Print Friendly, PDF & Email

Von JEFF WINSTON | Bei der heutigen Rede von Petr Bystron, AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss, zum Thema „Feministische Außenpolitik“ kam es wiederum zu erheblichen Tumulten im Parlament, ausgerechnet von amtsbekannten Kämpfer*Innen für so genannte internationale Frauenrechte.

Als Bystron den Antrag der abgebrochenen „Theaterwissenschaftlerin“, „Iran-Expertin“ und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, die vorsorglich auch gleich den Sitzungsvorsitz über die Debatte übernahm, kritisierte, reagierte diese mit nacktem Entsetzen und Drohungen. Vielfache krakeelende Zwischenrufe aus dem linksgrünen Lager versuchten zudem, Bystrons Ausführungen zu unterminieren.

Bystron stellte die von Roth postulierte politisch „strukturelle Diskriminierung von Frauen und Mädchen weltweit“ zunächst in Frage. Gerade in einem Parlament, in dem seit 13 Jahren eine Frau als Bundeskanzlerin regiere, könne von antifeministischer Diskriminierung keine Rede sein und verwies auf das Grundgesetz. „Vom wem wird Angela Merkel denn strukturell diskriminiert und an der gleichberechtigten politischen Teilhabe gehindert?“, fragte Bystron süffisant: „Von Helmut Kohl, Roland Koch, Friedrich Merz, Christian Wulff oder Wolfgang Schäuble?“

„Es gibt Länder, in denen Frauen durch mittelalterliche patriarchalische Strukturen gehindert und unterdrückt werden. Es sind alles islamische Länder, und das verschwiegen Sie in Ihrem Antrag – das passt nicht zu Ihrer Ideologie“, so Bystron: „Sie selbst, Frau Roth haben Ihren Antrag völlig wertlos gemacht, indem Sie sich im Iran diesen Strukturen unterworfen haben“.

Erster Zwischenruf-Eklat.

Bystron: „Es sind Diskussionen im Gang, dass Sie dieser Rolle in diesem Hause nicht gewachsen sind …“

Weitere Tumulte brechen aus.

Claudia Roth: „So, wir werden diese Äußerung von Herrn Bystron selbstverständlich im Ältestenrat befassen, wer hier würdig oder unwürdig ist.“ (Zitat der abgebrochenen Theaterwissenschaftlerin)

Bystron weiter: „Sie selbst, Frau Roth haben diesen Antrag komplett wertlos gemacht, indem Sie im Iran mit den Mullahs paktierten. Das ist ‚Feministische Politik’ à la Claudia Roth“.

Dieser Antrag sei ein „Missbrauch des Parlaments für kulturmarxistische Propaganda“. Bystron: „Frau Roth, Sie wollen einen Paradigmenwechsel? Die Alt-68-er haben in den letzten Jahren genug Schaden angerichtet. So wie Frau Merkel Europa spaltet, spalten Sie die Gesellschaft. Sie hetzen Frauen gegen Männer auf, Homosexuelle gegen Heteros, Weiße gegen Schwarze, Behinderte gegen Nicht-Behinderte. Das lassen wir uns nicht mehr von Ihnen gefallen,“ so der Münchner Bundestagsabgeordnete couragiert.

„Wir brauchen keine Spaltung, wir brauchen keine Quoten“. Bystron: „Wir brauchen einen Staat, der die Interessen aller Bürger vertritt. Wir brauchen daher eine verantwortungsvolle Außenpolitik für alle Bürger dieses Landes und am meisten für einen Bürger, für Billy Six, den Sie derzeit im [venezolanischen] Gefängnis verrotten lassen“.

Bystron schloss seine Rede mit: „Frau Roth, ich spreche daher für jeden einzelnen unserer Wähler – acht Millionen Wähler lehnen Ihren Antrag geschlossen ab.“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth

    Jugend und erste Berufstätigkeit (1955–1985)

    Claudia Roth wuchs in Babenhausen bei Memmingen mit zwei jüngeren Schwestern auf. Ihre Mutter war Lehrerin, ihr Vater Zahnarzt. 1974 machte sie am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach das Abitur und hospitierte im selben Jahr als Dramaturgie- und Regieassistentin am Landestheater Schwaben in Memmingen, wo sie bereits während der Schulzeit ein Praktikum absolviert hatte und wo zur selben Zeit Fritz Kuhn arbeitete.

    Anschließend begann sie ein Studium mit den Fächern Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, das sie nach zwei Semestern abbrach. Danach arbeitete sie in der Spielzeit 1975/76 als Dramaturgie-Assistentin bei den Städtischen Bühnen Dortmund. Von Dortmund wechselte sie als Dramaturgin zu Hoffmanns Comic Teater (HCT) in Unna.[3] Ebenfalls in Unna war sie um 1980 auch als Mitarbeiterin im Vermittlungsbüro für Freie Gruppen und Amateurtheater tätig.

    Roth trat 1980 aus der katholischen Kirche aus, weil sie deren Haltung zur Rolle der Frau ablehnte.

    Ab 1982 war Roth Managerin der Politrockband Ton Steine Scherben um Rio Reiser und lebte während dieser Zeit mit ihrem Freund, dem Keyboarder Martin Paul, und der Band in einem Bauernhaus in Fresenhagen (Nordfriesland). Roth hatte Rio Reiser über dessen Bruder Peter Möbius kennengelernt, der am Dortmunder Theater ein Kinder- und Jugendtheater leitete. Zudem war Rio Reiser selbst für Hoffmanns Comic Theater aktiv und spielte 1976 in einer Struwwelpeter-Aufführung, an der Claudia Roth mitwirkte. Roth blieb Managerin von Ton Steine Scherben, bis die Band sich 1985 unter anderem wegen finanzieller Probleme auflöste.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Claudia_Roth

    Fazit: In 30 Jahren Null Leistung ❗

    https://www.youtube.com/watch?v=pB40U_j45dk

    Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth kennt das Grundgesetz nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=CDpOhGNVqb4

  2. Bystron weiter: „Sie selbst, Frau Roth haben diesen Antrag komplett wertlos gemacht, indem Sie im Iran mit den Mullahs paktierten. Das ist ‚Feministische Politik’ à la Claudia Roth“.

    Und weil es so schön ist, hier nochmal Cloodia auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2013, als sie strahlend den ebenso strahlenden iranischen Botschafter Ali Reza Sheikh Attar mit „High Five“ abklatschte:

    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile113451218/6091350797-ci16x9-w1200/zgbdc5-68oy490q3tv1dhevsi07-original-jpg.jpg

  3. Diese Roth ist eine Schande! Und diese Grünenplage schwingt große Töne als Vize-Bundestagspräsidentin.
    So viel Inkompetenz geht auch nur in Deutschland.

  4. „Roth blieb Managerin von Ton Steine Scherben, bis die Band sich 1985 unter anderem wegen finanzieller Probleme auflöste. “

    Bau, Steine, Erden,
    Ton, Steine, Scherben,
    Achmed und Krachmed,
    Özdemir und Eydemir,
    wie du mir, Sodomie
    und „Camping-Walter“.
    Für die nächsten fünf Minuten reicht´s.

  5. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber es sind mir eindeutig zuviel Frauen in verantwortungsvollen Positionen. Vielleicht sind es die falschen Frauen. Wenn es mehr Alice Weidels geben würde, sähe es wohl anders aus. Für Politik ist Ratio notwendig und keine emotionale Spontanität, die den Frauen großenteils mehr zu eigen ist, als Männern. Wenn es sich wenigstens im Gleichgewicht halten würde… In der Spitze treiben solche Auswüchse dann so seltsame Blüten, wie UvdL als Verteidigungsministerin!

  6. Hallo, ich mal wieder!
    Das System ist fertig. Am Ende. Die lächerliche Reaktion dieser lächerlichen Person zeigt das ganz deutlich.
    Hoffentlich merkt die deutsche Bevölkerungsgruppen bald, was hier los ist.
    Das Parlament ist auf dem Niveau einer Bananenrepublik.
    Weiter so AfD.
    Weiter so Regierung.
    Lachend in den Untergang. Mund abwischen und mit den fähigen Leuten alles wieder aufbauen.
    Weiterhin aufklären, aufklären, aufklären….

    Rabbitcop

  7. .

    Betrifft: Blondinenwitz – Flüchtlinge

    .

    2.) Weiß die Blondine (*): “Der Steuerzahler muß ja nicht für die Flüchtlingskosten aufkommen,

    3.) denn der Bund hat gut gewirtschaftet.“

    .

  8. Wie Frauen in muslimischen oder hindu-Gesellschaften tatsächlich leben müssen, ist diesem dick-bunten Warzen-Weib doch völlig wumpe.

    Hauptsache, es gibt genug Börek und Champagner für sie.

    Und ein Mikrophon.

  9. @lorbas 22. Februar 2019 at 12:27
    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth

    Jugend und erste Berufstätigkeit (1955–1985)

    Claudia Roth wuchs in Babenhausen bei Memmingen mit zwei jüngeren Schwestern auf. Ihre Mutter war Lehrerin, ihr Vater Zahnarzt. 1974 machte sie am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach das Abitur und hospitierte im selben Jahr als Dramaturgie- und Regieassistentin am Landestheater Schwaben in Memmingen, wo sie bereits während der Schulzeit ein Praktikum absolviert hatte und wo zur selben Zeit Fritz Kuhn arbeitete.

    Anschließend begann sie ein Studium mit den Fächern Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, das sie nach zwei Semestern abbrach. Danach arbeitete sie in der Spielzeit 1975/76 als Dramaturgie-Assistentin bei den Städtischen Bühnen Dortmund. Von Dortmund wechselte sie als Dramaturgin zu Hoffmanns Comic Teater (HCT) in Unna.[3] Ebenfalls in Unna war sie um 1980 auch als Mitarbeiterin im Vermittlungsbüro für Freie Gruppen und Amateurtheater tätig.

    Roth trat 1980 aus der katholischen Kirche aus, weil sie deren Haltung zur Rolle der Frau ablehnte.

    Ab 1982 war Roth Managerin der Politrockband Ton Steine Scherben um Rio Reiser und lebte während dieser Zeit mit ihrem Freund, dem Keyboarder Martin Paul, und der Band in einem Bauernhaus in Fresenhagen (Nordfriesland). Roth hatte Rio Reiser über dessen Bruder Peter Möbius kennengelernt, der am Dortmunder Theater ein Kinder- und Jugendtheater leitete. Zudem war Rio Reiser selbst für Hoffmanns Comic Theater aktiv und spielte 1976 in einer Struwwelpeter-Aufführung, an der Claudia Roth mitwirkte. Roth blieb Managerin von Ton Steine Scherben, bis die Band sich 1985 unter anderem wegen finanzieller Probleme auflöste.

    Fazit: In 30 Jahren Null Leistung ❗

    Würde ich so nicht sagen❗ 😕
    Frauchen hat schon eine herausragende, negative Leistung vollbracht 😥
    Hirnriss
    https://youtu.be/2RaH5R3vbrk

  10. Babieca 22. Februar 2019 at 12:33

    Bystron weiter: „Sie selbst, Frau Roth haben diesen Antrag komplett wertlos gemacht, indem Sie im Iran mit den Mullahs paktierten. Das ist ‚Feministische Politik’ à la Claudia Roth“.

    Und weil es so schön ist, hier nochmal Cloodia auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2013, als sie strahlend den ebenso strahlenden iranischen Botschafter Ali Reza Sheikh Attar mit „High Five“ abklatschte:

    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile113451218/6091350797-ci16x9-w1200/zgbdc5-68oy490q3tv1dhevsi07-original-jpg.jpg

    Zum Jahrestag der „Islamischen Revolution“ ging ein freundliches Gruß-Telegramm aus Berlin in Teheran ein: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sendete beste Wünsche an die Mullahs …

    „Herzliche Glückwünsche“: Bundespräsident Steinmeier gratuliert Mullahs zur Revolution.
    Einem islamistischen Terror-Staat, der Israel mit Vernichtung droht.

    Steinmeier gratuliert „auch im Namen meiner Landsleute“.

    ➡ Was für eine ungeheuerliche Frechheit und unfassbare Anmaßung, dass dieser nicht vom Volk gewählte Bundespräsident einem islamischen Regime, welches Frauen brutal unterdrückt, Juden hasst und Homosexuelle tötet, in Namen aller Bundesbürger gratuliert.

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/herzliche-glueckwuensche-steinmeier-gratuliert-mullahs-zur-revolution-60260662,view=conversionToLogin.bild.html

  11. Welch ein Kontrast. Bystron hat Verstand, Charakter und großen Mut. Sie hetzten gegen ihn, er aber bleibt sachlich und engagiert. Der Mann ist jeden Euro wert den er als Abgeordneter erhält. Ein Gewinn für das Parlament und ein Gewinn für unsere Demokratie. Herrlich so eine Rede hören zu dürfen. Danke!

  12. Wahnsinnsrede. Alles stimmt. Warum hören das aber bloß 8 Mio. Wähler? Wo hat der Mann was falsches gesagt? Und was die Roth angeht, sie ist das niedrigste Etwas, das es je in ein Parlament geschafft hat. Sie ist Ursache und Symptom. Sie steht für den Niedergang Deutschlands. Sie ist die Kronzeugin.

  13. lorbas 22. Februar 2019 at 12:57

    „Herzliche Glückwünsche“: Bundespräsident Steinmeier gratuliert Mullahs zur Revolution.
    Einem islamistischen Terror-Staat, der Israel mit Vernichtung droht.

    Die Linken – die in der „islamischen Revolution“ im Iran als erste am Kran hingen – sind völlig durchgeknallt. In den widerlichen SPD-Reigen des Mullahfeierns reiht sich auch SPD-Niels Annen aus HH ein. Das war der erwachsene Dauerstudenten mit 31 (!) Semestern, der das Latinum nicht schaffte. Dem dann mitleidig irgendein Bätschelor geschenkt wurde.

    Letztes Jahr kroch SPD-Niels Annen als Staatsmininister (Besoldungsgruppe B *https://de.wikipedia.org/wiki/Besoldungsordnung_B) im AA bei der SPD-Maasi unter.

    Und auch SPD-Niels Annen aus dem Außenministerium von SPD-Heiko Maas feierte ganz frohgemut in der iranischen Botschaft (!) in Berlin den 40. Jahrestag der „iranischen Revolution“ des Menschenschlächters Khomeini.

    https://philosophia-perennis.com/2019/02/14/heiko-maas-aussenministerium-feiert-irans-40-jahrestag-der-islamischen-revolution-in-berlin/

    *https://www.foxnews.com/world/us-ambassador-grenell-blasts-germany-for-celebrating-iranian-islamic-revolution-anniversary

    https://de.wikipedia.org/wiki/Niels_Annen

    *https://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article107643893/Niels-Annen-in-31-Semestern-zum-Bachelor.html

  14. Ihre erhobene Rolle als Vizepräsidentin schützt Roth nicht vor Kritik, zumal sie in dieser Debatte auch in der Sache und thematisch persönlich beteiligt war. Roth wurde kritisiert. Als Reaktion lachte Roth laut, blasiert und dümmlich von ihrem erhobenen Posten aus.
    Bystron sagte daraufhin wörtlich: „Frau Roth, es gibt hier schon Diskussionen im Hause, dass sie der Rolle als Vizepräsidentin nicht gewachsen sind. Sie bestätign das nur.“
    Roth erlügt daraus, dass Bystron davon gesprochen hätte, dass Roth nicht würdig sei. Die ehrenwerte Vizepräsidentin verdreht Bystron das Wort im Munde.
    Nun drohte Roth noch mit dem Ältestenrat, deren Mitglied sie selbst ist und in dem die AfD klar unterrepräsentiert ist:
    https://www.bundestag.de/parlament/aeltestenrat
    Ist das noch eine „repräsentative Demokratie“? Nein! Da gibt es ernste Defizite!

    Es wird Zeit, dass dieser faulige, selbstgerechte Haufen eitler, abgehobener Selbstbediener mal aufgemischt wird. Sollen sie schreien, brüllen, gackern, unterstellen, lügen und zetern! Die geäußerte Kritik ist berechtigt! Das sagen sogar die Feministinnen:
    https://www.emma.de/artikel/iranerinnen-protestieren-gegen-roths-kopftuch-318367
    Sachlich ist Bystron nichts vorzuwerfen – und auch persönlich nicht.

  15. Man sollte nicht die intellektuellen Fähigkeiten von Frau Roth überschätzen. Sie kann mit etwas Mühe höchstens einfacher Sprache und kurzen Sätzen folgen:

    „Du im Iran mit Kopftuch. Du kämpfen für Diskriminierung?“

  16. Die Rede von Bystron hat mir sehr gut gefallen!
    Das ist Klartext!
    Möge Bystron immer wirkungsvoller werden!

  17. ist wie in der Tierwelt wenn die Ratten in der Enge geschoben werden greifen sie an ,so ist das auch mit der Wahrheit ,wer diese verkündet , über den ergeht die NAZI Keule ,das ist keine Demokratie sondern eine Diktatur der Idioten und Versager

  18. @lorbas 22. Februar 2019 at 13:06
    Jakobus 22. Februar 2019 at 12:56

    „Mikrophon“

    ——-

    niemals Aufgeben 22. Februar 2019 at 12:57

    Kommentare unter dem Video (siehe oben) lesen.

    Wobei❗ 😎
    Ich hoffe Frauchen bleibt uns erhalten … hat die AfD größer und stärker gemacht 😀
    Ja, auch die Dümmste tut mal was richtiges 😀

  19. 27. JANUAR 2015
    Claudia Roth, Grüne, und Dagmar Wöhrl, CSU, im Iran
    Schamlos!
    Von Doppelmoral kann nicht die Rede sein, es fehlt den beiden jegliche Moral.
    Sie lassen sich unter den Konterfeis der beiden islamischen Diktatoren fotografieren und stellen das ins Internet.
    Sie lassen sich vor und hinter einer Fahne des Iran fotografieren und nicht hinter einer deutschen Fahne.
    Sie tragen bei einer offiziellen Delegationsreise des Bundestages Kopftuch.
    Sie sitzen nicht aufrecht, sondern gebeugt, zusammengesackt, unterwürfig.
    Claudia Roth ist mit Tingel behangen wie eine durchschnittliche iranische Nutte.
    https://eussner.blogspot.com/2015/01/claudia-roth-grune-und-dagmar-wohrl-csu.html

  20. Babieca 22. Februar 2019 at 13:10
    lorbas 22. Februar 2019 at 12:57
    „Herzliche Glückwünsche“: Bundespräsident Steinmeier gratuliert Mullahs zur Revolution.
    Einem islamistischen Terror-Staat, der Israel mit Vernichtung droht.
    Die Linken – die in der „islamischen Revolution“ im Iran als erste am Kran hingen – sind völlig durchgeknallt.
    ———-
    Death of Noureddin Kianouri. The Guardian November 17, 1999
    Statement of the CC of the Tudeh Party of Iran, November 6, 1999
    Comrade Noureddin Kianouri died on Friday 5th of November 1999, at the
    age of 84, having suffered years of persecution, imprisonment and torture
    in the prisons of the Islamic Republic.
    http://www.cpa.org.au/z-archive/g1999/980iran.html

  21. Wurden nicht während der Revolution Tausende Frauen, die sich nicht an die neuen Vorschriften hielten, vor ihrer grausamen Ermordung immer vorher noch vergewaltigt, damit sie korankonform noch die Chance auf einen Platz im Paradies behielten?
    Das ist mir aus dieser Zeit haften geblieben. Daß viele unserer Politparasiten nun gratulieren wundert mich nicht.

  22. Da sitzt jedes Wort von Petr Bystron gegen die verwarzte Scherbenmatratze, die noch nie in ihrer jämmerlichen Ballastexistenz auch nur das Geringste jemals gerissen hätte! Treffer, versenkt diese fette Fregatte!

    Eine Schande, daß so eine mißratene Gestalt auf dem Bundestagspräsidium Platz nimmt, derweil von diesem Lumpenparlament der AfD der ihr zustehende Platz im Präsidium verweigert wird.

    Es wird der Tag kommen, an dem die Verbrecher des Merkelstaates zur Anklagebank geschleift werden und sie um Gnade winselnd Gerechtigkeit ernten. Ich sag es mal mit Ströbele: Gebt das Hanf frei!

  23. Babieca 22. Februar 2019 at 13:10

    @lorbas 22. Februar 2019 at 12:57

    „Herzliche Glückwünsche“: Bundespräsident Steinmeier gratuliert Mullahs zur Revolution.
    Einem islamistischen Terror-Staat, der Israel mit Vernichtung droht.

    Die Linken – die in der „islamischen Revolution“ im Iran als erste am Kran hingen – sind völlig durchgeknallt. In den widerlichen SPD-Reigen des Mullahfeierns reiht sich auch SPD-Niels Annen aus HH ein. Das war der erwachsene Dauerstudenten mit 31 (!) Semestern, der das Latinum Latrinum nicht schaffte.

    😀

  24. Meinung
    Antisemitismus in Frankreich
    Islam-Linke wollen einen klugen Kritiker mundtot machen
    Stand: 13:26 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten
    Von Alice Schwarzer

    Philosoph Alain Finkielkraut kämpft seit Jahren gegen den politisierten Islam und das fatale Bündnis zwischen Islamisten und Teilen der Linken. Deshalb ist er für antisemitische „Antirassisten“ zum Hassobjekt geworden, schreibt Feministin Alice Schwarzer.

    Als der Philosoph Alain Finkielkraut am Samstag zufällig im Quartier Montparnasse einem Protestzug der Gelbwesten begegnete, kam es zu einer Konfrontation, die inzwischen nicht nur ganz Frankreich bewegt, sondern auch die Weltpresse. Doch es lief etwas anders, als die meisten berichten.

    Vorweg sei gesagt: Finkielkraut ist ein Kind polnisch-jüdischer Eltern, die das KZ überlebt haben. Und er ist Mitglied des elitären Intellektuellenklubs Académie française. Seit Mitte der 70er-Jahre veröffentlicht der Philosoph Bücher, die in der Tradition der Aufklärung und für die Unteilbarkeit der Menschenrechte stehen, inklusive der Frauenrechte.

    Gleichzeitig kritisiert er seit etwa 15 Jahren den politisierten Islam und seine Auswüchse innerhalb der Linken und des akademischen Milieus. Er wendet sich in aller Schärfe gegen jeden Kulturrelativismus, in dessen Namen Frauenunterdrückung und Fremdenhass entschuldigt werden. Und er benennt das fatale Bündnis zwischen Islamisten und Teilen der Linken, die unter dem Vorwand ihrer Kritik am Staat Israel ihrem Judenhass freien Lauf lassen. Auch kritisierte er die „schlechtgewissige Flüchtlingspolitik“ von Merkel als „naiv“.

    Finkielkraut wurde so zum Hassobjekt selbst ernannter „Antirassisten“ und „Intersektioneller“. Also des Milieus, das man in Frankreich die Islamo-Gauchisten nennt, Islam-Linke. Entsprechend hängen sie Finkielkraut seit Jahren Etiketten an wie „islamophob“, „rassistisch“ und „rechts“.

    In den vergangenen Monaten hat Finkielkraut sich, auch das atypisch, immer wieder solidarisch erklärt mit dem Anliegen der Gelbwesten: Der Protest der von den Pariser Eliten Abgehängten in der Provinz gegen ihre soziale wie kulturelle Benachteiligung sei berechtigt.

    Was aber passierte nun an diesem 16. Februar 2019? Finkielkraut begegnete am helllichten Tag an der Ecke Rue Campagne Première/Boulevard du Montparnasse zufällig dem Protestzug der Gelbwesten. Da löste sich ein Pulk von etwa 20 Männern aus der Menge Richtung Finkielkraut, dessen Gesicht dank zahlreicher TV-Auftritte bekannt ist.

    Sie beschimpften ihn als „dreckiger Zionist“, „Rassist“ und „Faschist“. Den „Drecksjuden“ hat er selber nicht gehört, aber Passanten bezeugen es. „La France est à nous!“, rief die Meute. Und: „Geh zurück nach Hause.“ Doch wo soll dieses Zuhause von Finkielkraut sein? Er ist in Paris geboren.

    Die Stimmung wurde bedrohlich. Wären nicht zufällig Polizisten in der Nähe gewesen, die den Geschmähten schützten, hätte mehr passieren können.

    Der Anführer des Angriffs ist inzwischen identifiziert: Es ist ein bärtiger, aktiver Islamist und konvertierter Franzose mit französischer Mutter und algerischem Vater. „Die anderen waren Nordafrikaner und Palästinenser, stolz auf ihr Palästinensertuch“, sagt Finkielkraut. Und er fügt hinzu: „Das waren keine klassischen Gelbwesten, die mich da angegriffen haben. So eine gelbe Weste kann sich schließlich jeder überstreifen. Diese Beleidigungen kamen nicht vom Volk. Sie kamen aus den Universitäten. Da kriege ich solche Sprüche seit 15 Jahren zu hören.“

    Die Zahl der gemeldeten antisemitischen Attacken ist im letzten Jahr um 74 Prozent gestiegen (auf fast 600). Dabei handelt es sich weniger um den „alten“ Antisemitismus, der von rechts kommt, und eher um einen (relativ) neuen Antisemitismus, der von links kommt.

    Argumentiert wird im Namen der Kritik an Israel. Dabei wird nicht unterschieden zwischen hier der – legitimen – Kritik an der Politik des Staates Israel und da der Kritik am Zionismus, die die gesamte Existenzberechtigung des Staates Israel infrage stellt.

    „Mit ‚Frankreich gehört uns‘ meinen diese Leute nicht das traditionelle ‚Frankreich den Franzosen‘“, sagt Finkielkraut. „Sie meinen, das neue ‚Frankreich gehört den Muslimen‘.“

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus189212957/Alice-Schwarzer-Islam-Linke-wollen-Alain-Finkielkraut-mundtot-machen.html

  25. Metaspawn 22. Februar 2019 at 12:43

    OT-Klimawahn und Kinderkreuzzüge:

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schulstreiks-am-freitag-mehrheit-der-deutschen-unterstuetzt-proteste-a-1254485.html

    Der SPEICHEL hetzt weiter zugunsten dieser Kinderkreuzzüge. Eigentlich sollte man tun, was diese Kinder wollen. nämlich den Strom abschalten und das Autofahren verbieten, damit die Kinder dann sehen, wo sie dann leben und zwar nicht mehr all zu lange.

    Gleichzeitig feiern sie die Digitalisierung, wo hunderte Millionen ausgegeben werden, damit zukünftig Tafeln und Kreide verschwinden und statt dessen jeder Schüler einen Stromfresser bekommt, der mit einer ebenfalls stromfressenden interaktiven Tafel drahtlos kommuniziert. Und all diese feinen Geräte kommen nicht etwa aus Deutschland, sondern aus fernen Ländern, die die Energie zur Herstellung dieser Geräte aus Kernkraft und Kohle schöpfen und zusätzlich noch im kolonialen Stil die Bodenschätze Afrikas für diesen Humbug plündern!
    Darf ich mal kurz kotzen gehen?

  26. Und an die fette Warze (ich weiß, daß die Qualle hier mitliest bzw. mitlesen läßt):
    Deine Drohung mit dem Ältestenrat kannst Du Dir in Deinen fettgefressenen Pöter schieben!

  27. Die einzigen, die in diesem Lande in Rothschem Sinne „diskriminiert“ werden, sind die deutschen und mithin eigenen Bürger, die mit eigenen Händen arbeiten oder gearbeitet haben. Ich bezweifle jedoch, daß Roth sich vernunftbasierten Argumenten überhaupt noch öffnen kann. Diese Dame ist in der Tat aus meiner Sicht dermaßen strunzdumm, daß sie noch nicht einmal fähig ist, grammatisch richtige Sätze zu bilden, die darüber hinaus, jenseits der üblichen moralinsauren und propagandagesättigten Dauerempfindlichkeiten, überhaupt noch einen Sinn erkennen lassen.

    Roth trägt die Nase bekanntlich sehr hoch. Was die „Qualitäten“ eines derartigen Personals betrifft, ist deren Hybris, wenn überhaupt, durch nichts zu begründen. Solche Leute sollten sich ganz, ganz schnelle in die Ecke verziehen, aus der sie einst gekrochen sind, um sich in Grund und Boden zu schämen. Leider steht auch hier zu befürchten, daß Roth nicht nur keinen Verstand besitzt, sondern auch mit eigener Scham nichts anfangen kann.

    Wer zu Grunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall. Sprüche 16, Vers 18.

  28. Man schaue sich die Mimik und Gestik der devoten, opportunistischen, speichelleckenden,
    schleimenden, unterwürfigen Gesäßgeigen an, (der Herr rechts und dahinter)
    (am besten ohne Ton)
    ab 3:36 drei Gesäßgeigen an der Zahl.

    Muss man mehr dazu bemerken?

    https://youtu.be/nkcVEfPMxc4?t=120

  29. johann 22. Februar 2019 at 13:44
    Meinung
    Antisemitismus in Frankreich. Islam-Linke wollen einen klugen Kritiker mundtot machen
    Stand: 13:26 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten
    Von Alice Schwarzer
    ———-
    Nur, daß es keinen „politisierten Islam“ gibt, sondern der Islam ist, wie er ist, Politik mit falsch verstandenen und/oder verdrehten religiösen Versatzstücken aus Torah und NT.

    „Islamisten“ gibt es ebenfalls nicht, sondern Muslime in unterschiedlichen Phasen des Glaubenskrieges, angefangen bei der Mehrheit, die sich bis heute von diesem Krieg fern hält, aber jederzeit aktiviert werden kann, bis zu den Terroristen des IS.

    Muslime sind auch keine Antisemiten, sondern Judenhasser. Einfach mal den Koran lesen, Alice Schwarzer. Israel ist ein Staat, der auf ehemals islamischem Boden errichtet wurde. Israel könnte winzig sein wie eine Briefmarke, und es würde von gläubigen Muslimen dennoch bekämpft; denn einmal islamisches Gebiet ist das laut Lehre des Islams bis zum Jüngsten Gericht.

    Allmählich reicht es, wer alles sich zu Worte meldet, aber nicht bereit ist, sich vorher zu informieren, oder gar den Judenhaß und den Anti-Zionismus bewußt immer wieder auf die Zeit von 1933 bis 1945 beziehen will. An der Sprache sollt Ihr sie erkennen!

  30. Karl Eduard von Kleber 22. Februar 2019 at 13:44
    Und an die fette Warze (ich weiß, daß die Qualle hier mitliest bzw. mitlesen läßt):
    Deine Drohung mit dem Ältestenrat kannst Du Dir in Deinen fettgefressenen Pöter schieben!++++++
    you made my day !
    Alter Mann

  31. Roth blieb Managerin von Ton Steine Scherben, bis die Band sich 1985 unter anderem wegen finanzieller Probleme auflöste.

    ——-
    Die Roth bleibt einer solche treu, auch diesmal ist sie dabei bis sich Deutschland finanziell auflöst !

  32. Horst Arnold 22. Februar 2019 at 13:38

    Wurden nicht während der Revolution Tausende Frauen, die sich nicht an die neuen Vorschriften hielten, vor ihrer grausamen Ermordung immer vorher noch vergewaltigt, damit sie korankonform noch die Chance auf einen Platz im Paradies behielten?

    Das ist bei Gefangenen und zum Tode verurteilten Frauen (am Baukran hochziehen), gerade im Evin-Gefängnis, noch immer so. Allerdings umgekehrt: Sie werden vergewaltigt, damit sie NICHT ins Paradies kommen. Denn irgendwo im Kloran oder Hadith heißt es, daß nur Jungfrauen direkt ins Paradies kommen. Und das geht ja nun überhaupt nicht. Ich habe mal – Quelle weiß ich nicht mehr, könnte tatsächlich Amesie International gewesen sein – die Aussagen iranischer Gefängniswärter gelesen. Wie sie in der Nacht vor der Hinrichtung von Frauen – oft auch Mädchen – dafür sorgen mußten, daß die Mädchen und Frauen vergewaltigt, entjungfert werden, daß sie auf gar keinen Fall nach der Kranfahrt ins Paradies fahren. Sie erzählten auch, daß die Vergewaltigungen für die Frauen schlimmer waren als die Aussicht auf den Tod am nächsten Morgen. Sie haben sie vollkommen gebrochen.

    Hier wird das bestätigt:

    Under Revolutionary law, young girls who were sentenced to death could not be executed if they were still virgins. Thus, they were „married off“ to Revolutionary Guards and prison officials in temporary marriages and then raped before their execution, to prevent them going to heaven. The Mullahs believed that these women were ungodly and did not deserve paradise in the next life and that if they were deprived of their virginity, it would ensure that they went to hell. Therefore, on the night prior to execution, the condemned girl was injected with a tranquilliser and then raped by her guard(s). After the execution, the religious judge at the prison would write out a marriage certificate and send it to the victim’s family along with a box of sweets.

    http://www.capitalpunishmentuk.org/iranfem.html

    Die Islamische Republik Iran, die ihr gesamtes Recht auf der Scharia, also sadistischem, koranischen Schwachsinn aufbaut, ist so dermaßen widerlich, daß mir jedesmal die Galle überkocht. Auch wer nicht zum Tode verurteilt ist, wird in Irans Gefängnissen als Frau systematisch vergewaltigt.

    https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/iran/8102358/Rape-in-Irans-prisons-the-cruellest-torture.html

  33. „Bystron schloss seine Rede mit: „Frau Roth, ich spreche daher für jeden einzelnen unserer Wähler – acht Millionen Wähler lehnen Ihren Antrag geschlossen ab.“

    Sehr gut, der Mann spricht Klartext, auch in meinem Auftrag. Bis jetzt war diese Wahl von mir wohl richtig.
    Weitermachen, es muß krachen, damit diese Rot-Grünen Vögel fliegen, aber nur RAUS, nicht hoch.

  34. Haremhab 22. Februar 2019 at 13:40

    „Dr. Dirk Spaniel (AfD): Synthetischer Kraftstoff (CO2 frei) können auch ältere Fahrzeuge tanken.“
    Selten so einen Blödsinn gehört selbst für 1l Bioalkohol geht ordendlich Diesel drauf !

  35. Die Rothn hat also Bystron nicht unterbrochen? Was war das dann? Die Rothn ist den iranischen Frauen also nicht in den Rücken gefallen? Was war das dann? Und für Billy Six setzen sich wohl alle ein oder was soll das Geschrei nach der Aufforderung, ihm zu helfen?

    Die tun so, als stimmte nicht ein Wort, dabei stimmte nahezu alles. Einzig stimmte vielleicht nicht, dass die blöden Heinis absichtlich gegen die Frauen im Iran hetzen, ich glaube, die sind nämlich wirklich so dämlich und sehen darin nur Gutes.

  36. Babieca 22. Februar 2019 at 12:33

    Diese Aktion ist mir natuerlich auch sofort eingefallen. Eine Schande fuer jeden Muslim!
    „Ton, Steine, Scherben“ hatten ihrerseits die Zeiten eines Parlaments unter der Fuchtel der Roth bereits in einem ihrer Songs antizipiert:

    „Hallo.. hallo… Ist dort die Irrenanstalt?
    Kommen Sie schnellll! Kommen Sie schnellll!“

    https://www.youtube.com/watch?v=_pi7Q6GO0kQ

  37. Ja, diese Grünen Khmer reagieren immer so,
    wenn man ihre Dummheit benennt ,und sichtbar macht!
    Das ist so eine Art von Abwehrmechanismus,die von solch
    ertappten Volksvertretern ausgeht.
    Genauso verhält es sich mit den Konfessionellen Röckchenträgern ,die gerne
    den „Herrn“ in den Vordergrund stellen,sich aber benehmen,daß
    es den Teufel stolz machen würde, wenn es ihn denn gäbe..!

  38. ich2 22. Februar 2019 at 14:35

    Ich habe immer für echte Gleichberechtigung eingestanden und tue es noch. In einem meiner Großprojekte dreht es sich genau um dieses Thema. Jetzt habe ich Angst davor, mit diesen blöden Schlampen, wie Sie das trefflich formulierten, in einen Topf geworfen zu werden. Ich sehe mein großes Projekt, an dem ich bereits Jahre arbeite, durch diese Schlampen in Gefahr. Was die tun, ist einzig extremistisch und nichts anderes. Ja, Schluss damit!

  39. Eine Vizepräsidentin, die ihr „Denkdeffizit“ hinter papageibunter Kleidung verstecken möchte.
    Nichts fürchten die Heuchler mehr als die Wahrheit und den, der sie sucht!

  40. Ich könnte mich ja jetzt mal auf ihr Niveau begeben, aber das wäre falsch und nutzt im Endeffekt nur solchen schlechten Menschen.
    Kurz gesagt, diese Frau ist eine Schande für Deutschland, sie hat nie gearbeitet oder etwas geleistet und selbst im ältesten Gewerbe der Welt würde diese Frau nichts verdienen!

    Warum nur haben immer die bösen Menschen dieser Welt Positionen die sie überhaupt nicht verdienen!

  41. Neverforgetniki
    Am 22.02.2019 veröffentlicht

    Die Lüge vom Fachkräftemangel wird seitens der Medien und einiger Politker immer größer gemacht. Langsam eskaliert die Situation, da trotz aller kritischen Stimmen immer mehr Zuwanderung gefordert wird. Es wird Zeit, die Lüge vom Fachkräftemangel endgültig zu entlarven und eine Lösung des Problems aufzuzeigen.
    Ich freue mich sehr auf das Feedback von euch. TEILT dieses Video so oft ihr könnt, damit noch mehr Menschen über diese Lüge aufgeklärt werden!

    Abonniert JETZT den Kanal für kritische Analysen, politische Kommentare und freies Denken!
    Die Lüge vom Fachkräftemangel ESKALIERT❗ 😎
    https://youtu.be/yqCpQOSzZgg

  42. Marjellchens 22. Februar 2019 at 12:48

    Durch die Frauenquoten werden ebenjene Frauen benachteiligt, die es schaffen würden. Anstatt die Gleichheit der Chancen zu erreichen, also die Einsicht, dass Können und Leistung den Fortschritt bringen und nicht Geschlechter, was eine echte Chancengleichheit bedeutete, geht es eben nicht mehr um Fortschritt, sondern um Geschlechter – jaja, ganz dolle toll progressiv ist das, jaja. Ich habe ja die Hoffnung, dass ich das den Leuten mit meinem Großprojekt klarmachen kann, damit ich eben nicht in diesem Pseudofeminismustopf lande.

  43. Selberdenker 22. Februar 2019 at 13:11

    Allein ihre Unfähigkeit, zwischen „nicht gewachsen“ – also unfähig – und „nicht würdig“ unterscheiden zu können, zeigt, dass Roth dieser Rolle nicht gewachsen ist.

    Und ihr Gekeife zeigt, dass sie unwürdig ist, in unserem Regierungsgebäude einen Platz zu besu…besetzen.

    Aber was kann man von einem Geschwür an der Kehrseite einer Warze auch erwarten?

  44. chalko
    22. Februar 2019 at 14:26
    Roth blieb Managerin von Ton Steine Scherben, bis die Band sich 1985 unter anderem wegen finanzieller Probleme auflöste.

    ——-
    Die Roth bleibt einer solche treu, auch diesmal ist sie dabei bis sich Deutschland finanziell auflöst !
    ++++

    Scheiße im Hirn fördert offensichtlich den Wuchs von Warzen im Gesicht! 🙁

  45. Ton.Steine.Scherben. So kann man GRÜN auf einen kurzen Nenner bringen.
    Fr. Roth hat wahrlich den Ton vorgegeben und den Namen gleich hinter her.
    GRÜN ist in der Tat wie die Musikband: TON.STEINE.SCHERBEN. Eines nach dem anderen….

    P.S.

    Wer als Präsidentin dumm hinter dem Redner laut lacht, wie in der 1. Klasse Volksschule, hat seinen Job wahrlich verfehlt.
    Dumm geblieben, wie 1. Klasse Volksschule. Zu mehr hat es auch nie gereicht.

  46. Der Herr Bystron hat „vergessen“, daß die AfD im Bund nicht einmal 6 Millionen Wähler hatte !? – Leider !

  47. Anbei die Leistungen, die ein diskriminierter Deutscher im Lande nicht erhält, im Gegensatz zu allen Ausländern:

    Miete warm in. ggf. Neubauwohnung
    Neue Möbel.
    Kompletter PC
    Neue Kleidung.
    Gratis Reisen innerhalb DE.
    Gratis Nahverkehr.
    Oft bezahltes warmes Essen in Kantine.
    komplette Krankenversicherung vom 1. Tag an (hier haben ca. 750.000 gar keine Versicherung)
    Neues Handy mit Flat
    Monatelanger bezahlter Aufenthalt in teurer Spezialklinik
    Urlaub im Heimatland
    usw…

    Kommentar des Fremdgewächses: „scheiss Deutschland, scheiss Essen hier“!

    Ich müsste die Ausgaben schätzen, die ein Einheimischer hierfür zu leisten hat…

  48. Das Verhalten der Paladine um die „Vizepräsidentin“ herum ist unter aller S…. ääähm Kanone. Kann man da nicht mit Abmahnungen Ordnung schaffen? Ansonsten; Super Rede, weiter so. Sehr schön das gequälte Aufjaulen des Tonscherbe-Groupies.

  49. Soso, diese Roth will also eine Äußerung befassen. Ich hoffe mal, dass die sich dabei nicht genauso übernimmt wie einst bei ihrem Studium.

  50. Das Gesicht dieser Person während der Rede von Herrn Bystron ist sehenswert. Ich wünsche der grünen Hexe eine gute Nacht, begleitet von Alpträumen. Und ein schönes Wochenende, versüßt mit Alkohol und anderen stimmungsmachenden Substanzen!

  51. Leute, unterhaltet Euch mit jungen Mitbürgern! Denn diese sind nach meiner Erfahrung weitgehend durch Schulunterricht, Fernsehen und Mainstream-Medien verblendet, hinters Licht geführt. Die können nichts dafür! Man hat sie verführt. Letztlich auch weil aber gewinnen wird, wer die Jugend gewinnt, sollte man mit jungen Leuten verständnisvoll reden. Oft hilft es einfach, die passenden Fragen zu stellen, wie z.B.: „Was hältst Du denn davon, dass eines Präsidentin des Bundestag pressegerecht unter einem Transparent demonstriert auf dem steht ‚Deutschland Du mieses Stück ScheiBe‘?“ „Was denkst Du bewegt die dazu? Was will die eigentlich erreichen?“ – Denken sollten die jungen Leute schon selbständig können.

  52. ghazawat 22. Februar 2019 at 13:21
    Man sollte nicht die intellektuellen Fähigkeiten von Frau Roth überschätzen. Sie kann mit etwas Mühe höchstens einfacher Sprache und kurzen Sätzen folgen:

    „Du im Iran mit Kopftuch. Du kämpfen für Diskriminierung?“

    ________
    ich kann gute Börek

  53. Das fällt mir ein zu C. Roth:Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete, er kennt weder Gründe noch Gegengründe

  54. Als Bezieher von Leistungen nach SGB II bin ich an denen hier von Ihnen aufgeführten Leistungen

    ————————————————————————–
    Alvin 22. Februar 2019 at 15:34
    Anbei die Leistungen, die ein diskriminierter Deutscher im Lande nicht erhält, im Gegensatz zu allen Ausländern:

    Neue Möbel.
    Kompletter PC
    Neue Kleidung.
    Neues Handy mit Flat
    Monatelanger bezahlter Aufenthalt in teurer Spezialklinik
    —————————————————————————–

    interessiert. Besonders an einer kompletten! Zahnsanierung!….lese ich hier immer mal wieder…..und damit meine ich nicht ein AOK Gebiss, sondern Implantate vom feinsten.

    Haben Sie da Quellen?

  55. @ Taurus1927 22. Februar 2019 at 17:33

    Als Bezieher von Leistungen nach SGB II bin ich an denen hier von Ihnen aufgeführten Leistungen

    ————————————————————————–
    Alvin 22. Februar 2019 at 15:34
    Anbei die Leistungen, die ein diskriminierter Deutscher im Lande nicht erhält, im Gegensatz zu allen Ausländern:

    Neue Möbel.
    Kompletter PC
    Neue Kleidung.
    Neues Handy mit Flat
    Monatelanger bezahlter Aufenthalt in teurer Spezialklinik
    —————————————————————————–

    interessiert. Besonders an einer kompletten! Zahnsanierung!….lese ich hier immer mal wieder…..und damit meine ich nicht ein AOK Gebiss, sondern Implantate vom feinsten.

    Haben Sie da Quellen?
    ……………………

    Ja, die Quellen würden mich auch interessieren. Wenn das tatsächlich wahr sein sollte, wäre das ein Artikel auf PI wert, ansonsten natürlich ein weiterer Beweis für die bewusste Diskriminierung Deutscher und der Zerstörung Deutschlands. Also, bitte unbedingt die Quellen nennen.

  56. „Ein Staat vertritt nicht die Interessen seiner Frauen sondern seiner Bürger“!!

    Sehr gutes Zitat!

    Bystron ist einer der fähigsten Politiker unserer Zeit.
    Mehr davon in tatsächlich diversen bunten Medien statt aktueller einseitig hetzender PropagandalügengoebbelsSendungen, und das wars mit neuen sozialistischen Experimenten, um amerikanische HedgefondMilliardäre noch reicher zu machen.

    Jeder echter Linker müßte den aktuellen Merkelismus, der nichts anderes ist als alter Wein in neuen Schläuchen – von Milliardären und Kriegs- und Krisenprofiteuren an amerikanischen Börsen wie Soros es ist gekaufte korrupte Politik, die nichts für Menschen auf der Welt verbessern will sondern nur den eigenen Profit im Blick hat, eigentlich genauso bekämpfen wie die AfD. Da offenbart sich nämlich, das nichts gegensätzlicher zu tatsächlichem sozialen politischen Handelns ist als die Handreichungen und gegenseitigen Umarmungen von Macht und Kapital im Namen von angeblich gutmenschlichem Sozialismus. Das war schon immer so, ob Hitler,Honecker oder die aktuellen Pseudogutmenschpolitikern – sie werden gefördert und groß gemacht vom Kapital im Hintergrund und gestalten Interessenpolitik für diese Absahner, natürlich nicht uneigennützig. Die Abermilliarden die frisch gedruckt auf Kosten gestohlener und geplünderter Fremdkassen, Geldentwertung und Blankokreditierung auf Kosten kommender Generationen derzeit über die Sozialstaatlichen Volksvermögensverschenkungen an Millionen Migranten gehen, landen über Umwege alle als Profit wieder bei den Oligarchen wie Soros in unangreifbarer Übersee, der an allem wo dieses Geld ausgegeben wird, Beteiligungen hält, und Merkel&Rattenschwanz ganz sicher auch. Nichts auf der Welt hat sich geändert! Und immer ist es das Gleiche, diese größten Raubritter der Politik gerieren sich trotzdem immer gerne als gutmenschliche Sozialisten, als Gutmenschen, als Edelleute, als Heiler der Welt vom Bösen, dabei sind sie es, die Wölfe im Schafpelz mit Millionen Seelen im Leichenkeller. Wären es gute Menschen, würden sie fremden Ländern nicht ihre Menschen mit Heilsversprechen rauben, die dann bei Erfüllung diejenigen Reich machen, die diese Heuchler und Lügner fördern und installieren.
    Pfui, widerwärtig, seht Euch diese frech lachende Roth an, suhlt sich im Glanze ihrer frechen moralischen Hochstapelei und hätte selbst nicht den Mut, ihre Einkommensteuererklärung zu veröffentlichen.
    Wer wählt solche Pfeifen in höchste Ämter Deutschlands? Die gesamte Regierung und ihre Blockparteienflachpfeifen sind nicht nur eine Schande für das Land der Dichter und Denker sondern direkter moralisch-ethischer Verrat an ALLEM, was in Deutschland nach 2 schlimmsten sozialistischen Diktaturen nie wieder Fuß fassen sollte.

  57. „Ihre Mutter war Lehrerin, ihr Vater Zahnarzt.“
    – – – – –
    Wenn man böse ist, könnte man meinen, dass ist eine Faulenzerin aus reichem Hause, die nicht einmal ein pipifax Studium fertig gebracht hat. Herzlich Willkommen bei den Grünen und im Deutschen Bundestag.

  58. @ Alvin 22. Februar 2019 at 15:34

    Ich schleiße mich anderen Postern an und erbitte Quellenangaben, um Ihre Aussagen verifizieren zu können. Danke.

  59. Wer ist eigentlich das Schwarzhemd mit der Nussknackervisage rechts von der Warze (bzw. zu ihrer linken Hand)!?

  60. @Latrine: Bitte nicht die Ratte beleidigen ! Ratten sind intelligente Tiere, und intelligent ist dieser widerliche Fleischklumpen garantiert nicht !

  61. WTC
    22. Februar 2019 at 18:22
    Ehrlich gesagt wundert es mich, daß die Roth noch lebt.
    ++++

    Bestimmt nicht mehr allzu lange.
    Sie wird vermutlich schon absehbar bald an Herzverfettung dahinscheiden! 🙁

  62. Sehr geehrter Abgeordneter Herr Bystron, einfach nur sehr Super und noch mal Super gemacht mit der Vizepräsidentin des Bundestages mit ( fünf zehntausend Taschengeld ) unserer hart verdienten Steuergeldern, dass muss man sich nur vorstellen und marschiert hinter einem Block mit Plakaten Deutschland Verrecke und solche regieren unser Deutsches Vaterland, Hilfe, zum Teufel mit euch.

    .

  63. Ich kann mich nicht jede Byystron’schen Formulierung anschließen, aber der Mann hat definitiv Eier.

    Was mir im Bundestag auffällt bei den AfD-Reden: Die weiblichen Zwischenruferinnen der Linken, Grünen und SPD. Sie sind schnippisch, höhnisch, keifend, aber immer primitiv. Selbst, wenn Frau Weidel oder Frau v. Storch das Wort ergreifen, lachen die Linken dümmlich provokant. So tief wie heute stand die Sonne der Debattenkultur nicht einmal gegen Ende der Weimarer Republik. Man kann sich auch Bundestagsreden aus der Ära von Wehner und Strauß anhören. Bei aller Kontoverse – damals war einfach mehr Niveau.

  64. Roths Kopftuchaufziehen im Iran entspricht genau dem Ablegen der bischöflichen Kreuze (Marx und Bettfort-Stroh) auf dem Tempelberg in Jerusalem! Und diese Leute wollen uns über Werte und Moral belehren!

  65. In ihrem „Kostüm“ sieht CFR wieder aus wie ein Horrorclown! Karl Lagerfeld hätte Zustände bekommen!

  66. Danke, Herr Bystron für Ihren klaren Worte und meinen virtuellen Handschlag dafür ! Nicht umsonst haben wir inzwischen nur in Berlin , zur Zeit 75 Prozent der 24000 Drittklässler, die den Regelstandard bei der Rechtschreibung nicht schaffen!
    Und daher will ich nicht , das eine zweite,wie Fatima Roth, ohne jegliche Ausbildung, sich in Zukunft wiederholt und dem gebeutelten Steuerzahler , eine solche ungebildete Person , dem fleißigen Steuerzahler Ihr Unwissen erteilt , zumal diese Unperson noch nicht mal das Grundgesetz u.a. kennt , aber auf Steuerzahlerkosten , als bunter Rosaroth gebettet, mit ca. Fünfstelligen „Gehalt „ den Bundestagsteppich abwetzt!

  67. Liebe AFD und alle Leser , vielleicht ist es Ihnen noch nicht aufgefallen, aber unsere ARD&ZDF Milliarden Euro Günstlinge, machen tatsächlich und in der Wirklichkeit aus wahrer Scheisse Gold ( Euro ) . Jeden Tag sprich 365 Tage wird täglich mehrmals auf verschiedenen Sender , die Arbeit in unseren deutschen Zoo“s dokumentiert!
    Schön für Oma Frida und Opa Hermann , aber ist euch schon mal aufgefallen , also meinen größten Respekt für die Tierpfleger, aber ich habe festgestellt, das ständig das ausmisten oder einsammeln von Kot jeglicher Art ausführlich jedesmal gefilmt wird ! Also hochgerechnet auf 365 Tage Sendezeit inclusive der ständigen Wiederholungen, so macht man wortwörtlich aus Stundenlanger Sendezeit aus Scheisse Cash in the Tash und keiner merkt“s!
    Also liebe AFD und Leser , wer hat ein Programm auf seinem Rechner der Sekundengenau auf 365 Tage ………???

    Viel Spaß

  68. Es scheint mir, dass Bystrom diesmal nicht den von ihm gewohnten „Biss“hatte.
    Ob dies ein Thema ueberhaupt war fuer eine Sondersitzung mit leeren Baenken, waere auch noch zu pruefen.

  69. int
    22. Februar 2019 at 23:17
    Getroffene Claudias be….
    kichern.
    Sie hat die Fassung, die Übersicht verloren.
    ++++

    Nein!
    Sie hatte beides nie gehabt!

  70. Hans R. Brecher
    22. Februar 2019 at 21:24
    In ihrem „Kostüm“ sieht CFR wieder aus wie ein Horrorclown! Karl Lagerfeld hätte Zustände bekommen!
    ++++

    Aber falls sie hoffentlich bald abgewählt wird, kann sie danach ohne sich umziehen zu müssen auf dem Rummel direkt in einer Geisterbahn anheuern!

  71. Sie waren viel zu sanft, Herr Bystron. Viel stärker drauf, die Blonde hat es mehr als verdient. Was hat die Person eigentlich dort oben zu suchen. Ich würde lieber eine mit Uni – Abschluss dort sehen. Aber die ALTPARTEIEN sind sich ja seit langem einig. Die, welche die Wahrheiten an- und aussprechen sind nicht gewünscht und werden nicht geduldet. Demokratische Rechte werden verweigert. Einfach nur noch weiter- gehende schleichen Aushöhlung der Strukturen. Die erhalten sich nur die eigenen Pfründe, den Selbstbe- dienungsladen Steuertrog. Es ist an der Zeit, den POLITIK – MUFF zu lüften.

    Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt. Otto Fürst von Bismarck 01.04.1815, † 30.07.1898

  72. .

    Betrifft: Kopftuch auf, Kopftuch ab

    .
    @ Claudia Roth

    .

    1.) Es geht auch anders: Oriana Fallaci (1929 – 2006), it. Starjournalistin, interviewte

    2.) am 12.9.79 Ayatollah Khomeini und

    3.) riß sich selbst während des Interviews das Kopftuch herunter.

    .

  73. Claudia Roth taugt nicht als Bundestagsvizepräsidentin
    Sie hätte sich raushalten müssen

    Ein parlamentarische Mehrheit von Alt-Parteien, welche so eine Frau wählt, aber Glaser ablehnt, kann nicht auf meine Unterstützung setzen.

    Die AfD muss weiter wachsen

  74. Gut gemacht vom Tschechen
    Es gibt auch großartige Einwanderer für Deutschland

    Bystron ist Deutscher geworden.
    Und Roth gehört ausgebürgert. Wegen Landesverrat.

  75. In Teheran Frau Claudia Roth
    Kopftuch tragend. Ach, wie devot!
    Misten wir den Reichstag aus!
    Mit CSU-Frau Dagmar Wöhrl
    als Islamunterwürfig-Girl.
    Misten wir den Reichstag aus!

    Refr.
    Misten wir den Reichstag aus
    Und das Bundeskanzleramt.
    Misten wir den Reichstag aus.
    Unterwürfigkeit posiert,
    Emanzipation sich karikiert.
    Misten wir den Reichstag aus!

Comments are closed.