Es ist mal wieder so weit: Die deutsche Wirtschaft steht vor dem Aus! Viele denken jetzt an den Kohleausstieg oder das Ende der Autoindustrie durch das drohende Dieselverbot. Aber dem ist nicht so. Es ist der Fachkräftemangel. Die Bertelsmannstiftung hat in einer Studie herausgefunden, dass Migration die Lösung all unserer Probleme ist.

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. „Die Bertelsmannstiftung hat in einer Studie herausgefunden“… Bei so einem Satz müßten doch schon bei jedem halbwegs normal Denkenden die Alarmglocken angehen. Aber anscheinend flößt der Begriff „Bertelsmann-Stiftung“ Vielen noch Respekt ein.

  2. Gefühlt jeder zweite Beitrag bei Pi-News sind eingebettete Videos geworden. Ich würde mir wünschen, wenn es wieder mehr Text und weniger Video sein würde.

  3. „Die Bertelsmannstiftung hat in einer Studie herausgefunden, dass Migration die Lösung all unserer Probleme ist.“

    Das ist fachlich völlig korrekt und kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

    Da wir selber auf dem Weg in die dritte Welt sind, brauchen wir auch keine Fachleute mehr, die ein Kernkraftwerk warten und bedienen können, aber dafür viele, die sich noch beim Ziegen hüten auskennen, die noch wissen, wie man aus Holz neben der Autobahn ein Feuerchen macht und Ziegen brät. Die vielen Spezialisten nicht zu vergessen, die aus einer Konservedose noch ein kleines Spielzeugauto für Kinder machen und die Kenner, wie man ganze Drogenreviere unter sich austeilt.

    Und die armen Deutschen mit Herzproblemen werden auch noch finanziell günstig früh entsorgt.

    Und wir alle freuen uns, dass es die bösen Strahlen nicht mehr gibt und das wir uns die Afrika Safari mit Kral Besuch sparen kann, wenn man durch Duisburg läuft.

  4. Für die neuen Fachkräfte wird alles getan, damit es Ihnen gut geht. Da kann ein hier schon länger Lebender schon mal auf der Strecke bleiben.
    Unglaublich, wie mit Einheimischen hier verfahren wird. Da wird einem alten Mann mit seiner Lebensgefährtin doch glatt seine Wohnung gekündigt, in der er 24 Jahre wohnt, damit dort Flüchtlinge ein neues Zuhause haben.
    Besonders ärgerlich für diesen Mann, da er sich für die Flüchtlingshilfe ins Zeug gelegt hat.
    Na, dann muß halt mal wieder ein Gutmensch am eigenen Leib erfahren, daß Flüchtlinge über den eigenen Bürgern im Land stehen.
    Ob er sich jetzt so richtig ärgert und die AfD wählen wird?

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/fluechtlingshelfer-74-muss-wohnung-fuer-fluechtlinge-raeumen/

  5. Erklaeren Sie mal ihr Wort „Islamisten“, WIE Martyr isslam missverstehen, feiger Ars&%kriecher & Unterworfener 9/29 VS-Clown haldewang:

    Jammu und Kaschmir: Muslim fährt ein mit Sprengstoff beladenes Auto (Grund fuer Selbstmord: sunnah.com/bukhari/56/33-35 + legacy.quran.com/9/111) in einen Bus voller indischer Soldaten, wobei mindestens 40 ermordet werden‚… kill the POLYtheists‘ 9/5 Tafsir Ibn Kathir ‚… means, on the earth in general‘

    legacy.quran.com/4/74-76 „Leben verkauft“ an Kriegsherrn allah -> „Leben gekauft“ … to win „Paradise“ 9/111

    https://schnellmann.org/abducted-yazidi-boys-on-a-suicide-mission.html

  6. Die Bertelsmannstiftung hat ja so was von Recht! der Volkstod beendet tatsächlich all unsere Probleme! Ich wunder mich nur seit wann die Bertelsmannstiftung so was wie den 2. Holocaust plant, Volksvernichtung mit Merkelmördern, Kannibalen und Merkelvergewaltigern!

  7. Zu „Neue Studien fordern eine jährliche Zuwanderung von mindestens 260.000 Migranten pro Jahr und Rente ab 70“: Bertelsmann-Stiftung und (!!!) das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Institut_f%C3%BCr_Arbeitsmarkt-_und_Berufsforschung

    Selbst wenn jährlich mehr als eine Viertelmillion neu ins Land kommen (das sind in 10 Jahren 2-3 Millionen), so müssten dennoch die Deutschen bis 70 arbeiten, schätzt die Bertelsmann-Studie: Selbst bei einer Zuwanderung von 260.000 pro Jahr sollen Deutsche bis 70 arbeiten.

    Offen bleibt (!!!) bei diesen sog. „Studien“ …DIE Antwort, ob die Mehrheit der 260.000 Zuwanderer jährlich überhaupt ausreichend in die Steuer- und Sozialtöpfe einzahlen wird, um unser System am Laufen zu halten.

    PI- LeserInnen kennen die Antwort auch ohne Studie. Wenn der Wahnsinn so weitergeht, gibt es die Rente bald erst ab 80 für Bio-Deutsche. … so fern sie es bis dahin überleben.

  8. Fachkräftemangel ist laut einer Bekannten vom Arbeitsamt eine Lüge !

    Und wer glaubt dass Fachkräfte in ein Land umsiedeln das 50 % Steuern kassiert und dann nochmals 19 % Mwst von allem …. Ja der hat was an der Klatsche

    keiner der noch etwas Grips im Hirn hat sieht in Deutschland Seine Chance

    Deutscheland hat Fertisch

  9. Ja aber natürlich brauchen wir Fachkräfte!
    Wenn wir jedes Jahr eine grosse Stadt neu aufbauen müssen, dann brauchen wir für eine ganze Stadt die komplette Logistik! Inkl Stadtplan r, Schulen, Behörden, Polizei, Krankenhäuser, Verkehr, Einkaufsmöglichkeiten, Kinos…..
    Und nächstes Jahr wieder, und wieder, und wieder….

  10. Aarau, Schweiz: Der Kroate Davor J. (28) soll Hildegard Enz Rivola (†66) erstochen haben

    Nahm sie ihren Killer mit nach Hause?

    Es bleibt also noch offen, ob Hildegard Enz Rivola ein Zufallsopfer war oder ob sie den Täter kannte. Laut einem Freund soll die Geschiedene immer offen zu allen Menschen gewesen sein und auch ab und an männliche Bekanntschaften mit nach Hause genommen haben. Etwa auch Schönling Davor J.?

    https://www.blick.ch/news/schweiz/mittelland/der-kroate-davor-j-28-soll-hildegard-enz-rivola-66-erstochen-haben-nahm-sie-ihren-killer-mit-nach-hause-id15169963.html

  11. Wenn unter den „Flüchtlingen“ so viele Facharbeiter, Akademiker und wertvolle Arbeitskräfte dabei wären, würden sich die EU-Staaten wohl kaum so sehr um deren Verteilung streiten.

    Hat schon seinen Grund warum sie keiner haben will.

  12. Nun auch viele Frauenmorde in der Schweiz!

    Tote Karin S. (†29) aus Dübendorf ZH
    War ein Stalker involviert?

    Karin ist die Tote vom Parkplatz – sie starb gewaltsam. Nach einem Streit auf der Strasse.

    Die Mutter hat einen Verdacht: «Ich glaube, dass jemand meiner Tochter aufgelauert hat, als sie zur Arbeit wollte.»

    https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/mutter-von-karin-s-29-am-tatort-in-duebendorf-zh-wir-haben-den-stalker-damals-angezeigt-id15168882.html

  13. Migration könnte in der Tat die Lösung sein. Indem wir nämlich selbst alle auswandern. Dann sollen die Testosteronbrunzen mal zusehen, wer ihnen noch einen neuen BMW zusammenschrauben kann und die Genderweiber, was ihre herbeigewünschten Lieblinge wirklich von ihnen halten. Migrationspakt heißt doch, daß wir dasselbe Recht genießen wie die, die zu uns kommen wollen, oder etwa nicht?

  14. Jens Eits 15. Februar 2019 at 08:26

    Wenn unter den „Flüchtlingen“ so viele Facharbeiter, Akademiker und wertvolle Arbeitskräfte dabei wären, würden sich die EU-Staaten wohl kaum so sehr um deren Verteilung streiten.

    Hat schon seinen Grund warum sie keiner haben will.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    nochmals zur Erinnerung, vor allem an unsere Deppenpolitiker :

    Saudi Arabien als muslimischer Nachbarstaat dieser shitholes hat die Grenzen zu, nimmt keinen dieser Arschlöcher auf da der König keine Probleme möchte
    unsere Königin denkt mit der Votze und das Resultat kennen wir

  15. Schwule sind Fag-Kräfte und Neger Fuck-Kräfte – von beidem haben wir mehr als genug 😉 Probleme werden heutzutage hingegen ganz anders definiert: AfD, Besorgtbürger, Trump etc. Uns geht es gut wie nie zuvor 🙂 🙂

  16. FRIEDRICHSHAFEN: Eine Zeugin kommt mit der Polizei
    Berufungsverfahren wegen Körperverletzung

    Seit 15 Jahren arbeitsloser türkischer Staatsangehörige: „Mir geht’s darum, dass ich das so nicht getan habe. Es geht mir um Gerechtigkeit und Wahrheit – so wie Ihnen“.

    Eine Zeugin beschrieb den Angeklagten als „aggressiv“, die an dem Abend diensthabende Polizistin als „polizeibekannt in Friedrichshafen“

    Das Gericht sah es schließlich als erwiesen an, dass der Angeklagte nicht durch Notwehr zu den Schlägen genötigt wurde und verurteilte den 39-Jährigen am späten Nachmittag zu 80 Tagessätzen à zehn Euro, 3000 Euro Schmerzensgeld sowie zur Zahlung sämtlicher materieller und immaterieller Schäden des Opfers.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-eine-zeugin-kommt-mit-der-polizei-_arid,11008424.html

  17. @ Freya- 15. Februar 2019 at 08:41

    FRIEDRICHSHAFEN: Eine Zeugin kommt mit der Polizei
    Berufungsverfahren wegen Körperverletzung

    Seit 15 Jahren arbeitsloser türkischer Staatsangehörige: „Mir geht’s darum, dass ich das so nicht getan habe. Es geht mir um Gerechtigkeit und Wahrheit – so wie Ihnen“.

    Eine Zeugin beschrieb den Angeklagten als „aggressiv“, die an dem Abend diensthabende Polizistin als „polizeibekannt in Friedrichshafen“

    Das Gericht sah es schließlich als erwiesen an, dass der Angeklagte nicht durch Notwehr zu den Schlägen genötigt wurde und verurteilte den 39-Jährigen am späten Nachmittag zu 80 Tagessätzen à zehn Euro, 3000 Euro Schmerzensgeld sowie zur Zahlung sämtlicher materieller und immaterieller Schäden des Opfers.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-eine-zeugin-kommt-mit-der-polizei-_arid,11008424.html
    ……………………………..

    Leider weiss die Fachkraft, wo das Opfer lebt. Die Möglichkeit einer kulturbedingten Bereinigung der Angelegenheit steigt somit enorm.

  18. Verkehrsschilder „Wildwechsel“, „Steinschlag“ gibt es schon.
    „Eritreerwechsel/Steinschlag“ noch nicht.

  19. @ Freya- 15. Februar 2019 at 08:49

    Fachkraft Update: Polizisten mit Hantel in Bückeburg verletzt

    Tatverdächtiger
    – Asylbewerber in die Psychiatrie eingewiesen
    – deutliche Anzeichen einer Psychose

    https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-nach-angriff-asylbewerber-in-psychiatrie-_arid,2523685.html
    ………………………………………………….
    40% der „Flüchtlinge“ aus Orkistan sollen geisteskrank sein. Damit wird unser Genpool wahrlich aufgefrischt(s. auch Aussagen des CDU-Gollums Schäuble).

  20. Migration – Lösung aller Probleme
    ++++

    Klar!
    Für unsere Renten und für die Innere Sicherheit in Deutschland sind Merkels eingeschleuste Neger, Araber und Zigeuner gar nicht mehr wegzudenken!

  21. @ Magnus 15. Februar 2019 at 08:53
    Freya- 15. Februar 2019 at 08:49

    Wir sollen gekillt werden. Ohne Wenn & Aber.
    Merkelregime ist eine Terrororganisation und unser Feind.
    Da muss sich keiner was vormachen.

  22. OH, wir haben gar keine freie und unabhängige Presse? Na da bin ich aber mal überrascht.
    Gelbwesten? Gibt es die noch? In unserer ach so „freien Presse“ ließt man davon gar nichts….
    Migration ist die Lösung unserer Probleme?
    Sicher kann man viele Afrikaner und Araber ins Land lassen, man müsste aber eine Million Lehrer neu einstellen, dann müssten diese den Einwanderern überhaupt erst einmal die Deutsche Sprache und die deutsche Kultur bei bringen, damit diese überhaupt eine Chance in diesem Land haben, außer die billig Lohn Ecke zu füllen…
    Und wenn man dabei drüber nachdenkt, wird man Jahrtausende der inzestuösen kulturellen Lebensweise und dem daraus resultierenden Intelligenz Mangel nicht mal eben weglehren können.
    Die wollen was ins Land holen was es nicht gibt.

    Und „Fachkräftemangel“ gibt es nicht, es gibt nur ein Mangel an Menschen die sich um ihre Leistungen auch weiterhin bescheißen lassen wollen.
    Es gibt nur einen Überfluss an raffgierigen Verbrechern, die meinen das sie auch weiterhin mit Hungerlöhnen Leistungen bedienen können!

  23. „Wie kann ich vollversorgt in Deutschland beiben?“
    „Klopp die Autos oder´ne Oma kaputt, eventuell naggisch oder halbnaggisch,
    das behandeln die unter „meschugge“.

  24. Jens Eits 15. Februar 2019 at 08:26

    Stimmt.

    Und wenn diese „Flüchtlinge“ gut ausgebildet oder wenigstens fleissig, arbeitsam und wohlerzogen wären, dann würden die eigenen Regierungen alles daran setzen, dass sie bleiben und die Durchfluchtsländer im Nahen Osten würden sich ebenfalls um Wiederaufbaufachkräfte, Bauern, Ärzte und Atomphysiker reissen.

    Hat schon seinen Grund warum sie keiner haben will.

    Ja, und wenn die Bertelsmänner nicht so ideologisch verblendet wären und nicht der Kanzlerin nach dem Mund reden würden, damit es weiterhin Staatsaufträge, Staatsunterstützung und Staatshummer gibt, dann würden die Bertelsmänner auf Leute wie Serge Bokwango hören:

    „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten. Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

  25. Merkels eingeschleuste Zigeuner, Neger und Araber sind gut ausgebildet und klug!

    Mit ihrem Fleiß und ihrer Innovationskraft werden sie vor allem unsere Industrieprodukte noch attraktiver für den Export machen.

    Und Dank ihrer überdurchschnittlich entrichteten Steuern und fulminanten Beiträge in die Sozialversicherung entwickeln sich Merkels Asylbetrüger immer mehr zur Geheimwaffe für unseren nachhaltig gesicherten Wohlstand!

    Darüber werden sich besonders unsere Rentner und Kinder erfreuen!

    Glückliches Deutschland! 🙂

    Also weiterhin ordentlich Sozen, Grüne und Merkels CDU wählen!

    Dann kann nichts mehr schief gehen! 🙂

  26. nicht die mama
    15. Februar 2019 at 09:09
    Jens Eits 15. Februar 2019 at 08:26

    „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten.
    ++++

    Die Italiener haben die meisten Neger nach Deutschland durchgewunden!

    In Deutschland gibt es deshalb ganz sicher mehrmals so viele Neger, wie in Italien!

    Das walte Merkel!

  27. „Migration – Lösung aller Probleme“ (?)

    Eindeutig „Ja“!
    Was, außer dem Crash, dem „big bang“,
    könnte/kann, würde/wird etwas ändern?

  28. „Fachkraft Steinewerfer: Eritreer demoliert Autos und verletzt 69-Jährigen am Kopf“

    „Mama, da…, Obongo!“
    „Halt dich fest, ich geb´Gas!“

  29. Das große Problem wird bald nicht die Rente sein, sondern ob man es noch lebend vom Geldautomat nach Hause schafft.

  30. Beaker
    15. Februar 2019 at 09:30
    Das große Problem wird bald nicht die Rente sein, sondern ob man es noch lebend vom Geldautomat nach Hause schafft.
    ++++

    Durch die sozialistisch geplante Abschaffung des Bargelds wird es schon bald keine Geldautomaten mehr geben!

  31. Statt Melkkühen und Jagdwild kamen und kommen Raubtiere,
    das wäre an und für sich noch nicht unbedingt schlimm,
    (der heimische Viehbestand würde sich schon irgendwie daran gewöhnen (müssen),
    zwangsläufig, ….die Macht des Faktischen…)
    schickten sie sich nicht an, in fremden Revieren zu wildern,
    die bisherigen Herren der Jagd- und Weidegründe zu vertreiben.

  32. Die „ausgebildeten Fachkräfte“aus dem Ausland wurden selbstverständlich in deren Ländern ausgebildet,damit sie bei uns den herbeiphantasierten Fachkräftemangel ausgleichen sollen.

    Die Fachkräfte die in Deutschland ausgebildet wurden,fliehen selbstverständlich auch aus Buntland…

    So läuft die Meinungsmache in Absurdistan und führt selbstverständlich dazu,die Beziehungen zu den Ländern zu verbessern,deren beste Leute nach uns zu kommen.
    Wer den offensichtlichsten Widerspruch der Mainstreammanipulateuren nicht kapiert…

    Der hüpft…
    Und ist ein Vollschwachkopf..

  33. Facharbeiter-Krimigranten Kriminalität 24/7 im Sekundentakt.

    Bochum: Trio reagiert aggressiv, als ein Busfahrer ihre ungültigen Tickets nicht akzeptieren will, die mit osteuropäischem Akzent sprechende Frau greift den 44-Jährigen tätlich an und zerreißt ihm das Hemd

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4192719

    Magdeburg: Drei Räuber mit südländischem Teint versuchen am frühen Morgen die Kasse in der Raststätte Marienborn aufzubrechen, verletzen die hinzukommende Angestellt mit einem Messer und erpressen mit einer Pistole die Herausgabe von Bargeld

    http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=901232&identifier=baad8bd582dd133699db0f69b9dc3663

  34. Hamburg: Iraker stiehlt auf einer Rolltreppe im Hauptbahnhof einer 68-jährigen Frau die Geldbörse – aufgrund der Videosichtung erkennen Zivilfahnder den bereits einschlägig bekannten Täter fünf Tage später wieder und nehmen ihn fest

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/4193604

    Kiel: Migranten Räuberbande treibt seit letztem Dezember ihr Unwesen, überfällt mit vorgehaltener Schusswaffe neun Gewerbebetriebe – jetzt mit Spezialkräften 5 Krimigranten verhaftet

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4192790

  35. Fuerst 15. Februar 2019 at 07:57

    Bärchenwerferin und ihr Goldstück:
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/mannheim-mona-45-will-fluechtling-hamza-24-heiraten-60141128.bild.html

    In einem halben Jahr ist sie tot. Die letzte (40), die das probierte, wurde von ihrem heißgeliebten Affghanen (abgelehnter Asül-Schreihals, 21,) mit einem Windlicht erschlagen:

    Der Gerichtsmediziner (34) schildert „17 verschiedene Quetsch- und Risswunden am Kopf bis auf den Schädelknochen“ sowie „Abwehrverletzungen an den Armen“. Die Frau sei an Blutverlust und Ersticken gestorben, sagt er.

    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/killer-erschlaegt-geliebte-mit-windlicht-vor-gericht-will-er-viel-juenger-sein

  36. Ganz Ernst nehmen kann man die Berteslmänner und -frauen nicht. Gegenüber dem Vorjahr haben die ihre langfristige Prognose um 100% geändert… aufgrund veränderter Grundlagen. Wer weiss also, was den Bertelsleuten kommendes Jahr dazu einfällt.

    Aber mal angenommen, es bräuchte wirklich eine Nettozuwanderung von 260.000 Personen pro Jahr aus Mittelamerika, tschuldigung, aus Afrika natürlich, dann schlittert diese Zahl weit an der Wirklichkeit vorbei. Die Erfahrung zeigt, dass diese Klientel zu mindestens 90% nicht arbeitet, sondern von Sozialleistungen lebt.

    Daher bräuchte es eine jährliche Nettozuwanderung von ca. 2,5 Millionen Neubürgern, um den Arbeitsmarkt zu befriedigen. Dazu bräuchte es eine zusätzliche Zuwanderung, um die Sozialkosten für die untätigen 2,3 Millionen Einwanderer zu finanzieren. Das ist jedoch nicht machbar, da jede Zuwanderung immer 90% Sozialhilfefälle mit sich bringt. Ob die Bertelsleute das alles mitberechnet haben?

  37. OT: Die linksGrüne Kampagnenzentrale ARD läßt verlauten:
    „Vor der Landtagswahl in Bayern hat es massive Kampagnen von Rechtsextremen in sozialen Medien gegeben. Britische Forscher dokumentieren ein internationales Netzwerk, das auf ausgeklügelte Strategien setzt.“
    sagt der Sender, bei dem die Moderatorinnen bereits beim Anblick einer Grünen-PolitiXe ein feuchtes Höschen bekommen. Den Link erspar ich mir.

  38. Russland und USA zusammen, bringen uns wieder Freiheit und Sicherheit…
    .
    Russland und die USA müssen wieder vereint in Deutschland /Europa einmarschieren um uns von der menschenverachtenden totalitären merkelschen Barbarei und der faschistoiden EU-Diktatur zu befreien.
    .
    Die europäischen Völker alleine schaffen es nicht mehr.
    .
    Alle EU-Faschisten und ihre Anhänger müssen verhaftet und ins Gefängnis.
    .
    .
    Wir wollen endlich wieder frei sein..

  39. 30 Jahre nach der Niedergang der SED-Diktatur wird im Osten jetzt wiederum friedlich der Abgang der Krypto-kommunisten der Linke, SPD und Rothgrün eingeleitet. Der Osten wird blau. War bei Brandt Günther Guillaume nur bis ins Vorzimmer des Kanzlers vorgedrungen, Kohls post-kommunistisches FDJ-Mädel hat als Kanzler den Staat über zehn Jahren in den Ruin treiben können. Wo in Rumänien die Post-Kommunisten mit Korruption arbeiten, versorgen sich die deutschen Postkommunisten mit Pöstchen im Stiftungswesen. Beispiel Kahane Stiftung.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188821947/Prognose-fuer-die-Landtagswahlen-Der-Osten-wird-schwarz-blau.html
    Eins ist klar, nach den Landtagswahlen in Brandburg, Thüringen und Sachsen können diese Länder genausowenig wie Algerien und Marokko als sichere Staaten gelten. Ziel sollte sein die gesamte Bunterepublik diesbezüglich mit Algerien und Marokko gleich ziehen zu lassen, sodass die UNHCR mit gutem Gewissen vor der Flucht in de BRD warnen muss.

  40. Unerträglich..
    .
    Warum ist dieses illegale „Flüchtlings“balg noch in Deutschland?
    .
    Sie muss raus..Sie ist illegal!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Das Flüchtlingsmädchen, das bei Merkel weinte: So geht es Reem heute

    Reem Sahwil aus Rostock wurde durch ihre öffentliche Begegnung mit Kanzlerin Angela Merkel zum Symbol der deutschen Flüchtlingspolitik. Was ist aus ihr geworden?

    http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Das-Fluechtlingsmaedchen-das-bei-Merkel-weinte-So-geht-es-Reem-heute

  41. Rheinfelden: Kurs für Flüchtlinge: Richtig heizen und lüften will gelernt sein

    Thema Ressourcenschutz bewegt die Zuwanderer
    Zehn Teilnehmer werden zu Multiplikatoren, so genannten Ressourcenschutz-Scouts, ausgebildet.

    Was für ein unfassbarer Schwachsinn ! Im Gegenzug kann man dann von den Gold- und Genbringern lernen, wie man korrekt den Kopf abtrennt oder Frauen schlägt, ohne dass man später blaue Flecken oder Augen sieht oder was ?

    https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/rheinfelden/Kurs-fuer-Fluechtlinge-Richtig-heizen-und-lueften-will-gelernt-sein;art372615,10037903

  42. @ Freya- 15. Februar 2019 at 10:12
    Bad Reichenhall: Serbe will 800 Packungen eines Potenzmittels ohne Zulassung in DE und weitere 122 Packungen mit gefälschten Viagra-Pillen einschmuggeln und wird erwischt.
    ————————————————————————-

    Nur der Neugier halber… man sollte ihn vor Ort zwingen, den kompletten Inhalt einer Packung gefälschter Viagra zu schlucken. Unter Aufsicht. Einfach um zu sehen, was die Wirkstoffe so anrichten.

  43. Freya- 15. Februar 2019 at 10:18

    Wahnsinn. Was es alles gibt.

    Ich habe schon jetzt vor Augen, wie diese „interkulturellen Ressourcenscouts“ losziehen und die ahnunglosen deutschen Rentner ausrauben.
    „Guten Tag, ich bin Ihr neuer Ressourcenscout, bitte lassen Sie mich in ihre Wohnung, damit ich die Ressourcen feststellen kann“ heißt es dann an der Tür. Dann werden die letzten Ressourcen des Rentners entweder sofort oder bei einem späteren Termin mitgenommen.

  44. OT

    – Spanien –

    Soze Pedro Sanchez (ist nicht durch Wahl an die Macht gekommen, sondern durch den Rücktritt des letzten Regierungschefs) hat jetzt für den 28. April Neuwahlen angekündigt. Hoffentlich kassiert er eine Klatsche, nach den Massen an Moslems, die er aus dem Meer hat fischen und reingelassen hat.

  45. @ Haremhab 15. Februar 2019 at 10:13

    DURCHSCHAUT!
    Den Ossis soll das kritische Maul
    mit Knete gestopft werden.

  46. toxxic 15. Februar 2019 at 10:25

    Immerhin könnte der dann als Vorzeigestrammsteher Werbung für von der Leydens Weltbefriedigungstruppe machen.

  47. Freya- 15. Februar 2019 at 10:18

    https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/rheinfelden/Kurs-fuer-Fluechtlinge-Richtig-heizen-und-lueften-will-gelernt-sein;art372615,10037903

    Irrsinn! Vor allem: Warum sind diese syrischen Sippen noch in Deutschland? Der Krieg ist vorbei.

    Ihren Abschluss als Architektin machte Hussein 1992 an der Universität Aleppo. Sie arbeitete 23 Jahre in ihrem Beruf, unter anderem für das syrische Gesundheitsministerium und 16 Jahre lang für eine Behörde in der Altstadt Aleppo. Die 53-jährige Hussein ist syrische Kurdin und im August 2016 über die Türkei als Flüchtling nach Deutschland gekommen. „Ich hatte Angst, mein Leben im Krieg zu verlieren“, erzählt sie. Ihr Ex-Ehemann und ihre heute 18- und 24-jährige Töchter waren schon ein Jahr in Deutschland.

    Ja hopp, ab zurück nach Aleppo. Husch, deine Behörde braucht dich! Warum muß eine syrische Verwaltungsangestellte in Deutschland rumlungern? In Syrien werden syrische Bürger, erfahrene Leute wie Hussein, dringend gesucht. Wieder ein Beispiel, wie wir Millionen Leute aus Weitwegistan ewig an der Backe haben. Und sich das ganze Leben in Deutschland nur noch darum dreht, wie man sie bespaßt, betüddelt, unterrichtet, versorgt, umhegt, betreut.

  48. @ Haremhab 15. Februar 2019 at 10:02
    Der wahre Empfang von Angela Merkel in ihrer Heimatstadt Templin am 09 02 2019
    https://www.youtube.com/watch?v=Hq1vX-7dWOQ
    – – – – –

    Das ist erst der Anfang. Für mich ist jeder Politiker der Altparteien weniger wert als der Dreck unter meinen Nägeln. Das fängt bei mir im Dorf an, obwohl von den Freien Wählern regiert, völlig auf Flüchtlingskurs, bis zu der Stasi-Braut in Berlin. Das muss man sie auch spüren lassen – beim Einkaufen laut mit: Hallo Volksverräter, heute schon Gesetze gebrochen, etc. begrüßen. Sie müssen nun mit ihrer Unterwürfigkeit das Vollversagen der Oberen, büßen.
    Und wenn mir einer auf blöd noch versucht sich versucht rauszureden, dann muss er/sie/egal halt mit einem Satze heißer Ohren rechnen – wie gesagt, weniger wert als Dreck.

  49. Es ist mal wieder so weit: Die deutsche Wirtschaft steht vor dem Aus! Viele denken jetzt an den Kohleausstieg oder das Ende der Autoindustrie durch das drohende Dieselverbot. Aber dem ist nicht so. Es ist der Fachkräftemangel. Die Bertelsmannstiftung hat in einer Studie herausgefunden, dass Migration die Lösung all unserer Probleme ist.

    ——-
    Ja, aber was nützt der Wirtschaft diese ganzen Doktoren, Wissenschaftler, Ingenieure und Facharbeiter aus Schwarzafrika, wenn sie dann hier sind, wird der Airbus 380 zu Grabe getragen, da das Wunschdenken nicht der Realität entsprach, wo waren da die Glaskugenspezialisten ?

  50. Freya- 15. Februar 2019 at 10:49
    Plattling: Die Durchsuchung des Asylheimzimmers eines Afghanen sowie der Wohnung seiner 17-jährigen deutschen Freundin fördert 6 Kilogramm Marihuana und mehrere tausend Euro Bargeld zu Tage – gegen beide wird wegen Rauschgifthandels ermittelt

    https://www.polizei.bayern.de/niederbayern/news/presse/aktuell/index.html/292758

    ——-
    Mein Gott, die deutsche Ziege wird Pech haben, bei den Afghanen wird das wohl unter traditioneller Kulturbeitrag laufen, auf den sich das Rot-Grüne-Gesindel so freuten !

  51. Das Ziel der Studien ist ein Anderes. Den Zustrom begründen. Auf Teufel raus. Völlig abstrus.
    Wir benötigen neben eigenen Potentialen eine proeuropäische Ausbildungsoffensive in DE. Griechenland, Italien, Spanien haben eine irre Jugendarbeitslosigkeit. DIESE kulturnahen jungen Potentiale sollte die EU fördern, anstatt nur auf Illegale zu schielen.

    Ein Land das nicht mal Löhne zahlt die im Alter zum Leben reichen, dass Menschen ab 50 aus dem Arbeitsleben aussortiert, dass prekäre Beschäftigung zur Regel macht hat alles, aber keinen Fachkräftemangel.

    260.000 Armuts Migranten jährlich, die für einen Hungerlohn jeden Drecksjob erledigen „sollen“ und im Alter durch die Allgemeinheit versorgt werden müssen. Mit Grundrenten wie jetzt von der SPD gefordert.

    Praktisch, sind ja genug „junge Männer“ mittlerweile da, zumindest für die nächsten Jahre auf Vorrat.
    Dann sollte Bertelsmann unverzüglich mit deren Ausbildungen und vor allem Abschlüssen (!!!) beginnen.

    Eine Nation ist mehr als nur ein Wirtschaftsstandort. Mit geringerer Einwohnerzahl kann das Leben im stark überbevölkerten Deutschland attraktiver werden: Wohnungen, Schulen, Verkehr und Umwelt.

    Deutschland braucht eine schrumpfende Bevölkerung, wie Japan.

    Dort müssen die Arbeitgeber um die Arbeitnehmer konkurrieren, was zu höheren Löhnen führt. Gleichzeitig steigt dort die Produktivität.

  52. Drohnenpilot 15. Februar 2019 at 10:17

    http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Das-Fluechtlingsmaedchen-das-bei-Merkel-weinte-So-geht-es-Reem-heute

    Holla die Waldfee! Und diese behinderte (soweit ich mich erinnere) „Palästinenser“göre, deren Eltern in Schweden einen gesichterten Asylstatus haben (was der Artikel verschweigt, sie kamen nach Deutschland, um ihr behindertes Kind kostenlos im deutschen Gesundheitssystem behandeln zu lassen) hat einen Verlag. Und kommuniziert mit der Welt nur noch durch den Verlag. Und welchen Verlag hat sie? Random House. Wem gehört Random House? Bertelsmann.

    Alles klar.

  53. ghazawat 15. Februar 2019 at 07:54

    „Die Bertelsmannstiftung hat in einer Studie herausgefunden, dass Migration die Lösung all unserer Probleme ist.“

    Das ist fachlich völlig korrekt und kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

    Da wir selber auf dem Weg in die dritte Welt sind, brauchen wir auch keine Fachleute mehr, die ein Kernkraftwerk warten und bedienen können, aber dafür viele, die sich noch beim Ziegen hüten auskennen, die noch wissen, wie man aus Holz neben der Autobahn ein Feuerchen macht und Ziegen brät. Die vielen Spezialisten nicht zu vergessen, die aus einer Konservendose noch ein kleines Spielzeugauto für Kinder machen und die Kenner, wie man ganze Drogenreviere unter sich austeilt.

    Und die armen Deutschen mit Herzproblemen werden auch noch finanziell günstig früh entsorgt.

    Und wir alle freuen uns, dass es die bösen Strahlen nicht mehr gibt und das wir uns die Afrika Safari mit Kral Besuch sparen kann, wenn man durch Duisburg* läuft.

    * Nicht nur Duisburg, viele andere ehemals glänzende deutsche Städte ähneln einem Shithole.

    Danke für die Herausarbeitung der aktuellen Zustände im „bunten“ Deutschland.

    Ein Land in dem am Freitag Schüler dem Unterricht fernbleiben um der „Vision“ einer kranken 16 jährigen schwedischen Marionette zu folgen.

    Aber es gibt sie die „Erfolgsgeschichten“, die bei denen man sich verwundert fragt wie haben die das geschafft? http://www.spiegel.de/video/goman-clan-aus-leverkusen-michael-goman-steht-vor-gericht-video-99022754.html

    Porsches, Rolls-Royce und ein Leben in Luxusvillen. Mal sind es alte Leute, mal das Sozialamt, die dafür abgezockt werden. Nachfragen werden mit dem Fleischklopfer beantwortet.

    http://www.spiegel.de/video/razzia-bei-goman-familie-wegen-sozialhilfebetrug-video-99015706.html

  54. Deutschland ist ein Sklavenstaat! Bertelsmann ist SPD-nah!
    Vor allem bei Bertelsmann sieht man den Fachkräftemangel.

    Niemand kann vorhersagen, wie sich der Arbeitsmarkt in Deutschland entwickeln wird, wenn auch bei uns Automatisierung, Digitalisierung und der Abbau von Büroktratie vorangetrieben werden.

    Leider wollen viele zu uns, die keine relevante Ausbildung haben. Warum dauert ein Schulabschluss zwischen 9 und 13 Jahren? Eine Lehre zwischen 2-3 Jahren? Ein Studium 6?

    Monatlich wandert die Bevölkerung einer Kleinstadt (10-15.000) nach DE ein.
    Zugleich werden stetig Hunderttausende qualifizierte Arbeitsplätze durch verfehlte Politik vernichtet in Schlüsselindustrien (Energie, Automobil, Metall usw.).

    Dumm nur, dass Deutschland qualifizierte Zuwanderer durch die unkontrollierte Massenmigration von Analphabeten = SofortRentnern abschreckt. Niemand Kluges tut sich die Sicherheitslage in DE an bei höchsten Steuersätzen!

  55. Babieca 15. Februar 2019 at 11:07

    Drohnenpilot 15. Februar 2019 at 10:17

    http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Das-Fluechtlingsmaedchen-das-bei-Merkel-weinte-So-geht-es-Reem-heute

    Holla die Waldfee! Und diese behinderte (soweit ich mich erinnere) „Palästinenser“göre, deren Eltern in Schweden einen gesichterten Asylstatus haben (was der Artikel verschweigt, sie kamen nach Deutschland, um ihr behindertes Kind kostenlos im deutschen Gesundheitssystem behandeln zu lassen) hat einen Verlag. Und kommuniziert mit der Welt nur noch durch den Verlag. Und welchen Verlag hat sie? Random House. Wem gehört Random House? Bertelsmann.

    Alles klar.

    Zu Besuch bei Reem

    So sieht das berühmte Flüchtlingsmädchen die Welt

    Seit sie vor der Kanzlerin in Tränen ausbrach, spricht das ganze Land über die Palästinenserin Reem und Flüchtlingspolitik. Das Mädchen hat schwer zu tragen – und eine schwierige Meinung zu Israel.

    Wer Reem zu Hause besucht, trifft auf eine muntere, kleine Familie. Ahmed, 9, tobt durchs Wohnzimmer und nimmt einen überdimensionierten Plüschhasen in den Schwitzkasten. Die zweijährige Ranim trappelt im Kleidchen über den Flur und guckt in jedes Zimmer. Und Reem macht es sich auf ihrem Bett bequem, blickt ihr Gegenüber aus großen braunen Augen an und bemüht sich, auf jede Frage eine Antwort zu finden. Überall auf der Welt kennt man nun ihr Gesicht, zuletzt war die „New York Times“ in Evershagen.

    „Wir werden alles dafür tun, dass Reem in Deutschland studieren kann.“
    Roland Methling, Oberbürgermeister von Rostock (parteilos)

    Reem will Kopftuch tragen

    Der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) will sich für die Familie einsetzen. „Wir werden die Duldung fortsetzen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Methling aber geht davon aus, dass die fünf Mitglieder der Familie dauerhaft bleiben können. „Wir werden alles dafür tun, dass Reem in Deutschland studieren kann.“ Eine weiter gehende Aufenthaltsberechtigung jedoch kann nur das Bundesamt für Flüchtlinge und Migration ausstellen.

    Reem würde gerne viel mehr von ihrer Kultur erzählen, der Religion, dem arabischen Essen. Ihr Lieblingsessen sind Dawali, mit Reis gefüllte Weinblätter. „Leider interessieren die anderen sich nicht so dafür.“ Und sie würde auch gerne mehr wissen, was es mit dem christlichen Glauben auf sich hat. Trägst du später auch ein Kopftuch? „Ja, dazu habe ich mich entschlossen, als ich sieben Jahre alt war“, sagt Reem. Aber es dauere wohl noch zwei oder drei Jahre, bis sie es anlege – „und wenn ich es nicht wollte, müsste ich keines tragen.“
    Ihre Lieblingssängerin heißt Nancy Ajram, sie ist Libanesin und singt arabischen Pop. Sie möchte einmal in der Jerusalemer Moschee beten und nach Australien reisen, um sich Sydney anzusehen. Ist Deutschland schon deine Heimat? „Nein, meine Heimat ist Palästina.“ Warst du denn mal dort? „Nein, aber irgendwann werde ich dort leben“, sagt sie, und ihre Augen leuchten.

    “ Die Eltern sagen, Israel hat uns aus Palästina vertrieben, das stimmt doch, oder?“
    das denkt Reem über den Nahostkonflikt

    Im Wohnzimmer hängt eine historische Karte von Palästina, jeden Tag telefonieren die Sahwils mit den Großeltern, die in einem Flüchtlingslager im Libanon leben. Reem ist dort geboren worden, auch ihre Eltern kamen dort zur Welt. Palästina haben sie noch nie gesehen.

    Die große Erzählung der Palästinenser, ihre Vertreibung aus ihrem Land, das 1948 zu Israel wurde, ist bei den Sahwils nicht nur als ständiger Gedanke präsent. Das Narrativ der „Nakba“ und die Illusion der Rückkehr nach fast 70 Jahren Exil bestimmen wesentliche Teile ihres Alltags.

    Mitten in der Plattenbauwüste Evershagens haben sie in ihrer Wohnung einen Schrein aufgebaut, in dem sie dem untergegangenen Land am Mittelmeer huldigen und sich an die Vorstellung klammern, dorthin zurückzukehren, wo ihre Großeltern als Kleinkinder einmal lebten. Ist das nun sehnsuchtsvolle Heimatliebe oder schon Verblendung? Wäre es wirklich Verrat, sich mit dem Verlust der Heimat abzufinden?

    https://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

  56. Placker 15. Februar 2019 at 10:45
    @ Haremhab 15. Februar 2019 at 10:02
    Der wahre Empfang von Angela Merkel in ihrer Heimatstadt Templin am 09 02 2019
    https://www.youtube.com/watch?v=Hq1vX-7dWOQ
    – – – – –

    Das ist erst der Anfang. Für mich ist jeder Politiker der Altparteien weniger wert als der Dreck unter meinen Nägeln. Das fängt bei mir im Dorf an, obwohl von den Freien Wählern regiert, völlig auf Flüchtlingskurs, bis zu der Stasi-Braut in Berlin.

    ——–
    Viele sogenannte Freie Wähler sind nur frei von Sitte und Moral und an einen Platz am Fresstrog interessiert!

  57. Deutschland im Jahr 2019:

    Popkultur und Kriminalität

    Eintauchen in die Berliner Clanwelt

    9.2.2019

    Ein neuer Stadtplan führt zu den Schauplätzen der arabischen Unterwelt.

    Kriminalität in Berlin 2019? Die machen die „Clans“ – über kaum etwas wird in der Stadt mehr geredet und ermittelt im Moment. Der Begriff ist der Mafia-Ikonographie mit ihren Familien entlehnt, nur sind es in Berlin deutschlibanesische Gruppen, die mal Gold aus dem Museum mitnehmen, mal in ein Kaufhaus einbrechen, Schutzgeld erpressen oder der Stadt auch eher legal mit Muskelspielen und Ampelspurts auf den Geist gehen.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/popkultur-und-kriminalitaet-eintauchen-in-die-berliner-clanwelt/23962800.html

    Auch Journalistisch ein Land im freien Fall.

  58. @ orbas 15. Februar 2019 at 11:15
    @Babieca 15. Februar 2019 at 11:07

    Reem wird zur Nachfolgerin der strunzdummen Chebli aufgebaut.

  59. @ chalko 15. Februar 2019 at 11:17
    Placker 15. Februar 2019 at 10:45

    Die Freien Wähler sind nur eine Absplitterung der CSU!

  60. “ Die Eltern sagen, Israel hat uns aus Palästina vertrieben, das stimmt doch, oder?“

    ——
    Haben uns die Polen, Tschechen und Russen nicht auch aus Schlesien, Königsberg oder dem Sudeten vertrieben ?

  61. @ Drohnenpilot 15. Februar 2019 at 10:17

    Das ganze war von Anfang an
    ein abgekartetes Spiel zw.
    Arabersippe Sahwil u. der
    linksversifften israelfeindlichen
    Journaille.

    Reem Sahwil ist eine typische
    Judenhasserin der arabischen
    Fake-Palästinenster(die Philister
    waren griech. Seefahrer u. lösten
    sich schon vor 2500 Jahren in
    nahöstlichen Völkern auf):

    2015 – „“Trägst du später auch ein Kopftuch? „Ja, dazu habe ich mich entschlossen, als ich sieben Jahre alt war“, sagt Reem. Aber es dauere wohl noch zwei oder drei Jahre, bis sie es anlege…

    Die große Erzählung(LÜGEN-MÄR) der Palästinenser, ihre Vertreibung aus ihrem Land, das 1948 zu Israel wurde, ist bei den Sahwils nicht nur als ständiger Gedanke präsent. Das Narrativ der „Nakba“ und die Illusion der Rückkehr nach fast 70 Jahren Exil bestimmen wesentliche Teile ihres Alltags.““
    https://www.welt.de/vermischtes/article144462557/So-sieht-das-beruehmte-Fluechtlingsmaedchen-die-Welt.html

    +++++++++++++++++++

    „Südländer“ können es besonders gut:
    FORDERN, FEILSCHEN, BETTELN,
    MANIPULIEREN, ´REINLEGEN,
    DACKELBLICK AUFSETZEN,

    ÜBER DEN TISCH ZIEHEN, JAMMERN,
    INTRIGIEREN, HINTERLISTIG SEIN,
    ABZOCKEN… die ganze emotionale
    Palette von Tränen bis Drohen.

    Wenn sie Moslems sind, dann sind solche
    Machenschaften u. Charakterfehler nicht
    nur kulturell bedingt, sondern religiös
    befohlen, gefördert u. abgesegnet.

    Solche durchtriebenen Typen kannte man,
    vor 60 J., gehäuft nur von Jenischen*, von
    Zigeuner- u. z.B. italienischen
    Gastarbeitersippen – von Balkanesen,
    Iranern, Kurden u. Türken.

    ++++++++++++++++++

    *Jenische ist sowohl eine Eigen- als auch eine Fremdbezeichnung für Angehörige eines nach landschaftlicher und sozialer Abkunft in sich heterogenen Teils der Bevölkerung in Mittel- und Westeuropa. Historisch lassen sich Jenische auf Angehörige der marginalisierten Schichten der Armutsgesellschaften der frühen Neuzeit und des 19. Jahrhunderts zurückführen. Merkmale dieser historischen Jenischen waren ihr ökonomischer, rechtlicher und sozialer Ausschluss aus der Mehrheitsbevölkerung und eine dadurch bedingte Dauermigration. Jenischen zugeordnet wird eine eigentümliche Sprachvarietät, die aus dem Rotwelsch hervorgegangene jenische Sprache…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jenische

  62. Wer Zuwanderungskritik und Liebe zur eigenen Kultur mit „Fremdenfeindlichkeit“ verwechselt, wer Weltoffenheit sagt und eigentlich „offene Grenzen“ meint, der hat entweder die laufende Debatte nicht verstanden oder will diese bewußt unterlaufen.

  63. Freya- 15. Februar 2019 at 11:20

    Reem wird zur Nachfolgerin der strunzdummen Chebli aufgebaut.

    Ja. Sie versuchen es mit allen Mitteln.

  64. Kurz vor ihrem Selbstmord hatte Ronald Reagan Ruth-Silvia Niendorf für ihr Engagement geehrt. „Ohne ihre bewundernswerte Leistung, ihre Tapferkeit wäre der Wiederaufbau nicht möglich gewesen“, sagte der Präsident. Doch auch diese Ehrung half ihr nicht. Ruth-Silvia Niendorf war eine stolze Frau, zu stolz, um vom Sozialamt einen Mietzuschuss zu ihrer 700-Mark-Rente zu fordern. Ihr Vermieter hatte nämlich die Miete für ihre kleine Wohnung am Kottbusser Damm um 76 Mark erhöht. „Sie schämte sich über ihre Altersarmut und brachte sich um“, sagt Trude Unruh, Präsidentin der „Grauen Panther“. „Bis zum heutigen Tage müssen Trümmerfrauen in Armut leben“, klagt sie

    ——
    Das Idealbild der rot-grünen-schwarzen Politiker von alten Leuten, so wird für Merkels-Gäste Wohnraum frei

  65. @ Maria-Bernhardine 15. Februar 2019 at 10:29

    OT

    Wer jetzt noch für Chinesen u. Japaner
    schwärmt, weil sie Intelligenzbestien seien,
    ist weltfremd. Was diese „Mongolen“ gut
    können: abkupfern, spionieren, sabotieren
    und dies mit einem schlitzäugigen, äh -ohrigen
    Lächeln.

    Das fing in den 60er-Jahren bereits an. Die Kameraindustrie ging pleite (Deutschland war mal führend, Stichwort „Leica“), dann ging’s in den 70ern/80ern der Unterhaltungselektronik an den Kragen, dazu kamen dann noch Autos, immer mehr aus dem fernen Osten.

  66. toxxic 15. Februar 2019 at 10:25
    @ Freya- 15. Februar 2019 at 10:12
    Bad Reichenhall: Serbe will 800 Packungen eines Potenzmittels ohne Zulassung in DE und weitere 122 Packungen mit gefälschten Viagra-Pillen einschmuggeln und wird erwischt.
    ————————————————————————-

    Mein Gott, der arme Mann, Isslam-Merkel schmuggelt lebende Viagra millionenfach nach Deutschland ein und nur wenige regen sich auf. Selbst Lügen-TV sendet jetzt ständig Werbung von Gleitcreme und anderen Schmiermitteln für die Frau, dies verhindert zwar keine Vergewaltigung, aber es flutscht besser und verringert Schmerzen !

  67. Neokolonialismus, der sich der Jugend armer und unterentwickelter Länder bedient, als Grundlage für einen wie auch immer gewarteten „Wohlstand“ eines Industrielandes? An der Amoralität derlei Vorstellungen, in deren Gleisen zu denken sie damit gleich einem ganzen Volk unterstellt, vermag auch die von Merkel so heißgeliebte Firma Bertelsmann nichts zu ändern, möge sie nach altbekannter Methode zu jeweils politisch willkommener Zeit unwahre, den Parteiwillen „bestätigende“ Statistiken herbeifälschen, wie sie wolle. Zudem liegt auf der Hand, daß die von Merkel und ihrer Entourage forcierte Massenansiedlung meistens mohammedanischer Ausländer sowie solcher aus Südosteuropa die eher Ungebildeten und Unfähigen ins Land spült, aber nur wenige, die tatsächlich gebildet oder gar hochgebildet sind.

    Dieses Land benötigt keine Einwanderung, sondern eine zielgerichtete Förderung eigener Geburten und Familien, sowie große Investitionen und Bemühungen in Sachen Bildung und beruflicher Ausbildung, als Grundlage zur Teilhabe an Arbeitsverhältnissen, die den Menschen im Lande wieder eine echte Perspektive geben. Wer zudem angesichts von ca. 2,3 Millionen offiziell gerechneter Arbeitsloser, deren Dunkelziffer angesichts von mitgerechneten Teilnehmern diverser „Maßnahmen“ (die niemanden in Arbeit bringen, dafür aber die Bosse der i. d. Regel SPD-nahen oder privaten Sozialindustrie fürstlich am Kacken halten) sowie von unbezahlten Praktikanten, Inhabern von 1-Euro-Jobs und dergleichen, 2- 3 mal so hoch sein dürfte, wegen „Arbeitskräftemangels“ eine Masseneinwanderung ausländischer Arbeitskräfte propagiert, ist aus meiner Sicht nichts anderes als ein gefährlicher Lügner, Demagoge und Irreführer, der den öffentlichen Frieden gefährdet und dem deswegen die politische Bühne entzogen gehört.

  68. chalko
    15. Februar 2019 at 10:56
    …sie dann hier sind, wird der Airbus 380 zu Grabe getragen, da das …
    ++++

    Ja, sehr schade!
    Mit dem A 380 könnte man 584 Kuffnucken auf einmal pro Flug ausfliegen!

    Dann wären allerdings bei ca. 5 Millionen Asylbetrüger immer noch
    8.562 Flüge notwendig!

    Aber nur wenn keine neuen Asylbetrüger von Merkels Gnaden gleichzeitig hinzukämen.

    Deshalb tendiere ich persönlich mehr für die Abschiebung mittels Schiffen:

    https://goo.gl/images/EuVqTo

  69. matrixx 15. Februar 2019 at 07:51; Da kann ich mich nur anschliessen. In allah Regel schalte ich Videos, die gern mal auch automatisch starten sofort ab.

    Mindy 15. Februar 2019 at 07:56; Wieso besonders ärgerlich, gerechte Strafe oder instant Karma würd ich das bezeichnen. Es würde mich aber wundern, wenn das vor Gericht durchginge. Grade bei Eigenbedarfskündigungen sind die Gerichte zu 100% auf Seiten der bisherigen Mieter. Bloss weil man durch Stasi-Erika ein paar Dutzend Neger aufs Auge gedrückt bekam, oder sich gar drum gerissen hat, rechtfertigt keine Kündigung eines derart lange bestehenden Mietverhältnisses.

    Religion_ist_ein_Gendefekt 15. Februar 2019 at 08:30; Das ist ja ne eriwanische Frage. Im Prinzip ja, aber glaubt auch nur irgendjemand mit IQ über Null, dass wir in nem anderen Land Sozialleistungen kriegen würden, die auch nur der Hälfte dessen entsprechen, was Hinz und Kunz bzw Ali, Achmed bei uns bekommt?

    Freya- 15. Februar 2019 at 08:41; Die Strafe wird der natürlich nie bezahlen, noch viel weniger das Schmerzensgeld. 10€ Tagessatz heisst, der lebt von H4, das ist nicht pfändbar. Und ob er ersatzweise 1Jahr gesiebte Luft atmen muss ist auch mehr als zweifelhaft.

    tron-X 15. Februar 2019 at 08:58; Die Probleme der Firmen übrigens auch Behörden handwwerkliche Mitarbeiter zu finden gibt es. Das hat aber damit zu tun, dass heute, so wies die OECD vorhat, mehr als die hälfte der Schüler ins Gymnasium kommt und die Anforderungen dort so stark gesenkt wurden, dass auch kaum mehr jemand durchfliegt. Zu meiner Zeit kamen 10% ins Gymnasium und davon wiederum bestanden ebenfalls 10% Heisst unter 100 Kindern waren mal ein oder 2 drunter, dies tatsächlich packten. Damals hatten die Betriebe keine Probleme geeignete Bewerber zu finden. Heute solls ja schon so sein, dass ein Bewerber nicht mal weiss wieviel 10% von nem Meter in cm sind. Von solchen Sachen wie Zoll, also nicht der an der Grenze ganz abgesehen.

    „Merkels eingeschleuste Zigeuner, Neger und Araber sind gut ausgebildet und klug!“ Verglichen mit Stasi-Erika mag das sogar manchmal stimmen. Ich bin der Meinung, dass in jedem noch so kleinen Tauben oder Gemüsezuchtverein mehr geballte Intelligenz vereint ist, als in unserer Regierung.

    Freya- 15. Februar 2019 at 10:54; Unsere Industrie ist aber nicht mit Foxconn vergleichbar. In der Chip und Computerindustrie ists problemlos möglich Handarbeitsplätze durch Roboter zu ersetzen, das macht man nur nicht, wenn die HAndarbeit längerfristig billiger als der Roboter ist. Da gehts ja grundsätzlich um mehrere tausenderstückzahlen bis hin zu Millionen. Unsere Autoindustrie fertigt immer Einzelstücke, Im MAschinenbau gehts mal um höchstens 2stellige Stückzahlen.

    Babieca 15. Februar 2019 at 10:42; Na klar, Arschitektur stukkatiert und dann hockt die als Tippse in nem Amt rum, wahrscheinlich dem nebenstehenden Abfallsack zum verwechseln ähnlich. Ausserdem, warum sollte man zum Lehmhüttenbauen ein Studium brauchen.

    Freya- 15. Februar 2019 at 11:02; Das absurde ist ja, im Handwerksbereich läufts ja so wie in Japan. Aber wenn einfach mangels gscheiter Schulbildung nix da ist, dann kriegen die Betriebe halt keine Leute, ganz egal, was die auch immer zahlen wollen. Es geht ja schon soweit, dass Firmen den Lehrlingen ein Auto bezahlen, bloss dass die bei ihnen anfangen. Klar, das wird ne eher billige Leasingkarre sein, trotzdem zu meiner Zeit gabs sowas nicht, da wurde Leasing grade erst erfunden und versucht auch Privatleute damit zu ködern. Das böse erwachen kam beim Auslaufen des Vertrags.
    Achja und eine Lehre zwischen 2 und 3 Jahren ist nur für relativ einfache Berufe, bei solchen, die etwas mehr Grips brauchen liegt die Dauer noch 1/2 bis 1 Jahr drüber. Maschinenbauer, Werkzeugmacher, wahrscheinlich auch Schreiner, Stukkateur, Kabelaffe. Immer vorausgesetzt, man schaffts in der vorgesehenen Zeit. Da hab ich schon einige kennengelernt, bei denen ne Ehrenrunde angesagt war.

  70. eule54 15. Februar 2019 at 13:26; Wo willst du den Vogel denn landen, oder vielmehr wieder starten, schliesslich runter kommen sie immer, es ist noch keins droben geblieben.

  71. uli12us
    15. Februar 2019 at 13:57
    eule54 15. Februar 2019 at 13:26; Wo willst du den Vogel denn landen, oder vielmehr wieder starten, schliesslich runter kommen sie immer, es ist noch keins droben geblieben.
    ++++

    Falls keine ausreichenden Landebahnen verfügbar sind, wären Fallschirme hilfreich.
    Ansonsten favorisiere ich die o. a. Lösung mit Schiffen. 🙂

  72. Die Lösung vieler Probleme wäre für mich:

    1. Moslemische Straftäter ab der ersten Straftat raus und nicht erst nach der 123zigsten Straftat. Währenddessen alle (also viele) verantwortlichen Deutschland -und Europavernichter auf die Anklagebank setzen

    2. Grenzen dicht

  73. Man sollte nur die Kommentare von Handwerksmeistern und sich einmal im Ort umhören, ob Flüchtlinge mit im Werk meiner Bekannten beschäftigt seien: Überall die gleiche Antwort: Fehlende Sprach- und vor allem Fachkenntnisse im jeweiligen Job, mangende Pünktlichkeit, unfreundliches Auftreten gegenüber „Bio-Deutschen“, Fahrerlaubnis nicht vorhanden, aber Forderungen stellen, die kein Deutscher kennt. Als in meiner Kleinstadt ein Neger eine Ausbildung als Maler anfing, jubilierte die Landzeitung und alle Gutmenschen! Auch ein Handwerker meint, man könne keinen mehr Pikmentierten Handwerker allein in ein Haus zu einer Frau schicken, die würden Angst haben und sich beschweren. Wehe, Deutschland, wenn die letzte Fachkraft aus der Babyboomer-Generation in „Rente“ geht; dann werden hier im Land die Lichter ausgehen; sofern uns das Einwanderungsgesetz nicht genügend Fachkräfte beschert.

  74. Die Migration ist die Lösung für alle unsere Probleme z.B.:
    Fachkräftemangel
    Energieversorgung
    Verkehrsinfarkt
    Wohnraummangel
    bezahlbare Mieten
    bezahlbare Behandlunngs- und Heilkosten
    Renten ab 67
    Steuergerechtigkeit
    bedingungsloses Grundeinkommen
    Plastikmüll in den Ozeanen
    Insektensterben
    Waldsterben
    Ozonloch
    Klimawandel
    Überbevölkerung

    Glaubt ihr nicht?
    Dann seid ihr homophobe, islamophobe, frauenfeindliche, umweltversauende, verbrennungsmotorfahrende Drecksnazikackbratzen!

    So jetzt habe ich es mal gesagt!

    /SARKASMUS OFF

  75. Die Globalistische Elite hat also herausgefunden, dass Deutschland jährlich min 200.000 vergewaltigende, raubende und mordende „Bertelsmänner“ braucht.

Comments are closed.