Wer den Hass zitiert, der von Moslems verbreitet wird, wird von Facebook gelöscht und gesperrt

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Feldzug von Facebook gegen Islamkritiker geht weiter. Dort geht man offensichtlich nach dem alten Prinzip vor, den Überbringer der schlechten Botschaft zu bestrafen. Man muss sich diesen unerhörten Vorgang genüsslich auf der Zunge zergehen lassen: Ein Moslem schickte mir am 7. Februar 2016 eine mit wüsten Beleidigungen und Drohungen gespickte email. Da er dabei auch gegen die Polizei und Deutschland wetterte, veröffentlichte ich diesen Hasstext vier Tage später in einem Videokommentar und postete das auch auf Facebook. Jetzt, genau drei Jahre später, sperrt mich dieses ganz offensichtlich islamophile Unternehmen für das Dokumentieren des Hasses für 30 Tage.

Ganz offensichtlich sind linke und / oder mohammedanische Inquisitoren fleißig am Herumschnüffeln, was Islamkritiker die letzten Jahre so alles auf Facebook veröffentlichten. Das soll wohl nun alles „gesäubert“ werden. Dieses Vorgehen erinnert fatal an die Bücherverbrennungen der National-Sozialisten und das Zerstören alter Bibliotheken durch fanatische Moslems. Facebook erweist sich hierbei als willfähriger Vollstrecker dieser totalitären Ideologen, die nichts außer der eigenen Meinung gelten lassen wollen.

Im Fall der Unterbindung von Islamkritik wiegt dieses Vorgehen noch schwerer: Denn Facebook ist damit der Kollaborateur einer faschistischen Ideologie und unterstützt damit die von Kritik befreite Unterwanderung unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft.

In meinem 30-minütigen Video habe ich den Schwall an Beleidigungen dokumentiert, den dieser Moslem in konsequent islamtypischer Haltung abfeuerte. So beleidigt er Polizisten als „blöde Bullen“, „unnötige Beamtentrottel“, „Scheiß Organisation“, „jämmerliche Witzfiguren“, „Scheiß Polizei“ und „blöde Bullenschlampen“.

Unsere schöne Heimat diffamiert er als „Drecksstaat namens Deutschland“, seine Bewohner als „blöde Gesellschaft“, „ein Haufen Abschaum“ und „verwöhnte Kakerlaken“.

Mich selbst bezeichnete er als „unterbelichteten, erbärmlichen und wertlosen Versager hoch zehn, der Tag für Tag von Allah bestraft wird“, „Vollidiot“, „Armleuchter“, „Weichei“ „hundsmiserabel von Eltern erzogen“, „lächerliches Großmaul“ sowie „jämmerlichen und minderwertigen Angsthasen“.

Unfreiwillig komisch ist der Moslem auch: So sei er sich sicher, dass ich „heimlich die richtige Koranübersetzung gelesen“ hätte. Er versicherte, dass sich die gläubigen Muslime nie ändern werden und der Islam hier bald herrschen werde. Ich sei nur eine „Zeitverschwendung“ für ihn. Dafür nahm er sich aber viel Zeit, denn seine email war ausgedruckt vier Seiten lang.

Die Äußerungen dieses Mohammedaners sind keine Einzelmeinung, sondern reihen sich nahtlos in hunderte von Beleidigungen ein, die wir bei öffentlichen Kundgebungen in den letzten zehn Jahren erleben durften. All dies ist von der islamischen Ideologie voll gedeckt, denn die Verachtung und der Hass auf alle Andersgläubigen ist im Koran in Befehlsform festgeschrieben. Das darf man aber nach Ansicht von Facebook nicht äußern. Hier mein 30-minütiges Video, das ich am 11. Februar 2016 veröffentlichte und jetzt, drei Jahre später, zu einer 30-Tage-Sperre auf Facebook führte:

Der Kampf um den Schutz unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung durch die fundamentale Islam-Aufklärung ist weiterhin von juristischen Auseinandersetzungen begleitet: So gibt es fanatische Personen, die all meine öffentlichen Reden und Artikel zerpflücken, um etwas zu finden, was man nur irgendwie als vermeintliche „Volksverhetzung“ auslegen könnte.

Die Strategie hierbei ist, mich zu zermürben, finanziell auszubluten und damit mundtot zu machen. Derzeit laufen alleine bei der Münchner Kripo drei Anzeigen wegen Formulierungen, die teilweise zehn Jahre alt sind. Auch für meine Rede in Hamburg bei der „Merkel muss weg“-Demo am 7. November des vergangenen Jahres wurde ich angezeigt. Und das, obwohl dort Kripobeamte und Staatsschützer anwesend waren, die an meinen Ausführungen rein gar nichts zu beanstanden hatten.

Es sind die vielen kleinen linken und moslemischen Blockwarte, lästige Wadlbeißer, die ihren Kleinkrieg gegen einen faktisch fundiert argumentierenden Aufklärer führen, damit keine weitere unerwünschte Kritik mehr an dieser gefährlichen Ideologie geäußert werden kann. Aber damit werden sie nicht durchkommen, denn ich lasse mir den Mund nicht verbieten. Auch, wenn ein altes Sprichwort sagt:

„Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“

werde ich mich nicht auf ein Pferd setzen, um dem zu entkommen, sondern mich all dem stellen und ein für allemal die fundamentale Islamkritik vor der Justiz zu legitimieren, wie es bereits in den vergangenen Jahren immer wieder gelang. Es ist der Gang durch ein Minenfeld, da die öffentliche und veröffentlichte politisch korrekte Meinung derzeit noch anders gelagert ist, wie auch die unsägliche Debatte im Bundestag zum Thema Islam zeigte, bei der außer dem AfD-Abgeordneten Dr. Gottfried Curio alle anderen Parteivertreter nur blanken Unsinn von sich gaben.

Aber dieser Kampf ist es wert, geführt zu werden. Denn wir treten damit einen Pfad frei, auf dem uns dann hunderttausende, wenn nicht Millionen andere folgen können. Es geht um den Erhalt unserer Kultur, unserer Werte und und unserer freien Art zu leben. All das würde der Islam zerstören, wenn er Macht erhält. Derzeit sieht es danach aus, als ob ihm das aufgrund der demographischen Entwicklung gelingen könnte. Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen..


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. Schreibknecht
    8. Februar 2019 at 11:49

    „… Fakebook ist ein Drecksverein (sperrt generell nur fuer 30 Tage), genau besser wie Twitter.“ (terminiert account fuer alle Zeit)

  2. Naja – ganz so unrecht hat dieser Moslem nicht.
    Vielleicht hat er sogar unbewußt Wahrheiten über diesen Staat ausgesprochen z.B. was die Gesellschaft , den Staat und auch die Polizei betrifft.
    Ein Körnchen Wahrheit ist dabei – wenn auch unbewußt

  3. Ich habe längere Zeit in Algerien verbracht, unter anderem auch während des Ramadans.
    Glaubt mir, Freunde, das wollt ihr nicht.
    Es ist der Tod aller Lebensfreude, aller Klugheit und jedes gesunden Menschenverstands.

  4. Die meisten verstehen offenbar immer noch nicht, wie Facebook und Konsorten funktionieren: Rein algorithmisch. Und um Daten zu verarbeiten, muß man welche haben. Wenn also 1000 Moslems sich über einen Beitrag beschweren und eine Million, die nichts dagegen haben, ihn ignorieren (also nicht zumindest mit einem „Like“ ihre Zustimmung zu signalisieren), dann sieht das System 1000 Beschwerden und sonst gar nichts. Natürlich wird die menschliche Psyche auf diese Weise ausgenutzt, vor allem die Eigenschaft, daß meist nur Widerspruch zur Wortmeldung motiviert.

  5. Der Islam zerstört jede Kultur. Es bleibt nur ein Shithole-Islam übrig. S wollt ihr sicher nicht leben.

  6. In Deutschland wurde die Meinungsfreiheit per NetzDG abgeschafft.
    Das NetzDG steht im Konflikt mit Art 5 GG.

    Deutschland Aufnahmepraxis illegaler Migranten ignoriert Art 16a

  7. Glaubt mir, Freunde, das wollt ihr nicht.
    Es ist der Tod aller Lebensfreude, aller Klugheit und jedes gesunden Menschenverstands.“
    *****************
    Die haben alle nur den Koran falsch übersetzt.

  8. Facebook sperrt Islamkritiker für Veröffentlichung von
    Moslem-Drohung
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Ja, wohl mit Erikas Erlaubnis.
    Sie hat gerade lang un breit über ihre fortgesetzten
    Rechtsbrüche berichtet, dann aber behauptet, das alles
    hätten die alernativen Patrioten getan weil sie rechte
    Populisten seien..
    Und Macron greift Deutschland wegen der Pipeline in der
    Ostsee an, weil er uns seinen „Atomstrom“ verkaufen will.

  9. Die Pressefreiheit in Deutschland – was nicht vom NetzDG abgefangen wird, kommt in die Mühlen der Klageindustrie. Schließlich könnte es dem Meinungsimperium der SPD schaden.

  10. Der Hass auf den WESTEN und AMERIKA ist ALLEN Muslimen eigen, auch den Gebildeten!
    Dabei sind AMERIKA und ISRAEL die Favoriten der Hasser!

    Sie bilden sich ein, der Westen und ganz besonders Amerika, seien an ihrem „Elend“ schuldig!
    Warum sich das amerikanische FACEBOOK dann auch noch zum Diener der Muslime macht ist offensichtlich! Sie wollen keine Strafgelder wegen Rassismus etc. bezahlen müssen.

  11. Die vielen Millionen Denunzianten, die die Stasi mit Informationen belieferten und damit die DDR bis zuletzt mit am Laufen hielten haben sich ja nicht alle aufgelöst sondern sind immer noch da. Es sind Menschen dieses Schlages, die nun Islam Kritiker und alle denunzieren, die Kritik an der Regierung üben.

  12. @ Cedric Winkleburger 8. Februar 2019 at 12:24

    Die in der DDR Informationen an die Stasi geliefert haben, wären im 3. Reich genauso. Dort hätten sie alle eine Mitgliedschaft in der NSDAP.

  13. Ihr müsst verstehen, dass es nicht um bestimmte Inhalte, sondern Diskreditierung von Personen und insbesondere die Wirkung auf ihre Leser geht: „Schaut her Leser, der ist böse, deshalb bekommt er Streß! Willst DU Leser nach außen zu so einer Person stehen, die immer wieder Streß bekommt? Oder willst DU Leser etwa selbst Streß bekommen, indem du das gleiche machst? Nein, Leser, das willst du nicht, deshalb laß es besser bleiben den Islam nach außen zu kritisieren, es sei denn DU willst auch Ärger haben, oder willst du?!“

    OT m.M.n. wichtige Sache die nicht in Vergessenheit geraten darf: Das SPD-Redaktionsnetzwerk RND https://youtu.be/LKtSyS251wQ

  14. Faschbook? Diese Anbiederei der Menschen an totalitäre Ideologien bei gleichzeiter Moralapostelei beleidigt meinen Intellekt. Es wird irgendwann kein Facebook mehr geben, wenn die Islamfaschos die Weltherrschaft an sich gerissen haben. Tja, dann wünsche ich allen eine gesegnete Nachtruhe.

    Volltrottel!

  15. „Er versicherte, dass sich die gläubigen
    Muslime nie ändern werden“

    KORAN
    33,60 Wenn die Heuchler und diejenigen, die in ihrem Herzen
    eine Krankheit haben/die Wankelmütigen, und diejenigen,
    die in der Stadt(Medina) (durch falsche Gerüchte) Unruhe
    stiften, (mit ihren Machenschaften) nicht aufhören, werden
    Wir(Allah; Pluralis Majestatis) dich bestimmt veranlassen,
    gegen sie vorzugehen, und sie werden dann nur (noch)
    kurze Zeit in ihr deine Nachbarn sein.
    33,61 Verflucht seien sie! Wo immer sie gefunden werden,
    sollen sie ergriffen und rücksichtslos hingerichtet werden.
    33,62 So geschah der Wille Allahs im Falle derer, die vordem
    hingingen/mit den früheren Generationen; und du wirst in
    Allahs Willen nie einen Wandel finden.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  16. Schande über Hannover

    Vor der Marktkirche, die pausenlos als Agitationsraum für „Flüchtlinge“ benutzt wird, ist nun ein deutscher Obdachloser tot aufgefunden worden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    „Obdachloser tot an Marktkirche aufgefunden
    An der Außenmauer der Marktkirche ist am Freitagmorgen der leblose Körper eines 65-jährigen Deutschen gefunden worden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen Obdachlosen. Die genauen Umstände seines Todes sind noch unklar.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Obdachloser-tot-an-Marktkirche-entdeckt

    Mahnwache für ertrunkene Flüchtlinge
    Hilfsorganisationen erinnern in der Marktkirche mit einer Mahnwache an das Schicksal der im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge. Sie fordern, dass Hannover als „sicherer Hafen“ Menschen aufnimmt.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Mahnwache-in-der-Marktkirche-fuer-Fluechtlinge

  17. @ Marie-Belen 8. Februar 2019 at 12:45

    Illegale Migranten bekommen Kirchenasyl. Für Obdachlose wird nichts getan. Schande über diese Kirchenleute.

  18. Haremhab 8. Februar 2019 at 12:13
    Muslimischer Häftling hingerichtet – Beisein von Imam verweigert

    https://www.welt.de/vermischtes/article188444221/US-Bundesstaat-Alabama-Muslimischer-Haeftling-hingerichtet-Beisein-von-Imam-verweigert.html

    Der Oberste Gerichtshof der USA hatte am Donnerstag eine Entscheidung einer niedrigeren Instanz mit fünf zu vier Stimmen gekippt, durch die die Hinrichtung wegen des Vorwurfs im Zusammenhang mit der Religion aufgeschoben worden war.

    —–
    In Deutschland hätten die Richter gesagt, ein Moslem darf seine Kultur ausleben, 10 Sozialstunden !
    Passten die 72 Jungfrauen überhaupt in den Hinrichtungsraum rein

  19. NACHTIGALL, ICK HÖR DIR TRAPSEN!

    Verfassungsschutz warnt vor einer größeren Gefahr als Al Kaida
    Muslimbruderschaft will Deutschland in islamischen Gottesstaat umwandeln
    Veröffentlicht: 13.12.2018
    (:::)
    Doch schenkt man den Berichten der deutschen Verfassungsschützer Glauben, so ist das nur eine Vorstufe. Die Muslimbruderschaft, ursprünglich aus Ägypten, erhält durch die in Köln ansässige »Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD)«, eine Art Haupsitz der Bruderschaft, immensen Zulauf.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/muslimbruderschaft-will-deutschland-in-islamischen-gottesstaat-umwandeln-10076542/

    …siehe auch Bilal-Moschee Aachen, Haus- & Hofmoschee
    der Mazyek-Sippe.
    https://www.bild.de/politik/inland/islamismus/interview-muslimbruderschaft-54320264.bild.html

    Veröffentlicht am Januar 14, 2019 Muslimbrüder,
    Unterwanderungsstrategien
    Mimikry mit Muslimbrüdern

    Über ein Netzwerk, das einige bekannte Akteure neu verbindet – und auch schon öffentliche Mittel erhält

    Das noch relativ neue Netzwerk „CLAIM“ trat Mitte des Jahres 2018 vernehmlich an die Öffentlichkeit. Ziel des Zusammenschlusses soll sein, „Islam- und Muslimfeindlichkeit“ etwas entgegenzusetzen. Als Zielgruppe erscheint also v.a. die sogenannte Mehrheitsgesellschaft, Während man nun an Aktivitäten gegen „Muslimfeindlichkeit“ wenig aussetzen kann, steckt in der ganzen Beschreibung die Tücke im sprachlichen Detail:

    Mit hinein genommen wird nämlich die „Islamfeindlichkeit“ als gesondert erwähnte Problematik.* So gestaltet erscheint das als Manöver, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und statthafte Gegenhaltung zu einer Religion oder Ideologie so zu vermengen, dass sie immunisiert wird: Der Kritiker landet in der Ecke notorischer Menschenfeinde, wenn er Haltungen, die auf diese Ideologie zurückgehen, kritisiert. Dieses weitere Vernetzungsprojekt wird auch schon seit einiger Zeit gefördert. Ein Sprecher des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gab auf Anfrage bekannt:

    „CLAIM wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ im Programmbereich C „Strukturentwicklung zum bundeszentralen Träger“ im Themenfeld „Prävention von Islam- und Muslimfeindlichkeit und Empowerment von Betroffenen“ gefördert. […]

    Der Gesamtförderzeitraum des Projekts ist vom 01.10.2017 bis 31.12.2019. Die Fördersumme aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ betrug im Haushaltsjahr 2017: 42.535,- €. Für die Haushaltsjahre 2018 und 2019 ist eine valide Angabe von angewandten Bundesmitteln erst nach Abschluss des entsprechenden Haushaltsjahres möglich.“…

    Hinter „CLAIM“ steht die Trägergesellschaft MUTIK gGmbH. Diese ist auch Träger der „Jungen Islamkonferenz“…

    Das Projekt CLAIM wird gefördert vom BMFSFJ im Programm „Demokratie leben!“ mit einer Fördersumme von ca. 300.000 Euro**, der für die Förderung einzubringende Eigenanteil von 15% wird von der Stiftung Mercator getragen.“…
    +https://vunv1863.wordpress.com/tag/muslimbruderschaft/

  20. Ein Mohammedaner und 4 Seiten-email?

    Angesichts des Umfangs und der formulierungen denke ich spontan an jemanden,
    der vom Islam mehr als zu Recht gefrustet ist und „einen auf Mohammedaner macht“.

    Dessen ungeachtet ist Fratzenbuch und die Maas-Kahane-Connection unter jeder Diskussionswürde.
    Denunzianten-Kahane treibt´s mit jedem Regierenden,
    Zuckerberg interessiert einzig und allein der Reibach,
    hin und wieder, wenn riesiger Verkauf der Nutzer-Daten an die Öffentlichkeit gespült wird,
    war´s „Datenklau subversiver Kräfte“,
    und Maas ging in die Politik wegen des Holocaust.

  21. Moslems brauchen nun mal den Islam. Bei einem geringen IQ ist betreutes Denken durch den Koran halt mal erforderlich. Welche tollen Errungenschaften sind schon vom Islam gekommen? Wieviele Preise und Ehrungen haben sie schon bekommen? Gut, das es den Koran gibt, der ihnen auch sagt in welcher Richtung man seinen Hintern auf dem Klo nicht richten darf. OMG!

  22. Wieso – verdammt nochmal – gibt es immer noch keine zensurfreie Alternative zu Facebook?

  23. Warum man immer noch bei Zuckerbergs Zensur-Frazenbuch mitmacht kann ich nicht verstehen. Nach der 2. unberechtigen Zensur und Sperrung haben ich den Account gelöscht und bin zu VK gegangen.
    Sollen sich die Blödies in ihrer wunderschönen Scheinwelt, von FB wohlfühlen, in der die Wahrheit zensiert wird und Lüge so gerne gesehen und gelesen wird. Ich brauche dieses erzieherische Propagandamedium jedenfalls nicht mehr, in dem eine Stasi-Antoni-Stiftung und eine von Soros finanzierte dubiose „Recherche-Institution“ aufpassen, dass die Wahrheit nicht zu sehr verbreitet wird.

  24. …… und mark zuickermeier ist volljude……. was für ein nestbeschmutzer !!!
    Sorry und Shalom Mr. Wiesenthal !!!!

  25. @ luxemburger 8. Februar 2019 at 12:55

    1.) ICH! ICH UNTERHALTE MICH DA MIT MENEM
    BRUDER. Erst durch FB habe ich überhaupt
    wieder einen Kontakt zu ihm. Er hat eine
    ähnl. Meinung, wie ich. Wir kommen beide von
    Links. Bevor es die Grünen gab, konnte er schon
    die Schreckschraube Künast kennenlernen: sie
    war schon immer so ungenießbar.

    2.) Maschinenstürmerei ist doch Käse

    3.) Man kann nicht alles boykottieren

    4.) Wir Konservativen sind doch keine
    Verbrecher, daß man uns ausschließen
    dürfte; wir lassen uns nicht in eine
    Dreckecke drängen.

  26. Er versicherte, dass sich die gläubigen Muslime nie ändern werden und der Islam hier bald herrschen werde.
    ————-
    Wo er recht hat, hat er recht; denn mit der Politik des Nichtstuns gegen die Islamisierung Deutschlands, gar ihrer Förderung, durch die Bundesregierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie der meisten EU-Mitgliedsstaaten wird das geschehen. Hier eine Ansage an Geert Wilers zu seinem Film Fitna:
    https://www.youtube.com/watch?v=2HlptyGvlIY&bpctr=1549629418

    To Geert,

    Verily, our religion will stay the same till the Day of Judgment. We are happy that there are people like you to expose themselves to the wrath of Allah. We are also happy because it makes us comfortable knowing that there are true enemies of Islaam as Allah has mentioned in the Qur’aan.

    We are not interested in condemning this or condemning that, but we are interested in letting you know that Islaam will dominate all of Europe, including your hometown, and the Jizyah will be established upon your Country, leaving all of the disbelievers in humiliation until they come to Islaam. Let us remind that there are thousands of Muslims living near you; so always expect the unexpected.

    „FITNA“ Movie Has Created More Mujaahideen Amongs the Muslims
    https://www.arrahmah.com/fitna-movie-has-created-more-mujaahideen-amongs-the-muslims/

    „An Geert, fürwahr, unsere Religion wird bis zum Jüngsten Gericht dieselbe bleiben. Wir sind glücklich, daß es Leute gibt wie dich, die sich dem Zorn Allahs aussetzen. Wir sind außerdem glücklich, weil es uns tröstet zu wissen, daß es wirkliche Feinde des Islam gibt, so wie Allah es im Koran vermerkt.

    Wir sind nicht daran interessiert, dieses oder jenes zu verurteilen, sondern daran, Euch wissen zu lassen, daß der Islam ganz Europa beherrschen wird, einschließlich Deiner Heimatstadt, und die Kopfsteuer wird über Dein Land verhängt werden, alle Ungläubigen in Erniedrigung haltend, bis sie sich dem Islam unterwerfen. Laßt uns daran erinnern, daß Tausende von Muslimen in Deiner Nähe wohnen; so mach´ Dich immer auf das Unvorhergesehene gefaßt.“

  27. Warum ist Facebook so wichtig und was in Gottes Namen verpasse ich tagtäglich, weil ich dort KEINEN Account habe ?

  28. „Islamismus“ ist eine von westlichen Intellektuellen und Gutmenschlich-Gehirngefickten Subjekten erfundene Begrifflichkeit, um sich vor der eigentlichen Analyse und der Auseinandersetzung des Problems davon zu machen. Es ist die gleiche Feigheit die in 1930ern bei vielen eine kritische Auseinandersetzung mit den NS-Verhältnissen verhinderte. Auch die Nazikomplex-Macke hierzulande verhindert den weiteren Mut zur Kritik. Und eben solche Subjekte sind wohl auch bei FB.

  29. So beleidigt er Polizisten als „blöde Bullen“, „unnötige Beamtentrottel“, „Scheiß Organisation“, „jämmerliche Witzfiguren“, „Scheiß Polizei“ und „blöde Bullenschlampen“.

    ——
    Ja, aber wie soll man Polizisten bezeichnen, die sich mit Pistole im Holster, in die Fresse schlagen lassen und laufen, wenn das türken Kind dreimal aufstampft, etwa Dein Freund und Helfer ?

  30. Haben Sie die Drohungen denn bei der Polizei angezeigt, idealerweise vor ihrer Veröffentlichung? Auch wenn das erwartbar nichts bringt, wird es damit aktenkundig und kann möglicherweise in einem veränderten politischen Klima nützlich sein.

  31. Wenn unsere sogenannte Kultur das Volk dazu anregt dass 87% Untergangsparteien wählen, dann, ja dann halte ich es mit dem Moslem und scheiße auf dieses Land

  32. Tja, ma muss es leider immer wieder sagen, wer sich dem FRATZENBUCH anvertraut, hat selber Schuld!

  33. _Mjoellnir_ 8. Februar 2019 at 13:13
    Warum ist Facebook so wichtig und was in Gottes Namen verpasse ich tagtäglich, weil ich dort KEINEN Account habe ?

    ——–
    Du verpasst deine tausende Freunde, die du auf Facebook hast und von denen du kaum einen persönlich kennst ! haha……

  34. Zu dem Islam. Terror oder meinetwegen Islam-Terror eine Frage:
    Nun gibt es ja div. Erkenntnisse der Geheimdienste über Amri etc pp….hin und wieder Verhaftungen, Aufklärungen….

    Aber: wir haben SO viele Islamisten herumlaufen. Tausende Gefährder! Man sieht sie ja überall. Wieso geschehen eig. so WENIG Anschläge?

    Wartet man auf irgend einen Pfiff zum Tag X? Meine Theorie: den Herren geht es so gut, die geniessen das Made-im-Speck-Leben…..das möchte man doch nicht aufgeben. Liege ich richtig?

    Nur so ein Gedanke. Nächster wäre, wenn nach Zusammenbruch des Wohlfahrtstaates die Maden ihren Speck verlieren, was passiere…….

  35. ÜBERRASCHUNG! Arabische Kinder sollen die 11-Jährige in den Tod getrieben haben | Schul-Horror

    Nichts anderes habe ich vermutet. Aber wo waren denn die Eltern dieses armen Mädchens? Die mussten doch gemerkt haben, was mit ihrer Tochter passiert. Und als sie sahen, dass Gespräche mit der
    Schulleitung nichts nützen, warum haben sie ihr Kind nicht von der Schule genommen?
    Hatten die Eltern zu wenig Zivilcourage für diesen Schritt?
    Jetzt werden sie sich zu Tode martern mit Selbstvorwürfen, für ihre Tochter mehr hätten tun zu können.
    Ausserdem gab es ja auch etliche Mobbingvorwürfe von anderen betroffenen Eltern.
    Auch hier befürchte ich mangelnde Zivilcourage, oder warum schloss man sich als betroffene Eltern nicht zusammen?
    Wenn man schon Angst hat etwas zu tun, wenn es das Wohl des eigenen Kindes betrifft, dann ist dieses Land zu Recht verloren.

  36. Chrmenn 8. Februar 2019 at 11:59

    – Algerien –

    Ich habe längere Zeit in Algerien verbracht, unter anderem auch während des Ramadans.
    Glaubt mir, Freunde, das wollt ihr nicht. Es ist der Tod aller Lebensfreude, aller Klugheit und jedes gesunden Menschenverstands.

    Das erinnert mich sofort an Samuel Schirmbeck, der für AFP arbeitete, für die ARD, und ab 1991 in Algier das deutsche ARD-Studio aufbaute. In den 90ern drehte der Islam und Moslems in Algerien mal wieder durch („Bürgerkrieg“ genannt) und wüteten da 1:1 ein Jahrzehnt nicht anders, als es der Islamische Staat gerade im Nahen Osten vorgeführt hat. Und die Taliban in Afghanistan.

    Die abartige islamische Metzeldekade der 90er in Algerien ist in Deutschland – und Europa – nur deshalb nicht wahrgenommen worden, weil unser schöner Kontinent zu der Zeit vollkommen und ausschließlich mit der Sensation des kompletten Zusammenbruchs der UdSSR, des Warschauer Pakts, der deutschen Wiedervereinigung und der kompletten Neuordnung Europas beschäftigt war. Den Islam, der schon damals buchstabengetreu IslamIslamIslam wie seit Anbeginn des Islams wütete, hatte keiner auf dem Schirm.

    Ich habe Schirmbecks Buch

    https://www.ofv.ch/sachbuch/detail/der-islamische-kreuzzug-und-der-ratlose-westen/102806/

    verschlungen und verfolge, wie auch er isoliert, verachtet, ignoriert wird. Er brennt für „unser“ Anliegen nicht so wie Michael, er glaubt noch an einen „moderaten“ Islam, aber er hat bereits erkannt, daß die Dampfwalze Islam mit rechtstaatlichen Mitteln nicht aufzuhalten ist. Besonders eindringlich ist seine Schilderung eines Flugs von Algerien nach Deutschland, wo ihm ein scheinbar westlich wirkender Moslem mit eiskalter, tödlicher Gewißheit klar macht, daß die „Allah-Zone“ nie endet. Und daß sie Europa verschlingen wird.

    S.31ff:

    Es gibt diese Krankheit des Islams. Wie sie aussieht, war am Vorgehen der „Bewaffneten Islamischen Gruppe“ GIA bereits 20 Jahre vor dem Auftauchen des Islamischen Staates längst zu beobachten. Deren religiös motivierte Vernichtungswut übertraf selbst die des algerischen Militärs und suchte vor allem die Zivilbevölkerung heim. Daß sich aber eine Allah-Zone, in der solches möglich war, nach Westeuropa ausdehnen könnte, so etwas lag damals jenseits allen Vorstellungsvermögens. Nordafrika war Nordafrika, Europa Europa. Dazwischen lag die Gottesgrenze, die sich aus der Mitte des Mittelmeers in den Himmel erstreckte.

    Klare Sache. Bis ich einmal wieder von Algerien nach Frankfurt flog, über besagte Gottesgrenze hinweg, aus dem Haus des Islams ins Reich Christi.

    ((es folgt auf zwei Seiten der endlose Islam-Sermon von Nourredine)).

    Und so ging es weiter und weiter, eineinhalb Stunden lang, so daß mir in der Sekunde, in der die Air Algérie-Maschine auf dem Rollfeld in Frankfurt der Satz entfuhr: „Aber hier endet jetzt die Allah-Zone.“ „Die Allah-Zone endet nie, Monsieur, Allah ist überall“, entgegnete Nourredine wie aus der Pistole geschossen.

    Ein blitzartiger Schreck durchfuhr mich, heftiger noch als jener, der mich immer in Algier weckte, wenn ich wegen undefinierbarer Geräusche fürchtete, Attentäter könnten sich an der Wohnungstür zu schaffen machen.

    Aber warum? Nourredine war doch ein Lieber, sagte ich mir, was hatte mich nur so erschreckt? Es war die plötzliche Aussicht, dass die Allah-Zone eines Tages nie enden und sich überall ausdehnen würde, so wie es Nourredine gesagt hatte. Dass sie sogar bis Deutschland hineinreichen könnte. Dass man dann im eigenen Land nicht mehr sicher wäre vor Morddrohungen im Namen der Religion, wie auch ich sie – darin den muslimischen Frauen gleich – in Algier erhalten hatte. Dass der Islam, der „friedliche, tolerante“, sich in Terror verwandeln kann, lernte ich dort.

  37. Es gibt einen großen Unterschied zwischen streitsüchtig und streitbar. Der Musel ist ständig streitsüchtig – ein echter Deutscher ist streitbar, wenn es ihm endlich reicht. Es ist eben so, wie mit den Begriffen „gewaltbereit“ und „gewalttätig“. Gewaltbereit ist jeder Mensch – gewalttätig NICHT! Allerdings kann selbst der friedlichste Mensch sehr gewalttätig werden, wenn man ihm an die Kehle geht. Dann wehrt er sich! Wehrte er sich nicht, dann wäre er kein Mensch, sondern ein toter Idiot!

  38. Dieses Vorgehen erinnert fatal an die Bücherverbrennungen der National-Sozialisten und das Zerstören alter Bibliotheken durch fanatische Moslems.
    ——————-
    Er kanns nicht lassen:
    Und wieder muß die deutsche Bestie herhalten, wenn Stürzenberger Kritik übt!
    Immer feste druff uff den doofen Michel.

    Und solange immer noch und immer mehr und immer verstärkter von Politik und Medien und solchen Pseudoislamkritikern über unser Volk hergefallen wird, solange ist es völlig normal, dass jeder Hergelaufene ungestraft „unsere schöne Heimat diffamiert er als „Drecksstaat“, seine Bewohner als „blöde Gesellschaft“, „ein Haufen Abschaum“ und „verwöhnte Kakerlaken“ bezeichnen darf.

    Würde der „Kritiker“ vom großen deutschen Volk, wie de Gaulle, reden – von unserer herrlichen Kultur, vom Widerstand ggen Fremdherrschaft [Römer, Franzosen, Kommunisten], vom Erfindergeist usw. dann könnte er zu recht den Islam madig machen, aber nicht, indem er uns als die Bestien der Welt hinstellt.
    Warum stellt er keine Bezüge zu den Gräueln der Kommunsten, auch in der SBZ/DDR her?

    Es kann einem nur schaudern.

  39. Ich warte auf den Tag, wo diese radikalen Moslems den ersten deutschen Politiker in die Luft sprengen ….. dieser Tag kommt; da bin ich mir sicher !!

  40. Richtig so!

    Islam bedeutet Frieden, Allah ist gütig wie immer und Mohammed der größte Kinderfreund aller Zeiten. Den kleinen Ausrutscher der Nekrophilie wollen wir schnell vergessen, Er tat es, um der toten Frau, nein sie war noch NICHT in Verwesung (wichtig!!!), den Weg in den Himmel zu erleichter,

    Wer etwas anderes behauptet, ist ein abgehängter Intergartionsverlierer und Klimaleugner-

  41. Respekt und danke für Ihren Mut und Engagement im unermüdlichen Kampf um Aufklärung über den wahren Islam! Weiterhin viel Glück und Erfolg bei dieser, für uns so überlebenswichtigen, Aufgabe!
    Man merkt, der Islam übermimmt vom links indoktrinierten und feigen Volk immer mehr Bereiche des europäischen Lebens.

  42. Selbst Schuld wer noch diese willkürlich überwachten Social Media-Speicherschleudern wie Istagram, Twitter, Frazenbuch oder andere benutzt. Selbst zu Youtube gibt es mitlerweile gute Alternativen, die nicht löschen. Solche sind meist in Russland zuhause.

  43. Der Beitrag hier ist ja auch nicht besser als der Brief des Muslim. Ich höre immer so ein leises „mimimi“ egal welchen Text von Herr Stürzenberger ich lese. Vor allem die Umschreibung „Islamkritiker“. Korrekt heißt es doch „mich“. Ich sage nicht das der Islam (genauso wie JEDE andere Religion) nicht kritisiert werden darf. Der Herr Stürzenberger schießt sich halt selbst ins Abseits weil er gefühlt alle 4 Sätze die tollen Schlagwörte wie „linksgrünversifft“ oder „Zensur“ bringt.

  44. leevancleef 8. Februar 2019 at 14:01

    Islamkritik = Naziverherrlichung
    So kann man es verkürzt auf den Punkt bringen.
    ————————————————————-
    Irgendwie ist das aber ein Widerspruch. wo der Islam es doch so gut mit den Nazis im III.Reich konnte.
    Man deckt den Islam mit aller Macht nur damit man hier keine gesellschaftlichen Unruhen herbeiruft. Es gibt in den westlichen Ländern nun mal zu viele Moslems und vor denen hat die Elite wohl Angst. Hat ein Land keine Moslems dürfte eine derartige Löschpanik wie bei uns wohl eher uninteressant sein.

  45. Wegen dem Zensurgesetz von Maas muss Facebook das tun, denn ansonsten haben sie eine Millionenklage am Hals.

  46. Fakebook ist eine überflüssige Seite.
    Eigene Webseite und dann auf Facebook nur die Links posten, so würde ich es machen…

  47. ThomasFD 8. Februar 2019 at 14:37

    Der Beitrag hier ist ja auch nicht besser als der Brief des Muslim. Ich höre immer so ein leises „mimimi“ egal welchen Text von Herr Stürzenberger ich lese. Vor allem die Umschreibung „Islamkritiker“. Korrekt heißt es doch „mich“. Ich sage nicht das der Islam (genauso wie JEDE andere Religion) nicht kritisiert werden darf. Der Herr Stürzenberger schießt sich halt selbst ins Abseits weil er gefühlt alle 4 Sätze die tollen Schlagwörte wie „linksgrünversifft“ oder „Zensur“ bringt.

    Das ist doch völliger Blödsinn!
    Islam und Religion, das verbietet sich!
    Oder ist die Charles Manson Sekte auch eine Religion?

  48. Wer braucht schon dieses scheiß Facebook? Wenn keiner mit macht kann sich Maasmännchen selbst zenzieren und Zuckerberg kann dicht machen.

  49. Wie sagte Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln) so treffend:
    „Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

    Integrationsrat will Englischunterricht abschaffen – stattdessen soll Türkisch, Polnisch und Russisch unterrichtet werden –> das Gesindel wittert offensichtlich Morgenluft.

    „Der Vorsitzende des Landesintegrationsrats, Tayfun Keltek, spricht sich dafür aus, dass stattdessen mehr Türkisch, Polnisch und Russisch unterrichten werden soll.“

    Er meint natürlich ausschließlich türkisch und schiebt russisch und polnisch nur vor, um sich einen demokratischen Anstrich zu geben.

    Darüber frage ich mich jedesmal wieder, wieso die Vorsitzenden von Landesintegrationsräten immer Ausländer insbesondere Türken sein können. Türken haben sich in Deutschland zu integrieren, also kann der oder die Vorsitzende eines Integrationsrates nur ein Biodeutscher sein und nichts anderes.

    Keltek sagt: „Für die deutschen Kinder wäre es einfacher, sie würden diese Sprachen erlernen.“
    In einem Punkt hat er Recht: dann könnten die deutschen Kinder in der Öffentlichkeit verstehen, wie ihre türkischen Mitschüler über die dummen deutschen Kartoffeln herziehen.

    Aber Keltek hat nur einen Testballon steigen lassen. Wenn es jetzt keinen Shitstorm oder anderes Geschrei gibt, dann warten diese Gruppen eine Weile ab und stellen immer öfter und unverschämter ihre Forderungen. Und sobald sie in der Mehrheit sind, erleben die Deutschen ihr blaues Wunder.

  50. @Bachelorette
    „Sawsan Chebli: Schöner leben ohne Nazis. Beim Termin gerade geschenkt bekommen. Ab jetzt mein Lieblingsbecher! FOTO

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1093476106404024320

    Wie wäre es mit: „Schöner leben in Deutschland ohne Cheblis!““

    Danke fürs Bild…Die gute Sawsan steht wohl nicht nur auf Rolex,sondern auch auf massive Goldarmreifen von Cartier…Ihr Modell gibts ab 3900,-sFr. aufwärts
    https://www.cartier.ch/de-ch/kollektionen/schmuck/kategorien/armbänder/love-armbänder.html

  51. Facebook hat die Bertelsmann-Tochter Arvato mit dem Checken und Löschen von Hasskommentaren usw. beauftragt.

    Bertelsmann ist eine Stiftung, hat daher einen speziellen Status was Steuern angeht. Vorsitz hat bei letztgenannter Stiftung eine Liz Mohn, zu der die Kanzlerin „eine sehr enge vertrauensvolle Beziehung hat“, so der Regierungssprecher.

    Ist im Ergebnis also so ein bisschen auch eine staatliche Zensur.

  52. Der Islam ist nur das Symptom. Das eigentliche Krebsgeschwür ist jenes politische System, jene politische Ideologie, jene politische Klasse, die die islamische Kolonialisierung Europas überhaupt erst ermöglicht.

  53. Stürzenberger hat eines schlicht immer noch nicht kapiert: der Islam und die Muslime sind das Symptom, das eigentliche Krebsgeschwür ist jenes politische System, jene politische Ideologie, jene politische Klasse, die die Islamisierung überhaupt erst ermöglichen.

    Man kann nicht „für“ liberale „Werte“ sein und gleichzeitig gegen die Islamisierung, das ist schizophren. Der Liberalismus als politische Ideologie und als politisches System muss reflektiert und bewusst abgelehnt werden, wenn die Völker Europas überleben wollen.

  54. leevancleef 8. Februar 2019 at 14:01
    Islamkritik = Naziverherrlichung
    So kann man es verkürzt auf den Punkt bringen.

    —-
    Wenn du es verkürzt auf den Punkt bringen willst
    Isslam = Naziverherrlichung, nicht dessen Kritik !

  55. danke micha, das wenigstens du unbeirrt weitermachst. dafür hast du meinen vollsten respektverdient! danke dir!

  56. Überbringer der schlechten Botschaft
    Wahre Worte sind nicht immer schön;
    schöne Worte sind nicht immer wahr. Laotse (um 550 v.Chr.)
    Überbringer der schlechten Botschaft

    Der Überbringer der schlechten Botschaft wird bestraft. Pausanias,
    griechischer Schriftsteller aus Kleinasien, schrieb zwischen 160 und 180 n.Chr.
    einen Reisebericht über Griechenland »Periegesis tes Hellados«

    Apollon lernte Koronis, die Tochter des Königs Phlegyas von Orchomenos beim Bade im
    Boibeis-See in Thessalien kennen. Er verliebte sich in sie. Da sie von ihm ein Kind erwartet,
    sandte er zu ihrer Bewachung einen wunderschönen weißen Singvogel.
    Koronis wurde Apollon untreu und betrog ihn mit dem sterblichen Arkadier Ischys,
    Sohn des Elatos. Der Vogel meldete dies sofort seinem Herrn.
    Apollon wurde wütend und bestrafte den Überbringer dieser schlechten Botschaft.
    Er veränderte die Farbe des Vogels in Schwarz, verdammte das arme Tier zu krächzen
    anstatt zu singen und fortan bevorstehendes Unheil anzuzeigen.
    Seither trägt dieser Vogel auch den Namen der Untreuen:
    Corvus corone corone – die Rabenkrähe.

    Corvus corone corone – die Rabenkrähe.

  57. Seien wir doch mal ehrlich. Der Moslem hat leider einige Wahrheiten ausgesprochen, auf dem ihm zur Verfügung stehendem Niveau. In Deutschland gibt es ein Heer von autochthonen Idioten im zweistelligen Millionenbereich, die seit Jahrzehnten in eine deutschlandfeindliche Politik wieder und wieder einwilligen. Im Alltag zeigen sie sich feige und schwimmen brav mit dem Mainstream. Ich kann dem Mann nur zustimmen, die Moslems sehen uns als schwache Beutegesellschaft und damit haben sie recht. Der Islam ist schon oft in schwächelnden Kulturen eingefallen und hat diesen im Sterben liegenden dekadenten Unkulturen, dann den Todesstoß versetzt. Somit ist Islam nur ein Symptom aber nicht die Ursache unserer Probleme.

  58. @ReconquistaGermaniae
    „Stürzenberger hat eines schlicht immer noch nicht kapiert: der Islam und die Muslime sind das Symptom, das eigentliche Krebsgeschwür ist jenes politische System, jene politische Ideologie, jene politische Klasse, die die Islamisierung überhaupt erst ermöglichen.“

    Dem ist nichts hinzuzufügen – der Islam macht sich den bestehenden inneren Feind nur zunutze.

  59. Jetzt gibt es im ARD eine neue Serie „Toni, männlich, Hebamme – allein unter Frauen“, welche die Gefühle der Moslems auch stark verletzen wird.
    Wer hat sich das nur wieder ausgedacht? Genderismus beißt Moslems.
    Bei denen darf in der Regel nicht mal der Vater bei der Geburt seines Kindes dabei sein.

  60. Grüß Gott,
    na ja und?
    Es gab ein Leben vor facebook und es gibt ein Leben nach facebook…
    Ich hatte auch ein facebook Konto mit frei erfunden Angaben,
    ich nutzte es hauptsächlich um das Evangelium und Infos rund um Merkels Räuberbande zu verbreiten,vor ungefähr einem Monat wurde das Konto gesperrt.

  61. Auch wenn das neuerdings als „Falsch“(=nicht-Relotius?)-Zitat gilt, der gute George Orwell wusste auch lange vor Merkel & co., wohin das alles steuert: falschzitate.blogspot.com/2018/03/je-weiter-sich-eine-gesellschaft-von.htmlll
    F.M.

  62. Martin Sellner,Hagen Grell,Der Volkslehrer,Heiko Schrang und viele andere haben eine gute Tonqualität.
    Warum bekommt Michael Stürzenberger das nicht hin.
    Das Video das er hier hochgeladen hat,hat einen so miserablen blechernen Ton,wie wenn er es in einen Blecheimer rein spricht.
    Schade.Das kann ich mir nicht antun.

  63. Penner 8. Februar 2019 at 13:54
    Ich warte auf den Tag, wo diese radikalen Moslems den ersten deutschen Politiker in die Luft sprengen ….. dieser Tag kommt; da bin ich mir sicher !!
    ——
    Das wird ein AfD-Politiker sein.

    Dazu wird fast ganz Deutschland in die Hände klatschen.

  64. Wirkliche Islamwissenschaft muss kritisch sein, ist aber bei uns inzwischen nur noch mit Gefahr für Leib und Leben möglich!

Comments are closed.