Die Demo-Teilnehmer forderten die Freiheit für den in Venezuela inhaftierten deutschen Journalisten Billy Six.

Von ULRIKE HAUN | Am Samstag fanden sich 100 Teilnehmer bei der Demo für die Freiheit von Billy Six und Venezuela auf der Domplatte in Köln ein. Viele brachten ihre Fahnen und selbst angefertigten Schilder mit, auf denen sie ein Ende der Maduro-Herrschaft forderten und für Juan Guaidó stimmten.

Die Stimmung war sehr gut und viele haben die Hoffnung, dass endlich das Land von der Herrschaft von Maduro befreit wird. In Venezuela herrscht Lebensmittelknappheit und eine Hyperinflation. Viele haben bereits das Land verlassen.

Ein Venezolaner berichtete, dass er vor 16 Jahren aus dem Land geflohen sei, da sich die Situation bereits abzeichnete. Er möchte gerne wieder in seine Heimat zurück und hofft auf einen Neuanfang und würde beim Wiederaufbau in Venezuela mit anpacken. Einige haben noch Familie in Venezuela und bangen um sie.

Die Aktivisten brachten ihre selbstgebastelten Free-Billy-Plakate und Free-Billy-Buttons mit. Es wurden Reden gehalten zu der Situation von Billy Six, der sich weiterhin im Geheimdienstgefängnis El Helicoide befindet.

Die Demo wurde durch Zwischenrufe eines Linken gestört, der „Viva Maduro“ rief, was auf Unverständnis bei den anwesenden Venezolanern fiel. Eine Teilnehmerin hielt dem Störer ein Plakat hin, auf dem stand: „28.479 Venezolaner wurden im Jahr 2016 genauso wie meine Mutter ermordet“. Die Rednerin fragte den Störer, ob er schon mal in Venezuela war und ob er dort Familie hat.

Fotogalerie:

Dieser linke Störer hat keine Familie in Venezuela, um die er bangen muss, er hat keine Familienmitglieder, die unter Maduro ermordet wurden, er hat keine Kinder, die in Venezuela im Gefängnis sitzen und er leidet nicht an Hungersnot, wie so viele Venezolaner.

Nach zwei Stunden wurde die Demo beendet. Die Venezolaner werden ihre Billy Six-Demos fortführen und hoffen, dass er bald wieder in Freiheit ist.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

130 KOMMENTARE

  1. Da sind einige Berufs-Demonstranten, wohl aus dem linken Lager. Aber generell gefragt: Kann Frau Merkel nicht mit zwei Geldsäcken Steuergeld nach Venezuela fliegen um den Konflikt da zu beenden? Tut sie doch sonst auch immer. Mit deutschem Geldes Wesen soll die Shithole-Welt genesen!

  2. Mit Linksextremisten, die Gewalt und Tote, Massenmorde gut finden, haben in einer Demokratie nichts zu suchen! Solange diese Massenmord-Relativierer da draußen ungestraft rumlaufen dürfen, gibt es keine Demokratie und damit keine echte Progressivität und für mich nur eine Alternative.

    Was für menschenverachtendes Dreckspack!

  3. Wieso demonstrieren die nicht für ihre linken Belange in Venezuela? Ach ja, da gibt es kein Hartz VI für den Rückflug, stimmt!
    Oder die linke Bagage hat Angst mal einen venezuelanischen Schlagstock durchs Gesicht gezogen zu bekommen, aber da macht man lieber Demo in Deutschland und die Polizei guckt zu und freut sich insgeheim auf den „friedlichen“ Diensteinsatz.
    Deutschland muss immer für allen Dreck der irgendwo im Ausland passiert herhalten. Soll ja alles schön bunt sein.

  4. Wo ist BILLY SIX?
    Es hieß kürzlich er sei „verschwunden“!

    Was sagt der Botschafter in Caracas Herr DANIEL KRIENER dazu?
    Hat er sich jetzt endlich einmal um den inhaftierten Landsmann gekümmert?

  5. Den Namen des DEUTSCHES BOTSCHAFTERS: DANIEL KRIENER
    sollte man sich gut merken!

    Man sollte nicht in eine Land fahren, in dem dieser Herr in Zukunft Botschafter sein wird, denn wenn einem dort etwas passiert, dann kann man im Knast verrotten und verkommen!!

    KRIENER macht sich für sein fürstliches Honorar (geboren aus deutschen Steuergeldern) nicht die Finger schmutzig!!

  6. Dümmer geht von linker Seite aus immer!

    Gregor Gysi: Venezuela: Statt einseitiger ausländischer Anerkennung sollten andere Regierungen und die EU zu All-Parteien-Gesprächen aufrufen. Es darf nicht sein, dass die USA wie in der Vergangenheit bestimmen, wer Staatsoberhaupt wird oder bleibt.

    Leptonix Antwort an @GregorGysi
    Hauptsache wir holen Billy Six da raus bevor die USA einen neuen Stadthalter benennt..

    https://twitter.com/GregorGysi/status/1088784487067107331

  7. GOLEO 3. Februar 2019 at 10:46

    Fakt: Deutscher Journalist Billy Six in Maduros Folterknast vergessen und verloren

    Dem Namen nach tippt man eher auf einen angelsächsischen oder amerikanischen Journalisten, falls das überhaupt stimmt. Bei sowas muss man immer vorsichtig hinterfragen, was die Lügenpresse so schreibt. Ich glaub da langsam nämlich NICHTS mehr von. Und selbst in solchen Ländern wird man selten ohne Grund inhaftiert, da wird wohl auch im Vorfeld irgendwas staatsgefährdendes oder provokatives durch den Journalisten veranstaltet worden sein.
    ———————————————–

    Ja, es ist etwas PROVOKATIVES passiert!
    Six hat Bilder gemacht, die er nicht machen durfte!
    Dafür brauchen Sie aber nicht nach Venezuela reisen.
    Ich kann mich noch gut erinnern, dass man in Griechenland am Flughafen keine Bilder machen durfte.
    Wehe dem, der das gewagt hätte, der wäre auch sofort inhaftiert worden.

    Fahren Sie einmal in solche Länder!
    Aber machen Sie keine „Faxen“!
    Niemand wird Ihnen da helfen!

  8. @ GOLEO 3. Februar 2019 at 10:46

    NZZ Schweiz: Deutscher Reporter wird in Venezuela festgehalten

    Seit Mitte November ist Billy Six in einem Geheimdienstgefängnis in Caracas inhaftiert. Nun kritisiert sein Vater die mit dem Fall betrauten Diplomaten. Die Situation sei «katastrophal».

    Vorwürfe an deutsche Diplomaten
    Nun macht der Vater den deutschen Diplomaten schwere Vorwürfe. «Ich finde das alles katastrophal», sagte er. Die deutsche Botschaft in Caracas habe ihm mitgeteilt, man mische sich nicht in ein laufendes Verfahren ein. Dabei gebe es weder ein Verfahren noch eine Anklage. Die Botschaft schickt offenbar wöchentlich eine Verbalnote an die Behörden, um eine Besuchserlaubnis zu erwirken, was dem Vater zu wenig ist. Die Freilassung von Six fordert die Botschaft nicht. Das Auswärtige Amt wollte sich auf Anfrage nicht näher zu der Causa äussern.

    Six sitzt nicht zum ersten Mal im Gefängnis. Im Dezember 2012 nahmen ihn syrische Behörden fest – angeblich wegen illegaler Einreise in das Bürgerkriegsland. Damals hatte sich das Auswärtige Amt intensiv um seine Freilassung bemüht und einen eigenen Krisenstab eingerichtet. Ausschlaggebend für seine Haftentlassung im März 2013 war aber der russische Einfluss auf Syriens Regierung. Die Russen hätten die Freilassung gewünscht und dem sei man nachgekommen, sagte damals ein syrischer Regierungsvertreter. Da Russland nicht nur mit Syrien, sondern auch mit Venezuela verbündet ist, hofft «Junge Freiheit»-Chefredaktor Stein erneut auf Hilfe aus Moskau.

    https://www.nzz.ch/international/deutschland/deutscher-reporter-wird-in-venezuela-festgehalten-ld.1447843

  9. OT
    Der Präsident der deutschen Lungenärzte (DGP), Klaus Rabe, kritisiert die von hundert unbotmässigen Pneumologen ausgelöste Debatte über Abgasgrenzwerte. Es ist bemerkenswert, dass der Präsident ohne jede Art von Referenzierung und ohne Daten, so viele Zweifel säen kann, und damit viele Menschen verwirrt und verunsichert. Gerade für einen Menschen wie Rabe, der die wissenschaftliche Debatte in ihrer vollen Breite nicht überblickt, ist es kaum möglich zu unterscheiden, was wahr ist und was nicht. Es ist daher auch nicht erstaunlich dass ihm nichts anderes übrig bleibt als zu versuchen schnappatmend 100 Gegner als „Populisten“ meint mundtot zu machen. https://www.welt.de/wirtschaft/article188135799/Praesident-der-Lungenaerzte-Populismus-statt-Wissenschaft-bestimmt-die-Abgas-Debatte.html
    Es wäre ehrlicher wenn das Vierte Reich dass sichtbare Tragen eines Populistenstern für Politisch Unkorrekte Individuen zur Pflicht machen würde. Eine diesbezügliche Richtlinie der EUdSSR ist schon längst fällig.

  10. wer ist eigentlich dieser Billy Six ? nie was von dem gehört-hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem YouTuber Hagen Grell

  11. Freya- 3. Februar 2019 at 10:49
    Dümmer geht von linker Seite aus immer!
    Gregor Gysi: Venezuela: Statt einseitiger ausländischer Anerkennung sollten andere Regierungen und die EU zu All-Parteien-Gesprächen aufrufen. Es darf nicht sein, dass die USA wie in der Vergangenheit bestimmen, wer Staatsoberhaupt wird oder bleibt.
    Leptonix Antwort an @GregorGysi
    Hauptsache wir holen Billy Six da raus bevor die USA einen neuen Stadthalter benennt..
    https://twitter.com/GregorGysi/status/1088784487067107331
    ————————————————————-

    Mal ganz unter uns, die ganze „Sache“ erinnert schon sehr an die „Beseitigung“ Allendes in Chile damals!
    Jedoch Maduro scheint schon ein richtiger Mistkerl zu sein nicht zu vergleichen mit Allende.

  12. Wenn ich Länder bereise halte ich mich an deren Statuten. Da gibt es nichts zu diskutieren. Nur in Deutschland kann sich jeder dahergelaufene wie ein Schwein benehmen. Nur richtig wenn in anderen Ländern Staatsgefährder, Lügenpresse und linksradikale Zerstörer an die kurze Leine genommen werden. Ich glaube nicht das man in Venezuela eine ganze Statdt zerlegt hätte bei einem G20-Gipfel. Die Gewaltätigen hätten ihr Waterloo des Lebens bekommen.

  13. Die Aktion „Freiheit von Billy Six“ will nicht so richtig in Gang kommen.
    Weil er sich selber absichtlich in eine unnötige Gefahr gebracht hat.

    War erwartet ein rechts-konservativer Fotojournalist, wenn er in ein Land wie Venezuela geht?

    Es war Leichtsinn. Jetzt sollen anderen ihn rausholen.
    Mit viel Aufmerksamkeit.

    Was bei Sellner oder den GEZ-Gefangenen gut geklappt hat, wird nun von der anderen Seite adaptiert und verwendet.

  14. @ jeanette 3. Februar 2019 at 10:52
    GOLEO 3. Februar 2019 at 10:46

    Apropos Flughafen.

    U.g. hört sich auch nach Vertuschung seitens der Behörden von diesem „Vorfall“ an.
    Man will ja die Bevölkerung nicht „beunruhigen“… wie immer.

    Staatsanwalt ermittelt: Paar klettert auf Rollfeld von Bodensee Airport

    Anders als zunächst vom Sprecher des Flughafens mitgeteilt, hat es doch einen außergewöhnlichen Vorfall auf der Flughafen-Terrasse gegeben, die seit einigen Wochen gesperrt ist: Anfang Oktober 2018 ist ein Paar über die Brüstung der Aussichtsfläche geklettert und so auf das Rollfeld gelangt, wo es sofort von Sicherheitskräften des Flughafens aufgegriffen wurde. Was das Paar auf dem Rollfeld wollte, ist unklar. Seitdem ist die Terrasse geschlossen.

    Das bestätigt Andreas Humer-Hager, Pressesprecher des Flughafens, auf erneute Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“. „Wir wollten den Fall eigentlich nicht in der Öffentlichkeit haben. Es besteht immer die Gefahr, dass es Nachahmer gibt, wenn sie publik werden“, sagt Humer-Hager.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-staatsanwalt-ermittelt-paar-klettert-auf-rollfeld-von-bodensee-airport-_arid,11002120.html

  15. @ Franz Schiller 3. Februar 2019 at 11:02
    Keine Solidarität für Billy Six!
    Warum geht er in so ein Land?


    Weil er Kriegsreporter ist.

  16. @ Herbie 3. Februar 2019 at 10:56

    wer ist eigentlich dieser Billy Six ? nie was von dem gehört-hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem YouTuber Hagen Grell

    Billy Six: Mama Merkels „Zug der Hoffnung“ – traumatisierte Schutzsuchende?

    https://youtu.be/_oxuh06xEqE

  17. OT
    Shithole City Hambürg
    „Täter“ sticht zur, Achtung, jetzt kommt der Witz, „Stoßzeit“, Mann ( nicht Mensch), bei IKea nieder.
    Jetzt kann man nicht einmal mehr ungefährdet Köttbullar und schwed. Mandeltorte zu sich nehmen.

    Angriff in Hamburg
    Mann in Ikea mit Messer schwer verletzt

    03.02.2019, 10:38 Uhr | dpa
    Hamburg-Schnelsen: Mann in Ikea mit Messer schwer verletzt. Die Filiale in Hamburg-Schnelsen, in der sich der Angriff zugetragen hat (Archivbild): Der Täter sei seit dem Vorfall am Samstagabend auf der Flucht, so eine Polizeisprecherin. (Quelle: imago/Waldmüller)

    Die Filiale in Hamburg-Schnelsen, in der sich der Angriff zugetragen hat (Archivbild): Der Täter sei seit dem Vorfall am Samstagabend auf der Flucht, so eine Polizeisprecherin. (Quelle: Waldmüller/imago)

    Teilen
    Pinnen
    Twittern
    Drucken
    Mailen
    Redaktion

    Ein bisher unbekannter Täter hat in einem Ikea-Einrichtungshaus zur Stoßzeit einen Mann mit einem Messer attackiert und dabei schwer verletzt. Eine Mordkommission ermittelt.

    Mit einem Messerstich in den Rücken hat ein Unbekannter in einem Hamburger Möbelhaus einen jungen Mann schwer verletzt. Der Täter sei nach dem Vorfall am Samstagabend auf der Flucht, sagte eine Polizeisprecherin. Einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ zufolge habe sich der Vorfall zur Stoßzeit am frühen Abend im Kassenbereich der Filiale des schwedischen Einrichtungshaus Ikea in Hamburger Stadteil Schnelsen zugetragen.
    Opfer außer Lebensgefahr

    Aus noch unbekannter Ursache habe er den 22-Jährigen im Ausgangsbereich des Möbelhauses angegriffen. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Der schwer verletzte 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, akute Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge keine. Warum der Mann angegriffen wurde, war zunächst noch unklar. Eine Mordkommission ermittelt.
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85191680/hamburg-schnelsen-mann-in-ikea-mit-messer-schwer-verletzt.html

  18. Hätte dieser „Journalist“ bei Einreise in Venezuela die Behörden aufgesucht, gesagt man sein Reporter und man bittet um eine schriftliche genehmigung und bei Erteilen hält man sich an die Statuten und zeigt bei Ausreise das gefilmte Material vor, dann wäre auch nichts passiert.
    Aber wenn man aber illegale Bilder macht, die in der Welt herum gehen, das Land ins lächerliche ziehen oder sonstwie staatsgefährdend sind, hab ich Verständnis dafür das ein Staat sagt : So nicht!
    Spionage oder ähnliche gelagerte Delikte wurden in vielen Ländern sogar mit dem Tod bedroht, selbst noch damals im „kalten Krieg“. Man darf diesbezüglich die „Freiheiten“, die Verbrecherbei uns haben nicht zum Maßstab nehmen. Kuschel-Justiz gibt es woanders eher selten.

  19. Ich finde es verkommen,wie hier der Meinungsmafia gefolgt wird…

    Warum wird Venezuela seid Jahrzehnten erpresst,am langem Arm des Finanzfaschismusregimes ausgehungert?

    Warum ähneln die Überfälle der Finanzdikaturmafia ähnlichen Überfällen auf Länder wie Syrien,Lybien,dem Irak etc,etc…?
    Wer ernsthaft glaubt,das sich die übelste Massenvernichtungswaffe der Finanzeliten um Geschwätz wie Demokratie,Gerechtigkeit,“wir sind alle Gleich“glaubt…
    dem ist nicht zu helfen…
    Der komplette Mainstreampropagandaabschaum gehört kollektiv lebenslänglich weggesperrt.
    Von Hollywoodgrossproduktionen bis zu schmierigen Propagandisten ala Kleber,Slomka,Reschke,Gniffke…

    Dürfen diese Antidemokraten weiterhin unbehelligt ihr Ding machen,geht es geradewegs in die Diktatur.

  20. Die Sozialisten in Venezuela sind sicher nicht meine Sache. Aber nun für die US-Öl-Milliardäre die Werbetrommel zu rühren damit die ihre Ölquellen in Venezuela bekommen…

    Das könnte mir nicht passieren.

    Denn diese Oligarchen sind für viel zu viel Leid in der Welt verantwortlich.
    Die Islamisierung Deutschland gehört auch dazu.

  21. @ Franz Schiller 3. Februar 2019 at 11:02
    Keine Solidarität für Billy Six!
    Warum geht er in so ein Land?
    ———–
    Heißt es nicht immer: wer nichts weiß, muss vieles glauben!?
    Von daher ist es gut, soweit als möglich direkte Informationen ungefiltert vor Ort einzusammeln. Ich begrüße prinzipiell Reportagen und Erlebnisberichte, die durch eigenes Sehen und Erleben entstanden sind. Je mehr verschiedene, desto besser. Da hat man wenigstens den Hauch einer Chance, Themen unter verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, wenn man sich nicht alleine auf die Staatspropaganda verlassen möchte.

  22. 1. Freya- 3. Februar 2019 at 10:59
    @ jeanette 3. Februar 2019 at 10:52
    GOLEO 3. Februar 2019 at 10:46
    Apropos Flughafen.
    U.g. hört sich auch nach Vertuschung seitens der Behörden von diesem „Vorfall“ an.
    Man will ja die Bevölkerung nicht „beunruhigen“… wie immer.
    Staatsanwalt ermittelt: Paar klettert auf Rollfeld von Bodensee Airport
    Anders als zunächst vom Sprecher des Flughafens mitgeteilt, hat es doch einen außergewöhnlichen Vorfall auf der Flughafen-Terrasse gegeben, die seit einigen Wochen gesperrt ist: Anfang Oktober 2018 ist ein Paar über die Brüstung der Aussichtsfläche geklettert und so auf das Rollfeld gelangt, wo es sofort von Sicherheitskräften des Flughafens aufgegriffen wurde. Was das Paar auf dem Rollfeld wollte, ist unklar. Seitdem ist die Terrasse geschlossen.
    Das bestätigt Andreas Humer-Hager, Pressesprecher des Flughafens, auf erneute Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“. „Wir wollten den Fall eigentlich nicht in der Öffentlichkeit haben. Es besteht immer die Gefahr, dass es Nachahmer gibt, wenn sie publik werden“, sagt Humer-Hager.
    https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-staatsanwalt-ermittelt-paar-klettert-auf-rollfeld-von-bodensee-airport-_arid,11002120.html
    —————————————————————

    Da sollte man auch rigoros durchgreifen, bei solchen Gaunerpärchen!
    Sonst haben wir gleich ein Lockerbie II.

    Kein Schlupfloch darf man diesen Leuten geben!!

    Recht und Gesetz nehmen die hier alle nicht ernst! Jeder meint, eine Extrawurst landen zu können!

    Und schließlich ist das Erstaunen riesig, wenn diese Leute in ein Land kommen, wo die TOLERANZ für Gesetzesbrecher, die mein und Dein nicht unterscheiden können, gering ist. Hierbei denke ich an den jungen Mann, der in die USA zum Klauen fuhr, in eine Garage einbrach, um dort Getränke zu klauen. Er dachte wohl EINBRECHEN und KLAUEN das ist ein SCHÜLERSTREICH. Dann wurde er erschossen! Dann war das Geschrei groß!!

  23. Hat Heiko Maas überhaupt schon Verhandlungen für Billy Six veranlasst oder will er den patriotischen Journalist bewusst bei seinen roten Freunden im Kanst verrotten lassen?

    Ihren Freund und antideutschen Hetzer, den Deutschlandschmarotzer Deniz Yüczel, hatte die SPD sie für Waffen an Erdogan schnell zurückgeholt.

  24. Die fr meldet: „Du Jude, du Opfer“ sei als Schimpfwort unter arabischen Schülern verbreitet, die Lehrer sind damit überfordert. Ich dachte eine solche Wahrheit zu verbreiten wäre rassistisch, islamophob und stigmatisierend für Kinder die die beste Sozialprognose der Republik haben. https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-gemeinsam-gegen-hass-11653990.html
    Die „Frankfurter Erklärung der Vielen“ ist eine Versuchsbohrung nach neuen Subventionsquellen für eine Arbeitsbeschaffungsmassnahme für Pädagogen, Soziologen und Politologen.

  25. Freya- 3. Februar 2019 at 11:03

    @ GOLEO 3. Februar 2019 at 10:59

    Du schreibst wie ein Linksradikaler! Hier noch einer von Deinesgleichen:
    ————————————————————–
    Hä???????????????????????????
    Ich und linksradikal, wo haste denn so einen Böldsinn her? Eher würd ich mich erschießen als diesem Gesocks in irgendeiner Weise nahezustehn. Weder Grün npoch Links, wohl eher konservativ patriotisch.

  26. @ zarizyn 3. Februar 2019 at 11:07

    .. und täglich grüßt das Murmeltier…
    IKEA – Hamburg – Messermann

  27. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:08

    Hätte dieser „Journalist“ bei Einreise in Venezuela die Behörden aufgesucht, gesagt man sein Reporter und man bittet um eine schriftliche genehmigung und bei Erteilen hält man sich an die Statuten und zeigt bei Ausreise das gefilmte Material vor, dann wäre auch nichts passiert.
    Aber wenn man aber illegale Bilder macht, die in der Welt herum gehen, das Land ins lächerliche ziehen oder sonstwie staatsgefährdend sind, hab ich Verständnis dafür das ein Staat sagt : So nicht!
    ———————————-

    Wenn es keine Journalisten gäbe, die das Risiko ILLEGALE BILDER zu machen eingingen, dann glaubten wir alle die ganze WELT sei ein Paradies!
    Die Wahrheit käme dann überhaupt nicht mehr zutage!

  28. Billy Six ist halt nicht Deniz Yücel.Sein Pech,wer ein populistischer Journalist ist,darf im Knast verschimmeln.Damit er mal darüber nachdenkt.
    Hätte er mal Haltung gezeigt,würde man ihn schleunigst freikaufen und er könnte sich vor Aufträgen kaum retten.

  29. @ GOLEO 3. Februar 2019 at 11:13
    Freya- 3. Februar 2019 at 11:03

    Aber dann muss man einen der wenigen rechtskonservativen Reporter die wir haben auch verteidigen.

  30. Der Sozialist Maduro gehört unbedingt weg. Es kann doch gar nicht sein, dass im erdölreichsten Land die eigenen Bürger Hunger leiden müssen. Allerding müssen die eigenen Bürger für seine Absetzung sorgen. Das Ausland hat sich hier nicht einzumischen.
    Allerdings weiß ich nicht, was ich von diesem Guadio halten soll. Er sieht so ähnlich aus wie Obama und benimmt sich auch so. Am Ende ist er auch nur ein Blender, der von den Globalisten aufgestellt wurde.
    Siehe Obama und Macron.

  31. Marnix 3. Februar 2019 at 11:12

    Das sind die Folgen der Frankfurter Schule an Frankfurter Schulen!

  32. Freya- 3. Februar 2019 at 11:14

    @ zarizyn 3. Februar 2019 at 11:07

    .. und täglich grüßt das Murmeltier…
    IKEA – Hamburg – Messermann
    ———————————–

    Jetzt auch noch bei IKEA!
    Was für ein Shithole Deutschland geworden ist!

  33. OT

    Diese Videos zeigen ein fanatisch-aggressives Bild zugewanderter islamischer Rechtsextremisten:

    https://www.youtube.com/watch?v=3MJUi8VJ2M8
    https://www.youtube.com/watch?v=n1NLu12CaM4
    https://www.youtube.com/watch?v=GV-sfgjTnoc
    https://www.youtube.com/watch?v=JJG9lz2aDnc
    https://www.youtube.com/watch?v=x39GCZV0fIc

    Wer den ganzen Artikel lesen möchte: http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-die-verdraengten-hauptgefahren-zugewanderte-gewaltkriminalitaet.html
    Sehr sachlich und rational wurde durch den Autor in diesem Artikel die durch Merkel verursachte Gesamtlage in Dolchland dokumentiert. Mit meinen Worten: Man hat Abschaum ins Land gelassen … mit fatalen Folgen für unsere gesamte deutsche Gesellschaft.

  34. Freya- 3. Februar 2019 at 11:14

    Als ein Mohammedaner vor ein paar Jahren in einem schwedischen IKEA-Geschäft einen Ungläubigen erstochen hatte, wurden dort keine Messer mehr angeboten!

    Was, wenn nun dort ein Mohammedaner einen Ungläubigen mit einem Billy-Regal steinigen sollte?

  35. Mir ist aber folgendes egal: Ob das ein linker oder rechter Journalist ist. Wer sich im Ausland daneben benimmt oder illegale Dinge macht in egal was für einer Form der darf sich nicht wundern wenn er sich im Kaffee Viereck wiederfindet. Wie gesagt, ohne Grund wird selbst in Nord-Korea keiner einfach so verhaftet. Vor Einreise bekommt jeder gesagt was ist erlaubt und was ist nicht erlaubt und wird geahndet.

    Deutschland diesbezüglich als Maßstab zu nehmen ist völlig irre, weil nur hier Illegales so gut wie keine Konsequenzen hat, schon gar nicht als Ausländer oder ausländischer Journalist. Man kann ja hier die täglichen Taten von unseren „Gästen“ nachlesen und wie oft diese freigesprochen werden für schlimmste Straftaten.

  36. @ seegurke 3. Februar 2019 at 11:15

    Wäre Billy Six ein linksradikaler PKK-Propagandist wie Yücel und Co. hätten sie ihn im sozialistischen Venezuela nicht eingesperrt. Jedenfalls hatte Six aufgrund der derzeitigen Entwicklung dort, einen guten Riecher. Als politisch Gefangener müsste er bei einem Regime-Umsturz hoffentlich bald freigelassen werden.

  37. @ jeanette 3. Februar 2019 at 11:18
    Freya- 3. Februar 2019 at 11:14

    IKEA in Hamburg tut mir wirklich leid…. ich werde nie dieses G20 Video vergessen…Was müssen die Angestellten für eine Todesangst gehabt haben.

    G20 Demo / Antifa schlägt mit Stahlgerät die Fensterscheibe von IKEA in Altona ein:

    https://youtu.be/k1Es0naiOvc

  38. Marnix 3. Februar 2019 at 11:12

    Die fr meldet: „Du Jude, du Opfer“ sei als Schimpfwort unter arabischen Schülern verbreitet, die Lehrer sind damit überfordert. Ich dachte eine solche Wahrheit zu verbreiten wäre rassistisch, islamophob und stigmatisierend für Kinder die die beste Sozialprognose der Republik haben. https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-gemeinsam-gegen-hass-11653990.html
    ——————————

    Wenn diese Schüler keine Strafen bekommen, dann geht es immer so weiter!

    Die gute alte Strafe den frechen Schüler vor versammelter Klasse in der ECKE STEHEN ZU LASSEN für eine HALBE STUNDE, das wäre angebracht! Und wenn der Schüler sich weigert, sich in die Ecke zu stellen mit dem Gesicht zur Wand, dann sollten den Eltern das Kindergeld für 3 Monate gestrichen werden!

    Das wäre alles wunderbar gewaltlos durchzuführen!
    Wo gibt es denn so etwas, dass die rotzfrechen Schüler den Kurs bestimmen?

    Das kleine 11-Jährige Mädchen (das sich das Leben nahm) würde auch noch leben, hätten man diese kackfrechen verwahrlosten Subjekten, die sich Schüler nennen, aber wie kleine Tiere aufführen, Einhalt geboten!

  39. Als „Kriegsreporter“ in Venezuela ist genauso fahrlässig wie eine Frau „oben ohne“ in Syrien oder dem Irak. Das weiß man, bevor man in solche Shitholes fährt, insbesondere wenn man dort als Journalist arbeitet. Wenn man sich da im Vorfeld nicht informiert hat wie „der offizielle Weg“ ist, muss man halt mit Konsequenzen rechnen.

  40. Freya- 3. Februar 2019 at 11:24

    @ jeanette 3. Februar 2019 at 11:18
    Freya- 3. Februar 2019 at 11:14

    IKEA in Hamburg tut mir wirklich leid…. ich werde nie dieses G20 Video vergessen…Was müssen die Angestellten für eine Todesangst gehabt haben.

    G20 Demo / Antifa schlägt mit Stahlgerät die Fensterscheibe von IKEA in Altona ein:

    https://youtu.be/k1Es0naiOvc
    ———————————–

    Das sind TERRORISTEN, die man gewähren lässt!
    Möchte gern wissen, was die für eine Strafe bekommen haben, wahrscheinlich gar keine oder Bewährung!

  41. In südamerikanischen Ländern ist es sowieso mehr oder weniger Schnuppe, ob da eine sozialistische Regierung oder Militär-Chunta regiert. Es geht nur um Macht, Korruption, Drogen und Waffen. Das Volk hat in diesen Ländern eh keine Belange. Und wenn das Volk auf die Straßen geht wird es niedergeknüppelt.

  42. 1. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:25
    Als „Kriegsreporter“ in Venezuela ist genauso fahrlässig wie eine Frau „oben ohne“ in Syrien oder dem Irak. Das weiß man, bevor man in solche Shitholes fährt, insbesondere wenn man dort als Journalist arbeitet. Wenn man sich da im Vorfeld nicht informiert hat wie „der offizielle Weg“ ist, muss man halt mit Konsequenzen rechnen.
    ————————————————————

    Mit Ihrer Einstellung dürfen Sie das Haus überhaupt nicht mehr verlassen, sich für nichts und niemanden mehr einsetzen. MAN KANN GAR NICHT VORSICHTIG GENUG SEIN! Aber beachten Sie: Die meisten Unfälle passieren dennoch im Haus!

    Dann dürfen Sie auch nicht auf der Autobahn fahren.
    Da weiß man auch, dass sich die LKW Fahrer beim Fahren die Fußnägel schneiden und Pornohefte ansehen. Dann ist also jeder, der einen Autounfall auf der Autobahn erlebt selbst dran schuld!
    Er hätte ja laufen können oder mit der Bahn oder mit Fahrrad fahren können!

    Kommen Sie aus Ihrer Blase mal heraus ins richtige Leben!

    Ohne diese Reporter würden wir noch immer glauben, die Welt sei eine Scheibe!

  43. Ich frage mich auch allen Enstes, mit welchem Recht sich hier Leute vor den Kölner Dom stellen können und für Belange in Venezuela demonstrieren dürfen.
    Man stelle sich mal mit einem Plakat in Venezuela oder egal irgendeinem anderen Land auf die Straße mit „Merkel muss weg“, „Omas gegen Rechts“, „Gegen Diesel“ oder egal was. Dazu noch 100 Gleichgesinnte singend und randalierend. Die sammeln einen sofort ein: Klapsmühle oder Knast.

  44. Ich hab gestern auch eine Demo gestört.
    Auf dem Weg in der City saß ein Spinner und bettelte. Spinner? Jo, wer da sitzt, Geld erhofft und auf den Behälter einen FCK AFD Aufkleber anbringt, spinnt.
    Ich so: ey, die AFD kann garantiert nix dafür, dass du hier sitzen musst. Wie bescheuert geht s denn noch?
    Ehrlich, wie doof kann man sein?
    Er so: Du Fotze.

    ?

  45. @ GOLEO 3. Februar 2019 at 11:20

    Anklagepunkte gegen Billy Six in Venezuela

    1. Ein Foto von einer Nahaufnahme von Maduro bei einer Wahlkampfrede.
    Vorwurf er habe dafür eine Sicherheitszone übertreten. Six bestreitet dies, er habe
    Maduro mit seiner Kamera nur herangezoomt.

    2. Er war mit seiner Freundin bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag am 5. Juli 2018 anwesend

    3. Sein Artikel in der Jungen Freiheit: Zwei Jahre nach Unterzeichnung des Abkommens zwischen Regierung und FARC-Guerilla hängt der Frieden in Kolumbien noch immer am seidenen Faden

    INFO: Zu den wesentlichen Einnahmequellen der FARC-EP gehörten Entführung, Erpressung der lokalen Drogenkartelle, Goldabbau sowie die Herstellung und der Schmuggel illegaler Drogen, wie Cannabis und Kokain.

    https://phinau.de/jf-archiv/online-archiv/file.asp?Folder=18&File=201826062239.htm&STR1=farc&STR2=&STR3=&STR4=

  46. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:41
    Ich frage mich auch allen Enstes, mit welchem Recht sich hier Leute vor den Kölner Dom stellen können und für Belange in Venezuela demonstrieren dürfen.
    Man stelle sich mal mit einem Plakat in Venezuela oder egal irgendeinem anderen Land auf die Straße mit „Merkel muss weg“, „Omas gegen Rechts“, „Gegen Diesel“ oder egal was. Dazu noch 100 Gleichgesinnte singend und randalierend. Die sammeln einen sofort ein: Klapsmühle oder Knast.
    _

    Gestern in HH die Iraner.
    Und die Chinesen auch wieder, glaub ich.
    Alles demonstriert lustig durch die Gegend.

  47. jeanette 3. Februar 2019 at 11:38

    1. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:25
    Als „Kriegsreporter“ in Venezuela ist genauso fahrlässig wie eine Frau „oben ohne“ in Syrien oder dem Irak. Das weiß man, bevor man in solche Shitholes fährt, insbesondere wenn man dort als Journalist arbeitet. Wenn man sich da im Vorfeld nicht informiert hat wie „der offizielle Weg“ ist, muss man halt mit Konsequenzen rechnen.
    ————————————————————

    Mit Ihrer Einstellung dürfen Sie das Haus überhaupt nicht mehr verlassen, sich für nichts und niemanden mehr einsetzen. MAN KANN GAR NICHT VORSICHTIG GENUG SEIN! Aber beachten Sie: Die meisten Unfälle passieren dennoch im Haus!

    Dann dürfen Sie auch nicht auf der Autobahn fahren.
    Da weiß man auch, dass sich die LKW Fahrer beim Fahren die Fußnägel schneiden und Pornohefte ansehen. Dann ist also jeder, der einen Autounfall auf der Autobahn erlebt selbst dran schuld!
    Er hätte ja laufen können oder mit der Bahn oder mit Fahrrad fahren können!

    Kommen Sie aus Ihrer Blase mal heraus ins richtige Leben!

    Ohne diese Reporter würden wir noch immer glauben, die Welt sei eine Scheibe!
    ———————————————
    Die andere Alternative wäre eben mal Knast. Das Risiko liegt beim Reporter oder Journalist. Es wird ja keiner gezwungen aus solchen Ländern „unschöne Bilder“ zu zeigen und sich in Gefahr zu bringen. Kannst ja mal versuchen in solchen Staaten den „Helden“ zu spielen. Möchte nicht wiessen wie schnell du nach der deutschen Botschaft und einem Anwalt jaulst.

  48. @Freya- 3. Februar 2019 at 11:24
    Ja die Angestellt von IKEA in Hamburg tun mit leid.
    Aber IKEA ist ein schwedische Unternehmen, das den gleichen linksdiktatorischen Sch… fährt, wie alle, die in Schweden groß sind. Es geht gar nicht anders.

  49. @ GOLEO 3. Februar 2019 at 11:46
    jeanette 3. Februar 2019 at 11:38

    Six braucht sicher den Kick, aber ohne Leute wie ihn, hätten wir nur den Einheitsbrei der linken MSM über die wir uns hier täglich aufregen.

  50. Merkel-Gast Messer Folklore bei IKEA?

    Das Opfer wird mitten zur Stoßzeit zwischen Kasse und Süßwarenbereich attackiert. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

    Auf gut Deutsch, der Unbekannte stieß „im proppenvollen Kassenbereich“ einem „Mann“ ein Messer in den Rücken. Das Opfer kam in Begleitung eines Notarztes mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

    https://www.abendblatt.de/nachrichten/article216353775/Ikea-Hamburg-Schnelsen-Messerstecher.html

  51. 1. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:46
    jeanette 3. Februar 2019 at 11:38
    1. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:25
    Als „Kriegsreporter“ in Venezuela ist genauso fahrlässig wie eine Frau „oben ohne“ in Syrien oder dem Irak. Das weiß man, bevor man in solche Shitholes fährt, insbesondere wenn man dort als Journalist arbeitet. Wenn man sich da im Vorfeld nicht informiert hat wie „der offizielle Weg“ ist, muss man halt mit Konsequenzen rechnen.
    ————————————————————
    Mit Ihrer Einstellung dürfen Sie das Haus überhaupt nicht mehr verlassen, sich für nichts und niemanden mehr einsetzen. MAN KANN GAR NICHT VORSICHTIG GENUG SEIN! Aber beachten Sie: Die meisten Unfälle passieren dennoch im Haus!
    Dann dürfen Sie auch nicht auf der Autobahn fahren.
    Da weiß man auch, dass sich die LKW Fahrer beim Fahren die Fußnägel schneiden und Pornohefte ansehen. Dann ist also jeder, der einen Autounfall auf der Autobahn erlebt selbst dran schuld!
    Er hätte ja laufen können oder mit der Bahn oder mit Fahrrad fahren können!
    Kommen Sie aus Ihrer Blase mal heraus ins richtige Leben!
    Ohne diese Reporter würden wir noch immer glauben, die Welt sei eine Scheibe!
    ———————————————
    Die andere Alternative wäre eben mal Knast. Das Risiko liegt beim Reporter oder Journalist. Es wird ja keiner gezwungen aus solchen Ländern „unschöne Bilder“ zu zeigen und sich in Gefahr zu bringen. Kannst ja mal versuchen in solchen Staaten den „Helden“ zu spielen. Möchte nicht wiessen wie schnell du nach der deutschen Botschaft und einem Anwalt jaulst.
    ——————————————————————-

    DIESEN SCHNODDERIGEN TON VERBITTE ICH MIR ALS ERSTES! WIR SIND AUCH NICHT PER-DU!

    Leute wie Sie legen sich bestimmt nicht mit dem Drogenkartell an!
    Aber mit Leuten wie Ihnen möchte ich nachts nirgends unterwegs sein, nicht mal in Deutschland. Wenn es da einen Überfall gäbe, dann würden Sie die Beine in die Hand nehmen und abhauen, um sich selbst zu retten, wie Sie schon sagen NICHT DEN HELDEN SPIELEN!

    Sie scheinen mir überhaupt ein schöner Feigling zu sein, der es nicht mal riskiert, das Haus ohne Regenschirm zu verlassen!
    Gehen Sie unter ihre warme Dusche und lassen mich besser ganz in Ruhe!

  52. @ GOLEO 3. Februar 2019 at 10:39

    Wieso demonstrieren die nicht für ihre linken Belange in Venezuela? Ach ja, da gibt es kein Hartz VI für den Rückflug, stimmt!
    Oder die linke Bagage hat Angst mal einen venezuelanischen Schlagstock durchs Gesicht gezogen zu bekommen, aber da macht man lieber Demo in Deutschland und die Polizei guckt zu und freut sich insgeheim auf den „friedlichen“ Diensteinsatz.
    Deutschland muss immer für allen Dreck der irgendwo im Ausland passiert herhalten. Soll ja alles schön bunt sein.

    Was soll das?! Sie haben offenbar gar nichts kapiert. Die Freilassung von Billy Six ist das legitime Anliegen aller Patrioten und dass der kommunistische Schwerverbrecher Maduro, der so vielen Menschen das Leben verpfuscht hat, abgesetzt und für seine Taten gegen das eigene Land zur Rechenschaft gezogen wird, ebenso. Die Demonstranten sind venezolanische Patrioten und absolut im Recht.

  53. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:46
    jeanette 3. Februar 2019 at 11:38
    1. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:25
    Als „Kriegsreporter“ in Venezuela ist genauso fahrlässig wie eine Frau „oben ohne“ in Syrien oder dem Irak. Das weiß man, bevor man in solche Shitholes fährt, insbesondere wenn man dort als Journalist arbeitet. Wenn man sich da im Vorfeld nicht informiert hat wie „der offizielle Weg“ ist, muss man halt mit Konsequenzen rechnen.
    ————————————————————

    WENN ES NICHT LEUTE WIE SIX & STÜRZENBERGER GÄBE, DANN KÖNNTEN SIE HIER GAR NICHT POSTEN!!

    DANN DÜRFTEN SIE SICH MIT DEM SPIEGEL & FOCUS BEGNÜGEN, DA IHRE INFORMATIONEN HERHOLEN!

  54. Während die „bunten“ Einheitsmedien samt Merkel-Riege täglich Tränen vergossen, als man in der Türkei den einschlägig bekannten Volksverhetzer Yüzel hinter Gittern hielt, wegen unterstellten Delikten, die ob seiner Unterstützung für die PKK durchaus im Bereich des Möglichen lagen, ist es unter denselben so genannten „Menschenrechtsverteidigern“ nach der eindeutig willkürlichen, mit nichts begründbaren Inhaftierung von Billy Six, einem freien Journalisten, durch die venezolanischen Kommunisten auffällig still geworden.

    So weit gehen die Menschenrechte selbst in „Buntland“ nicht, daß dessen Medien dieselbe Aufmerksamkeit einem Reporter gewährten, dessen „Problem“ offensichtlich darin besteht, daß er auch für eine eine „rechte“ Tageszeitung arbeitet und sich darüber hinaus auch noch außerhalb des verordneten Mainstreams in Sachen „Flüchtlingen“ recherchiert hat, und das auch noch mit einigem Erfolg. Somit ist diese Demonstration schon allein dadurch ein Erfolg, daß sie im öffentlichen Raum stattfand, der zudem weithin bekannten Kölner Domplatte, und das Schweigen durchbrach. Daß dabei ein paar „Ewig-Gestrige“ aus dem linken Spektrum auftauchten, um sich für einen Despoten stark zu machen, spricht höchstens noch dafür, daß selbiges Spektrum nie wirklich in der Demokratie angekommen ist.

    Auch dann, wenn ich in die allgemeine Euphorie allerdings ein paar Wermutstropfen gießen muß, da sich eine jegliche Einmischung in die Angelegenheiten eines anderen Landes seitens einer fremden Macht völkerrechtlich verbietet, eine Binsenweisheit, die diverse Kräfte „des Westens“, allen voran Pentagon, Brüssel und Berlin, längst ad acta gelegt zu haben scheinen, ist es doch richtig, wenn diese Zustände im Ausland nicht nur bekannt werden, sondern von dort aus auch insoweit öffentlicher Druck ausgeübt wird, der allen zeigt, daß das Ganze, was Maduro und Genossen da veranstalten, weder mit dem Volk noch mit einem wie auch immer gearteten Recht etwas zu tun haben, von wirtschaftlicher Vernunft ganz zu schweigen. Es ist lediglich typisch für Systeme, die sich „sozialistisch“ nennen.

  55. @Freya
    Haben Sie schon einmal auf die Landkarte geschaut wieviele sichere Drittstaaten zwischen Venezuela und Deutschland liegen?
    Diese Venezolaner begehen, genau so wie die Moslems und Afrikaner usw, Asylmissbrauch.
    Die kommen hierher weil sie hier ohne Gegenleistung durchgefüttert werden.
    Das tragische Schicksal von Billy Six geht denen gepflegt am Arsch vorbei. Das ist deren Feigenblatt um hier Ihren Stellvertreterkrieg abzuziehen
    Entweder sie sind konsequent gegen Asylmissbrauch oder sie lassen in Zukunft das Gejammer über Asylmissbrauch durch Moslems und so weiter. Ihre Entscheidung!!!
    Wie war noch der Slogan von Pegida (sinngemäß) – Kein Stellvertreterkrieg auf deutschem Boden
    By the way, Flüchtlinge sind in Deutschland vom Demonstrationsrecht ausgeschlossen das heißt diese Venezolaner haben sich strafbar gemacht, das wiederum rechtfertigt nach Genfer Konvention die Ausweisung dieser Illegalen.
    Ihr Engagement für Billy Six in allen Ehren aber bitte lassen Sie sich nicht von diesen Illegalen an der Nase rückführungen.

  56. Eigentlich müsste an deutschen Schulen eigens ein Unterrichtsfach „Venezuela“ eingeführt werden oder „wie linksgrüne Kommunisten aus einem reichen Land ein Shit-Hole-Country machen“. Wenn die Kommunisten in Venezuela gestürzt sind, hat Venezuela gute Chancen ein blühendes Land zu werden, auch weil es dort kaum Moslems gibt.
    Für Deutschland und besonders Bayern sieht es dagegen düster aus: Habe gestern in der Zeitung gelesen, dass das bayerische Familiengeld – 250 €/monatlich für das erste und zweite Kind und 300 € für das dritte jetzt auch an Hartz IV-Empfänger ausbezahlt wird, zusätzlich zum normalen Hartz IV-Satz, d.h. Bayern wird jetzt zur absoluten Nummer 1 für die Asyltouristen und erst recht für die moslemischen Geburten-Dschihadisten. So was nennt man wohl klassisches Eigentor der bayerischen Staatsregierung. Wär vielleicht mal einen eigenen Artikel wert mit genauen Zahlen, mit wie viel dann so eine 7-Köpfige Dschihadisten-Familie für ihre Dienste vom bayerischen Staat und Steuerzahler entlohnt wird.

  57. Freya- 3. Februar 2019 at 12:01

    Nach schrecklicher Vergewaltigung in Dresden: „Flüchtlingssozialarbeiter“ gehen jetzt mit „Alarmpieper“ zu Hausbesuchen. Also ich weiß nicht, ob mir das als Frau zumindest, ausreichen würde…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188110477/Nach-Vergewaltigungs-Fall-Neues-Sicherheitskonzept-fuer-Sozialarbeiter.html
    ————————————

    Bis die Polizei kommt und die Behausung lokalisiert hat, dann ist schon Vergewaltiger Nummer fünf „bei der Arbeit“!
    Schrecklich was für Zustände wir uns eingehandelt haben! 🙁

  58. @Goleo
    Ich sag nur #Drittstaatenregelung #Asylmissbrauch #Flüchtlinge sind vom Demonstrationsrecht ausgenommen und strafbare Handlungen können zu Ausweisung aus dem Gastland führen (Genfer Konvention)
    Diese Venezolaner begehen wie Moslems, Afrikaner usw Asylmissbrauch
    Wie formuliert es Pegida sinngemäß : „Wir wollen keinen Stellvertreterkrieg auf deutschem Boden“
    Entweder man ist konsequent gegen Asylmissbrauch oder hört auf über Moslems, Afrikaner usw zu jammern
    Asyl wird darf nicht nach Sympathie vergeben werden, Punkt!

  59. Freya- 3. Februar 2019 at 11:24

    @ jeanette 3. Februar 2019 at 11:18
    Freya- 3. Februar 2019 at 11:14

    IKEA in Hamburg tut mir wirklich leid…. ich werde nie dieses G20 Video vergessen…Was müssen die Angestellten für eine Todesangst gehabt haben.

    G20 Demo / Antifa schlägt mit Stahlgerät die Fensterscheibe von IKEA in Altona ein:

    https://youtu.be/k1Es0naiOvc
    ********************************************************************************
    ich arbeite nicht all zu weit davon entfernt, jedenfalls waren die Rauchsäulen sehr gut zu sehen, dazu die vielen Helis in der Luft. Unsere GF hat alle Tore schließen lassen und Posten aufgestellt.
    Ein paar Straßen weiter wurde eine Bank filiale und Läden von den Linksterroristen zerstört.
    Diese Leute dürfen weiter in Hamburg ihr Unwesen treiben, fast wöchentlich passiert irgendein Anschlag,von den Medien kaum noch beachtet. Wenn ich später Zeit habe, mache ich mal eine kleine Liste.

  60. Franz Schiller 3. Februar 2019 at 12:09

    Wer sich in eine solche Gefahr begibt hat selber Schuld
    ————————————————————-

    Es sind Leute, die sich auch für SIE in Gefahr bringen!
    Damit SIE bequem von Ihrer Wohnzimmercouch das Weltgeschehen verfolgen können und HIER POSTEN KÖNNEN!

  61. @ jeanette 3. Februar 2019 at 12:09
    Freya- 3. Februar 2019 at 12:01

    Die Zustände und Vorkommnisse in DE kann man gar nicht mehr in Worte fassen.
    Es ist ein Albtraum der nicht enden will…

  62. Sorry, vom Messermann bei Ikea in Hamburg wurde hier in diesem Thread schon berichtet. Wie hier zu lesen ist, so ein Messer-Mordanschlag bei IKEA hatte sich 2015 auch in Västeras (Schweden) zugetragen.

    Ein „Schutzsuchender“ aus Eritrea hatte bei IKEA zwei Personen abgeschlachtet und eine dritte Person schwer verletzt. Der Asylbetrüger sollte nach Italien abgeschoben werden. Invasoren aus Eritrea stellen in Schweden die zweitstärkste Personengruppe.
    Bei solchen abzuschiebenden Personen muss militärisch organisierter Eigenschutz bis zur tatsächlichen Abschiebung offensichtlich organisiert werden.

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article145160042/Ikea-Messerstecher-in-Schweden-wollte-sich-selbst-toeten.html

  63. @ zarizyn 3. Februar 2019 at 12:11
    Freya- 3. Februar 2019 at 11:24

    Diese Leute dürfen weiter in Hamburg ihr Unwesen treiben, fast wöchentlich passiert irgendein Anschlag,von den Medien kaum noch beachtet. Wenn ich später Zeit habe, mache ich mal eine kleine Liste.


    fein

  64. Freya- 3. Februar 2019 at 12:20

    Billy Six: Migranten Invasion – Wir werden für dumm verkauft

    https://youtu.be/W_3–oH7CIw
    —————————————-

    Deswegen rührt die Bundesregierung keine Finger für SIX!
    Er ist denen tot offensichtlich lieber als lebendig!
    Nicht nur Maduro fürchtet Sixs Berichterstattung, sondern die Regierung ebenso.
    Was passt da besser, als ihn ohne Medikamente in einem dunklen Loch zu lassen!
    Alles in der Hoffnung, dass er gar nicht mehr zum Vorschein kommt!

  65. @Jeanette
    Und sie glauben ernsthaft Billy Six wäre damit einverstanden, dass illegale Flüchtlinge aus Venezuela sein Schicksal missbrauchen, im Leben nicht

  66. jeanette 3. Februar 2019 at 11:59

    GOLEO 3. Februar 2019 at 11:46
    jeanette 3. Februar 2019 at 11:38
    1. GOLEO 3. Februar 2019 at 11:25
    Als „Kriegsreporter“ in Venezuela ist genauso fahrlässig wie eine Frau „oben ohne“ in Syrien oder dem Irak. Das weiß man, bevor man in solche Shitholes fährt, insbesondere wenn man dort als Journalist arbeitet. Wenn man sich da im Vorfeld nicht informiert hat wie „der offizielle Weg“ ist, muss man halt mit Konsequenzen rechnen.
    ————————————————————

    WENN ES NICHT LEUTE WIE SIX & STÜRZENBERGER GÄBE, DANN KÖNNTEN SIE HIER GAR NICHT POSTEN!!

    DANN DÜRFTEN SIE SICH MIT DEM SPIEGEL & FOCUS BEGNÜGEN, DA IHRE INFORMATIONEN HERHOLEN!
    ——————————————————-
    Michael Stürzenberger betreibt aber seine wirklich wertvoll aufklärerische Islamarbeit aber nur in Deutschland und das ist auch richtig so, weil es uns hier am meisten angeht. Selbst hier im Land ist das schon kein angenehmer „Job“ und endete oft unsinnigerweise vor Gericht. Six hingegen arbeitet journalistisch im Ausland und es liegt wohl in der Natur der Sache, daß er sich dort auch einem sehr hohen Risiko aussetzt, wofür er letztendlich selbst verantwortlich ist. Das ist ohne Wertung gesagt nochmal eine Stufe risikoreicher als politisch inkorrekter Journalist dort tätig zu sein und das wird Six wohl auch wissen und in Kauf genommen haben.

  67. JEDER DEUTSCHE soll GANZ GENAU auf VENEZUELA schauen, denn Venezuela ist das BESTE Beispiel was passiert wenn LINKE die macht ergreifen. Wer das GRAUSAME Schicksal der Venezuelaner teilen will, MUSS nur weiter SPD CDU und GRÜNE wählen.

  68. Wäre der Mann Moslem und säße zu Unrecht in einem arabischen oder türkischen Knast, wären sicherlich schon diverse Minister und Sonderbotschafter dorthin geflogen und hätten alles, von Waffenlieferungen bis hin zu deutschen Steuermilliarden zur freien Verwendung des Regimes angeboten, um den Journalisten zu befreien. Siehe die Ereignisse rund um den Welt Journalisten Yücel. Da Billy Six allerdings Deutscher ist und von einem sozialistischen Unrechtsregime gefangengehalten wird, also quasi den Brüdern im Geiste unserer eigenen Regierung und da es sich lediglich um einen konservativen Journalisten und nicht um einen linken Schmierfink handelt, befindet er sich aus Sicht unserer Mächtigen vermutlich genau dort, wo sie am liebsten alle konservativen Bürger sähen und deshalb wird auch nichts in dieser Angelegenheit passieren und Herr Six frühestens dann freikommen, wenn Maduro gestürzt werden sollte.

  69. Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr. Six mit dem vom Ausland ( CANVAS) trainierten Guaido, der sich ausgerechnet nach einem Telefonat mit Mike Pence zum Präsidenten erklärte, in Verbindung zu bringen und damit als Teil der Verschwörung gegen Maduro hinzustellen ( egal wie man nun persönlich zu dem steht) bestätigt nur die Anklage des Regimes. Nach dem sich die USA, Israel und die EU hinter Guaido stellten, sieht es für Six noch schlechter aus. Nach dutzenden von aufgedeckten Farbenrevolutionen ist Naivität nicht mehr möglich. Da wird ein deutscher Journalist für eigene Zwecke missbraucht und gefährdet. Ekelhaft. Wer hat das denn organisiert? Was sind das für „authentische“ Leute?
    In einer RT Debatte nannte eine Analystin aus den USA ( Vanessa Neumann) übrigens Guaidaos “ braune Hautfarbe“ als eines der Auswahlkriterien für die Besetzung der Präsidentenrolle. Nicht weiß – also gut zu verkaufen. So authentisch, so echt. Neumann, die bei RT Cross Talk als Stimme Venezuelas auftritt, weil sie dort geboren wurde, hat auch schon mal für die US Special Ops (USSOCOM) Abteilung gearbeitet. Das qualifiziert sie für das Volk Venezuelas zu sprechen?

    Das ist ein echter Sumpf in den Six mit dieser Demo ungefragt rein gezogen wird. Da sitzt ein deutscher Journalist in Venezuela im Gefängnis und die kochen auf seine Kosten ihr Süppchen!

  70. Helft dem Deutschen Journalist Billy Six aus dem Kerker @NicolasMaduro denn die Deutsche Regierung verweigert Hilfe seit 3 Monaten!!!
    Die Deutsche Regierung fordert von Nicolas Maduro einen politischen Schauprozess gegen den deutschen Journalisten Billy Six. Gleichzeitig spricht die Bundesregierung Nicolas Maduro jegliche Rechtsstaatlichkeit ab.
    Der deutsche Journalist sitzt seit 78 Tagen unschuldig in Einzelhaft des berüchtigten Geheimdienstgefängnis „El Helicoide“ in Caracas, Venezuela, nachdem er am 17.11.2018 willkürlich vom Geheimdienst verhaftet wurde.
    Die Bundesregierung setzt damit vorsätzlich das Leben des deutschen Staatsbürgers Billy Six aufs Spiel. JOURNALISMUS IST KEIN VERBRECHEN
    Nähere Informationen in Facebook unter https://facebook.com/FreeBillySix
    Bitte helfen Sie uns gegen dieses Unrecht anzukämpfen bevor es zu spät ist!
    Geben sie die Information über das Verbrechen an Billy Six weiter.
    Ute und Edward Six (Eltern von Billy Six) #FreeBillySix
    Videodokumentation https://youtu.be/axOXEFkk38w

  71. Unrechtsregime gibts auf dieser Welt von allen Seiten, ob links oder rechts. In Nord-Korea wandert ein politisch Inkorrekter genauso in den Knast in einem Staat mit Militär-Chunta oder Diktator wie in Afrika. Das unsere Regierung da untätig ist und aus ideologischen Gründen nichts macht halte ich aber für abwägig oder zumindest kann man da auch anderer Meinung sein. Nun gut, was solls!

  72. In Israel und den USA handelt man nach dem Motto: „Wir verhandeln nicht mit Erpressern“. Da hat sich keiner um die gefangenen Journalisten beim IS gekümmert bevor man ihnen den Hals durchgeschnitten hat. Da wurden keine Unsummen an Erpressungsgeld gezahlt oder radikal-islamische Gefangene dafür laufen gelassen. Jedes Land handhabt es nunmal anders.

  73. Billy Six (das ist übrigens kein Künstlername und er ist tatsächlich Deutscher) ist einer der wenigen Journalisten, die diese Bezeichnung zu recht tragen. Er schreibt keine Artikel der Agenturen wie dpa oder Reuters ab und er macht keine Gefälligkeitsreportagen nach Anweisung einer Redaktion oder der Politik.

    Er macht sich selbst ein Bild vor Ort, interviewt normale Leute aus dem Volk und berichtet so sachlich und neutral wie möglich. Ein sehr gutes Beispiel ist die Reportage „Die Flüchtlingslüge“
    https://youtu.be/nRx76R_azZo
    in der er das ganze von verschiedenen Seiten zeigt.

    Ohne die wenigen verbliebenen echten Journalisten wären wir komplett auf die Fake News-Agenturen angewiesen und dann hätten wir auch hier auf PI keine Chance, herauszufinden was wirklich passiert.

    Billy Six hat sich an die international gültigen Regeln für Journalisten gehalten und ist nicht provokant aufgetreten.

    Es ist hochkriminell von Bundesregierung und Deutscher Botschaft, hier nicht intensiv diplomatisch tätig zu werden.

  74. Interessiert mich doch einen Scheiß, dieser Six! Maduro wird schon wissen warum der im Knast sitzt!
    Und zu den Deppen auf dem Foto: zuerst ein Land so zu sanktionieren, dass es den Leuten immer schlechter geht und dann den schwarzen Peter Maduro unterschieben.
    Immer das gleiche mit euch Verbrechern.
    Lasst euch mal was Neues einfallen!

  75. Ich wäre vorsichtig bei der ganzen Venezuela-Berichterstattung. Dasselbe Muster wiederholt sich immer und immer wieder und trotzdem fallen die Leute immer und immer wieder auf die gleiche vorgekaute Medienscheisse und die gleichen medienwirksam präsentierten Fotos und Videos herein. Beispiel: was wussten wir bisher über das verschlossene Nordkorea und seinen “fiesen“ “Rocket man“? DAS, was uns ARD und ZDF stets mit hämischen Unterton vorkauten – und plötzlich: BAM! Siehe da, Trump und Kim trafen sich und redeten und lachten sogar. Also doch alles nur halb so schlimm und doch nicht so finster im “Reich des Bösen“?

    Mal vollkommen unabhängig von Maduro oder Guaido betrachtet: Niemand kennt bei uns den einen oder den anderen. Niemand kennt des einen oder anderen Intention. Niemand weiß, ob die Zahlen, Fotos, Infos stimmen, wer dort warum und mit welchem Hintergrund demonstriert. Also warum (wieder) vorschnell Partei ergreifen?
    Man darf nicht vergessen, dass hier die größten Ölreserven der Welt liegen, insofern kann es keine vollkommen sachliche und unabhängige Berichtertattung geben. Jedes politische Lager hat seine eigenen Interessen – und offensichtlich hat dies auch unsere ReGIERung, die mal vorschnell und kackdreist Ultimaten setzt und Übergangspräsidenten anerkennen will, obwohl sie sich bewußt sein dürfte, dass sie dadurch das Völkerrecht mit Füssen tritt, noch mehr Öl ins Feuer giesst, möglicherweise sogar einen blutigen Bürgerkrieg befeuern hilft.

    Oder geht es ihr doch nur ums Öl und Gas, weil sie russisches Öl und Gas plötzlich nicht mehr so mag? Dann sollte sie es offen sagen und nicht etwas von Menschenrechten und Demokratie faseln, denn darauf ist – das muß man so sagen – GESCHISSEN! Darum ging es nie, darum geht es nie und darum wird auch nie gehen.

    BTW: wie wäre es eigentlich, wenn Washington, Moskau oder Peking Deutschland ein Ultimatum setzen würden? Alice Weidel als Übergangskanzlerin? Gar nicht mal so schlecht, oder? Könnte ich mit leben. Gleiches mit gleichem. 🙂

  76. Edward Six 3. Februar 2019 at 13:04
    Helft dem Deutschen Journalist Billy Six aus dem Kerker @NicolasMaduro denn die Deutsche Regierung verweigert Hilfe seit 3 Monaten!!!
    Die Deutsche Regierung fordert von Nicolas Maduro einen politischen Schauprozess gegen den deutschen Journalisten Billy Six. Gleichzeitig spricht die Bundesregierung Nicolas Maduro jegliche Rechtsstaatlichkeit ab.
    —————————————————————

    Maduro wird ihm ganz sicher nichts tun! Maduro fürchtet jetzt um sein eigenes Leben.
    Billy wird bestimmt bald frei gelassen werden!!

  77. GOLEO 3. Februar 2019 at 13:13

    In Israel und den USA handelt man nach dem Motto: „Wir verhandeln nicht mit Erpressern“. Da hat sich keiner um die gefangenen Journalisten beim IS gekümmert bevor man ihnen den Hals durchgeschnitten hat.
    ——————————–

    Was sie schreiben ist an Unsinn nicht mehr zu überbieten!
    Dummes Gelaber von irgendwoher einmal aufgeschnappt! Man kann es nicht mehr lesen!

  78. Gustav6666 3. Februar 2019 at 13:21
    Interessiert mich doch einen Scheiß, dieser Six! Maduro wird schon wissen warum der im Knast sitzt!
    Und zu den Deppen auf dem Foto: zuerst ein Land so zu sanktionieren, dass es den Leuten immer schlechter geht und dann den schwarzen Peter Maduro unterschieben.
    Immer das gleiche mit euch Verbrechern.
    Lasst euch mal was Neues einfallen!
    ¬—————————————————–

    Sie haben sich wohl in der „Toilette“ geirrt!
    Sie gehören aufs dritte Klo!

  79. Gustav6666 3. Februar 2019 at 14:40

    jeanette 3. Februar 2019 at 14:02

    Dann mach schon mal den Kopf auf, damit ich dir darein scheissen kann!
    ——————————————–

    Ich melde Sie hier bei der MODERATION!
    Sie kommen hier nicht mehr rein!
    Gehen Sie dahin wo Sie hingehören und hinpassen!

    @MODERATION please action!!

  80. Gustav6666 3. Februar 2019 at 13:21

    Sie haben es wohl nicht so mit neutralen und sachlichen Journalisten.

  81. @Gustav6666 3. Februar 2019 at 13:21

    Interessiert mich doch einen Scheiß, dieser Six! Maduro wird schon wissen warum der im Knast sitzt!
    Und zu den Deppen auf dem Foto: zuerst ein Land so zu sanktionieren, dass es den Leuten immer schlechter geht und dann den schwarzen Peter Maduro unterschieben.
    Immer das gleiche mit euch Verbrechern.
    Lasst euch mal was Neues einfallen!

    __________________________________________________________
    Was soll das den für ein Land sein was umbedingt Waffen braucht damit die Wirtschaft nicht zusammen bricht?

  82. @jeanette: Sie sollten maufhören hier die User zu beleidigen und deren Meinungen oder Statements in Frage zu stellen. Sie scheinen mit ihrer Meinung ziemlich alleine darzustehen. Wenn Sie nur rumtrollen wollen, nutzen Sie entsprechende Chatrooms.

    Bin ja lange ruhig geblieben aber das wollte ich mal los werden.

  83. pro afd fan 3. Februar 2019 at 14:45
    Gustav6666 3. Februar 2019 at 13:21
    Sie haben es wohl nicht so mit neutralen und sachlichen Journalisten.
    —————————————————————–

    Hier ist einer zu viel!

    Entweder dieses Subjekt GUSTAV oder ich! (siehe 14:40/14:44 h)

    Wenn die MODERATION in Stunden nicht reagiert und hier Frauen in derartig aggressiver, brutaler Art von einem offensichtlich Frauenhasser, oder vermutlich psychisch Gestörten, attackiert und beleidigt werden können, ohne dass dies gelöscht wird, dann habe ich hier nichts mehr zu suchen!

    Mit solch einem Abschaum wie „Gustav“ muss ich mich hier nicht tummeln!

    (Es scheint auch, dass GOLEO und GUSTAV ein und dieselbe Person ist!)

    Ein GOLEO der nicht einmal einen DOPPELPUNKT richtig anwenden kann!

    Was habe ich hier überhaupt verloren?!

  84. jeanette 3. Februar 2019 at 16:05

    pro afd fan 3. Februar 2019 at 14:45
    Gustav6666 3. Februar 2019 at 13:21
    Sie haben es wohl nicht so mit neutralen und sachlichen Journalisten.
    —————————————————————–

    Hier ist einer zu viel!

    Entweder dieses Subjekt GUSTAV oder ich! (siehe 14:40/14:44 h)

    Wenn die MODERATION in Stunden nicht reagiert und hier Frauen in derartig aggressiver, brutaler Art von einem offensichtlich Frauenhasser, oder vermutlich psychisch Gestörten, attackiert und beleidigt werden können, ohne dass dies gelöscht wird, dann habe ich hier nichts mehr zu suchen!

    Mit solch einem Abschaum wie „Gustav“ muss ich mich hier nicht tummeln!

    (Es scheint auch, dass GOLEO und GUSTAV ein und dieselbe Person ist!)

    Ein GOLEO der nicht einmal einen DOPPELPUNKT richtig anwenden kann!

    Was habe ich hier überhaupt verloren?!
    ——————————————————
    1. Ich bin hier Goleo und nicht Gustav (kann man wohl schnell rausfinden)
    2. Typos, falsch geschriebene Wörter oder ähnlicher Lapsus kann jedem passieren. Man achtet nicht immer drauf, gibt Beitrag zu schnell frei und es kommt auch wohl eher auf den Inhalt an. Und es steht auch wohl nirgends in den Statuten, daß User 100% richtige Rechtschreibung anzuwenden haben. Manche Menschen können das gar nicht, einheimische Bio-Deutsche!
    3. So eine gefrustete, inollerante Person wie Sie sollte sich mal in ärztliche Behandlung begeben. Was gibt Ihnen hier überhaupt das Recht bald jeden zweiten User, der Zeit und Hirnschmalz aufwendet um hier seine Meinung zu äußern zu diskreditieren, nur weil es nicht in ihr Weltbild passt. Sowas haben wir täglich genug in diesem Land, an jeder Ecke und das brauchen Sie nicht noch befeuern.
    4. Lassen Sie mich in Ruhe, Jeanette! Danke!

  85. @ acrimonia 3. Februar 2019 at 13:43

    Vielen Dank für diese Gedanken, die wichtig sind und die man beherzigen muß, ohne freilich die Inhaftierung Billy Six‘, die ganz offensichtlich mit rechtsstaatlichen Prinzipien nicht vereinbar ist, nebst mangelnder Unterstützung aus der „Bunten Regierung“, das Schweigen der üblichen Medienschreier inclusive, aus den Augen zu verlieren. Ich glaube schon, man darf weder das eine noch das andere aus den Augen verlieren.

  86. In Venezuela herrscht Lebensmittelknappheit und eine Hyperinflation.
    Viele haben bereits das Land verlassen.
    Warum:
    Was uns über Venezuela verschwiegen wird | Parallelen zur Türkei
    Die USA und der CIA versuchen permanent die Regierung in Venezuela zu stürzen. Unterstützt werden sie dabei durch die nwo-gesteuerten Mainstream-Medien. Die Zeichen deuten auf einen baldigen Militärschlag gegen Venezuela. Doch warum? Was ist der Grund? Warum wird in den Mainstream-Medien dermaßen gegen die Regierung in Venezuela gehetzt?
    https://www.youtube.com/watch?v=D2x9myLcmC8
    Geopolitische Kurz-Prognosen 2019
    https://www.youtube.com/watch?v=IVvZxV-L6ZM

    Henry Kissinger „Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten; wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker; und wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt!“

    Deutscher Journalist Billy Six in Maduros Folterknast vergessen…
    Wenn Billy Six wieder in Deutschland ist…
    Wen einer eine Reise tut dann hat er was zu Erzählen, also abwarten.

  87. @acrimonia
    Ich kenne jemanden, der noch eine Immobilie in Venezuela besitzt und verwandtschaftliche Beziehungen in das Land hat. Trotz Flucht aus dem Land nach der Machtergreifung von Hugo Chávez war er danach noch ein paar Mal dort und hat auch nach wie vor regen Kontakt mit den zurückgebliebenen Angehörigen und Bekanntrn. Die Aussagen zu Venezuela sind eindeutig und klar und das Land scheint nicht nur in den Medien, sondern auch in der Realität zur sozialistischen Hölle auf Erden geworden zu sein. Mein Bekannter und seine Familie kennen das Land noch aus den Zeiten des Ölreichtums und Aufschwungs, als es das reichste Land Südamerikas war und selbst ganz normale Familien zum Strandurlaub und Shoppen nach Miami geflogen sind, nun aber ist es zusammen mit Nordkorea der trostloseste und traurigste Ort der Welt und die Leute leben von der Hand im Mund und mit einer unfassbaren Hyperinflation, die jeden Verdienst innerhalb von Tagen sofort auffrisst. Mal ganz abgesehen von den täglichen Repressalien, Grausamkeiten und diktatorischen Auswüchsen, die dafür sorgen, dass die Leute in Angst und Schrecken vor dem Maduro Regime leben müssen. Es ist eben so, wie es beim Sozialismus immer ist, er funktioniert nicht und um das komplette Versagen zu kaschieren, muss das Regime zu immer härteren Repressalien greifen, um die Leute bei der Stange und das System am Laufen zu halten, weil die Leute es sonst stürzen würden. Marx hätte Venezuela jedenfalls geliebt, denn dort ist seine krude Ideologie in Reinform umgesetzt worden und die Zahl der Opfer und der Flüchtlinge (in dem Fall echte politische Flüchtlinge) hat die Millionengrenze schon lange überstiegen. Wer Venezuela trotzdem noch etwas abgewinnen kann, der hätte vermutlich auch selbst in der DDR an der Mauer auf Landsleute geschossen, aber selbst die sind ja heute wieder hoffähig gemacht worden in unserer bunten Republik.

  88. Dazu einen Kenner:

    Willy Wimmer: In Venezuela kämpft die indigene
    Bevölkerung gegen spanische Eliten
    https://www.youtube.com/watch?v=iIGngoySN5Q

    Berlin geißelt Maduro – Willy Wimmer: „Keine eigenständige Politik“ – EXKLUSIV Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro wird von westlichen Mächten weiterhin unter Druck gesetzt. Auch die Bundesregierung schließt sich diesen an und erwägt die Anerkennung des selbsternanntem Präsidenten Juan Guaidó. Empört darüber zeigt sich Staatssekretär a.D. Willy Wimmer (CDU). Maduro kennt er höchstpersönlich.

    Die Bank of England hat einen Antrag des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro abgelehnt, Goldbarren im Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar auszuhändigen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Quellen. Die US-amerikanischen Beamten versuchen laut Bloomberg nun, die im Ausland aufbewahrten Vermögenswerte von Venezuela an Juan Guaidó zu entsenden, der sich zum Übergangspräsidenten Venezuelas erklärt hatte.

  89. Billy Six ist ein guter Reporter, der sich an die Brennpunkte dieser Welt wagt und nicht nur schreibt, was zum Beispiel die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ aus Birmingham den deutschen Einheitsmedien übermittelt. Ich lese seine Reportagen in der „Jungen Freiheit“ gern und auch das Buch über Ströbele “ (zu finden hier: https://www.konservative.de/Broschueren) fand ich gut.
    Weiteres auch hier: https://www.konservative.de/Billy-Six-Venezuela

    Wenn ich höre, daß die USA, Merkel & Konsorten dem venezolanischen Präsidenten, man mag von ihm halten, was man will, ein Ultimatum stellen, habe ich ein komisches Gefühl im Magen. So fingen in letzter Zeit die meisten CIA-gelenkten Regimewechsel-Versuche an, die meist blutig endeten und nie im Interesse des jeweiligen Landes waren.

  90. Exodus aus Venezuela – die nächste Völkerwanderung!
    Venezuela, ein reiches Land im Abgrund

    Von Billy Six,
    exklusiv aus Cúcuta/Kolumbien

    Noch halten sich deutsche Medien zurück – doch die Welle millionenfacher Abwanderung aus Venezuela wird über kurz oder lang auch an Europa nicht spurlos vorüberziehen. Es herrscht Untergangsstimmung am Südrand der Karibik. Und bis jetzt auch visafreier Reiseverkehr in die EU. Weitsichtige Familien kratzen ihr letztes Hab und Gut zusammen, um den Sprößlingen ihre Flugreise über den Atlantik zu bezahlen – solange es noch geht. Denn bisher ergießt sich der gesteuerte Hauptstrom von monatlich etwa 100.000 Wirtschaftsflüchtlingen noch ins Nachbarland Kolumbien, und teils weiter gen Süden. Reisen ins Ungewisse, Menschenmassen ohne Perspektive. Südamerika nähert sich bald dem Zustand kollektiver Überforderung – 3 bis 4 Mio. Venezolaner sind bereits weg.

    Noch vor 20 Jahren hätte es wohl niemand für möglich gehalten, daß das einst reichste Land südlich der USA, traditionell Ziel von Einwanderern, ausbluten würde wie ein geschlachtetes Tier. Mangelwirtschaft, Rekordinflation und Dauerrezession bestimmen den Alltag im „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“, den „der Kommandant“ Hugo Chávez nach seinem Wahlsieg 1998 im Ölstaat einführte.

    Überraschend ist es der sozialistischen Führung unter seinem Nachfolger Maduro gelungen, die Macht in den vergangenen Monaten entscheidend zu konsolidieren … zuletzt mit einer umstrittenen Präsidentenwahl Ende Mai.

    Das Auffang- und Transitland Kolumbien (seit 31. Mai NATO-Partner) steht derweil nach über 50 Jahren Bürgerkrieg selbst in schwierigen Umständen. Zum Fortgang des Friedensvertrags mit den linken FARC-Guerillas und dem Verhältnis zu Venezuela fand im Juni die polarisierende, schicksalhafte Präsidentschaftswahl statt: Der Konservative Iván Duque (anti FARC & Maduro) und der Sozialist Gustavo Pedro (pro -\\-) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Nachfolge des umstrittenen (2016er) Friedensnobelpreisträgers Juan Manuel Santos. Duque triumphierte, die Linken verloren. Dieser Ausgang wird die Region nachhaltig beeinflussen.

  91. Jorge Arreaza:
    Venezuelas Außenminister: „Macron, kümmer dich um die Gelbwesten –
    USA gehören unter UN-Beobachtung“
    https://www.youtube.com/watch?v=QGFuoxyOPxM

    Jorge Arreaza, der Außenminister von Venezuela, hat die USA im UN-Sicherheitsrat scharf angegriffen. Diese würden nicht nur hinter dem Staatsstreich stehen, sondern ihn anführen. Er forderte vor dem Gremium, dass die USA unter ständiger Beobachtung und Prüfung stehen sollten, da sie seit über 100 Jahren Interventionen, Staatsstreiche und grobe Einmischungen in andere Staaten veranstalten. Dazu listete er eine Reihe von „US-Operationen allein in der lateinamerikanischen Region“ auf.

  92. ThomasEausF 3. Februar 2019 at 16:45

    —————-
    Wenn Billy Six wieder in Deutschland ist, dann sollte er sich einen Anwalt nehmen und die Bundesrepublik Deutschland zur Zahlung von Schmerzensgeld wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen.
    https://www.juraforum.de/lexikon/unterlassene-hilfeleistung

    Interessant wie die Kollektivisten aus ihren sozialistischen Löchern kriechen. Der Steuerzahler soll also dafür geradestehen, dass ein Jpurnalist seine Reiseziele unklug wählt. Wem stünde der Profit aus eventuell nach einer solchen erlebnisreichen Reise verfassten Buches zu? Dem Steuerzahler, der nach Ihren sozialverträumten Vorstellungen haften soll, wenns schief geht? Vermutlich zahlen Sie nicht mal Steuern.

  93. Die Venezolaner wählen seit 20 Jahren Marxismus. Jetzt haben sie ihn. Sollen sehen wie sie fertig werden.

  94. @ adebar 3. Februar 2019 at 17:20

    Henry Kissinger „Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten; wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker; und wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt!“

    Quelle?

  95. @ adebar 3. Februar 2019 at 17:20

    Schau Dir doch mal den Öl Chart an.. obwohl Öl auf Rekordpreise ging, hat der Sozialismus es geschafft Venezuela mit den angeblich grössten Erdölreserven pleite zu machen.
    Andere Länder wie Dubai, (und jetzt Saudi Arabien) waren schlauer und haben das Geld nicht verschwendet.

    Klar, und die humanitären Maduro Unterstützer in Moskau und Peking handeln natürlich ganz ohne Hintergedanken…Den Venezulanern wird das verstaatlichte Öl (was eh zu dick ist und in Raffinerien in China und USA erst verarbeitet werden muss, weil sie es selbst nicht auf die Reihe bringen) herzlichst egal sein, wenn sie verhungern und Klopapier auf dem Schwarzmarkt kaufen müssen.

  96. Freya- 3. Februar 2019 at 20:45
    Ist das jetzt eine Ansicht oder Tatsache?
    Weiter oben stehen paar Tatsachen die ihren Ansichten widersprechen.
    „Das lebhafteste Vergnügen, das ein Mensch in der
    Welt haben kann, ist neue Wahrheiten zu entdecken;
    das nächste von diesem ist, alte Vorurteile loszuwerden.“ Friedrich der Große
    Freya- 3. Februar 2019 at 20:23
    Quelle?
    Als Blogwart können sie damit sowieso nix anfangen
    und außerdem führ ihre Fraktion schädlich.
    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die
    Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht
    angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859).

    Johann Wolfgang von Goethe:
    Es hört doch jeder nur, was er versteht.
    Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen,
    wovon er überzeugt ist
    Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher als ein alter Irrtum.
    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen
    und auf die unsre nicht achten.
    Die Welt urteilt nach dem Scheine.

  97. jeanette 3. Februar 2019 at 12:12

    Es sind Leute, die sich auch für SIE in Gefahr bringen!
    ————————————————————
    Ich habe nicht darum gebeten. Ich lehne es hiermit offiziell ab, dass sich jemand „für mich“ in große Gefahr begibt, und als Journalist in Länder wie Venezuela oder Nord Korea fliegt.

    Normalerweise sind „Auslandskorrospondenten“ Mitarbeiter von BND (ergo CIA & Co). Die ganzen Hajo Sepples spionieren in feindlichen und befreundeten Ländern die Lage aus und greifen auch ein, wenn man wieder irgendwo ein eine unliebsame Regierung im Auftag der Oligarchen weghaben will.
    Billy Six war wohl nicht einer von denen. Deshalb ist er der Regierung egal. Die Regierung war wohl auch schon mit den Vorbereitungen und dem Sturz der Regierung in Venezuela beschäftigt, als dass man dort in Verhandlungen treten konnte.

    Das Billy Six absichtlich in diese Falle gelockt wurde („Berichte mal, du kannst uns helfen“) halte ich bis jetzt für unwahrscheinlich.

  98. „Moralische Schande“: das EU-Parlament predigt weltweit Rechtsstaatlichkeit und zerstört dann die Legalität in Venezuela

  99. Hehe 🙂 Chapeau @PI

    ich war schon gespannt wie das Thema Venezuela bei den hiesigen Russentrollen und linksversifften „Patrioten“ hier im Kommentarstrang verarbeitet wird.

    Fakt ist: Venezuela ist ein weiterer sozialistischer Failed-State der damals 2007 von den westlichen Linken und dem westlichen Feuilleton bejubelt wurde, wohl in der Hoffnung, dass nun endlich der wahre Sozialismus emporgestiegen kommt.

    Das in einem erdölreichen Land die Bevölkerung Hunger leidet, das kriegen nur Sozialisten hin.

  100. Spezialkraft 4. Februar 2019 at 16:13 Chapeau @PI

    Der Spott endet, wo die Vernunft beginnt. Marie von Ebner-Eschenbach
    „Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten.“ Bertrand Russell (1872-1970),
    brit. Philosoph u. Mathematiker, 1950 Nobelpr. f. Lit.
    Gibt auch Spezialkleber der soll Dinge oder Thesen zusammenkleistern die nicht
    zusammen gehören. Da kann man auch was zusammenbinden, nur die Bindung löst sich auch.
    Und weil die Chemie halt doch macht was sie will muss eben noch bissel Voodoo helfen.
    „Wer Menschheit sagt, will betrügen.“ Carl Schmit Wie Heraklit schon sagte, bedeutet viel Wissen nicht gleich Verstand.
    Jorge Arreaza: Venezuelas Außenminister: – USA gehören unter UN-Beobachtung

    Willy Brandt:
    Dieses Grundgesetz haben uns die Amerikaner, um es vorsichtig zu sagen, anempfohlen.
    Man könnte auch sagen , auferlegt. Bunte 14.02.1991 S. 94

    So geht das nämlich, wo kommen wir den da hin wen jeder seine eigene Demokratie legitimiert?
    »Sie können immer darauf zählen, dass die Amerikaner das Richtige tun, nachdem sie alles andere probiert haben.« – Winston Churchill
    Das eigentliche Trauerspiel ist das dies kein neutraler Objektiver Artikel hier ist.
    Sollte man sich hier bereits angepasst haben:
    http://www.jugendschutz.net/politischer-extremismus/
    Jugendschutz.net stellt diesen Index bewusst nicht online! Man erfährt nur auf Anfrage
    welche Seiten auf dem Index sind.
    Die Jugendschutzbehörde ist eine Behörde der Bundesregierung. Was genau genommen
    nicht korrekt ist. Denn jugendschutz.net ist nichtmal eine Bundesbehörde:
    Verantwortlich ist LPR-Trägergesellschaft für jugendschutz.net gGmbH
    (“gemeinnützige GmbH”), für die sie im Auftrag arbeitet.

  101. Seine Berichte über die Asylantenwelle sind gut
    Aber was gehen und die Probleme in Venezuela an

  102. Franz Schiller 5. Februar 2019 at 05:23
    “Als sie die ersten Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Kommunist.
    Als sie die ersten Juden holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Jude.
    Als sie die ersten Katholiken holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Katholik.
    Als sie mich holten, war niemand mehr da, der seine Stimme hätte erheben können.”
    Martin Niemöller deutscher evangelischer Theologe
    Edward Snowden sagte in Berlin zugeschaltet:
    „Wen man sagt, die Privatsphäre ist mir egal, ich habe nichts zu verbergen,
    dann ist das so, wie wenn man sagt, die Redefreiheit ist mir egal, ich habe nichts zu sagen.“
    Ach so ja der Welt scheint auch egal zu sein was man Deutschland seit 100 Jahren auferlegt.
    Beschränkt sich wohl leider nicht nur auf die Welt.

Comments are closed.