Tony Xaver Fiedler (r.), ehemaliger OB-Kandidat von Pro NRW in Essen, strebt jetzt ein Mandat für die Linkspartei bei der thüringischen Kommunalwahl an.

Der ehemalige Generalsekretär der Bürgerbewegung Pro NRW, Tony-Xaver Fiedler, kandidiert bei der Kommunalwahl im thüringischen Arnstadt für die Linkspartei. Fiedler, der noch 2015 für die islamkritische Regionalpartei als Oberbürgermeisterkandidat in Essen angetreten war, engagiert sich nach einem Wohnortwechsel bereits seit einigen Jahren für die Linkspartei, für die er aber jetzt erstmals auch ein Mandat anstrebt.

Berührungsängste scheint man in der Linkspartei mit einem ehemaligen “Rechtsradikalen” nicht zu haben. Auch die örtlichen Medien berichten ausgesprochen sachlich über Fiedlers politisches Vorleben, das neben der Pro-Bewegung auch jugendliche Stationen bei den Republikanern und der DVU umfasst. Von Skandalisierung keine Spur. Stattdessen Normalität und das Akzeptieren von Veränderungen politischer Lebenswege und Überzeugungen – selbst in kurzer Zeit. Von Protesten anderer Altparteien gegen die Personalie Fiedler ist ebenfalls weit und breit nichts zu hören.

Ein gelassener Umgang mit Personalentscheidungen, der Parteien rechts der Mitte vom herrschenden politisch-medialen Kartell seit Jahren verwehrt wird. Im Gegenteil: Auf der rechten Seite des politischen Spektrums wird jeder Vorlauf in – zu Recht oder zu Unrecht – vom Verfassungsschutz beobachteten Parteien von den Medien begierig für den angeblichen Beweis “rechtsradikaler Unterwanderung” oder die “Entlarvung” der eigentlichen Natur neuer rechtsdemokratischer Parteien ausgeschlachtet. So wird auch von Medien und Altparteien mit Argusaugen überwacht, welche Neumitglieder die AfD rekrutiert, ja selbst wer mit wem mal ein Bierchen getrunken hat oder sogar nur virtuell über Facebook und Co. bekannt ist. Quod licet iovi non licet bovi – was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen halt noch lange nicht erlaubt.

Apropos Überwachung: Auch von Seiten des politisch weisungsgebundenen Inlandsgeheimdienstes namens “Verfassungsschutz” wurde noch nie vernommen, dass ehemalige “Rechtsradikale”, die in den Schoß der Altparteien zurückgekehren, auf eine “Verfassungsfeindlichkeit” oder “Unterwanderung” eben jener Parteien hindeuten würden. Stattdessen wird es als das akzeptiert, was es im Regelfall ja auch ist: Eine normale Weiterentwicklung und Veränderung der politischen Einstellung von Menschen.

Wobei es sich übrigens keineswegs um Einzelfälle handelt: So wechselten zahlreiche ehemalige NPD-Mitglieder in den 70er-Jahren zu CDU/CSU und noch mehr ehemalige Republikaner in den 90er-Jahren zur Union oder den Freien Wählern. Ganz zu schweigen von den abertausenden ehemaligen NSDAP-Mitgliedern, die es vor allem bei Union und FDP, aber auch bei Grünen und SPD nach dem 2. Weltkrieg bis in höchste Partei- und Staatsämter schafften.

Nur im Kampf gegen die rechtsdemokratische Opposition wird mit Genuss die politische Kontakt- und Erbschuld bis zum Exzess zelebriert. Ein rein machtpolitisch motivierter Mechanismus zur Schwächung des politischen Gegners, der als solcher erkannt und auf den dementsprechend reagiert werden sollte.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Die meisten sehen die Politik als Alternative zu Hartz IV. Es geht nicht um Überzeugungen, sondern einzig um die Frage, in welcher Partei und auf welchem Platz habe ich die größten Chancen auf ein geregeltes Einkommen.

  2. Jeder hat das Recht seine Meinung zu ändern! Besonders wenn man einem Volk angehört, das dermaßen Hirn gewaschen ist und mit logischen Argumenten nicht überzeugt werden kann.
    Deswegen ist es eben die Möglichkeit für einen einigermaßen Schlauen – nicht unbedingt intelligenten Menschen – folglich richtig, seine Pfründe zu sichern.
    Wenn man erst einmal das elitäre und faule Leben in den Parlamenten gefröhnt hat und auf gar keinen Fall wieder in die Arbeitswelt zurückkehren will (vorausgesetzt man war dort mal, was auf 99% der Parlamentarier nicht zutrifft) , dann hält man sich eben an das, was einem eine wahrscheinlichere Zukunft bietet.
    Die Politik ist da scheißegal!
    Der glaube an ehrliche und anständige Politiker, ist ja das Trauerspiel ohnehin. Guido Reils gibt es nicht wie Sand am Meer, das sind mikro- Ausnahmeerscheinungen!

  3. Vermutlich hat man noch viel mehr linksfaschistische U-Boote und Denunzianten in die AfD geschmuggelt.
    Das ist neunmal der Charakter der Sozialisten. Egal ob sie sich gerade rot oder braun färben. Ehrlos, gottloses, zu allem bereit für einen kleinen Fetzen macht, bringen Sie Ihr eigenes Volk um.

  4. Unerträglich..

    Reisebüro Deutschland.. da bekommen sie noch Geld und wenn es alle ist, kommen sie zurück und holen sich neues.. .. Alles deutsches Steuergeld!
    .
    Deutschland bezahlt allen Asylanten die Dauerparty..
    .
    Nur im bekloppten Deutschland möglich..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutschland zahlt 437 Migranten Kosten für Rückkehr nach Syrien
    .
    Die Bundesregierung erklärt, dass „syrische Staatsangehörige in keiner Weise zur freiwilligen Ausreise ermutigt“ werden. Eine finanzielle Unterstützung gibt es in den Fällen allerdings trotzdem.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189342863/Bundesregierung-Deutschland-gab-437-Migranten-Geld-fuer-Rueckkehr-nach-Syrien.html

  5. Schaut euch die Kahane an,
    das ist genauso ein Wendehals…
    Gesinnung kann man heucheln,Hauptsache die Kohle stimmt,
    und es gibt immer wieder Menschen,die auf so etwas hereinfallen,
    siehe auch Petry…!

  6. „Auch von Seiten des politisch weisungsgebundenen Inlandsgeheimdienstes namens “Verfassungsschutz” wurde noch nie vernommen…“

    Sehr gut! Es ist wichtig + richtig im Zusammenhang mit weisungsgebundenen Behörden auf diesen Zusammenhang hinzuweisen. Ich tue das seit Jahren. Es wäre sinnvoll wenn ALLE PI – Artikel in dieser Weise verfasst würden denn das fördert die politische Bildung der Bevölkerung…

  7. @Der boese Wolf 25. Februar 2019 at 17:37

    Wahrscheinlich ist er Sozialist und Antisemit. Dann passt es zusammen.


    Ganz genau.

  8. Blimpi 25. Februar 2019 at 18:01

    Die ganzen SED-Dreckschweine sind HeuchlerIxxe, die die ganzen Annehmlichkeiten des Westens (Viertaktmotor, Gasheizung, Bananen ohne Warteschlange) mitnehmen aber den Westen hassen.

    Welch Parallele der Sozialisten mit den Rechtgläubigen!

  9. Tja, jetzt möchte ich noch gerne wissen, womit Fiedler um Wählerstimmen wirbt.
    :mrgreen:

    Nachdem ich keine Wahlwerbung im Netz gefunden habe, muss ich davon ausgehen, dass es sich bei seinem Wahlversprechen um „Wes` Brot ich ess, des` Lied ich sing`“ oder um „Es ist geil, ein Berufspolitiker zu sein“ handelt.

  10. Komisch, für leicht „verdiente“ Staatsknete kann man schon mal das Lager von Rechts nach Links wechseln oder? Manche sind sowas von unverschämt, Mann, Mann, Mann !

  11. Und soviel zu den, besonders von Linksparteilern gern erhobenen, Vorwürfen, dass es bei den PROs um National-Sozialisten gehandelt hat.

  12. Erst Asylwelle stoppen, jetzt Invasion beschleunigen mit den Linksfaschisten.
    Wie das so geht…tztztz…
    Der hängt seine „Überzeugungen“ wie Murksel je nach Windrichtung in die Strömung oder was?

  13. Angela Merkel: „3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen.“
    .
    Der Terror und das Schlachten der deutschen Bevölkerung ist politisch gewollt.
    .
    Erst holt Merkel und ihre Schergen diese ausl. negriden Asyl-Schlächter ins Land und dann warnt sie perfide davor und schiebt diese Schlächter noch nicht mal ab.. .

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++.
    .

    Feste Strukturen
    .
    BND warnt vor nigerianischer Mafia in Deutschland

    .
    „Äußerst brutal“: Der Bundesnachrichtendienst warnt vor der Expansion mafiöser Organisationen infolge des Zuzugs nigerianischer Asylbewerber. Dieser Zuzug war 2018 um 30 Prozent gestiegen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189378263/Feste-Strukturen-BND-warnt-vor-nigerianischer-Mafia-in-Deutschland.html
    .
    .
    „Äußerst brutal“: BND warnt vor nigerianischer Mafia in Deutschland
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/asylbewerber-nigerianische-mafia-koennte-sich-in-deutschland-ansiedeln_id_10370546.html
    .
    .
    Das grausame Schlachten durch diese Asyl-Neger geht erst richtig los.. Da wird so mancher kleiner Polizist noch das kotzen bekommen. Diese Neger der „Schwarzen Axt“ haben keine Hemmungen.
    .
    Deutschland .. der Müllhaufen der ganzen Welt und Paradies für alle Verbrecher..

  14. @Freya
    @Schmird
    @
    Sie haben definitiv keine Ahnung wovon sie da sprechen.
    Machen Sie den Praxistest und erzählen sie den Neo – Nationalsozialisten das sie links und Antifa sind.
    Ich gehe mit Ihnen jede Wette ein das sie gepflegt eine aufs Maul bekommen werden.
    By the way, die Partei „Die Linke“ ist die Nachfolgepartei der PDS /SED und ist national – stalinistisch geprägt. *Ätschi*
    @TronX
    Guido Reil ist klasse, der weiß worauf es ankommt und hat das Herz am rechten Fleck. So eine Mischung findet man extrem selten.

    „zum Artikel
    Ich bin orthodox Links und habe AfD gewählt – wir leben in verrückten Zeiten lol

  15. Berlin mit neuer Invasionsbehörde..
    .
    obwohl sie ein Landesamt für Abschiebung bräuchten..
    .
    Berlin die größte und teuerste Multi-Multi -Kloake Deutschlands.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Neues Landesamt
    .
    Berlin wird erstes Bundesland mit eigener Einwanderungsbehörde

    .
    Es ist ein Novum auf Landesebene: Berlin plant, seine Ausländerbehörde in ein Landesamt für Einwanderung umzubauen. Dadurch soll eine „echte Willkommensbehörde“ entstehen, erklärt Innensenator Andreas Geisel.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189350667/Berlin-wird-erstes-Bundesland-mit-eigener-Einwanderungsbehoerde.html

  16. Martin spricht aus der Seele❗ 😎
    Martin Sellner
    Am 25.02.2019 veröffentlicht

    Eigentlich war das Teil meines Vlogs in Greifswald, aber ich habe das Segment herausgenommen weil es so wichtig ist. Die tägliche Zeitungslektüre liest sich immer mehr wie eine „Kriegsberichtserstattung“.
    Ein weiterer Fall zeigt wie die Österreichische Justiz das eigene Volk schikaniert, während fremde Straftäter nicht abgeschoben, oder festgehalten werden können.
    Von Fremden verprügelt- von der eigenen Justitz verklagt❗ 😥
    https://youtu.be/0sA4so2pBFY

  17. @ Drohnenpilot 25. Februar 2019 at 18:26

    Angela Merkel: „3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen.“
    ……………………….

    Es wäre schon mal ein guter Anfang, die Grenzübergänge, die nach Schengen nicht mehr bewacht werden, wieder unter regelmässiger Beobachtung zu stellen. Ansonsten gibt es bereits gute Techniken(z.B. automtisierte Drohnen), um die restlichen Gebiete zu überwachen. Die USA machen das bereits mit Erfolg an ihrer Südgrenze. Also, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

  18. Vielleicht sollte Stürzenberger es auch einmal bei der Linken versuchen, wenn ihn die AfD schon nicht haben will.

  19. .

    (OT)

    Betrifft: Vergewaltiger NICHT ABSCHIEBEN, meint Medienliebling Habeck, Grünen-Chef,
    nächster Bundeskanzler

    .

    1.) Habeck oder wenn die Tassen im Schrank zu tanzen beginnen.

    2.) Habeck gestern (24. Feb. 2019) im Deutschlandfunk, sinngemäß: “die würden dann

    3.) nämlich in (ihren) Maghreb-Staaten andere Frauen vergewaltigen“. [sic !]

    .

  20. @ Mina Naziri 25. Februar 2019 at 18:33

    Vielleicht sollte Stürzenberger es auch einmal bei der Linken versuchen, wenn ihn die AfD schon nicht haben will.

    Die AfD stellt sich doch selbst ein Bein mit 80 % ihrer Unvereinbarkeitsliste, das liegt ausnahmsweise mal nicht am VS. So werden viele Patrioten ausgeschlossen. Marxisten wie Gedeon bleiben drin.

  21. @böserWolf
    @Haremhab
    Ach Wolfi, natürlich gibt es rechten „Sozialismus“ Sozialismus in Häkchen weil es ein Scheinsozialismus war und ist.
    Der Nationalsozialismus respektive der Neo – Nationalsozialismus gehören definitiv ins politisch rechte Spektrum.
    Nicht jeder Rechte ist ein Nazi – aber jeder Nazi ist ein Rechter.
    Finden Sie sich endlich damit ab.

  22. Corinna Miazga MdB
    Am 25.02.2019 veröffentlicht

    In der zweiten Ausgabe von #brandheiß befassen sich Corinna Miazga und Stephan Brandner mit den Höhen und Tiefen der Plenarwoche des Deutschen Bundestages. Mit dabei: Bürgen zum würgen, ein Disput mit Claudia Roth, wie Quoten unser Wahlrecht aushebeln sollen und vieles mehr. Politik erfrischend anders mit den beiden AfD-Bundestagsabgeordneten.
    Brandheiß Episode #2 – Flops & Tops im Bundestag: Claudia Roth, Frauenquote und Flüchtlingsbürgen❗ 😎
    https://youtu.be/BeaGXb0aFeo

  23. @ friedel_1830 25. Februar 2019 at 18:37

    Wenn ohne Neuwahl demnächst Merkel gegen AKK und SPD gegen Grüne und FDP getauscht werden, welche Ministerämter schweben uns denn dann für Göring-Eckardt, Baerbock und Harbeck vor?

    https://twitter.com/Steinhoefel/status/1099928376448569344

    Genau. Ohne Neuwahl. Wir kriegen die Grünen, ohne sie gewählt zu haben, ein alter Trick der Machtinhaber, Wechsel der Parlamentsmehrheiten ohne Wahl, nach ggf. 2 Jahren hofft man auf einen Gewöhnungeffekt und hat schon viel Schaden angerichtet. Die Hüter der Demokratie..hahahaha

    https://twitter.com/RudolfSiebelt/status/1100038488798318592

  24. Ei erseits ein weiterer Beweis, dass Deutschland zu einem Irrenhaus verkommen ist. Andererseits wundert bei solch gemütlicher Mähe von Links und Rechts dann auch nicht mehr, dass in Griechenland eine Links-Rechts-Koalition am Schalthebel sitzt. Auch da scheint es wenig Berührungsängste zu geben.

  25. @Freya
    Jetzt wird es absurd!
    Der Gedeon ist ein ehemaliger 68er und war, soweit ich weiß, Mitglied im, *Kommunistischen Bund Westdeutschland *Diese „Partei“ war eine antimarxistische 68er Klitsche.
    Meines Wissens nach hat der sich schon vor Jahren von diesem 68er Kram distanziert „und steht politisch RechtsRechts.

  26. Na ja, die immer mehr zur sagenumwobenen MITTE driftende AfD („alternative“- hihihi, für dem doischelan), hält sich ja fein SAUBER und ist immer noch ganz vom Petry-Bretzel-Pazderzki*smus besoffen, und hält sich von „solchen“ rrrrrrächz_lastigen Elementen aus Pro- Parteien und DIE FREIHEIT fern, obwohl besonders die Proparteien schon Jahre zuvor die „alternative“ DRECKSARBEIT auf der Straße gemacht, sich den Arsch aufgerissen und sich verprügeln liessen, während die salon“Konservativen“ AKTIV sinniert haben und brav hinter Mutti gelaufen sind.
    Aber… wer nicht will der hat schon !

    So what, Fiedler ist noch jung und will noch ein paar Jahre arbeiten…..

    Period.

  27. Hmm wenn es der patriotischen Sache und Deutschland dient, warum nicht. Ich dachte zwar ich bin Erzlinker, doch der Name ist falsch gewählt. Ich bin Erzproletarier und nicht mehr an Spielen links/rechts interessiert. Mich interessiert nur das Wohlergehen Deutschlands, der Proletarier, der Patrioten sowie deren Familien, und meiner Familie, meine Freunde und deren Familien. Das deutsche Proletariat und Deutschland werden immer leben. Ohne uns kein Reichtum, kein Glück. Einfach nichts wofür es sich zu leben lohnen würde. Alle vereint. 2050 werde ich meine Form wandeln, ihr nennt das sterben. Auf keinen Fall will ich auf islamischen Boden meine Form wandeln. Der Islam wird NIEMALS in Europa herrschen.

  28. Neuerdings rettet die Feuerwehr sogar wilde Ratten damit diese zukünftig weiter Schaden verursachen und Krankheiten verbreiten können, schon gehört

    OT,-….Meldung vom 25.02.2019 – 13:50

    Spektakuläre Rettungsaktion in Rhein-Neckar, Feuerwehr „rettet“ Ratte
    aus Gully-Deckel

    Bensheim – Der steckt richtig in der Klemme. Es geht nicht mehr vor und nicht mehr zurück für den dicken Nager. Mit seinem Bauch klemmt er im Loch eines Kanaldeckels festAnwohner sehen die Ratte in der Klemme, versuchen, ihr zu helfen. Doch das verängstigte Tier wehrt sich, schreit und beißt. Ein Fall für die Tierretter von Rhein-Neckar!Sonntag gegen 13.50 Uhr kam Tierretter Michael Sehr (38) in der Schillerstraße an: „Ich versuchte, den Kleinen da rauszuholen, hatte aber alleine keine Chance.“ Sehr rief seine Kumpel von der Freiwilligen Feuerwehr Bensheim-Auerbach an. Die rückten mit sieben Mann an und machten sich ans Werk.Michael Sehr: „Das Tier piepste und quietschte, hatte große Angst. Wir wollten ihm nicht wehtun.“Sehr: „Mit der Führstange stubsten wir sie sanft an, dann bohrten wir die Stange in ein Loch des Deckels, um ihn umdrehen zu können.Tierretter Sehr: „Ich habe versucht, die Ratte herauszuholen, aber es gelang mir nicht.“Sehr: „Als der Deckel komplett hochgeklappt war, konnte ich die Ratte mit einer Drehbewegung befreien. Sie flitzte sofort zurück in die Kanalisation.“ Gerettet!In Großstädten mit Rattenplage würde man vermutlich die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Michael Sehr: „Wir machen keine Unterschiede. Vor dem Gesetz sind die Tiere alle gleich. Ich lasse ja auch keinen Menschen irgendwo liegen, nur weil er anderen nicht passt oder anders ist!“ https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/tierrettung-in-bensheim-feuerwehr-schraubt-ratte-aus-gulli-deckel-60338128.bild.html#fromWall

  29. @ Magnus 25. Februar 2019 at 18:33
    @ Drohnenpilot 25. Februar 2019 at 18:26

    „Angela Merkel: „3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen.“

    mit dieser rhetorisch plumpen pseudo-rechnung beweisen politiker immer wieder,
    fuer wie einfaeltig sie den souveraen (mich) halten.
    wer als buerger dann noch auf das absichtlich vorgegebene denk-stoeckchen
    „physischer grenzschutz durch 1x posten alle 100m geht nicht“ reinfaellt,
    ist allerdings selbst schuld.

    natuerlich kann man zu vertretbaren kosten keine 3000km physisch schuetzen,
    denn es geht viel schneller und billiger und effizienter als mit material:

    – die magnetwirkung des deutschen sozialsystems einstellen
    – keine mittel fuer illegale ohne papiere, beweise im voraus beglaubigt beigebracht
    – vorleistungen fordern, vergraemen und erschweren statt willkommens-unkultur
    – ausschliesslich unbequeme sachleistungen auf heimatniwoh.
    – von buergen vorleistungen fuer 1 jahr verlangen, ausweisung bei missachtung
    – buergschaften am kapitalmarkt verzinst zurueckfordern.
    – etc.

    „Also, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“
    in allen anderen staaten wird dieser humane weg erfolgreich gegangen.
    merkel & co haben ihn als einzige versaubeutelt und versaubeuteln ihn weiter.

  30. LEUKOZYT 18:59

    DOCH MAN KANN PROBLEMLOS 3000 Kilometer deutsche Grenze schützen. Ich zeige es Euch ALLEN.

  31. @Packdeutscher
    Syriza ist ein Überbleibsel der pseudolinken Studentenbewegung (Radikale Linke) in Griechenland. Die haben die Arbeiterklasse beim Kampf gegen die Austeritätspolitik der EU im Stich gelassen, und damit das erstarken der faschistischen goldenen Morgenröte in Kauf genommen.
    Nicht überall wo *Links* draufsteht ist *Links* drin.

  32. Dass bei den „Grünen“ viele Ex-NSDAP-Mitglieder zu finden wären, halte ich jetzt für wenig plausibel, wurden die „Grünen“ doch erst 1980 gegründet, dann müsste der Ex-NSDAPler 1945 18 Jahre alt gewesen sein, praktisch Jungmitglied, um 1980 mit 53 Jahren zu den „Grünen“ zu kommen. In diesem Alter besitzt man in der Regel eine geistige Reife, die einen davon abhält, bei einem solchen Unfug mitzumachen. Aber es soll hin und wieder Einezlfälle geben und ein Sprichwort lautet: „Alter schützt vor Torheit nicht.“

  33. Erzlinker 25. Februar 2019 at 18:54

    „Hmm wenn es der patriotischen Sache und Deutschland dient, warum nicht….“
    ———————————————————————————————

    Bin zwar kein „Erzlinker“, nein gar kein LINKER, aber da hammer wat für dich:

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation.“

    Ernst Thälmann, Kassiber an einen Mitgefangenen in Bautzen 1944

  34. @MarieBelen
    Die *Labourparty* ist schon lange keine marxistische Arbeiterpartei mehr Corbyn und Co vertreten einen senilen Reformismus vergleichbar der SPD in Deutschland.

  35. Freya- 25. Februar 2019 at 18:35

    Nationalsozialismus war uns ist (falls es überhaupt echte Nazis außerhalb des „VS“ geben sollte) links. Darüber herrscht hier eigentlich Einigkeit. U.a. sahen sie sich selbst als Linke.

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir deutsche Linke! Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock” (Joseph Goebbels, „Der Angriff“ vom 6.12.1931.Gerard Radnitzky, Das verdammte 20. Jahrhundert: Erinnerungen und Reflexionen eines politisch Unkorrekten, Seite 162)

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    Dass jahrzehntelange Propaganda und Dressur aus allen Rohren, Nazis seien rechts, seine Spuren hinterlassen hat, ist nicht verwunderlich. Dennoch wird die Lüge, Nazis seien rechts auch durch jahrzehntelange Propaganda nicht wahr. Es gibt keine rechten Sozialisten. Sozialsmus ist DAS linke Kennzeichen.

  36. So wie ich den Artikel verstanden habe, geht es weniger um die konkrete Einzelperson, sondern eher um den Umgang der Altparteien und Medien mit dem Seitenwechsel bzw. der Entwicklung der politischen Überzeugungen dieses Mannes – sobald einer heute bei der Linken ist, macht es gar nix, wenn er vorher „rechts“ dachte. Umgekehrt nicht.

  37. Alexej-revolutionaer-links 25. Februar 2019 at 18:39

    @böserWolf
    @Haremhab
    Ach Wolfi, natürlich gibt es rechten „Sozialismus“

    Nein gibt es nicht. Jeder Sozialist ist ein Linker. Finden Sie sich endlich damit ab.

    Augrund Ihres Verhalstens halte ich Sie für einen Zersetzer.

  38. 7berjer 19:09

    Dankeschön für dieses Zitat. Hab es lange gesucht. Alles Liebe für Sie und ihre Lieben. Glück und Gesundheit auf allen Wegen.

  39. Daran sieht man wieder, dass die Entscheidung auf welcher Seite man steht offensichtlich von der „Politkaste“ auch wesentlich von der Kohle abhaengig sind, die man kassieren kann.

    Patrioten und Menschen die in der Lage sind sich ihre eigene Meinung zu bilden sind Mangelware in Buntland.

  40. @Alexej-revolutionaer-links

    Danke für deinen Hinweis. Aber warum „pseudo-links“ in Bezug auf Syriza? Ich meine, die LINKE und SPD in Deutschland haben die „Arbeiterklasse“ doch genauso für ihre eigenen Pfründe im Stich gelassen. Von dieser Sicht eigentlich nichts anderes wie in Griechenland, oder?

  41. Wer mit 15 nicht links ist, hat kein Herz, Wer mit 18 immer noch links ist, hat keinen Verstand.

    p-town

  42. Nu ja, unsere junge, starke Partei kann das gut aushalten.
    Und bestimmt :wenn einer geht, kommen 3 Neue…

  43. Drohnenpilot 25. Februar 2019 at 18:26

    Angela Merkel: „3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen.“
    .
    Der Terror und das Schlachten der deutschen Bevölkerung ist politisch gewollt.
    .
    Erst holt Merkel und ihre Schergen diese ausl. negriden Asyl-Schlächter ins Land und dann warnt sie perfide davor und schiebt diese Schlächter noch nicht mal ab.. .

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++.
    .

    Feste Strukturen
    .
    BND warnt vor nigerianischer Mafia in Deutschland
    .
    „Äußerst brutal“: Der Bundesnachrichtendienst warnt vor der Expansion mafiöser Organisationen infolge des Zuzugs nigerianischer Asylbewerber. Dieser Zuzug war 2018 um 30 Prozent gestiegen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189378263/Feste-Strukturen-BND-warnt-vor-nigerianischer-Mafia-in-Deutschland.html
    .
    .
    „Äußerst brutal“: BND warnt vor nigerianischer Mafia in Deutschland
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/asylbewerber-nigerianische-mafia-koennte-sich-in-deutschland-ansiedeln_id_10370546.html
    .
    .
    Das grausame Schlachten durch diese Asyl-Neger geht erst richtig los.. Da wird so mancher kleiner Polizist noch das kotzen bekommen. Diese Neger der „Schwarzen Axt“ haben keine Hemmungen.
    .
    Deutschland .. der Müllhaufen der ganzen Welt und Paradies für alle Verbrecher..

    Die deutsche Bundesmarine, die als Teil der Streitkräfte Deutschland eigentlich vor Gefahren schützen soll, hat viele dieser brutalen Drecksneger aus dem Mittelmeer gefischt und ihnen den Weg nach Deutschland gebahnt indem sie dieses kriminelle Bootsneger-Gesindel in Italien an Land gesetzt haben.

    Um die Deutsche Bevökerung zu blenden haben sie dann immer das Alibi-Negerbaby Sophia in die Kamera gehalten, um so zu tun als kämen da nur Frauen mit neugeborenen Babys obwohl 99 % brutale Psycho-Mörder und Vergewaltigungsneger sind.

  44. Die Linkspartei hat als einzige Fraktion den Migrationspakt geschlossen abgelehnt.
    Bei Kommunisten ist der Islam nicht beliebt (siehe die Demo mit über 10 k Teilnehmern gegen Islam und IS in Köln vor ein paar Jahren, auch unter Beteiligung der MLPD und anderer)
    Mir gefallen auch einige Position von S. Wagenknecht. Auch wenn ich die andere Alternative wähle. Und das als SPD Mitglied….

  45. Besser als ‚Quod licet …‘ wäre in diesem Fall wieder einmal ‚Pecunia non olet‘ oder auf Deutsch ‚Wes Geld ich nimm des Lied ich sing‘ … In den alten Sprüchen steckt unglaublich viel Volksweisheit.

  46. Alexej-revolutionaer-links 25. Februar 2019 at 19:41

    Führende Nazigrößen, wie Goebbels und Himmler, sahen die NSDAP als die deutsche Linke (Quelle: siehe in einem meiner Kommentare oben). Leute wie Sie, wissen das natürlich besser.

  47. Alexej-revolutionaer-links 25. Februar 2019 at 18:39

    @böserWolf
    @Haremhab
    Ach Wolfi, natürlich gibt es rechten „Sozialismus“ Sozialismus in Häkchen weil es ein Scheinsozialismus war und ist.
    Der Nationalsozialismus respektive der Neo – Nationalsozialismus gehören definitiv ins politisch rechte Spektrum.
    Nicht jeder Rechte ist ein Nazi – aber jeder Nazi ist ein Rechter.
    Finden Sie sich endlich damit ab.

    ————————

    So wie ein Eisbär (Icebeer) kein Eis, sondern ein Bär ist, so ist der NationalSOZIALISMUS eben LINKS.
    Finden Sie sich endlich damit ab.

    Wenn nicht DADURCH, womit zeichnet sich sonst LINKS ab?
    Oder wollen Sie ernsthaft behaupten, Venezuela wäre rechts regiert?
    Wenn ja, warum solidarisieren sich die Linken mit Maduro?
    Weil die Linken in Wahrheit rechts stehen?

  48. .

    @ Erbsensuppe; 19:57 h

    Die (schwarzen) Kulleraugen-Babys spucken uns in 10 Jahren vor die Füße.

    In 15 Jahren vergewaltigen sie unsere Frauen u. Töchter.

    .

  49. @ Blimpi 25. Februar 2019 at 18:01

    „Schaut euch die Kahane an,
    das ist genauso ein Wendehals…“

    Nanu, eipotzblitz, denke, daß gerade Kahane sich treu geblieben ist. Oder arbeitet sie neuerdings doch nicht mehr für die Staatssicherheit?

  50. @Packdeutscher
    Richtig, und aus dem Grund wähle ich die auch nicht.
    @derböseWolf
    Wer die Wahrheit sagt ist ein Zersetzer?
    Ist das ihr Ernst?!!!
    Im Grunde ist es ein Armutszeugnis für sie (Patriot) das ich (Kommunist) Ihnen die deutsche Geschichte erklären muss.
    Sie müssen die Nationalsozialisten ja nicht mögen, ich glaube auch nicht (!!! ) das sie einer sind, aber die gehören nun mal ins politisch rechte Spektrum. Finden Sie sich damit ab!
    Sie schieben die NaSos bar jeder Faktenlage ins politisch linke Spektrum.. verdammt nochmal es sind Kommunisten, darunter zahlreiche Juden, in KZs umgekommen.
    Verzeihen Sie mir, dass ich auf „Nazis und Kommunisten (Sozialisten) sind ein Mob“ Kommentare allergisch reagiere und sie richtigstelle.
    Ich bin hier weil ich AfD gewählt habe und vieles was hier angesprochen wird auch nicht gut finde

  51. Deswegen wurden 1933 umgehend alle Banken verstaatlicht, die gesamte Grossindustrie, landwirtschaftliches Eigentum wurde in Kolchosen zusammengefasst und Privatbetriebe durften nicht mehr als sieben Mitarbeiter haben. Es lebe der Sozialismus!

  52. @ Alexej-revolutionaer-links 25. Februar 2019 at 19:41

    „Alles was national ausgerichtet /orientiert ist steht politisch Rechts“

    Kann man so sehen, eine mögliche Systematik. Pro Globalisierung – Linke; für nationale Selbstbestimmung der Völker – Rechte.

    Eigentlich sind Schubladen wie „Lechts“ bzw. „Rinks“ nur Denkverhinderungsfiguren. Kommt ja schließlich nicht auf das Etikett an, sondern darauf, was in der Packung drin ist. Das gilt gleichermaßen für solche vagen Oberbegriffe wie „Kapitalismus“, „Sozialismus“ und auch „Faschismus“.

    Abgesehen davon sollte man bei jeder Reklame mal untersuchen, ob diese beim Kunden auch ankommt. Ich halte es für vollkommen ausgeschlossen, daß man dem stinknormalen Durchschnittsnachbarn, der sich mit Politik noch nicht sooo sehr befaßt hat, die Losung „Nationalsozialisten = Linke“ erfolgreich verkaufen kann.

  53. @ Der boese Wolf 25. Februar 2019 at 19:18

    „„Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir deutsche Linke! Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock” (Joseph Goebbels, „Der Angriff“ vom 6.12.1931.Gerard Radnitzky, Das verdammte 20. Jahrhundert: Erinnerungen und Reflexionen eines politisch Unkorrekten, Seite 162)“

    Da würde ich mir zu gerne mal die Originalquelle ansehen („Der Angriff“), gibt zwar im Weltnetz eine diesbezügliche PDF-Datei, die geht aber nur bis 1918.

  54. In der „Linkspartei“ (=SED) gab und gibt es immer Schnittstellen auch zum nationalen Sozialismus.
    Insofern ist allenfalls die Aufregung darum nun der Erwähnung wert.

  55. Gerade Ramelows Linke steht für totale Islamisierung, der Analphabet hat ja seinerzeit „Allah ist größer“ gejuchzt, als er Moslemmänner nach Thüringen schleuste. Dieser Fiedler scheint keine Werte und Moral zu haben, ein linker Wurm.

  56. @Vielfaltspinsel 25. Februar 2019 at 20:31

    Die Losung „Nationalsozialisten = Linke“ ist völliger Mumpitz.
    Die NSDAP mag ja sozialistisch ausgerichtet gewesen sein, aber deren PG werden deren Programmatik wohl kaum alle näher durchdacht haben. Vermutlich wurden Parteiprogramme seinerzeit so wenig gelesen wie heute.
    Hitler trötete gegen äußeren Feind, Frankreich, das kannte man noch vom Krieg, kam sicher ganz gut an. Und die Hetze gegen Juden kam sicher auch ganz gut an, da gibt es nichts schönzureden. Dann noch das Reden gegen Börsengaunerei – dürfte beim gemeinen Arbeiter auch gut angekommen sein. Wer hatte schon selbst eine Aktie geschweige denn eine Ahnung, was das überhaupt ist? Da lässt es sich trefflich schimpfen.
    Genau wie auf „entartete Kunst“. Das dürfte den gemeinen Landarbeiter einen Scheißdreck interessiert haben, war aber mitunter ganz lustig gemacht (ok, etwas Sinn für Humor bedarf es da mitunter schon) und brachte wohl auch ein paar Stimmen vom Kleinbürgertum mit röhrendem Hirsch an der Wand.
    Hitler versprach Lohn und Brot, darauf kam es an.

    Die heutige Betrachtung des Wählerverhaltens seinerzeit ist einerseits überhaupt nicht mit den heutigen Verhältnissen zu vergleichen – andererseits aber doch ganz ähnlich.
    Was annodunnemals der Hilfsknecht auf pommerschen Hintersassengehöft politisch drauf hatte, dürfte in etwa „Generation Hüpf“ mit Greta-App auf Smartphone entsprechen.

  57. @ 18_1968 25. Februar 2019 at 21:45

    „Die NSDAP mag ja sozialistisch ausgerichtet gewesen sein, aber deren PG werden deren Programmatik wohl kaum alle näher durchdacht haben. Vermutlich wurden Parteiprogramme seinerzeit so wenig gelesen wie heute.“

    Keine Ahnung. Käme auf eine glasklare Definition des Begriffes „Sozialismus“ an. Erst dann könnte ich etwas dazu sagen.

    „Dann noch das Reden gegen Börsengaunerei – dürfte beim gemeinen Arbeiter auch gut angekommen sein. Wer hatte schon selbst eine Aktie geschweige denn eine Ahnung, was das überhaupt ist? Da lässt es sich trefflich schimpfen.“

    Die Geschichte des Antisemitismus läßt sich z.B. von Shakespeare („Kaufmann von Venedig“), Goethe („Jahrmarkt zu Plundersweiler“), Wilhelm Busch („Schmulchen Schievelbeiner“) bis zum Dritten Reich verfolgen.

    „Genau wie auf „entartete Kunst“. Das dürfte den gemeinen Landarbeiter einen Scheißdreck interessiert haben, war aber mitunter ganz lustig gemacht (ok, etwas Sinn für Humor bedarf es da mitunter schon) und brachte wohl auch ein paar Stimmen vom Kleinbürgertum mit röhrendem Hirsch an der Wand.“

    Kenne ich anders. Habe mich gerade erst mit einer recht einfachen Dame aus der Arbeiterschicht unterhalten, die sich ziemlich aufgeregt hat über den Müll des Kulturschaffenden Jonathan Meese, der gerade ausgestellt wird.

    https://www.zeit.de/2018/42/jonathan-meese-kuenstler-biografie

  58. ehemaliger Generalsekretär von Pro NRW kandidiert für Linkspartei

    ——-
    Auch Himmler und Göring wollten zu Letzt die Fronten wechseln !

  59. @ Alexej-revolutionaer-links 25. Februar 2019 at 19:41
    ___________________________________________

    In der Geschichte nicht aufgepasst?

    Woher kommt eigentlich der Umbruch von Monarchie in die Demokratie?
    Richtig, die französische Revolution, 1789 muss man sich da mal als Zeitmarkierung merken.

    Von da an gab es rechts (Königs- und Regimetreu) und links (Bürgerlich, für das Volk)

    Nun kann man aber bei den mit hauchdünnen grünen, roten oder schwarzem Anstrich versehenen und offensichtlich gleichgeschalteteten Blockparteien im Parlament der Gegenwart in Deutschland wohl kaum noch davon reden, dass ausgerechnet die AFD das Regime von Merkel, mit ihrem grün-rot-schwarzen Anstrich stützen wolle. Ein Regime welches längst nur allzu offensichtlich übergriffig auf die Normalbürger geworden ist, mit Gesinnungsterror, einspannen der Jugend in so eine Art Merkeljugend, welche nach Indoktrinierung nun die Alten terrorisiert, Chemnitzlügen, und (Zwangs-) Propaganda in einer nie dagewesenen Aggressivität gegen alle Kritiker. Obendrein noch Zensur nach Maas.

    Und da sitzt sie nun im Parlament, zwar rechts auf der Seite der Regierungsbank. Aber die AFD dort, das ist die Opposition! Die einzige Opposition die bei realistischer Betrachtung von Normalbürgern noch gewählt werden kann. Denn Kleinstparteien hätten doch wohl gegen die gleichgeschalteteten Blockparteien des Regimes Merkel keine Chance. Jedenfalls kann man heutzutage nicht mehr einfach so betonköpfig und beschränkt im rechts-links Schema denken. Die AFD ist regierungskritisch, sie ist die Opposition zur Zeit Und passt daher nicht einfach so in das Schema „rechts“, sondern sie ist eine Partei für die Bürger, für die Einheimischen, für die Deutschen, ja für das Volk, Im Koordinatensystem wäre das dann sogar originär „ur-links“, siehe oben französische Revolution und Demokratiewerdung ab 1789. Sieht man ja auch daran, dass die AFD für mehr Mitbestimmung und Demokratie durch die Bürger ist [1]. Das ist so ungefähr das Gegenteil von dem, für das ur-rechts steht (Königstreu, Monarchie, Alleinherrschaft).

    [1]
    AFD Wahlprogramm, PDF, Seite 8, die Stichpunkte 1.3 Das Volk muss wieder zum Souverän werden und 1.4 Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild. Sowie auf den darauf folgenden Seiten 1.5 Die Gewaltenteilung gewährleisten und 1.7 Macht der Parteien beschränken und 1.8 Direktwahl des Bundespräsidenten:
    https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017-06-01_AfD-Bundestagswahlprogramm_Onlinefassung.pdf

    Zusammengefasst halte ich die AFD ganz einfach für eine Partei von Bürgern für Bürger, welche Bürgerrechte stärken möchte. Die im Idealfall sogar das Bürgerrecht auf Meinungsfreiheit wiederherstellt. So dass man nicht mehr befürchten muss, wenn man seine Meinung frei äußert, dafür politisch verfolgt zu werden. Auf das Bedrohung, Überfälle und Terroranschläge endlich beendet werden.
    Als Beispiel mal ein Screenshot eines Bekennerschreibens solch eines Terroranschlags:
    http://oi65.tinypic.com/9k5u9y.jpg
    Die AFD Fraktion des sächsischen Landtags äußert sich zum Terror gegen den Wirt auch im Youtube Video:
    ***https://www.youtube.com/watch?v=u_qXcDVjM9w

  60. @Der boese Wolf
    @Alexej-revolutionaer-links
    @böserWolf
    @Haremhab

    Der „Sozialismus“ von 1933 bis 1945 in Deuschland wird zumeist als politisch „rechts“ orientiert hingestellt. Das suggeriert, als sei dieser eine direkte Gegnerschaft zu jenem „Sozialismus“ in Russland gewesen (damals hauptsächlich als „Bolschewismus“ benannt). In Wahrheit jedoch ist der eine zum anderen Sozialismus in direkter Konkurrenz zu betrachten. Der eine Sozialismus war intensivst an der Bezwingung bzw. Liquidierung des anderen interessiert. Politisch also parallelgerichtet diese Sozialismen, nicht entgegengesetzt. Diese politische Parallelität zeigt sich u.a. auch darin dass beide Sozialismen gegen die Juden vorgingen. Nur die einen halt noch furchtbarer als die anderen. Fortgesetzt bis heute in der politischen Ausrichtung z.B. der NPD oder des „Dritten Weg“. Letzterer beweist auf seiner Internetseite das klare Bekenntnis zum „Sozialismus“. Wiederum politisch ziemlich konkurrierend zur Partei „Die Linke“ oder der SPD. Und (ziemlich gut getarnt) hat sich diese krebsartige Sozialismus-Konkurrenz mittlerweile auch in die „Grünen“ und die „C“DU hinein gefressen. Alle gebärden sich als „Gegner“ von „rechts“, sind aber eigentlich nichts anderes als Konkurrenten untereinander.

  61. Hat Thüringen nicht einen dieser externen Politoffiziere als Verfassungsschutzpräsidenten?

  62. Alexej-revolutionaer-links 25. Februar 2019 at 18:39
    Sicher war Hitler ein Linkes Schwein❗ 😀
    Nicht nur das, er war auch ein Islam-Liebhaber, Juden-Hasser …
    Da können die Linken jammern und täuschen wie sie wollen 😀

  63. Hitler war NationalSOZIALIST.
    Und nicht SozialNATIONALIST

    Nationalistisch war er nun nicht zugange, würde ich sagen. Und dass er Kommunisten hat umbringen lassen, macht ihn nicht zum Rechten. Was soll das für ein Argument sein. Bringt jemand seinen Bruder um, gehört er dennoch in die Familie. Man kann ihn aber verstoßen und verleugnen, weil man sich schämt. Und wenn man den Mörder der Konkurrenzfamilie andichtet, und nur alle feste mitmachen, glaubt es nachher auch fast jeder.
    Zu klären wäre allerdings Nazis? Nasos? Wer ist was und wer hat es erfunden?
    Und dann kann man ganz evtl auch nochmal neu über Sozialismus=links und kapitalismus=rechts diskutieren.
    Das muss alles gemacht werden. Aber Schritt für Schritt. In diesem Land ist das unmöglich.
    Ein Skandal ist das.

  64. Ach, und dieser Typ da von Pro NRW.
    Vielleicht will er nur mal die Linke bisschen ausleuchten. Unterwandert ist sowieso alles und jedes. Sozialisten und Moslems haben sich so auch bis zum heutigen Ergebnis durchgerobbt. Ist bloß die Frage, ob das andersrum auch geht. Aufrecht und ehrlich geht das ja nicht. Dafür müsste man buckeln und sich verbiegen. Das wäre eigentlich antirechts, für mein Empfinden.
    Aber können wohl doch die meisten Menschen, soetwas.

  65. Die ganz Rechten sind eben auch Sozialisten. Nicht wirklich überraschend. Ihre gesellschaftlichen Ideale sind oftmals deckungsgleich.

  66. Wahr wahrscheinlich nur ein V-Mann, so wie Holocaust-Relativierer und NPD-Vorsitzende Andreas Molau, der jetzt gegen die AfD kämpft.

  67. Diedeldie 26. Februar 2019 at 10:42
    Hitler war NationalSOZIALIST.
    Und nicht SozialNATIONALIST

    Nationalistisch war er nun nicht zugange, würde ich sagen. Und dass er Kommunisten hat umbringen lassen, macht ihn nicht zum Rechten. Was soll das für ein Argument sein. Bringt jemand seinen Bruder um, gehört er dennoch in die Familie. Man kann ihn aber verstoßen und verleugnen, weil man sich schämt. Und wenn man den Mörder der Konkurrenzfamilie andichtet, und nur alle feste mitmachen, glaubt es nachher auch fast jeder.
    Zu klären wäre allerdings Nazis? Nasos? Wer ist was und wer hat es erfunden?
    Und dann kann man ganz evtl auch nochmal neu über Sozialismus=links und kapitalismus=rechts diskutieren.
    Das muss alles gemacht werden. Aber Schritt für Schritt. In diesem Land ist das unmöglich.
    Ein Skandal ist das.

    Ja, Hitler, Mielke usw waren typische Linke an der Macht ❗ 😥
    Die es hier nicht verstehen… Sie hätten mal dem Linken Schwein Milke sagen sollen er sei ein Rechter… :lol
    😆
    Er hätte diesem Schwachkopf seine ganze Liebe bewiesen 😆 😆
    Ach ja, es war ja der Reale-Sozialismus

Comments are closed.