„Der Klempner“. Aus: Was willst du werden? Bilder aus dem Handwerkerleben (um 1880).

Von WOLFGANG HÜBNER | Merkels zerstörerische Grenzöffnung und die weltweit irrwitzigste „Willkommenskultur“ hat zwar Millionen unzählige Steuermilliarden verschlingende Sozialasylanten aus Asien und Afrika, syrische Deserteure, exotische Messerhelden und islamische „Gefährder“ nach Deutschland gebracht, aber offenbar keine brauchbaren Handwerker. Ansonsten müsste die BILD-Zeitung nicht tagelang mit fetten Schlagzeilen über das Defizit an flapsig „Klempnern“ genannten Installateuren zwischen Flensburg und Konstanz jammern.

Doch warum eigentlich jammern? Es sollte eigentlich auch den in ihrer erlaubten Nachdenklichkeit vertraglich limitierten BILD-Journalisten klar sein, dass ein Staat mit großzügigen Abtreibungsregelungen, Gender- und Emanzipationsextremismus, Haustieren- statt Kinderfreundlichkeit, wirkungslos unterfinanzierter „Familienpolitik“ und dazu noch einer kinderlosen Dauerkanzlerin schon mal keine gute Voraussetzung für die Reproduktion einer ausreichenden Zahl von brauchbaren Handwerkern sein kann.

Da die allermeisten Kinder, die trotzdem noch in deutschen Familien in Deutschland geboren werden, inzwischen dazu bestimmt, wenngleich nicht immer geeignet sind, ihre Schullaufbahn mit dem Massenabitur abzuschließen, um danach Massenuniversitäten in der Hoffnung auf Massenabschlüsse zu absolvieren – da das die Realität hierzulande ist, wollen selbst die unzähligen Studienabbrecher lieber „irgendwas mit Medien“ oder „Soziales“ machen als Klempner respektive Installateur zu werden.

Und was ist mit denen, die bekanntlich „wertvoller als Gold“ sein sollen, also die Gäste von Angela Merkel samt all den grünlinken Bürgen, die jedoch nur kostenlos bürgen möchten? Diese menschlichen Goldschätze könnten, selbst wenn sie wollten – aber wer will schon? – nur dann Klempner lernen, wenn sie dafür sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und zumindest einen Normal-IQ hätten.

Denn ein berufsfähiger Installateur hat es heute mit hochmoderner Sanitärtechnik zu tun, die nicht mal eben so zu handhaben ist, sondern Grips und Geschick erfordert. Selbstverständlich verlangt jeder Handwerksberuf auch die Bereitschaft, eine Lehre zu machen und diese Lehre bis zur erfolgreichen Prüfung durchzustehen. Aber in einem Land, in dem laut Kraftfahrzeug-Bundesamt 2017 schon bei der Theorieprüfung für Fahrschüler sage und schreibe 39 Prozent (2016: 37 Prozent) durchgefallen sind, ist das alles nicht mehr so einfach wie ehemals.

Qualifizierter Nachwuchs aus dem östlichen Dunkeldeutschland ist auch längst erschöpft, bleibt nur noch das Aussaugen handwerklicher Talente aus Ost- oder Südeuropa. Der deutsche Arbeitskräftevampirismus hat allerdings dort seine Grenzen bald erreicht, zumal auch in diesen Ländern nicht nur bei Regen geduscht oder bei Überschwemmungen gebadet wird.

Die ökologisch so sensiblen Bewohner der bunten Republik werden sich wohl daran gewöhnen müssen, jede Menge Theaterwissenschaftler, Politologen und Sozialarbeiter zu haben, aber nur noch eher selten einen Installateur oder Metzger. Weniger waschen, vegan essen – geht schon!


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

148 KOMMENTARE

  1. Die Klempner fehlen hauptsächlich deshalb, weil jeder Dussel inzwischen Abitur machen darf und glaubt, dass er studierfähig ist.

  2. Und die wenigen deutschen Kinder werden schon im Kindergarten von den Invasoren-Nachkommen terrorisiert, indem sie mißhandelt und sexuell angegangen werden.

    .

    „Fall in Köln

    Kinder in Kita von Fünfjährigen misshandelt – Opfer müssen Einrichtung verlassen

    Doch für zwölf Kinder des katholischen Montessori Kinderhauses in Köln wurde der Kindergarten zum Ort des Schreckens. Über Monate hinweg sollen sie sexuell missbraucht und verletzt worden sein. Die mutmaßlichen Täter: ein fünfjähriges Mädchen und ein ebenso alter Junge.“

    https://www.focus.de/familie/mobbing/koelner-kita-kinder-von-kindern-misshandelt-opfer-muessen-gehen_id_10339574.html

    „KATHOLISCHE KITA ERTEILT OPFER-ELTERN HAUSVERBOT
    Kinder haben unsere Kinder missbraucht“

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/koeln-kinder-missbrauchen-kinder-in-katholischer-kita-60204208,view=conversionToLogin.bild.html

  3. Es fehlen nicht die Kinder, nur wenn es Abitur für Alle gibt, jeder Prinz oder Prinzessin sein will, wird niemand Klempner. Früher wurde in den Schulen ausgesiebt, Begabungen individueller gefördert. Bei der heutigen Gleichmacherei kann am Schluss keiner was Gescheites. Die Laberfächer bringen niemanden weiter, somit wurde ein Bildungsprekariat künstlich erschaffen. Ein Klempner mit einem soliden deutschen Handwerksbetrieb wird sich heute eine goldene Nase verdienen.

  4. Überall fehlen die Fachleute und Spezialisten! Nun gut, möglicherweise nicht Gender Wissenschaften…

    Ein sehr guter älterer Freund von mir ist mit einem Traum Gehalt aus seinem Rentnerdasein reaktiviert worden, weil es scheinbar zu wenig Leute gibt, die überhaupt noch in der Lage sind, komplexe Anlagen zu entwerfen.

    Wenn es um technische Dinge geht reicht es nicht, wenn man seinen Namen in drei verschiedene Sprachen tanzen kann.

  5. Hoffentlich wird ADAC auch Klempner, denn ADAC versucht in München auch als Schlüsselnotdienst. Damit soll abzocken ein Ende geben, viele Schlüsseldienste sind Betrüger mit Migrationshintergrund…

  6. Der wilde Moslem stochert mit dem Messer im
    Abflußrohr; ups, es ist ja eine Menschenkehle!
    🙁

  7. Freya-
    18. Februar 2019 at 17:36
    Ein Klempner mit einem soliden deutschen Handwerksbetrieb wird sich heute eine goldene Nase verdienen.
    ++++

    So ist es!
    Der Markt regelt die Berufshäufugkeit über das Einkommen!
    Die studierten aus den Quätscher-Fakultäten werden immer häufiger arbeitslos sein.
    Wenn sie schlau sind, schulen sie später einmal auf Klempner etc. um.
    Oder arrangieren sich mit Hartz-4!
    Wird vermutlich wohl im letztgenannten enden! 🙁

  8. Nachricht vom 17.02.19; 23:12 Uhr. Dem hier fehlen auch Klempner und Kinder:

    Assad: „Alle Flüchtlinge sollen nach Syrien zurückkehren!“

    Der syrische Präsident Assad ruft alle Flüchtlinge auf, in ihre Heimat zurückzukehren.

    Syrien bemüht sich nach Kräften, „allen Vertriebenen, die aufgrund des Terrorismus Vertriebene sind“, in ihre Heimat zurückzukehren, sagte die syrische Nachrichtenagentur SANA am Sonntag unter Berufung auf die Rede von Präsident Bashar Assad bei seinem Treffen mit den Ratsvorsitzenden. „Syrien braucht all seine Menschen und möchte das Leiden der Flüchtlinge in fremden Ländern lindern“, unterstrich er. Assad fügte jedoch hinzu, dass einige Staaten, die terroristische Gruppen während des Krieges unterstützten, Syrer von der Rückkehr abhalten. „Wir werden den Sponsoren des Terrorismus nicht erlauben, die syrischen Flüchtlinge zu politischen Zwecken zu verwenden, um ihre Interessen zu erreichen“, warnte der syrische Präsident. „Jeder, der die Heimat wegen des Terrorismus verlassen hat, könnte ungehindert in die Heimat zurückkehren, um zum Wiederaufbauprozess beizutragen“, sagte Assad.

    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-02/45986436-assad-alle-fluechtlinge-sollen-nach-syrien-zurueckkehren-259.htm

  9. Planeten retten während der Schulzeit!

    Timon Dzienus (Sprecher der Grünen Jugend Niedersachsen Bündnis gegen das neue Polizeigesetz Hannover):

    Während des Unterrichts fürs Klima streiken?

    „Was richtig ist, ist nicht immer das was erlaubt ist. Widerstand, Widerspruch & Rebellion war schon immer der erste Schritt, damit es besser wird. Lasst uns rebellieren, Widerspruch einlegen & Widerstand leisten!“ #Fridaysforfuture

    VIDEO: https://twitter.com/Dzienus/status/1096782503803789312

  10. @ Sturm1974 18. Februar 2019 at 17:41

    Nicht nachtreten u. so übel war er auch
    wieder nicht! Wo sind eigentlich Ihre
    hervorragenden PI-Artikel, die allen gefallen?

  11. Ich würde auch keine Firma beauftragen, die Sürer, Affghanen oder Affrikaner beschäftigt.
    Am Ende kann man nie sicher sein, ob die orientalischen „Handwerker“ die Tätigkeit in den Räumen der Kunden primär zur Auskundschaftung der nächsten Einbrüche nutzen. Deshalb: Obacht!

  12. Bei den Deutschen wächst weiterhin ein hausgemachtes links-politisiertes Bachelor-Bildungsprekariat heran, die Folgen werden für die deutsche Wirtschaft und den Wohlstand verheerend sein.

  13. Stimme Ihnen in allem zu, Herr Hübner, aber Haustierfreundlichkeit ist eine zivilisatorische Errungenschaft. Nur in Shithole-Ländern werden Tiere wie Dreck behandelt, ebenso auch die Kinder!

    Aber wie sagte der kluge Mahatma Ghandi:

    Die Größe und den moralischen Fortschritt eioner Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt!

    In Muselstaaten klar: Huftiere lebendig schächten, Hunde töten etc.

    Nun, ist leider auch bei uns in Deutschland schon da! Dank Merkels Orks!

  14. Handwerk hat goldenen Boden.
    Immer noch!
    Ich behaupte auch, dass ein guter Handwerker niemals Hunger haben wird…sofern er improvisieren kann und nicht immer stets nach Buch und Vorschrift vorgeht.
    Was machen die ganzen Berufsschwafler in Zeiten der Not? Die werden dann draussen als Zombies rumirren. Dazu unnütz….Darwinismus und so…
    Zu der Schwafelei gehört auch die immense Arroganz den Handwerkern gegenüber.
    Hut ab für den Mann, welcher die Studierten von vornerein ausschließt und nicht mehr bedient. Bravo!
    Manchmal würde ich auch gerne das Handtuch schmeissen…allerdings macht irgendein netter wertschätzender Mensch den ganzen Ärger wieder vergessen…ausserdem liebt unsereins in der Regel die Arbeit, welcher er nachgeht…wertschöpfend! Dennoch habe ich so eine Art „schwarze Liste“…im Kopf abgespeichert, die ist auch riesig 😎

    Meine Meinung!

  15. Auch keine Deutsche!… Und munter geht es weiter mit der Unterwanderung der trojanischen Pferde.

    Maral Saraie wird zum 1. April die Leitung der Kommunalaufsicht im Landratsamt Enzkreis übernehmen.

    Auf die 32-jährige „Pforzheimerin“ warten damit anspruchsvolle Aufgaben: Zusammen mit ihrem Team übt sie dann die Rechtsaufsicht über die Kreisgemeinden, die Gemeindeverwaltungsverbände und Zweckverbände im Enzkreis aus. Das bedeutet, dass sie deren Handeln auf Gesetzmäßigkeit prüft und insbesondere die Einhaltung der Vorgaben des Kommunalrechts und des Kommunalen Wirtschaftsrechts überwacht. Außerdem gehören die Überörtliche Prüfung für Gemeinden unter 4.000 Einwohner sowie die Beratung und Information der Kreiskommunen zu ihren Aufgaben.

    https://www.pz-news.de/region_artikel,-Maral-Saraie-uebernimmt-die-Leitung-der-Kommunalaufsicht-beim-Landratsamt-_arid,1279291.html

  16. Wie erfrischend, die intelligenten Beiträge eines Herrn Hübner zu lesen und sich nicht über das alkoholgetrübte Gestammel eines offenkundig delierenden Peter Bartels ärgern zu müssen!

  17. Was mich aufregt ist, dass wir Rechten ebenfalls nicht in der Lage sind, korrekt zu zitieren:

    „Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“, sagte Schulz. „Es ist der unbeirrbare Glaube an den Traum von Europa.“

    Es ist also nur!!!!!!!!! der Glaube an einen Traum, den man als wertvoller als Gold ansieht.

    Wenn ich schon mal meckere…….

    Ferner stößt es mir übel auf, wenn Kommentatoren über die unvorteilhafte Physiognomie eine Person in der Politik spotten. – Zum Besseren Verständnis: Wir wollen die unvorteilhafte, hässliche Person nicht heiraten! -Gedanken und das Handeln sollte uns wichtig sein.

  18. Der deutsche Arbeitskräftevampirismus hat allerdings dort seine Grenzen bald erreicht, zumal auch in diesen Ländern nicht nur bei Regen geduscht oder bei Überschwemmungen gebadet wird.

    …………

    .
    Super
    sarkastisch
    dieser Satz, Herr
    Hübner. Den werde
    ich mir als Satz des
    Tages für heute
    archivieren.
    .

  19. … glaubt mir Leute, diese Geschichte endet ganz zum Schluss wieder auf den Bäumen mit Uga-Uga-Lauten!

  20. Marie-Belen 18. Februar 2019 at 17:52

    OT

    Es sieht so aus, als wären viele Deutsche auf die Heilsbotschaften von Hubertus hereingefallen.

    INSA-Umfrage vom 18. Februar 2019

    Union 30%; SPD 18%; Grüne 15%; AfD 14%; Linke 9,5%; FDP 9%

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahl_zum_20._Deutschen_Bundestag/Umfragen_und_Prognosen
    ————————
    Ja vielleicht bei der Umfrage auf dem Flur des DGB und der S*PD. Ansonsten sind diese Wasserstandsmeldungen doch völlig egal, wichtig ist am Wahlabend.

  21. In der modernen Steinzeit müssen die Menschen ohnehin nur noch eines können: Feuermachen, damit der tägliche Haschkonsum nicht zu kurz kommt. Bis dahin siedlen jede Menge Raketenbauer aus Venezuela zu uns über, Raul Krauthausen wird Torwart beim FC Bayern München, offen Geistesgestörte dürfen Psychologie studieren usw. Deutschland ist tot, lang lebe Neu-Absurdistan! Wer braucht da noch Fachkräfte im klassischen Sinne?

  22. Karl Eduard von Kleber 18. Februar 2019 at 17:48

    Vor ca. zwei Jahren beobachtete ich, wie in der Nachbarschaft zwei Handwerker eines örtlichen Heizungsbauunternehmens mit einem Afrikaner im Schlepptau das Haus einer Nachbarin betraten.
    Ich hatte mir damals geschworen, sollte mein Heizungsbauer in einem Notfall nicht erreichbar sein, so würde ich dieses Unternehmen auf gar keinen Fall beauftragen.

    Diese Firmen stellen wohl gegen finanzielle Unterstützung Invasoren ein, die dann überall in die privaten Wohnungen und Häuser mitgenommen werden. Das möchte ich nicht; das ist mir zu gefährlich!

  23. DFens 18. Februar 2019 at 18:01

    Holla! Schon gewusst? Die ARD hat mittlerweile sogar eine Generalsekretärin!

    https://www.welt.de/kultur/medien/article188982137/ARD-Generalsekretaerin-Pfab-Framing-ersetzt-keine-inhaltliche-Argumentation.html
    ————–
    Dann gibt es bestimmt bald auch ein Zentralkomitee und ein Politbüro mit den Altparteien zusammen, wo die nächsten Schritte gegen die normalen deutschen Bürger, Steuerzahler, Autofahrer, Energieverbraucher, Rentner usw. geplant und umgesetzt werden. Da braucht es noch etwas mehr Gleichschaltung gegen Rrächts.

    Mich wundert hier nüscht mehr.

  24. Wenn nicht so viele Handwerkerstunden für die Errichtung, Instandhaltung und Reparatur für Invasorenhaushalte verschwendet werden müßten, hätten wir nicht so großen Mangel.

  25. Haremhab 18. Februar 2019 at 18:07

    @ Demonizer 18. Februar 2019 at 18:06

    Die Wahl gewinnt, wer diese auszählt.
    ———-
    Die dort eigentlich zählen sollen, die können nicht zählen, die müssen nur richtig aussortieren oder ungültig machen.

  26. Alles richtig in dem Artikel. Die Zuwanderer, Flüchtlinge, Schutzsuchenden, Geflohenen, oder wie immer man sie auch nennt, bringen’s nicht. Ich meine jetzt diejenigen aus den arabischen Ländern und Schwarzafrika. Sie nehmen nur. Unser Kindergeld und die anderen sozialen Wohltaten.
    Von wenigen Ausnahmen abgesehen.

  27. Marie-Belen 18. Februar 2019 at 18:10

    Hinzufügen möchte ich dabei noch, daß bei mir Rußlanddeutsche, Bulgaren und Kroaten im Haus gearbeitet haben. Das war überhaupt kein Problem.

    Aber Merkels Gäste machen mir Angst, große Angst!

  28. @ Colonia2 18. Februar 2019 at 18:16

    Es spielt eien Rolle, woher die Einwanderer kommen. MIt Italienern, Spaniern, Russen, Japanern, Vietnamesen usw. hat man keien Probleme. Die wirklchen Störer sind islamisch.

    Wer 5x am Tag beten muss, kann nicht voll arbeiten. Ein Bebetsraum und Zeit wird dazu gebraucht.

  29. Paßt bloß auf daß das Murksel das nicht mitkriegt und wieder mit der Schlagzeile hausieren geht. Beim ersten Mal hat sie aufgeschnappt daß Chemielaboranten fehlen und heute treten die sich abends im Stadtpark gegenseitig auf die Füße, während sie ihre Tagesproduktion an eure Schulkinder verticken. Dann hieß es, es fehlen Lastwagenfahrer, und nachdem sie welche herbeigeholt hat haben wir in Berlin nur noch das Blut aufgewischt. Und jetzt Klempner? Ja, was soll schon schiefgehen… Zum Glück bin ich heute weit weg von jeder Gasleitung.

  30. Tausende Sozialarbeiter, Sozialschmarotzer und Laberfachabgänger, aber keine Klempner!
    Handwerker werden zu hochbezahlten Eliten der Nation werden!

  31. Über 50% der Kinder bekommen ein Abitur und studieren. An der UNI Hamburg sieht man die Folgen. Fast 80% der Kandidaten sind hier völlig falsch. Diese Kinder verplempern ihre Lebenszeit und werden nie in der Lage sein, wissenschaftlich zu arbeiten. Sie fehlen da, wo sie eine berufliche Erfüllung für ihr Leben finden könnten.

    Das aktuelle links-grün verblödete Bildungssystem produziert Enttäuschte und Versager am Fließband. Leider!!!

  32. Haremhab 18. Februar 2019 at 18:06

    Maas: Rücknahme von IS-Kämpfern schwierig

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/maas-ruecknahme-von-is-dschihadisten-schwierig-100.html
    _________________________________

    Mir kommen gleich die Tränen…Wer zum Teufel nochmal, hat diesen geistig minderwertigen Clown eigentlich beauftragt, irgendwelche Teroristen wieder frei zu bekommen und hier her zu schaffen!

    Was ist denn das hier? Sorg mal lieber dafür, Billy Six wieder frei zu bekommen!

    Du kleiner, buckliger Wicht!

  33. OT
    Gegen EU-Urheberrechtsreform 4,7 Millionen Unterschriften gegen Upload-Filter

    Netzaktivisten der Kampagne zur „Rettung des Internets“ haben Justizministerin Katarina Barley (SPD) eine Petition zum EU-Urheberrecht überreicht. Die Mit-Initiatoren der Kampagne „Stoppt die Zensurmaschine (NetzDG von allah’ss kleinen Helfer quran.com/9/29 Kollege maas … äh nein, Upload-Filter) – Rettet das Internet“ ….

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/urherberrechtsreform-unterschriften-101.html

  34. Locus:
    „Bei der Sicherheitskonferenz in München
    Klimawandel erhöht Migration und Terrorismus.“
    Jetzt drehen die total durch. Für wie blöd halten die uns! Elendige Bagage.

  35. Ich habe zuerst Zerspanungsfacharbeiter – Spezialisierungsrichtung Fräsmaschinen – gelernt (natürlich kann ich auch Drehen, Schleifen, Hobeln und Stoßen usw.). So hieß damals der Beruf, welcher heute Industriemechaniker heißt. Später habe ich auch „WGS“ (Wasser-Gas-Scheiße) – gemeinhin Klempner genannt – gelernt, also Sanitär- und Heizungsinstallateur, denn das Klempnern ist eher eine Blechsache (Dachentwässerung, Lüftung usw.). Das haben wir natürlich auch gelernt (fast so, wie auf obigem Bild), aber das war nicht die Hauptaufgabe. Ich habe später noch zwei andere Berufe gelernt – auch im technisch-handwerklichen Bereich. Aber darauf kommt es mir jetzt gar nicht an. – Was braucht man in jedem dieser Berufe? – Die „ungeliebten“ MINT-Fächer! Wenn man von Mathematik, Physik und Chemie keine Ahnung hat, dann kann man vielleicht Politiker oder Pfaffe werden, aber sicherlich kein anständiger Handwerker!
    Was braucht Deutschland? – Beste Grundlagenwissenschaftler, beste Ingenieure und ausgezeichnete Facharbeiter und Handwerker!
    Dazu natürlich auch die besten Landwirte (Bauern). Aber auch ein Bauer kommt ohne MINT nicht aus!
    Mein Spruch war immer: Ein Bauer kann alles, weil er alles können muß! – Ein Städter muß nur drei Dinge beherrschen:
    1. Essen.
    2. Trinken.
    3. Einkaufen.

  36. @HPB , 18:30

    Locus:
    „Bei der Sicherheitskonferenz in München
    Klimawandel(?) erhöht Migration 4/100-101 und ‚Terror’ismus. 8/12-17

    ***

    Kriegsherr 4/74-76 allah heisst jetzt „Klimawandel“

  37. was ist mit denen, die bekanntlich „wertvoller als Gold“ sein sollen… aber wer will schon? – , wenn sie dafür sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und zumindest einen Normal-IQ hätten….u.s.w.

    ich höre es noch , dieses Rot-links-Grüne BLa-Bla von wegen …. Zitat Katharina Neuschäfer vom “ Freundeskreis Asyl “ „Afghanen, Syrer und Eritreer sind von einem total ehrgeizigem Arbeitseifer geprägt, DEN ES BEI DEUTSCHEN KAUM GIBT !
    … im 0.26 Min. Video KLICK !

  38. @ Rurik 18. Februar 2019 at 18:32

    Es kommt immer: ich war immer schlecht in Mathe. Das sagen heutzutage Promis udn Politiker gerne. Darum geht es abwärts. In Asien wird MINT gerlernt.

  39. Pedo Muhammad 18. Februar 2019 at 18:25

    OT
    Abschiebeflug verhindert Geldstrafe für schwedische Aktivistin

    https://www.tagesschau.de/ausland/ersson-urteil-101.html
    —————
    Die hat die Abschiebung eines Straftäters verhindert und in den Luftverkehr eingegriffen – 300 Euro Strafe. Hm, das war echt billig, zumal die den falschen geschützt hat. Der eigentlich Gemeinte war schon weg.

  40. Ein Glück habe ich eine Menge gemacht in meinem Leben. Und dankbar meinen Vorfahren. Hab meinen zu früh verstorbenen Onkel früher nicht verstanden wenn der mir als Sanitärfachmann/Gas, Wasser, Scheisse immer gezeigt hat wie es geht. Wie man fachgerecht instandsetzt. Heute bin ich dankbar. Mein Opa hat mir gezeigt wie man im Wald überleben und leben kann. Zum Glück bin ich auf Maddins Goldbrocken nicht angewiesen.

  41. Handwerksberufe bieten Nichteinkommen, man wird gestriezt, Wochenendarbeit, MontageZwang, der privat PKW (eigentlich so gut wie betrieblich, über das Jahr gesehen…) mit seinen Kosten, den man zur Anreise braucht, wird vom Finanzamt als Spass bewertet… im Gegensatz zu den Betriebs PKW, die in voller Leistung geltend gemacht werden können…
    Respektloser Umgang mit den Gesellen… Man wird ausgequetscht wie eine Zitrone… Man wird blöd gehalten.. Man ist ausgelaugt und wird wehrlos… Und in den Handwerkerkreisen kann man auch kein Wissen entwickeln, wie man sich dagegen wehrt…
    Ständig Arbeitsverletzungen, Rücken und Knieschäden.. Schnittwunden.. Dreck……. Blöde Arbeitszeiten….
    radikale Benachteiligung bei Rente usw. im Gegensatz zu den Wasserköpfen…
    Der Handwerksberuf wird nicht gewürdigt… Handwerk hat schon lange keinen Goldenen Boden mehr…

  42. Es fehlen Handwerker, weil die grünen Hosenscheisser (Jean-Pierre und Marie-Sophie mit Opabrille) glauben mit einem MASTER in GESCHWÄTZWISSENSCHAFTEN die Karriereleiter fluffig-locker bis ganz nach oben erklimmen zu können.

    Ihr Leben dreht sich ja hauptsächlich um Demos, Party, Reisen, Drogen, Küfa und Asylanten-Kümmerin/ Kümmerer.

  43. servus ,

    das sind doch fake news !
    Merkel hat doch 2,2 Mio. hochqualifizierte , den Rechten der Frauen höchst aufgeschlossene , absolut arbeitswillige , friedfertige FACHKRÄFTE nach D eingeladen . Ergo : fake news .
    Bitte PI , nicht noch mehr von diesen Lügen veröffentlichen !

  44. Demonizer 18. Februar 2019 at 18:36

    Pedo Muhammad 18. Februar 2019 at 18:25

    OT
    Abschiebeflug verhindert Geldstrafe für schwedische Aktivistin

    https://www.tagesschau.de/ausland/ersson-urteil-101.html
    —————
    Die hat die Abschiebung eines Straftäters verhindert und in den Luftverkehr eingegriffen – 300 Euro Strafe. Hm, das war echt billig, zumal die den falschen geschützt hat. Der eigentlich Gemeinte war schon weg.

    ****

    … musste vor ein paar Jahren 890 Euro Strafe bezahlen Strafgericht in München, weil ich (aus Ironie heraus mit genocidal ahadith Sahhi Versen an den Juden) einen gefährlichen Gutmensch der uns/mich als Rassist darstellte vom BR
    mit „Hail …“ (Name vergessen) angemailt hatte

    … seitdem nutze ich VPN 🙂

  45. Handwerker haben kein Ansehen, bekommen wenig Lohn und haben keine Aufstiegsmöglichkeiten. Wer möchte so leben?

  46. Waldorf und Statler 18. Februar 2019 at 18:35

    Nun ja, was die kriminelle Energie – Siehe z.B. die vielen verschiedenen Identitäten – betrifft, da steckt schon jede Menge Power dahinter. Und dann, wie in diesem Fall, die Hin- und Her-Fahrerei, um das Geld abzuholen! Das kostet schon Mühe.

    Aber das meint diese dumme weibliche Person ja gar nicht……

    Und wer, so frage ich mich, nimmt ihr das noch ab? Vielleicht die „Omas gegen rechts“.

  47. Das wird natürlich für die Schwätzereiwissenschaftler schwierig, die Spülung gezogen und weg ist es.
    Der Horizönt was dann passiert, fehlt den Genderisten natürlich, auch wenn sie die für den heutigen Tag gültige Toilettentür gefunden haben.
    Aber das Schwarze oder Muselmanen in den Auscheidungen der Ungläubigen stochern ist je auszuschließen.
    Und nicht zuletzt hat das auch mit dem geliebten Umweltschutz zu tun. Im allg verrichtet man in D sein Geschäft nicht in der Wüste oder im Busch und /oder kippt es auf die Strasse.

  48. Die Antwort auf alle diese Fragen:
    eine Quote für Handwerker in sämtlichen politischen Ämtern. Sagen wir mal 30%. Handwerksausbildung und minimum 8 bis 10 Jahre Berufserfahrung als Bedingung für diese Quote.

  49. In einer echten Krise oder bei Mangelwirtschaft, geht es Handwerkern besser. Bestes Beispiel war die DDR. Dort waren Handwerker kleine Könige, die sich noch was nebenbei verdienen konnten.

  50. @ Cendrillon 18. Februar 2019 at 18:51

    Erstmal eine Qualifikation für Politiker verlangen. Das bedeutet mindestens eien abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium. So werden viele nicht mehr in den BT kommen wie KGE, CFR, V. Beck, Zimiak usw.

  51. @ Haremhab 18. Februar 2019 at 18:45
    Handwerker haben kein Ansehen, bekommen wenig Lohn und haben keine Aufstiegsmöglichkeiten. Wer möchte so leben?

    Bei uns in BaWü gibt es sehr, sehr gut verdienende Handwerker. Kenne einen Stukkateur bei dem es boomt. Seine Angestellten werden fair von ihm bezahlt. Vorausgesetzt ist die Selbständigkeit, die muss hart erarbeitet (oder Betrieb geerbt) werden. Das Handwerk war und ist immer die Stütze des Mittelstandes.

    Auf dem Bau gibt es heutzutage leider die zahlreichen Subunternehmen aus dem Osten, die für lau arbeiten müssen. Ohne Frage. In der Putzbranche ja auch.

    Früher hatte die Polizei ihre fest angestellten Putzleute, heute machen das Subunternehmen. Das birgt Gefahren.

  52. Die meisten von den „Massenabiturienten“ ohne jegliches Talent, sonstiger Qualifikation oder dem wirklichen Willen etwas zu leisten, enden als Taxifahrer oder beim ÖR Rundfunk und Fernsehen als dumm daherquatschende Blödmichel/*Innen.
    Wenn sich in diesem Land etwas zu Besseren wenden soll, dann muß das SED-Parteien-Kartell endlich abgewählt werden.
    Nicht nur Merkel muß, nein, auch der ganze versteckte Stasi-Apparat um sie herum.
    SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ABWÄHLEN!!!! ES IST SCHON NACH ZWÖLF!!!!

  53. naja…. VIER BERUFE? zuwenig übrige zeit gehabt? mir hat ein INDER mal erklärt : ich sechse berufe……. und dementsprechend war dann auch die arbeit…….
    ————————————————————————————————-
    Rurik 18. Februar 2019 at 18:32

    Ich habe zuerst Zerspanungsfacharbeiter – Spezialisierungsrichtung Fräsmaschinen – gelernt (natürlich kann ich auch Drehen, Schleifen, Hobeln und Stoßen usw.). So hieß damals der Beruf, welcher heute Industriemechaniker heißt. Später habe ich auch „WGS“ (Wasser-Gas-Scheiße) – gemeinhin Klempner genannt – gelernt, also Sanitär- und Heizungsinstallateur, denn das Klempnern ist eher eine Blechsache (Dachentwässerung, Lüftung usw.). Das haben wir natürlich auch gelernt (fast so, wie auf obigem Bild), aber das war nicht die Hauptaufgabe. Ich habe später noch zwei andere Berufe gelernt – auch im technisch-handwerklichen Bereich. Aber darauf kommt es mir jetzt gar nicht an. – Was braucht man in jedem dieser Berufe? – Die „ungeliebten“ MINT-Fächer! Wenn man von Mathematik, Physik und Chemie keine Ahnung hat, dann kann man vielleicht Politiker oder Pfaffe werden, aber sicherlich kein anständiger Handwerker!
    Was braucht Deutschland? – Beste Grundlagenwissenschaftler, beste Ingenieure und ausgezeichnete Facharbeiter und Handwerker!
    Dazu natürlich auch die besten Landwirte (Bauern). Aber auch ein Bauer kommt ohne MINT nicht aus!
    Mein Spruch war immer: Ein Bauer kann alles, weil er alles können muß! – Ein Städter muß nur drei Dinge beherrschen:
    1. Essen.
    2. Trinken.

  54. Klar sterben die klassischen Handwerkerberufe so langsam aus,da kaum jemand mehr Klempner,Schreiner usw. werden will.
    Viele wollen heutzutage ihr Abitur machen und dann studieren und da nimmt man diese typischen linken Studienfächer,weil es „IN“ ist.
    Viele bringen ihr Studium nicht zu Ende und gehen dann in einer politischen Partei,um dort irgendwie Fuß zu fassen.
    Meistens sind es die Altparteien,wo immer mehr Funktionäre berufslos sind.
    In der AFD gibt es diese Typen ohne Berufs-oder Studiumabschluß nicht.

    Und Merkels Millionen Gäste haben überwiegend keine Ausbildung in ihren Herkunftsländern absolviert.
    Dies sind überwiegend zu dumm oder zu faul und sicherlich nicht in der Lager,in Deutschland eine Klempnerlehre erfolgreich zu absolvieren..
    Im Augenblick werden die Lücken in Handwerksberufen überwiegend von Osteuropäern geschlossen!

    Ansonsten sehe es bzgl Handwerkern nicht gut in unserem Lande aus!

  55. Wer will schon ein Handwerk oder einen technischen Beruf erlernen, wenn dann die Zeitarbeit wartet. Ich kenne schon Handwerker die noch nicht einmal ihre 5 Gesellenjahre zusammenbekommen haben um den Meister zu machen. Von daher kann man auch sagen: Handwerk hat morschen Boden.

  56. BRD schreit nach Fachkräften? Seit 2015 müsste dieser Staat vor Fachkräften doch überquellen, bei den ganzen Wissenschaftlern und Handwerkern, die aus dem Orient u d Afrika zu uns geströmt sind.
    Wo sind denn die Merkel-Fachkräfte?

  57. Ich möchte lieber mein Lieblingshandwerk ausüben. Ich würde Se auch schön aufstellen. Kosten sparen. Und dann bitte in globalen Dimensionen. Keine kleinen Zahlen sondern eine große Zahl. So ab 3 Milliarden aufwärts. Da gehe ich dann auch gerne bis 90 arbeiten. Aber nur dann….

  58. @ Marie-Belen …. at 18:45 … Und wer, so frage ich mich, nimmt ihr das noch ab?

    Das muß man sich mal vorstellen, Leute vom Schlag dieser Katharina Neuschäfer sind Entscheidungsträger in diesem Land, bei diesem Gedanken könnte ich mich schon wieder sinnlos besaufen, ein guter Bekannter war dieser Tage in einer größeren Stadt im Norden D. und meinte, nachdem er wieder zurück war Kopf schüttelnd, mit aufgerissenen Augen völlig unverständlich nur noch Neger, Fremdländer, nachgesagte Flüchtlinge und angebliche Asylanten in dieser Stadt, unvorstellbarer Wahnsinn, hoffentlich hat das bald ein Ende

  59. Sich VEGAN zu ernähren hat nichts mit der Politischen Einstellung zu tun, wann kapieren einige Volldeppen das endlich ?.

  60. jetzt mal langsam. der „normale“ handwerker ist ja nicht gerade DIE LEUCHTE. der muß vom chef angeleitet werden damit das was wird. und selbst hier hatte ich manchmal erhebliche zweifel ob die ihren job begriffen haben.
    aber wer halbwegs auf dem quive ist machte schon immer gut geld. als inhaber wohlgemerkt. wem das so nicht gefällt kann ja selber CHEFE werden.
    ………………………………………………………
    Haremhab 18. Februar 2019 at 18:45

    Handwerker haben kein Ansehen, bekommen wenig Lohn und haben keine Aufstiegsmöglichkeiten. Wer möchte so leben?

  61. Rückenschäden, als junger Geselle ein eher kleines Gehalt, Wochenendnotdienst, schweres Tragen, Dreck und oftmals ein rauer Ton auf der Baustelle: Wer will sich das schon antun?
    Wenn der kleine Handwerksbetrieb pleite macht weil die Rechnung nicht bezahlt werden sitzt man wieder auf der Straße.
    Dann lieber studieren, dummschwätzen, als „Sachverständiger“ irgendwo – am besten bei der Bundesregierung – unterkommen (Tipp: Bei Truppen-Uschi haben sogar die Dümmsten eine Chance).
    Voraussetzung ist eine links-rot-grüne Einstellung.
    https://www.sachverstaendigenrat-wirtschaft.de/karriere/stellenangebot.html
    Gut ist auch wer „Experte“ bei irgendeinem TV-Sender ist.
    …und wenn die „Prognose“ nicht zutreffen sollte hat man sich eben geirrt. Das soll bekanntlich vorkommen.
    Es fehlen auch Ingenieure, IT-Experten, fast sämtliche Fachkräfte im Gesundheitswesen, Lokführer, Trucker.
    Die meisten Asylanten machen – wenn überhaupt – ein Praktikum und nach 3 Tagen Kaffee kochen sind sie kaputt. Sanktionslos. Die findet man statt dessen zuhauf in den Fußgängerzonen, Parks und Cafes rumlungern. Besonders bei diesem Superwetter.

  62. @Marie-Belen, 18. Februar 2019, 18:13 h:
    Endlich eine, die einen wesentlichen Grund erkannt hat! Die vielen Umbau-, Neubau- und Instandsetzungsmaßnahmen für Millionen Goldstücke beanspruchen derzeit mit Sicherheit einige Tausend Klempner täglich!
    Auf Grund des Vandalismus vieler „Zuwanderer“ werden manche Betriebe mit Instandsetzung und -haltung ausgelastet dafür sein!

  63. Berufsausbildung, Lehre: So etwas gibt es fast in keinem anderen Land außer Deutschland. In den USA ist man z.B. Trainee. Dann ist man in einem Anlernberuf tätig und lebt i.d.R. prekär bzw. muß einen 2.Job annehmen um über die Runden zu kommen.
    Auch die Familie häufig muß mitarbeiten und sei es als Schüler/in im Diner Teller abwaschen.
    Die andere Möglichkeit dort ist University mit Abschluß. Dann hat man erheblich bessere Chancen, benötigt aber reiche Eltern oder ein Stipendium.
    Ivanka Trump hatte sich mal nach Deutschlands dualem Bildungssystem erkundigt und großes Interesse gezeigt. Aber die hat wohl jetzt auch von Deutschland die Schnauze voll nach Merkels Hassrede.

    Die 3.Möglichkeit gibt es wiederum nur in Deutschland: Man macht gar nichts und kassiert nur inkl. netter Wohnung und Krankenversicherung. Man(n) kann sich dann ganz auf das konzentrieren was wirklich Spaß macht: Vor der Glotze hängen und Kinder machen. Wenn man kriminell wird gibt es Geld obendrauf und man garantiert „hierbleiben“.

  64. 2015 sind neben den 900000 „Flüchtlingen“ noch 70000 EU Bürger eingewandert. Unter den EU Bürgern waren viele Fachkräfte. Messerschleifer, Kesselflicker und Tanzbärentrainer. Aber auch Fachkräfte für Wohnungseinbruch und Halskettenraub. 19jährige die Menschen an Geldautomaten ausrauben sind „Klau Kids“. Als wenn sie bei Rewe ein Kaugummi geklaut hätten. Und der Rest sind „Mitglieder einer mobilen ethnischen Mehrheit. Ich sage nur“ Pußstaschnitzel“.

    Die ARD Sprachpolizei läßt grüssen.

  65. Ich ergänze, an was sich diese Blödel noch gewöhnen müssen:

    … und an massivste Umweltschäden.

    Der Ruhrpott ist zur Abwehrwaffe gegen Goldstückinvasion und grüne Bildungspolitik geworden und kostet uns jährlich 220 Millionen Euro pro Jahr bis in alle Ewigkeit – ein kleiner Preis, wenn man dadurch diesen ganzen Schwachsinn ganz ohne Gewalt abwehren kann …

    https://m.youtube.com/watch?v=vIJjbjVzuYc

    Gnihihi! Unser Land gehört nicht den Invasoren und wer uns auszulöschen versucht, wird dabei umkommen – und da rede ich noch gar nicht durch die Gefahr nicht mehr korrekt gewarteter Spaltreaktoren.

    Da wird aus Moslem ganz schnell Matschslem.

  66. Jahrzehntelang wurde der eigene Nachwuchs in Abtreibungskliniken millionenfach getötet,dafür haben wir jetzt zig Millionen Parasiten Mörder u. Verbrecher aus der ganzen Welt im Land.
    Das Karma holt alle ein.

  67. Waldorf und Statler, in die Dortmunder Innenstadt gehe ich überhaupt nicht mehr. 70 % Neger, Araber, Türken und „Balkanesen“. Wirklich ohne Übertreibung man denkt man ist gar nicht in Dortmund, eher auf einen orientalischen Basar.

    Weihnachtsmärkte, Westfalenhalle, Westfalenpark alles tabu. Selbst auf der Galopprennbahn gibt es Taschenkontrollen. In der bunten Dortmunder Nordstadt gibt es in jedem größeren Geschäft Wachschutzleute. Und es wird allesc noch schlimmer.

    Ach nee Frau AKK, Merkels „Mädchen“, will ja Flüchtlinge an der Grenze aufhalten. Alles wird gut.

  68. Jetzt kommen auch für den Otto Normalverbraucher die ganzen Lügen ans Licht! Für uns natürlich nichts neues. Wir haben’s ja schon immer gesagt und wurden dafür diffamiert, verleumdet, beleidigt, ausgelacht und beschimpft.

  69. @ accomplished 18. Februar 2019 at 18:58

    Ich bin 55 Jahre alt, da war schon genug Zeit. Außerdem bin ich für jede ehrliche Arbeit offen. Ich habe auch mal ein Jahr in der Gastronomie gearbeitet – übrigens auch ein harter Broterwerb. Aber ich kannte die harte Sprache schon vom Bau. Da heißt es eben nicht „reich mir bitte mal den Hammer rüber, mein Freund“. In der Küche geht es ähnlich zu. – Warum? – Weil es nicht um’s Quatschen, sondern um’s MACHEN geht! Manchmal steht man da und wartet (ist vorbereitet), aber wenn es zur Sache geht, dann RAN! – Wie im echten Leben eben! – Bon Neu!

  70. „Weniger waschen, vegan essen – geht schon!“
    Stimmt genau! Der ungebremsten Reise des deutschen Michel zu Lendenschurz und Höhle steht bald nichts mehr im Weg. Die Grünen, die gerne durch die Welt jetten um mal schnell in Kalifornien Eiskrem aus dem Einwegbecher mit Plastiklöffel zu genießen, wird’s freuen… .

  71. Rurik 18. Februar 2019 at 18:32

    Dieser Trend wird uns böse auf die Füße fallen. Handwerk und die Ausbildung dort war bisher ein echtes Pfund für die Gesamtwirtschaft.

  72. Wie willl Hübner denn an mehr Kinder kommen? Unser Abtreibungsrecht ist ja eh so restriktiv wie sonst kaum in der zivilisierten Welt. Noch mehr in Richtung Gebärerzwingung? Dann gibt es – zurecht – eine Revolte.

  73. „„Wir werden den Sponsoren des Terrorismus nicht erlauben, die syrischen Flüchtlinge zu politischen Zwecken zu verwenden, um ihre Interessen zu erreichen“, warnte der syrische Präsident. „Jeder, der die Heimat wegen des Terrorismus verlassen hat, könnte ungehindert in die Heimat zurückkehren, um zum Wiederaufbauprozess beizutragen“, sagte Assad.“

    Nun ja, die von DAESH Vertriebenen mögen ja vielleicht zurückkehren. Aber die DAESH-Verbrecher, die bei sich drehendem Wind nach Buntschland geflohen sind und hier um Schutz nachgesucht haben – die werden ganz sicher nicht zurückkehren, ist ihnen doch klar, daß sie Verfolgung und Gerichtsverfahren zu erwarten hätten. Ist ja auch ganz richtig so – geht ja gar nicht an, daß sie am Ende noch in syrischen Gefängnissen hart angepackt werde, da sollen sie lieber weiterhin Buntschland terrorisieren.

  74. „FranziSka Keller (Hirnschiss90/Die Blöden, Mitglied im EUdSSR-Quatsch-Comedy-Slub) studierte Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik an der FU Berlin und der Sabanc?-Universität in Istanbul. Sie schloss das im Studium 2010 als Magister ab.“

    Typische „Karriere“ in Geschwätzwissenschaften – braucht keine Sau. Die kann bestimmt noch nicht mal eine Glühlampe, äh „Leuchtmittel“ auswechseln. Immerhin hat sie einen „Abschluss“.

  75. Naja, vielleicht ist es ganz gut, dass Studiernixe der Geschwätznixwissenschaften ihre Chance beim Schopfe und das intelligenzlose Studium angepackt haben.

    Man stelle sich vor, wieviele Schwarze wir erst im Land haben, wenn die Elektriker lernen würden?
    :mrgreen:

    Na, aber Scherz beiseite…das war sowas von klar, dass das irgendwann soweit kommt.
    Wer Jugendlichen einredet, Schläue, Grundintelligenz und Fleiss sei, wie auch die Begabung des handwerklichen Geschickes, lediglich eine Frage der „sozialen Herkunft“ und zusätzlich dazu die eingangs schon erwähnten Geschwätzniswissenschaften für Intelligenzbefreite einführt, damit jeder ein Studium absolvieren kann, der darf sich dann nicht wundern, wenn er seine Haustechnik selber warten und reparieren darf.

    Oh, Moment mal, intelligenzbefreiter Studiernix beim Mach`s dir selber – Reparieren…wir kriegen noch mehr Neger.
    :mrgreen:

    Wahrscheinlich ist das aber nur ein kurzzeitiger Einschnitt, denn wenn sich das Handwerk wieder lohnt und Geschwätznixwissenschaftler j-e-d-e-n Preis für einen Handwerker zahlen m-ü-s-s-e-n, dann klappt das auch wieder mit dem Handwerkernachwuchs.

  76. Haremhab 18. Februar 2019 at 18:45
    Handwerker haben kein Ansehen, bekommen wenig Lohn und haben keine Aufstiegsmöglichkeiten. Wer möchte so leben?
    ——————————-

    Na, mal abwarten, wenn die nämlich so richtig rar werden, wie es aussieht, wird sich das gründlich ändern!

  77. Das fängt schon in der Schule an , in meiner Schulzeit 1984-97 haben wir auch immer nur bis zum erbrechen den selben Unsinn durchgekauft , das Resultat war das man zu Lehrbeginn 94 mit 16 schon halber Alkoholiker gewesen ist , und diese Generation hat jetzt auch keine Großartigen Persönlichkeiten hervorgebracht , na mal sehen ob unser Land nochmal die Kurve bekommt , aber mit der heutigen Generation wo Rap und Crystal Meth Normal sind wirds schwer …

  78. OT

    Framing vom Staatsfunk RBB

    Gemäß ARD Framing Anweisung sollen bestimmte vorfabrizierte Sprachbilder helfen, die Manipulation des Publikums wirkungsvoller zu gestalten.

    Dazu gehört die Verbreitung des Bildes vom „Guten Islam“ über den Weg der ARD „Berichterstattung“.

    Da ist in Berlin ein 10 Millionen Islamisten-Propaganda-Bau entstanden, mit der üblichen dreist-dümmlichen Nachricht, alles sie aus „Spenden“ der Gläubigen vor Ort finanziert

    Die ARD Free-Lancerin Griepentrog, ausgezeichnet von den Absahnern der Migrantenindustrie, dem „DRK Medienpreis“ wußte zu berichten, „Träger der Moschee im Maschari-Center ist der Islamische Verein für wohltätige Projekte. Der gilt als gemäßigt konservativ, arabisch geprägt.“

    Keinesfalls „gemäßigt“ ist allerdings der Namensgeber der Moschee, Omar-Ibn-Al-Khattab. Der Mohammed die Empfehlung gab, mekkanische Gefangene sofort zu köpfen: „Lass sie antreten und schlage ihnen den Kopf ab!“. Der Islam-Schlächter Omar-Ibn-Al-Khattab gilt als Eroberer von Palästina, Ägypten, Syrien und Jerusalem.
    Dieser Sachverhalt, den ich Wikipedia entnommen habe, war für den Staatsfunk-Zensor nicht nach seinem Geschmack. Vielleicht war ja auch schon die zentrale ARD Framing- Anweisung zu befolgen. Da passen kritische Töne gegen den „Politischen Islam“, so heißt bei CDU-Lindemann die Ersatzkonstruktion, wenn man nicht den Islam kritisieren darf, nicht in den Framing-Auftrag.

    https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2019/01/omar-ibn-al-khattab-moschee-berlin-kreuzberg.html

    Die große Verehrung für diesen Ober-Muselmanen als Namensgeber einer Berliner Moschee kann man auch so deuten, daß jetzt in den Augen seiner Verehrer die Eroberung von Deutschland ansteht.

  79. Marie-Belen 18. Februar 2019 at 18:10

    Karl Eduard von Kleber 18. Februar 2019 at 17:48

    Hallo ihr Beiden…
    Wenn ich einen Handwerker anrufe dann bestehe ich darauf das keine Zecke dabei ist.
    Die wissen sofort was ich meine und halten sich daran…

    Gestern: (m/w)
    Heute: (m/w/d)
    Morgen: (m)

  80. Zu meiner Zeit kam man nur nach einer dreitägigen Aufnahmeprüfung aufs Gymnasium. Und die Eltern mussten Schulgeld bezahlen. So machten halt nur sieben Prozent unseres Jahrgangs Abitur – von 48 Sextanern blieben bis zum Abi 17 übrig.

    Ich behaupte nicht, dass das ideal war, aber heute herrscht Abi-Inflation bei logischerweise eingebrochener Leistung. Bessere Wissenschaftler und Lehrer bekommen wir so sicher nicht.

  81. Angebot und Nachfrage, und die regeln sich über den Preis! Ein 5-Jahreplan für klassenbe… äh, klimabewussten Klempnereinsatz der Berliner Polit-Elite ist nicht notwendig.

  82. „Ein Rohr verlegen“ können die doch ganz gut, diese Naturburschen. Nicht immer ist’s bestellt.

  83. Es geht hier keineswegs nur um Installateure im Bereich Gas/Wasser. (Meinetwegen auch flappsig „Gass-Wassa-Scheise“, siehe Werner-Comics aus den 80-ern).
    Handwerk, allgemein, findet nicht genug Nachwuchs. Und das durchaus zu Unrecht.
    Fast alle Handwerker haben volle Auftragsbücher (damals wie heute) – und demgemäß einen entsprechenden Wohlstand. Es sei ihnen von Herzen gegönnt!

    Das Ding ist: Der Nachwuchs möchte sich nicht die Finger schmutzig machen. Wer „Soziales“ studiert, kann Scheiße labern. Da braucht man nichts für zu können. Und von Zeug labern ist man auch abends nicht so müde.

  84. @Mina Naziri:
    Nun hoffe ich, dass der Name nicht Ptogramm ist?
    Scherz beiseite – auch ich musste Eibe dreitägige Prüfung nach der Grundschzlzeit ablegen, um die Reife für die Oberschule ((Gymnasium) zu erreichen!
    Schulgeld gab es damals – in den Sechziger Jahren – nicht mehr! Außerd m lernten wir – leider? – nicht mehr die deutsche (Sütterlin) Schrift, wie dies wohl in den Fünfzogern noch der Fall gewesen war! Vektoren wurden zwar teilweise noch mit deutschen Buchstaven dargestellt. Das hörte aber etwa in den Siebziger Jahren auf, soweit ich mich erinnere!
    Ersatzweise erfolgte die Schreibweise mit Pfeil über Druckbuchstaben, wie dies heute noch geschrieben wird!
    Das Abitur erreichten geschätzt wohl etwa die Hälfte der Schüler (wir waren bis dahin ein reines Jungengymnasium, in dem allerdings die unteren Klassen bereits gemischt waren)!
    Im Nachhinen muss man sagen, dass das System vergleichsweise gerecht war! Meine Eltern waren keineswegs sehr begütert und ich musste den Lehrstoff alleine bewältigen!
    Umgekehrt gab es gewisse „Bessergestellten“, die jedoch trotz Nachhilfe nicht bis ans Ziel kamen! Auch mit Prominenz oder Geld ist eben nicht alles erreichbar, wie Linke in der Neiddismusdion gern behapten! Außerdem sind die Verhältnisse für Schüler durch staatliche Hilfe. Inuwiachen besser geworden als damals!

  85. Diese Situation kennt man doch noch aus Ostdeutschland. Auf einen Handwerker kamen 5 Parteisekretäre, 3 BGLer, 8 Sekräterinen, 2 Offizielle Stasimitarbeiter und 10 Inoffiziell Stasimitarbeiter!
    Das Ergebnis wird auch dasselbe sein, eine riesige grosse Pleite.
    😉

  86. Rurik 18. Februar 2019 at 18:32
    … Ich habe später noch zwei andere Berufe gelernt – auch im technisch-handwerklichen Bereich. Aber darauf kommt es mir jetzt gar nicht an. – Was braucht man in jedem dieser Berufe? – Die „ungeliebten“ MINT-Fächer! Wenn man von Mathematik, Physik und Chemie keine Ahnung hat, dann kann man vielleicht Politiker oder Pfaffe werden, aber sicherlich kein anständiger Handwerker!
    Was braucht Deutschland? – Beste Grundlagenwissenschaftler, beste Ingenieure und ausgezeichnete Facharbeiter und Handwerker!
    Dazu natürlich auch die besten Landwirte (Bauern). Aber auch ein Bauer kommt ohne MINT nicht aus!
    Mein Spruch war immer: Ein Bauer kann alles, weil er alles können muß! – Ein Städter muß nur drei Dinge beherrschen:
    1. Essen.
    2. Trinken.
    3. Einkaufen.
    —————————————————————-
    Stimmt!
    Was ist erst ein Abitur wert, bei dem man MINT-Fächer abwählen kann?
    Talentfrei mit Null Ahnung zum Studienabschluss und dann in Bullshit-Berufen viel Geld einheimsen!
    So etwas gab es in der DDR nicht, zumindest nicht flächendeckend, so dass es bekannt geworden wäre.
    Die noch vorhandenen Klempner werden heutzutage auch dafür verbraucht, das zu reparieren, was die Goldstücke tagtäglich zur Kotze machen, ganz abgesehen von den für sie notwendigen Neubauten.
    Wer will schon die vollgeschissenen Klos und Duschen sowie versifften Küchen der Kulturfremden und Asozialen bearbeiten?

    Man wird sich darauf einrichten müssen, dass in Zukunft bei einem Defekt die Heizung länger kalt bleiben wird, aber dafür die Kacke länger am Dampfen ist.
    Für diesen Fall sollte man schon mal ein Paket Scheinchen oder Adäquates zurücklegen.
    „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ dürfte über kurz oder lang außer Kraft gesetzt werden.
    „Handwerk hat goldenen Boden“ ist eine Frage kurzer Zeit.

  87. Wir hätten genug, wenn die Beschäftigungsverhältnisse und die Politik ,sowie die
    Abgabenlast und die hohen Mieten anders wären.
    Deshalb wird auch kaum jemand aus dem Ausland hier hin zum arbeiten kommen,
    ich meine,die wirklichen Facharbeiter,und nicht die Billiglohn Sklaven aus den Ostblock Ländern.
    Das was sie vielleicht an Gehalt mehr bekämmen, fressen die Steuern und Abgaben,sowie die
    Lebenshaltungskosten, Strom,Heizung, Miete wieder auf, und bei der Grünen Politik,
    werden diese Abgaben immer höher werden, weil deren Gehirnf****e muss ja jemand bezahlen,und
    das sind im Zweifelsfalle immer wir,nicht eine Frau Roth und nicht ein Herr Habeck, die verdienen
    ja eh, mehr als ihnen zusteht,wie wir heute wieder erfahren durften und zahlen auch keine
    Sozialabgaben,eben halt nur die Steuern und da kann man mit Sicherheit rum tricksen.
    Auch unsere türkischen Freunde sind davon befreit, den Satz,den sie zur Unterstützung in ihre
    Lände abführen,ist in etwa so hoch,daß sie keine Steuern bezahlen müssen,hinzu kommt ja auch noch,
    daß die Krankenversicherung ihrer Angehörigen,von uns übernommen wird,da wird der eine oder andere
    Muselmane Deutschland nur vom Atlas kennen,hier war er nie, aber wir zahlen ihm die Wehwehchen..

  88. Ich hatte kürzlich einen jungen, deutschen „Heizerer“, also einen Fachmann für Heizungstechnik, im Haus.
    Ich fragt ihn, warum in seinem Betrieb keine Merkel-Fachkräfte arbeiten würden. Daraufin meinte er, verschmitzt lächelnd: „A geh, mit dene kann ma nix anfangen“. So siehts tatsächlich aus, die Orks sind überhaupt nicht fähig, ein hochmodernes Handwerk auszuüben. Es fehlt einfach an Intelligenz und Leistungswillen. Fucken, Messern und Drogenverticken ist dagegen doch viel einfacher.

  89. deris 18. Februar 2019 at 22:16

    Lach, nein, es ist mein echter Name! Aber wie das Schicksal manchmal so spielt bin ich zufällig 1945 in Deutschland geboren. Die Sprache meiner Eltern (Farsi) beherrsche ich so gut wie nicht. Aber ich bin ihnen sehr dankbar, dass ich als deutsches Kind unter Deutschen aufgewachsen bin. So habe ich die Lebensart (auch mit allen damit verbundenen Leiden) von Beginn an aufgesaugt. Ins Gymnasium kam ich zu Ostern 1955 als noch nicht einmal Zehnjährige. Da war das eben noch so wie geschildert. Danke Für Ihr Interesse!

    Heute haben es die Kinder zwar leichter als wir damals, doch ob es ein riesiger Vorteil ist, wage ich zu bezweifeln.

  90. Haremhab 18. Februar 2019 at 18:07

    @ Demonizer 18. Februar 2019 at 18:06

    Die Wahl gewinnt, wer diese auszählt.
    ——————————————
    Hat schon Stalin gewusst.

  91. Haremhab 18. Februar 2019 at 18:28

    @ Bin Berliner 18. Februar 2019 at 18:27

    Aber aber. Heiko Maas ist Aussenhobbit in der Regierung.
    ______________________________

    :))

  92. Bin Berliner 19. Februar 2019 at 00:26

    Haremhab 18. Februar 2019 at 18:28

    @ Bin Berliner 18. Februar 2019 at 18:27
    ————————————–
    🙂 🙂 🙂 🙂

  93. Haremhab 18. Februar 2019 at 21:20
    Deutsche IS-Kämpfer – Sie müssen kommen. Und wir stellen sie vor Gericht

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article189011245/Deutsche-IS-Kaempfer-Sie-muessen-kommen-Wir-stellen-sie-vor-Gericht.html

    Donald Trump will, dass Deutschland seine IS-Kämpfer zurücknimmt. Doch warum sollten wir diese kruden Gewalttäter zu uns lassen? Leider ist es der einzig korrekte Weg. Deutschland muss sich darauf vorbereiten, den Terroristen den Prozess zu machen.
    —————
    Man solle sie da richten, wo sie ihre Verbrechen verübt haben !

  94. Fremder.im.eigenem.Land 18. Februar 2019 at 22:27
    Diese Situation kennt man doch noch aus Ostdeutschland. Auf einen Handwerker kamen 5 Parteisekretäre, 3 BGLer, 8 Sekräterinen, 2 Offizielle Stasimitarbeiter und 10 Inoffiziell Stasimitarbeiter!
    Das Ergebnis wird auch dasselbe sein, eine riesige grosse Pleite.
    ?

    —–
    Oh, ein Blödzeitungsleser …….

  95. Wer geschickt, klug und gut gebildet ist, der hat natürlich einen Vorteil vor ungeschickten, dummen und ungebildeten Menschen – auch – und gerade, wenn die Zeiten schlechter werden.
    Wo der Forst aufhört, da fängt der Wald an! Im Forst herrscht der Förster, im Wald die Natur!

  96. Top Analyse. Der Autor denkt mit und macht das Zurückgewöhnen ans Selberdenken für die hier gelandete GEZ-Opfer leicht.
    Gott möge Sie segnen, Herr Hübner.

  97. @ Demonizer
    Wahlen:
    Demokratie in Deutschland ist die Herrschaft der kollektiven Dummheit.
    Was also nützt mir meine Weisheit, wenn die Dummheit regiert ?
    (Jüdisches Sprichwort)
    Wer die wenigsten klugen Wähler hat, ist der Wahlsieger.

  98. Das ist endlich einmal auf den Punkt gebracht, alle wollen studieren, meistens Unsinn wie Genderwissenschaften, Politologie, Soziologie oder BWL, wenn es klappt, fahren die dann nachher Taxi oder arbeiten bei McDonald’s. Die, die es nicht schaffen, sitzen dann bei Chrystal-Meth90/Die Pädophilen in Landes- und Bundesparlamenten. Gearbeitet wird jedenfalls nicht. Was ist zu tun? Nun, als erstes muß die Bildungshoheit der Länder abgeschafft werden. Lehrstühle für die oben genannten Unsinnstudiengänge werden abgeschafft, dafür wird in den MINT-Fächern ausgebaut. Nur was fähige Ingenieure entwickelt, bringt auch langfristig Arbeit für Produktion und Handwerk. Wer einen Handwerksmeister machen will, bekommt den Lehrgang bezahlt und noch nicht rückzahlbare Leistungen, die höher als der Hartz-4-Satz sind. Wohnkosten werden immer voll übernommen, solange die Wohnung schon mindestens 2 Jahre vorher bewohnt wurde. Kein Bafög mehr für die Unsinnstudiengänge.
    Die Umsatzsteuer auf Handwerksdienstleistungen wird ganz abgeschafft. Auf Importe von außerhalb der EU wird eine Sozialabgabe in Höhe der Sozialabgaben in Deutschland erhoben, das Sozialdumping muß unterbunden werden.

    Die Zuschläge für Nacht- ,Sonn- und Feiertagsarbeit im Handwerk und in den Bereichen, in denen die Arbeit notwendigerweise an diesen Tagen geleistet werden muß (Verkehrs- und Gesundheitsberufe, Chemiebetriebe, deren Anlage nicht schnell ein- und ausgeschaltet werden können) sind steuer- und abgabenfrei zu stellen. Das gilt ausdrücklich nicht für Handel und Gastronomie. Der Handwerker und Arbeiter, der an diesen Tagen arbeitet, muß endlich wieder richtig mehr Geld in der Tasche haben, wenn er diese Dienste zu ungünstigen Zeiten leistet.

    Man muß genau sehen, warum so wenige richtig arbeiten wollen. Wir haben inzwischen Verhältnisse, wo die harte Arbeit am wenigsten Geld bringt, wer sich nur die Eier schaukelt, der schwimmt in Geld. Und es komme mir keiner mit Verantwortung der Vorstände. Wenn sie dieser nicht gerecht werden, bekommen Sie eine dicke Abfindung, lebenslange Privilegien und enorme Ruhegehälter. Sie sind dann fein heraus. Wenn aber eine Krankenschwester oder ein Pfleger Mist baut, dann geht um Menschenleben. Trotzdem werden diese extrem mies bezahlt und wenn die eigene Gesundheit nicht mehr mitspielt: Ex und hopp zu Hartz 4. Es gilt: Kampf den Raffkes, Taugenichten, Arbeitsscheuen; Schluß mit unanständigen Gehältern und Boni und mehr Wertschätzung für den Mann mit dem Hammer in der Hand, der seine Geld noch auf redliche und ehrliche Art verdient.

  99. @ Lisa

    Wo haben Sie denn diese „Weisheit“ her ? Die gibt es in der Afd garnicht mal so selten.
    Eigene Erfahrung die mich austreten liess. Als einer der ersten Stunden 2013.

  100. Ein Land, daß seine Industrie ohne Grund selbst abschafft und einer Rezession immer näher rückt braucht auch keine neuen Fachkräfte mehr, da selbst diese bald beim Jobcenter landen. Lasst mal Industrie 4.0 richtig im Land einschlagen und große Abnehmer-Länder ihre Grenzen für deutsche Produkte zu machen.

    Über 2 Millionen arbeitslose Menschen gibt es bereits laut Statistik und in der der Realität noch viel mehr. Was sich hier an „Flüchtlingen“ einnistet ist ein Überschuss an Menschen, der auch in Zukunft von der Wirtschaft eher abgestoßen als gebraucht wird. Wenn überhaupt brauchen wir Spezialisten und keine Bückbeter!

  101. Es wird eh bald heißen wir brauchen viel mehr Ärzte, damit die Merkelgäste ohne Wartezeiten behandelt werden können um Ärger und Bambule in den Praxen zu vermeiden. Die deutsche Kartoffel ist es ja gewöhnt totz Schmerzen wochenlang auf einen Temin warten zu müssen, die machen auch keinen Ärger sondern schlucken alles.

  102. Tja, Merkels Goldstücke wollen auch lieber Anwalt und Bankkaufmann werden als Klempner und Bäcker.

    Unsere Regierung ist an diesem Problem mitschuld. Anstand das Handwerk zu propagieren und zu fördern, wird unsere Gesellschaft dazu getrieben, dass die Jugendlichen studieren sollen. Dabei haben wir jetzt schon einen Überschuss bei den Geschwätzwissenschaftlern.
    Die deutsche Wohlstandsjugend wird von den Eltern gehätschelt und getätschelt. Deshalb ist vielen ein Handwerksberuf zu anstrengend und schliesslich will man sich ja auch die Hände nicht schmutzig machen.

  103. Das wird wieder enden wie in der Ostzone. Da haben Taxifahrer, Kellner und Friseure auch besser verdient als Gefäßchirurgen oder Teilchenphysiker.
    Hohe Leistungen..

Comments are closed.