Während früher die Illegalen versuchten, auf fahrende Lastwagen aufzuspringen, fällen sie jetzt Bäume und schleppen sie auf die Autobahn.

Dass auf dem Mittelmeer allerlei, bevorzugt auch deutsche Hilfsorganisation mit nordafrikanischen Schlepperbanden zusammenarbeiten, um unter dem Deckmantel der „Seenotrettung“ Massen von Migranten insbesondere aus Afrika nach Europa und speziell Deutschland zu bringen, ist sattsam bekannt. Der Wassertaxi-Pendelverkehr funktioniert bestens.

Eine genauso unrühmliche Rolle spielen auch gutmenschliche „Aktivisten“ in Frankreich, genau genommen in der Hafenstadt Calais, von der aus die Fähren ins südenglische Dover fahren. Obwohl das „Dschungel“ genannte Illegalen-Camp an der Hafenzufahrt schon lange geräumt ist, haben sich inzwischen im Raum Calais schon wieder an die 3000 „Flüchtlinge“ versammelt, um nach England zu kommen. Das berichtet der französische „Le Figaro“.

Während früher die Illegalen versuchten, auf fahrende Lastwagen aufzuspringen, die Planen aufzuschneiden und sich dann für die Überfahrt zu verstecken, wird jetzt eine andere Taktik angewendet. Man fällt Bäume und schleppt sie auf die Autobahnzufahrt der N216 zum Hafen, blockiert so die Zufahrt, und zündet die Bäume manchmal an, sodass die Lastwagen, die auf die Fähren wollen, zum Anhalten gezwungen sind.

Die Zeit nutzen die Illegalen aus Afrika und sonst wo, um sich auf den LKWs zu verstecken, in der Hoffnung, so nach Britannien zu gelangen. Einwohner der Hafenstadt berichten jetzt, dass linke „Aktivisten“ die Illegalen mit Werkzeugen versorgen, damit sie die Bäume fällen können. In der Stadt wird offen darüber gesprochen, dass die Open-Borders-Aktivisten den Illegalen helfen.

Michel Tournaire, stellvertretender Präfekt des Departements Nord-Pas-de-Calais, weist im „Figaro“ noch auf ein anderes Problem hin: Jene illegalen Einwanderer, die es bereits nach Großbritannien geschafft haben, helfen massiv den in Calais wartenden Illegalen bei ihrem Bemühen, den Ärmelkanal zu überqueren. „Die Anführer der pakistanischen, irakischen oder iranischen Gemeinschaften in Großbritannien sind sehr aktiv, auch ihre Brüder und Cousins ins Land zu holen.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. „Die Anführer der pakistanischen, irakischen oder iranischen Gemeinschaften in Großbritannien sind sehr aktiv, auch ihre Brüder und Cousins ins Land zu holen.“
    Hier wie dort sitzt diese Bagage doch längst in den Schaltzentralen der Macht als Bürgermeister und Mitglieder des Parlaments.

  2. Was zeigt dass die Invasorenströme von Anfang bis zum Ziel politisch „begleitet“ und „supported“ werden. Deshalb kann man nicht von Flüchtlingen sprechen.

  3. … tja, also mit Demokratie und Menschenrechten und all diesem gutmenschlichen Zeux lässt sich all‘ das ganz bestimmt nicht mehr lösen. Das Problem sind nicht die Negerhorden, das Problem sind diese Massen von Gutmenschen! Hier muss drastisch angesetzt werden!

  4. Meine Prognose: In spätestens 5 Jahren haben wir echten Krieg. Krieg zwischen denen, zusammen mit den Links- Grünen und uns. Als „alter weißer Mann“ stehe ich gerne mit meiner militärischen Erfahrung (auch wenn sie länger her ist) zur Verfügung.

  5. Merkel ist mit ihren antideutschen Massnahmen nicht laenger als Kanzlerin tragbar, ES REICHT!
    Sie muss weg, jetzt.
    Was ist zu tun, damit die noch komfortable mit Einkaufswagen und Auto zufriedenen Schafdeutschen die Realitaet erkennen?

    Das gleiche trifft auf die EU zu, die ueber 200 Gesetze den Anschlusslaendern aufgezwungen haben, ohne Absegnung / Akzeptanz der einheimischen Bevoelkerung, ohne Abstimmung im Bundestag usw.
    In der jetzigen Form ebenso untragbar, hier bei diesen Selbstbedienungsverein gibt es nichts zu reformieren nur ein totales Stillegen.
    Ersetzt durch genau das Gegenteil, einer EG (ohne Parlament) vorwiegend mit Experten besetzt die endlich die Vision von DeGaulle-Dr.Adenauer umsetzen fuer ein Europa der Vaterlaender mit gesicherten Grenzen, Widererstellung aller intern. Grenzkontrollstellen, damit endlich wieder die Kontrolle ueber das eigene Terretorim zurueckerlangt wird, was momentan ein Hafen fuer alle Art von incompatible =unvereinbaren Zugaengern, vorwiegend in der Form von Moslems aus Asien und Afrika sind, die ausser Sand im Getriebe, Gewalt/Kriminalitaet in der Oeffentlichkeit totale Integrationsverweigerung betreiben und gigantische Milliardenkosten verursachen, wobei Dauereinsaetze der ueberlasteten da unterbesetzten Polizei, Justiz, Gefaengnissen ebenfalls so nicht weiter akzeptiert werden koennen.

    Deutschland, Westeuropa ist voll mit tickenden Zeitbomben in Form von Moslemen, das Schiff ist voll, so geht es nicht weiter.

  6. Haremhab 19. Februar 2019 at 19:12

    Hier sind die immer zu krank um arbeiten. Dort bewegen die Holzstämme.
    ———————————————————-
    Man denke an die Story zurück als Asylanten aus einer Bergregion Schnee scheppen sollten und meinte denen das nicht zumuten könne. Es war zu kalt.

  7. @ GOLEO 19. Februar 2019 at 19:44

    Genau das meinte ich. Zum arbeiten sind die plötzlich immer zu krank oder schwach. Wenn es aber was zu holen gibt, sind F-linge schnell dabei.

  8. Wollen Islamanhänger hunderte Handgranaten in die PEGIDA Kundgebung hinein werfen?

    Gestern wurde am Dresdner Hauptbahnhof durch Zufall ein PKW mit illegal eingereisten Bosniern (bosnische Moslems?) kontrolliert, dabei wurden in der Innenverkleidung des Fahrzeugs 17 scharfe Handgranaten durch einen Spürhhund gefunden.

    Wie lange laufen diese Transporte von Kriegswaffen schon vom Balkan aus, wie viele Islamzellen wurden schon mit Handgranaten und anderen Kriegswaffen ausgestattet?
    Können durch Angela Merkels offene Grenzen die untergetauchten Moslems vom Balkan aus mit Handgranaten und Kalaschnikovs versorgt werden? Wie läuft dieser Transit und wird dahingehende überhaupt kontrolliert, es heißt die bosnischen Moslems haben noch ganze Arsenale an Kriegswaffen aus dem Balkankrieg, innerhalb eniger Stunden sind die hier bei ihren Glaubensbrüdern, die von Angela Merkel CDU und SPD importiert wurden.

    Wenn jetzt noch das IS Personal verroht und brutalisiert zum bereits vorhandenen Kriegswerkzeug zurückkehrt, dann gute Nacht.

    Jedenfalls stellt sich die Frage zu wem diese Bosnier diese Handgranaten bringen wollten?
    Sollten sie vielleicht von einem radikalen Moslem aus dem nächstgelegenen Asylantenheim am Dresdner HBF abgeholt werden?

    Wurden in Dresden möglicherweise schon Islamische Zellen über längere Zeit mit Kriegsgerät vom Balkan versorgt? Weil den Medienberichten zufolge soll es sich um einen reinen Zufallsfund in dem PKW am Dresdner HBF gehandelt haben. Keiner weiß wie oft die schon Handgranaten nach Dresden und anderswo gebracht haben. Wer garantiert, dass die keinen Anschlag auf PEGIDA planen? Denen ist alles zuzutrauen wenn es um ihre kranke sogenannte Religion geht.


    Aber Hauptsache der Staatsschutz ermittelt, wenn die Oma 3 Gurkengläser zuviel im Regal hat, dann heißt es Prepper wollen die Regierung stürzen und Linke Politiker ermorden.

  9. @ ridgleylisp 19. Februar 2019 at 19:44
    Ohne Pistole würde ich da kein Trucker sein wollen!
    ——————————————————————
    Ganz richtig, ich habe beruflich viel mit Truckern zu tun (Holländer, Deutsche), die auch im GB/IRL-Verkehr fahren, und von denen weiß ich, dass sie längst aufgerüstet haben, da liegen Sprays und auch mal eine brachiale Stange im Führerhaus bereit, um für Ordnung zu sorgen.

  10. Zu Marseille: Bei den von Merkel frei Haus gelieferten Messerakrobaten dürften es sich um ein erneutes Kennenlernen mit dem Phänomen der Assassinen handeln. Genauso wie die Türken sind diese netten Leute und deren Brauchtum bei uns in Vergessenheit geraten. Sie freuen sich unheimlich auf unsere Willkommenskultur. https://www.krone.at/1867133 Das.Gegenmittel ist allerdings bekannt:
    WENIGER ISLAM

  11. Am WE war ich auf dm Land unterwegs zwischen Bremen und Stade. Monoman da kann man Provinz wirklich hautnah erleben. Mehr als einmal erwartete ich das Ende der Erdscheibe und den Absturz ins Unendliche. Und was sehe ich in jedem kleinen Weiler? Südländer. Südländer aller Schattierungen, von leicht getoastet bis völlig schwarz verbrannt. Besonders beeindruckend ein Einfamilienhaus in einem 200 Seelendorf mit Bewohnern aus Schwarzafrika die sich im ‚eigenen Garten‘ dem schönen Wetter am WE hingaben und deren 10 (sic!) Kinderchen im Alter zwischen 3 und 6 Jahren munter dazwischen bewegten. Hurra, hurra, hurra, wir schaffen das.

  12. Aggressive, nichtsnutzige und vollkommen überflüssige Negermänner.
    Und das meine ich gar nicht mal böse oder abschätzig.
    Hier zeigt sich nämlich die demographische Zeitbombe Afrikas.
    JEDE WOCHE 1 MIO. NEUE AFRIKANER !!!
    Die meisten werden direkt in Hunger, Armut und Perpektivlosigkeit hineingeboren.
    Selbst alle Industriestaaten zusammengenommen können das nicht mehr auffangen. Die Afrikaner müssen das allein lösen. Da führt kein Weg dran vorbei.
    Diese völlig aus dem Ruder gelaufene Massenvermehrung von Menschen, die sich nicht einmal selbst ernähren können, geschweige denn 7, 8 oder 10 Kinder, muss endlich aufhören !!!
    Jedenfalls fühle ich mich Null Komma Null zuständig für das folgenschwere Dauerschnackseln von Afrikanern. Dass die nicht schon längst von selbst darauf gekommen sind, dass jedes weitere zu versorgende Balg sie immer tiefer in den Kreislauf des Elends treibt zeigt doch, dass es mit dem Intellekt dieser Leute nicht weit her ist. Kein Wunder dass dieser Kontinent sich kaum weiterentwickelt.

    Schliesst die Grenzen!
    Sollen die sich doch so lange vermehren, bis sie sich bei jedem Schritt gegenseitig auf die Füße treten. Vielleicht kapieren sie es dann. Jedenfalls nicht unser Problem.

  13. Einem entfernten Verwandten wurde in Calais ein kleiner Haufen Illegaler in den LKW geladen. Der Hänger wurde so sorgsam geöffnet und wieder verschlossen, dass er nichts gemerkt hat. In England mußte er sich dann als einfacher Fahrer wie ein Krimineller verhören lassen. Der Mann hat nicht viel Geld – aber dadurch bekam er viele Probleme, die er wirklich nicht gebrauchen konnte.

    Die Ingnoranz der Mächtigen baden die einfachen Europäer aus. Das Problem zu verantworten haben unsere herrschenden Politiker, die sich mit ihrem abgesichterten Dasein und ihrer fetten Kohle noch als besonders gute Menschen aufspielen. Wenn bei den Illegalen nicht bald hart durchgegriffen wird, werden wir alle ernste Probleme bekommen. Nur die verantwortlichen Edelschwätzer haben sich die Taschen gefüllt.

    Die vielen illegalen Herren aus Afrika und Islamien in unseren Ländern sind sehr hungrig. Die Polizei ist meist nicht da, wenn man sie dringend braucht wird irgendwann unterlegen sein. Man sieht es symbolhaft schon oben auf dem Bild. Wenn die Rotten sich organisieren, wenn die Illegalität die Oberhand gewinnt, dann gnade uns Europäern Gott.

  14. vorhin bei Maintower….
    Für gemischtrassische Menschenkinder gibt es faktisch KEINE Stammzellenspender! Der Doktor sprach von 3% als viel zuwenig.
    Auch wenn nicht jeder Mischling Krebs bekommt kommen Mehrkosten auf uns zu.
    Wir schaffen das.

  15. Die Lügenpresse wird sich denken,Gott sei Dank ist Lagerfeld gestorben, da brauchen wir nicht über den Angriff in Marseille berichten.
    Gefühlt 5-6 Artikel über den Tod eines 85 jährigen Modeschöpfers in jeder Zeitung aber 0 Artikel über Marseille !

  16. Irgendwie erinnert mich das alles an den Film „Die Eroberung vom Planet der Affen“ (1972): Zahlenmäßige Überlegenheit macht technische Überlegenheit und Intelligenz bei weitem wett. An der Moralschraube wird von oben fleißig gedreht, am allgemeinen IQ ebenfalls! Race War in progress – ich hätte es nie für möglich gehalten, doch mittlerweile ist es so!

  17. Man sollte die Kriegserklärung dieser Leute endlich ernst nehmen und mit adäquaten Mitteln reagieren.
    Und nicht immer die Polizisten als menschliche Puffer auf von vornherein verlorenen Posten da reinstellen.

  18. Und jetzt erst mal FUSSBALL !

    Bayern gegen Liverpool !

    Wir wollen die Bevölkerung doch nicht verunsichern !

  19. Lieber Calaiser,

    Ratschlag: ihr wartet, bis die Neger die Baumstämme
    an die Straße gebracht haben. Dort nehmt ihr sie
    ihnen weg und macht vor Ort Brennholz daraus, das dann
    direkt über die Straße abtransportiert werden kann.

  20. Nanu – gar keine „Hambi“-Aktivisteusen da um den Dschungel von Calais vor Abholzung zu beschützen?

  21. OT
    Chanel bald Halal❗ 😕
    Großdeutscher Kulturkanal
    Am 19.02.2019 veröffentlicht

    Nachdem der Judenfreund und Merkelkritiker Karl Lagerfeld endlich tot ist überlegen die Saudis ins Modegeschäft einzusteigen. Die sündige Marke Chanel hat es ihnen dabei besonders angetan, eine frühere Übernahme wäre aber ganz sicher am Veto des großen Karl gescheitert. Nun scheint es tatsächlich möglich, das der saudische Modekonzern Fatwa seine eigenen Kollektionen unter dem Label Chanel laufen lässt.
    Deutlich weniger nackte Haut bei den Modells dürfte die direkte Folge sein.

    Einen weiteren Fürsprecher für ihre Pläne in Paris haben die Mohammedaner im Berater Macrons, dem Grünen Daniel Cohn Bendit, der in den Kollektionen Lagerfelds schon immer puren Sexismus und Frauenverachtung gesehen hat.

    Daniel Cohn Bendit: „Lagerfelds Kreationen waren schon immer sehr deutsch, rechts und sexistisch und mit seiner Muse Claudia Schiffer brachte er ausgerechnet eine blonde, blauäugige Deutsche auf den Laufsteg und damit auch den Rassismus in die Branche!“

    Deutlich geschlechtsneutraler wird dagegen die neue Sommerkollektion von Fatwa für Chanel ausfallen, die demnächst in Paris auf den großen Schauen zu sehen sein wird und deren ausgeklügelte Raffinesse – in einem Video auf den Hotelfluren in Paris – hier schon einmal gezeigt wird
    Nach Lagerfelds Tod: Steigen jetzt die Saudis ins Modegeschäft ein?❗ 😎
    https://youtu.be/hS6UqRoclbg

  22. Wenn man denn wollte…hätte man spezielle LKWs im Einsatz, die als Mausefalle funktionieren und deren Container nach dem Entern verriegelt und aufs Frachtschiff nach Afrika gebracht werden.

    Aber, drüben wie hüben, die Regierungen wollen nicht.

  23. Und für alle , die keine Fußballfans sind, heute gleich 2 Nazidokumentationen parallel. Auf rbb und WELT.

    Was für ein schöner Fernsehabend ! ( Ironie aus )

  24. niemals Aufgeben 19. Februar 2019 at 20:31

    Hahahahaha…mir schon klar, warum Cohn-Bendit mit Lagerfelds Mode nichts anfangen konnte, Karl designte keine Dessous für Kinder.

  25. @ isabela1 19. Februar 2019 at 20:16

    Lagerfeld war einer der ganz wenigen Prominenten, die der bösen Königin und ihrem Gefolge nicht nach dem Mund geredet haben.

  26. @Haremhab 19. Februar 2019 at 20:28

    „Abschiebung verhindert: Studentin zu Geldstrafe verurteilt“

    290 Euro Geldstrafe, Staatsanwaltschaft hatte 14 Tage Haft gefordert. Brachte der DLF heute früh schon in den üblichen Nachrichten. Der Mehrwert Ihres Beitrags besteht worin?

    @isabela1 19. Februar 2019 at 20:26

    „Und jetzt erst mal FUSSBALL !

    Bayern gegen Liverpool !“

    Endlich mal ein sinnvolles OT!
    Echt gemein, daß da ein ganzer Freistaat (Bayern) gegen eine kleine Großstadt (Liverpool) antritt!

    Darum finde ich gut, daß die Kaffern da hinwollen um den bedrängten Liverpoolern beizustehen und da ist das dann auch in Ordnung, wenn die auf unkonventionelle Weisen ihre Fahrscheine lösen. An der Autobahnzufahrt zur N216 stehen die Bäume ohnehin im Weg und verkokeltes Holz gibt wertvolle Holzkohle, CO2-neutral, da helfen auch Aktivisten gern, die sonst den Scheißbullen Kot ins Gesicht werfen, wenn es um Baumrettung am Tagebaurand geht.

  27. niemals Aufgeben 19. Februar 2019 at 20:31

    Einen weiteren Fürsprecher für ihre Pläne in Paris haben die Mohammedaner im Berater Macrons, dem Grünen Daniel Cohn Bendit..

    Echt jetzt?
    Cohn-Bendit ist einer von Macrönchens Berater?

    Ein erwachsen gewordenes ge*icktes Kind lässt sich von einem Kinder*icker beraten, da braucht man sich nicht wundern.

  28. Das muss man positiv sehen. Die sind zur Gruppenarbeit fähig. So etwas wird am Arbeitsmarkt immer gebraucht.

  29. An harzerroller 19. Februar 2019 at 20:11
    ARD zahlte 120 000 Euro für Umerziehungs-Fibel

    Da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen:
    SIE und ICH und auch VIELE ANDERE zahlen
    die 120.000 EUR.

  30. Hatte wirklich Angst vor dem Todestag von Kar Lagerfeld.
    Bald gibt es gar keine unkonventionellen Freidenker mehr … Irgendwann sind wie dann ganz allein mit der Merkeljugend, davor muss man sich fürchten.

  31. Was machen die Briten eigentlich mit den Festlandsflüchtlingen? Was ist nach dem Brexit?
    Man sollte die Ausreisewilligen ziehen lassen. Die Engländer haben sicher noch irgendwo in Afrika gute Beziehungen zu Ex-Kolonien.

  32. @isabela1 19. Februar 2019 at 20:22
    Endlich !Endlich !
    Darauf haben wir alle sehnlichst gewartet !
    Boxerinnen dürfen im Ring Kopftuch tragen !
    Was bin ich erleichtert !

    Aber nur Kopftuch mit NIKE logo!

  33. @Boogus 19. Februar 2019 at 21:21

    „Was machen die Briten eigentlich mit den Festlandsflüchtlingen? Was ist nach dem Brexit?
    Man sollte die Ausreisewilligen ziehen lassen. Die Engländer haben sicher noch irgendwo in Afrika gute Beziehungen zu Ex-Kolonien.“

    Dem Vernehmen nach fallen die in UK kaum mehr auf, sind ja schon genug von dort. Ärger könnte es vielleicht mit den ganzen mohammedanischen Pakis geben (Kolonialerbe), wenn denen die nicht ganz so stramm islamisch getrimmten Negerlein auf den Zeiger gehen werden.
    Wohl darum akzeptiert Great Britannia vermutlich schon längst Sharia-Gerichtsbarkeit und lässt die das dann unter sich klären.

  34. Illegale fällen Bäume…in Bäume leben aber Juchtenkäfer, mir sind Juchtenkäfer wertvoller als Illegale.

  35. Man stelle sich einmal vor einige einheimische Europäer würden illegal Bäume fällen und damit eine Autobahn blockieren, um danach zwangsweise angehaltene Fahrzeuge zu beschädigen und sich gewaltsam Zugang zu verschaffen. Ich gehe mal davon aus, dass Einheimische dafür gut und gerne zwei bis drei Jahre Freiheitsstrafe für diverse Straftaten vom gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, über Sachbeschädigung, Einbruch und Nötigung, bis hin zum illegalen Fällen von Bäumen ohne Genehmigung kassieren würden, selbst wenn niemand dabei verletzt würde. Bei Afrikanern und Arabern hingegen wird das vollumfänglich akzeptiert und toleriert und statt diese schweren Straftaten zu verfolgen, zeigt der Staat sogar noch Verständnis, lässt sie grundsätzlich laufen und pampert diese Kriminellen hinterher noch ein besser als jeden einheimischen Arbeitslosen in den europäischen Sozialsystemen. Es nimmt langsam unfassbare und fast schon groteske Formen an, wie weitreichende Gesetzesverstöße man in Europa toleriert und nicht weiter verfolgt, wenn die Kriminellen und Straftäter dunkle Haut haben und aus Ländern jenseits des Mittelmeeres kommen. Die können sich quasi alles erlauben, sogar als Terroristen des IS schlimmste Verstöße gegen das Völkerrecht und Kriegsverbrechen in Serie begehen, und die Politik diskutiert im Moment darüber, wie man sie zurück nach Europa holen und möglichst gut versorgen und betreuen kann, üppiges Salär in der sozialen Hängematte auf Steuerzahlerkosten inklusive. Die Opfer des IS dagegen können ebenso wie die einheimischen Opfer krimineller Migranten schauen, wo sie bleiben und werden auch selbst überlassen. Es ist wirklich eine unfassbare Farce, was da gerade in Europa abläuft und da so viel naive Böswilligkeit der Politik definitiv kein Zufall ist, muss ein lange geplantes Programm dahinter stecken, an dessen Ende mit ziemlicher Sicherheit ein europaweiter Bürgerkrieg stehen wird. Die Frage ist nur, warum wollen die nach über 70 Jahren Frieden wieder einen derart unnötigen und künstlich inszenierten Krieg zwischen importierten Gewalttätern und malträtierter einheimischer Bevölkerung?

  36. Die Vorboten der Anarchie.
    Falsch verstandene Demokratie.
    Jeder glaubt, er hat nur noch Rechte.
    Wenn dort nicht mit Brachialgewalt dazwischen gehauen
    wird, dann wird bald überall, wo diese wilden Urwaldbewohner
    auftauchen, das Gewaltchaos ausbrechen.
    Einsammeln und mit Landungsbooten zurück nach Afrika!!!!

  37. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19. Februar 2019 at 19:48

    Bosnien H. besteht zum größten Teil aus Islamisten,
    es hatte schon immer eine der höchsten Gefahrenstufen,
    und selbst Bin Laden hielt sich dort eine Weile auf…
    Also, für wenn waren die Knallbonbons dann?
    Wenn es hier losgeht, sind die alle sehr gut bewaffnet und werden auch sofort
    ganze Städte einnehmen und versuchen zu halten…
    Die Gefahr des IS in Europa,wird verharmlost und klein geredet, wie alles
    was mit diesen Bückbetern zu tun hat!

  38. att alle –
    leute bald ist es wieder so weit:
    man nehme … ein teil h und k … lade mehrere teile r w s …
    halte dass ganze fest im arm …
    und stelle den sicherungshebel auf -f- …
    der rest dürfte bekannt sein ihr reservisten…
    okee war ein witzz ….
    gute nacht kameraden…

  39. Tja … irgendwann kommt unweigerlich der Zeitpunkt, wo die eigene Bevölkerung das Heft in die Hand nimmt um nicht vollends unterzugehen ! Andernfalls werden wir untergehen !!

  40. „… auf fahrende Lastwagen aufzuspringen, …“

    Vor dem Hafen ankuendigen,
    dass lkw mit industriellen roentgenscannern „nach waffen“ durchleuchtet werden,
    deren harte strahlung zu hitzegefuehl, anamie, infertilitaet fuehren kann

    dass LKW „gegen Ungeziefer“ vollbegast werden

    so, wie im intl warenverkehr ueblich.
    die holzboeden der container werden nach pruefbuch mit chemikalien behandelt.

  41. Fairmann 19. Februar 2019 at 23:52 Edit

    ja, sieht so aus. Ich vermute, irgendjemand von der PI-Technik bastelt da herum. Hoffentlich ist das bald vorbei.

  42. Penner 19. Februar 2019 at 23:24
    Tja … irgendwann kommt unweigerlich der Zeitpunkt, wo die eigene Bevölkerung das Heft in die Hand nimmt um nicht vollends unterzugehen ! Andernfalls werden wir untergehen !!

    —–
    Habe leider da so meine Zweifel, auch 1945 beschränkte sich der Widerstand der Deutschen mit dem nähen von weißen Fahnen und das Gejammere war groß , wenn die SS nochmal kehrt machte !

  43. Eine genauso unrühmliche Rolle spielen auch gutmenschliche „Aktivisten“ in Frankreich, genau genommen in der Hafenstadt Calais, von der aus die Fähren ins südenglische Dover fahren. Obwohl das „Dschungel“ genannte Illegalen-Camp an der Hafenzufahrt schon lange geräumt ist, haben sich inzwischen im Raum Calais schon wieder an die 3000 „Flüchtlinge“ versammelt, um nach England zu kommen. Das berichtet der französische „Le Figaro“.

    ——
    Warum soll Frankreich einschreiten, die Neger haben doch die Richtige Richtung, bei uns in Deutschland ist es umgedreht, sie liegen in der sozialen Hängematte und wären schon dumm, wenn sie außer zu Attentaten
    in ein anderes Land fahren würden, eine Ausnahme sind natürlich ein kurzer Urlaub in das Land aus dem sie geflüchtet sind ?

  44. Wo sind denn die Grünen wenn Bäume gefällt werden Ach so, die sind ja auch am Menschenschmuggelgeschäft beteiligt. Gegen diese feindlichen Invasionshorden sollte man wie in WWII mit Maschinengewehrstellungen auf beiden Seiten des Kanals gegenüber stehen.

  45. Es wird Tote geben, ja es wird Tote geben müssen! Unsere Sorge muß sein, soviele wie möglich auf der Feindesseite, also der Ethnoinvasoren, der Neger und Araboiden (gemeint sind Araber und Afghanen und alles geographisch dazwischen) einerseits und der Staatszersetzer-NGO andererseits fallen zu lassen bei einem möglichst 100%igen Schutz der Eigenen.
    Die zahlenmäßige Unterlegenheit können wir dabei nur ausgleichen durch mehr Entschlossenheit und da vor allem dabei, Denkverbote systematisch beiseitezuräumen. Wo ist der Feind angreifbar? Auf der rassischen Ebene. Daß Linke meinen, es gäbe keine Rassen, soll uns nicht weiter belasten. Wir brauchen patriotische Biologen, Chemiker und Pharmakologen, die einen Kampfstoff entwickeln, der sich wie eine Grippe verbreitet und für Weiße harmlos wie ein Schnupfen ist, jedoch die Zielgruppe (ggf. mehrere Viren wären zu entwickeln) außer Gefecht setzt, indem er an ihren Rasseeigenschaften andockt ähnlich dem Aidsvirus an einer Körperzelle. Und nein, das ist nicht unrealistisch, so etwas hat es bereits auf natürlichem Weg gegeben, denn die Indianer hatten keine Immunabwehr gegen Schnupfen und sind beim Kontakt mit den Konquistadoren daran (dem Schnupfen) jämmerlich eingegangen. Genauso müssen wir, müssen die Forscher der Reconquista dafür Sorge tragen, Araboide und Neger mit einem Virus nicht nur aus Deutschland, sondern aus ganz Europa vertreiben.
    Bitte den Gedanken weitertragen, damit er patriotische Forscher aus Biologie, Pharmakologie, Chemie erreicht.

  46. Auf die Bäume ihr Affen, Calais wird gefegt…
    Doch zuerst und so schnell wie möglich müssen die wahnwitzigen Multi-Kulti-Ideologien aus Westeuropa gefegt werden. Dann klappt’s auch mit der Abschiebung. Abschiebung statt Abtreibung!

  47. Hier sieht man den Hauptgrund, warum die Engländer sich aus der EU verabschieden. Durch ihre Kolonien haben auch sie schon mehr abgebissen, als sie kauen können. Die wollen auf keinen Fall auch noch DAS, was auf den Bildern zu sehen ist, dazubekommen.

  48. @Karl Eduard von Kleber 20. Februar 2019 at 05:48
    „…Wir brauchen patriotische Biologen, Chemiker und Pharmakologen, die einen Kampfstoff entwickeln, der sich wie eine Grippe verbreitet und für Weiße harmlos wie ein Schnupfen ist, jedoch die Zielgruppe (ggf. mehrere Viren wären zu entwickeln) außer Gefecht setzt, indem er an ihren Rasseeigenschaften andockt ähnlich dem Aidsvirus an einer Körperzelle. Und nein, das ist nicht unrealistisch,…“

    – Ich bin mir SEHR sicher, dass es das schon längst gibt.

  49. Wir werden uns entscheiden müssen,

    ob wir Europa verteidigen wollen, oder ob wir unsere Länder an die Moslems und an die Afrikaner übergeben wollen. Und wir werden in Zukunft Menschen töten müssen um unser Land, unsere Frauen und unseren Besitz zu verteidigen. Wenn wir das nicht mehr hinkriegen, wenn wir zu schwach sind, wenn wir zu bequem sind, wenn wir die Lügen der Politiker glauben, dann werden wir den Weg der nordamerikanischen Indianer gehen. Nur wird man für uns keine Reservate einrichten, sondern man wird uns in Massengräbern verscharren. Der Feind bekommt täglich Unterstützung und wir werden weniger. Europa wird gerade erobert!

  50. Die europäischen grünlinken Aktivisten sind hier die treibende Kraft, finanziell unterstützt durch Soros und Konsorten.

  51. Der letzte Gutmensch wird es erst verstehen wenn seine Frau vergewaltigt ist und er das Messer in den Wanst bekommt.

  52. @Muna38 20. Februar 2019 at 08:44
    Werden Deutschlands Gutmenschen erst ruhen, wenn die Mosels seine Existenz komplett zerstört haben?

  53. „Heuschrecken werden über das Wasser kommen, vom günstigen Wind begleitet, aber es werden keine Tiere sein. Sie werden ganze Landstriche plündern und Gefangene nehmen, Tod zurücklassen.“

    Prophezeiungen von Nostradamus

  54. Die Natur ist wirklich fies: da hat sie dem Neger neben allen anderen Erbärmlichkeiten, die ein Leben in (weiten Teilen und Bevölkerungsschichten) Afrika(s) so mit sich bringt nicht nur diese unabstreifbare Physiognomie beschert, sondern auch noch diese beschissene Hautfarbe hervorgebracht… Da hat Mutter Erde wirklich alles zusammen kommen lassen, was man idR nicht haben will.

  55. Warum nicht einfach zu den „Inselaffen“ durchwinken? Ich meine, Frankreich kann es doch nicht egal sein, wenn solche Leute das Land verlassen und statt dessen in UK leben.

  56. Muna38 20. Februar 2019 at 08:44
    Der letzte Gutmensch wird es erst verstehen wenn seine Frau vergewaltigt ist und er das Messer in den Wanst bekommt.

    ———
    Bei den Vergewaltigungen bin ich mir da nicht sicher, bei dem Messer kommt er vielleicht sogar ins grübeln , allerdings zu spät!

  57. Wieso laufen die überhaupt frei herum wenn sie illegal sind und werden nicht eingesammelt und in camp´s gebracht wo sie dann wieder zurück in ihre länder kommen ?

  58. „Der Hänger wurde so sorgsam geöffnet und wieder verschlossen, dass er nichts gemerkt hat. In England mußte er sich dann als einfacher Fahrer wie ein Krimineller verhören lassen. Der Mann hat nicht viel Geld – aber dadurch bekam er viele Probleme, die er wirklich nicht gebrauchen konnte….“
    ***********
    Die Polizei schützt das Gelände und die Trucker natürlich nicht.
    Ja, wäre das eine unangemeldete AfD Demo, dann, dann wäre das etwas anderes. Da wäre ja auch die Demokratie in Gefahr…

Comments are closed.