Von EUGEN PRINZ | In und mit den sozialen Medien werden heutzutage Wahlen gewonnen, Nachrichten und Fake-News in Windeseile verbreitet oder auch Nobodys zu Stars. Bei der AfD ist in vielen Dingen noch Luft nach oben, aber was die sozialen Medien betrifft, ist sie besser aufgestellt als alle ihre Konkurrenten von den Altparteien.

Die Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Europäische Angelegenheiten, Corinna Miazga aus Straubing, kann YouTube. Das hat sie schon zur Genüge bewiesen. Jetzt hat sie noch einen draufgesetzt.

Zusammen mit dem Vorsitzenden des Rechtsausschusses im Bundestag, dem zum rhetorischen Spitzenpersonal der AfD zählenden Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner aus Gera, hat sie ein wöchentliches Nachrichtenmagazin mit dem griffigen Namen „BRANDHEISS“ ins Leben gerufen.

Berichtet wird darin aus der Plenarwoche des Bundestages über die Arbeit der AfD, der beiden Protagonisten und ihrer Kollegen. Wer sich schon einmal Corinna Miazga auf YouTube gegönnt hat, weiß, dass es dabei alles andere als langweilig zugeht.

Mit dem regelmäßig am frühen Montagabend erscheinenden Format „BRANDHEISS“ wird PI-NEWS sein Informationsangebot mit Nachrichten aus dem Bundestag, humorvoll und kurzweilig aufbereitet, ergänzen. Viel Spaß beim Schauen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. .

    Betrifft: “in sozialen Medien werden heute Wahlen gewonnen“

    .
    1.) 20 Mio. Rentner entscheiden jede Wahl in Deutschland.

    .

  2. …aber was die sozialen Medien betrifft, ist sie besser aufgestellt als alle ihre Konkurrenten von den Altparteien…

    Der AfD bleibt auch kaum etwas anderes als die sozialen Netzwerke, um den Wähler zu erreichen.
    Im Staatsfernsehen bekommt die Partei ja keine Möglichkeit sich zu präsentieren.

    Ich wähle zwar seit bestehen die AfD, aber langsam nervt mich diese Partei auch. Sie benennt zwar alles beim Namen, aber die sind viel zu feige. Sie sollten mehr auf den Putz hauen. Aggressiver werden. Nicht einschüchtern lassen. Jeder der das Wort Nazi im Zusammenhang mit der AfD nutzt, sollte ignoriert werden.
    Alle dummen Politiker sollten so bloßgestellt werden wie es Meuthen mit Göring gemacht hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=zv5Le2HdY6Q

    Nur so kann man diese elenden Deutschlandhasser an die Wand nageln. Aber wie schon gesagt funktioniert das nicht, wenn die AfD nicht im Fernsehen der DDR 1 und 2 auftreten darf.

  3. .

    2.) Unter Deutschlands Senioren gibt es eine feine geistige Elite, die alle anderen

    3.) (jüngeren) Alterskohorten locker in die Tasche steckt.

    4.) Gerade hier auch bei “PI“.

    5.) Trotzdem ist diese Gruppe zahlenmäßig (zu) klein.

    6.) Lösung: Die restlichen GEZ- (gehirngewaschenen) Senioren müssen gnadenlos

    7.) von uns anpolitisiert werden.

    8.) Jeder PI-Leser MUSS das machen in seinem Umfeld; Freude, Bekannte,

    9.) Familie, Arbeitsplatz, Sportverein

    10.) Jetzt und sofort !

    .

  4. Guten Morgen

    Stromaussfall in BERLIN LOL

    30 000 Haushalte betroffen

    Operationen müssen verschoben werden usw….

    Angeblich eine Leitung durchbohrt…

    Niemals liegt es natürlich am versagenden Flatterstrom….

  5. Currywurscht 20. Februar 2019 at 08:11
    Ich stimme mit Ihnen überein, dass sich die AfD auf keinen Fall einschüchtern lassen darf. Aber ein aggressives Auftreten halte ich nicht für richtig. Die AfD darf nicht das Niveau der Grünen annehmen.
    Die AfD kann nichts dafür, dass sie in den GEZ-Mediel mundttot gemacht wird. Sie muss immer wieder gegen die Ausgrenzung klagen.
    Ja, Herr Meuthen hat seinerzeit gut gegen Göre Eckardt gekontert. Seit dem wurde er nicht mehr als Talk-Gast eingeladen. Warum wohl.

  6. friedel_1830 20. Februar 2019 at 08:25

    Das, was Sie vorschlagen, läuft hier schon seit etlichen Jahren und an den Protagonisten der Kritik liegt es nicht. Buntland hat zwei große Problemgruppen:

    1) die RentnerINnen – die über 60-Jährigen und

    2) die Mädelchen – die an den Gender Leerstühlen ausgebildeten.

    Beide Gruppen werden eventuell nur durch sinistere Erfahrungen ihr Verhalten ändern. Die einen nach dem Gang zum Friedhof und die anderen auf dem Weg nach Hause, wenn die Party beendet ist.

  7. .

    11.) Es versteht sich von selbst:

    12.) Alle jüngeren Linksgrün-versifften müssen von uns PI-lern

    13.) ebenso anpolitisiert werden.

    14.) Jetzt und sofort !

    15.) In den nächsten 2 [zwei] Wochen.

    16.) Eine fast noch härtere Aufgabe.

    .

  8. Freya- 20. Februar 2019 at 08:27
    … … durchbohrt…

    durchgebohrt oder durchgeschmort??? Zu viele Tesla an einem Ladestrang?

    Böse Überraschung für E-Mobil Fans in Bliestal / Saarbrücken: Die Stadtwerke verboten den Bau eines Schnell-Laders wegen Blackoutgefahr. Es droht Stromausfall, wenn drei E-Autos gleichzeitig laden, weil die Netze dafür nicht ausgelegt sind.

  9. Felix Austria 20. Februar 2019 at 08:39

    Lasst uns 30, 300, 3000, 3 Millionen Teslas schaffen! 🙂

  10. @ friedel_1830 20. Februar 2019 at 08:38

    Merkeljugend = Verlorene Generation

    Mao und die Spatzen – Dummheit der Kommunisten

    …Man sollte sich deshalb sehr genau überlegen, was dahintersteckt, wenn Kommunisten zur Jagd auf die zur Ausrottung bestimmte Gruppe blasen.

    Liest sich, als hätten sie freitags die Schule geschwänzt um für das kommunistische Gute zu kämpfen.

    http://www.danisch.de/blog/2019/02/19/mao-und-die-spatzen/

  11. … dem ersten Satz des Artikels möchte ich entgegen stellen das der Erfolg der Grünen das Ergebnis langer linker Indoktrination ist und m. E. unumkehrbar…

  12. Freya- 20. Februar 2019 at 08:27

    Deutschland wird zum „Dritte Welt Land“!

    „30.000 Haushalte ohne Strom

    Nach Blackout in Köpenick: Schulen und Kitas bleiben geschlossen

    Mittwoch, 20.02.2019, 08:23
    Mehr als 24 Stunden ohne Strom? Darauf müssen sich die Bewohner im Südosten Berlins einstellen. Voraussichtlich bis Mittwochmittag sind in Köpenick etwa 30.000 Haushalte vom Stromnetz“

    https://www.focus.de/panorama/welt/30-000-haushalte-ohne-strom-nach-blackout-in-koepenick-schulen-und-kitas-bleiben-geschlossen_id_10346588.html

  13. @ Marie-Belen 20. Februar 2019 at 08:44
    Freya- 20. Februar 2019 at 08:27

    Schwellenland sind wir sowieso schon… und ja…. bald Dritte Welt.

  14. Zum Video: bitte nicht versuchen witzig zu sein wenn man nicht witzig ist!

    Das macht die Inhalte zunichte…

  15. Freya- 20. Februar 2019 at 08:44

    Und morgens will Malte Thunberg den Tesla starten, aber der Netzspreicher hat den Strom an den Kaffeekocher vom Nachbarn abgegeben! 🙂

  16. Hier offenbart sich der ganze linksgrüne Unsinn der niedersächsischen Schulpolitik!

    .
    Bezahlartikel
    „Überlastete Gesamtschulen

    Gymnasien verlieren 300 Schüler – die meisten an die IGSen
    Die Gesamtschulen in Hannover sehen sich am Limit, nicht nur weil sie immer mehr lernschwache Kinder aufnehmen müssen, sondern auch noch die Schüler, die an anderen Schulen, etwa Gymnasien, gescheitert sind.

    Die Mischung stimmt nicht mehr: Immer mehr Schüler scheitern am Gymnasium, die Gesamtschulen monieren, dass sie nicht nur Schulformwechsler, sondern auch darüber hinaus Förderschüler aufnehmen müssen. Quelle: dpa
    Hannover
    Die Integrierten Gesamtschulen (IGS) in Hannover tragen nach eigenem Bekunden nicht nur die Hauptlast bei der Inklusion lernschwacher Kinder, sondern müssen auch noch die meisten Schulformwechsler aufnehmen. Pro Schuljahr sind das zwischen 460 und 588 Schüler, teilt die Stadt mit. Allein im 5. Jahrgang an den Gymnasien hatte es zuletzt rund 120 Wiederholer gegeben. Wer eine Klasse auch im zweiten Anlauf nicht schafft, muss die Schulform wechseln. Im vergangenen Schuljahr hatten knapp 300 Schüler das Gymnasium verlassen, etwa jeder Zweite wechselte zu einer IGS, ein knappes Drittel zur Realschule. 112 Kinder verließen die Gesamtschule, die meisten (44) gehen jetzt auf eine Oberschule, die anderen zu Realschulen oder Gymnasien. Die Realschulen wiederum gaben 133 Schüler ab, 67 davon an eine IGS.
    Wie es in einer Antwort der Stadt auf eine Ratsanfrage der CDU heißt, entfallen 52 Prozent der Abgänge auf Gymnasien, 24 Prozent auf die Realschulen sowie 20 Prozent auf die IGSen. Die meisten Zugänge verzeichneten im Gegensatz zum Vorjahr im Schuljahr 2018/19 die Integrierten Gesamtschulen mit einem Anteil von 42 Prozent, gefolgt von Realschulen mit 30 und Oberschulen mit 18 Prozent.
    „An den IGSen stimmt die Schülermischung nicht mehr“
    Gesamtschulen, die nach der Anwahl der Eltern nicht voll würden, bekämen ohne Rücksicht auf die Schülermischung Förderkinder und Schulformwechsler zugeteilt, kritisiert Michael Bax, Sprecher der hannoverschen IGSen. Oft sind dies Standorte in sozialen schwierigen Stadtteilen ohne Oberstufe. Wenn die Mischung von leistungsstarken und leistungsschwächeren Kindern nicht mehr stimme, könne man dem Bildungsauftrag einer IGS nicht mehr gerecht werden, warnt Bax.
    „Hannover muss das Problem der Schulformwechsler endlich lösen“, sagt Stefan Politze, schulpolitischer Sprecher der SPD im Landtag, eine wirkliche Antwort habe die Stadt darauf noch nicht gefunden. Neben dem 18. Gymnasium, über das Hannover derzeit seit Monaten heftig streitet, wird es wohl noch eine zweite neue weiterführende Schule geben müssen.
    CDU fordert eine neue, moderne Realschule
    Die CDU in der Stadt hatte eine neue moderne Realschule gefordert, war mit ihrem Antrag aber gescheitert: „Wenn wir den Eltern ein attraktives Angebot machen, dann werden sie sich dafür entscheiden, anstatt ihr Kind auf ein Gymnasium zu schicken“, ist Stefanie Matz, Bildungsexpertin der Union, überzeugt. Auch das Bündnis für eine Modellschule in Hannover möchte gerade in sozialen Brennpunkten ein Leuchtturmprojekt schaffen. So würden vielleicht der Anteil der Schüler sinken, die auf Gymnasien scheitern. Ein Hauptkritikpunkt gegen das 18. Gymnasium ist das Argument, dass die Schule in den unteren Jahrgängen voll sei, aber ab Jahrgang 7 wieder Schüler verliere.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Schulformwechsler-300-Kinder-verlassen-in-Hannover-das-Gymnasium

  17. Die alternativen Medien sind grade bei den Jungen denke ich mal beliebter als Tagesschau und Co. Das ist schon eine gewaltige Chance für die AfD, die sich meines Erachtens auch gut nutzt (ich spreche jetzt vor allem von YouTube). Daneben die ganzen „unlinken“ Youtuber, Sellner allen voran.

  18. DER ISLAMISCHE TERRORTOURISMUS: EINE TÖDLICHE GEFAHR FÜR EUROPA!

    Nach 1400 Jahren Erfahrung mit der Islam-Barbarei war es 2015 kriminell deren Jünger ohne Prüfung ins Land zu lassen. Diese Willkommenskultur lockt noch immer 1000-de Asyltouristen als Plünderer nach Europa. Jetzt wird die nächste Stufe des Wahnsinns gezündet: IS-Terrortouristen verlangen zur Rückkehr Einlass.
    Eine schönes Beispiel dafür wie unsere Regierungen sich in den Menschenrechten von Halsabschneidern verheddert haben ist der Fall der Bangladeshi Göre Shamima Begum die als 15 Jährige von London zu dem IS flüchtete. Wie viele Hälse sie abgeschnitten hat ist zur Zeit unbekannt und sollte auch unerheblich sein bei der Entscheidung ob sie nach England zurückehren darf. Das UK-Innenministerium teilte mit: „In recent days the home secretary has clearly stated that his priority is the safety and security of Britain and the people who live here.“ Dazu kommt dass „under the 1981 British Nationality Act, a person can be deprived of their citizenship if the home secretary is satisfied it would be „conducive to the public good“ and they would not become stateless as a result.“ Weil die Mutter der Göre die Nationalität von Bangladesh besitzt hat auch ihre Tochter diese Nationalität und deshalb hat der Innenminister ihr die britische Nationalität entzogen. Zumal das Luder das Manchester Massaker von 2017 als Vergeltung für Angriffe auf den IS lobte, ist es klar das sie eine ständige Bedrohung bildet. Es ist höchster Zeit das die Vertragsstaaten der Europäische Menschenrechtskonvention ein Zusatzprotokoll erlassen in dem bestimmt wird das Mohammedaner sich lediglich auf das allgemeine Völkerrecht und nicht auf die EMRK berufen können und dass alle Mohammedaner mit doppelter Nationalität ihre europäische Nationalität(en) aberkannt ist.
    https://www.bbc.com/news/uk-47301623
    Der Islam befindet sich zur Zeit in einem unerklärten Heiligen Krieg mit unserem Kontinent. Allerding gilt vorläufig an vielen Orten noch eine Waffenruhe bis die Kämper sich mit Hilfe von Hartz IV erholt und neu formiert haben.

  19. Kommunale Stromausfälle – Pandemie
    Blackout – Stromausfall ist eine der größten Gefahren in Kommunen:

    Mehr als 31.000 Haushalte sind seit Dienstag im Berliner Bezirk Köpenick komplett vom Strom abgeklemmt.

    Die Reparatur soll mehr als 24 Stunden dauern – in der Zeit gibt es keinen Strom, keine Heizung, keine Alarmanlage an Firmen – die Geschäfte musste dichtmachen, Wachleute sollen Plünderungen (!!!) verhindern.

    https://kommunal.de/stromausfall-pandemie

  20. Beim ersten deutschlandweiten EEG-Blackout möchte ich kein wohlstandsverwahrlooster, linksgrün-pädophiler Nichtsnutz sein:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-mehr-als-30-000-haushalte-in-koepenick-ohne-strom/24013448.html

    Unterdessen zeigte sich, wie abhängig Berlins Alltag von der Energie ist. Selbst die Mobilnetze fielen teils aus. Und mit der Dämmerung wurde es zappenduster, manche machten das Beste daraus, die Köpenicker Altstadt wirkte romantisch, vielerorts flackerten Kerzen in den Fenstern.

    Polizei und Feuerwehren hatten unterdessen jede Menge zu tun. Weil Alarmanlagen der Strom wegblieb, bewachten Beamte die betroffenen Geschäfte und fuhren verstärkt Streife. Weil Ampelanlagen ausfielen, musste der Verkehr teils per Hand geregelt werden. Die Berusfeuerwehr alarmierte die freiwilligen Wehren. Die Retter wollten präsent sein, falls es beispielsweise Probleme mit Abwasserpumpen oder Schließanlagen geben sollte.

    Die Berliner Feuerwehr hat vorsorglich 14 freiwillige Feuerwehren alarmiert. Die Notfallnummern 110 und 112 sind von Köpenick aus weiterhin erreichbar. Wer kein funktionierendes Telefon hat, dem rät die Feuerwehr, sich an die nächst gelegene Feuer- oder Polizeiwache zu wenden. Zusätzlich sind zwei mobile Anlaufstellen eingerichtet: an der Vetschauer Allee / Lübenauer Weg und an der Pritstabelstraße / Grüne Trift. Die Berliner Polizei soll zudem zusätzliche Anlaufstellen schaffen. Über Lautsprecher geben Einsatzfahrzeuge zusätzliche Hinweise.

  21. @ Currywurscht 20. Februar 2019 at 08:11
    …..
    Ich wähle zwar seit bestehen die AfD, aber langsam nervt mich diese Partei auch. Sie benennt zwar alles beim Namen, aber die sind viel zu feige……

    —-

    du witzbold.
    die AFD mitglieder werden von nazis verfolgt. In den talksendungen werden ihnen die schlimmsten nazis der altparteien gegenübergesetzt. Lässt sich erweitern die liste. das soll feige sein?????

    feige ist:
    die ganzen nachbarn die die AFD wählen(oder wollen) tun so – sobald ein linksrotgrüner dabei steht – als ob sie die AFD auch scheisse finden. Alles mehrfach erlebt.

    das mit der köterrasse ist evtl nicht ganz so falsch.

  22. Freya- 20. Februar 2019 at 08:58

    …und wenn man vor diesem Hintergrund die Bundestagsdebatte letzten Donnerstag gesehen hat mit der versammelten Front der Altparteien und wo sie überall aussteigen wollen, kann einem Angst und Bange werden.

  23. Marie-Belen 20. Februar 2019 at 08:50

    Man beachte:

    Die SPD-HAZ befleißigt sich NICHT der Gendersprache; sie schreibt von „Schülern“, „Schulformwechslern“ und „Wiederholern“. 🙂

  24. @ Gostenhofer 20. Februar 2019 at 09:01
    Freya- 20. Februar 2019 at 08:58

    Oja!
    Berlin zum Teil ohne Strom? Ist doch voll im Sinne von Öko und Nachhaltigkeit….ob da die Grünen ihre Finger im Spiel haben?

  25. Und diese Vornamen sollen in Berlin wirklich die Beliebtesten sein? Irgendwie kann ich das nicht ganz glauben #umgevolktes Berlin

  26. Eurabier 20. Februar 2019 at 09:05

    Erst mal werden Fördergelder aus Steuermitten für die Nachschulung der betreffenden Journalisten locker gemacht! 🙁

  27. juhuu. Auf dem europ. Polizeikongress wurde gerade erklärt, dass die Clan- Kriminalität die schon seit 25- 30 Jahren zu beobachten war, und bis dahin die Länder zuständig waren, JETZT zusammen mit dem Bund bekämpft werden soll. JUHUUU!!!

  28. – Stromausfall Berlin –

    Eben eine männliche Hüpfbohne, geschätzt 14 Jahre alt, mit kieksiger Stimme und aggressiver „Ich will sofort!“ Attitude auf die Frage des Reporters: „Wie gehst du damit um?“

    „Wie ich damit umgehe? Ich bin geneeavt, ich bin sauer, ich bin wütend.“

    Tja. Gewöhn‘ dich dran. Das ist genau die Zukunft, die du und deinesgleichen dir erhüpfen willst.

  29. Und wie man erkennt, sind die Kabel, wichtige Kabel, „fachgerecht“ verlegt. Kein Schutzrohr, keine Abdeckung, keine Signalisation. Pfusch nennt man das. Hauptstadtfavela. Aber Strompreise erhöhen, das können sie.
    Naja, übt schon mal für die Zeit, wenn es nachts windstill ist 🙂 Energiewende.

  30. UPDATE: Nachdem eine Leiche in der Gemeinde Gremersdorf bei Lübeck in Schleswig-Holstein gefunden worden war, nahm die Polizei einen tatverdächtigen Iraker fest. Die tote Iranerin wurde vermisst.

    Über den genauen Grund der Festnahme muss indes noch gerätselt werden. Da die Mordkommission noch ermittelt, gebe es keine detaillierten Informationen.

    Warum der mutmaßliche Freund der getöteten Iranerin als dringend tatverdächtig gilt, wurde bislang nicht kommuniziert.

    Über das 28-jährige Opfer sei wenig bekannt, vermutlich war die Frau Anfang 2016 nach Deutschland gekommen, höchstwahrscheinlich ohne Familie oder Kinder. Über den Tatverdächtigen wisse man nur, dass er in Deutschland bislang nicht straffällig geworden sei.

    https://www.nordbuzz.de/region-bremen-oldenburg/luebeck-schleswig-holstein-frau-vermisst-leiche-entdeckt-polizei-festnahme-zr-11780188.html

  31. aha..

    „Um es vorwegzunehmen: Die Konkurrenz wird sich schwertun, einen Zulauf der Bevölkerung zur Alternative für Deutschland (AfD) bei der Wahl des 9. Europäischen Parlaments im Mai 2019 zu verhindern. Denn das 86-seitige Europawahlprogramm der AfD schafft es auf verführerische Art und Weise, tief sitzende Ängste und Sorgen der Bevölkerung aufzuwühlen und einfache Therapien zu deren Behebung einzufordern.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article189025899/AfD-Dieses-Programm-zur-Europawahl-muessen-die-anderen-Parteien-kontern.html

  32. Currywurscht 20. Februar 2019 at 08:11
    Ich wähle zwar seit bestehen die AfD, aber langsam nervt mich diese Partei auch. Sie benennt zwar alles beim Namen, aber die sind viel zu feige. Sie sollten mehr auf den Putz hauen. Aggressiver werden.
    ——————————
    Also, ich finde, die AfD hat bisher alle richtig gemacht. Kennen Sie sonst noch eine Partei, die solch einen rasanten Aufstieg geschafft hat und über solch hervorragendes Personal verfügt?

  33. aenderung 20. Februar 2019 at 09:18

    Klingt doch super, was der Welt-Autor da aus dem Wahlprogramm widergibt. Der Welt-Autor will also Massenzuwanderung, nicht intakte Familien und hat keine Angst davor, dass die EU immer mehr an sich zieht (siehe Macrons Arbeitslosenversicherung).

  34. Deutschland zieht aktuell 72.6 GW, davon im Land erzeugt:

    aus Kohle: 26.6 GW (37%)
    aus Kernkraft: 9.43 GW (13%)
    aus Ergas: 7.43 GW (10 %)

    aus Sonne: 646 MV (1%)
    aus Wind: 15.5 GW (21%)
    aus Biomasse: 5.48 GW (8%)
    aus Wasser: 5.78 GW (8 %)

    Rest: Importstrom

    https://www.electricitymap.org/?page=country&solar=false&remote=true&wind=false&countryCode=DE

    Bei der Netzfrequenz (50 Herz) gabe es in den letzten Minuten eine große Flatterei, wird gerade kräftig eingegriffen, um sie stabil zu halten, jetzt beruhigt sich die Lage gerade wieder:

    http://www.netzfrequenzmessung.de/

  35. «Sie wollen die verpflichtende Aufnahmequote; die Rechte der Mitgliedsländer zur Grenzverteidigung schwächen; Einwanderung mit Migrantenvisa erleichtern», schrieb die Regierung von Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban am Dienstag im Online-Netzwerk Facebook. Die mit Steuergeldern finanzierte Kampagne zeigt auch in den Strassen Plakate mit Bildern Soros‘ und Junckers. Sie tragen den Schriftzug: «Auch Sie haben ein Recht zu erfahren, was Brüssel vorbereitet.»

    https://www.nzz.ch/international/eu-reagiert-empoert-auf-eine-ungarische-medienkampagne-gegen-juncker-und-soros-ld.1461217

  36. Fantastische Idee! Tja, die AfD ist wohl doch nicht von hintergestern und ein großes Stück weit innovativer und progressiver, als die selbsternannten Linken.

    Nochmal: Tja!

  37. @ Babieca 20. Februar 2019 at 09:33

    Bei der Netzfrequenz (50 Herz) gabe es in den letzten Minuten eine große Flatterei, wird gerade kräftig eingegriffen, um sie stabil zu halten, jetzt beruhigt sich die Lage gerade wieder

    Interessanter Link.. DER Wahnsinn.

  38. Immer mehr tödliche Unfallversursacher ohne „Führerschein“ unterwegs… Merkwürdig.

    Serbischer Volkssänger von angetrunkenem Fahrer ohne Führerschein auf der A2 gerammt:

    – Saban Saulic galt als „König der Volksmusik“ in Serbien
    – Auch Musiker-Kollege aus Bosnien inzwischen gestorben

    Ein 53 Jahre alter Österreicher – wird mit schweren Verletzungen behandelt. Die drei Männer wollten von einem Auftritt zum Dortmunder Flughafen.

    Der leicht verletzte Unfallverursacher kam in Untersuchungshaft. Ihm wird fahrlässige Tötung im Straßenverkehr vorgeworfen. Der Mann besitzt KEINEN FÜHRERSCHEIN, er saß angetrunken hinter dem Steuer.

    „Der 34-Jährige“ hatte den Wagen mit den Musikern auf der Autobahn 2 an einer Baustelle gerammt.

    https://www.wlz-online.de/boulevard/nach-todesdrama-um-star-saenger-saban-saulic-auch-musiker-kollege-inzwischen-gestorben-zr-11774777.html

  39. nur 1 Gefährder bedeutet, dass ca. 30 Polizisten rund um die Uhr gebunden sind. Wir haben derzeit 11.000 Gefährder im Land.
    VS. Präsi. Heidenwang bestätigte erneut den rechtsradikalen Mob in Chemnitz und die Instrumenalisierung des Mordfalls von Migranten.

  40. Babieca 20. Februar 2019 at 09:33

    Netzfrequenz

    Ist die Online-Messung für Deutschland oder EU-weit?

  41. So, angeschaut. Recht erfrischend, einige richtig gute Gags. Dafür, dass es die erste Sendung war, kann man nur gratulieren.

    Es ist schon sehr außergewöhnlich, dass eine Partei derartige Dinge tut. Die Kommunikation nach außen wird immer besser und kauft den überheblichen Altparteien einen Schneid nach dem anderen ab … obwohl, geht das überhaupt? Dazu müssten ja die Altparteien erstmal Schneid besitzen.

    Da muss die AfD dranbleiben, weiter aufzuzeigen, dass es die Ideen der AfD sind, welche einige der Altparteien jetzt aufgreifen.

  42. Der Grad, dass solche Aktionen als Profilneurose wahrgenommen werden, ist sehr schmal … von daher Vorsicht vor zu viel und die „reale“ Politik nicht vergessen.

  43. Freya- 20. Februar 2019 at 08:58
    Kommunale Stromausfälle – Pandemie
    Blackout – Stromausfall ist eine der größten Gefahren in Kommunen:

    Mehr als 31.000 Haushalte sind seit Dienstag im Berliner Bezirk Köpenick komplett vom Strom abgeklemmt.
    ——————————-

    Kein Wind auf den Mühlen?

  44. Schwierig sei, dass bei einer Horizontalbohrung neben dem Hauptkabel auch das Ersatzkabel beschädigt worden sei. Beide Kabel liegen nach Angaben der Sprecherin etwa einen Meter von einander entfernt unter der Erde. Die Reparaturarbeiten würden dadurch erschwert, dass es sich um eine enge Baustelle handele.

    Thomas Schäfer, Geschäftsführer von Stromnetz Berlin, erklärte auf einer Pressekonferenz, die zuständige Baufirma werde für den entstandenen Schade in Haftung genommen. Diese habe sich vor dem Unfall keine Trassenauskunft geholt, ergänzte Jürgen Schunk, Leiter des Krisenstabs.
    https://www.welt.de/vermischtes/article189078443/Berlin-Koepenick-Stromausfall-fuer-30-000-Haushalte-Kitas-und-Schulen-geschlossen.html

  45. Auch Juncker verurteilte die ungarische Kampagne und übte scharfe Kritik an Orban, dem er zudem Lügen vorwarf. Dessen Fidesz-Partei vertrete «die christdemokratischen Werte in keinster Weise», sagte Juncker bei einer Podiumsdiskussion im baden-württembergischen Landtag am Dienstag. «Es gibt zwischen Herrn Orban und mir keinerlei Schnittmengen», führte Juncker weiter aus.

    ——–
    Ach, keinerlei Schnittstellen,Juncker, lese doch mal die Polizeiberichte vom Wochenende, da gab es jede Menge Schnittstellen! Früher sagte man bei der Bodenreform, Junckerland in Bauernhand, heute fordert man Junckerland in Volkeshand!
    Juncker zum Arzt : Was muß ich machen um 0 Promille zu erreichen?
    Arzt zu Junckers : Mal eine Woche keinen Alkohol trinken !

  46. Felix Austria 20. Februar 2019 at 10:43

    Netzfrequenz
    Ist die Online-Messung für Deutschland oder EU-weit?

    Europaweit. Europäisches Verbundnetz. Auch Nicht-EU-Länder sind im europäischen Verbundnetz, z.B. Schweiz und Serbien.

  47. Mir ist ja eigentlich nicht besonders witzig zu Mute – aber da mußte ich dann doch lachen:

    M. spricht von Sozialdemokraten.
    B.: Du hast die Sozialdemokratinnen vergessen.
    M.: Hm, naja…
    B.: …und die Sozialdemokratixe.

    Mit gut durchdachtem Humor kann man ihnen den eigenen Irrsinn um die Ohren hauen, ohne sich angreifbar für ihre kalkulierte Empörung zu machen. Denn wer sich über sowas aufregt oder beschwert, macht sich nur noch weiter lächerlich.

  48. ridgleylisp 20. Februar 2019 at 11:47

    War denn kein Strom mehr im Netz gespeichert? Fragt doch mal einer die grünen Experten, was man in so einem Fall macht.

  49. Auf jeden Fall ist es ein gutes Format, dass nicht immer nur einer eine Rede hält, sondern dass zwei oder mehr sich über Politik unterhalten.
    Das kann in Form eines Streitgesprächs, eines Interviews, einer moderierten Diskussionsrunde, etc passieren.
    Unterhaltung ist die halbe Miete, um die Zuschauer anzuziehen.
    Wichtig ist dabei die Chemie und dass sie den Zuschauern sympathisch sind.
    Und das ist immer Geschmackssache.
    Ich z.B. finde die Livestreams von Hendryk Stöckl gut. Es gibt sicherlich andere, die ihn nicht so toll finden.
    Ich finde auch die Zweiersendung von FSN TV gut und sehr lustig.
    Ich glaube Sympathie ist dabei extrem wichtig.

  50. Ein tolles und gelungenes Format! Wenn die AfD klug ist, baut sie Corinna Miazga zu einer führenden Persönlichkeit der Partei auf. Das Zeug dazu hat die sympathische Dame allemal.

  51. Wenn ich mir die ZDF-Heute-Sendung ansehe, wenn mal, dann stelle ich fast immer fest, dass die Abgeordneten der AfD scheinbar keine Meinung zu einem Thema, wie z.B. der Ostsee-Gas-Pipeline, haben. Die AfD wird geschnitten.

    Das erinnert mich an das seinerzeitige Verhalten gegenüber den REPs. Von denen hörte man auch „nie“ etwas, außer … irgendein schwäbischer Torfkopp stand beim Parteitag auf und stellte den Antrag sich vom Grundgesetz loszusagen. JAU! Das passte ins böse Bild. Plötzlich war der REP-Parteitag interessant! (Antrag wurde natürlich rundweg abgelehnt.)

    Man muss Frau Miazga und Herrn Brandner eine herzliches Dankeschön entgegenbringen, dass sie sich diese Mühe geben. Für die „Etablierten“, ja, insbesondere die Grünen ist der Abgeordnetenalltag viel einfacher. Die müssen ja nur Husten haben, da kriegen die das Mikro für die Fernsehzuschauer vor die Nase gehalten. Youtube ist ein guter Kanal, aber letztendlich muss man die breite konservative Bürgermenge erreichen können, die eben wie eh und je den Fernseher nutzt …

  52. Die haben halt eine gute Agentur gefunden. Ansonsten erinnert das durchaus an die grünen Teletubbies, sollte man vielleicht doch lieber bleiben lassen. Die Lage ist zu ernst für eine Miazga.

  53. OmaRosi 20. Februar 2019 at 16:57
    Das ist mir zu kasperhaft. Vor allem von Frau Miazga.

    Ist dann halt nicht für OmaRosi gemacht. Für mich schon.
    HG von OpaRosavonFraunheim

  54. Das kommt auf Augenhöhe rüber .
    Mit charmanter Unsicherheit der ersten Stunde
    Und
    Mit herrlichen Frechheiten ,
    Besonders untereinander .
    Super!

  55. Ich finde das Format absolut überzeugend. Und dem Ort angemessen. Das ist nun mal kein Straßen-TV (da könnten paar AfD’ler bitte auch was machen, das kann richtig „kesseln“). Bitte mehr davon!

  56. Na dann Hauptsache Ihnen gefällt es OpaRosa von Braunheim. Sie und Ihr Humor passen da wirklich gut zu, vielleicht waren Sie sogar daran beteiligt?

  57. pragmatikerin 20. Februar 2019 at 22:53
    Zu viel langatmiges Geplauder.
    ——————————————————–
    Das kommt noch dazu. Die Reden im Bundestag von Brandner und Miazga sind mir lieber.

Comments are closed.