Gebühr). Wohingegen in Deutschland jeder Haushalt pro Jahr 210 € bezahlen muss.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Arte

  30. So lange es bei den Linken Volkssport ist, die friedlichen Teilnehmer von patriotischen Demos bei ihren Arbeitgebern zu verpfeiffen, so lange kann ich mir auch einpaar Kreuzer vom Staat zurück holen, sollte sich jemals die Gelegenheit dazu ergeben (gezeichnet: Ein passionierter Autofahrer!)

  31. Mich als Franzosen

    Womit der Araber mal wieder lügt. Denn er ist Halbdeutscher (Mutter). Auch wenn er in Frankreich geboren wurde und lediglich einen französischen Paß hat, weil sich da sein algerischer Vater breitgemacht hat. Siehe hier:

    Journaliste d’origine allemande par ma mère et algérienne par mon père. Né en France, installé à Berlin.

    Und was kommt von dem Araber? Wie erwartet nur arabisches Gejammer und Gemotze und Genöle. Es schlägt bei solchen Mischlingen IMMER nur der arabische Teil durch. Nie der deutsche – oder französische oder schwedische.

  32. In TV, in Filmen, im Kino, in Hollywood, in Dokus, in TV- soaps, in Medien, in Tageszeitungen, im Radio, in Dax-Konzernen, im öffentlichen Dienst, ….. ist es das HAUPTPROBLEM des Herankarrens von Vorzeige-Muslimen, ob vormals Killer oder nicht.
    ______________________________
    ghazawat 26. Februar 2019 at 07:43
    Die Presse sucht 24 Stunden am Tag händeringend ein wenig deutsch sprechende Ausländer, um sie der dumpfen und abhängen einheimischen Bevölkerung als lobendes Vorbild vorzustellen. Je dunkler, desto lieber und am liebsten ganz schwarze, aber die können sich in den wenigsten Fällen überhaupt verständlich ausdrücken. Das nennt man heute Journalismus.

  33. @ Babieca 26. Februar 2019 at 09:06

    Ich wette der ist kein Mischling. Mutter sicher nur in DE geboren. Wenn überhaupt. Orientalische Märchen.

  34. Nach Sex-Martyrium in Tulln: Sandra ist tot!

    Was dieses Mädchen durchmachen musste, ist nicht in Worte zu fassen: Zwei Asylwerber sollen die damals 15-Jährige in Tulln vergewaltigt haben, DNA-Spuren wurden sichergestellt, Gewalteinwirkung dokumentiert. Gutachter erachteten die Schilderungen des Opfers als schlüssig – trotzdem wurde das Duo freigesprochen.

    https://www.krone.at/1870514

  35. @ Babieca 26. Februar 2019 at 09:10
    Freya- 26. Februar 2019 at 08:53

    Kein Problem. Doppelt gemoppelt hält besser 🙂

  36. (ZWANGSFINANZIERTE STAATSPROPAGANDA) ARTE-Video: Franzose Abdelilah erklärt(tm) uns den Holocaust

    ****

    Die groessten Feinde sind lt. allah die JUDEN quran.com/5/82, 51 -> monster, 5/33

    Das beste Beispiel‘ 33/21 muh. erklärt uns, wann sein letzter Holocaust kommt, in ahadith Sahih („gesund“, „vertrauenswuerdig“),

    … Abu Huraira reported Allah’s Messenger as saying:
    The last hour would not come unless the Muslims will fight against the Jews and the Muslims would kill them ….

    https://sunnah.com/muslim/54/101-105

    https://sunnah.com/bukhari/56/138-139

  37. Die Bahn wird auch hier im vorauseilenden merkelschen Gehorsam und um die Etikette der Politischen Korrektheit des populären Gutmenschentums zu wahren diesen „Denunziationsaufruf“ sofort entfernen lassen, wird doch sie doch sowieso reflexartig von den linken Ideologen mit ihrer unrühmlichen Rolle in der NS-Zeit konfrontiert und ist somit ständig erpressbar! Selbst in der sozialistischen DDR hieß sie noch bis kurz nach der Wiedervereinigung „Deutsche Reichsbahn“, an dessen Begriff sich nicht einmal die SED-Genossen hochzogen, so wie es die heutige rote Front aus MSM und linken Volkserziehen bis zur Extase durchziehen wollen.

    Schon blöd, wo doch die Bahn AG sich mit ihrer aktuellen Kampagne eindeutig auf die Seite der linken Selbsthasser, Deutschlandzerstörer, Nestbeschmutzer und Hypermoralisten stellen will:

    „Liebe Wutbürger, Ihr könnt nach Hause fahren! Jetzt auch mit Geflüchteten-als Busfahrer!

    Das ist sehr löblich, IS-Kämpfer, Islamisten und andere ins Land geschleuste Terroristen nun auch an`s Steuer zu lassen, möglichst zur Weihnachtszeit?! Ich wünsche der Bahn auch, solche Leute politisch korrekt gleich in bedeutende Führungspositionen zu platzieren, damit strategisch relevante Befugnisse endlich aus deutscher Hand genommen werden und die Übernahme durch „Neue Fachkräfte“ im Sinne der links-grünen Geistesgestörten für ein schnelleres Ende dieses „Deutschland, du mieses Stück Scheisse“ endlich vollzogen ist, anders ist dem vollverblödeten deutschen Michel nicht mehr beizukommen!

  38. „Und was kommt von dem Araber? Wie erwartet nur arabisches Gejammer und Gemotze und Genöle.“

    …und Geöle. („Nazi-Jäger“!)

  39. Erstaunlich immer wieder zu sehen, was für einen abartig dämlichen Unsinn manche Leute öffentlich von sich geben. Also, wenn jemand doch schon geistig nicht auf der Höhe ist, offensichtlich auch noch linksverwirrt, dann würde man doch eigentlich davon ausgehen, daß dieser wenigstens versucht seine eigene Beschränktheit nicht auch noch in die Welt zu tröten. Aber nein, dem Linken an sich ist nichts zu blöd, keine Dämlichkeit zu dämlich, kein Wlan-Kabel zu lang, nichts gibt es was ihn aufhalten könnte, seinen geistigen Dreck zu verbreiten. Gerne auch auf Kosten der noch verbliebenen GEZ-Zwangszahler.
    Ich persönlich würde doch mal in Richtung biologische Fehlfunktion forschen – irgendwie beschleicht mich da ein Gefühl.

  40. Allerdings ist das Denunziantentum schon ganz schön verbreitet in Deutschland. Wenn ich immer lesen muß: Aufmerksamer Bürger entdeckte Hanfpflanzen auf dem Balkon, oder irgendwo. Das ist schon widerwärtig.

  41. Freya- 🙂
    26. Februar 2019 at 09:04

    Die Islamisierung ist Programm der EUdSSR.

    ***

    … wollen einen EUro-isslam erschaffen

    … aber dann bitte auch EUro-Judentum & EUro-Christentum

  42. Jeder Höhlentroll kann hierzulande binnen Minuten zum preisgekürten Starjournalisten avancieren, wenn er nur sowas wie „Doitshelan is Sheiße, alla Doitshe sin Nahtsies!“ in die Tastatur rotzt.

  43. Jetzt werde ich Nazi-Jäger!
    Wo gibtsn Geld?
    Jesses nee…
    Der virtuelle „Kampf gegen rechts“ ist wohlfeil, billig und gefahrlos,
    im Unterschied zum realen, existenz-, lebensbedrohenden ab 1933 (und etwas davor) bis 1945.

  44. Wie kommt es, das alle „Moralisten“ nie mit richtiger, ehrlicher Arbeit in Verbindung gebracht werden?
    Sämtliche „Nazikeuler“ genau so wenig?
    Versuchen die verzweifelt von ihrem eigenen faulen Schmarotzer Dasein abzulenken?

  45. Auf allen Sendern der gleichgeschalteten „Merkeldiktaturpresse“ überschlagen sich die Meldungen von den bösen Deutschen Kriminellen: Steuerhinterziehern, Falschparkern, Schwarzfahrern… „Denn wir sind ja auch nicht besser“! Dies alles nur um von den importierten Mördern abzulenken. Wenn es Pi-News und ähnliche Infoportale nicht gäbe, dann würden wir von all dem nur einen Bruchteil erfahren! Das Probem, wir können Filtern aber der Deutsche Michel nicht! Er frisst das alles in sich rein und glaubt das dann. Es wird sehr geschickt und unterschwellig vorgegangen. So nebenbei wird es in Krimmiserien, Werbung, Nachrichten, Kindersendungen etc. eingebaut. Lange Berichte über Deutsche Straftäter, kurze oder keine Berichte über die Taten der importierten Mörder… ganz im Sinne unseres Pateienkartells!!!

  46. Die Omertà ist so eng mit der Mafia und bürgerlicher Feigheit verbunden, dass sogar das Verpetzen eines Klassenkameraden […] weil er etwa den Radiergummi seines Nachbarn geklaut hat, von vielen Schülern als „Verrat“ betrachtet wird […].

  47. Die 15-jährige Rebecca aus Berlin wird seit Tagen vermisst. Die Mordkommission ermittelt, die Polizei hat Fotos veröffentlicht. Insgesamt 41 Hinweise sind bislang bei der Polizei eingegangen.

    Update vom 26. Februar 2019, 09.22 Uhr: Noch immer wird fieberhaft nach der 15-jährigen Rebecca aus Berlin gesucht, das Mädchen verschwand vor genau acht Tagen spurlos. Die Familie und ihre Freunde suchen vor allem über soziale Netzwerke, veröffentlichen neue Suchaufrufe nach dem jungen Mädchen. Unter dem Hashtag „FindBecci“ sind beinahe täglich neue Aufrufe ihrer Schwester zu lesen. Gemeinsam mit Freunden will Schwester Vivien am heutigen Dienstagnachmittag nach Rebecca suchen. „Wer helfen will: Morgen, 16 Uhr am U-BHF Rudow. Becci wir geben nicht auf!! Bitte helft uns!!“, ist dort auf Instagram zu lesen.

  48. Freya- 26. Februar 2019 at 09:47

    „Großfamilie“ in Duisburg mit Hass auf christliche Kirche. VIDEO

    Oh oh, da müssen die Kardinalfehler Woelki und Marx ganz schnell de-eskalieren, sich ihr Kreuz vom Leibe reißen, sich vor der „Großfamilie“ in den Staub werfen und mit Öl Vaseline die Wogen glätten!

  49. Hm, ich weiß nicht, ob ich das jetzt richtig verstanden habe, aber nach der Auffassung dieses „Rechtsgelehrten“ haben die Juden damals Eisenbahn- und anderes Eigentum beschädigt und kamen deshalb ins Lager? Sie wurden von Fahrgästen für ihr ‚harmloses Tun‘ denunziert?
    Und deshalb muß man Sachbeschädigung heutzutage erdulden?

    Gut, ich habe verstanden, daß ich nichts mehr verstehe!
    Wenn der „Bildungssender“ Arte so einen Unsinn auch noch sendet, muß ich mich nicht mehr wundern, wie die „AntiFaschisten“ heutzutage ticken. Sie können einfach nichts dafür…

  50. SATIRISCHE BETRACHTUNG

    Mich wundert, daß der französische Meister souveräner Kausalitätserkenntnisse nicht auf die Zahl 1000 bezüglich der „Denunziationsbelohnung“ eingegangen ist, ist diese Zahl doch durch das nationalsozialistische Beben auf ewig und 1001 Jahre kontaminiert und sollte im schuldverdammten Nachkriegsdeutschland gar keine Verwendung mehr finden.

    Nicht ohne Grund wurde mit der Einführung des EURO auch der braune und ewiggestrige Tausend-Mark-schein abgeschafft.
    Damit sollte es aber noch lange nicht getan sein.
    In der geschichtsverantwortlichen Zahlensymbolik muß erst noch ein weltoffenes und antirassistisches Zahlenbewusstsein geschaffen werden.
    Es gibt in der Aufarbeitung unserer dunkelbraunen Vergangenheit noch so viel zu tun…

  51. Klar ist die Berliner S-Bahn voll Nazi – ein Blick in die Technikgeschichte hilft weiter. Was aber die Ferkel-DDR nicht daran gehindert hat, sie einfach weiter zu betreiben…

  52. Heisenberg73 26. Februar 2019 at 08:42

    Das ist kein Franzose, sondern ein grenzdebiler Araber, der den Unterschied zwischen Denunziation und Melden von Straftaten nicht versteht.
    ————————————————-
    Wer Straftaten begehen möchte, der wird natürlich das Verfolgen von Straftaten verurteilen. Genau aus diesem Grunde darf man Verbrechern keine Stimme geben und kein Gehör schenken.

  53. So leicht ist es mit dem Iran nicht.

    Unter Mossadegh hätte der Iran 1953 die erste muslimische Demokratie im Nahen Osten werden könne. Dieses wurde von der CIA verhindert.

    Schiiten sind in der Regel Glaubensmuslime. Sie habe keine politischen Interessen.

    Das Heutige Regime im Iran steht über dem Präsidenten. Es ist Korrupt und zu allem bereit sein Pfründe zu sichern.

    Das Iranische Volk ist zu 70% sehr gut ausgebildet und versucht sich so gut wie möglich eine Nebenwelt, im Iran, zu schaffen und in dieser zu leben.

    Die Konflikte die das Iranische Regieme führt werden inzwischen von Söldner aus z.B. Afghanistan eingesetzt. Große Teile des Volkes ist nicht mehr hierzu bereit.

    Versuche der Befreiung vom Regime wurde gewaltsam niedergeschlagen.

    Unter dem Regime ist der Iranische Präsident, Hassan Rohani der Präsident wurde von der Außenpolitischen Gruppe der CDU, unter Polenz, aus dem Gefängnis geholt, er ist ein gemäßigter Staatsführer. Deutschland hat hierdurch eine Sonderrolle.

    GEmäßigte wie er sollte gestützt werden da die Iranischen Regierung und Volk sich nur langsam vom Regime befreien werden können.

    Quellen:
    1953: Irans gestohlene Demokratie: https://www.dw.com/de/1953-irans-gestohlene-demokratie/a-17008768

  54. Freya- 26. Februar 2019 at 08:53

    …, ist eine arabische Masche.

    ——————————————————————–

    Was heißt hier Masche? Alle Araber sind Brüder, sie identifizieren sich über eine gemeinsame Sprache. Und es ist unser ganz großes Händikäp, daß wir Europäer uns jeweils nur auf unserer eigenen kleinen Scholle miteinander verstehen, selbst wenn wir uns wohl gesonnen sind, stehen wir ratlos einander gegenüber, mit Händen und Füßen gestikulierend und ein bißchen Englisch radebrechend. Für den Araber sind Staaten nur künstliche Gebilde. So manches dumme und hilflose Verhalten unsererseits schieben wir den Siedlern als Masche unter. Viel wichtiger wäre es, den Nochnichtaufgewachten den Ernst der Lage zu erklären, also welche Macht die Eingeschleppten aufgrund ihrer gemeinsamen Sprache haben.

    Abschieben. Sofort, alle, egal wohin, nur weg damit!

  55. fuer.deutschland 26. Februar 2019 at 10:00

    Du sagst es. Aber dieser Selbsthass, die Wunsch zur Zerstörung der bisherigen Gesellschaft und Zivilisation…
    und das ganze im gehirngewaschenen Gleichmarsch…

    Historisch einmalig. Pol Pot, die chinesische Kulturrevolution, Osterinsel-Baumabholzen, andere gescheiterte Sozialexperimente- alles rationaler als die deutsche Mehrheit momentan. Spannend.

  56. @ Freya- 26. Februar 2019 at 09:47

    „Großfamilie“ in Duisburg mit Hass auf christliche Kirche. VIDEO

    „Fick deinen Gott“

    Migranten greifen Pfarrer und Kirchen in Duisburg an:
    – Gemeindesaal angezündet
    – Kirchenfenster eingeschmissen
    – Haßparolen auf Kirchengebäude

    Polizei: „Müssen unsere Ressourcen ein bisschen nach Wichtigkeit sortieren“

    https://twitter.com/SapereAudeDE/status/1099632075559366657
    ……………..

    Alles ganz normal. Diese Moslems handeln nur entsprechend ihres friedlichen Glaubens. Also, wenn alle Kirchen verbrannt sind, alle Ungläubigen tot, versklavt oder bekehrt sind, herrscht umfänglicher Frienden. Daher wäre ein Eingreifen seitens der Behörden eher unproduktiv.

  57. .
    Die Halbis
    schlagen immer
    in die andere Richtung
    aus. Sieht ma bei Butchido,
    dem Massik oder den
    Töchtern vom
    Hadyatulla
    Hobsch.
    Scheint wohl
    was mit den Genen
    zu tun zu haben, konkret
    die Sache mit dominant
    und rezessiv. Sollte
    man bzw. frau
    beachten.
    .

  58. Magnus 26. Februar 2019 at 10:37
    @ Freya- 26. Februar 2019 at 09:47

    „Großfamilie“ in Duisburg mit Hass auf christliche Kirche. VIDEO

    „Fick deinen Gott“

    Migranten greifen Pfarrer und Kirchen in Duisburg an:
    – Gemeindesaal angezündet
    – Kirchenfenster eingeschmissen
    – Haßparolen auf Kirchengebäude

    Polizei: „Müssen unsere Ressourcen ein bisschen nach Wichtigkeit sortieren“

    https://twitter.com/SapereAudeDE/status/1099632075559366657
    ……………..

    Alles ganz normal. Diese Moslems handeln nur entsprechend ihres friedlichen Glaubens. Also, wenn alle Kirchen verbrannt sind, alle Ungläubigen tot, versklavt oder bekehrt sind, herrscht umfänglicher Frienden. Daher wäre ein Eingreifen seitens der Behörden eher unproduktiv.

    Xxxxxxxx

    Genau. Daher „“Religion“ des Friedens“.

  59. Lieber wäre dem sog Franzosen unser Deutschland würde so verkommen wie sein dreckiges Frankreich.
    Wenn das Miteinander zwischen Franzosen und Deutschen schon von Missverständnissen, Boshaftigkeit und mangelnder Übereinstimmung der öffentlichen Disziplin geprägt ist, wie soll das erst mit Algeriern und allen anderen afrikanischen Völkern funktionieren?

  60. Wie kann man sich nur mit solchen Schwachköpfen beschäftigen?

    Wer glaubt , dass die Franzosen der Deutschen Brüder im Geiste sind glaubt auch, dass alle Menschen auf dem Kontinent Europa gleich ticken….

    Ja man muss es sich leisten können an solchen Mist zu glauben , zu verbreiten, zu forcieren oder ihn finanzieren zu wollen.

    Irre !

  61. Mich als Franzosen hat dieser offizielle Aufruf schockiert. Denn uns brachte man in der Schule bei, dass Denunziation moralisch verwerflich sei. Das Thema kommt immer dann auf, wenn die Lehrer die Briefe behandeln, die zur Zeit der deutschen Besatzung bei der französischen Polizei eingingen, mit der Folge, dass tausende von jüdischen Familien in Konzentrationslager geschickt wurden.

    ——
    Richtig erkannt, aber es waren bestimmt keine Deutschen die bei der französischen Polizei wegen Juden angerufen haben, sondern Franzosen, also sind die Verhältnisse in deutschen S-Bahnen französisch Nazi !
    Genügend französische Helfershelfer und Kollaborateure gab es ja in Frankreich !

  62. Bei ARTE zeigen seit Jahren charmante Franzosen mit Akzent den blöden, uncharmanten und potentiell bösen und gefährlichen Deutschen ihre ekeligen deutschen Fehler auf.
    In dem Video erklärt ein französischer Araber mit der Nazikeule den bösen Deutschen, warum es schlecht ist, Sachbeschädigung in seinen deutschen Bahnen anzuzeigen. Der Täter sprüht auch nur ein Herzelein.

    Ist DAS blöd!

  63. Mir gefällt dieser lehrerhafte Tonfall in diesem Clip nicht.

    Und ja: Denunziantentum ist widerlich. Noch widerlicher ist es, Gemeinschaftseigentum zu zerstören, das ich mit meinem Steuergeld finanziere. Und wenn ich dazu beitragen kann, dass diese Leute dafür zur Verantwortung gezogen werden, ist das kein Petzen.

    Was bildet sich dieser Araber nur ein. *kopfschüttel“
    Ab nach Schariastan mit so einem!

  64. „Großfamilie“ in Duisburg mit Hass auf christliche Kirche. VIDEO

    „Fick deinen Gott“

    Migranten greifen Pfarrer und Kirchen in Duisburg an:
    – Gemeindesaal angezündet
    – Kirchenfenster eingeschmissen
    – Haßparolen auf Kirchengebäude

    ——-
    Hat wohl die ganze Arsch Kriecherei der Kirchen nichts genützt ?

  65. Hammelpilaw 26. Februar 2019 at 09:34

    Jeder Höhlentroll kann hierzulande binnen Minuten zum preisgekürten Starjournalisten avancieren, wenn er nur sowas wie „Doitshelan is Sheiße, alla Doitshe sin Nahtsies!“ in die Tastatur rotzt.

    Ja. Könnte der neue GG Art. 1 werden:

    „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk Alle Völker der Welt auf deutschem Boden bekennt sich darum zu IHREN unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. Nahzis = Deutsche sind ausdrücklich ausgeschlossen.“

  66. @ Babieca 26. Februar 2019 at 12:14

    GG Art. 1 neu

    (1) Die Würde der Deutschen ist antastbar. Sie zu nicht achten und nicht zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zum Islam als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

  67. Ist es nicht sogar ein Spruch der Sozialisten „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant“?
    Dieses arabische Tölpel*Innen sollte mal untersuchen, wie die Franzosen die Adligen während der französischen Revolution und später die Juden während der deutschen Besetzung denunziert haben. Und es waren Franzosen, die die Adligen gemetzelt und die ihre jüdischen Landsleute auf die Waggons verladen haben.

    (Aufgrund der deutschen Genauigkeit ist heute unter „Deportationen“ jeder einzelne Zug mit Anzahl der Insassen, Start- und Zielort exakt nachzuweisen und wer halbwegs an historischen Fakten interessiert ist, kann sich ein eigenes Bild machen. http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch)

  68. Haremhab 26. Februar 2019 at 12:45

    Alle müssen auf die Straße! Ein Generalstreik hat mehr Macht als die Fraktion im BT.

    Generalstreik?
    Gibt es dafür ein Formular?

  69. Was für ein Vollidiot.
    Es ist ihm nicht einmal in den Sinn gekommen, daß es einen „kleinen“ Unterschied macht wenn man einen Verbrecher „denunziert“ der fremdes Eigentum zerstört, oder ob man jemand denunziert der z.B. wegen seiner jüdischen Großmutter als „Verbrecher“ gilt. Hauptsache Nazi, Nazi, Nazi, Nazi. Mehr gibt sein versifftes Hirn nicht her.

  70. Von einer sozialen Gesellschaft erwarte ich dass man nicht !!! einfach dabei zusieht, wie ganz bewusst das Eigentum fremder Leute (nämlich der Steuerzahler) zerstört wird. Und von Denunziation zu sprechen, wenn dieser Aufruf öffentlich und gut sichtbar in der Bahn hängt, halte ich für an den Haaren herbeigezogen. Noch bequemer, sich scheinheilig jeglicher Verantwortung zu entziehen und sich nur die Rosinen rauszupicken, geht es schon nicht mehr.

  71. Verbote und Schilder sind nun Mal eine Eigenart in Deutschland. Auch wenn wir immer mehr dazu gebracht werden unsere Traditionen zu vergessen, das wird wohl immer so bleiben. Man hätte es aber netter formulieren können. Die ständigen Nazivergleiche nerven und fallen zurück auf ihre Urheber, denen man mit Recht nur ein oberflächliches Geschichtsverständnis nachsagen kann.

  72. nichtmehrindeutschland 26. Februar 2019 at 13:19

    Verbote und Schilder sind nun Mal eine Eigenart in Deutschland.

    Nein. Ganz und gar nicht.

    Japan:
    http://bento-usa.eklablog.com/10-things-you-shouldn-t-do-in-japan-a148550122

    Rußland:
    http://i.imgur.com/lchUinw.jpg

    Und so geht es weiter und weiter. Das einzig interessante für mich: Alle diese weltweiten Staaten orientieren sich auch in ihren Zeichen an der europäischen/deutschen Verkehrsschild -Tradition. „Europa“ = also seine mehr oder weniger großartigen Länder – sind der Maßstab aller Dinge. Und noch immer seine Zivilisation. In allen 5 Kontinenten. NICHT Islamien.

    Mit der „EU“ wird das in die Tonne gekloppt.

  73. Tolkewitzer 26. Februar 2019 at 12:46

    Ist es nicht sogar ein Spruch der Sozialisten „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant“?
    [..]

    _______________________________

    Wenn August Heinrich Hoffmann von Fallersleben ein Sozi war, dann passts 😉

  74. Haremhab 26. Februar 2019 at 13:03
    Wird Bargeld verboten? Was sind die Alternativen zum Bargeldverbot?

    https://www.youtube.com/watch?v=VroUuyWHsB4

    —–
    Im Hygiene Museum steht oder stand ein gläserner Mensch , man konnte alles genau erkennen, wenn wir heute vom Verbot von Bargeld reden, dann hängt man den gläsernen Menschen nur noch eine gläserne Geldbörse um. Auch ich zahle fast nur mit Karte, aber eine gläserne Geldbörse will ich nicht haben !

  75. Wie heißt dieser „Franzose „? Abdelilah?
    Ich bin des Arabischen nicht mächtig und halte mich hinsichtlich der Bedeutung dieses Namens deshalb streng an Karl May, dem ich hinsichtlich des Mohammedanerunwesens wesentlich mehr vertraue, als jedem Mullah meines uneingeschränkten Mißtrauens.
    Nach BlaBla und Konsorten bedeutet „Abdel“ soviel (besser wäre: „sowenig„) wie „Diener des…„.
    Ja, und wessen Diener soll das „französische“ Kerlchen nach dem Willen seines mutmaßlichen Erzeugers sein?
    Genau!
    Diener des hier allseits bekannten arabischen Mond- und Wüstengötzen Allah.
    Der Papa kann also ganz und gar stolz sein auf seinen Buben! Der „dient“ nämlich, ganz wie er und ihm geheißen…

    Ach, ja, das noch: Wenn dem Franzosen-Buben die Berliner S-Bahn zu „naziaffin“ ist, dann soll er halt Diesel fahren! (Frei nach Marie Antoinette)

    Don Andres

  76. Nun ist es so, dass Belohnungen das „Denunzieren“ tatsächlich fördern können! ABER im Falle schwerer Verbrechen mit Sach- oderbPersonenschäden gehört die Bereitschaft, sich als Tatzeuge zur Vergung zu stellen zu den bürgerlichen Pflichten, um unser Leben sichere zu machen!
    Klar ist ebenfalls, dass Araber solche Dinge eher „unter sich“ regeln! Islamische „Friedensrichter“ werden es schon „richten“!
    Übrigens: awo ist Rebecca? Lebt sie noch? Arme Elten!

  77. Hat der Knabe ein Auto, womöglich ein hochwertiges und keine 20 Jahre alte gebraucht gekaufte Möhre? Dann würde mich mal interessieren, was er dazu sagt, wenn das Blech verbeult werden würde, die Schlösser aufgebrochen, die Sitze aufgeschlitzt, die Scheiben zerdonnert oder mit irgendwas zerkratzt werden würden. Das ist nämlich Sachbeschädigung. Aber wenn er meint, eine Belohnung zum Finden der Zerstörer auszusetzen (damit die die Reparaturkosten tragen), ist Aufforderung zur Denunziation, dann soll er doch in solchem Fall sehen, wo er das Geld für die Reparatur herkriegt. Eine Versicherung wird ihm die dann hoffentlich nicht bezahlen!

    Genauso ist es Sachbeschädigung, „Volkseigentum“ zu zerstören. Die Reparaturen kosten nicht nur eine Stange Geld, sondern ziehen (genauso wie Ladendiebstähle) garantiert auch Preiserhöhungen nach sich. Und auch Preiserhöhungen bei den Versicherungen. Das Anzeigen stellt also keine Denunziation dar, sondern es liegt im Interesse aller.
    _______

    Apropos Syrien:

    “13. Februar 2019: Ein Mann fährt mit seinem Fahrrad an einem knallroten Valentinstags-Teddy vorbei. Die Straße führt durch eine Stadt am Rande der syrischen Hauptstadt Damaskus.“
    ________

    Unglaublich, wie sich dt. Organe immer wieder von solchen „Brüdern“ verarschen und auf der Nase rumtanzen lassen:


    – „heiratswilliger“ Tunesier mit norwegischer „Braut“ im Schlepptau mit gefälschtem belgischen Paß auf Weg nach Schweden im Rostocker Hafen von Polizei angehalten
    – jetzt Ermittlung wegen Verdachtes (!!!) unerlaubter Einreise + unerlaubten Aufenthaltes + Urkundenfälschung
    plötzlich will der gar nicht mehr nach Schweden, sondern in D Asyl beantragen (Alarmglocken läuten offenbar nicht bei Verantwortlichen) ? statt Festnahme an Erstaufnahmestelle verwiesen (!!!)

    Der hat doch darauf spekuliert, daß er mit seiner „Verlobten“ und dem Paßblindgänger auffliegt! (Wenn das mal nicht außerdem noch eine Scheinehe werden sollte oder die Norwegerin auch nicht echt ist …)

  78. Frankreich, der multikulturelle Pleitestaat und seine Bürger wie Abdullah mal wieder.
    Bei der WM hörte man oft: “Seit wann spielt der Senegal in blau?“ ???????

  79. Bin Berliner 26. Februar 2019 at 13:49
    Wenn August Heinrich Hoffmann von Fallersleben ein Sozi war, dann passts ?

    Ausnahmsweise mal Wikilügia:
    Allgemein bekannt ist der Spruch „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. Die Urheberschaft wird oft Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben, seit dieser Vers in die Zitatensammlungen von Daniel Sanders (1906) und Richard Zoozmann (1911) aufgenommen wurde. Die dortige Quellenangabe „Polit. Gedichte: Sprüche 17“ ist jedoch nicht nachvollziehbar, und auch sonst ist das Zitat im Werk Hoffmanns nicht festzustellen.

    Nah liegt es allerdings, darin eine auf einen Satz verdichtete Paraphrasierung des Liedes Der Denunziant von Max Kegel zu sehen, das 1884 – in der Zeit des Sozialistengesetzes – anonym in der satirischen Zeitschrift Der Wahre Jacob erschienen war …

  80. Karamaolage ist ein Sendeformat, das sich vornehmlich an intellektuelle Jugendliche richtet.

    Umso verheerender ist die moralische Aussage – der Appell – der von solchen (zwangs-)GEZ-finanzierten Serien im Öffentlich-Rechtlichen-Fernsehen ausgeht.

    Der Marsch durch die Institutionen „as its best“.

  81. Babieca
    26. Februar 2019 at 09:00

    Wo war der? Nee, oder?

    Ich publiziere auch (unter meinem Klarnamen), ohne je so eine Akademie besucht zu haben. Wozu benötigt man so etwas?

  82. Haremhab 26. Februar 2019 at 14:28
    Attac verliert Gemeinnützigkeit

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/urteil-attac-verliert-gemeinnuetzigkeit-a-1255179.html

    Der fünfte Senat verwies in der Entscheidung auf die Abgabenordnung, in der insgesamt 25 gemeinnützige Tätigkeitsbereiche festgelegt sind. Dazu zählen unter anderem der Sport, der Umweltschutz, die Wohlfahrt und die Volksbildung, nicht aber die Tagespolitik – auch Parteien sind im Steuerrecht nicht gemeinnützig. Dem Urteil war ein jahrelanger Rechtsstreit vorausgegangen.

    —–
    Sport erlaubt, also „Wandern mit der roten Zora“, neuer Name, neues Geld

Comments are closed.