Ist frustriert, dass sie nicht noch mehr "Flüchtlinge" aufnehmen kann - Kölns Obernürgermeisterin Henriette Reker.

Von CHEVROLET | Den „Schiffbrüchigen Herzen und Türen öffnen“, wollten die drei Rhein-Metropolen Düsseldorf, Köln und Bonn, als sie im vergangenen Sommer in einem Brief an die Flüchtlingskanzlerin und Schlepper-Helferin Angela Merkel schrieben, und sich bereit erklärten, noch mehr Goldstücke aufzunehmen, die über Mittelmeer nach Europa „flüchten“. Und eigentlich sind ja auch wahrlich genügend vollversorgungssuchende Afrikaner da, und auch ein paar orientalische Moslems nehmen die bewährte Libyen-Italien-Route.

Allerdings stockt der Nachschub ein wenig, seit Italiens Vizeministerpräsident und Innenminister Matteo Salvini die Häfen des Landes für die Wassertaxis der „Retter“ schloss und ein paar Mal „Rettungsschiffe“ ihre wertvolle Fracht nicht da anlanden konnten, wo sie es gerne wollten. Aber ein wenig Druck und Getrommel, und dann wurden sie natürlich doch an Land gelassen.

Und das vermeintliche Elend auf dem Mittelmeer veranlasste dann die Oberbürgermeister der NRW-Städte, die formal parteilose aber weit links stehende Henriette Reker aus Köln, Thomas Geisel (Düsseldorf, SPD) und Ashok Sridharan (Bonn, CDU), an die oberste Fluchthelfern Deutschland Angela Merkel zu schreiben: „Wir wollen ein Signal für Humanität, für das Recht auf Asyl und für die Integration Geflüchteter setzen“. Mit anderen Worten, Merkel solle doch möglichst viel ihrer Liebchen nach Köln, Düsseldorf und Bonn schicken, weil sie doch so wenig von ihnen haben.

Die gutmenschlich-links-grün-verblendeten Journalisten und Gutmenschen nahmen diesen Wunsch begierig auf und aus anderen Städten sprang man der Aktion flugs bei. Neben Freiburg unterstützt auch Solingen die Initiative. Deren Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) teilte mit: „Was für Köln, Düsseldorf und Bonn gilt, die jetzt ihre Bereitschaft bekundet haben, Schiffbrüchige aus dem Mittelmeer zusätzlich aufzunehmen, das gilt auch für Solingen: Auch in unserer Stadt gibt es durchaus wieder Unterbringungskapazitäten, obwohl wir mit einer Aufnahmequote von über 95 Prozent unsere Pflichten schon sehr gut erfüllen.“ Dass Solingen, die Stadt der scharfen Messer und Klingen, ohnehin schon deutlich erhöhte Arbeitslosigkeit hat, lässt man da natürlich lieber außer Acht.

Doch aus dem Traum der „Flüchtlingsmassen“ ist wohl noch nicht viel geworden. „Bislang hat die Stadt Köln von der Bundesregierung keine Antwort erhalten“, sagt die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die weniger durch Leistung als durch ihren ungemein klugen und hilfreichen Spruch von der „Armlänge Abstand“ gegenüber Sex-Tätern bekannt wurde, gegenüber FOCUS Online.

Das bestätigt auch die Stadt Düsseldorf und auch andere Städte, die ihre Hilfsbereitschaft erklärt hatten, haben noch keine Antwort erhalten. Von Flüchtlingskanzlerin Merkel wurden sie bisher ignoriert.

Reker betont: „An meiner humanitären Grundhaltung hat sich grundsätzlich nichts verändert.“ Die Städte sind folglich noch immer bereit, die Flüchtlinge aufzunehmen. Doch es gibt laut FOCUS mehrere Gründe, warum das schwierig sei. „Die Städte und Gemeinden können nur ihre Aufnahmebereitschaft signalisieren, die Verfahren und Entscheidungen zu einer Aufnahme und Verteilung Geflüchteter liegen beim Bund. Hier haben wir keine unmittelbaren Einflussmöglichkeiten“, sagt Reker.

Aus diesem Grund entschied beispielsweise München, sich der Initiative der Rheinstädte nicht anzuschließen. In der Beschlussvorlage des Sozialreferats heißt es: „Nationale Alleingänge oder gar ausschließlich regionale und kommunale Anstrengungen reichen nicht aus, um die Herausforderung zu bewältigen, die in Seenot geratenen Flüchtlinge zu retten.“ Das geht auch aus dem Aufenthaltsgesetz hervor, dass die rechtliche Lage von Ausländern in Deutschland regelt. Zwar steht darin, dass die obersten Landesbehörden – im Fall von NRW das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration – ermächtigt sind, aus humanitären Gründen Ausländern eine Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen, aber nur im Einvernehmen mit dem Bundesministerium des Inneren. Damit liegt die Entscheidung letztendlich in Berlin.

Jedoch wurden seit Juli 2018 nur 88 Mittelmeerflüchtlinge nach Deutschland überstellt, behauptet FOCUS online. Weitere 96 warten auf eine Überstellung. Angesichts der Anzahl an Menschen, die übers Mittelmeer monatlich flüchten, sind diese Zahlen sehr niedrig. Allein im Januar dieses Jahres kamen 5989 über das Mittelmeer Geflohene in Griechenland, Malta, Spanien, Italien und Zypern an. Ob die dortgeblieben sind, darf bezweifelt werden. Sie dürften längst „so“ nach Germoney gekommen sein.

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. Reker betont: „An meiner humanitären Grundhaltung hat sich grundsätzlich nichts verändert.“

    Das ist ja schön dies zu lesen.
    Und ich hoffe das bleibt auch so wenn Frau Reker ihr eigenes Geld statt das Steuergeld fremder Leute für ihren pseudohumanistischen Feldzug verwendet.
    Da darf sie dann so viel Gutmensch spielen wie sie will denn es wäre dann ihr eigenes Geld welches sie ausgibt.

  2. Solange den schiffbrüchigen Deutschen, also den einheimischen Obdachlosen und Ausgestoßenen, nicht „Herzen und Türen geöffnet“ werden, was eigentlich die verfassungsmäßige Aufgabe des Sozialstaats ist, solange ist das alles eine riesige Heuchlerei und Schöntuerei und Liebkindmacherei. Schlimmer noch, man läßt noch mehr von ihnen im Regen stehen als zuvor schon, nur um sich mit der Aufnahme der neuen Lieblinge zu brüsten. Was für eine Drecksbande von „Gutmenschen“.

  3. „In Seenot geratene Flüchtlinge…….“
    Zwei Lügen in einem Satz.
    Es sind keine Flüchtlinge und ohne Verschulden in Seenot geraten sind sie
    ganz sicher auch nicht.
    Man, man, man ……. immer noch der gleiche Mist, den man lesen muss.
    Aber, eine neue Bertelsmann-Studie hat herausgefunden, dass Deutschland ohne
    Zuwanderung nicht existieren kann.
    Eine Lüge jagt die nächste.
    Und zu Frau Reker ist jedes Wort zu viel.

  4. Ich bewundere Frau Rekers Haarpracht.

    Ihren Kopf betreffend scheinen die Haare überversorgt und das Gehirn unterversorgt zu sein.

    Anyway…..Hauptsache „Die Haare schön!“

  5. Henriette Reker

    ist geisteskrank, weltfremd und ideologisch verblendet. Diese Frau nimmt vorsätzlich deutsche Opfer in Kauf und da sie auch Juristin ist, unterstelle ich ihr Deutschfeindlichkeit. Es ist bedauerlich, dass Leute wie Reker in Deutschland überall an den Schaltstellen der Macht sitzen, obwohl sie im Grunde auf die Deutschen „scheißen“.

  6. Tja…und die Leute die die Suppe schließlich auslöffeln und ohne Ende Kompromisse machen sollen, werden nicht gefragt…macht so ein OB im Alleingang…und wenn unsereins dann vor vollendeten Tatsachen steht, wird Toleranz gegenüber Intoleranz gepredigt. Furchtbar ist auch das anbiedern der anderen OBs nach dem Alleingang der „Rheinländer“…das ist pure Heuchelei…mit der Absicht Lorbeere zu Ernten, im Rampenlicht zu stehen, „seht her, ich bin auch ein guter Mensch“…zudem düfte es auch um sehr viel Geld gehen…

    Meine Meinung!

  7. Welch ein Schwachsinn!

    Die Bertelsmann-Stiftung – ein lupenreiner Sozenverein – schreibt wieder nur Unsinn über Asylbetrüger!

    Um den Wohlstand in Deutschland zu sichern werden angeblich pro Jahr 260.000 Zuwanderer benötigt.

    Das ist natürlich Quatsch.

    Das mit den ganzen eingeschleusten Negern, Araber und sonstigen Kuffnucken – weil zu dämlich – dass genaue Gegenteil erreicht wird, davon schreibt der Sozenverein natürlich nichts!

    https://www.welt.de/wirtschaft/article188621949/Migration-Wie-viele-Zuwanderer-braucht-der-deutsche-Arbeitsmarkt.html

  8. „Höhere Mieten für dreckige Deutsche wagen“

    – Bürgerkrieg90/Grüe Kinderschänder*Innen

    In Düsseldorf 5000, in Köln 10.000 fehlende Wohnungen durch den Völkermord der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten von der CDU an den alten, abgehängten, weißen Deutschen, deren Mieten explodieren.

    Das muss beim Europawahlkampf propagiert werden!

  9. Pedo Muhammad 12. Februar 2019 at 07:42

    Dazu der Spruch:

    „Bürgermeister heiß´ ich, auf die Bürger……..“

    Wie ging es jetzt noch weiter? 🙁

  10. „Deren Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) teilte mit: „Was für Köln, Düsseldorf und Bonn gilt, die jetzt ihre Bereitschaft bekundet haben, Schiffbrüchige aus dem Mittelmeer zusätzlich aufzunehmen, das gilt auch für Solingen“

    Kapitän: Wir stehen jetzt in Planquadrat F4 und warten auf die Flüchtlinge.

    Abdullah: wir haben heute morgen 84 Flüchtlinge und wenn unsere Leute das Schlauchboot fertig haben und das Begleitboot bereit ist, fahren wir gegen 8:30 Uhr los.

    Kapitän: okay dann werdet ihr nach 9:15 Uhr da sein. Lasst heute das Begleitboot außer Sichtweite! Wir haben die Presse an Bord.

    Abdullah: Okay verstanden, wir werden den Skipper und den Motor 3 Kilometer von euch entfernt aufnehmen.

    Kapitän: ok! und sag eurem Cheffe dass wir noch auf das Geld von der letzten Fahrt warten.

    Abdullah: der Chef lässt ausrichten, ihr bekommt das Geld sicher. Er schwört beim Barte des Propheten. Aber der Händler für seinen neuen Lamborghini besteht auf Barzahlung.

    Kapitän: ausnahmsweise zum letzten Mal! ansonsten retten wir nicht!

  11. Und das vermeintliche Elend auf dem Mittelmeer veranlasste dann die Oberbürgermeister der NRW-Städte, die formal parteilose aber weit links stehende Henriette Reker aus Köln, Thomas Geisel (Düsseldorf, SPD) und Ashok Sridharan (Bonn, CDU), an die oberste Fluchthelfern Deutschland Angela Merkel zu schreiben: „Wir wollen ein Signal für Humanität, für das Recht auf Asyl und für die Integration Geflüchteter setzen“.

    * * * * *

    Haben diese NRW-Städte wirklich keine andere Sorgen,
    bzw. Aufgaben, die sie zum Wohle der Bürger erledigen könnten?

  12. Pedo Muhammad 12. Februar 2019 at 07:42

    … Obernürgermeisterin(?)
    ___________________________________________________________
    Die Merkelpoller vor dem Dom wurden mit Pauken und Trompeten vorgestellt…nebst Pressetermin und „schönen“ Fotos. Ja, sie hatte die Haare schön…

    Eurabier 12. Februar 2019 at 07:45

    „Höhere Mieten für dreckige Deutsche wagen“
    _____________________________________________________________________

    Die Mieten waren in den Ballungsräumen schon vor 2015 teils unbezahlbarer…Einheimische werden in „hippen Städten“ immer weiter nach draussen gedrängt. In Universitätsstädten noch größer bemerkbar…und diese Städte haben dann auch ihre hippen Stadtteile…Und wo ziehts die Geflüchteten hin¿
    Mit dem Mietwucher gings um 1990 mit der innerdeutschen Völkerwanderung los, die Krone setzte dann die Aussiedlerwelle erstmal drauf….“Aussiedler bevorzugt“ hieß in fast allen Inseraten. Schlimmer wurde es, als Gegenden hipp wurden ( noch mehr innerdeutsche Völkerwanderung ) und dann fast jeder „Abiturient“ meint studieren zu müssen….Einheimische, Urgesteine, Dialekte dürften nahezu in jeder Gegend mittlerweile zur Minderheit geworden sein…nun Randbevölkerung…
    Tut weh, seine Heimat, „die Veedel“, welche man immer so kannte „aussterben“ zu sehen. 🙁

    Meine Meinung!

  13. Das ist in Köln bestimmt nicht anders!
    .
    In den Schulen werden die Verhältnisse immer unerträglicher.
    Ich habe mich gestern Nachmittag mit einer entfernten Bekannten, deren Tochter an einer Schule in der Region Hannover tätig ist, unterhalten.
    Sie berichtete von immer rauheren Verhaltensweisen im Schulgebäude, wie dem Herunterstoßen auf Treppen, überalterte Syrer“kinder“ sitzen mit Grundschülern zusammen in einer Klasse und kapieren nichts. Da fallen schon einmal Fächer wie Biologie etc. für diese oder jene Klasse für ein halbes Jahr aus, um den Lehrermangel zu übertünchen.
    Die Schere zwischen armen und reichen deutschen Kindern werde immer sichtbarer, rein äußerlich an der Kleidung und an den nicht vorhandenen Pausenbroten.

    Plötzlich stockte meine Bekannte mitten im Satz: „Mein Gott, das darf ich ja gar nicht erzählen!“

  14. Diese Geisteskranke gehört in kein Bürgermeisteramt, die gehört weg gesperrt, wie auch die meisten der Politiker, die mit voller Fahrt das einst schöne Deutschland an die Wand zu fahren. Wieviele Goldstücke mag die bei sich zu Hause aufgenommen haben?

  15. Geldbörsen und Arschbacken öffnen ist angesagt, nicht, Türen sind ja schon offen, und der Kopp auch nicht ganz dicht.

  16. „Auch in unserer Stadt gibt es durchaus wieder Unterbringungskapazitäten, obwohl wir mit einer Aufnahmequote von über 95 Prozent unsere Pflichten schon sehr gut erfüllen.“

    Hat Frau Reker auch an die Unterbringungskapazitäten in Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Psychiatrien, Gefängnissen ……. gedacht?

  17. Man kann doch wohl annehmen das um ein gutes Beispiel zu setzen Frau Reker und auch andere Bürgermeister je mehrere Flüchtlinge in ihren großen Häusern aufgenommen haben und natürlich auch mit eigenen Mitteln versorgen.

  18. Merkels dämliche Invasoren aus Afrika und Asien sind überwiegend junge Männer.

    Wenn die nicht abgeschoben werden und statt dessen eine Familiennachzugsregelung greift, beginnt deren explosionsartige Vermehrung!

    Mit allen Konsequenzen der Kosten für Sozialhilfe und der Kriminalität!

    Das ist die harte Wahrheit und nicht das dusselige Geseiere der linksgrünen Politiker mit Merkel an der Spitze!

  19. Es kommt noch soweit, dass sich die total verblödeten Stadtväter
    wegen der Flüchtlinge gegenseitig erschlagen 🙁
    Obwohl, ….. das wäre eigentlich die Lösung ! 🙂

  20. friedel_1830 12. Februar 2019 at 08:08

    Reker, Merkel, Claudia Fatima Roth: alle kinderlos!

    Kinderlose Frauen nach der Menopause entwickeln einen Hass auf die Umgebung, auf Familie und Tradition!

  21. @ PI-Redaktion @ PI-Redaktion @PI-Redaktion

    .

    Betrifft: Brandenburgischer Titten-Sozialismus

    .

    1a.) (50% Frauenquote, Landesparlament); PI schrieb, “andere Parlamente wollen folgen“.

    2a.) Kommt für Bundestagswahl 2021 die Tittenquote ?

    3a.) @ PI-Redaktion: Bitte dranbleiben, Recherchieren !

    .

  22. @ friedel_1830 12. Februar 2019 at 08:23

    Ich habe öfter was zum Thema gepostet. PI kommt nicht darauf, das hier zu thematisieren.

  23. Das größte Problem der CO2- und NOx-Emissionen durch den Verkehr in den Städten sind Staus, vor allem während des Berufsverkehrs.

    Bei mir in der Stadt wird dieser Effekt auch noch durch „Vorzugsschaltungen“ in den Stadtwerke-Bussen verstärkt!

    Mit diesen Vorzugsschaltungen (System von Siemens) der Busse lassen sich diese die Ampeln für sich auf „grün“ schalten und zerstören damit die rechnergesteuerte „grüne Welle“ des übrigen Individualverkehrs mit der Folge von Staus!

    Welch ein Schwachsinn!
    Der Verwaltungschef ist hier natürlich ein Soze!

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/neue-studie-muenchner-autofahrer-stehen-140-stunden-im-stau-60090728.bild.html

  24. Ja ja, Reker!
    Willkommen Islam, Willkommen archaische Traditionen wie blutige Beschneidungen bei Jungen und Mädchen!
    Willkommen Jihad, willkommen Scharia! Willkommen Sozialhilfeempfänger, willkommen Kopftücher, willkommen Vielehen mit Kindern, willkommen kriminelle Clans, Willkommen Terror in Schulen und Öffentlichkeit gegen Ungläubige!
    Oh, Reker, kommen dir keine Tränen, dass nun eine bunte islamische Vorzeigekita geschlossen wird?

    https://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2019-02/rheinland-pfalz-muslimische-kindertagesstaette-schliessung-mainz

  25. Ich schätze, dieses ganze Geflüchtetengschiß hat primär zwei Gründe: woher neue Kälber bekommen, wenn die einheimischen Milchkühe nicht die Anzahl werfen, die man zum Sahneabschöpfen benötigt… und das Experiment, wie das mit kulturell unpassenden Nationalitäten so ist…

    Sicherlich lustig, wenn man irgendwo vom den Logenplätzen des so geschaffenen Sinnbildes für eine Art Kolosseum den Verwerfungen zusieht.

    Alles eines dürfte seit spätestens 2015 hoffentlich jedem halbwegs klar Denkenden bewusst geworden sein: da ist nichts dem puren Zufall überlassen worden, was die Horden an Hereingelassenen betrifft… von wegen Merkels Gefühlslage und Sorge um unschöne Bilder… Die unschönen Bilder werden jetzt tagtäglich produziert und es stört ja wohl einen feuchten Kehricht.

    Dass Leute wie Siegauen Reker gar nicht genug Verwerfungen bekommen können zeigt nur den Grad der Perversion an… und München ein wenig besonnener ?… tzzzzz … München ist mit Flüchtlingen ohnehin überzogen wie Pompeji nach Vesuv…

    Das Experiment an uns ist für mich der Inbegriff von Psychopathologie und KANN nur das Werk von völlig inhumanen, empathielosen Kreaturen ausgedacht worden sein. Ich erspare mir den Epilog, den ich hierzu im Herzen trage und sage nur „Masken der Niedertracht“ : https://www.amazon.de/dp/342336288X/ref=asc_df_342336288X58466726/?tag=googshopde-21&creative=22398&creativeASIN=342336288X&linkCode=df0&hvadid=310353922724&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=16166459687635150525&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9061176&hvtargid=pla-565945290855&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=62484321275&hvpone=&hvptwo=&hvadid=310353922724&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=16166459687635150525&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9061176&hvtargid=pla-565945290855

  26. Wo bleibt nur eine Spur des kritischen hinterfragens seitens der Mainstreamjournalie.

    Wenn sich die Propaganda schlichtweg weigert,die kranken Ergüsse jeder Politdarsteller zu kritisieren,ist jeder Bürger der diese Antidemokratischen durch kauf Unterstützt,ein deutschlandfeindlicher Schwachkopf.

  27. Ganz egal, wie viele Männer es gibt und wie primitiv die sind – Frau Reker darf getrost die Freuden der körperlichen Liebe als ferne Vergangenheit betrachten.

  28. Reker spinnt doch. Solche Vorschläge kommt von Leuten, die finanziell abgesichert sind und Leibwächter haben. Normalos sind mehr gefährdet durch ungeregelte Einwanderung.

  29. Jo, die Asylindustrie braucht Nachschub. Sie wissen nicht mehr wohin mit den Sozialpädagogen die sie eingestellt haben. Außerdem fließen die Gelder nicht mehr so wie gewünscht.

  30. @ Der blonde Hans 12. Februar 2019 at 09:09

    Geld ist für Migranten unbegrenzt vorhanden. Darüber denkt niemand nach. Nur bei Deutschen wird immer genau hingesehen.

  31. Seit die Weiber in diesem Land das Sagen haben, geht es rasant bergab.
    Wenn dann alles in Schutt und Asche liegt, dürfen die Männer dann die Scherben wieder zusammenkehren.

  32. Das Photo ist Klasse!

    Das Bild einer Frau, die ihre Bestimmung verloren hat. Kinderlos und behindert!
    Keine Frau, die fähig ist, irgend etwas zu führen oder zu leiten, sondern die in dem „Amt“ einfach ihren Frust bekämpft. Eine Schande, daß so was überhaupt gewählt wird.

  33. Kinderlose haben oft keinen Blick auf die Generation(en) nach ihnen.

    Wer kinderlos in die Politik geht, sollte sich darüber im Klaren sein. Und vor allem die sie Wählenden.

    P.S. Bin selber kinderlos, kann diesen Aspekt jedoch sehr gut nachvollziehen.

  34. Es ist nur noch zum Kotzen! Diese widerlichen Kreaturen sollte man aus ihren Ämtern jagen.
    Wieso steht eigentlich NUR die Kritik am Islam auf dem Index?
    Und an die Mod
    Bitte unbedingt die sogenannten Rechten Taten mal durchleuchten! Ein Afghane steht in einem Bierzelt und zeigt den Ave Cäsar, bzw den Hitlergruß, diese Tat wird laut Polizei nicht als Ausländerdelikt, sondern als rechts eingestuft!
    Wenn man das alles mal auseinandertüttelt hat man wahrscheinlich nicht mal 3 stellige „Straftaten“!

  35. FALSCH: „Nationale Alleingänge oder gar ausschließlich regionale und kommunale Anstrengungen reichen nicht aus, um die Herausforderung zu bewältigen, die in Seenot geratenen Flüchtlinge zu retten.“

    RICHTIG: Nationale Alleingänge oder gar ausschließlich regionale und kommunale Anstrengungen reichen nicht aus, um die Herausforderung zu bewältigen, die – SICH SELBST in Seenot GEBRACHTEN – Flüchtlinge zu retten.

  36. Henriette Rekers Mutter Gretel Martini (1920–2017) war Sozialdemokratin und stammt aus einer „SPD-Familie“.[3] (WIKI)

  37. „Reker betont: „An meiner humanitären Grundhaltung hat sich grundsätzlich nichts verändert.“ “

    Die Arroganz der politisch Verantwortlichen für barbarische Verbrechen in ihrer Stadt.
    Die glaubt echt, dass sie ein besserer Mensch wäre. Während sie menschenverachtend handelt.

  38. zu Parität und Landesparlamenten. dann dürfen Frauen nur Frauen wählen Männer nur Manner.
    für 70 anderen Sexualdestinationen müssen solche
    Kandidaten aufgestellt werden. wer prüft das,wie sieht da
    die Kandidatenvorstellung aus ? bleibt da noch Zeit für Sachfragen?

  39. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 12. Februar 2019 at 07:52
    Manche Leute besitzen die Ästhetik eines Schwangerschaftsabbruchs!

    …bei einigen ist es eher die Ästhetik einer Nachgeburt.
    wie viele angebliche Flüchtlinge hat sie bis jetzt von ihrem
    eigenen Geld alimentiert, oder in ihren Immobilien untergebracht ?
    Ich kann ihr nur raten immer eine Messerlänge Abstand zu halten –
    oder auch nicht.
    In ihrer nur so von mangelndem Intellekt ausstralender Visage
    kann ich mehere Anzeichen von geistiger Abnormalität sehen-
    geht es ihnen nicht auch so ?

  40. Gutmenschen merken noch nicht mal wie sie um sich herum selbst ausgebeutet und für dumm erklärt werden von Merkels Gold-Import seit 2015. Selbstkritik kann die Alt68er-Bande nicht, ganz im Gegenteil , sie hat die nachfolgenden Generationen mit diesem links-grünen Gutmenschentum in Schulen und kIrchen verseucht. Ein irreparabler Schaden, wenn es so weiterläuft. Das Beste Beispiel sind die illegalen Schüler-Freitags-Demos für angebliches Umweltgedöns, von grünen Gutmenschen sogar gefordet und unterstützt.

  41. Diese Leute wie Reker sind unbelehrbar. Gelernt hat sie offenbar aus den Vorfällen nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mehr die Hoffnung, dass die anderen europäischen Länder die Routen blockieren und uns so zu „unserem Glück zwingen“, als dass unsere Politiker aufwachen. Dieses Jahr wird in Griechenland gewählt und allerspätestens nächstes Jahr in Spanien und nach den aktuellen Umfragen wird sowohl der griechische Kommunist als auch die spanischen Sozialisten abgewählt, dann werden die neuen Regierungen dieser Länder auch diese Routen zu machen.

  42. @ Larifari-BRD11 12. Februar 2019 at 09:39

    Sie, „Larifari“, täuschen mutwillig unsere Bevölkerung,
    insbesondere Mädchen und Frauen u. wiegen
    sie in falsche Sicherheit!

    Denn alle sollten wissen, daß
    Moslem- u. oder Negermänner
    vom Baby bis zum Greis*In, von Schaf u. Ziege,
    über Hühner bis zum Pony alles vergewaltigen,
    was nicht bei Drei auf den Bäumen ist!
    Als Täter sind Neger u. oder Moslems keine
    Einzelfälle, sondern Massenfälle!

    Sierra Leones neuer (seit April 2018 )Präsident Julius Maada Bio kennt seine Volksgenossen:

    „In westafrikanischen Sierra Leone nimmt die Zahl der Vergewaltigungen extrem zu. Nun gilt der nationale Notstand.

    In Sierra Leone gilt ein nationaler Notstand wegen der stark gestiegenen Zahl von Vergewaltigungen.

    Präsident Julius Maada Bio gab in der Hauptstadt Freetown die Einrichtung einer Spezialeinheit der Polizei und eines Sondertribunals bekannt, um Fälle sexueller Gewalt schneller verfolgen zu können, wie der britische Rundfunksender BBC am Freitagabend berichtete.“
    https://www.tagesspiegel.de/politik/afrika-sierra-leone-erklaert-notstand-wegen-wachsender-sexueller-gewalt/23971378.html

  43. @HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 12. Februar 2019 at 10:02
    „Reker betont: „An meiner humanitären Grundhaltung hat sich grundsätzlich nichts verändert.“ “

    Die Arroganz der politisch Verantwortlichen für barbarische Verbrechen in ihrer Stadt.
    Die glaubt echt, dass sie ein besserer Mensch wäre. Während sie menschenverachtend handelt.
    +++++

    Solche Leute sind einfach zu dumm, um auch nur halbwegs abstrahiert denken zu können, denn, sie führen letztlich nichts anderes aus, als das was man nach Karl Popper „Toleranzparadoxon“ nennt, ein Gesetz menschlichen Handelns und seiner Folgen, wonach der Liberalismus, wenn er seine äußersten Grenzen erreicht, den Mördern die Tür und Tor aufschließt : „Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“

    Rekers besitzen amS nicht die Intelligenz und den Charakter um diesen Mechanismus zu erkennen. Oder, falls sie es denn doch können, ist ihnen die Folge ihres Handelns reichlich egal… dann kann ja nur eine empathische Störung vorliegen…

    Dumm oder Böse. Oder beides.

  44. Neger?
    Wo?
    Wo ist meine Spachtelmasse?
    Aber mit (m)einer „Armlänge Abstand“ braucht der sooo´n Apparat!

  45. „Armlänge Abstand!“

    April, April,
    das gilt doch nur für andere!
    Für diese ungebührlichen Weiber!

  46. @ ghazawat 12. Februar 2019 at 09:40

    Aber Sie sind ein jugendlicher Beau, gell!
    Oder erst Gauland, mit seinem häßlichen
    Ruinengebiß, dicken Falten u. Triefaugen.

    Nein, das Foto ist gemein! Es wurde absichtlich
    ein unvorteilhaftes gewählt, das eine ältere eigentl.
    rothaarige Frau – mit der typ. feinen
    sonnenempfindlichen Haut – die sich aus Selbstablehnung(?)
    das Haar dunkel färbt u. zu oft in Australien Sonnenglut
    urlaubt, zeigt.

    Ich vermute auch, daß sie rauche (oder rauchte),
    was ebenfalls zu vorzeitiger Faltenbildung beitrüge.
    https://chorweiler-panorama.de/images/Artikel/OB-Wahl-2015/HR-P-1-va_web.jpg
    „Henriette Reker ist mit dem australischen Golftrainer Perry Somers verheiratet, der in Deutschland lebt und arbeitet.“[41][42][43] (WIKI)

    HENRIETTE REKER IN SCHMEICHELFARBEN:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Henriette_Reker#/media/File:OB_Henriette_Reker_vor_dem_Empfang_Liu_Yandong_2016_im_K%C3%B6lner_Rathaus_-9702.jpg

  47. @ Marie-Belen
    Sie schrieben:

    Herunterstoßen auf Treppen, überalterte Syrer“kinder“ sitzen mit Grundschülern zusammen in einer Klasse und kapieren nichts.

    Können Sie mal von Ihrer Bekannten in Erfahrung bringen, wie es mit sexuellem Angriffen von angeblichhen Syrer“kindern auf die jüngeren deutschen Mädchen aussieht?
    Alle wissen, dass bei den Altersangaben granatenmässig gelogen wird und es kann doch nicht gutgehen, wenn virile junge Männer aus diesen Kulturen in einer Klasse mit deutschen Kindern sitzen.
    Leider kenne ich niemand, der Kinder auf so einer
    Schule hat, deswegen hoffe ich, dass Ihre Bekannte oder andere Eltern mir auf meine brennenden Fragen eine Antwort geben können.
    Natürlich interessiert mich auch, wie deutsche Eltern mit diesem Thema umgehen. Ich könnte mir nämlich nicht vorstellen, hätte ich Kinder, dass ich diese in eine Klasse gehen lassen würde, in welcher sich auch arabische „bärtigen Kinder“ befänden.

  48. „Schiffbrüchige“ taugt ja schon fast zum Unwort des Jahres. Wird es gar die verbrauchten Unwörter „Schutzsuchende“, „Geflüchtete“ usw. ersetzen, mit denen sich die Erfinder selbst ins Bein geschossen haben?

    Ich glaube mal gelesen zu haben, dass Schiffbrüchige an den nächstgelegenen Hafen gebracht werden müssen. Und der ist ja meist nur wenige Seemeilen von der „Rettungsstelle“ entfernt in Libyen.

  49. Maria-Bernhardine
    12. Februar 2019 at 10:31

    „@ ghazawat 12. Februar 2019 at 09:40

    Aber Sie sind ein jugendlicher Beau, gell!“

    Sie werden lachen! Ja sowas ähnliches sagt man zu mir ?

  50. Warum nur stehen diese hässlichen Weiber wie Reker, Roth, Künast, Göring-Eckard etc. so auf die importierten Neger aus Afrika? Richtig!!!!!

  51. soll sie doch mit dem umgetauften Schlepperschiff im Mittelmeer selber nach „Flüchtlingen“ fischen gehen. Vielleicht fängt sie sich ja welche.

  52. @ HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 12. Februar 2019 um 10:02

    „Reker betont: „An meiner humanitären Grundhaltung hat sich grundsätzlich nichts verändert.“

    Um Ihre Zuschrift zu ergänzen:

    Rekers Mangel an Verstandeskräften ist ebenfalls unverändert geblieben.

    Da muss unsereiner ja froh sein, dass an der Ollen zwischen status quo und totaler Verblödung vieleicht doch noch ein kleiner Unterschied auszumachen ist. (Mein positives Denken ist mir nämlich auch unverändert erhalten geblieben)

    Nur den von Reker empfohlenen Sicherheitsabstand möchte ich etwas weiter gefasst sehen: Drei Schritte, ergänzt um die obligatorische Anfrage Darf ich Sie anfassen?)

    Das erinnere ich aus meiner Soldatenzeit, da hat das funktioniert. Mir ist kein Fall bekannt, dass ein Vorgesetzter beim Zusammenleben auf engstem Raum jemanden begrapscht, vergewaltigt oder abgestochen hätte.
    Aber woher soll’s die Reker haben, ist ja schließlich ungedient.

    Aber mit dem ihr verbliebenen Restverstand hätte Reker dennoch bemerken müssen, dass ihre Empfehlung alles anderes als hilfreich ist; von ihr eine tägliche Bitte um Entschuldigung den alten und immer neuen Opfern ihrer humanitären Grundhaltung gegenüber zu verlangen, ist daher ganz gewiss keine ungebührliche Forderung.

  53. “ Frau “ Reker sorgt doch nur dafür das Ihre Parteifreundin Horawitz, die aus Dellbrück mit dem Hotel, ihre marode Bruchbude voll bekommt. Weiber ohne Mann oder Kinder in der Politik hassen alle was normal sein könnte . Siehe A KA KA-Merküll-Wanderwarze Roth-Fräulein Spahn – Nahles – Flintenmuschi- und die eierlegende Wollmilchsau Fräulein Hoppe reiter- Da kann mann nur noch kotzen bei diesen Visagen !

  54. Mich lassen die Personalien, die hier mittlerweile nach oben gekrochen sind, nur noch erschaudern. Frau Reker ist eine Person, die ich in einen Sack mit Claudia Roth oder anderen „Größen“ dieser Republik stecken würde. Zwar nicht so ungebildet daherkommend, wie Claudia Roth, was ja auch keine Kunst ist, allerdings schreit das Gesicht und die Persönlichkeit dieser Frau nach externer Hilfe. Ich denke Prof. Maaz würde bei der Masse unserer Volkszertreter psychopathische Grundauffälligkeiten erkennen. Es stellt sich nur die Frage, welch Geistes Kind sind dann die Wähler dieser Psychopathen?

  55. @ Hugonotte 12. Februar 2019 at 11:05

    Sie schreiben Unsinn u. äußern Verleumdungen.
    HABEN WIR ES NÖTIG, DEN GEGNER
    ÜBERTRIEBEN HÄSSLICH DARZUSTELLEN?

    Sicherlich ist sie nicht so fett wie Merkelowa,
    das sind schon mal gute Vorrausetzungen, also
    rein optisch, doch noch was herzumachen.

    Da Sie nicht von Politik reden, bleibe ich vorerst
    auch bei Rekers Aussehen u. da sind eben doch
    bessere Grundlagen vorhanden, wenn ich mit
    Merkelowa vergleiche.

    Vorteilhaftere Fotos von Reker hier:
    Maria-Bernhardine 12. Februar 2019 at 10:31

    +++++++++++++++++++++

    Reker privat
    Henriette Reker ist mit dem australischen Golftrainer Perry Somers verheiratet, der in Deutschland lebt und arbeitet.[41][42][43] (WIKI)

    ARTIKEL VOM OKT. 2015:
    Perry Somers (55) ist seit fünf Jahren mit Kölns OB-Kandidatin Henriette Reker (58) verheiratet. Der australische Golfprofi gibt auch Unterricht, zum Beispiel WDR-Moderatorin Christine Westermann (66). Reker und er bewohnen eine Zwei-Zimmer-Wohnung in Lindenthal.

    Am Sonntag(anno 2015!) könnte er Kölns erster „First Man“ und sie quasi „Queen Mum“ werden – falls Henriette Reker (58, parteilos) die Oberbürgermeister-Wahl gewinnt. EXPRESS traf exklusiv die Kandidatin mit Ehemann Perry Somers (55) und Mutter Gretel Martini (94) im „Café Sehnsucht“ in Ehrenfeld.

    (:::)

    Gretel Martini: Ich drücke ihr die Daumen. Aber, junger Mann, ich muss Sie darauf hinweisen, dass ich Sozialdemokratin bin und aus einer SPD-Familie stamme. Bei uns hieß es immer: In Köln tritt man nicht gegen die SPD an.

    Henriette Reker: Mein Mann darf nicht wählen!

    Wieso nicht?

    Somers: Weil ich Australier und deshalb hier nicht wahlberechtigt bin.

    Könnten Sie nicht die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen?

    Somers: Dann müsste ich die australische aufgeben, und das will ich nicht.

    Waren Sie im australischen Outback und sind dort Perry Somers über den Weg gelaufen?

    Reker: Es war das Münsteraner Outback, wo wir uns vor 19 Jahren auf dem Golfplatz bei Alvenskirchen kennengelernt haben…
    https://www.express.de/koeln/henriette-rekers-mann-ehemann-perry-somers-ueber-ihre-deutsch-australische-liebesgeschichte-22966334

    Reker und Gatte
    https://mobil.express.de/image/23405072/max/1920/1080/12d4fe6320569f26409520b7ca920c7b/WP/reker-pripro.jpg

    +++++++++++++++++

    Und gerade weil Reker nicht mit Fake-Flüchtlingen
    in Kontakt kommt oder um eine kleine Wohnung
    konkurrieren muß, hat sie keine Ahnung!!!
    Sie lebt halt in einer reichen Filterblase; ihre
    Sippe Sozialdemokraten, d. h. Emporkömmlinge,
    die bekanntl. häufiger mehr nach unten treten, als
    alter Adel.

  56. Gebt ihr doch die Flüchtlinge einfach. Alles was rein passt nach Köln. Die Stadt hat es doch sowieso hinter sich.

  57. @ David08 12. Februar 2019 at 11:36

    Das stimmt nicht, was die Optik betrifft.
    Und wenn ich an die vielen häßl.
    AfD-Politiker denke, die uns vergilbte
    verfaulte Zähne zumuten… Wer hört denn
    da noch hin? Klar ist der Schönheitswahn
    in den USA falsch, aber Gammeln u.
    wie Merkel mit Stillosigkeit
    kokettieren, sind auch nichts.

    Reker ist ein hochgewachsener keltischer Typ
    mit feiner, sonnenempfindlicher Haut. Sie trägt
    oft „falsche“ Farben, wie Schwarz, Grau
    u. Dunkelblau, die sie alt aussehen lassen.

    Rekers ausstralischer Mann, ihre SPD-Mutter,
    die mit 97 J. 2018 starb u. sie:
    https://mobil.express.de/image/29415954/max/1920/1080/10623cd0c4766dd341b7e906cb708930/BE/gretel-martini.jpg

    Reker (2. v. li.) u. Merkel anno 2017
    https://st1.carl.media/fileadmin/_processed_/csm__G5Q3843_8524ead460.jpg
    v.l.n.r.: Staatssekretär Sean Casey vom gamescom-Partnerland Kanada, die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, BIU-Geschäftsführer Felix Falk, BIU-Vorstandssprecher Tobias Haar, Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse Gerald Böse.

  58. Den „Schiffbrüchigen Herzen und Türen öffnen“,

    —–
    Herzen öffnen, das machen doch ihre Schiffbrüchigen schon lange, bevorzugt mit dem Messer und die Türen aufgerissen hat Isslam-Merkel auch schon !

  59. Reker vermisst Flüchtlinge? Dann gebt ihr Flüchtlinge! Gebt ihr soviele, bis die ganze verfluchte Stadt erstickt. Schluß mit dem Gefasel – es muß gehandelt werden, denn nur so kann man den Verrückten den Spiegel vorhalten. Schüttet ganz Kölle zu, bis sich kein Biodeutscher mehr dort bewegen kann, die Stadt ist ohnehin nicht mehr zu retten. Schade um das historische Erbe, aber auch dies ist wohl verloren. Der Beschuß des Doms mit Silvesterraketen 2015/16 durch die Fachkräfte zeigt ja schon, wohin die Reise geht.

    Bertelsmann posaunt in einer aktuellen Studie heraus: Buntschland braucht jedes Jahr 260.000 (!!) Zuwanderer.
    Frage 1: Warum? Digitalisierung, Industrie 4.0, abwandernde Deutsche Fachkräfte, Millionen Arbeitslose, Obdachlose, Geringverdiener, Wohnungsnot, Bildungsnot, Lohndumping sprechen eine andere Sprache…
    Frage 2: Wenn überhaupt, dann aus europäischen, christlichen Staaten? Aber nicht doch!! Natürlich aus Drittstaaten, bevorzugt Afrika, Arabien. Begründung: Die Zuwanderung aus EU-Staaten nehme ohnehin kontinuierlich ab, weil “Wirtschaftskraft und Lebensqualität sich annäherten und allmählich der Reiz sinke, sich einen Job in Deutschland zu suchen.“

    Diesen Satz mal bitte zweimal lesen!!
    Für den Rest Europas entwickelt sich Deutschland bereits zu einem unattraktiven Ort. Gebildete und sozialisierte Menschen wollen in Deutschland immer seltener arbeiten, geschweige denn eine Familie gründen. Aber das reicht den Deutschlandabschaffern noch nicht. Frau Reker wird es freuen. Nachschub in Form von “ungeschliffenen Rohdiamanten“ kommt – notfalls nicht über Griechenland, Italien oder Spanien sondern direkt per Flugzeug oder per ausgemustertem Kreuzfahrtschiff von Afrika nach Hamburg.

  60. Man nennt nicht für umsonst Köln die Hochburg der Narren ! Das dümmliche “ Wolfer se reinlasse “ scheint dieser dümmlichen Frau ins Gesicht geschrieben ! Es verwundert nicht , dass eine derartige Bevölkerung solche Leute an die Spitze wählt ! Es sind die Gleichen Idioten die im Karnevalsverein mit Ihren Hüten an der Spitze stehen ! Ein durch und durch verknülleter Haufen , der sich in seiner Selbstgefälligkeit auch noch selber feiert ! Eonfach irre !!

  61. Penner 12. Februar 2019 at 12:29
    Man nennt nicht für umsonst Köln die Hochburg der Narren ! Das dümmliche “ Wolfer se reinlasse “ scheint dieser dümmlichen Frau ins Gesicht geschrieben ! Es verwundert nicht , dass eine derartige Bevölkerung solche Leute an die Spitze wählt ! Es sind die Gleichen Idioten die im Karnevalsverein mit Ihren Hüten an der Spitze stehen ! Ein durch und durch verknülleter Haufen , der sich in seiner Selbstgefälligkeit auch noch selber feiert ! Eonfach irre !!

    ——–
    Du hast das Narrenschiff im Kölner Dom vergessen, Kapitän Wölki, ein Obernarr

  62. Rekers kann ja mal einen Brief nach OB Sierau schreiben. Wir haben hier noch ein paar „Schutzsuchende“ übrig. Aber ich befürchte das dieser seine „Flüchtlinge“ auch nicht einfach nach Köln schicken wird.

  63. Ist ja auch nicht deren Kohle, die sie hier so großzügig verteilen. So ist das im Sozialismus, das Geld der Nazisteuerzahler die nur meckern können gibt sich doch gerne aus, für jeden Scheiss auf der Welt Mrd, für Rentner 3,6% und die verkehren sich ins Minus nach der Versteuerung der Rente!!Egal, 2 Fliegen mit einer Klappe, die hetzer in nadelstreifen können behaupten sie haben die renten erhöht und Steuereinnahmen sprudeln auch noch wie verrückt. Dabei rauft sich jeder seriöse Kaufmann in diesem Sozialismusdeutschland die Haare.

  64. acrimonia 12. Februar 2019 at 12:21

    „….
    Bertelsmann posaunt in einer aktuellen Studie heraus: Buntschland braucht jedes Jahr 260.000 (!!) Zuwanderer.
    Frage 1: Warum? Digitalisierung, Industrie 4.0, abwandernde Deutsche Fachkräfte, Millionen Arbeitslose, Obdachlose, Geringverdiener, Wohnungsnot, Bildungsnot, Lohndumping sprechen eine andere Sprache…
    Frage 2: Wenn überhaupt, dann aus europäischen, christlichen Staaten? Aber nicht doch!! Natürlich aus Drittstaaten, bevorzugt Afrika, Arabien. Begründung: Die Zuwanderung aus EU-Staaten nehme ohnehin kontinuierlich ab, weil “Wirtschaftskraft und Lebensqualität sich annäherten und allmählich der Reiz sinke, sich einen Job in Deutschland zu suchen.“

    ——————————————————————————
    Habe die bescheuerte Meldung auch auf gmx bzw web.de gesehen und wie üblich lassen diese Meinungsfaschisten keine Kommentarfunktion zu weil sie mit geposteten Wahrheiten und berechtigter Kritik wie von Ihnen geschildert nicht umgehen können. Und wenn die mal eine Kommentarfunktion zulassen dann werden massenhaft Kommentare gelöscht auf Teufel komm raus. Das wäre in der DDR auch nicht anders gewesen wenn es damals schon das Internet gegeben hätte. Auf der anderen Seite müllen die einem das Emailpostfach mit Werbung zu und glauben allen Ernstes dass Leute deren Kommentar gelöscht worden ist noch jemals etwas bei denen kaufen würden. Die leben eben in ihrem eigenen weit von der Realität entfernten Paralleluniversum.

  65. Tekunda 12. Februar 2019 at 10:32

    Ich will es versuchen.

    Jedoch:
    Ich sehe diese entfernte Bekannte sehr selten und wenn, dann rein zufällig.

  66. Marie-Belen 12. Februar 2019 at 07:59
    Das ist in Köln bestimmt nicht anders!
    .In den Schulen werden die Verhältnisse immer unerträglicher.
    ————————————————————————————————————–
    In den meisten Stätten sind schon 70-80 % Ausländer in den Klassen …… nun stellt euch vor wie es hier in 10 jahren aussieht wenn die alle 16-18 Jahre sind !
    Dann geht die Post ab .

  67. Ist halt ne typisch deutsche 110%ige.
    Als Gauleiter hätte sie noch am 7.Mai erschießen lassen.

  68. OT jedenfalls ein bischen.
    Orban der hervorragende ungarische Präsident hat verkündet, das seine Antwort auf das Bevölkerungsschrumpfen nicht Immigration heißt!! Er fördert die ungarische Familien. Es gibt einen Kinderkredit von ca. 36 000€ für die ungarische Frau die Mutter werden will. Nach dem ersten Kind wird der Kredit 3 Jahre gestundet, nach dem 2. Kind ist er zu 2/3 abgegolten und nach dem 3. Kind ist der Kredit erledigt! Wohl gemerkt die UNGARISCHE Familie, nicht die Invasoren.
    Kommt den Patrioten, die aus der DDR kommen vielleicht noch bekannt vor. Wenn etwas gut ist, dann kann man das auch kopieren, er hat ja schon das Wirtschaftssystem von Hjalma Schacht und Graf Schwerin von Krosig kopiert und konnte so den IWF aus Ungarn werfen. Ja und er hat auch einen Gedenktag für die vertriebenen Deutschen eingeführt, der seit einigen Jahren auch begangen wird. So sorgt ein Staatschef für sein Volk, ein klasse Mann und ein echtes Vorbild.

  69. @ eule54 12. Februar 2019 at 07:46
    Wenn Sie uns nicht fast täglich darauf aufmerksam machen würden, könnte das bei Kahrs, Maas, Stegner, Poß und etlichen Kollegen, doch glatt in Vergessenheit geraten.

  70. Ich kann diesen Blödsinn nicht mehr hören. In „D“ und der restlichen EU gibt es zig Mio. ARBEITSLOSE. Warum werden die Leute nicht an die Arbeit gebracht. Aus- und Weiterbildung, Umschulung etc. etc.
    Die Entscheider haben doch nicht alle Tassen im Spind, oder denen fehlen ganz viele Nadeln der Tanne. Man erkläre das mal der Jugend. Viele Mio. ohne Arbeit in der EU, aber man holt MILLIONEN BILDUNGSFERNE ins Land bzw. in die EU. Für die Menschen werden MILLIARDEN ausgegeben. Was soll der SCHEISS??
    Da hat man doch keine Lust mehr aufzustehen.
    Bei Asterix und Obelix würde man sagen „Die SPINNEN, DIE RÖMER“ (BRÜSSELER)

  71. Sputnick 12. Februar 2019 at 19:06

    Ich kann diesen Blödsinn nicht mehr hören. In „D“ und der restlichen EU gibt es zig Mio. ARBEITSLOSE. Warum werden die Leute nicht an die Arbeit gebracht. Aus- und Weiterbildung, Umschulung etc. etc.
    Die Entscheider haben doch nicht alle Tassen im Spind, oder denen fehlen ganz viele Nadeln der Tanne. Man erkläre das mal der Jugend. Viele Mio. ohne Arbeit in der EU, aber man holt MILLIONEN BILDUNGSFERNE ins Land bzw. in die EU. Für die Menschen werden MILLIARDEN ausgegeben. Was soll der SCHEISS??
    Da hat man doch keine Lust mehr aufzustehen.
    Bei Asterix und Obelix würde man sagen „Die SPINNEN, DIE RÖMER“ (BRÜSSELER)
    ——————————————————————-
    Genau um solche Fakten in den Kommentaren von Gmx oder web.de zu verhindern wie Sie es hier in Ihrem Kommentar geschrieben haben wird zu diesem Thema keine Kommentarfunktion freigeschaltet.
    Die Umvolker und ihre Helfershelfer sind nicht an Fakten und an der Wahrheit interessiert.

  72. „Das Diverse Armlänge Recke „n“ „sollte sich damit befassen ob wir nicht künftig mann und frau abschaffen! mann und frau sind fluid – so sagt man es ja dank der grünen (schön das ein solcher verein der die natur in schutz nehmen will – sie selbst verleugnet! wollen die denn dann auch die tierwelt in w*ännchen und m*eibchen verwandeln?) also Fr*ann / oder M*au !! sucht es euch aus!

    ich bin dann aber auch dafür das penis und vagina abschafft werden!! wie wäre es mit vagi*nis // oder peni*ga?? klingt doch schön. oder?

  73. Ich würde die guten Flüchtlinge einfach den bösen Sachsen wegnehmen. Die haben so viel geballte Fachkraft gar nicht verdient.

  74. Ohne Kriege gibt es eben auch keine Flüchtlinge, sondern nur Wirtschaftsasylanten

    Lediglich in Schwarzafrika gibt es noch einige wenige Staaten, bei denen man berechtigt von „Flüchtlingen“ sprechen könnte.

    Die wirklich Notleidenden und Armen können ja gar nicht fliehen. Was da als Flüchtlinge kommt, sind wohlhabendeafrikanische Playboys, die das Geld für die Bezahlung der Schlepper haben und anschließend bei uns die Diskotheken bevölkern.

  75. Henriette Reker… Eine Gemeinsame Kandidatin der Alt-Parteien

    Die hat die Korruption und den Klüngel der Alt-Parteien in Hinterzimmern am Bürger vorbei zu koordinieren.

    Demokratie im Endstadium

  76. Für Reker gibt es noch zu viele Deutsche die kritisch denken und Deutschland von früher kennen

  77. Zitat: Reker betont: „An meiner humanitären Grundhaltung hat sich grundsätzlich nichts verändert.“
    Frau Reker, was hat das mit Humanität zu tun, wenn sie als „Volksvertreterin“ ihr eigenes Volk versklaven und ausbeuten? Die linksgrünen Speckmadengutmenschen pervertieren sämtliche Begriffe und Werte.

  78. Solange solche Damen deren viele sich in der D Politik tummeln, vom Buergermeister-in – bis Kanzler-in in viel zu vielen Stellen an verantwortlicher Stelle ihre gegen D Interessen gerichtete Politik und Entscheidungen umsetzen duerfen, ist D verloren, rettungslos.
    Wir sitzen schon tiefer im Morast als sich ein unbedarfter Gutmensch sogar ansonsten Zeitgenossen mit Intellekt auf der falschen Seite, vorstellen koennen.

  79. acrimonia 12. Februar 2019 at 12:21
    Reker vermisst Flüchtlinge? Dann gebt ihr Flüchtlinge! Gebt ihr soviele, bis die ganze verfluchte Stadt erstickt. Schluß mit dem Gefasel – es muß gehandelt werden, denn nur so kann man den Verrückten den Spiegel vorhalten. Schüttet ganz Kölle zu, bis sich kein Biodeutscher mehr dort bewegen kann, die Stadt ist ohnehin nicht mehr zu retten.
    —-
    Nur so kann nur noch laufen – VERBRANNTE ERDE – damit wir evtl. geheilt werden!

Comments are closed.