Merkel und Macron bei einem früheren Treffen auf Schloss Meseberg.

Von WOLFGANG HÜBNER | Ausgerechnet der im eigenen Land weitgehend gescheiterte französische Präsident Emmanuel Macron will in letzter Minute mittels der willfährigen EU-Spitze die sogenannte „Nord Stream 2“-Pipeline für russische Gaslieferungen nach Deutschland und anderen europäischen Staaten verhindern. Gelingt das, dann kommen auf die deutsche Wirtschaft, vor allem aber die deutschen Energieverbraucher, hohe Kosten zu.

Bejubelt wird die geplante Blockade von „Nord Stream 2“ hingegen von allen russlandfeindlichen Kräften. Schon auf der Titelseite der heutigen FAZ steht in dicken Lettern “Nord Stream 2 stoppen“. Der Verfasser ist einer der größten Hetzer gegen Putin. Doch im Wirtschaftsteil der gleichen Zeitung, wo meist immer noch ökonomischer Realismus vor ideologisch-politischer Verbohrtheit den Vorzug erhält, wird unter Hinweis auf die Vorteile der Pipeline deutlich widersprochen. Zudem ist Russland ebenso wie die frühere Sowjetunion als stets zuverlässiger Energielieferant bekannt, der im Gegensatz zu den USA zumindest Deutschland nicht wirtschaftlich zu erpressen versucht.

Macron hat inzwischen seine Teilnahme bei der Münchner Konferenz abgesagt. Über die Gründe dafür gibt es bislang nur Spekulationen, aber der derzeitige Streit über „Nord Stream 2“ dürfte dabei eine nicht unwichtige Rolle gespielt haben.

Wie die Merkel-Regierung mit der Macron-Attacke umgehen wird, ist noch unklar. Klar ist nur das große deutsche Interesse an „Nord Stream 2“ und den Gaslieferungen aus Russland. Allerdings ist gerade Merkels Position in der EU seit dem „Flüchtlings“-Alleingang 2015 erheblich angeschlagen. Die Gründe für Macrons Vorgehen sind noch nicht eindeutig auszumachen, zumal selbst französische Wirtschaftskreise sich erheblichen Nutzen von der Gas-Pipeline versprechen. Dass der französische Präsident nur von seinen innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken will, dürfte als Motiv nicht reichen.

Denn bekanntlich ist Macron ein politisches Geschöpf von Kreisen der Großfinanz, die ihr eigenes Machtspiel treiben. Die Verschärfung der Konflikte mit Russland und China könnte im Kalkül dieser Kreise liegen. Außerdem hat noch kein französischer Präsident nach Charles De Gaulle eine mögliche Schwächung des ökonomisch übermächtigen Nachbarn ausgeschlagen. Der Konflikt um „Nord Stream 2“ zeigt überdeutlich, wie abseits schöner Sonntagsreden über Freundschaft und gemeinsamen Werten unterschiedliche politische und ökonomische Interessen so real wie brutal aufeinanderprallen. Deutscher Moralimperialismus nutzt da gar nichts mehr.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

169 KOMMENTARE

  1. Es ist Macron, das Schätzchen der linksliberalen Presse. Der darf das. Er ist ja auch unser Freund mit dem wir erst gerade einen Freundschaftsvertrag unterzeichnet haben. Interessant auch das Wohlwollen in der deutschen Medienlandschaft. Man denke nur, die bösen „Populisten“ aus Rom oder die Briten hätten das gleiche getan. Da wäre die Entrüstung in den gleichen Medien kaum zu stoppen gewesen.
    Das Schlimme finde ich, dass wenn Macron wenigstens wirtschaftliche Interessen gegen diese Pipeline hätte, dann würde ich es noch verstehen. Aber ich habe das Gefühl, er will uns nur ans Bein pinkeln.

  2. Deutsch-französischer Bruch? Macron zieht sich aus dem geplanten Auftritt mit Merkel auf der Münchner Sicherheitskonferenz in der kommenden Woche zurück und Frankreich teilt mit, dass es gegen die Nord Stream2 Pipeline im EU-Rat und gegen deutsche Interessen stimmen wird.

    Maciej Jakubik: Dieses Bild zeigt sehr deutlich, dass Russland durch #Nordstream2 eines seiner wichtigsten außenpolitischen Ziele erreicht: Die Spaltung der EU. Schade, dass Deutschland das unterstützt:

    https://twitter.com/maciek_jakubik/status/1093597335052013570

  3. @ guhvieh 8. Februar 2019 at 10:27
    Der soll auf der Oma turnen und ansonsten die Schnauze halten.

    Primitiver Kommentar.

  4. „Denn bekanntlich ist Macron ein politisches Geschöpf von Kreisen der Großfinanz, die ihr eigenes Machtspiel treiben.“
    Das trifft den Nagel auf de Kopf! Dazu sollte man aber auch erwähnen, daß die Drahtzieher in den USA und in Tel Aviv sitzen, was einige hier nicht so gern lesen werden.

  5. kleine, aktuelle Geschichte: habe jetzt auf den Malediven eine ältere Französin kennengelernt, die perfektes Deutsch sprach. Sie unterstützte Macron, sie sieht in den Gelbwesten-Protesten einen „Angriff auf die Republik“.

    Sie hat Angst vor den Europaparlamentswahlen, auch wegen Auswirkungen für ihre Geldanlagen/Portfolio.
    Sie lobte das französische Gesundheitssystem, was z.B. Kur-Leistungen weit über dem deutschen Niveau gewährleisten würde.

    Und jetzt der Hammer: sie ist seit Jahren arbeitslos, die Leistungen voll genießend- also keineswegs arbeitssuchend. Urlaube in exotischen Ländern, finanziert von den Arbeitern.

    DAS ist der Grund für den Status Quo-Erhalt. Wie auch in Deutschland- Nutznießer der gewaltsamen Umverteilung= kollektive Korruption.

  6. @ Kirpal 8. Februar 2019 at 10:23
    Der Fischkopf Macron stinkt vom Kopf her.

    Auch Merkel stinkt vom Kopf her, nicht nur Macron. Merkel ist viel länger im Amt und hat bereits viel größeren Schaden angerichtet.

  7. @ Bourguignon 8. Februar 2019 at 10:32

    Frankreich hatte geschichtlich gesehen natürlich noch nie eigene Interessen… ganz klar.

  8. Die ganzen Visegrad Staaten werden mit Frankreich gegen DE stimmen.. und jetzt?
    Sind die alle doof nur die deutschen über alles erhabenen Gutmenschen nicht?

  9. Macron soll in dem Mülleimer verschwinden, aus dem er gekrochen ist. Viel mehr habe ich zu dieser Soros-NGO-Marionette, die so tut, als habe sie etwas mit einem „Aufbruch“ zu tun, und nun auch nach Deutschland hineinregieren will, nicht zu sagen. Das einzige, was bei solchen Gangstern in Nadelstreifen noch aufbricht, sind höchstens noch die von ihnen verursachten Eiterbeulen.

  10. Wenn ich mich richtig erinnere, wird 2023 die Windkraft-Förderung auslaufen.
    Spätestens dann wird es einen neuen Strompreis-Schock für viele geben.

  11. Krachend gescheiterte Schröder- und Merkel-Politik, auch hier wieder.

    Wie lustig, auch das Frankreich mal wieder Polen unter die Fittiche nimmt. Man fühlt sich direkt an die Zeiten nach 1919 erinnert. Eine Art neuen Jozef Pilsudski hat Polen ja schon.

    Diplomatie mit dem Portemonnaie ist eben nicht alles, n´est-ce pas, Madame Merkel?

  12. @Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:33
    @ Kirpal 8. Februar 2019 at 10:23
    Der Fischkopf Macron stinkt vom Kopf her.

    Auch Merkel stinkt vom Kopf her, nicht nur Macron.
    +++++

    Merkel ist auch älter und darf schon sich schon länger im Amt sein. Klar doch.

  13. # Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:31
    „Die Spaltung der EU“ – Würde ich sofort unterschreiben. Was ist den „die EU“? – Brüssel!!! Ist dieses Monster schützenswert??? Das muß jeder für sich beantworten. Meine Version: Zurück zum „Europa der Vaterländer“. Dänemark, Italien, Österreich, die Visegrad-Länder … zeigen uns, wie es geht.

  14. @ Das_Sanfte_Lamm 8. Februar 2019 at 10:39

    … und Frankreich hat bis dahin immer noch seine 60? AKW’s ?
    Deutschland wird in die Röhre schauen dank seiner unfähigen Politiker.

  15. HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 8. Februar 2019 at 10:33
    kleine, aktuelle Geschichte: habe jetzt auf den Malediven eine ältere Französin kennengelernt, die perfektes Deutsch sprach. Sie unterstützte Macron, sie sieht in den Gelbwesten-Protesten einen „Angriff auf die Republik“.

    Sie hat Angst vor den Europaparlamentswahlen, auch wegen Auswirkungen für ihre Geldanlagen/Portfolio.
    Sie lobte das französische Gesundheitssystem, was z.B. Kur-Leistungen weit über dem deutschen Niveau gewährleisten würde.

    […]

    Als ich das letzte mal in Frankreich war, gab es heftigste öffentliche Auseinandersetzungen um den Erhalt der 30-Stunden-Woche und der 40 Tage Jahresurlaub…

  16. @ Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:31

    Maciej Jakubik: Dieses Bild zeigt sehr deutlich, dass Russland durch #Nordstream2 eines seiner wichtigsten außenpolitischen Ziele erreicht: Die Spaltung der EU.

    Nö. Bisher bin ich davon ausgegangen, daß Rußland, unter Umgehung diverser sich vor allem aus der Ukraine ergebenden Unsicherheiten, mit der Nordstream 2 lediglich Gas zu den Abnehmern transportieren will, um es zu verkaufen. Daß vor allem die Polen dagegen rebellieren und entsprechende Pamphlete verfassen, liegt in der Natur der Sache, die nicht nur, aber auch mit dessen historischer Russophobie zu tun hat. Die „EU“ ist längst gespalten; sie braucht Rußland dazu nicht.

  17. @ Bourguignon 8. Februar 2019 at 10:41
    Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:31

    Spaltung der EU genau denn jetzt sind alle gegen Deutschland und das zu Recht.
    War nur eine Frage der Zeit wie lange noch die anderen „EU Länder sich die diktatorischen Bevormundungen und Übervorteilungen aus Deutschland gefallen lassen.
    Alles hat einmal ein Ende.

  18. @ Tom62 8. Februar 2019 at 10:44
    Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:31

    Erkläre das den Visegrad-Staatlern, nicht mir. Mal sehen wie das bei ihnen ankommt.

  19. Für die, die es noch nicht gemerkt haben, Merkel hat Deutschland in Europa schon längst isoliert… nicht nur Macron will sich nicht mehr mit unserer „lame duck“ ablichten lassen!

  20. sieh da, sieh da … da ist der schnellsprechende Überflieger und Streiter für ein GesamtEuropa mit Drall zur OneWorldOrdnung mal ein bisschen unter Druck durch unzufriedene Gelbwestenträger und schon wird die populistische Nationalkarte gezogen … tse, tse, tse … Vorgestern noch großer Pomp in Aachen und jetzt haben wir plötzlich französische Energieinteressen und kommen nicht zur Sicherheitskonferenz nach München … was für Clowns sich so als Interessenwahrer ihrer Völker wähnen und dabei nur die eigenen Interessen verfolgen; wenn in Frankreich jetzt gewählt würde wäre dieser Clown nämlich weg vom Staatstrog …

  21. Bacholerette
    8. Februar 2019 at 10:32
    @ guhvieh 8. Februar 2019 at 10:27
    Der soll auf der Oma turnen und ansonsten die Schnauze halten.

    Primitiver Kommentar.

    Ich hatte Spaß mit dem Kommentar :))

  22. # Tom62

    „Die „EU“ ist längst gespalten; sie braucht Rußland dazu nicht.“
    ———————————————————————-
    Genau so ist es! Und sie sollte, frei nach Nietzsche, im Fallen noch gestoßen werden, von wem auch immer.

  23. Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:45

    Spaltung der EU genau denn jetzt sind alle gegen Deutschland und das zu Recht.

    […]

    Das Geld und die Subventionen aus Deutschland hatte man jahrelang trotzdem gerne kassiert.
    Gegen die Summen die in die Visegrad flossen, war Griechenland noch harmlos.

  24. sorry liebe Leute, hier diskutieren(?) Leute mit sehr eindimensionalen Ansichten. Die Urväter der EU wollten ein Europa der Vaterländer, die waren schon viel weiter als die heutigen Nachplapperer.
    Es geht nicht an, dass ein Land dem anderen vorschreibt, was es zu tun hat. Gilt in alle Richtungen.
    Und da halte ich mich an Laotse: der Edle bedankt sich für die Belehrung der Unedle beschimpft ihn.

  25. Verliert die Merkel jetzt noch ihren letzten Freund?
    Das erkennt man doch sofort was solche „Freundschaftsverträge“ wert sind: Nichts. Aber Hauptsache man hat sich gegenseitig gefeiert und versichert wie toll man sich findet.
    Frankreich wird niemals – niemals unser Freund sein. Wenn sein Verhalten aber die EU weiter spalten würde, fände ich das gut. Natürlich darf sich Deutschland nicht vollständig von Russland-Gaslieferungen abhängig machen lassen aber die Gefahr sehe ich überhaupt nicht.

  26. OT

    Heidelberg, Baden-Württemberg. Frühmorgens ist Don R. durch Heidelberg gestreift. Dabei hat er gezielt Frauen gesucht, um sie sexuell zu belästigen und auszurauben. Mit dabei: ein Messer! Als er eine 25-Jährige sieht, greift er zu. Er drückt sie gegen ein Auto, zieht sie aus und reibt seinen erigierten Penis an ihrem Schambereich.

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-prozess-wegen-versuchter-vergewaltigung-mann-zieht-frau-reibt-penis-11739253.html

  27. Warum auf Macron schimpfen?
    Er macht das, wofür er bezahlt wird, wofür er gewählt wurde und was ihm die Speichellecker in unserer Regierung (allen voran das Merkel) durchgehen lassen.
    Die Feinde der Deutschen sitzen nicht in Paris (usw.) – sondern in Berlin.

  28. @ Stechrochen 8. Februar 2019 at 10:50
    Es wird immer mehr klar, dass Macron ein wiilfähiger Handlanger dees US Geldmaffia ist.


    Und was ist dann Deutschlands StasiMerkelregime, ein Russenliebchen?

  29. Wollen wir es wirklich zulassen, dass die Kontrolle über unsere Energie vom Wohlwollen der Franzosen, der uns ewig hassenden Polen, korrupten Ukrainern und, last but not least, der amerikanischen Willkür abhängt, die in Deutschland nur eine Kolonie ihrer Gnade sehen?

    Hätten wir eine Regierung mit „Eiern in der Hose“, gäbe es keine Diskussion, aber mit dem Zickenstall und den Kapaunen in der Regierung geht nix! Aus „transatlantischem“ Kadavergehorsam und um ja unsere Nachbarn nicht aufzuregen, wird die deutsche Volkswirtschaft mal eben geopfert!

  30. MACRON macht sich überall richtig beliebt!
    Vielleicht hat er das Buch „WIE MAN FREUNDE GEWINNT“ gelesen.
    Auf seinen Straßen tobt der Bär und seine Fans sind um ihn Tag und Nacht!
    Er zieht die Ereignisse förmlich an!

  31. Sehr einseitiger Bericht, der nicht einmal beleuchtet, wie die Gasversorgung Europas aussieht. Dazu mal nach „European Natural Gas Network“ suchen und sich mal die Karte ansehen. Wie viele Gasleitungen laufen denn da von UK und Norwegen nach Süden? Alle LNG Terminals in Holland, Italien etc. sind angeschlossen. Und trotzdem machen wir uns jetzt vom russischen Gas abhängig (by the way: Merkels Regierung hat damals dem Verkauf der Deutschen Gasspeicher durch BASF and Gazprom zugestimmt)?
    Naja, man legt es halt aus wie man es braucht.

  32. Wozu braucht Buntland Nord Stream 2?

    Die große Kohle-Kommission hat doch in großer Weisheit den Kohleausstieg beschlossen. Für Greta ist der Zeitpunkt natürlich zu spät und wozu braucht Buntland überhaupt noch Gas, wo auch CO2 emittiert wird?

    Es reichen für Buntland die Windmühlen. Jeder mag sie und am Ende arbeiten die tapferen gar nicht mehr und beziehen Grundsicherung oder H4. Der Rest arbeitet dann noch im besonders wertschöpfenden öffentlichen Dienst.

    Mein Gott, was für irre Wahnsinnige haben in diesem Land und in der EU das Sagen.

  33. Mal unabhängig von Herrn Macron, warum braucht Deutschland eigentlich so dringend Gas aus Russland? – Wegen der „tollen“ deutschen Energiewende, einschließlich der Abschaltung unserer Kernkraftwerke und dem gerade beschlossenen Ausstieg aus der Kohleverstromung. Somit bleiben nur Gaskraftwerke, um den Grundlastbedarf zu decken, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht. Denn speichern kann man die regenerativ erzeugte Energie nicht. Also muß man parallel konventionelle Kraftwerke am Netz halten.

    Weil Deutschland selbst nicht über größere Gasreserven verfügt, sind Lieferungen aus dem Ausland erforderlich. Und russisches Erdgas ist nun einmal deutlich günstiger als US-amerikanisches Flüssiggas.

    Gut möglich allerdings, daß Macron auch deshalb gegen Nord-Stream-2 ist, weil er Deutschland lieber mit französischem Atomstrom beliefern will.

    Klar ist: Die Abhängigkeit Deutschlands vom Ausland zur Sicherung seiner Energieversorgung ist ein hausgemachtes Problem, das wir dem linksgrünen Mainstream mit Kanzlerin Merkel an der Spitze zu verdanken haben!

  34. Macron ist eine Gefahr für Deutschland. Marine le Pen andererseits würde Deutschland in Ruhe lassen und sich um ihr eigenes Land kümmern.

  35. Von Carl Schmitt wissen wir, daß es zwischen Staaten keine Freundschaft, sondern nur Interessen geben kann. In Deutschland haben wir nach Bismarck leider keinen hochrangigen Politiker mehr gesehen, der sich zu dieser Erkenntnis hätte durchringen können. Die unsägliche Merkel nun treibt den Wahnsinn auf die Spitze: keine (deutschen) Interessen mehr, nur noch Freundschaft und humanistische Glückseligkeit. Dazu passend ein zweites Schmitt-Zitat: Wer Menschheit sagt will betrügen!
    Merkel ist das Krebsgeschwür am Volkskörper.

  36. Es zeigt sich überall, das andere Länder primär nach Eigeninteressen entscheiden. Nur Frau Merkel fühlt eine Verantwortung für die ganze Welt. Ein bißchen mehr Ausgewogenheit wäre wünschenswert.

  37. Steinhöfel: Putins bezahlter Lakai

    Eine der letzten Amtshandlungen Schröders war die Autorisierung der Nord Stream Pipeline. Nach seiner Wahlniederlage, aber noch vor dem Ende seiner Amtszeit, übernahm Schröders Regierung im Hauruck-Verfahren eine staatliche Bürgschaft für einen Kredit der deutschen Banken KfW und der Deutschen Bank AG in Höhe von 1 Mrd. Euro für Gazprom. Der russische Gas-Konzern Gazprom ist der Mehrheitseigner der Nord Stream AG, die in Zug in der Schweiz sitzt, Vorsitzender des Aktionärsausschuss wurde Gerhard Schröder praktisch nahtlos nach seinem Ausscheiden aus dem Bundeskanzleramt.

    Ein Bilderbuchfall politischer Korruption.

    https://www.steinhoefel.com/2018/08/putins-bezahlter-lakai.html

  38. Auch der beste Freund*In ist in 99% aller Fälle
    kein Heiliger. Da ist der Mann, der seinem
    besten Freund die Frau ausspannt, dort die Frau,
    die mit dem besten Freund ihres Mannes durchbrennt.

    Und in der Politik gibt es schon gar keine zu 100%
    sichere Freundschaften, weder von Politiker zu
    Politiker in derselben Partei, noch über Parteigrenzen
    hinweg u. schon gar nicht von Land zu Land.

    Wer was anderes behauptet, ist entweder naiv oder lügt.

  39. Bourguignon 8. Februar 2019 at 11:08
    Von Carl Schmitt wissen wir, daß es zwischen Staaten keine Freundschaft, sondern nur Interessen geben kann. In Deutschland haben wir nach Bismarck leider keinen hochrangigen Politiker mehr gesehen, der sich zu dieser Erkenntnis hätte durchringen können. Die unsägliche Merkel nun treibt den Wahnsinn auf die Spitze: keine (deutschen) Interessen mehr, nur noch Freundschaft und humanistische Glückseligkeit. Dazu passend ein zweites Schmitt-Zitat: Wer Menschheit sagt will betrügen!
    Merkel ist das Krebsgeschwür am Volkskörper.

    Auch Bismarck war nicht frei von Fehlern.
    In seinen letzten Amtsjahren zerstörte er fast sein Lebenswerk, indem er mit allen Mitteln gegen den Aufbau geeigneter Amtsnachfolger intrigierte und opponierte.

  40. @ Jackson 8. Februar 2019 at 11:03

    Ja, wegen Deutschlands teurer Energiewende. Ich halte es für einen grundsätzlichen Fehler, unsere Energieversorgung in Abhängigkeit von nur einem Land, in diesem Fall Russland, zu legen.

    Gestern habe ich eine Untersuchung der WHO aus dem Jahre 2000 über Stickoxide gelesen. Da stand, dass bei Gasherden oder Gasheizern die Innenraumbelastung mit NOX bei 900 µg/m3 liegen könne.

    Der irrwitzige Grenzwert, den die EU-GrünInnen für die Strasse festgelegt haben, liegt bei 40µg.

    Wir bauen also für Milliarden eine Gasleitung, deren Sinn in 10 Jahren von den Umweltsektierern sowieso in Frage gestellt wird.

    Wir sollten uns also mal kurz abstimmen, ob wir uns oder die GrünInnen abschaffen, bevor wir soviel Geld im Meer versenken.

  41. Der Liebling der deutschenhassenden Linksmedien wendet sich also gegen seine Fans?
    Wie kann er nur! Wo wir ihn als den neuen Messias begrüßt haben!

  42. Macron wurde mit Unterstützung in den Sattel gehoben, von Merkel, den „Gutmenschen“ und der L-Presse, nach der Wahl, als Heilbringer bejubelt. Er bringt der EU neuen Schub, er bringt die EU voran, und alle „Guten“ freuen sich.
    Macron ist ein trojanisches Pferd, wie die EU. Wie sagte Trump: die Nato ist obsolet. Gleiches gilt absolut auch für die heutige EU.
    Vielleicht liegt die Zukunft in dem Geiste der ehemaligen EWG
    Die EU und die Nato haben sich verselbstständigt, Bürokraten, Traumtänzer und Selbstbeglücker haben das Steuer in der Hand.
    Sie sind Beide obsolet!

  43. # Hastalapizza

    „Die Feinde der Deutschen sitzen nicht in Paris (usw.) – sondern in Berlin.“
    ————————————————————————————–
    Damit ist eigentlich alles gesagt. Die Amis, Franzosen, Polen, Russen und wer auch immer wären ja bescheuert, wenn sie die Dummheit eines Konkurrenten, ob nun in der Politik oder in der Wirtschaft, nicht ausnutzen würden.

  44. In Frankreich liegt der nukleare Anteil bei der Energieversorgung bei über 70%, während Deutschland seine weltweit sichersten Atomkraftwerke -wieder im Rahmen eines Rechtsbruchs unserer Bolschewikenkönigin und natürlich absolut willkürlich und ideologisch motiviert- abschaltet. Frankreich schon immer im Großmachtwahn und darauf aus andere Länder auszubeuten, handelt in seinem Sinne nur logisch. Je unsicherer die Energieversorgung, umso abhängiger wird Deutschland von französischen Zulieferungen, die wir teuer bezahlen. Macron handelt damit im Sinne seines Volkes und nutzt Merkels Potential zur Zerstörung der eigenen Nation optimal aus.

  45. Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:10
    Steinhöfel: Putins bezahlter Lakai

    Eine der letzten Amtshandlungen Schröders war die Autorisierung der Nord Stream Pipeline. Nach seiner Wahlniederlage, aber noch vor dem Ende seiner Amtszeit, übernahm Schröders Regierung im Hauruck-Verfahren eine staatliche Bürgschaft für einen Kredit der deutschen Banken KfW und der Deutschen Bank AG in Höhe von 1 Mrd. Euro für Gazprom. Der russische Gas-Konzern Gazprom ist der Mehrheitseigner der Nord Stream AG, die in Zug in der Schweiz sitzt, Vorsitzender des Aktionärsausschuss wurde Gerhard Schröder praktisch nahtlos nach seinem Ausscheiden aus dem Bundeskanzleramt.

    Ein Bilderbuchfall politischer Korruption.

    https://www.steinhoefel.com/2018/08/putins-bezahlter-lakai.html

    Schröder hatte noch ganz andere Sachen zum nachhaltigen Schaden Deutschlands verbrochen –
    neben H4 war da noch die Schaffung gesetzlicher Grundlagen für Großkonzerne, Investitionen im EU-Ausland in Deutschland komplett (!) steuerlich abschreiben zu können und dazu die Legalisierung der Hedgefonds in Deutschland – man erinnere sich diesbezüglich an Münteferings legendäre „Heuschrecken-Pressekonferenz“ – obwohl er als Mitglied der Regierungspartei diese Entscheidung mittrug.

  46. Die Franzosen ziehen uns Deutsche schon seit mindestens 105 Jahren über Tisch und der duemm Michel merkt es nicht.

  47. Macron möchte ja auch das wir noch seine Arbeitslosen bezahlen innerhalb einer EU Einheitsversicherung!
    Das französische Volk ist ja schon dabei diesen Bankenziehson dahinzujagen wo er hergekommen ist! Ich hoffe siecschaffen das!

  48. KURZ VORM BLACKOUT

    Deutschland (fast) ohne Strom

    Es kracht immer häufiger im Gebälk der europäischen Stromversorgung. In der zweiten Januarwoche wäre es fast zu einem sogenannten Blackout gekommen, einem kompletten Stromausfall, bei dem Millionen von Haushalten und der Industrie kein Strom mehr zur Verfügung gestanden hätte.

    Am 10. Januar 2019 abends sank die Netzfrequenz auf 49.8 Hertz ab. Das ist die unterste Grenze, bis zu der Einbrüche im Netz ausgeglichen werden können. Fällt der Wert darunter, bricht das Netz zusammen mit dramatischen Folgen.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/deutschland-fast-ohne-strom/

  49. was ist los mit europa ? was machen die traumtanzenden politiker mit uns ? die franzosen ziehen ihren botschafter aus italien ab-ganz nebenbei gefällt ihnen die extraration erdgas nicht-der hammer sind die polen,wollen bis zu eintausendmilliarden von uns !den muß mal einer sagen:sie haben von deutschland land bekommen und zwar genausoviel wie polen vorher groß war (verdoppelt) ganz nebenbei laufen hier immermehr hakennasige-vollbärtige leute rum ,die mit ihrem stolz uns gerade noch gefehlt haben………….und die schwadden auch noch……..früher war sogar die zukunft besser-karl valentin !

  50. # Das_Sanfte_Lamm

    Pardon aber das ist doch hier nicht das Thema. Und übrigens: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein!
    (Zitat leicht geändert 😉

  51. @Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:14
    Die Kohleverstromung (Kohle, die wir bei uns im Lande haben) schaffen wir ja zum Glück ab.

  52. Bourguignon 8. Februar 2019 at 11:23
    # Das_Sanfte_Lamm

    Pardon aber das ist doch hier nicht das Thema. Und übrigens: Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein!
    (Zitat leicht geändert

    Es wäre hilfreich, den entsprechenden Kommentar zu zitieren.

  53. Die französische Positionsänderung wird das Projekt Nord Stream 2 im wesentlichen abtöten und Berlin zum Umdenken mit der grünen Energiewende zwingen … und es ist höchste Zeit!

  54. Sich a l l e Optionen (einschließlich der verschifften US-Flüssiggases) offenzuhaltenzuhalten ist also Abhängigkeit.

    Dass amerikanisches Flüssiggas* nicht konkurrenzfähig sein kann/könne
    (Verflüssigung, Transport, Be-, Entladung, Gewinnung- Speicher-, Lagerstätten)
    ist Argumentation von Verschwörungstheorie-Spinnern.

    Was würde gegen einen Nordstream 2-Stop sprechen?
    Etwa höhere Energiepreise
    (durch Bestandwahrung hoher Gewinne der Transitländer bestehender Pipelines sowie zwangsläufig hoher Preise für Flüssiggas)
    für den Endverbraucher?

    Der Endverbraucher zählt so gut wie nichts* in einem System, welches von korrupten Volksfeinden regiert wird, bezahlt von wenigen Korrumpierenden.

    (*)solange er noch lebt und strampelt, solange das System noch existiert.
    (**)als Alternative, als „Konkurrent“, wenn auch nicht konkurrenzfähig) zur Preisdeckelung
    „gegen die „bösen Russen““ durchaus sinnvoll, und seien sie trotz Gas-Klau und Erpressung durch die Ukraine auch noch so zuverlässig gewesen.

  55. @ Das_Sanfte_Lamm 8. Februar 2019 at 11:19

    Schröder hatte noch ganz andere Sachen zum nachhaltigen Schaden Deutschlands verbrochen –
    neben H4 war da noch die Schaffung gesetzlicher Grundlagen für Großkonzerne, Investitionen im EU-Ausland in Deutschland komplett (!) steuerlich abschreiben zu können und dazu die Legalisierung der Hedgefonds in Deutschland – man erinnere sich diesbezüglich an Münteferings legendäre „Heuschrecken-Pressekonferenz“ – obwohl er als Mitglied der Regierungspartei diese Entscheidung mittrug.


    Ja! Sollte auch NIE vergessen werden.

  56. Wir sollten vor der französischen Botschaft Krawalle veranstalten !

    Wir verschenken schon jährlich 250 Milliarden Euro an die EU , Frankreich ist ein Nutzniesser.

    Prof. Dieter Spethmann

    Deutschland schenkt die Überschüsse, die es im Außenhandel erzielt, der Europäischen Zentralbank (EZB). Die EZB benützt diese Überschüsse, um damit die Defizite von Griechenland, Italien, Frankreich und so weiter zu bezahlen. Wir verschenken jedes Jahr im Abrechnungskreislauf der Zentralbanken fünf bis sechs Prozent unseres Sozialproduktes, Waren gegen Papier. Im Bereich der Geschäftsbanken verschenken wir noch einmal zwei bis drei Prozent. Dazu kommt ein Nettobeitrag an die Europäische Union (EU) in Höhe von einem Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Wir verschenken jedes Jahr zehn Prozent unseres BIP. Das sind 250 Milliarden Euro – und das hält keine Volkswirtschaft aus.

    https://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/im-gespraech-professor-dieter-spethmann-deutschland-verschenkt-seinen-wohlstand-1537181-p2.html

  57. @schnullibulli 8. Februar 2019 at 11:23
    Ich finde das gut.
    Ich möchte, dass diese Zwangs-WG zerfällt.
    Der deutsche Gutmensch wird ganz unglücklich sein, dass „sein Europa“ auf einmal so böse ist. Und nicht das Zauberparadies, von dem er immer geträumt hat.
    Er hofft halt immer noch, dass er irgendwann aufwachen wird und „alles ist wieder gut“.

  58. Daran sieht man wie man sich auf Franzosen verlassen kann, von wegen beste Freunde und so. Das ist alles gespielt und man will die beiden Völker Deutschlands und Frankreichs für dumm verkaufen. In Wirklichkeit ist Merkel in Europa vollkommen isoliert, weil jeder weiß, das diese Frau geistig und moralisch abgewirtschaftet hat. Wer will sich schon von einer Irren etwas sagen lassen? Macron hat genug eigene Probleme am Hals.

  59. Das_Sanfte_Lamm 8. Februar 2019 at 10:42

    Eben- und die Gelbwesten bestanden anfangs aus Arbeitern aus der Provinz- 1.100 EUR netto bei Vollzeitarbeit. Der Staat als Sklavenhalter.

    Die finanzieren die Faulenzer in Frankreich, Macrons Schminke (angeblich ein Mittelklassewagenpreis p.a.) und sollen auch noch für die französischen Korruptionsbanken schuften. Natürlich auch für die Migranten.

  60. Ständig fordert man von anderen, dass sie gefälligst die deutsche Position zu übernehmen haben. Steuern? Sollen die anderen auf deutsches Niveau heben. Migration? Jeder soll rein, wer dagegen ist, handelt unmoralisch. Äußere Sicherheit? Die Bedenken anderer EU Länder jucken nicht.

  61. Eurabier 8. Februar 2019 at 11:16
    „Wenn die Leute kein Gas wollen, sollen sie Windkraft nehmen“
    – Macron-Antoinette
    Der war gut- wir wissen, wie es endete.

  62. „Der Endverbraucher zählt so gut wie nichts* in einem System, welches von korrupten Volksfeinden regiert wird, bezahlt von wenigen Korrumpierenden.“

    Genau genommen bezahlt er „seinen eigenen Strick“ zu 99,ungerade% selbst.

  63. Russland bzw. Sowjetunion waren immer gute Handelspartner, auf die ist Verlass, sagen hier einige.
    Ja, insbesondere 1939-1941.

  64. In der Welt staatlicher Interessen gibt es keine Freunde.
    Das Merkel und ihre Köter kriegen das nicht in Ihre Schädel.

  65. Die Gründe für Macrons Vorgehen sind noch nicht eindeutig auszumachen, …
    —————————–
    Meist hat das was mit unserem Geld zu tun.

  66. @Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:32
    Die Deutschen leben in einer totalen Blase. Nur was die Mainstream-Medien zu ihnen durchlassen, dringt auch durch.
    Und die halten das für die Realität.
    Ein einziger Fernseher für unsere Seite, das müsste das Ziel sein.

  67. @Fischelner 8. Februar 2019 at 11:37
    Es könnte auch ein taktisches Bündnis mit den osteuropäischen Staaten zu tun haben.
    Oder ein Denkzettel für die Deutschen: Ich bin auf Euch nicht angewiesen.

  68. # Das_Sanfte_Lamm

    „Auch Bismarck war nicht frei von Fehlern.“ – Nochmals pardon, aber dafür würden nicht einmal die üblichen 3 Euro fürs Phrasenschwein genügen. Kennen Sie einen Menschen, der „frei von Fehlern“ ist? Mir ist noch keiner über den Weg gelaufen.

  69. @ NieWieder 8. Februar 2019 at 11:37
    Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:32

    Was ähnliches wie FOX News als Gegenpol zum GEZ Staatsfunk, wird in Deutschland leider wohl so ausgehen wie Tichys Entlarvung der SPD. Die kämpfen mit allen unerlaubten Mitteln.

  70. Wird ja immer besser, von wegen Deutsch-Französische Freundschaft. Der französischen Politik gings immer nur ums Geld. Wenns da was für sie schief liegt, ist es vorbei mit der Freundschaft. Eigentlich schade. Ich empfinde die Franzosen als Volk als sehr friedlich und freundschaftlich gesinnt.
    Auf alle Fälle zeigt sich mal wieder, dass die grosse Vision eines vereinigten Europas eine Seifenblase bleiben wird(zum Glück).

  71. @ Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:38

    Nach Atom und dann Kohle können wir auch auf Gas verzichten. Kein Problem ?

    ………………………………………..
    Kräftiges Händereiben soll auch für Wärme sorgen. 😉

  72. Hier zählen „Brücken“, Globalisten-Filz, Ideologien.
    Der Endverbraucher hat gefälligst zu malochen, zu strampeln,
    nicht wegzusterben.

    Zu weiteren Gedanken, etwa zu solchen in Köpfen intelligenter, menschenfreundlicher Globalisten
    ist er eh nicht fähig, das Arschloch.

  73. Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:59

    „Und was ist dann Deutschlands StasiMerkelregime, ein Russenliebchen?“

    Lol. Der Zahn wurde ihr schon in Moskau waehrend des Studiums gezogen. Die Russen sind besseres gewohnt.

  74. Magnus 8. Februar 2019 at 11:45

    @ Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:38

    Nach Atom und dann Kohle können wir auch auf Gas verzichten. Kein Problem ?

    ………………………………………..
    Kräftiges Händereiben soll auch für Wärme sorgen.
    ____________________________________________

    Onanieren!
    Vielleicht könnte man damit auch Strom erzeugen.

    Ich denke da etwa an eine Leistung von 50 Watt.
    De Miehlhelzers Jule schafft ´ne Kilowattstunde am Tag.
    Aber der ist ´ne absolute Ausnahme.

  75. @Bacholerette 8. Februar 2019 at 11:41
    Das „Erstauliche“:
    – Die Leute bekommen dank Euro keine Zinsen mehr. ==> Sie wollen noch mehr „Europa“.
    – Ein Massenansturm kommt, der immens viel Geld kosten. ==> Die Deutschen sind ganz begeistert, dass sie der Welt zeigen können, wie gut sie doch sind.
    – Die Goldstücke messern, vergewaltigen, verprügeln, was das Zeug hält. ==> Die Deutschen wählen die Grünen.
    – In BW: Die Leute gehen gegen das Dieselverbot auf die Straße. ==> Die Grünen liegen in BW bei Umfragen bei 33%.
    – Der Strompreis ist schon deutlich gestiegen. ==> Die Leute wollen ein noch viel höheren Strompreis, um das „Klima zu retten“.

    Meine Vorhersage:
    Macht die Friedensreligion hier einen Anschlag wie 9/11 in den USA, dann tritt die Mehrheit der Deutschen zur Friedensreligion über. Um ein Zeichen zu setzen!
    Ich würde das als Masochismus bezeichnen: Der Schmerz macht so viel Spaß, dass ich noch mehr davon haben will.

  76. @Magnus 8. Februar 2019 at 11:43
    Politik ist Politik und hatte mit „Freundschaft“ nie etwas zu tun.
    Sondern nur mit Propaganda fürs dumme Volk.

  77. https://www.focus.de/politik/ausland/bericht-deutschland-und-frankreich-einigen-sich-auf-kompromiss-im-streit-zu-nord-stream-2_id_10297280.html
    Deutschland und Frankreich haben ihren Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 beigelegt. Berlin und Paris stellten am Freitag den anderen EU-Staaten einen neuen Vorschlag zur Überarbeitung der europäischen Gasrichtlinie vor, welcher der Nachrichtenagentur AFP vorliegt. Demnach läge die Zuständigkeit für Pipelines mit Drittstaaten wie Russland bei dem EU-Land, wo die Leitung erstmals auf das europäische Netz trifft.

    https://de.sputniknews.com/politik/20190208323882269-macron-gegen-nord-stream-2/
    Umfangreicher Bericht über mögliche Gründe Frankreichs …

  78. LeutnantX 8. Februar 2019 at 11:58
    Ehe ich den gesamten Text lese:
    Danke für den Hinweis auf die Neuigkeiten!

  79. Merkel dröhnt gerade bei der Einweihung der neuen BND-Zentrale ihr ewiges Mantra „wir können nur multinational handeln“, „Multinationalität ist die Lösung“, „Deutschland berücksichtigt die Interessen anderer“.

    „Andere“, vor allem Frankreich, freuen sich ein Loch in die Mütze, daß sich Deutschland dank Merkels einsamer Politbüroentscheidungen abschafft, weil es vor lauter „Multinationalität“ systematisch sein eigenes Land und seine eigenen Bürger aus dem Rennen nimmt:

    – Energieversorgung (raus aus Kohle und Kernkraft) im Eimer
    – Autoindustrie im Eimer
    – Bundeswehr im Eimer (u.a. hat Merkel die Aussetzung der Wehrpflicht durchgesetzt)
    – Innere Sicherheit im Eimer (Islamien und Afrika ungebremst rein)
    etc.

    Ach ja, „Multinationalität“: Gleich nach dem BND-Termin trifft Merkel den Oberneger von Mali, Ibrahim Boubacar Keïta. Ist doch schön, daß die Bundeswehr in Mali auf französischen Wunsch (das war eine ausdrückliche Forderung Frankreichs, als „Bitte“ getarnt) die französische Rohstoffversorgung mit Uran sichert. Auch wenn das so nicht genannt wird, sondern irgendein UNO-Geschwurbel von „Fluchtursachen bekämpfen“ vorgeschoben wird.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/angela-merkel/terminkalender

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/mali-frankreich-kaempft-gegen-islamisten-und-um-bodenschaetze-a-877679.html

  80. @ Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:31

    Maciej Jakubik: Dieses Bild zeigt sehr deutlich, dass Russland durch #Nordstream2 eines seiner wichtigsten außenpolitischen Ziele erreicht: Die Spaltung der EU. Schade, dass Deutschland das unterstützt.

    Was erwarten Sie vom CEO der CEEP_energy anderes?
    Selbstverständlich ist Rußland daran interessiert, die EU zu spalten. Wobei es sich dabei zurzeit gar nicht besonders anstrengen muß. Das liegt im ureigenen geopolitischen Interesse dieses Landes, wobei Rußland seit alters her nicht sonderlich an Europa, sondern primär an Deutschland interessiert ist.
    Im geopolitischen Interesse Frankreichs liegt es andererseits, seinen ökonomisch so mächtigen Nachbarn und Rivalen Deutschland soweit als möglich am sanften Zügel der „Deutsch-Französischen Freundschaft“ zu führen und darüber hinaus und unter Beschwörung eines „Europäischen Gedankens“ jede seiner Bestreben, eine Außenpolitik im eigenen Interesse zu betreiben, nach Möglichkeit zu verhindern (dazu und zu nichts anderem dient die EU).
    Im Interesse Deutschlands muß es liegen, zwischen all diesen sich zum Teil widerstrebenden externen Interessen – die US-amerikanischen noch gar nicht angesprochen – geschickt zu lavieren, sie eventuell gegeneinander auszuspielen und dabei als Resultat den für Deutschland größten Nutzen herauszuholen. Das wäre vernunftgeleitete und geschickte Außenpolitik.
    Vermutlich geht das ganze Theater so aus:
    – Nordstream 2 wird zu Ende gebaut und installiert (Rußlands und Deutschlands Interesse);
    – Frankreich bekommt als Gegenleistung einen ersten Zugriff auf den deutschen Staatshaushalt, zum Beispiel mittels des deutschen Einverständnisses zu einer „Europäischen Arbeitslosenversicherung“ und hält dafür die Klappe (Frankreichs und Deutschlands Interesse);
    – die benachbarten osteuropäischen Staaten Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn werden anderweitig hofiert und mittels irgendwelcher und selbstverständlich „europäischer“ Zugeständnisse ruhig gestellt (die Zonenwachtel tourt doch dort gerade) (EU-osteuropäisches und deutsches Interesse);
    – die USA bekommen …, nun, das wird Trump bestimmen (USA und Deutschlands Interesse).
    Guck mer mal.

    Don Andres

  81. Schreibknecht 8. Februar 2019 at 11:20
    Die Franzosen ziehen uns Deutsche schon seit mindestens 105 Jahren über Tisch und der duemm Michel merkt es nicht.

    ——-
    Der dumme Michel merkt dies schon, aber die dumme Regierung interessiert dies nicht !

  82. Don Andres 8. Februar 2019 at 12:10

    Im Interesse Deutschlands muß es liegen, zwischen all diesen sich zum Teil widerstrebenden externen Interessen (…) geschickt zu lavieren, sie eventuell gegeneinander auszuspielen und dabei als Resultat den für Deutschland größten Nutzen herauszuholen. Das wäre vernunftgeleitete und geschickte Außenpolitik.

    Vermutlich geht das ganze Theater so aus:
    – Nordstream 2 wird zu Ende gebaut und installiert (Rußlands und Deutschlands Interesse);
    – Frankreich bekommt als Gegenleistung einen ersten Zugriff auf den deutschen Staatshaushalt, zum Beispiel mittels des deutschen Einverständnisses zu einer „Europäischen Arbeitslosenversicherung“ und hält dafür die Klappe (Frankreichs und Deutschlands Interesse);
    – die benachbarten osteuropäischen Staaten Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn werden anderweitig hofiert und mittels irgendwelcher und selbstverständlich „europäischer“ Zugeständnisse ruhig gestellt (die Zonenwachtel tourt doch dort gerade) (EU-osteuropäisches und deutsches Interesse);
    – die USA bekommen …, nun, das wird Trump bestimmen (USA und Deutschlands Interesse).
    Guck mer mal.

    Eine realistische Einschätzung.

  83. Es wird Zeit dass die Gelbwesten in Frankreich Frau Marechal auf den Thron bringen. Und Macron am besten zur Guillotine.

  84. @ 7iebenPlagen 8. Februar 2019 at 12:20

    Bismarck hat Franzosen und Sozialisten richtig behandelt. Beide wurden bekämpft. So muss es sein, um einen starken Staat zu haben. Wir müssen eigene Interessen hart verteidigen! Nicht zurückweichen. Genau deshalb ist Merkel so schlecht für uns. Sie macht alles falsch.

  85. Sieht so aus, als ob hier die Russland- und Putin-Basher die Diskussion dominieren wollen.

    Aber mal ehrlich – wir haben doch nur die Wahl zwischen Feuer- und Erdbestattung! Entweder beziehen wir Gas aus Russland, und dann bitte ohne Eingriffsmöglichkeiten der Polen und Ukrainer, oder wir begeben uns in die Abhängigkeit der ebenfalls aus dem Ausland, vorwiegend den USA, stammenden Mafia. Die Alternative Atomkraft und Kohle ist ja bäh!

    Eine dritte Alternative gibt es auch noch – die konsequente Umsetzung des Morgenthau-Plans. Dann habe wir sowieso keine Sorgen mehr. Die Flüchtlinge flüchten aus Deutschland, weil hier nichts mehr zu holen ist und der Rest lebt in mittelalterlichen Verhältnissen. Nur wer bring die 30 Deutschen um, die zu viel sind?

  86. „Zudem ist Russland ebenso wie die frühere Sowjetunion als stets zuverlässiger Energielieferant bekannt, der im Gegensatz zu den USA zumindest Deutschland nicht wirtschaftlich zu erpressen versucht.“

    Entschuldigen Sie, Herr Hübner, in welcher Welt bitte leben Sie?? In Sachen naiver Putin-Liebe beschreitet PI zT (KEWIL) echte Abwege. Mit der Amerikafreundlichkeit kann es da nicht weit her sein.

    Spannend ist der Krach doch wegen der „Energiewende“. Keine Kernkraft, keine Kohle, kein Gas. Die Gretas und Baerbocks müssen den Strom erfurzen!

  87. Maciej Jakubik: Dieses Bild zeigt sehr deutlich, dass Russland durch #Nordstream2 eines seiner wichtigsten außenpolitischen Ziele erreicht: Die Spaltung der EU. Schade, dass Deutschland das unterstützt:

    https://twitter.com/maciek_jakubik/status/1093597335052013570

    —–
    Seit wann ist Polen am Wohlergehen von Deutschland besorgt, eine Gasleitung an der Ukraine und Polen vorbei , erschwert natürlich illegales Anzapfen und die Erpressungsmöglichkeiten von Deutschland !

  88. Bismarck war natürlich auch gegen Katholiken. Sehr sinnvoll, wenn sich heutige Kirchenleute ansieht. Mißbrauch von Kindern oder Nonnen wird einfach hingenommen und vertuscht.

  89. Franz Redecker 8. Februar 2019 at 12:36

    Spannend ist der Krach doch wegen der „Energiewende“. Keine Kernkraft, keine Kohle, kein Gas. Die Gretas und Baerbocks müssen den Strom erfurzen!

    Genau das ist der Kern. In längst vergessenen Zeiten galt in der deutschen Politik – vor allem nach dem „Schock der Ölkrisen“/OPEC Anfang der 70er mal der Ansatz von Realität: Ein solider Energiemix, um sich weder komplett „vom Ausland“, noch von einem einzigen Staat, noch von einem Kartell, noch vom Wind, noch von Rohstoffengpässen abhängig zu machen und dennoch 7/24/365 zuverlässig die jeweils benötigte Energie zur Verfügung zu stellen:

    1/3 Atom, 1/3 Kohle, 1/3 Öl/Erdgas, der Rest Wind, Sonne, Wasser.

    Der aktuelle Fanatismus haut das gründlich in die Tonne und jault dann über Abhängigkeiten.

  90. FRANZÖSISCHER PRÄSIDENT SAGT AUFTRITT MIT MERKEL IN MÜNCHEN AB

    —–
    So ist dies wenn die Liebe erkaltet……..

  91. Was juckt Russland und Deutschland das Geschwätz der Macrone?

    Wer die Perlenkette der Baggerschiffe in der Greifswalder Bucht beobachten möchte, empfehle ich den Lotsenturm in Thiessow/Rügen.
    Da wird Tag und nach gearbeitet!

    Hätten wir eine Regierung, die Deutsche Interessen vertritt, dann hätte die schon lange gesagt: „EU ? Macht euren Dreck ab sofort alleine! Wir treten aus, führen die DM wieder ein und machen in Zukunft unser Ding zusammen mit den Russen und Chinesen!“

    Dann wären die ganzen EU-Schnorrer, innerhalb von 24h, wieder auf Linie…….

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/nord-stream-2-startet-pipelinebau-1532037605.html

  92. Angeblich Kompromiss im Pipeline Streit erzielt: Jedes Land ist für die Pipeline zuständig, wo sie zuerst ankommt. Was auch immer das bedeutet.

  93. Mir geht der Gedanke nicht aus dem Kopf, dass man mit dem Widerstand gegen diese erste direkte Pipeline (es gibt ja bereits mind. zwei andere durch Polen und die Ukraine), die also nicht mehr durch andere Staaten führt, die einen Gashahn abdrehen könnten, befürchtet, die Annäherung Deutschlands (Technologiewissen, Organisationskraft) an Russland (Rohstoffreichtum) verhindern möchte. Diese Verbindung ist eine alte große Befürchtung der Westalliierten. – Sich in die Arme des Bären zu legen, ist allerdings eine lebensgefährliche Sache, nicht wegen seiner Flöhe, sondern wegen seines ungeregelten Hungers. – Die Marianne ist nur ein Hausdrache.

  94. Der Gerentophile Hinterlader ist in München eine Persona non crata.
    Auch IM Erika will ich in meiner Heimatstadt nicht haben. Der größte Teil der Bayern hat sie bzw. die CSU nicht gewählt.

  95. Merkel betreibt ein Doppelspiel
    sie will den Nordstream auch nicht +ist russlandfeindlich
    +will einen EU Zentralstaat , den sie anführen will
    dafür braucht sie die Feindschaft zu Russland , sie baut damit die EU Armee + den Zentralstaat schneller auf auf

  96. 1. Abhängigkeit von USA ist paletti!
    2. Abhängigkeit von Russland ist bäh!
    3. Unabhängigkeit durch Offenhaltung a l l e r Marktsegmente = Abhängigkeit von Russland

    Was unterscheidet jene Agitatoren von der Lügenpresse?
    Was unterscheidet sie von deren Geringschätzung hinsichtlich der Intelligenz der Reziipienten?

  97. „Schon auf der Titelseite der heutigen FAZ steht in dicken Lettern “Nord Stream 2 stoppen“.
    ——————————

    Ganz einfach: Wenn LÜGENMEDIEN heutzutage über etwas hetzen, dann weiß man dass da etwas richtig läuft!

  98. Was schreibe ich denn hier noch für ein Zeug?
    Es gibt doch genügend Leute mit e bissl hinreichend viel Grips im Kopf,
    die sich ihre eigenen Gedanken machen können.

    Hoch das Bein!

  99. Haremhab 8. Februar 2019 at 12:57
    Antisemitischer Angriff: Langener schreitet ein und wird schwer verletzt

    https://www.op-online.de/region/langen/antisemitischer-angriff-bahnhof-langen-langener-schreitet-wird-schwer-verletzt-11485037.html

    Er ist entsetzt über die fehlende Zivilcourage der Langener. „Dass niemand etwas sagt oder einschreitet, macht mich fassungslos. Es gab 15, 20 Menschen, die haben weggesehen. Es gibt auf dem Bahnsteig zwei Geschäfte. Da kann mir keiner erzählen, dass niemand etwas mitbekommen hat “, kritisiert der 48-Jährige.
    Er möchte seinen Namen nicht öffentlich nennen, will damit seine Familie schützen.

    ———-
    Er möchte seinen Namen nicht öffentlich nennen, will damit seine Familie schützen.
    Das wollten die 15 bis 20 anderen Menschen bestimmt auch ! Auch dies ist ein Ereignis was wie Merkel zu verdanken haben !

  100. Im Übrigen, hier bezogen auf Russland, gilt:
    Der Käufer ist abhängig vom Verkäufer.
    Der Verkäufer ist abhängig vom Käufer.
    Der Käufer will billiges Gas.
    (…haben, bekommen, was denn sonst? Die Worte „haben“, „bekommen“ …hechel…sind im täglichen Sprachgebrauch der Krone der Schöpfung nicht vonnöten, derlei versteht sich von selbst.)
    Der Verkäuifer will Gas aus seinen „unermesslichen“ Bodenschätzen verkaufen.

  101. Wäre ich Russe, würde ich für Putin stimmen. Wäre ich US-Amerikaner, würde ich für Trump stimmen. Beide vertreten die Interessen ihrer Länder und ihrer Wirtschaft, und das machen sie ziemlich gut. Putin ist ein exzellenter Stratege, Trump ein exzellenter Geschäftsmann.

    Merkel ist nichts von beiden. Und das ist ein großes Problem für unser Land und unsere Zukunft. Und was noch erschütternder ist, ist, dass da auch nichts besseres nachkommt oder eine politische Alternative zumindest die Chance hätte, diesen selbstzerstörerischen Kurs zu stoppen. Die Idealllösung wäre ein breiter Mix im Bereich der Energieversorgung. Für ein (noch) Hochtechnologieland mit energieintensiven Unternehmen ist eine breite Aufstellung essentiell, denn sie verschafft Planungssicherheit und sichert den sozialen Frieden. Wenn Atom, Kohle und russ. Gas scheisse sind, dann muß man mal Farbe bekennen: WO und WIE soll der Strom denn zur Verfügung gestellt werden – vor allem vor dem Hintergrund, dass immer mehr Lebensbereiche elektrifiziert werden?

    Übrigens benötigt man auch für die Herstellung von Solarpanelen und Windrädern Ressourcen, von den Unmengen an verbrauchtem sauberem Wasser gar nicht erst zu reden. Aber wozu Wasser trinken, wenn man es für grüne Spinnereien verschwenden kann?

    Es spricht überhaupt nichts dagegen, mit Moskau gute Geschäfte zu machen und gleichzeitig auch mit Washington gute Geschäfte zu machen. Das kann man aber nur, wenn man Politiker hat, die über die intellektuelle Fähigkeit und die entsprechenden “cohones“ verfügen, dies auch durchzusetzen. Das moralinsaure Gequatsche Deutschlands und die ewige Klugscheisserei kotzt mich mittlerweile nur noch an. Das wird niemanden auf der Welt retten. Retten wird die Welt nur, wenn man fairen Handel mit allen treibt, wovon die Menschen leben können und wodurch der Wohlstand gesteigert wird. Wohlstand bedeutet auch Bildung und Sauberkeit und Reduktion von Krieg und Migration.

    PS: Wenn Deutsche Politiker immer behaupten deutsche Interessen zu vertreten, dann gehört es auch dazu, Macron klarzumachen, dass es ihn einen Scheissdreck angeht, WIE Deutschland seine Energiesicherheit garantiert. Punkt.

    Ich sehe in Deutschland nichts mehr – weder Mut noch Durchsetzungsfähigkeit. Nur den Willen, ein einst erfolgreiches Land auf Mittelmaß herunterzuziehen, um so das Überleben der EU und des Euro zu sichern. Ich befürchte, uns wird in wenigen Jahren alles um die Ohren fliegen…

  102. „Ich sehe in Deutschland nichts mehr – weder Mut noch Durchsetzungsfähigkeit. Nur den Willen, ein einst erfolgreiches Land auf Mittelmaß herunterzuziehen,“
    ____________________________________________________

    Diesen Willen sehe ich nicht.
    Ich sehe dies alles als Folge des persönlichen Egoismus, gepaart mit Inhaltsbeliebigkeit,
    („selbstverständlich“ mit Ausnahme des Erstgenannten)
    Korruption, Opportunismus, Verrat an Werten und Menschen.

  103. int 8. Februar 2019 at 13:54

    Beispiel:
    Höhere „Strom“preise will niemand.
    „Ein paar Mark mehr“ jedoch, „Peanuts“ im Vergleich zu geradezu „astronomisch“ hohem „Bakschisch“ für korrupte Entscheidungsträger wird von „diesen gerne hingenommen“,
    sofern sie die Erhöhung der „Strom“preise überhaupt wahrnehmen.

  104. Wie viel Schmiergeld hat die derzeitige SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze von Gerhard Schröder bekommen? BimSchG und BimSchV (Bundes-Immissionsschutzgesetz und Bundes-Immissionsschutz-Verordnung) sollen nebenbei auch die deutschen Kaminöfen abschaffen.
    Die Deutschen sollen also nicht nur auf Ihre Bodenschätze wie Kohle und Uran verzichten, sondern auch auf Ihr Brennholz! Das gab für Svenja bestimmt nen fetten Geldkoffer vom Gazprom-Gerd.
    Übrigens: Kfz, welche auf Gas umgerüstet sind (egal ob LPG oder CNG), sind um mehrere Ligen emmissionsärmer als Diesel und Benzin. Deutsche bezahlen bald mit Geldkoffern an der Gastankstelle, aber wegen venezolanischer Zustände.

  105. „Deutsche bezahlen bald mit Geldkoffern an der Gastankstelle, aber wegen venezolanischer Zustände.“
    ______________________________________________

    Wenn der Materialwert der Banknoten höher ist als deren „Nennwert“…der ist gut…
    …dann ist alles aus.

  106. Tja, was treibt Macron? Welchen Preis will er für sein „Ja“ zu Nord Stream 2?
    Oder war der Scheck zum Aachener Vertrag nicht hoch genug?
    Macron ist aus meiner Sicht in Frankreich erledigt. Das weiß er. Das Einzige was bleibt ist die Flucht nach vorn, rein in den Superstaat europa. Deswegen plötzlich seine Empfindlichkeiten für die osteuropäischen Länder, die ihm eigentlich, mit Verlaub gesagt , am Ar** vorbeigehen. Eben waren sie ja noch Rääächts und damit oberpfui. Er spielt den großen Versteher für die Osteuropäer, die Frage ist nur, ob sie drauf reinfallen.
    Merkels deutscher Sonderweg hat die Eu an den Rand der Explosion gebracht. sie selbst-an sich als Politikerin ehemals geschätzt, nun aber vermutlich mit wenig Attributen wie Altersdemenz, Altersstarrsinn, die grüne Alte bedacht, kommt jetzt in den Genuß zu ernten, was sie gesät hat- den Haß und die Zwiespalt , den ihre Intrigen ausgelöst haben. Außerdem weiß ohnehin jeder, das sie sozusagen auf dem Altenteil sitzt, da kann man noch nachtreten. Macron will ihr Nachfolger sein, denn mit der nationalen Politik ist er grandios gescheitert. Dazu kommt, das EU Wahl ansteht und alle reichlich nervös sein dürften.
    Für mich hat jetzt das Finale begonnen, der große Showdown. Zahlen, egal wie es ausgeht, werden wir es ehh, die Frage ist nur wie lange und wieviel.

  107. @ Bacholerette 8. Februar 2019 at 10:31

    Maciej Jakubik: Dieses Bild zeigt sehr deutlich, dass Russland durch #Nordstream2 eines seiner wichtigsten außenpolitischen Ziele erreicht: Die Spaltung der EU. Schade, dass Deutschland das unterstützt…

    Das muss Russland doch längst nicht mehr erreichen, es ist längst Fakt. Und zwar durch die Kapriolen der Angela Merkel. Seit spätestens 2015 ist die EU für jeden, der Augen hat, es zu sehen, tief gespalten.

  108. Die linksliberale Makrone hat fertig.
    In letzter Verzweiflung versucht er es mit nationalen Tönen.
    Hat ihn Merkel jetzt nicht mehr lieb…???

  109. Greta for Chancellor!
    und Parité in Bundestag und Regierung.
    und bei Klugen und Dummen.
    da wären wir besser dran als im Augenblick.

  110. Geplant ist auch eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung in der EU.
    Bevor das geschieht,sollte zuerst das Rentenalter in der gesamten EU auf deutsches Niveau angehoben werden.Das gäbe Heulen und Zähneknirschen,vor allem in Frankreich.
    Annehmlichkeiten,von doofen Deutschen bezahlt,sind aber schon ok.

  111. 1. Wir steigen aus unserer Atom- und Kohlestromgewinnung aus
    2. Verbieten Diesel-und benzingetriebene Autos
    3. Erlauben nur noch strombetriebene Autos
    4. Kaufen den Russen das Gas dafür ab und
    5. Betreiben weiter Russland-Sanktionen

    dazu fällt mir nur folgendes ein:

    „WO DER WAHNSINN AUF DEM THRON SITZT UND DIE DUMMHEIT IHN ANBETET DA IST DER UNTERGANG PROGRAMM“

  112. Nach der jüngsten Nachrichtenlage sei ein Kompromiss zwischen Frankreich und Deutschland ausgehandelt worden, den die gesamte EU mitträgt.
    Stress mit Frankreich können wir auch gerade gar nicht gebrauchen.

  113. Pipelines und Lieferanten gibt es viele, aber schaut man sich die Rangliste der exportierenden Länder an, deren Reserven, Produktionsmöglichkeiten, Volumina, Markt, dann ist im Grunde klar, daß nur Rußland in der Lage ist, den steigenden Bedarf Europas halbwegs günstig zu erfüllen. Oben wurde auf Norwegen gewiesen, nur ist Norwegen am Limit und kann seine Lieferungen in den Süden nicht massiv erhöhen (worauf sie auch wiederholt hingewiesen haben). Deutschland bezieht immerhin schon zwischen 20 und 25 Prozent seiner Gasimporte aus Norwegen. Gleiches gilt für die Briten und den sich neigenden Vorräten.

    Den ganzen Mist hat tatsächlich die polnische Regierung angerührt, weil sie auf die Transit- und Wartungsgebühren, sowie der inkludierten Erpressungsmöglichkeit gegenüber Deutschland nicht verzichten will. Die Ukraine ist mit auf den Zug gesprungen (und wir wissen alle um das wiederkehrende Theater, wenn die Ukraine ihre Rechnung nicht bezahlt oder Gas abzwackt), und Polen und die Ukraine haben dann Trump eingespannt. Ukraine als ewiges Opfer Rußlands, daß sich medial so fein ausschlachten läßt, und Polen als neuer Standort für die US-Truppen und Lieblingseuropäer Trumps, der tatsächlich das „Ausland“ betreffend nur der typische Doof-Ami ist und sich allen möglichen Schmonzes erzählen läßt.

  114. Die Pipeline ist ja schon halb fertig, soll Ende 2019 in Betrieb genommen werden. Es wäre idiotisch da jetzt noch auszusteigen; dann wären Milliarden Euro in den Sand gesetzt.

    Die USA geht dieses Deutsch-Russische Projekt doch gar nichts an. Die EU fast so wenig. Das Argument von denen, die Ukraine würde dann weniger an Durchleitungsgebühren kassieren, wenn sich der Transport verlagert, ist doch hahnebüchend.

    Und letztlich, diese Pipeline ist doch der letzte Strohhalm auf etwas Autonomie im Energiebereich, wenn dann mal Atomkraft ausgeschaltet, aus der Kohle ausgestiegen, und kein Wind weht. Die Alternative ist totale Abhängigkeit und Erpressbarkeit hinsichtlich Energiezulieferung von Macron und ähnlichen Konsorten.

  115. @Haremab 12:38
    Chuck Norris hat als Kind katholische Priester missbraucht.

  116. @ Hastalapizza 8. Februar 2019 at 10:59

    Warum auf Macron schimpfen?

    Vielleicht einfach, weil er ein Drecksack ohne Charakter und Gewissen ist, was ja inzwischen auch sehr viele Franzosen messerscharf erkannt haben. Abstoßender ist nur noch die Merkel.

  117. @ Oberstleutnant a.D. 8. Februar 2019 at 15:15

    Nach der jüngsten Nachrichtenlage sei ein Kompromiss zwischen Frankreich und Deutschland ausgehandelt worden, den die gesamte EU mitträgt.
    Stress mit Frankreich können wir auch gerade gar nicht gebrauchen.

    1. „Den die gesamte EU mitträgt“ ist die offizielle Lesart. Das sind regierungsamtliche Nachrichten. Wer weiß, welche Kuhhändel da im Hintergrund stattgefunden haben und welche Gelder geflossen sind, damit es nicht zu Eklat kommt.

    2. Wer ist WIR und wer ist in diesem Fall Frankreich? Merkel und Macron? Solange Monster Merkel für unser Land spricht, empfinde ich keinerlei Solidarität und Zugehörigkeitsgefühl mehr. Ich gehöre erst wieder dazu, wenn die Alte weg ist. Ist genauso wie bei der „Mannschaft“. Solange Löw da rumeiert, interessieren die mich weniger als der Bezirksligist im Nachbarort. Ich will außerdem sehr wohl Stress mit dem Macron-Frankreich und drücke den Gelbwesten die Daumen, dass sie den A…. zum Teufel jagen.

  118. Polen und die Ukraine wollen mithilfe der USA die Nordsee-Pipeline sabotieren, weil Polen und der Ukraine damit milliardenschwere „Durchgangsgebühren“ für die Landpipelines entgehen. Durch diese Gebührenabzocke wird die deutsche Energieversorgung so verteuert, dass deutsche Industrien konkurrenzunfähig werden.

    In der WELT stand gestern, dass Donald Trump französischen Ölkonzernen mit Sanktionen gedroht haben soll wenn Macron das Pipelineprojekt nicht sabotiert. Wieder einmal sind es die USA, die den verhassten Feindstaat Deutschland um jeden Preis plattmachen wollen.

  119. @ Doppeldenk 8. Februar 2019 at 15:41

    Und letztlich, diese Pipeline ist doch der letzte Strohhalm auf etwas Autonomie im Energiebereich, wenn dann mal Atomkraft ausgeschaltet, aus der Kohle ausgestiegen, und kein Wind weht. Die Alternative ist totale Abhängigkeit und Erpressbarkeit hinsichtlich Energiezulieferung von Macron und ähnlichen Konsorten.

    Jeden Irrsinn kann man rückgängig machen, auch den hirnverbrannten Kohle-Ausstieg. Dazu muss nur diese sozialistische Deppen-Regierung weg. Warum sollen wir wegen den Hirnfürzen der Klimakirche, den Wahnvorstellungen der Greta Thunfisch und den Obsessionen der Fingernagelkauerin die Kohle aufgeben? Widerstand ist angesagt, nicht dieses ewige Einknicken („kann man halt nix machen“).

  120. @ ReconquistaGermaniae 8. Februar 2019 at 17:08

    In der WELT stand gestern, dass Donald Trump französischen Ölkonzernen mit Sanktionen gedroht haben soll wenn Macron das Pipelineprojekt nicht sabotiert. Wieder einmal sind es die USA, die den verhassten Feindstaat Deutschland um jeden Preis plattmachen wollen.

    Lassen Sie mir mal den Trump in Ruhe, der macht viel mehr richtig als jeder andere US-Präsident der letzten 50 Jahre. Für die Amis sind wir derzeit wohl eher ein Idiotenstaat als ein Feindstaat. Zu Recht! Und so, wie Sackgesichter wie Merkel und Steinbeißer den US-Präsidenten schon brüskiert haben, ist es nur zu verständlich, wenn sich dessen Sympathie für die Hippierepublik Buntland in Grenzen hält.

  121. Dritter Teil: „France has fallen“ – der (eigentlich „das“) Letzte der´s merkt ist die kleine Rothschild-Puppe auf Omas Schoß. Egal, wie oft es ihm die französischen Generäle sagen, er will´s nicht wahrhaben.

  122. Selbst wenn Merkel noch mehr hart erarbeitete Steuergelder vor die Saeue wirft, indem sie u.a. Arbeitslosen moeglichst noch Rentenkassen mit bekanntlich weniger hart, eher in Rente gehenden Zeitgenossen ums Mittelmeer teilt, die Verteilung den EU Experten in Bruessel ueberlaesst
    der Praesident der Grand Nation laesst sich nicht kaufen, er stolziert vor dem Ellyseepalast, umgeben von Spielzeugsoldaten aus einem anderen Zeitalter, als sei nicht geschehen obwohl er im eigenen Land quasi gescheitert ist.
    Europa kann nur eine totale Schliessung dieses Monsterapparats incl. Abgeordnetenpalasts retten,
    ersetzt durch eine EG – Europa der Vaterlaender, genau das Gegenteil jedoch im positiven Sinne,
    mit starken Nationalstaaten, sicheren-gesicherten Grenzen, Wiedererrichtung aller intern. Grenzuebergangskontrollen um ungewollte Bewegung-Einreise von Asylbetruegern und Kriminellen zu verhindern.

    Deshalb EU zwingen zu schliessen, falls sie nicht implodiert und genauso wichtig Mertkel mit Merkelkartell der Altparteien entmachten und zur Verantwortung ziehen.

  123. Nur gut, daß die Blutraute und der Strichjunge von Goldman&Sachs kürzlich einen Freundschaftsvertrag unterschrieben haben.

  124. Gefahr abgewendet, gut gemacht, Frau Merkel!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nord-stream-2-angela-merkel-setzt-gas-pipeline-in-der-eu-durch-a-1252366.html

    Natuerlich ist Macron von den Amerikanern unter Druck gesetzt worden, dieses Projekt zu sabotieren.

    Nichts fuerchten unsere „Amerikanische Freunde“ so sehr wie eine Deutsch-Russische Annaeherung:

    https://www.youtube.com/watch?v=AgvtMeC_7_o

    Lesefehler 8. Februar 2019 at 16:59
    Der gute „Erbfreund“ jenseits des Rheins!

    Es ist genau diese provinzielle geopolitische Einstellung die nur Unglueck ueber Deutschland gebracht hat. Wnen Deutschland ihr Freundschaftvertrag mit Russland nicht haette auslaufen lassen, haette es den Ersten Weltkrieg nicht gegeben. Deutschland ist jetzt sehr geschaetzt in der Welt, und hat eine dominante Stellung in Europe, nur dank der Allianz mit Frankreich.

    Ich muss nicht daran denken das Wutbuerger wie Lesefehler jemals an der Macht gelangen in Deutschland, Europe wuerde gleich auseinander brechen.

    Wir brauchen einen CDU-AfD-Regierung.
    Wir brauchen die AfD um zu verhinderen das die CDU Deutschland zerstoert.
    Und wir brauchen die CDU um zu verhindern das die AfD Europa zerstoert.

    „Oesterreichische Verhaeltnisse“ eben.

  125. Man muß natürlich ganz klar erkennen, daß die alten Bündnisse, die im letzten Jahrhundert zu den beiden Weltkriegen geführt haben, auch heute noch weiterbestehen!

    Deutschland ist und bleibt die Kuh, aus der alle ihre Milch zapfen und auch weiter zapfen wollen – so aktuell auch die US-Frackinggas Industrie. Fuchtelt die Kuh einmal wütend mit ihren Hörnern, kommt sofort de hässliche Deutsche wieder zum Vorschein.

    Macron ist wie Herr Hübner bereits festgestellt hat, ein Produkt der US und Französischen Finanzindustrie, welche seinen Wahlkampf finanziert hat und ihn für sie vorteilhafterweise als Französischer Präsidenten installieren konnte.

    Mcron weiß genau wie Drahgi was von Ihnen von der westlichen Hochfinanz erwartet wird, ohne daß man dies ihnen überhaupt groß sagen muß. Ganz bestimmt als allerletztes Finanztransfers wegen des Erhalt´s von Energieträger an Russland!

    Deutschland wird sich in absehbarer Zeit nicht aus dem Würgegriff der westlichen Siegermächte befreien können. Erst wenn das Herz still zu stehen droht, lockert man die Würgehand ein wenig, damit der Goldesel auch noch in Zukunft Dukaten über die Deutschen Landesgrenzen hinweg scheißen kann.

  126. Aus Atomkraft aussteigen, aus Kohle aussteigen, aus Gas aussteigen. Wir brauchen das alles nicht, Strom kommt doch aus der Steckdose ! Und den E-Autos bauen wir ein paar Solarzellen (und vielleicht noch ein kleines Windrad) auf’s Dach !

  127. Was geht diesen Franzmann unsere Gasversorgung aus Russland an? Der soll sich um seinen eigenen Dreck kümmern, damit ist der mehr als ausgelastet.

    Es wird Zeit, dass unsere total bescheuerte Regierung in ihrer Europa-Besoffenheit und im festen Glauben an die Deutsch-Französische-Freundschaft endlich merkt, das Staaten keine Freunde, sondern Interessen haben. Das hat bereits Fürst von Bismarck festgestellt.

    Es wird Zeit, dass wir als Deutsche wieder damit anfangen, mit den Russen ein vernünftiges Verhältnis zu pflegen und die Scherben wieder zusammenkehren, die die EU (Europas Untergang) dort als Porzellan zerschlagen hat. Dafür muss aber erstmal dieser Hosenanzug aus der Uckermark entsorgt werden. Es gibt tausend Gründe, Merkel aus dem Amt zu jagen und bestenfalls vor Gericht zu stellen, das vergiftete Verhältnis zu Russland ist einer davon.

  128. Macron will in letzter Minute mittels der willfährigen EU-Spitze die sogenannte „Nord Stream 2“-Pipeline für russische Gaslieferungen nach Deutschland und anderen europäischen Staaten verhindern. Gelingt das, dann kommen auf die deutsche Wirtschaft, vor allem aber die deutschen Energieverbraucher, hohe Kosten zu.
    ——————-
    Na sowas!
    Da hat doch soeben unsere undeutsche Kanzlerin einen FREUNDSCHAFTSvertrag mit diesem Rothschildknecht abgeschlossen. [Hat uns einer gefragt….?] Schließlich haben die Franzosen jahrhundertelang Deutschland verheert.

    WEr solche Freunde hat, der braucht keine Feinde.
    Das waren die Franzosen schon immer.

    Ja, es ist den Deutschenhassern weltweit recht, wenn wir nicht nur immer mehr ausgeblutet werden, sondern dass uns jetzt schon die Lebensgrundlagen genommen werden.

    Dass man die Ukraine und Polen umgeht , ist richtig.
    Hat doch schon die DDR den Fährhafen Mukran auf Rügen gebaut, weil die Polen uns und die Russen hassen [alle anderen Nachbarn auch].

    Und Merkill, das Luder verspricht denen noch etwas vom Kuchen, das polenweib…..

  129. Ja, die Franzosen , ich habe mich schon immer gewundert, wie teilnahmslos sie die musel Attentate mit den vielen Opfern in Frankreich hinnehmen, was ist aus den Stürmern auf die Bastille geworden ?
    Und dann kann man lesen :Am 14. Juli 1789 waren in der Bastille gerade einmal sieben Häftlinge eingekerkert. Die Quellen berichten von vier Urkundenfälschern mit den Namen Béchade, Laroche, La Corrège und Pujade, zwei Menschen – Tavernier und de Whyte –, die als Geisteskranke bezeichnet wurden, sowie dem Grafen Hubert de Solages, der wegen sexueller Vergehen einsaß.
    Aus der Befreiung von 7 Ganoven haben sie einen Nationalfeiertag gemacht……

  130. @Bourguignon 8. Februar 2019 at 10:32
    „Denn bekanntlich ist Macron ein politisches Geschöpf von Kreisen der Großfinanz, die ihr eigenes Machtspiel treiben.“
    Das trifft den Nagel auf de Kopf! Dazu sollte man aber auch erwähnen, daß die Drahtzieher in den USA und in Tel Aviv sitzen, was einige hier nicht so gern lesen werden.
    SO ISSES. Macron die Rothschild Marionette. Er dient seinen Herren dermassen Brutal, dass jeder Blinde das sehen kann.
    Siehe Gelbe Westen, Gummigeschosse auf Augen, siehe Fall pipeline. Macron ist ein Krimineller Global. Sozialist, er dient den Neocons, Roth.banksters, Trump versucht sich wenigstens als Nationalist und damit als Gegenspieler von Macron. Trump wurde auch schon gewendet. We are done!

Comments are closed.