Die Bundesfamilienministerin Frau Dr. Franziska Giffey hat über Europa promoviert. Der Titel ihrer Doktorarbeit lautet: „Europas Weg zum Bürger – die Politik der Europäischen Kommission zur Beteiligung der Zivilgesellschaft“. Längst wissen gerade die Deutschen aus schmerzvoller Erfahrung, was aus Brüssel bei ihnen anzukommen pflegt: nicht viel mehr als teure Zumutungen. Auch bei unseren Familien, die dringend unterstützt werden müssen, kommt niemals etwas Gutes an.

Die Familienministerin ist eine Expertin in Sachen Mogelpackungen. Ob ihre Dissertation eine eigenständige wissenschaftliche Leistung darstellt oder nur abgeschrieben ist, prüft gerade die Freie Universität Berlin. Überraschend wäre es nicht, verlöre die Ministerin ihren Doktortitel. Gehört dies doch seit Jahren zum guten Ton im Bundeskabinett.

Und schließlich setzt linke, die Familien bekämpfende Politik auf Patchwork. Was die familienpolitischen Initiativen der Ministerin anlangt, darf freilich bereits jetzt der Verdachtsfall „Mogelpackung“ ausgerufen werden. Darauf wies der stellvertretende familienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Reichardt (AfD), heute im Deutschen Bundestag hin. „Das Gute-Kita-Gesetz macht keine guten Kitas, das Familien-Entlastungsgesetz entlastet die Familien nicht, das Starke-Familien-Gesetz schließlich stärkt unsere deutschen Familien nicht“, so Reichardt.

Besonders enttäuschend zeige sich die Expertise in Sachen Mogelpackungen bei der von Giffey beabsichtigten Reform des Kinderzuschlags. Hier klafft wegen einer Überbürokratisierung bei der Beantragung von je her eine große Lücke zwischen gesetzlichen Anspruchsberechtigten und tatsächlichen Leistungsbeziehern. Längst ist der Bundesregierung in ihrem familienpolitischen Dauerversagen eine Erhöhung der Abrufrate beim Kinderzuschlag um fünf Prozent „Erfolg“ genug.

Diese und eine ganze Reihe weiterer Umsetzungslücken der vielen vollmundig versprochenen Segnungen zugunsten von Familien prangert Reichardt in seiner Rede an: bei Bildung, bei Lernförderung, bei Teilhabe.

Der stellvertretende familienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion gibt zum Ende hin eine Prognose, die für die AfD als sozial-patriotische und einzige wirkliche Oppositionspartei nur Auftrag und Herausforderung sein kann: Eine bessere Zukunft für deutsche Familien ist nicht zu erwarten unter dieser Regierung, ist nicht zu erwarten unter der SPD, ist nicht zu erwarten unter „Dr.“ Franziska Giffey.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

64 KOMMENTARE

  1. Ein neuer Beitrag zur populaeren Serie „Gruene gegen…“
    Heute: Über das geplante Schleier-Verbot in Schule und Hoersaal in Jameika/SH

    „Nur die Grünen sind dagegen“
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Schleier-Verbot-an-die-Universitaet-Kiel-Nur-die-Gruenen-sind-dagegen

    Sagt ja auch Professorin Anja Pistor-Atam im Stil von Radio Eriwan –
    als sog. Islam- „Wissenschaftlerin“ und zufaellig auch CAU-Vizepräsidentin (…)
    „Im Grundsatz sollte jede Frau das Recht haben, sich so zu kleiden, wie sie möchte.“

    Im grundsatz ist die erde eine scheibe und schweine koennen fliegen.

  2. Eine Bitte an PI, könntet ihr bitte diese ekelhafte Werbung bestehend aus ekelerregenden Gemüse und photoshopgepimpten Titten-Damen ändern?
    Ich muß mir den Scheiß mehrmals am Tag ansehen, da ich öfter auf PI gucke und dies geht mir langsam auf den Senkel.
    Ansonsten ist alles gut. Ich bin seit 2004 dabei.

  3. Ja-im Grundsatz:

    – sollte das GG immer noch Gültigkeit haben- hat es aber nicht
    – sollten wir in einer Demokratie leben- tun wir aber nicht
    – sollte jeder in D. seine Meinung frei äußern können- kann er aber nicht
    – sollte vor dem Gesetz jeder gleich sein- ist er aber nicht
    – sollte der Staat sparsam mit Steuergeldern umgehen- tut er aber schon lange nicht
    – sollte Korruption und Kriminalität im Staatsapparat verfolgt und bestraft werden- wird es aber nicht

    Liste beliebig erweiterbar… .

  4. https://www.pro-medienmagazin.de/kommentar/2018/02/19/kinderrechte-ins-grundgesetz-eltern-hoert-die-signale/
    Kinderrechte im Grundgesetz – dieser Plan der GroKo könnte sich am Ende gegen die Interessen von Eltern richten. Schon heute ist von „Kinderrechten“ die Rede, wenn es um Sexualkunde in der Kita geht.
    Das Elternrecht wird dadurch erheblich eingeschränkt.

    Giffey will Kinderrechte im Grundgesetz verankern
    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will bis Ende 2019 einen Vorschlag vorlegen, um Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. Dies kündigte die Ministerin am 16.01.2019 vor dem Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an.

    Die „gute Giffey“ ist pures „blondes Gift“

  5. https://www.patriotpetition.org/2019/02/08/fluechtlingsbuergen-soll-man-wuergen-nicht-den-steuerzahler/
    „Bürgen soll man würgen“ – so lautet ein bekanntes Sprichwort, welches besagt, dass Bürgschaften in der Regel mit hohen Risiken verbunden sind, für die am Ende der Bürge geradezustehen hat. Doch ausgerechnet im Falle der Flüchtlingsbürgen, die dafür verantwortlich sind, dass zehntausende illegale Einwanderer ihre Familien nach Deutschland nachgeholt haben, soll diese Lebensweisheit nun keine Anwendung finden. Stattdessen will die Regierung den Steuerzahler zur Kasse bitten.

  6. Der erste spd-Poitiker*in, der evtl. den Doktortitel verliert.

    Das ist der Vorteil linksgrüner StudienabbrecherIxxe wie Claudia Fatima Roth, Katrin Gering-Eckardt oder Umvolker Beck: Wo keine Berufsausbildung, da kann auch kein Titel verloren gehen! 🙂

    Die aufgehetzte Merkeljugend kann nächsten Freitag landesweit schwänzen und danach noch zum Gebet in die Moschee gehen und zum 30. Jahrestag Salman Rushdies Tod fordern:

    Bundesweiter Schul- und Unistreik für das Klima
    .
    #FridaysForFuture
    .
    Wir streiken, bis Ihr handelt
    .
    22.02.1, 8 Uhr (Schulbeginn) Rathaus Xstadt

  7. @ cgs 14. Februar 2019 at 12:32
    „… Werbung … aendern?

    das liegt am brauser und evtl ettblockierern.
    ekelhaftes gemuese taucht unter firefox im lepptopp nicht auf.
    unter android im tablett schon.

    gips ne app fuer android die popapps unterdrueckt ,
    oder kamman das in android einstellen ?

  8. Patchworkfamilien dürfen kein Gegenmodell zur klassischen Familie sein, sondern sind eine gesellschaftliche Realität, die besondere Herausforderungen meistern muss. Sie ist gleichwertig zur klassischen Familie, aber nicht gleichartig. Insbesondere die Kinder brauchen viel Verständnis und Ermutigung für diese Situation, denn es ist oftmals nicht leicht für sie, mit den neuen Stiefgeschwistern etwa das Zimmer zu teilen.

    Patchworkfamilien sind nicht automatisch die besseren Familien und müssen es auch nicht sein.

    Eine gute deutsche Familienplitik schafft Voraussetzungen, die es erleichtern, dass deutsche Familien mehr Kinder wollen, bekommen und aufziehen können. Denn die Familie ist die Grundlage für innergesellschaftlichen Zusammenhalt.

  9. alles-so-schoen-bunt-hier 14. Februar 2019 at 12:47

    Warum denn ein Foto der A. Nahles zu einem Artikel mit der Giffey?

    Sex sells.
    :mrgreen:

  10. Als Ausdruck rascher Lernfähigkeit kann die Partei nun binnen eines halben Jahres gleich auf eine ganze Serie neuer Wortschöpfungen verweisen: Familienministerin Franziska Giffey ist mit dem Gute-Kita-Gesetz und dem Starke-Familien-Gesetz vorgeprescht. Arbeitsminister Hubertus Heil zog mit der Respekt-Rente nach, und Parteichefin Andrea Nahles versucht nun ganz aktuell, ihr Bürgergeld unter die Leute zu bringen. Die Zeiten, in denen ältere Herren namens Hartz, Riester oder Rürup Regelwerken der Genossen ihren Namen liehen, womit diese leicht zu Schreckensbildern in der Bevölkerung gerieten, sind endgültig passé.
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kampf-um-politische-sprache-die-spd-kreiert-schoene-begriffe-gesetze.468f6dae-28c4-4411-955c-cf1d26931fde.html

    „Bürgergeld“ = wird sicher bald umgenannt in „Würgergeld“

  11. Mantis 14. Februar 2019 at 13:02

    Bürgergeld hört sich irgendwie spießig an Wie wäre es mit Dieschonlängerhierlebendenundnochnichtsolangehierlebendengeld?

  12. LEUKOZYT 14. Februar 2019 at 12:48

    Man möge mich verbessern, aber bisher gibts ausser einigen Bastel-Browsern mit APK-Installation m.W. nur einen guten Browser für Android, der Werbeblocker unterstützt, nämlich den Samsung Internet Browser, der auch auf Nicht-Samsunggeräten läuft.
    Da kann man dann zum Beispiel Adplock Plus als Add-On nachinstallieren.

    Gibts beides im Play Store für umsonst.

  13. @ LEUKOZYT 14. Februar 2019 at 12:48

    Unter Android gibt’s ABPlus immer noch, aber das System muß gerootet sein. Dann kann man den Filter von der Homepage adblockplus.org herunterlaen, es gibt ihn nicht beim Playstore. Ansonsten kannst Du auch mal den Brauser »Brave« ausprobieren, der hat den Filter schon eingebaut. ABP wird bei Android nicht in den Browser eingehängt, sondern direkt ins Betriebssystem.

  14. Respektrente!

    *kranklach*

    Wer soll das bezahlen,
    wer hat das bestellt,
    wer hat soviel Pinke-Pinke,
    wer hat soviel Geld?

  15. Köln –
    Der beliebte Fernseh-Moderator Günther Jauch hat ARD und ZDF in einem Interview für angeblich mangelnde Unabhängigkeit kritisiert. Der „Reporterfabrik“ sagte Jauch, die beiden Sender hätten mit der Beitragsfinanzierung eigentlich „beste Voraussetzungen, um Bildung, Unterrichtung und Unterhaltung nachzukommen“.

    —–
    Mit vielen Worten nicht gesagt

  16. Wir zahlen!

    TÜBINGEN: Fuß fassen – Ausbildungsstipendien für Geflüchtete sind ein Erfolg

    Drei Frauen und vierzehn Männer – alle aus Krisengebieten wie Gambia, Syrien, Afghanistan oder dem Irak geflüchtet – sind mit Hilfe eines Ausbildungsstipendiums der Stadt Tübingen im Herbst vergangenen Jahres in die Lehre gestartet. Das Projekt kann damit als Erfolg bezeichnet werden.

    16 Betriebe haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht und Koch-, Einzelhandels- oder Altenpflegeazubis eingestellt.

    Die Stadt übernimmt das erste halbe Jahr die Ausbildungsvergütung, sodass den Unternehmen keine Kosten entstehen. (!!!)

    Das Stipendium, so OB Boris Palmer, wirke gleich doppelt: Flüchtlinge würden in die Gesellschaft integriert und die Arbeitgeber bekämen die dringend benötigten Nachwuchskräfte.

    Interessenten für das kommende Ausbildungsjahr können sich jederzeit bei der Stadt melden. VIDEO:

    https://www.rtf1.de/news.php?id=21790

  17. @ Freya- 14. Februar 2019 at 13:25
    „TÜBINGEN: Fuß fassen – Ausbildungsstipendien für Geflüchtete sind ein Erfolg“

    ein erfolg im sinne des stipendium-zahlenden steuerzahlers ist erst erreicht,
    wenn die lehre erfolgreich abgeschlossen wurde,
    ein soz vers pflichtige anstellung erreicht wurde
    und die stipendiatskosten durch steuern wieder reingekommen sind

    allein geld ausgeben ist kein erfolg.

  18. Sollten Politiker, die bei ihrer Doktorarbeit betrogen haben, zurücktreten? Diese Frage wird sich vielleicht bald für Franziska Giffey stellen. Ein Gespräch mit dem Bildungsforscher Heiner Barz.
    (…)
    Von den 204 von Vroniplag entlarvten Plagiaten stammten aber nur 16 von Politikern.
    Das hat mich auch gewundert. Ich hätte gedacht, dass ihr Anteil größer ist. Es gibt allerdings eine lange Liste von potenziellen Opfern aus der Politik. Da steht übrigens auch die Bundeskanzlerin drauf.

    https://www.cicero.de/kultur/giffey-franziska-doktortitel-plagiat-vorwurf-berlin

  19. @ David08 14. Februar 2019 at 12:58
    „Die Titten sollten aber bleiben! ?

    dann plaediere ich als gleichberechtigungssexueller fuer eine quote.
    je 33p weibliche, maennliche und diverse geschlechtsmerkmale in online-werbung.
    oder alles im brauser nach vorlieben waehlbar.

  20. OT

    Freya- 14. Februar 2019 at 13:25

    Wir zahlen!TÜBINGEN: Fuß fassen – Ausbildungsstipendien für Geflüchtete sind ein Erfolg https://www.rtf1.de/news.php?id=21790

    Das ist die gleiche kommunale Augenwischerei, die auch auf Bundesebene über die Staatsbehörde Zentralarbeitsamt = „Bundesagentur für Arbeit“ – läuft: Alle ununterbrochen in den Medien hochgejubelten „Flüchtlinge in Arbeit“ sind allein deshalb in Arbeit, weil die Betriebe für das Aushalten dieser Gestalten zu 100 Prozent aus dem Haushalt – Steuerzahlerkohle – bezahlt werden.

    Nicht der Betrieb zahlt Lehrgeld und Versicherung, sondern der Betrieb bekommt das Lehrgeld und die Versicherung „vom Staat“, damit er einen Neger oder Araber (Fluchtork) einstellt. „Lehrgeld“ zahlt der Betrieb dann trotzdem… aber ganz anders, als es der Staatsratsvorsitz glaubt.

    Diese Jubelmeldungen sind so ein Pingpongspiel zwischen Staat und Hofberichterstattern: Der Staat – wir – zahlen alles, damit die medialen Speichellecker von Regierungspressemitteilungen feiern können, daß es klappt.

    Irrsinniger wurden Subventionen in ein Schwarzes Loch selten versenkt.

  21. Ach andere, besser qualifizierte Politiker mussten aus dem gleichen Grund zurücktreten. Ein Rücktritt von Giffey wäre ein Segen!

  22. @ Babieca 14. Februar 2019 at 13:28
    „Oder ist das pingelig?“

    wir merken uns: „pingeln, das “
    „Aus dem Rheinischen stammt einem Erklärungsansatz zufolge das Wort pingelig,
    und zwar aus der Sprache der Färber….Dieses Klopfen, das dazu diente,
    kein Körnchen der wertvollen, bis ins 19. Jahrhundert so hergestellten Farbe
    zu verschenken, nannten die Färber pingeln.“
    https://www.wissen.de/wortherkunft/pingelig

    pi bewirkt Bildung.

  23. Abi für Alle, irgendein nichtsnutziges Laberfach studieren. . Schreiben wie man denkt, keine Noten mehr, schwänzen ….Das bisschen Betrug ist wohl auch schon egal. Alles nicht schlimm.
    Alle Akademiker müssen sich gegen Missbrauch von Doktorgraden wehren.

  24. Merkill ./. Kramp-Knarre:

    Bei Macht hört die Freundschaft auf
    https://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-kramp-karrenbauer-cdu-macht-1.4329809

    https://www.merkur.de/politik/skurrile-situation-da-geht-merkel-ploetzlich-auf-distanz-zu-kramp-karrenbauer-zr-11746286.html

    Merkel als beleidigte Leberwurst:
    Die Kanzlerin formuliert ihren persönlichen Stolz
    Wie man am Mittwoch erleben konnte: Da sie an dem Werkstattgespräch nicht teilgenommen habe, wolle sie es auch nicht kommentieren, so Merkel zunächst – um es dann indirekt doch zu tun. „Ich glaube, dass wir 2015 in einer humanitär sehr fordernden Situation Großartiges geleistet haben“, formulierte die Kanzlerin ihren persönlichen Stolz, von dem in der eigenen Partei praktisch nichts mehr zu finden ist. Man habe „auch sehr viel im Bereich der Steuerung und Ordnung der Migration erreicht“. Das klang wie ein Konter gegen das vierseitige Ergebnispapier des Werkstattgesprächs, in dem zahlreiche Vorschläge für weitere Maßnahmen aufgelistet sind. Das Glas der CDU ist ziemlich leer, das Glas Merkels mindestens halbvoll.

    *** https://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-kramp-karrenbauer-cdu-macht-1.4329809

  25. Merkill ./. Kramp-Knarre:

    Bei Macht hört die Freundschaft auf
    https://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-kramp-karrenbauer-cdu-macht-1.4329809

    https://www.merkur.de/politik/skurrile-situation-da-geht-merkel-ploetzlich-auf-distanz-zu-kramp-karrenbauer-zr-11746286.html

    Merkel als beleidigte Leberwurst:
    Die Kanzlerin formuliert ihren persönlichen Stolz
    Wie man am Mittwoch erleben konnte: Da sie an dem Werkstattgespräch nicht teilgenommen habe, wolle sie es auch nicht kommentieren, so Merkel zunächst – um es dann indirekt doch zu tun. „Ich glaube, dass wir 2015 in einer humanitär sehr fordernden Situation Großartiges geleistet haben“, formulierte die Kanzlerin ihren persönlichen Stolz, von dem in der eigenen Partei praktisch nichts mehr zu finden ist. Man habe „auch sehr viel im Bereich der Steuerung und Ordnung der Migration erreicht“. Das klang wie ein Konter gegen das vierseitige Ergebnispapier des Werkstattgesprächs, in dem zahlreiche Vorschläge für weitere Maßnahmen aufgelistet sind. Das Glas der CDU ist ziemlich leer, das Glas Merkels mindestens halbvoll.

    ***https://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-kramp-karrenbauer-cdu-macht-1.4329809

  26. @Babieca 14. Februar 2019 at 13:40
    Freya- 14. Februar 2019 at 13:25

    ..FASS OHNE BODEN….ENDLOSSPIRALE, ohne Aussicht auf Besserung…was sind wir zu einer „WITZFIGUREN-NATION“ verkommen!

  27. Die Respektrente heißt wohl so, weil der Steuerzahler es respektieren muß, dass er für Leute, die zuwenig in die Rentenversicherung eingezahlt hatten, dafür bezahlen muß!

  28. @ viva

    Merkel hält also millionenfachen Rechtsbruch und Import von Mördern, Terroristen und Verbrechern für etwas „Großartiges“.
    Dieses Miststück.

  29. zum Einleitungstext: …..Umsetzungslücken der vielen vollmundig versprochenen Segnungen …..
    „Nirgends wird so viel gelogen wie vor Gericht, nach der Jagd und vor den Wahlen“ (Bismarck)
    Ein Satz, den man sich bei den bevorstehenden Wahlen ständig vor Augen halten sollte! Dazu noch bei den vollmundigen Versprechungen den alten Kölner Karnevalsschlager „Wer soll das bezahlen?“ (Jupp Schmitz)
    @ cgs um 12 Uhr 32: Ihrer Bitte Möchte Ich Noch Eine Anschließen: Was Soll Die Idiotische Großschreibung Aller Wörter Innerhalb Eines Satzes In Den Reklamekästchen Neben Dem Für Uns Interessanten Text?
    MfG C.

  30. @ Freya- 14. Februar 2019 at 13:49
    „…was sind wir zu einer „WITZFIGUREN-NATION“ verkommen!“

    wer etwas in der welt rumgekommen ist, auch schon im eu-ausland,
    weiss allerdings, dass es woanders noch viiieeeel schlimmer zugeht.
    nur ist man korruption, schlendrian, manana dort gewohnt und jammert nicht
    ich habe in ita und cyp gelebt und offiziell gearbeitet, auch im zimbabwe.
    du glaubst nicht, welch ein paradies deutschland noch immer ist,

    der unterschied ist, dass das steuergeld reichhaltig rumliegt und fliesst,
    und man lange von der substanz in scheinbarem wohlstand leben kann,
    ohne den ganz sicher kommenden/berechenbaren absturz zu merken.

  31. Hallo Landsleute, wir sollten die Gegenrechnung aufmachen:
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/reparationen-polen-sieht-bundesregierung-offen-fuer-forderungen/ Pacht für die landwirtschaftlichen Flächen, Mieteinnahmen für die Immobilien, Die Erträge
    aus Bodenschätzen schenken wir unseren polnischen Nachbarn. Strich drunter und die Bilanz ist ausgewogen. Nicht berücksichtigt sind sämtliche Schäden aus geklauten Mobilien. 😆
    Tak wi?c, drodzy s?siedzi, teraz jest ju? koniec z wiecznym ??daniem
    pieni?dzy i jeszcze wi?cej pieni?dzy na odszkodowania.
    Nie b?dzie pieni?dzy pochodz?cych z Niemiec, chyba ?e my, Niemcy,
    nauczymy si? je?? kapust? i gówno z?ota! 😆
    Bietet den Polen endlich die Stirn Landsleute und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  32. @LEUKOZYT 14. Februar 2019 at 14:01
    Freya- 14. Februar 2019 at 13:49

    Ja, aber wie gesagt, die zahlen nicht die höchsten Steuern, nicht die höchsten Strompreise und müssen nicht Millionen von Fremden durchfüttern.

  33. @LEUKOZYT 14. Februar 2019 at 14:01
    Freya- 14. Februar 2019 at 13:49

    Deutschlands Bürger werden gemolken

    Ein Rekordüberschuss des Staates – und trotzdem warten die Deutschen auf substanzielle Entlastungen. Dabei müsste es doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, den unrühmlichen Spitzenplatz auf der OECD-Liste zur Steuerbelastung zu verlassen.

    Bald eine Billion Euro Sozialausgaben

    Unrühmlicher Spitzenplatz
    Seit Jahren führt Deutschland – zusammen mit Belgien – eine unrühmliche Rangliste unter den OECD-Staaten an: Nirgends zwackt der Staat vom Bruttogehalt bei Alleinstehenden so viel ab wie in Deutschland, nämlich fast die Hälfte (bei Familien sieht es etwas besser aus). Es müsste doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, diesen Spitzenplatz zu verlassen – vor allem dann, wenn so viele Leute arbeiten wie noch nie und der Staat immer mehr Geld einnimmt.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347

  34. cgs 14. Februar 2019 at 12:32
    Eine Bitte an PI, könntet ihr bitte diese ekelhafte Werbung bestehend aus ekelerregenden Gemüse und photoshopgepimpten Titten-Damen ändern?
    Ich muß mir den Scheiß mehrmals am Tag ansehen, da ich öfter auf PI gucke und dies geht mir langsam auf den Senkel.
    Ansonsten ist alles gut. Ich bin seit 2004 dabei.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Dito!

  35. @ cgs 14. Februar 2019 at 12:32

    …und photoshopgepimpten Titten-Damen ändern?

    Ich mutmaße mal, das jeder Klick darauf PI-NEWS finanziell unterstützt.
    Was die Oberweiten der Damen betrifft, haben Sie natürlich recht. Irgendwie unappetitlich.

  36. Bin ich der einzige, der sich bei dem Titel „Europas Weg zum Bürger – die Politik der Europäischen Kommission zur Beteiligung der Zivilgesellschaft“ durchaus denken muss:

    Aha, ein Leitfaden für: wie binde ich NGOs an Entscheidungen ein, wie baue ich Wege zur Einflussnahme von NGOs auf europäische Politik.

    ???

    Sollte man wohl mal genauer lesen, was die hier scheint’s von wem abgeschrieben hat… aus welchem Think Tank das Geseier herrührt 🙂

  37. @westwoodtom 14. Februar 2019 at 14:19
    cgs 14. Februar 2019 at 12:32
    Eine Bitte an PI, könntet ihr bitte diese ekelhafte Werbung bestehend aus ekelerregenden Gemüse und photoshopgepimpten Titten-Damen ändern?
    Ich muß mir den Scheiß mehrmals am Tag ansehen, da ich öfter auf PI gucke und dies geht mir langsam auf den Senkel.
    Ansonsten ist alles gut. Ich bin seit 2004 dabei.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Dito!

    ++++++

    Ich kann das zwar ausblenden oder bin schon dran gewohnt :-)… denke mir aber auch gelegentlich: wenn hier mal ein zartes Pflänzchen reinstolpert, könnte die Aufmachung durchaus den Rückwärtsgang auslösen… denn, so richtig wissenschaftlich seriös kommt das nicht daher! Hoffe daher stets, dass es niemanden abschreckt, der die Aufklärung hier dringend nötig hätte!

  38. @ Kirpal 14. Februar 2019 at 14:28
    @westwoodtom 14. Februar 2019 at 14:19

    Seid doch nicht so verweichlicht. PI muss auch Geld verdienen, ihr zahlt ja nix für die Artikel.

  39. Heisenberg73 14. Februar 2019 at 13:58

    @ viva

    Merkel hält also millionenfachen Rechtsbruch und Import von Mördern, Terroristen und Verbrechern für etwas „Großartiges“.
    Dieses Miststück.
    ——
    Ja, sie tut es und sie kann und wir es immer wieder tun. Während man sie in Polen schon lange juristisch belangt hätte, hat diese größte deutsche Diktatorin seit Walter Ulbricht weiterhin Narrenfreiheit. Der fortwährende Bruch des Dublin Abkommens – geschenkt! Das sie durch ihre unkontrollierte Masseneinwanderungspolitik dem deutschen Volk weiterhin tagäglich schaden zufügt – geschenkt. Das Straftaten durch sog „Schutzsuchende“ nicht – wie in jedem normalen Staat – mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln geahndet werden – geschenkt. Dieses Land ist im Würgegriff des Islams. Solange das die Mehrheit nicht begreift und endlich die AfD wählt, gibt es keine Chance auf Änderung und Besserung

  40. alles-so-schoen-bunt-hier 14. Februar 2019 at 12:47

    Ist doch alles schön bunt. Da fällt es gar nicht auf wenn statt Giffey Nahles gesendet wird. Eben „Ehe für alle“.

  41. Franziska Giffey (* 3. Mai 1978 als Franziska Süllke in Frankfurt/Oder)
    im heoligen, äh realen Sozialismus geboren! Toll!

  42. Thomasz Gorzowski 14. Februar 2019 at 14:35

    Das vergesse ich der CDU nie. Schon mein Vater sagte – Gründungsmitglied der CDU – „Soviel Dummheit auf einem Haufen habe ich mir nie vorstellen können.“

  43. Geboren 1978 in FF/Oder, Diplom-Verwaltungswirtin, Master of Arts und Doktor der Politikwissenschaft.
    Trat erst 2007, also mit 28 Jahren, der SPD bei.

    Franziska Giffey, geborene Sülleke, nahm dem Abitur 1997 ein Lehramtsstudium an der HU-Universltät Berlin mit den Fächern Englisch und Französisch auf.
    Von 1998 – 2011 absolvierte FG ein Stduium zur Diplim-Verwaltungswirtin an der FH für Verwaltung und Rechtspflege.Mehrere Monate Praktikum bei der Labour Party in London ( Bezirksbürgermeister ).

    Von 2002 – 2010 Europabeauftragte des Berliner Bezirks Neukölln.Neben ihrer Tätigkeit hängte sie, von 2003 – 2005, noch ein Studium dran mit dem Abschluß Master of Arts für Europäisches Verwaltungsmanagment.
    Zwischen 2004 -2009 arbeitete sie zusätzlich noch als Dozentin für EU-Fundraising, EU-Beihilferecht, EU-Förderprogramm und Europa Projektmanagement an verschiedenen staatlichen Institutionen.
    Das war immer noch nicht genug. Ehrgeizig wie sie war, begann sie neben ihrer Tätigkeit als Europabeauftrage ein Promotionsstudium im Bereich Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin.https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/778?show=full

    Ab 2010 zuerst Bezirksstadträtin, später ab 2015 Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln.Glaubt mehr an die Macht ihrer Worte als an Taten, die den Worten folgen sollten.Arbeitete unter Buschkowsky und folgte ihm später nach, geändert hat sich aber relativ wenig in Neukölln.

  44. Haremhab 14. Februar 2019 at 16:23

    ES GEHT LOS! 74-jähriger Flüchtlingshelfer muss Wohnung für Flüchtlinge räumen!

    https://www.youtube.com/watch?v=eV4PUw2bOy8
    ———–
    Das sei allen Kollaborateuren gesagt, die meinen, sich damit irgendwas kaufen zu können: Dieses System wird ihre nützlichen Idioten nur so lange bauchpinseln, bis es sie frißt. Gnade ist da natürlich nicht zu erwarten, lediglich ein Aufschub bis zum Erwachen.

  45. Familien sind doch egal. Die regierung kümmert sich nur um Migranten. Deutsche sind denen egal und werden nur zum bezahlen gebraucht.

  46. cgs 14. Februar 2019 at 12:32

    Eine Bitte an PI, könntet ihr bitte diese ekelhafte Werbung bestehend aus ekelerregenden Gemüse und photoshopgepimpten Titten-Damen ändern?

    Titten-Damen?
    Hört sich geil an, vielleicht sollte ich meinen uBlock Origin (beste Blocker plugin FF) gelegentlich ausschalten.
    Hatte ihn mir draufgemacht als hier die Titten-Damen noch Kopftuchdamen waren und auf arabisch irgendwelchen dating-Quatsch verrieten, daneben in Großaufnahme Zehen, von Fußpilz zerfressen. Mann, da lob ich mir Titten-Damen.

  47. rene44 14. Februar 2019 at 18:52
    cgs 14. Februar 2019 at 12:32

    Eine Bitte an PI, könntet ihr bitte diese ekelhafte Werbung bestehend aus ekelerregenden Gemüse und photoshopgepimpten Titten-Damen ändern?

    Titten-Damen?
    Hört sich geil an, vielleicht sollte ich meinen uBlock Origin (beste Blocker plugin FF) gelegentlich ausschalten.
    Hatte ihn mir draufgemacht als hier die Titten-Damen noch Kopftuchdamen waren und auf arabisch irgendwelchen dating-Quatsch verrieten, daneben in Großaufnahme Zehen, von Fußpilz zerfressen. Mann, da lob ich mir Titten-Damen.

    ——————————————–
    Bei mir erscheinen: ein Giraffenbaby, die 85jährige Sophia Loren, eine hysterisch heulende Schlampe, drei Zitronen in einem eisgefüllten Eimer und die angeblich billigste Klimaanlage der Welt …

  48. Freya- 14. Februar 2019 at 13:46; In Österreich wurden ich glaub vor ungefähr hundert Jahren alle Titel, ob Adel oder sonstwas von staats wegen abgeschafft. Trotzdem soll dort immer noch der Herr Geheimrat, und was es sonst noch alles gegeben hat im Sprachgebrauch sein. Mich interessiert schlicht überhaupt nicht, ob irgend so ein Bürokrat sich nen Dr. vor seinen Namen tackert, ganz egal ob zu Recht oder Unrecht. Mir wurde erzählt, dass die Dr in Jura und Medizin eh quasi nix verlangen, einfach weil das Studium so schwer ist. Ok, bei Medizin seh ichs ja noch ein, aber beim Laberstudium Jura? Was Sozi und Politik anbelangt würd mich auch nicht wundern, wenn das dort üblich ist.

    sakarthw14 14. Februar 2019 at 16:20; Wen wunderts, Buschkodingens und die Giffey kannst in einen Sack mit Drehhofer stecken und draufhauen, es trifft nie den falschen.

    Hans R. Brecher 14. Februar 2019 at 19:00; Komisch, da hat wohl jeder was anderes: Ich hab ca 1Dutzend Schwedenmädels, eine Ausschnittblondine, Cola, noch ne Blondine in so ner art Badeanzug Turndress, Pfanne mit Spiegeleiern und NCIS-Abby.

Comments are closed.