Bei Calima können es nur deutsche Radler sein, die einem nach Luft schnappend entgegen strampeln und glauben, sie tun ihrem veganen Körper etwas Gutes. Dabei ziehen sie sich nur afrikanischen Staub in die Lungen.

Von KEWIL | Kaum ist man ein paar Tage und Kilometer aus den hysterischen, grün diktierten deutschen Landen weg, entdeckt man reihenweise die Widersprüche und die fehlende Logik im Bild, das wir von der Welt haben (sollen).

Auf den Kanaren gelandet, fällt einem am hellen Nachmittag dichter Nebel auf, der an den deutschen Herbst erinnert. Aber es ist angenehm warm. Plötzlich wird der Nebel rötlich, und das Geheimnis ist gelüftet. Es handelt sich um eine Calima, das heißt, aus Marokko angewirbelter Sahara-Feinstaub, gegen den kein Kraut und Grenzwert gewachsen ist.

Es ist schon mindestens die dritte Calima in diesem Jahr, betrifft diesmal alle Inseln,  und in Playa del Ingles und anderen Orten wurde der Wert von 150 Mikrogramm Staub pro Kubikmeter überschritten, während in der EU seit 2005 ein Durcheinander von Grenzwerten zwischen 20 bis 50 mg/m3 für den Verkehr gelten soll. Aber wie gesagt, der Sahara ist das egal.

Dazu stieg die Temperatur in der Spitze bis auf 32 Grad Celsius. Bei solchem Wetter können es nur deutsche Radler sein, die einem auf  der Straße nach Luft schnappend entgegen strampeln und glauben, sie tun ihrem veganen Körper etwas Gutes. Dabei ziehen sie sich nur afrikanischen Staub in die Lungen.

Trotz der Spaziergänge am Meer konnte auch keine einzige Plastiktüte gesichtet werden, während in den verlogenen Propagandafilmen von Greenpeace die Ozeane angeblich überquellen. Und die Grünen machen schon wieder Pläne, wie sie wegen Indien Plastiktüten verbieten können und wie wir offene Milch aus dem Supermarkt in unserer Hosentasche nach Hause tragen müssen.

Natürlich gibt es auch auf den Kanaren grüne Pläne für Elektroautos. EU-Subventionen locken schließlich zum Betrug. So will Lanzarote bis 2040 keine Verbrenner mehr, aber wo der Strom für die E-Autos herkommen soll, wird verschwiegen. Um die 95 Prozent des Stroms der Insel wird mit Diesel generiert. Die paar Solardächer und Windmühlen, die man sieht, generieren fast nichts, trotz Sonne das ganze Jahr. Auch die Vulkane bringen nichts außer ein paar gekochten Eiern zu Show-Zwecken für Touristen.

Sind deswegen fünf Prozent und mehr der deutschen Touristen letztes Jahr weggeblieben? Die Tourismusbehörde ist alarmiert, sagt aber auch den Grund.

In Ägypten und der Türkei hat es schon länger keinen sichtbaren islamischen Terror mehr gegeben, und  diese Länder sind gerade unschlagbar billig. So zieht es die öko-grünen deutschen Schnäppchenjäger wieder vermehrt in mohammedanisch grüne Ferienländer.

Und dort begegnen ihnen reihenweise ihre uralten deutschen Diesel, die treu und brav ihren Dienst tun – natürlich nicht ohne Stickoxid. Und Winde aus Afrika bringen dann Staub und NOX wieder nach Europa zurück. Die Natur lässt sich einfach nicht lumpen!

image_pdfimage_print

 

69 KOMMENTARE

  1. „Bei solchem Wetter können es nur deutsche Radler sein, die einem auf der Straße nach Luft schnappend entgegen strampeln und glauben, sie tun ihrem veganen Körper was Gutes. Dabei ziehen sie sich nur afrikanischen Staub in die Lungen.“

    Dabei dürfte es sich um Bio-Staub aus Freilandhaltung handeln. Man muss bloss daran glauben, dann wirkt es Wunder.

  2. Das ist arabischer Feinstaub, der ist ganz anders wie unser Feinstaub, viel edler, besser und gut für bunten Rotz und eine bunte Lunge.
    😉

  3. In Kürze soll Österreich wieder mit Saharastaub beglückt werden.
    Was enthält dieser Staub?
    „Mit dem Staub kamen – und kommen – unerwartet viele fremde Bakterien und Pilze.“
    Von Wissenschaftlern untersucht (Google)
    Die Bakterien und Pilze aus Afrika bringen auch uns Belastungen der Lunge.

  4. Der linksfaschistoide Weltspiegel (ARD) heute wieder mit Agitation pur.
    Rechtsruck in Italien – Gefahr für die EU

    Und das übliche Trump Bashing (keine Sendung ohne!!) darf natürlich auch nicht fehlen. Sein geplantes Treffen mit Kim Jong Un wird als Kriegserklärung an die westliche Welt gedeutet. Was der Grünen-Messias Obama nicht auf die Reihe bekommen hat, vollendet nun souverän Donald Trump.

    Wie ich die GEZ Medien hasse.

  5. Jörg kachelmannwetter.com
    ?
    Heute: Die rücksichts- und skrupellosen Holzofen-Besitzer machen es sich „ökologisch“ und „nachhaltig“ gemütlich, beseitigen nebenbei den Müll des Tages und sauen die Wohngebiete mit Feinstaub, Stickoxiden, Schwermetallen ein.

    https://twitter.com/Kachelmann/status/1099714483331743744

    Draussen sein, wenn es nach Holzofen-Rauch riecht=den Kindern eine filterlose Zigarette geben und und immer eine neue geben während des Spielens.

    Aber viele deutsche Dumm-Politiker, die den Holzofen-Schwachsinn gefördert haben und das immer noch tun, finden das völlig ok.

    https://twitter.com/Kachelmann/status/1099716858662522882

  6. Haremhab 24. Februar 2019 at 18:41
    Gleich Fahrverbot wegen Feinstaub beantragen.

    Werde dieses Anliegen an die Regierung seiner Majestät König Willem-Alexander weiterleiten.
    „Am Dienstag kündigte Sea-Watch an, ein Eilverfahren gegen die Blockade des Rettungsschiffes Sea-Watch 3 durch die niederländische Regierung anzustrengen. ZWEI MINUTEN vor der gesetzten Frist, am Mittwoch, erlaubten die niederländischen Behörden dem Schiff daraufhin, zum geplanten Wartungsaufenthalt in einer französischen Werft zu fahren – und räumten damit ein, dass die vorangegangene Blockade rechtlich nicht zu halten war.
    Einmal mehr wurde klar: Es ging in keiner Weise um die vorgeschobene Sicherheit der Seefahrt, sondern darum, Seenotrettung mit allen Mitteln zu unterbinden – einschließlich solcher, die absolut keine Rechtsgrundlage haben.“
    UND DAS IST GUT SO: HUP HOLLAND HUP, LAAT SEA WATCH IN ZIJN HEMPIE STAAN!
    https://sea-watch.org/sea-watch-3-auf-dem-weg-in-planmaessigen-werftaufenthalt-in-frankreich/

  7. Ist ja alle Jahre wieder so: Saharasand/Staub pudert hierzulande Autos und Fenster zu. Kann ich Marokko und Mali verklagen? Deckt die AXA meine Staubwedelausgaben und verkratzten Fenster? Zahlt die HUK Lackschäden? Weinen Fukukretsche und Stegner im Duett? Hat die EUdSSR schon einen Saharafeinstaubfilter für Afrika beschlossen? (Jeder Neger zahlt 25 Euro)

  8. Diesen roten Feinstaub aus den Wüsten Afrikas hatten wir auch schon oft hier in Bayern. Und die ersten Pollen und Blütenstaub fliegt auch schon direkt zu den Meßstellen

  9. Kriegt Spanien jetzt eigentlich eine EU-Strafe wegen Überschreitens der EU-Grenzwerte aufs nationale Auge gedrückt?
    😉

    ———————

    Freya- 24. Februar 2019 at 18:50

    Bitte, nichts gegen Holzöfen.
    Nach dieser Heizsaison fliegen bei mir die Nachtspeicheröfen raus und werden durch gemütliche Kaminöfen ersetzt.
    Soll Bärbeiss ihren Strom doch speichern, wo sie will.

    Und ja, natürlich weiss ich, wieviel Umstände ein Holzofen macht, ich kenn das noch aus meiner Kindheit – und ich freu mich schon auf die wohlige Wärme, den Geruch des Holzes, das Prasseln der Holzscheite und das Flackern der Flammen.

    Und die Spinnen im Keller freuen sich sicher auch über die Erweiterung ihres Lebensraumes.
    :mrgreen:

  10. @ Heisenberg73 24. Februar 2019 at 19:06

    Rate mal, warum in Berlin Wohnungen verstaatlich werden sollen. Sogar mit Enteignung wollen Kommunisten dort vorgehen.

  11. Heisenberg73 24. Februar 2019 at 19:06

    Immer mehr Neger und Araber reinholen, aber keine neuen Wohnungen bauen wollen wg. „Naturschutz“.
    000000000000000000000000000
    und wenn doch ?
    auf den naturschutz sch….ßen

    hauptsache primaten haben gutes leben

  12. @Freya
    „Jörg kachelmannwetter.com?
    Heute: Die rücksichts- und skrupellosen Holzofen-Besitzer machen es sich „ökologisch“ und „nachhaltig“ gemütlich, beseitigen nebenbei den Müll des Tages und sauen die Wohngebiete mit Feinstaub, Stickoxiden, Schwermetallen ein.“

    Kachelmann hat neben der Vergewaltigung von ofensichtlich ein neues Hobby gefunden.
    Ideologische und vollkommen unwissenschaftliche Panikmache gegen gemütliche Kaminbesitzer.
    Ein Schweitzer Depp, der eine Gefahr für alle Frauen in seiner Umgebung darstellt und im Riverboat deswegen so glücklich ist, weil er in seiner Heimat nix geworden ist – wie so viele Westimporte in Mitteldeutschland.

  13. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. Februar 2019 at 19:08

    AFD hält Bremen für Deutsche fast unbewohnbar
    ===========================
    migrantenstadt bremen ist mir schon vor 30 jahren mächtig auf den geist gegangen

  14. Wenn die Grenzwerte überschritten werden, müssten die Inseln evakuiert und geschlossen werden. Wie die deutschen Innenstädte.

  15. Heisenberg73 24. Februar 2019 at 19:06

    Immer mehr Neger und Araber reinholen, aber keine neuen Wohnungen bauen wollen wg. „Naturschutz“.Da wird man wohl lästige Deutsche bald aus den Wohnungen treiben müssen, denn die bunten Schätzchen werden bestimmt nicht unter der Brücke wohnen.

    *https://www.zdf.de/nachrichten/heute/abstimmung-in-freiburg-entscheid-ueber-neues-viertel-100.html

    In Berlin (und Europa soll folgen) ist die neue SED/KPD ja schon munter beim Enteignen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189295337/Mietpreise-Linke-will-europaweit-Wohnungsspekulanten-enteignen.html

    Kommunistischer buchstabengetreuer bocksturer Fanatismus, auch wenn er wieder und wieder in Armut, Elend, Blut, Tod, Not endet, kennt keine Grenzen und keine Einsicht: Elend für alle, Wandlitz für mich!

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile189324725/0981627427-ci23x11-w1136/ndaktuell-Auf-dem-Podium-fordern-gerad.jpg

  16. ohne worte..

    „Glasgow (Schottland) – Hilflos krallte sich die Frau im 11. Stock am Fensterbrett fest. Verzweifelt versuchte sie, mit den Füßen an der Hausfassade Halt zu finden und zurück in die Wohnung zu klettern. Vergeblich. Aus rund 30 Metern Höhe fiel die 30 Jahre alte Alem Shimeni aus Eritrea in Glasgow (Schottland) in den Tod.
    Der schlimme Verdacht: Ein Mann ließ die Frau absichtlich abstürzen!“

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/glasgow-mann-haelt-frau-an-haaren-aus-fenster-und-laesst-sie-in-den-tod-stuerzen-60324694.bild.html

  17. @MODERATION :
    Bitte meinen Kommentar freischalten -Brisantes Thema !
    Besten Dank !

    MOD: Bitte diese Suchmeldung erst, wenn nähere Umstände dazu bekannt sind.

  18. OT – Netzfund
    „Der Islam ist politisch und gefährlich, die Radikalisierung wächst täglich. Europa hat sich aufgegeben, die Islamisierung ist nicht zu stoppen. Die gesamte Geschichte des Islam ist eine Geschichte von Eroberung und unsere Justiz ist zu lasch“, so Hamed Abdel-Samad, der am Donnerstag beim „Talk im Hangar-7“ zu Gast war.

    Anbei sehen Sie die Wortbeiträge des Islamexperten. Wenn es gefällt, gerne teilen!

    Die vollständige Sendung finden Sie hier: https://www.servus.com/tv/videos/aa-1xg8yxydd2112/

  19. „Der Islam ist politisch und gefährlich, die Radikalisierung wächst täglich. Europa hat sich aufgegeben, die Islamisierung ist nicht zu stoppen.“

    nicht ganz unrecht!

  20. Video zeigt anschaulich wie unser Leben in Deutschland sein wird, wenn Muslime hier die Mehrheit bekommen – es wird uns ergehen wie dem Michael Stürzenberger, umzingelt, verachtet und verspottet

    Scharia-Polizei kontrolliert bereits in Deutschland

    https://www.youtube.com/watch?v=nNcM-pImD2w

  21. Für dieses „Calima-Problem“ gibt es doch eine „grüne“ Lösung. Man verbietet Calima einfach! Dann ist die Sache erledigt!

  22. Bringt Calima mit dem Sahara-Feinstaub auch Partikel von Kamel-Scheiße mit…???

    Muchos saludos a mi amigo kewil!
    Una cerveza lavará el polvo… 🙂

  23. Ich war öfter auf den Kanaren und den Sandsturm habe ich auch öfter erlebt, teilweise mit mörderischer Hitze. Ich lebe immer noch, merkwürdig..

  24. „Klima“ verbieten! Wind verbieten! Wetter verbieten! Physik verbieten. Chemie verbieten. Biologie verbieten. Schon wird alles schick!

  25. Zuerst bekommen wir eine sozialistische Ökodiktatur, die das Land auf den Status von Nordkorea herunterwirtschaftet.

    Dann übernehmen die Musles.

  26. 2020 24. Februar 2019 at 19:08

    erinnert mich an:
    Heißer Sand und ein verlorenes Land
    Und ein Leben in Gefahr
    Heißer Sand und die Erinnerung daran
    Dass es einmal schöner war
    https://www.youtube.com/watch?v=xLpoX0GKR3g
    ————————————————————————————-
    Bist auch schon an die siebzig ..he…he… 🙂

  27. Gibt´s da jetzt auch kontinentale Flugverbote – nein ? Also in 2010, als der europäische Himmel 2 Wochen im Mai so strahlend blau wie nie war, ja, da mußte doch der ganze Flugverkehr angeblich wegen eines Vulkans auf Island eingestellt werden. Wahrscheinlich fliegen die Turbinen heute auch mit Sand ……….

  28. Warum deckt man die Sahara nicht einfach mit Landwirtschaftsfolie aus Recycling-Kunststoffen ab? Oder gleich mit Solarmodulen?
    Problem gelöst!

  29. Kein IS-Kämpfer darf zurück nach Deutschland!
    Das sind Kriegsgefangene der Kurden und Syrer und oft genug Kriegsverbrecher, Sklavenhändler und Vergewaltiger und Mörder.
    Die sollen dort interniert bleiben, solange der Islam besteht.
    Und die Verbrechen sollen aufgeklärt und nach den Gesetzen des Landes abgeurteilt werden.

    Deutschland kann helfen, die Haftlager zu bauen und zu finanzieren (da haben wir große Erfahrung), aber bitte keine deutschen Juristen und Richter dort einsetzen.

  30. @Freya 18:52
    Kachelmann hat völlig recht, in unserem Wohngebiet betreiben einige Nachbarn „Müllverbrennungsanlagen“ in Form ihrer Heizkamine und Schwedenöfen, es gibt Tage da regnet Asche vom Himmel und es stinkt fürchterlich..gut zwei Jahre gelagertes Brennholz wie es zum Feuern vorgeschrieben ist macht keine solche Emissionen..habe die Gemeinde vor Wochen angeschrieben..keine Antwort..
    Rücksichtslos..diese Menschen..

  31. att alle –
    mit der klima-lüge und weltuntergangs-panik –
    halten sie uns schon ziemlich in schach…muss ich sagen…
    und dass ganze auch …als gigantisches ablenkungsmanöver …von den eigentlichen
    (selbstgemachten) – problemen.
    ausbaden jaa dass dürfen spätestens unsere enkel…

  32. „und in Playa del Ingles und anderen Orten wurde der Wert von 150 Mikrogramm Staub pro Kubikmeter überschritten, während in der EU seit 2005 ein Durcheinander von Grenzwerten zwischen 20 bis 50 mg/m3 für den Verkehr gelten soll.„
    —————————————
    Sie wissen aber schon, daß ein Mikrogramm ein Tausendstel eines Milligramms ist?

  33. nicht die mama
    24. Februar 2019 at 18:39
    Das ist arabischer Feinstaub, der ist ganz anders wie unser Feinstaub, viel edler, besser und gut für bunten Rotz und eine bunte Lunge.
    ?

    Beim Komparativ stets „als“ nicht wie oder alswie

  34. Silberner Goldbroiler 24. Februar 2019 at 19:35

    Gibt´s da jetzt auch kontinentale Flugverbote – nein ? Also in 2010, als der europäische Himmel 2 Wochen im Mai so strahlend blau wie nie war, ja, da mußte doch der ganze Flugverkehr angeblich wegen eines Vulkans auf Island eingestellt werden. Wahrscheinlich fliegen die Turbinen heute auch mit Sand ……….

    Sand ist nicht so schlimm der schmilzt erst bei 1713 °C da verklebt die Turbinen nicht Vulkanasche schmilzt unter 1000° C

  35. @Franz Schiller 24. Februar 2019 at 19:18

    Wenn die Grenzwerte überschritten werden, müssten die Inseln evakuiert und geschlossen werden. Wie die deutschen Innenstädte.
    _________________________________________________
    bei 0,15mg/m3 ist aber noch ordentlich luft nach oben bis 20mg/m3 wie in deutschen Innenstädten erreicht wird.

  36. Ich bin mir sicher, dass die Moslems die Erde früher zerstören werden als das der Klimawandel und die Plastiktüten im Stande sind zu tun. Deshalb trete ich meinen Diesel weiterhin bis zum Anschlag, gerade dann, wenn ich ein Auto mit „Atomkraft nein danke oder dem peace Zeichen“ überhole. Desweiteren mache ich mir überhaupt keine Gedanken über Plastikmüll, die müssten sich andere Länder, gerade diese Shitholestaaten im Orient, machen.

  37. niemals Aufgeben 24. Februar 2019 at 18:57; Na klar, jede 2. scheitert. Wenn man davon ausgeht, dass bestenfalls mal jede 20. Abschiebung klappt, dann liegt man immer noch zu hoch. In den letzten paar Jahren sind wenigstens 10 Mio zu uns reintsunamiet. Die Anerkennungsquoten lagen immer bei ca 1,5% also lediglich 150.000. Tatsächlich sogar weit geringer, schliesslich darf man das nicht auf die 10 Mio beziehen, sondern auf die langjährigen unter 100.000/a. Es gibt keinerlei vernünftigen Grund, dass auch nur ein Mann in den letzten Jahren mehr politisch verfolgt wurde Der Rest gehört ausgewiesen. In den Jahren seit 2015 wurden angeblich knapp 100.000 ausgewiesen. Wobei diese Zahlen mehr als zweifelhaft sind. Reel wird da auch mindestens 1 Nuller zuviel stehen. Und die 600.000 illegale die bereits Anfang 2015 sind ja auch noch alle da.

  38. Bei meinem ersten und letzten Aufenthaltauf Gran Canaria erlebte ich eine Calima. Der Sand war kaum der Rede wert. Aber die Kakerlaken…

  39. Jakobus 25. Februar 2019 at 01:21

    Bei meinem ersten und letzten Aufenthaltauf Gran Canaria erlebte ich eine Calima. Der Sand war kaum der Rede wert.
    Steht ja im Text der Calima muss 130 mahl stärker sein um Werte zu brinngen bei der es in Deutschland verboten ist.

  40. ich2 25. Februar 2019 at 08:29

    Steht ja im Text der Calima muss 130 mahl stärker sein um Werte zu brinngen bei der es in Deutschland verboten ist.
    ————————-
    Ja genau. 😉

  41. Auf Sahara-Staub wurde über Jahrzehnte auch im deutschen Wetterbericht hingewiesen.
    Wird das aktuell auch noch thematisiert?

    Ich habe gar nicht darauf geachtet, könnte mir aber Vorstellen das dieser Fakt mittlerweile auch verschwiegen wird.

  42. Es kommt nicht nur der Sandstaub aus den Wüsten Nordafrikas auf das christliche Europa herüber geweht

Comments are closed.