Die gleichgeschlaltete, deutsche Linksjugend.
Print Friendly, PDF & Email

Von CANTALOOP | Auch wenn man als Mensch im Bereich der politischen Willensbildung eher unbedarft oder auch gleichgültig ist, so wie dies bedauernswerterweise immer noch zahlreichen Mitbürgern attestiert werden muss, fällt selbst diesen „mir-doch-egal“-Zeitgenossen mittlerweile auf, dass es in Deutschland längst keinen ernsthaften politischen Wettbewerb mehr um die besten Ideen und deren Umsetzung gibt. Obgleich dies in einer parlamentarischen Demokratie eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Leider unterscheiden sich unsere sogenannten „Systemparteien“ in ihren programmatischen Ausrichtungen nur noch marginal. Eines jedoch eint sie zuverlässig; neben dem Wunsch nach einer kontingentlosen Einwanderung und dem Ende des Landes als Bildungs- und Industrienation ist dies sicherlich der unbedingte Wille zur Vernichtung der einzig realen Opposition. Und dafür ist und bleibt ihnen jedes Mittel recht. Von offener Gewalt über Rufmord bis hin zum Verfassungsschutz reicht hierbei das Spektrum.

Nun sind Erkenntnisse dieser Art beileibe nicht neu. Die Wahl der Mittel hingegen, die unsere „Obrigkeit“ neuerdings nutzt, um ihre Kritiker zu bekämpfen, werden immer absonderlicher, perfider und fatalistischer.

Die kulturlose Linksjugend

Allem Vernehmen nach hat man nun die Jugend entdeckt, die sich aufgrund ihrer Unbedarftheit ganz hervorragend in jedem Sinne instrumentalisieren lässt. Das hat weiland sogar schon der „Menschenfreund“ Mao erkannt – und die Schüler gegen ihre Altvorderen aufgehetzt. Die kommunistischen Muster wiederholen sich in solch einem Umfeld eben beständig.

Das „Rezept“: Man gibt den Heranwachsenden hehre, gleichsam gesellschaftlich wichtige Themen vor, wie beispielsweise: Umweltschutz, Weltfrieden und – und ganz wichtig: „Menschenrechte“. Anschließend lässt man sie „coram publico“ und unter Aufsicht von linken Lehrern, Dozenten und Journalisten ihre Sicht der Dinge verlautbaren, die sich dann zufälligerweise erstaunlich kongruent mit den Auffassungen von Regierung und „Establishment“ zeigt. Den Rest erledigt dann noch die „begleitende“ Presse. Und alle sind glücklich!

Entgrenzte Politik führt zu entgrenzter Rhetorik

Dabei erkennt man bei diesen „staatlichen Interventionen“ nicht, dass Autoritarismus stets ineffizient und selbstkorrumpierend ist. Gleichwohl folgen die seit ihrer frühesten Kindheit ausschließlich mit linksgrünen „Werten“ vollgepumpten Jugendlichen willfährig den Direktiven unseres vereinigten Parteien-Konglomerats.

Die bekanntesten Thesen hierfür: das Automobil ist schlecht, Trump ist ein Teufel und die AfD besteht nur aus Nazis. Nicht zu vergessen: um das „Klima“ zu retten, ist bekanntlich jedes Mittel recht. Somit sind die Jungspunde „sinnvoll“ beschäftigt, folgen fast ohne Zwang einer grünlinken Phrasologie und dürfen, gewissermaßen als Anerkennung, unter wohlwollender Aufsicht ihrer Lehrer die Schule schwänzen, um sich ganz nach Greta Thunbergs Vorbild, für eine „bessere Welt“ einzusetzen.

Sich gesellschaftlich einzubringen ist an sich eine löbliche Sache. Wäre da nur nicht dieser fade Beigeschmack von Opportunismus gegenüber grünen Lobbyistenverbänden, linken NGOs und extremistischen Politikern nebst Gefolge, deren Interessen-Vollstrecker die „Nachwuchs-Politiker“ dadurch geworden sind. Alle Autos abzuschaffen, so wie es die Jugendorganisation der grünen „Öko-Hysteriker“ schon lange verlangt, ist da nur ein Teil der weitreichenden Forderungen.

Des weiteren wird für komplett offene Grenzen ohne jegliche „Schikane“ der „Einreisenden“ votiert – und eine rigorose Verfolgung von Kritikern dieses Kurses empfohlen. Der Begriff „Vaterland“ wird grundsätzlich negativ konnotiert, wie auch dieser schöne Schnappschuss der Jusos Hannover verdeutlicht:

Ein gesellschaftlicher Formzwang

Den jungen Links-Deutschen, die in der Abwertung des Eigenen eine Tugend erblicken, sind somit die Werte von Marx, Stalin und Mao vertrauter als die unserer konservativen Aufbaugeneration, die durch ihre Lebensleistung diesen Luxus-, Wohlfahrts- und Umverteilungsstaat überhaupt erst ermöglicht hat. Mit Vernunft und Realität hat dieses wohlfeile Gebaren natürlich nichts mehr zu tun.

Nichtsdestotrotz: die Exekutierung ihrer „Ideen“ überlassen die Linken allen Anderen. Mit solchen „Quisquilien“ (=Belanglosigkeiten) wie der praktischen Handhabung ihrer wirren Visonen halten sich die selbsternannten Weltenretter ohnehin nicht gerne auf. Dies wiederum eint sowohl die jungen als auch die alten „Grünbewegten“.

Es fehlt der Mut, die Vernunft über die Emotion zu setzen

Da wir nun in Zeiten leben, in denen Haltung und Hypermoral alles sind und wissenschaftliche Fakten vielerorts nur noch als eine Randnotiz wahrgenommen werden, spielen auch die aus dieser verengten Weltsicht heraus resultierenden Gefahren für die Bevölkerung eine untergeordnete Rolle. Stärker oder mehr zu sein, bedeutet im linken Denken eine unantastbare moralische Überlegenheit, die keiner weiteren Begründung mehr bedarf. „Wir-sind-mehr“ und ähnliche „hochwertige“ Vereinigungen verdeutlichen dies.

Somit schließen wir mit den weisen Worten Immanuel Kants, dessen Vermächtnis es dereinst war, die Vernunft über die Ideologie zu stellen: „Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist nicht abzuhelfen!“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

166 KOMMENTARE

  1. Allem Vernehmen nach hat man nun die Jugend entdeckt, die sich aufgrund ihrer Unbedarftheit ganz hervorragend in jedem Sinne instrumentalisieren lässt.
    ++++

    Mal sehen, wenn die so mit ca. 15 Lebensjahren anfangen zu denken und absehbar bald ihre Brötchen selber verdienen müssen, wieviel von den linksgrünen Kackparolen dann noch übrig bleiben! 🙂

  2. Eine Systemgesellschaft hält sich Systempolitiker/Systemparteien, oder ist es doch eher umgekehrt. Egal, in DE ist alles genormt, alles System, alles schematisch.

  3. Ob die linke/rote/grüne Jugend ohne die Segnungen wie Ei-Phone und andere Annehmlichkeiten auskommt ?

    Netzfund: Eine Bekannte (Kollegin aus Berlin) hatte heute beim Frühstück eine Familiendiskussion mit ihren beiden Kindern. Die waren gestern schulschwänzen. Für das Klima.

    Abends erhielt sie von ihren Kindern auf die Frage: „Wie lange wollt Ihr das durchziehen?“ die Antwort: „Solange, bis Eure Generation unserer eine bessere Welt hinterlasst. Eine gesunde Welt. In der wir wieder leben können.“ (sinngemäß)

    Heute Morgen, in Absprache mit ihrem Mann, ging sie auf den gestrigen Abend ein.

    Sie sagte ihren Kindern, dass sie darüber nachgedacht habe. Und erkannt hat, dass sich etwas ändern muss.

    Zur Klimaverbesserung wird die Familie die beiden Diesel verkaufen. Und nur sich noch ein neues Auto zulegen.
    Fortan werden beide Kinder nur noch mit der S-Bahn oder dem Fahrrad zur Schule oder ihren Aktivitäten fahren.

    Um Strahlung zu vermeiden bzw. zu reduzieren, ist sie bereit, auf Mobiltelefone zu verzichten. Es wird nur noch eins für die ganze Familie geben. Ohne Flatrate. Das ist gleichzeitig auch viel günstiger.

    Das Haustelefon wird, auch um „gefährliche Funkstrahlung“ zu reduzieren, wieder eine Schnur haben. Jeder bekommt eins in sein Zimmer.

    Klamotten werden, um die Ausbeutung asiatischer Hilfsarbeiter oder gar Kinder zu reduzieren und um klimaschädliche Transportwege einzudämmen, nicht mehr in den einschlägigen Hip-Läden gekauft. Sondern in Nachhaltigkeits-Stores. Davon gibt es reichlich in Berlin. Dass sie nicht immer modisch sind, wird hingenommen.

    Tiefkühlpizzen, Burger, Fast Food, Getränke in Plastikflaschen und abgepackte Lebensmittel werden reduziert bis abgeschafft. In einem Stufenplan.

    Es wird fortan mehr gekocht. Die frischen Lebensmittel dafür werden auf dem Markt gekauft. Bio muss nicht sein. Wird aber angestrebt. Preisdifferenzen zu den bisherigen Lebensmitteln werden durch gemeinsame Reduktion der Haushaltskasse bzw. der Taschengeldkonten ausgeglichen.
    Revolution erfordert Opfer.

    Meine Bekannte und Ihr Mann sehen ein, dass sie bislang fast nur Fehler gemacht haben. Daher legen sie die Entscheidungen, das Klima zu verbessern und damit die Erde wieder lebenswert zu machen, in die Hände der Kinder.

    Bis Montag Morgen möchte sie daher, dass die Kinder einen Maßnahmenplan entwickeln. Mit dessen Hilfe alles möglichst rasch angegangen wird.

    Dazu kann gern auch regelmäßiges Schulschwänzen gehören. Allerdings wird es keine Entschuldigungsschreiben geben. Weder von ihrem Mann noch von ihr. Da das Teil der Revolution ist, müssen das die Kinder selbst regeln.

    Termin ist Montag, 7.00 Uhr. Küche.

    Bis jetzt haben die Kinder nicht viel dazu gesagt.
    Aber es ist ja noch Zeit.“

    ➡ Anschlag auf Schulkinder verhindert. Die Täter lebten als Flüchtlinge in Deutschland: https://www.rtl.de/cms/grundschulkinder-waren-das-ziel-deutsche-fahnder-verhindern-anschlag-in-newcastle-4290037.html

  4. Wir werden es erleben, daß „Leugner des menschengemachten Klimawandels“ die ganze Härte des § 130 StGB zu spüren bekommen, weil sie mit ihrer Meinung „den öffentlichen Frieden stören“ oder die „Anhänger einer Religion“, also der Klimareligion, verächtlich machen. Tollhaus BRD!

  5. „Einen Unrechtsstaat – gegen dieses Rechtsempfinden – kann man nur auf zwei Wegen errichten: entweder mit nackter Gewalt – oder aber, indem organisierte Gruppen (z. B. Parteien), Syndikate (z. B. Gewerk-schaften) und Massenmedien mit unablässiger Indoktrination und Propaganda ans Werk gehen, das uralte Rechtsgespür zu diskriminieren, die Begriffe „Recht” und „Gerechtigkeit” auszuhöhlen und mit verführerischen Inhalten neu zu füllen (neudeutsch: zu „besetzen”). Ein einzigartiger Propaganda-Trick und ein unschlagbares Hilfsmittel hierzu ist das Präfix „sozial” – aus dem Buch “ Kreide für den Wolf “ von Roland Baader

  6. Das Dorf der Verdammten, lief in den 1970ern als SciFi im damals noch sehenswerten Westfernsehen. Solche KinderInnen mit „Zivilcourage“ schwänzen heute die Schule, weil es im Februar zu kalt ist.

    In Kippings Shithole „DDR“ wurden sie von der SED-LehrerIx gefragt: „Hat die Uhr Punkte oder Striche“? Besser, wenn sie Striche hatte….

    „Unter den Kulturlosen geht die Rede von der Gleichwertigkeit der Kulturen“
    – Michael Klonovksy

    Die Altvorderen haben mit ihrem Schweiß eine unvergleichliche Wohlstandsblase geschaffen, in der der linksgrüne Unfug nun prächtig gedeihen kann. Dre Jugend wird nichts mehr abverlangt, kein Latein, kein Mathe, kein Goethe, keine Lehre auf dem Bau oder als Dachdecker, keine Wehrpflicht, keine Schulhofschlägereien. Moment! Schulhofschlägereien? Dem weicht man aus, aufs Gymnasium oder die Ypsilanti-Schwesig-Gesamtschule, auf der sich die Gretas dann sicher fühlen und nach Chemnitz zum Konzert gegen „Hetzjagden“ reisen.

    Es gibt einen interessanten Vortrag von Hans Joachim Maaz über die „normopathische Gesellschaft“. Hochinteressant und über eine Stunde lang aber zur ruhigen Stunde durchaus zu empfehlen:

    https://www.youtube.com/watch?v=tJlZNmqMcD4

    Vortragsabend mit Dr. Hans-Joachim Maaz:
    Das falsche Leben. Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft

    Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die
    Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes
    Leben führt…

    Krank ist nicht nur er, sondern vor allem die Gesellschaft, in der er lebt und deren Anpassungsdruck er
    sich unterwirft – bis er die Gelegenheit gekommen sieht, seine aufgestaute Wut an noch Schwächeren oder
    am System abzureagieren.

    Der Hallenser Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten,
    zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände – vom
    Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft. In seinem neuen Buch nimmt er Phänomene wie Pegida und AfD, den zunehmenden Hass auf Ausländer, aber auch die Selbstgerechtigkeit der politischen Elite zum Anlass, ein konturenscharfes Bild unseres falschen Lebens zu zeichnen, in dem wir uns lange eingerichtet haben und aus dem uns nun die zunehmende Polarisierung und Barbarisierung unserer sozialen und politischen
    Verhältnisse herausreißt. Das falsche Leben ist das Buch zur Stunde – Augen öffnend und alles andere als
    Mainstream.

    Veranstalter war die Lehmanns Buchhandlung in Leipzig.
    Veranstaltungsort: Universität Leipzig.
    Aufzeichnung vom 02.05.2017

  7. Mehr Asperger-Autisten in die Kommissionen !

    Wer ist Greta Thunfisch?

    Wer ist das Mädchen aus Schweden, das aussieht wie sechs, spricht wie vier , aber 16 Jahre alt sein soll und jetzt als Propagandafigur aufgeblasen und als Entschuldigungsgrund für das Schulschwänzen tausender Nichtsnutze, die von der Allgemeinheit leben, hofiert wird? Nun, es ist das Produkt der Eltern und einer ökokommunistischen Medienwelt, das es früh verunsicherte, fast kaputtmachte, um es jetzt zu benutzen. Denn:

    „Greta Thunberg ist die Tochter der Opernsängerin Malena Ernman und des Schauspielers Svante Thunberg.Nach eigenen Angaben beschäftigte sie sich im Alter von acht Jahren erstmals mit dem menschengemachten Klimawandel und begann ihr Klimaschutzengagement zunächst damit, zur Energieeinsparung im Haus die Beleuchtung auszuschalten, später beschloss sie, nicht mehr zu fliegen.Im Alter von 11 Jahren wurde sie durch die Beschäftigung mit dem menschengemachten Klimawandel depressiv und hörte auf zu sprechen und zu essen. Anschließend wurden bei ihr das Asperger-Syndrom, Zwangsstörungen sowie selektiver Mutismus diagnostiziert.Später begann sie sich aktiv öffentlich für Klimaschutz einzusetzen.“ Wikipedia

  8. Man könnte es auch KINDESMISSBRAUCH nennen.
    Die Jugendlichen, die sich „gebildet“ nennen sind alle so!
    HUMANITÄT geht über den VERSTAND!
    Über einen Verstand, der nie gewachsen ist und nie gefördert wurde! Dieser arme Verstand bekommt jetzt auch noch die Humanität aufgebürdet!

    Das Hauptargument dieser schrägen Jugend, wenn man sie auf die LINKSVERSEUCHUNG unseres Landes hinweist, wurde ihnen in der Schule eingetrichtert: WIEVIEL LINKE ES GIBT KOMMT IMMER DARAUF AN WO MAN STEHT, WIE WEIT MAN RECHTS STEHT! Obwohl diese These jede Logik entbehrt. – Wenn man links steht und den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, das träfe eher zu.

  9. In Bonn, Köln, Düsseldorf, Bielefeld und Potsdam sitzen die Verrückten, die sich um die Flüchtlinge reißen, ein Zeichen für HUMANITÄT setzen wollen.

    So viel Dummheit scheint selbst Merkel zu viel zu sein!

    https://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-verteilung-staedte-wollen-mittelmeerfluechtlinge-aufnehmen-deshalb-ignoriert-merkel-ihr-angebot_id_10288384.html

    Als Humanitätsfackel läuft Henriette Reker voran!

    Das kann sich doch alles nur um Habgier handeln! Wahrscheinlich bekommen die Städte für die Flüchtlinge Extra- Geld, denn sonst kann man sich bei den berechnenden, geizigen Deutschen diese plötzlichen Humanitätsanwandlungen schwer vorstellen.

  10. Der Kaffeebecher der Jusos zeigt, wie krank die Hirne dieser Leute inzwischen sein müssen.
    Ich habe selber schon als Lehrer in Indonesien gearbeitet und gesehen, wie stolz die dortigen Jugendlichen an Feiertagen mit ihren rotweißen Fähnchen winken.
    Eines Tages werden hier die heutigen Jugendlichen (und ihre Kinder) das ausbaden müssen, was ihre desinteressierten Eltern zugelassen haben.
    So wie ich mich als Kind oft fragte, wie die Generationen unserer Großeltern und Urgroßeltern so etwas wie die Nazidiktatur nicht verhindern konnten, werden sich unsere Enkel und Urgroßenkel fragen, weshalb wir praktisch widerstandslos die Zerstörung des eigenen Vaterlandes zuließen.

  11. lorbas 7. Februar 2019 at 09:05

    Mehr Asperger-Autisten in die Kommissionen !

    Wer ist Greta Thunfisch?

    Wer ist das Mädchen aus Schweden, das aussieht wie sechs, spricht wie vier , aber 16 Jahre alt sein soll und jetzt als Propagandafigur aufgeblasen und als Entschuldigungsgrund für das Schulschwänzen tausender Nichtsnutze, die von der Allgemeinheit leben, hofiert wird? Nun, es ist das Produkt der Eltern und einer ökokommunistischen Medienwelt, das es früh verunsicherte, fast kaputtmachte, um es jetzt zu benutzen. Denn:
    ————————–

    Gestern bei Dunja Hayali fragte Frau Hayali die Oberschulschwänzerin warum sie nicht SAMSTAGS demonstrieren geht. Darauf gab die kleine Rotznase KEINE ANTWORT.

    Die Antwort der kleinen Faulpelze wäre nämlich gewesen DA KÄME KEINER!
    ALLES IST BESSER ALS SCHULE!
    DANN LIEBER DEMONSTRIEREN GEHEN!

    Eine Verrückte wurde auch noch als Vorbild importiert! Passt ja in unsere Gender-Welt, in der NORMALE nichts mehr werden können. Hier muss jemand DREI GESCHLECHTER, einen BEHINDERTENSTATUS vorweisen können oder sonst irgendwie abartig sein, um den Ton angeben zu dürfen, Schwarz geht auch!

    Alles bloß nicht weiß und normal, womöglich noch solche Flausen wie FAMILIE im Kopf!

  12. @polizistendutzer37 7. Februar 2019 at 08:50
    OT:
    Unfassbar aber die Welt benutzt das Gretakind weiterhin und stellt es jetzt sogar als echte Expertin statt Aktivistin dar.
    .
    Ja, aber nicht OT: Gretas Gesicht zeigt klare Anzeichen des Down-Syndroms.

  13. Wenn eine Regierung den Bürgern zu einer Abgabelast an Steuern verdonnert, die weltweit zu den höchsten gehört, um dann dieses Geld an Einwanderer zu verteilen, die man zuvor damit angelockt hat, dann haben wir es mit einem Unrechtsstaat zu tun.

  14. @ No ma-am 7. Februar 2019 at 09:16
    polizistendutzer37 7. Februar 2019 at 08:50

    Unfassbar aber die Welt benutzt das Gretakind weiterhin und stellt es jetzt sogar als echte Expertin statt Aktivistin dar.
    .
    Ja, aber nicht OT: Gretas Gesicht zeigt klare Anzeichen des Down-Syndroms.

    Ja, eindeutig Down-Syndrom.

  15. Eurabier 7. Februar 2019 at 09:04

    Es gibt einen interessanten Vortrag von Hans Joachim Maaz

    Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute?

    Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern. Sie beharrt auf ihrem Standpunkt. Ihr Verhalten wird immer trotziger. Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat.

    Wie erklären Sie sich das?

    Merkel ist der Prototyp eines Menschen der hochgelobt und hochgepusht wurde. Gleichzeitig gibt es bei ihr eine narzisstische Grundproblematik …

    Danke EurabierX*/_innen für den Tip(p): https://www.youtube.com/watch?v=tJlZNmqMcD4

  16. Nord Stream 2: Frankreich stellt sich plötzlich gegen Deutschland

    Für Freitag ist eine EU-Abstimmung über die Zukunft der Pipeline Nord Stream 2 geplant. Bei einem plötzlichen Sinneswandel will Frankreich nun gegen das von Berlin unterstützte Projekt votieren, wie die „Süddeutsche Zeitung“ mit Verweis auf französische Regierungskreise berichtete.

    Grund für den Beschluss seien Frankreichs Bedenken bezüglich „strategischer Probleme“, die das Projekt für die angespannten Beziehungen der EU zu Russland berge.

    Nämlich befürchte Paris, dass Europas Abhängigkeit von russischen Energielieferungen weiter zunehme.

    „Wir wollen nicht die Abhängigkeit von Russland verstärken und dabei noch den Interessen von EU-Ländern wie Polen und der Slowakei schaden“, zitiert das Blatt seine Quellen in Paris.

    http://staseve.eu/?p=67606

  17. OT

    In Niedersachsen werden die Schafe von Wolfsrudeln und Männerrudeln abgeschlachtet…..

    .
    „Niedersachsen
    Unbekannte schlachten fünf trächtige Schafe – Kamera filmt alles

    Ein unfassbares Verbrechen: Fünf trächtige Schafe haben Unbekannte auf einer Weide bei Klein Ilsede (Niedersachsen) auf brutale Weise mit Messern geschlachtet, das Fleisch in Müllsäcken davon geschleppt. Bilder einer Überwachungskamera zeigen die Täter.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Unbekannte-schlachten-fuenf-traechtige-Schafe-Ueberwachungskamera-filmt-alles

  18. „Erst wenn das letzte Kraftwerk abgeschaltet ist, wird auch der letzte „Aktivist“ feststellen das er mit dem neusten Ei-Phone keine Pizza bei Lieferando bestellen kann.“

    Weissagung der Creek

    Eurabier 25. Januar 2019 at 08:29

    Heute (Morgen) werden Sören-Malte und Charlotta-Annalena und (weil voll krass frei) Murat und Fatima die Schule schwänzen und in Berlin für den sofortigen Kohleausstieg demonstrieren.

    Lernt man in der Schule nur noch Suren anstelle der Energieerhaltungssätze?

    Eurabier 25. Januar 2019 at 08:30

    Greta ist zumindest in Davos sicherer vor islamischer Gruppenvergewaltigung als in Malmö, Södertalje oder Göteburg….

    http://www.pi-news.net/2019/01/die-inszenierung-der-schwedischen-klima-greta-in-davos/

  19. Ich bin weder konservativ, noch patriotisch und ich liebe Deutschland nicht und trotzdem sehe ich, dass da etwas schief läuft. Selbst wenn man „links“ eingestellt ist (und ich meine damit nicht links-indoktriniert) kann man deutlich sehen, wie wir uns selbst den eigenen Ast absägen auf dem wir sitzen, bzw. eigentlich sägen wir nicht selbst, sondern unsere Politiker tun das.

    Grundsatz sollte doch sein, dass das, was unsere Politik macht den Menschen, die in diesem Land zuhause sind etwas nützt, ihre Situation verbessert oder zumindest stabil hält oder wenn es bergab geht, dafür zu sorgen, dass der Aufprall nicht so hart wird.
    Und uns nützt es ganz sicher, wenn unsere Politik den friedlichen Ausgleich, auch wirtschaftlich, mit unseren Nachbarn und Partnern sucht und gestaltet.
    Es gibt auber auch bestimmte Tugenden, die unsere Land wirtschaftlich stark und attraktiv machen, z.B.Ordnung, Sauberkeit, Motivation, gute Ausbildung, Berechenbarkeit, eben Dinge die manchmal auch lästig und langweilig sind. Aber es ist Wahnsinn, genau diese Tugenden jetzt abzuschwächen, bzw. diese von bestimmten Leuten nicht einzufordern.

    Es wird unter Umständen so enden: irgendwann wird der Euro zu einer wertlosen Währung werden und damit werden all die Beamten, Sozialhilfeempfänger und Rentner abgespeist. Und viele Läden werden dieses Geld ungern und nur noch eingeschränkt annehmen.
    Die begehrten Fachkräfte in der Industrie und im Gewerbe werden auf anderes Geld umsteigen, mit dem man alles bekommt.

  20. No ma-am 7. Februar 2019 at 09:16

    @polizistendutzer37 7. Februar 2019 at 08:50
    OT:
    Unfassbar aber die Welt benutzt das Gretakind weiterhin und stellt es jetzt sogar als echte Expertin statt Aktivistin dar.
    .
    Ja, aber nicht OT: Gretas Gesicht zeigt klare Anzeichen des Down-Syndroms.
    ——————————–
    Was sagen Sie denn da?
    Das nennt man heute die NICHT ERKANNTE Hochintelligenz, Überbegabung!
    Asperger Syndrom, die Intelligenz ist meist im Übermaß vorhanden ist, aber man kann sie nicht sehen und nicht merken!

  21. „Nicht zu vergessen: um das „Klima“ zu retten, ist bekanntlich jedes Mittel recht“

    Völlig logisch! Wenn wir das Klima nicht retten, müssen wir alle sterben.
    Wer will das schon? Und ich muss ganz ehrlich sein, ich möchte auch nicht, dass Hamburg in 75000 Jahren unter dem Meeresspiegel liegt. Wobei es bei dem jetzigen Tempo ruhig noch ein paar hunderttausend Jahre mehr sein darf.

    Und ich finde junge engagierte Klimaexperten wie Greta großartig!
    Mit 16 wusste ich genau Bescheid, wie man die Friedensverhandlungen mit Nordvietnam zu führen hat, und später wurde ich zu einem absoluten Spezialisten, wieso es Fichten schadet, wenn man auf der Autobahn Tempo 120 fährt, dass aber Buchen gut noch mit Tempo 125 klarkommen.

    Mir waren zwar die biochemischen zusammenhänge als Oberschüler nicht ganz klar, hatte aber dafür die richtige Protest Haltung.

    Heute weiß ich dass mein damaliger Wissens und Erfahrung Horizont locker mit Frau Dr Merkel mitgehalten hätte

  22. Keiner wagt sich der kleinen Schwedin zu sagen:
    DU BIST EINE VERRÜCKTE! GEH IN DIE SCHULE, AUCH WENN ES NICHTS BRINGT!
    In der schwedischen Gesellschaft würde so eine Art von Ehrlichkeit als Unmenschlichkeit angesehen.

  23. Letztlich…. ein kurzes Gespräch mit einer unbekannten Person.

    Nein, die AfD könne man nicht wählen. –
    Und warum nicht? –
    Weil niemand mit ihr koalieren wolle. –
    Ja, aber in Sachsen sehe das wahrscheinlich schon anders aus; außerdem sei eine starke Opposition wichtig. –

    Ups, da hatte sich die Dame schon umgedreht und war verschwunden.

  24. diese Greta aus Schweden ist einfach nur hochintelligent. Diese clevere lady weiss, wie sie die linksgrünen Trottel melken kann, um mit 16 schon Millionärin zu werden! Wieso bin ich mit 16 nicht auf so eine idee gekommen?

  25. 1. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 09:27
    OT
    In Niedersachsen werden die Schafe von Wolfsrudeln und Männerrudeln abgeschlachtet…..
    .
    „Niedersachsen
    Unbekannte schlachten fünf trächtige Schafe – Kamera filmt alles
    Ein unfassbares Verbrechen: Fünf trächtige Schafe haben Unbekannte auf einer Weide bei Klein Ilsede (Niedersachsen) auf brutale Weise mit Messern geschlachtet, das Fleisch in Müllsäcken davon geschleppt. Bilder einer Überwachungskamera zeigen die Täter.“
    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Unbekannte-schlachten-fuenf-traechtige-Schafe-Ueberwachungskamera-filmt-alles
    —————————————————————–
    Das ist wirklich unfassbar!
    Jetzt erklärt sich auch auf traurige Weise warum die immer ein MESSER dabeihaben müssen.
    Man kann ja nie wissen, ob man bei der Jagd auf ein Schaf irgendwo stößt!

  26. Village of the Damned, 1960 in S/W. Whou! Passt!

    Wer diesen Klassiker kennt: „Die Mauer“ scheint da allerdings eher umgekehrt zu existieren, als emotionale Abwehr gegen Einschalten des kritischen Verstandes.

  27. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 09:36

    Letztlich…. ein kurzes Gespräch mit einer unbekannten Person.

    Nein, die AfD könne man nicht wählen. –
    Und warum nicht? –
    Weil niemand mit ihr koalieren wolle. –
    Ja, aber in Sachsen sehe das wahrscheinlich schon anders aus; außerdem sei eine starke Opposition wichtig. –

    Ups, da hatte sich die Dame schon umgedreht und war verschwunden.
    ——————————-
    Das ist die neue Masche!
    Die hauen dann alle ganz schnell ab, haben es dann plötzlich eilig, müssen weg, haben wichtige Termine.
    Wahrscheinlich gefallen denen solche Unterhaltungen nicht, bei denen ihre Vernunft in Mitleidenschaft gezogen wird.

  28. @ghazawat 7. Februar 2019 at 09:32
    Mit 16 wusste ich genau Bescheid, wie man die Friedensverhandlungen mit Nordvietnam zu führen hat, und später wurde ich zu einem absoluten Spezialisten, wieso es Fichten schadet, wenn man auf der Autobahn Tempo 120 fährt, dass aber Buchen gut noch mit Tempo 125 klarkommen.
    ++++++++++++++++++
    Das macht mich schmunzeln. War bei mir genau das gleiche. Die Selbstüberschätzung der Jugend. Gut, wenn es dann Erwachsene mit Verantwortung gibt, die Stütze sind und bleiben.

  29. So wie die Neuzeit im 16. JH in Florenz begann, so neigt sie sich zuende. Der Mönch Savanerola terrorisierte die Stadt mit seiner Kinderarmee. Sehr interessant ab Min.: 19
    https://www.youtube.com/watch?v=kuwi5jj1FAA
    Ähnlicher Tugendterror, jenseits aller Vernunft, breitet sich hhier und heute wie ein Krebsgeschwür aus und zerfriss alle gewachsenen gesunden Strukturen.

  30. Wenn mich einer NAZI nennt, somuss er erst dass leisten was mein Beitrag für den Wiederaufbau gewesen ist – 48 Stundenwoche bei 6.35 öS Stundenlohn (heute 50 Eurocent pro Stunde Schichtarbeit)
    1980 unter dem roten System SPÖ 14,5 Tagesstunden als Ausbildner für südländische Analfabethen für deren Berufsqualifikation, usw!

  31. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 09:42

    alles klar…

    „Start zur Mahnwache war das traditionelle Mittagsgebet um 13 Uhr. Marktkirchen-Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann betonte in ihren einleitenden Worten, man wolle mit der Mahnwache ein Zeichen setzen, „dass es uns nicht gleichgültig ist, was passiert.“ Sie erinnerte daran, dass die Wache eine ganz alte liturgische, zugleich aber auch eine politische Form sei.“

  32. Wie kommt Greta eigentlich klimaneutral so zu ihren Vorträgen. Appariert die? Wird sie gebeamt ?

  33. jeanette 7. Februar 2019 at 09:16
    Gestern bei Dunja Hayali fragte Frau Hayali die Oberschulschwänzerin warum sie nicht SAMSTAGS demonstrieren geht. Darauf gab die kleine Rotznase KEINE ANTWORT.

    Die Antwort der kleinen Faulpelze wäre nämlich gewesen DA KÄME KEINER!
    ALLES IST BESSER ALS SCHULE!
    DANN LIEBER DEMONSTRIEREN GEHEN!
    —————-
    Das Gleiche war der Fall, als sich in N Schüler „einsetzten“, daß ein Kuffnucken-Taugenichts „in der Berufsschule bleiben und nicht abgeschoben werden darf“. Daraus wurde ein Medien- und social-warrior-Bockmist sondergleichen gemacht.

    Die Wahrheit ist jedoch, daß 1/3 der Schüler gar nicht wußte worum es ging, 9/10 kannten den Tunichtgut nicht, die meisten waren nur „dabei“ weil es was zu sehen gab und viele hofften auf Unterrichtsausfall im Dienst „der guten Sache“. Daraus gemacht wurde #wirsindviele und der übliche Quatsch.

  34. 1. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 09:42
    jeanette 7. Februar 2019 at 09:38
    Um die Schafe tut es mir leid; aber die Niedersachsen brauchen noch viel Schmerz, großen Schmerz.
    Leider.
    Es werden Mahnwachen für „Flüchtlinge“ veranstaltet, aber nicht für deren Opfer!
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-24-Stunden-Mahnwache-fuer-Fluechtlinge
    ——————————————————
    Die Jugendlichen sind verloren. Sie können nur durch Schmerzen geheilt werden!
    Während sie noch gegen das Wetter demonstrieren, zieht man ihnen den Stuhl unterm Hintern weg. Der Aufprall wird hart werden!

  35. Mic Gold 7. Februar 2019 at 09:50

    jeanette 7. Februar 2019 at 09:16
    Gestern bei Dunja Hayali fragte Frau Hayali die Oberschulschwänzerin warum sie nicht SAMSTAGS demonstrieren geht. Darauf gab die kleine Rotznase KEINE ANTWORT.

    Die Antwort der kleinen Faulpelze wäre nämlich gewesen DA KÄME KEINER!
    ALLES IST BESSER ALS SCHULE!
    DANN LIEBER DEMONSTRIEREN GEHEN!
    —————-
    Das Gleiche war der Fall, als sich in N Schüler „einsetzten“, daß ein Kuffnucken-Taugenichts „in der Berufsschule bleiben und nicht abgeschoben werden darf“. Daraus wurde ein Medien- und social-warrior-Bockmist sondergleichen gemacht.

    Die Wahrheit ist jedoch, daß 1/3 der Schüler gar nicht wußte worum es ging, 9/10 kannten den Tunichtgut nicht, die meisten waren nur „dabei“ weil es was zu sehen gab und viele hofften auf Unterrichtsausfall im Dienst „der guten Sache“. Daraus gemacht wurde #wirsindviele und der übliche Quatsch.
    ——————-
    Genau!
    Hauptsache dagegen sein!
    Und dann noch erlaubt Schule schwänzen dürfen!
    Was kann es Schöneres geben!
    Wenn diese Veranstaltungen am Samstag wären, da kämen keine 3 Figuren!

  36. „Dort hatte das „Umweltteam“ der Schule in einem Elternbrief mitgeteilt, daß „am 8. Februar der Warme-Pulli-Tag eingeführt“ wird. An diesem Tag, so läßt man die Eltern wissen, sei es wichtig, daß ihr Kind sich „warm anzieht“. Erlaubt sei alles, vom Schal bis zur Mütze und der langen Unterhose. Auch Tee in Thermoskannen sei gestattet.
    Mit der Aktion will die Schule den Kindern die einzig richtige Haltung zur Klimapolitik eintrichtern; oder in den Worten des Umweltteams: „Mehr Energiebewußtsein und die Wichtigkeit einer nachhaltigen sowie umweltbewußten Lebensweise vermitteln.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/frieren-gegen-den-klimawandel/

  37. @jeanette 7. Februar 2019 at 09:31
    No ma-am 7. Februar 2019 at 09:16
    Was sagen Sie denn da?
    .
    Dummheit, Intelligenz, Mann, Frau, Hüne, Zwerg, Choleriker, Phlegmatiker, Sanguiniker, Melancholiker, Zyniker, Diabetiker, Optiker …
    .
    Alles nur soziale Konstrukte.
    Wo also ist das Problem?

  38. OT

    Marie-Belen 7. Februar 2019 at 09:27

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Unbekannte-schlachten-fuenf-traechtige-Schafe-Ueberwachungskamera-filmt-alles

    Mal schnell die Bilder der Schafsherde durchgeguckt. Das sind – zu allem Übel – nicht mal irgendwelche Schafe, sondern Skudden. Alte Haustierrasse, akut vom Aussterben bedroht, stehen in Deutschland auf der Roten Liste bedrohter Haustierrassen, Resterhalt und überleben nur durch Hobbyhalter und -züchter wie Pia Braune möglich. Und dann komm da räuberische Schächt-Kuffnucken an, schlachten sich durch das Eigentum anderer Leute und preisen Allah, daß er ihnen diesen Selbstbedienungsladen geschaffen hat.

    https://regionalheute.de/geschlachtete-schafe-taeter-kundschafteten-wiese-vorher-aus/

  39. jeanette 7. Februar 2019 at 09:55
    Hauptsache dagegen sein!
    Was kann es Schöneres geben!
    ———————
    Gedankenexperimentell kann man ja mal durchspielen, was mit solchen Schülern passiert, die sich diesen Veranstaltungen verweigern. Samstags könnten diese sich mit Ausreden, „muss mit den Eltern dies oder das“, herauswinden. Wenn aber in der Schulstunde, mit Duldung der lehrerschaft darüber diskutiert wird, Zeit und Ort bestimmt, wie sollen die Verweigerer sich entziehen. Offener Protest würde sie vor Schülern und Lehrern diskreditieren, sie zu Nahzies machen. Mobbing in der Schule mit üblen Folgen ist gerade Thema gewesen.
    Übel, übel und nochmals übel für Verweigerer

  40. Ist dieser Juso-Kaffee-Togo-Gesinnungsbecher nicht voll lebensgefährlich? So aus Plastik und so? An dem sterben sicher mindestens drei Wale und fünf Makrelen.

  41. Babieca 7. Februar 2019 at 10:03

    https://regionalheute.de/geschlachtete-schafe-taeter-kundschafteten-wiese-vorher-aus/

    Alte Haustierrasse: Skudden.
    ***********************
    Das sind ja wunderschöne Tiere!

    Und es geht kein Aufschrei durch Niedersachsen.
    Auch Frau Schröder-Köpf hält sich bedeckt.

    Im Moment ist Artenschutz à la Fledermaus und Juchtenkäfer out.

    Köpf muß sich wohl um das Kopftuch der Mohammedanerin vom Fitneßstudio kümmern; diese hatte sich hilfesuchend an die Migranten-SPD-Frau gewandt.

    Fitneßstudio-Kopftuch ist immer noch Thema in der HAZ:
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Kopftuch-Verbot-im-Fitnessstudio-Hannover-So-reagieren-HAZ-Leser

  42. Diese Linksfaschisten

    agieren genauso wie ihr „rechten“ Vorgänger unter Hitler. Ein Teil der deutschen Jugend ist durch eine falsche Prägung, durch falsche Vorbilder und durch geschickte, jahrelange Gehirnwäsche deutschfeindlich geworden. Die Masseneinwanderung ist für diese Dummdeutschen völlig in Ordnung und die Islamisierung ist für diese Leute auch kein Problem. Die multikulturellen Hohepriester haben in Schulen und Hochschulen und über Medien ein perfektes Umerziehungsprogramm geschaffen. In einer Welt, in der sich aggressive und pseudoreligiöse, kulturfremde Wutvölker ständig intensiv vermehren ist allerdings kein Platz für ideologisch geformte lebensuntüchtige Weicheier. Deutschland wird aktuell von vielen Völkern besiedelt und die wollen unser Land für sich haben. In naher Zukunft wird man die Restdeutschen entsorgen und warum? Weil wir degeneriert sind und bereits heute verachten uns die meisten Einwanderer weil wir unser Land und unser Geld an die Unterschichten und den Abschaum der Welt verschenken.

  43. Ich erlaube mir, mein Kommentaere immer mal abzuspeichern:
    Auf anderer Blog-Stelle habe ich meine Sicht der Dinge zum Schulsystem geäußert, es passt hier genauso hin.

    Das Schul- und Bildungssytem ist dermaßen ideologisch-geistig verblendet, materiell verottet und moralisch verlottert, das bekommen die nicht mehr in den Griff. Die Dummheitsspirale wird sich im Gegenteil noch beschleunigen. Es wird immer auf das kommunistische politisch ausgerichtete DDR Schulsystem verwiesen, was in dieser Beziehung -zu recht-abzulehnen ist, aber wenigstens in allen anderen (MINT) Fächern wurde etwas gelernt. Heute ist es genauso, wenn nicht bald noch schlimmer ideologisch verpeilt, bloß mit dem Unterschied, daß man auch in ALLEN Fächern nichts mehr lernt, außer Gendergedöns und Haltung zeigen. Welch ein verkommenes Land.
    Das schlimme ist eben,daß die Lehrer Ü 50 überwiegend alt 68er sind. bzw.von solchen ausgebildet wurden, und die jüngeren um die 40 das umsomehr verinnerlicht haben, und die Lehrer Ü 30 ohnehin nur Merkel kennen.

  44. Marx, Stalin, Mao – was für eine Reihe!

    Stalin war bekanntlich der Mörder von 1 Million Kommunisten. Der Mörder aller Mitstreiter Lenins. Der Mörder von allen, die sich an das Revolutionsziel erinnerten, oder auch nur durch ihre Existenz daran erinnerten.

    Und Mao hatte seinen Marx nicht sonderlich gut verdaut.

    Was wir heute sehen:
    Der Sozialstaat schafft massenhaft Parasiten
    und noch massenhafter Schwächlinge.

    Marx hingegen hatte FREIHEITSFÄHIGE Menschen im Sinn.
    Menschen, die über ihre gemeinsamen Angelegenheiten abstimmen.
    Menschen, die sich die goldenen Eier, die sie legen, nicht mehr abnehmen lassen, sondern durch ABSTIMMUNGEN darüber entscheiden.

  45. Cantaloop: „Auch wenn man als Mensch im Bereich der politischen Willensbildung eher unbedarft oder auch gleichgültig ist, so wie dies bedauernswerterweise immer noch zahlreichen Mitbürgern attestiert werden muss“

    ➡ NUR IN DIKTATUREN GIBT ES ZWANG

    ZUR POLITISCHEN WILLENSBEKUNDUNG &

    BETÄTIGUNG!

    VOLKSVERTRETER, ABGEORDNETE
    SIND DAZU DA, uns zu vertreten,
    damit wir arbeiten u. unsere Familien
    versorgen können. Schließlich muß
    auch jemand Nahrung u. Waren
    produzieren, Arzt, Pfleger, Polizist,
    Lehrer, Jurist, Verkäufer, Müllmann,
    Maurer, Schreiner, Banker, Erfinder,
    Wissenschaftler, Journalist usw. sein.

  46. Heute früh um 7.00uhr auf meinem Lieblingshetzsender SWR2:
    ein Kommentar der ev. Kirche wie schlimm es doch sei andere Menschen, die sich um Flüchtlinge kümmern, als „Gutmenschen“ verächtlich zu machen….

    Also bitte in Zukunft den Ausdruck zu “ Bessermenschen“ ändern.

  47. Junge Menschen sind mangels Lebenserfahrung und Bildung im Grunde „dumm“ zu nennen.
    Dumme Menschen, unabhängig vom Lebensalter, sind leichter zu manipulieren als Schlaue.

    Für den Manipulator bieten sich junge Menschen nun besonders an, weil bei ihnen meist noch besondere Begeisterungsfähigkeit hinzukommt, dazu der jugendliche Schwung bis hin zum Fanatismus.
    Anders als erwachsene, fanatische Dummköpfe genießen Kinder und Jugendliche zudem den Vorzug des „Kindchenschemas“. Es gibt immer „unschöne Bilder“, wenn Ordnungskräfte mit Polizeiknüppeln und Wasserwerfern gegen die Jugend vorgeht, insbesondere gegen Kinder.
    Derlei wird ganz anders wahrgenommen, wenn es sich um etwas ältere Hooligans oder brüllende Mohammedanermassen handelt.
    Zumal auch die Ordnungskräfte (Polizisten, Soldaten) gegenüber Kindern eine höhere Hemmschwelle beim Einsatz robuster Mittel haben dürften.

    (Kleine Nebenbemerkung: Junge „autonome“ Gewalttäter bringen sich nicht nur wegen ihrer Untaten um Sympathien, sondern auch wegen der üblichen Vermummung und der uniformen Kleidung – die werden dadurch nicht mehr als junge Menschen wahrgenommen, sondern schlicht als brutaler Mob – feste Druff!)

    Darum bedienen sich Manipulatoren besonders gern der Jugend, je jünger, desto besser. Manipulierbar, begeisterungsfähig, fanatisch, dazu das Kindchenschema.
    Aus gleichem Grund eignen sich Kinder auch „gut“ als Soldaten, besonders beliebt bei Boko Haram etc. oder auch als passives Schutzschild (wenn z. B. die Hamas aus Schulen Raketen auf Israel feuert, Israel zurückschießt => Israel = böse, Kindermörder).

    Auch um Grenzen zu stürmen bieten sich Kinder besonders gut an, man erinnert sich sicher noch an entsprechende Bilder der „Flüchtligs-„Invasion, als Kinder durch Stacheldrahtverhaue gereicht wurden. Auch das tote Kind da am türkischen Strand war so ein juveniler „Aktivist“, wenngleich unfreiwillig und eher passiv.

    Nicht zu vergessen die Bettelei. Kinder „gehen da immer“, entweder bei der Bettelei um Almosen oder bei der Bettelei um Kundschaft (Werbung).
    Im Idealfall ist das almosenbettelnde Kind auch noch behindert (in manchen Gegenden (Indien) sollen Kinder sogar absichtlich verstümmelt werden, um die Gabefreudigkeit zu erhöhen).

    Greta aus Schweden bot sich mithin als Aushängeschild der Propaganda perfekt an: Kind, behindert, fanatisch. Und es klappte: Die Jugend rennt wie die Lemminge (oder die Kinder von Hameln) hinterher, die Medien applaudieren, Eltern sind, selbst wenn anderer Meinung, gehemmt mal Klartext zu reden, öffentliche Kritik wird als „bösartig“, „hasstriefend“ usw. diffamiert.

    Ich halte das für Kindesmißbrauch.

  48. sauer11mann 7. Februar 2019 at 10:30
    war das nicht Grölemeier:
    Kinder an die Macht.
    Jetzt haben wir den S … äh Brei!“
    **************
    Es gibt noch viele unqualifizierte Minderheiten, denen wir zur Unterdrückung der Mehrheiten mehr Macht geben müssen. Die links/grünInnen sind da unerschöpflich in ihrer Kreativität.

  49. hhr 7. Februar 2019 at 10:33

    Heute früh um 7.00uhr auf meinem Lieblingshetzsender SWR2: ein Kommentar der ev. Kirche wie schlimm es doch sei andere Menschen, die sich um Flüchtlinge kümmern, als „Gutmenschen“ verächtlich zu machen….

    Wie wäre es mit „Kümmerlinge“?

  50. 18_1968 7. Februar 2019 at 10:34
    Junge Menschen sind mangels Lebenserfahrung und Bildung im Grunde „dumm“ zu nennen.
    Dumme Menschen, unabhängig vom Lebensalter, sind leichter zu manipulieren als Schlaue.“
    **********
    Naiv ist dann das, was im Alter aus unwidersprochener Dummheit resultiert. Und zwar drastisch.

  51. Viktor Klempner 7. Februar 2019 at 10:23
    Marx, Stalin, Mao – was für eine Reihe!

    Stalin war bekanntlich der Mörder von 1 Million Kommunisten. Der Mörder aller Mitstreiter Lenins. Der Mörder von allen, die sich an das Revolutionsziel erinnerten, oder auch nur durch ihre Existenz daran erinnerten.

    Und Mao hatte seinen Marx nicht sonderlich gut verdaut.

    Was wir heute sehen:
    Der Sozialstaat schafft massenhaft Parasiten
    und noch massenhafter Schwächlinge.
    […]

    Stalin setzte lediglich Lenins Werk mit multiplizierter Intensität fort, Schon in den ersten sechs Wochen nach seinem Machtantritt wurden unter Lenin ca. 50.000 Menschen in der ersten Terrorwelle ermordet.

    […]
    Marx hingegen hatte FREIHEITSFÄHIGE Menschen im Sinn.
    Menschen, die über ihre gemeinsamen Angelegenheiten abstimmen.
    Menschen, die sich die goldenen Eier, die sie legen, nicht mehr abnehmen lassen, sondern durch ABSTIMMUNGEN darüber entscheiden.

    Marx bezeichnete Slawenvölker als schmutzig und vulgär, sowie als „Völkerabfall“ und forderte die Ausrottung des Völkerabfalls.

  52. Ein Kommentar, der ist wirklich lesenswert…

    Man mag es für fake halten oder nicht, aber die Journalistenkinder von FOCUS Online sind ganz mächtig stolz und tatal geli, daß sie so einen genialen Kommentar veröffentlichen dürfen..
    Copy&paste pur ohne Kommentar von mir:

    „Die unaufgeregte Greta

    Greta Thunbergs Aktionen werden seit sie in der Öffentlichkeit auftritt von Hass begleitet. Warum legen sich ihre Gegner und Kritiker nicht mit denen an, die Klimaabkommen unterzeichnen und deren Länder das Klima killen. Sie sagte einmal, dass es in Anbetracht der Folgen, die auf die Menschheit zukommen eigentlich kein anderes Thema geben dürfte. So ist es in der Tat. Es müsste höchste Priorität haben. Greta macht etwas was derzeit in der Gesellschaft kaum noch stattfindet. Sie nimmz die Politik ernst. Von ihren Eltern hat sie gelernt, dass man das was man verspricht auch einhält. Und hier beginnt das Problem. Regierungen unterzeichnen Verträge und die nächsten kippen sie wieder. Sie erkennt die Kausalitäten und wirkt bei ihren Autreten vor bedeutenden Politikern erstaunlich unaufgeregt.

  53. Babieca 7. Februar 2019 at 10:38

    hhr 7. Februar 2019 at 10:33

    Heute früh um 7.00uhr auf meinem Lieblingshetzsender SWR2: ein Kommentar der ev. Kirche wie schlimm es doch sei andere Menschen, die sich um Flüchtlinge kümmern, als „Gutmenschen“ verächtlich zu machen….

    Wie wäre es mit „Kümmerlinge“?

    —-

    😀

  54. Man könnte auch so sagen: Die heutige „Linke“ repräsentiert Marx, nur so weit entkernt, daß dieser auch den
    >400 Familien<, also den Erben der ganz dicken Aktienpakete gefällt.
    Gleiches kann man auch über Hitler (bis 33) sagen, nur daß es damals noch mehrere, national souveräne Herrschende Klassen gab.
    Nur ein äußerst hohles Gerippe von Worthülsen verbindet die "Linke" mit Marx und auch die "Rechte" besitzt nicht mehr als diese.
    Damit korreliert, daß beide, "LINKE" und "RECHTE" sich bis heute um die Frage drücken, ob denn unsere Lebensgrundlagen bis in Ewigkeit in den Händen ganz, ganz weniger verbleiben sollen.

  55. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 10:17
    […]

    Köpf muß sich wohl um das Kopftuch der Mohammedanerin vom Fitneßstudio kümmern; diese hatte sich hilfesuchend an die Migranten-SPD-Frau gewandt.

    Fitneßstudio-Kopftuch ist immer noch Thema in der HAZ:
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Kopftuch-Verbot-im-Fitnessstudio-Hannover-So-reagieren-HAZ-Leser

    Neben den weit ausserhalb gelegenen ländlichen Wohngegenden sind hochpreisige Fitnessstudios das letzte Rückzugsgebiet für Deutsche, wo man vor Bereicherung noch sicher war.

  56. Jugendliche sind blöde.
    Pubertät fordert die voll. Gefühle geraten durcheinander. Die Synapsen noch auf Abstand zueinander.
    Deren politisches Engagement kann man eigentlich nicht ernst nehmen.
    Was wollen die schon wissen.
    Lächerlich.
    Bloß, wenn sie die Gesetze übertreten, auf sogenannten Gegendemos zb, dann sollte man rigoros sein. Absolut null Toleranz. Von wegen, ach, die sind ja nicht ernst zu nehmen, die Kleinen.
    Für solcher Art Erziehung sind die anfällig. Dann lecken die Blut.
    Sitzblockade?
    Macht nix, trampeln wir drüber weg.
    Diskutieren geht bis zu einem gewissen Grad, aber eher auf aggressive Art. Die müssen einfach immer gezeigt bekommen, wo der Hammer hängt.
    Jigendliche schreien nach Grenzen (!!!) In der heutigen Zeit sicher um so mehr!

  57. Das Gutmenschentum hat keinen hochstehenden moralischen Hintergrund. Das Gutmenschentum ist eine Ersatzreligion. Es bietet seinen Anhängern einen Zusammenhalt, ein gemeinsames Wohlfühlen, ein Nachplappern von Worthülsen.

    Das Gutmenschentum ist der Tarnmantel für die Ausländer-, Flüchtlings-, Sozialindustrie im weitesten Sinne. Es sind viele Millionen Deutsche, die davon profitieren, in Geld und Ansehen.

    Das Gutmenschentum bindet das aufmüpfige Verhalten der Jugend und lenkt es auf abseitige Gebiete um (zu meiner Jugendzeit hießt das : „Rettet die Wale!“).

    Richtig und wichtig wäre:
    „Ich setze all meine Kraft für das Wohl des deutschen Volkes ein!“ (Siehe Artikel sowieso im Grundgesetz, Amtseid). Das ist die gesunde, kraftvolle und richtige moralische Einstellung. Weil sie nämlich zu unserem Überleben führt.

    Der ganze Multikulti- und Gutmenschenkram ist der Ausfluß kranker Gehirne oder sogar von Schwerstverbrechern. Weil es nämlich zu unserem Tod und zu einer Welt voller Leid und Qualen und ohne Aussicht auf Besserung hinführt.

  58. jeanette 7. Februar 2019 at 09:55

    @Mic Gold 7. Februar 2019 at 09:50

    jeanette 7. Februar 2019 at 09:16
    Gestern bei Dunja Hayali fragte Frau Hayali die Oberschulschwänzerin warum sie nicht SAMSTAGS demonstrieren geht. Darauf gab die kleine Rotznase KEINE ANTWORT.

    Desweiteren wurde sie bzgl. ihres eigenen Verhaltens (Klimaschutz) gefragt. Die Antwort war das sie, die junge Frau nicht so viel fliegen würde und das doch auch eine andere Diskussion wäre. 😀

  59. .
    Was wir
    hier haben in
    Noch-Deutschland
    bzw. Dummschland ist
    ein Irren-Problem. Denn die
    verblendeten Idiologen haben sich
    mit den korrupten Karrieristen
    zusammengetan und so
    halten sie eisern an
    ihrem fatalen
    Kurs fest.
    Das Problem
    besteht also nach
    Bohlen darin, einem,
    der nicht so richtig tickt,
    zu sagen, daß er bekloppt ist,
    noch dazu wo er über Macht
    verfügt. Nun, mit Vernunft
    und auf Einsicht hoffen
    kommt man in dieser
    Sache nicht voran.
    Das geht wohl
    nur auf eine
    robustere
    Art und
    Weise.
    Hier noch
    ein Spruch
    dazu, aus den
    Kalender-Sprüchen
    2017 (der von Oktober):
    Denn eins ist klar — auf eine
    Herrschaft der Irren folgt
    immer eine Zeit
    der Wirren
    .
    .

    http://neue-spryche.blogspot.com/2017/04/notizen-auf-notsitzen.html

  60. Man sollte nicht zu hart mit den Kindern/ Jugendlichen ins Gericht gehen.

    Die haben im Endeffekt doch gar keine Ahnung, für was sie da „demonstrieren“ gehen. Und ein Grund/ Vorwand, die Schule zu schwänzen, ist in dem Alter immer willkommen, völlig egal, wie abstrus der auch sein mag. Das ist völlig normal.

    Das Problem sind die „Erwachsenen“ in Politik, Medien etc., die dieser Spinnerei anhängen und jetzt nur allzu gerne die Kinder als öffentlichkeitswirksames Aushängeschild für ihre eigenen Psychosen einspannen.

    Das ist genau so wie bei den „Refugees Welcome“-Demos oder Anti-Trump-Veranstaltungen, wo die Kleinen auf einmal für die Spasmen ihrer Eltern herhalten müssen:

    https://www.stadtteilzentrum-steglitz.de/2015/10/willkommensfest-refugees-welcome/

    https://www.belfastlive.co.uk/news/belfast-news/hundreds-turn-out-anti-trump-12487935

    Von den Jugendlichen ist ganz sicher keiner – auch nicht dieses leicht bedötschte, schwedische Mädchen – selber auf die Klimareligion gestoßen. Dafür brauchte es schon Gestalten wie die Grünen, NGOs wie die „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH) oder Al Gore mit seiner „unconvenient truth“.

    Und im Umkehrschluss ist es auch nicht das Problem, dass da halt Kinder und Jugendliche gegen den „Klimawandel“ demonstrieren. Das Problem ist, dass denen tatsächlich ernsthaft Gehör geschenkt wird und z.B. diese Greta tatsächlich vor dem Wirtschaftsforum in Davos sprechen darf. Aber nochmal: Das ist nicht „das Problem“ der Kinder und Jugendlichen, sondern „der Erwachsenen“, die sie auf der einen Seite in solche Richtungen/ Aktionen agitieren und sie auf der anderen Seite dann tatsächlich als relevante Quellen/ Akteure anerkennen.

    Wenn man hier auf die „Dummheit der Jugend“ einhackt, macht man es sich zu einfach.

    PS, zum Bild: Ahh ja, Georg Restle gefiel mir besser, als er noch als Kinderschauspieler im Dorf der Verdammten mitwirkte 😉

  61. Dann hat ja „Palästina“ auch kein Existenzrecht, wenn Nationen abgeschafft werden sollen, also nix mit der „Befreiung Palästinas“. Der Russe hat also die Krim nicht von der Ukraine annektiert, denn die gab es ja nicht und Deutschland kann nicht die Schuld am zweiten Weltkrieg haben, da Deutschland ja als Nation nur ein Fantasieprodukt ist.

    Gott sei Dank lösen wir alle Nationen auf, auch Deutschland, denn dann können wir frei und ohne Schuldkomplex leben und sogar wieder ohne Gewissensbisse dem Antisemitismus fröhnen.

    Habe ich irgendjemanden verwirrt? Jetzt wisst ihr, wie es mir geht, wenn ich einem solchen Ideologen zuhöre.

  62. Des weiteren wird für komplett offene Grenzen ohne jegliche „Schikane“ der „Einreisenden“ votiert – und eine rigorose Verfolgung von Kritikern dieses Kurses empfohlen.

    Wenn die Koryphäen dabei nur nicht vergessen würden, daß damit unausweichlich Schikane, Kriminalitätsopfer sowie Sklaverei durch den Zwang zur Versorgung der Ankömmlinge in der aufnehmenden Bevölkerung einhergeht. Die haben keine Menschenrechte, oder was?

  63. Die Nazi-Zöpfe-Gretl“ (Kahane Sprach Duktus) sollte sich an das Reich der Mitte wenden:

    Weltweit sind 1400 neue Kohlekraftwerke im Bau.
    China hat sein Kohlprogramm wieder hochgefahren, in den nächsten 2 Jahren gehen 100 neue Kraftwerke ans Netz, in den nächsten 7 Jahren zusätzlich ca. 60 neue Kernkraftwerke. Also spar Dir Deine Kritik an Deutschland und ab auf den Platz des Himmlischen Friedens -da gibt’s viel zu tun!

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiepolitik-deutschland-treibt-den-ausstieg-voran-doch-weltweit-boomt-die-kohle/23141178.html?ticket=ST-176680-m72JhASOcXUJzk24jm7w-ap4

  64. Shinzo
    ….Bloß, wenn sie die Gesetze übertreten, auf sogenannten Gegendemos zb, dann sollte man rigoros sein. Absolut null Toleranz…“
    *************
    Wenn gefordert wird solche Greta-Feinstaub-Küken ernst zu nehmen (droht ihr nicht bald der Friedensnobelpreis…?) , dann wünsche ich mir auch, sie mit voller Härte des Gesetzes ernst zu nehmen zB. bei Klima- Schulschwänz-Demos oder Antifa Demo-Beteiligungen. Wird das gemacht.
    Sieht eher so aus, daß wir uns von diversen Gretas auf der Nase rumtanzen lassen.

  65. Original-Posting von Adam Daniel Poznanski, Arzt in Frankfurt:
    „Prima-Vista-Diagnosen“ sind etwas, was der Fachmann auf den Ersten Blick erkennt und stimmt! ==>
    Schmales Ober-Lippenrot mit fehlenden Cupido-Bogen und wenig modulierte, flache oder fehlende Mittelrinne »Philtrum« zwischen Nase und Oberlippe, sind, wenn sehr ausgeprägt, bereits mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit direkte Folgen eines »Fetalen Alkoholsyndroms«
    In anderen Worten:
    Greta T. ist das Opfer der Trunksucht ihrer Mutter, denn beide Eltern haben normale Nasen, schmale Nasenrücken, keine nach vorne offenen Nasenlöcher, normale Oberlippen mit konturiertem Philtrum, geschwungene Cupido-Bögen und sind nicht minderwüchsig!
    Greta leidet ergo nicht an einem „Asperger-Syndrom“ (sehr selten und wenn auch KEINE „Genies“!), welches von den Eltern T. vorgeschützt Gretas ungewöhnliches Gesicht, ungewöhnliche Mimik, steife Gestik und suboptimal kognitive Fähigkeiten „erklären“ soll, sondern am Alkoholproblem vieler Schwedinnen. Man betrachte dazu die Bildreihe und mache sich, wenn man mir nicht glaubt, zum Beispiel hier schlau: „Fetales Alkoholsyndrom“

    #Klima-Gretel Bildquellen: facebook

    http://www.tatjanafesterling.de

  66. Ach, was mich noch ein wenig wundert, dass die selbsternannten „Linken“ immer den Deutschen die Schuld am Massenmord an unseren jüdischen Mitbürgern geben. Es waren keine Nazis oder Deutschen, die das taten, sondern Menschen. Auf diese Aussage legen die doch sonst so viel Wert, dass alles nur Menschen sind, aber hier werden die plötzlich Rassist???

    **tilttilttilt** – die merkeln an keiner Stelle, was die labern.

    Weiße gibt es auch nicht, nur Menschen.

    Was für eine gequirlte Diarrhoe!!!

  67. Nachtrag zu meinem vorherigen Post.

    Wenn ich es in einem Satz zusammenfassen müsste, würde ich es so sagen, was Kinder/ Jugendliche in diesem linksgrünen Wahnsinn betrifft:

    Wir sollten uns vor Augen führen, dass diese jungen Menschen im Endeffekt lediglich die Verführten – und damit Opfer – sind. Verführt von Gestalten wie Cohn-Bendit, Merkel, Habeck/ Baerbock, Reschke, Hayali und den zahllosen Popstars, die hirnentkernt diese ganze kulturrelativistische Sche*ße wiederkäuen.

    Aber wir dürfen/ sollten nicht den Fehler machen, eben diese jungen Opfer als Gegner zu begreifen, sondern ausschließlich die Verführer/ Täter/ Agitatoren. Ich würde es daher begrüßen bzw. als sinnvoll erachten, wenn man wie gesagt damit aufhören würde, immer auf die Jugend zu schimpfen (im Sinne von „Lea-Sophie Dummgrün“ etc.).

    Die haben sich den 68er-Dreck nicht ausgedacht/ ausgesucht, die werden nur zwangsläufig darin groß und übernehmen seine Werte, bis sich das geändert hat.

  68. @ghazawat 7. Februar 2019 at 10:43
    … Regierungen unterzeichnen Verträge und die nächsten kippen sie wieder. ….
    Dieser Kommentar ist „gut“.
    Er zeigt nämlich auf, wie einige/viele Jugendliche so ticken. Und warum sie dann auch so „demonstrieren“ oder schlimmeres.
    Meiner Meinung nach passt das auch auf die 68iger-Demos zu.

    Jugendliche hören von Erwachsenen oder wem auch immer eine Meinung, die alle wiederholen. (z.B. „CO2 zerstört das Klima und das zerstört und alle.“) Oder auch damals „USA und der Westen stehen für Frieden und Freiheit.“
    Das nehmen sie dann ungeprüft als Axiom für alle ihre weiteren Überlegungen auf.
    Und davon ausgehend ziehen sie dann ihre logischen Schlüsse: „Wenn CO2 so wichtig ist, warum verbieten wir dann nicht das Auto. …“ Oder damals: „Wenn die USA für Frieden und Freiheit stehen, warum werfen sie dann Bomben auf die Vietnamesen.“
    Jugendliche kapieren nicht, dass dieses Grundaxiom falsch ist, oder dass es daneben noch viele andere Punkte gibt, die man berücksichtigen muss.
    Heute z.B.: „Vielleicht stimmt das mit dem durch den Menschen gemachten Klimawandelt gar nicht.“
    Oder damals „Wenn die Kommunisten die Welt bedrohen, kann man sich selbst manchmal nur durch Krieg schützen. Und Krieg ist sehr sehr unschön.“

  69. @Outshined 7. Februar 2019 at 11:12
    Im Grunde ist es immer die Ausgangsvoraussetzung, die auch nicht hinterfragt wird, die falsch ist.
    Alleine schon der Ausdruck „Flüchtling“ hat so viele falsche Voraussetzungen in sich.

  70. OT
    Spinnt euer Fernsehgerät auch?
    Meiner geht einfach aus, direkt wieder an. Läuft kurz, geht aus…an…usw.
    Soll mit der Digitalumstellung zu tun haben. Softwareprobleme. Immer mehr Marken sollen betroffen sein.
    Oder hat da jemand die Hände im Spiel und will uns vorm Lügenfernsehen bewahren?

  71. hhr 7. Februar 2019 at 10:33
    Heute früh um 7.00uhr auf meinem Lieblingshetzsender SWR2:
    ein Kommentar der ev. Kirche wie schlimm es doch sei andere Menschen, die sich um Flüchtlinge kümmern, als „Gutmenschen“ verächtlich zu machen….

    Also bitte in Zukunft den Ausdruck zu “ Bessermenschen“ ändern.

    ———–
    Bessermenschen, die meinen bestimmt MESSERMENSCHEN

  72. Das Ganze erinnert doch recht stark an den SED-Genossen Walter Ulbricht, der sich ob der vielen Wegzüge von DDR-Bürgern in den Westen beklagte: „… laß sie doch alle gehen, ich weine ihnen keine einzige Träne nach… und mit euch, meine Jungen Pioniere, bauen wir jetzt den Sozialismus auf“. Leider gibt es heute kaum mehr Möglichkeiten, dem als „Normalbürger“ zu entfliehen.

  73. Der Kaffeebecher der blökenden Linksschafe,genannt „Junge Sozialisten“,zeigt die gähnende Leere in diesen Hohlbirnen.Dieses Verächtlichmachen des Vaterlands endet genau dann in kollektivem Wehklagen,wenn die eierlegende Wollmilchsau verendet ist und nix mehr hergibt.Dann ist Schluß mit lustig.

  74. Hallo PI, wo habt ihr das Jugendbild der Omas gegen das Recht, bzw. von den Mörderinnen ihrer Kinder und Enkel her ?

  75. In Merkels Doitscheland erhält der Leibwächter von Bin Laden mehr Sozialhilfe, als viele deutsche Rentner, die über 40 Jahre gearbeitet haben!

    Leider fehlen dazu Berichte im GEZ-Propandafernsehen der GroKo! 🙁

  76. Auch beim Faschings- und Karnevalskram setzen die Akteure jetzt auf „Haltung und Integration“.

    Die werden sich noch umschauen, wie schnell sie weggewischt werden, egal wie sehr sie sich auch verbiegen. Der abgeranzte Kram dient zwar derzeit noch zur Systempropaganda, aber die Tage sind gezählt.

    Schon heute werden Akteure auf offener Straße von „Jugendlichen“ weggeprügelt und lange werden auch die Altaparteibonzen so was nicht mehr mit Fördergeldern füttern können. Das ist Haram und beleidigt den Islam. Wird doch im Fasching, dem integralen Bestandteil des Kirchenjahres der Sieg des wahren Christentums über die Heiden und die Moselianer gefeiert.

  77. Über eine Woche ist es nun her, daß ein 11 Jähriges Mädchen in einer Berliner Schule zu Tode kam

    Was weiß die Öffentlichkeit über das Geschehen? Was ist offiziell bestätigt? Nichts!.

    Hieß es bisher weitestgehend in der Presse, das Mädchen habe als Folge von Mobbing in ihrer Schule Suizid begangen, BILD schrieb, das Mädchen habe Todesdrohungen erhalten, soll jetzt fraglich sein, ob Mobbing überhaupt bei dem Tode des Mädchens eine Rolle gespielt hat.

    Hatte das Mädchen denn vielleicht Liebeskummer gehabt?

    Dann braucht man natürlich auch nicht nach den Mobbern zu suchen. Was eigentlich sonst die naheliegendste Maßnahme wäre, um die Gefahr von weiterem Mobbing zu unterbinden.

    Was konkret an die Öffentlichkeit gelangte, sind widersprüchliche Meldungen. Da sollen Eltern von der Schule behindert worden sein. Ein Elternvertreter machte der Schulleitung den Vorwurf, das Thema Mobbing unter den Teppich zu kehren. Die Direktorin habe mit Hinweis auf ihr Hausrecht gedroht, eine Sitzung der Elternvertretung zu beenden, wenn das Thema angesprochen werde.
    Hierzu gab es sogar ein Dokument beim Staatsfunk. Nur das ist mittlerweile verschwunden.

    „Ob der tragische Tod dieses kleinen Mädchens allein auf das Mobbing zurückzuführen ist, wissen wir natürlich nicht“, sagte ein Vater, weiß der linke Tagesspiegel zu berichten. „Allein auf das Mobbing zurückführen“ ist in der Tat so gut wie unmöglich.
    Dererlei Zitatenkünste gehören zum Standard-Repertoire des LÜGELs, als auf dem Gelände der Migrantenunterkunft der ehemaligen Bonhoeffer Nervenklinik eine Turnhalle abgefackelt wurde, ließ der LÜGEL die dortige Bewohner mit „Das waren Nazis“ den Sacherhalt klar regeln; es stellte sich heraus, die Turnhalle abgefackelt haben Kinder der Migranten.

    Der LÜGEL brachte nun die Vorsitzende der Gesamtelternvertretung Yeldiz Demirel in Einsatz, tenormäßig mit man müsse die Sache schnell abhaken und einfach zur Tagesordnung übergehen.

  78. Gutmenschentum bezeichnet die Abwesenheit von Intelligenz bei gleichzeitiger Hysterie. Gutmenschen verteilen gerne das Geld anderer Leute. Selbst zahlen wollen sie aber nie.

  79. @ ghazawat 7. Februar 2019 at 10:43
    Ein Kommentar, der ist wirklich lesenswert…
    – – – – –

    Ist immer Dieter Schmeer, der für den LOCUS positiv schreibt Egal zu welchem Thema. Der schreibt einen solchen Gutmenschenstuss, das man meint, Merkel persönlich wäre mit ihrer geringen Intelligenz an der Tastatur…

  80. Heute auf SPON: Greta zum Kohleausstieg http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nachrichten-am-morgen-die-news-in-echtzeit-a-1251020.html: Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hält es für unverantwortlich, dass Deutschland erst im Jahr 2038 ganz aus der Kohle aussteigen möchte. „Deutschland will bis 2038 Kohle verbrennen. Das ist absolut absurd. Und die Leute denken, das wäre etwas Gutes“, sagte die 16 Jahre alte Schülerin.
    Stiege Deutschland früher aus, „würde das ein deutliches Signal an die Welt senden, dass wir uns in einer Krise befinden und dass wir mit solchen Sachen aufhören müssen“, sagt sie.
    Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission hatte sich Ende Januar auf einen Kompromiss zum deutschen Kohleausstieg im Jahr 2038 geeinigt.

    In Indien hingegen setzt man auf Kohlestrom mit dem Ergebnis, dass das Land inzwischen zu 100% elektrifiziert ist: https://www.achgut.com/artikel/indien_erreicht_100_prozent_elektrifizierung

  81. crafter 7. Februar 2019 at 11:25

    Über eine Woche ist es nun her, daß ein 11 Jähriges Mädchen in einer Berliner Schule zu Tode kam

    Was weiß die Öffentlichkeit über das Geschehen? Was ist offiziell bestätigt? Nichts!.

    Es waren arabischstämmige Mitschüler, die das 11-jährige Mädchen in Berlin in den Freitod trieben

    https://dangodanakakaratetiger.wordpress.com/2019/02/06/es-waren-arabischstaemmige-mitschueler-die-das-11-jaehrige-maedchen-in-berlin-in-den-freitod-trieben/

  82. Babieca 7. Februar 2019 at 10:38
    hhr 7. Februar 2019 at 10:33

    Heute früh um 7.00uhr auf meinem Lieblingshetzsender SWR2: ein Kommentar der ev. Kirche wie schlimm es doch sei andere Menschen, die sich um Flüchtlinge kümmern, als „Gutmenschen“ verächtlich zu machen….

    Wie wäre es mit „Kümmerlinge“?

    ——
    (Kümmerling)e geht nicht, da sind gute deutsche Kräuter drin !

  83. Ich verstehe unsere heutige Jugend einfach nicht mehr…….

    Aber, mein Arabisch ist auch ziemlich schlecht.

  84. Iche
    Gott sei Dank lösen wir alle Nationen auf, auch Deutschland, denn dann können wir frei und ohne Schuldkomplex leben “
    **************
    Wer zahlt dann aller Welt Wiedergutmachung?
    Prima!

  85. @hhr 7. Februar 2019 at 11:45
    „Alle Nationen auflösen“:
    Kann sein, dass die Mehrheit der Deutschen das sogar möchte. Die anderen Länder wollen das ganz sicher nicht.

  86. CurrywurstPommes 7. Februar 2019 at 11:30
    Heute auf SPON: Greta zum Kohleausstieg http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nachrichten-am-morgen-die-news-in-echtzeit-a-1251020.html: Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hält es für unverantwortlich, dass Deutschland erst im Jahr 2038 ganz aus der Kohle aussteigen möchte. „Deutschland will bis 2038 Kohle verbrennen. Das ist absolut absurd. Und die Leute denken, das wäre etwas Gutes“, sagte die 16 Jahre alte Schülerin.
    Stiege Deutschland früher aus, „würde das ein deutliches Signal an die Welt senden, dass wir uns in einer Krise befinden und dass wir mit solchen Sachen aufhören müssen“, sagt sie.
    ——-
    Ähnliche eugenische Sterilisationsgesetze traten in Schweden und Norwegen (1934), Finnland (1935), Lettland (1937) und Island (1938) in Kraft. Gerade in den „klassischen“ sozialdemokratischen Wohlfahrtsstaaten Skandinaviens überlebten diese Gesetze nach dem Krieg. Auch die US-amerikanische Eugenik rechtfertigte sich nach 1945 mit Verweisen auf die demokratische Eugenik Skandinaviens. Dort wurden erst in den sechziger und siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts die Sterilisationsgesetze der zwanziger und dreißiger Jahre abgeschafft.

    ———
    Auch in Schweden lies man sich mit den Ausstieg bei manchen Gesetzen sehr viel Zeit! Also hetze Deutschland nicht so, seine Rohstoffe nicht zu nutzen

  87. DER SOZIALISTISCHE NEO-ADEL:

    GENOSSEN EMPORKÖMMLINGE & FUSSVOLK

    06. Februar 2019
    UPDATE
    Festakt zur Weimarer Verfassung
    Merkel ermutigt Jugend, für Demokratie zu kämpfen
    MIT FÄUSTEN, TRITTEN & MESSERN?
    ODER ENTGLASEN & BRANDSTIFTEN?

    STAATSRATSVORSITZENDE MERKELOWA
    sieht vor allem junge Menschen in der Pflicht, sich für die erreichten Fortschritte einzusetzen.

    In seiner Festrede mahnte ANTIFA-BOSS SPD-Steinmeier,
    trotz des Grundgesetzes als beste aller Verfassungen gebe es keinen Grund, „dass wir uns zurücklehnen könnten“, solange Parlamente als „Quatschbuden“ verunglimpft, politisch Engagierte mit Worten oder gar mit Gewalt angegriffen würden und solange Menschen den Glauben an den Wert der Demokratie verlören.

    OBERSTER SPALTER & LÜGNER STEINMEIER:
    Ein demokratischer Patriotismus brauche Symbole, die verbinden, erklärte OBERSTER GENOSSE Steinmeier. Eines sei die schwarz-rot-goldene Staatsflagge. Und es sei historisch geradezu absurd, wenn heute diese schwarz-rot-goldene Flagge am auffälligsten von denen geschwungen werde, „die einen neuen nationalistischen Hass entfachen wollten“, so der Bundespräsident.

    Schwarz-Rot-Gold seien immer die Farben von Einigkeit und Recht und Freiheit gewesen. „Überlassen wir sie nicht den Verächtern der Freiheit“, sagte er unter Beifall.

    ERZKOMMUNIST & DEMAGOGE,
    ISLAMBUHL Thüringens Ministerpräsident
    Bodo Ramelow (Linke) betonte, die Essenz der Weimarer Verfassung präge Deutschland heute noch und werde auch die Weichenstellungen der nächsten Jahrzehnte beeinflussen.

    GENOSSEN GESCHÜTZT IN DER FILTERBLASE:
    Die sonst von Touristen bevölkerte historische Altstadt und der Theaterplatz waren abgesperrt. Die Polizei war eigenen Angaben zufolge über mehrere Tage mit 1000 Beamten im Einsatz. Es sei aber alles friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher.

    Hinter den Absperrungen drängelten sich Schaulustige, GENOSSIN Merkelowa wurde von ihnen mit Beifall begrüßt.

    „Ich bin stolz, dass die Stadt so in aller Munde ist“, sagte die Weimarerin Ingrid Menzel*, die mit anderen auf die Kanzlerin wartete.
    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-ermutigt-Jugend-fuer-Demokratie-zu-kaempfen-article20846117.html

    Hunderte Menschen warteten vor dem Hotel Russischer Hof auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Gattin. Von einer Passantin(MENZEL?) ließ er sich herzlich drücken. MIT EKELFOTO!

    Auf dem Theaterplatz kamen Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender den Menschen hinter der Absperrung noch einmal ganz nah. Die Menge hatte dafür auch die Kontrolle der Polizei in einem Einlasszelt mit Gelassenheit hingenommen. Zwei Stunden hatte die Weimarerin Ingrid Menzel* auf diesen Moment gewartet…

    Neele Zimmermann (11) war etwas traurig, dass sie nicht mit den Promis sprechen konnte, obwohl sie in vorderster Reihe stand.

    Angela Merkel erhielt spontanen Beifall, weil sie sich als Einzige Zeit nahm, die gesamte Gitterfront zur Wielandstraße hin abzulaufen.

    UNTERWÜRFIGE GENOSSIN LEHRERIN
    Begeistert war darüber die +++Geschichtslehrerin Monika Detzer , die eigens wegen der Feierlichkeiten aus Stadtroda kam…

    Ein paar Meter weiter hatte Nico Hoppe („Vom Fass“) gestern das sicherste Geschäft Weimars : Zwischen dem Kontrollzelt und dem gestern geschlossenen Haupteingang des Kaufhauses konnte er gelassen immer mal wieder zum Fotografieren vor die Tür treten – dort wimmelte es von Polizei.

    Thüringens Ministerpräsident Bodo INSCHALLAH Ramelow witzelte derweil auf dem Theaterplatz mit Passanten über das Wetter zum Jubiläumsfest…

    So mancher Gast der Feierlichkeiten musste zunächst seinen Zugang suchen. So drehte Oberbürgermeister a.D. Volkhardt Germer eine Runde um die Altstadt, bis er zur Kontrolle hinter der Herderkirche kam. Jeder, der am Gottesdienst, am Festakt oder an einer der Projektvorstellungen mit den Spitzen der Republik teilnehmen wollte, musste eine Kontrolle vergleichbar jener am Flugplatz durchlaufen…

    Ganz anders beim Bürgerfest im „Mon Ami“. Es fand vom Vormittag bis zum Abend sein Publikum. Hier beschäftigten sich zunächst etwa 120 Schüler aus dem Förderzentrum und der Jenaplan-Gemeinschaftschule in sechs Workshops mit Facetten der Demokratie…

    Trotz der erheblichen Beeinträchtigungen im Stadtleben sei der Tag doch ein immenser Gewinn für Weimar gewesen.
    unseren Reportern / 07.02.19
    https://weimar.thueringer-allgemeine.de/web/weimar/startseite/detail/-/specific/Ein-besonderer-Tag-100-Jahre-danach-942756772

    DIE SOZIALISTISCHEN KÖNIGE KOMMEN
    Gleich mehrfach genossen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Gattin Elke Büdenbender engen Kontakt zu Weimarern und Gästen der Stadt.

    Am Ende warteten rund 200 Menschen teils zwei Stunden auf die Spitzenpolitiker am Theaterplatz.
    06.02.2019, HOFBERICHTERSTATTUNG

    +++Bis zwei jüngere Leute aus der Gerberstraße 3 ihre Freude über Merkels Besuch auf einem Transparent kundtun konnten, das sie zwei Minuten hochalten durften, mussten sie zunächst zu einer Identitätsfeststellung durch die Polizei.

    Sie waren an die schmale Stelle am Donndorfbrunnen gekommen, wo ein Teil der Prominenz zu Fuß von der Stadtkirche zum Theaterplatz gegangen war.

    +++„Danke Merkel für die Heizung“ stand auf dem Transparent geschrieben, weil die Bundeskanzlerin seinerzeit noch als Jugendministerin Anfang der 1990er-Jahre dafür gesorgt hatte, dass das +++autonome Haus eine Heizung erhielt.

    Auf einem Balkon eingangs der Wielandstraße brachten der emeritierte Professor Olaf Weber und zwei Helfer ein Transparent ihrer Initiative mit der Aufschrift „Welt ohne Waffen“ an, als der Tross das DNT erreicht.

    Ob das überhaupt einem der Promis aufgefallen ist, erscheint fraglich. Mit Sicherheit gesehen haben es die +++Scharfschützen, die unter anderem auf dem Dach des Goethe-Kaufhauses postiert waren…
    +https://m.tlz.de/startseite/detail/-/specific/Handschlag-und-freundliche-Worte-Kanzlerin-und-Bundespraesident-geben-sich-in-W-2014101052

    +++++++++++++++++++++

    *Ingrid Menzel wird, in sämtl. Medien, als
    Weimarer Durchschnittsbürgerin dargestellt.
    Aber sie ist Stadtführerin +http://weimarimpuls.de/

  88. Eilmeldung

    „Amtliche Gefahrenmeldung

    Heidelberger sollen kein Leitungswasser mehr konsumieren

    Wegen einer unbekannten Verunreinigung im Trinkwasser gilt eine amtliche Gefahrenmeldung für den Landkreis/Stadt Heidelberg. Gebrauch sowie der Verzehr des Trinkwassers aus Leitungen sind untersagt.
    Die Warnung gilt für die Menschen in der Gemeinde Dossenheim, aber auch für die Stadteile Heidelheims Handschuhsheim, Wieblingen, Neuenheim sind betroffen.
    Die Stadt Heidelberg empfiehlt Betroffenen einen Vorrat an Trink- und Brauchwasser anzulegen. Die Toilettenspülung darf benutzt werden.“

    https://www.focus.de/gesundheit/news/amtliche-gefahrenmeldung-heidelberger-sollen-kein-trinkwasser-mehr-konsumieren_id_10291281.html

  89. @Haremhab 7. Februar 2019 at 11:27
    Der Typ oder vermutlich sogar die ganze Familie ist sowieso hardcore.

  90. Viktor Klempner 7. Februar 2019 at 10:23
    Marx, Stalin, Mao – was für eine Reihe!
    Bitte die Biographien dieser Leute googeln.
    Da wird einem nur noch schlecht.

  91. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 11:54

    Bericht: Aus den Leitungen kommt blaues Wasser
    Aus den Leitungen der betroffenen Häuser komme bläuliches Trinkwasser, wie der „SWR“ berichtet. Die Ursache für die Verfärbung ist zurzeit noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher des Rhein-Neckar-Kreises dem Sender.

  92. Die Erlkönigin

    Wer schreitet so spät mit Dumpf-Omas Spin?
    Es ist die Greta, ganz ohne Sinn
    Sie hält den Traum fest in dem Arm,
    Sie fasst ihn sicher, sie hält ihn warm.

    Mein Traum, was birgst du so bang dein Gesicht? –
    Siehst, Albtraum du die Greta nicht?
    Die Gretatütata mit Kron’ und Schweif? –
    Oder ach, ist es ein Nebelstreif? –

    „Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
    Gar schöne Spiele spiel’ ich mit dir;
    Manch’ bunte Blumen sind an dem Strand,
    Meine Mutter hat manch gülden Gewand.“ –

    Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
    Was Greta mir leise verspricht? –
    Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
    In dürren Blättern säuselt der Wind. –

    „Willst, schlimmer Albtraum du mit mir gehn?
    Die Kinder warten doch schon schön;
    Die Kinder führen den nächtlichen Reihn
    Und wiegen und tanzen und singen uns ein.“ –

    Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
    Erlkönigs Töchter am düstern Ort? –
    Oh Albtraum, oh Albtraum, ich seh’ es genau:
    Es scheinen die alten Weiden so grau. –

    „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
    Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.“ –
    Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an!
    Greta hat uns ein Leids getan! –

    Albtraums Vater grauset’s; er kratzt schwedischen Grind
    Und hält in den Armen das ätzende Kind,
    Erreicht den Schulhof mit Mühe und Not;
    In seinen Armen: Greta tiefrot.

  93. @Johannisbeersorbet 7. Februar 2019 at 11:23
    Auch beim Faschings- und Karnevalskram setzen die Akteure jetzt auf „Haltung und Integration“.
    In Bayrisch Schwaben werden traditionelle Faschingsumzüge abgesagt wegen der hohen Sicherheitsauflagen.
    SCHWABEN Absagen überall: Fällt der Fasching dieses Jahr in der Region aus?

  94. Marie-Belen 7. Februar 2019 at 11:54

    Bericht: Aus den Leitungen kommt blaues Wasser
    Aus den Leitungen der betroffenen Häuser komme bläuliches Trinkwasser, wie der „SWR“ berichtet. “
    **********
    Eindeutig AfD!

  95. @hhr 7. Februar 2019 at 12:01
    In einer Gemeinde in der Nähe von Augsburg gab es auch die Meldung, dass das Leitungswasser nicht mehr als Trinkwasser genutzt werden dürfe.
    Den Grund habe ich nicht erfahren.

  96. Outshined 7. Februar 2019 at 11:12
    Nachtrag zu meinem vorherigen Post.

    Wenn ich es in einem Satz zusammenfassen müsste, würde ich es so sagen, was Kinder/ Jugendliche in diesem linksgrünen Wahnsinn betrifft:

    Wir sollten uns vor Augen führen, dass diese jungen Menschen im Endeffekt lediglich die Verführten – und damit Opfer – sind. Verführt von Gestalten wie Cohn-Bendit, Merkel, Habeck/ Baerbock, Reschke, Hayali und den zahllosen Popstars, die hirnentkernt diese ganze kulturrelativistische Sche*ße wiederkäuen.

    Aber wir dürfen/ sollten nicht den Fehler machen, eben diese jungen Opfer als Gegner zu begreifen, sondern ausschließlich die Verführer/ Täter/ Agitatoren. Ich würde es daher begrüßen bzw. als sinnvoll erachten, wenn man wie gesagt damit aufhören würde, immer auf die Jugend zu schimpfen (im Sinne von „Lea-Sophie Dummgrün“ etc.).

    Die haben sich den 68er-Dreck nicht ausgedacht/ ausgesucht, die werden nur zwangsläufig darin groß und übernehmen seine Werte, bis sich das geändert hat.

    ——————–

    Genau.
    Soweit kommen lassen haben wir es. Die Älteren. Man kann jetzt wohl kaum erwarten, dass die Jüngeren es richten und die auch noch allein in dem Misthaufen stecken lassen.
    Ich will auch am liebsten abhauen, aber ich kann 1.nicht so einfach und 2. widerstrebt mir das auch ganz gewaltig, einfach so vor der Verantwortung zu kneifen.
    Weglaufende Syrer kann man so nicht rügen. Jedenfalls nicht für s Weglaufen.
    Wenn ich oben sage, Jugendliche sind blöde, dann meine ich es so, dass das praktisch körperliche Normalität ist in der Jugend. Die sind nicht reif, sondern Suchende. Auch Grenzen Suchende. Das ist das Paradoxe.
    Und einfach Augen zu machen und die hinterrücks für ihre Jugend beschimpfen ist eigentlich unfair.
    Obwohl ich das auch schon mit Sicherheit gemacht habe.
    Systemnutten usw.
    Scheisse.
    Ich hab ja Recht damit. Aber ich sollte es abändern in Systemzwangsprostituierte.
    Reine Manipulation ist Schuld. Von allen Seiten. Schule, Kirche, Blockpartei, Medien, „Soziale“ Medien, NGOs. Sicher auch sogar Angst vor Gewalt.
    Was ein Unglück.

  97. Nachtrag zum Tod der Elfjährigen Schülerin in Berlin

    Das erwähnte Löschen von einem Dokument zum o.a. Thema durch den RBB Staatsfunk-Zensor ist natürlich bei PI schon thematisiert worden,

    hier der verschwundene Link.

    https://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20190202_1930/1.html

    Sicherheitshalber muss man bei diesen Staatsfunk-Figuren eigentlich alles abspeichern, was mal wichtig werden könnte.

    Hier hatte die Mutter einer Schülerin dem RBB gesagt, dass die Gedenkkerzen und Teddies, die vor der Schule aufgestellt wurden durch die Schulleitung entfernt wurden!

    In seinem letzten Aufguss zum Thema stellt der LÜGEL es sogar so dar, dass die Schulleitung eine treibende Kraft der Aufklärung war.

  98. SOZIALISTISCHE VOLKSERZIEHUNG

    DAS VOLK MUSS, STRAMM LINKS,

    POLITISCH WERDEN

    News-Redaktion / 06.02.2019 / 16:34
    „Demokratie leben“ bekommt eigene Abteilung im Familienministerium

    Erstmals in der Geschichte des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gibt es seit Februar 2019 eine eigene Abteilung für „Demokratie und Engagement“. Das berichtet das zwd-POLITIKMAGAZIN. Bislang sei die Zuständigkeit in einer anderen Abteilung mitverortet worden.

    Laut zwd-POLITIKMAGAZIN soll der Schwerpunkt der neuen Abteilung das Bundesprogramm „Demokratie leben“ sein. Dieses Programm wurde 2015 eingerichtet, um das zivilgesellschaftliche Engagement für die Demokratie und gegen „Extremismus“ zu unterstützen. Wie das zwd-POLITIKMAGAZIN schreibt, will das BMFSFJ in diesem Jahr auch eine „Deutsche Engagementstiftung“ gründen, die die Zivilgesellschaft möglichst unbürokratisch unterstützen soll.

    Bereits im vergangenen Jahr hatte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) entschieden, „Demokratie leben“ zu entfristen und über das Jahr 2019 hinaus fortzuführen. Dieses Jahr werden im Rahmen des Programms gut 600 Projekte mit 115,5 Millionen Euro gefördert. „Demokratie leben“ ist nicht zu verwechseln mit der Aktion „Demokratie lebt“, die keinerlei Förderung aus Bundesmitteln erhielt.
    https://www.achgut.com/artikel/demokratie_leben_bekommt_eigene_abteilung_im_familienministerium

  99. So es ist soweit wir bekommen nun endlich das „Essen“ unserer Goldstücke in unsere Einkaufmärkte
    Grillen Raupen und sonstiges Getier ist nun nicht mehr nur in der Zoohandlung zubekommen, es liegt nun zwischen Chips und Schokolade
    https://www.news64.net/news/kaufland-verkauft-insekten-als-chips-ersatz/13463/?pop=1&keyword=–Kaufland%2CNestle%2CEdeka%2CUnilever%2CAldi%2CLidl%2CPenny%2CWasgau%2Cknorr%2Clangnese%2Cpfanni%2Clux%2Cdove%2Crexona%2Crama%2Cbecel%2Cdusch%20das%2Cl%C3%A4tta%2Cdomestos–

  100. Wir haben es mit Prozessen zu tun, in welchem vermeintlich gute Absichten, kombiniert mit einem gesinnungsethischen Absolutismus, zu verheerenden politischen Resultaten führen und in einen wütenden Terror politisch-religiös motivierter Fundamentalisten. Der Artikel zeigt uns auf, wie die Urteilskraft eines wie auch immer gearteten Polit- oder Öko-Jüngers von einem hochgradigen Wirklichkeitsverlust korrumpiert wird, in dem die Selektivität der Wahrnehmung jeden externen Kritikversuch wegradiert. Die Folge ist, dass ein Sachdiskurs über konkrete Probleme gar nicht mehr möglich ist. Denn der Kritiker ist nicht der argumentative Gegner im Diskurs, sondern ein Feind, der als Person aufgrund seiner moralischen Verworfenheit diskreditiert werden muss. Die Selbstrechtfertigung des Ideologen findet durch seine „Moralpanzerung“ einen undurchdringlichen Schutz. Und es zeigt uns, dass ein politischer Pluralismus und absolute moralische Klarheiten konstitutiv auf Kriegsfuß stehen müssen. Die von Gesinnungsfanatikern proklamierte Identität individueller und kollektiver Interessen als Regel- und Dauerzustand ist eine Lebenslüge.

  101. Es ist nicht neu. Grün UND reif gibt’s nur beim Spinat oder Broccoli; selten bei Politikern und vorallem -innen!

  102. Thilo Schneider / 07.02.2019 / 06:15
    Miles and More: Der Jetset der Pharisäer

    Ich bin kurz davor, in einen Medienboykott zu gehen. Nicht, weil ich nur halbe oder inkorrekte Meldungen erhalten würde – im Gegenteil: Weil viele Meldungen stimmen, von denen ich als normaler Normalbürger einfach nur „das kann doch nicht wahr sein“ sagen kann.

    Nehmen wir als Beispiel Katharina Schulze, das fleischgewordene Argument gegen die Frauenquote. Da brüstet sich die rüstige Mittdreißigerin damit, die dritte Startbahn am Franz-Josef-Strauß-Flughafen verhindert zu haben („…wegen Umweltschutz und so, wenn Du verstehst, was ich meine…“), bringt es aber auf charmante 124.547 Flugmeilen zu so illustren Zielen wie Ulan Bator, Norwegen oder Kalifornien. Selbstverständlich, um vor Ort zu erfahren, was dort für den Umweltschutz getan wird. Oder um Urlaub zu machen. Und die wurde mit 89,25 Prozent zur Spitzenkandidatin der Grün*InnenX für die Landtagswahl in Bayern gewählt.

    Wir leben in einem Staat, in dem Hirnis Politik machen. Mittlerweile fällt es sogar Winfried Kretschmann auf, dass er von offensichtlich Verrückten umgeben ist. Nur: Niemand bremst diese Leuchttürme des Intellekts ein. Im Gegenteil: Die grüne Regenbogenfahne weht von Kirchturm zu Minarett und die lustigen Gesellen liegen bei den sogenannten Sonntagsfragen bei sagenhaften 18 Prozent und damit wären sie zweitstärkste Partei nach der Union und 3 Prozent vor der geradezu vernahlesten und vernichteten „Sonstigen Partei Deutschlands“. Aber das ist ja nur der Gipfel der Infantilität.
    Diese Intelligenzija unterrichtet unsere Kinder

    Es geht ja bereits im Kleinen los. Diese Intelligenzija unterrichtet unsere Kinder und Enkel. Und kommt dabei auf manch „interessante Idee“, wenn man Wahnsinn als „interessant“ betrachten will. In der Martin-Luther Grundschule in Düsseldorf erhielten die Eltern einen Brief mit folgendem Text im kindlichen Comic Sans Serif Font:

    „Unsere Schule nimmt am Energiespar-Programm der Stadt Düsseldorf teil: Je mehr Energie wir sparen (Strom, Müll, Wasser), desto mehr Geld erhalten wir von der Stadt für Dinge, die den Kindern zu Gute kommen…“

    (:::)

    Ich frage erst gar nicht nach, an welcher Schule „lange Unterhosen“ „erlaubt“ oder „verboten“ sind und wer das kontrolliert. Ich will auch gar nicht darauf eingehen, ob es Sinn macht, ein Schulhaus erst auskühlen zu lassen und sich dann in Bio mit dem Wachstum von Schimmelpilzen zu beschäftigen. Oder dass es eventuell klüger sein könnte, die Heizung gar nicht erst abzudrehen, weil das Neu-Anfahren der Anlage teurer und energiefressender als eine konstante Beheizung ist.

    „Se houl plännet“

    Ich bin weder Biologe noch Physiker und dank Gottes Gnade auch kein Lehrer. Mir geht es darum, wie derartige Geistesriesen überhaupt in die Lage kommen können, unschuldige Kinder zu unterrichten…

    Aber halt – es geht weder um Individualismus noch um „unser Land“. Gesaved werden muss selbstverständlich gleich „se houl plännet“, „se enweierment“, wie es so schön Neu-Deutsch heißt. Ein Weltretter rettet nun einmal gleich die ganze Welt. Drunter tut er es nicht. Weil es nämlich Kalifornien oder Ulan-Bator nutzt, wenn deutsche Schulen im Winter nicht beheizt werden.

    Think global, freeze local. Immerhin können aber die Schüler dann freitags zur Schülerdemo und sich da bewegen, bis es ihnen warm wird. Pragmatisch wäre das in jedem Fall. Und Geld gibt es dafür, siehe oben, ja auch.

    In diesem Sinne schlage ich nach dem Warme-Pulli-Tag einen Trocken-Pullern-Tag vor. Um das „Bewusstsein für die Umwelt zu schärfen“ könnte die Martin-Luther Schule einen Tag lang das Wasser abstellen und die Schüler in die Außenanlagen schicken. Selbstverständlich dürfen die Eltern ihren Kindern Toilettenpapier aus Recyclingpapier, Nachttöpfe, Windeln und Thermoskannen für den getrunkenen Tee mitgeben. Das zirkuliert dann eben.

    Außerdem könnte die Schule den Strom abstellen, es lernt sich auch gut bei Kerzenschein und warm macht so eine Kerze auch. Wenn nur nicht deren CO2-Emissionen wären, die dann wieder irgendwelche obskuren Grenzwerte überschreiten.

    Die Schulleitende Linda Hennemann (nein, kein Namenswitz, isch schwör!) hat übrigens mittlerweile die Aktion erklärt.

    ➡ Die Heizung wird nämlich gar nicht abgestellt, auch, wenn das so im eigenen Rundschreiben steht. Stattdessen wird „jeder Lehrer im Klassenzimmer am Thermostat drehen“…
    https://www.achgut.com/artikel/miles_and_more_oder_jetset_der_pharisaeer

  103. Tötungsdelikt in Medebach: Paar (FOTO!) in Rumänien festgenommen

    Vor elf Tagen wurde Alfred S. († 67) aus Medebach (NRW) getötet in seiner Wohnung gefunden!

    Es handelt sich um ein Paar aus Medebach, das nach der Tat nach Rumänien geflohen war. Florin M. und Rebecca L. wurden mit einem europäischen Haftbefehl gesucht, am Donnerstag erfolgte in Siebenbürgen der Zugriff durch rumänische und Dortmunder Beamte.

    Die Polizei bittet Zeugen weiterhin unter 0231 132 7441 um Hinweise. Insbesondere darüber, woher sich Täter und Opfer kannten

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/mann-67-in-medebach-getoetet-polizei-fasst-paar-in-rumaenien-60005516.bild.html

  104. Das „Rezept“: Man gibt den Heranwachsenden hehre, gleichsam gesellschaftlich wichtige Themen vor, wie beispielsweise: Umweltschutz, Weltfrieden und – und ganz wichtig: „Menschenrechte“. Anschließend lässt man sie „coram publico“ und unter Aufsicht von linken Lehrern, Dozenten und Journalisten ihre Sicht der Dinge verlautbaren, die sich dann zufälligerweise erstaunlich kongruent mit den Auffassungen von Regierung und „Establishment“ zeigt. Den Rest erledigt dann noch die „begleitende“ Presse. Und alle sind glücklich!
    ——————
    Eines sei hinzugefügt: Die Jugendlichen werden in Wettbewerben aufgefordert, die genannten Themen in Projekten sowie schriftlichen und mündlichen Arbeiten zu behandeln. Sie bekommen dafür Preise, und nicht nur die, sondern es wird ihnen Mut (!) bescheinigt, diese Themen mit Kompetenz und Leidenschaft bearbeitet zu haben. Opportunismus ist in unserer Gesellschaft Mut!

  105. „Man gibt den Heranwachsenden hehre, gleichsam gesellschaftlich wichtige Themen vor, wie beispielsweise: Umweltschutz, …“
    – – – – –
    Diese „Rettet die Bienen“ Aktion ist auch sowas. 500.000 haben schon unterschrieben; im Grunde haben sie sich mental damit bei Grün eingereiht, der neu Hype der verbindet. Dabei ist das totaler Quatsch, den Bienen geht es so gut wie kaum jemals zuvor; siehe auch die Wespenplage im letzten Jahr.

  106. Nachdem die 68er-Silberrücken langsam in die Demenzheime einrücken, muss der „Dauerprotest“ als gehegte und gepflegte „politische“ Destruktionskultur im Land durch ständige Aktivierung und Mobilisierung „der Jugend“ am Leben gehalten werden.

    „Der Jugend“ bedienten sich schon die totalitären Bewegungen des Bolschewismus und Faschismus, wobei der der ex-maoistische Historiker Götz Aly („Hitlers Volksstaat“, „Unser Kampf 1968“) die Zusammenhänge, ja Kontinuitäten von „33ern“ und „68ern“ deutlich machte: „Die nationalsozialistische Studentenrebellion nannte sich ebenfalls Studentenbewegung. Das lässt sich in jeder Nummer des ‚Akademischen Beobachters‘ nachlesen, dem 1929 gegründeten ‚Kampfblatt des Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbundes‘. Im Mai 1930 wurde die Zeitung umbenannt. Fortan erschien sie unter dem Titel ‚Die Bewegung‘. In dem Begriff verdichtet sich die untergehakt vorwärts und aufwärts strebende Masse, die gegen das Alte und Überkommene anrennt. Der Begriff wurde 1967 von den rebellischen Studenten wieder aufgenommen und blieb der Bundesrepublik bis heute erhalten. Am Ende verästelt sich die Bewegung von 1968 in Frauen-, Anti-AKW-, Schwulen-, Kinderladen- oder Friedensbewegung, Solidaritäts- und Internationalismusgruppen, kurz gesagt, in die sogenannten sozialen Bewegungen.“ Götz Aly, UNSER KAMPF 1968, Frankfurt/Main 2008

    Man betreibt keinen „Geschichtsrevisionismus“, wenn man den jugendbewegten Nazis vor und nach 1933 ein gewisses intellektuelles Niveau zuschreibt, das auch die „theorielastigen“ 68er kennzeichnete, selbst noch als sie vorrangig Mao-Bibel und die Schriften Kim Il Sungs und Enver Hoxhas lasen.

    Ich möchte auch nicht in das seit der Antike übliche Opa-Gejämmere über „die Jugend“ verfallen, aber so dämlich – und manipulierbar für ein vermeintlich „Gutes“ -, wie die heutige Jugend, an der sich auch die Symptome einer bis 1968 zurückgehenden Bildungsmisere ablesen lassen, war wohl selten ein Nachwuchs! Vielleicht die verwahrlosten Kinder und Jugendlichen des so genannten „Kinderkreuzzugs“, obwohl sogar die noch irgendwas „im Kopf“ und „vor Augen“ hatten!

    Wenn Unterschichten-Kids heute anstehen, um „Superstar“ oder „Model“ zu werden, so streben ihre gleichalten Pendants aus Elternhäusern des linksgrünen Mainstreams „irgendwas mit Medien“ an – oder schlimmer, sie „beschließen, Politiker zu werden“, mit „Ergebnissen“ wie einem Kevin Kühnert, der mit 30 immer noch wie ein 14-Jähriger wirkt.

    Insgesamt würde ich von einer umfassenden Infantilisierung der Gesellschaft reden wollen, – 33er und 68er orientierten sich immerhin noch an „Älteren“, auch „Denkern und Vordenkern“ -, was in der Populärkultur vielleicht ganz lustig sein mag, aber in der „Politik“ verheerend ist.

    Als eine Art „Bollwerk“ erweist sich notgedrungen „noch“ der Bereich der Ökonomie, wo verstandesmäßiger und natürlicher Realismus unmittelbar über das weitere Wohl und Wehe entscheiden und die Mechanismen des Wettbewerbs noch nicht ganz außer Kraft gesetzt werden konnten, obwohl auch hier verordnete Quoten und bürokratisch-sozialistische Vorgaben immer mehr greifen; noch umfassender und insgesamt verheerend allerdings im Bereich von „Kultur“ und „Politik“, wo die Demokratie längst durch die Betonung der Quantität – auch durch Quoten umgesetzt! – jegliche Qualität (und Variabilität ) eingebüßt hat: je mehr von „Vielfalt“ die Rede ist, umso deutlicher!

    Dass eine linksgrüne Kulturrevolution das Wahlalter am liebsten auf den Kindergarten herabsenken würde, ist bekannt.
    Aus dem gleichen Grund werden MUFls und NAFris aus Regionen, in denen ein youth bulge in Verbindung mit archaischen Gesellschaftsstrukturen und vor-bürgerlichen Gewalttraditionen samt jeder Menge marodierenden jugendlichen und Kindersoldaten für Trümmerlandschaften sorgt, massenhaft importiert, um ganz schnell „eingebürgert“, als „Wahlbürger“ den Parteien linker Drehrichtung nachhaltig und „unumkehrbar“ wieder zur Bedeutung zu verhelfen.

    Mit diesen eingeschleppten Gottes-, Stammes- und Bürgerkriegern sollen dann „die gesellschaftlichen Grundlagen unseres (!) Zusammenlebens täglich neu ausgehandelt werden“, postuliert das herrschende Negativ-Establishment ganz unverhohlen durch die ISlamisch-sozialistische Genickschusskommissarin Aydan Özoguz!

    Das „Rezept“: Man gibt den Heranwachsenden hehre, gleichsam gesellschaftlich wichtige Themen vor, wie beispielsweise: Umweltschutz, Weltfrieden und – und ganz wichtig: „Menschenrechte“. Anschließend lässt man sie „coram publico“ und unter Aufsicht von linken Lehrern, Dozenten und Journalisten ihre Sicht der Dinge verlautbaren, die sich dann zufälligerweise erstaunlich kongruent mit den Auffassungen von Regierung und „Establishment“ zeigt. Den Rest erledigt dann noch die „begleitende“ Presse. Und alle sind glücklich! (CANTALOOP)

    Bettina Röhl, die Tochter der RAF-Terroristin Ulrike Meinhof, die wie die „68er“ medial und durch die Kulturindustrie zu einer „der Guten“ verklärt wird – was sich auch Big Mother mit ihrer „Willkommenskultur“ erhofft -, schreibt über den (infantilen und destruktiven) Dauerprotest, quasi als einzige verlässliche Kontinuität im Land: „Erst in den Siebzigerjahren wurde die antiautoritäre Jugendrevolte zu einer wirklichen Massenbewegung. Diese dem Augenschein nach zersplitterten Erscheinungsformen in viele verschiedene Gruppierungen bahnten sich ihren Weg in alle Lebensbereiche der Gesellschaft jener Siebzigerjahre. Zusammen bildeten sie eine große Bewegung mit tausend Armen, in der alle miteinander verbunden waren, selbst wenn sie sich zum Teil untereinander erbittert bekämpften. Die geistige 68er-Heimat blieb also erhalten, und die Bewegung und das neue Bewusstsein wuchsen bis in jedes Dorf von der Flensburger Förde bis nach Bayern. Irgendwann in den Achtzigerjahren mündeten die 68er-Ideen und die Personen aus den vielen linksbewegten Gruppierungen in die grüne Partei, strömten auch in die SPD und zu den Jusos. 1998 wurden die 68er mit Gerhard Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer Bundesregierung, und dies so lange, bis Angela Merkel sich 2005 an die Spitze der Bewegung setzte und heute die Ziele der 68er und der Grünen umsetzt.
    50 Jahre 68er-Ideologie, 50 Jahre 68er-Sieg in Permanenz. 68 ist also eine Siegerideologie, die für jedermann in allen Lebensbereichen die richtige Antwort auf jede Frage weiß, sozusagen die verpopte Variante des wissenschaftlichen Sozialismus.
    Und die Bewegung rollt, wie schon gesagt, seit 50 Jahren durch die Gesellschaft und findet immer neue Betätigungsfelder, immer neue Imperative: Vietnam, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, Palästina, und wenn man darauf keine Lust mehr hat: Feminismus, Abtreibung, neue Ostpolitik, Sexbefreiung, Abschaffung der Familie, Abschaffung aller Autoritäten. Und wenn man darauf keine Lust mehr hat, gibt es den Kampf gegen das Waldsterben und für die Lurche und Kröten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, will man zur Not das Auto abschaffen, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, bekämpft man die Kapitalisten, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, ist man für die Flüchtlinge, und wenn man darauf keine Lust mehr hat, wird sich schon was Neues finden.“
    Bettina Röhl, „DIE RAF HAT EUCH LIEB“ / DIE BUNDESREPUBLIK IM RAUSCH VON 68 – EINE FAMILIE IM ZENTRUM DER BEWEGUNG, München 2018

  107. VENEZUELA
    SOZIALISTISCHES PARADIES AUF ERDEN
    & IM HIMMEL HERRSCHT GÖTZE CHÁVEZ:
    „Chavez unser im Himmel, auf der Erde, im Meer und in uns, den Delegierten, geheiligt werde dein Name. Dein Erbe komme, um es zu den Völkern hier und anderswo zu bringen, dein Licht gib uns heute, damit du uns jeden Tag führst, und führe uns nicht in die Versuchung des Kapitalismus, sondern erlöse uns von dem Bösen der Oligarchie und dem Verbrechen des Schmuggels. Denn unser ist das Vaterland, der Frieden und das Leben, in Ewigkeit, Amen. Viva Chávez!“
    https://conservo.wordpress.com/2014/09/05/chavez-unser-im-himmel/

    Wolfram Weimer / 06.02.2019 / 14:00
    Folter-Maduro und seine deutschen Freunde

    Venezuelas wankender Präsident verliert in Lateinamerika dramatisch an Rückhalt. Parlamentspräsident Juan Guaidó wird von 14 lateinamerikanischen Staaten bereits als neuer legitimer Staatschef anerkannt. Unter den Nachbarstaaten ist man insbesondere über die Brutalität des sozialistischen Maduro-Regimes schockiert.

    Es kursieren Diplomatendepeschen über massenhafte Festnahmen, sozialistische Schlägertrupps, systematische Folter und willkürliche Exekutionen. Lateinamerikanische Medien berichten über regelrechte Menschenjagden auf “Escuálidos”, Abgemagerte, wie die Regimegegner von Maduro-Einheiten beschimpft werden. Mindestens 29 Menschen seien in den vergangenen Tagen ums Leben gekommen.

    Fünf südamerikanische Länder – Argentinien, Chile, Kolumbien, Paraguay und Peru – sowie Kanada haben den Internationalen Strafgerichtshof formell aufgefordert, gegen die venezolanische Regierung zu ermitteln.

    Sie wollen Maduro wegen schwerwiegender Menschenrechtsverletzungen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht stellen. Diplomaten berichten von “grauenhafter Unterdrückung” in Venezuela. Sie stützen sich auch auf einen Bericht der Organisation Amerikanischer Staaten OAS aus dem Mai.

    Auch der neuere Report des UNO-Hochkommissars für Menschenrechte schildert mindestens 12.320 willkürliche Internierungen, darunter Kinder. Viele würden gefoltert:…

    Die lateinamerikanischen Staaten fordern insbesondere die Europäer auf, Maduro die Gefolgschaft zu entziehen und dem Beispiel Lateinamerikas, der USA, Kanadas, Israels und Australiens zu folgen. Das politische Überleben Maduros hänge allein von einem korrupten und brutalen Militärapparat ab. Das dürfe die internationale Staatengemeinschaft nicht länger legitimieren.

    Erdogan und das Regime in Teheran stützen Maduro

    Tatsächlich aber hat Maduro international durchaus noch Unterstützung. Russland und China stützen den Diktator aus geopolitischen Gründen, um die USA in ihrer Einfluss-Sphäre zu schwächen. Auch anti-amerikanische Despoten wie Erdogan und das Regime in Teheran stellen sich demonstrativ hinter Maduro.

    Erdogan ließ über seinen Regierungssprecher verbreiten, er habe mit Maduro telefoniert und ihm gesagt: “Bruder Maduro, bleibe hart, wir sind mit dir.” Die türkische Regierung sei gegen jeden Putschversuch. Ankaras Regierungssprecher schloss sich als solidarische Geste dem Hashtag #wearemaduro an.

    In Lateinamerika bekommt Maduro nur noch Rückendeckung von den linken Regimen in Bolivien und Kuba. Diese ist allerdings massiv…

    In Deutschland stellt sich als einzige Bundestagspartei DIE LINKE – in gefühlter DDR-Tradition – klar an die Seite des sozialistischen Machthabers. Allen voran die Vize-Vorsitzende der Linksfraktion, Heike Hänsel, und die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen…
    https://www.achgut.com/artikel/folter_maduro_und_seine_deutschen-freunde

  108. Israels Botschafter Jeremy Issacharoff fordert Deutschland und sein Auswärtiges Amt auf, die antiisraelische Haltung von Deutschland bei der UN zu ändern

    https://www.jpost.com/Diaspora/Israeli-ambassador-urges-Germany-to-change-anti-Israel-stance-at-UN-579806

    Nie wieder Auschwitz, aber
    Die FDP macht Druck auf die Bundesregierung: Deutschland soll endlich aufhören, die einseitigen Uno-Resolutionen gegen Israel zu unterstützen. Die Kritik ist richtig. An die Opfer der Nazis erinnert man in Berlin oft und mit viel Pathos. Doch dem Staat, der das Überleben des jüdischen Volkes sichert, fällt auch Deutschland immer wieder in den Rücken.

    Die Kritik ist richtig. An die Opfer der Nazis erinnert man in Berlin oft und mit viel Pathos. Doch dem Staat, der das Überleben des jüdischen Volkes sichert, fällt auch Deutschland immer wieder in den Rücken.

    https://www.nzz.ch/international/deutschland/uno-resolutionen-gegen-israel-fdp-fordert-kurswechsel-ld.1457477

  109. Auch Rekord Apfelernte im letzten Jahr, im Wesentlichen alles von Bienen bestäubt. Und die machen den Leuten, insbesondere Kindern, Angst, „wenn die Biene stirbt, stirbt der Mensch aus“. Verrückt das alles.

  110. Da haben wir ein Glanzbeispiel, wie Kinder und Jugendliche für dumm verkauft werden:

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/video-von-todlichem-s-bahn-drama-schule-warnt-eltern-1.8578915

    Die können sich nicht genug damit brüsten, „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ zu sein, bei jeder Gelegenheit einen auf Orkfrendschaft, Integration und lasset-alle-Vorsicht-fahren zu machen. Sie verkuppeln sogar noch Kinder und Jugendliche mit den Orks. Kommt es dann zu „unschönen Szenen“, die so gar nicht in das Bild der „schönen neuen Welt“ passen – muß dringend weggesehen, verboten und ignoriert werden. Dann wird bestimmt aus dem „sinnlosen Tod“ der Jungs noch was Sinnvolles. Oder so. Gott könnte ich kotzen bei dieser Medien- und Schulbagage, dieser abgefeimten.

  111. Die satte durchgeimpfte Jugend, die zu Hause im warmen sitzt und schon immer an ein Smartphone gekoppelt ist, sich gar nicht vorstellen kann, das es mal kein Internet und nur drei Fernsehprogramme mit Programmschluss gab und jetzt die Welt verbessern will, wird sich noch sehr wundern. Wenn sich die Ideen derer realisieren, denen diese Jugend links-ökologisch verblödet nachläuft, werden sie die Opfer sein in einer Welt, wo die dann ohne ihr Smartphone nicht mehr wissen, wie sie auf die nächste Toilette kommen oder aus ein paar Stücken Holz Feuer machen können. Ich habe kein Mitleid mit denen. Sie werden Opfer sein, in einer Welt, die ich dann längst verlassen haben werde aber zuvor noch genossen habe.

  112. Die „Erziehung“ hat aber auch in konservativen Kreisen Einzug gehalten, weil keiner mehr richtig denken will.
    Gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Bekannten, der politisch auf meiner Linie ist. „Ja, aber mit dem Verpackungsmüll haben die schon recht“ sagte er.
    Da habe ich ihn mit einfachen Worten erst mal aufgeklärt, daß Kunststoffverpackungen ein winziges Nebenprodukt der Erdölraffinerie ist. Unter anderem entsteht durch Erdöl Kraftstoffe, Heizöl, Diesel, aber auch viele weitere Produkte unter anderem eben auch zur Kunststoffgewinnung.
    Wenn diese Kunststoffe nun als ehemalige Verpackungen mit dem Restmüll zusammen verbrannt werden, haben sie ein „zweites Leben“ und ersetzen große Mengen an Öl oder Gas, die sonst zugeführt werden müßten und aus denen statt dessen viele sinnvolle Produkte und unter anderem auch wieder Verpackungen hergestellt werden können.
    Auf die Verpackung im Supermarkt will außerdem auch keiner verzichten. Wer nimmt schon gerne Produkte, die andere angefaßt haben, vielleicht sogar Moslems mit der linken Hand, oder bei denen er nicht weiß, ob sie vollzählig sind?
    Den Papier- und Pappverpackungen kommt eine ähnliche Funktion zu, sie haben jedoch meist nicht so einen hohen Heizwert.
    Was anderes ist es natürlich in Ländern, wo der Müll noch auf der Deponie landet. Aber für die müssen ja nicht wir ein schlechtes Gewissen haben, das sollen die mal schön selbt besorgen! Die können ja die „Sekundärrohstoffe“ sammeln und uns zurückgeben. Aber da haben die Chinesen meist schon die Hände drauf. Die haben den Wert des Verpackungs“mülls“ schon lange erkannt.

  113. „Video von tödlichem S-Bahn-Drama: Schule warnt Eltern

    Rektorin: „Können gemeinsam dafür sorgen, dass Verteilung der Bilder aufhört“ – 06.02.2019 16:22 Uhr

    NÜRNBERG – Nach dem S-Bahn-Drama, bei dem in Nürnberg zwei Jugendliche gestorben sind, kursiert ein Video im Internet, das mit den schrecklichen Geschehnissen im Zusammenhang steht.
    ______________________________________________

    Derartiges könnte zu Verwerfungen führen.
    Realität, Wahrheit sind zu unterdrücken!
    Sie passen nicht in das Bild inszenierter „Realität“.
    Diesem, von den „Intendanten“ inszenierten Bild folgt ein Heer von Schleimern, Steigügelhaltern, Opportunisten, Profiteuren,… (auch) Verblendeten,…

  114. „NÜRNBERG – Nach dem S-Bahn-Drama, bei dem in Nürnberg zwei Jugendliche gestorben sind, kursiert ein Video im Internet, das mit den schrecklichen Geschehnissen im Zusammenhang steht.“
    ____________________________________________________________
    Sollte es sich bei diesem Video um Aufnahmen vom Bahnsteig handeln,
    so dürfte es mitunter grausame Szenen enthalten.

    Klar, dass in einem solchen Fall die Lügner, Leugner und Heuchler ausflippen und am Rad drehen.

  115. polizistendutzer37 7. Februar 2019 at 08:50

    OT:
    Unfassbar aber die Welt benutzt das Gretakind weiterhin und stellt es jetzt sogar als echte Expertin statt Aktivistin dar.
    DIEWeLT
    Die gesamte Redaktion dort ist doch geisteskrank oder voller Panik.

    * * * * *

    Hab ne Aufforderung zum Zeichnen bekommen:
    https://www.change.org/p/welovegreta-ein-lovestorm-für-greta-saferinternet-fridaysforfuture-lovespeech-statt-hatespeech- . . . .

    Da geben Kinder (oder schon Jugendliche?)
    folgende Sätze von sich (sie alle gleichen sich inhaltlich)
    Man glaubt es nicht!!!

    Thomas Gonzalez Vor 11 Stunden
    Warum ich gezeichnet habe, weil

    … sie uns retten kann!

  116. Allem Vernehmen nach hat man nun die Jugend entdeckt, die sich aufgrund ihrer Unbedarftheit ganz hervorragend in jedem Sinne instrumentalisieren lässt.
    ++++

    Mal sehen, wenn die so mit ca. 15 Lebensjahren anfangen zu denken und absehbar bald ihre Brötchen selber verdienen müssen, wieviel von den linksgrünen bescheuerten Kackparolen dann bei denen noch übrig bleiben! 🙂

  117. Schwarzer Becher, ich denke sie wollen ein buntes Hannover oder ist schwarz ein Bezug auf Himmlers Uniform ?

  118. Das Setzen eines Poles, von wo aus die Welt angeschaut und geordnet wird, ist die erste Grundlage jeder Kultur, von jeder Gesellschaft mit Moral. Hieraus entstehen Werte und eine Ordnung. Wenn nun aber diese Normen, wie „Geist und Natur“, „Gut und Böse“, sei es auch nur für einen Moment, als verwechselbar empfunden werden, beginnt der furchtbarste Feind jeder Ordnung. Denn dort beginnt das Gegenteil von davon, dort beginnt das Chaos. Ein Denken, welches ein Wertesystem auflöst, kehrt zum Chaos (welches stellvertretend für das Unterbewusstsein ist) zurück, es zerstört jene menschliche Ordnung.

    Mit der Ablehnung tradierter Werte, die mit der Umwertung seelischer Werte einhergeht, beginnt stets ihr Gegenteil und das zuletzt zuletzt im Chaos.

  119. Kinder an die Macht…..
    das sang doch mal der linksgrün verstrahlte Grönemeyer.
    Jetzt ist es so weit.

  120. Freidenker
    7. Februar 2019 at 15:14
    Kinder an die Macht…..
    das sang doch mal der linksgrün verstrahlte Grönemeyer.
    Jetzt ist es so weit.
    ++++

    Grölemeyer singt nicht!
    Er kann nur stammeln, als hätte er eine heiße Pellkartoffel im Schlund!

  121. Der Slogan “ Wir sind mehr“ stimmt, weil es schon immer mehr Dumme als Vernünftige gegeben hat.

Comments are closed.