Der brutale Überfall auf eine 56-jährige Münchner Taxifahrerin wurde laut Mainstream-Medien durch zwei mutmaßliche Männer verübt. Gemäß Süddeutscher Zeitung wurden "die Diebe" durch einen "Rad fahrenden Passanten" zunächst gestellt.

Von MAX THOMA | München im Zeichen der fortschreitenden Umvolkung – und auch die Münchener Lügenmedien vertuschen gewohnt linientreu. Am Samstag kurz vor Mitternacht stiegen zwei „Fahrgäste“ des deutschen Steuerzahlers in das Fahrzeug einer 56-jährigen Münchner Taxifahrerin am Ostbahnhof. Als Fahrziel wurde dabei von den „akzentfrei deutsch Sprechenden“ die Süßkindstraße im Münchner Osten genannt. Einer der beiden Männer nahm am Beifahrersitz, der andere am Rücksitz Platz. Nach Erreichen der Süßkindstraße wurde die 56-Jährige dann noch weiter in eine der nächsten dunklen Straßen des Industrieviertels gelotst.

Dort attackierte der Fahrgast auf dem Rücksitz plötzlich die Taxifahrerin, begann sie brutal zu würgen und forderte „Göld“ von ihr. Der zweite Mann durchsuchte während des Würgevorgangs gemächlich das Taxi nach weiteren Wertsachen. Mit dem Mobiltelefon, den Ausweispapieren der Fahrerin sowie den Taxischlüsseln flüchteten dann die „mutmaßlichen Täter“.

Münchner Zivilcourage 

Ein aufmerksamer 42-jähriger Münchner, der zufällig um Mitternacht am Tatort vorbeikam, verfolgte die Männer sofort mit seinem Fahrrad. Dem zivilcouragierten (fast lebensmüden) Helfer gelang es sogar, die überraschten „beiden Männer“ zu stellen und auch die Beute zurückzufordern – es entwickelte sich ein kurzer Umvolkungs-Dialog. Nach der (politisch inkorrekten) Frage, woher die beiden Neu-Münchner denn ursprünglich herkämen, antworteten sie ihm gleichzeitig verdutzt: „von Irak“.

Die Geflüchteten überreichten ihm die Gegenstände und flüchteten. Daraufhin brachte der 42-jährige Nothelfer die Beute zurück zur Taxifahrerin. Eine polizeiliche Sofortfahndung nach den beiden Tätern verlief wie meist ohne Ergebnisse, weshalb die Polizei München sich nun gezwungen sieht, folgende Täterbeschreibungen zu veröffentlichten:

Täter 1:

  • Männlich
  • 23 Jahre alt
  • 170 cm groß
  • kurze, schwarze Haare
  • orientalisches Aussehen
  • trug evtl. eine schwarze Kapuze,
  • sprach akzentfrei Deutsch und kommt nach eigenen Angaben aus dem Irak.

Täter 2:

  • Männlich
  • 23 Jahre alt
  • 170 cm groß
  • kurze, schwarze Haare
  • orientalisches Aussehen
  • schwarz gekleidet
  • sprach ebenfalls akzentfrei Deutsch und kommt nach eigenen Angaben auch aus dem Irak.

Die Polizei hofft auf Hinweise zu den Tätern und bittet um Mithilfe der bereits länger hier Zahlenden an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0.

Die gleichgeschaltete „WeLT“ berichtet im Bezahlbereich des Lokalteils über den brutalen Taxiraub, vergaß allerdings die Täterbeschreibung – das kann schon mal im Eifer des Gefechts passieren:

„Ein 42-jähriger Radfahrer, der das Geschehen laut Polizei zufällig beobachtete, verfolgte die beiden und stellte sie wenig später. Auf seine Aufforderung hin gaben die Männer ihm die gestohlenen Gegenstände. Der 42-Jährige brachte sie der Taxifahrerin zurück. Eine Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos“.

Prantls Lügdeutsche Zeitung „SZ“ schreibt in korrektem Gaga-Merkel-Deutsch:

„Rad fahrender Passant“ stellt Diebe …

„Ein Rad fahrender Passant hat zwei Diebe nach einem brutalen Überfall gestellt und ihnen die Beute abgenommen. Der 42 Jahre alte Mann nahm nach Angaben der Polizei am Samstagabend die Verfolgung auf, als die Männer eine Taxifahrerin in Zamdorf ausgeraubt hatten.

Gegen 23.30 Uhr hatte einer von ihnen in der Lüderitzstraße die 56 Jahre alte Frau von hinten mit einem Würgegriff gepackt. Der Kompagnon durchsuchte den Wagen und steckte schließlich das Handy und ein Ausweismäppchen ein. Auch die Autoschlüssel nahmen die Männer mit. Als der Radfahrer die Situation erfasste, setzte er ihnen nach und erhielt die Gegenstände zurück. Die Männer konnten unerkannt fliehen“.

Auch die detailversessene „Süddeutsche“ vergaß im Eifer des angewandten Genderismus, die Täterbeschreibung aus dem Polizeibericht zu übernehmen.

Und die „tz“ München schreibt zu dem neuesten Münchener Taxiraub durch mutmaßliche Männer:

„Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion.“

image_pdfimage_print

 

138 KOMMENTARE

  1. Naiver „Deutschland Verrecke“ sprich ❗ 😥
    Sonne lacht – Blende acht !
    Am 05.02.2019 veröffentlicht

    Alle Freunde von orientalischer Musik kamen Gestern beim „Antifaschistischen Mikrofon“ wieder voll auf ihre Kosten.
    Nachdem die letzte Demo ja ausgefallen ist, konnte Gestern trotz vieler Krankheitsfälle (siehe Video) die nächste Demo stattfinden.
    Leider nur 1 Redner, dafür aber (orientalische) Musik.
    Wäre aber mal interessant zu erfahren um welche Musik es sich da handelt. Sind das kurdische Kampflieder oder um welche Musik handelt es sich denn da? Man kann den Text ja leider nicht verstehen.
    Die MLPD hatte letztes Jahr u.a. zusammen mit Kurden demonstriert.
    Die Antifaschisten/MLPD-Demo nach wie vor aktiv an jeden 2. Montag im Monat, jeweils von c.a. 17.00 bis 17.30 Uhr auf der Leipziger Strasse.
    Antifaschisten-Demo in Halle,4.2.2019,Orientalische Klänge,viele Kranke❗ 😎
    https://youtu.be/BdS9pmGgrWs

  2. Warum hat der Helfer die Merkill-Gäste nicht gleich an Ort und Stelle mal so richtig verdroschen. Aber so, dass sie das fürs Leben in Erinnerung behalten hätten? War da etwa die Fee der „Gutmenschlichkeit“ über dem Räuberpack?

  3. „„Liebe Leserinnen und Leser,

    wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken. Die Redaktion.“
    ****************************************
    Ekelhafte „Merkill-Regimepresse!“

  4. In Bochum gab es einen tödlichen Raub-Überfall in einem Wohnhaus. Die Täter fesselten die Einwohner, ein Opa starb dabei.

  5. Abgesehen von Prantl ist auch der zweite Pate der beiden Gesuchten bekannt. Er residiert im Münchner Rathaus.

  6. Der Radfahrer hätte, wäre es ein Moslem gewesen, sofort das Bundesverdienstkreuz erhalten!

  7. Laut Ermittlern hatte ein 19 Jahre alte Asyltourist im Fuldaer Stadtteil Haimbach randaliert, einen Auslieferungsfahrer einer Bäckerei und anschließend eine Polizeistreife mit einem faustgroßen Stein angegriffen. Er verletzte den Fahrer und einen Beamten. Mit einem Schlagstock, den er dem Polizisten abnahm, habe er fliehen wollen. Der Polizist schoss dreimal, verfehlte aber. Der Asylerpresser griff daraufhin den Polizisten mit dem Schlagstock an. Der Beamte habe – statt den Dialog zu suchen – in schneller Folge acht weitere Schüsse abgegeben, von denen zwei tödlich waren. Unter anderem hatte der Vorsitzer des Ausländerbeirates Fulda und staatlich vereidigte Willkommensexperte, Herr Abdulkerim Demir, erklärt, der Einsatz sei unangemessen eskaliert. „Die Anzahl der in der Eisenhowerstraße in schneller Folge abgegebenen Schüsse ist ein Indiz dafür, dass der Beschuldigte in begründeter Angst und höchster Bedrängnis schoss“, erklärte dennoch die Staatsanwaltschaft d.h. ohne Abdulkerims Argumentation zu widerlegen. Ein guter Grund für die Kahane Stiftung den Kampf gegen Rechts zu intensivieren. https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ermittlungen-wegen-schuesse-auf-asylbewerber-eingestellt-16025287.html

  8. OT: Hier noch ein Kuriosum, welches für unsere heutige Zeit typisch ist:

    Folterexperten untersuchen die Schweiz
    Sechs UNO-Spezialisten besuchen Gefängnisse und Asylheime. Nicht einmal der Bund weiss, was sie genau tun, wofür sie sich interessieren und wo sie sich aufhalten.

    Wo das von der Französin ­Catherine Paulet angeführte Gremium haltmacht, ist nicht bekannt. Ebenso wenig, wofür es sich im Detail interessiert. Die Namen und die Herkunft der Experten sind hingegen bekannt. Sie stammen vom Inselstaat Mauritius, aus Togo, Zypern, Marokko und Mauretanien, also auch aus Staaten, die auf Indizes für die Einhaltung der Menschenrechte keine Spitzenplätze belegen. Die UNO betont: Die Experten vertreten keine Staaten, sondern seien als Einzelpersonen und aufgrund ihrer Qualifikationen für die UNO aktiv.

    https://bazonline.ch/schweiz/standard/folterexperten-untersuchen-die-schweiz/story/16007773

    Dazu ein Kommentar:
    Kamen Klagen dass zu wenig gefoltert wird oder fehlen neueste Folterwerkzeuge?
    oder:
    Bezahlt von den globalen Steuerzahler, die wie immer, nichts dazu zu sagen haben. Die Schweiz sollte aus diesem UNO Koloss wieder austreten. Es ist ein Hohn, dass die UNO über Milliarden Gemeindesteuern und KK-Prämien bestimmen kann, nur weil wir die 98% der Asylanten nicht ausschaffen dürfen, und ihnen in der Schweiz ein Leben auf höchstem Niveau alimentieren müssen. Die Bedientmentalität und Anspruchshaltung auf ihre Gewohnheiten die sie von ihren Heimtländer und UNO kennen muss fortgesetzt werden. Es gibt ein UNO Menschenrecht auf Gewohnheit, sollen sie in ihrer gewohnten Umgebung flüchten. Es sollte nur noch in sprach-, kultur- und religionsverwandte Länder Asyl gestellt werden dürfen. Heute ist es so, dass wir uns an ihre Gewohnheiten anpassen müssen.

  9. Da die mutmaßlichen Männer das Diebesgut sofort zurückgaben, liegt hier ein Rücktritt vom Diebstahlvorsatz vor. Soviel Edelmut könnte doch auch die Süddeutsche Zeitung davon überzeugen, in diesem Fall doch die vermutete Herkunft der mutmaßlichen Männer zu nennen. Nicht um sie dann strafverfolgen zu können, das verbietet sich wegen besagtem Rücktritt. Nein, die beiden ehrlichen Finder sollten eine Belohnung erhalten! Dem Radfahrer ist sein Rücktritt vom Nazitum ebenso anzurechnen. Schließlich ermöglichte er den beiden mutmaßlichen Männern ja, die Fundsachen zurückzugeben.

  10. Was soll die Aufregung? Die Taxifahrerin ist eine Westdeutsche Frau. Damit liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei der letzten Bundestagswahl für genau eben diese Zustände gestimmt hat, bei weit über 87%. Wie bestellt, so geliefert. Also Klappe halten und geniessen!

  11. OT
    Ich verstehe den Papst nicht❗ 😥
    Kennt er den Islam die Christen-Verfolgung nicht ❓
    Hagen Grell
    Am 04.02.2019 veröffentlicht

    Ich habe gesagt: Wir können gewinnen! Ich habe nicht gesagt, dass es leicht wird. Im heutigen Video: Der alte Feind im Innern.
    Deutschland: Ein brutaler Machtkampf wird kommen!❗ 😎
    https://youtu.be/BRp0mlhsisY

  12. @HansHeppner 5. Februar 2019 at 12:10
    Nicht nur westdeutsch, sondern Münchnerisch, was noch linksgrünversiffter ist.

  13. Mutmassliche Journalisten und Redaktoren verfassen mutmassliche Berichte – glaubt man.
    Dann stellt sich heraus: Kriminelle und Idioten verschwurbeln Fakten bis zur Unkenntlichkeit.
    Business as usual für die Journalisten-Schweine der Schweine-Presse. Wo ist der Trog? Wo ist der Trog? …

  14. die beiden wollten doch sicher nur die ‚gefundenen Gegenstände und das Geld ‚ wieder als ehrliche Finder bei der Polizei abliefern und dafür die ‚Integrationsmedaille‘ bekommen.
    Ich bin für eine Lichterkette und viele Tränen der Rührung dafür, daß die beiden trotz schwerer Traumata zu soviel Ehrlichkeit und Selbstüberwindung imstande sind. Bemerkenswert. Nur dieser blöde Radfahrer hat sie an dieser Heldentat gehindert. Echt eye Alda, foll fett, foll grass, foll Rassist Naaaahziie, dieser Typ, dazu auch noch fremdenfeindlich und islamophob (zwei Jahre ohne Bewährung für diese böööööse Kartoffel, irgendein linksrotgrünexx Richterixx wird sich doch wohl finden lassen…..)

  15. „Die Polizei hofft auf Hinweise zu den Tätern und bittet um Mithilfe…“
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Ist das evtl politisch alles so gewollt?

    Ich bin da gerade über etwas sehr interessantes „gestolpert“…

    „Die Psychopathen sind immer unter uns. In kühlen Zeiten begutachten wir sie – in heißen Zeiten regieren sie uns.“
    >Ernst Kretschmer<

    Das muss man erst einmal sacken lassen.
    Jetzt sehen wir uns noch einmal kurz die Definition eines Psychopathen an (Quelle Wikipedia):

    „Psychopathie bezeichnet heute eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei können sie sehr manipulativ sein, um ihre Ziele zu erreichen.[1][2] Psychopathie geht häufig mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass in diesen Fällen oft die Diagnose einer dissozialen oder antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[3][4] Psychopathie kann jedoch mitunter auch als Komorbidität einer Borderline- oder narzisstischen Persönlichkeitsstörung auftreten.“

    Wer jetzt noch Google bemüht und dort einmal nach „Psychopathen in Führungspositionen“
    sucht, könnte ein ganz komisches Gefühl bekommen 🙁

  16. TaxifahrerInnen leben gefährlich, die Frau hatte Glück das der unerschrockene Radfahrer vorbeikam.

  17. OT

    Merkel, die SCHWARZE NULL.

    Dann doch lieber null Schwarze!

    .
    „IM BUNDESHAUSHALT FEHLEN 25 MILLIARDEN EURO

    Die Bundeskanzlerin wird ihr letztes Tabu brechen

    Die Konjunktur lässt nach, die Steuereinnahmen sinken. Demzufolge werden im Bundeshaushalt viele Steuermilliarden fehlen. Um das vorherzusehen, bedarf es keiner Glaskugel. Was aber wird die Bundeskanzlerin angesichts großer Belastungen durch horrende Ausgaben und andauernde Migration tun? Was wird aus der schwarzen Null?…………………………

    Und die deutschen Steuerzahler werden sich noch wehmutsvoll an das Jahr 2018 erinnern. Das Jahr, in dem Bund aufgrund überraschend hoher Steuereinnahmen und einer unerwartet günstigen Ausgabenentwicklung einen Überschuss von 11,2 Milliarden Euro erzielte. Doch die schwarze Null, sie wird der Bundeskanzlerin vielleicht trotzdem bleiben. Und sei es als Beiname, den ihr die Enkel ihrer letzten Wähler geben werden, weil sie immer noch für einen politischen Fehler bezahlen müssen, der im Jahre 2015 geschah.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/das-letzte-tabu-der-bundeskanzlerin-wird-fallen/

  18. @ Marie-Belen 5. Februar 2019 at 12:18
    der Typ am Boden hatte sicherlich einen Herzinfarkt oder Schwächeanfall mit Bewußtlosigkeit erlitten und ist danach so unglücklich gefallen und abgerollt, daß er sich in seine zufällig vorhandene Wäscheleine verwickelt hat. Terrorismus ausgeschlossen oder bzw. Beziehungserlebnis.

  19. Eine Zensur findet „mutmasslich“™? NICHT statt!

    2025: Neuköllner Rütli-Schule wird zur rassismusfreien und klimaneutralen Greta-Thunberg-Schule mit Zivilcourage

  20. Nach eigene Angaben aus dem Irak….. ? Hat er noch gesagt woher er kommt und glauben sollen wir das dem auch noch oder wie ?

  21. @Marie-Belen 5. Februar 2019 at 12:24
    zum Begriff „schwarze Null“: Schäuble meinte damals nicht den Saldo der BRD sondern sich selbst.
    Dementsprechend haben wir jetzt mit Olaf Scholz eine „rote Null“.

  22. „von Irak“

    Was aus dem Irak, diesem durch dieses Gesindel verseuchten Shithole, dem einstigen Zweistromland, Mesopotamien, vor 7000 Jahren eine Wiege der Kultur, endgültig mit Ankunft des Islams im 7 Jhd. endgültig ausgelöscht, nach Deutschland quillt (egal ob Araber, Kurden, Jesiden, Schiiten, Sunniten, Termiten, Dynamiten), ist das hintervorletzte Gesocks.

    Ich war mal für den Sturz Saddams, ich habe die amerikanische Politik gegenüber dem Irak samt Invasionen unterstützt, mir taten „die Iraker“ leid. Nachdem ich sah, wie sie nach Saddams Sturz austickten, wie sie weiterschlachteten, wie sie tollwütig alles und jeden und sich weiter untereinander bekriegten, wie sie Westler wegsprengten und ermordeten, die sich dranmachten, die von ihnen angeblich so herbeigesehnte „Ordnung und Sicherheit“ herzustellen, haben die bei mir kollektiv verschissen.

    Und jetzt sind diese irakischen Raub- und Mordbrenner hier, um sich hier weiter durchzurauben und mordzubrennen. In einer NOCH angenehmeren Umgebung als dem Irak.

    RAUSRAUSRAUS! Der Irak selbst will diese Leute dringend zurückhaben:

    https://www.n-tv.de/politik/Regierung-ruft-Fluechtlinge-zur-Rueckkehr-auf-article19741198.html

  23. Was soll man da sagen?

    Wer heute in Deutschland unterwegs ist, der sollte sich bewaffnen.
    Bin diese Woche mit dem Zug gefahren. Überall aggressiv aussehende Schwarze im Zug und außerdem jede Menge unsympathische Moslemtypen.
    Diese Slumtypen aus Afrika reisen einfach nach Deutschland ein und bleiben dann hier.
    Wir haben keine geschützten Grenzen und die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke will die Gesetze nicht ändern. Deutschland wurde zur Plünderung freigegeben. Die Politiker der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke sind deutschfeindlich und verbieten auch noch den Widerstand gegen diese Invasion und Umvolkung. Es ist zum Kotzen.

  24. Dia Alten retten die Merkel CSU.Seehofer und Herrmann auf Beutezug und der „Murks“Soeder spielt den Radfahrer,Muechen ist die sicherste Stadt in Deutschland.

  25. Mich wundert es stark, dass es in Deutschland noch deutsche Taxifahrer(innen) gibt.
    In so gut wie allen mittleren und größeren Städten ist das Taxigewerbe in den meisten Fällen fest in türkischer Hand.

  26. @HansHeppner 5. Februar 2019 at 12:10
    Was soll die Aufregung? Die Taxifahrerin ist eine Westdeutsche Frau. Damit liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei der letzten Bundestagswahl für genau eben diese Zustände gestimmt hat, bei weit über 87%. Wie bestellt, so geliefert. Also Klappe halten und geniessen!
    Der Sarkasmus ist verständlich, anders hält man es kaum noch aus, aber wenn die Taxifahrerin zu den 13 % gehört hat, die die AfD gewählt haben? Pech gehabt, Kollateralschaden?
    Wir brauchen die Nichtwähler als AfD Wähler. Mit solche sarkastischen Bemerkungen werden diese aber eher entmutigt statt zur Wahl zu gehen.

  27. – Irak –

    Freya hat heute auf einer weitere Tränendrüsengeschichte hingewiesen, in der ein Iraker in Deutschland mit einer Räuberpistolengeschichte jammern darf, daß es im Irak beschissen ist und die Deutschen nicht nett genug sind:

    Was Ahmed widerfuhr, das erzählt er nicht, um Mitleid zu erregen. Er will klarmachen, warum er eine Zukunft hierzulande sucht. Einfach ist das nicht. Ahmed ist abgelehnter Asylbewerber. Doch gegen den Bescheid des Bundesamts für Migration hat er geklagt.

    Ein verlogener Orientale, der mal wieder einen dummen Journo gefunden hat.

    https://www.wochenblatt.de/boulevard/regensburg/artikel/274104/dieser-vorbild-fluechtling-bekommt-nur-absagen-bei-der-wohnungssuche

  28. @Marie-Belen 5. Februar 2019 at 12:24
    übrigens: laut Berechnung von Peter Boehringer, meinem Lieblingsfinanzminister in spe, hat DE bislang aufgelaufene Verbindlichkeiten (einschließlich Target II) in Höhe von 8,5..9,4 Billionen € !
    Also nix mit echter schwarzer Null in absehbarer Zeit. Die fortschreitende und wiederholte Plünderung der Rentenkassen durch den Staat wird dem auch nicht abhelfen.

  29. @hrder44:
    „Da die mutmaßlichen Männer das Diebesgut sofort zurückgaben, liegt hier ein Rücktritt vom Diebstahlvorsatz vor.
    *************************************************
    § 252 Räuberischer Diebstahl
    Wer, bei einem Diebstahl auf frischer Tat betroffen, gegen eine Person Gewalt verübt oder Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben anwendet, um sich im Besitz des gestohlenen Gutes zu erhalten, ist gleich einem Räuber zu bestrafen.
    Beim räuberischen Diebstahl im Sinne des § 252 StGB wird hinsichtlich des Strafrahmens ebenfalls auf die gesetzlichen Regelungen zum Raub verwiesen. Das bedeutet, der räuberische Diebstahl wird wie ein Raub bestraft. Das Gesetz sieht eine Strafe von nicht unter einem Jahr Freiheitsstrafe vor. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.
    ********************************************
    Das wird nichts mit Rücktritt!
    *********************************************************

  30. Kassandra_56 5. Februar 2019 at 12:44

    Ja, Merkel höchstselbst wird in absehbarer Zeit die einzige echte SCHWARZE NULL sein! 🙁

  31. vogelfreigeist 5. Februar 2019 at 12:16
    niemals Aufgeben 5. Februar 2019 at 11:55
    ?Antifaschisten-Demo in Halle,4.2.2019,Orientalische Klänge,viele Kranke? ?
    https://youtu.be/BdS9pmGgrWs
    ————————————————————————————————————-
    Ist ja schauderhaft, das wirre Zeug dieses Antifaschisten-Trottels.
    Dagegen ist dieser hier ein wahrer Philosoph:
    https://www.youtube.com/watch?v=gUb2Bz8hQI0

    Und der Altkluge-Schwachkopf kommt sich ja so wichtig vor❗ 😀
    Dagegen hilft nur scharf Essen vor seinem Gesicht 😆
    https://youtu.be/vIa_6A6swJ4

  32. Die Messe (r)-Stadt Hannover……diesmal mit Axt.

    Nordafrikanische Erscheinung…spricht akzentfrei Deutsch.
    Hätte der Typ sich vermummt, wäre die Tat schon „Klaus-Peter“ untergejubelt worden.

    .
    „Supermarkt
    Ein maskierter Mann hat in Herrenhausen in einem Supermarkt mit einer Axt eine Angestellte bedroht und ist dann mit dem Geldeinsatz einer Kasse geflohen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Maskierter-mit-Axt-ueberfaellt-Supermarkt

  33. Hätte die Polizei einen männlichen Artikel, so würde es sich garantiert um „die Ordnungshütenden“ handeln.

    Man weiß nicht, ob man sich mehr über die Sprache der Linksidioten aufregen soll – oder über ihr Handeln.

    Der Radfahrende kann übrigens nur ein Vollnazi, also ein Nazender sein. Andernfalls hätte er diese beliebte Eigentumsübertragender doch nicht einfach so gestellt.

    Vor recht genau 23 Jahren, fast einem Vierteljahrhundert, verfasste ich übrigens etliche Satiren im Stil dessen, was heute zur offziellen Sprache geworden zu sein scheint. Es war just die Zeit, als man in Deutschland auf ein seltsames Phänomen aus den USA aufmerksam wurde. Man nannte es „politische Korrektheit“.

    Der Kuss eines Negers war schon damals bedroht. Keineswegs in seiner Handlung. Um so mehr in deren Sprachfassung.

  34. Ich gratuliere , Kompliment , einfach nur ein großes Bravo : Ich finde die Info-Praxis der Presse eigentlich ganz zukunftsorientiert und elegant , weil mager runter gebrochen , standartisiert und optimiert und auf Minimierung reduziert . Jeder Blinde mit Krückstock und jedes Kind weiß doch längst vollautomatisch , daß es sich bei solchen Taten in den allerallermeisten Fällen um schmutzige , dreckig stinkende Islam-Ausländer und ungläubige Untermenschen handelt , und das ist doch nun wirklich nicht mehr die Druckerschwärze oder Bits und Bytes wert . Genial also wirklich , das nicht mehr sonderlich hervorzuheben , sondern somit als absolut selbstverständlich im Zeitgeist vorauszusetzen . So wird gemacht . Jeder weiß eben doch auch so oder so , was los ist . Man sagt doch , wenn es regnet , auch nicht dazu , daß es sich um eine Wolke darüber handelt . Phantastisch , völlig vernünftig , diese Algorithmen so eingeführt zu haben . In der Kürze liegt die Kümmel-Würze . Es ist quasi wirtschaftlich und ökonomischer . Der eingewanderte Abschaum wird so durch diese Taktik methodisch zu namenlosem ignoriertem , konkret unerwähntem , ungewürdigtem Ungeziefer , daß nach und nach einer schmerzfreien harmlosen Endlösung durch diese Politik und Strategie zugeführt und besser noch vorgestern aus den Gehirnen getilgt und aus dem Bewußtsein vernichtet wird .

  35. HansHeppner
    5. Februar 2019 at 12:10

    „… Damit liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei der letzten Bundestagswahl für genau eben diese Zustände gestimmt hat, bei weit über 87%. Wie bestellt, so geliefert. Also Klappe halten und geniessen!“

    ****

    Bingo 🙂

  36. Man hätte auch noch kürzer schreiben können…
    Diebe wurden durch Rad gestellt:
    Ein vermutliches Rad stellte vermutliche Diebe.
    oder
    Rad stellte Diebe.

  37. Dem Finanzminister fehlen ca. 25 Milliarden Steuergelder.
    Das ist genau der Betrag, den die unerwünschten und gewaltaffinen
    Mitesser aus den Elendsgebieten dieser Erde jährlich dem Bund
    und damit uns Steuerzahlern kosten.
    Herr Scholz, auf dem Gebiet können Sie sparen!

  38. „Die gleichgeschaltete „WeLT“ berichtet im Bezahlbereich des Lokalteils über den brutalen Taxiraub, vergaß allerdings die Täterbeschreibung – …“
    – – – – –
    Sollen die doch so berichten. Diese Vorgänge sind ja leicht durchschaubar. Wenn die Glaubwürdigkeit mal verspielt ist, informieren sich die Leute irgendwann dann anderweitig. Wer wird schon gerne getäuscht und belogen. Es gibt Hoffnung; weil unsere Kids verbringen mittlerweile mehr Zeit mit Internet als vor der Glotze; die holen sich dann dort schon die Infos.

  39. Da hat der*die radfahrende Mensch*In ja nochmal Glück gehabt. Normalerweise endet so ein interkultureller Austausch mit einem Messer im Bauch.

  40. @ Doppeldenk 5. Februar 2019 at 13:14

    „Die gleichgeschaltete „WeLT“ berichtet im Bezahlbereich des Lokalteils über den brutalen Taxiraub, vergaß allerdings die Täterbeschreibung – …“
    – – – – –
    Sollen die doch so berichten. Diese Vorgänge sind ja leicht durchschaubar. Wenn die Glaubwürdigkeit mal verspielt ist, informieren sich die Leute irgendwann dann anderweitig. Wer wird schon gerne getäuscht und belogen. Es gibt Hoffnung; weil unsere Kids verbringen mittlerweile mehr Zeit mit Internet als vor der Glotze; die holen sich dann dort schon die Infos.

    ——————————-
    Die Klimajugend sieht in Seiten wie PI sicherlich nur das reine Böse. Für dieses Klientel gibts auch entsprechende Quellen im Netz. Natürlich gibt es noch junge Leute, die vom Mainstream noch nicht so verstrahlt worden sind. Aber ich vermute stark, dass diese in der Minderheit sind.Vergesst auch nicht, dass sehr viele Jugendliche Orks sind. Denen ist das ganze total egal, sie wollen nur Beute machen.

  41. HansHeppner 5. Februar 2019 at 12:10

    Was soll die Aufregung? Die Taxifahrerin ist eine Westdeutsche Frau. Damit liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei der letzten Bundestagswahl für genau eben diese Zustände gestimmt hat, bei weit über 87%. Wie bestellt, so geliefert. Also Klappe halten und geniessen!
    …………………….
    Seien Sie mir nicht böse, aber das ist eine bösartige Unterstellung. Gerade die Taxifahrer-und Fahrerinnen wissen sehr genau was hier in unserem Land vor sich geht, bei denen fährt gerade in heutiger Zeit die Gefahr eines Überfalles mit. Und die, die ich kenne und mit denen ich in den letzten Jahren gesprochen habe sind genau auf unserer Linie, sie wählen mit Sicherheit keine dieser linken Systemparteien.

  42. Marie-Belen: von der 1 Billion EUR Target II die auch noch fehlt, spricht man vorsichtshalber schon gar nicht, denn die muss abgeschrieben werden. Das wird zum Jahresende 2019 bei 1.5 Billionen EUR aber sein, denn die Länder bekommen das absolut zinslos und in der Höhe unlimmitiert

  43. @ halli galli 5. Februar 2019 at 13:14

    Dem Finanzminister fehlen ca. 25 Milliarden Steuergelder.
    Das ist genau der Betrag, den die unerwünschten und gewaltaffinen
    Mitesser aus den Elendsgebieten dieser Erde jährlich dem Bund
    und damit uns Steuerzahlern kosten.
    Herr Scholz, auf dem Gebiet können Sie sparen!

    ………………………….

    Da SPD-Schätzung, gehe ich von einer 4x-5x höheren Summe aus. Wenn die Wirtschaft jetzt bald noch einbrechen wird, und Automobil- und Energiekonzerne massenhaft Mitarbeiter entlassen werden, wird das Finanzloch zum schwarzen Loch. Dann wirds langsam eng für die „Integration“ und Alimentation der Millionen Orks.

  44. Ja, und überhaupt. Der Radfahrer ist bestimmt voll nazihhh, da er es gewagt hat, die beiden Bereicherer nach deren Herkunftsland zu fragen. Sowas geht gar nicht. 😉

  45. Schweizer Eidgenosse: Das Beste vom Besten, Deutschland ist in der UN und gilt vor der UN immer noch als „Feindstaat“ Deutschand zahlt dafür an die UN und bleibt „Feindstaat“ der jederzeit ohne Kriegserklärung angegriffen werden darf -einfach mal nachlesen-

  46. Was denn nun? Brutaler Überfall oder Diebe? Entweder sind es Räuber, dann war es ein Überfall oder es war Diebstahl, bei dem keiner Person ein Haar gekrümmt wurde und diese sogar davon nichts bemerkt hat.
    Kriegen es diese Qualitätsmedien nicht einmal hin, unsere Sprache so zu verwenden, wie sie vorgesehen ist? Wer das als Qualität ansieht, sollte einen Sprachkurs besuchen, bevor er seine Meinung kundtut.

    Um Gottes Willen! Oder wie es in der Qualitätssprache heißt: „Wegen dem, der uns alle gemacht hat, seinem Wöllten.“

  47. Magnus 5. Februar 2019 at 13:32

    Was lachen die sich? Einen Ast?
    Also ehrlich, was Sie wieder untertreiben! Die lachen sich ganze Urwälder, ergo: Die Eurozone ist gut für die Umwelt. Sehen Sie es ein, Sie kommen gegen gute Argumentation pro Euro nicht an.

  48. @ Babieca

    https://www.wochenblatt.de/boulevard/regensburg/artikel/274104/dieser-vorbild-fluechtling-bekommt-nur-absagen-bei-der-wohnungssuche

    Abgelehnter Asylbewerber…hat geklagt…
    Darf man fragen:
    Warum abgelehnt?
    Antwort: Weil überhaupt nicht politisch verfolgt.
    Darf man fragen:
    Wer bezahlt die Berufungsverhandlung nebst Pflichtanwalt und Dolmetscher?
    Antwort: Na klar, wir, die Steuerzahler.
    Darf man fragen:
    Was wäre in diesem Fall eigentlich Recht und Gesetz?
    NEIN NEIN NEIN — DAS darf man nicht fragen.
    Die Antwort heißt aber trotzdem:
    Dem Schmarotzer in den Hintern treten, auf Nimmerwiedersehen.
    Der soll sich in seinem Kulturkreis eine Existenz aufbauen.
    Die sind doch angeblich genau so gut/schlau wie wir, oder?
    Dann können die das doch auch. Easy.
    BTW: dem würde ich NIE eine Wohnung vermieten, selbst nicht wenn ich einen Abrissschuppen besäße.

  49. @ Iche 5. Februar 2019 at 13:37

    Wenn bald alle Räder stillstehen, alle Schornsteine gesprengt sind, gehen wir alle ins Klimanirvana ein, ich versprechs ihnen, denn ich habe die gottgleichen Grünen erblicket! Om Namo Narayana Om Namo Narayana Om Namo Narayana Om Namo Narayana Om Namo Narayana Om Namo Narayana

    ICH BIN SO GLÜCKLICH, DA ICH VON DEN GRÜNEN ERLÖST WORDEN BIN!!! 😉 😉 😉 😉 😉 😉 😉 😉 😉

  50. @ halli galli 5. Februar 2019 at 13:14
    da vertust Du Dich aber ganz gewaltig mit den öffentlich im Raum herumschwirrenden „25 Mrd€“:
    Alles zusammen genommen, wie Polizeieinsätze, Schadensverursachung, Vollalimentierung, Krankenversicherung des ganzen türkischen Heimatdorfs, Zahn-, Aids-, Hepathitis C, TBC u.s.w.- Behandlungen, immense Rückführungskosten pro abgelehntem „Schutzsuchendem“, Bezahlung der Asylmafia, Ruin der Kranken- und Rentenversicherungen, Diebstähle, Raubmorde, Vergewaltigungen und einhergehende Morde, Halal-Fraß, unermeßliche Mieten, bildungsarme Kinder, Rente und Hartz IV für Leute, die niemals gearbeitet haben oder werden wollen/können (IQ?), extrem teure Sonderbehandlung für 15 jährige MUFL’s mit Vollbart, Mrd’s für Kinder im Ausland, die es gar nicht gibt, u.s.w…..
    Außerdem vermehren sich diese Gestalten prächtig in unserem Biotop, d.h. die Kosten wachsen täglich.
    Die Kosten für Alles können sich mal locker auf 150 Mrd € pro Jahr belaufen und dies mit steigender Tendenz.
    Ihr 87% TV-Schafe, denkt mal nach und wählt diesen Schwachsinn ab, sonst habt Ihr „ausgeschi..en“.

  51. Die Welt mal wieder provozierend auf Clickbait aus, Prozess in Köthen, den Schlägern aus Afghanistan tut es ja so leid (Zitat):

    „Der Fall erinnerte an Chemnitz. Auch dort war wenige Wochen zuvor ein Mann nach einem Streit mit Asylbewerbern gestorben, er wurde erstochen. Beide Fälle versuchten die Rechten für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article188279863/Prozess-in-Koethen-Tod-eines-22-Jaehrigen-Es-war-ein-schrecklicher-Unfall.html

  52. Babieca 5. Februar 2019 at 12:34

    „von Irak“

    Was aus dem Irak, diesem durch dieses Gesindel verseuchten Shithole, dem einstigen Zweistromland, Mesopotamien, vor 7000 Jahren eine Wiege der Kultur, endgültig mit Ankunft des Islams im 7 Jhd. endgültig ausgelöscht, nach Deutschland quillt (egal ob Araber, Kurden, Jesiden, Schiiten, Sunniten, Termiten, Dynamiten), ist das hintervorletzte Gesocks.
    ——————————————————————————————
    Termiten haben ihren eigenen Sozialstaat, was wollen die hier?

  53. Chrmenn 5. Februar 2019 at 13:41

    https://www.wochenblatt.de/boulevard/regensburg/artikel/274104/dieser-vorbild-fluechtling-bekommt-nur-absagen-bei-der-wohnungssuche

    Abgelehnter Asylbewerber…hat geklagt…

    Genau. Und damit wäre die Geschichte erledigt. Klage abgewiesen. RAUS! Aber man sieht hier sehr gut, daß Asylindustrie und Regierung Hand in Hand arbeiten, indem sie im Tagestakt neue Gründe erfinden, warum nach drei Gazillopnen Klagen immer noch Abgelehnte doch in Deutschland bleiben müssen, ja, müssen, denn es ist längst kein „dürfen“ mehr.

    Die immer neuen erfundenen Krücken wie z.B. „Ausbildungsplatz“, dann Abschiebeschutz trotz Ablehnung und Subsidiär und Pipapo zeigen das ununterbrochen.

  54. Die Wahrheit darf den schon länger hier Lebenden nicht offenbart werden. Also, weiter unter den Teppich!

  55. das ist Diskriminierung
    von Männern:
    bei 60 veschiedenen
    Menschseinsformen,
    darf man nicht so einfach
    von Männern sprechen.
    Rechtsanwälte
    betätigt euch endlich
    auf einem Geschäftsfeld.

  56. „I give you money and you give me a stamp and let me go“ – 27-Jähriger sich illegal in der BRD aufhaltender Mauritier auf dem Weg von Düsseldorf nach Istanbul wollte Bundespolizisten bestechen

    Da in seinem Reisegepäck noch eine belgische Identitätskarte, ausgestellt auf eine belgische Staatsbürgerin sowie ein Autoschlüssel einer Mietwagenfirma aufgefunden und von der Bundespolizei sichergestellt wurde, verspätete sich seine Ausreise erheblich. Die Ermittlungen dauern an.

    https://www.wochenblatt.de/boulevard/altoetting/artikel/274116/i-give-you-money-and-you-give-me-a-stamp-and-let-me-go-27-jaehriger-wollte-bundespolizisten-bestechen

  57. @ Kassandra_56 5. Februar 2019 at 13:47

    Viele wollen den Untergang, da er „gerecht“ ist, und wir eine Verantwortung vor der Geschichte haben. Klingt zwar wie ein Schwank aus der Klapse, ist aber leider bittere Realität. Ist halt wie mit den Lemmingen, die rennen auch gerne und voller Freude gen Abgrund. Deutschland=Land der Lemminge.

  58. Das_Sanfte_Lamm 5. Februar 2019 at 13:09

    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/wieder-drohschreiben-gegen-frankfurter-anwaeltin,drohschreiben-frankfurt-anwaeltin-100.html

    An dieser Story will auch vorn und hinten nichts so richtig passen. Wirk alles sehr statisch und inszeniert

    Yep. Die Mär geht immer so: Journos behaupten irgendeinen frei erfundenen Schwachfug, was „Rächte“ angeblich tun. Damit schaffen sie frei von Fakten eine Fiktion. Anschließend berufen sich diverse Fuzzis auf diese Fiktion, indem sie die Fiktion – notfalls in Briefen an sich selbst bestätigen.

    Den Mechanismus hat Seehofer ungewollt zugegeben, als er bei seiner Vorstellung des politisch bis zum Verbiegen geschönten und verlogenen Migrationsberichts 2018 der Bundesregierung am 23. Januar 2019 sinngemäß sagte:

    „Dieser Bericht ist die Grundlage des politischen Handelns und die Datenbasis für die Politik und die Planung der nächsten Jahre.“

    Ich erfinde meine Daten, damit ich mich an erfundenen Daten halten kann. Und dann nenne ich das ganze Gelüge „Realität“.

  59. @ Links_ist_Trumpf 5. Februar 2019 at 13:19
    PI – das inhaltlich und technisch schlechteste Kommentar System weit und breit. Sorry, musste ich mal loswerden
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sorry? dann finden Sie ja wohl das „ausgewogene Meinungsbild“ der GEZ-Medien und der gleichgeschalteten Presse (übrigens genauso, wie im 3.Reich bei den echten Nazi-Sozialisten).
    Haben Sie vielleicht auch so ein abgebrochenes Geschwätzstudium hinter sich, wie bei Linksrotgrünpädo-Drogen- und Schlepperwelcomeversifft üblich? Dann haben Sie ja die besten Chancen, Präsident, Minister oder sonst etwas gaaaaaaaaanz Wichtiges zu werden

  60. Wenn wache ich endlich aus diesem verdammten, nervenzermürbenden Albtraum auf? Ich möchte mein altes Deutschland vor 1989 zurück haben, ohne die Stasiknechte!

  61. Das links-grün-versiffte München kommt auf der failed Shithole-Skala gleich nach Berlin und Köln. München war ja schon immer die „rote Insel“ im schwarzen Bayern. Aber was die Sozen und die grünen Ökofaschisten in den letzten 15 Jahren aus München gemacht haben, spottet jeder Beschreibung: Eine einst sichere und liebenswerte Stadt ist heute ein unsicheres, muslimisches Shithole.

  62. @ lorbas 5. Februar 2019 at 14:13

    Antisemitischer Angriff durch „zwei Männer“ ab 4:01 https://mediathek.rbb-online.de/tv/T%C3%A4ter-Opfer-Polizei/T%C3%A4ter-Opfer-Polizei-vom-03-02-2019/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=5250638&documentId=59942722

    Die Bilder der Überwachungskamera auf denen die „zwei Männer“ zu sehen sind, sprechen für sich.

    …………………………………

    Das sind bestimmt Nazihhhs, die sich als Orks verkleidet haben. Was anderes kommt gar nicht in die Tüte.

  63. @Babieca 5. Februar 2019 at 14:04
    Das_Sanfte_Lamm 5. Februar 2019 at 13:09

    Können auch IS Opfer sein!? Sie war die Anwältin des abgeschobenen tunesischen Gefährders Sami A., machte den Sicherheitsbehörden schwere Vorwürfe. „Ihr Mandant stelle keine Gefahr für Deutschland dar“, erklärt Seda Basay-Yildiz!? Viele stehen nicht auf IS / al Kaida-Liebchen.

    Immer wieder interessant wie deutlich hier Migranten ihre Interessensgemeinschaften gegenüber dem deutschen Staat bilden und mithilfe der Medien sich eine vermeintliche moralische Rechtfertigung in der Öffentlichkeit erarbeiten können.

    Wofür die Anwältin noch arbeitet. Wogegen, das ergibt sich daraus.
    Es lohnt auch der Blick auf die Gefangenen-Seite:

    https://al-asraa.com/de/anwaelte/item/seda-basay-yildiz

  64. @LilaLauneBaer 5. Februar 2019 at 12:22
    +++++

    Eigentlich ist es kausal und logisch. Wer ein (inneres) Wesen ohne Gewissen und Empathie hat/ist, der kann eben Dinge tun (z.B. im wahrsten wie auch übertragenen Sinne über Leichen gehen), die einem (gesunden) mitfühlenden, emphatischen Wesen… genannt Mensch… gar nicht möglich sind (zumindest nicht, ohne daran zu zerbrechen oder – innerlich – kaputt zu gehen, wohingegen ein – echter – Psychopath keinerlei Gefühlsregung zeigt bzw. hat außer einer Art „Freude“ darüber, anderen das Schlimmste antun zu können).

    Ich schreibe hier schon länger, dass wir amS in einer „Pathokratie“ leben: der Herrschaft der Kranken (Psychopathen) über das Gesunde, über Menschen.

    Äußerlich mögen wir uns gleichen, aber innerlich sind die Unterschiede sogar in darstellenden Verfahren zu sehen: der insulärer Kortex im Hirn für Gefühle, Schmerzen, Mitleid, Empathie kann bei Gesunden sichtbar im Kernspin dadurch „aktiviert“ werden, wenn emotionale Filme (aus Sicht des Täters) gezeigt werden… beim Psychopathen findet da keine Erregung statt, denn => wenn diese Verdrahtung genetisch nicht da ist, funzt da auch nichts.

    Auch ein zunächst gesunder Mensch kann „hieran“ erkranken (und sicher gibt es auch unterschiedliche Abstufungen innerhalb dieser Abnorm), dann dürfte man das wohl „Soziopath“ nennen… durch wiederholt erlebte (oder ausgeführte) Grausamkeiten, Traumen, kann dieser Bereich auch inaktiviert oder gar zerstört werden… Vermute, dass hierunter auch die Teilhabe (von Kindern) an barbarischen Tierschächtungen etc. fällt, was vieles erklärt…

    AmS dürfte es sich bei der Psychopathie (Soziopathie) um das handeln, wofür im Vaterunser um „Erlösung“ gebeten wird, denn, „es“ ist das pure Böse und agiert mitten unter uns…

    Scheint sich aber großartig niemand dafür zu interessieren 🙂

  65. Iraker gehören samt und sonders in ihre Heimat rückgeführt. Dort ist es – wie mal wieder ersichtlich – auch nicht gefährlicher als z. B. in München.
    Alle raus, egal was für welche das sind, ob Christen oder Mohammedaner, Jesiden, Männlein oder Weiblein, alt oder jung, gesund oder krank, anständig oder gesuchter Verbrecher, ob es dort gerade kalt ist oder warm: ALLE raus, ohne Ausnahme, zeitnah.

    Und gern könnte man jedem dieser Leute einen linksgrünen Invasorenhelfer als Reisegepäck mitgeben.

  66. Was waren das für schöne Zeiten, als noch die „Schnelle Gerdi“ alias
    Senta Berger als Taxifahrerin durch München kurvte.
    Die hat auch jede Menge erlebt, aber arabische Verbrecher gehörten
    nicht dazu.
    Die arme Frau, die ein paar Euro als Taxifahrerin verdient, darf unter
    Frau Merkels Gästen leiden und den Irrsinn ausbanden.
    Deshalb: Im Mai AFD wählen, liebe Taxifahrer!
    Oder weiterhin die gierigen und brutalen Goldstücke fahren.

  67. Akzentfrei DEUTSCH!?!? Na hallo!
    Da waren unsere Steuergroschen wohl doch nicht vergebens werden die verblödeten Wessis jetzt jubilieren (Ausnahmen bestätigen die Regel 😉

  68. Das lächerliche daran ist doch wenn die Kommentarfunktion zu einem Artikel gesperrt wird weiß doch jeder das es um „neu Hinzugekommene“ geht.

  69. Patrioten!

    Mir kommt auch gerade angesichts der Produkte der Journaille der Lügenpresse die Galle hoch.
    Ich las gerade etwas über eine Home Invasion. Denn als „normalen Einbruch“ kann man das schon gar nicht mehr schönreden.

    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochum-nrw-mann-stirbt-bei-raub-frau-musste-wohl-tatenlos-zusehen-id216369579.html

    Diese Home Invasion zog sich den Artikelangaben über 2 Stunden hin. Schließlich konnte die Frau die Polizei rufen als die Täter endlich von ihren Opfern abließen. Ich kann es mir schwerlich vorstellen, dass die Überlebende in diesen zwei Stunden so ganz und gar nichts für eine Täterbeschreibung mitbekommen haben soll.
    Jedenfalls gibt „DERWESTEN“ in gewohnter Taterschutzmanier der Journaille keinerlei zielführende Hinweise auf die Täter raus:
    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochum-nrw-mann-stirbt-bei-raub-frau-musste-wohl-tatenlos-zusehen-id216369579.html
    Zum Kotzen finde ich das!

  70. Diese Schundblätter haben doch Angst, das jemand Links von PI-News und anderen Aufklärungsseiten auf Ihrer Seite verlinkt und dadurch die Menschen die Wahrheit erfahren könnten.

  71. Haremhab
    5. Februar 2019 at 14:12
    Wie lebt Zschäpe in der JVA Chemnitz?
    ++++

    Frau Zschäpe ist die einzige Mörderin die ich kenne und dabei keines ihrer Opfer überhaupt gesehen hat!

    Wäre sie eine Kuffnuckin, hätte es erst gar keine Anklage gegeben!

    Früher Freisler, heute Merkel!

  72. @ Haremhab 5. Februar 2019 at 13:53

    Sexistisch beschimpft, nach Hause verfolgt: Clans verfolgen Polizisten bis ins Privatleben

    „Null Toleranz“ – ich lach mich tot! Diese eiskalten, orientalischen Verbrechergangs konnten sich nur bilden, weil die beschissene rotgrüne Politik über viele Jahre zu lasch war und die Zustände geduldet hat, dazu fleißig deutsche Pässe verschenkte. Die sind schlimmer wie die Kakerlaken, man bekommt sie nicht mehr vom Hals, wenn sie sich mal richtig eingenistet haben. Die Richter scheißen vor denen längst in die Hosen, weil die inzwischen riesig und mafiös organisierten Gangstergruppen „wissen, wo ihr Haus wohnt“. NRW ist verloren und so gut wie voll in der Hand von denen. Da müsste schon ein Wunder geschehen, damit sich die Zustände wieder ins positive ändern.

  73. @Links_ist_Trumpf 5. Februar 2019 at 13:19
    Was denn. Hat Dir die Wahrheit was hier in Europa los ist nicht gefallen!!!!!!

  74. Ich gratuliere , Kompliment , einfach nur ein großes Bravo : Ich finde die Info-Praxis der Presse eigentlich ganz zukunftsorientiert und elegant , weil mager runter gebrochen , standartisiert und optimiert und auf Minimierung reduziert . Jeder Blinde mit Krückstock und jedes Kind weiß doch längst vollautomatisch , daß es sich bei solchen Taten in den allerallermeisten Fällen um schmutzige , dreckig stinkende Islam-Ausländer und ungläubige Untermenschen handelt , und das ist doch nun wirklich nicht mehr die Druckerschwärze oder Bits und Bytes wert . Genial also wirklich , das nicht mehr sonderlich hervorzuheben , sondern somit als absolut selbstverständlich im Zeitgeist vorauszusetzen . So wird’s gemacht . Jeder weiß eben doch auch so oder so , was los ist . Man sagt doch , wenn es regnet , auch nicht dazu , daß es sich um eine Wolke darüber handelt . Phantastisch , völlig vernünftig , diese Algorithmen so eingeführt zu haben . In der Kürze liegt die Kümmel-Würze . Es ist quasi wirtschaftlich und ökonomischer . Der eingewanderte Abschaum wird so durch diese Taktik methodisch zu namenlosem , ignoriertem , konkret unerwähntem , ungewürdigtem Ungeziefer , daß nach und nach einer schmerzfreien , harmlosen Endlösung durch diese Politik und Strategie zugeführt und besser noch vorgestern aus den Gehirnen getilgt und aus dem Bewußtsein vernichtet wird .

  75. Babieca
    Yep. Die Mär geht immer so: Journos behaupten irgendeinen frei erfundenen Schwachfug, was „Rächte“ angeblich tun. Damit schaffen sie frei von Fakten eine Fiktion. Anschließend berufen sich diverse Fuzzis auf diese Fiktion, indem sie die Fiktion – notfalls in Briefen an sich selbst bestätigen.“
    **************
    Sollte es falsch sein, dann bleibt die Geschichte trotzdem in der Welt, denn die Gegendarstellung kommt spät – irgendwo kleingedruckt. Das liest niemand und kann es wahrscheinlich auch gar nicht mit der Fiktion verbinden. So funktioniert das mit den „Hetzjagden“.

  76. Ich gratuliere , Kompliment , einfach nur ein großes Bravo : Ich finde die Info-Praxis der Presse eigentlich ganz zukunftsorientiert und elegant , weil mager runter gebrochen , standartisiert und optimiert und auf Minimierung reduziert . Jeder Blinde mit Krückstock und jedes Kind weiß doch längst vollautomatisch , daß es sich bei solchen Taten in den allerallermeisten Fällen um schmutzige , dreckig stinkende Islam-Ausländer und ungläubige Untermenschen handelt , und das ist doch nun wirklich nicht mehr die Druckerschwärze oder Bits und Bytes wert . Genial also wirklich , das nicht mehr sonderlich hervorzuheben , sondern somit als absolut selbstverständlich im Zeitgeist vorauszusetzen . So wird’s gemacht . Jeder weiß eben doch auch so oder so , was los ist . Man sagt doch , wenn es regnet , auch nicht dazu , daß es sich um eine Wolke darüber handelt . Phantastisch , völlig vernünftig , diese Algorithmen so eingeführt zu haben . In der Kürze liegt die Kümmel-Würze . Es ist quasi wirtschaftlich und ökonomischer . Der eingewanderte Abschaum wird so durch diese Taktik methodisch zu namenlosem , ignoriertem , konkret unerwähntem , ungewürdigtem Ungeziefer , daß nach und nach einer schmerzfreien , harmlosen Endlösung durch diese Politik und Strategie zugeführt und besser noch vorgestern aus den Gehirnen getilgt und aus dem Bewußtsein vernichtet wird . Jeder ist Ausländer , wir auch , also seid gut zu uns .

  77. Ich bin mir nicht sicher aber Frau und Deutsche und Nachts als Taxifahrerin in München….. das hört sich nach einem Märchen an Das Taxigewerk ist fast vollständig in Ausländerhand.

  78. Ich würde als Taxifahrerin nur noch bei verschlossener Autotür das Fenster einen Spalt breit öffnen. Dann fragen, wo die Fahrgäste herkommen, nicht wo sie hin wollen. „Von Irak“ kommt einem Beförderungsauschluß gleich. Lieber weniger verdient, aber am Leben!

  79. @ sprach akzentfrei Deutsch und kommt nach eigenen Angaben aus dem Irak

    Die Öffentlich Rechtlichen suchen noch Nachrichtensprecher!

  80. @ AggroMom 5. Februar 2019 at 15:41

    Ich würde als Taxifahrerin nur noch bei verschlossener Autotür das Fenster einen Spalt breit öffnen. Dann fragen, wo die Fahrgäste herkommen, nicht wo sie hin wollen. „Von Irak“ kommt einem Beförderungsauschluß gleich. Lieber weniger verdient, aber am Leben!
    _________________________________________

    Kannst Du vergessen. Beförderungspflicht!
    https://www.gesetze-im-internet.de/bokraft_1975/__13.html
    Denn Taxis gelten als öffentliche Verkehrsmittel, was dann außer Vorrechten eben auch Pflichten ergibt:
    http://taxipedia.info/taxen-wie-busse-und-bahnen-ein-fester-bestandteil-des-oepnv/

    Rate mal, ob grün-rote Gesinnungsgenossen und Tätersympatisanten nicht liebend gerne Taxifahrerinnen und Taxifahrern einen Strick darauf drehen wollten bis zur Existenzvernichtung, wenn „Iraker“ von der Beförderung ausgeschlossen würden.

  81. Haremhab
    5. Februar 2019 at 14:12
    Wie lebt Zschäpe in der JVA Chemnitz?
    ++++

    Frau Zschäpe ist die einzige Mörderin die ich kenne und dabei keines ihrer Opfer überhaupt gesehen hat!

    Wäre sie eine Kuffnuckin, hätte es erst gar keine Anklage gegeben!

    Früher Roland Freisler, heute Angela Merkel!

  82. chweinskotelett 5. Februar 2019 at 16:08
    @ AggroMom 5. Februar 2019 at 15:41

    Ich würde als Taxifahrerin nur noch bei verschlossener Autotür das Fenster einen Spalt breit öffnen. Dann fragen, wo die Fahrgäste herkommen, nicht wo sie hin wollen. „Von Irak“ kommt einem Beförderungsauschluß gleich. Lieber weniger verdient, aber am Leben!
    _________________________________________

    Kannst Du vergessen. Beförderungspflicht!
    https://www.gesetze-im-internet.de/bokraft_1975/__13.html


    das ist mir durchaus bewusst – trotzdem

    soll mich der „von Irak“ doch anzeigen

  83. Verwunderlich, dass die Taxlerin so davongekommen ist. Das neben Hab und Gut geht es den ‚Männern‘ doch vor allem um F*cken, F*cken, kann es sein das die von Irak nicht mit mit Viagra versorgt sind? Und auch sonst die notwendige Härte gegen den Radler vermissen ließen? Betreuungsmängel wohin man sieht ….

  84. „…. dabei handelt es sich mutmaßlich um zwei Männer…“
    Hm…..
    Ob das „Diverse“ waren?
    Vielleicht will Eure „Presse“ erst mal die Ermittlungsergebnisse abwarten?
    Könnte ja sein ….
    Shalom!
    (P.S., „Diverse“: Hier gibt es in Tel Aviv jedes Jahr die „Gay- Parade“. Schwule (m), Lesben (w) und (D)?????
    Davon habe ich noch nie was hier gehört oder gesehen. Und die Klos in manchen Gaststätten….!!!!
    Eines für m/w- gemeinsam. In D undenkbar, deswegen für uns… nur in größten Nöten.)

  85. „Mutmaßliche Männer“ aus dem Irak.
    Es könnten aber auch Mutmaßliche des 37. Genders gewesen sein.
    Schon solche „Berichte“ sind eine üble Mutmaßung für jeden normal und noch selbst Denkenden.

  86. eule54 :
    Ich kenne eine grausame Massenmörderin, die ihre vielen Opfer auch nicht kennt und sich für sie auch nie interessierte:
    Angela Dorothea Merkel, alias Kasner, alias Kasmierczak, alias IM-Erika….

  87. Die Tat und der Tathergang, scheint bei diesem Fall fast
    nebensächlich.
    Das größte Verbrechen, nicht nur bei dieser Tat, ist die
    Berichterstattung , der linken, dreckigen Schweinemedien !
    Wer liest noch solche Zeitungen ? Wer schaut noch die
    Tagesschau oder die „Heute“ Nachrichten ? Alle die es noch
    tun sind mit Blödheit bestraft und hätten in dem Sinn eine
    Aufenthaltsberechtigung in einer Irrenanstalt verdient.
    Alles was ich mir noch wünsche ist, dass ich Berlin und München verrecken sehe, sie sollen an Ihrem eigenen
    Blut ersticken !

  88. niemals Aufgeben 5. Februar 2019 at 11:55; Bei dem mutmaaslichen Gejaule, was da unter orientalischer Musik angekündigt wird, wundern mich die Krankheitsfälle natürlich nicht. Ich werd auch immer krank wenn ich diese Ohrenvergewaltigung zwangsweise irgendwo hören muss. Das gilt auch für so pseudomusik genannt Rap von Türken, Arabern. Gegenüber dem war ja die NDW gradezu herausragende Kunst.

    halli galli 5. Februar 2019 at 13:14; Schön wärs ja, wenns nur die paar Doppelmark wären. 1 Asylbetrüger kostet überall in Europa, deshalb mit Sicherheit auch bei uns wenigstens pro Jahr 25.000. Dazu kommen noch 6%Muflons (häufig mit grauen Haaren und Glatze) die mit je 60.000 zu Buche schlagen. Und so billig wie sonst in Europa gehts bei uns natürlich nicht, wir müssen ja überall die Nr1 sein. Zusammen sind das runde 30Mrd für 1Mio Asylbetrüger. Die hatten wir jedoch schon Anfang 2015 da. Im Januar 2015 stand in sämtlichen Zeitungen, dass momentan ein Bestand von 400.000 Asylanten und 600.000 Illegalen da wäre.
    Wahrscheinlich war auch das schon deutlich zuwenig was zugegeben wurde. DIe seither reintsunamiete Anzahl dürfte sich irgendwo zwischen 5 und 10 Mio bewegen.

    Magnus 5. Februar 2019 at 14:11; Nen Kris hatten wir glaub ich auch noch nicht.

    Hoffnungsschimmer 5. Februar 2019 at 14:41; Grade der Senta Berger hätt ich so nen Typen von Herzen gegönnt. War die nicht auch bei der öffentlichen Eva Herrmann Hinrichtung dabei?

  89. @ MOD
    @ Wut-Michel 5. Februar 2019 at 12:53

    „Wie würde ich mich auf ein Bild von der I.M.Erika freuen ***MOD: gelöscht***

    Gehts noch ne nummer unterirdischer ?
    hier lesen nicht nur um die mittagszeit frauen, kinder und der pol. gegner mit.

    MOD: Wir haben den Kommentar gelöscht.

  90. Wer glaubt, dass der Radfahrer die Beute durch bloße Aufforderung zurückbekam?
    Das stinkt doch zum Himmel!

    Hatte er nicht rein zufällig einen Gegenstand dabei, den man in der Hand hält, und an dem an der Oberseite ein etwa 20 cm langes Röhrchen angebracht ist?

    Sowas darf man natürlich nicht in der Zeitung schreiben — es könnten sich ja Nachahmer finden.

  91. Links_ist_Trumpf 5. Februar 2019 at 13:19
    PI – das inhaltlich und technisch schlechteste Kommentar System weit und breit. Sorry, musste ich mal loswerden

    ———————–

    Tut mir nicht sorry: müsste Dich mal loswerden.

  92. Der Beamte habe – statt den Dialog zu suchen – in schneller Folge acht weitere Schüsse abgegeben, von denen zwei tödlich waren.
    —————

    Also mit dem zweiten tödlichen Schuss wurde ein Toter totgeschossen?

    Das muss aber mindestens zwei Mal die Todesstrafe für den Beamten geben.

  93. Schweinskotelett, 05.02. 16:08

    Kannst Du vergessen. Beförderungspflicht!

    Aber nicht, wenn man bedroht, beleidigt oder beschimpft wurde. Die Liste der Ausnahmetatbestände von der Beförderungspflicht ist lang…

  94. Marnix 05.02. 12:07, HG5, 05.02. 23:42

    Der Polizist schoss dreimal, verfehlte aber. Der Asylerpresser griff daraufhin den Polizisten mit dem Schlagstock an. Der Beamte habe – statt den Dialog zu suchen – in schneller Folge acht weitere Schüsse abgegeben, von denen zwei tödlich waren.

    Ich sehe das einfach mal von der ökonomischen Seite und rechne: Der gute Beamte hat 11mal geschossen und dabei das gewalttätige Goldstück getötet. 11 Patronen im Kaliber 9×19 kosten ca. 4,40 Euro – bei einer garantierten Täterrückfallquote von NULL :-), ein Tag in deutschen Gefängnissen kostet lt. Wiki im Durchschnitt 125 Euro pro Insasse, bei außerordentlich hoher Rückfallquote nach der Entlassung :-((
    Bei einer hypothetischen einjährigen Haftstrafe fallen für den Steuermichel Haftkosten von 45.625 Euro an, dabei sind die Prozess- und Folgekosten noch nicht einmal eingerechnet.
    Ergebnis: Der vorbildliche Beamte hat innerhalb weniger Sekunden dem deutschen Steuerzahler Nettoausgaben von 45.620 Euro erspart. Ich finde, das wäre doch einmal eine Beförderung wert!

  95. Ich finde die ganzen Darstellungen der Täter unkorrekt. Bereits in der Täterbeschreibung wird auf eine mögliche Aggressivität von Männern abgestellt. Richtiger wäre daher: Männer*innen oder Täter*innen. Es könnte ja auch das ominöse dritte Geschlecht beteiligt gewesen sein!

    Zudem, auch die Prantl-News erzählt zu viel: Bitte in Zukunft Dieb*innen… das Rad fahrende Männ*in… eine 56 Jahre alte Frau*in von hinten gepackt… So viel Verschleierung muss sein!!!

    (An der Stelle wieder mal aus Habeck’s geleakter Facetime zitiert: „Prantl, der Ex-Lover von Claudia Roth)

  96. Als Lügenpresse geht die Alpenprawda weit voran. Man geht medial brutal gegen die AfD vor. Da tun sich diese Lumpen von der Journaille glänzend hervor.

  97. toxxic 6. Februar 2019 at 01:24
    (An der Stelle wieder mal aus Habeck’s geleakter Facetime zitiert: „Prantl, der Ex-Lover von Claudia Roth)

    ———————-

    Kein Wunder! Der Prantl kann nur durch und durch pervers sein!

Comments are closed.